Page 1

HSG SZOWW

Nr. 6

HANDBALL Saison 2011/12

Sporthalle Ohrstedt Landesliga

M채nner I - Gl체cksburg 09 Sa. 14.1.12 um 17.00 Uhr Sporthalle Ohrstedt Schleswig-Holstein Liga

WJA - HSG Horst/Kiebitzr. So. 15.1.12 um 15.00 Uhr

1


TI SCHLEREI Malt e J ohannsen · · · · · · ·

Möbel / Einrichtungen Holzfußböden Fenster und Türen Treppen Rolläden Küchen Innenausbau

Ost enfeld Osterende 4 Tel.: 04845 - 1502 Fax: 04845 - 1503 Mobil: 0172 - 169 40 66 2


Männer I - TSV Glücksburg 09 Liebe Zuschauer, zum heutigen Punktspiel begrüßen wir Euch, den TSV Glücksburg 09, die Schiedsrichter und natürlich auch die Gästefans recht herzlich in der Ohrstedter Heinrich-Carstensen-Halle! Des Weiteren wünschen wir allen ein frohes und gesundes Jahr 2012! Tja, nachdem wir mit der Niederlage beim Spitzenreiter aus Büsum Anfang Dezember einen weiteren Rückschlag gegen einen direkten Mitkonkurrenten um den Platz an der Sonne verkraften mussten, ist der Zug Richtung Schleswig-Holstein Liga für uns wohl endgültig abgefahren. Sollten die Dithmarscher ihre Konstanz weiter beibehalten, wird es wohl keiner Mannschaft der Liga gelingen, die Jungs noch einzuholen. Dennoch werden wir nun alles daran setzen, den zweiten Platz zu erreichen, denn vielleicht ist der am Ende der Saison ja doch etwas mehr wert, als man momentan zu glauben wagt. Einen weiteren Schritt in diese Richtung wollen wir heute gegen den TSV aus Glücksburg gehen, gegen den wir uns im Hinspiel mächtig strecken mussten, um am Ende einen zwar verdienten aber dennoch nicht ganz ungefährdeten 36:32-Sieg feiern konnten. In der Rudehalle machte uns besonders Marco Pecher sehr zu schaffen und auch Jan-Hendrik Paul zeigte besonders bei den Strafwürfen keinerlei Nerven und so schenkten diese beiden Spieler uns insgesamt 18 Tore ein. Neben diesen beiden müssen wir aber auch auf Nico Frewert achten, der sich immer wieder in Szene zu setzen weiß. Nicht umsonst stellt der TSV mit 375 erzielten Treffern den zweitbesten Angriff der Liga. Auch die Abwehr der Glücksburger weiß durch körperbetontes Spiel zu gefallen und so hört in der Defensive alles auf das Kommando des erfahrenen Gunnar Höft. Zwar stehen die Gäste momentan mit 6:18 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und somit mitten im Abstiegskampf, doch man wird bestimmt nicht in unserer Halle auflaufen und sich einfach so kampflos ergeben.


Ostenfelder Apotheke Unsere Serviceleistungen: -

umfassende Beratung zu Arzneimitteln Anmessen von Kompressionstrümpfen Information zu Natur-Arzneimitteln und Nahrungsergänzung - Beratung zu Körper- und Hautpflege - kostenloser Botendienst Annelore Pfeffer – Hauptstr. 49, 25872 Ostenfeld Fon 04845 - 79 950 Fax 04845 - 799 522 eMail apo-ostenfeld@t-online.de

4


Für uns wird es wichtig sein, den Gegner nicht zu unterschätzen und von Beginn an unsere volle Konzentration auf diese Partie zu richten, denn nur so werden wir am Ende als Sieger vom Platz gehen! Wir zählen dabei auf eure lautstarke Unterstützung und hoffen auf eine gut besuchte Halle! Also, wir wünschen viel Spaß!

