__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Ausgabe 7 / 2018 Gratis für Sie!

Das Bad Homburg Magazin

Thailand auf der Brunnenallee Sommerfest des Stadtarchivs

FERIEN !

www.louise-magazin.de


SOMMERLICH ENTSPANNEN SOMMER SPECIAL J U N I , J U L I , AU G U S T

4 STUNDEN ZAHLEN, DEN GANZEN TAG BLEIBEN

44,– € INKL. BISTRO-VERPFLEGUNG

Genießen Sie Ihre freien Stunden, ob in unserem Spa Garden, im Sole-Entspannungs-Bassin oder bei einer wohltuenden Massage. Von Juni bis August zahlen Sie nur den 4-StundenEintritt und können den ganzen Tag verweilen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

53,– €

Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark Bad Homburg . T 06172 - 178 31 78 KurRoyal . www.kur-royal.de . Juni, Juli, August täglich 10–20 Uhr Bitte vereinbaren Sie Ihren Massagetermin vorab. Ein Angebot der Kur- und Kongreß-GmbH Bad Homburg v. d. Höhe, Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark, 61348 Bad Homburg v. d. Höhe


E dito r i a l

Liebe Leserinnen und Leser, Bad Homburg unterhält in den Sommerferien wie ein ganz großer Urlaubs-

ort. Wer Lust darauf hat, ist als Tarzan im Hardtwald, auf dem Rad durch den Taunus oder mit den Falken am Feldberg unterwegs. Über kurze Wege zum großen Spaß informiert LOUISe gleich auf ihren ersten Seiten. Wer lieber die Kultur genießt, kommt beim Bad Homburger Sommer auf

seine Kosten. Wie Liebhaber wissen, ist alles live und draußen. Die Brothers of Santa Claus spielen zum Warm up am 20. Juli. Der Bad Homburger Sommer startet festlich mit Bizets Carmen vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad. Ein Genuss, dem viele weitere folgen. Der Blick ins Juli-Programm lohnt, ein zweiter Teil folgt dann im August. Der Monat beginnt übrigens mit einer Premiere: Das Wandelkonzert im Gustavsgarten findet erstmals in Bad Homburg statt. Das hr-Sinfonieorchester gastiert am 1. Juli. Solisten sind die Stipendiaten der 2014 gegründeten Orchesterakademie. In dem reizvollen Garten erklingen Werke von Mozart, Sarasate, Paganini und anderen. Und der Park lockt zwischendurch zum Spaziergang.

Genießen Sie diesen Sommer, Ihr Alexander W. Hetjes

Oberbürgermeister


© Galerie Scheffel

Inhalt

Wandelkonzert im Gustavsgarten

Jakobshallen: Skulpturen im Tempel

21 StadtBibliothek: Bilder und Zeichnungen

editorial

S t a d t g es p r ä c h 6 Ferien!

S Pe c i a l

11

Bad Homburger Sommer

De r n e u g i e r i g e Fragebogen

15 16

Ricardo Belli alias Richie Necker

Konzerte

hr-Sinfonieorchester: Wandelkonzert im Gustavsgarten 17 Domizil am Schlosspark: Klavierkonzert „Naturgewalten“ 17 Schlosskirche: Orgelmatinee 18 Landgasthof Saalburg: Sound of 66 18 Vorschau: Saalburg-Konzerte 18 Kurkonzerte

19 20

B ü h n e Noch freie Plätze bei Theater-Abos

V E RAN S TALTUNG E N Der Juli im Überblick

A u ss t e l l u n g e n

Englische Kirche: Synapsen – Skulpturen von Armin Göhringer 21 Jakobshallen: Skulpturen im Tempel – Dietrich Klinge

von Klaus Tinkel

22 Römerkastell Saalburg: Rom lebt! und wir mittendrin! 22 Horex Museum: Sammlung Richard Berger 23 Central-Garage: 101 Jahre BMW, eine historische Autoschau Museum im Kitzenhof: Künstler sehen Gonzenheim

23

24 25 26

Mitten in Bad Homburg Rallye Bad Homburg Historic Festival „Amazing Thailand“ Sommerfest des Stadtarchivs

Spielbank

27

Das Programm im Juli

28 B a d H o m b u r g e n t d e c ke n 32 33 34

35 35 35 35

Y o u n g L o u i se

Bad Homburger Kindersommer Veranstaltungen für Kinder Sommerferien mit dem Museum Sinclair-Haus

S c h l o ss B a d H o m b u r g Tag der offenen Tür und der Auszubildenden Goethes Ruh unplugged Zeichen-Workshop: Faszination Linie Fantastische Aussichten

R ö me r k a s t e l l S a a l b u r g

37 37 37

Altertum für Ältere Rund um die Saalburg Wohnluxus bei den Römern


© automania racing-team

inhalt

Rallye Bad homburg historic

38 38 38 38 39

diES und daS

39 39 40

Sinclair-Haus: Sommerabend im Park Auf der Schlossgarage: Flohmarkt Fußball-WM: Public Viewing Dia-Musik-Vortrag: Frédéric Chopin Sportzentrum Nordwest: Lange Nacht des Minigolfs Tierschutzverein/St. Marien: Tiersegnung Vorschau: Lesung mit Enrico Brissa Hessenpark

41

Bemalter Punschbecher

chapEau! Fit und gESund

42 42 42 43 43

Kur-Royal Day Spa: Öffnungszeiten im Sommer Tipp für heiße Tage Besonderes Angebot für die Beine Kur-Royal Aktiv: Sommerspecial Faszien-Training

44

„Komplizen des Erkennungsdienstes. Das Selbst in der digitalen Kultur“ von Andreas Bernard

46 46

Sommerferien mit dem Sinclair-haus

Für SiE gElESEn

rätSEl Wer wird gesucht? Impressum

Gerne kündigen wir auch Ihre Veranstaltungen in LOUISe an, liebe Leserinnen und Leser. Beachten Sie aber bitte,dass wir jeden

5. eines Monats Redaktionsschluss für die Ausgabe des folgenden Monats haben. LOUISe erscheint jeweils am letzten Donnerstag im Monat a ls gedruckte Ausgabe sowie als Online-Ausgabe unter www.louise-magazin.de. Ihre LOUISe-Redaktion


S t a dt g es p r ä c h

©B

FERIEN !

Ferien!

© Malte Staupendahl

Ganze sechs Wochen lang! Da gibt es nur ein klitzekleines Problem: Sechs Wochen ans Meer oder in die Berge fahren, macht kaum ein Haushalts-Budget mit. Was also tun, sprach Zeus. Die Kinder wollen beschäftigt werden, man selbst möchte auch nicht den lieben langen Tag nur auf Balkonien verbringen. LOUISe hat für Sie und Ihre Kinder ein paar Tipps für interessante Ausflüge und Aktivitäten im Taunus zusammengestellt.

6 | Louise 7 / 2018


© Forest Adventures Deutschland GmbH

S t a dt g es p r ä c h

Tarzan im Hardtwald Was heißt hier Taunus? Wir bringen Sie und Ihren Nachwuchs auch auf die Seiser Alm, den Mont Blanc oder den Eiger. Nur wenige Kilometer braucht es, um sie zu erreichen. Allerdings auch Muskelkraft, Höhenliebe und das eine oder andere Mal muss man sicher auch den inneren Schweinehund überwinden. Nach berühmten Berghöhen sind im Kletterwald im Seulberger Hardtwald nämlich die Parcours benannt. Elf mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden stehen zur Auswahl. Das hat nichts mit einem gemütlichen Spaziergang in den Baumwipfeln zu tun wie auf den Baumwipfelpfaden etwa am Edersee oder im Vogelsberg. Abgründe werden über Hängebrücken, Wackelbalken oder Netzverbindungen überwunden. Oder auch mit einem dicken Tau. Tarzan im Hardwald! Und dennoch: Der Hochseilgarten ist auch für unerfahrene Kletterer ein Erlebnis. Keine Sorge, die Sicherungsvorkehrungen sind bestmöglich. Jeder Besucher erhält eine professionelle Kletterausrüstung und eine Sicherheitseinweisung, in der die Kletterregeln erklärt werden. Danach muss er vorklettern und beweisen, dass er das Gelernte umsetzen kann. Erst dann darf er in den Hochseilgarten und zwar auf einen Parcours, der seinem Können entspricht. Man kann also richtig sportlichen Ehrgeiz entwickeln, um die schwierigste Strecke zu bewältigen, den „K2“. Auch Kinder sind zugelassen. Ab sechs Jahren dürfen sie hinauf in den Urwald der Hardt, jedoch nur auf die leichten Parcours. www.kletterwald-taunus.de

Sattelt die Drahtesel Radfahren ist zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen geworden. Aus den vielen Möglichkeiten, die der Taunus und sein Vorland bieten, haben wir einige herausgegriffen, die auch für Familien mit (älteren) Kindern geeignet sind. hr4-Radtour: Geübte Beine, Satteltaschen oder Rucksack mit Wäsche zum Wechseln und ein Trekking- oder Tourenrad, weil es auch mal über holprige Wege geht – mehr braucht man nicht für die hr4-Radtour. Drei Tage lang, vom 26. bis 29. Juli, wird geradelt, von Rüdesheim im Rheingau erst durch den Taunus nach Bad Homburg und dann weiter bis zur Landesgartenschau in Bad Schwalbach. Zwischen 50 und 70 Kilometer werden am Tag zurückgelegt. Die umfassende Betreuung der Radler ist garantiert: Falls Teilnehmern die Puste ausgeht oder ihnen eine Fahr-

radpanne in die Quere kommt, können sie für Teilstrecken von den Begleitfahrzeugen mitgenommen werden. Auch medizinische Versorgung ist gesichert. Überhaupt hilft ein mobiles Orga-Team jedem Teilnehmer, wenn es nötig ist. Und abends wird gefeiert. Nach der Anreise am 26. Juli steigt auf dem Rüdesheimer Marktplatz die hr4-WelcomeParty mit Musik, Weinständen und regionalen Spezialitäten. Am nächsten Tag sind Bad Homburg und sein „Sommer“ das Ziel. Im Kurpark vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad sorgt ab 19.30 Uhr die A-cappella-Band „Rock4“ mit bekannten Beatles-Songs für gute Stimmung. Am 28. Juli führt die Tour über Niedernhausen und Taunusstein nach Bad Schwalbach. Hier stehen bei der hr4-Party die Rock'n'Roll-Jungs von Boppin'B auf der Bühne. Am Sonntag steht dann die Rückkehr nach Rüdesheim an. Die Kosten betragen zwischen 150,00 € (Sammelunterkünfte) und 299,00 € (Hotel, Gasthof, Pension). Übrigens: Es können auch einzelne Tage gebucht werden! Weitere Informationen auf der hr4-Homepage. www.hr4.de Bad Homburger Sommer Stadttour: Der ADFC lädt am Samstag, 28. Juli, zu einer gemächlichen, auch für nicht ganz so gut Trainierte geeigneten Radtour „auf historischen Spuren“ ein. Auf zwei Rädern wird die Landgräfliche Gartenlandschaft erkundet: der Kleine Tannenwald mit dem landgräflichen Kühlschrank, das Pferdegrab hinter dem Gotischen Haus, der Forstgarten mit seinem Teehaus, Hirschgarten, Elisabethenstein und Leopoldsbrücke. Auf der etwa 15 Kilometer langen Strecke wird immer wieder Halt gemacht und es werden Anekdoten aus Homburgs Geschichte erzählt. Abfahrt ist um 15.00 Uhr auf dem Kurhausplatz. Günter Gräning gibt gerne weiter Auskünfte: Tel. 06172-985740.

Louise 7 / 2018 |

7


© Andreas Gail

S t a dt g es p r ä c h

Rund um die Stadt: Für Familien, die unabhängig von Veranstaltern und Terminen sein möchten, bietet sich die 22 Kilometer lange Radroute rund um Bad Homburg an. Sie kann natürlich auch in Teilabschnitten befahren werden, es gibt etliche Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten. Die Tour verläuft meistenteils auf ruhigen land- und forstwirtschaftlichen, meist asphaltierten Wegen. Unterwegs erlebt man sehenswerte Kulturdenkmäler, tolle Aussichtspunkte und viel Natur. Unser Tipp: Im Kirdorfer Feld eine Rast einlegen – der Blick gleitet über die Streuobstwiesen und Bad Homburg bis zur Frankfurter Skyline. Die Broschüre „Mit dem Fahrrad rund um Bad Homburg“ kann unter https://www.bad-homburg-tourismus.de/entdecken/ sport_radfahren.htm heruntergeladen werden. Downhill auf schmalen Pfaden: Ihnen und Ihren – schon etwas älteren – Kindern ist das gemächliche Cruisen auf platten Strecken zu langweilig? Dem kann mit dem BikePark Feldberg abgeholfen werden. Der Verein „Wheels over Frankfurt“ hat nämlich vor zwei Jahren am Nordhang des Feldbergs zwei Downhill-Pisten für Mountainbiker angelegt. Beide Strecken starten auf dem Plateau und führen über 1,5 Kilometer rund 150 Höhenmeter ins Tal. Auf schmalen Pfaden geht es steile Berghänge hinab, Sprungschanzen und andere Schikanen sind eingebaut. Ein schlechtes Gewissen muss keiner der Mountainbiker haben: Der Bike-Park ist in Absprache mit allen Behörden, Organisationen und Vereinen abgesprochen, die mit Naturschutz zu tun haben. Das Radfahrvergnügen kostet nichts, außerdem plant „WOFFM“ für den Radtransport einen Shuttle-Betrieb. Ein paar Regularien sind dennoch zu beachten: Unter 13-Jährige dürfen nur in Begleitung Erwachsener fahren, 13- bis 17-Jährige benötigen das schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Was eigentlich selbstverständlich ist: Auf die Wildtiere ist ebenso Rücksicht zu nehmen wie auf Wanderer. www.woffm.de

Zu Fellnasen, Falkenschnäbeln und Federohren Tiere ziehen immer! Mit ihnen Zeit zu verbringen, tut einfach der Seele gut. Der von Klein und Groß. Karawanserei Llamera: Wussten Sie, dass Sie mit Lamas und Kamelen durch den Taunus ziehen können? Die Karawanserei Llamera betreut vier Trampeltiere, vier Lamas und vier Alpakas. Gewöhnlich legen sie Wert auf ein artgerechtes Privatleben auf ihren weiten Wiesen bzw. in ihren Stallungen. Aber sie freuen sich auch, zusammen mit Tierfreunden die Natur zu erkunden. Die Lamas und Alpakas sind ausschließlich Wanderbegleiter, können also nicht geritten werden. Mit den Kamelen kann es dagegen auf und neben den Tieren von Weilrod aus durch die Landschaft gehen. kamele-im-taunus.de Falkenhof Großer Feldberg: Falke Falco hat das Weite, sprich seine Freiheit gesucht, aber Bussard-Fräulein Maya und Uhu-Dame Felizitas und mit ihnen etliche weitere Falken, Bussarde, Adler, Eulen und Uhus stehen treu zu Christian Wick. Der hat vor zwei Jahren den Falkenhof auf dem Großen Feldberg übernommen, auch weiter ausgebaut und modernisiert. Einen Besuch ist die älteste Falknerei Hessens immer wert – im Sommer täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr und um 14.00 Uhr werden die mittlerweile berühmten Freiflüge begonnen. Vorausgesetzt, die Vögel sind nicht in der Mauser und das Wetter stimmt. Der Falkenhof hat aber noch ein weiteres besonderes Erlebnis parat: Jedermann kann einen Tag lang Falkner sein! Das heißt, der Besucher begleitet durch den Arbeitsalltag, erfährt jede Menge über die Biologie und Lebensräume der Vögel, über die Aufzucht der Jungvögel, die Auffang- und Pflegestation. Auch das Wissen um die Beizjagd und die Ausbildung der „Jagdgehilfen“ wie Vorstehhunde und Frettchen wird vermittelt. www.falkenhof-feldberg.de

