Page 1

THE LIONS OF BURMA Sixty Lion Weights Katalog Nr. 6 – März 2012

Galerie Michael Herrfurth Asiatische Kunst.


Abbildung rechte Seite: Robert Talbot Kelly „Burma Painted & Described“ published by Adam and Charles Black, London 1912 „Beauty And The Beast“

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Galerie Michael Herrfurth Asiatische Kunst.

THE LIONS OF BURMA Sixty Lion Weights Katalog Nr. 6 – März 2012

Alle Angebote sind gültig: 01. März – 30. Juni 2012

Galerie Michael Herrfurth Asiatische Kunst. Am Ruhrstein 44 45133 Essen Germany phone: + 49 (0) 176 38516147 info@opiumgewichte.com www.opiumgewichte.com

© 2012 text & photos Galerie Michael Herrfurth Asian Art.

Abbildung links: „Guardian Lion“ Mingun Pagode nahe Mandalay, 2008 web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Hinweise zum Katalog Der Löwe symbolisiert seit Jahrtausenden in vielen Kulturen Macht, Mut und Stärke sowie Recht und Gerechtigkeit. Häufig ist der Löwe das Symbol der Könige. In Südost- und Ostasien ist der Löwe als Mischwesen (z. B. in China als Shishi, in Japan als Komainu, in Birma als Chinthe) der Bewacher (Guardian Lion) der Tempel und Pagoden, wie in folgenden Abbildungen vor der Shwe Dagon Pagode in Rangun, dem heutigen Yangon in Myanmar. Das Löwenpaar bewacht die Eingänge aller vier Himmelsrichtungen.

Shwe Dagon Pagode, Südeingang, Rangun, Birma, Postkarte um 1900

Es ist daher nicht verwunderlich, dass die mythologische Löwenfigur Birmas als Toe und Chinthe auch bei den Tiergewichten in verschiedenen Darstellungsformen Verwendung fand. Der vorliegende Katalog zeigt eine Auswahl von Löwengewichten vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Für die Beschreibung der angebotenen Tiergewichte sowie deren zeitliche Einordnung wurde auf die am Ende des Kataloges genannten Quellen zurückgegriffen, insbesondere auf die jüngste Publikation zu den Tiergewichten Birmas von Dr. Hartmut Mollat. Auf Wunsch werden gern weitere Fotos der abgebildeten Kunstobjekte per Email übersandt. Die Farbe in den Abbildungen kann sich geringfügig vom Original unterscheiden. Die Fotos der Gewichte wurden hinsichtlich Farbe oder Kontrast nicht nachbearbeitet. Alle Gewichte wurden mit einer Briefwaage mit einer Genauigkeit von 1 g gewogen. Die Abmessungen sind mit 1 mm-Genauigkeit gerundet.

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Shwe Dagon Pagode, SĂźdeingang, Yangon, Myanmar, 2010

Shwe Dagon Pagode, Westeingang, Yangon, Myanmar, 2007

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Shwe Dagon Pagode, Osteingang, Yangon, Myanmar, 2012

Shwe Dagon Pagode, Nordeingang, Yangon, Myanmar, 2012

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Alle im Katalog und auf den Webseiten der Galerie angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten. Zu Ihrem Einkauf erhalten Sie eine Rechnung. Der in der Rechnung angegebene Preis ist ein Endpreis zzgl. Versandkosten. Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer erhoben und diese folglich auch nicht ausgewiesen (Kleinunternehmerstatus). Der Versand erfolgt umgehend nach vollständigem Zahlungseingang auf dem in der Rechnung angegebenen Konto. Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, erfolgt der Versand mit DHL bzw. der Deutschen Post. Die letzte Katalogseite enthält die aktuelle Preisliste für Verpackung und Versand. Ihre Bestellung senden Sie bitte mit Angabe der Nummer der Abbildung an: sale@opiumgewichte.com Der Verkauf erfolgt entsprechend der zeitlichen Reihenfolge des Eingangs der Bestellungen. Alle in diesem Katalog angebotenen Kunstobjekte wurden sorgfältig ausgewählt und sind nach meiner Einschätzung originale Stücke. Sollten Sie dennoch mit Ihrem Kauf nicht zufrieden sein, wird bei Rücksendung der Stücke innerhalb von vier Wochen der volle Kaufpreis erstattet. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf nachfolgenden Seiten. Viel Vergnügen mit den „Lions of Burma“.

Michael Herrfurth

PS: Noch eine ergänzende Erläuterung. Die Bezeichnung „Razadarit-Löwe“ verweist aus historischer Sicht nicht auf das tatsächliche Alter der häufig so genannten Gewichte. König Razadarit, der Namensgeber, regierte von 1384 bis 1422 (Quelle: Wikipedia) oder 1385 bis 1423 (History of Burma, G. E. Harvey, Seite 113). Für die Datierung der Gewichte vor 1600 gibt es keine zuverlässige Basis. Durch die herausragende, legendäre Rolle, die König Razadarit spielte, wird sein Name häufig für die ältesten Löwengewichte verwendet, auch wenn diese während der Regentschaft nachfolgender Herrscher, jedoch sehr wahrscheinlich vor 1600, hergestellt wurden. Auch die für die Löwengewichte teilweise verwendete Bezeichnung „Lion King“ geht auf Razadarit zurück. Seine Chronik „Razadarit Ayedawpon“ endet mit dem Satz: „This Lion King, so wise, so generous, so mighty in word and deed, could overcome all his enemies, but he too at the last must bow before King Death.“ (History of Burma, G. E. Harvey, Seite 115). web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) §1

