Issuu on Google+

Verlagsbeilage

f u a r t ä t i v i t k u d Pro - egal wo ! Mit Windows 8 und dem neuen Office setzt Microsoft konsequent auf Mobility, Cloud, Social Media und Apps

powered by microsoft

5: um 2 te z

t Seeihr Infofst-Subne M roso Mic


MICROSOFT > INHALT & VORWORT

INHALT

Mehr Wahlfreiheit für mehr

MICROSOFT

Produktivität

Office Das neue Office immer dabei



4

Das windows App-Konzept Der nächste Schritt



10

Windows 8 Apps Beispiele aus der Praxis



14

Windows Phone 8 Die mobile Werkbank



16

Hardware Perfekt zugeschnitten auf Windows 8



20

Unified Communications Social Business macht Unternehmen agil



26

MICROSOFT BUSINESS PARTNER

Aastra Deutschland.....................................................7 ALOS.................................................................................9 Cubeware...................................................................... 12 ALSO............................................................................... 17 adesso........................................................................... 18 Bechtle.......................................................................... 19 Ferrari........................................................................... 23 T-Systems.................................................................... 24 Insight.......................................................................... 28 OpenText...................................................................... 29 Sensix........................................................................... 30 2

it-director special · 2013

>  Es ist noch gar nicht lange her, dass die Festlegung und Umsetzung unternehmensweiter Hard- und Softwarestrategien weitgehend allein in den Händen der IT-Verantwortlichen lag. Doch mit dem Aufkommen leistungsstarker mobiler ­Endgeräte, kostenloser Cloud-Anwendungen wie Skydrive und Social Media hat sich der ITKonsum grundlegend verändert. Viele Mitarbeiter fragen sich, warum sie sich b­ eruflich mit weniger oder Komplizierterem zufriedengeben sollten als im privaten Umfeld. Die Erwartungshaltung ist somit eine komplett andere. Sie darf allerdings nicht zu langwierigen Diskussionen führen, sondern muss einen konstruktiven Dialog initiieren. Entscheidend ist, alle Ideen und Ansätze zu bewerten und zum Wohle des Unternehmens den Weg einzuschlagen, der einerseits ein Höchstmaß an S ­ icherheit garantiert und den Mitarbeitern andererseits größtmögliche Freiheit gewährt. Denn es geht nicht um Ideologien, sondern um mehr Produktivität – und die erreicht man vor allem dann, wenn die Mitarbeiter zufrieden sind mit den bereitgestellten Arbeitswerkzeugen. An dieser Stelle sind IT-Anbieter wie Microsoft Thomas Schröder, Geschäftsführer ­gefordert, entsprechend flexible und leistungsstarGroßkunden & Partner Microsoft ke Werkzeuge für den Betrieb und die AdministDeutschland ration moderner IT-Landschaften bereitzustellen. Mit diesen Tools lässt sich die gesamte Bandbreite der heute bereits millionenfach erprobten Möglichkeiten voll ausschöpfen: Zum einen geht es um die Vereinfachung der Kommunikation über Social Media, die die Zusammenarbeit der Mitarbeiter, vor allem in lokal getrennten Teams, beschleunigt. Und zum anderen um die Etablierung uneingeschränkter Mobilität, die ihren wirklichen Nutzen erst dann entfaltet, wenn die Mitarbeiter über sichere Cloud-Dienste auf geschäfts­relevante Daten und Dokumente zugreifen und sie zeit- und ortsunabhängig bearbeiten können. Eines sollte bei den Überlegungen immer bedacht werden: Bei der Integration der genannten Services in die Unternehmensprozesse stehen die Anwender im Mittelpunkt. Sie wollen sich auf ihre Jobs konzentrieren und ihre Projekte von einem Zugangspunkt über alle Applikations- und Kommunikationsebenen hinweg erledigen. Microsoft geht genau diesen Weg der Integration: Mit den neuen Betriebssystemen Windows 8 und Windows Phone 8, die auf Desktops, Ultrabooks, Tablets und Smartphones das gleiche Look & Feel bereitstellen. Mit einem neuen Office-Paket, das umfassende Collaboration-Funktionalität bereits beinhaltet und das dank Cloud-Integration immer auf dem jeweils aktuellen Versionsstand ist. Und mit e­ igenen Windows 8 Apps, die ganz neue Business-Modelle erlauben. Finden Sie mehr heraus über die neuen Möglichkeiten des Arbeitens. Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen einen umfassenden Überblick. Viel Spaß beim Lesen, Thomas Schröder


AKTUELLE MELDUNGEN < microsoft

Microsoft Synopsis 2013 Die Microsoft-Server-und-Cloud-Konferenz für neue Perspektiven in IT und Business 10. und 11. April 2013 in Darmstadt

Aufbruch in eine neue Ära > Microsoft Synopsis 2013 ist die erste Server- und Cloud-Konferenz für IT-Entscheider und IT-Professionals, die für die Installation von Microsoft Server-­Lösungen in Unternehmen verantwortlich sind.

Einblicke in die Praxis Im Rahmen der Veranstaltung liefern Experten eine Vielzahl von Ideen, Ausblicke und Informationen zu Trends wie Unified Device Management, Big Data Analytics, hybriden Infrastrukturen sowie Produktivität und Zusammenarbeit. Live-Demos, Roundtables und Erfahrungsberichte von Kunden geben einen realistischen und praxisorientierten Einblick in alle derzeit relevanten Themen.