8 | Louise 7 / 2018


S t a dt g es p r ä c h

Achtung Federohren – die Uhu-Woche: Bubo Bubo war fast ausgestorben, ist aber glücklicherweise wieder heimisch geworden. Auch im Taunus. Der Naturpark Taunus widmet zwar nicht in den Ferien, aber direkt im Anschluss daran der größten Eulenart Europas eine UhuWoche. So startet am Samstag, 11. August, um 14.00 Uhr eine Wanderung zur Falknerei auf dem Großen Feldberg, wo Christian Wick die imposanten Vögel vorstellt. Am Sonntag, 12. August, geht es ab 11.00 Uhr mit Försterin und Uhu-Spezialistin Bhavana Kaiser durchs Uhu-Land, um Interessantes und bis dahin Unbekanntes über die „Nachteulen“ zu hören. Laden Sie sich den Flyer mit dem Jahresprogramm von der Homepage für weitere Informationen runter! www.naturpark-taunus.de

Reisen in die Vergangenheit Zeitreisen in vergangene Welten können ganz schön spannend sein. Vor allem dann wenn frühere Lebensumstände interessant präsentiert werden, wie hier: Schloss Bad Homburg: Landgrafen und Landgräfinnen, Prinzen und Prinzessinnen lebten einst im Schloss, dann ein Kaiser mit seiner Familie und ganz früher waren es Ritter, wovon noch der alte Bergfried, der Weiße Turm, zeugt. Und alle diese Bewohner hinterließen Spuren. Die können Kinder bei zwei Veranstaltungen erkunden: bei einer Rallye rund ums Schloss, bei der es kniffelige Fragen zu den Land-grafen zu beantworten gilt, und bei einem Ritterturnier, das sich um die Aufnahme in den Orden der Bad Homburger Schlossritter dreht. (siehe YOUNG LOUISE)

© Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten

www.schloesser-hessen.de

Louise 7 / 2018 |

9


© Hessenpark

S t a dt g es p r ä c h

Hessenpark: Vergangene Alltagswelten entdecken können Familien im Hessenpark in vielfältiger Weise. Zum Beispiel bei Schauspielführungen mit den unterschiedlichsten Themen (2. bis 7. Juli) oder beim Ferienprogramm „Wasser marsch!“ mit Wäsche waschen, Flöße bauen und Wasserspielen (10. bis 12. Juli). Wie man früher arbeitete, aß, schlief und wohnte, ist bei den „Reisen in die Vergangenheit“ (21. bis 29. Juli) zu erleben und in der letzten Ferienwoche gibt es ein bunt gemischtes Kinderprogramm. (siehe FREILICHTMUSEUM HESSENPARK) www.hessenpark.de

Saalburg: Ganz weit zurück versetzt werden kleine, kleinere und große Besucher natürlich auf der Saalburg. Deren Ferienprogramm findet schon in der ersten Ferienwoche statt und erforderte rechtzeitige Anmeldungen, aber auch danach gibt es in dem Römerkastell jede Menge zu entdecken. Sonntags sind sogar zwei „echte“ Römerinnen und Römer im Einsatz, die verschiedene Aktionen anbieten – mal antikes Handwerk, mal Soldaten, die mit den Besuchern exerzieren, mal Frauen aus dem Lagerdorf, die aus ihrem Leben erzählen. Spannendes zum Staunen und Mitmachen hält auch der Familientag am 1. August bereit. www.saalburgmuseum.de

© Römerkastell Saalburg

Eva Schweiblmeier

10 | Louise 7 / 2018


© Ulrich Häfner

Special

Bad Homburger Sommer 2018 Live, im Freien und eintrittsfrei. Freitag, 20. Juli

Samstag, 21. Juli

19.30 Uhr Sommerbühne der Taunus Sparkasse vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

19.30 Uhr Sommerbühne der Taunus Sparkasse vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

Brothers of Santa Claus

Carmen

Bad Homburger Sommer Warm Up

Die festliche Bad Homburger SommerEröffnung mit der Opera Classica Europa

Nach dem außergewöhnlichen Erfolg ihres 2014 erschienenen Debütalbums „Navigation“, legten die Brothers of Santa Claus 2017 mit ihrer zweiten Platte „Not OK“ nach. War das Erstlingswerk noch eine Mischung aus Indie Pop und akustischen Singer-Songwriter-Balladen, kommt das Zweitwerk reifer, rockiger und hier und da mit einem Hauch Synth-Pop daher.

20.00 Uhr Louisen-Arkaden

© Felix Groteloh

Theaterabend in den LouisenArkaden

Oper von Georges Bizet

Die Veranstaltungen für Kinder finden Sie unter YOUNG LOUISE.

© Uli Zrenner-Wolkenstein

Sonntag, 22. Juli 19.30 Uhr Sommerbühne der Taunus Sparkasse vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

I dolci signori Kaiser Wilhelms-Soiree mit Italo Pop Musica, Passione, Emozione – die sechs Signori gelten als die erfolgreichste und beliebteste Italo-Show hierzulande.

Montag, 23. Juli 19.30 Uhr Musikpavillon im Kurpark

Milonga im Park Buenos Aires Tango Quartett Die Tangomusiker spielen im ersten Teil ihr Konzert; im zweiten Teil sind Tanz-freunde eingeladen auf der speziell ausgelegten Tanzfläche im Kurpark Tango zu tanzen. Eine Milonga im Park! Louise 7 / 2018 7 / 2017 |

11


© Johannes Krieg

Special

Dienstag, 24. Juli

Freitag, 27. Juli

Samstag, 28. Juli

19.00 Uhr Tannenwald, Mariannenweg

17.00 Uhr Brunnenallee

9.30 Uhr Brunnenallee

Etappeneinfahrt hr4-Radrennen

Restart hr4-Radrennen

Duo Saxophilie Tannenwaldsoiree Auf ihrer Mission, dem klassischen Saxofon mehr Gehör zu verschaffen, lassen sich Regina Reiter und Anne Siebrasse nicht von der späten Geburts-stunde ihres Instrumentes und dem deshalb noch vergleichsweise kleinen Repertoire aufhalten. Sowohl Transkriptionen als auch Originalkompositionen sowie der Einsatz der gesamten Saxofonfamilie machen die große Vielfalt ihrer Konzertprogramme aus.

(siehe STADTGESPRÄCH) 11.00 Uhr vor dem Kurhaus 19.30 Uhr Sommerbühne der Taunus Sparkasse vor dem KaiserWilhelms-Bad

Rock 4 – Abbey Road Kaiser-Wilhelms-Soiree Eine Hommage an die Beatles – neu interpretiert von Rock4!

Veranstalter: Förderverein Kleiner Tannenwald

Boogie Connection Schöppche-Jazz Die Leidenschaft des Freiburger Trios mit dem Pianisten Thomas Scheytt, dem Gitarrist und Sänger Christoph Pfaff und dem Drummer Hiram Mutschler sind Blues, Boogie, Ragtime und Rock´n Roll ist.

Mittwoch, 25. Juli

© John Klijnen

19.30 Uhr Sommerbühne der Taunus Sparkasse vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

Moulin Rouge Sommertheater Eine rauschende Ballnacht im Moulin Rouge, mit wogenden Unterröcken und anrüchigem CanCan, voller glitzender Showgirls, ein Hauch von Paris und Champagnerluft, pardon: Champagnerduft.

20.00 Uhr Louisen-Arkaden

Theaterabend in den LouisenArkaden

Die Dramatische Bühne 22.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark

Open Air Kino Die Filmtitel entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Bitte keine Hunde im Zuschauerbereich!

12 | Louise 7 / 2018

12.00 bis 20.00 Uhr Sommerbühne der Taunus Sparkasse vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

SPINNING®IM-PARK


Special

Sonntag, 29. Juli

Kultur-Sommer auf Reisen

10.00 Uhr Brunnenallee im Kurpark

Flohmarkt

Montag, 10. Juli, Dornholzhausen, Waldenserkirche. Dienstag, 11. Juli, Ober-Eschbach. ev. Kirche. Freitag, 14. Juli, Kirdorf, Am Schwesternhaus.

mit Kinderflohmarkt Im Café Melange spielt das Kurensemble jweils ab 15.00 Uhr Kaffeehausmusik. Um 16.00 Uhr startet das Programm für Kinder.

Montag, 30. Juli 19.30 Uhr Sommerbühne der Taunus Sparkasse vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

dIRE sTRATS It’s Monday-Party Die dIRE sTRATS ist die meistgebuchte Dire-Straits-Tribute-Band Europas.

Dienstag, 31. Juli 10.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark

The Powe Bester Akustik-Rock-Pop! Das abwechslungsreiche Repertoire umfasst bekannte, aber auch eher selten gespielte Stücke aus den 60ern bis heute.

16.00 Uhr Sommerbühne der Taunus Sparkasse vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad

Diva – Coverband

19.00 Uhr Tannenwald, Mariannenweg

Benedikt Groh – Dudelsack

22.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark

Open Air Kino Die Filmtitel entnehmen Sie bitte der Tagespresse.

Tannenwaldsoiree Benedikt Groh spielt die Great Highland Bagpipe seit dem 11ten Lebensjahr und gilt als einer der besten deutschen Dudelsackspieler.

Änderungen vorbehalten. Das gesamte Programm finden Sie auf der Website www.bad-homburger-sommer.de.

Veranstalter: Förderverein Kleiner Tannenwald ANZEIGE

Diva interpretieren Songs von Rihanna, Kings of Leon, Mando Diao oder Amy Winehouse, aber auch Klassiker von Tina Turner, The Police oder Stevie Won-der auf eine temperamentvolle und ganz eigene Art und Weise.

Louise 7 / 2018 |

13


...der Ticket-Shop in Ihrer Nähe. Führungen Bad Homburg 21.07.2018 Geschichte und Geschichten der Tannenwaldallee 18.08.2018 Prunk und Prominenz auf der Promenade 22.09.2018 Vom Alten Bahnhof zum Kulturbahnhof Teilnahme je € 5,00 15.08.2018 FUGATO Orgeln im Vordertaunus Exkursion zu Orgeln in Seulberg, Oberursel und Steinbach, € 40,00 (Busfahrt und Konzerte) 17.08.2018 Bad Homburger Nacht der Chöre St. Marien + Schlosskirche € 25,00 08. + 09.09.2018 Tigerpalast Varieté Kurtheater € 39,00 – 49,00

12. ORGELFESTIVAL

BAD HOMBURG V. D. HÖHE 16.–23. SEPTEMBER 2018

www.orgelfestival-fugato.de 16. – 23.09.2018 Orgelfestival FUGATO Orgel und Chor, Gesprächskonzert, Lesung und Orgel, Stummfilm und Orgel, Panflöte und Orgel, Konzert um den Publikumspreis, Thomanerchor Leipzig u.a., € 9,00 – 32,00

03.11.2018 Castle Concerts – Schlesische Kammersolisten Schlosskirche, € 15,00 – 36,00 08.11.2018 The Blues Brothers Musical Kurtheater, € 49,90 – 59,90 10.11.2018 Urban Priol Kurtheater, € 24,50 – 31,30 28.11.2018 Jürgen von der Lippe Kurtheater, € 33,65 – 44,80 30.11.2018 Magie der Travestie – Die Nacht der Illusionen Kurtheater, € 38,50 – 45,50 01.12.2018 9. Bad Homburger Poesie & Literatur Festival Martina Gedeck Erlöserkirche, € 19,35 – 50,95 01.12.2018 Aschenputtel Kurtheater, € 17,00 – 22,00 09.12.2018 Schwanensee Kurtheater, € 49,00 – 53,00 21.12.2018 Nussknacker Kurtheater, € 49,00 – 53,00 04.01.2019 Der Zigeunerbaron Johann-StraußOperette-Wien Kurtheater, € 39,80 – 54,80

10. + 11.08.2018 Landesjugendsinfonieorchester Hessen Römerkastell Saalburg, € 30,00 19.03.2019 Havana Nights Kurtheater, € 46,65 – 71,25

06.10.2018 Gipsy Kings & Chico Live 18 Jahrhunderthalle, € 47,90 – 87,90

13.01.2019, 15 Uhr Giselle – St. Petersburg Festival Ballet Kurtheater, € 34,70 – 66,25

03.11.2018 Ray Wilson – Celebrating 50 Years Burgwiesenhalle Oberursel € 28,00 – 35,00

13.01.2019,19 Uhr Schwanensee – St. Petersburg Festival Ballet Kurtheater, € 34,70 – 66,25 20.01.2019 The 12 Tenors Kurtheater, € 39,80 – 53,80 25.01.2019 Alfons Kurtheater, € 26,20 – 33,00 09.02.2019 Marshall & Alexander Kurtheater, € 45,95 – 51,95 16.02.2019 The Tribute Show –ABBA Today Kurtheater, € 45,90 – 57,90 16.03.2019 Lars Reichow Kurtheater, € 27,00 – 33,80

21.03.2019 Michl Müller Kurtheater, € 31,15 – 33,45

FRANKFURT + REGION bis 07.10.2018 Landesgartenschau 2018 Kurpark Bad Schwalbach, € 17,00 01.12.2018 Aschenputtel Kurtheater, € 17,00 – 22,00

Ticket-Hotline 06172-1783710 tourist-info@kuk.bad-homburg.de

05.07. – 19.08.2018 Burgfestspiele Dreieichenhain Burggarten, € 21,00 – 58,70

11.01.2019 Das Phantom der Oper Kurtheater, € 49,90 – 69,90

19.03.2019 Havana Nights Kurtheater, € 46,65 – 71,25

21.09. – 19.01.2019 Speicher Bad Homburg Hotel Bossa Nova, Laura Cahen, Lily Dahab, Girls in Airports, Echoes of Swing, Pimpy Panda, Coffee or Not, Julia Biel, Fjarill, Rhonda, € 18,00 – 30,00 26.10.2018 Messa da Requiem von Giuseppe Verdi Kurtheater, € 25,00 – 39,00

13.07. – 18.08.2018 Theater im Park “Don Quijote und Sancho Pansa” Park der Klinik Hohe Mark Oberursel, € 23,10

02.11.2018 Naturally7 Kurtheater, € 47,00 – 56,00

bis 09.09.2018 Burgfestspiele Bad Vilbel € 05,00 – 44,00

Tourist Info + Service im Kurhaus Louisenstraße 58 Montag bis Freitag, 10 – 18 Uhr Samstag 10 – 14 Uhr www.kurtheater-bad-homburg.de

26.11.2018 Katie Melua Alte Oper Frankfurt € 74,15 – 108,65 28.11. – 02.12.2018 Cirque du Soleil Festhalle Frankfurt € 51,15 – 101,78 06.12.2018 Der Herr der Ringe Festhalle Frankfurt € 59,00 – 109,00 19.12.2018 –12.01.2019 Mamma Mia! Alte Oper Frankfurt € 22,00 – 114,00 18.01.2019 Paul Panzer Jahrhunderthalle € 34,60 – 41,50 10.04.2019 Martin Grubinger Percussion Alte Oper Frankfurt € 53,80 – 73,80 04.05.2019 The official Tribute to James Last Alte Oper Frankfurt € 49,50 – 87,50 21.09.2019 Martin Stadtfeld Stadthalle Oberursel € 30,00 – 40,00

www.frankfurt-ticket.de Hotline: 069 13 40 400

Änderungen vorbehalten. Ein Angebot der Kur- und Kongreß-GmbH Bad Homburg v. d. Höhe, Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark, 61348 Bad Homburg v. d. Höhe

BAD HOMBURG V. D. HÖHE


derS p e c i a l neugierige Fragebogen

J

eden Monat stehen Künstler aus nah und fern auf den Bühnen unserer Stadt. Menschen, die uns interessieren und über die wir gerne etwas mehr erfahren möchten. Daher stellt LOUISe jeden Monat einem Künstler, der in Bad Homburg lebt, auftritt oder wirkt, neugierige Fragen.

