__MAIN_TEXT__

Page 1

www.perle-tuttlingen.de

Dezember 2018 / Januar 2019 I Nr. 51

Stadtmagazin leserTuttlingen W e i h n ac h t

Gewinnspiel „Perle Goldsterne“ suchen und zählen Viele Genuss- und Sachpreise warten!

Adventszeit erleben

Festliche Weihnachten Galerie-Jahresausstellung TSF Silvesterlauf lockt Exklusiv: perfect match

pixelio.de / Claudia Hautumm

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 9. Jahrgang

Unabhängig · Bürgernah

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt


perle

LESER A K T I O N E N / R ÄT SEL

Kreuzworträts el mit Gewinndechance Einsen

schluss , Freitagar u n Ja . 11 2 01 9

So einfach geht’s:

Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perletuttlingen.de) oder Postkarte an: AVi Medien­verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir eine Perlenkette. Auflösung Heft Oktober / November 2018: Gewinnspiel Gewinner: Stefan Kiefer, Immendingen

Lösungswort:

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt!

Stadtmagazin Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

www.

e-

e

Liebe Kunden, liebe Leser des Perle Stadtmagazins Tuttlingen! Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit, das Vertrauen und das fleißige Blättern in unserem Bürgermagazim, dem Perle Stadtmagazin Tuttlingen, für die Einwohner der Kernstadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen und Eßlingen sowie den Nachbargemeinden. Wir wünschen Ihnen eine stimmungsvolle Adventszeit, frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019.

Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen Telefon 07424 / 95 82 65-0, www.avi-medienverlag.de

Braun Druck und Medien GmbH in Tuttlingen Ihr Vertrauen im Fokus

druck & medien

Typisch schwäbische Bodenhaftung ist eine unserer Eigenschaften, die sich bis heute bewährt hat!

Wir produzieren Ihre hochwertigen Druckprodukte im Offset- und Digitaldruck.

Braun Druck & Medien GmbH Stockacher Str. 114 • 78532 Tuttlingen Tel. 0 74 61/28 00 • Fax 0 74 61/7 87 62 info@braun-medien.net www.braun-medien.net


e d ito r ia l / in h a lt

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser,

Anton A. Villing Herausgeber und Redaktionsleitung Perle Stadtmagazin

die Nächte werden wieder länger, der Winter ist da. Ob auch er nach diesem warmen Sommer und dem sonnigen Herbst mild sein wird? Nachdem die letzten Tage der langersehente Niederschlag über unsere Dächer und Felder ging, freuen sich nun viele auf eine weiße Schneepracht für zahlreiche Winteraktivitäten. Jetzt dürfen wir sie wieder erleben: die stimmungsvolle sowie freudige Advents- und Weihnachtszeit. „Advent, Advent …“, bald die zweite Kerze brennt und wie schnell der Advent in diesem Jahr verrennt. Doch noch bleibt genug Zeit, um den bunten Lichterzauber in den Städten und Orten, den adventlichen Schmuck sowie Düfte von kulinarischen Weihnachtsmarkt-Leckereien zu erleben und zu genießen. Deshalb trägt die aktuelle Ausgabe des Perle Stadtmagazins auch den Titel „Adventszeit erleben – Festliche Weihnachten“ (Seiten 8 bis 14). Lesen Sie dort, wie kreativ, unterhaltsam und besinnlich die Adventstage in der Stadt sind. Lassen Sie sich in unserer Dezember-/Januar-Ausgabe von den Inhalten, Aktionen und Angeboten anregen. Und wir bieten weiteren exklusiven Lesestoff: die Berichterstattung über die Lebenshilfe-Initiative „perfect match“ (Seite 17). Achten Sie bei der Lesereise durch die Seiten aber auch besonders auf die vielen glitzernden Sterne. Denn „Perle Goldsterne suchen und zählen“ lautet das Motto des großen Leser-Weihnachts-Gewinnspiels (Rückseite). Wieder über 50 ausgelobte Sachpreise sind unser Geschenk an Sie für Ihre Lesetreue. Nutzen Sie Ihre Gewinnchance! Greifen Sie sprichwörtlich nach den fünfzackigen Perle-Goldsternen, versteckt in den Werbeanzeigen unserer Inserenten sowie den redaktionellen Texten. Lesen und suchen Sie fleißig auf unseren weiteren spannenden Themenrubriken wie „PROTUT erleben“ (Seiten 6 bis 7), „Pflege / Betreuung / Lebensqualität“ (Seite 16), „Immobilien / Altbausanierung“ (Seite 15) und Zahngesundheit (Seite 5). Schönes adventliches Lesevergnügen, viel Erfolg beim Goldsterne entdecken und frohe Weihnachten! ie esern sow ne n und L nd G e n ri se e L u Allen serenten Anton A. Villing unseren In nern wünschen rt st, a schäf tsp lles Weihnachtsfe o v n d e u ie e wir ein fr und Erfolg im n viel Glück hr 2019! Ja

Leseraktionen: Rätsel, Weihnachts-Glückwunsch

2

Editorial / Inhalt / Impressum

3

Standort Tuttlingen: Charity Box unterstützt Flohmarktlädele, Zeugnisse über alten Friedhof, Lebenshilfe betreut Landkreis-Kantine, Neuer Kreisfahrplan aufgelegt, Rathaus- und Sängersteg wieder frei

4

Zahngesundheit: Parodontitis führt zu Zahnverlust, Neue Zahnarztpraxis „Sonnenschein“

5

PROTUT / Tuttlingen erleben: Adventsgewinnspiel „schätzen lernen“, „Tuttlingen im Advent“ mit kulturellem Programm

6

Soziales: Zeit für intensive Gespräche bei der neuen EUTBBeratungsstelle, Kulinarische Lesung als Dank

7

Advents- und Weihnachtszeit: TSF Silvesterlauf erwartet über 1.000 Teilnehmer, Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte in der Region, Besinnungstage im Haus „Lebensquell“, Regionale Kunst in der Städtischen Galerie, Perle-Rezept des Monats, Gedankenperle, Tierweihnacht im Wildparadies, Produktauszeichnungen für Hirsch-Brauerei Honer, Kindertheater in der Bibliothek, Triberger Weihnachtszauber, Wohnbau spendet, Wunschaktion des Kinderschutzbundes, Auf dem Weg zur Ehe, Polizei warnt vor Taschendieben

8

Immobilien / Altbausanierung: Sanierung macht Haus zukunftsfit, Frostschäden vermeiden, Gutes Licht für das Wohlbefinden

15

Pflege-Betreuung-Lebensqualität: Immer mehr Pflegebedürftige, Neuer Wegweiser für Senioren

16

Bildung und Wirtschaft: Perle Exklusiv: „perfect match“ der Lebenshilfe Tuttlingen, Erfolgreiche Unternehmer treffen sich im Schloss zum Dialog

17

Veranstaltungen / Termine: Überblick Dezember 2018 / Januar / Februar 2018

18

Leser-Weihnacht: Großes Weihnachts-Gewinnspiel „Perle Goldsterne suchen und finden“ – Über 50 Wert- und Sachpreise warten

20

Herzlichst

Impressum Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR·Kommunika­tion·Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-tuttlingen.de

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav) Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Christian Herzog (he), Claudia Steckeler (clst) Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, anzeigen@perle-tuttlingen.de Anzeigendisposition- / Akquise: Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing

Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P.

Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf

Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Grafik / Layout: Denise Mein

Auflage / Verteilung: 22.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an sämtliche Haushalte in der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen, Eßlingen. Zusatzverbreitung über öffentliche Auslagestellen und Fachgeschäfte in Tuttlingen, Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, EmmingenLiptingen, Seitingen-Oberflacht, Neuhausen ob Eck, Immendingen und Geisingen. Erscheinungsweise: Zweimonatlich Verlag: Perle Stadtmagazin Tuttlingen erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt

keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge, Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de Druck: braun druck & medien GmbH, 78532 Tuttlingen Bildidee / Titelfoto: Anton A. Villing

Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 3


S TAN D O R T T U T T LIN G E N

Zeugnisse über alten Friedhof Tuttlingen (ps). Die Ausstellung: „Historische Orte: Der Alte Friedhof“ ist im Museum Fruchtkasten bis zum 7. April 2019 zu sehen. Das Areal, auf dem sich heute der Bürgerpark Alter Friedhof 1643. ber vem No im gen lacht bei Tut tlin befindet, ist in Merian-Stich der Sch . Foto: Stadt Tut tlingen mehrfacher Hinsicht ein zentraler Ort der Tuttlinger Geschichte. Hier fand man bei Ausgrabungen eine alemannische Siedlung mit Friedhof, die als Ursprung der heutigen Stadt gelten kann. Auf diesem Gelände wurde auch die erste Kirche, St. Martin, errichtet, welche über Jahrhunderte hinweg die Hauptkirche Tuttlingens war. Hier fand im Jahr 1135 ein spektakulärer Mord am damaligen Reichenauer Abt Ludwig von Pfullendorf statt. 500 Jahre später stand der Alte Friedhof im Zentrum der „Schlacht von Tuttlingen“. Am 24. November 1643, also vor genau 375 Jahren, ereignete sich diese bedeutende Schlacht des Dreißigjährigen Krieges. In Tuttlingen und seiner Umgebung hatte sich die französisch-weimarische Seite ins Winterquartier zurückgezogen. Die kaiserlich-katholische Seite ergriff die Chance, die völlig ahnungslose Armee zu überfallen. Die erbittert geführte Schlacht forderte 4.000 Tote und Verwundete. Auf dem Friedhof entstanden aber auch Zeugnisse zur Tuttlinger Geschichte, die sich am besten durch die Grabsteine verdeutlichen lassen. So findet man Gräber von bekannten Persönlichkeiten, die die Stadt prägten und Grabmale, die große Tragödien widerspiegeln, wie das Bodenseegrab. Die Ausstellung will die fast 1500-jährige Tradition, die das Gelände im Herzen der Stadt in sich trägt, näher bringen. Mit archäologischen Funden, Ansichten, Fotos, Plänen und zahlreichen Objekten informiert die Ausstellung über das Entstehen und Wachsen des Friedhofs. Das im frühen zwanzigsten Jahrhundert errichtete Krematorium verdeutlicht den immer schneller werdenden Wandel in der Bestattungskultur. Der im September 2018 eingeweihte Bürgerpark zeigt aber auch, wie wandel- und gestaltbar mit solch einem Gelände umgegangen werden kann. Der Alte Friedhof wurde zu einer grünen Oase inmitten der Stadt, ohne aber sein historisches Erbe zu vergessen. I Das Museum Fruchtkasten in der Donaustraße 50 ist dienstags, donnerstags, samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Lebenshilfe betreut Landkreis-Kantine Tuttlingen / Landkreis (avi). Seit zehn Jahren betreibt die Lebenshilfe die Kantine im Landratsamt Tuttlingen. Bei einer kleinen Jubiläumsfeier gratulierte Landrat Stefan Bär dem Geschäftsführer Martin ten Bosch sowie den Mitarbeitern und dankte ihnen für ihren Einsatz für das leibliche Wohl der Landratsamt-Beschäftigten. Inzwischen kennen die Mitarbeiter der Lebenshilfe die Vorlieben der Landratsamt-

Landrat Stefan Bär (3. v. r.) und Lebenshilfe-Geschäftsführer Martin ten Bosch (2. v. l.) feiern mit Mitarbeitern der Lebenshilfe die zehnjährige Betreuung der LandratsamtsKantine. Foto: Landratsamt

Beschäftigten sehr gut. „Wenn ich in die Kantine komme, weiß man schon, dass ich eine warme Seele ohne Tomaten bestellen möchte“, schilderte Landrat Bär seine eigenen Erfahrungen und lobte die Kompetenzen des Serviceteams. Die Landratsamt-Kantine ist ein Musterbeispiel für eine gelungene Kooperation zwischen der öffentlichen Hand und der Lebenshilfe. Die Lebenshilfe mit der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen ist darauf bedacht, Menschen mit Handicap auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu vermitteln und hat ein offenes Ohr für Beschäftigte, die den Wunsch äußern sich außerhalb der Werkstatt in Firmen zu bewähren. MIT DER NEUEN CHARITY BOX, die unter dem Motto „Vintage“ die 60er Jahre feiert (Bild), erhält das übervolle Flohmarktlädele von Gertrud Eggloff und Heiderose Nazaroff über die Adventssamstage eine räumliche Unterstützung. Die Charity Box in der ehemaligen Schneckenburger Apotheke liegt gegenüber dem Flohmarktlädele in der Königstraße und hat samstags auch jeweils von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Die Verkaufserlöse vom Flohmarktlädele wie der Charity Box kommen komplett der Lebenshilfe Tuttlingen zu Gute. Die Eröffnung der Charity Box am letzten Samstag fand bereits guten Anklang (avi). Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Neuer Kreisfahrplan aufgelegt Tuttlingen / Landkreis (avi). Wie gewohnt gibt der Verkehrsverbund TUTicket zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 den Kreisfahrplan in gedruckter Fassung für das Jahr 2019 heraus. In diesem sind alle Bus- und Zuglinien im Landkreis Tuttlingen enthalten. Die Fahrplanbücher sind in allen Stadt- und Gemeindeverwaltungen des Landkreises Tuttlingen, in den Bussen oder im TUTicket-KundenCenter erhältlich. Die neuen Aushangfahrpläne sind angebracht. Aufgrund von Fahrgastanregungen werden zum Fahrplanwechsel zahlreiche Verbesserungsmaßnahmen vorgenommen. Mit dem Fahrplanwechsel wird in Tuttlingen an Schultagen jeweils eine zusätzliche Fahrt pro Fahrtrichtung auf der Linie 5 vom Bahnhof zum Klinikum/Bürgerheim um 12:09 Uhr und zurück um 12:30 Uhr eingeführt. Weitere Änderungen sind unter www.tuticket.de abrufbar. 4 Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