Hauke Klenz

Rückblick auf die Dezember-Spiele Nach unserem Heimdebakel gegen HKUF Harrislee standen im Dezember noch drei Auswärtspartien auf unserem Programm, ehe wir uns in die Weihnachtspause verabschiedeten. So ging es am 03.12.11 zum Tabellenführer aus Büsum und dort sollte neben dem verlustpunktfreien TSV auch eine prallgefüllte Halle auf uns warten. Nichtsdestotrotz waren wir fest entschlossen, uns dort auf Augenhöhe zu präsentieren, was uns auch zu 100% gelang. Zwar mussten wir am Ende eine etwas unglückliche 34:38-Niederlage hinnehmen, doch wir konnten die Halle erhobenen Hauptes verlassen. Nachdem sich in der ersten Hälfte ein offener Schlagabtausch abspielte und es mit einem 18:20 aus unserer Sicht in die Pause ging, drehte Büsum im zweiten Durchgang etwas stärker auf und sah beim zwischenzeitlichen 27:23 bereits wie der sichere Sieger aus. Davon ließen wir uns jedoch nicht beirren, kämpften uns zurück in die Partie und beim 33:33 waren wir wieder mittendrin im Geschehen. Leider kassierten wir in der Schlussphase zwei unglückliche Zeitstrafen, die der TSV eiskalt nutzte und die Partie so für sich entscheiden konnte. Eine Woche später reisten wir zum Pokalspiel nach Lindewitt, welches wir um ein Haar hätten absagen müssen. Neben Torben waren acht (!) Spieler aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen verhindert und so standen uns nur fünf Feldspieler zur Verfügung. Glücklicherweise erklärte Jerry sich sofort zur Aushilfe bereit und auch Björn-Ove scheute den Weg nach Lindewitt nicht. Das Spiel verlief dann auch erwartungsgemäß ausgeglichen und so hatte der Gastgeber im ersten Durchgang die Nase immer etwas weiter vorne als wir, doch wir konnten trotzdem eine 13:12-Führung in die Pause retten. Im zweiten Abschnitt zogen wir dann auf 16:13 davon, doch der TSV berappelte sich wieder und konnte nach fünf Toren in Folge das 18:16 markieren. Nun waren wir wieder an der Reihe, zogen auf 24:20 davon und auch wenn Lindewitt sich noch mal auf 23:24 heranarbeiten konnte, fuhren wir am Ende einen verdienten 25:23-Erfolg ein, mit dem wir unter den vorherrschenden Umständen durchaus zufrieden waren! 5


6


Das letzte Ligaspiel vor Weihnachten führte uns dann zur Drittliga-Reserve der HSG Tarp/ Wanderup. Um nach dem ersten nicht auch noch den zweiten Platz aus den Augen zu verlieren, war ein Sieg für uns dort absolute Pflicht, doch die Hausherren präsentierten sich zu Beginn der Partie wesentlich wacher und beim 10:5 und 12:7 schien die Messe schon fast gelesen. Doch auch an diesem Tag besannen wir uns einmal mehr auf unsere kämpferischen Tugenden und konnten mit dem Halbzeitpfiff zum 16:16 ausgleichen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahmen wir dann das Zepter in die Hand und hatten das Momentum beim 21:19 wieder auf unserer Seite, ehe die Gastgeber einen Zwischenspurt einlegten und beim 27:25 schon fast wie die sicheren Sieger aussahen. Nun vernagelte Stefan Busch jedoch seinen Kasten und ließ nur noch zwei Treffer zu, während wir bis zum Ende noch sieben Mal trafen und so einen hart umkämpften 32:29-Sieg feiern konnten!

Wussten sie schon, dass… …Björn-Ove und Manuela Peters kürzlich stolze Eltern der kleinen Nele geworden sind? Wir gratulieren recht herzlich! …dass Manuel und Sandra Rahn da schon ein paar Schritte weiter sind und sich bereits auf das zweite Kind freuen? Wir freuen uns mit den beiden! …es bei Hans-Peter und Stefanie Carstensen nur noch wenige Tage bis zum Elternglück sind? …Torben Walluks sein Traineramt nach der laufenden Saison niederlegen wird? Beruf, Familie und Handball sind für ihn momentan nur schwer unter einen Hut zu bekommen. Wir bedauern diesen Schritt zutiefst und hoffen weiterhin auf regen Kontakt! …Timo Hamann die erste Männermannschaft verlassen hat und künftig für die zweite Mannschaft aufläuft? …Björn-Ove Peters langsam aber sicher wieder Geschmack am ambitionierten Ballsport gefunden hat und der ersten Landesliga Nord Männer Männermannschaft wieder 1 TSV Büsum 12/22 402:301 24:0 zur Verfügung steht? …Martin Hansen und Max 2 HSG Tarp-W. 2 12/22 360:322 16:8 Roloff kurz vor ihren 3 HSG SZOWW 12/22 366:345 16:8 Comebacks stehen? 4 DHK Flensborg 2 12/22 345:342 14:10 …Björn Walluks´ Genesung 5 HC Treia/Jübek 12/22 321:316 13:11 optimal verläuft? 6 HKUF Harrislee 12/22 314:302 12:12 …die dritte Frauenmannschaft am 04.12.11 eine 7 Bredstedter TSV 12/22 313:328 12:12 weitere, grandiose Weih8 SG Husum / Sch. 12/22 322:351 12:12 nachtsfeier für den Erwach9 TSV Lindewitt 12/22 269:324 9:15 senenbereich organisiert hat? 10 HSG Weddingstedt 12/22 297:333 7:17 Gefeiert wurde in der 11 TSV Glücksburg 09 12/22 375:392 6:18 Felsenburg in Ahrenviölfeld. 12 TSV Nordstrand 12/22 335:363 3:21 7


