__MAIN_TEXT__

Page 1

www.perle-tuttlingen.de

Nr. 44 Oktober / November 2017

Stadtmagazin Tuttlingen L e se r

aktion

en

achen Mitmund nen ! n i w e g

Dynamisch durch den bunten Herbst ww

w.c omo - c

of

f

ee .de

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 8. Jahrgang

Unabhängig · Bürgernah

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt

Königstraße 3 Tuttlingen

Medizintechnik: Lebenshilfe eröffnet 150 Jahre Innovation Tuttlinger Werkstatt

r eue it n rte! m zt ka Jet peise S


L esera k tionen

Perle-Kreuzworträtsel mit Gewinnchance So einfach geht’s: Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perletuttlingen.de) oder Postkarte an: AVi Medien­verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen

Ihre Immobilien-Profis! Ilona Buggle Lutz Müller Büro Tuttlingen Bahnhofstr. 45 78532 Tuttlingen 07461 9101932

* laut immobilien manager, Ausgabe 9/2014, ist die S-Finanzgruppe „Deutschlands größter Makler für Wohnimmobilien“

Einsendeschluss: Freitag, 24. November 2017 Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir eine Perlenkette. Auflösung Heft August / September 2017: Standort Gewinner: Iris Heine, Geisingen

Lösungswort:

Auflösung S

: Zwei Eintrittskarten in den Europapark Rust erhielten: Walter Sum (Tuttlingen-Nendinmmer-Gewinnspiel gen), Saskia Lang (Tuttlingen); Zwei Tages-Pässe in den Erlebnispark Tripsdrill: Elisa Gobs (Tuttlingen), Klaus Hug (Dürbheim); 1 Kiste Hirsch Helles von der Hirsch-Brauerei in Wurmlingen: Hans Mollin (Tuttlingen-Möhringen), Steffen Förster, Anja Ams (beide Tuttlingen); Fridolin Henzler, Marion Kündig (beide Tuttlingen-Nendingen)

Braun Druck und Medien GmbH in Tuttlingen Ihr Vertrauen im Fokus Typisch schwäbische Bodenhaftung ist eine unserer Eigenschaften, die sich druck & medien bis heute bewährt hat!

Wir produzieren Ihre hochwertigen Druckprodukte im Offset- und Digitaldruck.

Braun Druck & Medien GmbH Stockacher Str. 114 • 78532 Tuttlingen Tel. 0 74 61/28 00 • Fax 0 74 61/7 87 62 info@braun-medien.net www.braun-medien.net


E ditorial / I nhalt

02 Leseraktionen: Rätsel, Auflösung Sommer-Gewinnspiel

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser,

03 Editorial / Inhalt / Impressum

der Herbst hat Einzug gehalten - kühlere, kürzere Tage weisen uns darauf hin. Aber die Jahreszeit hat ihre Vorzüge: Denn Herbstzeit heißt auch Erntezeit. Das legt uns folgende Weisheit nahe: „Der Sommer gibt Korn, der Herbst leert sein Horn.“ Dies klingt nach purer Lebensfreude bei kulinarisch herbstlichem Genuss. Und so hat der Spruch die Stadtmagazin-Redaktion im Licht der strahlenden Oktobersonne zum Titelthema „Dynamisch durch Anton A. Villing den bunten Herbst“ für die vorliegende Herausgeber und Perle-Ausgabe inspiriert. Blättern Sie nun Redaktionsleitung des voller Lesemotivation durch unsere Perle Stadtmagazins bunten herbstlichen Themenrubriken Tuttlingen wie „Kulinarischer Herbst“ (Seiten 6 bis 8), „Tuttlingen erleben“ (Seite 9), „Garten im Herbst“ (Seite 18) und „Modeherbst 2017“ (Seite 19). Unser Impuls zum Erntedankfest (Seite 8) beschreibt, dass Feiern das Schönste ist, was es im Christentum gibt. Und Tuttlingen hat in diesem Jahr allen Grund dem nachzueifern: Die Geburtsstunde der Fabrikation zur Herstellung chirurgischer Instrumente schlug vor 150 Jahren. Heute eilt der Stadt der stolze Ruf als „Weltzentrum der Medizintechnik“ (Seiten 20 bis 23) nach. Und ohne Bildung gibt es keinen Fortschritt und kein wirtschaftliches Wachstum. Dieses haben die Handwerkskammer und die IHK erkannt und gründeten gemeinsam die BBT, Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen: Heuer blickt die BBT auf 40 Jahre erfolgreiche Bildungsarbeit zurück (Seite 19). Finden Sie eine weitere herbstliche Fülle an Informationen beim Streifen durch unsere farblich bunt aufgemachte Veranstaltungsübersicht (Seiten 16 und 17). Schönes Lesevergnügen im bunten Blätterwald!

04 Tuttlingen / Personalien: Junge Union hat neuen Vorstand, Bundesverdienstkreuz für Dieter Müller, KiGa „Lohmelen“ wird zu St. Michael, Helles Pflaster für den Marktplatz 05 Standort / Dienstleister: KiWi Kosmetik feiert Geburtstag, Wieder „Hörhaus“ in Tuttlingen, Personaldienstleister „Donau Wertarbeit“

06 Kulinarischer Herbst / Freizeit: Perle-Rezept des Monats, Männervesper in der Bierwelt, Gütesiegel für TuWass-Sauna, Gut wandern im Donaubergland, Mrs. Sporty unter neuer Führung, GedankenPerle, Festival der Stimmen, Impuls zum Erntedank 09 PROTUT / Tuttlingen erleben: Interview mit Bettina Fillinger, neue Ressortleiterin Handel & Gastronomie 10 TuWerk: Lebenshilfe Tuttlingen fördert Inklusion im neu eröffneten Begegnungs- und Bildungszentrum in der Rudolf-Diesel-Straße 12 Bauen / Renovieren / Wohnen: Solarstromspeicher immer günstiger, Farbtex strahlt im neuem Glanz, Stromkasten belasten Unternehmen, Schreinerei Haaf feiert im take-off GewerbePark, Lumen verdrängt Watt, Stadt saniert Entwässerung, Wohnzimmer zeitlos gestalten, Faltblatt über „Asbest in Gebäuden“, Profis rund um die Immobilie, Feuerwehrhaus hat elegante Backsteinfassade 16 Veranstaltungen / Termine: Überblick Oktober / November / Dezember 2017 18 Modeherbst 2017 / Garten im Herbst

Herzlichst

19 Wirtschaft / Bildung: BBT blickt auf 40 Jahre erfolgreiche Bildung, 150 Jahre Medizintechnik, Binder GmbH weiht neue „Competence Factory“ und setzt auf Wachstum

Anton A. Villing

21 Medizintechnik: Porträts der Firmen KLS Martin Group, Henke-Sass, Wolf GmbH, Aesculap AG

Impressum

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav)

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de

Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Christian Herzog (he), Claudia Steckeler (clst)

Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / Konzeption / Redaktion: 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, es gilt AVi MedienDialog, PR · Kommunika­tion · die Media­preisliste Nr. 7/ 2017, anzeigen@ Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / perle-tuttlingen.de 503166, redaktion@perle-tuttlingen.de Anzeigendisposition- / Akquise: Redaktionsleitung: Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P. Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se) Grafik / Layout: Denise Mein

Auflage / Verteilung: 22.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an sämtliche Haushalte in der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen, Eßlingen. Zusatzverbreitung über öffentliche Auslagestellen und Fachgeschäfte in Tuttlingen, Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, Emmingen-Liptingen, Seitingen-Oberflacht, Neuhausen ob Eck, Immendingen und Geisingen.

Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge, Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM).

Erscheinungsweise: Zweimonatlich

Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buerotuebingen@avi-medienverlag.de

Verlag: Perle Stadtmagazin Tuttlingen erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.-Journ. Anton A. Villing.

Druck: braun druck & medien GmbH 78532 Tuttlingen Bildidee / Titelfoto: Anton A. Villing

Oktober / November 2017

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

3


T u ttlingen / P ersonalien

Tuttlingen / Mühlheim (mm). Die Junge Union Kreisverband Tuttlingen hat eine neue Führungsriege. Bei der Hauptversammlung im Gasthaus „Krone“ in Mühlheim wurde der bisherige Geschäftsführer Tobias Kellner (JU Spaichingen) zum neuen Vorsitzenden gewählt und folgt Martin Numberger (sechs Jahre im Amt) nach. Auch die bisherige Stellvertreterin Nadine Zindeler scheidet aus. Die Übergabe der Vorstandsämter in jüngere Hände war gut vorbereitet. Alle Neuen bringen Erfahrungen in anderen Ämtern bei der JU mit. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Alexandra Sauter (JU Donautal) und Nathanael Schwarz (JU Nendingen) gewählt. Neuer Geschäftsführer ist Fabian Westhauser (JU Tuttlingen), neuer Finanzreferent ist Stefan Villing (JU Spaichingen). Vervollständigt wird der geschäftsführende Vorstand durch Schriftführer Fabian Kraus (JU Tuttlingen), Pressereferent Markus Keller (JU Spaichingen), Mitgliederreferent Marius Manger (JU Tuttlingen) sowie Internetreferent Justus Braun (JU Spaichingen). Als Beisitzer fungieren David Dreher, Tina Maier, Björn Menow, Helmuth Müller, Jenny Schutzbach und Ann-Kathrin Schilling. Vor den Wahlen rege

Foto: Stadt Tuttlingen

Junge Union hat neuen Chef

Der langjährige SPD-Gemeinde- und Kreisrat Dieter Müller (2. von links) wurde von OB Beck und MdL Wolf mit dem Bundesverdienstkreuz für sein auch vielfältiges soziale Engagement ausgezeichnet.

Verdienstkreuz für Dieter Müller

Foto: JU

Tuttlingen (mm). Dieter Müller, langjähriger SPD-Stadtrat, wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. OB Michael Beck würdigte dabei Müller als „Stimme des Sozialen in Stadt und Kreis“. „Sie kümmern sich um die, die man sonst oft vergisst“, sagte OB Beck mit Blick auf Müllers vielfältiges soziales Engagement. Und das zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben des Sozialdemokraten: Als Vorsitzender des Fördervereins St. Franziskus engagiert er sich ebenso wie beim Förderverein für Obdachlose, bei der Kreissparkasse war er als Personalrat und auch als Vertrauensmann der Schwerbehinderten tätig, außerdem war er lange ehrenamtlicher Arbeitsrichter. Dem Gemeinderat gehört Müller seit 1986 an, seit 1994 vertritt er die SPD auch im Kreistag, wo er elf Jahre auch an der Spitze der SPD-Fraktion stand. Die Junge Union Kreisverband Tuttlingen hat ein neues Vorstandsteam. Das Bild zeigt die bisherigen und neugewählten Vorstandsmitglieder.

diskutiert und beschlossen wurde das unmittelbar im Anschluss an die Bundestagswahl vom Kreisverband erstellte Positionspapier „10 Punkte für eine erneuerte Union“. Darin heißt es, es sei mehr denn je Aufgabe der Jungen Union sowie der gesamten Unionsfamilie, eine Debatte zu beginnen, die sich glaubwürdig und konsequent mit den Sorgen der Bürger beschäftige. Der Tuttlinger JU-Vorsitzende Andreas Wurdak betonte, dass der Einsatz für die Demokratie leider keine Selbstverständlichkeit mehr sei und der Staat ein mündiges Bürgertum benötige. Deshalb lädt die JU Tuttlingen auch politisch interessierte Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 35 immer wieder ein, die JU bei monatlichen politischen Stammtisch kennen zu lernen. Der nächste Termin ist am 17. November ab 18 Uhr im „La Embajada“.

Von „Lohmehlen“ zu St. Michael Tuttlingen (mm). Der katholische Kindergarten Hinter Lohmehlen hat am Michaelstag einen neuen Namen bekommen. Der Kindergarten heißt jetzt „St. Michael“. Am Tag, der dem Erzengel Michael geweiht ist (29. September), wurde der Kindergarten bei einer kleinen Feier umbenannt. Wie alle katholischen Kindergärten in Tuttlingen hat er nun einen Namenspatron erhalten. Die Namensfeier mit zahlreichen Eltern und Gästen wurde von den Erzieherinnen und Kindern des Kindergartens gestaltet. Pfarrer Richard Grotz weihte das Haus und auch eine St. Michaels-Statue. Anschließend wurde von den Kindern in einem Rollenspiel die Geschichte des Heiligen Michael nacherzählt. Nach der Weihe konnten die Räumlichkeiten besichtigt werden und für die Kinder gab es verschiedene Aktionsangebote.

Marktplatz wird hell gepflastert Tuttlingen (mm). Der Marktplatz wird mit hellem Stein gepflastert, wie bereits die Königstraße und die Bahnhofstraße. Hinzu wird der Brunnen durch ein Fontänenfeld erweitert. „Wir bauen Fußgängerzone und Marktplatz nun durchgängig“, erklärte OB Beck. Damit wich der Gemeinderat ein Stückweit von den Vorschlägen des planenden Büros Senner ab, das einen eher rötlichen Pflastermix für den Marktplatz vorschlug. Als ruhiger und großzügiger wurde die durchgängige Gestaltung betrachtet und diese ist zudem um 64.000 Euro günstiger. Insgesamt muss die Stadt für den Umbau der Fußgängerzone 8,9 Millionen Euro aufbringen, Obere Hauptstraße und Rathausstraße eingerechnet. Wie bisher soll der Brunnen den Mittelpunkt des Marktplatzes bilden. Er wird durch ein Fontänenfeld an der Nordseite ergänzt, finanziert durch eine Spende in Höhe von 250.000 Euro. 4 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2017


Wieder „Hörhaus“ in der Stadt

Tuttlingen (avi). Das Studio Kiwi Kosmetik feiert den ersten Geburtstag. Dazu lädt Inhaberin Sylvia Kienzle am Samstag, 11. November 2017, von 11 bis 16 Uhr in die modernen Behandlungsräume im Wieselweg 5 (Wohngebiet Lohmehlen) in Tuttlingen ein. Das erfolgreich gestartete KosmetikDas einjährige Bestehen ihres Kosmetik-Stustudio stellt die neu dios feiert Sylvia Kienzle (Bild) mit einem „Tag aufgenommen appeder offenen Tür“ und sie freut sich auf alle, die diesen „besonderen Tag“ mit ihr feiern. rativen Effekt-Behandlungsmethoden vor wie die Diamant Microdermabrasion (mechanisches Peeling) und Mesoporation (einbringen der Wirkstoffe in die Tiefe). Die Besucher werden beim Kennen lernen durch sofort sichtbare Ergebnisse überrascht sein. Seit Eröffnung im Oktober 2016 verwöhnt die Kosmetikerin ihre Kunden und hat immer einen kosmetischen Lösungsansatz parat. Zum einjährigen Bestehen gibt es auf jede an diesem Tag gebuchte Behandlung und alle Produkte zehn Prozent Rabatt sowie für jeden Gast eine Überraschung. Mehr Informationen zum Studio und den Leistungen gibt es unter www. kiwi-kosmetik.de.

