Page 1

November 2016

Energie-Effizienz in den eigenen vier Wänden

Anti-Aging: Altern verschieben wir auf später!

Kultur & Events im Herbst: Veranstaltungshighlights


Warum es sich lohnt, in Wertschriften zu investieren Um Anlagerisiken auszuweichen, belassen viele Anleger ihr Erspartes auch bei sehr tiefen Zinsen auf dem Konto. Trotz weit verbreiteter Meinung, dass das Investieren in Wertschriften riskant und kompliziert sei, gibt es gute Gründe, dies dennoch zu tun.

Aus dem Risikoprofil des Anlegers lässt sich schliesslich die langfristige Aufteilung des Vermögens auf die unterschiedlichen Anlageklassen Liquidität, Obligationen, Aktien oder alternative Anlagen ableiten. Genau dabei spricht man von der strategischen Asset Allokation. Sie definiert die prozentuale Gewichtung der einzelnen Anlageklassen. Die Anlageklassengewichte wiederum bestimmen die Hauptausrichtung des Portfolios und dienen somit

Entwicklung der Schweizer Anlagemärkte

als Basis für den Anlageprozess.

Vergleicht man Aktien- und Obligationenrenditen seit dem Jahr 1925 mit der Verzinsung auf dem Konto, so weisen Aktien die

Vermögensberatung bei der

grösste Rendite auf. Auch der langfristige Obligationenertrag liegt

Raiffeisenbank Rapperswil-Jona

wesentlich über der Verzinsung auf dem Konto. Das erscheint

Als starke Partner mit langjähriger Berufserfahrung begleiten wir

auf den ersten Blick plausibel, doch muss der höhere Ertrag, der

Sie beim Aufbau und Bewirtschaftung Ihres Vermögens. Zusam-

aus Wertschriftenanlagen resultiert, mit Geduld und Disziplin

men analysieren wir im Beratungsgespräch Ihre Situation, legen

«erwirtschaftet» werden. Vor allem Aktien sind heftigen Kurs-

Ihre Ziele fest und erarbeiten die zu Ihnen passende Vermögens-

schwankungen ausgesetzt, die toleriert werden müssen. Die Kurse

strategie.

von Obligationen schwanken deutlich schwächer. Neue Lebensphasen bringen oft veränderte, bisher unbekannte Vom Risikoprofil zur strategischen Asset Allokation

Herausforderungen mit sich. In diesem stetigen Wandel des Lebens

Ein zentraler Bestandteil der klassischen Anlageberatung ist die

sorgen wir für Kontinuität in Ihren finanziellen Angelegenheiten.

Ermittlung des Risikoprofils. Bei dessen Festlegung werden unter

Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen massgeschneiderte Lösungen

anderem Risikofähigkeit und Risikobereitschaft analysiert. Damit

für Sie, welche optimal auf Ihre momentanen und zukünftigen

bestimmt der Berater gemeinsam mit dem Anleger dessen Anla-

Bedürfnisse abgestimmt sind.

gehorizont und wie tolerant er gegenüber Wertschwankungen ist. Von den Anlegern selbst wird das eigene Risikoprofil indes oft

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in Kontakt zu treten und Sie in

falsch eingeschätzt. Ein Irrtum, der ins Geld gehen kann.

einem unverbindlichen Gespräch kennen zu lernen.

Ihre Ansprechpartner bei der Raiffeisenbank Rapperswil-Jona

Linda Gonzato Leiterin Vermögensberatung

Nicolas Benz Senior Vermögensberater

Peter Rüegg Senior Vermögensberater

055 224 30 70 linda.gonzato@raiffeisen.ch

055 224 30 72 nicolas.benz@raiffeisen.ch

055 224 30 71 peter.rueegg@raiffeisen.ch

www.raiffeisen.ch/rapperswil-jona


editorial

inhalt

Bahnservice für Eilige

4

noch für eine besinnliche Zeit (und nicht nur an Weihnachten), als man zum Beispiel einen Brief schreiben konnte und dann für einige Tage Ruhe hatte. Das waren noch Zeiten, die guten alten Zeiten..., aber heute lässt einem die Hetze keine Ruhe mehr. Nun kommt die SBB ab 2017 mit einem völlig revolutionären Konzept auf die Schiene: Ab Januar fahren 1.-Klasse-Wagen mindestens 10 km/h schneller als Wagen der 2. Klasse. Gerade Geschäftsleute will man mit diesem Angebot ansprechen, denn je nach Strecke werden bis zu 25 Minuten Fahrzeit eingespart und erweisen sich somit als wichtiges Verkaufsargument des öffentlichen Verkehrs. Ganz zu schweigen davon, dass praktisch keine Anschlüsse mehr verpasst werden. Doch jede Medaille hat zwei Seiten und so hat diese Idee bereits die Konsumentenschützer auf den Plan gerufen, mit der Begründung, dass ein Kunde der 2. Klasse auch als solcher behandelt werde. Gerade für Fahrgäste, die sich den Zuschlag nicht

lifestyle Anti-Aging-Produkte und Anti-Falten-Behandlungen

Zeit ist Geld… immer schneller und schneller. Ach was war das

7 11 12 19 22 24 27 29

gegen Alterungsprozesse der Haut

gesund & vital Auch im Winter wichtig: Schöne und gesunde Füsse

gesund & vital 3. Gesundheitsmesse Rapperswil-Jona

haus & garten Energiesparend wohnen – Umwelt und Geldbeutel zuliebe

haus & garten Vorfreude aufs Weihnachtsfest mit Deko & Geschenken

on the road So bekommen Sie Ihre Autoscheiben am besten eisfrei

genuss & gastronomie Es kann losgehen: Winterzeit ist Fonduezeit!

genuss & gastronomie Firmen-, Weihnachts- & Silvesteressen rechtzeitig planen

kultur in der region

leisten können, sei diese Diskriminierung frustrierend und zeugt

Anlässe in Rapperswil-Jona und Umgebung:

einmal mehr von der ungerechten Gesinnung unserer SBB. Man

Chlauseinzüge, «Andalucia Flamenca», Mummenschanz

möge sich das traurige Theater mit den Taxis am Bahnhof wieder

«you & me», Pascal Weber und Werner van Gent im Ge-

vor Augen führen.

spräch, Multimediavorträge Japan & Peru, Kindertheater,

Leider regt sich auch beim Servicepersonal der rollenden Minibar Widerstand. Wenn zum Beispiel bei einer langen Zugreise noch ein Kaffee in die 1. Klasse gebracht werden muss, so gibt's ein Problem, denn diese hat dann schon einige Kilometer Vorsprung. Aber solche realen Probleme sind den Bossen wohl wieder einmal egal.

39 45

Chicago – The Musical, Billy und Benno, Motown uvm.

kultur in der region Veranstaltungskalender

tierisch Tiere suchen ein neues Zuhause

Marco Zimmermann

Computer­ probleme? PC Support für Private und kleine Betriebe

DER BMW 3er. ALS LIMOUSINE, TOURING UND GRAN TURISMO. Auto Steiner AG Gommiswald + Rapperswil-Jona Rütistrasse 163 8645 Rapperswil-Jona Tel. 055 220 10 30 www.auto-steiner-ag.ch

Impressum

Auto Steiner AG Gommiswald + Rapperswil-Jona Rickenstrasse 40 8737 Gommiswald Tel. 055 285 80 20 www.auto-steiner-ag.ch

take-IT-easy GmbH Rütistrasse 46a 8645 Rapperswil-Jona

www.take-IT-easy.ch info@take-IT-easy.ch 079 / 564 90 94

Ausgabe 11 | 2016

Alte Jonastrasse 83, 8640 Rapperswil, Telefon 055 214 15 16, www.stadtmagazin-rj.ch Herausgeber Marco Zimmermann Herstellung und Verlag inpuncto Verlag GmbH, Merkurstrasse 3, 8820 Wädenswil, Telefon 044 772 82 82, www.inpuncto-verlag.ch ISSN 2235-8749 Anzeigenleitung Regula Bachmann Anzeigen Karin Broger Redaktion Julia Kliewer Layout Susanne Raabe, inserate@stadtmagazin-rj.ch Fotos Redaktion sowie dem Verlag zVg Titelbild © Depositphotos.com/Saschanti17 Ihre Meldung Sind Sie in der Region kulturell, kommerziell oder in einem Verein tätig und haben Sie etwas zu berichten? Dann schicken Sie Ihre Meldung elektronisch an die Redaktion redaktion@stadtmagazin-rj.ch – Publikation ist nicht gewährleistet. Das STADTmagazin erscheint monatlich. Copyright Alle Beiträge (Inserate wie Publireportagen – inkl. Text, Bild, Grafiken und Layout), welche von inpuncto Verlag GmbH erstellt und/oder modifiziert wurden, sind urheberrechtlich geschützt. Die Weiterverwendung und die Weitergabe an Dritte, auch nur auszugsweise oder modifiziert, ist ohne Genehmigung des Verlages unzulässig und strafbar. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung sowie die Einspeisung und Verarbeitung in Online-Diensten und Datenbanken.

3


Bild: © GARNIER

lifestyle

Während wir an unseren Genen, die eine nicht unwesentliche Rolle im Alterungsprozess spielen, nichts ändern können, haben wir es mit den passenden Hautpflegeprodukten sowie einem gesundheitsbewussten Lebenswandel selbst in der Hand, das Fortschreiten der Hautalterung hinauszuzögern. Wir verraten Ihnen, wie Sie Falten & Co. erfolgreich trotzen können.

Anti-Aging: Jetzt sagen wir dem Altern den Kampf an!

A

ch wie schön ist jugendliche Haut! Gleichmässig durch-

tieferen Hautschichten wirkende Seren kombiniert mit der regu-

blutet, glatt, elastisch, strahlend. Leider verliert die Haut

lären Tagespflege die Haut. Diese wird mit Feuchtigkeit versorgt

mit dem Alter an Dicke und stellt mit der Zeit immer we-

und von innen heraus aufgepolstert. Neue Weichzeichner-Tech-

niger Fett und Kollagen her. Das Bindegewebe erschlafft und die

nologien verbessern das Erscheinungsbild von Falten, Poren

Haut verliert an Spannkraft. Die schlechtere Versorgung mit Fett

und Hautunebenheiten, während LSF und UVA-Schutz integriert

und Feuchtigkeit trägt dazu bei, dass sie leichter austrocknet

in Tagescreme und Make-up die sonnenbedingte Hautalterung

und optisch älter erscheint. Da muss Unterstützung her!

verhindern. Linefiller, sogenannte optische Faltenbeseitiger mit auffüllendem Soforteffekt, werden sanft in die Fältchen einge-

DIE GEBALLTE POWER DER SCHÖNHEITSPFLEGE

klopft und mildern mittels der darin enthaltenen Silikone oder

Die Beauty-Forschung arbeitet kontinuierlich an innovativen

Mikropigmente gezielt Mimikfalten und vergrösserte Poren.

Wirkstoffen, dank derer die ungeliebten Zeichen der Zeit ge-

Auch nachts wird die Haut dank wirkungsvoller Substanzen

mildert werden können, auch wenn sie natürlich nicht komplett

intensiv versorgt und revitalisiert, die Zellerneuerung wird

auszuradieren sind. Tagsüber straffen hochkonzentrierte und in

aktiviert, die Elastizität und die Spannkraft werden verbessert.

Italienische und spanische Schuhe ab Grösse 35 - 41 Hochzeits-Schuhe

Kosmetikerin m. eidg. Fähigkeitsausweis Oberseestrasse 24 8640 Rapperswil-Jona Tel. 055 243 33 13 www.kosmetik-gabriela.ch Permanent make-up klass. Kosmetikbehandlungen IPL Haarentfernung 50 CHF GUTSCHEIN – Faltenunterspritzung mit Hyaluron Hyaluron ist eine hauteigene Substanz unseres Stützgewebes und wird zum Auffüllen von Falten und Narben angewendet. Gültig bis Ende Dez. 2016

4

Beste Qualität zu attraktiven Preisen

Öffnungszeiten: Mo 12.00-18.30 Mi 10.00-13.30 Di-Fr 10.00-18.30 Sa 10.00-17.00

LaDiva Schuhe, Silvia Lienhard-Greco Obere Bahnhofstrasse 44, 8640 Rapperswil (gleich neben Kino Leuzinger / Valentino) Tel. 055 210 01 14, info@ladiva-schuhe.ch

Zahlung mit Karte möglich (EC-direct, Master, Visa, Amexco)


lifestyle ALTERSGERECHTE ANTI-FALTEN-PFLEGE

und Seren mithalten. Freie Radikale sind für die Zellalterung und

Worauf es ankommt, ist eine Hautpflege, die auf den indivi-

die damit einhergehende Fältchenbildung mitverantwortlich.

duellen Hauttyp und das Alter abgestimmt ist. Ab dem 20ten

Zu ihrer Bekämpfung tragen Antioxidantien bei, die in einer Rei-

Lebensjahr muss die Pflege im Grunde nur den anfänglichen

he von Lebensmitteln enthalten sind. Durch ihre antioxidative

Feuchtigkeitsverlust der Haut ausgleichen. Ab 30 kommen dann

Wirkung halten sie die freien Radikale in Schach, verhindern

Anti-Falten-Cremes zum Einsatz. Wenn Sie Mischhaut haben,

den Zellenabbau und helfen so gegen vorzeitige Hautalterung.

eignen sich Light-Produkte, die schnell einziehen, die Poren

Tomaten enthalten beispielsweise das wichtige Antioxidant

nicht verstopfen und gleichzeitig die erwünschte Faltenmin-

Lycopin, welches die freien Radikale zerstört und zudem für

derung und Schutz vor vorzeitiger Hautalterung bieten. Die

eine bessere Durchblutung sorgt, was wiederum zu einer

Haut ab 40 Jahren benötigt eine reichhaltigere Versorgung.

strafferen Haut führt. Karotten enthalten neben Lycopin auch

Da viele Frauen es versäumen, ihre Pflege mit steigendem

Betacarotin, einen ebenfalls wirksamen Radikalfänger, der die

Alter anzupassen, ist ihre Haut irgendwann unterversorgt, fühlt

Hautfunktionen unterstützt und die hauteigene Barriere gegen

sich schlaff und trocken an und die Faltenbildung schreitet

sonnenbedingte Zellschäden stärkt. Betacarotin ist auch in Kür-

schneller voran. Spezialisierte Tages- und Nachtcremes für die

bissen, Aprikosen, Süsskartoffeln, Grünkohl, Fenchel, Spinat und

reifere Haut bringen die hauteigene Schutzbarriere wieder ins

vielen anderen Sorten vorhanden. Vitamin E ist ebenfalls ein

Gleichgewicht und machen die Haut widerstandsfähiger gegen

effektives Antioxidans, das neben dem Schutz der Zellen auch

äussere Einflüsse. BB- und CC-Creams vereinen eine reichhaltige

den Fettstoffwechsel anregt. Nüsse, Sonnenblumenöl, Fisch,

Feuchtigkeitspflege mit einem leichten Make-up, das den Teint

Leber und Weizenkeime sind beispielsweise reich an Vitamin E.

erstrahlen lässt. Gepaart mit einem hohen Lichtschutzfaktor wird die Faltenbildung hinausgezögert und den häufig entste-

FALTENREDUZIERENDE BEHANDLUNGEN

henden Pigment- und Altersflecken wird so auch vorgebeugt.

Wer sich nicht auf die Anti-Falten-Wirkung von Kosmetikprodukten und Nährstoffen verlassen will, der kann auf falten-

NÄHRSTOFF-POWER GEGEN HAUTALTERUNG

reduzierende Behandlungen zurückgreifen. Dazu sind heute

Die richtige Ernährung spielt eine zentrale Rolle im Kampf gegen

keine operativen Eingriffe mehr notwendig. Botox bzw. Botu-

Falten. Bestimmte Lebensmittel können die Hautalterung dank

linumtoxin kann zum Beispiel direkt unter die Haut gespritzt

ihrer Inhaltsstoffe verzögern und so durchaus mit Faltencremes

werden, wo der Inhaltsstoff die mimische Muskulatur lähmt.

FA LT E N B E H A N D L U N G GEWICHTSREDUKTION HYPERHIDROSE FALTENBEHANDLUNG – OHNE OPERATION, NARKOSE UND NARBEN

Med ItanaSwiss GmbH . Zürcherstrasse 6 . CH-8640 Rapperswil T +41 55 515 74 90 . info@med-itana.ch . www.med-itana.ch

5


lifestyle quenz kühlt hingegen ein Gel die Haut-

und eine stärkere Faltenvertiefung wird

oberfläche, während die Energie einer

verhindert. Bei Faltenunterspritzungen

speziell abgestimmten Radiofrequenz

können alternativ auffüllende Stoffe

das Bindegewebe unter der Haut sanft

unter die Fältchen injiziert werden.

erhitzt. Durch den Gegensatz von Wärme

Besonders beliebt ist Hyaluronsäure,

und Kälte wird eine Kontraktion des Bin-

ein natürlicher Bestandteil des mensch-

degewebes bewirkt, was zu einer Neubil-

lichen Bindegewebes, mit der häufig die

dung von Kollagen und zur Straffung der

Nasolabialfalte, die Zornesfalte oder die

Haut führt. Es gibt noch diverse andere

Lippen unterspritzt werden. Die Haut er-

Methoden zur Hautverjüngung und es

hält dadurch mehr Volumen, sieht straffer

werden jedes Jahr neue Therapien und

und jünger aus. Beim MesoLift werden in einer speziellen RollOn-Methode mit elektrischen Impulsen sekundenschnell und nadellos feine Hautkanäle geöffnet.

Bild: © L�ORÉAL PARIS

Bestehende Falten werden so geglättet

Behandlungen zur Anwendung gebracht. AUF DIE GRUNDLAGEN KOMMT ES AN Die Basis einer vital aussehenden Haut ist

Dadurch können straffende Wirkstoffe

die tägliche Pflege und ein ausreichender

wie Biomoleküle, Lipoide, Hyaluronsäure oder Faltenfüller in

Sonnenschutz. Viel trinken füllt die Feuchtigkeitsspeicher der

die Haut gebracht werden, wo sie ihre regenerierende und

Haut auf und ist ein Garant, um sich wohl zu fühlen und gut

feuchtigkeitsspendende Wirkung entfalten. Mit einem Fractio-

auszusehen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist Bewegung: Ob Jog-

nal Laser bzw. Fraxel-Laser wird eine Vielzahl an mikroskopisch

gen, Wandern, Yoga oder Fitness-Studio – jede Art von Training

kleinen Löchern in die Haut gelasert. Zwischen den gezielt

unterstützt das Anti-Aging-Programm. Auch eine ausgiebige

verletzten Stellen befinden sich intakte Hautareale, von denen

Nachtruhe wirkt sich wie ein Jungbrunnen für die Haut aus.

aus eine schnelle Heilung einsetzt. Das regt die Zellbildung neu an, ebenso wie die Produktion von körpereigenem Kollagen,

Vergessen Sie vor lauter Anti-Aging-Bestrebungen aber nie:

Elastin und Hyaloron. Das Hautbild wird gesamthaft verfeinert

Nichts lässt ein Gesicht so schön und strahlend aussehen wie

und Falten werden gemildert. Bei der Behandlung mit Radiofre-

eine positive Einstellung und Freude am Leben!

Wie fit sind Ihre Zellen? Jede Körperzelle braucht Energie. Wenn man sich oft müde oder gestresst fühlt, kann es sein, dass der Stoffwechsel nicht effektiv arbeitet. In der Apotheke Dr. Stoffel erfahren Sie, wie Ihr Stoffwechsel funktioniert und wie Sie ihn wieder in Schwung bringen. Vergleichbar mit Höhentraining, kann das Zelltraining die Sauerstoffaufnahme Ihres Körpers erhöhen, mit positiven Effekten auf die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit. Das Zelltraining unterstützt die Gewichtsabnahme durch Aktivierung des Fettstoffwechsels und trägt zu einer Normalfunktion des Immunsystems bei. Zeit für das Idealgewicht Das Zelltraining im Stoffwechselzentrum Dr. Stoffel eignet sich für alle, die einen aktiven Beitrag für ihr Wohlbefinden leisten wollen, wie auch für Sportler, die ihre Leistung optimieren möchten. Im Labor für med. Analysen können Sie schnell und einfach Ihre Blutwerte bestimmen lassen. In der anschliessenden Ernährungsberatung lernen Sie effektive Wege kennen, mit denen Sie dauerhaft zu Ihrem Idealgewicht finden. Bodymed Box für 100.– statt 139.– inkl. Körperfett-Messung. Test-Aktion IHHT-Zelltraining Atemanalyse (2x) mit Stoffwechselprofil und 1 Sauerstoff-Zelltraining (40 min) für CHF 100.– Gültig bis 31.12.16.

Apotheke Dr. Stoffel | AlbuVille | Klaus Gebert Strasse 2 | 8640 Rapperswil | Tel. 055 220 60 20 | info@apotheke-drstoffel.ch | www.apotheke-drstoffel.ch

6

\\\ Julia Kliewer


gesund & vital

Bild: © AOK Mediendienst

Sie spielen eine wahrhaft tragende Rolle: Die Hälfte unseres Lebens verbringen wir auf unseren Füssen, täglich lastet unser ganzes Körpergewicht auf Fuss-Sohlen, Ballen & Co. Um trotz der vielfachen Anforderungen fit zu bleiben, brauchen Füsse eine regelmässige Pflege und viel Abwechslung.

