Page 1

HOCHBEETE DIREKT VOM HERSTELLER • NIE WIEDER STREICHEN • ROBUSTE ALU-KONSTRUKTION • KOMBINIERBAR IN FORM, FARBE UND GRÖßE

Das Magazin für natürliche Lebensart

eine Marke der

Dicke

Drastisch re duzier Ausstellung te sstücke!

NATUR & UMWELT | ÖKO & BIO | GESUNDHEIT & WELLNESS | BAUEN & WOHNEN | LAND & LEUTE | KUNST & KULTUR

Bayerns beste Bio-Produkte 2017 Erste Bio-Königin in Bayern Mit Kuh-Patenschaft „auf die Kuh kommen“ Investment mit Weitblick Im Heft (Seite 16):

Blockhäuser – die unterschätzte Komfortzone

Franziska Kraus BIO-Restaurant Gänsbauer

Birretta – Biervielfalt in Regensburg

Hol‘ sie dir ... unsere Bonuskarte mit vielen Vorteilen!

HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND

Frühjahr 2017 marmony® GmbH . Tel.: 09421 96301-89 . info@clixmal.de . www.clixmal.de

Fabrikverkauf: Landshuter Str. 55 . 94315 Straubing . Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 8 - 17 Uhr

4. Jahrgang / 13. Ausgabe Region Oberer und Vorderer Bayerischer Wald

GRAT

IS

ZUM MITNE HME

N


. rder verein e.V

Komm ins Grüne!

Hol‘ sie dir – die Ökona GreenCard! …und werde Mitglied beim Ökona Förderverein e.V.

i

Als Mitglied erhalten Sie das Ökona-Magazin nach Erscheinen per Post zugeschickt und Sie leisten einen wichtigen Beitrag zu einer werbefreien Berichterstattung. Der Ökona Förderverein e.V. versteht sich als eine Gemeinschaft von Mitgliedern, die dem Gedankengut einer öko-nachhaltigen Lebensweise nahestehen. Er bringt Mitglieder zu einer Gemeinschaft Gleichgesinnter zusammen und fördert einen gesellschaftlichen Austausch!

Genuss kann so natürlich sein.

… zigmal einsetzen und sparen! Ihr Mitgliedsausweis, die Ökona-GreenCard, hilft Ihnen zu vielen Vorteilen: Sie können sie zigmal einsetzen und sparen. Mit dieser Bonuscard kann man z.B. vergünstigt ein abwechslungsreiches Freizeitangebot genießen. Dazu gehören unter anderem auch Skilifte, Bäder und Museen ect. Zahlreiche Rabatte und Attraktionen gibt es bei über 500 Leistungspartnern nach dem BWM®-System. Ausführliche Infos findet man unter: http://www.bwm-card.de

Mach mit! Werde Mitglied! Ökona Förderverein e.V. Postfach 1130 93401 Cham Vereinsregister Regensburg Nr. VR 201160 | Steuernummer 211/110/10592

Aufnahmeantrag zum Ökona Förderverein e.V. Ja. Ich möchte Mitglied werden. Vorname Name: Firma / Organisation: Straße, Hs.Nr.: PLZ, Ort: Telefon: E-Mail:

Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 30,- €. Im Rahmen der Mitgliedschaft bekomme ich 4 x im Jahr das Ökona-Magazin per Post zugestellt.

Aus r yerische a b % 100 ch Bio-Mil

Kontoname: Bank

Ich überweise eine Spende in Höhe von

Bitte ziehen Sie den Jahresbeitrag per Lastschrift von meinem Konto ein:

Bitte senden Sie mir eine Spendenquittung.

Kto.Nr. / IBAN BLZ / BIC

Formular ausschneiden und einsenden oder per Fax

Natürlich schmeckt’s am besten. Genießen Sie köstliche Spezialitäten von ANDECHSER NATUR aus 100 % bayerischer Bio-Milch. Mehr Infos auf www.andechser-natur.de

an 09971/801305. Oder Formular auf der Website www.oekona.de -> Förderverein ausfüllen.

Ort / Datum

Unterschrift:


Mitglied im

Förderverein

e.V.

Es geht voran im Ökona Förderverein e.V.!

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nach einem recht passablen Winter mit einigen knackig kalten Tagen kommt nun doch recht flott der Frühling ins schöne Bayernland. Ja, es ist nicht nur ein schönes Land, sondern bringt auch wirklich u.a. feine Lebensmittel hervor. Die Gewinner von “Bayerns beste BioProdukte” produzieren absolute Highlights davon. Alles Menschen, die sich mit Leib und Seele einer gesunden und nachhaltigen Produktion von Bio-Lebensmitteln verschrieben haben. Bayern hat daher jetzt auch eine Bio-Königin, die wir in dieser Ausgabe vorstellen. Wir sind immer selbst beeindruckt, wenn wir Innovationen vorstellen können, wie die Andechser Kuhpatenschaften, Saftgras, Flaschlbrot, Schraubpfahlsysteme, Gartenfaser usw.

Diese Ausgabe der Ökona informiert über Besonderheiten, wie die Neueröffnungen der Kaffeeküche in Cham, das Bio-Restaurant Gänsbauer und Birretta in Regensburg. Auch Infos über schöne bayerische Regionen, wie die Ökomodelregionen Waginger See, Ilzer Land und Amberg-Sulzbach finden Sie in dieser Ausgabe. Zwei sensationelle Beispiele zum Thema ökologisches Bauen werden vorgestellt und so freuen wir uns wieder über eine proppenvolle Ökona in diesem Frühjahr. Wir sagen Danke, an all die Menschen, die sich jeden Tag sehr viel Mühe geben, um all diese tollen Sachen auf den Weg zu bringen. Wir freuen uns jedenfalls in Bayern leben zu dürfen und hoffen, Sie tun das auch.

Wenn Sie diese Ausgabe der Ökona aufmerksam durchlesen, werden Sie feststellen, dass immer mehr Autoren Mitglied im Ökona Förderverein sind. Die Menge an Fachbeiträgen in der Ökona steigt, da Mitglieder über interessante Themen informieren. Sie werden die Seite finden, wo die Vorträge und Termine des Vereins veröffentlicht sind. Seien Sie überrascht! Es ist uns immer eine Freude, wenn Mitglieder des Vereins bei den Vorträgen sich kennen lernen, angeregt unterhalten und voneinander profitieren. Wir sind jedenfalls gespannt auf jeden, der noch dazu kommt!

Ihnen gefällt Ökona und Sie würden gern das Magazin abonnieren?! Jetzt ist es möglich, wenn Sie Förderer von Ökona werden, denn Mitglieder bekommen das ÖkonaMagazin 4 x im Jahr nach Erscheinen zugesendet. Warum ein Förderverein? Das Ökona-Magazin ist als regionales ÖkoMagazin bei den Lesern sehr beliebt und zudem KOSTENLOS. Daher hat Ökona keinerlei Einnahmen aus dem Verkauf des Magazins, sondern sogar erhöhte Kosten durch die Verteilung usw. Jede Seite im Magazin kostet Geld. Autorenhonorare, z.B. für nicht werbefinanzierte Beiträge müssen jedoch auch ermöglicht werden können.

Haben Sie Interesse?! Machen Sie mit! Werden Sie Mitglied! Siehe Seite 65!

Wir wünschen Ihnen einen sonnigen Frühling und viel Freude in Ihrem Leben! Elfi Bartek & Carl Dischler Herausgeber, Redaktionsleitung

Mach mit! Werde Mitglied! Mach mit! Werde Mitglied! Immer auf dem Laufenden unter:

www.oekona.de facebook.com/oekona Werde Fan und lies die interessantesten Artikel online!


www.oekona.de

2

TITELMODEL & FOTOGRAF

Unser Titelmodel: Franziska Kraus

Werde unser Titelmodel! Fotografen und Hobby-Models aufgepasst! Da wir bei unseren Titelbildern auf Natürlichkeit und Authentizität setzen, wollen wir Personen und Motive aus unserer Region abbilden. Wir suchen für die nächste Ausgabe des Ökona Magazins noch ein passendes Motiv mit einer interessanten Person, die sich mit dem Thema „natürliche Lebensart“ identifiziert. Auf dieser zweiten Seite bieten wir Ihrem Fotografen Platz für eine kurze Vorstellung und Ihnen für ein kurzes Statement. Alles Weitere erfahren Sie, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Bei Interesse melden Sie sich bitte mit Angabe Ihrer persönlichen Daten und einer kurzen Beschreibung von Motiv und Person per Mail: magazin@oekona.de Wir freuen uns auf ihre Zuschrift. Ihr Ökona-Team

Unsere Fotografin für die Titelseite: Petra Homeier Auf einem Bauernhof in der Oberpfalz aufgewachsen, war es für mich immer schon selbstverständlich, selbst angebautes Obst und Gemüse zu essen. Seit ich in der Stadt wohne, kaufe ich meine Lebensmittel in Bio- oder Hofläden ein und hole mir so neben der Gewissheit, qualitativ hochwertige Produkte zu bekommen, gleich noch ein wenig „Heimatgefühl“, weil’s fast „wia dahoam“ schmeckt. Und um immer wieder neue Infos aus der Region zu Öko, Bio und Nachhaltigkeit zu bekommen, lese ich gerne die Ökona. Es war mir ein Vergnügen, Franzi Kraus zu fotografieren, die sich mit ihrem Restaurant auf feine Gerichte mit biologischen Produkten aus der Region verschrieben hat. Herzlichst, Ihre Petra Homeier, Fotografin aus Regensburg

Kontakt zu mir geht am besten über: per eMail: info@petra-homeier.de Mobil: 0151-14136427 www.petra-homeier.de

In vorherigen Ökona Magazinen, die ich immer mit großem Interesse lese, habe erfahren , dass viele junge Existenzgründer sich ebenfalls mit Nachhaltigkeit, Öko und Bio beschäftigen. Um genau das geht es auch in meinen Restaurant Gänsbauer. Der Gast soll sich bewusst sein, dass er aus meiner Küche Gerichte serviert bekommt, deren Zutaten sowohl nachhaltig bei benachbarten Landwirten eingekauft worden sind, als auch sorgfältig verarbeitet und mit Bedacht zubereitet werden. Mich freut es sehr, dass die Gäste und Bürger in unserer Weltkultur Stadt Regensburg dies sehr zu schätzen wissen. Franziska Kraus Bio-Restaurant Gänsbauer


Inhalt

28 39

09

12

04

Bayerns beste Bio-Produkte 2017

38

Ein See macht Schule

08

Abenteuer rund um den Waginger See

40

Investment mit Weitblick

09

Bayerns erste Bio Königin

42

Veranstaltungskalender

12

Mit eine Kuh-Patenschaft „auf die Kuh kommen“

48

Psychosomatik und CM

16

Das Bio-Restaurant Gänsbauer

50

Basenfasten ist Genussfasten

18

Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach

52

Frühlingserwachen in den Bio Hotels

20

Birretta – Biervielfalt in Regensburg

54

Natur im Tigel

22

Eine Reise in die Welt des Kaffees

57

Naturwunder Island

24

Blockhäuser – die unterschätzte Komfortzone

58

Balance für Ross und Reiter

28

Reiner Naturbau – ein 100%-Öko-Haus

32

Schraubpfahlsysytem – moderner Fundamentbau

33

Seit 50 Jahren schönere Räume

Alle drei Monate neu! Immer auf dem Laufenden unter: www.oekona.de

facebook.com/oekona

Werde Fan und lies die interessantesten Artikel online!

Auflage ck 16.500 Stü


www.oekona.de

4

ÖKO & BIO

Bayerns beste Bio-Produkte 2017 Prämierung der 10 Gewinner des Wettbewerbs Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin zeichnete der LVÖ-Vorsitzende Josef Wetzstein gemeinsam mit dem Bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner die 10 besten bayerischen Bio-Produkte 2017 in den Kategorien Gold, Silber, Bronze und Innovation aus. „In diesen Produkten findet sich all das, was wir uns als Verbraucher von Lebensmitteln wünschen: Eine umfassende Nachhaltigkeit, die in der Region gestaltet wird und dort wirkt, und ein ganz besonderer Geschmack, den es eben nicht überall so gibt“, so Josef Wetzstein. Begeistert zeigte er sich von der Innovationskraft der beteiligten Unternehmen: „Von ihrem Engagement und Ideenreichtum können wir alle etwas lernen. Diese Betriebe bilden einen ganz wichtigen Baustein der Initiative BioRegio Bayern 2020, mit der die bayerische Staatsregierung das Ziel verfolgt, ausgehend von 2012 bis 2020 den Anteil des Ökolandbaus zu verdoppeln.“ Der Wettbewerb wurde bereits zum fünften Mal erfolgreich durchgeführt. Eine fünfköpfige unabhängige Jury bewertete die 55 eingereichten Produkte nach einem umfassenden Kriterienkatalog (mindestens 2/3 der Rohstoffe aus Bayern; Regionalität, soziales Engagement, Umweltengagement; Produktqualität, Geschmack und Verpackung; Transparenz des Betriebes, Auftreten in der Öffentlichkeit). Der Wettbewerb „Bayerns beste Bio-Produkte“ ist eine Initiative der LVÖ Bayern und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gefördert. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den Gewinnern finden Sie auf www.bayerns-beste-bioprodukte.de.

Die Gewinner mit dem bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, dem Vorsitzenden der LVÖ Bayern Josef Wetzstein, der 1. bayerischen Bio-Königin und rechts LVÖ-Geschäftsführer Harald Ulmer

Die Gewinner 2017 Gold 2017: Quittenlamm – Fränkische Lammbratwurst mit Quitte, MUSTEA Quittenhof, Untereisenheim (Lkr. Würzburg); Rosmarinschinken, Tagwerk Biometzgerei Gmbh, Niederhummel (Lkr. Freising); Chiemgauer Knuspertaler „Gemüsegarten“, Chiemgaukorn, Trostberg (Lkr. Traunstein).

Silber 2017: Vorzugsmilch Heumilch, Milchhof Lerf, Ottobeuren (Lkr. Unterallgäu); Pfister Öko-Lichtkorn, Ludwig Stocker HOFPFISTEREI GmbH, München; EdelHell, Neumarkter Lammsbräu, Neumarkt i.d. Oberpfalz.

Bronze 2017: Bio-Älplerglück, Sellthürner Käskuche, Günzach (Lkr.Ostallgäu); Boarische Hanfweckerl, FLASCHLBROT Jessica Linner, Waging am See (Lkr. Traunstein); Granola Saaten, Barnhouse Naturprodukte GmbH, Mühldorf.

Innovation 2017: V.i.S.d.P.: Harald Ulmer, LVÖ-Geschäftsführer

Bio PowerGräser-Mix, Bioland KräuterGut Dworschak-Fleischmann, Nürnberg.


www.oekona.de

ÖKO & BIO

Infos zu einigen Gewinnern Der Rosmarinschinken aus der „Tagwerk Biometzgerei GmbH“, Niederhummel (Lkr. Freising) kommt aus einer besonderen Metzgerei. Hier ist alles an einem Fleck: der Stall, das Schlachten, die Zerlegung und die Verarbeitung. Die Tiere kommen ausschließlich von Tagwerk-Bauern aus der Region, haben eine kurze Anfahrt und verbringen die letzten Tage im großen Laufstall neben der Metzgerei. Ohne lange Transporte, ohne Angst und Stress für die Tiere geschieht alles in Ruhe und ohne laute Geräusche. Die Vermeidung von Stress für die Tiere hat oberste Priorität bei allen Arbeitsabläufen. Fast als Nebenprodukt ergibt sich dadurch eine herausragende Fleischqualität. Die Biometzgerei ist transparent und gläsern, durch ihre großen Fenster sind die Räume im Inneren lichtdurchflutet und der Verbraucher kann einen Blick ins Innere tun und der Produktion zusehen.

Neu aus unserer Hofmanufaktur: Für die schnelle Küche: gesund – einfach – lecker! • Mit Urgetreide wie Emmer, Einkorn & Urdinkel, mit Buchweizen & Linsen von unserem Bio-Hof • einfache & schnelle Zubereitung • kein moderner Weizen • vegan • keine Konservierungsmittel, Zusatzstoffe o. Geschmacksverstärker • nur pure beste Bio-Zutaten aus möglichst regionaler Herkunft Z.B: Chiemgauer Knuspertaler, Urkorn-Risotto, Bayerisches Curry oder Hof-Eintopf, Urkorn-Milchreis, Brot- & traumhafte Kuchen-Backmischungen Im Einzelhandel oder Versand unter www.chiemgaukorn.de Hofladen geöffnet Freitag 14.00 - 18.00 Uhr, Weiding 3, 83308 Trostberg Die Chiemgauer Knuspertaler, ein Bratling-Mix in den Sorten „Gartengemüse“, „Mediterrane Kräuter“ oder „Asiatisch“ auf Grundlage von kernigem Buchweizen vom Hof, die ohne Ei vegan gelingen und mit Salat und Dipp ein perfektes schnelles Essen ergeben. Auf dem Hof bei Trostberg im Chiemgau wachsen die gesunden Körner, in der kleinen Hofmanufaktur werden daraus Koch- und Backmischungen ohne Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker, dafür aus puren besten BioZutaten mit möglichst regionaler Herkunft. Und das alles bei einfacher und schneller Zubereitung. „Wir kochen viel und immer frisch, aber manchmal muss es einfach mal schnell gehen. Wenn dann

eine Packung zur Hand ist, aus der man innerhalb von 20 – 30 Minuten eine vollwertige und leckere Mahlzeit zaubern kann, ist das doch sehr praktisch. Und bei unseren Produkten kann man sich drauf verlassen, dass nur das drin ist, was reingehört, kein bisschen mehr oder weniger“, sagt Bio-Bäuerin Julia Reimann. Bio-Älplerglück aus der Sellthürner „Käskuche“

Aus einer kleinen Bergkäserei im Herzen des Allgäus, im Alpenvorland. Fortsetzung auf der nächsten Seite

5


www.oekona.de

6

ÖKO & BIO

Neue Kooperationen zwischen Biolandwirten und Unternehmen in der Ökomodellregion Waginger See – Rupertwinkel Die Ökomodellregion „Waginger See- Rupertiwinkel“ im Südosten Bayerns ging als erste von zwölf bayerischen Regionen an den Start, zehn Gemeinden rund um den Waginger See fördern bewusst den Biolandbau in der Region. Hauptprodukte aus der Region sind Milch und Fleisch, auch von der alten Rasse „Pinzgauer“. Gut 10% der landwirtschaftlichen Fläche wird inzwischen nach Biokriterien bewirtschaftet. Mehrere Kooperationen zwischen Ökoackerbauern und benachbarten Verarbeitern sind entstanden – wesentlich dabei ist ein fairer Preis für den Landwirt und verlässliche Partnerschaften für beide Seiten. Bioflaschlbrot, Landweizen und Biosenf Landwirte aus der Region beliefern die Brauerei Stein mit Biobraugerste, die das erste regionale Biobier erzeugt. Das „Bioflaschlbrot“ ist eine Brotbackmischung mit „Laufener Landweizen“, einer fast ausgestorbenen Rarität aus dem Rupertiwinkel, das heuer als „Bayerns bestes Bioprodukt“ mit Bronze prämiert wurde. Einige Bäckereien aus der Region stellen inzwischen Spezialitäten aus Laufener Landweizen her, so die Bäckereien Wahlich aus Surheim mit ihren Nußschnecken oder Neumeier aus Teisendorf mit seinem Baguette aus dem Landweizen „Anno 1600“. Als Bioprodukt prämiert wurde auch das Granola-Müsli „Saaten“ von Barnhouse, einem Müslihersteller in Mühldorf, der Biohafer und Dinkel aus den Ökomodellregionen Waginger See und Isental sowie von Tagwerkbauern vermarktet. Ein Novum ist der Anbau von Biosenf am Waginger See, im Gemenge mit Eiweißfutter oder Getreide, den die Firma Byodo, ebenfalls aus Mühldorf, zu Gelbsenf verarbeiten lässt.

Nach altbewährter Prozedur entstehen hier als echte Rarität RohmilchkäseSpezialitäten. Bei der Herstellung der schmackhaften Käsesorten, setzt man selbstverständlich auf gesunde Qualität und Frische. Das Rezept für den guten Käse aus Rohmilch wird natürlich nicht verraten. Die gute Milch dazu gelangt ausnahmslos von den ca. 900 m hoch gelegenen Bauernhöfen direkt in die Bergkäserei.

seit 1994

Rohmilchkäse frisch vom Laib

Käse vom Senner – für den Kenner

87634 GÜNZACH Sellthüren 11 · Tel. 08372 2864 Herstellung · Verkauf

87561 OBERSTDORF Am Marktplatz Telefon 08322 80409 Telefax 08322 8500 E-Mail: kaesealp@t-online.de

Öffnungszeiten: Mo-Sa 8:30 - 12 Uhr u. 17.30 - 19 Uhr Fr 8:30 - 12 Uhr u. 15 - 19 Uhr So u. Feiert. 17:30 - 19 Uhr Käsereibesichtigung mit Käseprobe (kostenlos) jeden Donnerstag, 11 Uhr

www.kaesealp.de

Käsefachgeschäft Allgäuer Spezialitäten KÄSEVERSAND

Boarische HanfKäseversand unter www.kaesealp.de weckerl Bio-Brot aus der Flasche Backwaren. Dafür wird das Weizenmehl kommt aus der Region Waging am See – die Hauptzutat – aus dem Laufener und wird nur aus heimischen Bio-Zutaten, Landweizen gemahlen. Dieser gilt als wie besten Chiemgauer Schälhanf, herweniger allergen und deutlich verträgligestellt. Die fertige Backmischung – das cher. Derzeit werden drei Brotsorten und „Flaschlbrot“ - ergibt die knusprigen Hanfvon Oktober - Dezember eine Backmi-

weckerl und eignet sich auch als nettes Geschenk. Damit unterstützt das Projekt nicht nur die heimischen Bauern und unsere Umwelt, sondern ist auch eine gesunde Alternative zu herkömmlichen

schung für Chiemgauer Walnuss Kekserl angeboten. Weitere Infos gibt es bei Jessica Linner unter Tel: 08681-4719977, Mobil: 0170-2030695 oder unter www.flaschlbrot.de


www.oekona.de

ÖKO & BIO

Granola Saaten der Barnhouse Naturprodukte GmbH aus Mühldorf ist das konkrete Ergebnis des 2016 gestarteten Barnhouse Regional-Projekts, in dessen Rahmen 46 PartnerLandwirte aus der Region Getreide dafür anbauen. Der Hafer für Granola stammt zu 100% aus dieser Kooperation, mit dem der Öko-Landbau in der Region unterstützt und gefördert wird. In diesen Produkten findet sich all das, was sich Verbraucher von Lebensmitteln wünschen: Eine umfassende Nachhaltigkeit, die in der Region gestaltet wird und dort wirkt, und ein ganz besonderer Geschmack, den es eben nicht überall so gibt. Die neue Produktreihe enthält 100% regionalen Bio-Hafer aus dem eigenen Anbauprojekt und ist u.a. in den veganen Sorten Saaten, Goji-Cashew und Waldbeere in den Naturkostfachgeschäften erhältlich. 35 Unternehmen mit 55 Produkten Die Bewerber konnten mit bis zu drei Produkten am Wettbewerb teilnehmen. Sie füllen einen ausführlichen Unternehmenssteckbrief sowie zu jedem Produkt einen Produktsteckbrief aus und reichen entsprechende Belege ein. Die Jury setzt sich intensiv mit diesen Unterlagen auseinander und bewertet zusätzlich durch Verkostung die sensorischen Eigenschaften sowie die Aufmachung der Produkte. Zum Wettbewerb 2017 sind 35 Unternehmen mit 55 Produkten angetreten.

QUALITÄT -

Unermüdlich feilen die Barnhouse-Bäcker an der herausragenden Qualität der köstlichen Krunchy-Cluster. Damit Sie immer das beste Knuspermüsli genießen können.

GESCHICHTEN AUS DER KRUNCHY PRODUKTION AUF WWW.BARNHOUSE.DE

Redaktion Ökona

䨀攀琀稀琀  ㄀ 갠 刀愀戀愀琀琀 昀‫ﰀ‬爀 혀欀漀渀愀 䰀攀猀攀爀  猀椀挀栀攀爀渀℀ 䜀甀琀猀挀栀攀椀渀挀漀搀攀 혀䬀伀一䄀 戀攀椀  䈀攀猀琀攀氀氀甀渀最 攀椀渀最攀戀攀渀

匀琀漀渀攀㐀匀氀椀搀攀글

䔀搀攀氀 甀渀搀 攀砀猀焀甀椀猀椀琀㨀 䐀攀爀 吀栀攀爀洀漀洀椀砀最氀攀椀琀攀爀 匀琀漀渀攀㐀匀氀椀搀攀 愀甀猀 䜀爀愀渀椀琀℀

⠀最‫ﰀ‬氀琀椀最 戀椀猀  ㄀⸀ 㘀⸀㈀ ㄀㜀⤀

匀挀栀漀渀甀渀最 搀攀爀 圀愀愀最攀  搀攀猀 吀栀攀爀洀漀洀椀砀

䐀攀爀 匀琀漀渀攀㐀匀氀椀搀攀㨀  ㄀   倀爀漀稀攀渀琀 Ḡ䴀愀搀攀 椀渀 䜀攀爀洀愀渀礀ᰠ

瀀漀氀椀攀爀琀攀 甀渀搀  瘀攀爀猀椀攀最攀氀琀攀 伀戀攀爀˻挀栀攀

∠ 䐀攀爀 瀀攀爀昀攀欀琀攀 唀渀琀攀爀猀愀琀稀 昀‫ﰀ‬爀 椀栀爀 䬀‫ﰀ‬挀栀攀渀最攀爀琀 ∠ 倀愀猀猀攀渀搀 昀‫ﰀ‬爀 吀栀攀爀洀漀洀椀砀 吀洀㔀Ⰰ 吀洀㌀㄀Ⰰ 倀栀椀氀椀瀀猀 䄀椀爀䘀爀礀攀爀Ⰰ     一攀猀瀀爀攀猀猀漀 䬀愀û攀洀愀猀挀栀椀渀攀 甀瘀洀⸀ ∠ 䄀甀猀 栀漀挀栀眀攀爀爀最攀洀 一愀琀甀爀猀琀攀椀渀 最攀昀攀爀爀最琀 ∠ ㄀  ─ 栀礀最椀攀渀椀猀挀栀攀猀 甀渀搀 瀀爀愀欀欀猀挀栀 爀攀椀戀甀渀最猀昀爀攀椀攀猀 刀漀氀氀ⴀ匀礀猀琀攀洀Ⰰ    搀愀渀欀 眀攀椀挀栀攀爀 䜀甀洀洀椀爀漀氀氀攀渀 ∠ 䤀渀 䠀愀渀搀愀爀戀攀椀琀 最攀昀攀爀爀最琀攀 唀渀椀欀愀琀攀 ∠ 䄀甀昀 圀甀渀猀挀栀 洀椀琀 䤀栀爀攀爀 瀀攀爀猀渀氀椀挀栀攀渀 䰀愀猀攀爀ⴀ䜀爀愀瘀甀爀

爀攀椀戀甀渀最猀昀爀攀椀 搀甀爀挀栀 倀漀氀礀甀爀攀琀栀愀渀ⴀ 䬀愀甀琀猀挀栀甀欀 刀漀氀氀攀渀

最攀昀愀猀琀攀 䬀愀渀琀攀渀

匀琀漀渀攀㐀匀氀椀搀攀글 攀椀渀最攀琀爀愀最攀渀攀 䴀愀爀欀攀Ⰰ  最攀猀挀栀‫ﰀ‬琀稀琀攀猀 䐀攀猀椀最渀 猀椀挀栀攀爀攀猀 匀琀漀瀀瀀猀礀猀琀攀洀  昀‫ﰀ‬爀 瀀攀爀昀攀欀琀攀渀 匀琀愀渀搀

䘀爀愀最攀渀㼀 圀椀爀 猀椀渀搀 昀‫ﰀ‬爀 匀椀攀 搀愀㨀

∠ 䄀氀昀漀渀猀 䨀愀渀欀攀爀 ∠ 䠀愀椀搀猀琀攀椀渀攀爀 匀琀爀愀 攀 㐀㌀ ∠ 㤀㌀㐀㠀㘀 刀甀渀搀椀渀最

匀琀漀渀攀㐀匀氀椀搀攀글

吀攀氀⸀㨀  㤀㤀㜀㄀ 㤀㤀㘀㤀㌀㜀㤀 䔀ⴀ洀愀椀氀㨀 椀渀昀漀䀀猀琀漀渀攀㐀猀氀椀搀攀⸀搀攀  䠀漀洀攀瀀愀最攀㨀 眀眀眀⸀猀琀漀渀攀㐀猀氀椀搀攀⸀搀攀 䘀漀氀最攀渀 匀椀攀 甀渀猀 愀甀昀         ⼀猀琀漀渀攀㐀猀氀椀搀攀

7


Wie Fischer, Kelten und Ritter Rund um den Waginger See warten viele Abenteuer

Je ursprünglicher Wiesen, Wälder, Seen und Berge sind, desto mehr haben sie Erholungssuchenden, Bewegungshungrigen und Wissbegierigen zu bieten. Jeden Tag ein kleines Abenteuer – mit diesem Versprechen lädt die Region rund um den Waginger See in den oberbayerischen Rupertiwinkel ein. In der staatlich anerkannten Ökomodellregion werden Werte wie Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit groß geschrieben. Im Mai, wenn die Natur erwacht und es vorkommen kann, dass bereits die ersten Wagemutigen ins türkisgrüne Wasser springen, beginnt im nördlichen Chiemgau die Saison für kleine und große Forscher. Faszinierend: Kinder können Netze einholen Der Waginger See ist mit seiner Uferlänge von rund 30 Kilometern jedoch nicht nur ein Paradies für Wassersportler, sondern auch die Heimat von Hecht, Renke und Zander. „Das nährstoffreiche Wasser sorgt dafür, dass unsere Fische recht

groß werden“, erzählt Sepp Kraller. Wer mit dem Chef der örtlichen Fischereigenossenschaft auf den See fährt, um vom Boot aus die Netze einzuholen, kann sich selbst davon überzeugen. Die Stille auf der spiegelglatten Wasseroberfläche und das Panorama der von der Morgensonne angeleuchteten Gipfel der Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen entschädigen fürs frühe Aufstehen. „Gerade für Kinder ist das Einholen der Netze ein unvergessliches Erlebnis“, weiß der Fischer zu berichten.

Zeitreisen zu Kelten und Rittern Die Wanderung zur sogenannten Biberschwell ist gleichzeitig auch eine Zeitreise. Sie beginnt bei der Wallfahrtskirche Maria Burg bei Tengling und führt durch mystisch anmutende Wälder zu einem keltischen Quellheiligtum. Das klare Wasser kann man mit der Hand aus der Quelle schöpfen und bedenkenlos trinken. Unternimmt man diese Wanderung mit der Biologin Dr. Ute Künkele, erfährt man viel Wissenswertes – unter anderem, dass der Name des Kultortes nichts mit dem Nagetier zu tun hat. Das Mittelalter wird dagegen auf Burg Tittmoning lebendig. Innerhalb der alten Mauern

befinden sich auch das volkskundliche Museum Rupertiwinkel und das Gerbereimuseum, geöffnet ist es vom 1. Mai bis zum 3. Oktober. Die jährlich stattfindenden historischen Burgtage geben eine gute Gelegenheit, Gauklern, Rittern und wilden Gesellen einmal „in echt“ zu begegnen, in diesem Jahr finden sie am 16. und 17. September statt. Genussregion Waginger See Die Region Waginger See-Rupertiwinkel ist seit Frühjahr 2014 staatlich anerkannte Ökomodellregion, die sich der Förderung des Ökolandbaus und somit der Erzeugung von heimischen Bioprodukten verschrieben hat. Nach aktiven Entdeckungstouren in der Natur kann man sich in den zahlreichen Gasthäusern, Biergärten und Cafés stärken und bekommt die heimischen Erzeugnisse direkt auf Bauernmärkten beziehungsweise in Bio- oder Hofläden. Redaktion Ökona/djd

Infos und Buchung Tourist-Info Waginger See Salzburger Straße 32 I 83329 Waging am See Tel. 08681 / 313 info@waginger-see.de www.waginger-see.de


Hoch lebe die erste Bayerische Bio-Königin Eva I. Repräsentative Vertretung der bayerische Bio-Branche in diesem Jahr 2017 Bayern hat seit Juli letzten Jahre eine Bio-Königin. Introhnisiert und gekrönt hat sie Hubert Bittlmayer, Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, im Namen der Bio-Verbände Biokreis, Bioland, Naturland und Demeter. Der ökologische Anbauverband Biokreis hat die 27-jährige Eva Gottschaller aus München für das Amt ausgewählt. In diesem Jahr vertritt sie die bayerische Bio-Branche und gibt ihr ein Gesicht. Vorsitzende der Öko-Verbände haben Vasalleneid geleistet „Die neue Bio-Königin, Eva Gottschaller, wird ein charmantes Gesicht und eine starke Stimme für die Bio-Branche sein“, sagte der Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft

und Forsten. „Bio bietet einen hohen Wert für den Umweltschutz, die Biodiver-

sität und dafür, unsere schöne Heimat zu erhalten. Und die Menschen wollen BioProdukte!“ Damit die Bio-Königin möglichst viel Unterstützung als Botschafterin erfahre, forderte er die Vorsitzenden der Öko-Verbände auf, einen Vasalleneid zu leisten. Bioland-Landesvorsitzender und LVÖ-Vorsitzender Josef Wetzstein, Biokreis-Vorstandsvorsitzender Franz Strobl, Naturland-Landesvorsitzender Hubert Heigl und LVÖ-Geschäftsführer Harald Ulmer gingen daraufhin auf die Knie, um der Bio-Königin ihre Treue zu schwören. Die Bio-Königin ist auf Facebook als „Bio-Königin Eva“ zu finden. Sie nutzt das soziale Netzwerk, um Fragen der Verbraucher über Bio zu beantworten. Anfragen können auch über biokoenigin.eva@biokreis.de gestellt werden.