Geltungsbereich & Abwehrklausel (1) Für die über die Galerie Michael Herrfurth Asiatische Kunst (Online-Galerie unter www.opiumgewichte.com) begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber (nachfolgend „Anbieter“) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

§2

Zustandekommen des Vertrages (1) Die Präsentation der Waren in der Online-Galerie stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben. (2) Durch das Absenden der Bestellung per Email gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die durch ihn in der Email genannten Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an. (3) Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

§3

Leistungsbeschreibung (1) Die Beschaffenheiten der angebotenen Gegenstände werden im Einzelnen durch die Beschreibung auf der Website bzw. in einem per Download oder Email zur Verfügung gestellten Katalog im pdf-Format links oder rechts neben, unter oder über der Abbildung verbindlich und abschließend dargestellt. Sonstige öffentliche Äußerungen des Anbieters, dessen Gehilfen oder Dritter enthalten keine ergänzende oder ändernde Leistungsbeschreibung. (2) Den Parteien ist bewusst, dass es bei der Übertragung und Anzeige der Bilddateien möglicherweise zu Abweichungen zwischen dem Original und der Darstellung auf dem Monitor z.B. hinsichtlich der Farbtöne kommen kann. Eine farbgetreue Wiedergabe der zugrunde liegenden Originale ist nicht geschuldet. Geringfügige Abweichungen zwischen der Darstellung des Bildes auf den Monitor und dem Original sind vertragsgemäß. Vertraglich geschuldet wird jedoch die in der Produktbeschreibung enthaltenen Eigenschaften (z.B. Material, Alter, Herkunft) auf der Website bzw. im Katalog zum Zeitpunkt der Bestellung.

§4

Preise (1) Alle Preise verstehen sich in Euro. (2) Maßgeblich sind ausschließlich die auf Anfrage dem Kunden per Email mitgeteilten Preise. Die in der Internetpräsentation bzw. im pdf-Katalog im Übrigen enthaltenen Angaben, insbesondere Preise, enthalten kein verbindliches Angebot und sind freibleibend. Irrtümer auf voran geschalteten Website oder abweichende Preisangaben auf Websites Dritter haben keine Verbindlichkeit im Verhältnis der Vertragsparteien. (3) Die Leistung ist Umsatzsteuerfrei gemäß § 19 Umsatzsteuergesetz. Die Mehrwertsteuer wird daher nicht separat ausgewiesen.

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


(4) Die Kosten für Lieferung und Verpackung trägt der Kunde. Die Art der Lieferung wählt der Kunde. Äußert sich der Kunde nicht zur Art der Lieferung, wählt der Anbieter die für ihn günstigste Versandvariante. (5) Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können zusätzliche Kosten für anfallende weitere Steuern und Zölle entstehen, auf die der Anbieter keinen Einfluss hat. Diese Kosten werden in vollem Umfang vom Kunden getragen. §5 (1)

(2) (3) (4)

Zahlung Der Kunde wählt bei Abgabe seiner Bestellung unter mehreren durch den Anbieter vorgegebenen Zahlungsweisen die gewünschte aus. Zahlungen gelten ungeachtet der gewählten Zahlungsweise erst dann als geleistet, wenn der Anbieter uneingeschränkt über den Betrag verfügen kann. Der Kaufpreis ist sofort ohne Abzug fällig. Der Kunde ist vorleistungspflichtig. Der Kunde kommt ohne weitere Erklärung seitens des Anbieters 14 Tage nach Lieferung der Ware in Verzug, soweit er nicht bezahlt hat. Die Verzugsfolgen richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§6

Vorbehalt bei Nichtverfügbarkeit Der Anbieter sichert nicht zu, dass die Website bzw. der pdf-Katalog stets aktuell und die dargestellte Ware noch verfügbar ist.

§7

Eigentumsvorbehalt Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.

§8

Fälligkeit Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig.

§9

Gewährleistung (1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in § 6 dieser AGB. (2) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen 2 Jahre, bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist bei neu hergestellten Sachen und bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie für Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Gegenüber Unternehmern ebenfalls ausgenommen von der Verkürzung der Verjährungsfristen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB. (3) Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht erklärt.

§ 10 Haftungsausschluss (1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsweb: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


ten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht. (2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. (3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt. § 11

Abtretungs- und Verpfändungsverbot Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Anbieter zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ohne Zustimmung des Anbieters ausgeschlossen, sofern der Kunde nicht ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.

§ 12

Aufrechnung Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

§ 13 Rechtswahl & Gerichtsstand (1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UNKaufrechts ist ausgeschlossen. (2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlichrechtliches Sondervermögen handelt. § 14

Salvatorische Klausel Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Galerie Michael Herrfurth Asiatische Kunst. Am Ruhrstein 44 D-45133 Essen-Bredeney Germany phone: email:

+49 (0) 176 38516147 gallery@opiumgewichte.com

Quelle: www.kluge-seminare.de (z.T. geändert und ergänzt)

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Abbildung rechte Seite: Nr. 1 Gears group 5, period K, L „Razadarit-Löwe“, 10 Tikal (142 g)

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

1


1 Standard: Sockel: Eichzeichen: Alter: Höhe: Referenz:

Gears group 5, period K, L, „Razadarit-Löwe“, 10 Tikal (142 g) rund quadratische Vertiefung am Sockel vorn vor 1600, möglicherweise 15. Jh. 42 mm Gears „Earth to Heaven“, Seite 87, Abbildung 33 oben, 2. von rechts Gemeinsam mit Nummer 2 vermutlich ältestes Gewicht des Kataloges. Raue Oberfläche mit schöner dunkler Patina. Trotz Gebrauchsspuren in sehr gutem Zustand. Eine frische, etwa 6 mm lange Verletzung im Brustbereich (siehe Abbildung unten). Prächtiges, seltenes Sammlerstück!

