Page 1

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt

Stadtmagazin Tuttlingen tion s e ra k

Unabhängig · Bürgernah Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 4. Jahrgang

www.perle-tuttlingen.de Nr. 31 August / September 2015

Le rlaub zum U

achen m t i M und  ! nen gewin

Schöne und erholsame Ferien Neue Tuttlinger NachtKultour

Die Donaustadt saniert Schulen

14. Nendinger Flohmarkt

Musik, Theater, Literatur, Kunst und Magie kompakt

Interview mit OB Beck zur Standortqualität

Über hundert Händler locken in die Ortsmitte


GESUCHT

Mediaberater/in / Verkaufstalent Unsere Stadtmagazinpublikationen sind beliebt. Unsere Kunden und Leser schätzen die unabhängige und bürgernahe redaktionelle Aufmachung. Wir berichten im zweimonatlichen Rhythmus nach dem Motto „Aus der Stadt – für die Bürger der Stadt“ und erreichen über 130.000 Leser in der Region. Wir sind ein junger dynamisch wachsender Magazinverlag und benötigen Sie als Verstärkung in der Mediaberatung / dem Anzeigenmarketing. Ihr Profil: Verbindliches Auftreten, Teamfähigkeit, Flexibilität, selbstständiges Arbeiten, Eigeninitiative, kundenorientiertes Denken, Mobilität und gute PC-Kenntnisse im Umgang mit gängigen Office-Programmen Interessiert?: Dann wartet auf Sie eine spannende und ausbaufähige Aufgabe in einem modernen Medienverlag. Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (gerne per E-Mail) an die Adresse:

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt!

Sta

r

terp Train ake ing im 29 € t inkl ersten usiv Mon und at S A Eröf fnun chnupp ufnahm für nur e g e r swo Bitte che training gebühr m ( i g t ültig in d auss bis z er chne Namen um k id

Geschäftsführung Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen a.villing@avi-medienverlag.de Tel. 07424/958265-13, Fax 07424/958265-11

… flattert auch in Ihren Briefkasten!

enn en. D zeic 30.09.201 hn 5) erem ieser Co upon en und Gew nimm inns ..... ..... piel t an ..... teil. . ..... ..... ..... ..... ..... ..... ... ..... ..... Vor. . /Zun ..... .. ame

Informa

tionen

· Themen

· Tren

ds · Run

d um

die Don

häng ig · Bü rger nah

uns

austadt ww w.p

erle-tut

tlingen.d

e Nr. 31

August

/ Septem

Unab

Stadtm aga Tuttli ngen zin

ber 201

5

Leseraktion zum Urlaub

Sch

utzgeb

ühr

2,50

€–

Verlag

AVi

Medie

nve

rlag

Gm

bH –

4. Jah

rgang

Mitmachen und gewinnen !

Stadtkirchstraße 1 Neueröffnung am 14.-19.09.15 Stockacher Straße 132 78532 Tuttlingen Tel.: 07461-780 71 88 www.amenafitness.de

Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen Telefon 07424 / 958265-0 Fax 07424 / 958265-11 info@avi-medienverlag.de www.avi-medienverlag.de

Schö n e rhol e un d same

Neue Tuttlin Nach ger tK

ultour Musik , Theate r, Kunst und Ma Literatur, gie kom pakt

Die Do im Ja naustadt hr 20

25 Interv iew mit OB Bec zur Ma sterpl k an-Vis ion

Fe r i e

14. Ne Flohm ndinger ar

n

kt Über hunder t Händ locken ler in die Ortsm itte

Das Perle Stadtmagazin Tuttlingen kommt in alle Haushalte, Unter­nehmen und Institutionen. 22.000 Exemplare kostenlos in die Hand von 70.000 Leserinnen und Lesern in Tuttlingen und Umgebung bieten eine optimale Werbe­wirkung für Ihre Anzeige.

www.perle-tuttlingen.de


E ditorial / I nhalt 04 Standort Tuttlingen / Boulevard Bahnhofstraße: Stadtmagazin-Serie „Straßen Plätze und Quartiere im Blickpunkt“: Bahnhofstraße zwischen Stadtgarten und Fußgängerzone, Neues Tagescafé Schlack; Interview mit OB Michael Beck zum Bildungsmarkt und zur Standortqualität

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser, wann wird es endlich richtig Sommer? Welch ein Glück! Diese Frage hat sich zum diesjährigen bereits fulminanten Sommer erübrigt. Azurblauer Himmel, Sonnenschein satt, Tropenhitze und lauwarme Nächte, gefühlt noch weit vor dem Sommeranfang im Juni, nehmen wir jetzt jeden weiteren Sommertag als ein Geschenk der Natur an. Erfahren Sie diesen Sommer genussvoll weiter und folgen Sie dabei den Worten der Lyrikerin Irina Rauthmann: „Nur einen einzigen Anton A. Villing Schritt kostet es Dich, diesen Sommer zu erleben. Herausgeber und Redaktionsleitung des Geh‘ hinaus und schon bist du mittendrin in diePerle Stadtmagazins sem Sommer!“. Das nahm sich die Redaktion des Tuttlingen Perle Stadtmagazins zu Herzen - zu Mal wir auch mittendrin in der Urlaubs- und Ferienzeit sind und stellte das Titelthema dieser Perle-Ausgabe unter das Motto: „Schöne und erholsame Ferien – Urlaub daheim genießen“ (12 bis 17). Entdecken und erleben Sie die Fülle an vergnüglichen wie erholsamen Urlaubs- und Ferienangeboten in Ihrer liebenswerten Stadt und Heimat. „Höhlentag“ und „Radtouren“ im Donaubergland sind nur zwei Lesetipps der Redaktion auf diesen „sommerlich-frischen Magazinseiten“. Doch nicht nur eine Story „macht“ ein ganzes Magazin. Blättern Sie auf der windstillen Sommerterrasse um und erfahren Sie mehr über den sonnenverwöhnten und rekordverdächtigen Honberg-Sommer 2015 (10), den neuen „Boulevard Bahnhofstraße“ (4), die generalsanierte Sporthalle Möhringen (8, 9) und viele Aktivitäten rund ums Bauen und Wohnen in der Donaustadt (22, 23). Rätseln Sie aber auch voll entspannt auf Ihrer Sommerliege mit beim „Perle-Sommer-Gewinnspiel“. Getreu unserem redaktionellen Ansinnen „Aus der Stadt – für die Bürger der Stadt!“ schreiben wir für Sie natürlich auch über die spätsommerlichen Events wie den 14. Nendinger Flohmarkt (6, 7) und die Tuttlinger NachtKultour (11). Hoffen wir auf einen schönen, sonnigen „Altweiber-Sommer“. Sommerliches Lesevergnügen! Herzlichst

06 Bürgeraktionen: 14. Nendinger Flohmarkt in der Ortsmitte, „Da Vincy“ lockt kulinarisch, Ehrenamtsbörse „Mach mit“; Bürgerstiftung fördert Projektarbeit 08 Sporthalle Möhringen / Fitness: Gelungene Generalsanierung der Sporthalle Möhringen / „amena“-Fitness zieht in die Stockacher Straße 10 Kultur / Event: Nachlese zum Honberg-Sommer-Festival 2015, 9. Tuttlinger NachtKultour im September

12 Schöne Ferien / Urlaub daheim genießen (Titelthema): Höhlentag im Donaubergland, Sommer im Donaupark, Ferienprogramm im Freilichtmuseum, 16 spezielle Radtouren durch das Donaubikeland, Ferien-Lesekoffer, Fotowettbewerb, Uhrenindustriemuseum, Feuerwerkfestival, Wirtshäuser-Ausstellung, Fahrradfreundlicher Gastbetrieb, „s’Fensterle“-Biergarten, Mit dem e-Bike durch die Heimat, Gedanken-Perle: Ferien; Perle-Rezept des Monats: Himbeertorte 18 Bildung und Wirtschaft: Altenpfleger-Ausbildung, Papiere für Schule und Büro, Zertifikat „audit berufundfamilie“ für Klinikum 19 Gut hören / Gesundheit: Hörgeräteakustiker; Einweihung Aesculap Innovation Factory mit Bundesgesundheitsminister 20 Auto & Technik: 30 Jahre Weber Automobile, 50 Jahre Kundentreue zu Autohaus Nothhelfer, Dachbox sicher nutzen

21

Reisen und erleben: Perle-Reisekolumne: Porto – Barocke Handelsstadt mit Flair

22 Bauen und Wohnen: Baulückenbörse jetzt online, Wohnbau verbessert Gewinn, Strommessgeräte im Verleih, Quote für Wärmeenergie, Storz & Bickel zieht ins Gewerbegebiet „Grubenäcker“, Baggerbiss für 96-Betten-Hotel „Charly’s House“ im Quartier „Wöhrden“, Feuerwehr-Neubau im Plan 24 Veranstaltungen / Termine: Überblick August/September/Oktober 2015, Deutsche Minigolf-Jugendmeisterschaften in Tuttlingen 26 Leseraktionen / Vermischtes: Sommer-Gewinnspiel „Mitmachen und Gewinnen“, Kindertagesstätte „Alte Post“, 125 Jahre Donautalbahn

Anton A. Villing

27 Rätsel / Unterhaltung

Impressum

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav)

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de

Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Christian Herzog (he)

Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR · Kommunika­tion · Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-tuttlingen.de Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P.

Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, es gilt die Media­preisliste Nr. 4 / 2014, anzeigen@perle-tuttlingen.de

Erscheinungsweise: Zweimonatlich Anzeigendisposition- / Akquise: Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf

Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Auflage / Verteilung: 22.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an sämtliche Haushalte in der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen, Eßlingen. Zusatzverbreitung über öffentliche Auslagestellen und Fachgeschäfte in Tuttlingen, Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, Emmingen-Liptingen, Seitingen-Oberflacht, Neuhausen ob Eck, Immendingen und Geisingen.

Grafik / Layout: Denise Mein

Verlag: Perle Stadtmagazin Tuttlingen erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.-Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge,

Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de Druck: braun druck & medien GmbH 78532 Tuttlingen Titelmotiv – Idee / Umsetzung: Margarita Aicher-Villing / Anton A. Villing

August / September 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

3


S tandort T uttlingen - B oulevard B ahnhofstra S S e

Stadtmagazin-Serie: Straßen, Plätze und Quartiere im Blickpunkt

Flanieren, Einkaufen und Verweilen im neuen „Boulevard Bahnhofstraße“

Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen (avi). Straßen, Plätze, Quartiere und Karrees mit ihren markanten Gebäuden und Häusern sowie Grünanlagen geben den Städten einen individuellen wie prägenden Charakter. Sie sind Orte des Wohnens, des Geschäftslebens, des beruflichen Alltags, des Einkaufens und der Freizeitgestaltung.

für Tuttlingen. Entlang der großzügig angelegten Verkehrs- und Fußgängerachse pulsiert der geschäftliche Alltag in den Läden, Dienstleistungshäusern und Büros am Standort, jüngst durch die Ansiedlung neuer Fachgeschäfte, Cafés-Restaurants und der Neubebauung der „Tuttlinger Höfe“ mit einem Geschäftshaus auf dem Platz des früheren Schleckergebäudes (Bahnhofstraße 39/Ecke Karlstraße) beflügelt. REDAKTIONS-TIPP: Die Fachgeschäfte im „Boulevard Bahnhofstraße“ bieten ein umfassendes Leistungsspektrum, eine große Angebotsvielfalt und beeindrucken mit qualifizierter Beratung und vorbildlichen Kundenserviceleistungen. Das neue Stück „Tuttlinger Meile“ (OB Beck) in der Bahnhofstraße ist auch als Allee den Partnerstädten gewidmet, dokumentiert durch aufgestellte Stadtwappenschilder um neugepflanzte Bäume.

Blick von Höhe des Stadtgartens in den neugestalteten Straßenabschnitt der Bahnhofstraße bis hin zur Fußgängerzone/Wilhelmstraße.

Die Redaktion des Perle Stadtmagazins Tuttlingen nimmt in der Standortserie „Straßen, Plätze und Quartiere im Blickpunkt“ typische Straßenzüge, Ecken, Karrees und Industriegebiete der Stadt Tuttlingen sowie der Stadtteile in den Blickpunkt. Wir stellen die darin traditionell und neu beheimateten Fachgeschäfte, Dienstleister, Institutionen und Firmen vor. In dieser Stadtmagazin-Ausgabe präsentieren wir den zum „Boulevard Bahnhofstraße“ umgestalteten Straßenabschnitt vom Stadtgarten bis zur Fußgängerzone (Wilhelmstraße). Die Ende Mai 2014 begonnene Sanierung und Neugestaltung des Straßenteilstückes (Kostenpunkt rund 1,5 Millionen Euro) ist gelungen und gab die Stadt jüngst für den Verkehr wieder frei. Gleichzeitig wurde der Straßenabschnitt zur Allee der Partnerstädte Battaglia, Bex, Bischofszell und Draguignan benannt, das aufgestellte Stadtwappen um neu gepflanzte Bäume dokumentieren. Die geradlinig verlaufende Bahnhofstraße hat seit den frühen Jahren der Stadt-geschichte einen prägenden Charakter

Physiotherapie Liebermann Krankengymnastik Manuelle Therapie Lymphdrainage BCR-Therapie Massage

Bahnhofstraße 67

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8 - 20 Uhr und nach Vereinbarung Telefon: 0 74 61 - 9 10 10 28 •

78532 Tuttlingen

Fragen Sie uns:

mpetente o k – l te it m il e rh tu Na Stärke! Beratung ist unsere Gern informieren wir Sie über die Wirkungsweisen und Anwendungsmöglichkeiten von Homöopathie, Schüßler-Salzen und Spagyrik.

Inhaberin Andrea Föllmer e.K. · Bahnhofstraße 41 · 78532 Tuttlingen Telefon 0 74 61 / 32 80 · Fax 0 74 61 / 16 22 04 E-Mail hubertus-apotheke-tut@t-online.de · www.hubertus-apotheke-tut.de 4 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015

Durch Rückbau der Fahrbahn im sanierten Teilstück der Bahnhofstraße auf eine Breite von 6,50 Meter gab es mehr Raum für die Fußgänger zum Flanieren und Verw eilen auf neu aufgestellten Ruhebänken.

DAS GEPLANTE GESCHÄFTS- UND BÜROHAUS auf dem Platz des früheren Schleckergebäudes in der Bahnhofstraße 39 (auf dem Bild in der Modelansicht) wird den Boulevard Bahnhofstraße als Einkaufs- und Flaniermeile verstärkt aufwerten. Auf den Etagen über den Ladenflächen bietet sich Platz für großzügige Büro- und Praxisräume. Das moderne Gebäude rundet die Neubebauung des Quartiers „Tuttlinger Höfe“ durch die Tuttlinger Wohnbau GmbH ab.

Unser helles, freundliches Café ist durch die Neugestaltung noch gemütlicher geworden. Wir bieten köstliche Tagessuppen, Bahnhofstraße 59 einen hervorra78532 Tuttlingen genden Kaffee Tel: 07461 944-0 kleines, Fax: und 07461ein 944-100 E-Mail: info@hotelschlack.de aber feines Kuchenbüffet mit Bei der Ausrichtung Ihrer Trauerfeier beraten wir Sie gerne. veganen Bahnhofstraße 59, 78532 Tuttlingen wir sind Ob Trauerkaffee oder Mittagessen, für SieKuchen, da. Torten und Tel.: 07461 944-0, Fax: 944-100 Snacks. www.hotelschlack.de


S tandort T uttlingen

Foto: Wohnbau

Tuttlingen (avi). Tuttlingen wandelt sich. Und eine der größten neue Gebäude errichten. Herausforderungen bietet die Bildungslandschaft. Erst jüngst Aber Sie haben Recht: beschloss der Gemeinderat für rund 30 Millionen Euro die bei- Die Flächen gehen uns den Gymnasien OHG und IKG zu sanieren. Passend dazu wur- aus. Deshalb arbeiten de das bisherige Stadtentwicklungsforum vor wenigen Tagen wir auch weiterhin mit zum Bildungsmarkt. Anton A. Villing, Redaktionsleiter des Perle Hochdruck an der EntStadtmagazins Tuttlingen, sprach mit Oberbürgermeister Mi- wicklung von Gänsäcker. chael Beck über das Thema und die örtlichen Standortqualitäten. Bei verschiedenen Untersuchungen hat dieses Herr Oberbürgermeister Beck, Tuttlingen hat mit der Sanierung Gebiet mit Abstand die der Gymnasien ein weiteres Großbauprojekt in Angriff genom- besten Bewertungen men. Was bedeutet das für die Stadt? Nun, ein Projekt in dieser erhalten. Wir müssen Über 30 Aussteller begrüßte OB Beck, der Größe hat natürlich Folgen für unseren gesamten Investitions- uns aber auch im Klaren sich auf dem Bild auch den Wurfübungen am der Hermann-Hesse-Realschule stellte, haushalt, wobei mir wichtig ist, dass wir trotzdem auch Projekte sein: Alleine wegen des Stand beim „Bildungsmarkt“ in der IKG-Aula. Der wie die Sanierung der Fußgängerzone umsetzen können. Mit der aufwändigen Genehmi- Aktionstag „Bildung“ besetzte in diesem Jahr Schulsanierung setzten wir aber auch bewusst Prioritäten: Wir in- gungsverfahrens wird es das Stadtentwicklungsforum im Kontext der vestieren weiter in die Bildung und damit in die Zukunft unserer Jahre dauern, bis wir hier Vision „Masterplan Tuttlingen 2025“. Bisher städtebauliche Themen im MittelKinder. Tuttlingen nimmt seine Rolle als Schulstandort weiter bauen können. Auch aus standen punkt. Aber aktuell wollte die Stadtverwaltung ernst. Es ist ein Bekenntnis zur Bildung – wie vor ein paar Jahren diesem Grund gehen wir aufzeigen, wer in Tuttlingen im Bildungsbeauch die Gründung des Hochschulcampus. jetzt auf die Eigentümer reich aktiv ist, da Bildung auch auf die Stadtvon freien Grundstü- entwicklung einwirkt. Bei infrastrukturellen Projekten setzen Sie auch auf aktive cken zu. Im Interesse des Bürgerbeteiligung und Ideen aus der Bevölkerung. Inwieweit Standortes Tuttlingen müssen wir um jedes Areal kämpfen. konnten sich die Tuttlinger Bürger bei der Schulentwicklung einbringen? Dass wir nun ein sehr überzeugendes Konzept ge- In der Kategorie „Wachstum und Jobs“ nimmt der Landkreis funden haben, das nicht nur auf eine Betonsanierung sondern auf Tuttlingen bundesweit eine Spitzenposition ein. Als Kreisstadt ist pädagogische Visionen hinausläuft, ist das Ergebnis eines genau Tuttlingen dafür der tragende Impulsgeber. Was muss die Stadt solchen Prozesses: In mehreren Runden haben Lehrer, Schüler infrastrukturell noch mehr tun, um dieses wirtschaftliche Temund Eltern über die Entwicklung der Schulen diskutiert – und dies po mitgehen zu können? Tuttlingen muss seine Stärken als Mediteilweise sehr kontrovers. Das Ergebnis zeigt aber, dass sich die zintechnik-Cluster noch stärker ausspielen - gerade mit Blick auf Mühe gelohnt hat. die Forschung. Ich bin daher sehr froh, dass es uns gelungen ist, gemeinsam mit dem Hochschulcampus den Zuschlag für das InTuttlingen entwickelt sich als Industriestandort gut, doch Ge- novations- und Technologiezentrum (ITZ) zu bekommen. Immer werbeflächen werden knapper und knapper. Das Gewerbe- wichtiger werden aber auch die vielzitierten „weichen Standortgebiet „Grubenäcker“ an der B 14 wird mit der aktuellen Aus- faktoren“: Es muss uns noch stärker gelingen, dass die Menschen, siedlung der Firma Storz & Bickel belegt. Wo hat Tuttlingen die hier arbeiten, auch hier wohnen und einen Teil der über 14 000 jetzt noch Expansionsflächen oder sind nur gemeinsame Ge- Einpendler pro Tag auch zu Einwohnern zu machen. Hier müssen werbeparks mit Nachbarkommunen eine Vision? Ich bin froh, wir die Stärken des Wohnorts Tuttlingen noch stärker nach außen dass wir in Tuttlingen so viele Firmen haben, die expandieren und tragen – und hier kann jeder Bürger der Stadt einen Beitrag leisten.