Biokreis feiert erfolgreichstes Jahr seiner Geschichte Wachstum 2016 der Betriebe um 14,2 Prozent! Wachstum der Fläche um 23,9 Prozent! Der ökologische Anbauverband Biokreis mit Hauptsitz in Passau hat das bisher erfolgreichste Jahr seiner Geschichte hinter sich. 2016 wuchs die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe um 14,2 Prozent auf 1142. Hinzu kommen 23 neue Lebensmittel-Produzenten – nun insgesamt 154 –, die die Rohstoffe der Bio-Bauern verarbeiten. Auch hinsichtlich der Fläche konnte der Biokreis überdurchschnittlich zulegen. Die Hektarzahl stieg um 23,9 Prozent von 39 095 im Jahr 2015 auf nun 48 435. Aus kleiner Verbraucherbewegung wurde ein professioneller Verband „2016 war ein positives Jahr für die gesamte Bio-Branche. Dass der Biokreis in besonderem Maße punkten konnte, liegt unter anderem daran, dass unsere regionalen Netzwerke sowohl dem Verbraucherwunsch als auch dem Landwirt und dem Verarbeiter gerecht werden“, meint Bio-

kreis-Geschäftsführer Sepp Brunnbauer. „Wir haben uns von einer kleinen Verbraucherbewegung langsam, aber stetig zu einem professionellen Verband mit einem qualifizierten Team und Top-Beratern entwickelt – und sind trotzdem ideell bei unseren Wurzeln geblieben“. Die Bio-Branche konnte 2016 insgesamt zulegen. Aufgrund

Sepp Brunnbauer

des schlechten Milchpreises auf dem konventionellen Markt haben viele MilchBauern auf Bio umgestellt. Auch beim Biokreis war der Anteil der neu gewonnenen Milch-Bauern überdurchschnittlich hoch. Insgesamt war der Zuwachs an BiokreisLandwirten in Bayern am größten. Kernkompetenzen weiter vertiefen Künftig wird der Biokreis seinen eingeschlagenen Weg weitergehen und die eigenen Kernkompetenzen noch vertiefen. „Unser Konzept sieht vor, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren: Beratung für Landwirte und Verarbeiter, Fachveranstaltungen und Workshops, politische Arbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Präsenz auf den einschlägigen Bio-Fachmessen, wo wir unser Zielpublikum antreffen“, erklärt Sepp Brunnbauer. Biokreis steht seit 1979 für regionale, vertrauensvolle Netzwerke, Tierwohl, handwerkliche Lebensmittelverarbeitung und tritt basisdemokratisch mit Ideen, politischer Arbeit und wirksamer Öffentlichkeitsarbeit für den Ökolandbau ein.


www.oekona.de

10

NATUR & UMWELT

Das versteckte Paradies Wanderurlaub in Ringelai Sie zählt zu den schönsten Wanderungen im Bayerischen Wald: Die Tour durch die Wildbachklamm „Buchberger Leite“. Wer einmal von oben auf die wildromatischen Schluchten geblickt hat und die sagenumwobenen Felsformationen zwischen den Resten von Urwäldern vor Augen hatte, weiß warum. Rund um die Gemeinde Ringelai zeigt sich der Nationalpark Bayerischer Wald von seiner unberührten Seite und bietet seltenen Tierarten Lebensraum. Nicht umsonst bekam das Naturgebiet im Landkreis Freyung-Grafenau das Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ verliehen: Wanderern bieten sich hier atemberaubende Ausblicke, ob zu Fuß oder auf dem Rücken der Pferde. Dazu zählt auch ein Ausflug in die geheimnisvolle Welt der Kelten.

Buntes und vielfältiges Kulturleben Auf dem Themenweg „Von den Kelten bis zur Gegenwart“ können Tourengänger in die Vergangenheit eintauchen und bei einem Abstecher in das Keltendorf Gabreta mehr über das antike Leben im Bayerischen Wald erfahren. Im Hexenmuseum der Gemeinde wird das Rad der Geschichte weitergedreht. Der Hexenwahn von der Antike bis zur Neuzeit wird dort dargestellt, auf dem Hexenpfad kann man anschließend die Historie der Dienstmagd Afra, die als letzte Hexe 1703 in Ringelai verbrannt wurde, auf erhaltenen Schauplätzen verfolgen. Wie bunt und vielfältig das Kulturleben der Gemeinde heute ist,

das können Besucher bei Theater-, Kabarettund Kunstveranstaltungen im Kulturstadl erkunden.

Gute, alte Kochkunst im Kapellenhof Seit über zwei Jahren ist die Gemeinde Teil der einzigen staatlich anerkannten Ökomodellregion Niederbayerns unter der Trägerschaft der Ilzer Land e.V.. Die Stärkung der ökologischen Landwirtschaft und der regional orientierten Gastronomie wird dort groß geschrieben. Was das heißt, lässt sich im Kapellenhof erleben. Umgeben von idyllischen Wiesen und Weiden, lädt der Pferdehof Kinder und Erwachsene nicht nur zu ruhigen Ausritten oder Trekkingtouren mit Pferden ein. In den letzten drei Jahren hat Inhaberin Hannelore Hopfer das Wirthaus und die Pension mit heimischen Holz umfassend renovieren lassen. In der Küche legt sie großen Wert auf regionale Lieferanten und die „gute, alte Kochkunst“ ohne Fertigprodukte. Fleisch, Fisch und Bio-Gemüse stammen von Erzeugern aus der Region. „Genuss ist hier Essen, von dem man weiß, wo es herkommt“, lautet die Philosophie von Hannelore Hopfer, ganz im Sinne der Öko-Modellregion.

Naturnahe Erholung im Kräuterhof Aber auch am Westhang des Talkessels über Ringelai, das auch das „ Bayerische Meran“ genannt wird, liegt eine kleine Oase naturnaher Erholung. Der Kräuterhof von Claudia

Schmalzbauer bietet Gästen Ferienwohnungen mit direkten Blick auf den hofeigenen Obstgarten, ein Bienenschauhaus und den selbstangelegten Kräutergarten an. Der Wirt erzählt viel Wissenswertes über die angebauten Kräuter, Tees und Gewürze sowie Obstsorten. Die Ernte verarbeitet das Gasthaus selbst, im angeschlossenen Hofladen gibt es die naturbelassenen Produkte auch zu kaufen. Außerdem wird hausgemachter Blutwurz und Bärwurz angeboten. Redaktion Ökona Kontakt Kräuterhof Claudia Schmalzbauer Eckertsreut 3 I 94160 Ringelai Tel: 08555/609 Fax: 08555/407702 info@ohetal.de www.ohetal.de Kapellenhof Hannelore Hopfer Kapellenhof 1 I 94160 Ringelai Tel: 08555/4079650 info@kapellenhof.eu kapellenhof.eu Mehr Infos zum Freizeitangebot der Gemeinde Ringelai unter www.ringelai.de

Der Kräuterhof

Der Kapellenhof


Wie kann Honig „bio“ sein? Biokreis Imker mit besonderer Verantwortung für den Tier- und Naturschutz Seit jeher gilt Honig als reines Naturprodukt und doch ist heutzutage nicht jeder Honig automatisch natürlich, rein und wertvoll. Für eine ökologische Honigproduktion tritt der ökologische Anbauverband Biokreis ein. Was bedeutet das? „Ökologisches Imkern heißt, dass ich mein Handeln vorrangig nicht meinen eigenen Bedürfnissen, sondern den Bedürfnissen der Bienen anpasse“, fasst Biokreis-Imker-Berater Marc Schüller das Grundprinzip zusammen. Tierwohl und Naturschutz werden in besonderem Maße berücksichtigt mit dem Anspruch, gleichzeitig die Qualität des Honigs zu erhöhen. Beschneiden von Bienenflügeln und Medikamente sind verboten Die Richtlinien des Biokreis schreiben etwa vor, dass die Bienenkästen aus natürlichen Materialien bestehen müssen. Maßnahmen wie das Beschneiden von Bienenflügeln oder chemisch-synthetische Mittel zur Beruhigung, Vertreibung, Varroabekämpfung und alle Medikamente sind verboten. Zur Fütterung darf nur eigener Honig und Bio-Zucker eingesetzt werden, die Mittelwände müssen

aus Wachs aus einer ökologischen Imkerei stammen, grundsätzlich soll beim Imkern eher auf Naturwabenbau gesetzt werden. Standort mit Wildblumen oder ökologischen Pflanzen Eine weitere Regel, die die Qualität des Endprodukts steigert: Bei der Standortwahl sind ökologisch bewirtschaftete oder naturbelassene Flächen zu bevorzugen. Denn Honig ist ein Spiegelbild der Landschaft, die ihn umgibt und Pestizide sind später auch im Honig nachweisbar. Der Bio-Imker entscheidet sich für einen Standort, dessen umliegende Natur ein breites Blütenangebot mit Wildblumen oder ökologischen Pflanzen verspricht. Konventionelle Intensivkulturen wie Raps und Obstanlagen im Flugradius der Bienen, der etwa drei Kilometer beträgt, sind zu vermeiden. Und auch bei der Honigproduktion selbst sind einige Dinge zu beachten. Beim Schleudern, Sieben, Klären und anschließenden Abfüllen oder nach dem Festwerden darf der Honig nicht über die Bienenstocktemperatur von 38 Grad erwärmt werden, um eine Wärmeschädigung zu vermeiden. Nur so bleiben wertvolle Enzyme erhalten.

Öko-Kontrolle - mindestens einmal jährlich Dafür, dass Bio-Imker die Richtlinien der EU und ihres Verbandes einhalten, sorgt die mindestens einmal jährlich stattfindende Öko-Kontrolle. Bio-Imker müssen ihre gesamte Tätigkeit, Ankäufe und Verkäufe dokumentieren und gegenüber der Kontrollstelle offenlegen. Streng nach den Richtlinien des Biokreis wird etwa der Bayerische Blütenhonig von denns produziert. Bio-Imker aus der Region tragen ihre Ernte für diesen fein-cremigen Honig zusammen, und 10 Cent aus jedem verkauften Glas werden zur Unterstützung der heimischen Bio-Imkerei durch den Biokreis verwendet. Der Biokreis fördert die heimische Bio-Imkerei beispielsweise durch einen jährlich stattfindenden Imkertag, bei dem Grundlagen und Praxis vermittelt werden und anerkannte Referenten Vorträge halten. Der diesjährige Imkertag findet am Samstag, 18. November, in Nürnberg statt. Passend dazu wird das Magazin des Biokreis „bioNachrichten“ im Oktober mit dem Titelthema „Bienen“ erscheinen. Ronja Zöls Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Redaktionsleitung bioNachrichten Biokreis e.V.

WERKSVERKAUF & BIENENMUSEUM

Spiele Bio-Honig Spielwaren Geschenke

Sie lieben Honig? Dann besuchen Sie unser einmaliges Bienenmuseum! Imkermeister Thomas Weiss erklärt Ihnen wie aus Blütennektar unser exklusiver Bio-Honig entsteht und gibt Ihnen einen Einblick in ein Bienenvolk. Sie erhalten verschiedene Honigsorten kostenlos zum Probieren und können in unserem Werksverkauf neben intelligenten Holzspielwaren, Spielen und Geschenkartikel unsere unterschiedlichen Honigvariationen kaufen. Bitte melden Sie sich vorher an, wenn Sie Interesse an einer Museumsführung haben.

Öffnungszeiten Werksverkauf:

Öffnungszeiten Bienenmuseum:

Montag-Freitag

Von Mai bis August jeden Donnerstag um 11.30 Uhr Sie erreichen uns telefonisch von Montag–Freitag von 8–12 Uhr und 13–17 Uhr unter 09944/514 oder per E-Mail.

8.00-12.00 Uhr 13.00-17.00 Uhr

Wolfersdorfer Straße 30 | D-93499 Zandt | info@weiss-natur.de

www.weiss-natur.de


Auf die Kuh gekommen Die ANDECHSER NATUR-Kuh-Patenschaft Wer Wert auf gute Mlich legt, kann jetzt einen Beitrag zum Erfolg des ökologischen Landbaus leisten und gleichzeitig neue persönliche Einblicke gewinnen. Die ANDECHSER NATUR Kuh-Patenschaft macht es möglich, Resi, Anna, Elvira, Theresa oder Lena von einer ganz neuen Seiten kennen zu lernen. Denn einige sind freche Kühne oder Schmusekühe. Andere ratschen gern, lieben es Musik zu hören, liegen faul herum oder folgen dem Bauern auf Schritt und Tritt. Manche lieben Äpfel. Die meisten mögen eher Heu und Gras. „Kuhpatenschaft macht ökologische Landwirtschaft erlebbar“ Jede ANDECHSER NATUR Patenkuh hat ihre besonderen persönlichen Eigenschaften und Merkmale, die sie auszeichnet. Wer sich dafür entscheidet eine Patenschaft für eine der Kühe zu übernehmen, kann seinen persönlichen Favoriten aus allen Kühen wählen. Insgesamt begleitet jeder Pate seine Kuh für ein Jahr. „Die Kuhpatenschaft macht ökologische Landwirtschaft erlebbar“, erklärt Irmgard Strobl, Leitung Marketing der Andechser Molkerei Scheitz. „Viele Verbraucher wollen genau wissen, woher das, was sie essen stammt

und wie genau die Produkte hergestellt werden. Dabei haben sie konkrete Vorstellungen.“ Dazu verweist Strobl auf die Ergebnisse der Studie „Wie bio is(s)t Deutschland?“, die unlängst im Auftrag der Andechser Molkerei Scheitz durchgeführt wurde. Als Gründe für den Kauf von Bio-Waren rangieren bei den 4.727 Befragten in den Städten Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg, Stuttgart und München die Natürlichkeit der Produkte ganz vorn (76 Prozent). Das heißt die Produkte sollen ohne Zusatzstoffe, ohne Verwendung von Pestiziden hergestellt werden und frei von Gentechnik sein. Beim Griff ins Bio-Regal ist zudem die Unterstüt-

zung einer artgerechten Tierhaltung (72 Prozent) sowie die auf eine nachhaltige Landwirtschaft ausgelegte Herstellung (68 Prozent) für die Befragten entscheidend. „Den Aufbau und die Sicherung einer nachhaltigen ökologischen Landwirtschaft zu unterstützen, ist auch das Ziel der Kuhpatenschaft“, sagt Strobl. Die Idee der Kuhpatenschaft entstand bereits 2012 Zuvor hatte die Andechser Molkerei Scheitz als erste Molkerei die Rückverfolgbarkeit ihrer Produkte möglich gemacht, um die Herstellung transparenter zu machen. Dazu dokumentiert das


www.oekona.de

ÖKO & BIO

Unternehmen die Bio-Rohstoffe von der Herstellung und Verarbeitung zum Produkt bis hin zur Produktauslieferung. So können Verbraucher anhand des Mindesthaltbarkeitsdatum des ANDECHSER NATUR Produkts und der Auswahl des entsprechenden Produktes, den Ursprungsort der Bio-Milch anhand der stellvertretenden Bio-Milchlieferanten ermitteln. „Mit der Kuhpatenschaft haben wir dieses Prinzip noch einen Schritt weitergeführt“, erzählt Strobl. „Die Kuh steht hier als eigentlicher „Produzent“ im Mittelpunkt. Mit der Patenschaft wollen wir die Verbindung von Konsument zum Bio-Bauern und zur Kuh voll und ganz begreifbar machen.“ Alle Patenkühe gehören zu den BioHöfen, die die Andechser Molkerei Scheitz mit Milch beliefern. Sie befinden sich ausschließlich im Alpenvorland und der Alpenregion – vom Allgäu bis nach Rosenheim. Dort können Paten ihre Patenkuh besuchen. Auf einigen Höfen ist es sogar möglich Urlaub zu machen, aktiv bei der Arbeit auf dem Hof mitzuhelfen und die Bio-Landwirte und ihre Arbeit persönlich kennen zu lernen. „Wir bekommen viele positive Rückmeldungen von den Kuh-Paten, vor allen von denjenigen, die ihre Patenkuh direkt beim Bio-Bauern besucht haben“, sagt Strobl. „Es entsteht dann meist eine persönliche Verbindung, die das Vertrauen und die Transparenz bei der Erzeugung eines wertvollen Lebensmittels stärkt.“ Red. Ökona

Kuhpate werden Auf der Internetseite www.kuhpatenschaft.de können sich Interessierte über die ANDECHSER NATUR Kuhpatenschaft informieren. Auf der Seite sind zudem alle Patenkühe mit Bild und Steckbrief zu sehen. Wer eine Lieblingskuh gefunden hat, kann eine Patenschaft für sich selbst wählen oder diese auch verschenken. Eine Patenschaft kostet 96 Euro. Der Pate nimmt ein Jahr am Leben „seiner“ Kuh teil. Er erfährt ob Nachwuchs ins Haus steht, wie die „Familie“ der Kuh auf dem Hof lebt und was es dort Neues gibt. Zudem erhält der Newsletter Informationen über die Milcherfassung, die Art des Heumachens und weiteres Wissenswertes über den ökologischen Landbau. Zu Weihnachten und zum Geburtstag erhalten Paten je zwei ANDECHSER NATUR Genusspakete. Diese enthalten verschiedene Bio-Milchspezialitäten von ANDECHSER NATUR, und werden in einer zu 100% biologisch abbaubaren Verpackung versendet.

13


www.oekona.de

14

ÖKO & BIO

Bio einkaufen und erleben im KnallerbsenHof Biobetrieb in Falkenstein bietet handverlesenes Ziegenkäsesortiment „Alles bio, alles aus einer Hand“ heißt es auf dem KnallerbsenHof bei Falkenstein. Das Familienunternehmen beherbergt einen Milchziegenbetrieb, eine Hofkäserei (beides Bioland), einen Bioladen und vier Ferienwohnungen. Auf dem idyllischen Vier-Generationen-Bauernhof leben Legehennen, Schweine, Alpakas, Ponys, Esel, Katzen, Kaninchen und natürlich: Ziegen.

handwerklich hergestellte milde Frischkäse-Kompositionen, veredelte Schnittkäse, Ziegemberts, Zietas und würzige Bergziegen. Vermarktet wird der Käse überwiegend im KnallerbsenHof-Laden. Weitere Erzeugnisse aus eigener Herstellung, die Kunden dort im Regal finden: Ziegenrohmilch, Trinkjoghurt, Hühnereier und saisonal Fleisch von Schwein und Ziegen-Lamm.

Heuverwöhnte Ziegenmilch

Bioladen mit Vollsortiment

70 KnallerbsenHof-Ziegen „beliefern“ die hofeigene Käserei. „Nicht erst dort behandeln wir die Milch wie rohe Eier“, erzählt Moritz Kremer. „Das beginnt bereits beim Futter: Unsere Tiere fressen selbstgemachtes Heu und können sich beim Weidegang nach Herzenslust mit Grünfutter versorgen.“ Mit Liebe und Sorgfalt entstehen auf Basis heuverwöhnter Ziegenmilch

Vor einem Jahr wurde aus dem reinen Hofladen, in dem ausschließlich KnallerbsenHof-Produkte angeboten wurden, ein Bio-Laden mit Vollsortiment: „Die Erweiterung der Direktvermarktung um biologisch erzeugte und möglichst regionale ‚Fremd-Produkte‘ komplettiert nicht nur unser Angebot im Laden, sondern unterfüttert auch unser Motto: Bio einkaufen und erleben“, sagt Raymund Kremer. Redaktion Ökona

Nähere Informationen Erlebniseinkauf mit Möglichkeit zur Hofbesichtigung: mittwochs von 16-19 Uhr, freitags von 10-19 Uhr und samstags von 8-12 Uhr. www.knallerbsenhof.de

Tiere erleben auf dem Highlanderhof Wohfühlen an der Ostsee unter dem Reetdach der Familie Kiener verhalten um eine ökologische Erhaltung unserer sensiblen Flora und Fauna. Schmackhafte Spezialitäten

Direkt an der Ostsee betreiben Uschi und Richard Kiene seit 30 Jahren ihre Highland Cattle Zucht. Über 300 Hochlandrinder und eine kleinen Gruppe Englisch Longhorns leben auf der rund 500 Hektar großen, ökologisch bewirtschafteten Fläche, unweit der schönsten Ecken der Hohwachter Bucht. Die Hochlandrinder ziehen durch die ostseetypischen Küstenlandschaften und kümmern sich mit ihrem arttypischen Wander- und Fress-

Das kommt der Qualität des Fleisches zugute: zart, marmoriert, optimales Fleisch-Fettverhältnis, dazu cholesterinarm und schmackhaft. Die Spezialitäten verkauft Uschi Kiene in ihrem kleinen Hofladen. Die Kunden schätzen das Fleisch sehr, vom Filet über die Salami, den Braten, das Steak und den Highland-Burger bis zu den Grillwürsten. Genauso gehört der Urlaub auf dem Highlanderhof zum Angebot, einem echten Bauernhof mit Hühnern, Enten, Tauben, Kaninchen, Coburger Fuchs-Schafen und Angler Sattelschweinen. Für den Ostseeurlaub auf dem Bio-Bauernhof, der zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis ist, stehen 6 Ferienwohnungen zur Verfügung.

Bio-Urlaub unter Reetdachhaus

Von der urigen Wohnung für zwei Personen in einem über 200 Jahre alten Reetdachhaus bis zur 100qm großen modernen Wohnung für bis zu sechs Personen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der kurtaxefreie Naturstrand ist nur 900m vom Hof entfernt. Natur- und Vogelfreunde kommen in dieser Gegend ganz besonders auf ihre Kosten, aber auch Angler finden an der Hohwachter Bucht ideale Bedingungen. Redaktion Ökona Nähere Informationen Die Highlander von Behrensdorf Uschi und Richard Kiene Alte Dorfstr. 31 24321 Behrensdorf Tel.: 04381-1891 www.highlanderhof.de


www.oekona.de

ÖKO & BIO

In Vino Puritas - Mein Biowein Martin Pielmeier vertreibt Biologische Weine aus ganz Europa In Vino Puritas – im Wein ist die Reinheit, vor allem in Biowein. Seit über 20 Jahren betreibe ich einen Weinhandel und biete meinen Kunden ausgesuchte Bioweine, Sekt, Champagner und Öle. Jeder Biowein, den Sie bei mir bestellen, stammt von einem zertifizierten Winzer aus kontrolliert biologischem Anbau.. Es ist mir ein Anliegen, durch meinen BioweinHandel die Biowinzer bei ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen. Grundwasser und Erdboden werden sauber gehalten

Sie sorgen sie nicht nur für die Verbreitung von guten, ursprünglichen und natürlichen Lebensmitteln, sondern leisten auch einen großen Beitrag zum Umweltschutz, denn das Grundwasser und der Erdboden werden sauber gehalten. Dadurch wird der Lebensraum der Pflanzen- und Tierwelt geschützt.

Einen Überblick verschaffen Sie sich am Besten in meinem Internetshop www. mein-biowein.com. Da finden Sie auch Sortimente zum Probieren, z.B. das Probierpaket „Das kleine Rote“ mit 6 Rotweinen zu 34,95. Nehmen Sie sich etwas Zeit zum Stöbern und zögern Sie nicht, mich bei Fragen rund um das Thema Biowein zu kontaktieren.

Mein Bioweinhandel befindet sich auf einem ehemaligen Bauernhof in Stubenberg (Niederbayern). Zu meinem Sortiment gehören Bioweine aus ganz Europa, vorwiegend aus den Ländern Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und Spanien. Sortimente zum Probieren gibt es auf der Internetseite

Wir liefern regelmäßig in Ihre Gegend.

Autor: Martin Pielmeier Bio-Weinhändler

Kontakt Exlexenau 1 94166 Stubenberg www.mein-biowein.com Tel: 08571/8546 biowein@t-online.de

Frisch in den Frühling - mit Kraftwerken aus der Natur Grassaftprodukte „Made in Schwandorf“ Grassaftprodukte werden immer beliebter. Sie sind gesund, vitalisieren und sind ein sinnvolles, weil naturreines Nahrungsergänzungsmittel. Und sie gibt es regional: Saftgrasprodukte in Handarbeit hergestellt in der Oberpfalz mit bester Qualität. Dafür steht saftgras.de aus Schwandorf, ein Familienbetrieb, der sich selbst als „gläserne“ Manufaktur bezeichnet. „Wir säen, gießen, schneiden und pressen von Hand. Unser Gras wird geerntet wenn der Vitalstoffgehalt am höchsten ist. So erhalten wir 100% puren Bio - Saft in Rohkostqualität.“ beschreibt Gärtnermeister Konrad Kauzner seine Arbeit. Was bedeutet das für Saftgras-Genießer? Vitalisierende Grassäfte und junges Grün von Sonnenblumen und Erbsen für mehr Energie und zur Stärkung des Immunsystems. Vitalpaket zum Frühling – mit Leser-Rabatt Jetzt zum Frühlingsbeginn sehnen wir uns besonders nach Frische – auch für den Körper. Einige Kilos über dem Wohlfühlgewicht, matt, müde, blasser Teint? Anzeichen, dass der Körper nach Entlastung ruft. Die Entgiftungsorgane des Körpers reinigen und pflegen! Dafür gibt es das spezielle „saftgras – Vitalpaket“, das den Stoffwechsel in Schwung bringt für mehr Lebensenergie und Vitalität. Für Ökona-Leser gibt es einen besonderen Bonus: bei Bestellung den Gutscheincode „Ökona Frühjahr 2017“ nennen und 5% Rabatt auf das Vitalpaket erhalten. Redaktion Ökona / Oliver Endres

Erhältlich im Online-Shop: www.saftgras.de Oder direkt: saftgras.de Konrad Kauzner I Tel.: 09431-2439

15


www.oekona.de

16

ÖKO & BIO

Das BIO Restaurant Gänsbauer ein neuer glänzender Stern am Regensburger Genießerhimmel restaurant der Stadt. Oberstes Gebot der Küche sind Frische, Zubereitung und Kreativität. Vor zwei Jahren hat Familie Kraus, alteingesessene NATURLAND-Biobauern südlich von Regensburg, das Lokal übernommen und sorgte für beste Kontinuität am Küchenherd. Sie entwickelten das Restaurantkonzept weiter: Viele Produkte kommen nun direkt vom eigenen Hof. Das Kraus`sche WeiderindRind wird in der Bio-Metzgerei TAGWERK schonend geschlachtet. Und kommt nach 12 Wochen Reifung als dryaged Beef auf den Teller. Das Kraus`sche Getreide wird als frisch gebackenes Bauernbrot serviert. Mehr biologische und gastronomische Kreislaufwirtschaft geht nicht! Damit präsentiert sich „der Gänsbauer“ nun als Bio-Restaurant mit eigener, angeschlossener Bio-Landwirtschaft.

Saisonal, regional, frisch, hausgemacht, kreativ – und dann auch noch BIO! Wenn diese Qualitätskriterien zusammenspielen ist das schon beste Liga für ein Restaurant. Wenn dann eine gerade mal 22jährige Nachwuchs-Spitzenköchin in dessen Küche zu kochen versteht und ihr Handwerk liebt, dann kann dieser lukullische Ort zu einem wahren Lieblingsplatz für Genießer werden. Bio-Restaurant mit eigener, angeschlossener Bio-Landwirtschaft Das „Gänsbauer“ gehört seit Jahrzehnten zu den Top-Adressen in Regensburg und gilt als erstes und ältestes Gourmet-

Wo Fleisch und Fisch herkommen Warum Familie Kraus sich für die „Tagwerk Biometzgerei GmbH“ im Lkr. Freising entschieden hat? „Wir brauchen eine BioMetzgerei im Zertifizierungsprozess. Die nächstliegende ist nur die Tagwerk und sie ist eine besondere Metzgerei. Hier ist alles an einem Fleck: der Stall, das Schlachten, die Zerlegung und die Verarbeitung. Die Tiere kommen aus der Region, haben eine

kurze Anfahrt und verbringen die letzten Tage in Ruhe im großen Laufstall neben der Metzgerei. Die Vermeidung von Angst und Stress hat oberste Priorität bei allen Arbeitsabläufen. Alles so ruhig wie möglich. Wenn wir unsere Rinder so aufwändig züchten, muss auch das Schlachten so sein, dass wir hinterher bestes Fleisch ohne Stresshormone haben. Jedes Tier soll bis zum Schluss gut leben.“ www.tagwerkbiometzgerei.de Genauso wichtig wie die Spitzenqualität beim Fleisch ist Familie Kraus aber auch der Fisch. Ihn beziehen sie vom Fischhof MULZER aus Schwandorf. Fischzüchter Marco Mulzer: „Wir als Familienbetrieb bieten Kompetenz in der Fischzucht seit vier Generationen. Unser Anspruch ist regionaler Fisch in Sushi Qualität, also 100% Frischequalität. Wir bieten Lieferservice für Gastronomie, Hofläden und Handelskunden. Unser Logistikkonzept


www.oekona.de

ÖKO & BIO

is so ausgefeilt, dass der Fisch innerhalb 24 Stunden nach Schlachtung beim Kunden eintrifft. Produktion und Veredelungsschritte machen wir im eigenen Betrieb. Somit bieten wir 1A-Qualität mit höchster Produkttransparenz.“ www.fischhof-mulzer.de Bodenständige Gourmetküche einer jungen Spitzenköchin Solche wunderbaren Produkte, die mit viel Liebe zum Lebensmittel-Handwerk

erzeugt wurden, freuen sich über wissende Hände. Tochter Franziska Kraus, aus eben jenem Kraus`schen Bauernhof stammend, erkochte sich in den letzten Jahren beste Plätze in sämtlichen deutschen Kochmeisterschaften. Und wer was werden will in der Gastro-Welt geht auf Reisen: Sie durfte zwei Jahre mitkochen bei Johanna Maier, einer der besten österreichischen Spitzenköche in Filsmoos (Salzburg). Im Dezember 2016 kehrte sie zurück ins heimische Regensburg, im Gepäck reichlich Erfahrung und Eindrücke. Nun führt sie das Haus hin zu noch mehr konsequenter Bio-Qualität und noch interessanteren regional inspirierten Gerichten auf sehr hohem Niveau. Dabei sind die Preise bodenständig geblieben. Und so gibt`s ohne Reservierung im Gänsbauer keinen Platz. Qualität spricht sich herum. Im wunderbaren Gemäuer, das es seit dem 19. Jahrhundert gibt, fühlt man sich wohl – und bestens umsorgt: Ungespreitzter, herzlicher, aufmerksamer Service. Das „Gänsbauer“ macht es Gästen leicht: man kommt an den vorgeschlagenen Menüs nicht vorbei – zu brillant ist die Zusammenstellung. Wer gerne selbst wählt, kann sich die einzelnen Komponenten aus allen Menüs aber auch individuell zusammenstellen. Dabei spielen die Produkte die Hauptrolle. Sie sind wunderbar angerichtet, kleine Kunstwerke, aber dem Trend der gehobenen

Gastronomie entsprechend konzentriert auf eine wesentliche Einfachheit. Was tatsächlich hohe Kunst ist – wie bei allem, was wirklich gut und zeitlos ist. Mehr Infos: www.gaensbauer.de Redaktion Ökona / Oliver Endres

Keplerstrasse 10 in Regensburg Reservierungen unter Tel 0941 / 57858 oder info@gaensbauer.de

Regelmäßige Kontrollen der Reinheit Strenger, als es das Gesetz vorschreibt. Damit Sie und Ihre Familie unserer Bio-Qualität vertrauen können. www.biokristall.de BioKristall ist eine Marke der Neumarkter Lammsbräu.

17


www.oekona.de

18

ÖKO & BIO

Bio-Küche aus der Toskana der Oberpfalz Die Öko-Modellregion Amberg-Sulzbach macht Schule

Sebastian Schaller versorgt die Küche mit der dazugehörigen Landwirtschaft, die er im Nebenerwerb betreibt. Das Ehepaar gehört zu den wenigen verbliebenen Landwirten. Und sie sind die einzigen Biobauern im Ort.

