Page 1

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt

www.perle-tuttlingen.de Nr. 27 Dezember 2014

Unabhängig · Bürgernah

Stadtmagazin Tuttlingen cht eihna W r e s iel Le innsp

w e“ es G e Groß Goldstern n „Perle und zähle n suche n und

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 4. Jahrgang

ache ! m t i M nen gewin

Schöne Adventszeit Frohe Weihnachten Im Winter gut gerüstet

Pflegereform im Blickpunkt

Frisurentrends im Jahr 2015

Mobile Räumfahrzeuge universell einsetzbar

Neuer Vorsorgefonds sichert die Leistungen

Damen mit Long Bob Herren mit Seitescheitel


Die schnelle, örtliche Informationsquelle! Seit kurzem erhältlich!

 Im heimatkundlichen Teil: Tuttlingen in Zahlen · Die Stadtteile Möhringen, Nendingen und Eßlingen · Tuttlingen … seit über 1200 Jahren - Ein Blick in die Stadtgeschichte · Tuttlingen - Weltzentrum der Medizintechnik · Höhepunkte im Tuttlinger Veranstaltungskalender · Tuttlinger Highlights · Der Tuttlinger Gemeinderat - Das Hauptorgan der Gemeinde · Die Stadtverwaltung · Die Tuttlinger Wohnbau GmbH · BBT - Berufliche Bildungsstätte.  Im Behördenteil: Allgemein Wissenswertes · Gemeinderat, Ortschaftsräte, Ausschüsse · Informationen über die Stadtverwaltung, städtische Einrichtungen und Schulen · Bundes-, Landes- und Kreisbehörden · Sonstige Behörden und Einrichtungen · Kirchen · Volksbildende Einrichtungen · Vereine, Organisationen, Einrichtungen · Abgeordnete · Konsulate und diplomatische Vertretungen.  In Namens- und Straßenteil: Die Einwohner (über 18 Jahre), die freiberuflich Tätigen und die Gewerbebetriebe.  Im Branchenteil: Ärzte und Gesundheitswesen. Die Handelsund Gewerbetreibenden und die freiberuflich Tätigen in Tuttlingen.  Als Beilage: Aktueller farbiger Stadtplan.

Für nur 5,– Euro Schutzgebühr erhalten Sie das neue Adressbuch Tuttlingen bei: Buch-Greuter, Bahnhofstr. 24; Martin Bürobedarf, Oberamteistr. 31; Rieger Buchhandlung, Rathausstr. 4; Stiefels Buchladen, Donaustr. 26 und Zeitschau Mauch und Dettling, Föhrenstr. 19.

Hineinsehen: Bescheid wissen

Kommunikation verbindet Menschen Liebe Kunden, liebe Leser des Perle Stadtmagazins Tuttlingen! Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit, das Vertrauen und das fleißige Blättern in unserem Bürgermagazin, dem Perle Stadtmagazin Tuttlingen, für die Einwohner der Kernstadt Tuttlingen sowie den Stadtteilen Möhringen, Nendingen und Eßlingen. Wir wünschen Ihnen eine stimmungs­volle Adventszeit, frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2015.

Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen Telefon 07424 / 95 82 65-0, www.avi-medienverlag.de Stadtmagazin Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

Energiekosten sparen leicht gemacht

avi-mediendialog.de

Glühbirnen-Verbot! Jetzt günstig auf stromsparendes LED-Licht umsteigen! Nutzen Sie unsere innovativen Lichtadapter für den modernen Leuchtmitteleinsatz (Halogen oder LED). Erhältlich in den Fassungs­einheiten E 14, E 27, GU 10 und G 9.

Einfach und bequem per E-Mail bestellen unter info@halo-light.com Halo-Light GmbH · Stuttgart / Tübingen / Spaichingen · www.halo-light.com Kundenkontakt 07424 / 95 82 65-80 · Fax 07424 / 958265-88


E dito rial / I nhalt

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser, alle Jahre kommt sie wieder und alle Jahre verliert sie nicht an Lichterglanz, Atmosphäre und Stimmung: die besondere Advents- und Weihnachtszeit. Bunter Lichterzauber, adventliche Dekorationen, nette Geschenkeideen, besinnliche Weisen, wohlriechende Düfte, kulinarische Genüsse und besondere Freude in den Herzen der Menschen bestimmen die wunderbaren Tage und Wochen vor Weihnachten und zum Jahreswechsel. „Schöne Adventszeit – Frohe WeihAnton A. Villing nachten“ (8 bis 19) umschreibt deshalb für uns auch Herausgeber und ideal das Titelthema der aktuellen Ausgabe des Perle Redaktionsleitung des Stadtmagazins Tuttlingen im Monat Dezember. Perle Stadtmagazins Tuttlingen Blättern Sie aufmerksam in unserer Advents- und Weihnachtsausgabe. Lesen Sie, was um Sie herum in dieser erwartungsfrohen und lebensfreudigen Zeit geschieht. Die Perle-Redaktion informiert Sie auch über die schönsten und bekanntesten Weihnachtsmärkte landauf landab. Entdecken Sie auf den Seiten die weihnachtliche Idylle als Besinnungs-, Genussund Reisezeit. Suchen und zählen Sie am lodernden Feuer unsere leuchtenden Perle Goldsterne. Das große Leser-WeihnachtsGewinnspiel (13) ist unser Geschenk an Sie für Ihre Lesetreue. Nutzen Sie die Chance auf 70 wertvoll ausgelobte Sachpreise und es heißt mitmachen und gewinnen! Greifen Sie nach den vielen Geschenken und nehmen Sie auch unbedingt unsere weiteren Themenrubriken „Gesundheit“ (Seite 6), „Bildung und Wirtschaft“ (20, 21), „Immobilien/Bauen“ (22 bis 25), „Pflege-Betreuung-Lebensqualität“ (26 bis 28), „Frisurentrends 2015“ (30,31) sowie „Auto/Technik“ (Seite 34) in den genauen Blick. Schönes adventliches Lesevergnügen und frohe Weihnachten!

04 Rathaus / Bürgeraktionen: Lebenshilfe Tuttlingen realisiert Bauprojekte; Neueröffnungen: „West End Fashion“ und „Café Manuto“, Zertifikat für Krematorium, Sanierung Union-Areal, Vorsicht mit heißer Asche 05 Innovative Unternehmen 125 Jahre Sichler Glaserei und Fenster­bau 05 Personalien: Mitarbeiter-Ehrungen bei Metzgerei Becker, Hirsch-Brauerei und top tanz Schuhvertrieb 06 Gesundheit: amena fitness punktet, Mrs.-Sporty-Geburtstagsfeier, Apfel und Meerrettich stoppen Erkältung 07 Unternehmen im Portrait: braun druck & medien GmbH meistert Generationenwechsel

08

Titelthema „Advents- und Weihnachtszeit“: Großes LeserWeihnachts-Gewinnspiel, Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte landauf landab, Tuttlinger Weihnachtsmarkt, Holzspielzeuge zur Aktion „Bürger für Bürger“, Gedanken-Perle „Advent“, PerleProfitipp „Mobilfunk“, Advents-Benefizkonzert, Friggi italienische Spezialitäten, s’Creative Nähkästle, Weihnachtsausstellung „Papierkrippen“, TSF-Silvesterlauf 2014, Adventskranz aus Holz, Gedicht „Weihnachtsstress“, Babygalerie „Süße Perlen“, TuTicket Verkehrsverbund, Perle-Reisekolumne ​„Lanzarote“, Rezept „Zimtsterne“, Spende für AWO-Wärmestube, Claudia’s Herz­ sache; Produktgold für Hirsch-Brauerei

20 Bildung und Wirtschaft: Masterstudium „Mechatronische Systeme“, Wohnraum ​als Standortfaktor, Handwerker bestätigen Präsident, Erfolgreiche IHK-​Absolventen, Ausbildung bei der Hirsch-Brauerei 22 Immobilien / Bauen: Tuttlinger Wohnbau und LBS bieten „Rundum-Sorglos-Wohnraumpaket“ zur Arealbebauung „Tuttlinger Höfe“, Innenstadt-Kindergeld, Maklergebühren, Niedriger Bauzins

Herzlichst

26 Pflege und Betreuung: DRK-Hausnotruf, Kleiderladen, Pflegereform 2015, Pflegevorsorgefonds

Anton A. Villing

29 Im Winter gut gerüstet: Leistungsstarke Räumfahrzeuge, Schneeräumpflicht

Lesern en und n in r e s e n und Allen L Inserente hen n e r e s n sowie u partnern wünsc sf ts acht Geschä s Weihn folg e ll o v d ie Er wir ein fr viel Glück und ie w 5 1 o s 0 ! fest n Jahr 2 im neue

30 Frisurentrends 2015: Interview mit Kammersiegerin Jacqueline Sieger und Salonchefin Sabine Thumm, Portrait Salon „haarmanufaktur“ 32 Veranstaltungen / Termine: Überblick Dezember 2014 / Januar/Februar 2015 30 Auto / Technik: Perfect Car jetzt mit Meisterwerkstatt, NissanAktion „Freistrom für Elektrofahrzeuge“ bei Servicepartner Autohaus Stengelin GmbH 35 Rätsel / Private Kleinanzeigen

Impressum

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR · Kommunika­tion · Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-tuttlingen.de

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav) Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Christian Herzog (he) Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, es gilt die Media­preisliste Nr. 4 / 2014, anzeigen@perle-tuttlingen.de

Grafik/Layout: Denise Mein Auflage / Verteilung: 22.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an sämtliche Haushalte in der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen, Eßlingen. Zusatzverbreitung über öffentliche Auslagestellen und Fachgeschäfte in Tuttlingen, Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, Emmingen-Liptingen, Seitingen-Oberflacht, Neuhausen ob Eck, Immendingen und Geisingen.

Verlagsassistenz: Beate Becker

Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge, Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de

Erscheinungsweise: Zweimonatlich

Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P.

Anzeigendisposition- / Akquise: Kathrin Aicher, Anton Villing, Melanie Mayer

Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf

Verlag: Perle Stadtmagazin Tuttlingen erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.-Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt keine

Druck: braun druck & medien GmbH 78532 Tuttlingen Titelmotiv (Idee/Foto): Anton Villing

Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

3


Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

avi/ Foto: Manuto

R athau s

DAS CAFÉ „MANUTO“ LÄDT ZUM VERWEILEN UND GENUSS in die Tuttlinger Königstraße 11 ein. Passend zur Advents- und Weihnachtszeit hat Manuela Scavo zum 1. Adventswochenende am Standort das nett eingerichtete Café eröffnet. Mit besonderen Kaffee- und Kuchenspezialitäten, Gebäck, Snacks sowie erlesenen Getränken wollen die Lokalinhaberin und ihr Team, darunter Sohn Toni Scavo, die Gäste verwöhnen. 40 Sitzplätze bietet das Café und es gibt auch Kaffee und Kuchen zum mitnehmen. Bei schönem Wetter wird zusätzlich im Außenbereich gestuhlt (20 Plätze) „Manuto“ will mit Engagement starten und es gibt keinen Ruhetag, um für die Gäste die ganze Woche (von Montag bis Samstag 8 bis 19 (Sommer bis 20 Uhr) und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr) da sein zu können.

Foto: Lebenshilfe

Lebenshilfe realisiert Bauprojekte Tuttlingen / Spaichingen (sm). Die Lebenshilfe Tuttlingen verwirklicht derzeit zwei Bauprojekte. In Spaichingen entsteht ein neues Wohnprojekt mit 24 Wohnplätzen für Die Ansichtsplanung der neuen Seniorenta- behinderte Menschen. gesstätte im Tuttlinger Paracelsusweg, der- Zusätzlich wird in dem zeit erstellt von der Lebenshilfe Tuttlingen Gebäude ein Assistenze.V. für 1, 8 Millionen Euro. büro als Anlaufstelle zur fachkundigen Beratung für Menschen mit Behinderungen geschaffen. Im unteren Teil des Neubaus gibt es ein Parkdeck, das auch zur Anmietung von Stellplätzen zur Verfügung steht. Im Tuttlinger Paracelsusweg baut die Lebenshilfe derzeit eine neue Seniorentagesstätte mit 20 Plätzen sowie einer Wäscherei für die Gesamteinrichtung. Beide Projekte liegen bislang im Bauzeitplan. Das neue Lebenshilfe-Projekt in Spaichingen kostet 3,8 Millionen Euro, wobei der größte Teil des Geldes von der Lebenshilfe neben einem Zuschuss vom Kommunalverband für Jugend und Soziales und der Aktion Mensch selbst beigesteuert werden muss. Der Bezug des neuen Gebäudes soll im Sommer 2015 stattfinden. 1,8 Millionen Euro investiert die Lebenshilfe für die AbFluss- und neue Seniorentagesstätte einrohrserVice schließlich einer Wäscherei. Auf den Anteil der Baukosten erhält Fräsen, spülen, die Lebenshilfe einen Zuschuss Kanal-TV, rohrortung in Höhe von insgesamt 30 ProSchnell – Kompetent – Preiswert zent vom Kommunalverband für AndreAs schilling Jugend und Soziales sowie dem Land. Es darf noch ein weiterer dienstleistungs gmbh Zuschuss von etwa zehn ProGehrenstraße 22 zent aus der „Aktion Mensch“ 78579 Neuhausen ob Eck erwartet werden. Die restliche Telefon Summe muss die Lebenshil07467 94766-60 fe selbst tragen, Fertigstellung Fax ist zum Sommer 2015 anvisiert. 07467 94766-59 Am 19. September 2015 wird die Mobil Einweihung mit einem „Tag der 0151 72716349 offenen Tür“ und der Feier zum www.andreas-machts-frei.de 45jährigen Bestehen der Tuttlininfo@andreas-machts-frei.de ger Lebenshilfe stattfinden.

4 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

HOCHWERTIGE TASCHEN UND ACCESSOIRES gibt es bei „West End Fashion“ in der Tuttlinger Stadtkirchstraße 14. Das Fachgeschäft hat vor wenigen Tagen in der Innenstadt neu eröffnet und führt eine große Auswahl an modischen Taschen, speziell aus England. Im nett eingerichteten Verkaufsladen präsentiert die InhaberFamilie Ünalmis 200 Taschenmodelle in verschiedenen Variationen und Mustern (Bild). Neben eleganten Damenhandtaschen findet der Kunde auch Reisetaschen und praktische Rückenbags. West End Fashion hat täglich von 9.30 bis 13 Uhr und 14 bis 20 Uhr sowie samstags durchgehend von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Zertifikat für Krematorium Tuttlingen (mm). Das Tuttlinger Krematorium darf sich künftig „Kontrolliertes Krematorium“ nennen. Der Arbeitskreis kommunaler Krematorien beim Deutschen Städtetag verlieh der Tuttlinger Anlage das entsprechende Siegel. Dieses wird an Krematorien verliehen, die in besonderer Weise für Menschenwürde, Transparenz und Umweltschutz Sorge tragen. Die Bestattungsform der Einäscherung findet immer größeren Zuspruch. Ein Bestattungsplatz in einem Urnenerdgrab, einer Urnenwand oder im „Garten der Erinnerung“ ist insbesondere für ältere Menschen ein Angebot, die Grabpflege zu erleichtern. Doch mit einer Einäscherung gehen manchmal auch Sorgen einher, denn der Tod und die Einäscherung selbst sind oft schon Tabuthemen. Angehörige sollen sicher sein können, dass ausschließlich nach entsprechenden gesetzlichen Vorgaben kremiert wird. Und das Siegel soll diese Sicherheit schaffen. Bürgermeister Emil Buschle besuchte die Friedhofsanlagen und gratulierte Armin Zepf, der die Zertifizierung maßgeblich vorangetrieben hat, zum Erfolg. Alle drei Jahre muss das Zertifikat bestätigt werden, damit auch neue Kriterien erfüllt werden.

Stadt investiert in „Union-Areal“ Tuttlingen (mm). Die Stadt wird das Union-Areal in eigener Regie entwickeln. „Wir müssen die städtebauliche Chance nutzen, zentrumsnah Platz für Wohnungen und Dienstleistung zu schaffen“, sagte OB Michael Beck. Die Pläne für ein Einkaufszentrum an dieser Stelle hat der bisherige Investor aufgegeben. Mehrere Jahre hatten sowohl der Investor als auch die Stadt Tuttlingen mit Grundstückseigentümern auf dem in viele kleine Parzellen unterteilten Areal verhandelt. Zahlreiche Grundstücke wurden aufgekauft, für andere wurden Kaufoptionen vereinbart. Gemeinsames Ziel war, in nächster Nähe zur Innenstadt ein Einkaufszentrum zu etablieren, um so den Einzelhandelsstandort Tuttlingen zu stärken. Einen Zeitplan für die Neubebauung des Areals kann die Stadt derzeit noch nicht nennen. „Wir investieren hier in die Stadtentwicklung und in einem Quartier, das es dringend nötig hat“, betont Bürgermeister Buschle und bittet gleichzeitig um Geduld, da ein nachhaltige Sanierung gefragt sei.

Keine heiße Asche in Mülltonne Tuttlingen (mm). Mit Beginn der kalten Jahreszeit werden in vielen Haushalten wieder die Holzheizungen angefeuert. So schön ein gemütliches Holzfeuer auch sein kann, es birgt auch gewisse Gefahren. Deshalb weist die Abfallberatung darauf hin, dass immer wieder Mülltonnen im Landkreis Tuttlingen abbrennen, weil sie mit nicht vollständig ausgekühlter Asche befüllt werden. In einem Fall ist sogar im Müllfahrzeug ein Brand ausgebrochen, da sich der Abfall an der noch glühenden Asche entzündet hat. Um solche Gefahren zu vermeiden, darf die Asche erst dann in die Restmülltonne, wenn diese vollständig erkaltet ist. Mit Luft können selbst kleinste Glutreste in Verbindung mit Abfällen zu gefährlichen Schwelbränden und zu offenem Feuer in der Mülltonne oder sogar in den Müllfahrzeugen führen. INFO Ist eine Mülltonne beschädigt, hilft das Abfallwirtschaftsamt weiter, Telefon 07461-926 3439 (A - Ld) und 07461-926 3438 (Le – Z). Die Kosten für die Ersatztonne werden in Rechnung gestellt.


I N N OVAT I V E H E I M I S CH E U N T E R N E H M E N

Sichler Glaserei und Fensterbau blickt auf 125 Jahre Firmentradition

Heute leitet Glasermeister Heinz Pankler, tatkräftig von Ehefrau Ute Pankler im Büromanagement unterstützt, den Fachbetrieb mit acht Beschäftigten. Handwerkliche Qualität und verlässliche Kunden-Serviceleistungen zählen zum täglichen Programm beim Sichler-Team. Im Jubiläumsjahr kann die Firma Sichler stolz darauf sein, noch einziger traditioneller Fensterbauer in Tuttlingen mit einer eigenen Fertigung zu sein. Die hochwertige handwerkliche Produktion Zum 125-jährigen Bestehen lud die im Unternehmen unterstreichen Firma Sichler die Beschäftigten zu alle in ihrem Beruf als Fenstereiner dreitägigen Berlinreise ein. Das und Glaserbauer bestens qualiBild zeigt das Sichler-Team vor der beeindruckenden gläsernen Lichtkuppel fizierten Beschäftigten, darunter über dem Reichstagsgebäude (von zwei Meister. Die hohe Wertrechts): Heinz Pankler (Inhaber), Benschätzung der guten handwerkjamin Riesterer, Raymund Rothacker (beide Meister), Michael Glück, Armin lichen Arbeitsausführung, ob Grahm (beide Gesellen), Ute Pankler im Neubau oder bei anspruchs(Büro), Michael Heppler, Karl-Heinz vollen Sanierungsarbeiten wie Dölker, Juri Polinowski (alle Gesellen) aktuell im Mühlheimer Schloss und Jan Denzel (Auszubildender).

und einer Villa in der Stadt, erfährt die Firma Sichler durch einen sehr treuen Kundenstamm in Tuttlingen selbst, wozu seit vielen Jahren die Firma Aesculap AG zählt. „Als unser Anspruch gilt es, gute Qualität zu bieten, eine saubere Arbeit abzuliefern und dem Kunde besten Service zu gewähren“, betont Firmenchef Heinz Pankler. Das Leistungsspektrum umfasst die Herstellung und Montage von Ute und Heinz Pankler leiten seit Fenstern (in Holz, Holz-Alu und 24 Jahren die Firma Sichler Glaserei und Fensterbau. Sie empfangen Kunststoff), Rolladen, Jalousien, und beraten die Kunden im Büro Wintergärten und Haustüren. am Firmensitz in der Olgastraße 22. Seit 1889 ist die Firma Sichler in der „Handwerksrolle“ eingetragen, bereits zu dieser Zeit von Konrad Sichler senior in der Olgastraße geleitet. Zum 1. April 1990 hat Heinz Pankler den Fachbetrieb übernommen. Er hat im Unternehmen bereits seine Ausbildung absolviert und erlebte auch seine Kinder- und Jugendzeit in der Wohnung über der Glaserei. INFO Sichler Glaserei und Fensterbau hat folgende Kunden-Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr sowie am Freitag von 7.30 bis 12 Uhr. Mehr zum Unternehmen unter Telefon 07461/ 2734 oder www.fensterbau-sichler.de

Fotos: Firma Sichler

Tuttlingen (avi). Der Handwerks-Fachbetrieb Sichler, Glaserei und Fensterbau, blickt auf eine stolze 125-jährige Firmengeschichte. Heute am Standort in der Olgastraße 22 beheimatet, zählt der Meisterbetrieb zu einem der ältesten Unternehmen in der Stadt Tuttlingen.

