Issuu on Google+

TIPP RATGEBER Reiserecht

§

kostenlos, Ausgabe 01-2010

BARTH Sonderausstellung Stefanie Alraune Siebert

THEMA

20 Jahre Nationalpark Vorpommern

GRAAL-MÜRITZ Rhododendronpark, Susanne Karow

Entdeckungen im Darßwald

PREROW Natur erleben - Kunst genießen; Susann Hudy

RIBNITZ-DAMGARTEN Die Bernsteinstadt; W. Lux & H. Schröder

ZINGST Vom Experimentarium bis zum Museumshof; Heiraten auf dem Museumshof Ostseebad Prerow

THEMA

Aktive Erholung Aktivurlaub - Fried Krüger über Trends und Entwicklungen in der Region FDZ & MVP

EL

S ÄT

NR

W

IN

GE

e ut

Ganz Gesund - Das Haus Linden in Prerow mit seinem Urlaubskonzept

oo

Z e,

ur

t ou

C

Ha

KARTEN

ABFAHRT

KALENDER

Ahrenshoop, Prerow, Wustrow Dierhagen und MVP

Routen und Fahrpläne, Reedereien

Was ist los auf der Insel? Vorschau

16

18

34


THEMA

Aktive Erholung im Frühling

Der Aktivurlaub Trend & Entwicklung In den Stoßzeiten ist es besser, asynchron zu denken und entgegen dem Strom zu planen.

Fried Krüger, Geschäftsführer

Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V. Barther Straße 31 18314 Löbnitz Tel.: (038234) 640-0 www.tv-fdz.de

Seit etwa 10 Jahren verzeichnet die Region Fischland-Darß-Zingst einen kontinuierlichen Anstieg des Besucheraufkommens von 2 bis 3%. Erfreulich dabei ist, dass in den letzten 2 Jahren auch Angebote in der Vor- und Nachsaison, insbesondere im Frühling zwischen Ostern und Pfingsten, vermehrt genutzt werden. „Wir führen diese Entwicklung auch auf gezieltes Marketing zurück.” Die drittgrößte Ferienregion in Mecklenburg-Vorpommern hat, mit Graal-Müritz zusammen, inzwischen 4,5 Millionen Übernachtungen. „Auch in diesem Jahr wird das nicht anders sein.” ist sich Fried Krüger, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Fischland-Darß-Zingst e.V., sicher.

Für den Fahrradtouristen eine sehr attraktive Region. Fischland-Darß-Zingst ist eine der Top-Fahrradregionen in Deutschland, in der bereits seit den 90er Jahren eine entsprechende Infrastruktur aufgebaut worden ist. Im Landkreis Nordvorpommern, zu dem die Halbinsel FischlandDarß-Zingst gehört, gibt es ca. 1.000 km Radwege. „Die Einzigartigkeit der Region um die Halbinsel, macht deren geografische Struktur aus. Ihre sehr langen Küstenlinien an der Ostsee und der Boddenküste mit wenig Steigung und viel Ausblick, macht es für Radtouristen 02

KÜSTENJOURNAL 01-2010

jeden Alters sehr attraktiv, hier seinen Urlaub zu verbringen.” Der Erlebniswert der Touren lässt sich auch durch Kombination von Landund Wasserwegen mit einem Fährschiff, wo in aller Regel Fahrräder mitgenommen werden, noch steigern. Entlegenere Ziele sind auch bequem mit einem Bus zu erreichen. Regelmäßig durchqueren ÖPNV-Busse in der Saison mit speziellem Anhänger zur Mitnahme von Fahrrädern die Region. Die Abfahrtszeiten und Routen sind leicht zu erfragen. Solche Angebote werden auch immer mehr genutzt.

Das E-Bike, eine interessante Entwicklung. Die demografische Entwicklung in Deutschland, zwingt die Industrie und somit auch den Tourismus zum Umdenken. Ein ganz neuen Ansatz bietet das E-Bike. Das sind Fahrräder mit elektrischer Unterstützung für den Antrieb. Somit bieten sich für ältere oder Menschen mit Handicap mehr Möglichkeiten, ihre Touren genussvoll zu gestalten. „Derzeit sind wir mit einem größeren Partner im Gespräch, ein entsprechendes E-Bike-Netz mit Ökostrom aufzubauen. Es wäre schön, wenn das klappt.”

In den Stoßzeiten entgegen dem Strom denken. Das belegen auch eigene Beobachtungen am Straßenrand. Immer mehr Gäste bringen ihr eigenes Rad auf dem Auto gleich mit. Auch die Vielzahl von Radverleihstationen lässt auf eine große Lust am Fahrradfahren schließen. Das führt natürlich in der Saison zu hohem Radaufkommen, wie beim Darßer Ort oder im Gebiet um Zingst herum. „Klug beraten ist, wer in den Stoßzeiten am Vormittag und Nachmittag

www.kuestenjournal.de

entgegen dem Strom denkt, also Ziele mit hoher Frequentierung, zu unüblichen Zeiten ansteuert. Warum nicht am Vormittag nach Barth, um dort das Küstenvorland zu erkunden und erst am Nachmittag zum Darßer Ort?”

Der Wander- und Fahrradwandertourismus gewinnt an Bedeutung. Ein weiterer Trend, der stark im Kommen ist, das ist der Wandertourismus. Allerdings sehen wir eher die Boddenküste und das Binnenland im Zentrum dieser Betrachtungen. Dort haben wir mehr Platz und können bessere Wanderwege schaffen und diese auch an internationale Radwanderwege anschließen. Auch sehen wir in dieser Region mehr ganzjährige „Bett & Bike” Angebote für eine Nacht, die spontan für ausgedehnte Touren genutzt werden können. Natürlich sind solche Angebote, in der Hauptsaison auf der Halbinsel weniger zu finden.

Die Boddengewässer sind ein ideales Revier für Wasserwanderungen . Für Segler sind die Boddengewässer ein sehr anspruchsvolles Revier. So begrenzen zahlreiche Untiefen den Tiefgang der Boote beträchtlich und macht ein „Festfahren” schnell möglich. Fischerbooten wurde so eine sehr flache Bauweise aufgezwungen, was man an den Zeesenbooten gut erkennen kann. Bei Surfern jedoch, erfreut sich der Bodden großer Beliebtheit. Flache Gewässer und viel Wind. „Ein Trend, der sich in letzter Zeit verstärkt abzeichnet, ist der Kajak- und Kanuwandertourismus, der Touren bis Stralsund und weiter erlaubt. Das ist ein Trend, dem wir folgen werden und den unterstützen.” Daswir Café im Kulturkaten “Kiek In”


LIEBE LESER! Herzlich Willkommen zur ersten Ausgabe des Jahres 2010. Das Küstenjournal erscheint viermal jährlich mit Informationen zur Region Fischland-Darß-Zingst und der Boddenküste.

Aktive Erholung

06

Das Aquadrom in Graal-Müritz: Ein beliebter Ort der Sinne mit vielfältigem Familienprogramm. (Aktion: Sonntagsbrunch im Restaurant)

Endlich Frühling. Lang genug war der Winter, denn mit der „TagundNachtGleiche” gewinnt das Licht. Es ist die Zeit des Erwachens im ewigen Wechsel vom Blühen und Welcken, die Zeit der Farben und großer Gefühle: Lebensdurst. So deutlich ist jetzt die Abhängigkeit von Natur und Natürlichkeit, dem Refugium derer, die es zum Leben brauchen und derer, die es dazu machen. Wie auch immer - schützenswert in jedem Fall. Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft wird 20. In dieser Ausgabe widmen wir uns diesem Juwel menschlicher Weitsicht und machen einmal mehr auf die Bedeutung für unsere Region aufmerksam. „Aktive Erholung” ist das Thema der Saison. Bewegungshungrigen spenden wir kostenlose Tipps. Der ADFC Rostock und das Küstenjournal haben Fahrradverleihern hinter die Kulissen geschaut. Auch erfahren Sie, dass sich ein Ausflug nach Ribnitz-Damgarten, Barth, Graal-Müritz, Prerow oder Zingst lohnen wird. Viele der Urlauber, die unsere wunderschöne Halbinsel einmal erlebt haben, kommen gern wieder. Nicht nur ihnen möchte ich die Ausflugstipps für die Umgebung empfehlen. Sylva Tkotsch (Foto oben) aus der Kultschenke in Schwaan oder der Rostocker Zoo freuen sich über Ihren Besuch. Und wem das nicht reicht, dem wird sicher in einer der Tourist-Infos, die sich in jedem Ort befinden, geholfen. Den Urlaubern wünschen wir einen unvergesslichen Aufenthalt und nur einen Grund, um gerne wiederzukehren. Bei dieser Gegend sicher kein frommer Wunsch und was wir dazu beitragen können, werden wir tun - lassen Sie es uns wissen und schreiben Sie uns. Wir freuen uns darauf! Sten Britt (Herausgeber)

04 TITEL - 20 Jahre Nationalpark Betrachtungen, Aussagen, Fakten und Zahlen anlässlich des Jubiliäums.

12 TEST Fahrrad-Verleiher der Region Eine qualifizierte Übersicht und was Sie beim Ausleihen beachten sollten.

INHALT Titelthema Tendenzen, Fried Krüger (TMV) .............. 02 Nationalpark, Aktive Erholung ................ 04

10 LOKAL - Regionale Wochenmärkte Überblick von Dierhagen bis Zingst Wer die Vielfalt hiesiger Produkte und deren Produzenten kennen lernen möchte, erfährt hier alles Nötige.

32 TIPP Zingst: Spiel, Spaß & Spannung Das Experimentarium, das vis-A-Vis und die Multimediahalle versprechen Kurzweiligkeit für Kinder sowie die ganze Familie.

Inhalt Graal-Müritz, Aquadrom ............................ 06 Prerow, Haus Linden .................................... 08 Wochenmärkte, BioFrische ....................... 10 Fahrrad leihen - bei wem? ......................... 12 RK1-2010 - Geführte Fahrradtour ......... 13 Karten, Ahrenshoop bis Prerow .............. 16 Fähren, Routen & Fahrpläne ..................... 18 Karte MVP ......................................................... 20 Ausflugsziele ................................................... 22 Prerow, Natur erleben ................................. 23 Graal-Müritz, Rhododendronpark ......... 24 Ribnitz-Damgarten, Bernstein ................. 28 Zingst, Museumshof .................................... 31 Kalender, § Reiserecht (Serie) ................. 34 Fräuleinstift Barth, Preisrätsel .................. 36 Impressum, Adressen ................................. 38 Rubriken Thema................................................................. 04 Lokal.............................................................. 08 Info, Thema....................................................... 12 Historie, Gefunden........................................ 14 Verkehr............................................................... 16 Kompass............................................................ 22 Lokal..................................................................... 27 Kalender............................................................. 34 37 Gewinnspiel.........................................

www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

03


THEMA

20 Jahre Nationalpark Vorpommern

20 Jahre Nationalpark Vorpommern Entdeckungen im Darßwald

â| Karte S. 20

„Der Nationalpark ist für den Menschen da und Ausdruck seiner Zivilisation.“ Vor ein paar Wochen war der Wald noch tief verschneit. Nun, nach den ersten warmen Temperaturen und längeren Sonnentagen, regt sich das erste Grün. Eben ging der Blick noch über frischen, üppigen Buchenbewuchs am alten Meerufer im Darßwald, schon ragen weiter vom Sturm gezauste Kiefern dunkel vorm blauen Meer auf. Entwurzelte Bäume, andere trocken und blank geweht, heben sich hell und Skulpturen ähnlich vom dunklen Boden und der See ab. Zu jeder Jahreszeit fasziniert der Weg durch den tiefen Wald, bis sich urplötzlich – wie ein schneller Filmschnitt, eine ungeheure Begebenheit - der Blick auf Meer und Düne öffnet. Jetzt im Frühjahr, wenn vor dunklen Tannen demnächst wieder ein wilder Apfelbaum verschwenderisch blüht, dessen Samen Vögel irgendwann hergetragen haben. Genauso im Sommer ganz früh am Morgen, wenn die Sonne langsam aufsteigt und durch die Nebel zwischen den Bäumen dringt. Man weiß nicht, wohin man zuerst schauen soll – auf Apfelbaum, Sonnennebel und Tannen oder den weißen Strand und das tiefblaue Meer hinter der Düne. Der Anblick begeistert Wanderer ebenso 04

KÜSTENJOURNAL 01-2010

wie die zahlreichen Radler. Zeit und Muße sind nötig, um alles Schöne zu erfassen. Damit die Besucher die Natur des Parks erkunden können, besteht ein Netz gut markierter Wanderund Radwege. Vor allem für Vogelliebhaber sind die verschiedenen Aussichtplattformen im Nationalpark interessant. Am Darßer Ort stehen Beobachtungskanzeln, weitere Plattformen gibt es am Pramort, bei Kinnbackenhagen und an der Udarser Wieck sowie an der Südspitze des Alten Bessin.

Der Umbau braucht Geduld „Der Apfelbaum dürfte hier nicht stehen“, stört Siegfried Brosowski, Chef des Nationalparkamtes, meine Frühlingsschwärmerei. Aber warum nicht, er ist doch so schön, dieser weiße Blütentraum vor dem dunklen Grün. Und Natur, nichts als Natur. Hat den Weg durch einen Vogel genommen, was sollte daran unnatürlich sein? Er zuckt die Schultern. Der Umbau des einstigen Nutzwaldes - an diesem Standort war die Kiefer jahrzehntelang der Brotbaum, sagt Brosowski - von einer Monokultur in einen Urwald, geht einigen nicht schnell genug. Aber man muss Geduld haben, wenn ein Wirtschaftswald in einen Nationalpark umgebaut werden soll. „Die Renaturierung des Darßwaldes ist bis heute sehr gut gelungen“, erklärt KarlFriedrich Sinner, Leiter der Verwaltung des

Aussichtsplattform Darßer Ort, Belohnung nach einem kleinen Fußweg ohne Fahrrad

Für alle, die mehr rund um das Thema heimische Vögel wissen möchten, findet jeden Dienstag um 10:30 Uhr eine geführte Radwanderung ab der “Darßer Arche” in Wieck statt.

www.kuestenjournal.de

Die Natur sich selbst überlassen, bestrebt um Gleichgewicht.


THEMA 20 Jahre Nationalpark Vorpommern

Fakten und Zahlen Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist einer von 15 Nationalparken in Deutschland. Mit einer Fläche von 805 km2 – davon sind 132 km2 Land – zählt er zu den größten. In seiner Ausdehnung wird er nur durch die Nationalparke SchleswigHolsteinisches (4.410 km2) und Niedersächsisches Wattenmeer (2.800 km2) übertroffen. Allerdings sind die Landflächen der Wattenmeerparke nur unwesentlich größer, als die der Vorpommerschen Boddenlandschaft.