UM‘S ECK: Rathaus- und Sängersteg offen Tuttlingen (mm). Rathaus- und Sängersteg sind wieder geöffnet. Beide Brücken wurden während der letzten Wochen durch Zimmerleute repariert, so dass sie jetzt wieder sicher sind. „Ich bin froh, dass diese wichtigen Verbindungen wieder benutzbar sind – ein großes Lob an die beteiligten Firmen für die schnelle und fristgerechte Reparatur“, so OB Michael Beck. Nachdem im Oktober festgestellt worden war, dass sowohl am Rathaus- als auch am Sängersteg tragende Teile morsch waren, hatte die Stadt beide Brücken kurzfristig sperren lassen. Nach einer ersten Schadensbilanz wurde dann beschlossen, beide Brücken provisorisch zu sichern, damit sie schnellstmöglich wieder freigegeben werden können. Dazu tauschte der Zimmererbetrieb Storz und Schmid an beiden Brücken je sieben schadhafte Verbindungsstellen großflächig aus.

www.perle-tuttlingen.de

Zimmerleute sichern den Rathaussteg. Foto: Stadt Tuttlingen

Z AHN G E S U N D H E I T

Neue Zahnarztpraxis „Sonnenschein“

Parodontitis führt zu Zahnverlust

Tuttlingen (ps). „Sonnenschein – Ihre Praxis mit Weitblick“ steht als Name für die neu von Eva-Liisa Soonsein eröffnete Zahnarztpraxis in der Bischof-Sproll-Straße 2 in Tuttlingen. Eva-Liisa Soonsein

Tuttlingen (ps). Parodontitis ist die häufigste Ursache für Zahnverlust. Der medizinisch korrekte Fachbegriff für die bakterielle Entzündung des Zahnbettes lautet „Parodontitis“. Die Endung „-itis“ steht für entzündliche Erkrankungen. Umgangssprachlich wird die Erkrankung oft als „Parodontose“ bezeichnet. Die Endung „-ose“ steht jedoch für eine, durch das Alter bedingte Veränderung. Bei Parodontitis handelt es sich um eine bakterielle Entzündung des Gewebes, die durch Bakterien ausgelöst wird, das den Zahn umgibt und ihn im Kieferknochen verankert. Dazu zählt neben dem Zahnfleisch auch das Zahnzement, das Zahnfach und die Wurzelhaut. Etwa 80 Prozent der über 35-jährigen leiden unter einer Form der Zahnbetterkrankung. Bleibt die Erkrankung unbehandelt, wird durch die chronische Entzündung zunehmend Gewebe abgebaut. Das Zahnfleisch geht zurück, die Entzündung kann auf den Kieferknochen übergreifen und dazu führen, dass die Zähne sich lockern und ausfallen. Im Erwachsenenalter ist Parodontitis noch vor Karies die Hauptursache für Zahnverlust. Das Heimtückische an der Erkrankung ist, dass sie den Betroffenen meist keine Schmerzen bereitet und so oft über Jahre hinweg schleichend fortschreitet. Doch je früher eine Parodontitis erkannt wird, desto besser kann dem Fortschreiten der Erkrankung entgegengewirkt werden, die sich zudem negativ auf die Allgemeingesundheit auswirken kann. I Gründliches und regelmäßiges Zähneputzen und eine optimale Mundhygiene sind wichtig, um die Entwicklung von Parodontitis zu vermeiden. Es wird empfohlen, die Zähne zweimal täglich zu putzen und zusätzlich einmal am Tag auch die Zahnzwischenräume mithilfe von Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürstchen zu reinigen.

Die Zahnarztpraxis „Sonnenschein“ hat in der Bischof-Sproll-Straße 2 in Tuttlingen neu eröffnet. Das Bild zeigt Zahnärztin Eva-Liisa Soonsein (vorne) und ihr Team vor der Praxis im Gebäude der Firma USTOMED Instrumente. Foto: Zahnarztpraxis Sonnenschein

stammt aus Estland, studierte dort Zahnmedizin und praktizierte auch vor Ort. Seit drei Jahren nun lebt sie in Deutschland. Private Gründe gaben dafür den Ausschlag: Liiert ist sie nämlich mit Oliver Keuffel, dem Inhaber der Firma USTOMED. Da das Unternehmen zahnmedizinische Instrumente herstellt, lag es nahe, die Praxis im Firmengebäude in der Bischof-Sproll-Straße (Neubaugebiet Thiergarten) zu eröffnen. Eine Zahnarztpraxis und ein Spezialist für zahnmedizinische Instrumente unter einem Dach dürfte es somit wohl nur in Tuttlingen geben. Und nicht nur das: Räume zur Fortbildung von Zahnärzten sowie Zahnarzthelferinnen gibt es ebenso. Vom Praxis-Behandlungsplatz ist es möglich per Videoübertragung direkt von der Live-OP in den Fortbildungsraum zu schalten. Die Patienten in der neuen Praxis empfangen die Zahnärztin und ihr Team bereits seit Mitte November 2018. Schwerpunkte der Tätigkeit sind Parodontologie, Implantologie und Prophylaxe sowie Kinderzahnheilkunde. Eva-Liisa Soonsein wird von drei Mitarbeiterinnen in der Praxis unterstützt. I Terminanfragen für Behandlungen sind möglich unter Telefon 07461/ 965 85 70 oder www.sonnenschein.dental. Die Praxis befindet sich im Obergeschoss der Firma USTOMED Instrumente. Parkplätze vor der Praxis sind vorhanden.

Praxis für Zahnheilkunde Klaus-Peter Rummland

Ästhetische Zahnheilkunde Inlays/Kronen in CAD/CAM Orale Lasertherapie

Liptinger Str. 27 78532 Tuttlingen Tel.: 07461/79494 Fax: 07461/77379

Tätigkeitsschwerpunkte: Funktionsdiagnostik Parodontologie Implantologie

praxis@rummland-tuttlingen.de www.zahnarzt-rummland.de Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 5


xxxxx TUTTLINGEN ERLEBEN

Stimmungsvoll in den Advent mit zahlreichen kulturellen Darbietungen Tuttlingen (ps). Unter dem Slogan „Tuttlingen im Advent“ werden in der Donaustadt zahlreiche kulturelle, literarische und musikalische Veranstaltungen zur Einstimmung in die Advents- und Weihnachtszeit angeboten. Bis zum Freitag, 28. Dezember 2018, hat der Gewerbe- und Handelsverein PROTUT e.V. in Kooperation mit der Stadt Tuttlingen und dem Rittergartenverein verschiedene vorweihnachtliche Darbietungen organisiert und koordiniert. Vom Kindertheater, musikalischen Konzerten, Erzählungen in der Stadtbibliothek und Literatur-Lesungen bis hin zum Open-Air-Kino und dem offenen Weihnachtssingen warten unterhaltsame und erlebnisreiche Aktionen. Ein besonderes Angebot zum Verweilen und Genießen nach dem Einkaufsbummel ist der „Adventstreff auf dem Marktplatz“, vom 13. bis zum 22.12., täglich von 11 bis 20 Uhr. Ein Auszug von den vielen Veranstaltungen im Überblick: 8.12. (15 bis 21 Uhr), Weihnachtsmarkt des Rittergartenvereins; 13.12. (15 Uhr), Adventsprogramm mit dem Kindergarten Kernstadt (Place de

Rathausstraße 2, 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 / 9468-0 www.rathaus-apotheke-tuttlingen.de

Bahnhofstraße 31, 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 / 162296 www.kohler-gehring.de

Möhringer Straße 10-12 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 / 93670 www.martin-raumdesign.de

Draguignan); 14.12. (15 Uhr), Weihnachtliches Lesezelt in der Stadtbibliothek; 14.12. (17.45 Uhr), „Atempause“ und offenes Weihnachtssingen mit dem Städtischen Blasorchester (Place de Draguignan); 15.12. (ab 10 Uhr) Kleines Kunsthandwerker-Weihnachtsmärktle (Place de Draguignan), 15 Uhr Weihnachtskonzert der Akkordeonfreunde (Foyer Rathaus), 19.12. (14.30 Uhr) Puppentheater in der Stadtbibliothek, 18 Uhr „Wie wir Weihnachten feiern“ (Stiefels Buchladen); 21.12. (17.45 Uhr) „Atempause“ und Lieder zur Adventszeit mit dem Chor 5 (Place de Draguignan); 23.12. (17 Uhr) Weihnachtskonzert für Jung und Alt (Auferstehungskirche); 24.12. (18.30 Uhr) Weihnachtsmusical (Evangelische Stadtkirche); 25.12. (16.30 Uhr) „Parkweihnacht“ (Bürgerheimpark hinter der Martinskirche). Hinweis: Die einzelnen kulturellen Veranstaltungen der Tuttlinger Hallen zu „Tuttlingen im Advent“ sind unter der Rubrik „Treffs/ Events“ in dieser Stadtmagazinausgabe veröffentlicht. Mehr und die weiteren Termine sind unter www.tuterleben.de abrufbar.

ARTHUR & CHRISTA WENKERT Waaghausstr. 12 78532 Tuttlingen Tel. + Fax 07461/78465 s.werkstaettle@gmx.de

Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen info@avi-medienverlag.de Tel. 07424/958265-0

Obere Hauptstraße 12, 78532 Tuttlingen

Besuchen Sie unseren großen und einzigartigen Weihnachtsmarkt!

Telefon 07461 / 9100311 www.ego-tuttlingen.de

KOEN

Wilhelmstraße 13 78532 Tuttlingen Telefon 07461 / 9159940 www.vaude.com

AUGENOPTIK

Wir haben die Lösung

Wilhelmstraße 8, 78532 Tuttlingen www.koen-optik.de

6 Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen Themenforum in Kooperation mit PROTUT e. V.

Nendingerallee 99 78532 Tuttlingen Telefon 07461 / 162714 www.schuhfachmarkt.de

- seit 1907 Königstraße 5, 78532 Tuttlingen Telefon 07461 / 2831 www.cafemartin.de


Aktuell

Kugeln schätzen und gewinnen

Adventstr e ff a u f dem Mark t p la t z

Ab 13. bis zu m 22. Dezemb er 2018, täg lich von 11 bis 20 Uhr. Ein beso nderes Angeb ot zum Verw e ilen und Gen ießen nach dem E inkaufsbum mel.

Tuttlingen (mm). Im wahrsten Wortsinn schätzen lernen sollen die Kunden in der Weihnachtszeit den Tuttlinger Handel. Dazu lädt der Gewerbe- und Handelsverein PROTUT e. V. mit einem Advents-Gewinnspiel ein. In den Fachgeschäften müssen Weihnachtskugeln im Glas geschätzt werden. Und mit etwas Glück können die Teilnehmer einen von je fünf Geschenkgutscheinen im Wert von 50 und 100 Euro gewinnen. 15 Händler, alle PROTUT-Mitglieder, beteiligen sich an dem Gewinnspiel. Sie stellen in ihren Geschäftsräumen eine Glasvase aus, die mit jeweils unterschiedlich vielen blauen und goldenen Weihnachtskugeln bestückt ist.

S O Z IAL E S

Zeit für intensive Beratung Tuttlingen / Landkreis (avi). Die neue EUTB-Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung in der Donaustraße 14 ist gut gestartet. Wenige Wochen nach der Eröffnung verzeichnet Leiterin Sarah Walter (Pädagogin B.A.) einen positiven Zuspruch. EUTB steht für „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ und ist auf ein unabhängiges Beratungsangebot zur Stärkung der Selbstbestimmung

EUTB-Leiterin Sarah Walter setzt auf helfende Gespräche und will Lösungen anbieten, die die ratsuchenden Betroffenen auch wirklich selbst wollen. Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Citymanager Alexander Stengelin sowie die Mitglieder des PROTUT-Ressorts Handel, Ute Martin, Bettina Fillinger, Rainer Koch und Jörg Sutter (Bild links von links) verweisen auf die Adventsaktion „Lernen Sie uns (den Tuttlinger Handel) schätzen“. Ideengeber für die diesjährige Advents-Gewinnspielaufgabe war Gundram Meurer (Bild rechts). Fotos: PROTUT

Wie viele es genau sind, können die Teilnehmer des Gewinnspiels schätzen und auf dem Teilnahmeschein eintragen. Wer das in mindestens fünf Geschäften erledigt, kann dort bis spätestens zum Samstag, 22. Dezember 2018, den Schein abgeben. Unter den besten Schätzern verlost PROTUT Tuttlingen die zehn Geschenkgutscheine. Die teilnehmenden Geschäfte sind: Augenoptik Koen (Wilhelmstraße 8), Bettenhaus Manz (Schulstraße 12), Café & Conditorei Martin (Königstraße 5), EGO Männermode (Obere Hauptstraße 12), Engel Apotheke · (Obere Hauptstraße 6), Haller Mode für den Mann (Bahnhofstraße 63), Hagebaumarkt Tuttlingen (RudolfDiesel-Straße 28/1), Hörhaus Tuttlingen (Bahnhofstraße 5), KohlerGehring Lederwaren (Bahnhofstraße 31), Martin Raum & Design (Möhringer Straße 10), Müller Orthopädieschuhtechnik (Untere Vorstadt 22), Petra‘s Schuhfachmarkt (Nendinger Allee 99), Römer Spitzentee (Helfereistraße 4), Ticketbox (Königstraße 13), VAUDE Store (Wilhelmstraße 13), Zweirad-Center NERZ (Ludwigstaler Straße 77). Hinweis: Nicht nur das Schätzspiel ist ein Grund für den Einkauf in Tuttlingen: Das „Kaufhaus Tuttlingen“ – die Händler in der Innenstadt und in den Gewerbegebieten Nord und Möhringen – haben viel zu bieten. An den Adventssamstagen haben viele Fachgeschäfte länger geöffnet. Parkmöglichkeiten gibt es genügend: In den Parkhäusern der Innenstadt und bei der Stadthalle. Für die Kunden gibt es in Form des TUT-Gutscheines einen Zuschuss zum Parken und Busfahren. Mehr dazu unter www.tuterleben.de.

www.tuterleben.de

von Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohter Menschen sowie deren Angehörige fokussiert. Dabei ist es auch das Ziel, ein Netzwerk von Betroffenen aufzubauen, die anderen Betroffenen helfen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und den eigenen Lebensalltag zu meistern. „Wir wollen helfen und das im eigenen Wollen der Betroffenen sowie erfahren was die Probleme sind“, betont Sarah Walter und nimmt sich deshalb auch Zeit für intensive Gespräche. „Beteiligt sein, sich beteiligen, Teil haben, Teil eines Ganzen sein. Wollen wir das nicht alle?“, stellte Lebenshilfe-Geschäftsführer Martin ten Bosch bei der Eröffnung als Frage in den Raum und freute sich über das neue Beratungsangebot auch in Tuttlingen. Die neutrale Beratung, in Netzwerkarbeit mit anderen sozialen Organisationen und Beratungsstellen hilft in allen Fragen der Teilhabe, ob am Berufsleben oder der Gesellschaft allgemein. Die EUTB Tuttlingen läuft unter Trägerschaft der Lebenshilfe und wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales zunächst für drei Jahre gefördert. I Kontakte zur EUTB-Beratungsstelle Tuttlingen sind möglich unter Telefon 07461 / 7705882 sowie E-Mail: eutb-tut@lebenshilfetuttlingen.de.

