Page 1

LINZ.VERÄNDERT, magazin 2013

die neue Welt der Musik – linz spielt auf. die kulturhauptstadt europas 2009 verführt zu einer auszeit am donauufer. www.linz.at/magazin | www.linz-tourismus.info

jetzt auch als App für IHR Tablet

Hörerlebnisse

Höhepunkte 2013

Musiktheater

Eröffnungswochen

Brucknerfest Impulse


festivals

Kulturfeuerwerk. Das neue Musiktheater eröffnet

06

Linz gehört einfach gehört. Musikalische Vielfalt findet Stadt

08

Das Genie. Anton Bruckner lebt!

10

Heimat bist du großer Töne. Interview mit Parov Stelar

12

Im Rausch der Klangfarben. Wo die Augen Ohren machen

14

Bruckners Urenkeln. Linz als guter Nährboden

16

Musik liegt in der Luft. Der neue Donau-Groove

18

Klangvolle Architektur. Hörstationen der Extraklasse

20

Linz verführt. Entschleunigen mit Stifter

22

Linz verändert Familien. Die Höhepunkte des Jahres

24

Zeitgeschichte erleben. Linz als Friedensstadt

25

Architektur pur. Die neuen Ansichten von Linz

Legende: Kinder- und Familien-Tipp Schwerpunkt Technik & Architektur Beschallungsfrei Barrierefrei Musiktipp

2 LINZ.VERÄNDERT,

Ereignis des Jahrzehnts Es ist ein Paukenschlag, der Linz international ins Zentrum rückt. Der Neubau des modernsten Musiktheaters Europas ist zukunftsweisend und verändernd für Linz. Mit den Eröffnungswochen vom 11. April bis 19. Mai 2013 kündigt sich ein grandioses Kulturfeuerwerk an (S. 31). Oper, Operette, Musical und Ballett sind jetzt in einem Haus vereint und bieten Unterhaltung in ganz großem Stil. www.musiktheater-linz.at

Fotos: Sigrid Rauchdobler, A. Röbl, Brucknerhaus

04

Coverfoto: TVLinz/Kest-Meta. Fotos: TVL/Kest-Meta, Wiener Staatsoper, etage noir, Böhme, Philippe Gerlach, Gerlinde Hipfl, AEC

Überblick


festivals

Musikhauptstadt Linz.

Brucknerfest und Klangwolke, neues Musiktheater und Posthof, Dennis Russell Davies und Parov Stelar. Der Anspruch der Kulturhauptstadt Linz ist dynamischer und ambitionierter als anderswo. Experiment und Außergewöhnliches sind kulturelles Selbstverständnis, das zu Entdeckungsreisen einlädt. In Linz findet Kultur statt. Und dies in einer einzigartigen musikalischen Vielfalt. Einer Vielfalt, die bereichert und wovon dieses Bildmosaik aus Interpreten und Ereignissen eine beeindruckende Momentaufnahme widerspiegelt.

Willkommen! Musik verändert „Dein ist mein ganzes Herz“ – dieses weltberühmte Lied aus der Operette „Das Land des Lächelns“ von Franz Lehár machte den in Linz geborenen Tenor Richard Tauber über Nacht zum Weltstar. Musik ist eine Weltmacht – sie bewegt und verändert, sie berührt Seele und Herz. Die Eröffnung des modernsten Musiktheaters Europas und viele Bezugspunkte großer Komponisten und Musiker zu Linz, aber auch das umfangreiche Linzer Musikschaffen sind Anlass, dieser Weltmacht unseren Schwerpunkt 2013 zu widmen. Entdecken Sie Linz zwischen laut und leise, zwischen klassisch und modern. Musik ist die stärkste Kraft, um unser Leben zu begleiten, zu bereichern, uns zu trösten. Lassen Sie sich ein auf neue Zugänge zur Musik und auch auf eine Stadt, die weniger romantisch nach rückwärts blickt, sondern in der man beschwingt und kreativ lebt und in der die Zukunft schon hörbar ist. KR Manfred Grubauer (l.) Vorsitzender Linz Tourismus

Fotos: B. Stadlbauer, G. von Foris, B. Heinzl, R. Winkler

Georg Steiner (r.) Tourismusdirektor

Bruckner geigt auf Das Internationale Brucknerfest verkörpert einen der Höhepunkte des Kulturjahres 2013. Den Auftakt bildet die Klassische Linzer Klangwolke zu Ehren Anton Bruckners im Donaupark im September 2013. Die Klangwolken als Gesamtkunstwerk aus Musik, Licht, Laser, Feuerwerk und Computeranimationen begeistern alljährlich Zehntausende Menschen (S. 8). 15. September bis 06. Oktober 2013.

Das neue Musiktheater setzt punkto Technik, Spielplan, Ambiente, Service, Vermittlungsangebote und Besucherkomfort völlig neue Standards.

Rainer Mennicken Intendant Landestheater Linz


musiktheater

Mehr Raum für Musik Was für ein Theater. Nach dem Kulturhauptstadtjahr 2009 stößt Linz mit der Eröffnung des Musiktheaters am Volksgarten in neue Dimensionen des kulturellen Erlebens vor. Das Jahr 2013 wird spannend.

D

Die Bühne ist eine Transportdrehas neue Musiktheater, das scheibe und mit einem Durchmesser Bruckner Orchester Linz und von 32 Meter eine der größten der renommierte Namen wie Dennis Welt. Dadurch können mehrere SzeRussell Davies oder Philip Glass machen Linz zu einem lebhaften Zentrum für Musik und darstelDie Musik ist der vollkommene lende Kunst. Mit der Eröffnung Typus der Kunst; sie verrät nie des modernsten Opernhauses ihr letztes Geheimnis. Europas beginnt für Kulturinteressierte im April eine gänzlich Oscar Wilde, Schriftsteller neue Ära des Kulturgenusses. Eröffnung: Jedes Wochenende ein Festival Das neue Musiktheater ist mit 1.200 Zuschauerplätzen der größte Kulturbau Österreichs. Die exklusiv für Linz entwickelte Technik ist einzigartig:

4 LINZ.VERÄNDERT,

nen gleichzeitig aufgebaut werden. Kein anderes Theater verfügt weltweit über diese Kombination verschiedener, erprobter Technologien. Für die Eröffnungsfestspiele bietet das Landestheater Linz ab 11. April jedes

Wochenende ein Feuerwerk an Highlights und großen Namen auf – von Philip Glass bis Tosca. Geniales Duo Dank der Freundschaft des US-Komponisten Glass zum Chefdirigenten des Bruckner Orchester Linz, Dennis Russell Davies, werden neue Kompositionen des bedeutendsten Vertreters der Minimal Music zur Eröffnung in Linz uraufgeführt. Glass, der heuer 75 Jahre alt wurde, erreichte Kultstatus durch seine Opern und Filmmusik zu „The Hours“, „Dracula“, „Truman Show“ oder „Koyaanisqatsi“. Seine enge


musiktheater

Ein Musiktheater, das Linz verändert: Die Eröffnungswochen beginnen am 11. April 2013 mit einem Festakt, der live in den Volksgarten übertragen wird.

Bruckner Orchester Linz in Aktion. (l.) Dennis Russell Davies, Chefdirigent Bruckner Orchester Linz

Fotos: beyer .co.at, Landestheater Linz, Brucknerhaus, Reinhard Winkler

(r.) Philip Glass, Komponist Beziehung zu Linz erklärt Glass so: „Ich dachte, die amerikanischen Orchester seien die Besten, um meine Musik zu spielen. Aber dann habe ich das Bruckner Orchester gehört. Es bringt die Sensibilität einer anderen Kultur in die Musik, die dadurch eine andere Tiefe erhält.“ Orchester von Weltrang Das renommierte Bruckner Orchester Linz erspielte sich bei ausgedehnten Tourneen in den besten Häusern bedeutender Metropolen – wie etwa in der Avery Fisher Hall in New York – einen herausragenden Namen. 2012 führte das Ensemble die USKlassik-Charts bei iTunes an.

Musiktheater am Volksgarten Höhepunkte der Eröffnungswochen (Programm S. 31) Donnerstag, 11. April 2013 Eröffnungsfestakt mit Public Viewing Freitag, 12. April 2013 Spuren der Verirrten (Uraufführung) Philip Glass’ neue Oper nach dem Stück von Peter Handke Mittwoch, 17. April 2013 Tosca 2013 Live Experience Thementage der offenen türen (Eintritt frei) Sonntag, 14. April 2013 Tag der offenen Tür Sonntag, 21. April 2013 Tag der Stimmen Sonntag, 28. April 2013 Tag der Klänge Sonntag, 05. Mai 2013 Tag des Tanzes Sonntag, 12. Mai 2013 Tag der Texte www.musiktheater-linz.at www.landestheater-linz.at

LINZ.VERÄNDERT, 5


Best of Musikhäuser

Cole Porter‘s Musical „Kiss me, Kate“ war 2012 im Landestheater Linz zu Gast.

Und wo hören Sie?

6 LINZ.VERÄNDERT,


Best of Musikhäuser

Musik findet Stadt. Von Brucknerhaus über Landestheater bis Posthof – und dem neuen Musiktheater: Linz gehört einfach gehört.