370 km Küstenlandschaft Natur erschafft sich neu - nirgends deutlicher als an der Küste.

Nationalparks Bayerischer Wald. Sinner stand einem hochrangigen Fachkomitee vor, das Ende 2009 die Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft und Jasmund bewertete und die Parkverwaltung auf ihre Managementqualität überprüfte. Licht und Schatten hätten sie festgestellt, betonte der Bayer. Zu den Schwächen zählte er die miserable finanzielle und Personalausstattung der vorpommerschen Nationalparks. Zu den Stärken den Enthusiasmus, das Engagement und die Fachkompetenz der Nationalparkmitarbeiter.

Kampf gegen den Farn

Farne finden sich fast überall. Hier auch, unweit vom Esper Ort in der Nähe vom „K-Gestell”.

Bei unserem Weg durch den Wald zeigt mir Brosowski einen Weg. Links davon hat die Buche Fuß gefasst, ist groß genug geworden, um den Adlerfarn, der bis zu drei Meter hoch wird, zu unterdrücken. „Der Bestand ist stark geworden, wir brauchen da jetzt nicht mehr mähen.“ Geschützt hatten sie die kleinen Buchen vor Wildverbiss mit Draht. Rechts vom Weg steht der Brotbaum des Nutzwaldes, die hohen Kiefern. Unten sprießt schon wieder der Farn, wird undurchdringlich. Hier ist noch Arbeit nötig. Der Unterbau ist wichtig, erklärt Brosowski. Dringt zuviel Licht auf den Boden, schießt der Adlerfarn, der alles andere unterdrückt. Und legen sich die gewaltigen Pflanzen im Herbst,

decken sie den Boden zu. Da hätte nicht einmal einApfelkern aus einem Vogel eine Chance.

Eine national einmalige Landschaft Doch der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist in erster Linie Wasser: Allein 370 Kilometer Küstenlinie gehören dazu. Bodden und Windwatt. Und das, was die Wissenschaftler Sedimenttransport und Küstendynamik nennen. Der Sand wird von Wind und Strömung vom Weststrand an den Darßer Ort getrieselt und beide lassen ihn da immer weiter wie ein Strudel ins Meer wachsen. Im Windschatten der Prerower Nordstrand. Ein Auf und Ab bis Pramort auf dem Ostzingst folgt. Und dort, zwischen Pramort und Hiddensee hab ich erst aus der Luft ihre Einzigartigkeit zum ersten Mal richtig erfasst: Die Lagunen der Ostsee. Das Alleinstellungsmerkmal des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Bewegung von Landschaft. Nichts bleibt, wie es ist. Der einzig feste Punkt ist die Erinnerung. Natur erschafft sich neu. Der Nationalpark wird durch die mit der Ostsee verbundene Kette von Bodden geprägt. „Das Bewusstsein dafür zu schaffen, dass hier eine national einmalige Landschaft existiert, die sich immer wieder wandelt und neu erschafft, ist für mich einer der größten Erfolge, der für einen Nationalpark erreichbar ist“, sagte Bewerter Karl-Friedrich Sinner aus dem Nationalpark Bayerischer Wald – einer der ältesten und materiell am besten ausgestatteten Parke in Deutschland. Nationalparke sind keine einsamen Inseln, sondern bedeuten Leben in einem kulturlandschaftlichem Umfeld, so argumentierte Christoph Schenk vom Bundesumweltministerium, der zu der begutachtenden Expertengruppe gehörte. Der Nationalpark ist für den Menschen da und Ausdruck seiner Zivilisation. Auch Wildnis hat mit Menschen zu tun, denn sie bedarf der Phantasie und Vision von Menschen. Denn ein Nationalpark ist Ausdruck der kulturellen Reife einer Gesellschaft.

Die Vorpommersche Boddenlandschaft zählte drei Millionen Besucher 2007 und insgesamt 76 Beschäftigte. Drei Ranger betreuen hier je 10.000 Hektar Schutzgebiet; für die Betreuung von je einer Millionen Besucher stehen acht Mitarbeiter bereit. Die ersten Nationalparke entstanden vor über 100 Jahren in Amerika. In rund 120 Ländern weltweit existieren mehr als 2.200 Nationalparke. In Europa sind in über 20 Ländern mehr als 250 Gebiete als Nationalpark geschützt. Quelle: Nationalparkverwaltung Tönning (2007 letztmalig erhoben)

„Der Umbau vom Nutz- in einen Urwald braucht Jahrzehnte Arbeit und viel Geduld.”

Siegfried Brosowski, Leiter des Nationalparkamtes Vorpommern Foto: Evelyn Koepke Nationalparkamt Vorpommern Im Forst 5, 18375 Born â | Telefon: (038234) 502-0 www.nationalpark-vorpommerscheboddenlandschaft.de

Evelyn Koepke www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

05


THEMA

Aktive Erholung im Frühling

Ganzjährige

Wohlfühloase am Ostseestrand

06

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de


THEMA Aktive Erholung im Frühling

GANZ JÄHRIG OFFEN

Baden, Schwimmen

25 m Becken Frühlingsangebote im Aquadrom Den Frühling, seinen Anfang und das Erwachen versüßen wir gern mit unseren speziellen Angeboten.

Saunalandschaft

Wellness & Beauty Das Aquadrom Graal-Müritz bereits seit 2004 ein beliebter Ort der Sinne mit vielfältigem Familienprogramm. Für das Ostseeheilbad Graal-Müritz hat das Aquadrom, mit seinen ganzjährigen Angeboten, eine wichtige Bedeutung. Eingebettet in eine Salzwiesenlandschaft, macht es sich die heilklimatischen Wirkfaktoren zu Nutze.

Hunger - probieren Sie die verschiedenen Lokalitäten im Aquadrom. Mit kulinarischen Spezialitäten der gehobenen Art, verwöhnt Sie das Küchenteam – gern bei schönem Wetter auch auf der Sonnenterrasse, unter schattigen Buchen. Öffnungszeiten: täglich 09:30 – 21:30 Uhr Di u. Do: ab 08:00 Uhr Frühschwimmen

Eine Wasserwelt mit Innen- und Außenbereich bietet ganzjähriges Badevergnügen für die ganze Familie. Ob im 25 Meter Becken, im Strömungskanal oder dem Außenbecken mit Sprudel- und Massagedüsen, schwimmen Sie immer im angenehmen Ostseewasser 365 Tage im Jahr.

ANZEIGE

In der ruhigen, großzügig angelegten Saunawelt stehen Ihnen Aufguss-Sauna, Biosauna und Dampfbäder zur Verfügung. Auch der Whirlpool lädt zum längeren Verweilen ein. Vergessen Sie den Alltag im Rhassoul oder im Hamam, bei einer Massage orientalischer oder klassischer Art. Auch für Bäder oder Packungen sollte dasAquadrom Ihre erste Wahl sein. Sportbegeisterte spielen Tennis, Badminton, Handball, Basketball sowie Hallenfußball oder kegeln lieber. In einem Fitnessstudio stehen Cardio- und Kraftgeräte bereit, zusätzlich werden attraktive Kursprogramme angeboten. KleinerAppetit zwischendurch oder ordentlich

Graal-Müritz â | Karte Seite 20 001

Wir freuen uns auf Sie!

Mai 2010 01.-31.05. Wellnessangebot Venusbad anstatt 24,00 € nur 19,00 € ab 01.05. Grillparty vor dem Aquadrom jeden Fr. und Sa. ab 17:00 Uhr 14.05. Mitternachtssauna „Ostsee“ 20:00-01:00 Uhr 09.05. Muttertag Wellnessangebot 1 Antistressmassage anstatt 39,00 € nur 32,00 € 09.05. Muttertagsmenü nur 19,50 € pro Person 13.05. Herrentag Wellnessangebot 1 Hamam (50 Min.) anstatt 37,00 € nur 29,00 € 23.05. Pfingstbrunch im Restaurant 11:00-14:00 Uhr (Erw. 16,50 € / Kd. 8,50 €)

Juni 2010 01.06. 11.06.

Aquadrom Buchenkampweg 9, 18181 Ostseeheilbad Graal-Müritz

27.06.

Kindertag im Aquadrom mit vielen Überraschungen Mitternachtssauna „Mittsommer“ 20:00- 01:00 Uhr Sonntagsbrunch im Restaurant 11:00-14:00 Uhr (Erw. 14,50 € / Kd. 7,50 €)

Tel. (038206) 87900 www.aquadrom.net www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

07


LOKAL

Ostseebad Prerow

Den Darß

sinnlich ganz anders erleben

08

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de


LOKAL Ostseebad Prerow

So wie man sich bettet, so schläft man.

Ein Frühlingsmenü zum Kennenlernen Lassen Sie sich von Lars Dietrich überraschen mit einem 3-Gang Menü der besonderen Art. GANZ JÄHRIG OFFEN

Kartoffelsuppe mit Rucola und Sprossen;

Die endlosen Strände von Prerow und sein besonderes Klima, sind die Stärken dieser Region. Das einzigartige Konzept des Haus Linden, macht es interessant auch für gesundheitsorientierte Gäste.

Sauna und ein Kosmetikstudio mit Naturprodukten sowie einer großen Auswahl von Massagen, verspricht Regeneration und Erholung für Körper und Seele.

Aubergineschnitzel gefüllt mit Schafskäse und Bärlauchpesto, an einen KürbisSpinat-Vollkornstrudel; hausgemachtes "Mango-Parfait" auf Fruchtsauce und Orangenlikör; EUR 13,50,- je Person

ANZEIGE

(Exklusiv nur im Küstenjournal)

Beim Besuch des Hauses fällt ihnen vielleicht auf, dass auch baubiologische Überlegungen beim Bau und Betrieb der Anlage eine Rolle gespielt haben. Besonders Allergiker werden sich über wohnlich, elektrosmogfrei und reizarm gestaltete Räumlichkeiten freuen. Dazu zählen Vollholzmöbel in den 23 Einzel- und 11 Doppezimmern, wenig Teppiche und nur mit Bedacht eingesetzte Reinigungsmittel. Klar ist somit auch, dass Tiere hier keinen Zugang finden und das Haus raucherfrei ist.

Öffnungszeiten Restaurant: In der Saison täglich ab 12:00 Uhr

Das gesundheitsorientierte Konzept des Hauses Linden, lernen Sie am einfachsten im Restaurant bei einem Kurzbesuch kennen. Gerade ernährungsbewusste Gäste, wissen die kulinarischen Zaubereien und Zutaten sowie die ovo-lacto-vegetarischen Köstlichkeiten zu schätzen. Lars Dietrich, der Küchenchef, geht gern auf ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche ein. Sein spezielles Wissen und Können werden Sie schmecken und inspiriert vielleicht auch Ihre eigene Küche.

â | Karte Seite 17 001

Im Haus Linden spricht man vom „Gesunden Urlaubskonzept” und meint damit, dass auch Ihr Körper verwöhnt wird. Eine hauseigene

Prerow

Wilder Rucola ist natürlich und schmeckt viel besser. Lars Dietrich Koch aus Leidenschaft

Hotel & Restaurant Haus Linden Claudia Schossow Gemeindeplatz 3 18375 Ostseebad Prerow Tel.: (038233) 637-36 www.haus-linden.de www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

09


LOKAL

Regionale Wochenmärkte

TOURENGUIDE

Wer die Vielfalt regionaler Produkte, vor allem auch die hiesiger BIO-Produzenten, kennen lernen möchte, unternimmt eine kleine Rundfahrt über die Wochenmärkte.

Sommerfrische schmecken Ausschlafen und dann bei einer Runde über einen der Sommerfrische-Märkte in Ruhe die besten Zutaten für ein gutes Frühstück aussuchen. Morgens ist es auf den Märkten noch ruhig.

wie gesunde Aufstriche. Egal ob Sanddornkonfitüre mit Vanille, Waldbeermarmelade oder Holundergelee. Der intensive Fruchtgeschmack überzeugt. Dazu passt hervorragend der feine Ziegenrohmilchkäse des Ziegenhofs Palmzin. Achtzig Toggenburger Ziegen leben auf dem Hof. Ihre Milch wird in der eigenen Käserei handwerklich verarbeitet. Die Ziege ist gut vertreten auf den Sommerfrische-Märkten.

Für die, die gerne ein Stück Fleisch auf ihrem Brot haben, bietet der Holz- und Ziegenhof Fienstorf zarte wie fettarme Ziegenwurstspezialitäten. Die Burenziegen, die das Fleisch liefern, sind sehr viel kleiner als ihre Verwandten in Palmzin.

N IO

30

10

KÜSTENJOURNAL 01-2010

Zingster Vielfalt erleben Nach einem ersten Einkauf auf den Sommerfrische-Märkten geht die Reise weiter zum Bio- und Erlebnismarkt auf dem Museumshof in Zingst.

Im Dierhäger Hafen scheint die Morgensonne über den Bodden, im Prerower Kiek In hört man das Vogelzwitschern in den Bäumen und in Wustrow weckt die frische Ostseebrise die Lebensgeister.

Angelockt wird man vom Duft des frischen Brotes. Bei Müller`s Bäckerei kommt es noch warm aus dem Holzbackofen. Die Brote werden nach eigenen, alten Rezepten hergestellt. Immerhin kann die Ribnitzer Bäckerei auf eine 80-jährige GeschichAK te zurückblicken. Wer es gerne T süß mag zum Frühstück, findet am Stand der Darßer Manufructur wohlschmeckende

Gerne reden die Kunsthandwerker über ihre Arbeit und über Land und Leute. Zum Glück gibt es dafür wieder einen Markttag.

Nun fehlt für das Frühstück nur noch das richtige Getränk. Wie wär`s mit einem guten Tee. Bei Ivonne Krawinkel, die in diesem Jahr neu auf den Sommerfrische-Märkten ist, findet man hochwertige, selbst gemischte Teesorten. Leider blieb bei dem Frühstückseinkauf keine Zeit für die schönen Stände mit Kunsthandwerk und Urlaubslektüre. Ausgesuchte Keramik und handgewebte Kleidung wird neben Natur-Seifen und Malerei angeboten.

www.kuestenjournal.de

Zingst erlebt man als einen Ort der Vielfalt und handgemachte Musik lädt zum Verweilen ein und es findet sich auch genügend Zeit, die Einkaufsliste noch einmal gründlich durchzugehen. Honig aus dem Nationalpark bietet die Imkerei Bräutigam, Kräutersalze und Rosengelee finden sich beim Sommerlindenhof. Und da hausgemacht am besten schmeckt, werden für den Abend bei Dirk Kammer noch die unverwechselbaren Ribnitzer Nudelspezialitäten besorgt, die noch nach Großmutters Rezepten


LOKAL Regionale Wochenmärkte

hergestellt werden. Probieren können Sie auch die Chillie-Nudeln. Bei der Besichtigung der Ausstellungen oder beim kreativen Gestalten kommt natürlich auch irgendwann Hunger auf.

