__MAIN_TEXT__

Page 1

Informationen · Themen · Trends · Rund um die Donaustadt

www.perle-tuttlingen.de Nr. 16 Dezember 2012 · Januar 2013

L e se r

a weihn

Prosit Neujahr 2013! Krippenplätze für die Donaustadt

Neuer Wohnstil mit Townhouses

Kulinarisch den Winter genießen

Erweiterung Kindergarten „Kernstadt“ ist geglückt

Moderner Städtebau erreicht Tuttlingen früh

Leckere Spezialitäten und Restauranttipps

cht

e Stern nd nu suche reise Sachp nen! gewin

Schutzgebühr 2,50 € – Verlag AVi Medienverlag GmbH – 3. Jahrgang

Unabhängig · Bürgernah

Stadtmagazin Tuttlingen


Kommunikation verbindet Menschen Liebe Kunden, liebe Leser des Perle Stadtmagazins Tuttlingen! Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit, das Vertrauen, den Dialog und das fleißige Blättern im Perle Stadtmagazin Tuttlingen. Die Bürgerinnen und Bürger der Kernstadt Tuttlingen sowie den Stadtteilen Möhringen, Nendingen und Eßlingen erhalten die aktuell vorliegende Ausgabe zum 4. Advents­wochenende 2012. Verbunden mit dieser Magazinausgabe wünscht Ihnen wie auch unseren vielen Lesern außerhalb der Stadt das Team des Perle Stadtmagazins Tuttlingen und der AVi Medienverlag GmbH ein friedvolles und frohes Weihnachtsfest sowie ein gutes neues Jahr 2013. Stadtmagazine Publikationen Kundenzeitschriften Mitarbeiterzeitungen

Imagebroschüren Geschäftsberichte Biographien Buchneuerscheinungen

Chroniken / Fest­bücher Lektorat Übersetzungen

Gruß-/ Glückwunschkarten Online-Publishing Newsletter

Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, Tel.: 07424 / 95 82 65-0, www.avi-medienverlag.de

… flattert auch in Ihren Briefkasten!

Dreifaltigkeitsbergstraße 27 78549 Spaichingen Telefon 07424 / 958265-0 Fax 07424 / 958265-11 info@avi-medienverlag.de www.avi-medienverlag.de

Das Perle Stadtmagazin Tuttlingen kommt in alle Haushalte, Unter­nehmen und Institutionen. 22.000 Exemplare kostenlos in die Hand von 70.000 Leserinnen und Lesern in Tuttlingen und Umgebung bieten eine optimale Werbe­wirkung für Ihre Anzeige.

www.perle-tuttlingen.de

Die „Perle“ unter den Druckereien! Der Anbieter für modernste Druckdienstleistungen für Ihren glänzenden Markenauftritt. Gerne sind wir Partner der „Perle“ – Stadtmagazin Schramberg

Straub Druck+Medien AG Max-Planck-Straße 17-19 78713 Schramberg Telefon 07422 513-0 www.straub-druck.de


E dito rial / I nhalt

Liebe Tuttlingerinnen und Tuttlinger, liebe Leserinnen und Leser,

Anton A. Villing Herausgeber und Redaktionsleitung des Perle Stadtmagazins Tuttlingen

nun „plötzlich!“ wie immer wieder im Sauseschritt ist sie angekommen: die stimmungsvolle Weihnachtszeit. „Stille Nacht, heilige Nacht…“ steht nah vor der Tür und mit der vorliegenden Ausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen dürfen wir Sie aktuell zum Fest der Geburt Jesu mit einer Weihnachtslektüre beschenken. Dekorative Ideen, illuminierte Häuser, Straßen und Plätze, Lichterzauber, Herzlichkeit und Freude: Diese Atmosphäre mussten wir aus journalistischer Überzeugung in den bunten Leseseiten des Stadtmagazins unter dem Titelthema „Prosit Neujahr 2013!“ streifen.

Lesen Sie unter der Rubrik „Weihnachten 2012 – Jahreswechsel 2013“ (6 bis 13) über die gute „Winterhelfer-Aktion“ der Stadt Tuttlingen in Kooperation mit sozialen Trägern, die besondere Hilfe für die AWO-Wärmestube, den Flair regionaler Weihnachtsmärkte, die sehenswerte Krippenausstellung, das Fazit zur Initiative „Hoffnung letzte Reise“ und das Kloster-Bildungsprogramm. Unser großes WeihnachtsGewinnspiel (10) mit Weihnachtsrätsel (11) rundet die redaktionellen Weihnachtsbotschaften ab. Und wichtig: Zählen Sie die Perle-Gold-Sterne und nutzen Sie die Chance auf über 50 wertvolle Sachpreise, darunter als Hauptpreis eine Übernachtung im romantischen Schäferwagen im Erlebnispark Tripsdrill. Da auch der Jahreswechsel naht und wir unserem Titelbild mit Sektanstoß auf 2013 gerecht werden wollten, hat es uns in der Bürgerumfrage interessiert, welche Wünsche und Vorsätze es für 2013 bei den Tuttlingern gibt. Das erstaunliche Ergebnis: Zufrieden und bescheiden steht hier die Gesundheit und der Friede auf Erden an oberster Stelle der Wunschliste. Über Weihnachten und Neujahr schwingt auch ein Stück „Gourmet-Genuss“ mit. Auf den Seiten „Kulinarisch durch die Winterzeit“ (18 bis 20) finden Sie das Perle-Rezept des Monats und interessante FeinschmeckerAdressen in Stadt und Umland. Und damit Sie trotz winterlicher Straßenzustände sicher zur Silvesterparty kommen, hat Ihnen unsere Auto-Redaktion „Winterfahr-Tipps“ (Seiten 22 und 23) zusammengestellt. Na dann, gute Fahrt und ein kräftiges Prosit Neujahr auf der Silvesterparty, wo auch immer.

04 Kindergarten Kernstadt: Gelungener Anbau bietet Platz für zwei Kleinkindgruppen, Stadt erfüllt Rechtsanspruch für Krippenplätze

06

Titelthema – Prosit Neujahr 2013: Regionale Weihnachts­märkte, Bürgerumfrage, Buchtipp zum Fest, Perle-Profi-Tipp,Fazit „Hoffnung letzte Reise“, Krippenausstellung, Winterhelfer-Aktion, Spende für AWOWärmestube, Kloster-Bildungsprogramm, Ökumenischer Neujahrsempfang, Tiergeschichte, Großes Leser-Weihnachts-Gewinnspiel, Weihnachts-Rätsel

14 Immobilien-Markt: Moderne Townhouses auf dem Donaukarree, Nord- und Südhaus-Typ, Tiefgarage für Birk-Areal, „Wohnraum In Göhren“ 17 Dienstleister: Curves-Frauenfitness, AesculapInvestitionsprojekte, Ehrung und Abschied städtischer Mitarbeiter

18 Kulinarisch durch die Winterzeit: Perle-Rezept „Paprikaschoten“ Filderspitzkraut, Gesunde Hühnersuppe, Kaffee trinken gegen Depressionen, La-Cantina-Ambiente, Restaurant-Café La Vie, aldente after work pasta, Osteria im Rathaus, Bäckerei Bailer, BackSchmiede 21 Bildung / Wirtschaft: Hochschulcampus Tuttlingen baut auf Netzwerk „MINT“, Aesculap AG sucht Dialog mit Eltern

22 Auto-Technik: Tipps für sichere Autofahrt im Winter, Ford-B-Max glänzt mit Panorama-Schiebetüren 24 Bildung / Wirtschaft: Management-Zentrum auf Jahresexkursion, Innovationspreis für Insektenschutz an Firma Neher 25 Veranstaltungen / Termine / Impressum: Überblick Dezember 2012 /Januar-Februar 2013 27 Kleinanzeigen

Viel Freude mit der Weihnachtslektüre, frohe Weihnachten und ein gesundes Jahr 2013! Herzlichst

Anton A. Villing

Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

3


Ki n d e rg a r t e n K e r n s ta dt

Tuttlinger Wohnbau setzt erstes Kindergarten-Projekt um

Anbau bietet Platz fĂźr zwei Kleinkindgruppen

Fotos: Stadt Tuttlingen

Tuttlingen (ptut/eb). Der Kindergarten Kernstadt Tuttlingen in der KatharinenstraĂ&#x;e 22/1 hat seine Kapazitäten um zwei neue Kleinkindgruppen erweitert. In 14-monatiger Bauzeit ist ein fachgerechter moderner Anbau fĂźr zwei Gruppen mit jeweils zehn Kleinkindern entstanden. Die BaumaĂ&#x;nahmen liefen unter Regie der Tuttlinger Wohnbau GmbH, die seit April 2011 in Besitz des Gebäudes ist und somit das erste Kindergarten-Projekt verwirklicht hat. Bei der Einweihung des 240 Quadratmeter groĂ&#x;en Erweiterungsbaus lobt OB Michael Beck die “schĂśne und familiäre Atmosphäre“ des gefälligen Baus in Holzständerkonstruktion und dankte vor allem der Tuttlinger Wohnbau OB Michael Beck beglĂźckwĂźnscht Kindergartenleiterin GmbH fĂźr die gelunMarlies Wegner zum Bezug der neuen Kleinkindgrupgene Umsetzung des penräume im Kindergarten Kernstadt. Kindergartenprojekts. Als bemerkenswert hob er hervor, dass in der Bauphase die Baukosten von den kalkulierten 985 000 Euro auf rund 830 000 Euro sanken, was sich wiederum auf die Miete auswirkt, die die Stadt kĂźnftig der Wohnbau als Gebäudeinhaberin Ăźberweisen wird. Das Land bezuschusst das Projekt mit 240 000 Euro. „Die Tuttlinger Wohnbau ist stolz, EigentĂźmerin eines Kindergartens zu sein“, betonte Wohnbau-GeschäftsfĂźhrer Horst Riess. Gerne habe man die Stadt dabei unterstĂźtzt, das Betreuungsangebot und die Schaffung von Krippenplätzen auszubauen und die Stadt gehe hier auĂ&#x;erordentlich flott voran. Architekt Heinrich Binder stellte fest, dass es keine einfache Aufgabe gewesen sei, auf

Wohnungsunternehmen :RKQXQJVXQWHUQHKPHQ

dem kleinen GrundstĂźck, der städtische Kindergarten Kernstadt befindet sich im Stadtzentrum am FuĂ&#x;e des Honbergs und gegenĂźber der neuen Hochschule, einen Anbau unterzubringen. Umso mehr habe man sich um eine natĂźrliche Atmosphäre des Gebäudes bemĂźht, was durch die Holzständerkonstruktion unterstrichen wird. Auf einer Nutzfläche von 240 Quadratmetern wurden zwei Gruppenräume sowie Nebenräume untergebracht, unter anderem auch ein Schlafraum fĂźr die Kleinsten. Kindgerechte Einrichtung Kindergartenleiterin Marlies Wegner blickte auf die Bauzeit zurĂźck, die vor allem fĂźr die Kinder sehr abwechslungsreich war: „Es gab immer etwas zu sehen.“ Und entgegen der ursprĂźnglichen BefĂźrchtungen seien die hellen Holzwände auch alles andere als empfindlich: Sie hätten schon Fingerfarbe und KĂźrbiscremesuppe Ăźberstanden. Die Kleinkindgruppen sind nach gesetzlichen Vorgaben und den BedĂźrfnissen seiner kleinen Benutzer eingerichtet. Beiden Gruppen, die „Schnecken-Gruppe“ und die „Raupen-Gruppe“ verfĂźgen Ăźber einen hellen Aufenthaltsraum mit KĂźchenzeile. Die Einrichtung ist kindgerecht zusammengestellt, angefangen von den Tischen und StĂźhlen bis hin zur Spiele- und Kuschelecke. Zwischen beiden Gruppen gibt es eine Badezimmer mit KinderwaschOB Michael Beck (rechts becken, Kindertoiletten und einen vorne) und WohnbauGeschäftsfĂźhrer Horst extra breiten Wickeltisch, in dem Riess (links vorne) sich fĂźr jedes Kind eine Schublade begrĂźĂ&#x;ten viele Eltern und Gäste zur Einweihung des befindet. Der groĂ&#x;e Eingangsbe- gelungenen Erweiterungsreich bietet viel Platz fĂźr Gruppenbaus des Kindergartens Kernstadt Tuttlingen, in und Bewegungsspiele. Auch die dem auf einer Nutzfläche von 240 Quadratmetern AuĂ&#x;enanlagen wurde im Zuge der Räumlichkeiten fĂźr zwei BaumaĂ&#x;nahme umgestaltet und mit neue Kleinkindgruppen untergebracht sind. neuen Spielgeräten bestĂźckt.

Vermieter 9HUPLHWHU

Eigentumsverwalter (LJHQWXPVYHUZDOWHU

Bauträger %DXWUlJHU

:LUVLQG%DXKHUUXQG

'LH:RKQEDXŇ7XWWOLQJHU:RKQEDX*PE+Ň,Q:|KUGHQŇ7XWWOLQJHQŇ 7HOHIRQ Frohe Weihnachten und ein gesundes, gutes neues Jahr

Stadtmagazin Tuttlingen

wĂźnschen Ihnen Verlag, Redaktion und Mediateam des Perle Stadtmagazins Tuttlingen

AusfĂźhrung der ZimmererFassadenarbeiten. Wirund stehen auf gutes Handwerk.

Wir gratulieren zum Anbau Stockacher Str. 132 78532 Tuttlingen Tel.: 07461/9101720 www.schreinerei-haaf.de

JägerstraĂ&#x;e 12a ¡ 78576 Emmingen-Liptingen Telefon 07465 1664 ¡ www.kupferschmid-holzbau.de

IHR PARTNER FĂœR: - MĂśbelbau - KĂźchen - Innenausbau - Haus- und ZimmertĂźren

- Restaurierungen und Reparaturen - Laminat- u. ParkettbĂśden - Insektenschutz

AusfĂźhrung der Schreinerarbeiten 4 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013


r

K i n d e rg a r t e n K e r n s ta dt

Stadt erfüllt Rechtsanspruch auf Krippenangebote

Projektentwickler 3URMHNWHQWZLFNOHU

Zum neuen Kindergartenjahr gibt es 280 Plätze Tuttlingen (ptut). Die Stadt Tuttlingen kann den Rechtsanspruch auf Krippenplätze mehr als erfüllen. Dies erklärte OB Michael Beck bei der Einweihung des Erweiterungsbaus des Kindergartens Kernstadt in der Katharinenstraße 22/1. Alles in allem wird es mit Beginn des Kindergartenjahrs 2013/14 rund 280 Plätze für unter Dreijährige in der Donaustadt geben. 185 Krippenplätze stehen bereits jetzt Tuttlinger Eltern mit den neu eingerichteten zwei Gruppen im Kindergarten Kernstadt zur Verfügung. Weitere 60 kommen im Kindergarten Maria Königin und der privaten „Denkmit“-Krippe „In Göhren“ dazu. Außerdem werden noch Krippengruppen an die Kindergärten in den Stadtteilen Möhringen und Nendingen angebaut. „Mit diesem Angebot kommen wir auf rund 280 Krippenplätze“, erklärte OB Beck erfreut, „das ist mehr, als

Foto: Stadt Tuttlingen

Bei der Bauplanung und Bauabwicklung setzte die Tuttlinger Wohnbau GmbH auf die Zusammenarbeit mit regionalen Fachunternehmen und Handwerksbetrieben. So unterstützte in der Tragwerksplanung das Ingenieurbüro für Baustatik Gerd Hohner (Am Eichbühl 32, Tuttlingen), bei den Zimmerer- und Fassadenarbeiten die Firma Kupferschmid Zimmerei & Holzbau (Jägerstraße 12a, EmmingenLiptingen), beim Einbau der modernen Heizungstechnologie die Firma Mattes Heizung-Solar-Sanitär (Möhringer Vorstadt, Tuttlingen) und bei Ausführung der Schreinerarbeiten die Schreinerei Haaf (Stockacher Straße 132, Tuttlingen). Info

Mit den zwei neu eingerichteten Kleinkindgruppen im Kindergarten Kernstadt in der Katharinenstraßae 22/1 stellt die Stadt Tuttlingen aktuell 185 Krippenplätze zur Verfügung, zum Kindergartenjahr 2013/2014 sollen es 280 Plätze sein und der Rechtsanspruch der Eltern wird mehr als eingehalten.

wir laut den Empfehlungen des Städtetages bereit halten müssten“. Insgesamt 21 Kindergärten Insgesamt gibt es in Tuttlingen 21 Kindertageseinrichtungen mit mehr als 1.300 Plätzen. Sowohl die Stadt als auch die Kirchen sind dabei die Träger. Für die Betreuungsplätze für Kinder ab drei Jahren ist das Stadtgebiet in acht Kindergartenbezirke eingeteilt, wobei die Wohnadresse der Eltern darüber entscheidet, in welchem Kindergarten das Kind angemeldet werden kann. Die Plätze für Ganztagesbetreuung im Haus der Familie sind nicht an einen Bezirk gebunden, ebenso die die Krippengruppen in den Kindergärten Kernstadt, West, Altwegen, Martinskirche und Möhringer Vorstadt. In diesen Einrichtungen können Plätze an alle Tuttlinger Kinder vergeben werden.

Sanierungsträger 6DQLHUXQJVWUlJHU

YHUPLHWHQ

Image_überrascht_Kinder_100_105.qxp

22.10.2012

14:09

Seite 1

Ň 7HOHID[ŇZZZZRKQEDXWXWWOLQJHQGH … spannende Unterhaltung mit vielen Sonderthemen! www.perle-tuttlingen.de

„Wir gratuliermenstens ...“ r ä w ren e li tu a r g ir „W wärmstens ...“

TUTTLINGEN Diese Stadt überrascht

... zum gelungenen Neubau mit einer der modernsten Heizanlagen. Natürlich von uns.

