Floris @ Das Ideale Heim N°03/2021

Page 1

NR. 3/21 März 2021

www.metermagazin.com CHF 10.–

BÄDER

40

DIE ! BESTEN

INTERIEUR Nachhaltig, neu und schön ATELIER Zu Besuch bei den Szenografen und Raumbildnern von Ortreport

SEESICHT DER BLICK AUFS WASSER BERUHIGT DIE SEELE – EINZIGARTIGES WOHNGLÜCK


A R C H I T E K T U R Freie Sicht: Selbst von der Sauna aus lässt sich der Blick in die umliegende Parklandschaft geniessen.

Hoch hinaus Mit ihrer jüngst fertiggestellten BaumhausArchitektur lassen noa* Architekten Natur und Gebautes miteinander verschmelzen. Redaktion: Stefanie Solèr

A

m Fusse der Seiser Alm inmitten der Südtiroler Dolomiten liegt das Parc Hotel Florian, das mit seinem rund 1,5 Hektar grossen Gelände einen spektakulären Blick auf die umliegende Bergwelt bietet. Eine weitere Besonderheit der Anlage ist der hoteleigene Park, der mit seinen alten Bäumen, einem romantischen Rosengarten und einem Outdoorpool zum Verweilen einlädt. Seit kurzem komplettieren das Ensemble zehn neue Suiten in Form eines autonomen Baukörpers, der an das Bestandsgebäude andockt, und dennoch mit einer eigenständigen Architektursprache auftritt. Wie Baumhäuser reihen sich die neuen Suiten auf drei Meter hohen Stelzen über den Parkboden. Für das gestalterische Konzept zeichnete das Architekturbüro noa*. Die Entscheidung zu dem Stelzenbau fiel, weil eines der Hauptanliegen der Auftraggeber war, die einzigartige Parkanlage bestmöglich zu erhalten. So wuchs die Idee, durch die abgehobene Baulage den Park weiterhin frei zugänglich lassen zu können. Gleichzeitig wuchs das Bestreben, die Gäste der neuen Suiten nicht nur im Park wohnen, sondern sie regelrecht darin eintauchen zu lassen. Für den Entwurf wurde der Park so zum zentralen Thema der Architektur.

Ein Korridor an der Rückseite des Anbaus ermöglicht den Zugang zu den Suiten, die über zwei Ebenen angeordnet sind. Um den architektonischen Komplex noch dynamischer zu gestalten, wurden die Räume leicht verschoben zueinander angeordnet, was die einzelnen Zimmer als eigenständige Baukörper erscheinen lässt. Durch die Überschneidung an einigen Stellen wird dennoch ein Gefühl von Einheitlichkeit generiert, die durch die konsequente Verwendung von dunklen Holzgiebeln und grün gestrichenem Putz noch verstärkt wird. Im Inneren verfügen die sogenannten Floris-Suiten über ein Wohnzimmer, das sich zu einem geschützten Balkon hin öffnet. Verglaste Wände mit Schiebetüren verbinden den Innen- mit dem Aussenbereich, wobei Vorhänge bei Bedarf für Privatsphäre sorgen. Das Schlafzimmer und die Sauna sind ebenfalls mit Glas ausgekleidet, um den Blick auf den Park zu optimieren. Einzig Toilette und das Bidet sind in einer geschlossenen Einheit untergebracht. Durchgängig natürliche Materialien und gedeckte Farben in Grün- und Brauntönen sorgen für eine wohnlich-warme Atmosphäre und unterstützen gekonnt das moderne Baumhaus-Feeling www.hotelflorian.it www.noa.network

Gebaut für Sie.

Lichtes Kokon: Holz, grosszügige Fensterfronten und erdige Töne im Innern stärken die Verbindung zur umliegenden Natur.

Abgehoben: Die Hotelerweiterung des Parc Hotel Florian in Südtirol besteht aus zehn erhöhten Baumhaus-Suiten.