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tagescafé Schlack verwöhnt mit frischen Kuchen und leckeren Snacks Tuttlingen (avi). Das Hotel-Café Schlack präsentiert sich seit wenigen Wochen mit seinem neugestalteten Tagescafé in der Bahnhofstraße 53-59. Das hell und freundlich eingerichtete Café strahlt eine besondere Atmosphäre aus, lädt zum gemütlichen Verweilen ein und den Gästen werden neben dem klassischen Backwarensortiment vor allem auch vegane Kuchen und Snacks, hergestellt mit regionalen ProInhaberin und Konditorin Helga Schlack (rechts) dukten aus kontrolsowie Tochter, Hotelmeisterin Ulrik Schlack, liert-biologischem geben dem einladenden neuen Tagescafé Schlack Anbau, serviert. in der Bahnhofstraße 59 die Handschrift. Das Bild zeigt sie mit der eigens zusammengestellten Präsentidee „Genießer-Tasche“, die im Café für die Gäste ein wahrer Hingucker ist.

Das Schlack-Team verwöhnt mit köstlichen Tagessuppen, speziellem Kaffeegenuss, einer feinen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und Torten sowie leckerer Snacks. Die erlesenen Kaffeesorten bezieht das Haus Schlack vom Kaffee-

werk Zollernalb, das auf Nachhaltigkeit sowie fairen Handel setzt und auch als Werkstatt der Lebenshilfe Zollernalb die Integration fördert. Zur aromatischen Kaffee-Hausmarke „Schlack Schümli“, wie die anderen Sorten aus Bohnen besonders schonender Röstverfahren gewonnen, empfehlen Inhaberin und Konditormeisterin Helga Schlack sowie Tochter, Hotelmeisterin Ulrike Schlack, die eigenen Kuchen-Kreationen „Aprikosen Pie“, „Cherry Pie“ und „Donauwelle“ sowie die veganen Backwerke „Rübli Kuchen“, „Apfel Streuselkuchen“ und „Cookies“. Die Kuchen und Snacks werden auch gerne zum Mitnehmen verpackt. Als warme Mahlzeit gibt es im Café täglich wechselnde, dem Wetter und der Jahreszeit angepasst, hausgemachte Tagessuppen. Pikante Snacks und Salate, garniert mit stets hochwertig frischen Zutaten, sowie Frozen-Jogurts als kalorienreduzierte Alternative zum Speiseeis, runden das Speiseangebot ab. Als ganz besondere Präsentidee gibt es im Café die „Genießer-Tasche“ mit BioSchokolade, Bio-Kuchen in der Dose und Schlack-Schümli-Kaffee zu erwerben. Mit dem Angebot des Backwarensortiments auch in vegan will das neue Tagescafé Schlack besondere Pionierarbeit auf dem Gebiet der veganen und bewussten Ernährung in Tuttlingen leisten. INFO Wer sich von der kulinarischen Qualität im neuen Tagescafé Schlack überzeugen will, kann täglich von 7 bis 19 Uhr, samstags von 8 bis 18 Uhr und sonntags von 8 bis 19 Uhr im gemütlichen Café verweilen. Mehr zum Hotel-Café Schlack, 1814 gegründet und seit 1912 am Standort in der Bahnhofstraße, gibt es unter www.hotelschlack.de. August / September 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

5

Foto: Stadt Tuttlingen

OB Beck: Wir müssen die Stärken als Medizintechnik-Cluster ausspielen


B Ü RG E R A K T I O N E N – N E N D I N G E R F LO H M A R K T

In der Ortsmitte feilschen Jung wie Alt mit 120 Händlern um Trödel private Anbieter und viele Vereine ihre Marktstände aufgebaut, um die Kasse aufzubessern. Um den Bereich der Schule sind 25 überdachte Marktstände aufgebaut und verleihen dem Flohmarkt ein besonderes Flair. Die weiteren Marktbeschicker präsentieren sich in den angrenzenden Straßen unter Pavillons und Sonnenschirmen oder verkaufen ihren Hausrat sowie alte Sammlerstücke direkt vom Anhänger weg. Auch für Kinder gibt es wieder eine besondere Möglichkeit, ihre ausgedienten Spielsachen los zu bekommen und zudem ist für die Nachwuchströdler die Teilnahme am Flohmarkt kostenfrei und es heißt einfach: Einen freien Platz auf dem Marktgelände suchen, Ware ausbreiten und feilschen wie die Großen. Der Nendinger Flohmarkt mit seiner besonderen Atmosphäre ist zwischenzeitlich weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt. Flohmarkthändler aus ganz Baden-Württemberg und selbst der angrenzenden Schweiz finden den Weg in die Donaugemeinde. Nicht nur die angepriesenen Waren lassen jedes Sammlerherz höher schlagen. Auch Drehorgelspieler Alfons Hermle aus Gosheim wird ab 11 Uhr mit seinem Instrument unterwegs sein und die Trödler vor und hinter den Ständen Alles was das Trödlerherz begehrt, gibt es seit vielen Jahren beim Nendinmit nostalgischen Musikklängen unterhalten. Verkaufsschluss ger Flohmarkt, der heuer am Samstag, 5. September 2015, in die bereits 14. ist gegen 17 Uhr. Die Bewirtung erfolgt durch die MusikkapelAuflage geht. le Nendingen. Für Kaffee und Kuchen ab dem Morgengrauen sowie Speisen und Getränke für Aussteller und Besucher wird Bereits ab 7 Uhr in der Frühe startet der Verkauf von Trödel, bestens gesorgt sein. INFO Ins Leben gerufen wurde der Flohantiken Raritäten, Nippes, Kleidungsstücken und allerlei aus- markt im Jahre 2002 durch den Hallenbauförderverein Nensortierten Gegenständen, die an den Mann/dieFrau gebracht dingen. 2008 übernahm die Musikkapelle Nendingen e.V. die werden sollen. Neben professionellen Händlern haben auch Veranstaltung und hat den Flohmarkt seither stetig vergrößert. Werbemotiv: Musikapelle Nendingen e. V.

Archivbilder: Veranstalter

Tuttlingen-Nendingen (fm/ps). Der Nendinger Flohmarkt geht in die 14. Auflage. Am Samstag, 5. September 2015, präsentieren sich in der Ortsmitte wieder an die 120 Aussteller und bringen einen besondere Trödelmarkt-Atmosphäre in den Stadtteil.

LUT TK E BL AS I N ST R U M E NTE

SOMMER- AKTION 2015 Komplette Überholung aller Blasinstrumente zu Aktionspreisen

Klarinetten Saxophone Trompeten Tenorhörner Tuben

ab 280,- € ab 400,- €

140,- € 250,- € 390,- €

Mehr Infos und Preise auf: www.luettke.de 78269 Volkertshausen Mühlhauserstraße 5a info@luettke-blasinstrumente.de Telefon 0 77 74 / 12 68

Unterhält auch beim diesjährigen Flohmarkt mit seiner nostalgischen DrehDer 14. Nendinger Flohmarkt ruft. Pas- orgel: Alfons Hermle aus Gosheim. send erinnert dazu die Musikkapelle Nendingen e.V. mit nostalgisch aufgemachten Plakaten und Einladungen.

6 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015


B Ü RG E R A K T I O N E N

„Da Vincy“ lockt kulinarisch

Ehrenamtsbörse „Mach mit!“

Foto: A. Brütsch / Landratsamt

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen-Nendingen (avi). Mit italienischer wie deutscher Tuttlingen / Landkreis (ps). Unter dem Motto „Mach mit!“ haKüche verwöhnt das „Da Vincy Ristorante.Pizzeria“ in Nendin- ben acht Bürger aus Stadt und Landkreis Tuttlingen die Initigen. Das zum gemütlichen und stilvollen italienischen Lokal ative „Ehrenamtsbörse“ ins Leben gerufen. Und die Idee hat umgebaute ehemalige Gasthaus „Lamm“ bietet den Gästen jüngst der Sozialausschuss des Kreistages sowie die Landeine reichhaltige kulinarische Auswahl. Die Speisekarte führt kreisverwaltung begrüßt und dem Team ideele wie finanzielle Unterstützung zugesichert. Hinter der Ehrenamtsbörse verbirgt sich der Gedanke, Angebote und Nachfragen für eine freiwillige Tätigkeit zu bündeln. Viele Einrichtungen und Organisationen seien auf die Unterstützung ehrenamtlich tätiger Bürger angewiesen und die Möglichkeiten eines Engagements seien sehr unterschiedlich. Die Ehrenamtsbörse „Mach mit“ will nun helfen das passende Angebot zu finden, denn es sei wichtig, sich bei ehrenamtlichen Einsätzen gut zu fühlen und der Einsatz solle für alle ein Gewinn sein. Räumlichkeiten hat

Auf der netten Terrasse des „Da Vincy Ristorante.Pizzeria“ in Nendingen fühlen sich die Gäste über die Sommermonate wohl. 50 Besucher finden Platz und werden mit einem reichhaltigen kulinarischen Angebot verwöhnt. In den Lokalräumen selbst gibt es 120 Sitzplätze.

Pizzen und Pastas in allen Variationen, frische Fischgerichte, gemischte Salatteller, schmackhafte Suppen und deutsche Spezialitäten wie Maultaschen. Die von der Familie Mistificato geführte Pizzeria verfügt über 120 Sitzplätze und eignet sich auch gut für geschlossene Gesellschaften (Familien- und Betriebsfeste jeglicher Art). Auf der zum Verweilen nett hergerichteten Terrasse können hinzu weitere 50 Besucher bewirtet werden. Im Stadtteil Nendingen fühlt sich die Familie Mistificato seit fünf Jahren heimisch. Vor Übernahme des Gasthauses „Lamm“ betrieb die Familie das Da Vincy in der Industriestraße am Donau-Radweg. Inhaberin Maria El-Rifai Mistificato und ihr Team freuen sich deshalb, wenn die Radfahrer heute einen kleinen Umweg auf sich nehmen und das Da Vincy in der Mühlheimer Straße 75, unweit der Ortsmitte gelegen, für eine kurze Rast ansteuern. Die Freundlichkeit und Servicequalität des Ristorante-Pizzeria-Teams wird geschätzt. INFO Das „Da Vincy“ ist am Montag von 10.30 bis 23 Uhr, Mittwoch bis Samstag von 10.30 bis 14 Uhr sowie 17 bis 23.45 Uhr und am Sonntag von 10.30 bis 22.30 Uhr geöffnet. Mehr zur Pizzeria und den Reservierungskontakt gibt es unter www.pizzeria-davincy.de.

Familie Mistificato Mühlheimer Straße 75, 78532 Tuttlingen-Nendingen Telefon 07461 / 7801961, mistificato.vincy@web.de

www.pizzeria-davincy.de

Ihre Anzeige im

Stadtmagazin Tuttlingen

· werbewirksam · wirkungsvoll www.perle-tuttlingen.de

Das Team der neu ins Leben gerufenen „Ehrenamtsbörse im Landkreis Tuttlingen“ berät jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr in den Räumen der Fachstelle für Pflege und Senioren in der Tuttlinger Gartenstraße 22. Mehr Informationen zur Initiative gibt es auch unter www.mach-mit-tut.de.

die Ehrenamtsbörse bereits bei der Fachstelle für Pflege und Senioren des Landkreises in der Tuttlinger Gartenstraße 22 gefunden. Dort kann das Team jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr persönlich kontaktiert werden oder auch telefonisch unter 07461/9264670. Nähere Informationen gibt es zudem unter www.mach-mit-tut.de. Ziel der Initiative ist es, gute Beratung zu leisten und eine ehrenamtliche Tätigkeit auf die Fähigkeiten und Interessen der Freiwilligen abzustimmen.

Bürgerstiftung fördert Projektarbeit Tuttlingen (mm). Die Tuttlinger Bürgerstiftung schreibt wieder ihre Projektförderung aus. Vereine, Schulen, Kindergärten und andere Institutionen können sich ab sofort um Zuschüsse bewerben. Die Satzung der Bürgerstiftung lässt dabei die unterschiedlichsten Projekte zu. Ob Kinder- und Jugendhilfe, Seniorenarbeit, Wissenschaft, Kultur, Umweltschutz oder Sport, die Bürgerstiftung fördert vielfältig. „Es gibt viele Aktivitäten in unserer Stadt, deshalb ist es gut, dass wir hier breit aufgestellt sind“, betont Stiftungsvorsitzender Ortwin Guhl. Stand die Projektförderung in früheren Jahren meist unter einem thematischen Motto, ist sie in diesem Jahr bewusst offen gehalten. Voraussetzung ist nur, dass die Projekte in Tuttlingen stattfinden. Der Grund: In den Bereichen Suchtprävention und Medienpädagogik laufen bereits mehrjährige Projekte, die auch im kommenden Jahr fortgeführt werden sollen. Da dadurch bereits ein inhaltlicher Schwerpunkt gesetzt ist, wollte der Vorstand die restlichen Fördergelder nicht auch an thematische Bedingungen knüpfen. Die Stiftung plant, rund 18 000 Euro Fördergelder auszuschütten. Die Bewerbungsfrist dauert bis zum 30. September. Die Zuweisung der Prämien ist im Dezember vorgesehen. INFO Für die Bewerbung reicht eine kurze Beschreibung des Projekts sowie des voraussichtlichen Finanzbedarfs. Anträge nimmt die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung schriftlich oder per E-Mail unter info@tuttlinger-buergerstiftung.de entgegen. Mehr Information zum Bewerbungsverfahren gibt es auch unter www. tuttlinger-buergerstiftung.de. August / September 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

7


S P O R T H A L L E M Ö H R I N G E N I N N E U E M G L A NZ

Stadt investiert 2,4 Millionen Euro in gut umgesetzte Generalsanierung /

Grundlage für die Sanierung war ein im Herbst 2012 vom Hochbauamt der Stadt erarbeitetes Sanierungs-, Modernisierungsund Umbaukonzept. Eng mit der Schule und den Vereinen abgestimmt, wurde es mit Start zum 1. Juni 2014 in den letzten Monaten fachmännisch sehr gut umgesetzt. Vor allem die undicht gewordenen Flachdächer und die Sichtbetonfassaden mussten erneuert werden. Zudem entsprachen Fenster, Flachdach und Betonfassade nicht mehr den heutigen Standards der Energie-Einsparverordnung (EnEV). Weiter wies nach Angaben des städtischen Bauamtes der Grundrisszuschnitt der Sporthalle funktionale Mängel auf. Demnach gab es immer wieder Klagen über zu wenig Platz für Zuschauer, fehlende Besuchertoiletten und Bewirtungsmöglichkeiten sowie zu knapp bemessene Geräteräume. Diese Mängel zählen zur Vergangenheit. Qualifizierte Planungsbüros und Handwerks-Fachbetriebe (siehe auch die Werbeinserate zu dieser Sonderveröffentlichung) haben neue Fenster eingesetzt, den Flachdachaufbau komplett saniert und die Außenfassade mit Außenputz-Vollwärmeschutz versehen. Im Innenbereich der Sporthalle wurden neue haussade_ok_Layout 1 17.07.15 SeiteAnlagen 1 technische und08:54 sanitäre eingebaut. Die Halle erhielt einen neuen flächenelastischen Sportboden, neue Prallwände aus Birkenholz und die Sportgeräteausstattung wurde nach

TRAGWERKSPLANUNG VERKEHRS- UND UMWELTPLANUNG, BAULEITUNG

Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen-Möhringen (mm/ps). Die Sporthalle Möhringen bei der Anton-Braun-Grundschule strahlt in neuem Glanz. Verbunden mit dem Fest zum 50-jährigen Bestehen der Grundschule feierten die Möhringer Sportvereine (TV, FV und TTC) die rundum gelungene Generalsanierung der Sporthalle an der Battagliastraße. In nur einem Jahr gelang mit den am Bau beteiligten Planern und Handwerkern die Modernisierung der zweiteilbaren Sporthalle. In den Umbau des Gebäudes hat die Stadt Tuttlingen 2,4 Millionen Euro investiert.

Die Sporthalle Möhringen strahlt nach gründlicher einjähriger Sanierung in neuem Glanz und ist jetzt auch zukunftsweisend mit modernsten Sportgeräten ausgestattet.

dem heutigen Standard aufgerüstet. Das Gebäude bietet eine weitere sportliche Besonderheit: Die Sporthalle Möhringen ist jetzt mit einem Multi-Motion-Center ausgestattet – eine Kombination aus Bewegungslandschaft, Kletter-, Spiel und Trainingsanlage. Da in der Sporthalle auch die Umkleidekabinen für den Fußballsport aufgenommen sind, haben die Umkleidekabinen im Zuge der Sanierung einen direkten Ausgang nach draußen erhalten. So müssen die Fußballer nicht mehr den Weg durch die Sporthalle in die Umkleideräume gehen. Die Besucher profitieren von einem Anbau, in dem der Eingangsbereich, ein Foyer, Raum für Bewirtung und die Besuchertoiletten sowie ein zusätzlicher Geräteraum untergebracht sind. Neu ist auch eine Empore auf der oberen Ebene, die Platz für 100 Zuschauer bietet. INFO Die Sporthalle Möhringen dient der Grundschu-

Kanalstraße 1- 4 D - 78532 Tuttlingen

T + 49 74 61 - 184 - 0 F + 49 74 61 - 184 - 100

Rotebühlstraße 44 D-70178 Stuttgart

Bei uns arbeiten Könner für Menschen Zur gelungenen Modernisierung der Sporthalle Möhringen gratulieren wir herzlich. Ihre zuverlässige Adresse für: Geländer - Treppen - Balkone Überdachungen - Carports Stahlkonstruktionen Unser Betrieb verfügt über die seit 2014 verbindlich vorgeschriebene Zertifizierung nach DIN EN 1090

rzlich! Wir gratulieren he

Denken Sie an uns, wenn Sie an Flaschner, Blechner, Klempner oder Spengler denken! Maurer & Kaupp GmbH & Co.KG · Im Moos 7 78713 Schramberg-Waldmössingen · Fon: 0 74 22 / 516-600 info@maurer-kaupp.de · www.maurer-kaupp.de

Bauschlosserei Stahlbau Metallbau EdelstahlVerarbeitung JÄGER GmbH Neuhauser Str.8 78579 Schwandorf Tel. 07777 920030 Fax 07777 920031

Wir zu der modernisierten Sporthalle und Wir gratulieren gratulieren zum 20-jährigen Bestehen in denZusammenarbeit. neuen Räumen! undwünschen dankenviel fürSpaß die gute

Heizung U Solar U Sanitär unseren neuen und TUT-Möhringer-Vorstadt modernisierten Ausstellungsräumen. Wir | Ausstellung freuen uns uns auf auf Sie! S Heizung Solar Sanitär U U Heizung Solar Sanitär freuen R Junkerstraße 11, neben TOOM-Baumarkt PARTNER FÜ Irndorf AUCH IHR Irndorf FTUNG & 0LÜ DERFax Telefon 07466-369 BÄ70, Telefon Fax 07461/13527 Telefon 007461/13570, 74 61 / 35 74 61 / 1 35 27 Telefon 07466-369 TUT-Möhringer-Vorstadt www.haustechnik-mattes.de TUT-Möhringer-Vorstadt info@haustechnik-mattes.de Telefon 07461-13570 info@haustechnik-mattes.de Telefon 07461 - 1 35 70  info@haustechnik-mattes.de

Heizung Solar Sanitär Irndorf Telefon 07466-369 www.haustechnik-mattes.de TUT Möhringer Vorstadt

… spannende Unterhaltung mit vielen Sonderthemen! www.perle-tuttlingen.de 8 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015

T + 49 711 - 78 78 16 - 0 F + 49 711 - 78 78 16 - 10

offi ww


Fitness und G esundheit

/ Jetzt auch mit Multi-Motion-Center

amena-Fitness zieht bald um

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen (avi). Das „amena“-Fitnessstudio wechselt den Standort. Seit fünf Jahren in der Stadtkirchstraße 1 beheimatet, präsentiert sich „amena“ ab Montag, 14. September 2015, in der Stockacher Straße 132. Das erste Fitnessstudio für Frauen in Tuttlingen setzt mit großem Erfolg auf effizientes Gesundheitstraining. Vor wenigen Tagen feierte das amenaTeam mit vielen Kunden aus der Raumschaft Tuttlingen noch gebührend den 5. Geburtstag am alten Standort.