Fotos: Landestheater Christian Herzenberger, Norbert Artner, Florian Voggeneder, Posthof Linz, TVL Kest/Meta

D

ie Donaustadt Linz spielt ihre eigene, ungemein spannende Partitur. Angesiedelt zwischen Stahl, Chrom und einem reichen kulturellem Erbe folgt man der Tradition eines Anton Bruckner, lässt aber gleichzeitig Innovationen, Experimente und Außergewöhnliches zu. So hat die Linzer Klangwolke weltweit Beachtung gefunden. 1979 strömte erstmals Musik aus dem Konzertsaal des Brucknerhauses als visualisiertes Klangspektakel für bis zu hunderttausend Besucher in den herbstlichen Donauraum. Eine weitere Besonderheit von Linz ist: Kulturkonsum ist für alle erreichund leistbar. Elitär ist woanders. Klangraum der Stadt Vor fast 40 Jahren fand die Eröffnung des Brucknerhauses ähnlich

Das Brucknerhaus, eingebettet in der grünen Kulturmeile des Donauparks, ist Heimat der Klangwolken.

viel Beachtung wie dies heute beim neuen Musiktheater der Fall ist. Der zeitlos schöne Bau der finnischen Architekten Kaija und Heikki Sirén ist der Klangraum der Stadt. In den Konzertpausen bietet das Haus einen einzigartigen Blick auf die grüne Kulturmeile des Donauparks. Eine gute Akustik und ein Programm von Klassik bis Brass locken rund 200.000 Kulturbegeisterte jede Saison in die Konzertsäle des Brucknerhauses.

Längst etabliert hat sich der Linzer Posthof, der Zeitkultur am Hafen bietet. Jährlich werden rund 250 Einzelveranstaltungen aus Musik, Tanz, Theater, Kleinkunst und Kabarett abgehalten. Große Stars geben sich im Posthof ebenso die Ehre wie heimische Nachwuchskünstler. Im 18. Jahrhundert war das Gebäude ein Bahnhof der Pferdeeisenbahn Linz-Budweis. Heute geht darin musikalisch „die Post“ ab.

Musikgenuss für alle Das Landestheater mit seinen drei Spielstätten Großes Haus, Kammerspiele und u\hof: – speziell für die Jugend – entführt in eine Welt zwischen Traum und Wirklichkeit. Die Musik übersiedelt ab April von der Promenade in das modernste Musikhaus Europas.

Posthof: Highlights 2013 März/April: TanzTage Oktober/November: Ahoi! Pop Musikfestival www.posthof.at

Staunen in der umfassenden Garderobe des Landestheaters.

Landestheater Linz, Großes Haus.

Volles Haus im Posthof Linz.

LINZ.VERÄNDERT, 7


power am strom

Das Genie Anton Bruckner lebt! Linz und seine Umlandgemeinden prägten den bedeutenden Sinfoniker – und er gab sein Genie zurück, indem er die Musikgeschichte auf den Kopf stellte.

D

as Brucknerfest ist eine musikalische Verbeugung vor dem Genie Anton Bruckner. Der Geist des „Komponisten Gottes“ scheint heute lebendiger denn je. Bruckner lebte von 1824 bis 1896 in Linz und im Umland der Stadt. Brucknerhaus, Brucknerfest oder die derzeit im Bau befindliche erste Universität in Passivbauweise – die Bruckner Privatuniversität – halten heute noch den Komponisten in Ehren. Nicht zu vergessen die Brucknerstiege im Alten Dom: Diese Gedenkstätte macht es erstmals möglich, sich dem Komponisten Schritt für Schritt zu nähern. Jeder, der die Brucknerstiege besucht, folgt damit jenen Wegen, die auch Anton Bruckner gegangen ist.

Die visulisierte Klangwolke am 07. September 2013 steht unter dem Titel „Bruckner lebt“.

8 LINZ.VERÄNDERT,

Auf den Spuren eines Visionärs Bruckner ist für Musikkenner der Leonardo da Vinci der Musik. Als erster Komponist überhaupt nahm er Elemente von einem Medium in seiner Musik auf, die es noch gar nicht gab: den Film. Schnitt, Schwarzblende, Überblendung – nach Bruckner stand die Musikgeschichte Kopf. Wandeln Sie auf den Spuren eines Visionärs. Symphonisches Wandern im Geburtsort Ansfelden oder ein Besuch im Stift

St. Florian, das seine letzte Ruhestätte unter der Orgel beherbergt, laden ein das Genie auch außerhalb der Stadt zu entdecken. Bruckner entdecken Ob Bruckner-Sinfoniewanderweg, Bruckner-Orgel im Stift St. Florian oder die im Jahr 2011 eröffnete Brucknerstiege im Alten Dom – der Weg lohnt sich! www.linz.at/bruckner


Fotos: Herzenberger, Roebl, BOL_Winkler, Brucknerhaus

Grenzüberschreiter im Brucknerhaus Hans-Joachim Frey, 47, ist neuer künstlerischer Leiter der LIVA. Der Neffe von Armin Müller Stahl war Operndirektor der weltberühmten Semperoper in Dresden, Intendant am Theater Bremen und war am Theater Bolschoi und an der Kammeroper Boris Pokrowski in Moskau tätig. Frey freut sich auf Linz und hat viel vor: „Wichtigster Gradmesser ist höchste Qualität. Das Brucknerhaus soll für Offenheit, Grenzüberschreitung und absolute Premiumqualität stehen.“ www.brucknerhaus.at

Hans-Joachim Frey wechselt als künstlerischer Leiter der LIVA von Dresden, Bremen und Hamburg an die Donau.

Int. Brucknerfest 2013 Tipps 18. September 2013, 19:30 Uhr, St. Petersburger Philharmoniker Yuri Temirkanov, Dirigent Nikolai Lugansky, Klavier 20. September 2013, 19:30 Uhr, Münchner Philharmoniker Seymon Bychkov, Dirigent Katia und Marielle Labeque, Klavier 24. September 2013, 19:30 Uhr, Wiener Philharmoniker Lorin Maazel, Dirigent www.brucknerfest.at Sinfonische Wochenendreise zum Brucknerfest ab € 296,– 2 ÜN mit Frühstücksbuffet, Meet & Greet Sektempfang; 2 Konzerte am 04.10. und 05.10. mit dem London Philharmonic Orchestra und dem Dresdner Kreuzchor inklusive. www.linz.at/bruckner

LINZ.VERÄNDERT, 9


Extravaganz mit Genuss Parov Stelar, 1974 in Linz als Marcus Füreder geboren, ist der wohl bekannteste heimische Musikexport: Stelar gilt als Pionier des „Electroswing“, eine Mischung aus Jazz der 1930er Jahre mit elektronischen Beats. Er tourt weltweit mit großem Erfolg. 2012 wurde er u.a. beim Amadeus Award ausgezeichnet, seine aktuelle CD „The Princess“ stürmte die Charts in Deutschland und den Niederlanden. Legendär auch sein Open-Air-Auftritt in der Linzer Tabakfabrik, ebenfalls 2012, der von den Fans gestürmt wurde. www.parovstelar.com

Heimat bist du großer Töne

10 LINZ.VERÄNDERT,


MUSIKEXPORT

PAROV STELAR. Linz macht von sich reden – auch als kultureller Nährboden für international erfolgreiche Künstler.

G

Fotos: Wiener Staatsoper, etage noir

roße Töne, große Namen: Linz ist zu Recht stolz auf so manchen Star mit Linzer Wurzeln. Ausnahmetalent Franz Welser-Möst zum Beispiel. Der gebürtige Linzer ist Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper und war 2013 am Dirigentenpult des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker. In einem völlig anderen Genre und dennoch, wie er selbst im Interview erwähnt, von der Klassik inspiriert, feiert Parov Stelar seine Welterfolge: Wir haben den Pionier des Electroswing zum Gespräch gebeten.

voneinander trennbar. Nur derjenige, der wirklich Spaß an seiner Arbeit hat, kann mit Leidenschaft agieren – und das zeigt sich dann auch im Endprodukt. Das neue Musiktheater in Linz: Was darf man sich aus Ihrer Sicht an Impulsen für die Stadt erwarten? Parov Stelar: Ich hoffe auf eine enorme Chance für Linz und alle Musikbegeisterten, mehr Raum für zeitgenössische Musik zu bieten und es somit dem internationalen Vorbild – ich denke etwa an Berlin – gleich zu tun.

Ihre beeindruckende internationale Mit Linz verbindet man große Namen Karriere macht die Linzer natürlich auch mit der Klassik – von Anton stolz. Inwieweit haben Sie noch so etBruckner bis Franz Welser-Möst. Was was wie Heimatgefühle? Was bedeutet ist Ihr Bezug zur klassischen Musik? Ihnen Ihre Heimatstadt? Parov Stelar: Zeitgenössische klasParov Stelar: Gerade, wenn man sehr sische Musik steht für mich auch viel Zeit im Ausland verbringt, ist ein als Überbegriff für Fixpunkt – man jegliche Formen kann es auch eine „Die Heimat ist elektronischer Basisstation nenfür mich die beste Musik oder nicht nen – besonders Aufladestation! Die kommerzieller wichtig. Die Heimat wird man auch nie Produktionen. Die ist für mich die ersetzen können.“ 4. und 7. Sinfonie beste Aufladestavon Anton Brucktion! Die wird man Parov Stelar, Musiker ner sind meine auch nie ersetzen Lieblingsstücke. können. Im GegenÜberhaupt begeistert mich Anton teil, sie wird mir immer wichtiger. Bruckners Lebensweg und Werdegang, weil er für einen Linzer Leidenschaft für die Aufgabe und Musiker sehr bezeichnend ist. Aus Spaß an der Arbeit: Wie wichtig ist eigener Erfahrung weiß ich, dass beides für Sie? man sich als „Nicht-Wiener“ doppelt Parov Stelar: Ich denke, genau anstrengen muss, um in Österreich diese zwei Komponenten sind die als Künstler respektiert zu werden. beiden Säulen des Erfolgs und nicht

Franz Welser-Möst kam 1960 in Linz zur Welt, er besuchte das Linzer Musikgymnasium, wo Balduin Sulzer auf sein Talent aufmerksam wurde. Ab 1979 widmete er sich ganz dem Dirigieren und leitete bis 1985 das Jeunesse-Orchester. Von 1990 bis 1996 leitete er das London Philharmonic Orchestra, von 1995 bis 2002 war er Musikdirektor des Opernhauses Zürich, seit 2002 ist er Chefdirigent des Cleveland Orchestra und seit 2010 ist er Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper.