Provenienz: Preis:

2

Sammlung Rangun, Birma Sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


2 Standard: Sockel: Eichzeichen: Alter: Höhe: Referenz:

Gears group 5, period K, L, „Razadarit-Löwe“, 5 Tikal (72 g) rechteckig mit abgerundeten Ecken quadratische Vertiefung am Sockel vorn deutlich vor 1600 36 mm Gears „Earth to Heaven“, Seite 86, Abbildung 32, links Frühe Form der Razadarit-Löwen und daher wohl ältestes Gewicht des Kataloges. Handschmeichler. Bemerkenswerte, reiche, dunkelgrüne bis braune Patina. Ehemalige Dekoration kaum noch erkennbar (Reste des Musters am Hals links und zwei horizontale Linien am Sockel).

Preis:

Sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

3


3 Standard: Sockel: Eichzeichen: Alter: Höhe: Referenz:

Gears group 5, period K, L, „Razadarit-Löwe“, 5 Tikal (71 g) oktogonal mit jeweils zwei vertikalen Linien in den Ecken, wie sie auch z.T. bei den Pyu Pumpkins zu beobachten sind quadratische Vertiefung am Sockel vorn vor 1600 34 mm Gears „Earth to Heaven“, Seite 87, Abbildung 33, unten Mitte Auch wenn die Spitze des Lotosschwanzes abgebrochen ist (Bruchstelle bereits wieder mit Patina überzogen), ist das ausgezeichnet gearbeitete Gewicht in sehr gutem Zustand. Sowohl die Löwenfigur als auch der Sockel zeigen hinsichtlich der Proportionen wie auch der präzisen Anordnung dezenter dekorativer Elemente (feine, parallele Linienführung an Mähne und Sockel) die hohe Kunstfertigkeit des Handwerkers. Durch die Benutzung über die Jahrhunderte sind Augen, Ohren und Hörner bereits stark abgegriffen. Der Bart ist noch gut erkennbar. Schöne, gleichmäßige, dunkelbraune bis grünliche Patina.

Preis:

Sold - verkauft

4

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

5


4 Standard: Sockel: Eichzeichen: Alter: Höhe: Referenz:

Mollat Toe T1C, Gears group 4, period I, 50 Tikal (730 g) oktogonal runde Vertiefung am Sockel vorn um 1680 oder älter 81 mm (mit Henkel) Gears „Earth to Heaven“, Seite 65, Abbildung 15, oben Mit der doppelten Nackenmähne, wie sie bei dem älteren Toe T1A zu finden ist, und der für T1C untypischen Bartform, könnte dieser ½ Viss-Löwe eine frühere Übergangsform zum Toe T1C darstellen. Unter der grünen, stark verkrusteten Patina sind die typischen Horizontallinien am Sockel und die Dekoration im Brustbereich, teilweise auch im Stirnbereich recht gut, die Augen jedoch nicht mehr erkennbar. Das abgebildete Gewicht ist nicht nur wegen der Detailabweichungen vom Standard ein Exemplar mit hohem Sammler- und Seltenheitswert.

Preis:

Sold - verkauft

6

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


5 Standard: Sockel: Eichzeichen: Alter: Höhe: Referenz:

Mollat Toe T1B, Gears group 4, period J, 20 Tikal (295 g), „Lion-Dog“ oktogonal runde Vertiefung am Sockel vorn, zusätzlich kreisförmige Eichmarke vorn rechts um 1640 59 mm Gears „Earth to Heaven“, Seite 91, Abbildung 37, rechts Übergangsform zum Toe T1C. Das Kinn geht noch nicht direkt in den Oberkörper über, das Maul ist geschlossen. Die Kopfform ähnelt eher der eines Hundes („Lion-Dog“). Dunkelbraune Patina. Vergleichsweise lange Hörner. Zwei breite, flach verlaufende Linien um die Brust. Ohren liegen unter Augenhöhe, beim T1C i.d.R. höher. Ausgezeichneter Zustand. Rarität!

Preis:

Sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

7


6 Standard: Sockel: Eichzeichen: Alter: Höhe: Referenz:

Mollat Toe T1C, Gears group 4, period I, 20 Tikal (303 g) oktogonal runde Vertiefung am Sockel vorn, zusätzlich Kreuz aus vertikaler und horizontaler Linie vorn links um 1680 54 mm Gears „Earth to Heaven“, Seite 79, Abbildung 27, unten Nachjustierung mit Blei nur zwischen den Vorderbeinen. Ungewöhnliche zweite Eichmarke vorn links (Kreuz). Dunkelbraune Patina. Ohne Bart. Vier Brustlinien. Trotz aller Spuren des täglichen Gebrauchs in sehr gutem Zustand.