Kulinarische Lesung als Dank Tuttlingen (mm). Als Dankeschön für die wertvolle Tätigkeit im Umfeld der Senioren hat die Stadt Tuttlingen ihre Ehrenamtlichen zu einer kulinarischen Lesung mit „Oma Heidi“ ins Haus der Senioren eingeladen. Zusammen haben Oma Heidi und ihre Enkelin Christina Schmid aus Fridingen ein Kochbuch geschrieben und veröffentlicht: „Oma Heidi – Kochbiografie in Gesprächen.“ Das Besondere daran: Aus Gesprächen beim gemeinsamen Kochen entstand so nicht nur eine reine Rezeptsammlung, sondern eine Biografie. Die Gäste im Haus der Senioren erwartete ein genüssliches Wechselspiel aus Essen und Lauschen, mit Kostproben aus Oma Heidis bayrischer und schwäbischer Geschmacksheimat, Kochrezepte aus Bayern und Schwaben. Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 7


A D V E N T S - U N D W E I H N AC H T S Z E I T ERLE B E N

Märkte im Lichterglanz locken zum Bummeln und Verweilen Tuttlingen / Region (ps). Über die Adventszeit ist der ausgiebige Bummel durch die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte für Klein und Groß etwas Besonderes. Lichterglanz, Kunsthandwerk, weihnachtliche Schmuckartikel, stilvolle Accessoires, kulinarische Genüsse sowie ein buntes Rahmenprogramm geben den Advents- und Weihnachtsmärkten an den verschiedensten Orten einen besonderen Charakter. Die Perle Stadtmagazin-Redaktion hat eine Übersicht beliebter Weihnachtsmärkte vor Ort und in der nahen Region zusammengestellt. Tuttlingen im Advent: Unter diesem Motto gibt es in Tuttlingen bis zum Sonntag, 23. Dezember, zahlreiche kulturelle, literarische und musikalische Veranstaltungen. Der Gewerbeund Handelsverein PROTUT e.V. hat in Kooperation mit der Stadt Tuttlingen über 40 verschiedene vorweihnachtliche Darbietungen organisiert und koordiniert. Ein besonderes Angebot zum Verweilen und Genießen nach dem Einkaufsbummel ist der „Adventstreff auf dem Marktplatz“ - vom 13. bis zum 22. Dezember täglich geöffnet von 11 bis 20 Uhr. Rottweiler Weihnachtsmarkt: Der 25. Rottweiler Weihnachtsmarkt läuft seit dem Nikolaustag und lädt noch bis zum dritten Adventssonntag, 16. Dezember, ein. Weihnachtliche Atmosphäre in der ältesten Stadt Baden-Württembergs und das bunt gemischte Angebot der Händler laden zum Bummeln und Einkaufen ein. Öffnungszeiten: täglich 12 bis 20 Uhr, Freitag bis 22 Uhr, Samstag 10 bis 20 Uhr, Sonntag 11 bis 20 Uhr. Weihnachtsmarkt Freiburg: Der Freiburger Weihnachtsmarkt hat bis zum 23. Dezember geöffnet. Auf dem Rathausplatz, Turm- und Franziskanerstraße, Kartoffelmarkt und auf dem Unterlinden-Platz haben Schausteller und Marktkaufleute sowie Einzelhändler und Gewer-

betreibende aus Freiburg und der Region insgesamt 122 Verkaufsstände aufgebaut. Die Öffnungszeiten: werktags 10 bis 20.30 Uhr, sonntags 11.30 bis 19.30 Uhr. Weihnachtsmarkt Konstanz: Von der historischen Innenstadt bis zum Hafen und in den Stadtgarten erstrecken sich schon seit den 1980er Jahren in der Adventszeit die Stände des Konstanzer Weihnachtsmarktes. Der größte Weihnachtsmarkt am Bodensee zieht jährlich mehr als 450.000 Besucher an. Über 160 Kunsthandwerker, Händler und Gastronomen präsentieren sich bis zum 22. Dezember im weihnachtlichen Flair. Öffnungszeiten: täglich 11 bis 20 Uhr; Freitag und Samstag bis 21.30 Uhr. Gastronomie täglich bis 21.30 Uhr. Weihnachtsmarkt Stuttgart: Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt, 1692 erstmals erwähnt, gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Europa. Vor der prächtigen Kulisse des Alten Schlosses auf dem Schillerplatz und auf dem Marktplatz laden stolze 280 liebevoll geschmückte Buden und Verkaufsstände bis zum 23. Dezember zum vorweihnachtlichen Bummeln, Staunen und Genießen ein. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 10 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag 10 bis 22 Uhr, Sonntag 11 bis 21 Uhr. Weihnachtszauber Triberg: Der Triberger Weihnachtszauber findet heuer über die Weihnachtsfeiertage vom 25. bis zum 30. Dezember bereits zum 15. Mal statt. Beim besonderen Weihnachtsmarkt an Deutschlands höchstem Wasserfall werden wieder um die eine Million Lichter erstrahlen. Im Weihnachtsdorf führen Schwarzwälder Handwerker wie Schnitzer, Strohflechter und Uhrenschildermacher ihre Arbeiten vor. Zudem warten ein buntes Programm und eine spektakuläre Feuershow. Öffnungszeiten: täglich 15 bis 21 Uhr (Einlass ab 14 Uhr).

Besinnungstage im „Haus Lebensquell“ des K losters Heiligenbronn Schramberg-Heiligenbronn / Region (mm). Das Geistliche Zentrum „Haus Lebensquell“ des Klosters Heiligenbronn in Schramberg verschickt in diesen Tagen das Jahresprogramm für 2019. Einen Schwerpunkt unter den vielen Seminaren und Kursen bilden im neuen Programmheft verschiedene Exerzitienangebote – von Ignatianischen Einzelexerzitien über Wanderexerzitien bis hin zu Kinoexerzitien. Erstmals aufgenommen sind Exerzitien in Flüeli/Schweiz im Mai 2019. Das Angebot für Junge Erwachsene wird 2019 ausgeweitet: Neben den bisherigen Exerzitienangeboten gibt es die geistlichen Tage mit verschiedenen Schwerpunkten („Schweige und höre“; „Das ist es, was ich will“, Mitleben im Kloster) oder Abendveranstaltungen. Die Reihe „Mit allen Sinnen beten (lernen)“ wird 2019 fortgesetzt. In den Tages-, Nachmittags- oder Abendveranstaltungen werden verschiedene Weisen des Betens eingeübt. Weiter geführt werden die Abende mit „Bibliolog“. Diese Art der Schriftbetrachtung hilft, sich ohne große Vorkenntnisse auf die Erzählungen der

Bibel einzulassen. Die Termine hierzu werden auf der Homepage veröffentlicht. Das „Haus Lebensquell“ war auch im Vorjahr wieder gut besucht und die Seminar- wie Kursangebote fanden großes Interesse. Insgesamt konnten 44 Gruppen zu mehrtägigen Veranstaltungen begrüßt werden. Zu Kursen, Exerzitien, Tages- oder Abendveranstaltungen im Haus Lebensquell wurden 1.400 Teilnehmer gezählt und es gab 2.000 Übernachtungen im geistlichen Zentrum. Das Wallfahrtsteam betreute 100 Gruppen mit etwa 1.500 Personen bei Führungen an der Quelle, in der Kirche, sowie in der Ausstellung zum „Leben Jesu“ mit Tonplastiken des peruanischen Künstlers Raul Castro. Diese Tonplastiken helfen sehr zur direkten Begegnung mit dem eigenen Leben auf dem Hintergrund des Evangeliums. Die Ausstellung ist einzigartig und weit über die Region hinaus bekannt. Sie kann jederzeit nach Voranmeldung oder am Sonntagnachmittag besichtigt werden. I Weitere Informationen über das Haus Lebensquell mit Ausstellung, das Kloster und die Gemeinschaft der Franziskanerinnen von Heiligenbronn gibt es unter Telefon 07422/569–3402; Fax: 07422/569-3412; EMail: info@kloster-heiligenbronn.de oder unter www.kloster-heiligenbronn.de.

Eine schöne Adventszeit Die Werkstatt für kreative Werbung. und fröhliche design-by-mein.de ! Weihnachten 8 Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


Ged

a n ke

pe r le

n

Ei n l a d e n d e W e i h n a c h t

Tuttlingen / Landkreis (hpm). Weihnachten steht vor der Tür. Noch sind es wenige Tage. Er steht vor der Tür, Jesus, und er ist wie damals wieder auf Wohnungssuche. Als Mensch will er unter uns wohnen. Werden wir sein Klopfen hören? Werden wir ihm unsere Häuser und vor allem unseren Herzen öffnen und ihn zu uns einladen? Oder wird ihm das Schicksal widerfahren, als für ihn in der Herberge kein Platz mehr frei war? In einem alten Adventslied heißt es dazu passend: „Treuer Immanuel, werd auch in mir nun geboren. Komm doch, mein Heiland, denn ohne dich bin ich verloren. Wohne in mir, mache ganz eins mich mit dir, der du mich liebend erkoren. Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit! I Diesen Impuls für unsere Reihe „Gedankenperle“ schrieb Hans-Peter Mattes, Dekanatsreferent Katholisches Dekanat Tuttlingen-Spaichingen.

Tierweihnacht im Wildparadies Tripsdrill / Region (ps). An drei Adventssonntagen verbreitet die Tierweihnacht im Wildparadies Tripsdrill zwischen Heilbronn und Stuttgart wieder weihnachtliche Atmosphäre. Neben über 50 Tierarten erwarten die Besucher verschiedene Bastel- und Aktionsstände, eine besinnliche Waldandacht, ein Weltrekordler am Akkordeon und sogar der Besuch vom Nikolaus. Zur Tierweihnacht an den Adventssonntagen 9., 16. und 23. Dezember wird ab 12 Uhr ein weihnachtliches Programm geboten. Zum Verweilen lädt die beheizte Wildsau-Schenke ein – mit saisonalen Leckereien wie heißem Eintopf, Glühwein und Kinderpunsch.

R egionale K unst in der Galerie Tuttlingen (ps). Die jährlich von der regionalen Kunstzene mit großer Spannung erwartete Jahresausstellung der Galerie der Stadt Tuttlingen ist seit Anfang Dezember zu sehen. Die Ausstellung, die traditionell in den ersten Adventswochen läuft, ist Künstlern in Tuttlingen und der Umgebung gewidmet, die dafür bis zu drei ihrer neuen Arbeiten bei der Galerie einreichen können. „Wir verzeichnen jedes Jahr viele Anmeldungen von Künstlern, die mit ihren Werken in der Ausstellung vertreten sein wollen“, freut sich Galerieleiterin Anna-Maria Ehrmann-Schindlbeck. Eine Jury, bestehend aus ExperI Kombinieren lässt sich der winterliche Besuch im Wildparadies mit einem Kurzurlaub im Natur-Ressort Tripsdrill: Die 28 Baumhäuser bieten auch in der kalten Jahreszeit Hotelkomfort in luftigen Höhen und sind täglich buchbar (außer am 24. und 31.12.2018). Das Wildparadies hat täglich ab 9 Uhr geöffnet. Mehr unter www. tripsdrill.de.

25.12.18 -30.12.18 1 Million Lichter

In der traditionellen Jahresausstellung im Advent präsentiert die Galerie der Stadt Tuttlingen neuere Arbeiten von Künstlern aus Tuttlingen und der Region. Die Ausstellung 2018 ist noch bis zum 21. Dezember zu sehen. Foto: Stadt Tuttlingen

ten der Kunstwelt (Christof Bauer / Kunstmuseum Singen, Marcus Gaudoin / Künstler, Markus Strieder /Künstler und Gunda Woll / Kulturwissenschaftlerin sowie Vertretern des Gemeinderates (Hellmut Dinkelaker, Renate Gökelmann, Martina Heinz und Katja Rommelspacher - zugleich Kunstkaufkommission der Stadt - siehe Titelbild dieser Stadtmagazinausgabe) entscheidet über die Auswahl der gezeigten Werke. Erfahrungsgemäß kann nur rund ein Viertel der Arbeiten (etwa 50 Motive) für die Ausstellung angenommen werden, keine leichte Aufgabe für die Juroren. „Dafür ist es eine Auszeichnung, in der Ausstellung vertreten zu sein. Wer wagt, kann nur gewinnen“, ermuntert die Galeriechefin zur Wettbewerbsteilnahme. Einen ganzen Abend lang nimmt das neunköpfige Auswahlgremium jedes einzelne der eingereichten originalen Kunstwerke unter die Lupe, diskutiert und wägt ab, ehe eine Entscheidung fällt. Mit einer großen Bandbreite von Konzepten und Techniken hält die Ausstellung Kunstobjekte für die verschiedensten Vorlieben bereit. Sämtliche Werke können zudem von den Besuchern erworben werden. I Die Jahresausstellung 2018 ist noch bis zum 21. Dezember 2018 zu den üblichen Öffnungszeiten in der Galerie der Stadt Tuttlingen (Rathausstraße 7) zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Bei Vorlage dieser Anzeige erhält eine Person ermäßigten Eintritt.