Neu gibt es für die Fußballsportler einen direkten Zugang zu den Umkleidekabinen. Und selbst an eine Außenwaschstraße zur Reinigung schmutziger Kickschuhe haben die Planer gedacht.

le, dem Kindergarten und den Möhringer Vereinen. Die Halle wurde 1977 erbaut und nach 37-jähriger Nutzungszeit erfolgte erstmals eine umfassende Sanierung, die einen erfolgreichen und zukunftsweisenden Abschluss fand. Zum Modernisierungskonzept der Sporthalle Möhringen zählte auch ein separater Anbau für den neuen Eingangsbereich mit Foyer, Raum für Bewirtung, Besuchertoiletten und ein zusätzlicher Geräteraum.

fice@breinlinger.de ww.breinlinger.de

BERATENDE INGENIEURE TUTTLINGEN | STUTTGART

www. perle-tuttlingen.de

Planungsbüro Veit GmbH Wir planten die Gewerke: Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro Sigmund-Freud-Straße 25, 78532 Tuttlingen Tel. 0 74 61 / 9 64 3-0 Fax 0 74 61 / 9 64 3-20 www.planungsbuero-veit.de info@planungsbuero-veit.de

Mit dem Standortwechsel in die Stockacher Straße 132 gibt es bei amenaFitness auch personelle Veränderungen. Studioinhaberin Jutta Störk (rechts) zeigt sich mit dem neuen Teammitglied Sigrid Nägele.

Die Philosophie des Studios, geführt von Inhaberin Jutta Störk, steht unter dem nachhaltigen Motto „30-Minuten-Fitness für Frauen“. Zum Trainings- und Wohlfühlkonzept zählen Bewegung, Muskulatur-kräftigung, gezieltes Ganzkörpertraining und bewusste Ernährung unter fachlicher Anleitung. Um diesen Ansprüchen des gewachsenen Kundenstammes auch zukünftig gerecht zu werden, hat sich Studiochefin Jutta Störk für einen neuen Standort mit größeren Räumlichkeiten entschieden. Die Studiofläche in der Stockacker Straße 132 verdoppelt sich um mehr als die Hälfte von 120 auf 300 Quadratmeter. Mit dem Standortwechsel erweitert sich hinzu das Trainingsangebot um neue Pilates-Kurse (systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär der Beckenboden-, Bauchund Rückenmuskulatur). Es wird ein separates Zumba-FitnessTraining aufgebaut und auch Massageräume werden zur Verfügung stehen. Die Verbesserung der Trainingsbedingungen und des Fitnessangebotes ändert allerdings nichts am erfolgreichen amena-Konzept. „Wir werden selbstverständlich auch am neuen Standort unserer gefragten Studiophilosophie und unserer guten Trainingsatmosphäre treu bleiben“, betont Jutta Störk. Mehr zum Tuttlinger amena-Studio und dem amena-Trainingskonzept unter der Internetadresse www.amenafitness.de.

Suchtprävention mal anders

Tuttlingen (mm). Neue Wege bei der Suchtprävention beschritten die Tuttlinger Schulsozialarbeiter. Die Siebtklässler Werkstatt: der Tuttlinger Schiller- und Wilhelmschule wurden durch das Werkstatt: Stockacher Str. 132 Werkstatt: Take offTuttlingen Gewerbepark 66 78532 Forumtheater „Wilde Bühne“ zum Mitdenken und Mitspielen Stockacher Str. 132 Tel.: 07461/910 17 20 78579 Neuhausen ob Eck aufgefordert – eine Herausforderung, der sie sich mit BegeisBüro: 78532 Tuttlingen Telefon: 07467/9492887 Volkertsweiler 8 Tel.: 07461/910 17 20 terung stellten. Die Theatergruppe „Wilde Bühne“ besteht aus 78579 Neuh.-Schwandorf Büro: büro: Tel.: 07777/93 96 42 8 ehemaligen Drogenabhängigen. Im Tuttlinger JugendkulturVolkertsweiler Volkertsweiler 8 78579 Neuh.-Schwandorf zentrum brachten sie authentisch gespielte provokative Szenen 78579 Neuh.-Schwandorf Tel.: 07777/93 96 42 aus der Lebenswelt der Jugendlichen auf die Bühne und regten Tel.: 07777/93 96 42 so zum Nachdenken, Diskutieren und Mitwirken an. Somit wurde die Bühne des Jugendkulturzentrums zum Übungsraum für alternative Handlungsabläufe. Die Schüler konnten Vorschläge zur Veränderung der Situation liefern und diese auch gleich selbst auf der Bühne spielen. Dabei bot sich die Gelegenheit mit den Schauspielern direkt zu sprechen und zu diskutieren. Türen, Möbel, küchen, Das Forumtheater „Wilde Bühne“ leistet einen wichtigen Beitrag Möbel • Küchen • Innenausbau • Türen • Insektenschutz innenausbau, insekTenschuTz zur Präventionsarbeit. Zur Finanzierung der Aktion gab’s einen www.schreinerei-haaf.de Zuschuss vom Rotary Club Tuttlingen. WWW.schreinerei-haaf.de

Möbel • Küchen • Innenausbau • Türen • Insektenschutz www.schreinerei-haaf.de

August / September 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

9


Fotos: Kathrin Villing / Perle Stadtmagazin

E vent / H onberg -S ommer- N achlese

Die internationalen Stars beim Tuttlinger Honberg-Sommer 2015 boten großartige Shows und Konzerte, zeigten Publikumsnähe und begeisterten in der besonderen Atmosphäre des Festivalzeltes in der Burgruine an die 17.000 Fans aus der weiten Region. Unsere Bilder zeigen von links nach rechts im Scheinwerferlicht der Honberg-Sommer-Bühne: Pop- und Rocksängerin Bonnie Tyler, Schlagerbarde Dieter Thomas Kuhn, Chartstürmer und Solokünstler Marlon Roudette und den beliebten Wahl-Berliner Sänger Mark Forster.

Festivalfazit: Alle haben Tolles geleistet und 50.000 Besucher kamen Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen / Region (avi). Weltstars, nationale Musikgrößen, unterhaltende Comedy und besonderer Flair: Das war einmal mehr der Tuttlinger Honberg-Sommer. 17 Festivaltage lockten auch heuer tausende Besucher aus nah und fern in die Burgruine auf dem Tuttlinger Hausberg. Die musikalischen Erlebnisse und vielen netten Begegnungen sind noch jung. Deshalb sprach die Redaktion des Perle Stadtmagazins Tuttlingen mit Michael Baur, Cheforganisator und Festivalflair, Musikacts und Comedy beim Honberg-Sommer verGeschäftsführer Tuttlinger Hallen, setzte die Fans 17 Tage lang in beste Stimmung und Laune. über seine Bewertung zum Honberg-Sommer 2015.

sicher der heißeste und einer der trockensten Honberg-Sommer aller Zeiten. Dementsprechend war der Besuch auch einer der besten in den 21 Festivaljahren. Wir schätzen, dass insgesamt knapp 50.000 Menschen den Honberg-Sommer besucht haben.

Aber jetzt zu den Musikacts: Wie haben Sie die Stars und Künstler beim Honberg-Sommer 2015 erlebt und wer hat besonders gepunktet? Marlon Roudette, der leider kein ausverkauftes Zelt hatte, hat schon bleibenden Eindruck hinterlassen. Seine großartige Show, aber auch seine PublikumHerr Baur, Sie und Ihr Team hasnähe und sympathische Art haben einmal mehr 17 tolle Festiben seinen Auftritt zu einem ganz valtage gestemmt. Routine nach besonderen gemacht. Wann 21 Mal oder was war beim Honschreibt ein Topstar schon mal 45 berg-Sommer 2015 anders? Der Minuten Autogramme und singt Honberg-Sommer ist immer eine anschließend noch in der Bar? Gemeinschaftsleistung von ganz Aber auch Mark Forster, Gregor vielen Beteiligten. Ich spreche da Meyle, Fork oder Jennifer Rogerne von der „Honberg-Familie“, stock waren äußerst angenehme denn so in etwa darf man sich Gäste, die tolle Konzerte gespielt die Stimmung hinter den Kulissen haben - und das gilt fast durchauf dem Berg vorstellen. Und da gängig für alle, die beim Festihaben alle an ihrem Platz - vom val 2015 auf der Bühne standen. gemütliche TreffTechniker bis zur Servicekraft im Zum Tuttlinger Honberg-Sommer gehört auch derarisc Sicher hat auch hier das Wetter Dazu ss. Genu he Bars sowie der kulin Biergarten - dieses Jahr Tolles ge- punkt im Biergarten und denhein e Temperaturen. mitgespielt. Ich denke, dass wir erlich somm hoch und ensc viel Sonn leistet. Die Arbeit auf dem Berg darf lockten heuer viele der Künstler und Bands niemals reine Routine werden, da gehört immer Herzblut und 2016 oder in späteren Jahren wiedersehen werden. Engagement dazu. Was uns in diesem Jahr sehr geholfen hat, war das fantastische Wetter mit viel Sonne und wirklich lau- Und die Besucher: Zufrieden mit dem Ansturm und hagelt es warmen Sommernächten. Dazu kamen natürlich die Künstler für 2015 einen Honberg-Sommer-Besucherrekord? Wir sind und Bands, die allesamt die Erwartungen mehr als erfüllten. sehr zufrieden, sieht man mal davon ab, dass zwei Acts hinter den kalkulierten Besucherzahlen zurück geblieben sind. Das Wunderbare Sommertage und wenig Regen waren dem Programm fand dieses Jahr riesigen Zuspruch und neun ausHonberg-Sommer 2015 hold. Erleichtert und welche Su- verkaufte Abende und fast 17.000 Zeltbesucher sind rekordperlative schreiben Sie dem Honberg-Sommer 2015 zu? Wir verdächtig. Ob sich das am Ende auch in der finanziellen Bihatten tatsächlich rekordverdächtige Temperaturen. Es war lanz niederschlägt, wird die endgültige Abrechnung aufzeigen.

78532 Tuttlingen • Obere Hauptstraße 18 • Telefon 07461/ 9100767 10 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015


E V E N T / T U T T L I N G E R N AC H T K U LTO U R

Musik, Literatur und Magie in einem besonderen Ambiente erleben Tuttlingen (avi). Kultur kompakt und abwechslungsreich: Das verbirgt sich hinter der „TuttlingerNachtKultour“. Das besondere Kulturfestival in der Tuttlinger City geht am Samstag, 12. September 2015, in eine neue Auflage. Sechs Stunden lang, von 19 bis 2 Uhr, gibt es ein breites Spektrum kultureller Angebote und Liebhaber von Musik, Gesang, Theater, Pantomime, Magie, Tanz, Kunst, Literatur und Geschichte kommen voll auf ihre Kosten. Zur 9. NachtKultour mit über 100 Einzelveranstaltungen an unterschiedlichsten kulturellen Orten und öffentlichen Einrichtungen sprach StadtmagazinRedaktionsleiter Anton A. Villing mit Claus-Peter Bensch, Kulturamtsleiter der Stadt Tuttlingen. Herr Bensch, nach dem „Mittelalterlichen Markt“ und dem „Honberg-Sommer“ startet ab diesem Wochenende die Reihe „Sommer im Park“, in wenigen Wochen steigt die „TuttlingerNachtKultour“ und kurz darauf, am 19./20. September 2015, das Stadtfest. Verträgt eine Stadt mit rund 35.000 Einwohnern diese Kompaktheit an Events und Kultur und mit welchem besonderen Reiz soll die „NachtKultour“ die Besucher locken? Der Tuttlinger Veranstaltungskalender ist tatsächlich dicht gefüllt, glücklicherweise aber auch mit ganz unterschiedlichen Angeboten; wobei wir da immer auch an die Kirchen, Vereine, Gastronomen und die kulturell engagierten Einzelhändler denken. Solange die vielen Veranstaltungen ihr Publikum finden, wären wir doch schlecht beraten hier dagegen zu arbeiten. Die TuttlingerNachtKultour ist in dieser Veranstaltungslandschaft ein Angebot der örtlichen Kultureinrichtungen – auch wieder inklusive Kirchen, Vereine und Buchhändlern – die in ihren Räumlichkeiten Kunstgenuss in einem ganz besonderen Ambiente präsentieren und zusätzlich auch kulinarische Leckerbissen anbieten. Ich würde die 20-minütigen Programmbeiträge auch gerne als Appetithäppchen betrachten, die im Zuschauer eine gewisse Lust auf die jeweilig dargebotene Kunstform wecken und zudem ganz besondere Momente in den kulturellen Einrichtungen bieten. Sechs Stunden lang kulturelle Darbietungen an verschiedensten Orten. Wie findet der Kulturinteressierte die Orientierung und bleibt bei der großen Programmauswahl auch die Zeit, einzelne Kulturangebote länger und intensiver genießen zu können? Zur Orientierung dient der Programmflyer, der an allen Stationen ausliegt und mit dem „KULTOURFAHRPLAN“ eine Übersicht aller Veranstaltungen enthält. Die Besucher können im Vorfeld überlegen, in welcher Reihenfolge sie welche Programmpunkte sehen wollen, man kann sich aber auch einfach treiben lassen. Ein tiefes Eintauchen in die Kunst, wie es die Frage vermuten lässt, ist bei der NachtKultour gar nicht vorgesehen. Es geht um Kulturgenuss in einer lockeren Atmosphäre und das Erleben eines kurzweiligen Abends. Welchen individuellen Charme hat die „TuttlingerNachtKultour 2015“ und welche Veranstaltungen darf der Besucher auf alle Fälle nicht verpassen. Die TuttlingerNachtKultour 2015 bietet ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Theater, Literatur, Kunst und Kabarett zusammen mit raffinierten kulinarischen Leckerbissen. Bei ca. 100 einzelnen Programmpunkten ist für alle das Richtige dabei und man erlebt Kirchen, Buchhandlungen, das Rathaus oder

Landratsamt und viele andere Einrichtungen in einem neuen Licht. Auf keinen Fall sollten die Besucher den leuchtenden Abschluss auf dem Marktplatz verpassen, wenn die Lichtfiguren des Fenix-Theaters um 0.30 Uhr die Performance „The Light of Visions“ aufführen.

OB und „Los Talismanes“ eröffnen Tuttlingen (ps). Ein Auszug aus den umfassenden Veranstaltungen zur TuttlingerNachtKultour am Samstag, 12. September 2015: 19 Uhr Rathaus / Archiv: Eröffnung durch OB Beck und Musik der „Los Talismanes“; ab 19 Uhr Bootslände Landratsamt (Donau): Bootspendelverkehr des THW bis 24 Uhr; 19.30 Kulturhaus Altes Krematorium: Zirkus-Nummern der vhs-Zirkus-Kinder; Städtische Galerie: Zimmertheater Rottweil – Spielsequenz; 20 Rathaus / Archiv: Ahnenforschung – Vortrag von Karin Jauch; Buch Greuter: „Überwiegend heiter“ – vergnügliche Texte vergessener Humoristen; Bibliothek Barbara Klobe-Trio – Jazz; Stadtkirche: Saxophon und Orgel – Live-Improvisationen; Haus der Senioren: Geschichten und Gedichte in Mundart von und mit Claudia Schreiber-Winkler; ab 20 Uhr Haus der Senioren: Nacht der offenen Tür im Haus der Senioren (bis 24 Uhr); Jugendlounge PHONO: Poetry-Slam – Bunter Mix aus lyrischen, poetischen und witzigen Beiträgen; Marktplatz: Lichtfiguren des Fenix-Theatre; Stadtkirche: Nächtliche Turmbesteigung bis 22 Uhr (Treffpunkt: Turmeingang); Stadthalle: „Best of Hämmerle!“ – Kabarettist Bernd Kohlhepp; Landratsamt: „Angela die Zweite als Putzfrau“ - Kabarettistin Marianne Schätzle; Bibliothek:“ Das Fenix-Theatre spielt „Kleine Perlen“; 21 Uhr Kulturhaus Altes Krematorium: Alles ist Magie mit FloW – nichts ist, wie es scheint; Fruchtkasten (Saal): „Boulevard of Broken Stars“ – Klapp-Theater (Puppentheater); 21.30 Kirche St. Gallus: Tuttlinger Kammerorchester – Warlock, Grieg; Rathaus: Fackelführung zum Gruseln (Treffpunkt: Haupteingang); Stiefels Buchladen: „Komm an den Tisch unter Mandelbäumen“ – Erzählkonzert mit Revital Herzog; 22 Uhr Stadthalle: Wireless – Vokalmusik; Landratsamt: „Angela die Zweite“ – Kanzlerin-Double Marianne Schätzle; 23 Uhr Buch Greuter: „Hört ihr Leut´ und lasst euch sagen“ – unheimliche Geschichten zur guten Nacht; Rathaus/ Archiv: „Seng Chron – Alle via Oiner“ – Pepper & Salt (Accapella); 00 Uhr Letzter Bootspendelverkehr vom Landratsamt in die Stadt; bis 24 Uhr Stadthalle: Chill Out Lounge mit Musik, bis 2 Uhr Fruchtkasten: Musik mit Los Talismanes.