LINZ.VERÄNDERT, 11


MUSIK entdecken

Im Rausch der Klangfarben Fotos: AEC/Martin Hieselmair, Ludmilla Bartsch, Barbara Heinzl, Johann Steininger, TVL, Crossing Europe, iStockphoto/Thinkstock, L. Dinkhauser

Musik überall: Linz 2013 lässt die Ohren Augen machen. Die wichtigsten Festivals und Kulturinstitutionen liefern den Soundtrack für eine ganze Stadt.

12 LINZ.VERÄNDERT,


musik entdecken

Als Amateur rein – als Profi raus: Wer in einem Profi-Tonstudio arbeiten will, der hat im SoundLab des Ars Electronica Center die Chance dazu.

Filmische Highlights an sechs Tagen: Das Crossing Europe Filmfestival zeigt bestes europäisches Autorenkino und musikalische Live-Acts als Draufgabe.

Auch das Linzer Comicfestival stellt sich 2013 in den Dienst der Musik und wirft die Frage auf: Macht die Musik das Comic oder umgekehrt?

Fassadenspiel & SoundLab „Plug and Play“ – in Linz kann eine ganze Stadt sehen, was andere hören. Einfach mp3-Player oder Smartphone in das an der Donau angebrachte Terminal stöpseln – und die LED-Fassade „tanzt“. Möglich ist dies von März bis Oktober 2013 zwischen 21:00 und 22:00 Uhr. Experimentierfreudige sollten das voll ausgerüstete Tonstudio SoundLab nicht verpassen. Hier erwecken Klanginstallationen digitale Schlagzeuge zum Leben und der eigene Kehlkopf wird als Musikinstrument eingesetzt. www.aec.at

10 Jahre Crossing Europe Kluge Spielfilme, erhellende Dokus, herzerwärmende Liebesgeschichten: Das Crossing Europe Filmfestival Linz hat alles, was Cineasten glücklich macht. 2013 findet es zum 10. Mal statt. An sechs Festivaltagen vom 23. bis 28. April 2013 werden im Moviemento in rund 130 Vorstellungen herausragende Produktionen junger europäischer Filmschaffender gezeigt und von einer Fachjury prämiert. Ein Höhepunkt ist die täglich stattfindende „Nightline“ mit spannenden musikalischen Live-Acts. www.crossingeurope.at

NEXTCOMIC goes Music Was haben Comics mit Musik zu tun? Sehr viel! Bands wie die „Gorillaz“ lassen Comicfiguren auf der Bühne tanzen. Von Illustratoren kreierte Plattencover erreichten vielfach Kultstatus. Der gesamten Bandbreite des Themas nimmt sich das vom 21. bis 28. März 2013 im OÖ Kulturquartier stattfindende NEXTCOMIC-Festival an. Motto: „NEXTCOMIC goes music“. Spannend: Im Zentrum stehen Künstler, die nach Musik zeichnen und malen. Die Veranstalter laden natürlich zum Mitmachen ein. www.nextcomic.org

„Festival 4020“ steht vom 24. bis 27. April unter dem Motto „spiegel. persien“

Festival 4020: Persien im Fokus Vom 24. bis 27. April widmet sich das alle zwei Jahre stattfindende „Festival 4020“ dem Thema Persien. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Entwicklungen iranischer Musik – zwischen klassischen Traditionen und Spielarten der zeitgenössischen Moderne. Das Festival versteht sich als Anstoß, nachzuhören, wie wir uns Fremdes vertraut machen können und so ein Klang „anderer Saiten“ entsteht. www.festival4020.at

LINZ.VERÄNDERT, 13


guter nährboden

texta

Bruckners Urenkel Nachwuchs. Chicago hat den Blues, New Orleans den Jazz und die Stadt Linz geht ihren eigenen Weg, dank aktiver musikalischer Nachwuchsarbeit. „Schema F“: Fehlanzeige! Man ist – wie die Stadt selbst – vielfältig und kreativ.

W

enn Chris de Burgh seinen Weihnachtssong „A Spaceman came travelling“ singt, dann verneigt er sich vor den Musikgenies der Linzer Band Eela Craig. Die

Progressivrocker, die christliche Texte mit Rockmusik verbanden, sind Symbole für Linzer Musiker. Sie setzen Meilensteine, manchmal abseits des Mainstreams, manchmal

michi Gaigg

mitten drin. Sie sind alles: nur nicht gewöhnlich. Bereits vor mehr als 30 Jahren war Linz die Hauptstadt in Sachen alternativer Musik, die Dichte an Bands, Konzerten, Kulturinitia-

Fotos: Gerald von Foris, Erwin Rachbauer, Ulli Engleder, Grabinger

Attwenger

stars von morgen

Silke grabinger


Linzer Musiker sind alles, nur nicht gewöhnlich. Sie lassen sich nicht in ein Schema pressen und sind daher die besten Botschafter „ihrer“ Stadt.

guter nährboden

A.G. TRIO

Fotos: Timo Ullmann, Monkey Köhlermann, Grox, Brucknerhaus, Gerlinde Hipfl

Mono & nikitaman

tiven war österreichweit einzigartig. Angestachelt vom britischen Punk, eroberten Jugendliche wie Peter Donke alias „Willi Warma“ die Szene, ihr Song „Stahlstadtkinder“ wurde zur Hymne der Stadt.

kartells. Wer etwas in der Musikszene auf sich hält, der steht zu seinen Wurzeln. Entdecken Sie die Stadt mit ihren Ecken und Kanten, die Musiker hervorbringt, die sich nur ungern in ein Schema pressen lassen wollen.

Linz setzt Trends Während andere Städte eine klare Genrefokussierung hervorbringen, steht Linz für Vielseitigkeit. Vom musikalischen Querdenker Anton Bruckner, bis zu den Hip-Hop Shootingstars des legendären Linzer Süd-

Botschafter von Barock bis Hip-Hop Von den Klassikgrößen wie Michi Gaigg und Bernhard Lang, Performancestars wie Silke Grabinger oder der in Los Angeles lebende Filmmusikkomponist Paul Haslinger über die Volksmusikpunker Attwen-

ger, die Dancehallgrößen Mono & Nikitaman, Texta (die Hip-Hop-Stars stehen seit 20 Jahren auf der Bühne) oder Festival-Headlinder Parov Stelar: Sie alle sind Botschafter einer Stadt, die viel in Musik investiert. Die Linzer Musikschulen, die AntonBruckner-Privatuniversität – die am Pöstlingberg neu gebaut wird –, zeigen, wie Nachwuchsförderung groß geschrieben wird. In Linz ist Musik in Bewegung. Künstler vernetzen sich, wagen Neues, Spannendes und Verführerisches.

Bernhard lang

LINZ.VERÄNDERT, 15


Music is in the air – everywhere

Beethoven in Linz Linz zog schon immer berühmte Musiker in seinen Bann. Etwa auch Ludwig van Beethoven, dessen Bruder als Apotheker in der Donaustadt tätig war. Beethoven vollendete hier seine 8. Symphonie. Im Schlossmuseum ist in der Präsentation „Musikinstrumente“ der „Beethovenflügel“, ein Hammerklavier, zu bewundern. www.schlossmuseum.at

16 LINZ.VERÄNDERT,


festivals

LinzFest 18. – 20. Mai 2013, Donaupark www.linzfest.at

Musikpavillon im Rahmen des Linz Fests: Klänge für jeden Geschmack.

Der neue Donau-Groove. Wer in einer der zahlreichen Locations der Stadt Nachwuchsmusikern auf die Noten schaut, der könnte es vielleicht mit einem Star von morgen zu tun haben.

F

Fotos: Linz Tourismus, kep-subtext, Schlossmuseum, R. Winkler

rank Zappa persönlich soll das Konzert in der Stadt Linz in den Tourneeplan von 1988 hineinreklamiert haben. Nicht nur, weil er zahlreiche Linzer Musiker kannte, sondern weil das Linzer Publikum ein besonderes zu sein scheint. Musikalisches Testgelände Tatsächlich gelten die Linzer heute für viele Top-Bands der Welt als Gradmesser für ihre Tourneen. Legenden wie Genesis, Nirvana oder Pink Floyd wählten die Stadt aufgrund ihres kritischen Publikums, um ihre Welttourneen an der Donau zu starten oder weiter an ihnen zu feilen. Linz ist musikalisches Testgelände für die große weite Welt. Eine Fülle an Veranstaltungen rechtfertigen diesen Ruf. Musik liegt in der Luft Noch heute ist Musik überall in der Stadt zu erleben. Vom Rosengarten am Pöstlingberg, zum Musik-Pavillon im Donaupark, dem Posthof, der TipsArena und den zahlreichen privaten Locations, die Nachwuchsund etablierten Künstlern ein Heim

bieten. Mit dem LinzFest oder Europas größtem Straßenkünstlerfestival – dem Pflasterspektakel – empfängt die Stadt heute noch kreative Köpfe aus aller Welt immer mit offenen Armen. Region Donau-Moldau Musik erklingt seit der Öffnung des „Eisernen Vorhangs“ vor mehr als 20

Jahren auch grenzüberschreitend. Nicht nur Smetanas „Die Moldau“ erinnert, dass herrliche Stadtjuwele wie Krumau oder Budweis von Linz aus zur Entdeckungsreise einladen. Die gesamte Donau-Moldau-Region von Passau bis Linz ist ein einziger „Musikgenuss“ zum Radeln.

