Issuu on Google+

06 2008 monatlich kostenlos LESBAR

heft-nr. 57 seit 2003 <|> auflage: 10.000

leo titel im juni

Palast der Provinz

ein gebäude verschwindet – wir sagen leise servus

leo EM Spezial

Hier guckt Anhalt die EM wir haben die heißesten tipps für‘s em-gruppen-gucken außerdem im heft: leo unterstützt jungen den designer jens hocher maria singt und hexes tropica mitten im dessauer norden

LEO dates 538

Junifür A Dates nhalt .


ROCKLAND ab jetzt zu dritt

MadDog Linda Am Mittag Cassie Am Nachmittag Am Morgen

Hรถrt ROCKLAND in Dessau auf UKW 94.1


leo editorial

Ein runder Juni Starte durch in deine Zukunft beim 1. Tag der Berufe! Was geht ab? Viele Betriebe deiner Region öffnen ihre Türen, um dir ihre Ausbildungsberufe hautnah vorzustellen. So kannst du herausfinden, ob dein Traumjob wirklich zu dir passt!

06. Juni 2008, 12 - 18 Uhr Welche Unternehmen kannst du besuchen? Unter www.tagderberufe.de findest du eine aktuelle Übersicht der teilnehmenden Betriebe mit ihren Angeboten. Hast Du Interesse? Dann nutze das Angebot und entdecke jetzt deinen Traumjob! Weitere Informationen ... gibt's bei deinem Berufsberater oder unter 01801/ 555 111*. * 3,9 Cent/ Minute aus dem Festnetz der Deutschen Telekom

Anzeige DD:Anzeige DD

4

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

24.09.2007

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •WIR • •DRUCKEN • • •DAS! • • •adresse • • • • • • • •askanische • • straße • 107 • • • • •06842 • dessau-roßlau • • • • • • • • • • • • phone • • • • • • (0340) • •25322-0 • • •fax• • • • • • • •(0340) • 25322-29 • • • • • • • • • • • • e-mail • • • • •info@druckhaus-dessau.de • • • • • • • • • • • • • •internet • • • • • • • www.druckhaus-dessau.de • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

In diesem Monat läuft‘s rund! Während bei unseren Nachbarn in Östereich und der Schweiz wieder 16 Mannschaften um den Europameistertitel kämpfen, hält auch unser Veranstaltungskalender für Anhalt über 500 Termine für Sie bereit. Neben unserem EM-Spezial zum Fußball-Gruppengucken, gibt es in Anhalt einige Parties, Theateraufführungen und Konzerte, die auf Sie warten. Ob nun der lustige Kindertag in Roßlaus Ölmühle, die 80er Jahre Party im Dessauer Hangar oder Sommerkino in Wittenberg – es ist mit Sicherheit etwas dabei. Gehen Sie raus und genießen Sie den Sommer. Vielleicht verschlägt es Sie in Dessaus Norden, wo ein Besuch in Hexes Tropica lohnt: ein kleines Portrait gibts auf Seite 15. Außerdem hat sich Gina für diese Ausgabe mit Maria getroffen. Die ist nicht nur das amtierende Gesicht von Dessau-Roßlau, sondern auch noch eine hervorragende Sängerin... Das man sich von markanten Gebäuden, die im Zuge des Stadtumbaus fallen und immer spürbarere Lücken hinterlassen, ganz emotional verabschieden kann, 16:56 Uhr zeigtSunser Text zum „Palast der Provinz“.

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Einen wundervollen Sommeranfang und viel Freude mit unserem Juni-LEO... Sebastian Völker, Herausgeber

impressum Herausgeber 3undzwanzig, Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1b, 06844 Dessau Mitarbeit an dieser Ausgabe Gina Apitz, Tom Schlansky, Oliver Schröter, Marcus Herold, Susan Schröter, Rica Heller, Jens Wittmann, Tina Wende, Holger Baumgarten, Sebastian Völker Titelbild Jens Hocher Kontaktdaten LEO – Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1b, 06844 Dessau ist eine Produktion der 3undzwanzig, Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1b, 06844 Dessau Telefon: 0340 250 84 155 | Telefax: 0340 250 84 157 | E-Mail: info@leo-magazin.com Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 7 vom 02.01.2008 Gewinnspiele: gewinnspiel@leo-magazin.com Veranstaltungstermine: dates@leo-magazin.com Verteilstellen: vertrieb@leo-magazin.com Anzeigen: anzeigen@leo-magazin.com Internet www.leo-magazin.com [mit freundlicher Unterstützung von www.evoserver.de] Druck Druckhaus Dessau, Askanische Str. 107, 06844 Dessau Für unverlangt eingesandte Fotos, Manuskripte und anderes Material haftet die Redaktion nicht und kann auch keine Beantwortung garantieren. Rücksendung nur, wenn Porto beiliegt. Veranstaltungshinweise im Veranstaltungsfinder sind kostenlos. Termine müssen rechtzeitig bis zum 15. des Vormonats mitgeteilt werden. Alle Veranstaltungshinweise sind ohne Gewähr – Änderungen sind möglich. Ein Nachdruck darf nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung erfolgen. Redaktionsschluss: 23.05.2008


LEO Berufsberatung

Augen auf bei der Berufswahl! Bei der Vielzahl der heutigen Ausbildungsmöglichkeiten kann man schnell den Überblick verlieren. Was verbirgt sich hinter den Ausbildungsberufen? Welche Chancen bietet die Region Anhalt? Diese und andere Fragen können direkt gestellt werden, am erstmals veranstalteten „Tag der Berufe“ am 6. Juni. Wir haben uns vorab mit der Pressesprecherin Anja Huth, von der Arbeitsagentur Dessau-Roßlau unterhalten. Warum wird ein „Tag der Berufe“ durchgeführt und was ist das Neue daran? huth: Wir haben in Deutschland rund 350 duale Ausbildungsberufe. Jährlich kommen neue Berufe hinzu. Viele Jugendliche und Eltern wissen nicht, was sich hinter den Berufen verbirgt und welche Chancen man später damit hat. Daher wollen wir eine fundierte Berufsorientierung bieten. Neben der Notwendigkeit Jugendlicher sich besser und frühzeitiger zu orientieren haben viele Unternehmen in den letzten Jahren bemerkt, dass die Nachwuchsgewinnung nicht mehr ganz so einfach ist – nicht zuletzt, weil die Schülerzahlen deutlich sinken. Ein gewisser Druck ist spürbar – und dieser hat uns auf die Idee gebracht... Daher veranstalten wir am 6. Juni erstmal einen „Tag der Berufe“. Ziel der Aktion ist es, Schülern Ausbildungsmöglichkeiten in der Region hautnah erlebbar zu machen. Sie können hinter die Kulissen und direkt in die Werkhallen schauen, mit Chefs und Azubis ins Gespräch kommen. Danach wissen sie: Das ist mein Traumjob – oder

aber nicht. Durch die Initiative wollen wir darauf hinweisen, dass Ausbilden in der Region Zukunft für Jugendliche und Unternehmen schafft. Der „Tag der Berufe“ lebt also von lokalen Aktionen? huth: Genau so ist es. Wir benötigen natürlich die Unterstützung der regionalen Unternehmen – und die haben wir. Das Interesse hat uns positiv überrascht. Wir haben bereits über 40 Zusagen von Unternehmen – allein 30 im Bereich der Stadt Dessau-Roßlau – und weitere kommen hinzu. Viele Betriebe haben sich ein interessantes Programm zusammengestellt – da steckt viel Arbeit drin. Welche Unternehmen machen denn bereits mit? huth: Die Liste ist lang und vor allem sehr verschieden, angefangen von Großunternehmen wie das Umweltbundesamt, CEMAG und natürlich die Arbeitsagentur bis hin zu kleineren Betrieben wie SELEON, Galabau Dessau oder die mechanische Werkstatt Enke in Zerbst Können sich denn noch Unternehmen anmelden? huth: Wir suchen weiter nach interessierten Unternehmen. Diese können sich unter Telefon 0340 502 1900 oder per E-Mail an dessau-rosslau.presse@arbeitsagentur.de anmelden. Hier bekommen sie alle notwendigen Informationen und Anmeldeunterlagen. Wie erfolgt die Anmeldung der Jugendlichen? huth: Um den Unternehmen im Vorfeld in etwa sagen zu können, was auf sie zukommt, sollten Jugendliche sich unter der Rufnummer 01801 555 111 oder per E-Mail unter dessau-rosslau.presse@arbeitsagentur.de anmelden. |> Weitere Infos: www.tagderberufe.de

5


leo laden

Unverwechselbares Design Ein optisches Highlight in jeder Küche. Ein Magnet im Media Markt DessauMildensee. Schon beim Betreten der Haushaltgeräte-Abteilung ziehen die leuchtenden Farben und die außergewöhnlichen Formen die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich. Plötzlich hört man aus der Nähe der Geräte aufgeregte Stimmen, es werden Türen neugierig geöffnet und Gemüsefächer herausgezogen. Begeisterung erfüllt den ganzen Verkaufsraum. Man glaubt es kaum, aber das Interesse gilt Kühlschränken! Farbige Standkühlschränke und Kühlgefrierkombinationen der Firma SMEG im Design der 50er Jahre. Cadillac Pink, Apfelgrün oder Pastellblau sind nur einige der angebotenen Farbmöglichkeiten. Fußballfans wählen ihr Gerät ganz individuell im Fahnen Look. Sehr beliebt sind Deutschland, England und Italien. Doch nicht nur das einzigartige Design erleichtert die Kaufentscheidung, sondern auch der niedrige Energieverbrauch. Die Kühlgeräte haben die Energieeffizienzklasse A+. Eine Kühlgefrierkombination verbraucht in dieser Klasse 10% weniger als die Energieeffizienzklasse A. Tauschen Sie ein 10 Jahre altes Gerät aus, sparen sie im Vergleich sogar mehr als die Hälfte des Stromverbrauchs.

im juni läuft‘s rund

SMEG, der Hausgerätehersteller aus Guastalla in der Emilia (Italien), entwickelt seit 1948 Produkte, die exklusives Design und höchste Funktionalität vereinen. Im SMEG-Sortiment befinden sich über 400 unterschiedliche Produkte. Neben den Kühlgeräten liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Produktion von Geschirrspülmaschinen, Einbaubacköfen, Gaskochfeldern, Induktionskochfeldern. Zusätzlich vertreibt SMEG Mikrowellen, Dunstabzugshauben, Glaskeramikkochfelder, Kochzentren und Waschmaschinen. |> Lassen auch sie sich begeistern von pinkfarbenen Waschmaschinen und hellblauen Geschirrspülern sowie vielen anderen SMEG-Besonderheiten in Ihrem Media Markt Dessau Mildensee.

Architektur belebt! Die Architektenkammer lädt anlässlich des bundesweiten Tages der Architektur wieder herzlich zu architektonischen Streifzügen durch Sachsen-Anhalt ein: Am 28. und 29. Juni 2008 findet der Tag der Architektur unter dem Motto „Architektur belebt!“ statt. In ganz Sachsen-Anhalt sind an diesem Wochenende ca. 30 Gebäude und Gärten geöffnet. Architekten und Bauherren laden Besucher ein, erläutern die Architektur und stellen sich den Fragen der Besucher. Das Keipptherapiezentrum Bad Schmiedeberg, das Martinszentrum in Bernburg oder der Johann-SebastianBach-Saal im Schloss Köthen sind einige Beispiele für interessante Umbauten in Anhalt, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Im Rahmen des Programms findet zum dritten Mal auch der „Tag des offenen Architekturbüros“ statt. Mit vielfältigen Aktionen laden Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner Gäste in ihre Arbeitsräume, geben einen Einblick in ihre Tätigkeit und bieten Tipps zum Energiesparen oder Planung des individuellen Traumhauses. |> Weitere Infos & das komplette Programm: www.ak-lsa.de

6


Videofestival „Demokratische Welten“

LEO unterstützt jungen Designer Für die Produktion eines Musikvideos als Abschlussarbeit seines Designstudiums an der HS Anhalt (FH) ist der Student Jens Hocher zur Zeit zwischen Berlin - Leipzig Düsseldorf unterwegs. Der Film soll seine Spezialisierungen im Bereich Audio-Visuelle Mediengestaltung unterstreichen und so arbeitet Jens Hocher mit Models, Schauspielern, Tänzern und einem Produzenten in Düsseldorf an einem Musikclip, der sowohl Foto-Stopmotion als auch Realfilmsequenzen miteinander vereint. Darum überrascht es nicht, dass die Geschichte von einem Modefotografen erzählt, der sich zwischen der schnelllebigen Mode- und Arbeitswelt als Fotograf und der Suche nach sich selbst im Zwiespalt befindet. Der LEO hat sich entschlossen, Jens Hocher in seinem Projekt zu unterstützen und so entstand u.a. das Titelbild unserer Juni-Ausgabe. Das fertige Projekt wird im Juli bei den Diplompräsentationen an der FH Dessau zu sehen sein. |> Weitere Infos zu Jens Hocher : www.jabo-artworks.com

Jazz und Poesie im Stadtpark am 18. Juni Im Rahmen des Parksommers 2008 kommt es am 18. Juni zu einem ganz besonderen Open Air-Erlebnis. Mit der Veranstaltung „Jazz und Poesie“ hält die Satire Einzug in den Dessauer Stadtpark. Zu hören gibt es ab 20 Uhr am Teehäuschen Musik von den MuldeJazzBuben sowie Texte von Ringelnatz, Kästner, Tucholsky und Erhardt. |> Karten für diesen ganz besonderen Abend gibt es für 6 Euro bzw. ermäßigt für nur 4 Euro.