ARTHUR & CHRISTA WENKERT Waaghausstr. 12 78532 Tuttlingen Tel. + Fax 07461/78465 s.werkstaettle@gmx.de

www. design-bymein.de

August / September 2015

www.ksk-tut.de

Aus der Stadt – für die Bürger der Stadt! www.perle-tuttlingen.de

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

11


U R L AU B DA H E I M G E N I E S S E N

Aktionstag: Mit Experten zehn Höhlen im Donaubergland entdecken

Herr Knittel, mit dem „DonauWellen“-Premiumwandern und dem „Donaubikeland“ bieten sich im Landkreis Tuttlingen wie dem weiten Raum des Donauberglandes attraktive aktive Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Jetzt gibt es auch noch geologisch beeindruckende Höhlen als sommerliches Freizeiterlebnis. Wie kamen Sie auf diese Idee? Die Idee wurde in unserer Arbeitsgruppe „Geopark im Die sehenswerte Kolbinger Tropfsteinhöhle Landkreis“ geboren, zählt zur bekanntesten Höhle im Landkreis der vom Landkreis Tuttlingen und der Region. und den Gemeinden initiiert worden ist und in dem wir gemeinsam überlegen, wie wir denn die geologischen Besonderheiten in unserer Region besser erschließen und touristisch vermarkten könnten. Und da gibt es eine ganze Menge…

land werden bei Exkursionen und Führungen von Experten vorgestellt. Da kann man manche Höhle ganz neu entdecken und viel über die Geschichte und Bedeutung der Höhlen auf der Schwäbischen Alb und im Donautal insgesamt erfahren. Und in der Kolbinger Höhle gibt es ein musikalisches Projekt „Klänge in der Unterwelt“ des international tätigen Experimentalmusikers Martin Bürck. Um 12 Uhr wird dort Landrat Stefan Bär diesen dezentralen Aktionstag eröffnen. Die „Kolbinger Höhle“ ist in der Region bekannt. In der Region gibt es aber viele weitere entdeckenswerte Höhlenbildungen. Warum blieb diese bizarre Höhlenwelt auf dem Heuberg wie im Donautal bislang vielen Wanderern und Naturliebhabern eher verschlossen? Die meisten der Höhlen, die wir an diesem Tag miteinbeziehen, kann man auch sonst besichtigen, nur findet man sie zum Teil nicht so leicht oder man hat keine weiteren Informationen dazu. Zudem sind manche der Höhlen wie die „Mühlheimer Felsenhöhle“ eben nur mit Führungen zu besichtigen. Viele haben sie noch nicht gesehen, auch wenn der Albverein Mühlheim jedes Jahr dort ein bis zweimal oder auf Anfrage Führungen anbietet. Viele andere sind gar nie zu besichtigen, da sie nicht zugänglich sind oder aus Naturschutzgründen. Was erhoffen Sie sich vom erstmaligen „Höhlen-Erlebnistag“ und fällt damit eventuell der Startschuss für eine neue Donaubergland-Tourismusinitiative? Zum einen wollen wir gemeinsam mit den Partnern Landkreis, Kreisarchiv, GeoPark Schwäbische Alb, Naturpark Obere Donau und auch einigen Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins einfach diese interessanten und geschichtsträchtigen Schauplätze mal ins Blickfeld rücken. Zum anderen möchten wir erstmals gemeinsam mit dem GeoPark Schwäbische Alb einzelne attraktive geologische Sehenswürdigkeiten im Landkreis und im Donaubergland der Öffentlichkeit näherbringen. Da bietet es sich ideal an, mal gemeinsam mit Experten diese Höhlen zu erforschen.

www.perle-tuttlingen.de

Das Schlagwort „Höhlen-Erlebnistag“ klingt spannend und verlockend. Was bietet der Aktionstag und welche Höhlen werden vorgestellt? Insgesamt zehn Höhlen im Donauberg-

Stadtmagazin Tuttlingen

Foto: Donaubergland-Marketing

Landkreis Tuttlingen / Region (mm/avi). Nicht nur Kinder finden Höhlen spannend, auch auf Erwachsene üben Höhlen und deren Geschichte immer wieder eine besondere Anziehungskraft aus. Am Sonntag, 23. August 2015, findet in der Region erstmals ein „Höhlentag“ statt. Gemeinsam mit dem Landkreis Tuttlingen, dem GeoPark Schwäbische Alb, dem Naturpark Obere Donau und mit Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins lädt dazu die Donaubergland GmbH ein. Zum ersten Höhlen-Erlebnistag im Landkreis Tuttlingen und dem Donaubergland sprach die Redaktion des Perle Stadtmagazins Tuttlingen mit Walter Knittel, Geschäftsführer der Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen.

Öffnungszeiten: Mittwoch – Samstag ab 18 Uhr Sonn- und Feiertage ab 10 Uhr Montag und Dienstag Ruhetag 12 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015

Waldseilpark, Märchengolf und Hüttenzauber. Genießen Sie unterhaltsame Stunden im Hirsch Erlebniswald. www.hirsch-erlebniswald.de Der außergewöhnliche Freizeitspaß in Mahlstetten.

AZ_Erlebniswald_90x120.indd 1

05.05.2010 14:19:01 Uhr


U R L AU B DA H E I M G E N I E S S E N Foto: Veranstalter

„Schöne Ferien…“

G edanken

perle

Tuttlingen (hpm). „Schöne Ferien“ wünschen wir uns in diesen Tagen. Ein guter Wunsch, den wir alle brauchen. Die Zeit, die uns aus dem Alltag herausführt in die Ruhe und Erholung. Ferien, nutzen wir diese, um unser Leben zu genießen, um das zu machen, was uns Spaß macht, ohne dass immer etwas dabei herauskommen muss. Ferien, nutzen wir diese, um Beziehungen zu pflegen, liebe Menschen zu besuchen, um einmal richtig Zeit füreinander zu haben. Ferien, nutzen wir diese, Gott und seine Schöpfung bewusst wahrzunehmen, um neu aufzutanken für den weiteren Weg, der vor uns liegt. Hinweis: Dieser Impuls zu unserer Reihe „Gedankenperle“ kommt von Hans-Peter Mattes (Tuttlingen), Dekanatsreferent des Katholischen Dekanats Tuttlingen-Spaichingen.

„s’Fensterle“ hat schönen Biergarten Tuttlingen-Möhringen (avi). Gemütliches und geselliges Bereichert auch in diesem Jahr den „Sommer im Park“: das BMX-MännleVerweilen sowie ein vielseitiges kulturelles Veranstaltungs- Turnier. Und bei der 7. Auflage wird das Turnier erstmalig zwei Tage lang Wochenende, Samstag, 8. und Sonntag, 9. August, ausgetragen. Die programm zählen zum Markenzeichen des Gasthauses über’s Wettkämpfe beginnen jeweils ab 13 Uhr. „s’Fensterle“ in Möhringen. Seit über 20 Jahren führen Marion und Wilfried Heine mit großer gastronomischer Leidenschaft das Lokal in der Schwarzwaldstraße 56 mit Weinstube und Biergarten. Das „s’Fensterle“-Team verwöhnt die Gäste mit einer reichhaltigen Auswahl an traditionellen köstlichen Ge- Tuttlingen (mm). „Sommer im Park“ - Unter diesem Titel richten sowie warmen und kalten Getränken, darunter alleine präsentiert die Stadt Tuttlingen noch bis zum Sonntag, 13. September 2015, ein Freizeitangebot für alle Daheimgebliebenen und Besucher. 55 Veranstaltungen an über 30 Tagen werden im Donaupark sowie auf dem Festplatz am Donauufer unweit der Innenstadt geboten.

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Sommer im Park mit BMX-Turnier

Von Juni bis August lässt sich die besondere Stimmung im großen Biergarten des Lokals „s’Fensterle“ in Möhringen genießen. Und jeden Mittwoch ist Grillen bei musikalischer Liveunterhaltung angesagt, auf dem Bild im Hintergrund mit der Musikgruppe „Alläfänzigä“ aus Immendingen.

25 erlesene Weinsorten. Jeden Freitag gibt es leckere Dünnete aus dem Holzofen. Als Wein- und Whiskey-Kenner tischt Lokalchef Wilfried Heine nur die besten Sorten und Marken zum Genuss auf. Er erfreut auch mit speziellen Weinfesten und Whiskeyabenden. Über die Sommermonate strahlt der nette Biergarten mit Kinderspielplatz sowie Tischtennis eine besondere Atmosphäre aus und bietet Platz für 80 Personen unter großen schattenspendenden Bäumen. Von Juni bis August wird jeden Mittwochabend zum Grillen bei musikalischer Live-Unterhaltung durch Musikgruppen und Bands aus der Region eingeladen. Die Weinstube inklusive Nebenzimmer mit 70 Sitzplätzen eignet sich bestens für Familien- und Betriebsfeste jeglicher Art. INFO Zu traditionellen und beliebten Veranstaltungen des s’Fensterle zählen das jährliche Traktorentreffen und der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt am 1. Advent. Mehr zum Lokal und den Öffnungszeiten gibt es unter www.sfensterle.de.

Die zahlreichen Veranstaltungen werden überwiegend von Vereinen, Institutionen und engagierten Bürgern ausgerichtet. Sport- und Entspannungsprogramme wird es ebenso geben wie Streetball, das BMX-Männle-Turnier, den Sommerbiathlon, Qigong, Lachyoga oder einen Barfußpfad. Bereits zum 7. Mal steigt übers Wochenende, Samstag, 8. August, und Sonntag, 9. August, das BMX-Männle-Turnier im Skaterpark. Erstmalig über zwei Tage ausgetragen, starten am Samstag ab 13 Uhr Qualifikationsläufe in den Kategorien U12, Anfänger, Fortgeschritten und Profi. Hinzu gibt es eine weitere Premiere: Zum ersten Mal geht eine reine Mädchen-Gruppe an den Start. Nach den Wettbewerben gibt es jede Menge Action beim „Best Trick“, „Highest Air“ und dem traditionellen „Jump the Karton–Battle“. Abends wartet ein Konzert mit der Punk-Ska-Band „Bad Liver“. Am Sonntag geht es bei den Finalläufen ab 13 Uhr um den Sieg. An beiden BMX-Turniertagen wartet auf die Besucher neben den Wettkämpfen auch ein unterhaltsames Rahmenprogramm. INFO Das Programm ist im Internet unter www. tuttlingen.de eingestellt. Ebenso liegt die Broschüre „Sommer im Park“ an vielen öffentlichen Stellen aus.

August / September 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

13


U R L AU B DA H E I M G E N I E S S E N - D O N AU B I K E L A N D

Foto: Donaubergland Marketing

Auf 16 speziellen Radtouren die Schätze in der Region entdecken Landkreis Tuttlingen / Donaubergland (ps). Mit dem Touris- „Rotary-Route Industriekultur“ bieten sich Zwischenstopps für musprojekt „Donaubikeland“ haben der Landkreis Tuttlin- geschichtliche Erkundungen an. Die Aussichten bei den Tougen und Nachbarlandkreise mit vielen Städten und Gemein- ren „Region der 10 Tausender“, „Lemberger Höhenrausch“ oder den im Donaubergland ganz neue Radfahrmöglichkeiten in auf der „Schmalspurroute“ sind erlebenswert. Auch gibt es eine der Region an der Jungen Donau ermöglicht. 16 attraktive sportliche Herausforderung auf der „Königsetappe“, die eine und erlebnisreiche Radtouren in allen Schwierigkeitsgraden Länge von 100 Kilometer aufweist und von Tuttlingen aus nach wurden geschaffen. Neuhausen ob Eck, Beuron, Irndorf und über den Heuberg (Reichenbach, Wehingen, Deilingen) wieder ins Tal durch Schörzingen, Wilflingen und Frittlingen führt und zurück über Spaichingen, Dürbheim und Rußberg zum Ausgangspunkt in Tuttlingen. INFO Auf den Donaubikeland-Touren finden sich an vielen Stellen SMS-Infopoints (dunkelgrüne Hinweisschilder). Mit dem neu eingerichteten Service bietet die Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen direkt am Radweg den Abruf von wichtige Hinweisen und Informationen zu naheliegenden Zielen, Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten via Handy an. Mehr Informatiionen zu den 16 Donaubikeland-Radtouren Die Donaubikeland-Radtour „Donaubergland für Aufsteiger“ (Länge 38 gibt es unter www.donaubikeland.de. Näheres über den DonauKilometer) führt von Mühlheim aus nach Fridingen, weiter durch das idylFernradweg lässt sich unter www.donau-radweg.info, www. lische Bäratal (Bild) und über den Heuberg (Renquishausen, Königsheim, deutsche-donau.de sowie www.bettundbike.de erfahren. Böttingen, Mahlstetten) zurück nach Mühlheim. In Vernetzung mit dem „Donau-Radweg“, ein beliebter Fernradweg für viele Radtouristen aus dem Ländle und im ganzen Südwesten, bieten sich neue Möglichkeiten, den Landkreis und das Donaubergland abseits des Donau-Radweges zu entdecken. Auch in Verbindung mit dem Hohenzollern-Radweg und dem Neckartal-Radweg ergeben sich viele weitere individuelle Tourenkombinationen. Bei den Donaubikeland-Touren quer über die Schwäbische Alb ginge es nicht nur bergauf und bergab. So erweist sich die Tour „Alb für Einsteiger“ als leicht und wenn man in geselliger Runde per Rad öfters mal einkehren will, eignet sich eine Runde auf der „Durststrecke“. Die Tour „Zeitreise“ lässt verschiedene Museen oder Ausstellungen entdecken und auf der

Nachhaltige Mobilität stärken Tuttlingen / Region (ps). Nach fast einem Jahr Laufzeit trafen sich die Vertreter des Landes und die Projektpartner der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg in Schramberg, um sich über den Stand des Projekts „Modellregion für Nachhaltige Mobilität im ländlichen Raum“ zu informieren. Landesverkehrsminister Winfried Hermann betonte: „Ich bin sehr glücklich über dieses Modell und freue mich, dass wir es geschafft haben, eine Region mit unterschiedlichen Partnern auf den gemeinsamen Nenner nachhaltige Mobilität zu vereinen und damit das regionale Netzwerk zu stärken.“

Mehr als Donau-Radweg ... Feiern Sie Ihre Feste oder halten Sie Seminare in einer reizvollen, ländlichen Umgebung. Der Talhof bietet Ihnen die Möglichkeit zu entspannen, sich aktiv zu betätigen, mit Freunden oder der Familie zu feiern, Urlaub zu machen oder einfach nur ein paar spannende Stunden zu verbringen. Übernachten können Sie in unserer modernen Gruppenpension oder unserer Ferienwohnung. -

Telefon (0 75 79) 93 31 43 info@talhof-donautal.de www.talhof-donautal.de

Telefon (0 75 79) 93 39 009 info@e-bike-donautal.de www.e-bike-donautal.de

Zusätzlich können Sie in unserem E-Bike Center Pedelecs, Dino Cars und Zem´s ausleihen. Testen Sie Flyer E-Bike Technologie in der traumhaften Landschaft. Gerne beraten wir Sie vor Ort und begleiten Sie bei einer ausführlichen Testfahrt.

e-Bikes, Pedelecs, Dreiräder, Segway Bulzingerstr. 49, 78604 Rietheim-Weilheim, Tel. 07424 95 75 09 tut@emotion-technologies.de www.emotion-tut.de

Gutschein für ein ABUS Schloss im Wert von über 75 €

beim Kauf eines neuen Pedelecs , bei Vorlage dieser Anzeige. Gültig bis 30.09.2015

14 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015

...

and

ikel b u a n o D das

Gerne schicken wir Ihnen unsere kostenlose Broschüre mit 16 Routenvorschlägen zu. Donaubergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen Am Seltenbach 1 · 78532 Tuttlingen Tel. 0049 (0) 7461 7801675 info@donaubergland.de www.donaubergland.de www.donaubikeland.de


U R L AU B DA H E I M G E N I E S S E N - D O N AU B I K E L A N D

Tuttlingen / Region (ps). Die Sommer- und Urlaubszeit bietet sich für erlebnisreiche und besondere Entdeckungs-touren durch die eigene Heimat und Region ideal an. Besonders bequem lassen sich diese Touren mit einem E-Bike oder Segway unternehmen. Elektrofahrräder (e-Bikes und Pedelecs), Segways und e-Dreirad haben in den letzten Jahren den Marktdurchbruch geschafft und werden von Alt wie Jung gerne als Tourenrad oder sportlich als e-Mountainbike genutzt. Mittlerweile sind die Elektro-Zwei- und Deiräder mit hochwertigen Akkus ausgerüstet und es lässt sich problemlos eine Wegstrecke von bis zu 200 Kilometern bewältigen. Neue ausgereifte Techniken verwirren den Nutzer in der idealen Anwendung der Elektrofahrräder. Was sich nun genau hinter den Begriffen „e-Bike“, „Pedelec“ und „Segway“ verbirgt, fragte die Perle-Redaktion bei Experte Ralf Gagstatter, Fahrzeug-Ingenieur und Inhaber des Fachgeschäftes „e-motion Technologies“ in Rietheim-Weilheim, nach. Herr Gagstatter, für welche ideale Nutzung stehen die Elektrofahrräder e-Bike, Pedelecs und Segway? Die Pedelecs (umgangssprachlich als e-Bike bezeichnet) erobern gerade den Markt der sportlich ambitionierten Bikern, die sich gerne auf dem Rad fit halten möchten und dabei jede Menge Spaß haben wollen. Elektrofahrräder gibt es heute für alle Radler Typen, wie den Tourenradler, den Pendler, der zur Arbeit fährt, den sportlichen Biker, der mit e-Unterstützung seinen Radius und seine machbaren Strecken erweitern wird. Segways werden meist im Freitzeitbereich eingesetzt. Segwaytouren in der natur oder in Städten sowie Segway parcours bei Veranstaltungen sind ein ganz besonderes Erlebnis.

Foto: Hotel „Rössle“

Mit dem e-Bike durch die Heimat

Das „Bett+Bike“-Siegel zeichnet das Hotel „Rössle“ in der Honbergstraße 8 als fahrradfreundlicher Gastbetrieb aus. Radfahrer- wie auch Wandergruppen werden herzlich empfangen und genießen besondere Serviceleistungen.

Fahrradfreundlicher Gastbetrieb

Tuttlingen (avi). Das mehrfach zugeteilte „Bett+Bike-Siegel“ bestätigt dem Hotel „Rössle“ in der Honbergstraße 8 die idealen Kriterien als fahrradfreundlicher Gastbetrieb. Günstig am Donau-Radweg sowie Hohenzollern-Radweg gelegen, werden Radfahrer wie auch Wanderer mit herzlicher Gastlichkeit der Inhaberfamilie Kücük empfangen und aufgenommen. Das modernisierte Hotel bietet preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten mit reichhaltigem Frühstücksbuffet und stellt regionale Radwanderkarten, Bahn- und Busfahrpläne sowie selbst Fahrrad-Reparatursets für kleinere Defekte bereit. WeiWo erkenne ich in der Anwendung und Fahrweise den Unter- ter zeichnen das „Bike“-Hotel die Kooperation mit örtlichen schied zwischen dem e-Bike und dem Pedelec? Ein Pedelec Fahrradwerkstätten, die Aufnahme der Radler für nur eine ist ein Fahrrad mit Elektromotor, welches mit bis zu 250 W bis Nacht und ein geschlossener Fahrradabstellraum aus. Neben zu einer Geschwindigkeit von 25km/h unterstützt solange in dem Bett+Bike-Siegel des adfc (Allgemeiner Deutscher Farhrdie Pedale getreten wird, Ein e-Bike ist ein elektrisch angetrie- rad-Club) wird das Hotel „Rössle“ im Radtourenbuch „bikeline“ benes Moped oder Motorrad. Je nach Leistung muss es mit empfohlen und ist auch Donaubikeland-Partner der Donaueinem Versicherungskennzeichen (Mofaschild) oder sogar ein bergland Marketing und Tourismus GmbH Tuttlingen. Internationale Übernachtungsgäste schätzen die besondere Atmorichtiges KFZ Kennzeichen versehen sein. sphäre und die hohe Gastlichkeit im „Rössle“, ein traditioneller Tuttlinger Gastronomiebetrieb und seit 2002 in Besitz der FaPasst überhaupt das „Segway“ milie Kücük. INFO Das Hotel „Rössle“ verfügt über elf komforunter den Begriff „Fahrrad“ tabel ausgestattete Zimmer (19 Betten) mit jeweils begehbarer oder ist das Segway als reiner Dusche und Nasszelmobiler Spaßroller auf dem lenbereich. ZimmerMarkt? Ein Segway hat mit reservierungen sind einem Fahrrad nichts zu tun. möglich über TeleDer Segway ist ein elektrisch fon (07461/2913) oder angetriebener Stehroller. Die über das Internet unter Besonderheit ist, dass keinerlei info@hotelroessle.eu Gasgriff oder Bremshebel not(www.hotelroessle.eu). wendig ist. Der Segway wird auf Ihren Besuch freut sich ausschließlich über GewichtsFam. Arnold Schönwälder verlagerung gesteuert. Meist als Spassgerät eingesetzt, ver88631 Beuron stärkt auch im gewerblichen Abteistr. 12 Telefon 07466/406 Bereich wie bei Wachdiensten, auf großen Werksgeländen, hotel@pelikan-beuron.de Flughäfen oder der Polizei.