■■ Stellen Sie sich vor, Ihr Leben wird verfilmt. Welcher Schauspieler müsste die Hauptrolle übernehmen? Roberto Benigni. ■■ Welche Eigenschaft mögen Sie besonders an sich? Fragebögen kreativ ausfüllen zu können. ■■ Welche Musik müsste Ihren Einzug in einen Boxring begleiten? Nessun Dorma – gesungen von Pavarotti. ■■ Was hätten Sie gerne erfunden? Das Rad. Mit eingetragenem internationalen Patent. ■■ Welche Musik sollte zu Ihrer Beerdigung gespielt werden? „Sinefiasmeni kiriaki“ von Vasilis Tsitsanis. ■■ Was würden Sie als „König von Deutschland“ machen? Eine hübsche Königin krönen.

© Uli Zrenner-Wolkenstein

Beim Bad Homburger Sommer ist Richie Necker alias Ricardo Belli am 22. Juli mit „I Dolci Signori“ live auf der großen Sommerbühne vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad zu erleben.

Richie Necker, bekannt als Ricardo Belli, ist der Gitarrist der beliebten Band „I Dolci Signori“. Bereits mit elf Jahren gründete Necker seine erste Band FAX. Es folgten die Gründung weiterer Bands, LP-Produktionen, Tourneen – und schließlich wurde aus der Leidenschaft für Musik der Beruf. Seit Mitte der 1990er Jahre ist Necker mit vielen Künstlern und Bands aus den unterschiedlichsten Bereichen im Studio und auf Tournee und wird als Gitarrist und Sänger für diverse Tour-Bands, CD-Produktionen und TV-Sendungen engagiert. Im Jahr 2002 gründete er die „I Dolci Signori“ und verfolgte neben den Bandkonzerten erfolgreich eigene Soloprojekte. Nach fünfzehn Jahren krönte die Band 2017 ihren Erfolg mit einem eigenen Musical: AZZURRO.

■■ Wenn Sie einen Ihrer fünf Sinne abgeben müssten, welcher wäre das? Komische Frage … Eigentlich keinen, denn das Leben ist nur dann lebenswert, wenn man es mit allen Sinnen genießen kann.

Louise 7 / 2018 |

15


Konzerte

Der Gustavsgarten wird zum Klingen gebracht: bei einem Wandelkonzert, das das hr-Sinfonieorchester und die Stadt Bad Homburg veranstalten. Anlass ist das 25. Jubiläum der Gesellschaft der Freunde und Förderer des hr-Sinfonieorchesters. Nicht zuletzt dank ihrer Unterstützung konnte 2014 die Orchesterakademie ins Leben gerufen werden, die begabte junge Instrumentalisten ausbildet. Der Nachmittag beginnt mit einem facettenreichen Konzert des hrSinfonieorchesters unter der Leitung seines Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada auf der Bühne vor der Villa Wertheimber. Als 16 | Louise 7 / 2018

Solisten sind die Stipendiaten der Orchesterakademie des hr-Sinfonieorchesters zu erleben. Anschließend können die Besucher durch die reizvolle Parklandschaft wandeln und auf kleinen Bühnen Kammermusik lauschen. Präsentiert werden Werke von Mozart, Sarasate, Paganini, Vaughan Williams und vielen mehr. An Ständen werden Essen und Getränke angeboten. Sitzmöglichkeiten sind allerdings nur sehr beschränkt vorhanden, weshalb es sich empfiehlt, PicknickStühle oder Decken mitzubringen. Auch Parkmöglichkeiten gibt es am Gustavsgarten und in der näheren Umgebung wenige,


Konzerte

Dienstag, 3. Juli, 15.30 Uhr Domizil am Schlosspark, Vor dem Untertor 2

Naturgewalten Klavierkonzert mit Gerlint Böttcher Die Pianistin ist auf vielen Konzertbühnen Europas, Amerikas und des Nahen Ostens präsent. Emotionalität, Intensität, Leidenschaft und Ausstrahlungskraft sind Attribute, mit denen sie von der Presse bedacht wird.

Foto: Stadtarchiv Bad Homburg

Foto: Peter Adamik

Eintritt: 10,00 €, Bewohner frei.

Samstag, 14. Juli, 11.30 Uhr Schlosskirche

Orgelmatinee Kuratorium Bad Homburger Schloss es wird jedoch ein kostenloser ShuttlebusService eingerichtet. Er fährt vom Bahnhof über eine Haltestelle im Hindenburgring Höhe Untertor (zwischen Saalburgstraße und Heuchelheimer Straße) zum Gustavsgarten und zurück.

Zwei Mal Bach, nämlich einmal Johann Sebastian mit dem Concerto a-Moll nach Antonio Vivaldi und einmal Carl Philipp Emanuel mit der Sonate B-Dur, möchte Kuratoriums-Stipendiat Lars-Simon Sokola auf der historischen Bürgy-Orgel erklingen lassen. Und als „Einstieg“ hat er die Toccata Septima von Georg Muffat gewählt. Eintritt frei.

Eintritt frei, Einlass ab 16.00 Uhr.

Sonntag, 1. Juli, 17.00 Uhr Villa Wertheimber, Tannenwaldallee 50

Eintrittskarten sind bei Tourist Info + Service im Kurhaus, Tel. 06172-178 3710, E-Mail tourist-info@kuk.bad-homburg.de, oder bei Frankfurt Ticket, Tel. 069 -13 40 400 oder www.frankfurt-ticket.de, erhältlich. Louise 7 / 2018 |

17


Konzerte

Kurkon z er t e J u l i 2018

Wenn nicht anders angegeben: Musikpavillon im Kurpark, 15.00 Uhr Sonntag, 15. Juli, 13.00 Uhr Landgasthof Saalburg, Biergarten

Sound of 66 Die Altrocker von Route 66 machen jetzt als „Sound of 66“ die Bühnen unsicher – verstärkt durch neue Musiker aus Königstein, Gießen, Bad Nauheim und Bad Homburg. Die Gassenhauer von CCR und Rolling Stones stehen weiterhin zur Unterhaltung an sowie weitere Songs mit Fußwipp-, Tanz- und Mitsinggarantie. Und zum Ende jedes Sets gibt es Bluessongs bis die Nerven vibrieren. Eintritt frei.

V OR S CHAU Freitag, 10. August und Samstag, 11. August, 20.00 Uhr, Römerkastell Saalburg

Saalburg-Konzerte Benefizkonzerte des Lions-Clubs Friedrichsdorf-Limes Es gastiert das Landesjugendsinfonieorchester Hessen unter der Leitung von Chanmin Chung. In dem einzigartigen Ambiente spielen die besten Nachwuchsmusiker Hessens Werke von Giuseppe Verdi, Nino Rota und Sergej Rachmaninow. Solist ist Michael Karg auf dem Kontrabass. Der Reinerlös der Konzerte wird wohltätigen Zwecken zur Verfügung gestellt. Erster Einlass ist um 18.30 Uhr. Vor dem Konzert und in der Pause warten kulinarische Genüsse auf das Publikum. Eintritt: 30,00 €, ermäßigt für Schüler bis 18 Jahre mit Ausweis 20,00 €.

18 | Louise 7 / 2018

Sonntag Montag Dienstag Dienstag

1. Juli 2. Juli 3. Juli bis 10. Juli

Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

11. Juli 12. Juli 13. Juli 14. Juli 15. Juli 16. Juli 17. Juli 18. Juli 19. Juli 20. Juli 21. Juli 22. Juli

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag

23. Juli 24. Juli 25. Juli 26. Juli

Freitag 27. Juli Samstag 28. Juli 29. Juli Sonntag (Flohmarkttag) Montag

Dienstag

30. Juli 15.00– 17.00 Uhr 31. Juli 15.00– 17.00 Uhr

Änderungen vorbehalten

Kurkonzert Spielfrei Spielfrei wegen Thai-Festival (inkl. Auf- und Abbau) Kurkonzert Kurkonzert Kurkonzert Kurkonzert Kurkonzert Spielfrei Kurkonzert Kurkonzert Kurkonzert Kurkonzert Kurkonzert entfällt wegen Kinderkonzert Spielfrei Kurkonzert Kurkonzert entfällt wegen Kindertheater Kurkonzert Kurkonzert The Powe (10.00 Uhr) Kurensemble Kurkonzert (15.00 Uhr) Café Melange in Ober-Erlenbach St. Martinskirche Café Melange im Gartenfeld Herz Jesu Kirche


Bühne

für Jetzt Abonnements n! Das Theater sicher n bloc“– und Theaterkarten „er Kauf von Einzelkar-

s de damit günstiger al hments für die Auffü ne on ten: Bei den Ab ch no es rtheater gibt rungsreihen im Ku oder er Schauspieler“ freie Plätze. Ob „D werden und II“ (die Stücke „Der Vielseitige I prechen spielt), beide vers an zwei Tagen ge chskarätige und abwe interessante, hoch mit s da terabende. Und lungsreiche Thea se rn hen e aus Film und Fe Schauspielern, di bekannt sind.

Noch bis zum 21. Juli können Abonnements gebucht werde n! Einzelkarten werden ab 27. August an geboten, ab di es em Zeitpunkt außerdem da s Angebot „Der Individualist“. Das Abonnem ent „Theater lig ht“ kann auch nach dem 27. August erwor be n werden. Information un d Beratung in de r Tourist Info + Service im Ku rhaus, Tel. 0617 2-178 3710, EMail tourist-in fo@kuk.bad-ho mburg.de. ww kurtheater-bad w. -homburg.de.

Louise 7 / 2018 |

19

A nze i ge

ANZEIGE

Schlafen Sie auf Wolke 7! Kostenfreie Rückenvermessung & Anpassung des Bettes an Ihre Körperkonturen. WIR SIND FÜR SIE DA! NEU Bad Homburg: Waisenhausstraße 2, 61348 Bad Homburg, Kurhaus Zentrale Frankfurt: Wächtersbacher Straße 88 - 90, 60386 Frankfurt (Riederwald), im Hof Cityhaus Frankfurt: Sandgasse 6, 60311 Frankfurt (Stadtmitte), Hauptwache Telefon: 069/42 00 00-0 . Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10 - 19 Uhr, Sa. 10 - 18 Uhr

www.betten-zellekens.de


Ausstellu n g e n

29. Juni bis 29. Juli Kulturzentrum Englische Kirche, Ferdinandsplatz

Synapsen Skulpturen von Armin Göhringer

M

assiv und zugleich schwerelos loten die Holzskulpturen des Bildhauers Armin Göhringer die Grenzen des Machbaren aus: Feinste, ausgedünnte Stege halten einen kraftvollen, geschlossenen Block und vermitteln eindrücklich den komplexen Dialog von Tragen, Lasten und Ziehen. Seit den 1980er Jahren arbeitet Göhringer mit dem lebendigen Werkstoff, lernte seine Eigenheiten kennen und fand so seine unverwechselbare Formsprache. Die Arbeitsspuren, die durch die Kettensäge entstanden, berichten unmittelbar vom künstlerischen Prozess. Durch die Bemalung mit schwarzer Farbe scheint die natürliche Zeichnung des Holzes einerseits leicht hindurch, ande-

20 | Louise 7 / 2018

rerseits wird die grafische, kontrastreiche Erscheinung der ausbalancierten Komplexe im Raum betont. Beim Umschreiten verändern die vollplastischen Arbeiten bei jedem Schritt ihre Erscheinung, ermöglichen den Blick auf Freiräume, durch die das Licht bricht, zeigen Verbindungen schwebender Elemente und sind doch ganz selbstbewusst mit dem Boden verwurzelt. www.galerie-gerken.de Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag 16.00 bis 19.00 Uhr, Samstag und Sonntag 14.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt frei.


Ausstellu n g e n

bis 7. Juli Jakobshallen, Dorotheenstraße 5

bis 14. Juli StadtBibliothek, Dorotheenstraße 24

Skulpturen im Tempel

Hier und dort – Schneisen und Orte – Heute und einst

Skulpturen von Dietrich Klinge In seinem skulpturalen Werk konzentriert sich der Bildhauer und Grafiker Dietrich Klinge, Jahrgang 1954 und schon bei den „Blickachsen“ des Jahres 2011 in Bad Homburg dabei, auf die menschliche Figur. Er schafft mit seinen abstrakt-figurativen Formen eine expressive, archaisch anmutende Bildwelt aus ganzen Figuren mit ungewöhnlichen Gesten in den verschiedensten Körperhaltungen sowie Büsten, Köpfen und auch Reliefs. All seine Arbeiten wirken wie grob behauene Holzskulpturen, tatsächlich aber sind es ausschließlich Bronzegüsse, in denen die Oberflächenstruktur der Holzmodelle erhalten ist. Kleinere Figuren entstehen aus einem einzigen Stück Holz, monumentale größere Formen hingegen aus einer Kombination mehrerer bearbeiteter Blöcke. Die nach dem Holzmodell gegossenen Bronzen erhalten abschließend eine sorgfältig aufgetragene Patina, die den Eindruck verstärkt, dass es sich um Arbeiten aus Holz handelt. www.galerie-scheffel.de

Malerei, Zeichnung, Holzschnitt und Video von Klaus Tinkel. 1957 in Bad Homburg geboren und hier aufgewachsen, Studium in Frankfurt am Main und Zürich. Die Malereien legen den Fokus auf Landschaften, insbesondere das Motiv der Schneisen und „innere Atmosphären“. In emblemartigen Holzschnitten und in dreidimensionalen Arbeiten hat sich der Künstler v.a. mit existenziellen Fragen auseinandergesetzt, außerdem mit der Beziehung Friedrich Hölderlins zu Bad Homburg. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11.00 bis 18.00 Uhr, Samstag 11.00 bis 14.00 Uhr. Eintritt frei.

ANZEIGE

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag 14.00 bis 19.00 Uhr, Samstag 11.00 bis 15.00 Uhr. Eintritt frei.

Typisch Naspa. Einfach besser.

© Galerie Scheffel, Bad Homburg

Eine der Besten in ganz Deutschland: die Naspa Anlageberatung.

Sagt Stiftung Warentest.