IT-Trends hautnah erleben Zahlreiche Praxisbeispiele vermitteln IT-Entscheidern, wie sie mit der Nutzung von Microsoft Server- und Cloud-Technologien einen klaren Wettbewerbsvorteil für ihr Unternehmen erzielen können. In Diskussionen mit den Experten können die CIOs herausfinden, mit welcher Weichen­stellung sie für das künftige Wachstum ihres Unternehmens sorgen. Das Event stellt sowohl für IT-Chefs als auch für alle IT-Professionals eine interessante Plattform für den Erfahrungs- und Informationsaustausch dar. Dabei erfahren die Teilnehmer auch sämtliche Details über die neueste Microsoft Server-Generationen – Windows Server 2012, System Center 2012, SQL Server 2012, Windows Azure sowie SharePoint 2013 und Exchange Server 2013.

Die Veranstaltung findet statt am 10. und 11. April 2013 im Wissenschaftsund Kongresszentrum „darmstadtium“ Darmstadt. Mehr dazu unter: www.microsoft.de/synopsis

IMPRESSUM MEDIENHAUS Verlag GmbH Bertram-Blank-Straße 8 51427 Bergisch Gladbach Tel.: 0 22 04 / 92 14 - 0 Fax: 0 22 04 / 92 14 - 30 E-Mail: info@medienhaus-verlag.de Internet: www.medienhaus-verlag.de Verleger: Objektleiter: Redaktion:

Klaus Dudda Thomas Büchel Guido Piech

Bildnachweis: iStockphoto.com/alikemalkarasu (S. 1), iStockphoto.com/puruan (S. 2, 4, 5, 6), iStockphoto.com/Photolyric (S. 2, 10, 11), iStockphoto.com/costasss (S. 2, 16), iStockphoto. com/Maxiphoto (S. 2, 26)

Kooperationspartner Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße 1 85716 Unterschleißheim Internet: www.microsoft.de Redaktioneller Inhalt: Kay Mantzel (V.i.S.d.P.) Konzeption & Produktion: © 2013 MEDIENHAUS Verlag GmbH Für die Inhalte der Partnerseiten zeichnet ausschließlich das jeweilige Unternehmen verantwortlich. Verlagsbeilage der Zeitschrift IT-DIRECTOR

Schneller Umstieg lohnt sich > Im April 2014 läuft die Extended Support-Phase für Microsoft Windows XP und Office 2003 aus. Dies geschieht in Übereinstimmung mit den „Microsoft Support Lifecycle“-Richtlinien, in denen sich der Hersteller freiwillig dazu verpflichtet hat, für jedes Businessund Entwicklerprodukt zehn Jahre lang Support zu leisten. Ab April 2014 bietet Microsoft für Windows XP und Office 2003 weder kostenlosen Incident- noch Garantie- oder kostenpflichtigen Support mehr an. Es wird keine neuen Features und Sicherheitsupdates mehr geben. Lediglich der kostenlose Zugang zu Online-Inhalten wie Knowledge Base-Artikeln oder Produktinformationen bleibt vorerst bestehen.

Was können die Verantwortlichen tun? Unternehmen, die noch Windows XP und/oder Office 2003 im Einsatz haben, sollten die Gelegenheit nutzen, sich mit den neuen Funktionen von Microsoft ­Windows 8 und dem neuen Office zu befassen. Auf folgender Website hat Microsoft die Auswirkungen des Support­ endes und die dazugehörigen Ressourcen zusammengefasst: www.microsoft.com/de-de/windows/ endofsupport.aspx

TechEd Europe 2013 > Vom 25. bis 28. Juni 2013 gibt die TechEd ihr europäisches Gastspiel. Treffpunkt für Entwickler und ITProfessionals im Microsoft-Umfeld ist die spanische Hauptstadt Madrid. Wie gewohnt bietet Microsofts wichtigste Technologiekonferenz eine ganze Reihe unterschiedlicher Lernmöglichkeiten und Hands-onTrainings, mit denen die Teilnehmer ihr Fachwissen zu allen relevanten Microsoft-Technologien wie Office 365, SharePoint oder Windows Phone auf den neuesten Stand bringen können. Die Workshops und Vorträge gehen dabei weit über bloße Produktvorstellungen hinaus und liefern technische Details und Best Practices. Wer sich bis zum 22. März 2013 anmeldet, zahlt dank Frühbucherrabatt 1.695 statt regulär 1.995 US-Dollar. < www.msteched.com it-director special · 2013

3


microsoft > office

Das neue

Office immer

dabei 4

it-director special 路 2013


Office < microsoft

Würde man Unternehmensmitarbeiter danach befragen, mit welcher Software sie den Großteil ihrer täglichen Arbeit verrichten, wäre Microsoft Office sicher ganz vorne zu finden. Um die Rolle als zentrale Drehscheibe für Informationen, Dokumente und Projektabwicklung weiterhin optimal ausfüllen zu können, wurde das neue Office konsequent auf die neue Art des Arbeitens hin ausgerichtet: Durch nochmals verbesserte Cloud-Integration, die stets aktuelles Arbeiten auf vielen Endgeräten ermöglicht, sowie das Einbinden von Social-Media-Komponenten, die die Produktivität und Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Teams deutlich erhöhen. Beides unter der Prämisse größtmöglicher Sicherheit.

¬ it-director special · 2013

5


SPECIAL IT-DIRECTOR 1/13