Page 1

programm HerBST 2016

Midas

Collection


FOTO MODE KUNST DESIGN Liebe Freunde der Midas Collection, Vorab möchten wir uns beim Buchhandel, bei der Presse und natürlich bei unseren Lesern für die positive Aufnahme unseres ersten Programms der Midas Collection bedanken. Die vielen begeisterten Rückmeldungen und Rezensionen zu unseren Büchern machen uns Mut, den nicht immer ganz einfachen Weg als unabhängiger Kleinverlag weiter zu gehen und unser Programm mit außergewöhnlichen Büchern zu den Themen Kunst, Fotografie, Mode und Design langsam, aber kontinuierlich auszubauen. Unser erster Fotoband »KUBA 1959« von Burt Glinn zeigt bisher unpublizierte Aufnahmen der Revolution auf Kuba und von Fidel Castros Einmarsch in Havanna. Auch der Nachfolgeband ist ein historisches Fotodokument: »Fighter’s Heaven 1974« ist eine Momentaufnahme aus Muhammad Alis Trainingscamp, in dem er sich für seinen legendären und für ihn lebenswichtigen Kampf gegen George Foreman vorbereitete (»Rumble in the Jungle«). Viel Freude machen auch unsere beiden Foto-Ratgeber, die bereits mehrfach nachgedruckt wurden: »BIG SHOTS!« (7. Auflage) und »BIG SHOTS! People« (3. Auflage) – weitere Titel sind in Vorbereitung.

Kunst für Kinder UNSERE TITEL WeNN ICH eIN BUCH WÄre 3 FIgHTer’S HeaVeN 1974 5

Unsere Modetitel haben sich als Longseller und stilvolle Geschenktipps für SIE und IHN etabliert: »Männer mit Stil«, »Frauen mit Stil« und »DETAILS«. Ein Titel zu Audrey Hepburn folgt im 1. Quartal 2017 (siehe Covermotiv).

KUBa 1959 7

Mit großer Freude stellen wir Ihnen unsere neue Reihe »Kunst für Kinder« vor, in der wir künftig liebevolle und sorgfältig produzierte Kunstbücher für Kinder publizieren werden. Den Anfang macht ein Titel, dem eine Vorarbeit von mehr als drei Jahren voranging: »Vincents Sternennacht« ist eine ebenso spannende wie phantasievolle Kunstgeschichte für Kinder, in die man gerne eintaucht. Ein bezauberndes Buch – auch für Erwachsene. Die Bücher der englischen Illustratorin Marion Deuchars sind Schmuckstücke, die dazu anregen, Kunst nicht bloß zu betrachten, sondern seiner eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Nach dem ersten Titel »Malen und Zeichnen« konnten wir auch die Lizenz für das neueste Buch »ART PLAY« gewinnen. Den Abschluss macht »BIRDTOPIA« – ein faszinierendes Paradies mit Vögeln so groß wie Insekten und mit Blumen in Baumgröße.

mÄNNer mIT STIL 10

Viel Vergnügen beim Blättern und Entdecken! Gregory C. Zäch Verleger

BIg SHoTS! peopLe 8 BIg SHoTS! 9

FraUeN mIT STIL 11 DeTaILS 12 VINCeNTS STerNeNNaCHT 15 arT pLaY 16 maLeN & ZeICHNeN 17 BIrDTopIa 18


ch Wäre, ter h ein Bu n offenes fens Wenn ic ei meer. h gerne Wäre ic grenzenlosen m de er ÜB

Wenn ich ein buch Wäre, so Wäre ich eine reise ohne ende

Eine poetische Liebeserklärung an das Buch »Wenn ich ein Buch wäre...« ist eine liebevolle Hommage an die Magie und den Zauber des Buches. Die phantasievollverrückten Illustrationen von André Letria, der ein Buch wahlweise als Drachen, Zelt oder auch Schiff darstellt, und die feinsinnigen Texte von José Jorge Letria sind eine Freude für jeden Buchliebhaber. In den Händen des Vater-Sohn-Duos wird ein Buch zum Berggipfel mit spektakulärem Rundblick (»Wenn ich ein Buch wäre, eröffnete ich viele neue Horizonte«) oder ein endloses Treppenhaus der Phantasie (»Wenn ich ein Buch wäre, würde ich nicht schon am Anfang wissen wollen, wie meine Geschichte ausgeht«.) Bild und Text greifen hier nahtlos ineinander und machen dieses Kleinod zum besten Freund jedes Lesers und einer zeitlosen Ergänzung für jedes Bücherregal. Die mehrfach preisgekrönte Originalausgabe dieses Bestsellers stammt aus Portugal (»Se eu fosse um livro«) und wurde weltweit bereits in zehn Sprachen übersetzt. Die deutsche Ausgabe erscheint im Herbst 2016 exklusiv in der »Midas Collection«.

KASSENTITEL

»Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich.« (Tschingis Aitmatow)

Partie 6 /5 12/ 10

José Jorge und André Letria

Wenn ich ein Buch wäre 64 Seiten, gebunden, Fadenheftung Format 16 x 20 cm, € 14.90, sFr. 22.– ISBN: 978-3-03876-104-4 | Wg 1587 | oktober 2016

3


»If there’s a secret to my fights, it’s how I prepare.«

Muhammad Ali

Im Oktober 1974 startete Muhammad Ali den viel beachteten Versuch, seinen Titel als Boxweltmeister im Schwergewicht zurückzuerobern, der ihm nach seiner Verweigerung von Wehrdienst und Vietnameinsatz sieben Jahre zuvor aberkannt worden war. Sein Gegner war der brutale, bis dahin ungeschlagene George Foreman, dem er beim legendären Fight »Rumble in The Jungle« in Zaire, Afrika, gegenüberstehen sollte. Nur Wochen zuvor, am 24. und 25. August, war der Fotograf Peter Angelo Simon bei Ali zu Gast und durfte exklusiv das Privatleben eines der berühmtesten Menschen der Welt aus nächster Nähe ablichten, während dieser sich mental und physisch auf die größte Herausforderung seines Lebens vorbereitete. Diese einzigartige Fotodokumentation zeigt den Menschen Ali abseits vom Schein der Medien in seinem Rückzugsort in Pennsylvania. Mit einem Vorwort von D. A. Pennebaker, führender Chronist der Gegenkultur in den 1960er Jahren, und einer Einführung von Peter Angelo Simon. »Innerhalb dieser zwei Tage habe ich 33 Filme verschossen. Ali meinte, noch nie hätte jemand so viele Fotos von ihm gemacht. Für mich zeigen diese Bilder nie zuvor gesehene Facetten von Alis faszinierendem Charakter.« Nur wenigen Fotografen gelang es, dem Boxer hinter der eigentlichen Legende so nah zu sein. Dieses außergewöhnliche Buch zeigt die Vorbereitungen für einen bahnbrechenden Moment in der kulturellen und politischen Historie.

