Page 1

FC UNION Offizielles Stadionmagazin des FC Union Schafhausen

Saison 18/19 - Ausgabe 1

Zu Gast: SV Grün-Weiss Brauweiler Sonntag: 26.8.18 - 15:15 Uhr - Driescher Kämpen Präsentiert von:


Vorbericht zum 1. Spieltag - Landesliga 2018/19 FC Union Schafhausen : SV Grün-Weiss Brauweiler Nimmt man die vergangenen Spielzeit als Grandmesser, so sollten die Vorzeichen für das erste Heimspiel der Saison für den neutralen Beobachter klar sein. Schafhausen spielt zu Hause gegen einen Aufsteiger aus der Bezirksliga - Schafhausen wurde in der letzten Saison 5. der Landesliga. Somit zählt für die Heimelf wohl nur ein Sieg. Ganz so einfach ist es allerdings nicht. Grün-Weiss Brauweiler ist durch die Bezirksliga Staffel 3 spaziert, hat in 30 Spielen beachtliche 70 Punkte geholt und lediglich 2 Spiele verloren! Logisch, dass weit vor Ende der vergangenen Spielzeit der Aufstieg und der Meistertitel gefeiert werden konnten. Somit ist es auch nicht so leicht den Favoriten für das erste Spiel zu bestimmen. Ähnlich wie die Union verfügt auch Brauweiler über eine gewachsene Einheit, welche seit einigen Jahren zusammenspielt. Zudem wurde diese vor dem Ligastart mit guten Spielern, teils mit höherklassiger Erfahrung, verstärkt. Aufpassen muss die Heimelf heute vor allem auf Sturmspitze Lukas Kremer, der letzte Saison 32 Tore in 30 Bezirksligaspielen erzielen konnte. Spätestens nach letztem Dienstag, als Brauweiler zu zehnt, die Spielvereinigung Frechen 20 aus dem Pokal werfen konnte, sollten alle Alarmglocken für die Schafhausener geläutet haben. Verzichten muss Trainer Cüneyt Karaca heute voraussichtlich auf Mirko Reuter, der nach einem Kreuzbandriss noch nicht wieder eingreifen kann. Auch Torwart Patrick Pelikan wird aufgrund seiner Roten Karte aus dem Pokalspiel gegen Frechen nicht zur Verfügung stehen. Für die Gastgeber gilt es vor allem direkt gut in die Spur zu finden und zu zeigen, dass man absolut gewillt ist die Leistung des vergangenen Jahres zu wiederholen. Als Saisonziel wurde der Klassenerhalt ausgegeben. Dieser soll frühzeitig erreicht werden. Durch die Neuverpflichtungen von Yannick Schenesse (Angriff), Matthias Gorka (Mittelfeld), Niklas Giesen (Tor), Tim Schäfers (Abwehr) und Joel Specht (Mittelfeld) erhofft man sich bei der Union auf allen Positionen einen größeren Konkurrenzkampf. Auch eine größere Breite im Kader wird Trainer Jochen Küppers nun zur Verfügung stehen um Ausfälle, wie z.B. in der letzten Saison, besser kompensieren zu können. Sperren durch Rote oder Gelbe Karten liegen derzeit nicht vor und auch der Kranken-, und Verletztenstand hindert Coach Küppers nicht daran aus dem Vollen zu schöpfen!

1


Tabelle Platz

Mannschaft

Spiele

G

U

V

Torverhältnis

Tordifferenz

1.

Punkte

FC Union Schafhausen

0

0

0

0

0:0

0

0

2.

SV Grün-Weiss Brauweiler

0

0

0

0

0:0

0

0

3.

SC Germania Erftstadt-Lechernich

0

0

0

0

0:0

0

0

4.

TSV Hertha Walheim

0

0

0

0

0:0

0

0

5.

SpVg. Wesseling Urfeld

0

0

0

0

0:0

0

0

6.

SV SW Nierfeld

0

0

0

0

0:0

0

0

7.

SV Rott

0

0

0

0

0:0

0

0

8.

SV Eilendorf

0

0

0

0

0:0

0

0

9.

Hilal-Maroc Bergheim

0

0

0

0

0:0

0

0

10.

GKSC Hürth

0

0

0

0

0:0

0

0

11.

FC Inde Hahn

0

0

0

0

0:0

0

0

12.

Eintracht Verlautenheide

0

0

0

0

0:0

0

0

13.

DJK Arminia Eilendorf

0

0

0

0

0:0

0

0

14.

BCV Glesch-Paffendorf

0

0

0

0

0:0

0

0

15

1. FC Düren II

0

0

0

0

0:0

0

0

16.

Germania Teveren

0

0

0

0

0:0

0

0

Torjäger Platz

Name

Mannschaft

Spiele

Tore

1. 2. 3. 4. 5.