Fotos: Alex Filz

NACHHALTIGKEIT LEBEN. BY ALFREDO HÄBERLI. Mit dem Baufritz-Pilotprojekt «Haussicht» hat Designer Alfredo Häberli die Zukunft des Wohnens neu erfunden. Nun gehen seine besten Ideen in Serie. Detail für Detail. Im Einklang mit der Natur in Ihrem individuellen Haus. www.baufritz.ch

Anzeigenformat_177x115.indd 1

36

21.01.21 09:03


A R C H I T E K T U R Freie Sicht: Selbst von der Sauna aus lässt sich der Blick in die umliegende Parklandschaft geniessen.

Hoch hinaus Mit ihrer jüngst fertiggestellten BaumhausArchitektur lassen noa* Architekten Natur und Gebautes miteinander verschmelzen. Redaktion: Stefanie Solèr

A

m Fusse der Seiser Alm inmitten der Südtiroler Dolomiten liegt das Parc Hotel Florian, das mit seinem rund 1,5 Hektar grossen Gelände einen spektakulären Blick auf die umliegende Bergwelt bietet. Eine weitere Besonderheit der Anlage ist der hoteleigene Park, der mit seinen alten Bäumen, einem romantischen Rosengarten und einem Outdoorpool zum Verweilen einlädt. Seit kurzem komplettieren das Ensemble zehn neue Suiten in Form eines autonomen Baukörpers, der an das Bestandsgebäude andockt, und dennoch mit einer eigenständigen Architektursprache auftritt. Wie Baumhäuser reihen sich die neuen Suiten auf drei Meter hohen Stelzen über den Parkboden. Für das gestalterische Konzept zeichnete das Architekturbüro noa*. Die Entscheidung zu dem Stelzenbau fiel, weil eines der Hauptanliegen der Auftraggeber war, die einzigartige Parkanlage bestmöglich zu erhalten. So wuchs die Idee, durch die abgehobene Baulage den Park weiterhin frei zugänglich lassen zu können. Gleichzeitig wuchs das Bestreben, die Gäste der neuen Suiten nicht nur im Park wohnen, sondern sie regelrecht darin eintauchen zu lassen. Für den Entwurf wurde der Park so zum zentralen Thema der Architektur.

Ein Korridor an der Rückseite des Anbaus ermöglicht den Zugang zu den Suiten, die über zwei Ebenen angeordnet sind. Um den architektonischen Komplex noch dynamischer zu gestalten, wurden die Räume leicht verschoben zueinander angeordnet, was die einzelnen Zimmer als eigenständige Baukörper erscheinen lässt. Durch die Überschneidung an einigen Stellen wird dennoch ein Gefühl von Einheitlichkeit generiert, die durch die konsequente Verwendung von dunklen Holzgiebeln und grün gestrichenem Putz noch verstärkt wird. Im Inneren verfügen die sogenannten Floris-Suiten über ein Wohnzimmer, das sich zu einem geschützten Balkon hin öffnet. Verglaste Wände mit Schiebetüren verbinden den Innen- mit dem Aussenbereich, wobei Vorhänge bei Bedarf für Privatsphäre sorgen. Das Schlafzimmer und die Sauna sind ebenfalls mit Glas ausgekleidet, um den Blick auf den Park zu optimieren. Einzig Toilette und das Bidet sind in einer geschlossenen Einheit untergebracht. Durchgängig natürliche Materialien und gedeckte Farben in Grün- und Brauntönen sorgen für eine wohnlich-warme Atmosphäre und unterstützen gekonnt das moderne Baumhaus-Feeling www.hotelflorian.it www.noa.network

Gebaut für Sie.

Lichtes Kokon: Holz, grosszügige Fensterfronten und erdige Töne im Innern stärken die Verbindung zur umliegenden Natur.

Abgehoben: Die Hotelerweiterung des Parc Hotel Florian in Südtirol besteht aus zehn erhöhten Baumhaus-Suiten.

Fotos: Alex Filz

NACHHALTIGKEIT LEBEN. BY ALFREDO HÄBERLI. Mit dem Baufritz-Pilotprojekt «Haussicht» hat Designer Alfredo Häberli die Zukunft des Wohnens neu erfunden. Nun gehen seine besten Ideen in Serie. Detail für Detail. Im Einklang mit der Natur in Ihrem individuellen Haus. www.baufritz.ch

Anzeigenformat_177x115.indd 1

36

21.01.21 09:03