Peter Angelo Simon

Fighter’s Heaven 1974 Muhammad Alis größte Herausforderung 176 Seiten, Hardcover mit SU, Fadenheftung Format 22 x 27,5 cm, € 49.– | sFr. 55.– ISBN: 978-3-03876-103-7 | Wg 1954 | eT: Nov 16

5


Ein sensationelles Zeitdokument – 60 Jahre unveröffentlicht ! Silvester 1958, 22 Uhr: Der Magnum-Fotograf Burt Glinn, dem Anlass angemessen im schwarzen Smoking, erfährt bei einer Party in New York von der Flucht des Diktators Batista aus Kuba. Bereits um 7 Uhr am nächsten Morgen fliegt er auf die Insel und fordert von seinem Taxifahrer in Havanna: »Bringen Sie mich zur Revolution!«

Seiner unvergleichlichen Leidenschaft als Fotoreporter verdankt es Glinn, dass er die Revolution auf Kuba dort dokumentieren konnte, wo sie sich tatsächlich abspielte – er war mittendrin. Glinn sagte später: »Ich konnte so nahe rangehen, wie ich wollte.« Seine atemberaubenden Fotos dokumentieren den Idealismus, das Chaos, die Verletzungen und die Begeisterung für diesen historischen Augenblick. Dieses Buch enthält Glinns ikonenhafte Kuba-Fotos und einige unveröffentlichte Aufnahmen in Schwarzweiß und in Farbe. Wir sehen Schießereien, Chaos auf den Straßen, wie Batistas Geheimpolizei zusammengetrieben wird; wir sind dabei, wenn sich Menschen spontan umarmen, wenn Revolutionäre zu ihren Müttern nach Hause zurückkehren und erleben Fidel Castros triumphalen Einmarsch in Havanna. Burt Glinn war einer der besten Magnum-Fotografen, mit einer unglaublichen Karriere von über 50 Jahren. Viele seiner Porträts haben inzwischen Kult-Status erlangt. Vielseitig und technisch brillant arbeitete er sowohl in Schwarzweiß als auch in Farbe. In einem seiner berühmtesten Zitate äußerte Glinn: »Sie müssen vor allem die ganze Wahrheit einer Situation erfassen – und sich selbst eine Meinung dazu bilden.«

Burt Glinn

KUBA 1959 Szenen einer Revolution 192 Seiten, Hardcover mit SU, Fadenheftung Format 24,5 x 30,4 cm, € 59.– | sFr. 59.– ISBN: 978-3-907100-59-2 | Wg 1954 | lieferbar

7


The Crossfitters Philip Haynes 2013

Die Geheimnisse der Portraitfotografie Keine Klischees und kein Fotoclub-Jargon. Ebenso kompakt und anregend wie in seinem Bestseller »BIG SHOTS!« zeigt Autor Henry Carroll hier, wie sich gute Portraitfotografien konzipieren und inszenieren lassen. Das Buch ist unterteilt in zwölf Themenbereiche wie »Ausdruck«, »Farbkomposition«, »Raumaufteilung« oder »Selbstportraits« und bietet sowohl Einsteigern als auch Fortgeschrittenen technische Tipps und vor allem visuelle Inspirationen für die eigene Arbeit. Anhand einer großen Bandbreite von 50 historischen und zeitgenössischen Fotografien werden unterschiedlichste Konzepte und Techniken verständlich erklärt, damit sie für die eigene Arbeit aufgenommen und umgesetzt werden können.

3. Auflage

Mit Fotografien von: Richard Avedon, William Klein, Cindy Sherman, Gary Winogrand, Sebastião Salgado, Henri Cartier-Bresson, August Sander u.v.a. Henry Carroll

BIG SHOTS! People Die Geheimnisse der Portraitfotografie

»Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie« (Friedrich Dürrenmatt)

3. auflage, 128 Seiten, Broschur, Fadenheftung Format 14,5 x 20 cm, € 22.90, sFr. 33.– ISBN: 978-3-907100-54-7 | Wg 1954 | November 2016


783907 100547

9

KoMPoSiTioN Führungslinien

Führungslinien suchen Großartige Kompositionen nehmen Sie mit auf eine Reise. Ihre Augen werden auf einem bestimmten Pfad durchs Bild dorthin geführt, wo Sie der Fotograf haben will.

Weitere Beispiele: Alkan hassan S. 21 luca campigotto S. 38 joel sternfeld S. 68 jeanloup sieff S. 88

Hier hat Henri Cartier-Bresson aus einer einfachen Szene etwas Wunderschönes gemacht. Der steil nach unten geneigte Blickwinkel weckt sofort das Gefühl, in die Komposition zu fallen. Unser Auge erfasst sehr schnell das Geländer im Vordergrund und klettert die Stufen hinab. Wo das Geländer nach links abbiegt, wird die Straße dominant. Erst dann kriegen wir den Bogen zum eigentlichen Motiv – einem Mann auf dem Fahrrad. Diese eng eingegrenzte visuelle Reise bezeichnet man auch als »Führungslinien«, Fotografen lieben sie.

Setzen Sie Führungslinien ein, um Ihre Komposition zu strukturieren und den Blick des Betrachters auf das Wesentliche zu lenken. Häufig ist nur eine Führungslinie notwendig, und am stärksten ist ihre Wirkung, wenn sie vom Rand ins Bild verläuft.

Department Var. Hyères. France Henri Cartier-Bresson 1932

Wenn Sie die Augen offen halten, finden Sie überall Führungslinien, von aufeinander zulaufenden Bahnschienen über Zweige eines Baumes bis hin zu den Rissen in einem Felsen – lassen Sie solche Linien ruhig prominent im Bild erscheinen. In diesem Fall lässt Cartier-Bresson das Auge in einer Schleife durchs Bild schweifen und betont so das Wesentliche – die Bewegung. 10

nah ran. Dann noch näher.

KoMPoSiTioN nah rangehen.

Obwohl er dabei Knüffe, Beschimpfungen und böse Blicke riskiert, ist Martin Parr ein Fotograf, der häufig seinen Motiven unangenehm nahe kommt. Dabei lenkt Parr die Aufmerksamkeit des Betrachters auf die Details, die in einer größeren Komposition verloren wären.