Tuttlingen (ps). In Tuttlingen gibt es eine neue Anlaufstelle für alle, die (wieder) gut hören möchten: Der Experte für Hörakustik, Torsten Saile, hat das Fachgeschäft „Hörhaus Tuttlingen

KIWI KOSMETIK SYLVIA KIENZLE

Wieselweg 5 78532 Tuttlingen Telefon: 0152-53 87 59 90 E-Mail: kiwi.kosmetik@gmail.com www.kiwi-kosmetik.de

KOSMETIK ANTI-AGING SUGARING

der „Tag 017 etik – g, 11.11.2 m s o K a It s IW m K a r S 1 Jah r“ am en Tü offen

Foto: Hörhaus Tuttlingen

Kiwi Kosmetik feiert Geburtstag

Hörakustikmeister, Pädakustiker und Höringenieur Torsten Saile (Bild) hat das Fachgeschäft „Hörhaus Tuttlingen“ in der Bahnhofstraße 5 eröffnet. Nach der Philosophie „Hören.Persönlich.Erleben“ betreuen und beraten er und sein Team die Patienten rund um das Thema „Hören“.

GmbH“ vor wenigen Tagen eröffnet. In den Räumlichkeiten im Optikhaus Ströble, in der Bahnhofstraße 5, bietet er seine Kompetenz, sein Know-how und seine Erfahrung als HörakustikMeisterbetrieb und Pädakustiker an. In modernem Ambiente und mit neuester Technik werden Erwachsene und Kinder rund um das Thema Hören beraten und betreut. Mehr zum Fachgeschäft gibt es unter www.hoerhaus-tuttlingen.de.

Hörvorsorge + Sprachaudiometrie Umfangreiche Auswertung Dokumentation und Beratung

Hörhaus Tuttlingen GmbH Bahnhofstraße 5, 78532 Tuttlingen 07461 / 16 599 29, post@hoerhaus-tuttlingen.de

www.hoerhaus-tuttlingen.de

Donau Wertarbeit setzt auf Konzept: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit Tuttlingen / Landkreis (ps). Zukunftsweisende Personaldienstleistung – dafür steht die Donau Wertarbeit mit ihrem Konzept „Equal Pay ab dem ersten Tag“. Seit zwei Jahren ist der auf Fachund Führungskräfte spezialisierte Personaldienstleister mit Sitz in Tuttlingen (Zeughausstraße 14) nun am regionalen Markt vertreten und kann sich über stetigen Zuwachs freuen: Mittlerweile sind zahlreiche Fachkräfte im Raum Tuttlingen eingesetzt und weitere erfolgreich in neue Arbeitsverhältnisse vermittelt. Das Konzept geht auf, weil die Donau Wertarbeit erkannt hat, was Bewerbern wichtig ist: Wertschätzung, angemessene Entlohnung und Zukunftsperspektiven. Wer bei Donau Wertarbeit angestellt ist, der weiß, dass Arbeitnehmerüberlassung eine hervorragende Chance sein kann, „einen Fuß in die Tür“ der renommiertesten Unternehmen des hiesigen Marktes zu bekommen; zudem erhalten die Mitarbeiter der Donau Wertarbeit den gleichen Lohn wie die festangestellten Mitarbeiter der Kundenunternehmen – „Equal Pay“. Wer sich mit dem Prinzip der Arbeitnehmerüberlassung nicht anfreunden kann, für den bietet die Donau Wertarbeit als weitere Möglichkeit die Direktvermittlung in langfristige Arbeitsverhältnisse an. „Wir hören häufig, dass wir anders sind, weil wir uns als Partner sehen, der verbindlich, gut vernetzt und vor allem wertschätzend agiert“, analysiert Geschäftsführer Heiko Bunkofer die Erfolgsfaktoren

des Unternehmens. „Uns liegt viel an der Qualität unserer Vermittlung, daher arbeiten wir mit Firmen zusammen, die ihre Mitarbeiter gut und fair behandeln. Wir kümmern uns intensiv um unsere Bewerber – das ist die Grundlage, um den richtigen Kandidaten ins richtige Unternehmen zu bringen.“ In Zukunft wird sich die Donau Wertarbeit noch intensiver um ihre Bewerber und Kundenunternehmen kümmern können: Das Team wurde um einen erfahrenen Personaldisponenten mit bester Vernetzung erweitert. Wer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung ist oder sich beruflich verbessern möchte, ist bei der Donau Wertarbeit somit in den besten Händen. Weitere Informationen gibt es unter www.donau-wertarbeit.de.

Foto: DWA

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

S tandort T u ttlingen – D ienstleister

Oktober / November 2017

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

5


Foto: Kirchengemeinde

KU L I N A R I S C H E R H E R B S T / F R E I Z E I T

Gütesiegel für TuWass-Sauna Tuttlingen (mm). Die TuWass-Sauna wurde vom Deutschen Saunabund zum wiederholten Male mit dem höchsten Gütesiegel „SaunaPremium*****“ mit fünf Sternen ausgezeichnet. Das Qualitätssystem - es ist vergleichbar mit den bekannten Sternen bei Hotels - besteht aus drei Kategorien: Classic, Selection und Premium. Zum Kreis der Ausgezeichneten gehört die Saunalandschaft des TuWass in Tuttlingen. Der Betrieb erhielt erneut die Auszeichnung in Premium-Qualität für drei weitere Jahre. Dafür besuchte ein unabhängiger Prüfer des Qualitätsausschusses vom

KONFIRMANDEN DER STADTKIRCHEN-GEMEINDE TUTTLINGEN durften in der Backstube der Brotmanufaktur Schneckenburger selbst Brot backen, das sie dann in der Fußgängerzone verkauften. Der Erlös geht an die Initiative „Brot für die Welt“ und kommt Menschen in Armut zugute. Die Aktion 5.000 Brote, an der auch andere Konfirmanden-Gruppen in ganz Deutschland teilgenommen haben, soll an die biblische Wundergeschichte von der Speisung erinnern, bei der von zwei Broten und drei Fischen 5.000 Menschen satt wurden und noch zu Essen übrig war. Auf dem Bild ist ein Teil der Konfirmanden-Gruppe mit Pfarrerin Philine Blum (ganz rechts) beim Verkaufsstand vor der Evangelischen Stadtkirche zu sehen.

Männervesper in der Bierwelt

Foto: TuWass

Landkreis Tuttlingen / Wurmlingen (mm). Am Donnerstag, 26. Oktober 2017, gibt es in der Wurmlinger Bierwelt das 10. Ökumenische Männervesper. Unter dem Motto „Himmel, Herrgott, Sakrament“ wird der bekannte Münchner Pfarrer und Bestsellerautor Rainer Maria Schießler referieren. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Kosten für Eintritt, Vesper und ein Getränk betragen 16 Euro. Anmeldungen und nähere Information sind bei der Katholischen Dekanatsgeschäftsstelle in Tuttlingen unter Telefon 07461/96598010, Fax 07461/96598019 oder E-Mail dgs.tut@ drs.de möglich.

Die TuWass-Saunalandschaft in Tuttlingen erhielt vom Deutschen Saunabund zum wiederholten Male das höchste Gütesiegel „SaunaPremium*****“ mit fünf Sternen. Sie zählt somit zu den besten in ganz Deutschland.

Deutschen Sauna-Bundes anonym die Anlage. Er überprüfte alle vorgegebenen Qualitätskriterien und die Betriebsführung. Erst nach diesem erfolgreichen Mystery-Check beschloss der Qualitätsausschuss die Verleihung des Premium-Zertifikates. a Dazu Dieter Gronbach (Vizepräsident des Deutschen SaunaBundes): „Der Aufwand für das einzelne Bad ist erheblich und die Kriterien sind streng. Es gibt keinen Automatismus zwischen Antragstellung und Zuerkennung des Qualitätszeichens. Auch Ablehnungen kommen vor.“ Konkret verbirgt sich hinter dem Qualitätszeichen Premium: Die Angebote der Saunalandschaften müssen so vielfältig sein, dass sie zu einem langen Verweilen einladen. Mehrere Sauna- und Warmlufträume sowie mindestens eine Sauna im Außenbereich müssen zur Verfügung stehen. Verschiedene Abkühlmöglichkeiten und ein Badebecken müssen vorhanden sein. Zahlreiche Wellnessleistungen wie beispielsweise unterschiedliche Massagearten und Schönheitspflege oder Bewegungskurse gehören ebenfalls zum PremiumAngebot. Die Aufgüsse müssen gesundheitsorientiert und mit guter Wedeltechnik präsentiert werden. Für das leibliche Wohl soll ein Restaurant mit abwechslungsreicher Speisekarte sorgen. Darüber hinaus ist die Hygiene ein wichtiges Qualitätskriterium. Alle ausgezeichneten Saunabetriebe müssen zudem qualifiziertes Fachpersonal eingestellt haben. In Deutschland gibt es nur rund 80 Saunen, die das Gütesiegel SaunaPremium***** mit fünf Sternen tragen dürfen. „Damit gehört unsere Sauna zu den besten in Deutschland“, freut sich TuWass-Bäderleiter Hans Stechhammer über die Auszeichnung.

al s Auch nke h Gesc hein c gu t s

Massagen und Wellness im TuWass Herbstzeit ist Genusszeit

Entdecken Sie unsere Herbst-Specials und lassen Sie sich bei einer Massage auf einem unserer Genussplätze verwöhnen. Einfach auf www.tuwass.de Termin reservieren und entspannen! Mühlenweg 1–5 78532 Tuttlingen T +49(0)7461 - 96655-66

TUWASS_90x130_Perle_Massage_Oktober_RZ.indd 1

78532 Tuttlingen • Obere Hauptstraße 18 • Telefon 07461/ 9100767 6 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2017

05.10.17 09:41


KU LAI u N sbild A R I S Cu Hng ER H uEnd R BB ST er/uFfswahl REIZEIT

– P erle - R ezept des M onats –

Halloween-Ecken

Zubereitungt 1. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen. 2. Für den Teig den Quark mit dem Öl, Ei, Zucker und Salz verrühren. Das Mehl mit Haferflocken und Backpulver mischen und mit der Quarkmasse zu einem glatten Teig verkneten. Auf dem Backblech ausrollen und einen Rand formen. 3. Das Kürbisfleisch würfeln, die Paprika in Streifen schneiden und im heißen Öl anbraten. Petersilie und Basilikum zerkleinern und kurz mitdünsten. Mais dazugeben geben und mit Salz, Cayennepfeffer und Zucker pikant abschmecken. Auf dem Teigboden verteilen. Mozzarella klein schneiden und darüber streuen. Die Milch mit den Eiern verquirlen, mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und über das Gemüse gießen. Auf der mittleren Schiene im Ofen 30 bis 40 Minuten backen. In Dreiecke schneiden. Schmeckt warm oder kalt.

Perle-Rezept des Monats: Halloween-Ecken, können warm und kalt serviert werden.

ZUTATEN Für den Teig: 200 g Magerquark 5 EL Pflanzenöl 1 Ei 1 TL Zucker 1 TL Salz 200 g Mehl 1 P Backpulver 140 g kernige Haferflocken

Für den Belag 850 g Kürbisfruchtfleisch je 1 rote und grüne Paprika 1 EL Pflanzenöl je ½ Bund Petersilie und Basilikum Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer 200 g Mais 250 g Mozzarella 150 ml Milch 3 Eier

perle

„Herbstzeit“

Im Restaurant bereiten wir unsere Speisen mit frischen, regionalen Zutaten und dem Angebot der jeweiligen Saison zu. Für Feierlichkeiten bieten wir edle, gemütliche und rustikale Räume an. Äusserer Talhof 2, 78532 Tuttlingen FON 0049 (0)7461 96 55 0 info@seltenbacher-hof.com www.seltenbacher-hof.com

Die Werkstatt für kreative Werbung.

www.design-by-mein.de

Tuttlingen / Donaubergland (mm). Gleich drei der „DonauWellen“-Wanderwege des Donauberglandes wurden von Experten des Deutschen Wanderinstitutes (Marburg/Hessen) für drei weitere Jahre mit dem Deutschen Wandersiegel als Premiumwege ausgezeichnet. Die Prüfer haben jedem der drei Rundwanderwege einen ausgezeichneten Zustand attestiert. Zwei Wege wurden sogar noch etwas höher bewertet als bei der Erstzertifizierung. Im Jahr 2014 wurden die fünf „DonauWellen-Wege“ erstmals geprüft und als Premiumwege prämiert. In diesem Frühsommer wurden erneut getestet: „Klippeneck- Im Donaubergland lässt es sich gut steig“ bei Spaichingen/ wandern. Denkingen, „EichfelsenPanorama“ bei Beuron/Irndorf/Leibertingen und die „Donaufelsen-Tour“ bei Fridingen/Buchheim. Zwei weitere Wegebegehungen folgen in diesem Herbst. Premiumwege müssen sich alle drei Jahre einer Prüfung unterziehen. Damit wird sichergestellt, dass die Wege nachhaltig gepflegt und die Qualität der Wege dauerhaft erhalten bleibt. Das Donaubergland wird bei Pflege der Premiumwege von Städten und Gemeinden, KreisforstWir sind seit 1984 Bioland Betrieb in 88637 Buchheim. amt, Schwäbischen AlbverWir führen Bio-Rinderwurst, teilweise ein sowie von „Wegepaten“ ohne Pökelsalz und ohne Phosphate. unterstützt. Mehr zu den Auch für Allergiker geeignet. heimischen Premiumwanderwegen gibt es unter www.  0 77 77 / 8 61 donau-wellen.de. Oktober / November 2017

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

7

Foto: Donaubergland

Gut wandern im Donaubergland

G eda n ke n

Tuttlingen / Landkreis (hpm). In diesen Tagen feiern wir wieder Erntedank. Jede Mahlzeit erinnert uns daran, auch unsere Seele nicht zu vergessen, wenn es um Lebensqualität und dankbare Freude geht. Jesus hat ein starkes Bild verwendet, um diese Erfahrung zu beschreiben: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das Gott zu ihm spricht.“ Und so wird klar, dass zum Leben eben viel mehr gehört: gute Freunde, denen man vertrauen kann oder die Gelassenheit, in Frieden mit sich selbst und anderen zu leben, nicht zu vergessen, immer wieder Gutes zu tun und es mit anderen zu teilen. HINWEIS Diesen Impuls für unsere Reihe „Gedankenperle“ schrieb Hans-Peter Mattes, Dekanatsreferent Katholisches Dekanat Tuttlingen-Spaichingen.

Foto: Margarita Aicher-Villing

Hält der Herbst seinen Einzug, werden die Tage kürzer und die Nächte länger. Dann ist auch Halloween und die Rübengeisterzeit wieder nahe. Und für diese nächtlichen Partyabende vor Allerheiligen passt unser Perle-Rezept des Monats besonders gut: die Halloween-Ecken.