Preis:

Sold - verkauft

8

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


7 Standard: Sockel: Eichzeichen: Alter: Höhe: Referenz:

Mollat Toe T1C, Gears group 4, period I, 20 Tikal (298 g) oktogonal runde Vertiefung am Sockel vorn, zusätzlich Kreuz aus vier, zu Punkten verkürzten Strahlen vorn links um 1680 53 mm Gears „Earth to Heaven“, Seite 92, Abbildung 38, unten Erheblicher Materialverlust durch den Gebrauch über die Jahrhunderte. Massive Nachjustierung mit Blei. Zweite Eichmarke vorn links (mit vier Punkten angedeutetes Kreuz). Dunkelbraune, fast schwarze Patina. Bart in Kleeblattform. Augen, Ohren und Hörner sowie die Brustlinien sind nicht mehr oder kaum noch erkennbar. Die überall sichtbaren Spuren des täglichen Gebrauchs, die Nachjustierung sowie die zweite Eichmarke machen das Gewicht zu einem besonderen Stück.

Preis:

Sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

9


Nr. 8

Nr. 9

Nr. 10

Standard: Sockel: Alter: Referenz:

Mollat Toe T1C, Gears group 4, period I oktogonal um 1680 Gears „Earth to Heaven“, Seite 92, Abbildung 38, unten

8 Eichzeichen:

20 Tikal (297 g), Höhe 54 mm runde Vertiefung am Sockel vorn Schönes Gewicht mit ausgeprägten Formen. Schwanzspitze abgebrochen. Verletzung bereits wieder mit Patina überzogen. Reste schwarzer Beschichtung an Kopf und Rücken. Besonders Gesicht und Bart tragen noch die dunkle Farbe. Stellenweise grüne Patina. Sehr guter Zustand. Sold - verkauft

Preis: 9 Eichzeichen:

Preis: 10 Eichzeichen:

Preis:

Nr. 8

10

20 Tikal (296 g), Höhe 54 mm runde Vertiefung am Sockel vorn Gewicht mit allen Spuren des täglichen Gebrauchs. Unter dem weit geöffnetem Maul schöner symmetrischer Bart (Kleeblatt). Das Gewicht trägt nur drei der üblicherweise vier Brustlinien. Dunkelbraune, fast schwarze Patina. Insgesamt in tadellosem Zustand. Sold - verkauft 20 Tikal (294 g), Höhe 52 mm runde Vertiefung am Sockel vorn Deutlicher Materialverlust durch den Gebrauch über die Jahrhunderte. Das stark erhaben aufgebrachte Kleeblatt ist noch gut, Augen, Ohren und Hörner kaum noch erkennbar. Auch die vier Brustlinien sind an den Seiten bereits stark verblasst. In den „Poren“ schwarze Lackreste. Schöne dunkle Patina. Sold - verkauft

Nr. 9

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

Nr. 10


Nr. 11

Nr. 12

11 Eichzeichen:

10 Tikal (157 g), Höhe 43 mm flache Einprägung am Sockel vorn Helle Bronze. Massive Nachjustierung mit Blei auf den jüngeren Standard (16,3 g/Tikal). Bart in V-Form. Drei Brustlinien, an den Seiten durch Abnutzung nahezu „verblasst“. Guter Zustand mit den Spuren des täglichen Gebrauchs.

Preis:

Sold - verkauft

12 Eichzeichen:

10 Tikal (151 g), Höhe 45 mm runde Vertiefung am Sockel vorn Schönes Gewicht mit klarer, erhabener Form. Weit geöffnetes Maul mit Bart (auch das Kleeblatt in perfekter Symmetrie). Nur zwei Brustlinien. Reste schwarzen Lacks. Qualitativ hochwertige Handwerksarbeit. Sehr guter Zustand.

Preis:

Sold - verkauft

13 Eichzeichen:

5 Tikal (76 g), Höhe 35 mm (Abbildung nächste Seite) quadratische Vertiefung am Sockel vorn Ebenfalls klare, schöne Proportionen. Fast geschlossenes Maul mit Bart in V-Form. Drei Brustlinien. Dunkle, fast schwarze Patina. Sehr guter Zustand.

Preis:

Sold - verkauft

Nr. 11

Nr. 12

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

11


Nr. 13

14 Eichzeichen:

Preis:

15 Eichzeichen: Preis:

16 Eichzeichen:

Preis:

Nr. 16

5 Tikal (74 g), Höhe 35 mm kreisförmige Einprägung am Sockel vorn (siehe Abbildung unten) mit schwach erkennbarer 6strahligen Sternmarke am Sockel rechts Dunkelbraune, fast schwarze Patina. V-förmiger Bart. Sehr guter Zustand. Sold - verkauft

5 Tikal (74 g), Höhe 35 mm quadratische Vertiefung am Sockel vorn, möglicherweise schwach erkennbarer Stern rechts. Dunkelbraune, fast schwarze Patina. V-förmiger Bart. Sehr guter Zustand. Sold - verkauft

5 Tikal (75 g), Höhe 35 mm runde Vertiefung am Sockel vorn Helle glänzende Bronze mit schöner, gleichmäßige Patina. Handschmeichler. Bart in KleeblattForm. Brustlinien kaum noch, Augen nicht mehr erkennbar. Sold - verkauft

Nr. 13

12

Nr. 15

Nr. 14

Nr. 14

Nr. 15

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

Nr. 16


Nr. 10

Nr. 12

Nr. 16

17

T1C – Satz aus 4 Gewichten Nr. 10, 20 Tikal (294 g) Nr. 12, 10 Tikal (151 g) Nr. 16, 5 Tikal (75 g) und 2 Tikal (30 g) aus Katalog Nr. 5, Abbildung Nr. 16

Eichzeichen:

runde Vertiefung am Sockel vorn (2 Tikal ohne Eichmarke) Bart in Kleeblatt-Form (2 Tikal ohne Bart)