...uns zum gelungenen Neubau mit modernster einer der Bei können Sie sich überUmbau die modernsten und energie... zum gelungenen mit modernsten Heizanlagen. Natürlich von uns. effizientesten Arten der Heizung informieren. Egal, ob herHeizungstechnologie. Natürlich von uns. kömmliche Öloder Gasanlagen oder regenerative Biomasse, Bei uns uns können können Sie Sie sich sich über über die die modernsten modernsten und und energieenergieBei sowie Solar oder Wärmepumpen. Besuchen Sie uns einfach Sie in effizientesten Arten der Heizung informieren. Besuchen effizientesten Arten der Heizung informieren. Egal, ob herunseren neueninund modernisierten Wir uns einfach unseren neuen undAusstellungsräumen. modernisierten Ausstelkömmliche Öl- oder Gasanlagen oder regenerative Biomasse, lungsräumen Tuttlingen. freuen uns auf in Sie! R PARTNER FÜ sowie Solar oder Wärmepumpen. Besuchen einfach in AUCH IHR Sie uns UNG Wir freuen uns auf Sie! DER & LÜFT BÄ unseren neuen und modernisierten Ausstellungsräumen. Wir Sanitär freuen uns auf Sie! Heizung Solar R PARTNER FÜ

... mit leckeren Ideen für den Nachwuchs

AUCH IHR Irndorf & LÜFTUNG Telefon 07466-369 BÄDER TUT-Möhringer-Vorstadt Telefon 07461 - 1 35 70 • info@haustechnik-mattes.de Irndorf Telefon 07466-369 www.haustechnik-mattes.de TUT-Möhringer-Vorstadt Telefon 07461 - 1 35 70 • info@haustechnik-mattes.de

Heizung Solar Sanitär

www.haustechnik-mattes.de

Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

5


agazin

Stadtmagazin

Viele regionale Weihnachtsmärkte / In Tuttlingen neuer Standort

Tradition geht

ch bis zum tsmarkt ist no Bequem er Weihnach r geöffnet. Der Tuttling Uh 21 er, mb Place de . Deze Sonntag, 23 m Markt am chtungen zu kehrsverbund er hv Na aus allen Ri m geht ’s mit de nutzt , kann Draguignan ket sinnvoll ohne er das TUTic oder Punsch TUTicket. W inwe üh arkt- Gl r“ genießen. Weihnachtsm ue Ste am l lkoho Gefahr für “A

Foto: A. Villin

Foto: Matthias

g / Perle Stadtm

Villing / Perle

Weihnachten 2 01 2 – Jahreswechsel 2 01 3

Geschäfte, schmückte Straßen und lichterge die ht it ac pr rze er de Wint lassen r und Bäume r Dunkelheit de h uc br Wohnhäuse Ein Tuttlingen ab . und Plätze in ung strahlen nderen Stimm in einer beso

auf „Christkindl-Märkte“ zurück

Tuttlingen (ptut/avi). Im deutschsprachigen Raum der Nachkriegszeit haben zweifellos Kommerz und Konsumbedürfnis die besinnliche Adventszeit und die Weihnachtsbotschaft mit der Geburt Jesu in den Hintergrund treten lassen oder für ihre Zwecke ausgenutzt. Jedermann beklagt den hektischen Weihnachtsrummel, kann sich aber kaum selbst aus der Tradition entziehen. Ein Blick zurück auf die Geschichte des Weihnachtsgeschäftes kann uns bei der Beurteilung dieser Entwicklung weiterhelfen. Vorläufer der heutigen weihnachtlichen Einkaufsstraßen und Einkaufszentren waren die Weihnachts- und Christkindl-Märkte. Vom Münchner Christkindlmarkt heißt es, er sei bereits im Jahr 1310 erwähnt worden. Gesichert erscheint das Alter des berühmten Nürnberger Christkindelsmarktes, der bis ins 17. Jahrhundert in die Zeit der aufblühenden Spielwarenindustrie zurückgeht. Traditionelle Herstellungszentren für Spielwaren waren Berchtesgaden, der Thüringer Wald und das Erzgebirge. Dieses Spielzeug wurde vorwiegend über die Weihnachtsmärkte von Nürnberg, Dresden und Leipzig abgesetzt. Der gemütliche Charakter sowie das Treffen von Freunden und Bekannten gab diesen Märkten auch damals neben dem Einkaufen den besonderen Charakter. Die Redaktion des Perle Stadtmagazins Tuttlingen hat an dieser Stelle eine Übersicht bedeutender regionaler Weihnachtsmärkte zusammengestellt: Kulinarische Köstlichkeiten, Kunsthandwerk und ein umfangreiches kulturelles Rahmenprogramm bietet der Tuttlinger Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr präsentieren sich die Anbieter erstmals in der Donaustraße rund um den „Place de Draguignan“ und den Tuttlinger Museen. Der Weihnachtsmarkt ist noch bis zum Sonntag, 23. Dezember 2012 (täglich 11 bis 21 Uhr), geöffnet. Durch die Aufstellung der Marktstände am neuen Standort in den engen Gassen und der Einbeziehung historischer Gebäude sowie kultureller Einrich-

Weihnachtsmarkt Tuttlingen:

Volume 8. Sind Sie bereit?

BÜRO-KOMPOSITIONEN

Obere Vorstadt 5 78532 Tuttlingen Tel. (07461) 96110 Fax 961125

6 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013

WINTERHELFER GESUCHT Wer hilft Senioren beim Schneeräumen? Der ehrenamtliche Schneeräumdienst der katholischen Sozialstation, des Arbeiter-Samariter-Bunds und der Stadt Tuttlingen sucht noch Helfer. Wir freuen uns auf Ihren Anruf: 07461 / 9636-0 (ASB) 07461 / 9354-13 (Sozialstation)

www.etter-b-k.de

PLANEN GESTALTEN EINRICHTEN BETREUEN

tungen wie dem Heimatmuseum „Fruchtkasten“ erhoffen sich die Veranstalter, PROTuT und Stadt Tuttlingen, mehr Flair und eine stimmungsvollere Atmosphäre. Freiburger Weihnachtsmarkt: Der Freiburger Weihnachtsmarkt läuft ebenfalls noch bis zum 23. Dezember 2012 auf dem Rathausplatz, Franziskanergasse, Kartoffelmarkt und auf dem Unterlinden-Platz. Schausteller und Marktkaufleute sowie Einzelhändler und Gewerbetreibende aus Freiburg und der Region präsentieren sich an 111 Verkaufsständen. Öffnungszeiten: werktags 10 bis 20.30 Uhr, sonntags 11.30 bis 19.30 Uhr. Rottweiler Weihnachtsmarkt: Der Rottweiler Weihnachtsmarkt (Anfang bis Mitte Dezember) bietet eine besondere weihnachtliche Atmosphäre und ein buntgemischtes Angebot zum Bummeln und Verweilen in der historischen Innenstadt. Das vielfältige Angebot in den rund 35 mit Tannenreisig umkränzten Hütten umfasst manche Geschenkidee. Umrahmt wird alles mit einem weihnachtlichen Programm auf der Bühne vor dem Alten Rathaus. Weihnachtsmarkt Villingen: Der Villinger Weihnachtsmarkt läuft jährlich vom 7. bis zum 16. Dezember auf dem Münsterplatz. Er bietet Deutschlands größten und schönsten Schwibbogen, eine große Weihnachtspyramide und ein unterhaltsames regionales Bühnen- und Kinderprogramm. Weihnachtsmarkt Tübingen: Immer am dritten Adventswochenende lädt die Universitätsstadt Tübingen zum bunten, unverwechselbaren Weihnachtsmarkt in die Altstadt ein. Wer einen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt sucht, ist in Tübingen richtig: Hier kann der Besucher an durchweg originellen und phantasievollen Standkreationen „Marke Eigenbau“ fündig werden.

Kostenlose und unabhängige Beratung zu Fördermittel/Sanierung/Erneuerbare Energien/Neubau

Moltkestr.7 :: 78532 Tuttlingen :: 07461.9101350 :: www.ea-tut.de


Weihnachten 2 01 2 – Jahreswechsel 2 01 3

Im „Haus Lebensquell“ lernen und entdecken

Bürgerumfrage der Perle Stadtmagazin-Redaktion

Bildungsprogramm lockt ins Kloster

„Gesundheit und ein friedliches Miteinander“

Schramberg / Region (eb). Glitzernd und geheimnisvoll macht bereits das Titelbild neugierig auf das neue Jahresprogramm im geistlichen Zentrum „Haus Lebensquell“ des Klosters Heiligenbronn (Stadt Schramberg). Wasserperlen spielen im Sonnenlicht eines Brunnens vor dem Kloster sinnbildlich die vielfältigen Angebote der Franziskanerinnen-Schwestern. In Abendveranstaltungen, Tageskursen, geistlichen Wochenenden und Exerzitien folgen die Schwestern ihrer Berufung und bieten ein kreatives, gehaltvolles und abwechslungsreiches Programm. In der Reihe „Mit allen Sinnen beten (lernen)“ kann man tanzen, malen, lauschen, wandern, singen und rhythmisch atmen, fachkundig begleitet. Zu bekannten Angeboten gehören auch neue Ikonenmalkurse und Kinoexerzitien in Zusammenarbeit mit den Subiaco-Kinos – 2013 zum Thema „Prinzip des Weizenkornes“. „Perlen des Glaubens“ (Veranstaltungstitel) sind zu entdecken bei geistlichen Tagen, um miteinander und mit Gott ins Gespräch zu kommen, kreativ zu werden, erholsam zu feiern und vor allem: das Geschenk der Zeit zu haben und zu nehmen. Anregend ist eine neue Vortragsreihe aus philosophischer Sicht, beginnend mit dem Thema „Freundschaft“. Für die Franziskanerinnen ist ihr berühmter Gnadenbrunnen ein Sinnbild für Jesus, der eigentlichen Quelle des Lebens. „Wenn es dir gut tut, dann komm,“ laden die Schwestern zu den vielen Veranstaltungen ein. Mehr zum Programm und zur Anmeldung unter Telefon 07422/569402 oder www.kloster-heiligenbronn.de.

Tuttlingen (ai). Festlich beleuchtete Städte, Gemeinden, Geschäfte und Wohnhäuser stimmen uns seit Tagen auf die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel ein. Nach den Silvesterbällen und Silvesterpartys gibt es meist viele Wünsche und Vorsätze für das neue Jahr. Die Redaktion des Perle Stadtmagazins Tuttlingen fragte dazu in der Tuttlinger Innenstadt nach: „Was wünschen Sie sich für das neue Jahr 2013 und werden Sie ganz persönliche Vorsätze treffen und umsetzen? Edith Heine (37 Jahre Tuttlingen): Eigentlich wünsche ich mir für das neue Jahr nur Gesundheit. Vorsätze lassen sich meistens im Alltag sowieso nicht so ganz richtig wie geplant umsetzen. Natalia Müller (30 Jahre Tuttlingen): Ich wünsche mir Gesundheit, arbeiten zu können und in Urlaub zu gehen. Als Vorsatz nehme ich mir eventuell vor, mit dem Rauchen aufzuhören. Auch mehr Sport treiben wäre sicherlich kein Fehler und gut. Einhalten werde ich es vielleicht doch nicht, aber ich versuche es zumindest einmal ab dem neuen Jahr. Marco Sinowitsch (55 Jahre Tuttlingen): Gesund­heit ist für mich das Wichtigste sowie eine Welt ohne Krieg, damit die Menschen überall miteinander ein friedliches Leben führen können. Merve Savastürk (19 Jahre Tuttlingen): Ich wünsche mir, dass man für die kranke Jlayda den passenden Spender findet und dass auf der Welt Friede ist. Vorsätze für das neue Jahre habe ich keine.

Alba-Möbel” Reinzeichnung optimiert Der Schnitt macht die Frisur

HAUS LEBENSQUELL

„Wir wollen Jesus sehen“ (Joh 12,21)

Haarmoden Nagel Donaueschinger Straße 71 TUT Möhringer Vorstadt Telefon 07461 12594 www.haarmoden-nagel.de

HAUS LEBENSQUELL gehört zum Kloster Heiligenbronn und liegt am Rande des Schwarzwaldes. Für einzelne und Gruppen gibt es die Möglichkeit zu Exerzitien, zu Tagen der Stille und Einkehr. Der Tonfigurenzyklus zum Leben Jesu von Raul Castro, Peru, ist dort ausgestellt und begleitet die Angebote. Jahresprogramm und weitere Informationen erhalten Sie unter: www.kloster-heiligenbronn.de oder Telefon: 0 74 22 / 5 69-402.

Matratzen und Polstermöbel direkt vom Hersteller

Schlafen & Sitzen nach Maß...

Alle Produkte werden individuell nur für Sie hergestellt.

Martin Alber GmbH & Co. KG I Hardtstr. 2 I 78597 Irndorf I Tel. 07466-257 I info@alba-moebel.de I www.alba-moebel.de Vorlage_180 mm.indd 1

Dezember 2012 - Januar 2013

04.06.2009 Tuttlingen 11:18:47 Uhr 7 Perle Stadtmagazin


Weihnachten 2 01 2 – Jahreswechsel 2 01 3

Stadt und soziale Träger kooperieren

JACQUELINE SIEGER, Auszubildende bei Haarmoden Nagel in der Möhringer Vorstadt, ließ ihre Mitbewerber, darunter auch Gesellen und Meister, beim Wettbewerb CAT Airport Trophy und Amann & Bohm Modepreis in Lörrach, alt aussehen, Mit ihrer kunstvoll eleganten Hochsteckfrisur (Bild) bekam sie die Höchstauszeichnung und landete nach dem 3. Platz bei den südwestdeutschen Meisterschaften einen erneut sehr guten Erfolg.

Foto: Privat

Winterhelfer-Projekt für Senioren

Tuttlingen (avi). Der neue Winter hat uns die erste große weiße Schneepracht bereits beschert. Für Kinder und Wintersportfans eine Freude, wird der Schnee vor allem für Senioren in Tuttlingen zu einer Belastung, Perle-Tipp da sie aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung „Mobilfunk und Internet“ Mit Smartphones online aktiv der Schneeräumungspflicht nicht mehr nachkommen können. Dieses Problem haben die Stadt Tuttlingen, Tuttlingen / Region (avi). Mobilfunk- und übertragungsnetz, das Geschwindigkeiten bis Festnetztelefonie. Kommunikations- und zu 100 MBit/s im Downlink und 50 MBits im den Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und die SMARTPHONES, Katholische HANDYS, NOTEBOOKS, TABLETS Netzwerktechnik. Computertechnologie und Uplink ermöglicht. Mit dieser Technik wurSozialstation zu einer Kooperation veranlasst. Hinter Internetnutzung. Diese Märkte unterliegen den im ersten Schritt die ländlichen Gebiete dem guten Projekt wie es die Stadt und die sozialen einem ständigen technischen Wandel. Im versorgt, um Kunden den Internetzugang zu Träger dieser Tage den Medien erklärten, steht die gePerle-Profitipp, ein Ratgeber rund um diese ermöglichen, die kein oder schwaches DSL Technologien, stellen wir ab dieser Ausgabe haben. meinsame Koordination eines ehrenamtlichen Schneebeginnend drei Expertenfragen, heute an SilWelche speziellen Geräte oder Tarife werden räumdienstes für die Senioren in derAUCH Stadt DSL Tuttlingen. vio Prestifilippo (Inhaber von Phone House für die Nutzung von LTE benötigt? Gemeinsam werden demnach freiwillige Helfer für die Franchisepartner in Tuttlingen). Zur Zeit bieten Samsung, HTC und Apple die Smartphones dominieren mittlerweile den Möglichkeit der LTE in entsprechenden TariAktion gesucht und ASB und katholische Sozialstation Handymarkt. Diese können viel mehr als nur fen zu nutzen. Aber auch als Festnetzersatz bieten dann mit diesen Helfern den Senioren die ÜberTelefonieren. Für wen lohnt sich ein Smartmit entsprechenden Router ist ein LTE Vertrag nahme des Winterdienstes an. denkbar. Vorher sollte aber immer die FunkWIR KÜMMERNphone UNSund wie viel muss man investieren? INFO Alle Kooperationspartner sehen in der einmaligen Smartphones lohnen sich für alle, die nicht nur versorgung vom jeweiligen Netzbetreiber mobil erreichbar sein wollen, sondern auch von überprüft werden. Information, Beratung und Aktion eine große Unterstützung für die Senioren und unterwegs E-Mails abrufen oder auch InfomaVerkauf bieten wir in unserem Shop an. freuen sich auf den Erfolg. Wer Interesse an einer Mitartionen wie eine Telefonnummer oder Adresse beit hat und Senioren online finden wollen. Die Investition hängt von Info Direkte technische Anfragen zu Smartder Geräteausstattung und dem Tarif ab. Wir phones und LTE bei Phone House in Tuttlinbeim Schneeräumen Besuchen uns Bahnhofstraße auch auf Facebook unter unter bieten beispielsweise einen Vertrag für monat-Sie gen, 16, sind möglich unterstützen will, kann lich 39,95 Euro an, indem ein Top Smartphone Rufnummer 07461/7602760 oder per E-Mail The Phone House Tuttlingen sich unter folgenden und eine Allnetflat enthalten ist. Aber auch Pre3046.tuttlingen@phonehouse-shop.de. Rufnummern melden: paidangebote sind bei uns verfügbar. Der Begriff „LTE“ taucht in letzter Zeit häufig 07461/96360 (ASB) Phone House in Tuttlingen auf. Wofür steht „LTE“? und 07461/935413 LTE steht für Long Term Evolution und es Bahnhofstr. 16 | Tel. 07461-7602760 (Katholische Sozialverbirgt sich das neue superschnelle Daten­ Anzeige Stadtmagazin Perle Stand: 10/2012 station).

ALLE TARIFE ALLE NETZE

VERTRAGSVERLÄNGERUNG

UM ALLES!

42 x 130 mm

SeniorenAbo Hilfe, die sich sehen lässt! ⌂ Häusliche Pflege ⌂ Schwerstpflege ⌂ Verhinderungspflege ⌂ Hilfe im Haushalt ⌂ Betreuungsangebote ⌂ Essen auf Rädern ⌂ Fahrdienste ⌂ Begleitung ⌂ Hausnotruf ⌂ Pflegeberatung und Schulung ren. e fah t a n o 12 M len. e zah t a n 8 Mo

Hr. Melzer / Frau Zoller (Häusliche Pflege)

Tel.: 0 74 61 / 7 33 21 Fr. Kirmse / Fr. Morlock (Nachbarschaftshilfe)

Tel.: 0 74 61 / 7 84 02 Donaustraße 52 Gerberhaus 78532 Tuttlingen

www.tuticket.de

8 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013

www.evang-sozialstation-tuttlingen.de

TuWass ändert Badezeiten in den Weihnachtsferien Tuttlingen (ptut). Über die Weihnachtsferien gibt es geänderte Öffnungszeiten im Tuttlinger Freizeit- und Thermalbad „TuWass“. Ab 1. Januar 2013 entfällt zudem samstags das textilfreie Schwimmen für Saunagäste. Ab Montag, 7. Januar 2013, gelten neu geregelte Öffnungszeiten. Der Badebetrieb über die Weihnachtsferien im Überblick: 20./21. Dezember 10 bis 22 Uhr; 22./23. Dezember 8 bis 22 Uhr; 24./25. Dezember geschlossen; 26. bis 30. Dezember 8 bis 22 Uhr; 31. Dezember 8 bis 16 Uhr; 1. Januar 2013 von 12 bis 22 Uhr; 2. Januar 8 bis 22 Uhr; 3. Januar 6.30 bis 22 Uhr; 4. bis 6. Januar 8 bis 22 Uhr; 7. bis 11. Januar 10 bis 22 Uhr; 8./10. Januar 6.30 bis 7.30 Uhr Frühschwimmen; 12./13. Januar 8 bis 22 Uhr. Öffnungszeiten Saunabetrieb: Gemeinschaftssauna am 20. Dezember 11 bis 23 Uhr; 21./22. Dezember 11 bis 24 Uhr; 23. Dezember 11 bis 23 Uhr; 24./25. Dezember geschlossen; 26. Dezember 11 bis 22 Uhr; 27. Dezember 11 bis 23 Uhr; 28./29. Dezember 11 bis 24 Uhr; 30. Dezember 11 bis 23 Uhr; 31. Dezember 11 bis 16 Uhr; 1. Januar 12 bis 22 Uhr; 2./3. Januar 10 bis 22 Uhr; 4./5. Januar 10 bis 24 Uhr; 6. Januar 9 bis 22 Uhr; 7./9./10. Januar 10 bis 22 Uhr; 11./12. Januar 10 bis 24 Uhr; 13. Januar 9 bis 22 Uhr. Damensauna: 18. Dezember / 8. Januar 10 bis 22 Uhr. INFO Mehr zum Freizeitbad Tuttlinger Wassserwelt unter www.tuwass.de.