Dann heißt es immer der Nase nach, denn auf dem Museumshof wird auch frisch geräuchert. Alex Quast vom Restaurant „Zum Wikinger“ hat seinen Ofen mitgebracht und lockt mit frischen Fischspezialitäten. Für Liebhaber deftiger Spezialitäten empfiehlt sich der Weg zum kleinen „Rökerhus“ am Museum, das mit Rauchwurst und Erbseneintopf lockt. Natürlich bietet der Markt nicht nur Angebote für das leibliche Wohl. Aus der Scheune dringen leise, schabende Geräusche. Es lohnt sich einzutreten. Manfred Pfeufer lässt hin und wieder von seiner Schnitzerei ab, um mit Gästen über Holz und Schnitzen zu reden. „Traumfloristik” verwandelt den halben Raum in ein Blütenmeer und das Sortiment des

GANZ JÄHRIG OFFEN

â | Karte Seite 20

Biofrische bis vor die Tür Jeden Freitag ist Liefertag, da werden die Bestellungen auch bis vor Ihre Tür geliefert. Dieser Service ist nicht ganz neu, aber der bunte Biokorb „Der Teschendorfer” schon.

ANZEIGE

Ob Sie nun Urlauber sind oder Einheimischer, jeder kann sich mit einem Grundsortiment aus frischen Bioprodukten ohne viel Aufwand eindecken - einfach anrufen und einen „Teschendorfer” bestellen. „Auch Urlauber nehmen gern unseren Lieferservice in Anspruch.” so Martin Lamp, einer der Geschäftsführer von Biofrisch Nordost. „Zu wissen, dass auch im Urlaub biofrische Essgewohnheiten nicht geändert werden müs-

Scheunen- und Bültenverlages verspricht interessante und spannende Stunden. Außerhalb der Scheune leuchtet zwischen Birken bunte Gartenkeramik und Ideen aus Ton verzaubern den Giebel der Pommernstube. An manchen Plätzen liegen Düfte von ätherischen Ölen und Seifen in der Luft, lassen die Schritte langsamer werden. Mit allen Sinnen genießen – dieser Slogan wird oft und gern benutzt. An einem Markttag aber, bekommt er seine ganz eigene, unverwechselbare Bedeutung.

Ivonne Krawinkel: Teespezialitäten Museum Zingst: Rauchwurst & Erbseneintopf Restaurant “Zum Wickinger”: Räucherfisch Sommerlindenhof: Naturprodukte Dirk Kramer: Ribnitzer Nudelspezialitäten Imkerei Bräutigam: Honig & Bienenprodukte

BETREIBER & PARTNER

Wochenmärkte Dierhagen, Wustrow, Born und Prerow www.sommerfrische-markt.de

Frühlingsaktion „Aktion 30” (nur hier im Küstenjournal zu finden)

Museumshof Zingst

Rote „Aktion 30”-Ecke vorlegen und gratis ein Produkt erhalten, wenn Sie an einem der folgenden Stände gerade der 30. Kunde am Tag sind.

Strandstraße 1 - 3 18374 Ostseeheilbad Zingst Tel. (038232) 155 61 www.zingst.de

Müller`s Bäckerei: Brote, Kuchen

Öffnungszeiten Wochenmärkte

Ziegenhof Palmzin: Ziegenrohmilchkäse

Mo. Di. Mi. Do.

Holz- und Ziegenhof Fienstorf: Ziegenfleisch und – wurstspezialitäten Darßer Manufructur: Sanddornprodukte, Konfitüren

Fr.

sen, lässt sie dann gern zum Telefon greifen und der neue Teschendorfer macht die Bestellung nicht nur für den Besteller einfacher.” Das Sortiment besteht aus häufig nachgefragten Produkten. Geliefert wird im Umkreis von Rostock, Ribnitz und Fischland-Darß-Zingst. „Wir bieten ausschließlich Bioprodukte ausgesuchter regionaler Erzeuger und nur saisonal bedingt auch darüber hinaus an.” betont KompagnonVolker Brinkmann. Bemerkenswert ist auch, dass viele die Gelegenheit nutzen und den ganzjährig geöffneten Hofladen (siehe S. 20) besuchen. Urlauber verbinden gern ihre An-/Abreise zum Darß und decken sich mit allem Notwendigen ein, denn dieAuswahl ist verlockend. „Und den Teschendorfer kann man auch online im Internet bestellen und um andere Artikel ergänzen. Dort hat man einen guten Überblick lieferbarer Produkte und kann das jederzeit tun.” sagt Volker und wendet sich wieder der Kartoffelsortiermaschine zu.

09:00-13:00 Uhr 09:00-14:00 Uhr 09:00-18:00 Uhr 09:30-14:00 Uhr 10:00-14:00 Uhr 09:00-14:00 Uhr

- Prerow, Kiek In - Dierhagen Hafen - Wustrow, Strandstr. - Gut Darß, Born - Museumshof Zingst - Dierhagen Hafen

Anrufen oder online Ihren Biokorb bestellen „ Der Teschendorfer” z.B. enthält: 1 kg Medeweger Roggenbrot aus Natursauerteig, 1 Fl. Medeweger Apfelsaft "Goldener Herbst", 1 knackiger Kopf Salat, 1 Kopf frischer Kohlrabi, 1 Bund erntefrische Möhren, 1 Bund Lauchzwiebeln, 1 Hand Bananen, 1 Tüte Tomaten (im Sommer "Devotion" aus Vorpommern), 1 Tüte knackig-saftige Äpfel, 1 Stk. Sauerrahmbutter, 1 Gl. Medeweger Naturjoghurt, 1 Gl. Söbeker Fruchtjoghurt, 1 Gl. 250g Samba Schoko-Haselnussaufstrich, 1 Fl. Weißwein (Weingut Rummel), 1 Fl. frische Vollmilch (3,5 % Fett), 1 Pack RapunzelSpaghetti und 1 Gl. Rapunzel-Pastasauce Preis inkl. MwSt. und Lieferung

Der Teschendorfer Abb. abweichend

Hoffest 8. Mai 2010, 10:00-16:30 Uhr Musik, Puppentheater mit Essen & Trinken ... TIPP

39 95 € Am Storchennest 8,18184 Teschendorf Tel.: (038204) 72745 www.biofrisch-nordost.de www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

11


TEST

INFO

Ausgewählte Fahrradbetriebe der Region

2010

FAHRRAD

s t e ... se er tat e vic au rtn rks er er vice f ch H a d s s e s p b r e u rä d ta ns hw trie ing -Se otr rüft t de hr rra er ge r e il tio ac h Fa ail ra ur -N gep litä h erfa lek em ad ob ertr , T auf era ne F terb l-/B rat en i a i rle nd ede and reir retm ind elm erk oop ige eis bho epa ann DFC pez Ve Ki A R P P T A D S T K H V K E M

Fahrräder & Service Thon Graal-Müritz T: (038206) 79805

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

Ferienappartements direkt hinter der Düne;

Fahrradverleih OstseeCamp Dierhagen T: (038226) 80778

x

x

o

o

o

x

x

x

x

x

o

o

x

x

x

x

ADFC-Mitgl., Rabatt für ADAC-Gäste & Langzeitmietung, Tourenvorschhläge, Fahrradkarten, Kindersitze

Fahrradverleih Shop8 Prerow T: (038233) 703932

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

Geführte Fahrradtouren

Freizeitagentur Chaos Wustrow T: (038220) 66776

x

x

o

o

o

o

o

o

x

Kinderanhänger, Outdoorveranstalter

Urlaub-AM Pussik-Verleih Zingst T: (0177) 3175104

x

x

o

o

x

x

x

x

x

o

x

x

x

Kindersitz und -Hänger, Böllerwagen; Kiosk anbei

o teilweise zutreffend x zutreffend

Diese Umfrage ist das Ergebnis einer telefonischen Umfrage ausgewählter Betriebe der Region. Sie stellt keine Bewertung dar und dient als Übersicht für bewußtes und gesundheitsorientiertes Leben. Generell wurde die Geschäftsleitung befragt, die Angaben wurden nicht geprüft.

Fahrrad leihen bei wem? Fahrradverleiher schießen wie Pilze aus dem Boden. Eine sorglose Tour mit dem Leihrad setzt einen geschärften Blick beim Verleih voraus. Der Urlaub wird um einiges attraktiver, wenn man ein Fahrrad dabei hat. Auch ist die Fahrt zum Urlaubsort entspannter, wenn man sich nicht Gedanken um die Mitnahme eigener Fahrräder machen muss. Das Netz vertrauenswürdiger Fahrradverleiher vor Ort wird immer größer. Aber: Vertrauen ist zwar gut, Kontrolle jedoch besser. Grundvoraussetzung, um sich ein Fahrrad ausleihen zu können, ist die Volljährigkeit desjenigen, der den Leihvertrag abschließt und sein Personalausweis. Seltener wird eine Kaution verlangt. Lesen Sie sich die Mietbedingungen genau durch und lassen Sie sich diese ggf. erklären. Wichtig dabei ist es zu wissen, dass es keinen Versicherungsschutz für Verlust oder Schaden gibt. Sie leihen immer auf eigene Gefahr. Fragen Sie auch danach. Sie erkennen ziemlich schnell, ob der Anbieter sein Geschäft und Ihre wertvolle Urlaubszeit ernst nimmt. Sind die Fahrräder rostig, hängen die Ketten durch oder sind die Reifenprofile gar völlig abgefahren, sparen Sie sich jede Diskussion und wenden Sie sich an einen anderen Anbieter. Ein guter Anbieter wird Ihnen ein Rad anbieten können, das verkehrssicher und auf ihre Bedürfnisse angepasst ist. Er wird sich nach ihrem Anliegen (Sport o. Tour) und Körpermaß (Höhe, Rahmen) richten. Heutzutage sind die Räder mit Nabendynamo ausgestattet, was bei Dunkelheit immer für ausreichend Licht sorgt. 12

KÜSTENJOURNAL 01-2010

Sie werden hier gern und freundlich beraten. Weiterhin möchten wir Ihnen noch folgende Tipps mit auf den Weg geben: Anbieter mit angeschlossener Werkstatt, versprechen Werkstattpflege und vernünftige Angebote. Wegen dem fehlenden Versicherungsschutz, sollte ein Schloss inklusive sein. Manche geben ein Fahrradkorb oder einen Helm für mein Kind auch ohneAufpreis dazu. Und nicht weniger wichtig ist die Frage nach einem Pannen-Notruf. Werde ich im Fall des Falles abgeholt oder wird mir zeitnah geholfen? Beruhigend zu wissen, wenn mein Verleiher das anbieten würde. Einige bieten jedoch an, mich mit einem Kleinbus nach Ort A zu bringen und von dort oder Ort B abzuholen. Auch Fahrgastschiffe nehmen in der Regel Fahrräder mit. Von Mai bis Ende September können mit Bussen der Linie 210 Fahrräder auf einem speziellen Anhänger mitgenommen werden. Busse mit Fahrradanhänger sind mit im Fahrplan mit „H” gekennzeichnet. Aus unserer Sicht wäre es sehr wünschenswert, wenn die Fahrradverleiher untereinander kooperieren und mir somit Touren von A nach B ermöglichen, ohne, dass ich nach Ort A zurück muss. Wir haben solche Anbieter in obiger Tabelle unter „Kooperationspartner” angegeben. Unsere Anregung: Wie wäre es mit der Vergabe eines Qualitätssiegels? Um die Suche nach einem vertrauenswürdigen Fahrradverleiher Ihnen etwas zu erleichtern, wird sich der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club Regionalverband (ADFC Rostock) e.V. über die Vergabe eines Qualitätssiegels Gedanken machen. Sie wissen sofort, wo Sie sich sicher fühlen können und haben Spaß an Ihren Touren. An dieser Stelle bedanken wir uns bei Herrn Martin Elshoff (ADFC Rostock) und Herrn Ing. Hans-Ullrich Thon (Innungsobermeister Graal-Müritz) für ihre wertvollen Hinweise.

www.kuestenjournal.de

Was würden Sie sich von einem Qualitätssiegel versprechen? Meinungen und Anregungen richten Sie bitte an: Küstenjournal - Redaktion Sten Britt E-Mail: info@kuestenjournal.de

Partner & Kontakte

ADFC Region Rostock St.-Georg-Str. 60, 18055 Rostock Martin Elshoff Tel.: (0381) 2524610 www.adfc-rostock.de


THEMA Aktive Erholung im Frühling

TOURENGUIDE

Geführte Tagestour mit dem Rad

RK1 Ulrike Schuldt

Anrufen und mitmachen

„Unseren Gästen zu zeigen, wie schön die Region ist, darauf freue ich mich sehr.” Teilnahmebedingungen

RK1 A

D

Naturbelassen, der Darßer Wald

Darßer Urwald

RK1-2010

Tour mit Ostsee- u. Boddenblick, Esper und Darßer Ort, viel Wald und Boddentour mit dem Schiff Anmelden: Telefon (0700) 783 627 48

21 km

Die Tour ist für jede Altersgruppe geeignet, da die guten Wege kaum Steigungen enthalten und hauptsächlich durch windschützendes Waldgebiet führen. Ulrike begleitet die Tour und vermittelt sehenswerte Eindrücke. Wichtig!: Teilnehmer ohne Fahrrad, finden sich bereits 8:30 Uhr am Startort ein. Hier erhalten sie ein für sie passendes Gefährt und einen kostenlosen PKW-Parkplatz. Die Leihgebühren liegen bei ca. 4,bis 5,- EUR pro Fahrrad und Tag (je nach Ausführung). Für die Bootspassage werden 9,50 EUR p.P. (inkl. Fahrräder u. je 1 Kind frei) als Sondertarif berechnet. Die Kosten für den Guide und die Bootspassage werden vor Antritt der Tour am Startort fällig.

2h

B

Darßer Leuchtturm

Für alle Teilnehmer gilt die Straßenverkehrsordnung! Die Teilnahme an den Radtouren erfolgt auf eigene Gefahr. Weder der Tourenleiter noch der ADFC können für Unfälle haftbar gemacht werden. Es besteht kein Anspruch auf die Teilnahme an einer Radtour. Der Tourenleiter hat das Recht, große Teilnehmergruppen zu teilen oder zu spät Kommenden abzusagen. Aus Zeitgründen, kann der Tourenverlauf von seiner Ankündigung abweichen bzw. vom Tourenleiter geändert werden. Kinder bis 12 Jahre können nur in Begleitung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten teilnehmen. Nicht volljährige Jugendliche, ohne Begleitung ihrer Eltern, müssen dem Tourenleiter vor Tourenbeginn eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten aushändigen. Mit der Genehmigung der Teilnahme, ist keinerlei Übernahme der gesetzlichen Aufsichtspflicht durch den Tourenleiter oder den ADFC verbunden.