Nr. 10

Nr. 12

Nr. 16

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

Katalog Nr. 5 Abb. Nr. 16

Katalog Nr. 5 Abb. Nr. 16

13


14

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Nr. 18

Nr. 19

Nr. 20

Nr. 21

Standard: Sockel: Eichmarke: Alter: Referenz:

Mollat Toe T2, Gears group 4, period H oktogonal quadratische Vertiefung an der Frontseite des Sockels um 1680 Gears „Earth to Heaven“, Seite 65, Abbildung 15, unten, Fraser-Lu „Arts of Asia“, Vol. 12 No. 1, Seiten 78 und 79

18

20 Tikal (281 g), Höhe 53 mm Dunkelgraue Patina. Gewicht mit allen Spuren des täglichen Gebrauchs. Deutlicher Materialverlust. Sold - verkauft 20 Tikal (283 g), Höhe 59 mm Sehr guter Zustand. Raue Oberfläche. Fest verklemmtes Sandkorn im geöffneten Maul. Dunkelgraue Patina. Details etwas „verblasst“ aber noch gut erkennbar. Sold - verkauft 20 Tikal (298 g), Höhe 57 mm Exzellenter Zustand. Kopf detailreich (geöffnetes Maul mit Zähnen, Augen mit Augenbrauen in zwei Linien dargestellt). Zweite Eichmarke (6-strahliger Stern). Dunkelgraue Patina. Sold - verkauft 20 Tikal (302 g), Höhe 58 mm Ausgezeichnete Erhaltung. Dunkelgraue Patina. Auf Anfrage.

Preis: 19

Preis: 20

Preis: 21 Preis:

Nr. 18

Nr. 19

Nr. 20

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

Nr. 21

15


16

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Nr. 22

22 Preis: 23

Preis: 24

Preis: 25

Preis: 26

Preis:

Nr. 22

Nr. 23

Nr. 24

Nr. 25

Nr. 26

10 Tikal (152 g), Höhe 46 mm Guter Zustand. Dunkelbraune, kräftige Patina mit Resten schwarzer Lackierung. Auf Anfrage. 10 Tikal (159 g), Höhe 44 mm Sehr guter Zustand. Reiche dunkle Patina, in den „Poren“ Reste schwarzer Lackierung. Innerhalb der quadratischen Eichmarke erhabene Darstellung. Nacheichung mit Blei auf den jüngeren Standard (16,3 g/Tikal). Interessantes Stück mit schöner, gleichmäßiger Oberfläche. Sold - verkauft 10 Tikal (145 g), Höhe 43 mm Exzellenter Zustand. Alle Details sehr gut erkennbar. Über orangefarbener Grundierung Reste von Silberbemalung. Darunter glänzende, goldbraune Patina. Sold - verkauft 10 Tikal (148 g), Höhe 45 mm Sehr guter Zustand. Dunkle, grünlich-braune Patina. Zweite Eichmarke am Sockel links vorn (6strahlige Sternmarke). Auf Anfrage. 10 Tikal (151 g), Höhe 43 mm Guter Zustand mit den Spuren des täglichen Gebrauchs. Goldbraune Patina mit Resten schwarzer Lackierung. Sold - verkauft

Nr. 23

Nr. 24

Nr. 25 Nr. 26

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

17


Nr. 27

27

Nr. 28

Nr. 29

Nr. 30

Nr. 31

5 Tikal (75 g), Höhe 35 mm Sehr guter Zustand. Kräftige, glänzend braune Patina mit Resten schwarzer Lackierung. Auf Anfrage.

Preis: 28

5 Tikal (70 g), Höhe 34 mm Deutliche Zeichen der täglichen Verwendung über die Jahrhunderte (Augen nicht mehr erkennbar). Schöne grüne Patina. Zweite Eichmarke am Sockel vorn rechts (6-strahlige Sternmarke) Sold - verkauft

Preis: 29

2 Tikal (30 g), Höhe 26 mm Sehr guter Zustand. Braune Patina unter großflächig erhaltener schwarzer Lackierung. Gut erkennbare 6-strahlige Sternmarke am Sockelboden. Sold - verkauft

Preis: 30

5 Tikal (78 g), Höhe 36 mm Massive Nachjustierung mit Blei auf den jüngeren Standard (16,3 g/Tikal). Schwarze Lackierung großflächig erhalten. Deutlich erkennbares Tiersymbol in quadratischer Vertiefung am Sockel vorn. Sehr interessantes Stück dieses Standards. Auf Anfrage.

Preis: 31

5 Tikal (76 g), Höhe 35 mm Beeindruckende, dunkelgrüne bis bräunliche Patina. Ein schönes Gewicht in sehr gutem Gebrauchszustand. Auf Anfrage.

Preis:

Nr. 27

18

Nr. 28

Nr. 29

Nr. 30

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

Nr. 31


web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

19


Nr. 32

Nr. 33

Nr. 34

Nr. 35

Standard: Sockel: Eichmarke: Alter: Referenz:

Mollat Toe T1D, Gears group 2, period D oktogonal 9-strahlige Sternmarke am Sockels vorn rechts vor 1776 Gears „Earth to Heaven“, Seite 69, Abbildung 19, unten, Rolf und Ilse Braun „Opiumgewichte...“, u.a. Seite 153, Bild 135 und Seite 154, Bild 136