Unsere Highlights:

Stadtmagazin Tuttlingen

● faszinierende Weihnachtsstimmung ● Internationales Showprogramm ● 20m-Südkurier-Riesenrad ● 5 x täglich spektakuläre Feuershow ● 4 x Feuerwerk am 27., 28., 29. & 30.12. ● tolle Weihnachtszauber-Kinderwelt Eintritt: Erwachsene: 16,00€, Ermäßigt: 12,00€, Kinder (-8 J.): frei

www.triberger-weihnachtszauber.de Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 9


A D V E N T S - U N D W E I H N AC H T S Z E I T ERLE B E N

Triberger Weihnachtszauber Triberg / Region (mm). Der „Triberger Weihnachtszauber“ feiert sein 15-jähriges Jubiläum. Wenn die Weihnachtsmärkte anderswo schon abgebaut sind, lädt seit 2004 der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis zum 30. Dezember die Besucher zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Im Jubiläumsjahr verwandeln mehr als eine Million Lichter den weihnachtlichen Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein faszinierendes Wintermärchen, das ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie ist. Mehr als 140 Shows werden an sechs Tagen das Publikum unterhalten. Auf zwei Bühnen gibt es täglich professionelle Musik- und Showdarbietungen. International bekannte Stars wie „The Golden Voices of Gospel“ oder Musicalstar Kevin Tarte tragen genauso wie regionale Künstler zu dem einzigartigen Musik-Mix bei (Programminfos unter www. triberger-weihnachtszauber.de). In der Weihnachtszauber-Kinderwelt kann nach Herzenslust getobt oder der Märchenerzählerin gelauscht werden. Auch im WeihnachtszauberLabyrinth gibt es viel zu entdecken. Ein Höhepunkt im Programm ist die sensationelle Feuershow, die 5mal täglich den winterlichen Wasserfall in ein Märchen aus Eis und Feuer verzaubert. I Tickets gibt es im Online-Shop auf der Internetseite unter www.tribergerweihnachtszauber.de.

Tuttlingen live im sonnenklar.TV Tuttlingen / München (mm). Martina Pavic, Inhaberin des „sonnenklar. TV Reisebüros“ in Tuttlingen (Wilhelmstraße 22), tritt am Freitag, 8. Februar 2019, live im sonnenklar TV-Studio auf. Wenige Monate nach Eröffnung ihres Büros mit vollumfänglichen Reiseangeboten erhielt die Expertin eine Einladung von Europas größtem Reisesender nach München. Zum Start in die neue Reisesaison 2019 präsentiert Martina Pavic live interessante und spannende Urlaubsangebote, die auch vor Ort in Tuttlingen buchbar sind. Als Expertin wird sie den Zuschauern viele Reisetouren und Urlaubsgeheimtipps vorstellen. Mehr zum Reisebüro unter www.sonnenklartv-reisebuero.de/tuttlingen.

sonnenklar.TV Reisebüro Mo.- Fr.: 10:00h – 18:00h Sa.: 10:00h – 13:00h Wilhelmstrasse 22 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 1710330 E-Mail: tuttlingen@sonnenklartv.de

Tipp zum Jahreswechsel: Rechtzeitig den Sommerurlaub buchen!

DEN „NAHKAUF“ gibt es jetzt auch in Wurmlingen. Die Familie Schnee hat den Lebensmittelmarkt „Markant“ in der Obere Straße 6 übernommen und vor wenigen Wochen unter der Marke „nahkauf“ neu eröffnet (Bild). Der nahkauf in Wurmlingen wird von Albert Schnee, Inhaber der Nahkauf-Märkte Schnee, und Ramona Frech als Geschäftsführerin betrieben. Johanna Knecht und Wolfgang Scheuer haben den Lebensmittel-Fachmarkt nahe der Ortsmitte 15 Jahre lang geführt und aus Altersgründen an die Familie Schnee übergeben. Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Wunschaktion des Kinderschutzbundes Tuttlingen / Landkreis (mm). Unter dem Motto „Bedürftigen Kindern das ganze Jahr eine Freude machen“ führt der Kinderschutzbund Tuttlingen auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtswunschaktion durch und sammelt zur Adventszeit Geschenke für Kinder aus finanziell benachteiligten Familien. Weihnachtsbäume mit Wunschkarten sind nun bei den Kooperationspartner Landkreis Tuttlingen, Stadt Tuttlingen, Volksbank Schwarzwald-Donau-Neckar, Kreissparkasse Tuttlingen und Tuttlinger Hallen aufgestellt. Bürger sind ab sofort dazu eingeladen, eine Wunschkarte von einem Weihnachtsbaum abzunehmen, den genannten Geschenkwunsch zu besorgen und damit einem Kind eine Freude zu bereiten. In der Regel handelt es sich um Spielsachen, Kleider, Bücher oder Schulbedarf. Auf den Wunschkarten stehen die jeweiligen Wünsche der Kinder und alle wichtigen Informationen. Die Abgabe der Geschenke kann sowohl bei den Kooperationspartnern als auch direkt in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes Tuttlingen erfolgen. Im Landratsamt können die Geschenke an der Zentrale bis zum 14. Dezember abgegeben werden. „Wir danken dem Kinderschutzbund für dieses Engagement zum Wohle der sozial benachteiligten Kinder in unserem Landkreis“, lobte Landrat Stefan Bär bei der Auftaktaktion im Landratsamt Tuttlingen. „Wir führen die Wunschbaumaktion bereits zum elften Mal durch und stoßen jedes Jahr wieder auf sehr positive Resonanz. Im letzten Jahr wurden über 500 Geschenke gesammelt und verteilt. Wir hoffen auch für 2018 wieder auf die Unterstützung der Bürger“, so Hans-Peter Seute und Irmgard Rieger, die Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Tuttlingen.

Auf dem Weg zur Ehe Tuttlingen (mm). „Die Ehe – Ihre wohl wichtigste Zukunftsinvestition“, so ist das aktuelle Tagesseminar zur Ehevorbereitung überschrieben, zu dem das Dekanat Tuttlingen-Spaichingen auch im Jahr 2019 wieder einlädt. Der Tag für Paare findet am 6. April 2019 in Seitingen-Oberflacht (Gemeindehaus St. Michael) statt. I Anmeldungen nimmt die Dekanatsgeschäftsstelle in Tuttlingen, Uhlandstrasse 3, unter Telefon 07461/96598010 entgegen und erteilt auch gerne nähere Informationen.

Vielen D ank für das Vert rauen

Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

78532 Tuttlingen • Obere Hauptstraße 18 • Telefon 07461/9100767 78573 Wurmlingen • Obere Straße 6 • Telefon 07461/9629404 78606 Seitingen-Oberflacht • Hauptstraße 4 • Telefon 07464/9896381 10 Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen


– P e r l e- R e z e p t d e s M o n at s –

Pinguin-Fingerfood aus Mozzarella Vielleicht brauchen Sie noch eine Idee für Weihnachten oder Silvester? Pinguine aus Oliven und Mozzarella werden begeistern. Mit dem Frack aus einer schwarzen Olive und einem Schal aus Bacon sind die eigenartigen Gesellen sicher die Stars des Büffets. Und dazu schmecken sie noch gut. Und so geht’s: 1. Für die Flügel eine Olive bis zur Hälfte anschneiden. Nun wird eine Mozzarellakugel in die Olive gesteckt und der Körper des Pinguins ist fertig. 2. Für den Kopf die 2. Olive auf einen Zahnstocher stecken und durch den Körper des Pinguins stechen. 3. Aus einer Karottenscheibe ein kleines Dreieck schneiden, das werden die Füße und der Schnabel. Schneiden Sie das Dreieck gleichmäßig aus, damit der Pinguin einen sicheren Halt auf seinen Füßen hat. 4. Die Karottenfüße nun auf den Zahnstocher zu Kopf und Körper spießen. Das kleine Dreieck als Schnabel in den Kopf in das durch die Entkernung entstandene Loch in der Olive stecken. 5. Den Schal, aus einem dünnen Streifen von ZUTA TEN einer Scheibe Bacon oder FÜR 1 kleine Mozzarellakugel EINE Schwarzwälder Schinken, N PING 2 schwarze entkernte UIN vorsichtig um den Hals des Oliven Pinguins legen. Auf einem weißen Teller, der an eine Schneelandschaft erinnert, wirken die kleinen Pinguine besonders adrett.

Bacon oder Schwarzwälder Schinken Karotte Zahnstocher

Perle-Rezept des Monats: Leckere Idee für das Büffet: Pinguin-Fingerfood aus Mozzarella. Foto: Margarita Aicher-Villing

Silvestermenü im „Da Alessia” Antipasto / Vorspeise (14 €) Cocktail di Gamberetti / Cocktail Shrimps Prosciutto crudo e Melone / Ital. Landschinken und Melone Insalata di Patate all´Italiana / Italienischer Kartoffelsalat Focaccine fritte tradizionali Pugliesi / Traditionell in Apulien gebratenes Brot Primo piatto / Erste Platte (15 €) Lasagne bianche con Funghi freschi, Besciamella, Crema Tartufata e Scaglie di Grana Padano / Weiße Lasagne mit frischen Pilzen, Béchamelsauce, Trüffelcreme und Grana Padano-Flocken Secondo piatto / Zweite Platte (25,50 €) Gamberoni alla griglia (6 pz.) / Gegrillte Garnelen (6 Stück) Cozze grandi Gratinate (4 pz.) / Miesmuscheln groß Gratin (4 Stück) Insalata mista di Contorno / Gemischter Salat Terzo piatto / Dritte Platte (3 €) Tradizione Italiana Zuppa di Lenticchie con crostini di pane / Italienische traditionelle Linsensuppe mit Brot, Chips Dessert / Nachtisch (4,50 €) Tiramisù fatto dalla Casa (senza Uova) / Tiramisu hausgemacht (ohne Eier) Einzelne Gerichte wählbar - Komplettpreis 50 € pro Person Richiesta di Prenotazione / Reservierung erwünscht (Telefon 07461 / 1718713)

Da Alessia Ristorante - Pizzeria Da Alessia

Mit schöner Gartenterrasse Alessia Verzicco DAS RISTORANTE / PIZZERIA „DA ALESSIA“ in TuttlingenStuttgarter (StuttgarterStraße Straße16, 16)78532 bietetTuttlingen Telefon 0 74 61 / 1 71 87 13 zum Jahresausklang ein besonderes Silvestermenü. Das speziell zusammengestellte Fünf-Gänge-Menü (siehe Speisefolge nebenstehend) wird an Silvester, 31. Dezember 2018, und zu Neujahr, 1. Januar 2019, jeweils ab 17 Uhr im weihnachtlich stimmungsvollen Ambiente des Ristorante serviert. Seit nunmehr drei Jahren betreibt Inhaberin Alessia Verzicco mit ihrem Team das gemütliche Lokal (65 Sitzplätze) und überzeugt mit guter Küche sowie Servicefreundlichkeit. Für das gegenüberliegende Golem an der Donau werden zusätzlich seit diesem Sommer die Speisen zubereitet. Mehr zum „Da Alessia“ unter Facebook „pizzeriadaalessia“. Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 11


A D V E N T S - U N D W E I H N AC H T S Z E I T ERLE B E N

Mehrfach Gold und Silber für Produktqualität der Hirsch-Brauerei Wurmlingen / Landkreis (aha). Bei der Hirsch-Brauerei Honer gibt „In einem rein sensorischen Wettbewerb wie dem European Beer es zum Jahresende Grund zum Feiern: Mit der „Hirsch Sport Weisse“ Star regelmäßig Top-Platzierungen zu erreichen, ist alles andere als selbstverständlich“, freute sich Hirsch-Geschäftsführer Hubert Hepfer über den erneuten Erfolg. Das sei nur durch hochqualifiziertes und für Produkt wie Unternehmen gleichermaßen begeistertes Personal möglich. Ebenso wichtig sei aber auch die Verwendung hochwertiger Rohstoffe aus der Region. Damit auch die betriebliche Infrastruktur auf höchstem Standard ist, tätigt die Wurmlinger Brauerei regelmäßig Investitionen in Millionenhöhe. Aktuell entsteht ein Lagerkeller mit neuester Technik, dessen Fertigstellung für Mai 2019 anvisiert ist. Um auch von bundesweiten Entwicklungen in der Landwirtschaft relativ unabhängig zu sein, schließt die Traditions-Brauerei seit einigen Jahren Lieferverträge direkt mit Landwirten vor Ort ab. „Das sorgt für Sicherheit, wenn es um die Produktqualität geht“, unterstreicht Geschäftsführer Hepfer. Bei der „Nacht der Sieger“ übergibt Georg Rittmayer (Verband Private Brauereien Bayern) an Hirsch-Geschäftsführer Hubert Hepfer, Brauerei-Inhaberin Gabriele Lemke und Braumeister Thorsten Jauch die Auszeichnungen (von links), auch Detlef Projahn (rechts), Präsident Private Brauereien Deutschland, gratuliert. Foto: Bischof und Broel

und der „Hirsch Kristall Weisse“ haben die Wurmlinger Bierspezialisten beim European Beer Star (EBS), einem des weltweit renommiertesten Wettbewerbes der Braubranche, gleich zwei Goldmedaillen gewonnen. Mehr noch: Auch beim World Beer Award wurden „Hirsch Gold“ mit Gold und „Hirsch Dunkle Weisse“ mit Silber prämiert. „Eine der begehrten Auszeichnungen zu erhalten hat für Brauer einen vergleichbaren Stellenwert wie die Sterne von Michelin“, betonte Oliver Dawid vom Verband der Privaten Brauereien Bayern, der den EBS ausrichtet. Bei der „Nacht der Sieger“ in Nürnberg nahmen die Vertreter der Hirsch-Brauerei die EBS-Goldmedaillen erfreut entgegen. Gold, Silber und Bronze werden beim European Beer Star übrigens nur einmal je Kategorie vergeben. In diesem Jahr galt es 2344 Biere zu bewerten, so viele wie noch nie.