Veranstalter

Tourbeschreibung: Die Route führt durch den Darßer Urwald im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zum A Ost-Strand. Nach einer kleinen Pause geht´s weiter zum B Leuchtturm am Darßer Ort. Hier haben wir Zeit für ein Picknick (Selbstversorgung) und die wunderschöne Aussicht. Nach einem kurzem Abstecher zum West-Strand am C Esper Ort, führt uns unsere Route weiter durch Waldgebiet nach Born. Hier besteigen wir mit unseren Fahrrädern im Borner Hafen das D Fahrgastschiff “MS Heidi”. Es fährt uns über den Prerow Strom, den Bodstedter Bodden, vorbei an Bülten und Boddenlandschaften bis nach Prerow, unserem Startpunkt.

Der ADFC ist Veranstalter und Durchführender der Fahrradtouren-Angebote, das Küstenjournal ist Projektpartner und Touren-Agentur für den ADFC.

Tourdaten:

ADFC Region Rostock St.-Georg-Str. 60, 18055 Rostock www.adfc-rostock.de

Start: Ort:

ANMELDEN & BUCHEN

D

Bootspassage bis Prerow

09:00 Uhr Parkplatz Darß-Passage Prerow Strandstraße 24 â | Karte Seite 17 002

Ende: Ort:

ca. 16:00 Uhr Hafen Prerow

Dauer: Parken: Länge: Level: Art: Anzahl: Tour-Nr.: Preis: Inklusive: Termine:

ca. 7 Stunden Hafen oder Darß-Passage ca. 21 km Land, 2 h Wasserweg teilw. weichsandig, wenig anspruchsvoll geführte Fahrradtour min. 6 bis max. 12 Teilnehmer RK1-2010 EUR 15,- p.P. (Kind bis 12 J EUR 5,-) Guide zzgl. Fährkosten Bootspassage jeden Do. April - Oktober 2010

ADFC Touren-Agentur

Küstenjournal Red. Fahrradtouren Zorenappelweg 81, 18055 Rostock www.kuestenjournal.de

Tel. (0700) 783 627 48 Deutsches Festnetz 12 ct./min.

Option: Fahrradverleih im Ort www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

13


HISTORIE

Themenreihe geschichtlicher Zusammenhänge

Thema: Historische Wurzeln Internet

ZIMMER FREI BPA Belegungsplan v.2.50 IHR TOOL FÜR´S INTERNET

â | Karte Seite 17

2

Ostseebad Wustrow: Kunstscheune in Barnstorf

Keine Software-Installation nötig! Jetzt anmelden.

Spuren der Slawen und Holländer

Exklusiv für FeWo´s in der Region: 1 Jahr kostenlos nutzen

er Frühling hat Eis und Schnee den Garaus gemacht und die Sonne erweckt Blumen und zartes Grün zum Leben. Beginn der Wanderzeit zwischen Meer und Bodden. Noch hat sich das zartgrüne Laub an Sträuchern und Bäumen nicht voll entfaltet.

D

Stroh und Heu trocken, er vertrieb Schädlinge und räucherte Wurst und Fleisch, im Winter spendete das Vieh zusätzlich Wärme und von der Feuerstelle aus konnte die Bäuerin alles beobachten, was sich auf der Diele und dem Hof davor abspielte.

Noch ist Zeit für Entdeckungen, der Blick schweift frei auf die bald hinter dichtem Blätterwerk verborgenen Kostbarkeiten: alte Häuser, Mauern und Denkmale. Ganze Kapitel der Landesgeschichte öffnen sich dem Beobachter. Ortsschilder mit slawischen und deutschen Namen, die Hallenhäuser der einstigen Bauern sowie die Fischer- und Seefahrerhäuser...

Über die Jahrhunderte blieb der Grundtyp erhalten. Veränderungen betrafen vor allem die Verbesserung der Wohnqualität. Noch im 19. Jahrhundert entstanden Varianten von Hallenhäusern. Brand- und Bauvorschriften des Großherzogs verboten allerdings Wohnbauten mit Stroh- und Schilfdächern, sie wurden schließlich zu Scheunen fast 100 Jahre später als urgemütliche Wohnhäuser, rustikale Gaststätten oder Kunstgalerien wiederentdeckt.

Z.B. Althagen und Niehagen, das sind der Alte und der Neue „Hagen“, wo bäuerliche Siedler im 13.Jahrhundert Waldflächen gerodet und Häuser gebaut haben. Die Ortsnamen mit der Endung „-hagen“ verraten die Herkunft der Siedler aus dem Nordwesten des damaligen Reiches (Sachsen, Friesen, Holländer) und ebenso das Hallenhaus, das sie mitbrachten. Diese niederdeutsche Hausform, die an den Dorfstraßen sehr schön zu sehen ist, vereinigte unter seinem hohen Stroh- oder Schilfdach auf einem Balkengerüst Wohnen, Scheune und Stall. Seine eigentlich urtümliche Bauweise mit der gemauerten offenen Feuerstelle im rückwärtigen Teil der Diele (Flett) war auf die Bedürfnisse des Bauern perfekt ausgerichtet: der Rauch des offenen Feuers hielt das während der Ernte durch das hohe Tor eingefahrene 14

KÜSTENJOURNAL 01-2010

Als Vermieter von Ferienwohnungen, Häusern oder Räumen, zeigen Sie Interessenten, wann diese verfügbar oder belegt sind und was sie kosten.

ONLINE-DEMO

H. Koch

TIPP

Die Kunstscheune Barnstorf befindet sich im Ostseebad Wustrow auf dem Fischland. Die mittelalterlichen Gebäude der Hufe IV liegen unmittelbar am Ufer des Saaler Boddens. Die Kunstscheune zeigt in 2 Sommerausstellungen Malerei, Skulptur, Keramik und Schmuck vorwiegend norddeutscher Künstler. Von Pfingsten bis Mitte Oktober täglich von 10 - 13 u. 15 - 18 Uhr geöffnet.

www.kuestenjournal.de

www.fortamedia.de


GEFUNDEN Für Sie erlesen und gefunden

Gesucht und für Sie gefunden. Bücher, die die Region Fischland-Darß-Zingst zum Gegenstand ihrer Handlungen haben. Es würde mich freuen, wenn die Auswahl Ihrem Geschmack entspricht. Teilen Sie mir bitte mit, ob Ihnen die Auswahl gefällt oder vielleicht haben auch Sie Vorschläge? Sten Britt Küstenjournal

12 90

13205502

auftreten - hier aber in einem Gebiet, das Ruhe ausstrahlt. Der Autor besticht durch seine genaue Ortskenntnis und die klare Zeichnung der Charaktere der einheimischen Bevölkerung.

9 90 € 13205509

TIPP

11 Erlebnisführer für Kinder und Eltern

13205510

Die drei Autoren wissen, wonach Familien mit ihren Kindern in der Freizeit suchen. Der sorgsam recherchierte Erlebnisführer ist bebildert, kommentiert und läßt Eltern, im Rang von Freizeitanimateuren, in neuem Glanz vor erwartungsvollen Kinderaugen stehen. Denn nun wissen sie eine Antwort auf die immer wiederkehrende Frage: “Was machen wir morgen Mama?”

9 90 € 8 40

13205501

13205495

Fischland-Darß-Zingst

Ein mystischer Reiseführer Taschenbuch, 80 Seiten Hartmut Schmied Scheunen Verlag 2009

Fischland-Darß-Zingst bis Rostock Klappbroschur, ca. 140 x 230 mm 1. Auflage 2009, 96 Seiten Kirsten Schielke, Birgit Vitense und Harald Larisch Hinstorff Verlag 2009

Die Drachenhalbinsel

Fischland-Darß-Zingst Land zwischen Meer und Lagunen - Inselgeschichten Gebunden, ca. 135 x 210 mm 1. Auflage 2010, 79 Seiten Evelyn Koepke Wartberg Verlag 2010

„Inseln wachsen aus dem Meer, werden Festland, neue entstehen, vereinigen sich erneut mit dem Land – immer und immer wieder, seit hunderten von Jahren – das gibt es nur einmal an der deutschen Ostseeküste: Auf Fischland, Darß und Zingst.” Geschickt versteht es die Autorin, Erzählungen ausgewählter Persönlichkeiten mit der landschaftlichen Besonderheit zu verbinden. In ihren bebilderten „Inselgeschichten” erfährt der Leser Erlebnisberichte aus der DDR- und der Wendezeit, mit erzählerischen Ausflügen, auch in die frühere Zeitgeschichte. Das Buch - ein Stück Insel zum Mitnehmen.

Drachen als Fabelwesen und alte Legenden stehen im Mittelpunkt dieses illustrierten Führers durch die Natur- und Kulturgeschichte der einstigen und heutigen Halbinsel. Der Leser erfährt z.B. auch, warum ein Baum im Borner Wald „Großmutter” heißt oder wo ein Drachenkopf zu finden ist. Anrufen und bestellen. Deutschland portofrei! inkl. MwSt.

Küstenjournal Redaktion Zorenappelweg 81 18055 Rostock www.kuestenjournal.de

Tel. (0700) 783 627 48 Deutsches Festnetz 12 ct./min.

Käthe Miethe

Das Fischland Gebunden, ca. 125 x 205 mm 9. Auflage 2008, 143 Seiten Nachdruck von 1951 Hinstorff Verlag

Wenn man den Zeilen Käthes folgt, hat man am Ende das Gefühl es zu wissen - wie es so war, früher und heute ein Fischländer zu sein. Gleichsam einer Zeitmaschine, fühlt man sich zurückversetzt in jene Zeit um 1950 und folgt auch mühelos Käthes eigenen Zeitsichten. Eigenartig, aber es ist gerade so, als sähe man mit ihren Augen die beschriebene Landschaft und entwickelt unmerklich eine Sensibelität auch für deren Bewohner. Später wird der Leser bei seinen Ausflügen meinen, er wäre schon dort gewesen und es kennen - das Fischland.

Messerscharf Kriminalgeschichten vom Darß Taschenbuch, 180 Seiten Eberhard Krye Scheunen Verlag 2008

In mehreren kleinen Erzählungen entführt uns der Autor in das Gebiet des Darß. Wer etwas auf sich hält, verbringt seinen Urlaub in Ferienhäusern nahe des Strandes und spaziert durch den Darßer Urwald. Solche Gebiete haben eine magische Anziehungskraft auch auf Kriminelle. Und so hat der junge Polizist Jens Pamel in diesem scheinbar ruhigen Gebiet alle Hände voll zu tun, kleine und größere Fälle aufzuklären. Ob Mord, Kunstraub oder Totschlag, es sind Straftaten, wie sie überall in Deutschland und in der Welt www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

15


VERKEHR

Ortspläne für Ihre Orientierung

001

16

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de


VERKEHR Ortspläne für Ihre Orientierung

FOTO2009

001 FOTO2009

002

www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

17


VERKEHR

Ausflugsziele mit der Reederei Hiddensee

ZINGST - HIDDENSEE

18

ZINGST - HANSESTADT STRALSUND

Tagesausflug nach Hiddensee

Tagesausflug nach Stralsund

Entspannung und Erholung pur finden Sie auf Rügens kleiner Schwesterinsel. Bereits auf der Überfahrt von Stralsund zur Insel Hiddensee, wird Ihnen die gesunde Seeluft um die Nase wehen. Sie ist etwa 18 km lang und einen Kilometer breit. Die Einwohner und Kenner der Insel nennen sie liebevoll das „söte Länneken“, was soviel wie süßes Ländchen bedeutet. Die Vielfalt der Natur, die sich hier auch auf Grund der Autofreiheit noch in ihrer unberührten Schönheit präsentiert, ist nicht nur für gestresste Menschen eine Quelle der Erholung. Dies erkannten auch Persönlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft. Mit viel nostalgischem Charme ist Kloster das kulturelle Zentrum auf Hiddensee. Reet gedeckte weiße Häuser und der Seglerhafen prägen den Hauptort der Insel – Vitte. Bei einem Gang durch den Ort werden Sie auf die „Blaue Scheune“ stoßen. Dieses 200 Jahre alte Künstleratelier zählt heute mit zu den beliebtesten Fotomotiven Hiddensees. Den Hiddenseer Leuchtturm, auf dem Dornbuschhügel gelegen und seit über 100 Jahren Wahrzeichen der Insel, müssen Sie aber erwandern. Ein Ausflug der sich lohnt.

Die Altstadt Stralsunds gehört seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Hansestadt präsentiert sich mit ihren großartigen Kirchen- und Bürgerbauten als einst mächtige Handels- und Hafenstadt. Das Wasser war das prägende Element der Stadt und hat so ganz entscheidend Stadttypus und Stadtgefüge geformt. Einzigartig ist die seit dem 13. Jahrhundert unveränderte Insellage zwischen dem Strelasund und den landseitigen aufgestauten Teichen. So manch einer behauptet gar: „Wer Stralsund nicht vom Wasser aus gesehen hat, hat die Stadt nie richtig kennen gelernt…“ Zweifellos ist die von jeder Himmelsrichtung aus weit sichtbare Silhouette der Stralsunder Altstadt von der Meerseite aus betrachtet am imposantesten. Nutzen Sie dafür einfach das Angebot der Reederei „Weiße Flotte“. Höhepunkt ihrer Stippvisite könnte ein Besuch des Ozeaneum (Eröffnung Mitte Juli 2008) sein. Hier können Sie in die Unterwasserwelt der nördlichen Meere eintauchen. Oder nutzen Sie einfach die Gelegenheit zum ausgiebigen Shopping in der Innenstadt, deren Geschäfte auch am Wochenende geöffnet haben.

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de


VERKEHR Fährverbindungen Fischland-Darß-Zingst

001

002

001

003 003 002

003

003 003

001

002

003

003

FAHRPLAN 2009

002

Gr. Boddenrundfahrt MS „Ostseebad Prerow” Saison A tägl., Dauer ca. 1,5 bis 2 h ab Prerow 10:00 |13:00 |15:00 |17:00 Uhr (Mi.: 19:30 Uhr: Abendfahrt mit Barbecue) Saison B tägl., Dauer ca. 1,5 bis 2 h ab Prerow 10:30 |13:30 |15:30 Uhr (Sep. und Okt.: 17:30 Uhr Kranichfahrt) â | Karte 001

â | Karte 002

Fähre Born à Prerow MS „Heidi” Saison A tägl. Saison B /* Born 09:50 |15:15 10:00 |14:10 Uhr Fuhlendorf 10:30 |15:45 10:30 | Prerow an 11:45 |17:00 11:45 |15:50 Uhr Fähre Prerow à Born MS „Heidi” Saison A tägl. Saison B /* Prerow 12:15 |17:15 12:15 |16:10 Uhr Fuhlendorf 13:30 |18:20 13:25 |17:20 Uhr Born an 14:00 |19:00 14:10 |18:00 Uhr

Fahrkarten direkt an Bord sowie in den Kurverwaltungen und in unseren Vorverkaufsstellen. Info (0180) 321 21 50 (9ct/min)

Die Fahrgastschiffe MS “HEIDI” und “OSTSEEBAD PREROW” führen täglich Boddenrundfahrten ab Prerow, sowie Fährverkehr zwischen Born - Fuhlendorf - Prerow durch. Fährverkehr mit Fahrradtransport. Trauungen an Bord möglich.