Musikerlebnis im Rosengarten am Pöstlingberg.

Pflasterspektakel 18. – 20. Juli 2013 www.pflasterspektakel.at

LINZ.VERÄNDERT, 17


Klangkörper

Hörstationen der Extraklasse Klangvolle Architektur. Zwischen Glam-Rock und Musica Sacra, erhebenden Kirchenbauten und moderner Baukunst – Linz macht Musik „begreifbar“.

B

rian Ferry galt in den 1970er-Jahren als einer der wenigen Rockstars, der ein Hotelzimmer lieber neu dekoriert statt zertrümmert hätte. Der Gentleman, der mit seiner weichen Stimme die Klangteppiche der Band „Roxy Music“ geprägt hat, gilt mit David Bowie als Inbegriff der Glam-Rockszene. Das Linzer Kunstmuseum Lentos präsentiert im kommenden Jahr

18 LINZ.VERÄNDERT,

eine Ausstellung, die die Epoche des exzessiven Lebensgefühls der Kreativszene lebendig werden lässt. Die Ausstellung wird in der Tate in Liverpool, dann in der Schirn-Kunsthalle in Frankfurt gezeigt, ehe sie am 19. Oktober im Lentos eröffnet wird. „GLAM! The Performance of Style“ vereint historische Objekte und Dokumente aus der Popkultur mit Mode, Musik und Meisterwerken der

Kunstgeschichte. Die Ausstellung im Lentos ist von 19. Oktober 2013 bis 02. Februar 2014 zu sehen. GLAM! The Performance of Style 19.10.2013 – 02.02.2014 im Lentos Kunstmuseum www.lentos.at


klangkörper

Fotos: Photos.conm/Thinkstock, TVL/Kest-Meta, TVL, TVL-Röbl

Höhepunkt: Konzerte an der original Brucknerorgel im Alten Dom.

Mozarthof: Hier wohnte der Meister und schrieb die „Linzer Symphonie“.

Geistliche Musik im Trend Die Konzertreihe Musica Sacra und die Orgelkonzerte an der original Brucknerorgel beleben die Kirchen der Stadt mit geistlicher Musik. Die von privaten Vereinen getragenen Konzertreihen sind sehr beliebt und laden zum Innehalten ein.

Musikinstrumente zum Bestaunen Musik ist ein wichtiges Ausstellungsthema im Linzer Schlossmuseum: In der Präsentation „Musikinstrumente“ werden Instrumente gezeigt, die ab 1836 in das Museum gelangten. In einem eigenen Raum steht der „Linzer Beethovenflügel“.

Musica Sacra ab 21.03.2013, 19:30 Uhr Konzerte in verschiedenen Kirchen. www.musicasacra.at

Linzer Schlossmuseum Dauerausstellung „Musikinstrumente“ www.schlossmuseum.at

Mozarts Beitrag für Linz Wolfgang Amadeus Mozart weilte im November 1783 in Linz und schrieb seinem Gastherrn Graf Thun die 36. Symphonie C-Dur KV 425; sie gilt seither als „Linzer Symphonie“. Der warme Empfang beim Grafen und die Fülle an Musikern in der Stadt gefielen dem Genie derart, dass der „nur schweren Herzens“ wieder Richtung Salzburg reiste. Noch heute erinnert das „Mozarthaus“.

LINZ.VERÄNDERT, 19


ENTSCHLEUNIGUNG

Tempo raus, Linz rein Besinnung auf das Wesentliche. In einer Nonstop-Gesellschaft braucht der Mensch Orte zum Auftanken – Linz ist wie geschaffen dafür.

S

innesreisen für mehr Lebensqualität: Auch das gehört zur Philosophie der Donaustadt, die dazu mit zahlreichen Projekten lockt. „Hörstadt“ ist zum Beispiel eine solche Initiative: Eines der erfolgreichsten Projekte aus dem Kulturhauptstadtjahr hat sich zur Dauereinrichtung der Entschleunigung, als Labor für Akustik, Raum und Gesellschaft etabliert und engagiert sich gegen Reizüberflutung und akustischem Stress. Geschäfte und Unternehmen gestalten ihre Räume bewusst beschallungsfrei, auch die Adventmärkte verzichten auf Zwangsbeschallung.

Hörstadt beteiligt sich auch am Internationalen Tag gegen Lärm, der 2013 am 24. April begangen wird. Infos zu allen Linzer Hörenswürdigkeiten gibt es unter www.hoerstadt.at Entschleunigen mit Stifter Auch die Beschäftigung mit Literatur ist ein gutes Rezept für die Besinnung auf das Wesentliche. In Linz gibt es dazu vielfältige Möglichkeiten – unter anderem im Stifterhaus, das 2013 sein 20-jähriges Bestehen feiert. Im Wohnhaus des bekannten Dichters, Malers und Zeichners Adalbert Stifter (1805–1868) sind das Adalbert-Stifter-Institut, eine Forschungsstätte für Literatur und Sprachwissenschaft

„Die großen Taten der Menschen sind nicht die, welche lärmen. Das Große geschieht so schlicht wie das Rieseln des Wassers, das Fließen der Luft, das Wachsen des Getreides.“ Adalbert Stifter (1805 – 1867) sowie das OÖ Literaturhaus untergebracht. Im Literaturmuseum ist unter anderem die Original-Handschrift eines der berühmtesten Stifter-Werke, „Witiko“, zu bewundern. www.stifterhaus.at

20 LINZ.VERÄNDERT,

Lassen Sie sich verführen!


ENTSCHLEUNIGUNG

Fotos: TVLinz E. Goldmann, TVL/Kest-Meta, TVL

Peter Androsch, Erfinder der „Hörstadt“.

● Hotline Linz Guide Service: Fachkundige Themen-Führungen zu Orten der Geschichte und der Entschleunigung. Tel. +43 650 2009009; linz-guide-service@gmx.at

● Hörenswürdigkeiten: Geführte Rundgänge nach Vereinbarung. Tel. +43 732 781 32420 office@hoerstadt.at www.hoerstadt.at

● Mariendom: Die größte Kirche Österreichs beeindruckt auch als Event-Ort: „Klassik am Dom“ Anfang Juli ist ein Publikumsmagnet. www.klassikamdom.at

LINZ.VERÄNDERT, 21


festivals

Linz verändert – auch Ihre Familie Spaß & Staunen. Fragen Sie einmal einen Linzer was Langeweile bedeutet. Er wird Ihnen meist nur ein Kopfschütteln zur Antwort geben. Machen Sie es den Einwohner gleich und tauchen Sie in die Erlebnisstadt ein.

I

n Linz ist immer etwas los und die Stadt schaut darauf, dass Groß und Klein auf seine Rechnung kommt. Wenn Roboter Fußball spielen, Pflanzen geklont werden oder Zündkapseln für Weltraumraketen zum Angreifen parat stehen, dann sind Sie in Linz. Während andere Städte ihre Vergangenheit zelebrieren, blickt Linz mit einem optimistischen Auge nach vorne.

Selbst die altehrwürdige Grottenbahn lässt alte Märchen in zauberhafter Atmosphäre und modernem Licht erstrahlen. Wenn nach 65 Millionen Besuchern das Londoner CATS-Ensemble Station in Linz macht, dann nicht – wie überall sonst wo – sondern erstmals weltweit in einem Theaterzelt. Linz ist alles – nur nicht gewöhnlich – Linz ist eben „außergewöhnlich“.

Höhepunkte des Jahres:

LinzFest, 18. bis 20. Mai 2013 Das LinzFest bietet eine Fülle an kulturellen Gustostückerln – und natürlich auch kulinarischen, mit Slow-Food Verkostungen inklusive. Internationale und lokale Kulturschaffende machen Station in der Stadt. www.linzfest.at

22 LINZ.VERÄNDERT,

Nacht der Familie, 12. Juli 2013 Österreichweit einzigartig, sorgt die Nacht der Familie für Spannung. Neugierige Nachtschwärmer können mit der ganzen Familie die Landeshauptstadt bei Nacht erkunden und Türen öffnen, die normalerweise nachts verschlossen sind.

Familienbund-Ritterfest, 06. Juli 2013 Wenn die Lanzen brechen und der Knappe seiner angebeteten Maid ein Ständchen trällert, dann rücken die Ritter in Linz ein. Die ehemalige Kaiserstadt des heiligen römischen Reiches wird zur Ritter-Bühne. www.ooe.familienbund.at


festivals

Die siebte Ausgabe des Theaterfestivals SCHÄXPIR vernetzt europäische Theaterkunst für junges Publikum auf höchstem Niveau. www.schaexpir.at

Fotos: Linz Tourismus, Linz Ag, Stadt Linz, OÖ Familienbund, Schäxpir, Kronen Zeitung, AEC/Rubra, Christian Herzenberger

Spektakulär: Das Pflasterspektakel macht Linz zum Hotspot für Straßenkünstler.