BTEC.de

www.BO

38 44/91 21 Tel. 0 75

Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Probetag!

Elias-Schrenk-Haus stationäre Pflege, Kurzzeitpflege, Tagespflege Brückenstr. 24, 78532 Tuttlingen, 07461/ 966941 info@esh-tut.de, www.esh-tut.de August / September 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

15


Foto: Uhrenindustriemuseum

U R L AU B DA H E I M G E N I E S S E N

Fotowettbewerb „ZeitPaare“ Tuttlingen / Stuttgart (mm). Bei der „Gläsernen Produktion“ öffnen landwirtschaftliche und lebensmittelverarbeitende Betriebe regelmäßig die Tore für Besucher. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz nimmt das 25-jährige Jubiläum der Gläsernen Produktion zum Anlass für einen landesweiten Fotowettbewerb. Landwirtschaft und Lebensmittelherstellung haben sich in den letzten 25 Jahren verändert und Millionen von Verbrauchern erhielten durch die Initiative aktuellen Einblick in die Produktionsverfahren verweist das Ministerium. Das Engagement der Höfe und Betriebe findet bei Minister Bonde große Wertschätzung. So soll auch der Fotowettbewerb „ZeitPaare“ weitere Einblicke geben im „Kontrast von gestern zu heute“. Wettbewerbsaufgabe ist es, Bildpaare aus Landwirtschaft und Lebensmittelwirtschaft von heute und von vor bis zu 25 Jahren gegenüberzustellen. Die Teilnahme und der Uplo-ad von Bildpaaren ist über www.zeitpaare.de noch bis zum 21. August 2015 möglich.

Im Uhrenindustriemuseum in Villingen-Schwenningen lässt sich die frühere Uhrenfabrikation noch heute hautnah erleben. An alten Maschinen im Museum fertigen ehrenamtliche Helfer nach wie vor Wecker im Stil der 1930er Jahre.

Industriegeschichte erleben Villingen-Schwenningen / Region (mm). Wie ging es zu in den Fabriken vor 80 Jahren? Auf welchem Stand war die Technik? Wie wird ein Wecker gemacht und wie funktioniert überhaupt eine Uhr? Antworten auf diese Fragen gibt das erlebenswerte Uhrenindustriemuseum in Villingen-Schwenningen (Bürkstraße 39 in Schwenningen).

An alten, funktionsfähigen Maschinen im Museum fertigen ehrenamtliche Helfer immer noch Wecker im Stil der 1930er Jahre. Schritt für Schritt können die Besucher die Herstellung vom RohTuttlingen / Ostfildern (mm). Zum 13. Internationalen Feuer- material bis zum Endprodukt nachvollziehen. Außer den Uhrenwerkfestival „Flammende Sterne“ vom 21. bis zum 23. August fabriken produzierten die Zulieferer Uhrenteile und Werkzeuge 2015 in Ostfildern (Scharnhauser Park) gehören nicht nur präch- für die Uhrenproduktion. Dafür steht im Museum eine mechatigen Musikfeuerwerke, sondern auch ein üppiges Rahmenpro- nische Werkstatt, die sich ein Bauer 1921 auf seinem Hof in einem gramm, das den Besuchern das Warten auf den nächtlichen ehemaligen Schlafzimmer eingerichtet hatte. INFO Das UhrenVeranstaltungs-Höhepunkt verkürzt. Ab dem frühen Abend industriemuseum in Villingen-Schwenningen ist täglich geöffnet tummelt sich auf dem Festivalgelände im Scharnhauser Park (außer montags) von 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr. Mehr Informatieine Vielzahl an Bands und Künstlern, steigen Heißluftballons in onen gibt es auch unter www.uhrenindustriemuseum.de. den Himmel auf, jonglieren Feuerartisten mit lodernden Flammen und zeigen Stuntmens kühne Tricks. Der FlammendeSterne-Markt verlockt zu einem gemütlichen Bummel und für Familien gibt’s ein großes Kinderprogramm. Mehr Infos unter Tuttlingen (mm). Die Stadtbibliothek Tuttlingen in der Schulstrawww.flammende-sterne.de. ße 6 ist über die Zeit der gesamten Sommerferien geöffnet, lediglich im August bleibt an den Samstagen geschlossen. Auch dieses Jahr steht wieder der traditionelle Bücherkoffer mit ganz aktuellen Taschenbüchern bereit. Eine umfangreiche Auswahl von mehr als 200 Taschenbüchern wurde speziell als Urlaubslektüre eingekauft. Egal ob die Reise in die Ferne oder nach „Balkonien“ geht: jeder kann sich die Bücher aussuchen, mit denen er am besten entspannen kann. Natürlich steht auch das ganze Angebot von mehreren Tausend Romanen und Klassikern bereit, die man mit viel Zeit schon immer mal lesen wollte. Auch für Kinder wurde eine interessante Auswahl an Büchern für die Ferienzeit zusammengestellt, und auch viele spannende Jugendbücher stehen für den Sommer bereit. INFO Für alle Daheimgebliebenen ist im August die Bibliothek wie üblich dienstags bis donnerstags von 10 bis 13.30 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 13.30 Donau Höhepunkte und 14.30 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere zum Angebot und dem 5 Nächte/6 Tage Ausleihemodus gibt es unter www.stadtbibliothek-tuttlingen.de. mit dem Flusskreuzfahrtschiff von Passau nach Wien,

Internationales Feuerwerkfestival

Bücherkoffer zur Ferienzeit

Bildarchiv Ameropa

Budapest, Bratislava und zurück....... Anreisetermine: 16./17./26./27./29./31.10., 01./03.11.2015 inklusive A-Rosa Premium-Leistungen mit VollpensionPlus, hochwertige Getränke, ein Ausflug und viele weitere Leistungen..... 2-Bett-Donau Außenkabine ab EURO p.P

849

Buchung im Reisebüro im Bahnhof Tuttlingen Bahnhofplatz 1 | 78532 Tuttlingen Fon 07461 9645149 | Fax 07461 14985 tuttlingen@reisebueroimbahnhof.com Wir sind für Sie da: Mo. - Fr. 8:45 – 18:00 Uhr Sa. 9:00 – 12:30 Uhr

In Kooperation mit

Anmerkungen: Alle Angaben sind ohne Gewähr, Filiale der DB Vertrieb GmbH, Stephensonstraße 1, 60326 Frankfurt am Main

16 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015


U R L AU B DA H E I M G E N I E S S E N

Buntes Ferienprogramm im Museum

Foto: Freilichtmuseum

Im Projekt dreht sich für Kinder von 8 bis 12 Jahren vier Tage lang alles rund ums Essen von hier und anderswo. Gemeinsam erkunden die Teilnehmer die Herkunft und Verarbeitung von Lebensmitteln aus der eigenen und fremden Kulturen, aus der Gegenwart und der Vergangenheit. Es wird gekocht und gebastelt, und am Ende entsteht eine kleine Ausstellung, die die Kinder selbst gestalten. Unter dem Motto von Jugendlichen für Jugendliche“ können junge Leute ab zwölf Jahren kreativ werden und mit den Fotografinnen Cindy und Janika auf die Jagd nach den besten Motiven im Museum gehen. Die beiden Fotokurse sind am 8. oder 9. August (13 bis 17 Uhr). Am Donnerstag,

Für Jung wie Alt bietet das Ferienprogramm im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck bunte und unterhaltsame Mitmachaktionen.

13. August, ab 14.30 Uhr gastiert das bekannte Figurentheater „Kauter & Sauter“ mit dem Märchen „Die Wichtelmänner“. Am Sonntag, 16. August, ist Märchentag im Freilichtmuseum: Jung wie Alt sind eingeladen, verkleidet als Fee, Prinz und Prinzessin, als Räuber oder Pirat ins Museum zu kommen. Ein Gaukler zeigt Kunststücke, die Hexe Raija braut mit den Kindern etwas zusammen, das Sigmaringer Puppentheater begeistert die Kleinen. Am 26./27. August (10 bis 16 Uhr) lädt das Museum zu den Waschz(a) uber-Tagen ein. Kinder, Eltern und Großeltern dürfen Wäsche waschen, von Hand im Zuber und mit dem Waschbrett. Das Zusammenspiel von Natur und Energie steht beim Naturerlebnistag am 30. August (ab 11 Uhr) im Mittelpunkt und es werden zahlreiche Mitmach-Aktionen angeboten. Das Kinderprojekt: „Wie schmeckt meine Heimat?“ läuft vom 1. bis zum 4. September, jeweils von 9 bis 12.30 Uhr. INFO Mehr Informationen und Auskunft zu den weiteren Terminen gibt es unter Telefon 07461/ 926 3204 oder www.freilichtmuseum-neuhausen.de.

Ein köstlicher Sommergenuss: die Himbeertorte.

Himbeertorte

– P erle - R ezept des M onats – Zubereitung (ps). Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Für den Boden: Zucker und Eier schaumig schlagen. Gemahlene Mandeln unterheben. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Die Teigmasse einfüllen. Im Backofen bei 200 Grad 25 bis 30 Minuten backen. Den Boden sofort aus der Form lösen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen. Für den Belag: Den Boden auf die Tortenplatte geben und mit 700 g Himbeeren belegen. (Zum Garnieren 200 g Himbeeren auf die Seite stellen.) Himbeersaft mit Tortenguss aufkochen. Guss etwas abkühlen lassen und die Himbeeren damit überziehen. Die Sahne steif schlagen, mit Zucker abschmecken und auf den Beeren verteilen. Die Torte im Kühlschrank mindestens eine Stunde lang kühlen und vor dem Verzehr mit den übrigen Himbeeren und Minzeblättchen garnieren. Zutaten 150 g Zucker 4 Eier 200 g gemahlene Mandeln 900 g Himbeeren 250 g Himbeersaft 500 ml Sahne 1- 2 EL Zucker 1 Päckchen roter Tortenguss Einige Minzeblättchen

WirtshäuserAusstellung Spaichingen (mm). Das Gewerbemuseum in Spaichingen ist auch in den Sommerferien geöffnet. Jeweils sonntags von 14 bis 17 Uhr stehen die Türen im Museum in der Bahnhofstraße 5 offen. Der Eintritt ist frei. Die aktuelle Ausstellung: „In bester Stimmung schönste Stunden erlebt – von Gasthäusern, Hotels und Fremdenverkehr“ läuft noch bis zum 6. September. Weitere Informa- Aus der Stadt – für die Bürger der Stadt! www.perle-tuttlingen.de tionen unter www.spaichingen.de/museum. August / September 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

17

Foto: Margarita Aicher-Villing

Neuhausen ob Eck / Landkreis (mm). Im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck wartet auf alle Daheimgebliebenen und Museumsfreunde ein buntes Ferienprogramm. Ganz neu mit im Angebot ist das Projekt „Wie schmeckt meine Heimat?“


B ildung / W irtschaft

Foto: Ministerium

Erprobtes Ausbildungskonzept

DAS KLINIKUM LANDKREIS TUTTLINGEN wurde mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird für eine familienbewusst orientierte Personalpolitik vergeben. Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin des Bundeswirtschaftsministeriums und Stefan Becker, Geschäftsführer der berufundfamilie gGmbH, überreichten jüngst in Berlin die Zertifikate an die Vertreter der Unternehmen, darunter Klinikum-Geschäftsführer Eberhard Fricker (3. von rechts).

Tuttlingen / Schramberg (ps). Eine Ausbildung zur Altenpflegerin oder zum Altenpfleger bietet einen sicheren Arbeitsplatz. Pflegefachkräfte sind heute wie in der Zukunft sehr gefragt. Die Altenzentren der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn mit Sitz in Schramberg bieten eine vielseitige Ausbildung mit guten Entwicklungsmöglichkeiten bis hin zu Leitungsaufgaben. Die Ausbildung zur Altenpflegefachkraft dauert drei Jahre. Dabei wechseln sich mehrwöchige Theorie- und Praxisphasen ab. Der Unterricht erfolgt in einer Altenpflegeschule in Nähe der Ausbildungsstelle und der praktische Teil im jeweiligen Altenzentrum. In den Einrichtungen werden zudem Theorie und Praxis miteinander verknüpft. Die Altenzentren der Stiftung bieten die Ausbildung auch in Teilzeit an, damit Beruf und Familie gut vereinbar bleiben. Somit ist die Qualifikation auch für Wiedereinsteiger wie beispielsweise nach der Familienphase interessant und gut zu bewältigen. Bei der der Ausbildung werden die Altenpflegeschüler durch erfahrene Lehrkräfte begleitet, die auf ein erprobtes Ausbildungskonzept zurückgreifen können. INFO Zu den Möglichkeiten und Chancen der Altenpflegeausbildung informiert die Stiftung St. Franziskus unter Telefon 07461/96639-714 oder Email michaela.fecht-lehmann@stiftung-st-franziskus.de.

Papiere für Schule und Büro

Ausbildung mit Herz und Hand Alen, Auszubildender im Altenzentrum St. Anna Tuttlingen

SICHERE DIR DEINE ZUKUNFT – STARTE JETZT IN DER ALTENHILFE.

Wurmlingen / Landkreis (ps). Der Lernmittelhersteller Staufen GmbH hat den Fabrikverkauf in Wurmlingen wieder aufgenommen. Nach gelungenem Umbau präsentiert sich der Staufen-Laden am Firmensitz Obere Hauptstraße 58 zu neuen Öffnungszeiten montags bis donnerstags von 12.30 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 12.30 Uhr. „Staufen - Der Laden“ des Wurmlinger Traditionsunternehmens bietet ein breitgefächertes Artikelsortiment für Schule und Büro. Als besonderes Angebot finden sich hochwertige Premiumpapiere und preislich attraktive Linea-Produkte. Für den Bastelbereich gibt es diverse Tonzeichenpapiere, Kartonprodukte, Transparent- und Seidenpapiere, Krepp und Bastelzubehör. Die im Fachgeschäft geführten Naturpapiere sind eine echte Schönheit: Strohseide in vielen Farben und Mustern, dazu passende Kordeln und Bänder sowie handgeschöpfte Papiere mit Pflanzenfasern. Tischtücher, Tischläufer, Servietten, Kerzen und saisonale Kleinartikel runden das Warensortiment ab. INFO Mehr zum Fachgeschäft „Staufen – Der Laden“ gibt es unter www.staufen.com. Direkte Anfragen und Kontakte sind auch möglich unter Telefon 07461/924-924 oder E-Mail al.mueller@staufen.com.

Du suchst eine Ausbildung, in der du ganz Mensch sein kannst mit Herz und Hand? Die Arbeit mit älteren Menschen hält viele Herausforderungen bereit und wird nie langweilig. Und sie gibt dir viel zurück: Dankbarkeit, Wertschätzung, Freude. Die stiftung st. franziskus heiligenbronn bietet in ihren Altenzentren eine Ausbildung zur Altenpflege mit langfristiger Perspektive. Egal, ob für Schulabgänger, Quer- oder Wiedereinsteiger. Nimm deine Zukunft in die Hand und starte jetzt dein Praktikum, dein FSJ oder deine Ausbildung. stiftung st. franziskus heiligenbronn Michaela Fecht-Lehmann • Tel. 07 461 96 639-714 Luginsfeldweg 14 • 78532 Tuttlingen michaela.fecht-lehmann@stiftung-st-franziskus.de Mehr Infos unter www.facebook.com/stfranziskus

18 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015

a!!! d r e d e i w Wir sind

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 12:30 - 16:00 Uhr Freitag 9:00 - 12:30 Uhr Staufen - Der Laden Obere Hauptstraße 58 D-78573 Wurmlingen

Telefon +49 (0) 74 61 / 924 - 924 Fax +49 (0) 74 61 / 924 - 200 info@staufen.com | www.staufen.com


Hörgeräteakustiker hat Lernlizenz Tuttlingen (ps). Das Berufsfeld des Hörgerätekustikers verbindet die Wissensgebiete von Technik und Soziales auf eine besondere Weise und bietet ein vielfältiges Aufgabengebiet. Das macht eine Ausbildung im Hörgeräteakustiker-Handwerk auch sehr reizvoll und spannend. Hörakustiker durchlaufen eine dreijährige duale Ausbildung. Der praktische Teil findet im Ausbildungsbetrieb vor Ort statt. Das theoretische Wissen erlernen die Auszubildenden in der Landesberufsschule für Hörgeräteakustik in Lübeck. In Lübeck gibt es bundesweit die einzige Einrichtung für die schulische Ausbildung von Hörgeräteakustikern. Jeweils zur Hälfte der Ausbildungszeit stehen Zwischenprüfungen an. Sie bereiten bereits auf die Prüfungen am Ende der Ausbildung vor und helfen, mögliche Defizite zu erkennen und aufzuarbeiten. „Mein Meister legt besonderen Wert auf selbstständiges Arbeiten. Schon von Anfang an wurden mir Aufgaben übertragen, die ich selbstständig ausführen durfte“, sagt Selina Pandiscia aus dem Institut „DAS OHR Hörgeräte & mehr“ in der Tuttlinger Bahnhofstraße 5. Selbstständiges Arbeiten bereits in der Ausbildung ist im Hörakustiker-Handwerk von großer Bedeutung. So können sich die Nachwuchskräfte gleich gut entwickeln und finden an Seite der Meister und betrieblichen Betreuer praktisch schnell und sicher in den Berufsalltag. „Hörgeräteakustiker haben die Lizenz zum Lernen“, betont Torsten Saile , Filialleiter bei „Das Ohr“ in Tuttlingen und verweist nach der Ausbildung auf Zusatzqualifikationen wie die Fortbildung zum Pädakustiker, der mit Kleinstkindern arbeitet, oder den Audiotherapeuten. Viele Auszubildende streben nach der Abschlussprüfung, die Qualifikation zum Meister an oder nehmen ein Studium auf. INFO Aktuell bietet die Firma „DAS OHR Hörgeräte & mehr“ in Tuttlingen, die sechs Fachgeschäfte führt, einen Ausbildungsplatz noch für das Jahr 2015 an. Voraussetzungen sind ein überdurchschnittlicher mittlerer Abschluss oder Abitur. Interessierte können sich bei Filialleiter Torsten Saile direkt im Fachgeschäft in Tuttlingen oder telefonisch unter 07461 / 7801012 melden.

500 AESCULAP-BESCHÄFTIGTE aus Entwicklung, Fertigung und Marketing arbeiten in direkter räumlicher Nähe in der Innovation Factory. Den symbolischen Schlüssel des Architekten für das Werk übergab Prof. Braun, Aufsichtsratsvorsitzender der B. Braun Melsungen AG, prompt an den örtlichen Betriebsleiter weiter (Bild links). Die Festredner unisono sprachen von „einem großen Tag für die Sparte Aesculap“, „Modernste Industriekultur“ und ein „starkes Bekenntnis zum Standort Tuttlingen“. Auf höchstem High-TechStandard (Bild rechts). läuft in der Innovation Factory auf einer Nutzfläche von 14.200 Quadratmeter über zwei Ebenen die medizinische Motoren- und Containerfertigung. Mit der neuen Fertigungslogistik wuchs die Produktion der Containerstückzahl von 150.000 auf 400.000. „Das ist Industrie 4.0“(Prof. Knaebel).