Reederei Zingst GbR Sünnenkringel 59 18374 Ostseebad Zingst

Reederei W. Rasche GbR Auf dem Ende 8 18375 Born/Darß

Fahrgastbetrieb Kruse & Voß GmbH Hafenstr. 7 â | Karte 003 18347 Wustrow

Tel.: (03831) 2681-16 Fax: (03831) 2681-30 Mobil: (0170) 584 16 44 www.reederei-zingst.de

Tel.: (038234) 210 Fax: (038234) 309 90 3 Mobil: (0171) 523 10 73 www.reederei-rasche.de

Tel.: (038220) 588 Fax: (038220) 811 20 E-Mail: abc-ostsee@t-online.de www.boddenschifffahrt.de

Zingst - Hiddensee - Stralsund Mondschein- und Kranichfahrten

Alle Angaben ohne Gewähr! Saison A - Juni bis August Saison B - März bis Mai & September bis Oktober /* Mo Ruhetag - März, April & Okt.

www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

19


VERKEHR

Mecklenbrug-Vorpommern

002

001

SCHWERIN

20

KÜSTENJOURNAL 01-2010

GOLDBERG www.kuestenjournal.de

BERLIN

WAREN


NEUBRANDENBURG

BERLIN / SZCZECIN

PASEWALK www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

21


KOMPASS

Ausflugsziele der Region

Schwaan

Rostock

ROSTOCK

ROSTOCK

â | Karte Seite 20 001

Umsäumt von nostalgischen Utensilien, werden auch Ihre kulinarischen Wünsche aus der ausgewogenen Küche erfüllt. Fr: 17:00 - 22:00 Uhr Sa, So: 11-14 u. 17:00 - 22:00 Uhr Die Kultur-Schänke Sackgasse 25, direkt am Markt 18258 Schwaan Tel. (03844) 813 78 4 www.sackgasse25.de

Graal-Müritz

„111 Jahre Tiergarten“ feiert der Rostocker Zoo mit einem hochaktuellen Bionikthema „Natur inspiriert Architektur“, einer Sonderausstellung „Im Wandel der Zeit“ und mehr als 20 Veranstaltungen. Herausragendes Ereignis aber ist der erste Spatenstich Ende des Jahres für das DARWINEUM, in dem Gorillas und Orang-Utans in einem komplexen Ökosystem leben werden. Heute leben 1.700 Tiere aus aller

Welt im Rostocker Zoo. Höhepunkte sind die 12. Klassik-Nacht “Donau Klänge“ am 28.05., der Kindertag „Die ganze Welt im Zoo“ am 05.06. und das Zoofest am 12.09.2010. Zoologischer Garten Rostock Eingänge: Barnstorfer Ring (Parkplatz) und Trotzenburg (Straßenbahn) Tel. (0381) 20820 www.zoo-rostock.de

Markgrafenheide

ROSTOCK

ROSTOCK

Aquadrom - Ostsee genießen bei jedem Wetter

Klettern wie Tarzan für jung und alt

Das Aquadrom im Ostseeheilbad Graal-Müritz bietet einrundes Programm um Gesundheit, Wellness, Fitness und Gastronomie. Schwimmen Sie in unserer Wasserwelt im belebenden Meerwasser oder trainieren in unserem hochwertig ausgestatteten Fitness-Studio und der Sporthalle. Entspannen Sie in der einzigartigen Saunawelt und genießen eine wohltuende Massage. Anschließend verwöhnt Sie unser Küchenteam mit leckeren Speisen

und saisonal wechselnden Angeboten.

Direkt am Strand, am Parkplatz Stubbenwiese, erwarten Sie zwei Stunden Spaß und das nur 30 PKW-Minuten von Dierhagen entfernt! Testen Sie sich an 90 Kletterelementen! Von der Netzbrücke, über schwankende Bohlen, bis zum Tarzan-Seil sind verschiedenste Aufgaben zu lösen. Es geht immer von Baum zu Baum auf 6 Parcours mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Der Kletterwald ist ein einmaliges Freizeitvergnügen für be-

22

www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010 03-2009

Öffnungszeiten täglich: 09:30 bis 21:30 Uhr Di, Do: ab 08:00 Frühschwimmen Aquadrom Buchenkampweg 9 18181 Graal-Müritz Tel. (038206) 879 00 www.aquadrom.net

geisterte jeden Alters, ein Spaß für Singles, Familien oder Gruppen inmitten der Natur. Öffnungszeiten: Juni-Aug. tägl. 09:30-19:30 Uhr April/Mai u. Sep./Okt. 10:00-19:00 Uhr Di./Fr.-So. und Feiertage, in den Ferien täglich Kletterwald Hohe Düne Tel. (0162) 4109349 www.kletterwald.de

ANZEIGE

Südlich von Rostock, eingebettet in landschaftlich reizvoller Umgebung, werden Sie überrascht sein. Mehrmals im Monat werden wirklich sehr erlebenswerte kulturelle Höhepunkte geboten, die in diesem liebevollen und romantischen Ambiente den Gästen eindrucksvoll erscheinen. Besonders Jazz-Liebhaber zieht es regelmäßig auch in den hauseigenen Biergarten, um den Live-Klängen erlesener Künstler zu lauschen.

Historisches Jubiläum 111 Jahre Tiergarten

ANZEIGE

Wer einmal hier ist, möchte nicht so schnell weg


OSTSEEBAD PREROW Regionale Besonderheiten

KUNSTHANDWERK TÖPFERMARKT

Zur Person Susann Hudy Ortsführungen Prerow Die 34-jährige gebürtige Prerowerin ist ausgebildete Landschaftsführerin und erzählt im Rahmen von Ortsführungen gern Wissenswertes über Prerow. Im Unterschied zum Historischen Rundgang und von der Kurverwaltung auch angebotenen Naturführungen die Gerd Wolf macht, erfährt man bei Frau

Natur erleben - Kunst genießen Ob Naturliebhaber oder Aktivurlauber – erleben sie die beeindruckende Landschaft rund um Prerow.

Susann Hudy

Hudy vieles zu den Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Seemannskirche oder den Kulturkaten „Kiek In”. Die Ortsführungen finden in der Saison regelmäßig einmal in der Woche in kleinen Gruppen statt. Auch ohne Anmeldung treffen sich Interessierte, um in ca. 2,5 h mehr über Prerow zu erfahren. Ortsführungen Prerow: Montags 10:00 Uhr (EUR 2,- p.P. mit Kurkarte) Treff vor der Tourist-Info Prerow

Der Startschuss zur diesjährigen Marktsaison fällt beim Frühlings- und Ostermarkt am 3. und 4. April. An zahlreichen, liebevoll gestalteten Ständen entlang des Hauptübergangs zur Seebrücke werden Kunsthandwerker sein. Weitere Märkte werden am 01. Mai der Maimarkt und zum Seebrückenfest am 15. Mai stattfinden. Ein weiteres Markthighlight wird der zum 19. Mal stattfindende Töpfermarkt auf dem Gelände des Darß-Museums sein. Alte Dame wieder flott - Das geklinkerte Zeesboot am DarßMuseum hat mehr als siebzig Jahre auf dem Buckel. Jens Lochmann, ein junger leidenschaftlicher Bootsbauer aus Althagen/Fischland pflegt das alte Handwerk – in vielenArbeitsstunden wurde das Boot wieder flott. Am 16. Mai 2010 ist es soweit – mit einer Schiffstaufe finden die Restaurierungsarbeiten ihren feierlichenAbschluss. www.kuestenjournal.de

Ostseebad Prerow â | Karte Seite 17

Prerow Einwohner: ca. 1.700 Fläche: ca. 12 km2 Amt: Darß-Fischland

Kur- und Tourismusbetrieb Ostseebad Prerow Gemeindeplatz 1 18375 Ostseebad Prerow Tel. (038233) 610-0 www.ostseebad-prerow.de KÜSTENJOURNAL 01-2010

ANZEIGE

U

mrahmt vom Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft mit dem urwüchsigen Darßwald erstreckt sich Prerow entlang der Ostsee mit seinem weißen, feinsandigen Strand. Erleben Sie die einmalige Natur- und Dünenlandschaft während einer wissenswerten Natur- oder Kräuterführung. Oder gehen Sie auf Entdeckungstour durch das historische Prerow mit seinen Geschichten über vergangene Zeiten, den Darßer Haustüren und die Entwicklung des Bäderwesens.

23


OSTSEEHEILBAD GRAAL-MÜRITZ Regionale Besonderheiten

Rhododendronpark Graal-Müritz 28 24

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de


OSTSEEHEILBAD GRAAL-MÜRITZ Regionale Besonderheiten

RHODODENDRONPARK ZWISCHEN BLÜTEN UND POESIE

Zur Person Susanne Karow Rhododendronkönigin 2009/2010

Fotos: Frank Neumann

Die 21-jährige Auszubildende wurde im Rahmen des Rhododendronfestes 2009 zur Rhododendronkönigin gewählt. Für Susanne ein sehr aufregender Vorgang und Ehre zugleich. Denn ein Jahr vertritt sie Graal-Müritz auf Messen und Veranstaltungen, um auf die Reize des Ostseebades aufmerksam zu machen.

Garten voller farbiger, duftender Blüten Es ist nur all zu verständlich, dass alle Graal-Müritzer stolz sind auf ihren Rhododendronpark.

Natürlich wird sie bei dieser ehrenamtlichen Aufgabe, durch die Tourismusund Kur GmbH (TUK) nicht nur finanziell unterstützt. „Neue Städte und Kontakte haben auch Vorteile für meine berufliche Entwicklung.” sagt Susanne. Übrigens kann man sich zur Wahl der nächsten Königin bei der TUK bewerben. Susanne gibt gerne Tipps, wie man das am besten macht und nicht nur sie ist schon auf die nächste Rhododendronkönigin gespannt.

www.kuestenjournal.de

Graal-Müritz â | Karte Seite 20

Graal-Müritz Einw.: ca. 4.300 2 Fläche: ca. 8,3 km Amt: Gemeinde Graal-Müritz

Tourismus- und Kur GmbH Ostseeheilbad Graal-Müritz Rostocker Str. 2 18181 Ostseeheilbad Graal-Müritz Tel. (038206) 703 0 www.graal-mueritz.de KÜSTENJOURNAL 01-2010

25

ANZEIGE

Susanne Karow, Königin 2009

Die 4,5 ha große Parkanlage ist eine der größten ihrer Art in Deutschland, wahre Meister der Gartenbaukunst arrangierten hier ein faszinierendes Naturschauspiel. Kaum zu glauben, dass dieses Kleinod auf einer ehemaligen Sandgrube geschaffen wurde. Der Park mit seinen gepflegten Anlagen ist als Ort der Ruhe und Entspannung stets Anziehungspunkt aller Gäste. Mit seiner farbenprächtigen Kulisse ist er natürlich auch der perfekte Ort für kulturelle Veranstaltungen, wie das alljährlich stattfindende Rhododendronparkfest (14.-16.05.2010), das jedes Jahr eine neue Rhododendronkönigin kürt. Für die Veranstaltungsreihe „Naturklänge“ (22.05.) und viele schöne Kurkonzerte bietet der Park das passende Ambiente. In diesem Jahr wird nun das „schönste Sammelsurium der Heidekrautgewächse in Meck-Pomm“ um eineAttraktion reicher. „Perlen im Park“ heißt eine neue Veranstaltungsreihe, die inmitten des zauberhaften Rhododendronparks, kulturelle Kleinodien, eben Perlen, vorhält. Im Pavillon, der selbst einer Blüte ähnelt, sind unter anderem ein „Flamenco Abend“, „Poetische Spaziergänge”, Theater im Park, „Barock-Abend“, „Irische Legenden”, eine „Romantic-Piano Nacht“ und vieles mehr geplant. Lassen Sie sich überraschen und vor allem lassen Sie es sich nicht entgehen!


BERNSTEINSTADT RIBNITZ-DAMGARTEN Regionale Besonderheiten

KULTURSTADT MIT DEM „GOLD DES MEERES”

Marktplatz mit der Stadtkirche St. Marien, dem Bernsteinhaus und Brunnen „Bernsteinfischer” â | Kalender Seite 34

Zur Person W. Lux und H. Schröder Zwei Generationen Bernsteindrechslermeister „Alt-Meister“ Werner Lux, einer, der wahre Kunstwerke zaubert - hat sein Handwerk von der Pike auf, von 1937 bis 1940 in Königsberg erlernt. Von Werner Lux restaurierte Kunstschätze vergangener Jh. und eigene Arbeiten zieren heute das Deutsche Bernsteinmu-

Stadt mit dem „Gold des Meeres” Es ist der bezaubernde Stein, dem die Stadt ihren Beinamen verdankt und dessen warme Farbe das Logo schmückt.

seum. Ribnitz-Damgarten schätzt sich glücklich, in Henning Schröder, dem „Jung-Meister“, einen versierten Nachfolger gefunden zu haben. Den wohl letzten Bernsteindrechsler in Deutschland begleitete Lux seit 1997 während seiner Ausbildung und gab sein kostbares Wissen und Können weiter. Henning Schröder war 2004 mit 23 Jahren auch der jüngste Handwerksmeister Deutschlands.

26

KÜSTENJOURNAL 01-2010

Beim Bummel durch die Stadt können Sie durch kleine Fachgeschäfte stöbern, in den gastronomischen Einrichtungen für Ihr leibliches Wohl sorgen oder an der Uferzone sitzend auch nur die Seele baumeln lassen. Gern beraten wir Sie individuell in unserer Stadtinformation im Bernsteinhaus am Markt und freuen uns auf Ihren Besuch.

www.kuestenjournal.de

Ribnitz-Damgarten â | Karte Seite 17

Ribnitz-Damgarten

Einwohner: ca. 15.750 Fläche: ca. 122 km2 Amt: Ribnitz-Damgarten

Stadtinfo, Im Bernsteinhaus Am Markt 14 18311 Ribnitz-Damgarten Tel. (03821) 2201 www.ribnitz-damgarten.de

ANZEIGE

Werner Lux (rechts) mit Henning Schröder

Lassen Sie sich verführen vom Bernstein, der seine mitunter 60 Millionen Jahre andauernde Reise oft an den Stränden der Ostseeküste beendet hat. Ihm, dem „Gold des Meeres”, besonders verbunden fühlen sich das Deutsche Bernsteinmuseum im ehemaligen Kloster Ribnitz und die Schaumanufaktur Ostsee-Schmuck im Stadtteil Damgarten. Voller Charme präsentieren sich die sanierten Altstadtkerne, mit Zeitzeugen vergangener Jahrhunderte auf den Spuren der Europäischen Route der Backsteingotik und laden zum Verweilen in der Stadt ein. Die interessanten musealen Einrichtungen, die Galerie im Kloster mit kleinem Feininger-Kabinett und wechselnden Ausstellungen, die Bodden-Therme mit Saunalandschaft, umfangreiche sportliche Angebote (Golf, Wasserski, Bowling, Kegeln, Segeln, Rudern), vielfältige Kulturveranstaltungen und geführte Wanderungen durch das NSG „Ribnitzer Großes Moor“ mit dem Stadtförster sollten Sie sich nicht entgehen lassen.