Immer aktuelle Bilder von Spielszenen unserer Mannschaften finden Sie unter

www. foerderkreis-tsvoww.de Jetzt auch die Ausgaben unserer Handballzeitung !

8


wJA

Die letzten Spiele

wJA – HFF Munkbrarup I 26:18 (8:9): Was für ein Spiel – wohl unser bestes bisher in der Saison. Endlich konnten wir mal einen Favoriten nicht nur ärgern, sondern auch besiegen – und das auch noch verdient, wie wohl jeder bestätigen wird, der das Spiel gesehen hat. Endlich haben wir mal unser Potenzial abgerufen, als es darauf ankam. Dabei sah es zu Beginn gar nicht gut aus. Erst nach 12 Minuten gelang uns das erste Tor. Da stand es bereits 0:5 für die Gäste. Torben nahm eine Auszeit, beruhigte uns und stellte uns neu ein. So haben wir uns über eine starke Abwehrleistung in das Spiel „hinein gebissen“. In der 2. Hälfte konnten wir in Führung gehen und diese nach und nach ausbauen, so dass es am Ende ein deutlicher Sieg wurde. Das Spiel hat gezeigt, dass es wichtig ist, als Team aufzutreten, in dem jeder dem anderen hilft und nicht in erster Linie an seinen eigenen persönlichen Erfolg denkt. Vielleicht hatte da auch die Aussprache geholfen, die wir in der Woche vor dem Spiel im Training hatten. So jedenfalls konnte es weiter gehen!! Jane R. - Samina (6/2), Julia (4), Jane F. (4), Franzi (1), Gyde, Svea (6), Neele (1), Tallin (4), Thurid, Laura, Annika HSG Holstein/Kronshagen - wJA 28:26 (14:13): Eine bittere Niederlage, die eigentlich nicht eingeplant war. Leider konnten wir – nicht zum ersten Mal in dieser Saison – nur mit dezimiertem Kader antreten. Neele, Thurid, Laura und Janike fehlten (neben unseren Dauerverletzten Valeska und Lena), so dass wir nur eine Spielerin auf der Bank hatten. Leider sollte dies am Ende entscheidend sein, weil uns gegen Schluss des Spiels einfach die Kraft ausging. Kompliment allerdings auch an Holstein, die nie aufgesteckt und uns am Schluss den Sieg dann doch noch weg geschnappt haben. „So hat am Ende wohl die glücklichere, nicht die bessere Mannschaft gewonnen“, wie Torben hinterher meinte. Während die erste Hälfte mit wechselnden Führungen noch ausgeglichen war, blieben wir in der zweiten Halbzeit lange in Führung. Zwar konnten wir uns nicht allzu deutlich absetzen. Aber irgendwie hatte man schon das Gefühl, dass wir das Ding nach Hause schaukeln. Beim 18:15 (45.) schien das Spiel in unsere Richtung zu laufen. Leider haben wir dann einige Zeitstrafen kassiert – zum Teil auch durch eigenes Verschulden (Meckern). Zeitweise standen wir mit nur 5 Feldspielerinnen auf der Platte. In der 53. Minute ging Holstein in der 2. Hälfte erstmals in Führung (24:23). Wir hatten danach einfach nicht mehr die Kraft nochmal zurück zu kommen. Schade, denn eigentlich waren wir unserem Gefühl nach die stärkere Mannschaft. Wieder einmal zeigte sich, dass unser Kader wohl zu klein ist, um wirklich nach oben in der Tabelle gucken zu können Jane R. - Samina (8/5), Julia (4/1), Jane F. (3), Franzi (2), Svea (5), Tallin, Annika (4) 9


Ein erfolgreiches neues Jahr und Gesundheit w端nscht die Redaktion allen Spielerinnen, Spielern und unseren Inserenten. 10


