Page 1

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt

www.perle-tuttlingen.de Nr. 29 April  / Mai 2015

Unabhängig · Bürgernah

Stadtmagazin Tuttlingen L e se r

aktion

en

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 4. Jahrgang

achen m t i M und  ! nen gewin

Frühling in der Donaustadt Modern Wohnen und Einrichten

Ausbildungsbörse Die Tuttlinger feiert Jubiläum Kneipentour

In den eigenen vier Wänden

Alles rund um Ausbildung und Beruf in der Stadthalle

pfiffige Atmosphäre schaffen

15 Lokale präsentieren 10 Bands und 5 DJs


Kommunikation verbindet Menschen Stadtmagazine Publikationen Kundenzeitschriften Mitarbeiterzeitungen

Imagebroschüren Geschäftsberichte Biographien Buchneuerscheinungen

Chroniken / Festbücher Lektorat Übersetzungen

Gruß-/ Glückwunschkarten Online-Publishing Newsletter

Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, Tel.: 07424 / 95 82 65-0, www.avi-medienverlag.de

… flattert auch in Ihren Briefkasten!

Das Perle Stadtmagazin Tuttlingen kommt in alle Haushalte, Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen Telefon 07424 / 958265-0 Fax 07424 / 958265-11 info@avi-medienverlag.de www.avi-medienverlag.de

Unter­nehmen und Institutionen. 22.000 Exemplare kostenlos in die Hand von 70.000 Leserinnen und Lesern in Tuttlingen und Umgebung bieten eine optimale Werbe­wirkung für Ihre Anzeige.

www.perle-tuttlingen.de


E dito rial / I nhalt

04

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser, „die Sonne bringt es an den Tag“, bemerkte schon Ende des 18. Jahrhunderts der Naturforscher und Dichter Adelbert von Chamisso. Welch kluge Erkenntnis in Bezug zum himmlischen Schattenspiel vor wenigen Tagen über ganz Westeuropa. Da schiebt sich der Mond langsam vor die glühende Sonne und fesselt uns zu Recht im spektakulären Spiel der Planeten in einer Entfernung von mindestens 384.400 Kilometern. Obwohl die Sonne noch weiter von der Erde Anton A. Villing entfernt ist, erwacht mit ihrer faszinierenden Herausgeber und Strahlkraft der Frühling und lässt die Landschaft Redaktionsleitung des Perle Stadtmagazins neu erblühen. Wie wohltuend haben uns nach Tuttlingen einem doch langen Winter die vielen wärmenden Frühlings-Sonnenstunden in den letzten Tagen verwöhnt. Davon ließ sich auch die Redaktion des Perle Stadtmagazins Tuttlingen zum Titelthema „Frühling in der Donaustadt“ inspirieren. Blühende Blumen und Sträucher, Vogelzwitschern und fröhliche Menschen in den Cafés hauchen der City neuen Schwung ein. Das Kaufhaus Tuttlingen lebt, die PROTUT-Händler locken mit Donautaler und Geschenkgutschein (5). „Auf, dass es Ostern werde …“ beschreibt so wunderschön der Autor unserer Gedankenperle (6) das von Gott geschenkte Leben. Nach der österlichen Freude klingt es musikalisch durch die Straßen der Innenstadt bei der 11. Auflage der Tuttlinger Kneipentour (15). Und die beliebt gewordene PROTUT-Ausbildungsbörse im Mai wirft ihre Schatten schon weit voraus (16 bis 20). Aber auch der Honberg-Sommer (21) ruft bereits von der erhabenen Burgruine in die Stadt. Tuttlingen punktet im Frühlingserwachen! Die Bürger zieht es wieder in die Gärten (22, 23) und zu den vielen Veranstaltungen im Freien (siehe unsere Terminübersicht auf den Seiten 28 bis 30). Ein sonniges Lesevergnügen!

Rathaus / Bürgeraktionen: Frühjahresputz der Innenstadt, Ökumenischer Kirchentag, Ortseingang Nendingen, Ökostrom für Stadtwerke-Kunden 05 Dienstleister / Standort Tuttlingen: Tuttlinger Geschenkgutschein und Donautaler punkten, VHS-Projekt „Kinder zur Kultur“ 06 Religion / Personalien: Katholiken wählen Ratsgremien, Neuer Ministranten-Seelsorger, Gedankenperle „Auf, dass Ostern werde...“ 07 Gut betreut im Alter: Stadt-Seniorenbus startet im Mai, Demenz fordert die Familie 08 Dienstleister / Standort Tuttlingen: Tuttlinger Geschenkgutschein und Donautaler punkten, VHS-Projekt „Kinder zur Kultur“ 10 Gesundheit: Fit bleiben, Körperlich wie psychisch stark, Sportlich aktiv sein, Erfolg bewirkt guten Stress, Kein Alkohol nach Schlaganfall, Mehr Geld für bessere Pflege 15 Tuttlinger Kneipentour: 10 Bands und 5 DJs bieten bunten Musiksound in den Innenstadt-Lokalen 16 Ausbildung–Beruf–Karriere: PROTUT-Ausbildungsbörse, Berufe-App, Eberle-Innovationspreis, Uniluft schnuppern, Neue Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Digitalisierung der Produktion, Tuttlingerin holt SciencesAward, Ratgeber „Handwerk inklusiv“, Vorstellungsgespräch

21

Kultur / Freizeit: Neue Stars beim Honberg-Sommer, Freilichtmuseum startet in neue Saison, PopArt-Künstler Bernd Luz

22 Garten im Frühjahr: Rasen benötigt Frühjahrskur, Immergrüner Buchsbaum, Baumschnitt im Frühjahr verjüngt 23 Grillen/ Buntes Leben: Neue Grillsaison, Perle Rezept des Monats, Tiergeschichte Feldhase

Herzlichst

21

Auto & Mobilität: Autohaus ahg Tuttlingen feiert Modernisierung mit Autoschau, BMW 2er Cabrio, Eura Mobil Activia One fährt als Leichtgewicht, Kölle OHG optimiert Kundenservice, Audi glänzt mit Lichttechnik

Anton A. Villing

27 Leseraktionen: Gewinnspiel „Mitmachen und Gewinnen“ 28 Veranstaltungen / Termine: Überblick April/Mai/Juni 2015 31 Rätsel / Private Kleinanzeigen Impressum

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR · Kommunika­tion · Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-tuttlingen.de Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P. Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav) Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Christian Herzog (he) Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, es gilt die Media­preisliste Nr. 4 / 2014, anzeigen@perle-tuttlingen.de Verlagsassistenz: Beate Becker Anzeigendisposition- / Akquise: Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf

Grafik/Layout: Denise Mein Auflage / Verteilung: 22.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an sämtliche Haushalte in der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen, Eßlingen. Zusatzverbreitung über öffentliche Auslagestellen und Fachgeschäfte in Tuttlingen, Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, Emmingen-Liptingen, Seitingen-Oberflacht, Neuhausen ob Eck, Immendingen und Geisingen.

für unverlangt eingesandte Beiträge, Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de

Erscheinungsweise: Zweimonatlich Verlag: Perle Stadtmagazin Tuttlingen erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.-Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt keine Haftung

Druck: braun druck & medien GmbH 78532 Tuttlingen Titelmotiv – Idee / Umsetzung: Anton A. Villing

April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

3


R AT H AU S / B Ü R G E R A K T I O N E N

Ökumenischer Kirchentag im Mai

Tuttlingen (mm). Der Winter ist vorbei, und der Dreck ist auch bald weg. In den kommenden Wochen sorgt der Bauhof mit einem großangelegten Frühjahrsputz wieder für eine saubere Stadt. In der Innenstadt geht’s los und es verschwinden Rollsplit, Abfälle und was sich sonst noch so während der Winter-

Tuttlingen (hpm). Der nächste ökumenische Kirchentag in Tuttlingen steht vor der Tür. Am Samstag/Sonntag, 9./10. Mai 2015, ist es wieder soweit: Mitten in der Stadt wird der ökumenische Kirchentag veranstaltet und das sogar zusammen mit dem beliebten Gauklerfest. Unter dem Motto „Was glaubst du denn?“ laden die christlichen Kirchen zu einem Miteinander ein, auch und gerade zum interreligiösen Dialog. So gibt es ein buntes Programm zwischen und in der Evangelischen Stadtkirche und der katholischen Kirche St. Gallus. Die festliche Eröffnung ist am Samstag um 11 Uhr auf dem Tuttlinger Marktplatz. Höhepunkte sind ein Vortrag mit Fulbert Steffensky, ein Talk im Rathaus, ein Konzert mit dem Rietheimer Gospelchor und ein gemeinsames Finale mit den Gauklern. Tuttlinger schreiben über ihren Glauben und dies kann man bei der sicher spannenden Ausstellung in der Fußgängerzone entdecken. Den Abschluss bildet ein gemeinsamer Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr auf dem Tuttlinger Markplatz mit Festprediger Erzabt Tutilo Burger und dem Städtischen Blasorchester. INFO An vielen Orten liegt der Programm-Flyer zum ökumenischen Kirchentag zum Mitnehmen bereit.

Foto: Stadt Tuttlingen

Frühjahresputz für die Innenstadt

Der Städtische Bauhof beseitigt in den nächsten Tagen den Winterdreck und bringt die Straßen in der ganzen Innenstadt wieder in Glanz.

monate auf den Pflastern der Fußgängerzone angesammelt hat. Parallel dazu werden Bänke, Mülleimer und Schilder mit dem Dampfstrahler auf Hochglanz gebracht. Außerdem beschneiden Mitarbeiter der Stadtgärtnerei die Bäume in der Innenstadt. Alles in allem sind zwölf Mann unterwegs, um Tuttlingen frühjahrsfit zu machen. „Rund vier Wochen wird es dauern“, schätzt Bauhof-Leiter Gerd Rudolf. Nach den Straßen der Innenstadt bewegen sich die Reinigungsteams immer weiter nach außen bis in die verschiedenen Wohngebiete. Im Vergleich zu früheren Jahren gibt es dabei zwei Änderungen: Die Stadtreinigung jetzt eine eigene Abteilung unter der Leitung von Rainer Halder. Gerd Rudolf dazu: „Wir bekommen so eine schlagkräftigere Truppe.“ Zudem ist der Bauhof in diesem Jahr technisch noch besser ausgerüstet. Im Herbst wurde der neue Dampfstrahler angeschafft, der ohne viel Mühen auch hartnäckigen Dreck entfernen kann.

Ortseingang halbseitig gesperrt Tuttlingen-Nendingen (mm). Die L 277 beim Nendinger Ortseingang ist wegen Bauarbeiten noch bis zum 2. April halbseitig gesperrt. Da verschiedene Straßenschäden saniert werden müssen, wird die Fahrbahn teilweise komplett ersetzt, außerdem wird der Fahrbahnteiler neu gebaut. Der Durchgangsverkehr wird über eine Baustellenampel gesteuert. Der PKW-Verkehr in Richtung Tuttlingen wird über die Straße „Am Damm“ örtlich umgeleitet. Der Schwerlast- und öffentliche Nahverkehr fahren wie gewohnt.

4 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

SWT-Kunden beziehen Ökostrom Tuttlingen (mm). Seit Februar erhalten alle Privat- und Gewerbekunden der Stadtwerke Tuttlingen GmbH Ökostrom aus Wasserkraft. Die Preise verändern sich allerdings nicht, da dem Kunde für den Ökostrom nicht mehr berechnet wird. „Ich bin stolz auf unsere Stadtwerke“, so Aufsichtsratsvorsitzender OB Michael Beck, „der neueste Schritt ist eine konsequente Fortsetzung unserer Klimaschutzpolitik.“ Schließlich sei Tuttlingen seit vielen Jahren Mitglied im Klimabündnis der Städte. Der grüne Ökostrom „Natur Tut“ stammt zu 100 Prozent aus europäischen Wasserkraftanlagen, die modernste Umweltstandards erfüllen. Bei der Erzeugung wird kein CO2 freigesetzt. Das Herkunftsnachweisregister beim Bundesumweltamt garantiert, dass der Strom der Stadtwerke Tuttlingen auch wirklich grün ist: Der TÜV kontrolliert und zertifiziert, dass jährlich genauso viel Ökostrom eingekauft wie verkauft wird. Mit der Umstellung wird ein zentraler Baustein des Energiekonzepts umgesetzt, das 2011 vom Gemeinderat beschlossen wurde. Das Konzept wiederum war Ergebnis der Tuttlinger Energiegespräche, an denen sich engagierte Bürger ebenso beteiligten wie Vertreter des Gemeinderates oder der Wirtschaft. Als Ziel wurde seinerzeit beschlossen, dass der Tuttlinger Strom bis 2020 zu über 50 Prozent regenerativ hergestellt sein soll. „Dieses Ziel haben wir bei den SWT-Kunden jetzt deutlich übererfüllt“, stellt OB Michael Beck zufrieden fest. Die Kunden der Stadtwerke müssen für die Umstellung gar nichts unternehmen, die bestehenden Verträge behalten ihre Gültigkeit. Lediglich die Tarifbezeichnungen haben sich geändert. „Natur TUTsingle“ wird kleineren Haushalten bis zu einem Jahresverbrauch von 2.500 Kilowattstunden empfohlen. Für größere Abnehmer eignet sich der Tarif „Natur TUTcity“. Alle Kunden, die bisher bereits Ökostrom bezogen haben, können kostenlos in die neuen, günstigeren Ökostrom-Tarife wechseln. Für Gewerbekunden bietet die Stadtwerke Tuttlingen den Tarif „Natur Tut businesspro mit 10 Prozent Rabatt“ an. Die Konditionen sind identisch mit dem bisherigen Gewerbekundentarif. Stadtwerke-Geschäftsführerin Dr. Branka Rogulic betont dazu: „Jeder private und gewerbliche SWT-Kunde leistet ab sofort einen aktiven Betrag zum Klimaschutz. Die Mehrkosten der Beschaffung des Ökostroms aus 100 Prozent europäischer Wasserkraft tragen die Stadtwerke. Wir wollen mit unserer Aktion zum einen die Umwelt schützen und auch den Geldbeutel unserer Kunden schonen“.


D ienstleister – S tand o rt T uttlingen

VHS-Projekt „Kinder zur Kultur“ öffnet Blick für neue Interessen Tuttlingen (ps). Das Projekt „Die Kultur–Entdecker“- „Kinder zur Kultur“ der Volkshochschule Landkreis Tuttlingen eröffnet Kindern ab acht Jahren und Jugendlichen bis 20 Jahren einen Einblick in die Fülle der europäischen Kultur. Im Beisein von mindestens einem Betreuer auf sieben Kinder und ohne Eltern geht es zu Theater- und Opernaufführungen, gibt es Benimmkurse und Aromaschulungen und die Möglichkeit naturwissenschaftliche Grundlagen zu erforschen und kennen zu lernen. „In einem Altersspektrum von maximal sechs Jahren Unterschied müssen sich die Kinder immer wieder auf Neues einlassen und sich zu Recht finden. Sie erfahren im Gespräch, dass zum Beispiel auch Jüngere neues Wissen zu einem Thema beisteuern können“, betonte VHS-Leiter Hans-Peter Jahnel bei einem kurzen Rückblick auf das Projekt bei einem Mediengespräch in der Volksbank Donau-Neckar. Dabei versäumte es Jahnel nicht, der Volksbank in Anwesenheit von Vertriebsleiter Jörg Gröning für die wichtige ideelle und finanzielle des Projektes zu danken. Die Idee

zum Projekt entstand in der Zusammenarbeit von Dr. Anja Rudolf, Fachbereichsleitung Kunst und Kultur an der VHS, und der Journalistin Marion Eckert-Merkle. Beide arbeiten seit vielen Jahren im Kultur- beziehungsweise Kinderbereich und waren sich schnell einig über die Notwendigkeit, Kinder für Kultur zu begeistern. Die Angebote ermöglichen den Teilnehmern seit fünf Jahren ihren kulturellen Horizont zu erweitern und eröffnen Informationen, die ihnen sonst verschlossen blieben. Aufgrund des Sponsorings durch die Volksbank Donau-Neckar ist dies unabhängig vom finanziellen Hintergrund des Elternhauses möglich. Inhaber eines „Familienpasses“ oder Personen mit anderen Nachweisen „sozialer Bedürftigkeit“, bekommen die verbleibende Gebühr zusätzlich ermäßigt. INFO Pro Veranstaltung können maximal 25 Kinder teilnehmen. In den vergangenen Jahren wurden 1.906 Kinder erreicht. Mehr Informationen zum Projekt und den aktuellen Angeboten gibt es unter www.vhstuttlingen.de.

PROTUT: Tuttlinger Geschenkgutschein und Donautaler punkten

PROTUT-Kassierer Dieter Keilbach kommt ins Schwärmen, wird er zum Tuttlinger Geschenkgutschein angesprochen. „Es ist toll, dass der Geschenkgutschein nicht nur bei den Bürgern ankommt, sondern auch mehr und mehr bei den Unternehmen in der Stadt.“ Alleine die Firma Aesculap habe 2014 die Zahl von 600 Geschenkgutscheinen und damit einen guten Beitrag für den Erhalt der Kaufkraft in der Stadt geleistet. Die Kaufkraftbindung in die Stadt war auch mit ein Grund, dass PROTUT Ende 2011 den Geschenkgutschein erstmals anbot. Mittlerweile beteiligen sich stolze 70 Fachgeschäfte an der Aktion, die Dieter Keilbach (MarktplatzFilialleiter der Kreissparkasse Tuttlingen) finanztechnisch betreut. Von ihm erhalten die Händler ihr Geld und er rechnet die Kosten mit der PROTUT-Kasse wieder auf, wobei PROTUT selbst die für den Zahlungsverkehr entstehende Bankgebühr wieder zurückerstattet. „Für PROTUT ist die Geschenkgutscheine-Aktion ein großes Anliegen und der Verein will, dass der volle Gutschein-Be-

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen (avi). Geschenkgutschein und Donautaler: Der Gewerbe- und Handelsverein „PRO TUTTLINGEN“ Tuttlingen e. V. (PROTUT) bietet im „Kaufhaus Tuttlingen“ gleich zwei Aktionen. Und das mit gutem Erfolg. Die Einlösung von 1.400 Geschenkgutscheinen (Geldwert 40.000 Euro) im Jahr 2014 (1.200 im Jahr 2013) und die Ausgabe von 1,3 Millionen Donautalern (Wert 130.000 Euro) unterstreichen den Erfolg der Angebote.

Petra Leibinger (rechts), Inhaberin von Petra’s Schuhfachmarkt in der Nendinger Allee, übergibt den beliebten Tuttlinger Geschenkgutschein an Kundin Alena Gerold und ihren Sohn Steve.

trag in die Kassen der Fachgeschäfte fließt“, betont Keilbach, seit Juli 2009 Vereinskassier. Die Einkaufsgutscheine gibt es zu den Beträgen von 10, 25, 50 und 80 Euro. Doch lassen sich auch individuelle Wertbeträge wählen. Aber noch eines ist bei der Aktion wichtig: Der Tuttlinger Geschenkgutschein ist nur bei der Tuttlinger Ticketbox in der Königstraße 13 erhältlich. Anders ist das beim Donautaler. Mittlerweile beteiligen sich bei der Aktion unter dem Motto „Tuttlinger City punktet“ über 20 Fachgeschäfte. Sie vergeben ab einem Einkaufswert von 10 Euro einen Donautaler. Sind im Heft 12 Donautaler fleißig gesammelt, wird ein Bonus von 12 Euro beim nächsten Einkauf angerechnet. Auch der Donautaler hat für Uwe Schwartzkopf, Vorstand Ressort Handel bei PROTUT, eine starke Wertschöpfungsbindung in die Stadt. Und er rät ausdrücklich, in den Fachgeschäften zum Donautaler nachzufragen. Und noch einen Tipp hat der Chef des Donaumarktes an alle, die in Tuttlingen einkaufen: Bei 60 PROTUT-Fachgeschäften gibt es einen 50-Cent-Parkchip zur Entwertung in den städtischen Parkhäusern. INFO Mehr Informationen gibt es auf der PROTUTHomepage unter www.tuterleben.de, die seit wenigen Wochen als neue Informations-Plattform zur Verfügung steht.

April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

5


R eligi o n / P ers o nalien

Katholische Kirchengemeinden im Dekanat wählen neue Ratsgremien

Die Wahlergebnisse für die Kirchengemeinden in Tuttlingen und den benachbarten Orten folgend im Überblick: Tuttlingen, Maria Königin, gewählt sind: Dr. Cornelia Seiterich-Stegmann (361 Stimmen), Dr. Margret Röhrenbach (351), Otmar Wetzel (346), Beate Züfle (324), Brita Waldrich (306), Mirjam Efinger (303), Sabine Oefinger (290), Beate Ruhnke (290), Manuela Bazin (269), Regina Schöppler (265), Laurence Kathol (258), Gerhard Reu (247), Antonio Legname (243), Timo Feldmann (240). Ersatzmitglieder: Markus Vox, Benoit Mollard, Ursula Schillinger. Tuttlingen, St. Gallus, gewählt sind: Renate Gökelmann (567 Stimmen), Bernd Riegger (543), Tobias Glaenz (528), Julia Holzwarth (527), Gabriele Storz (521), Dr. Ha Vy Hoang-Du (491), Rita Hilzinger (480), Johannes Droullier (470), Elke Kaufmann (470), Heidi Buggle (453), Gabriele Rebstock (453), Rosa Cunsolo (436), Friederike Beck (434), Ralf Haller (433). Ersatzmitglieder: Michael Hermle, Mechthild Wiemuth. Tuttlingen, Italienische Gemeinde, gewählt sind: Antonio Legname (86 Stimmen), Michele Mistificato (65), Gino Ricci (57), Maria Antonia Mancaniello (54), Francesco Di Bucci (47), Vittoria Cappuzzo (47), Liberato Cicone (47), Giuseppe Maurici (46), Santo Salva. Lombarto (44), Raimondo Serafini (41). Ersatzmitglieder: Mario Caraggiu, Salvatore Fiamma, Adamo Esposito. Tuttlingen, Kroatische Gemeinde, gewählt sind: Marina Jozinovic´ (71 Stimmen), Klara Selak Arnone (63), Martina Misic´ (56), Monika Babic´ (55). Ersatzmitglieder: Ruza Tomusic´, Irena Bodrusic´. Nendingen, St. Petrus und Jakobus Maior, gewählt sind: Rolf Schwarz (443 Stimmen), Andreas Sattler (425), Walter Sum (409), Gustav Schnell (401), Tina Reichle (396), Anja Kosing (387), Tanja Schwarz (384), Anna-Lena Schilling (374), Siglinde Bodenhaupt (367), Johanna Braun (333). Ersatzmitglieder: Annette Mattes, Stephanie Palkus. Für den gemeinsamen Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit St. Sebastian Immendingen-Möhringen wurden gewählt: von St. Jakobus Eßlingen: Roswitha Kruggel (87 Stimmen), Siegfried Aberle (83); von St. Theopont und Synesius Hattingen: Martina Ley (151 Stimmen), Regina Hämmerle-Klug (94); von St. Peter und Paul Immendingen: Carmen Teufel (251 Stimmen), Christiane Lange (243), Steffen Schneider-Strittmatter (199); von St. Priska Ippingen mit Filiale Öfingen: Monika Reischl (177 Stimmen), Jennifer Zeller (156); von St. Bartholomäus Mauenheim: Franz Gessler (119 Stimmen), Roswitha Sterk (80); von St. Andreas Möhringen: Christine Dreher (358 Stimmen), Karlheinz Keller (341), Hubert Deiner (326), Christine Liebermann (252); von St. Gallus Zimmern: Josef Hofmann (99 Stimmen), Thomas Lehmann (93). Noch die Wahlergebnisse in den Nachbargemeinden: Wurmlingen, St. Gallus, gewählt sind: Monika Hallama (545 Stimmen), Stephanie Hauger (515), Heike Schmid (514), Rolf Bisser (474), Mechthild Burkhardt (429), Roberto Lo Giudice (416), Alois Schöndienst (415), Regina Tauch (409), Volkmar Schmid (385), Ralf Schumacher (368). Ersatzmitglieder: Michael Messmer, Manuela Schwarz. RietheimWeilheim, St. Georg, gewählt sind: Patricia Haller (300 Stimmen), Ulrich Mußler (285), Thomas Dreher (279), Holger Mayer (277), Raimund Merz (270), Ewald Storz (267), Sigrun Loés (254), Thomas Bertsche (253). Seitingen-Oberflacht, Mariä Himmelfahrt mit Talheim, gewählt sind: Marina Schorpp (559 Stimmen), Elvira Bacher (556), Karl Lehmann (556), Otto Münch (533), Agnes Obergfell (520), Simone Mink ARTHUR & CHRISTA WENKERT (485), Gerhard Liehner (475), JutWaaghausstr. 12 ta Spitznagel (462), Waltraud Jun78532 Tuttlingen gert (442), Gabi Bacher (435). ErTel. + Fax 07461/78465 satzmitglieder: Olga Maile, Tobias s.werkstaettle@gmx.de Betzler. Für den gemeinsamen 6 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Egg wurden gewählt: von St. Stephan Buchheim: Irene Kempter (332 Stimmen), Christine Fritz (263), Peter Fehrenbacher (229), Hans Kempter (108), Klaus Diener (105); von St. Silvester Emmingen: Ulrike Störk (504 Stimmen), Gerda Schmitz (485), Manuela Link (483), Rudolf Gollasch (377), Anette Helbig (325); von St. Michael Liptingen: Leonie Truckenbrod (546 Stimmen), Andreas Honold (447), Sabine Endres (443), Theresia Gaßner (232), Mathias Wernz (176); von St. Ulrich Neuhausen-Schwandorf: Herbert Dreher (183 Stimmen), Helmut Schatz (168), Christine Roth (162), Albrecht Haaf (146), Marianne Rösch (144); von St. Mauritius Neuhausen-Worndorf: Hans Bettinger (112 Stimmen), Sigrun Bogolowski (109), Inge Keller (99), Sylvia Vogler (90), Waltraud Nagel (89). Foto: BDKJ

Tuttlingen (ps). Unter dem Motto „Ich bin dabei“ haben die katholischen Diözesen in Baden-Württemberg für das zweite Märzwochenende zu den Kirchengemeinderatswahlen in den Pfarrgemeinden aufgerufen. Im Dekanat Tuttlingen-Spaichingen folgten doch etwa 1/3 der wahlberechtigten Katholiken dem Aufruf und es ergab sich eine durchschnittlich Wahlbeteiligung von 30,91 Prozent. Von den insgesamt 256 Kandidaten im Dekanatsbezirk wurden 151 Frauen in die Gremien berufen, 149 Personen wurden wiedergewählt. Das durchschnittliche Alter der Gewählten liegt bei 48,8 Jahren. Die Gesamtkoordination der Wahlen im Dekanat Tuttlingen-Spaichingen lag in Händen von Dekanatsreferent Hans-Peter Mattes.