2


Thomas & Günns Kolumne In dieser ab sofort kontinuierlich erscheinenden Kolumne werden die Sport- und Schwaadfreunde Thomas und Günn Geschichten, Anekdoten und Aktuelles rund um unsere Union preisgeben. Die letzten sechs Wochen wurden wie gewohnt, man könnte schon fast „küppersesk“ sagen, laufintensiv und schweißtreibend gehalten, um eine gesunde Grundfitness aufzubauen und den Grundstein für eine hoffentlich wiederum erfolgreiche Saison zu legen. Da Coach Jochen sich jedoch in den ersten zwei Wochen einen wohlverdienten Familien-Urlaub in Italien gönnte, wurde das Team von Drill Sergeant „Detti“ Detlef Franz dementsprechend unsanft rangenommen. Nach unzähligen Sprints und Sprüngen, welche dem ein oder anderen Spieler eine gewisse Schnappatmung einzubringen vermochte, waren sämtliche Mannschatsteile froh, als letztendlich das Leder wieder in den Fokus rückte. Glücklicherweise durften wir nämlich wieder ein Trainingslager abhalten. Die Sportschule Hennef, in welcher wir uns bereits in gewisser Art und Weise heimisch fühlten, stand uns in diesem Jahr leider nicht zur Verfügung, weswegen wir den Sprung über den großen Teich wagten und unsere Zelte in Bitburg aufschlugen. Und nein meine lieben Freunde – es wurde keine Brauereibesichtigung durchgeführt. Stattdessen standen individuelle und mannschaftstaktische Einheiten sowie Spiel- und Passformen auf der von Coach Jochen ausgetüftelten Agenda. Diese Trainingseinheiten wurden auf die jeweils in den ersten Vorbereitungswochen sichtbar gewordenen Schwächen abgestimmt. Letztere wurden durch eine vereinsinterne Investition in eine Go-Pro Kamera audiovisuell festgehalten. Getreu des Mottos „Big Brother is watching you“ (George Orwell, 1984) kann sowohl jeder kleinste Fehler analysiert als auch evaluiert werden, ob Meeev vor dem Spiel wieder beim Friseur saß. Das Highlight des diesjährigen Trainingslagers bildete ein Freundschaftsspiel beim luxemburgischen Kontrahenten FC Berdenia Berbourg. Berbourg verfügt über eine schöne Holztribüne samt integriertem Bären, welcher als Maskottchen fungiert. Der Verein, welcher vor kurzer Zeit noch erstklassig unterwegs war, spielt aktuell in der dritten Liga Luxemburgs und sollte ein letzter Gradmesser für die Union vor dem Saisonstart werden. Schafhausen war sofort präsent und führte nach nicht einmal 15 Minuten mit 2:0. Wer sich nun denkt, dass Basti unsere Farben schnell in Front brachte, der irrt sich gewaltig. Der Halbzeitstand wurde von Meev und Günn, welche schon Jahre lang gegnerische Abwehrketten das Fürchten lehren, hergestellt. Basti, Hotte und wiederum Captain Kranz sorgten für die weiteren Treffer auf Seiten Schafhausens, wodurch der Trip nach Luxemburg, aufgrund des 5:1 Sieges, als gelungen zu bewerten ist. Um das Trainingslager gebührend abzuschließen, informierte sich der Coach bereits im Vorfeld, wo er seiner jungen Herde denn einen adäquaten Auslauf offerieren konnte. Er entschied sich für die allseits bekannte Prümmkultur in Brecht. Diesmal wurde der Schaukelkeller zu Hennef also nicht unsicher gemacht, was eventuell einigen betagten Gästen gefiel. Wer uns kennt, der weiß, dass der FCU passabel feiern kann. Dies zeigte sich natürlich auch in Brecht bei der Prümmkultur. Das Trainingslager wurde somit wiederum zu einem vollen Erfolg in sportlicher Hinsicht als auch in der Teambuilding-Ebene. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir uns alle redlich auf den Saisonstart freuen und hoffen, dass wir wieder zahlreich unterstützt werden – denn wir alle sind der FC Union! Und wenn sie nicht gestorben sind dann schwaaden sie noch heute

3


Achtzehn an die #3 Was ist deine Leibspeise? - Lasagne. Hast du einen Lieblingsfilm? - Gesetz der Rache. Mit welchem Teamkollegen verstehst du dich am besten? - Mit dem ganzen Team. Was machst du sonst in deiner Freizeit? - Joggen mit Freunde und Bekannten treffen. Welche Sportart beherrschst du überhaupt nicht? - Golf. Welches war dein bislang größtes Spiel? - Mittelrheinpokal gegen Fortuna Köln & B Jugend Mittelrheinpokal 1. FC Köln. Wer war/ist dein Vorbild? - Sergio Ramos (Real Madrid).

Welches war dein letztes Urlaubsziel? - Mallorca (Ballermann).

Welches war das erste Fußballtrikot das du besessen hast? - Borussia Mönchengladbach ( Arie van Lent ). Wenn du Zeit hast: Zockst du an der Konsole oder liest du lieber mal ein Buch? - Dann lieber Zocken als ein Bücherwurm zu sein. Welche Sprachen sprichst du? - Deutsch und Englisch.

Welchen Beruf übst du aus? - Anlagenmechaniker.

Hast du einen Spitznamen? - Oh da gibt es einige : Wutz , Messi , Suppe , Stups… Mit welchem Teamkollegen würdest du gerne mal einen Tag tauschen? - Basti Kranz. Was kannst du in der Mannschaft besser als alle anderen? - Mannschaftsclown und Nervensäge. Was schaust du außer Fußball im Fernsehen? - Sämtliche Sportarten z.B. Handball, Tennis und Basketball.

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du gerne mal machen? - Die Welt bereisen. Wer war in deiner Karriere dein bester Gegenspieler? - Hamdi Dahmani ( Fortuna Köln ) Timo Horn (1. FC Köln ).

4

Stadionmagazin FC Union Ausgabe 1  
Stadionmagazin FC Union Ausgabe 1  
Advertisement