Weihnachten 2 01 2 – Jahreswechsel 2 01 3

„BackSchmiede“ setzt sich für AWO-Wärmestube ein

Tuttlingen (avi). Weihnachten das Fest der Liebe und der Familie: Diese Freude und Harmonie erfahren leider nicht alle Menschen in den kommenden festlichen Tagen, ob in der Ferne oder in unserer unmittelbaren Nähe. Umso lobenswerter ist es, treffen wir auf Personen, die Wärme, Güte, Mitleid und ein Herz für kranke, hilfsbedürftigte sowie notleidende Mitmenschen bekunden. Ramona Schlecht, Inhaberin des Fachgeschäftes „BackSchmiede – Der SB-Backshop für Qualitätsbewusste“ in der Tuttlinger

G edanken

Weihnacht perle der Engel Tuttlingen (hpm). Hat das schon Jemand zu Ihnen gesagt: „Du bist wie ein Engel“? Ganz besondere Worte sind das. Da steckt viel Wertschätzung und Vertrauen darin, - vielleicht ja auch eine Erwartung. In der Bibel begegnen uns viele solcher Engel. Sie sind da Mahner, Ratgeber, Mutmacher, Wegbegleiter und Tröster. Und sie verkünden die Weihnachtsgeschichte, dass der Heiland geboren ist. Durch diese Menschwerdung sind wir dann eingeladen, selber Boten zu werden. Viele haben dies wieder durch ihr großartiges ehrenamtliches Engagement in diesem Jahr getan. Danke dafür! Mögen die Engel uns auch im neuen Jahr wertvolle Begleiter sein. Dann können auch wir einstimmen in den Ruf „Ehre sei Gott in der Höhe“. Hinweis: Dieser Impuls zu unserer Reihe „Gedankenperle“ kommt von Hans-Peter Mattes (Tuttlingen), Dekanatsreferent des katholischen Dekanates Tuttlingen-Spaichingen.

Helfereistraße 13, lebt die Weihnachtsbot- materieller Weise. Drei hauptamtliche Soschaft und bringt sich in Nächstenliebe für zialfachkräfte und 20 ehrenamtliche Helfer Hilfsbedürftigte vor der Haustüre ein. Seit (vorwiegend Wochenende-Einsatz) kümnunmehr eineinhalb Jahren garantiert Sie mern sich um die täglich bis zu 20 Besumit ihrer täglichen Backwaren-Spende cher ohne festen Wohnsitz. ein gutes Frühstück in der Wärmestube der AWO Tuttlingen in der Karlstraße 33. Der gefüllte Backwarenkorb mit Brötchen und süßen Stückchen vom Vorabend aus dem SB-Backshop sättigt 15 bis 20 Personen und ist eine enorme Hilfe und Unterstützung für die AWO-Wärmestube wie es Diplom-Sozial­ pädagogin Tanja Mülller-Zaum bekräftigt. Und Ramona Schlecht und ihr Team wollen noch mehr für die Wärmestube, Anlaufpunkt für Menschen ohne festen Wohnsitz, Für die AWO-Wärmestube spendiert der SB-Backshop „BackSchmiede“ die gut ervon Obdachlosigkeit haltenen Backwaren des Vorabends und garantiert täglich ein Frühstück für 15 bis 20 Hilfsbedürftigte. Auf unserem Bild überreicht Inhaberin Ramona Schlecht (links) bedroht oder sich in den üppig gefüllten Warenkorb an AWO-Sozialpädagogin Tanja Müller-Zaum. unguten Wohn- und INFO Die „BackSchmiede“ bietet ein umLebensverhältnissen befinden, tun. Wenige Tage vor Weihnachten hat die Back- fassendes Backwarensortiment in Selbstbeschmiede Platz geschaffen für einen groß- dienung an. Das gut bestückte Angebot umen Sachspenden-Warenkorb der AWO. fasst alle Brotsorten, Steinofenbaquettes, Die Backschmiede hat sich als Annahme- Laugengebäck, Snacks und süße Stückstelle für die Sachspenden zur Verfügung chen. Trotz Selbstbedienung kümmern sich gestellt. Die Wärmestube freut sich über im großen SB-Backshop mehrere ServiceSachspenden wie haltbare Lebensmittel kräfte um die Kunden. von Konserven bis hin zu Kaffee oder Körperpflege- und Reinigungsprodukte vom Waschpulver über Shampoo bis hin zu Toiletten­papier. Die AWO-Wärmestube gibt es seit 1996 ARTHUR & CHRISTA WENKERT in Tuttlingen. Der Förderverein „WärmeWaaghausstr. 12 stube für den Landkreis Tuttlingen e. V.“ 78532 Tuttlingen (www.förderverein-wärmestube-tut.de) Tel. + Fax 07461/78465 unterstützt seit Januar 2011 in ideeler und s.werkstaettle@gmx.de

Naturheil-Praxis

Bettina Spitznagel

Von Montag bis Donnerstag 9.00 – 12.30 Uhr 14.00 – 18.00 Uhr

Freitag 9.00 – 12.30 Uhr 14.00 – 16.00 Uhr

· Akupunktur · Schmerztherapie · ganzheitliche

Naturheilverfahren

Spezielles Therapie-Sepktrum: Akupunktur 2000 nach Boel bei Augenerkrankungen wie: Glaukom, Netzhauterkrankungen, Makuladegeneration, Augeninfarkt, Altersweitsicht und Sehstörungen

Königstr. 13 - 78532 Tuttlingen - Tel (07461) 9629883 www.naturheilpraxis-spitznagel.de Termine nach telefonischer Vereinbarung Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

9

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

Spende für täglich kräftiges Frühstück


n E in s e

P erle- G ewinnspiel

Großes Weihnachts-

Zählen Sie die Perle-Sterne und gewinnen Sie! Über 50 wertvolle Sachpreise warten auf unsere Leser. Die Hits: Tripsdrill-Übernachtung im Schäferwagen, Europapark-Besuch, 100-EuroBildungsgutschein und Tanzkurs

d e sch

luss

nuar 12. Ja 2013

Gewinnspiel

Tuttlingen (avi). Liebe Leserin, lieber Leser, in unserer aktuellen Ausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen unter dem Titelthema „Weihnachten 2012 – Jahreswechsel 2013“ darf natürlich ein großes Weihnachts-Gewinnspiel nicht fehlen. Da uns der Meinungsaustausch mit Ihnen seit Herausgabe des Bürgermagazins sehr am Herzen liegt und Sie sich bei unserem Gewinnspiel bisher fleißig beteiligt haben, gibt es als Dankeschön ein großes Weihnachts-Gewinnspiel – das „Perle-Sterne-Gewinnspiel“. Dabei warten über 50 wertvolle und verlockende Sachpreise.

Ihre Gewinnspiel-Aufgabe Wir haben in den Anzeigen und Texten auf unseren Magazinseiten verschiedene goldene Sterne versteckt. Ihre Aufgabe ist es nun, den richtigen „Perle-Gold-Stern“ (siehe bei Hinweis) zu finden und zu zählen. Die entdeckte Anzahl der Perle-Gold-Sterne kreuzen Sie dann auf untenstehender Lösungskarte an. Karte ausschneiden, mit Ihrer Adresse versehen und bis zum Samstag, 12. Januar 2013 (Tag des Poststempels), einsenden an: AVi Medienverlag GmbH, „Weihnachts-Gewinnspiel“, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen. Ihre Lösung können Sie uns gerne auch per Fax unter 07424/958265-11 oder E-Mail unter leseraktion@perle-tuttlingen.de übermitteln. Die Gewinner werden unter den Einsendungen (nur mit vollständigem Absender gültig) mit korrekter Lösung ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Hinweis: Diese Sternform zählt. Viel Spaß und Erfolg beim Suchen! (Dieses Beispiel zählt nicht).

Gewinner der letzten Ausgabe

Die ausgelobten Sachpreise 1x Übernachtung Erlebnispark Tripsdrill (Schäferwagen-Nacht, Frühstück und Eintritt für vier Personen, Wert 344 Euro) 1x 4 Eintrittskarten plus Euromaus (Europapark Rust, Wert 120,00 Euro) 1x Bildungs-Gutschein (Volkshochschule Tuttlingen, Wert 100 Euro) 5x Gutschein für Tanzkurs (Studio Dance4you, Wert je 99 Euro) 2x 2 Freikarten „12 Tenors“ (Yellow Concerts GmbH, Wert je 45 Euro) 1x 2 Eintritt Freizeitbad „alpamare“ (Pfäffikon Schweiz, Wert 65 Euro) 3x Massage-Gutscheine (Harmonie & Körperfeeling, Wert je 50 Euro) 3x Einkaufs-Gutscheine (Metzgerei Bühler, Wert 1x50 und 2x25 Euro) 2x 2 Freikarten Sealife (Sealife Konstanz, Wert je 31,90 Euro) 1x Buch-Gutscheine (Buchhandlung Greuter, Wert 29,90 Euro) 3x Kino-Geschenkbox 3D-Film (Scala Kino Tuttlingen, Wert je 25 Euro) 6x Gutschein Kosmetik-Behandlung (Body & Soul Studio Knezevic, Wert je 25 Euro) 2x 1 Bildband Mongolei (Frank Riedinger, Wert je 25 Euro) 1x Autowasch-Gutschein (Autohaus Kupferschmid GmbH, Wert 25 Euro) 1x Gutschein Candle-Light-Dinner (Stiftung St. Franziskus, Bürgerheim, Wert 25 Euro) Einkaufs-/Sachgutscheine/Bücher (Wert von 10 bis 25 Euro: Stiftung St. Franziskus / St. Anna und Bürgerheim (10x), Stadt Tuttlingen (5x), Harmonie & Körperfeeling (3x), Landbäckerei Bailer (2x), Backschmiede SB-Backshop (2x), Restaurant-Café-Bar La Vie (2x), Buchhandlung Greuter (2x), La Maison de L’Artisan, Haarmoden Nagel und Papierfabrik Wurmlingen.

Unter den zahlreichen Zuschriften hat die Perle-Glücksfee folgende Gewinnerinnen und Gewinner gezogen: (Tuttlinger Hallen – Freikarten – Lösung: 13.000 Besucher, 2003 Status Quo) Ulrike Schreiber (Kolbingen), Caroline Meier (Tuttlingen) beide „Die Weihnachtsgeschichte“, Andrea Dudeck (Tuttlingen) Stadtmagazin Lösungskarte „Die kleine Meerjungfrau“, ChriTuttlingen sta Brückler (Tuttlingen), Klaus Weihnachtszeit / Schmidtke (Wurmlingen) beiwww.perle-tuttlingen.de Perle-Sterne-Gewinnspiel de „Bodo Wartke - Klaviersdelikte“, (Naturheil-Praxis Bettina Spitznagel – Gutschein – LöDie richtige Zahl der Perle-Sterne ist sung: Akupunktur 2000 nach (bitte ankreuzen) Boel) Gudrun Braun (Tuttlingen); 18 20 25 (Auto & Uhrenmuseum – Kombikarten – Lösung: InteresAbsender: sengemeinschaft Spur II, 900 Modelle) Kristina Schulz (ImAVi Medienverlag GmbH mendingen-Hattingen) Siegfried Name, Vorname Perle Stadtmagazin Tuttlingen Scharkowski (Wurmlingen), Paulina Geiger, Alexander Leitner, Stichwort „Gewinnspiel“ Straße, Nr. Bernd Wollmann (alle Tuttlingen), Dreifaltigkeitsbergstr. 27 (Steiff Museum – Familien78549 Spaichingen karten – Lösung: Teddybären, Postleitzahl / Ort Knopf im Ohr) Fridolin Henzler (Nendingen), Rita Gilsbach, WilTelefon helm Möws, Birgit Wolf, Anita Wir versichern, dass die Weitergabe Ihrer Daten Schrodi (alle Tuttlingen) nicht an andere Unternehmen erfolgt.


Vo rs chau / R ätsel

Perle-Vorschau

Blick in der Abenddämmerung von der „Groß‘ Bruck“ durch die winterliche Untere Hauptstraße auf die beleuchtete Tuttlinger Honbergruine.

In der folgenden Ausgabe des Perle Stadtmagazins Tuttlingen, Februar – März 2013, informieren wir Sie unter anderem über die Sonderthemen:

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

• • • • •

Perle Stadtmagazin im Internet lesen: www.perle-tuttlingen.de

Hochzeit planen und feiern Auto im Frühling Bauen und Renovieren Berufswahl und Weiterbildung Modetrends 2013

Perle-Sudoku

Sudoku-Auflösung aus dem letzten Heft.

Perle-Kreuzworträtsel mit Gewinnchance

So einfach geht’s: Rätseln Sie mit und schicken Sie die Lösung unter dem Stichwort „Perle-Rätsel“ per E-Mail ( leseraktion@ perle-tuttlingen.de) oder Postkarte an die AVi Medien­verlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen. Einsendeschluss: 12. Januar 2013 Unter allen richtigen Einsendungen (mit kompletter Adresse) verlosen wir drei Perlenketten.

Energiekosten sparen leicht gemacht

Gewinner Kreuzwort­ rätsel Perle Stadtmagazin Ausgabe 15 Oktober 2012 (Perlenkette): Claudia Kupferschmid (Dürbheim), Ruth Ohnemus, Jürgen Amos (beide Tuttlingen)

www.halo-light.com Exklusiver Werberaum für Ihre Image­anzeige Telefon: 07424/958265-13

Auflösung des Rätsels Heft Oktober - November 2012 Lösung: Einkaufen.

Lösungswort: Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

11


Weihnachten 2 01 2 – Jahreswechsel 2 01 3

„Hoffnung für die letzte Reise“ erreicht 2000 Menschen

Die Gespräche werden noch lange nachklingen Tuttlingen (avi). Bis zum 1. Adventssonntag lockte das Projekt „Hoffnung für die letzte Reise“ ins Kulturhaus Altes Krematorium nach Tuttlingen. Der „Tuttlinger Ostergartenverein“ wagte sich mit einer spannenden Ausstellung und einem interessanten Kulturprogramm an die Auseinandersetzung mit dem sensiblen und gerne in der Gesellschaft verdrängten Themenkomplex „Krankheit, Leid und Tod“. Bei Kirstin Hauser, Vorsitzende des Ostergartenvereins, fragte die Redaktion des Perle Stadtmagazins Tuttlingen zum Projekterfolg nach. Frau Hauser, das Ostergartenprojekt war gigantisch. Wie lief das etwas beschwerlichere Thema „Hoffnung für die letzte Reise“? Wir sind für die zurückliegende Zeit der Ausstellung sehr, sehr dankbar. Es war den Menschen ein Bedürfnis, sich dem Thema Tod und Trauer zu stellen. Wie viele Besucher zog das Projekt ins Kulturhaus Altes Krematorium und erfüllte die Resonanz Ihre Erwartungen? Wir haben mit der Hoffnung für die Reise zusammen mit den Sonderveranstaltungen an die 2000 Menschen erreicht. Laut Erfahrungswerten in anderen, jedoch größeren Städten, hätten wir mehr Menschen erreichen können. Wie wirkte das Ambiente des ehemaligen Krematoriums auf die Besucher und welche Angebote kamen besonders gut an? Die Schönheit und die Anordnung der Räumlichkeiten, waren für unsere Ausstellung nahezu perfekt, viele Menschen haben dies so zurückgemeldet. Das Angebot der Fürbitte, eingebettet in die Aktionsstationen: Hände Gottes oder Steine und Dornen ist sehr stark angenommen worden. Den Besuchern war es ein Bedürfnis, Lasten abzulegen und den Zuspruch Gottes und seine Liebe in Ihrem Leben anzunehmen. Das Buscafé rundete die Ausstellung ab, und die Sonderveranstaltungen waren eine gute Ergänzung. Wie stark war der Ostergartenverein in der Organisation und Betreuung des Projekts gefordert und gibt der Erfolg neuen Mut für weitere bemerkenswerte Initiativen? Wir waren sehr stark gefordert, aber die kleine Mitarbeiterschar ist wunderbar zusammengewachsen. Und Mut macht, dass die Menschen verstanden haben wie die Ausstellung „gemeint“ ist. Die vielen Gespräche und Begegnungen mit den Menschen werden noch lange in uns nachklingen.

Ökumenischer Neujahrsempfang Tuttlingen (hpm). Auf dem Tuttlinger Weihnachtsmarkt gibt es auch in diesem Jahr wieder die Reihe „Atempause im Advent“, - 10 einladende Minuten zum Nachdenken und Auftanken. Die Atempause gibt es abschließend am Sonntag, 23. Dezember 2012, um 18 Uhr. Mit einem Ökumenischen Neujahrsempfang starten die Kirchen in das Jahr 2013 am Samstag, 19. Januar 2012, um 10.30 Uhr in der evangelischen Stadtkirche in Tuttlingen. Zu Gast ist diesmal der bekannte ZDFBörsenexperte Franz Zink mit dem aktuellen Thema „Mehr als bedrucktes Papier - was ist unser Geld noch wert?“. Zudem erklingt festliche Musik und es ist Zeit zur gemeinsamen Begegnung.

Heimatblätter 2012 erschienen

13 geschichtliche Aufsätze Tuttlingen (ptut). Pünktlich zum Advent sind die Tuttlinger Heimatblätter 2012 erschienen, die im Buchhandel, im Bürgerbüro des Rathauses und im Museum erworben werden können. Das stattliche 220 Seiten umfassende Jahrbuch enthält 13 Aufsätze, die Kreischronik 2011 und Mitteilungen zum Vereinsgeschehen. Das Buch kostet geheftet 8,90 Euro und gebunden 10,90 Euro. Schwerpunktthemen sind die Geschichte der Volksbühne, Aufsätze zum Mittelalter und frühen Neuzeit und zur regionalen Kirchengeschichte. 2010 wurde der traditionsreiche Verein „Volksbühne Tuttlingen e.V.“ aufgelöst. Grund genug um eiHonda nen Blick zurück auf Honda Honda Schneefräse Schneefräse HS HS 550 550 die wechselvolle GeSchneefräse HS 550 Honda Schneefräse HS 550 schichte des Vereins zu werfen.