PFARRER GERWIN KLOSE IST NEUER MINISTRANTENSEELSORGER der Minis des Dekanates Tuttlingen-Spaichingen. Er erhielt das Vertrauen der 37 Oberminis bei der jüngsten Versammlung und folgt Pfarrer Schmollinger (Trossingen) nach. Zu den Aufgaben des Ministrantenseelsorgers zählen, Impulse für die religiöse Arbeit der Dekanatsministranten zu setzen und ihre christliche Orientierung zu fördern. Unser Bild zeigt Pfarrer Klose bei einer sportlichen Freizeitaktivität der Minis.

„Auf, dass Ostern werde…“

G eda n ke

n

perle

Tuttlingen (hpm). Wir stehen vor der Karwoche 2015 mit ihren besonderen Fest- und Gedenktagen Palmsonntag, Gründonnerstag und Karfreitag. Der Karsamstag ist dann ein oft vergessener Tag. Schade eigentlich! Die Freude auf die Osternacht verdeckt ein wenig das Gedenken der Grabesruhe. Jesus wurde ins Grab gelegt. Und nun? Hier, unsichtbar im Verborgenen, im Dunkel geschieht die so wesentliche Veränderung, geschieht Aufbruch zum Neubeginn. Dazu ist viel Zeit und Ruhe notwendig. Und wir? Das Leben hat uns neben vielen Freuden auch zahlreiche Enttäuschungen, Unversöhnliches und Schmerzhaftes gebracht. Wir mussten von lieben Menschen Abschied nehmen. Da sind noch manche Wunden, die vielleicht vernarbt, aber nicht geheilt sind, Schmerzen, die wir immer wieder spüren. Trauer, die aber durchlebt und durchlitten wird, führt dann zu neuer Orientierung und setzt auch Energien frei. So muss es auch damals Maria von Magdala gegangen sein. Sie sah den Stein weggewälzt, und sie lief schnell zu Simon Petrus und Johannes, um es ihnen mitzuteilen. Ein Wettlauf beginnt, jeder der beiden will als erster am Ziel sein. An Ostern ist etwas passiert, was fit macht, einem in Bewegung bringt. Ostern bedeutet neues Leben und so die Gewissheit: Es gibt eine Zukunft. Da muss man einfach dabei sein, sich aufmachen, sich begegnen, so Jesus für sein ganz persönliches Leben entdecken. Es ist im Alltag immer wieder wichtig, dass uns jemand bei unserem Namen ruft, dass wir hören, wie wir gebraucht und geliebt werden. Die Ostergeschichte wird so zur Vertrauensgeschichte! Maria wird von Jesus beim Namen gerufen. Es sind vor allem die Worte, die ansprechen, die zu Herzen gehen, die den anderen erst die Augen öffnen und frei machen. Die Ostergeschichte wird so zur Glaubensgeschichte! Ostern glauben heißt damit rechnen: Er ist bei uns. Jesus ist wirklich auferstanden. Und er hat es uns danach selbst zugesagt: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt“. Ich finde es stark, wenn Menschen von sich sagen können: „Christus ist in mein Leben eingetreten“. Wo immer wir erleben oder das Gefühl haben, gerufen zu sein, gebraucht und in Anspruch genommen zu werden, kann es da nicht sein, dass uns da Christus ruft? Vielleicht steht er uns heute nicht mehr als Gärtner gegenüber, sondern in der Gestalt eines anderen vertrauten Mitmenschen. Es kommt da auch darauf an, dass wir nicht nur das sehen und hören, was an der Oberfläche ist, sondern, dass wir unser Herz aufmachen für das, was auf einer tieferen Ebene an uns herandringt. Der Gott, der neues Leben schafft, bewirkt auch bei uns so manche Auferstehung schon jetzt mitten im Alltag. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viele wertvolle Osterfahrungen! Hinweis: Dieser Impuls zu unserer Reihe „Gedankenperle“ kommt von Hans-Peter Mattes (Tuttlingen), Dekanatsreferent des Katholischen Dekanats Tuttlingen-Spaichingen


G U T B E T R E U T I M A LT E R

Diagnose Demenz fordert die Familie Seniorenbus tourt wöchentlich

LiftTec GmbH Lift-Technik Raiffeisenstraße 11 D-78166 Donaueschingen

Telefon +49(0)771 920 39-0 Telefax +49(0)771 920 39-20 info@lifttec.de www.lifttec.de

- Häusliche Pflege - Schwerstpflege - Verhinderungspflege - Hilfe im Haushalt Herr Melzer / Frau Zoller (Häusliche Pflege) Telefon: 0 74 61 / 7 33 21 Frau Kirmse / Frau Morlock (Nachbarschaftshilfe) Telefon: 0 74 61 / 7 84 02 Donaustraße 52 Gerberhaus, 78532 Tuttlingen

- Betreuungsangebote - Essen auf Rädern - Fahrdienste - Begleitung - Hausnotruf - Pflegeberatung und Schulung

Hilfe, die sich sehen lässt: www.evang-sozialstation-tuttlingen.de

Studio Schiele

Hersteller, Planer und Monteure für: Behindertenaufzüge Hebebühnen Treppenlifte

Tuttlingen (ps). Als seniorenfreundliche Stadt hat Tuttlingen ein neues Prädikat. Das zumindest in wenigen Wochen: denn ab Mai 2015 tourt in der Donaustadt der städtisch bezuschusste Seniorenbus. In Kooperation mit dem ASB Tuttlingen (Arbeiter-SamariterBund) verkehrt für die Tuttlinger Senioren ein Einkaufsbus, das zunächst einmal wöchentlich. Die Fahrt kostet für die Nutzer drei Euro (Je Person für Hin- und Rückfahrt). Und noch eine gute Nachricht: Inhaber des Seniorenpasses genießen freie Fahrt. Bei guter Nachfrage sprachen sich StadtverwalFoto: ASB

Tuttlingen (ps). Mit der Diagnose Demenz kommen nicht nur auf die Betroffenen, sondern auch auf die Angehörigen große Belastungen zu. Nicht ohne Grund wird in Verbindung mit einer Demenz oft von einer Familienkrankheit gesprochen: Denn die gesamte Familie ist gefordert hinsichtlich des Verständnisses, des Einfühlungsvermögens und der pflegerischen Kompetenz. Die Angehörigen müssen nicht nur das Wissen um eine schwere, unheilbare Krankheit eines geliebten Menschen bewältigen, sondern auch Entschlüsse zur zukünftigen Versorgung und Pflege des betroffenen Familienmitglieds treffen. Fachliteratur und Gespräche mit dem Arzt helfen dabei, den zukünftigen Verlauf der Krankheit und das Verhalten der Kranken besser einschätzen zu können und die notwendigen Schritte ins Auge zu fassen. Nicht jede Beeinträchtigung des geistigen Leistungsvermögens muss für sich genommen schon ein Alarmsignal sein. Antriebsschwäche ist oft ein deutlicheres Merkmal als „Vergesslichkeit“: Hat jemand immer gern Sport getrieben und äußert jetzt wiederholt seine Unlust, zum wöchentlichen Training zu gehen, kann das ein Symptom einer Demenz sein. Treten Gedächtnislücken regelmäßig auf und kommen weitere Merkmale wie Sprach- oder Orientierungsschwierigkeiten hinzu, sollte dringend zur Abklärung ein Arzt zurate gezogen werden. Es ist oft nicht einfach, vermeintlich demenzerkrankte Angehörige zu einem Arztbesuch zu überreden. Gerade im Anfangsstadium der Krankheit versuchen viele Betroffene, ihre Probleme vor anderen zu verbergen und Gedächtnislücken mithilfe von Merkzettel zu überspielen. Sie reagieren aggressiv oder ablehnend, wenn Angehörige sie auf „Schwierigkeiten“ oder „Fehler“ ansprechen. In einem solchen Fall hilft es, das Verhalten des Angehörigen über einen längeren Zeitraum schriftlich festzuhalten. Auf keinen Fall sollte man den Verdacht einer Demenz verdrängen, denn eine vorzeitige Diagnose hebt die Lebensqualität der erkrankten Person entscheidend.

Ab Mai 2015 tourt einmal wöchentlich am Mittwoch der Seniorenbus. Für das Angebot hat die Stadtverwaltung als erfahrener Kooperationspartner in der Seniorenbetreuung den ASB Tuttlingen gewonnen. Der ASB stellt Bus und Fahrer, die Stadt fördert die Initiative mit jährlich 6.000 Euro.

tung wie Gemeinderat auf wöchentlich zwei Einsatzfahrten aus. Die Stadt bezuschusst den Seniorenbus mit Kosten von jährlich 6.000 Euro. Der Anstoß für den Seniorenbus entstammte einem früheren Ideencafé. Dabei kam es zur Aussprache, dass: Ältere und gehbehinderte Menschen nur noch erschwert alleine ihrem Einkauf nachgehen können. Vor allem wer in der Innenstadt wohne, habe kaum noch Möglichkeiten in die Verbrauchermärkte in den Einkaufscentern und Industriegebieten zu kommen. Da mit dem ASB ein erfahrener Kooperationspartner in der Seniorenbetreuung gefunden wurde, rückte die Stadt schnell von der Idee ab, einen eigenen Bus anzuschaffen. So wird der ArbeiterDer ASB in Tuttlingen Samariter-Bund das Fahrzeug • Fahrdienste und den Fahrer • mobile soziale Dienste zur Verfügung • Menüservice stellen. ASB-Ge• Demenzbetreuung schäf tsführerin • Krankentransport Claudia Martin• Behindertenhilfe Nann freut sich • Rettungs-/Besuchshunde über die KooIm Egartenweg 10 peration. Und 78532 Tuttlingen laut ASB kommt Tel. 07461/96360 ein Kleinbus mit www.asb-tut.de Platz für neun Fahrgäste zum Einsatz., Gibt es eine höhere Taktfrequenz an Fahrten ist auch daran gedacht, dass die Lebenshilfe mit Fahrdiensten einsteiget. Ramona Storz vom Tuttlinger Seniorenbüro begrüßt die Idee nachhaltig und verweißt auf einen mehr und wichtigeren Dienst in der Stadt. Der Bus soll ab Mai immer mittwochs fahren. Wer ihn nutzen will, muss sich am Dienstag zwischen 9 und 11 Uhr telefonisch im Seniorenbüro anmelden. April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

7


G E S U N D H E I T – S TA N D O R T T U T T L I N G E N

Erfolg bewirkt guten Stress

Mehr Geld für bessere Pflege

Tuttlingen (ps). Grundsätzlich stehen bei Leistungen aus der Pflegeversicherung den Versicherten unterschiedliche Betreuungsformen und -Einrichtungen zur Verfügung. Für welche Möglichkeit sich die Betroffenen und deren Angehörige entscheiden, ist abhängig von der Schwere der Pflegebedürftigkeit oder von den persönlichen Lebensumständen der Personen, die die Pflege übernehmen möchten. Die zugelassenen Pflegeeinrichtungen und -dienste werden nach der Art der Leistung unterschieden und oft von ambulanten Pflegediensten, die Pflegebedürftige und deren Angehörige daheim unterstützen, über neue Wohnformen wie Pflege- und Wohngemeinschaften bis zu einer umfassenden Betreuung in Pflegeheimen. Die Bundesregierung plant im Rahmen einer Pflegereform die Leistungen zu verbessern. Insgesamt sollen für Verbesserungen in der Pflege in zwei Stufen fünf Milliarden Euro mehr pro Jahr zur Verfügung gestellt werden. Damit können die Leistungen aus der Pflegeversicherung um 20 Prozent verbessert werden. Durch das erste Pflegestärkungsgesetz wurden bereits Tuttlingen / Region (ps). Menschen mit Bluthochdruck, Über- seit dem 1.Januar 2015 die Leistungen für Pflegebedürftige und gewicht, erhöhter Blutfettwerte und Raucher gehören zur Risi- ihre Angehörigen spürbar ausgeweitet und die Zahl der zusätzkogruppe eines Schlaganfalls. Diese Risikofaktoren anzugehen lichen Betreuungskräfte in stationären Pflegeeinrichtungen erhöht. braucht meist eine Lebensumstellung mit gesunder Ernährung und regelmäßiger Bewegung. Erst fünf Jahre nach der letzten Zi10 Jahre länger unabhängig und mobil garette reduziert sich das Schlaganfall-Risiko auf das eines Nichtrauchers. Krankheiten, die das Schlaganfallrisiko erhöhen, sollten vom Arzt behandelt und kontinuierlich überwacht werden. Medikamente werden zum Beispiel bei der Behandlung von Diabetes, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, zu hohem Cholesterin und Thromboseneigung eingesetzt. Regelmäßige Bewegung ist wichtig. Wer unter chronischen Erkrankungen leidet, bereits eiBTEC.de www.BO nen Schlaganfall hatte oder längere Zeit keinen Sport getrieben haben, sollte sich lassen, wie viel er sich zumuten kann. Wer nach einem Schlaganfall Medikamente wie zum Beispiel Gerinnungshemmer verordnet bekommt, sollte diese gewissenhaft einnehdqs-tuttlingen_A5-image_v2 16.03.2015 10:48 Seite 1 88697 Bermatingen, Ringstr. 21, Tel. 0 75 44/91 21 38 men. Auf hohen Alkoholgenuss sollte verzichtet werden. Tuttlingen / Region (ps). In wissenschaftlichen Studien haben Forscher herausarbeiten können, wie bei Menschen Stress entsteht. Dabei wurden zwei unterschiedliche Ursachen festgestellt. Fühlt man sich der Herausforderung gewachsen und hat die entsprechenden Mittel zur Problemlösung zur Hand, empfindet man diese Aufgabe als „Eustress“, also als guten Stress. Ist man überfordert und sieht keinen Lösungsansatz fühlt man sich schnell bedroht, was zum Distress, dem schlechten Stress führt. Ist man häufig diesem Distress ausgesetzt, schadet dies der Psyche und es kommen körperliche Beeinträchtigungen bei zunehmendem Stress hinzu. Umso wichtiger ist es an dieser Stelle, dass man sich geistig und körperlich erholt und beide Bereiche stärkt. Denn je leistungsfähiger und stärker man sich fühlt, desto einfacher kommt man über alltägliche Hürden und entzieht sich dadurch dem schlechten Stress.

Kein Alkohol nach Schlaganfall

Ab 10. April jetzt auch inTuttlingen , Königstr. 13! Zwanzig Jahre Erfahrung in Zulassung von Medizinprodukten und Zerifizierung von Managementsystemen...

®

...auf Basis ■ ISO 13485 ■ ISO 13485 CMDCAS ■ ISO 9001 ■ ISO 15378 ■ Richtlinie 93/42/EWG Weitere Begutachtungen in Kooperation mit der DQS-UL Gruppe u.a.: ISO 14001, TS 16949, OHSAS 18001, AZAV, VDA, ISO 50001

© marwin.de

DQS MED ■ mehr als 1200 Kunden ■ 100 Auditoren

8 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

DQS-UL Gruppe ■ ca. 20.000 Kunden mit ca. 50.000 zertifizierten Standorten in 100 Ländern ■ ca. 2800 Mitarbeiter ■ 80 Geschäftsstellen in 60 Ländern

DQS Medizinprodukte GmbH August-Schanz-Straße 21 D 60433 Frankfurt am Main Tel. +49 69 95427-300 Fax +49 69 95427-388 www.dqs-med.de info@dqs-med.de


G E S U N D H E I T – S TA N D O R T T U T T L I N G E N

Körperlich wie psychisch stark sein Fit bleiben ist hohes Lebensgut Tuttlingen / Region (ps). Sportlich aktiv sein, ist eine tägliche Tuttlingen / Region (ps). Mit einem vorausschauenden Blick Herausforderung. Sich immer wieder auf das Neue zu moti- in das spätere Leben entdecken wir, dass wir nicht immer im vieren und den „inneren Schweinehund“ zu überwinden, ist Berufsleben bleiben werden. Gerade für die ältere Generamit Sicherheit die größte Aufgabe. tion bedeutet „Rentner sein“, dass man sich neue Aufgaben und Beschäftigungen suchen muss. Diese neue LebenssiDieser Ansatz beginnt im Kopf mit einer positiven Einstellung. Wie tuation hat zunächst einen negativen Beigeschmack, wenn bereits gesagt, muss man an das, was man tut, auch glauben. Wich- man das ganze Leben nichts anderes als „Schaffe, schaffe, tig ist, dass man keine Angst vor der bevorstehenden Aufgabe hat. Häusle baue“ kannte. Deswegen ist es besonders wichtig, Ein erreichbares Ziel und ein machbares Pensum erleichtern schon jetzt schon dafür zu sorgen, dass man neben der Arbeit auch einmal die positive Wahrnehmung. Menschen durchleben im Lau- andere Beschäftigungsmöglichkeiten sieht. Sportliche Aktife ihres Lebens die unterschiedlichsten Entwicklungs-Phasen und vitäten machen nicht nur mobiler, sondern helfen auch den stoßen immer wieder körperlich als auch geistig an ihre Grenzen. Übergang in einen neuen Lebensabschnitt besser zu meiDurch den geeigneten Sport können sie sich auf altersbedingte stern. Bevölkerungswissenschaftliche Studien nach sehen 90 Gegebenheiten besser vorbereiten, sich aber auch den alltäglichen Prozent aller über 50-Jährigen in sportlichen Aktivitäten und Herausforderungen effektiver stellen. Dabei ist hier nicht nur die dem „Fitbleiben“ das wichtigste Lebensgut. Dadurch werRede von älteren Menschen, denen körperliche Gebrechen zu den die Möglichkeiten eröffnet, seine Zeit neu auszurichten schaffen machen. Selbst der vor Kraft und Elan sprühende Jugend- und neue Lebensziele zu finden. Außerdem erhält das Leben liche muss körperliche Grenzen anerkennen und hat Stressfaktoren wieder eine Struktur, an der man sich orientieren kann. Was wie Schule, Prüfungsangst oder der ersten große Liebe zu meistern. wiederum eine gewisse Sicherheit und Regelmäßigkeit bringt. Darüber hinaus haben gerade pubertierende Jugendliche mitten Genau dies trägt wiederum zu einem besseren Lebensgefühl im Hormonen-Chaos die ein oder andere körperlich-funktionale und einer positiven Einstellung bei und wirkt so stabilisierend Umstellung auszuhalten. Extremen körperlichen Veränderungen auf die menschliche Psyche. sind vor allem jedoch Frauen während der Schwangerschaft und den Wechseljahren ausgesetzt. Auch Männer geraten in den frühen Vierzigern und Fünfziger in eine Lebenskrise, wenn die physische Kraft langsam nachlässt und man sich ungewohnte Schwächen eingestehen muss. In diesen Phasen ist es enorm wichtig, nicht nur körperlich, sondern auch psychisch stark zu sein. Neben einem gesunden Selbstbewusstsein hilft auch die körperliche Betätigung eine gesunde und positive Einstellung zum Leben zu bekommen.

Erleben Sie die Kraft der HYPNOSE Mit Multitalent Hypnose zu mehr Lebensqualität

Alloy Photography/veer.com

     

effektiv abnehmen  Rauchentwöhnung Schlafverbesserung  Lernverbesserung mehr Selbstbewusstsein  sicheres Auftreten Stress reduzieren  Burnout vorbeugen Ängste, Panik überwinden  mehr Gelassenheit chron. Schmerzen lindern  mehr Selbstheilungskraft Abnehmen in der Gruppe: Termine auf der Homepage

Die Genusswelle

Infos: Birgit Segatz, Tuttlingen, Königstr. 7 und Fridingen Tel. 07463 206450 www.der-loesungsraum.de

al s Auch nke h G e s c e in ch gu t s

Wellness im TuWass Wohltuende Massagen, abwechslungsreiche Saunalandschaft und Thermalbad

Wollen Sie wirklich in Ihrem Leben gesund zu werden?

