Page 1

Unabhängig · Bürgernah

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Fünftälerstadt

www.perle-schramberg.de

Januar / Februar 2019 I Nr. 41

Stadtmagazin Schramberg

leserW e i h n ac h t

Gewinnspiel „Perle Goldsterne“ suchen und zählen Viele Genuss- und Sachpreise warten!

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 7. Jahrgang

Schöne Weihnachten Prosit Neujahr 2019 Alte Papierkrippe wird restauriert

Licht steuert Wohlbefinden

Immer mehr Pflegebedürftige

Patrik Schuhmacher Geschäftsführer

Ihrer Immobilie im Wert ab: Ihr Ansprechpartner für: Versicherung – Finanzierung – Absicherung www.web-finanz.com

€ 350,-

*keine Barauszahlung möglich, gültig bis 31.03.2019


perle

L e s e r a k ti o n e n / R ät s e l

Kreuzworträts el mit Gewinnde Einsen s chance s u l sch

c h, Mittwo ar u n Ja . 30 2 01 9

So einfach geht’s:

Stadtmagazin Schramberg

wünscht viel Spaß beim Rätseln www.perle-schramberg.de

Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail (leseraktion@perle-schramberg.de) oder Postkarte an: AVi Medien­ verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen. Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir eine Perlenkette und einen Verzehr-Gutschein über 5 Euro im Eiscafé Foresta Nera (Fußgängerzone). Auflösung Heft November / Dezember 2018: Titelthema Gewinner: Nadine Käfer, Hornberg

Lösungswort:

Kommunikation verbindet Menschen Liebe Kunden, liebe Leser des Perle Stadtmagazins Schramberg! Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen

Vielen Dank für die Zusammenarbeit, das Vertrauen und Telefon 07424 / 95 82 65-0, www.avi-medienverlag.de das fleißige Blättern in unserem Bürgermagazin, dem Perle Stadtmagazin Schramberg, für die Einwohner von Schramberg Talstadt, den Stadtteilen Sulgen, Tennenbronn, Waldmössingen, Heiligenwww.perle-schramberg.de bronn, Schönbronn sowie den umliegenden Gemeinden. Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2019. Stadtmagazin Schramberg

Die „Perle“ unter den Druckereien! Der Anbieter für modernste Druckdienstleistungen für Ihren glänzenden Markenauftritt. Gerne sind wir Partner der „Perle“ – Stadtmagazin Schramberg

Straub Druck+Medien AG Max-Planck-Straße 17-19 78713 Schramberg Telefon 07422 513-0 www.straub-druck.de


e d it o r i a l / in h a lt

Liebe Schrambergerinnen und Schramberger, liebe Leserinnen und Leser, wenige Tage vor Weihnachten und zum nahenden Jahreswechsel halten Sie die Ausgabe Januar-/Februar 2019 des Perle Stadtmagazins Schramberg in den Händen. Das ganz bewusst, da wir Sie mit redaktionell aufbereiteten aktuellen Themen auf die schöne Weihnachtszeit und das neue Jahr einstimmen wollen. Seit vier Wochen dürfen wir die stimmungsvollen Anton A. Villing Adventstage - zeitweise auch in winterlich schneeweißer Herausgeber Pracht - erleben und genießen. Das hat die Redaktion des und RedaktionsPerle-Stadtmagazins dazu motiviert, diese Ausgabe unter leitung Perle Stadtmagazin das Titelthema „Schöne Weihnachten / Gutes neues Jahr“ (Seiten 4 bis 9) zu stellen. Lassen Sie sich über die Feiertage und die wohl gemütlichste Zeit im Jahresverlauf von den buntgemischten Informationen, Aktionen, Angeboten sowie vielen Terminen rund um Schramberg anregen und leiten. Und achten Sie bei der weihnachtlichen Lesereise durch die Magazinseiten auf die in großer Anzahl funkelnden Sterne. Denn „Perle Goldsterne entdecken und zählen“ heißt das Motto unseres Leser-Weihnachts-Gewinnspiels (Seite 16). Mehr als 50 ausgelobte Genuss- und Sachpreise sind unser Geschenk an Sie für Ihre Lesetreue. Nutzen Sie Ihre Gewinnchance! Greifen Sie sprichwörtlich nach den fünfzackigen Perle-Goldsternen, versteckt in den Werbeanzeigen unserer Inserenten sowie den redaktionellen Texten. Lesen Sie besonders aufmerksam die Weihnachtsseiten und blättern Sie auch intensiv durch die weiteren spannenden Perle-Themenrubriken „Immobilien / Altbausanierung“ (Seiten 12 und 13 ), Pflege-BetreuungLebensqualität (Seiten 10 und 11), Auto / Technik (Seite 11) sowie „Treffs / Events“ (Seiten 14 und 15). Winterliches Lesevergnügen, viel Erfolg beim Goldsterne suchen, frohe Weihnachten sowie einen guten Start ins neue Jahr 2019! Herzlichst Anton A. Villing sowie und Lesern Gen e n n ri Allen Lese Inserenten und unseren ünschen t, s artnern w schäf tsp lles Weihnachtsfe dvo en u ie e fr n in im e wir und Erfolg viel Glück hr 2019! Ja

Impressum Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR·Kommunika­tion·Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-schramberg.de Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P. Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav) Journalistische Mitarbeit: Sandra Winter (sw), Frank Huber (fru)

Leseraktionen / Rätsel

2

Editorial / Inhalt / Impressum

3

Schöne Weihnachten / Gutes neues Jahr (Titelthema): Schweizer’sche Weihnachtskrippe wird restauriert / Spendenaktion, Warnung vor Taschendieben, Partnerstadt-Christstollen beim Weihnachtsmarkt, Traditioneller Neujahrsempfang der Stadt, PerleBuchtipp zum Jahreswechsel, Weiße Weihnacht als Klischee, Perle-Rezept des Monats, Gedanken-Perle, Hotelfachfrau neue Pächterin der Pension/Gaststätte „Hasen“ in Sulgen, Marktflair bis zum 4. Advent, Triberger Weihnachtszauber lockt, Änderungsschneiderei Samsun, VVR-Fahrplanbuch neu aufgelegt, Farbe für die Trauerberatung, Reh ist Tier des Jahres, HGV-Werbeforum: Jahresprogramm 2019, Obstspende für Kinder, Eine magische Mediathek

4

Pflege-Betreuung-Lebensqualität: Lebensalter steigt deutlich, Millionen benötigen Pflege, MEDZENTRUM Schramberg öffnet später, GlatthaarFertigkeller unterstützt Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder in Mainz, Qualifizierung zur Tagesmutter/Tagesvater, Beruf als Notfallsanitäter

10

Auto / Technik: Autos müssen zum Prüftermin, Feine Lackierung als Blickfang

11

Immobilien / Altbausanierung: Im Winter drohen Frostschäden, Gutes Licht steigert Wohlbefinden, Ideale Raumtemperatur anpassen, EWärme-Gesetz mindert CO2 -Ausstoß, Modernisierungsumlage sinkt

12

Veranstaltungen / Treffs: Überblick Dezember 2018 / Januar / Februar 2019

14

Leser-Weihnacht: Großes Weihnachts-Gewinnspiel „Perle Goldsterne entdecken und zählen“ – 50 Genuss- und Sachpreise warten

16

Auflage / Verteilung: 14.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an alle Haushalte Büros und Firmen in der Stadt Schramberg sowie den Stadtteilen Sulgen, Tennenbronn, Waldmössingen, Heiligenbronn und Schönbronn. Zusätzliche Verbreitung über öffentliche Auslagestellen.

Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Erscheinungsweise: Zweimonatlich Fax: 07424 / 958265-11, anzeigen@perle-schramberg.de Verlag: Anzeigendisposition- / Akquise: Perle Stadtmagazin Schramberg erscheint in der Melanie Mayer, Kathrin Aicher, Anton Villing AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf Journ. Anton A. Villing. Die Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge, Grafik / Layout: Denise Mein Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck

von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de Druck: Straub Druck + Medien AG, 78713 Schramberg Titelbild-Idee: Perle Stadtmagazin Titelfoto: Stadtmuseum Schramberg

Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 3


S C H Ö N E W E I H N AC H T E N / G U T ES N E U ES J AHR

„Schweizer’sche Weihnachtskrippe“ wird restauriert / Spendenaktion Schramberg (ah/ps). Das Stadtmuseum Schramberg stellt in seiner alljährlichen Krippen-Sonderschau aktuell einen ganz besonderen Schatz aus. Die handgemalte Papierkrippe aus dem 18. Jahrhundert, die „Schweizer’sche Weihnachtskrippe“, deren Herkunft und Erschaffer noch weitestgehend ein Geheimnis ist, wird nun restauriert, um das Krippenkunstwerk für die Nachwelt im guten Zustand zu bewahren. Die Krippe stammt aus dem Nachlass von Joachim Schweizer und wurde dem Stadtmuseum von dessen Nachkommen geschenkt (wir haben darüber bereits in der letzten Perle-Ausgabe berichtet). Da die Papierkrippe nicht nur die klassischen Weihnachtsthemen behandelt, sondern darüber hinaus auch die Passionsgeschichte sowie Bibelszenen des Alten Testaments enthält, zählt man sie zu den so genannten Jah-

OB Thomas Herzog Pate und bittet alle Kulturinteressierten das Projekt, für das Kosten in Höhe von 20.000 Euro veranschlagt sind, mit einer finanziellen Spende zu unterstützen. Ab einem Wert von 25 oder 50 Euro besteht die Möglichkeit, die Patenschaft für einen Papier-Krippenteil nach Wahl zu übernehmen. Die Diplom-Restauratorin Sabine Grimmig aus Tennenbronn unterstützt das Stadtmuseum mit ihrem Know-how. Am Sonntag, 13. Januar 2019, findet ein Aktionsnachmittag statt, bei dem ihr Museumsbesucher live über die Schulter blicken und Fragen zur Papierkonservierung stellen können. Nach ausgiebiger Forschung und vollständiger Restaurierung wird das Stadtmuseum die Krippe erneut ausstellen. I Für die Restaurierung der „Schweizer’schen Weihnachtskrippe“ ist ein Spendenkonto eingerichtet bei der Kreissparkasse Rottweil unter IBAN: DE93 6425 0040 0000 5000 98 - Verwendungszweck: Spende Krippenrestaurierung. Eine Barspende ist auch direkt im Stadtmuseum möglich. Auf Wunsch werden die Spender namentlich als Unterstützer des Projekts aufgeführt. Die Krippenausstellung im Stadtmuseum ist noch bis zu Maria Lichtmess 2019 (2. Februar) zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Mehr zur Ausstellung und zum Stadtmuseum unter www.schramberg.de.