Weitere Beispiele: shikhei goh S. 98

Indem er hier nah herangeht und den Bildausschnitt komplett mit dem Motiv füllt, zwingt uns der Fotograf, die besonderen Details des Bildes anzuschauen: der grell rote Lippenstift auf den leicht geschürzten, unzufriedenen Lippen; der Goldschmuck; die ovalen Augenklappen mit den echsenartigen Schlitzöffnungen. Mit all diesen Details kann man gar nicht anders, als sich eine Meinung über diese Dame zu bilden – willkommen in Benidorm!

Häufig leidet ein Bild unter nichts mehr als unter zu großem Abstand. Benidorm, Spanien martin parr 1997

Indem Sie nah rangehen – also richtig nah – und den Bildausschnitt mit Ihrem Motiv füllen, kommunizieren Sie diese einzigartige, entscheidende Beobachtung, die Ihr Interesse geweckt hat. Warum aber nicht einfach Abstand halten und das Bild später nett freistellen? Betrachten Sie das Freistellen lieber als Feinabstimmung und nicht als grundlegenden Teil der eigentlichen Bildgestaltung. Es ist wichtig, dass sich Parr selbst in die Schusslinie begibt, um das Foto zu bekommen. Ansonsten verlören seine Bilder ihren Humor und fühlten sich schlichtweg falsch an.

The Lightness of Being Chris Levine 2004

19

Die meistverkaufte Schule des Sehens »BIG SHOTS!« führt Sie durch die Grundlagen von Komposition, Belichtung, Licht, Objektiven und Bildgestaltung, ohne mit Technikgefasel zu langweilen. Als Schule des Sehens richtet sich dieses Buch an Einsteiger und Profis. Randvoll mit praktischen Tipps und Techniken, die sich sofort in Ihren Fotos zeigen. Mit einer Auswahl der besten Aufnahmen von 50 renommierten Fotografen von Weltrang, die dazu inspirieren, selbst zur Kamera zu greifen.

9

7. Auflage

Mit 50 Meisterwerken von: Henri Cartier-Bresson | Dorothea Lange | Bill Brandt | René Burri | Ansel Adams | Elaine Constantine | Guy Bourdin | Martin Parr u.v.a. Aus dem Vorwort: »Dies ist kein Lehrbuch, und ich werde keinen Insider-Jargon verwenden, um Ihnen die Grundlagen der Fotografie zu erläutern. Das brauchen Sie erst einmal nicht zu wissen. Vielmehr steht Ihnen das alles anfangs nur im Weg und hält Sie davon ab, wirklich kreativ zu sein. (...) Sie werden feststellen, dass es bei genialen Fotos weniger um technisches Know-How und vielmehr darum geht, Ihr wertvollstes Instrument zu bedienen – Ihre Augen.« »Eines der besten Fotobücher, das ich in den letzten 20 Jahren gesehen habe.« (Urs Tillmanns in fotointern)

Henry Carroll

BIG SHOTS! Die Geheimnisse der weltbesten Fotografen 7. auflage, 128 Seiten, Broschur, Fadenheftung Format 14,5 x 20 cm, € 22.90, sFr. 33.– ISBN: 978-3-907100-51-6 | Wg 1954 | august 2016


»Ein Spaziergang durch die Welt der Herrenmode.« Neue Zürcher Zeitung Von nahezu jedem Stück der modernen Männergarderobe gibt es ein ultimatives Vorbild, oft entwickelt von einem einzelnen Unternehmen oder einer Marke für spezifische Anwendungszwecke.

3. Auflage

Dies gilt für die Jeans, die Paul Newman in seinen Western trug, genau so, wie für die Smokings, die Sean Connery als James Bond kultivierte. Stilexperte Josh Sims, der für renommierte Magazine wie GQ, Esquire oder Wallpaper schreibt, zeigt in diesem Buch, wie solche Vorbilder für genau einen Zweck entwickelt wurden und dann die Welt eroberten. »Männer mit Stil« untersucht Stück für Stück die wichtigsten und berühmtesten dieser Produkte – ihre Herkunft und Historie, die Geschichten hinter dem Design, die Marke oder das Unternehmen, das damit angefangen hat – sowie die Frage, welchen Einfluss das Kleidungsstück darauf hat, wie Männer sich heute anziehen. Dieser »reich illustrierte Spaziergang durch die Welt der Herrenmode« (Neue Zürcher Zeitung) untersucht die wichtigsten und berühmtesten Kleidungsstücke und lüftet die spannenden Geheimnisse ihrer Herkunft, Marken und Designs. Mit 264 Illustrationen, davon 173 in Farbe. Leseprobe unter: www.maennermitstil.com

Josh Sims

MÄNNER MIT STIL Stilikonen der Herrenmode 192 Seiten, edle Broschur, Fadenheftung 3. auflage, Format 20 x 28 cm, € 34.90, sFr. 44.– ISBN: 978-3-907100-50-9 | Wg 1585 | lieferbar


783907 100509

9

»Mode verschwindet. Nur Stil bleibt erhalten.« Coco Chanel Vom Bleistiftrock zum Bikini, vom Hosenanzug zu den Hotpants oder vom Stiletto zum Cowboy-Stiefel. Fast immer gibt es ein »erstes Mal«, also den Zeitpunkt, zu dem ein Kleidungsstück seinen Einstand gab.

11

2. Auflage

Während Designer-Garderobe nicht selten Kultstatus erreichte, wurden viele Mode-Ikonen immer wieder neu erfunden. So wurde zum Beispiel das »kleine Schwarze« von Coco Chanel bereits 1926 erstmals in der amerikanischen »Vogue« vorgestellt, entwickelte sich aber erst im Laufe der Jahrzehnte zu einer zeitlosen Uniform für Damen mit Geschmack. In den 20er Jahren getragen von Künstlerinnen wie Josephine Baker und königlichen Hoheiten wie Wallis Simpson, in den 40ern von Hollywood-Stars wie Vivienne Leigh oder Rita Hayworth, feierte das kleine Schwarze seinen größten Triumph in 1961, als Audrey Hepburn es als Holly Golightly in »Frühstück bei Tiffanys« trug oder Jacqueline Kennedy Onassis es mit ihrer Liebe zu Accessoires kombinierte. »Frauen mit Stil« stellt die legendärsten und einflussreichsten Kleidungsstücke und Accessoires der Damengarderobe vor, geht ihrer Herkunft und Geschichte nach und erzählt spannende Anekdoten über ihr Design sowie die Personen, die ihnen zu Weltruhm verhalfen.