Entspannt und fit für den Frühling mit unseren Sauna-Events Fit und Aktiv | Samstag, 11. April 2015 Damensauna-Event | Dienstag, 14. April 2015

Roswitha Koch

Die Blumenwiese des Lebens

Massage-Special im April: Bürsten-Massage

Praxis für ganzheitliche Heilung und beratende Kinesiologie. Kindergartenweg 4 - 78580 Bärenthal - Tel. 07466/9274757 www.roswitha-koch-entspannung.org

www.tuwass.de Mühlenweg 1–5 78532 Tuttlingen T +49(0)7461 - 96655-66

Ihre Anzeige im

· werbewirksam · wirkungsvoll www.perle-tuttlingen.de

TUWASS_90x130_Perle_MassageApril_RZ.indd 1

12.03.15 12:44

Wir behandeln und beraten Patienten unter anderem mit: · · · ·

Schlaganfall Multiple Sklerose Parkinson Handverletzungen

· · · ·

ADS/ADHS Störung der Feinmotorik Entwicklungsverzögerungen Psychische Störungen

Neu: Neurofeedback

Auch Hausbesuche, Termine nach Vereinbarung

Telefon: 07461 / 49 26

Praxis für Ergotherapie Heidi Carls, Paul-Ehrlich-Weg 1, 78532 Tuttlingen

April / Mai 2015

www.avi-medienverlag.de

Stadtmagazin Tuttlingen

www.ergotherapie-carls.de

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

9


M O D E R N WO H N E N U N D E I N R I C H T E N

Wohnraumambiente fordert im Design wie Nutzen individuelle Note Fotos: Tuttlinger Wohnbau

Tuttlingen (avi). Modern und komfortabel in attraktiver Innenstadtlage wohnen sowie arbeiten mitten im pulsierenden Alltagsleben der Stadt. Für diese Leitgedanken steht die Neubebauung des Quartiers „Tuttlinger Höfe“ (ehemaliges Birk-Areal). Das derzeit von der Tuttlinger Wohnbau GmbH realisierte Wohnquartier umschließt vier Häuser mit 78 Wohneinheiten, Gewerbe- und Ladenflächen in den Erdgeschossen, ein Geschäftshaus an der Ecke Bahnhof-/Karlstraße, 80 Tiefgaragenstellplätze sowie über 100 Fahrradabstellplätze. In Zusammenarbeit mit der Tuttlinger Wohnbau GmbH begleitet das Perle Stadtmagazin Tuttlingen das besondere Wohnbau-Projekt in einer exklusiven Artikelserie. Auf der heutigen Sonderseite fragen wir bei Christof Strohm, Geschäftsführer der Firma Strohm Einrichtungen in Möhringen, zur Wohnraum-Bemusterung eines Appartements im Quartier „Tuttlinger Höfe“ nach. Herr Strohm, im Quartier „Tuttlinger Höfe“ entstehen 78 Wohneinheiten, 2-, 3- und 4-Zimmer-Appartements. Die Firma Strohm Einrichtungen visualisiert nunmehr in Bemusterung eine 2-Zimmerwohnung. Wie dürfen wir uns das vorstellen? Ganz besonders wichtig ist es, den Kaufinteressenten, besonders in kleineren Wohneinheiten, eine ansprechende und designorientierte Inneneinrichtung aufzuzeigen. Mit unserem Team aus Inneneinrichter, Diplom-Innenarchitekten und natürlich unseren Möglichkeiten sind wir der perfekte Partner, um jede Räumlichkeit in Design und Nutzen auf den Kunden abzustimmen. Als einziges Einrichtungshaus in der Region planen wir mit einem CAD-gestützten System, das eine sehr realitätsnahe Darstellung mit Sonderlösungen und Materialauswahl ermöglicht. Speziell den Anforderungen eines Singlehaushaltes entsprechend haben wir eine kostengünstige und doch ansprechende Wohnungsausplanung verwirklicht. Jede Wohnung hat einen anderen Zuschnitt. Wie finde ich schnell das ideale Einrichtungsschema und mit welchen Kniffen lässt sich ein besonderer Wohnraumcharakter schaffen? Jeder Wohnraum wird von uns mittels einer genau fundierten Bedarfsanalyse im Gespräch mit dem Kunden individuell und konzeptionell auf das zu Verfügung stehende Budget ausgestattet. Wir realisieren auf den Kunden zugeschnittene Wohnraumsituation mit besonderem Materialmix. Mit unserer zugehörenden Schreinerei haben wir natürlich die besten Möglichkeiten mit Materialien zu spielen, die letzten Endes neben der Einrichtungskonstellation und Planung das Design ausmachen. Ebenso können wir im Vergleich zu „normalen Möbelhäuser“ jeden Sonderwunsch in jedem Maß und Farbe kostengünstig abändern und ergänzen. Nicht immer passen die Räume der Wohnungen für meine Einrichtungsidee. Wie umgehe ich dieses Problem und kann die Größe der Wohnung auf den Schwierigkeitsgrad beim Einrichten einwirken? Wie schon erwähnt gibt es bei uns keine passende Standard- Wohnungseinrichtung“, denn jede Ausstattung wird individuell geplant. Jeder Kunde ist anders und hat andere Gestaltungs- und Nutzungsschwerpunkte. Gerade in kleineren Grundrissen ist es wichtig mit intelligenter Planung und Einsetzen von speziellen Alternativmaterialien das Optimum bei ansprechendem Design heraus zu holen. Darum haben wir mit unserer Konstellation eines einzigartigen Einrichtungshauses und einer leistungsfähigen Möbelschreinerei die besten Möglichkeiten auch kleine Räume ansprechend und zu vollster Kundenzufriedenheit auszustatten.

10 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

Eine ansprechende wie funktionale Zimmereinrichtung (ob Küche oben oder Schlafbereich unten) lässt sich durch einen klaren Raumzuschnitt der 2-, 3- oder 4-Zimmer-Appartements der „Tuttlinger Höfe“ bestens realisieren wie es die Bemusterungs-Visualisierung auf dem Bild gut dokumentiert.

INFO Im neuen Lebensraumquartier „Tuttlinger Höfe“ vereint die Tuttlinger Wohnbau hochwertige Wohnungen und attraktive Gewerbeflächen zu einem besonderen Ensemble. Mehr zum Innenstadt-Wohnquartier gibt es unter www.tuttlingerhoefe.de sowie www.wohnbau-tuttlingen.de.

INDIVIDUELLE WOHNRAUMGESTALTUNG ZU TOP KONDITIONEN! Strohm Einrichtungen ist Ihr idealer Partner für die Planung und Realisierung ganzer Wohnraumgestaltungen. Dank jahrzehntelang gewachsener Kontakte zu erstklassigen Lieferanten und unserer hauseigenen Hightech-Schreinerei sind wir von handwerklichen Einzelanfertigungen bis zur industriellen Produktion ganzer Einrichtungen und außergewöhnlicher Zusatzlösungen Ihr innovativer Partner in jedem Preissegment. n und nge rtion der ste htu zep ung -Mu inric Kon uster Höfe“ HM E r O m Be tlinge – STR t „Tu nung woh

STR_Anzeige_Perle_Einrichter_quer_RZ.indd 1

Top Beratung, individuelle Pla nun & perfekte Monta g ausschließlich ge dur Innenarchitektench & Schreiner

Im Anger 1-2 D-78532 Tuttlingen

+49 74 62 94 81 - 0 strohm-einrichtungen.de

17.03.15 15:14


M O D E R N WO H N E N U N D E I N R I C H T E N

Quartier „Tuttlinger Höfe“ wächst Warmes Wasser und Energie

Foto: Wohnbau

Tuttlingen (ps). Die Neubebauung des Quartiers „Tuttlinger Höfe“ Tuttlingen (mm). Einfach ein gutes Gefühl: Aus der Duschbrauläuft in großem Tempo. Vor wenigen Tagen feierte die Tuttlinger se fließt Wasser, das die Sonne erwärmt hat. Die Installation eines Wohnbau GmbH als Bauherr und Projektträger des Wohnare- Sonnenkollektors kann sich lohnen, denn an durchschnittlich 1.550 als das Richtfest in den Tuttlinger Höfen mit vielen Gästen. Auf Stunden im Jahr scheint in Deutschland die Sonne, an manchen Orten sogar noch länger. „Im Sommer kann eine solarthermische Anlage den Warmwasserbedarf eines Haushalts zu 100 Prozent decken“, erklärt Joachim Bühner, Geschäftsführer der Energieagentur Landkreis Tuttlingen. Zudem kann sie einen Beitrag zur Heizenergie leisten. Dieser ist umso höher, je besser das Haus gedämmt ist. Wer sein warmes Wasser von der Sonne erwärmen lassen will, braucht pro Kopf rund ein bis zwei Quadratmeter Kollektorfläche auf dem Dach. Ein Kollektor für einen Vierpersonenhaushalt benötigt fünf bis acht Quadratmeter – so viel Platz gibt’s fast immer. Um zusätzlich die Heizungsanlage zu unterstützen, rechnet man mit einer Kollektorfläche, die etwa zehn Prozent der Wohnfläche entspricht. Die genaue Auslegung der Anlage sollte ein Fachmann vornehmen. Alle Hausbesitzer, die ihre Heizungsanlage erneuern, müssen laut badenwürttembergischem EWärmeG (Erneuerbare-Wärme-Gesetz für Altbauten) bislang zehn Prozent der Wärme aus erneuerbaren EnDie Wohnbau feierte mit vielen Gästen das Richtfest des neuen Wohnquarergien erzeugen. „Eine solarthermische Anlage eignet sich hervorratiers „Tuttlinger Höfe“ (ehemaliges Birk-Areal) und ließ sich dabei nicht von gend, um dieses Soll zu erfüllen und damit zugleich den Klimaschutz heftigem Schneefall abhalten. voranzutreiben“, betont Bühner. INFO Welche Fördermöglichkeiten dem ehemaligen Birk-Areal entlang der Karlstraße 13 bis 17 und es für eine geplante solarthermische Anlage gibt, ist bei der Enerin der Zeughausstraße 14 entstehen vier moderne Kuben mit 78 gieagentur Landkreis Tuttlingen zu erfahren. Auch fachlicher Rat Wohnungen, fünf Gewerbeeinheiten und einer Tiefgarage mit zu allen Themen rund um die energetische Sanierung kann bei der 80 Stellplätzen. Das besondere Neubauprojekt unter dem Mot- Energieagentur eingeholt werden. Kontaktdaten sind: Energieagento „Natürlich urban wohnen“ verzeichnet seit der Grundsteinle- tur Landkreis Tuttlingen, Moltkestraße 7, 78532 Tuttlingen Telefon gung am 5. Mai 2014 einen termingerechten Baufortschritt. Trotz 07461/9101350, E-Mail info@ea-tut.de. Schneefall wurde Ende Februar das Richtfest im Beisein aller Bauhandwerker, Ingenieure und der Vertreter der Kommunalpolitik, voran Oberbürgermeister Michael Beck, gefeiert. Hoch auf dem Gerüst sprach Uwe Hermann zu den Anwesenden und Tuttlingen (mm). Die Stadt Tuttlingen arbeitet an der 11. Fortschreiließ im Anschluss sein ausgetrunkenes Glas am Boden zerschel- bung des Mietspiegels. Um einen für Mieter und Hausbesitzer möglen. Wohnbau-Geschäftsführer Horst Riess zeigte sich über den lichst genauen Überblick über die Tuttlinger Wohnungstarife zu erbisherigen Bauverlauf sehr zufrieden, vor allen Dingen auch des- halten, gehen dazu den Einwohnern dieser Tage die Fragebögen zu. halb, weil es bislang zu „keinerlei Unfällen und Verletzungen auf der Baustelle gekommen ist“. Das Projekt „Tuttlinger Höfe“ sei In Tuttlingen gibt es seit 1993 eine verbindliche Mietpreis-Richteines der größten Neubauvorhaben der Tuttlinger Wohnbau und schnur auf Basis des vom städtischen Gutachterausschuss herauswahrscheinlich aktuell derzeit die größte Baustelle im Landkreis gegebenen Mietspiegels. „Unser Mietspiegel hat schon so manches Tuttlingen überhaupt. Die Fertigstellung der KfW 70-Häuser (EnEV Gutachten erspart“, freut sich Hans-Rainer Isselhard, Vorsitzender des Gutachterausschusses, „als qualifizierter Mietspiegel ist er bei 2009) ist für Ende 2015 geplant. Gericht anerkannt, wenn es darum geht, die ortsübliche Miete festKostenlose und unabhängige Beratung zu zulegen.“ Damit der Tuttlinger Mietspiegel auch weiterhin dieses Fördermittel/Sanierung/Erneuerbare Energien/Neubau Prädikat hält, muss er alle zwei Jahre fortgeschrieben werden. INFO Der Fragebogen kann im Bürgerbüro des Rathauses Tuttlingen und in den Rathaus-Geschäftsstellen in Möhringen, Nendingen und Esslingen, beim Mieterverein sowie beim Haus- und GrundeigenMoltkestr.7 :: 78532 Tuttlingen :: 07461.9101350 :: www.ea-tut.de tümerverein abgeholt werden. Ausgefüllte Fragebögen können per Post (Stadt Tuttlingen, Geschäftsstelle des Gutachterausschusses, Rathausstraße 1, 78532 Tuttlingen) oder per Fax (07461/995-255) bis zum 30. April 2015. zurückgesandt werden.

Stadt legt neuen Mietspiegel auf

TUTTLINGEN DUTTENTALSTRASSE 26 In sonniger, zenrumsnaher Lage errichten wir den Klassiker unserer modernern Reihenhäuser, mit 5 ½ Zimmern auf 136 m2 Wohnfläche.

Inklusive Grundstück mit eigenem Garten und Terrasse. Wir bauen nach den Vorgaben des Energiegesetzes EnEV 2014. Schlüsselfertig

RMH ab EUR

Werner Wohnbau GmbH & Co. KG Beroldinger Straße 17, 78078 Niedereschach Telefon 07728/ 6442 - 0

264.900,-

Ihr Verkaufsberater vor Ort: Christian Saur Tel.: 0151/ 412 900 09 www.werner-wohnbau.de

April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

11


M O D E R N WO H N E N U N D E I N R I C H T E N

Schreinerei Haaf bezieht neues Betriebsgebäude im „Take off Gew Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Neuhausen ob Eck / Tuttlingen (avi). Die Schreinerei Haaf hat einen neuen Standort. Seit Anfang März 2015 betreut der Handwerks-Fachbetrieb seine Kunden im „Take off Gewerbepark 66“ in Neuhausen ob Eck. Das moderne und gut zugängliche Betriebsgebäude mit geräumiger Werkstatthalle, Kunden-Ausstellung, Bürofläche und Sozialräume verfügt über eine Nutzfläche von 600 Quadratmetern. Den bisherigen Standort in der Stockacher Straße 132 in Tuttlingen (ehemals Möbel Hofer) gab Inhaber Albrecht Haaf auf. Der Schreinermeister gründete im Oktober 2002 seinen eigenen Handwerksfachbetrieb. Zuvor war er 20 Jahre lang Werkstattmeister beim Möbelhaus Hofer. Mit Eintritt seines Sohnes Pirmin Haaf, seit 2008 Schreinermeister, in das Unternehmen, reiften bei Albrecht Haaf die Umzugs- und Erweiterungspläne für die Schreinereiwerkstatt. Durch die Zuweisung eines geeigneten Firmengründstücks im Gewerbepark fielen die Zukunftsweichen. Der geglückte Umzug in den Take off Gewerbepark 66 brachte auch wieder mehr Nähe zum Wohnort in Neuhausen-Schwandorf (Volkertsweiler). Mit zwei Gesellen und einem Auszubildenden meistern Albrecht und Pirmin Haaf ein fachlich großes Leistungsspektrum vom klassischen Innenausbau (Renovierungen, Parkett- und Bodenbelagsarbeiten), Möbelfertigung (Tische, Stühle, Bänke, Möbelreparatur,) bis hin zur individuellen Küchenfertigung. Auch der Einbau von Türen und Insektenschutz zählen zu den Aufgaben.

Pirmin und Albrecht Haaf (Inhaber) freuen sich auf die geräumige Fertigungshalle am neuen Standort der Schreinerei Haaf im „Take off Gewerbepark 66“ in Neuhausen ob Eck.

In den letzten Jahren hat sich die Schreinerei Haaf mehr und mehr zum kompletten Küchenlieferanten entwickelt. In der Kombination von bezugsfertigen Kücheneinbauelementen und eigener kreativer Einbauideen hat die Schreinerei schnell ihre Stärken erkannt. Der Kunde erfährt somit enorme Flexibilität und eine bis ins Detail durchgedachte individuelle Küchenlösung. Neben der professionellen Fertigung und Montage von neuen Küchen übernimmt der Meisterbetrieb Haaf auch sämtliche Reparatur- und Renovationsarbeiten. Werkstatt:

Stockacher Str. 132 78532 Tuttlingen Tel.: 07461/910 17 20

Werkstatt:

Stockacher Str. 132 78532 Tuttlingen Tel.: 07461/910 17 20

Büro:

Volkertsweiler 8 78579 Neuh.-Schwandorf Tel.: 07777/93 96 42

Büro:

Volkertsweiler 8 78579 Neuh.-Schwandorf Tel.: 07777/93 96 42

Carl Pfeiffer GmbH & Co. KG Industriestrasse 3-15 D-78333 Stockach ) +49 (0) 7771 8006 0 7 +49 (0) 7771 8006 418 @ grosshandel@eisen-pfeiffer.de

Möbel • Küchen • Innenausbau • Türen • Insektenschutz

Türen, Möbel, küchen, innenausbau, insekTenschuTz www.schreinerei-haaf.de

Werkstatt:• Küchen • büro: Möbel Innenausbau • Take off Gewerbepark 66 78579 Neuhausen ob Eck ww w Telefon: 07467/9492887

Volkertsweiler 8 Neuh.-Schwandorf . 78579 sch reiner Tel.: 07777/93 96 42

WWW.schreinerei-haaf.de 12 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

Eisen-Pfeiffer

Kompetenz für Handwerk + Industrie

Wir gratulieren recht herzlich zur Fertigstellung der neuen Werkstatt und freuen uns auf Türen • Insektenschutz weiterhin gute Zusammenarbeit!

ei-haaf.de

www.eisen-pfeiffer.de Webshop: shop.eisen-pfeiffer.de


werbepark“ in Neuhausen ob Eck Räumliche Visualisierungen Selbst aufwändige und schwierige Objekteinrichtungen erledigt der Schreinereifachbetrieb mit hoher Kompetenz und Sorgfalt. So ist der Fachbetrieb als Einrichter in Kindergärten, Schulen, Institutionen und gewerblichen Büros gefragt. „Überall wo individuelle Einrichtungs- und Möbelprogramme erforderlich sind, bringen wir gerne unsere Erfahrungen ein“, betont Schreinermeister Albrecht Haaf. Auch seniorengerechten und barrierefreie Umbauten- wie Anpassungsarbeiten verschließen sich die versierten Schreiner nicht. So kann es auch mal sein, dass die Schreinerei Haaf gerufen wird, kurzerhand Seniorenbetten in der Höhe anzupassen, was enorme Flexibilät erfordert. Sohn Pirmin Haaf optimiert den Handwerksfachbetrieb in der strategischen Ausrichtung und erarbeitet heute die Ausbauplanungen bereits über zeichnerische CAD-Computer-Programme und räumliche Visualisierungen. Zum Kundenkreis zählen Privatkunden, öffentliche Auftraggeber und Firmenkunden im Umkreis von 50 Kilometern. INFO Mehr zur Schreinerei Haaf gibt es unter www.schreinerei-haaf.de. Für persönliche Anliegen und Anfrage darf die Meisterschreinerei gerne unter Rufnummer 07467/9492887 oder info@schreinerei-haaf.de kontaktiert werden.

Mit dem Umzug und Standortwechsl hat die Schreinerei Haaf auch den Maschinenpark optimiert und modernisiert. Das Bild zeigt Chef Albrecht Haaf an einer modernen und leistungsstarken Holzzuschnitt-Säge.

Bock auf Glas! Glastüren in vielen Ausführungen Wintergärten Balkonverkleidungen Duschkabinen Küchenrückwände, Spiegel ...

So

Spaß! macht‘s

Öschlestraße 43 · 78628 Rottweil · Telefon 07 41 / 2 51– 0

Goldenbühlstr. 21 · VS-Villingen www.glas-wehrle.de Blick auf das neue Betriebsgebäude der Schreinerei Haaf am Standort „Take off Gewerbepark 66“ in Neuhausen ob Eck.

Stadtmagazin Tuttlingen

www.steinwandel.de · info@steinwandel.de

Wir wünschen der Schreinerei Haaf viel Erfolg am neuen Standort. www.perle-tuttlingen.de

April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

13


M O D E R N WO H N E N U N D E I N R I C H T E N

Tuttlingen / Region (pm). Die Firma Strohm Einrichtungen präsentiert exklusiv für den süddeutschen Raum die neue „Porscheküche P´7350“ des Markenherstellers Poggenpohl. In den neugestalteten Ausstellungsräumen des Möbelhauses mit Sitz in Möhringen, Im Anger 1-2, kann die mehrfach preisgekrönte Designerküche am Samstag, 28. März 2015 (9 bis 17 Uhr) und am Sonntag, 29. März 2015 (11 bis 17 Uhr), bestaunt werden. An beiden Tagen bietet sich den Besuchern nicht nur die Möglichkeit, bei einem Glas Sekt auf das Poggenpohl-Schmuckstück anzustoßen, sondern unter anderem bei mehreren Grillvorführungen auch die vielseitigen Möglichkeiten und Vorzüge der von Strohm entwickelten Outdoorküche cookingCUBE kennen zu lernen.