Die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln nimmt in Deutschland stetig zu. Die Bayerische Staatsregierung sieht darin eine Chance zur Entwicklung der hiesigen Landwirtschaft. Darum hat das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten 2013 mit dem Landesprogramm „BioRegio Bayern 2020“ eine Initiative für mehr Ökolandbau in Bayern gestartet. Zentraler Baustein dieser Initiative sind die 12 bayerischen Öko-Modellregionen. Der Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Amberg haben sich in der zweiten Ausschreibungsrunde gemeinsam beworben und sind seit 2015 „staatlich anerkannte Öko-Modellregion“. Vernetzung von Bauern, Verbrauchern und Kommunen Seit Dezember 2015 ist Barbara Ströll als Projektmanagerin der „Öko-Modellregion Amberg-Sulzbacher Land“ aktiv. Angestellt beim Landschaftspflegeverband Amberg-Sulzbach, knüpft die Biologin und Ökopädagogin neue Netzwerke zwischen Bauern, Bäckern, Metzgern, Köchen, Verbrauchern, Kommunen und Verbänden. Im Fokus steht dabei die Stärkung des ökologischen Landbaus

sowie die Verarbeitung und Vermarktung der Produkte in der Region. Bio-Betriebe werden bei ihrer Entwicklung und dem Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten unterstützt. Konventionell wirtschaftende Bauern sind eingeladen die Veranstaltungen und Netzwerke für die eigene Entwicklung zu nutzen. Verarbeiter, wie z.B. traditionelle Bäckereien, werden ermutigt sich mit einer eigenen Bio-Schiene zu profilieren. So können Verbraucher zukünftig dem Brot ihres Bäckers schon beim Wachsen auf dem Acker zuschauen. Traditionelle Landwirtschaft in der Hammermühle Möglich ist das zum Beispiel im Lauterachtal. Nicht umsonst wird die Gegend um den pittoresken Ort Hohenburg als Toskana der Oberfpalz gehandelt. Hier, wo der Schweppermann-Radweg und der Fünf-Flüsse-Radweg zwischen Amberg, Schwandorf und Neumarkt in der Oberpfalz zusammentreffen, lässt sich traditionelle und kleinteilige Landwirtschaft hautnah erleben und das Ergebnis in dem liebevoll eingerichteten Restaurant-Café Hammermühle kosten. Geführt wird es von Beate Schaller und ihrer Tochter Katharina. Der Ehemann

Kaffee wird in der Region geröstet 1998 wird von Milchvieh auf Mutterkuhhaltung umgestellt. Daneben wird Getreide angebaut, welches am Hof verbacken wird. Auch die Eier stammen vom Hof, die Hühnerhaltung ist ein Erbe der Großmutter. Fast alles, was in der Hammermühle auf den Tisch kommt, wird auch am Hof produziert oder von nah gekauft: Verarbeiter, Landwirte und selbst der Kaffee wird in der Region geröstet. Die gerlernte Hauswirtschafterin und leidenschaftliche Kuchenbäckerin Beate Schaller zaubert ihre Kreationen aus Biorezepturen. Tochter Katharina kümmert sich als gelernte Köchin um das kulinarische Angebot mit feiner, regionaler Küche. So viel Begabung und Engagement blieben nicht lange unentdeckt: 2008 wird Beate Schaller Unternehmerin des Jahres und 2012 Gesamtsiegerin der Landfrauenküche. Redaktion Ökona

Kontakt Hammermühle Restaurant, Biohof & Café Beate & Sebastian Schaller Hammermühlstraße 32 I 92277 Hohenburg Tel: 09626 / 92 98 53 Fax: 09626 / 92 98 54 cafe@biohof-schaller.de cafe-hammermuehle-bio.de


www.oekona.de

LAND & LEUTE

Die Vielfalt der Braukunst entdecken Regensburgs „Birretta“: Das Mekka für Craftbier-Freunde

Bier – unser fünftes Element. Denn in Bayern ist Bier viel mehr: ein Kulturgut. Für viele auch Ausdruck eines Lebensgefühls. Für einige gar eine Liebesbeziehung. Regensburg war und ist schon immer Bierstadt. Wer die Biere der jahrhunderte alten Brauereien der Stadt trinkt, genießt handwerkliche Biere. Was heißt „Handwerk“ beim Bier? Ein nach dem 500 Jahre alten bayerischen Reinheitsgebot gebrautes Bier braucht nur vier Dinge: Hopfen, Malz, Wasser und Hefe. Und ein wirklich gutes Bier braucht noch eine fünfte Zutat: Zeit. Wo die Industriebrauer ein Bier in grad mal 72 Stunden fertig haben, braucht`s in Bayern gut und gern mal zwei Monate oder länger. Denn es will reifen, was im Glas schmecken soll und unverwechselbar gut ist. Welle der Erneuerung des Bieres Eine Welle der Erneuerung des Bieres geht seit bald zehn Jahren durch Europa: die „Craft Bier Bewegung“. In den späten 70er Jahren in den USA begründet, setzt sie sich bis heute fort und sorgt auch bei uns für eine Bereicherung des kulinarischen Welterbes. Grund für diesen Boom: wir haben keine Lust mehr auf geschmacklose Industriebiere. Wir Biertrinker wollen die Vielfalt im Glas schmecken. Und wer bietet uns das? Die kleinen und regionalen Brauereien. Das Bewusstein für Essen und Trinken steigt wieder, wir kaufen mehr und mehr regional und bio ein. So auch beim Bier. Denn was bietet mehr Vielfalt und Geschmack, gibt uns mehr Sicherheit für ein gutes Lebensmittel und Schutz vor

Skandalen, als wenn wir den Produzenten kennen? Was ist Craft Bier? Martin Hoff, Inhaber von BIRRETTA: „Hochwertige Rohstoffen. Regional, handwerklich und sauber verarbeitet. Ohne Gärbeschleuniger oder Hopfenextrakte. Dazu lange Gär- und Lagerzeiten. Die Geschmacksaromen sind einzigartig.“ Kommt uns bekannt vor: das trifft doch für alle bayerischen Biere zu! Ist also jedes unserer Biere ein Craft Bier? Hoffs befreundete Brauer sagen: „Im Prinzip ja, denn Craft heisst ja handwerklich. Und wir tun nichts anderes.“ Beständigkeit, Tradition und Qualität Alois Unertl, Braumeister der Weißbierbrauerei UNERTL aus Oberbayern und Lieferant von BIRRETTA: „Getreu unserem Wahlspruch „Wir machen zwar nur eins ... aber das dafür g´scheit“ haben wir uns auf das konzentriert, was wir am besten können: Weißbier brauen. Wir sind ein alteingesessener Familienbetrieb. Das garantiert Beständigkeit, Tradition und Qualität für unser UNERTL

Weißbier. Brauen wir ganz besonders: in offener Gärung in ovalen Bottichen – der Höhepunkt obergäriger Braukunst. Anschließend entwickelt es durch eine lange Flaschengärung seinen runden Geschmack. Dieser aufwändige Vorgang ist eine Seltenheit, aber so verstehen wir Qualität.“ Martin Hoff bestätigt: „UNERTLS Dinkel-Bio-Weisse ist ein Hit!“ Mehr Infos unter www.unertl.de

Das Regensburger Fachgeschäft für Bier: birretta – feinste Biere Craft Bier ist wortwörtlich „in aller Munde“. Spätestens seit dem 2. Regensburger Craft Bier Festival im Mai 2016 auf dem Neupfarrplatz – mit 18.000 Besuchern das größte bundesweit - ist der Trend um die hochwertigen Bierspezialitäten auch hier fest verankert. Der 2013 eröffnete Bierspezialitäten-Laden BIRRETTA bietet ein breites Sortiment Fortsetzung auf der nächsten Seite

Kälte- u. Klimatechnik

-Gewerbekühlungen -Klimaanlagen -Entfeuchtungsanlagen -Wärmerückgewinnung -Wärmepumpen -Kältemittelentsorgung -Gastronomiebedarf

lage Wir lieferten die Thekenan richtungen und die kältetechnischen Ein Cool-Tec Kälte- u. Klimatechnik Franz Roßmeier GmbH & Co. KG 93053 Regensburg Johann-Hösl-Str. 15

Notdienst 0171-7256868

Tel. 0941-706401 cool-tec@t-online.de

19


www.oekona.de

20

LAND & LEUTE

Biere in Kleinstmengen: Edelste Hopfensorten mit außergewöhnlichen Aromen, ganz besondere Bierhefen, Holzfaß-Reifung ... viel Geschmack und Genuß.

dieser kunstvoll gebrauten Biere an. In den historischen Gemäuern an der Steinernen Brücke gibt es über 400 regionale sowie internationale Biere. Klassisch, herb, fruchtig oder exotisch: die Kunden können sich von der Vielfalt der Biere direkt vor Ort überzeugen und beraten lassen, aber auch Verkostungen buchen. Im Laden finden sich die empfehlenswerten Craft Biere von RHANERBRÄU.

Die älteste Familienbrauerei Ostbayerns zählt zu den zehn ältesten noch existierenden Brauereien der Welt. Eigenes, weiches Felsquellwasser, Malz aus der Region, hochwertiger Hopfen und Hefe aus eigener Hefereinzucht zeichnen die mittlerweile 20 verschiedenen, vielfach prämierten Rhaner Biersorten aus. In der 2014 gegründeten „Rhaner Biermanufaktur“ entstehen hervorragende Craft-

BIRRETTA-BAR in der Ostengasse Nach dem Erfolg von BIRRETTA entschlossen sich die bierbegeisterten Inhaber zu einem nächsten großen Schritt: eine eigene Bar, im Stil eines Tap-Houses! Im Dezember 2016 eröffneten sie zusammen mit den regionalen Brauereien Spital, Nittenauer, Riedenburger und Eichhofener ihre Bierspezialitäten-Bar im historischen Kellergewölbe in der Ostengasse. Den ellenlangen Tresen hat die Firma COOL-TEC mit satten 18 Zapfhähnen ausgestattet, an denen ein wechselndes Angebot von über 100 Bieren fließt. Vom Bayerischen Hellen über amerikanische Westcoast IPAs bis zum Isländischen Porter. Außerdem ausgewählte Weine, Gins und Whisk(e) ys und passende regionale Speisen. Im Hauptraum mit Bühne gibt es Livemusik, im Nebenraum können Privatfeiern und Craft Bier-Verkostungen veranstaltet werden.

24.05. - 26.05.2017 � Neupfarrplatz Regensburg rn

us baye

re a Neue Bie

t

er wel d &

CRAFalTregBensbIEurR g iv fest

2143..0055 – 1 5.05.200117 . - 26 5

good

People drink good

Beer neupfarrplatz W FACEBOOK.COM/CRAFTBIERFESTIVALREGENSBURG

W FACEBOOK.COM/CRAFTBIERFESTIVALREGENSBURG ODER REGENSBURG.CRAFTBIERFESTIVAL.DE

CRAFTBIERE

AUS DER ÄLTESTEN FAMILIENBRAUEREI OSTBAYERNS


www.oekona.de

LAND & LEUTE

Hofmark Bier in der Bar: Ein süffiger Begleiter zu kräftigen Speisen Am Hahn fließen auch die Sude der Hofmark Brauerei aus Loifling im Bayerischen Wald , wie das naturtrübe Festbier „Ähre“. Ein süffiger Begleiter zu kräftigen Speisen oder als wunderbares Feierabendbier zu genießen. In Flaschen gibt es aus dem www.Hofmark-Bier.de

Habe die Ähre anzeige 86 x 54 mm.indd 1

06.03.14

Hofmark-Portfolio Sude von Hofmark, Himburgs Braukunstkeller, Thornbridge aus England und BrewDog aus Schottland – je nach Saison (Infos dazu unter www.craftbeer.kaufen). Passend zur Starkbierzeit gibt es vollmundige und geschmacksstarke Bier wie den Weizen-Doppelbock Kooperator oder den hellen Bock.

Craft Bier-Festival Regensburg – Neues Bier aus Bayern und der Welt! Biergenuss „zum Dritten“. Nach dem riesigen Erfolg der letzten beiden Jahre gibt es 2017 zum dritten Mal diese weitere große Liebeserklärung ans Bier. Vom 24.05.- 26.05.2017 wird der Neupfarrplatz in der Altstadt wieder zum Mittelpunkt genussvoller Trinkkultur. Beteiligte Brauer, gefragt danach was sie persönlich mit Bier verbinden: „Fulminantes Geschmackserlebnis. Das wohl reinste Lebensmittel der Welt. Ein Stück Kultur und Heimat. Leben, Freunde, Freude, Glück. Pure Leidenschaft. Lebenselixier. Bier ist mein Leben, es ist für mich Erlebnis und Liebe gleichermaßen.“ Alle sind eingeladen, mit diesen Menschen, die 14:59 ihren Beruf mit Leidenschaft machen, ins Gespräch zu kommen und ihre Biere zu genießen. Knapp 40 regionale, nationale und internationale Brauereien stellen ihr Handwerk und ihre Biervielfalt vor. Der Eintritt ist frei. Untermalt mit passendem Essen, Live-Musik und einem interessanten Rahmenprogramm werden die-

se Tage zu einem absoluten Highlight. Das Craft Bier Festival – ein Kulturfestival also, dass jedem Besucher eine Erlebniswelt für die Geschmacksnerven bietet. Hingehen und genießen! Redaktion Ökona / Oliver Endres

Nähere Infos und Kontakt birretta - feinste Biere Posthorngäßchen 2 I 93047 Regensburg Tel: 0941 63088540 info@birretta.de Öffnungszeiten: Di.-Sa.: 11- 20 Uhr www.birretta.de BIRRETTA-BAR Ostengasse 13 I 93047 Regensburg Öffnungszeiten: Di.-Do.: 17:00- 01:00 Uhr, Fr.-Sa.: 17:00- 02:00 Uhr info@birretta-bierbar.de www.birretta-bierbar.de Craft Bier-Festival Regensburg 2017 24.05.- 26.05.2017 Neupfarrplatz I 93047 Regensburg www.craftbierfestival.de

Erl-Bräu - Bayerns bestes Festbier (EBS‘16) Handwerklich gebraute Biere, aus regionalen Rohstoffen, die frisch und ausgezeichnet schmecken, wo man das noch ndet: Bei der Landbrauerei Ludwig Erl. In der kleinen familiengeführten Landbrauerei in Geiselhöring, Niederbayern, wird seit 1871 in der mittlerweile sechsten Generation von der Familie Erl Bier gebraut. Die Erlkönig Biere der Familienbrauerei werden noch handwerklich mit langsamer und ruhiger Gär- und Lagerung sowie unter bewusstem Verzicht auf geschmacksreduzierende Maßnahmen wie Hopfenextrakt oder Kurzzeiterhitzung gebraut. Dabei stammt der Naturhopfen vom Hopfenbauern noch direkt aus der Hallertau, das Malz aus der benachbarten Mälzerei Albert Müller sowie aus Franken und das weiche Brauwasser aus unserem eigenen kontrollierten Tiefbrunnen ist komplett nitratfrei.

Unsere Brauer : Doppel-Sieger beim European Beer Star 2016 mit Europas bestem Festbier, Doppel-Gold für Ihren Geschmack und unser Handwerk!

In kleinen Chargen gebraut, dürfen die Erlkönig Biere nach dem betont ruhigen Reifeprozess unter konsequenter PPege und Verfeinerung der Familienrezepte ihr volles Aroma entfalten. Genau diese Kombination aus handverlesenen regionalen Zutaten, handwerklicher Verfahren und stetiger BierpPege macht unsere mehrfach ausgezeichneten Erlkönig Biere besonde Genuss und Erl-Bräu zur besten zu dem ganz besonderen bayerischen Brauerei beim European Beer Star 2016!

Viel Spass und gute Laune wünschen Erl-Bräu und der landfrische Biergenuss! Mehr über unsere noch handwerklich gebrauten Erlkönig Biere unter www.erl-braeu.de in unserer Erlkönig Brauphilosophie.

21


Eine Reise in die Welt des Kaffees Erlebnisgastronomie in der Kaffeerösterei Chamer Land

Fotos: Ulli Frisch

Wer in der Kaffeerösterei Chamer Land im Rathaus-Gewölbe eine Tasse Kaffee bestellt, der bekommt den Kaffeesatz von Martin Faulwasser und Jürgen Wittmann gleich mit serviert. Auf einem kleinen Holzbrett überreicht Martin seinen Gästen den handgebrühten Kaffee aus Thailand, Äthiopien oder Brasilien, es gibt wahlweise auch Sojamilch oder Rohrzucker. Was einem bei der Kostprobe der vielfältigen Sorten aber als erstes auffallen wird, sind die federleichten mokkabraunen Tassen. Plastik? „Das denken viele“, sagt Jürgen Wittmann und schmunzelt. „Tatsächlich stammen die Tassen von einem Berliner Start-Up. Sie sind aus Kaffeesatz gefertigt.“ Produktion des Kaffees von A bis Z Nichts blieb dem Zufall überlassen in der Kaffeerösterei, die am 4. Feburar den Betrieb am Chamer Marktplatz aufgenommen hat. Die beiden Kaffeeliebhaber Faulwasser und Wittmann haben sich damit einen langersehnten Traum erfüllt. Das bekommt auch jeder zu spüren, der sich in das Gewölbe begibt und zwischen stilvollen Holzbänken, Rohboh-

nensäcken, Regalen mit unterschiedlichsten Kaffeemischungen und einer riesigen Röstmaschine Platz nimmt. Mit viel Fachwissen und Liebe zum Detail sind ein Café (Martin Faulwasser) und eine Rösterei (Jürgen Wittmann) entstanden, die ihren Gästen mehr bietet als die übliche Tasse Latte Macciatto für Zwischendurch. „Wir möchten den Menschen die Produktion des Kaffees von A bis Z präsentieren“, erklärt Jürgen Wittmann die Idee. „Angefangen vom Ursprung, bzw. den vielen Anbauländern aus Asien, Afrika, Mittel,- und Südamerika mit ihren verschiedensten Kaffeevarietäten und Aufbereitungsverfahren bei und nach den Ernten, über die Röstmethoden, bis hin zu den ebenso Vielfältigen Zubereitungsmethoden.“ Stimmungsvolle Beleuchtung mit Konzept An der Theke können die Gäste daher nicht nur aus einem vielfältigen Angebot auswählen, wo neben handgebrühtem Kaffee, selbstgemachter Limonade, Kuchen, Flammkuchen und Sandwiches auch das Weltenburger Klosterbier auf der Karte steht, das mehrfach mit dem „Euro-

pean Beer Star“ in Gold prämiert wurde. Im oberen Bereich des Gewölbes thront das 750 Kilogramm schwere Herzstück der Rösterei: Gießen W15A steht auf dem roten Riesen, eine Trommelröstmaschine, mit der Jürgen Wittmann die Rohbohnen vor den Augen der Gäste veredelt und sich dabei über die Schultern schauen lässt. Für das passende Ambiente im alten Rathausgewölbe hat die Firma Riedl Raumkonzepte mit Sitz in Roding gesorgt. Im Auftrag


„Die Seele kommt beim Anbau“

www.oekona.de

Jürgen Wittmann über Kaffee und Charakterfragen Was brachte Euch auf die Idee, die Kaffeerösterei zu eröffnen? Jürgen Wittmann: Ich war lange Zeit als Maschinenbauer im Ausland tätig und hatte dadurch auch viel Zeit zum Reisen. In Nordthailand lernte ich meine jetzige Frau kennen. Wir haben dort Kaffeehügel aufgebaut und uns mit den Bauern dort vernetzt. Wir waren eine der ersten, die thailändische Arabicas in Europa vertrieben haben, so wurde ich letztendlich auch immer mehr mit dem Thema Kaffeerösterei vertraut. Gemeinsam mit Martin Faulwasser hatte ich die Idee, ein Cafe mit einer Rösterei zu kombinieren. Im hinteren Teil verarbeite ich die Säcke mit den Rohbohnen in der Röstmaschine, biete sortenreine Länderkaffees und Mischungen an, Martin kümmert sich um die Gastronomie. Wie sieht es mit den Produktionsbedinungen des Kaffees aus? Thailand ist ein sehr autarkes Kaffeeland. Die Leute dort wissen nichts davon, dass Kaffee an der Börse gehandelt wird. Die Bauern bekommen von mir sechs bis sieben Euro für das Kilo Rohkaffee. So viel kostet das Endprodukt bei uns ja schon im Supermarkt, der

der Stadt Cham und der Kaffeehausbetreiber hat die Firma die Gestaltung der historischen Wände übernommen und dabei nur ökologische Farben verwendet. Die Handwerker legten den fugenlosen Boden mit Flüssigstein, handgefertigter Rohrstahl kam auf die Treppenkanten. Durchdacht ist auch die stimmungsvolle Beleuchtung im neuen Chamer Kaffeehaus: Die Firma Riedl entwarf das Beleuchtungskonzept und stattete das Gewölbe mit Leuchten aus der eigenen Produktpalette aus.

Börsenpreis liegt zur Zeit bei ca. 2,50 Euro. Wir finanzieren die Bauern komplett vor in der Erntezeit, das macht sonst keiner in der Gegend. Wir wollen die Welt des Kaffees hier aufzeigen, deshalb bieten wir auch Kaffee aus vielen anderen Ländern an. Keiner davon stammt aus der Massenproduktion, sondern von teils biozertifizierten Bauerngemeinschaften und Kooperativen. Deshalb stehen die Chancen gut, dass unsere Rösterei im März auch eine Bio-Zertifzierung bekommen wird. Worin unterscheidet ihre Euch von anderen Kaffeehäusern? Wir machen bei uns die Produktion des Kaffees von A bis Z transparent. Man muss weit fahren, um ein Cafe zu finden, wo sich der Weg der Rohbohne über den Röstvorgang bis zur fertigen Tasse in der so gelebten Transparenz mit verfolgen lässt. Ich selber kann den Kunden dabei von meiner Erfahrung aus dem Anbau erzählen, im Prinzip war ich ja fünf Jahre lang Kaffeebauer. Meine

LAND & LEUTE

Frau und ich haben letztes Jahr 10 000 Kaffeeplanzen groß gezogen und sie den Bauern in Thailand zur Verfügung gestellt. Dieses und vieles weitere Wissen vom Anbau über die Arbeit der Bauern, bis hin zur Rösterei und Zubereitung gebe ich auch in unseren Workshops weiter. Worauf kommt es denn bei der Kaffeeproduktion an? Es geht los mit dem passenden Standort für die Sorte, dann ist die organische phosphathaltige Düngung wichtig, in Thailand machen wir das mit Kuh- oder Fledermausmist. Nach der Ernte geht es aber erst richtig los: Die Bohnen müssen sorgfältig geschält, gewaschen und richtig fermentiert, getrocknet und gelagert werden. Genau bei diesen Schritten kann man dem Kaffee seinen Charakter mitgeben, die Seele bekommt er im Anbau. Beim Rösten erfolgt dann die Vollendung, wo gewisse Noten hervorgehoben werden. Das passiert auch bei der Zubereitung, je nachdem ob man sich für Filter, Espresso, oder Stempelkanne entscheidet. Redaktion Ökona /Michael Gruber

raum . Planen. Beraten. Einrichten. Roding Am Mußkönig 5-7 . Tel. 09461 9443 0 Cham Schwanenstr. 16 . Tel. 09971 7684917 info@riedl-raum.de . www.raumpluslicht.de

„Das hat in Cham gefehlt“, sagt eine Kundin, die vor Wittmanns Regal steht, wo unzählige hauseigene und selbstgeröstete Kaffeekreationen lagern, aber auch regional produzierte Schokolade und Teesorten. Sie entscheidet sich für die Chamer Landmischung, 50 Prozent Peru, 30 Prozent Honduras, 20 Prozent Indoniesien. „Das ist unsere eierlegende Wollmilchsau“, sagt Wittmann. „Nussig, schokoladig und ein bisschen

würzig, das ergibt eine harmonische Mischung.“ Die Berührungsängste mancher Gäste seien nach den ersten Wochen weniger geworden, stellt Wittmann fest. „Man merkt, dass die Leute immer mehr Lust bekommen, sich mit Kaffee zu beschäftigen.“ Jeden ersten Sonntag im Monat bietet er Führungen in der Kaffeerösterei an. Die Entdeckungsreise lohnt sich. Redaktion Ökona/Michael Gruber

Kontakt: Kaffeerösterei Chamer Land Jürgen Wittmann Marktplatz 2 | 93413 Cham Tel.: 0171-9335936 info@kaffeeroesterei-chamer-land.de Mehr Informationen bietet die Website kaffeeroesterei-chamer-land.de Führungen: Jeden ersten Sonntag im Monat, Beginn: 10.30 Uhr, Dauer: ca. 1,5 Stunden, Kosten: 10 Euro pro Person ,

23


Die unterschätzte Komfortzone Warum Blockhäuser geheime Energiesparwunder sind

Klinglmühle 2 93494 Waffenbrunn Telefon 09975-9040040 oder 342 Telefax•09975-8253 Individuelle Einschnitte Email: klinglmuehle@arte-fakt.de

• Kammer getrocknet • Kerngetrennt • Kernfrei

Bei seinen Bekannten erntet Horst Schäff meist ungläubige Blicke, wenn es um das Thema Heizkosten geht. Zehn Ster Buchenholz pro Jahr. Mehr braucht der 74-jährige Rentner nicht, um die 180 Quadratmeter seines Holzblockhauses zu beheizen. Dabei werden die drei Stockwerke nur von Fichtenwänden isoliert, ganz ohne zusätzliches Dämmmaterial, 28 Zentimeter dick. Wieviel geizt der Hausherr beim Heizen? Für alle Anhänger der energetischen Sanierung von Wänden, Fenstern und Dach ist das ein Schlag ins Gesicht. Warum dann überhaupt noch meterdickes Dämmmaterial an den Außenwänden anbringen, um Energie zu sparen? Ist Horst Schäff etwa jemand, der den

Winter zu Hause mit Mütze und Schal auf dem Sofa verbringt, während der Ofen auf Sparflamme läuft? Norwegischer Charme im Lamer Winkel Das hat sich Ökona auch gefragt und den Hausbesitzer in seiner Stube im Lamer Winkel besucht. Auf dem Weg durch die Senke zwischen Osser, Kaitersberg, Arber und Hohen Bogen ist sein Holzhaus nicht das einzige. Doch schon an der Struktur der Außenwände wird deutlich: Der 74-Jährige wohnt in einem der wenigen Blockhäuser, die nach skandinavischem Vorbild aus unverleimten Blockbohlen bestehen. Norwegischer Charme weht uns auch entgegen, als Horst Schäff die Tür zu seinem Haus öffnet: Naturbelassenes Massivholz, wohin das


www.oekona.de

BAUEN & WOHNEN

Auge reicht. Es duftet nach Fichtenholz, im Wohnzimmer knistert ein Kachelofen. Tatsächlich schießen einem schnell die Bilder wilder Fjorde und ewiger Wälder des Nordens durch den Kopf, die der ehemaligen Außendienstmitarbeiter aus Franken vor Augen hatte, als er sich 2003 mit seiner Frau Gisela die Firma Teredo zum Bau eines Holzhauses en beauftragt hatte: „Bei unseren Urlauben in Norwegen übernachteten wir in unterschiedlichen Blockhäuser, das hat uns inspiriert. An diese Wohngefühl kommt einfach kein Steinhaus heran.“ 17000 Kilowattstunden: Eine Jahresbilanz, die sich sehen lassen kann Trotz aller Leidenschaft für den nordischen Purismus: In ihren eigenen vier Wänden herrscht deshalb natürlich kein Polarwinter. Das Thermometer auf dem Fensterbrett zeigt angenehme 22 Grad Innentemperatur an, selbst an den frostigsten Tagen im Februar. Besonders viel Energie kostet es das Paar nicht, insgesamt sieben Zimmer angenehm zu temperieren, die sich in ihrem Blockhaus auf drei Stockwerke verteilen. „Rund 17000 Kilowattstunden haben wir in den letzten zwölf Monaten

25

Horst Schäff heizt seinen Specksteinofen

für das Heizen verbraucht“, berichtet Horst Schäff stolz. Zum Vergleich: Der Energiebedarf für die Beheizung derselben Fläche mit Öl würde im Schnitt bei 30 000 Kilowattstunden liegen. (Quelle: Heizspiegel des Umweltministeriums) Nicht mehr als 700 Euro habe Schäff für die zehn Ster Buchenholz ausgegeben, mit dem er das Herzstück des Hauses füttert: Ein Specksteinofen, den der begeisterte Jäger und Angler von einer finnischen Firma anfertigen ließ. Anders als übliche Kaminöfen erhitzt dieser nicht direkt die Luft, sondern speichert die Hitze in dem Stein, so dass der Ofen die Wärme über 24 Stunden hinweg an den Raum abgibt. Schäff ist überzeugt: Dank der Vollholzbauweise stellt sich in den Räumen so viel schneller eine Tembauen_wohnen_leben_60x250.indd peratur ein, die sich angenehm anfühlt. Fortsetzung auf der nächsten Seite

1

15.12.2010 9:33:07 Uhr


www.oekona.de

26

BAUEN & WOHNEN

Holzlogistik

Sägewerk

SÄGEWERK Späth Wir sind ein Traditionsunternehmen, das sich auf die Bearbeitung und Dienstleistung für Holzbauunternehmen spezialisiert hat. Unsere Firmenphilosophie sieht den ökologischen und nachhaltigen Werkstoff Holz als zukunftsweisend. Wutzmühlstr. 37, 93437 Furth im Wald Tel: 09973/1351 | Mobil: 0172/8523200 info@saegewerk-spaeth.de www.saegewerk-spaeth.de

Das Wohnzimmer der Schäffs

Der Holzverbund der Ökoregion Arrach-Lam-Lohberg Tradition: Der „naturnahe Waldbau“, der in der Region „Plenterwaldwirtschaft“ genannt wird, steht für den Verbund der holzverarbeitenden Betriebe an erster Stelle. Blockhäuser wie das von Horst Schäff werden mit Holz aus dem Holzverbund der Ökoregion ArrachLam-Lohberg gebaut. Einzelstamm-Nutzung: Entgegengesetzt zum Kahlschlag werden die Bäume einzeln oder gruppenweise gefällt. Junge Bäume können so kontinuierlich nachwachsen, denn der Wald bleibt als Dauerwald bestehen. Bei genügend Licht am Waldboden verjüngt sich der Wald auf natürliche Weise von selbst. Mischwald: Die richtige Mischung der Baumarten ist Priorität. Die Fichte als der „Brotbaum“ des Waldbesitzers; die Tanne, die mit ihrer Pfahlwurzel den Wald gegen Stürme festigt; die Buche, die als „Mutter“ des Waldes mit ihrem Laub für einen gesunden Boden sorgt. Regionale Qualität: Der Verbraucher erhält damit regionale Holzprodukte wie z.B. Holzhäuser, Möbel oder Inneneinrichtung mit Fichten-/Tannenholz mit besonderen Qualitätseigenschaften (z.B. feinjähriges Hochlagenholz, Winterfällung, usw.)

Schäff spricht dabei ganz bewusst von einem „Wohlfühlklima“, das kein Steinhaus erzeugen kann. Dort kämpfen die Bewohner mit Schimmelpilz, hoher Luftfeuchtigkeit oder eben Lufttrockenheit, die Holzwände hingegen aber lassen das Haus atmen. Mit ihrem niedrigen Energieverbrauch wollen die Holzhausbesitzern aber nicht nur Geld sparen: „Mir geht es darum, nicht-erneuerbare Energie zu schonen“, sagt Schäff. Zwar erfolgt die Warmwasseraufbereitung über einen Boiler, aber wo es geht, soll Holz aus der Region zum Zug kommen. Gesetzgeber behandelt Energieeffizienz von Vollholzhäuser „stiefmütterlich“ Den Bau klimafreundlicher Gebäude möchte letztlich auch das Energieeinsparungsgesetz der Bundesregierung im Zuge der Energiewende fördern. Ziel ist es, bis zum Jahr 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Geld aus den Fördertöpfen gibt es dabei meist nur für Neubauten mit


www.oekona.de

BAUEN & WOHNEN

zusätzlicher Wärmedämmung. Die Energieeffizienz von Vollholzhäusern hingegen werde vom Gesetzgeber „stiefmüttlerlich“ behandelt, findet Josef Karl. Seit über 25 Jahren betreut der Geschäftsführer des Waldmünchener Holzbauunternehmens Bauherren wie Schäff, die Wert auf umweltbewusstes Wohnen legen, bei der Bauförderung aber meist den Kürzeren ziehen. Denn: Möchte ein Bauherr etwa einen staatlich geförderten KfW-Kredit für ein klimafreundliches Haus beziehen, ist der sogenannte UWert ausschlaggebend. Er zeigt an, wie wärmedurchlässig die Hauswände sind – aber eben nur rechnerisch. Fixer Wert für Holz bei der Berechnung Das Gesetz schreibt nämlich nach wie vor eine fixen Wert für Holz bei der Berechnung vor, die Faktoren zusätzlicher Dämmung hingegen sind variabel. Und

das ganz unabhängig davon, welche Energieeinsparungen die Holzwände in der Realität mit sich bringen. So wie zum Beispiel im Haushalt der Familie Schäff. Knapp 40 Prozent weniger Verbrauch als der Gesetzgeber veranschlagt Der Hausbesitzer verfügt nicht nur über gefühlte Erfahrungswerte. Er hat sich die Mühe gemacht, akribisch Buch über den Verbrauch seines Holzofens zu führen: 5,5 Ster hat er demnach für das 130 Quadratmeter große Erdgeschoss und Obergeschoss, 4,5 Ster für das 50 Quadratmeter große Untergeschoss im letzten Jahr verbraucht, bei einem Wirkungsgrad des Ofens von 80 Prozent. Vergleicht man seinen errechneten Bedarf von 17 000 Kilowattstunden mit dem Verbrauch, den der Gesetzgeber für ihn veranschlagt, wird deutlich, warum die Holzdämmung schlicht unterschätzt ist: Nach den Maßgaben der Energie-

einsparverordnung müsste der JahresEndenergiebedarf seines Gebäudes bei 27 333 Kilowattstunden liegen. Und das sind rund 40 Prozent mehr als der tatsächliche Verbrauch. Aus Sicht von Josef Karl sind dabei noch nicht einmal die Vorteile des Holzhofens in die Bilanz miteingeflossen: „Hier sind die Investitionskosten natürlich wesentlich geringer als mit einer Zentralheizung, Pellets oder einer Wärmepumpe. Da liegen ganz schnell bis zu 15 000 Euro dazwischen.“ Wer also beim Hausbau auf Holz vertraut, hat gute Chancen, am Ende ein Gewinner bei der Energiebilanz zu sein. Wenn auch nur ein heimlicher. „Für mich kommt jedenfalls kein Steinhaus mehr in Frage“, sagt Schäff. Die ungläubigen Blicke seiner Bekannten beim Thema Heizrechnung lassen inzwischen kalt. Er vertraut lieber seinem Finnen, wenn er es schön warm haben will. Redaktion Ökona

EinzElstaMMEntnahME aus Plenterwald zur Mondphase, Winterfällung Fichten-/Tannenholz aus „Naturnahem Waldbau“ mit besonderen Qualitätseigenschaften (z. B. feinjähriges Hochlagenholz, Winterfällung, usw.) zur Herstellung von hochwertigen Holzprodukten wie z. B. Holzhäusern, Möbeln oder Inneneinrichtungen. Otto Frisch | Hinterwaldeck 1 | 93462 Lam / Bay. Wald Telefon 09943 / 1565 www.oekoregion-arrach-lam-lohberg.de

27


www.oekona.de

28

BAUEN & WOHNEN

Ökologisch Wohnen im Lichthof Musterhausprojekt für natürliches Bauen und Wohnen

Blick in den Wohnraum der größeren Wohneinheit.

Ansicht von Nordwesten mit 1.Kalk-Putzlage und Zugangstür zum Technikraum für beide Wohneinheiten.

„Unser Haus ist zu groß, die Kinder sind aus dem Haus, welches auf einen aktuellen energetischen Stand gebracht werden müsste; das ist uns zu aufwendig! Am liebsten würden wir das Haus verkaufen und uns ein neues kleines Haus bauen. Einfach und schön, altersgerecht, gebaut mit natürlichen Baustoffen und ökologischer Haustechnik soll es sein.“ So oder ähnliche Aussagen haben wir in den letzten Jahren bei Messen oder Beratungen in unserem Fachmarkt

oft gehört. Daraus entstanden ist die Idee, auf unserem Gelände ein Musterbauprojekt zu verwirklichen, das die oben genannten Wünsche bestmöglich erfüllt. Ein modernes Haus konsequent mit traditionellen, natürlichen Baustoffen erstellt Wir beschäftigen uns seit mehr als 25 Jahren mit natürlichen Baustoffen, gesundem Schlafen und naturnahen Einrichtungen.