KU L I N A R I S C H E R H E R B S T / F R E I Z E I T

Wir feiern das Fest Erntedank. Das Fest Erntedank ist nicht nur ein Fest, das über die Generationen weitergegeben wird, das Fest Erntedank gibt es seitdem es das Christentum gibt. Wir sagen danke: danke unserem Gott für eine gute Ernte. Viele Menschen haben wenig zu Essen. Wir in Europa vor allem kennen das kaum, dass es Hunger gibt. Und es ist auch ganz wichtig, einmal in sich zu gehen und darüber nachzudenken. Wir haben alles selbstverständlich, wir haben volle Regale. Es ist alles da, es ist sogar im Übermaß da. Und überlegen wir einmal, wie war es früher? Unsere Eltern, Großeltern, Urgroßeltern haben auch schwere Zeiten miterlebt. Daher ist es wertvoll dem Schöpfer danke zu sagen im Erntedankfest, im Gottesdienst und bei unseren alltäglichen Festen. Das Feiern ist das schönste auch was es im Christentum Im Oktober wird das Erntedankgibt. Wir feiern die Gottesdienste und fest gefeiert. Und es ist an vielen wir feiern den Ertrag der Ernte, damit Orten wie auch in unserer Region ein traditioneller schöner wir nicht hungern müssen. Und es Brauch, dass die Gaben in die gibt einen schönen alten Brauch, den Kirchen vor den Altar getragen man heute vielleicht nicht mehr so oft und geweiht werden. sieht: Wenn ein Laib Brot angeschnitten wird, wird ein Kreuzzeichen auf das Brot gemacht. Und denken wir deshalb vielleicht beim nächsten Essen darüber nach, dass alles nicht selbstverständlich ist und wir tagtäglich durch die Gaben der Natur beschenkt werden.

Fleisch aus der Region für die Region

Unser Angebot für Sie:

Aus unserer eigenen Schlachtung deftiges im Herbst und Winter. Jeden Montag ab 14 Uhr

Blut- und Leber würste,

dazu gekochten Schweinebauch oder gerauchten Schweinehals sowie Sauerkraut offen – oder schon gekocht mit Speck und Zwiebeln im praktischen Foliendarm. Gönnen Sie sich noch ein Töpfchen leckeres Apfel- Zwiebel-Griebenschmalz als Brotaufstrich! Wir freuen uns auf Sie. Die Becker-Teams

- verschiedene Frühstücksangebote ab 3,40 € - ab sofort wieder sonntags: Frühstücksbüfett / Brunch im Wochenwechsel - Verkauf von gemahlenem Kaffee oder Bohnen zertifiziert für Ihren Vollautomaten - Gerne richten wir Ihre Familien- oder Firmenfeier aus. - täglich wechselndes Tagesangebot für 6,90 € - große Auswahl an Backwaren, Kuchen und Torten - alle Speisen auch zum mitnehmen - jeden 2. Samstag im Monat: Tanztee mit Sängerin Sandra Schwarz

Mrs.Sporty unter neuer Führung Tuttlingen (mm). Der Frauensportclub Mrs.Sporty in Tuttlingen steht unter neuer fachkundiger Leitung. Markus Fahr hat das moderne Sportstudio in der Karlstraße 20 übernommen. Er betreibt bereits seit zehn Jahren erfolgreich den Sportclub Mrs. Sporty Radolfzell und seit 2010 den Club in Singen. Der 54-jährige ist seit 2007 Franchisepartner bei Mrs.Sporty. Mrs.Sporty ist mit über 550 Clubs in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Polen und der Slowakei der führende Anbieter im Bereich Sport und Ernährung für Frauen. Mittlerweile trainieren bei Mrs.Sporty 200.000 begeisterte Frauen jeden Alters. „Die Kombination aus persönlicher Betreuung, einem effektiven Training sowie einem alltagstauglichen Ernährungskonzept maMarkus Fahr ist neuer chen unseren Erfolg aus“, betont Clubma- Inhaber von Mrs.Sporty nagerin Theresa Knappe. Und Clubinhaber in Tuttlingen. Markus Fahr ergänzt: „Der Erfolg unseres Konzepts lässt sich nicht besser ausdrücken, als durch die Zufriedenheit unserer Mitglieder.“ INFO Mehr zu Mrs.Sporty Tuttlingen unter Telefon 07461/ 9009050 oder www.mrssporty.de/club516.

Festival der Stimmen Tuttlingen (mm). Die Gesangsklasse der Opernsängerin Regina Berner aus Trossingen lädt am Sonntag, 5. November 2017, ab 18.30 Uhr zum 19. „Festival der Stimmen Tuttlingen“ in die Stadthalle Tuttlingen ein. Vokalsolisten aus der gesamten Region entführen beim Konzert unter der Schirmherrschaft der Stadt Tuttlingen die Zuhörer in die Welt des Musicals, der Oper und des Gesangs. Ein Hauptteil des Programms bilden mehrere Szenen aus dem Musical „Die Päpstin“ von Dennis Martin, bearbeitet von Regina Berner. Nach der im Hochmittelalter entstandenen Legende der Päpstin Johanna, erzählt das Musical die Lebensgeschichte Johanna’s. Aus Mozarts Oper „Le Nozze di Figaro“ wird die Szene Cherubino’s aufgeführt. Von Donizetti erklingen aus „L’elisir d’amore“ Nemorino’s Arie „Una furtiva lagrima“ und aus „Norma“ das Duett Adalgisa/Norma „Mira oh Norma!“. Weitere Szenen sind aus dem Musical „Grease“, Orff’s „Carmina Burana“, Volks- und Kunstlieder, sowie Popsongs von Abba, Louane, oder „One moment in time“, welches das Sisters-Vokalensemble singen wird, arrangiert von Regina Berner. Musikalischer Gast ist der Popchor „Chips & Flips“ (Pfullendorf). INFO Am Ende des Konzertes wird der Publikumspreis verliehen, dieses Jahr von der Stadt Tuttlingen zur Verfügung gestellt. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es beim Konzertbüro PER CANTO, unter Telefon 07425/327580 oder www.per-canto.de.

Auf Ihren Besuch freut sich Familie Bernd & Carmen Buschle mit Team. Montag - Samstag: 6 - 22 Uhr Sonntag: 8 - 22 Uhr Feiertag: 8 - 20 Uhr www.facebook.com/imzoenle

Tuttlingen – Nendingen – Spaichingen

Tel. 07461 / 72508 Fax 07461/ 14616

8 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2017

…die Begegnungsstätte für Jung und Alt. Geführt von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen.

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag, Sonntag, 14.30 Uhr bis 17 Uhr Seniorenpflegeheim Elias-Schrenk-Haus Brückenstr. 24, 78532 Tuttlingen

www.esh-tut.de

Foto: Mrs.Sporty

Foto: Dieter Schütz/pixelio.de

Impuls zum Erntedank


TUTTLINGEN ERLEBEN Bettina Fillinger lobt Vielfalt im „Kaufhaus Tuttlingen“ Tuttlingen (avi). Der Gewerbe- und Handelsverein PRO TUTTLINGEN e. V. wird seit wenigen Monaten von einem verjüngten Vorstandsteam geführt. Die PROTUT-Mitglieder haben den Generationenwechsel unterstützt und neuen verantwortlichen Ressortleitern das Vertrauen ausgesprochen. Auf dieser Sonderseite „PROTUT-Themenforum“, auf der die Perle Stadtmagazin-Redaktion auch bislang das PROTUT-Nachfolgemanagement begleitet hat, wollen wir in Kurzinterviews die neuen Köpfe vorstellen, für diese Ausgabe sprachen wir mit Bettina Fillinger, Ressort-Leiterin Handel und Gastronomie.

Aktuell

Synergie T reff Tuttlingen 25. Oktob er 2017

Vorstellung und Besich tigung werk _39 (Innov ation-Cente r Aesculap AG) und Medie nbau e. K. (19 Uhr, Ro te Straße 1 )

der Stadt Tuttlingen, dem City-Manager, ohne dessen professionelle Arbeit wir als Ehrenamtliche das gar nicht leisten könnten. Schön wären andere Aktionen und Veranstaltungen für Innenstadt, Handel und Gastronomie. Das ist allerdings nur möglich, wenn diese sich tatsächlich mit Ideen und aktiver Mitarbeit einbringen. Da ist noch viel Luft nach oben.

Foto: PROTUT

„Alles im Kaufhaus Tuttlingen“, zählt schon seit längerem als Einkaufsmotto von PROTUT für die Stadt. Was dürfen die VerFrau Fillinger, kaum ins neue Amt gewählt, mussten Sie sich braucher hinter diesem Slogan erwarten und trifft der Begriff in den letzten Wochen und Tagen verantwortlich um die Tuttnach wie vor auf das aktuelle Einkaufsangebot, den Handelslinger Gesundheitstage und den verkaufsoffenen Sonntag als und Gastronomiemix, in der Stadt Tuttlingen zu? Hinter dieGroßveranstaltung von PROsem Slogan steht nach wie vor TUT am vergangenen Wochendie Vielfältigkeit und Breite des ende kümmern. Wie haben Sie Angebots, das die Geschäfte in das fordernde Meisterstück Tuttlingen bieten: Ich jedenfalls geschultert und hat Sie das finde alles im ‚Kaufhaus Tuttbisherige PROTUT-Vorstandlingen‘ - ich habe schon lange steam etwas mitgetragen? Da nicht mehr woanders eingehatten wir tatsächlich eine Riekauft. Egal ob Kleidung, Schuhe, senherausforderung und eine Handtaschen, Kosmetik, BluMammutleistung zu absolvieren men, Deko, Möbel, Elektro-Zu– immerhin haben wir fast eine behör - wir haben ein breites Woche lang ein umfangreiches Spektrum und ein großes Angeund abwechslungsreiches Probot. Und wir als PROTUT hoffen gramm organisiert – von Vor- Bettina Fillinger (Mitte) hat als neue PROTUT-Ressortleiterin Handel darauf, dass die Menschen auch trägen über Firmenführungen, und Gastronomie erstmals die Tuttlinger Gesundheitstage und den hier einkaufen und auch in der einem Sonderfilm im Scala-Kino verkaufsoffenen Sonntag im Oktober verantwortlich mitorganisiert. Das örtlichen ebenso vielseitigen bis hin zur zweitägigen Gesund- Bild zeigt sie mit Citymanager Alexander Stengelin (rechts) und HerGastronomie einkehren, denn mann Hilzinger (Geschäftsführer des gleichnamigen Gesundheitszenheitsmesse im Rathaus und auf trums) bei der Vorstellung des umfangreichen Aktions- und Vortragsnur so können wir eine lebendem Marktplatz. Ein solcher programmes zu den Tuttlinger Gesundheitstagen. dige Innenstadt erhalten. Kraftakt war und ist nur möglich in enger Kooperation mit dem Citymanager Alexander Stengelin. Mein Dank gilt ihm und auch den drei großen Medizintechnik-Unternehmen, die spontan und unkompliziert zu den Firmen- /Museums-Führungen bereit waren. Natürlich hatten wir auch Hilfe von einigen PROTUTlern, hier vor allem Rainer Koch von der Engel-Apotheke, Uwe Schwartzkopf und Jörg Sutter sowie dem Kommunikationsteam für die Organisation der Anmeldungen und die direkte Berichterstattung auf facebook. Welche Schwerpunktaufgaben sehen Sie in Ihrem Ressort für die PROTUT-Mitglieder und wie wollen Sie als neue Verantwortliche die Ziele umsetzen und die Aktionen ansprechend gestalten? Ehrlich gesagt möchte ich erst einmal das fortsetzen, was Uwe Schwartzkopf all die Jahre erfolgreich gemacht hat. Das ist vor allem die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, die überhaupt einen verkaufsoffenen Sonntag ermöglichen (denn hier sind die Anforderungen mittlerweile strenger geworden). Und das geht auch nur in Kooperation mit

Da Alessia Ristorante - Pizzeria Da Alessia

Mit schöner Gartenterrasse Alessia Verzicco Stuttgarter Straße 16, 78532 Tuttlingen Telefon 0 74 61 / 1 71 87 13

ARTHUR & CHRISTA WENKERT Waaghausstr. 12 78532 Tuttlingen Tel. + Fax 07461/78465 s.werkstaettle@gmx.de

www.tuterleben.de

Möhringer Straße 10-12, Tuttlingen Telefon: 0 74 61/936 70 www.martin-raumdesign.de

Rathausstraße 2, Tuttlingen Telefon: 0 74 61/94 68-0 www.rathaus-apotheke-tuttlingen.de

Oktober / November 2017 Perle Stadtmagazin Tuttlingen 9 Themenforum in Kooperation mit PROTUT e. V.


„T U W E R K “ T U T T L I N G E N

Lebenshilfe fördert Inklusion im neu eröffneten Begegnungs- un Tuttlingen (ps). Die Lebenshilfe Tuttlingen hat mit dem „TuWerk“ in der Rudolf-Diesel-Straße 17 einen neuen zusätzlichen Standort geschaffen. Unter dem Motto „Inklusion anders gedacht - Inklusion anders gemacht“ soll das TuWerk - steht für „Tuttlinger Werkstatt“ - eine zentrale Funktion als Begegnungs -, Bildungs - und Trainingszentrum für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung einnehmen. Das behindertengerecht und barrierefrei umgebaute Gebäude einer ehemaligen Elektronikfirma bietet auf zweieinhalb Etagen (Nutzfläche 2000 Quadratmeter) bis zu 60 Beschäftigten und 20 Mitarbeitern optimale Arbeitsbedingungen.

termingerecht Auftragsarbeiten für Firmen Im Landkreis Tuttlingen und der Region erledigt. Die Lebenshilfe eigene „Grüngruppe“ bietet Dienstleistungen rund um die Landschaftspflege an und bedeutet für die hier beschäftigten Menschen mit Beeinträchtigungen einen Außenarbeitsplatz innerhalb der Lebenshilfe. Das TuWerk eröffnet hier ganz andere räumliche Möglichkeiten, arbeitet die Grüngruppe doch professionell mit allerlei großen technischen Gerätschaften. So muss die Lebenshilfe Tuttlingen nicht nur Außenarbeitsplätze suchen, sondern schafft diese auch selbst. Ein gutes Beispiel hierzu ist bereits das „WäscheWerk“ der Lebenshilfe im Paracelsusweg, wo man extern fachgerecht Hemden und Tischwäsche waschen und bügeln lassen können (wir haben im Perle Stadtmagazin darüber berichtet).