Krone-Fest, 16. bis 17. August 2013 Eine unglaubliche Fülle an Stars lockt Jahr für Jahr zigtausende Menschen an die Stages des Krone-Festes. Internationale Showacts, beißender Humor, Literatur und ein Kinderfest bilden den Rahmen dieses Events der Extraklasse. www.kronefest.at

Ars Electronica Festival, 05. bis 09. September 2013 Das Festival ist punkto multimedialer Kunst eines der traditionsreichsten der Welt. Der Preis – die goldene Nica – ist die höchste Auszeichnung der Branche. Die Stars von Hollywoods Trickfilmbranche sind auch immer wieder zu Gast. www.aec.at

Pflasterspektakel, 18. bis 20. Juli 2013 Keine Gage, bloß Hutgeld, und dennoch – oder gerade deswegen – pilgern Straßenkünstler aus aller Welt nach Linz. Als eines der ersten und größten Straßenkunstfestivals Europas punktet das Pflasterspektakel mit einer Vielfalt an Talenten rund um den Globus. www.pflasterspektakel.at

Kinderklangwolke, 14. September 2013 Große Musik nur für die Großen? Nicht so in Linz, da haben Kinder ihre eigene Klangwolke. Internationale Künstler schaffen mit ihren Performances ein Erlebnis, das noch lange im Gedächtnis bleibt. www.klangwolke.at

LINZ.VERÄNDERT, 23


linzer zeitgeschichte

Kultur des Erinnerns Friedensstadt. Kilometerlange Stollen sollten die Bevölkerung im Zweiten Weltkrieg bei Luftangriffen schützen und als Kommandozentrale dienen. Jetzt gibt es Geschichtsrundgänge durch die unterirdische Welt.

Zeitgeschichte erleben: Rundgang durch den Limonistollen.

Geschichte hautnah: City Guides machen Vergangenheit lebendig.

D

er Limonistollen ist ein düsteres Kapitel der Linzer Geschichte. Die unterirdischen Gänge mit einer Gesamtlänge von rund 14 Kilometer wurden ab dem Jahr 1942 ausgebaut, als die Bombenangriffe der Allierten auf Linz begannen. Der Limonistollen ist vor allem älteren LinzerInnen ein Begriff – er wurde im Nationalsozialismus als „Fluchtstollen“ für die umliegenden Wohnsiedlungen genutzt.

Linz hat besondere Verantwortung Als eine der „Führerhauptstädte“ hat Linz gegenüber der jüngeren Zeitgeschichte eine ganz besondere Verantwortung, der die Stadt auch nachkommt. Publikationen, Ausstellungen und Kulturprojekte sind Teil einer „Kultur des Erinnerns“. Neu ist ein kostenloser Zeitgeschichte-Plan, der Schlaglichter auf die Ereignisse in Linz zwischen 1934 und 1955 wirft.

Limonistollen Termine für öffentliche Rundgänge auf: www.linztermine.at Gruppenanfragen: Tel. +43 650 2009 009 limonistollen@gmail.com

Gedenkstätte Schloss Hartheim Eine Station ist der Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim in Alkoven. Hier war von 1940–1944 eine NS-Euthanasieanstalt untergebracht. www.schloss-hartheim.at

24 LINZ.VERÄNDERT,

KZ-Gedenkstätten Mauthausen Ein erschütterndes Relikt der NS-Zeit ist die 15 Kilometer von Linz entfernte KZ-Gedenkstätte in Mauthausen. Zwischen 1938 und 1945 waren hier mehr als 200.000 Menschen gefangen, die Hälfte von ihnen kam ums Leben. www.mauthausen-memorial.at

Der kostenlose Plan ist in der Tourist Information am Hauptplatz erhältlich.


Domplatz

Architektur

Tabakfabrik

voestalpine Stahlwelt Bahnhofsviertel

OÖ Kulturquartier

Sciencepark JKU Linz

Auf Entdeckungsreise Stadt-Ansichten. Wie keine andere Stadt hat sich Linz in den letzten 100 Jahren gewandelt. Und kaum wo ist die Veränderung im Stadtbild so erlebbar.

Fotos: Linz Tourismus, iStockphoto/Thinkstock, E. Goldmann, Stadt Linz, Philippe Gerlach, voestalpine

S

tädte lassen sich an ihrem Gang erkennen wie Menschen“, schrieb Robert Musil in „Der Mann ohne Eigenschaften“. Ein Gang, der vielfach von der Architektur bestimmt wird. Und diesbezüglich hat Linz viele herausragende Eigenschaften: Gegensätzliches wie den großflächigen Hauptplatz umrahmt von der Altstadt Architektur im Fokus Ein neu erschienener Architekturführer zeigt die Entwicklung der Architektur in Linz. Er dient als Nachschlagewerk und Begleiter durch die architektonischen Highlights der Stadt. „Architektur in Linz. 1900 – 2011“ ist erhältlich im Buchhandel oder im Internet.

– und die leuchtenden Kulturbauten an der Donau. Kontrastreiches wie den Domplatz mit dem Mariendom und die Fassadenstruktur eines ****Hotels. Visionäres beim Industriebau mit dem Gebäude der Linzer Tabakfabrik in den 1930er-Jahren – und der voestalpine Stahlwelt. Und jüngste Beispiele wie das preisgekrön-

te Bahnhofsviertel und der Volksgarten mit dem neuen Musiktheater zeigen, wie sich Linz städtebaulich verändert.

Der kostenlos erhältliche Architekturplan. Architekturrundgänge Architekturführungen bieten sowohl die Austria Guides und das „AFO Architekturforum Oberösterreich“ an. Ein kostenloser Architekturkalender mit Stadtplan und Highlights ist erhältlich in der Tourist Information am Hauptplatz. www.linz-tours.at www.afo.at

LINZ.VERÄNDERT, 25


Erholungsraum Linz zählt zu den grünsten Städten Österreichs.

Ausblick: Erlebnisreise auf den Pöstlingberg. Erholungszonen: 51 Parks laden zum Entspannen ein.

Immer wieder ein Erlebnis: Die Donauschifffahrt.

(Ent)führung in die Natur L

inz zählt zu den grünsten Städten Österreichs: 51 Parks mit 400 Hektar Park- und Grünanlagen kombiniert mit 103 Kinder- und Jugendspielplätzen sowie 700 Hektar Wald können erobert werden. Mehr als 50 Prozent des Stadtraumes sind Grünflächen. Wandern mitten in der Stadt Elf ausgewählte und ausführlich beschriebene Stadtwanderwege weisen zu Naturschauplätzen der Stadt. Unter anderem führt auch ein Teilabschnitt des Jakobswegs durch Linz. Einzigartig ist auch der 450 km lange Donausteig von Passau über Linz nach Grein. Naturschutzgebiete wie das ökologische Juwel Traun-Donauauen oder das Wasserschutzgebiet Wasserwald laden ein, die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt mitten

26 LINZ.VERÄNDERT,

in Linz zu entdecken. Seen, Parks, Augebiete und Wälder erforscht man am besten bei einer geführten Tour der Naturkundlichen Station. www.naturschauspiel.at Fixpunkte im Grünen Eine wahre Naturoase auf 4,2 Hektar Fläche ist der Botanische Garten. Mit über 10.000 verschiedenen Pflanzenarten zählt er zu den schönsten Anlagen Europas. Besonders bekannt sind die Kakteen- und Orchideensammlungen. Ein Fixpunkt jedes Linz-Besuches ist Der Botanische Garten zählt zu den schönsten Anlagen Europas und bietet Wort-Klang-Genuss unter freiem Himmel.

der Pöstlingberg. Schon die Anreise mit der steilsten Schienenbergbahn Europas, der „Pöstlingbergbahn“, wird zum Erlebnis. Auf halber Höhe lohnt sich ein Zwischenstopp im Linzer Tiergarten. Oben angekommen, genießt man Aussicht und Natur und spaziert zur berühmten Wallfahrtsbasilika. Nicht zu vergessen: Die Strände und Uferpromenaden an Donau und Traun laden ein zum Innehalten und Spazieren. Verschiedenste Donauschifffahrts-Angebote bitten zur Erkundung des Donautals. www.donauschifffahrt.linz.at

Fotos: Linz Tourismus/A. Kepplinger, Linz AG, TVL

Auftanken. Naturschutzgebiete im Stadtgebiet, jede Menge Erholungsraum, Badeseen und Parks: In Linz kann man tief durchatmen.


Ausflugstipps

Oberösterreich erleben Oberösterreich. Die Nähe zu vielen UNESCO-Welterbe-Regionen macht Linz zu einem exzellenten Ausgangspunkt für erlebnisreiche und vielseitige Ausflüge. Donau

Berühmte Schlögener Schlinge Donausteig und -radweg Ein Eldorado für Radfahrer und Wanderer. Der Donauradweg gilt als „Mutter aller Radwege“. www.danube.at

Fotos: OÖ. Tourismus, OÖT/Stankiewicz, Stadt Cesky Krumloy/Libor Svacek, Stadt Passau

Straße der Kaiser und Könige An der Donau von Regensburg bis Budapest Geschichte hautnah erleben. www.strassederkaiserundkoenige.com St. Florian 22 km Im barocken Augustiner Chorherrenstift wirkte Anton Bruckner. www.stift-st-florian.at Enns 26 km Älteste Stadt Österreichs. www.enns.at Romantikstadt Steyr 47 km Das mittelalterliche Steyr bezaubert durch sein Ensemble alter Bürgerhäuser. www.steyr.at UNSECO-Welterbe Wachau 160 km Romantische Landschaft an der Donau, berühmte Weinbauregion und das Benediktinerstift Melk. www.melk.at

Salzkammergut

Hallstatt im Salzkammergut Panoramatour Salzkammergut 130 km Die Kaiserstadt Bad Ischl, das Weiße Rössl am Wolfgangsee, die weltberühmte Gmundner Keramik Manufaktur, UNESCO-Welterbe Pfahlbauten. www.salzkammergut.at UNESCO-Welterbe Hallstatt 130 km Im romantischen Ort am Hallstätter See befindet sich auch das älteste Salzbergwerk der Welt. www.hallstatt.at Stadt Salzburg 135 km Die Geburtsstadt Mozarts beeindruckt durch die idyllische Altstadt, das Schloss Mirabell oder die Festung Hohensalzburg. www.salzburg.info Thermenwelt Oberösterreich Oasen der Entspannung: Bad Zell (36 km), Bad Hall (36 km), Bad Schallerbach (47 km), Geinberg im Innviertel (102 km), Bad Ischl im Salzkammergut (112 km), www.eurotherme.at