Tel. 09977/1680 . info@bau-schoenberger.de www.bau-schoenberger.de

Was lag also näher, als bei diesem Projekt unser Wissen einzubringen und zu zeigen, wie ein modernes Haus konsequent mit traditionellen, natürlichen Baustoffen erstellt werden kann. Viel Nachdenken und Gespräche im Vorfeld mündeten in eine intensive Planungsphase und endlich konnten wir im Frühjahr 2016 mit dem Bau beginnen. Glück hatten wir damit, dass wir unseren Architekten und unseren Zimmerer nicht überzeugen mussten. Wir hatten schon Objekte im Vorfeld gemeinsam verwirklicht und bei beiden das Interesse für natürliches Bauen vorgefunden und weiter gestärkt. So hat sich eine sehr angenehme Zusammenarbeit am Projekt entwickelt. Sehr wertvolle Unterstützung erhielten wir durch einen erfahrenen und kompetenten Kollegen aus der Baubiologie, was die Baubiologische Haustechnik betrifft. Frank Hartmann, Baubiologe und Autor von Sachbüchern, entwickelte aus mehreren Gesprächen ein zukunftsorientiertes und baubiologisches Haustechnik-Konzept für unser Bauvorha-


www.oekona.de

BAUEN & WOHNEN

Baubiologie und Bauökologie: Trotz unserer langen Erfahrung im Handel mit Naturbaustoffen und in der baubiologischen Beratung war noch viel nachzudenken, um mit möglichst wenigen, echten Naturbaustoffen den Bau zu verwirklichen. Der Kompromiss sollte bei diesem Musterbauprojekt die Ausnahme bleiben. Mit im Wesentlichen fünf Baustoffen -massivem Holz, Hanf, Schilf, Lehm und Kalk- werden die beiden eingeschossigen Häuser gebaut. Wenige verschiedene Baustoffe und Baumaterialien bieten höchstmögliche Sicherheit für gesundes Wohnen und gutes Raumklima. Auch eine kreative Lösung für die Luftdichtung mit natürlichen Materialien aus Hanf-Filz, Roggenmehl und Ton-Mehl haben wir verwirklichen können. Das Holz Gunter Wiesmüller, Tobias und Markus Reiner sind neben der Aufgaben im Fachmarkt engagiert am Bau tätig. Brigitte Reiner kümmert sich um das Wohl der Handwerker und Franz Reiner achtet auf die konsequent natürliche Umsetzung des Musterbauprojektes.

ben unter Einbeziehung des bereits vorhandenen Naturbaustoff-Fachmarktes. Baukultur, Baubiologie und Bauökologie, Bautechnik Im Rahmen unseres Projektes wollen wir die 3 Säulen eines zukunftsorientierten Wohnens bestmöglich in Harmonie vereinen. Baukultur: Den Wunsch nach einer klaren, kreativen und zeitlosen Architektur, die sich gut in die vorhandene Bebauung einfügt, hat nach unserem Empfinden unser Architekt Tobias Kirchmair sehr gut umgesetzt. Wenig Verkehrsflächen lassen trotz geringer Wohnfläche ein offenes und großzügiges Wohnen zu. Zwei Schlafzimmer mit jeweils zugehörigem Wannen- bzw. Duschbad, die über

www.claytec.de

die Schlafzimmer Zugang haben erlauben eine sehr flexible Nutzung in Zukunft. Gäste haben einen eigenen abgeschlossenen Bereich, ebenso könnte eine Pflegekraft im Haus wohnen oder eine Wohngemeinschaft. Die eingeschossige Bauweise ermöglicht ein altersgerechtes, weitgehend barrierefreies Wohnen. Jede Wohneinheit verfügt über eine überdachte Terrasse mit je einem Lichthof. Diese Lichthöfe bringen Sonne und Licht in die Wohnbereiche und motivieren dazu, möglichst viel im Freien zu leben. Auch bei schlechtem Wetter können Bewohner und Gäste in frischer Luft verbleiben. Terrassenmöbel müssen nicht aufwendig weggeräumt werden. Ebenso helfen die klare Architektur und die Fokussierung auf das Wichtige in der Konstruktion preisgünstig und trotzdem von hoher Qualität zu bauen.

Neuentwicklung einer Lehmbauplatte aus Hanf, Lehm, pflanzlichen und mineralischen Bindemitteln erstmals eingesetzt an der Decke.

stammt aus der Region Bayerischer Wald von der Fa. Falter und wurde von unserem Zimmerer, Herrn Jan Renken, vor Ort in handwerklicher Arbeit abgebunden und montiert. Das hat weite Transportwege und damit verbundene Umweltbelastungen

Baustoffe aus Lehm Seit 1984 widmet sich das Unternehmen Claytec dem Bauen mit Lehm. Die Wurzeln liegen im Handwerk, dort nimmt die Kompetenz ihren Ursprung. Der marktführende Lehmbaustoffhersteller ist in Verbänden und Normungsgremien aktiv. Das umfangreiche Wissen zum Lehmbau schlägt sich in Produkten und in Service nieder und spiegelt sich auf der Website und in grundlegenden Publikationen wie „Lehmbau-Praxis. Planung und Ausführung“ (Röhlen/Ziegert). Claytec arbeitet mit knapp 1000 Handels- und Handwerksunternehmen bundesweit und in Europa zusammen. Qualität und Vielfalt der Claytec Lehmprodukte reklamieren eine Spitzenstellung als High-End-Baustoff und sie garantieren Nachhaltigkeit, Ästhetik und Wohngesundheit bei Denkmalsanierung, Modernisierung und Neubau.

Fortsetzung auf der nächsten Seite

29


www.oekona.de

30

BAUEN & WOHNEN

Details des Gebäudes im Überblick

minimiert. Wegen der Verwendung eines Streifenfundamentes war der Eingriff in den Boden umweltschonender, ebenso ermöglichen das Gründach, die vorhandene Regenwasserzisterne am Fachmarkt, ein Versickerungsgraben entlang des Gebäudes, Regenwasserauffangbehälter und ein Retentionsteich die gesamte Regenwasserbewirtschaftung auf dem Grundstück. Schweren Herzens, aufgrund doch recht hoher Kosten, haben wir auf eine Grauwasseraufbereitungsanlage verzichtet. Betrieben werden mit Regenwasser alle WCAnlagen im Fachmarkt und in den Häusern.

• Der 1-geschossige, holzverschalte

Baukörper bildet das Grundvolumen

• Durch das Herausnehmen von

Volumen entstehen die überdachten Freiflächen und der Eingangsbereich

• Die beiden Wohnungen werden

durch die Eingangsnische klar getrennt, können über die Terrassen jedoch wieder zusammengeschaltet werden

• Die Fundamentierung erfolgt über einen Stahlbetonträgerrost aus Betonfertigteilen

• Die Bodenplatte als gedämmte

Holzbalkenkonstruktion liegt auf den Streifenfundamenten auf

• Durch diese Gründungsart sind

der konstruktive Holzschutz und die natürliche Belüftung der Bodenplatte gewährleistet

• Es wird auf eine ökologische Bau-

weise mit rückbaubaren Komponenten und möglichst wenig Eingriff ins Erdreich geachtet

• Altersgerechte und barrierefreie Aspekte sind bei der Planung berücksichtigt

• Das Gebäude wird in das ländliche

Umfeld und in die Natur eingebunden

Architekturbüro Kirchmair + Meierhofer Untergangkofen 49a 84036

Kumhausen

Tel. 08743/967945-0 Fax 08743/967945-6 mail@archikum.com w w w. a r c h i k u m . c o m

Bauteilaktivierung in jedem Wohnraum und Wandheizungselemente aus Lehm Das von unserem Kollegen Frank Hartmann erstellte Konzept für die Baubiologische Haustechnik für Wärme, Wasser, Luft und Kraft wird derzeit realisiert. Die Temperierung der beiden Häuser haben wir geteilt in Grund- und Mittellast und Spitzenlast. Die Grund- und Mittellast decken eine Bauteilaktivierung in jedem Wohnraum und Wandheizungselemente aus Lehm ab. Die Spitzenlast liefert ein Kaminofen, Küchenherd oder Pelletofen. Warmwasser erzeugen wir mittels Strom über eine Warmwasser-Abluftwärmepumpe, den wir z.T. über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach eines neu zu bauenden Carports am Fachmarktgelände erzeugen. Gleichzeitig stellen wir mit der Wärmepumpe den notwendigen hygienischen Luftwechsel in den Schlafzimmern sicher. Bei Wasserinstallationen und Strominstallationen berück-

Lehm Klimaelemente als Wandheizung.

Bautechnik: Aufgrund der guten Erfahrungen der letzten 18 Jahre im Fachmarkt haben wir uns auch dieses Mal für einen Holzständerbau entschieden, allerdings, was den Einsatz der Baustoffe anbelangt, noch deutlich konsequenter als schon damals. Der Holzrahmen ist beplankt mit sägerauen, massiven Holzbrettern auf beiden Seiten, gedämmt mit Hanf, die Fassade verputzt mit Kalkputz auf Schilfrohrputzträger und innen verkleidet mit Lehmbauplatten und Lehmputz der Fa.ClayTech, ausgeführt durch die Fa. Schönberger, als Luftdichtung. Die gesamte Außenhülle ist gedämmt mit 100 % Naturhanf, der Bodenaufbau erfolgt mit Hanf-LehmSchallschüttung und Holzfußböden.

Anschluss Fensterrahmen zur Wand gedämmt mit Hanf-Kalfaterfaser.

Hessler Naturkalk-System Das innovative KalkputzSystem für gesundes Wohnen  Attraktive Oberflächengestaltung für innen & außen  Für biologisch-ökologische Bauweise geeignet  Hervorragendes Wohnklima  Feuchtigkeitsregulierend  Vermeidet Schimmelbildung

Hessler Kalkwerke GmbH Baiertalerstr. 115 · 69168 Wiesloch Telefon: 0 62 22/92 75-0 www.hessler-kalkwerk.de


schen Fachmarkt mit attraktiver Ausstellung und umfangreichem Lager.

www.oekona.de www.oekona.de

Natur&&WOHNEN umwelt BAUEN

Fragen unserer Besucher zu beantworten. Weitere Informationen unter: www.reiner-naturbau.de

Echte Naturtalente! . farBen Naturbaustoffe & Massivholzmöbel Bau- und dämmstoffe

. naturBetten . möBel Putze . Böden nutzen sie unsere Kompetenz und spezialisierung auf echte authentische, ehrliche Baustoffe und möbel. Entspannender kannlehm, Kalk, schilf, Hanf, massivholz und nakaum sein. turfasernSchlaf - möglichst wenig verfälscht - das ist unsere maxime. Besuchen Sie uns in unserem baubiologischen Fachmarkt mit attraktiver Ausstellung und umfangreichem Lager.

Mitglied im

e.V. Förder verein

Punkt und Streifenfundamente als Betonfertigteile bilden gleichzeitig den Unterbau für die Terrassen.

Besichtigung am Sonntag, 19 März 2017, 12:00-17:00 Uhr Interessierte haben die Möglichkeit im Rahmen unseres Verkaufsoffenen Sonntages die beiden Wohneinheiten im Rohbau bzw. Teilausbau zu besichtigen. Architekt, Zimmerer, der Konzeptersteller der baubiologischen Haustechnik und andere beteiligte Handwerker helfen uns an diesem Tag die

Franz Reiner Baubiologe IBN Kontakt: Reiner Natürliches Bauen & Wohnen Bärndorf 3, 94327 Bogen 09422-805546, 09422-805548 info@reiner-naturbau.de www.reiner-naturbau.de

Naturstein InfrarotHeizungen

SONNE

R ATIU N D L B WIE DIE E R DIS VO MIT

AL

STRAHLUNGSWÄRME!

CH

! U J E T Z T A UN G ALS HEIZ

Die gesamte Außenhülle, Boden, Wand und Dach wurde mit 100 % Hanffaser ohne Zusätze gedämmt.

ZIRBENHOLZ

aus den österreichischen Hochalpen

DIE BERUHIGENDE KRAFT IN IHREM BETT

Bau- und dämmstoffe Die ätherischen Öle der ZIRBELKIEFER, .einesfarBen wachsenden – bis zu 1.000 Jahre alt . naturBetten . möBel Putze . langsam Böden

HEIZEN

sichtigen wir baubiologische Erkenntnisse, zur Erzielung einer hohen Wasserqualität und Vermeidung von Elektrosmog. Die WC-Spülung und die Waschmaschinen betreiben wir mit Regenwasser.

Direkt vom Hersteller: marmony GmbH Johannes-Kepler-Straße 11f 94315 Straubing Tel.: 09421 96301- 89

www.marmony.de

WOHLFÜHLWÄRME

werdenden Baumes – riechen nicht nur herrlich, sondern wirken auch noch beruhigend und entstressend*.

Entspannender kann Sie können diesen wohltuenden Effekt in vielfältiger Form genießen: Ob in seinersein. ästhetischen Schlaf kaum Variante als Massivholzbett aus unbehandeltem, nur leicht angeschliffenen Zirbenholz. Als Tellerrahmen mit seiner orthopädischen, Druck verteilenden und erholsamen Wirkung. Oder als Füllkissen mit der Muskel entspannenden Wirkung durch die Kombination mit reinen Naturlatexstäbchen. Entspannender kann Schlaf kaum sein.

* Laut einer wissenschaftlichen Studie des Joanneum Research Instituts Weiz in Österreich wird die Herzfrequenz in einem Zirbenbett bis zu einer Stunde „Herzarbeit“ pro Nacht verringert. (Endbericht 2002/03)

ZIRBENHOLZ

aus den österreichischen Hochalpen www.reiner-naturbau.de

DIE BERUHIGENDE KRAFT IN IHREM BETT

reiner natürliches Bauen & Wohnen e. K. Bärndorf 3 . 94327 Bogen fon: 0 94 22 / 80 55-46 fax: 0 94 22 / 80 55-48 e-mail: info@reiner-naturbau.de Die ätherischen Öle der ZIRBELKIEFER, eines www.reiner-naturbau.de langsam wachsenden – bis zu 1.000 Jahre alt werdenden Baumes – riechen nicht nur herrlich, sondern wirken auch noch beruhigend und entstressend*. Sie können diesen wohltuenden Effekt in vielfältiger Form genießen: Ob in seiner ästhetischen Variante als Massivholzbett aus unbehandeltem, nur leicht angeschliffenen Zirbenholz. Als Tellerrahmen mit seiner orthopädischen, Druck verteilenden und erholsamen Wirkung. Oder als gegründet Füllkissen mit der Muskel entspannenden Wirkung durch die Kombination mit reinen Naturlatexstäbchen. Entspannender kann Schlaf kaum sein.

1919

»Profilholz direkt vom Hersteller.« * Laut einer wissenschaftlichen Studie des Joanneum Research Instituts Weiz in Österreich wird die Herzfrequenz in einem Zirbenbett bis zu einer Stunde „Herzarbeit“ pro Nacht verringert. (Endbericht 2002/03)

www.reiner-naturbau.de

reiner natürliches Bauen & Wohnen e. K. Bärndorf 3 . 94327 Bogen fon: 0 94 22 / 80 55-46 Für den ökologisch anspruchsvoll fax: 0realisierten 94 22 / 80Wohnraum 55-48 liefern wir sämtliches Massivholz. e-mail: info@reiner-naturbau.de Säge- und Hobelwerk Josefwww.reiner-naturbau.de Falter & Sohn Frathau 3, 94256 Drachselsried www.laerchenholz-falter.de

23 31


Moderner Fundamentbau: Mit dem Schraubpfahlsystem Die Firmengründung ist zwar noch recht jung. Womit die Deutsche Fundamentbaugesellschaft mbH aus Cham die Baubranche revolutioniert, hat sich jedoch schon bei den Römern bewährt. Sie bauten Gebäude, Brücken und Anlegestellen nicht auf einem Betonfundament, sondern auf Pfählen. Welche Kraft dahinter steckt, beweisen imposante Bauwerke weltweit: Die Wasserstadt Venedig, das Königliche Palais in Amsterdam, die Speicherstadt und der Hamburger Hauptbahnhof (1902), sie alle überdauerten oft Jahrhunderte auf ihrem Pfahlfundament.

statisch nachgewiesen und es hat noch einen Vorteil: Die Legung des Fundaments wird dadurch grüner und ökologisch verträglicher: Denn anders als bei herkömmlichen Betonfundamenten, braucht es keine Bagger mehr, die eine Baugrube ausheben und auch im unwegsamen Ge-

Der Pfahl spart Zeit, Kosten und schont die Umwelt Das neuartige Schraubpfahl-System der Deutschen Fundamentbaugesellschaft mbH besteht nicht aus Holz, sondern aus feuerverzinktem Stahl und Edelstahl. Während die Holzpfähle in früheren Zeiten noch in den Boden geschlagen wurden, schraubt sich das metallene Schraubpfahlfundament (kurz SPF) erschütterungsfrei in den Untergrund und kann sehr hohe Lasten aufnehmen.

lände kann mit dem SPF umweltschonend fundamentiert werden. Die Chamer Firma hat mit dem modularen Schraubpfahlsystem eine Methode geschaffen, die wesentliche Vorteile im Bauablauf bietet. Ein vergleichbares System gibt es nicht.

tragfähige Bodenschichten (Spitzendruck/ stehende Gründung) übertragen. Dadurch kann die Mantelreibung und der Spitzendruck auch kombiniert in den tragfähigen Baugrund geleitet werden, wobei die Anteile von Mantelreibung und Spitzendruck je nach Pfahlsystem und der Kombination der modularen Schraubpfahlbauteile variieren. Abhängig vom Pfahldurchmesser und den geologischen Verhältnissen ist auch die Aufnahme von Horizontallasten nachweisbar. Größere Horizontallasten können durch geneigte Pfähle (Schrägpfähle) oder einer Pfahlkombination mit zusätzlichen Schraubpfahl-Lastaufnahmestabilisatoren aufgenommen werden. 5 Jahre Gewährleistung laut BGB Mit dem modularen System der Schraubpfahlfundamente, intelligenten Anwendungen, naturschonenden Techniken mit zertifizierten Leistungsausführungen, sowie einer Gewährleistung laut BGB (5 Jahre), zeichnet sich die Deutsche Fundamentbaugesellschaft mbH durch hochgradige Kompetenz und Zuverlässigkeit aus. Zudem bietet das Unternehmen ihren Partnern fachliche Beratung bei der Projektplanung und -durchführung, bei Ausschreibungen, Zulassungen, Belastungsnachweisen bis hin zur Prüfstatik. Redaktion Ökona/Michael Gruber

DIN-Norm des Fundaments In der Anwendung hat sich das System der Firma bestens erprobt. Es ist zeit- und kostensparend, die Stabilität des Fundaments ist

ist gewährleistet Bei den modularen Schraubpfahlgründungen handelt es sich um das System des Vollverdrängungsbohrpfahls nach DIN EN 12 699. Die Lasten der Bauwerke/Pfahllasten werden in Folge der hohen Mantelreibung in den tragfähigen Boden (schwebende Gründung) oder in tiefer liegende

Kontakt Deutsche Fundamentbaugesellschaft mbH Rhanwaltinger Straße 32 - 34 93413 Cham Tel: +49 9971-80 90 13-0 www.deutsche-fundamentbau.com info@deutsche-fundamentbau.com


www.oekona.de

15

www.oekona.de

ÖKO & BIO

BAUEN & WOHNEN

„Schönere Räume“– seit 50 Jahren Firma Riedl feiert Jubiläum mit Tag der offenen Tür Suite in der Schnitzmühle

Roding im Jahr 1966: Die Stadt zählt rund 9000 Einwohner, der Bürgermeister heißt Ludolf Stuiber, in Bonn regiert Bundeskanzler Ludwig Erhard und Bayern München spielt seine erste Bundesligasaison. Der junge Maler Johann Riedl hat sich bei seinen Kunden einen Namen gemacht. „Ali“ nennen sie den jungen Handwerker, der in diesem Jahr gemeinsam mit seiner Frau Marianne den Grundstein für eine lange Firmengeschichte legen wird. Sie eröffnen ein Geschäft in der Chamer Straße – mit Malerutensilien und Arbeitsmaterial, das ihnen ein 90-jähriger Herr aus Altersgründen überlässt. Die Auftragslage ist so gut, dass schon 1967 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden können. Die Weichen für ein gesundes, kontinuierliches Wachstum sind gestellt. „Ein gutes Gefühl“ nach einem halben Jahrhundert Firmengeschichte Was als Kononialwaren- und Haushaltswarenladen mit Malerbedarf, Putzmittel und Scheuermlich begann, hat den Innovationsgeist der ersten Stunde behalten. Über die letzten 50 Jahre hinweg hat sich das Unternehmen so zu einem der führenden Malerbetrieben im Bayerischen Wald entwickelt. „Es

Inhaber Thomas Riedl und Sohn Simon

ist ein gutes Gefühl, auf ein halbes Jahrhundert Firmengeschichte zurückblicken zu können. Besonders, weil die Geschichte direkt mit unserer Familie verknüpft ist“, sagen der Inhaber Thomas Riedl und sein Sohn Simon Riedl, der nach bestandener Meisterprüfung 2016 nun in dritter Generation Führungsverantwortung übernimmt. „Unsere Kunden sollen es wirklich schöner haben“ „Schönere Räume“, unter diesem Motto haben sie den Meisterbetrieb den Bedürfnissen und Ansprüchen moderner Fassaden- und Raumgestaltung im Jahr 2017 angepasst. Das Leistungsspektrum überzeugt Kunden vor allem mit der Expertise in der Innenraumgestaltung. PrivatHaushalte, Hotels, Gaststätten, Ladengeschäfte und Steuerkanzleien zählen Thomas und Simon Riedl heute zu ihren Auftraggebern. Vor kurzem übernahm der Meisterbetrieb die Verantwortung für die Umgestaltung des Jahrhunderte alten Gewölbes im alten Chamer Rathaus, wo nun die Kaffeerösterei Chamer Land seine Gäste mit stilvollem und naturbelassenen Ambiente anlockt. „Heute definieren wir uns als vielseitige Gestalter und kundennahe Dienstleister im Malerhandwerk. Wir leben unseren Slogan „Schönere Räume“ mit jedem Auftrag aufs Neue“, sagt Thomas Riedl. „Unsere Kunden sollen es wirklich schöner haben.“ Und: Sie sollen fortan auch ökologischer Wohnen. Nachhaltigkeit statt Kurzlebigkeit Denn mit der neuen Produktpalette „Riedl natural line“ setzt der Betrieb das um, was dem ökologischen Verantwortungsbewusstsein unserer Zeit gerecht wird. Natur statt Chemie, Nachhaltigkeit statt Kurzlebigkeit. Mit naturnahen Materialien und ökologisch unbedenklicher Verarbeitung sollen die Kunden gesünder wohnen und sich in den eigenen vier Wänden wohl fühlen können, beschreibt Riedl die Idee hinter der neuen Linie. Lehmfarben und Lehmputze, Fassadendämmung aus Hanf, Mooswände und bepflanzte Räume hat

die Firma in diesem grünen Sortiment. Dazu zählt auch Flüssigstein für Boden, Wände und Oberflächen. Diese Gestaltungstechnik setzte die Firma als einer der ersten Malerbetriebe in Deutschland ein. Der Vorteil: Flüssigstein erzeugt eine fugenlose Optik, mit der sich lebendige, atmende, mineralische Oberflächen an Wänden und auf Böden erstellen lassen. „Wir stützen uns in diesem Bereich auf langjährige Erfahrung, viele praxiserprobte Anwendungsvariantenund einen Know-howVorsprung, der den Unterschied macht“, sagt Thomas Riedl. Tag der offenen Tür am 2. April Er und sein Sohn Simon Riedl fiebern schon dem Sonntag, 2. April, entgegen. Dann wird die Firma seinen 50. Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür und einem Programm feiern, das den Besuchern spannende Einblicke in die Firmentradition bietet. Neben Jubiliäumsangeboten und interessanten Austellern wird ein abwechslungsreiches Musikprogramm geboten. Außerdem werden die Herzen aller Do-It-Yourselfer höher schlagen: Bei einem kostenlosen Workshop geben Profis Tipps und zeigen Tricks für moderne und klassische Raumgestaltung. Wer mehr über die Arbeit des Meisterbetriebs erfahren möchte, kann sich auf der Webseite www.malermeisterriedl.de informieren. Dort gibt es auch nähere Infos zu Angeboten der Riedl „nature line“. Redaktion Ökona/Michael Gruber

Kontakt Riedl Meisterbetrieb Zertifizierter Raumdesigner Thomas Riedl Am Mußkönig 5-7 I 93426 Roding Telefon: 09461-9443 0 info@riedl-raum.de www.malermeister-riedl.de

33


www.oekona.de

34

NATUR & UMWELT

Zum Start in die Gartlersaison: Gemüsejungpflanzen und Saatgut von der BIOLAND-Gemüsegärtnerei Weindl findet bei Weindl eine große Auswahl aller Gemüsearten. Das Saatgut ist pilliert, d.h. das Saatgut besitzt eine Hülle - eben wie eine Pille in Stecknadelkopfgröße. Das Säen ist damit unkompliziert.

aufdecken. Wichtig ist Platz und Luft, also nicht zu eng pflanzen. Schöne Salatköpfe bekommt man mit mind. 30X30cm. Gutes Gelingen wünsch ich allen Gartenfreunden. Und: immer gut Regenwurm!“

Weindls Tipps für Gartler „Die Presswürfel nur zu Hälfte einpflanzen. Die Pflanzen trocknen so schneller ab, was vor Krankheiten schützt und der Salat wächst nicht so leicht aus. Bei kälterer Witterung mit Vlies abdecken, tagsüber aber

Der Verkauf aller Produkte ist im RegentalCenter Cham und nachmittags in der Gärtnerei in Grafenkirchen. Redaktion Ökona / Oliver Endres

Wer einen Gemüsegarten sein eigen nennt, weiß um die Magie, die von so einem Stückchen Paradies ausgehen kann. Ein Gemüsegarten erdet und bringt seine Besitzer in Kontakt mit Mutter Erde. Jungpflanzen aller Art Für alle Gartenfeunde in der Region bietet Gärtnermeister Weindl zum Beginn der Gartensaison eine große Auswahl an BioGemüsejungpflanzen wie Salate, Rettich, Kohlrabi, Rote Bete, Brokkoli und vieles mehr. Schon Anfang Januar wurde mit der Anzucht begonnen. Alle Gemüsejungpflanzen werden in Presswürfelform verkauft, was das Auspflanzen einfach macht. Highlight der Saison ist die neue Salatsorte „Forellenschluß“: gelbgrünliches Blatt mit rötlichen Sprenkelungen, Wuchs ähnlich der Romanasalate. Saatgut in großer Auswahl Auch wer biologisches Saatgut möchte,

EM – Effektive Mikroorganismen Jeden Monat Infostammtisch für Erfahrungsaustausch und Interessierte Mikroorganismen sind die wahren Regenten dieser Welt. Sie überdauern nun schon geschätzte 3,5 Mrd. Jahre, sie kommen überall auf dem Planeten vor, auch an scheinbar lebensfeindlichen Orten, wie den 1200 Grad C heißen Schloten von Tiefseevulkanen. Wertvolle Helfer in fast allen Bereichen des täglichen Lebens EM steht für „Effektive Mikroorganismen“. Diese aufbauenden Mikroorganismen kommen sowohl in flüssiger Form als auch in Keramik gebunden zum Einsatz und sind wertvolle Helfer in fast allen Bereichen des täglichen Lebens. Ob bei Reinigung, im Garten, vielen menschlichen Anwendungen, Trinkwasser, Landwirtschaft, Baubiologie, Gewässeroptimierung und vieles mehr. Die nächsten kostenlosen Stammtische finden statt im „Museums Cafe“ in 93474 Arrach, Hausfelderstraße 5, am 14.3.17 und am 04.04.17 jeweils um 19 Uhr. Am 04.04.17 wird als Gastsprecher der Heilpraktiker Hans Peter Loidl www.naturheilpraxis-lojdl.de – dabei sein, wobei jeder die Gelegenheit hat, sich über naturheilkundliche Themen zu informieren. Auf Ihren Besuch freut sich Frau Petra Sturm, EM Fachberaterin

Effektive Mikroorganismen EM-Produkte (Natur Pur) für: HAUSHALT GARTEN

GEWÄSSER & TEICHSANIERUNG GESUNDHEIT TIERHALTUNG LANDWIRTSCHAFT

- bei Renovierung und Hausbau - alles zur Herstellung von Terra Preta und Bokashi

- bei Hausreinigung - bei Stallreinigung

- für Gesundheit von Mensch und Tier >>Beratung auch vor Ort<<

Petra Sturm Lissenweg 6 93462 Lam Tel. 0151 / 20 913 666

em-petra.sturm@freenet.de


www.oekona.de

NATUR & UMWELT

Gartenfaser anstatt Rindenmulch Weniger Unkraut jäten und weniger gießen ist auch, dass die Struktur des Materials den ungeliebten Nacktschnecken zuwider ist. Ein weiterer Vorteil der Gartenfaser ist, dass das Fasermaterial bei einer Neubepflanzung nicht abgeräumt, sondern gänzlich in den Unterboden eingearbeitet werden kann. Das spart Zeit, lockert den Boden und liefert nebenbei wertvolle Nährstoffe, die das Wachstum der Pflanzen fördern. So findet die neue Gartenfaser sowohl zum Mulchen als auch zur Bodenverbesserung ihren Einsatz im Garten. Die neue Gartenfaser gibt es lose und in 60 Liter Säcken bei TreGeo, dem Fachmarkt für Gartenbaustoffe, in Cham, sowie abgepackte Ware ebenfalls bei den Gebrüdern Pohl im Gartenmarkt in Willmering.

Jürgen und Thomas Pohl

In vielen Gärten wird der klassische Rindenmulch im Frühjahr und im Herbst gerne als Bodenabdeckung aufgetragen. Neben zeitsparenden Vorteilen gibt er zudem ein schönes optisches Gartenbild ab. Allerdings hat der Einsatz von Rindenmulch ein paar Tücken: Die Gerbsäure in der Baumrinde hemmt zwar den Unkrautwuchs aber auch das allgemeine Pflanzenwachstum, insbesondere von Stauden und Flachwurzlern. Darüber hinaus versauert ein extrem niedriger pH-Wert auf Dauer die Gartenböden. Verrottet die Rinde, wird Stickstoff im Boden gebunden, der den Pflanzen dadurch nicht mehr zur Verfügung steht. Eine zusätzliche Düngung ist erforderlich. Gartenfaser - optimale Kombination aus Holzfaser, Grüngutkompost und Rindenhumus. Auf der Suche nach einer besser geeigneteren Bodenabdeckung für Hobbygärtner als auch für den professionellen Einsatz hat der „Einheitserde Werkverband e.V.“ eine innovative Gartenfaser als Mulchmaterial entwickelt. Die hochwertige und vielseitig einsetzbare Gartenfaser ist eine optimale Kombination aus Holzfaser, Grüngutkompost und Rindenhumus. Hervorragend eignet sich die pflanzenfreundliche Abdeckfaser für empfind-

Weitere Infos finden Sie unter: liche Zwerggehölze, Rosen, Stauden www.tregeo-gmbh.de. und Bio-Gemüsekulturen. Durch die spezielle Verzahnung des Material kann die Gartenfaser für Hanglagen genutzt werden. ERDEN, RINDEN UND MEHR... Die organische Abdeckung bleibt stabil. Kein Abrutschen mehr bei Starkregen oder starken Windböen.

NEU

Viele Vorteile beim Mulchen und Bodenverbesserung Aufgrund ihrer offenporigen Oberfläche nimmt die Faser schnell Wasser auf. Das Material schützt vor Verdunstung und Austrocknung, die Feuchtigkeit bleibt im Boden erhalten und hemmt zudem keimendes Unkraut. Erfreulich

GARTENFASER Mulchmaterial Als pflanzliches Abdeckmaterial sowie zur Bodenverbesserung bei Zwerggehölzen, Rosen, Stauden und im Gemüseanbau.

35


www.oekona.de

36

NATUR & UMWELT

Autochthone Pflanzen unserer Region Baumschule Köppl aus Viechtach hat sich darauf spezialisiert. Seit fast 30 Jahren hat sich Barthl Köppl in Plöß bei Viechtach den autochthonen Gehölzen und Heilpflanzen verschrieben. Als autochthone Art (von griechisch autos = selbst und chton = Erde) bezeichnet man in der Biologie Lebewesen, die sich im aktuellen Verbreitungsraum evolutionär gebildet haben oder dort ohne menschlichen Einfluss eingewandert sind. Inzwischen haben sich Barthl Köppl und seine Familie mit ihrer autochthonen Pflanzenzucht und Baumschule eine Alleinstellung in der Branche erarbeitet.

Arnika, ein jeher bekanntes Heilmittel Das besondere Steckenpferd von Barthl Köppl sind die Heilpflanzen. In Sachen Arnika, einem seit jeher geschätzten Heilmittel, ist er absoluter Spezialist. Die Pflanze steht unter Naturschutz, aber durch das von ihm vermehrte Saatgut wurde es möglich, ganze Arnikafelder anzulegen. Schon im Frühsommer kann dort jeden zweiten Tag geerntet werden. Eine Pflanze bringt bis zu 300 Blüten pro Vegetation. Mit Alkohol konserviert kam man sie als Einreibung bei Prellungen verwenden oder in Form von Salben bei Stoß- und Schürfwunden.

Pimpernuss. Der sehr langsam wachsende Pimperstrauch wird bis zu vier Meter hoch und kann bis zu 200 Nüsse pro Jahr liefern. Schon die Römer sagten der Pimpernuss potenzfördernde Wirkung nach. Im Hause Köppl wird daraus Schnaps hergestellt, wobei durch das Rösten der Nüsse das charakteristische Aroma entsteht.