Fotos: Lebenshilfe

Im TuWerk untergebracht sind nun die Interdisziplinäre Frühförderstelle IFFS der Lebenshilfe mit ihren unterschiedlichen Fachbereichen wie Ergotherapie, Logopädie und heilpädagoGaleristin stiftet Gemälde gischen Förderangeboten für die Altersgruppe der 0-6 jährigen. Integriert sind auch der BeWie sich die unterschiedlichen Fachbereiche rufsbildungsbereich aus Honberg- und Donaugegenseitig bereichern und unterstützen, werkstatt, der hier in weiten Teilen eine sinnwurde allen Besuchern des TuWerks bei der volle Zusammenführung gefunden haben. Der Eröffnung anschaulich gezeigt. Die „AuF!“Lebenshilfe-Geschäftsführer Martin ten Berufsbildungsbereich der Lebenshilfe hat das Bosch eröffnete das TuWerk im BeiGruppe, bei der es um die Heranführung von gesetzte Ziel, die unterschiedlichsten Förder- sein vieler Gäste und sprach von einem Menschen mit erhöhten Förderbedarf an Arund Weiterbildungsangebote sowie die unter- besonderen neuen Standort, wo jetzt beitsmaterialien und -prozessen geht, hilft stützende Beschäftigung von Menschen mit verschiedene einzelne Fachbereiche ideal tatkräftig der Werkstattgruppe. Geglückte Inzusammenarbeiten könnten. Beeinträchtigungen so zu stärken, dass auch klusion für die Lebenshilfe heißt und soll das eine Vermittlung und Wiedervermittlung auf den allgemeinen Ar- TuWerk begünstigen, ohne künstlich herbeigeführte Arbeitssituabeitsmarkt eine realisierbare Option darstellt. In der ebenfalls im tionen, sondern aus der Einsicht in die Notwendigkeit Aufträge als TuWerk angesiedelten Werkstattgruppe werden zuverlässig und Partner der Industrie zufriedenstellen erfüllen zu können.

TRAGWERKSPLANUNG VERKEHRS- UND UMWELTPLANUNG, BAULEITUNG

Kanalstraße 1- 4 D - 78532 Tuttlingen

T + 49 74 61 - 184 - 0 F + 49 74 61 - 184 - 100

Rotebühlstraße 44 D-70178 Stuttgart

T + 49 711 - 78 78 16 - 0 F + 49 711 - 78 78 16 - 10

o w

Ausführung der Rohbauarbeiten

78532 Tuttlingen – Dr. Karl Telefon 07461 – 16 12 00 www.andris-bau.de

Fax

info@

Rolf Weber Diplom-Ingenieur Freier Architekt Hörnlestrasse 27 78559 Gosheim Telefon: Telefax: E-Mail: Internet:

Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. German Sustainable Building Council

0 74 26 / 94 03 - 0 0 74 26 / 94 03 - 33 info@weber-architekturbuero.de www.weber-architekturbuero.de

WEBER

ARCHITEKTURBÜRO

Anzeige_neu_190x65_TeamWeber_Juni2014.indd 1

10 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2017

... EIN STARKES TEAM 02.06.14 12:22


B A U E N – R E N OV I E R E N – W O H N E N

nd Bildungszentrum Auch bereits Kunst hat in den TuWerk-Räumen den Einzug gefunden. Zur Eröffnung wurde die Begleitausstellung „Die einen sind halt anders und die anderen nicht so“ installiert. Die Bilder und Skulpturen sind noch bis zum Dezember im TuWerk zu sehen und zieht dann weiter in die Galerie Bernhardt in Tuttlingen. Ein Motiv bleibt allerdings im TuWerk (im Aufgang zum Obergeschoss). Galeristin Marion Bernhardt hat das Gemälde „Berührungspunkte“, gemalt von Menschen der Lebenshilfe Tuttlingen, gestiftet. INFO Bei der Eröffnung lobten Lebenshilfe-Geschäftsführer Martin ten Bosch und weitere Redner auch die gelungenen handwerklichen Leistungen beim Umbau des Gebäudes. Unter Planungs- und Bauleitung des Architekturbüros Rolf Weber aus Gosheim ist ein modernes, freundliches und funktionales Haus entstanden. Dafür dankt jetzt die Lebenshilfe allen am Bau beteiligten Fachunternehmen mit Das Gemälde „Berührungseinem besonderen „Interdiszipli- punkte“, gezeigt in der aktuellen Begleitausstellung nären Handwerkerfrühstück“ am „Kopfsache“, bleibt auch künftig Mittwoch, 25. Oktober 2017, ab im TuWerk als Stiftung von Ga8.30 Uhr in den Räumen des Tu- leristin Marion Bernhardt. Werk in der Rudolf-Diesel-Straße 17. In der Einladung an die Firmen heißt es: „Erfahren Sie das TuWerk als mit Leben gefülltes Haus, das dank Ihrer handwerklichen Kompetenz nicht nur ein sicheres Dach, sondern einen besonderen Arbeitsplatz bietet.“

office@breinlinger.de www.breinlinger.de

Solarstromspeicher immer günstiger Tuttlingen / Land (mm). Solarstromspeicher werden immer günstiger und damit interessanter für Betreiber einer Photovoltaikanlage. Die Anschaffungskosten sind sogar soweit gefallen, dass die Bundesregierung die Fördersätze reduziert hat, um eine Überförderung zu verhindern. Trotzdem werden Solarstromspeicher seit dem 1. Oktober mit 13 Prozent und ab 1. Januar 2018 dann mit zehn Prozent gefördert. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Fördersumme insgesamt aber aufgestockt. Auch mit weniger finanzieller Unterstützung lohnt es sich, über einen Batteriespeicher für Solaranlagen nachzudenken, denn damit lässt sich der Eigenverbrauch mehr als verdoppeln. Wer seinen Strom selbst auf dem eigenen Dach produziert, möchte diesen natürlich möglichst auch selbst verbrauchen. Darum geht es Betreibern einer Solarstromanlage: Autark vom öffentlichen Stromnetz sein und seinen Bedarf mit umweltschonendem Strom decken. Doch die Zeiten, an denen viel Strom produziert wird, decken sich oftmals nicht mit den Zeiten, an denen viel Strom benötigt wird. Mit einem Solarstromspeicher kann der Strom zu Produktionsspitzen gespeichert werden und in den Abend- und Nachtstunden wieder zur Verfügung gestellt werden. Das erhöht den Eigenverbrauch enorm. Wie groß ein Batteriespeicher sein sollte, ist vom Stromverbrauch abhängig. Die Größe der Photovoltaikanlage ist dabei unwichtig. Für den Privatbereich werden unterschiedliche Batteriespeicher-Technologien eingesetzt. Damit der produzierte Solarstrom auch zuverlässig gespeichert werden kann, müssen Photovoltaikanlage und Solarstromspeicher optimal miteinander verbunden sein. So genannte AC- oder DC-Kopplungen sorgen dafür. Die AC-Kopplung nutzt das Wechselstromnetz des Gebäudes, um den Batteriespeicher mit der Photovoltaikanlage zu verbinden. Dabei muss der Strom zweimal umgewandelt werden. Erst vom PV-Wechselrichter in Wechselstrom und dann vom Batteriewechselrichter in Gleichstrom zum Laden.

BERATENDE INGENIEURE TUTTLINGEN | STUTTGART

n und Außenanlagen

l-Storz-Str. 28

x 07461 – 16 12 11

@andris-bau.de

www.hitzlerundsoehne.de Tel.: 07464/3693000

Eschetreppen

Stadtmagazin Tuttlingen

gibt’s bei

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt! www.perletuttlingen.de Das neue „TuWerk“ (Tuttlinger Werkstatt) ist mitten im Gewerbegebiet Nord in der Rudolf- Diesel Str. 17 in einem früheren Firmengebäude entstanden.

Baumpflege Gartenbau Harald Förster e.K.

Kreuzberger Treppenbau 78585 Bubsheim www.kreuzberger.de

Telefon

07465 / 2338

Oktober / November 2017

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

11


Foto: Farbtex

B A U E N – R E N OV I E R E N – W O H N E N

Farbtex strahlt im neuen Glanz

Stromkosten belasten Unternehmen

Tuttlingen (ps). Das Farbtex-Center in Tuttlingen strahlt im wahrsten Wortsinn im neuen Glanz. Die Niederlassung mit Adresse in der Möhringer Straße 66 wurde umgebaut und einladend neu gestaltet. In Tuttlingen, einem von 32 FarbtexStandorten in Süddeutschland, findet der Kunde ein umfangreiches Produktesortiment an Farben, Tapeten, Wärmedämmung, Bodenbelägen und Werkzeugen. Niederlassungsleiter Bertram Maus und sein Team präsentieren den Besuchern ein hochwertiges Angebot an Parkett- und Teppichbodenbelägen, Vinyl- und Laminatvariationen, Designböden, verschiedene Tapetenstrukturen und überstreichbare Wandbeläge. Die Kundennähe und die Kundenberatung haben beim Lieferanten für Handwerk, Fachhandel und Industrie einen hohen Stellenwert. Im Farbtex-Zentrallager in Herrenberg stehen über 12.000 Artikel schnell abrufbereit zur Verfügung. So gibt es bei Farbtex in Tuttlingen auch ein digitales Beratungscenter, in dem die Gestaltungswünsche von Wand und Boden getestet und digital simultativ dargestellt werden können. Die Farbauswahl Das Team der Farbtex-Niederlassung in im Fachgeschäft ist beTuttlingen (Bild von links: Sandra Futeindruckend. Im Tönterknecht, Christoph Krawiec und Berta Schreiber) lädt die Kunden zum Staunen raum lassen sich über und Testen in die neugestalteten Verkaufszwei Millionen Farben räume in der Möhringer Straße 66 ein. mischen. Zum Besuch der Heimtex-Ausstellung wird zu den üblichen Geschäftszeiten eingeladen. INFO Auf Wunsch empfiehlt das Fachgeschäft auch Handwerker zur fachlichen Ausführung der Arbeit an Wand und Boden. Mehr zu Farbtex gibt es unter www.farbtex.de

Tuttlingen / Stuttgart (ps). Abgaben auf Strom sind eine hohe Belastung für die Wirtschaft auch in Baden-Württemberg. Unternehmen im Land beurteilen die Auswirkungen der Energiewende auf die eigene Wettbewerbsfähigkeit nach 2015 und 2016 erneut knapp positiv. Das ergab die Baden-Württemberg-spezifische Auswertung des bundesweiten DIHK-Energiewendebarometers 2017. Auf einer Skala von -100 bis +100 bewerten die am heimischen Standort befragten Unternehmen die Auswirkungen auf die eigene Wettbewerbsfähigkeit mit +2,9; für Deutschland liegt dieser Wert bei +1,0. Industrie und Handwerk in Baden-Württembergs bleiben in ihrer Beurteilung mit -4,3 im Negativen, allerdings weniger stark als in den Jahren zuvor und mit positivem Gesamttrend. Deutschlandweit liegt die Bewertung mit -11,6 darunter. Energiepolitische Maßnahmen müssen deshalb laut den Unternehmen nach wie vor besonders die Auswirkungen auf den Industriestandort berücksichtigen. Gefragt nach den prioritären Maßnahmen, die die Politik kurzfristig ergreifen sollte, steht die Forderung nach Senkung von Steuern und Abgaben auf den Strompreis klar an erster Position. Top-Priorität genießt diese Forderung auch bei den Unternehmen in Deutschland sowie bei der Industrie in Baden-Württemberg. Ebenfalls auf der Liste der Wirtschaft im Land ganz oben steht die Forderung, dass sich die Politik hinter den Stromnetzausbau stellen solle.

Stadt saniert Entwässerung Tuttlingen (ps). Die Stadtentwässerung Tuttlingen arbeitet dieser Tage in der Weimarstraße an der Sanierung des Regenwasserkanals. Zusätzlich werden im Zeitraum bis Ende November noch die Straßenentwässerungsleitungen erneuert. Der Baustellenbereich erstreckt sich von der Aesculap-Fußgängerunterführung bis zur Werderstraße. Aufgrund der Lage des Regenwasserkanals müssen die Arbeiten in offener Bauweise durchgeführt werden. Es ist mit einer abschnittsweisen Vollsperrung des Straßenbereiches zu rechnen, eine Umleitungsbeschilderung wird eingerichtet.

ENERGIE A G E N T U R Unabhängige Energieberatung Neues Beratungsangebot:

Gebäude-Check bei Ihnen zu Hause Moltkestraße 7 :: 78532 Tuttlingen :: 07461/9101350 :: www.ea-tut.de

Wir haben umgebaut Besuchen Sie unsere neue Heimtex-Ausstellung im farbtex Verkaufscenter Möhringer Straße 66 78532 Tuttlingen Tel.: 07461/ 780 1352 Fax: 07461/ 780 1371 Öffnungszeiten: Mo-Do 7:00 - 17:00 Uhr Fr 7:00 - 16:00 Uhr Sa 8:00 - 12:00 Uhr

32 x in Süddeutschland

www.farbtex.de

12 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2017

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie


B A U E N – R E N OV I E R E N – W O H N E N

Neuhausen ob Eck / Tuttlingen (avi). Die Schreinerei Haaf blickt in diesem Monat auf das 15-jährige Bestehen zurück. Mit einem „Tag der offenen Tür“ am Sonntag, 22. Oktober 2017, 13 bis 17 Uhr, wird deshalb der Geburtstag mit der Öffentlichkeit gebührend gefeiert. Dazu lädt der Handwerksfachbetrieb ins neue Betriebsgebäude im take-off GewerbePark 66 in Neuhausen ob Eck ein. Am 1. Oktober 2002 übernahm Albrecht Haaf die Schreinerei von Möbel Hofer in Tuttlingen (Stockacher Straße 132). In der Schreinerei hat er zuvor 20 Jahre lang als Schreinermeister gearbeitet. Beim Start in die Selbstständigkeit hat ihn Viktor Ruhl, ebenfalls bei Hofer als Schreiner beschäftigt, begleitet und steht dem heutigen Chef nach wir vor als Fachkraft zur Seite. Nach abgeschlossener Ausbildung zum Schreiner stieg 2005 Sohn Pirmin Haaf in den Betrieb ein. Bereits 2008 legte der Juniorchef die Meisterprüfung erfolgreich ab und ist seither in der Planung, Arbeitsvorbereitung und Betriebsleitung tätig. Mit Sarwin Haaf, ausgebildeter Industriemechaniker, wurde 2016 der zweite Sohn in das Unternehmen aufgenommen. Derzeit absolviert er seine Ausbildung im Zweitberuf als Schreiner. Auf die Ausbildung legt Inhaber Albrecht Haaf einen hohen Stellenwert. So hat Nicolas Bacher vor wenigen Wochen seine Schreinerlehre im Betrieb erfolgreich abgeschlossen. Er wurde von der Schreinerei Haaf als Fachkraft übernommen und bereitet sich nebenberuflich auf seine Meisterprüfung vor. Und seit September 2017 gibt es ein Novum im Betrieb: Mit Elena Müller hat erstmals eine Frau die Ausbildung bei Haaf aufgenommen. Schreinermeister Albrecht Haaf führte seinen Handwerksfachbetrieb durch gute und verlässliche Arbeit schnell in die Erfolgsspur. Mit dem stetigen Wachstum wuchsen auch die räumlichen wie technischen Ansprüche und am Tuttlinger Standort in der Stockacher Straße wurde es enger und enger. So reifte im Jahr 2014 die Entscheidung, ein völlig neues Betriebsgebäude im take-off in Neuhausen ob Eck zu bauen. Die Planung und die Umsetzung des Neubaus wurden schnell realisiert und so konnte bereits im März 2015 der Umzug ins moderne und geräumige Firmengebäude mit Werkstatt, Büro- und Ausstellungsräumen erfolgen. Das handwerkliche Leistungsspektrum am Standort umfasst den Innenausbau aus einer Hand, die Fertigung von Möbeln, Einbaumöbeln und Küchen aus eigener Herstellung. Die spezielle Produktion von Möbeln und Einrichtungen, Türen (auch Haus- und Glastüren) sowie Insektenschutz in individueller Abstimmung mit den Kunden zählen zum besonderen Service- und Markenzeichen. Die technisch präzise und

Foto: Schreinerei Haaf

Schreinerei Haaf feiert 15-jähriges Bestehen im take-off GewerbePark

Das Team der Schreinerei Haaf um Inhaber und Seniorchef Albrecht Haaf zeigt sich im neuen – erst vor zweieinhalb Jahren bezogenen – Betriebsgebäude im take-off GewerbePark 66 in Neuhausen ob Eck.

durchschlagkräftige Produktion unterstützt seit Januar 2017 ein hochmodernes CNC-Bearbeitungszentrum zur Fertigung von Zimmer- und Haustüren sowie Möbelteilen. Zum Kundenkreis zählen Privathaushalte, Behörden, Schulen, Kommunen, ortsansässige Firmen sowie Architekturbüros. INFO Kundenkontakt zur Schreinerei Haaf ist möglich unter Telefon 07467/9492887. Weitere Infos gibt es unter www.schreinerei-haaf.de.