HSG SZOWW – HSG BAD 29:22 (14:13): Gegen BAD (Büdelsdorf/Alt-Duvenstadt) hatten wir auch in der Oberliga-Quali gespielt und unglücklich knapp verloren. Da hatten wir uns schon vorgenommen, zu zeigen, dass wir mehr drauf haben. Und das gelang uns dann auch. Schon in der ersten Hälfte lief es eigentlich recht gut. Dass wir uns nicht schon da absetzen konnten, verhinderte einzig die starke Halblinke der Gäste, Britta Müller (12/4), die wir zunächst nicht in den Griff bekamen. Das änderte sich aber in der zweiten Hälfte. Wir versuchten, das Tempo zu erhöhen und insbesondere über die erste und zweite Welle zum Erfolg zu kommen. Das gelang auch richtig gut. Auch in der Abwehr standen wir jetzt besser und ließen nur noch 9 Gegentore zu. So konnte der Vorsprung über 18:15 (37.) und 24:18 (46.) stetig ausgebaut werden. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg und ein wirklich guter Jahresabschluss. Jane R. - Samina (5/1), Julia (4), Jane F. (6), Franzi (2), Gyde, Svea (4), Tallin (5), Laura, Annika (2) Wir blicken zurück auf die Hinrunde: Die Hinrunde ist gespielt (nur das Nachholspiel gegen Tills Löwen steht noch aus) und wir stehen mit 8:12 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. Damit sind wir zwar nicht unzufrieden, aber so ganz zufrieden sind wir auch nicht. Es wäre sicher in dem einen oder anderen Spiel mehr drin gewesen. Sowohl gegen die HSG Holstein/Kronshagen und den SV Henstedt-Ulzburg hätten wir gewinnen können – wenn nicht gar müssen. Auch gegen Kaltenkirchen/Lentföhrden wäre sicher eine Überraschung drin gewesen – da haben wir nur knapp, unglücklich verloren (23:26). Ansonsten aber sind wir wohl „im Soll“. Immerhin ist uns mit dem Sieg gegen Munkbrarup eine Überraschung gelungen. Für die Schleswig-Holstein Liga Rückrunde haben wir uns eine Steigerung vorgenom1 TSV Owschlag 346:242 104 20: 0 men. Hierfür hoffen wir weiter 2 HSG Handewitt/N 318:194 124 19: 1 auf die Unterstützung unserer 3 HSG Mönkeberg/Sch 347:254 93 19: 3 Fans, bei denen wir uns an dieser Stelle ausdrücklich 4 HSG Kaltenkirchen/L 310:251 59 14: 8 bedanken wollen. 5 HFF Munkbrarup I 275:245 30 12:10 12 Punkte wären in der 6 SV Henstedt-Ulzburg 237:258 -21 10:12 Rückrunde drin, so dass am Ende ein Platz im Mittelfeld 7 HSG Tills Löwen 246:265 -19 8:12 heraus spränge. Vielleicht 8 HSG SZOWW 232:256 -24 8:12 können wir uns noch um 1-2 9 HSG BAD 273:305 -32 8:14 Plätze verbessern. Schau’n wir mal!! 10 HSG Holstein Kiel/Kr 252:271 -19 6:16 11 HSG Horst/Kiebitz 130:289 -159 2:18 - Sacha Brodersen 12 Lübeck 1876

171:307 -136 11

0:20


Im Spiel gegen HKUF lief auch gar nichts. Noch nicht mal bei dieser Aktion sprang ein Siebenmeter f端r Jan Flatterich heraus.

12


Miniturnier 4+1 in Ostenfeld Am 18.12. tummelten sich 6 fortgeschrittene und 12 Anfängermannschaften von 10.00 - 15.00 Uhr auf zwei Spielfeldern. Für jede Gruppe hatte die HSG zwei Mannschaften gemeldet, die in Spielen über 2x15 Min. ihr Können zeigen wollten. Da waren auch schon beachtliche Wurfvarianten zu sehen und kämpferisch gaben alle sowieso alles. So konnte Organisator Michael Spiegel am Ende auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken und darüberhinaus 45,50€ an den Förderkreis und 50,-€ für RSH hilft helfen überweisen. Dieses Geld war durch einen Kuchenverkauf zusammen gekommen, den Tina Spiegel über die ganze Spielzeit betreute. Dafür und für den reibungslosen Ablauf der Spiele möchten wir an dieser Stelle recht herzlich Dank sagen.

Treene Bau Carsten Flatterich 25876 Ramstedt Tel. 04884 - 1367 Handy 0170 32 54 996 e-mail: treene-bau@t-online.de 13


Schieri-Handzeichenlehre mit Kim Gerrit und Lukas Kim Gerrit und Lukas aus der Jugend E erkl채ren uns hier zwei Situationen, die im Spiel immer wieder gepfiffen werden, wobei das Betreten des Torraumes von weiter entfernt kaum zu erkennen ist. Da kl채rt uns das Handzeichen auf.