Barthl Köppl im Arnikafeld

Hochprozentiges aus Pimpernuss Arnika – zum Trinken und Einreiben

Pimpernuss mit angeblich potenzfördernder Wirkung Im „Naturschutzgebiet Isarauen“ bei Deggendorf hat Barthl Köppl vor einigen Jahren einen kaum beachteten Strauch entdeckt: die

Mehr Infos unter: www.baumschule-koeppl.de oder direkt bei Baumschle Köppl Plöß 14, 94234 Viechtach Tel. 09942 / 8179

Staudengärtnerei Drachengarten Vielfältiges Sortiment an winterharten Stauden in Niederbayern Ob Kräuterbeet, Steingarten, Schattenplätze, Bienenfutter oder sogenannte Problembeete, bei uns finden Sie für alle Situationen die passende Staude. Spazieren Sie durch unsere Staudengärtnerei und lassen Sie sich von dem riesigen Angebot an momentan gut 1100 verschiedenen Stauden begeistern. Für Inspiration sorgen verschiedene Schaubeete, in denen die Staudenkinder ausgewachsen bewundert werden können. Lebensraum Gärtnerei Durch unsere Staudenvielfalt ist unsere Gärtnerei ein Paradies für Tiere. Zahlreiche Bienen- und Hummelarten finden bei uns Nahrung, Frösche und Eidechsen halten uns die Mücken vom Leib und die Vögel vertilgen den ein oder anderen Schädling. Durch diese tierischen Helfer können wir auf chemische Pflanzenschutzmittel verzichten, bei uns reguliert sich die Natur von allein. Persönliche Beratung Beratung ist für uns selbstverständlich: durch geschickte Planung blühen in Ihren Beeten das ganze Jahr über immer wieder neue interessante Stauden. Durch diverse Farbkombinationen können Sie in Ihrem Garten

ganz leicht unterschiedliche Stimmungen erzeugen, fröhlich bunter Vorgarten oder ruhige Sitzecke für den Sommer in kühlen Farben. Regional und robust Unsere Stauden sind in Niederbayern, am Rande des Bayerischen Wald aufgewachsen und deshalb optimal auch an raueres Klima angepasst. So wachsen unsere Stauden in Ihrem Garten zügig weiter und Sie haben viele Jahre Freude daran. Schaun´s vorbei, ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit!

Autoren: Oliver Schober und Anja Schendel

Kontakt Gaissing 40 I 94374 Schwarzach Tel.: 09962 / 86 290 15 stauden@drachen-garten.de www.drachen-garten.de


Ta d e l a k t

Der Edelkalkputz aus Marokko Die Uralte Handwerkstechnik lässt Nassbereiche ohne Fugen und Silikon entstehen Der ökologische Naturbaustoff kann jeder Form angepasst werden und wird mit Naturpigmenten eingefärbt. Jedes Bad wird zum Unikat. Seit fast 15 Jahren begleitet Tadelakt das Paar aus dem Oberpfälzer Wald in Pösing/Langwald im Landkreis Cham. Durch einen Freund im Allgäu sind sie auf die uralte, aus Marokko stammende Handwerkskunst aufmerksam geworden. Ursprünglich wurden Paläste und Dampfbäder damit veredelt. Heute finden mehr und mehr Menschen gefallen an dem Material welches glänzende, edel anmutende Oberflächen entstehen lässt.

Weil wir Natur, Kunst und Handwerk vereinen wollen !

Kreativität, Ökologie und Individualität vereinen sich in jedem einzigartigem Projekt, dessen Entstehung von der Planung über die Durchführung, von Heike und Sepp begleitet wird. „Der größte Pluspunkt für mich ist, das keine lästigen Fugen und keine Silikonfugen mehr vorhanden sind“, so eine junge Frau, die sich für Tadelakt in ihrem Bad entschieden hat. Gefesselt von dem Suchtmittel Tadelakt entstand im letzten Jahr eine Werkstatt, das naturkunstwerk, in dem die Technik in Workshops vermittelt wird. „Das Wochenende war schöner als jeder Wellnessaufenthalt“, so die Aussage einer Kursteilnehmerin.

Auch Architekten und Bauherren besuchen die Workshops, um später in ihrem neuen Bad, an ihrer eigenen Dusche oder Wand mitwirken zu können. Der Slogan „Weil wir Natur, Kunst und Handwerk vereinen wollen!“ wird in jedem mit Tadelakt gestalten Raum spürbar.

Nächster Kurs 21. / 22 . April

natur kunst werk Ökologischer Innenausbau aus Meisterhand | Tadelakt NaturKunstWerkstatt | Workshops | Gutscheine Heike Bergbauer-Bösl und Sepp Bösl

Föhrenweg 6 | 93483 Pösing-Langwald | Telefon 09461 911376 Heike 0162 3483470 | Sepp 0172 9340346 | heike@naturkunstwerk.com

www.naturkunstwerk.com


www.oekona.de

38

NATUR & UMWELT

Der Satzdorfer See macht Schule Im Grünen Klassenzimmer gibt es Biologie zum Anfassen

Wasserskorpione, Flussdeckelschnecken, Eintagsfliegen: Den jungen Forscher geht hier einiges ins Netz Egal ob es draußen heiß ist oder der Winter seine weiße Pracht über den Regenwiesen ausbreitet: Der Satzdorfer See ist eine Instanz in der Chamer Region. Seine weitläufige Naturlandschaft lockt Jogger, Fahrradfahrer und Spaziergänger an das idyllische Ufer bei Satzdorf. Beim Anblick der prächtigen Flora und Fauna erscheint die Vergangenheit des Sees wie ein Märchen alter Tage. Vor über 40 Jahren schaufelten dort schwere Bagger tonnenweise Kies aus der Erde. Es sollte der Beginn einer Erfolgsgeschichte werden: Mit der Baugrube machte sich die Firma Rädlinger auf den Weg an die Spitze der deutschen Baubranche.

und Wasser durch die bereit gestellten Mikroskope betrachten können. Wissenswertes über das Ökosystem erfahren die jungen Forscher nicht nur an diversen Infotafeln im Labor. Mithilfe von Bestimmungskarten und –büchern verfolgen die Schüler die Spuren der Libellen, Wasserskorpione, Flussdeckelschnecken, sowie zahlreiche Fisch-, Vogelund Pflanzenarten, die heute an den Ufern des Sees wieder heimisch sind. Selbst der Biber hat sich im vergangenen Jahr am See niedergelassen und dort seine Burg gebaut. Seiner Lebenswelt können die Schüler draußen vor dem Labor auf fest verankerten Holzbänken und Pulten ganz nahe sein.

Die Rückkehr der Natur lässt sich jetzt genau unter die Lupe nehmen Anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums hat das Unternehmen aus dem Landkreis Cham der Renaturierung des Naherholungsgebiets auf dem firmeneigenen Grundstück ein besonderes Zeichen gesetzt. Auf einem umfangreichen Natur- und Freizeitpfad können die Besucher erkunden, welche Tier- und Pflanzenarten am Satzdorfer See wieder zu Hause sind. Vor allem für junge Entdecker gibt es dort nun die Möglichkeit, das Wissen über die heimische Biologie zu vertiefen: Am Ufer des Sees steht für sie ein Grünes Klassenzimmer bereit, wo sie das Ökosystem des Sees genau unter die Lupe nehmen können. Und zwar mithilfe von Binokularen, Becherlupen und Keschern. Das Herzstück des Grünen Klassenzimmers ist ein modern eingerichteter Forschungscontainer, wo Schüler ihre Fundstücke aus Wiesen

Die Satzdorfer Schulbank hat bereits viele Fans gewonnen Die heimische Biologie soll so zum Erlebnis für alle Sinne werden und Raum zur kreativen Unterrichtsgestaltung geben, beschreibt Petra Rädlinger den Gedanken hinter dem Projekt, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Josef verwirklicht hat. Ziel sei es gewesen, der Öffentlichkeit mehr als einen Spendenscheck zu widmen: „Wir wollten selbst etwas ins Leben rufen, das sinnvoll und nachhaltig ist.“ Viele Fans hat die Satzdorfer Schulbank im vergangenen Schuljahr schon gewonnen: Grundschüler aus Cham, Weiding, Roding und Schönthal und eine achte Klasse besuchten das Labor, ebenso plante der ASV Cham einen Besuch in das Ferien-Programm ein. „Das Feedback war durch die Bank positiv“, berichtet Pet-

Die Flora und Fauna in Großaufnahme ra Rädlinger. Besonders beliebt: Das eigens entwickelte Natur-Quiz. Dabei beantwortet ein Teil der Klasse einen Fragebogen anhand der am Rundweg angebrachten Infotafeln, der zweite Teil bleibt beim Keschern und Fischen am Grünen Klassenzimmer, dann wird getauscht. Hinzukommen soll ein weiteres Format: Die Firma arbeitet derzeit an einem Geocaching-Quiz für junge Forscher. Aber nicht nur diese lernen beim Ausflug an den Satzdorfer See dazu. Was es mit dem Kiesvorkommen auf sich hat, und welche Fisch-, Vogel- und Pflanzenarten sich in der Flora und Fauna inzwischen wieder angesiedelt haben, das erfahren Naturfreunde aller Altersklassen auf den zahlreichen Informationstafeln, die am Rundweg des Natur- und Freizeitpfads angebracht wurden. Für alle Freizeitsportler hält der neue Naturpfad im Süden zudem eine Gelegenheit bereit, die eigene Kondition und Koordination zu stärken. Am „Platz der Bewegung“ finden sie einen Ort für Fitnessübungen, wo sich mit einfachen Mitteln Abwechslung ins Training bringen lässt. Redaktion Ökona/Michael Gruber

Weitere Informationen Die Anmeldung erfolgt über die Webseite: Das Anmeldeformular unter der Rubrik Grünes Klassenzimmer ausfüllen und per Email oder Fax an die Firma Rädlinger weiterleiten. Fax: +49 (0) 99 71-20 927 www.satzdorfersee.de gruenesklassenzimmer@raedlinger.com


www.oekona.de

NATUR & UMWELT

Hier wird grüne Energie zum Kinderspiel In Waldmünchen forscht die Jugend am Ökostrom effekt erklärt und lernen, wie dieser durch unsere Lebensweise verstärkt wird.

Im Energiepark der Jugendbildungsstätte Waldmünchen werden die Besucherinnen und Besucher reich beschenkt, nämlich mit erneuerbarer Energie: Wenn die Kinder und Jugendlichen mit dem Parabolspiegel die Sonnenstrahlen einsammeln, um damit Wasser zu kochen, oder wenn sie ihre Hände beim Wasserrad ins vorbeirauschende Nass halten, dann wird schnell deutlich, dass uns die Natur jede Menge Energie liefert.

Die Kraft der Natur erkunden Direkt nebenan gibt es im Energie-Zeltlager die Möglichkeit in fest installierten Zelten zu übernachten und das Gelernte beim Kochen oder Abwaschen direkt anzuwenden. Die Region Waldmünchen bietet darüber hinaus Ausflugsziele, wo man sein Wissen rund um die Wirtschaftskraft, den Nutzen und die Herausforderungen der erneuerbaren Energien vertiefen kann. Redaktion Ökona

Kontakt Damit der Haarfön funktioniert, muss in die Pedale getreten werden Vor drei Jahren wurde der Energiepark von Staatsministerin Ulrike Scharf eröffnet: Dort findet Lernen in der Natur mit allen Sinnen und bei besonders viel Eigeninitiative statt. Dafür wurden Stationen zur Bioenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Wind- und Wasserkraft angelegt und spannende Experimente entwickelt,

Jugendbildungsstätte Waldmünchen gGmbH Wie viel Energie in der Natur steckt, das lernen die Kinder im Energiepark.

die Kinder und Jugendliche selbstständig durchführen können. Auf dem Energiefahrrad erfahren sie beispielsweise, wie anstrengend es ist, Strom für den Betrieb eines Haarföns selbst zu erzeugen. Andere bekommen währenddessen im Gewächshaus den Treibhaus-

Schloßhof 1 I 93449 Waldmünchen Tel: 09972/9414-0 office@jugendbildungsstaette.org Anmeldungen und Informationen auf der Webseite www.jugendbildungsstaette.org

WaldZeit Wildnis bewegt Naturerlebnis pur und das in einem Rundum-Paket mit Vollverpflegung, das bieten die Reisen und Workshops von WaldZeit in den Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava. Bereits vor fast 20 Jahren wurde der Verein WaldZeit gegründet und galt damals sicherlich als Exot und Pionier in dieser Branche.

WaldZeit – der Name steht für das Programm! Einstweilen hat WaldZeit zahlreiche Auszeichnungen erhalten, ist Träger der Marke Umweltbildung und hat seine Angebotspalette stark erweitert. Es ist für fast jeden Geschmack etwas dabei: Gruppenaufenthalte im Wildniscamp, mehrtägige Wandertouren durch die Nationalparks Bayerischer Wald und Šumava, künstlerische Workshops sowie Fotokurse und vor allem auch etwas ganz Wichtiges für Familien: spannende Programme und intensives Miteinander ohne Konsumzwänge. Originelle Unterkünfte, sorgfältig ausgewählte Touren, kleine Gruppen und interessante Programminhalte begleitet von begeisterten und liebevollen Betreuern, das ist das Markenzeichen von WaldZeit.

Infos und Anmeldung unter

www.waldzeit.de

Reutecker Str. 21b 94518 Spiegelau Tel./Fax 0 85 53 - 92 06 52

info@waldzeit.de www.waldzeit.de

39


Investement mit Weitblick? Warum Grünes Geld eine Alternative zu niedrigen Bankzinsen ist

Wie funktioniert Grünes Geld? Im Prinzip genauso wie „normales“ Geld, aber im Detail dann doch ganz anders! Denn bei Grünen Geldanlagen kommt es auf den Inhalt an. Beim Nachhaltigen Investment wissen Anleger immer, was mit ihrem Geld geschieht: Es fließt zweckgebunden in ökologische und/oder soziale Projekte. Deshalb wissen Investoren ganz genau, wo und wie ihr Geld „arbeitet“, nämlich im grünen Sektor. Sie wissen auch, wo und wie die hohen, grünen Renditen erzielt werden, eben mit „grünen“ Zinsen oder „grünen“ Ausschüttungen. Stimmt es, dass mehr Zins immer auch mehr Risiko bedeutet? Ja, das stimmt, aber das muss grundsätzlich nichts Schlechtes bedeuten. Denn eine Geldanlage kann trotz Risiko attraktiv sein. Daher sollte man Risiko nicht mit Verlust gleichsetzen. Wer hohe Renditen möchte, sollte jedoch das Risiko einschätzen können und erst nach gründlichem Abwägen die Geldanlage bewusst eingehen. Hierfür gibt es Verkaufsprospekte. Darin sind alle Risiken und alle Chancen detailliert dargestellt. Wo können Anleger grün investieren? Es gibt nichts, was es nicht auch in grün gibt. Heute gibt es von grünen Banken, über grüne Finanzdienstleister wie UDI sogar auch „exotische“ grüne Geldanlagen wie z.B. Bauminvestments. UDI – bedeutet …? … UmweltDirektInvest. Und UDI hat mit 18 Jahren Marktpräsenz viel Erfahrung im Hinblick auf grüne Geldanlagen. UDI

bietet Öko-Investments mit starken Renditen und überschaubarem Risiko an. Offen und ehrlich stellt UDI alle Details, Chancen und Risiken zum Anlagevorhaben im Verkaufsprospekt dar. So kann jeder Investor selbst entscheiden, ob die Chancen überwiegen oder umgekehrt. Wo investiert UDI? In Erneuerbare-Energien-Projekte, in Speichertechnologien oder in Green Buildings. Worauf sollten Anleger achten? „Darum prüfe, wer sich ewig bindet …“, sollte der Leitsatz für jede Geldanlageentscheidung sein. UDI empfiehlt, solange nachzufragen, bis die Geldanlage komplett verstanden ist. Unser Anlagetipp: Immer alle Informationen zum Investment ganz genau lesen. Immer die Chancen und Risiken abwägen. Und wirklich immer die Entscheidung in aller Ruhe treffen.

Vortragstermine: Thema: Investment mit Weitblick Mittwoch: 29.03.2017 19:00 - 21:00 Uhr, Gaststätte Eichmühle, Zur Mühle 1, 93128 Regenstauf Dienstag: 25.04.2017 19:00 - 21:00 Uhr, Hotel Gäubodenhof, Theresienplatz 32, 94315 Straubing Donnerstag: 11.05.2017 19:00 - 21:00 Uhr, Klostermühle Altenmarkt Altenmarkt 6 93413 Cham Elisabeth Arnold Diplom-Argraringenieurin Fachberaterin für nachhaltiges Investe Kontakt UDI Beratungsgesellschaft mbH Frankenstr. 148 90329 Nürnberg Tel.: 0800 / 834 12 34 www.udi.de


www.oekona.de

BAUEN & WOHNEN

Moderne LED-Technik für beste Bedingungen am Arbeitsplatz RWenergy vereint Leistungen von der Sonnenenergie bis zur Elektrotechnik Licht beeinflusst das menschliche Wohlbefinden und seine Leistungsfähigkeit. Ein Grund, warum sich Unternehmen verstärkt um eine gute Ausleuchtung der Arbeitsplätze in den Büros und in den Produktionsstätten bemühen. Effektive Beleuchtungskonzepte RWenergy, ein Tochterunternehmen der Rädlinger Unternehmensgruppe aus Cham, plant und realisiert Beleuchtungskonzepte für Industrie und Gewerbe nach den Grundlagen der Arbeitsstättenverordnung. „Wir setzen in erster Linie auf moderne LEDTechnik. Sie überzeugt durch ihre Beleuchtungsqualität und den sparsamen Energieverbrauch“, sagt Dieter Janker, Technischer Leiter bei RWenergy. Auf Basis der dafür vorausgesetzten hohen Qualifikationen hat sich RWenergy in den letzten Jahren zum vielseitigen Elektrotechnik-Dienstleister weiterentwickelt und führt auch Gebäude- und Elektroinstallationen, Schaltschränke, EDVNetzwerke und Baustellenanschlüsse aus. Alle Leistungen des Unternehmens drehen sich um zuverlässige Stromnetze sowie eine sparsame Stromversorgung.

Exklusiv-Vermarktung der Micro-LEDLeuchten „Microplus“ in Deutschland „Die Produkte von Microplus passen zu uns und unserer Unternehmensausrichtung“, erklärt Janker. Die Leistung der MicroplusLeuchten ist mit einer Leuchtmodulleistung von 180 Lumen pro Watt und einer effektiven Leistung von 150 Lumen pro Watt nach Regler und Linse höher als bei gewöhnlichen LED-Leuchten. Sie sind wartungsarm, umweltverträglich und haben eine lange Lebensdauer von mehr als 100.000 Stunden. Die patentierte Linsentechnologie gewährleistet gemeinsam mit den hohen Lumenwerten des Microchips eine gleichmäßige Ausleuchtung von geringen und großen Leuchtdistanzen.

Einsparpotenzial von bis zu 75 Prozent Noch sind viele Betriebe und Arbeitsstätten mit veralteter Beleuchtungstechnik (z. B. HQI-Strahler, Leuchtstoffröhren usw.) ausgestattet. Eine Umrüstung lohnt sich nicht nur in Bezug auf die Produktivität und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter, sondern rechnet sich mit einer kurzen Amortisationsdauer auch hinsichtlich des Einsparpotenzials von bis zu 75 Prozent beim Stromverbrauch und CO2-Ausstoß. So kann die moderne MicroLED-Technik auch eine Komponente sein, um die für Unternehmen wichtige Norm DIN EN ISO 50001 zu erfüllen. Weitere Infos:

www.rw-energy.com

DX DECKE Beton trifft Holz Bester Brand-/Schallschutz, schnellste Montage, massiv, trocken, große Spannweiten und top Schwingungsverhalten

Mehr über Info-Line

0 09552 71-tr50 ifft-Holz.de oder auf Beton

10-2017-017-Anzeige-Baustoffe-Ökona-177x120-DR-ZW.indd 1

09.02.17 10:51

41


www.oekona.de

42

VERANSTALTUNGSKALENDER

Veranstaltungskalender

27. April „Jessica Gall„ Jazzclub im Leeren Beutel

März - Mai 2017

März 2017

März 2017

Do 16

Bartholomey Bittmann spielt zur Weinverkostung des Demeter-Weingut WimmerCzerny Beginn: 20.30 Uhr Regensburg, 18€ AK www.weinkontor-sinzing.de

Do 23

Fr 17

Unter dem Motto: „Im Erwachen der Natur Altes loslassen und sich für das Neue öffnen”, findet das Yoga Retreat Wochenende statt. Tel.: 08821-9290 Weitere Infos unter: www.staudacherhof.de

Kleinkustbühne Neurandsberg „Nessi Tausendschön“

Fr 17

Vocal Jazz und Soul Steffi Denk & Hans Yankee Meier Ort: Max Frank Saal in Leiblfing Beginn: 20:00 Uhr www.jazzclub-regensburg.de

Jazzclub im Leeren Beutel „Wein in Concert“

Staudacherhof “Yoga Retreat - Frühling”

Max Frank Saal Leiblfing „Voice & Strings“

Sa 18

Liederbühne Robinson „Remember Rory“

So 19

Aurelium Lappersdorf „Steven Santoro & Band“

Mo 20

Infoabend: Ausbildung Healing CodeTherapeut

Mi 22

Chamer Slow Food Regionaltisch

Mi 22

Gifting & Recieving - Bars® Austausch

Do 23

Weinseminar Taste of Germany

Jazzclub im Leeren Beutel „Omer Klein Trio“

Sleepwalkers Piano Trio Jazzclub im Leeren Beutel Beginn: 20:30 Uhr www.jazzclub-regensburg.de

Do 23

Das Paradies von Frau Tausendschön ist eine wunderbare Welt aus Kabarett und Musik, Politik und Zeitgeist, Tanz und Theater. Beginn 20:00 Uhr www.burg-gasthof.de

Fr 24

Systemische Aufstellungen kombiniert mit Quantentechniken. Beginn 18:00, Teilnahme 12€ / Aufstellung 50€ www.lebens-raeume.net

Die Band genießt in der internationalen Rory Gallagher und Blues RockSzene gerade wegen ihrer großen Authentizität höchste Anerkennung. 20:00 Uhr www.liederbuehne.de

Fr 24

Hinterlasse deine Spuren auf einem Blatt Papier. Ein “Spielen” mit Farben und Formen. 17:30 - 19:30 Uhr Kosten: 28.-€ Infos unter: www.anita-hirschberger.de

Vocal Jazz Aurelium Lappersdorf Beginn: 20:00 Uhr www.jazzclub-regensburg.de

Staudacherhof Uli & Ich - Deutscher Rock & Pop

Kostenloser Infoabend zu Fachausbildung: „Der Healing Code für Therapeuten und heilende Berufe“ Beginn: 19:00 Uhr, Info unter: www.lebens-raeume.net

Geomantische Tagesexkursion auf den Bogenberg

Ein Treffen für alle Mitglieder und Interessierten, Genießer und Produzenten guter, sauberer und fairer Lebensmittel. Gasthaus Ödenturm, Chamerau, 19 Uhr, Info bei: heike@naturkunstwerk.com Hats Du Lust die Access Bars®, die Körperprozesse oder den Energetic Facelift® kennen zu lernen und eine Schnuppersitzung zu geniessen? Infos und Anmeldung: 0176 - 81695255 www.monika-vogl.de Unser Sommelier Jakob Bimmerle führt Sie durch die Welt der Weine. Beginn 19 Uhr, Preis 49 €, Anmeldung erforderlich www.weinkontor-sinzing.de

QuantenAufstellungen

Ausdrucksmalen für Erwachsene

Sa 25 Sa 25

Sa 25

Tanzworkshop „Brasilianischer Tanz“ bei Klangfarben

“Für´s Herz soll es sein.” Lieder über die Liebe, das Leben und wie man gut aus der Nummer rauskommt, schreiben Britta Wittenzellner und Pianist Uli Schwarz. Weitere Infos auf: www.staudacherhof.de An diesem Tag tauchen wir ein in die Geschichte, die ursprüngliche Kraft, sowie in die Pflanzenwelt des Bogenbergs, dem heiligen Berg Niederbayerns. 10-18 Uhr www.erdenkraft.net Spaß Pur im BIC im Köwe, Dr.Gessler Str. 47. von und mit Tänzer und Choreograph “Ivan Vasconcellosvon” 13:15 - 16:45 Uhr www.Klangfarben.org

Fr 31

In entspannter Atmoshphäre singen und den Frühling herbeilocken. 19 - 23 Uhr Um Anmeldung wird gebeten. 18€. Näheres auf: www.KlangRund.de

Fr 31

Zünftige, ehrliche, lustige, ernste, echte, gmiatliche, freche, bewegende, handgemachte, haglbuachane Volksmusik. 20:00 Uhr www.burg-gasthof.de

Frühlingsfest Chanten im Jahreskreis

Kleinkustbühne Neurandsberg „Tom & Basti“


www.oekona.de

VERANSTALTUNGSKALENDER

Fr 31

Alte Mälzerei „Tanzeria Groove Club“

März 2017

April 2017

von Funk bis Rock, von Worldbeats bis Reggae, von Elektronik bis Dance gemixt von DJs Magic Mike & Marvellous Markus. ab 21Uhr, Alte Mälzerei/Underground www.klangfarben.org

Mo 3

Sessionleiter: T.G. COPPERFIELD & THE ELECTRIC BAND. Jazzclub im Leeren Beutel Beginn: 20:30 Uhr www.jazzclub-regensburg.de

Di 4

Modern Creative Music Jazzclub im Leeren Beutel Beginn: 20:30 Uhr www.jazzclub-regensburg.de

Di 4

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten und jeder von uns dazu beitragen könnte? Karten: 09942-9480352 www.kino-viechtach.de

Mi 5

Access Bars®, Körperprozesse oder den Energetic Facelift® kennen lernen und eine Schnuppersitzung geniessen. Infos und Anm.: 0176-81695255 www.monika-vogl.de

April 2017

Sa 1

Liederbühne Robinson „Neal Black & The Healers“

Sa 1

Yoga und Tanz Im YOGA und TANZ minds

Sa 1

Gedächtnistraining für Erwachsene und Kinder

So 2

Yoga für die Frau Im YOGA und TANZ minds im Geigenmachergäßchen 1

Er ist einer der wichtigsten Blues Musiker und einer der besten neuen Musiker der letzten 10 Jahre aus Texas. Beginn 20:00 Uhr www.liederbuehne.de im Geigenmachergäßchen 1 in Cham. Yoga-Flow mit Musik. Auch für Yoga- und Tanzunerfahrene. 14:30 17 Uhr, Ausgleich € 30 www.yoga-tanz.de Ein Nachmittag für „merkwürdiges“ und fundiertes Wissen, verpackt in unterhaltsames. Anm. unter 0151-68197283 www.kneippverein-cham.de Körperreise, sanfte Asanas, intensive Zuwendung von Beckenboden und Yoni. Auch für Yogaunerfahrene. Cham von 9:15 - 12:15 Uhr, € 35. www.yoga-tanz.de

Session im Leeren Beute

Leerer Beutel „Dejan Terzic Axiom“

Kino Viechtach „Tomorrow“

Gifting & Recieving Bars® Austausch

Do 6

Kleinkustbühne Neurandsberg „Eric Steckel“

Natur EinKlang 2017

Messe für Lebensfreude und Wohlbefinden

am 22. und 23. April 2017 in der Stadthalle

Maxhütte-Haidhof „Wenn Menschen Freude an ihrem Leben haben und sich wohlfühlen, bei dem was sie sind und tun, dann können sie Veränderungen in der Welt bewirken.“ Mit über 70 Ausstellern in den Bereichen: Energie- und Bewusstseinsarbeit, Bilder, Gesundheitspflege, Naturprodukte, Astrologie, Massagen, Lebensberatung, Energieschmuck, Gesunde Ernährung, Aurafotografie, Kunsthandwerk, Kosmetik, Massagen, Schmuck, usw.

Aussteller ~ Vorträge ~ Konzert

Maxhütte-Haidhof Stadthalle 22. + 23. April 2017

Die Messe bietet ebenfalls eine große Vielfalt an unterschiedlichen und interessanten Vorträgen. Stündlich wechselnd finden diese am Samstag und am Sonntag zur vollen Stunde in zwei separaten Räumlichkeiten in der Stadthalle statt. Auf www.natureinklang.de ist das umfassende Ausstellungsprogramm genau aufgelistet.

Veranstalter: Karl-Heinz Karmann Tel: 09471/90378 I Mobil: 0172/8219471 I natureinklang@web.de www.natureinklang.de

Er ist derzeit einer der am schnellsten wachsenden Gitarren Virtuosen in der Blues- und Rock-Welt. Beginn 20:00 Uhr www.burg-gasthof.de

Do 6

NaturEinKlang 2017 – Messe für Lebensfreude und Wohlbefinden

Am Samstag, den 22.04.2017 um 18:15 Uhr findet das EinKlangKonzert mit Elisabeth Karmann-Scheitler statt. Eine entspannende Klang-Reise der besonderen Art mit verschiedenen Klängen von Klangschalen, Gongs, Zimbeln und Monocord zur Inneren Quelle des Seins. Der Veranstalter will mit dieser Messe Menschen ermutigen ihre persönlichen Fähigkeiten zu präsentieren und es soll gleichsam ein Forum geschaffen werden, bei dem sich Menschen in unterschiedlichsten Richtungen und unbekannten Konzepten austauschen und ergänzen können. Eintritts- und Konzertkarten sind an der Tages- bzw. Abendkasse erhältlich.

OBI oder das Streben nach Glück Jazzclub im Leeren Beutel Beginn: 20:00 Uhr www.jazzclub-regensburg.de

Leerer Beutel „Karl Bruckmaier & Wilfried Petzi“

Samstag, 22.04.

9:30 - 18:00 Uhr Eintritt: 8,00 €* 18:15 Uhr EinKlang-Konzert Eintritt: 5,00 €

Stündlich kostenlose Vorträge in zwei Räumen

.

Sonntag, 23.04. 9:30 - 18:00 Uhr .

Eintritt: 8,00 €*

* Kinder bis 14 Jahren frei

n kk ll aa nngg. .de de wwwww. w.nn aa tt u u rr ee ii n

Energie- & Bewusstseinsarbeit, Gesundheitspflege, Klang & Stimme, Aurafotografie, Schmuck, Bilder, Kosmetik, Hypnose, Nahrungsmittel, Massagen, Kunst, Bücher, Mineralien, Edelsteine & vieles mehr

43


www.oekona.de

44

VERANSTALTUNGSKALENDER

April 2017

April 2017

Fr 7

Kleinkustbühne Neurandsberg „Schleudergang“

Fr 7

Barfußtanzen Im YOGA und TANZ minds

Der Jager „Bemal“, der Hoizwurm „Flo“ und der Oberlehrer „Raimund“ Beginn 20:00 Uhr www.burg-gasthof.de im Geigenmachergäßchen 1 in Cham. Mein Naturholzboden lädt zum Barfußtanzen ein. Auch für Tanzunerfahrene. 19-20:30 Uhr, € 5. www.yoga-tanz.de

Sa 8

Sein nunmehr viertes Kabarett-Soloprogramm: „Das Thema ist gegessen“. Beginn 20:00 Uhr www.liederbuehne.de

Mi 12

Heilsames Singen für die Seele Praxis für Psychotherapie/HpG Meinzing 6, 93466 Chamerau Beginn: 19.00 Uhr Kosten: € 5 Tel: 09944-2922 www.heilraeume.de

Do 13

Moderiert wird die Show von Schmähstadl-Gründer Niko- Formanek. Comedy und 4 Gang Gourmet Menü Beginn 20:00 Uhr www.burg-gasthof.de

Liederbühne Robinson „Ecco Meinecke“

Mantrasingen

Kleinkustbühne Neurandsberg „Comedy-Dinner“

Sa 15 Mo 17

Osteraktion Schulerloch „Bin ich ein Held?“

Mo 17

Standing in the Shadows of Motown! Jazzclub im Leeren Beutel Beginn: 20:30 Uhr www.jazzclub-regensburg.de

Fr 21

plays the Music of Bob Dylan Jazzclub im Leeren Beutel Beginn: 20:30 Uhr www.jazzclub-regensburg.de

Fr 21 + Sa 22

Erlernen sie in unserer von Natur umgebenen Werkstatt: “naturkunstwerk” an einem kreativen Wochenende, das Tadelakthandwerk. Infos dazu unter: www.naturkunstwerk.com

Fr 21

In ihrer gewohnt charmanten Weise gehen die Bierfilzlrocker dem Alter auf die Spur. Das Erwachsenwerden erreicht langsam seinen Höhepunkt... 20:00 Uhr www.burg-gasthof.de

Fr 21

Naturwesen erspüren und Heilung erfahren. 14-17 Uhr in Karaga’s Energiezenztum Carl von Paurstr 34, Bad Kötzting Anm.: 0151-23727334 www.karaga.de

Leerer Beutel „Regensburger Easter Soul Revue“

Leerer Beutel „Absolutely Sweet Marie“

Tadelakt Workshop

Kleinkustbühne Neurandsberg „Bierfilzlrocker“

In Kontakt mit dem Reich der Erdwesen

Aktion & Präsentation mit der Autorin Veronika Gruber und der Illustratorin Marion Ludwig rund um ihr Kinderbuch. Jeweils 10-16 Uhr, Eintritt frei!! www.schulerloch.de

14. Bau und Energiemesse in der Donau-Arena Regensburg Am 22. und 23. April 2017 für Renovieren, Energieplanung und Neubau Sie bauen oder planen ein Haus? Sie wollen Ihre Wohnung renovieren? Praktische Produkte und Ideen zur Energieplanung sind genau Ihr Ding? Auf Beratung von echten Profis legen Sie Wert? Ob Heimwerker oder doch lieber den Profi ins Haus holen, der Kreativität und Geschmacksvielfalt werden keine Grenzen gesetzt. Mieter, Eigentümer und angehende Bauherren finden hier Inspiration und kompetente Ansprechpartner. Frische Ideen für Ihr Zuhause: Zahlreiche Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Hausbau, Energieplanung, Sanierung und Renovierung, Wohnen, sowie Finanzierung und Versicherung. Vorträge über rechtliche Fallstricke und Fördermöglichkeiten bei Neubau und Sanierung Besucher haben die Möglichkeit, durch exklusive Vorträge auf der Messe, sich wichtiges Hintergrundwissen anzueignen. Beispielsweise wird ein erfahrener Rechtsanwalt Überblick bzgl. rechtlicher Fallstricke von Bauverträgen schaffen, weitere Referenten über Fördermöglichkeiten bei Neubau und Sanierung. Der Eintritt zur Messe sowie zu den Vorträgen ist frei! Für die Besucher sind kostenlose Parkplätze vorhanden. Öffnungszeiten: Samstag, 22. April von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 23. April von 10 bis 17 Uhr. Weiter Infos auf www.bauundenergie.net und in Facebook.