Louise 7 / 2018 |

21 naspa.de


DAS ERFOLGSMUSICAL IST ENDLICH ZURÜCK! R N U R FÜ E IT Z KU R ZE

© Römerkastell Saalburg

Tickets satt! bis 28. Oktober Römerkastell Saalburg

Rom lebt! Und wir mittendrin! Sonderausstellung

19. DEZ. 2018 – 12. JAN. 2019

ALTE OPER FRANKFURT

Man könnte fast glauben, wirklich im alten Rom zu sein. Voraussetzung ist allerdings, dass man sich in die großformatigen Bilder hineinstellt. Sie zeigen Szenen aus dem römischen Alltag: Wie die Schönheit mit Kosmetika gepflegt wird, um dem Zauberspruch „Spieglein, Spieglein in der Hand“ Genüge zu tun, wie ein Festabend abläuft, nämlich am Tisch liegend, wie es in der römischen Grundschule neben Rechnen und Schreiben auch Schläge gibt oder wie man die „Sitzung“ auf der römischen Latrine ohne Ruhe und Papier verbringt. Fügt man sich ein in die Szenen, kann man sie fotografieren und Bekannten von der Zeitreise erzählen. Öffnungszeiten: täglich 9.00 bis 18.00 Uhr.

THEATER IM PARK

„Don Quijote und Sancho Pansa“ Schauspiel nach Miguel de Cervantes 13.7.–18.8.18 Park der Klinik Hohe Mark Oberursel

Eintritt: Es gelten die üblichen Eintrittspreise ins Kastell.

www.saalburgmuseum.de.

KLASSIK UNTER STERNEN

Eine Italienische Nacht – Kammerensemble Frankfurter Sinfoniker 15.8.2018 Park der Klinik Hohe Mark Oberursel

WESTERNHAGEN

MTV Unplugged Tour 22.8.18 Festhalle Frankfurt

WELTSTARS DES VARIETÉS

© Horex Museum

Tigerpalast Weltpremiere in Bad Homburg 8.+9.9.18 Kurtheater Bad Homburg

BOYBANDS FOREVER

Herbsttour 2018 19.10.18 Jahrhunderthalle

THE BLUES BROTHERS MUSICAL

Nach dem Kultfilm von John Landis 8.11.2018 Kurtheater Bad Homburg

WAHNSINN!

Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry 12.2.–24.2.19 Jahrhunderthalle

069 13 40 400

bis 19. August Horex Museum, Horexstraße 6

Sammlung Richard Berger Die schönsten Horex-Motorräder aus der Sammlung Richard Berger. Fotos, Reisetagebücher und andere Objekte zeigen darüber hinaus, dass Berger nicht nur ein exzellenter Kenner der Technik, sondern auch ein leidenschaftlicher Fahrer ist. Öffnungszeiten: Mittwoch 10.00 bis 14.00 Uhr, Samstag und Sonntag 12.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt: 2,50 €. Bad Homburger Schulklassen und Inhaber des Bad Homburg-Passes frei.

www.frankfurt-ticket.de

22 | Louise 7 / 2018


Damit gehen Sie als Sieger vom Platz

© CENTRAL GARAGE Automuseum

Ausstellu n g e n

bis Mitte Oktober Central-Garage, Niederstedter Weg 5

101 Jahre BMW, eine historische Autoschau Auch in Bad Homburg fuhr man BMW-Motorrad, sogar die besondere R 57 von 1928, belegt mit dem historischen Foto der ehemaligen Tankstelle am Untertor. Dieser Motorrad-Typ steht original in der Ausstellung mitten zwischen ausgewählten Oldtimern, den besonderen Motorrädern von 1928 bis 1960 und aktuellen Elektro-Autos. Die Ausstellung wird ergänzt von großformatigen Fotografien, die auf eine Zeitreise durch 101 Jahre BMW-Geschichte führen. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 12.00 bis 16.30 Uhr. Eintritt frei, Spenden für einen sozialen Zweck sind willkommen.

Die neuesten High-Tech-Hörsysteme sind klein, leicht und nahezu unsichtbar. Ein klarer Sieg für Ihre Ohren!

www.central-garage.de

bis 16. Dezember Gonzenheimer Museum im Kitzenhof, Am Kitzenhof 4

Künstler sehen Gonzenheim 120 ausdrucksstarke Gemälde mit Gonzenheimer Motiven von Bianca Scheich und Jutta Gehm. Öffnungszeiten: Sonntag 15.00 bis 17.00 Uhr (außer in den Ferien). Sonderführungen können unter der Telefonnummer 06172-453036 (E. Henrich) oder 06172-450134 (H. Humpert) vereinbart werden. Louise 7 / 2018 |

23

Haingasse 13 – 15 61348 Bad Homburg Telefon 06172. 387 02 - 0 www.homburger-hoerhaus.de


© automania racing team

MittEn in bad hoMburg

Sonntag, 1. Juli, 8.30 Uhr, Brunnenallee im Kurpark

Rallye Bad Homburg Historic

Und Bad Homburgs Oberbürgermeister! Alexander Hetjes möchte selbst einmal ausprobieren, wie man anhand von Chinesenzeichen den richtigen Weg findet, und lotst den Rallye-Monte-Carlo-Historique erfahrenen Günter Krause über die etwa 200 Kilometer lange Strecke. Sie fahren ein VW Käfer Cabriolet. Mit im Feld befinden sich auch sein Weilburger Amtskollege Dr. Johannes Hanisch in einem Porsche 911 sowie zwei „altgediente Hasen“: Bernd Zander (Mercedes Benz 230 SL) und Udo Kügler (Opel Ascona). Sie hatten schon 1962 bzw. 1963 an der legendären Rallye Bad Homburg teilgenommen, die von 1955 bis 1969 als Lauf zur Deutschen Rallyemeisterschaft ausgetragen wurde. An diese Tradition soll die „Historic“ bekanntlich erinnern. Der Start erfolgt wie üblich im Minutentakt. Die Orientierungsfahrt führt durch den Taunus Richtung Lahn. Im

24 | LouiSe 7 / 2018

Landhotel Weinhaus Reis in Weinähr legt der Tross eine Mittagspause ein. Über den Hintertaunus geht es zurück nach Bad Homburg und ab etwa 15.30 Uhr werden die ersten Fahrzeuge wieder auf der Brunnenallee zurückerwartet. Oldtimer-Experte Johannes Hübner stellt das „Freilichtmuseum auf Rädern“ vor. Organisiert wird die Kultveranstaltung wie gewohnt vom „automania racing team“ und seinem „Motor“ Manfred Hahn und mit Unterstützung der Kur- und Kongreß-GmbH Bad Homburg. www.rallye-bad-homburg.de

© automania racing team

Die Zuschauer können wieder eine Zeitreise in die Geschichte des Automobils mit über 75 rollenden Kostbarkeiten erleben. Die Rallye beginnt am Morgen auf der Brunnenallee im Kurpark. Während die Cockpit-Besatzungen noch ein stärkendes Frühstück in der „Orangerie im Kurpark“ zu sich nehmen, stehen die Veteranen, die Sport-, Touren- und Kleinwagen von annähernd 20 verschiedenen Marken rechts und links der Allee aufgereiht. Darunter befindet sich auch eine ganze Reihe von „Eyecatchern“ aus der Vor- und Nachkriegszeit.


Veranstaltungs-Überblick Juli 2018 Bitte heraustrennen und an die Pinnwand hängen!

Kurseelsorge

Pfarrerin Beatrice Fontanive evangelische Seelsorgerin Tel. 0160 - 84 55 683 ev.kurseelsorge.badhomburg@web.de Sr. Maria Gabriel Kessenich CJ Katholische Seelsorgerin Tel. 0162 - 432 50 68 Gabriel.kessenich@congregatiojesu.de

Kurkonzerte

Die Termine finden Sie auf Seite 18

Führungen

Wiederkehrende Führungen finden Sie auf Seite 28

Ausstellungen bis 7. Juli Jakobshallen Skulpturen im Tempel Skulpturen von Dietrich Klinge Mi. bis Fr. 14.00–19.00 Uhr, Sa. 11.00–15.00 Uhr bis 29. Juli Kulturzentrum Englische Kirche Synapsen Skulpturen von Armin Göhringer Do., und Fr. 16.00–19.00 Uhr, Sa. und So. 14.00–18.00 Uhr bis 14. Juli, StadtBibliothek Hier und dort – Schneisen und Orte – Heute und einst Gemälde und Zeichnungen von Klaus Tinkel Di. bis Fr. 11.00–18.00 Uhr, Sa. 11.00–14.00 Uhr bis 28. Oktober Römerkastell Saalburg Rom lebt! Und wir mittendrin! täglich 9.00–18.00 Uhr bis 19. August Horex Museum Horex-Sammlung Richard Berger 200 Jahre Fahrrad Mi. 10.00–14.00 Uhr, Sa., So. 12.00–18.00 Uhr.

Cafe & Restaurant Louisen Arkaden

�a�ierefrei ebenerdig, Kuchen & Torten, deutsche Küche, Raucherbereich, ne�es �ersonal, 9-19 Uhr, So. ab 12-18 Uhr, Tel: 690 580, lathers.de

Erdbeer Essig Crema louise0418

Montag, 12. März 2018 14:38:10

100ml € 2,90 (zzgl. Flasche) LouisenArkaden | Bad Homburg

bis Mitte Oktober Automuseum Central-Garage 101 Jahre BMW, eine historische Autoschau Mi. bis So. 12.00–16.30 Uhr. bis 16. Dezember 2018 Museum im Kitzenhof Künstler sehen Gonzenheim So. 15.00–17.00 Uhr (außer in den Ferien)

Foto: XXXXX

Public Viewing

Fußball-Weltmeisterschaft 2018 Parkplatz Technisches Rathaus 1., 2., 3., 6., 7. und 14. Juli – 16.00 Uhr 10. und 11. Juli – 20.00 Uhr 15. Juli – 17.00 Uhr

Minigolf im Kurpark bis 7. Oktober neben dem Restaurant am Römerbrunnen Spielbetrieb: täglich 12.00 bis 20.00 Uhr bzw. 21.00 Sommerzeit Kiosk: täglich ab 11.00 Uhr geöffnet

ANZEIGE


Veranstaltungs-Überblick Juli 2018

1 SonnTAG

6 FREiTAG

10 DiEnSTAG

8.30 Uhr Brunnenallee im Kurpark Rallye Bad Homburg Historic Rückkunft gegen 15.30 Uhr

14.00 Uhr Römerkastell Saalburg Altertum für Ältere Führung für Senioren und Menschen mit Gehbehinderung

14.00 Uhr Schloss Bad Homburg Ritterturnier im Schloss

10.00 Uhr Schloss Bad Homburg Tag der offenen Tür Auszubildenden-Tag 11.30 Uhr Schlosspark Goethes Ruh – unplugged kurzes Kulturprogramm 15.45 Uhr Treffpunkt: Weißer Turm, Schlosshof Kultur rund um das Wasserweibchen Führung mit Richard Hackenberg 17.00 Uhr Gustavsgarten Wandelkonzert im Gustavsgarten hr-Sinfonieorchester

7 SAMSTAG 6.00 Uhr Parkdeck Schlossgarage Flohmarkt im Juli 10.00 Uhr Schlosspark Faszination Linie Zeichen-Workshop 11.00 Uhr Brunnenallee im Kurpark Amazing Thailand Festival

3 DiEnSTAG

14.00 Uhr Römerkastell Saalburg Rund um die Saalburg Führung

15.30 Uhr Domizil am Schlosspark Naturgewalten Klavierkonzert mit Gerlint Böttcher

15.30 Uhr Schloss Bad Homburg Gartengeschichten Lesung, ab 6 Jahren

4 MiT T WoCH

8 SonnTAG

14.00 Uhr Schloss Bad Homburg Auf den Spuren der Landgrafen Rallye rund ums Schloss, 9 bis 12 Jahre

11.00 Uhr Brunnenallee im Kurpark Amazing Thailand Festival

19.00 Uhr Schlosspark Sommerabend im Park Museum Sinclair-Haus

15.00 Uhr Treffpunkt: Eingang Gotisches Haus Lustwald „Die große Tanne“ Führung Landgräfliche Gartenlandschaft

19.30 Uhr Kurhaus Bad Homburg von A-Z Lichtbildervortrag von Heidi Delle

14 SAMSTAG 11.30 Uhr Schlosskirche Orgelmatinee Römerkastell Saalburg Führung mit der Puppe Claudius Für Kinder im Vorschulalter und ihre Eltern 13.00 Uhr Stadtarchiv in der Villa Wertheimber Europa im Garten Sommerfest des Stadtarchivs

15 SonnTAG 13.00 Uhr Landgasthof Saalburg, Biergarten Sound of 66 Live-Konzert 14.30 Uhr Schloss Bad Homburg Wie im Märchen? Prinzen und Prinzessinnen Führung für Kinder, ab 4 Jahren

18 MiT T WoCH 15.30 Uhr Domizil am Schlosspark Frédéric Chopin Dia-Musik-Vortrag von Reinhold Schmitt


Veranstaltungs-Überblick Juli 2018

Foto: Vero Bielinski

20 FREiTAG

22 SonnTAG

27 FREiTAG

19.30 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad Brothers of Santa Claus Warm-up Bad Homburger Sommer

15.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark Max und Moritz MusikMomente im Kurpark Kleine oper Bad Homburg Bad Homburger Sommer

17.00 Uhr Schloss Bad Homburg Fantastische Aussichten mit der „Schlosswache“ auf den Weißen Turm

19.30 Uhr Louisen-Arkaden Goethes Faust – Puppenshow Bad Homburger Sommer

21 SAMSTAG 10.00 Uhr Treffpunkt: Tannenwaldallee nr. 6, Villa Teves Geschichte und Geschichten der Tannenwaldallee Führung 12.00 Uhr Louisen-Arkaden Wiedersehen mit Pinocchio Figurentheater, ab 6 Jahren 14.00 Uhr Römerkastell Saalburg Wohnluxus bei den Römern Themenführung 19.00 Uhr Sportzentrum-nordwest Lange Nacht des Minigolfs Bei Flutlicht minigolfen 19.30 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad Carmen oper von George Bizet opera Classica Europa Bad Homburger Sommer-Eröffnung

19.30 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad I dolci Signori Kaiser-Wilhelms-Soiree mit italo Pop

23 MonTAG 19.30 Uhr Musikpavillon im Kurpark Milonga im Park Buenos Aires Tango-Quartett Bad Homburger Sommer

24 DiEnSTAG 19.00 Uhr Kleiner Tannenwald Duo Saxophilie Tannenwaldsoiree

25 MiT T WoCH 19.30 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad Moulin Rouge Sommertheater im Kurpark

26 DonnERSTAG 16.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark Der kleine Eisbär Kindertheater

19.30 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad Rock 4 – Abbey Road Kaiser-Wilhelms-Soiree 22.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark Open-Air-Kino Bad Homburger Sommer

28 SAMSTAG 11.00 Uhr Kurhausvorplatz Boogie Connection Schöppche-Jazz 12.00 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad SPINNING®-IM-PARK Bad Homburger Sommer 12.00 Uhr Louisen-Arkaden Kinderprogramm Bad Homburger Sommer 14.00 Uhr Vorplatz St. Marien Tiersegnung Tierschutzverein 15.00 Uhr Abfahrt Kurhausvorplatz Radtour auf historischen Spuren ADFC-ortsgruppe Bad Homburg/Friedrichsdorf


Veranstaltungs-Überblick Mai 2018

19.30 Uhr Kurhaus Sommernachtsball mit den Firebirds

31 Dienstag

29 Sonntag

15.00 Uhr Herz-Jesu-Kirche Gartenfeld Café Melange Bad Homburger Sommer auf Reisen

10.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark The Powe Flohmarkt-Matinee

16.00 Uhr Herz-Jesu-Kirche Gartenfeld Gina Ginella Kinderprogramm

10.00 Uhr Brunnenallee im Kurpark Flohmarkt Bad Homburger Sommer

19.00 Uhr Kleiner Tannenwald Benedikt Groh – Dudelsack Tannenwaldsoiree Förderverein Kleiner Tannenwald

11.30 und 14.30 Uhr Stahlbrunnen im Kurpark Ferri, der Kinderliedermacher Kinderprogramm Bad Homburger Sommer

Änderungen vorbehalten. Alle Termine sind auch im Internet abzufragen unter www.bad-homburg.de www.bad-homburg-tourismus.de Kartenvorverkauf: Tourist Info + Service im Kurhaus Louisenstraße 58 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Tel. 06172 / 178 - 3710 bis - 3713 Fax 06172 / 178 - 3719 tourist-info@kuk.bad-homburg.de Öffnungszeiten: Montag–Freitag 10.00–18.00 Uhr Samstag 10.00–14.00 Uhr

22.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark Open-Air-Kino Bad Homburger Sommer

16.00 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad Diva Bad Homburger Sommer

ANZEIGEn

30 Montag

Tel. 0 61 72 - 2 90 71

15.00 Uhr St. Martin Ober-Erlenbach Café Melange Bad Homburger Sommer auf Reisen

An Ihrer Seite. Wenn Sie uns brauchen.