Josh Sims

FRAUEN MIT STIL Stilikonen der Frauenmode

Mit 245 Illustrationen, davon 175 in Farbe. Leseprobe unter: www.frauenmitstil.com

208 Seiten, edle Broschur, Fadenheftung 2. auflage, Format 20 x 28 cm, € 34.90, sFr. 44.– ISBN: 978-3-907100-53-0 | Wg 1585 | lieferbar


DETAILS – Worauf es beim Mann ankommt DETAILS stellt die Klassiker unter den Accessoires der Männermode vor und erzählt spannende Geschichten über die Marken, Unternehmen und Persönlichkeiten, die den jeweiligen Mode-Details zum Durchbruch verhalfen, und darüber, wie sie die aktuelle Männermode mitbestimmen. So hat z.B. der lederne Motorradstiefel, wie wir ihn heute kennen, seine stilistischen Wurzeln in den schweren Stiefeln der Waldarbeiter und Eisenbahnbauer zur Zeit der industriellen Revolution Amerikas. Die Ursprünge der allgegenwärtigen Baseball-Kappe lassen sich bis zu den Team-Mützen der New York Knicks zurückverfolgen – auch wenn diese damals aus Stroh gefertigt wurden. Von klassischen Taucheruhren bis zum einfachen Einstecktuch: Dieses reichhaltig illustrierte und gründlich recherchierte Buch untersucht die wichtigsten Accessoires der Männermode und bietet dem Mann mit Stil zahlreiche Tipps zur angemessenen Bekleidung. Wer dieses Buch liest, wird sich und seinen eigenen Stil mit völlig anderen Augen sehen. »Eleganz heißt nicht, ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben.« (Giorgio Armani)

Josh Sims

Partie 6 /5 12/ 10

DETAILS Worauf es beim Mann ankommt 176 Seiten, edle Broschur, Fadenheftung Format 20 x 28 cm, € 34.90, sFr. 44.– ISBN: 978-3-907100-55-4 | Wg 1585 | lieferbar


783907 100554

9

NeUe reIHe

Kunst f端r Kinder


Michael Bird Kate Evans

incents ternennacht

und andere Geschichten

e i n e K u n s tgeschicht e f端r Kind er


Löwenmensch

1

Das erste Kunstwerk

brauchst, musst du selbst herstellen. Was du essen willst,

keine Grenzen. Niemand kann schreiben, es gibt also auch keine Aufzeichnungen,

musst du suchen oder fangen.

wie das Leben damals war.

In diesem kalten Land überlebt niemand ohne

Löwenmensch

wärmende Kleidung aus Tierfellen, zusammengenäht mit Nadeln aus Knochen, die

Das erste Kunstwerk

Rentier- und Fuchshäute mit dem Fell nach innen halten dich

keiner mehr. Aber vielleicht drehten sie sich um unsichtbare Geister, die die Sonne

warm und am Leben. Hasenfelle sind noch weicher und gut

aufgehen ließen und für die Jahreszeiten sorgten. Oder sie berichteten, was die Jäger

estatten, der Löwenmensch. Das flackernde Feuer spiegelt sich auf seinem glänzenden Löwenkopf. Er scheint die Augen aufzureißen,

gesehen und auf ihren gefährlichen Expeditionen erfahren hatten.

gen, nähen, kochen. Flintsteine werden beschlagen, um

In dem Moment, wenn der Jäger einem Löwen von Angesicht zu Angesicht

daraus Pfeilspitzen, Äxte, Klingen und Werkzeuge für alle

gegenüber steht, weiß er, dass er ihn töten muss … sonst tötet der Löwe ihn. Er

Alltagsarbeiten herzustellen. Außerdem muss jemand dar-

schaut in seine Augen und erkennt dieselben Gefühle wie bei sich selbst – Mut,

auf achten, dass das Feuer niemals erlischt. Denn wie sollte

Angst, Entschlossenheit – alles auf einmal. Für den Bruchteil einer Sekunde fliegt

man es wieder anzünden – an einem kalten Winterabend wie

ein Lächeln auf den Lippen. Wird er sich mit einem lauten Knurren auf

ten, geschnitzt aus den Röhrenknochen der Raubvögel. Sie tanzen und unterhalten sich – und erzählen sich bestimmt auch Geschichten. Heute kennt diese Geschichten

als Kleidung für Kinder geeignet. Jeder packt mit an – ja-

G

Manchmal pausiert der Kampf ums Überleben. Es gibt genug zu essen. Die Menschen können sich anderen Dingen widmen. Sie musizieren auf winzigen Flö-

stundenlang geschnitzt und geschärft werden müssen.

diesem?

der Speer, der Löwe springt – der Mensch und der Löwe sind gleich. Sie verstehen einander.

dich stürzen, mit gefletschten, riesigen Zähnen? Oder öffnet sich sein

Das ist Europa vor 40.000 Jahren. Skandinavien, selbst der

Ein sehr merkwürdiges Gefühl. Wer kann das in Worte fassen? Vielleicht

Mund zu seinem breiten Grinsen und er lacht mit zuckenden Schultern

Norden Deutschlands liegen unter einer meterdicken Eis-

hat deshalb in der Stadel-Höhle in Deutschland jemand vor 40.000 Jahren den Lö-

ganz laut mit dir, seinem Freund?

schicht. Weiter südlich herrschen sibirische Temperaturen.

wenmenschen aus einem Mammutzahn geschnitzt. Dieser Mann oder diese Frau hat

Im Frühling taut der Boden auf und Pflanzen wachsen

400 Stunden lang mit scharfen Steinen viele Feinheiten ins Elfenbein geschnitten. Sie

schnell. Wenn du weißt wo, findest du Früchte und kannst

haben ihrer Familie zwar nicht bei der Arbeit geholfen, aber auch sie haben etwas

Das lässt sich unmöglich sagen. Wir wissen nicht, ob da draußen ein echter Löwe lauert, im tiefen Dunkel, in den Schatten hinter dem Feuer. Die Dunkelheit scheint kein Ende zu

essbare Wurzeln ausgraben.

nehmen, als segele man nachts auf ei-

Wichtiges getan. Sie haben ein unsichtbares Gefühl in etwas verwandelt, was du mit

Es leben nicht viele Menschen auf der Erde. Kleine Gruppen errichten

nem endlosen Ozean. Darüber fun-

Lagerstätten und Schutzhütten. Sie bleiben so lange am selben Ort, wie sie dort

kelt ein Schneestrurm am kalten

Essbares finden. Dann ziehen sie weiter. Es gibt grimmige Höhlenlöwen, die

Himmel.