Schneekönigin! Schneekönigin! Schneekönigin!

Honda Honda Schneefräse Schneefräse Honda Schneefräse HSM HSM 1390i 1390i HSM 1390i Honda Schneefräse HSM 1390i

Fernseh Reparaturen + Verkauf Tuttlinger Straße 8 78606 Seitingen-Oberflacht Telefon 0 74 64 / 26 51 Telefax 0 74 64 / 26 81 www.Fernseh-Welte.de E-Mail: Info@Fernseh-Welte.de

12 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013

ELEKTRO REICHLE Gebäude-, Energie- und Lichttechnik Groß- und Kleingeräte-Service Homburgstraße 27 · 78579 Neuhausen Tel. 0 74 67/3 50 · Fax 0 74 67/14 30


Weihnachten 2 01 2 – Jahreswechsel 2 01 3

Sehenswerte Krippen im Museum

Im stimmungsvollen Ambiente des wie immer weihnachtlich dekorierten Festsaales können auch Krippenarbeiten bestaunt werden, die in den legendären Krippen-

baukursen entstanden sind, die der Heimatverein seit Jahren organisiert. Alle Krippentypen sind in der Ausstellung vertreten: Schwarzwaldkrippen und alpenländische Krippen genauso wie Ruinenkrippen und orientalische Krippen. Auch einige künstlerisch gestaltete Krippenfiguren sind zu sehen und so ist die Ausstellung in der Vielfalt der Exponate ein Augenschmaus für Familien wie auch für Krippenliebhaber. INFO Die Ausstellung ist noch bis zum 6. Januar 2013, jeweils sonntags von 14-17 Uhr, zu sehen. Am 2. Weihnachtsfeiertag hat das Museum von 14-17 Uhr geöffnet. Gruppen

Foto: Veranstalter

Spaichingen (ptut). „Weihnachten im Museum“ heißt es noch bis zum 6. Januar 2013 im Spaichinger Gewerbemuseum in der Bahnhofstraße. Der Spaichinger Heimatverein präsentiert unter dem Titel „Zu Bethlehem geboren“ zahlreiche Weihnachtskrippen, die von verschiedenen Krippenbauern und Krippensammlern zur Verfügung gestellt wurden.

Der Heimatverein Spaichingen präsentiert im Gewerbemuseum noch bis zum 6. Januar 2013 eine sehenswerte Vielfalt an Krippenexponaten unter dem Titel „Zu Bethlehem geboren“.

sind nach Voranmeldung (Tel. 07424/501445 und 4958) jederzeit willkommen.

Schwäne lieben Seen und fließende Flüsse

Witze

Die Paare binden sich für das ganze Leben

„Auf Wiedersehen, Herr Müller, und vielen Dank. Eine so tolle Silvesterparty habe ich noch nie erlebt.“ „Sagen Sie das nicht Herr Maier.“ „Doch, das sage ich immer.“ Es sagt der Partybesucher: „Ich trinke nicht, rauche nicht, spiele nicht und habe meine Frau noch nie betrogen!“ „Aber einen Fehler müssen doch auch Sie haben?“ „Ja, ich bin ein notorischer Lügner.“ Der junge Mann erzählt seiner Tanzpartnerin: „Das Tanzen habe ich im Fernsehen gelernt.“ „Das merkt man“, erwidert sie, „Sie tanzen nämlich alle Störungen mit!“

Tuttlingen (js). Schwäne sind die größten aller Wasser- und Entenvögel. Sie werden innerhalb dieser Familie den Gänsen zugerechnet, verlassen allerdings viel seltener das Wasser als diese. Das Gefieder der Schwäne ist entweder rein weiß, eine Mischung aus schwarz und weiß oder ganz schwarz, wobei die Trauerschwäne die einzige vollkommen schwarze Schwan Art sind. Vier der acht Schwan-Arten haben ein Hochnordisches Verbreitungsgebiet. Von der Südhalbkugel stammen drei Arten und eine Art ist weltweit in den gemäßigten Zonen verbreitet. Der Zwergschwan zum Beispiel kann bis zu 27 Jahre alt werden. Sümpfe, flache Seen und langsam fließende Flüsse sind der Lebensraum des Schwanes. Die Schwäne in Mitteleuropa und auf den britischen Inseln bleiben auch im Winter in ihren Brutgebieten und ziehen nur selten weiter weg. Auch sind die eindrucksvollen Tiere wegen ihrer Größe und ihren meist rein weißem Gefieder in zahlreiche Mythen und Märchen eingegangen und haben die menschliche Fantasie beflügelt. Das Märchen „Das hässliche Entlein“ ist da nur ein Beispiel von vielen. Auch Dichter griffen immer wieder zum Thema Schwan, ebenfalls werden Schwäne sehr oft als Symbolik in der irischen My-

Krippenausstellung „Zu Bethlehem geboren“ Zu sehen bis zum 6. Januar 2013 www.spaichingen.de/museum | Telefon (0 74 24) 50 14 45

u

Gewerbemu s SPAICHINGEN e

m

Geöffnet an Sonntagen (von 14 bis 17 Uhr) und am 2. Weihnachtsfeiertag 26.12.2012 (14 bis 17 Uhr) Bahnhofstraße 5 78549 Spaichingen

thologie verwendet. Die meisten Paare sind Einzelgänger, jedoch binden sich die Paare für das ganze Leben. Nur wenn einer der Schwäne stirbt, sucht sich der andere einen neuen Partner. Das Nest der Paare besteht aus Wasserpflanzen, Gräsern und Zweigen und zeugt von bewundernswerter Größe. Im Nest wird allein vom Weibchen gebrütet. Die einzige Ausnahme bildet der Trauerschwan,

Foto: K-H. Felsch / pixelio.de

Party-Geplauder: „Sie sind doch verheiratet oder nicht?“ „Nein, ich bin nur verlobt, aber schon seit sechs Jahren.“ „So lange schon, ist das nicht langweilig?“ „Ganz und gar nicht. Meine Verlobte war ja nicht immer dieselbe!“

Schwäne, die größten aller Wasser- und Entenvögel, können bis zu 30 Jahre alt werden und bis zu 50 Kilometer je Stunde schnell fliegen.

bei dem auch das Männchen sich am Brüten beteiligt. Die Brut der Schwäne beginnt im April. Das Weibchen legt meist vier bis sechs Eier, die etwa 40 Tage lang gebrütet werden. Bis zur nächsten Fortpflanzungsperiode bleiben die flügge gewordenen Schwäne noch in einem Verband mit den Elternvögeln.

www.bestattungen-hunzinger.de www.bestattungen-hunzinger.de www.bestattungen-hunzinger.de

Selbstbestimmung und Verantwortung Selbstbestimmung Selbstbestimmung im Leben und am und Verantwortung und Verantwortung Lebensabend. Eine im Leben und am im Leben und hilft am Bestattungsvorsorge daLebensabend. Eine Lebensabend. Eine bei! Wir beraten Sie gerne. Bestattungsvorsorge hilft daBestattungsvorsorge hilft dabei! Wir beraten Sie gerne. bei! Wir beraten Sie gerne.

Schaffhauser Str. 11| 78532 Tuttlingen | Tel. 07461/26 10 Schaffhauser Str. 11| 78532 Tuttlingen | Tel. 07461/26 10 Der Tuttlinger Bestatter – Ihr Begleiter in schweren Stunden Schaffhauser Str. 11| 78532 Tuttlingen | Tel. 07461/26 10 Der Tuttlinger Bestatter – Ihr Begleiter in schweren Stunden Der Tuttlinger Bestatter – Ihr Begleiter in schweren Stunden Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

13


I mm o bilien-M arkt T uttlingen

„Townhouses“ setzen auf dem Donaukarree neue städtebauliche Akzente / Jetzt noch Schlü

Fotos: Tuttlinger Wohnbau

Moderne und markante City-Wohnfo

In naher Citylage auf dem Donaukarree setzt die Wohnbau Tuttlingen GmbH mit dem Bau moderner Townhouses neue städtebauliche Akzente. Das Bild zeigt einen Blick auf die sechs Stadthäuser in der Südansicht.

Urbanes Wohnen und doch einen eigenen Garten mitten in der Stadt bieten die „Townhouses“ dank des Haus-im-Haus-Konzeptes mit Wohnen auf zwei Ebenen sowie Terrassen- und Gartenfläche.

Tuttlingen (avi). Mit einem einzigartigen Wohnraumangebot auf dem Donaukarree setzt die Tuttlinger Wohnbau GmbH neue Akzente in der städtebaulichen Entwicklung. In naher Citylage entsteht attraktive Wohnqualität mit 14 InnenstadtAppartements in sechs Stadthäusern, auch als „Townhouses“ benannt. Über das moderne und markante Wohnbauprojekt sprach Anton A. Villing, Redaktionsleiter des Perle Stadtmagazins Tuttlingen, mit Wohnbau-Geschäftsführer Horst Riess und Immobilienfachwirtin Rebekka Schuhknecht.

wir darauf vertrauen, dass die Tuttlinger – vielleicht früher als man es erwartet – moderne Wohnformen annehmen. Unser Ehrgeiz ist es, auch hier die Nr. 1 in der Stadt zu sein.

Frau Schuhknecht, Herr Riess, mit der Botschaft „beste CityWohnungen weit und breit“ werben Sie voller Euphorie für das Wohnen in den neuen „Townhouses“ auf dem Donaukarree. Warum? Das Einfamilienhaus ist nach wie vor die beliebteste Wohnform für Familien. Trotzdem wollen viele so nah wie möglich im Zentrum leben und am liebsten das Grün mit in die City nehmen können. Das ist das Konzept unserer Townhouses im Donaukarree. Und dann noch der Preis: Schon allein der Grundstückskauf belastet oftmals enorm. Das relativiert sich in unseren Townhouses. Also in jeder Beziehung ist diese Wohnart sehr familienfreundlich. Die kompakten Townhouses stehen unbestritten für eine besondere urbane Wohnkultur. Tuttlingen ist große Kreisstadt, aber doch nur Mittelzentrum mit rund 35.000 Einwohnern. Warum hatte die Wohnbau trotzdem den Mut, diese moderne Wohnform in Tuttlingen zu realisieren? Weil das ein Weg in die Zukunft ist! Sie können sich darauf verlassen, Herr Villing: Alles was in Großstädten Akzeptanz findet, alles was in Großstädten als besondere Qualität empfunden wird, erreicht früher oder später auch mittelgroße Städte wie Tuttlingen. Unser Mut besteht darin, dass wir mit diesem Angebot sehr früh dran sind und dass

Mit welcher individuellen Note punkten die Townhouses und für wen bietet sich der moderne Baustil besonders gut zum Wohnen und Leben an? Die Ausstattungsqualität der Häuser findet auf einem hohen Niveau statt, wie man es sich bei einem Einfamilienhaus an anderer Stelle nur wünschen, aber oftmals eben nicht leisten kann. Der moderne Baustil sollte unserer Einschätzung nach ein ideales Angebot für junge, aufgeschlossene Familien sein: Außerordentlich schick und trotzdem mit praktischen, familiengerechten Grundrissen. Für den Erwerb der Townhouses haben Sie wie auch für das freistehende Einfamilienhaus im Wohngebiet „Thiergarten“ einen Schlüsselfertig-Festpreis angesetzt. Die Baukosten steigen. Wie

Der offene Wohnbereich im Erdgeschoss des Townhouses bietet eine ideale Verbindung zu Garten und Terrasse, das eine angenehme Wohnatmosphäre schafft.

14 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013


I mm o bilien-M arkt T uttlingen

üsselfertig-Festpreis sichern

orm erreicht früh die Stadt Tuttlingen lange können Sie die Preise noch stabil halten und können Bauwillige vor dem Jahreswechsel noch einen Preisvorteil sichern? Schlüsselfertig-Festpreise sind gerade für Familien wichtig, weil sie am Anfang wissen müssen, was es am Ende kostet. Damit kann man planen und kalkulieren. Ja, die Baukosten steigen und das nicht gerade unbeachtlich. Deswegen werden wir in der Tat, insbesondere bei den Häusern in Thiergarten, gewissenhaft darüber nachdenken müssen, wie lange wir unsere attraktiven Preise halten können. Wer dieses Jahr noch erwirbt, ist sowohl in Thiergarten wie auch im Donaukarree auf der sicheren Seite. Das Richtfest des ersten von zehn Einfamilienhäusern in „Thiergarten“ hat die Wohnbau dieser Tage gefeiert. Ab wann sind diese Häuser und ab wann die Townhouses auf dem Donaukarree bezugsfertig und wo erhalten die Interessenten genaue Informationen zum exklusiven Wohnkonzept? Die Townhouses im Donaukarre werden spätestens im Juni 2013 bezugsfertig. Bei den Einfamilienhäusern in Thiergarten wird es bei den ersten beiden Herbst 2013. Die genauen Informationen zu all unseren Projekten gibt es bei uns im Hause unter Telefon 07461/1705-27 oder Anfragen per E-Mail unter Horst Riess (56) ist verheiratet, hat zwei Kinder (19 und 15 Jahre alt) und ist seit 20 Jahren Geschäftsführer der Tuttlinger Wohnbau GmbH. Er war 15 Jahre lang Stadtrat (bis 2009) und ist aktuell als CDU-Mitglied im Kreistag vertreten. Er ist gebürtiger und „leidenschaftlicher“ Tuttlinger.

info@wohnbau-tuttlingen.de. Selbstverständlich bieten wir so früh wie möglich Besichtigungen an. Das ist eine tolle Gelegenheit für alle, uns und unsere Angebote einer ersten Überprüfung zu unterziehen, das sollten sich Interessenten nicht entgehen lassen.

Vom Städtebau bis zum Maklergeschäft Tuttlingen (avi). Die Tuttlinger Wohnbau GmbH mit Standort in Wöhrden 2-4 fühlt sich als Wohnbauunternehmen den Menschen in Tuttlingen und der Umgebung besonders verpflichtet. Mit professionellen Dienstleistungen rund um den Wohnungsbau und das Immobilienwesen agiert die Wohnbau GmbH, gegründet 1941, heute mit Erfolg in den Geschäftsfeldern Immobilienwirtschaft, Stadt- und Projektentwicklung, Bauträgergeschäft, Architektur sowie Sanierung und Modernisierung. Auch Makleraufgaben wie die Vermietung und Verkaufsvermittlung von Wohnungen/Wohnhäusern (gewerblich und privat) zählen zum umfassenden Leistungsspektrum. Mehr zur Tuttlinger Wohnbau GmbH gibt es unter www.wohnbau-tuttlingen.de.

Rebekka Schuhknecht (24) verantwortet als Immobilienfachwirtin der Tuttlinger Wohnbau GmbH die Vermarktung und den Verkauf der WohnbauImmobilien. So ist die Assistentin der Geschäftsführung neben Wohnbauchef Horst Riess auch erste Ansprechpartnerin für Kaufinteressierte an den neu entstehenden City-Wohnungen im Tuttlinger Donaukarree und für Thiergarten.

Obergeschoss

Grafik: Wohnbau Tuttlingen

Erdgeschoss

Im neuen Tuttlinger Wohnbaugebiet „Thiergarten“ realisiert die Tuttlinger Wohnbau GmbH besondere Einfamilienhäuser in der Bauform „Typ Südhaus“ und „Typ Nordhaus“. Unsere Bilder zeigen die großzügigen Wohnflächen-Grundrisse des Erdgeschosses (Bild links) und Obergeschosses (Bild rechts) des Nordhauses. Die 5-Zimmer-Einfamilien­ häuser bieten eine Wohnfläche von 152 Quadratmetern und gibt es zum Schlüsselfertig-Festpreis von 289.000 Euro (garantiert allerdings nur noch für das Jahr 2012).

Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

15


I mm o bilien-M arkt T uttlingen

Storz WohnRaum startet Bauprojekt

Wohnen unter einem Dach „In Göhren“ Tuttlingen (ptut). Unter dem Motto „ Anders leben als gewohnt“ startet die Firma Storz WohnRaum in Tuttlingen im Bereich „Mühlau“ das Bauprojekt „Wohnraum In Göhren“. Damit, so Geschäftsführer Dr. Martin Storz, soll in Tuttlingen ein Mehrfamilienhaus nach dem Konzept des gemeinschaftlichen Wohnens entstehen.

umweltfreundliche Wärmeversorgung über das Blockheizkraftwerk „Umläufle“. Interessenten können zwischen exklusiven Garten-, Loggia- und Penthousewohnungen auswählen. Dabei sind für Storz WohnRaum die Wünsche und Anforderungen der zukünftigen Eigentümer Basis für die individuellen und maßgeschneiderten Wohnungsgrundrisse. INFO Weitere Informationen zum geplanten Neubauprojekt im grünen Band der Mühlau gibt es bei Storz WohnRaum unter Telefon 07461 / 17 17 17 1 oder unter www.storz-wohnraum.de.

Senioren, Familien mit Kindern, Paare und Singles, die in dem neuen Hausprojekt zusammen wohnen, können eine Gemeinschaft erfahren, die an eine Großfamilie erinnert. Unter einem gemeinsamen Dach – aber mit eigener WIR BAUEN FÜR SIE Haustür – kann sich jeder Bewohner den eigenen Wünschen entsprechend einbringen und dabei Exklusive Wohnungen muss sich niemand verpflichtet fühlen. So bietet ein großer Gein Tuttlingen meinschaftsraum mit Küche Platz 2½ bis 4½ Zimmer für gemeinsame Aktivitäten, priindividuelle Grundrisse vate Feiern sowie Veranstaltungen von Kulturschaffenden oder Nachkomplett barrierefrei barschaftshilfen. Der herrliche, große Park- und Grünflächen parkähnliche Garten mit Platz für Gemeinschaftliches Wohnen Grünflächen, Beete und Spielplatz schafft Erholung für alle. PROVISIONSFREIER VERKAUF Im zusammen mit Architekt Herbert Munz geplanten Mehrfamilienhaus ist vorgesehen, in sonnenoffener Lage elf Wohneinheiten www.storz-wohnraum.de TEL. ( 07461) 17 17 17 1 in unterschiedlicher Größe zu er­ richten, das energiesparend, barrierefrei und mit nachhaltig geOb Hallen, Häuser, Wohnungen - wir sind Ihre ringen Betriebskosten. Das Haus richtigen Ansprechpartner in Sachen Immobilien! erfüllt die Anforderungen eines Gute Kapitalanlage im Zentrum Immobilien für Ihren Erfolg: Wir suchen im Raum Tuttlingen KfW-70-Energiesparhauses. DaEinfamilienhäuser und Wohnungen. Tuttlingen durch kann jede Wohnung durch Unsere Verkäuferprovision beträgt Wohn- u. Gezinsgünstige Darlehen gefördert nur 1,5 % zzgl. gesetzlicher MwSt. schäftshaus werden. In Kooperation mit den www.ruf-immobilien-denkingen.de 4 Whg., 273 m² Ruf Immobilien Tel. 07424/84653 Wfl., 158 m² Stadtwerken Tuttlingen erfolgt die

Stadt fragt nach Interesse bei Anliegern

Tiefgarage im Birk-Areal geplant Tuttlingen (eb). Bei der Neubebauung des Birk-Areals sollen auch Hausbesitzer, Mieter und Geschäftsleute aus der Umgebung die Möglichkeit erhalten, dort Tiefgaragenplätze zu erwerben. Um den Bedarf zu erheben, hat die Stadt jetzt eine Umfrage gestartet. Mehrfach gab’s in der Vergangenheit den Wunsch von Anliegern in der westlichen Innenstadt nach sicheren und überdachten Stellplätzen. Aufgrund der kleinteiligen Bebauung des Quartiers war es aber bislang nicht möglich, solche anzubieten. Mit der Neunutzung des Birk-Areals ergeben sich jetzt diese Chancen. Wenn die Tuttlinger Wohnbau GmbH auf dem heutigen Firmengelände hochwertige Wohnungen, Büro- und Geschäftsräume errichtet, soll dort auch eine zentrale Tiefgarage entstehen. Diese Tiefgarage ist ausdrücklich als private Quartiersgarage geplant. Das heißt: Bewohner, Eigentümer oder Gewerbebetriebe aus der Umgebung können dort Stellplätze erwerben. Der Kaufpreis wird nach jetzigen Schätzungen rund 30.000 Euro betragen. Die Tiefgarage kann allerdings nur realisiert werden, wenn sich genügend Käufer oder Mieter finden INFO Anlieger, die Interesse haben, können schon jetzt ihr Kaufinteresse mitteilen. Für eine zunächst unverbindliche Rückmeldung bis zum 15. Januar 2013 steht die Stadt unter Telefon 07461 / 99-257 oder E-Mail: peter.greveler@tuttlingen.de zur Verfügung.

Seitingen: Gewerbehalle, Grdst. 2328 m², 754 m² Nutzfläche, Bj. 1984, Anbau '86 und '91, ausr. Stellplätze, Photovoltaikanlage € 360.000,--

Tuttlingen - nähe Zentrum: 4-Familien-DHH mit 289 m² Wohnfläche, 347 m² Grundstück, alles vermietet, laufend renoviert, Gasanschluss vorhanden € 190.000,--

Emmingen 4,5-Zi.-Penthouse Bj. 2003, 114 m² Wfl., Gartenanteil, Carp., Garage, Vollwärmeschutz, Wohnküche mit Marken-EBK, große Terrasse, einfach einziehen € 229.000,--

Zisterne

Geisingen 1 Fam.-Haus Bj. 04, 136 m² Wfl., 483 m² Grdst., Öl-ZH, € 235.000,--

Seitingen 3,5-Zi.-Whg. Bj. 97, 90 m² Spaichingen: Exklusive NeubauWfl., 200 m² Eigentumswohnungen, 3 und 4 Zi., Garten, Küche 92,5 - 106,9 m² Wfl., Balkon, Aufzug, , € 138.000,-solargestützte Heizung ab € 182.000,-- mit EBK, Balkon

FICHTER & DÖBELE

GMBH

Königstr. 23 - 78532 Tuttlingen

16 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013

Gew.-Fl., 320 m² Grdst., gute Rendite € 350.000,-Das Haus auf dem Haus mit Alpenblick

Tel. 07461-160593 Hd. 0171-6181126

Immobilien Wohn & Gewerbebau info@fichter-doebele.de


D ienstleister – S tand o rt T uttlingen

Mehrzweckgebäude für 16 Millionen

Das Curves Trainingsprogramm ist speziell auf Frauen abgestimmt.

Aesculap startet große Investitionsprojekte Tuttlingen (eb). Mit der feierlichen Grundsteinlegung für das neue Mehrzweckgebäude hat die Aesculap AG einen weiteren Schritt zur Stärkung des Standortes Tuttlingen getan. Das neue Bauprojekt umfasst den Technischen Service von Aesculap, die Schmiede, die Produktionsentsorgung sowie das Rohmateriallager. Der geplante Neubau des Werks Motoren und Container, die Erweiterung der Logistik und der Bau des neuen Mehrzweckgebäudes erfordern ein Gesamt-Investitionsvolumen von 75 Millionen Euro und bildet das größte Investitionsprojekt in der Geschichte der Aesculap AG. „Die heutige Grundsteinlegung ist ein weiterer, wichtiger Meilenstein für eine Investition in die Zukunft des Unternehmens. Der Neubau wird die Position von Aesculap als Anbieter innovativer Medizintechnik auf dem sich schnell wandelnden Weltmarkt weiter stärken“, sagte Aesculap-Chef Prof. Knaebel bei der Feier und betonte die Rolle des Unternehmens als Bürger der Gesellschaft mit Verantwortung für die Stadt, für die Region und für die Mitarbeiter. Das gute Fundament und das besondere Verhältnis im „Zusammenspiel zwischen der Unternehmensleitung und der Stadt“, hob OB Michael Beck in seiner Rede hervor. „Das größte Unternehmen von Tuttlingen steht zu seiner Stadt und seinen Mitarbeitern. Aesculap steht für Nachhaltigkeit, Fortschritt und Innovation.“ INFO Die Investitionen in den Neubau mit einer Grundfläche von 5400 Quadratmetern betragen 16 Millionen Euro. Das Mehrzweckgebäude zwischen der Implantatefertigung und dem Logistikgebäude wird architektonisch der Logistik angepasst und Platz für rund 230 Arbeitsplätze bieten. Die Fertigstellung ist für Dezember 2013 geplant.

Stadt ehrt sechs Arbeitsjubilare

Drei Mitarbeiter gehen in Ruhestand Tuttlingen (eb). Drei langjährige Mitarbeiter der Stadtverwaltung wurden von OB Michael Beck feierlich verabschiedet. Sechs weitere Mitarbeiter wurden für langjährige Zugehörigkeit zur Verwaltung geehrt. Seit 40 Jahren arbeitet Marlene Kloss bei der Stadt Tuttlingen. Als Sekretärin auf dem Bürgermeisteramt der damals noch selbstständigen Stadt Möhringen fing sie an. Nach der Eingemeindung arbeitete sie bei der Geschäftsstelle Möhringen, weitere Stationen waren die Jugendkunstschule und das Sekretariat der Grund- und Hauptschule Möhringen, derzeit arbeitet sie im Heimatmuseum. Fünf weitere Jubilare sind seit 25 Jahren bei der Stadt. Nach der Ausbildung als Bürogehilfin fing Simone Eyrich bei der Stadtkasse an, wo sie auch heute wieder tätig ist. Nicole Fazler ist nach ihrem Studium am Konservatorium Freiburg Lehrerin für Solo-Gesang an der Musikschule. Nicole Kunze absolvierte eine Ausbildung als Bürogehilfin, war bei der Stadtkasse, im Kultur- und Sportamt, im Bürgerbüro und beim Bauservice und arbeitet heute als Schulsekretärin in der Hermann-Hesse-Realschule. Hildegard Ulrich begann 1987 als Raumpflegerin im Kindergarten Möhringer Vorstadt, wechselte dann an die Ludwig-Uhland-Realschule und ist heute an der HermannHesse-Realschule. Peter Woelke studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen und der Ecole normale de musique Paris, 1987 fing er als nebenberuflicher Musiklehrer bei der Musikschule an, seit 1992 ist er hauptamtlicher Gitarrenlehrer. Verabschiedet wurden im Rahmen der Feier Erwin Jetter, Helene Riess und Heinz Schanz. Erwin Jetter war seit 1998 Vollstreckungsbeamter bei der Stadtkasse. Helene Riess war unter anderem Schulsekretärin in der Schrotenschule und beim Fachbereich Schulen und Sport. Zuletzt war sie Sekretärin im Bereich Rechnungsprüfung und Controlling. Heinz Schanz fing 1992 beim Möhringer Bauhof an. Seit 2000 war der gelernte Landmaschinentechniker als Vorarbeiter beschäftigt.

Bei nur einer Trainingseinheit von 30 Minuten, trainieren Sie Ihren gesamten Körper und verbrennen bis zu 500 kcal.

JETZT MITGLIED WERDEN! Hier abtrennen – und damit

50% RABATT und 30 Tage GRATIS sichern.

Muskeln garantieren die Gesundheit

Gesund und fit zum Jahreswechsel Tuttlingen (eb). Kraftsport mit gezieltem Muskelaufbau ist längst nicht nur Hobby und Zeitvertreib. Mehr und mehr entdecken Mediziner die Heilkraft des Muskeltrainings für den menschlichen Körper. Das Curves-Frauenfitness-Studio in Tuttlingen, Stadtkirchstraße 1, hat nachfolgend die gesundheitlichen Vorteile des regelmäßigen Muskelkraft-Trainings zusammengestellt. Herz und Blutbahnen: Ein kontrolliertes und moderates

Krafttraining weitet vorhandene Blutgefäße und lässt neue entstehen. Der Blutdruck sinkt langfristig. Knochen und Gelenke: Bei Gelenkproblemen wirkt Muskeltraining schmerzlindernd. Die Beweglichkeit der Gelenke nimmt zu und die Knochenneubildung wird aktiviert. Bauchspeicheldrüse: Trainierte Muskeln nehmen mehr Glukose auf und senken so den Blutzuckerspiegel. Die Bauchspeicheldrüse wird entlastet. Diabetes (Typ II) wird bekämpft. Gehirn und Nerven: Aktivierte Muskeln schütten das Eiweiß des Wachstumsfaktors „BDNF“ (brain-derived neurotrophic factor) aus. Dies fördert das Nervenwachstum im Gehirn. Haut und Körperfett: Muskelkontraktionen regen die Pro-

duktion von Kollagen an. Das Kollagen trägt zur Hautstraffung bei. Muskelgewebe verbrennt auch im Ruhezustand Kalorien und setzt den Fettabbau in Gang. Wohlfühlen: Die körpereigenen Kapazitäten lassen sich als persönliche Quelle für die Gesundheit nutzen und schaffen so gleichzeitig die Form, in der man sich wohl und schön fühlt. Das Curves-Team in Tuttlingen begleitet hierbei sicher und mit viel Spaß durch das neue Jahr. INFO Mehr zum Curves-Studio Tuttlingen gibt es unter Telefon 07461/7807188 oder www.curves.de.

„Du kannst mehr als Du denkst“

Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

17


Ku l i n a r i s ch d u rch d i e W i n t e r z e i t

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

La Cantina: Köstliches und Ambiente verwöhnen

Der Tavernecharakter des Restaurants „La Cantina“ in Rottweil beeindruckt und lädt zum Verweilen ein. Hinzu verwöhnt das Team mit köstlichen Speisen und einer reichhaltigen Getränkekarte.

Bäckerei Bailer Bäckerei Bailer

Fahrzeugvorlage LURS 700x300 mm700x300 mm Fahrzeugvorlage LURS

Rottweil (avi). Erlesene Spezialitäten und das besondere Ambiente zeichnen das Restaurant „La Cantina“ in Rottweil (Tuttlinger Straße 67) aus. An den rustikalen Tischen, der eindrucksvollen Bar sowie in den gemütlichen Nischen und Ecken des Lokals im ausgeprägten Tavernestil lässt es sich gut essen und verweilen. Den

exklusiven Charme garniert das La-Cantina-Team mit einer großen Gourmet-Auswahl sowie einer reichlich bestückten Getränkekarte vom erfrischenden Bier bis hin zum köstlichen Cocktail. La-Cantina-Chefin Claudia Tancetti setzt die Gastfreundlichkeit an die oberste Stelle und bemüht sich um eine behagliche Wohlfühlatmosphäre, jeweils den Jahreszeiten stilvoll angepasst. Zur passenden Restaurant-Dekoration werden verschiedene saisonale Gerichte serviert und Aktionswochen ausgerufen, damit Speisen und Atmosphäre thematisch harmonieren. Die Mischung aus Texas Bar und Mexican Grill hat das „La Cantina“ über die letzten Jahre zur Marke werden lassen. Für Chefin Claudia Tancetti sind alle Gäste willkommen, Familien mit Kindern, Großeltern, Pärchen, Singles, Gruppen und Vereine, gekleidet in festlicher Garderobe oder im bequemen Freizeitoutfit. Das Restaurant bietet insgesamt 120 Sitzplätze und über den Sommer ist zusätzlich der große Biergarten bewirtet. Info Die Küche im La Cantina ist täglich ab 11 Uhr durchgehend im Einsatz. Die Öffnungszeiten des Lokals sind montags bis mittwochs von 11 bis 22.30 Uhr, donnerstags und freitags von 11 bis 23 Uhr sowie sonntags von 11 bis 22.30 Uhr. Reservierungen für Familien– oder Betriebsfeiern müssen 14 Tage vor Buchungstermin angemeldet werden (Telefon 0741/12174). Mehr Informationen zum „La Cantina“ unter www.la-cantina-rw.de.

Hühnersuppe ist gut und gesund Tuttlingen (pm). Sie sollte gerade jetzt zur kalten Jahreszeit öfter mal auf den Tisch kommen. Denn, was die Großmutter schon wusste, haben Studien bestätigt: Hühnersuppe hilft bei Erkältung.

MAIN werbung&event Im Gewerbepark 12/1 D - 78194 Immendingen

Tuttlingen http://www.main.eu.com Telefon (+49) 7462 / 260 63 Telefax (+49) 7462 / 260 65

Stadtmagazin

Wir sind seit 1984 Bioland Betrieb in 88637 Buchheim. Wir führen Bio-Rinderwurst, teilweise ohne Pökelsalz und ohne Phosphate. Auch für Allergiker geeignet.

… der Lese­spaß mit vielen Tipps für die ganze Familie! www.perle-tuttlingen.de

werbung&event

http://www.main.eu.com Telefon (+49) 7462 / 260 63 Telefax (+49) 7462 / 260 65

werbung&event

MAIN werbung&event Im Gewerbepark 12/1 D - 78194 Immendingen

Im Anfangsstadium einer Erkältung werden zu viele weiße Blutkörperchen in die Nasenschleimhäute transportiert. Durch Einnahme der Hühnersuppe wird der Transport der weißen Blutkörperchen reduziert. Das liegt am Eiweißstoff Cystein, der entzündungshemmend wirkt und die Schleimhäute abschwellen lässt. Um das Cystein freizusetzen, sollte man das Huhn möglichst sanft garen. Und noch etwas Gutes steckt in der Hühnersuppe: der Mineralstoff Zink, gebunden an den Eiweißbaustein Histidin. Diese Kombination hilft besonders gut bei Infekten. Laut einer Studie aus Japan entdeckten Forscher einen weiteren Heileffekt von Suppe, die aus Hühnerfüßen gekocht wird. Sie senkt den Bluthochdruck. Wissenschaftliche Versuche zeigten, dass eine tägliche Dosierung von nur drei Gramm des Kollagen-Hydrosylats, ein natürlich vorkommender Stoff in den Füßen, einen positiven Blutdruck-Effekt hat.

 0 77 77 / 8 61

Osteria im Rathaus Wir wünschen allen unseren Gästen ein frohes neues Jahr 2013. Helfereistraße 3 · 78532 Tuttlingen Tel. 07461 / 910 07 27 · Fax 07461 / 910 07 26

18 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013


Ku l i n a r i s ch d u rch d i e Wi n t e r z e i t

Gefüllte Paprikaschoten Foto: M. Aicher-Villing / Perle Stadtmagazin

– P e r l e- R e z e p t d e s M o n at s –

Gefüllte Paprikaschoten mit Reis und Salat: Ein leckeres und bekömmliches Gericht.

(ai). Mit unserer variationsreichen Küche können gerade die langen Wintermonate gut und geschmacklich abwechslungsreich überbrückt werden. Als Perle-Rezept des Monats empfehlen wir hierfür auch die „Gefüllte Paprikaschote, serviert mit Reis und Salat. Zubereitung Zwiebel hacken. Brot oder Brötchen darf altbacken sein – in Wasser einweichen, ausdrücken und mit dem Hackfleisch, den Zwiebeln, Ei, Salz, Pfeffer, Paprika und Maggi-Gewürz vermischen. Paprika waschen, Deckel abschneiden, Scheidewände und Kerne entfernen

Filderspitzkraut als Spezialität geschützt Stuttgart/Tuttlingen (eb). Filderkraut ist eine im Stuttgarter Raum und weit darüber hinaus bekannte und geschätzte regionale Spezialität und zugleich das Wahrzeichen der südlich von Stuttgart gelegenen Filderhochebene. Das Filderkraut ist ab sofort aufgrund seiner Qualität, seiner langen Tradition und des damit verbundenen besonderen Ansehens europaweit mit verbindlichen Vorgaben für die Herstellung der Produkte als regionale Spezialität geschützt. Die EU-Kommission hat Ende Oktober 2012 im europäischen Amtsblatt den Eintrag von Filderkraut/Filderspitzkraut in das Register der EU für geschützte geografische Angaben (g. g. A.) und geschützte Ursprungsbezeichnungen (g. U.) veröffentlicht. „Spitzenprodukte wie diese sind über die Region hinaus ein erstklassiger kulinarischer Botschafter für ganz Baden-Württemberg und zeichnen unser Genießerland aus“, sagte Verbraucherminister Alexander Bonde anlässlich der Veröffentlichung des Eintrags. Der EU-Eintrag zeige einmal mehr, dass der Südwesten Deutschlands traditionell die Region der kulinarischen Vielfalt sei. Viele landwirtschaftliche Betriebe auf den Fildern bauen seit Generationen ihre eigene Spitzkrautsorte an und vermehren das Saatgut als sogenannte Land- und Haussorte in Eigenregie. Wer Filderkraut anbaut oder kauft, leistet einen wichtigen Beitrag zum Erhalt einer jahrhundertealten bäuerlich geprägten Tradition und zu einer vielfältigen Natur- und Kulturlandschaft. Filderkraut ist eine selten gewordene und sehr geschmackvolle Untervarietät des weißen Kopfkohls mit der charakteristischen Spitze. Es hat weniger und feinere Blattrippen als der Rundkohl. Schon im 19. Jahrhundert war Filderkraut weit über die Region hinaus aufgrund seines vorzüglichen Geschmacks bekannt. Feinschmecker schätzen Filderkraut aufgrund seiner besonderen Schmackhaftigkeit, Zartheit und Feinrippigkeit. Info

und mit dem Hackfleisch-Gemisch füllen. Auch den Deckel befüllen und wieder aufsetzen. In heißem Fett gehackte Zwiebel, Knoblauchzehe und Paprikaschoten andünsten. Enthäutete Tomaten und 2 EL Fleischfülle für die Soße zugeben. Mit gut ¼ Liter Wasser aufgießen und mit Salz, Paprika und Basilikum würzen. Zugedeckt 30 bis 40 Minuten weich dünsten. Soll die Soße scharf sein, kann eine Peperoni mitgedünstet werden. Soße mit Sahne, Tomatenmark und Zitronensaft abschmecken. Nach Belieben Soßenbinder. Paprikaschoten in der Soße anrichten. Beilagen: Reis oder Salzkartoffeln Zutaten 4 -6 Paprikaschoten 500 g Hackfleisch 2 Zwiebeln 1 Knoblauchzehe 1-2 Brötchen oder Brotscheibe 1 Ei Salz, Pfeffer, Paprika, Maggy, Basilikum (1 Peperoni) 2-3 Tomaten 2 EL Tomatenmark 3 EL Sahne Zitronensaft

Fleisch aus der Region für die Region

Weihnachtsangebot vom 21. - 24. 12. 2012

Kalbsrücken lecker gefüllt

mit Rinderhack-Pfifferling-Schinkenfüllung als Ganzes oder als Steaks für Sie vorbereitet! 100g 2,99 7

Sauerbraten – Superzart – Eingelegt nach Hausfrauen-Art

100g

1,39 7

Schweinerücken mit „Kräuter-Käsehaube“

in der praktischen Aluform, Garzeit vorgeheizt 1 Std. 30 Min. 140°C anschl. 10 Min. ruhen lassen! 100g 1,39 7

Fleischkäsaufschnitt

vielfach sortiert – in Becker Qualität

100g

1,39 7

der Gourmetschinken aus dem Backofen 100g

1,99 7

Honigschinken

Wir danken für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen ein schönes, friedliches Weihnachtsfest. Ihre Teams der Metzgerei Becker. Tuttlingen – Nendingen – Spaichingen

Tel. 07461 / 72508 Fax 07461/ 14616

Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

19


Ku l i n a r i s ch d u rch d i e W i n t e r z e i t

Foto: A. Villing / Perle Stadtmagazin

La Vie prägt das Tuttlinger Gastronomieangebot

Veronika Trettner betreibt engagiert das Restaurant-Café-Bar „La Vie“. in Tuttlingen „Am Place de Draguignan“. Die gelernte Hotelfachfrau mit Auslandserfahrung ist seit 1986 in der Gastronomie und war in Tuttlingen bereits Chefin des Vinzenz-Weinkellers (1999 bis 2005). bekannt.