16.00 Uhr St. Martin Ober-Erlenbach Gina Ginella Kinderprogramm 18.30 Uhr Kaiser-Wilhelms-Bad dIRE sTRATS Tribute to Dire Straits Bad Homburger Sommer

Bestattungshaus Eckhardt Marc - André Zahradnik Neue Mauerstraße 10 61348 Bad Homburg

info@bestattungen-eckhardt.de

www.bestattungen-eckhardt.de

Sportorthopädie & Maßschuhatelier Gunzostr. 10 - 61352 Bad Homburg - Tel: 06172/8504914

Orthopädische Einlagen Orth. Schuhveränderungen Maßschuhe, Bandagen Diabetikerversorgungen Kompressionsstrümpfe Schuhreparaturen uvm. Privat und alle Krankenkassen


MittEn in bad hoMburg

Samstag, 7. Juli, und Sonntag, 8. Juli, 11.00 bis 21.00 Uhr; Brunnenallee im Kurpark

Festival Amazing Thailand Jedes Jahr sieht das Thai-Festival im Kurpark mehr als 30.000 Besucher, womit es das größte thailändische Fest in der Bundesrepublik ist. Mit ihm wird des einstigen siamesischen Königs Chulalongkorn gedacht, der vor 110 Jahren einen Kuraufenthalt in Homburg vor der Höhe verbrachte und damit die lange, bis heute währende Verbundenheit der Kurstadt mit dem Land im Fernen Osten begründete. Am ersten Juli-Wochenende entfaltet sich nun wieder die ganze Farbenpracht Thailands. Die Eröffnungszeremonie ist für Samstag ab 11.00 Uhr anberaumt. An beiden Tagen von „Amazing Thailand“ läuft auf der Brunnenallee ein fröhliches Kultur- und Genussprogramm für die ganze Familie. An mehr als 50 Ständen erwartet die Besucher die kulturelle Vielfalt des Landes, insbesondere kulinarische Spezialitäten und Souvenirs, handwerkliche Produkt und innovative Produkte kleiner und mittelständischer Unternehmen Thailands, Tanzdarbietungen mit Musik, Modenschauen mit thailändischer Kleidung, auch Schwertkunst und Kampfsportarten, die

der Selbstverteidigung dienen. Auch eine Tombola mit Flügen nach und innerhalb Thailands sowie Hotel-Übernachtungen als Preise stehen auf dem Programm. Und nicht zuletzt werden Kochkurse angeboten, bei denen man in die Geheimnisse der thailändischen Küche eingeweiht wird. Hierfür sind Anmeldungen unter thaifra@ mfa.go.th obligatorisch. Veranstaltet wird das Festival vom königlich-thailändischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Homburg, der Kur- und Kongreß-GmbH sowie den thailändischen Behörden in Frankfurt am Main. Eintritt frei. www.amazing-thailand-bad-homburg.de facebook.com/amazingthailandfestival LouiSe 7 / 2018 |

25

ANZEiGE

AB JUNI

Bad Homburg Parketeer

Pilotprojekt ab Juni 2018

Premiumparken für E-Autos E-Parken gesichert und bequem mit kostenloser Lademöglichkeit. Jetzt teilnehmen

www.parketeer-hg.de Parkhaus Karstadt Schöne Aussicht 10

täglich geöff net von 06.00 Uhr – 22.00 Uhr


MittEn in bad hoMburg

Samstag, 14. Juli, 13.00 bis 18.00 Uhr Stadtarchiv in der Villa Wertheimber, Tannenwaldallee 50

Europa im Garten Wer schon immer einmal wissen wollte, wie ein Stadtarchiv eingerichtet ist und funktioniert, wie die stolze Villa in dem Park an der Tannenwaldallee von innen aussieht oder was es denn eigentlich mit den so häufig erwähnten Landgräflichen Gärten auf sich hat, sollte sich die Veranstaltung nicht entgehen lassen. Zumal sie neben vielen Informationen auch jede Menge Unterhaltung und Fröhlichkeit parat hält. Sie steht im Zusammenhang mit dem „Europäischen Kulturerbejahr 2018“: „Sharing Heritage“ (zu Deutsch: Erbe teilen) will die gemeinsamen kulturellen Wurzeln Europas erlebbar machen. Die englische Ingenieurskunst prägte einst den Städtebau, das Handwerk der Glaubensflüchtlinge aus Frankreich die Wirtschaft der frühen Neuzeit und die britische Landschaftsarchitektur ab dem 18. Jahrhundert ist noch heute in etlichen Parks und Gärten überliefert. Auch in Bad Homburg. Die Besucher des Sommerfestes stehen mittendrin in ihr. Denn der Gustavsgarten ist eines jener kleinen verträumten Paradiese, das der landgräfliche Prinz und spätere Landgraf Gustav zusammen mit seiner Gemahlin, der AnhaltDessauischen Prinzessin Louise Friederike, Anfang der 1820er Jahre im Sinne dieser Gar-

26 | LouiSe 7 / 2018

Foto: Matthias Reichwein

Sommerfest des Stadtarchivs

tenkunst gestaltete. Mit weiteren Parkanlagen bildet er die „Landgräfliche Gartenlandschaft Bad Homburg“, die im Mittelpunkt des Sommerfestes „Europa im Garten“ steht. Führungen informieren über den Gustavsgarten und die später in ihm errichtete Villa Wertheimber. Auch die Gastgeberin stellt sich vor: Das Stadtarchiv gewährt einen Blick hinter seine Kulissen, lädt zum Schmökern und Stöbern in den Lesesaal ein, wo ein Mitarbeiter auch für die Beantwortung von Fragen bereit steht, und bietet eine breite Palette seiner Veröffentlichungen zum Verkauf an. Kinder und Jugendliche werden auf die Spuren der spannenden Geschichte durch Park und Villa geschickt. Da es sich um ein Gartenfest handelt, kommt der Unterhaltungsaspekt nicht zu kurz: Man kann Croquet spielen. Jung und Alt sind aufgefordert, Bälle mit hammerförmigen Schlägern durch kleine, u-förmige Tore zu treiben. Zum Tag steuert das Powerhouse Swingtett beschwingte Musik bei und die Feuerwehr Bad Homburg-Stadt die leiblichen Genüsse. Am Ende schließlich werden bunte Luftballons in luftige Höhen entlassen – der WeitflugWettbewerb startet um 18.00 Uhr. Eintritt frei.


SpiElbanK

E R l E B n i S W E lt S P i E l B A n K : S P i E l E n – G E n i E S S E n – F E i E R n

in der Lounge Freitag, 13. Juli

Back to Soul Stilvolles Live-Entertainment ab 21.00 Uhr: Soul, Funk, R’n’B und die angesagtesten Hits der 90er mit der Band „Hutch & Friends“. Anschließend legen DJ Throwback und DJ Release an den Turntables auf. Eintritt frei! Freitag, 27. Juli

hr1-Dancefloor Ab 20.00 Uhr wird wieder die Lounge gerockt – denn der hr1-Dancefloor ist zu Gast mit den beliebtesten Hits aus dem hr1-Universum (Eintritt 8,00 €).

Party-Night Jeden Freitag und Samstag verwandelt sich die Lounge ab 22.00 Uhr in einen der schillerndsten Dance-Clubs des Rhein-Main-Gebiets: Heiße Partys, internationale DJs, lässige Beats und coole Drinks inklusive.

Tea & Dance Immer sonntags von 15.00 bis 19.00 Uhr findet unsere Kultveranstaltung im Zeichen der Evergreens statt: Songs der 70er, 80er, 90er und von heute sorgen für eine stets gut gefüllte Tanzfläche. Für alle Junggebliebenen, die sonntags nicht nur Kuchen essen, sondern auch Spaß haben wollen.

in den Spielbereichen

Freitag, 13. Juli

Freitag, der 13. Am Freitag, den 13. überrascht die Spielbank Bad Homburg wieder mit vielen kleinen Aktionen rund ums Glück. noch bis Sonntag, 15. Juli

WM-Aktionswochen Noch bis zum WM-Finaltag dreht sich auch in der Spielbank Bad Homburg alles um das spektakulärste Fußballturnier der Welt: Beim Tagespartie-Tippspiel das richtige Ergebnis tippen und Extra-Jetons gewinnen oder mitspielen bei der Roulette-Meisterschaft – es warten spektakuläre Preise und Gewinne im Gesamtwert von 15.000 €!

im Restaurant „Le Blanc“ noch bis Sonntag, 15. Juli

Nationalbiere der WM-Gegner Auch im kulinarischen Bereich warten im Aktionszeitraum verführerische Specials: An Dostojewskis Bar gibt es an jedem Spieltag die beiden Nationalbiere der Tagesgegner – und zwar immer 2 zum Preis von 1! Und damit auch die Damenwelt auf ihre Kosten kommt, gibt es parallel ein exklusives Menü-Angebot für Spielerfrauen: Wer 4 x das 3-Gänge-Genießermenü bestellt, muss am Ende nur 3 bezahlen!

Sonntag, 1. Juli

Bad Homburger Jackpot-Festival Es winken wieder zusätzliche Gewinnchancen im Gesamtwert von 16.000 € an allen Geräten im Automatenspiel (ausgenommen Multi-Roulette): Ab 12.00 Uhr werden alle 30 Minuten insgesamt 500 Euro extra ausgeschüttet. Samstag, 7.7.

Mystery-Roulette Beim Mystery-Roulette ohne eigenen Einsatz bei abgedecktem Kessel auf Plein setzen und gewinnen. Je Runde bleiben 30 Minuten Zeit, die richtige Zahl zu tippen – zu gewinnen gibt es jeweils 1000 €. Spielrunden um 18.00 und 22.00 Uhr.

François Blanc Spielbank Kisseleffstr. 35 61348 Bad Homburg v.d.Höhe Tel. 0 61 72 / 17 01 - 0 www.spielbank-bad-homburg.de

Der Zutritt zur Spielbank und zur Lounge ist ab 18 Jahren erlaubt. Einlass nur mit einem gültigen Personalausweis. Damit Glücksspiel nicht zur Sucht wird: Beratung unter Tel. 06172 / 6 00 80.

LouiSe 7 / 2018 |

27


bad hoMburg EntdEcKEn

Bad Homburgs Einzelhändler laden ein Treten Sie ein und werfen Sie gemeinsam mit Tatjana Baric vom City-Management einen Blick hinter die Kulissen von Bad Homburgs liebenswerten Geschäften. Lernen Sie ganz persönlich die Inhaber ausgewählter Unternehmen kennen, erhalten Sie echtes Hintergrundwissen und erfahren Sie Interessantes, das Ihnen als Kunde oft verborgen bleibt. Auf der circa dreistündigen Themen-Tour öffnen bis zu fünf Geschäfte ihre Türen für die Teilnehmer. Für die ersten drei Führungen hat Tatjana Baric die Kernthemen Genuss, Sport und Kultur gewählt. Je nach Motto erwarten Sie kleine Überraschungen, verlockende Kostproben, besondere Präsentationen und spannende Händlergeschichten. Bei diesem Stadtbummel lernen Sie Bad Homburgs Einzelhandel auf eine ganz neue Art kennen. Kurze, unterhaltsame Details zu den jeweiligen Eckpunkten der Tour machen diese Führung zu einem kurzweiligen, erlebnisreichen Rundgang.

Donnerstag, 12. Juli, 16.00 Uhr, Treffpunkt haupteingang Rathaus

Hereinspaziert – Ein kulinarischer Stadtbummel Die erste Themenführung durch die Innenstadt steht ganz unter dem Zeichen von Genuss, Kulinarik und Qualität. Erfahren Sie bei einer Gin-Verkostung alles über das beliebte Getränk, genießen Sie süße Leckereien aus der Region, während ein Familienbetrieb sich vorstellt, tauchen Sie ab in die Gewölbe eines Weinkellers, probieren verführerische Feinkost und lassen Sie sich bei einer Tasse Fairtrade-Kaffee zu spannenden Informationen in ferne Länder entführen. Ihre Gastgeber an diesem Nachmittag sind C&C Fine Wine, Hucks Lieblingsplatz, Feinkost Lautenschläger und Contigo Fairtrade. Zum Abschluss führt Sie Hoteldirektor Jan Grunder durch das Maritim Hotel, bevor der Abend im Kurhaus bei netten Gesprächen und einem Cocktail ausklingt. Tickets erhalten Sie ab dem 2. Juli für 9,90 € bei Tourist info + Service im Kurhaus. Dort erhalten Sie außerdem weitere informationen oder aber online unter www.bad-homburg-tourismus.de Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob für Sie vegetarische Kostproben bereitgestellt werden sollen. Die Termine für den sportlichen und den kulturellen Stadtbummel werden in den kommenden Ausgaben bekanntgegeben.

28 | LouiSe 7 / 2018


Foto: Krienke

bad hoMburg EntdEcKEn

Samstag, 21. Juli, 10.00 Uhr Treffpunkt Tannenwaldallee nr. 6 (Villa Teves)

Sonntag, 1. Juli, 15.45 Uhr Treffpunkt Weißer Turm, Schlosshof

Geschichte und Geschichten über die Tannenwaldallee

Kultur rund um das Wasser weibchen Führung mit Richard Hackenberg

Die Tannenwaldallee wurde 1770 angelegt und ist Teil der Landgräflichen Gartenlandschaft Bad Homburg. Seit dem Tage ihres Entstehens war die Allee ein öffentlicher Weg und Landgraf Friedrich V. Ludwig sah schon damals eine „promenade publique“, eine öffentliche Promenade. Er stellte sich vor, wie hier „alle Welt“ an Sonntagen spazieren gehen würde. Dies traf auch ein und steigerte sich mit der Entwicklung der kleinen Residenz zum Kurort. Kosten: 5,00 €, Kurgäste 3,00 €. Tickets sind bei Tourist info + Service im Kurhaus erhältlich.