Der Offene Kanal Dessau (OK) lädt am 27. Juni 2008 um 18.00 Uhr im Hörsaal des Umweltbundesamtes in Dessau-Roßlau zum Videofestival „Demokratische Welten“ ein. Präsentiert werden alle Beiträge des gleichnamigen Wettbewerbes, den der OK Dessau unter Schirmherrschaft der Integrationsbeauftragten des Landes Sachsen-Anhalt, Susi Möbbeck, Anfang des Jahres ausgelobt hat. Gesucht wurden Kurzfilme und Dokumentationen, die das vielfältige Leben der Dessau-Roßlauer Bevölkerung zeigen und dabei die unterschiedlichen Erfahrungen der hier wohnenden Menschen widerspiegeln. Letzter Abgabetermin für Wettbewerbsbeiträge ist der 13. Juni 2008. Bislang wurden zehn Filme eingereicht. Die meisten Arbeiten stammen von Schülern, Lehrern, Wahldessauern und Asylbewerbern. Einige Teilnehmer haben schon in der Vergangenheit im OK Beiträge produziert, andere erarbeiteten ihre Kurzfilme selbständig. Viele von ihnen nutzten von März bis Mai das Angebot, im OK an kostenlosen Workshops zu Themen wie „Drehbuchschreiben“ und „Filmschnitt“ teilzunehmen. Die Treffen boten viel Raum zum Üben, Diskutieren und Analysieren. Im Ergebnis wurden Themen wie interkulturelle Freundschaften, die alltägliche Bedrohung von Ausländern, ferne Kulturen und gelungene Integrationen filmisch umgesetzt. Eine Fachjury wird die Kurzfilme u. a. in den Kategorien „Beste Recherche“, „Beste Erzählweise“ und „Das ungewöhnlichste Thema“ bewerten. Am Festivalabend wird zudem ein Publikumspreis vergeben. Insgesamt stehen 500 Euro als Preisgeld sowie Sachpreise zur Verfügung. Zahlreiche Partner, darunter das Jugendamt der Stadt, der Jugendmigrationsdienst Dessau-Roßlau der St. Johannis GmbH, die Deutsch-Afrikanische Initiative und das Dessauer Bündnis gegen Rechtsextremismus haben die Realisierung des Wettbewerbs unterstützt. Gefördert wird er durch den Lokalen Aktionsplan für Demokratie und Toleranz der Stadt Dessau-Roßlau und durch die Medienanstalt Sachsen-Anhalt. |> Weitere Infos gibt es im Offenen Kanal Dessau, Tel.: 03 40–220 85 30 und unter: www.ok-dessau.de

7


leo stadtumbau

Abschiednehmen von einem Palast in der Provinz Einst Wiege des sozialen Wohnungsbaus der DDR und berufliche Heimat von bis zu 450 Menschen, fristete das wuchtige rote Gebäude in Dessaus Bahnhofsnähe in den vergangenen Jahren ein eher trauriges Dasein. „Rote Orgel“ wurde es ob seiner etwas zugigen Bauweise liebevoll genannt und beherbergte seit 1972 den Volkseigenen Betrieb „Betonprojekt Dessau“. Mit dem Ende der DDR endete auch die Ära der Betonprojektler. Erst verschwanden die prägnanten Neonletter vom Dach des Gebäudes, dann immer mehr Mitarbeiter aus dessen Inneren. Eine Wiederbelebung des Standorts ist nie gelungen. Zwar beherbergte es noch einige Zeit verschiedene kommunale Ämter, doch der Abriss war beschlossene Sache. Am 6. Mai diesen Jahres sollte er beginnen.

8

Wie geht man aber mit Abriss um? In jüngster Vergangenheit ist jede Menge Gebäudesubstanz grünen Inseln oder grauen Parkplätzen gewichen. Ein schleichender Prozess setzte ein, der nun immer deutlicher sichtbar wird. Die Stadt wird umgebaut, der Stadtorganismus verändert sich. Was fast nebenbei begann, ist mittlerweile für jeden sichtbar. Mit jedem Gebäude, das fällt, mit jeder Halle, die weicht, verschwinden auch immer mehr persönliche Orte. Keine Zeit für einen Abschied. Keine

Zeit der Abrissbirne zuvor zu kommen. Was bleibt sind Trümmer. Abriss ist Abriss. Kein Platz für Sentimentalitäten. Dass man diesem Prozess auch anders begegnen kann, ist eine engagierte Gruppe, um den Designer Henry Mertens angetreten. Die Idee einer kleinen Hommage an das ehemalige Bürogebäude des VEB Betonprojekt wurde geboren. Die Initiatoren trafen damit im März diesen Jahres auf offene Ohren in der Stadtverwaltung und entwickelten daraufhin ihr Konzept unter dem großen Namen „Palast der Provinz“. Im Stadtarchiv begann die Recherche und Mertens fand hier eine Vielzahl interessanter Aspekte zur Gebäudenutzung und dessen Geschichte. Schnell war klar, dass es natürlich auch um das Gebäude als reinen Baukörper gehen soll, schließlich prägte es diesen Ort am Wörlitzer Bahnhof wie kaum ein anderes, es im Besonderen aber bei der Aktion um die individuellen Geschichten und Erinnerungen der Menschen gehen muss. Ein „kollektives Abschiednehmen“ sollte inszeniert werden. Ende April nun richteten Nicolle Albrecht, Henry Mertens und Andreas Greiner in der untersten Etage des Gebäudes ein Studio ein. Sie riefen alle Dessauer auf, die in irgendeiner Beziehung zu dem Gebäude


Infokasten Palast der Provinz Buch & DVD zum Palast der Provinz sollen im Juli/ August 2008 erscheinen. LEO veröffentlicht den Termin. Webseite: www.palast-der-provinz.de standen vorbei zu kommen, um Material zusammenzutragen, die die Gebäudenutzung widerspiegeln. Das Echo war überwältigend. Zusammengekommen sind dabei jede Menge Zeitungsausschnitte, Fotos, Pläne und kleine Anekdoten. Alles Zeugnisse einer vergangenen Zeit und Beleg eines funktionierenden Miteinanders. Dazu wurden für einen Dokumentarfilm Interviews geführt. In diesen ging es insbesondere um die persönlichen Erinnerungen der ehemaligen Belegschaft, aber auch darum, welche Bedeutung der Betrieb eigentlich für Dessau und die DDR hatte. Mit einer Lichtinstallation machte die Aktionsgruppe auch nachts auf den „Palast der Provinz“ aufmerksam. Sie leuchteten einzelne Fenster aus, sodass die Zahlen 10 bis 1, die sich daraus ergaben, auch gleichzeitig den Countdown für den anstehenden Abriss bedeuteten. Doch bevor die Abrissbirne ihr Werk vollbringen sollte, gab es am Tag vor dem Abrissbeginn am 6. Mai noch einmal die Gelegenheit für alle ehemaligen Nutzer des Gebäudes und Interessierte auch persönlich „Auf Wiedersehen“ zu sagen.

In einer Stimmung zwischen Wiedersehensfreude und Klassentreffen, erschlossen sich zirka 200 Gäste in den frühen Abendstunden das Gebäude ein letztes Mal. Dichter Andrang herrschte bei den inszenierten Führungen durch das Haus, der Ausstellung im Erdgeschoss und dem Grillstand auf dem Vorplatz. Überall wurde geschwatzt und schwelgte in Erinnerungen oder erzählte stolz von dem hier Erlebten. Bei Bier und Bratwurst hatte so jeder Gelegenheit sich zu verabschieden. Zurück bleiben viele Erinnerungen und die Erkenntnis, dass es tatsächlich einen Wunsch nach Abschiednehmen von Gebäuden gibt. Jede Menge Material wurde gesammelt, das die Aktionsgruppe nun aufarbeiten wird. Ein Buch mit ausführlichen Interviews wird entstehen und ergänzt durch spannende Zeitdokumente eine DVD produziert, einige Rechercheergebnisse werden dem Stadtarchiv zur Archivierung bereitgestellt. |>

9


„Ich bin von niemanden Fan!“ Maria Therese Kohl

LEO portrait

Maria singt

10

Manchmal wacht Maria Therese Kohl morgens auf und hat sofort einen Text im Kopf. Was die Roßlauerin nachts träumt, das schreibt sie auf und hinterlegt es mit Musik. Denn: Maria ist Sängerin. Sie ist Mitglied in mehreren Dessauer Bands, darunter auch in der ihrer eigenen Schule. „Los Pecados“ nennt sich die Schülerband des Dessauer Liborius-Gymnasiums, dessen Frontfrau die 18-Jährige seit zwei Jahren ist. Der Name ist spanisch und bedeutet: Die sieben Sünden. Im Falle der Band handelt es sich allerdings um sieben Instrumentengruppen, die gleich von mehreren Personen gespielt werden. Zu „Los pecados“ gehören 14 Schüler, vier Mädels, zehn Jungs. Die Band covert vorwiegend Hits aus den Charts. Eigentlich steht Maria eher auf soulige Sachen à la Alicia Keys. Von dieser lässt sie sich zwar inspirieren, ein Vorbild sei die Amerikanerin trotzdem nicht. „Ich bin von niemanden Fan“, sagt Maria mit Nachdruck. Die junge Frau gibt sich ehrgeizig, vielleicht wurde sie auch ein wenig darauf getrimmt. Mit sechs Jahren begann bereits ihre Gesangskarriere. Da gewann sie in Zerbst einen Kindermusicalwettbewerb. Ihre Eltern waren überrascht. In ihrer Familie ist sonst niemand musikalisch. Die Eltern reagierten und schickten ihre Tochter zu einer Gesangslehrerin. Mit sieben hatte Maria die ersten Auftritte im Anhaltischen Theater in Dessau. Mit 13 musste sie pausieren. Die Ärzte diagnostizierten eine Entzündung der Stimmbänder. Eigentlich dürfte Maria gar nicht mehr singen. Sie ignoriert diese Anweisung. Mittlerweile wird die 18-Jährige oft angerufen.

Sie tritt bei Charity-Veranstaltungen auf, bei Schulfesten oder im Dessauer Beatclub. In letzter Zeit wird sie außerdem oft gefragt, ob sie nicht Lose verteilen wolle. Diese Jobs haben nichts mit Marias gesanglichem Können zu tun: Die Abiturientin gewann im vergangenen Jahr den Wettbewerb „Gesicht Dessau-Roßlau“. Seitdem tourt sie durch die Gegend. „Manchmal nervt es schon“, sagt sie. Im Moment hat Maria dafür allerdings keine Zeit. Sie steckt mitten in den Abiturprüfungen. Aus ihrem großen Wunsch, nach dem Abi Musik zu studieren, wird jedoch nichts. Maria fiel durch die Aufnahmeprüfung. Nun will sie Gebärdensprache in Hamburg studieren. Dass die Musik weiterhin nur ein Hobby bleibt, stört Maria nicht. Sobald sie umgezogen ist, will sie sich eine neue Band suchen. |>

Infokasten Maria und die „Los Pecados“ live erleben kann man am 9. Juli beim Sommernachtsspektakel im Dessauer Liborius-Gymnasium. Mehr Infos unter www.myspace.com/riri3107


Leo Dates 6/08 der veranstaltungsfinder für anhalt

Frauengesundheitstag

„This is Ska“

10.6., 14 Uhr

27.-28.6., ganztägig

Roßlau, Wasserburg

Dessau, Marienkirche

„Ein Rendezvous mit der Liebe“

Wunschballons im „Mühlentreff“

Dessau - Puppentheater

Roßlau – Ölmühle

13.6., 20 Uhr

1.6., 14 uhr

leo präsentiert Rathausinnenhof

Dessau

Eintri tt frei!!!