Bärenkinder und Rentiere jagen. Mammutherden durchziehen die kahlen Ebenen Einiges wissen wir jedoch

eigenen Augen sehen und vielleicht in die Hand nehmen kannst. Du kannst von einer Kreatur träumen, halb Mensch, halb Löwe, aber wo findest du sie? »Hier«, sagt der Schnitzer. »Berühre ihn. Sprich mit ihm. Gestatten, der Löwenmensch.«

und Täler wie haarige Hügel auf Beinen. Ihren starken, gebogenen Stoßzähnen

genau. Alles, was du zum Leben

solltest du besser nicht zu nahe kommen. Eine Gruppe von Jägern kann jedoch gemeinsam eines dieser riesigen Tiere fangen und erlegen. Aber Löwen und Mammuts brauchen den Menschen kaum zu fürchten – denn das ist ihr Reich. So schnell der Sommer gekommen ist, so schnell wird es auch wieder kalt. In der tiefen Dunkelheit der Winternächte müssen sich die Menschen gegen Wölfe, Bären und Löwen zur Wehr setzen. Das Leben hier ist kurz und lodert hell wie das Feuer. Mit etwas Glück erlebst du gerade so deinen 30. Geburtstag, aber ohne Uhren und Kalender weißt du nicht sicher, wann dein Geburtstag ist! Es gibt keine Länder,

Löwenmensch vom Hohlenstein-Stadel, Deutschland ca. 40.000–35.000 V. U. Z.

Florenz

24

Italy (1400s)

High sounding

Florence grew up on the banks of the River Arno in central Italy. In the 14th and 15th centuries it

Statues for the city

was a proudly independent, prosperous city where

In front of the Palazzo Vecchio is the Piazza della Signoria (Square of the Signoria), an open space where statues by Donatello, Michelangelo and other sculptors were displayed.

bankers and merchants made great fortunes. They spent huge sums on buildings and works of art that expressed the new spirit of the age.

Donatello’s local shops The ancient Ponte Vecchio (Old Bridge) was rebuilt in 1345. Like other bridges at that time, it was lined by rows of small shops, which you can still see today.

The cathedral’s bell tower or campanile was designed by the artist Giotto, who was 67 when he began work on it in 1334. It is decorated with patterns in coloured marble.

Sei fleißig, werde berühmt

Flower of Florence

Albrecht Dürer

Building work began on the Cathedral of Santa Maria del Fiore (St Mary of the Flowers), in 1296 and went on until the dome was finished 140 years later!

Citizens’ palace The Palazzo Vecchio or Old Palace was the home of the citizens’ council (signoria) of Florence. It looks more like a fortress than a palace – symbol of a strong, self-reliant city.

H

ey, look at Martin! He’s got ink on his nose again!’ It was a regular joke among Dürer’s apprentices, but Martin

couldn’t help it. He loved the smell of printing ink. As he peeled the printed sheet away from the woodblock, he just had to get a sniff. The ink was still sticky. He was careful not to smudge it. Even as he pegged the sheet up to dry, the fresh black ink was losing a little of its glossiness. Dürer was coming over to take a look. The artist had been chatting to some elegantly dressed customers at the other end of his workshop. Now he had Martin in his sights. Albrecht Dürer could be scary, the way his eyes bored into you. When he got angry, there was no one more terrifying. But the boss liked to have a laugh, too. ‘So, Master Martin Otter-Nostrils. What have you got for me there?’ Dürer looked closely at the print as if he was cross with it and pleased at the same time. ‘Not bad. Not bad.’ He nodded, like a judge

From the mountains to the sea

letting a prisoner go free.

The Arno flows through the centre of Florence. From ancient times, the river was used to transport wood from the Appenine mountains for use in buildings.

The print showed a story from the Bible. Mary and Joseph, with their little

The Great Piece of Turf 1503

175L

175L

[115]

175L

175L

Eine bezaubernde Kunstgeschichte – nicht nur für Kinder Eine spannende Reise durch 40.000 Jahre Kunstgeschichte, die Künstler und ihre Werke aus der ganzen Welt in spannenden und phantasievollen Erzählungen erlebbar macht. »Diese Geschichte der Kunst beginnt mit dem Löwenmenschen vor 40.000 Jahren in einer Höhle in Deutschland und endet mit Ai Weiwei auf einem Fußweg in Peking im Jahr 2014. In der Zwischenzeit treffen wir über 50 Künstler an allen möglichen Orten: an einem Berg, in einem Steinbruch und mitten in der Wüste, in Hütten und Dampfbooten, Palästen und Gräbern – und natürlich in Ateliers und Werkstätten. Wir beobachten sie beim Malen und Zeichnen auf Felsen und Wände, Holz, Leinwand und Papier. Sie stellen Skulpturen aus Stein, Metall, Lehm, Draht oder sogar Haferbrei her. Geduldig setzen sie winzig kleine Mosaiksteine in Gips, fügen Fragmente bunter Glasscherben oder Flaschenverschlüsse zusammen, zerreißen Zeitungen und fotografieren. Warum verbringen Menschen ihre Zeit mit so etwas? Jeder Künstler in diesem Buch könnte dir darauf eine andere Antwort geben.« (aus dem Vorwort) Der Kunsthistoriker Michael Bird und die Illustratorin Kate Evans haben mit »Vincents Sternennacht« ein unvergessliches Buch geschaffen, das lange Freude macht. Es enthält zudem Reproduktionen berühmter Kunstwerke, eine kurze Zeitachse wichtiger Ereignisse und besondere Doppelseiten über für die Kunst wichtige Orte. Eine wunderschöne und bezaubernde Einführung in die Kunst für jedes Bücherregal, jede Hausbibliothek und jeden Nachttisch.

Michael Bird | Kate Evans

Vincents Sternennacht Eine Kunstgeschichte für Kinder 336 Seiten, Hardcover mit SU, Fadenheftung Format 20 x 28 cm, € 29.90 | sFr. 37.– ISBN: 978-3-03876-100-6 | Wg 1587 | oktober 16

15


FARBEN

CHE GOUA LET SCAR LAKE

L

U BLA

HOLZLEIM (ODER KLEBESTIFT) SCHERE TONPAPIER (in verschiedenen Größen und Farben) LINEAL BUNT-/BLEISTIFTE BLEISTIFTE WASSERLÖSLICH BUNTSTIFTE Das heißt, wenn Du Wasser hinZEICHENSTIFTE zugibst, werden aus Buntstiften KLEBEBAND Wasserfarben. PINSEL (VERSCHIEDENE GRÖSSEN) KREIDE- ODER PASTELLSTIFTE FARBEN ZIRKEL RADIERGUMMI KREIDEN UND ANSPITZER PASTELLE WASSERBEHÄLTER GIBT ES IN WUNDERBAREN FARBEN. PALETTE TINTE/TUSCHE

ACRY

HANDWERKSZEUG

EINE MATERIALLISTE

ACRYLFARBE IST EINE FARBE AUF KUNSTSTOFFBASIS. DU KANNST SIE MIT WASSER VERDÜNNEN. SEHR VIELSEITIG.