14.


www.oekona.de

VERANSTALTUNGSKALENDER

April 2017

Mai 2017

Sa 22

Sie gehören mit Sicherheit zur ersten Liga der Bluesbands und setzen neue Maßstäbe! Beginn 20:00 Uhr www.liederbuehne.de

Fr 5

Sa 22

Gemeinsames Singen macht glücklich! von 14-18 Uhr mit Kaffeetrinken. Seminargebühr €35 Ort: Seminarhaus Oase, Freisheim. Näheres unter: www.KlangRund.de

Zauberhafte Möglichkeit Tropfsteinwelten und die ganz eigene Magie dieser Höhle fotografisch einzufangen! 15-19 Uhr Info unter: www.schulerloch.de

Sa 6

Beginn um 18.00 Uhr Dauer 2 x 45 Minuten Kosten:18€ Erwachsene, 10€ Kinder Res. unter: www.Schulerloch.de Nähere Information unter: www.KlangRund.de

Sa 6

Der Gewinner des Ostbayerischen Kabarett-Preises 2016 mit seinem Programm: „Sink Big - Scheitern mit Mehrwert” Beginn 20:00 Uhr www.liederbuehne.de

Di 9

Die I Phase der Geomantieausbildung von Hagia Chora findet dieses Jahr am Krafthof im vorderen bayerischen Wald statt. 3x5 Tage www.hagia-chora.org

Mi 10

Ein Treffen für alle Mitglieder und Interessierten, Genießer und Produzenten guter, sauberer und fairer Lebensmittel. Gasthaus Ödenturm, Chamerau, 19 Uhr, Info bei heike@naturkunstwerk.com

Liederbühne Robinson „Bluesgangsters“

Freisheim Chantseminar am Wochenende

So 23

Chamer Rathauskonzert Marlene, Marika & die Leandere

Di 25

Kino Viechtach Südafrika Der Kinofilm

Unvergessene Schlager mit Anja Gutgesell (Sopran) und Klaus Feldner (Klavier) 19-21 Uhr Langhaussaal des Rathauses Cham www.cham.de An über 50 Stationen macht der Film Halt, zeigt die schönsten Reiseziele und gibt unzählige Tipps für eine Reise durch Südafrika. Karten: 09942-9480352 www.kino-viechtach.de

Do 27

Jazz-Singer-Songwriterinnen von internationalem Niveau und “Eine aufregende Entdeckung”. Beginn: 20:30 Uhr www.jazzclub-regensburg.de

Fr 28

Geschützt, im Schoß der Erde entspannen Sie auf Liegen und genießen bei indirekter Beleuchtung die besonders reine Luft, und die Atmosphäre der Höhle. 9:30-10:15 Uhr www.schulerloch.de

Fr 28 + Sa 29

Mit ihren bis ins kleinste Detail abgestimmten Gesangs- und Instrumentaldarbietungen lassen sie die Grenze zwischen Original und Kopie verschwimmen. Beginn 20:00 Uhr www.liederbuehne.de

Jazzclub im Leeren Beutel „Jessica Gall“

Schulerloch „Erholung pur“

Liederbühne Robinson „Simon & Garfunkel Revival Band“

Sa 29

Praxis Ulinde Systemisches Aufstellen

Sa 29

Reiki-Heilabend

Zeitrahmen: 10.00 – ca. 17.30, mit Mittagspause, Ort: Schirnstraße 4, 1.Stock, Bad Kötzting, Anm. unter: Tel.: 09941-9477977 Info unter: www.ulinde.de Ein Abend zum Innehalten, Auftanken und Entspannen. Mit heilsamer Meditation und Reiki. Infos und Anmeldung unter: www. anita-hirschberger.de oder www.yoga-reiting.de

Mai 2017

Mi 3

Gifting & Recieving Bars® Austausch

Mi 3

Schamanische Seelenreisen

Die Access Bars®, die Körperprozesse oder den Energetic Facelift® kennen lernen und eine Schnuppersitzung geniessen! Infos u. Anm.: 0176-81695255 www.monika-vogl.de Jeden 1. Montag im Monat - 19-21 Uhr Naturheilpraxis M. Plank Gesandtenstraße 3-2.Stock, Regensburg, Ausgleich 20 € Anmeldung unter: Tel. 09422-4032 o. info@yoya-bewusstsein.de

Foto-Workshop: Faszination Höhlenfotografie

Höhlen - Konzert „GIS Trio“

Liederbühne Robinson „Angelo Sommerfeld“

Schulungswege in Geomantie

Chamer Slow Food Regionaltisch

24.05. - 26.05.2017 � Neupfarrplatz Regensburg rn

us baye

re a Neue Bie

t

er wel d &

CRAvFalTregBensIbEurR g ti fes

5 2143..005 – 1 5.05.200117 . - 26

good

People drink good

Beer neupfarrplatz W FACEBOOK.COM/CRAFTBIERFESTIVALREGENSBURG

W FACEBOOK.COM/CRAFTBIERFESTIVALREGENSBURG ODER REGENSBURG.CRAFTBIERFESTIVAL.DE

45


www.oekona.de

46

VERANSTALTUNGSKALENDER

Mai 2017

Mi 10

Heilsames Singen für die Seele Praxis für Psychotherapie/HpG Meinzing 6, 93466 Chamerau Beginn: 19.00 Uhr Kosten: € 5 Tel: 09944-2922 www.heilraeume.de

Do 11

Egal, ob Politiker oder Manager, ob AfD oder ADAC, ob Terrorist oder der eigene Lebenspartner, alle wollen uns ständig irgendetwas andrehen... 20:00 Uhr www.burg-gasthof.de

Mantrasingen

Kleinkustbühne Neurandsberg „Philipp Weber“

Mai 2017

So 14

Chamer Rathauskonzert „Das Folk Project“

Di 16

Staudacherhof Kräuterwanderung

Sa 13

Musik ist die Kunst das Herz des Menschen zu rühren, das Gehör zu erfreuen und den Verstand in angenehme Tätigkeit zu versetzen. Beginn 20:00 Uhr www.liederbuehne.de

Sa 20

Sa 13

Erspüren von Wasseradern, Erdmagnetfeldern und Kraftlinien. Ort: Aumbach Anmeldung erforderlich: 0177 - 3288213 TN/€20,14-19 Uhr. weitere Termine auf Anfrage: www.geomantrutengaenger-iglhaut.de

Donaustauf Naturpaddeltour

Liederbühne Robinson „Willy Michl“

Anleitung zum Wümschelrutengehen

Sa 13

Kräuterspaziergang

Sebastian Kneipp´s Frühjahrs-Heilkräuter Wissen. Führung und Kursleitung Michaela Stautner, Kräuterpädagogin Anm. unter: 0151-68197283 www.kneippverein-cham.de

Pfingsten 2017

Englmari-Fest & Gautrachtenfest Hofmark Brauerei KG | Hofmarkstraße 15 | 93455 Loifling | Tel. 09971/3301 | info@hofmark-brauerei.de

Sankt Englmar im Bayerischen Wald

2. bis 6. Juni

Liederbühne Robinson „Hanghena“

Sa 20

Mi 24 Fr 26

Regensburger 3. Craft Bier Festival

In ihrem Programm “Emanzipation schiabt o...” nehmen sie nicht nur die Männer aufs Korn... Beginn 20:00 Uhr www.liederbuehne.de Natur, Teamgeist, Sport und Abenteuer? Mit dem Zweierkajak erkunden wir Pflanzen, Tiere und das Donaualtwasser bei Donaustauf! 10-14 Uhr. 40 € pro Person. Infos unter: naturpaddeln.kanu-outdoor.de „Neue Biere aus Bayern und der Welt“ Regensburg Neupfarrplatz 14 - 23 Uhr Eintritt frei! http://craftbierfestival.de/ 4 Tage Wandern mit der Natur und eigene Erfahrungen an kraftvollen Orten wie: Pfaffenstein, Lauberberg, Marienstein, Höllbachtal sammeln. Info unter: www.erdenkraft.net

Fr 26

Kiwi dream folk rock. Der in Hamilton, Neuseeland geborene Mathew James White ist als klassischer Singer-Songwriter anzusehen. Beginn 20:00 Uhr www.burg-gasthof.de

Naturbegegnung auf dem Goldsteigweg

Kleinkustbühne Neurandsberg „Mathew James White“

Fr 26 So 28

Schätze aus prähistorischer Zeit

Wir wandern zu Kultplätzen im Vord Bay Wald. TN / €99 Übernachtung zusätzlich. Info und Anmeldung bis: 15.5. Tel.: 0177-3288213 www.geomant-rutengaenger-iglhaut.de

Sa 27

Er lädt ein ins Universum und ins Chaos der freien Gedanken, in dem jeder seiner Phantasie freien Lauf geben darf. 20:00 Uhr www.liederbuehne.de

Sa 27 + So 28

Eine Reise durch den Landschaftstempel. Wir verbringen zwei Tage fast ausschließlich in der Natur an ausgewählten Plätzen. Jeweils von 9:30-18:00 Uhr Anmeldung unter: 015123727334 www.karaga.de

Engel Hüter der Geheimnisse der Natur

Juni 2017

Mi 7 So 11 www.englmari-fest.de

Gehen Sie mit unserer Kräuterpädagogin auf erlebnisreiche Genusswanderung im Werdenfelser Land. Tel.: 08821 - s9290 Weitere Infos unter: www.staudacherhof.de

Do 25

Liederbühne Robinson „Kellner“

Englmari-Singen Standkonzert Felsnstoana Einzug Bieranstich Trachtler Bayerischer Waldgau Heimatabend Trachtenmarkt Pferde Ehrentanz Festzug Pfingstltuscher Pröllergeisda Englmari-Suchen Bergmesse Dellnhauser Musikanten Band Alibi Historischer Umzug Bierzeltmusikanten

Musik 100 % handgemacht und unplugged. Zeit: 19-21 Uhr im Langhaussaal des Rathauses Cham www.cham.de

Krafthof Stallwang „Begegnung mit der Pflanzenwelt“

4-Tagesseminar inmitten der Natur. Ort: Steinberg 1, 94375 Stallwang. Weitere Informationen unter Tel.: 09964 - 601106 www.erdenkraft.net


www.oekona.de

SEELE – PSYCHE – GESUNDHEIT

Energiearbeit im ZENTRUM TANZ UND GESUNDHEIT in Straubing Energiearbeit, wie z.B. Energie fließen lassen durch Auflegen der Hände, Chakren reinigen, Meridiane ausstreichen u.v.m. hat bei allen Völkern eine lange Tradition. Sie wird auch heutzutage bei allen Naturvölkern ganz natürlich und selbstverständlich angewendet, wie durch Schamanen in Asien, Medizinmänner und Curanderos in Amerika. Aber auch für das „einfache Volk“ ist es dort ganz „normal“, auf alte, überlieferte Methoden zur Arbeit an kleinen und auch größeren Störungen zurückzugreifen und sie im Alltag anzuwenden. Andrea Weschke, Heilpraktikerin Psychotherapie HPG, stellt dazu zwei Methoden vor. Energiearbeit greift dieses alte Wissen wieder auf und möchte jedem die Möglichkeit bieten, Zugang dazu zu erhalten. Es geht unter anderem darum, sich die Ursachen von Störungen bewusst zu machen und die Selbstheilungskräfte anzuregen. So ist es möglich, den für jeden ganz individuellen Weg für die innere Ausrichtung und Ordnung zu finden und somit inneres und äußeres Wohlbefinden zu erreichen. Im „Zentrum Tanz und Gesundheit“ in Straubing stellt Andrea Weschke, Heilpraktikerin Psychotherapie HPG, dazu zwei Methoden vor. Heilarbeit nach INSHA, in der mit speziellen Techniken gearbeitet wird um die Chakren aufzuladen, die Meridiane auszugleichen, an der Wirbelsäule und den

auf ganz subtile Weise und lässt uns so die Verbindung zur Natur um uns wiederentdecken, die wir in unserer hektischen Welt manchmal verloren haben. Zudem hilft uns Druidenarbeit dabei, die Heilkräfte der Natur wieder in unseren Alltag einzubringen.

Andrea Weschke, Heilpraktikerin Psychotherapie HPG

Gehirnströmen zu arbeiten, die Aura zu harmonisieren u.v.a.m. Blockaden können aufgespürt und bestenfalls gelöst werden. Die Heilkraft der Druiden, die auf unsere heimatlichen Ursprünge zurückgeht, nutzt dazu noch viele Kräfte der Natur

Methoden untereinander kombinieren Energiearbeit ersetzt natürlich keinen Arztbesuch, aber sie kann jeden ganz individuell unterstützen, sein Wohlbefinden zu erhalten oder wiederzuerlangen und mit vielen anderen Techniken und Methoden verbunden werden und deren Effektivität unterstützen. Frau Weschke praktiziert selbst viel Körperarbeit, wie Aerobic und Tanz und auch Yoga, Meditation, MBSR, spirituelle und psychotherapeutische Beratung und kombiniert diese Methoden auch untereinander. In Vorträgen, Workshops und individuellen Anwendungen gibt sie ihr Wissen gerne weiter nach dem Motto: „Gesundheit ist ein lebenslanger Veränderungsund Lernprozess, der bewusst zu gestalten ist.“ (Zitat: Aaron Antonovsky)

Redaktion Ökona Kontakt unter: Andrea Weschke Heilpraktikerin Psychotherapie HPG www.tanz-gesundheit.de

CHANNELING-Ausbildung „Der Seelenweg 1.– 6. Mai 2017 Sind Sie auch überzeugt, dass viel mehr in Ihnen steckt, als Sie bisher erfahren haben? Und das Leben viel mehr beinhaltet als nur die begrenzte materielle Welt? Dann sind Sie hier genau richtig… Seit über 30 Jahren lehren die hellsichtigen Heiler und Medien Christine und Martin Strübin vom Blaubeerwald-Institut, wie jeder Mensch auf bodenständige Weise seinen 6. und 7. Sinn und weitere geistig-seelischen Potenziale entfalten und in seinem Leben nutzen kann. Durch geführte Meditationen und viele Praxis-Übungen werden die persönlichen Begrenzen in allen Lebensbereichen immer mehr gelöst, der bewusste Geist wird immer mehr erweitert, und die Seele scheint, liebt und wirkt immer stärker bis in jede Zelle und jeden Bereich des Alltags hinein. Darüber hinaus nehmen nicht nur ruhende Schöpferkräfte und Potentiale immer mehr zu, sondern auch der Kontakt zu spirituellen Meistern oder Engeln wird immer deutlicher, und auch die bewusste Kommunikation zu all unseren Mitwesen von Mutter Erde u.v.m. Übernatürliches und Übersinnliches wird zur Normalität, wundersame Lösungen zum Alltag! Befreien Sie Ihr Bewusstsein von den begrenzenden Vorstellungen der Gesellschaft und nutzen Sie Ihre geistig-seelischen Potenziale zu Ihrem eigenen Wohle und dem Ihrer Mitmenschen. Hier erhalten Sie Informationen über die fundierte Channeling-Ausbildung im Mai 2017 im City Hotel in Roding: Blaubeerwald-Institut Christine & Martin Strübin 92439 Altenschwand Tel: 09434 3029 I info@blaubeerwald.de www.blaubeerwald.de

Befreien Sie ihr BewuSStSein ... erleBen Sie Sich alS Seele auf erden ...

Channeling

Ausbildung 2017 fundierte ausbildungen seit

erweitern Sie ihre über 30 Jahren, bodenständig geiStigen fähigkeiten ... und himmlisch zugleich erfahren Sie ihren 6. und 7. Sinn ... nutzen Sie ihre SeeliSchen Potenziale im alltag ...

mit christine & martin Strübin, hellsichtige channeling-medien, heiler und intern. Seminarleiter

Garantiert tiefGreifende HeilunG und erweiterunG iHres seins auf allen ebenen!

Blaubeerwald Institut® · D-92439 Altenschwand Tel. +49/(0)94 34-30 29 · Fax +49/(0)94 34-23 54 info@blaubeerwald.de · www.blaubeerwald.de

47


www.oekona.de

48

GESUNDHEIT & WELLNESS

Psychosomatik und Chinesische Medizin (CM) am Beispiel des Organs Milz-pi Wer seine Mitte sucht, muss bei der Milz beginnen Nahrung wird nicht richtig umgewandelt, der Körper wird nicht gut versorgt (Qi und Blutmangel), die Muskulatur geht zurück. Daher sagt die CM, dass die gesunde Milz-pi die Muskeln und die vier Extremitäten mit Nährstoffen versorgt.

Dr. Stefan Hage

r

Die Chinesische Medizin bezeichnet den Milzfunktionsbereich als Milz-pi. Ihre Hauptaufgabe ist die Qi-(Energie)Bildung aus der aufgenommenen Nahrung. Die Milz-pi trennt dabei die unbrauchbaren und brauchbaren Bestandteile der Nährstoffe. Die brauchbaren Nährstoffe werden als Nahrungs-Energie (gu-qi) bezeichnet und sind die Basis für die Bildung von Energie (Qi) und Blut (Säften). Es handelt sich also um die ganz wichtige Rolle der Verdauungs- und Aufnahmefähigkeit (auf verschiedenen Ebenen) des Körpers. Daher sind die Chinesen sehr darauf bedacht, ihre „Mitte“ (Milz-Magen), also diesen Bereich zu pflegen und schädigende Fehler zu vermeiden, damit dort möglichst optimal Säfte und Energie für den Körper zur Verfügung gestellt werden. Die Milz-pi spielt eine wichtige Rolle in der Produktion von Blut Haben wir einen guten Appetit, eine gute Verdauung und regelmäßigen Stuhlgang ist die Milz-pi-Funktion in Ordnung, unsere Zellen und Organe sind gut versorgt, wir „stehen voll im Saft“, sind also gut genährt. Haben wir keinen Appetit, Blähungen, sind immer müde, haben evtl. auch breiige Stühle oder chronische Verstopfung ist unsere Mitte geschwächt, die

Video über Vitamin D auf www.oekona.de Wissenswertes über die Notwendigkeit von Vitamin D und einen Zusammenhang mit der Sterblichkeit finden Sie auf www.oekona.de. Ein Video aus den USA von Michael Greger’s Nutrition Facts www.nutritionfacts.org in deutscher Sprache wurde von Dr. Stefan Hager übersetzt.

Die Milz-pi hat Einfluss auf unser Denkvermögen und unsere Konzentration Aber die Milz-pi ist nicht nur für den Energie- und Nährstoffwechsel auf der materiellen Ebene verantwortlich. Sie beherbergt auch die Fähigkeit zu denken, zu lernen, uns zu konzentrieren und uns etwas zu merken. Ist die Milz-pi schwach, kann sich dies in mangelnder Konzentration, unklarem Denken und schwacher Merkfähigkeit zeigen. Bei guter Milz-pi-Funktion können wir die aufgenommen Informationen, Reize, Stresse gut trennen, beurteilen und „verdauen“ und unterscheiden, was aufgenommen und was vergessen werden kann und soll. Dies ist besonders wichtig in der heutigen Reiz- und Informationsüberflutung. Unkontrolliertes Grübeln: Anzeichen für einen gestörten Milzbereich Nun wird laut der CM der gestörten Milz-pi Funktion die übermäßige Emotion GRÜBELN (übermässiges, unkontrolliertes Denken, Gedankenkreisen) zugeordnet. Haben wir eine emotional belastende Situation zu verarbeiten, kann uns dieses ständige Nachdenken über die Situation im Sinne einer psychosomatischen Reaktion auf die „Verdauung schlagen“ (Durchfall, Verstopfung, Appetitlosigkeit). Durch die Aussagen, „dass uns etwas im Magen liegt“ oder „ das kann ich nicht verdauen“ kommt dies zum Ausdruck. Die Milz-pi ist dann gestört, wir werden schlechter genährt, schlechter versorgt. Wenn dies stärker und länger anhält „fallen wir durch die emotionelle Belastung vom Fleisch“, verlieren Gewicht und werden blass und müde, was auf einen Qi-und Blutmangel hindeutet. Das Ergebnis:

Wir können uns nicht mehr richtig konzentrieren und nicht mehr klar denken. Falsche Ernährung schwächt die Milz-pi Umgekehrt, schwächt man seine Milz–pi im (1) geistig-spirituellen Bereich, durch falsches Denken (Einstellungen), übermäßiges geistiges Arbeiten, Studieren oder intellektuelles Arbeiten; (2) im psychisch-emotionalen Bereich, durch mangelnde Kontrolle bzw. Meidung übermäßiger, gedanklich belastender Emotionen; (3) im körperlichem-materiellen Bereich, durch übermäßiges Essen von verschleimenden Nahrungsmittel (fettes Essen, Süßigkeiten, tierische Produkte), zu viel Essen nach 18:00 Uhr, zu viel kalte Speisen und Getränke („die Milz-pi liebt die Wärme). Ist die Milz-pi geschwächt, wird der Stoffwechsel träge. Man lagert „trübe“ Säfte ( Nässe und Schleim) ein, die zu einer Gewichtszunahme führen, man wird zunehmend träger und energieloser (Müdigkeit, Erschöpfung) Entspannungstechniken schaffen Abhilfe Zusammenfassend ist es wichtig, auf seine Milz-pi (Verdauungs-Stoffwechselfähigkeit) zu achten und sie durch Optimierung der Ernährung, mehr warmes Essen und Trinken, regelmäßige Bewegung (baut Energie-Qi auf und hält Qi und Säfte im Fluss) und Entspannungstechniken zu stärken. So wird durch eine gesunde Milz-pi-Funktion unser Denken klarer, unsere Konzentrations- und Merkfähigkeit besser, unsere emotionale Situation entspannter, unser Körper besser genährt und wir entwickeln weniger Beschwerden und Krankheiten.

Autor: Dr. Stefan Hager Ärztlicher Direktor der Klinik für Traditionelle Chinesische Medizin, Bad Kötzting


www.oekona.de

GESUNDHEIT & WELLNESS

49

Wenn der Apotheker zum Steinmetz wird

Die Sonnenapotheke blickt auf 25 Jahre TCM-Pharmazie zurück Zur Traditionellen Chinesischen Medizin zählt die Versorgung der Patienten mit Kräutermischungen, dem sogenannten TCM-Dekokt. Was die Apothekerin „Teedrogen“ nennt, sind diverse Kräuter, Wurzeln, Früchte, aber auch einige exotischere Zutaten. Die SonnenApotheke in der Marktstraße in Bad Kötzting war deutschlandweit eine der ersten Apotheken, die diese Teedrogen verarbeitete. „Durch die TCM-Klinik in Bad Kötzting sind wir so früh – vor über 25 Jahren – mit dem Thema in Berührung gekommen“, erläutert Stefanie Henke, die Inhaberin. Dabei waren die ersten Anfänge abenteuerlich. Steinmetz wird zum Pharmazeuten Die erste Lieferung Magnetitum – ein schwarzes, festes Gestein, dass in einigen TCM-Tees verwendet wurde – wurde als Block geliefert. Nach einigen fruchtlosen Versuchen dem Steinblock selbst zu Leibe zurücken wurde ein Steinmetz eingeschaltet. „Der Riesenhammer war vielleicht nicht 100% pharmazeutisch, aber sehr wirkungsvoll“, erinnert sich Seniorchefin Eva Beer mit einem verschmitzten Lächeln. Je weiter sich die TCM in Deutschland etablierte, desto besser wurde die Verarbeitung der Kräuter. Heute stehen eine Vielzahl chinesischer Kräuter in höchster Qualität zur

Verfügung, allesamt geprüft und zugelassen nach dem deutschen Arzneimittelgesetz. Neue Herausforderungen annehmen Die Traditionelle Chinesische Medizin wurde im Lauf der 25 Jahre in der Sonnen-Apotheke stetig weiter entwickelt. Um Patienten deutschlandweit zu versorgen, wird der Versand der TCM-Rezepturen inzwischen von einem mehrköpfigen Team abgewickelt. „Der gesamte Apothekenmarkt entwickelt sich ständig weiter, deshalb freuen wir uns mit der TCM ein solides, zusätzliches Standbein aufgebaut zu haben“, erklärt Stefanie Henke. So ergänzt die Chinesische Medizin heute das Apotheken-Angebot bestehend aus Arzneimitteln, Homöopathie & Schüssler-Salzen und Kosmetik. Redaktion Ökona Kontakt Stefanie Henke Sonnen-Apotheke Marktstr. 11 I 93444 Bad Kötzting Tel: 09941/9429-0 Fax: 09941-9429-33 sonnen-koetzting@t-online.de www.sonnen-apotheke-koetzting.de

Kochtipps vom TCM-Profi

Buchtipp Dieses Buch erleichtert Ihnen den Einstieg in die Vollwert-Ernährung. gewohnheiten umzustelle Es hilft Ihnen, Ihre n – hin zu einer Ernährungsvollwertigen, naturverb und schmackhaften undenen, abwechs Küche. 95 Rezepte lungsreichen für Salate, Suppen, Frühstücksempfehlun Hauptgerichte und gen zeigen Ihnen, Desserts sowie wie leicht es doch ist, sich gesund zu Thomas Wagerer ernähren. Chefkoch der Ersten Deutschen Klinik für Traditionelle Chinesisc Diätetisch geschulte he Medizin r Koch (IHK) – Vollwert-G ourmet-Koch (UGB)

vierte er seine Ausbildung zum Koch im Hotel Hofbräuhaus in Bodenmais. Während seiner Zeit in Bad Kötzting bildete Wagerer sich zum diätisch geschulten Koch in der Bavaria Hotelfachschule in Altötting weiter und besuchte mehrere Fortbildungsmaßnahmen der Gesellschaft für „Unabhängige Gesundheitsberatung“ in Gießen. 2008 legte er die Prüfung zum Küchenmeister vor dem Prüfungsausschuss der IHK in Regensburg ab. Redaktion Ökona

Unbenannt-4 1

TCM-KLIN IK KÖTZTIN G · Ludwigstr aße 2 · 93444 Bad Tel. 0 99 41/60 Kötzting 90 · Fax 60 94 99 · kontakt@ tcm.info · www.tcm .info

VOLLWERTIG GEN IESS EN · Thom as Wag erer

Du bist, was Du isst – diese Lebensweisheit hat in der Traditionellen Chinesischen Medizin einen hohen Stellenwert. Niemand weiß das besser, als Thomas Wagerer. Seit nun knapp 15 Jahren bestimmt der Küchenchef der TCM-Klinik in Bad Kötzting, welches Menü auf den Teller von Patienten und Angestellten kommt. Sein Wissen über vollwertige Ernährung nach den Maßstäben der TCM hat der Koch auf 94 Seiten zum Nachlesen und Nachkochen zusammengefasst. „Vollwertig Geniessen“ lautet der Titel des Buches, das Interessierten dabei hilft, die Ernährungsgewohnheiten umzustellen – hin zu einer vollwertigen, abwechslungsreichen, naturverbundenen und schmackhaften Küche. Neben 80 Kochrezepten informiert der erste Teil über die Therapieverfahren der Chinesischen Medizin im Allgemeinen und speziell in der TCM-Klinik Bad Kötzting, zu der Wagerer 1995 stieß. Zuvor absol-

Thomas Wagerer

VOLLWERTIG GENIESSEN nach westlichen und traditionell chine sischen, medizinischen Gesi chtspunkten

Erste Deutsc he Klinik für Traditio nelle Chines ische Medizi n

13.04.2008 20:33:17 Uhr

Vollwertig Geniessen, Thomas Wagerer Erste Auflage, Juli 2007, 94 Seiten, 16,45 Euro Dieses Buch erleichtert den Einstieg in die Vollwert-Ernährung. 95 Rezepte für Salate, Suppen, Hauptgerichte und Desserts sowie Frühstücksempfehlungen zeigen Ihnen, wie leicht es doch ist, sich gesund zu ernähren. Das Bestellformular finden Sie auf der Webseite www.vollwertig-geniessen.de


www.oekona.de

50

GESUNDHEIT & WELLNESS

Basenfasten ist „Genussfasten“ Vorsorge für Ihre Gesundheit Im Gegensatz zum Heilfasten kommt es beim Basenfasten nicht darauf an nichts zu essen, sondern stattdessen das Richtige zu essen. Das „Fasten“ mit viel Gemüse, Obst und anderen basenbildenden Lebensmitteln führt zu einer sanften Regeneration des SäureBasen-Haushalts. Da man belastende und ungesunde Lebensmittel meidet, aber gleichzeitig sehr vitalstoffreich isst, kann der Organismus während des Basenfastens sehr gut Schlacken und Säuren abbauen, sowie Heil- und Regenerationsprozesse einleiten. Leckere Mahlzeiten mit Obst und Gemüse In der Zeit des Basenfastens bereitet man ausschließlich Mahlzeiten aus Gemüse, Kräuter, Pilze, Sprossen, Salat und Obst zu. Hochwertige kaltgepresste Öle, wie z.B. Olivenöl oder Leinöl, sind in geringen Mengen erlaubt. Sie verhalten sich in Bezug auf den Säure-Basen-Haushalt neutral und sind wichtig, um fettlösliche Vitamine besser verstoffwechseln zu können. Um Schlacken zu lösen und mit der basenreichen Nahrung zu neutralisieren, sollte man viel Wasser und verschiedene Kräutertees trinken. Ebenfalls hervorragend geeignet ist heißes Ingwerwasser, bekannt aus der ayurvedischen Küche. Rohsäfte und Suppen Frisch gepresste Rohsäfte oder Smoothies sind wahre Vitaminbomben und schmecken einfach

herrlich erfrischend. Man kann aus der ganzen Vielfalt der basischen Lebensmittel jeden Tag eine neue Kreation erfinden und der Fantasie freien Lauf lassen. Einen Teil der Nahrung sollte man bis 14:00 Uhr roh verzehren, sofern man es verträgt, da so die meisten Vitamine und Mineralstoffe erhalten bleiben. Hingegen abends tut es eher gut, eine heiße frisch zubereitete Gemüsesuppe zu sich zu nehmen.

im Hotel Birkenhof ist die persönliche Betreuung einer Fastenleiterin. Frau Michaela Steinkirchner (staatl. gepr. Heilpraktikerin, ganzheitliche Ernährungsberaterin) ist die ganze Woche vor Ort und ist bei Fragen jederzeit gerne ansprechbar. Darüber hinaus ermöglichen die Basentage auch emotionalen Stress abzubauen und vermitteln wertvolles Wissen über Gesundheit und eine basische Ernährungs- und Lebensweise.

Nicht erlaubt In der Zeit des Basenfastens sind säurebildende Nahrungsmittel nicht erlaubt; wie z.B. Fleisch, Fisch, Käse- und Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Getreide, Bohnenkaffee, Zucker und Weißmehlprodukte. Zusätzliche Unterstützung Unterstützend zur Basenkur wirken basische Bäder oder Fußbäder, Leberwickel und Sauna. Ausreichend Bewegung, wie Wanderungen in der Natur sind besonders empfehlenswert. Professionelle Anleitung im Wellnesshotel Eine Woche Auszeit in einem Fastenzentrum oder Wellnesshotel ist hierfür sehr empfehlenswert; wie z.B. im Spirit & Spa Wellnesshotel Birkenhof in Grafenwiesen. Hier kann man das ganze Jahr über in regelmäßigen Abständen Basenfastenurlaub genießen. Eine Besonderheit beim Basenfastenurlaub

Redaktion Ökona / Elfi Bartek

Termine Basenfasten am Spirit & Spa Birkenhof am Elfenhain • 18.06. - 23.06.2017 • 09.07. - 14.07.2017 • 03.09. - 08.09.2017 • 22.10. - 27.10.2017 • 12.11. - 17.11.2017

Basisches Basenfasten ist „Genussfasten“ – Vorsorge für Ihre Gesundheit 5 ÜN mit basischer Ernährung Fastenpaket (Wurzelkraft, Basisches Salz für Fußbad,…) „Gelöste Stofflichkeit“ (Honigmassage, ca. 35 Min.) Rundumbetreuung durch erfahrene Heilpraktikerin Entspannungs- und Meditationsübungen Selbstanleitung zur Bauchmassage, Organgymnastik Ernährungsberatung Reduktionsanleitung + Tipps für Umsetzung zu Hause versch. Gesundheitsvorträge Nutzung des 3.500 qm großen Wellnessbereichs

magisch.mystisch.menschlich...