Foto: Hirsch-Brauerei

P ersonalien / Ku lt u r

Freikarten für zwei Kulturevents

tmag Foto: A.Villing / Perle Stad

azin

Foto: Firmenbild

ehr 54-jähriLWANDEL hat es in meiner nunm „EINEN DERART GROSSEN PERSONA Inhaber der r, Hone r Raine te beton ben“, nie gege gen Geschäftsführertätigkeit noch h fünf gleic dete schie verab Er ier. Betriebsfe Wurmlinger Hirsch-Brauerei bei einer Gessler (49 Jahre im Betrieb und Franz : stand Ruhe den in r beite Mitar langjährige (27 Jahre), Jaroslav Kästle (40 Jahre), Oswald Buschle „echtes Hirsch-Urgestein“), Klaus i) und Heidemarie Weber (32 auere enbr Kron der bei Jahre 27 r Dusek (16 Jahre, zuvo rt Hepfer ehrte hied nehmen. Geschäftsführer Hube Jahre). Es hieß aber nicht nur Absc Jahre), Ernst Werst, Ulrich 40 ( mann Boss Paul : Treue e auch Mitarbeiter für langjährig (10 Jahre). n Schmid (alle 25 Jahre), Erhard Möll Schray, Martin Heindel und Jürge

Tuttlingen (ps). Zur Adventszeit und zum Jahresausklang ist das kulturelle Programm der Tuttlinger Halllen nochmals recht vielseitig und einladend (siehe unsere Veranstaltungsseiten). Das Programm für Januar bietet einen Vorgeschmack auf das Kulturjahr 2015. So ist zum Start im neuen Jahres bereits eine bunte Mischung an Veranstaltungen in der Stadthalle Tuttlingen und der Angerhalle Möhringen angesagt: Breit gefächert, reicht es von großer Klassik über Theater, Rock und Kabarett bis hin zu Oper oder Kindermusical. Auch der Bereich Multivision ist vertreten. Die Tuttlinger Hallen konnten große Musiker- und Kabarettisten wie Sir Roger Norrington, Starkabarettist Rolf Miller, Comedian Dodkay oder das Musical Conni verpflichten. Mehr dazu unter www.tuttlinger-hallen.de. INFO In unserem großen LeserWeihnachts-Gewinnspiel „Perle Goldsterne“ (siehe unsere Weihnachtsseiten) verlosen wir Freikarten für Events der Tuttlinger Hallen. Es winken: 2x 2 Karten für The Certain Something – „So klingen Weihnachts- und Winterträume“ am Sonntag, 21. Dezember 2014, und zwei Freikarten für die Multivisionsshow „Kanaren“ mit Andre Schuhmacher am Donnerstag, 22. Januar 2015.

imer Straße), Filialen SITZ IN NENDINGEN (Mühlhe DIE METZGEREI BECKER MIT ptstraße) zeichnete fünf (Hau gen chin Spai und ße) in Tuttlingen (Bahnhofstra Claudia Schwarz (Flei40-jährige Betriebstreue aus. Mitarbeiter für 10-, 25- und der Metzgerei Becker bei ng ildu Ausb r eine mit tete schereifachverkäuferin), star en bereits berichtet). hab (wir team iebs Betr en zum und zählt seit 40 stolzen Jahr reifachverkäuferin), sche (Flei ner Ren nne kommen: Susa n Jahre dabei: Auf 25 Jahre Betriebsjahre Zeh t). kraf hen -Küc vice Widmann (Ser der MitarbeiterWerner Efinger und Barbara Bei 4). 200 der den ubil Eintritt als Ausz eichnung der zur Jan Becker (Metzgergeselle, Ausz die r übe auch Geschäftsführung Gold sowie fünf ehrung (Foto) freute sich die Mal lf zwö mit eingereichten Produkte em Team. Fleischerfachmesse Süffa 17 eiter Armin Becker und sein onsl ukti Prod bei sich e Mal Silber und bedankt

FirmenZ SCHUHVERTRIEB“ den UNTERNEHMEN „TOP TAN zwei Beschäftigte en uyk SEIT 25 JAHREN HAT DAS Terb id Sigr n beri er Tage ehrte Inha Tanzsitz in Tuttlingen. Und dies hwertigen und exklusiven enden Herstellers von hoc ) hält top tanz rnet Inte der ersten Jahre des führ ion/ mat ekla (Kundenbetreuung/R ung) schuhen. Edeltraud Hansen ung/Akquise/ Messebetreu Lüdtke (Personal/Buchhalt ageEng ige jähr lang seit 22 Jahren und Sabine das hob id Terbuyken (Foto Mitte) igte seit 20 Jahren die Treue. Sigr n hervor. Weiter beschein litäten der beiden Geehrte ment und die fachlichen Qua n maßgeblichen Anteil am eine tke Lüd ine Sab und s) o link sie Edeltraud Hansen (Fot Standort Tuttlingen. top tanz Schuhvertrieb am erfolgreichen Aufbau von Dezember 2014 Perle Stadtmagazin Tuttlingen 5


ges u ndheit

Effizientes Gesundheitstraining steht für Erfolg und schönes Körpergefühl Tuttlingen (avi). „amena fitness“ in Tuttlingen (Stadtkirchstraße 1) setzt auf effizientes und erfolgreiches Gesundheitstraining.in der Stadtkirchstraße 1. Unter dem nachhaltigen Motto „30-MinutenFitness für Frauen“ kommt das bewusste und wohltuende Ganzkörpertraining gut an. Warum das so ist, beantwortet der Stadtmagazin-Redaktion Studiochefin Jutta Störk auf eine Frage:

Foto: Mrs. Sporty

Frau Störk, amena-Fitness kommt bei trainierenden Frauen gut an. Wie können Sie sich das erklären? Das amena Trainingskonzept basiert auf der Motivation, den Frauen ein gesundes und effektives Köpertraining anbieten zu können. Dabei zählt

auch der Vorsatz, dass sich das individuelle Fitnessprogramm gut mit Familie und Beruf vereinbaren lässt. Bewegung und Spaß in der Guppe, gezieltes Training und gesunde Ernährung sind dabei die bedeutendsten Faktoren für den gesundheitlichen Erfolg und ein schönes Körpergefühl. amena nimmt es ernst und sagt: einfach, erfolgreich und effektiv seine Ziele erreichen. INFO Zwei bis drei Mal in der Woche konsequent trainieren und angepasste Ernährung sind die einfachen Zielvorgaben bei amena fitness für positive Ergebnisse. Dieses zeitoptimierte Training von 30 Minuten je Fitnesseinheit führt zu messbaren gesundheitlichen Verbesserungen und steigert das persönliche Wohlbefinden. Mehr zu amena fitness unter www.amenafitness.de.

DAS FITNESS- UND GESUNDHEITSSTUDIO „MRS.SPORTY“ feierte mit einer bunten Aktionswoche den 3. Club-Geburtstag. Inhaberin Bettina Damiano und ihr Team (Bild ) freuten sich über die gute Resonanz auf die Jubiläumswoche des Tuttlinger Studios in der Karlstraße 20. Viele Besucher zeigten sich vom Trainingskonzept des spezielle Frauen-Fitness-Studios begeistert. Der Dank der Studioleitung galt an die Mitglieder für eine „schöne Zeit und den fleißigen Trainingseinsatz“. Noch bis zum Jahresende 2014 sind bei Mrs. Sporty Monatsgutscheine zum Geschenkpreis erhältlich. Für das Perle Leser-Weihnachts-Gewinnspiel (siehe an anderer Stelle im Magazin) verlost Mrs. Sporty 3x 1Monats-Training mit Check-Up-Analyse. Mehr zum Studio unter Telefon 07461/ 9009050 oder www.mrssporty.com.

Apfel und Meerrettich stoppen Erkältung Tuttlingen (mm). Mit Kälte und Schnee steht auch die Erkältungszeit bevor. Wer jedoch erkältungsfrei durch die Wintermonate kommen will, sollte auf Nahrungsmittel wie Apfel und Meerrettich, die lästigem Schnupfen keine Chance geben, nicht verzichten. Kaum zu glauben, aber im Herbst und Winter sind Äpfel und Meerrettich ideale Genussmittel, obwohl sie an völlig verschiedenen Enden des Geschmackspektrums angesiedelt sind. Schmecken Äpfel säuerlich süß, sorgt Meerrettich für Schärfe. Diese Kombination ist aber nicht nur ein echtes Geschmackserlebnis, sondern auch richtig gesund. Wenn eine Erkältungszeit ansteht, kann dieses ungewöhnliche kulinarische Paar das Immunsystem stärken und vor Schnupfen, Husten und Co. schützen. Im Apfel stecken reichlich Vitamine. Er versorgt unseren Körper mit B-, C- und E-Vitaminen, die allesamt die Abwehrkräfte kräftigen; Vitamin C trägt zudem zum Zellschutz bei. Außerdem stecken Äpfel voller Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium, Eisen und Kalium. Letzteres hilft besonders bei Erschöpfung und lässt uns neue Kräfte sammeln. Doch nicht nur das Immunsystem profitiert vom Apfelkonsum: Auch Ballaststoffe wie Pektine sind in diesem Obst enthalten und sorgen für eine gesunde Verdauung und dafür, dass man länger satt bleibt. Äpfel haben im Schnitt nur 50 bis 70 Kalorien. Das meiste Vitamin C findet sich übrigens in der Apfelsorte Berlepsch und direkt unter der Schale. Somit kann getrost auf das Schäle verzichtet werden. Die Meerrettich ist für die Schärfe bekannt. Dies liegt daran, dass sich der Hauptwirkstoff Sinigrin in Verbindung mit Sauerstoff in Senföle umwandelt, das den schädlichen Bakterien und Viren den Garaus macht. Zusätzlich regen Senföle den Magen-Darmtrakt an und fördern so die Verdauung. Meerrettich gilt als Wundermittel gegen Erkältung.

6 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014


UNTERNEHMEN IM PORTR AIT

Braun Druck vollzieht Generationenwechsel und modernisiert

Fotos: Braun Druck & Medien

Tuttlingen (ps). Die in der Stockacher Straße 114 ansässige Tuttlinger Traditionsfirma „braun druck & medien GmbH“ hat den Generationenwechsel abgeschlossen. Mit der bereits erfolgten attraktiven Neugestaltung des Empfangsbereichs begann eine umfassende Modernisierung des Betriebes, die nun konsequent fortgeführt wird. Auch in Zukunft stehen fachlich fundierter Kundenservice und erstklassige Drucklösungen im Mittelpunkt.

Lösungen und allerhöchste Servicequalität werden auch zukünftig der Anspruch der Braun Druck & Medien GmbH sein. Dementsprechend stellt die fachlich fundierte Beratung im persönlichen Gespräch einen zentralen Eckpfeiler der Firmenphilosophie dar. Gut aus- und fortgebildete Fachkräfte nehmen sich mit großem Engagement den Wünschen der Kunden an. Hinzu wird der Maschinenpark stets auf dem neuesten Stand der Technik gehalten, um den wachsenden Anforderungen an moderne Druckerzeugnisse Rechnung zu tragen. Die breitangelegte Produktpalette der Braun Druck & Medien GmbH umfasst personalisierte Mailings, Mappen, Weihnachtskarten, Poster, Flyer, Briefpapier, Banner, Etiketten, Formulare, Visitenkarten und Plakate. Darüber hinaus werden komplette Geschäftsberichte, Prospekte, Kataloge, Broschüren und Zeitschriften hergestellt.

Daten und Fakten zur Firmengeschichte

Modern und freundlich präsentiert sich der neugestaltete Kundenempfangsbereich der braun druck & medien GmbH.

Nach dem erfolgreich vollzogenen Generationenwechsel wird die Tuttlinger Traditionsdruckerei nun von Matthias Braun in die Zukunft geführt, der von den Gesellschaftern bereits am 26. Juni 2013 zum Geschäftsführer bestellt wurde. Matthias Braun, Jahrgang 1982, ist staatlich geprüfter Druck- und Medientechniker mit langjähriger Erfahrung in der Branche und fundierter Kenntnis des Unternehmens. Er begann als Auszubildender bei der Braun Druck & Medien GmbH, wo er, nach Zwischenstationen in Mannheim und Stuttgart, seit 2006 als Referent der Geschäftsführung tätig war.

Höchste Qualität zählt als Programm In den vergangenen beiden Jahrzehnten haben Globalisierung und neue Technologien sowohl die Verfahren zur Herstellung von Druckerzeugnissen als auch die Marktstruktur revolutioniert: Rasanter Wandel, kurze Innovationszyklen und ein intensiver Wettbewerbsdruck fordern von Führungskräften in der Druckindustrie umfassende fachliche Qualifikationen und ein Höchstmaß an unternehmerischer Weitsicht. Dementsprechend konnte mit Matthias Braun eine ideale Besetzung für die Geschäftsleitung gewonnen werden, durch welche die über 60-jährige Tradition des in der Region Tuttlingen verwurzelten Betriebes in der dritten Familiengeneration fortbesteht. Gesellschafter und Mitarbeiter freuen sich darauf, gemeinsam mit Matthias Braun die vielfältigen operativen und strategischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts in Angriff zu nehmen. Gleichzeitig gilt den scheidenden Geschäftsführern Dank und Anerkennung für die mehr als drei Jahrzehnte lang erfolgreiche Tätigkeit. Erstklassige

druck & medien GmbH

Tuttlingen (ps). Heute beschäftigt die braun druck & medien GmbH 25 Mitarbeiter und arbeitet im ZweischichtBetrieb. Die geschichtlichen Daten und Fakten der Firmenentwicklung im Überblick: 1952 Gründung der Buchdruckerei durch Ewald und Anni Braun in der Mattsteigstraße 2; 1957 Bau und Bezug eines neuen Firmengebäudes in der Christofstraße; 1967 Kauf der 1. Offsetdruckmaschine und Einstieg in den Offsetdruck; 1972 Erweiterung der Offsetabteilung und Bezug einer 2. Produktionsstätte in der Gartenstraße. Installation einer weiteren Offsetmaschine; 1978 Umwandlung in eine GmbH; 1979 Neubau und Bezug des Firmengebäudes in der Stockacher Strasse 114; 1981 Installation der ersten 2-Farbmaschine; 1983 Installation der zweiten 2-Farbmaschine; 1984 Installation der 1. 4-Farbmaschine; 1990 Erweiterung des Firmengebäudes; 1991 Installation einer zusätzlichen 5-Farbmaschine und Erweiterung der Weiterverarbeitung; 2000 Einstieg in den Digitaldruck mit einer Indigo, Erwerb 5-Farb-Digitaldruckmaschine; 2011 Modernisierung des Kundenempfang-Bereiches im Verwaltungsgebäude

Blick auf das stimmungsvoll beleuchtete Firmengebäude von braun druck & medien am Standort in der Stockacker Straße 114. Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

7


A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T

Zum Advent zählt der Besuch stimmungsvoller Weihnachtsmärkte Tuttlingen / Region / Land (ps). Über die besinnliche Adventszeit ist der ausgiebige Bummel durch die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte für Klein und Groß etwas Besonderes. Lichterglanz, Kunsthandwerk, weihnachtliche Schmuck- und Dekorationsartikel, stilvolle Accessoires, kulinarische Genüsse, ein buntes Rahmenprogramm sowie das Treffen von Freunden und Bekannten geben den Advents- und Weihnachtsmärkten in ganz Deutschland einen besonderen Charakter. Der Tuttlinger Weihnachtsmarkt und viele beliebte Weihnachtsmärkte in der nahen Region und dem ganzen Ländle laden über den 4. Adventssonntag hinaus zum gemütlichen Verweilen ein. Die Stadtmagazin-Redaktion hat nachfolgend eine Übersicht zusammengestellt: Archiv-Foto: Perle Stadtmagazin

und verwandeln die historische Altstadt in ein großes Weihnachtsdorf: auf dem Rathausplatz, dem Unterlindenplatz, dem Kartoffelmarkt und in der Franziskanerstraße. Geöffnet: Montag bis Samstag von 10 bis 20.30 Uhr, Sonntag 11.30 bis 19.30 Uhr. Der Weihnachtsmarkt in Pforzheim: In der Adventszeit lädt der Weihnachtsmarkt mit rund 60 Händlern bis zum 22. Dezember mit seinen golden geschmückten und hochwertig dekorierten Ständen zum Bummel ein und bietet kulinarische Genüsse und Leckereien an. Eine Besonderheit ist die 20 Meter hohe „EngelsPyramide“, die sich in einem goldenen Kleid präsentiert. Geöffnet: täglich von 10.30 bis 20 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr. Der Weihnachtsmarkt in Ulm: Auf dem Münsterplatz zu Füßen des höchsten Kirchturmes der Welt laden festlich geIn den Adventswochen und über die Weihnachtsfei- schmückte Holzbuden bis zum 22. Dezember Der Tuttlinger Weihnachtsmarkt: Vom 12. ertage zeigen sich die Einkaufsstraßen, Marktplatz zum Weihund Rathaus von Tuttlingen im besonderen Lichterbis zum 21. Dezember verbreiten rund um den glanz und laden zum winterlichen Bummel ein. nachtserlebFleisch aus der Region „Place de Draguignan“ die vielen schmuck denis ein. Köstfür die Region korierten Marktstände eine gemütliche vorweihnachtliche Atmosphäre. liche Maroni, duftende Lebkuchen, Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag von 10 bis wärmender Glühwein und die über 21 Uhr, Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Der Weihnachtsmarkt in Friedrichs- 130 festlich geschmückten Holzbuhafen: Bis zum 21. Dezember zählt weihnachtlicher Zauber in den Stra- den sorgen für eine stimmungsvolle ßen und Plätze rund um den Buchhornplatz und lädt zum gemütlichen vorweihnachtliche Atmosphäre. GeBummeln ein. Der Christkindlesmarkt hat seinen besonderen Charme öffnet: täglich von 10 bis 20.30 Uhr. und bietet Groß und Klein ein Programm, das keine Wünsche offenlässt. Der Weihnachtsmarkt in Stuttgart: Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 12 bis 20 Uhr, Freitag, Sams- Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt, tag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Weihnachtsmarkt in Trossingen: Am der 1692 erstmals erwähnt wurde, 11. Und 12. Dezember „Traditioneller Weihnachtsmarkt“ in der Stadt. Öff- gehört zu den ältesten Weihnachts- Für die Feiertage empfehlen wir Feinstes von Rind, nungszeiten: Donnerstag von 17 bis 22 Uhr, Freitag von 16 bis 22 Uhr. Der märkten in Europa. Vor der Kulisse Schwein, Kalb und Pute. Weihnachtsmarkt in Ebingen: Auf dem Ebinger Weihnachtsmarkt vom des Alten Schlosses auf dem SchilUnser reichhaltiges 12. bis zum 14. Dezember zieren zahlreiche Stände mit weihnachtlichen lerplatz und auf dem Marktplatz laArtikeln den Kurtbis Georgbis Kiesingerbis Platz. Besondere Attraktionen den rund 280 liebevoll geschmückte Angebot im Monat sind die musikalischen Beiträge örtlicher Vereine, eine Krippe mit leben- Buden bis zum 23. Dezember zum Dezember 2014 digen Tieren, der Nikolaus mit Pferd und Wagen sowie die große Weih- vorweihnachtlichen Bummel ein. nachtspyramide. Öffnungszeiten: Freitag und Samstag von 8 bis 21 Uhr, Geöffnet: Montag bis Samstag 10 Leckere WeihnachtsmarktBratwürste Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Weihnachtsmarkt in Schwenningen: In bis 21 Uhr, Sonntag ab 11 Uhr. Der mit feinstem Kalbsbrät der Neckarstadt werden die Besucher vom 12. bis zum 21. Dezember in Weihnachtsmarkt in Reutlingen: der Innenstadt zwischen zahlreichen Ausstellern kulinarisch mit deftigen Annähernd 100 Aussteller präsenoder auch süßen Leckereien verwöhnt. Öffnungszeiten: täglich von 11 tieren sich bis zum 22. Dezember in Bauernfilet vom Schwein mit herzhafter bis 22 Uhr. Der Weihnachtsmarkt in Wurmlingen: Stimmungsvoller der Altstadt rund um die MarienkirBratwurstfüllung Weihnachtsmarkt im Hof der Hirschbrauerei am 13. und 14. Dezember. che, den Weibermarkt und die Obere (vom 22. bis 24. 12. 2014) Verkauf von Christbäumen, Weihnachtsartikeln und Kunsthandwerk. Wilhelmstraße bis zum Albtorplatz. Öffnungszeiten: Samstag von 16 bis 21 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Besuch des Nikolaus täglich ist um Wir freuen uns auf Sie! Der Weihnachtsmarkt in Konstanz: Fast 170 Händler, vertreten von der 16.30 Uhr. Der Weihnachtsmarkt Unser Einkaufstipp: Belasten Sie sich Marktstätte bis zum Hafen in Hütten und auf dem fest vertäuten Weih- in Gengenbach: Genau 24 Fenster nicht mit langen Wartezeiten! Geben nachtsschiff, laden bis zum 22. Dezember zum Bummeln, Staunen, besitzt das klassizistische Rathaus Sie einfach Ihren Wunschzettel ab und Naschen und Kaufen ein. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag und von Gengenbach, das sich in der holen Sie in aller Ruhe Ihre Bestellung Sonntag von 11 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag von 11 bis 21.30 Uhr. Adventszeit in das größte Advents- ganz gemütlich in Ihrer Weihnachtsmetzgerei Becker ab! Der Weihnachtsmarkt in Freiburg: Bis zum 23. Dezember sind rund kalenderhaus der Welt verwandelt. 111 Verkaufsstände von Schaustellern, Marktkaufleuten, Einzelhändlern Jeden Abend um 18 Uhr beginnt das Wir danken für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen und Gewerbetreibenden aus der Stadt und der Region mit von der Partie Fensteröffnungsritual. Bis zum 23. ein besinnliches, friedliches Dezember lädt der Adventsmarkt mit Weihnachtsfest! rund 50 Buden und weihnachtlichem Die Becker-Teams Rahmenprogramm zum Verweilen Tuttlingen – Nendingen – Spaichingen ein. Geöffnet: Montag bis Freitag von Tel. 07461 / 72508 15 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag Fax 07461/ 14616 von 12 bis 20 Uhr.

Unseren Kunden wünschen wir frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr.

PROFESSIONAL GLAS & GEBÄUDEREINIGUNG Meisterbetrieb - Staatl. gepr. Desinfektor

Salzstr. 22, 78532 Tuttlingen, infos@t-ermis.de, Tel. 0 74 61/7 73 68

8 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014


A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Tuttlingen (avi). Im vierten Jahr in Folge unterstützt die „BackSchmiede“, der SB-Backshop in der Helfereistraße 13, die AWO„Wärmestube“ in Tuttlingen mit einer besonderen Hilfsaktion zur Advents- und Weihnachtszeit. Neben der täglichen Spende von gut erhaltenen Backwaren des Vorabends hat die „BackSchmiede“ im Verkaufsladen einen großen Sachspende-Warenkorb für

Neben der täglichen Backwaren-Spende ist in der „BackSchmiede“ in der Helfereistraßae 13 über die Advents- und Weihnachtszeit auch ein großer Sachspende-Warenkorb für die AWO-Wärmestube aufgestellt. Tobias Lindemann und Ramona Schlecht von der BackSchmiede hoffen mit AWO-Sozialpädagogin Tanja Müller-Zaum (rechts) auf eine großen Zuspruch der Hilfsaktion.

die Wärmestube aufgestellt. Inhaberin Ramona Schlecht und ihr Team sammeln im Korb haltbare Lebensmittel sowie Körperpflege- und Reinigungsprodukte. Die Hilfsaktion für wohnungslose Menschen im Landkreis Tuttlingen läuft über die Adventstage und bis zum Jahreswechsel. Das BackSchmiede-Team und AWO-Sozialpädagogin Tanja Müller-Zaum hoffen auf großzügige Unterstützung der Backshop-Kunden sowie der Tuttlinger Bevölkerung. Die Waren/Produkte können zu den üblichen Öffnungszeiten abgegeben werden. Die AWO-Wärmestube gibt es seit 1996 in Tuttlingen und wird auch vom Förderverein „Wärmestube für den Landkreis Tuttlingen e. V.“ seit 2011 unterstützt. AWO-Sozialfachkräfte und ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die täglich bis zu 20 Besucher im Tagestreff in der Karlstraße 33. INFO Seit über drei Jahren garantiert die „BackSchmiede“ mit einer täglichen Backwaren-Spende für ein gutes Frühstück in der AWO-Wärmestube. Eine Lebensmittelaktion für die AWO-Wärmestube in einem großen Kaufhaus ließ bei Ilona Schlecht die Idee für die beispielhafte Hilfsaktion auch in der „BackSchmiede“ reifen. (Telefonkontakt unter 07461/9009195).

Tuttlingen (mm). Schüler der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule präsentieren in der KfZ-Zulassungsstelle des Landratsamtes Tuttlingen selbst gefertigte Holzspielzeuge. Seit 23 Jahren bereits unterstützen Holzfachschüler die Aktion „Bürger für Bürger“ des Landkreises, indem sie immer zu Weihnachten, gemeinsam mit ihrem Lehrer Ralf Bieberstein Holzspielzeuge bauen. In diesem Jahr wurden Schaukelschafe geschreinert, die für den guten Zweck zum Preis von 180 Euro verkauft werden. „Das Tolle an dieser Aktion ist, dass nicht nur das Ergebnis an sich überzeugt, sondern auch das, was mit dem Erlös geschieht. Mit dem, was diese Schafe einbringen, werden traditionell Straßenkinder in Bolivien unterstützt (ARCO Iris), aber eben auch Menschen in unserem Landkreis, denen es nicht so gut geht“, betonte Landrat Stefan Bär bei der Ausstellungseröffnung. Deswegen geht das Geld aus „Bürger für Bürger“ in diesem Jahr auch an die Initiative Asyl Tuttlingen und kommt den aktuell im Landkreis Tuttlingen lebenden 356 Flüchtlingen und Asylbewerbern, darunter 119 Kinder, zu Gute. Auch die Landkreisverwaltung selbst wird auf die bisher üblichen Weihnachtsgeschenke verzichten und dieses Geld der Initiative Für die Aktion „Bürger für Bürger“ steuert Asyl für eine Kinderaktion in diesem Jahr die Holzfachklasse der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule selbstgespenden. Die Holzschafe fertigte Schaukelschafe bei. Die Holzspielkönnen ab sofort in der zeuge gibt es in der KfZ-Zulassungsstelle KfZ-Zulassungsstelle des des Landratsamtes Tuttlingen zu bestauLandratsamtes Tuttlingen nen. Unser Bild zeigt Schüler und Lehrer bei der Übergabe an Landrat Bär. und in der Kreissparkasse Tuttlingen erworben werden. Neben der Holzfachklasse, haben sich auch die KfZ- und die Frisörklasse in diesem Jahr wieder für „Bürger für Bürger“ engagiert.

Musiker eröffnen Weihnachtsmarkt Tuttlingen (ps). Weihnachtlich dekorierte Schaufensterauslagen und der abendliche Lichterglanz versetzen in adventliche Stimmung beim Bummel durch die Einkaufsstraßen in der Donaustadt. Die Stadt und Fachgeschäfte im „Kaufhaus Tuttlingen“ laden zu schöner Atmosphäre in die City beim Verweilen, Einkaufen und dem Genuss vieler Aktionen und Attraktionen in der Vorweihnachtszeit ein. Gemeinsam bieten Gewerbe- und Handelsverein PRO TUTTLINGEN e. V. (PROTUT), der Rittergartenverein und die Stadt Tuttlingen in den nächsten Tagen verschiedene Aktionen, um eine besondere Weihnachtseinkauf-Atmosphäre erlebbar zu machen. An sämtlichen Adventssamstagen haben viele der Fachgeschäfte bis 17 Uhr geöffnet. Und zur Eröffnung des Tuttlinger Weihnachtsmarktes am Freitag, 12. Dezember 2014, 17 Uhr, gibt es bis 21 Uhr die Möglichkeit zum abendlichen Weihnachtseinkauf. Auch am Freitag, 12. Dezember, dürfen sich die Kinder auf eine weihnachtliche Lesung freuen: Die Stadtbibliothek in der Schulstraße 6 in Tuttlingen lädt ins Lesezelt ein. Der Weihnachtsmarkt wird um 17 Uhr mit Musik des Städtischen Blasorchesters feierlich eröffnet. Viele Marktstände laden über eine Woche lang, von Freitag, 12. Dezember, bis zum Sonntag, 21. Dezember, am Place de Draguignan zum adventlichen Bummeln und Einkaufen ein. Der Markt ist von Sonntag bis Donnerstag von 11 bis 20 Uhr sowie am Freitag und Samstag von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Auf die Besucher wartet auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, von der besinnlichen Meditation und viel Musik bis hin zum Puppentheater oder Weihnachtszirkus. Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

9

Foto: Landratsamt

Lebensmittel-Spende für Wärmestube Holzspielzeuge für guten Zweck


Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T

PERLE-PROFITIPP „MOBILFUNK UND INTERNET“

Kostbarkeiten für Sinne und Genuss

Warentest hilft beim Tarifvergleich

Wurmlingen (ps). Das neue Fachgeschäft „Claudia’s Herzsache“ bereichert seit dem 13. September 2014 den Einzelhandel in Wurmlingen. In der Oberen Hauptstraße 9 hat Claudia Niklas einen schmucken Verkaufsraum mit vielerlei Kostbarkeiten für die Sinne und den Genuss eingerichtet. Mit dem Fachgeschäft, das auch als „Galerie der Begegnung“ dient, hat sich die Wurmlingerin selbst einen lang gehegten Traum erfüllt.

Tuttlingen / Region (ps). Mobilfunk- und Festnetztelefonie. Kommunikations- und Netzwerktechnik. Computertechnologie und Internetnutzung. Diese Märkte unterliegen einem stetigen technischen Wandel. Im PERLE-PROFITIPP „Mobilfunk und Internet“, ein Ratgeber rund um diese Technologien und den Beratungsservice, stellen wir drei Fragen an Experten der Branche, heute an Silvio Prestifilippo, Inhaber des Fachgeschäftes „PhoneHouse“ Franchisepartner in Tuttlingen.

Im lichtdurchfluteten und geschmackvoll eingerichteten 60 Quadratmeter großen Verkaufsraum präsentiert Claudia Niklas selbst hergestellte Schmuckstücke. Es finden sich faszinierende Perlen und Edelsteine aus ungefärbten, naturgewachsenen Materialien. „Alles ist Fair Trade gehandelt“, unterstreicht Claudia Niklas und verweist gleichzeitig auf ihr besonderes Sortiment an naturreinen Teesorten aus dem Frankfurter FamilienunClaudia Niklas hat zum Dorffest 2014 in ternehmen J.T. Ronnefeldt, Wurmlingen ihr Fachgeschäft „Claudia’s eines der größten und ältesten Herzsache“ eröffnet und zum Start gute Teehäuser Europas. Teegläser Resonanz erfahren. Das Sortiment im und -becher sowie feiner Kastilvollen Verkaufsraum umfasst edlen Schmuck, Heilsteine, Glaswaren und Tee. nis ergänzen das Sortiment. Im Angebot finden sich weiter kunstvoll gestaltete Glaswaren aus dem 300 Jahre alten Familienbetrieb Eisch aus dem Bayrischen Wald, Engelskulpturen und Steine in verschiedenen Variationen. „Ich bin steinheilkundlich unterwegs“, erklärt Claudia Niklas, die bereits erfolgreich in Steinheilkunde eine Ausbildung absolviert hat. Für die energetische Aufbereitung von Wasser hat sie die dementsprechend bleifreien Glaskrüge der Firma Eisch im Verkauf, die richtigen Gläser dazu und natürlich die entsprechenden Wassersteine. Auch wird eine gut sortierte Fachliteratur zum Themenkomplex „Steinheilkunde“ geführt. Besonderen Wert legt Claudia Niklas darauf, dass die von ihr angebotenen Steine GKS-geprüft sind (gemologisch kontrollierte Steine), „Ich suche auch gerne jeden Stein selbst aus“, erzählt sie. Einen ersten sehr erfolgreichen Workshop über Steinheilkunde mit Experte und Goldschmied Tobias Michel gab’s bereits und weitere stehen in Planung. Somit soll auch die HerzsacheGalerie zum Treffpunkt sowie einem Ort der Begegnung und des Austausches werden. INFO Öffnungszeiten des Fachgeschäftes Claudia’s Herzsache sind dienstags und donnerstags von 14.30 bis 19 Uhr, freitags von 9.30 bis 12 Uhr und 14.30 bis 19 Uhr sowie samstags von 9.30 bis 13 Uhr. Individuelle Besuchstermine lassen sich unter Telefon 07461 /17 19 376 oder Mobil 0173 / 666 87 64 vereinbaren.

Mit Weihnachten und dem Jahreswechsel steigt sicherlich die Zahl der technischen Mobilfunkgeräte. Wie reagieren die Funknetzwerk-Betreiber auf diese Datenhäufungen? Nach GPRS, UMTS und HSPA ist LTE das nächste Glied in der Kette von Technologien für den Aufbau von Datenverbindungen über Funk. Es bietet dabei natürlich höhere Bandbreiten, aber nicht nur das: Auch an verschiedenen Schwächen der bisherigen Standards wurde bei der Entwicklung gearbeitet. Das heißt, dass LTE im Vergleich zu HSPA etwa die zehnfache Bandbreite zur Verfügung stellen kann. Im Downstream werden bis zu 100 Megabit pro Sekunde möglich sein, im Upstream kommt man auf bis zu 50 Megabit pro Sekunde.

Obere Hauptstraße 9, 78573 Wurmlingen Tel. 074 61/17 19 376, Mobil 0 173/666 87 64 Mail claudia.niklas@gmx.de

10 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

Welche Mobilfunk-Geräte sind bislang der Renner im Weihnachtsgeschäft? Ob Apple iPhone, Samsung SGH-F700 oder Dauerbrenner Cybershot K800i: noch nie war die Auswahl an Top-Handys zu Weihnachten so groß wie dieses Jahr. Umso schwieriger ist die Entscheidung für das richtige Handygeschenk unter‘m Weihnachtsbaum. Die Handy-Renner sind in vier Preisklassen einzustufen: vom PreiswertHandy MOTOFONE F3 bis zum Alleskönner Nokia N95 8GB. Prinzipiell findet sich in jeder Preisklasse ein technisch leistungsstarkes Gerät. Der Jahreswechsel steht an und der Verbraucher vergleicht dann gerne die Tarife. Wie finde ich den richtigen Tarif für mein Handy? Den passenden Mobilfunktarif zu finden, ist eine echte Herausforderung. Die Stiftung Warentest erleichtert Nutzern die Suche. Aus mehr als 4 000 Tarifen zeigt sie im umfangreichen Produktfinder die günstigsten Mobilfunktarife, sinnvoll geordnet nach Nutzertypen. Um den idealen Tarif zu finden, sollte der Nutzer sein eigenes Telefonierverhalten kennen und möglichst genau wissen, wofür und wie oft er sein Mobiltelefon hauptsächlich nutzt, zum Telefonieren, zum Surfen im Internet, zum Verschicken von SMS. Die Stiftung Warentest unterscheidet zwischen neun typischen Nutzerprofilen: Wenigtelefonierer, Normaltelefonierer, Vieltelefonierer, Communitytelefonierer, Wenignutzer, Normalnutzer, Vielnutzer, Message-Fan und Internetnutzer. INFO Direkte Beratungsleistungen und nähere Informationen zum Thema gibt es beim Fachgeschäft „PhoneHouse“ in Tuttlingen, Bahnhofstraße 16, Rufnummer 07461/7602760 oder per E-Mail unter 3046.tuttlingen@phonehouse-shop.de.


A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Dann wird Advent

G eda n ke

n

perle

Tuttlingen (hpm). Es gibt kaum eine Zeit im Jahr, in der so vieles lebendig wird. Da sind Erinnerungen an schöne und wertvolle Erfahrungen, da sind Enttäuschungen und Verluste, die uns mehr bewusst werden als sonst. Was tut da gut? Manchmal sind es gerade die stillen Momente, durch die wir Frieden und Trost erfahren, und durch die auch Gott unser Herz berührt. Es geschieht dann, wenn wir achtsam miteinander umgehen und einen Anderen einladen. „Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit niemand in der Dunkelheit leben muss“, ist dazu Jesu Botschaft an uns. Hinweis: Dieser Impuls zu unserer Reihe „Gedankenperle“ kommt von Hans-Peter Mattes (Tuttlingen), Referent des katholischen Dekanates Tuttlingen-Spaichingen.

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

GESCHENKKÖRBE, GEFÜLLT MIT ITALIENISCHEN SPEZIALITÄTEN, zählen in der Adventszeit zu einem besonderen Angebot des Restaurants/Cafés „Friggi“ in der Tuttlinger Oberamteistraße 20. Die Adresse für traditionelle südländische Backwaren sowie Lebensmittelprodukte zum Mitnehmen lädt auch in das stilvoll eingerichtete Café zum Genuss von Pizza, Snacks, frittierten Gerichten sowie Kaffeevariatonen, Kuchen und Dolcis ein. Mit neuer Bestuhlung konnten im Lokal die Sitzplätze verdoppelt werden. Zu den Festtagen stellt Betreiberin Letizia Berlingieri (Bild rechts) individuelle Geschenkepakete zusammen. Neben dem vielfältigen Sortiment und wechselnden Tagesgerichten kümmert sich das „Friggi“-Team auch um das Catering zu Festanlässen, Kontakt unter 07461/1719477. (avi).

Wasserleitung vor Frost schützen Tuttlingen (mm). Der Winter steht vor der Tür und die Temperaturen fallen bald wieder unter die 0 Grad-Marke. Deshalb erinnert die Stadtwerke Tuttlingen GmbH (SWT) alle Kunden vorsorglich daran, außenliegende Wasser- oder Gartenanschlüsse vor Frostschäden zu schützen. Wasserzähler und freiliegende Wasserleitungen müssen geschützt werden, um Frostschäden zu vermeiden. Die Stadtwerke empfehlen deshalb, alle frostgefährdeten Leitungen an Außenwänden, in Gärten, Zuführungen zu Teichen und Schwimmbecken, Wasserleitungen in ungeheizten Garagen und Zapfstellen an Waschplätzen zu überprüfen. Dabei ist es wichtig, alle Anlagen rechtzeitig vor Eintritt des ersten Frosts zu entwässern. Leitungen, die nicht entleert werden können, müssen ausreichend mit Isoliermaterial umwickelt werden. Um teure Schäden zu vermeiden, können vorsorglich Wasserzähler in unbewohnten oder unbeheizten Gebäuden vorübergehend auch ganz ausgebaut werden. INFO Ist eine Wasserleitung oder ein Wasserzähler eingefroren, sind die Stadtwerke Tuttlingen unverzüglich zu informieren, zu den üblichen Öffnungszeiten unter Telefon 07461-1702-656. Bei dringenden Versorgungsproblemen ist außerhalb der Öffnungszeiten der SWT-Störungsdienst erreichbar unter 07461-1702-74.

DIE SCHNEIDEREI S’CREATIVE NÄH-KÄSTLE am Standort Tuttlingen, Obere Vorstadt 4, führt ein vielfältiges und breitgefächertes Sortiment an Kurzwaren. Vom Faden in verschiedenen Stärken und Farben, einzelnen Knöpfen, Aufnähern, Applikationen, Aufhängern und Ösen bis hin zum sicheren Bikini- und Reisverschluss findet der Kunde in der Änderungsschneiderei /Stickerei eine große Auswahl. Auch führt Inhaberin Elke Mohr kleine Näh-Sets und Nähzubehör und rundet ihre vielseitigen Serviceleistungen rund um Textilreparaturen und Stickereien ab. Spezielle Kurzwarenwünsche organsiert Elke Mohr auf Bestellung. Mehr Informationen übers s‘Creative Näh-Kästle gibt es unter Telefon 07461/163089 oder der Homepage unter www.creative-naehkaestle.de.

MIR SIND DIE BESCHTÄ

Frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr wünscht Ihnen Ihr Partner rund um Immobilien

EUROPAS BESTES HEFE-WEIZEN.

www.wohnbau-tuttlingen.de

Dezember 2014 HIR_AZ_90x130_Beerstar2014.indd 1

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

11

02.12.14 09:49


A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T / süsse perlen

Die süßen Perlen

Mit jedem Baby kommt ein neues Lächeln in die Welt. Dieses Lächeln wollen wir für die Leserinnen und Leser des Perle Stadtmagazins Tuttlingen festhalten. Deshalb gibt es im Perle Stadtmagazin Tuttlingen die neue Magazinrubrik „Babygalerie“. Unter dem Motto „Die süßen Perlen“ nimmt die Perle-Redaktion von Eltern an den Verlag übersandte Motive der Babys im Alter bis zu zehn Wochen in der Galerie auf. Senden Sie uns ab sofort an leseraktion@perle-tuttlingen. de den schönsten Schnappschuss von Ihrem kleinen Schatz. Welche weiteren Angaben wir hierzu von Ihnen benötigen, lesen Sie untenstehend.

Neu:

Rubrik alerie g y b a B

Ben Mustermann

Margarita Perle

Daisy d’Ora

Elias Muschel

15.09.2014, 3420 g, 52 cm, Eltern: Erika und Max, Tuttlingen

21.09.2014, 3260 g, 50 cm, Eltern: Elisabeth und Lorenz, Tuttlingen-Möhringen

05.09.2014, 3100 g, 49 cm, Eltern: Isabella d’Ora und Mike Jung, Tuttlingen

10.09.2014, 3600 g, 54 cm, Eltern: Hilde und Jürgen, Wurmlingen

Hier könnte Ihre Anzeige stehen Kontakt unter Tel. 07424/958265-0 anzeigen@perle-tuttlingen.de

Leonard Roth

Ibrahim Bajramaj

12.09.2014, 3120 g, 50 cm, Eltern: Monika und Bernhard, Tuttlingen

30.08.2014, 3730 g, 52 cm, Eltern: Fatmir und Jelena, Tuttlingen

Ich will ins Perle Stadtmagazin! Kein Problem: Mama und Papa senden mein Bild an leseraktion@perle-tuttlingen.de mit folgenden Angaben: Mein Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Gewicht, Größe, Namen der Eltern, Wohnort. Natalie Berg

Vito Honberg

7.09.2014, 3310 g, 51 cm, Eltern: Katharina und Josef, Tuttlingen

03.09.2014, 3900 g, 54 cm, Eltern: Maria und Luca, Tuttlingen-Nendingen

12 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

Stadtmagazin Tuttlingen

www.perle-tuttlingen.de

Bild oben: Helene Souza /pixelio.de, Grafiken oben: designed by Freepik.com Bilder (Galerie von links nach rechts, v.o.n.u.): Bernd Kasper /pixelio, Alexandra H. /pixelio, sabrina gonstalla /pixelio, Alexander Altmann /pixelio, Alexandra H. /pixelio, Christian v.R. /pixelio.de, Kristina Greke /istockphoto, AndyL / istockphoto.com


E in s e

n de sc

hluss

tag, Sams ar nu 10. Ja 2015

A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T / G ewinnspiel

Großes Leser-WeihnachtsPerle Goldsterne entdecken und zählen! 70 Genuss- und Sachpreise warten!

Tuttlingen (avi). Liebe Leserinnen, lieber Leser! Die aktuell vorliegende Ausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen steht unter dem großen Titelthema „ADVENTS- und WEIHNACHTSZEIT“. Da darf natürlich ein großes WeihnachtsGewinnspiel nicht fehlen. Als unser Dankeschön für die Lesetreue und auch das fleißige Mitmachen bei den Gewinnspiel-Aktionen in den Perle Monatsausgaben über das Jahr 2014 loben Verlag und Redaktion im bunten Magazin das „Leser-Weihnachts-Gewinnspiel“ aus unter dem Motto: „Perle Goldsterne suchen und zählen“. Dabei warten 70 wertvolle Genuss- und Sachpreise auf Sie!

l e i p s n n i Gew

Die ausgelobten Wert- und Sachpreise 1x Volksbank-Goldbarren (5 Gramm)

1x Gutschein für dauerhafte Haarentfernung

(Volksbank Donau Neckar eG, Wert 164 €)

4x Jahreskalender-Sets

2x Einkaufsgutschein

(Autohaus Stengelin GmbH, Wert 150 €)

1x Einkaufsgutschein

(Perfect Car Autowelt, Wert 120 €)

(The Phone House, Wert je 20 €)

1x 2 Europa-Park Eintrittskarten

3x 1 Kiste Weihnachtsbier

(Europa-Park Rust, Wert 70 €)

2x 2 Tripsdriller Tages-Pässe

(Erlebnispark Tripsdrill, Wert je 57 €)

(Römer Spitzentee, Wert 20 €) (Hirsch Brauerei, Wurmlingen, Wert je 15 €)

2x Lamy-Füllhalter

2x Geschenkgutschein Kaufhaus TUT

(Gewerbe- und Handelsverein PROTUT e.V., (Willy Martin Schreibwaren, Wert je 15 €) Wert je 50 €) 1x Verzehrgutschein 1x Weihnachts-Geschenkkorb (Friggi - Italienische Spezialitäten, Wert 15 €)

(Metzgerei Becker, Nendingen, Wert 50 €)

Ihre zu lösende WeihnachtsGewinnspielaufgabe

1x Festliches Sonntagsmenü für 4 Personen

Wir haben in den Werbeanzeigen und redaktionellen Texten auf unseren Magazinseiten verschiedene goldene Sterneformen platziert. Ihre Aufgabe ist es nun, den richtigen „Perle Goldstern“ (siehe bei Hinweis) zu suchen und zu addieren. Die entdeckte Anzahl der „Perle Goldsterne“ kreuzen Sie auf untenstehender Lösungskarte an, Karte ausschneiden, mit Ihrer Adresse versehen und bis zum Samstag, 10. Januar 2015 (Tag des Poststempels), einsenden an: AVi Medienverlag GmbH, Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Stichwort „Leser-WeihnachtsGewinnspiel“, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen.

4x Kosmetik-/Wohlfühl-Behandlung

3x2 Kino-Freikarten mit Popcorn

(Bürgerheim / Stiftung St. Franziskus, Wert 50 €)

(Claudia‘s Herzsache, Wurmlingen, Wert 30 €)

1x Einkaufsgutschein

(Erik Bühler Metzgerei & Partyservice, Wert je 25 €)

www.perle-tuttlingen.de

(s’Werkstättle, Wert je 6,50 €)

5x Gutschein Kaffee und Kuchen

(Nail & Beauty Lounge, Wert 30 €)

Stadtmagazin Tuttlingen

(s’Creative Näh-Kästle, Wert je 10 €)

(St. Anna/Bürgerheim / St. Franziskus, Wert je 5 €)

2x Adressbuch 2014 Tuttlingen

2x Einkaufsgutscheine

(St. Anna/Bürgerheim / St. Franziskus, Wert je 10 €)

10x Vesperbrettle mit Namensgravur

(West End Taschen-Fashion, Wert 30 €)

1x Gutschein für Kryolipolyse

1x Gutschein für Steinheilkunde-Workshop

(Scala Kino Tuttlingen, Wert je 10 €)

3x Gutschein offener Mittagstisch 3x Schneider-Sets

(Harmonie & Körperfeeling, Wert 50-, 35-, 20- und 15 €)

Hinweis: Das ist die korrekte

Die Lösungszahl können Sie uns gerne auch per Fax unter 07424/958265-11 oder E-Mail unter leseraktion@perle-tuttlingen.de übermitteln. Die Gewinner werden unter den Einsendungen (nur mit vollständigem Absender gültig) mit der richtig angekreuzten Zahl ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(Braun Druck & Medien GmbH; Wert je 20 €)

1x Autoinspektion für alle KfZ-Fabrikate

Sternform. Viel Spaß beim Blättern sowie guten Erfolg beim Suchen und Zählen! Achtung: Obige Beispiel-Sternform nicht addieren.

(Nail & Beauty Lounge, Wert 20 €)

1x Werkstatt-Servicecheck für alle KfZ-Fabrikate

(Bleicher-Verlag, Wert je 5 €)

1x Ticki Tack Wecker mit Malbuch (Ticki Tack UG, Wert 30 €)

Lösungskarte Advents- und Weihnachszeit / Leser-Weihnachts-Gewinnspiel

Die richtige Zahl der Perle Goldsterne ist (bitte ankreuzen)

19

22

27

Absender:

Name, Vorname

Straße, Nr.

Postleitzahl / Ort

Telefon Wir versichern, dass die Weitergabe Ihrer Daten nicht an andere Unternehmen erfolgt.

AVi Medienverlag GmbH Perle Stadtmagazin Tuttlingen Stichwort „Perle Weihnachts-Gewinnspiel“ Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen


A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T

Sehenswerte Weihnachtsausstellung mit Papierkrippen aus drei Jahrhunderten

Bereits im 18. Jahrhundert begannen Künstler, Krippenfiguren aus Papier zu bemalen, die als Unikate zunächst nur in den Adelshäusern Platz fanden. Auch volkstümliche Maler stellten handgemalte Krippen her, die von den Familien wie ein Schatz gehütet wurden. Durch moderne Druckverfahren war Gewerbemuseum und Heimatverein Spaichines ab dem 19. Jahrgen ist eine besondere Weihnachtsausstellung hundert auch für die gelungen: Papierkrippen aus drei Jahrhunderten. ärmere Bevölkerung Die historischen Exponate sind noch bis zum 11. möglich, die im GeJanuar 2015 zu sehen. gensatz zu den geschnitzten Krippen günstigen und platzsparenden Papierkrippen an Weihnachten aufzustellen. Diese gab es als Klappkrippen oder als Bastelbogen zum Ausschneiden zu kaufen. Die ausgeschnittenen Figuren wurden häufig durch das Aufleimen auf Karton oder Sperrholz stabilisiert. Heute sind die alten Papierkrippen selten, da nur wenige überlebt haben – viele Figuren fielen Feuchtigkeit

und Feuer, Kinderhänden und Mäusezähnen zum Opfer. Dennoch haben sich nun zahlreiche Leihgeber gefunden, die alte, zum Teil sogar handbemalte Papierkrippen aus der Barockzeit für diese außergewöhnliche Ausstellung zur Verfügung gestellt haben. INFO Die Weihnachtsausstellung im Gewerbemuseum in der Bahnhofstraße 5 läuft noch bis zum 11.Januar 2015 und ist jeweils sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Sonderöffnungszeiten sind am 2. Weihnachtsfeiertag und Dreikönig von 14 bis 17 Uhr. Gruppenbesuche sind nach Voranmeldung unter 07424 /50 14 45 und 49 58 möglich. Der Eintritt ist frei.

Erster Adventskranz aus Holz Tuttlingen (mm). Der Advent wird überall auf der ganzen Welt etwas anders gefeiert. Die meisten feiern den Advent mit dem Adventskranz. Dieser wird festlich geschmückt und von vier Kerzen, die stellvertretend für die vier Adventssonntage stehen, gekrönt. Die heutigen Adventskränze werden aus dünnen Tannenzweigen gebunden oder gesteckt. Den Adventskranz schmücken auch weitere weihnachtliche Dekorationsartikel. Der Brauch des Adventskranzes ist noch eine sehr junge Tradition, die erst im 19. Jahrhundert aufkam. Der Kranz soll als Symbol für den Kampf der Christen gegen das Dunkle des Lebens darstellen. Der erste Kranz bestand aus Holz und wurde noch nicht mit Grün geschmückt. Er wurde von Johann Hinrich Wichern in einem Waisenhaus aufgestellt und besaß noch 23 Kerzen. Neben dem Adventskranz ist es in Deutschland bei einigen Familien der Brauch, den Advent mit Christstollen zu feiern. Das Backen des Christstollens wurde bereits 1300 eingeführt. Der Advent wird mit der Familie gefeiert. In kleinen wie großen Städten gibt es an öffentlichen Plätzen auch ein Adventssingen.

ARTHUR & CHRISTA WENKERT Waaghausstr. 12 78532 Tuttlingen Tel. + Fax 07461/78465 s.werkstaettle@gmx.de Foto: Fairtrade/M.Ersch

Foto: Gewerbemuseum

Spaichingen (mm). Die diesjährige Weihnachtsausstellung im Gewerbemuseum Spaichingen widmet sich einer echten Rarität: historischen Papierkrippen. Das Museum und der Heimatverein Spaichingen zeigen bis zum 11. Januar 2015 Exponate aus drei Jahrhunderten.

Stadtmagazin Tuttlingen

· werbewirksam · wirkungsvoll www.perle-tuttlingen.de

Kurzwaren aller Art in großer Auswahl Obere Vorstadt 4 78532 Tuttlingen Tel. 07461/163089 www.creativenaehkaestle.de

TUTTLINGEN HANDELT FAIR Ab sofort ist Tuttlingen Fairtrade-Stadt. Wir freuen uns und laden Sie herzlich zur Übergabe der Auszeichnung ein.

Fr. 12. Dezember, 17 Uhr Place de Draguignan Weihnachtsmarkteröffnung

14 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014 TUWASS_90x130_Anzeige_GeschenkGutschein_Perle_RZ_VD.indd 1

12.12.13 15:50


A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T

TSF Silvesterlauf Tuttlingen lockt als Sportevent zum Jahresende

Foto: Veranstalter

Tuttlingen / Region (mm). Die Donaustadt Tuttlingen hat ein weiteres Sportereignis und das zum Jahresausklang: den TSF Silvesterlauf. Die Vorbereitungen für den „3. TSF Silvesterlauf Tuttlingen“ sind seit Tagen voll im Gange. Läufern und Walkern aus der ganzen Region bietet sich an Silvester 2014, am 31. Dezember, wieder die Gelegenheit das Jahr sportlich ausklingen zu lassen. Das Meldeportal für den Laufevent ist offen und es liegen bereits viele Anmeldungen aus dem süddeutschen Raum, der Schweiz und Österreich vor. Die SilvesterlaufOrganisatoren um Rolf Brohammer freuen sich, dass der Anmeldestatus zum jetzigen Zeitpunkt Der TSF Silvesterlauf Tuttlingen kommt als Sportebereits deutlich über vent zum Jahresende an. Bei der letztjährigen 2. Auf- dem Vorjahresstand lage drehten über 1000 Läufer und Walker die Runliegt. Auf Grund der den (Bild). Für die 3. Auflage liegen die Anmeldungen vielen Nachfragen zum jetzigen Status über dem Vorjahresniveau. beim letzten Silvesterlauf, wird erstmals zusätzlich zu den Schülerwettbewerben auch ein „Bambinilauf“ für die Kleinsten ausgerichtet. Für schnellentschlossene Voranmelder winken heuer ein Paar hochwertige Laufsocken und ein fetziges Silvesterlauf- Multifunktionstuch gratis im Starterpaket (Sponsor Stadtwerke Tuttlingen). Ausserdem gibt es einen Gutschein für einen ermäßigten TuWass–Eintritt. Eine Neuerung und somit für alle Starter optimale Lösung hat der Veranstalter bei der Zeiterfassung erreicht. Der Chip ist künftig in die Startnummer integriert. Somit entfällt das umständliche Anbringen an den Schuhen und auch die Rückgabe entfällt. Den Startern entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Laufstrecke und

Start- Zielbereich beim TSF-Silvesterlauf haben sich bewährt und bleiben unverändert. Die Streckensicherung übernehmen wieder die Schüler der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule. Zuschauer und Fans werden von den Sportmoderatoren Pit Jenniches (Freiburg) und Michael Fleiner (Radolfzell) auf dem Laufenden gehalten. Natürlich sind auch munter aufspielende Musikgruppen an der Strecke und sorgen für die Zuschauer für Stimmung. Die Siegerehrung erfolgt zügig nach den Wettbewerben, bereits gegen 14 Uhr. Bei den Walkern winken Preise für die drei teilnehmerstärksten Gruppen sowie jeweils für die drei schnellsten Damen und Herren. Das Team mit den meisten Teilnehmern darf sich auf eine Einladung der Hirschbrauerei Honer zum „Tag der offenen Tür“ inklusive Verpflegungsgutscheinen freuen. Gewinnerpreise erhalten die drei Erstplatzierten in den jeweiligen Wettbewerbs-Altersklassen. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Medaille und eine Urkunde. INFO Siegerehrung und Bewirtung zum TSF Silvesterlauf ist wieder in der Aula des Immanuel–Kant–Gymnasiums. Das Helferteam der Sportfreunde sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Natürlich gibt es Musik, Unterhaltung und auch Bilder vom Wettbewerb werden auf einer großen Leinwand aktuell übertragen. Rund 100 Helfer kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf das SilvesterSportevents. Das Anmeldeportal ist unter www.silvesterlauf-tuttlingen.de eingerichtet.

Atempause im Advent Tuttlingen (mm). Auf dem Tuttlinger Weihnachtsmarkt gibt es auch in diesem Jahr wieder die Reihe „Atempause im Advent“ - 10 einladende Minuten zum Nachdenken und Auftanken der christlichen Kirchen in Tuttlingen. Die Impulse für die WeihnachtsmarktBesucher gibt es täglich vom 13. bis zum 21. Dezember um 18 Uhr auf der Festbühne. Auch die festliche Weihnachtsmarkt-Eröffnung am Freitag, 12. Dezember 2014, um 17 Uhr wird mit einem ökumenischen Segen vom katholischen Dekanatsreferenten Hans-Peter Mattes und dem evangelischen Pfarrer Jens Junginger gestaltet.

Aktuelles Wintersortiment in großer Auswahl Sie finden uns wie jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt. Woll- und Strickstube Doris Weiser, Tel. 07461/71148 In Aspen 7, Tuttlingen Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.30 -12 Uhr, 14.30 -18 Uhr Sa. 9.30-12 Uhr Mittwoch ganztägig geschlossen!

Wir sind seit 1984 Bioland Betrieb in 88637 Buchheim. Wir führen Bio-Rinderwurst, teilweise ohne Pökelsalz und ohne Phosphate. Auch für Allergiker geeignet.

 0 77 77 / 8 61

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten

Für Ihr Vertrauen im zu Ende gehenden Jahr 2014 bedanken wir uns ganz herzlich und wünschen all unseren Kunden ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest sowie alles Gute, Gesundheit, Glück und Erfolg im Neuen Jahr!

I

Ihr Team der LBS-ImmobilienGesellschaft • BüroTuttlingen ******************************************* Bahnhofstraße 45 • 78532 Tuttlingen

www.lbs-immobilien-tuttlingen.de

******************************************************************** Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

15


Benefizkonzert der Familie Buschle

Wurmlingen/Nürnberg (ps/aha). Gold für das Bierprodukt „Hirsch Hefe Weisse“: Beim Wettbewerb „European Beer Star“ (EBS) der privaten Brauereien ließ die Hirsch-Brauerei Honer aus Wurmlingen die Konkurrenten hinter sich und holte den bei der internationalen Brauwelt begehrten Preis.

Tuttlingen-Nendingen (mm). Am 3. Adventssonntag, 14. Dezember 2014, um 17 Uhr gibt die Familie Buschle ihr zweites Adventskonzert in der Nendinger Kirche St. Petrus und Jakobus. Der Eintritt zum Benefizkonzert ist frei. Spenden fließen dem Orgelbauförderverein Nendingen zu. Bereits 2012 spielten Henry Buschle (Trompete) und seine Söhne Nelson (Trompete) und Gordon (Orgel und Gesang) ein Adventskonzert in der Nendinger Kirche. „Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Zuhörer saßen sogar noch auf den Treppen zur Empore“, erinnert sich Nelson Buschle. Genau wie 2012 setzt das musikalische Familientrio Das Buschle-Trio, Henry Buschle und wieder auf eine gut durch- seine Söhne Gordon und Nelson Buschle, musiziert am 3. Adventssonntag in mischte Programmauswahl. der Nendinger Kirche St. Petrus und „Wir intonieren moderne Jakobus. Die Familie gibt das besondere Stücke wie auch traditionelle Adventskonzert zu Gunsten des OrgelbKirchenlieder, die wir für das aufördervereines. Konzert gemeinsam neu arrangiert haben“, verrät Henry Buschle. Die Orgel spielt Gordon Buschle, der bereits im März 2014 ein erfolgreiches Konzert in der Stadthalle Tuttlingen aufgeführt hat: „Wie letztes Mal singe ich auch dieses Jahr wieder. Jedoch baue ich diesesmal an einigen Stellen noch ein Klavier und eine Gitarre ein“, verrät er kleine Details zum Ablauf des vielversprechenden Adventskonzertes.

Foto: Bischof & Broe

Produktgold für Hirsch-Brauerei

Die Verbandspräsidenten Private Brauereien, Renate Scheibner (links) und Gerhard Ilgenfritz (rechts) überreichten Hirschbrauerei-Gesellschafterin Gabriele Lemke und Braumeister Thorsten Jauch die Auszeichnung des European Beer Stars für das „Hirsch Hefe Weisse“.

Das Team um Braumeister Thorsten Jauch beteiligte sich in der Kategorie „South German-Style Hefeweizen Hell“ mit dem „Hirsch Hefe Weisse“. Dabei war es bei Rekord-Beteiligung so schwer wie noch nie, eine Top-Platzierung zu erreichen. Insgesamt wurden in 51 Kategorien 1613 Biere aus 42 Ländern eingereicht. In jeder Kategorie gab es jeweils nur einmal Gold, Silber und Bronze. „Diese Auszeichnung macht uns besonders stolz“, freut sich Hirsch-Gesellschafterin Gabriele Lemke, die den Gold-Award zusammen mit Braumeister Jauch bei der „Nacht der Sieger“ in Nürnberg entgegen nahm. Der Preis sei auch eine nachdrückliche Anerkennung für die Qualitätspolitik des Unternehmens und werde zum Aushängeschild für die ganze Brauerei. Das Lob der Jury belege nachdrücklich, mit Qualität und Verwendung hochwertiger Rohstoffe absolut richtig zu liegen. so Lemke weiter. Beim EBS-Wettbewerb werden die Biere nach Kriterien bewertet, die auch für jeden Biertrinker gelten: Farbe, Geruch, Schaum und Geschmack. Alle eingereichten Biere wurden von der 105-köpfigen international besetzten Jury, besteeihnachtsduft hend aus Braumeistern, BierSommeliers und ausgewiesenen liegt in der Luft Bierkennern. in einer Blindverkostung getestet. „Mit dem Eueichhaltiges Angebot ropean Beer Star Award zeichnen wir handwerklich erzeugte an Lebensmitteln und charaktervolle Biere aus, und täglich frischem die geschmacklich und qualitaObst und Gemüse tiv überzeugen“, betonte Werner Gloßner, Hauptgeschäftsführer der Privaten Brauereien.

W

R

G

enießen Sie unsere köstlichen Torten und Kuchen in unserem Café! Mühlheimer Str. 81 - 83 78532 Tuttlingen-Nendingen Telefon 0 74 61 / 25 23

Stadtmagazin Tuttlingen

… der Lese­spaß mit vielen Tipps für die ganze Familie!

www.perle-tuttlingen.de

16 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

Foto: Privat

A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T


Duftende Zimtsterne dürfen auf dem köstlichen WeihnachtsPlätzchenteller nicht fehlen.

Weihnachtsstress

Zimtsterne

– P erle - R ezept des M onats – (ps). Zur Adventszeit zählt auch traditionell das Backen von Weihnachtsplätzchen. Dabei sind den verschiedenen Sorten und kreativen Formen keine Grenzen gesetzt. Nicht fehlen dürfen im bunten Sortiment die duftenden Zimtsterne. Auf unseren speziellen Advents- und Weihnachtsseiten präsentieren wir die leckeren Plätzchen als Perle-Rezept des Monats.

Witze Am Tag vor Heilig Abend sagt das kleine Mädchen zu seiner Mutter: „Mami, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Pony!“ Darauf die Mutter: „Na gut, mein Schatz, morgen gehen wir zum Friseur.“ Es ist kurz vor Weihnachten, Fritzchen geht zur seiner Mutter und sagt: „Du, Mama, du kannst die Eisenbahn vom Wunschzettel streichen, ich habe nämlich zufällig eine im Wandschrank gefunden!“

Zutaten 4 Eiweiß 300 g Puderzucker 1 TL Zitronensaft 1 EL Zimt

Ein Vater resümiert: „Ich weiß jetzt, warum Weihnachten in meiner Kindheit so schön war. Ich musste die ganzen Geschenke nicht bezahlen!“

Räumungsverkauf wegen Umzug

30% 35%

muss

Ausstellungsmöbel Musterstühle raus! Lagerware

40%

Raba

50% tt

PLANEN GESTALTEN EINRICHTEN BETREUEN

BÜRO-KOMPOSITIONEN

Im Dezember haben wir an den Obere Vorstadt 5 Samstagen vor Weihnachten von 78532 Tuttlingen 10 bis 14 Uhr für Sie geöffnet. Tel. (07461) 96110 Fax 961125

www.etter-b-k.de

Alles

Zubereitung Eiweiß zu sehr steifem Schaum schlagen. Nach und nach Puderzucker löffelweise darunter schlagen, Zitronensaft dazugeben, weiterschlagen bis die Masse dickschaumig und glänzend ist. Eine halbe Tasse davon wegnehmen und kaltstellen für den Guss. Unter die übrige Masse Zimt und geriebene Mandeln mischen. Das Backbrett oder die Arbeitsfläche mit Mehl und geriebenen Mandeln bestreuen und den Teig in kleinen Portionen 1 cm dick ausrollen. Backblech mit Backpapier auslegen. Kleine Sterne ausstechen und darauf setzen. Die Sternchen mit dem zurückbehaltenen Schaumguss bestreichen. Etwa 45 Minuten backen bei 130 bis 140 °C. Backofentüre einen Spalt offen stehen lassen. Die Glasur muss weiß bleiben.

400 g ungeschälte, geriebene Mandeln 50 g geriebene Mandeln zum Ausrollen

B&O

Bauer & Oberle Entrümpelung-Service

Alle Arbeiten im und ums Haus. • Hausmeistertätigkeit • Gewerbereinigung • Winterdienst Stockacher Straße 36, 78532 Tuttlingen 01522 428 75 49, E-Mail: uwe-service@web.de

Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

17

Foto: Perle Stadtmagazin

A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T

Als im August in den Geschäften die Pfefferkuchenzeit begann, da fragten viele mit Entsetzen: Kommt denn jetzt schon der Weihnachtsmann? Seitdem sind Monate vergangen, nun ist es wirklich fast soweit. Es öffneten die Weihnachtsmärkte und in der Luft liegt Heimlichkeit. Längst sind die Wunschzettel geschrieben, der Stollenduft zieht durch das Land und auf der Suche nach Geschenken, wird selbst am Sonntag rumgerannt. Es gibt vieles zu bedenken, damit man wirklich nichts vergisst. Und mancher wünscht sich schon seit Wochen, dass alles bald vorüber ist. Dann ist er da, der Heiligabend, der Weihnachtsbaum ist bunt geschmückt. Jetzt gibt es nur noch den Gedanken, dass auch der Weihnachtsbraten glückt. Die Feiertage geh‘n vorüber, man übt sich in Besinnlichkeit. Doch um sich wirklich zu besinnen, bleibt einem viel zu wenig Zeit. Gestresst von all dem Weihnachtstrubel schwört sich dann wieder jedermann: Im nächsten Jahr wird alles anders! Na, hoffentlich denkt er auch dran.


A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T

TUTicket Verkehrsverbund präsentiert benutzerfreundlichen Online-Auftritt

Foto: TuTicket

Landkreis Tuttlingen (mm). Der Verkehrsverbund Tuttlingen hat in den letzten Wochen und Monaten die TUTicket-Homepage grundlegend überarbeitet. Die Website ist nun seit wenigen Tagen online und präsentiert sich in einem modernen und frischen Design.

Der TUTicket-Verkehrsverbund hat seine Homepage komplett überarbeitet und vor allem mit einer Mobilversion des Auftritts die Handhabung für moderne Kommunikationsmedien optimiert.

„Nicht nur die Inhalte, sondern auch die Struktur wurde komplett überarbeitet“, erklärt TUTicket-Geschäftsführer Jens Keucher und betont weiter: „Durch die weitreichende Umgestaltung der Homepage können wir unseren Kunden ab sofort eine bessere Übersicht und damit eine höhere Benutzerfreundlichkeit bieten.“ Die TUTicket-Website kann jetzt von allen Nutzern unabhängig von ihren persönlichen oder technischen Möglichkeiten uneingeschränkt genutzt werden (barrierefreie Website). Eine weitere Neuerung ist die Auswahl der Sprache: die Homepage steht jetzt auch auf englisch für die Kunden zur Verfügung. Mit der Einführung einer Mobilversion für unterschiedliche Endgeräte wie zum Beispiel Tablet-Computer oder Smartphones folgt TUTicket dem Trend der Zeit. Durch die spezielle Mobilversion werden die Inhalte an das Endgerät angepasst und bieten somit eine optimale

Handhabung. Eine wesentliche Veränderung springt dem Nutzer bereits auf der Startseite ins Auge. Ab sofort werden die Neuigkeiten bei TUTicket in „Aktuelles“ (allgemeine Mitteilungen) und „Verkehrshinweise“ (zum Beispiel Baustellen, Fahrplanänderungen) gegliedert. Diese Meldungen können erstmalig durch den brandneuen Newsletter abonniert werden. Sobald eine Mitteilung online veröffentlicht wird, erhält der Abonnent umgehend die Nachricht per Newsletter zugestellt. Durch diese neue Funktion können Kunden schnellstmöglich über Neuigkeiten von TUTicket informiert werden. Auch die bereits eingeführte Funktion „KidCard-Upload“ wurde etwas überarbeitet. Ab sofort können künftige KidCardInhaber das hochgeladene Bild passbildgenau zuschneiden. Diese Zusatzfunktion ermöglicht einen optimalen Bildaufdruck auf der künftigen KidCard. INFO Eine weitere Neuerung ist die hinzugefügte „Hilfe/FAQ“-Rubrik. Unter dem Menüpunkt „Service“ sind für den Kunden erstmals die am häufigsten gestellten Fragen rund um den ÖPNV im Landkreis Tuttlingen mit Antworten hinterlegt. Mehr unter www.tuticket.de.

Ringzug fährt über Feiertage Tuttlingen (mm). Der Busverkehr im Landkreis Tuttlingen endet am 24. Dezember (Heiligabend) und am 31.Dezember (Silvester) bereits um 16 Uhr. Fahrten nach 16 Uhr, die an diesen beiden Tagen nicht stattfinden, sind durch die Bemerkung „44“ im Kreisfahrplan und in den Fahrplänen auf der TUTicket-Homepage unter www.tuticket.de gekennzeichnet. Die Ringzüge im gesamten „3er“ (Landkreis Tuttlingen, Landkreis Rottweil und Landkreis Schwarzwald-Baar) fahren am 24. und 31.Dezember ohne Einschränkungen nach dem üblichen Fahrplan. Das TUTicket KundenCenter in Tuttlingen (Bahnhofstraße 100) ist am 24. und 31. Dezember sowie am 2. Januar 2015 ganztägig geschlossen. Am 29. und 30. Dezember sowie am 5. Januar gelten die üblichen Öffnungszeiten.

Muhr Orthopädie-Schuhtechnik Gartenstr. 7, 78532 Tuttlingen, Tel. 07461/72472

Wir wünschen frohe Weihnachten und alles Gute fürs Jahr 2015.

18 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014


A DV E N T S- U N D W E I H N ACH T S Z E I T / R E I S E N

Perle-Reisekolumne von Matthias L. Villing

Lanzarote - Die etwas andere Insel Die nordöstlichste Kanareninsel Lanzarote zählt knapp 150.000 Einwohner. Lanzarote unterscheidet sich von den anderen Inseln des Archipels durch extravagante Felsformationen, die spektakulären Feuerberge, ihre einzigartigen Menschen, einheitliche Architektur sowie durch die besonders sauberen Strände und die speziellen Salzgewinnungsanlagen. Die an der Ostküste gelegene Inselhauptstadt Arrecife stellt den Mittelpunkt des Kultur- und Geschäftslebens dar und ist Hauptort einer der sieben Gemeinden Lanzarotes.

Lava prägt Landschaft Landschaftlich und geschichtlich fasziniert haben mich vor allem die sogenannten Montañas del Fuego oder Feuerberge in dem im Südwesten gelegenen Nationalpark „Parque Nacional

merhin der zweitgrößte Weinproduzent der Kanaren. Im Gegensatz zum wilden Westen ist der Inselsüden mit seinen ruhigen Stränden für Familien mit Kindern geeignet. Hier sind die sieben Strände „Playas de Papagayo“ im äußersten Süden hervorzuheben, nur wenige Kilometer von dem bekannten Touristenort Playa Blanca entfernt. Diese sieben Buchten sind durch Felswände voneinander getrennt und laden mit kristallklarem Wasser und feinem weißen Sand zum meist bedenkenlosen Baden ein. Unbedingt zu besichtigen ist meiner Meinung nach auch der kontrastreiche Norden Lanzarotes und – ist genug Zeit vorhanden – empfehle ich eine Überfahrt mit der

Die Westküste Lanzarotes ist für ihre starke Brandung bekannt. Das Bild zeigt das Fischerdorf La Santa mit der inseltypischen weißen Architektur in wildromantischer Abendstimmung. Im Hintergrund ist einer der faszinierenden Feuerberge zu sehen.

de Timanfaya“. In den Jahren von 1730 bis 1736 fanden hier die bedeutsamsten vulkanischen Eruptionen statt, wobei sich insgesamt 32 neue Vulkane, aus welchen Lava strömte, bildeten und nachhaltig das Landschaftsbild der Insel prägten. Etwa ein Viertel der Inselfläche war von den 2053 Tage andauernden Ausbrüchen direkt betroffen. Die vertrocknete Lava und die zahlreichen Feuerberge bescheren den Besuchern heutzutage den Anblick einer ruhig anmutenden Mondlandschaft, wo es weiterhin unter der Erde brodelt. Bereits Temperaturen von 50 Grad Celsius herrschen knapp unter der Oberfläche, etwas weiter unten weisen sie sogar 600 Grad Celsius auf. Nach einer Führung im Nationalpark Timanfaya empfehle ich die Weiterfahrt in das an der wilden Westküste gelegene Fischerdorf La Santa, wo fernab von den Touristenströmen herrliche Sonnenuntergänge eine romantische Stimmung herbeirufen und zu Fisch und Wein einladen. Lanzarote ist im-

Fotos: Matthias Villing / Perle Stadtmagazin

Auch das Klima zeichnet die etwas andere Insel aus: Sie verfügt über das beständigste Klima des Kanarenarchipels und hat aufgrund der Nähe zur Sahara und der geringen Höhe der Insel nur wenig Niederschlag zu verzeichnen. Dadurch verfügt das Eiland nur über eine karge Flora, die überwiegend aus Wasser speichernden, gegen Trockenheit resistenten und salztoleranten Gewächsen besteht. Ähnlich verhält es sich mit der Tierwelt der Insel: Das aride Klima erlaubt nur einigen Arten eine dauerhafte Existenz auf Lanzarote. Im Gegensatz dazu, ist die Meeresfauna rund um die Insel reich und vielfältig. Mehrmals jährlich unterbricht ein auf allen kanarischen Inseln vorkommendes Wetterphänomen das beständige Wetter Lanzarotes. Die Einheimischen nennen diese Wetterlage „Calima“, ein Sandwind mit Ursprung in der Sahara. Dort wirbeln Sandstürme und starke Thermik Staubpartikel in die Luft, die mit östlichen Winden in Richtung Atlantik wehen und letztendlich auf den Kanaren zu einem trockenen Nebel führen. Während des „Calimas“ herrschen meist mehrere Wochen lang sehr

hohe Temperaturen bis zu 40 Grad Celsius und eine geringe Luftfeuchtigkeit. Die Luft erscheint während dieser außergewöhnlichen Wetterlage in skurrilen Rot- und Brauntönen. Neben der faszinierenden Wirkung des Naturschauspieles, stellt es für Menschen und Tiere durchaus eine Belastung dar. Der hohe Staubgehalt reizt die Atemorgane und schadet der Vegetation.

Der Traumstrand „Playa de Las Conchas“ auf der idyllischen und menschenleeren Nebeninsel La Graciosa lockt zum Entspannen und Abkühlen. Ein Bad ist jedoch aufgrund der starken Strömungen mit höchster Vorsicht zu genießen. Das kleinste bewohnte Eiland der Kanaren, nördlich von Lanzarote gelegen, lässt sich am besten mit dem Fahrrad erkunden. Auf Schotterpisten erschließen sich dabei den Radlern imposante Blicke.

Personenfähre von Órzola aus auf das nördliche Nachbareiland La Graciosa, die kleinste bewohnte Insel der Kanaren. Angekommen im Hauptdorf Caleta de Sebo, das mit seinen blau-weißen Häuschen ins Auge sticht, bietet es sich an, ein Fahrrad zu mieten und eine Inselrundfahrt inmitten der menschenleeren, idyllischen Wüstenlandschaft zwischen Vulkanhügeln und traumhaften, wildromantischen Küsten und Stränden zu bewältigen. Im Nordwesten belohnt die Rundfahrt mit einem der wohl schönsten Strände der Kanaren: Die „Playa de Las Conchas“. Reisetipp: Um möglichst viel von Lanzarote zu sehen, sind aus eigener Erfahrung Unterkünfte in der Inselhauptstadt Arrecife oder in der südlich von ihr gelegenen schönen Hafenstadt Puerto del Carmen ideal. Aber auch der kleinere, ruhigere Touristenort Costa Teguise nördlich von Arrecife bietet sich sehr gut an. Redaktioneller Hinweis: Die Perle-Reisekolumne beschreibt in einer losen Magazinserie die sieben kanarischen Inseln (bisher vorgestellt: Teneriffa, La Palma, La Gomera, El Hierro und Gran Canaria). Geografisch gehören die Kanaren zu Afrika, politisch zu Spanien und damit zur EU. Sie bilden die Region Canarias, die in zwei Provinzen geteilt ist: Santa Cruz de Tenerife ist die Hauptstadt der Westprovinz, zu der die Inseln Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro gehören. Zur Ostprovinz mit Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria sind die Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote zugeordnet.

Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

19


B I L D U N G U N D W I R T S CH A F T

Studium „Mechatronische Systeme“ Gotthard Reiner bleibt Präsident Foto: Hochschulcampus

Tuttlingen (mm). Der Masterstudiengang „Mechatronische Systeme“ am Hochschulcampus Tuttlingen nimmt zum Sommersemester 2015 zum zweiten Mal Studierende auf. Bewerbungsschluss für den Studiengang ist auf Donnerstag, 15. Januar 2015, datiert.

© Fotomontage: shutterstock.com

Die Bedeutung der Mechatronik wird in unserer modernen Lilian Brandauer erweitert seit Herbst Welt immer größer. Der dritte 2014 berufsbegleitend ihre KompeStandort der Hochschule Furtenzen im neuen Masterstudiengang twangen hat auf die steigende „Mechatronische Systeme“ am HochNachfrage nach Experten auf schulcampus Tuttlingen. Ihr Arbeitgeber ist die Firma Schubert System diesem Gebiet reagiert. DesElektronik GmbH in Tuttlingen. halb startete der Masterstudiengang Mechatronische Systeme im Oktober 2014. 17 Studierende erhielten die Zusage für einen der eigentlich 15 begehrten Plätze. Das Studium richtet sich an Akademiker der Gebiete Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik oder Medizintechnik, die ihre Kompetenzen in der Mechatronik ausbauen möchten. Robin Laqua gehört zu den ersten Masterstudierenden. Ihn fasziniert das „scheinbar einfache Zusammenspiel von Informatik, Elektronik und Mechanik“ und dadurch die Vielseitigkeit. Denn ohne diese Verbindung gäbe es weder elektrische Zahnbürsten und Kaffeeautomaten noch DVD-Player und Autos mit heutigen Standards. Die Absolventen des Masterstudiengangs sind sowohl in der Industrie als auch an Instituten, vorzugsweise in der Forschung und Entwicklung (FuE), begehrt. Auch Laqua möchte nach seinem Masterabschluss in der FuE arbeiten. „Ich erhoffe mir den Einstieg in die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen. Bereits durch mein Bachelorstudium „Mechatronik“ und durch Studienförderprogramme habe ich Einblicke in diese Welt.“ Der Masterstudiengang Mechatronische Systeme vermittelt die hierfür notwendige Methoden- und Fachkompetenzen. INFO Das dreisemestrige Studium „Mechatronische Systeme“ richtet sich an Akademiker aus dem MINT-Bereich. Seitens der Hochschule erfolgt ein Auswahlverfahren. Bewerbungsschluss für den Start im Sommersemester 2015 ist der 15. Januar. Insgesamt 15 Studienanfängerplätze sind verfügbar. Abschluss ist der Master of Science in „Mechatronische Systeme“. Mehr Informationen gibt es unter www.hfu-campus-tuttlingen.de/studiengaenge/mechatronikmaster.

Dich! Bewirb ar 15. Janu Mechatronische Systeme (M.Sc.)

START5 SS 201

20 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

Landkreis Tuttlingen / Konstanz (mm). Die Vollversammlung der Handwerkskammer Konstanz bestätigte Gotthard Reiner, Elektroinstallateurmeister aus Deilingen, für weitere fünf Jahre im Amt als Handwerkskammer-Präsident. Wiedergewählt wurden auch die beiden Vizepräsidenten: für die Selbständigenseite Jürgen Faden, Elektroinstallateurmeister aus Konstanz, für die Arbeitnehmerseite Meinrad Schmidt, Maurerpolier aus Weilersbach. In der kompletten Zusammensetzung des Vorstands gab es zwei Veränderungen: KfZ-Mechanikermeister Bernd Klaiber (Balgheim) und Elektroinstallateurmeister Ralf Rapp (Rottweil) wurden neu in das neunköpfige Gremium gewählt. In seiner Ansprache dankte Gotthard Reiner für das Vertrauen und kündigte an, noch stärker in den Dialog mit den Mitgliedsunternehmen zu treten. Die Zukunftsaufgaben der Kammer sieht Reiner vor allem im Bereich der Nachwuchssicherung. Hier wie auch in der Qualitätssicherung der Ausbildung werde man die Bemühungen weiter verstärken. Auch sei zu überlegen wie zukünftig Flüchtlinge und Asylbewerber in den Arbeitsmarkt integriert werden könnten. Mehr Mitsprache versicherte Reiner auch bei weiteren Schlüsselthemen des Handwerks, so etwa bei der Stärkung des Meisterbriefes als Krönung der dualen Handwerksausbildung. „Wir haben eine geringe Jugendarbeitslosenquote und einen stabilen Mittelstand, das unterstreicht, dass dieses System ein Garant für die Stabilität von Wirtschaft und Gesellschaft ist“, betonte Reiner. Auch sei die Handwerkskammer gefordert, politisch dafür zu sorgen, dass die Energiewende Chance und nicht Hürde für die Handwerksunternehmen werde. Reiner zusammenfassend: „Unser Ziel ist es, dazu beizutragen, dass unsere Unternehmen erfolgreich und stabil agieren können.“ Hauptgeschäftsführer Georg Hiltner dankte Präsident Reiner und der Vollversammlung für die gute Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt. Anschließend stellte er den Jahresabschluss 2013 und den Wirtschaftsplan 2015 vor. INFO Zum Bezirk der Handwerkskammer Konstanz, der die Landkreise Konstanz, SchwarzwaldBaar-Kreis, Tuttlingen, Rottweil und Waldshut umfasst, gehören rund 12.000 Handwerksunternehmen mit über 70.000 Beschäftigten und 5.000 Auszubildenden. Die Handwerkskammer vertritt die Interessen ihrer Mitglieder und bietet auch umfassende Beratung zur Fachkräftesicherung, Aus- und Weiterbildung, Betriebswirtschaft, Unternehmensführung, Recht, Umweltschutz und Technologie. Außerdem unterhält die Handwerkskammer fünf Bildungseinrichtungen, neben den Bildungsakademien in Singen, Rottweil und Waldshut die Management-Zentrum gGmbH in Villingen sowie gemeinsam mit der IHK die Berufliche Bildungsstätte (BBT) in Tuttlingen.

HOCHSCHULCAMPUSTUTTLINGEN // Powered by Industry Wir bieten Dir ein Top-Studium in den Bereichen Medizintechnik // Mechatronik // Fertigungstechnik // Virtual Engineering Werkstofftechnik // Medical Devices & Healthcare Management

www.hfu-campus-tuttlingen.de


Foto: Hirsch-Brauerei

AU S B I L D U N G – B E RU F – K A R R I E R E

Karriere mit Lehre. Das zählt ein Leben lang. FÜR DIE TRADITIONSBERUFE BRAUER UND MÄLZER gewann die Hirsch-Brauerei Honer in Wurmlingen mit Michele Giangreco (22, Foto links) und Andreas Henne (26) neue Auszubildende. „Wir freuen uns, dass wir in der heutigen Zeit noch junge Menschen in einem derartigen Traditionsberuf ausbilden können“, betonte Hirsch-Geschäftsführer Hubert Hepfer bei der Begrüßung. Die fachliche Ausbildung garantiere, dass eine herausragende Produktqualität gewährleistet bleibe, ergänzte Hirsch-Gesellschafterin Gabriele Lemke. Spitzenqualität sei schließlich nur mit hochqualifizierten und motivierten Mitarbeitern möglich. Lemke wie Hepfer bestätigten, dass die Privatbrauerei vom derzeit akuten Fachkräftemangel nicht akut spürbar betroffen sei, das auch ein großes Interesse an den Berufen in der Branche unterstreiche.

IHK gratuliert 244 neuen Fachkräften Region/Villingen-Schwenningen (mm). Zwischen zwei und zweieinhalb Jahre lang haben sie im Abend- und Wochenendstudium die Schulbank gedrückt. Jetzt wurden über 244 Fachkräfte aus der gesamten Region von der IHK Akademie Schwarzwald-Baar-Heuberg in feierlichem Rahmen im Münsterzentrum in VS-Villingen verabschiedet, als Industriemeister Fachrichtung Metall, Industriemeister Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk, Technische Betriebswirte, Industriefachwirte, Geprüfte Wirtschaftsfachwirte, Betriebswirte sowie Bilanzbuchhalter. IHK-Präsident Dieter Teufel gratulierte in Anwesenheit von Dozenten, Prüfern, Freunde und Familienangehörigen den frisch gebackenen Absolventen: „Der Rohstoff eines Landes wie Deutschland liegt nicht in der Erde, sondern in den Köpfen gut ausgebildeter Fachkräfte.“ Die Region Schwarzwald-Baar-Heuberg sei durch nun um eine Vielzahl an qualifizierten und dringend benötigten Fachkräften reicher. „Sie haben durch Ihre Weiterbildung in der IHK Akademie die richtigen beruflichen Weichen gestellt und bewiesen, dass es möglich ist, auch im so genannten Ländlichen Raum Karriere zu machen und sich weiterzuentwickeln“, so der IHK-Präsident. Für qualifizierte Fachkräfte gebe es in Deutschland und insbesondere in der Region geradezu paradiesische Verhältnisse – ganz anders als etwa in Südeuropa mit der dort herrschenden hohen Arbeitslosigkeit. „Für Sie heißt das, auch angesichts der demografischen Entwicklung: Sie werden gebraucht, Sie haben alle beruflichen Möglichkeiten. Wir als IHK werben aktiv um Sie, wir werben um Sie, damit Sie hierbleiben und hier ihre Chance ergreifen“, so Teufel weiter. Das Engagement der Kursteilnehmer verdiene großen Respekt, denn sie hätten viel Freizeit für die Weiterbildung investiert, gelernt, den Unterricht nachbereitet und ihre Prüfung vorbereitet. Das zeige, dass sie überdurchschnittlich engagiert seien, mit Stress umgehen könnten und immer wieder die Balance Beruf-Privatleben gefunden hätten. Der Dank galt auch den Dozenten und Prüfern, die einen wesentlichen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet hätten. Auch Villingen-Schwenningens OB Kubon ließ es sich als Hausherr nicht nehmen, den Absolventen zu gratulieren.

Redaktions-Volontariat Profitieren Sie von einer praxisorientierten Ausbildung in einem Medienverlag. Auf Sie warten vielfältige journalistische und redaktionelle Aufgaben in der Produktion von Magazinen und Publikationen. Wir erwarten perfekte Deutschkenntnisse, einen guten Schreibstil und eine umfassende Allgemeinbildung. Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (gerne auch per E-Mail) an:

Liebe Eltern, liebe Jugendliche, wenn das letzte Schuljahr vorbei ist und alle Prüfungen bestanden sind – was kommt danach? Hier bei uns in der Region absolvieren viele Schülerinnen und Schüler nach ihrem Schulabschluss eine Lehre und legen damit ihre Basis für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn. Für alle Schulabgänger stellt die Lehre eine zukunftsreiche Alternative zum Studium dar. Denn nicht für jeden ist die akademische Laufbahn die passende. Ein Drittel der Studierenden bricht das Studium wieder ab und verliert wertvolle Zeit. Auch bringt ein Studium nicht zwangsläufig den besseren Job oder das höhere Gehalt. Wir als Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-BaarHeuberg raten Familien zur dualen Ausbildung. Denn wer als Azubi in einem Lehrbetrieb startet, } wählt einen klaren Weg und bekommt eine qualifizierte Ausbildung, } wird zügig zum anerkannten und angesehenen Abschluss geführt, } verdient Geld vom ersten Tag an und } hat beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt – sei es in Handel, Industrie, Tourismus oder Dienstleistungen. Unsere Region bietet aussichtsreiche Ausbildungswege und geprüfte Berufsabschlüsse. Über 2.000 Ausbildungsbetriebe liegen direkt vor der Haustür. Die IHK betreut derzeit 8.000 Azubis während ihrer gesamten Ausbildung. Nach der Lehre wartet eine Vielzahl an Weiterbildungsangeboten und weiteren Karrieremöglichkeiten hier vor Ort. Wir unterstützen mit dem Projekt SyPerB gezielt unsere Unternehmen dabei, sich als attraktive Arbeitgeber weiterzuentwickeln, Talente zu fördern und ihnen bei ihrer Karriereplanung zu helfen. Wir helfen auch Ihrer Familie gerne weiter, wenn Sie sich für eine Karriere mit Lehre interessieren. Nutzen Sie unseren Ausbildungsguide im Internet (www.ihk-ausbildungsguide.de) oder rufen Sie unsere Ausbildungsberater (Telefon: 07721 922-0) direkt an! Wir freuen uns auf Sie und wünschen eine glückliche Berufswahl!

Dieter Teufel IHK-Präsident

Thomas Albiez Martina Furtwängler IHK-Hauptgeschäftsführer IHK-Geschäftsbereichsleiterin

Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg Hausadresse: Romäusring 4 | 78050 Villingen-Schwenningen Telefon: 07721 922-0 | Fax: 07721 922-166 info@vs.ihk.de | www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de

Politik | Beratung Standortentwicklung Dienstleistungen

Geschäftsführung, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen info@avi-medienverlag.de, Tel. 07424/958265-13, Fax 07424/958265-11

Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

21


I M M O B I L I E N M A R K T / „T U T T L I N G E R H Ö FE “

Stadtmagazin-Redaktion im Gespräch mit Immobilienökonom Joachim Rack über das „Rundum-Sorg

„Wohnbau bietet Servicedienste für die gesamte Im Tuttlingen (avi). Modern und komfortabel in attraktiver Innenstadtlage wohnen sowie arbeiten mitten im Alltagsleben. Für diese Leitgedanken steht die Neubebauung des Quartiers „Tuttlinger Höfe“ (ehemaliges Birk-Areal). Das derzeit von der Tuttlinger Wohnbau GmbH realisierte Wohnquartier umschließt vier Häuser mit 78 Wohneinheiten, Gewerbe- und Ladenflächen in den Erdgeschossen, ein Geschäftshaus an der Ecke Bahnhof-/Karlstraße sowie 80 Tiefgaragen- und über 100 Fahrradstellplätze. In Zusammenarbeit mit der Tuttlinger Wohnbau GmbH begleitet das Perle Stadtmagazin Tuttlingen das hochwertige Wohnbau-Projekt in einer exklusiven Artikelserie. In der heutigen Stadtmagazin-Ausgabe spricht Redaktionsleiter Anton A. Villing mit Immobilienökonom (WBS) Joachim Rack über das „Rundum-Sorglos-Wohnraumpaket“ der Wohnbau.

Herr Rack, im Quartier „Tuttlinger Höfe“ schafft die Wohnbau eine eigene Wohnwelt. Welche Vorteile sehen Sie als neu bei der Tuttlinger Wohnbau GmbH beschäftigter Immobilienökonom für die Eigentümer und Mieter in diesem kompakten urbanen Lebensraum? Mit den Tuttlinger Höfen entsteht, wie Sie es sagen, eine ganz eigene und neue Wohnwelt. Die Baukörper fallen im Straßenbild angenehm auf und ergänzen die Nachbarschaft zu einem stimmigen Gesamtbild. Städtebaulich entsprechen Sie dem Ideal einer modernen Stadtarchitektur, die durch unterbrochene Blöcke einen großzügigen und offenen Eindruck vermittelt. Wer träumt nicht davon, zu Hause zu sein in den eigenen vier Wänden, im Grünen und doch mitten in der Stadt. Die Tuttlinger Höfe bieten das passende Wohnangebot. Alles in der Nähe: Arbeit, Einkauf, Kultur, Restaurants und Kino. Dank ihrer ausgezeichneten Lage, ihrer hochwertigen Substanz und Ausstattung sind die Tuttlinger Höfe eine lohnende Kapitalanlage und bleiben auf lange Sicht eine werthaltige Investition in die Zukunft.

Neben der besonderen architektonischen Note und der technisch hochmodernen Bebauung der „Tuttlinger Höfe“ gewinnt die Wohnbau die Investoren mit einem „Rundum-SorglosWohnpaket“. Welche Serviceleistungen verbergen sich hinter diesem Schlagwort? Räume verwalten heißt Lebensqualität erhalten. Räume sind wie Beziehungen: man muss sie pflegen, damit sie für die Menschen lebenswert bleiben. Als Experte für die Verwaltung und Bewirtschaftung von Wohnungseigentum bieten wir Servicedienste für die gesamte Immobilie mit garantiertem Qualitätscontrolling. Wir kümmern uns um jedes Detail, damit die Lebensqualität der Räume erhalten bleibt. Das sind bei der Eigentumsverwaltung die Betriebskostenabrechnung, Organisation von Reparatur- und Wartungsarbeiten, Modernisierung und Instandsetzung, der Einsatz von Reinigungskräften und Hausmeistern. Im Bereich Vermietung bieten wir die Mietersuche und die Vertragsvorbereitung an und sollte der Eigentümer seine Wohnung verkaufen wollen, übernehmen wir das für ihn. Alles aus einer Hand! Die Neubebauung des Quartiers „Tuttlinger Höfe“ läuft mit großen Schritten. Unser Bild zeigt im Vordergrund eines der vier Häuser, die insgesamt über 78 Wohneinheiten, Gewerbe- und Ladenflächen in den Erdgeschossen verfügen, im Rohbau. Vorne links schließt sich die Baulücke mit einem Geschäftshaus an der Ecke Bahnhof-/Karlstraße (auf dem Platz des früheren Schleckergebäudes.

22 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014


I M M O B I L I E N M A R K T / „T U T T L I N G E R H Ö FE “

glos-Wohnraumpaket“ für Käufer und Mieter

Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

mmobilie mit garantiertem Qualitätscontrolling“

Mit dem Wohnbauprojekt „Tuttlinger Höfe“ setzt “Die Wohnbau“ neue städtebauliche Akzente mitten in der Stadt. Erst seit wenigen Wochen in der Nachfolge von Immobilienfachwirtin Rebekka Schuhknecht bei der Wohnbau beschäftigt, schätzt auch Immobilienökonom Joachim Rack die einzigartige Quartierbebauung und kümmert sich um die Vermarktung der 78 Wohneinheiten und attraktiven Gewerbeflächen in vier Häusern.

Anfang Mai 2014 war die Grundsteinlegung für die „Tuttlinger Höfe“ (ehemaliges BirkAreal). Nur wenige Monate später zeigen sich die mehrgeschossigen Häuser in architektonischen Konturen. Im neuen Lebensraumquartier der Stadt (Fertigstellung Frühjahr 2015) vereint die Wohnbau hochwertige Wohnungen und attraktive Gewerbeflächen zu einem besonderen Ensemble.

Welche Service-Philosophie zählt bei der Wohnbau nach Abschluss des Wohnungskauf-Vertrages und wie wird die Kundenbeziehung aktiv gehalten und gepflegt? Unsere Service-Philosophie definiert sich über eine ganz klare Zuteilung der Ansprechpartner. So hat der Käufer für seine Änderungs- und Individualisierungswünsche bis hin zur Abnahme und Übergabe der Wohnung an ihn oder an seinen Mieter einen Ansprechpartner; das ist beim Projekt Tuttlinger Höfe die Projektleiterin Eva Zepf.

üblich. Für die Kunden und Mieter bietet dies den Vorteil eine Verwaltung zu bekommen, die bereits das Objekt während der gesamte Bauphase begleitet hat. Bei der Wohnbau Tuttlingen sind wir so aufgestellt, dass jedem Objekt immer ein verantwortlichen Verwalter zugeordnet ist. Bei den Tuttlinger Höfen wird dies voraussichtlich unser Teamleiter Volker Schäfer werden. Auch hier bekommt der Kunde und Mieter wieder alles aus einer Hand. So kümmern wir uns beispielsweise um die Wartungsarbeiten und Hausmeisterdienste.

Die Verantwortung der Wohnbau für die Städtebauentwicklung und die in den Wohnungen lebenden Menschen ist groß. Wie wird das Wohnquartier „Tuttlinger Höfe“ verwaltet und wer ist Ansprechpartner für die Kunden und Mieter? Für die Tuttlinger Höfe ist die Tuttlinger Wohnbau als Verwalter für die ersten drei Jahre bestellt. Eine Wiederwahl ist möglich und bei uns auch

INFO Im neuen Lebensraumquartier „Tuttlinger Höfe“ vereint die Tuttlinger Wohnbau hochwertige Wohnungen und attraktive Gewerbeflächen zu einem besonderen Ensemble. Mehr zum innovativen Neubauprojekt gibt es unter www.tuttlingerhoefe.de und www.wohnbau-tuttlingen.de.

Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

23


Wir finanzieren Ihren Wohntraum im Neubaugebiet „Tuttlinger Höfe“! Profitieren Sie jetzt vom „Rundum-Sorglos-Wohnpaket“ der Tuttlinger Wohnbau GmbH und der Finanzierungskompetenz der LBS-Bezirksdirektion Tuttlingen.

1,55 %* Baugeld Gebundener Sollzins 10 Jahre fest, Auszahlung 100 %, 1,59 % effektiver Jahreszins. Beispiel: Nettodarlehensbetrag 75.000 €, Abschlussgebühr 750 €, Ansparung monatlich 150 €, Stand 28.10.2014.

* Vorfinanzierungskredit in Verbindung mit dem Abschluss eines neuen LBS-Bausparvertrags Classic FG5; Selbstnutzung Kauf/Bau, erstrangige Grundschuld, Beleihungsauslauf max. 80 % des Beleihungswertes

 Finanzierung, auch mit öffentlichen Fördermitteln (z.B. KfW, BAFA)  Spezielle Modernisierungs- und Energiesparkredite  Umschuldung (unsere attraktiven Konditionen erhalten Sie gerne auf Anfrage)  Riester-Förderung mit der LBS-EigenheimRente  Staatliche Förderung (Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmer-Sparzulage)  Immobilien-Service: bauen, kaufen und verkaufen, renovieren und modernisieren  Versicherungen

Bezirksleiter Stefan Keck LBS-Beratungsstelle Bahnhofstr. 89, 78532 Tuttlingen (i.H.d. KSK) Tel. 07461 7001566, Mobil 0162 9119663 Stefan.Keck@LBS-BW.de

Sparkassen-Finanzgruppe . www.LBS-BW.de

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause.

24 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014


Wohnraum ist Standortfaktor

Makler-Bestellerprinzip entlastet Mieter

Tuttlingen / Region (mm). „Attraktiver und erschwinglicher Wohnraum ist einer der wichtigsten Standortfaktoren“, betont Dieter Teufel, Präsident der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Er bringt damit seine Meinung zum Ausdruck, die die IHK schon seit langem vertritt. In der hiesigen Region sei heute schon ein Mangel an hochwertigen Mietangeboten festzustellen, unterstreicht Teufel. Gerade Führungskräfte hätten Probleme, attraktiven Zunahme des Wohnraumbedarfs in den Landkrei- Wohnraum in guter sen der Region bis zum Jahr 2030 Lage zu finden. Viele würden deshalb zu Pendlern statt Bewohnern der Region, das nachteilig sei, weil so keine richtige Bindung der Entscheider an die Region erfolgen kann. Auch laut Institut der Deutschen Wirtschaft (IW), die alle Kreise in der Bundesrepublik erfasst, steigt der Wohnflächenbedarf in der Bundesrepublik bis 2030 gesamt nur um zwei bis drei Prozent. In den Landkreisen Schwarzwald-Baar, Tuttlingen und Rottweil sehen die Wissenschaftler eine deutlich steigende Nachfrage nach Wohnraum. Der IHK-Präsident kritisierte, dass die Landesregierung eine Novelle der Landesbauordnung, in der Bauvorhaben stärker als bisher nach ökologischen und sozialen Kriterien geregelt werden sollen. So sollen überdachte und diebstahlsichere Fahrradstellplätze zur Pflicht werden, aber auch Flächen für Rollatoren – unabhängig ob es sich um ein Studentenwohn- oder Altenheim handelt.

Tuttlingen (mm). Wohnungssuche hat viel mit Glück und Ausdauer zu tun: In stark nachgefragten Vierteln ist es schwierig, eine passende und bezahlbare Wohnung zu finden. In den meisten Fällen laufen die Vermietungen über einen zwischengeschalteten Makler. Diesen kann zwar auch der Wohnungssuchende auf eigene Kosten beauftragen, doch in der Regel erteilt der Vermieter den Auftrag. Die Zahlung der Provision wird meist auf den Mieter abgewälzt. Das ist möglich, weil nach der aktuellen Rechtslage nicht klar geregelt ist, wer die Courtage für den Makler zahlen muss. Ein Gesetzesentwurf der Bundesregierung will hier ab Frühjahr 2015 Klarheit schaffen. Dass der Wohnungssuchende die Kosten für die Vermittlung einer Wohnung übernimmt, ist zur Zeit quasi Standard. Der Vermieter zahlt nichts, auch wenn er selbst die freie Wohnung über den Makler anbieten lässt und von der Vermietung finanziell profitiert. Wenn also ein Vermittler eine freie Mietwohnung vorstellt und daraufhin einen Mietvertrag unterschrieben, fallen Kosten an. Allerdings muss der Makler dem Wohnungssuchenden deutlich machen, dass er WIE IN VIELEN STÄDTEN GIBT ES AUCH die Provision von ihm und nicht vom Vermieter verlangt. Dies kann entwe- IN TUTTLINGEN immer mehr leerstehende und sanierungsbedürftige Häuser der mündlich geschehen oder über in guter Citylage. Um Anreize, für das einen schriftlichen Maklervertrag. Wohnen und Leben in der Innenstadt zu Doch das soll sich ändern: Im Ok- schaffen, hat die Stadt das Innenstadttober 2014 beschloss das Bundes- Förderprogramm aufgelegt. Aus dem Topf werden Familien bei privaten Saniekabinett, die Rechte der Mieter und rungen und Neubauten mit einem InnenWohnungssuchenden zu stärken. stadtkindergeld von 5000 Euro je Kind Hierzu hat die Große Koalition das bezuschusst. Plakativ und passend weist die Stadt darauf am ehemaligen und in sogenannte Bestellerprinzip verein- die Jahre gekommenen Salon-Teufelbart, kurz: Wer bestellt, der bezahlt. Gebäude in der Oberen Vorstadt hin.

Baufinanzierung gut kalkulieren Tuttlingen (mm). Was bei höheren Konditionen für Immobilienfinanzierungen gilt, hat auch bei einem niedrigen Zinssatz Bestand. Die BaukreditFinanzierung muss gut durchgerechnet werden, gerade Bauherren laufen Gefahr, dass die Kosten den Finanzierungsrahmen übersteigen. Grundsätzlich gilt, dass zehn bis 20 Prozent der Gestehungskosten bei der Finanzierung als Sicherheitspolster auf die Gesamtbaukosten aufgeschlagen werden sollten. Selbst der Erwerb zu einem Festpreis vom Bauträger birgt die Gefahr, dass der finanzielle Aufwand für die Außenanlagen am Ende die ursprüngliche Kalkulation übersteigt. Eine Nachfinanzierung zu erhalten, ist aufwendiger als das Kreditvolumen von Beginn an höher anzusetzen, und darüber hinaus mit zusätzlichen Kosten verbunden. Für Bauherren gilt bei der Auswahl der finanzierenden Bank ein zusätzliches Kriterium, die Bereitstellungszinsen. Im Gegensatz zum Erwerb einer fertigen Immobilie wird das Baugeld nicht in einer Summe gezahlt, sondern in mehreren Tranchen nach Baufortschritt. Das Darlehen selbst wurde aber bereits von der Bank zur Verfügung gestellt. Für die nicht in Anspruch genommenen Darlehensteile müssen daher Bereitstellungszinsen gezahlt werden.

FICHTER & DÖBELE

GMBH

Königstr. 23 - 78532 Tuttlingen

Zuverlässig. Kompetent. Fair.

EAW i. B.

Möhringen - Städtle Neubauvorhaben DHH, 5 Zi.,inkl. Grdst., Garage, schlüsselfertig, KfW 70 € 299.900,Tuttlingen: DHH: 2 x 2-Zi.-Whg. + Laden, zentrumsnah, Bj. 1914,181m² Ntzfl./ Wfl., B,223,9kWh,GasZH € 179.000,-Wurmlingen Interessante Kapitalanlage! 5,5 ha Grdst., Landhaus-Villa, 4Fam.-Haus, in Alleinlage, gute Rendite Preis auf Anfrage

Neubauwohnungen in Tuttlingen KfW 70 Standard, Massivbau, mit Balkon, Aufzug und Fußbodenheizung - provisionsfrei

Tuttlingen 2-Fam.-Haus mit Werkstatt + großem Grundstück, 457 m² Toplage Wohn-/Nutzfl., 1903 m² Grdst., Toplage, Erweiterung mögl. Preis a. Anfrage V,84,4kWh,Öl,1981 vielseitig nutzbar Tuttlingen - hochwertige Büroräume 890m², teilbar, Stellplätze, Anbau möglich, B,182kWh,Gas&E, 1991, kaufen o. mieten, Preis auf Anfrage Baugrundstücke: Tuttlingen: 1355 m² € 219.000,-Tuttlingen: 799 m² € 139.500,-Wurmlingen: 501 m² € 85.000,-Tuttlingen: 620 m² € 98.000,-Tuttlingen: ca. 400 m² € 71.000,-Möhringen: 532 m² € 98.000,--

Weitere Angebote auf Anfrage Tel. 07461 – 160593

 Mobil 0171 618 1126  www.fichter-doebele.de

Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

25

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

I mmobilien / B au en


P flege – B etreu u ng – L ebensq ualität

Finanzen für häusliche Pflege werden um 1,3 Milliarden Euro aufgestockt

Oft sind es Umbaumaßnahmen wie Rollstuhlrampen, begehbare Duschen oder die Verbreiterung von Türen, die es Pflegebedürftigen ermöglichen, im eigenen Zuhause oder in einer Pflegewohngemeinschaft zu bleiben. Daher werden ab dem 1. Januar 2015 die Zuschüsse hierfür deutlich gesteigert: Von bisher bis zu 2.557 Euro auf zukünftig bis zu 4.000 Euro pro Maßnahme. Leben mehrere Pflegebedürftige gemeinsam in einer Wohnung, können sie statt bis zu 10.228 Euro jetzt bis zu 16.000 Euro pro Maßnahme erhalten. Auch die Zuschüsse zu Pflegehilfsmitteln, die im Alltag verbraucht werden, werden deutlich angehoben (von bis zu 31 Euro auf bis zu 40 Euro je Monat).

Gelder auch für Alltagsbegleiter Auch die Leistungen der Verhinderungs- und Kurzzeitpflege können in Zukunft besser miteinander kombiniert werden. Wer eine Kurzzeitpflege in Anspruch nimmt, beispielsweise wenn der Pflegeaufwand nach einem Krankenhausaufenthalt so hoch ist, dass für ein paar Wochen die Unterbringung in einer Pflegeeinrichtung nötig wird, kann schon heute seinen Anspruch auf Verhinderungspflege dafür verwenden. Statt vier Wochen sind bis zu acht Wochen KurzMöbel · Innenausbau · Küchen · Haus- und Zimmertüren zeitpflege pro Jahr möglich, Einrichtungen passend für Ihre die Pflegekasse Bedürfnisse übernimmt dafür künftig bis zu - Betten für Senioren 3.224 Euro (bisher - Handläufe bis zu 3.100 Euro). - Bodenbeläge Künftig gilt dies - Badmöbel, Duschkabinen in ähnlicher Weise auch bei der Werkstatt: VerhinderungsStockacher Str. 132 · 78532 Tuttlingen pflege: Wenn der Tel.: 07461/ 910 17 20 pflegende AngeBüro: hörige krank ist Volkertsweiler 8 · 78579 Neuh.-Schwandorf oder eine Auszeit Tel.: 07777/ 93 96 42 braucht, wird eine Pflegekraft www.schreinerei-haaf.de

oder Vertretung benötigt. Diese so genannte Verhinderungspflege kann künftig unter entsprechender Anrechnung auf den Anspruch auf Kurzzeitpflege bis zu sechs Wochen in Anspruch genommen werden (bisher vier Wochen). Bisher standen für Verhinderungspflege jährlich bis zu 1.550 Euro zu, künftig liegt der Betrag bei 2.418 Euro konkreten Situation am besten hilft. Für Tages- und Nachtpflege (teilstationäre Pflege) gibt es ebenso Verbesserungen. Bisher wurde die Inanspruchnahme von Tages-/ Nachtpflege und die ambulanten Pflegeleistungen (PfleBewegung sowie sportliche Aktivitäten halten in al- gegeld und/oder len Altersstufen mobil. Die gemeinsamen Übungen ambulante Sachleiund der Austausch helfen auch den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt sowie die Inanspruch- stungen) zum Teil aufeinander angenahme von Pflegeleistungen besser zu meistern. rechnet. Das ändert sich: Wer ambulante Sachleistungen und/oder Pflegegeld bekommt, kann künftig Tages- und Nachtpflege daneben ohne Anrechnung voll in Anspruch nehmen. Beispiel: Bisher gab es für die Kombination von Tagespflege und ambulanten Pflegesachleistungen in Pflegestufe III bis zu 2.325 Euro. Künftig stehen hierfür bis zu 3.224 Euro monatlich zur Verfügung. Auch Demenzkranke profitieren erstmals von dieser Leistung. Die zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen werden ausgebaut und auf alle Pflegebedürftigen ausgedehnt. Leistungen von Kurzzeit- und Verhinderungspflege, Tages- und Nachtpflege und Betreuungsleistungen können durch ambulante Pflegedienste oder nach Landesrecht anerkannte niedrigschwellige Angebote finanziert werden. Es werden aber auch anerkannte Haushalts- und Serviceangebote oder Alltagsbegleiter unterstützt, die bei der hauswirtschaftlichen Versorgung und der Bewältigung sonstiger Alltagsanforderungen im Haushalt helfen. Foto: Perle Stadtmagazin

Tuttlingen (mm). Die meisten Pflegebedürftigen wünschen es, so lange wie möglich zu Hause in der vertrauten Umgebung betreut zu werden. Für mehr als zwei Drittel geht dieser Wunsch auf, in der Regel erfüllt durch Angehörige oder ambulante Pflegedienste. Um die Pflegeleistungen zu Hause besser zu unterstützen, werden die finanziellen Mittel für die häusliche Pflege um rund 1,4 Milliarden Euro erhöht.

- Häusliche Pflege - Verhinderungspflege - Hilfe im Haushalt Herr Melzer / Frau Zoller (Häusliche Pflege) Telefon: 0 74 61 / 7 33 21 Frau Kirmse / Frau Morlock (Nachbarschaftshilfe) Telefon: 0 74 61 / 7 84 02 Donaustraße 52 Gerberhaus, 78532 Tuttlingen

- Betreuungsangebote - Essen auf Rädern - Fahrdienste - Begleitung - Hausnotruf - Pflegeberatung und Schulung

Hilfe, die sich sehen lässt: www.evang-sozialstation-tuttlingen.de 26 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

Hersteller, Planer und Monteure für: Behindertenaufzüge Hebebühnen Treppenlifte LiftTec GmbH Lift-Technik Raiffeisenstraße 11 D-78166 Donaueschingen

Telefon +49(0)771 920 39-0 Telefax +49(0)771 920 39-20 info@lifttec.de www.lifttec.de

Studio Schiele

- Schwerstpflege


Mit Hausnotruf angstfrei leben

Kleidershop am neuen Standort

Landkreis Tuttlingen (mm). Für Senioren, Menschen mit Behinderung und auch chronisch Kranke ist die Anbindung an das Hausnotruf-System eine Bereicherung. Mit dem Hausnotruf lässt es sich sicher und angstfrei in der gewohnten Umgebung leben. Ein kleiner schnurloser Sender wird am Körper getragen und ein Knopfdruck genügt, um mit der rund um die Uhr besetzten Notrufzentrale des DRK Tuttlingen verbunden zu werden. Die DRK-Zentrale leitet die jeweils erforderlichen Hilfemaßnahmen in die Wege. Das kann die Verständigung von Bezugspersonen, des Pflegedienstes, Hausarztes oder in kritischen Situationen auch die Alarmierung des Rettungsdienstes sein. Neu seit März 2013 ergänzt der Mobilruf das Notrufsystem, somit muss auch außerhalb der eigenen vier Wände nicht auf die Sicherheit verzichtet werden. INFO Der mobile soziale Dienst des DRK informiert gerne in persönlichen Gesprächen vor Ort über die Angebote. Termine lassen sich telefonisch vereinbaren unter Rufnummer 07424/501019 oder per E-Mail msd@drk-kv-tuttlingen.de. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des DRK-Kreisverbandes unter www.drk-kv-tuttlingen.de. Wenn der Hausnotruf bis zum 31.Dezember 2014 angemeldet wird, entfällt die einmalige Anschlussgebühr.

Landkreis Tuttlingen (mm). Der DRK-Kreisverband Tuttlingen e. V. betreibt einen Kleider-Shop für sozial schwächere Menschen. Gut erhaltene Kleiderspenden, Schuhe und Bettwäsche werden im Laden kostengünstig verkauft. Seit Mitte November befindet sich der Shop in neuen Räumlichkeiten in der AmbrosiusBlarer-Straße 1 in Tuttlingen. Viele Ehrenamtliche packten beim Umzug kräftig mit an. Auch die Ortsgruppe Tuttlingen war eine große Unterstützung und stellte den DRKLastwagen. Eine Besonderheit am neuen Standort ist die Strickecke. Die größere Ladenfläche führte zur Idee, eine kleine Sitzecke einzurichten. Sie soll hauptsächlich Senioren Blick in den neuen DRK-Kleidershop in zum gemütlichen Beisam- der Ambrosius-Blarer-Straße 1, wo sich Manuela Wester und Claudia Schliszio mensein einladen, dem laut auf die Kunden freuen. DRK-Kreisgeschäftsführerin Helga Sander auch längere Öffnungszeiten entgegenkommen. Das DRK will ab 2015 Strickaktionen für gute Zwecke anbieten. INFO Der DRK-Kleider-Shop hat neue Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 16 Uhr sowie freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr. Die Kleiderspenden können direkt im Laden oder auf der DRKKreisgeschäftsstelle (Eckenerstraße 1) abgegeben werden.

Pflegevorsorgefonds ab 2015 Tuttlingen (mm). Pflege stärken heißt auch, Pflege nachhaltig sichern. Um die Beitragsbelastung künftiger Generationen und der jetzt jüngeren Menschen in den Jahren zu begrenzen, in denen die geburtenstarken Jahrgänge ins „Pflegealter“ kommen, wird ein Pflegevorsorgefonds in Form eines Sondervermögens gebildet, verwaltet von der Bundesbank. In diesen Fonds werden ab 2015 jährlich die Einnahmen aus 0,1. Beitragssatzpunkten (derzeit rund 1,2 Milliarden Euro) eingezahlt. Mit dem Pflegevorsorgefonds sollen mögliche Beitragssteigerungen in der Zukunft abgefedert werden.

Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

27

Foto: DRK

P flege – B etreu u ng – L ebensq ualität


P flege – B etreu u ng – L ebensq ualität

Pflegereform 2015 stärkt professionelle Hilfe und Zusatzleistungen Tuttlingen (mm). Im Koalitionsvertrag haben die Regierungsparteien aus SPD, CDU und CSU mehrere Eckpunkte zum Thema Pflege und Gesundheit vereinbart. Die wichtigsten Maßnahmen der geplanten Pflegereform 2015, die Gesundheitsminister Hermann Gröhe baldmöglichst umsetzen muss, nachfolgend im Überblick. Die Kosten der Pflege in Deutschland steigen jedes Jahr an. Doch eine professionelle Pflege muss für jeden Menschen bezahlbar bleiben. Aus diesem Grund soll ein überarbeiteter Pflegebedürftigkeitsbegriff auf Grundlage der Empfehlungen des Expertenbeirates so schnell wie möglich eingeführt werden. Das heißt, Menschen, die aktuell nicht in die Pflegestufen 0 bis 3 eingestuft werden können, jedoch einen nicht unerheblichen täglichen Hilfebedarf haben, sollen durch den überarbeiteten Pflegebedürftigkeitsbegriff, ebenfalls Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung erhalten. Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff hat zur Folge, dass die Begutachtungssystematik des MDK ebenfalls überarbeitet wird. Dadurch soll es möglich sein, den individuellen Hilfebedarf einzelner Pflegebedürftigen besser einschätzen zu können und somit die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung effektiver einsetzen zu können. Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine durch Steuern finanzierte Sozialversicherung. Der paritätische Beitragssatz zur Pflegeversicherung soll spätestens zum 1.1.2015 um 0,3 Prozentpunkte erhöht werden. Sobald der überarbeitete Pflegebedürftigkeitsbegriff mit den dazugehörigen Mechanismen eingeführt wird, soll der Beitrag zur Pflegeversicherung nochmals um 0,2 Prozentpunkte angehoben werden. Somit soll der Beitragssatz im Zuge der Pflegereform 2015 um insgesamt 0,5 Prozentpunkte steigen. Zur Stärkung der ambulanten Pflege und um dem Grundsatz „ambulant vor stationär“ Rechenschaft zu tragen, sollen die ambulanten- und

stationären Leistungen der Pflegeversicherung weiter einander angeglichen werden. Zusätzliche Betreuungsleistungen sollen zügig ausgebaut werden. Konkret bedeutet dies, die zusätzlichen Betreuungsleistungen, die aktuell nur pflegebedürftigen Personen mit einer sogenannten eingeschränkten Alltagskompetenz zustehen, sollen auf alle pflegebedürftigen Personen, unabhängig der Alltagskompetenz oder der Pflegestufe, ausgeweitet werden. Somit hätte jeder Versicherte, der bereits Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung erhält, auch einen Anspruch auf die zusätzlichen Betreuungsleistungen. Die bereits bestehenden Zusatzleistungen der Pflegeversicherung wie Verhinderungs-, Kurzzeit-, Tages- und Nachtpflege werden weiterhin Bestand haben. Doch haben die vergangenen Pflegereporte gezeigt, dass es durch die Inanspruchnahme von Angeboten durch verschiedene Leistungserbringer, schnell zu Überschneidungen der einzelnen Budgets kommen kann. Durch die Einführung von weiteren Budgets, sollen die unterschiedlichen Betreuungsformen und Angebote der Leistungserbringer besser auf einander abgestimmt und somit flexibler nutzbar werden. Die Pflegeausbildung solI im Zuge der Pflegereform bundesweit generalisiert eingeführt werden. Dadurch sollen Wechsel zwischen den einzelnen Pflegeberufen ermöglicht werden, was zu einem deutlich flexibleren Arbeitsmarkt führen wird. Hinzu soll jedem Auszubildenden eine kostenfreie Ausbildung ermöglicht werden. Die aktuelle Pflegetransparenzvereinbarung soll weiterentwickelt werden. Dadurch sollen Qualitätsunterschiede und die Transparenz der einzelnen Pflegeeinrichtungen deutlicher und vor allem realistischer gemacht werden.

Wollen Sie wirklich in Ihrem Leben etwas zum positiven verändern um gesund zu werden? Dann sind Sie bei mir richtig! Roswitha Koch

Die Blumenwiese des Lebens Praxis für alternative Heilmethoden: Schamanismus, psychologische Kinesiologie, Klangschalenmassage

F R I CON .de 1013 OD

Kindergartenweg 4 - 78580 Bärenthal - Tel. 07466/9274757 www.roswitha-koch-entspannung.org

28 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

OD_Perle_90x130mm_12-2014_4c.indd 2

28.11.2014 11:25:36


Archiv-Foto: Perle Stadtmagazin

I M W I N T E R G U T G E RÜ S T E T

Bauernregeln kündigen Kälte an

Räumfahrzeuge flexibel einsetzbar

Tuttlingen (ps). Noch haben uns Schneeregen, ergiebige Schneeschauer und eisige Kälte verschont. Doch ersten Wintereinbruch in den bergigen Hochlagen haben wir hinter uns. Aber wie fordert dieser Winter die Autofahrer und alle schneeräumpflichtigen Hausbesitzer und Mieter. Nach Berechnungen der amerikanischen National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) dürfen wir uns in Deutschland auf einen eher zu milden Winter einrichten. Die Bauernregeln hingegen kündigen eher einen zu kalten Winter an. Für den Monat Dezember geht die NOAA von einer geringen Abweichung der üblichen Temperatur aus. Für die Monate Januar und Februar wird aber eine positive Abweichung von 0,5 bis zu 1 Grad berechnet. Demnach wird der Winter insgesamt zu warm ausfallen. Das bedeutet aber nicht, dass wir ohne winterliche Episoden durchkommen. Selbst europaweit wird meist zu warmes Wetter berechnet, lediglich in Skandinavien gibt es eine negative Abweichung. Bei den Niederschlägen gibt es in Deutschland über die drei Wintermonate ebenfalls eine positive Abweichung. Nach folgenden Bauernregeln wird der aktuelle Winter kalt: Regnet‘s sanft an Michaelstag (29.9.), sanft auch der Winter werden mag (im Osten und Süden hat es acht bis elf Sonnenstunden gegeben); Regen an Dionys (9.10.), viel Regen und Schnee im Winter gewiß (vom Saarland bis zur Ostsee gab es viel Niederschlag); Ist St. Lukas (18.10.) mild und warm, kommt ein Winter, dass Gott erbarm (in der Mitte und im Süden hat es vielerorts fünf bis zehn Stunden Sonne gegeben); Warmer Gilbhart (26.10.) bringt fürwahr, stets einen kalten Januar (der Tag war relativ mild bei zehn bis 18 Grad).

Tuttlingen (ps). Jedes Jahr zum Winter kommt es durch Schneefall und Eisbildung zu glättebedingten Unfällen und somit auch zur Frage, wer eigentlich für den eingetretenen Schaden haftet und in welchem Umfang. Hausbesitzer, an deren Grundstück ein unbefestigter Gehweg grenzt, müssen ab dem kommenden Winter wieder auf der Straße Schnee schippen. Das hat das oberste Verwaltungsgericht (OVG) entschieden und somit einen jahrelangen Rechtsstreit um den Winterdienst in den Anliegerstraßen vorerst beendet. Um der Räumpflicht gut nachkommen zu können, sollten geeignete Schneeräumgeräte zur Verfügung stehen. Gehwege, Parkplätze oder Ausfahrten müssen meist ohne Maschinen von Schnee geräumt werden. Hierbei kommen je nach Schneemenge und Fläche Schneeschieber, Schneebesen, Schneeschaufeln oder Schneewannen zum Einsatz. Auch Bereiche, die für leistungsstarke Räumfahrzeuge zu schmal und schwer zugänglich sind, müssen mit Hilfe manueller Schneeräumgeräte geräumt werden. Für größere und gut zugehbare Flächen eignen sich jedoch maschinelle Schneeräumgeräte, die es in den verschiedensten Leistungs- und Komfortvarianten gibt. Auf dem Markt gibt es die unterschiedlichsten Winterdienstfahrzeuge sowie individuelle Lösungen für die Umrüstung von Nutzfahrzeugen für den Einsatz als Winterdienstfahrzeug. Die Fahrzeuge und Geräte bieten höchsten technischen Standard und sind für jede denkbare Schneesituation konzipiert, somit ist auch die Sicherstellung der Mobilität bei starkem Schneefall und ständigem Einsatz garantiert. Aktuell ist der Trend zum Quad, ATV oder UTV als Winterdienst-Fahrzeug ungebrochen. Die kompakten Fahrzeuge mit vollständiger Ausstattung für den Winterdienst bieten sich leicht umrüstbar und gut zu bedienen für alle Schneeräumeinsätze ideal an. INFO Grundsätzlich trägt die Verkehrssicherungspflicht die zuständige Gemeinde.

Pflege bis in die Blattspitzen: Unser Rundumservice. Wir verwöhnen Ihren Garten mit fachgerechter Pflege: Im Herbst, im Frühling und wenn Sie im Urlaub sind. Ein gesunder und dichter Rasen ist Teil des Pflegeplans. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns für eine kostenlose Rasenanalyse. Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Rasen barfußtauglich wird. Wir freuen uns auf Ihren Anruf: Tel. (0 77 33) 83 02.

Richard-Stocker-Str. 3 | 78234 Engen | www.garten-schwehr.de

GBS_Pflege_90x120_0514.indd 2

27.06.14 00:12

Roland Leiber Forst- und Gartengeräte Maurenstraße 1, 78194 Immendingen-Hattingen Telefon 07462/91107 Telefax 07462/91108

Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

29


FR I S U R E N T R E N D S 2 01 5

Tuttlingen / Landkreis (avi). Die Frisur ist wie die Kleidung einem stetigen modischen Wandel unterworfen. Alljährlich präsentiert der Zentralverband des deutschen Frisörhandwerks unter großer Beachtung der Frisörmeister - landauf landab - die neuesten Haarschnitt-Techniken, Stylings und trendigen Looks in der Rheinmetropole Düsseldorf. Die aktuellen Haarstylings lebt wie keine andere die mehrfach bei internationalen Wettbewerben und deutschen Meisterschaften ausgezeichnete Jacqueline Sieger aus Tuttlingen. Anton A. Villing, Redaktionsleiter des Perle Stadtmagazins Tuttlingen, sprach mit der 19-jährigen, frisch gekürte Frisörmeisterin und seit wenigen Wochen auch Chefin das Salons „haarmanufaktur“ in der Möhringer Vorstadt (Donaueschinger Straße 71), über die Frisurenmode 2015. Frau Sieger, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch: Sie haben in Rekordzeit den Meistervorbereitungskurs absolviert, wurden im Oktober 2014 zur Kammersiegerin gekürt und zählen zu den drei besten Frisören (3. Landessiegerin) in Baden-Württemberg. Wie haben Sie diese Karriere neben der Ausbildung und beruflichen Praxis Die junge Frisörmeisterin geschafft? Danke erst mal für die netten GlückwünJacqueline Sieger ist mehr- sche. Es war klar sehr anstrengend all das unter einen fach bei nationalen wie Hut zu bekommen, vor allem weil man ja auch noch internationalen Wettbewerben ausgezeichnet und ein Privatleben hat. Jedoch hätte ich mir keine schöführt mit erst 19 Jahren seit neren vergangenen drei Jahre vorstellen können. Es wenigen Tagen den Frisörsteckt viel Training, Zeitaufwand aber auch Spaß dasalon „haarmanufaktur“ in hinter. Also um diese Frage beantworten zu können, der Möhringer Vorstadt. man braucht einfach viel Ehrgeiz, ein klares Ziel vor Augen und man sollte mit Herzblut bei der Sache sein und seinen Beruf lieben. Bei den Wettbewerben treffen Sie erfahrene Frisöre, Meister und bekannte Stylisten. Wie wird unter den besten Frisören in Deutschland über die aktuellen Frisurentrends gesprochen? Da das der Fachverband macht wird

das intern abgesprochen und die besten Trends der ganzen Mode-Metropolen rausgepickt, welche dann auf den Modenschauen zu den aktuellen Trends vorgestellt werden. Die Meinungen hierzu sind verschieden. Letztendlich muss der Kunde entscheiden mit Unterstützung von uns Frisören, was jedem einzelnen Kunden steht und was nicht. Was kommt beim Frisurenstyling 2015 nun konkret auf die Menschen zu und welche Haarschnitte werden sich durchsetzen? Klar im Trend stehen bei den Damen dieses Jahr Long Bobs. Lange Haare dürfen mal wieder romantischer sein mit viel Volumen die locker hingesteckt werden und gerngesehenen Flechtelementen. In Sachen Farben bleibt es so wild wie bisher: Platin mit Rosa, ganz klares Schwarz, aber selbstverständlich auch die natürlichen Farben wie Karamell-Nuancen sind im kommenden Jahr sehr angesagt. Sehr angesagt sind desweiteren Kupferfarben und braunes Deckhaar mit Goldnuancen drunter. Die Männerfrisuren-Trends 2015 sind zeitlos, dynamisch und echte Verwandlungskünstler. Smarte Sportlichkeit und leichte Eleganz, das sind die Schlüsselelemente. Der 3-Tage-Bart kommt scheinbar nie aus der Mode und die Gesichtsbehaarung wird sogar noch angekurbelt. Maskuliner Vollbart oder filigraner Oberlippenbart erweisen den Männern 2015 die Ehre. Eine elegante Gel-Frisur bietet einen tollen Kontrast dazu und fällt besonders ins Auge. Desweiteren total im Trend ist der Seitenscheitel, der Matt oder glänzend getragen werden kann. Welche Erwartungen hat der Kunde an den Frisörsalon vor Ort, über die modischen Trends informiert zu werden? Natürlich möchte der Kunde vor Ort auch trendige Frisuren haben und nicht noch die Trends der letzten zehn Jahre aufgeschwatzt bekommen. Dazu ist es wichtig, regelmäßig Seminare oder Messen zu besuchen um auch zu wissen wie die neuesten Trends in der Praxis umgesetzt werden. Aber auch trendige Zeitschriften oder aktuelle Pressemitteilungen der kommenden Trends zu verfolgen ist ein sehr wichtiges Tool hierbei. Dies sollte der Chef seinen Mitarbeitern nahelegen und regelmäßig darüber berichten.

Claudia Sieger übergibt Frisörsalon an mehrfach ausgezeichnete Tochter Tuttlingen (avi). Jubiläum, Generationenwechsel und Umfirmierung bei Haarmoden Nagel: Gleich drei bedeutende Meilensteine in der Firmengeschichte gab es in den letzten Wochen beim Frisörfachgeschäft in der Donaueschinger Straße 71 (Möhringer Vorstadt). Frisörmeisterin Claudia Sieger feierte das stolze 30-jährige Bestehen ihres Salons und trat gleichzeitig die Rolle als Chefin und Inhaberin an Tochter Jacqueline Sieger ab. Die junge vielfach ausgezeichnete Frisörmeisterin wiederum nutzte die Übergabe zur Umfirmierung des Salons auf den modern klingenden Name „haarmanufaktur“. Im Juli 1984 startete Claudia Sieger, geborene Nagel, in die Selbstständigkeit und eröffnete als 22-jährige einen Salon in der Tuttlinger Gutenbergstraße. Nach 17 Jahren erfolgreicher Tätigkeit am Standort zog sie mit dem Salon in die Donaueschinger Straße 71 in der Möhringer Vorstadt. Somit konnte die zweifache Mutter den Beruf, die Salonleitung und die Familie ideal miteinander verknüpfen. Heute übergibt Sie ein modern eingerichtetes Frisörfachgeschäft mit sechs Schneideplätzen und einem speziellen Kinderplatz. Claudia Sieger freut sich, dass Tochter Jacqueline Sieger mit Elan in ihre Fußstapfen tritt. Zum 1. Oktober 2014 übergab sie ihr den Leitungsstab und unterstützt die 19-jährige Kammersiegerin und 3. Landessiegerin im Frisörhandwerk weiterhin bei der Betreuung der Kunden. Dass Jacqueline Sieger fachlich für die Aufgabe bestens gemeistert ist, unterstreichen ihre großen Erfahrungen im praktischen Frisurenstyling. Sie begann die Ausbildung im September 2011 und stellte bereits sechs Wochen später bei einem Berufswettbewerb in Heilbronn ihr Talent mit einem zweiten Platz in der Kategorie „Schnitt und

30 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

Frisur“ unter Beweis. Weitere erfolgreiche Teilnahmen bei internationalen Wettbewerben und Deutschen Meisterschaften folgten. So gab es beim internationalen Grand Prix in der Kategorie „Damen / Schnitt und Frisur“ einen dritten Platz und bei der Deutschen Meisterschaft 2013 in Frankfurt erhielt Jacqueline Sieger die Auszeichnung als „DeutschNach 30 Jahren erfolgreicher Selbstlands bester Lehrling“. Ein Ehrenpreis ständigkeit als Frisörmeisterin übergab des Fachverbandes Frisöre und KosmeClaudia Sieger ihren Salon „Haarmotik Baden-Württemberg und einen 1. den Nagel“ an Tochter Jacqueline sowie zwei 2. Plätze bei der südwestSieger. Am Standort in der Möhringer Vorstadt soll die Kundenbetreuung auf deutschen Meisterschaften in den Kahohem Niveau fortgeführt werden und tegorien „Braut-Make-up“, „Beautydie neue Inhaberin will auch verstärkt Make-up“ sowie „Mystik-Make-up“ für Beschäftigte der naheliegende Firma Aesculap ihre Haarschneideerweiterten die Preissammlung. Erst Serviceleistungen anbieten. im März dieses Jahres schaffte sie die Qualifikation für den Vorentscheid der Weltmeisterschaft 2015 in Sao Paulo 2014. Seit August 2014 ist Jacqueline Sieger frischgebackene Meisterin, geprüft an der Frisörakademie Albstadt. Im Atemzug der Salonübernahme kam im Oktober 2014 auch noch die Auszeichnung zur Kammersiegerin der Handwerkskammer Konstanz hinzu. INFO Der Salon „haarmanufaktur“ hat dienstags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Für die Kunden stehen am Standort ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Kontakt ist möglich unter Telefon 07461 / 12594 oder 0160 / 96463205. Mehr Infos zum Salon gibt es auch unter www.haarmanufaktur-sieger.de. Foto: haarmanufaktur

Foto: haarmanufaktur

Tuttlinger Landessiegerin: Die Haarfarben bleiben so wild wie bisher


Fotos: La Biosthétique Paris

Frisurentrends 2015: Bei den Haarfarben bleit es so wild wie bisher, das auch die abgebildeten Motive unterstreichen. Die Damen liegen im Trend mit Long Bobs und gern gesehenen Flechtelementen. Die Herren zeigen ihre Haarpracht zeitlos, dynamisch und in leichter Eleganz.

Biosthetikerin: Die Tönung ist keine Alternative zum dauerhaften färben Tuttlingen / Landkreis (avi). Die modische Frisur muss chic und auffällig sein. Und der Kreativität sind dabei in den Frisörsalons vor Ort keine Grenzen gesetzt. Das unterstreichen die Stylisten bei den jährlichen Trend-Shows des deutschen Frisörhandwerks in Düsseldorf. Welche Rollen bei der Frisurenmode die Haarfarbe und die Tönung tragen, fragte die Redaktion des Perle Stadtmagazins Tuttlingen bei Sabine Thumm, Inhaberin des La Biosthetique-Salons „HAARmonie“, nach. Frau Thumm, mit Farbe und Tönung lassen sich die Frisuren stark beeinflussen und verändern. Welche Ansprüche setzen die Kunden bei der Haarpflege auf die Harmonie der Farbe? Dem Kunden ist es wichtig, dass die Farbe zu seinem Typ und seiner Frisur passt. Die Haarfarbe sollte lange ein gepflegtes Aussehen erhalten. Als LA BIOSTHETIQUE-Salon gilt Ihr Augenmerk sicherlich dem Einsatz biologischer Haarfarbstoffe. Wie weit ist hier die Forschung, dass eine dauerhafte Haarfärbung nur mit rein biologischen Pigmenten möglich ist? Wie weit die Forschung auf diesem Gebiet ist, weiß ich nicht. Als Biosthetikerin liegt mein Augenmerk hauptsächlich auf guter Pflege für die Kopfhaut und das Haar. Meine Produkte enthalten so viel gute Chemie wie nötig und so viel biologische Inhalte wie möglich.

Ideale Frisur für jede Gesichtsform

Wenn die rein biologische Färbung keine konstante Haarpracht verspricht: Wie versuchen Sie es trotzdem, die Haare schonend in der gewünschten modischen Farbe des Kunden strahlen zu lassen und ist die Tönung eine Alternative? Da ich in meinem Salon keine rein biologischen Färbungen durchführe, wie zum Beispiel Biofriseure, stellt sich diese Frage für mich nicht. Die Tönung ist keine dauerhafte Alternative zum Färben. Die Tönungen waschen sich aus und das Haar verliert wieder schnell die Farbkraft.

Modischer Schnitt für Damen und Herren

Frisur Haarschnitt Strähnen Farbe oder Tönung Entspannungshaarwäsche Styling Beratung

Tuttlingen (mm). Ob rund, eckig oder herzförmig: für jede Gesichtsform gibt es die perfekte Frisur. Die Haare sollen nicht nur unseren Typ unterstreichen, sondern auch noch schöner und ausdrucksstark machen. Bei der Wahl der perfekten Frisur kommt es wie der Deutsche Frisörfachverband informiert vor allem auf die individuelle Form des Gesichtes an. Ist das Gesicht etwa eineinhalbmal so lang wie breit, hat es die ideale Form. Ein ovales Gesicht kann jede Trendfrisur tragen. Typische Merkmale für die runde Gesichtsform sind ein runder Haaransatz und eine runde Kinnpartie sowie volle Wangen. Am besten sind hier Frisuren, die den Kopf optisch verschmälern. Das eckige Gesicht zeichnet sich durch einen geraden Haaransatz und einen eckigen Kiefer aus. Die Frisur sollte unbedingt die Kinnpartie etwas Rathausstraße 6 - 78532 Tuttlingen softer erscheinen lassen, das geht am besten mit kürzeren Stufen auf Telefon 0 74 61 / 31 45 Wangenhöhe. Aber auch ein lockerer Pony lässt das Gesicht weicher www.keller-friseur.de wirken. Charakteristisch für das herzförmige Gesicht sind eine offene, weite Augenpartie und ein schmales Kinn. Bei dieser Gesichtsform sollte der Haarschnitt die Stirnpartie etwas schmaler und die Kinnpartie etwas breiter erscheinen lassen. Ein Bob, der etwas unterhalb des Kinns endet, ist optimal. Die Frisuren 2015 Ihr Friseur im Quartier 4 Inhaberin Sabine Thumm Öffnungszeiten: bieten so viele Möglichkeiten für eiVereinbaren Sie Ihren Dienstag + Mittwoch: 8.30 bis 18.00 Uhr Helfereistraße 14 nen neuen Look, der die Haarpflege individuellen Termin Donnerstag + Freitag: 8.00 bis 18.30 Uhr 78532 Tuttlingen zu einer runden Sache macht und mit unserem Team Samstag: 8.00 bis 12.00 Uhr Telefon 07461/2516 ein gutes Styling jederzeit gefällig für jede Gesichtsform daher kommt.

www.HaarMonIe-TUTTlIngen.De C

M

Y

CM

Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

31


V eranstalt u ngen / T ermine

Treffs /Termine

T u ttlingen u nd S tadtteile , M öhringen , N endingen , E sslingen Veranstaltungen

Dezember Freitag 12.12.14 11 Uhr Weihnachtsmarkt 2014 Rund um den Marktplatz verbreiten die rund 30 Hütten des Weihnachtsmarktes vom 12.12. bis 21.12.14 in der Tuttlinger Innenstadt wieder gemütliche vorweihnachtliche Atmosphäre. Öffnungszeiten: täglich von 11–20 Uhr, Freitag und Samstag von 10–20 Uhr. Veranstaltet vom Gewerbe- und Handelsverein PROTUT mit der Stadt Tuttlingen. Veranstaltungsort: Marktplatz 19 Uhr Küchenparty Bei der „Küchenparty“, im Restaurant „Kummerländers Mundart“, erhalten die Gäste an einem „all you can eat“-Abend (jeder zweite Freitag im Monat) Gelegenheit den Köchen über die Schulter zu schauen, zu genießen und mit vielen netten Menschen ins Gespräch zu kommen. Tischreservation unter Telefon: 07461 / 7705890. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Kummerländers Mundart Samstag 13.12.14 15 Uhr Peter Pan Das Musical-Abenteuer für die ganze Familie über den Jungen, der niemals erwachsen werden will. Eine fantasievolle, spannende und witzige Adaption der berühmten Romanvorlage von James M. Barrie für alle Altersklassen! Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Theater Liberi Sonntag 14.12.14 17 Uhr Anselm Grün Anselm Grün & Hans-Jürgen Hufeisen. Eine vorweihnachtliche KonzertMeditation mit dem Pater aus der Benediktinerabtei Münsterschwarzach und dem Flötisten Hans-Jürgen Hufeisen. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag 19.12.14 20 Uhr Weihnachtskonzert Die international gefeierte Sängerin Ruth Ziesack und Spitzentrompeter Reinhold Friedrich als Solisten und die Württembergische Philharmonie Reutlingen stimmen gefühlvoll auf das Weihnachtsfest ein. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Freitag, 19.12.14, 20 Uhr Ruth Ziesak und Reinhold Fendrich in der Stadthalle Tuttlingen.

18 Uhr The Certain Something So klingen Weihnachts- und Winterträume, Besinnlich – bezaubernd – bewegend. Drei Sängerinnen, ein Piano und mächtig viel Gefühl. Das zeichnet „The Certain Something“ aus. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen Sonntag 23.12.14 21 Uhr DIZZY Und wieder laden die Männer von DIZZY zur großen Weihnachtsparty ein. Dieses Jahr spielen die 8 Musiker im Légère Hotel Tuttlingen. Die Bar Faces wird für den Event ausgeräumt und somit zur perfekten Tanzfläche um die große Theke. Veranstaltungsort: Bar Faces Veranstalter: Légère Hotel Samstag 27.12.14

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software / Fotos: Veranstalter

Montag 15.12.14 19.30 Uhr Weihnacht 2014 Immer wieder Weihnacht 2014. Mit Moderator, Musiker, Sänger und Entertainer Stefan Mross. Veranstaltungsort;: Stadthalle Veranstalter: C² Concerts GmbH

Montag 29.12.14 20 Uhr Viva Voice Viva Voce & Latvian Voices. Zwei faszinierende A Cappella-Ensembles nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die WinterWeihnachts-Zeit - vom Advent bis ins neue Jahr. Inspiriert und produziert von Rolf Zuckowski. Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Mittwoch 17.12.14 20 Uhr The Ten Tenors Im Winter 2014 werden die zehn Australier mit einer ganz besonderen Weihnachtsshow für die ganze Familie ihr europäisches Publikum begeistern. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: KOKO und DTK Entertainment

Freitag 1.1.15 10 Uhr Neujahrsbrunch Erstmals seit 1997 gibt es in Tuttlingen wieder einen Neujahrsbrunch. Was damals eine Gastronomengruppe zum Auftakt des Stadtjubiläumsjahres in der Alten Festhalle veranstaltete, führt jetzt 18 Jahre später Günther Kummerländer im kleineren Rahmen in der Stadthalle Tuttlingen fort. Tischreservation unter Telefon: 07461 / 7705890. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Kummerländers Mundart Freitag 2.1.15 20 Uhr Russisches Nationalballett Das Russische Nationalballett aus Moskau präsentiert in der atemberaubenden Inszenierung „Märchenball“ die beliebtesten Ballettklassiker - für Groß und Klein und mit Märchenerzähler. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Art.Media Event Ltd.

Sonntag 21.12.14 10 Uhr Adventsbrunch Zu den zahlreichen Neuerungen, im Restaurant „Kummerländers Mundart“, zählt auch ein Brunch an jedem dritten Sonntag eines Monats. Tischreservation unter Telefon: 07461 / 7705890. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Kummerländers Mundart

22 Uhr Hypercat Hypercat ist cooler als Chuck Norris, schlagfertiger als Jerry Springer und säuft David Hasselhof noch am Morgen danach unter den Tisch. Veranstaltungsort: Campus Club Veranstalter: Reverb Music GmbH Sonntag, 14.12.14, 17 Uhr, Anselm Grün in der Stadthalle Tuttlingen.

Januar

Mittwoch 31.12.14 11 Uhr TSF-Silvesterlauf TSF-Silvesterlauf 2014. Start und Ziel: Kreismedienzentrum Tuttlingen, Mühlenweg 21, 78532 Tuttlingen. Veranstaltungsort: Ferdinand-von-SteinbeisSchule

32 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

Freitag, 2.1.15, 20 Uhr, Das russische Nationalbalett in der Stadthalle Tuttlingen. Montag 5.1.15 20 Uhr Schlager und Volksmusik Mit Moderator Hansy Vogt und seinen musikalischen Gästen Mara Kayser, Christian Lais und Die Feldberger sowie der unvergleichlichen Frau Wäber. Veranstaltungsort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: artmedia management & more 20 Uhr Anny Hartmann Anny Hartmann erweist sich als kundige Fremdenführerin durch die Abgründe der Politik. Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Mittwoch 14.1.15 20 Uhr Der Vorname Plastische Charaktere, Wortwitz und Dialoge in der besten Tradition der französischen kritischen Gesellschaftskomödie. Inszeniert vom preisgekrönten EuroStudio Landgraf. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen Donnerstag 15.1.15 10 Uhr Theater Theateraufführung der Jugendkunstschule „Gespenster gibt es nicht“. Weiterer Termin: 17.1.15, 15 Uhr, Veranstaltungsort: Immanuel-Kant-Gymnasium Veranstalter: Jugendkunstschule ZEBRA Freitag 16.1.15 15 Uhr Käpt’n TuWass Käpt‘n TuWass in Eis und Schnee. Coole Wasser-Action für alle 7- bis 13-Jährigen, die schwimmen können! Veranstalter/Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad 20 Uhr Dodokay Dominik Kuhn alias Dodokay mit seiner Comedy-Show. Der „Synchro-Grasdackel“ zeigt sich, wie er leibt und lebt und präsentiert live, was er zu sagen hat. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: AS CONCERT Samstag 17.1.15 16 Uhr Saunaevent Saunaevent „Zauberhafte Lichternacht“ in der TuWass PremiumSauna. Veranstalter/Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad 20 Uhr Sir Roger Norrington Sir Roger Norrington & Patricia Kopatchinskaja. Ein Höhepunkt der KonzertSpielzeit: Ein legendärer Dirigent, ein internationaler Star von morgen an der Geige und ein phänomenales Orchester, das regelmäßig für Ovationen im Publikum sorgt. Dazu Beethovens unvergessliches Violinkonzert. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Mittwoch 7.1.15 20 Uhr Nabucco Verdis monumentale Freiheitsoper mit dem weltberühmten Gefangenenchor verspricht eine dramatische Spielhandlung um Verfall und Zerstörung, Macht und Intrigen, um Liebe und Freiheit. Veranstaltungsort: Stadthalle Tuttlingen Veranstalter: Marketing & Kommunikation

Mittwoch, 7.1.15, 20 Uhr, Nabucco in der Stadthalle Tuttlingen. Freitag 9.1.15 20 Uhr Stahlzeit Stahlzeit – Das große RammsteinTribute-Konzert. Bereits im fünften Jahr in Folge kommen Stahlzeit mit ihrer „Best-Of“-Produktion in die Stadthalle Tuttlingen. Veranstalter: PHI/SCH Art-Artist Event Management GmbH Samstag 10.1.15 17 Uhr Nachtumzug Nachtumzug der Tuttlinger Stadthexen. Die Innenstadt verwandelt sich in einen wahren Hexenkessel mit schaurigen Hästrägern und fetzigen Guggenmusiken. Anschließend wird in der IKGAula Party gefeiert. Veranstalter: Stadthexen Tuttlingen e.V.

Samstag, 17.1.15, 20 Uhr, Sir Roger Norrington in der Stadthalle Tuttlingen. Donnerstag 22.1.15 20 Uhr Kanaren Kanaren – sieben auf einen Streich. Die Multivision von und mit André Schumacher zeigt die Kanaren abseits von Urlaub, Sommer, Sonnenschein und vollen Stränden. Aus unserer Reihe „themen & ansichten“ in Kooperation mit der Volkshochschule. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

b

. www ndesig .de y-mein

Samstag 24.1.15 20 Uhr Rolf Miller Sein brandneues Soloprogramm könnte der preisgekrönte Kabarettist alternativ mit schönen Titeln überschreiben wie „Wenn der Schuss nach vorne losgeht“ oder „Ich nehm mich selbst nicht so wichtig, wie ich bin.“ Aus der Reihe „Bühne im Anger“ mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Tuttlingen und des Gränzboten. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Halle


V eranstalt u ngen / T ermine

Samstag, 24.1.15, 20 Uhr, Rolf Miller in der Stadthalle Tuttlingen. Mittwoch 28.1.15 20 Uhr SWR3 Comedy SWR3 Comedy – Live mit Christoph Sonntag, die kabarettistische Spaßbombe unter den Comedians. Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Roth & Friends Freitag 30.1.15 16 Uhr Conni – das Musical Ein Musicalspaß vom Cocomico Theater für Jung und Alt mit dem Star aus den gleichnamigen Kinderbüchern, mit tollen neuen Songs und ganz viel Charme, einzigartig und besonders. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

20.30 Uhr The Sweet Remains Trio The Sweet Remains, das Trio um den amerikanischen Singer-Songwriter und Gitarristen Brian Chartrand (Phoenix/ Arizona), kommt wieder für einige Konzerttermine nach Süddeutschland. Veranstaltungsort: Rittergarten Veranstalter: Faitsch Rittergarten UG Samstag 7.2.15 16 Uhr Saunaevent Saunaevent „Karneval in Venedig“ in der TuWass PremiumSauna. Veranstalter/Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad 18 Uhr Die Paldauer Die Paldauer – ein Inbegriff von höchster Qualität im SchlagerMusikbereich. Sie können über Jahre absolute Bodenbeständigkeit bezeugen und sind trotz steigendem Erfolg immer mit allen „12 Beinen“ auf dem Boden geblieben. Zu sehen in der Stadthalle Tuttlingen. Veranstalter: Thomann Künstler Management GmbH

Regionale Termine Veranstaltungen Samstag, 21.2.15, 20 Uhr, Ernst Hutter & Die Egerländer in der Stadthalle Tuttlingen. Samstag 28.2.15 14 Uhr Semesterfest Traditionell zeigt das ZEBRA sein Haus in der Königstraße 19 in Tuttlingen zum Semesterbeginn und lädt kleine, mittlere und große zukünftige Künstler samt Eltern, Freunde, Opa und Oma zum Semesterfest ein. Veranstalter/Ort: Jugendkunstschule ZEBRA 15 Uhr Die Schneekönigin Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin für Kinder ab 5 Jahren – jetzt als zauberhaftes Musical auf Deutschlandtournee, präsentiert von Absolventen renommierter Musicalschulen von Hamburg bis Wien, frei nach H. Ch. Anderson / S. Moore. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Bella Donna Production

März Freitag, 30.1.15, 16 Uhr, Conni in der Stadthalle Tuttlingen. 20 Uhr Dreckiges Tanzen Ein Abend mit den schönsten Momenten von Annamateur & Außensaiter, Zärtlichkeiten mit Freunden und Jan Heinke, gipfelnd in der Gemeinschaftsproduktion „Dreckiges Tanzen“, den schönsten Momenten aus dem Film „Dirty Dancing“. Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Februar Dienstag 3.2.15 15 Uhr Tschíck Das Landestheater Tübingen bringt ein temporeiches Theater-Roadmovie über Freundschaft, Freiheit, die Liebe und das Erwachsenwerden nach dem Erfolgsroman von Wolfgang Herrndorf auf die Bühne. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen Donnerstag 5.2.15 20 Uhr Jürgen Roth Wie eine geheime Elite aus Wirtschaft und Politik sich Europa und unser Land unter den Nagel reißt. Eine Kooperationsveranstaltung der Tuttlinger Hallen und der Volkshochschule Tuttlingen im Rahmen der Reihe „themen & ansichten“. Veranstaltungsort: Rathaus Tuttlingen Veranstalter: Tuttlinger Hallen 20 Uhr Die Nacht der Musicals Über ein Dutzend Musicals an einem Abend – mit Höhepunkten aus Tanz der Vampire, Sister Act, Tarzan, König der Löwen, Les Misérables, Mamma Mia, Elisabeth, Das Phantom der Oper, Cats und vielen mehr. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: ASA Event GmbH Freitag 6.2.15 15 Uhr Käpt’n TuWass Käpt‘n TuWass gibt eine Kostümparty. Coole Wasser-Action für alle 7- bis 13-Jährigen, die schwimmen können! Veranstalter/Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad

Freitag 6.3.15 Samstag, 7.2.15, 18 Uhr, Die Paldauer in der Stadthalle Tuttlingen. Montag 9.2.15 13.30 Uhr Käpt’n TuWass Käpt‘n TuWass gibt eine Kostümparty – Kinderanimation. Lustige Kinderanimation für alle 5- bis 7-Jährigen. Auch für Nichtschwimmer, die spielerisch an das Wasser gewöhnt werden. Veranstalter/Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad Dienstag 10.2.15 16 Uhr Saunaevent Saunaevent „Karneval in Venedig“ – Damensauna in der TuWass PremiumSauna. Veranstalter/Ort: TuWass Freizeit- und Thermalbad 20 Uhr Agnes Eine sehr ungewöhnliche Liebesgeschichte um die Themen Liebe und Tod, Nähe und Fremdheit, Freiheit und Verantwortung. Inszeniert von der Württembergischen Landesbühne Esslingen. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

20 Uhr Michael Krebs Krebs-Shows einzuordnen ist nicht leicht. Sie sind vielschichtig und gehen thematisch wie musikalisch weite Wege. Er kann rotzfrech und schmutzig sein, zuckersüß und böse und er wirft sich voll Leidenschaft in die Musik. Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen Freitag 13.3.15 20 Uhr Chin Meyer Ob es sich um Survival-Kurse für altersarme Rentner handelt, die UBS (die „staatlich verfolgtem Geld“ in der Schweiz Asyl gewährt) oder die Steuertricks von Starbucks (die dazu führen, dass „der Kaffee ist schwarz“ auch steuerlich keine ganz falsche Aussage ist): Chin Meyer findet die Absurditäten unseres Wirtschaftssystems und stochert lustvoll darin herum! Veranstaltungsort: Angerhalle, Möhringen Veranstalter: Tuttlinger Hallen 20 Uhr Night oft the Dance Irischer Stepptanz und südamerikanische Akrobatik, vereint zu einer rasanten Mischung aus Perfektion, Leidenschaft und purer Energie. Diese Kombination garantiert eine grandiose Show! Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: ASA Event GmbH Ausstellungen

Dienstag, 10.2.15, 20 Uhr, Agnes in der Stadthalle Tuttlingen. Samstag 21.2.15 20 Uhr Ernst Hutter & Die Egerländer „Die Egerländer Musikanten“ stehen für perfekte böhmische Blasmusik der Extraklasse – und das seit mehr als zehn Jahren unter der Leitung von Ernst Hutter. Veranstaltungsort: Stadthalle Veranstalter: Tuttlinger Hallen

Bis zum 21.12.14 „Jahresausstellung 2014“ Jahresausstellung 2014 – Neuere Arbeiten von Künstlern aus der Region. Künstler der Region im Umkreis von 50 km sowie Mitglieder des Kunstkreises Tuttlingen e.V. Veranstalter / Ort: Galerie der Stadt Tuttlinge Bis zum 8.2.15 „Tuttlingen im Ersten Weltkrieg“ Viel wurde bereits über den Ersten Weltkrieg in den Medien berichtet. Wie aber wurde der Krieg in Tuttlingen erlebt? Dieser Frage geht eine Ausstellung im Heimatmuseum Fruchtkasten nach. Veranstalter: Museen der Stadt Tuttlingen Stadtmagazin Tuttlingen

Samstag 13.12.14 20 Uhr Schlagergeschichte „Vom Bollenhut zur Karottenjeans – Best of 50er- bis 80er-Jahre“. Vier Jahrzehnte deutsche Geschichte in Schlagern. Mit dem Ensemble Rififi im Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus in Trossingen. Veranstalter: Stadt Trossingen Sonntag 14.12.14 18.30 Uhr Adventslicht Benefizveranstaltung am 3. Advent mit Landtagspräsident Guido Wolf und dem Tuttlinger Blechbläserquintett in der Reihe der Adventslichter in der Frittlinger Kirche. Veranstalter/Ort: Kath. Kirche Frittlingen samstag 20.12.14 18.30 Uhr Rorate mit Scola Reserva Festlicher Rorate Gottesdienst mit der Schola Reserva, dem Kirchenchor Frittlingen und dem Posaunen-Quartett der Musikhochschule Trossingen Veranstalter/Ort: Kath. Kirche Frittlingen Donnerstag 25.12.14 15 Uhr Triberger Weihnachtszauber Vom 25.12. bis zum 30.12.14 erwartet die Besucher ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Musikprogramm und faszinierende Feuershows, die fünfmal täglich die winterlichen Wasserfälle in ein Märchen aus Eis und Feuer verzaubern. Veranstaltungsort: Triberger Wasserfälle Veranstalter: TWZ-Event GmbH Dienstag 30.12.14 15.30 Uhr Schneewittchen Das Musical-Abenteuer für die ganze Familie. Eine moderne, bunte und fröhliche Interpretation des Märchens der Gebrüder Grimm. Veranstaltungsort: Stadthalle Rottweil Veranstalter: eventim Ausstellungen Bis zum 22.2.15 „Playmobilausstellung“ Playmobilausstellung „Voll bis unters Dach – Konstanz und sein Konzil“. Die aufwendigste Playmobilausstellung aller Zeiten widmet sich anlässlich des 600-jährigen Jubiläums dem Konstanzer Konzil. Zu sehen im Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg, Benediktinerplatz 5, 78467 Konstanz. Veranstalter/Ort: Archäologisches Landes­ museum Baden-Württemberg Bis zum 1.3.15 „Im Dialog“ Die Abteilung „sakrale kunst des mittelalters – sammlung dursch“ beinhaltet herausragende Werke schwäbischer Bildhauer der Spätgotik aus dem 14. bis frühen 17. Jahrhundert. Zum ersten Mal werden im „kunst raum rottweil“ einzelne Skulpturen und Reliefs dieser Sammlung Arbeiten der Gegenwartskunst auf Augenhöhe gegenübergestellt. Veranstalter/Ort: Dominikanermuseum Rottweil Veranstalter / Ort: Schloss Sigmaringen

… der Lese­spaß mit vielen Tipps für die ganze www.perle-tuttlingen.de Familie! Dezember 2014

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

33


Auto / M o bilität / T echni k

PERFECT CAR bietet mit KfZ-Werkstatt jetzt kompletten Autoservice Tuttlingen (avi). Die „PERFECT CAR AUTOWELT“ in der Stockacher Straße 132 bietet jetzt komplett kompetenten Service rund um‘s Auto. Nach Bezug der Ausstellungs- und Büroräume im Mai 2014 hat vor wenigen Wochen auch die KfZ-Meisterwerkstatt der Autowelt den Betrieb aufgenommen.

Fotos: A. Villing / Perle Stadtmagazin

PERFECT CAR, geleitet von Inhaber Kazim Ermis, übernimmt als freie Werkstatt die vollumfänglichen Inspektions- und Reparaturarbeiten, technische Achsvermessungen sowie Unfallinstandsetzungen mit Karosseriearbeiten für sämtliche Automarken- und

Mit Betriebsstart der KfZ-Meisterwerkstatt vor wenigen Wochen bietet Perfect Car Autowelt jetzt den kompletten Service rund um‘s Auto. Drei KfZ-Fachkräfte kümmern sich in der Werkstatt um die Inspektions- und Reparatur­arbeiten.

Modelle. In der technisch auf hohem Standard mit drei Montageplätzen ausgerüsteten Werkstatt (Fläche 200 Quadratmeter) werden für die Kunden auch die TÜV- und ASU-Abnahmen erledigt sowie KfZ-Gutachten erstellt. Das Werkstatt-Team, ein KfZ-Meister und zwei KfZ-Mechatroniker, bietet hinzu einen verlässlichen Service rund um den Reifen mit einem eigens eingerichteten Sofort-Montageplatz. Für die gewünschte Reifeneinlagerung der Kunden wird eine großzügige Lagerfläche von 500 Quadratmetern vorgehalten. Als besondere Serviceleistung stellt Perfect Car den Kunden kostenfrei einen Leihwagen zur Verfügung, das gilt bei größeren Reparaturen wie Bei Perfect Car zählt der Kundenservice. auch beim Reifenwechsel. So stellt das Autohaus den Kunden als Aktuell gibt es bei Perfect besondere Serviceleistung, selbst auch nur beim kurzen Reifenwechsel, kostenCar eine spezielle Winter- frei einen Leihwagen zur Verfügung. check-Aktion für das Auto. INFO Auf einer Betriebs- und Ausstellungsfläche von stolzen 1.500 Quadratmetern (ehemaliges Möbelhaus Hofer) präsentiert PERFECT CAR eine große Fahrzeugflotte aller Marken und Modelle, vom Kleinwagen über Mittelklassefahrzeuge bis hin zu Premiummarken. Im Verkauf und Handel vermittelt das Autohaus EU-Fahrzeuge, deutsche Neuwagen (bis zu 30 Prozent günstiger) sowie Nutz- und Firmenfahrzeuge. Mehr zur Autowelt unter Telefon 07461/9107228 oder www.perfect-car-tut.de.

Freistrom für Elektrofahrzeuge Tuttlingen (avi). Der Autobauer NISSAN hat die deutschlandweite Aktion „Kostenlos Strom tanken bei allen Nissan-Servicepartnern“ ausgerufen. Für Tuttlingen und die Region nimmt auch das Autohaus Stengelin GmbH in der Stockacher Straße 151 an diesem Programm teil. Beim langjährigen Nissan-Servicepartner steht somit ein Stromladegeräte für das Betanken aller Elektrofahrzeuge bereit. Als Fahrzeugpate für die Aktion dient das Nissan Elektrofahrzeug „LEAF – 100% elektrisch“. Mit dem Programm will Nissan ein Zeichen für die gute Mobilität der auch technisch immer ausgereifter werdenden Elektrofahrzeuge Motor setzen. Mit den Qualitäts-Siegeln Karosserie „Nissan-Servicepartner“ und „1a Elektronik autoservice“ unterstreicht die Autohaus Stengelin GmbH in Tuttlingen

• Kfz-Reparaturen aller Art • gepflegte Gebrauchtwagen • Tanken rund um die Uhr Wir danken für das Vertrauen und wünschen ein frohes Weihnachtsfest sowie alles Gute im neuen Jahr 2015!

We ber A utomobile

Ihr Partner rund ums Auto

Kreuzstraße 91, 78532 Tuttlingen Telefon: 07461 / 78107 Telefax: 07461 / 78827 weber.automobile@t-online.de

34 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2014

Axel Kohlrusch (Bild) präsentiert das NISSAN-Elektrofahrzeug „LEAF“.

einen Kunden- und Werkstattservice speziell für Nissan sowie für alle anderen Automarken auf hohem Niveau. Das Autohaus präsentiert die gesamte Nissan-Modellpalette als Tageszulassung, Werkstattersatzfahrzeug und Jahreswagen und verkauft EU-Neufahrzeuge aller sonstiger Marken. INFO Mehr zum Autohaus unter www.stengelin-automobile.de


R ätsel / A nzeigen

Perle-Kreuzworträtsel mit Gewinnchance So einfach geht’s: Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perletuttlingen.de) oder Postkarte an die AVi Medien­verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen.

Freude im Umgang mit Personen und Verkäufernatur?

Einsendeschluss: Samstag, 10. Januar 2015. Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir drei Perlenketten.

Dann verstärken Sie unser Mediateam! Anruf / Bewerbung erwünscht!

Gewinner Kreuzwort­ rätsel Perle Stadtmagazin Ausgabe Oktober 2014 (Perlenkette – Lösung: Titelthema) Hildegard Sum (Tuttlingen-Nendingen); Karl-Eugen Störk, Anita Stellmacher (beide Tuttlingen).

78549 Spaichingen, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, Tel. 07424 / 95 82 65-0 www.avi-medienverlag.de

Lösungswort:

Perle-Silbenrätsel

Perle-Sudoku

Aus den folgenden Silben sind 10 Wörter mit den unten aufgeführten Bedeutungen zu bilden:

Private Kleinanzeigen im Stadtmagazin STELLENgesuche

A – BEU – DEUT – GIE – HAB – LETT – LI – LICH – LOS – MEN – MU – O – RAT – RE – RIG – RO – RUM – SAM – TEL – TER – TO – TOPF – TREU

Haushaltshilfe 1 Mal wöchentlich nach Vereinbarung. Tel. 015208809654

Bei richtiger Lösung ergeben die dritten Buchstaben – von unten nach oben gelesen – und die vierten Buchstaben – von oben nach unten gelesen – ein Sprichwort.

Mitarbeiter/in für die Akquise auf Provisionsbasis mit guten Verdienstmöglichkeiten gesucht. Chiffre B 201018. SudokuAuflösung aus dem letzten Heft. SilbenrätselAuflösung aus dem letzten Heft. 1. HEIMWEH, 2. LANDEBAHN, 3. KABARETT, 4. EGOISMUS, 5. NEUSCHNEE, 6. BRECHER, 7. HONORIEREN, 8. RADIESCHEN, 9. BOTTICH, 10. APPETIT Wer schreit, hat Unrecht

VERKÄUFE / VERSCHIEDENES

Harmonium gut erhalten u. spielbar Hersteller Herm. Kring, Struthütten/Deutschland, Preis VB, Tel .015208809654 Lichtadapter für Lampen und moderne LED-Lichttechnik-

systeme direkt vom Händler zu günstigen Konditionen zu verkaufen. Tel. 0711/625475 AUTOMARKT

Amerikanischer Oldtimer, am liebsten Cabrio zu kaufen gesucht. Tel. 0170/1441202 Chrysler Voyager BJ 2004, 130.000 km, silber, gute Ausstattung, Klimaanlage, Navi, u.v.m. sehr gut gepflegt u. erhalten. 01703503425 IMMOBILIEN

Garage „Tuttlinger-Höfe“ zu verkaufen, 15.000 €. Tel. 01733035348

Bürokauffrau/mann Wir sind ein junger expandierender Medienverlag und benötigen Verstärkung für das Büromanagement. Wir suchen Sie als versierte Fachkraft mit Kenntnissen in der Buchhaltung, Lohnbuchhaltung, Fakturierung und dem Controlling. Anstellung erfolgt auf Minijobbasis. Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (gerne per E-Mail) an:

Perle Stadtmagazin im Internet :

www.perle-tuttlingen.de

Geschäftsführung, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen info@avi-medienverlag.de, Tel. 07424/958265-13, Fax 07424/958265-11


Daten und Fakten: - Schwellenloser Zugang, Aufzug - KfW-Effizienzhaus 70 - Parkettboden, Fußbodenheizung - Lichtdurchflutete Räume durch bodentiefe Fenster - Tiefgaragenstellplätze, Fahrradabstellplätze - Zentrale wie naturnahe Lage - 2-, 3-, 4-Zimmer-City-Appartements bis hin zum Penthouse - Garantierte Erstvermietung - Geplante Fertigstellung Ende 2015 - Energiebedarfsausweis: 52 kWh, FW, BJ 2015, B www.tuttlingerhöfe.de

z. B. 3-Zimmerwohnung ca. 81 qm Wohnfläche | offener Kochbereich | Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschinenanschluss | Bad mit Badewanne und Dusche | Extra-WC | Hochwertige Bodenbeläge nach Wahl | ab 193.000,00 €

Vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir freuen uns über Ihren Anruf!

Vermietung | Verkauf | Verwaltung | Planung & Bauleitung Die Wohnbau | Tuttlinger Wohnbau GmbH | In Wöhrden 2-4 | 78532 Tuttlingen | Verkauf | Joachim Rack | Tel.: 07461/1705-27 | Fax: 07461/1705-25 | j.rack@wohnbau-tuttlingen.de | www.wohnbau-tuttlingen.de |

Perle Tuttlingen 27  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dezember 2014, Nr. 27

Perle Tuttlingen 27  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dezember 2014, Nr. 27

Advertisement