Umklammern

Betreten des Torraumes 14


Eindr端cke vom 4+1 Miniturnier In Ostenfeld

15


wJD, wJE, mJD, mJE fuhren zur SG Flensburg/H. Kein Schneesturm, keine Spielverlegung also konnte die Fahrt losgehen. Insgesamt 64 Kinder waren es 64 Kinder, die alleine schon den Bus gefüllt hätten. Aber ohne Trainer geht es nicht, und so musste der TSV Bus auch noch ran. Eine Stunde vor Spielbeginn kroch unsere Schlange durch den Eingang und quetschte sich zur Stehplatztribüne durch. Die war schon wohl gefüllt, aber alle fanden einen Platz. Allerdings war es eng, denn andere Vereine hatten dieselbe Idee gehabt. Nachdem der Hallensprecher unsere Gruppe ausgiebig begrüßt hatte, ging es auch los. Die Spieler machten sich warm, und danach begann das Gewitter, das das Einlaufen der Mannschaft ankündigt. Und dann endlich das Spiel. Uneingeschränkter Lieblingsspieler war einwandfrei Lars Kaufmann, der 9 Tore erzielte und auch beim Fotografieren eine ellenlange Geduld bewies.

16


Nach dem Spiel begann die Jagd nach Autogrammen und Fotos. 11 Autogramme waren wohl der Rekord !

Neue Trikots für wJD I

Große Freude bei den Mädchen D! Ute und Stefan Matthiesen - Kfz Meisterbetrieb und HEM Tankstelle - sowie der Förderkreis des TSV OWW hatten zusammengelegt und neue Shirts und Hosen gekauft. Hier bedanken sich Mayra Johannsen und die Mannschaft bei ihren großzügigen Gönnern. 17


Männer 1

Martin Hansen Malte Jensen

Hauke Klenz

Trainer: Torben Walluks Physio: Nadine Schoppe Masseurin: Anne Haneberg

Björn Walluks Sascha Schulte

Timo Hamann

Mannschaftsaufstellung 12 Malte Jensen 16 Stefan Busch 2 Martin Hansen 5 Sascha Schulte 7 Hauke Klenz 8 Ulf Plöhn 9 Jan Hansen 10 Hans-Peter Carstensen 11 Max Roloff 15 Timo Hamann 17 Michael Feddersen 21 Fynn Kähler 22 Björn Walluks 23 Malte Petersen 24 Tim Ketelsen 25 Jan Flatterich 26 André Empen

André Empen

Hans-Peter Carstensen

Jan Hansen

18

Jan Flatterich


Männer 1

Mannschaftsaufstellung TSV Glücksburg 09 1 12 5 7 9 10 11 17 28 33 69 75 99

Marvin Kretzschmar Marc Biedorf Tom Behncke Michael Marten Jan Petermann Jan Paul Marco Pecher Fritz Leesch Niklas Kildentoft Benjamin Winkels Nico Frewert Gunnar Höft Finn Frahm Marco Scholz Björn Schlapkohl

Trainer: Ralf Frahm Co-Tr: Hans-Peter Petersen

Torben Walluks

Malte Petersen Tim Ketelsen

Stefan Busch

Fynn Kähler Max Roloff

Ulf Plöhn

Anne Haneberg

Nadine Schöppe

19

Michael Feddersen


Weibliche Jugend A

Janike Jessen

Franziska Hansen

Mannschaftsaufstellung HSG SZOWW 1 Jane Rasmussen 2 Svea Janssen 3 Gyde Hansen 4 Tallin Kuhk 5 Jane Flatterich 6 Janike Jessen 7 Thurid Kuhk 8 Julia Eckholdt 9 Lena Thiesen 10 Franziska Hansen 11 Valeska Rahn 13 Samina Brodersen 15 Neele Jepsen 16 Laura Nickelsen Trainer: Torben Lorenzen Co-Trainer Andreas Arndt

Gyde Hansen

Lena Thiesen

Jane Flatterich

Julia Eckholdt

Jane Rasmussen

20

Annika P채llmann


Weibliche Jugend A

Mannschaftsaufstellung HSG Horst/Kiebitzreihe 19 Katharina Ness TW 77 Natalie Kรถnig - TW 2 Verena JanรŸen 4 Christina Biel 5 Nadine Kรถnig 6 Theresa Kรถlln 8 Jorid Westphal 11 Anna Sommer 13 Jule Wischmann 15 Pia Grosse 21 Lea Sambale 22 Kirsten Podschus 33 Xenia Dettmer 66 Katharina Fritze Trainer: Andrea Sรถtje Thorsten Pedersen