365 Tage

DACH POOLING

Preis pro Person ab 720,AG Rgsb. HRA 6436

Mindestteilnehmerzahl erforderlich

WELLNESS auf 3.500 m info@hotel-birkenhof.de | Telefon 09941/4004-0 hotel-birkenhof.de

Ferienhotel Birkenhof Johann Gmach KG | Auf der Rast 7 | 93479 GRAFENWIESEN

2


www.oekona.de

GESUNDHEIT & WELLNESS

Pflegezeremoniell des Orients Heilerdebehandlung mit Rasul

„Mit Schlamm reiben“, das bedeutet Rasul übersetzt. Es handelt sich um eine Ganzkörper-Heilerdebehandlung, bei der speziell ausgesuchte Schlammarten auf die Haut aufgetragen werden. Durch die Hitze im dampfenden Aromabad wirkt der Schlamm bis tief unter die Haut entschlackend und entgiftend. Auf Fußsohlen und Fußrücken wird zudem grobes Meersalz aufgetragen, um sie von Hornhautschichten zu befreien. Die Haut wird so durchblutet, gereinigt und der Stoffwechsel wird angeregt. Rasul wirkt anregend auf den Stoffwechsel und den Muskeltonus Schon vor Jahrtausenden nutzten die Menschen im Orient dieses Wissen für ihr Wohlbefinden. Rasul verbindet die vier Grundelemente Wasser, Feuer, Erde und Luft, um Körper und Seele in Einklang zu bringen. Das Rasulzeremoniell beginnt mit einer kurzen Reinigungsdusche. Danach werden verschiedene Heilschlämme in unterschiedlichen Farben und Körnungen auf den Körper aufgetragen. Aufgrund der Wärme trocknen diese leicht an. Anschließend wird der Raum mit aromatisiertem Dampf erwärmt und befeuchtet. Schlämme am Körper werden dadurch wieder feuchter, ein Prickeln auf der Haut setzt ein und man beginnt, die Heilschlämme leicht zu verreiben. Alte Hautschuppen werden so entfernt. Aber auch das Unterhautgewebe wird gefestigt, der Muskeltonus positiv beeinflusst und der Stoffwechsel angeregt. Nach etwa 20 Minuten setzt ein warmer Regen ein, der den Großteil

der Schlämme von der Haut wäscht. Im AQACUR Bad Kötzting laden wir Sie zum Abschluss zu einem Glas türkischen schwarzen Tee ein, den sie in unseren Ruheräumen bei entspannender Musik genießen und dabei abkühlen und ausruhen. Hamam-Ritual – Türkisches Bad mit Seifenmassage Unser feuchtes Warmluftbad ist eine sanfte Alternative zur finnischen Trockensauna und ähnelt auch der Tradition des türkischen Hamams. Zuerst entspannen Sie in einem Ruheraum bei Zimmertemperatur, anschließend in einem Warmluftraum bei etwa 40 Grad. Dann geht’s ins Dampfbad, wo Sie circa 20 Minuten in

feuchter Wärme sitzen. Das Dampfbad ist rund und kuppelartig überdacht. Die sieben Sitzbänke und Wände sind beheizt und sehr aufwändig mit kunstvollen Fliesenornamenten gestaltet. In der Mitte befindet sich ein Brunnen, aus dem ätherische Aromen austreten. Die Kuppel mit einem lichttechnisch gestalteten Sternenhimmel sorgt für eine beruhigende Atmosphäre. Nach dieser einleitenden Aufwärmphase bittet Sie unsere „Natir” (Badefrau) oder unser „Tellak” (Bademeister) zum Zeremoniell: Warm- und Kaltwassergüsse spülen zunächst den Alltag weg. Anschließend folgt mit Hilfe eines Handschuhs aus Ziegenhaar ein Körperpeeling zur Entfernung abgestorbener Hautzellen und zur Durchblutung des Bindegewebes. Höhepunkt des Zeremoniells ist die Seifenwaschung an die sich eine Massage anschließt. Eingehüllt in weichen Seifenschaum werden Sie von Kopf bis Fuß, von Bauch bis Rücken massiert. Nach der Massage runden Wassergüsse die Zeremonie ab. Redaktion Ökona

Rasul-Massagen AQACUR Badewelt Bgm.-Seidl-Platz 1 I 93444 Bad Kötzting Tel. 09941 / 9475-0 Weitere Informationen zu Preisen und Öffnungszeiten unter www.aqacur.de

51


www.oekona.de

52

GESUNDHEIT & WELLNESS

Frühlingserwachen in den BIO HOTELS Wenn im Frühjahr die Natur zu neuem Leben erwacht, die Tage länger werden und die ersten Blüten unser Herz erfreuen, machen sich automatisch Glücksgefühle breit. Ein Quäntchen Glück obendrauf gibt es in den BIO HOTELS. Hier kann man gesunden Genuss, Bewegung und Entspannung zu einer Auszeit verbinden, um beschwingt in die warme Jahreszeit zu starten und dabei so richtig aufzublühen. Jedes BIO HOTEL hält für das „Frühlingserwachen“ seiner Gäste besondere Highlights bereit, doch was alle Häuser eint, ist ihr nachhaltiges Engagement. Dazu gehören eine 100 Prozent biologische Küche, zertifizierte Naturkosmetik und ein mit dem ehc-Label (eco hotels certified) ausgezeichnetes Ressourcenmanagement zum Schutz der Natur.

Bio, Aktiv und Echt – so verwöhnt das RUPERTUS seine Gäste. Die Begegnung mit der Natur, den Einheimischen, 100% Bio-Qualität und wie sich jeder einzelne um Ihre Wünsche kümmert: Authentisch, herzlich und ehrlich. Im RUPERTUS sind es gerade diese Werte die zählen. FAMOS DIE EINZELLAGE: Nur 200 m bis zum Bikepark, täglich geführte Biketouren. LÄSSIG: Die neue GreenBAR die vollbiologische Cocktail & Hotelbar. E-MOBILITÄT: Kostenloses Tanken für Hotelgäste & BMWi3 zum Verleih.

FAMILIÄR das Haus: 49 Natursuiten, Natur- und Biozimmer. Die 3. und 4. Etage wurden in Holz-Riegelbauweise errichtet und mit Zirbenholzmöbel ausgestattet. LIEBE AUF DEN ERSTEN RIECHER. NATURNAH der Freizeitbereich: an drei Seiten mit Garten umgeben, duftende Kräuter- und Blumenbeete, Ruheinseln zum Sonnenbaden, 25 m langer Bio-Badesee. Erstes TEH Hotel. AKTIV im Sommer: 13 Jahre Mitglied MTB Hotels Österreich. Geführte Wandertouren. Kräuterstunde.

Naturkulisse vor den Türen der BIO HOTELS Die Natur zelebriert ihren Neuanfang – und zeitgleich starten auch viele Verliebte in ein neues, gemeinsames Leben. In den BIO HOTELS können Hochzeitspaare ganz oder teilweise unter freiem Frühlings-Himmel feiern und dabei erstklassigen Service genießen. Doch auch für alle anderen Hotelgäste heißt es nun: Nix wie raus! Die passende Naturkulisse liegt meist direkt vor den Türen der BIO HOTELS, wo Wiesen und Felder, Berge, Seen oder Meer darauf warten, entdeckt zu werden. Auf Wanderungen die erblühende Pflanzenwelt bestaunen, beim Klettern und Radfahren die Muskeln aktivieren, beim Paddeln die klare Frühlingsluft atmen oder beim Spaziergang den Vogelkonzerten lauschen: Ein Frühlingsurlaub in den BIO HOTELS bietet unzählige Möglichkeiten, sich draußen zu bewegen, ob in Eigenregie oder im Rahmen der von vielen Hotels organisierten Biohotel Ausflüge und Sportangebote. Wieder andere Häuser trumpfen mit nahe gelegenen Kulturlandschaften auf – mit historischen Orten, modernen Museen und Sehenswürdigkeiten, die uns auf der Frühlingswelle neuer Eindrücke und Inspirationen treiben lassen. Beautytreatments und Frühgemüse in ausschließlich Bio-Qualität Sich treiben lassen kann man auch wunderbar in den Spa-Zonen der BIO HOTELS. Beautytreatments mit zertifizierter Naturkosmetik, die auch auf den Zimmern Standard ist, verleihen ein frisches Aussehen. Auch die Speisekarten der BIO HOTELS stehen im Frühling unter dem Zeichen neuer Leichtigkeit. Knackiges Frühgemüse vorwiegend aus der Region lassen ihren unverwechselbaren Geruch verströmen. Alle Zutaten wandern in ausschließlich biologischer und damit unbelasteter Qualität in die Töpfe. Red. Ökona

FAMILIÄR das Haus: 49 Natursuiten, Natur- und Biozimmer. Die 3. und 4. Etage wurden in Holz-Riegelbauweise errichtet und mit Möbel aus Zirbenholz ausgestattet. LIEBE AUF DEN ERSTEN RIECHER. NATURNAH der Freizeitbereich: An drei Seiten mit Garten umgeben, duftende Kräuter- und Blumenbeete, Ruheinseln zum Sonnenbaden, 25 m Bio-Badesee. AKTIV im Sommer: Geführte Wanderungen & Yoga.

AUSGEZEICHNET mit dem Ecolabel und BIO-Zertifikat. BELIEBT auch bei Einheimischen, wegen der qualitativ hochwertigen Küchen- und Serviceleistungen. 100% BIO 100% ECHT lautet die Devise! Traditionell verwurzelt mit modernen Einflüssen. Täglich ein veganes Menü. Ganzjährige Kinderbetreuung, Fitnessraum. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Familien Herzog und Blumenkamp mit Team

Biohotel Rupertus Hütten 40 | 5771 Leogang | Österreich +43 6583 84 66 info@rupertus.at | www.rupertus.at


www.oekona.de

GESUNDHEIT & WELLNESS

ANZEIGE

53

Wohlfühl- und Biohotel Alpenrose Leben und erleben Sie mit uns die 5 Säulen nach Sebastian Kneipp

Basische Stoffwechselumstellung Entsäuern – Entschlacken – Entgiften von Leib und Seele • 7 x Übernachtung inkl. Vollpension • 5 x Leberpackung zur Entgiftung • 3 x Aqua- Vital- Guss • 2 x Basenbad zur Entsäuerung • 1 x Tiefenmuskelentspannung • 1 x Wirbelsäulengymnastik Abends basische Fußbäder, Sauna und Infrarotkabine für den entspannten Schlaf Dieses Angebot hat feste Termine: Vom: 25.03 bis 01.04.2017 Und vom: 18.11.bis 25.11.2017

Finden Sie die Verbindung von Körper, Geist und Seele durch natürliche Reize. Der Kneipptherapie, wohltuende Massagen oder eine unserer geführten Basenfastenwochen. Entdecken Sie die liebliche Landschaft auf gut ausgeschilderten Rad- und Wanderwegen. Tauchen Sie ein in das Südseefeeling der Therme und erkunden Sie den neuen Barfußpfad im Kurpark. Unser Haus liegt sehr ruhig, aber sehr zentral zur Fußgängerzone, dem Kurhaus und dem Kurpark.

Dieses Angebot erhalten Sie für € 747,00 Die Fastenbegleitung ist inbegriffen

Kontakt: Wohlfühlhotel Alpenrose Auenstr. 1 86825 Bad Wörishofen Telefon: 0 82 47 / 9 65 60 info@wohlfuehlhotel-alpenrose.de www.wohlfuehlhotel-alpenrose.de

Wir bieten weitere, sehr interessante Pauschalen in unserem Haus an. Gerne auch Urlaub, ohne Anwendungen. Unseren ausführlichen Prospekt schicken wir Ihnen gerne zu.

Das „Alpenrose-Team“ freut sich auf Sie!

Bärenstarker Kinderurlaub Wohlfühlangebot im Natur & Bio Kinderhotel im Maltatal Kinder wollen herumtoben, ausgelassen Spaß haben und viele spannende Abenteuer erleben. Im Kinderhotel Benjamin bringt man alle Bedürfnisse eines Familienurlaubes unter einen Hut. „Für das Rundum-Programm ist unter anderem ein Bär verantwortlich“, schmunzelt die Chefin Kerstin Pirker. Das Maskottchen Benjamin der Bär wird auf Schritt und Tritt von den aufgeregten Kindern verfolgt. Welches lustige Spiel hat Benjamin als nächstes mit den Kleinen vor? Ist heute eine spannende Rätselrally im Wald oder eine Wasserschlacht geplant? „Juhu! Vielleicht kann ich heute schon meine Karotten ernten, die Benjamin gepflanzt hat!“, hört man die kleine Mia aufgeregt rufen, als sie den „Kinder-Garten“ sieht. Abwechlsungsreiche Landschaft im Bergsteigerdorf Malta Das Natur & Bio Kinderhotel Benjamin im Maltatal in Kärnten bietet ein unschlagbares Freizeitangebot für Kids und Kiddy’s, gleichzeitig Entspannung und Aktivmöglichkeiten für die Eltern. Während Benjamin sich mit seinen Kinderanimateurinnen liebevoll um die Kleinen kümmert, genießen die Eltern entspannt den Tag in der Natur oder im Felsenhallenbad. Die Landschaft im Bergsteigerdorf Malta ist für seine Vielfalt an sportlichen Aktivitäten weitum bekannt. Ideale Möglichkeiten für anspruchsvolle Klettertouren, flache Radwege für die ganze Familie und herrliche Wanderrouten machen einen gelungenen Urlaubstag perfekt. Bio-Vollpension auf höchstem Niveau Abenteuer machen hungrig und durstig. Familie Pirker legt nicht nur viel Wert auf Naturverbundenheit, sondern auch auf eine hohe Qualität der Lebensmittel. Bereits beim reichhaltigen Frühstücksbuffet werden die Gäste mit gesunden Bio-Produkten verwöhnt und Abend für Abend zaubert das Küchenteam regionale, kulinarische und gesunde Highlights. „Selbst bei der Babynahrung verwenden wir nur hochwertige Bio-Zutaten“, erklärt der Küchenchef. Redaktion Ökona

Pauschale „Aktiv urlauben im Sommer!“ Das Angebot inkludiert 5 Übernachtungen mit Bio-Vollpension, Kinderund Erwachsenenklettern, Familieneintritt in den Wasserspielpark Fallbach, Ganztägige Baby- und Kinderbetreuung an 6 Tagen und ein Glas Prosecco bei der Anreise. Die Pauschale ist im Familienzimmer bereits ab € 432,50 pro Erwachsenem buchbar. Kinder bis 3 Jahre sind kostenlos

Kontaktdaten des Hotels: *** Kinderhotel Benjamin Familie Pirker Brandstatt 30, A-9854 Malta

Tel: +43 4733 362 info@kinderhotel-benjamin.at www.kinderhotel-benjamin.at


Feldarbeit in Italien

Natur im Tiegel: Exklusive LUNASOLNaturkosmetik in der alchemistischen Tradition Zertifiziert nach Natural Cosmetics Standard (NCS) Kostbare handverlesene Blüten Heilende Pflanzen, erlesene Düfte, kostbare Mineralien und Metalle! – Faszinierend, welche Schätze die Natur für uns bereithält! Die Donauwörther Heilmittelfirma SOLUNA stellt in alchemistischer Tradition nach Rezepturen von Alexander von Bernus (1880-1965) die Soluna-Heilmittel her, die von BayerischSchwaben aus von Italien über die USA bis nach Taiwan exportiert werden. Erlesene Kosmetik Was bisher nur Insidern und Freunden von biologisch-hochwertiger Kosmetik bekannt war ist, dass es eine eigene SOLUNAKosmetiklinie mit exquisiten Hautpflegeprodukten gibt. Nach dem Motto „wie innen, so außen“, werden von SOLUNA seit über 25 Jahren zudem Hautpflege-Produkte komponiert, die nach dem gleichen Prinzip - wie die Heilmittel von innen - äußerlich der Haut fühlbar gut tun: Die LUNASOL-Naturkosmetik! Geheimnis spagyrischer LUNASOL-Kosmetik Das Geheimnis der LUNASOL-Pflegeprodukte liegt in ihrer konsequenten, liebevollen Herstellung. Vom Anbau der Pflanzen bis zu den fertigen Produkten arbeitet die SOLUNA in der alchemistischen Tradition.  Dabei werden von der Pflanze alle drei Wirkprinzipien - Körper, Geist & Seele - verwendet. Der Körper wird durch Mazeration, wie z.B. einem Blütenblätter-Aufguss, gelöst. Durch Destillation wird das ätherische Öl, der Duftund Wirkstoff aus der Pflanze, also Geist und Seele, befreit. Wichtig dabei ist die hohe Güte der Pflanzen, die die sprichwörtliche „SOLUNAQualität“ ausmacht, auf die die Geschäftsinhaber Karin Proeller und ihr Sohn Christoph Proeller größten Wert legen. Daher unterhält das Laboratorium in den italienischen Alpen in der Region um St. Pellegrino einen eigenen SOLUNA-Heilpflanzengarten, in dem annähernd 100 Heilpflanzen ökologisch angebaut und liebevoll gepflegt werden. Hier wird mit Quellwasser gegossen, das mit den Elementarqualitäten der 7 Planetenmetalle angereichert ist.  Das Pflücken der Pflanzen geschieht ausschließlich mit der Hand (!)

und zu den Zeiten, an denen die Wirkstoffe am stärksten sind.  Die Mazerate reifen einen Mondzyklus lang in einem Oktagon bei Körpertemperatur und werden bei Sonnenauf- und -untergang gerührt. Zusammen mit den Destillaten, Mineralien und Metallen wird in einem „alchemistischen Trennen-undVerbinden-Vorgang“ (=Spagyrik), der NaturRhythmus nachempfunden. Dabei fließt ein Bestandteil der alten Essenz mit all ihrer Heilkraft in den neuen Herstellungs-Zyklus ein. Kostbare alchemistische Essenzen mit Gold und Silber Die knapp 30 Pflegeprodukte der LUNASOL Naturkosmetik stehen für „konsequente Naturkosmetik“, mit hochwertigen Ölen, kostbaren Zutaten, wie z.B. aktivierendes Gold in der Tagescreme und regenerierendes Silber in der Nachtcreme. Alchemistische Rezepturen der Soluna-Heilmittel fließen dabei in die Kosmetik-Kompositionen ein. So sind beispielsweise in der Augencreme der LUNASOL Kosmetik die gleichen Zutaten  wie in Solunat Nr. 12 (Opthhalmik), das als wirkungsvolles Stärkungsmittel für die Augen gilt. Eine eigene Blumenserie bietet Rosen-, Lavendel-, Jasmin- oder Orangenblütenduft in Cremes und wertvollen Ölen. So aufwendig herzustellen – ohne Konservierungsstoffe und ohne künstlichen Zusätze lohnt sich allemal, denn immer größer ist das Bewusstsein der Verbraucher, dass die Haut unser größtes Sinnesorgan ist und äußerst sorgsam und pfleglich und nur mit besten Produkten behandelt werden sollte. Die LUNASOL-Kinderserie bietet Creme und Körperlotion ganz ohne ätherische Öle für die empfindliche, allergiebelastete oder Kinderhaut. Bei Männern ist die 24-Stunden-Creme oder die frische Gesichtsemulsion und die Körperlotion äußerst beliebt. Neu im Sortiment sind ein betörend-duftendes Jasminöl und ein erfrischend-belebendes Melissenöl, beide Produkte als sinnliche Massageöle oder als hautpflegende und wohltuende BadeölZusätze zu verwenden. Das LUNASOL

Raumspray läßt uns tief und entspannt durchatmen und schenkt, auf das Kissen gesprüht, erholsamen Schlaf. Zertifizierte Naturkosmetik nach NCS Die LUNASOL-Naturkosmetiklinie gilt bisher als Geheimtipp für Liebhaber hochwertiger Naturkosmetik. Die Qualitätsprodukte sind dabei durchaus erschwinglich: z.B. Rosencreme 30 ml für 31,40 €, das passende Rosenöl 100m dazu 14,60 €! Besonders beliebt bei Neu-Einsteigern ist das MusterSet „Klassik“ für nur 12,50 €, in dem 12 kleine Tiegel in Probiergröße zum Testen einladen. Die gesamte Produktlinie wurde von der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik mit dem anerkannten Label „Natural Cosmetics Standard“ (NCS) zertifiziert und wird über Apotheken, Heilpraktiker, Therapeuten, Kosmetikinstitute und exklusiv im LUNASOL-online-shop vertrieben. Weitere Infos unter www.lunasol.de

Red. Oekona


www.oekona.de

GESUNDHEIT & WELLNESS

Lass Dich Berühren Eine neuartige sanfte FaszienTechnik, Bowen macht ganzheitlich fit unbekannt. Verblüffend ist wie sanft und leise – vielleicht, weil der Erfinder Tom Bowen auch so war – schon wenige Sequenzen sanfter Berührungen zu Veränderungen und Wohlbefinden auf allen Ebene führen. Im überfüllten, hektischen Alltag sind diese „Erhol-Pausen“ (ein besonderes Markenzeichen dieser Methode) sogar während der Sitzung der Schlüssel zu Ruhe, innerem Frieden und aus dem inneren kommender Selbstheilung.

Wahrscheinlich verbringen auch Sie im Schnitt täglich über 7,1 Stunden am Schreibtisch, so ergab eine Aktivitäts-Studie bei Büroangestellten, die mit der Stoppuhr die Länge der deutschen Büromarathons überprüft haben. Die Belastung unseres „Sitzkontos“ wird zusätzlich noch durch Zeit im Auto, Flugzeug, Bahn und was man so zu Hause „versitzt“ gesteigert, dies hat enorme Auswirkungen auf unsere Wirbelsäule und führt zu chronischen Verspannungen, Schmerzen oder Schlimmerem. Die beste Therapie ist ein echter Geheimtipp: Bowtech Sie wurde zwar von der WHO zum erfolgreichsten ganzheitlichen Heilverfahrung überhaupt erklärt, ist aber immer noch weitgehend

Von Körper, Seele und Geist begriffen Blockanden, falsche Bewegungsmuster und sogar Fehlstellungen in Gelenken können sich selbst ausbalancieren, ähnlich einem wieder gestimmten Instrument. Diese universelle nonverbale Sprache der Finger wird nicht nur vom Körper, sondern auch von Seele und Geist begriffen, nur der Verstand kommt da oft nicht ganz mit. Lassen Sie sich doch einfach mal verwöhnen, oder erlernen Sie die Methode, um in Ihrer Familie und Bekanntenkreis ein Segen zu werden.

Immer mehr Physio-Therapeuten, Chiropraktiker, Osteopathen, Gesundheitspraktiker und Heiler bieten Bowtech an. Die Kosten für eine Sitzung betragen durchschnittlich 70,-€, die Grundausbildung umfasst 4 Tage und kostet 490,-€

Info unter: https://www.youtube.com -> QDTV-Kongreß 2015 Nora Deischl: Bowtech, holistische Tiefenentspannung mittels sanfter Berührungen oder www.bowtech-muenchen.de

Vortragstermine: Thema: Tiefenentspannung nach Tom Bowen - Durch die eigenen Finger gesund

Leonora Deischl Erste deutsche Ausbilderin seit 2005

Montag: 15.05.2017 19:00 - 21:00 Uhr, Klostermühle Altenmarkt, Altenmarkt 6, 93413 Cham

„Stille Killer“ – die chronischen Entzündungen Neue Strategien mit gezielter Nahrung zur Bekämpfung und Vorbeugung der am meisten verbreiteten Volkskrankheiten Die gesundheitlichen Auswirkungen chronischer Entzündungen werden zu häufig übersehen, da sie kaum oder keine Schmerzen verursachen und nur schwer zu diagnostizieren sind. Dennoch stellen sie eine potentiell tödliche Gefahr dar, wie u.a. der Biochemiker Barry Sears mit seinen Forschungen nachwies. Chronische Entzündungen greifen permanent gesundes Gewebe an, führen u.a. zu beschleunigter Alterung, Bluthochdruck, Arteriosklerose, Diabetes, Fettsucht und stehen im Verdacht, an der Entstehung einiger Krebsarten sowie von Alzheimer beteiligt zu sein. Co-Therapie bei Erkrankungen Tatsächlich gibt es Lebensmittel und Ernährungspläne, die gezielt die Entstehung von chronischen Entzündungen erschweren oder günstig auf Regeneration einwirken und somit als Co-Therapie bei allen genannten Erkrankungen, sogar bei Krebs angewendet werden können. Eine besondere Rolle dabei spielt der Fettstoffwechsel, der bei Verzehr der richtigen Fettsäuren vor allem vom nativem, frischen Leinöl entzündungshemmende Stoffe produziert. Aber auch MCT-Fettsäuren, eine besondere Unterart der gesättigten Fettsäuren, wirken günstig. Auch er Verzehr der richtigen Kohlenhydrate senkt das

Entzündungsrisiko, da beim Zuckerstoffwechsel in Entzündungen weitere entzündungsfördernde Säuren entstehen können. Grundlagen einer entzündungshemmenden Ernährung In der folgenden Vortragsreihe werden gute und böse Fette sowie die Grundlagen einer entzündungshemmenden Ernährung dargelegt und erläutert. Die Autorin Lucia Treffurth hat selbst viele Jahre unter chronischen Entzündungen gelitten und ist heute beschwerdefrei. Ihr Mann hatte einen bösartigen Hirntumor und hat diesen überlebt. Sie berichtet daher auch über eigene Erfahrungen mit dieser Ernährung.

Lucia Treffurth Lucia´s Natürlich(t) I Bioöle und mehr Kreuterstr. 8 I 83071 Stephanskirchen Tel.: 08031 20 800 40 info@lucias-natuerlicht.de blog.lucias-natuerlicht.de

Vortragstermine: Thema: „Stille Killer“ – die chronischen Entzündungen Dienstag: 28. 03. 2017 19:00 - 21:00 Uhr Hotel Gäubodenhof Theresienplatz 32 94315 Straubing Dienstag: 25. 04. 2017 19:00 - 21:00 Uhr Gaststätte Eichmühle Zur Mühle 1 93128 Regenstauf Donnerstag: 18. 05. 2017 19:00 - 21:00 Uhr Klostermühle Altenmarkt Altenmarkt 6 93413 Cham

55


www.oekona.de

56

NATUR & UMWELT

Naturwunder Island Eine magische Insel eindrucksvoller Landschaften

Als ich das erste Mal in Island ankam, erschien es mir fast irreal und ich fragte mich, ob wir uns verflogen haben und jetzt versehentlich auf dem Mond landen. Der Blick von oben auf die Gletscher, Krater, Lavafelder war gigantisch. Obwohl es Ende Oktober war begrüßte uns die Insel mit einem traumhaften Sonnenuntergang, im Hintergrund die bereits schneebedeckten Berge. Warmes Schwefelwasser aus der Dusche

die Straßen mit den netten Häusern, Geschäften und gemütlichen Cafés. Das Essen in den Restaurants ist wirklich ausgezeichnet, doch hat es leider einen sehr hohen Preis. So macht es wirklich Sinn, sich auch selbst versorgen zu können. Ganz toll finde ich die Heilbäder, davon gibt es viele. Da chillt man mit den Isländern zusammen in Becken mit warmen Schwefelwasser. Dieses kommt übrigens auch aus der Dusche, ist vom Geruch her etwas gewöhnungsbedürftig, doch wirklich sehr gesund :-). „Gullfoss“, der gigantischste Wasserfall der Welt

© www.renner-medien.de

Den ersten Tag verbrachten wir in der Stadt Reykjavic und schlenderten durch

Dann geht es raus in die unglaubliche Natur. Im „Pingvellir Nationalpark“ wandern

wir durch die Lavaschluchten, vorbei an alten Kultplätzen bis zu einem fantastischen Wasserfall. Danach geht es weiter durchs „Nirwana“, entlang des größten Sees der Insel zu den Geysiren. An vielen Stellen dampft und raucht es hier aus Mutter Erde. Faszinierend betrachte ich die brodelnden Wasserkrater und bestaune die gen Himmel schießende Fontäne des „Strokkur“. Eines der beeindruckendsten Erlebnisse war der Wasserfall „Gullfoss“, der bezogen auf seine Energie und Kraft als der gigantischste Wasserfall der Welt bezeichnet wird. Es regnete und stürmte und der Regen klatschte uns fast nieder auf dem Weg dorthin. Und...ich bin schwer beeindruckt… Die Energie des Wassers bereitet mir wirklich sehr großen Respekt vor der Gewalt dieses Naturwunders. Der starke Regen vermittelte mir das Erleben als wäre ich eins mit diesem Wasserfall und verursachte in mir ein doch sehr seltsames Gefühl. Patschnass und dennoch glücklich wurden wir dann mit einem traumhaften Regenbogen belohnt. Eine Hexenküche mitten in der Natur Danach entdeckten wir einen sehr abgefahrenen Krater. Neben drei Vulkanen schimmerte er in den unglaublichsten Farben. Am nächsten Tag fuhren wir durch eine spektakuläre Lavalandschaft mit einem See, umrahmt von schwarzen Lavasand und kommen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Ein Stück weiter treffen wir auf einen Ort mit 300 Grad heißen Quellen, die Erde brodelt und kocht und es riecht nach Schwefel, eine Hexenküche mitten in der Natur! Den Tag darauf besuchten wir einen westlichen Fjord, bei strahlendem Sonnenschein und entdeckten wieder eine unglaubliche Natur. Dort gab es viele Schafe und sehr viele der berühmten isländischen Pferde.

Heilpraktiker/in für Integrative Psychotherapie, Klientenzentrierte Gesprächsführung, Integrative Körperpsychotherapie, Ausbildungen Prüfungsvorbereitung (HPG), ...

& Seminare

ZIP Heilpraktikerschule Regensburg Pfluggasse 1, Regensburg · Tel. 09 41 / 59 9 3 16 21 Weitere Infos: www.zip-regensburg.de


www.oekona.de

NATUR & UMWELT

Das Abenteuer Gemeinschaft geht weiter – auf ins zweite Jahr in Schönsee

Staatliche Elfenbeauftragte schützen Elfenhaine

An diesen zehn Tagen unserer Reise begleiteten und begegneten uns unzählige Elfen und Naturgeister. Island hat sogar eine staatliche Elfenbeauftragte, die dafür sorgt das die Straßen um die Elfenhaine herum gebaut werden. Und in so manchen Gärten findet man kleine Häuschen, die extra für die Elfen gebaut werden. Schon bevor ich Island besuchte wusste ich das ich mich verlieben würde, und so ist es auch geschehen. Es ist mir eine besondere Ehre im September wieder dorthin zu reisen, um die von mir besuchten Plätze und Naturwunder mit anderen Frauen zu teilen. Es gibt noch 4 freie Plätze. Mehr Infos unter: www.sternenschwester.de

Karin Wittmann Heilpraktikerin für Psychotherapie Leiterin der ZIP Heilpraktikerschule Regensburg und der Sternenschwester Seminarreisen für Frauen

Bald wird’s wieder grün…die Nature Community freut sich auf den Frühling

Vor einem Jahr, im März 2016 übernahm die Nature Community das Hotel und Feriendorf St. Hubertus in Schönsee und startete das Zusammenleben in Gemeinschaft. Mittlerweile leben hier bei uns über vierzig Erwachsene und ca. zwanzig Kinder! Das bedeutet natürlich jede Menge Leben. Lebendig und bunt war’s auch bei unserem ersten Sommercamp im August 2016. Mit Konzerten, Tanzen, Trommeln und vielen Workshops haben wir unseren Gästen so einiges geboten. Zwei große Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmern fanden letztes Jahr Platz in unserem Hause – ein furioser Start unseres Seminarbetriebes! Auch dieses Jahr haben wir wieder viel vor: Das zweite Sommercamp ist schon in Vorbereitung und vieles mehr erfahrt Ihr unter http://seminare.nature.community/ Wir schrauben und bauen Der erste Winter in „Bayrisch-Sibirien“ brachte Herausforderungen mit sich - seit langem der Kälteste, stellte er auch unsere Heizanlagen auf die Probe. Noch bevor der erste Frost begann, bauten unsere Heiz-Technik-Begeisterten einen Pelletofen in eines unserer Gebäude ein, der feuerkräftig für warme Zimmer sorgt. Die Vorfreude auf den Frühling ist dennoch groß! Wir essen und trinken Und das ganz ohne Tier! Unser grandioses Küchenteam versorgt die ganze Gemeinschaft dreimal am Tag mit veganen Leckereien. Diese Küche ist die ideale Basis für eine FrühjahrsFit-Kur. Nicht nur zum Entsäuern, auch zur optimalen Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist vegane Ernährung super geeignet. Wir planen und entwickeln In Sachen Landbau streben wir Selbstversorgung mittels Permakultur an. Dieses von dem Australier Bill Mollison entwickelte Konzept geht über die rein landwirtschaftliche Anwendung hinaus: Energieversorgung, Landschaftsplanung und die Gestaltung der Infrastruktur des Zusammenlebens gehören auch dazu. Uns ist dabei wichtig, dass dauerhaft funktionierende, nachhaltige und naturnahe Kreisläufe entstehen. So ein großes umfassendes Projekt will sorgfältig durchdacht und geplant sein und braucht sachverständige und tatkräftige Men-

schen. Wer Lust hat, uns hier mit Hirn, Herz und Hand zu unterstützen, ist herzlich willkommen! Wir begegnen und vertrauen Auch unser Zusammenleben erfinden wir immer wieder neu. In der Gemeinschaft erleben wir, wie ein authentisches Miteinander ganz neue Horizonte öffnet. Sich mitteilen, mit allem, was uns ausmacht im Innen und im Außen, schafft Vertrauen. Nur so können wir gemeinsam an einem Strang ziehen und unsere Vision ins Leben bringen. Brigitte Schedler Nature Community Auf unserer Homepage: www.nature-community.de findet Ihr alle Termine, viele Infos und natürlich auch die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme. Wir freuen uns auf alle Besucher!

Allergien einfach löschen das klingt für Viele vermutlich viel zu schön um wahr zu sein. Wie bioenergetisches Heilen bei Allergien funktioniert erklärt der Heilpraktiker Robert Kellner im Vortrag „Allergien einfach löschen“ am 05.04.2017 um 19:30 Uhr in der Mittwoch 05.04.2017 Heilpraktikerschule Regensburg 19:30 9 Uhr93049 Rgbg. Dechbettenerstr. Robert Kellner, Heilpraktiker, bioenergetischer Heiler Termine nach Vereinbarung Tel. 0941-4658785 www.robertkellner.de

57


Balance für Ross und Reiter Die Diagnosen waren exotisch, die Pferdebesitzer ratlos. Einen Meniskusschaden und eine Verklebung der Bizepssehne hatten die Tierärzte beim Araber Nahrif festgestellt. Nur brachten weder Medikamente noch klassische Therapien das Pferd wieder zum Galoppieren. Der Wurzel des Übels auf den Grund zu gehen, das interessierte Dr. Markus Aschenbrenner. Den Fall des Pferds Nahrif aus Cham hat der Tierarzt deshalb noch heute in bester Erinnerung. „Für mich war es ein Schlüsselerlebnis“, sagt der Veterinär und Betreiber der Tierarztpraxis für Pferde in Thierlstein. Osteopathie und komplementäre Medizin Das Pferd weckte seine Neugier, da nach Antworten zu suchen, wo es die Schulmedizin nicht tut: In der Osteopathie, Chiropraktik, der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Homöopathie. „Wie der Verdurstende nach dem Wasser“ habe der Veterinär nach medizinischen Behandlungsmöglichkeiten für den Araber Nahrif gesucht, berichtet die Halterin. Dank osteopathischer und chiroprak-

Nähere Infos und Kontakt Dr. med. vet. Markus Aschenbrenner Facharzt für Pferde Thierlstein 12 I 93413 Cham

tischer Behandlung ist das gelungen. Allerdings nur, weil die wichtigste Medizin für das Ross Wirkung gezeigt hat: der Reiter selbst. „Beim Reiten greift der Mensch empfindlich in das System des Tieres ein. Wie bei einem Paartanz beeinflussen sich beide Wesen gegenseitig“, weiß Dr. Markus Aschenbrenner. „Die Bewegung von beiden ist ein kompliziertes Zusammenspiel zwischen dem Skelett, der Muskulatur und dem Nervensystem.“ Aus den Erkenntnissen komplementärer Behandlungsmethoden hat der Veterinär das deutschlandweit einzigartige Konzept einer ganzheitlichen Pferdetherapie entwickelt: Equi Librio heißt das Programm, bei dem Spezialisten aus unterschiedlichen Fachbereiche gemeinsam mit Ross und Reiter an einem Strang ziehen, um für eine nachhaltige Heilung des Tieres zu sorgen. „Die Tiermedizin unterscheidet zwischen Lahmheiten und Bewegungsstörungen. Von der Schulmedizin werden aber häufig nur die Lahmheiten behandelt, nicht aber die tieferliegenden Bewegungsstörungen.“ Aus über 25 Jahren Berufserfahrungen weiß er: Lahmhei-

Tel: 09971 / 861146 Fax: 09971 / 861148 dr.aschenbrenner@quidoctor.de www.equidoctor.de

Fotos: Sebastian Pieknik ten und Bewegungsstörungen liegen zumeist gleichzeitig vor. „Wird nämlich ein Pferd trotz Bewegungsstörungen mit voller Belastung geritten, können gefürchtete Erkrankungen wie Hufrolle, Spat und kissing spines der Rückenwirbelsäule entstehen“, mahnt Dr. Aschenbrenner. Einleuchtend sei daher, dass zuerst die Entzündung erfolgreich behandelt werden muss – dann aber die Bewegungsstörung, sonst wiederholt sich die Krankheit. Das „Gesamtsystem“ in Einklang bringen Das Equi Librio-Programm umfasst daher ein interdisziplinäres Team, bestehend aus dem Tierarzt, auf Muskelkorrektur spezialisierten Reittrainern, Hufschmieden, Sattlern/Ausrüstern und Humanphysiotherapeuten, um so das „Gesamtsystem“ aus Tier und Reiter ins Gleichgewicht zu bringen. Medizinische Methoden werden so mit einem Muskelkorrekturtraining, der richtigen Behufung und Besattelung des Pferdes sowie mit der Behandlung des Reiters selbst kombiniert. Dieser Ansatz findet bundesweit viel Beachtung. So war Dr. Markus Aschenbrenner bereits mehrmals in der VOX-Sendung „Die Pferdeprofis“ zu Gast – Auschnitte dieser Sendungen sind auf der Internetsseite des Veterinärs zu finden. Redaktion Ökona


www.oekona.de

NATUR & UMWELT

Ökologie und die Würde der Tiere

Pelze – Seit Jahrtausenden ein Naturprodukt Passt Pelz noch in unsere Welt? Diese Frage müssen wir uns stellen. Schließlich haben wir die Umstände der Steinzeit längst hinter uns gelassen. Unsere ökologischen, ökonomischen und ethischen Wertevorstellungen haben sich im Laufe der Zeit verändert. Und trotzdem lassen sich zwei Dinge nicht abstreiten: Kein Kleidungsstück hat sich so lange bewährt. Keine Kleidung ist so natürlich wie Pelz. Ein Großteil des Materials stammt dabei aus der Pelztierzucht. Viele lehnen daher den Rohstoff aus ethischen Gründen ab und greifen lieber zum „Fake Fur“. Dagegen gibt es jedoch aus ökologischer Sicht viele Einwände. Zum Beispiel besteht dieser aus unverrottbarem Kunststoff und trägt so zur Umweltverschmutzung bei.

Eine Lösung, die ethisch und ökologisch einwandfrei vertretbar ist, hat das Label WePreFur gefunden. Man möchte einen neuen Trend zum Thema Pelz bewirken: Mit einem Werte-Kodex, bei dem Nachhaltigkeit, Ökologie und die Würde des Tieres im Vordergrund stehen. Das Label zertifiziert, dass nur Wildware verarbeitet wird, die bei der waidgerechten Jagd anfällt. Der Pelz ist also nur ein Nebenprodukt. 95 Prozent der Jagdbeute bleiben ungenutzt Pelze mit dem WePreFurLabel stammen von einheimischen Tieren, die von Jägern erlegt wurden und zwar im Zuge der Raubtier-Bestandsregulierung oder Schädlingsbekämpfung. Denn bislang war es so, dass 95 Prozent der von Jägern erlegten Beute ungenutzt blieb und entsorgt wurde. Das Label verfolgt ein hochgestecktes Ziel: Man möchte dieses Verhältnis umkehren. Die

Produkte mit dem Label stammen von einheimischen Wildtieren, wie Rotfuchs, Nutria, Marder, Bisam oder Waschbären. Durch die Verwertung ihres Fells will das Gütesiegel dem Gedanken der Jagdpflege zusätzlichen Sinn verleihen. Rechtsverbindliche Bedingungen für beteiligte Firmen Ins Leben gerufen wurde das Label vom Zentralverband des deutschen Kürschnerhandwerks. Im Zusammenhang mit WePreFur zeigt sich das natürliche Material von einer modernen Seite. Die neue Pelz-Ethik verpflichtet sich der Natur und dem Verbraucher. Um diese Verbindlichkeit zu gewährleisten, agiert WePreFur als „überwachbares Gütesiegel“. Heißt: Alle beteiligten Firmen müssen sich an rechtsverbindliche Bedingungen halten, sonst droht die Aberkennung des Siegels. Rötzer Pelzhersteller verfolgt nachhaltige und ökologische Leitlinien Die Einsicht, nachhaltige Wege bei der Pelzverarbeitung einzuschlagen, gibt es in Rötz im Landkreis Cham nicht erst seit diesem Jahr. Der Kürschnerbetrieb Leonhard Hofstetter blickt auf eine lange Tradition zurück: Seit über 200 Jahren werden dort Pelzfelle zu Modekonfektionen, Wohnaccessoires oder Mützen oder Taschen verarbeitet. Auch hier kommt viel Rohware auf den Werkstatttisch, die aus der Jagdbeute von einheimischen Jägern stammt. „Wir bekennen uns dazu, dass auch wirtschaftliches Denken an ethische Normen gebunden sein muss und die Verantwortung des Menschen für die Natur und ihre Ressourcen zu berücksichtigen hat“, das ist eine der wichtigsten Leitlinien des Rötzer Pelzherstellers. Mit ihrer nachhaltigen und ökologischen Firmenphilosophie hat die Familie Hofstetter inzwischen in der deutschen Branche für Aufsehen gesorgt. In zwei Kategorien wurde der Pelzfachbetrieb für die Verarbeitung seiner Fuchspelze auf Europas größter

Jagdmesse „Jagd und Hund“ in Dortmund mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Nachdenken über die Verwertung von Pelz aus der Region Für zwei Accessoires, darunter ein ledergalonierter Rotfuchs-Stola-Schal bekam der Betrieb den „International German Red Fox Award“ verliehen. Der Wettbewerb will dazu anregen, über die Verwertung von Pelz aus der Natur der Region nachzudenken. Dabei erfüllte der Rötzer Kürschner die Kriterien, auf die es der Jury ankam. Seine Rotfuchsfelle waren nicht nur optisch ansprechend. Sie stammten von Tieren, die ausschließlich in waidgerechter Jagd zur Strecke kamen. Redaktion Ökona Kontakt Hofstetter Pelz & Design Neunburger Straße 15 I 92444 Rötz Tel: 09976 / 200033-0 Fax: 09976 / 200033-40 www.pelzdesign-hofstetter.de www.weprefur.de

59


www.oekona.de

60

NEU - Ökona.TV

Das Videoportal für nachhaltige Themen Mit dieser Ausgabe von Ökona startet www.Ökona.TV, das erste deutsche Videoportal für nachhaltige Themen. Hier finden Sie viele Videos über nachhaltiges Bauen und Wohnen, Naturheilweisen, gesunde Ernährung, erneuerbare Energien, sanften Tourismus und vieles mehr. WARUM Ökona.TV? Jeder liebt Videos. Videos sind eine moderne Form Informationen und Wis-

sen in kürzester Zeit umfassend und unterhaltsam zu vermitteln. Das Internet ist voll von „Filmchen“, weil diese Form des Informationstransfers gerne angenommen wird. Daher nutzt auch Ökona diese Möglichkeit und fasst themenrelevante Videos auf einer Plattform zusammen, nämlich auf www.ökona.tv. Diese Community wird auch als FacebookGruppe „Nachhaltigkeit“ aufgebaut und gepflegt und vom Ökona Magazin

Ökona.TV bietet bereits einige interessante Video-Beiträge:

beworben. Somit können die Videos auch schneller und besser gefunden werden!

“Gußeiserne Bratpfanne” der Fa. Kostbar Versandhandel, Lappersdorf

“Umweltverträglicher Zahnersatz” der Firma Zahnwerkstatt, Amberg

“Können Nüsse dem Sterben vorbegen ?!” von Nutrition Facts, übersetzt von Dr. Stefan Hager, TCM-Klinik Bad Kötzting

“Gesund und Fit” der Fa. Wellance Vital Lounge, Roding

“Haar-Analyse” der Fa. STERN Apotheke, Regenstauf

© 123rf / onston

„Strapazierfähige Holzböden“ der Fa. Krottenthaler, Michelsneukirchen

Stellen Sie Ihr Video bei Ökona.TV online. So geht´s: Verfügen Sie über ein Video mit einem nachhaltigen Thema? Dann stellen wir es für Sie gegen eine kleine Gebühr gerne online - ein Anruf unter 0172-7975690 genügt, Ihr Video erscheint dann passend zu Ihrem Thema und zu Ihrer Region. Haben Sie noch kein Video? Dann könnten Sie jetzt von besonders günstigen Einstiegskonditionen profitieren. Die Sonderkonditionen gelten nur bei Auftragserteilung bis 31.05.17, die anschließende Videoproduktion kann dann später nach freier Vereinbarung erfolgen. Die Macher von Ökona.TV Zur Realisierung entstand ein Aktionsbündnis zwischen der Fa. Videoschmiede TV aus Regenstauf und dem Ökona-Magazin. Videoschmiede TV ist Spezialist für die Produktion und Vermarktung von Videos zu nachhaltigen Themen und ist daher der ideale Partner. Die Videoschmiede TV verantwortet dabei den kompletten Onlineauftritt mit Website, dem Videoportal und der Facebook Community. Checken Sie mal

www.ökona.tv


www.oekona.de

61

Vortragsreihe Frühjahr 2017 des Ökona Fördervereins e.V. - Termine

Mitglied im

e.V. Förder verein

Lucia Treffurth, Bioöle und mehr, Autorin Thema: „Stille Killer“ – die chroni-

Nora Deischl Heilpraktikerin, Ausbilderin Bowtech Anwender (internationale Anerkennung) Thema: Tiefenentspannung nach Tom Bowen - Durch die eigenen Finger gesund

schen Entzündungen unseren Körper lahm legen Dienstag: 28.03.2017, 19:00 – 21:00 Uhr, Hotel Gäubodenhof, Theresienplatz 32, 94315 Straubing Dienstag: 25.04. 19:00 - 21:00 Uhr, Gaststätte Eichmühle, Zur Mühle 1, 93128 Regenstauf Donnerstag: 18.05. 19:00 - 21:00 Uhr, Klostermühle Altenmarkt, Altenmarkt 6, 93413 Cham

Montag: 15.05. 19:00 - 21:00 Uhr, Klostermühle Altenmarkt, Altenmarkt 6, 93413 Cham

UDI, Elisabeth Arnold, Dipl.-Ing.-agr. / Fach-beraterin für Nachhaltiges Investment Thema: Investment mit Weitblick Mittwoch: 29.03. 19:00 - 21:00 Uhr, Gaststätte Eichmühle, Zur Mühle 1, 93128 Regenstauf Dienstag: 25.04. 19:00 - 21:00 Uhr, Hotel Gäubodenhof, Theresienplatz 32, 94315 Straubing Donnerstag: 11.05. 19:00 - 21:00 Uhr, Klostermühle Altenmarkt, Altenmarkt 6, 93413 Cham

Neben vielen anderen Vorteilen freien Eintritt Auch in diesem Frühjahr bietet der Ökona Förderverein e.V. wieder eine Reihe hoch spannender Vorträge zu den Fachbeiträgen in diesem Magazin an. Wir erheben bei den Besuchern dieser Vorträge lediglich einen Unkostenbeitrag zur Kostendeckung für die Referenten und Raummiete an der Abendkasse. Mitglieder des Ökona Fördervereins e.V. haben neben vielen anderen Vorteilen freien Eintritt. Auf der Seite 65 finden Sie einen Aufnahmeantrag. Weitere Infos unter www.oekona.de Ökona Förderverein e.V.

Mitglieder des Ökona-Fördervereins haben freien Eintritt. Für Nichtmitglieder ist an der Abendkasse ein Unkostenbeitrag von 3 Euro zu entrichten.

EULIVENöl - direkt vom Bauern aus Italien Wettbewerb weist auf seltene und gefährdete Pflanzenarten hin Bio-Ölen ist nicht uneingeschränkt zu trauen. „Was ist los auf dem Markt des Olivenöls? Wo bekomm ich gutes?“ fragte er sich. „Kurze Einkaufskette! Wir müssen unsere Olivenbauern kennen, damit Vertrauen und maximale Sicherheit! entsteht“, war die Erkenntnis. Olivenöl per Crowdfunding-Projekt „Unser Bauer produziert für uns“ Simon Bubori hatte die Idee: dem alteingesessenen kleinen Familienbetrieb DIANO aus Crotone/Kalabrien die gesamte Olivenölernte abkaufen und unter dem Namen EULIVENÖL per Direktverkauf in Deutschland weiterzugeben! Bubori selbst half bei der Ernte von Hand mit. Schnelligkeit und Sorgfalt ab dem Erntezeitpunkt sind Garant für hochwertige Öle. Noch Initiative fördert Kleinbauern und sichert uns bestes Olivenöl Olivenöl ist der goldene Saft der Götter. Edel, gesund und uns seit Jahrtausenden ein Genuss. Doch eines der meist verfälschten Lebensmittel der Welt, die Skandale der Branche ungezählt. Thomas Riedl, Geschäftsführer von Riedl Raumkonzepte, ist Fan von gutem Olivenöl. Doch woher nehmen? SupermarktÖle fallen regelmäßig bei STIFTUNG Warentest durch: Qualität Lampenöl! Verseucht mit Pestiziden oder Schwermetallen. Aber auch

am Tag der Ernte werden die Oliven gepresst. Das Ergebnis: wertvolles naturtrübes erstklassiges Öl. Eben „flüssiges Gold“. Das Projekt lief gut, doch nun die Wende. Riedl: „Olivenbauer Diano ist doch von der Industrie geschluckt worden! Bubori geht nach Australien. Ich hab ihm die verbleibenden 200 Liter abgekauft, um seine Idee und Geschichte weiter zu erzählen und weiter leben zu lassen. Das so leckere Öl will ich hier in der Region anbieten. Aus dem Erlös der Aktion möchte ich ein Ökoprojekt bei uns unterstützen. Mein Wunsch ist, dass diese Idee nicht im Sande verläuft, sondern mutige Nachahmer und Pioniere findet.“ Mehr Infos: www.eulivenoel.de

Erhältlich ist EULIVENöl bei: • Riedl Am Mußkönig 7 93426 Roding • Raum., Schwanenstraße 16 I 93426 Cham • Kaffeerösterei Chamer Land, Marktplatz I 93413 Cham


www.oekona.de

62

SUCHEN & FINDEN

Fachverzeichnis | Suchen & Finden Praxis für Mensch und Natur Karaga Christa Kugler Carl von Paurstr. 34 93444 Bad Kötzting Tel.: 09941 / 400231 Handy: 0151 / 23727334 E-Mail: info@karaga.de www.karaga.de

Praxis für Psychologische Beratung Ulinde Löschke Schirnstraße 4 93444 Bad Kötzing Tel. 09941 / 9477977 E-Mail: praxis@ulinde.de www.ulinde.de

AYURVEDA Elfi Bartek Falkensteiner Str. 36 93426 Roding Tel.: 09461 / 7124 Handy: 0152 / 5573 2954 E-Mail: Email: elfi.bartek@gmail.com www.ayurveda-rhyner-india.com

Energetisches und klassisches Feng Shui Landschaftsheilung, Energ. Heilarbeit z.B. Atlantische Kristallheilung, Starlight Essenzen, Rückführungen, Heilarbeit über Naturkräfte wie Feenheilquellen usw, Naturseminare.

Die Lösung kommt von innen. Ich helfe Ihnen bei der Findung.

Massagen , Typbestimmung und Ernährungsberatung nach Ayurveda.

Praxis für ganzheitliche Hautbehandlung Gerlinde Maria Fischer Weideweg 1 93494 Waffenbrunn Tel. 09971 / 3929999 Fax. 09971 / 79644 E-Mail: info@hautbehandlung -fischer.de www.hautbehandlung-fischer.de Gesichts-u.Körperbehandlg: Akne,Rosacea,Coup erose,Pigmentstörung,Falten,Narben Energetische Heilanwendungen: fördern Ihre Gesundheit z.B. bei Allergien,Schmerzen Ängste uvm. Mikro-DermAbrasion Med. Fußpflege

“Go raw, be happy!” Ernährungsberatung (roh - vegan) Jennifer Skalecki Riedl 6 93471 Arnbruck Tel.: 09945 / 943 71 77 E-Mail: go-raw-be-happy@freenet.de Ärztl. geprüfte Ernährungberaterin hilft bei Ernährungsumstellung zu gesunder Lebensweise, bei Übergewicht und Krankheit. Auch Zubereitungskurse Gourmetrohkost und grüne Smoothies.

Lebensräume - Praxis für psychotherapeutische Lebensbegleitung Roland Kaiser Glockengasse 10 93047 Regensburg Tel. 0160 / 91939273 www.lebens-raeume.net E-Mail: roland@lebens-raeume.net Ganzh. Begleitung in Lebenskrisen, Burn-Out-Therapie-/Prävention, Gesprächstherapie, Systemische Aufstellungen, Trauerbegleitung, Quantenheilung + Healing Code

Naturheilpraxis Heilpraktikerin Michaela Steinkirchner Prienzing 41a 93497 Willmering Tel. 09971 / 200 94 41 E-Mail: info@naturheilpraxis-steinkirchner.de www.naturheilpraxis-steinkirchner.de Kinesiologie, „Neue Homöopathie“, Labordiagnostische Fachberatung für Darmgesundheit, Integrative schamanische Transformationstherapie, Gua-ShaFa-Rückenbehandlung, Basen- u. Heilfastenkurse.

YOGA und TANZ minds Claudia Mahashakti Hofmann Geigenmachergäßchen 1 93413 Cham Tel.: 09971 / 310 82 32 E-Mail: claudia@yoga-tanz.de www.yoga-tanz.de Körper- und Seelenbegleitung mit Yoga und Körperpsychotherapie. Yoga & Tanz, Yin- und Tantrayoga, Schwangere, Hormonyoga, Meditation, Businessyoga, Kurse, Seminare, Einzelstunden, Psychosomatische Beratung.

natürlich sein - Monika Vogl Monika Vogl Witzelspergerstr. 19 93413 Cham Tel: 0176 / 816 952 55 E-Mail: info@monika-vogl.de www.monika-vogl.de Einzelsitzungen, Seminare und Kurse für mehr Freude und Leichtigkeit. Hättest du gerne mehr Spaß? Mehr Freude? Mehr Leichtigkeit? Ist jetzt die Zeit, das Leben zu führen, das Du Dir tatsächlich wünscht?

ERDENKRAFT Anja Kraft Steinberg 1 94375 Stallwang Tel. 09964 / 601106 E-Mail: info@erdenkraft.net www.erdenkraft.net GEOMANTIE: Ausbildung, Seminare, Exkursionen, Untersuchungen PRODUKTE FÜR MENSCH UND NATUR: em.Produkte, Gartengeräte aus Kupferlegierung, Bücher, Koshi-Klangspiele LEBENDIGE ARCHITEKTUR: geomantische Begleitung, Eingabeplanung HÜTERIN DES KRAFTHOFES: Seminarort, Inspirationsort, Erholungsort

Kreative Tanz- und Ausdruckstherapeutin Monika Goham Emanuel-Schikaneder-Str.5 94234 Viechtach Telefon: 09942 / 5210 E-Mail: info@dradiwawerl.de www.dradiwawerl.de Wer inne hält, erhält innen Halt Achtsamkeitstraining, Selbstwahrnehmung von Körper und Seele im freien Tanz, Meditation, Jahreskreisfeste, ressourcenorientierte Beratung, Stress-/Konfliktbewältigung

Naturheilpraxis Hans-Peter Lojdl Heilpraktiker & Qi Gong Lehrer Ahornstr. 12 93474 Arrach Tel. 0160 / 18 68 424 E-Mail: hp.lojdl@gmail.com www.naturheilpraxis-lojdl.de Mein Leitsatz:“Ich behandle in meiner Praxis keine Krankheiten, sondern ganzheitlich Sie als Menschen, denn Körper, Geist und Seele sind für mich eine unzertrennbare Einheit.“ Nähere Infos auf der Internetseite


www.oekona.de

SUCHEN & FINDEN

Naturheilpraxis Angelika Feldmeier Heilpraktikerin und Professional Coach DVNLP Eduard-Mörike-Str. 29 94315 Straubing Tel. 09421 / 33643 E-Mail: angelika-feldmeier@t-online.de www.naturheilpraxis-feldmeier.de www.coaching-straubing.com www.liebe-freude-leben.com Sanguinum Stoffwechselkur, Ernährungsberatung, Traditionelle Chinesische Medizin, Akupunktur, natürlich schwanger, Psychosomatik , Coaching, Gesprächstherapie und Hypnose, Familien- und Strukturaufstellungen, Seminarreisen, Meditationskurse, Meine Praxisphilosophie: ERFAHRUNG – KOMPETENZ - EMPATHIE

KlangRund Chanten Tönen Tanzen Susanne Goebel, Dipl. Soz. Pädagogin Gartenstraße 30 93138 Lappersdorf Tel.: 0941 / 2802653 E-Mail: info@klangrund.de www.KlangRund.de KlangRund steht für entspanntes, heilsames Singen in Gemeinschaft. Wir bieten Chantabende, Seminare, Ausbildungen und stimmphysiologisch orientierten Gesangsunterricht.

wesensreich - Geomantie und Geokultur Jutta Watzlawik Prinzenweg 1 93047 Regensburg Telefon: 0941 / 84941 Fax: 0941 / 83093444 E-Mail: info@wesensreich.net www.wesensreich.net Geomantie ist die Kunst die Sprache der Erde zu hören, zu verstehen und zu beherzigen. Geomantieausbildung, Kraftortexkursionen, Schulung der intuitiven Wahrnehmung, Wege ins Urvertrauen: Mutter Erde-mein Coach

Naturheilpraxis für Lebensenergie Marianne Reiprich Köstlerfeld 9 93083 Obertraubling Tel.: 09401 / 913835 Handy: 0152 / 56118941 E-Mail: marianne.reiprich@t-online.de www.naturheilpraxis-fuer-lebensenergie.de Krampfadern und Besenreiser schnell, sanft, sicher und dauerhaft entfernen mit der Kochsalzmethode: Keine Op, keine Narben, keine Kompressionsstrümpfe, kein Allergierisiko. Mit ganzheitlicher Unterstützung.

REINER Natürliches Bauen & Wohnen Bärndorf 3 94327 Bogen Tel. 09422 - 80 55 46 Fax: 09422 - 80 55 48 E-Mail: info@reiner-naturbau.de www.reiner-naturbau.de Ihr Naturbau-Fachmarkt zum Wohlfühlen. Sie erhalten bei uns Dämmstoffe, Farben, Holzböden, Möbel und Naturbetten. Erleben Sie die Harmonie von Natürlichkeit, modernem Design, Ästhetik und technischer Qualität.

Cheops - Der etwas andere Laden Max und Renate Altman Haidsteiner Str. 26a, 93486 Runding   Tel. 09971 / 4339    Fax: 09971 / 768436 www.geschenke-altmann.de Seminarräume, Naturprodukte, Heilsteine, Steinschmuk, Esoterik Perlen, Alabaster, Engel, u.v.m.

63

Mutter Erde Natürlich. Alles. Bio. Herrenstraße 2 93444 Bad Kötzting Tel. 09941 / 7486 E-Mail: info@bio-muttererde.de Internet: www.bio-muttererde.de
 

 Bei uns gibt es zum täglich’ Brot (ohne Hefe, Weizen & Gluten) auch ein reichhaltiges Naturkost Vollsortiment mit frischem Bio-Obst & -Gemüse, Bio-Tee & -Kaffee, regionalen Bio-Lebensmitteln & Naturkosmetik.

Lucia’s Natürlich(t) Bio-Ölhandel / Öko-Online-Shop Lucia Treffurth D-83071 Stephanskirchen Bestellnummer: 08031 / 20 800 40 Infonummer: 08031 / 235 63 55 Fax: 08031 / 94 11 070 http://blog.lucias-natuerlicht.de/ www.lucias-natuerlicht.de Speiseöle, Speisefette, Keime, Saaten, Bücher, Skripte, Rezepte, wertvolle Tipps & Informationen!!

Bioland-Gärtnerei Weindl Michael Weindl Jakobstr. 12 Grafenkirchen Tel. 09975 / 9040140 www.gartenbau-weindl.de

Zellertaler Bio-Markt-Stadl Biolandbetrieb Johann und Angelika Schaffer 93471 Arnbruck Tel. 09945 / 607 www.biohof-schaffer.de

Ausgefallene Gemüsepflanzen, Kräuter aus aller Welt, heimische Pflanzen, viele verschiedene Blattsalatsorten, Kohlarten, regionale und historische Gemüsesorten, besondere Schnittblumen.

Biolandbetrieb seit 1994, ausschließlich eigene Futtergrundlage für die Tiere. Rindfleisch, Schweinefleisch, Hähnchen in Vorbereitung oder tiefgekühlt. Hofladen 120 m², Produktangebot 100% aus Bio-Betrieben, Obst u. Gemüse, u.v.m.

Blaubeerwald-Institut® Christine & Martin Strübin Im Blaubeerwald 1-3 92439 Altenschwand Tel. 09434 / 3029 Fax: 09434 / 2354 E-Mail: info@blaubeerwald.de www.blaubeerwald.de Die zauberhafte Adresse für heilsame Delfinreisen, fundierte Heilerausbildungen CANTOR HOLISTIC TOUCH, spirituelle Channeling-Ausbildungen, Aura-Sitzungen mit der Aura-Video-Station, CHT-Heilbehandlungen, Channeling-Beratungen, Mayakalender Beratungen, Versandhandel mit Monoatomischen Elementen uvm.

Un

ww

Sp Sp

www.kinderhilfe-nepal-mitterfels.de

„ nimmt sich der Ärmsten der Armen an“

IBA BIC


www.oekona.de

64

IN EIGENER SACHE – IMPRESSUM

ERFOLG BEGINNT

MIT DER RICHTIGEN PRÄSENTATION.

Suchen Sie professionelle Unterstützung in Werbung, Marketing und Grafikgestaltung, sowie bei der Optimierung Ihrer Webseite sind wir Ihr richtiger Ansprechpartner. · professionelle Logo- und CI-Gestaltung · Beratung, Konzeption und Ausarbeitung von Produkt- und Marketingideen

· Geschäftsausstattung (Visitenkarten, Briefpapier, Formulare, Anzeigen, Stempel usw.) · Firmenschilder & Banner / Fahrzeugbeklebung

· Webseitengestaltung und -programmierung

· Präsentations- und Messebedarf, Werbemittel

· Kundenkommunikation und Werbeakquise

· Kundenmagazine und Geschäftsberichte

· Flyer, Broschüren & Kataloge in allen Sprachen

· und vieles mehr!

Das Team der RM-Medienagentur freut sich über Ihre Kontaktaufnahme und berät Sie gerne! RM-Medienagentur UG · Klostergäßchen 2 · Cham · Telefon 09971-2009690 · www.rm-medienagentur.de

... unser Herz schlägt kreativ!

Impressum Herausgeber: Liquest GmbH, Postfach 1130, D-93401 Cham Ökona – Das Magazin für natürliche Lebensart! Kontakt: Tel. 09971/12 97 26, Fax. 09971/80 13 05 E-Mail: magazin@oekona.de, www.oekona.de Redaktionsleitung: Carl Dischler (V.i.S.d.P) Redaktion: Dr. Peter Wöllauer, Stephanie Paa, Franz Hackl, Carl Dischler, Axel von der Ahe, Michael Gruber, Oliver Endres, Elfi Bartek, Melanie Zitzelsberger Anzeigenleitung: Carl Dischler, Tel. 09971/12 97 26, c.dischler@oekona.de

Sie möchten eine Anzeige in einer Ökona-Ausgabe schalten oder wollen einen redaktionellen Beitrag leisten? Dann melden Sie sich bei uns. Wir beraten Sie gerne! magazin@oekona.de oder telefonisch unter 09971 / 129 726 Für unaufgefordert zugesandte Texte und Bilder übernehmen wir keine Haftung.

Anzeigenberatung: Elfi Bartek, Agnes Schichtl, Anita Obermeier Anfragen bitte an: magazin@oekona.de Gestaltung: RM-Medienagentur UG, Klostergäßchen 2, D-93413 Cham www.rm-medienagentur.de

... unser Herz schlägt kreativ!

Druck: Passavia Druckservice, Passau www.passavia.de Gedruckt auf Bilderdruckpapier Circlematt White aus 100 % Altpapier Auflage: 16.500 Exemplare Verteilung: Kostenlos im Vorderen und Oberen Bayerischen Wald Erscheinung: vierteljährlich zu den Jahreszeiten Inhalte einzelner Artikel geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers wieder.

RECHTLICHER HINWEIS: Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Für Druckfehler und fehlerhafte Inhalte von Anzeigen wird keine Haftung übernommen.


. rder verein e.V

Komm ins Grüne!

Hol‘ sie dir – die Ökona GreenCard! …und werde Mitglied beim Ökona Förderverein e.V.

i

Als Mitglied erhalten Sie das Ökona-Magazin nach Erscheinen per Post zugeschickt und Sie leisten einen wichtigen Beitrag zu einer werbefreien Berichterstattung. Der Ökona Förderverein e.V. versteht sich als eine Gemeinschaft von Mitgliedern, die dem Gedankengut einer öko-nachhaltigen Lebensweise nahestehen. Er bringt Mitglieder zu einer Gemeinschaft Gleichgesinnter zusammen und fördert einen gesellschaftlichen Austausch!

Genuss kann so natürlich sein.

… zigmal einsetzen und sparen! Ihr Mitgliedsausweis, die Ökona-GreenCard, hilft Ihnen zu vielen Vorteilen: Sie können sie zigmal einsetzen und sparen. Mit dieser Bonuscard kann man z.B. vergünstigt ein abwechslungsreiches Freizeitangebot genießen. Dazu gehören unter anderem auch Skilifte, Bäder und Museen ect. Zahlreiche Rabatte und Attraktionen gibt es bei über 500 Leistungspartnern nach dem BWM®-System. Ausführliche Infos findet man unter: http://www.bwm-card.de

Mach mit! Werde Mitglied! Ökona Förderverein e.V. Postfach 1130 93401 Cham Vereinsregister Regensburg Nr. VR 201160 | Steuernummer 211/110/10592

Aufnahmeantrag zum Ökona Förderverein e.V. Ja. Ich möchte Mitglied werden. Vorname Name: Firma / Organisation: Straße, Hs.Nr.: PLZ, Ort: Telefon: E-Mail:

Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 30,- €. Im Rahmen der Mitgliedschaft bekomme ich 4 x im Jahr das Ökona-Magazin per Post zugestellt.

Aus r yerische a b % 100 ch Bio-Mil

Kontoname: Bank

Ich überweise eine Spende in Höhe von

Bitte ziehen Sie den Jahresbeitrag per Lastschrift von meinem Konto ein:

Bitte senden Sie mir eine Spendenquittung.

Kto.Nr. / IBAN BLZ / BIC

Formular ausschneiden und einsenden oder per Fax

Natürlich schmeckt’s am besten. Genießen Sie köstliche Spezialitäten von ANDECHSER NATUR aus 100 % bayerischer Bio-Milch. Mehr Infos auf www.andechser-natur.de

an 09971/801305. Oder Formular auf der Website www.oekona.de -> Förderverein ausfüllen.

Ort / Datum

Unterschrift:


HOCHBEETE DIREKT VOM HERSTELLER • NIE WIEDER STREICHEN • ROBUSTE ALU-KONSTRUKTION • KOMBINIERBAR IN FORM, FARBE UND GRÖßE

Das Magazin für natürliche Lebensart

eine Marke der

Dicke

Drastisch re duzier Ausstellung te sstücke!

NATUR & UMWELT | ÖKO & BIO | GESUNDHEIT & WELLNESS | BAUEN & WOHNEN | LAND & LEUTE | KUNST & KULTUR

Bayerns beste Bio-Produkte 2017 Erste Bio-Königin in Bayern Mit Kuh-Patenschaft „auf die Kuh kommen“ Investment mit Weitblick Im Heft (Seite 16):

Blockhäuser – die unterschätzte Komfortzone

Franziska Kraus BIO-Restaurant Gänsbauer

Birretta – Biervielfalt in Regensburg

Hol‘ sie dir ... unsere Bonuskarte mit vielen Vorteilen!

HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND

Frühjahr 2017 marmony® GmbH . Tel.: 09421 96301-89 . info@clixmal.de . www.clixmal.de

Fabrikverkauf: Landshuter Str. 55 . 94315 Straubing . Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 8 - 17 Uhr

4. Jahrgang / 13. Ausgabe Region Oberer und Vorderer Bayerischer Wald

GRAT

IS

ZUM MITNE HME

N

Ökona - das Magazin für natürliche Lebensart: Ausgabe Frühjahr 2017  

Frühjahrs-Ausgabe 2017 des Magazins Ökona. Die aktuelle Ausgabe erscheint neben der Online-Version auch als Printausgabe mit über 15.000 Stü...

Advertisement