LOKAL Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten

Das Deutsche Bernsteinmuseum lobte 1993,1999 und 2006 Bernsteinkunstpreise aus. Die internationale Künstlerbeteiligung brachte viele neue Ideen für die Gestaltung von BernsteinSchmuck. Moderne Entwürfe wirken eher filigran und richten sich auch an junge Trägerinnen. Ungewöhnliche Materialkombinationen und deren gekonnte Verarbeitung zeichnen den Schmuck aus. Eine vielseitige Auswahl von modernem Bernsteinschmuck dieser Künstler bietet die Galerie E.

Neue Klosterstraße 8 18311 Ribnitz-Damgarten Tel.: (03821) 815261 Mo. bis Fr. 10:00 - 18:00 Uhr Sa. 10:00 - 14:00 Uhr

GANZ JÄHRIG OFFEN

Gläserne Werkstatt - Der letzte Schliff

Werkstatt mit Tradition ganz individuell Die Ribnitzer Bernstein-Drechslerei verbindet die Tradition der Bernsteinverarbeitung mit der Individualität einer kleinen Werkstatt. Dieses gibt den Goldschmieden und Bernsteindrechslern die Möglichkeit, gemeinsam die Schönheit des Bernsteins im Schmuck umzusetzen. Dabei werden bewusst traditionelle und moderne Formen in die Verarbeitung einbezogen. Auch der von Walter Kramer 1932 entwickelte und für diese Region typische Fischlandschmuck wird hier angeboten. So liegt in den Auslagen der Ribnitzer Bernstein-Drechslerei heute Schmuck in Königsberger Tradition und der bekannte Fischlandschmuck, aber auch moderner Bernstein-Schmuck nebeneinander. Wir laden sie ein in die gläsernen BernsteinDrechslerei, wo sie die Möglichkeit haben, einen Bernstein nach Ihren Vorstellungen bearbeiten zu lassen. Geöffnet:

GANZ JÄHRIG OFFEN

Mo. bis Fr. 09:00 - 18:00 Uhr Sa. 09:00 - 14:00 Uhr

Ribnitzer Bernstein-Drechslerei GmbH Lange Straße 48 18311 Ribnitz-Damgarten Tel. (03821) 708675 www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

ANZEIGE

Moderner Bernsteinschmuck internationaler Künstler

27


LOKAL

Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten

Ein Kloster ganz modern Das historische Klarissenkloster, ein aufwändig saniertes Gebäudeensemble aus dem 14. Jahrhundert, übt eine besondere Anziehungskraft auf Architekturliebhaber und Kunstinteressierte aus. Bernstein wird hier in einem für Europa seltenen Umfang gezeigt. Innerhalb des Klosters, das in unmittelbarer Nähe des Ribnitzer Marktes liegt, findet der Besucher das Bernsteinmuseum, eine Galerie mit Werken historischer und zeitgenössischer Künstler, das Standesamt, das Stadtarchiv sowie die Stadtbibliothek .

Der Klosterhof mit Handwerkermarkt

28

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de


LOKAL Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten

TIPP

Zanderfilet auf Seealgen

Gerhard Helmers „Aufblühen”, Bernstein

Jo Jastram „Das gestürzte Pferd”

... mit Garnelen & Muscheln in Kokosnusssauce

Bernstein & AcrylFormen für das Licht

Lyonel Feininger im Kabinett

Fisch- und Fleischspezialitäten

Gemeinsam mit dem Deutschen Bernsteinmuseum, der Bibliothek, dem Stadtarchiv bildet die Galerie im Kloster das kulturelle Zentrum von Ribnitz-Damgarten. Seit 1991 wurde die Galerie auf Initiative des Kulturamtes, später des Ribnitzer Kunstvereins eingerichtet und hat sich seitdem zu einem wichtigen Bezugspunkt für Künstler der Region und Kunstinteressierte entwickelt.

Nur 10 Minuten Fußweg vom Kloster entfernt, finden Sie direkt am Ribnitzer Hafen die Hafenschenke. In gemütlicher Atmosphäre und bei Wasserblick und Sonne auch auf der Außenterrasse, werden Sie sich über die köstlich zubereiteten Fisch- und Fleischspezialitäten freuen können.

2

1.000 m Ausstellungsfläche und 1.500 Exponate machen das Deutsche Bernsteinmuseum zur ersten Adresse in Europa, wenn man sich über Bernstein oder „Die Tränen der Götter”, informieren möchte. Besonderes Interesse bei den Besuchern gilt den Einschlüssen (Inklusen), zeigen sie doch Momentaufnahmen aus unserer Frühgeschichte. Auch ein 3,5 kg Oberflächenfund aus dem baltischen Raum ist eine Besonderheit. Aufschluss über die Verwendung des Bernsteins bereits seit der Steinzeit bis hin zur Moderne erfährt man hier ebenso, wie künstlerische Interpretation. Im Rahmen einer Sonderausstellung „Formen für das Licht” des Künstlers Gerhard Helmers, können Kombinationen von Bernstein und Acryl bis Ende Mai 2010 betrachet werden. Übrigens: Wer seinen eigenen Bernstein bearbeiten möchte, kann das in der Schauwerkstatt gerne tun. März - Okt.: täglich 09:30 - 18:00 Uhr Nov. - Feb.: Di. bis So. 09:30 - 17:00 Uhr

Deutsches Bernsteinmuseum Im Kloster 1-3 18311 Ribnitz-Damgarten Tel. (03821) 814556 www.deutsches-bernsteinmusum.de

Die Galerie verfügt über Räumlichkeiten für drei gleichzeitige Ausstellungen mit wechselnden Themen. Besonders stolz ist man auf ein Kabinett, als kleine ständige Präsentation mit Werken Lyonel Feiningers, der sich in seinen Arbeiten gern auf die „Märchenstadt Ribnitz” bezog. Seit dem Herbst des Jahres 2008 werden jährlich wechselnd Werke der Kunstsammlung des Landkreises Nordvorpommern gezeigt. Interessant ist auch, dass hier Kinder im Vorschulalter und Schüler in einer „Kunstschule” Gestaltungstechniken kennenlernen können. Geöffnet:

Di. bis So. 10:00 - 17:00 Uhr

Saisonale Höhepunkte sind die Heringswochen im März aus Rügener Fängen und Anfang Juni die Matjeswochen. Für Sie vielleicht neue und sehr leckere Fischarten wie den Norwegischen Skry, können Sie von Dezember bis März kennenlernen. Mai - Okt.: täglich 11:30 - 22:00 Uhr Nov. -April: Di. bis So. 11:30 - 22:00 Uhr

Fischrestaurant Hafenschenke Am See 1A 18311 Ribnitz-Damgarten Tel. (03821) 894 830 www.hafenschenke.de

Galerie im Kloster Im Kloster 9 18311 Ribnitz-Damgarten Tel. (03821) 4701 www.galerie-ribnitz.de www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

29


KOMPASS

Ausflugsziele der Region

Bernsteinstadt Ribnitz-Damgarten

Im Urlaub Fitness tanken Bodden-Therme

Sport und Erlebnisbad auf 650 Quadratmetern Wasserfläche mit Sportbecken, Wellenbecken und vielem mehr...

Sauna oder das Dampfbad besuchen, sich im Solarium für die kommende Saison etwas vorbräunen oder eines der verschiedenen Massageangebote genießen. Für zwischendurch gibt es frische, gesunde Salate und Säfte. Sportlicher und gesünder zu leben, im Urlaub kann man den Anfang machen, um die regelmäßige sportliche Betätigung in seinen Alltag zu integrieren. Öffnungszeiten i.d. Ferien MVP, Juli &Aug. täglich: 10:00 bis 22:00 Uhr Schwimmbad & Sauna

Bodden-Therme Körkwitzer Weg 15 18311 Ribnitz-Damgarten Tel. (03821) 390 99 61 www.Bodden-Therme.de

ANZEIGE

ROSTOCK

Im Urlaub ist mehr Zeit für mehr Bewegung. Walken, Tennis, Ausdauerlauf, Fitnesstraining. Womit soll man beginnen, wenn man sportlich kaum etwas getan hat? Am Gelenk schonendsten ist das Schwimmen. Rein ins Wasser und los geht’s. Die zu schwimmende Strecke darf am Anfang kurz sein, Hauptsache man beginnt. Dann Pause einlegen und danach wieder weiter. Niemand zählt die Bahnen und keiner stoppt die Zeit. Schnell merkt man, dass die zurückgelegten Strecken länger werden. Wer es lieber in der Gruppe mag, kann zum Aqua – Fitness gehen. Es ist ein Fitmacher ohne Schwitzen, sagt man. Das Training ist gelenkschonend und immer unter fachkundiger Anleitung und jeder kann mitmachen. Vom Alter und körperlichen Leistungsniveau unabhängig werden Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit gleichermaßen geschult. Und wer gesundheitlich noch etwas drauf legen will, kann die

Ostseeheilbad Graal-Müritz

Bewegen, entspannen und gesund ernähren

ROSTOCK

Vital-Angebot „gesund & fit bleiben” Ein Arrangement mit 4 oder 7 Übernachtungen mit Vital-Frühstück, einem täglich wechselnden 3-Gänge-Menü und Vitalgehaltsbewertung sowie mit einem 5-Sinne-Korb: (0,2 ltr. Rotwein, Obst, Entspannungs-CD & ätherische Öle, Lektüre), eine geführte Radwanderung oder ein Saunabesuch im Hause, eine Rückenmassage und 3 h Sauna- und Wasserwelt im Aquadrom EUR 260.- (4 Ü) oder EUR 420,- (7 Ü) Das Vital-Angebot ist ab sofort bis zum 20. Juni 2010 im Seehotel Graal-Müritz buchbar.

30

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de

mit verschiedenen frischen Kornsorten verfeinern. Buchbare Fahrrad- und NordicWalking-Angebote, neben Wanderungen am Strand oder in der Rostocker Heide, sorgen für den Bewegungsausgleich. Massagen und physiotherapeuthische Angebote versetzen den Gast in die Lage, seinen Alltag hinter sich zu lassen und den Aufenthalt im Seehotel ganz entspannt zu genießen. Betriebsszeiten ganzjährig

Seehotel Düne Strandstraße 64, 18181 Graal-Müritz Tel. (038206) 1399-0 www.seehotel-duene.de

ANZEIGE

GANZ JÄHRIG OFFEN

so heißt das Vital-Angebot “gesund und fit bleiben” im 3-Sterne Seehotel Düne. Es nicht schwer, mit überzeugenden Argumenten auf sich aufmerksam zu machen. Seine 1A-Lage, direkt am Strand des Ostseeheilbades Graal-Müritz, ist für viele Gäste ausschlaggebend. Wer es mag, hört hier nachts in seinem Bett das Meer rauschen. Eine neue Tendenz im Tourismus, verlangt jedoch nach mehr. „Die Gäste sind anspruchsvoller geworden und suchen gezielt nach preiswerten Angeboten für Bewegung, Entspannung und gesunde Ernährung.” sagt die Geschäftsführerin Frau Lange. Eine Tendenz, der das Seehotel gerne folgt. Schon beim Frühstück wird der ernährungsbewußte Gast erfreut zur Kenntnis nehmen, dass er die Wahl zwischen Naturjoghurt, Sanddornsaft sowie verschiedenen Bio-Produkten von Wurst bis Käse hat. Auch kann der Gast an einer Getreidemühle sein Müsli


OSTSEEHEILBAD ZINGST Regionale Besonderheiten

MUSEUMSHOF ZINGST LEBENDIG UNDVIELFÄLTIG

SPEZIAL Heiraten auf dem Museumshof Von Mai bis Oktober sind schwere Zeiten für die Rosen des Museumsgartens, denn es ist Hochzeitssaison. Alljährlich schließen viele Paare im einmaligen Ambiente der Museumsscheune den Bund fürs Leben: zwischen Rosen, gestärktem alten Leinen und Stickereien.

Mehr als nur Museum Hinter den Fassaden der Gebäude verbirgt sich mehr, als man zunächst meinen mag.