Sonntag, 8. Juli, 15.00 Uhr Treffpunkt eingang Gotisches haus, Tannenwaldweg 102.

Lustwald „Die große Tanne“ Führung mit Elzbieta Dyboswska im Rahmen der Veranstaltungsreihe „GartenRheinMain“. Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht notwendig. Nächste Führung 19. August, 15.00 uhr, durch den Kleinen Tannenwald.

LouiSe 7 / 2018 |

29

Das weit über die Kurstadt hinaus bekannte „Wasserweibchen“ wurde vor gut 150 Jahren eröffnet und ist eine der ältesten Gastwirtschaften Homburgs. Die Führung dauert etwa zwei Stunden. Teilnahme kostenlos. ANZEiGE


Am 6., 7., , 13., 14., 20., 21., 27. und 28. Juli, 15.00 Uhr

Stadtführung Die Stadtführungen dauern 1,5 bis 2 Stunden. Treffpunkt: Tourist Info + Service im Kurhaus. Teilnahmegebühr 5,00 €, Kurgäste 3,00 €.

© Stadtarchiv Bad Homburg

BAD HO M BURG E NTD E C K E N

Vorschau: 18. August:

Am 7. und 17. Juli, 15.00 Uhr

Prunk und Prominenz auf der Promenade

Kurparkführung

22. September:

Ein Spaziergang durch den Kurpark, der zu den größten und schönsten in Deutschland gehört, einem Englischen Landschaftspark mit weiten Wiesenflächen, Solitärbäumen, Gehölzgruppen, Alleen, einem Weiher sowie historischen Bauten und Denkmälern. Auch die Russische Kirche wird besichtigt.

Vom Alten Bahnhof zum Kulturbahnhof.

Treffpunkt: Kaiser-Wilhelms-Bad. Teilnahmegebühr 5,00 €, Kurgäste 3,00 €.

Am 3. Juli, 15.00 Uhr

136 Strauch- und 82 Baumarten aus aller Welt stehen im Kurpark. Sie stammen zum großen Teil noch aus der Entstehungszeit vor über 160 Jahren. Treffpunkt: Tourist Info + Service im Kurhaus. Führung nur bei schöner Witterung, Teilnahme kostenlos.

© Nina Gerlach

Botanische Führung

bis 31. Oktober, mittwochs 12.00 bis 16.00 Uhr.

Schloss Bad Homburg Führungen: Täglich 10.00 bis16.00 Uhr zu jeder vollen Stunde. Im Schlosspark auf Anfrage – 06172-9262 148.

Römerkastell Saalburg Führungen: Samstags 14.00 Uhr, sonntags 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr. Geöffnet täglich 9.00 bis 18.00 Uhr.

30 | Louise 7 / 2018

Landgräfliche Gartenlandschaft Die Schweizerei im Kleinen Tannenwald dient als Informationszentrum für die Parks der Landgräflichen Gartenlandschaft, die sich an der Achse Tannenwaldallee/Elisabethenschneise aneinanderreihen und die zu den „grünen“ Kleinodien Bad Homburgs gehören. Es werden Führungen angeboten zum Kleinen Tannenwald, Gustavsgarten, Großen Tannenwald, Forstgarten, Achse Schloss-Gotisches Haus (Tannenwaldallee). Termine werden in den Tageszeitungen angekündigt und können auch vereinbart werden: Tel. 0162-2501821 oder E-Mail: schweizerei@bad-homburg.de. Ansprechpartnerin ist Elzbieta Dybowska.


12. ORGELFESTIVAL

BAD HOMBURG V. D. HÖHE 16.–23. SEPTEMBER 2018

www.orgelfestival-fugato.de

ZUR EINSTIMMUNG Mittwoch, 15.8.2018 14.00 Uhr Abfahrt Bahnhof Bad Homburg v. d. Höhe

ORGELN IM VORDERTAUNUS Exkursion mit drei Instrumenten aus drei Jahrhunderten: Ev. Kirche Seulberg, RatzmannOrgel (1865) – Liebfrauenkirche Oberursel, Klais-Orgel (1970) – St. Georg Steinbach, barocke Stumm-Orgel (1768) Orgel: Susanne Rohn Moderation: Gregor Maier

Sonntag, 16.9.2018 10.00 Uhr, Erlöserkirche

GOTTESDIENST ZUR FESTIVALERÖFFNUNG Werke von Tallis, Josquin u. a. Vokalensemble „Capella Corbachiensis“

Dienstag, 18.9.2018 19.30 Uhr, Erlöserkirche

LESUNG UND ORGEL – GRÜSSE AUS MARIENBAD Walter Renneisen rezitiert aus „Ein liebender Mann“ von Martin Walser. Prof. Petr Rajnoha (Brünn) spielt Musik tschechischer Komponisten an der Sauer-Orgel. Donnerstag, 20.9.2018 19.30 Uhr, St. Marien

PANFLÖTE UND ORGEL

Samstag, 22.9.2018 17.00 Uhr, Schlosskirche – Erlöserkirche – St. Marien

PREISTRÄGERKONZERT UM DEN PUBLIKUMSPREIS der Rotary Bad Homburg Schloss Stiftung als Orgelspaziergang Moderation: Lars Keitel Sonntag, 23.9.2018 11.30 Uhr, St. Marien

MUSIKGOTTESDIENST

Panflöte: Matthias Schlubeck. Klais-Orgel: Kathedralorganist Ignace Michiels (Brügge)

Rheinberger: Messe f-Moll op. 159. Collegium Vocale Bad Homburg, Leitung: Dr. Helmut Föller. Bernhard Schmitz-Bernard, Orgel

Freitag, 21.9.2018 20.00 Uhr, Erlöserkirche

Sonntag, 23.9.2018 18.00 Uhr, Erlöserkirche

STUMMFILM UND ORGEL – THE GENERAL (USA 1926)

THOMANERCHOR LEIPZIG

Film von und mit Buster Keaton. Stefan Schmidt (Domorganist in Würzburg) improvisiert an der SauerOrgel.

Orgel: Thomasorganist Ullrich Böhme Leitung: Thomaskantor Gotthold Schwarz Änderungen vorbehalten.

Sonntag, 16.9.2018 18.00 Uhr, St. Marien

DICHTUNG UND WAHRHEIT CHOR- UND ORGELIMPROVISATIONEN Jugendchor Hochtaunus, Leitung: Tristan Meister. Bachchor Bad Homburg, Leitung: Susanne Rohn. Orgel: Rudolf Müller (Würzburg) Montag, 17.9.2018 19.30 Uhr, Schlosskirche

GESPRÄCHSKONZERT MIT ANNA PIKULSKA Anna Pikulska interpretiert Werke von Bach und erläutert ihr aktuelles Forschungsprojekt über seine Musik.

TICKETS BEI TOURIST INFO + SERVICE IM KURHAUS, TEL. 06172-178 3710 SOWIE BEI WWW.FRANKFURT-TICKET.DE, TEL. 069-13 40 400 Ein Angebot von: Arbeitskreis Fugato • Postfach 1845 • 61288 Bad Homburg


Y o u n g L o u i se

Bad Homburger Kin

Freitag, 20. Juli 19.30 Uhr Louisen-Arkaden

Goethes Faust – Puppenshow Samstag, 21. Juli 12.00 Uhr Louisen-Arkaden

Wiedersehen mit Pinocchio Figurentheater, ab 6 Jahren Sonntag, 22. Juli 16.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark

Max und Moritz MusikMomente für Kinder Die Kleine Oper Bad Homburg präsentiert das klassische Bilderbuch von Wilhelm Busch als modernes Familien-Musical (ab 5 Jahren). Donnerstag, 26. Juli 16.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark

Der kleine Eisbär Kindertheater (ab 3 Jahren) Inmitten von Eis und Schnee wohnt Lars, der kleine Eisbär, mit seinen Eltern am Nordpolarmeer. Aber ohne Freunde ist das Leben doch langweilig. Also macht sich Lars auf die Suche, welche kennenzulernen – aber das ist gar nicht so einfach.

ders o m m e r

Kinder- und Jugendtheater Frankfurt

Donnerstag, 9. Augst 16.00 Uhr Musikpavillon im Kurpark

Samstag, 28. Juli 12.00 Uhr Louisen-Arkaden

Sterntaler

Kinderprogramm Sonntag, 29. Juli 11.30 und 14.30 Uhr am Stahlbrunnen im Kurpark

Ferri – Kinderliedermacher

Kindertheater Ein Mädchen gibt alles, bis es nichts mehr hat. Und dann geschieht das Wunder: Sie bekommt mehr, als sie tragen kann. Galli Theater Frankfurt

Kinderprogramm Mittwoch, 1. August 16.00 Uhr Kurhausgarten

Clown Klinki

Kultursommer auf Reisen Montag, 30. Juli Ober-Erlenbach, St. Martinskirche

Eine fröhliche Kinder-MitmachShow mit Darbietungen aus den Bereichen Clownerie, Comedy-Jonglage und ZauberClownerie.

Gina Ginella

Donnerstag, 2. August Innenstadt

Gina Ginella

Kinder-Olympiade Veranstalter: Aktionsgemeinschaft Bad Homburg Freitag, 3. August 19.30 Uhr Louisen-Arkaden

ganz helle?

Dienstag, 31. Juli Gartenfeld, Herz-Jesu-Kirche

Montag, 6. August Dornholzhausen, Waldenserkirche

Clownin Augustine Dienstag, 7. August Ober-Eschbach, Gemeindezentrum

Schattenspiel & animierte Bilder Produktion von Julian Button

Clownin Augustine

Samstag, 4. August 12.00 Uhr Louisen-Arkaden

Freitag, 10. August Kirdorf, Schwesternhaus

Magischer Zirkel Zaubershow, ab 6 Jahren

Clown Filous Seeräuberstreiche Beginn jeweils 16.00 Uhr, um 15.00 Uhr Café Melange mit dem Kurensemble. Änderungen vorbehalten.

32 | Louise 7 / 2018


Y o u n g L o u i se

Mittwoch, 4. Juli, 14.00 Uhr Schloss Bad Homburg

Dienstag, 10. Juli, 14.00 Uhr Schloss Bad Homburg

Auf den Spuren der Landgrafen

Ritterturnier im Schloss

Rallye rund ums Schloss Mit einem Rallye-Bogen in der Hand erkunden die Kids historische Orte auf dem Schlossgelände und im Park. Finden wir auf alle Fragen die richtige Antwort? Lösen wir die kniffeligen Aufgaben? Wenn alles stimmt, knacken wir mit einem Geheimcode das Schloss der Schatzkiste und werden süß belohnt. (Von 9–12 Jahren). Eintritt: 12,00 €. Anmeldung unter Tel. 06172-9262 122 oder museumspaedagogik@schloesser.hessen.de.

Samstag, 7. Juli, 15.30 Uhr Schloss Bad Homburg

Mutig und tapfer ritten sie in jede Schlacht. In ihren Rüstungen war Rittern kein Abenteuer zu wagemutig und keine Schlacht zu gefährlich. Viele Jahre dauerte die Ausbildung zum Ritter. Welches Kind ist auch so mutig und tapfer wie ein Ritter? Wer mag sich der gefährlichen Prüfung unterziehen und Mitglied des Ordens der Bad Homburger Schlossritter werden? Zuerst müssen alle wackeren Ritter, die sich im Schloss verstecken, gefunden werden. Im Anschluss sind der Mut, das Geschick und die Tapferkeit eines jeden Teilnehmers gefragt. Wer macht mit? Kosten: 12,00 €. Anmeldung unter Tel. 06172-9262 122 oder museumspaedagogik@schloesser.hessen.de.

Garten­geschichten

Sonntag, 15. Juli, 14.30 Uhr Schloss Bad Homburg

Kommt herbei, lauscht und lacht euch schlapp! Was alles so im Garten passieren kann, hört ihr bei dieser lustigen Lesung im Schlosspark (ab 6 Jahren).

Wie im Märchen? Prinzen und Prinzessinnen

Eintritt: Kinder 5,50 €, Erwachsene 7,00 €, Familienkarte 20,00 €.

Führung für Kinder ab 4 Jahren

Anmeldung unter Tel. 06172-9262 122 oder museumspaedagogik@schloesser.hessen.de.

Überall begegnen einem Prinzen und Prinzessinnen mit Kronen und schönen Kleidern. Doch wie war das früher wirklich? Auf einem Rundgang durch die Räume einer echten Prinzessin wird diese Frage beantwortet. Eintritt: Kinder 5,50 €, Erwachsene 7,00 €, Familienkarte 20,00 €. Anmeldung unter Tel. 06172-9262 122 oder museumspaedagogik@schloesser.hessen.de.

Louise 7 / 2018 |

33


Young louiSE

Sommerferien mit dem Museum Sinclair-Haus In den Ferienkursen des Museum SinclairHaus können 7- bis 13-Jährige künstlerisch tätig werden. Sie fotografieren, malen, zeichnen, drucken oder bauen, sie schreiben Geschichten oder denken sich musikalische Klangkompositionen aus.

Bildende Künstler, Musiker und Schauspieler arbeiten mit den Kindern in und mit der Natur. Nach einem gemeinsamen Start beschäftigen sich Kleingruppen mit unterschiedlichen künstlerischen Techniken und Themen. Im Anschluss an das gemeinsame Mittagessen gibt es die Möglichkeit, die angefangenen Themen zu vertiefen oder sich Neuem zu widmen.

„Garten“ 16. bis 20. Juli, jeweils 9.00 bis 15.30 Uhr

Die vielseitige botanische Welt des Schlossgartens wird künstlerisch untersucht: Zeichnungen, Drucke, Fotografien, Malereien und musikalische Kompositionen entstehen in den fünf Tagen.

„Wald“ 23. bis 27. Juli, jeweils 9.00 bis 15.30 Uhr

Auf dieser künstlerischen Spurensuche durch den Wald entstehen Objekte und Sammlungen aus Naturmaterialien, Zeichnungen und Tonaufnahmen. Teilnahmegebühr: 200,00 € pro Kind und Kurs, Geschwisterkinder: 90,00 €. Anmeldungen Tel. 06172-404 125, Fax 06172-404 130, E-Mail: info@museum-sinclair-haus.de.

34 | LouiSe 7 / 2018


S c h l o ss B a d H o m b u r g

Sonntag, 1. Juli, 10.00 bis 17.00 Uhr

Tag der offenen Tür Auszubildenden-Tag Die Schlösserverwaltung informiert über ihre Arbeit und die der Schlossgärtner. Diese stellen nicht nur den Schlossgarten und die dazugehörigen Arbeitsräume, sondern auch das Berufsbild eines Gärtners im Zierpflanzenbau vor. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Thema „Zierpflanzengärtnerei in einer musealen Parkanlage“. Die Werkstätten und Arbeitsräume der Schlossverwaltung vermitteln einen Einblick in die Arbeitsabläufe. Die dazugehörige Fahrzeugschau rundet das Bild ab. Selbstverständlich sind auch das Schlossmuseum und der Weiße Turm zu besichtigen. Ein buntes Familienprogramm wird ebenso geboten wie natürlich auch „Speis und Trank“. Eintritt frei.

Sonntag, 1. Juli, 11.30 Uhr

Goethes Ruh – unplugged In Kooperation mit dem Museum Sinclair-Haus wird der Gartenpavillon in Goethes Ruh zur Natur-Bühne. Musiker, Tänzer oder Schauspieler treten 15 Minuten „unplugged“ unter freiem Himmel auf.