Torben Lorenzen

Valeska Rahn

Laura Nickelsen

Neele Jepsen

Samina Brodersen

Svea Janssen

Thurid Kuhk

21

Tallin Kuhk


22


Damen III

Hallo Handballfreunde! Vor einem Jahr standen wir kurz vor Beginn der Saison da und hatten ein riesiges Problem. Unser Kader war einfach zu klein! Wir wussten nicht, wie wir in die Saison starten sollten und überlegten uns, ob das alles überhaupt noch Sinn macht?! Trotzdem konnten wir Björn als Trainer für uns begeistern, was ein großartiger Gewinn war! Er brachte neuen Schwung in unsere Truppe, ist sehr motiviert und begeistert uns mit immer neuen Trainingsideen. Zudem fanden wir neue Spielerinnen und wuchsen somit von 7 auf 13 Mädels an! Nach der Saison ist keine von uns in die Pause gegangen. Wir haben uns regelmäßig einmal die Woche zum Laufen getroffen, so dass Björn echt überrascht war, wie wir zur Vorbereitung kamen! Die Vorbereitung lief richtig gut. Wir machten draußen Training, in der Halle, hatten Trainingsspiele und schlossen die Vorbereitung mit einem Trainingslager in Ostenfeld ab. Zu Beginn der Saison standen wir sogar mit 17 Mädels auf der Platte! Wir begrüßen auch hier noch mal ganz herzlich Aileen Petersen, Wencke Christiansen, Wiebke Siehrt und Jessica Wöbke. Unser erstes Saisonspiel war gleich ein Derby! Wir spielten auswärts in Ohrstedt gegen HSG SZOWW 2. Unsere zweite Damen ging mit einem Tor in Führung, was wir aber schnell aufholten. Wir spielten weiter ziemlich gleich auf, gaben 23


Sporthallencafé Bei uns können Sie gemütlich sitzen, essen und trinken; auch für „Ihr“ Fest bis 50 Personen sind wir gerne für Sie da ! Öffnungszeiten: Mo - Fr 18.00 - 23.00 Uhr, Sa ab 15.00 Uhr Fußballbundesliga, So: je nach Veranstaltung Mi. Ruhetag

Martina und Thomas Wolter Torenstoft 13, 25872 Ostenfeld, Tel. 04845 - 7 91 91 50

24


unsere Führung aber nicht mehr aus der Hand und konnten dann mit einem glücklichen und verdienten Sieg abschließen (21:17)! An diesem Tag waren alle, unsere Gegner, unsere Zuschauer und vor allem wir selbst sehr überrascht wie wir spielten! Da hat sich die Vorbereitung richtig bezahlt gemacht! Das zweite Spiel hatten wir gegen den TSV Wiedingharde. Wir gewannen auch hier mit 19:13. Danach fuhren wir nach Schwabstedt und gewannen 21:4. Ende Oktober besuchte uns die HSG Eiderstedt 2. Auch sie mussten ihre Punkte bei uns lassen (20:8). Garding schenkte uns leider 2 Punkte kampflos. Dann sollten wir gegen den TSV Nordstrand ran! Wir waren irgendwie alle sehr nervös, was sich aber als gut herausstellte. Wir hatten großen Respekt, ließen uns aber auch nicht aus unserem Konzept bringen. Wir spielten schön unser Spiel. Es war immer sehr knapp, wir konnten uns einfach nicht wirklich absetzen und gewannen schließlich mit 22:18! Auch zu diesem Spiel erlebten wir wieder viele Fans in der Halle. Vielen Dank für eure Unterstützung! Wir konnten zwei Sponsoren finden. Das Zahnwerk Husum hat uns komplett mit Trainingsanzügen und einer Trikottasche und die Itzehoer Versicherung Viöl mit Trikots ausgestattet! An dieser Stelle möchten wir uns noch mal recht herzlich bedanken! Wir sind nun noch viel motivierter und werden dieses Jahr mal so richtig angreifen! Momentan stehen wir auf dem zweiten Platz mit 12:0 Punkten! In unserer Mannschaft herrscht eine saustarke Stimmung, frei nach unserem Motto: „Ein Glück, wir ham uns!“ Außerdem ein großes Dankeschön an Martina und Thomas für die immerwährende Unterstützung. Liebe Grüße, Eure 3. Damen

25


Mittwochs ist Ruhetag!