Stadtwerke Dessau präsentieren

Fan Arena Dessau

80er Jahre Party mit Fancy & Hubert Kah Samstag, 14. Juni, Einlass: 20.30 Uhr Dessau, Veranstaltungszentrum Hangar

Die 80er sind bekanntlich trendy wie nie. Und mit 2 TopStars geht es am Samstag, den 14. Juni für eine Nacht zurück in die 80er Jahre. FANCY, der Discohitkönig schlechthin präsentiert seine Tanzflächenknüller „lady of ice“, „flames of love“, „Bolero“, „slice me nice“ etc. live auf der Bühne und wird das Publikum nicht nur auf der Tanzfläche in Bewegung halten. Dazu kommt einer der ganz großen aus der NDW-Zeit. Hubert Kah wird mit seinen No. 1 Hits wie „Sternenhimmel“, „Rosemarie“ oder „Enge 07“ den Saal zum Kochen bringen. Für gute Laune sorgen auch die DJ´s Jens und Wolf, mit Musik aus der Konserve gehts einmal durch die 80er hin und zurück von ABBA bis YAZOO. Die große 80er Jahre Party mit den besten Hits eines ganzen Jahrzehnts, in einer gemütlichen Atmosphäre, netten Leuten und jede Menge guter Stimmung.

Alle Deutschland-Spiele auf Großbildleinwand

Einlass ist ab 20.30 Uhr. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Dessau und Umgebung. |> Der LEO verlost 3 x 2 Freikarten unter allen E-Mail Einsendungen bis 12. Juni an gewinnspiel@leo-magazin.com. Viel Glück!

11


Leo Dates 06/08

20.30 Uhr

Bü h n e Dessau – Anhaltisches Theater, Studio

10 Uhr

„Hexe Hillary geht in die Oper“ Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

„Der kleine Prinz“ Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Die Latinoshow – „Living la vida loca“

Reinsdorf – Hotel Tannenspitze

9.30 Uhr

Kräuterwanderung

4. Mosigkauer Moutainbikerennen Dessau – Bauhaus

10.30 Uhr

„Dreiecksführung“ – Bauhaus, Meisterhäuser, Georgengarten

Dessau – Puppentheater

9.30 Uhr

„Olli, der Angsthase“

Dessau – Anhaltisches Theater, Studio

Dessau – Anhaltisches Theater

„Hexe Hillary geht in die Oper“

Dessau – Puppentheater

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Volleyball, Kniffelnachmittag

10 Uhr

„Romeo und Julia“

11 Uhr

„Olli, der Angsthase“

Mus ik Wittenberg – Schloßkirche

14.30 Uhr

30 Minuten Orgelmusik

Dessau – Bauhaus

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Gestaltungsübungen (Kindervorkurs)

Öffentlicher Stadtrundgang

Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

11 Uhr

4. Mosigkauer Moutainbikerennen Sonntag, 1. Juni, 10 Uhr, Dessau, Naturbad Mosigkau Bereits zum 4. mal findet in Mosigkau das alljährliche Moutainbikerennen statt. Dieses Jahr sogar mit einer Bmx-Show. |>

14.14 Uhr

Blasmusike vom Feinsten

Was noch Dessau – Jugendherberge

W as noch

11 Uhr

leo-tipp

Mu s ik

ganztägig

Sportspiele für Kids Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Café Roßlau – Ölmühle

9.30 Uhr

Krabbelkäfertreff

Tag der offenen Tür zum Kindertag

Dessau – Bauhaus

Roßlau – Ölmühle

Köthen – Feuerwehrgerätehaus

„Dreiecksführung“ – Bauhaus, Meisterhäuser, Georgengarten

Malzirkel Farbenfroh

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Dessau – UCI Kinowelt

Öffentlicher Stadtrundgang

ganztägig

„Tag des Kindes“ Coswig – Marktplatz

ganztägig Kinderfest

Gräfenhainichen – Innenstadt

ganztägig

11.30 & 13 Uhr

Dessau – Stadtpark, Spielplatz

14 Uhr

Kindertag im Stadtpark Dessau Dessau – Schloß Luisium

16 Uhr

Kinderfest

Vortrag: „Entdeckungen während der Restaurierungsarbeiten“

Wittenberg – Altstadt

Wörlitz – Wörlitzer Anlagen

ganztägig

18 Uhr

15 Uhr

17.30 Uhr

Dessau – Schwabehaus

Roßlau – Ölmühle

Treff der Mundartfreunde

18 Uhr

Roßlau – Ölmühle

Dessau – Kiez-Kino

Orientalischer Tanz für Kinder

19 Uhr

Roßlau – Ölmühle

19 Uhr

Orientalischer Tanz für Kinder (Fortgeschrittene)

Dessau – UCI Kinowelt

Dessau – Wörlitzer Platz, nähe UBA

„Die Schwester der Königin“

Stadtgang

Dessau – Bauhaus

Wörlitz – Wörlitzer Park

18.30 Uhr

Tanztherapie

Dessau – Bahnhofsbrücke

Wittenberg – Markt

6. Anhaltisches Seifenkistenrennen

„Kommet, Staunet und Nehmet teil“ – Abendführung

ganztägig

19.30 Uhr

15 Uhr

„Der Krieg des Charlie Wilson“

„Gondelsingen“

UNESCO-Welterbetag

14 Uhr

Orientalischer Tanz für Erwachsene

„Regio Pedale“ – Radler-Treff und Radrennen

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“

11 Uhr

„Die Schwester der Königin“

Roßlau – Ölmühle

ganztägig

12

B ühne

10 Uhr

Cobbelsdorf – Gaststätte „Fidele Kutscher Klause“

ganztägig

Montag 02

10 Uhr

Dessau – Naturbad Mosigkau

B ühne

„Der Krieg des Charlie Wilson“

der veranstaltungsfinder für anhalt Sonntag 01

Dienstag 03

Dessau – Kiez-Kino

20.15 Uhr

16 Uhr

18.30 Uhr

Wittenberg – Gaststätte „Vis A Vis“

Dessau – Kiez-Kino

Hörspielabend

„Der Krieg des Charlie Wilson“

20.30 Uhr

19 Uhr


Mittwoch 04

Donnerstag 05

Büh n e

B ü hn e

Dessau – Puppentheater

Dessau – Puppentheater

„Olli, der Angsthase“

„Olli, der Angsthase“

Wittenberg – Clack Theater

Wittenberg – Barrik

Kabarett: „Die Nörgelsäcke“

Das Barrik Überraschungsprogramm

9.30 Uhr

19.30 Uhr

9.30 Uhr

20.30 Uhr

Pa r t y

Pa r t y Dessau – Flower Power

21 Uhr

Karaoke-Party mit DJ Rolf Wittenberg – Discothek Fun

Dessau – Gaststätte Freundschaft

17 Uhr

After Work Party

W a s n o ch

22 Uhr

EM-Monat I

Was n o c h Roßlau – Elbe-Rossel-Halle

ganztägig

Tischtennis-Champions-Tour 2008 Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Kochprojekt Eierkuchen

Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Kreativtag: Eure Ideen sind gefragt! Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Roßlau – Ölmühle

16 Uhr

Filmstudio Roßlau – Ölmühle

16 Uhr

Töpfern für Erwachsene Roßlau – Ölmühle

19 Uhr

leo-empfehlung Wunschballons im „Mühlentreff“ zum Kindertag Sonntag, 1. Juni, Beginn: 14 Uhr Roßlau, Ölmühle

Am Sonntag, dem 1. Juni 2008 hält das Mehrgenerationenhaus Ölmühle, in der Rosslauer Hauptstrasse 108a, von 14 bis 19 Uhr ein besonderes Angebot für Familien bereit. Die Begegnungsstätte „Mühlentreff“ lädt Eltern und Kinder mit frisch gebackenem Kuchen, Mühlenoder Rock and Roll-Toast zum Verweilen ein. Für die Ehrengäste an diesem Tag, die Kinder, lockt eine leckere Waffel gratis und auch für die besonderen Überraschungen, wie Luftballons modellieren, Wunschballons aufsteigen lassen oder die Bastel- und Spielstraße braucht man an diesem Tag seine Geldbörse nicht. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Rosslauer Heimatstube zu besichtigen und sich über die neuen Angebote wie Computerclubs-, Foto- und Filmstudio zu informieren. Bei genügend Anmeldungen wäre auch ein Computerclub mit kostenloser Nutzung des Internets für Muttis mit kleinen Kindern möglich, deren Sprösslinge in dieser Zeit von fachkundigem Personal beaufsichtigt würden oder eine Turngruppe für Kinder im Vorschulalter. |>

Porträt zeichnen Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Im Tal von Elah“

Freitag 06 Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Roßlau – Ölmühle

13 Uhr

Die fleißigen Bastelfrauen

B ü hn e Dessau – Puppentheater

9.30 Uhr

„Olli, der Angsthase“ Wittenberg – Barrik

15 Uhr

Roßlau – Ölmühle

Die Latinoshow – „Living la vida loca“

Töpfern

Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

15 Uhr

Wörlitz – Wörlitzer Anlagen

18.30 Uhr

Sonderführung: „Wie bequem war ein Leben im 18. Jh“

Dessau – Georgengarten

Dessau – Kiez-Kino

„Der Diener zweier Herren“

17.30 Uhr

18 Uhr

„Der Krieg des Charlie Wilson“ Roßlau – Ölmühle

Konzerteinführung

19.30 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

8. Sinfoniekonzert

19 Uhr

Grundlagen der Ölmalerei Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Der Krieg des Charlie Wilson“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

21 Uhr

Pub-Quiz

Musik Wittenberg – Stadtkirche

18 Uhr

Orgelmusik zum Wochenschluss Dessau – Schloss Luisium

18.30 Uhr

Schlosskonzert: „Zwei Virtuosen auf Reisen“

13


Mus ik

Dessau – Arkadencafe Mrosek

20.30 Uhr

Live: „The Headless Horsemen“

P arty Dessau – Gaststätte „Försterklause“

19 Uhr

Wittenberg – Schloßkirche

12 Uhr

Hochzeitsmusik zu Luthers Hochzeit Wittenberg – Schloßkirche

18 Uhr

Ü-30 Party Köthen – Live-Music-Circus

22 Uhr

Wir starten in die Fussball EM 2008 Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

Hochzeitsmusik zu Luthers Hochzeit Wörlitz – Gondelstation

18 Uhr

Seekonzert: „Wörlitzer Hofmusik“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

Single-Party Dessau – Beatclub

22 Uhr

„Schools out“

W as noch Wittenberg – Altstadt

ganztägig

„Luthers Hochzeit“ – Wittenberger Stadtfest Dessau – Innenstadt

ganztägig

Tag der Berufe

21 Uhr

Live: „Townsfolk“ – Irish Folk mit Dudelsack, Mandoline & Tinwhistle

P arty Dessau – Ratskeller

20 Uhr

Tanzabend Dessau – Strandbad Adria

20 Uhr

„Bounty Beach vs. Summer Beach“

Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Spieletag: Tischtennis und Federball Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Dessau – Kegelanlage DSV 97

13 Uhr

3. Pokalwettbewerb der Senioren Roßlau – Ölmühle

15 Uhr

Kreatives Gestalten Dessau – Bauhaus

17.30 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“ Wittenberg – Alte Canzley

18.30 Uhr

Schauspiel: „Zu Gast bei Familie Justus Jonas“ Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

22 Uhr

„Girls Club“ Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

„After-Stadtfest-Party“

W as noch Dessau – Obstmustergarten

ganztägig Gartenfest

Wittenberg – Altstadt

ganztägig

„Luthers Hochzeit“ – Wittenberger Stadtfest Roßlau – Innenstadt

ganztägig

Ross-Markt, Innenstadtfest

„Im Tal von Elah“

Dessau – Kegelanlage DSV 97

Dessau – Flower Power

6. Otto Mager Pokalkampf der Herren

21 Uhr

Doppeldecker-Tag

Sonnabend 07 B ühne Wittenberg – Barrik

15 Uhr

Die Latinoshow – „Living la vida loca“

ganztägig

Dessau – Marktplatz

ganztägig

„Summer in the City“ mit BeachSoccer-Cup (bis 29.6.) Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Luthers Hochzeit