Gartenanlage und der Kunst des Zeichnens zu nähern. Auch ohne Vorkenntnisse oder „Talent“ besteht die Möglichkeit, in die Grundlagen des Zeichnens einzusteigen. Eintritt: 49,00 €; Anmeldung unter 06172-9262-122 oder museumspaedagogik@schloesser. hessen.de.

Eintritt frei.

Freitag, 27. Juli, 17.00 Uhr

Samstag, 7. Juli, 10.00 bis 14.00 Uhr

Fantastische Aussichten

Faszination Linie Zeichen-Workshop Die herrlichen Farben, Formen und Pflanzenstrukturen des Schlossparks machen einfach Lust auf Kunst! Mit verschiedenen praktischen Übungen und entspannter Freude am spielerischen Experiment lädt dieser Workshop dazu ein, sich einmal auf anderem Wege den sinnenhaften Sensationen dieser besonderen

Die „Schlosswache“ erklettert mit den Gästen den Weißen Turm und erläutert anhand der Dauerausstellung „Turm und Burgenbau im Mittelalter“ die Geschichte des Wahrzeichens der Stadt Bad Homburg. Am Ende des Aufstiegs erwarten die Besucher ein wunderbarer Blick ins Land sowie ein Glas Wein. Eintritt: 8,00 €; Anmeldung unter 067172-9262-148 oder info@schloesser.hessen.de.

Louise 7 / 2018 | A nze i ge

35


AL * I C E P S R E M SOM 3 MONATS-MITGLIEDSCHAFT INKL. TRAINERCHECK, POWERPLATE TRAINING & 1 X DAY SPA MONATLICH * GÜLTIG VON JUNI BIS SEPTEMBER 2018

Ein Angebot der Kur- und Kongreß-GmbH Bad Homburg v. d. Höhe, Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark, 61348 Bad Homburg v. d. Höhe

AKTIV

CARDIO- & KRAFTTRAINING | TRX-TRAINING | X-CO-WALKING | AEROBIC | YOGA | PILATES | CYCLING | ZUMBA® | POWERPLATE®

KUR ROYAL AKTIV DEIN PREMIUM-FITNESSCLUB IM BAD HOMBURGER KURPARK

am Kaiser-Wilhelms-Bad Bad Homburg v. d. Höhe T 06172 - 178 32 00 www.kur-royal-aktiv.de


röMErKaStEll Saalburg

Freitag, 6. Juli, 14.00 Uhr

Samstag, 21. Juli, 14.00 Uhr

Altertum für Ältere

Wohnluxus bei den Römern

Etwa 30 Minuten dauert die Führung für Senioren und Gehbehinderte durch das Kastell, anschließend gibt es beim Kaffeetrinken in der Taberna weitere Informationen zum Leben in römischer Zeit.

Die Besucher werden in den nach römischen Vorbildern gestalteten Innenhof des Prätoriums geführt, der sonst nicht öffentlich zugänglich ist. Dort schmückt ein Becken mit Mosaik den Ziergarten nach römischem Vorbild. Ein weiterer Höhepunkt ist das rekonstruierte Speisezimmer eines Kavallerie-Offiziers aus Echzell, in dem originale Wandmalereien mit Motiven der klassischen Antike zu sehen sind.

Kosten: 12,00 € inkl. Eintritt, Führung, einer Tasse Kaffee/ Tee und einem Stück Kuchen. Anmeldung bis eine Woche vorher.

Samstag, 7. Juli, 14.00 Uhr

Kosten Führung: Erwachsene 2,00 €, Kinder 1,00 €, zzgl. Eintritt.

Rund um die Saalburg Der Einführung innerhalb des Kastells folgt ein 2,4 km langer, etwa eineinhalb bis zwei Stunden dauernder Spaziergang auf dem „Rundweg Saalburg“. Dort sind archäologische Denkmäler aus der römischen Epoche und Rekonstruktionen aus der Zeit der Wiederaufbaus der Saalburg um 1900 zu sehen.

Samstags 14.00 Uhr und sonntags 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr:

Öffentliche Führungen.

Kosten Führung: Erwachsene 2,00 €, Kinder 2,00 €, zzgl. Eintritt.

Sonntags 11.00 bis 17.00 Uhr:

© Römerkastell Saalburg

Römer vom Dienst mit verschiedenen Aktionen.

Öffnungszeiten: Täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr. Eintrittspreise (regulär): Erwachsene 7,00 €, ermäßigt 5,00 €; unter 6 Jahren frei, 6 bis 17 Jahren 3,00 €; Familien 14,00 €, Inhaber der Familienkarte Hessen frei.

© Römerkastell Saalburg

Sofern Anmeldungen erforderlich sind, werden diese unter Tel. 06175-93740 (Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr) oder E-Mail: info@saalburgmuseum.de entgegengenommen.

LouiSe 7 / 2018 |

37


© Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen

D ies u n d d a s

bis 15. Juli Parkplatz Technisches Rathaus

Public Viewing zur Fußball-WM

Mittwoch, 4. Juli, 19.00 Uhr Schlosspark

Sommerabend im Park Das Museum Sinclair-Haus plant einen Sommerabend am Brunnen im Obergarten des Schlosses, Eingang Löwengasse, mit Literarischem, Musikalischem, Kulinarischem, mit Genuss und Überraschendem.

Sämtlich Spiele der Weltmeisterschaft werden auf einer 5,60 Meter breiten und 3,15 Meter hohen LED-Leinwand übertragen. Platz ist auf dem Areal, auf das man wegen der RathausSanierung umzieht, für sicherlich 1000 Gäste, VIPs sitzen auf einer überdachten Tribüne. Eintritt frei.

Eintritt: 15,00 € (nur Barzahlung vor Ort), Anmeldung info@museum-sinclair-haus.de.

Sonntag, 7. Juli, 6.00 bis 13.00 Uhr Schlossgarage

Flohmarkt auf der Schlossgarage Jeden ersten Samstag im Monat – mit Ausnahme September, weil da das Laternenfest stattfindet – haben Schnäppchen-Jäger die Gelegenheit, beim Flohmarkt der Stadt Bad Homburg auf der Schlossgarage die tollsten Stücke zu ergattern. Wer möchte, kann auch verkaufen, was er in seinen Schränken, im Keller oder auf dem Dachboden gefunden hat. Dafür braucht man eine Karte, die im Vorverkauf jeweils ab dem Montag vor dem Flohmarkt-Termine im Stadtladen im Rathaus erhältlich ist und zehn Euro kostet. ANZEIGE

Mittwoch, 18. Juli, 15.30 Uhr Domizil am Schlosspark, Vor dem Untertor 2

Frédéric Chopin Dia-Musik-Vortrag von Reinhold Schmitt Der polnische Komponist, Pianist und Klavierpädagoge galt als Wunderkind und komponierte schon im Alter von sieben Jahren. Seine Kompositionen waren stark durch seine Herkunft und den rhythmischen und melodischen Eigenheiten der polnischen Volksmusik beeinflusst. Eintritt: 5,00 €, Bewohner frei.

38 | Louise 7 / 2018


D ies u n d d a s

VORSCHAU Freitag, 24. August, 20.00 Uhr Speicher Bad Homburg, Kulturbahnhof

Auf dem Parkett Lesung und Gespräch mit Enrico Brissa Samstag, 21. Juli, 19.00 Uhr Sportzentrum Nordwest, Minigolfanlage

Lange Nacht des Minigolfs Kinder und Erwachsene, die gern Minigolf spielen oder es mal ausprobieren wollen, lädt der Minigolfclub Bad Homburg ein, bei Flutlicht bis 1.00 Uhr in der Nacht die Bälle mit jeweils möglichst wenig Schlägen einzulochen. Auch stärken kann man sich an diesem Abend – mit Spareribs und Burger, Salat und Worscht vom Grill. Weitere Minigolf-Nächte sind für den 18. August und den 15. September geplant. Eintritt frei.

Enrico Brissa, Protokollchef erst im Bundespräsidialamt und jetzt im Deutschen Bundestag, kennt sich „auf dem Parkett“ mit den Umgangsformen in höchsten politischen Kreisen aus wie kein anderer. Jetzt hat er darüber ein „Kleines Handbuch des weltläufigen Benehmens“ geschrieben. Es ist ein ebenso unterhaltsames wie lehrreiches Kompendium des sozialen Miteinanders. Der Fachbereich Kultur und Bildung hat Enrico Brissa zusammen mit Moderatorin Annika Plinke zu Lesung und Interview eingeladen. Eintritt frei; Anmeldung erforderlich: kultur@bad-homburg.de, Betreff Brissa.

Samstag, 28. Juli, 14.00 Uhr Vorplatz der St. Marien-Kirche, Dorotheenstraße

Tiersegnung Der Tierschutzverein lädt alle Tierbesitzer mit ihren zwei- oder vierbeinigen Lieblingen ein, am Gottesdienst und der anschließenden Tiersegnung teilzunehmen. Das gilt nicht nur für Hunde und Katzen, Meerschweinchen oder Schildkröte. Ebenso willkommen sind Ziegen-, Minischwein- oder Pferdebesitzer. Letztere können sogar hoch zu Ross kommen. Zum Schluss erhalten alle Teilnehmer Gedenkplaketten. Die Tiersegnung steht, wie in den Vorjahren, unter dem Leitgedanken von Jane Goodall: „Die Erde gehört uns nicht allein.“ Teilnahme kostenlos. Louise 7 / 2018 |

39


H esse n p a r k

© Hessenpark

Freilichtmuseum Hessenpark Neu-Anspach, Laubweg 5

30. Juni und 1. Juli, 11.00 bis 17.00 Uhr

8. Juli, 13.00 und 16.00 Uhr

Glasherstellung im Taunus

Die Wege des Herrn sind unergründlich

Interessante Vorführungen, Informationen und Mitmachangebote für Groß und Klein stehen auf dem Programm des Themenwochenendes. Zudem finden um 11.00, 14.00 und 15.00 Uhr öffentliche Führungen durch die Ausstellung „Waldglashütten im Taunus“ statt, die die Glasproduktion im Taunus zwischen 1450 und 1700 präsentiert.

2. bis 7. Juli, 13.00 und 15.00 Uhr

Tage der Schauspielführungen Besucher entdecken mit dem Museumstheater vergangene Lebenswelten. Auf dem Programm stehen insgesamt fünf Führungen mit unterschiedlichen Themen.

Museumstheater – Kohlgrund im Jahre 1836: Hieronymus Grabe ist empört. Aufopfernd kümmert er sich um das Seelenheil von fünf Gemeinden. Und wofür? Der Gottesdienst ist schlecht besucht und von den Dorfbewohnern hagelt es Beschwerden. Ein nichtiger Anlass bringt das Fass zum Überlaufen: Aufgrund einer verschobenen Taufe findet sich Pfarrer Grabe in einem handfesten Konflikt wieder, der ihn Amt und Würden kosten könnte.

10. bis 12. Juli, 11.00 bis 17.00 Uhr

Wasser marsch! Bei dem Ferienprogramm zeigt Oma Emeline, wie die Wäsche sauber wurde, als es noch keine Waschmaschinen gab. Beim Handpuppenspiel mit Rundgang lernen Kinder Utensilien kennen, die früher zu einem Waschtag gehörten. Sie können außerdem kleine Flöße bauen, bei verschiedenen Wasserspielen Spaß mit dem feuchten Element erleben und ihre Geschicklichkeit testen.

14. Juli, 12.00 Uhr

Pfad der Sinne © Hessenpark

Im Freilichtmuseum wird eine neue Attraktion eröffnet: Der „Pfad der Sinne“ lässt sich am besten barfuß erkunden und lädt Besucher dazu ein, verschiedene Beläge aus der Natur mit allen Sinnen zu entdecken.

Öffnungszeiten: Täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt: Erwachsene 9,00 €, Kinder (6 bis 17 Jahre) 1,00 €, Familien 18,00 €, halbe Familienkarte 9,00 €. www.hessenpark.de

40 | Louise 7 / 2018


D ies u n d d a s

17. bis 19. Juli, 11.00 bis 17.00 Uhr

Reisen in die Vergangenheit Arbeiten, essen, schlafen, wohnen – wie haben die Menschen das früher eigentlich gemacht? Das können Gäste bei diesem Ferienprogramm herausfinden: Sie reisen mit dem Museumstheater zurück in die Vergangenheit und erfahren, wie sich Arbeit und Alltag der hessischen Landbevölkerung verändert haben.

Viele Klebespuren verweisen darauf, dass der Punschbecher, der sich im Besitz des Städtischen historischen Museums befindet, eine wechselvolle Geschichte erlebt hat. Und dabei ist es – auch wenn er keine Porzellanmarke trägt –, ein ganz besonderes Exponat: einst gehörte er Friedrich VI. Joseph von Hessen-Homburg (Landgraf von 1820–1829).

© Museum Gotisches Haus

21. bis 29. Juli, 10.00 bis 17.00 Uhr

Faszination Metallbaukästen

© Hessenpark

Der Freundeskreis Metallbaukasten, Sektion Rhein-Main, zeigt mehr als 60 Modelle und Miniaturen. Die mechanischen Wunderwerke wurden von den Spezialisten aus Baukästen verschiedener Marken konstruiert – oft nach eigenen Plänen. Neben den Exponaten aus buntem Blech gibt es auch ein Mitmachangebot für Kinder.

30. Juli bis 5. August, 11.00 bis 17.00 Uhr

Kinderwoche In der letzten Ferienwoche können Kinder wieder ungewöhnliche Dinge ausprobieren: Spielzeug herstellen, verschiedene Handwerke testen, Schulstunden wie zu Kaisers Zeiten erleben, sich von Oma Emeline zeigen lassen, wie die Wäsche sauber wurde, als es noch keine Waschmaschinen gab, mit Naturmaterialien basteln und vieles mehr.

Ein Punsch für den lauen Sommerabend Vermutlich durch häufigen Gebrauch sind die Farben des Fußbechers stark abgenutzt. Am Fuß und Becherboden in zartem Violett und Gold koloriert, trägt der Becher darüber die Aufschrift „Fritz.“. Umrahmt wird die Inschrift von einfachem Rankendekor, der von dick aufgetragenem Gold umgrenzt wird. Innen ursprünglich wohl ganz in Gold gehalten, wirkt die Becherbemalung ein wenig grob und ungelenk. Den farblosen Deckel krönt ein kleiner, sitzender Putto. Die Arme des Knaben sind leider beschädigt. Vermutlich hielt er ein Herz oder einen Vogel in seiner linken Hand und wies mit der Rechten darauf hin. Laut Alt-Inventar gehörte noch ein „Unterteller“ zum Becher, doch dieser ging wohl verloren. Denkbar wäre, dass Landgräfin Elizabeth diesen Punschbecher um 1820 für ihren Gatten, den sie liebevoll „Fritz“ nannte, bemalte. Es ist bekannt, dass sie sich der Porzellanmalerei widmete – ähnlich wie ihre Schwester Charlotte, Königin von Württemberg, die es darin zur Meisterschaft brachte. UGM

Louise 7 / 2018 |

41


Fit u n d Gesu n d

Kur-Royal Day Spa

Öffnungszeiten Kur-Royal im Sommer Kur-Royal Day Spa ist in den Sommermonaten Juli und August täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Massagen sind ab 8.00 Uhr buchbar. Am 21.Juli. bleiben das Day Spa sowie die Therapie- und Massageabteilung wegen einer Veranstaltung des Bad Homburger Sommers geschlossen. Am 12. August schließt das Haus bereits um 17.00 Uhr wegen einer Veranstaltung des Rheingau-Musik-Festivals.