GOUACHE IST EINE DECKENDE WASSERFARBE. DAS WEISSE DES PAPIERS IST NICHT MEHR ZU SEHEN.

NAPF ODER TUBE

FILZSTIFTE

WA

WASSERFARBE IST TRANSPARENT – MAN KANN DURCH DAS PAPIER HINDURCHSEHEN.

GIBT ES IN VERSCHIEDENEN GRÖSSEN UND FORMEN. BESORGE DIR DICKE UND DÜNNE.

PINSELSTIFTE SIND AUCH GUT.

gibt es in verschiedenen Gewichten/Dicken 80g – leicht (gut zum Zeichnen) 300 g – schwer (gut zum Malen)

PALETTEN GUT ZUM MISCHEN UND AUFBEWAHREN VON FARBEN.

ZEICHENZIRKEL

2. NIMM NUN EINEN FILZSTIFT UND ZEICHNE, VON UNTEN BEGINNEND, EINE LINIE, BIS DU DEN BLEISTIFTUMRISS DER HAND ERREICHT HAST. AN DIESER STELLE ZEICHNE EINE GEBOGENE LINIE.

PLASTIKPALETTEN

KLEBER KLEBESTIFT ODER HOLZLEIM.

KREPPBAND SEHR NÜTZLICH, UM PAPIER AM TISCH FESTZUKLEBEN ODER UM BEREICHE AUF DEM PAPIER ABZUKLEBEN (»ZU MASKIEREN«).

ALTE KONSERVENGLÄSER SIND GUTE WASSERBEHÄLTER.

3. FÜLLE DIE SEITE MIT LINIEN, DIE AUSSEN GERADE SIND, SICH ABER INNERHALB DES HANDUMRISSES BIEGEN.

4. BEWUNDERE DEINE 3D-HAND!

LABYRINTHMUSTER

MALE BÄUME AUS KOMPLEMENTÄRFARBEN. WAS DU BRAUCHST

DIESE KACHELN LASSEN SICH ENDLOS ANEINANDERREIHEN UND BILDEN DANN EIN ERSTAUNLICHES LABYRINTH. SIE PASSEN IN BELIEBIGER ANORDNUNG ZUSAMMEN, WEIL SIE ALLE DIE GLEICHEN »EINGANGS«UND »AUSGANGS«-PUNKTE HABEN.

BUNTE STEMPELKISSEN ODER DU MISCHST DIE FARBEN AUS GOUACHE ODER ACRYLFARBEN. ZUM DRUCKEN ODER MALEN BRAUCHST DU NUR DEINE FINGER!

SIND FARBEN, DIE EINANDER AUF DEM FARBKREIS GEGENÜBERLIEGEN. ROT – GRÜN ORANGE – BLAU GELB – VIOLETT

EINGANG

AUSGANG

ROT – GRÜN

ROT

BLAU

1. ZEICHNE DIE FORM DEINER HAND MIT DEM BLEISTIFT NACH.

EINE GUTE SCHARFE SCHERE. DU KANNST AUCH EINE SCHERE MIT ABGERUNDETEN SPITZEN KAUFEN.

SPITZ PINSEL SCHWEIN/BORSTE – Harte Pinsel, gut für Acryl- und Plakatfarben. SYNTHETISCH – Billiger, vielseitig einsetzbar. (alle Farben) MARDER – Weich. Teuer, aber sehr hochwertig (alle Farben)

PAPIERPALETTEN SIND GANZ NÜTZLICH. MAN KANN DIE FARBE EINIGE TAGE FEUCHT HALTEN, INDEM MAN EIN PAPIERTUCH DRAUFLEGT. HINTERHER WIRFT MAN SIE EINFACH WEG.

KOMPLEMENTÄRFARBEN

VIOLETT

TINTE TINTE IST TOLL ZUM ZEICHNEN. ES GIBT SIE IN ALLEN MÖGLICHEN FARBEN. BENUTZE EINE ZEICHENFEDER, EINEN PINSEL, EIN STÖCKCHEN ODER EIN STÜCK PAPPE!

FLACH

ROLLEN TOLL ZUM ÜBERMALEN GROSSER BEREICHE, ODER DU STELLST DAMIT DEIN EIGENES BUNTPAPIER HER.

EDER

HENF

ZEIC

TONPAPIER KOPIERPAPIER PATRONENPAPIER

RADIERKNETE (WEICH) KANN VERFORMT WERDEN.

NORMALER RADIERER (HART)

PAPIER BLEISTIFT FILZSTIFT DEINE HÄNDE!

BE

RUND

RADIERER SEHR GUT, UM GROSSE FLÄCHEN AUF DEM PAPIER ABZUDECKEN.

WAS DU BRAUCHST

AR

RF

E SS

ZEICHENKOHLE

GRAPHITSTIFT

PLAKATFARBE IDEAL FÜR POSTER, BASTELEIEN UND SCHULPROJEKTE. AUF WASSERBASIS UND RELATIV PREISWERT.

3D HandIllusion

PAPIER BLEISTIFTE GIBT ES IN ALLEN FORMEN UND GRÖSSEN. LEGE DIR EIN GANZES SPEKTRUM ZU, VON HART BIS WEICH.

IST WEICH, SCHWARZ UND SAMTIG BEIM ZEICHNEN.

BEIM MISCHEN ERGEBEN SIE EINEN »MALEFFEKT«.

ROT

DAS DESIGN IN DER MITTE KANN GANZ BELIEBIG SEIN. VERSUCHE ES HIER SELBST EINMAL.

ORANGE

GRÜN

GELB

ORANGE – BLAU

GELB – VIOLETT

Wecke den Künstler in dir!