Lumen verdrängt Watt Tuttlingen / Region (ps). Watt war einmal. Wer heute Leuchtmittel kauft, kann sich nicht mehr auf diese Kennzahlen bei der Auswahl verlassen. Denn wie hell ein LED-Modul oder eine Energiesparlampe wird, zeigt die Lumen-Zahl an. Der Helligkeit einer 25-Watt-Glühlampe entspricht demnach einem Produkt von 200 Lumen wie es die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz erklärt. 400 Lumen ergeben die Helligkeit einer 40-Watt-Glühlampe, 700 Lumen die einer 60-Watt-Einheit. Mit 1000 Lumen bekommt man den Lichtschein einer 75-Watt-Birne, mit 1400 Lumen den einer 100-Watt-Birne. Die Farbtemperatur gibt die Einheit Kelvin an. 2700 Kelvin entsprechen dem warmweißen Licht einer üblichen Glühbirne. Neutralweiße oder tageslichthelle Leuchten haben eine höhere Zahl.

Einladung zum Tag der offenen Tür

Ihre Baufinanzierer! Stefan Keck Sebastian Valls Reinecke Tel. 07461 7001566 Tel 07461 7001568

xx

15 JAHRE 2002-2017

Stefan.Keck@LBS-SW.de Sebastian.Valls-Reinecke@LBS-SW.de

am Sonntag 22.10.2017 von 13.00 bis 17.00 Uhr take off Gewerbepark 66 78579 Neuhausen ob Eck Tel.: 07467/9492887 www.schreinerei-haaf.de

WIR FREUEN UNS AUF IHR KOMMEN Oktober / November 2017

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

13


B A U E N – R E N OV I E R E N – W O H N E N

Wohnzimmer zeitlos gestalten

Asbest in Gebäuden

Tuttlingen (ps). Moderne Wohnzimmer punkten durch eine geschmackvolle und zeitlose Einrichtung. In strenger Abgrenzung zum antiken Stil zeigt sich das moderne Wohnzimmer in sachlicher Eleganz und lässt trotzdem viel Gestaltungspielraum für eine persönliche Note. Die ausgesuchten Möbelstücke sind flexibel stellbar und gut miteinander zu kombinieren. So lassen sich auch moderne Möbel zu einem gemütlichen Gefüge anordnen und der Bewohner kann sich wohlfühlen. Die Raumnote spiegelt sich auch in der Wahl des Bodens. Holzböden oder Böden in Holzoptik wie Laminat sind ein optischer Wärmespender, doch auch Fliesen - wie sie häufig im modernen Wohnzimmer zu finden sind. In Kombination mit einem großzügigen Stoffsofa und zusätzlichen Kissen kommt die Optik der Fliese gut in Wirkung. Fliesen haben einen großen Vorteil: sie sind sehr pflegeleicht. Die Wahl der Wohnzimmermöbel ist ebenfalls ein wichtiger Gestaltungsaspekt. Ein großes Sofa in der Sesselgruppe und ein schlichter Couchtisch aus Glas wirkt sehr ansprechend. Massige Schrankwände sind vergessen, dafür sorgt ein flexibles Regalsystem für Stauraum im modernen Wohnzimmer. Elemente mit Glastüren lockern das Bild zusätzlich auf. Moderne Wohnaccessoires wie Textilien und Deko bringen Gemütlichkeit ins moderne Wohnzimmer. Vorhänge oder Gardinen halten ungeliebte Blicke fern, sollten aber dennoch Helligkeit durchlassen, damit das Wohnzimmer hell wirkt. Pflanzen und Blumen sind ebenfalls ein einfaches Deko-Mittel, um Atmosphäre in das moderne Wohnzimmer zu bringen.

Tuttlingen / Stuttgart (ps). „Jeder kennt Asbest und weiß um das Krebsrisiko, das davon ausgeht. Aber die wenigsten machen sich klar, dass asbesthaltige Materialien bis in die 90er Jahre hinein verbaut wurden und bis heute in zahlreichen Gebäuden stecken“, warnte das LandesUmweltministerium dieser Tage bei der Vorstellung eines informativen Faltblatts dazu. Die Broschüre unter dem Titel „Asbest in Gebäuden – die versteckte Gefahr“ verweist darauf, dass viele ältere Gebäude, besonders auch aus der Asbest-Hochzeit in den 60er und 70er Jahren, saniert werden müssen. Es ist demnach wichtig, das Asbestrisiko zu bedenken und entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Das Faltblatt zeigt sensibel auf, in welchen Bauprodukten asbesthaltige Materialien enthalten sein können – beispielsweise in Dichtungen, Fußbodenbelägen und Dachplatten, aber auch in Putzen, Spachtelmassen und Fliesenklebern. Weiter gibt es Tipps wie Hand- und Heimwerker sachgemäß mit den asbesthaltigen Materialien umgehen sollten. „Nicht jedes asbesthaltige Produkt an sich ist gefährlich. Es kommt darauf an, wie das Asbest gebunden und verbaut wurde. In jedem Fall gilt es, beim Renovieren und Sanieren zu vermeiden, dass Asbestfasern freigesetzt und eingeatmet werden“, raten die Bodenbeläge vom Experten. Ein Problem bestehe darin, dass asbesthaltige Materialien optisch meist nicht zu Meisterbetrieb: erkennen seien. Es lägen auch keine detail• Beratung und Verlegung lierten Angaben zur Verbreitung von Asbest in • Untergrundbearbeitung Bauprodukten vor. Ein sicherer Nachweis von • Parkett-, Kork-, Vinyl-, Asbestfasern sei daher meist nur durch eine Linoleum-, PVC-, Gummi-, Teppich- und Laminat Probenanalyse möglich. Wird Asbest in Gebäuden nachgewiesen, müssen die Arbeiten so • Oberflächenveredelung durchgeführt werden, dass insbesondere die Beschäftigten und andere Personen nicht geINFO-Sonntag am 22. Oktober 2017 fährdet werden, deshalb schon sollten auch bei umfangreichen Maßnahmen Fachfirmen beaufvon 11 bis 17 Uhr (mit Beratung) tragt werden. Diese wissen auch Bescheid, welche rechtlichen Regelungen bei Tätigkeiten mit Hardtstraße 2 I 78597 Irndorf I Telefon 07466 - 257 I www.alba-moebel.de asbesthaltigen Materialien gelten und welche erforderlichen Schutzmaßnahmen einzuhalten sind. INFO Das Faltblatt „Asbest in Gebäuden – die versteckte Gefahr“ sowie weitere Informationen zum Thema Asbest beim Bauen im Bestand sind auf der Internetseite des Umweltministeriums unter w w w.um.baden-wuer ttemberg. de/asbest abrufbar. Auf Bundesebene wurde in diesem Jahr der Nationale Asbestdialog initiiert. Das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat sich neben 140 weiteren Verbänden und InBezirksleiter Immobilien stitutionen an der Diskussion beIlona Buggle und Lutz Müller teiligt. Ziel des Asbestdialogs ist es, gemeinsam mit allen am BauproBüro Tuttlingen, Bahnhofstr. 45 zess Beteiligten Lösungen für den Tel. 07461 9101932 künftigen Umgang mit Asbest zu * laut immobilien manager, Ausgabe 9/2015, ist die S-Finanzerarbeiten. Neben Fragen des Argruppe „Deutschlands größter Makler für Wohnimmobilien“ Immobilien Kauf und beits- und Gesundheitsschutzes Verkauf mit Experten LBS Immobilien GmbH . www.LBS-ImmoBW.de sind hierbei auch bau-, abfall- und umweltrechtliche Aspekte zu beWir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. achten.

Damit Ihre Immobilie die richtige Aufmerksamkeit bekommt, leiten wir auch gerne mal den Straßenverkehr um.

14 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2017


B A U E N – R E N OV I E R E N – W O H N E N

Tuttlingen (ps). Die Tuttlinger Wohnbau GmbH ist seit mehr als 75 Jahren kompetenter Partner in Sachen Immobilienkauf, Verkauf und Vermietung. Die Wohnbau (Sitz in Wöhrden 2 - 4) verwaltet rund 3.200 Wohnungen und ist somit in der Stadt und dem Raum umfassend mit dem Immobilienmarkt vertraut. Wenn Kauf, Verkauf oder die Vermietung einer Immobilie geplant werden, gibt es vieles zu beachten. Um das bestmögliche Ergebnis zu erlangen, ist der erfahrene Makler der Tuttlinger Wohnbau der beste Weg dorthin. Mit Hilfe des Experten lassen sich Fehler verhindern, die am Ende viel Geld kosten können. Immobiliengeschäfte gehen zumeist mit rechtlichen Fragen und langen Verhandlungen einher. Das Team der Wohnbau nimmt diese Last ab und gestaltet den gesamten Prozess angenehm und stressfrei - beginnend mit der Beratung über formelle Angelegenheiten bis hin zur Übergabe der Immobilie. Eine Immobilie selbstständig zu kaufen oder zu verkaufen ist zeitaufwendig. Gerne übernimmt die Tuttlinger Wohnbau das für ihre Kunden und steht mit umfassender Beratung zur Seite. Über die Jahre hat im Immobilienmarkt zwar das Internet immer mehr an Bedeutung gewonnen. Der persönliche Kontakt zu sachkundigen Beratern bleibt aber auch in Zukunft unersetzlich. Neben der umfassenden Beratung in allen Fragen rund um den Kauf, Verkauf und die Vermietung von Immobilien bietet die Wohnbau ebenso eine marktgerechte Bewertung der Immobilie an und somit die gute Chance auf eine zielgerichtete sowie individuell zugeschnittenen Vermarktung. Auch das komplette Marketing sowie die Organisation und Durchführung der Beratungs- und Besichtigungstermine werden übernommen. Zudem wird die richtige Zielgruppe ermittelt und die damit verbundene Prüfung potentieller Käufer durchgeführt. Auch nach Vertragsabschluss bietet die Wohnbau weiterhin eine optimale Verwaltung der Immobilie an. INFO Die Wohnbau Tuttlingen GmbH hat als Bauträger das städtebauliche moderne Gesicht der Stadt Tuttlingen mitgeprägt und kümmert sich auch kompetent rund um die Immobilienvermarktung und die Wohnraumvermietung. Mehr zum Leistungsspektrum der Tuttlinger Wohnbau GmbH unter www.wohnbau-tuttlingen.de.

Elegante Backsteinfassade Tuttlingen (ps). Der Neubau der Tuttlinger Feuerwache erhielt eine weitere Auszeichnung: Beim bundesweit ausgeschriebenen Fritz-Höger-Wettbewerb wurde das markante Feuerwehrhaus in der Stockacher Straße unter über 600 Einrichtungen mit einer besonderen Erwähnung bedacht. Der Namensgeber des Preises ist der Schöpfer einer Ikone der Architektur des frühen 20. Jahrhunderts: Fritz Höger baute unter

Foto: Stadt Tuttlingen

Profis rund um die Immobilie

Das neue Tuttlinger Feuerwehrhaus erhielt bei der Verleihung des bekannten „Fritz-Höger-Architektur-Wettbewerbes“ eine besondere Erwähnung für seine Backsteinfassade in „zurückhaltender Eleganz“.

anderem das Hamburger Chilehaus, eines der bedeutendsten Backsteingebäude der Moderne. Entsprechend würdigt der nach ihm benannte Preis Bauten, die sich in besonderer Form mit dem Werkstoff Backstein befassen – wie auch die 2016 fertiggestellte Tuttlinger Feuerwache. „Zusammenhängende Backsteinflächen betonen den ruhigen Charakter des neuen Feuerwehrgebäudes in Tuttlingen“, heißt es im Katalog zum Preis, der dieser Tage in Berlin übergeben wurden.

Oktober / November 2017

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

15


veranstalt u ngen / T ermine

Treffs / Events Tuttlingen und Stadtteile MÖHRINGEN, NENDINGEN, ESSLINGEN SOWIE BLICK IN L andkreis und Region Veranstaltungen

oktober TuWass-Massagespecial: Im Monat Oktober: Zedernöl-Massage

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen

die Showbühnen Europas - mit gestählten Muskeln und prickelnden Choreographien sind die Chippendales Ende 2017 mit neuer Show auf Deutschland-Tour.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen 20 Uhr Florian Schroeder Einen Monat nach der Premiere seines neuen Bühnenprogramms steht Florian Schroeder wieder bei uns auf der Bühne.