Foto: Poggenpohl

Strohm Einrichtungen präsentiert exklusiv „Porscheküche P´7350“

Die „Porscheküche P´7350“ des Markenherstellers Poggenpohl besticht durch ein außergewöhnliches Design und bietet eine exklusive Auswahl von neutralen Unifarbtönen in matter und glänzender Lackoberfläche.

hochwertigem Nussbaum im Farbton grau an. Die Premiumküche geht dabei einen neuartigen Weg hin zu einem neuen, außergewöhnlichen Küchendesign. Durch die in der Küchenmöbelindustrie einzigartige Technik der Gehrungsbearbeitung von Front und Korpus erscheint die Front als filigrane vertikale Linie. Im Kontrast zu der klaren Front-Linienführung stehen die Blades, massive Designblenden, durch die Bereiche der Küchenstruktur betont und einzelne Küchenelemente optisch miteinander verbunden werden können. Alle Farben lassen sich als unifarbene Küchenarchitektur planen, die sich der individuellen Wohnumgebung perfekt anpasst. Kombiniert man die Unifarbtöne untereinander oder ergänzt sie durch Fronten in Nussbaum grau, entsteht eine völlig neue Atmosphäre, die durch harmonische Kontraste beeindruckt und optische Akzente setzt. Neben dem begehrten Poggenbohl-Designobjekt (P´7350) warten beim großen Strohm Einrichtungen Im Anger 1 - 2, D-78532 TUT-Möhringen +49 7462 9481-0 Präsentationswochenende von Strohm Einrichtungen noch viele weitere info@strohm-einrichtungen.de www.strohm-einrichtungen.de Highlights wie beispielsweise auch das neuartige Outdoor-Küchenmodul „cookingCUBE“ made by Strohm. INFO Mehr zu Strohm Einrichtungen, Im STR_Porscheküche_Kollektiv_Poggenpohlanzeige_135x90_RZ.indd 1 18.03.15 19:07 Mit dem Premiumküchenhersteller Poggenpohl und dem Porsche Design Anger 1-2 in Tuttlingen-Möhringen, gibt es unter Telefon 07462 / 9481-0, Studio treffen bei der Entwicklung der „P‘7350 Küche Design by Porsche per E-Mail info@strohm-einrichtungen.de und im Internet unter www. Design Studio“ zwei Unternehmen aufeinander, die seit Jahren für zeitloses, strohm-einrichtungen.de. klares Design und höchste Qualität made in Germany stehen. Entstanden ist dabei eine einzigartige Küche, die auf eine klare Linie und innovative WIR SIND IHR PARTNER FÜR DAS Akzente setzt und dafür bereits mehrfach mit renommierten Designpreisen ausgezeichnet wurde. Mit dem Einrichtungshaus Strohm aus Tuttlingen-Möhringen kann sich Poggenpohl Eine Küche von Strohm steht für einzigim Bereich Vertrieb, intelligente Planung und zu- artige Qualität und ausgezeichnetes Design. verlässige Montage für sein neues Flaggschiff auf Strohm Einrichtungen ist Ihr idealer Partner einen ebenso versierten wie zuverlässigen Exklu- für Planung und Realisierung, denn dank siv-Partner für den Großraum Süddeutschland hauseigener Hightech-Schreinerei können wir sowie der angrenzenden Bodenseeregion mit alle Ihre Anforderungen vor Ort berücksichtigen. den Nachbarn Schweiz und Österreich auf desVon handwerklichen Anpassungen bis hin sen Know-How und Ausführung zu 100-Prozent verlassen. Mit Strohm Einrichtungen arbei- zur industriellen Fertigung zusätzlicher Elemente tet der Premiumküchenanbieter Poggenpohl und außergewöhnlicher Zusatzlösungen sind wir bereits seit Jahrzehnten erfolgreich zusammen. Ihr innovativer Partner in jedem Preissegment. Dank der hauseigenen Hightech-Schreinerei mit modernsten Produktionsmöglichkeiten wie CAD-Planung und CNC-Bearbeitungszentrum ist die Firma Strohm in der Lage, die hohen Anforderungen des Herstellers zu erfüllen. Hinzu lassen sich auch intelligente Ergänzungen für komplizierte Raumsituationen sowie hierfür zusätzlich erforderliche Elemente in erstklassiger Qualität und Ausführung selbst produzieren, so dass das bestmögliche Ergebnis gewährleistet ist. Weiter arbeitet Strohm Einrichtungen bei 28. & 29.März Beratung und Planung ausschließlich mit qualifi9.00 bis 16.00 Im Anger 1-2 Ausstellungs-Neu Uhr zierten Innenarchitekten. Das sind für Poggenperöffnung na ch großem Umbau. ohl die ausschlaggebenden Argumente das D-78532 Tuttlingen Exklusive Präsen Unternehmen exklusiv für den Süddeutschen tation der P´7350-Küche Raum mit der P´7350 Design by Porsche DeDesign by Porsch e sign Studio zu beliefern. Die P‘7350 bietet eine strohm-einrichtungen.de in Süddeutschla nd exklusive Auswahl von neutralen Unifarbtönen in matter und glänzender Lackoberfläche sowie

AUSSERGEWÖHNLICHE!

+49 74 62 94 81 - 0

14 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

STR_Porscheküche_Kollektiv_Eigenanzeige_157x157_RZ.indd 1

21.03.15 12:04


E V E N T / K U LT U R

Zehn Bands und 5 DJs bieten buntgemischten Musiksound im „La Vie“ zu, wo „Ralph Balou Widmann“ beziehungsweise das Duo „two a.m.“ Akustik-Rock zum Besten geben. Die Gäste des „The New Journal“ bekommen Reaggeton mit „Mulato“ zu hören. INFO Die Karten für die Tuttlinger Kneipentour kosten 8 Euro im Vorverkauf und 11 Euro an der Abendkasse. Eine Tourmappe und Flyer gibt es auch auf www.facebook.de/kneipentour. Dort werden auch fünf Mal zwei Eintrittsbändchen für die Tuttlinger Kneipentour verlost. lter

Tuttlingen (ps). Der Frühling ist da und alle Musikbegeisterten dürfen sich den Winterschlaf aus den Knochen tanzen, wenn am Samstag, 11. April 2015, die Tuttlinger Kneipentour, vom Perle Stadtmagazin Tuttlingen als Medienpartner unterstützt, steigt. Tanzbegeisterte strömen in die Donaustadt und Livemusik schallt aus den vollen Kneipen durch die Straßen der Innenstadt. Das Event wird dieses Mal so groß wie nie zuvor. Zum ersten Mal sind 15 Kneipen mit zehn Bands und fünf DJs dabei. Beginn ist um 21 Uhr.

ika n geb u n d ih r M us D ie K n ei p en

Fotos: Veransta

Die beliebtgewordene Kneipentour hat auch zur 11. Auflage für jeden Musikgeschmack etwas zu bieten. Rockabilly gibt es im „Plaza“ zu hören, gespielt von „Pig-Ass & the Hoodlums“. Einen Schwerpunkt bei Rock und Pop setzen im „Irish Pub“ die Band „Backstage“, in der „Pils-Bar Notlösung“ die Partyband „Edelrock“ und im „Schlüssel“ die Musiker von „The Asteroids“. Anarchischen Textwitz gepaart mit PolkaPunkBeat fabrizieren „Red Manhole“ im „Garage Pub“. Nur Gesang und Gitarre: So sanft geht es im „Akustik Café“ und

ic k o t im Ü be r bl

Lokale er 15 beteiligten Die Standorte d Kneipentour bei der Tuttlinger

„Backstage“ im Irish Pub

April 2015: . 1 1 , g a t s m a S am

tourt BackBereits seit 1990 eutschland Stage durch Südd eiz. Die hw sc rd und die No der spielie sechs Bandmitg der 80er p Po d un len Rock und Oldier Jahre, Dancefloo aktuellen zu n hi s bi Klassiker Dabei ist es Chartstürmern. n BackStage vo ch ru der Ansp entisch zu jeden Song auth am Origihe na n, re präsentie h mit eigener nal, aber dennoc gt durch lin Prägung. Dies ge e jahrlange di Erfahrung der zum Teil studierten Musiker, vor allem aber durch deren Spielfreude. e“ f hohem tag ks ik ac „B Zu Partymus au blikum Pu s da nn ka au Nive nfach nur abtanzen oder ei eßen. ni ge d un n zuhöre

„Edelrock“ g in Bar Notlösun delrock “ beDie Partyband „E lutmusiker llb Vo steht aus acht on gi der Re und haben bei der Kneipennacht ein Heimspiel in der Pils-Bar „Edelrock“ Notlösung. s da f au Die Musiker sind partyhits Covern von Rock umfasst n vo Da t. er isi ial spez r letzten drei ist Rockmusik de n zu aktuJahrzehnte bis hi Songause Di . ts ellen Rockhi er weitert g di än st ird w l wah unverr De rt. und erneue Sound von he sc pi ty re ba kenn mmt durch sti be ird Edelrock w ss, Schlagzwei Gitarren, Ba migen tim rs eh zeug und m onische Gesang. Das harm ild wird gb an Kl e vollständig en Erlebnis zum musikalisch r. re für die Zuhö

r

/aldente.pastaba

www.ksk-tut.de

Inh. Peggy Mijatovic • Jägerhofstrasse 2 • 78532 Tuttlingen • į 07461/1409089

rathausstr. 5 - 78532 tuttlingen tel.: 07461 9645664 - info@aldente-pasta.de

April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

15


AU S B I L D U N G U N D B E R U F

PROTUT-Ausbildungsbörse geht im Mai 2015 in die 20. Auflage Foto: SMA

Tuttlingen / Landkreis (mm). Die Rekordfahrt der PROTUTAusbildungsbörse geht auch im Jahr 2015 weiter. Pünktlich zur 20. Auflage der beliebten Tuttlinger Ausbildungsbörse am Samstag, 9. Mai, und Sonntag, 10. Mai, wurde ein weiteres Mal die 70er Grenze bei der Teilnehmerzahl geknackt. Die Stadthalle ist bis auf den letzten Platz belegt. Deshalb wurde die Ausstellungsfläche erstmals um eine neue Idee, der Pagodenzelte auf dem Vorplatz, erweitert. Zur Ausbildungsbörse sind die Türen in der Tuttlinger Stadthalle zwei Tage lang von 11 bis 16 Uhr für zahlreiche junge, motivierte und wissbegierige Menschen geöffnet. Bereits zum 13. Mal wird die erfolgreiche Messe wieder in Kooperation mit den Die Ausbildungs- und Berufemesse sind derzeit beliebt. Wie bei der jüngsTuttlinger Hallen veranstaltet. Zu Beginn sind am Samstag um ten regionalen Berufemesse „Jobs for Future“ (Foto) hoffen die Verantwortder „PRO-TUT-Ausbildungsbörse“ ebenfalls auf eine großen Ansturm 10 Uhr die Geschäftsführer und Ausbildungsverantwortlichen lichen in den Tuttlinger Hallen. der ausstellenden Unternehmen zur Eröffnungsfeier eingeladen. Als Gastrednerin wird Staatssekretärin Marion von Wartenberg, Ministerium für Kultus, Jugend und Soziales des Landes Baden- zur halben Stunde, spannende, kreative und lustige GauklerWürttemberg, ein Grußwort sprechen und die Veranstaltung er- vorstellungen geben. So wie sich die Ausbildungsbörse zu einer öffnen. Auch der Erste Bürgermeister der Stadt Tuttlingen, Emil festen jährlichen Veranstaltung in Tuttlingen etabliert hat, so hat Buschle, wird ein Grußwort an die Gäste richten. An beiden Ver- sich auch das Exklusiv-Konzert am Samstagabend bei der Ausbilanstaltungstagen werden Experten-Tipps (Kurzvorträge) zu den dungsbörse etabliert. Auch dieses Jahr ist der Showact ein heiThemen „Karrierechancen im Handwerk“, „Mein Talent – Meine ßer Tipp unter Insidern der Musikbranche und die Organisatoren Zukunft“ und „Business-Knigge für Azubis angeboten. Die Kurz- freuen sich ganz besonders, mit diesem für das Exclusiv-Konzert voträge finden an beiden Veranstaltungstagen ab 12 Uhr stünd- begeistern zu können. Wer genau das ist oder sein wird, wollen lich statt. Da ja am Veranstaltungssonntag (10. Mai 2015) Mut- die Organisatoren noch nicht verraten. Nur so viel steht fest: Vortertag ist und die Organisatoren auch bei dieser Veran staltung beikommen und Zuhören wird sich mit Sicherheit lohnen. „Wir niemanden die Chance auf eine kleine Dankesbekundung an freuen uns auf ein tolles spannendes Veranstaltungswochen„die beste Mutter der Welt“ nehmen wollen, haben sie sich auch ende mit vielen interessierten Jugendlichen und deren Familien dieses Jahr wieder etwas besonderes überlegt und einfallen las- sowie auf alle die sich mit dem Thema Aus-und Fortbildung aussen. Aber nicht nur der Muttertag spielt am Ausbildungsbörse- einandersetzen wollen“, betonen die Organisatoren unisono. Wochenende eine ganz besondere Rolle, sonNOCH KEINEN AUSBILDUNGSPLATZ GEFUNDEN? KEINE AHNUNG WIE ES NACH DER SCHULE WEITERGEHEN SOLL? dern auch das alljährliche Gauklerfest, dass zeitgleich an beiden Dann mach Dich am 09. & 10. Mai auf den Weg in Tage in der Tuttlinger Indie Stadthalle Tuttlingen zur Ausbildungsbörse 2015. nenstadt stattfindet. Um Bei unseren teilnehmenden Ausbildungsbetrieben, Schulen, den Besuchern beide Hochschulen und Weiterbildungseinrichtungen kannst Du Events zu ermöglichen Dich über die verschiedensten Berufe informieren. und miteinander verbinden zu lassen, wird es Von unseren Experten erfährst Du mehr über Karrierechancen im Handwerk, ebenfalls auf der Bühne wie Du Deine Talente im Beruf optimal einsetzen kannst und noch vieles mehr. der Ausbildungsbörse Wir sind an beiden Veranstaltungstagen von 11 – 16 Uhr für Dich da! im Stundentakt, jeweils

2015

Wir investieren in die Mitarbeiter/-innen von Morgen

Grünes Licht für Deine Zukunft!

WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG ist ein expandierendes Unternehmen mit rund 280 Mitarbeitern und sieben Standorten weltweit. Seit über 60 Jahren entwickeln, fertigen und vertreiben wir optische und akustische Signalgeräte mit hohem Qualitätsstandard. Als inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen legen wir viel Wert auf eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik. Auf ein sehr gutes Betriebsklima sowie auf zahlreiche Sozialleistungen, wie z. B. betrieblich geförderte Kindergartenplätze, ist WERMA Signaltechnik stolz. Für die Entwicklung von Know-How steht unseren Mitarbeitern viel Freiraum zur Verfügung - Freiraum für die Entfaltung individueller Stärken und für eigenverantwortliches Handeln. Wir fördern unsere Studenten mit Auslandsaufenthalten in einer unserer Niederlassungen, gemeinsamen Ausflügen sowie spannenden und vielfältigen Teamevents. Besuchen Sie uns auf der „Ausbildungsbörse“ - Kleiner Saal - SH 16 WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG • Herr Adelmo Aldinucci • Dürbheimer Str. 15 D-78604 Rietheim-Weilheim Fon 0 74 24-95 57-0 • Fax 0 74 24-95 57-164 personal@werma.com • www.werma.com

16 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015


Foto: Klinikum

AU S B I L D U N G U N D B E R U F

Berufe-Entdecker-App für Jugendliche Tuttlingen / Region (mm). Eine neue „Berufe-Entdecker-App“ hilft Jugendlichen auf der Suche nach einer Ausbildung. Sie können jetzt die neue App der Bundesagentur für Arbeit nutzen. Der „BERUFE- Entdecker“ ermöglicht Schülerinnen und Schülern, sich auf dem Smartphone oder am PC in wenigen Schritten aus hunderten Ausbildungsberufen ihre Favoritenliste zusammenzustellen. Auf das kostenlose Angebot weist die Agentur für Arbeit Rottweil–Villingen-Schwenningen hin. Was soll ich werden? Vielen Jugendlichen fällt es schwer, sich mit dieser wichtigen Frage auseinanderzusetzen: Die Vielfalt der Berufe erscheint unüberschaubar, die richtigen Informationen müssen aus verschiedenen Quellen herausgefiltert werden. Der neue „BERUFE Entdecker“ der Bundesagentur für Arbeit motiviert daher Schülerinnen und Schüler, intuitiv herauszufinden, welche Arbeitsbereiche für sie interessant sind. Dazu zeigt die Anwendung Bilder aus verschiedenen Berufswelten an, die jeweils an- oder abgewählt werden müssen. Auf dieser Basis schlägt der „BERUFE Entdecker“ Arbeitsbereiche vor, die die Jugendlichen im nächsten Schritt näher erkunden können: Auszubildende berichten über ihren Arbeitsalltag, Experten geben Auskunft über Trends und Anforderungen im jeweiligen Bereich. Im „Tätigkeiten-Check“ entscheiden („liken“) die Nutzerinnen und Nutzer, welche Aufgaben sie interessant finden und welche nicht. Je nachdem, wie die „Likes“ verteilt werden, erhalten sie im vierten Schritt eine sortierte Liste mit Berufen. INFO Der „BERUFE Entdecker“ hält Informationen in Bild, Text und Video bereit. Mehr dazu unter Telefon: 07721 209-246 oder www.arbeitsagentur.de.

FÜNF NEUEN GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGEHELFERINNEN gratulierte das Klinikum Landkreis Tuttlingen zur erfolgreichen Ausbildung. Mit der einjährigen Qualifikation haben die Gesundheits- und Krankenpflegehelferinnen einen wichtigen Grundstein für die berufliche Weiterentwicklung gelegt. Sie können mit dem Abschluss examinierte Pflegekräfte bei den pflegerischen Aufgaben im Krankenhaus unterstützen oder auch die darauf aufbauende Berufsausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin absolvieren. Die Absolventinnen des Jahrgangs 2015 sind: Julia Gerst, Natalia Mesenzev, Angelique Morlock, Ljubinka Schwarz und Tetyana Zadujan. Mit auf dem Bild zu sehen ist Ausbilderin Ulrike Marquart.

Die neue Nachhilfeschule MIT UNS KÖNNT IHR RECHNEN Bahnhofstraße 12 78532 Tuttlingen Tel. 07461/7037331 - info@tutor-nachhilfe.de - www.tutor-nachhilfe.de

Vor dem Studium Uniluft schnuppern

Weiterkommen!

Die Conz + Straßer GmbH ist ein stark expandierendes UnternehSpaichingen haben wir uns auf Wärmebehandlungsprozesse und Metallveredelungstechniken spezialisiert. Wir übernehmen viel-

Geprüfte Betriebswirte – Weiterbildung für alle Kaufleute, Meister und Techniker

ab 09.05.15 Samstagskurs in Villingen ab 14./15.09.15 Abendkurse in Villingen ab 05.10.15 Vollzeitkurs in Villingen ab 16.01.16 Samstagskurs in Neuhausen o.E.

für Produkte namhafter Kunden aus verschiedenen Branchen im süddeutschen Raum. Wir bieten ab September 2015 einen Ausbildungsplatz

Industriekauffrau/mann Dazu bringen Sie mit:

• Mittlere Reife als Schulabschluss

Geprüfte Fachwirte Marketing – für die kommenden Marketing-Experten

(oder vergleichbare Schulausbildung)

ab 09.05.15 Samstagskurs in Villingen

• Gutes Deutsch in Wort und Schrift

Bachelor of Arts – BWL-Studium mit der Steinbeis-Hochschule Berlin

• Teamfähigkeit / Freundlicher Auftritt

ab 19.06.15 berufsbegleitend in Villingen

• Hohe Lernbereitschaft / Zielstrebigkeit • Fleiß und Leistungsvermögen

Informieren Sie sich jetzt !

Persönliche Beratungen auf der Ausbildungsbörse vom 09. bis 10.05. in der Stadthalle TUT – Stand 605 oder besuchen Sie unseren Infoabend am 10.06. um 18 Uhr im take-off GewerbePark Neuhausen o.E, Haus 4 MANAGEMENT-ZENTRUM gGmbH Sebastian-Kneipp-Straße 60 78048 VS-Villingen Telefon 07721 99 88-77 info@management-hwk.de www.management-hwk.de www.facebook.com/MZ.Villingen Unsere Standorte: Villingen, Tuttlingen, Singen, Waldshut, Sulz a.N.

Wir bieten: • Praxisorientierte Ausbildung • Angenehmes Betriebsklima Bei Interesse informieren wir Sie vorab gerne näher über das Berufsbild (Telefon 07424/98195-0). Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail bis zum 30. April 2015 an:

avi-medienverlag.de

Tuttlingen / Region (mm). Am MINT-Kolleg Baden-Württemberg an der Universität Stuttgart beginnen am Mittwoch, 15. April 2015, neue Kurse für Studieninteressierte der MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieur wissenschaf ten. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Bereits vor dem Studium können Teilnehmer ein Semester lang, ohne an der Universität eingeschrieben zu sein, Kurse in Mathematik, Informatik, Physik und Chemie belegen. In diesen studienvorbereitenden (propädeutischen) Kursen wird in kleinen Gruppen das Grundlagenwissen aufgefrischt und vertieft, angepasst an die Anforderungen des späteren Fachstudiums. Obendrein lernen sie die universitäre Arbeitsweise kennen und können schon „Uniluft“ schnuppern und erste Kontakte zu den zukünftigen Kommilitonen knüpfen. Zum Semesterbeginn im Oktober starten die Teilnehmer dann optimal vorbereitet in ihr MINT-Studium. Weitere Informationen gibt es unter www.mint.unistuttgart.de

Conz + Straßer GmbH, Geschäftsführung, Robert-Bosch-Straße 4, 78549 Spaichingen, info@conz-strasser.de

April / Mai 2015 MZ_AZ_Weiterkommen_42x130_0315_Perle_Tuttlingen_4c.indd 09.03.15 09:22 1

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

17


AU S B I L D U N G U N D B E R U F

Digitalisierung der Produktion stellt Unternehmen vor große Aufgaben

Das Forum ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, des Technologieverbundes TechnologyMountains und der MicroMountains Applications AG (MMA) mit dem Ziel, den Technologietransfer aus den Forschungseinrichtungen in die Wirtschaft voranzutreiben. Das Forum war international besetzt mit vielen Teilnehmern wie Ausstellern aus der Schweiz und Österreich. „Sie sind hier genau richtig“, stellte IHK-Vizepräsident Würth bei der Begrüßung fest, denn die Region verfüge über zahlreiche technologisch führende Unternehmen. Allerdings hätten gerade kleine und mittlere Unternehmen oft nicht die Ressourcen, um Innovationsprojekte durchzuhalten. TechnologyMountains ist zwischenzeitlich auf mehr als 140 Mitglieder angewachsen: „Die Unternehmen erkennen, dass die interdisziplinäre Vernetzung erhebliche Vorteile eröffnet“, so die Geschäftsführer Yvonne Glienke und Thomas Wolf. Landrat Sven Hinterseh betonte, dass Politik und Verwaltung die Dringlichkeit schneller Datenautobahnen erkannt haben: „Deshalb investieren wir bis zu 140 Millionen Euro in ein Glasfasernetz in der Region.“ „Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert“, mit dieser Feststellung verdeutlichte Dr. Thomas Link, dass das Wachstum an Schaltkreisen, Prozessoren und Sensoren weiterhin exponentiell verlaufen wird. „Die Geschwindigkeit der Weiterentwicklung nimmt dabei kontinuierlich zu“, so der Vorstand der MMA AG. Vor allem Märkte im Bereich Medizintechnik, Mobilität, Consumer electronics und Gebäudetechnik stehen vor Umwälzungen. Unternehmen, die Varianten-Vielfalt mit standardisierten Prozessen lösen, die auf hohe

Foto: IHK

Tuttlingen / Donaueschingen (mm). Unternehmen in der Region stehen vor immensen Herausforderungen durch die Digitalisierung der Produktion. Dies wurde während des Innovationsforum „Smarte Technologien und Systeme“ in Donaueschingen deutlich: Knapp 200 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung diskutierten in den Donauhallen unter anderem das Thema Industrie 4.0 – wie in der Region üblich mit Betonung auf den positiven Blickwinkel, welche Chancen sich eröffnen.

Knapp 200 internationale Gäste aus Wirtschaft und Wissenschaft kamen zum 7. Innovationsforum „Smarte Technologien und Systeme“ nach Donaueschingen. Das Innovationsforum wurde zuvor im Beisein vieler kommunalpolitischer Vertreter eröffneten.

Nachfragevolatilität mit Flexibilität reagieren und dem Preis-Wettbewerb dank Innovationen entgehen, werden profitieren. Die Bedeutung der Region und des Innovationsforums wurde in Gestalt der Keynote-Sprecher deutlich. Zunächst berichtete Gerhard Thumm, Vice President Thyssen Krupp Elevator, über die neuesten Entwicklungen in der Aufzugstechnik. Multi-Fahrkorb-Lösungen in einem einzigen Schacht werden zu den Projekten zählen, die als erstes im neuen Testturm in Rottweil in Angriff genommen werden. Eine Vorstellung davon, wieviel Sensoren, Prozessoren, Radar, Infrarot oder Ultraschall in einem modernen Fahrzeug verbaut sind, gab Stephan Wolfsried, der die Entwicklung der Assistenzsysteme der Mercedes Car Group leitet. Sein Statement: „In 2020 wird die S-Klasse autonom fahren können.“ Die viel diskutierten Fahrten von IT-Firmen mit hochgerüsteten Testwagen mochte Wolfsried nicht überbewerten: „Auf dem Highway liegt nicht die Herausforderung, die Kunst liegt im innerstädtischen Verkehr.“ IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez zeigte sich am Rande des Forums von der hohen Qualität der Workshops beeindruckt und freute sich, dass die Teilnehmer in vielen Gesprächen eifrig an Netzwerken knüpften..