Kindertheater in der Bibliothek Tuttlingen (mm). Am Mittwoch, 19. Dezember, stimmt das Puppentheater Gugelhupf die großen und kleinen Besucher der Stadtbibliothek Tuttlingen mit dem Weihnachtskasperletheater „Oh Tannenbaum“ auf das nahende Weihnachtsfest ein. Kasper und Gretel stecken mitten in den Vorbereitungen fürs Weihnachtsfest: Plätzchen backen, den Weihnachtsbaum richten und was man sonst noch alles tun muss, damit es ein schönes Fest wird. Auch der Räuber bereitet sich auf seine Weihnachtsfeier vor und so verschwinden Kasper und Gretels Weihnachtsgeschenke im Räubersack und wandern huckepack Richtung Räuberhöhle. I Beginn der Vorstellung ist um 14.30 Uhr. Das Stück ist geeignet für Kinder ab vier Jahren und dauert etwa 60 Minuten. Der Eintritt kostet vier Euro. Eintrittskarten sind ab sofort in der Stadtbibliothek Tuttlingen, Schulstraße 6, erhältlich, Reservierungen sind unter Telefon (07461) 161 246 möglich.

Bühnenzauber an den Feiertagen

WAIDMANNSDANK

Ewig jung Eine musikalische Komödie von Erik Gedeon Regie Tim Kramer

Ein Abend mit Songs von Johnny Cash Regie Wulf Twiehaus

am 25. | 30.12.18

Die Brüder Löwenherz

Weihnachtsstück nach Astrid Lindgren Regie Sara Ostertag Ab 7 Jahre

am 25. | 31.12.18 DIE AUSGEZEICHNETEN PRACHTBIERE VON HIRSCH. 2 x PLATZ 1: Gold beim European Beer Star für die Sport Weisse und die Kristall Weisse von Hirsch sowie ein Germany Winner für Hirsch Gold beim World Beer Award. W W W. H I R S C H B R A U E R E I . D E

12 Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

Wer hat Angst vorm weißen Mann Komödie von Dominique Lorenz Regie Daniel Grünauer


TSF Silvesterlauf Tuttlingen findet sehr guten Zuspruch Tuttlingen / Region (schn). Der Startschuss für den Silvesterlauf Tuttlingen am Montag, 31. Dezember 2018, fällt in diesem Jahr bereits zum siebten Mal. Das Sport-Event der Tuttlinger Sportfreunde (TSF) erfreut sich immer größerer Beliebtheit und hat auch dieses Mal wieder verschiedene Wettbewerbe im Aufgebot. Die Bambini und Schüler stellen ab 11 Uhr ihre sportlichen Leistungen auf einer Strecke zwi-

Der TSF Silvesterlauf Tuttlingen hat sich schnell als beliebtes Sportevent zum Jahresende weit in die Region hinaus etabliert. Mehr als tausend Läufer und Walker werden auch heuer am Samstag, 31. Dezember 2018, auf der flachen Strecke entlang der Donau ihre Runden drehen. Foto:TSF / Simon Schneider

schen 250, 500 und 1.000 Meter unter Beweis. Die Erwachsenen starten um 12 Uhr über fünf Kilometer. Fünf Minuten später dürfen auch die Nordic Walker losziehen. Der Hauptlauf über zehn Kilometer beginnt um 13 Uhr. Hierzu erwarten die Tuttlinger Sportfreunde das größte Starterfeld. Der Lauf wird in zwei Blöcken gestartet, zuerst mit Läufern, die zehn Kilometer Die Stadtwerke Tuttlingen GmbH (swt) unter 50 Minuten bewältigen sponsert für den 7. TSF Silvesterlauf und kurz danach dürfen alle anTuttlingen hochwertige LED-Stirnlamderen auf die Strecke. „Die fünf pen, die an die ersten 800 Voranmelder Kilometer lange Strecke ist geragehen. Das Bild zeigt swt-Geschäftsführerin Dr. Branka Rogulic bei der de für einen sportlichen JahresÜbergabe an Laufevent-Organisator Rolf ausklang hervorragend geeigBrohammer. Foto: Stadtwerke net“, betont Organisationschef Rolf Brohammer, der heuer über 1.200 Läufer erwartet. Alle Wettbewerbe werden an der Steinbeis-Schule gestartet. Von dort geht es ins Umläufle und entlang der Donau, über die Scala-Brücke in der Weimarstraße flussaufwärts bis zur ersten Fußgängerbrücke im Koppenland. Vorbei am Freibad treffen alle Läufer nach fünf Kilometern im Ziel ein. Alle Zehn-Kilometer-Läufer bewältigen die Strecke insgesamt zwei Mal. Übrigens: Der flache Rundkurs wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) offiziell vermessen, ist daher exakt 5.000 Meter lang und bestenlistenfähig. Das Online-Anmeldeportal ist bis einschließlich 28.12.2018 auf www.silvesterlauf-tuttlingen.de geöffnet. Wer eine personalisierte Startnummer möchte, der muss

sich bis einschließlich 19.12.2018 angemeldet haben. Für Kurzentschlossene sind Nachmeldungen ab 9:30 Uhr am Veranstaltungstag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf möglich. Für die ersten 800 Voranmelder gibt es zudem eine hochwertige Stirnlampe von den Stadtwerken Tuttlingen gratis. Wer sogar unter den ersten 500 Voranmeldern ist, bekommt einen faltbaren und wasserdichten Rucksack gratis dazu. Gewinnerpreise erhalten die drei Erstplatzierten in den jeweiligen WettbewerbsAltersklassen und die ersten drei Gesamtsieger des jeweiligen Wettbewerbs bekommen einen zusätzlichen Preis - genauso zehn Nordic Walker, die nach dem Zufallsprinzip bestimmt werden. Alle teilnehmenden Kinder bekommen eine Medaille und eine Urkunde. I Die Siegerehrungen der Kinderläufe finden kurz nach dem jeweiligen Lauf im Zielbereich statt. Alle anderen Ehrungen finden zeitnah an den jeweiligen Lauf in der Aula des IKG statt, wo auch das Helferteam der Sportfreunde für das leibliche Wohl der Gäste sorgt. Das Anmeldeportal für alle Läufe ist unter www.silvesterlauf-tuttlingen.de erreichbar.

Sorglos ist einfach.

Elektronischer Safe.

Wohnbau spendet Tuttlingen (mm). Die Tuttlinger Wohnbau spendet 3.000 Euro an den Pyschosozialen Förderkreis e. V. Tuttlingen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit über psychische Erkrankungen zu informieren und die Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen in das gesellschaftliche Leben zu fördern. Die Wohnbau verteilt schon seit Jahren keine Weihnachtsgeschenke an Ihre Kunden und lässt das Geld lieber sozialen Projekten zukommen.

Bankschließfach vor Ort. Datenspeicherung in Deutschland.

Wenn die persönlichen Daten und Dokumente bei der Kreissparkasse in sicheren Händen sind.

Wir sind seit 1984 Bioland Betrieb in 88637 Buchheim. Wir führen Bio-Rinderwurst, teilweise ohne Pökelsalz und ohne Phosphate. Auch für Allergiker geeignet.

 0 77 77 / 8 61 Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 13


A D V E N T S - U N D W E I H N AC H T S Z E I T ERLE B E N

Origami-K rippe in der Galerie Tuttlingen (avi). Die Galerie-Atelier Bernhardt in der Donaustraße 48 (Place de Draguignan) bereichert seit knapp zwei Jahren die lokale Kunstzene mit sehenswerten Ausstellungen und kreativen Workshops. Jetzt passend zur Advents- und Weihnachtszeit entdeckt der Besucher in der Galerie eine eindrucksvolle „ORIGAMI-Krippe- und Engelfiguren“.

In der Galerie Bernhardt in der Donaustraße 48 (Place de Draguignan) gibt es über die Advents- und Weihnachtstage eine „ORIGAMI-Krippe- und Engelfiguren“ als Papierkunst-Objekte zu sehen. Die Papierengel sind auch käuflich. Die Öffnungszeiten der Galerie sind dienstags von 14 bis 17 Uhr sowie donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr. Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Die sehenswerten Papierkunst-Objekte stammen von Jörg Haas (Süßen). Und für das neue Jahr kündigt sich eine weitere besondere Ausstellung an. Unter dem Titel „Licht. Welten. Spurensuche eines Astrophysikers – Ein Dialog in Bildern“ ist ab 19. Januar 2019 (Vernissage um 15 Uhr) eine einmalige Ausstellung über Makro- und Mikrokosmos mit astronomischen Aufnahmen und Mikro-Malerei zu sehen. Galerieinhaberin Marion Bernhardt hat die Ausstellung konzeptioniert und realisiert. Astrophysiker Dr. Norbert Pailer steuert Text- und Bildmaterial bei, um die gestalterische Note kümmert sich Veronika Grüger, die Videos drehte Samuel Hanisch. I Die Galerie Bernhardt bietet unter dem Motto „Treffpunkt Kunst“ einmal im Monat einen Kunst-Workshop-Tag an. Der nächste Termin ist am Samstag, 8. Dezember 2018 (9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr). Die offene Weihnachtsfeier in der Galerie ist am Samstag, 15. Dezember, ab 15 Uhr. Mehr zur Galerie unter www.galerie-bernhardt.de. Stadtmagazin Tuttlingen

… spannende Unterhaltung mit vielen Sonderthemen! www.perle-tuttlingen.de

Polizei warnt vor Taschendieben Tuttlingen / Region (mm). Weihnachtsmärkte laden zum Verweilen und Bummeln ein. Der Lichterglanz und die festlich dekorierten Stände locken, leider auch diejenigen, die nichts Gutes im Schilde führen. Fleisch aus der Region So wurden laut Polizeimitteilung im Jahr 2017 über 200 Taschenfür die Region diebstähle im Bereich des Polizeipräsidiums Tuttlingen angezeigt. Der angerichtete Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 70.000 Euro. Dicht an dicht drängeln sich Besucher an bunten Markständen vorbei, während die einen die Ablenkung suchen, finden die anderen Gelegenheiten, blitzschnell zu zugreifen. Innerhalb von Sekun- Für die Feiertage empfehlen wir Feinstes von Rind, den wechseln Handy, Geldbeutel Schwein, Kalb und Pute. oder Kreditkarte den Besitzer. Aber auch überfüllte GaststätUnser reichhaltiges ten und Weihnachtsfeiern bieAngebot im Monat ten zahlreiche Gelegenheiten für Dezember 2018 Diebe, sich zu bereichern. Achtlos abgelegte und unbeobachtete JaWeihnachtsmarktcken, Mäntel oder Taschen laden Bratwürste Diebe ebenfalls ein. Oft arbeitsKöstlich mit feinstem teilig bedienen sich die Täter verKalbsbrät schiedener Maschen, warnt die Lecker angelegter SauerPolizei. So stößt beim beliebten „Rempel-Trick“ eine fremde Per- braten nach Hausfrauenart Ausgesuchte Stücke son vermeintlich unbeabsichtigt gegen das Opfer und zieht diesem Wir freuen uns auf Sie! unbemerkt dessen Wertsachen aus der Tasche. Bis das Opfer den Wir danken für Ihr Vertrauen Diebstahl bemerkt, ist der Dieb und wünschen Ihnen verschwunden oder hat das er- ein besinnliches, friedliches Weihnachtsfest! beutete Gut an einen Komplizen weitergegeben. Beim „Stadtplan- Unser Einkaufstipp: Belasten Sie sich nicht mit langen Wartezeiten! Geben Trick“ wird das Opfer vom Dieb Sie einfach Ihren Wunschzettel ab und auf der Straße angesprochen holen Sie in aller Ruhe Ihre Bestellung und um Hilfe gebeten, einen be- ganz gemütlich in Ihrer Weihnachtsmetzgerei Becker ab! stimmten Ort mittels Stadtplan zu finden. Abgelenkt durch den Die Becker-Teams Stadtplan bemerkt das Opfer Tuttlingen – Nendingen – Spaichingen nicht, dass ihm die Geldbörse Telefon 07461/72508 oder das Handy aus der Tasche Fax 07461/ 14616 gezogen wird.