32

20 Tikal (324 g), Höhe 60 mm Dunkle Patina. Bullige Figur. Schönes Exemplar dieses Standards mit ausgeprägten Merkmalen. Sold - verkauft 10 Tikal (159 g), Höhe 47 mm „Dreizack“ mit schöner, dunkelbrauner, fast schwarzer Patina. Starke Abnutzung. Verzierungen im Brustbereich und am Sockel teilweise nicht mehr erkennbar. Kräftiger Körper auf vergleichsweise flachem Sockel. Sold - verkauft 5 Tikal (81 g), Höhe 40 mm Ausgeprägte Darstellung der Hörner. Einreihige Brustkette. Nachjustierung mit Blei. Stirnlocke ausgebrochen. Dreizack stark abgenutzt. Sold - verkauft 2 Tikal (31 g), Höhe 28 mm Ein 2 Tikal-Gewicht dieses Standards ist in dem hier vorliegenden ausgezeichneten Zustand eine Rarität. Zweireihige Brustkette, dreizackiger Schwanz. V-förmiger Bart. Silbergraue Patina. Sold - verkauft

Preis: 33

Preis: 34

Preis: 35

Preis:

Nr. 33 Nr. 34 Nr. 32 Nr. 35

20

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


36

20 Tikal (316 g), Höhe 61 mm Großartiges Exemplar dieser Standardform mit ausgeprägtem, 4-zackigen Schwanz. Die Brustkette ist nur noch partiell erhalten. Reiche, dunkelbraune, stellenweise grüne oder fast schwarze Patina. 9-strahlige Sternmarke am Sockel vorn rechts. Augenbrauen und Liniendekoration am Sockel sind noch gut erkennbar. Bemerkenswertes Sammlerstück!

Preis:

sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

21


Nr. 37

37

Nr. 38

10 Tikal (153 g), Höhe 48 mm Dunkle grünlich-braune Patina mit Verkrustungen. Materialverlust durch Abnutzung. Die zweireihige Brustkette ist noch recht gut erkennbar, die 9-strahlige Sternmarke nur noch zu erahnen. Mit der schönen Patina, den Verkrustungen und Gebrauchsspuren ein bemerkenswertes Stück. Sold - verkauft

Preis: 38

10 Tikal (160 g), Höhe 48 mm Die 9-strahlige Sternmarke ist nur noch schwach erkennbar. Hinten links ein Stück der Pfote ausgebrochen. Die Verletzung ist bereits wieder mit Patina überzogen. Sonst sehr guter Zustand des Gewichtes mit schöner, zweireihiger Brustkette. Sold - verkauft

Preis:

Nr. 37

Nr. 38

22

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

23


Standard: Sockel: Eichmarke: Alter: Referenz:

Mollat Chinthe C1, Gears group 2, period E oktogonal 4-strahlige Sternmarke am Sockel vorn rechts ca. 1730 Gears „Earth to Heaven“, Seite 69, Abbildung 19, oben, Rolf und Ilse Braun „Opiumgewichte...“, Seite 153, Bild 133

39

50 Tikal (781 g), Höhe 92 mm Dunkle grünlich-braune Patina. Schönes Gewicht in gutem Zustand mit den typischen Gebrauchsspuren. Bart in Kleeblattform. Liniendekoration am Körper kaum noch erkennbar. Sold - verkauft

Preis:

24

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Nr. 40

Nr. 41

40

20 Tikal (319 g), Höhe 67 mm Gleichmäßige grünlich-braune Patina. Partiell schwarze Lackreste. Guter Zustand mit den typischen Gebrauchsspuren. Liniendekoration am Körper überwiegend noch erkennbar.

Preis:

Auf Anfrage.

41

20 Tikal (317 g), Höhe 65 mm Braune, stellenweise grüne Patina. Bart in Kleeblattform. Liniendekoration am Körper überwiegend gut erkennbar. Sehr guter Zustand.

Preis:

Auf Anfrage.

Nr. 40

Nr. 41

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

25


Nr. 42

42

Nr. 43

Nr. 44

Nr. 45

10 Tikal (162 g), Höhe 52 mm Perfektes Chinthe C1 – Gewicht in sehr gutem Zustand. Großflächig mit schwarzem Lack überzogen, der durch den Gebrauch des Gewichtes an den typischen Stellen abgeplatzt ist. Darunter glänzend braune Patina. Bemerkenswertes Sammlerexemplar. Sold - verkauft

Preis: 43

5 Tikal (78 g), Höhe 41 mm Braune, stellenweise grüne Patina. Bart in Kleeblattform. Schönes Gewicht in sehr gutem Zustand. Sold - verkauft

Preis: 44

2 Tikal (31 g), Höhe 28 mm Wenige Reste schwarzen Lacks. Braune Patina mit grünen Verkrustungen. 4-strahlige Sternmarke unter dem Sockel. Sold - verkauft

Preis: 45

1 Tikal (16 g), Höhe 23 mm Exzellenter Zustand. 4-strahlige Sternmarke unter dem Sockel. 1 Tikal – Gewichte sind selten in dieser guten Erhaltung. Sold - verkauft

Preis:

Nr. 42

Nr. 43

Nr. 44 Nr. 45

26

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


46

Chinthe C1, Satz aus 6 Gewichten 50 Tikal (781 g) 20 Tikal (317 g) 10 Tikal (162 g) 5 Tikal (78 g) 2 Tikal (31 g) 1 Tikal (16 g)

Preis:

sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

27


28

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Standard: Sockel: Eichmarke: Alter: Referenz:

Mollat Chinthe C2A, Gears group 2, period E quadratisch 9-strahlige Sternmarke am Sockel rechts vorn ca. 1760 Mollat „A Model Chronology of the Animal Weights of Burma (Myanmar)“, Anthropos 104.2009, Seite 539, Abbildung 27

47

20 Tikal (312 g), Höhe 65 mm Hinsichtlich Zustand des Gewichtes sowie Form, Symmetrie und Qualität der Kupfereinlagen eine echte Rarität. Perfektes Chinthe C2A - Gewicht. Hochwertiges Sammlerexemplar. RARITÄT !