Ausbildung, Praktikum & Thesis? Bei PAJUNK® sind Sie richtig!

Wir setzen auf Langlebigkeit – bei unseren Produkten und bei Arbeitsverhältnissen Wenn Sie auf beste Entfaltungsmöglichkeiten genauso viel Wert legen wie auf konstante Arbeitsverhältnisse, sind Sie bei uns genau richtig. Die PAJUNK® GmbH Medizintechnologie gehört mit über 380 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Region. Wir entwickeln medizinische Systeme für die Regionalanästhesie, Minimalinvasive Chirurgie und Biopsie. Unsere vielfältigen Ausbildungsprofile bieten das Richtige für motivierte Menschen mit unterschiedlichsten Talenten und Schulabschlüssen. Überzeugen Sie sich selbst – im persönlichen Gespräch mit uns. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Facebook Für ein like auf unserer Facebook-Seite PAJUNK ® erhalten Sie alle frischen Infos über unsere aktuellen Stellenangebote in Ihr Postfach! www.facebook.com/ pajunk.medizintechnik

PAJUNK GmbH Medizintechnologie · Karl-Hall-Straße 1 · D-78187 Geisingen · Telefon: +49 (0) 77 04/92 91-0 · Fax: 0 77 04/92 91-6 00 · www.pajunk.com · karriere@pajunk.com

18 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015


AU S B I L D U N G U N D B E R U F

Tuttlingerin gewinnt „Sciences Award“

Tuttlingen / Region (mm). Kleine und mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handwerk und technologischer Dienstleistung mit beispielhaften innovativen Produkten, Verfahren und technologischen Dienstleistungen können sich erneut dem begehrten Innovationspreis des Landes, dem Dr.-Rudolf-Eberle-Preis, stellen. Bis zum 31. Mai 2015 nimmt die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg die Bewerbungen interessierter Unternehmen aus den Landkreisen Tuttlingen und Rottweil sowie dem Schwarzwald-Baar-Kreis entgegen. Den Unternehmen winken auch in diesem Jahr wieder Preisgelder in Höhe von insgesamt 50.000 Euro. „Der seit 1985 jährlich verliehene Eberle-Innovationspreis ist zu einem festen Bestandteil und einem wichtigen Symbol in der Innovationskultur des Landes Baden-Württemberg geworden“, betont IHK-Technologiereferentin Daniela Jardot. Darüber hinaus verleiht die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft GmbH (MBG) im Rahmen des Wettbewerbs zusätzlich einen Sonderpreis in Höhe von 7.500 Euro. Bewerben können sich im Land ansässige Unternehmen mit maximal 500 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von nicht mehr als 100 Millionen Euro. Der Sonderpreis der MBG richtet sich an junge Unternehmen, die nicht älter als zehn Jahre sind und mit bis zu 100 Beschäftigten einen Umsatz von maximal zehn Millionen Euro erzielen. Die Bewerbungen werden nach folgenden Kriterien bewertet: technischer Fortschritt, besondere unternehmerische Leistung sowie nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg. Die Preisverleihung findet Ende 2015 statt. Das Land Baden-Würrtemberg freut sich über eine gute Resonanz und aussagekräftige Bewerbungen. INFO Die Bewerbungsunterlagen zum Eberle-Innovationspreis sind abrufbar unter www. innovationspreis-bw.de. Weitere Informationen erteilt die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg unter Telefon 07721 922-121 (Daniela Jardot) oder E-Mail: jardot@vs.ihk.de. Bei der IHK sind die Bewerbungsunterlagen auch direkt erhätlich.

Tuttlingen (mm). Ronja Schierjott aus Tuttlingen erhielt für ihre bei der Aesculap AG erstellte Bachelor-Thesis den 1. Preis des „Lab Sciences Award“. Sie war die einzige deutsche Preisträgerin, die beim 5. „Swiss Symposium on Lab Automation“ in Rapperswil (Schweiz) ausgezeichnet wurde. Der Lab Sciences Award wird für innovative ingenieurtechnische Lösungen im Bereich Lab und Life Sciences, Diagnostik oder Medizintechnik verliehen. Ronja Schierjott, Studentin der Hoch- Die Tuttlingerin Ronja schule Furtwangen am Hochschul- Schierjott wurde mit dem Sciences Award“ für ihre campus Tuttlingen, Studiengang In- „Lab bei der Aesculap AG erstellte dustrial MedTec, hat die hochkarätige Bachelor-Thesis ausgezeichJury überzeugt. Im biomechanischen net. Die Lösungsansätze in der Labor von Aesculap erarbeitete sie ein Arbeit überzeugten vor allem den starken PraxisbeKonzept, um die Standardverschleiß- durch zug mit Erkenntnissen für eine tests von Hals- und Wirbelsäulenim- höhere Patientensicherheit. plantaten sinnvoll zu ergänzen. Ihr Thema „Impingementtest an zervikalen Wirbelsäulenimplantaten“ kreiste um die Frage: „Was passiert, wenn die Komponenten eines Wirbelsäulenimplantats nicht optimal sitzen?“ Sie erarbeitete ein Testverfahren, das Schäden an Bandscheibenprothesen bei nicht optimaler Positionierung oder Hypermobilität simuliert. Die Ergebnisse der Verschleißtests bieten eine gute Grundlage für die präklinische Risikobewertung von Funktionsbeinträchtigungen durch das Aufeinandertreffen von Implantatkomponenten. Das Thema hat einen hohen Praxisbezug und trägt zur Erhöhung der Patientensicherheit bei. INFO Neben der Anerkennung der Leistung durch die Preisvergabe im Rahmen des Swiss Symposiums on Lab Automation erhielten die Ausgezeichneten ein Preisgeld und die Aufnahme in die „Lab Science Community“.

Technik im Fokus. Menschen im Blick.

Foto: Aesculap

Eberle-Innovationspreis lockt

Gehen auch Sie mit neuen Ideen an den Start – in der Ausbildungskooperation der MAHLE Ventiltrieb GmbH an den Standorten Leibertingen/Rottweil als

Auszubildender (m/w)

– zum Industriemechaniker – zum Mechatroniker Die Grundausbildung erfolgt am MAHLE Standort in Rottweil. Wir haben Vertrauen in Ihre Fähigkeiten. Deshalb bieten wir Ihnen nicht nur den Freiraum, Ihre eigenen Ideen zu verwirklichen, sondern auch exzellente Entwicklungschancen, die ganz individuell auf Sie zugeschnitten sind. Ergreifen Sie Ihre Chance, und prägen Sie die Zukunft mit MAHLE. Bewerben Sie sich jetzt online. Herr Ronald Fuchs steht Ihnen unter der Rufnummer +49 7466 9279-30590 für Fragen gerne zur Ver fügung. Denn wegweisende Ideen brauchen Menschen, die sie nach vorne bringen. Bis ins Ziel und darüber hinaus. Genau so ist MAHLE. Ob bei der Optimierung vorhandener oder der Entwicklung neuer Technologien – als weltweit führender Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie begeistern wir gemeinsam mit rund 64.000 Mitarbeitern an über 140 Standorten und in zehn großen Forschungs- und Entwicklungszentren weltweit unsere namhaften Kunden mit zukunftsorientierten Lösungen.

Schwerbehinderte werden bei der Besetzung der Stelle gemäß SGB IX besonders berücksichtigt. www.jobs.mahle.com

April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

19


AU S B I L D U N G U N D B E R U F

Handwerkskammer fördert Ausbildung von Menschen mit Behinderung Tuttlingen / Konstanz (ps /mm). Auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft sind alle gefragt. Aber gerade im Arbeitsleben finden Menschen mit Behinderung oft nur schwer einen Platz. Ein Projekt der Handwerkskammer Konstanz will das ändern und Handwerksbetriebe mit einem breit angelegten Informations- und Beratungsangebot für die Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung gewinnen. Der dazu jüngst aufgelegte Ratgeber „Handwerk inklusiv“ gibt Arbeitgebern einen Überblick zu den Chancen, Fördermöglichkeiten und Ansprechpartnern. „Gerade das Handwerk bietet ideale Möglichkeiten für eine Inklusion von Menschen mit Behinderung. In den kleinen und mittelständischen Betrieben gibt es ein gutes und familiäres Miteinander. Hier hilft man sich gegenseitig und ist bereit, soziale Verantwortung zu übernehmen“, sagt Handwerkskammerpräsident Gotthard Reiner. Ihre Mitgliedsbetriebe will deshalb die Handwerkskammer mit speziell geschulten Mitarbeitern in rechtlichen und organisatorischen Fragen rund um das Thema Inklusion und bei der Beantragung von Fördermitteln kompetent unterstützen. Dazu arbeitet die Kammer eng mit den Arbeitsagenturen, Jobcentern, Integrationsämtern, Integrationsfachdiensten, Rehabilitationsträgern und weiteren Stellen zusammen, die Menschen mit Behinderung und ihren Arbeitgebern Unterstützung anbieten. Bereits heute gibt es im Handwerk gute Erfahrungen beim Thema Inklusion. So werden im Kammerbezirk Konstanz jährlich rund 150 junge Menschen mit Behinderung zu Fachpraktikern in verschiedenen Gewerken ausgebildet. „Wenn Menschen mit Behinderung ihren Fähigkeiten entsprechend eingesetzt werden, sind sie motivierte, leistungswillige und zuverlässige Mitarbeiter. Auf ihr Potenzial wollen und dürfen wir gerade auch im Hinblick auf die Fachkräftesicherung nicht verzichten“, so Präsiden Reiner weiter. „Meistens sind es Vorurteile und falsche Vorstel-

für Produkte namhafter Kunden aus verschiedenen Branchen im süddeutschen Raum.

Folgende Ausbildungsberufe bieten wir 2016 an: • Beikoch/Beiköchin • Koch/Köchin • Medizinische/r Fachangestellte/r • Gesundheits- und Krankenpfleger/in • Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in • Bachelor of Arts Fachrichtung Sozialwirtschaft, Vertiefungsrichtung Klinikmanagement (m/w) • Fachinformatiker (m/w)

(Schwerpunkt Wärmebehandlung) Dazu bringen Sie mit: • Mittlere Reife als Schulabschluss (oder vergleichbare Schulausbildung) • Gutes Deutsch in Wort und Schrift

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an das Klinikum Landkreis Tuttlingen, Personalmanagement, Zeppelinstr. 21, 78532 Tuttlingen oder per Mail: bewerbung@klinikum-tut.de.

• Teamfähigkeit / Freundlicher Auftritt • Hohe Lernbereitschaft / Zielstrebigkeit • Fleiß und Leistungsvermögen Wir bieten:

avi-medienverlag.de

• Praxisorientierte Ausbildung

20 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

Der Unternehmerchef oder die Personalverantwortlichen möchten im Vorstellungsgespräch wissen, wie sehr das Unternehmen interessiert. Im Internet sollte deshalb über die Philosophie und die Produkte des Wunscharbeitgebers nachgesucht werden. Außerdem ist es gut, etwas über die Historie in Erfahrung zu bringen. Es geht im Gespräch vor allem darum, eine Verbindung zwischen der eigenen Person und dem, was die Firma ausmacht, herzustellen. Eine Antwort: „Mir ist Nachhaltigkeit sehr wichtig – Ihr Unternehmen ist in diesem Punkt sehr engagiert“ oder „mich beeindruckt, wie innovativ Ihre Produkte sind“.

Folgende Ausbildungsberufe bieten wir 2015 an: • Beikoch/Beiköchin • Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Wir bieten ab September 2015 einen Ausbildungsplatz zum:

Conz + Straßer GmbH, Geschäftsführung, Robert-Bosch-Straße 4, 78549 Spaichingen, info@conz-strasser.de

Tuttlingen / Region (mm). Die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bedeutet, dass sich das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit der ausgewählten Person grundsätzlich vorstellen kann. Im persönlichen Gespräch gibt es ein paar grundlegende Fragen, auf die der Bewerber vorbereitet sein sollte.

Für unsere Gesundheitszentren in Tuttlingen und Spaichingen suchen wir motivierte Auszubildende zur Verstärkung unserer Teams. Mit vielversprechenden Ausbildungsberufen wollen wir jungen Menschen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben ermöglichen.

Spaichingen haben wir uns auf Wärmebehandlungsprozesse und Metallveredelungstechniken spezialisiert. Wir übernehmen viel-

• Angenehmes Betriebsklima

Vorstellungsgespräch nutzen

Ihre Ausbildung im Klinikum Landkreis Tuttlingen

Die Conz + Straßer GmbH ist ein stark expandierendes Unterneh-

Bei Interesse informieren wir Sie vorab gerne näher über das Berufsbild (Telefon 07424/98195-0). Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail bis zum 30. April 2015 an:

lungen, die Menschen mit Behinderung ausschließen“, ergänzt Carola Kunturis, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Konstanz. Die Konditormeisterin weiß, wovon sie spricht: Sie ist selbst Mutter eines behinderten Sohnes und kennt sowohl die Hürden des Alltags wie auch die Sorge um die berufliche Zukunft. Deswegen hat sie sich auch gerne als Patin für das Inklusionsprojekt der Handwerkskammer zur Verfügung gestellt. In den kommenden Monaten will die Handwerkskammer auf Multiplikatoren und Betriebe zugehen und nicht nur für das neue Beratungsangebot, sondern auch für die Idee der Inklusion selbst kräftig die Werbetrommel rühren.

Haben Sie noch Fragen? Für die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege/-hilfe: Karl-Otto Montigel Schulleiter Luginsfeldweg 11 78532 Tuttlingen Tel. 07461/97-1720

Für alle anderen Ausbildungsberufe: Nicole Hermann Ausbildungsbeauftragte Zeppelinstr. 21 78532 Tuttlingen Tel. 07461/97-1312 Oliver Butsch Personalleiter Tel. 07461/97-1310


Bernd Luz präsentiert PopArt-Werke

Neue Stars beim Honberg-Sommer

Neuhausen ob Eck / Tuttlingen (ps). Er hat sich schnell zu einem herausragenden PopArt-Künstler unserer Zeit entwickelt. Wenn der Name Bernd Luz fällt, wird von einem regelrechten „Hype” geredet. Es sei „cool”, „hip” und „cosmopolitan” einen „LUZ” zu haben. Und in der Tat: In seiner Werbeagentur „revoLUZion“ vermischt der Diplom-Designer die Kunst und Grafik zu besonderen Katalogen und Werbeauftritten. Über 400 Logos aus seiner Feder sprechen für sich. Sein fleißiges Schaffen als PopArt-Künstler neben dem Berufsalltag unterstreicht Bernz Luz mit einer Vielzahl an Ausstellungen, hierzu ein aktueller ÜberPopArt-Künstler Bernd Luz in seinem Stublick: September bis Okdio in Neuhausen ob Eck. Der Diplom-Detober Sonderausstellung signer bringt es mittlerweile auf unzählige im Museum Boxenstop in Bilder und zeigt seine Werke in internatioTübingen, ab April Harmonalen Museen und Galerien. ny Sanat Gallery in Istanbul, ab April Schloss Hohenzollern in Sigmaringen, April / Mai Ausstellung im Konzertgebäude der Wiener Sängerknaben in Wien, seit März SPAS Galerie, St. Petersburg, seit März BMW Niederlassung Stuttgart / für Wirtschaftsrat Deutschland, seit März Museum Arts and Cars, Singen (Sonderausstellung mit Luz-Werken in Ergänzung zur Andi Warhol-Ausstellung). Und Dauerausstellungen mit Werken von Bernd Luz gib es: seit 2014 Nürburgring, Rennsporthotel Lindner; seit Dezember 2014 MotorWorld, Stuttgart; seit Juni 2014 Motorsport Hils, Schramberg; seit April 2014 Autosammlung Steim, Schwarzwald; seit April 2014 Privatausstellung Bertsch, Nowy Sacz / Krakau, Polen; seit Juni 2010 Nationalmuseum Cité de l’Automobile, Mulhouse, Frankreich. INFO Näheres über den PopArt-Künstler Bernd Luz gibt es unter www.berndluz. de / luz@revoluzion.de.

Tuttlingen / Region (ps). Zum 21. Mal steigt vom 10. bis zum 26. Juli 2015 auf dem Tuttlinger Hausberg das beliebte Honberg-SommerFestival. Was vor mehr als zwei Jahrzehnten mit einem kleinen Oval-Zelt, einigen Buden und knapp 5.000 Besucherinnen und Besuchern an acht Festivaltagen begann, ist heute zu einem der gefragtesten Open-Air-Festivals im deutschen Südwesten gewachsen. Der Honberg-Sommer lockt Besucher von weit her an, um Weltstars, Musikgrößen und Festivalflair hautnah zu erleben. Und das Festival 2015 schreibt seine Erfolgsgeschichte mit vielen Gregor Meyle, der Singer/Songwriillustren Gästen und internatio- ter für Xavier Naidoo, verspricht volles Haus beim Tuttlinger nalen Acts fort: Es kommen und ein Honberg-Sommer. Er kommt unterhalten der legendäre bri- am Montag, 20. Juli 2015, in die tischen Rocker Uriah Heep („Easy Donaustadt. Livin“, „Lady in Black“, „Gypsy“ bereits ausverkauft), US-Bluesrock10. bis25. 25. JULI 10.– JULI Export George Thorogood & The Destroyers spielen neben deutschen Erfolgsacts wie Mark Forster („Au Revoir“, „Flash mich“), Laith Al-Deen, der sein neues, achtes DA S FEST IVAL IN DER BURGRUINE Studioalbum „Was, wenn alles gut Willy Astor Mark Forster geht“ mitbringt, oder Jennifer RoDieter Thomas Kuhn stock, die als einer der stärksten deutschen Festival-Liveacts gelten. Uriah Heep Saltatio Mortis & Versengold Garant für ein volles Zelt dürfte George Thorogood Fr.10. Dr. Quincy & his Jennifer Rostock auch Gregor Meyle sein - der Sin- Laith Al-Deen Lemonshakers ger/Songwriter ist für Xavier Nai- Sa.11. Uriah Heep AUSVER doo, der ihn zu seiner Show „Sing So.12. Mark Forster KAUFT meinen Song“ (Vox) einlud. Come- TICKETS Di.14. Füenf /WWW.HONBERGSOMMER.DE Fork + INFOS 07461–910996 dyfreunde kommen bei Willy Astor Mi.15. Albert Hammond DA S FESTIVAL IN DER BURGRUINE oder Gernot Hassknecht („heute- Do.16. Das Varieté Grammophobia Show“) auf ihre Kosten. Und weil Mark Forster Laith-al-Deen das Tuttlinger Festival für seine en- Fr.17. Sa.18. Jennifer Rostock orme Bandbreite bekannt ist, gehören aber auch ein erstklassiges So.19. Willy Astor Mo.20. Gregor Meyle Varieté, eine „schwarze“ Nacht mit Di.21. George Thorogood Saltatio Mortis & Mittelalterrock oder eine A Cap& The Destroyers pella-Nacht mit der schwäbischen Mi.22. Gernot Hassknecht Versengold Erfolgsformation Füenf und der Fr.24. Saltatio Mortis & finnischen Vokalsensation Fork Versengold Thomas AUFT Rostoc ins Abendprogramm. Für Schla- Sa.25. Dieter Jennifer K USVER Kuhn & Band A gerkultstar Dieter-Thomas Kuhn & Band gab es am schnellsten keine Karten mehr – das Konzert ist schon seit Monaten ausverkauft. INFO Mehr zum Honberg-SomTICKETS + INFOS 07461–910996 WWW.HONBERGSOMMER. mer unter www.honbergsommer. Tickets 07461 910 996 de oder www.facebook.de/honwww.honbergsommer.de bergsommer.

Freilichtmuseum startet in Saison Neuhausen ob Eck / Landkreis (mm). Das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck startet am Samstag, 4. April 2015, in die neue Saison. Schon beim ersten Blick in das Saisonprogramm 2015 wird klar: das Museumsteam hat sich über die Wintermonate ein vielfältiges, anspruchsvolles und spannendes Programm ausgedacht. „Mit unseren Sonderausstellungen, Veranstaltungen und Kursen für Kinder und Erwachsene haben wir über 80 Angebote im Programm, und nicht zu vergessen dabei ist auch das Kulturprogramm KISS mit Filmen, Theater und Vorträgen“, betont Museumsleiterin Almut Grüner. Unter dem Jahresmotto „Zwischen den Fronten: Menschen im Krieg“ beschäftigen sich zwei Sonderausstellungen und ein vielfältiges Begleitprogramm mit Kriegserfahrungen. Natürlich gibt es auch wieder die beliebten Sonderveranstaltungen wie Kirbe, Fuhrmannstag und Volksmusiktag. Dazu kommt ein anspruchsvolles Filmprogramm immer am ersten Mittwochabend im Monat und Vorträgen mit Themen aus Geschichte und Gegenwart. Den Anfang im Jahresprogramm macht der Ostersamstag. Um 14 Uhr beginnt das bunte Programm: Nach der schönen Tradition der „Brisilleneier“ können die Besucher – unter Anleitung der Trossinger Trachtengruppe – selbst Ostereier färben. Brisilleneier färben ist eine lang gepflegte Tradition in der Region, und das Freilichtmuseum der ideale Ort, um sie weiterzutragen. „Am ersten Tag der Saison ist die Atmosphäre immer etwas ganz besonderes“, mein Museumsleiterin Almut Grüner, „man spürt direkt, wie die Häuser aus dem Winterschlaf erwachen!“ Auch Ziegen, Gänse, Hühner und vor allem die kleinen Ferkel sind wieder mit dabei. Am Ostermon-

Foto: Veranstalter

Foto: revoLUZion

K U LT U R und F R E I Z E I T

Präsentiert von

Präsentiert von

10.– 25. JUL

Willy Astor

Dieter Thomas Kuhn Uriah Heep George Thorogood Laith Al-Deen

tag beim bunten Osterprogramm für die ganze Familie sind die Museumshäuser wieder voll im Einsatz. Ab 12 Uhr warten auf die Besucher fröhliche Spiele und Bräuche rund ums Osterfest. Zum Eierlaufen und Eierkullern braucht es schon ein wenig Geschick. Zum Backen von Osterlämmern lädt Museumsbäckerin Angelika Hepfer ein. INFO Für das leibliche Wohl sorgen der Museumsgasthof und am Ostermontag zusätzlich die gute Museumswurst. Der Eintritt ist frei für Kinder bis einschließlich 16 Jahre. Weitere Infos und das komplette Jahresprogramm gibt es unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de oder unter Tel. 07461/926 3204. April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