Donau-Moldau Region

Märchenhafte Moldau-Stadt Krumau UNESCO-Welterbe Krumau 75 km Das historische Stadtzentrum mit dem beeindruckenden Schloss ist Weltkulturerbe. www.ckrumlov.info Dreiflüssestadt Passau 120 km Das Venedig Bayerns. www.passau.de Alte Spuren Neue Wege – Oberösterreich und Südböhmen Landesausstellung 2013 Freistadt/ Bad Leonfelden/Český Krumlov/Vyšší Brod. www.landesausstellung.at Mühlviertler Museumsstraße 60 km Eine spannende Reise durch 31 Museen der Region. www.museumsstrasse.at

Drei-FlüsseStadt Passau

LINZ.VERÄNDERT, 27


Highlights 2013 Konzerte 01. Jänner 2013, Brucknerhaus Mit Dennis Russell Davies am Dirigentenpult und Evelyn Glennie an der Percussion. www.brucknerhaus.at

Die Nacht der Musicals

07. Jänner 2013, Brucknerhaus Die erfolgreichste Musicalgala mit über 2 Millionen Besuchern. www.brucknerhaus.at

One Night of Queen

09. Jänner 2013, TipsArena One Night of Queen ist die authentischste und eindrucksvollste Queen-Tribute-Show. www.livasport.at

Schwanensee on Ice

Pop Symphonies –HansPeter Gratz in concert

14. Februar 2013, Design Center www.hanspetergratz.com

Best of Musicals

19. Februar, Brucknerhaus Die ganze Welt des Musicals an einem einzigen Abend. www.brucknerhaus.at

Chorkonzert Purdue

Konzerte im Musikpavillon Donaupark

Tanz Tage

März – April 2013, Posthof Ein Ereignis mit Festivalcharakter, bei dem Tanz als Kunstform neu erlebt werden kann. www.posthof.at

Musical Cats

02. März – 01. April 2013, Urfahranermarktgelände www.cats-tour.at

Juni – August 2013 Nachwuchsmusiker aus der Region zeigen ihr Können. www.linz.at/musikpavillon

Klassik am Dom

Ende Juni – Mitte Juli 2013, Domplatz. Der Domplatz wird zur Open Air-Bühne bekannter Tenöre und Opernsänger. www.klassikamdom.at

Sommerprogramm im Rosengarten

Juli – August 2013, Pöstlingberg Kulturgenuss mit Sommertheater, Kabarett und Musik. www.livasport.at

Serenadenkonzerte im Landhaushof

10. Jänner 2013, TipsArena Das einzige Eisballett der Welt. Das St. Petersburger Staatsballett kommt zum ersten Mal nach Linz. www.livasport.at

Sonntagsmatinee Bruckner Orchester Linz

27. Jänner 2013, Brucknerhaus Dirigent Stanislaw Skrowaczewski verzaubert mit W. A. Mozart und D. Schostakowitsch. www.brucknerhaus.at

28 LINZ.VERÄNDERT,

August 2013, Landhaus Die Serenadenkonzerte im romantischen Ambiente des Landhaushofes gehören zum Brucknerhaus Kultursommer. www.brucknerhaus.at

40 Jahre ABBA – ABBA Mania

06. März 2013, Brucknerhaus Die Musik und das Lebensgefühl einer ganzen Generation feiern Jubiläum. www.showfactory.at

Passion 2013

21. März – 29. März 2013, Brucknerhaus Virtuose Instrumental- und Vokalkompositionen zur Leidensgeschichte Christi. www.brucknerhaus.at

Brucknerfest 2013

17. Mai 2013, Brucknerhaus www.brucknerhaus.at

15. September bis 06. Oktober 2013, www.brucknerfest.at 15. September 2013 Eröffnungskonzert Bruckner total. 23. September 2013 JazzMontag: Carmen Bradford feat. Gary Motley 25. September 2013 Wiener Sängerknaben, G. Wirth künstl. Leiter. 27. September 2013 Finalkonzert des Internationalen Gesangswettbewerbs Competizione dell‘Opera. 28. September 2013 Gregorianika Chor, Gloria v. Thurn u. Taxis, Rezitation. 04. Oktober 2013 London Philharmic Orchestra, Vladimir Jurovski, Dirigent.

Klassik am Dom.

Fotos: Nilz Böhme, Linz Tourismus, Brucknerhaus, BOL Winkler

Neujahrskonzert. Bruckner Orchester Linz


Highlights 2013 Festivals NEXTCOMIC-Festival

Lange Nacht der Kirchen

Ars Electronica Festival

24. Mai 2013, Innenstadt Das Gemeinschaftsprojekt der christlichen Kirchen in Österreich findet seit 2005 einmal pro Jahr statt. www.langenachtderkirchen.at 21. März – 28. März 2013, OÖ Kulturquartier Die Beziehung von Comic und Musik ist das Thema des diesjährigen Festivals. www.nextcomic.org

Culinary Art Festival

15. April – 23. April 2013 Internationale Starköche trumpfen wieder in Linzer Restaurants auf. www.hotspots-linz.at

10. Crossing Europe Filmfestival

Int. Anton-Bruckner Chorwettbewerb & Festival

29. Mai – 02. Juni 2013, Linzer Innenstadt, St. Florian Begegnungs- und Galakonzerte von Chören aus aller Welt. www.interkultur.com

Lange Nacht der Bühnen

01. Juni 2013, Linzer Innenstadt Einzigartiger Bühnenmarathon für Jung und Alt findet zum vierten Mal statt. www.langenachtderbühnen.at

05. Sept. – 09. Sept. 2013, AEC Eines der weltweit wichtigsten Medienkunstfestivals tritt ins internationale Scheinwerferlicht. www.aec.at/festival

Klangwolken

07./14./15. September 2013, Donaupark Der Donaupark als klassischer Konzertsaal. Mit Visualisierter Klangwolke, Kinderklangwolke sowie Klassischer Klangwolke. www.klangwolke.at

Ahoi! Pop Musikfestival 2013

Ende Oktober – Anfang November, Posthof www.posthof.at

Schauspiel Heimspiel 2013

Theaterfestival Schäxpir

Fotos: OK Offenes Kulturhaus, AEC, Crossing Europe, Posthof, Linz Tourismus

20. Juni – 30. Juni 2013, div. Bühnen Jung, dynamisch, fantasievoll: Das internationale Theaterfestival ist fixer Bestandteil des Linzer Kulturkalenders. www.schaexpir.at 23.April – 28. April 2013, OÖ Kulturquartier Ein Muss für Cineasten: Eigenwilliges, zeitgenössisches und gesellschaftspolitisches Autorenkino aus ganz Europa. www.crossingeurope.at

Black Humor Festival

April 2013, Posthof Die Stars des schwarzen Kabaretts geben sich im Posthof die Hand. Brachialhumor trifft Monty Python. www.posthof.at

Linzfest

18. Mai – 20. Mai 2013, Donaupark Drei Tage Freiluftfest im Linzer Donaupark mit vielen MusikActs. www.linzfest.at

Familienbund-Ritterfest

06. Juli 2013, Linzer Innenstadt Linz wie im Mittelalter: Ritter, Prinzessinnen, Gaukler und Akrobaten lassen in eine lägst vergangene Welt eintauchen. www.ooe.familienbund.at

Pflasterspektakel

18. Juli – 20. Juli 2013, Innenstadt Eines der größten Straßenkunstfestivals Europas mit Jongleuren, Magiern, Musikgruppen, usw. www.pflasterspektakel.at

Februar – März 2013, Posthof Lokale Künstler bestreiten einen Monat lang ein „Heimspiel“. www.posthof.at

Peter und der Wolf

ab 05. Jänner 2013; Landestheater Ballett nach der Musik von Sergej Prokofjew. www.landestheater-linz.at

King Arthur

ab 19. Jänner 2013, Landestheater Oper von Henry Purcell. www.landestheater-linz.at

Traumnovelle

ab 02. Februar 2013, Landestheater Nach Arthur Schnitzler. www.landestheater-linz.at

Der Revisor

ab 11. Mai 2013, Landestheater Komödie von Nikolai W. Gogol. www.landestheater-linz.at

Honk

ab 2. Juni 2013 Landestheater Musical Comedy nach H. C. Andersens Märchen „Das hässliche Entlein“. www.landestheater-linz.at

Der Weibsteufel

ab 24. Jänner 2013, Theater Phönix www.theater-phoenix.at

Die fetten Jahre sind vorbei

ab 2. Mai 2013, Theater Phönix Nach dem gleichnamigen Film. www.theater-phoenix.at

LINZ.VERÄNDERT, 29


Highlights 2013 Potpourri Chinesischer Nationalzirkus

23. April 2013, TipsArena Die besten Artisten aus dem Reich der Mitte zeigen atemberaubende Körperkunst. www.livasport.at bis 24. Februar 2013, OÖ Kulturquartier Eislaufen oder Eisstockschießen über den Dächern von Linz. www.eisrausch.at

Night of Jumps

18. + 19. Jänner 2013, TipsArena Das Maß aller Dinge im Freestyle-Motocross mit den weltbesten Profifahrern. www.livasport.at

Urfahraner Frühjahrsmarkt

27. April – 05. Mai 2013, Jahrmarktgelände Österreichs größter Jahrmarkt eröffnet: Wies’n-Stimmung und Bierzeltseligkeit an der Donau. www.urfahranermarkt.at

Servus Ungarn

26. Jänner 2013, Palais Kaufmännischer Verein Höhepunkt der Ballsaison: Motto „Nach dem Ball ist vor dem Ball“. www.palaislinz.at