Dessau – Georgengarten

Dessau – Schloß Mosigkau

„Der Diener zweier Herren“

„Genuss“ – Unesco Veranstaltung

19.30 Uhr

14

Köthen – Live-Music-Circus

ganztägig


LEO gastro-check

Hexes Tropica im Dessauer Norden Am 1. Januar 1994 war es, als Hexe, den kaum wird gewerkelt. „Da kommt noch ein Kicker rein einer als Detlef Häcker kennt, in einer nahezu brach- und vergrößert wird der Raum auch noch“. Der liegenden Dessauer Kneipenlandschaft sein Tropica Biergarten selbst ist gepflastert, begrünt und bietet eröffnet hat. Mitten im sanierungsbedürftigen 40-50 Sitzplätze. Norden der Stadt. Und damit der Traum von den Das Publikum im Tropica lässt sich kaum über das sonnigen Tropen nicht nur im Kopf entstehen mus- Alter definieren. Von 16 bis 80 Jahre ist alles vertreste, gab es zusätzlich zum ten. „Ich finde es toll, dass Getränke-Angebot der sich hier alle wohl fühlen. „War’s gestern Abend zu laut?“, Bar noch drei nagelneue Aber es sind sowieso hauptfragt er dann besorgt, Sonnenbänke. Die sind sächlich Stammkunden. „viel zu laut“, mittlerweile verschwunden Laufkundschaft ist in der lacht der Nachbar. und der 41-Jährige ist in Ecke ja schwer zu bekomDessau-Nord bekannt wie men“. Der Fußballverein ein bunter Hund. So winkt Hexe Nachbarn und Dessau 05 hat hier jeden Dienstag seinen Stammtisch, Stammgäste auch schon mal direkt von der Straße zu denn Hexe hat früher selbst bei 05 gespielt. sich herein, um sich bei einem Getränk nach deren „Fußball war vor meinem jetzigen Job, meine große Wohlbefinden zu erkundigen. „War’s gestern Abend Leidenschaft“. Mittlerweile hat er sich im Tropica zu laut?“, fragt er dann besorgt, „viel zu laut“, lacht verwirklicht. Die Arbeit mit den Menschen macht der Nachbar. ihm Spaß und jedermann wird herzlich empfangen. Im Tropica fällt gleich der große, violette Tresen Die meisten Gäste trifft man am Freitag oder ins Auge. Neben den tropischen Airbrushs, ist das Samstag an. Dann sitzen die Gäste zu günstigen Holzkonstrukt das Element, das dem Raum sein Preisen beim Bier oder Cocktail. Ab und zu gibt es Gesicht verleiht. 35 Sitzplätze mit Sitzgruppen zwi- Livemusik oder Themenabende. „Aber eigentlich“, schen drei und zehn Personen, Stehplätze und die sagt Hexe, „bräuchte ich auch gar keinen, denn wenn „größte Tanzfläche in Dessau-Nord“ gehören zur man bei mir ist, gibt es immer was zu erleben“. |> Ausstattung der Kneipe. Bis 1973 war hier ein kleiInfokasten ner Konsum heimisch. Hexe hat viel Arbeit in das Tropica gesteckt: „Du wirst mich aber nie jammern Tropica hören. Ich gebe immer mein Bestes und wenn man Friedrich-Schneider-Str. 8, neuerdings mit Biergarten gut ist, kriegt man auch was zurück“. Die neueste Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag ab 19 Uhr Errungenschaft ist der Biergarten. Direkt durch den Webseite: www.hexes-tropica.de Raucherraum gelangt man dort hin und auch dort

15


Mus ik

Altjeßnitz – Irrgarten

Coswig – St. Nicolai Kirche

19 Uhr

9 Uhr

Elbe-Kirchentag 2008 Dessau – Verkehrs-SicherheitsCenter

10 Uhr

Tag der offenen Gärten: „Gesellen wir uns zu den Bäumen...“ Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Im Tal von Elah“

5. Verkehrstag Dessau – Kulturfabrik

Dessau – Flower Power

Baby und Sachenbörse

Doppeldecker-Tag

21 Uhr

10 Uhr

10.30 Uhr

W as noch

Konzertreihe: „...und sonntags ins Luisium“

Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

Wörlitz – Luisenklippe

Volleyball, Schaumstoffbowling für Kids

15 Uhr

Wandelkonzerte: „Wandel durch Zeit und Raum“

ganztägig

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Roßlau – Ölmühle

11 Uhr

15 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

Malzirkel Farbenfroh

Dessau – Schloß Luisium

Roßlau – Stadtbibliothek

11 Uhr

16 Uhr

Kolloqium „Genuss“

Lesung: „Duo literare“

Reuden – Biker Cafe & Motel

14 Uhr

Sonntag 08

4. Flämingrundfahrt

Bühne

Wittenberg – Altstadt

Wittenberg – Lutherhaus

16 Uhr

„Das kleine Sonntagskonzert“

Dessau – Puppentheater

14 Uhr

15 Uhr

Historischer Festumzug Dessau – Mobilitätszentrale

15.30 Uhr

Dessau – Obstmustergarten

Wittenberg – Barrik

Gartenfest

Die Latinoshow – „Living la vida loca“

Dessau – Bauhaus

Dessau – Anhaltisches Theater

17.30 Uhr

17 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“

W as noch

„Olli, der Angsthase“

15 Uhr

Radtour: „Dessauer Bauhausbauten“

„Die Zauberflöte“

ganztägig

Merzien – Sportplatz

ganztägig

Dessau – UCI Kinowelt

17.30 Uhr

„Into the Wild“ Roßlau – Ölmühle

18 Uhr

Orientalischer Tanz für Erwachsene Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

18 Uhr

Fussball EM 2008 – live on big screen

Kinderfest

Wittenberg – Altstadt

ganztägig

„Luthers Hochzeit“ – Wittenberger Stadtfest

Roßlau – Ölmühle

19 Uhr

Tanztherapie Dessau – UCI Kinowelt

20.15 Uhr

leo-empfehlung

Dessau – Schloß Mosigkau „Genuss“ – Unesco Veranstaltung

Dessau – Kiez-Kino

Frauengesundheitstag – Infobörse für Frauen

Dessau – Kegelanlage DSV 97

„Im Tal von Elah“

Dienstag, 10. Juni, Beginn: 14 Uhr Dessau, Marienkirche

Frauen und Männer haben unterschiedliche Körper. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Krankheiten und gesundheitlichen Einschränkungen. Sie nehmen den eigenen Körper unterschiedlich wahr und haben andere Vorstellungen von gesunder Lebensweise und Vorbeugung. Mit Vorträgen, praktischen Angeboten u.a. von Selbsthilfegruppen sowie vielfältigem Infomaterial will der Stadtfrauenrat mit einem Frauengesundheitstag auf die genannten Unterschiede aufmerksam machen und Hilfe anbieten.

16

Montag 09

Dessau – Park Luisium

ganztägig

9.30 Uhr

„Into the Wild“

20.30 Uhr

6. Otto Mager Pokalkampf der Damen Wittenberg – Stadtkirche

10 Uhr

„Die Psalmen“ – Wittenberger Kanzelreden

Dienstag 10 B ühne Dessau – Puppentheater

9.30 Uhr

„Morgens früh um sechs...“

Mus ik

Dessau – Hauptbahnhof

11 Uhr

Radtour: „Das Gartenreich Dessau“ Dessau – Schloß Luisium

11 Uhr

Kolloqium „Genuss“ Dessau – Park Mosigkau

Wittenberg – Schloßkirche

14.30 Uhr

30 Minuten Orgelmusik Wittenberg – Barrik

19 Uhr

„Wittenberger Musikerstammtisch“

11 Uhr

Gartenführung: „Die Geschichte des Mosigkauer Gartens“

In der ersten Veranstaltung dieser Art in Dessau- Roßlau werden die fünf Themenbereiche vorgestellt, die von Frauen am häufigsten angefragt werden: gesunde Ernährung, Stimmungsschwankungen/Stressmanagement, Wechseljahre, Brustgesundheit und Sport.

Dessau – Rathausinnenhof

Nutzen Sie die Gelegenheit mit Fachleuten, Selbsthilfegruppen und anderen Interessierten ins Gespräch zu kommen. Finden Sie für sich weiterführendes Material und konkrete Hilfestellung. Erleben Sie interessante Vorträge und Mitmachangebote zum Frauengesundheitstag in der Marienkirche Dessau. |>

18 Uhr

18 Uhr

Fan Arena Dessau – Fußball EM auf Großbildleinwand Köthen – Irish Pub „The Shamrock“ Fussball EM 2008 – live on big screen

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Sportspiele für Kids Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Café Roßlau – Ölmühle

9.30 Uhr

Krabbelkäfertreff

LEO Online unter www.leo-magazin.com


Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Dessau – Schwabehaus

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

Freizeitinitiative „Basteln für Senioren“

Dessau – Marienkirche

Roßlau – Ölmühle

Vortrag: „Frauen und Gesundheit“

Die fleißigen Bastelfrauen

Roßlau – Ölmühle

Roßlau – Ölmühle, Lesecafé

Orientalischer Tanz für Kinder

„Autoren-Patchwork“

Roßlau – Ölmühle

Roßlau – Ölmühle

Orientalischer Tanz für Kinder

Töpfern

Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

Dessau – Kiez-Kino

14 Uhr

15 Uhr

16 Uhr

18 Uhr

Fussball EM 2008 – live on big screen Dessau – Wörlitzer Platz (UBA)

18.30 Uhr Stadtgang

Dessau – Kiez-Kino

19 Uhr

„Im Tal von Elah“

Mittwoch 11 Büh n e

15 Uhr

15 Uhr

18 Uhr

„Im Tal von Elah“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

18 Uhr

Fussball EM 2008 – live on big screen Roßlau – Ölmühle

19 Uhr

Grundlagen der Ölmalerei Dessau – Marienkirche

20 Uhr

Lesung mit Bernd-Lutz Lange (Leipziger Kabarettist)

„Morgens früh um sechs...“

Dessau – Kiez-Kino

Dessau – Anhaltisches Theater

„Im Tal von Elah“

19 Uhr

„Die Geisel“

20.30 Uhr

Donnerstag 12 Bühne Dessau – Puppentheater

9.30 Uhr

„Morgens früh um sechs...“ Dessau – Anhaltisches Theater

16 Uhr

„Der Zarewitsch“ – zum letzten Mal! Dessau – Georgengarten

19.30 Uhr

„Der Diener zweier Herren“

M u s ik Dessau – Bauhaus

20 Uhr

„Nu Standards“ – Musik mit Pascal Wroblewsky

Pa r t y Dessau – Flower Power

21 Uhr

Karaoke-Party mit DJ Rolf Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

EM-Monat II

Was n o c h

Wittenberg – Barrik

20.30 Uhr

Pa r t y Dessau – Gaststätte Freundschaft

17 Uhr

After Work Party

W a s n och Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Kreativer Wunschtag Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Kochprojekt: Spaghetti Bolognese

Öffentlicher Stadtrundgang

11 Uhr

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Coswig – Gaststätte „Goldene Weintraube“

Öffentlicher Stadtrundgang

Preisskat des Seniorenclub

11 Uhr

Am Sonntag, den 1. Juni 2008, gibt es auf dem Spielplatz im Dessauer Stadtpark ab 14 Uhr ein buntes Kinderfest, zu dem alle kleinen Leute mit Ihren Freunden, Eltern und Großeltern ganz herzlich eingeladen sind. Auf einer kleinen Bühne werden Puppenspiel, eine Akrobatik-Gruppe, kleine Jonglier-Künstler und Musik die Kinder erfreuen. Außerdem wartet der Springmaus e. V. mit sportlichen Aktivitäten auf. Ein Tastpfad stellt eine besondere Sinneserfahrung für Jung und Alt dar. Zu gewinnen gibt es viele bunte Preise bei einer Tombola, deren Erlös Dessauer Spielplätzen zugute kommt. Die Faszination eines echten Feuerwehrautos ist live erlebbar. Mit Getränken, Kaffee und Kuchen soll auch der Gaumen zu seinem Vergnügen kommen.