21


G arten im F rühjahr

Immergrüner Buchsbaum

Tuttlingen / Region (ps). Schon vor Jahrtausenden war der Buchsbaum ein beliebtes Element bei der Gartengestaltung. Aus Buchsbaum lassen sich Kunstwerke so filigran wie aus keiner anderen Pflanze zaubern. Während andere Pflanzen eilig in die Höhe schießen, wächst der Buchsbaum ganz gemächlich. Seine Form ist kompakt, sauber reihen sich die Blätter an den kleinen Zweigen. Lässt man ihn gewähren und hat Geduld mit ihm, kann der Buchsbaum auf diese Weise dennoch eine Höhe von bis zu acht Metern erreichen. Im Garten und auf der Terrasse ist der Buchsbaum in der Regel kleiner. Er kann dort in Beeten oder Blumenkübeln angepflanzt werden und verleiht klassischen, modernen oder nostalgischen Gärten dunkelgrüne, leicht glänzende Konturen. Die Gestaltungsmöglichkeiten mit Buchsbaum sind vielfältig. Ob Hecken, Kegel, Kugeln oder fantasievollen Figuren: Buchsbaum tritt in vielerlei Gestalt auf. Selbst kunstvolle Knotengärten lassen sich mit Buchsbaum gestalten. In Renaissance-GärDer Winter strapaziert den Rasen arg. Als erste Schritte der Frühjahrespfleten wurden Meisterwerke aus Buchsbaum geschnitten. Daneben wird ge gelten das Abrechen oder Vertikutieren der Flächen. So bekommt die der Buchsbaum seit jeher als Begrenzung von Beeten in LandhausgärGrünfläche wieder mehr Luft. ten und Bauerngärten verwendet und ist bis heute Tradition. Sowohl in den akkurat geplanten Parkanlagen des Barock als auch schon bei den Tuttlingen / Region (ps). Oft sind nach dem Winter die Rasen- Griechen und Römer, die ihre Grünflächen mit Buchsbaum-Hecken flächen strapaziert durch Schneelast und permanente Nässe. schmückten, war diese immergrüne Pflanze beliebt. Der Rasen hatte kaum Luft zu atmen. Moos und Verfilzungen setzen sich in den Grünflächen fest. Oder es kommen graubraun verfärbte Flecken zum Vorschein. Tuttlingen (ps). Wer in diesen Tagen aufmerksam durch Parks und GärAls erste Schritte der Rasen-Frühjahreskur gelten das abrechen ten spaziert, kann die ersten Frühlingsboten schon entdecken: Holunder oder vertikutieren. Beim folgenden Mähen sollte der Rasen (Sambucus), Scheinhasel (Corylopsis) und Spitz-Ahorn (Acer platanonicht zu kurz werden. Falls der Rasen durch das letzte Mähen ides) - einige Bäume und Sträucher tragen schon frische Triebansätze. im Herbst noch kurz ist, reicht das aus. Im nächsten Schritt Ein weiterer Wintereinbruch ist bis zu den sollte der Rasen gründlich abgerecht werden. Dadurch lassen Eisheiligen im Mai nicht auszuschließen, sich Moos, Filz, abgestorbene, faule oder schimmlige Halme aber die Tage werden bereits spürbar länger. entfernen und das Gras bekommt mehr Luft, das wiederum Frühling liegt in der Luft und der Garten lockt das Wachstum und Wiederergrünen des Rasens im Frühling seine Besitzer wieder ins Freie. Wer sich jetzt unterstützt. Beim Einsatz eines Elektro- oder Benzinvertiku- um Schnitt, Pflege und Pflanzung kümmert, tierer wird die Grasnarbe noch tiefer angeritzt. Dabei ist darauf dessen Grün wird sich im Sommer von seizu achten, den Rasen nicht zu stark zu verletzen. Das Vertiku- ner besten Seite zeigen. Zu den ersten Gartieren sollte nicht bei lang andauernder Trockenheit durchge- tenarbeiten des Jahres gehört der Frühjahrs- Frühling liegt in der Luft. führt werden, denn der Rasen muss nach dem Vertikutieren schnitt von Bäumen und Sträuchern. Wichtig Gartenbesitzer, die sich um Schnitt, Pflege und die Möglichkeit haben schnell nachzuwachsen und dazu ist ist jedoch, Frühjahrsblüher wie Forsythien jetzt Pflanzung kümmern, können Feuchtigkeit notwendig. (Forsythia), Magnolien (Magnolia) oder Obst- im Sommer ihr eigenes Grün bäume nicht jetzt, sondern erst nach der in voller Pracht genießen. Rasen im Frühjahr düngen Blüte zu schneiden. Sommerblühern, wie Weigelie (Weigelia), Sommerflieder (Buddleja) oder Hortensie (HydranAnschließend kann die Rasenpflege durch Düngen unterstützt gea), tut der Schnitt im Frühjahr hingegen gut, da er das Wachstum anregt. werden. Idealer Zeitpunkt für das Rasendüngen ist der Früh- Hinzu kommt, dass bei den meisten Gehölzen Jungtriebe mehr Blüten ling und der Herbst. Organisch-mineralische Dünger finden ausbilden als alte Zweige. Der Schnitt wirkt also wie eine verjüngende sich in fast jedem Baumarkt. Beim Ausstreuen des Düngers Schönheitskur. Er verhilft Bäumen und ist auf gleichmäßige Verteilung zu achten. Den Rasen nicht zu Sträuchern zu einem gleichmäßigen intensiv düngen, die Menge dosieren, so verbrennt der Rasen Wuchs und regelmäßiger Blüte. Ein bei folgender Trockenperiode. Ideal ist es, den Rasen nach häufiger Fehler ist, zu zaghaft auszudem Düngen zu bewässern. Nach kurzem Wachstum, den Ra- lichten. Dabei ist die Sorge, der Pflanze sen nicht zu kurz schneiden, damit sich der Rasen gut erholen durch einen starken Rückschnitt zu und wachsen kann. schaden, unberechtigt. „Ideal ist das frühe Frühjahr. Dann haben die Pflanzen vor dem Austrieb noch ausreichend Zeit, die Wunde zu schließen“, rät Diplom-Ingenieur Jörg Schneider, Landesverbandsvorsitzender Brandenburg-Berlin im Bund deutscher Baumschulen (BdB).

Baumschnitt im Frühjahr verjüngt

Günther Rist Bergstraße 15 78580 Bärenthal Telefon 0 74 66 - 71 97 Telefax 0 74 66 - 91 07 47 Mobil 0173 - 107 4997 www.rist-gartenbau.de

22 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

Roland Leiber Forst- und Gartengeräte Maurenstraße 1, 78194 Immendingen-Hattingen Telefon 07462/91107 Telefax 07462/91108

Frühjahrsausstellung: 18. + 19.04.15, 9 - 18 Uhr

Foto: BdB

Fotos: Perle Stadtmagazin

Rasen benötigt Frühjahreskur


B untes L eben

Neue Grillsaison startet

Start in die Grillsaison! Feinstes von Rind, Schwein, Pute, Hähnchen und Lamm!

Selbstverständlich im „Becker Qualitätszuschnitt“ in feinsten Marinaden nach Hausrezept des „Chefs“ ohne Zusatzstoffe! Wir freuen uns auf Sie! Tuttlingen – Nendingen – Spaichingen

Tel. 07461 / 72508 Fax 07461/ 14616

Mandelkuchen

Einfach und schnell ist der Mandelkuchen zubereitet und schmeckt hinzu sehr lecker.

– P erle - R ezept des M o nats – Zubereitung (ps). Backofen auf 200°C vorheizen und Backblech einfetten oder mit Backpapier belegen. Alle Zutaten vermischen (es gibt einen flüssigen Teig), auf das Blech geben und 200 g Mandeln und Vanillinzucker darauf verteilen. Während der Backzeit Temperatur zurückschalten. Die ersten 10 Minuten bei 200°C dann 10 Minuten bei 175°C und weitere 10 Minuten bei 150°C backen. Kurz vor Ende der Backzeit die zerlassene Butter darauf verteilen. Zutaten 2 Tassen

1 P Backpulver 2 Tassen Zucker 2 Tassen Buttermilch

Für den Belag: 200 g Mandeln 1 P Vanillinzucker 3 EL flüssige Butter

Der Hase ist über Frühjahresmonate auch tagaktiv Tuttlingen / Region (ps). Unsere Tiergeschichte zur Osterzeit beschreibt passend den Feldhasen. Der Feldhase ist größer als das Kaninchen. Ausgewachsen kann er 75 Zentimeter lang werden und bringt bis zu sieben Kilogramm auf die Waage. Er hat eine Lebenserwartung von zwölf Jahren. Der Hase ist nachtaktiv, im Frühjahr aber auch tagaktiv. Er hat sehr lange Ohren, die an der Spitze einen dreieckigen, schwarzen Fleck haben. Die Hinterläufe des Feldhasen sind extrem stark und können bis zu 16 Zentimeter lang werden. Seine Feinde sind Füchse und Greifvögel. Doch bevor ein Feldhase flüchtet, legt er sich bei Gefahr erst ganz flach auf den Boden und hofft, dass sein Feind ihn übersieht. Vor allem in Märchen und Fabeln wird der Hase als Meister Lampe bezeichnet. Weil sich bei rennenden Feldhasen ihr helles Unterfell am Hinterteil sichtbar in die Luft hebt und dies beim Betrachter den Eindruck eines ständigen Aufleuchtens erweckt, hat sich die Verkürzung Lampe eingebürgert. Meister Lampe ernährt sich von Gras, Kräuter und Getreide. Hasen können ausgezeichnet hö- In der Frühlingszeit ist der Feldhase besonren. Ihre langen Ohren, die Löffel, sind ders aktiv. Der Grund liegt auf der Hand: zieht er als Osterhase durch die Gärten außerordentlich beweglich, sie nehmen Dann und versteckt die Osternester. Wir wünschen nicht nur Geräusche auf, sondern sie unseren Leserinnen und Lesern sowie unorten diese auch. Wenn Hasen aufmerk- seren Inserenten einen aktiven Osterhasen, sam sind, haben sie ihre Ohren steil auf- erfolgreiche Nestsuche und frohe Ostern! gerichtet. Auch der Geruchssinn ist gut entwickelt. Drei oder viermal im Jahr kann eine Häsin Junge werfen, zwei bis vier pro Wurf. Die Häschen wiegen bei der Geburt um die hundert Gramm, sind bereits behaart, können sehen und haben Zähnchen. Sie werden in einer Mulde auf dem Feld geboren. Diese Mulde wird Sasse genannt. Ideal für die jungen Hasen ist ein warmer und trockener Frühling. Schon im Alter von fünf bis acht Monaten werden die Junghasen geschlechtsreif. April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

23

Foto: Perle Stadtmagazin

Tuttlingen / Region (ps). Grillen ist beliebt.Die Tage werden länger und wärmer. Es lockt uns alle wieder mehr nach draußen. Da ist Grillen mit der Familie und Freunden wieder angesagt. Gegen gelegentliches Grillen auf Balkon, Terrasse oder im Garten ist nichts einzuwenden. Der Grill-Fan sollte jedoch Rücksicht auf die Nachbarn nehmen, also eine zu starke Beeinträchtigung durch Rauch, Ruß und Gerüche vermeiden. Klar, dass man den Grill also nicht unbedingt unter dem Schlafzimmerfenster des Nachbarn aufbauen sollte, damit der vor lauter Dunst nicht mehr ruhig schlafen kann. Der nötige Abstand und die Windrichtung sollte beachtet werden. Ein unproblematischer Elektrogrill kann von Vorteil sein. Beim Grillen auf dem Balkon muss die Nachtruhe beachtet werden. Diese beginnt um 22 Uhr. Ab dieser Zeit darf auf dem Balkon kein Lärm entstehen, durch den sich die Nachbarn gestört fühlen. Es lässt sich nicht verallgemeinern, wie oft und mit welchem Grill das Grillen auf dem Balkon gestattet ist. Grill-Begeisterte müssen unbedingt einen Blick in ihren Mietvertrag werfen. Dort könnte das Grillen ausdrücklich und grundsätzlich verboten sein. Und das ist laut einem Urteil des Landgerichts Essen auch zulässig. Die Richter halten ein absolutes Grillverbot in Mehrfamilienhäusern für sachgerecht, und zwar unabhängig davon, ob Fleisch aus der Region auf dem Balfür die Region kon, der Terrasse oder im Garten gegrillt wird.Tipp: Kündigen Sie das Grillen an oder laden Sie Ihre Nachbarn dazu ein, denn die Erfahrung zeigt, wer eingeladen ist, fühlt sich weniger durch eventuellen Lärm oder Rauch gestört.


AU TO & M O B I L I TÄT

ahg Tuttlingen feiert gelungene Modernisierung und Doppel-Premiere m Tuttlingen (avi). Das Autohaus ahg Tuttlingen in der Stockacher Straße 181 zeigt sich in neuem Glanz. Die gelungene Modernisierung feiert der BMW- und Peugeot-Vertragshändler mit einer großen Frühjahres-Autoschau. Am Samstag, 28. März 2015, von 9 bis 17 Uhr, und am Sonntag, 29. März 2015, von 10 bis 17 Uhr, präsentiert die ahg Tuttlingen die neuen Räumlichkeiten sowie die aktuelle Fahrzeugflotte. Auf die Besucher wartet dabei eine interessante Doppel-Premiere: Das erste BMW 2er Cabrio und der neue BMW 1er als 3- und 5-Türer werden als Neuheiten vorgestellt.

1er und BMW 2er Cabrios fährt die ahg Tuttlingen rund um das Firmengelände weitere Topfahrzeuge der aktuellen BMW- und Peugeot-Modellpalette auf. In das große Frühlingsfest sind ein ahg Frühjahrs-Abverkauf, ein BMW Dienstwagen-Tag (am Samstag) und ein ahg Service-Tag (am Samstag mit 12-Punkte-SicherheitsCheck) integriert. Kurzweil ist weiter geboten mit dem Team Wadibeisser der Allgäu-Orient-Rallye, einer Schmuckausstellung (Art of Funkel), einer Modenschau (Karisma) und einer Blumenausstellung (Gärtnerei Dangel). Als „Fest für die Familie mit Aktivitäten für Groß und Klein“ umschreibt das ahg-Team das große Festwochenende im Autohaus. Und so wird auch gebührend der Abschluss Die Türen stehen am Festwochenende bei der ahg Tuttlingen weit der umfassenden Modernisierungsarbeiten am Standort gefeiert. offen. Da es gleich zwei Anlässe zum Feiern gibt, hat das ahg-Team Innerhalb einer nur viermonatigen Umbauzeit verwandelten sich unter Leitung von Thomas Faude ein unterhaltsames wie informa- die Ausstellungs- und Büroräume in ein neues Outfit und die Autives Aktionsprogramm zusammengestellt. Zur Premiere des BMW towerkstatt wurde an die technischen Standards angepasst. Der Besucher kann jetzt in lichtdurchfluteten und stilvoll gestalteten Ausstellungsräumen die Fahrzeugmodelle bestaunen. Am neuen en großen Empfangscounter steht freundliches Personal den Kunden m u m a z* o stets Rede und Antwort. Ganz neu gibt es jetzt auch zwei Direkth k c r ll wi tos . Mä ahg service-Fahrzeugprüfplätze. Das Licht- und Lampensystem wurh u c 9 z li h g A d 2 de erneuert, die sanitären Einrichtungen zeigen sich modernisiert r H e ur a . un und die Außenfassende wurde neu gestaltet. Die letzten umfangz 28 reicheren Sanierungsmaßnahmen im Autohaus erfolgten im Jahr am www.bmw-ahg.de Freude am Fahren 2000. INFO Bei der ahg Tuttlingen sind 25 Mitarbeiter im kaufmännischen wie technischen Bereich beschäftigt. Das Autohaus zeigt auf einer Ausstellungsfläche von 2500 Quadratmetern ständig an die 200 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge.

Grenzenlos. AkTiv. BMW X1 xDrive18d

105 kW (143 PS), Schwarz uni, Nebelscheinwerfer, Freisprecheinrichtung mit USBSchnittstelle, Servotronic, M Lederlenkrad inkl. MF, Dachreling, Armauflage, Sitzheizung, PDC, exklusive BBs 17" lM-räder, portables navi, Regensenor, Xenon, Klimaautomatik, Radio BMW Professional u.v.m. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,5; außerorts 4,8; kombiniert 5,5; CO₂-Emission in g/km: kombiniert 144; Effizienzklasse B. 40.009,00 EUR

32.500,00 eUr

ahg Aktionspreis inkl. Überführungskosten

7.509,00 eUr

ihr Preisvorteil² Unser leasingangebot³ Leasingsonderzahlung Laufleistung Laufzeit Nettodarlehensbetrag Sollzinssatz p. a.⁴ Effektiver Jahreszins Gesamtbetrag Monatliche leasingrate Zzgl. Überführungskosten

Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

UPE¹ inkl. Überführungskosten

Handwerksbetriebe leisten gute Arbeit (avi). Hand in Hand mussten die Umbauarbeiten zur Modernisierung des Autohauses ahg Tuttlingen laufen. Innerhalb von nur vier Monaten gelang die umfangreiche Modernisierung des ahg-Gebäudes, das eine gute und kompetente Leistung der Handwerksbetrieb unterstreicht. Beteiligt waren: Diener Stukkateurbetrieb (Tuttlingen), Hans Strom Elektrotechnik GmbH (Spaichingen), Dreher Heizung & Sanitär (Dürbheim), Haller Industriebau GmbH (Villingen-Schwenningen), AUER Küchen (Tuttlingen), BANDLE Bodenbeläge (Tuttlingen) und LEEB Aluminiumbau GmbH (Balingen). Die Kontaktdaten zu den Betrieben sind in den Werbeanzeigen dieser Sonderseiten zu finden.

2.999,00 EUR 10.000 km p. a. 36 Monate 31.757,07 EUR 4,25 % 4,33 % 13.763,00 EUR

299,00 eUr

820,00 EUR

¹Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, Preisliste Deutschland. ²Preisvorteil im Vergleich zum Listenpreis, Preisliste Deutschland. ³Ein Angebot der BMW Bank GmbH, Heidemannstr. 164, 80939 München. Stand 03/2015. ⁴Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit. | Dieses Angebot ist gültig bis 31.05.2015 oder solange der Vorrat reicht! Druckfehler, Zwischenverkauf und Irrtümer vorbehalten. Abbildung ähnlich. inzahlungnahme ihres jetzigen Gebrauchten willkommen!

Mit Modernisierung der Ausstellungs- und Büroräume entstanden bei der ahg Tuttlingen auch neue Direktservice-Annahmeplätze. Benjamin Bronner (links) und Tobias Merkel betreuen das neue Serviceangebot für die Kunden.

Autohandelsgesellschaft mbH

Tuttlingen

Stockacher Str. 181 | 78532 Tuttlingen Tel. 0 74 61 / 93 49-0 *Außerhalb der gesetzlichen Öffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf.

Ihr Vertrauen verdienen – jeden Tag!

www.bmw-ahg.de

24 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

Mit der Einrichtung von zwei Sofortservice-Annahmestellen hat die ahg Tuttlingen auf der Rückseite des Autohauses (Zugang Bodenseestraße) einen neuen Kunden-Eingangsbereich mit erweiterter Parkplatzfläche geschaffen.


AU TO & M O B I L I TÄT

Modern, lichtdurchflutet und geräumig zeigt sich die neue Ausstellungshalle des Autohauses ahg Tuttlingen in der Stockacher Straße 181.

Am neuen großen Empfangscounter in der ahg Ausstellungshalle steht freundliches Personal den Besuchern gerne Rede und Antwort.

Stadtmagazin Tuttlingen

… der Lese­spaß mit vielen Tipps für die ganze Familie!

Saisonstart für BMW 2er Cabrio Tuttlingen/Region (se). Der Einstieg in die Welt der Cabrios von BMW vollzieht sich künftig mit dem 2er Cabrio auf einem höheren Niveau. Das neue Cabrio soll dabei überlegene Fahrdynamik im PremiumKompak t segment mit einem besonders intensiven OffenfahrErlebnis kombinieren. Der Viersitzer ist der Nachfolger des BM- Das neue BMW 2er Cabrio ist bereit für seine W1er Cabrio und baut erste Saison. Praktisch: Das elektrisch betäSofttop-Verdeck lässt sich bis zu einer die Stärken des welt- tigte Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometer weit erfolgreichsten innerhalb von jeweils 20 Sekunden öffnen oder Premium-Fahrzeugs schließen. seiner Klasse konsequent aus. Ausdrucksstarkes, elegantes Design und eine flache Brüstungslinie, die einen Bootsdeck-Charakter bei geöffnetem Verdeck betont, sorgen für einen charakteristischen Auftritt und erfrischendes Open-Air-Vergnügen. Das Design wurde parallel zu dem des 2er Coupés entwickelt und soll das Cabrio mit seiner gestreckten Linienführung, der flachen Silhouette mit ausgeprägter Sickenlinie und die kraftvoll ausgeformte hinteren Radhäuser als Hinweis auf Hinterradantrieb klar von den Kompaktmodellen der BMW 1er Reihe abheben.

www.perle-tuttlingen.de

Wir gratulieren zum gelungenen Umbau und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.

Wir gratulieren herzlich zum gelungenen Umbau

Wir lieferten die Küche Daimlerstraße 23 Telefon 07461-165555

Liebigstr. 6, 78549 Spaichingen, Tel.: 0 74 24/75 86

Wir gratulieren zum gelungenen Umbau! Wir gratulieren zum gelungenen Umbau. Ausführung der Heizungs- und Sanitärarbeiten

Inh. Patrick Dörfling info@stukk.com www.stukk.com

Ludwigstaler Str. 137 78532 Tuttlingen Tel.: 07461-90066-60 Fax: 07461-90066-70

Heizung Dreher Uhlandstr. 1 78589 Dürbheim

April / Mai 2015

Tel.: 074 24 - 30 01 Fax: 074 24 - 30 012 info@heizung-dreher.de www.heizung-dreher.de

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

25

Foto: BMW

mit großer Frühjahres-Autoschau


AU TO & M O B I L I TÄT

Tuttlingen / Region (ps). Mit dem neuen Activa One 690 HB bietet der Hersteller Eura Mobil aus Rheinhessen einen Familienalkoven mit großer Garage unter dem Heckbett und zusätzlichem Stauraum im 37 Zentimeter hohen Doppelboden. Weitere charakteDas neue Eura Mobil Activa One ristische Merkmale sind die 690 HB Wohnmobil lässt sich in der große Längsküche mit 140 Lileichten Ausführung auch mit einem ter großem Kühlschrank und Führerschein der Klasse B bewegen eine klassische Mittelsitzgrupund bietet dennoch Platz für eine vierköpfige Familie. pe. Dabei beeindruckt der 6,99 Meter lange Alkoven (Bettnische hinter dem Führerstand) mit einer ausgezeichneten Gewichtsbilanz: nur 2.900 Kilogramm bringt der neue Grundriss als Masse im fahrbereiten Zustand auf die Waage.

Anders gesagt: selbst in der leichten Ausführung bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht (Führerscheinklasse B) können 4 Personen mit umfangreichen Reisegepäck auf große Fahrt gehen und dabei von den großzügigen Raumverhältnissen profitieren. Die Zielgruppe der Familien wird es danken, besitzen junge Mütter und Väter doch in der Regel nur noch Fahrerlaubnisse der Klasse B. Bei Wahl des Maxi-Chassis (bis 4,25t zGG) ergeben sich sogar maximal bis zu 1.300 Kilogramm Zuladung. Holzfreie Wände mit durchgehender Isolation und kältebrückenfreier Anbindung an den Karosserierahmen machen den Activa One in Verbindung mit dem hagelgeschützten GFK-Aufbau zu einem wahren Leichtgewicht. Im „Keller“ des Activa One ist nicht nur die Bordtechnik platzsparend untergebracht, sondern es eröffnen sich auch zahlreiche kleine und große Stauräume. Viel Platz bieten auch der große Kleiderschrank und die zahlreichen Oberschränke sowie die Ablagen im Heck des Familienmobils. Die beiden Schlafbereiche können bei Bedarf über Warmluftausströmer beheizt werden. Im Winter verwöhnt der Activa One dank beheiztem Oberboden zudem mit dem Komfort einer Fußbodenheizung, im Sommer mit kühlen Bodenstaufächern.