DIE AESCULAP AG FEIERTE MIT ÜBER 100 GÄSTEN aus Politik und Wirtschaft die neue Innovation Factory am Standort Tuttlingen. Der Einweihungs-Festakt zum bisher größten Investitionsprojekt in der 148-jährigen Firmengeschichte hatte mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe einen prominenten Festredner. Konzernleiter Prof. Ludwig-Georg Braun, Aesculap-Vorstandsvorsitzender Prof. Hanns-Peter Knaebel, Vorstandsmitglied Dr. Joachim Schulz, MdB Volker Kauder, Landrat Stefan Bär und Oberbürgermeister Michael Beck begrüßten den Minister auf dem herausgeputzten Innovation-Factory-Firmengelände (Bild oben). In seiner ansprechenden Festrede ging Minister Gröhe auf die Bedeutung der Gesundheitswirtschaft in Deutschland als wichtiger Motor für die Beschäftigung ein. Als Dank für den Besuch und die impulsive Ansprache erhielt der sich in Tuttlingen schnell heimisch fühlende Bundespolitiker von den AesculapChefs nach einem beeindruckenden Betriebsrundgang eine Aesculap-Containerbox als Geschenk (Bild unten).

Ausbildung zum Hörakustiker Lehrstelle frei! Guter Klang für Ihre Zukunft.

Testen Sie Siemens Ace binax! Einfach. Präzise.

Ace binax ist mit der neuesten Generation der Best Sound Technology ausgestattet. Klein und diskret überzeugt das Hörgerät mit seinen individualisierbaren Funktionen, die auf Ihre persönlichen Hörbedürfnisse angepasst werden können. Und der direkt im Gehörgang positionierte externe Hörer ermöglicht dem Träger eine ausgezeichnete Klangqualität. Um mit dem modernen Leben Schritt zu halten, sind Smartphones oft unerlässlich. Sich Apps für verschiedene Dienste auf das Smartphone zu laden, ist nahezu selbstverständlich. Bei Ace binax hat der Hörgeräteträger mit der touchControl-App sogar die Möglichkeit, sein Hörgerät mit dem Smartphone zu bedienen. Sehr diskret kann er Lautstärke- und Programmwechsel vornehmen. Selbst die Lautstärke des Tinnitus-Noisers kann damit eingestellt werden. Nicht zuletzt ist Ace binax die kleinste Siemens Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte-Lösung. Es zeichnet sich

neben seiner einfachen Handhabung vor allem durch seine geringen Abmessungen aus.

Bewerben Sie sich um einen Ausbildungsplatz in einem interessanten zukunftsorientierten Beruf. Engagieren Sie sich für besseres Hören und Verstehen. Wir bieten Ihnen ein innovatives Umfeld mit vielen Entwicklungschancen in einem freundlichen motivierten Team am Bodensee. Wenn Sie mindestens einen guten Mittlere-Reife-Abschluss und Interesse an Technik und Menschen haben, rufen Sie uns einfach an oder senden eine schriftliche Bewerbung. Wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns noch heute an. Vereinbaren Sie einen Termin für einen Gratis-Hörtest und tragen Sie Ace binax in Ihrem Alltag Probe – kostenlos und unverbindlich. Oder besuchen Sie uns einfach mit dem ausgefüllten Antwortcoupon. Sie sind herzlich willkommen. Name Vorname Straße PLZ, Ort Geburtsdatum Telefon Die Nutzung dieser Daten kann in unserem Geschäft jederzeit schriftlich widerrufen werden.

Info@Das-Ohr.eu www.Das-Ohr.eu August / September 2015

78532 Tuttlingen Bahnhofstraße 5 Telefon 0 74 61 / 7 80 10 12 Perle Stadtmagazin Tuttlingen 19

Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

GUT HÖREN / GESUNDHEIT


AU TO & T E C H N I K

Ihr Partner rund ums Auto

A u t o m o b i l e

20 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015

Dachbox nutzen

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen (avi). „Weber Automobile“ gibt es seit 30 Jahren als Tuttlingen (avi). Das Autohaus Nothhelfer in Tuttlingen besteht KFZ-Meisterbetrieb in Tuttlingen. Meister und Inhaber Hubert seit über 80 Jahren. Und über die Hälfte davon, seit genau 50 Weber feiert dieser Tage den runden Geburtstag mit seinem Jahren ist Jürgen Kuschinsky aus Wurmlingen treuer Kunde des Team und den Kunden. Der KFZ-Fachbetrieb mit Tankstelle und Opel-Autohaues mit Stammhaus in der Eberhardstraße 9. Bei Shop in der Tuttlinger Kreuzstraße 91, am Ende des Kreuzstra- einer kleinen Feierstunde zeichnete Geschäftsführerin Claudia ßentunnels stadtauswärts Nothhelfer das Ehepaar Kuschinsky für die besondere Treue zu finden, stellt handwerk- zum von ihrem Großvater Karl Nothhelfer 1934 gegründeten liche Qualität und den ver- Autohaus aus. Dabei wurde im Beisein von Serviceleiter Gertrauensvollen Kundenser- hold Grotzki und Teileleiter Günther Maienschein auch über die vice in den Mittelpunkt. früheren Verkaufsverhandlungen und die technischen Entwicklungen der Opel-Fahrzeuge diskutiert. Nach Ausscheiden von Weber Automobile ist seit drei Jahrzehnten kompetenter Partner rund ums Auto und überzeugt durch seinen meisterlichen Service für alle Fabrikate. Die freie Autowerkstatt übernimmt den RepaDas Team von Weber Automobile im Jubilä- ratur- und Wartungscheck, umsjahr: (von links nach rechts) Inhaber und Unfallinstandsetzung, elekKFZ-Meister Hubert Weber, Ludmilla Harmel tronische Fehlersuche mit (Tankstelle/Shop, seit zwölf Jahren dabei), modernen Diagnosegeräten Patricia Schmid (Bürokauffrau des Handwerks, seit acht Jahren) und Tobias Weber sowie den kompletten Ser- Corina Nothhelfer (links), Geschäftsführerin der Autohaus Nothhelfer (KFZ-Mechatroniker, seit neun Jahren). vice für Motor, Bremsen, Rei- GmbH, ehrte das Ehepaar Kuschinsky (2. und 3. von links) für 50 JahKundentreue zum Tuttlinger Opel-Autohaus. Bei der Feierstunde im fen, Stoßdämpfer, Autoglas, re Stammhaus in der Eberhardstraße 9 waren mit dabei (von rechts) Günther Klima und Karosserie. Zum Verkauf stehen gepflegte Gebrauchtwagen Maienschein (Teileleiter) und Gerhold Grotzki (Serviceleiter). und auf Wunsch werden Fahrzeuge auch vermittelt. Hubert Weber (58) startete 1985 als Meisterschüler mit einer Ausnahmegenehmigung Bernd Nothhelfer aus dem operativen Gechäft, er trat den Ruheder KFZ-Innung in die Selbstständigkeit und gründete am Standort die stand an, und betrieblichen Umstrukturierungen in den letzten freie Autowerkstatt mit Zubehörhandel. Ein Jahr später mit dem Mei- Monaten, präsentiert sich die Autohaus Nothhelfer GmbH als sterbrief in der Hand erweiterte er das Serviceangebot um eine Tank- Gesamtbetrieb im Stammhaus in der Eberhardstraße 9 (Nähe der stelle mit Shop. „Ich habe schon als Jugendlicher in Tankstellen-Shops Chiron-Werke). Die Nothhelfer GmbH mit 70 Beschäftigten setzt mitgeholfen und es war schon immer meine Vision, dass zu meinem weiter auf hohe Kundenserviceleistungen und führt die Mareigenen KFZ-Fachbetrieb eine Tank- ken Opel, Peugeot und Chevrolet. stelle gehört“, erfüllte sich Hubert We- In diesen Tagen läuft am Standort ber als Jungunternehmer bald diesen die Modernisierung der BeratungsAUTO-PFLEGEWunsch. Heute steht den Kunden eine und Ausstellungsräume. Die Eröffmoderne Tankstelle mit Tankautomat nung der neuen Räumlichkeiten CENTERzur Verfügung und ein 24-Stunden- ist auf den 10./11. Oktober 2015 in OTUM-MÜNZER Service ist garantiert. Im Tankstellen- Verbindung mit dem traditionellen Shop gibt es ein breitgefächertes Kunsthandwerkermarkt im OpelSINGENERSTR.17 Motor Warensortiment mit Zubehör- und Autohaus terminiert. Einen zweiten Karosserie 78267 AACH-HEGAU Pflegeprodukten über die Leselektüre Standort von Nothhelfer gibt es in Elektronik bis hin zu Getränken und Snacks für Rottweil (Balinger Straße 125/Ehedie Autofahrt. Weber Automobile ist mals Opel Rieble), dessen Betrieb seit 1985 anerkannter Ausbildungs- der Ehemann von Corina Nothhel- VOLLAUFBEREITUNG fachbetrieb und bildet regelmäßig in fer, Peter Fischer-Nothhelfer, leitet. PKW AB 98.den Berufsfeldern der KfZ-Mechatronik und als Bürokauffrau des HandINNENREINIGUNG werks aus. Seit vielen Jahren engagiert PKW AB 65.im Ausbildungsausschuss der KFZ- Tuttlingen (ps/mm). Viele fahren Innung Tuttlingen-Rottweil scheut mit dem Auto in den Urlaub. Da oft LACKAUFBEREITUNG • Kfz-Reparaturen Hubert Weber selbst keine Investition der Kofferraum für das Gepäck nicht PKW AB 65.in gute Ausbildungsplätze und hat in ausreicht, ist eine Dachbox eine aller Art seiner Werkstatt bereits acht junge praktische Ergänzung. Doch beim • gepflegte Menschen ausgebildet sowie drei Aus- Kauf und dem Beladen einer Dach- WOCHENENDPUTZ Gebrauchtwagen zubildende im Büro aufgenommen. box sollte einiges beachtet werden. PKW 29.Die technische Ausstattung der Werk- „Ob eine Anschaffung überhaupt • Tanken rund um statt wird ständig auf den moderns- sinnvoll ist, hängt letzten Endes vom die Uhr ten Standard angepasst. Auf fachliche eigenen Pkw ab und was in der Box TEL: 07774/501190 Kommen Sie bei uns vorbei Fortbildungen und Schulungen des transportiert werden soll. Cabrios ODER 01726824534 und vereinbaren Sie jetzt Teams wird hoher Stellenwert gelegt. oder sogenannte Variodächer köneinen Termin für Ihr Auto. Heute betreut Weber Automobile im nen beispielweise keine Dachboxen ÖFFNUNGSZEITEN: Großraum Tuttlingen an die 500 treue tragen. Bei allen anderen FahrzeuStammkunden. INFO Tankstelle und gen hilft ein Blick in das Handbuch VON MONTAG-FREITAG Kreuzstraße 91, Tuttlingen Shop von Weber Automobile in der des Herstellers. Darin ist angegeben, Telefon: 07461 / 78107 DURCHGEHEND VON Kreuzstraße 91 sind montags bis frei- welche Dachlast das eigene Auto Telefax: 07461 / 78827, E-Mail: 8 -18 UHR tags von 6.30 bis 22 Uhr und samstags tragen kann“, erklärt TÜV SÜD Exweber.automobile@t-online.de von 7.30 bis 21 Uhr geöffnet. perte Günther Kahlert.

W e b e r

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Weber Automobile seit 30 Jahren Nothhelfer ehrt treuen Kunde


REISEN UND ERLEBEN

PerleReisekolumne

tion, besonders wenn sie an der Regatta von „São João“ teilnehmen. Der Portwein ist ein natürlicher süßer Wein und stärker als die anderen Weine. Seine Herstellung unterscheivon det sich von den restlichen Weinen dadurch, Matthias L. Villing dass seine Gärung durch das Hinzufügen von Branntwein nicht zu Ende gebracht wird. Ein Besuch einer der zahlreichen Portweinkellereien in Vila Nova de Gaia auf der Südseite des Douro sollte auf jeden Fall auf den Reiseplan gehören, wobei es zu beachten gilt, An der Costa Verde, eine der schönsten dass die Weinkeller nur bis 18 Uhr geöffnet Landschaften im Norden Portugals, erhebt haben. Meine persönliche Empfehlung ist sich stolz auf einem Granitfelsen die heimliche Hauptstadt des Landes der Entdecker: Porto ist mit über 200.000 Einwohnern nach Lissabon und ihrer Nachbarstadt Vila Nova de Gaia auf der anderen Seite des bedeutenden Flusses Douro die drittgrößte Stadt Portugals. Als eine der ältesten europäischen Städte gilt Porto bis heute als Handelsstadt, in der sich Wirtschaftsmacht und Reichtum konzentrieren.

Porto – Barocke Handelsstadt mit Flair

Fotos: Matthias L. Villing

Bekannt ist die historisch bedeutsame Metropole unter anderem für ihre sechs gigantischen Brücken im Fluss Douro, die sie mit der jüngeren Stadt Vila Nova de Gaia verbinden. Diese faszinierenden Bauwerke in jeweils unterschiedlichem Stil verleihen dem Stadtbild einen einzigartigen Charme. Vor allem nachts, wenn sie im Lichterglanz erstrahlen, bieten sie einen atemberaubenden Anblick, der wirklich einmalig ist und mich persönlich zum endlosen Staunen brachte. Eine weitere Berühmtheit der prächtigen Stadt, was manch einem vor der Reise nach Porto noch nicht bewusst sein mag, ist der weltweit bekannte Portwein, dessen Trauben aus dem Flussgebiet des Douro ungefähr 100 Kilometer von Porto entfernt stammen. Er wurde traditionell bis 1961 vom als Weltkulturerbe ernannten Anbaugebiet „Alto Douro“ in Port-

hof Portugals „Estação de São Bento“ mit seiner überwältigenden Außenfassade ins Auge. Seine Eingangshalle verblüfft mit 20.000 Kacheln, die verschiedene Szenen aus der Geschichte Portugals und der Transporte zeigen. Unweit davon entfernt überrascht die breite Prachtstraße „Avenida dos Aliados“, die vom Platz „Praça da Liberdade“ mit der Reiterstatue des portugiesischen Königs Pedro IV. auf das sehenswerte Rathaus „Câmara Municipal do Porto“ zuführt und mit ihren umgebenden Prunkgebäuden im Kontrast zu den meisten anderen Vierteln der Stadt steht.

Das Zentrum der Portweinproduktion Vila Nova de Gaia auf der Südseite des bedeutenden Flusses Douro bietet neben zahlreichen Weinkellereien einen atemberaubenden Blick auf die schöne Altstadt Portos mit dem Wahrzeichen der Stadt, dem Turm „Torre dos Clérigos“ (im Hintergrund links oben) und einem Teil der Brücke „Ponte de D. Luis I“ (rechts). Im Bildvordergrund sind die charakteristischen Boote, die früher dem Transport der Portweinfässer dienten, zu sehen.

eine Führung mit anschließender Verköstigung in „Taylor´s Port“. Hier genießt man einen wunderschönen Blick über den Douro auf Porto mit dem Altstadtviertel Ribeira im Vordergrund und den etlichen, vor allem barocken Kirchen mit ihren imponierenden Türmen im Hintergrund. Nach dem Ausflug in die Weinwelt lohnt sich ein Spaziergang am südlichen Ufer des Douro entlang und anschließend über die Brücke „Ponte de D. Luis I“ zurück an das gegenüber gelegene Flussufer der Innenstadt Portos. Hier lädt die belebte Uferpromenade zum Flanieren oder zum Einkehren in die unzähligen Bars und Restaurants im Bekannt ist Porto auch für seine sechs beeindruckenden Brücken im Fluss Douro. Besonders im abendlichen Lichterglanz bringen sie die Besucher portugiesischen Flair der barocken Handelsstadt zum Staunen. ein. Enge, steile Gassen führen vom sehr weinfässern auf charakteristischen Booten alten und anziehenden Stadtviertel Ribeira an bis nach Vila Nova de Gaia transportiert, wo Straßenterrassen, Kunsthandwerksläden und er bis heute gelagert, gereift, in Flaschen ge- Architekturbeispielen vom Ende des Mittelalfüllt und verkauft wird. Erst ab der zweiten ters vorbei bis hoch zur Kathedrale „Sé CateHälfte des 17. Jahrhunderts wurde der Wein dral“, ein romanisch-gothisches Monument als „Vinho do Porto“ (Wein aus Porto - Port- aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Sie wurde wein) bekannt, da er von Porto aus exportiert in Kreuzform gebaut und besitzt in ihren Seiwurde. Seit dem Bau der Wasserkraftwerke tengängen Kapellen der allerheiligsten Sades Flusses gelten die portugiesischen Wein- kramente mit dem wundervollen Silberaltar transportboote auf dem Douro, genannt und des heiligen Evangelist Johannes. Weiter „Barco Rabelo“, nur noch als Touristenattrak- stadteinwärts sticht der meistbesuchte Bahn-

Von hieraus gehen die Haupteinkaufsstraßen ab, es empfiehlt sich besonders ein Abstecher in die östlich des Rathauses gelegene traditionelle Markthalle „Mercado do Bolhão“.

Schönste Buchhandlung der Welt Zurück auf dem Platz „Praça da Liberdade“, weckt schon aus der Ferne der Anblick des westlich davon gelegenen Wahrzeichens Portos, der Turm „Torre dos Clérigos“, Aufmerksamkeit. Dieser 75 Meter hohe Turm, zu dem auch die Kirche mit demselben Namen gehört, wurde vom Architekten Nicolau Nasoni entworfen und im 18. Jahrhundert erbaut. Ganz in der Nähe versteckt sich eine weitere Sehenswürdigkeit: Die Buchhandlung „Livraria Lello“. Sie ist international bekannt und gilt als eine der schönsten der Welt. Neben ihrer fabelhaften Außenarchitektur fesselt das neogotische Interieur mit seiner einladenden Atmosphäre. Die rote Treppe und die farbige Dachglasmalerei geben der Buchhandlung, die Bücher mit vielfältigen Themen enthält, eine ganz besondere Ausstrahlung. Wird einem der Großstadttrubel in der Hauptstadt des Nordens Portugals zu viel, ist die Flucht an die Atlantikküste schnell und problemlos zu bewältigen: Die Metrolinie „A“ in Richtung „Senhor de Matosinhos“ mit Ausstieg in „Matosinhos Sul“ führt an den schönen weißen und breiten Sandstrand „Praia de Matosinhos“. Generell sehr angenehm fand ich, dass Porto nicht allzu überströmt von Touristen ist. Es scheint mir, als wäre die urige Handelsstadt noch ein Geheimtipp, vor allem für deutsche Urlauber.