Tuttlingen (avi). Das „La Vie“ prägt seit Jahren die Tuttlinger Gastronomie und durch seinen Standort den „Place de Draguignan“. Die erfahrene Hotelfachfrau Veronika Trettner ist die heutige Betreiberin des Lokals und setzt auf einen hohen gastronomischen Anspruch. Dafür garantiert vor allem eine gut bürgerliche Küche, eine reichhaltige Getränkeauswahl und ein freundlicher Gästeservice. Rund liest sich die Speise- und Getränkekarte des La Vie. Verschiedene Suppen, viele Salatvariationen, täglich wechselnde Menüs (vom Spanferkel-Rollbraten über das Wildlachsfilet bis hin zum Gaisburger Marsch), Snacks für den kleinen Hunger und köstliche Nachspeisen stehen zur Auswahl. Die auch saisonal besonders schmackhaft zubereiteten Gerichte garnieren den liebevoll erstellten Menüplan des La Vie. Das Mittagsabo (7,20 Euro) mit Auswahl

Im aldente „after work pasta“ Tuttlingen (avi). Um gute Ideen für seine Kunden ist Mauro Gobello, Inhaber von „aldente pasta bar e caffe“ in der Tuttlinger Rathausstraße 5, nicht verlegen. Neu bei aldente heißt es „after work pasta“ und täglich gibt es von 17 bis 19 Uhr ein spezielles Pastagericht zum Freundschaftspreis. Im Frühjahr 2012 eröffnet, bereichert „aldente“ am Standort mitten in der Stadt das gastronomische Angebot in Tuttlingen. Die neue Feinschmeckeradresse bietet fünf verschiedene Nudelgerichte mit Zuwahl von zwölf verschiedenen köstlichen Pasta-Soßen. Das aldente, eingerichtet im italienischen Ambiente, setzt auf Live-Cooking und der Kunde kann die Zutatenwünsche direkt an den Koch weitergeben. Neben gutem Essen gibt es auch ein reichhaltiges Getränkeangebot vom Kaffee bis hin zum Aperitif und Prosecco. Info Geöffnet ist das aldente montags bis donnerstags von 10 bis 20 Uhr, freitags bis 21 Uhr und samstags von 9.30 bis 18 Uhr. In Planung steht der Ausbau des Platzangebotes durch Umbau des Verkaufsraumes und die Verlegung des Eingangs in den seitlichen überdachten Hauseingangsbereich.

Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie ein Luxus-Frühstück* für eine Person für nur 5,00 7 *Kaffee (0,3l), Orangensaft, Aufschnittplatte (Schinken, Salami oder Pute, Gouda, Frischkäse, Ei), 1 Croissant, 1 Brötchen, Portion Butter und Portion Konfitüre (Einlösbar bis 01. März 2013) Backschmiede • Helfereistraße 13 • Tuttlingen • 07461/9009195

20 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013

unter zwei Essen wird von Berufstätigen gerne angenommen. Das La Vie bietet im stilvoll eingerichteten Gastraum mit 150 Quadratmetern Fläche rund 90 Sitz- und Thekenplätze. Die Räumlichkeiten eignen sich bestens für Familienfeste aller Art, Vereinsfeiern und geschäftliche Anlässe. Die bewirtete Terrasse auf dem Place de Draguignan lädt bei gutem Wetter 120 Gäste mitten in der Stadt zum Genießen und Verweilen ein. Das jährliche Sommerfest (früher Weinstraße) hat Tradition und lockt durch seine besondere Atmosphäre. Die Aktionen des La Vie das ganze Jahr über sind bekannt und zum Jahreswechsel gibt es die „Twingelgutscheine“ (3-Gänge-Menü für zwei Personen, Kosten 43 Euro), Am Silvestertag ist geöffnet. Den schon traditionellen „Dreikönigs-Brunch“ gibt es am Sonntag, 6. Januar 2013, 11 bis 14 Uhr (Unkosten-Beitrag je Person 18 Euro, Reservierung wird erbeten). Info Das La Vie hat montags bis donnerstags von 11 bis 14 Uhr und 17 bis 24 Uhr, freitags von 10 bis 24 Uhr, samstags von 11 bis 24 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Mehr Informationen zum Restaurant gibt es unter www.lavietut.de.

Kaffeetrinkerinnen sind seltener depressiv Schramberg (ps). Frauen, die mindestens zwei Tassen Kaffee am Tag trinken, sind seltener depressiv als Nicht-Kaffeetrinkerinnen. Das haben amerikanische Forscher herausgefunden. Vermutlich ist das enthaltene Koffein für den stimmungsaufhellenden Effekt verantwortlich, denn entkoffeinierter Kaffee hat diese Wirkung nicht wie der Informationsdienst BBC-Online berichtet. Wissenschaftler der Harvard Medical School beobachteten die Gesundheit von mehr als 50.000 Frauen über einen Zeitraum von zehn Jahren. In dieser Zeit - von 1996 bis 2006 - wurden die Probandinnen unter anderem zu ihrem Kaffeekonsum befragt. Auch der Gesundheitszustand wurde erfasst. Im Studienzeitraum entwickelten 2.600 Frauen eine Depression. Ein Großteil dieser Frauen trank entweder keinen oder nur sehr wenig Kaffee. Die Forscher errechneten, dass zwei bis drei Tassen Kaffee am Tag das Risiko für eine Depression um 15 Prozent senkt. Frauen, die vier oder mehr Tassen Kaffee am Tag tranken, hatten sogar ein um 20 Prozent niedrigeres Risiko, depressiv zu werden. Frühere Studien hatten gezeigt, dass auch das Selbstmordrisiko bei Kaffeetrinkern niedriger ist. Die Autoren der Studie vermuten, dass Koffein die entscheidende Rolle spielt. Es ist bekannt, dass der Stoff kurzfristig die Leistungsfähigkeit verbessert und die Stimmung hebt. Es gilt als sicher, dass Koffein direkt in den Gehirnstoffwechsel eingreift und dort beispielsweise chemische Rezeptoren blockiert. Dennoch weisen die Forscher darauf hin, dass mehr Studien nötig sind, um die vorbeugende Wirkung in Bezug auf Depressionen zu belegen.


B i l d u n g - Wi r t s ch a f t

Jugendliche früh für technische Berufe begeistern

Foto: Hochschulcampus

Hochschule stellt mit Netzwerk „MINT“ die Weichen

Informationen und Bibliotheksbesichtigung: 80 Schülerinnen und Schüler der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen schnupperten jüngst am Hochschulcampus Tuttlingen und belebten den Netzwerkaustausch „MINT“.

Tuttlingen (eb). Kinder und Jugendliche frühzeitig für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (kurz MINT) begeistern und technische Berufe attraktiver machen: Das ist das gegenseitige Bestreben von Schulen und Hochschulen, da der Ingenieurbedarf der deutschen Wirtschaft jährlich steigt. Der Hochschulcampus Tuttlingen baut seit Eröffnung 2009 ein Netzwerk mit Schulen auf, um die MINT-Fächer für junge Menschen spannend und attraktiv zu machen. Kinder für Technik begeistern, Schulen besuchen und Informationen zum Studium liefern: Dies sieht der Hochschulcampus Tuttlingen der Hochschule Furtwangen als eine seiner zentralen Aufgaben an. „Wenn wir am Campus Tuttlingen auch in Zukunft genügend technische Fachkräfte ausbilden wollen, müssen wir uns dafür einsetzen, dass sich Heranwachsende für MINT-Fächer interessieren“, erklärt Professor Dr. Kurt Greinwald, Dekan der Fakultät Industrial Technologies. Bei externen und internen Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene stehen MINT-Fächer sowie Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Mittelpunkt. Dabei punktet der Campus durch Vorträge, Gastvorlesungen wie „Physik mal anders“, Kinderprogramme mit Experimenten, die Girls’Day Akademie, die SchülerIngenieur-Akademie, den Open Campus oder Einzelgesprächen. Die Fakultät bietet die Bachelor-Studiengänge Medizintechnik, Fertigungstechnik, Werkstofftechnik, Virtual Engineering und Mechatronik an. Die Ausbildung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit 100 Unternehmen der Region. Schulen knüpfen Kontakte Schulen der Region halten frühzeitige Kontakte von Schülern mit akademischen Einrichtungen für wichtig. Informationen halte ich für elementar, um die Schüler zum einen über die Hochschule systemisch, als auch die speziellen Möglichkeiten an einzelnen Hochschulen zu informieren“, betont Studienrat Reichle vom gewerblichen Schulzentrum in Balingen. Auch Günter Weiß, Abteilungsleiter für das Technische Gymnasium (TG) an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule

Dich Bewirb .! 7 bis 15.0

Tuttlingen ist vom Austausch überzeugt: „Es ist uns äußerst wichtig, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler frühzeitig an Hochschulen und beruflichen Bildungseinrichtungen informieren. Wir veranstalten regelmäßig für alle Jahrgangsstufen Studientage, führen Firmenbesichtigungen durch und holen Vertreter der Hochschulen und Ehemalige an die Schule.“ Im Gegenzug werden Studierende am Campus praktisch an Feilen, Bohren, Drehen oder Fräsen herangeführt. Als besondere Maßnahme gibt es jährlich für Erstsemester das Hammer-Praktikum. Studenten ohne Vorkenntnisse in der Metallbearbeitung erhalten mit der praktischen Erfahrung in der Schul-Werkstatt einen ersten Einblick in die Metallverarbeitung. Info Wer den Hochschulcampus Tuttlingen und die Studienmöglichkeiten kennenlernen möchte, kann sich bei Interesse an die E-MailAdresse petra.riesemann@hs-furtwangen.de wenden. Weitere Informationen gibt es unter www.hfu-campus-tuttlingen.de/studiengaenge.

Aesculap sucht Dialog mit Eltern Tuttlingen (eb). Traditionell veranstaltet die Tuttlinger Aesculap AG im Dezember zum Ende der Probezeit der „neuen“ Auszubildenden einen Informationsnachmittag für deren Eltern. In diesem Jahr haben insgesamt 80 Auszubildende ihre Berufsausbildung bei Aesculap begonnen. Ausbildungsleiter Arno Brugger und Corina Vogelhuber, Teamleiterin kaufmännische Ausbildung, begrüßten weit über hundert interessierte Eltern im Hörsaal des Aesculapiums. Ziel der Veranstaltung ist es, frühzeitig den Kontakt zwischen Eltern und Ausbildern herzustellen. Für Aesculap ist diese Zusammenarbeit von zentraler Bedeutung und es soll eine gemeinsame Vertrauensbasis geschaffen sowie der Austausch zwischen Eltern und Ausbildern zur Situation der Jugendlichen und deren Umfeld gefördert werden.

• Automatische 100%-Kontrolle • Messen und Prüfen von Dreh-, Stanz-, Kunststoff- und Kunststoffverbundteilen BRUKER Mess- & Sortiertechnik GmbH Gewerbepark H.A.U. 22 78713 Schramberg

Telefon: 07422 245901 Telefax: 07422 245925

E-Mail: info@bruker-messtechnik.de Internet: www.bruker-messtechnik.de

HOCHSCHULCAMPUSTUTTLINGEN // Powered by Industry Wir bilden die Fachkräfte der Zukunft aus Wir bieten Dir ein Top-Studium in den Bereichen Medizinntechnik // Mechaatronik // Fertigungsttechnik // Virrtual Engineeringg Werkstoofftechnik k // MBA Medical Devices & Healthcare Management www.hfu-campus-tuttlingen.de

Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

21


Das Besondere am neuen Ford B-MAX sind die Panorama-Schiebetüren: die integrierte B-Säule ermöglicht einen höchst komfortablen Einstieg von 1,50 Meter Breite.

Komplett neu entwickelter Van und Lademeister

Ford B-MAX glänzt mit Panorama-Schiebetür Köln / Tuttlingen (ptut/eb). Der komplett neu entwickelte Ford B-MAX ermöglicht durch sein „Panorama Schiebetür“-Konzept den komfortablen Einstieg für Passagiere und das leichte Einladen von sperrigen Gegenständen. Der kompakte Van, der sich zur Kategorie der Multi Activity Vehicle (MAV) zählt, steht in den Ausstattungsvarianten Ambiente, Trend, Titanium und Individual beim Händler vor Ort, in Tuttlingen dem Autohaus Kupferschmid GmbH. Die Verkaufspreise beginnen bei 15.950 Euro für den Ford B-MAX Ambiente mit dem 90 PS starken 1,4-Liter-Duratec-Benziner. Der effiziente 1,0-Liter-EcoBoost-Motor mit Benzindirekteinspritzung, Turbo-Aufladung und Start-Stopp-System ist in der 100 PS Ausführung ab 17.350 Euro erhältlich. Auch zwei Diesel-Modelle mit 75 und 95 PS stehen zur Auswahl. Hinzu kommt eine Variante mit dem Ford PowerShift-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie. Sie ist in Kombination mit dem 1,6-Liter-DuratecBenziner, der 105 PS leistet, verfügbar. Der neue Ford B-MAX will vor allem mit einer Kombination aus eigenständigem Design, hoher Wirtschaftlichkeit und fortschrittlichen Technologie-Lösungen für Kompaktfahrzeuge überzeugen.

Barrierefrei und geräumig Mit einer Außenlänge von kaum mehr als vier Metern reiht sich der BMAX in der Ford-Modellpalette zwischen dem um 12 Zentimeter kürzeren Ford Fiesta und dem 32 Zentimeter längerem Ford C-MAX ein. Zu den Kernelementen des neuen Ford B-MAX zählt seine neuartige Karosseriestruktur mit dem innovativen „Panorama-Schiebetür“-Konzept: Der Verzicht auf eine konventionelle B-Säule ermöglicht einen in dieser Fahrzeugkategorie unerreicht bequemen Zugang. Durch die Kombination aus Vordertüren, die wie gehabt schwingend aufgehängt sind, und hinteren Schiebetüren entsteht auf beiden Fahrzeugseiten eine jeweils komplett barrierefreie seitliche Karosserie-Öffnung von 1,5 Metern Breite – gut doppelt so viel wie bei vergleichbaren Modellen mit traditionellen Türkonzepten. Dies erleichtert den Ein- und

®

Ausstieg ebenso wie das Anschnallen von Kindern auf den Rücksitzen oder das Beladen des Fahrzeugs mit sperrigen Gütern.

Innenraum vielseitig nutzbar Die Vorteile des „Panorama-Schiebetür“-Konzepts werden durch das besonders flexible Sitzsystem ergänzt. So ergibt die mit einer Hand bedienbare und im Verhältnis 60:40 umklappbare Rückbank in Verbindung mit der umlegbaren Lehne des Beifahrersitzes eine durchgehend ebene Staufläche von 2,35 Metern Länge. Trotz des Verzichts auf eine konventionelle B-Säule weist der neue Ford BMAX die gleich hohe passive Sicherheit auf wie traditionelle Fahrzeugkonzepte. Um die strengen Anforderungen zu erfüllen, die insbesondere ein Seitenaufprall an den Insassenschutz stellt, haben die Ingenieure bei Ford die Strukturen der vorderen und hinteren Türen gezielt verstärkt. So kommen in Schlüsselbereichen zum Beispiel ultrahochfeste Boron-Stähle zum Einsatz. Sie bilden im Zusammenspiel mit den Türrahmen eine Art virtuelle B-Säule und absorbieren auf diese Weise die einwirkende Crash-Energie. Zugleich sorgen spezielle Sicherheits-Türverschlüsse und verstärkte Verriegelungsmechanismen dafür, dass die seitlichen Karosserieöffnungen auch bei einem Unfall sicher mit dem Dachbereich und den Seitenschwellern verbunden bleiben.

Kompakt, sportlich, modern

Beim Exterieur haben die Designer es geschafft, das von Ford bekannte „Kinetic Design“ auf ein neues Karosserieformat anzuwenden. Das Ergebnis ist ein kompaktes, sportliches und modernes Fahrzeug, das mit seinem eigenständigen Auftritt künftig neben den Ford C-MAX, den Ford Grand C-MAX und den Ford S-MAX tritt und die „MAX“-Familie von Ford nach unten abrundet. Schön ist, dass sich der B-MAX von dem kastenförmigen Aussehen, das andere Modelle im Segment der kleinen Vans oftmals auszeichnet, distanziert. Dies gelingt durch dreidimensional gestaltete Seitenflächen und außergewöhnlich geformte Schweller mit „Zick-Zack“-Linie im hinteren Bereich. Haesler-AZ-90breit-4c-ok.qxd:Layout 1 11.05.2011 13:46 Uhr

F A H R S C H U L E

www.fahrschule-haesler.de

HÄSLER • Ausbildung in ALLEN KLASSEN

Karosseriebau Josef Zepf Föhrenstraße 24 · 78532 Tuttlingen Telefon (0 74 61) 20 34 Telefax (0 74 61) 149 64 Internet: www.karosseriebau-zepf.de E-mail: info@karosseriebau-zepf.de

22 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013

Foto: Ford.

Auto - T echnik

• UNTERRICHTSZEITEN Tuttlingen, Honbergstr. 1 (Ecke Donaustr.) Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr Neuhausen ob Eck, Tuttlinger Str. 24 Montag und Mittwoch um 19 Uhr • ANMELDUNG vor dem Unterricht oder telefonisch unter: 07461.78314

L E R N E N – FA H R E N – G E N I E S S E N !


Sicher auf Schnee und Eis mit dem Auto unterwegs Tuttlingen (ptut). Schafft das Fahrzeug den vereisten Berg und gelingt das Schaukeln aus der Schneewehe? Mit Winterreifen, ABS und ESP alleine ist es nicht getan, sicher auf den winterlichen Straßen vorwärts zu kommen. Die Autofahrer müssen sich auf die Tücken der weißen Pracht einstellen. Als „Einmaleins der Winterfahrschule“. empfehlen ADAC und die Kfz-Innungen folgende Fahrtipps:

Überholen: Das Streufahrzeug tuckelt mit Tempo 30 kilometerlang vor der Autoschlange. Ruhe bewahren, lautet der Rat der Profis. Sonderfahrzeuge haben im Straßenverkehr Sonderrechte. Riskantes Überho-

len von der geräumten auf die verschneite Fahrbahn ist riskant und kann teuer werden. Denn Schäden durch Rollsplit zahlt zwar der Halter des Streufahrzeuges, dessen Schuld muss allerdings erst bewiesen werden.

Auto – T echnik

Üben: Wer schon mal am Wochenende auf einem Parkplatz sein Auto auf Schnee und Eis getestet hat, ist vor dem Schaden klug. Eine gute Investition sind spezielle WinterFahrsicherheitstrainings.

Anfahren: Der zweite Gang ist die erste Wahl. Schnell hochschalten und sanft Gas geben. So drehen die Räder nicht durch. Moderne Automatikgetriebe „denken“ hierbei sogar mit und aktivieren das Winterprogramm. Schneewehe: Aus der Schneewehe hilft die Schaukel. ASR ausschalten, Gas geben, auskuppeln, Gas geben, bei Automatikfahrzeugen zwischen R- und D-Stufe wechseln. Das Ganze mit Gefühl, bis sich das Auto seinen Weg bahnt und mit Schwung über den Schneeberg wippt. Spur halten: Das Tempo um die Hälfte der sonst auf trockener Strecke üblichen Geschwindigkeit reduzieren und dreimal größeren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeutge halten. Das bringt Sicherheit und spart Sprit. Lenken: Gefühl wird auch hier großgeschrieben, ohne Ruck und Hektik lenkt es sich sicherer. Droht das Auto wegzurutschen, hilft schnelles Kuppeln und vorsichtiges Gegenlenken. Bremsen: Sofern kein Auto folgt, bringt nach den ersten Metern eine Bremsprobe das richtige Gefühl für die Straße. Bergab im Schnee sollten die Fahrer niedrige Gänge zum Bremsen wählen. Fahrzeuge ohne ABS kommen auf Glätte mit Auskuppeln und Abbremsen in den sicheren Stand. Blockieren die Räder – Bremse kurz lösen und erneut dosiert betätigen. In den meisten Autos stecken elektronische Helfer: ABS hält das Auto bei einer Vollbremsung lenkbar in der Spur, ESP verhindert das Ausbrechen des Hecks.

Dezember 2012 - Januar 2013

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

23


B ildu n g - Wir t s cha f t

Foto: Management-Zentrum

Management-Zentrum setzt auf Praxisorientierung Zum Abschluss wartete die ALSTOM Power GmbH in Mannheim. Die Studenten staunten nach einem interessanten Fachvortrag über die Dimension der Turbinenfertigung für fossil befeuerte Kraftwerke auf einem Gelände von über 172.000 Quadratmetern. Info Der nächste Samstagskurs zum Betriebswirt (GA) in Tuttlingen startet am 19. Januar 2013 im take-off GewerbePark Neuhausen o.E. und in Villingen als Wochenendkurs am 3. Mai 2013. Weitere Termine und Informationen gibt es unter www.management-hwk.de oder Telefon 0 77 21 / 99 88 77.

Innovationspreis für Insektenschutz Frittlingen/Landkreis Tuttlingen (eb). Die Neher Systeme GmbH & Co. KG aus Frittlingen (Landkreis Tuttlingen) wurde mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg, dem „Dr.-Rudolf-Eberle-Preis“ ausgezeichnet.

Die erste Werksführung startete in einem der modernsten Automobilwerke Europas, bei Opel in Rüsselsheim. Die angehenden Betriebswirte und Fachwirte erlebten neben der einzigartigen Präzision und Schnelligkeit auch den kompletten Montageprozess sowie in der so genannten Hochzeitsstraße das „Ja-Wort“ von Karosserie und Motor für ein langes Autoleben. Das Highlight am ersten Tag war der Besuch eines regionalen Fernsehstudios in Mannheim. Beim Rhein-Neckar-Fernsehen wurden die Studios besichtigt und die Gruppe war anschließend Gast in der halbstündigen Live-Nachrichtensendung. Die Ausstrahlung erfolgte zur Überraschung der Teilnehmer sogar im regionalen RTL Abendprogramm. Der nächste Blick in die Praxis startete am zweiten Tag mit der Werksbesichtigung der Joseph Vögele AG, einem Unternehmen der Wirtgen Group. Das weltweit modernste Produktionswerk für Straßenfertiger mit Sitz in Ludwigshafen gab in einer zweieinhalbstündigen Führung Einblicke in die einzelnen Produktionsprozesse.

Foto: Veranstalter

Tuttlingen/VS-Villingen (eb). Die Stärkung der Praxisorientierung ist ein großes Anliegen des MANAGEMENT-ZENTRUMS Villingen. Deshalb steht neben Exkursionen zu regionalen Unternehmen auch die jährliche deutschlandweite Exkursion mit interessanten Unternehmensführungen auf dem Programm. 23 Teilnehmer aller Bildungs-Standorte haben bei der zweitägigen Exkursion verschiedene Unternehmen im Großraum Heidelberg besucht.

Mit der prämierten Innovation „Transpatec-Insektenschutz“ ist der Firma Neher nach sechsjähriger Entwicklungszeit ein weltweit einzigartiges Produkt gelungen. Das neuartige Insektenschutzgewebe ist fast unsichtbar und beeinträchtigt den Luftaustausch am offenen Fenster oder der Tür nicht. Darüber hinaus ist es sehr reissfest, witterungsbeständig und PVC-frei. Neher hat Transpatec zum Weltpatent angemeldet. Das europäische Patent wurde bereits erteilt. Das 1973 durch Magda und Arnold Neher gegründete Unternehmen ist deutscher Marktführer für maßgefertigten Insektenschutz. Zahlreiche Innovationen, neue Produkte, Erfindungen und Auszeichnungen haben die Erfolgsgeschichte des Frittlinger Unternehmens geprägt. Diplom-Ingenieur Norbert Neher führt die Firma jetzt in zweiter Generation weiter und sorgt so für Kontinuität und frische Impulse. Obwohl das Unternehmen mittlerweile weltweit vertreibt, hat es sich immer zum Standort Frittlingen bekannt. „Eine derartige Auszeichnung setzt außerordentliches Engagement, unternehmerischen Weitblick und Mut für Zukunftsinvestitionen voraus“, würdigte Landrat Stefan Bär die Auszeichnung des Unternehmers in seinem Glückwunschschreiben.

Die Firma Neher aus Frittlingen erhielt den begehrten Dr.Rudolf-Eberle-Innovationspreis in Stuttgart. Geschäftsführer Norbert Neher (2. von rechts) nahm den Preis von den Laudatoren entgegen.

MA | NAGE | MENT - ZEN | TRUM Der führende Weiterbildungsanbieter für alle Branchen. Das MZ gewährleistet Praxisorientierung pur und ein hohes Niveau durch Dozenten aus der Wirtschaft, engagierte Hochschul-Professoren und dem Unternehmensbeirat. MODUL | VOR | LE | SUNGEN Es muss nicht immer der komplette Studiengang sein. Spezialisieren Sie sich mit ausgewählten Modulen oder Tagesseminaren. BE | TRIEBS | WIRT (GA) Die praxisorientierte und anerkannte Weiterbildung für alle Kaufleute, Meister und Techniker. BA | CHE | LOR OF ARTS Der akademische Abschluss. Betriebswirt (GA) und Bachelor berufsbegleitend in maximal 3,5 Jahren in Kooperation mit der Steinbeis Hochschule Berlin. GE | PRÜF | TER FACH | WIRT Die Spezialisierung im Bereich Personal, Marketing oder International Business für alle Kaufleute sowie der Production Engineer für alle Meister, Techniker oder Produktionserfahrene. PRO | BE | VOR | LE | SUNG kostenlos möglich. Sprechen Sie mit uns. Jetzt anmelden zu den Kursstarten im Frühjahr 2013! Persönliche Beratung garantiert. MANAGEMENT-ZENTRUM gGmbH · Sebastian-Kneipp-Straße 60 · 78048 VS-Villingen info@management-hwk.de · www.management-hwk.de · Tel. 07721 99 88-77 · Fax 07721 99 88-18 Unsere Standorte: Villingen, Tuttlingen Singen und Waldshut

24 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013

Das MZ. Mehr Wissen

Die Jahresexkursion der Management-Zentrum gGmbH, die Bildungsakademie der Handwerkskammer, führte zu mehreren Unternehmen im Raum Heidelberg. Mit auf dem Programm stand die Besichtigung des weltweit modernsten Produktionswerkes für Straßenfertiger, der Joseph Vögele AG in Ludwigshafen.


Treffs /Termine

T u t t l i n g e n u n d S ta d t t e i l e , Möhringen, Nendingen, Esslingen Veranstaltungen

dezember Sonntag 23.12.12 18 Uhr The Certain Something Der Name ist Programm, denn dieses Trio hat das gewisse Etwas! Musikgenuss pur verspricht das Weihnachtskonzert mit den stimmgewaltigen Sängerinnen Bettina Kuhn, Gaby Knoblauch und Moni Lehner, die auch am Piano sitzt. Veranstalter / Ort: Stadthalle

www.musikschule-tuttlingen.de. Weiterer Termin: Sonntag 27.1.13, 8 Uhr. Veranstalter: Regionalausschuss Jugend musiziert e.V. Veranstaltungsort: Musikschule Freitag 18.1.13, 20.30 Uhr, Nils Heinrich in der Angerhalle Möhringen

Samstag 5.1.13 20 Uhr Barbara Schmid – „s’Rösli a Diva“? Das neue Kabarettprogramm von und mit Barbara Schmid verspricht Witz, Charme und Tiefgang, mit Alexander Braun am Klavier. Veranstalter: Tuttlinger Hallen Veranstaltungsort: Angerhalle Möhringen

Sonntag 20.1.13 17 Uhr Musikschule Tuttlingen: Überraschungskonzert Überraschungskonzert der Musikschule Veranstalter: Musikschule Tuttlingen Veranstaltungsort: Versöhnungskirche Lohmehlen Dienstag 22.1.13 20 Uhr Der Besuch der alten Dame Das Zimmertheater Rottweil bringt den Dürrenmatt-Klassiker von 1956 auf die Bühne. Veranstalter / Ort: Stadthalle

19 Uhr Orgel- und Orchesterkonzert Wolfgang Aamadeus Mozart: Sinfonia concertante KV 364,C. Saint-Saens: Sinfonie Nr. 3 op. 78 („Orgelsinfonie“), Ute Niklaus, Violine, Anna Niehaves, Viola, KMD Prof. Ingo Bredenbach, Orgel, Akademisches Orchester der Uni Tübingen Veranstalter / Ort: Evangelische Stadtkirche 20 Uhr Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten „Die Egerländer Musikanten“. Seit 10 Jahren unter der Leitung von Ernst Hutter und 2013 auf „Lebensfreude“Tournee. Veranstalter: KOKO & DTK Entertainment Veranstaltungsort: Stadthalle

Donnerstag 27.12.12 20 Uhr Eine Weihnachtsgeschichte Musical nach Charles Dickens, präsentiert von Euro-Studio Landgraf. Warmherzig kann man die Geschichte von Dickens wohl am besten bezeichnen - und warmherzig ist auch die Atmosphäre des spannenden Musicals. Veranstalter / Ort: Stadthalle Samstag 29.12.12 18 Uhr Die Paldauer - Live 2012 Das „etwas andere Weihnachtskonzert“ ist eine Show, die man live erleben muss und ein musikalisches Ereignis für die ganze Familie. Veranstalter: Thomann Künstler Management GmbH Veranstaltungsort: Stadthalle 20.30 Uhr Franz Benton Nach 26 Jahren und über 1.000 Konzerten verabschiedet sich in diesem Jahr ein Altmeister der deutschen Singer/Songwriter Zunft von der Bühne: Franz Benton geht auf „the final curtain“-Tour. Veranstalter / Ort: Stadthalle Montag 31.12.12 12 Uhr Erster Tuttlinger Silvesterlauf Veranstalter: Tuttlinger Sportfreunde 1965 e.V. Veranstaltungsort: Innenstadt

Montag 31.12.12, 12 Uhr, Silvesterlauf-Laufteam 18 Uhr Das Russische Nationalballett Ein überragendes Meisterwerk voller Poesie, Anmut und Eleganz, Choreographie: L. Iwanow und M. Petipa. Veranstalter: Art.Media Event Ltd. Veranstaltungsort: Stadthalle

januar Donnerstag 3.1.13 20 Uhr Gräfin Mariza Das Operettentheater Salzburg spielt eine der schönsten Operetten Emmerich Kálmáns. Veranstalter / Ort: Stadthalle

Donnerstag 3.1.13, 20 Uhr, Gräfin Mariza in der Stadthalle

Samstag 5.1.13, 20 Uhr, Barbara Schmid in der Angerhalle Möhringen

Dienstag 22.1.13, 20 Uhr, Der Besuch der alten Dame in der Stadthalle

Sonntag 6.1.13 15 Uhr Multivision Hurtigruten Mit dem Postschiff entlang der norwegischen Fjorde führt die packende Multivision in Full HD. Veranstalter: Terra Nova PanoramaVision Veranstaltungsort: Stadthalle 18 Uhr Island – Magie einer Insel Eine fesselnde Multivisionsshow von Terra Nova und ein absolutes Highlight für alle Island- und Naturfreunde, präsentiert von Andreas Mihatsch (Expedition Erde). Veranstalter: Terra Nova PanoramaVision Veranstaltungsort: Stadthalle

Freitag 11.1.13 19 Uhr Vernissage Udo W. Gottfried Skulptur, Malerei, Grafik, Installation. Das beherrschende Element im Werk von Udo W. Gottfried ist die menschliche Figur. Das ist seine Botschaft, sonst nichts. Veranstalter / Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen 20 Uhr Kaya Yanar „All inclusive“! Ausverkauft Veranstalter: WPA GmbH Veranstaltungsort: Stadthalle Montag 14.1.13 17 Uhr Die Schneekönigin Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin - jetzt als zauberhaftes Pop-Musical präsentiert von professionellen Schauspielern, Sängern und Tänzern renommierter Musicalschulen von Hamburg bis Wien in einer Inszenierung mit großartiger Bühnenkulisse, tollen Choreografien, beeindruckenden Showeffekten und bezaubernden Kostümen. Veranstalter: Bella Donna Production Veranstaltungsort: Stadthalle

Mittwoch 23.1.13 14.30 Uhr Kindertheater in der Stadtbibliothek Mit „Elmar & ElefanTöne“ bringt Christoph Frank elefantöse Puppenszenen mit viel Magie auf einer Bauchladenbühne für Kinder ab 3 Jahren. Veranstalter / Ort: Stadtbibliothek Donnerstag 24.1.13 20 Uhr Diamanten aus Schlager und Volksmusik Eleganz, Tradition, Comedy und Fröhlichkeit will Hansy Vogt mit seinen musikalischen Gästen zu einem außergewöhnlichen Unterhaltungsabend kombinieren. Veranstalter: artmedia management & more Veranstaltungsort: Stadthalle

Donnerstag 24.1.13, 20 Uhr, Hansy Vogt in der Stadthalle

Donnerstag 31.1.13 10.30 Uhr Achim Sonntag Englishstunde Eine erste Englischstunde mit Clown für Kinder ab 5 Jahren. Diese Mischung sorgt dafür, dass die erste Englischstunde für die Kinder im Publikum keine schnöde Paukerei, sondern zu einer rundum amüsanten und unterhaltsamen Erfahrung wird. Veranstalter: Tuttlinger Hallen Veranstaltungsort: Stadthalle 14.30 Uhr Achim Sonntag Sieben Koffer Clownstheater und spannende Unterhaltung für Kinder ab 3 Jahren. Wenn Joaquino Payaso mit seinen sieben Koffern mitten durchs Publikum im Saal und auf die Bühne gestolpert kommt, fesselt er vom ersten Moment an die Aufmerksamkeit der Kinder. Veranstalter: Tuttlinger Hallen Veranstaltungsort: Stadthalle

Freitag 25.1.13 20.30 Uhr Lüder Wohlenberg Der Arzt und Kabarettist und sein Alter Ego, der liebenswerte Herr Raderscheid, laden ein zu „Spontanheilung - Wunder gibt es immer wieder“. Veranstalter: Tuttlinger Hallen Veranstaltungsort: Angerhalle Möhringen

Freitag 18.1.13 20.30 Uhr Nils Heinrich – „… weiß Bescheid“! Nils Heinrich weiß Bescheid. Er stammt aus einem gut verschlossenen Menschenhabitat. Das hat ihn geprägt und zu dem gemacht, was er heute ist, ein charmant boshafter Revolutionär der Alltagskomik. Veranstalter: Tuttlinger Hallen Veranstaltungsort: Angerhalle Möhringen

Samstag 26.1.13, 20 Uhr, Die Egerländer Musikanten in der Stadthalle

Freitag 25.1.13, 20.30 Uhr, Lüder Wohlenberg in der Angerhalle Möhringen Samstag 26.1.13 8 Uhr Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ der Region Schwarzwald-BaarHeuberg. Nähere Informationen unter

Dezember 2012 - Januar 2013

Donnerstag 31.1.13, 10.30 Uhr, Achim Sonntag in der Stadthalle 19.30 Uhr Jugendkunstschule ZEBRA: Diktatur im Klassenzimmer Die 14-jährige Laura kommt in die neunte Klasse. Bisher war sie unauffällig und trotzdem Teil ihrer Klasse. In diesem Schuljahr wird jedoch alles anders: Ihre Mitschüler mobben sie plötzlich. Veranstalter: Jugendkunstschule ZEBRA Veranstaltungsort: Immanuel-Kant-Gymnasium

februar Samstag 2.2.13 20 Uhr Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle Jubeltour - Glanzlichter aus 20 Jahren und niegelnagelneues Zeug Veranstalter / Ort: Stadthalle

Perle Stadtmagazin Tuttlingen

25

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software, Heimatfabrik Schramberg / Fotos: Veranstalter

V e r a n s ta lt u n g e n / T e r m i n e


20 Uhr Highlights aus weltbekannten Musicals Die erfolgreichste Musicalgala mit über 1 Million Zuschauern! In einer zweieinhalbstündigen Show werden Highlights von internationalen Stars der Musicalszene in ausgewählten Solo¬, Duett¬und Ensemblenummern eindrucksvoll präsentiert. Veranstalter: ASA Event GmbH Veranstaltungsort: Stadthalle Freitag 15.2.13 19 Uhr Vernissage Andy Warhol Pop Art Einen Höhepunkt des Jahres 2013 in der Galerie der Stadt Tuttlingen stellt die Ausstellung mit Werken des Hauptvertreters der Pop-Art Andy Warhol dar. Veranstalter / Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen 20.30 Uhr The London Quartet 13 Soloalben, über 2000 Live-Auftritte und mehr als 200 Fernsehauftritte in der ganzen Welt sprechen für sich. The London Quartet - vielen noch als Cantabile bekannt - sind die Royals des britischen A Cappella. Veranstalter: Tuttlinger Hallen Veranstaltungsort: Angerhalle Möhringen Samstag 16.2.13 20 Uhr Lauter Lugebeitel Die Laienspielgruppe spielt die heitere und turbulente Komödie „Lauter Lugabeitel“. Bei Alois und Alexa Böckle reicht das Geld hinten und vorne nicht. Da bleibt nur die Hoffnung auf die reiche Erbtante aus Amerika. Als die ihren Besuch ankündigt, wird‘s brenzlig - immerhin hat Alexa ihr einiges vorgeschwindelt. Veranstalter / Ort: Stadthalle

15. Februar bis zum 7. April 2013 Andy Warhol – Pop Art Einen Höhepunkt des Jahres 2013 in der Galerie der Stadt Tuttlingen stellt die Ausstellung mit Werken des Hauptvertreters der Pop-Art ANDY WARHOL dar. Provokativ und zugleich ansprechend, plakativ und doch rätselhaft – Andy Warhol (geb. 1928 in Pittsburgh – gest. 1987 in New York City) hat sich seinen eigenen schillernden Mythos geschaffen. Er hat die Entwicklung der Kunst nachhaltig geprägt, indem er Phänomene des Alltags und der Massenkultur zum Gegenstand der Kunst erhoben hat. Veranstalter / Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen

Regionale Termine

Impressum

Herausgeber: AVi Medienverlag GmbH, Geschäftsführer, Dipl.-Journ./Dipl.-Ing. Anton A. Villing, Dreifaltigkeitsbergstraße 27, 78549 Spaichingen, www.avi-medienverlag.de Konzeption / Redaktion: AVi MedienDialog, PR · Kommunika­tion · Marketing, Tel.: 07424 / 503165, Fax: 07424 / 503166, redaktion@perle-tuttlingen.de Redaktionsleitung: Anton A. Villing (avi), V.i.S.d.P. Redaktion Auto-Technik: Stefan Villing (se)

Samstag 12.1.13 17 Uhr Festliches Neujahrskonzert Bernhard Kratzer (Stuttgart), Trompete/ Corno da caccia, Paul Theis (Stuttgart), Orgel präsentieren glanzvolle Trompetenkonzerte und virtuose Orgelwerke. Veranstaltungsort: Stadtkirche St. Peter und Paul Spaichingen Veranstalter: Konzertbüro Joachim Jung

veranstaltungen Donnerstag 20.12.12 20.30 Uhr Bernd Lafrenz – „Othello” Der Vollblut-Komödiant Lafrenz präsentiert seine witzige, einfallsreiche Version des Klassikers Othello. Veranstaltungsort: Heimatfabrik Schramberg Veranstalter: Gewerbepark Junghans Freitag 28.12.12 20.30 Uhr Waidele – „Zum Schluss was ganz Besonderes” Einzigartig und spektakulär sind Waideles mitreißende, funkig souligen Schlagabtausche mit seinen Musikern. Veranstaltungsort: Heimatfabrik Schramberg Veranstalter: Gewerbepark Junghans

Ausstellungen 11. Januar bis zum 10. Februar 2013 Udo W. Gottlieb – Skulptur, Malerei, Grafik, Installation Das beherrschende Element im Werk von Udo W. Gottfried ist die menschliche Figur. Das ist seine Botschaft, sonst nichts. In seinen Arbeiten werden private und mythische Bilder verschmolzen, persönliche Zeichen, gebunden an die individuelle Geschichte und allgemeine Zeichen, gebunden an die Geschichte der Kunst und Kultur. Als Multiinstrumentalist bespielt er Malerei, Skulptur, Grafik, Keramik, Installation und die neuen Medien. In der Malerei dominiert die Silhouette oder der Schattenriss, bei den Holzskulpturen der grobe Schnitt. Tief graben sich die Kerben in die Figuren ein. Der Linienverlauf hat etwas „roughes“, raues, aus dem sich die Gesichtszüge expressiv herausschälen. Veranstalter / Ort: Galerie der Stadt Tuttlingen

Sonntag 6.1.13 17 Uhr Sinfonisches Jugendblasorchester BW Neujahrskonzert mit dem Sinfonischen Jugendblasorchester Baden-Württemberg. Nur die Besten kommen hier zum Spielen - und so beginnt das Jahr in Trossingen mit den schönsten Werken der symphonischen Blasmusik! Veranstaltungsort: Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus Veranstalter: Stadt Trossingen

Freitag 28.12.12, 20.30 Uhr, Waidele im Gewerbepark Junghans Schramberg

Dienstag 15.1.13 20 Uhr The international Magic Tenors Die letzte Tour war ein voller Erfolg - die charmanten Gentlemen rissen das Publikum in Deutschland von den Stühlen: Die gelungene Mischung aus erstklassigem Live-Gesang, witzigen Moderationen, Tanzeinlagen und Bühnenshow faszinierte die Liebhaber verschiedenster Musikrichtungen gleichermaßen. Veranstaltungsort: Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus Veranstalter: Stadt Trossingen Freitag 25.1.13 20 Uhr Als ich ein kleiner Junge war Walter Sittler spielt Erich Kästner in einem grandiosen inszenierten Monolog. Das Stück zählt zu den erfolgreichsten Theater-Programmen der letzten Jahre und ist mit dem renommierten Erich-Kästner-Literatur-Preis ausgezeichnet. Veranstaltungsort: Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus Veranstalter: Stadt Trossingen

Premiere für Tuttlinger Silvesterlauf Tuttlingen (ptut). Eine Premiere wartet am 31. Dezember 2012: Unter Regie des Lauftreffs, in Zusammenarbeit mit dem Hauptverein, organisieren die Sportfreunde den 1. Tuttlinger Silvesterlauf. Bisher mussten die Läufer aus der Region weite Wege in Kauf nehmen, um das Jahr sportlich ausklingen zu lassen. Und die Idee zum Silvesterlauf kam bei Läufern und Walkern im Umkreis sehr gut an. Auch die Stadt Tuttlingen steht der Veranstaltung überaus positiv gegenüber und unterstützt wo es nur geht. Auch Sponsoren aus Tuttlingen und der Region tragen die Veranstaltung mit, die von „von Läufern für Läufer“ organisiert sein soll. An der Strecke ist freilich auch für die Zuschauer für Unterhaltung gesorgt. Streckensprecher ist Pit Jenniches, der auch den Freiburg- und den Schwarzwaldmarathon moderiert. Um 12 Uhr starten die Läufer/innen und Walker/innen am TuWass und gehen auf ihre 5 Kilometer Runde an der Donau entlang über die Scalabrücke in Richtung Koppenland, vorbei am Schwimmbad, den Tennisplätzen und dann wieder ins Umläufle zum Ziel, wo sie mit Musik und warmen Getränken empfangen werden. Wem für Kilometer zu wenig sind, der kann um 13 Uhr über zehn Kilometer starten und läuft die Runde zweimal. Die anschließende Siegerehrung ist um 14.30 Uhr in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums. Rund 100 Helfer der Tuttlinger Sportfreunde sind im Einsatz um den 1.Tuttlinger Silvesterlauf erfolgreich auf den Weg zu bringen. Er soll künftig immer am 31.Dezember stattfinden und für einen sportlichen Jahresausklang sorgen. Info Der Run auf die Startplätze ist groß. Bereits 200 Läufer und Walker haben sich angemeldet, so dass mit 500 Teilnehmern zu rechnen ist. Startberechtigt über fünf Kilometer sind Läufer/Walker ab acht Jahren und über zehn Kilometer ab 14 Jahren. Anmeldungen sind möglich unter www.silvesterlauf-tuttlingen.de. Foto: Veranstalter

Dienstag 5.2.13

Bis zum 30.12.12 Triberger Weihnachtszauber Zum neunten Mal in Folge wird der „Triberger Weihnachtszauber“ Deutschlands höchste Wasserfälle in ein faszinierendes Wintermärchen verwandeln. Diesmal verzaubern 900.000 Lichter den weihnachtlichen Schwarzwald. Besucher aus ganz Europa lassen sich immer wieder von der romantischen Lichterkulisse und dem attraktiven Programm verzaubern. Veranstaltungsort: Triberger Wasserfälle

Der Tuttlinger Silvesterlauf soll ab diesem Jahr zu einer festen Sportveranstaltung werden. Unser Bild zeigt das engagierte Organisationsteam.

Sonderthemen / Firmenportraits: Anton A. Villing (avi), Matthias Villing (mav)

Art Director: Dipl.-Des. (FH) Rainer Zepf Grafik/Layout: Denise Mein

Journalistische Mitarbeit: Jennifer Meyer (jm), Markus Braun (mxb), Sandra Hackfort (sam), Margarita AicherVilling (ai), Julia Sattler (js)

Auflage / Verteilung: 22.000 Exemplare. Kostenlose Verteilung an sämtliche Haushalte in der Stadt Tuttlingen, den Stadtteilen Möhringen, Nendingen, Eßlingen. Zusatzverbreitung über öffentliche Auslagestellen und Fachgeschäfte in Tuttlingen, Wurmlingen, Rietheim-Weilheim, Emmingen-Liptingen, Seitingen-Oberflacht, Neuhausen ob Eck, Immendingen und Geisingen.

Mediaberatung / Insertionen: AVi Medienverlag GmbH, Tel.: 07424 / 958265-0, Fax: 07424 / 958265-11, es gilt die Media­preisliste Nr. 3 / 2012, anzeigen@perle-tuttlingen.de Verlagsassistenz: Angelika Bender, Beate Becker Anzeigendisposition- / Akquise: Angelika Bender, Margarita Aicher-Villing, Dieter Lachermund, Anton Villing

26 Perle Stadtmagazin Tuttlingen Dezember 2012 - Januar 2013

Erscheinungsweise: Zweimonatlich Verlag: Perle Stadtmagazin Tuttlingen erscheint in der AVi Medienverlag GmbH. Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: Dipl.-Journ. Anton A. Villing. Die

Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Beiträge, Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Nachdruck von Artikeln, Bildern und Anzeigen sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Dieses gilt auch für die Einstellung in elektronische Datenbanken und Vervielfältigungen auf Datenträgern (DVD/CD-ROM). Verlagsbüro Tübingen: Brunnenstraße 8, 72074 Tübingen, buero-tuebingen@avi-medienverlag.de Druck: Straub Druck + Medien AG, 78713 Schramberg Titelmotiv – Idee / Umsetzung: Margarita Aicher-Villing / Anton A. Villing

Quelle: Stadt Tuttlingen, SWH Software, Heimatfabrik Schramberg / Fotos: Veranstalter

V e r a n s ta lt u n g e n / T e r m i n e


S ch o

n

M itteilungen / A nzeigen

ab

€ 25,00

I

Sp e z ial an z e i g e n

20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20

Eva

€ 25,-

Alles ge zum€) eiLiebe eranzmm (farbig 33,Must 30Geburtstag s w 42

(Familie, Glückwunsch, Trauer, Privatverkäufe )

x

Dein Adam

Liebe Kathrin

Lieber Niklas

oh Schreck, oh Schreck die eins ist weg. Doch mit der zwei vorne dran fängt das Leben erst so richtig an. Nachträglich alles Liebe und Gute zu deinem runden Geburtstag und viel Glück für dein Studium in der Ferne.

für das neue Jahr 2013 wünschen wir dir viel Glück für dein bevorstehendes Abitur.

Mama, Papa, Stefan und Matthias

42 x 30 mm: s/w € 25,- farbig € 33,60 x 30 mm: s/w € 30,- farbig € 40,60 x 50 mm: s/w € 50,- farbig € 65,-

90 x 30 mm: s/w € 50,- farbig € 65,90 x 60 mm: s/w € 70,- farbig € 90,130 x 50 mm: s/w € 100,- farbig € 135,-

Mama, Papa, Oma Hedwig und Opa Theo

Telefon 07424/958265-22 anzeigen@perle-tuttlingen.de, AVi Medienverlag GmbH Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen

(Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.)

K le inan z e i g e n STELLENANGBOTE

Suche zuverlässige Hilfe im Haushalt wöchentlich ca. 4 Stunden. Je nach Vereinbarung. Tel. 015208809654

Telefonischer Kontakt/Anfrage unter 01628164298.

IMMOBILIEN

Partnersuche

Lichtadapter für Lampen und modere LED-Lichttechniksysteme direkt vom Händler zu günstigen Konditionen zu verkaufen. Tel. 0711/625475

Suche Zweifamilienhaus in Tuttlingen mit Garten, 2 Auto­ abstellplätze und Garage für drei Autos. Neueres BJ nicht über 260.000 €. Tel. 07424/6665

AUTOMARKT

Suche 2-2,5 Zi.-Whg. in TUT und Umgebung für mich und meinen Hund. Maximale KM 260,- € u. 55m² Tel. 0162/6563799

Er sucht Sie

Bist Du eine naturverbundene, begeisterungsfähige, sinnliche Frau und suchst einen aufrichtigen, humorvollen Mann, der mit viel Freude an der Natur und Genusssport, Aktivität und Gemütlichkeit für eine glückliche Zukunft sorgt. Magst Du den Country Style, dann schreibe mir (55, 179, nr, Stier). Chiffre 201014

VERKÄUFE / VERSCHIEDENES

Übernehme die zuverlässige Reinigung von Fenstern, Glasflächen und auch großen Gebäude-Glasfronten, privat wie gewerblich. Durch langjährige Erfahrung in der Glasund Gebäudereinigung versichere ich eine professionelle und pünktliche Ausführung.

Amerikanischer Oldtimer, am liebsten Cabrio zu kaufen gesucht. Tel. 0170/1441202 Stadtmagazin Tuttlingen

… der Lese­spaß mit vielen Tipps für die ganze Familie!

Fünf eilen Textz

nur 9,00 €

www.perle-tuttlingen.de

Kleinanzeigen Bestellschein (Zeilenanzeigen) Zeilenanzeigen können nur von Privatinserenten aufgegeben werden. Die Anzeigen haben immer einen Basispreis mit 5 Zeilen sowie einen festen Zeilenpreis für darüber hinausgehende Zeilen. Für ein Foto in Ihrer Anzeige berechnen wir 12 €. Bilder müssen im JPG-Format per E-Mail an anzeigen@perle-tuttlingen.de gesandt werden. Privatinserenten Basispreis 5 Zeilen 9 € jede weitere Zeile 1 €. Bei Chiffreanzeigen wird eine Chiffregebühr von 6,50 € bei Zusendung oder 3 € bei Abholung berechnet. Bei Zeilenanzeigen drucken wir das erste Wort fett. Der Rest der Anzeige erscheint in normaler Schrift. Anzeigen geschäftlicher Art sowie Anzeigen mit Schlagzeilen und Rändern berechnen wir nach Millimetern. Die Preise hierfür erfahren Sie gerne in unserer Anzeigenan­nahme. Tel. 07424/958265-20.

Bitte ankreuzen Vermietungen Mietgesuche Immobilienv­ erkäufe Immobiliengesuche Bauplätze Grundstücke Verpachtungen Pachtgesuche Garagen/ Stellplätze Verkäufe Kaufgesuche

Bitte einsenden an: AVi Medienverlag GmbH, Dreifaltigkeitsbergstr. 27, 78549 Spaichingen oder per Fax: 07424/958265-11 oder per E-Mail: anzeigen@perle-tuttlingen.de Hiermit ermächtige ich Sie, den Rechnungsbetrag von meinem Konto abzubuchen:

Name, Vorname

Geldinstitut

Straße

Bankleitzahl

Postleitzahl / Ort

Kontonummer

Telefon

Unterschrift

Ihr Anzeigentext zum nächstmöglichen Termin: Wer verschenkt Tiermarkt Reise Stellenangebote Stellengesuche Gebrauchtwagen Nutzfahrzeuge Wohnwagen Wohnmobil Motorisierte Zweiräder Autozubehör/ Ersatzteile Bekanntschaften

Textänderungen vorbehalten (Alle Preise zzgl. MwSt.)

9,– € 10,– € 11,– €

Chiffre zusenden 6,50 € Chiffre werden beim Verlag abgeholt 3 €

12,– € 13,– €


ERFÜLLEN SIE SICH UND IHRER FAMILIE 2013 IHREN TRAUM VOM NEUEN ZUHAUSE … EXKLUSIV IM NEUEN

• ca. 130 m² Wohnfläche auf zwei Etagen • 2 Badezimmer + Gäste WC • Fußbodenheizung • Raumhohe Fenster • Parkettboden • Komfort-Raumlüftung • Garten mit Gartenhaus • Separater Eingang • Bezugsfertig im Juni 2013 • Attraktive zentrale Lage

370.000 € ... STADTHAUS IM DONAUKARREE … ODER KLASSISCH

• Freistehendes 5-ZimmerEinfamilienhaus • ca. 152 m² Wohnfläche • inkl. sämtlicher Hausanschlusskosten, Außenanlagen • inkl. Gebühren + Nebenkosten • Carport im Preis inbegriffen • Minderpreis bei Eigenleistungen • zzgl. Grundstückskosten • Bezugsfertig im Sommer 2013

289.000 €

…IM EINFAMILIENHAUS IN THIERGARTEN Die Wohnbau | Tuttlinger Wohnbau GmbH | In Wöhrden 2 - 4 | 78532 Tuttlingen | Tel.: 07461 / 1705-0 | Fax: 07461 / 1705-25 | info@wohnbau-tuttlingen.de | www.wohnbau-tuttlingen.de |

Profile for Perle Stadtmagazin

Perle Tuttlingen 16  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dezember 2012 - Januar 2013, Nr. 16

Perle Tuttlingen 16  

Perle Stadtmagazin Tuttlingen, Dezember 2012 - Januar 2013, Nr. 16

Profile for perle
Advertisement