Kölle OHG optimiert mit neuer LKW-Werkstatt den Kundenservice Wurmlingen (avi). Die Gebr. Kölle OHG fährt mit Vollgas und expandiert weiter. Die freie PKW/LKW-Meisterwerkstatt hat am Standort in Wurmlingen, Heinrich-Honer-Straße 5, die Betriebsfläche ausgebaut und den Kundenservice optimiert. Zu der auf hohem technischen Standard ausgerüsteten PKW-Werkstatt investierte der KFZ-Fachbetrieb in eine neue LKW-Werkstatthalle.

Wer ? wenn nicht Wir. Gebr.

Seit wenigen Monaten ist die neue rund 400 Quadratmeter große LKW-Montagehalle in Betrieb und die Firmenchefs Wolfgang und Adelbert Kölle schwärmen vom Nutzen und den enorm erweiterten Servicemöglichkeiten. Die sechs Meter hohe, lichtdurchflutete und energieeffizient gedämmte LKW-Halle hat drei Montageplätze und ist mit einer 18 Meter langen Montagegrube sowie einer speziellen LKW-Hebebühne ausgestattet. In der hochmodern eingerichteten Werkstatt für Nutzfahrzeuge prüft, wartet und repariert das Kölle-Werkstatt-Team Transporter (Mercedes, FIAT, Peugeot, Renault, Opel, VW), LKWs (Scania, Mercedes, Volvo, Renault, Iveco, MAN und DAF) sowie LKW-Anhänger aller Art. Ein ganz neues Qualitätssiegel hat sich die Firma Kölle durch den Anschluss an das Service-Netzwerk „All Trucks-Verbund“ erworben. Auch Wohnmobile und Wohnwagen lassen sich in der neuFotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Foto: Eura Mobil

Eura Mobil Activa One fährt als Leichtgewicht und ist familientauglich

Freie PKW - LKW - Meisterwerkstatt

Kundendienst/Reparaturen

PKW - alle Fahrzeugmarken / LKW / Transporter Anhänger / Wohnmobile / Wohnwagen

Bremsendienst/Fahrzeugdiagnose GTÜ-Stützpunkt TÜV-Abnahmen und AU

Klimaanlagen-Service Autoglas-Service Reifenhandel

Wo?

wenn nicht Hier.

Gebr. Kölle OHG Heinrich-Honer-Str. 5 78573 Wurmlingen

Telefon: Fax: E-Mail:

www.koelle-ohg.de 26 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

07461 / 910 75 33 07461 / 910 75 44 info@koelle-ohg.de

Mit Philipp Dreher (Mitte) hat die freie PKW/LKW-Meisterwerkstatt Kölle einen neuen Meister in ihrer Reihe. Der gelernte KFZ-Servicetechniker absolvierte berufsbegleitend bei der BBT in Tuttlingen den Meisterkurs. Dreher, aus Mahlstetten stammend, ist seit einem Jahr bei der Firma Kölle beschäftigt. Ihm wurde nun von den Inhabern Wolfgang Kölle (Bild links) und Adelbert Kölle die neue Funktion als stellvertretender PKW-Werkstattmeister übertragen.

en Halle jetzt optimal einem Servicecheck unterziehen. Selbst Wohnmobil-Nutzer haben die Gebrüder Kölle dem Service und den Wartungsarbeiten der Fahrzeuge immer einen hohen Stellenwert eingeräumt. Dafür bieten sie mit der neuen Werkstatthalle jetzt sehr gute technischen Bedingungen. Vom großen Urlaubscheck über die spezielle Bremsen- und Gasprüfung bis hin zur TÜV-Abnahme kann das qualifizierte Kölle-Werkstatt-Team den Kundendienst-Service für alle Marken vollumfänglich leisten. In der PKW/LKW-Meisterwerkstatt arbeiten sieben KFZ-Mechaniker, darunter drei Meister, ein KFZ-Servicetechniker, ein Maschinenbau-Ingenieur und zwei Gesellen. INFO Mehr zur Gebr. Kölle OHG gibt es unter www.koelle-ohg.de. Servicetermine lassen sich unter der Rufnummer 07461/9107533 gerne vereinbaren.


1.1. 201 am ng

erö ffnu

Inspektion Instandhaltung Reparatur Klimaanlagen Service Scheibenreparatur Bremsenservice Unfallinstandsetzung Leistungssteigerung Felgen- und Reifen-Service Fahrzeugveredelung Fahrzeug An-/Verkauf Fahrzeugvermittlung

5

Ingolstadt / Tuttlingen (mm). Beim Thema Licht macht Audi so schnell niemand etwas vor. Ob dynamischer Blinker oder die Matrix LED-Technologie, die Experten der Vier Ringe setzen Trends. Jüngst eröffnete Audi am Stammsitz des Unternehmens in Ingolstadt den größten befahrbaren Lichtkanal Europas. Unter der Abteilung Technische Entwicklung erstreckt sich, mattschwarz lackiert, auf einer Gesamtlänge von 120 MeVisionär: Beim Audi-Designmodell OLED tern der entsprechende Tunnel. Hier reagiert das Licht auf den Fahrer, wenn er testen die Entwickler Systeme wie auf sein Fahrzeug zugeht und zeigt wichadaptives Fernlicht und kamerabatige Fahrzeugkonturen an. Schon heute sierte Lichtassistenzsysteme. Solche leuchten die Matrix LED-Scheinwerfer die Straße immer exzellent aus ohne Systeme vermeiden ein Blenden des andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Gegenverkehrs und erhöhen die Sicherheit. Zu Beginn des neuen Jahrtausends hat sich Audi an die Spitzenposition in der automobilen Lichttechnologie gesetzt und treibt den Fortschritt beim Licht immer wieder entscheidend voran. Im Jahr 2003 debütierte das adaptive light zur besseren Ausleuchtung der Kurven, 2010 erfolgte die Vernetzung der Scheinwerfer mit den Navigationsdaten. 2012 kam das dynamische Blinklicht im Audi R8, ein Jahr später der Matrix LED-Scheinwerfer, der selbstständig entgegenkommende und vorausfahrende Autos ausblendet. In der zweiten Generation des Audi R8, der auf dem Genfer Autosalon seine Premiere feierte, steht ein Fernlicht mit Laser-Spot zur Verfügung – es taucht die Fahrbahn auf 600 Metern in helles Licht. Jüngster Coup der Entwickler: Die Matrix-Laser Technologie im Showcar Audi prologue. Ein Chip, der 420.000 einzeln steuerbare Mikrospiegel trägt, teilt das Licht eines Lasers in kleine Pixel auf. Das Ergebnis: Für nahezu jede Fahrsituation wird die ideale Lichtverteilung geschaffen und selbst grafische Informationen wie Navigationspfeile oder wichtige Hinweise können auf die Straße projiziert werden.

Neu

Foto: Audi

Audi glänzt mit Lichttechnik

Öffnungszeiten: Montag-Freitag von 7.30-13.00 und 14.00-18.00 Uhr Martin Haas · KFZ-Techniker-Meister · Tel: 0172/6262215 Hauptstr.31, 78604 Weilheim · haas-motors.de · info@haas-motors.de

Ein

sch se n de

luss

g, Freita i a 08. M 2015

AU TO & M O B I L I TÄT / L E S E R A K T I O N E N

Perle-Gewinnspiel: Leserinnen und Lesern winken Sachpreise

Machen Sie mit und

gewinnen Sie! Kneipentour, Tripsdrill-Erlebnispark, Honberg-Sommer-Tickets

Tuttlingen (avi). Liebe Leserin, lieber Leser, der Dialog und informelle Meinungsaustausch mit Ihnen liegt uns sehr am Herzen. Unter dem Motto „Mitmachen und gewinnen!“ haben Sie Gewinnchancen auf folgend ausgelobte Preise. Antworten Sie auf das Perle Gewinnspiel per Fax: 07424 / 958265 -11, E-Mail: leseraktion@perle-tuttlingen.de oder an die Postadresse: AVi Medienverlag GmbH, Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen. Achtung: Ihre Antworten (nur gültig mit vollständiger Adresse) erwarten wir für die Gewinne „Tuttlinger Kneipentour“ bis zum Dienstag, 7. April 2015, und für die weiteren Gewinne bis zum Freitag, 8. Mai 2015 (Tag des Poststempels oder E-Mail-Eingangs). Bitte ordnen Sie die Lösungen eindeutig der jeweiligen Gewinnchance zu. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Lesergewinne dieser Ausgabe 5 X 2 TUTTLINGER KNEIPENTOUR Die Tuttlinger Kneipentour geht am Samstag, 11. April 2015, ab 21 Uhr in die 11. Auflage. Bei der Kultveranstaltung kommen nachtaktive Musikfans voll auf ihre Kosten. Zehn Bands und fünf DJs heizen in den 15 teilnehmenden Kneipen in der Tuttlinger Innenstadt kräftig ein. Den Zuhörern bieten die Bands einen buntgemischten und erlebnisreichen Musikabend. Sie dürfen bei freiem Eintritt mitfeiern, wenn Sie uns verraten wer zur 11. Auflage Medienpartner der Tuttlinger Kneipentour ist. 5 X 2 Honberg-Sommer-Tickets Vom 10. bis zum 26. Juli 2015 läuft auf dem Tuttlinger Hausberg das beliebte Honberg-Sommer-Festival. Was vor mehr als zwei Jahrzehnten mit einem kleinen Oval-Zelt, einigen Buden und knapp 5.000 Besucherinnen und Besuchern an acht Festivaltagen begann, ist heute zu einem der gefragtesten Open-Air-Festivals im deutschen Südwesten gewachsen. Internationale Musikgrößen bietet der HonbergSommer in nächster Nähe. Wenn Sie Laith Al Deen (17. Juni),Gregor Meyle (20. Juli), Dr. Quincy (10. Juli) und Saltatio Mortis & Versengold (24. Juli) erleben wollen, antworten Sie uns korrekt auf Frage: In welche Auflage geht das beliebte Festival in diesem Jahr? 2 X 2 TRIPSDRILL ERLEBNISPARK Über 100 originelle Attraktionen und das romantische Wildparadies warten im Erlebnispark Tripsdrill vor den Toren Stuttgarts. Neue Attraktionen begeistern im Gaudi-Viertel, darunter die Karacho-Achterbahn. Tripsdrill ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt und garantiert Riesenspaß für Alle. Rund um das Wahrzeichen des Parks – die Altweibermühle – ist bis heute eine einzigartige Erlebniswelt entstanden. Sie dürfen die besondere Parkatmosphäre einen Tag lang kostenlos zu zweit im liebevoll angelegten Park genießen, wenn Sie uns den Werbeslogan des Erlebnisparks verraten. Hinweis: Die Antworten auf die Fragen finden Sie teilweise auch beim aufmerksamen Lesen der Berichte und Werbeanzeigen in dieser Ausgabe. Verlag und Redaktion wünschen viel Glück. Mehr auch unter www.perle-tuttlingen.de.

April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

27


V eranstaltungen / T ermine

Treffs /Termine

Montag 20.4.15

T uttlingen und S tadtteile , M öhringen , N endingen , E sslingen Veranstaltungen

april Freitag 3.4.15 17 Uhr Konzert zum Karfreitag Die „Matthäus-Passion“ von Johann Sebastian Bach gehört zum wertvollsten Besitz des Weltkulturerbes. Der Chor der Stadtkirche und Chor 5 (Einstudierung: Stefan Matt) werden zusammen mit dem Kantatenorchester diese Monumental-Komposition in der Stadtkirche zu Gehör bringen. Veranstaltungsort: Evangelische Stadtkirche Veranstalter: Evangelische Gesamtkirchengemeinde Samstag 4.4.15 10 Uhr Ostermarkt Ostermarkt mit buntem Rahmenprogramm. Veranstaltungsort: Marktplatz Veranstalter: PROTUT e.V. 11 Uhr Ostermatinée im Rathaus Dargestellte und musikalische Vorbereitung auf Ostern. Veranstaltungsort: Rathaus Veranstalter: Ostergartenverein Freitag 10.4.15 18 Uhr Stadtführung Stadtführung „Der Weg zum Weltzentrum der Medizintechnik“ mit Karin Thust, Gebühr: 4,50 Euro, Treffpunkt: Rathaus. Veranstalter: Stadt Tuttlingen - Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus 19 Uhr Küchenparty im „Mundart“ Das Motto im April: Back to the 50s! Kleiden Sie sich gemäss diesem Motto und freuen Sie sich auf einen Frühlingscocktail. Nicht selten vermeldet die Küchenparty „ausverkauft“, daher empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung unter Telefon: 07461 / 7705890. Veranstaltungsort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Kummerländers Mundart

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software / Fotos: Veranstalter

20 Uhr Göschle-Muurär Theatergruppe Göschle-Muurär. Humorvolle und turbulente Szenen sind vorprogrammiert. Veranstaltungsort: Immanuel-Kant-Gymnasium Veranstalter: Harald Bacher 20 Uhr Duel Duel - Laurent Cirade und Paul Staicu. Die Performance von DUEL ist verrückt, unwiderstehlich und vor allem hochkarätig. Ein Duett im Duell. Schließt man seine Augen, klingt DUEL wie die Carnegie Hall – öffnet man sie wieder, sind es die Marx Brothers in Person. Veranstaltungsort: Angerhalle Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag, 10.4.15, 20 Uhr, Duel in der Angerhalle Möhringen.

20.30 Uhr Anne Haigis „Songperlen“ aus über 30 Jahren künstlerischen Schaffens heraus zu picken – diese Wahl fiel Anne Haigis sicher nicht leicht. Der Griff in die Schatztruhe ist der Frau mit der Lockenmähne, die sich seit Karrierebeginn in die Riege der führenden deutschen Rockstimmen einreiht, mehr als gelungen. Veranstaltungsort: Rittergarten Veranstalter: Faitsch Rittergarten UG Samstag 11.4.15 16 Uhr: Saunaevent Saunaevent „Fit & Aktiv“. Move & Relax heute auch in der Sauna! Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen 21 Uhr TUT.Die Kneipentour In verschiedenen Bars, Pubs und Cafés werden Livemusik und besondere Aktionen geboten. Veranstaltungsort: Innenstadt Veranstalter: Mauro Gobello 20 Uhr EAV EAV (Erste Allgemeine Verunsicherung). Die österreichische Kult-Band lädt zum „Monsterball“. Wie sagt doch Klaus Eberhartinger, Sänger der Ersten Allgemeinen Verunsicherung? „Die Kraft, die aus der Bosheit kommt, ist eine schöne Kraft.“ Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Reverb Music GmbH

Dienstag, 14.4.15, 20 Uhr, Infinata in der Stadthalle Tuttlingen, Foto: Simona Fossi. Mittwoch 15.4.15 20 Uhr Gesund essen - besser leben Der Ernährungsexperte und qualifizierte Diät- und Ernährungsberater Sven Bach entschlüsselt ohne erhobenen Zeigefinger „das Rezept“ gesunden Essens. Dabei verbindet er gesundheitsförderliches Wissen unterhaltsam mit praxisnahen Tipps. Eine Kooperationsveranstaltung der Tuttlinger Hallen und der Volkshochschule Tuttlingen im Rahmen der Reihe „themen & ansichten“, freundlich unterstützt von der BKK Aesculap. Veranstaltungsort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Samstag 18.4.15 20 Uhr Kollegah Kollegah - LIVE in concert. Tuttlingen get ready for HipHop! Reverb Music präsentiert exklusiv den wohl bekanntesten und meistverehrten Rapper des Landes. Extravagant und nicht alltäglich! Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Reverb Music GmbH

Samstag, 18.4.15, 20 Uhr, Kollegah in der Stadthalle Tuttlingen. 20.30 Uhr Les 4 Guit‘s Les 4 Guit`s und Harizen. So bunt und vielfältig wie die Musiker selbst ist die Musik von „Les 4 Guits“ aus Tuttlingen. Veranstalter / Ort: Rittergarten Sonntag 19.4.15

Sonntag, 12.4.15, 19 Uhr, Hagen Rether in der Stadthalle Tuttlingen, Foto: Hubert Lankes. Dienstag 14.4.15 16 Uhr Fit & Aktiv Saunaevent „Fit & Aktiv“. Move & Relax auch in der Damen-Sauna! Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen 19 Uhr Jürgen Grässling Jürgen Grässling Intreaktiver Vortrag „Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland im Krieg verdient...“ Veranstaltungsort: Stiefels Buchladen Veranstalter: Rittergarten e.V. 20 Uhr Infinata Die Familie Flöz, bei der es sich paradoxerweise nicht wirklich um eine Familie handelt, ist eine der erfolgreichsten Theatergruppen Deutschlands „Infinitá“ ist eine federleichte Parabel von unserem Erdendasein – und das ganz ohne Worte. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

28 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

TuWass-Bewegungswelle Start der neuen TuWass-Bewegungswelle. Infos & Anmeldungen unter www.tuwass.de Veranstalter/Ort: TuWass Tuttlingen Dienstag 21.4.15 20 Uhr 1. „Krähe“-Abend Das Kleinkunstevent des Jahres! Der erste von drei Wettbewerbsabenden bringt vier großartige Solokünstler aus den Sparten Kabarett, Musik, Comedy und Varieté. OLAF BOSSI (Liederkabarett); GEORG CLEMENTI (Musikkabarett); STEPHAN MASUR (Varieté/Barock Comedy); THOMAS „RIX“ ROTTENBILLER (Kabaret/ Comedy). Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Mittwoch 22.4.15 20 Uhr 2. „Krähe“-Abend Vier der zwölf Besten auch am zweiten Wettbewerbsabend – mit Beiträgen aus Varieté, Kabarett und Comedy. ROBBI PAWLIK (Comedy); THIS MAAG (Kabarett); VON THURAU & VIVIAN: TRANCE (Mysteryshow); VOLKER WEININGER (Kabarett); Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Donnerstag 23.4.15

Sonntag 12.4.15 19 Uhr Hagen Rether Sein bis zu dreistündiges, ständig mutierendes Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: Der Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass nicht nur „die da oben“, sondern wir alle Protagonisten dieses Spiels sind. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

8 Uhr Pädagogische Ferienbetreuung Für die verlässliche Ferienbetreuung in den Pfingstferien, für Schulkinder von 6-12 Jahren, kann vom 20.4. bis 24.4.15, im Rathaus Zimmer 113 die Anmeldung eingereicht werden. Veranstalter: Stadt Tuttlingen

10 Uhr Der Mundart Brunch Immer am dritten Sonntag des Monats lädt Küchenmeister Günther Kummerländer zum Brunch @ Mundart ein. Es empfiehlt sich wegen der großen Nachfrage eine Reservierung - Vorbestellungen nimmt das „Mundart“-Team unter Telefon: 07461 / 7705890 entgegen. Veranstaltungsort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Kummerländers Mundart 19 Uhr Götz Alsmann Die musikalische Weltreise geht weiter... und nach Paris geht es mit dem großen Entertainer Götz Alsmann und seiner Klasseband jetzt musikalisch über den großen Teich und mitten in den „Big Apple“. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Sonntag, 19.4.15, 19 Uhr, Götz Alsmann in der Stadthalle Tuttlingen.

10 Uhr Musical Musical der Jugendmusik- und Jugendkunstschule. Rhythmical – ein Musik- und Tanztheater der besonderen Art – wird gespielt von Kindern für Kinder! Buch und Regie: Celina Lauren-Pien. Eine Kooperation der Stadthalle Tuttlingen, Jugendmusikschule Tuttlingen, Jugendkunstschule „Zebra“ und Wilhelm- und Karlschule Tuttlingen. Weiterer Termin: 24.4.15, 15 Uhr. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Jugendmusik- und Jugendkunstschule 20 Uhr 3. „Krähe“-Abend Stark besetzt ist auch der letzte Abend beim Wettstreit um einen der wichtigsten deutschen Kleinkunstpreise: Heute mit Comedy in Reimen, Kabarett, Komik und Musikcomedy. HARRY & JAKOB (Comedy in Reimen); ERIK LEHMANN (Kabarett); CHRISTOPH SCHMIDTKE (Komik); STENZEL & KIVITS (Musikcomedy). Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen 20 Uhr Neue Strukturen der Macht Ihre Ideen für eine zeitgemäße Demokratie stellt die streitbare Autorin und Politikerin, einst das „schöne Gesicht der Piraten“, in diesem Vortrag vor. In ihrem Vortrag führt Marina Weisband aus, dass Demokratie mehr Beteiligung fordert und nur so die Herausforderungen der Zukunft bewältigt werden können. Eine Kooperationsveranstaltung der Tuttlinger Hallen und der Volkshochschule Tuttlingen im Rahmen der Reihe „themen & ansichten“. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen


V eranstaltungen / T ermine

Donnerstag, 23.4.15, 20 Uhr, Martina Weisband in der Stadthalle Tuttlingen. Freitag 24.4.15 15 Uhr Käpt’n TuWass Käpt’n TuWass rettet die Sterne – Coole und galaktische WasserAction für Kids & Teens. Für alle 7- bis 13-jährigen, die schwimmen können. Anmeldung unter www.tuwass.de. Veranstalter / Ort: TuWass Tuttlingen 20.30 Uhr Steve Skaith Steve Skaith ist der Sänger und Songwriter der Band Latin Quarter, die erstmals 1985 mit dem grandiosen Album „Modern Times“, in Deutschland für Aufsehen sorgte! Veranstalter / Ort: Rittergarten Samstag 25.4.15 15 Uhr Kasperle-Theater Kasperle Theater – „Kasperle und das Sigmaringer Schloßgespenst“ mit dem Sigmaringer Puppentheater. Veranstaltungsort: Stiefel´s Buchladen Veranstalter: Rittergarten e.V. 20 Uhr Ensemble de la Plata Neben mitreißendem Tango Argentino, womit das Ensemble sich einen Namen gemacht hat, präsentieren die großartigen Musiker abwechslungsreiche Lieder und Instrumentalwerke aus Kuba, Mexiko und Brasilien. Veranstaltungsort: Altes Krematorium Veranstalter: Heimat-Forum Tuttlingen e.V. Sonntag 26.4.15 20 Uhr „Krähe“ - Preisverleihung Das Tuttlinger „Kleinkunstevent des Jahres“ ist das große Finale der „Krähe“, unsere kleine „Oscar®-Nacht“, moderiert von Vorjahressieger Lars Redlich aus Berlin. Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

pferd-Comedy, wilde Wortgefechte & verrückte Überraschungen prallen auf die Lach- und Bauchmuskeln der Zuschauer. Amanda packt aus! Da kann der Rest wohl einpacken. Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Konzertbüro Augsburg GmbH

20.30 Uhr La Fanfare en Pétard La Fanfare en Pétard (FEP) haben einen individuellen, modernen und elektronischen Stil entwickelt, der weit über die klassische Blaskapelle hinausgeht. Veranstalter /Ort: Rittergarten

20 Uhr Tosca Das Stadttheater Pforzheim, ein Haus mit großem und exquisitem Ensemble, bringt mit Giacomo Puccinis „Tosca“ eine der beliebtesten Opern überhaupt auf die Bühne. Aufführung in italienischer Originalsprache mit deutschen Übertiteln. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freibad-Saisoneröffnung Die Tuttlinger Bäder GmbH gibt heute den Startschuss zur neuen Saison im Freibad Koppenland. Veranstalter: Tuttlinger Bäder GmbH Ort: Freibad Tuttlingen

Donnerstag, 30.4.15, 20 Uhr, Tosca in der Stadthalle Tuttlingen.