Preis:

Sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

29


48

20 Tikal (310 g), Höhe 64 mm Schöne, gleichmäßige dunkelbraune Patina. 9-strahlige Sternmarke rechts vorn noch gut erkennbar. Augen bereits völlig verschwunden. Seitlich links und rechts jeweils zwei kreisrunde Kupfereinlagen mit ca. 5,7 mm Durchmesser Mit den deutlichen Zeichen der Abnutzung, der dunklen Patina und den symmetrischen, großen Kupfereinlagen ein schönes Beispiel für den Standard C2A. Sold - verkauft

Preis:

30

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Nr. 52

49

Preis:

50

Preis:

51

Preis:

52

Preis:

Nr. 51

Nr. 50

Nr. 49

20 Tikal (324 g), Höhe 66 mm Chinthe in sehr gutem Zustand. Schöne dunkelbraune Patina mit schwarzen Lackresten. Eichmarke nur noch teilweise erkennbar. Kleine, einzelne Kupfereinlage hinten links (Länge etwa 3,3 mm). Sold - verkauft

10 Tikal (151 g), Höhe 53 mm Starke Abnutzung mit deutlichem Materialverlust. Handschmeichler. Es ist nur noch der obere Teil der Eichmarke erkennbar. Einzelne, etwa 3,3 mm breite Kupfereinlage hinten links. Sold - verkauft

5 Tikal (74 g), Höhe 40 mm Gewicht mit starker Abnutzung und gleichmäßiger, dunkelbrauner Patina mit teilweise grünlichem Schimmer. Sternmarke noch gut erkennbar. Einzelne quadratische Kupfereinlage hinten rechts (Seitenlänge etwa 2,5 mm). Sold - verkauft

5 Tikal (78 g), Höhe 43 mm Gewicht in vergleichsweise gutem Zustand. Gleichmäßige kräftig-dunkle Patina. Eichmarke, Augen, Augenbrauen und Zierlinien am Sockel noch recht gut erkennbar. Kupfereinlagen verloren. Symmetrische Fehlstellen auf beiden Seiten (hinten links nicht mehr erkennbar). Sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

31


32

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Standard: Sockel: Eichmarke: Alter: Referenz:

Mollat Chinthe C2B, Gears group 2, period E quadratisch 9-strahlige Sternmarke am Sockel rechts vorn vor 1837 Mollat „A Model Chronology of the Animal Weights of Burma (Myanmar)“, Anthropos 104.2009, Seite 539, Abbildung 28

53

50 Tikal (795 g), Höhe 89 mm Sehr guter Zustand. Typische Verzierungen mit feiner zweifacher Linie an Kopf (über den Augen), Brust und Rücken sowie im unteren Bereich des Sockels. Gleichmäßige dunkelbraune Patina. 9-strahlige Sternmarke rechts vorn noch gut erkennbar.

Preis:

Sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

33


1 web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


54

20 Tikal (327 g), Höhe 72 mm Einzigartige Krustenpatina in verschiedenen Grün- und Brauntönen. Exzellenter Zustand. 9strahlige Sternmarke rechts vorn unter der Verkrustung noch gut erkennbar.

Preis:

Sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

37


Nr. 55

55

Nr. 56

Nr. 57

Nr. 58

20 Tikal (320 g), Höhe 69 mm Standardgewicht in sehr gutem Zustand. Grau-braune Patina. Zierlinien und 9-strahlige Sternmarke ausgezeichnet erhalten. Kleine Fehlstelle am Sockel rechts vorn. Sold - verkauft

Preis: 56

20 Tikal (325 g), Höhe 72 mm Gleichmäßig raue, grün-braune Oberfläche. Patina an zwei Stellen, über dem linken Auge und an der linken vorderen Sockelseite durch ätzende Flüssigkeit entfernt (dort braune, verkrustete Verfärbungen). 9-strahlige Sternmarke gut erkennbar. Sold - verkauft

Preis: 57

20 Tikal (313 g), Höhe 70 mm Gewicht bereits recht stark abgenutzt (mit deutlichem Materialverlust). 9-strahlige Sternmarke rechts vorn nur noch schwach erkennbar. Mit Mustern verzierte Henkeloberseite. Sold - verkauft

Preis: 58

20 Tikal (321 g), Höhe 68 mm (siehe auch ganzseitige Abbildung auf S. 40) Dichte grünlich-braune Patina. Großflächig mit schwarzen Lackresten überzogen. 9-strahlige Sternmarke rechts vorn (bis auf einen Strahl) sehr gut erkennbar. Auf Anfrage.

Preis:

Nr. 55

38

Nr. 56

Nr. 57

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

Nr. 58


Nr. 60

Nr. 59

59

Preis: 60

Preis: 61 Preis:

Nr. 61

10 Tikal (160 g), Höhe 55 mm Außergewöhnliche Verzierung mit umlaufendem Doppelfries. Guter Zustand. 9-strahlige Sternmarke. Sold - verkauft 10 Tikal (147 g), Höhe 54 mm Handschmeichler mit allen Spuren der täglichen Benutzung über die Jahrhunderte (deutlicher Materialverlust). Wunderbare Patina in Braun-, Grün- und Rottönen. Einige Zierlinien am Sockel sind noch erkennbar. Teilweise Verkrustungen. Eichmarke nicht mehr erkennbar. Sold - verkauft 10 Tikal (155 g), Höhe 55 mm Dunkelbraune Patina mit Resten schwarzer Lackierung. 9-strahlige Sternmarke rechts vorn. Auf Anfrage.