Neuerscheinung

Spiele mit den Bausteinen der Kunst: Meisterwerke kritzeln, in Formen sprechen, mit Farben klecksen, Muster entdecken und die Welt neu sehen. Das ist ART PLAY! Die schottische Bestsellerautorin Marion Deuchars hat in ihrem neuesten Buch eine überraschende und einladende Sammlung von Aktivitäten und Spielen in sieben Kapiteln zusammengestellt: Zeichnen, Farbe, Formen, Malen, Papier, Drucken und Muster. In jedem Kapitel bieten sich nicht nur zahlreiche Gelegenheiten zum Mitmachen, die gezeigten Techniken fördern und formen auch künstlerische Fähigkeiten und Selbstbewusstsein. Marmorieren macht so viel Spaß – erlebe es selbst! Erstelle auch deinen eigenen Geheimcode in Bildsprache. Eine Entdeckungsreise durch die Welt der Kunst, die viele erlebnisreiche Stunden voller Spaß und Spannung bietet. Art Play weckt den Künstler in dir!

Spielen ist eine Art zu arbeiten, und arbeiten ist eine Art zu spielen.

Marion Deuchars

ART PLAY Das Spiel mit Kunst 224 Seiten, 4-farbig, Klappenbroschur Fadenheftung, Format 21 x 29 cm, ca. € 24.90, sFr. 33.– ISBN: 978-3-03876-102-0 | Wg 1587 | oktober 2016


ZEICHNEN

MIT DER

SCHERE

EIN BERÜHMTES BILD VON MATISSE H E I S S T » D I E S C H N E C K E « . ES BESTEHT AUS AUSGESCHNITTENEN QUADRATEN, DIE IN EINEM KREIS ANGEORDNET SIND. ES SIEHT NICHT AUS WIE EINE »ECHTE« SCHNECKE, ABER DIE FORM ERINNERT UNS DARAN.

MATISSE BENUTZTE DIE SCHERE WIE EINEN BLEISTIFT, DOCH ANSTATT ZU ZEICHNEN, SCHNITT ER FORMEN AUS FARBIGEM PAPIER AUS UND KLEBTE SIE AUF. NIMM DIR EINIGE BLÄTTER BUNTPAPIER UND SCHNEIDE EIN PAAR FORMEN AUS. HIER SIND EINIGE ANREGUNGEN. DENK’ NICHT ZU SEHR DARÜBER NACH, WAS DU MACHST. ERFREUE DICH LIEBER AN DEM PROZESS DES AUSSCHNEIDENS, BEI DEM SICH HAND UND ARM UNTERSCHIEDLICH BEWEGEN. ORDNE DIE FORMEN AUF EINEM GRÖSSEREN BLATT AN (WEISS ODER FARBIG). NUTZE DIE SEITEN HIER ZUM EXPERIMENTIEREN.

M A N B E H A U P T E T , KANDINSKY HABE EINE BESONDERE GABE (n a m e n s S y n ä s t h e s i e ) BESESSEN, DIE ES IHM ERLAUBTE, TÖNE ZU SEHEN UND FARBEN ZU HÖREN. ER VERSUCHTE, DAS MALERISCHE ÄQ U I V A L E N T EINER S I N F O N I E Z U S C H A F F E N , D A S NICHT NUR DIE AUGEN, SONDERN AUCH DIE OHREN STIMULIERTE! FÜR SEINE GEMÄLDE VERWENDETE ER EINFACHE ABSTRAKTE FORMEN WIE KREISE, QUADRATE UND DREIECKE, UND E R G I L T A L S D E R E R S T E A B S T R A K T E K Ü N S T L E R . ICH HABE HIER VERSUCHT, MIR FÜR DIESES VON KANDINSKY INSPIRIERTE BILD DIE SPRACHE DER MUSIKNOTEN ALS EIN SPEKTRUM AUS FARBEN UND FORMEN VORZUSTELLEN.

KLEBE DEINE FORMEN HIER AUF

DU KANNST AUCH DIE PAPIERRESTE VERWENDEN!

MATISSE NUTZTE SOLCHE FORMEN, ABER AUCH STERNE, MENSCHEN, TIERE BUCHSTABEN.

STELLE SELBST FARBIGES PAPIER HER, INDEM DU WEISSES PAPIER M I T GOUACHE ODER PLAKATFARBE BEMALST UND NACH DEM TROCKNEN FORMEN AUSSCHNEIDEST. ORDNE DIESE ZU EINEM BILD DEINES HEIMS, DER FAMILIE, EINES STRANDS ODER PARKS AN.

Guter Tipp : Bemale auch die Ränder des Papiers ODER BENUTZE STOFF *anstelle von Papier.

GOLD-MUSTER DRUCKEN

H I E R IST EIN VO GE L

WENN DIE GOLDENEN FORMEN GETROCKNET SIND, KANNST DU R O T E , SCHWARZE ODER GOLDENE FORMEN ANDER ÜBEREIN KT DARÜBER DRUCKEN. GEDRUC

W A S DU B R A U C H S T MOOSGUMMI PAPPDECKEL ODER PALETTE GOLDFARBE ROTE und SCHWARZE FARBE SCHERE PINSEL ODER ROLLE W E I S S E S PAPIER

MOOSGUMMI

DECKEL 1 . SCHNEIDE VERSCHIEDEN GROSSE RECHTECKE UND KREISE AUS. 2 . ROLLE FARBE AUF DIE FORMEN UND DRUCKE DAMIT DANN AUF DAS

WEISSE PAPIER. H A L T E D I E F O R M E N E N G B E I E I N A N D E R .

GUSTAV K L I M T WAR EIN ÖSTERREICHISCHER MALER, DER GESICHTER OFT AUF REALISTISCHE WEISE MALTE, DIE KLEIDUNG UND DEN HINTERGRUND ABER MIT MUSTERN IN KRÄFTIGEN FARBEN AUSFÜLLTE. ER BENUTZTE IN SEINEN GEMÄLDEN SOGAR ECHTES BLATTGOLD, SO DASS ALLES GLÄNZTE UND SCHIMMERTE. BEI DIESEM BILD EINER SCHLAFENDEN PERSON HABE ICH MICH VON KLIMT INSPIRIEREN LASSEN: IN DER OBEREN ECKE SIND EIN GESICHT UND EINE HAND, WÄHREND DAS WIRBELNDE MUSTER AUS GOLD, SCHWARZ U N D R O T S O W O H L E I N E D E C K E A L S A U C H E I N E VERKÖRPERUNG DER TRÄUME DER PERSON SEIN KANN.

Lerne von den Besten!