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Samstag, 21.10.17 Saunaevent im TuWass „Geist der sibirischen Taiga“

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen 8.30 Uhr Kinderkleiderbörse Kleidung, Schuhe, Babyausstattung, Spielzeug und Bücher – viele günstige Artikel warten auf Schnäppchenjäger. Der Verkauf geht bis 11.30 Uhr, mehr unter www.kinderkleiderbazar-tut.de

Ort: Evangelisches Gemeindehaus Veranstalter: Bazarteam TUT-Nord

20.30 Uhr Papi‘s Pumpels Schlagerparty

Ort: Angerhalle Veranstalter: Hexenzunft Sonntag, 29.10.17 17 Uhr Konzert zum Kirchen- und Reformationsjubiläum Mendelssohn: Reformationssinfonie und Chorwerke; Chor und Kantatenorchester der Stadtkirche Tuttlingen, Leitung: KMD Helmut Brand; Karten erhältlich unter 07461-910996

Ort: Evangelische Stadtkirche Veranstalter: Evangelische Kirche 19.30 Uhr Albert Frey In seinem Programm „tief und weit“ spielt er mit seiner Band Songs aus seinen aktuellen CD‘s zum Mitsingen

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software / Fotos: Veranstalter

n

11 Uhr Festgottesdienst zum Kirchen- und Reformationsjubiläum Chor und Kantatenorchester der Stadtkirche Tuttlingen, Katholischer Kirchenchor Tuttlingen, Leitung: KMD Helmut Brand; Orgel: Bernard Sanders; Predigt: Sebastian Berghaus

Ort: Haus der Gemeinschaft Veranstalter: Evangelische Gemeinschaft Dienstag, 31.10.17

Ort: Evangelische Stadtkirche Veranstalter: Evangelische Kirche

Samstag, 28.10.17 20 Uhr Chippendales 2017 Vom Rio-Hotel in Las Vegas auf

17 Uhr Festkonzert Festkonzert zum Reformationsjubiläum mit dem Bläserensemble der Musikschule

Ort: Evangelische Stadtkirche Veranstalter: Evangelische Kirche

NOVEMBER

20 Uhr The Iron Maidens Aus Los Angeles kommt die fünfköpfige, ausschließlich aus weiblichen Mitgliedern bestehende Iron Maiden Tributeband „The Iron Maidens“ jetzt erstmals nach Tuttlingen.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: WIV Entertainment Sonntag, 05.11.17 18.30 Uhr 19. Festival der Stimmen Gesangssolisten der Region singen Szenen aus dem Musical „Die Päpstin“, aus den Opern „L‘elisir d‘amore“, „Norma“, Volks- und

n

16 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2017

20 Uhr Smetana Trio Erstmals gastiert eines der derzeit besten Klaviertrios in Tuttlingen – mit einem Programm aus Werken von Bohuslav Martinu, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Bedrich Smetana.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Samstag, 11.11.17 20 Uhr Denis Scheck Fernsehpreisträger Denis Scheck bringt seine Tour d‘Horizon durch die aktuellen Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt live auf die Bühne.

16 Uhr Robin Hood Junior - Das Abenteuermusical Das Theater Lichtermeer präsentiert ein Musical für Helden und Prinzessinnen jeden Alters (empfohlen ab 4 Jahren); die Familienkarte gibt es unter 07461/910996.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Montag, 13.11.17 bis Freitag, 17.11.17 8.30 Uhr; 10.30 Uhr; 14 Uhr Jugend Buch Woche

Ort: Stadtbibliothek Tuttlingen Veranstalter: Stadtbibliothek Tuttlingen 20 Uhr European Outdoor Film Tour Zum 17. Mal zeigt die European Outdoor Film Tour die besten Outdoor-

Immobilienverkauf

Kunstlieder, Songs und Hits aus Pop und Weltmusik; Kunstausstellung „Klangexplosionen im Schau - Spiel der Farben“ von Tobias Kammerer; Eintritt frei, Spenden sind erbeten

n

Tel. 07461 910193

und Abenteuerfilme des Jahres auf großer Leinwand.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Moving Adventures Medien

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Festivalstimmen Tuttlingen e.V. Mittwoch, 08.11.17 20 Uhr Franz Hohler liest: Neben seinen lyrischen Gedanken über das Älterwerden gibt es auch Prosa aus Hohlers Feder: „Das Päckchen“.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Donnerstag, 09.11.17 20 Uhr Westen der Alpen Aus der Reihe „tutto il mondo“: Mit den Profifotografen und Bergjournalisten Dieter Haas & Iris Kürschner zu Fuß durch den Wilden Westen der Alpen.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Event Reihe „tutto il mondo“

Montag, 13.11.17, European Outdoor Film Tour in der Stadthalle Tuttlingen Dienstag, 14.11.17 Käpt‘n TuWass Piraten ahoi! Lustige Kinderanimation für 5- bis 7-Jährige, 15 bis 16.30 Uhr; Anmeldung unter www.tuwass.de

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Donnerstag, 16.11.17 19.30 Uhr Miteinander - Füreinander Ein Benefizkonzert der Musikschule Tuttlingen zu Gunsten der Tuttlinger Bürgerstiftung - Solisten: Florian Bensch (Fagott), Catherina Witting (Sopran), Johannes Ascher (Violine)

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen

20 Uhr Carl Verheyen Band Der Kalifornier Carl Verheyen, welt-

Ort: Immanuel-Kant-Gymnasiums Veranstalter: Musikschule Tuttlingen

Sonntag, 12.11.17

TuWass-Massagespecial: Im Monat November: Ägyptische Aromaöl-Massage

Mittwoch, 01.11.17

Freitag, 10.11.17 19.30 Uhr Musikschulkonzert

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Immobilienbewertung

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

20 Uhr Stefan Waghubinger SatireKabarett der Extraklasse vom Gewinner des 2. Jurypreises der „Tuttlinger Krähe 2012“

Samstag, 04.11.17

und Zuhören, aber auch Klassiker dürfen natürlich nicht fehlen.

Donnerstag, 26.10.17

Treffpunkt: Rathauseingang Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Freitag, 03.11.17, Stefan Waghubinger in der Angerhalle Möhringen

20 Uhr Iris Berben mit Pianist Im Herbst 2017 steht Iris Berben zusammen mit dem international gefragten Pianisten Benjamin Moser live auf der Bühne - ein musikalischliterarischer Abend im „Tuttlinger Literaturherbst“.

20 Uhr Ralf König liest Der preisgekrönte Meister des intelligenten deutschen Comics kehrt pünktlich im 30. Jubeljahr der Erstveröffentlichung seines Bestsellers „Der bewegte Mann“ mit einem neuen Comic-Roman zurück.

Freitag, 03.11.17 18 Uhr Auf Tuttlingens Straße Stadtführung mit Mathias Schwarz

Samstag, 28.10.17, Chippendales in der Stadthalle Tuttlingen

Ihr Profimakler in Tuttlingen

Samstag, 21.10.17, Iris Berben und Benjamin beim „Tuttlinger Literaturherbst“ in der Stadthalle Tuttlingen

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag, 20.10.17 Käpt‘n TuWass im Wellenmeer Coole Wasser-Action für 7- bis 13-Jährige, 15 bis 16.30 Uhr; Anmeldung unter www.tuwass.de

weit einem Millionenpublikum als Mitglied von Supertramp bekannt, kommt mit seiner dreiköpfigen Band nach Europa. Mit im Gepäck: sein neues Album „Essential Blues“.

Donnerstag, 09.11.17, eine Reise durch den Wilden Westen der Alpen in der Stadthalle Tuttlingen

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Bürgerstiftung


32

auf ihrer Entdeckungsreise auf musikalisch höchst abwechslungsreiche Musik gestoßen, die sie präsentieren wollen.

Freitag, 17.11.17 Käpt‘n TuWass Piraten ahoi! Coole Wasser-Action für 7- bis 13-Jährige, 15 bis 16.30 Uhr; Anmeldung unter www.tuwass.de

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Blasorchester Tuttlingen

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen 20 Uhr Marc Haller Er war mit zwei Auszeichnungen der Abräumer bei der „Tuttlinger Krähe 2017“. Jetzt kommt er mit seiner Comedy & Zauber-Show wieder.

20 Uhr Ingo Börchers Ingo Börchers ist bekennender Hypochonder. Aber multitaskingfähig. Will heißen: er kann vor mehreren Krankheiten gleichzeitig Angst haben.

Ort: Angerhalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Ort: Angerhalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Lebens(t)raum Dekorationen Mode Accessoires v The.be ,

&

.

Adventsausstellung

17.-18. & 24.-25. Nov.

(15 –20 Uhr)

Adventskränze, Dekoration, Geschenkideen, Modeaccessoires, Glühwein und Plätzchen

Alle Termine: www.lebenstraum-shop.de Samstag, 25.11.17, Ingo Ladenöffnungszeiten: an Ihrem Wunschtermin Börchers in der Stadthalle Neuhauser Str. 67, Tuttlingen, Tel. 79331 Tuttlingen Samstag, 18.11.17 Saunaevent im TuWass „Orientalische Nacht“

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen

Mittwoch, 29.11.17 19.30 Uhr Gymmotion 2017 GYMMOTION „the light“, ist die Show der Sinne und ein Potpourri aus Turnen, Artistik, LED-Licht-Tänzen, Äquilibristik, Trampolin-Turnen, Akrobatik, Rhythmischer Sportgymnastik, Roue Cyr, Sport Akrobatik, Entertainment, Icarian Games, Dirt Bike uvm.

Ort: Mühlau-Sporthalle Tuttlingen Veranstalter: TG Tuttlingen Samstag, 18.11.17, Saunaevent „Orientalische Nacht“ im TuWass 19 Uhr Vladimir Vinokur Vladimir Vinokur und sein Parodie-Theater schenken mit der Super-Jubiläumsshow „Kommt und lacht!“ dem Publikum die besten Vinokur-Witze und zahlreiche neue Nummern.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Starsarena DIENSTAG, 21.11.17 Saunaevent im TuWass „Orientalische Nacht“ in der Damensauna

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen

20 Uhr Heinrich del Core Mit dem schwäbischen Charme eines echten Halbitalieners beschreibt Heinrich del Core in seinem neuen Programm „Ganz arg wichtig“ die alltäglichen Kuriositäten detailgetreu und plastisch.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Pantamedia Television

Dezember TuWass-Massagespecial: Im Monat Dezember: OrangenölMassage

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Freitag, 01.12.17

Mittwoch, 22.11.17 20 Uhr Martin Luther und Münzer Ein Schauspiel im Jahr des Reformationsjubiläums von Dieter Forte mit Carsten Klemm u.a., inszeniert vom Ensemble der Schauspielbühnen in Stuttgart, Altes Schauspielhaus, und vom Euro-Studio Landgraf.

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Donnerstag, 23.11.17 20 Uhr Neuseeland Die österreichischen Reisejournalisten Petra & Gerhard ZwergerSchoner haben „Aotearoa – das Land der langen weißen Wolke“ über ein halbes Jahr bereist.

18 Uhr Stadtführung Stadtführung unter dem Titel „So feierte man früher Weihnachten in Tuttlingen“ mit Claudia SchreiberWinkler

Treffpunkt: Rathauseingang Veranstalter: Stadt Tuttlingen 20 Uhr Philipp Weber Besser, gesünder und vor allem viel entspannter ernähren.

Ort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Ort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Event Reihe „tutto il mondo“

Ort: Immanuel-Kant-Gymnasiums Veranstalter: Eisenbahnfreunde Tuttlingen 19.30 Uhr Blasorchester musizieren Das Städtische Blasorchester und sein musikalischer Nachwuchs sind

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen SAMSTAG, 16.12.17 Saunaevent im TuWass „Vom Duft der Weihnacht“

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen DIENSTAG, 19.12.17 Käpt‘n TuWass sucht das Christkind Lustige Kinderanimation für 5- bis 7-Jährige, 15 bis 16.30 Uhr; Anmeldung unter www.tuwass.de

Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen AUSSTELLUNGEN Sabine Braun Verschiedenste Netze dynamisieren und rhythmisieren den Ausstellungsraum; zu sehen bis Sonntag, 22.10.17

Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen Veranstalter: Kunstkreis Tuttlingen e.V. Denkparcours Gedächtnistraining entlang der Donau mit Birgit Leibold - ganzheitliche Gedächtnistrainerin; zu erleben bis Dienstag, 21.10.17

Ort: Donaupark, Donauufer Veranstalter: Stadt Tuttlingen Stefanie Gerhardt Eröffnung: Freitag, 27.10.17, 19 Uhr Stefanie Gerhardt arbeitet als Malerin, Bildhauerin und Videofilmerin. Mit leisem Humor legt sie die Abgründigkeit von Alltäglichem offen und kreiert Räume, in denen das Werden und Vergehen spürbar wird. Zu sehen bis Sonntag, 26.11.17

Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen Veranstalter: Galerie der Stadt Tuttlingen „Es wERDE! Licht“ Künstler Norbert Denzel zeigt seine typischen großformatigen Bilder in der Galerie Bernhardt (Am Place de Draguignan); Öffnungszeiten: dienstags 14 bis 17 Uhr; donnerstags und freitags 15 bis 18 Uhr; Kontakt: info@galerie-bernardt.de. Zu sehen bis Freitag, 24.11.17

Ort/Veranstalter: Galerie Bernhardt Jahresausstellung 2017 Neuere Arbeiten von Künstlern aus Tuttlingen und der Region; zu sehen ab Freitag, 01.12.17 bis Freitag, 22.12.17

Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen Veranstalter: Galerie der Stadt Tuttlingen Ihre Anzeige im · werbewirksam · wirkungsvoll

Freitag, 01.12.17, Philipp Weber in der Angerhalle Möhringen FREITAG, 15.12.17 Käpt‘n TuWass sucht das Christkind Coole Wasser-Action für 7- bis

Samstag, 21.10.17, Martin Schury und seine intonationalen PhilharComiker in der Festhalle Stetten 21 Uhr Dirndlknacker Die Dirndlknacker bieten rockige Volxmusik, Volxtümliche Rockmusik, Party/Schlager und verrückte Crossovers in der Jahnhalle bei der „Oktoberfest-Party“ des Jahres 2017

Ort: Jahnhalle, Weilheim Veranstalter: Musikverein Rietheim-Weilheim DONNERSTAG, 26.10.17 19.30 Uhr Männervesper In der Bierwelt in Wurmlingen steht das 10. Ökumenische Männervesper unter dem Motto „Himmel, Herrgott, Sakrament“; es referiert der bekannte Münchner Pfarrer und Bestsellerautor Rainer Maria Schießler.

Ort: Bierwelt Wurmlingen Veranstalter: Kath. Kirchendekanat FREITAG, 30.10.17

Stadtmagazin Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

BLICK IN DIE REGION

VERANSTALTUNGEN

Insel Mainau Die Blumeninsel Mainau ist ganzjährig geöffnet und bietet verschiedene Ausstellungen und Veranstaltungen für die Besucher. Mehr Informationen unter www.mainau.de Samstag, 21.10.17

Samstag, 25.11.17 11 Uhr Erlebnistage Modellbahn

13-Jährige, 15 bis 16.30 Uhr; Anmeldung unter www.tuwass.de

20 Uhr Alles in Ordnung? Diese Frage werden Martin Schury und seine intonationalen PhilharComiker Fabian Gromann, Reiner Schimmel und Andreas Speck mit Wortakrobatik und Sound auf ihre eigene Art beantworten.