Linzer City Flohmarkt

01. + 02. Februar 2013, Linzer Innenstadt Die ganze Innenstadt wird zum Paradies für Schnäppchenjäger! www.linzer-city.at 30 LINZ.VERÄNDERT,

6. Linzer Handwerkstage

25. + 26. Mai 2013, Linzer Altstadt Klasse statt Masse, Kunst und Können. www.altstadt-linz.at

Lange Nacht der Bühnen

01. Juni 2013, Theaterhäuser Theaterhäuser zeigen aktuelle Stücke und Hintergründe des Theaterlebens. www.langenachtderbuehnen.at

Salzkammergut in Linz

06. – 08. Juni 2013, Innenstadt www.linzer-city.at

Ufern, DonauStrand-Fest

28. + 29. Juni 2013, Alt-Urfahr Fischkulinarik, Gastgartenflair und Wasserspaß für die ganze Familie an zwei Festtagen. www.linz.at

Weihnachtsmarkt Volksgarten

17. November – 23. Dezember 2013, Volksgarten Eine Märchenwelt für Groß und Klein direkt vor dem neuen Musiktheater www.linzer-weihnachtsmaerkte.at

Christkindlmarkt

Wein & Kunst

05. – 07. September 2013, Altstadt Um die 85 Winzer präsentieren für 3 Tage ihre feinen Weine im Herzen von Linz. www.altstadt-linz.at

28. September – 06. Oktober 2013, Jahrmarktgelände www.urfahranermarkt.at 16. – 18. Mai 2013, Innenstadt Ungarn tischt seine herrlichen Köstlichkeiten auf. www.linzer-city.at

Ball des Kaufmännischen Vereins

Nacht der Familie

12. Juli 2013, Stadtgebiet Erlebnisprogramm für ein gemeinsames Familienerlebnis. www.familienkarte.at

Urfahraner Herbstjahrmarkt

Ferienmesse + Fine Food Days

25. Jänner – 27. Jänner 2013, Design Center Informationen aus erster Hand rund um Urlaub, Reisen, Freizeit mit Schwerpunkt Donau. www.ferien-linz.at

Fest der Natur

29. Juni 2013, Volksgarten Aussteller präsentieren spannende Informationen rund um das Thema Natur. www.festdernatur.at

17. November – 23. Dezember 2013, Hauptplatz An einem der größten umbauten Plätze Europas serviert man Glühmost, Punsch sowie feinste Backwaren und heimisches Kunsthandwerk. www.linzer-weihnachtsmaerkte.at

Sport- Events Google Indoor 2013

31. Jänner 2013, Gugl Leichtathletik-Meeting mit den Topsportlern der Weltrangliste. www.guglindoor.at

Generali Ladies Linz

OÖ Hallen-Landeskampfmeisterschaften

02. + 03. Februar 2013, Gugl www.oelv.at

Hallen-Fünfkampf

23. Februar 2013, Gugl www.oelv.at

Tischtennis Superliga

23. – 24. März 2013 www.livasport.at

12. Borealis Linz– Donau- Marathon

21. April 2013 Einer der schnellsten Marathons Österreichs www.linz-marathon.at

05. – 13. Oktober 2013, Gugl www.generali-ladies.at

Silvesterlauf

31. Dezember 2013 www.trirun.at

Fotos: TVL Rubra, Röbl, DC Linz

Eisrausch


Highlights 2013 Neues Musiktheater Max‘n Morizz feat. TEXTA

Uraufführung 21. April 2013 Ein RitzeRatze­-BilderBuch-­ MusikTheater-­Abend mit der österreichischen HipHop­Band TEXTA in sieben Streichen frei nach Wilhelm Busch.

Lynx, der Luchs

1. Mai 2013 Oper ab 5 Jahre von Helmut Schmiedinger.

Nederlands Dans Theater

Festakt. Die Eröffnung des Musiktheaters am Volksgarten

11. April 2013 Mit Übertragung auf den Vorplatz.

Ein Parzival, la Fura del Baus

Fotos: Landestheater Linz Beyer, Rauchdobler, GEPA, Linzer City Ring

Uraufführung 11., 13.+14. April 2013 
 La Fura dels Baus, die weltberühmte katalanische Künstlergruppe, präsentiert ihre Vision der Suche nach dem heiligen Gral – zu Musik von Richard Wagner.

Spuren der Verirrten

Welturaufführung 12. April 2013 Philip Glass’ neue Oper nach dem Stück von Peter Handke. Eine Menschheits-Sinnsuche, die alle Kunstsparten des Landestheaters gemeinsam unternehmen.

Die Hexen von Eastwick

Österreichische Erstaufführung 13. April 2013 Musical­-Welterfolg nach dem Roman von John Updike und dem Film mit Cher, Michelle Pfeiffer, Susan Sarandon und Jack Nicholson.

Seven in Heaven

Uraufführung 14. April 2013 Showtime mit dem Musicalensemble des Landestheaters Linz.

Campo Amor

14. April 2013 Jochen Ulrichs umjubelter Ballettabend, neu eingerichtet für die große Bühne.

Der Rosenkavalier

15. April 2013 Die Komödie für Musik von Richard Strauss mit internatio­ nal gefeierten Gastsolisten: Kammersänger Kurt Rydl gibt den „Ochs“ und Anne Schwanewilms die Marschallin.

Tosca Live

17. April 2013 Kruder & Dorfmeister werden anlässlich der Veröffent­lichung ihres neuen Albums eine brandneue, audio­visuelle Live­Show präsentieren.

Galakonzert: Das Lied von der Erde

20. April 2013 Der sinfonische Liederzyklus von Gustav Mahler in Starbe­ setzung: Anna Larsson (Alt) und Stephen Gould (Tenor).

7. Mai 2013 Das legendäre Tanztheater aus Den Haag zum ersten Mal in Linz! Mit Choreographien von Paul Lightfoot und Sol León sowie von Alexander Ekman, dem schwedischen Shooting­ star der internationalen Choreographenszene.

Ein deutsches Requiem

09. Mai 2013 Johannes Brahms’ „protestantisches“ Requiem mit Hellmuth Rilling am Pult.

Opernmaschine

12. Mai 2013 Ein Musiktheater als „radikal anti-illusionistisches Maschinen­Spektakulum“ von Peter Androsch, Philipp und Roland Olbeter.

Don Pasquale. Gaetano Donizetti

28. Mai 2013 Komische Oper in drei Akten. In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Thementage der offenen Tür, Eintritt frei! Sonntag, 14. April 2013 Tag der offenen Tür – Führungen auf und hinter die Bühnen. Sonntag, 21. April 2013 Tag der Stimmen Vom Ständchen bis zur Pop-Revue, vom Madrigal zum Donnerhall. Sonntag, 28. April 2013 Tag der Klänge Das Bruckner Orchester Linz lädt musikalische Ensembles ein zu einem umfassenden Konzertprogramm. Sonntag, 05. Mai 2013 Tag des Tanzes Mit Ballett­und Tanzensembles aus Linz und ganz Oberösterreich. Sonntag, 12. Mai 2013 Tag der Texte Vom Dialog bis zum Sprechchor, vom Minidrama bis zum Komödienfinale.

Ernte Dank Gala

14. Mai 2013 Verein Freunde des Linzer Musiktheaters in Zusammenarbeit mit dem Bruckner Orchester Linz und dem Landestheater Linz.

Romeo und Julia – Ballett von Jochen Ulrich

25. Mai 2013 Neuinterpretation von Sergej Prokofjews Ballettklassiker nach W. Shakespeare durch Jochen Ulrich und das Ballett des Landestheaters Linz.

Karten jetzt online bestellen: www.landesheater-linz.at

LINZ.VERÄNDERT, 31


Ausstellungen 1

Schlossmuseum

www.schlossmuseum.at Weiße Mäuse und Mendel‘s Erbsen, bis 17.03. Marco Polo – Von Vendig nach China, 08.05. bis 25.08. Johann Baptist Reiter. Zum 200. Geburtstag des Linzers, 12.06. bis 03.11.

4

Ars Electronica Center www.aec.at Außer Kontrolle, bis 31.04.

Deep Space LIVE, jeden Do 20:00 Uhr

7

Botanischer Garten www.linz.at/botanischergarten Fliegende Juwelen – Tropische Schmetterlinge, bis 03.02.

2

Lentos Kunstmuseum Linz www.lentos.at Der Nackte Mann, bis 17.02.

10 Jahre Lentos: Die Sammlungsausstellung zum Jubiläum, ab 22.03. Olafur Eliasson, 28.06. bis 22.09. Glam! The Performance of Style, ab 19.10.

5

Nordico Stadtmuseum Linz www.nordico.at „Hitlerbauten” in Linz, bis 20.01.

Vom Keltenschatz zum frühen Linz, 08.02. bis 20.05.

8

Biologiezentrum www.biologiezentrum.at Der Baikalsee – Die Perle Sibiriens, bis 14.07.

3

OK im OÖ Kulturquartier

www.ok-centrum.at Eisrausch / Eisbox – Eisstockbahnen – Winterwelt, bis 24.02. Biennale Cuvée, 08.02 bis 07.07. Cyberarts 2013 Prix Ars Electronica Exihibition, 05.09. bis 06.10. Juan López, ab 26.10.

6

voestalpine Stahlweltwww.por www.voestalpine-stahlwelt.at Multimediale Werkstour, samstags, 11:30 Uhr, Anmeldung online erforderlich.

9

Landesgalerie www.linz. www.landesgalerie.at Der Maler Franz Sedlacek, bis 03.02. Walker Evans, von 28.02. bis 26.05. Ages, ab 31.10.