August / September 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

21


Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

B AU E N U N D WO H N E N

Wohnbau verbessert Gewinn Tuttlingen (avi). Die Tuttlinger Wohnbau GmbH hat im Geschäftsjahr 2014 erfogreich gewirtschaftet und sieht sich auch für die Zukunft für den Markt bestens gerüstet. Geschäftsführer Horst Riess und Prokuristin Rita Hilzinger berichteten beim Bilanzgespräch von einer äußerst stabilen Finanzlage und positivem Wachstum. So hat sich der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 357.000 Euro auf 1.063.00 Euro verbessert. Die Bilanzsumme kletterte auf 59, 6 Millionen Euro (Vorjahr 54,2 Millionen). Die Eigenkapitalquote liegt mit 54,7 Prozent auf hohem Niveau weit über dem Median-Durchschnittswert (Vergleich der Wohnbaugesellschaften im Land) von 35,7 Prozent. Aus Verkauf von Wohneinheiten und Sollmieten erzielte die Wohnbau Umsatzerlöse in Höhe von 11, 5 Millionen Euro (Vorjahr 14,6). Die Investition in Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen lag mit 2,8 Millionen Euro ähnlich wie 2013 (2,6 Millionen), womit die Wohnbau unterstreicht, dass ihr ein guter und intakter Wohnungsbestand wichtig sind. Dass dies auch nach Geschäftsführer Riess eine Herausforderung ist, unterstreicht der Besitz von 1658 eigenen Wohnungen, 23 Gewerbeeinheiten und 604 Garagen. Riess und Hilzinger führten auch wieder eine imposante Liste an realisierten städtebaulichen Projekten und der Schaffung von auch günstigem Wohnraum im Stadtgebiet auf. Als größtes Projekt wurde dabei die Neubebauung des Areals „Tuttlinger Höfe“ erwähnt. Für das noch laufende Jahr 2015 fordert das Wohnbau-Team (für das Riess immer wieder Lob fand) ein Baulückenschluss mit zwölf Wohneinheiten in der Jetterstraße 37/39 sowie der Bau des Budget-Hotels „Charly’s House“ im Quartier „Wöhrden“ (siehe auch Bericht zum Baggerbiss auf dieser Magazinseite). Kostenlose und unabhängige Beratung zu Fördermittel/Sanierung/Erneuerbare Energien/Neubau

Moltkestr.7 :: 78532 Tuttlingen :: 07461.9101350 :: www.ea-tut.de

DIE STORZ & BICKEL UNTERNEHMENSGRUPPE mit Firmensitz in Tuttlingen ist auf Expansionskurs. Der weltweit wettbewerbslose Hersteller von Medizinprodukten für die Inhalation von Cannabinoiden investiert zehn Millionen Euro in einen modernen Firmenneubau im Gewerbegebiet „Grubenäcker“. Die Geschäftsführer Markus Storz und Jürgen Bickel, Projektentwickler Ulrich Baumann sowie Architekt Günther Kerler präsentierten das Gebäudemodell OB Michael Beck und Bürgermeister Emil Buschle. Beide zeigten sich beeindruckt und sicherten eine schnelle Baugenehmigung zu. Ende 2016 soll die „S&B Vapor Factory“ mit einer Gesamtnutzfläche von 4.800 Quadratmetern auf drei Stockwerken erstellt sein. (avi).

Feuerwehrneubau im Plan Tuttlingen (mm). Bereits 19 Wochen nach dem Spatenstich wurde dieser Tage beim künftigen Feuerwehrhaus in der Stockacher Straße das Richtfest gefeiert. Bis im März 2016 soll das öffentliche Gebäude fertiggestellt sein. „Hier hat eine exzellente Mannschaft gewirkt“, stellte OB Beck fest und dankte den Handwerkern der Firma Stumpp um Polier Peter Weiß, dem Team um Architekt Tobias Scheel sowie den Mitarbeitern der städtischen Hochbauverwaltung um Siegfried Klaus. Beim Spatenstich im April wurde eine Rohbauzeit von 19 Wochen angekündigt worden, ein Zeitrahmen der nun auf den Tag genau eingehalten wurde. Auch die Kosten blieben bislang im Soll. Architekt Scheel lobte die Handwerker für die „gute Rohbauqualität“. Auch die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr in der Planungsphase sei sehr angenehm gewesen.

Christian Huss

Büro:

Meisterbetrieb seit 1957

Bruderhofstraße 96/1 78532 Tuttlingen malerhuss@gmx.de Telefon: 07461/13932 0171-2652160

✓ Malerarbeiten ✓ Bodenbeläge ✓ Fassadenanstriche

Logo “Alba-Möbel” Reinzeichnung optimiert

-Bodenbeläge

SO

Oberle Dienstleistungen

Alle Arbeiten im und ums Haus. • • • • •

Hausmeisterservice Winterdienst Klein- und Firmenumzüge Gebäudereinigung Personaldienste

Standort Rottweil, 0 176 - 949 761 15, E-Mail: oberlesascha@gmx.de

Bodenbeläge vom Meisterbetrieb: • Beratung und Verlegung • Untergrundbearbeitung • Parkett-, Kork-, Vinyl-, Linoleum-, PVC-, Gummi-, Teppich- und Laminat • Oberflächenveredelung

Hardtstrasse 2 I 78597 Irndorf I Telefon 07466 - 257 E - M a i l : i n f o @ a l b a - m o e b e l . d e I w w w. a l b a - m o e b e l . d e

22 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015 Alba_Anz_bodenbela ge.indd 1

13.12.2013 11:51:39 Uhr


B AU E N U N D WO H N E N

Baulückenbörse jetzt online

Tuttlingen (mm). „Es wird etwas Neues in der Stadt, ein Haus, über das man spricht“, freute sich OB Michael Beck beim Spatenstich zum Neubau des Budget Hotels „Charly’s House“ Am Seltenbach. Bauherr des Gebäudes im Quartier „Wöhrden“ ist die Tuttlinger Wohnbau GmbH. Den Hotelbetrieb wird die Firma Fibona managen. Als OB und Aufsichtsratsvorsitzender der

Tuttlingen (mm). Die Baulückenbörse auf der Homepage der Stadt Tuttlingen ist neu eingerichtet und zeigt auch schon erste Erfolge: Ein Grundstück wurde auf dieser Basis bereits vermittelt, die Stadt hofft, dass weitere folgen. Seit kurzem gibt es unter www.tuttlingen.de/bauluecken“ das Baulückenportal. Grundstücksinteressenten können dort einsehen, wo es in der Stadt noch Baulücken in Privateigentum gibt die verkaufsbereit sind. Die Stadt stellt dann den Kontakt mit dem Eigentümer her. Zu den einzelnen Baulücken finden sich Steckbriefe und für die Vermittlung wurde ein eigenes E-Mail-Konto sowie ein Kontaktformular erstellt. Selbstverständlich können Eigentümer ihre Wohnbaulücken jederzeit nachträglich auf der städtischen Homepage anbieten. Die Börse ist das Ergebnis einer Umfrage, die bei Grundstückseigentümern durchgeführt wurde. Im Frühjahr erhielten alle Eigentümer von Wohnbaulücken ein Schreiben mit der Anfrage zum Verkauf. Im Gemeinderat wurde die Thematik umfassend beraten und beschlossen, eine Baulückenbörse zur Aktivierung der Baulücken aufzubauen. Das auch deshalb, weil es zukünftig schwieriger wird, neue Wohn- und Gewerbeflächen überhaupt genehmigt zu bekommen.

Foto: Stadt Tuttlingen

Baggerbiss zu „Charly’s House“

Beim Baggerbiss und Spatenstich für den Neubau des Budget Hotels „Charly’s House“ Am Seltenbach mit dabei (von links): Dirk Hetzer (Légère-Hotel), Michael Heim (Wohnbau), Wolfgang Schuler (Firma Reisch), Ingrid Loch (Wohnbau), OB Michael Beck, Horst Riess (Wohnbau), Dr. Bernd Bach und Ingo Mertens (Beide Fibona).

Wohnbau versicherte Beck, dass mit dem Budget-Hotel ein weiter markantes Gebäude in guter Nachbarschaft zum WohnbauBürogebäude und dem Scala-Kino entstehe. Über die Details werde der Gemeinderat nach der Sommerpause noch beraten. Dr. Bernd Bach, Geschäftsführer der Fibona GmbH, die bereits in Tuttlingen das Légère-Hotel betreibt, erklärte, dass sich für das Légère-Hotel Tuttlingen als idealer Standort entwickelt habe. Das neue Budget-Hotel ergänze den Légère-Hotelbetrieb ideal und laut Marktrecherchen passe die Kombination von Vier-SterneHäusern und Zwei-Sterne-plus-Standards sehr gut. Die Fibona wird das 95-Betten-Hotel führen und die Tuttlinger Wohnbau bleibt als Bauherrin auch Eigentümerin der Immobilie, von der sich Wohnbau-Geschäftsführer Horst Riess im Quartier an der Donau ein besonderer Blickfang für Jung wie Alt erhofft.

Wärmeenergie Landkreis Tuttlingen (mm). Wer aktuell seine Heizungsanlage austauscht, muss statt bislang zehn künftig 15 Prozent der Wärmeenergie aus regenerativen Quellen beziehen. Das gilt jetzt auch für fast alle Nichtwohngebäude. Die Anzahl der möglichen Erfüllungsoptionen hat sich dafür erhöht, dazu zählt auch ein Sanierungsfahrplan wie Joachim Bühner, Geschäftsführer der Energieagentur Landkreis Tuttlingen, berichtet. Mit dem ErneuerbareWärme-Gesetz, kurz EWärmeG, wird seit 2007 der Klimaschutz vorangetrieben. Vor fünf Jahren ebnete es erneuerbaren Energien verstärkt den Weg. Das Land hat den Anteil von Heizenergie aus nachhaltigen Quellen ab Juli zwar um die Hälfte erhöht, die Quote lässt sich jedoch mit einer Vielzahl von energetischen Maßnahmen erfüllen. INFO Die Energieagentur Landkreis Tuttlingen beantwortet alle Fragen zur Novelle des EWärmeG und der Gebäudesanierung kostenlos und unabhängig. Telefon: 07461/9101350, info@ea-tut. de oder www.ea-tut.de.

Verkaufsstart

Strommessgeräte im Verleih Landkreis Tuttlingen (mm). Der Landkreis Tuttlingen nimmt am European Energy Award teil und arbeitet auch an einem Klimaschutzkonzept. Als weiterer Beitrag zur Energiewende verleiht das Kreismedienzentrum zehn Strommessgeräte. Gemeinsam mit der Energieagentur Landkreis Tuttlingen wurden die Messgeräte angeschafft und werden auch an Interessenten verliehen. Nutzer dieser Geräte können herausfinden, wie viel Strom die häuslichen Elektrogeräte – auch im ausgeschalteten Zustand – verbrauchen, und so Energiefresser aufspüren.

FICHTER & DÖBELE

GMBH

Königstr. 23 - 78532 Tuttlingen

Immobilien - Wohn- und Gewerbebau PROVISIONSFREI • 2-, 3- und 4-ZimmerWohnungen • ab 47,27 m² bis 139,37 m² • Nähe Aesculap • Aufzug, Fußbodenheizung. elektr. Rollläden, Tiefgarage • seniorengerecht • Balkon/Terrasse • 5 Jahre Gewährleistung

Neuhausen/ Seitingen: Bauernhaus Fridingen: Großes Oberschwandorf mit Ökonomieanteil 1-Fam.-REH, 7Zi., 2 Fam. Haus + 1347m² Grdst., 150m² 214m² Wfl., 324m² ELW + 3 Garagen, Wfl., 2013 teilsaniert, Grdst., Bj.92, Gar973m² Grdst., 216 Ausbaureserve, B,342,2 ten, Terrasse, Ga- m² Wfl., Holz-ZH, V,119,9 kWh, kWh,Hz,E € 139.000,-rage, Gas-ZH, 1966 VB € 265.000,-V,177,4kWh € 229.000,-TUT-Nord! 1 - 2-Fam.Mühlheim Haus, 451m² Grdst., Bärenthal: Schönes 1-Fam.1 -2-Fam.-DHH, 170m² Wfl.,Gas-ZH, Haus 5-Zi., 116m² Wfl, 543m² 120m² Wfl, 364 m² Kachelofen € 389.000,-Grdst., Terrasse, Grdst., Garage, V,121,65kWh,Gas,1994 Öl-ZH, SchwedenGarten, Öl-ZH, ofen, Garage, Schwedenofen, ruhig, neue Wir freuen uns auf Ihren Anruf! EAW i. B. Fenster, € 195.000,-Alle Gebrauchtimmobilien zzgl. Maklergebühr . € 139.000,-B,232,2kWh,Öl,Hz,1952 Tel. 07461 – 160593

 Mobil 0171 618 1126  www.fichter-doebele.de August / September 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

23


V eranstaltungen / T ermine

Treffs /Termine

T uttlingen und S tadtteile , M öhringen , N endingen , E sslingen Veranstaltungen

August

SEPTEMBER Dienstag, 1.9.15

Freitag, 7.8.15 18 Uhr: Stadtführung „Donau & Donaupark“ Mit Helia, Wiesendanner Gebühr: 4,50€ Treffpunkt: Haupteingang Rathaus Veranstalter: Stadt Tuttlingen Samstag, 8.8.15 14 Uhr: Donauversickerung Donauversickerung mit Herwig Martin, Gebühr: 4,50 Euro, Treffpunkt: Grillplatz am Parkplatz Donauversickerung auf Möhringer Seite (rechter Hand an der Straße Richtung Hattingen). Veranstalter: Stadt Tuttlingen „Sommer im Park“ bis zum 13. September buntes Freizeitangebot für alle Daheimgebliebenen und Besucher. Im Donaupark sowie auf dem Festplatz am Donauufer unweit der Innenstadt gibt es viele Veranstaltungen und Aktionen. Großes BMX-Männle-Turnier im Skaterpark. Einzelnen Termine gibt es unter www.tuttlingen.de Veranstaltungsort: Donaupark Veranstalter: Verschiedenen Institutionen

11 Uhr: Kinderstadtführung mit Elke Mattes, kostenlos Treffpunkt: Haupteingang Rathaus Veranstalter: Stadt Tuttlingen - Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus Donnerstag, 3.9.15 20 Uhr: Michael Hirte mit Live Band Pünktlich zu seinem 50. Geburtstag am 10. Oktober 2014 veröffentlichte „Der Mann mit der Mundharmonika“ sein „Best Of Album“ mit den schönsten Melodien der letzten Jahre. Veranstaltungsort: Angerhalle Großer Saal Veranstalter: Event Management

Dienstag, 3.9.15, 20 Uhr, Michael Hirte mit Live Band in der Angerhalle. freitag, 4.9.15 18 Uhr: Stadtführung „Tuttlingen und die Medizintechnik“ Mit Karin Thust Gebühr: 4,50€ Treffpunkt: Haupteingang Rathaus Veranstalter: Stadt Tuttlingen - Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus sonntag, 6.9.15 11 Uhr: Führung zum Gedenkpfad Lager Mühlau Mit Claudia Schreiber-Winkler Gebühr 4,50€ Treffpunkt: IKG Eingang Veranstalter: Stadt Tuttlingen - Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus

Grillabend mit Musiker Rolf Boss aus Tuttlingen Veranstalter/Ort: s’Fensterle (Weinstube-Restaurant), Schwarzwaldstraße 56, Möhringen

14 Uhr: Aktion während Sommer im Park - Barfußpfad Erleben Sie barfuß auf unterschiedlichsten Materialien zu laufen, die Füße gewaschen zu bekommen, Hörszenen aus der Bibel zu genießen, beschenkt weiter zu gehen, um auch andere zu beschenken... Veranstaltungsort: Im Donaupark Veranstalter: Ostergartenverein

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software / Fotos: Veranstalter

freitag, 21.8.15 16 und 20 Uhr „Manege frei“ mit Zirkus Charles Knie Veranstaltungsort: Donauwiese Veranstalter: Tuttlinger Hallen Samstag, 22.8.15 16 und 20 Uhr „Manege frei“ mit Zirkus Charles Knie Veranstaltungsort: Donauwiese Veranstalter: Tuttlinger Hallen 20 Uhr: Pippo Pollina & Gäste Veranstaltungsort: Arena Hallenstadion Zürich Veranstalter: Tuttlinger Hallen sonntag, 23.8.15 11 und 16 Uhr „Manege frei“ mit Zirkus Charles Knie Veranstaltungsort: Donauwiese Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Samstag, 12.9.15, ab 19 Uhr, TuttlingerNachtKultour 2015.

durchgeführt und organisiert von der TSF, der Diabetiker-Selbsthilfegruppe, dem Arbeitskreis Diabetiker „Runder Tisch“, dem DRK und dem Sportkreis. Ziel ist nicht die Geschwindigkeit, sondern dem Teilnehmer zu zeigen, wie der Blutzucker/Blutdruck von Bewegung positiv beeinflusst wird. Veranstaltungsort: Start am TuWass Veranstalter: TSF 19 Uhr Josef Müller erzählt aus seinem Leben unter dem Titel: „Vom Schurken zum Christ“; Weitere Vorträge und Begegnungen am Sonntag, 27.9., 10 Uhr im Gottesdienst und abends um 19 Uhr Veranstalltungsort: Evangelisch freikirchliche Gemeinde der Baptisten, Brückenstraße 13, Tuttlingen

19:30 Uhr: Los Talismanes Seit über 13 Jahren verbreiten sie mediterrane Urlaubsgefühle mit Ihrer Musik. Veranstaltungsort: Gemeindezentrum Stetten Veranstalter: Kulturamt Mühlheim montag, 14.9.15 ab heute: Bewegungswelle – Die neuen Kurse starten! Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Massage-Special im Monat September: Heublumenöl-Massage mit Heupackung

Samstag, 26.9.15, 13 Uhr, Dia Walk in Tuttlingen. 20 Uhr: Kaya Yanar Veranstaltungsort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Headline Concerts

samstag, 19.9.15

Ab Samstag, 08.8.15, bis zum 13.09., Sommer im Donaupark Tuttlingen. Mittwoch, 12.8.15

19 Uhr: TuttlingerNachtKultour 2015 Museen, Buchhandlungen, Behörden, Kirchen und Bildungseinrichtungen sind dabei, wenn sich Tuttlingen auf ganz besondere Weise von den Sommerferien verabschiedet. Am zweiten Samstag im September zeigt die Stadt, dass sie auch nach der sommerlichen Ruhe alles andere als verschlafen ist: Bei der TuttlingerNachtKultour von 19 bis 2 Uhr. Veranstaltungsort: Innenstadt Tuttlingen Veranstalter: Stadt Tuttlingen - Kulturabteilung

freitag, 11.9.15

Whisky & Weinfenster: Whiskyprobe mit Scotch Single Malts vom Süden bis in den hohen Norden, Beginn: 19.00 Uhr Kosten 25,00 € Veranstalter/Ort: s’Fensterle (Weinstube-Restaurant), Schwarzwaldstraße 56, Möhringen SAMStag, 12.9.15 14 Uhr: Donauversickerung Donauversickerung mit Herwig Martin, Gebühr: 4,50 Euro, Treffpunkt: Grillplatz am Parkplatz Donauversickerung auf Möhringer Seite (rechter Hand an der Straße Richtung Hattingen). Veranstalter: Stadt Tuttlingen

24 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015

13 Uhr bis Samstag 18 Uhr: Stadtfest Tuttlingen 2015 Das Tuttlinger Stadtfest bietet Attraktionen für Jung und Alt rund um die Donau. Veranstaltungsort: Rund um die Donau Veranstalter: Stadt Tuttlingen 11 Uhr: „Tag der offenen Tür“ der Lebenshilfe Tuttlingen Die Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen KV Tuttlingen veranstaltet einen „Tag der offenen Tür“ anlässlich der Einweihung der neuen Seniorentagesstätte und Wäscherei im Paracelsusweg. Veranstalter/Veranstaltungsort: Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung KV Tuttlingen e. V. 16 Uhr: Saunaevent Saunaevent „Goldener Herbst“. Ruhe für Geist, Körper und Seele im goldenen bunten Herbst. Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen montag, 21.9.15 14 Uhr: Erstes 7-Meter-FußballTurnier in Eßlingen 7-Meter-Fußball-Turnier auf dem Esslinger Bolzplatz „Im Brühl“. Nähere Infos per Email anzufordern unter Jregber@gmx.de. Es wird bewirtet! Veranstaltungsort: Bolzplatz Esslingen „Im Brühl“ Veranstalter: SV Esslingen e.V. Dienstag, 22.9.15 bis So 27.09. Oktoberfest Oktoberfest des s‘Fensterle Veranstalter/Ort: s’Fensterle (Weinstube-Restaurant), Schwarzwaldstraße 56, Möhringen 16 Uhr: Saunaevent „Goldener Herbst“. Ruhe für Geist, Körper und Seele im goldenen bunten Herbst. Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen samstag, 26.9.15 13 Uhr: Dia Walk Der Dia-Walk ist eine Walking/ Nordic-Walking Veranstaltung initiiert von den Tuttlinger Sportfreunden,

Samstag, 26.9.15, 20 Uhr, Kaya Yanar in der Stadthalle Tuttlingen. sonntag, 27.9.15 19 Uhr: Kaya Yanar Veranstaltungsort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Headline Concerts

oktober freitag, 09.10.15 Whisky & Wein Fenster: Herbst Weinprobe Beginn: 19.00 Uhr Kosten 8,00 € Es stehen insgesamt ca. 20 Weine aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien zur Verkostung bereit. Veranstalter/Ort: s’Fensterle (Weinstube-Restaurant), Schwarzwaldstraße 56, Möhringen montag, 12.10.15 15 Uhr: Käpt´n TuWass Halloween Käpt´n TuWass Halloween – Wasserspaß mit fantasiereichen Spielen für alle 5-7 jährigen Nichtschwimmer, die spielerisch an das Wasser gewöhnt werden. Anmeldung unter www.tuwass.de Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Massage-Special im Monat Oktober: Lavendelöl-Massage freitag, 16.10.15 15 Uhr: Käpt´n TuWass Halloween Käpt´n TuWass Halloween – Coole Wasseraction für Kids & Teens. Für alle 7- bis 13-jährigen die schwimmen können. Anmeldung unter www.tuwass.de Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Kölsche Nacht mit „Früh“ Bier vom Fass, kölscher Musik und Spezialitäten aus der Kölner Küche Beginn 20.00 Uhr Veranstalter/Ort: s’Fensterle (Weinstube-Restaurant), Schwarzwaldstraße 56, Möhringen


V eranstaltungen / T ermine

Bis zum 6.9.15 „Marktplatz und Märkte“ Ausstellung zum Jubiläum „600 Jahre Marktrecht in Tuttlingen“ Veranstaltungsort: Fruchtkasten Hugo-Geißler-Saal Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Ausstellung „Marktplatz und Märkte“ im Fruchtkasten.