Für einen starken Auftritt

O

b bei Höchstleistungen auf High Heels, beim Joggen

BESTFORM VON UNTEN: DAS GEEIGNETE SCHUHWERK

oder Wandern: Füsse sind unser ständiges Transportmit-

Beachtung finden unsere Füsse in der Regel erst, wenn sie Pro-

tel und müssen tagtäglich vollsten Einsatz zeigen. Dabei

bleme machen. Die Folge davon sind nicht selten schmerzende

werden sie häufig auch noch in zu enge Schuhe gequetscht

Hühneraugen, Hornhaut, Blasen oder Pilzbefall. Damit ist jetzt

und kommen kaum an die Luft. Pflege oder spezielle Aufmerk-

Schluss: Zukünftig kümmern wir uns intensiver um unser Fun-

samkeit bekommen sie eher selten. Zwar werden die meisten

dament! Denn die Mehrheit der Beschwerden ist hausgemacht

Menschen mit gesunden Füssen geboren, im Erwachsenenalter

und die Ursache dafür liegt meist darin, dass wir unsere Füsse

leidet jedoch mehr als die Hälfte der westlichen Bevölkerung

in unpassende, zu spitze, zu hohe oder zu enge Schuhe stecken.

unter verschiedenen Fuss-Beschwerden. Mit den folgenden

Die Wahl des Schuhwerks entscheidet über das Wohl und die

Tipps bringen und halten Sie Ihre Füsse in Form.

Gesundheit der Füsse, wird aber hauptsächlich nach der Optik

Burgerstein Zink-C:

Das kratzt doch Rachen und Hals nicht. Burgerstein Zink-C sind schmackhafte Toffees mit Zink, Vitamin C und Orangenaroma zum Lutschen. Durch den direkten Kontakt der Inhaltsstoffe mit der Rachenschleimhaut kann ein lokaler Effekt erzielt werden. Zink und Vitamin C unterstützen unter anderem die normale Funktion des Immunsystems.

Tut gut. Burgerstein Vitamine Erhältlich in Ihrer Apotheke oder Drogerie – Gesundheit braucht Beratung.

Antistress AG, Gesellschaft für Gesundheitsschutz, 8640 Rapperswil-Jona

Inserat_ZinkC_ger_188x88.indd 1

www.burgerstein.ch 21.09.16 13:237


gesund & vital und der aktuellen Mode ausgewählt. Doch was nützen die schönsten Schuhe, wenn die Füsse täglich darunter leiden und eventuelle Folgeschäden entstehen? Eingequetschte Zehen in schlecht sitzendem Schuhwerk können in eingewachsenen Zehennägeln resultieren, was neben bösen Schmerzen sogar zu Infektionen führen kann. Bei dauerhaftem

Überlastungen können sich die Fussknochen mit den Jahren verformen und es entstehen Hammerzehen oder ein Hallux valgus, ein Schiefstand der grossen Zehe. Passform und Tragekomfort sollten beim

Bild: © DAK Gesundheit

damit verbundenen Fehlhaltungen und

Bild: © AOK Mediendienst

Tragen von unpassenden Schuhen und

Schuhkauf stets Priorität haben! Vor allem bei Laufschuhen empfehlen sich eine professionelle Be-

ÜBUNG MACHT DEN MEISTER

ratung und Fussanalyse. Fussexperten und Ärzte raten zudem,

Apropos Training: Experten empfehlen ebenfalls, so oft wie

Schuhmodell und Absatzhöhen so oft wie möglich zu variieren,

möglich barfuss zu gehen. Barfusslaufen schult und kräftigt die

um dem Fuss kontinuierlich Abwechslung und Training zu bieten.

Muskulatur und trägt zur Fussgesundheit bei. Am besten eignen

Pr a x is f ür medizinische Ma s s agen | Lymphdrainage Klassische Massagen | Sportmassage | Elektrotherapie | Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn KinesioTape | LNB Schmerztherapie | Narbenbehandlung Schwingkissentherapie Geschäftshaus Erlen | St.Gallerstrasse 163 | 8645 Rapperswil-Jona +41(0)55 212 25 50 | info@massagen-lincalzi.ch | www.massagen-lincalzi.ch Geöffnet von Mo-Fr 08:00 bis 20:00 Uhr | Samstag auf Anfrage

Achten Sie auf Ihre Füsse, denn sie tragen uns ein Leben lang! Medizinische Fusspflege in der Praxis am Bahnhof • • • • • •

Komplette Fusspflege Hühnerauge entfernen Hornhaut / Schwielen entfernen Nagelspange, bei eingewachsenen Nägeln oder Rollnägeln Pediküre (auch mit Lack) Nagelpilz-Behandlung mit Laser

365 Tage 8-20 Uhr geöffnet! Dorfstrasse 43/44 | 8630 Rüti Tel. 055 555 05 05 | Fax 055 555 05 85 | www.praxisambahnhof.ch

8

Jetzt Sonderkonditionen!


gesund & vital publireportage sich Beläge wie Gras, glatte Steine und festerer Sand. An einigen

warmes Wasser geben und die Füsse darin 5 bis 10 Minuten

Ort gibt es sogar spezielle Barfuss-Parcours, die verschiedene

baden. Oder Sie gönnen sich ein Profisprudelmassagebad:

Untergründe bieten. Eine Alternative zum Barfussgehen sind so-

Zurücklehnen und entspannen – das tut nicht nur den Füssen,

genannte Barfuss-Schuhe, mit denen die Füsse den Untergrund

sondern auch der Seele gut! Bei der anschliessenden Pediküre

spüren, ohne dass die Sohle durch ein versehentliches Auftreten

rücken Sie zunächst der Hornhaut mit einem Bimsstein zu Leibe

auf spitze Gegenstände und ähnliches verletzt werden kann.

und reiben betroffene Stellen vorsichtig ab. Beim Nägelschnei-

Auch Fussgymnastik ist gut für unser Fundament. Dazu gehören

den ist es wichtig, die Nägel und die Nagelecken mit einer Feile

Übungen wie leicht kreisende Bewegungen des Fussgelenks, das

abzurunden, damit sie nicht einwachsen. Spülen Sie die Füsse

Kräuseln der Zehen oder das Greifen und Halten eines kleinen

dann nochmals ab und verwöhnen Sie sie mit einer reichhaltigen

Gegenstands mit den Zehen, die zur Entspannung des Fusses

Creme. Das schützt die Haut vor Austrocknung und Hautrissen.

dienen und diesen gleichzeitig trainieren. Auch eine relaxende Fussmassage mit einem Noppenball verfehlt ihre Wirkung nicht.

PROFESSIONELLE FUSSPFLEGE

Eine Fussmassage vom Partner oder gar eine professionelle

Vieles kann zu Hause gemacht werden, einiges sollten Sie aber

Reflexzonenmassage sind natürlich noch besser!

den Profis überlassen. Vor allem bei Notfällen heisst es ab zur medizinischen Fusspflege, wo Hühneraugen, Nagelrisse, ent-

REGELMÄSSIGE PFLEGE IST EIN MUSS

zündete Zehennägel, Druckstellen, Schwielen, eingewachsene

Ein erster Schritt zur Versöhnung mit bislang vernachlässigten

Nägel, Warzen oder Fuss- und Nagelpilzinfektionen fach-

Füssen sind ein paar intensive Pflegeeinheiten. Ein erholsames

männisch behandelt und beseitigt werden. Doch auch wer

Fussbad zum Beispiel wirkt wie ein Kurzurlaub für die Füsse und

keine Problemfüsse hat, geniesst ab und zu das professio-

bildet gleichzeitig die Grundlage für eine optimale Fusspflege.

nelle Verwöhn- und Verschönerungsprogramm. Das Ergebnis:

Dazu einige Tropfen Menthol- oder Teebaumöl in 30 bis 35 Grad

streichelzarte Füsse, die schön und gesund sind.

\\\ Julia Kliewer

Shop-Eröffnung & Apéro 12. November 2016, 10-18 Uhr Vorführung Nail-Art 12.30 Uhr, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr

Neu: Wimpernserum

TBC the beauty concept St. Gallerstrasse 39 8645 Jona 076 469 59 69 055 211 01 00

Gel, Acryl und Gel on-off

www.giobeauty.ch

Wir heissen Sie herzlich willkommen!

nail@giobeauty.ch sales@tbc-switzerland.ch

Thuya

Produkte Präsentation & Testing

November-Aktion: Gel on-off für Hände und Füsse Von den Zusatzversicherungen der Krankenkassen anerkannt

Massage- und Fusspflegepraxis Umfassende Pflege in angenehmer Ambiance

Gutschein

für eine kostenlose TCM-Diagnose

Pédicure, Fusspflege, French permanent behandle auch Problemfüsse

Fuss-Reflexzonenmassage Klassische Körpermassagen Ich freue mich auf Ihre Anmeldung Vera Knobel - Bollwiesstrasse 30 - 8645 Jona

 055 212 38 39 www.fusspflege-knobel.ch

In der Erstkonsultation wird aufgrund einer Puls-Zungen-Diagnose abgeklärt, ob eine Therapie mit TCM sinnvoll ist.

✃ Obere Bahnhofstr. 44, 8640 Rapperswil, 055 556 71 73 Marktstrasse 11, 8853 Lachen SZ, 055 556 70 71 Kantonsstrasse 162, 8807 Freienbach, 055 410 35 66 info@gongtcm.ch, www.gongtcm.ch 9


gesund & vital

www.Lincalzi-Lincalzi.ch Erleben Sie die Kunst der Medialität Mediales Coaching Spirituelle Heilungen Jenseitskontakte Meditationsabende Systemaufstellungen Kurse &Workshops Patrizia Lincalzi . 076 310 01 50 Alessandra Lincalzi . 076 572 72 65 Zentrum Meienberg Meienbergstrasse 80 . 8645 Jona

Die Fachschule für Naturheilkunde und manuelle Therapie

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Entdecke neue Talente in dir und erlerne die Arbeit mit und am Menschen. In unserem Ausbildungsinstitut findest du die passende Aus- oder Weiterbildung für dich.

Gerne informieren wir Sie über die attraktiven Werbemöglichkeiten im STADTmagazin.

Bild: © iStockphoto.com/AlexAnnaButs

Du hast noch keine Erfahrung im manuellen Bereich? Mit der Klassischen Massage ebnest du dir deinen Einstieg in deine therapeutische Tätigkeit.

Alle unsere Ausbildungen und Weiterbildungen findest du auf unserer Webseite. Die Fachschule für Naturheilkunde und manuelle Therapie

055 210 36 56 www.bodyfeet.ch

Telefon 055 214 15 16 www.stadtmagazin-rj.ch info@stadtmagazin-rj.ch

esundheitsmesse

Rapperswil-Jona

18. - 20. November Fr. 14.15 Fr. 15.15 Fr. 16.15 Fr. 17.15 Fr. 18.15 Fr. 19.15 Sa. 10.15 Sa. 11.15 Sa. 12.15 Sa. 13.15 Sa. 14.15 Sa. 15.15 Sa. 16.15 Sa. 17.15 Sa. 18.15 Sa. 19.15 So. 10.15 So. 11.15 So. 12.15 So. 13.15 So. 14.15 So. 15.15 So. 16.15 So. 17.15

Fr 14 - 20

Kreuz Jona

St. Gallerstrasse 30

In Einklang kommen Keiner kann einen anderen heilen Sehtraining – einfach und effizient Geno62 – Symphonie des Lebens Rufe dein Krafttier auf der Trommelreise Ich behandle mich und meine Familie selbst Verstrickungen der Vergangenheit lösen Schamanische Energiearbeit Kartenlegen - die Bildersprache deines Weges Gesicht + Hände zeigen dir wer du bist Energietherapie und Kommunikation mit Engeln Geborgen im Fluss des Lebens Erwecke die Lichtfarben und den Künstler in dir Heilende Eigenschaften des Elysionwassers Gesund und erfolgreich mit Hypnose Die Einherzigkeit, von den Hopi Indianern bis heute

Therese Toffolon Jürgen Pfeifer Franziska Mettler Hans-Jürgen Zoller Susanne Matterne Jolanda Riesen Hannes Guggenbühl Eric Vincent Studer Maria Angela Rachel Aeschbach Susanne Rothmund Kurt Weder Bruno und Myriam Jan Telepski Peter Ruppert Irin Zschokke

Die Kunst, von der Kunst zu leben In deine Mitte, in deine Kraft – der Tanz macht’s Lebe deine Lebensabsicht Schwingung – Ein Konzept der Natur Elektrosmog-Probleme sind lösbar Spirituelle Energiearbeit und die Energiepyramiden Deinen Platz finden - Ordnung schaffen im System Farblichtmeditation zu Gesundheit + innerem Glück

Seylech Ladina Kindschi Andreas+Silke Klaus Ilzhöfer Joe Scheifele Mats Björkman Christian Marti Heinz Reber

Sa 10 - 20 So 10 - 18

deine Messe seit 2007

Eintritt: Erwachsene Fr. 10.- inkl. Vorträge Inserat gültig für 50% Eintrittsermässigung

Veranstalter: Tino & Bettina Mosca-Schütz - www.gesundheitsmessen.ch

10

Therapien - Produkte Spiritualität-Vorträge

Gastgeber: Andreas & Silke Klingelfuss www.zentrum-geistreich.ch


gesund & vital

Fr, 18.11., 14-20 Uhr / Sa, 19.11., 10-20 Uhr / So, 20.11.16, 10-18 Uhr «Ist mir wichtig» lautet der Slogan der Gesundheitsmesse RapperswilJona, die in diesem Jahr bereits zum dritten Mal stattfindet. Über 30 Aussteller aus der Region und der restlichen Schweiz zeigen und informieren über ihre Therapieformen, ihre Spiritualität und ihre gesundheitsfördernden Produkte. 25 spannende Vorträge der Aussteller umrahmen das Wochenende in den Räumlichkeiten des Kreuz Jona.

S

chon seit 2007 organisieren Tino und Bettina Mosca-Schütz aus Burgäschi SO und Inhaber von «Schwingung.ch»

Qualitätsprodukte aus St.Gallen

regionale Gesundheitsmessen in der ganzen Schweiz. An den viel besuchten Messen dreht sich alles um Therapien, Spiritualität, Produkte und Vorträge. Angesprochen wird ein aufgewecktes Publikum, das sich gerne Einblick in ein vielseitiges Angebot von gesundheitsfördernden Therapieformen und Produkten verschaffen möchte. Zahlreiche interessante Vorträge der Aussteller präsentieren authentische Themen und bilden das Rahmenprogramm der Gesundheitsmesse. Aussteller profitieren von der Möglichkeit, sich einem interessierten Publikum zu präsentieren sowie Verbindungen untereinander zu knüpfen. Die Gastgeber sind in diesem Jahr Andreas und Silke Klingenfuss vom Zentrum-GeistReich.

Unsere Produkte optimieren Ihr Wohlbefinden und erhöhen Ihre Lebensqualität - ob unterwegs oder zuhause. Finden Sie die optimale Lösung für Sie und Ihre Liebsten in unserem vielseitigen Produktsortiment.

Stadtsaal KREUZ, St. Gallerstr. 30, 8645 Jona, Tel. 055 225 53 53 Eintritt: CHF 10.– (inkl. Vorträge); 50% Rabatt bei Vorlage des Inserats auf S. 10 www.gesundheitsmessen.ch sowie www.kreuz-jona.ch

Fordern Sie unseren Produktkatalog an oder besuchen Sie uns an der Gesundheitsmesse Rapperswil-Jona. Wir freuen uns auf Sie!

Bilder: © gesundheitsmessen.ch

www.fostac.ch

Über 25 Jahre Erfahrung

11


haus & garten

Bild: Š pixelio.de/Thorben Wengert

Energiebewusstes und nachhaltiges Wohnen Durch die Nutzung alternativer Energien, vorausschauende Baumassnahmen und umweltbewusstes Verhalten kann der Energieverbrauch eines Haushaltes deutlich reduziert werden. Im Wohnalltag sind es oft nur kleine Handgriffe, die das Leben nachhaltiger gestalten. Mit diesen Tipps sparen Sie nicht nur bares Geld, sondern leisten auch noch einen wertvollen Beitrag zu einer saubereren Umwelt und zum Klimaschutz.

Energiesparen mit heatapp! - der smarten Heizungsregulierung. Auch nachrĂźstbar in den meisten bestehenden Heizungsanlagen. Fragen Sie die ProďŹ s! Rufen Sie uns an:

055 212 30 51 www.heizung24.ch

12


Bild: © pixelio.de/Dr. Klaus-Uwe Gerhardt

haus & garten

D

as Ziel des nachhaltigen Wohnens ist es, zur Eigen-

Erdwärme hingegen eine nahezu unendliche Quelle für Strom,

energieversorgung

erneuerbare

Wärme oder Treibstoff. Die Anschaffungskosten für erneuer-

vornehmlich

auf

Energien zurückzugreifen sowie den Energieverbrauch

bare Energieträger sind längst nicht mehr so hoch wie früher.

im Alltag grundsätzlich soweit wie möglich zu reduzieren. Um

Neben der Eigenbeschaffung von Energie zum Beheizen und

Wohngebäude zu beheizen, werden immer noch überwiegend

zur Warmwasserversorgung zu deutlich konstanteren Preisen,

fossile Brennstoffe genutzt. Im Gegensatz zu den immer knap-

ermöglichen erneuerbare Quellen wie Solarzellen oder Wär-

per werdenden fossilen Energielieferanten, bieten erneuerbare

mepumpen eine tendenziell unabhängigere Versorgung des

Energieträger wie Sonne, Wind, Wasser, Biomasse, Holz oder

eigenen Haushalts. Wieso also nicht gleich hier ansetzen?

Wenn es um Wasser und Wärme geht, dann sind Sie bei uns genau richtig.

www.haemmerli-ag.ch

Heizung · Sanitär · Lüftung 864O Rapperswil

91.5 x 65.indd 1

12.10.2016 08:20:08 Bild: © iStockphoto.com/onur kocamaz

T: O55 245 5O OO F: O55 245 5O O5

WERBUNG MIT WEITBLICK!

info@metzenag.ch www.metzenag.ch

Gerne informieren wir Sie über die attraktiven Werbemöglichkeiten im STADTmagazin. Telefon 055 214 15 16 | www.stadtmagazin-rj.ch

13


Bild: © pixelio.de/Rainer Sturm

Bild: © pixelio.de/Rainer Sturm

haus & garten

VERWENDUNG VON SOLAR-ENERGIE

einer anderen Wärme- oder Stromquelle einzusetzen. Lassen

Die Kraft der Sonne kann zu unterschiedlichen Zwecken genutzt

Sie sich ausführlich von einem Experten beraten. Dieser infor-

werden. Solarzellen oder Solarmodule einer Photovoltaikanlage

miert Sie auch über mögliche kantonale Förderbeiträge für die

wandeln Sonnenstrahlung in elektrische Energie um und die-

Anschaffung einer neuen Solaranlage.

nen zur Stromgewinnung. Die Solarzellen absorbieren dabei die auftreffenden Lichtwellen und lösen vereinfacht dargestellt

MITTELS WÄRMEPUMPEN MIT LUFT- UND ERDWÄRME HEIZEN

Elektronen aus dem Atomverbund der Zellen heraus, welche

Immer mehr Haushalte setzen auf die Nutzung von Umgebungs-

dann als elektrischer Strom abgegriffen werden. Solarkol-

wärme durch Wärmepumpen. Diese kommen zwar nicht ohne

lektoren sind hingegen Vorrichtungen, mit denen sich die im

Strom aus, produzieren jedoch ein Vielfaches mehr an Nutz-

Sonnenlicht enthaltende Energie sammeln lässt. Die Lichten-

wärme, als sie Elektrizität verbrauchen. Luft- und Erdwärme-

ergie wird dann in Wärme umgewandelt und direkt abgeführt.

Pumpen nutzen die Umgebungswärme aus der Aussenluft, dem

Sonnenkollektoren werden vorwiegend zur Wassererwärmung

Erdreich oder dem Grundwasser, bringen diese auf ein höheres

genutzt, beispielsweise für Heizung und Warmwasser. Sowohl

Temperaturniveau und geben die so erzeugte Wärme an das

Solarmodule als auch Sonnenkollektoren werden meist auf dem

Heizsystem des Gebäudes weiter. Die gewonnene Wärme wird

Dach eines Gebäudes in optimaler Ausrichtung zur Sonnenein-

zur Warmwassererwärmung sowie zur Raumheizung genutzt. Je

strahlung angebracht, um das meiste Potenzial auszuschöpfen.

nachdem, wo die Wärme entzogen wird, unterscheidet man zwi-

Sonnenenergie ist zwar umsonst, jedoch auch stark vom Wetter

schen Luft-Wasser-Wärmepumpen (Aussenluft), Sole-Wasser-

abhängig und daher nicht permanent und verlässlich verfügbar.