Tipp für heiße Tage Im Juli und August zahlen Besucher 4 Stunden Eintritt, können aber den ganzen Tag im Day Spa verweilen und den Spa Garden, die Verwöhnwelt oder eine wohltuende Massage genießen. Das Angebot inkl. Bistroverpflegung beinhaltet zusätzlich ein kleines Frühstück + Heißgetränk, mittags einen frischen Salat + Getränk sowie ein Stück Kuchen oder Eis + Heißgetränk am Nachmittag. 1 Tag Verwöhnzeit 44,00 €, inkl. Bistroverpflegung 53,00 €.

Lymphdrainage der Beine und Thailändische Fußreflexzonenmassage Die Kombination aus Griffen der Lymphdrainage und thailändischer Fußreflexzonenmassage ist ein Genuss. Dadurch werden schwere Beine wieder leicht, das Hautbild verbessert und der Lymphfluss angeregt. Durch die Massage der Füße mit einem Holzstäbchen lösen sich Blockaden und die Füße können auch bei Hitze wieder entspannen. Dauer: 50 Minuten. Schnupperpreis: 55,00 €, 70,00 € inkl. 2 Stunden Verwöhnzeit, 85,00 € inkl. 4 Stunden Eintritt.

42 | Louise 7 / 2018 ANZEIGE


Fit u n d Gesu g esu n d

Kur-Royal Aktiv

Sommerspecial Bis September legt Kur-Royal Aktiv wieder das Sommerspecial auf: Interessierte erhalten eine Drei-Monats-Mitgliedschaft zu einem Sonderpreis von 375,00 €. Darin enthalten sind auch ein Trainer-Check, Powerplate-Training und einmal im Monat ein Besuch im Kur-Royal Day Spa.

Kur-Royal Day Spa

Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Tel.: 06172 1783178 Fax: 06172 1783179 E-Mail: info@kur-royal.de http://www.kur-royal.de

Kur-Royal Aktiv

Kisseleffstraße 40 am Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Tel. 06172 1783200 info@kur-royal-aktiv.de www.kur-royal-aktiv.de

Faszien-Training Neben Kraft und Ausdauer bildet das Thema Faszien die dritte Säule zur Stärkung des Körpers. Das FaszienTraining ermöglicht es erstmals, den Fitnessclub auch ohne Mitgliedschaft zu besuchen. Man kann 8 Trainingseinheiten für 99,00 € buchen, die Bescheinigung anschließend bei der gesetzlichen Krankenkasse einreichen und sich bis zu 75,00 € zurückerstatten lassen. Informationen und Anmeldungen unter Tel. 06172-178 3200.

ANZEIGE

Orthopädieschuhtechnik Orthopädietechnik - Sanitätshaus Unsere allgemeinen Öffnungszeiten: Mo v. 10 -13 u. 14 -17 Uhr · Di v. 10 -13 u. 14-20 Uhr Do v. 09 -13 u. 14 -17 Uhr · Fr v. 09 -14 Uhr Termine nach Vereinbarung

Kühne & Neubauer

Elisabethenstraße 29 · 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Telefon 0 61 72 / 13 78 63 · www.kuehne-neubauer.de

ANZEIGE

Louise 7 / 2018 |

43


A n z ei g e n

TZ Probe_75x108.16.08.13:. 20.08.13 13:22 Seite 1

EINLADUNG ZUM KENNENLE RNEN

In seinen Beobachtungen „Komplizen des Erkennungsdienstes. Das Selbst in der digitalen Kultur“ spiegelt Andreas Bernard das moderne Ich im Screen der Smartphones. Von Thomas Neubacher-Ries / Taunus Zeitung

J E T ZsTen

gratis

le

Testen Sie jetzt die TZ

3 Kostenlose Leseprobe für 2 Wochen 3 Frühzustellung bis 6 Uhr 3 Die Lieferung endet automatisch – keine Verpflichtung Gratis-Leseprobe gleich anfordern:

Tel. 0 61 72 - 92 73 90

www.taunus-zeitung.de/testen

Hier sehen Sie

81 cm 2

Bad Homburg, in bester Lage. Schalten Sie Ihre Anzeige zu attraktiven Preisen in der

Infos und Mediadaten unter:

06172 1783701

anzeigen@louise-magazin.de

44 | Louise 7 / 2018

I

m Märchen brauchte es noch einen magischen Spiegel, um sich des Ichs zu versichern: „Spieglein, Spieglein an der Wand…“ begann der Zauber zur Selbstbestätigung. Heute, so Bernard, definiert sich das Selbst ähnlich geheimnisvoll über Begriffe wie „Profil“, „GPS-Selbstortung“ oder über die Vermessung des Körpers in „Quantified Self “-Bewegungen. Allen drei DigitalAusstülpungen des neuen Ich widmet er eigene Kapitel in seinem gut lesbaren Buch. Als Professor am Center for Digital Cultures im niedersächsischen Lüneburg steigt Bernard tiefer in die Materie ein als der reißerische geratene Titel verheißt. Was es mit den „Erkennungsdiensten“ und den „Komplizen“ auf sich hat, entwickelt der Autor über den Bedeutungswandel der Begriffe. Am Beispiel des „Profils“ legt er dar, dass „Profilings“, aber auch die Ortung von Menschen oder die Vermessung körperlicher Zustände in deren Anfängen Sache von Polizisten, Psychiatern oder Militärs war. „Profile“ waren Schwerverbrechern vorbehalten. Mit Körpervermessungen wurde im 19. Jahrhundert gleichermaßen psychisch Kranken und mutmaßlich „geborenen Verbrechern“ auf den Leib gerückt. Die Exzesse mündeten im eugenischen Rassenwahn der Nazis. Das zwischen 1973 und 1995 von US-Militärs aufgebaute GPS-System wurde 2000 für die zivile Nutzung freigeschaltet und sei danach, Bernard zitiert hier Friedrich Kittler, nichts anderes als der „Missbrauch von Heeresgerät“. Von der Lokalisierung feindlicher Waffensysteme spannt Bernard den GPS-Bogen über die elektronische Fußfessel bis zur Alltagsanwendung im Pkw und der naiven Botschaft: „Teile deinen Standort mit deinen Freunden.“ Bernhards Väter der Digitalisierung tragen Uniform Psychiatriekittel.


F ü r S ie g elese n

Am Gängelband der Digitalisierung Zu „Komplizen“ ernennt er die permanent am GPSGängelband geführten Bastler von „Profilen“ auf dem Weg zu ihrer (per Fitnessarmband vermessenen) Selbstoptimierung deshalb, weil aus der alten, prononciert herausgearbeiteten Fremdkontrolle eine scheinbar freiwillige Selbstkontrolle wird. Stemmten sich die Volkzählungsgegner in den 80igern mit Hilfe des Verfassungsrechts noch vehement gegen ihre Orwellsche Bespitzelung durch den Big-Brother-Staat, gibt heute jeder Internet-User ungesehen ungleich mehr persönlichen Daten preis. Bernard bleibt in seinem eher schmalen Band hier Beispiele schuldig, die sich aber mühelos ergänzen lassen. Vom Kanzlerinnen-Handy bis zum jüngsten Skandal um die Alphonso-Software, die in über 1000 Apps auch ausgeschaltet über die Mikrophone Smartphone-User ausspäht. Es geht um „Kundenprofile“. Erst gegen Ende seines Streifzeug durch die digitalisierte Republik versucht sich Bernard entlang der Machtanalysen Michel Foucaults an einer Antwort, was mit dem Selbst in dieser zugleich anonymisierten und personalisierten Welt geschieht, in der die Fronten so undurchsichtig geworden sind, weil die Fremdbestimmung nicht mehr durch den Staat und seine gesetzlich angeleinten Agenten definiert ist, sondern durch weltumspannende Konzerne und deren „Geschäftsbedingungen“, auf die auch Alphonso verweist. Bernard resümiert: „Mechanismen der Verinnerlichung greifen überall dort, wo Menschen durch Self-Tracking Normvorstellungen des Lebens festigen oder durch Pflege ihrer ‚Profile‘ externe Erfassungsgebote von sich aus übernehmen.“ Das trage zur „vorauseilenden Erfüllung von Regulierungsmaßnahmen bei“. Den Hintergrund dieser Selbstversklavung sieht er in den zunehmend volativen und prekären

Arbeitsbedingungen des Neokapitalismus, der nahezu zeitgleich mit der digitalen Revolution die letzten Nischen des Sozialen besetzt und Leistungskontrolle ins Individuum verlagert. Nur der Selbstoptimierer, der externale „Fremdsteuerung“ durch internale Selbstkontrolle ersetzt hat, bleibt im Zeitalter der „Befristung“, der „Projektarbeit“ und der „Arbeitskraftunternehmer“ wettbewerbsfit. Bernhards Analyse ist damit am Ende weder Kritik an dem lustvoll-fahrlässigen Umgang mit dem eigenen Ich, das wir Klick für Klick via Google und Facebook an die Werbeindustrie verscherbeln. Noch bloße Warnung, der Staat könne die Datenflut bei den Privaten abschöpfen – seit Edward Snowdens Enthüllungen muss das jedem klar sein. Das Fazit muss lauten, dass wir nicht die Konsumenten sind, sondern die Ware. Was der Diagnose Bernards fehlt, ist eine Therapie. Wie wäre es damit? Smartphone aus, Buch auf.

Andreas Bernard: „Komplizen des Erkennungsdienstes. Das Selbst in der digitalen Kultur“, S. Fischer Verlag, 240 S., ISBN: 978-3-10-490444-3, 19,99 €.

Louise 7 / 2018 |

45


Der Weg zu den Media-Daten.

R ä tsel

Der Bruder des Gesuchten bezeichnete den Taunus als eines der schönsten Mittelgebirge überhaupt. Ob der Gesuchte selbst es auch so sah, wissen wir nicht. Auch war er in einem ganz anderen wissenschaftlichen Bereich tätig und hätte die Landschaft wohl nicht mit dem Blick eines Naturforschers und Weltreisenden beurteilt. Sein Wirkungsfeld waren die Bildungspolitik, die Staatslehre und die Kulturwissenschaften. Beide Brüder gelten heute noch als bedeutende und einflussreiche Persönlichkeiten der deutschen Kulturgeschichte.

Wen suchen wir?

IMPRESSUM Offizielle Informationsschrift der Kur- und Kongressstadt Bad Homburg v. d. Höhe Herausgeber: Kur- und Kongreß-GmbH Bad Homburg v. d. Höhe Kaiser-Wilhelms-Bad 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Redaktion: Kur- und Kongreß-GmbH (verantwortlich) Kaiser-Wilhelms-Bad 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Tel. 06172-178-3152 Fax 06172-178-3158 Mail: info@louise-magazin.de Magistrat der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe Rathausplatz 1 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Tel. 06172-100-1300 Fax 06172-100 1360 Mail: pressestelle@bad-homburg.de

1. Preis Zwei Gutscheine über je vier Stunden Verwöhnzeit im Kur-Royal Day Spa.

2. Preis Zwei Gutscheine über je zwei Stunden Verwöhnzeit im Kur-Royal Day Spa.

3. Preis Decken-Kissen-Set. Ein Austausch der Gewinne oder eine Barauszahlung ist ausgeschlossen. Einsendungen per Postkarte, Fax oder E-Mail an: Kur- und Kongreß-GmbH Tourist Info + Service im Kurhaus 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Fax: 06172-178 3158 E-Mail: info@louise-magazin.de Einsendeschluss: Freitag, 20. Juli 2018. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und in der September-Ausgabe bekanntgegeben.

Auflösung des Mai-Rätsels: Wir suchten den 26. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Theodore Roosevelt (1858-1919). Die Gewinner des Mai-Rätsels: 1. Preis: Bettina Ruhl, Bad Homburg v. d. Höhe 2. Preis: Sabine Peltier, Wehrheim 3. Preis: Gerhard Hirsch, Bad Nauheim

46 | Louise 7 / 2018

Chefredakteurin: Eva Schweiblmeier Tel. 06033-970283 Fax 06033-970284 Mail: eva.schweiblmeier@t-online.de Vertrieb u. Anzeigen: Kur- und Kongreß-GmbH (verantwortlich) Kaiser-Wilhelms-Bad 61348 Bad Homburg v. d. Höhe Tel. 06172-178-3700 Fax 06172-178-3709 Mail: anzeigen@louise-magazin.de IS Anzeigenservice Ingrid Scheidemantel Am Auweg 25 60437 Frankfurt/Main Tel. 06101-42165 Fax 06101-49167 Mail: pnoerig@t-online.de Grafische Gestaltung: Dorothea Lindenberg www.lindisein.de Ralf Dingeldein www.dingeldeindesign.de Produktion: Schleunungdruck GmbH Eltertstraße 27, 97828 Marktheidenfeld Telefon: 09391-6005-42 www.schleunungdruck.de Nächster Redaktionsschluss: 5. Juli 2018 Erscheinungstermin der AugustAusgabe: 26. Juli 2018 Titelbild: Forest Adventures Deutschland GmbH


„ÄPFEL KONNTE ICH NICHT RICHTIG ABBEISSEN GEHT WIEDER SUPER, VOR ALLEM HARTES OBST.“ Schnell wieder zubeißen können – mit festen Zähnen in nur 24 Stunden.

DAS AVADENT ALL-ON-4TM KONZEPT. Um Patienten mit einem zahnlosen Kiefer eine gute

Der Gewinn für die Patienten ist enorm. Die Belastung

Versorgung mit Implantaten zu ermöglichen, waren

ist geringer, ebenso der Zeitaufwand, und der sofortige

bisher viele einzelne Implantate und eine hohe An-

Zugewinn an Lebensqualität lässt immer mehr Patien-

zahl an Behandlungen nötig. Durch das innovative

ten diese Therapieform wählen. Auf Wunsch können

All-on-4 -Konzept ist die Behandlungsdauer deutlich

wir diesen Eingriff auch in Narkose durchführen und

verkürzt. Denn All-on-4TM bietet die Möglichkeit, inner-

Sie „verschlafen“ die Behandlung.

TM

halb eines Tages den zahnlosen Kiefer mit 4 Implantaten und festsitzenden, sofort belastbaren Zähnen zu versorgen.

Interessiert? Dann vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin! Tel. 06172 30 77 77 | badhomburg@avadent.de Weitere Informationen finden Sie auch auf avadent.de


M: U ILÄ ast B U pal J SE iger S RO re T G S Jah A D 30 WELTPREMIERE DES TIGERPALASTS Kurtheater Bad Homburg, 8. und 9. September 2018

DIE TIGER KOMMEN

Die Spielbank Bad Homburg präsentiert exklusiv: • Weltstars der Varietékünste • Internationale Artisten • Moderation Johnny Klinke Kartenvorverkauf ab sofort im Tourist Info + Service im Kurhaus, unter www.frankfurt-ticket.de und in der Spielbank Bad Homburg.

VORSTELLUNGEN:

Samstag, 20.00 Uhr, und Sonntag, 15.00 Uhr und 19.00 Uhr

www.spielbank-bad-homburg.de

Profile for LOUISe

LOUISe - Stadtmagazin - Ausgabe 7/2018  

LOUISe - Stadtmagazin - Ausgabe 7/2018  

Profile for lindisein
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded