Issuu on Google+

LAVINIA GUTMAN

Der Papagei Lena

B U C H - P I LOT E N V E R L AG


LAVINIA GUTMAN DER PAPAGEI LENA

BUCH-PILOTEN VERLAG


Lavinia Gutman Der Papagei Lena Titel-Illustration Lavinia Gutman Erschienen im Buch-Piloten Verlag, Wien. Erste ungekürzte Auflage 2013. Herausgegeben von Ilse Pfeffer Frans Tormer Diese Geschichte soll in viele Sprachen übersetzt werden, die Illustrationen landauf landab bestaunt werden und Inspiration für neue Werke sein. Interpretation, Fehlinterpretation und schamlose Rezension ausdrücklich erwünscht.


DER PAPAGEI LENA


— Wer Worte hat, kann fliegen. —


—6—


Viel zu viele rote Zebras!, schrie die Raupe Jakub und zog an ihrer Shisha: „Ich muss sofort den Papagei Lena anrufen.“ Die Gorillas, King Kongs, Godzillas und Marienkäfer waren alle fortgegangen, nur die Zebras waren noch da und grasten und die Minimenschen spielten in ihrem Dorf Fußball. Das Telefon klingelte, einmal, zweimal, dreimal, viermal: Niemand antwortete! Jakub machte sich Sorgen. Er kroch einmal ein Stück, aber dann zauberte er sich schnell zu Lenas Haus. Aber da gab es nur noch Trümmer und Asche, das Haus war abgebrannt. Jakub kroch durch die kaputte Tür. Da lagen ein paar bunte Federn auf dem Boden und auf dem Herd stand noch dampfend das Essen.

—7—


„Tschili, tschili, tschili“, tönte es auf einmal von draußen. Sieben und noch ein paar mehr Minimenschen kamen durch die Tür. „Weisst du schon, was mit Lena geschehen ist?“, fragten sie Jakub: „Die Adler haben sie auf den Berg entführt. Dort, ganz oben sitzt sie in der kalten Höhle.“ Die Adler wollten Lösegeld für Lena, genau so viel Geld wie Jakub ihnen schuldete und die Raupe sollte für sie zaubern.

—8 —


—9 —


„Schrankplumpangpingtanglang“, das war Jakubs stärkster Zauberspruch, er war sofort direkt vor der Adlerhöhle und machte sich dort unsichtbar. Er kroch in die dunkle Höhle, dort aber krachte er plötzlich gegen eine Wand. Er schaltete seine Laseraugen ein.

— 10 —


Da stand eine Botschaft an der Wand...

— 11 —


— 12 —


Raupe Jakub hatte aber kein Geld. Er fragte die Minimenschen, ob sie Geld hätten. Die Minimenschen antworteten: „Wir haben leider nicht viel Geld, wir wollen auch einen neuen Ball kaufen.“ Nach zwei Tagen kam ein Adler. Der Adler sagte: „In einer Woche brauchen wir das Geld, wenn du das Geld nicht in einer Woche hast, dann kannst du deine Freundin niemals wiedersehen.“ Raupe Jakub wollte sich mit seinem Zauber schnell zu Papagei Lena zaubern und sie retten. Er wusste aber nicht wo sie war, also wollte er sie suchen. Er fand Papagei Lena, aber zwei Adler passten auf sie auf. Jakub hatte noch einen Tag bis er das Geld geben musste. Dann kamen die Minimenschen und fragten: „Brauchst du noch Geld?“ „Ja sicher!“, sagte Jakub und jubelte: „Wir haben das Geld!“ Raupe Jakub gab Adler das Geld. Lena ging es gut. Die Raupe freute sich sehr und Lena freute sich auch.

— 13 —


— 14 —


— Koniec, Kraj. Ende, Vége; Fund! Aakhir, Son; Fin! End, etc. —


ILLUSTRATIONEN

Simon Vith Simon Vith, geboren 1986 in Feldkirch, Vorarlberg. Studierte Grafik/Malerei bei Gunter Damisch sowie „Kunst und Kommunikation“ bei Marion von Osten an der Akademie der Bildenden Künste Wien, 2007 Malerei bei Neo Rauch an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leibpzig. Lebt und arbeitet in Wien als Künstler und Illustrator. www.simonvith.com SCHRIFTSTELLUNG

Konrad Kramar Konrad Kramar berichtet im Hauptberuf den KURIER-Lesern über Krisen, Kriege und manchmal auch Königshochzeiten aus aller Welt. Und weil man die Welt nicht versteht, wenn man ihre Geschichte nicht kennt, gilt seine Leidenschaft der Historie – und die packt er seit Jahren schon in seine Bücher. Von den „Schrulligen Habsburgern“, einem Buch über Hobbys, Manien und Liebhabereien unserer Kaiser, bis zu seiner jüngst erschienen Biographie von Prinz Eugen reicht sein Repertoire. Geschichte, das sind bei ihm vor allem einmal unterhaltsame, spannende Geschichten über Menschen und die Zeit, in der sie lebten. PERFORMANCE

Camilla Reimitz Camilla Reimitz *1983, Studium der Theater-, Film-, und Medienwissenschaften in Wien. Projektentwicklung und -leitung im Kulturbereich. Zur Zeit als Theaterpädagogin bei den Wr. Festwochen tätig. Gründete 2012 den Verein mit gutem Grund – Für das Recht auf kulturelle Teilhabe. Mag Bücher.

VS RÖTZERGASSE, 4B Direktion Gerlinde Holzinger Lehrerinnen Bettina Maritsch, Sandra Hoffmann KO-AUTORINNEN, KO-AUTOREN Cihan Pece, Abdulmalik Ibragimov, Aleksandar Stojimirovic, Lena Pour Ali Fazel, Nikola Ristic, Jessica Kostandinovic, Stefan Milic, Jakub Michno, Tanja Radosavljevic, Benjamin Begovic, Lejla Fejzuli, Vanessa Lukic, Natalia Mrugala, Saba Ahmadi, Marko Zikic, Abdülkadir Yayla, Jelena Zukic, Lavinia Gutman, Irem Sahingöz, Sara Dragutinovic, Sara Zivkovic, Antonio Stankovic, Tahmina Naseri, Stefan Tomic LEKTORAT Buch-Piloten Verlag


BESONDERER DANK GILT

Gudrun Augusta, Eva Blimlinger, Gerlinde Holzinger, Ilse Pfeffer, Irene Varga, Franz Prokop, Heinrich Reimitz, Helmut Reimitz sen., Guido Reimitz, Bernhard Studlar, Karl Fichtinger, Toni Koschier, Daniel Richter, Ernst Woller, Bulbul Films und dem DuckDuck Projekt für die offenen Räume und die offenen Ohren, für die wichtigen Impulse und die vielfältige Unterstützung des Projekts.

WIR DANKEN

Mag. Marianne Zahel und den Studierenden der Akademie der bildenden Künste, Lena Baur, Elisabeth Klokar, Lydia Lechner, Martina Loretz, Manuela Maderthaner, Viktoria Mayer, Sinan Mollahasanov und Lisa Stuckey für die Gestaltung der Buch-Piloten Kostüme und des Schreib-Studios, sowie Jeremias Altmann für die Fassadengestaltung.


W E R F R E U N D I N N E N U N D F R E U N D E H AT, K A N N F L I E G E N

Christian Artner, Angela Bedekovic, Renate Brüser, Jenny Dünser, Waltraud Führer, Ratchanee Gneisz, Hans Hauer, Ulrike Hauer, Rainer Holzinger, Timo Huber, Waltraud Hüpfl, Peter Janecek, Oliver Jauk, Christine Jeremic, Hr. Kaliwoda, Gabriele Kallina, Konrad Kramar, Tobias Liebhart, Elisabeth Maul, Peter Maul, Isolde Mayer-Fally, Markus Matschnig, Elena Messner, Maria Miksch, Otto Pachmann, Gabriele Parapatits, Regina Polak, Benjamin Reimitz, Brigitte Reimitz, Clara Reimitz, Daniela Reimitz, Florian Reimitz, Helena Reimitz, Judith Reimitz, Matthias Reimitz, Nikola Reimitz, Thomas Ritter, Attila Ruf, Ilse Samsegger, Ernst Schädi, Christoph Scherer, Ulrike Scherer, Paul Schlegl, Denise Schneider, Susanne Schwell, Aurelia Staub, Heidi Strobl, Oliver Treulich, Lutz van Winkel, Lisa Wachberger, Karin Winge, Traude Welzl, Thomas Woratschek, Gudrun Zillich


FÖRDERER-REIHE

HERNALS


W W W. B U C H - P I LOT E N . O R G

Alle B端cher werden online publiziert und finden damit auch ohne Flugzeug den Weg in die Welt. Auf Wunsch kann jedes Buch, in gebundener Form, erworben werden. Bestellungen bitte an: info@buch-piloten.org Auch zuk端nftige Werke der Buch-Piloten brauchen HerausgeberInnen. Infos siehe Homepage.

KOOPERATIONSPARTNER

textfeld s端dost


ÜBER DAS PROJEKT

Buch-Piloten: Wer Worte hat, kann fliegen! bietet Volksschulkindern einen offenen, von Künstlern gestalteten, Raum („art-space“), um sie fürs Lesen, für Sprache und Worte zu begeistern. Mit der Unterstützung namhafter Autoren und Illustratoren, schreiben, gestalten und produzieren Kinder, an Workshop-Vormittagen, ihre eigenen Bücher. Die Stärkung des Selbstbewusstseins von Kindern, die Schaffung einer außerschulischen, phantasieanregenden Umgebung zur Sprachförderung und die freie, ungezwungene Begegnung, zwischen Kindern und KünstlerInnen, die als BegleiterInnen und „Stimmgabel“ vor Ort fungieren, das sind die Leitmotive von Buch-Piloten. Ab Herbst 2013 soll die Schreib-Werkstätte Kindern jeder Altersstufe offen stehen. Für 2014/15 ist die Ausweitung des „art-space“ zu einer ganztägig zugänglichen Inspirations- und Begegnungsstätte ebenso geplant, wie die Eröffnung zusätzlicher Schreib-Studios in ganz Wien. Die Vision: Jedem Kind die Möglichkeit zu geben, Buchautor zu werden!


IMPRESSUM Buch-Piloten ist ein Projekt von Verein mit gutem Grund – Für das Recht auf kulturelle Teilhabe. Umsetzung: Simone Reimitz, Constanze Reimitz, Camilla Reimitz Medienbetreuung: Robert Etlinger Künstlerische Beratung: Simon Vith Finanzen: Clemens Reimitz Technik: Wilfried Reinthaler Buchproduktion: Gerhard Jordan Konzept & Beratung: Frans Tormer Typografie und Grafik: Laurenz Feinig www.buch-piloten.org


«Ein Glücksfall ist dieses Buch, denn beglückt, nach dem Ende, der Leser.» Leseratten

«Ein Schmuckstück für jedes Regal.» Buchgenuss

LAVINIA GUTMAN

Die Karriere der Autorin begann schon sehr früh. Geboren 2001, verfasste sie noch vor dem 11. Lebensjahr einen Bestseller und wurde eine mutige Buch-Pilotin, die noch viele Geschichten zu erzählen wusste.


Lavinia GUTMAN - Der Papagei Lena