Wärmepumpen (Erdreich) und Wasser-Wasser-Wärmepumpen

Deshalb empfiehlt es sich, Solaranlagen in Kombination mit

(Grundwasser). Konsultieren Sie auch diesbezüglich am besten

Fenster und Haustüren: Kunststoff – Holz – Alu Fassadenisolationen Klappläden – Rollläden Wintergärten & Verglasungen Beschattungen

Hurdnerwäldlistrasse 50 8808 Pfäffikon SZ

modernisieren – aber richtig seit über 40 Jahren 14

Telefon 055 415 00 20 Fax 055 415 00 21 www.faku-bau.ch info@faku-bau.ch


haus & garten einen Energieberater. Dieser kann Ihnen eine Empfehlung für

einfach nach draussen. Im Gegenzug kann die Kälte von aussen

die zu Ihrer Situation passende Wärmepumpe abgeben.

ungehindert hineinströmen. Rund 20 Prozent der Heizenergie gehen über das Dach bzw. das Obergeschoss verloren, mehr als

HEIZEN MIT HOLZPELLETS Im

Bereich

Wärme-Erzeugung

30 Prozent über die Fassade. Mit einer Fassadensanierung samt Holz-

Wärmedämmung können Sie Ihren Energieverbrauch wesentlich

pelletheizungen bei den Faktoren Sauberkeit und Effizienz

mit

Holz

liegen

reduzieren, Schimmelpilz verhindern und zudem den Wohn-

ganz vorn. Holzpellets, das sind kleine Presslinge

komfort erhöhen. Isolierverglasung bei Fenstern kann

aus Holzspänen, Sägemehl und Waldrestholz,

Energieverluste im Vergleich zur Einfachvergla-

die ohne chemische Bindemittel auskom-

sung sogar um mehr als 50 Prozent verringern.

men. Laut Berechnungen entsteht beim

Steht Ihnen eine Sanierung bevor, ist das

Verbrennen von Pellets ein bis zu 15 Mal

der ideale Zeitpunkt, um Isolationsarbeiten

geringerer CO2-Ausstoss als bei Öl oder

durchführen zu lassen. Die Kosten für eine

Gas. Zudem sind Pellets eine erneuer-

Modernisierung sind zwar anfangs relativ

bare Energiequelle und als Brennstoff

hoch, die Investition zahlt sich auf Dauer

vergleichsweise günstig. Bei vollautoma-

jedoch durch die Heizkostenersparnis und

tischen Heizsystemen ist der Heizkessel

eine gesteigerte Werterhaltung Ihres Gebäu-

meist durch eine Förderschnecke mit dem

des wieder aus.

Lagerraum oder -tank verbunden, aus dem die Pellets bei Bedarf in den Verbrennungsraum ge-

DAS NUTZERVERHALTEN OPTIMIEREN

fördert und elektrisch gezündet werden. Somit ist

Viel Energie lässt sich ebenfalls einsparen, wenn

die Holzpelletheizung bei Betrieb und Wartung

man das eigene Nutzerverhalten anpasst. Achten Sie

mit Öl- und Gasheizungen vergleichbar.

zum Beispiel darauf, beim Wäschewaschen stets das

IN EINE GUTE ISOLIERUNG INVESTIEREN

gilt auch für den Geschirrspüler. Auch das Absenken

Eine intakte Wärmedämmung ist für jede Immobilie entscheidend. Sind nämlich das Dach und die Wände schlecht isoliert oder die Fenster nur einfach verglast, entweicht ein Grossteil der Heizungsluft

Bild: © philips.de

Fassungsvolumen der Maschine auszunutzen – dies der Waschtemperatur bewirkt eine relativ hohe Energieeinsparung. Verwenden Sie ein Waschmittel, das seine Kraft bereits bei 20 bis 30 Grad entfaltet, und waschen Sie bei tiefen Temperaturen. Ge-

Sicherheit für Ihr Zuhause Immer häufiger geraten Einfamilienhäuser und damit Wohnquartiere in den Blickpunkt von Kriminellen. Hier gilt es gerade die Kinder und Familien präventiv zu schützen. Protectas unterstützt Sie bei diesem Vorhaben.

Zisag Holzbau GmbH Eschenbach Tel. 055 286 40 20 www.zisag-holzbau.ch

PROTECTAS SA Merkurstrasse 1, 8640 Rapperswil-Jona T +41 55 210 70 70, F +41 55 210 97 27 www.protectas.com

Zäune. Tore. Geländer. Grösste Auswahl, persönliche Beratung und fachgerechte Montage erhalten Sie bei Zaunteam, Ihrem Spezialist für Zäune, Tore und Geländer. Zaunteam Linth GmbH Uznacherstrasse 41a, 8722 Kaltbrunn Tel. 055 293 50 62, linth@zaunteam.ch

www.zaunteam.ch

15


Bild: © pixelio.de/Harald Wanetschka

Bild: © pixelio.de/Stephanie Hofschlaeger

haus & garten

nerell gilt es, den Wasserverbrauch im Auge zu behalten: Wer

Ihnen eine weitere Stromersparnis garantiert. Vor allem bei der

duscht, verbraucht zum Beispiel nur ein Viertel des Wassers im

Weihnachtsbeleuchtung lohnt es sich, auf Leuchtkörper mit

Vergleich zu einem Vollbad. Noch mehr Sparpotenzial bieten

LEDs umzurüsten!

Sparduschköpfe, die den Wasserfluss verringern, ohne dabei an Leistung beim Strahl einzubüssen. Die Sparaufsätze gibt es

HEIZUNG HERUNTERDREHEN UND RICHTIG LÜFTEN

auch für normale Wasserhähne, wodurch der Wasserverbrauch

Durch falsches Lüften und zu hohe Raumtemperaturen wird

im gesamten Haushalt reduziert werden kann. Zusätzlich gilt:

sehr viel Energie verschwendet. Es empfiehlt sich, die Wohnung

Beim Zähneputzen immer das Wasser abdrehen!

mehrmals am Tag – auch im Winter – gründlich zu lüften, damit die verbrauchte Luft ausgetauscht wird und sich kein Schimmel

SCHLUSS MIT EWIGEM STAND-BY

an den Wänden bildet. Stosslüften ist dabei weitaus effektiver,

Im Standby, Sleep- oder Energiesparmodus gehen wir vermeint-

als das Fenster über längere Zeit gekippt zu lassen, da auf die-

lich davon aus, dass Elektrogeräte wie Fernseher, Stereoanlage

sem Wege zu viel warme Luft überflüssigerweise verloren geht.

und Drucker ausgeschaltet sind, dabei verbrauchen ihre Netz-

Als Faustregel gilt ausserdem: Jedes Grad Raumtemperatur

teile weiter unnötig Strom. Hier empfehlen sich abschaltbare

weniger spart rund sechs Prozent an Heizenergie ein. Drehen

Steckerleisten, die mit nur einem Klick alle angeschlossenen

Sie die Heizung also ruhig ein wenig runter. Für ein gesundes

Geräte vom Strom nehmen. Nachts oder tagsüber, wenn alle in

Raumklima reichen in Wohnräumen 18-20 Grad, in der Küche

der Schule und auf der Arbeit sind, braucht schliesslich nicht die

16-18 Grad und im Badezimmer 22 Grad vollkommen aus.

gesamte Unterhaltungselektronik des Hauses an zu sein, oder? Die Energie- und Heizkosten im Haushalt zu senken ist leichter AUF EFFIZIENTE BELEUCHTUNG SETZEN

als man denkt. Mit wenigen Massnahmen lässt sich der Ver-

Ersetzen Sie alte Lampen, bei denen ein riesiger Anteil der Ener-

brauch effizient drosseln. Das ist nicht nur gut für die Umwelt

gie ungenutzt verpufft, durch neue, effiziente Lichttechnologien

und spart Ressourcen ein, sondern lässt Sie auch von merklich

wie LEDs, Energiesparlampen oder Leuchtstoffröhren. Damit ist

sinkenden Nebenkosten profitieren!

16

\\\ Julia Kliewer


haus & garten publireportage

Traumbad – regional, individuell, aus einer Hand Badplanung

Mög-

petenten Beratung über die fachgerechte

lichkeiten: Wir von «badbad» bieten

mit

unbegrenzten

Umsetzung bis zur finalen Abnahme und

Ihnen ganzheitliche Badlösungen aus

Inbetriebnahme – stets mit einem defi -

einer Hand – nach Ihren Wünschen und

nierten Kosten- und Terminplan sowie

Anforderungen gestaltet und auf die

einem Ansprechpartner vor Ort.

Möglichkeiten Ihrer räumlichen Situation abgestimmt. Unser Credo lautet: Badpla-

REGIONALE QUALITÄT, DIE ÜBERZEUGT

nung, Badrenovierung und Badneubau –

Unser Team von Spezialisten besteht aus

transparent, verbindlich und zuverlässig.

lokal eingesessenen Verbandsbetrieben, die ihr Handwerk verstehen und als

SICHERHEIT BEI PLANUNG & UMSETZUNG

Experten jahrelange Erfahrung und quali-

Auf dem Weg zu Ihrer Wellnessoase be-

fiziertes Personal mitbringen. So werden

gleiten wir Sie von A bis Z: von der kom-

Ihre Badträume mit uns zur Realität! Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen gerne bei allen Fragen zur Seite.

055 210 55 62 info@badbad.ch www.badbad.ch

HUSI UND SIMONIS GMBH HEIZÖL AB LAGER STETS ZU GÜNSTIGEN PREISEN BRENN- UND TREIBSTOFFE TRANSPORTE ALLER ART Husi und Simonis GmbH 8640 Rapperswil, 8836 Bennau Tel. 055 210 65 39, E-Mail: heizoel@gmx.ch

UMFASSENDE LÖSUNGEN

AM UND IM HAUS

Für Sie mit Energie 055 220 6 220

www.winter-gruppe.ch

Fenster & Türen Verglasungen Fensterläden Haustüren Holzbau

8836 Biberbrugg Tel. 055 418 45 45 biberbau.ch

17


haus & garten publireportage

IMHOF Garten- und Poolbau ist umgezogen! Neueröffnung mit EXPO vom 4.– 6. November 2016 in Feldbach Nach neun Jahren führt das Team der IMHOF Gartengestaltung GmbH Büroräumlichkeiten, Magazin und Showräume zusammen und eröffnet vom 4. bis 6. November 2016 in Feldbach den neuen Firmensitz. Das Garten- und Poolbau-Angebot wurde in Richtung Wellness mit Whirlpools und Holzsaunas ausgebaut.

IMHOF Gartenbau bietet im Grossraum Zürich einschliesslich der

WATERAIR installieren wir neu auch Whirlpools und Holzsaunas.

Region Zürichsee das ganze Spektrum des Garten- und Land-

An der Eröffnung können Sie verschiedene Modelle vor Ort in

schaftsbaus an: Neu- oder Umgestaltung von Wohnsiedlungen,

Originalgrösse besichtigen.

Ein- und Mehrfamilienhäusern, Schularealen oder Spielplätzen. VOM GEHWEG BIS ZUM BAUMSCHNITT NEUER SCHWERPUNKT: POOL- UND TEICHBAU

Dazu erstellen wir Stützmauern, Palisaden und Sitzplätze aus

Egal in welcher Grösse oder Form, naturbelassen oder anspruchs-

Naturstein sowie Treppen, Gehwege und Beläge aus Platten

voll – ein Pool oder Teich im Garten bereichert den persönlichen

oder Holz. Ferner führen wir Pflege- und Unterhaltsarbeiten

Lebensraum und bietet ein Stück mehr Lebensqualität. Nebst

aus. So gehören auch Hecken- und Baumschnitt oder Rasen-

den bewährten Poolmodellen der Partnerfirmen CAPENA und

sanierungen zu unserem Angebot. «Wir freuen uns auf das Eröffnungswochenende und heissen alle herzlich willkommen!»

ERÖFFNUNG DES NEUEN STANDORTS AN DER FELDBACHSTRASSE 81 Führungen – Showräume – Exponate Unterhaltung – Verpflegung Öffnungszeiten Freitag, 4. November 2016: 17:00 – 22:00 Uhr Samstag, 5. November 2016: 09:00 – 17:00 Uhr Sonntag, 6. November 2016: 09:00 – 17:00 Uhr

IMHOF Gartengestaltung GmbH Feldbachstrasse 81, 8714 Feldbach info@imhofgartenbau.ch, www.imhofgartenbau.ch 18


haus & garten

Dekorative Weihnacht

D

Bild: © interio.ch

Es kann nicht früh genug losgehen! Die Vorfreude aufs Weihnachtsfest ist eins vom Schönsten in der Winterzeit. Wer schon jetzt Haus und Heim dekoriert und mit einer festlich-warmen Atmosphäre versieht, der hat länger was von der vorweihnachtlichen Stimmung!

ie Weihnachtszeit ist für viele die liebste Zeit des

sind ein hübscher Adventskranz oder -gesteck, dekorative

Jahres. Dementsprechend gern und viel wird gebastelt,

Kerzen, Teelichter und Lichterketten, die stimmungsvolles Licht

gebacken und dekoriert. Aber, aus Erfahrung weiss man

verbreiten, sowie ein Christbaum mit festlichem Baumschmuck.

auch: Die Weihnachtszeit ist gleichzeitig mit die stressigste Zeit.

Wer dann immer noch nicht genug hat, kann mit einem Türkranz,

Wieso sich also die Hektik nicht sparen und das Dekorieren so-

Sternen, Weihnachtsengeln, Fensterdekorationen und einer

wie alle Besorgungen rechtzweitig erledigen? So bleiben Spass

atmosphärischen Aussenbeleuchtung an Haus und Garten zu-

und Freude an der Vorweihnachtszeit sicher erhalten.

sätzlich glanzvolle Highlights setzen. Erlaubt ist, was gefällt!

DEKOIDEEN FÜR DIE FESTLICHE ZEIT

RECHTZEITIG AN DIE GESCHENKE DENKEN!

Tische, Türen, Wände, Fester oder Regale – die Gestaltungsmög-

Besonders an Weihnachten möchte man Familie und Freunden

lichkeiten für das persönliche Winterwunderland sind vielfältig.

eine grosse Freude bereiten und ihnen ein Geschenk überrei-

Starten Sie damit, in die Aufbewahrungskiste mit den Weih-

chen, welches den Lieben ein strahlendes Freundenlächeln

nachtssachen reinschauen. Sobald Sie die liebgewonnenen

ins Gesicht zaubert. Da gilt es, sich frühzeitig Gedanken zu

Dekostücke eins nach dem anderen herausnehmen, kommt

machen, was den betreffenden Personen gefallen könnte. Ein

sogleich die Lust, sich ans Werk zu machen! Dabei dürfen ein

auf den letzten Drücker besorgtes, unpersönliches Präsent ist

paar neue Stücke zum weihnachtlichen Verzieren nicht fehlen,

einfach nicht das Wahre... Bummeln Sie doch schon mal durch

Abwechsung muss trotz aller Tradition schliesslich auch sein.

die Geschäfte und schauen Sie sich um – Inspirationen und tolle

Die Must-haves zum Fest, die in keinem Domizil fehlen sollten,

Geschenkideen gibt es bereits jetzt überall!

\\\ Julia Kliewer

Rose Lädeli – De Gschänkli-Gheimtipp

Mo + Di – geschlossen, Mittwoch 13.30 - 17.30 Uhr Do + Fr 09.00 - 11.30 / 13.30 - 17.30 Uhr, Samstag 10.00 - 16.00 Uhr Herrengasse 1, 8640 Rapperswil, Tel. 055 210 03 03 www.roselädeli.ch

19


Adventsmarkt

haus & garten

Stiftung Balm Integration als Weg

18. bis 20. November 2016 Vorfreude ist die schönste Freude! Stimmen Sie sich am ersten Adventsmarkt der Stiftung Balm auf Weihnachten ein. Fr. 18. November | 16.00–21.00 Uhr Sa. 19. November | 10.00–21.00 Uhr So. 20. November | 10.00–17.00 Uhr Balmstrasse 50, 8645 Jona www.stiftungbalm.ch

Für Menschen mit Behinderung Lernen Arbeiten Wohnen Leben

Keine Parkplätze an der Balmstrasse Parkplatz: Engelhölzlistr. 15, Jona Shuttlebus vorhanden

AKTUELL Unsere Winterkollektion ist im Outlet eingetroffen. Profitieren Sie von über 30% Rabatt.* Auslaufserien: *z.B. EVE viola 160 x 210 + Kissen 30% Rabatt nur 329.– anstatt 478.–

Tösstalstrasse 14 l 8488 Turbenthal Mo - Fr 9 – 18 Uhr l Sa 9 – 16 Uhr 20FOC_Inserat_Winterkollektion16_188x88.indd

1

10.10.16 10:25


haus & garten

BRITS’ PASSION – So macht Schenken Freude! Auch dieses Jahr möchten wir unseren Kunden für Weihnachten viel Spezielles bieten. Fast ein ganzes Jahr lang hat das BRITS’ PASSION Team mit viel Liebe eine neue Weihnachtskollektion für unsere Kunden zusammengestellt. Unsere Boutiquen am Hauptplatz in Rapperswil und am Rennweg in Zürich verzaubern nicht nur mit ihrem verspielten, traditionell-englischen Flair, sondern bestechen auch durch eine unvergessliche Auswahl an Weihnachtsdekorationen und tollen Geschenkideen für SIE und IHN! Fangen Sie den Zauber des Winters ein – mit Kerzen, Raumsprays oder Duftölen der klassischen Winterdüfte ‹Noël› oder ‹Windsor Forest›. Feinste Köstlichkeiten in attraktiven Geschenkboxen, festliche Wohnaccessoires, stimmungsvolle Adventskalender, Christbaumschmuck, Spieluhren und vieles mehr warten zudem nur darauf, von Ihnen entdeckt und an der Verkaufstheke wunderschön verpackt zu werden! Das BRITS’ PASSION Team freut sich auf Ihren Besuch!

Hauptplatz 8, 8640 Rapperswil Telefon 055 210 49 59 brits-passion.ch, britspassion-shop.ch

Schöne Bescherung: Gewinnen Sie Geschenke aus unseren Geschäften im Gesamtwert von CHF 5’000.–. Schreiben Sie einfach Ihren persönlichen Wunsch auf eine Teilnahmekarte (erhältlich in all unseren Geschäften) und werfen Sie diese bis spätestens Samstag, 17. Dezember 2016, in die Wunschbox beim Haupteingang. Viel Glück!

21


on the road

Autoscheiben enteisen: Wie klappt's am besten?

Alle Jahre wieder: Wenn die Kälte kommt, geht bei vielen Autofahrern das Kratzen los. Früh am Morgen muss man zeitiger raus, um das im Freien stehende Gefährt von Schnee und Eis zu befreien – eine mehr als unbeliebte Beschäftigung... Wie Sie sich den Kampf mit vereisten Autoscheiben erleichtern können, lesen Sie hier.

W

er kennt es nicht: Morgens vor dem Losfahren steht

LUXUSVARIANTE: DIE STANDHEIZUNG

bei klirrender Kälte erst einmal das Freimachen der

Die Standheizung bietet im Kampf gegen gefrorene Scheiben

Autoscheiben von Eis und Schnee an. Eine entschei-

Komfort pur. Wenn Sie die finanzielle Ausgabe nicht scheuen

dende Voraussetzung für eine sichere Fahrt. Und Pflicht: Wer

und das Scheibenenteisen besonders gemütlich angehen wol-

mit einem vereisten oder mit Schnee bedeckten Wagen unter-

len, lohnt sich die Investition in eine Standheizung mit Zeit-

wegs ist, muss mit einer Busse oder gar mit einem Führeraus-

schaltuhr. Einmal programmiert, wärmt diese das Auto pünktlich

weisentzug rechnen. Dies gilt auch, wenn man nur ein Guckloch

zur geplanten Abfahrt vor und taut die Scheiben auf. Zusätzlich

freigemacht hat. Neben der Windschutzscheibe müssen auch

zur freien Sicht profitieren Sie so auch noch von einem kuschelig

die vorderen Seitenscheiben sowie die Aussenspiegel schnee-

warmen Fahrzeuginneren. Aber: Die Batterie muss stets gut in

und eisfrei sein, damit der Lenker einen uneingeschränkten

Schuss sein, sonst kann es passieren, dass Sie trotz guter Sicht

Blick auf Strasse und Verkehr hat. Und gleich vorweg: Finger

nicht losfahren können...

weg von heissem Wasser! Die starken Temperaturunterschiede können zu Spannungsrissen in der Scheibe führen. Zusätzlich

KLASSIKER: DER EISKRATZER

läuft das Wasser in die Zwischenräume und gefriert dort unter

Er gehört wohl zur Ausstattung jeden Autos: der handelsübliche

Umständen wieder sobald das Fahrzeug abgestellt wird. Doch

Eiskratzer. Ihn verwenden die meisten Fahrzeughalter, um Ihre

wie bekommt man die Scheiben am besten frei?

Scheiben von Eis zu befreien. Wenn Sie dabei Ihre normalen Handschuhe nicht nass machen wollen und dennoch nicht auf warme Fingerspitzen verzichten möchten, bietet sich ein Eiskratzer mit integriertem Handschuh an. Das Problem mit Eiskratzern ist allerdings, dass die Scheiben damit durch Schmutzpartikel zerkratzt werden können. Solche Beschädigungen führen wiederum zu einer verstärkten Blendwirkung durch Scheinwerfer entgegenkommender Fahrzeuge und durch Sonnenlicht. DAS ENTEISERSPRAY Einteisungsprays enthalten Alkohol und andere Stoffe, dank derer das Eis auf den Autoscheiben schmilzt. Das Gemisch sprüht man lediglich auf, lässt es kurz einwirken und schon sind die Scheiben eisfrei. Theoretisch. Denn ist die Eisschicht dicker, reicht die Wirkung nicht aus und das angetaute Eis muss nochmals mittels Kratzer bearbeitet werden. Und: Ein Enteiserspray ist stets ein chemisches Produkt, das die Umwelt belastet... DIE BESSERE ALTERNATIVE: VORBEUGEN Die einfachste und schnellste Methode ist Vorbeugen, sodass sich Eis und Schnee gar nicht erst festsetzen. Dazu eignen sich mit Alu beschichtete Schutzfolien aus dem Autofachhandel oder Baumarkt. Am Vorabend an der Front- und Heckscheibe befestigt, heisst es morgens nur noch abnehmen, wegpacken, fertig. So sind dann nur noch die Seitenfenster freizumachen. Empfehlenswert ist ein kleiner Plastikkübel o.ä., der das abtauende Wasser auffängt. Abdeckfolie rein – kein Schmutz, keine Nässe im Kofferraum. Kartons eignen sich übrigens nicht zum Abdecken, da sie an den Scheiben festfrieren können.