32 LINZ.VERÄNDERT,

7

10

StifterHaus

www.stifter-haus.at Literaturprogramm 20 Jahre Stifterhaus, bis 06.11.


8

4

2 10 1 9 5

3

6

Dauerausstellungen Fotos: Museen der Stadt Linz und des Landes Oberösterreich

1 Schlossmuseum • Musikinstrumente sammlung mit Beethovenflügel • Kunst- und Kulturge- schichte • Technik und Kultur aus Oberösterreich www.schlossmuseum.at

4 Ars Electronica Center • Neue Bilder vom Menschen • The World at Night • Origin – die Erforschung des Urknalls www.aec.at

6

9

voestalpine Stahlwelt

Landesgalerie

Führungen für Einzelbesucher inkl. Werkstour: Sa,11:30 Uhr Anmeldung online erforderlich! www.voestalpine-stahlwelt.at

• Moderne und zeitgenössische Kunst des 20. u. 21. Jhdt. mit Oberösterreich-Bezug • Kubinkabinett www.landesgalerie.at

LINZ.VERÄNDERT, 33


Shopping Tipps Einkaufen als Erlebnis Ob Handwerkstage in der Linzer Altstadt oder die langen Einkaufsnächte im Frühling („Servus Ungarn“) und im Herbst („Genusslandstraße“): Shoppen ist in Linz ein Erlebnis – und ein Paradies für Schnäppchenjäger: Ob der City-Flohmarkt mit Markenmode zu Outletpreisen oder die Flohmärkte am Linzer Hauptplatz oder am Vorplatz Neues Rathaus.

Eldorado im Labyrinth Schmale Durchgänge, verwinkelte Seitengassen, exklusive Geschäfte: Einkaufen etwas abseits lohnt sich. Feine Modeboutiquen und innovative Geschenkläden finden Sie auf der Spittelwiese. In der Herrenstraße reihen sich kreative Mode-, Schmuckund Antiquitätengeschäfte aneinander. Exquisites und Rares findet man auch in der Bethlehemstraße, Domgasse oder z.B. in der Rainerstraße. www.linzlabyrinth.at

34 LINZ.VERÄNDERT,

Einkaufsbummel im Zentrum Die Linzer Innenstadt ist reich an Flagshipstores und bietet einen bunten Mix an Fachgeschäften in den vier Shopping-Centern. Wetterunabhängig bieten das Passage Linz, die Arkade Taubenmarkt oder das Atrium City Center sowie die neue Lentia City ein echtes Einkaufserlebnis. www.atrium.cc www.passage.at www.arkade.at www.lentia-city.at

Reich der Frische Linz ist reich an Grünmärkten mit Köstlichkeiten aus der Region. Der größte der zwölf Linzer Märkte ist der Südbahnhofmarkt, der von Montag bis Samstag zum Gustieren einlädt, und an Freitagen und Samstagen Live-Radio-Unterhaltung bietet. Beste Frische, Ursprünglichkeit und Vielfalt finden Sie auch am Stadtmarkt jeden Freitag von 10:00 – 14:00 Uhr am Linzer Hauptplatz.
 www.linz.at/märkte

Fotos: Linz Tourismus/Röbl

Lange Einkaufsnächte „Servus Ungarn“: 16. – 18. Mai 2013 mit Langer Einkaufsnacht am Freitag, 17. Mai. „Genusslandstraße“: 13. + 14. September 2013 mit Langer Einkaufsnacht am Freitag, 13. September. www.linzer-city.at www.altstadt-linz.at


Kontakt und Service In der täglich geöffneten Tourist Information direkt am Linzer Hauptplatz finden Besucher alle Broschüren und Informationen zu Gruppenprogrammen, Veranstaltungen und Rundgängen. Abonnieren Sie den Newsletter, um laufend auf dem neuesten Stand zu sein!

Tourist Information Linz und Oberösterreich Hauptplatz 1, 4020 Linz, Tel. +43 732 7070 2009 E-Mail: tourist.info@linz.at Täglich geöffnet! Gruppenreisen: Tel. +43 732 7070 2929, vkf@mag.linz.at Kongress- und Tagungsservice: Tel. +43 732 7070 2928, vas@mag.linz.at

www.linz-tourismus.info

Ankommen in Linz Flughafen Der Blue Danube Airport liegt vor den Toren der Stadt, in nur 20 Minuten ist das Zentrum erreichbar. Direkt fliegt man von Düsseldorf, Frankfurt, London, Salzburg – Wien. www.linz-airport.at Nutzen Sie die günstigen Verbindungen mit: www.ryanair.com und www.austrian.com Zug von/nach Linz Tickets unter ticket.oebb.at Mit den ÖBB bequem und günstig aus ganz Österreich und dem benachbarten Ausland. Der Linzer Hauptbahnhof ist mitten im Zentrum gelegen und direkt an alle öffentlichen Verkehrsmittel angebunden. Der railjet: Perfekter Komfort auf Schiene. Im Stundentakt von Wien oder Salzburg nach Linz sowie alle 2 Stunden von Budapest, München, Innsbruck oder Bregenz/Zürich. Mit der ÖBB-SparSchiene nach Linz: ab € 9,– von Wien, ab € 19,– von Innsbruck oder München, ab € 29,– von Zürich.

Fotos: Flughafen Linz

Der ICE: Im 2-Stunden-Takt von Frankfurt, Würzburg, Nürnberg, Regensburg oder Passau nach Linz. Mit der ÖBB-SparSchiene nach Linz bereits ab € 19,– von Nürnberg oder ab € 29,– von Frankfurt. Weitere tägliche Direktverbindungen ab Hamburg, Hannover, Köln, Düsseldorf, Dortmund, Prag, Budweis, Klagenfurt, Venedig und vielen weiteren Städten. Information und Buchung: oebb.at, CallCenterTel. +43 51717, ÖBB-Personenkassen, www.oebb.at WESTbahn + WESTbus Seit 2011 verbindet die neue WESTbahn die Strecke Wien – Salzburg via Linz in knapp 3 Stunden. Die Straßen-Ergänzung dazu ist der WESTbus, der z. B. zweimal täglich die Strecke Linz – Graz oder Linz – Prag um nur € 19,– befährt. www.westbahn.at linz online

LINZ.VERÄNDERT, 35


Linz Wochenende

Linz, die Donaustadt, mit Ihrem abwechslungsreichen Kulturprogramm und einer strahlenden Architektur lockt mit einem verführerischen Angebot. Weg vom Alltag, rein in die Freizeit. Leistungen ● 3 Tage = 2 Nächte Wählen Sie aus drei Preiskategorien und rund zwanzig 3- oder 4-Sterne Hotels! ● Reichhaltiges Frühstücksbuffet ● 3-Tages-Linz-Card*

3 Tage

p.P. im DZ

ab

€ 96,-

Buchbar jeweils von Freitag bis Montag www.linz-tourismus.info/wochenende Information und Buchung Tourist Information Tel. +43 732 7070 2009 tourist.info@linz.at *Linz-Card 2013

Entdecken Sie Neues, Verrücktes und Bewegendes mit der Linz-Card. Sie öffnet Ihnen die Tür zum Kulturerlebnis und zahlreichen Vorteilen: ● Eintritt in Museen ● Freie Fahrt mit Bus und Straßenbahn der Linz AG ● Vorteile bei Rundgängen und Ausflugszielen ● € 10,– Kulturgutschein für Ihr Musikerlebnis im Musiktheater, im Brucknerhaus … Alle Vorteile auf www.linz.at/linzcard Erhältlich in der Tourist Information am Hauptplatz, in Hotels und Museen sowie am Hauptbahnhof.

Linz buchen Radreiseveranstalter: www.donaureisen.at www.radurlaub.com www.austria-radreisen.at www.radreisen.at Reiseveranstalter Österreich: www.railtours.oebb.at www.mondial-reisen.at www.salzkammergut.co.at www.hofer-reisen.at www.donaureisen.at www.touristik.at www.westtravel.at www.ruefa.at www.panoramatours.at Reiseveranstalter Deutschland: www.neckermann-reisen.de www.dertour.de

www.linz.at/pauschalen

Ihr Bonus bei der 3-Tageskarte ● 1 Berg- und Talfahrt mit der Pöstlingbergbahn ● € 5,– Gastronomiegutschein 1–Tageskarte € 15,– (Ermäßigt € 10,–) 3–Tageskarte € 25,– (Ermäßigt € 20,–)

Reiseveranstalter Schweiz: www.railtour.ch

Mit Leistungen rt von We im

€ 100,-

Täglich für Sie da: Tourist Information, Hauptplatz 1, 4020 Linz, Tel: +43 732 7070 2009 E-Mail: tourist.info@linz.at

Impressum Herausgeber: Tourismusverband Linz, Adalbert-Stifter Platz 2, 4020 Linz. Grundlegende Richtung: Informationen für kulturinteressierte Linz-Gäste. Idee, Redaktion, Texte: Tourismusverband Linz, Georg Steiner, Barbara Infanger, Patrizia Findeis. Konzept, Text, Gestaltung, Umsetzung: Weekend Verlag, Zamenhofstraße 9, 4020 Linz, Tel. +43 732/6964-0, www.weekendverlag.at Bildnachweise (wenn nicht anders angegeben): Tourismusverband Linz, E. Goldmann. Druck: Oberndorfer. Abo: Tourismusverband Linz, derzeit kostenfrei. Alle Preis- und Terminangaben ohne Gewähr mit Stand 09. 2012. Satz- und Druckfehler vorbehalten. Gerichtsstand Linz. wird produziert vom

LINZ.VERÄNDERT, MAGAZIN 2013  

Die neue Welt der Musik – Linz spielt auf. Die Kulturhauptstadt Europas 2009 verführt zu einer Auszeit am Donauufer.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you