Ort: Festhalle, 78570 Stetten a.d.D. Veranstalter: Förderverein Stetten

Spielzeiteröffnung Das Zimmertheater Rottweil eröffnet die neue Spielzeit mit dem Stück „Demokratie der Wölfe – Ein Projekt“, Regie Peter Staatsmann

Ort/Veranstalter: Zimmertheater Rottweil MITTWOCH, 01.11.17 Hagnauer Klassik Vom 1. bis zum 4. November musizieren in der Bodenseegemeinde vier junge Solisten unter dem diesjährigen Motto der Konzertreihe „Wunderkinder“; mehr unter www. hagnauer-klassik.de

Ort/Veranstalter: Touristinfo, Hagnau Samstag, 18.11.17 18 Uhr 10. Südtirolfest 2017

Ort: Leintalhalle Frittlingen Veranstalter: Freunde Südtirols e.V. AUSSTELLUNGEN Krippendarstellungen Im Claretinerhaus auf dem Dreifaltigkeitsberg / Spaichingen (geöffnet täglich 14 bis 17 Uhr); Informationen unter www.spaichingen-claretiner.de, ganzjährig geöffnet

Ort: Dreifaltigkeitsberg Veranstalter: Claretinerorden Dominikanermuseum Das Dominikanermuseum Rottweil ist von Dienstag bis Sonntag, jeweils 10 bis 17 Uhr geöffnet; mehr unter www.dominikanermuseum.de

Ort: Kriegsdamm 4 Veranstalter: Stadt Rottweil Luther in Spaichingen Sonderausstellung im Gewerbemuseum Spaichingen; Öffnungszeiten: Sonntags von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung; mehr unter www. gewerbemuseum-spaichingen.de, zu sehen bis Sonntag, 29.10.17

Ort: Gewerbemuseum (Bahnhofstraße) Veranstalter: Museum / Kirchen Forum Kunst Rottweil Zehn Jahre Stiftung Karin AbtStraubinger; mehr unter www. forumkunstrottweil.de, zu sehen bis Sonntag, 05.11.17

Ort/Veranstalter: Forum Kunst, Friedrichsplatz 2

Oktober / November 2017

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

17


GARTEN IM HERBST

Pflanzen, Rasen und Sträucher fordern im Herbst den Gartenfreund Tuttlingen / Region (ps). Im Herbst ruft der Garten. Kühlere Tage und Nächte sowie nahender Bodenfrost fordern die Gartenbesitzer zu winterfesten Maßnahmen auf. Noch hält der Herbst moderate Temperaturen bereit und der Regen sorgt für ausreichend Feuchtigkeit. Deshalb ist der Herbst auch die beste Zeit, um Pflanzaktionen durchzuführen. Über die Herbst- und Wintermonate haben die Pflanzen dann auch ausreichend Zeit, sich an den neuen Boden und den neuen Standort zu gewöhnen, um im nächsten Frühjahr prächtig zu wachsen. Wenn im Frühjahr hübsche Blumen den Garten schmücken sollen, sollten auf alle Fälle im Herbst die Blumenzwiebeln gesetzt werden: Tulpen, Narzissen und Krokusse geben ein schönes Bild

ab, wenn sie den eintönigen Frühlingsboden durchbrechen. Tipp zum setzen: Die meisten Zwiebeln werden etwa doppelt so tief in den Boden gesetzt wie sie groß sind. Auch der Baum- und Heckenrückschnitt wird am besten in den Herbsttagen erledigt. Mehrjährige Stauden sollten heruntergeschnitten werden, damit ihr Pflanzenmaterial nicht fault und schimmelt. Wann es für die jeweilige Staude so weit ist, erkennt man daran, ob sie gelb wird, sich die Stängel von alleine in Richtung Boden neigen oder die Pflanze schon von selbst anfängt zu vergammeln. Hecken sollten auch deshalb geschnitten werden, um das Laub zu verringern, das bei einem Nässestau faulen könnte. Falls nicht nötig (was wetterbedingt durchaus vorkommen kann), sollte aber unbedingt auf der Hecke liegendes Laub entfernt werden. Wenn das Laub auf dem grünen Rasen sauber entfernt ist, wird im Herbst auch das letzte Mal im Jahr der Rasen gemäht. Genau wie die Hecken mag es der Rasen nicht, sich unter einer verrottenden Blätterschicht im Dunkeln selbst zu kompostieren. Alles Laub muss entfernt werden, damit der Rasen nach mehreren Monaten Winterzeit wieder wachsen kann.

Roland Leiber Forst- und Gartengeräte Maurenstraße 1, 78194 Immendingen-Hattingen Telefon 07462/91107 Telefax 07462/91108

MODEHERBST 2017

Foto: Bekleidungsfabrikation Verpass

Trend: Starke Looks in kräftigen Farben und geschickt gesetzte Det

Anzeige.qxd:Layout

Tuttlingen / Region (ps). Bei den Modetrends für Herbst Winter 2017/18 ist für jeden Geschmack etwas dabei. Cord und Samt sind als Trends auf dem Vormarsch, Denim trägt man jetzt von Kopf bis Fuß, gleiches gilt für den angesagten Samtstoff. Ideal gelingt der Trend mit einem bodenlangen Samt-Kleid oder einem XL-Mantel. Lange Fransen bringen Schwung in jedes Winteroutfit und elegante Anzüge ermöglichen einen coolen Dandy-Look. Auffällig bei den modischen Trends für den Herbst und Winter 2017/2018 ist, dass die großen Labels doch mit unterschiedlichen Aussagen in Erscheinung treten. Die aktuellen Modetrends zum Was oftmals gleich Herbst Winter 2017/18 bieten bleibt: Starke Looks für jeden Geschmack etwas. Bei den Damen zählt mit der in starken Farben, in1 09.07.2010 13:19 Uhr Seite 1 ausdrucksstarke Look in kräfdividueller Anspruch tigen Farben.

18 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2017

und immer wieder auch geschickt gesetzte Details mit oder auch ohne Glitzer und Glamour. Die 70er Jahre werden sowohl in der Damen- als auch in der Herrenmode wiederbelebt. Männer tragen jetzt Rollkragenpullover zum Anzug oder leger zur Jeans. Die Cordhose erlebt 2017 ihr Revival und setzt dabei auf Farbtöne von Taupe bis Kastanienbraun. Die Zeit der hautengen Hosen, Shirts und Jacken ist für Männer vorerst vorbei. All-black-Looks und Karo-Mäntel im XXL-Format prägen die neue Saison. War es im Sommer bevorzugt Mode mit Flowerprints, die die Herzen der Mädchen- und Damenwelt höherschlagen ließ, geht der Wechsel sichtbar hin zum Sternenprint oder starken Looks in kräftigen Farben bis hin zum Colour Blocking. Wenngleich Drucke die große Kunst der Gestaltung bleiben, werden Applikationen, Patches, Tapedetails und Galonstreifen die Renner der neuen Saison. Die Patches können nicht bunt und verrückt genug sein und machen aus jedem Kleidungsstück in der dunk-


Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

WIRTSCHAF T / BILDUNG Das Laub beschert dem Hobbygärtner viel Arbeit. Dabei muss das bunte Blättermeer im Herbst nicht vollständig entsorgt werden: Laubhaufen unter Hecken bieten vielen Tieren über die kalte Jahreszeit einen Unterschlupf. Vor allem Igel verbringen unterm Laub gerne den Winterschlaf.

Baumpflege Gartenbau Harald Förster e.K. Telefon

07465 / 2338

Gartenarbeit im Herbst pflegen, schneiden, entsorgen. Preiswert, schnell, sauber ! Tel. 07461-72310 Rainer Herold Balinger Straße 41 78532 Tuttlingen www.herold-galabau.de

AUSSENANLAGEN NANL GARTEN / TERRASSE / GARAGE

tails dominieren

BBT feiert 40 Jahre Bildung Tuttlingen / Landkreis (avi/hh). Die BBT, Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen, gibt es seit 40 Jahren und ist im sogenannten Schwabenalter angekommen. Und darauf darf die Bildungseinrichtung wie es die Gratulanten aus Bildung, Wirtschaft und Politik beim Festakt unisono betonten „sehr stolz“ sein. Unter dem Motto „40 Jahre BBT – Feiern Sie mit“ wurde neben dem Festakt für geladene Gäste und Mitarbeiter die Bevölkerung zu einem „Tag der offenen Tür“ mit in die Max-Planck-Straße 17 eingeladen. Die in Tuttlingen im Jahr 1977 einmalig von der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg und der Handwerkskammer Konstanz ins Leben gerufene Bildungsstätte, hat sich zum Bildungs-Erfolgsmodell entwickelt. Das unterstreichen die bis heute rund 40.000 Kurs- und Seminarteilnehmer. In einer von Katrin-Cécile Ziegler beim Festakt moderierten Talkrunde mit den Präsidenten Gotthard Reiner (Handwerkskammer), Dieter Teufel (IHK), MdB/Fraktionschef Volker Kauder (CDU) sowie Kerstin Steiner (Landes-Wirtschaftsministerium) kam deshalb auch viel Lob für die einzigartige Kooperation für Ausbildung, Weiterbildung und berufliche Qualifizierung. Ganz entscheidend zum Erfolg der BBT haben nach der Talkrunde auch die Zuschüsse von Land und Bund für eine moderne und aktuelle Ausstattung beigetragen. Die Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin Präsidenten verwiesen weiter auf eine bedeut- Beim Festakt mit Ehrengästen aus same und wertvolle Ausbil- Wirtschaft und Politik (Bild) blickte die BBT auf das 40-jährige dung für Jugendliche und Bestehen zurück. Berufstätige. „Fort- und Weiterbildung ist Sache der Unternehmen“, betonte Kauder mit Blick auf die enge Kooperation der BBT mit den regionalen Unternehmen sowie Innungen. Die BBT sei stetig gewachsen und setze durch gute Ausbildungs- und Kursangebote auf Vorsprung durch Wissen. Dabei galt auch ein Lob den bisherigen und jetzigen Geschäftsführern. Auf die Bedeutung der Bildung für die Zukunftsfähigkeit des Landes ging auf humorvolle Weise Gedächtnistrainer Markus Hoffmann ein: „Deutschland ohne Bildung ist wie Saudi-Arabien ohne Erdöl“, startete er seinen unterhaltenden Mitmachvortrag. Dieser vermittelte beispielhaft einfache Merkstrategien für die Einkaufsliste, die sieben Weltwunder neuerer Zeit oder von Personen. Einen guten Abschluss fand die Feierstunde mit 150 Gästen bei Gesprächen und am Büfett, wozu BBT-Geschäftsführer Harald Hauptmann einlud.

len Jahreszeit durch Farbe und Pepp einen absoluten Hingucker. Taillengürtel sind die Trendaccessoires der Saison. Eine betonte Taille macht eine super Sanduhr-Figur und bringt die weibliche Figur toll zur Geltung. Auch Rüschen, Stickereien, Nieten, Pailletten, Strukturen mit Rippen und Streifen sorgen für jede Menge Abwechslung in der Mode. Verspielt-romantische Volant sind dieses Jahr absolut angesagt. Ob an Ärmeln, dem Hosensaum, an Jacken, an Röcken, auf Blusen. Der angenähte Besatz feiert sein Comeback und ist einer der Trends im Modeherbst 2017. Bei den Farben bleibt es eine ganze Palette von warmen und naturnahen Farben, die die Mode diesen Herbst/Winter abwechslungsreich und bunt macht. Doch es gibt auch eine klare Trendfarbe: Rot, ganz - Weiterbildung viel Rot.

Funktionsjacken

Großauswahl 94,95 Euro - Wasserdicht - Atmungsaktiv

- Qualifizierung - Ausbildung

...seit 40 Jahren der Bildungsdienstleister für Ihre berufliche Karriere.

Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen GmbH,78532 Tuttlingen, Max-Planck-Str. 17 Tel.: 07461/9290-0 - Email: info@bbt-tut.de

www.kleider-mueller.de

www.bbt-tut.de Oktober / November 2017

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

19


Foto: A. Villing

W I R T S C H A F T / B I L D U N G / medizintechni k

Binder GmbH setzt auf Wachstum

150 Jahre Medizintechnik

Tuttlingen (avi). Die neue „Competence Factory“ der Binder GmbH im Gewerbegebiet „Gänsäcker“ steht für weiteres Wachstum des Unternehmens am Standort Tuttlingen. Unter dem Motto „Aufbruch in die Zukunft“ hat der weltweit größte Hersteller von High-Tech-Laborschränken die moderne Fertigungshalle bei einer großen Firmenfeier übergeben.

Tuttlingen (ps). Das Herz der Medizintechnikbranche schlägt seit Jahrzehnten in der Donaustadt Tuttlingen. Über 400 Medizintechnikunternehmen mit rund 8.000 Beschäftigten arbeiten in Europas größtem Medizintechnikcluster an innovativen chirurgischen Instrumenten und modernsten Implantattechnologien. Das Cluster geht über die Stadt Tuttlingen hinaus und erstreckt sich auch auf zahlreiche Gemeinden im Landkreis Tuttlingen und der Region. Der Grundstein hierfür legte vor 150 Jahren Gottfried Jetter. Er gründete eine Fabrik zur Herstellung chirurgischer Instrumente und läutete den Erfolgsweg der Medizintechnikindustrie in Tuttlingen ein. Bereits um 1800 gab es in Tuttlingen über 20 Messer- und Nagelschmieden, schon über 100 waren es nur 50 Jahre später und 1866 firmierten erstmals drei Betriebe als „Messerschmiede und chirurgische Instrumentenmacher”. Im 19. Jahrhundert wuchs dieser Wirtschaftszweig nach und nach zum bedeutendsten Handwerk in der Stadt. Handwerksgesellen zogen zu dieser Zeit auf ihren Lehr- und Wanderjahren durch Europa, sammelten Ideen und setzten das Erlernte in den heimischen Betrieben um. Viele führte der Weg nach Paris, das damals als fortschrittlichstes Zentrum der Chirurgie galt. Gottfried Jetter war der erste, der mit der serienmäßigen Produktion begann und konnte so wesentlich größere Stückzahlen herstellen als die handwerkliche Konkurrenz. Als im Jahr 1877 die erste Dampfmaschine aufgestellt wurde, trat Karl Christian Scheerer, einer der bedeutendsten württembergischen Industriellen seiner Zeit, in das Unternehmen ein. Kriege und Krisen konnten im 20. Jahrhundert den rasanten Aufstieg der Chirurgiemechanik in Tuttlingen kaum spürbar verlangsamen. Allein 14 neue Unternehmen entstanden in der Inflationszeit anfangs der 20er Jahre. Lange bevor der Begriff „Cluster“ in der Wirtschaftswelt den Einzug hielt, begann in Tuttlingen eine einzigartige Konzentration von Unternehmen der Medizintechnikbranche. Das führte zum Ruf als „Weltzentrum der Medizintechnik“. Ein großer Schritt bei der Weiterentwicklung des Clusters gelang 2009 mit der Einrichtung eines eigenen Hochschulcampus mit dem Ingenieurstudiengang „Industrial Medtec“.

Vor vielen Gästen aus Politik und Wirtschaft sowie der ganzen Belegschaft (am Standort Tuttlingen 350 und weltweit 400) lobte Firmenchef Peter Michael Binder den in einer Rekordzeit von weniger als zwölf Monaten realisierten Neubau: „Wir dürfen stolz sein auf diese große und funktionale Fertigungshalle.“ In der 8.800 Quadratmeter hochmodernen Fabrik wird die gesamte Blechverarbeitung sowie der Geräterohbau gesteuert. Die „Competence Factory“ ist laut Binder der erste Meilenstein bei der Umsetzung weiterer richtungsweisender Projekte und dem Aufbau neuer Wachstumsstrukturen. Binder: „Wo Binder draufsteht ist Tuttlingen drin und leben wir. Und unsere Vision ist es, dass Tuttlingen auch bald einen Ruf als Weltzentrum der Simulationsschränke hat.“ Peter Michael Binder dankt Landes-Wirtschaftsministerin NiFestrednerin, Ministerin Hoffmeicole Hoffmeister-Kraut für ihren ster-Kraut (CDU), brach eine Lanze Festvortrag zur Einweihung der für den Fleiß und Erfolg der mittelBinder „Competence Factory“. ständischen Unternehmen, wie es auch die Firma Binder ist, und die „nie stehen bleiben und stetig in den Ausbau ihrer Infrastruktur und Kompetenz investieren“. Den von Landrat Stefan Bär in den Grußworten angesprochenen Glasfasernetzausbau „als politische Aufgabe der Zukunft“ unterstrich sie und versicherte landesweite Unterstützung.