Kurse im Wasser: Aqua-Cycling

Die Bewegungs move & relax

welle

Zuerst trainieren und danach entspannen im Thermalwasser 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen oder14inDezember der 5-Sterne Premium Sauna | www.tuwass.de

Power & Kraft im Fitnessraum

powered by Stadtwerke Tuttlingen GmbH


I M M O B I L I E N / A LT B AU S A N I ER U N G

Sanierung macht Haus zukunftsfit

Gutes Licht für das Wohlbefinden

Tuttlingen / Landkreis (ps). Betrachtet man die Erneuerungszeiten für Wohngebäude, so betragen diese für Fassaden und Dächer 40 bis 60 Jahre sowie für Fenster und Türen 20 bis 30 Jahre. Bei einer grundlegenden Sanierung können Eigentümer und Nutzer auch durch die Vorteile energetischer Maßnahmen profitieren. Die Bewohner sparen Energiekosten und erhalten eine höhere Wohnqualität. Die Eigentümer verbessern ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem Wohnungsmarkt. Vor allem in den Innenstädten ist der Raum für Neubauten knapp und die Sanierung eines Altbaus kann auch aus diesem Gesichtspunkt eine interessante Alternative darstellen.Für eine qualitativ hochwertige Sanierung müssen allerdings verschiedene Parameter beachtet und vom Fachmann umgesetzt werden. Es sind ideale Lösungen für die Außenfassaden-Auffrischung, Dämmungsmaßnahmen außen wie innen sowie Heizungs- und Lüftungsstrategien nach den neusten Energieeinspar-Verordnungen gefragt. Bei einer energetischen Modernisierung ist die nachträgliche Wärmedämmung der Außenwände unerlässlich. Im gleichen Arbeitsschritt lässt sich die Fassade optisch gestalten. I Nähere Infos zum Thema gibt es bei Handwerksdachverbänden und auch der örtlichen Energieagentur (www.ea-tut.de). Unabhängig · Bürgernah

Tuttlingen / Landkreis (ps). Die Tage über die Wintermonate sind dunkler, kürzer und kälter. Dieser Lichtmangel schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Grund dafür ist ein veränderter Hormonhaushalt. Viel Tageslicht und die richtige künstliche Beleuchtung können jedoch laut Brancheninitiative licht.de die Impulse für mehr Wohlbefinden geben. Was hilft, wenn Licht fehlt, ist Licht, empfehlen die Experten plausibel. Schon ein halbstündiger Spaziergang im Freien bringt den Biorhythmus in Schwung. Auch an wolkenverhangenen Wintertagen reicht das natürliche Licht dafür aus. Wenn die Beleuchtung nach dem Vorbild des Tageslichts arbeitet, kann das auch in Innenräumen funktionieren. Ein Lichtwecker etwa setzt schon beim Aufwachen die richtigen Signale und imitiert einen Sonnenaufgang. Licht, das sich dynamisch verändert, seine Helligkeit und Farbe der Tageszeit an- Morgens belebt helles kühles Licht mit passt, durch flächige Leuch- höheren Blauanteilen. Gutes Licht am Spiegel hilft, morgens richtig wach Ausgabe Nr. zu 45werden. Foto: Dezember 201 Stadtmagazin ten und aufgehellte Decken Initiative licht.de Anzeige Professional auch die richtigen RezepTuttlingen Format x 30 mm Tuttlingen (mm). Durch Frost entstehen erhebliche Schäden an toren im Auge trifft, ist biologisch wirksam. Im 90 Idealfall wird die Farbe 4c Gebäuden und Leitungen, wobei man für den Austausch und die Beleuchtung im ganzen Haus durch ein Lichtmanagementsystem Fachkraft in die eigene Tasche greifen muss. Viele Schäden und die gesteuert. Morgens belebt helles kühles Licht mit höheren Blaudamit verbundenen Kosten können vermieden werden, wenn Haus- anteilen, abends entspannt der Körper am besten bei rötlichem bewohner rechtzeitig Vorsorge treffen. Die Stadtwerke Tuttlingen Licht. Dieses moderne Beleuchtungskonzept wird Human Centric GmbH (swt) gibt Tipps wie sich Frostschäden einfach vermeiden Lighting (HCL) genannt und ist schon in vielen Bürogebäuden, Inlassen: Falls sich in nicht beheizten Räumen wie beispielsweise im dustriearbeitsplätzen und in der Pflege erfolgreich im Einsatz. Für Keller oder der Waschküche Wasserleitungen befinden sollten die einzelne Räume werden einfach dimmbare LED-Leuchtmittel oder Fenster verschlossen und gut abgedichtet sein. Freiliegende Was- LED-Leuchten mit mehreren Lichtfarben eingesetzt. Eine programserleitungen sollten in nicht frostfreien Räumen mit wasserab- mierbare Stehleuchte sorgt im Arbeitszimmer den ganzen Tag für weisenden Isolierstoffen umhüllt werden. Bei sehr strengem Frost das richtige Licht zur richtigen Zeit. sollten derart gefährdete Leitungen entleert werden. Als Alternative bieten sich sogenannte Frostschutzwärmer an – auch kann ein Unseren Kunden wünschen wir frohe Weihnachten elektrisches Heizband parallel verlegt werden. und alles Gute im neuen Jahr. Selbst in bewohnten Räumen drohen Frostschäden, wenn SchlafAusgabe Nr. 45 Dezember 2017 zimmer, Bad, Toilette oder Gästezimmer nicht ständig oder nicht Stadtmagazin Anzeige Sichler ausreichend beheizt werden. Daher sollten diese Räume auch aufTuttlingen GLAS & GEBÄUDEREINIGUNG Format www.professional90 x 55 mm kleiner Stufe geheizt werden. Im Winter geraten nicht benötigte Meisterbetrieb - Staatl. gepr. Desinfektor gebäudereinigung.de Leitungen schnell in Vergessenheit. Typische Beispiele sind GarFarbe 4c Salzstr. 22, 78532 TUT, Tel. 0 74 61/7 73 68 infos@t-ermis.de tenbewässerungen, Garagen oder Ställe. Diese sollten abgesperrt und vollständig entleert werden. Wichtig dabei ist, dass das Entleerungsventil an der Rohrleitung ständig geöffnet bleibt. Auf keinen Fall sollten Leitungen mit Infrarotstrahler, Heißluftpistolen oder offenem Feuer (Kerzen, Lötlampen, Schweißbrenner) enteist werden, da Brandschäden drohen. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich eine Fachfirma zu kontaktieren. Im Notfall ist der swt-Bereitschaftsdienst unter Rufnummer 07461/170 2-74 erreichbar. Stefan.Keck@LBS-SW.de Stefan Keck Esra Gümüs Esra.Guemues@LBS-SW.de Tel. 07461 7001566 Tel. 07461 7001568 Unabhängig · Bürgernah

Frostschäden vorbeugen

PROFESSIONAL

Ihre Baufinanzierer!

Uneinig bei der Renovierung?

Lassen Sie sich von uns beraten! Untere Vorstadt 9 | 78532 Tuttlingen www.hoffmann-raumausstattung.de

Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 15


P f l e g e – B e t r e uung – L e b e n s q ua l ität

Wegweiser für Senioren

Jetzt zwei Gruppen mit unterschiedlichen Öffnungszeiten: 8.30 - 17.00 Uhr oder 9.30-18.00 Uhr

Tuttlingen (mm). Die zweite Auflage des Seniorenwegweisers der Stadt Tuttlingen ist da und ab sofort im Rathaus erhältlich. Der Wegweiser dient als Orientierungshilfe im täglichen Leben älterer Menschen. Die Broschüre informiert umfassend über die Möglichkeiten einer aktiven Freizeitgestaltung in Tuttlingen, ebenso wie über finanzielle Hilfen und rechtliche Vorsorge. Das Thema selbstbestimmtes Wohnen und die möglichen Unterstützungsangebote, sowie die Anbieter ambulanter und stationärer Einrichtungen in Tuttlingen wurden in den Wegweiser aufgenommen. Mit dem Seniorenwegweiser hat die Stadtverwaltung einen weiteren Baustein zur seniorenfreundlichen Kommune geschaffen. Das große Interesse der Bevölkerung bestätigte dies.

Informieren Sie sich und vereinbaren jetzt einen kostenlosen Probetag! stationäre Pflege, Kurzzeitpflege, Tagespflege Brückenstr. 24, 78532 Tuttlingen, 07461/ 966941 info@esh-tut.de, www.esh-tut.de

Immer mehr Pflegebedürftige

Bleib, wer du bist. Pflegedienst st. franziskus

Unverbin dlich informie r en: 0746 1 96 638 -77

für die Region Tuttlingen • • • • • •

Verlässlich: Jeden Tag ein vertrautes Gesicht Sicher: Rund um die Uhr erreichbar Daheim: Pflege zu Hause Kompetent: Medizinische Behandlung und Vorbeugung Erleichternd: Entlastung für pflegende Angehörige Fachlich kompetent: Unsere Beratung für pflegende Angehörige • Unterstützend: Hauswirtschaftliche Hilfen und Betreuung Pflegedienst st. franziskus • Im Holderstöckle 3 • 78532 Tuttlingen • Telefon 07461 966 38-777 • E-Mail pflegedienst.tuttlingen@stiftung-st-franziskus.de Internet www.stiftung-st-franziskus.de

16 Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

7

Tuttlingen (mm). Im Falle einer stationären Pflege deckt die gesetzliche Pflegeversicherung durchschnittlich nur knapp die Hälfte der zu tragenden Kosten ab. Die andere Hälfte trägt der Pflegebedürftige selbst, eventuell sogar dessen Kinder. Damit auch im Pflegefall das Privatvermögen gewahrt werden kann, empfehlen Experten den Abschluss einer privaten Pflegeversicherung. Einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zufolge sind bis 2035 rund vier Millionen Menschen auf Pflege angewiesen. Etwa ein Viertel der aktuell Pflegebedürftigen wird in Pflegeheimen betreut, die anderen von Familienangehörigen mit oder auch ohne Unterstützung eines ambulanten Pflegedienstes. Neben der seelischen und körperlichen Belastung kann Pflege daheim für die Angehörigen auch zu einer finanziellen Falle werden, nämlich dann, wenn die Berufstätigkeit des Angehörigen eingeschränkt wird und es zu Einkommensverlusten kommt. Die Pflegekosten und dementsprechend die Eigenanteile haben sich in den vergangenen 20 Jahren nahezu verdoppelt. Um die 3.500 Euro im Monat kostet derzeit eine stationäre Pflege im Pflegegrad 4. Die Hälfte davon übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung, den Restbetrag der Pflegebedürftige beziehungsweise dessen Kinder, denn auch die werden im Zweifelsfall haftbar gemacht. Bei dieser monatlichen Belastung sind Vermögen und Rente eines Pflegebedürftigen unter Umständen schnell aufgebraucht. Das Pflegestärkungsgesetz, das im Januar vergangenen Jahres in Kraft trat, sorgt daher lediglich für eine finanzielle Grundsicherung, vergleichbar mit einer Teilkasko. Vor diesem Hintergrund ist es geplant, den Pflegeversicherungsbeitrag von derzeit 2,55 Prozent des Bruttoeinkommens (bei Kinderlosen sind es 2,8 Prozent) zum 1. Januar 2019 um 0,5 Beitragssatzpunkte anzuheben. Schon heute fehlt es für die knapp drei Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland an Pflegefachkräften. Angesichts dieser Entwicklung müsste das Personal umgehend auf eine halbe Million Fachkräfte aufgestockt werden, zumal mit der steigenden Lebenserwartung die Wahrscheinlichkeit wächst, dass die Zahl der Pflegebedürftigen weiterhin nach oben geht.


B IL D U N G U N D W I R T S CHA F T

Perle Exklusiv-Reihe: perfect match

Timo Schweizer erfährt im Bauhof den Respekt auf ehrliche Weise Tuttlingen / Region (ps/sch). „Man muss nur den ersten Schritt tun, alles Weitere entwickelt sich dann!“ Dieser Leitsatz steht hinter der Idee „perfect match“. Unter der neuen Initiative stellt die Lebenshilfe Tuttlingen gelungene Verbindungen zwischen Menschen mit Beeinträchtigungen und Unternehmen der Region vor. Das Perle Stadtmagazin Tuttlingen berichtet in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe in einer ExklusivReihe über diese vorbildlichen Inklusionsprojekte.

sein Selbstwertgefühl stärkt. Diesen Erfahrungsschatz baut er in seinem Privatleben aus - das befähigt ihn zunehmend für ein Leben außerhalb der Werkstatt und einen Job auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Im Bauhof ist seine Beeinträchtigung nichts Besonderes, nichts, was Mitleid hervorruft oder Sonderbehandlung mit sich bringt. Er arbeitet in einem Team, das sich vor allem um das Unkrautjäten in Gehölzflächen und um das Straßenbegleitgrün kümmert. Im Herbst liegt der Schwerpunkt beim Laubrechen in allen städtischen Grünan-

In dieser Ausgabe stellen wir Timo Schweizer vor. Er arbeitet seit vier Jahren im Baubetriebshof Tuttlingen. Gewöhnungsbedürftig war es am Anfang, weil im Bauhof ein anderer Wind weht als in der Lebenshilfe, „rau, aber herzlich“, könnte man ihn zitieren. Der Bauhof ist vorbildlich, was seine Quote für die Einstellung von Menschen mit Beeinträchtigung angeht. Über 25 In den Wintermonaten arbeitet Timo Schweizer in der Lebenshilfe-Werkstatt. Er kann Prozent der Mitarbeiter sind von lagen. Diesen Platz musste er es kaum abwarten, dass es wieder Frühling wird und im Baubetriebshof Tuttlingen beBehinderung betroffen und die sich wie jeder andere erarbeiten schäftigt ist, wo ihn Leiter Gerd Rudolf wie das ganz Team respektieren und schätzen. verschiedensten Anpassungen und den Respekt der anderen Foto: Lebenshilfe / Hans Bock werden hierzu vorgenommen. verdienen. Timo Schweizer erFahrzeuge beispielsweise so gestaltet, dass sie genau für diesen lebt Inklusion auf ehrliche Weise. Unterstützung findet er jederzeit. Menschen passen und eine Weiterarbeit im Bauhof ermöglichen. Bauhofleiter Gerd Rudolf wie auch Klaus Schmidt-Droullier, Leiter Timo gehört zu diesen 25 Prozent. Wegen seiner Beeinträchtigung der Stadtgärtnerei, und das ganze Team schätzen Timos offene hat man ihm schon immer Steine in den Weg gelegt. Aber im Bau- freundliche Art und haben sich an seine Sensibilität gewöhnt, wie hof kann Timo etwas bauen aus diesen Steinen, die ihm im Weg er sich an den etwas anderen Ton im Bauhof. So macht ihm die körliegen. Er sammelt praktische berufliche Erfahrungen, schult sei- perliche Arbeit so viel Freude, dass er am allerliebsten das ganze ne sozialen Kompetenzen und erfährt dadurch Anerkennung, die Jahr im Bauhof Tuttlingen beschäftigt sein würde.