22

\\\ Julia Kliewer


on the road

#innovative

#edgy #inspiring #different

Der neue Audi Q2 #untaggable Mit dem Q2 schlägt Audi ein ganz neues Kapitel auf. Urbaner, sportlicher und moderner, lautete die Devise bei der Entwicklung dieses aussergewöhnlichen Autos. Nehmen Sie Platz am Steuer des Q2 und erleben Sie einen Audi, der gemacht ist für Menschen mit Ecken und Kanten. Menschen, die sich nicht in eine Schublade stecken lassen und das Leben selbstbewusst, smart und individuell angehen. Oder anders gesagt: #untaggable. Profitieren Sie zudem von 10 Jahren kostenlosem Service und unseren attraktiven LeasingPLUS-Angeboten. Mehr Infos bei uns.

Bereit zur Probefahrt Audi Swiss Service Package+: kostenloser Service 10 Jahre oder 100 000 km. Es gilt jeweils das zuerst Erreichte.

Garage Huber AG Rütistrasse 41, 8634 Hombrechtikon Tel. 055 254 11 00, www.garage-huber.com

ER SCHTÖRT ALLI!!!!!!

ER NERVT TOTAL!!!

Kinder erklären den Schtau. Und jetzt erklär ihnen mal, warum du immer noch mit dem Auto durch die Stadt fährst. tschauschtau.ch RZ_RJ_AnzeigeStadtmagazin_188x135mm.indd 1

11.10.16 08:56 23


Bild: © pixelio.de/Joujou

genuss & gastronomie

FondueGenuss

vom Feinsten «Fondue isch guet und git e gueti Luune» – der Werbeslogan ist Kult, genauso wie das leckere Gericht. Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen fallen, entflammt auch unsere Lust auf Fondue. Herbst- und Winterzeit ist einfach Fondue-Zeit!

2. Auflage Chäs Glogge-Fondueplausch 25. November - 4. Dezember 2016

Freuen Sie sich auf 15 verschiedene Fondue im gediegenen Festzelt Info & Anmeldung 055 212 38 71 | chaes@chaes-glogge.ch

CUCINA ITALIANA DELLA NONNA, ABER NICHT NUR! · Fleisch vom Cheminée · · Fondue – Trüffel-Fondue · Trüffel-Spezialitäten · Nicole & Walter Mercati – Gastgeber Grünfeldstrasse 18 | 8645 Jona | Tel. 055 212 44 54 | 078 661 67 37 info@ristorante-pallino.ch | ristorante-pallino.ch

RESTAURANT ZUR SCHIFFAHRT BOLLINGEN

Outdoor-Fondue auf der Terrasse WIR VERWÖHNEN SIE GERNE WIEDER MIT UNSEREM BELIEBTEN

Fondue-Buffet mit 7 versch. Fondues inkl. Vorspeise und Dessert für Fr. 45.– 26.11.16 ab 18 Uhr (Vorverkauf/Reservation ab sofort)

Hauptplatz 1 • CH-8640 Rapperswil-Jona Telefon +41 55 210 11 14 • info@rrrj.ch • www.rrrj.ch 24

FÜNF-GANG-ABEND-MENU

UND WEITERHIN SERVIEREN WIR IHNEN UNSERE

KÖSTLICHEN

FISCHGERICHTE.

SEPTEMBER BIS APRIL · MITTWOCH BIS SONNTAG OFFEN TELEFON 055 212 33 16 · FAMILIE ARTHO-MARTY UND PERSONAL WWW.SCHIFFAHRT-BOLLINGEN.CH


genuss & gastronomie

W

er hat's erfunden? Bevor unser Schweizer National-

ZUBEREITUNG – IMMER MIT DER RUHE

gericht auch in der berühmten Comicreihe «Asterix

Bei der Käsefondue-Zubereitung gilt – wie beim Essen: Lassen

und Obelix» seinen weltweiten Siegeszug antrat,

Sie sich Zeit. Stellen Sie alle Zutaten bereit. Wein, Käse und

musste es erst mal erfunden werden. Wo dies geschah, ist je-

Zitronensaft sollten die gleiche Temperatur haben, bevor Sie

doch nicht genau überliefert. 1950 dann, mit der Aufnahme des

alles erhitzen. Rühren Sie die Speisestärke mit Wasser oder

Gerichts in die Armeekochbücher, wurde Fondue in der ganzen

Kirsch an, damit Sie sich auf das stete Rühren der Käsemasse

Schweiz bekannt und zum Nationalgericht. Der Brauch, bei

konzentrieren können. Wieso überhaupt Zitronensaft? Er hilft,

Verlust des Brotstückchens einen Obolus zu entrichten, kommt

das Fondue richtig zu binden und sämig werden zu lassen, sollte

hingegen gesichert aus der Schweiz, beim Teutates!

der verwendete Weisswein nicht sauer genug sein. Zum Verfeinern können je nach Vorliebe Knoblauch, Pfeffer, Parikapulver

VON KANTON ZU KANTON UNTERSCHIEDLICH

und Muskat hinzugefügt werden. Und schon kann es losgehen

Gibt es eigentlich das Original-Fondue-Rezept? Das Rezept ist

mit dem Eintauchen, Herausnehmen und Geniessen!

dabei von Kanton zu Kanton verschieden. Das Appenzeller Fondue besteht ausschliesslich aus Appenzellerkäse. In der Region

Tipp: Käsefondue riecht beim Verzehr zwar köstlich, hinterlässt

Basel ist eine Mischung aus Greyerzer, Vacherin und Appenzel-

aber einen hartnäckigen Käseduft. Was tun? Bringen Sie einen

ler beliebt. Im Kanton Freiburg wird das Fondue fribourgeoise

Topf mit Essigwasser und Nelken zum Kochen. Anschliessend

aus zwei bis drei Reifungsgraden des Freiburger Vacherins

Topf für jeweils zehn Minuten im Raum stehen lassen – Essig

genossen. In Genf mischen sie zwei Teile Greyerzer mit einem

und Nelken binden nämlich den Geruch des Fondues. Danach

Teil Raclettekäse. Eines haben alle gemeinsam: Sie sind fein!

gut lüften und wieder durchatmen.

\\\ Infos: www.swissmilk.ch

Hausgemachtes Käsefondue

Restaurant-Café

Büel

Feiern Sie bei uns Ihr Fest – am Fusse des Etzel und vor dem Panorama des Zürichsees. Je nach Jahreszeit und Anlass bieten wir in unseren Räumlichkeiten für bis zu 70 Personen Platz. Etzelstrasse 91 (am Weg Schindellegi-Etzel) · 8835 Feusisberg Telefon 044 784 37 94 · www.restaurant-büel.ch

Für Private, Industrie Gewerbe und

Flachwäsche

Mietwäsche

Leib- Duvets he wäsc

th n i L i e r e h c s Wä nbach n 3 · Esche

Churzhasle

linth.ch

waescherei-

25


genuss & gastronomie publireportage

Zmörgele und Einkaufen am Sonntag Was gibt es Schöneres, als am Sonntag auszuschlafen und danach einen ausgiebigen Zmorge zu geniessen? Noch schöner ist es, wenn der Zmorge fix fertig bereit steht und man nur noch zugreifen darf! Der Duft von frischem Brot, gebratenem Speck und heissem Kaf-

Gemüse und Früchte, Fleisch, Eingemachtes, Getränke und vieles

fee empfängt unsere Gäste jeden Samstag und Sonntag beim

mehr sind auch am gemütlichsten Tag der Woche erhältlich.

BuureZmorge im Hofladenrestaurant. Neu werden Pancakes und Waffeln frisch vor Ort zubereitet. Das Hofbrot wird aus unserem

Hofladenrestaurant Bächlihof

eigenen Getreide in der alten Steinmühle auf dem Juckerhof

Täglich von 9 bis 18 Uhr

gemahlen, von Hand verarbeitet und im Holzofen gebacken.

Infos und Reservation: www.bächlihof.ch

SONNTAGSVERKAUF IM HOFLADENRESTAURANT

BÄCHLIHOF

Spontaner Besuch der Familie am Sonntagabend und der Kühl-

Jucker Farm AG

schrank ist leer? Keine Lust, eine Pizza zu bestellen? Gluschtig

Blaubrunnenstrasse 70, 8645 Jona

auf Öpfelmoscht, aber keinen im Haus? Der Hofladen auf dem

Telefon Hofladen: 055 212 21 27

Bächlihof hat auch sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Frisches

info@juckerfarm.ch, www.bächlihof.ch

COUPON 1 Säckli Kürbiskerne gratis bei Abgabe des Coupons im Hofladenrestaurant auf dem Bächlihof. Gültig bis 31. Dezember 2016

JETZT AKTUELL: REHPFEFFER, REHSCHNITZEL UND WILDSCHWEINSFILET St. Gallerstrasse 120 (Jona Center) www.beppi-pizza.ch Telefon Restaurant 055 212 18 19 Telefon Take Away 055 212 91 91 · Fax Take Away 055 212 81 81

Gutes Geniessen in gemütlicher Atmosphäre! Brunch • Mittagsmenüs • Konzerte

café good. Marktgasse 11 8640 Rapperswil Tel. 077 417 12 74 h www.cafegood.ch info@cafegood.ch Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 9.00 – 18.00 Uhr Freitag 9.00 – 22.00 Uhr Samstag 10.00 – 22.00 Uhr Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr

26

Villa Aurum Restaurant & Guesthouse Alte Jonastrasse 23 8640 Rapperswil www.villaaurum.ch Donnerstag bis Freitag 11.30 bis 14.30 Uhr 18.00 bis 24.00 Uhr Samstag 18.00 bis 24.00 Uhr Montag bis Mittwoch auf Anfrage


Bild: © iStockphoto.com/Lisa Thornberg

genuss & gastronomie

Kulinarischer Festtagszauber Ob entspanntes Weihnachtsessen mit der Familie, die jährliche Firmen-Weihnachtsfeier oder ein festliches Silvester-Dinner mit Freunden: Zum Jahresende erreichen kulinarische Genüsse in geselliger Runde ihren Höhepunkt! Jetzt gilt es, rechtzeitig zu reservieren.

I

mmer mehr Familien gehen an Weihnachten auswärts essen und verzichten auf Stress, Einkaufshektik und aufwendige Vorbereitungsarbeiten in der Küche. Lieber gönnen Sie sich

etwas Feines im Restaurant und kosten die wertvolle Zeit mit ihren Lieben voll aus. Die lokalen Gastronomen lassen sich zum Weihnachtsfest stets etwas Besonderes einfallen, um ihre Gäste mit aussergewöhnlichen Menüs und kulinarischen Kreationen in einem besinnlich-festlichen Ambiente zu verwöhnen. Auch Silvester ist ein perfekter Anlass, um stilvoll auszugehen. Viele Restaurants in Rapperswil-Jona bieten zum Jahreswechsel Silvestermenüs mit speziellem Programm an. Denken Sie aber daran, sich rechtzeitig einen Tisch im Wunschlokal zu sichern!

Inserat_188_65mm.indd 1

Geniessen nach Herzenslust!

Weihnachten und Silvester geöffnet Familie Schönbacher/Cumini Seerestaurant Steinbock Marktgasse 25 8640 Rapperswil-Jona

+41 055 210 12 58 info@seerestaurant-steinbock.ch www.seerestaurant-steinbock.ch

19.10.15 17:49 27


29


kultur in der region

Region Zürichsee – Fondueangebote am und auf dem Zürichsee Der goldige Herbst gehört nun schon bald der Geschichte an, die ersten winterlichen Tage haben uns bereits heimgesucht. Die Zeit für gesellige und gemütliche Abende mit Freunden, Geschäftspartnern oder der Familie ist nun gekommen. Und was würde sich dafür besser eignen als ein gemütlicher Fondue-Plausch in der Region Zürichsee?

Das Fondue gilt schon seit jeher als Schweizer Nationalgericht und

DIE SACHE MIT DEM VERLORENEN BROT

wird fälschlicherweise meistens als eine Erfindung der Schweizer

Fondue essen ist immer ein geselliges und vor allem amüsantes

interpretiert. Seine Ursprünge jedoch liegen in den französischen

Ereignis. In der Mitte steht ein Topf und alle rühren darin mit ihrer

Savoyer Alpen. Erst im Laufe der Zeit kam das Gericht aus geschmol-

Brotgabel. Da ist es nur naheliegend, dass es bei einem solchen

zenem Käse und Brot in die Schweiz und stieg zum typischen,

Genuss an Spielregeln nicht fehlen darf. Denn: Wer sein Brot im

traditionellen Nationalgericht von Herr und Frau Schweizer auf.

Fonduetopf verliert, wird bekanntlich bestraft. So heisst es zum Beispiel, dass die Frau beim Verlust ihres Brotstücks die anwe-

In der Region Zürichsee kann an verschiedenen Orten ein Fondue

senden Männer küssen muss. Dies kann möglicherweise auch der

nach Herzenslust und Geschmackswunsch probiert und genossen

Grund für die Beliebtheit des Fondues bei Männern sein. Verliert

werden. Schmelzen Sie bei einem feinen Fondue dahin und lassen

jedoch ein Mann sein Brotstück, so darf er ein Gläschen Schnaps

Sie sich vom Ambiente der verschiedenen Örtlichkeiten verzaubern.

geniessen. En Guete!

CHÄS-FONDUE SCHIFF Auf dem See ist meistens Fondue-Wetter. Wenn’s draussen dunkel wird, ist es im Chäs-Fondue Schiff so richtig gemütlich. Ein schmackhaftes Fondue mit einem Glas passenden Wein oder einer Tasse heissem Tee lässt das Herz von Jung und Alt höher schlagen. Kleine Pause zwischendurch? Gehen Sie aufs Deck und spendieren Sie den Möwen ein paar Brotkrumen. Das Chäs-Fondue Schiff legt jeweils Montag (21.11. bis 19.12.) und Dienstag (4.10. bis 20.12. und 10. 01.2017 bis 25. 04.2017) ab. www.zsg.ch

RESTAURANT RATHAUS RAPPERSWIL Täglich können Sie in der Kanzlei ab zwei Personen ein Fondue geniessen. Wählen Sie aus einem der sieben verschiedenen Geschmacksrichtungen aus und lassen Sie sich überraschen. Tauchen Sie Brotstücke in ein Tomatenfondue oder lassen Sie sich von einem Fondue mit Prosecco und Früchten begeistern. www.townhall.ch

Zürichsee Tourismus Hintergasse 16 · 8640 Rapperswil zuerichsee@zuerich.com · www.zuerich.com/zuerichsee 30

SCHIFFFAHRTSBETRIEB HENSA In den Monaten November und Dezember bietet der Schiffsfahrtbetrieb HENSA einen stimmungsvollen Fondue-Genuss auf dem Schiff an. Einsteigen, Leinen los und ein geselliges Erlebnis geniessen! Knüpfen Sie neue Kontakte und lassen Sie alte Freundschaften wieder aufblühen. Lassen Sie sich vom einmaligen Lichterglanz der Zürichsee-Küste verzaubern. www.hensa-schifffahrt.ch

BRUSTENEGG-HÜTTE IM ATZMÄNNIG Ob Chäs-Fondue oder Fondue Chinoise – lassen Sie es sich schmecken! Die komplett in Altholz neu erstellte Brustenegghütte mit herrlicher Sonnenterrasse ist unterhalb der Brustenegg-Lifte, direkt beim Skischulgelände gelegen und bietet für jedermann einen gemütlichen Platz für ein feines Fondue à Discretion. www.atzmaennig.ch

Tel.: 055 220 57 57 Fax: 055 220 57 50

Verkehrsverein Rapperswil-Jona Fischmarktplatz 1 · 8640 Rapperswil info@vvrj.ch · www.vvrj.ch


kultur in der region

Chlauseinzüge in der Region So., 27. November 2016 & Mo., 5. Dezember 2016 CHLAUSEINZUG JONA:

CHLAUSEINZUG LENGGIS-KEMPRATEN:

SO, 27. NOVEMBER 2016, 17 UHR

SO, 27. NOVEMBER 2016, 18 UHR

Der Chlauseinzug in Jona bildet am

Im Gebiet des Quartiervereins Lenggis-

1. Adventssonntag den Auftakt zur

Kempraten übernahmen zu Beginn des

Samichlauszeit. Der als Bischof geklei-

20. Jahrhunderts meistens Verwandte,

dete rote Samichlaus zieht ab 17 Uhr

Bekannte, ältere Brüder oder Väter die

zusammen mit seinen Schmutzlis und

Rolle von Samichlaus und Schmutzlis.

CHLAUSEINZUG RAPPERSWIL:

seinem Eseli aus dem Jonerwald über

Dabei ging es oftmals sehr wild und rau

MO, 5. DEZEMBER 2016, 17.30 UHR

den Johannisberg zum Schulhaus Dorf.

zu und her. Rute und Sack wurden als

In Rapperswil ziehen die Etzelchläuse

Dabei wird er von Schulklassen mit

Einschüchterungs- und Erziehungsmittel

traditionell am 5. Dezember um 17.30 Uhr

Fackeln und von der Einschellergruppe

eingesetzt. Heute sind die Samichläuse

auf dem schönen Hauptplatz ein. Dabei

Benken am Waldrand abgeholt. Auf

und Schmutzlis längst nicht mehr die bö-

führt St. Nikolaus sein Gefolge aus mehr

dem Schulhausplatz des Dorfschul-

sen Männer aus dem Wald, sondern las-

als 30 Chläusen und Schmutzlis aus dem

hauses findet um ca. 18 Uhr eine kurze

sen Kinderaugen in der Vorweihnachts-

Etzelwald feierlich in die Altstadt. Bei

Feier statt, bevor jedes Kind von den

stimmung erstrahlen. Beim Chlauseinzug

den Haus- oder Kindergartenbesuchen

Schmutzlis eine kleine Überraschung

am 1. Adventssonntag sorgen ein Him-

am 4., 5. und 6. Dezember erscheinen die

erhält. Vom 4. bis 7. Dezember besucht

melschlaus, viele Schmutzlis, Esel, ein

Etzelchläuse als Männer, welche das Herz

der Samichlaus Familien, Kindergärten,

Dutzend musizierender und singender

am rechten Fleck haben. Sie bringen Ge-

Schulklassen, heilpädagogische Orga-

Kinder sowie viele fleissige Helfer für

schenke, erzählen Geschichten und be -

nisationen, Altersheime, Kinderspiel-

eine feierliche Adventsstimmung am

antworten Kinderfragen. Sie wollen vor

gruppen und -vereine. Die Besuche

Schulhaus Paradies Lenggis. Die Chlaus-

allem Freude in der Adventszeit verbrei-

bei den Familien finden in der Regel

besuche finden vom 5. bis 7. Dezember

ten und die Kinder auf Weihnachten ein-

zwischen 17 Uhr und 20.30 Uhr statt.

zwischen 17 Uhr und 21 Uhr statt.

stimmen. Wir wünschen eine gute Zeit!

«Das hässliche Entlein» – frei nach H.C. Andersen für alle ab 5 Jahren

So., 20. November 2016, 14 und 16 Uhr, Fabriktheater Rapperswil

Am Sonntag, 20. November gastieren um 14 und 16 Uhr

Eintritt: CHF 10.–; Vorverkauf ab sofort in der Papeterie Köhler

Alexandra Frosio und Thomy Truttmann mit dem Kinderstück

im Jonaport; keine telefonische Vorreservation möglich; Kasse

«Das hässliche Entlein» im Fabriktheater Rapperswil. Das

ist jeweils ab 13.30 und 15.30 Uhr geöffnet.

Stück ist eine Koproduktion des Kindertheater im Grünfels mit der Alten Fabrik. Eine wunderschön moderne Inszenierung

Weitere Infos: www.kindertheaterimgruenfels.ch

nach dem Märchenklassiker von Hans Christian Andersen. Sieben Eier legt die Entenmutter. Die ersten sechs Küken sind entzückend. Doch Nummer sieben ist gross und grau, tollpatschig und ziemlich hässlich. Von der gefiederten Verwandtschaft verspottet, macht sich das verschmähte Entlein auf die Suche nach einem besseren Ort. Es wird getrieben von Neugier und der inneren Gewissheit, irgendwo seinen Platz und Geborgenheit zu finden. Keck und komödiantisch, leichtfüssig und herzerwärmend Truttmann, zwei gute Bekannte im Kindertheater im Grünfels, mit dem hässlichen Entlein durch die Jahreszeiten, bis es sich – zum Schwan gemausert – schliesslich in die Lüfte schwingt und seinen Artgenossen folgt.