BINDER ULTRA.GUARDTM -86 °C Ultratiefkühlschrank zur Langzeiltlagerung von Proben

Rudolf Storz ist ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Emmingen. Wir sind spezialisiert auf die Fertigung hochwertiger chirurgischer Instrumente, insbesondere für die Bereiche Knochenchirurgie, Orthopädie und Hauttransplantation. Seit mehr als 60 Jahren steht unser Name für Präzision, Qualität und Zuverlässigkeit in der Medizintechnik. Heute produzieren über 110 Mitarbeiter aus 10 Nationen Qualitätsinstrumente für Kunden in der ganzen Welt. Zum September 2018 haben wir BINDER erkennen Sie an Präzision. Und am roten Dreieck. Unter den vielen bemerkenswerten Eigenschaften eines BINDER Simulationsschranks gibt es eine, die uns besonders auszeichnet: die Leidenschaft für Präzision. Zwischen -86 °C und 300 °C treffen unsere Schränke zielgenau selbst Zehntelgrade und halten dann unermüdlich die Stellung. Jeder einzelne Schrank erfüllt dabei einen Teil unserer Mission: Die Gesundheit und Produktqualität für die Menscheit zu erhöhen. Dabei überlassen wir nichts dem Zufall und zählen seit Jahren zu den weltweit größten Spezialisten unseres Fachs.

BINDER GmbH | Im Mittleren Ösch 5 | 78532 Tuttlingen , Germany Telefon: 07462/2005 0 | www.binder-world.com

20 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Oktober / November 2017

Ausbildungsplätze zum

Chirurgiemechaniker (m/w) zu besetzen. (Voraussetzung: guter Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife) Wir bieten Dir flache Hierarchien und erstklassige berufliche Perspektiven in einem sympathischen Team. Bewirb Dich ab sofort online unter jobs@rudolf-storz.de Rudolf Storz GmbH Personalwesen, Frau Simone Keil Friedrich-Wöhler-Str.13 78576 Emmingen www.rudolf-storz.de


M E D I Z I N T E C H N I K : 1 5 0 J A H R E A U F E R F O L G S KU R S

KLS Martin Group: „Surgical Innovation is Our Passion” Tuttlingen / Landkreis (mm). Die KLS Martin Group ist ein global agierendes, mittelständisches Familienunternehmen der Medizintechnik mit Sitz in Tuttlingen (KLS Martin Platz 1). Seit 1923 widmet sich die Gruppe der Chirurgie und entwickelt der Firmenphilosophie „Surgical Innovation is Our Passion“ entsprechend umfassende medizintechnische Problemlösungen Hand in Hand mit den klinischen Anwendern. Das Ergebnis sind Produkte, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen, durch ihren hohen Innovationsgrad überzeugen und sich nicht nur durch ihren Anwendernutzen sondern insbesondere durch ihre Vorteile für Patienten auszeichnen. Durch die Nutzung der vorhandenen Stärken in den Bereichen Implantate und Elektromedizin wächst das Unternehmen überproportional und profitabel. Zum Produktspektrum des Unternehmens gehören außerdem Chirurgische Laser, Sterilisationscontainer, Operationsleuchten sowie über 16.000 Chirurgische Instrumente. Die Gruppe erwirtschaftet mit ihren weltweit rund 1.200 Mitarbeitern, von denen die Mehrheit in Deutschland tätig ist, rund 85 Prozent des Umsatzes im Ausland. KLS Martin ist mit eigenen Tochter- und Partnerunternehmen in den USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Japan, Australien, Brasilien sowie in Malaysia präsent. Darüber hinaus unterhält KLS Martin Repräsentanzen in Russland, China und Dubai. Weltweit werden die in Mühlheim, Freiburg und Tuttlingen produzierten Produkte in über 140 Länder vertrieben. Auch auf die Ausbildung junger Menschen legt die KLS Group großen Wert. Das Unternehmen bietet sowohl im kaufmännischen und technischen Bereich Ausbildungen, als auch duale Studienplätze an.

Firmengeschichte Die Geburtsstunde von KLS Martin liegt im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld der frühen 1920er Jahre. Sieben weitsichtige, teilweise bereits seit Jahrzehnten bestehende Produzenten chirurgischer Instrumente tun sich zusammen um ihre Produkte weltweit zu vertreiben und gründen die Vertriebsgesellschaft

Gebrüder Martin. 1993 wird die Schwesterorganisation zur Bearbeitung des nordamerikanischen Marktes – die KLS Martin LP – gegründet. Heute besteht die KLS Martin Group aus vier produzierenden Unternehmen, sowie den beiden Vertriebsorganisationen. Der heutige Erfolg der KLS Martin Group basiert maßgeblich auf dem großen Produktportfolio. 1896 wird die Karl Leibinger Medizintechnik GmbH & Co. KG gegründet. Das Unternehmen ist immer noch in Familienbesitz und wird heute in vierter und fünfter Generation von der Familie Leibinger geleitet. Auch die Rudolf Buck GmbH war Gründungsmitglied von Gebrüder Martin und rundet heute das Gesamtangebot von KLS Martin mit Spezialprodukten ab. Die KLS Martin GmbH in Freiburg blickt auf eine lange Tradition im Bereich der Elektrochirurgie zurück. Erste elektrochirurgische Geräte produziert das Unternehmen – damals noch unter dem Namen Fritz Hüttinger – bereits 1922. Die Gründung der KLS Martin LP als Vertriebsgesellschaft der Karl Leibinger Medizintechnik GmbH in den USA 1993 war ein Meilenstein auf dem Weg der Internationalisierung von KLS Martin. Die Stuckenbrock Medizintechnik GmbH wird 1884 ursprünglich von dem Instrumentenhersteller Karl Vögele gegründet. Heute befindet sich das Unternehmen im Besitz der Familie Stuckenbrock. Seit 1923 bildet Gebrüder Martin die Schnittstelle zwischen Hersteller und Kunde. Das Unternehmen ist Hauptumschlagplatz des Warenversands in über 140 Länder sowie die Marketing- und Vertriebszentrale.

Qualität aus Deutschland Auch heute noch entwickelt und fertigt die Gruppe fast ausschließlich in Deutschland: In modernsten Produktionsanlagen, für bestimmte Produktgruppen sogar unter Reinraumbedingungen – immer in Einklang mit hohen Standards und unter der Leitung von qualifiziertem Fachpersonal. Die Gründung der KLS Martin LP als Vertriebsgesellschaft der Karl Leibinger Medizintechnik GmbH in den USA war 1993 ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg der Internationalisierung. Heute ist die KLS Martin Group in über 140 Ländern aktiv.

Jeder hat etwas, das ihn antreibt. Für uns ist es die Leidenschaft für chirurgische Innovation. Chirurgische Lösungen zu entwickeln, die Anwender begeistern und sich auszahlen. Das hat uns weltweit zu einem führenden Anbieter in vielen Bereichen der Medizintechnik gemacht.

klsmartin.com Oktober / November 2017

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

21


150 JAHRE AESCULAP PRODUKTE. INNOVATION WEITER DENKEN.

i

VIDEO-TRAILER

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Zeitreise über 150 Jahre. YouTube: „150 Jahre Aesculap Produkte“ @ www.bbraun.de/150jahreaesculapprodukte

WER HÄTTE JE GEDACHT, ... … dass aus Gottfried Jetters kleiner Werkstatt einmal das erfolgreiche Medizintechnikcluster Tuttlingen hervorgehen würde?

WENN GEDANKENSPIELE WIRKLICHKEIT WERDEN Die Geschichte der Chirurgie ist eine Geschichte positiver Grenzüberschreitung. Die Ambition, Grenzen immer wieder weiter zu stecken und auch Bewährtes neu zu erfinden, ist ein wesentlicher Teil der 150-jährigen Erfolgsgeschichte von Aesculap. Im Jahr 1867 gründete der Messerschmied Gottfried Jetter eine kleine Werkstätte für chirurgische Instrumente. Damit legte er den Grundstein für die heutige Produktmarke Aesculap und für den Ruf Tuttlingens als „Welthauptstadt der Medizintechnik“. AESCULAP® – a B. Braun brand Seit 1976 gehört Aesculap der B. Braun-Gruppe an und ist damit Teil eines familiengeführten Konzerns mit rund 60.000 Mitarbeitern in mehr als 60 Ländern. Ihre Expertise fließt in über 5.000 Produkte sowie ergänzende Dienstleistungs- und Beratungsangebote ein. Mit diesem Portfolio ist B. Braun ein kompetenter Systemanbieter, der im engen Dialog mit Kunden wegweisende Lösungen für die Gesundheit entwickelt.

i

MENSCHEN FÜR MENSCHEN – GEMEINSAM GESUNDHEIT VERBESSERN „Unsere AG” nannte man Aesculap früher in der Region Tuttlingen. Heute hört man das nur noch selten. Was sich nicht geändert hat, ist die hohe Verbundenheit der Menschen aus unserer Region mit dem Unternehmen. Aesculap hat sich zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Medizintechnik entwickelt. Die Kollegen sind sich dennoch nah, ganz gleich auf welchem Kontinent sie arbeiten. Was sie eint, ist eine gemeinsame Haltung dem Leben gegenüber und das Ziel, einen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit von Menschen zu leisten. ARBEITEN BEI AESCULAP Flexible Arbeitszeiten und Modelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, vielfältige Weiterbildungs- und Förderangebote, internationale Entwicklungsperspektiven und weitreichende Sozialleistungen: Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen und die Karrieremöglichkeiten unter www.bbraun.de/aesculapimdialog.

VIDEO TAG DER OFFENEN TÜR

Im Jubiläumsjahr 2017 feierte Aesculap mit 25.000 Gästen ein überwältigendes Geburtstagsfest. Sehen Sie selbst. YouTube: „Tag der offenen Tür bei Aesculap“ @ bbraun.info/6y


M E D I Z I N T E C H N I K : 1 5 0 J A H R E A U F E R F O L G S KU R S

Henke-Sass, Wolf: Spezialprodukte für medizinischen Fortschritt Tuttlingen / Landkreis (mm). Über 95 Jahre Henke-Sass, Wolf. Das bedeutet: Jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Medizinprodukten, die zur Weltspitze gehören. 1921 in Tuttlingen gegründet, ist Henke-Sass, Wolf heute ein global ausgerichteter und innovativer Technologieführer.

Foto:

H SW

Das Unternehmen mit Standort im Industriegebiet „Gänsäcker“ (Keltenstraße 1) hat sich auf die Entwicklung u n d Herstellung von starren und flexiblen Endoskopen spezialisiert. Als größter OEM-Hersteller entwickelt Henke-Sass, Wolf hochauflösende Optiksysteme und hat einen eigenen Standard entwickelt, welcher Maßstäbe in der bildgebenden Endoskopie setzt. Aber auch im Bereich der Veterinär- und Humanmedizin setzt Henke-Sass, Wolf mit seinen Applikations- und Injektionssystemen in puncto Handling, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit seit Jahren ebenfalls den Standard. Die hohe Fertigungsqualität und das praxisbewährte Design der Veterinär-Produkte von Henke-Sass, Wolf sind Basis für einen funktionssicheren Einsatz im Alltag und in der Praxis. Durch die hervorragende Qualität sind die Lösungen von Henke-Sass, Wolf in der tiermedizinischen Praxis ebenso beliebt wie bei der pharmazeutischen Industrie, bei Farmen und Züchtern.

Die unterschiedlichen Lösungen von Henke-Sass, Wolf sind weltweit gefragt. Jeden Tag nutzen Menschen auf der ganzen Welt die Produkte von Henke-Sass, Wolf – oft ohne es zu wissen. Zumeist werden die Technologien nicht unter dem eigenen Firmennamen eingesetzt. Als Global Player ist das Unternehmen Henke-Sass, Wolf international vertreten. Zur Unternehmensgruppe gehören Niederlassungen in Deutschland, Polen, China und den USA. Über 1200 hochspezialisierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der ganzen Welt tragen zum Erfolg und zu stetigem Wachstum der Firmengruppe bei. Allein am Hauptsitz in Tuttlingen, an dem momentan 450 Mitarbeiter beschäftigt sind, werden derzeit mehr als 110 Millionen Euro Umsatz pro Jahr erzielt. Kontinuierlich investiert das Unternehmen in die Weiterentwicklung seiner technischen Lösungen, um für die Chancen und Herausforderungen der Zukunft weiterhin optimal aufgestellt zu sein. Innovative Kunststoffspritze mit zwei separaten Zylindern in ergonomischem Design für den Bereich Veterinärmedizin. Eine simultane Verabreichung von zwei Medikamenten/Impfstoffen ist mit dieser Spritze ohne Vermischung möglich. Außerdem kann der Nadelabstand an Alter, Größe, Spezies der Tiere angepasst werden. Es können sieben unterschiedliche Nadelabstände eingestellt werden.

Oft ist es die Natur, die uns inspiriert

Aus Inspirationen werden Ideen, aus Ideen entstehen Innovationen Seit der Gründung unseres Unternehmens 1921 setzen wir Maßstäbe in der Medizintechnik. Unsere Technologieführerschaft und die Qualität unserer medizinischen Produkte haben uns zu einem weltweit gefragten OEM-Partner wachsen lassen. So treiben wir als Global Player den medizinischen Fortschritt voran. Henke-Sass, Wolf GmbH · Keltenstrasse 1 · 78532 Tuttlingen · Germany info@henkesasswolf.de · www.henkesasswolf.de

Stadtmagazin Tuttlingen

… spannende Unterhaltung mit www.perle-tuttlingen.de vielen Sonderthemen!


ksk-tut.de

Wünschen ist einfach.

Wenn man seine Finanzen telefonisch oder per Brief erledigen kann.

en a 0 Uh tober hab 0 bis 17:0 Am 30. Ok 5 Uhr und von 14:0 2:1 8:30 bis 1

tober k O . 0 3 d 7. un Am 26., 2 rtage häftsstellen von a p s t l e W Gesc sind r geöffnet. lle unsere

Wenn man durch Sparen seine Ziele und Träume verwirklichen kann.

Profile for Perle Stadtmagazin

Perle Tuttlingen 44  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Oktober – November 2017, Nr. 44

Perle Tuttlingen 44  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Oktober – November 2017, Nr. 44

Profile for perle
Advertisement