Regionale Termine Veranstaltungen samstag, 1.8.15 20:30 Uhr: Naturbühne Steintäle Auf der idyllischen Freilichtbühne vor einer imposanten Freilichtkulisse werden ein Erwachsenenstück, George Farquhars „Strategen der Liebe“ in der Fassung von Robert Gillner (26.6.-30.8.) und ein Kinderstück, „Pippi Langstrumpf“ von Astrid Lindgreen (27.6.-6.9.) aufgeführt. Veranstalter: Naturbühne Steintäle, Kulturring Fridingen e.V. samstag, 9.8.15 bis zum 2. 9. 15 Buntes Ferienprogramm im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck mit vielen Mitmachaktionen, Märchentag am 16.08. und Naturerlebnistag am 30. 08. Die Termine im detaillierten Überblick gibt es unter www. freilichtmuseum-neuhausen.de. Veranstalter: Naturbühne Steintäle, Kulturring Fridingen e.V. Veranstaltungsort: Freilichtmuseum Neuhausen freitag, 23.8.15 12 Uhr Eröffnung des „Höhlentags“ im Donaubergland bei der Kolbinger Höhle mit Führungen und Begleitprogramm durch unentdeckte und sehenswerte Höhlen im Landkreis Tuttlingen wie „Mühlheimer Felsenhöhle“, „Kallenberg-Höhle“ (auf Gemarkung Buchheim), „Lengenfelsdurchgangshöhle“ bei Bärenthal, „Petershöhle“, „Maurushöhle“ (RoterBrunnen-Höhle), „Graneggschacht“, „Beilsteinhöhle“ (zwischen Bubsheim und Egesheim), „Bronner Höhle“ und „Jägerhaushöhle“(unterhalb Schloss Bronnen). Weitere Informationen unter www.donaubergland.de. Veranstaltungsort: im Bodenseestadion Veranstalter: Donaubergland-Marketing

Tuttlingen (ps). Das MinigolfCenter im Tuttlinger Donaupark „Umläufle“ war im Juli zwei Tage lang Schauplatz der Deutschen MinigolfJugendmeisterschaften. 87 Minigolfer aus ganz Deutschland kämpften in den Kategorien Schüler (bis 14 Jahre) und Jugend (15 bis 19), jeweils weiblich und männlich, um den Deutschen-Meister-Titel.

Finalrunde ein, in der die jeweiligen Meister in den einzelnen Abteilungen wie auch in der Kombiwertung ermittelt wurden. Die ersten spektakulären Ergebnisse stellten sich bald ein. Christoph Fischer vom Spandauer Minigolf Verein holte sich mit einer 20 auf Eternit den ersten offiziellen Die MGC Tuttlingen war Ausrichter der Bahnrekord auf Abteilung Deutschen Minigolf-JugendmeisterDabei ging auch die Tuttlinge2. Dieser hielt aber nur bis schaften. rin Sarah Schumacher für den BSV Inzzur ersten Eternitrunde am lingen an den Start. Die Lokalmatadorin, Jüngste Teilnehmerin war Freitag von Christian Zielaff beim konzentrierten Schlag beschattet die siebenjährige Silvia vom MSV Wesel. Dieser ver- von Vater Wolfgang Schumacher. Schumacher, für den MGC passte durch eine zwei an Tuttlingen startend. Drei der letzten Bahn die perfekte Runde, doch mit seiner 19 hielt er Schülerinnen und neun den Bahnrekord bis zum Turnierende fest. Beide konnten aber Schüler, sowie sechs weib- die gute Einzelrunden nicht in einen Deutschen Meistertitel liche und zwölf männliche ummünzen. Dies gelang Thomas Sieber von der SG-ArheilJugendliche zogen in die gen. Er setzte sich mit 91 Schlägen (Schnitt von 22,75) durch. Nicht gerade das Glücksturnier war es für die Mannschaft des freitag, 4.9.15 BSV Inzlingen mit der Tuttlingerin Sarah Schumacher. Mit 681 13 Uhr: Rock am See Schlägen verpasste das Team den zweiten Platz (MGC Mainz das Kultfestival 680 Schläge) nur um einen Zähler. Auch die Bronzemedaille Ab sofort gibt es die beliebten Hardtickets in Bodenseeform für je musste man im Stechen dem BGC-Leipzig überlassen. Einen 86,- € unter Tel.: 07531 90 88 44, kleinen sportlichen Erfolg gab es am Ende doch noch für Saunter www.koko.de, im Kartenhaus rah Schumacher. Mit 335 Schlägen entschied sie an Bahn zwei Konstanz und bei ausgewählten Vorverkaufsstellen. Außerdem gibt es das Stechen um Rang drei mit einem Ass und qualifizierte sich an allen Reservix-Vorverkaufsstellen für den Jugendnationalkader. Klare Siegerin wurde mit 317 System-Tickets. Schlägen Laura Henkel von der SG-Arheilgen. Veranstaltungsort: im Bodenseestadion Veranstalter: KOKO & DTK Entertainment GmbH

Freitag, 4.9.15, Broilers live bei Rock am See im Bodenseestadion. Ausstellungen Bis zum 4.10.15 Sonderausstellung Julius Bissier Die Gemeinde Hagnau (Bodenseekreis) zeigt ausgewählte Werke des Malers und seiner Frau. Um den Maler Julius Bissier anlässlich seines 50. Todesjahres zu ehren, erinnert die Bodenseegemeinde Hagnau von 31. Mai bis 4. Oktober im Hagnauer Museum mit der umfangreichen Sonderausstellung „Julius und Lisbeth Bissier – die Hagnauer Zeit 19391961“ an seinen berühmtesten Bürger und dessen Frau. Über zwanzig Jahre verbrachte das Ehepaar in dem idyllischen Fischer- und Winzerdorf. Veranstaltungsort: Hagnauer Museum Veranstalter: Gemeinde Hagnau

Die Genusswelle

als Auch kn e h Gesc ein h c s t gu

Wellness im TuWass Wohltuende Massagen, abwechslungsreiche Saunalandschaft und Thermalbad Genießen Sie den Spätsommer mit unseren Sauna-Events »Goldener Herbst« | Samstag, 19. September 2015 »Goldener Herbst« in der Damensauna | Dienstag, 22. Sept. 2015 Massage-Special im September: Heublumen-Massage mit Heupackung www.tuwass.de

In einer Sonderausstellung ehrt die Gemeinde Hagnau den Maler Julius Bissier anlässlich seines 50. Todesjahres.

Mühlenweg 1–5 78532 Tuttlingen T +49(0)7461 - 96655-66

August / September 2015 TUWASS_90x130_Perle_Massage_September.indd 1

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

25

08.07.15 08:44

Foto: Veranstalter

Sarah Schumacher für Nationalkader qualifiziert

Alloy Photography/veer.com

Ausstellungen Bis zum 13.9.15 „Jürgen Brodwolf“ Jürgen Brodwolf - Installation, Zeichnung, Malerei, Objektkunst. Der 1932 in Dübendorf/Schweiz zur Welt gekommene Künstler ist aus der deutschen Kunstszene nicht wegzudenken. Bahnbrechend war 1959 für den damals dem Informel zugewandten Maler die Entdeckung der Tubenfigur. Veranstalter / Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen


L eseraktionen / V ermischtes

Machen Sie mit und

gewinnen Sie!

E in s

ende

s

Mitt chluss woc h 9. Se ptem , b er 2015

Perle-Gewinnspiel mit Sachpreisen: Erlebnispark / NachtKultour-Tripp / Fitnesstraining / Tankgutschein / Segway-/e-Bike-Tour

Die Lesergewinne dieser Ausgabe 5 X 2 NachtKultour-Tripp Kunst. Musik. Literatur. Geschichte. Magie. Tanz. Die „TuttlingerNachtKultour“ bietet sechs Stunden lang ein breites Spektrum kultureller Angebote und garantiert Stimmung. Das nächtliche Kulturfestival steigt am Samstag, 12. September 2015, ab 19 Uhr. Wir haben für Sie kostenlose Eintrittsbändel zu vergeben (berechtigt für alle Angebote). Unsere Gewinnfrage hierzu: In welche Auflage geht heuer der NachtKultour-Event? 1 X TRIPSDRILL ERLEBNISPARK Über 100 originelle Attraktionen und das romantische Wildparadies warten im Erlebnispark Tripsdrill. Neue Attraktionen begeistern im Gaudi-Viertel, darunter die Karacho-Achterbahn. Trips-

„Alte Post“: Erste Kinder kommen Tuttlingen (mm). Im September werden die ersten Gruppen in die neue Kindertagesstätte „Alte Post“ in der Weimarstraße einziehen. Umgebaut wird das alte Postgebäude von der Stadt und der Aesculap AG. Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan. Im gleichen Haus ist bereits das Schülerforschungszentrum untergebracht. „Wir liegen sehr gut in der Zeit, bis zum September können die ersten Kinder kommen“, sagt Dr. Jens von Lackum, Bereichsleiter Personal und Recht bei der Aesculap AG. Die Aesculap AG ist auch Bauherrin der Kindertagesstätte, betrieben wird sie allerdings von der Stadt Tuttlingen. Zwei Krippengruppen und zwei Gruppen für Über-Dreijährige entstehen auf diese Weise, vorwiegend für die Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Aesculap AG. Öffentlich dagegen werden die Gruppen, die in einem zweiten Bauabschnitt im ersten Obergeschoss entstehen. Bezogen werden diese Räume aber erst 2016. Hier werden drei Gruppen eingerichtet, die vor allem den sanierungsbedürftigen städtischen Kindergarten in der Friedrichstraße ersetzen sollen. Zusätzlich sind hier Kooperationen mit Tuttlinger Arbeitergebern in Planung, die dort Betreuungsplätze für den Mitarbeiter-Nachwuchs anbieten können.

drill ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt und garantiert Riesenspaß für Alle. Rund um das Wahrzeichen des Parks – die Altweibermühle – ist bis heute eine einzigartige Erlebniswelt entstanden. Sie dürfen die Parkatmosphäre einen Tag lang kostenlos zu zweit im liebevoll angelegten Park genießen, wenn Sie wissen, was den Erlebnispark früher bekannt gemacht hat? 1 X TANKGUTSCHEIN Weber Automobile“ feiert dieser Tage 30 Jahre KFZ-Meisterbetrieb in Tuttlingen. Zum Autohaus in der Tuttlinger Kreuzstraße 91 (Stadtauswärts am Ende des Kreuzstraßentunnels) gehört auch eine Freie Tankstelle mit Shop. Wir verlosen zum Jubiläum einen Tankgutschein im Wert von 20 Euro. Dafür müssen Sie uns folgende Frage beantworten: Welche KFZ-Marken nimmt Weber Automobile zur Reparatur an? 2 X FITNESS-STARTERPAKET Nach fünf Jahren am Standort in der Stadtkirchstraße 1 ist „amena“-Fitness ab Montag, 14. September 2015, in der Stockacher Straße 132 beheimatet. Zum Ortswechsel und 5. Geburtstag sponsert das Fitness-Studio zwei Starterpakete mit Probetraining und Aufnahmegebühr inklusive ein Monatstraining. Sie kommen an den Gewinn, wenn Sie uns korrekt mitteilen wie das nachhaltige Motto von amena-Fitness lautet. 1 X SEGWAY-TOUR / 2 X E-BIKE-MIETE Mittlerweile sind die Elektro-Zwei- und Deiräder mit hochwertigen Akkus ausgerüstet und es lässt sich problemlos eine Wegstrecke von bis zu 200 Kilometern bewältigen. Neue ausgereifte Techniken verwirren jedoch den Nutzer in der idealen Anwendung der Elektrofahrräder. Auf unseren Sonderseiten „Donaubikeland“ erläutert Experte Ralf Gagstatter von der Firma e-Motion die Begriffe „e-Bike“, „Pedelec“, „Segway“ und lädt gleichzeitig zu einer kostenlosen Segway-Tour und e-Bike-Tagesmiete ein. Sie haben Chancen auf den Genuss, wenn Sie uns den Firmenstandort von e-Motion verraten? Hinweis: Die Antworten auf die Fragen finden Sie teilweise auch beim aufmerksamen Lesen der Berichte und Werbeanzeigen in dieser Ausgabe. Verlag und Redaktion wünschen viel Glück. Mehr auch unter www.perle-tuttlingen.de. Die Gewinner der Ausgabe Juni / Juli 2015: Glücksperlen: Bettina Buggle, Inge Storz (beide Tuttlingen), Hans-Joachim Schwarz (Tuttlingen-Nendingen); Tripsdrill Erlebnispark: Dominique Kündig (Tuttlingen); Salzgrotte Königsfeld: Walter Sum (Tuttlingen-Nendingen), Claudia Schreiber-Winkler (Wurmlingen). DIE DONAUTALBAHN ZWISCHEN TUTTLINGEN UND INZIGKOFEN wird in diesem Jahr 125 Jahre alt. Der Landschaftspark Junge Donau feiert das Jubiläum am Samstag, 26. September, mit einer DampfzugSonderfahrt von Donaueschingen nach Sigmaringen. Auf Einladung des Landschaftsparks lassen die Eisenbahnfreunde Zollernbahn (EFZ) auf der Fahrt historisches Eisenbahnflair erleben. Außerdem wird es an mehreren Bahnhöfen entlang der Strecke Aktionen und Veranstaltungen geben. Der Dampfzug kommt von Rottweil und ab 10.30 Uhr beginnt die Jubiläumsfahrt über Geisingen, Immendingen, Tuttlingen, Mühlheim, Fridingen und Beuron bis nach Sigmaringen (Ankunft 13.28 Uhr). Rückfahrt ist dann ab 14.40 Uhr, Donaueschingen wird um 16.29 und Rottweil um 18.19 Uhr erreicht. Zum Jubiläum ist ab Herbst auch eine Sonderausstellung im Landratsamt Tuttlingen geplant.

26 Perle Stadtmagazin Tuttlingen August / September 2015

Foto: Veranstalter

Tuttlingen (avi). Liebe Leserin, lieber Leser, der Dialog und informelle Meinungsaustausch mit Ihnen liegt uns sehr am Herzen. Unter dem Motto „Mitmachen und gewinnen!“ haben Sie Gewinnchancen auf folgend ausgelobte Preise. Antworten Sie auf das Perle Gewinnspiel per Fax: 07424 / 958265 -11, E-Mail: leseraktion@perle-tuttlingen.de oder an die Postadresse: AVi Medienverlag GmbH, Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen. Achtung: Ihre Antworten (nur gültig mit vollständiger Adresse) erwarten wir bis zum Mittwoch, 9. September 2015 (Tag des Poststempels oder EMail-Eingangs). Bitte ordnen Sie die Lösungen eindeutig der jeweiligen Gewinnchance zu. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


R ÄT S E L S E I T E

Perle-Kreuzworträtsel mit Gewinnchance

So einfach geht’s: Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perletuttlingen.de) oder Postkarte an die AVi Medienverlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen.

Kontaktfreudig – Überzeugend – Verkaufstalent?

Einsendeschluss: Mittwoch, 9. September 2015. Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir drei Perlenketten.

Dann verstärken Sie unser Mediateam! Anruf / Bewerbung erwünscht!

Auflösung Heft Juni/ Juli 2015: Buergerbuero Gewinner: Brigitte Haag, Hans-Jürgen Meurer (beide Tuttlingen), Monika Mollin (Tuttlingen-Möhringen)

78549 Spaichingen, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, Tel. 07424 / 95 82 65-0 www.avi-medienverlag.de

Lösungswort:

Perle-Silbenrätsel

Perle Stadtmagazin im Internet:

www.perle-tuttlingen.de

Perle-Sudoku SudokuAuflösung aus dem letzten Heft.

Aus den folgenden Silben sind 10 Wörter mit den unten aufgeführten Bedeutungen zu bilden: AUS - CHE - E - FUHR GAT - HEN - IM - KIR LE - LEI - MUN - NIE PRA - RE - RIG STET - TER - TRAU UN - WIG Bei richtiger Lösung ergeben die ersten und die vierten Buchstaben - jeweils von unten nach oben gelesen - ein Sprichwort.

1. RADIKAL, 2. FRAKTUR, 3. AUSPUFF, 4. BRIGADE, 5. BESTZEIT, 6. BUTTER, 7. NADELWALD, 8. BUERDE, 9. FORMULAR, 10. EILBOTE

Silbenrätsel-Auflösung aus dem letzten Heft.

Das ist der Lauf der Welt

Anzeige Druckerei Braun - Format 190x85 – von Druckerei bitte einfügen

Braun Druck und Medien GmbH in Tuttlingen Ihr Vertrauen im Fokus

Typisch schwäbische Bodenhaftung ist eine unserer Eigenschaften, die sich druck & medien bis heute bewährt hat!

Wir produzieren Ihre hochwertigen Druckprodukte im Offset- und Digitaldruck. August / September 2015

Braun Druck & Medien GmbH Stockacher Str. 114 • 78532 Tuttlingen Tel. 0 74 61/28 00 • Fax 0 74 61/7 87 62 info@braun-medien.net www.braun-medien.net Perle Stadtmagazin Tuttlingen

27


Bei unS iST der Kunde König! Ständiger Ankauf von Kunst, Antiquitäten, Schmuck, Gold und Silber, Brillanten, Farbsteinen, Sammlungen von Briefmarken, Münzen und Spielzeug. Ankauf von kompletten Nachlässen.

uhren

Lifestyle Kunst

Schmuck

Eröffnung unserer Verkaufsräume in der Sturmbühlstr. 18 - 20 am 1. August 2015. Öffnungszeiten Mo. - Fr.: 10 - 12 Uhr und 14 - 19 Uhr. Sa.: 10 - 14 Uhr.

Beleihung von Fahrzeugen und Elektronik, Schmuck, Gold, Silber, hochwertigen Armbanduhren, Maschinen, Kunst und vielem mehr.

Sturmbühlstr. 18-20 78054 VS-Schwenningen

Telefon: 07720 812412 www.auktionshausvs.de

Perle Tuttlingen 31  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, August – September 2015, Nr. 31

Perle Tuttlingen 31  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, August – September 2015, Nr. 31

Advertisement