„Wir wollen das Leben der Kinder und Jugendlichen in der Stadt Dessau bespielbarer und erlebbarer machen.“ Yvonne Tenschert, Spielplatzinitiative e. V.

Das Barrik Überraschungsprogramm

Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Kinder lasst uns feiern!

13 Uhr

Dessau – Puppentheater

9.30 Uhr

leo kindertag

13.30 Uhr

Die Spielplatzinitiative Dessau e. V. veranstaltet dieses Fest im Rahmen des Stadtparksommers, nachdem das Fest zur Eröffnung des neuen Spielgerätes im vergangenen Jahr ein großer Erfolg war. Die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder nach Spielräumen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen, steht an diesem Tag ganz besonders im Vordergrund. Denn Spielräume sind Lebensräume, soziale Bewegungsräume und wichtiger Bestandteil einer lebendigen Stadt. |> Das Bunte Kinderfest zum Internationelen Kindertag findet am 1. Juni 2008 statt. Schauplatz wird der Spielplatz im Stadtpark Dessau von 14 bis 17.30 Uhr sein.

17


Roßlau – Ölmühle

Dessau – Schwabehaus

Dessau – Flower Power

Kinderkochklub

Doppeldecker-Tag

Roßlau – Ölmühle

musikalisch-literarisches Programm im Innenhof – „Eine Ankunft“

Filmstudio

Wittenberg – Irish Harp Pub

Roßlau – Ölmühle

Live: „Don Simon“

15 Uhr

16 Uhr

16 Uhr

20 Uhr

22 Uhr

21 Uhr

Wittenberg – Cranach-Hof

21.30 Uhr

Sommerkino

Sonnabend 14

Töpfern für Erwachsene

B ühne

Dessau – Rathausinnenhof

Dessau – Georgengarten

Fan Arena Dessau – Fußball EM auf Großbildleinwand

Theaterjugendclub

18 Uhr

15 Uhr

Dessau – Altes Bahnpostamt

19 Uhr

Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

Theater: „Ballsaison“

18 Uhr

Fussball EM 2008 – live on big screen

Wittenberg – Barrik

Roßlau – Ölmühle

Kabarett: Familie Wunderlich

19.30 Uhr

19 Uhr

P arty

Geführte Meditation Roßlau – Ölmühle

19 Uhr

Porträt zeichnen Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Das jüngste Gewitter“ Dessau – Stadtpark

22 Uhr

Kiez-Kino im Stadtpark – „Yes, I am!“

Freitag 13 Bühne Dessau – Puppentheater

9.30 Uhr

„Morgens früh um sechs...“ Dessau – Anhaltisches Theater, Foyer

17.30 Uhr

70 Jahre Theatergebäude Dessau – Altes Bahnpostamt

19 Uhr

Theater: „Ballsaison“ Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

„Ne Schüssel Buntes 2008“ Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Travestie und Comedy mit „The First Ladies“ Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

Dessau – Gaststätte „Zur Försterklause“

18 Uhr

Sommerfest Köthen – Live-Music-Circus

22 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Travestie-Cabaret-Show der „Costa Divas“ Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

„Die Rückkehr der Eliza Doolittle“

„17th anniversary“ – Die Schlagermafia

Dessau – Georgengarten

Wittenberg – Discothek Fun

„Der Diener zweier Herren“

22 Uhr

„Ladies Night XL“

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

19.30 Uhr

Wittenberg – Brett´l Keller

20 Uhr

„Zipfelstürmer“ – kabarettistischmusikalische Hitparade

ganztägig

Gesellschaftsspiele für Groß und Klein, Hausaufgabenhilfe Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Roßlau – Schweinemarkt

15 Uhr

Fußballspiel an historischer Stätte Roßlau – Ölmühle

15 Uhr

Kreatives Gestalten Dessau – Bauhaus

17.30 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“ Dessau – Tourist-Information

„Macbeth“

18 Uhr

Dessau – Puppentheater

20 Uhr

Knie-Not-Abend: „Ursula von Rätin – ein Rendezvous mit der Liebe“ (für Erwachsene)

Romantischer Spaziergang Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

18 Uhr

Mus ik Wörlitz – Gondelstation

Fussball EM 2008 – live on big screen

18 Uhr

Roßlau – Wasserburg

Thießen – Kupferhammer

Ritteressen

„Stone Blues und Rock“

Wittenberg – Stadtkirche

Dessau – Kiez-Kino

Dessau – Petruskirche

Orgelmusik zum Wochenschluss

„Das jüngste Gewitter“

Lutherchor – „Musik zur Nacht“

Wittenberg – Brett´l Keller

20 Uhr

Kabarett: „Ach du dickes Ei“

Musik 18 Uhr

20 Uhr

20.30 Uhr

5. Seekonzert: „Rund um die Welt“

20 Uhr

21 Uhr


Gräfenhainichen – Makonde

22 Uhr

Live: „Dritte Wahl“, „C.O.R.“

Pa r t y Stackelitz – Bürgerhof

ganztägig Kindertag

Dessau – Gaststätte „Zur Försterklause“

P arty

Dessau – Bauhaus

17.30 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“

Dessau – Gaststätte „Zur Försterklause“

18 Uhr

„Leben mit Behinderten“ – Offenes Projekt

Sommerfest

Fussball EM 2008 – live on big screen

Zerbst – Schlossruine

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Besichtigung des Schlosses

Öffentlicher Stadtrundgang

Was noch

18 Uhr

10 Uhr

leo-tipp

Coswig – Marina

„Ein Rendezvous mit der Liebe“

20 Uhr

Dessau – Beatclub

20 Uhr

„Blonk on Stage“

Cocktail-Party mit DJ Adrian Wittenberg – Irish Harp Pub

22 Uhr

Live: „Buttermaker“ (Beat Pop) Köthen – Live-Music-Circus

22 Uhr

„17th anniversary“ – Die Schlagermafia Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

„Gratis-Gratis“

Was n o c h Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Tischfußball, Skat und andere Spiele

Wittenberg – Alte Canzley

Dessau – Schloß Mosigkau

5 Jahre Alte Canzley: Geschichte und Geschichten des Hauses

Kinderführung: „Auf der Suche nach Kinderporträts im Schloß“

19 Uhr

Dessau – Bauhaus

„Schützenproklamation“

Familienführung im Bauhausgebäude

20 Uhr

Dessau – Großkühnau

9 Uhr

Regional- und Biomarkt Dessau – Tourist-Information

10 Uhr

Stadtrundgang Dessau – Schwabehaus

10 Uhr

Freier Deutscher Autorenverband „Werkstatt“ Oranienbaum – Schlossgarten

11 Uhr

Ausstellung: Hitorische Kutschen (bis 14.9.) Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Dessau – Mobilitätszentrale

15.30 Uhr

Radtour: „Dessauer Bauhausbauten“ Dessau – Schloß Luisium

16 Uhr

Sonderführung: „Kinder im 18. Jh.“

Dessau – UCI Kinowelt

17.30 Uhr

„Shine a light“ Dessau – Rathausinnenhof

18 Uhr

Fan Arena Dessau – Fußball EM auf Großbildleinwand Roßlau – Ölmühle

18 Uhr

Orientalischer Tanz für Erwachsene Dessau – Schwabehaus

18 Uhr

Treff Numismatiker

Wittenberg – Markt

19 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

„Kommet, Staunet und Nehmet teil“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

Dessau – UCI Kinowelt

Bolzplatztunier

20.30 Uhr

„Das jüngste Gewitter“ Wittenberg – Schlosskirche, Thesentür

21 Uhr

„Frauenklatsch aus dem 16. Jahrhundert“

Sonntag 15 Bühne Wittenberg – Barrik

17 Uhr

19.30 Uhr

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 – live on big screen

Montag 16 B ühne Dessau – Anhaltisches Theater, Restaurant

19.30 Uhr „Das Fest“

Dessau – Schwabehaus Literaturkreis „Wilhelm Müller“

20.15 Uhr

„Shine a light“ Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Das jüngste Gewitter“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 – live on big screen

Die Latinoshow – „Living la vida loca“ Dessau – Georgengarten

17 Uhr

3. Sonntagskonzert Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

„Katharina Knie“ – zum letzten Mal! Wittenberg – Clack Theater

17 Uhr

Kabarett: „Ich bin einer zuviel“ Dessau – Altes Bahnpostamt

19 Uhr

Theater: „Ballsaison“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

10.30 Uhr

Malzirkel Farbenfroh

20 Uhr

7.27 Uhr

Dessau – Lidiceplatz

10 Uhr

Coswig – Klosterhof

Wittenberg – Hauptbahnhof Wanderung: „Jüterbog – Kloster Zinna“

15 Uhr

Freitag, 13. Juni, 20 Uhr, Dessau, Puppentheater Das Puppentheater für Erwachsene und gleichzeitig einer der letzten Knie-Not-Abende in der Ferdinand-von-Schill-Straße. |>

Reggae Nacht

11 Uhr

Roßlau – Ölmühle

Sommerfest

21 Uhr

9 Uhr

Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

18 Uhr

Dessau – Flower Power

W as noch Roßlau – Ölmühle

Musik Dessau – Schloß Georgium

10 Uhr

Sonntagskonzert: „Memories“ Wittenberg – Stadtkirche

18 Uhr

Festliches Kirchenkonzert – Don Kosaken Chor Wanja Hlibka

19


Dienstag 17 B ühne

Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

EM-Monat III

Dessau – Puppentheater

9.30 Uhr

„Des Kaisers neue Kleider“

Mus ik

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Wittenberg – Schloßkirche

Kochprojekt: Hamburger und Co.

30 Minuten Orgelmusik

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

14.30 Uhr

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Sport- und Staffelspiele in der Turnhalle Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Café Roßlau – Ölmühle

9.30 Uhr

Krabbelkäfertreff Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Dessau – Bauhaus

12 Uhr

Kurzführung zum Thema: Interkultureller Generationenparkder Stadtpark Dessau Roßlau – Ölmühle

13 Uhr

Die fleißigen Bastelfrauen Roßlau – Ölmühle

15 Uhr Töpfern

Dessau – Kiez-Kino

18 Uhr

„Das jüngste Gewitter“

Roßlau – Ölmühle

Roßlau – Ölmühle

Orientalischer Tanz für Kinder

Grundlagen der Ölmalerei

15 Uhr

19 Uhr

Roßlau – Ölmühle

Dessau – Kiez-Kino

Orientalischer Tanz für Kinder (Fortgeschrittene)

„Das jüngste Gewitter“

16 Uhr

Dessau – Wörlitzer Platz, nähe UBA

18.30 Uhr

20.30 Uhr

Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 – live on big screen

Stadtgang

Dessau – Kiez-Kino

19 Uhr

„Das jüngste Gewitter“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

21 Uhr

Pub-Quiz – Enter, know and win a bottle of Whiskey!