Diese gewinnend romantische Kulisse ist aber nicht der einzige Grund, der jedes Jahr Brautpaare und Hochzeitsgesellschaften zum Museumshof zieht, sondern auch die vielen weiteren Möglichkeiten. Wie wäre es auch mit einer romantischen Kaffeetafel unter Obstbäumen oder einem eleganten Sektempfang im Garten? Vieles ist möglich, aber alles wunderschön – bei einer Hochzeit auf dem Museumshof Zingst. Infos Standesamt Zingst Tel.: (038232) 810-36

â | Kalender Seite 34

Ostseeheilbad Zingst â | Karte Seite 33

Zingst Einw.: ca. 3.200 2 Fläche: ca. 50,34 km Amt: Gemeinde Zingst

Kur- und Tourismus GmbH Seestraße 56/57 18181 Ostseeheilbad Zingst Tel. (038232) 815 0

ANZEIGE

Sektempfang

Überwiegend bekannt ist der Museumshof vor allem als Veranstaltungs- und Ausstellungsort. Reizvoll ist aber auch ein Besuch an ruhigen Tagen. Hinter der Museumsscheune, in der sich jedes Jahr zahlreiche Paare das „Ja-Wort“ geben, lädt der Bauern- und Kräutergarten zum Verweilen ein. Mit „Sinnespfad“, Darßer Türen, alten Grabsteinen, Ackergeräten und Windspielen bietet die grüne Oase nicht nur Ruhe, sondern auch viel Interessantes. In einem kleinen Gebäude neben der Scheune wartet eine märchenhafte Welt, die Marionettenwerkstatt der Künstlerin I.C. Kummerow, mit Puppenspielen auf Ihre Besucher. Der Weg führt weiter in die Bernsteinwerkstatt von Gerhard Feeken. Einen Bernstein selber schleifen, kann man in der Pommernstube und bei der Vielzahl von Kursen auch seine Kreativität entdecken und im Bernsteinzimmer eine umfangreiche Sammlung wertvoller Inklusen und Fossilien der Familie Jung bestaunen. Bei Kaffee und Kuchen in der Museumsbäckerei lassen sich entspannt die nächsten Schritte planen. Diese sollten unbedingt zum „Haus Morgensonne“, in die spannende Welt der Seefahrt führen. Wer immer noch glaubt, dass „die Nordseewellen trecken“ wird im Martha Müller-Grählert Zimmer schnell eines Besseren belehrt. Es wird klar, dass der Weg zum Museumshof mehrfach lohnt.

www.zingst.de www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

31


LOKAL

Ostseeheilbad Zingst

Entdeckertour für Neugierige zwischen fünf und 99

Experimentarium â | Karte Seite 33

Multimediahalle â | Karte Seite 33

vis-A-vis â | Karte Seite 33

32

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de

4

8

4

zum Beispiel werden Raketen konstruiert, mittwochs mit Hammer und Säge gebastelt, donnerstags ist Zirkuszeit und jeder kann Artist oder Clown sein. Leandra sitzt mit Großvater an der Morsestation: Geben und nehmen – so heißt das in der Funkersprache – kann er von früher, als er noch zur See fuhr: Drei kurz, drei lang, drei kurz, funkt Großvater. Was bedeutet das? Ach so, SOS - wir haben Hunger und Durst. Gegenüber auf dem Kinder-Campus in Zingst, also Vis-AVis, befindet sich das Familienrestaurant und das heißt auch so. Auf der Karte sind die Lieblingsgerichte der Kinder zu finden und Erwachsene müssen nicht auf Kräftiges verzichten. Übrigens wurde die ganze Anlage vom Tourismusverband M-V als familienfreundliche Einrichtung zertifiziert. Bis das Essen kommt, kann man sich in der Spielecke des Restaurants vertiefen oder draußen ein Wasserrohrlabyrinth bauen und testen. Gleich daneben in der Multimediahalle schauen sich die Großeltern eine Fotoausstellung an. Auf dem Dach der Halle wird Strom von der Sonne gewonnen und demnächst kann man auf einem Display ablesen, wie viel genau. Danach sind wir wieder im Experimentarium, denn die Eintrittskarte gilt den ganzen Tag. Evelyn Koepke

Öffnungszeiten: April bis Juni: Di. - So.: 10:00 bis 17:00 Uhr Juli und August täglich: 10:00 bis 18:00 Uhr â | Kalender Seite 34

GANZ JÄHRIG OFFEN

Experimentarium vis-A-vis, Multimediahalle Seestraße 76, 18374 Zingst Tel.: (038323) 846 78 www.experimentarium-zingst.de

ANZEIGE

Spiel, Spaß und Spannung

Wieso fährt die Eisenbahn, obwohl weder Batterien, noch Stromkabel zu sehen sind? Weshalb formiert sich der Sand auf der Platte urplötzlich zu exakten Wellen, wenn der Bogen am Metall streicht? Warum macht mein Finger auf der Metallscheibe Musik? Leandra staunt, Ole wundert sich, und die Großeltern haben viel zu erklären. Was die alles wissen! Natürlich ist im Zingster Experimentarium eine Erläuterung der physikalischen Phänomene auf Tafeln zu lesen. Ole hüpft vor Vergnügen von einem Versuch zum anderen. Was sind Fliehkräfte? Bei den Experimenten mit Zentrifugen wird das ganz klar, weil konkret erlebbar. Wie entsteht ein Tornado? Zwei Flaschen reichen. Und wie ein Tsunami – die Mörderwelle nach einem Seebeben? Da ist das Experiment im Wellenbecken. Jens-Uwe Kock, Chef vom Experimentarium, erzählt, dass hier jährlich ungefähr 27.000 kleine und große Gäste versuchen, die physikalischen Wunder zu ergründen. „Es beginnt bereits beim Betreten: Rechts und links vom Eingang wirft man einen Blick in die Unendlichkeit.“ Stimmt – eine optische Täuschung macht es möglich – Spiegel erwecken den Eindruck, als stünden hunderte Ebenbilder in einem langen Tunnel. Da ist das foucaultsche Pendel. Das zeichnet Spuren in den Sand – aber wozu? 1851 startete der französische Physiker Jean Foucault den Versuch, bei dem er ein zwei Meter langes Pendel in Bewegung setzte. Es pendelte dicht über dem Boden und schien dabei seine Richtung zu ändern. Da niemand das Pendel anstieß, musste der Boden, also die Erde, die Richtung ändern. So hat er nachgewiesen, dass sich die Erde dreht. Übrigens – warum dreht sich das Pendel am Äquator nicht? Auch draußen, im Hof vom Experimentarium, kann man tüfteln, ein Kosmonautentraining absolvieren, sich an der Kletterwand ausprobieren, mit ferngesteuerten Zeesbooten und Traktoren den Führerschein erwerben. Oder einfach nur spielen. Jeden Tag wartet ein neuer Höhepunkt: dienstags


LOKAL Ostseeheilbad Zingst

Ostseeheilbad Zingst

Ostseeheilbad Zingst / Ahrenshoop

GANZ JÄHRIG OFFEN

GANZ JÄHRIG OFFEN

â | Karte Seite 33 002

Norddeutsche Herzlichkeit mit mediterranem Ambiente

Schlemmerparadies für Darßer Köstlichkeiten

Wer bei Seeluft, nach ausgiebigen Strandaufenthalten oder auch Spaziergängen einen Ort mit entspannter Gastlichkeit sucht, dem sei der „Hirsch” empfohlen. Ganz in Nähe der Seebrücke und dem Steigenberger Aparthotel, können Sie den Tag mit einem reichhaltigem Frühstück beginnen. Den Flanierenden, schaut man gern bei Kaffee mit täglich wechselndem Kuchenangebot oder leckeren Eisspezialitäten zu. Den Sonnenuntergang genießt man

Die Vielfalt regionaler und mediterraner Feinköstlichkeiten finden Sie in Ahrenshoop und Zingst. So können die Sanddornspezialitäten, die Wildprodukte aus dem Darßer Wald, eine mediterrane Auswahl an Ölen, Parmaschinken bis Antipasti mitgenommen oder bei einem Frühstück, kleinen, feinen Speisen sowie frischen Kuchen genossen werden. Wer mag, verschenkt seine Lieblingswahl auch als Präsentkorb hübsch verpackt.

hier gern bei Essen mit köstlichem Wein und freut sich auf den kommenden Tag. So schön kann Urlaub sein, im Sommer mit Live-Musik! 2 x tgl. „Cocktail-Happy Hour” „Hirsch” Café - Restaurant - Bar Seestraße 52/53 18374 Ostseeheilbad Zingst Tel. (038232) 89540 info@hirsch-restaurant.de

„Ahrenshooper Scheune” Dorfstraße 1a 18347 Ostseebad Ahrenshoop Tel. (038220) 661 14 â | Karte Seite 16

001

„Zingster Scheune” Café & Restaurant Fischmarkt 1a 18374 Ostseeheilbad Zingst Tel. (038232) 179 30 info@feinkost-scheunen.de â | Karte Seite 33 001

002

001

www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

33


KALENDER

Veranstaltungskalender April bis Juli 2010

g

Kabarett

BARTH

AUSSTELLUNG Sonderausstellung

TIPP

Haute Couture Stefanie Alraune Siebert bis 17. Okt.: tgl. 11:00 - 19:00 Uhr Fräuleinstift zu Barth â Info (038231) 81771

g

BORN

VERMISCHTES Sommerfrische Bio- und Erlebnismarkt bis Okt.: jeden Do. 09:30 Uhr frische Bioprodukte aus der Region u.v.m. Museumshof, Strandstr. 1 â Info (038226) 53531

g

DIERHAGEN

VERMISCHTES Sommerfrische Bio- und Erlebnismarkt bis Okt.: Di. u. Fr. 09:00 Uhr frische Bioprodukte aus der Region u.v.m. Dierhagen Hafen â Info (038226) 53531

g

Dietrich & Raab “Wer war Matthias K?” Mai: 29.05,2010, 19.30 Uhr Haus der Gastes, Rostocker Str.3 â Info (038206) 7030

Schauspiel “Betreutes Denken”, Peter Bause Juni: 03.06.2010, 20:00 Uhr Haus der Gastes, Rostocker Str.3 â Info (038206) 7030

Schauspiel “Mondscheintarif” Compagnie de Comédie Juni: 17.06.2010, 20:00 Uhr Haus der Gastes, Rostocker Str.3 â Info (038206) 7030

MUSIK & KONZERT

musikalisch-literarischer Abend “Hubbe, mei Begahsus hubbe!” Gunter Böhnke & Trio Steps Juni: 16.06.2010, 20:00 Uhr Haus der Gastes, Rostocker Str.3 â Info (038206) 7030

WUSTROW

Parkfest 2010 Blütenmeer & Bühnenzauber Mai: 14.05. - 16.05.2010 Rhododendronpark â Info (038206) 7030

Strandkorblesung Der kleine Prinz Peter Grünig Juni: 26.06.2010, 20:00 Uhr Seebrücke â Info (038206) 7030

THEATER & KINO Kabarett Frauen denken anders Männer nicht! Mai: 01.05.2010; 19:30 Uhr Haus des Gastes, Rostocker Str.3 â Info (038206) 7030

34

KÜSTENJOURNAL 01-2010

Töpfermarkt

11. Kunstfest Kunstverein Ribnitz-Damgarten Juni: 19.06.2010, vom frühen Abend - Mitternacht Klosterhof u. Galerie im Kloster Im Kloster 9 â Info (03821) 4701

Schmuck selbst gemacht Juni: jeden Mi., 10:00 Uhr Kulturkaten Kiek In â Info (038233) 6100

Klezmer-Konzert Musik mit „Punkraz” Juni: 18.06., 20:00 Uhr Kulturkaten Kiek In â Info (038233) 6100

Strandkorblesenacht Sven Marcus-Knauf Juni: 30.06., 19:30 Uhr Nordstrand/Seebrücke â Info (038233) 6100

PREROW g

RIBNITZ-DAMGARTEN

VERMISCHTES TIPP

mit dem Küstenjournal & ADFC unterwegs bis Okt.: jeden Do. 09:00 Uhr Ulrike zeigt und erklärt den Darß; Telefonische Anmeldung (Kosten u. Infos siehe Seite 13) Strandstr. 24 /Darß-Passage â Info (0700) 783 627 48

Seebrückenfest zum 17. Jahrestag Mai.: 15.05., 10:00 Uhr Seebrücke â Info (038233) 6100

www.kuestenjournal.de

Vogelschützenfest

Kunstkeramik, Schmuck Mai: 22./23.05.2010, 10:00 Uhr Garten des Darß-Museum â Info (038233) 6100

Großleinwand Juni: 13./18./23.06., 20:30 Uhr Freilichtbühne â Info (038233) 6100

bis Okt.: jeden Mi. 09:00 Uhr frische Bioprodukte aus der Region u.v.m. Strandstr. a. d. Seenotstation â Info (038226) 53531

RK1-2010 Geführte Fahrradtour

mit Antenne MV und der OZ Mai: 28.05. - 30.05.2010 Marktplatz Ribnitz â Info (03821) 895080

17. Große Radtour Rund um den Bodden Juni: 26.06.2010, 08.00 Uhr Start: Stadion am Bodden â Info (03821) 895080

Kleiner Preis v. Klockenhagen Treffen Oldtimer u. Eigenbauten Juni: 26.06.2010 Freilichtmuseum Klockenhagen Mecklenburger Str. 57 â Info (03821) 2775

Theater & Kino Die Kaminer Show 2010

Sommerfrische Bio- und Erlebnismarkt

g

Bernsteinfest

Damgartener Schützengilde mit großem Kinderfest Juni: 05.06.2010 Sportplatz Damgarten â Info (03821) 62740

Open-Air: Fußball WM

Mittsommerfest Open Air Juni: 19.06.2010, 20:00 Uhr Seebrücke â Info (038206) 7030

VERMISCHTES

mit Blues, Jazz und Swing Mai: 21.05.2010, 20:00 Uhr Kulturkaten Kiek In â Info (038233) 6100

Kurs - Silberkaltschmieden

VERMISCHTES VERMISCHTES

Sax-o-Boogie

Ortsführung

“Naturklänge 2010” Aquabella Mai: 22.05.2010, 20:00 Uhr Rhododendronpark, Pavillon â Info (038206) 7030

g

bis Okt.: jeden Mo. 09:00 Uhr frische Bioprodukte aus der Region u.v.m. Kulturkaten Kiek In â Info (038226) 53531

Historie von Prerow jeden Mittwoch, 10:00 Uhr Treff vor der Tourist-Info â Info (038233) 6100

Eröffnungskonzert

GRAAL-MÜRITZ

Sommerfrische Bio- und Erlebnismarkt

AUSSTELLUNG Malerei und Grafik Antje Fretwurst-Colberg 28.03.- 30.05.2010 Galerie im Kloster Im Kloster9 â Info (03821) 4701

Ausstellungseröffnung Kloster- u. Stiftsgeschichte Mai: 22.05.2010, 15.00 Uhr Klosterkirche Ribnitz Im Kloster 1-2 â Info (03821) 895080

Wladimir Kaminer Juni: 25.06.2010, 20.00 UHR Stadtkulturhaus Am Bleicherberg â Info (03821) 2614

Sommertheater im Kloster Klostergeschichten (Komödie) Juni: 27.06.2010, 17.00 Uhr Klosterhof â Info (0171) 7221597

MUSIK & KONZERT 16. Ribnitzer Orgelsommer Juni.: 30.06.2009, 20:00 Uhr St.-Marien-Kirche â Info (03821) 8699338 g

ZINGST

FÜR KINDER

Kinderworkshop Mai: jeden Di. u. Mi. 11:00Uhr Experimentarium Seestraße 76 â Info (038232) 84678


KALENDER Veranstaltungskalender April bis Juli 2010

“Märchenland”

Zingster WM Arena

mit Klaus Reiners Mai: 19.05.2010 10:00 Uhr Kurhaus â Info (038232) 81580

Großbildübertragung 11.Juni - 11. Juli 2010 Multimediahalle â Info (038232) 81580

“Lachen ist gesund”

Hafenfest

Clownerie und Comedy Mai: 14.05.-16.05.2010 vis-A-vis Familienrestaurant Seestr.76 â Info (038232) 84738

Netz- u. Zeesbootregatta Juni 18.-20.06.2010 Zingster Hafen

VERMISCHTES

Radwanderung Orte, Kirchen, Landschaft Mai: Dienstags 10:00 Uhr Treffpunkt Kurhaus â Info (038232) 81580

Nordic Walking

MUSIK & KONZERT Multimediakonzert & Record Release mit “Fine Arts” Harfe, Cello u. Klavier Mai: 14.05.2010, 20:00 Uhr Multimediahalle â Info (038232) 81580

Jazz, Soul & Latin

Mo, Mi. u. Fr. (außer 24.05.) 11:00 Uhr Treffpunkt Kurmittelcentrum â Info (038232) 83101