Erfolgreiche Unternehmer treffen sich im Schloss zum Dialog Tuttlingen / Region (mm). 80 namhafte Unternehmer kamen im Schloss Monrepos zusammen, um den Unternehmer-Talk zwischen Carsten Maschmeyer und dem Tuttlinger Firmenchef Peter Michael Binder zu verfolgen. Gastgeber Herzog Michael von Württemberg empfing den Finanzunternehmer Maschmeyer, Peter Michael Binder und die vielen weiteren Gäste in seinen großzügigen Räumlichkeiten in Ludwigsburg. Im Mittelpunkt stand ein Dialog zwischen Maschmeyer und Binder, der zwei besondere Lebenswege aufzeigen sollte. Gespannt verfolgten die Besucher den Talk, der von der Bild-Reporterin Anna von Bayern moderiert wurde. Was viele Zuhörer nicht wussten, war, dass der Milliardär Maschmeyer aus einfachen Verhältnissen stammt und zudem noch eine schlimme Kindheit erleben musste. Auch Peter Michael Binder hatte es nicht einfach: sein Vater starb als er nur fünf

Der Tuttlinger Unternehmer Peter Binder (2. von rechts) ist mit Herzog Michael von Württemberg, Carsten Maschmeyer und Hayo Willms bei einem Unternehmer-Talk im Schloss Monrepos in Ludwigsburg aufeinandergetroffen. Foto: Binder

Jahre alt war. Beide Unternehmer verbindet somit eine schwere Ausgangslage, die sie für sich nutzten. Ähnliche Charaktereigenschaften wie Risikobereitschaft, Mut und Disziplin waren auch zu erkennen. Binder erläuterte den Gästen auch die vielfältigen Einsatzgebiete von Simulationsschränken. Ihnen wurde schnell klar, dass jeder von ihnen schon indirekt in Kontakt mit einem Binder-Schrank gekommen ist, die in der Krebsforschung, bei der Prüfung neuer Medikamente oder in der Automobilbranche für Stresstests eingesetzt werden.

Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen 17


Treffs / Events Tuttlingen und Stadtteile MÖHRINGEN, NENDINGEN, ESSLINGEN SOWIE BLICK IN L andkreis und Region Veranstaltungen

DEZEMBER

TuWass Massagespecial im Monat Dezember: Advent-Massage Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen Tuttlingen im Advent Bis zum Freitag, 28.12.18, kulturelle, literarische und musikalische Veranstaltungen zur Einstimmung in die Adventsund Weihnachtszeit. Alle Termine im Überblick unter www.tuterleben.de. Ort: Innenstadt/Institutionen Veranstalter: PROTUT e. V./ Stadt Bis zum 28.12.18: Tuttlingen im Advent in der Innenstadt

Samstag, 08.12.18 Familienabend mit Weihnachtsfeier mit Nikolaus und Tobola Veranstalter: Schwäbischer Albverein

Sonntag, 09.12.18 18 Uhr Familie Flöz Familie Flöz kehrt in ihrem neuen Stück zurück zur Maske. Die fünf Darsteller arbeiten an und in einer Atmosphäre der Melancholie, der Zurückgezogenheit, die auch von Licht und Musik perfide und trefflich gefördert wird. Und doch bleibt das Stück in letzter Konsequent unterhaltsam. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Montag, 10.12.18 bis DONNERSTAG, 20.12.18 Weihnachtsbaumverkauf aus regionalem Anbau, Freitag bis Sonntag kein Verkauf Ort / Veranstalter: Lebenshilfe Tuttlingen

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software / Fotos: Veranstalter

Donnerstag, 13.12.18 12 Uhr Beratung in beruflichen Belangen Themen sind u.a.: Jobsuche und Bewerbung, Wiedereinstieg, Weiterbildung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Ausbildungsmöglichkeiten, Existenzgründung Ort: Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen Veranstalter: Handwerkskammer / IHK

Freitag, 14.12.18 20 Uhr Russische Comedy „Ponomarenko“ Fans von Humor und Satire kennen die russischen Zwillingsbrüder Alexander und Walerij Ponomarenko aus zahlreichen TV-Projekten, eigenen Tourneen und Shows. Jetzt das neue Programm in russischer Sprache. Ort: Angerhalle Veranstalter: Starsarena Konzertagentur

Samstag, 15.12.18 16 Uhr Saunaevent „Weihnachtsgeheimnisse“ Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen

20 Uhr Lisa Fitz Flüsterwitz? Ein Fall für Lisa Fitz! Eine Frau, die sagt und singt, was sie denkt. Laut. Mit Verve. Mit Witz. Mit Haltung. Und die sich nicht darum schert, ob sie auf linke oder rechte Füße tritt Ort: Angerhalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Montag, 31.12.18 11 Uhr 7. Silvesterlauf Tuttlingen Der Silvesterlauf Tuttlingen bietet für die Sportler jeder Altersklasse einen passenden sportlichen Jahresausklang. Ort: Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Veranstalter: Tuttlinger Sportfreunde

Band bewahrt die klassische Rockmusik des vergangenen Jahrhunderts und katapultiert sie bei ihren Liveauftritten fulminant in die Gegenwart. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Helter Skelter GbR

Januar

TuWass Massagespecial im Monat Januar: Zitronenöl-Massage Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen

Samstag, 12.01.19: Helter Skelter in der Stadthalle Tuttlingen

Dienstag, 15.01.19 16 Uhr TuWass Bewegungswelle Aqua-Jumping Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen

Donnerstag, 03.01.19 Samstag, 15.12.18: Lisa Fitz in der Angerhalle Möhringen

Sonntag, 16.12.18 Gottesdienst mit Bachs Weihnachtsoratorium Teil 1 Vokalsolisten; Projektchor und Projektorchester des Ev. Kirchenbezirks Tuttlingen, Leitung: KMD Helmut Brand Ort / Veranstalter: Evangelische Kirche 14 Uhr Überraschung im Advent Hobbyorchester Akkordeonfreunde und Schüler der Klasse Bernd Glück Ort: Abteil 42 (Bahnhof) Veranstalter: KUKAV

Samstag, 22.12.18 20 Uhr Finally 2018 Party Für eine ausgelassene Stimmung ist gesorgt mit Supertalent Finalist Los Manolos Bonn und Dj Kleiser Moré. Ort / Veranstalter: Bar Faces, Légère Hotel

Sonntag, 23.12.18 20.30 Uhr Rockatonixx Das traditionelle Rittergarten Weihnachtskonzert wird dieses Jahr wiederum von einer eigens hierfür zusammengestellten Formation bestritten. Ort: Club Lounge Veranstalter: Rittergarten e.V.

Donnerstag, 27.12.18 20 Uhr Patrick Lindner Schlagerstar Patrick Lindner lädt ein, mit ihm die Weihnachtszeit zu feiern. Die Gäste erwartet ein stimmungsvolles Konzert mit viel Zeit zum Träumen, Schunkeln und Abschalten. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: artmedia

Freitag, 28.12.18 18 Uhr Der Wunsch deines Herzens Bestellungen beim Universum (1) Ein Abend, um das Jahr Revue passieren zu lassen und vielleicht den ein oder anderen Impuls für 2019 zu bekommen. 20 Uhr Endlich zu Hause in mir (2) Manfred Mohr führt einfühlsam und achtsam durch einige Hindernisse, die die Menschen von einem tiefen Gefühl der Selbstakzeptanz und Liebe trennen und unterstützt sie, wieder mehr bei sich anzukommen. Ort / Veranstalter: Buch Greuter Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

18 Dezember 18 / Januar 19 I Perle Stadtmagazin Tuttlingen

20 Uhr Die Anden Sie gelten als das Rückgrat des südamerikanischen Subkontinents und gleichzeitig als eines der mächtigsten Gebirge dieser Erde: Die Anden. Ein eigener Kosmos. Heiko Beyer führt auf seinen langen und spannenden Reisen durch Venezuela, Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Argentinien und Chile durch den Abend. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: tutto il mondo

Freitag, 04.01.19

Mittwoch, 16.01.19 11.10 Uhr TuWass Bewegungswelle Schwangerschaftsrückbildung - Fit mit Baby Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen 19 Uhr Schwanensee Der beliebteste Ballettklassiker (Musik: P.I. Tschaikowsky, Libretto: nach M.Petipa, Choreographie: L. Iwanow) in einer atemberaubenden Darbietung - ein Meisterwerk voller Poesie, Anmut und Eleganz. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: G.L.A. Entertainment

19 Uhr Oliver Thomas Oliver Thomas live, das verspricht seine besten eigenen Songs, bekannte Schlager, Oldies und den ein oder anderen Rock-Klassiker. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Piosenka Plus Deutschland

Samstag, 05.01.19 Dreikönigswanderung Dreikönigswanderung unter der Führung von I. Schnepf, Treffpunkt, Uhrzeit und Ziel werden noch bekannt gegeben Veranstalter: Schwäbischer Albverein 20 Uhr Volkmar Staub & Florian Schroeder „Zugabe“ nennen „Krähe“-Gewinner Florian Schroeder und sein Kabarettkollege Volkmar Staub seit Jahren ihr großartiges, immer neues Programm zum Jahresende und/oder –beginn. Ort: Angerhalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Mittwoch, 16.01.19: Ballettklassiker „Schwanensee“ in der Stadthalle Tuttlingen

Freitag, 18.01.19 20 Uhr Roby Lakatos & Band Lakatos trägt viele Titel: Zigeunergeiger, Teufelsgeiger, klassischer Virtuose, JazzImprovisator, Komponist und Arrangeur. Er ist eigentlich all diese Dinge auf einmal, eine Art Universalmusiker, wie man ihn zur heutigen Zeit nur selten antrifft. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Samstag, 19.01.19 16 Uhr Saunaevent „Zauberhafte Lichternacht“ Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen

Samstag, 05.01.19: Volkmar Staub & Florian Schroeder in der Angerhalle Möhringen 20 Uhr La Traviata Opernklassik präsentiert „La Traviata“, eines der beliebtesten Werke des italienischen Komponisten Giuseppe Verdi. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Opernklassik UG

Montag, 07.01.19 Start Bewegungswelle Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen

Samstag, 12.01.19 20 Uhr Helter Skelter Die sieben Mitglieder der Classic Rock Band Helter Skelter haben schon mehrfach in Tuttlingen voll überzeugt. Das belegt die wachsende Fangemeinde. Die

20 Uhr Dominik Kuhn ist DODOKAY In seiner neuen Comedy-Show „Genau mein Ding!“ zeigt das Multitalent Dominik „Dodokay“ Kuhn, dass der Schwabe auch über etwas anderes reden kann, als über die Kehrwoche und führt den Zuhörer dabei in die Tiefen seiner eigenen Spaltung. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: SBEntertainment

Sonntag, 20.01.19 14 Uhr Gitarre total Leitung Massimo Serra Ort: Abteil 42, Bahnhof Veranstalter: KUKAV

Sonntag, 20.01.19 20 Uhr TuWass Bewegungswelle Aqua-Cycling Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen


Dienstag, 22.01.19 20 Uhr Helden zeugen In einer Kinderwunsch-Behandlungspraxis treffen vier Menschen aufeinander - jeder mit seinen ganz individuellen Wünschen, Sorgen und Nöten. Und vor allem mit sehr eigenen Vorstellungen vom Kinderkriegen und Kinderhaben. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen 20 Uhr Hasnain Kazim Dass Hasnain Kazim als Journalist mit indisch-pakistanischen Wurzeln hasserfüllte Leserzuschriften bekommt, ist nicht überraschend. Aber statt die Ergüsse der „Wutbürger“ einfach wegzuklicken, antwortet er schlagfertig und witzig, woraus sich immer wieder erhellende Dialoge ergeben. Mit Auszügen aus dieser Korrespondenz, die er in den Sozialen Medien verbreitet, hat sich der Referent mittlerweile eine begeisterte Fangemeinde „erschrieben“. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Dienstag, 22.01.19: Hasnain Kazim in der Stadthalle Tuttlingen

Freitag, 25.01.19 20 Uhr Ab in den Süden „Ab in den Süden“ ist eine unterhaltsame Urlaubsreise durch die Welt der deutschen Musik. Drei Paare, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen im Ferienhotel an Italiens Mittelmeerküste aufeinander und sorgen mit ihren Flirts, Launen und liebenswerten menschlichen Dramen für einige Verwirrung und Kuriositäten. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Wacky Productions 20 Uhr Konrad Beikircher Konrad Beikircher, gebürtiger Südtiroler und Rheinländer aus Berufung, schaut sich an, worin sich die Regionen überhaupt unterscheiden – und findet schnell heraus, dass, wenn der Mensch ist, wie er spricht, viele Regionen ganz schlechte Karten haben. Ort: Angerhalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Samstag, 26.01.19 15 Uhr Die Schneekönigin Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin - präsentiert von einem jungen, 8-köpfigen Ensemble, allesamt Absolventen renommierter Musicalschulen - ist seit 2012 erfolgreich auf Tournee und bezaubert Kinder, Kindgebliebene und Märchenfreunde ungebrochen. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Bella Donna Production

Tournee der US-Formation, zu deren Fans auch der ehemalige US-Präsident Barrack Obama und seine Familie zählen. Die Truppe um die beiden Stars Rose Watson und Queen Yahna zählt zu besten Gospel-Chöre der Welt. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Göttlicher Entertainment

Dienstag, 29.01.19 20 Uhr Black Gospel Angels Fast 40 Termine – von der Nordsee bis an die Donau – umfasst die Deutschland-

20 Uhr Konzert der Stadtmusik Geisingen Fantasy Variations, Konzertstück Nr. 1 Opus 113, Finale aus der 2. Sinfonie, Pomp and Circumstance Nr. 1, A Thames Journey, Renaissance Tanz, Recuerdos y Esperanzas, Children of Sanchez Ort: Stadthalle Geisingen Veranstalter: Stadtmusik Geisingen

Mittwoch, 26.12.18 16 Uhr Festliches Weihnachtskonzert Ort: Wallfahrtskirche Steinhausen Veranstalter: Konzertbüro Joachim Jung Dienstag, 29.01.19: Black Gospel Angels in der Stadthalle Tuttlingen

Donnerstag, 31.01.19 20 Uhr Norwegen - durch die Fjorde in die Arktis Durch die Natur des Nordens reist der Fotograf und Filmer Reiner Harscher mit Schiffen, mit Wohnmobil und Zelt. Der Weg führt durch die wilde Schönheit der berühmten Fjorde über die Lofoten zum Nordkap und schließlich hinein ins Packeis der Polar-Region. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: tutto il mondo

FEBRUAR

www.perle-tuttlingen.de wünscht einen guten Rutsch!