T채glich wechselnder Mittagstisch! Unsere kompletten Aktionen f체r den Monat Januar findet Ihr auf unserer Homepage!

www.stucks-gastst채tte.de 26


Männliche Jugend C I Jetzt liegt die Hinrunde schon fast hinter uns. Zur Zeit sind wir auf einem 8 Platz der Leistungsklasse angekommen. Aber der Reihe nach:“In dem Aufstiegsturnier zur Leistungsklasse wurde von uns ein sehr guter Handball gespielt, es wurden die Vorgaben der Trainer umgesetzt und so konnten dieses Aufstiegsturnier ungeschlagen beenden. Es wurde sogar der diesjährige Favorit die SG Flensburg-Handewitt bezwungen.“ So galt es in der Vorbereitung für die Leistungsklasse sowohl konditionelle als auch spieltaktische Dinge zu vertiefen. Die Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung war sehr gut, es galt sich ja für die 1. C-Jugend zu empfehlen und für den jungen Jahrgang war es wichtig, sich an die neue Klasse zu gewöhnen. Leider hörte einer der beiden Torhüter während der Vorbereitung mit dem Handball spielen auf. So wurden aus insgesamt 25 Spielern dann 12 für die C 1 von Olli und Birger nominiert. Beim 1. Heimspiel Mitte September gegen Fle/Ha 2 konnten wir unsere Fähigkeiten nur eine Halbzeit lang abrufen, und verloren dann letztendlich deutlich mit 26:32. Vor diesem Spiel wurde uns, von unserem 2. noch verbliebenden Torhüter gesagt, dass er mit sofortiger Wirkung nach Weddingstedt wechselt – dies war natürlich ein Schock für alle. So standen wir ohne Torhüter da – in beiden Mannschaften. Für die 2. erklärte sich Birger Dethlefsen bereit ins Tor zu gehen. Bei der 1. haben wir dann die Lücke mit Feldspielern geschlossen. Es zeichnete sich durch den wechselenden Erfolg ab, dass die Lösung nicht dauerhaft praktiziert werden sollte. Wir konnten von den nächsten Spielen 3-mal gewinnen, verloren aber auch 6mal. Wir entschlossen uns Birger ins Tor der C1 zu stellen, hierfür schon mal vielen Dank Birger. Gleichzeitig erklärte sich Mattias Nicolaisen ins Tor der C2. zu gehen, auch hierfür vielen Dank Mattias. Wir hatten auch viele Verletzungen, die teilweise langfristige Pau– sen nach sich zogen bzw. noch immer nicht ganz auskuriert sind und hoffen, dass bald alle Leif Willers 27


28


Bitte berücksichtigen Sie bei Einkauf und Planung Ihrer Vorhaben unsere Inserenten ! Spieler wieder an Bord sind und in der Rückrunde mehr Spiele gewonnen werden können. Spielerkader: Birger Dethlefsen (TW), Andrè Jensen, Thore Hering, Marcus Moos, Brian Überleer Leif Willers, Eric Hamann, Thies Johannsen, Gunnar Jakubowski, Michel Wolff, Thies Hansen Trainer: Oliver Zube und Birger Böckers Nächstes Spiel in Ostenfeld So. 22.1.2012 mJC 1 - HFF Munkbrarup

Marcus Moos

29


Eric Hamann hat die Abwehr des EMTV 端berlaufen und erzielt in akrobatischer Halrung einen Treffer f端r sein Team.

30


31

Hinten von links: Trainer Birger Böckers, Gunnar Jakubowski, Thies Hansen, Marcus Moos, Brian Überleer, Eric Hamann, Zhies Johannsen. Vorne von links: André Jensen, Thore Hering, Nico Möller (hat die HSG verlassen) Leif Willers, Michael Wolff.

Männliche Jugend C I


Dem Unerklärlichen auf der Spur

Was könnte der Spieler rechts denken? Jetzt kommt Olaf mit der Dampframme. Gleich geht dir die Luft aus. Diese Lücke ist für dich keine Lücke. Dicke Backen? Gleich nicht mehr!