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 – live on big screen

Mittwoch 18 B ühne Dessau – Puppentheater

9.30 Uhr

„Des Kaisers neue Kleider“ Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: Die Reißzwecken – „Froh & Kontra“

Mus ik

B ühne Wittenberg – Barrik

Wittenberg – Schloßkirche

19.30 Uhr

Kammerchor TonArt (Leucorea musica)

Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

P arty

Travestieshow mit „Las Chicas“

19.30 Uhr

„Was ihr wollt“

Dessau – Flower Power

Wittenberg – Barrik

Karaoke-Party mit DJ Rolf

Das Barrik Überraschungsprogramm

21 Uhr

20

Donnerstag 19

20.30 Uhr


Freitag 20

Pa r t y Dessau – Gaststätte Freundschaft

17 Uhr

After Work Party

Was n o c h Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Bühne Wittenberg – Brett´l Keller

17.30 Uhr

„Krieg der Zwerge“ – ein Gartenfest Dessau – Altes Bahnpostamt

19 Uhr

Theater: „Ballsaison“ Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Gina Travestie – Weiberkram in Handgepäck Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Ein Comedy Abend mit Frühlingsfeld „So ein Unsinn zum Zweiten“ Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

„Das Land des Lächelns“- zum letzten Mal

Musik Wittenberg – Stadtkirche

18 Uhr

Orgelmusik zum Wochenschluss

Pa r t y Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

Die legendäre „Fuffi-Party“ Treff der Tonga- Rythmuskids, Bowling-Kids Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Dessau – Beatclub

22 Uhr

„Lieblings Klub“ on Stage: Smackin

W a s n och

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang

Merzien – Sportplatz

Dessau – IHK Bildungszentrum

ganztägig

IT-Info-Tag Virtualisierung: Kosten sparen mit „Green IT“

Klieken – Buro

Roßlau – Ölmühle

Volksfest – 750 Jahre Buro

Kinderkochklub

Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

14 Uhr

15 Uhr

Roßlau – Ölmühle

Sportfest

ganztägig

ganztägig

leo Leinwand

Kirschblüten – Hanami Wie lange geht das schon so? Die immer gleichen Rituale beim Frühstück, beim Verlassen des Hauses, die immer gleichen Gespräche. Trudi (Hannelore Elsner) und Rudi (Elmar Wepper) haben sich nicht auseinander gelebt in langen Ehejahren, sie haben sich so sehr einander angenähert, dass sich ihre Persönlichkeiten aufgelöst zu haben scheinen. Als Trudi erfährt, dass Rudi tödlich erkrankt ist und bald sterben wird, organisiert sie eine Abschiedsreise – ohne Rudi über den Sinn des plötzlichen Aufbruchs aufzuklären. Doch nicht Rudi wird sterben, sondern Trudi. Und Rudi macht sich auf den Weg in das Land, das stets Ziel der Träume seiner Frau war: Japan. Ausgerechnet in der Fremde findet der brave, Veränderungen hassenden Beamte zu sich – und zu seiner Frau. – »Die Dörrie hat damit ihren schönsten, überzeugendsten Film seit Jahren gedreht. Ein Werk, das wirklich zu Herzen geht. Und nie ins Peinliche abgleitet. Das ist vor allem auch den Hauptdarstellern zu verdanken, die sich hier alt und ungeschminkt zeigen.« (Die Welt) |> Thomas Steinberg

16 Uhr

Kreativtag: Arbeiten mit Wolle

Roßlau – Ölmühle

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Töpfern für Erwachsene

Öffentlicher Stadtrundgang

» Kirschblüten – Hanami

Roßlau – Ölmühle

Roßlau – Ölmühle

Deutschland; 2008; Genre: Drama; Regie: Doris Dörrie;

Filmstudio

16 Uhr

11 Uhr

19 Uhr

15 Uhr

Geführte Meditation

Kreatives Gestalten

Roßlau – Ölmühle

Dessau – Bauhaus

Porträt zeichnen

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“

19 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Kirschblüten – Hanami“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 -Viertelfinale live on big screen

ab 19.6. im KIEZ-Kino

Darsteller: Elmar Wepper, Hannelore Elsner; Länge: 122 min.; FSK: ab 12

17.30 Uhr

Dessau – Tourist-Information

18 Uhr

Abendspaziergang mit der Türmerin von St. Marien Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Kirschblüten – Hanami“

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten – E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com oder Postkarte mit dem Betreff »KIEZ-Kino« bis zum 15.6.2008 an LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau-Roßlau. Kiez-Kino im Juni:

»Der Krieg des Charlie Wilson« »Im Tal von Elah« »Das jüngste Gewitter« »Kirschblüten – Hanami« »Abgedreht«

bis 4.6. bis 11.6. bis 18.6. bis 25.6. ab 26.6.

21


Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 – Viertelfinale live on big screen Dessau – Flower Power

21 Uhr

Doppeldecker-Tag

Sonnabend 21 B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

Wörlitz – Haus der Fürstin

ganztägig

Ausstellung: „Louise von AnhaltDessau“ Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Basketball, Federball, Raus ins Freigelände Dessau – Tourist-Information

10 Uhr

Stadtrundgang

16 Uhr

„Parsifal“ Dessau – Altes Bahnpostamt

19 Uhr

Theater: „Ballsaison“ Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Gina Travestie – Weiberkram im Handgepäck Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Die Latinoshow – „Living la vida loca“

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Wittenberg – Brett´l Keller

Öffentlicher Stadtrundgang

20 Uhr

„Krieg der Zwerge“ – ein Gartenfest

Mus ik Dessau – Schloß Mosigkau

17 Uhr

Abschlusskonzert der Musikschule Dessau Wörlitz – Gondelstation

18 Uhr

Seekonzert: „Von Klassik bis Pop – Songs am See“ Wülknitz – Kulturscheune

20 Uhr

„Cross-Over“ – Musikschule Köthen Köthen – Schloß

20 Uhr

„Gregorianika“ – Meditation Tour `08

P arty Gräfenhainichen – Makonde

11 Uhr

Wittenberg – Cranach Haus

14 Uhr

Führung: „Aufbruch in die Moderne. Graphik des frühen 20. Jahrhunderts.“ Dessau – Mobilitätszentrale

15.30 Uhr

Radtour: „Dessauer Bauhausbauten“ Dessau – Bauhaus

17.30 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“ Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Kirschblüten – Hanami“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 – Viertelfinale live on big screen

22 Uhr

Sonntag 22

Ärzte Aftershow Party

B ühne

Wittenberg – Discothek Fun

22 Uhr

„Nacht der Absacker“ Dessau – Beatclub

22 Uhr

„Pop & Wave Party“

W as noch

17 Uhr

„Tango Palast“ Dessau – Altes Bahnpostamt

19 Uhr

Theater: „Ballsaison“

Merzien – Sportplatz

Wittenberg – Clack Theater

ganztägig

19.30 Uhr

Sportfest

Kabarett: „Die Reißzwecken“

Wittenberg – Kirchliches Forschungsheim

Dessau – Park Luisium

„Bloß weg hier! – Aber wohin?“ Antworten zum Auslandsaufenthalt

Nachwuchskonzert: „...und sonntags ins Luisium“

ganztägig

22

Dessau – Anhaltisches Theater

Mus ik 10.30 Uhr


Köthen – Schloß

Roßlau – Ölmühle

Sommerfest der Blasmusik mit dem Stadtblasorchester Köthen

Orientalischer Tanz für Erwachsene

Dessau – Schloß Mosigkau

19 Uhr

16 Uhr

17 Uhr

Konzert: „Bassgeigengala“

Was n o c h

18 Uhr

leo-empfehlung

Roßlau – Ölmühle

Sekt oder Stelter? – Clackquatsch

Tanztherapie Wittenberg – Hoffnungskirche

19.30 Uhr

Dessau – Schloß Mosigkau

Das Besondere Thema – „Alles wird anders“

Kinderführung: „Eine Audienz im Schloss mit kleinen Geheimnissen“

Dessau – UCI Kinowelt

Dessau – Johannbau

„Abgedreht“

11 Uhr

15 Uhr

„475 Jahre Johannbau“ Wittenberg – Markt

20.15 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Kirschblüten – Hanami“

16 Uhr

Dienstag 24

Unterwegs mit Katharina von Bora und Barbara Cranach Wittenberg – Markt

19.30 Uhr

„Kommet, Staunet und Nehmet teil“

Bühne Dessau – Anhaltisches Theater, Restaurant

20 Uhr

Jazz & Poesie

Wittenberg – Hoffnungskirche

19.30 Uhr

Der Besondere Themenabend – „Begeistert“ Wittenberg – Hoffnungskirche

Musik Wittenberg – Schloßkirche

14.30 Uhr

30 Minuten Orgelmusik

W a s n o ch

19.30 Uhr

„Jesus erleben – Antworten finden“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 – Viertelfinale live on big screen

Montag 23 Was n o c h Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Volleyball, Spielenachmittag

Mittwoch, 25. Juni, Beginn: 19.30 Uhr Wittenberg, Clack Theater

Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Der smarte Ahldener stellt in seiner hochprozentigen Soloshow „Sekt oder Stelter“ auf prickelnde Weise alles Mögliche an, vor allem das Unmögliche. Er verbindet raffinierte Zauberkunst mit seinem halbtrockenen Humor und serviert ein spritziges Erlebnis für alle Sinne. Jochen Stelter zaubert mit Geld, halbiert scheinbar Handys und verdoppelt Punkte in Flensburg. Seine mehrfach ausgezeichneten Zauberdarbietungen mit einem wildgewordenen Staubsauger und einem außergewöhnlichen Feuerlöscher sind ebenfalls Teile seiner 90 minütigen Show, die in Berlin Premiere feierte. Am 25. Juni lässt Stelter im Clack Theater Wittenberg die Korken knallen. Die neue Veranstaltungsreihe „Clackquatsch“ feiert 19.30 Uhr Premiere. Muss nur noch die Frage geklärt werden: Sekt oder Stelter? |> Der LEO verlost für diesen Abend 2 x 2 Freikarten. Einfach die Antwort auf folgende Frage an gewinnspiel@leo-magazin.com senden: In welcher Stadt lebt Jochen Stelter? Viel Glück!

Sportspiele für Kids Dessau – Schwabehaus

9 Uhr

Schlawwer Café Roßlau – Ölmühle

9.30 Uhr

Krabbelkäfertreff

Stadtpark

im Umbau

Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Roßlau – Ölmühle

15 Uhr

Orientalischer Tanz für Kinder Roßlau – Ölmühle

16 Uhr

Orientalischer Tanz für Kinder (Fortgeschrittene) Wittenberg – Alte Canzley

Jazz und Poesie

Wittenberg – Hoffnungskirche

18 Uhr

Das Besondere Thema – „Abenteuer Glauben“

Satire im Stadtpark – Das besondere Open Air-Ereignis

Dessau – Wörlitzer Platz (UBA)

18.30 Uhr

Dessau – Schwabehaus

Stadtgang

Live-Jazz mit den MuldeJazzBuben Texte von Ringelnatz, Kästner, Tucholsky und Erhardt

Freizeitinitiative „Basteln für Senioren“

Dessau – Kiez-Kino

18. Juni 2008, 20.00 Uhr, am Teehäuschen

„Kirschblüten – Hanami“

Eintritt: EUR 6,–/ erm. EUR 4,–

9.30 Uhr

11 Uhr

Roßlau – Ölmühle

Abendveranstaltung

19 Uhr

15 Uhr

Wittenberg – Hoffnungskirche

Dessau – UCI Kinowelt

Der Besondere Themenabend – „Heimat finden“

Malzirkel Farbenfroh

17.30 Uhr

„Abgedreht“

19.30 Uhr

www.leo-magazin.com

23


Mittwoch 25

Donnerstag 26 Bühne

Bü h n e

Dessau – Anhaltisches Theater

Clackquatsch: „Sekt oder Stelter“

„Effi Briest“

Mu s ik Köthen – Schloß

15 Uhr

19.30 Uhr

20.30 Uhr

EM-Monat IV

Was noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

Wittenberg – Luthereiche

Dessau – Gaststätte Freundschaft

Melanchthon-Führung

After Work Party

Roßlau – Ölmühle

Dessau – Gaststätte „Freundschaft“

Die fleißigen Bastelfrauen

15 Uhr

19 Uhr

Ü-30 Party

Roßlau – Ölmühle

Treff der Tonga-Rhythmuskids

ganztägig

Töpfern

Köthen – Schloß

Dessau – Kiez-Kino

Zuckertütenfest mit Kinderdisko Dessau – Ratskeller

Wittenberg – Hoffnungskirche

„Tag des Lehrlings“ Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

Dessau – Kiez-Kino

Öffentlicher Stadtrundgang

„Kirschblüten – Hanami“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 – Halbfinale live on big screen

19 Uhr

Vortrag: „Restaurierung und Pflege“ Roßlau – Ölmühle

19 Uhr

15 Uhr

Kinderkochklub

21 Uhr

„Der fliegende Holländer“

P arty Roßlau – Wasserburg

ganztägig

12. „This is Ska“ Festival Dessau – Kiez-Café

21 Uhr

Roßlau – Ölmühle

Wittenberg – Discothek Fun

19 Uhr

Porträt zeichnen Wittenberg – Hoffnungskirche

19.30 Uhr

Das Besondere Thema – „Die Kraft der Versöhnung“

22 Uhr

„Nacht der Flaschen“ Dessau – Beatclub

22 Uhr

„Remmi Demmi“

W as noch Wittenberg – Evang. Akademie

ganztägig

Rad-Erfahrungs-Tagung Wittenberg – Altstadt

ganztägig

Wittenberger Hofkonzerte Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Billardturnier, Spiele im Freien Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Abgedreht“