Warnung vor Taschendieben

Diplom-Restauratorin Sabine Grimmig aus Schramberg-Tennenbronn hat bereits mit der Auffrischung der Papierkrippenfiguren zur „Schweizer’schen Weihnachtskrippe“ begonnen. Am Sonntag, 13. Januar 2019, 14 bis 17 Uhr, kann der Expertin bei einem Aktionsnachmittag im Stadtmuseum über die Schulter geschaut werden. Foto: Rainer Langenbacher/480Nord

reszeitenkrippen. Die einzelnen Teile umfassen neben großen Kulissen, prächtigen Pflanzen, lebensechten Tieren und detailreichen Werkzeugen vor allem liebevoll gestaltete Personen, deren Mimik und Kleidung wahres künstlerisches Talent zeigen. Nach 200 Jahren ist die wertvolle Krippe immer noch eindrucksvoll in Farbe und Gestalt. Dennoch: der Zahn der Zeit hat seine Spuren hinterlassen. Eine Komplettreinigung und Behebung der Schäden ist deshalb notwendig, um dieses einmalige Kulturgut für die kommenden Generationen zu erhalten. Für die professionelle Restaurierung der Schweizer’schen Jahreszeitenkrippe steht

Schuhreparaturen aller Art und Schlüssel-Sofort-Service Schuhmacherei & Schlüsseldienst Kaupp Reparaturannahmestellen in Inhaber Peter Rapp Schramberg (Schuhhaus Langenbach) Tiersteinstr. 2, 78713 Schramberg Sulgen (Schuhhaus Göhring) Tel./Fax (07422) 76 22

- Brillen - Kontaktlinsen - Hörgeräte

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2019. Info-Telefon: (07422) 7797 Schramberg, Hauptstraße 7 Sulgen, Gartenstraße 9

4 Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

Region / Schramberg (mm). Weihnachtsmärkte laden zum Verweilen und Bummeln ein. Der Lichterglanz und die festlich dekorierten Stände locken, leider auch diejenigen, die nichts Gutes im Schilde führen. So wurden laut Polizeimitteilung im Jahr 2017 über 200 Taschendiebstähle im Bereich des Polizeipräsidiums Tuttlingen angezeigt. Der angerichtete Diebstahlsschaden beläuft sich auf rund 70.000 Euro. Dicht an dicht drängeln sich Besucher an bunten Markständen vorbei, während die einen die Ablenkung suchen, finden die anderen Gelegenheiten, blitzschnell zu zugreifen. Innerhalb von Sekunden wechseln Handy, Geldbeutel oder Kreditkarte den Besitzer. Aber auch überfüllte Gaststätten und Weihnachtsfeiern bieten zahlreiche Gelegenheiten für Diebe, sich zu bereichern. Achtlos abgelegte und unbeobachtete Jacken, Mäntel oder Taschen laden Diebe ebenfalls ein. Oft arbeitsteilig bedienen sich die Täter verschiedener Maschen, warnt die Polizei. So stößt beim beliebten „Rempel-Trick“ eine fremde Person vermeintlich unbeabsichtigt gegen das Opfer und zieht diesem unbemerkt dessen Wertsachen aus der Tasche. Bis das Opfer den Diebstahl bemerkt, ist der Dieb verschwunden oder hat das erbeutete Gut an einen Komplizen weitergegeben. Beim „StadtplanTrick“ wird das Opfer vom Dieb auf der Straße angesprochen und um Hilfe gebeten, einen bestimmten Ort mittels Stadtplan zu finden. Abgelenkt durch den Stadtplan bemerkt das Opfer nicht, dass ihm die Geldbörse oder das Handy aus der Tasche gezogen wird. Andere bitten beim „Geldwechsel-Trick“ um das Wechseln von Kleingeld. I Bei Fragen rund um das Thema Sicherheit auf Weihnachtsmärkten stehen die Experten des Polizeipräsidiums Tuttlingen zur Verfügung. Weitere Infos gibt es auch bei den örtlichen Polizeidienststellen und unter www.polizei-beratung.de.


Perle Buchtipp Ich komme mit

Traditioneller Neujahrsempfang

0741.472-700

info@aquasol-rottweil.de

www.aquasol-rottweil.de

teufels.com

Frohes Fest mit den aquasol-Geschenkgutscheinen. Erhältlich an der Kasse oder im Internet. Täglich: 10 – 22 Uhr Heiligabend: 10 – 15 Uhr Silvester: 10 – 18 Uhr

Weiße Weihnacht als K lischee Schramberg / Region (ps). Die weiße Weihnacht ist im Verlauf der letzten 100 Jahre nicht seltener geworden - aller Klimaerwärmung zum Trotz - wie es auch Statistiker feststellen. Für Deutschland gilt: je weiter nördlich in Richtung Küste und je niedriger die Lage, umso schlechter die Chancen auf ein verschneites Weihnachtsfest. Dennoch liebt man überall das Klischee, das wohl auf Postkartenansichten und Weihnachtslieder zurückgeht - auch wenn Heiligabend im Flachland traditionell grün ist. Renommierte Schweizer Klimaforscher haben herausgefunden, dass das Ideal von knackigem Frostwetter mit einer geschlossenen Schneedecke etwa aus der Mitte des 18. Jahrhunderts stammt. Um das Jahr 1860 vollzog sich eine beachtenswerte Wandlung der weihnachtlichen Postkartenmotive. Grußkartenmotive zur Weihnachtszeit waren zuvor stets ohne Schnee. Vielmehr waren sie von herbstlichen Motiven geprägt, wie ein Motiv mit feierfreudigen Menschen inmitten üppiger Weinreben zeigt. Ab 1860 kletterte dann der Weihnachtsmann übers verschneite Ziegeldach; ein Motiv von 1863 zeigt Sankt Nikolaus zwischen verschneiten Tannen, dahinter eine vollmondbeschienene schneeweiße Dorfidylle. Wahrscheinlich haben das Schweizer Hochgebirge oder der Winter im US-Staat Neuengland gehörigen Anteil an dem damaligen Trend, denn dort gibt es zu Weihnachten seit eh und je Eis und Schnee. So kamen die schönen, romantischen Ansichtskarten in Mode, die in Unmengen von Auswanderern aus den Vereinigten Staaten in das alte Europa verschickt worden waren. Bis dahin war der harte Winter in Europa eher gefürchtet nun erschien die weißglitzernde, weihnachtliche Landschaft plötzlich aufgeräumt und friedlich.

TOTAL ABGEFAHREN: AUCH AN WEIHNACHTEN DER VOLLE BADESPASS!

Brugger Straße 11 78628 Rottweil

Buchlese Schramberg Hauptstr. 12 07422-3585 www.buchlese.net

Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 5

Foto: A.Villing / Perle Stadtmagazin

Schramberg (mm). Zum traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Schramberg am Sonntag, 13. Januar 2018, 11 Uhr, lädt Oberbürgermeister Thomas Herzog herzlich in die Turn- und Festhalle im Stadtteil Sulgen in. Der Rückblick wie der kommunalpolitische Ausblick des Stadtoberhauptes auf das Jahr 2018 werden musikalisch abwechslungsreich vom Musikverein Sulgen umrahmt. Wie in jedem Jahr bietet der anschließende Stehempfang die Möglichkeit zu Begegnungen und Gesprächen. Die gesamte Bevölkerung ist zum Neujahrsempfang herzlich eingeladen. Die Saalöffnung ist bereits um 10 Uhr.

I Den Perle Buchtipp zum Jahreswechsel hat für uns Britta Blaurock von der Buchhandlung „BUCHLESE“ in Schramberg (Hauptstraße 12, Telefon 07422/3585, www.buchlese.net) fachkundig ausgesucht und treffend kurz beschrieben.

Buch Cover: Verlag

DER SCHRAMBERGER WEIHNACHTSMARKT rund um das schmucke Rathaus lockte auch heuer drei Tage lang die Besucher Trotz nicht so ganz idealem Marktwetter hatten Klein und Groß viel Freude und Kurzweil am Angebot und den adventlichen Programmdarbietungen der Schramberger Vereine, Schulen sowie privaten und gewerblichen Marktbeschicker. Ein Höhepunkt war die Präsentation des zwei Meter langen Riesenstollens aus der sächsischen Partnerstadt Glashütte, der nach dem Nikolausbesuch angeschnitten und kostenlos zum Genuss verteilt wurde (Bild). Foto: Stadt Schramberg.

Seit 42 Jahren lebt Vita Maier in dem Haus in der Torstraße 6. Ihr Mann ist unter der Erde, der Sohn längst aus dem Haus. Für ihren Nachbarn, den Studenten Lazy, ist Vita die Alte von oben, denn für Lazy gibt es nur seine Freundin Elsie. Doch so plötzlich, wie die Liebe kam, und ebenso heftig, kommt die Krankheit. Bis Vita den entkräfteten Studenten im Treppenhaus aufliest. Heiter und einfühlsam beschreibt Angelika Waldis eine unwahrscheinliche, seltsam innige Freundschaft in einer existenziellen Situation. Eine sehr empfehlenswerte Geschichte (Verlag Wunderraum, 20 Euro).


S C H Ö N E W E I H N AC H T E N / G U T ES N E U ES J AHR

Marktflair bis zum 4. Advent

Unabhängig · Bürgernah

Schramberg / Region (ps). Der ausgiebige Bummel durch die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte ist für Klein wie Groß etwas Besonderes. Lichterglanz, Kunsthandwerk, weihnachtliche Schmuckartikel, stilvolle Accessoires, kulinarische Genüsse sowie ein buntes Rahmenprogramm verleihen den Weihnachtsmärkten einen besonderen Charakter. Bis zum jetzigen 4. Adventssonntag laden noch folgende überregional bekannte Weihnachtsmärkte ein. Weihnachtsmarkt Freiburg: Der Freiburger Weihnachtsmarkt hat bis zum Sonntag, 23. Dezember, 19.30 Uhr geöffnet. Auf dem Rathausplatz, Turm- und Franziskanerstraße, Kartoffelmarkt und auf dem Unterlinden-Platz haben Schausteller und Marktkaufleute sowie Einzelhändler und Gewerbetreibende aus Freiburg und der Region insgesamt 122 Verkaufsstände aufgebaut. Die Öffnungszeiten: werktags 10 bis 20.30 Uhr, sonntags 11.30 bis 19.30 Uhr. Weihnachtsmarkt Konstanz: Von der historischen Innenstadt bis zum Hafen und in den Stadtgarten erstrecken sich schon seit den 1980er Jahren in der Adventszeit die Stände des Konstanzer Weihnachtsmarktes. Über 160 Kunsthandwerker, Händler und Gastronomen präsentieren sich bis zum Samstag, 22. Dezember, im weihnachtlichen Flair. Öffnungszeiten: täglich 11 bis 20 Uhr; Freitag und Samstag bis 21.30 Uhr, Gastronomie täglich bis 21.30 Uhr. Weihnachtsmarkt Stuttgart: Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt, 1692 erstmals erwähnt, gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Europa. Vor der prächtigen Kulisse des Alten Schlosses auf dem Schillerplatz und auf dem Marktplatz laden stolze 280 liebevoll geschmückte Buden und Verkaufsstände bis zum Sonntag, 23. Dezember, 21 Uhr, zum vorweihnachtlichen Bummeln, Staunen und Genießen ein. Weihnachtszauber Triberg: Der Triberger Weihnachtszauber findet heuer über die Weihnachtsfeiertage vom 25. bis zum 30. Dezember bereits zum 15. Mal statt. Im Weihnachtsdorf führen Schwarzwälder Handwerker wie Schnitzer, Strohflechter und Uhrenschildermacher ihre Arbeiten vor. Zudem warten ein buntes Programm und eine spektakuläre Feuershow. Öffnungszeiten: täglich 15 bis 21 Uhr (Einlass ab 14 Uhr).

25.12.18 -30.12.18

Vielen Dank für das Vertrauen / Gutes Jahr 2019 DIE ERFAHRENE SCHNEIDERIN FATMA AKCAMUR bietet mit ihrer Änderungsschneiderei Samsun eine besondere Dienstleistung in der Stadt Schramberg an. Seit nunmehr 11 Jahren führt sie selbstständig Änderungen und Reparaturen an Bekleidungsstoffen aller Art für Kunden aus Schramberg und der nahen Umgebung aus. Als neuen Service fertigt die 43-jährige jetzt auch Fasnachtskostüme nach eigenen Entwürfen und auf Wunsch. In der Marktstraße 19 (unweit der Schramberger Fußgängerzone) hat sie ihre Schneiderwerkstatt praktikabel eingerichtet (Bild) und erledigt die Aufträge sehr gewissenhaft sowie verlässlich. Die Änderungsschneiderei hat zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet. Telefonischer Kontakt ist möglich unter Rufnummer 07422/ 9548507. (avi). Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin.

Triberger Weihnachtszauber lockt Stadtmagazin Schramberg

Triberg / Region (mm). Der „Triberger Weihnachtszauber“ feiert sein 15-jähriges Jubiläum. Wenn die Weihnachtsmärkte anderswo schon abgebaut sind, lädt seit 2004 der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis zum 30. Dezember die Besucher zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Im Jubiläumsjahr verwandeln mehr als eine Million Lichter den weihnachtlichen Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein faszinierendes Wintermärchen, das ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie ist. Mehr als 140 Shows werden an sechs Tagen das Publikum unterhalten. Auf zwei Bühnen gibt es täglich professionelle und Ausgabe Nr. 22 Musik-November / Stadtmagazin Showdarbietungen. International Anzeige bekannte StarsAichhalder wie „The Golden Mühle Schramberg Voices of Gospel“ oder Musicalstar Kevin Tarte tragen genauso Format 90 x 90 mm wie regionale Künstler zu dem einzigartigen Farbe Musik-Mix 4c bei (Programminfos unter www.triberger-weihnachtszauber.de). In der Weihnachtszauber-Kinderwelt kann nach Herzenslust getobt oder der Märchenerzählerin gelauscht werden. Auch im WeihnachtszauberLabyrinth gibt es viel zu entdecken. Ein Höhepunkt im Programm ist die sensationelle Feuershow, die 5mal täglich den winterlichen Wasserfall in ein Märchen aus Eis und Feuer verzaubert. I Tickets gibt es im Online-Shop auf der Internetseite unter www.tribergerweihnachtszauber.de.