17

2. Auflage

Die britische Illustratorin Marion Deuchars ist für ihre einzigartigen Mitmach-Malbücher weltbekannt. Mit diesem Buch ist ihr ein besonderes Schmuckstück gelungen: kein Ausmal-, sondern ein MitmachBuch für Erwachsene, aber auch für Kinder, die mehr über Künstler wie Kandinsky, Klimt oder Warhol erfahren möchten. Auch der gestresste Manager kann ausprobieren, wie sich die Linienführungs Miròs anfühlt und wie Matisse mit der Schere Kunstwerke schuf. Mit Arbeitsbeispielen von: Joan Mirò,, Eduardo Chillida, Sonia Delaunay, Salvador Dali, Wassily Kandinsky, Henri Matisse, Ben Nicholson, Frida Kahlo, Jasper Johns, Paul Klee, Andy Warhol, Hannah Höch, Hokusai, Gustav Klimt, David Hockney u.v.a. Dieses Buch wirkt für jeden Leser individuell anders, es bietet eine wirklich kreative Freizeitbeschäftigung mit Zusatzwissen für Kinder und Jugendliche, den Ausprobier-Faktor für Kunstkenner und solche, die sich dafür halten, und Entspannung für alle, die den Alltag gern beim Kritzeln und Malen hinter sich lassen. Denn wer möchte nicht einmal »Malen und Zeichnen wie die großen Künstler«?

Marion Deuchars

Malen und Zeichnen Wie die großen Künstler 2. auflage, 240 Seiten, 5-farbig, Klappenbroschur Fadenheftung, Format 21 x 29 cm, € 24.90, sFr. 33.– ISBN: 978-3-907100-56-1 | Wg 1587 | September 2016


EIN AUSMALBUCH DER EXTRAKLASSE Willkommen in Birdtopia – einem faszinierenden Paradies mit Vögeln so groß wie Insekten und mit Blumen in Baumgröße. Von tropischen Blüten bis hin zu wilden Wäldern – Birdtopia enthält eine atemberaubende Sammlung neugieriger Vögel aus der ganzen Welt, darunter die Blaumeise und der winzige Kolibri, der majestätische Pfau und die orientalische Feuerlibelle, außerdem eindrucksvolle Raubvögel wie der Goldadler und die große Grau-Eule. Dieses wunderschöne Malbuch für alle Altersklassen enthält über 70 Seiten mit wundersamen Vögeln in einer Welt voller märchenhafter Flora und Fauna. Birdtopia geht dabei weit über ein Ausmalbuch hinaus, denn es enthält einen sorgfältig recherchierten Vogelführer, der alle Tiere erklärt und auch Ornithologen zu überzeugen vermag. Dazu acht Seiten mit aufwendig kolorierten Illustrationen zur Inspiration und Anregung für den Leser. Daisy Fletcher illustriert surreale und sinnliche Werke, dabei lässt sie sich vor allem durch die Natur inspirieren. Nach ihrem Studium an der University of Brighton und dem Royal College of Arts war sie 10 Jahre lang als freiberufliche Illustratorin tätig. Inzwischen leitet sie ihr eigenes erfolgreiches Unternehmen: Daisy Fletcher Designs. Das perfekte Geschenkbuch für Jung und Alt

Daisy Fletcher

BIRDTOPIA 76 Seiten, Format 24,5 x 31 cm edle Klappenbroschur, € 17.90, sFr. 25.– ISBN: 978-3-03876-101-3 | Wg 1587 | November 2016


Midas Verlag AG Dunantstrasse 3 CH 8044 Zürich Tel ++44 242 61 02 Fax ++44 242 61 05 kontakt@midas.ch www.midas.ch

www.midascollection.com Social-media: @midasverlag

AUSLIEFERUNGEN

VERLAGSVERTRETUNGEN

Deutschland

Deutschland

Schweiz

Österreich

prolit Verlagsauslieferung Siemensstrasse 16 D 65463 Fernwald Tel 0641 943 93 31 | Fax 0641 943 93 39 j.vogt@prolit.de

Berlin, Brandenburg, mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Thüringen: buchart Verlagsvertretungen Jastrow+Seifert+reuter+Braune (adresse siehe unten)

ravasio gmbH giovanni ravasio postfach 554 CH 8037 Zürich Tel 044 260 61 31 Fax 044 260 61 32 g.ravasio@bluewin.ch

Österreich

Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein: buchart Verlagsvertretungen Jastrow+Seifert+reuter+Braune Cotheniusstr. 4 D 10407 Berlin Tel 030 447 32 18 0 Fax 030 447 32 18 1 service@buchart.org

gebiet ost: roland Fürst Bertha-von-Suttner-gasse 13 a 2700 Wiener Neustadt Tel 0664 391 28 40 Fax 01 253 303 376 62 roland.fuerst@ mohrmorawa.at

Nordrhein-Westfalen: achim Kleine Jageplatz 54 D 58300 Wetter / ruhr Tel 02335 84 48 22 Fax 02335 70 89 9 vv@achimkleine.de

gebiet West: Thomas rittig Stefan-Zweig-Str. 6 a 4600 Wels Tel 0664 391 28 32 Fax 07242 29084 thomas.rittig@aon.at

Baden-Württemberg, Hessen, rheinland-pfalz, Luxemburg: michael Klein c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1, D 97070 Würzburg Tel 0931 17 405 Fax 0931 17 410 klein@vertreterbuero-wuerzburg.de

Bayern: Cornelia und Stefan Beyerle maximilian von Uslar-gleichen Vorm Holz 1 D 82380 peissenberg Tel 08803 489113 Fax 08803 60905 buero@beyerle.bayern

Fachmärkte: Jutta Bussmann reulingweg 5 a 1230 Wien Tel 0664 203 90 71 Fax 0664 207 52 58 jutta.bussmann@ mohrmorawa.at

mohr morawa Sulzengasse 2 a 1230 Wien Tel 01 680 14 0 Fax 01 688 71 30 bestellung@mohrmorawa.at Schweiz BZ Buchzentrum Industriestrasse 10 CH 4614 Hägendorf Tel 062 209 26 26 Fax 062 209 26 27 kundendienst@ buchzentrum.ch

abbildungsnachweise: Cover audrey Hepburn: © everett Collection, p3: © andré Letria, p4/5: © peter angelo Simon, p6/7: © Burt glinn / magnum photos, p8: © philip Haynes , p9: Chris Levine, p10: Bettman/Corbis, p14: Kate evans, p16/17: © marion Deuchars, p18: © Daisy Fletcher, Back muhammad ali: © peter angelo Simon


Midas

Collection

Vorschau Midas Collection Herbst 2016  

Verlagsprogramm Midas Collection Herbst 2016. »The Fine Art of Publishing«: Einzigartige Bildbände zu Fotografie, Mode, Kunst und Design. We...

Vorschau Midas Collection Herbst 2016  

Verlagsprogramm Midas Collection Herbst 2016. »The Fine Art of Publishing«: Einzigartige Bildbände zu Fotografie, Mode, Kunst und Design. We...

Advertisement