Roßlau – Ölmühle

Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

Filmstudio

Fussball EM 2008 – Halbfinale live

16 Uhr

Dessau – Puppentheater, Hof

„Die musikalische Europameisterschaft“

11 Uhr

Roßlau – Ölmühle

19.30 Uhr

Geführte Meditation

11 Uhr

Das Besondere Thema – „Taufe in ein neues Leben“

20.30 Uhr

Dessau – Schloß Mosigkau

9 Uhr

„Kirschblüten – Hanami“

19.30 Uhr

24

W a s n o ch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

18 Uhr

19.30 Uhr

Premiere: „Der Opernball“

Öffentliches Sommerfest im Hort Waldwichtel

15 Uhr

Wittenberg – Barrik

Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Roßlau – Hort Waldwichtel

Kabarett: „Die Reißzwecken“

Die musikalische Europameisterschaft

Pa r t y

ganztägig

19.30 Uhr

leo-tipp Freitag, 27. Juni, 21 Uhr, Dessau, Kiez-Café Zwei Tage vor dem EM–Endspiel blickt das Kiez-Café noch einmal mit dem musikalischen Auge auf dieses Großereignis zurück. |>

22 Uhr

B ühne Wittenberg – Clack Theater

Travestie und Comedy mit „The First Ladies“

Das Barrik Überraschungsprogramm

Wittenberg – Discothek Fun

13 Uhr

„Wittenberger Musikerstammtisch“

Wittenberg – Barrik

Party

10 Uhr

Wittenberg – Gaststätte „Grauer Wolf“

19 Uhr

Tanz für Senioren

Kochprojekt: Milchreis

16 Uhr

Töpfern für Erwachsene

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Freitag 27

Roßlau – Ölmühle

20.45 Uhr

Roßlau – Ölmühle

15 Uhr

Kreatives Gestalten Dessau – Bauhaus

17.30 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“


Dessau – Tourist-Information

18 Uhr

Abendspaziergang mit der Türmerin von St. Marien Dessau – Schloß Luisium

19 Uhr

Vortrag: „Berühmte Persönlichkeiten“ Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Abgedreht“

W a s n o ch Wülknitz – Feuerwehr

ganztägig

80 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wülknitz Braunsdorf – Innenstadt

ganztägig Dorffest

Wittenberg – Evangelische Akademie

ganztägig

Rad-Erfahrungs-Tagung Wittenberg – Altstadt

ganztägig

Wittenberger Hofkonzerte Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Dartturnier für Groß und Klein Köthen – Köthen

10 Uhr

Sonnabend 28 Büh n e Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

„Die Geisel“ Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

„Ne Schüssel Buntes 2008“ Wittenberg – Barrik

19.30 Uhr

Kabarett: Gerald Wolf „Höllentrip durch´s Märchenland“ Dessau – Puppentheater

21 Uhr

„Der fliegende Holländer“

M u s ik Wittenberg – Wittenberger Bierstuben

19.30 Uhr

Live: „Blind Bankers“ Dessau – Finekeller

21.30 Uhr

Live: „Die Bartlosen“

Pa r t y Rosslau – Pub M1

ganztägig

„Beach Party“ Roßlau – Wasserburg

ganztägig

12. Roßlauer „This is Ska“ Festival Wittenberg – Josephine

21 Uhr

12. Köthener Töpfermarkt Dessau – Tourist-Information

10 Uhr

Stadtrundgang Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Wittenberg – Stadtkirche

14 Uhr

„Brücken bauen“ – 3. Ökumenisches Gemeindefest Wörlitz – Gondelstation

15 Uhr

Theater der Welt 2008: Das Wörlitz-Projekt Dessau – Mobilitätszentrale

15.30 Uhr

Kann sich hierzulande jemand ernsthaft vorstellen, seine Zelte in Australien abzubrechen und nach Deutschland auszuwandern? Wohl eher nicht! Diesen unglaublich mutigen Schritt haben die vier ex-Australier und jetzt Wahlberliner LONG WALK HOME im letzten Jahr getan. Passiert sicher nicht alle Tage, dass eine komplette Band von einem Kontinent auf den anderen umzieht. Ihr aktuelles Album „Youism“ wurde ursprünglich schon 2006 in Down Under in Eigenregie veröffentlicht und wird jetzt vom Independent- und Gothiclabel Danse Macabre neu aufgelegt. Die musikalische Ausrichtung erinnert mich stark an MUSE, etwas an SIGUR ROS und stellenweise sogar an die genialen TOOL. Ganz klares Aushängeschild der Band ist für mich Sänger Charles Canh, welcher über eine Stimme mit hohem Wiedererkennungswert verfügt. Außerdem klingt es einfach kolossal wie bei „Dear Kitty“ und „Silence“ die Mandoline (ja Ihr habt richtig gelesen) und bei „Open To End“ und „Gone“ die Violine eingesetzt wird. Auf dem Live Sektor

17.30 Uhr

Radtour: „Einmal Arkadien und zurück“ Wittenberg – Stadtkirche

18.15 Uhr

Serenade zum Abschluss des Gemeindefestes Coswig – Marina

LONG WALK HOME »Youism« MediaMarkt Preis: 12 Euro

20 Uhr

Countryfest Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

Wittenberg – Schlosskirche, Thesentür

KingKong Dessau

„Hexenkraut und Aderlass“

21 Uhr

Wittenberg – Discothek Fun

Wittenberg – Cranach-Hof

„Table-Dance“

Sommerkino

22 Uhr

LONG WALK HOME

Dessau – Bauhaus

Dessau – Depot

22 Uhr

»Youism«

Radtour: „Dessauer Bauhausbauten“

„Abgedreht“

Ü35 Tanzparty

leo gehört von Holger Baumgarten

21.30 Uhr

Termine an dates@leo-magazin.com

hat man sich sogar schon mit bekannten Acts wie IN THE NURSERY und APOPTYGMA BERZERK die Bühnenbretter geteilt. „Youism“ zündet sicher nicht beim ersten Durchlauf, aber das sind genau jene zeitlosen Alben, die man sich auch in einigen Jahren noch mit Genuss anhören kann. Die jetzt veröffentlichte deutsche Version dieses klasse Albums enthält im Übrigen mit dem Opener „Interior“ als zusätzlichen Kaufanreiz noch einen äußerst gelungenen Bonus Track. |> www.longwalkhomemusic.com

25


leo-empfehlung

Wittenberg – Hoffnungskirche

Roßlau – Ölmühle

Das Besondere Thema – „Gemeinschaft macht Sinn“

Malzirkel Farbenfroh

9.30 Uhr

12. Roßlauer Skafestival „This is Ska“ 27. - 28. Juni 2008 Roßlau, Wasserburg

Köthen – Köthen

Das Rosslauer Skafestival „This is Ska“ geht in die 12. Runde. Das Festival hat sich im Reigen der großen europäischen Skafestivals längst etabliert, spielt hier ganz vorne mit und gehört zu den drei größten Skafestivals Europas. In den letzten 11 Jahren haben sich alle Stars der Szene die Klinke in die Hand gegeben, Livealben sind entstanden, Bands haben hier ihre schönsten Auftritte absolviert und unter anderem hat sich eine junge, frische SkaSzene etabliert. Die Atmosphäre auf der mittelalterlichen Roßlauer Burg ist einzigartig. Perfekt dazu passt das entspannte Festival, das aus einer einzigen großen 2-tägigen Party besteht und Bands aller Spielarten des Ska präsentiert. Auch in diesem Jahr kann sich das Line Up sehen lassen. Neben den Altmeistern Derrick Morgan und Roy Ellis gehört auch die Reunion der Berliner Skalegende Blechreiz, einer der wichtigen frühen deutschen Skabands, zu den Highlights des Festivals. Dazu wieder viele alte Bekannten wie die Hotknives, Skarface, die Tornados und viele junge Skabands aus ganz Europa. Genannt seien hier Bibi Ribozo und Ken Guru. Infos unter www.this-is-ska.de |>

Coswig – Simonetti Haus

10 Uhr

12. Köthener Töpfermarkt

10 Uhr

Bü h n e Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

„Der Opernball“

Mu s ik

Pa r t y Roßlau – Wasserburg

ganztägig

12. Roßlauer „This is Ska“ Festival

W a s n o ch

Dessau – Park Luisium

Wittenberg – Evangelische Akademie

Hornquartett „KurtWeill“

Rad-Erfahrungs-Tagung

10.30 Uhr

ganztägig

Dessau – UCI Kinowelt

17.30 Uhr „Chiko“

Roßlau – Ölmühle

18 Uhr

Tag der offenen Tür

Orientalischer Tanz für Erwachsene

Dessau – Tierpark

Wittenberg – Alte Canzley

Tierpark-Olympiade

Themenabend

11 Uhr

18.30 Uhr

Wittenberg – Evang. Akademie

Roßlau – Ölmühle

Vortrag: „Lebenswege“

Tanztherapie

11.15 Uhr

19 Uhr

Wörlitz – Wörlitzer Anlagen

Dessau – UCI Kinowelt

Vortrag: „Aus dem Leben der Fürstin Luise“

„Chiko“

17 Uhr

Wittenberg – Markt

19.30 Uhr

„Kommet, Staunet und Nehmet teil“ Köthen – Irish Pub „The Shamrock“

20.45 Uhr

Fussball EM 2008 – Finale live on big screen

Montag 30

Der LEO verlost 2 x 2 Freikarten hierfür. Einfach eine E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com und Daumen drücken.

Sonntag 29

15 Uhr

W as noch Wittenberg – Jugendclub „Albatros“

ganztägig

Volleyball, Spielenachmittag Wittenberg – Buchhandlung „Verbo Solo“

11 Uhr

Öffentlicher Stadtrundgang Dessau – Schwabehaus

11 Uhr

Freizeitinitiative „Basteln für Senioren“

20.15 Uhr

Dessau – Kiez-Kino

20.30 Uhr

„Abgedreht“

Ihre Termine! Senden Sie Ihre Termine bitte an LEO – Das Anhalt Magazin per E-Mail an dates@leo-magazin.com oder per Fax an 0340 2508415-7. Sie können Ihre Termine auch selber einpflegen und verwalten! Gehen Sie online unter www.leo-magazin.com/vsk und geben Sie Ihre Termine schnell, direkt und kostenlos ein! Wir veröffentlichen Ihre Termine kostenlos!


,@BGCHBGRBGK@T 7 > A 9 J C < H 6 C < : 7 D I :  ?JC>'%%AZWZchaVc\ZhAZgcZc^cYZgGZ\^dc9ZhhVj"6c]Vai"L^iiZcWZg\ 9:HH6J"GDHHA6J %,#ร„&&#%,#'%%-hdl^Z&)#ร„&-#%,#'%%-

Oj`jc[ihlZg`hiViiยผAZWZch"Hi^a"7aย“iZcยป ;ย“c[i~\^\Z Oj`jc[ihlZg`hiVii/ @jchi jcY CVijg! @jaijg jcY JblZaiWZljhhihZ^c jciZg YZb \ZbZ^chVbZc 9VX] YZg ยผOj`jc[ih[~]^\`Z^iยป kZgZ^cZc! cZjZ LZ\Z Z^cZg hZaWhi \ZhiVaiZiZc Oj`jc[i Zcil^X`Zac jcY ZghiZ HX]g^iiZVj[Y^ZhZbLZ\\Z]Zc#qKZgVchiVaijc\hdgi/?j" \ZcYW^aYjc\hhi~iiZEZhZX`ZcYdg[q@dhiZc/'*!%%รณ^c`a# zWZgc#$KZgeร“Z\jc\q6cbZaYjc\W^hojb(%#%+#'%%-/ IZa#%(.&"'))*&+-!hVcYn#\VZgicZg5_j\ZcY"ahV#YZq#a`_" AVcYZhkZgZ^c^\jc\`jaijgZaaZ@^cYZg"jcY?j\ZcYW^aYjc\ HVX]hZc"6c]VaiZ#K#!A^ZW^\hig#*!(.&%)BV\YZWjg\

D<@:AC

:^chi^Z\aVj[ZcY

'&#%+#'%%-!&)/%%J]g

@Vj[b~cc^hX]ZzWjc\hร’gbV BdYjaVgZLZ^iZgW^aYjc\^cZ^cZbgZVaZc;^gbZc\ZhX]Z" ]ZcW^h+BdcViZKZglZ^aYVjZgq;ยŽgYZgjc\cVX]H<7 >>>jcYH<7>>bยŽ\a^X]!7^aYjc\h\jihX]Z^c!6WiZ^ajc\h" WZod\ZcZh :^\cjc\h\Zheg~X]! :^coZa[VaaZcihX]Z^Yjc\ YjgX] 6gWZ^ihWZgViZg q >c[d/ IZa# %()%"*)%(),*' q L^gihX]V[ihV`VYZb^Z 9g# EZiZg GV]c  EVgicZg <bW= C^ZYZga#9ZhhVj!=ย“cZ[ZaYhig#&!%+-),9ZhhVj"Gdย›aVj