2019 Freitag, 11.01.19 19.30 Uhr Gogol & Mäx Was diese meisterlichen Komiker auf den Theaterbühnen Europas darbieten, ist schlichtweg atemberaubend: Zwei prall gefüllte Stunden des Lachens und Staunens über die akrobatische und musikalische Kunstfertigkeit und die schier unbegreifliche Instrumentenvielfalt. Ort: Festhalle Mühlheim/Donau Veranstalter: Kulturamt Mühlheim

MONTAG, 11.02.19

20 Uhr Magic of the Dance Die Original Irish Dance Show in neuer Inszenierung. Irisches Lebensgefühl pur steppen bis die Füße brennen mit den Irish Dance Weltmeistern. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Star Entertainment GmbH AUSSTELLUNGEN Jahresausstellung 2018 Neuere Arbeiten von Künstlern aus der Region und Mitgliedern des Kunstkreises Tuttlingen e. V. Zu sehen bis zum FREITAG, 21.12.18 Ort / Veranstalter: Galerie der Stadt Tuttlingen Historische Orte: Der Alte Friedhof In der Ausstellung werden ebenso die noch auf dem Friedhof existierenden Grabmale behandelt sowie über die in den Gräbern bestatteten Personen informiert. Ausstellung zu sehen bis zum SONNTAG, 07.04.19, Öffnungszeiten der Ausstellung: Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag, jeweils 14-17 Uhr Ort: Hugo-Geißler-Saal, Fruchtkasten Veranstalter: Museen der Stadt Tuttlingen Vom Wegesrand Bildnisse und Naturgestalten altmeisterlich in Öl von Beatrice Adler. Zu sehen ab SAMSTAG, 12.01.19, Vernissage 11.01.19 Uhr. Ort: Galerie Stadt Tuttlingen Veranstalter: Kunstkreis e. V. Makro- und Mikrokosmos Ausstellung „Licht. Welten. Spurensuche eines Astrophysikers – Ein Dialog in Bildern“. Zu sehen ab SAMSTAG, 19.01.2019 (Vernissage um 15 Uhr) Ort / Veranstalter: Galerie-Atelier Bernhardt (Donaustraße 48)

Samstag, 26.01.19: Musical „Die Schneekönigin“ in der Stadthalle Tuttlingen

Samstag, 15.12.18

BLICK IN DIE REGION

VERANSTALTUNGEN Insel Mainau Die Blumeninsel Mainau ist ganzjährig geöffnet und bietet verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen für die Besucher; www.mainau.de

VERANSTALTUNGEN

für kids

Dienstag, 11.12.18

Käpt‘n TuWass sucht das Christkind Lustige Kinderanimation für 5bis 7-Jährige, 15-16.30 Uhr Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen

Freitag, 14.12.18 10 Uhr Der blaue Vogel - Musiktheater von Musikschule und Jugendkunstschule (Schulveranstaltung) Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Musikschule Tuttlingen Käpt‘n TuWass sucht das Christkind Coole Wasser-Action für 7- bis 13-Jährige, 15-16.30 Uhr Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen 15 Uhr Lesezelt in der Stadtbibliothek: Robert will Weihnachten! Ort / Veranstalter: Stadtbibliothek Tuttlingen

Mittwoch, 19.12.18 9.30 Uhr Die Bremer Stadtmusikanten Das Theater Mimikri in der Vorweihnachtszeit: Die hinreißende Inszenierung mit überzeugenden DarstellerInnen, viel Humor, traumhaften Kostümen, lustigem Maskenspiel, Musik, Tanz und Liedern, begeistert Kinder ab 5 Jahre, aber auch Erwachsene. Die Veranstaltung findet auch nochmals um 14 Uhr statt. Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag, 11.01.19: Gogol & Mäx in der Festhalle Mühlheim/Donau

Sonntag, 13.01.19 17 Uhr Festliches Neujahrskonzert Seit über 20 Jahren stehen der renommierte Trompetenvirtuose Bernhard Kratzer (Stuttgart) und der Organist Paul Theis (Stuttgart) für glanzvolle Feste der Trompeten- und Orgelmusik. Ort: Kath.Stadtpfarrkirche Spaichingen Veranstalter: Heroic Music/Kratzer/Theis

Samstag, 19.01.19 20 Uhr Die Schrillen Fehlaperlen In Ihrem Programm „Liebe, Frust und Leberwurst“ besingen die 4 schrillen Fehlaperlen aus dem Fehlatal alle Tücken, die der Alltag zu bieten hat: Die Irrfahrt durch neu gestaltete Supermärkte, das Liebesleben hinter der Bühne, der Trost durch Leberwurst und die Wirkung von Schnaps und Frauen. Ort: Gemeindehalle Rietheim Veranstalter: Gesangverein Eintracht

DONNERSTAG, 07.02.19 Ohrenglück fürs Herz Geschichten über das Leben und die Liebe, vorgetragen von Erzählkünstlerin Birgit Leibold, Beginn 19 Uhr, Eintritt inklusive Teegetränk 14 €, Anmeldungen unter Telefon 07461/1719376 Ort / Veranstalter: Claudia‘s Herzsache, Wurmlingen (Obere Hauptstraße 9) AUSSTELLUNGEN Dominikanermuseum Das Dominikanermuseum Rottweil ist von Dienstag bis Sonntag, jeweils 10 bis 17 Uhr geöffnet; www.dominikanermuseum.de Ort: Kriegsdamm 4 Veranstalter: Stadt Rottweil

Mittwoch, 19.12.18: Die Bremerstadtmusikanten in der Stadthalle Tuttlingen 15 Uhr O Tannenbaum Kindertheater in der Stadtbibliothek Ort / Veranstalter: Stadtbibliothek Tuttlingen

Freitag, 21.12.18 15 Uhr Lesezelt in der Stadtbibliothek: Das Eselchen und der kleine Engel Ort / Veranstalter: Stadtbibliothek Tuttlingen

Samstag, 22.12.18 11 Uhr Kindertreff 2 x Kindertreff im Dezember: Sterntaler, Hexe Lilli rettet Weihnachten Familientag mit leckeren Angeboten und Veranstaltungen Ort: Scala Kino Veranstalter: PROTUT, Rittergarten, Stadt Tuttlingen, Stiefel´s Buchladen

Dienstag, 22.01.19 15 Uhr Käpt’n TuWass schwimmt mit Meerjungfrauen Lustige Kinderanimation für 5- bis 7-Jährige Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen

Freitag, 25.01.19 15 Uhr Käpt’n TuWass schwimmt mit Meerjungfrauen Coole Wasser-Action für 7- bis 13-Jährige Ort / Veranstalter: TuWass Tuttlingen


E in s e

n de sc

hluss

g, Freita ar nu 11 . Ja 2019

Großes Leser-WeihnachtsPerle Goldsterne entdecken und zählen! 50 Genuss- und Sachpreise warten!

Tuttlingen (avi). Liebe Leserinnen, lieber Leser! In der aktuell vorliegenden Ausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen finden Sie zur stimmungsvollen Adventszeit passend die redaktionelle Themenrubrik „ADVENTS- UND WEIHNACHTSZEIT ERLEBEN“. Da darf natürlich im Perle Stadtmagazin ein großes Weihnachts-Gewinnspiel nicht fehlen. Als unser Dankeschön an Sie für die Lesetreue und auch das fleißige Mitmachen bei den Leseraktionen in den Ausgaben über das Jahr 2018 loben Verlag und Redaktion das „Große Leser-Weihnachts-Gewinnspiel“ aus. Unter dem Motto „Perle Goldsterne entdecken und zählen“ warten dabei wertvolle Genuss- und Sachpreise vieler großzügiger Sponsoren auf Sie.

Ihre Gewinnspielaufgabe: Wir haben in den Werbeanzeigen und redaktionellen Texten auf den Magazinseiten verschiedene farbige Sterneformen platziert. Ihre Aufgabe ist es nun, den korrekten „Perle Goldstern“ (siehe Beispiel bei Hinweis) zu suchen und zu addieren. Die entdeckte Anzahl der „Perle Goldsterne“ kreuzen Sie auf untenstehender Lösungskarte an, Karte ausschneiden, mit Ihrer Adresse versehen und bis zum Freitag, 11. Januar 2019 (Tag des Poststempels), einsenden an: AVi Medienverlag GmbH, Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Stichwort „Leser-Weihnachts-Gewinnspiel“, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen. Die Lösungszahl können Sie uns gerne auch per E-Mail unter leseraktion@perle-tuttlingen.de übermitteln. Die Gewinner werden unter den Einsendungen (nur mit vollständigem Absender gültig) mit der richtig angekreuzten Zahl ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Hinweis: Das ist der korrekte Stern. Wir wünschen viel Spaß beim Blättern sowie guten Erfolg beim Entdecken und Zählen! Achtung: Die hier aufgeführte Beispiel-Sternform bitte nicht mitaddieren.

l e i p s n n i w Ge

Die ausgelobten Wert- und Sachpreise 1x Goldbarren (5 Gramm) (Kreissparkasse Tuttlingen, Wert 200 €) 1x Trainingspaket mit Lymphmassage (amena Fitnessstudio für Frauen, Wert 100 €) 1x 2 Europa-Park-Eintrittskarten (Europa-Erlebnis-Park Rust, Wert 99 €) 3x 2 Tickets „Magic of the Dance” (Irische Tanzshow, 11.02.19 in Tuttlingen, Wert je 82 €) Freikarten Tuttlinger Hallen 2x 2 Theater „Helden zeugen“ von John Düffel, 22.1.19, Wert 60 €; 2x 2 Kabarett „Volkmar Staub & Florian Schröder“, 5.1.19, Wert 40 € 1x Geschenkgutschein Kaufhaus TUT (PRO TUTTLINGEN e.V., Wert 50 €) 1x Einkaufsgutschein (Metzgerei Becker, Nendingen, Wert 50 €) 3x Pauschalreise-Gutschein (Bilgay Reisen Tuttlingen, Wert je 50 €) 1x Langschläfer-Frühstück für 2 Personen (Légère Hotel Tuttlingen, Wert 38 €) 1x 4 Eintrittskarten zur Tierweihnacht (Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn, Wert 37 €) 1x 4 Karten „Die Brüder Löwenherz“ (Theater Konstanz, Wert 36 €)

Stadtmagazin Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

1x Verzehr-Gutschein (Ristorante/Pizzeria „Da Alessia“, Wert 25 €) 1x Fußpflege (Harmonie & Körperfeeling, Wert 25 €) 1 x Gutschein Kleiderpflege (Kleiderpflege Hellmann, Wert 20 €) 3x Jahreskalender-Sets (Braun Druck & Medien GmbH, Wert je 20 €) 5x Stadtbuch Tuttlingen (Stadtverwaltung Tuttlingen, Wert je 19,90 €) 3x 1 Kiste Bier aus Sortiment (Hirsch-Brauerei Honer, Wurmlingen, Wert je 16 €) 3x Buch-Gutschein (Buch Greuter Tuttlingen, Wert je 10 €) 3x Gutschein offener Mittagstisch (Altenzentrum Bürgerheim, Wert je 10 €) 3x 2 Kino-Freikarten mit Tüte Popcorn (Scala Kino Tuttlingen, Wert je 10 €) 1x Gutschein Frühstücksbüfett (Café „Zönle“ Tuttlingen, Wert 10 €) 1x Weihnachtskuchen (Pandoro) (aldente Pasta Bar e Caffe, Wert 7,50 €) 5x Adressbuch 2018 Tuttlingen (Bleicher Medien, Wert je 5 €)

Lösungskarte Advents- und Weihnachszeit / LeserWeihnachts-Gewinnspiel

Die richtige Zahl der Perle Goldsterne ist (bitte ankreuzen)

Absender:

18

22

25

Name, Vorname Straße, Nr. Postleitzahl / Ort Telefon Die personenbezogenen Daten sind erforderlich, um den Gewinner zu ermitteln und ihm den Gewinn mitzuteilen / zu übersenden. Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass sein Name und Wohnort im Fall des Gewinns veröffentlicht werden. Eine Weitergabe der Daten an unbeteiligte Dritte findet nicht statt.

AVi Medienverlag GmbH Stichwort „Perle Weihnachts-Gewinnspiel“ Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen

Profile for Perle Stadtmagazin

Perle Tuttlingen 51  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dezember 2018 – Januar 2019, Nr. 51

Perle Tuttlingen 51  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dezember 2018 – Januar 2019, Nr. 51

Profile for perle
Advertisement