Mai Sonntag 3.5.15 11 Uhr Führung Führung zum Gedenkpfad Lager Mühlau mit Herbert Tiny, Gebühr: 4,50 Euro, Treffpunkt: Eingang Immanuel-Kant-Gymnasium. Weiterer Termin: 5.6.15, 18 Uhr, Treffpunkt: Haupteingang Rathaus. Veranstalter: Stadt Tuttlingen – Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus Freitag 8.5.15 18 Uhr Stadtführung Stadtführung „Neues in Tuttlingen vom Rathaus bis zum Bahnhof“ mit Claudia Schreiber-Winkler, Gebühr: 4,50 Euro, Treffpunkt: Haupteingang Rathaus. Veranstalter: Stadt Tuttlingen - Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus

Samstag 9.5.15 15. Tuttlinger Gauklerfest Gauklerfest vom 9. bis 10.5.15 in der Innenstadt. Veranstaltungsort: Innenstadt Veranstalter: Stiefel‘s Buchladen 11 Uhr Ausbildungsbörse Die Ausbildungsbörse Tuttlingen am 9. und 10.5.15 ist eine Messe für Aus- und Weiterbildung. Rund 70 Unternehmen und Institutionen präsentieren sich auf der Tuttlinger Ausbildungsbörse mit ihrem aktuellen Aus- und Weiterbildungsangebot und geben praxisnahe Tipps und Informationen zu den verschiedenen Branchen und Berufsbildern Veranstaltungsort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: PRO TUT

Mittwoch, 29.4.15, 20 Uhr, die Big Band der Bundeswehr in der Stadthalle Tuttlingen. Donnerstag 30.4.15 20 Uhr Sebastian Reich & Amanda Knapp drei Jahre waren der Würzburger Comedian und seine liebenswert-freche Nilpferd-Lady mit ihrer ersten Soloshow „Bauchlandung“ unterwegs. 120 Minuten geballte Nil-

20 Uhr Francesco Buzzurro Wenn der sizilianische Gitarrist Francesco Buzzurro in die Saiten greift, klingt es wie eine komplette Bigband, und mancher seiner Gitarrenkollegen muss zweimal hinschauen, um zu verstehen, was da vor sich geht. Veranstaltungsort: Altes Krematorium Veranstalter: Heimat-Forum Tuttlingen e.V. Samstag 16.5.15 18 Uhr Das große Ladiner Fest Nach dem sensationellen Tourneeerfolg im letzten Jahr kommen die Ladiner 2015 erneut mit attraktiven Gästen in die Stadthalle Tuttlingen. Das verspricht einen unterhaltsamen Nachmittag mit Lieblingen aus Funk & Fernsehen. Veranstalter: Thomann Künstler Management GmbH Dienstag 19.5.15 20 Uhr Spiel´s noch mal, Sam Zum Abschluss der Theatersaison 2014/15 ein junger Klassiker. Die Badische Landesbühne inszeniert das Stück, das Woody Allen weltberühmt machte. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Dienstag, 19.5.15, 20 Uhr, Spiel’s noch einmal Sam in der Stadthalle Tuttlingen, Foto: Peter Empl.

Montag 1.6.15 7.30 Uhr Pfingstferienprogramm In der Ferienwoche vom 1. bis 3 Juni 15 (3 Tage) kann wieder aus 3 Programmen gewählt werden. P4 – Afrika. Afrika von allen Seiten kennenlernen. Veranstaltungsort: Haus der Schüler. P5 – Wohnen gestern, heute, morgen. Alte und neue Häuser anschauen und mit viel Spaß jede Menge über die Lebensweisen lernen. Treffpunkt: Caritas Kontakstelle. P6 – Balla Balla. Fußball, Volleyball und Völkerball kennenlernen. Veranstaltungsort: Lurs-Sporthalle. Anmeldung erforderlich in der Woche vom 20. bis 24.4.15 Zimmer 113 im Rathaus Tuttlingen. Freitag 5.6.15 18 Uhr Stadtführung Stadtführung „Tuttlingen von Oben“ mit Herbert Tiny, Gebühr: 4,50 Euro, Treffpunkt: Haupteingang Rathaus. Veranstalter: Stadt Tuttlingen - Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus Sonntag 7.6.15 11 Uhr Führung Führung zum Gedenkpfad Lager Mühlau mit Karin Thust, Gebühr: 4,50 Euro, Treffpunkt: Eingang Immanuel-Kant-Gymnasium. Veranstalter: Stadt Tuttlingen - Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus

20 Uhr Klüpfel & Kobr „my Klufti“ Das Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr hat die fantastische Gabe, aus einer stinknormalen Literaturlesung eine ganz große KrimiComedy-Show zu machen. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Konzertbüro Augsburg GmbH

Samstag 23.5.15 9.06 Uhr My HeavenEleven Mit 804 Metern das Höchste Sportwagentreffen in Deutschland. In den späten sechzigern und den frühen siebziger Jahren fanden auf dem Flugplatz Neuhausen ob Eck Rennen mit Sportwagen statt. An diese Tradition soll -zwar nicht mit einem Rennen- aber mit einem Sportwagentreffen angeknüpft werden. Veranstaltungsort ist der take-off GewerbePark Neuhausen. Veranstalter: 1-vision-weiss und Automobilclub Tuttlingen e.V. im ADAC 15 Uhr Kasperle-Theater Kasperle Theater – „Der VerkehrsKasper“ mit dem Sigmaringer Puppentheater. Veranstaltungsort: Stiefel´s Buchladen Veranstalter: Rittergarten e.V. Dienstag 26.5.15

Samstag/Sonntag, 9./10.5.15, jeweils ab 11 Uhr, Ausbildungsbörse 2015 in der Stadthalle Tuttlingen.

JUNI

Donnerstag 11.6.15

18 Uhr Speakers corner Speakers corner - das Gauklerfest und Europa“ Veranstaltungsort: Place de Draguignan Veranstalter: Rittergarten e.V.

Mittwoch 29.4.15 20 Uhr Bigband Die Bigband der Bundeswehr in der Stadthalle Tuttlingen. Das Benefizkonzert der Tuttlinger Lions bringt eines der besten Showorchester Europas in die Stadthalle Tuttlingen. Der Reinerlös kommt der Arbeit des Familienentlastenden Dienstes für den Landkreis Tuttlingen und damit Familien mit behinderten Angehörigen zugute. Veranstalter: Hilfswerk des Lions Club Tuttlingen e.V.

Freitag 15.5.15

ein Zirkus. Einmal der Star der Manege sein! Veranstaltungsort: Jugendkulturzentrum. P2 – Alles Müll oder was? Was man aus Abfallprodukten noch tolles machen kann. Veranstaltungsort: Tuttilla Abenteuerland. P3 – Sportwoche. Sport und Bewegung. Veranstaltungsort: Lurs-Sporthalle. Anmeldung erforderlich in der Woche vom 20. bis 24.4.15 Zimmer 113 im Rathaus Tuttlingen. Veranstalter: Stadt Tuttlingen

Donnerstag, 11.6.15, 20 Uhr, Klüpfel & Kobr in der Stadthalle Tuttlingen. Samstag 13.6.15 14 Uhr Donauversickerung Donauversickerung mit Martin Herwig, Gebühr: 4,50 Euro, Treffpunkt: Grillplatz am Parkplatz Donauversickerung auf Möhringer Seite (rechter Hand an der Straße Richtung Hattingen). Veranstalter: Stadt Tuttlingen - Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing & Tourismus Samstag 20.6.15

7.30 Uhr Pfingstferienprogramm In der Ferienwoche vom 26. bis 29.5.15 (4 Tage) kann aus drei Programmen gewählt werden. P1 - So April / Mai 2015

10 Uhr Sommerflohmarkt Sommerflohmarkt von 10 bis 17 Uhr. Veranstaltungsort: Innenstadt Veranstalter: Pro TUT Perle Stadtmagazin Tuttlingen

29


V eranstaltungen / T ermine

Rui Chafes – Abgrund. Ausstellung in der Galerie der Stadt Tuttlingen,

Samstag 27.6.15 11 Uhr 600 Jahre Marktrecht 600 Jahre Marktrecht zu Tuttlingen vom 27. bis 28.6.15 auf der Burgruine Honberg. Feier um die Verleihung der Marktrechte vor 600 Jahren mit Musikanten und Gaukler, Zauberer, Handel und Handwerk, Bogner und Falkner sowie Tavernen und vielerlei mehr. Veranstaltungsort: Burgruine Honberg Veranstalter: Stadt Tuttlingen 15 Uhr Kasperle-Theater Kasperle Theater – „Das tapfere Schneiderlein“ mit dem Sigmaringer Puppentheater. Veranstaltungsort: Stiefel‘s Buchladen Veranstalter: Rittergarten e.V. Sonntag 28.6.15 11 Uhr Matinee Matinee mit Catherina Witting in der Stadthalle Tuttlingen. Vor kurzem selbst noch Geigerin im Tuttlinger Kammerorchester, mit dem sie nun zusammen auftritt, ist die Halb-Italienerin nach erfolgreich absolviertem Studium bereits eine gefragte Interpretin mit einem Lehrauftrag für Gesang an der Musikhochschule Trossingen. Veranstalter: Tuttlinger Kammerorchester e.V.

Sonntag, 28.6.15, 11 Uhr, Catherina Witting in der Stadthalle Tuttlingen. 19 Uhr B4Vokal Das Tuttlinger Vokalensemble „B4Vokal“ mit Brigitte Bayha, Doris Brand, Helmut Brand und Joachim Brenn tritt mit einem „Best of Programm“ zum letzten Mal öffentlich auf. Veranstaltungsort: Altes Krematorium Veranstalter: Heimat-Forum Tuttlingen e.V. Sonntag 19.07.15 Freibadfest mit buntem Programm für Klein und Groß. Veranstalter/Ort: Freibad Tuttlingen

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software / Fotos: Veranstalter

Ausstellungen Bis zum 12.4.15 „Dietlinde Stengelin – Gemälde“ Unter dem Motto „Ein Leben aus der Farbe“ sind im Foyer des Landratsamtes Tuttlingen verschiedene Gemälde der in Tuttlingen geborenen Künstlerin zu sehen. Die Werke geben Einblick in das Schaffen von Dietlinde Stengelin in den letzten dreißig Jahren. Ihre Gemälde sind in Stiftungen und Museen sowie der Kunstsammlung des Landkreises zu finden. Veranstalter/Ort: Landratsamt Tuttlingen Bis zum 3.5.15 „Rui Chafes – Abgrund“ Rui Chafes gelingt das scheinbar Unmögliche, er verleiht dem Material Eisen den Eindruck von Leichtigkeit. Er hämmert, schneidet, schleift und schweißt Eisenbleche zu fliegenden, gedrehten Linien, die geradezu schwerelos scheinen, oder zu messerscharfen Gebilden, die Libellen gleichen, oder zur geheimnisvoll schwebenden Kugel. Veranstalter / Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen

Foto: ©Rui Chafes. 8.5. bis zum 14.6.15 „Bettina Bürkle“ Kästen (Boxes) bilden den formalen und inhaltlichen Hintergrund zu zahlreichen Werken von Bettina Bürkle, die Architektur und den von ihr definierten Raum in Form von Skulptur und Graphik zum Thema haben. Seit 2003 entstehen „Schiebeobjekte“, bei denen sich verschieden farbige Acrylglasscheiben in mehreren Ebenen gegeneinander verschieben lassen. Veranstalter / Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen

Montag 6.4.15 12 Uhr Osterprogramm Osterprogramm für die ganze Familie. Schönes Mitmachprogramm mit Bräuchen, Spielen und Vorführungen rund um den Osterhasen. Veranstalter / Ort: Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck Samstag 11.4.15 10 Uhr Erlebniswochenende Schloss Sigmaringen öffnet seine Tore für Besucher außerhalb der Führungen. Das Erlebniswochenende auf dem Stammsitz der Hohenzollern lädt zum Wandeln durch die 15 Prunksäle und zahlreiche Räume ein. Die Besucher treffen auf Dienstpersonal und Hofdamen aus vergangenen Zeiten, die viel zu erzählen wissen und Fragen beantworten. Veranstalter / Ort: Schloss Sigmaringen Mittwoch 22.4.15

Bettina Bürkle. Ausstellung in der Galerie der Stadt Tuttlingen. 19.6. bis zum 19.7.15 „Hildegard Elma – Strukturen“ Hildegard Elmas Aquarelle erzielen ihre Wirkung durch den fruchtbaren Gegensatz zwischen dem reglementierten, im Vorhinein festgelegten Konzept und dem tatsächlichen künstlerischen Ergebnis, das überraschende und unberechenbare Farbklänge und Klangräume erschafft. Veranstaltungsort: Galerie der Stadt Tuttlingen Veranstalter: Kunstkreis Tuttlingen e.V.

Hildegard Elma – Strukturen. Ausstellung in der Galerie der Stadt Tuttlingen.

10 Uhr Earth Day International Dieser Tag findet jährlich am 22.4. in 175 Staaten statt und soll die Menschen für die Umweltproblematik sensibilisieren und zum Umdenken bewegen. Auf der Insel Mainau sollen an diesem Tag vor allem Kinder spielerisch an Umweltthemen herangeführt werden. Veranstalter / Ort: Mainau GmbH Donnerstag 30.4.15 20 Uhr Lange Comedy Nacht Mit Jess Jochimsen, d‘Mauldäschle vu Durchhausa, Ensemble Rififi und Frank Golischewski im Dr.-ErnstHohner-Konzerthaus in Trossingen. Veranstalter: Stadt Trossingen

Regionale Termine Veranstaltungen Samstag 4.4.15 10 Uhr Frühlingserwachen Frühlingserwachen zu Ostern. Den Frühling auf der Burg willkommen heißen und die farbenprächtigen Blumen und Gestecke genießen. In Zusammenarbeit mit örtlichen Floristen werden sowohl der Innenals auch der Außenbereich der Burg mit bunten Frühlingsboten geschmückt sein. Veranstalter / Ort: Burg Hohenzollern

30 Perle Stadtmagazin Tuttlingen April / Mai 2015

Freitag 26.6.15 20.30 Uhr Naturbühne Steintäle Auf der idyllischen Freilichtbühne vor einer imposanten Freilichtkulisse werden ein Erwachsenenstück, George Farquhars „Strategen der Liebe“ in der Fassung von Robert Gillner (26.6.-1.8.) und ein Kinderstück, „Pippi Langstrumpf“ von Astrid Lindgreen (27.6.-6.9.) aufgeführt. Veranstalter: Naturbühne Steintäle, Kulturring Fridingen e.V. Ausstellungen Bis zum 3.5.15 „Kinder der grünen Hölle“ In diesem Jahr trägt die Orchideenschau - die in jedem Jahr den Blütenreigen auf der Blumeninsel eröffnet - den Titel „Die Kinder der grünen Hölle“. Im Fokus der diesjährigen Ausstellung steht die Phalaenopsis, die bei Hobbygärtnern beliebteste Gattung der großen Orchideenfamilie. Veranstalter / Ort: Mainau GmbH

Donnerstag 14.5.15 10 Uhr Messe „Balingen pur - Genuss, Garten und mehr“. Messe für die ganze Familie mit den Themen: Traumgärten, Genuss pur, Kochshows, sommerfrische Mode, Bautrends, Wohntrends, Gesundheit und Vitalität, Sport und Freizeit, Motormarkt. Veranstaltungsort: Messegelände Balingen Veranstalter: Regina Rieger Marketing & Medien Freitag 22.5.15

24.7. bis zum 13.9.15 „Jürgen Brodwolf“ Jürgen Brodwolf - Installation, Zeichnung, Malerei, Objektkunst. Der 1932 in Dübendorf/Schweiz zur Welt gekommene Künstler ist aus der deutschen Kunstszene nicht wegzudenken. Bahnbrechend war 1959 für den damals dem Informel zugewandten Maler die Entdeckung der Tubenfigur. Veranstalter / Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen

Samstag 13.6.15 20 Uhr Simba Naturtheater Waldbühne Sigmaringendorf. In der Sommersaison 2015 werden „Simba - König der Tiere“ (Premiere 13.6.) und „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare (Premiere am 4.7.) gespielt. Die Spielzeit geht bis Anfang September. Veranstalter: Naturtheater Waldbühne Sigmaringendorf e.V.

16 Uhr Lapis Historica Lapis Historica – Mittelaltermarkt vom 22.-25.5.15 rund um die Sporthalle in Bräunlingen. Markt mit Händlern, Handwerkern, Gruppen und Darstellern. Vielfältige Unterhaltung von Musik über Gaukelei bis zur Feuershow. Öffnungszeiten: Freitag, 16-22 Uhr, Samstag und Sonntag, 11-22 Uhr, Montag, 11-18 Uhr. Veranstalter: Lapis Philosophorum e.V. Montag 25.5.15 11 Uhr Deutscher Mühlentag Führungen und Sondervorführungen rund um die alte Hausmühle und die wasserradbetriebene Hochgangsäge werden geboten. Veranstalter / Ort: Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck Samstag 6.6.15 11 Uhr 15. Trachtenmarkt Tradition leben und aufleben lassen: Liebhaber von Historischem, glänzender, musikalischer Unterhaltung und Trachten kommen voll auf ihre Kosten. Das Rahmenprogramm gestalten die rund 50 Vereine im Trachtengau Schwarzwald auf dem Rathausplatz in Bad-Dürrheim. Veranstalter: Kur- u. Bäder GmbH Bad Dürrheim

Orchideenausstellung „Kinder der grünen Hölle“ auf der Insel Mainau. Foto: Mainau GmbH. Bis zum 17.5.15 „Andy Warhol. CARS“ Neben ausgesuchten Oldtimern aus der Mercedes-Benz Classic Sammlung werden rund 40 Werke aus Warhols Cars-Serie gezeigt. Die Fahrzeuge und die zugehörigen Bilder werden zum ersten Mal gemeinsam ausgestellt. Veranstalter/Ort: MAC Museum Art & Cars, Singen Bis zum 31.5.15 „Blühende Welten“ Aquarelle und Zeichnungen der Fürstin Antonia von Hohenzollern, deren naturgetreue Wiedergabe von Blumen und Blüten von kunsthistorischer Bedeutung sind. Zusätzlich werden im Seitenkabinett des Museums Gemälde der Familie Strüb aus dem frühen 16. Jahrhundert präsentiert. Veranstalter / Ort: Schloss Sigmaringen Bis zum 28.6.15 „ Mit dem Fahrrad fliegen“ „Gustav Mesmer - Mit dem Fahrrad fliegen“. Die Ausstellung zeigt original erhaltene Flugfahrräder, Werkzeuge und Instrumente neben dem bildnerischen Werk des, 1903 im oberschwäbischen Altshausen geborenen, Erfinders, Tüftlers, Utopisten und Philosophen. Ergänzend zur Ausstellung gibt es ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm, Workshops und den Wettbewerb um den 5. Gastav-Mesmer-Flugradpreis am 14. Mai 2015 in Friedrichshafen. Veranstalter / Ort: Zeppelin Museum Friedrichshafen


R ätsel / A nzeigen

Perle-Kreuzworträtsel mit Gewinnchance So einfach geht’s: Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perletuttlingen.de) oder Postkarte an die AVi Medien­verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen.

Kontaktfreudig – Überzeugend – Verkaufstalent?

Einsendeschluss: Montag, 11. Mai 2015. Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir drei Perlenketten.

Dann verstärken Sie unser Mediateam! Anruf / Bewerbung erwünscht!

Gewinner Kreuzwort­rätsel Perle Stadtmagazin Ausgabe Februar-März 2015 (Perlenkette – Lösung: Reisekolumne) Selina Möhrle, Erwin Huber, Theodora Kagalidis (alle Tuttlingen).

78549 Spaichingen, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, Tel. 07424 / 95 82 65-0 www.avi-medienverlag.de

Lösungswort:

Perle-Silbenrätsel

Perle-Sudoku

Aus den folgenden Silben sind 10 Wörter mit den unten aufgeführten Bedeutungen zu bilden:

Private Kleinanzeigen im Stadtmagazin STELLENgesuche

AN - AT - BRIEF - E - E - EIL - ENT - ES - KEIT - NE - O - OHR - PAR - PHO - RI - SCHUES - SEL - SELS - SENZ - STATT - TEI - TEST - TIK - WIG Bei richtiger Lösung ergeben die zweiten und die sechsten Buchstaben - jeweils von unten nach oben gelesen - ein Sprichwort. SudokuAuflösung aus dem letzten Heft. SilbenrätselAuflösung aus dem letzten Heft. 1. THETA, 2. TALSPERRE, 3. ERFOLG, 4. ETIKETT, 5. REGEN, 6. AZETON, 7. LEHRE, 8. PIRAT, 9. STAHLBETON, 10. BEUNRUHIGT Harte Zeiten, harte Kost

VERKÄUFE / VERSCHIEDENES

Bürokauffrau/mann für das Büromanagement gesucht. Fachkraft mit Kenntnissen in der Buchhaltung, Lohnbuchhaltung, Fakturierung und dem Controlling. Interessiert? Dann rufen Sie uns an: 07424/958265-13

Lichtadapter für Lampen und moderne LED-Lichttechniksysteme direkt vom Händler zu günstigen Konditionen zu verkaufen. Tel. 0711/625475

Haushaltshilfe 1 mal wöchentlich nach Vereinbarung. Tel. 015208809654

Dreifam.-Haus mit Garten BJ 1800, nähe Zentrum, 110 m² Whnfl., 8 Zi. teilweise renovierungsbed, Grdstück 220 m², 210.000 €. Chiffre B 201019

Mitarbeiter/in für die Akquise auf Provisionsbasis mit guten Verdienstmöglichkeiten gesucht. Chiffre B 201018

IMMOBILIEN

Stadtmagazin Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

Finanz-/Bürofachkraft Wir sind ein junger expandierender Medienverlag und benötigen Verstärkung für das Büromanagement. Wir suchen Sie als versierte Fachkraft mit Kenntnissen in der Buchhaltung, Lohnbuchhaltung, Fakturierung und dem Controlling. Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (gerne per E-Mail) an:

Perle Stadtmagazin im Internet :

www.perle-tuttlingen.de

Geschäftsführung, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen info@avi-medienverlag.de, Tel. 07424/958265-13, Fax 07424/958265-11

April / Mai 2015

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

31


Besuchen Sie jetzt unsere Musterwohnung! Daten und Fakten: - Moderne Kuben - 2-, 3-, 4-Zimmer-Appartements, Penthäuser - KfW-Effizienzhaus 70 (EnEV 2009) - Schwellenloser Zugang, Aufzug - Parkettboden, Fußbodenheizung - Lichtdurchflutete Räume durch bodentiefe Fenster - Loggien - Tiefgaragenstellplätze, Fahrradabstellplätze - Zentrale wie naturnahe Lage - Gestalteter Innenhof - Energieausweis (03/2014): B, 52 kWh, FW, Bj. 2014 - Geplante Fertigstellung Ende 2015 www.tuttlingerhöfe.de

4-Zimmer-City-Appartement - ca. 118 qm Wohnfläche - Offener Kochbereich - 2 Kinderzimmer - Ankleideraum - Bad mit Badewanne und Dusche - Extra-WC Ab 279.000,00 € Ansprechpartner: Herr Joachim Rack

Frau Theresia Langhof

Tel.: 07461 / 1705-27

Tel.: 07461 / 1705-36

j.rack@wohnbau-tuttlingen.de

t.langhof@wohnbau-tuttlingen.de

Tuttlinger Wohnbau GmbH | In Wöhrden 2-4 | 78532 Tuttlingen | www.wohnbau-tuttlingen.de

Perle Tuttlingen 29  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, April – Mai 2015, Nr. 29

Perle Tuttlingen 29  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, April – Mai 2015, Nr. 29

Advertisement