Nr. 59

Nr. 60

Nr. 61

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

39


40

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


62

Preis:

63

Preis:

Arts of Asia, Vol. 12, Ausgabe 1, 1982, Herausgeber Tuyet Nguyet Enthält die Publikation von Sylvia Fraser-Lu, " BURMESE 'OPIUM' WEIGHTS" (S. 73 - 81) Ecken leicht bestoßen, ansonsten guter Zustand. Im Buchhandel vergriffen. Auf Anfrage.

Donald and Joan Gear, “AN ANCIENT BIRD-SHAPED WEIGHT SYSTEM FROM LAN NA AND BURMA” Silkworm Books 2002, wie neu sold - verkauft

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

41


Literaturnachweis: Hartmut Mollat "A Model Chronology of the Animal Weights of Burma (Myanmar)" Anthropos 104 / 2009, 533-542, 2009 Donald and Joan Gear ", “AN ANCIENT BIRD-SHAPED WEIGHT SYSTEM FROM LAN NA AND BURMA” Silkworm Books 2002 Donald and Joan Gear "EARTH TO HEAVEN, The Royal Animal-Shaped Weights of the Burmese Empires" Silkworm Books, Chiang Mai, 1992 / 2000 Rolf und Ilse Braun „Opiumgewichte Opium weights Poids d'Asie" Pfälzische Verlagsanstalt, Landau, 1983 Sylvia Fraser-Lu " BURMESE 'OPIUM' WEIGHTS" Arts of Asia, Vol. 12, Ausgabe 1, 1982

42

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com


Versand- und Verpackungskosten

Übersicht zu den Versand- und Verpackungskosten (Stand 10.03.2012) Nationaler Versand mit DHL Maße Gewicht

Päckchen max. 60x30x15 cm Paket max. 120x60x60 cm

Versandkosten [€]

Verpackungskosten [€]

Gesamtkosten [€]

bis 2,0 kg

4,10

2,50

6,60

bis 10,0 kg bis 20,0 kg bis 31,5 kg

6,90 11,90 13,90

3,00 5,00 7,00

9,90 16,90 20,90

Zone 1 [€]

Zone 2 [€]

Zone 3 [€]

bis 2,0 kg

8,90

15,90

15,90

15,90

2,50

bis 5,0 kg bis 10,0 kg bis 20,0 kg bis 31,5 kg

17,00 22,00 32,00 42,00

30,00 35,00 45,00 55,00

36,00 47,00 68,00 89,00

42,00 59,00 91,00 123,00

3,00 3,00 5,00 7,00

Internationaler Versand mit DHL Maße Gewicht Päckchen L + B + H = 90 cm

Zone 4 Verpackungskosten [€] [€]

(keine Seite länger als 60 cm)

Paket max. 120x60x60 cm

Die Gesamtkosten ergeben sich aus Addition der Versandkosten für die jeweilige Zone und der Verpackungskosten. 1) EU: Belgien, Bulgarien, Dänemark (außer Färöer, Grönland), Estland, Finnland (außer Ålandinseln), Frankreich (außer überseeische Gebiete und Departements), Griechenland (außer Berg Athos), Großbritannien (außer Kanalinseln), Irland, Italien (außer Livigno und Campione d’Italia), Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande (außer außereuropäische Gebiete), Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta + Melilla), Tschechische Republik, Ungarn, Zypern/Republik (außer Nordteil) 2) Alandinseln (Finnland), Andorra, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Berg Athos (GR), Bosnien-Herzegowina, Campione d’Italia (IT), Ceuta (E), Färöer-Inseln (DK), Georgien, Gibraltar (GB), Grönland (DK), Guernsey (GB), Island, Jersey (GB), Kanarische Inseln (E), Kasachstan , Kosovo (serbische Provinz), Kroatien, Liechtenstein, Livigno (IT), Mazedonien, Melilla (E), Moldau (Republik), Montenegro (Republik), Norwegen, Russische Föderation, San Marino, Schweiz, Serbien (Republik), Türkei, Ukraine, Vatikanstadt, Weißrussland, Zypern/Republik (Nordteil) 3) Ägypten, Algerien, Israel, Jordanien, Kanada, Libanon, Libyen, Marokko, Syrien, Tunesien, USA, 4) Alle Länder und Gebiete, die nicht den Zonen 1, 2 oder 3 zugeordnet sind.

Quelle:

http://www.dhl.de/de/paket/privatkunden/preisuebersicht.html

Es gelten jeweils die aktuellen Preise gemäß DHL-Preisübersicht auf vorgenannter Website.

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

43


Pagodenfeld, Pagan (Bagan), Burma (Myanmar)

Buddha in der Nähe von Pathein, Ayeyarwady Division, Myanmar 2012

web: www.opiumgewichte.com – email: sale@opiumgewichte.com forum: http://forum.opiumgewichte.com

Profile for Galerie Michael Herrfurth

THE LIONS OF BURMA – Catalogue no. 6  

Galerie Michael Herrfurth - Asian Art.

THE LIONS OF BURMA – Catalogue no. 6  

Galerie Michael Herrfurth - Asian Art.

Advertisement