Fotos: © Simon Egli

spielen, singen und tanzen Alexandra Frosio und Thomy

31


kultur in der region

«Täuschung» – Lesung mit Petra Ivanov Do., 24. November 2016, 19.30 Uhr, Hotel Schwanen Die Buchhandlung BücherSpatz lädt zu

Rapperswil ein – vielleicht zum letzten

dem Geheimnis ihres seit zehn Jahren

einem spannungsvollen Abend mit der

Mal, da das Hotel im Dezember schliesst.

verschollenen Vaters auf die Spur zu

Zürcher Krimi-Autorin Petra Ivanov im grossen Saal des Hotel Schwanen in

kommen. Die Autorin wird aus ihrem neuen Buch «Täuschung» lesen. Auch in diesem

Tickets CHF 25.– (inkl. kleinem Apéro)

Kriminalroman gelingt es ihr, komplexe

Reservationen: mail@buecherspatz.ch

Charaktere zu entwickeln, sanfte Zwi-

oder Telefon 055 210 31 31

schentöne zu gestalten und Beziehungs-

Abendkasse ab 18.45 Uhr

muster zu weben.

www.buecherspatz, www.schwanen.ch

Begleiten Sie an diesem Abend die Hauptperson Jasmin Meyer ein Stück, wenn sie in Thailand unter Einheimischen und Schweizer Auswanderern versucht,

«Bashar lernt laufen» – Pascal Weber und Werner van Gent

im Gespräch

Do., 17. November 2016, 20 Uhr, Alte Fabrik Der bekannte SRF-Nahostkorrespondent

zu den kurdischen Peschmerga ins ira-

Pascal Weber, aufgewachsen in Eschen-

kische Sinjar-Gebirge, durch die Tunnel

bach und zu Beginn als Journalist in

des IS oder in die Koranschulen Irans. Er

Rapperswil tätig, stellt im Gespräch mit

spricht von Hoffnung und Resignation

Werner van Gent sein neues Buch zur

und davon, was es braucht, damit diese

schmerzhaften Neuordnung des Nahen

Menschen – und ihre Länder – wieder

Ostens vor. Er erzählt Lebensgeschichten,

auf die Beine kommen.

die die komplexen Konflikte der krisengeschüttelten

Nachbarschaft

Europas

Abendkasse ab 19.30 Uhr

besser verstehen lassen und ihnen ein

Reservation: stadtbibliothek@rj.sg.ch

Gesicht verleihen. Weber erzählt vom

oder unter Telefon 055 225 74 00

syrischen Jungen Bashar und vom ägyp-

Preise CHF 25.– / CHF 20.– (ermässigt)

tischen Journalisten Mohammed. Er führt

Weitere Infos: www.kolchisverlag.ch

CHICAGO – The Musical 8. bis 20. November 2016, Theater 11 Zürich CHICAGO – eines der erfolgreichsten Broadway-Musicals aller

Freilassung. Hierfür soll sie der durchtriebene Staranwalt Billy

Zeiten kommt erstmals nach Zürich. Die Show in der englisch-

Flynn aus dem Gefängnis boxen, der allerdings gleiches auch

sprachigen Originalversion bietet eine leidenschaftliche Mi-

für Roxie plant. Es beginnt ein undurchsichtiges Dreiecksspiel,

schung aus Liebe und Lüge, Ruhmsucht und Eitelkeit, Sex und

bei dem die beiden Tänzerinnen um die Gunst Flynns buhlen.

Verbrechen – begleitet von heissem Jazz und einzigartigen

Als dann die Boulevardjournalistin Mary Sunshine dafür sorgt,

Tanzszenen im Lebensgefühl der zwanziger Jahre.

dass Roxie als «Jazz-Mörderin» zum Medienstar wird, beginnt ein Verwirrspiel aus Tricks, Lügen und

Die Geschichte spielt in Chicago der

Eifersucht.

1920er: Die Nachtclubsängerin Roxie

ihre Freiheit zurückgewinnen und Ruhm

Hart ermordet ihren Liebhaber. Im

sowie Reichtum erlangen?

Werden

die

Tänzerinnen

Gefängnis lernt sie die korrupte Mama Morton und Velma Kelly kennen. Velma,

Vorstellungen: Di.-Fr.: 19.30 Uhr; Sa.:

ebenfalls Tänzerin und dank der Hilfe

14.30 & 19.30 Uhr; So.: 13.30 & 18.30 Uhr

von Morton ein Medienstar, plant die

Tickets: www.ticketcorner.ch & Vorver-

Fortsetzung ihrer Karriere nach ihrer

kaufsstellen; Info: www.musical.ch/chicago

32


kultur in der region publireportage

30-Jahr-Jubiläum von «im bild» Inhaberin Lucia Studerus Widmer (rechts) und ihre Mitarbeiterinnen Inge Sommerauer und Josy Erni-Studerus (nicht im Bild) freuen sich auf Ihren Besuch!

Rund 30 Jahre ist es her, dass Lucia Studerus Widmer ihr Ge-

NEUE AUSSTELLUNG: Simon et Bruno

schäft eröffnete. Ein Rahmenatelier mit einer schier unglaubli-

Finissage: Fr, 25. November 2016, ab 18 Uhr

chen Auswahl, einer individuellen und professionellen Beratung

Die Strasbourger Künstler Simon und Bruno gestalten ihre Werke stets gemeinsam. In dieser Ausstellung präsentieren sie Gemälde mit abstrakten Sujets von Gesichtern und Silhouetten.

mit Fokus auf Qualität und Kundenzufriedenheit, verbunden mit einer Kunstgalerie – ein Konzept, das aufgeht! Selbst Spezialanfertigungen sind dank einer eigenen Werkstatt vor Ort möglich.

Rahmenatelier & Galerie GALERIE: TREFFPUNKT MIT AUSBLICKEN AUF DIE ALTSTADT

Schmiedgasse 32, 8640 Rapperswil

In den grosszügigen Räumen des 2. Stockwerks finden regelmäs-

Telefon 055 210 70 79

sig Ausstellungen hauptsächlich lokal verankerter Künstler statt.

info@atelier-imbild.ch

Auch überregionale Kunstschaffende werden hin und wieder

www.atelier-imbild.ch

ausgestellt sowie Porzellan-Malkurse abgehalten. Dank häufig

Öffnungszeiten:

wechselnder Ausstellungen lohnt sich ein Besuch jederzeit!

Di-Fr: 14-18.30 Uhr und Sa: 9-16 Uhr

«Der Mann in der Badewanne» – Theater von Lukas Linder 3. bis 12. November 2016, jeweils 20.15 Uhr, Kellerbühne Grünfels, Jona Das Theater Weissglut zeigt im Novem-

das Unrecht auf die Barrikaden zu gehen.

ber «Der Mann in der Badewanne» von

Und was eignet sich besser dazu, als ein

Lukas Linder unter der Regie von An-

Hungerstreik? Eigentlich ist Wegelins Ap-

drea Noce Noseda, einem Absolventen

petitlosigkeit schon längst dem Hunger

der «Scuola Teatro Dimitri».

gewichen, doch weil er das Richtige tun will, beginnt er gegen seine Entlassung

Wie Loriot oder Dürrenmatt versteht

zu hungern und steigert so den Appetit

es der junge Schweizer Autor Lukas

der anderen erst richtig...

Linder, eine alltägliche Situation ad absurdum zu führen und so zu steigern,

Linders Stück ist der Beweis, dass man mit

dass Lachen entsteht. Mit viel Witz

Witz und Ironie einen Blick auf den Zu-

wird die Geschichte von Albert Wege-

stand unserer Gesellschaft werfen kann.

lin erzählt, einem jungen, fröhlichen

Ohne zu moralisieren stellt er die Frage,

Zeitgenossen, der stets an das Gute im

ob Gerechtigkeit und gutes Handeln in

Menschen glaubt. Als ihn eines Tages

unserer Gesellschaft noch möglich sind.

seine Freundin verlässt, schlägt ihm das auf den Magen. Doch in Wegelins Firma

Premiere: Do., 3.11.2016; Aufführungen:

interpretiert man seine Appetitlosig-

Fr., 4.11. / Sa., 5.11. / Mi., 9.11. / Do., 10.11.

keit als Hungerstreik. Er wird fristlos

/ Fr., 11.11.; Dernière: Sa., 12.11.2016;

entlassen. Sofort stürzen sich Freunde

jeweils 20.15 Uhr, Tür & Bar ab: 19.30 Uhr

und Verwandte, Medien und Politik auf

Tickets: unter www.weissglut.ch oder

Wegelin und drängen ihn dazu, gegen

Telefon 079 700 47 83 (Mo-Fr: 19-21 Uhr) 33


kultur in der region

«Andalucia Flamenca» – Flamenco puro mit Rafael Segura Sa., 12. November 2016, 20 Uhr, Alte Fabrik

Flamenco steht für Leidenschaft und gelebte Emotion. Die

Tanzschritten, von melismatischem Gesang zu virtuosem

einmalige Kombination von Tanz und Gesang aus dem südspa-

Gitarrenspiel entwickelt eine ganz eigene Ekstatik. Im Fla-

nischen Andalusien zählt seit 2010 zum Weltkulturerbe der

menco vermischen sich Traditionen der Kalé, den spanischen

UNESCO. Der Wechsel zwischen bodenständigen und feurigen

Roma, mit antiken, arabischen, afrikanischen, jüdischen und iberischen Einflüssen. Der Cuadro Flamenco von Rafael Segura bietet das gesamte Spektrum des Flamenco in seiner ursprünglichen Form, von den erfrischenden Sevillanas über die Fandangos und Alegrias bis zu den Tangos und Malagueñas. Kurze Einführungen in die Tanzformen und Gesangsstile runden das packende Erlebnis ab. Rafael Segura (Gesang und Perkussion), Juan Ramón Caro (Gitarre), Candy Navarrete Martinez (Tanz) und German Papu Gigena (Perkussion) Reservation: www.ticketino.ch, office@alte-fabrik.ch oder Tel. 055 225 74 74; Tickets: CHF 30.– / CHF 25.– (ermässigt)

Verleihung Kulturpreis 2016 – Stadt Rapperswil-Jona

verleiht der IG Halle den Kulturpreis

Fr., 2. Dezember 2016

Der Verein IG Halle unter der Leitung

Menschen, Wertsysteme, Tradition und

Hauses. Neben den drei Vorstands-

von Peter Röllin erhält den siebten Kul-

Glaubensrichtungen.»

mitgliedern Peter Röllin (Leiter), Guido

turpreis der Stadt Rapperswil-Jona. Der

Baumgartner und Charly Hochstrasser

Stadtrat hat auf Empfehlung des Kultur-

Die nun bald 25-jährige Kulturinstitution

gehören zum Team und Verein IG Halle:

rats die IG Halle als Kulturpreisträgerin

IG Halle wurde 1992 vom Kultur- und

Angela Artho, Irène Fasel, Rosemary

auserkoren. Damit wird deren bald 25

Kunstwissenschaftler Peter Röllin und

Gribi, Ursula Grossfeld, Elisabeth Her-

Jahre dauernde Kulturvermittlung und

weiteren Kunstbegeisterten in der Halle

zog, Sandra Hutterli, Elisabeth Röllin

Kulturförderung mit Ausstellungen zu

der Alten Fabrik Rapperswil nach deren

und Charlotte Schneider. Alljährliche

kultur- und sozialpolitischen Themen

Umbau zum Kulturzentrum gegründet. In

Förderung erhält die IG Halle neben dem

auf hohem Qualitätsniveau gewürdigt.

zahlreichen monografischen und Grup-

Kanton St. Gallen, der Ortsgemeinde und

Zudem ist die Arbeit der IG Halle mit

pen-Ausstellungen wurden bis heute

der Stadt auch von privaten Gönnern und

der umfassenden Vernetzung durch

mehr als 250 Künstlerinnen und Künstler

Stiftungen.

eine breite regionale, ja sogar interna-

aus dem In- und Ausland vorgestellt.

tionale Ausstrahlung geprägt.

Die Reihe kultur- und sozialpolitischer Ausstellungen führte 2015 mit «Mauer-

Das Kulturleitbild, nach welchem der

fall und Bilderreisen» und «Speak Truth

Stadt- und der Kulturrat den Kulturpreis

to Power» in Zusammenarbeit mit der

verleiht, orientiert sich an dem von der

Robert F. Kennedy Foundation Human

UNESCO an der Weltkonferenz 1982

Rights zum bisherigen Höhepunkt in der

definierten Kulturbegriff: «Kultur kann

Geschichte des Vereins. Mit ihrem zwei-

in ihrem weitesten Sinne als Gesamt-

maligen Besuch beehrte Kerry Kennedy

heit der einzigartigen geistigen, materi-

die Ausstellung und das IG Halle-Team.

ellen, intellektuellen und emotionalen Aspekte angesehen werden, die eine

Seit 2008 bespielt die lokal wie regional

Gesellschaft oder eine soziale Gruppe

stark vernetzte IG Halle jährlich mit zwei

kennzeichnen. Dies schliesst nicht nur

Ausstellungen den Projektraum und seit

Kunst und Literatur ein, sondern auch

2015 mit einer Ausstellung pro Jahr das

Lebensformen, die Grundrechte des

zweite Obergeschoss des Kunst(Zeug)

34


kultur in der region

Billy und Benno

stinkende Socken

– Musikalische Freundschaft und

So., 6. November, 14.30 Uhr, Alte Fabrik Billy und Benno, das Duo aus Richterswil begeistert die Kinderherzen. Die beiden spielten so viele Konzerte und waren so erfolgreich, dass sie eine Pause brauchten. Auf einem riesigen Dampfer unternahmen sie deshalb eine lange Reise in die weite Welt. Dabei sind sie tagelang übers Meer gefahren, bis nach Amerika. Ja sogar bis nach Wendelland! Logisch, gibt es nun spannende Lieder und Geschichten zu erzählen. Zum Beispiel von Martin und seinem Schokoladenhaus, dem wunderbaren Regenbogen am Strand oder dem lustigen «Trimpel Trumpel Trampeltier»! Auch wenn die Socken von Benno furchtbar stinken, Billy und Benno bleiben «Fründe für immer». Philippe Stuker (Stimme, Gitarre, Klavier, Akkordeon) & Samuel Schäfer (Stimme, E-Bass, Keyboards); Infos: www.billyundbenno.ch Reservation: office@alte-fabrik.ch / Tel. 055 225 74 74 Tickets: CHF 10.– (Kinder und Erwachsene)

Japan – Multimediavortrag von Marcus Haid Mo., 21. November 2016, 19.30 Uhr, Kreuz Jona Der

Fotograf

und

Vortragsreferent

Überraschend, wie viele Klischees sich

In

Marcus Haid erfüllte sich mit seiner

als tatsächliche Realität herausstellen

beeindruckt der Innsbrucker Fotograf das

Japanreise einen Kindheitstraum. Im

und erfrischend, wie viele wunderbare

Publikum immer wieder mit besonders

Verlauf der Tour stellte er fest, dass er

neue Erfahrungen und Eindrücke man

ausdrucksstarken Bildern. Frische und

trotz seiner vielen Reisen rund um den

gewinnen kann.

informative

Globus noch nie Kontakt mit einer so

seinen

Foto-Filmdokumentationen

Live-Moderation,

span-

nende Filmaufnahmen und feinfühlig

eigenständigen und fremden Kultur

Seine moderne Abenteuerreise führte

ausgewählte Musik von Künstlern der

hatte: Tief verwurzelt in jahrtausende-

Marcus Haid über viele Wochen und

vorgestellten Regionen entführen die

alten Traditionen und gleichzeitig an

tausende von Kilometern von der grünen

Besucher auf eine unvergessliche und oft

der Spitze modernster Technologien

Urwaldinsel Yakushima im Süden über

emotionale Reise durch Japan.

des 21. Jahrhunderts. Shinto-Schreine

die Hauptinseln Kyushu und Honshu

Infos und Vorverkauf: www.explora.ch

in modernen Einkaufszentren, Geishas

mit ihren städtischen Ballungszentren,

und Tee-Zeremonien neben schriller

bis hoch in den Norden auf die Insel

und verrückter Jugendkultur. Ein Land,

Hokkaido, die geprägt ist von urwüch-

in dem man als westlicher Besucher

siger

ständig mit vermeintlich vertrauten

buntes Kaleidoskop aus Tradition und

Eindrücken konfrontiert ist, nur um

Moderne, gigantischen Metropolen und

beim näheren Hinsehen festzustellen,

unberührter Natur, menschlichen Begeg-

dass es sich um etwas einzigartig ja-

nungen, kulinarischen Erlebnissen, aus

panisches handelt. Ein Land, das einen

Mythos und Realität, formt sich zu einem

zwingt, viele der eigenen Konzepte ab-

faszinierenden Porträt der unbekannten

zulegen und sich für Neues zu öffnen.

Schönheit Japans.

Natur

und

Nationalparks.

Ein

35


kultur in der region

«Jackie MacSäbel und die Party-Piraten» – Andrew Bonds MärliMusicalTheater

bis April 2017, verschiedene Spielorte in der Schweiz

«Jackie MacSäbel und die Party-Piraten», das neue Stück von

erobern. Doch um ihr Ziel zu erreichen, müssen die Piraten erst

Andrew Bonds MärliMusicalTheater, tourt seit Oktober 2016

am Riesenkraken vorbei. Herrliche Figuren, viel Klamauk und

durch die Schweiz. Mit Piratengeschichten und Piratenmusik

Komik, aufgestellte Tanzgrooves und hitverdächtige Songs fü-

begeistert das Stück Gross und Klein.

gen sich zu einem mitreissenden Mitmach-Musical zum Thema Freundschaft zusammen. Ein unvergess-

Prinzessin

Jacqueline-Isabelle

liches Erlebnis für die ganze Familie!

ver-

bringt schrecklich einsame Strandferien mit ihrer Mutter und dem Sicher-

28.01.17: TANN-RÜTI / 11.02.17: JONA

heitsoffizier. Wie gerne würde sie doch

Vorverkauf: Ticketcorner Bestell Hotline

die Zeit mit ein paar Freunden teilen.

0900 800 800 (CHF 1.19/Min.), übliche

Die Sehnsüchte der Prinzessin werden

Vorverkaufsstellen, www.ticketcorner.ch

schon bald erhört und sie trifft auf eine Piratenbande. Zusammen planen

Beginn: 14 Uhr (Türöffnung 13.30 Uhr)

sie, den grössten Schatz aller Zeiten zu

Infos: www.maerlimusicaltheater.ch

«Landschaftsentwicklung 2.0»

– Brauchen Landschafts-

entwicklungskonzepte ein Update?»

Di., 29. November 2016, von 13 bis 17 Uhr, HSR Rapperswil, Aula, Gebäude 4, Oberseestrasse 10 Der Wert einer vielfältigen, naturnahen

komplexen Zusammenspiel der verschie-

von LEKs, deren Erfolgsfaktoren, aber

Landschaft

denen Instrumente ist der Weg nicht

auch über aktuelle Ansätze zu einer

immer leicht zu erkennen.

effektiven und effizienten Landschafts-

als

Standortfaktor

für

Gemeinden ist anerkannt. Doch wie kann eine gezielte Landschaftsent-

entwicklung diskutieren. Dazu laden wir

wicklung gefördert werden? Neben

Das Institut für Landschaft und Freiraum

Sie – Entscheidungsträger, Landschafts-

traditionellen LEKs stehen zunehmend

der HSR möchte neue Impulse zur ge-

fachleute und Interessierte – herzlich ein.

neue Formen von Landschaftspro-

zielten Landschaftsentwicklung auslösen

jekten zur Verfügung. Ziel auch dieser

und zu Koordination und Synergien bei

Teilnahmegebühr regulär: CHF 80.– inkl.

«Landschaftsprojekte» ist die aktive

den Landschaftsprojekten – und damit zu

Kaffee und Apéro / Studierende: CHF 20.–

und

Lenkung

einer attraktiven Landschaft – beitragen.

Anmeldefrist: 11.11.2016

der Landschaftsentwicklung, doch im

Wir möchten mit Ihnen über den Stand

Weitere Informationen: www.ilf.hsr.ch

verantwortungsvolle

MUMMENSCHANZ «you & me» – auf grosser Schweizer Tour 29. November bis 18. Dezember 2016, Theater 11 Zürich Seit über vier Jahrzehnten begeistern MUMMENSCHANZ mit ih-

tionen lässt, ein Programm, das lustig, melancholisch, witzig,

rer wortlosen, aber äusserst poetischen Kunst das Publikum auf

romantisch, verblüffend, dramatisch und spannend sein kann.

der ganzen Welt. «you & me» heisst das brandneue Programm,

Ein Spiel wie geschaffen für MUMMENSCHANZ, die auf un-

mit dem die preisgekrönten Meister der Fantasie ab Dezember

nachahmliche Weise den normalen menschlichen Alltag dar-

auf Schweizer Tournee gehen. Ein Titel, der Raum für Interpreta-

stellen und damit Millionen Menschen weltweit unterhalten. Gründungsmitglied Floriana Frassetto hat die künstlerische Leitung inne und präsentiert mit «you & me» das, was MUMMENSCHANZ auszeichnet: Ohne Worte oder Musik, nur mit ruhigen Handlungen und wenigen Requisiten etwas zeigen, das amüsiert, berührt, in seinen Bann zieht. Ein Programm, das auch noch lange nach Vorstellungsende nachhallt! Vorverkauf: www.starticket.ch, www.ticketcorner.ch sowie an allen Vorverkaufsstellen; Infos: www.mummenschanz.com

36


kultur in der region

Peru – Weite der Anden – Multimediavortrag von Martin Engelmann

Fr., 4. November 2016, 19.30 Uhr, Kreuz Jona

Seit 1990 bereist Martin Engelmann

versammelt nicht nur die interessantes-

Peru, das Land im Herzen Südamerikas.

ten Stätten, die auf die kulturellen Wur-

Immer wieder zieht es den Fotografen

zeln Südamerikas verweisen. Sie gibt

von den eisigen Höhen der Anden bis

auch einen Einblick in das heutige Leben

zum malerischen Titicacasee und den

der Nachkommen dieser Hochkulturen.

entlegenen Urwaldgebieten des ManuNationalparks. Der Fotojournalist zeigt

Aus einer kleinen Cessna gelingen Martin

dieses facettenreiche Land im Wandel

Engelmann sensationelle Luftaufnahmen

der Zeit. Bei einer seiner Reisen erkun-

der 2 000 Jahre alten Linien von Nazca

det Martin Engelmann nahe der Stadt

und Palpa in der peruanischen Wüste.

Arequipa die mystischen Tempelruinen

Unterwegs auf dem Inkaweg nach Machu

einer bis dato unbekannten, Jahrtau-

Picchu erkundet er die Monumente

sende alten Kultur und begibt sich

der einstigen Hochkultur, wandert auf

dort auf die Suche nach der «Strasse

endlosen Pfaden durch die majestätische

des Lichts», einem uralten Zeremoni-

Bergwelt der Cordillera Blanca, um

alweg. Die faszinierenden Monumente

schliesslich an der Pazifikküste Caral, die

dieser versunkenen Andenreiche –

älteste Stadt Amerikas, zu erreichen. Eine

von Menschen erbaut, den Göttern

grossartige Bilderreise auf den Spuren

geweiht – bestehen fort und tragen

der letzten grossen Geheimnisse Perus.

ihre Geheimnisse in die Gegenwart. Die lebendig präsentierte Live-Reportage

Infos und Vorverkauf: www.explora.ch

5 Jahre Offenes Atelier

Der kreative Begegnungsort geht neue Wege. Seit seiner Eröffnung am 11. November 2011 hat das Offene Atelier über 100 Veranstaltungen durchgeführt, 180 Kurse ausgeschrieben und Ihnen über 670 Mal ein offenes Atelier ermöglicht. Verschiedene externe Kursleiter/innen und Veranstalter/innen konnten ihr kunsthandwerkliches und kulturelles Angebot einem interessierten Publikum im speziellen Ambiente des Offenen Ateliers präsentieren. Jeder Besucher ist überrascht, bei dem schäbigen Äusseren des WTL Nebengebäudes an der Schachenstrasse 78, so ein angenehmes Atelier vorzufinden.

Was ist neu? Ein neues Webdesign ermöglicht Ihnen, noch flexibler und individueller Zeit für Ihre Kreativität zu finden. Neu können Sie sich zwei Wochen im Voraus für das Offene Atelier online anmelden. Insgesamt 8 neue Kurse in den Bereichen Modellieren, Zeichnen, Malen und Gussformenbau, aber auch Tiefergehendes wie das Angebot "Fitness für die Seele" sind zu finden. Ebenfalls wird das Angebot für Kinder um den Kurs "Arbeiten mit Ton" erweitert. Bei den Mal- und Zeichenkursen unterstützt die freischaffende Künstlerin Mariana Scvortova marianas.ch das Kursangebot. Die beliebten Kindergeburtstagsfeiern werden weiterhin angeboten und sind immer wieder ein Highlight. Neu sind ebenfalls Team-Events im Angebot, bei denen Sie zwischen einem Plausch-Event und einem professionellen Teambildungs-Event wählen können. Neu ist ebenfalls die Webadresse: Die alte oajona.ch weicht der verständlicheren offenes-atelier.ch und ist bereits online. Kreativität ist bei jedem Menschen als Veranlagung da und kann über das Tun aktiviert und erweitert werden. Als Nebeneffekt werden Sie mehr innere Flexibilität, Selbstsicherheit und Zufriedenheit mit nach Hause nehmen. In diesem Sinne laden wir Sie herzlich zu einem Besuch im Offenen Atelier ein. Buchen Sie Ihren Schnupperbesuch auf:

www.offenes-atelier.ch

Der Künstler David Ubico davidarte.ch hat dieses Atelier mit seinem Erfahrungsschatz und seinem ganzen Herzblut erbaut, geführt und belebt. In den letzten drei Jahren haben mehrere Operationen seine Tätigkeit und das Angebot behindert, aber als Künstler ist man ein Stehaufmännchen und findet den Weg, weiter zu machen!

Gruppen-Event der ETH Zürich. Bilder mit freundlicher Genehmigung.

37


kultur in der region

CABARET – Das Musical 19.11.2016 bis 15.01.2017, Bernhard Theater Zürich Vor 50 Jahren, am 20. November 1966,

«Maybe this time» oder «Mein Herr» sind

sich in den Kit Kat Klub und lädt die

feierte das Musical CABARET seine

bis heute unvergessen und für immer mit

Zuschauer ins Berlin der 1920er ein. In

Uraufführung am Broadway und schrieb

der einzigartigen Stimmung verbunden,

den Hauptrollen sind Fabienne Louves

Kulturgeschichte. John Kanders Songs

die das Musical einfängt. Vor der Kulisse

und Michael von der Heide zu sehen.

wie «Money makes the world go round»,

einer verruchten Nachtbar, dem Kit Kat

Regie führt Dominik Flaschka, der mit

Klub, entführt CABARET in eine Welt

dem Deutschen Musical Theaterpreis

zwischen Glanz und Abgrund, zwischen

ausgezeichnete Schweizer Regisseur.

Traum und Trauma, an einen Ort der geschichtlichen Brüche. Fast auf

Vorstellungen: Mi - Sa: 19.30 Uhr

den Tag genau 50 Jahre nach der

Sonntage: 15 Uhr, Silvester: 20.30 Uhr

Uraufführung in New York, feiert

Keine Vorstellungen am 24./25.12.2016

die Schweizer Inszenierung am

Vorverkauf: BernhardTheaterKasse und

19. November 2016 Premiere.

Telefon 0442686699

Das Bernhard Theater verwandelt

Infos: www.cabaret-musical.ch

MOTOWN – The Music Show 29.11. bis 11.12.2016, MAAG Halle Zürich

Wer kennt sie nicht, die unvergesslich groovigen Songs von Diana Ross & The Supremes, von Marvin Gaye, Stevie Wonder, The Temptations, den Jackson 5 & Co? Diese Künstlerinnen und Künstler haben eines gemeinsam: Das Plattenlabel MOTOWN. Mit Welt-Hits wie «My Girl», «Stop! In the Name of Love», «Papa Was A Rolling Stone», «Dancing In The Streets», «Ain’t No Mountain High Enough», «Never Can Say Goodbye» und vielen anderen feiert «MOTOWN – The Music Show» nun

Stars und den Geschichten der Hits. Mit unzähligen der grossen

die über 50-jährige Erfolgsgeschichte dieser musikalischen

MOTOWN-Songs entführt die Show ihre Zuschauer auf eine mu-

Ausnahme-Institution. Fünf Sängerinnen und Sänger gewäh-

sikalische Zeitreise, die bestimmt niemanden in den Sitzen hält.

ren – 50 Jahre nach Gründung – einen Blick hinter die Kulissen der Hit-Fabrik, indem sie von der Entstehung, den Höhen und

Weitere Informationen: www.motown-show.ch

Tiefen und den Geheimnissen der Plattenfirma erzählen,

Vorverkauf: MAAG-Hotline unter 090044262 (CHF1.19/Min.)

vom Leben Berry Gordys, dem Gründer von MOTOWN, seiner

sowie Starticket & Ticketcorner

präsentiert

SAMURAI OF THE DRUMS

20.-21.01.2017 THEATER SPIRGARTEN ZÜRICH 38

04.02.2017

SAMSUNG HALL ZÜRICH


kultur in der region Einträge in den Veranstaltungskalender sind gratis. Senden Sie Ihre Angaben spätestens bis zum 15. des Vormonats an: redaktion@stadtmagazin-rj.ch. Publikation nicht gewährleistet. Angaben ohne Gewähr. Die Redaktion behält sich vor, Informationen ggf. zu kürzen.

Mittwoch, 2. November VORTRAG Trennung / Scheidung? Kostenloser Info-Anlass; 19 Uhr; Untere Bahnhofstr. 26; Gerne laden wir Sie zu einem kostenlosen Info-Anlass mit anschliessender Fragestunde zum Thema Trennung / Scheidung ein. Sie erhalten Informationen über rechtliche Hintergründe, einvernehmliche Lösungsansätze und den Ablauf einer Trennung / Scheidung. Anmeldung und weitere Infos: info@trennpunkt. ch oder 043 843 71 71 FILM «Sutak» (Kirgistan 2015); Schlosskino Rapperswil; Die Nomadenfamilie von Schaiyr lebt glücklich mit ihren Pferden in der berauschenden Natur Kirgistans. Mit jedem Stück Natur, das langsam verschwindet, scheint sich auch ein Stück ihrer Seele zu verflüchtigen. CHF 17.–; www. spectrum-filmtreff.ch

Donnerstag, 3. November BÜHNE «Der Mann in der Badewanne» von Lukas Linder; 20.15 Uhr; Kellerbühne Grünfels, Jona; siehe Seite 33 in dieser Ausgabe

Freitag, 4. November VORTRAG «Bauleitertagung: Pflanzungen»; 9-16.30 Uhr; Hochschule für

Technik Rapperswil, Oberseestr. 10; Informationen und Anmeldung: mark. krieger@hsr.ch; www.ilf.hsr.ch MULTIMEDIAVORTRAG «Peru – Weite der Anden»; 19.30 Uhr; Kreuz Jona; siehe Seite 37 in dieser Ausgabe BÜHNE FabrikJazzLabor; 20.15 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Katja Mair lädt spontane Gäste auf die Bühne der *ALTEFABRIK zum Labor. Improvisation ist eine eigene Kunst, sie erfordert schnelle Reaktionen und wache Ohren. Sie sind nach der Eröffnung durch das gastgebende Trio eingeladen, selber Hand anzulegen, die eigenen Instrumente auszupacken, die mitgebrachten Noten hervorzukramen. Katja Mair und Peter Leuzinger freuen sich auf zahlreiche spiellustige Amateure mit dem Mut, sich und ihr Instrument auf der Bühne zu präsentieren. Unbedingt Instrument und Noten samt Kopien für die Band mitbringen. Selbstverständlich sind Sie auch als zuhörender Gast herzlich willkommen! Katja Mair − Gesang, Klavier; Peter Leuzinger − Bass; (wechselnde Besetzung) − Drums; Eintritt frei / Kollekte; www.alte-fabrik.ch

4. und 5. November MARKT «Toskanischer Markt im Höck-

listein – Wein & Sein»; Fr 15-19 Uhr, Sa 11-17 UHr; Der Oenologe Andreas Stössel bringt erlesene Spezialitäten aus seiner früheren Heimat der Toskana direkt ins Wein & Sein. Die Auswahl reicht von A wie Antipasti über Safran, Wein zu Z wie Ziegenkäse. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Weitere Infos: www.hoecklistein.ch

5. und 6. November BÜHNE «Genesis Human Nature»; Sa, 20.30 Uhr/So 19.30 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Mensch … Krone der Schöpfung? Ausgangspunkt für das zeitgenössische Tanz-Theater «GENESIS human nature» sind die beiden Schöpfungsmythen des Buches Genesis. Das Drama entwickelt sich ganz aus den Interaktionen der vier Tänzer- und SängerInnen. www.genesishumannature.ch; Koproduktion mit Verein GENESIS; CHF 40.– / CHF 30.– (mit Ermässigung); Reservation www. ticketino.ch / office@alte-fabrik.ch / 055 225 74 74; www.alte-fabrik.ch

Samstag, 5. November FEST «Käsefest Rapperswil-Jona»; 9-17 Uhr; Seequai; Rund 25 Käsereien bieten ca. 200 verschiedene Milchund Käsespezialitäten an. Das ein-

malige landschaftliche Ambiente und das grosse Angebot an Spezialitäten machen das Käsefest einzigartig. Für musikalische Unterhaltung und Feststimmung sorgen verschiedene Formationen. Bei der Schaukäserei hat man die Gelegenheit, bei der Herstellung von Käse dabei zu sein und dem Käser über die Schulter zu schauen. Die Festwirtschaft bietet den Gästen feine lokale Käsegerichte und Getränke. Eintritt frei; www.cheesefestival.ch BÜHNE «bandXost - Newcomer Bandcontest 2016» Vorausscheidung; 19 Uhr; ZAK, Werkstr. 9; Das Nachwuchsband-Festival «bandXost» feiert die 10 Ausgabe. Und diese Bands spielen bei uns: Reunion, Urban, FÖCK Thä Lärs, Burning Iceman, Noms, Cicco Mill. Eintritt frei; www.zak-jona.ch

bis 6. November AUSSTELLUNG «Face To Face»; Kunst(Zeug)Haus, Schönbodenstr. 1; FACE TO FACE befasst sich mit dem menschlichen Gesicht. Alle beteiligten Kunstschaffenden haben ein besonderes Interesse an der Ausdruckskraft des Gesichts, an dem, was ein Gesicht zeigt oder was es verbirgt. In der Ausstellung

MEHR ENERGIE FÜR IHR PORTFOLIO AKT P L AT I E N K A U F Z FRIS IERUNG : ST BIS NOV EMB 15. E 2016 R

Aus Erdgas Obersee wird Energie Zürichsee Linth. Innovative und nachhaltige Energie-Dienstleistungen sichern uns den wirtschaftlichen Erfolg. Deshalb wollen wir uns in den nächsten Jahren breiter aufstellen und haben unseren Auftritt einem Facelifting unterzogen. Zudem erhalten wir von unserer Mehrheitsaktionärin, der Stadt Rapperswil-Jona, mehr unternehmerische Freiheit. Nun können auch Sie Aktien erwerben. Interessiert?  Die Stadt Rapperswil-Jona reduziert ihre Mehrheitsbeteiligung an Energie Zürichsee Linth und bietet dem breiten Publikum bis zu 30 Prozent ihrer EZL-Aktien zum Preis von CHF 1‘833.- pro Aktie an. Diese sind anschliessend ausserbörslich über die Plattform der Zürcher Kantonalbank handelbar.  Mehr Informationen erhalten Sie an unseren Informationsveranstaltungen vom 2. bis 9. November 2016, über unsere Aktien-Hotline 055 220 51 88 oder unter www.ezl.ch/investoren Diese Anzeige stellt kein bindendes Angebot dar. Die darin enthaltenen Informationen stellen weder eine Empfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Erwerb von Aktien dar. Bevor Sie Aktien der Energie Zürichsee Linth AG erwerben, konsultieren Sie die entsprechende Informationsbroschüre, welche Sie unter www.ezl.ch/investoren finden. Diese Anzeige darf nur in der Schweiz verbreitet werden und richtet sich nicht an U.S. Personen.

39


kultur in der region werden verschiedene künstlerische Medien gezeigt. Künstler: Künstlerduo Glaser/Kunz, Judith Albert, Rik Beemsterboers, Preeti Chandrakants; CHF 10.– / AHV/Legi: CHF 6.–; www. ighalle.ch AUSSTELLUNG «Von Anselm bis Zilla: Einblicke in die Sammlung» und «Elisa und Delia Ferraro: Schwesternbilder»; Kunst(Zeug)Haus, Schönbodenstr. 1; Die neue Sammlungspräsentation zeigt in spannenden Gruppierungen und Gegenüberstellungen einen attraktiven Querschnitt durch die vielfältige Sammlung, die von Peter und Elisabeth Bosshard zusammengestellt und gestiftet wurde. In der Präsentation sind Werke zu sehen, die noch nie gezeigt wurden, und solche, die innerhalb der Sammlung besonders bedeutend sind. Dieser Querschnitt macht Perlen aus dem über 6000 Werken umfassenden Bestand des Kunst(Zeug)Hauses auch für das Publikum sichtbar. Die Ausstellung mit Neuinterpretationen der bekannten Bilder bildet den Auftakt der Reihe «Seitenwagen 2016-2017». www.kunstzeughaus.ch

Sonntag, 6. November BÜHNE «Billy und Benno»; für Kinder bis 9 Jahre; 14.30 Uhr; siehe Seite 35 in dieser Ausgabe KONZERT «Cello solo Rezital – Einstimmige Musik von Meistern der Mehrstimmigkeit»; 17 Uhr; Evangelisch-ref. Kirche Rapperswil, Zürcherstr. 40,

Ludwig Frankmar, Barockcello; Antoine Forqueray; Georg Philipp Telemann; Marin Marais; Johann Sebastian Bach. Kollekte; www.ref-rajo.ch

Dienstag, 8. November FILM «Ein Mann Namens Ove»; Tür 14 Uhr / Beginn 15 Uhr; Kinobar Leuzinger, Obere Bahnhofstr. 46; Ein grossartiger Hauptdarsteller, der für kurzweilige Unterhaltung sorgt. Nach dem Bestsellerroman von Fredrik Backman. CHF 10.– ; Reservation: 055 210 73 33 oder ticket@kinoevent.ch; www.kinoevent.ch

Mittwoch, 9. November FÜHRUNG «Kleiner Stadtrundgang»; 17 Uhr; Erwachsene CHF 13.–/Kinder 6.50; Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel. 055 220 57 57 oder info@vvrj.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona, Fischmarktplatz 1; www.vvrj.ch BÜHNE «Der Mann in der Badewanne»; 20.15 Uhr; Alte Fabrik, KlausGebert-Str. 5; siehe 3. November FILM «Barakah meets Barakah» (Saudi-Arabien 2016, Arabisch mit deutsch/französischen Untertiteln); Tür 19.30 Uhr / Beginn 20.15 Uhr; Schlosskino Rapperswil; CHF 17.–; www.spectrum-filmtreff.ch

9. November bis 17. Dezember AUSSTELLUNG bei simoncards – simongarden; Mi-Sa 13- 18 Uhr; Johan-

nisbergstr. 25; Romantisches und Verspieltes, Praktisches und Keckes, Aussergewöhnliches und Selbstgemachtes für Haus & Garten finden Sie an der Weihnachtsausstellung. www. simongarden.ch.

Donnerstag, 10. November BÜHNE «Emil – No einisch!»; 20 Uhr; Kreuz Jona, St. Gallerstr. 30, Kaum zu glauben, aber wahr: Emil geht noch einmal mit einem «neuen» Programm auf Tournee. Mit «Emil – No einisch!» bedankt er sich bei seinem grossen Publikum für die Treue, die es ihm während Jahrzehnten geschenkt hat. Tickets via www.dominoevent.ch

Freitag, 11. November KONZERT «50 Jahre Funky Butt Jazzband»; 19.30 Uhr; Haus der Musik, Endingerstr. 7; Die im Jahr 1966 in Richterswil gegründete «Funky Butt Jazzband» gehört zu den ältesten noch aktiven Dixieland-Formationen der Schweiz. Die FBJ feiert somit dieses Jahr den 50. Geburtstag. CHF 25.–; www.promusicante.ch

Samstag, 12. November KONZERT «Panda Lux»; Tür 20 Uhr; ZAK, Werkstr. 9; Ihr Sound ist feist und mit viel Chrom beschlagen. Panda Lux konnte einfach keine Band der Mässigung und des Zauderns werden und die intensive Beschäftigung mit ihrem Handwerk hat das Leben der vier Teenage-Kumpel nachhaltiger beein-

flusst, als sie es je hätten voraussehen können. Panda Lux sind die Gebrüder Silvan und Samuel sowie ihre Jugendfreunde Moritz und Janos. Die Jungs sind alle um die 20 Jahre jung, kommen aus Rorschach, musizieren seit gut 10 Jahren zusammen und sind allesamt begnadete Musiker. VVK: www.starticket.ch; Infos: www.zak-jona.ch BÜHNE «Andalucia Flamenca»; 20 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; siehe Seite 34 in dieser Ausgabe ERÖFFNUNG TBC the beauty concept – Shop, Eröffnung & Apéro , 10-18 Uhr, St. Gallerstr. 39; Vorführung Nail-Art um 12.30 Uhr/14.30 Uhr und 16.30 Uhr; Thuya Produkte-Präsentation & Testing; www.giobeauty.ch

Sonntag, 13. November PATROZINIUM mit Uraufführung; 9 Uhr; Kirche St. Martin; Anlässlich des 1700 Jahr-Jubiläums des Heiligen Martin hat der Joner Kirchenmusiker Thomas Halter für das Fest des Kirchenpatrons von Busskirch die «Missa in honorem Sancti Martini» komponiert. Sie erklingt in diesem Festgottesdienst erstmals mit dem Martins-Chor Busskirch, Carmen Bischof (Panflöte), Katharina Schenk (Cello) und Rolf Wäger (Orgel). Die musikalische Leitung obliegt dem Komponisten. KONZERT «Harfenkonzert mit Daniela Lorenz»; 16 Uhr; Schloss Rapperswil, Grosser Rittersaal, Lindenhügel; Die schönsten Melodien aus der Neuen Welt: Guaranias und Polcas aus Para-

Zürcher Märchenbühne

Kinderstück von Ot fried Preussler Dialekt fassung von Ines Torelli & Erich Vock VORVERKAUF www.theaterhechtplatz.ch Theaterkasse: Di – Sa 16 – 19 Uhr sowie Mi, Sa & So und an allen Vorstellungsdaten 10 – 14 Uhr Telefon 044 415 15 15 Mehr Infos: www.maerchenbuehne.ch

Theater am Hechtplat z

Die Reise zum Mond

für Erwachsene Mit gespenstisch aktuellen Einfällen von DOMENICO BLASS. Mit dem Ensemble der ZÜRCHER MÄRCHENBÜHNE und SPECIAL GUESTS: FILIPPO LEUTENEGGER,

Regie: Erich Vock

22./28./29. Nov. 5./12./13./ 19./20./23. Dez.

MONIKA FASNACHT/RETO SCHERRER/ DANI MÜLLER, KUNZ, CHARLES NGUELA, TONI BAUHOFER und weiteren Überraschungsgästen www.theaterhechtplatz.ch

17. November 2016 - 2. Januar 2017 Zürich-Kloten Tickets 0900 66 77 88 (1.15/Min.) oder saltonatale.ch Unbenannt-20 1

40

19.09.16 14:32


kultur in der region guay, Melodien aus den Anden, Tango aus Argentinien und Bossa Nova aus Brasilien. Nummerierte Plätze zu CHF: 37.– / 43.– / 49.–; Kinder bis 16 J. und Studierende (Legi) CHF: 20.–; www. daniela-lorenz.ch

Dienstag, 15. November INFOVERANSTALTUNG «Sturzprävention im Alltag: Gehen – Stolpern – Aufstehen – Gehen…»; 14-16.30 Uhr; Schulungsraum der Feuerwehr, Bollwiesstr. 4, Jona; Stolpern und stürzen passiert schnell, drinnen und draussen. Sie erfahren, wie Sie gut wieder auf die Füsse kommen und auf den Füssen bleiben. Vorbeugen, alltagstaugliche Informationen und Inspirationen. Mit Physiotherapeut Philip Rist und Gerontologin Esther Mettler. Eintritt frei. Bushalt Bollwies, Bus 622, 992, 995, Parkgelegenheit Bollwiesstrasse. Anschliessend Gelegenheit zur Besichtigung der Drehscheibe RaJoVita; www.rajovita.ch SEMINAR «Pensionierung»; 19 Uhr; HSR Hochschule, Oberseestr. 10; Stehen Sie kurz vor der Pensionierung oder möchten Sie frühzeitig die richtigen Weichen für die Erwerbsaufgabe stellen? Dann ist das kostenlose Pensionierungs-Seminar genau das richtige für Sie. Sie erhalten einen Überblick über die wichtigen Entscheidungen, die Sie zu fällen haben und kriegen gleichzeitig wertvolle Empfehlungen für Ihre persönliche Pensionierungsplanung mit auf den Weg. Kostenlos;

Anmeldung: 055 525 83 40 oder www. derfinanzbutler.ch/kontakt/ FILM «Opera Passion – Les Contes d‘Hoffmann»; Tür 18.30 Uhr / Beginn 19 Uhr; Kinobar Leuzinger, Ob. Bahnhofstr. 46; Die schönsten Opern und atemberaubendsten Ballette aus dem Royal Opera House London als Live-Übertragung in der Kinobar Leuzinger! Das Royal Opera House in London ist als bedeutendstes britisches Opernhaus Garant für Musikmomente der besonderen Art und geniesst weltweites Ansehen durch Produktionen und Inszenierungen allererster Güte mit den besten Sängerinnen und Sängern. Ab Herbst zeigt die Kinobar Leuzinger die grössten Musikmomente aus dem Covent Garden auf der Kinoleinwand. Die Bilder werden live via Satellit in bester HD-Bild- und Tonqualität mit deutschen Untertiteln übertragen. Ein grossartiges Live-Spektakel und ein Muss für jeden Opern- und Ballettliebhaber! Tickets: Balkon: CHF 29.–; Legi/AHV: CHF 25.–; www.kinoevent.ch VORTRAG «Traumland Kanada – Bären, Adler und Natur pur», Eine Reise von Ost nach West (Schwerpunkt Westen); 19 Uhr; Kluggasse 19, 1. Stock; Beatrix Cometti entführt Sie in das zweitgrösste Land der Erde. Ihre Tipps unterstützen Sie, unvergessliche Ferien in Kanada zu verbringen. Im neuen Vortrag erzählt Sie von den schönsten Routen, Parks und Sehenswürdigkeiten; was die Vor-/Nachteile

Neue Wege gehen. Info-Anlass zum Thema Trennung / Scheidung • Rechtliche Hintergründe • Einvernehmliche Lösungsansätze • Ablauf einer Scheidung Wann: Zeit: Ort:

!

nlos Koste

Mittwoch, 2.11.; Donnerstag, 17.11. und Donnerstag, 1.12. 2016 19 bis 20 Uhr Information / 20 bis 21 Uhr offene Fragerunde Untere Bahnhofstrasse 26, 8640 Rapperswil Weitere Infos: info@trennpunkt.ch oder 043 843 71 71

vom Reisen mit dem Motorhome oder mit dem Mietwagen sind; TierBegegnungen, welche unvergesslich bleiben; Indianer-Erlebnissen, die berührend sind. Viele interessante und abwechslungsreiche Bilder und Informationen erwarten Sie. CHF 25.– (Beatrix Travel AG Kunden CHF 20.–), inkl. Apéro. Anmeldung erforderlich, da Platzzahl beschränkt. 055 243 32 80 / info@beatrix-travel.com / www. beatrix-travel.com

Mittwoch, 16. November KONZERT Lehrerkonzert und Flügeleinweihung durch Yoto Kato und Gabriela Traasdahl; 19 Uhr; Saal der Villa Grünfels, Jona; Die beiden Klavierlehrpersonen Yoto Kato und Gabriela Traasdahl weihen mit einem Lehrerkonzert den neu gekauften Flügel Bösendorfer ein. musikschule@rj.sg.ch FILM «Don‘t blink – Robert Frank»

(USA 2015, Englisch mit deutschen Untertiteln); Tür 19.30 Uhr / Beginn 20.15 Uhr; Schlosskino Rapperswil; Robert Frank gilt als einer der bekanntesten amerikanischen Fotografen, sein 1958 erschienenes Fotobuch «The Americans» als eine umfassende Dokumentation Amerikas und seiner Bewohner. Später widmete sich Frank auch dem Film und begann, hauptsächlich Independent Filme und Videos mit oder über befreundete Künstler zu machen. Seit Anfang der 90er-Jahre arbeitet er mit der Cutterin Laura Israel – die den Spirit und die Direktheit von Franks Bildsprache unterstützt und für ihn umsetzt. «Don‘t Blink» ist Israels Porträt ihres Freundes und Kollegen. Es ist auch das Porträt eines künstlerischen Lebenswerks, der Einblick in ein Leben, dessen Maxime immer die Gegenwartskunst ist und war. Musik,

tanja zschokke in den stadtrat Wählen Sie am 6. November 2016: — — — — — —

Kontinuität bessere Kommunikation Ökonomie und Ökologie fair verbunden familienfreundliche Strukturen Anliegen der Jugend kulturelle Vielfalt

tanjazschokke.ch

JA ZUR ATOMAUSSTIEGS-INITIATIVE! UGS_Inserat_Stadtmagazin.indd 1

18.10.16 15:52 41


kultur in der region Fotografie, Film und Videokunst. Der Film zeigt Frank mit Freunden wie Jack Kerouac, den Rolling Stones, Ed Lachman. Und er zeigt ihn mit seiner Frau June Leaf, die selbst auch Künstlerin ist. «Don‘t Blink» ist ein Kunstwerk ein intensives Bildnis eines Künstlers, seiner Spontanität und Intuition. CHF 17.–; www.spectrum-filmtreff.ch

Donnerstag, 17. November VORTRAG Trennung / Scheidung? Kostenloser Info-Anlass; 19 Uhr; siehe 2. November FÜHRUNG «Von Denkmal zu Denkmal»; 18 Uhr; Erwachsene CHF 13.–/ Kinder 6.50; Im Anschluss nach Wahl: Altertümliches Festtagsmenü im Rathaus (Total Führung und Essen CHF 85.–); Anmeldung bis spätestens eine Stunde vor Führungsbeginn unter Tel. 055 220 57 57 oder info@vvrj.ch; Anmeldung ist verbindlich; Treffpunkt: Altstadt Rapperswil-Jona, Fischmarktplatz 1; www.vvrj.ch BÜHNE «Bashar lernt laufen» Pascal Weber und Werner van Gent im Gespräch; 20 Uhr; Alte Fabrik, KlausGebert-Str. 5; siehe Seite 32 in dieser Ausgabe

18. bis 20. November ADVENTSMARKT der Stiftung Balm; Fr 16-21 Uhr / Sa 10-21 Uhr / So 10-17 Uhr; Balmstrasse 50; Vorfreude ist die schönste Freude! Stimmen Sie sich am ersten Adventsmarkt der Stiftung Balm auf Weihnachten ein. Keine Parkplätze an der Balmstrasse; Parkplatz: Engelhölzlistr. 15; Shuttlebus vorhanden; www.stiftungbalm.ch GESUNDHEITSMESSE Therapien-Produkte-Spiritualität-Vorträge; Fr 14-20 Uhr / Sa 10-20 Uhr / So 10-18 Uhr; Kreuz Jona, St. Gallerstr. 30; siehe auch Seite 10/11 in dieser Ausgabe

Freitag, 18. November KONZERT «Zauber der Klassik»; 20 Uhr; Schloss Rapperswil, Grosser Rittersaal; Konzert anlässlich der Jubiläums-Tournee 2016 von Noemi Nadel-

mann mit Chor. Der Noëmi Nadelmann Chor unter der Leitung von Raimund Wiederkehr verkörpert Passion und Professionalität in der Darbietung unterhaltsamer klassischer Musik. Gegründet wurde er von der international bekannten Sopranistin Noëmi Nadelmann für die Castingshow «Kampf der Chöre» im Schweizer Fernsehen. Die Jubliäumstournee 2016 nimmt der Noëmi Nadelmann Chor zum Anlass, das Publikum mit den Glanzpunkten seines bisherigen Schaffens aus Oper, Operette und Musical zu verzaubern. Noëmi Nadelmann wird dank ihrem grossen solistischen Können und Unterstützung durch den Noëmi Nadelmann Chor, dem Jubiläums-Konzert das Sahnehäubchen aufsetzen. An Virtuosität kaum zu übertreffen ist der Pianist André Desponds. Sich wohlfühlend in Jazz und Klassik schafft er es immer wieder aufs Neue, Brücken zu schlagen und fasziniert das Publikum. Vorverkauf: www.nnchor.ch; Kat. 1 CHF 45.–/Kat. 2 CHF 40.–/Kat. 3 CHF 35.–; www.m-o-z.ch

Samstag, 19. November KONZERT «Local Night No.12 – Bands aus der Region»; Tür 20 Uhr; ZAK, Werkstr. 9; Konzert mit Common Habit. Eine Mischung aus Rock, Blues, Pop und souligem Gesang. Dan Jaxon: Sie spielen erdigen Rock mit feinen und lauten Tönen. Und SMACK rock aus Freienbach SZ. CHF 15.–; www. zak-jona.ch SPORT Nationalliga B Tischtennis; 15.30 Uhr; Turnhalle Kreuzstrasse, Kreuzstr. 43; Die 1. Mannschaft des Tischtennisclubs Rapperswil-Jona spielt in der Nationalliga B. Es sind packende und spannende Spiele zu bestaunen. www.ttcrj.ch KONZERT Lehrerkonzert und Flügeleinweihung durch Yoto Kato und Gabriela Traasdahl; 17 Uhr; Saal der Villa Grünfels, Jona; siehe 16. November KONZERT «Nordwärts – singende Lichtblicke» Chorkonzert; 19 Uhr;

01.02.2017 THEATER SPIRGARTEN ZÜRICH 42

Schloss Rapperswil, Rittersaal; Ein abwechslungsreicher Stilmix zwischen Bewährtem und Besonderem aus dem musikalischen Repertoire des nordischen Chorgesangs, von Abba über Sibelius bis zu Rachmaninov, ergibt eine kreative, lebendige Mischung. Mit The winner takes it all, Gabriellas Song, Finlandia, Ligo, Northern Lights, Bogoroditse Devo und vielen mehr besingen wir Licht und Leben im Norden, ob in Skandinavien, dem Baltikum oder Russland. CHF 30.–; Passive / Gönner / Legi: CHF 20.–; bis 16 J. freier Eintritt; www.joy-singers.ch

Sonntag, 20. November KONZERT der Stadtmusik RapperswilJona; Tür: 16.30 Uhr/Beginn: 17 Uhr; Reformierte Kirche Rapperswil; Dirigentin: Monika Schütz; Wir dürfen Ihnen bereits das dritte Konzert im Rahmen unseres Konzepts der Projektdirigate präsentieren. Gleich zwei Musikwerke des Schweizer Komponisten Mario Bürki stehen im Mittelpunkt unseres Konzerts. Mit Monika Schütz konnten wir für dieses Projektdirigat eine ausgewiesene Dirigentin mit sehr viel Begeisterungsgabe für die Blasmusik engagieren. Traditionsgemäss wird das Jugendblasorchester Rapperswil-Jona «Juborajo/Jubolino» unter der Leitung von Fabian Jud den Konzertabend eröffnen. Eintritt frei / Kollekte KINDER «Das hässliche Entlein» Kindertheater ab 5 Jahre; 14 Uhr und 16 Uhr; siehe Seite 31 in dieser Ausgabe KONZERT «Vivaldi.Now!»; 17 Uhr; Rittersaal, Schloss Rapperswil; Werke von Antonio Vivaldi (1680-1743), Georg Friedrich Händel (1685-1759) und Michel Gsell (*1979). Uraufführung des Werkes «Vivaldi.Now!» von Michel Gsell für Violine, Orchester und Live-Elektronik, nach dem Concerto für Violine und Orchester D-Dur «Grosso Mogul», RV 208. Eintritt frei, Kollekte zur Deckung der Unkosten; www.musizierkreis-see.ch KONZERT in der Kirche 2016; 17 Uhr;

Evang. Kirche Rapperswil, Züricherstr., Jona; Konzert in der Kirche mit unserer Projektdirigentin Monika Schütz. Mit dabei sind auch die Juborajos der Musikschule Rapperswil-Jona. Kollekte; www.stadtmusik.com

Montag, 21. November MULTIMEDIAVORTRAG «Japan» von Marcus Haid; 19.30 Uhr; Kreuz Jona, St. Gallerstr.30; siehe Seite 35 in dieser Ausgabe

Mittwoch, 23. November FILM «Une Histoire De Fou» (Frankreich 2015, Französisch mit deutschen Untertiteln); Tür 19.30 Uhr / Beginn 20.15 Uhr; Schlosskino Rapperswil; CHF 17.–; www.spectrum-filmtreff.ch

Donnerstag, 24. November BÜHNE «Der Kredit» Patrick Frey & Philippe Gerber; 20 Uhr; Kreuz Jona, St. Gallerstr. 30; Was ist uns unser Glück wert? Was ist der Preis einer Beziehung? Fernab von wirtschaftlichen Debatten kreist die gewiefte Komödie «Der Kredit» darum, was unsere Gesellschaft und unsere Beziehungen ausmacht. Das wohlgeordnete Leben eines Bankfilialleiters wird aus den Angeln gehoben, als ein Kunde einen Kredit beantragt. Da der Banker diesen verweigert, droht der Antragsteller, dessen Frau zu verführen. Was zuerst nur absurd scheint, wird für den Filialleiter zum Albtraum. Immer mehr verstrickt er sich in den Fängen des Kunden. Ein erfrischend komisches Duell voller Wendungen und Wortwitz, das einen empfindlichen Nerv unserer Gesellschaft trifft. CHF 39.– /CHF 26.– für Studierende; www.kreuz-jona.ch

jeden Freitag bis 25.11.2016 MARKT jeweils von 7.30-11 Uhr; Hauptplatz Rapperswil; Mit frischen Produkten in den Saison-Endspurt: diverse Gemüse- und Obstsorten, Fisch, Fleisch mediterrane Produkte, Blumen und vieles mehr erhältlich. www.vvrj.ch

10.-11.02.2017 VOLKSHAUS ZÜRICH


kultur in der region Freitag, 25. November KONZERT «Back to Summer»; Tür: 19 Uhr/Beginn 20 Uhr; Eventhouse, Neue Jonastr. 65; Geri Miller Band feat. Tania Aguilera – Hits aus den letzten 60 Jahren. ab 18 J.; AK CHF 25.–/VVK: CHF 20.– via back.to.summer2016@gmail.com NIGHTSHOPPING bis 22 Uhr; Zusammen mit Manor, den Einkaufszentren Sonnenhof und AlbuVille führen wir ein gemeinsam getragenes NightShopping in Rapperswil durch. An diesem Abend wird die Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt eingeschaltet und wir wollen mit unseren Aktivitäten zu einer schönen und erlebenswerten Adventsstimmung in der Altstadt Rapperswil beitragen. info@ einkaufsziel.ch LA BAMBELE Dini Beiz; 20 Uhr; ZAK Jona, Werktr. 9; Die Jugendbeiz La Bambele ist aus einer Initiative des Jugendrats von Rapperswil-Jona entstanden und wird in Kooperation mit dem ZAK betrieben. Jedesmal hat sich der Jugendrat etwas Spezielles für euch ausgedacht. Eintritt frei, ab 16 J.; www.zak-jona.ch KONZERT «Trigger Concert Big Band feat. THE VOICES»; 20.30 Uhr; Cinema Leuzinger, Bahnhofstr.; Die Schweizer Vocalgroup THE VOICES, bekannt von Auftritten mit Pepe Lienhard und Udo Jürgens, steht im Zentrum des neuen Konzertprojekts der Trigger Concert Big Band. Das swingende Programm unter dem Titel «Sing, Sing, Sing» verbindet die «close harmony»-Tradition der 40er Jahre mit dem modernen satten Sound einer Big Band von heute. Die vier professionellen Sängerinnen und Sänger von «The Voices» überzeugen mit präzisen Gesangslinien, gekonnten Tempowechseln, dynamischem Feingefühl und exaktem Timing und wissen das Publikum mit Entertainment auf höchstem Niveau zu begeistern. Gemeinsam mit der Trigger Concert Big Band, einer der führenden, semi-professionellen Big Bands des Landes, interpretieren sie unter der Leitung von Martin Winiger so bekannte Swing-Hits wie «Smack Dab In The Middle», «Moondance» oder «Sing, Sing, Sing» und lassen Songs von Frank Sinatra, Nathalie Cole, Dean Martin oder Whitney Houston wieder aufleben. CHF 35.–/CHF 20.– ermässigt; VVK: www.triggermusic.ch, AK BÜHNE «Freitags in der Fabrik» Barbara Bürer im Gespräch mit Gästen; 19.30 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-GebertStr. 5; Die Rapperswilerin Barbara Bürer präsentiert Menschen ihrer Heimatstadt: Bekannte und unbekannte Personen, die kennen zu lernen sich lohnt. Wer mit Menschen im Gespräch ist, lernt neue Geschichten kennen und bekommt Einblick in andere Leben. Diese Veranstaltung ist eine Koproduktion mit der Stadtbibliothek. AK ab 19 Uhr, CHF 15.– (CHF 10.– mit Ermässigung); Anmeldung: stadtbibliothek@rj.sg.ch oder 055 225 74 00; www.alte-fabrik.ch

Samstag, 26. November KONZERT «Manillio Support Nemo» «Kryptonit»-Tour; Tür 20 Uhr; ZAK, Werkstr. 9; AK: CHF 30.– / VVK: CHF 25.–; ab 16 J.; Vorverkauf via www.star-

ticket.ch; mehr Infos: www.zak-jona.ch KONZERT «Tromba Triumphans»; 19.30 Uhr; Schloss Rapperswil; Es wird Musik von Vejvanosky, Poglietti, Schmelzer, Biber, Bertali und Rittler gespielt. Das Konzert wird geleitet von Renate Steinmann. Die Abendkasse beim Schloss öffnet um 18.30 Uhr KONZERT zum singenden Advent; Chor und Orchesterkonzert; Tür 19 Uhr / Beginn 20 Uhr; Katholische Kirche Maria Himmelfahrt in Jona; organisiert vom Teamchor Jona und dem Konzertchor der Singschule St.Gallen; GLORIA von Linda Tutas Haugen für Gemischten Chor und Orchester – Teamchor Jona, gemeinsam mit dem Konzertchor der Singschule St.Gallen. Leitung: Bernhard Bichler und Max Aeberli; nur Abendkasse: CHF 25.– / CHF 10.– (ermässigt) BÜHNE «Ein Plädoyer für das Jetzt» Zeitloser Bild-Klang-Tanz; 20 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; Der vollständige Titel der Performance von Nelly Bütikofer lautet «Life is what happens to you while you are busy making other plans oder Ein Plädoyer für das Jetzt». Das Statement von John Lennon und auf Video aufgenommene Interviews von Frauen und Männern über 60 bilden den Ausgangspunkt. Wer kennt sie nicht, die Nuancen zwischen einem anerkennenden SCHON und einem einschränkenden NOCH. Dieser Faden wird mit Tanz, Schauspiel und Musik weitergesponnen. Die Performer reagieren auf die am Bildschirm gezeigten Statements und setzen sie in unmittelbar sinnliche Bewegungen um. Raum, Zeit, Video, Klang und Gestik verschmelzen so zu einem ganz gegenwärtigen, zeitlosen Gesamterlebnis. Koproduktion mit Fasson Theater; CHF 30.–/ CHF 25.– (mit Ermässigung) via www.ticketino. ch, office@alte-fabrik.ch oder 055 225 74 74; www.alte-fabrik.ch

Sonntag, 27. November CHLAUSEINZUG JONA 17 Uhr; siehe auch Seite 31 in dieser Ausgabe CHLAUSEINZUG LENGGIS-KEMPRATEN 18 Uhr; siehe auch Seite 31 in dieser Ausgabe ADVENTSKONZERT des Trachtenchor Ermenswil; 17 Uhr; Kirche Busskirch/ Jona; Wir nehmen Sie mit auf den Weg in den Advent. Die Liederwahl ist voller Lebendigkeit; ausgewählt und stimmungsvoll musikalisch begleitet durch unseren Dirigenten Max Lüscher. Eintritt frei; Kollekte. KONZERT Chor und Orchesterkonzert; 17 Uhr; Kath. Kirche Jona; siehe 26. November BÜHNE «Ein Plädoyer für das Jetzt» Zeitloser Bild-Klang-Tanz; 15.30 Uhr; Alte Fabrik, Klaus-Gebert-Str. 5; siehe 26. November KONZERT «Musik im Schloss» II; 17 Uhr; Schloss Rapperswil; Musik über Grenzen; Das Janoska Ensemble wurde von den drei Brüdern Ondrej Frantisek und Roman gemeinsam mit ihrem Schwager Julius Darvas gegründet. Die Ensemblemitglieder stammen aus Bratislava und leben heute in Wien. CHF 50.–, Kinder bis 14 J. gratis, Schüler und Studenten CHF 25.–; Vorverkauf: Mächler Brillen und

Mitglied des

Mitglied des

Buchführung Personalwesen Steuern Geschäftsgründungen Administration

Contactlinsen AG, Rathausstr. 3-5, 055 220 72 92 und Philipp Bachofner, 044 780 11 35; www.artarena.ch

27. November - 5. Februar 2017 AUSSTELLUNG Grosse Regionale 2016; Ausstellungsraum *ALTEFABRIK und Kunst(Zeug)Haus; Vernissage ab 11.30 Uhr im Kunstzeughaus mit Grusswort: Regierungsrat Michael Stähli; Begrüssung: Dr. Patrick Sommer, Präsident Stiftung Kunst(Zeug)Haus; Christa Gebert, Präsidentin Gebert Stiftung für Kultur und Einführung: Peter Stohler, Direktor Kunst( Zeug )Haus; Fortgesetzt um 13.30 Uhr in der *ALTEFABRIK; Kurze Einführung: Alexandra Blättler, Kuratorin Gebert Stiftung für Kultur mit anschliessendem Schlusstrunk. Bereits zum zweiten Mal wird die Werkschau der regionalen Kunstschaffenden aus den Kantonen St. Gallen, Glarus, Schwyz, Appenzell Inner- & Ausserrhoden sowie Zürich gemeinsam von Kunst(Zeug)Haus und *ALTEFABRIK durchgeführt. Aus über 300 Einsendungen wurden 58 Kunstschaffende ausgewählt, ihre Werke an der «Grossen Regionalen 2016» zu zeigen.

Die ausgewählten Kunstschaffenden arbeiten in den unterschiedlichsten Medien: Malerei und Zeichnung, Skulptur, Installation genauso wie Fotografie und Video. Während der gesamten Ausstellungszeit bieten beide Häuser ein attraktives Begleitprogramm mit Gesprächsrunden, Rundgängen und Führungen an. www.alte-fabrik.ch und www.kunstzeughaus.ch

Dienstag, 29. November VORTRAG «Landschaftsentwicklung 2.0»; 13 Uhr; siehe auch Seite 36 in dieser Ausgabe

Mittwoch, 30. November FILM «Voyage En Chine» (Frankreich 2015, Französisch mit deutschen Untertiteln); Tür 19.30 Uhr / Beginn 20.15 Uhr; Schlosskino Rapperswil; Liliane, eine Krankenschwester in ihren Fünfzigern, reist zum ersten Mal in ihrem Leben nach China. Der Grund ist ihr Sohn, der sich im fernen Land ein Leben aufgebaut und es bei einem Unfall verloren hat. Nach einem ersten Kulturschock lernt Liliane ganz unbekannte Seiten ihres verlorenen

Save Me · Radio Ga Ga · Killer Queen A Kind Of Magic · Under Pressure Don‘t Stop Me Now · We Are The Champions Fat Bottomed Girls · Bohemian Rhapsody I Want To Break Free · The Show Must Go On

16.01.2017 VOLKSHAUS ZÜRICH 43


kultur in der region Sohnes kennen. Sie setzt sich dabei auch intensiv mit ihrem eigenen Leben auseinander und taucht immer tiefer in die fremde Welt ein. Eine stille und tiefgründigen Reise durch die atemberaubende Landschaft der chinesischen Provinz Szechuan. CHF 17.–; www.spectrum-filmtreff.ch

Donnerstag, 1. Dezember

... immer eine erfolgreiche Ausbildung Jetzt Lehrstelle für Sommer 2017 sichern!

Sie sind interessiert an moderner Technik wie Sonnenstrom, Hausleitsysteme, Kommunikation, EDV und schätzen die Teamarbeit? Dann könnte eine Berufslehre bei BERNAUER genau das Richtige für Sie sein! Weitere Infos: bernauer.ch/lehre oder 044 928 12 12. «Chumm zu eus, mier freued eus!»

KONZERT Musikpodium; 19 Uhr; Kirchensaal des Evang. Ref. Zentrum Jona, Zwinglistrasse; Sammelspielübungen für einzelne Schülerbeiträge der Musikschule Rapperswil-Jona DIVERSES Bürgerversammlung; 19.30 Uhr; Kreuz Jona, St. Gallerstr. 30 VORTRAG Trennung / Scheidung? Kostenloser Info-Anlass; 19 Uhr; Untere Bahnhofstr. 26; Gerne laden wir Sie zu einem kostenlosen Info-Anlass mit anschliessender Fragestunde zum Thema Trennung / Scheidung ein. Sie erhalten Informationen über rechtliche Hintergründe, einvernehmliche Lösungsansätze und den Ablauf einer Trennung / Scheidung. Anmeldung und weitere Infos: info@trennpunkt. ch oder 043 843 71 71

Freitag, 2. Dezember

Bernauer AG Elektro-Telecom Industriestrasse 9 8712 Stäfa 0844 80 50 50 www.bernauer.ch

ELEKTRO

PLANUNG

GEBÄUDETECHNIK

NETZWERK

TELECOM

ACT ENTERTAINMENT PRÄSENTIERT

LIVE mit 200 Musikern und Sängern  In einem neuen Programm

„Gänsehaut und Tränen“  WDR 2

WWW.ENNIOMORRICONE.ORG

05.03.2017 HALLENSTADION ZÜRICH

BÜHNE «Höllelujah!» Stéphanie Berger; 20 Uhr; Kreuz Jona, St. Gallerstr. 30; Himmlische Abwechslung, höllische Aufregung – die charmante, dreiste und witzige Art, wie Stéphanie Berger sich selber auf die Schippe nimmt, ist Programm: Es heisst PHOTOVOLTAIK «Höllelujah!» und ist ihr zweites. Zwischen Engel und Bengel, Gut und Böse, Schwarz und Weiss sucht sie den perfekten Mann und das grosse Glück. Die Steilvorlage dafür ist ihr eigenes Leben. Das perfekte Date, der erste Ausgang nach sieben Jahren «Mutterschaftsurlaub», reisst das Publikum mit auf einen teuflischen Trip vom Himmel in die Hölle und zurück. CHF 50.–/CHF 40.–/CHF 30.– via www.starticket.ch

Samstag, 3. Dezember KONZERT Rhythm and Blues Night: Blues Max & Richard Koechli; 20.30 Uhr; ZAK Jona, Werktr. 9; Humor kommt dann zum Einsatz, wenn das Leben kalte Füsse bekommt. Blues auch. Blues Max wirkt wie warme Socken. Und Reflexzonenmassage. Schlitzohriger Entertainer – verspielter Gitarrenmann – melancholischer Geschichtenerzähler, Bluesclown. Max passt in keine Schublade. Richard Koechli erst recht nicht. Schreibt Lehrund andere Bücher, gewinnt Filmmusik- und allerhand andere Awards und spielt vor allem und immer wieder inspiriert und eigenwillig Blues Gitarre wie kaum einer hierzulande. Zusammen gibt das ein spannendes Duo - hochprofessionell und doch immer gut für Ueberraschungen. Vor ein paar Jahren mit einem eindrücklichen Gig am Jazz und Blues Festival und jetzt erstmals im ZAK. Tickets via www.starticket.ch; www.zak-jona.ch

Sonntag, 4. Dezember KONZERT «Feldmusik Jona – Klavierkonzert mit Eleonora Em»; 17 Uhr; evangelisches Kirchenzentrum,

44

Zwinglistr. 30, Jona; Zu hören gibt es bekannte Werke der beiden beliebten Komponisten George Gershwin und Alfred Reed, sowie mit «Remembering Gallipoli» die Schweizer Erstaufführung eines grossen Orchesterwerks. Das Publikum darf sich also auf einen abwechslungsreichen musikalischen Ausklang des zweiten Adventswochenendes freuen. ADVENTSKONZERT des Trachtenchor Ermenswil; 17 Uhr mit anschliessendem Apéro; Kirche Busskirch/ Jona; Wir nehmen Sie mit auf den Weg in den Advent. Die Liederwahl ist voller Lebendigkeit; ausgewählt und stimmungsvoll musikalisch begleitet durch unseren Dirigenten Max Lüscher. Eintritt frei; Kollekte. WEIHNACHTSKONZERT 18 Uhr; Grosser Rittersaal, Schloss Rapperswil; Mit Werken von Giovanni Battista Pergolesi, Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Sebastian Bach; Kammerorchester Ensemble Classico: Pierre Cochand., Leitung/Violine; Lui Chan, Violine; Xin Wang, Sopran; Nummerierte Plätze zu CHF 95.–; Konzertsekretariat Pierre Cochand: 079 252 30 44 oder pcochand@bluewin. ch; www.ogrj.ch

Montag, 5. Dezember CHLAUSEINZUG RAPPERSWIL 17.30 Uhr; siehe auch Seite 31 in dieser Ausgabe

bis 24. Dezember AUSSTELLUNG «Advents- und Weihnachtsmarkt»; Mo-Fr 8.30-18.30 Uhr/ Sa 8-16 Uhr; Garten-Center Meier, Kreuzstr. 2, Dürnten; Das Gartencenter-Team zeigt nicht nur, wie man blütenreich durch die festlichste Zeit des Jahres kommt, sondern auch stilvolle Kreationen, farbige Akzente und Accessoires für alle Wohnbereiche. Unsere Ausstellung zeigt internationale Stile und Trends, aber auch alles für eine stilvolle, traditionelle festlich geprägte Zeit. Die Trends der Saison sind so vielfältig und kreativ wie unsere Zeit: Naturlook mit reichlich Holz in organischen Formen, VintageCharme mit pudrig pastelligen Farbtönen, edle Kontraste, klassisch elegant und Vieles mehr. Ein weiterer Schwerpunkt unseres Angebotes liegt auf der dekorativen und stromsparenden LED-Weihnachtsbeleuchtung für den Garten- und Innenraum. Programmhinweise auf www.meier-ag.ch

jeden Freitag BUSINESS-FRÜHSTÜCK des Chapters Ulme, Business Network International (BNI); 7-8.30 Uhr; Restaurant «Dieci al lago», Fischmarktplatz 1; Austausch von Geschäftsempfehlungen und Netzwerken, Besucher willkommen (auch ohne Anmeldung); Platzreservation unter www.bnischweiz.ch

jeden Mittwoch SPIELEABEND für Erwachsene ab 16 Jahren; ab 19.30 Uhr; Spielwarengeschäft Spielgut, Holzwiesstr. 11, Jona; Teilname gratis; Anmeldung wärend den Öffnungszeiten oder 055 212 23 90


Tiere suchen ein

neues

tierisch

Zuhause

Wenn Sie an einem Tier interessiert sind, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Vermittler.

Harry 4-monatig, Europäische Kurzhaarkatze, geimpft Harry wird von Tag zu Tag zutraulicher. Noch ist er kein Kuschelkater, aber man kann schon prima mit ihm spielen und er ist auf Kuschelkurs. Harry ist mit zwei Schwestern grossgeworden und sicher auch als Zweitkatze geeignet. Er möchte unbedingt die Welt entdecken und braucht darum später Auslauf.

Speedy und Felipe 9 Jahre, Europäische Kurzhaarkatzen, kastriert und geimpft Die Brüder gibt es nur im Doppelpack. Sie sind ihr ganzes Leben zusammen und wir wollen sie nicht trennen. Beide sind sehr freundlich und möchten immer wieder gern gestreichelt werden. Sie eignen sich für eine Familie mit Kindern, aber auch für einen Singlehaushalt. Nur Auslauf ins Grüne, das brauchen beide, um sich wohl zu fühlen.

Katzenheim Arche Hessehofweg 4, 8645 Jona, Telefon 055 210 66 10

Cindy (EHK, geb. 2013, geimpft, getestet, kastriert, gechipt) sucht mit Sohnemann Buba (geb.: 1.5.2016, geimpft, entwurmt, gechipt) ein liebvolles neues Zuhause, wo die beiden nach der Eingewöhnungszeit wieder Auslauf ins Grüne geniessen können. Beide sind sehr verschmust und menschenbezogen.

Tierheim Surber Schauenbergstrasse 100 8046 Zürich Telefon 044 371 86 17 oder 079 241 57 80 www.tierheim-surber.ch

Sony und Canon Agaporniden, w und m, adult Das aufgeweckte Vogelpaar ist zugeflogen. Sony und Canon machen ihrem Gattungsnamen «Unzertrennliche» alle Ehre, denn alles wird zusammen gemacht. Sie lieben es, die Haare der Zweibeiner zu erkunden und neu zu gestalten. Die gesetzliche Meldefrist für Findeltiere ist abgelaufen, was bedeutet, dass wir nun nach einem neuen Zuhause für das Dreamteam suchen. Sie wünschen sich ein Zuhause mit Freiflugmöglichkeiten oder einer grossen Flugvoliere. Maite Europäische Kurzhaarkatze, wk, 01.01.2004 Schweren Herzens musste sich die Besitzerin aus gesundheitlichen Gründen von Maite trennen. Da Maite bisher nur bei dieser einen Besitzerin wohnt, sind ihr Männer etwas ungeheuer. Diese Skepsis kann mit viel Vertrauen jedoch abgebaut werden. Maite ist auch mit ihren 12 Jahren einen gesunde, ruhige und unkomplizierte Katzendame. Sie liebt es, gestreichelt und gebürstet zu werden und uneingeschränkten Freigang zu geniessen. Wer kann der Katzendame dies bieten?

Hanni und Nanni Europäische Kurzhaarkatzen, 2 x wk, beide 05.05.2016 Für die beiden verwilderten Jungkatzen suchen wir ein spezielles Zuhause. Sie sind Menschen nicht gewohnt und möchten nicht mit uns zusammen in geschlossenen Räumen leben. Sie wünschen sich nichts mehr als Rückzugmöglichkeiten und Witterungsschutz. Wir suchen für die beiden ein Zuhause auf einem Bauernhof, in einer Scheune, einem Gartenhaus oder ähnlichem. Ebenso müssten die neuen Besitzer bereit sein, die beiden zu beobachten und den TierRettungsDienst zu alarmieren, sollte eine der beiden krank sein. Der TierRettungsDienst wird die verwilderte Katze einfangen, falls ein Tierarztbesuch notwendig ist. Falls sie die Herausforderung annehmen möchten, zwei so junge Wildkatzen zu beherbergen und pflegen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

TierRettungsDienst – Leben hat Vortritt / Tierheim Pfötli Lufingerstrasse 1, 8185 Winkel Telefon 044 864 44 00 / 24h-Notfallzentrale 044 211 22 22 info@tierrettungsdienst.ch / www.tierrettungsdienst.ch

45


Bank Linth

Frühpension – ein unerfüllbarer

Bild: © altrendo images

Traum?

Mehr Zeit für Hobbies, mehr Zeit für die Enkelkinder oder einfach mehr Zeit, das Leben zu geniessen – die Argumente für eine Frühpensionierung fallen leicht. Zu oft verliert man im Laufe der Zeit diesen Traum aus den Augen. Und sieht mehr Probleme als Lösungen. Denn wer kann schon mehr Zeit mit Hobbies verbringen, wenn er sich diese nicht mehr leisten kann? Wie soll man das Leben geniessen, wenn man sich um Hypothekenzahlungen sorgt? Nicht für jeden ist der Traum einer Frühpension erfüllbar oder sinnvoll. Sinnvoll ist aber, sich frühzeitig dazu beraten zu lassen und so alle Optionen offen zu halten.

Walter Brunner (Name geändert) hat vor wenigen Monaten sei-

werden konkrete Massnahmen und Vorschläge erarbeitet, die

nen 61. Geburtstag gefeiert. Seine Familie hat ihn ins Restaurant

Ihnen unsere Spezialisten mitgeben.

Rathaus in Rapperswil eingeladen. Natürlich gabs auch einen Kuchen – mit symbolischen sechs plus einer Kerze. «Papi, jetzt

Das Ziel ist klar – der Traum von der Frühpension soll nicht nur

darfst Du Dir noch was wünschen», meinte sein 34-jähriger

für Walti Brunner in Erfüllung gehen. Unsere Teams in Rappers-

Sohn Thomas grinsend. Das hat Walter, den alle Freunde nur

wil und Jona stehen Ihnen für weitere Informationen gerne mit

Walti nennen, denn auch gemacht: Beim Ausblasen der Kerzen

Rat und Tat zur Seite.

wünschte er sich seine Frühpension. Beim Stammtisch tags darauf kommt das Thema zur Sprache. Waltis Kollegen wollen wissen, was er sich denn von den nächsten Lebensjahren so erhoff t. Als er von der Frühpension spricht, können sie es kaum glauben – und raten ihm erstmal davon ab. Ob er denn die Folgen einer solchen Entscheidung bedacht hat. Und ob er sich denn sicher sei, dass seine finanziellen Mittel reichen. Und was er denn mache, wenn er noch AHV einzahlen müsse, aber noch keine Rente erhalte. Oder wenn die Pensionskassen-Renten sinken – davon liest man ja alle Tage in der Zeitung. Doch Walti kann seine Kollegen beruhigen – all diese Fragen hat er nämlich bereits geklärt.

Jürg Hunkeler

Andreas Ulrich

Leiter Region Zürichsee

Leiter Finanzplanung & Vorsorge

Bank Linth LLB AG

Bank Linth LLB AG

Geschäftsstelle Rapperswil

Geschäftsstelle Jona «Stadttor»

Untere Bahnhofstrasse 11

Molkereistrasse 1

Sie jederzeit und kostenlos in Anspruch nehmen. Für eine um-

Postfach, 8640 Rapperswil

Postfach, 8645 Jona

fassende Beratung durch unsere Pensionierungsexperten offe-

Telefon 0844 11 44 11

Telefon 0844 11 44 11

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Mo-Fr

Mo, Di, Mi, Fr

Was diese Geschichte zeigt? Eine frühzeitige und umfassende Beratung in punkto Vorsorge und Finanzplanung ist uns von der Bank Linth sehr wichtig. Eine generelle Abklärung bei unseren Beratern in den Geschäftsstellen in Jona und Rapperswil können

rieren wir Ihnen vorteilhafte Paketlösungen. Das Resultat dieser Planung zeigt Ihnen detailliert auf, mit welchen Mitteln Sie vor und nach Ihrer Frühpensionierung rechnen können. Diskutiert

08.30-12.00 Uhr 13.30-16.30 Uhr

werden unter anderem Themen wie Steuern und Wohneigentum

Mittwoch 08.30-12.00 Uhr

oder Kapital- bzw. Rentenbezug aus der Pensionskasse. Daraus

13.30-18.00 Uhr

46

08.30-12.00 Uhr 13.30-16.30 Uhr

Donnerstag

08.30-12.00 Uhr 13.30-18.00 Uhr


Lieber rechtzeitig vorsorgen.

Perfekte Planung: Wir gestalten mit Ihnen schon heute Ihre finanzielle Zukunft, verständlich und unkompliziert. Damit Sie später Ihre Rendite nicht anderweitig aufstocken müssen. Telefon 0844 11 44 11 · www.banklinth.ch/vorsorgen

Ein Unternehmen der LLB-Gruppe


NEU: Jetzt wahlweise klassisch oder im praktischen Kreditkarten-Format

Gutschein schenken Es gibt Menschen, denen möchte man etwas schenken, das sie sich selber aussuchen können. Und zwar zu dem Zeitpunkt, zu dem sie es wünschen. Dann sind die Geschenkgutscheine von Meier goldrichtig. Ganz klassisch auf hochwertigem Papier gedruckt oder – jetzt neu – als Geschenkkarte im praktischen Kreditkarten-Format. Bereits ab 25 Franken. Besuchen Sie unseren Advents- & Weihnachtsmarkt. Bis zum 24. Dezember!

Weihnachts-Bonus Beim Kauf einer Geschenkkarte zu Fr. 150.– schenken wir Ihnen eine prächtige Amarylliszwiebel in der stilvollen «Crown Jewels»Präsenttasche (Wert Fr. 16.80) Bei zwei wei Geschenkkarten erhalten Sie zwei Taschen, etc.

Garten-Center Meier – Kreuzstrasse 2 – 8635 Dürnten Telefon 055 251 71 71 – Fax 055 251 71 72 – info@meier-ag.ch – www.meier-ag.ch Wir sind für Sie da: Mo – Fr 8.30 – 18.30 Uhr l Sa 8 – 16 Uhr

Direkt an der A53 – zwischen Rapperswil und Hinwil, Ausfahr t Dürnten

STADTmagazin November 2016  

STADTmagazin November 2016

Advertisement