32


Kennen Sie den ??? Name : Stefan Busch Beruf: Gärtner Geburtstag: 28.06.1988 Neuzugang Männer I ledig Wie lange spielst Du schon Handball? Seit ca10 Jahren. Welche Position spielst Du? Ich stehe zwischen dem Pfosten:-). In welchen Vereinen hast Du bisher gespielt? Nur beim TSV Mildstedt. Wie bist Du zur HSG SZOWW gekommen? Eines Abends rief mich Torben an und fragte wie es bei mir nächste Saison ausschaut und dass Ohrstedt Interesse an mir hätte. Die ersten Gespräche mit Torben waren sehr gut und vielversprechend. Und so kam es zum ersten Probetraining. Nach reichlicher Überlegung und den ersten Eindrücken von Training und Mannschaft, kam ich zum Entschluss mich der HSG SZOWW anzuschließen!!! Wie ist Dein persönliches Saisonziel? Mein Ziel ist es den direkten Wiederaufstieg anzupeilen und mit guten Leistungen dazu beizutragen. Welche Mannschaft ist Deiner Meinung nach Meisterschaftsfavorit? Einige Mannschaften haben das Zeug dazu. Was machst Du sonst noch so in Deiner Freizeit? Ich unternehme sehr gerne etwas mit meiner Familie oder mit Freunden und treibe gerne Sport. Welche Musik gefällt Dir? Ich höre eigentlich alles. Was schaust Du Dir gern im Fernsehen an? Ich gucke hauptsächlich Sport aber auch Actionfilme. Wo gehst Du gern essen und was bestellst Du Dir? Ich gehe gern zum Griechen und bestelle mir dort fast immer ein Bifteki. Was möchtest Du noch gern loswerden? Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren! Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg in der laufenden Saison!!! 33 34 33


Handballtermine Sporthalle Ostenfeld

14-01-2012

21-01-2012

13:30 Uhr WJD 1

- TSV DE Viöl

15:00 Uhr MJB

- TSV Mildstedt

17:00 Uhr Frauen 3

- HSG Nord-NF

15:00 Uhr WJB

-TSV Garding

17:00 Uhr Frauen 3

- Frauen 2

19:00 Uhr Männer 4 - SG Husum-Schobüll 2 22-01-2012

13:45 Uhr WJC 2

- HSG Kropp-Tetenhusen

15:30 Uhr MJC 1

- HFF Munkbrarup

Handballtermine Sporthalle Ohrstedt

14-01-2012

15-01-2012

21-01-2012

15:00 Uhr

WJD 2

- TSV Mildstedt 2

17:00 Uhr

Männer 1

- TSV Glücksburg 09

19:00 Uhr

Männer 2

- SG H.F. Schleswig

09:15 Uhr

MJD 2

- SG Friedrichstadt/S.

10:30 Uhr

MJD 1

- TSV DE Viöl

11:45 Uhr

MJC 2

- Bredstedter TSV

13:15 Uhr

WJC 1

- SG Husum/Schobüll

15:00 Uhr

WJA

- HSG Horst

17:00 Uhr

Männer 3

- SG Westerland/List

14:30 Uhr

WJE 1

- WJE 2

15:45 Uhr

MJE 3

- Bredstedter TSV

17:00 Uhr

MJE 2

TSV Nordstrand

34


Herausgeber:

HSG SZOWW

Mitarbeiter:

Wolfgang Zamow Hauke Klenz Sandra Rahn Michael Nickel Sabrina Jensen Klaus Hansen Sacha Brodersen Martin Fülbier 600

♦ WZamow@t-online.de ♦ cocohasser@aol.com ♦ sanni-manni@t-online.de ♦ mch.nickel@gmx.de ♦ charlybina@t-online.de ♦ klaus.hansen@live.de ♦ brodimildstedt@kabelmail.de ♦ hsgszoww@t­online.de

Druckerei Lange Bundesstr. 9 - 11

24878 Jagel Tel. 04624 - 80 46 10

Auflage Druck

TV Service Egon Petersen

DVD • Video • HIFI • Satellitenempfang 25813 Husum, Am Messeplatz 2 Te. O4841 - 93240 35


Getränkemarkt Fotoarbeiten Reinigungsannahme Handy Aufladestation

günstiger Flughafentransfer Sonnenstudio Gutscheine•zur Urlaubsvorbereitung Öffnungszeiten•Reisebüro täglich•14.30••18.00•Uhr Samstag•10.00••13.00•Uhr

Sonnenstudio

Reisebüro

Frischemarkt Lunks Hauptstraße 29 25872 Ostenfeld

regelmäßig gewartete Solarien•der Firma•Ergoline Öffnungszeiten Sonnenstudio Montag••Sonntag 7.30••21.00•Uhr

REISEBÜRO + SONNENSTUDIO OSTENFELD Hauptstr.20a• 25872•Ostenfeld,• Tel.•0•48•45••79•09•85 36

Nr. 6 Handball  

Handballzeitung der HSG SZOWW

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you