1 Million Lichter Bei Vorlage dieser Anzeige erhält eine Person ermäßigten Eintritt.

Unsere Highlights:

Stadtmagazin Schramberg

● faszinierende Weihnachtsstimmung ● Internationales Showprogramm ● 20m-Südkurier-Riesenrad ● 5 x täglich spektakuläre Feuershow ● 4 x Feuerwerk am 27., 28., 29. & 30.12. ● tolle Weihnachtszauber-Kinderwelt Eintritt: Erwachsene: 16,00€, Ermäßigt: 12,00€, Kinder (-8 J.): frei

www.triberger-weihnachtszauber.de 6 Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

Wir machen Ihr Fest zu einem Erlebnis der Sinne! Wir freuen uns auf den Gewinner des Perle-Weihnachtsgewinnspiels.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 11-14.30 Uhr, 17-22 Uhr Samstag: 17-22 Uhr, Sonntag: 11-22 Uhr Reservierungen außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache möglich. Aichhalder Mühle Loch 19, 77761 Schiltach, Telefon 07836/955895, Fax 955896, info@aichhalder-muehle.de, www.aichhalder-muehle.de


– P e r l e- R e z e p t d e s M o n at s –

Pinguin-Fingerfood aus Mozzarella Vielleicht brauchen Sie noch eine Idee für Weihnachten oder Silvester? Pinguine aus Oliven und Mozzarella werden begeistern. Mit dem Frack aus einer schwarzen Olive und einem Schal aus Bacon sind die eigenartigen Gesellen sicher die Stars des Büffets. Und dazu schmecken sie noch gut. Und so geht’s: 1. Für die Flügel eine Olive bis zur Hälfte anschneiden. Nun wird eine Mozzarellakugel in die Olive gesteckt und der Körper des Pinguins ist fertig. 2. Für den Kopf die 2. Olive auf einen Zahnstocher stecken und durch den Körper des Pinguins stechen. 3. Aus einer Karottenscheibe ein kleines Dreieck schneiden, das werden die Füße und der Schnabel. Schneiden Sie das Dreieck gleichmäßig aus, damit der Pinguin einen sicheren Halt auf seinen Füßen hat. 4. Die Karottenfüße nun auf den Zahnstocher zu Kopf und Körper spießen. Das kleine Dreieck als Schnabel in den Kopf in das durch die Entkernung entstandene Loch in der Olive stecken. ZUTA 5. Den Schal, aus einem dünTEN FÜR nen Streifen von einer ScheiEINE 1 kleine Mozzarellakugel N be Bacon oder SchwarzwälPI N G UIN 2 schwarze entkernte der Schinken, vorsichtig um Oliven den Hals des Pinguins legen. Auf einem weißen Teller, der an eine Schneelandschaft erinnert, wirken die kleinen Pinguine besonders adrett.

Bacon oder Schwarzwälder Schinken Karotte Zahnstocher

Perle-Rezept des Monats: Leckere Idee für das Büffet: PinguinFingerfood aus Mozzarella. Foto: Margarita Aicher-Villing

Hotelfachfrau ist neue Pächterin der Gaststätte „Hasen“ in Sulgen Schramberg-Sulgen (avi). Die Pension / Gaststätte „Hasen“ im Schramberger Stadtteil Sulgen verwöhnt wieder mit einem vielseitigen gastronomischen Angebot. Voichita Marginean ist neue Pächterin und betreibt seit wenigen Wochen engagiert das älteste Gasthaus (eröffnet 1888) von Sulgen in der Rottweiler Straße 8. Die gelernte Hotelfachfrau wird im Betrieb der Pension „Hasen“ und des Restaurants „Olive“ (neuer Lokalname) von Tochter Dochita-

für Firmentagungen und Vereinssitzungen zur Verfügung stellen. Parkmöglichkeiten sind genügend vorhanden. I In der Pension stehen zwölf Doppel- /Einzelzimmer mit Frühstück, Halb- oder Vollpension zur Verfügung. Die Gaststätte „Olive“ hat folgende Öffnungszeiten: Montag von 17 bis 24 Uhr (warme Küche bis 22.30 Uhr), Dienstag bis Sonntag von 11 bis 24 Uhr (warme Küche von 11 bis 14.30 Uhr und 17 bis 22.30 Uhr). Reservierungen sind möglich unter Telefon 07422 / 2456220 oder der Homepage unter www.restaurant-olive-schramberg.de.

Einladende Weihnacht Voichita Marginean (3. von rechts) führt als neue Inhaberin die Pension / Gaststätte „Hasen“ im Stadtteil Sulgen. Mit ihrem Team will sie die Gäste verwöhnen und über die Weihnachtsfeiertage werden im Restaurant auch speziell zusammengestellte Festmenüs serviert. Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Maria (Rezeption) und Sohn Petru (Service) sowie in der Küche von Konstantinos Lambrou (Chefkoch), Dochita-Danuta Memes und Nicos Angelopolis unterstützt. Nach 25-jähriger Erfahrung in der Gastronomie, zuletzt in einem Hotel in VS-Schwenningen, wagte Voichita Marginean erstmals den Schritt in die Selbstständigkeit und fand im „Hasen“ den „ideal passenden Gastronomiebetrieb“. Als Inhaberin setzt die gebürtige Rumänin auf griechische und internationale Küche (auch mit wechselnden Tagesgerichten) sowie hohe Gastlichkeit. Familienfreundlich ausgerichtet, gibt es im Restaurant „Olive“ sogar eine eigene Kinderspielecke. Das Restaurant verfügt über 170 Sitzplätze und kann auch separate Räumlichkeiten

G edanken

perle

Landkreis / Region (hpm). Weihnachten steht vor der Tür. Noch sind es wenige Tage. Er steht vor der Tür, Jesus, und er ist wie damals wieder auf Wohnungssuche. Als Mensch will er unter uns wohnen. Werden wir sein Klopfen hören? Werden wir ihm unsere Häuser und vor allem unseren Herzen öffnen und ihn zu uns einladen? Oder wird ihm das Schicksal widerfahren, als für ihn in der Herberge kein Platz mehr frei war? In einem alten Adventslied heißt es dazu passend: „Treuer Immanuel, werd auch in mir nun geboren. Komm doch, mein Heiland, denn ohne dich bin ich verloren. Wohne in mir, mache ganz eins mich mit dir, der du mich liebend erkoren. Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit! HINWEIS Diesen Impuls für unsere Reihe „Gedankenperle“ schrieb Hans-Peter Mattes, Dekanatsreferent Katholisches Dekanat Tuttlingen-Spaichingen.

Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 7


S C H Ö N E W E I H N AC H T E N / G U T ES N E U ES J AHR

VVR-Fahrplanbuch neu aufgelegt

Farbe für die Trauerberatung

Schramberg / Landkreis Rottweil (ps). Jedes Jahr am zweiten Sonntag im Dezember findet europaweit der jährliche Fahrplanwechsel statt, was sich auch im Landkreis Rottweil bemerkbar macht. Dieses Mal gab es laut Verkehrsverbund Rottweil (VVR) Fahrplanän-

Schramberg (mm). Seit mittlerweile 16 Jahren erfüllt die Firma Kaupp GmbH aus Schramberg mit der Aktion „Farbe-hilft“ einen Weihnachtswunsch. Anstatt Weihnachtsgeschenke an die Kunden zu verschenken wird mit Materialien oder Arbeitseinsätzen ein soziales Projekt unterstützt. In den letzten Jahren haben sich darüber die Stiftung St. Franziskus in Heiligenbronn, die Lebenshilfe in Waldmössingen, die Schülerfirma des Leibniz-Gymnasiums in Rottweil sowie die Kindergärten auf dem Sulgen und in Lauterbach gefreut. Die diesjährige Spendenaktion „Farbe hilft“ kommt der Initiative „Unter dem Regenbogen“ in Rottweil zu Gute. „Unter dem Regenbogen“ ist eine Trauerberatungs- und Begleitungsstelle für Kinder, Jugendliche und deren Angehörige in schwierigen Zeiten von Sterben, Tod und Trauer. Neben der Erstberatung und der Akuthilfe kümmert sich Ulrike Wolf, die für die „Katholische Erwachsenenbildung Kreis Rottweil e.V.“ tätig ist, auch um die Begleitung der Trauernden auf ihrem Trauerweg. Sie begleitet auch Todesfälle in Schulen, Kindergärten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Um die tragischen Ereignisse zu verarbeiten, setzen Ulrike Wolf und ihr Team auch viel Farbe ein. Im März 2019 findet ein Workshop für trauernde Kinder- und Jugendliche statt. Damit hierfür, als auch für weitere Treffen, ausreichend Farben, Pinsel, Leinwände und Lacke vorhanden sind, geht die Spende der Firma Kaupp gezielt an die Trauerberatung „Unter dem Regenbogen“. „Wir hoffen sehr, dass wir den Kindern, Jugendlichen und deren Angehörigen mit der Aktion in schwierigen Zeit helfen und eine kleine Freude bereiten können“, betonte Geschäftsführer Joachim Kaupp bei der Projektzuweisung in Form eines symbolischen Geschenkkorbes. I Nähere Informationen zur Trauerberatung „Unter dem Regenbogen“ gibt es unter www.mit-kindern-trauern.de, mehr zur Firma Kaupp GmbH unter www.kaupp-gmbh.com.

FA H R P L A N 2 0 1 9

inkl. Anrufbusverkehr 09.12. 2018 – 14.12. 2019 12. 12. 2016 – 07. 12. 2017

einfach mal ausfliegen VERKEHRSVERBUND ROTTWEIL

Mit dem europaweiten jährlichen Fahrplanwechsel ab dem zweiten DezemberSonntag gelten auch beim Verkehrsverbund Rottweil (VVR) neue Fahrpläne. Der VVR empfiehlt, sich mit dem neuen Fahrplanbuch, das auch beim VVR-Kundencenter in Schramberg und im Rathaus erhältlich ist, vertraut zu machen. Foto: VVR

derungen im Vergleich zum Vorjahr meist nur im Minutenbereich zur Verbesserung von Pünktlichkeiten oder Anschlüssen oder aus umlauftechnischen Gründen. Dennoch wird empfohlen, sich „die eigenen Linien“ genau anzusehen. Das neue Fahrplanbuch enthält das komplette Angebot der im VVR organisierten Omnibus- und Eisenbahnunternehmen mit ihren Linien im Landkreis Rottweil sowie ausgewählte Anschlussverbindungen in benachbarte Regionen. Wie bisher ist ebenfalls der nicht zum Verbund gehörende Anrufbus des Landkreises Rottweil Bestandteil des Fahrplanbuchs. Es ist ab sofort bei den VVR-KundenCentern in Rottweil und Schramberg, beim Landratsamt sowie bei vielen Gemeinde- und Ortsverwaltungen erhältlich. Selbstverständlich können die neuen Fahrpläne auch online auf www.vvrinfo.de eingesehen werden und stehen dort als PDF zum Herunterladen bereit. I Bereits seit Jahren haben neu in den Landkreis Rottweil zugezogene Bürger die Möglichkeit, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis zunächst kostenlos zu erfahren. Nun wurde die Gültigkeit dieses freiwilligen Angebotes seitens des VVR erweitert, so dass die kostenlosen ProbeTickets statt zwei bis auf weiteres sogar sieben Tage lang genutzt werden können. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel funktioniert oft viel einfacher als man denkt und außerdem „fährt man günstiger“ damit. Für Neueinsteiger kann es manchmal etwas schwierig sein, sich in der Vielfalt an Linien, Zonen und Tarifen zurechtzufinden, aber die KundenCenter helfen dabei auch gerne weiter.

R eh ist Tier des Jahres Schramberg / Region (mm). Das „Tier des Jahres“ wird alljährlich bestimmt. Bei der aktuellen Wahl fiel die Gunst auf ein weit verbreitetes Wildtier: Tier des Jahres 2019 ist das Reh. Mit der Kür soll laut deutscher Wildtierstiftung auf die Probleme rund um den Lebensraum der Rehe aufmerksam gemacht werden. „Den meisten Menschen in unserem Land ist nur wenig über Rehe bekannt. Kinder hielten es häufig für die „Frau des Rothirschen“ und leider seien auch immer weniger Erwachsene mit diesem Wildtier vertraut“, betont Geschäftsführer Hilmar Freiherr von Münchhausen. Das Reh ist die in Europa häufigste und kleinste Art der Hirsche. Ebenso wie bei Rotwild tragen bei den Rehen nur die Böcke, also die männlichen Tiere, ein Geweih. Rehe sind in Deutschland sehr häufig und müssen nicht vor dem Aussterben geschützt werden. Der Lebensraum sind Wälder und Feldflur. Im Wald wird das Reh oft von den Jägern verfolgt, da es vorzugsweise an jungen Baumpflanzen frisst. Auf dem freien Feld droht vor allem auf den Wiesen große Gefahr, wenn dort die Kitze von ihren Müttern versteckt werden und der Landwirt beginnt, das Gras zu mähen. Dabei werden die Kitze oft getötet oder verstümmelt.

K R AT Z E N S I E N O C H O D E R FA H R E N S I E S C H O N ? … mit der

ABOCARD ERWACHSENE

kommen Sie entspannt zur Arbeit und wieder nach Hause! Mehr Infos: Tel. 0741 17 57 57 14 www.vvr-info.de B E S S E R FA H R E N M I T B U S U N D B A H N

8 Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg


HGV-Programm 2019: Shopping, Berufemesse und Bächlefest Schramberg (hgv/ps). Der Handels- und Gewerbeverein Schramberg e.V. wünscht frohe Weihnachten sowie ein gutes und erfolgreiches Jahr 2019. Die Veranstaltungsplanungen für das neue Jahr laufen bei

mal ein: Die Einkaufsnacht am 31. Mai steht unter dem Motto „Dolce Vita“. Mit italienischer Musik, Spezialitäten und Vespa-Rollern wird die Innenstadt in italienisches Flair verzaubert. Anlässlich des Harley-Treffens des Nature-Park-Chapter ist am Freitag, 19. Juli, „Biker-Shopping-Nacht“ angesagt. Eine ganz besondere Stimmung zaubert die „Nacht der Lichter“ am 22. No- Ev entvember.

Tipp

„JAMS“ geht in 14. Auflage

Auch an die Kinder denkt der HGV Schramberg in seinem Jahresprogramm. So steht am 25. Juli 2019 wieder das beliebte „Bächlefest“ an, bei dem die Nachwuchskapitäne ihre selbstgebastelten Boote im Bächle in der Fußgängerzone zu Wasser lassen dürfen. Archivfoto: HGV

der HGV-Geschäftsstelle bereits auf Hochtouren. Nach dem Motto „Einkaufen-Genießen-Erleben“ gibt es wieder ein einladendes Aktionsprogramm der Handels- und Gewerbetreibenden in der Stadt Schramberg. Am 7. April und 13. Oktober finden in der Talstadt jeweils verkaufsoffene Sonntage mit einem bunten Rahmenprogramm für die gesamte Familie statt. Zum ausgiebigen Abend-Shopping laden die Einzelhändler in Schramberg gleich drei-

Handels- und Gewerbeverein Schramberg e.V.

Obstspende für Kinder

Am 17. und 18. Mai veranstaltet der HGV gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt die bereits 14. Berufsausbildungsmesse „JAMS“ in der Turn- und Festhalle auf dem Sulgen. Die Standplätze sind bereits alle ausgebucht und mehr als 40 Unternehmen und Einrichtungen präsentieren ihre Ausbildungsmöglichkeiten in der Region Schramberg. Vertreten sind Industrie, Handwerk, Banken, Versicherungen, Gastronomie, soziale Einrichtungen sowie die öffentliche Verwaltung mit mehr als 100 verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Für Kinder ist das Highlight, das „Bächlefest“ mit der Mini-Bach-Na-Fahrt am 25. Juli . Nach dem gemeinsamen „Zuberbau“ im Park der Zeiten dürfen die Nachwuchskapitäne ihre Boote im Bächle der Fußgängerzone zu Wasser lassen. Für musikalische Unterhaltung in der Innenstadt ist ebenfalls gesorgt. I Mehr Informationen zum Jahresprogramm und den HGV selbst unter www. wir-machen-schramberg.de.

Die vom HGV und der städtischen Wirtschaftsförderung organisierte Berufemesse „JAMS“ geht 2019 am 17. und 18. Mai in die 14. Auflage. Foto: HGV

www.wir-machen-schramberg.de

Eine magische Mediathek

Schramberg / Aichhalden (mm). Eine wahrlich dicke Vitaminspritze Schramberg (mm). Das Lesecafé der Mediathek Schramberg wurerhielten die Kindergärten und Grundschulen in Schramberg in der de jüngst magisch. Mehrere Tage lang im November gab es in der Adventszeit. Da staunten die Kinder, Erzieherinnen und Lehrer nicht Mediathek alles rund um die magische Welt zu finden. Die Ausstelschlecht als ihnen unerwartet mehrere Körbe voll mit frischem Obst lung sowie die Medientische kamen bei den Lesern bestens an. Zum geliefert wurden. Die gute Fee Auftakt der Ausstellung im Lesecafé und zum Kinostart von „Grinwar die Firma Scheerer Logi- delwalds Verbrechen“ präsentierte die Mediathek Schramberg den stik GmbH in Aichhalden, die Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ (erster einen Geldbetrag von 1.000 Teil) im Kino Subiaco. Der Kinosaal war mit 53 Besuchern sehr gut Euro für diesen Zweck gespen- besucht und es herrschte eine freudige Stimmung. Im Lesecafé der det hatte. Die für die Kinder- Mediathek fand darauf das Zauberstabbasteln statt. Zwölf Teilnehgärten und Schulen zustän- mer hatten großen Spaß daran, den eigenen Zauberstab kreieren dige Abteilungsleiterin bei der zu können. „Beide Aktionen und die Ausstellung waren ein voller Stadtverwaltung, Kerstin Flaig, Erfolg“, zieht Yelda Aydogan von der Mediathek Schramberg ein sorgte dafür, dass die Summe positives Fazit. gerecht entsprechend der AnDie Freude in den Kindergärten und zahl der Kinder, auf alle 18 EinEschachschule Dunningen Eschachschule Dunningen Eschachschule Dunningen Grundschulen in Schramberg über die richtungen aufgeteilt wurde. Schulstr. 78655 Dunningen, 07403 929050, www.eschachschule.de Schulstr. 21, 78655 Dunningen, 07403 929050, www.eschachschule.de Schulstr.7,21, 78655 Dunningen, 07403 929050, www.eschachschule.de Obstspende der Firma Scherer LogisDank der großzügigen Spentik war groß. Foto: Stadt Schramberg de konnten sich die Kinder an Einladung Einladungzum zum Schnuppernachmittag Einladung zumSchnuppernachmittag Schnuppernachmittag einem reichlich und vielfältig gefüllten Obstkorb bedienen, was von Am:Mittwoch, Mittwoch,14.03.2018 20.02.2019 ihnen mit einem strahlenden Lächeln belohnt wurde. Am: Am: Mittwoch, 14.03.2018 Von: 14.30– –17.30 17.30 Von: Schulleitung und und Von: 14.30 14.30 – 17.30 Schulleitung Wer: Schüler/innender der Klasse Klasse 44 Schulleitung und Wer: Kollegium freuen sich Wer:Schüler/innen Schüler/innen der Klasse 4 Kollegium freuen sichsich und deren Eltern Kollegium freuen auf alle, die unsere und deren Eltern Eltern aufauf alle, diedie unsere Was: und Infosderen über unser Schulprofil alle, unsere Schule und unser Was: über Schulprofil Was:Infos Infos überunser unser Schulprofil Spannende Aktionen Schule undund unser Schule unser ganzheitliches Konzept Spannende GesprächeAktionen und Austausch Spannende Aktionen ganzheitliches Konzept kennenlernen wollen! ganzheitliches Konzept Gespräche und Austausch Gespräche und Austausch kennenlernen wollen!

Frohe Weihnachten!

design-by-mein.de

Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 9


P F LE G E - B E T RE U U N G - LE B E N S Q UAL I TÄT

Lebensalter steigt deutlich

Millionen benötigen Pflege

Schramberg / Region (mm). Es ist erwiesen: Die Menschen werden immer äl- Schramberg/Region (mm). Den stationären Aufenthalt ter. Das hat auch Folgen für die Zeit nach dem Berufsleben: So wird der Ru- von Pflegebedürftigen deckt die gesetzliche Pflegehestand auch mehr und mehr eine eigenständige Lebensphase der Menschen, versicherung durchschnittlich nur mit knapper Hälfte die oftmals sogar mehrere Jahrzehnte umfasst. Das unterstreichen auch die der zu tragenden Kosten. Die andere Hälfte muss die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum Lebensalter. Wer dem- Pflegeperson selbst tragen oder eventuell die Kinder. nach als Mann erst einmal ein Alter von 65 Jahren erreicht hat, lebt statistisch Damit deshalb auch im eintretenden Pflegefall das Prigesehen noch 17 Jahre und zehn Monate weiter. Für 65-jährige Frauen ergeben vatvermögen gewahrt werden kann, wird vielerseits der sich sogar 21 weitere Lebensjahre. Abschluss einer privaten Pflegeversicherung empfohlen. Im Vergleich zur vorherigen Sterbetafel 2013/2015 hat die Lebenserwartung Einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft bei Männern damit um einen Monat und bei Frauen um zwei Monate zuge- (IW) zufolge sind bis 2035 rund vier Millionen Menschen nommen. Die Lebenserwartung steigt aufgrund der auch immer besseren auf Pflege angewiesen. Etwa ein Viertel der heute PfleLebensbedingungen deutlich. Noch nie hatten die Menschen so viel Zeit zum gebedürftigen (aktueller Stand knapp drei Millionen) Alt werden. Wer beispielsweise 1960 in den Ruhestand wechselte, der kam im wird in Pflegeheimen betreut, die anderen von FamiDurchschnitt nur etwa zehn Jahre lang in den Genuss der gesetzlichen Alters- lienangehörigen mit oder auch ohne Unterstützung versorgung. Heute sind es laut Statistik fast 20 Jahre. eines ambulanten Pflegedienstes. Neben der seelischen und körperlichen Belastung kann Pflege daheim für die Angehörigen auch zu einer finanziellen Falle werden, VINZENZ VON PAUL HOSPITAL gGMBH nämlich dann, wenn die Berufstätigkeit des Angehörigen eingeschränkt wird und es zu Einkommensverlusten kommt. Die Pflegekosten und dementsprechend die Eigenanteile haben sich in den vergangenen 20 Jahren nahezu verdoppelt. Um die 3.500 Euro im Monat kostet derzeit eine stationäre Pflege im Pflegegrad 4. Die Hälfte davon übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung, den Restbetrag der Pflegebedürftige beziehungsweise dessen Kinder, denn auch die werden im Zweifelsfall haftbar gemacht. Bei dieser monatlichen Belastung sind Vermögen und Rente eines Pflegebedürftigen unter Umständen schnell aufgebraucht. I Das Pflegestärkungsgesetz, das im Januar 2017 in Kraft trat, sorgt daher lediglich für eine finanzielle Grundsicherung, vergleichbar mit einer Teilkasko. Vor diesem Hintergrund ist geplant, den Pflegeversicherungsbeitrag von derzeit 2,55 Prozent des Bruttoeinkommens (bei Kinderlosen sind es 2,8 Prozent) zum 1. Januar 2019 um 0,5 Beitragssatzpunkte Ausbildungsbeginn: 1. April / Ausbildungsdauer: 3 Jahre anzuheben.

Wir bilden aus ... zum / zur Gesundheits- und Krankenpfleger/ -in

Weitere Informationen: Vinzenz von Paul Hospital gGmbH Krankenpflegeschule Herr Burri, Leiter der Krankenpflegeschule Tel.: 07 41/ 2 41-22 46 • Info@Krankenpflegeschule@VvPH.de Schwenninger Straße 55 • 78628 Rottweil www.VvPH.de

MEDZENTRUM öffnet später

Schramberg / Landkreis (mm). Das in der Entstehung befindliche MEDZENTRUM Schramberg in der Lauterbacher Straße 18 (früheres Carl-Haas-Areal) ist bereits vor der Eröffnung ein fester Bestandteil der Stadtgesellschaft geworden. Das beweist nicht nur die große Anteilnahme der PFLEGEN UND Öffentlichkeit beim Richtfest im Oktober 2018, sondern auch die seit Wochen lauBEGLEITEN ZU HAUSE fenden Gespräche unter der Bevölkerung zum geplanten Bezugstermin im Frühjahr Unsere Leistungen: 2019. Dieser wird sich jedoch laut Projekt• Grund- und Behandlungspflege träger, die IWG Ideenwelt Gesundheits• Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson markt GmbH, nun um einige Wochen • Beratungsgespräche verschieben: anstatt im Frühling wird • Schulungen in der eigenen Häuslichkeit nunmehr der Frühsommer 2019 als Be• Hauswirtschaftliche Hilfen zugstermin anvisiert. Ausschlaggebend • Betreuung von Menschen mit Demenz für die Verzögerung ist der Anspruch der Projektentwicklungsfirma die individuWenn Sie eine Beratung wünschen, ellen Vorstellungen aller Mieter an die freuen wir uns auf Ihren Anruf! räumliche und technische Ausstattung zu verwirklichen. „Für die Umsetzung Kirchliche Sozialstation Schramberg gGmbH zusätzlicher Wünsche haben wir somit Josef-Andre-Straße 9 etwas mehr Zeit“, erklärte Projektleiterin 78713 Schramberg Ina Hampel den Bezugsaufschub. Telefon 0 7422 / 31 34 Telefax 0 74 22 / 560 06 88 info@kirchl-sozialstation- schramberg.de

10 Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

www.perle-schramberg.de


AU T O / T E C H N I K

Qualifizierung zur Tagesmutter

Autos müssen zum Prüftermin

Landkreis Rottweil (mm). Tagesmütter wie Tagesväter und vor allem Kinderfrauen werden beim Tagesmütter- und Elternverein Landkreis Rottweil e.V. dringend gesucht. Trotz Kinderkrippen ist der Bedarf sehr groß, da eine Tagesmutter besonders in puncto Flexibilität erhebliche Vorteile bietet und auch schwierige Arbeitszeiten abdecken kann. Vor allem die individuelle Betreuung im familiären Umfeld wird von den abgebenden Eltern sehr geschätzt. Deshalb bietet der Verein in Kooperation mit dem Jugend- und Versorgungsamt Rottweil ab Dienstag, 12. März 2019, einen Qualifizierungskurs plus Erste-Hilfe-Kurs am Kind in Sulz an. Die Kurseinheiten finden jeweils dienstags und donnerstags von 8.45 bis 11.15 Uhr in Räumlichkeiten des Vereins in Sulz (Hirschstraße 11) statt. Für Kinderbetreuung während des Kurses ist gesorgt. Das Aufgabenfeld der Tagesmutter/-vater erstreckt sich auf die altersgerechte Versorgung, Betreuung und pädagogische Bildung des Kindes im Alter von 0 -14 Jahren. Wichtige Voraussetzungen sind Freude am Umgang mit Kindern, zeitliche Flexibilität, gesundheitliche Stabilität und ein gutes soziales Umfeld. I Für den Verein ist die ständige Weiterqualifizierung ihrer Tagesmütter durch pädagogische Vorträge sowie Gesprächskreise auch nach Erwerb des Zertifikates ein Muss. Anmeldungen werden mittwochs von 8.30 bis 11.30 Uhr beim Tagesmütterverein unter Telefon 0741/9423866 (tmv-rottweil@t-online.de) oder unter 0171/8007150 direkt bei der 1.Vorsitzenden Anneliese Bendigkeit angenommen.

Schramberg / Landkreis (mm). Jedes Auto muss sich in bestimmten Abständen einer Hauptuntersuchung unterziehen. Doch gilt das auch für Pkw, die längere Zeit auf einem Privatgelände abgestellt sind? Auch wer sein zugelassenes Auto nicht nutzt, darf die regelmäßig fälligen Prüftermine der Hauptuntersuchung (HU) nicht ignorieren. Wer das riskiert, dem droht eine Geldbuße wie es ein jüngstes Urteil des Amtsgerichts Zeitz zeigt (Az.: 13 OWi 724 Js 200466/18) bestätigt. Eine Halterin hatte ihr Auto auf einem Privatgelände zwischengeparkt. Sie hat den fälligen TÜV-Prüftermin ihres Autos um mehr als vier Monate überzogen hatte. Daher sollte sie 25 Euro Geldbuße bezahlen. Dagegen wehrte sie sich mit folgender Begründung: Das Auto habe sie nicht aktiv im Straßenverkehr bewegt und es nur auf einem Privatgrundstück abgestellt. Darauf ließ sich das Gericht nicht ein und urteilte: Halter von zulassungs- und kennzeichnungspflichtigen Fahrzeugen müssen diese auf ihre Kosten in regelmäßigen Zeitabständen untersuchen lassen. Dabei sei es unerheblich, ob sie das Auto im öffentlichen Straßenverkehr benutzen oder nicht. Wegen der Ordnungswidrigkeit sei das Bußgeld gerechtfertigt. So musste die Klägerin die 25 Euro bezahlen und auch die Kosten des Verfahrens tragen.

Glatthaar unterstützt Förderverein

Feine Lackierung als Blickfang

Schramberg / Landkreis (ps). Jede Automobillackierung ist ein attraktiver Blickfang und gleichzeitig wichtige Schutzschicht in einem. Die Anforderungen, die an eine professionelle Lackierung gestellt werden, sind hoch und lassen sich nur durch ein mehrschichtiges System erfüllen. Beim Umlackieren oder einer Lackreparatur werden zunächst Lackreste und Rost entfernt und die Karosserie gründlich gereinigt und entfettet. Notwendig: Der Untergrund muss frei von Schmutzpartikeln, Teer, Öl und Wachs sein. Anschließend wird die Karosserie geschliffen. Das dient neben dem Entfernen von Lackresten und Rost auch zur Schaffung eines optimalen Verbundes zum Untergrund. Die Anwendung ist auch zum Ausgleichen von Unebenheiten erforderlich.

Schramberg-Waldmössingen / Mainz (mm). Seit sechs Jahren leben sie eine enge Partnerschaft, die aktiv hilft: Die Firma glatthaar-fertigkeller mit Hauptsitz im Schramberger Stadtteil Waldmössingen und der Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz. Dabei steht die Stärkung für krebskranke Kinder, ihre Eltern und Geschwister im Mittelpunkt. Mit einer jährlichen glatthaar-Spende konnte der Förderverein in den letzten Jahren Großes bewegen, das Angebot in der Nachsorge und Betreuung zugunsten der Betroffenen kontinuierlich ausweiten. Auch 2018 spendete der führende Fertigkeller-Hersteller und stellte eine Summe von 8.000 Euro bereit. Die Spende kommt dem Aufbau eines kunsttherapeutischen Angebots zugute, das sich zum einen an die Geschwister krebskranker Kinder richtet. Diese fühlen sich häufig vernachlässigt, wenn sich alles nur um den kranken Bruder oder die Schwester dreht. Zum anderen richtet sich die Therapie an ehemalige Patienten, die das Angebot aus der Nr. 34 November / Dezember 2017 stationären Intensivtherapie kennenAusgabe und in Gang gekommene ProStadtmagazin Anzeige Stinus zesse auch nach der Krankenhausphase weiterverfolgen möchten. Schramberg Format 92 x 47 mm Farbe 4c

Farbe & Oberfläche

Beruf als Notfallsanitäter

Rottweil / VS-Villingen (mm). Im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Rottweil /Villingen-Schwenningen dreht sich am Donnerstag, 17. Januar 2019, ab 15 Uhr alles um den Beruf des Notfallsanitäters. Den interessanten Beruf stellt Markus Räth vom DRK-Rettungsdienst Schwarzwald-Baar vor. Die kostenlose Veranstaltung findet im BiZ in Villingen-Schwenningen, Lantwattenstraße 2, statt. Anmeldungen werden bis zum 15. Januar unter Telefon 07721 / 209-412 oder per E-Mail rottweil-villingen-schwenningen.biz@arbeitsagentur.de angenommen.

Unseren Kunden bieten wir Kompetenz und Leistungsstärke rund um! Farben und Ober flächen sind unsere Leidenschaft, die wir in 4 Unternehmensbereichen umsetzen. Weil sich Qualität und Service eben durchsetzen, werden wir weiterempfohlen. Das spricht für sich - und das nun schon seit 50 Jahren.

> Maler & Stuckateur

> Industrielackierung Pulverbeschichtung

> Karosserie & Fahrzeuglackierung

> Beschriftung Werbetechnik Kaupp GmbH Max-Planck-Str. 25 78713 Schramberg Telefon 07422 / 99 33-0 Mail: info@kaupp-gmbh.com

www.kaupp-gmbh.com

Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 11


I M M O B I L I E N / ALT B AU SA N I ER U N G

EWärme-Gesetz mindert CO2-Ausstoß Modernisierungsumlage sinkt Landkreis / Stuttgart (mm). Der Erfahrungsbericht zum Erneuerbare-Wärme-Gesetz, aktuell vorgelegt vom Landesumweltministerium, gibt erstmals eine detaillierte Analyse der Wirkung des Gesetzes in der Form der Novelle von 2015. „Der Bericht zeigt, dass das EWärmeG eine positive Wirkung entfaltet. Anders als von seinen Kritikern behauptet, verbessert es die CO2 -Bilanz im Gebäudebereich und leistet so einen Beitrag zum Klimaschutz“, bewertet Umweltminister Untersteller die Ergebnisse. Das „EWärmeG“ legt den Anteil erneuerbarer Energien für Heizung und Warmwasserbereitung fest, wenn eine Heizungsanlage neu eingebaut wird. Zudem bietet es eine Reihe möglicher Ersatzmaßnahmen an, mit denen diese Pflicht erfüllt werden kann, beispielsweise eine Photovoltaikanlage oder Dämmmaßnahmen. Das ursprüngliche Gesetz wurde 2007 verabschiedet, 2015 trat die erste Novelle in Kraft. Der vorgelegte Erfahrungsbericht dient als Grundlage für die Diskussion über eventuelle Änderungen am EWärmeG. Laut Ministerium zeigen die erhobenen Daten, dass im Wohngebäudebestand mehr als 220.000 Tonnen CO2 jährlich eingespart werden, zwischen 50.000 und 70.000 Tonnen davon sind der Novelle von 2015 zu verdanken. Dazu kommen die Einsparungen bei Nichtwohngebäuden mit gut 150.000 Tonnen pro Jahr. Unterm Strich fallen 380.000 Tonnen weniger Treibhausgase durch das EWärmeG an. Nach dem Heizungsaustausch emittieren die in der Evaluation untersuchten Wohngebäude bei vorsichtiger Berechnung knapp ein Zehntel weniger Treibhausgase. Dabei werden alle Optionen, die das EWärmeG anbietet, um die Vorgabe zu erfüllen, genutzt. Bei Nichtwohngebäuden war der 2015 neu eingeführte Sanierungsfahrplan besonders gefragt (etwa 30 Prozent gefolgt von der PVAnlage (24 Prozent 2016 und 17 Prozent 2017). Bei Wohngebäuden wählten neben dem Einsatz von Holz und Pellets (20 Prozent 2016 und 23 Prozent 2017) und verschiedenen Dämmmaßnahmen (14 Prozent 2016 und 15 Prozent 2017) sehr viele Eigentümer eine Maßnahmenkombination (28 Prozent 2016 und 25 Prozent 2017), wobei die Kombination aus Sanierungsfahrplan und Biogas am beliebtesten war. Das neu eingeführte Instrument des gebäudeindividuellen Sanierungsfahrplans hat sich den Daten nach bewährt. Es trägt deutlich zur Information und Motivation der Gebäudeeigentümer bei. Etwa 40 Prozent der vom Bund geförderten Energieberatungen finden in Baden-Württemberg statt. Der Landes-Fahrplan stand Pate für den vom Bund weiterentwickelten individuellen Sanierungsfahrplan.

Schramberg / Region (mm). Bezahlbare Mieten auch für Normalverdiener in gefragten Wohngebieten wurde als Ziel der „Mietpreisbremse“ ausgegeben, die nun schon seit über drei Jahren in Kraft ist. Ein neues Mieterschutzgesetz soll nun ab Januar 2019 dafür sorgen, dass die Bremse besser greift. Es soll zudem alle Mieter im Bundesgebiet vor starken Mietsteigerungen nach einer Wohnraummodernisierung schützen. Selbst nach notwendiger Sanierung einer Immobilie dürfen Vermieter die Kosten nur begrenzt umlegen. Dafür soll es künftig mehrere neue Deckelungen geben. So sinkt die Modernisierungsumlage von elf auf acht Prozent. Gleichzeitig darf die Miete nach einer Modernisierung nicht um mehr als drei Euro pro Quadratmeter Wohnfläche steigen – bei Wohnungen mit einer Miete bis sieben Euro pro Quadratmeter sogar nur um höchstens zwei Euro. Das gilt für sechs Jahre. Das Gesetz geht noch weiter: Gezieltes Herausmodernisieren – also die Verdrängung angestammter Mieter durch extreme Preiserhöhungen – gilt künftig als Ordnungswidrigkeit. Das Bußgeld kann bis zu 100.000 Euro betragen. Mieter, die durch starke Mietsteigerungen aus ihren Wohnungen vertrieben werden, haben gar Anspruch auf Schadensersatz. Die Mietpreisbremse gilt allerdings nur in Gebieten mit „angespanntem Wohnungsmarkt“. Dafür gibt es vier Indikatoren: Wenn die Mieten deutlich stärker steigen als im bundesweiten Schnitt, die Mietbelastung deutlich höher ist als der bundesweite Schnitt, die Bevölkerung zunimmt, ohne dass erforderlicher neuer Wohnraum geschaffen wird, oder wenn ein geringer Leerstand bei hoher Nachfrage besteht. I Bei der Wiedervermietung einer Immobilie/Wohnung darf die zulässige neue Miete höchstens auf das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete plus zehn Prozent steigen. Auskunft über die ortsübliche Vergleichsmiete gibt der jeweils örtliche Mietspiegel. Wenn es keinen Mietspiegel gibt, können Vergleichsmietdatenbanken von Vermieter- oder Mieterverbänden herangezogen werden.

TORE TORE www.der-torbauer.de Tore für Garagen, Hallen und Industrie Einbau durch geschulte eigene Monteure Zuverlässig von der Nr. 1 in der Region Tor-Neubau, Tor-Service, Tor-Reparatur

bauer gmbh 78083 Dauchingen, Tel. 0 77 20 / 9 93 57-0 Stadtmagazin Schramberg

Aus der Stadt für die Bürger der Stadt! www.perle-schramberg.de

WIR SCHAFFEN WOHNQUALITÄT SCHREINEREI · FENSTER · INNENAUSBAU

IM INNENBEREICH Kompletter Innenausbau Einbau-/Bad- und Einzelmöbel Stauraumlösungen

Küchen/Küchenrenovierung Türen und Böden Treppen/Treppenrenovierung

IM AUSSENBEREICH Fenster und Dachfenster Rollläden/Jalousien/Markisen Vordächer

Haustüren Insektenschutz Überdachungen

Schreinerei Graf GmbH · Heiligenbronner Str. 64 · 78713 Schramberg-Sulgen Tel.: 07422 8288 · info@graf-innenausbau.de · www.graf-innenausbau.de

12 Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg


Ideale Raumtemperatur anpassen

Gutes Licht steigert Wohlbefinden

Schramberg (mm). Die optimale Innentemperatur in Gebäuderäumen wird von vier Zeitfaktoren entscheidend beeinflusst. Das Wärmeempfinden und der Bedarf wechseln täglich zwischen Tag und Nacht. Dazu kommen die entgegengesetzten Jahreszeiten Sommer und Winter sowie die Übergangsphasen Frühling und Herbst, die Mischformen erfordern. Verschiedene Bedingungen erhöhen die gefühlten Temperaturunterschiede. Was als die ideale Raumtemperatur im Winter wahrgenommen wird, kann im Sommer als unpassend empfunden werden. Die empfohlenen Raumtemperaturen bewegen sich daher auch immer in einem mehrere Grad umfassenden Wertebereich. Die niedrigen Werte lehnen sich an die favorisierten Werte eines warmen Sommertages an.

Schramberg / Landkreis (ps). Die Tage über die Wintermonate sind dunkler, kürzer und kälter. Dieser Lichtmangel schlägt vielen Menschen aufs Gemüt. Grund dafür ist ein veränderter Hormonhaushalt. Viel Tageslicht und die richtige künstliche Beleuchtung können jedoch laut Brancheninitiative licht.de die Impulse für mehr Wohlbefinden geben. Was hilft, wenn Licht fehlt, ist Licht, empfehlen die Experten plausibel. Schon ein halbstündiger Spaziergang im Freien bringt den Biorhythmus in Schwung. Auch an wolkenverhangenen Wintertagen reicht das natürliche Licht dafür aus. Wenn die Beleuchtung nach dem Vorbild des Tageslichts arbeitet, kann das auch in Innenräumen funktionieren. Ein Lichtwecker etwa setzt schon beim Aufwachen die richtigen Signale und imitiert einen Sonnenaufgang. Licht, das sich dynamisch verändert, seine Helligkeit und Farbe der Tageszeit anpasst, durch flächige Leuchten und aufgehellte Decken auch die richtigen Rezeptoren im Auge trifft, ist biologisch wirksam. Im Idealfall wird die Beleuchtung im ganzen Haus durch ein Morgens belebt helles kühles Licht mit Lichtmanagementsystem höheren Blauanteilen. Gutes Licht am gesteuert. Morgens belebt helles kühles Licht mit hö- Spiegel hilft, morgens richtig wach zu werden. Foto: Initiative licht.de heren Blauanteilen, abends entspannt der Körper am besten bei rötlichem Licht. Dieses moderne Beleuchtungskonzept wird Human Centric Lighting (HCL) genannt und ist schon in vielen Bürogebäuden, Industriearbeitsplätzen und in der Pflege erfolgreich im Einsatz. Für einzelne Räume werden einfach dimmbare LED-Leuchtmittel oder LED-Leuchten mit mehreren Lichtfarben eingesetzt. Eine programmierbare Stehleuchte sorgt im Arbeitszimmer den ganzen Tag für das richtige Licht zur richtigen Zeit. In der Küche beim Frühstück oder für das Zähneputzen im Bad gibt kühles helles Licht einen Frischekick.

KPF

Pfeffer-Fenster

Schramberg (mm). Durch Frost entstehen erhebliche Schäden an Gebäuden und Leitungen, wobei man für den Austausch und die Fachkraft in die eigene Tasche greifen muss. Viele Schäden und die damit verbundenen Kosten können vermieden werden, wenn Hausbewohner rechtzeitig Vorsorge treffen. Folgend einige Tipps wie sich Frostschäden einfach vermeiden lassen: 1. Falls sich in nicht beheizten Räumen wie beispielsweise im Keller oder der Waschküche Wasserleitungen befinden sollten die Fenster verschlossen und gut abgedichtet sein. 2. Freiliegende Wasserleitungen sollten in nicht frostfreien Räumen mit wasserabweisenden Isolierstoffen umhüllt werden. Bei sehr strengem Frost sollten derart gefährdete Leitungen entleert werden. Als Alternative bieten sich sogenannte Frostschutzwärmer an – auch kann ein elektrisches Heizband parallel verlegt werden. 3. Selbst in bewohnten Räumen drohen Frostschäden, wenn Schlafzimmer, Bad, Toilette oder Gästezimmer nicht ständig oder nicht ausreichend Fenster, Türen beheizt werden. Daher sollten und Wintergärten diese Räume auch auf kleiner Stufe geheizt werden. vom Profi 4. Im Winter geraten nicht Im Kronengarten 15 benötigte Leitungen schnell 78713 Schramberg-Sulgen in Vergessenheit. Typische Telefon 07422 240717 Beispiele sind GartenbewässeTelefax 07422 9593688 rungen, Garagen oder Ställe. Ausgabe Nr. 34 November / Dezember 2017 Stadtmagazin Mobil 0174 3814919 Diese sollten abgesperrt und Anzeige Emil King kpffenster@aol.com Schramberg vollständig entleert werden. Format 90dass x 55das mm Wichtig dabei ist, Farbe 4c Entleerungsventil an der Rohrleitung ständig geöffnet bleibt. I Im Zweifelsfall sollte ein Bad Handwerks-Fachbetrieb individuell · schön · aus einer Hand kontaktiert werden, die für Fenster & Türen dringende Notfälle in der ReWintergärten gel auch eine Rufbereitschaft eingerichtet haben.

EINFACH NÄHER DRAN!

ENERGIESPAREN MIT DEN STADTWERKEN Foto: Ingo Bartussek - fotolia.com

Im Winter drohen Frostschäden

Gebäudethermografie für Ein-/Zweifamilienhäuser im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Schramberg. Bis Ende Januar zum Aktionspreis von 109 Euro für unsere Kunden.

H. Maurer GmbH & Co.KG 78713 Schramberg-Sulgen Fon: 07422 / 516-0 info@maurer-schramberg.de

www.perle-schramberg.de

Weitere Infos: Tel. 07422 9534-190 www.stadtwerke-schramberg.de

Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg 13


Treffs / Events SCHR AMBERG TALSTADT UND STADT TEILE SULGEN, TENNENBRONN, WALDMÖSSINGEN, HEILIGENBRONN, SCHÖNBRONN SOWIE BLICK IN L ANDKREIS UND REGION Veranstaltungen

Dezember

ab 19 Uhr Fröhliche Silvesterparty mit Buffet und Tanz Ort: Erlebnis Gastronomie „Zum Frieder“ Veranstalter: Lebenshilfe Rottweil

Samstag, 22.12.18

bis SAMSTAG 05.01.19 ab 14 Uhr Familien-Ski-Ausfahrt Die Kinder werden an der örtlichen Skischule Stuben am Arlberg unterrichtet oder fahren in der Gruppe. Nähere Infos vorab unter Tel.: 01717379160 Ort: Stuben am Arlberg Veranstalter: Skiverein Schramberg e.V. Samstag, 22.12.18: Familien-Ski-Ausflug nach Stuben am Arlberg

Montag, 31.12.18: Silvesterparty mit Buffet und Tanz beim „Zum Frieder“ 21.30 Uhr Silvesterkonzert mit dem Posaunenensemble Armin Rosin Ort: St. Maria Kirche Veranstalter: Schramberger Orgelkonzerte

Dienstag, 25.12.18 10 Uhr Weihnachtsfestgottesdienst Im Weihnachtsfestgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Schramberg erklingt das „Gloria“ von Vivaldi durch die Evangelische Kantorei und Gesangs- und Instrumentalsolisten unter der Leitung von Judith Kilsbach. Ort: Evangelische Stadtkirche Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde ab 11 Uhr Festliches Weihnachtsbuffet Der Küchenchef der Erlebnis Gastronomie lädt ein zum festlichen Weihnachtsbuffet in einem gemütlichen Ambiente. Ort: Erlebnis Gastronomie „Zum Frieder“ Veranstalter: Lebenshilfe Rottweil

Quelle: Stadt Schramberg, SWH Software / Fotos: Veranstalter

Donnerstag, 27.12.18 17 Uhr Sagenhaftes Tennenbronn Fackelwanderung mit Sagen und Geschichten aus der Region Ort: Rathausplatz Tennenbronn Veranstalter: Martin Grießhaber

Sonntag, 30.12.18 17 Uhr In dulci jubilo Offenes Weihnachtsliedersingen Ort: St. Maria Kirche Veranstalter: Katholische Kirchengemeinde

2018 Samstag, 22.12.18 20.30 Uhr Old News Mit ihrem breit gefächerten LiveProgramm bringen sie Party-Rock auf höchstem Niveau auf die Bühne.

Montag, 31.12.18 18 Uhr Silvesterdinner „Ein Lied in Gottes Ohr“ Aperitif, Festliches Buffet, Film, Dessert und Käsebuffet Ort / Veranstalter: Cafe & Bar Majolika

Mittwoch, 09.01.19 14.30 Uhr Begegnungscafé Multi Kulti Begegnungcafé für Alle, jeglichen Alters und Nationalität. Kostenloses Angebot. Ort: Evang. Gemeindehaus Schramberg Veranstalter: JUKS³

Samstag, 12.01.19 17 Uhr „Russischer Winter mit Dr. Schiwago“ Festliches Neujahrskonzert im Schloss Ort: Schloss, Foyer Veranstalter: Concerti Costabel

Schausonntag in Sulgen 10 bis 17 Uhr Gemeinsamer Schausonntag der Fachgeschäfte Graf Schreinerei, Maurer Heizung, Kaupp Maler, Armbruster Fliesen und Holzland Saum Ort: Stadtteil Sulgen Veranstalter: Fachgeschäfte 10.30 Uhr Kinobrunch: „25 km/h“ Frühstück, Film, Mittagessen Ort / Veranstalter: Subiaco Kino

Mittwoch, 26.12.18

Freitag, 28.12.18 20.30 Uhr Soulmachine Das Beste von Joe Cocker, The Commitments, Commodores, Stevie Wonder gemischt mit Songs von Michael Jackson und Sade. Veranstaltungs-Einlass jeweils ab 19 Uhr Ort: Gewerbepark Junghans, Bau 50 Veranstalter: Stadt / Heimatfabrik

Januar

Samstag, 05.01.19

und SONNTAG, 06.01.19 10 Uhr Kreisschau Kaninchen & Geflügel Große Kreisschau des Kreisverband Rottweil-Schwarzwald-Tuttlingen mit ca. 800 Tieren. Ort: Turn- und Festhalle Sulgen Veranstalter: Geflügelzuchtverein

20 Uhr Neujahrskonzert 2019 Das Sinfonieorchester VillingenSchwenningen wartet wieder mit einem besonderen Programm auf. Ort: Bärensaal Schramberg Veranstalter: Theaterring Schramberg

Frohe Weihnachten!

www.perle-schramberg.de

14 Januar / Februar 19 I Perle Stadtmagazin Schramberg

Montag, 14.01.19 19 Uhr Erkältungskrankheiten - „natürlich“ behandeln Vortrag mit Claudia Ginter, Krankenschwester und Heilpraktikerin Ort: Schloss, Foyer Veranstalter: VHS Schramberg 20 Uhr Kino im Original Nous trois ou rien (Nur wir drei gemeinsam) Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: VHS Schramberg

Dienstag, 15.01.19 18 Uhr Filmdinner „Verschwörung“ Vorspeise, Hauptgericht, Film, Dessert Ort / Veranstalter: Subiaco Kino

Freitag, 18.01.19 15 Uhr Literatur-Treff Ayelet Gundar-Goshen: „Löwen wecken“ mit Dr. Lucy Lachenmaier, Literaturwissenschaftlerin Ort / Veranstalter: VHS Schramberg

Freitag, 18.01.19 18 Uhr After work 2019 18 Uhr Essen und Drinks, ab 21 Uhr Party Ort / Veranstalter: Café Hirschbrunnen

Samstag, 19.01.19 10 Uhr Reparaturcafé Bei dieser Veranstaltung stehen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bereit für viele Arten von Reparaturproblemen an elektrischen, elektronischen und mechanischen Geräten und Spielsachen, bei Problemen mit Uhren, Nährarbeiten, Instandsetzungen von Puppen und Plüschtieren Ort: Peter-Meyer-Schule Veranstalter: JUKS³ 19 Uhr Finsterbach-Hexenball „Casino Nights“, Einlass ab 18 Uhr Ort: Bärensaal Veranstalter: Finsterbach-Hexen

20.30 Uhr Gams‘n‘Rosslers lassen es ordentlich krachen und werden bei ihren Auftritten zu wilden Rock’n’Rollern.

Samstag, 05.01.19: Kreisschau Kaninchen & Geflügel in Sulgen Sonntag, 30.12.18: Offenes Weihnachtsliedersingen in der Katholischen Kirchengemeinde

Dienstag, 08.01.19 15 Uhr Senioren Spiele Treff Der Treff für alle im Alter 55+, die Lust auf´s Spielen und Beisammensein haben. Ort / Veranstalter: JUKS³, Senioren Forum Schramberg

Sonntag, 13.01.19

Sonntag, 23.12.18 18 Uhr Jahresabschlußkonzert 1000 Sterne Konzert der Chorgemeinschaft Frohsinn Schramberg Ort: Evangelische Stadtkirche Veranstalter: Chorgemeinschaft Frohsinn

Montag, 07.01.19 15 Uhr Senioren & Generationen Treff Der Treff für Gespräch und Information findet jeden ersten Montag im Monat statt. Ort / Veranstalter: JUKS³, Senioren Forum Schramberg

Sonntag, 13.01.19: Kinobrunch „25 km/h“ im Subiaco Kino Schramberg 11 Uhr Neujahrsempfang Oberbürgermeister Thomas Herzog lädt die gesamte Einwohnerschaft zum traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Schramberg herzlich ein. Ort: Turn- und Festhalle Sulgen Veranstalter: Stadt Schramberg 14 Uhr Familiennachmittag „Dem Zahn der Zeit trotzen“ Familienführung für Groß und Klein durch die Krippensammlung und die Sonderausstellung der Schweizer‘schen Krippe. 14-17 Uhr: Live- Vorführung von Papier Restaurierungsarbeiten an Krippenfiguren aus dem 18. Jahrhundert durch die Dipl. Restauratorin Sabine Grimmig im Stadtmuseum Schramberg. Ort: Schloss, Stadtmuseum Veranstalter: Stadtmuseum Schramberg 19 Uhr Kabarett „Christoph Sonntag“ Ganz nach dem Motto: direkt aus dem Radio, live auf die Bühne eroberte Christoph Sonntag mit seiner Radio-Comedy „Bloss kein Trend verpennt“ das SWR3Land. Nun kommt die kabarettistische Spaßbombe mit neuem Programm nach Schramberg. Ort: Bärensaal Veranstalter: Roth & Friends Sonntag, 13.01.19: Christoph Sonntag im Bärensaal Schramberg

Dienstag, 22.01.19 15 Uhr Senioren Spiele Treff Der Treff für alle im Alter 55+, die Lust auf´s Spielen und Beisammensein haben. Ort / Veranstalter: JUKS³ Seniorenforum

Mittwoch, 23.01.19 20 Uhr Comedy: „Jammern gilt nicht“ mit Heinz Gröning Ein philosophischer Abend über das Leben, das Lachen, die Phantasie und dem Spaß daran, den Menschen ein Lachen zu schenken. Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: Theaterring Schramberg

Mittwoch, 23.01.19: Heinz Gröning im Subiaco Kino Schramberg

Donnerstag, 24.01.19 19.30 Uhr Fastnacht, Fasching und Karneval in Europa eine Entdeckungsreise durch 20 Länder, Lichtbildervortrag von Prof. Dr. Werner Mezger Universität Freiburg i. Br. Ort: Gymnasium, Aula Veranstalter: Narrenzunft Schramberg

Freitag, 25.01.19 bis SONNTAG, 27.01.19 Jubiläum: „33 Jahre Erzknappen“ Freitag: Showtanzabend


Samstag: Stollenparty Sonntag: großer Umzug Ort: Schramberg-Tennenbronn Veranstalter: Narrenzunft Erzknappen

Freitag, 25.01.19: 33 Jahre Jubiläum Narrenzunft Erzknappen

Montag, 04.02.19 15 Uhr Senioren & Generationen Treff Der Treff für Gespräch und Information findet jeden ersten Montag im Monat statt. Ort / Veranstalter: JUKS³ Seniorenforum

Mittwoch, 06.02.19 14.30 Uhr Begegnungscafé Multi Kulti Begegnungcafé für Alle, jeglichen Alters und Nationalität. Kostenloses Angebot. Ort: Evang. Gemeindehaus Schramberg Veranstalter: JUKS³

Rekordlokomotiven Sonderausstellung „Stärker, schneller größer - so verlief die Entwicklung von Lokomotiven vom Anfang der Eisenbahn bis heute“; zu sehen bis SAMSTAG, 16.03.19. Ort: Eisenbahnmuseum / H.A.U. Veranstalter: ErfinderZeiten-Museum Verkaufsausstellung „Garagengold“ Die Organisatoren bieten eine Vielzahl an historischen Zweirädern vom Moped bis zum Motorrad aus den 50er- bis in die 80er-Jahre an, die nicht nur mobile Technikgeschichte geschrieben haben, sondern von denen man in der Jugend geträumt hat; zu sehen bis zum SONNTAG, 31.03.19; Dienstag bis Sonntag; an Heilig Abend, 1. Weihnachtsfeiertag, Silvester und Neujahr geschlossen Ort / Veranstalter: ErfinderZeiten: Auto- und Uhrenmuseum Sonderschau: „Brigitte Landgrebe ein Leben in Farbe“ Jubiläumsausstellung mit Gemälden und Skulpturen; zu sehen ab SAMSTAG, 02.02.19 bis SONNTAG, 31.03.19, Dienstag bis Samstag 13 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertage 11 bis 17 Uhr Ort / Veranstalter: Stadtmuseum Schramberg

Mittwoch, 13.02.19 20 Uhr Nussschüsselblues 2 Mann Song Comedy Rainer und C. besingen in neuer Zweisamkeit die Skurrilitäten des Lebens im Programm „Nussschüsselblues!“ Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: Theaterring Schramberg

Mittwoch, 13.02.19: Rainer und C. im Subiaco in der Majolika

Freitag, 15.02.19

Sonderschau „Brigitte Landgrebe - ein Leben in Farbe“, anlässlich zum 60sten Geburtstag der Schramberger Künstlerin Sonderausstellung „100 Jahre Demokratie in Deutschland - und in Schramberg“ Zum Gedenken an die Novemberrevolution hat sich auf Initiative des SPDKreisverbandes Rottweil ein Aktionsbündnis gebildet, das mit einer Ausstellungs- und Vortragsreihe im Landkreis Rottweil an die Geburt der Weimarer Republik vor 100 Jahren erinnert; zu sehen bis MITTWOCH, 22.05.19 Ort: Schloss, Stadtmuseum Veranstalter: Stadt Schramberg

(Kinder bis 18 Jahre frei), Gruppenführungen auf Anfrage Treffpunkt: Tourist-Info (Hauptstraße 21) Veranstalter: Stadt Rottweil AUSSTELLUNGEN

10.30 Uhr Kinderführung Im Eisenbahnmuseum Schwarzwald ist die weltgrößte Spur-II-Sammlung beheimatet. Ort: Eisenbahnmuseum/H.A.U. Veranstalter: ErfinderZeiten-Museum

Dominikanermuseum Das Dominikanermuseum Rottweil ist von Dienstag bis Sonntag, jeweils 10 bis 17 Uhr geöffnet; mehr unter www.dominikanermuseum.de Ort: Kriegsdamm 4 Veranstalter: Stadt Rottweil

15 Uhr Bilderbuchkino Im verdunkelten Lesecafé zeigen Christa Amma und Heike Obergfell das Bilderbuch „Nikolas, wo warst du?“ als Diashow und lesen die Geschichte vor. Ort / Veranstalter: Mediathek Schramberg

Weltgrößte Kuckucksuhr Das Original in Schonach – geöffnet täglich (außer montags) von 10 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr Ort: Schonach Veranstalter: Jürgen Dold Krippen aus aller Welt Krippendauerausstellung im ClaretinerMissionshaus auf dem Dreifaltigkeitsberg über Spaichingen, ganzjährig täglich geöffnet von 14 bis 17 Uhr; Informationen unter www.spaichingen-claretiner.de Ort: Dreifaltigkeitsberg Veranstalter: Claretinerorden

für kids VERANSTALTUNGEN

Samstag, 22.12.18 15 Uhr Kinder- und Familienkino „Wildhexe“; In der Verfilmung des gleichnamigen Jugendbuches von Lene Kaaberbøl findet die 12-jährige Clara heraus, dass sie über eine ganz besondere Fähigkeit verfügt. Ort / Veranstalter: Subiaco Kino

Freitag, 28.12.18 14 Uhr Schrambolis Spieltreff Ort: Gästetreff Veranstalter: Stadt Schramberg

20 Uhr Wetter- und Klimawandel zwingen zum globalen Brückenschlag mit Claudia Kleinert, TV-Wettermoderatorin Veranstaltungsort: Gymnasium, Aula

14 Uhr Schrambolis Spieltreff Ort: Gästetreff Veranstalter: Stadt Schramberg

AUSSTELLUNGEN Sonderausstellung „Tennenbronn Weihnachtskrippen“ Zu sehen bis SONNTAG, 06.01.19, 14-17 Uhr Ort: Heimathaus Tennenbronn Veranstalter: Projektgruppe Tennenbronn Sonderausstellung „Miniatur- und Kinderkrippen“ Zu sehen bis SONNTAG, 13.01.19, Heilig Abend und Silvester geschlossen Ort / Veranstalter: Förderkreis Alte St. Laurentiuskirche Kunstausstellung - Davor Ljubičić Rektifizierte Artefakte / Konstellationen: Arbeiten auf Papier und Installation; zu sehen bis SONNTAG, 20.01.19 Ort: Schloss, Stadtmuseum Veranstalter: PODIUM Kunst e.V. Weihnachtsausstellung Traditionelle Krippenausstellung im Stadtmuseum - dabei erstmals zu sehen die „Schweizer‘sche Weihnachtspapierkrippe“; zu sehen bis SONNTAG, 03.02.19 Ort: Schloss, Stadtmuseum Veranstalter: Stadtmuseum Schramberg

Mittwoch, 02.01.19

Galerie Palette Die Künstlergruppe Palette Schramberg e. V. zeigt einen bunten Querschnitt ihrer künstlerischen Werke „GemäldeSkulpturen-Schmuck“; Immer geöffnet: Samstag, Sonntag und Feiertag von 13 bis 18 Uhr; nach telefonischer Vereinbarung unter Rufnummer 0171-800700150 werden auch Sonderöffnungszeiten vereinbart Ort: Gewerbepark H.A.U. 18 Veranstalter: Palette e. V.

BLICK IN DIE REGION

VERANSTALTUNGEN

MITTWOCH, 26.12.18 16 Uhr Festliches Weihnachtskonzert Weihnachtliche Weisen zum 2. Weihnachtsfeiertag in der Barockkirche Steinhausen (Oberschwaben). Ort: Wallfahrtskirche Steinhausen Veranstalter: Konzertbüro Jung Rottweil „nuff und nab“ Öffentliche Stadtführungen jeden Sonntag um 15.30 Uhr, Dauer etwa 1,5 Stunden, Anmeldung ist nicht erforderlich

SoNNTAG, 13.01.19

Bauernmuseum Bösingen Jeden 1. Sonntag im Monat ist das Bauernmuseum Pfarrschauer Bösingen von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Mehr zumMuseum unter www.heimatpflegevereinboesingen.de. Ort: Pfarrer-Uhl-Weg Veranstalter: Heimatpflegeverein

18 Uhr Bilderreise durch Skandinavien Ort: Kreissparkasse Schramberg Veranstalter: Schwarzwaldverein

Sonderausstellung „100 Jahre Demokratie in Deutschland - und in Schramberg“

für Kinder von sechs bis zwölf. Nix wie raus heißt es jeden Freitagnachmittag, außer in den Schulferien. Ort / Veranstalter: JUKS³

Donnerstag, 03.01.19 14 Uhr Kleine Forscher „Wie geht die Zeit?“; Vielen Fragen rund um die Uhr und Zeit wird auf den Grund gegangen, die Uhrenausstellung und das Uhrendepot des Stadtmuseums wird erforscht; anschließend gestalten Kinder ab 6 Jahre ihre eigene Uhr. Ort: Stadtmuseum Veranstalter: Stadt Schramberg

Freitag, 04.01.19 14 Uhr Kleine Forscher „Den Tieren auf der Spur!“ Welche Tiere im Winter aktiv sind? Ort: Oberjosenhof Veranstalter: Stadt Schramberg

Samstag, 05.01.19 15 Uhr Kinder- und Familienkino „Der Nussknacker und die vier Reiche“ Ort / Veranstalter: Subiaco Kino

Freitag, 11.01.19 14 Uhr Kinderprogramm „Nix-wie-raus!“

Donnerstag, 17.01.19

Donnerstag, 17.01.19: Bilderbuchkino in der Mediathek Schramberg

Freitag, 18.01.19 14 Uhr Kinderprogramm „Nix-wie-raus!“; für Kinder von sechs bis zwölf. Nix wie raus heißt es jeden Freitagnachmittag, außer in den Schulferien. Ort / Veranstalter: JUKS³

Mittwoch, 30.01.19 15 Uhr Kindertheater „Der Buchstabendieb“ Theater Doris Batzler aus Karlsruhe Ort: Subiaco in der Majolika Veranstalter: Theaterring Schramberg

Freitag, 01.02.19 14 Uhr Kinderprogramm „Nix-wie-raus!“ für Kinder von sechs bis zwölf. Nix wie raus heißt es jeden Freitagnachmittag, außer in den Schulferien. Ort / Veranstalter: JUKS³

Samstag, 02.02.19 bis SONNTAG, 03.02.19 Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Zum dritten Mal findet der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ der Region Schwarzwald Baar-Heuberg in Schramberg statt. Genaue Pläne und Wertungsorte werden zu gegebener Zeit veröffentlicht. Veranstalter: Musikschule Schramberg Samstag, 02.02.19: Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ der Musikschule Schramberg

Dienstag, 05.02.19 14 Uhr „Aus Milch wird Käse, aber wie?“ Das erfährt man auf dem Mooshof bei einer Führung durch Käserei und Käsekeller Ort: Mooshof Veranstalter: Stadt Schramberg

Samstag, 09.02.19 9 Uhr Tag der offenen Tür Die Beruflichen Schulen Schramberg laden interessierte Schüler mit ihren Eltern zum Tag der offenen Schule ein. Die Berufsschule präsentiert sich in der Mensa, den einzelnen Werkstätten und Fachräumen. Mehr Infos über die Schulhomepage oder telefonisch unter 07422 51090. Ort / Veranstalter: Berufliche Schulen Schramberg in Sulgen


E in s e

n de sc

hluss

och, Mittw uar n 30. Ja 2019

Großes Leser-Weihnacht

Perle Goldsterne entdecken und zählen! 50 Genuss- und Sachpreise warten! Schramberg (avi). Liebe Leserinnen, lieber Leser! In der aktuell vorliegenden Ausgabe des Perle Stadtmagazins Schramberg finden Sie wenige Tage vor Weihnachten und zum Jahreswechsel passend die redaktionelle Themenrubrik „SCHÖNE WEIHNACHTEN / GUTES NEUES JAHR“. Da darf natürlich im Perle Stadtmagazin ein großes Weihnachts-Gewinnspiel nicht fehlen. Als unser Dankeschön an Sie für die Lesetreue und auch das fleißige Mitmachen bei den Leseraktionen in den Ausgaben über das Jahr 2018 loben Verlag und Redaktion das „Große Leser-Weihnachts-Gewinnspiel“ aus. Unter dem Motto „Perle Goldsterne entdecken und zählen“ warten dabei wertvolle Genuss- und Sachpreise vieler großzügiger Sponsoren auf Sie.

Ihre Gewinnspielaufgabe: Wir haben in den Werbeanzeigen und redaktionellen Texten auf den Magazinseiten verschiedene farbige Sterneformen platziert. Ihre Aufgabe ist es nun, den korrekten „Perle Goldstern“ (siehe Beispiel bei Hinweis) zu suchen und zu addieren. Die entdeckte Anzahl der „Perle Goldsterne“ kreuzen Sie auf untenstehender Lösungskarte an, Karte ausschneiden, mit Ihrer Adresse versehen und bis zum Mittwoch, 30. Januar 2019 (Tag des Poststempels), einsenden an: AVi Medienverlag GmbH, Stichwort „Leser-Weihnachts-Gewinnspiel“, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen. Die Lösungszahl können Sie uns gerne auch per E-Mail unter leseraktion@perle-schramberg.de übermitteln. Die Gewinner werden unter den Einsendungen (nur mit vollständigem Absender gültig) mit der richtig angekreuzten Zahl ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Hinweis: Das ist der korrekte Stern (Stern einfügen). Wir wünschen viel Spaß beim Blättern sowie guten Erfolg beim Entdecken und Zählen! Achtung: Die hier aufgeführte Beispiel-Sternform bitte nicht zur Lösungszahl mit addieren.

s-

l e i p s n n i Gew

Die ausgelobten Wert- und Sachpreise 3x Bücherpakete zur Stadtgeschichte (Stadtmuseum Schramberg, Wert 1x 100 €/ 1x 50 €/1x 25 €) 1x Taschenfernglas (Optikfachgeschäft Fischer, Wert 100 €) 1x 2 Europa-Park-Eintrittskarten (Europa-Erlebnis-Park, Rust Wert 99 €) 5x Ein-Monatiges Fitnesstraining (Injoy-Fitness in Sulgen, Wert je 99 €) 1x 2 Tripsdriller Tages Pässe (Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn, Wert 66 €) 1x Freizeitrucksack deuter Gogo (Lederwaren Krön e.K., Wert 49,95 €) 1x 10er-Karte Hallenbad „badschnass“ (Stadtwerke Schramberg GmbH, Wert 40 €) 2x 2 Tageskarten mit Sauna (Freizeitbad „Aquasol“ Rottweil, Wert je 38 €) 1x Frühstück für zwei Personen (Café Hirschbrunnen Talstadt, Wert 33 €) 1x Verzehrgutschein (Aichhalder Mühle, Schiltach, Wert 30 €) 1x Buch „Kochen ist easy“ (Buchhandlung „BUCHLESE“, Wert 29,95 €) 2x Einkaufs-Gutschein (Mountain Sports/Outdoor Outlet, Wert je 25 €)

Stadtmagazin Schramberg

www.perle-schramberg.de

2x Schramberger Gutschein (HGV Schramberg e. V., Wert je 25 €) 2x Haarschneide-Gutschein (Haarparadies By B&S, Wert je 25 €) 4x Kalender „Flavoured-Water 2019“. (Straub Druck + Medien AG, Wert je 22 €) 1x Frisör-Gutschein (SDS Hair Lounge GbR, Wert 20 €) 1x Tagesgericht für zwei Personen (Pension „Hasen“/Restaurant „Olive“, Wert 15 €) 2x 2 Kombi-Museumskarten (Museum Erfinderzeiten, Wert je 11,50 €) 2x Schuhreparatur / Schlüsseldienst (Schuhmacher/Schlüsseldienst Kaupp, Wert je 10 €) 1x Pizza für zwei Personen (Ristorante/Pizzeria „ROMA“, Wert je 10 €) 2x 1 Holzofenpizza nach Wahl (U Gaddu Holzofen-Pizza, Wert je 10 €) 2x Tennenbronner Frühstück (Fritze-Bäck-Café, Tennenbronn, Wert je 5,90 €) 2x Fritze-Bäck-Frühstück (Fritze-Bäck-Café, Tennenbronn, Wert je 5,70 €) 5x Kaffee & Stück Kuchen (Bäckerei Stemke, Wert je 5 €)

Lösungskarte Advents- und Weihnachszeit / LeserWeihnachts-Gewinnspiel

Die richtige Zahl der Perle Goldsterne ist (bitte ankreuzen)

11

13

16

Absender: Name, Vorname Straße, Nr. Postleitzahl / Ort Telefon Die personenbezogenen Daten sind erforderlich, um den Gewinner zu ermitteln und ihm den Gewinn mitzuteilen / zu übersenden. Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass sein Name und Wohnort im Fall des Gewinns veröffentlicht werden. Eine Weitergabe der Daten an unbeteiligte Dritte findet nicht statt.

AVi Medienverlag GmbH Stichwort „Perle Weihnachts-Gewinnspiel“ Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen

Perle Schramberg 41  

Perle Stadtmagazin Schramberg Januar – Februar 2019, Nr. 41

Perle Schramberg 41  

Perle Stadtmagazin Schramberg Januar – Februar 2019, Nr. 41

Advertisement