Köstritzer Jazzband + Tina Tandler Mai: 22.05.2010 20:00 Uhr Museumshof, Strandstr.1 â Info (038232) 81580

Bio- und Erlebnismarkt

THEATER & KINO

bis Okt.: jeden Do., 10:00 Uhr frische Bioprodukte aus der Region u.v.m. Museumshof, Strandstr. 1 â Info (038232) 15561

Kabarett “Anmache” Christian Hirdes Mai: 21.05.2010 20:00 Uhr Kurhaus â Info (038232) 81580

REISERECHT (Serie)

§

Das Küstenjournal mit rechtlichen Tipps für einen unbeschwerten Urlaub

Aktiv im Urlaub Weiße Strände, Wasser, Wälder - wohin dasAuge reicht! Was gibt es Schöneres als das Entdecken einzigartiger Naturlandschaften mit dem Fahrrad. Jedoch gibt es auch bei einer Fahrradtour einige Dinge zu beachten. Die Unfallzahlen sprechen eigentlich für sich, trotzdem trägt nicht jeder gerne einen Schutzhelm beim Fahrradfahren. Im Gegensatz zu Autofahrern haben Radler aber keine Knautschzone. Nach einer Entscheidung des OLG Düsseldorf dürfen Freizeitradfahrer aber ohne Fahrrad-Schutzhelm fahren. Das Gericht unterscheidet zwischen Freizeitfahrern und Rennradfahrern und kommt zu dem Ergebnis, dass ein Freizeitradfahrer, der im innerstädtischen Verkehr ein nicht für den Sporteinsatz konzipiertes Fahrrad benutzt, anders als ein Rennradfahrer keinen Schutzhelm tragen muss. Dem herkömmlichen Freizeitradfahrer, der sein Gefährt als normales Fortbewegungsmittel ohne sportliche Ambitionen einsetzt, kann mangels entsprechender allgemeiner Übung nicht ohne Weiteres abverlangt werden, zu seinem eigenen Schutz vor Unfallverletzungen einen Schutzhelm zu tragen. Jedoch ist eigentlich jedem Fahrradfahrer das Tragen eines Helmes anzuraten. Nicht nur Fahrer von Mietfahrrädern sollten, vor Fahrtantritt das Rad selbst auf Verkehrssicherheit, Funktionstüchtigkeit und Mängel hin überprüfen. Das Fahrrad sollte auf jedem Fall über die gesetzlich vorgeschriebenen Ausrüstungsgegenstände verfügen. Zur Ausrüstung eines Fahrrades gemäß der Straßenverkehrsordnung gehören u.a. neben Bremsen, Licht, Klingel auch die zusätzlichen Reflektoren und Rückstrahler. Im Urlaub gehört der Genuss von Alkohol für Einige zum alltäglichen Ritual. Doch Vorsicht, ähnlich wie beim Fahren mit dem Auto gibt es Promillegrenzen. Ab 1,6 Promille ist, aus juristischer Sicht, das sichere Führen des Fahrzeugs - auch ohne Gefährdung anderer nicht mehr gegeben. Zudem droht eine MedizinischPsychologische Untersuchung, kurz MPU, auch wenn Autofahrer mit dem Fahrrad unterwegs sind. Diese MPU muss bestanden werden, sonst wird die Fahrerlaubnis entzogen, mit den entsprechenden negativen privaten und beruflichen Folgen. Wenn aber alle Fahrradfahrer, Fußgänger und Autofahrer mit Rücksicht und Umsicht auftreten, dann sollte einem aktiven Urlaub nichts mehr im Wege stehen.

Rechtsanwälte Schulz & Partner Rechtsanwalt Timo Schulz Insolvenz- und Baurecht Lange Straße 41 18507 Grimmen Tel. (038326) 861 41 Fax (038326) 861 43

www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

35


Vinetastadt Barth

Adliges Fäuleinstift 1255 erhielt Barth durch Fürst Jaromar II. von Rügen lübisches Stadtrecht. Das Land Barth gehörte den Fürsten von Rügen, die Burg war ihr Fürstensitz. Am Ende des Nordischen Krieges ( 1700 – 1721 ) war aus dem prächtigen Renaissancebau des Barther Schlosses ein Ruine geworden. Die vielen Kriege zerstörten endgültig die Residenz des Greifengeschlechtes, das mit dem Tod Herzog Bogislaw XIV ( 1637 ) ausstarb. Barth kam 1648 zu Schweden und blieb bis 1815 unter schwedischer Oberhoheit. Als der schwedische König Friedrich I. eine Bitte der schwedisch–vorpommerschen Ritterschaft zustimmte, auf dem Barther Schlossgelände eine Stiftung für unversorgt gebliebene Töchter des Adels zu errichten, begann der Ausbau. Es entstand eine von einer Ringmauer umgebene dreiflügelige barocke Anlage 36

KÜSTENJOURNAL 01-2010

mit einem zweistöckigen Mittelbau für die Wohnung der Priorin und dem Konventsaal. Am 3. August 1723 wurde das Stift, oder auch als Kloster bezeichnet, eingeweiht. Die ersten zehn Konventualinnen zogen ein. Hinter den Wohnungen lagen die kleinen Klostergärten. Alle Stiftdamen trugen einen 1749 von der schwedischen Königen gestifteten Orden, ein blau – weiß gehaltenes Emaillekreuz mit den Initialen der Stifterin und dem Gründungsjahr. Im Jahre 1991 begannen endlich Aufräumarbeiten, Sanierungen und ein neues Nutzungskonzept. Heute fühlen sich Senioren in den wunderschönen sanierten Räumen des Barther Klosters sehr wohl. Das Klostermittelteil bildet heute eine Außenstelle des Vineta-Museums der Stadt Barth und zeigt zur Zeit die Sonderausstellungen der Stefanie Alraune Siebert.

www.kuestenjournal.de

Vineta-Museum Barth â | Karte Seite 20

Barth

Adliges Fräuleinstift zu Barth Hunnenstraße 2 18356 Barth www.vineta-museum.de


GEWINNSPIEL Preisrätsel 1-2010

WANDERN

SEGELN

BOOTSTOUR

PREISRÄTSEL Senden Sie uns das richtige Lösungswort:

SPORT

WELLNESS

â

| siehe Umschlag

Eine Ziehung aus den Zusendungen mit dem Lösungswort, ermittelt den Gewinner. Viel Glück!

GASTRONOMIE

21.05.2010

Mitmachen und 2 Eintrittskarten gewinnen!

Einsendeschluß

Per Post an: Küstenjournal Gewinnspiel 1-2010 Zorenappelweg 81, 18055 Rostock Per E-Mail an: gewinn@kuestenjournal.de Betr.: Gewinnspiel 1-2010

Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahre. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn nicht auszahlbar.

â

| Seite 22

Den Gewinn der vorherigen Ausgabe: „Müritzeum” hat erhalten: Bernd Krumm, 44787 Bochum

Wir wünschen viel Spaß!

Waagerecht 01 03 04 05 06 07 08 15 27 28 29 30 32

flirten, anbiedern Unterbrechung beim Fußballspiel weihnachtliches Gebäck legal durchmischtes Süß/Salzwasser Zusammenstoß eiserne Hiebwaffe widerwärtig Herr (Abk.) Ausruf bei Ekelgefühl Tankstellenkette spanischer Artikel freundschaftliche Anrede

Senkrecht

© fortamedia, Schwedenrätsel

02 09 10 11 12 13 14 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 31 34 35 36

4

6

Stadt am Main Geschenk an den Kellner Antrieb, Anregung geistliches Lied Akkumulator (Abk.) Zimmer Sammlerobjekt (Wald) Hausbedeckung Münchener Verlagsgruppe dicht dabei Bund zwischen Mann und Frau Wenderuf beim Segeln Nestorpapagei skandinavische Fluggesellschaft verwirrt Gebiet Anlegeplatz für Schiffe leistungsfähig Spaß, Jux Brettspiel und (lat.) KFZ-Zeichen Gießen

www.kuestenjournal.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

37


REGISTER

Wichtige Adressen und Telefonnummern

Das Küstenjournal erscheint 4 x im Jahr

Wichtige Adressen und Telefonnummern, sowie Infostellen

Medizinische Dienste Allgemeinarzt Fritz Hafenstr. 1 18345 Born a. Darß Tel. (038234) 352 Allgemeinärzte Schrader Strandstr. 22 18375 Ostseebad Prerow Tel. (038233) 697 95

Fischland-Darß

Amt Fischland-Darß Chausseestr. 68a 18375 Born a. Darß Amtsvorsteher: Wolfgang Priemen Mi., Fr. gschlossen Tel. (038234) 503-0 www.darss-fischland.de

Allgemeinarzt Johansen Strandstr. 7 18347 Ostseebad Wustrow Tel. (038220) 325 Zahnärzte Schirrmeister & Wagenbredth Parkstr. 20 18347 Ostseebad Wustrow Tel. (038220) 281

Kurverwaltung Ahrenshoop Kirchnersgang 2 18347 Ostseebad Ahrenshoop Tel. (038220) 234 o. 313 www.ostseebad-ahrenshoop.de Kurverwaltung Born Chausseestr. 75 18375 Born Tel. (038234) 504-21 www.darss.org Kurverwaltung Dierhagen Haus des Gastes Ernst-Moritz-Arndt-Str. 2 18347 Ostseebad Dierhagen Tel. (038226) 804 66 www.dierhagen-fischland.de Kurverwaltung Prerow Gemeindeplatz 1 18375 Ostseebad Prerow Tel. (038233) 6100 www.ostseebad-prerow.de Kurverwaltung Wieck Bliesenrader Weg 2 18375 Wieck a. Darß Tel. (038233) 201 www.darss.org

kostenlos im März, Juni, August und Oktober

FISCHLAND-DARSS-ZINGST Stralsund, Rostock, Graal-Müritz ...

Kurverwaltung Wustrow Ernst-Thälmann-Str. 11 18347 Ostseebad Wustrow Tel. (038220) 251 www.ostseebad-wustrow.de Apotheken

Zingst

Amt Zingst Hanshäger Str. 1 18374 Ostseebad Zingst Bürgermeister: Andreas Kuhn Mo., Mi. gschlossen Tel. (038232) 810-0 www.zingst.de Kurverwaltung Zingst Seestr. 56 18374 Ostseeheilbad Zingst Tel. (038232) 815-21 www.zingst.de

Rats-Apotheke Lange Str. 28 18356 Barth Tel. (038231) 23 38 Bodden Apotheke Lange Str. 80 18311 Ribnitz-Damgarten Tel. (03821) 812 913 Medizinische Dienste Dr. Wasmuth und B. Förster Allgemeinmedizin Naturheilverfahren, Chirotherapie Markt 14 18356 Barth Tel. (038231) 23 61 Irrtümer und Fehler vorbehalten. Stand: März 2010

Fotografin Stefanie Urban

Medizinische Dienste Praxis Wendt - Badeärzte Strandstr. 44 18374 Ostseeheilbad Zingst Tel. (038232) 152 36

Adler Apotheke Strandstr. 17 18375 Ostseebad Prerow Tel. (038233) 601 92

Zahnarzt Ambrecht Strandstr. 11 18374 Ostseeheilbad Zingst Tel. (038232) 8079

Impressum Küstenjournal - Das Urlaubermagazin für die Region Fischland-Darß-Zingst

Anzeigen Telefon:(0700) 783 62 74 8 anzeigen@kuestenjournal.de

Herausgeber fortamedia Agentur für Marketing & PR Zorenappelweg 81, 18055 Rostock Telefon: (0381) 290 64 30 Telefax: (0381) 290 64 31 info@fortamedia.de www.fortamedia.de

Mediadaten Erscheinung: 4 x jährlich Format: DIN A4, Heftbindung Auflage: 30.000 Papier: Recycling, glänzend Preis: kostenlos Web: www.kuestenjournal.de

Fotos: fortamedia, Kur- & Tourismusbetrieb Prerow, Joachim Kloock, S. Urban

Druck Druckerei Hahn GmbH 18107 Rostock-Elmenhorst

Stadt Barth Stadtinformation Lange Str. 13 18356 Barth Tel. (038231) 24 64 www.stadt-barth.de

Apotheken Strand Apotheke Strandstr. 44 18374 Ostseeheilbad Zingst Tel. (038232) 152 01

Zahnärzte von Wendelstädt Grüne Siedlung 25 18374 Ostseeheilbad Zingst Tel. (038232) 155 26

Verantwortlicher Redakteur Sten Britt

Ribnitz-Damgarten Stadtinformation Am Markt 1 18311 Ribnitz-Damgarten Tel. (03821) 22 01 www.ribnitz-damgarten.de

Apotheken

Fischland Apotheke Ernst-Thälmann-Str. 30 18347 Ostseebad Wustrow Tel. (038220) 266

in den Tourist-Infostellen Hotels Pensionen, in ausgewählten Buch- und Zeitungsläden

Ribnitz-Damgarten

Autoren: fortamedia, RA T. Schulz, Nicole Knappstein, Evelyn Koepcke, H. Koch

Tel.: (0176) 233 139 43 Warnowufer 30 18057 Rostock www.fotografinstefa nieurban.de

Gewinnspiele: Es dürfen nur Personen über 18 Jahre teilnehmen, die nicht Mitarbeiter der jeweiligen Firmen sind. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nachdruck, auch nur auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Für unverlangt eingesendetes Bild- und Textmaterial wird keine Haftung übernommen. ../impressum.html

38

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de


KOMPASS Ausflugsziele der Region

SONDERAUSSTELLUNG Adliges Fräuleinstift zu Barth â | Info Seite 36

Haute Couture

TIPP

Modenschau der feinen Küche Eine Stefanie Alraune Siebert Ausstellung

63 menschengroße Textilfiguren begleitet von 1001 Objekten auf dem Laufsteg. Die Textilartistin Stefanie Alraune Siebert ernähte sich innerhalb von 29 Jahren eine bizarre Scheinwelt mit über 60 menschengrossen Figuren und zahlreichen zugehörigen Objekten. Alraunes Models tragen keine gewöhnliche Kleidung! Die Kostüme bestehen aus genähten Delikatessen. Auf der Bühne stehen Vorspeise, Fischgang, Hauptspeise und Nachtisch, getragen von Alraune-Figuren, beklatscht von einem schrägen Publikum inmitten eines Blitzlichtgewitters genähter Fotografen.

Vineta-Museum Barth â | Karte Seite 20

Barth

Sonderausstellung „Haute Couture” 16. April bis 17. Oktober 2010 täglich 11:00 bis 19:00 Uhr Eintritt: EUR 6,Adliges Fräuleinstift zu Barth Hunnenstraße 2 18356 Barth www.vineta-museum.de

KÜSTENJOURNAL 01-2010

www.kuestenjournal.de


Küstenjournal - Ausg. 2010-1 April