@g~jiZg[ย“]gjc\ojb?d]Vcc^hiV\

(%#%+#'%%-!&./%%J]g

KdgWZgZ^ijc\h`jghVj[Y^Z=VcYlZg`h" bZ^hiZgegย“[jc\IZ^aZ>>>$>K!VaaZ7Zgj[h\gjeeZc!Kdaa"

I]ZbVi^hX]ZgHiVbbi^hX][ย“g:m^hiZco" \gย“cZg$"^ccZcjcY?jc\jciZgcZ]bZg

>c[dgbVi^kZh jcY egVm^hcV]Zh HZb^cVg [ย“g ediZci^Za" aZ :m^hiZco\gย“cYZg q @dhiZc/ _Z HZb^cVgiV\ &%!%% รณ 6cbZaYjc\/ ;gVj LVai]Zg! IZa# %()%"*%'.'.+! ^c[d5^ciZ\gV"^chi^iji#YZq>ciZ\gV>chi^iji[ย“gDg\Vc^hVi^" dchWZgVijc\!7gVjZgZ^higVย›Z&(!%+-),9ZhhVj"Gdย›aVj

;ยŽgYZgbยŽ\a^X]`Z^iZc [ย“g :m^hiZco\gย“cYZg$?jc\jciZgcZ]" bZg/FjVa^ร’o^Zgjc\l~]gZcYYZgHZaWhihi~cY^\`Z^i$FjVa^ร’" o^Zgjc\kdc7ZhX]~[i^\iZc#KZgVchiVaijc\hdgi/GZhiVjgVci 7gVhhZg^Z aร‰6eeVgi! OZgWhiZg Hig# - BVg`ieaVio q @dhiZc/ `Z^cZ q >c[d/ :\d#"E^adi YZg HiVYi 9ZhhVj"Gdย›aVj! =Zgg ;aZ^hX]Zg! IZa# %()%"'%)'%-% dYZg %()%"+*%&(*%! Z\d#e^adi5YZhhVj#YZqIZX]cdad\^Z"jcY<gย“cYZgoZcigjb I<O9ZhhVj!@ย“]cVjZgHig#')!%+-)+9ZhhVj"Gdย›aVj

:^chi^Z\jcY9VjZg^cY^k^YjZaa

&,#%+#'%%-!&*/%%J]g

BdYjaVgZhLZ^iZgW^aYjc\hhnhiZb

Hda^i~gaZWZcYZ7^ZcZcjcYLZheZc

HiZjZggZX]i!GZlZ!`[b#Hd[ilVgZ!7ย“gd`dbbjc^`Vi^dc! :9K ร„ :89A"8dbejiZg[ย“]gZghX]Z^c! BVg`Zi^c\! EZghd" cValZhZc!7LA!KLA!Hdo^Va`jcYZ!BVcV\ZbZci!:c\" a^hX] b^i A88>"Egย“[jc\! 7Zig^ZWa^X]Zh EgV`i^`jb q >c[d/ IZa#%()%"*)%).%!YVV"YZhhVj5YVV"Wl#YZq9ZjihX]Z 6c\ZhiZaaiZc"6`VYZb^Z9ZhhVj!:a^hVWZi]"HigVย›Z&*ร„&+! %+-),9ZhhVj"Gdย›aVj

JcY^]gAZWZchgVjbร„;ย“]gjc\gjcYjbYVh>chZ`iZc]d" iZa#q>c[d/>c[doZcigjb7^dGZhB:!IZa#%().%)")%+&%q 7^dhe]~gZcgZhZgkVihkZglVaijc\!;ajhhaVcYhX]V[iB^iiaZgZ :aWZ!@VeZcbย“]aZ!E;&(-'!%+-&(9ZhhVj

&&#%+#'%%-!'%/%%ร„''/%%J]g!:^caVhh/&./(%J]g

Gย“X``Z]g^cYZc7Zgj[!VWZgl^ZjcY^clZaX]Zc47^aYjc\h" WZgVijc\ jcY @dbeZiZcoZgb^iiajc\# q Dgi/ 7^Wa^di]Z`$ @^cYZgW^Wa^di]Z`9ZhhVj!OZgWhiZgHigVย›Z&%BVg`eaVioq 6cbZaYjc\/;gVj@dX]!IZa#%()%"''%*..'q7"Ejc`i 9ZhhVj!7^iiZg[ZaYZgHig#)(!%+-))9ZhhVj"Gdย›aVj

%.#%+#'%%-ร„&&#%+#'%%-!_ZlZ^ahkdc%./%%ร„&*/%%J]g

("i~\^\Zh:m^hiZco\gย“cYZghZb^cVg

AZhjc\^cYZgBVg^Zc`^gX]Z/ 7ZgcY"AjioAVc\Z/ยผGViadhZgzWZg\Vc\ยป 9ZgZg[da\gZ^X]Z@VWVgZii^hijcY6jidgZgo~]ai^chZ^cZb 7jX]kdbLjcYZgYZgBVjZgยŽ[[cjc\#@VgiZckdgkZg`Vj[ YjgX] Idjg^hi">c[dgbVi^dc 9ZhhVj# @dhiZc/ &%!%% รณ$Zg" b~ย›^\i-!%%รณq?@H@gยŽiZc]d[!LVhhZghiVYi*%!%+-)) 9ZhhVj"Gdย›aVj!lll#_`h"YZhhVj#YZ &(#%+#'%%-!'%/(%J]g

L^gWZaVjhX]ZcO^Z\ZcbZa`Zg Dgc^i]dad\^hX]Z:m`jgh^dc!IgZ[[ejc`i/?ย“YZcWZg\!Dgih" Z^c\Vc\ CdgY! &# LVaYlZ\"6WolZ^\ gZX]ih q >c[d/ IZa# %()%"'&)-')qBjhZjb[ย“gCVijg`jcYZjcYKdg\ZhX]^X]" iZ9ZhhVj!6h`Vc^hX]ZHigVย›Z('!%+-)'9ZhhVj"Gdย›aVj &,#%+#'%%-!&%/%%J]gร„XV#&'/%%J]g

J7:<gย“cYZglZg`hiVii'%%-ร„[g^hX]Z <ZhX]~[ih^YZZcL^gW^ZiZc[ย“gVaaZAZ^hijc\hZbe[~c\Zg 6A<>>Z^cZ`dhiZcadhZ>c[dgbVi^dchkZgVchiVaijc\ojbI]Z" bVHZaWhi~cY^\`Z^ijcY=Vgio>Kq:m^hiZco\gย“cYZg$^ccZcWZ" \aZ^iZcl^gb^ijchZgZbWZ`VcciZcJ7:"Egd\gVbb6jhW^a" Yjc\!HiVgidi]Z`!8dVX]^c\#qIZ^acZ]bZgoV]a/VW&q@dhiZc/ `Z^cZq6cbZaYjc\W^h&(#%+#%-eZg:"BV^aZglย“chX]i/ IZa#%()%"'&-(&&&!^c[d5WZgcY"ZhX]`Z#YZ!7ZgcY:hX]`Z qJ7:JciZgcZ]bZchWZgVijc\7ZgcY:hX]`Z!@gZjoWZg\hig# &(.!%+-)+9ZhhVj"Gdย›aVj YdccZghiV\h!&*/%%ร„&,/&*J]g!GVjbE#&%

ยผIgZ[[6aaZ^cZgo^Z]ZcYZgยป L^gkZggViZcI^eehjcYIg^X`hjcYiVjhX]Zc:g[V]gjc\Zc Vjh#6aaZ^cZgo^Z]ZcYZigZ[[Zch^X]ojbHX]lVioZc!AVX]Zc! @dciV`iZ`cย“e[Zc#9^ZZ^\ZcZc@^cYZg`ยŽccZchZaWhikZg" hi~cYa^X]b^i\ZWgVX]ilZgYZc#q@dhiZc/`Z^cZq>c[d/IZa#/ %()%"')%%**),! ;gVj 7ยŽgcZg q BZ]g\ZcZgVi^dcZc]Vjh 77;O!:gYbVcchYdg[[higVย›Z(!%+-))9ZhhVj"Gdย›aVj

_ZYZc&#jcY(#BdciV\kdgb^iiV\VW&%/%%J]g

6aaZgaZ^I^eehVjhYZgLZaiYZg=Z^a`g~jiZgq@dhiZc/*!%%รณ ^c`a#@g~jiZg`dhiegdWZcq>c[d/BVgi^cV7Vgi]!IZa#%().'" *,&,&'!lll#`gVZjiZg"aVcY]Vjh#YZq@g~jiZg"AVcY]Vjh D\`Zac!%+.%*D\`Zac&*V

AJ I = : G HI6 9I  L > II : C 7 : G < VWD`idWZg'%%-

oZ^i dYZg WZgj[hWZ\aZ^iZcY! IZX]c^hX]Zg ;VX]l^gi! 6jh" W^aYZgZ^\cjc\ VjX] ^c kdg\ZcVcciZb OZ^igVjb bยŽ\a^X] q @dhiZc Vj[ 6c[gV\Z q 6cbZaYjc\ Zg[dgYZga^X]/ IZa# %()*",,.-,%%!^c[d5]l`]VaaZ#YZq7IOYZg=L@=VaaZ HVVaZ HiVcYdgi L^iiZcWZg\! BยŽaaZchYdg[Zg Hig# &( V! %+--+Aji]ZghiVYiL^iiZcWZg\ %(#%+#'%%-!&-/%%J]g

6aiWZ`VcciZ<VgiZc`g~jiZg K^ZaZ hiZ]Zc ^c jchZgZb <VgiZc! ร’cYZc VWZg `Vjb KZg" lZcYjc\#q@dhiZc/&&!%%รณq>c[d/HVW^cZEg^ZoZa!9^ea#" >c\# [ย“g <VgiZcWVj jcY E]nidi]ZgVeZji^c! GdiZh AVcY ,)!%+--+Aji]ZghiVYiL^iiZcWZg\!IZa#%().&"++)(*.! hVW^cZ#eg^ZoZa5\bm#YZ

B6<9:7JG< &%#%+#'%%-!&%/%%ร„&)/%%J]g

;dgiW^aYjc\[ย“g\ZbZ^ccย“io^\ZKZgZ^cZ/ HiZjZgc!GZX]ih[gV\ZcjcY<ZbZ^ccย“io^\`Z^i

>c[d"7ZgVijc\[ย“ghX]V[[Zch[gZjY^\ZBjii^h jcYKVi^hcVX]YZg7VWneVjhZ/

6@:C

6`ijZaaZgZX]ia^X]ZEgdWaZbZ[ย“g\ZbZ^ccย“io^\ZKZgZ^cZ ร„OlZX`WZig^ZW!<ZhX]~[ihWZig^ZW!Hedchdg^c\#KZgVchiVa" ijc\hdgi/BV\YZWjg\q@dhiZc/&%!%%รณ#q6cbZaYjc\/ IZa# %(.&"'))*&+) q A@? HVX]hZc 6c]Vai! A^ZW^\hig# *! (.&%)BV\YZWjg\

7:GC7JG< ')#%+#'%%-!&,/%%J]g

>cY^k^YjZaaZg:^chi^Z\ร„AVj[oZ^iW^h9ZoZbWZg'%%-

@Vgg^ZgZX]VcXZcWZ^YZgEda^oZ^ร„H^X]Zg]Z^i dYZg G^h^`d4 KZgVchiVaijc\ ojg 7Zgj[hdg^Zci^Zgjc\

Egdร’igV^c`Vj[b~cc^hX] >cY^k^YjZaaZ LZ^iZgW^aYjc\ Vjh YZc BdYjaZc/ GZX]" cjc\hlZhZc!:9K"7Vh^Xh!:9K"Egd[Zhh^dcVa!HZ`gZiVg^Vi! L^gihX]V[ihaZ]gZ!BVg`Zi^c\$KZgig^ZW!L^gihX]V[ihZc\a^hX]! 6j[igV\hWZVgWZ^ijc\! EZghdcValZhZc! AV\Zg$Ad\^hi^`! ยผIZhi i]Z ?dWยป q @dhiZc/7^aYjc\h\jihX]Z^c!:^coZa[ยŽgYZ" gjc\ q >c[d/ IZa# %().%."-.."%! ^c[d5Zh#YZhhVj"V`Zc# Zhd#YZ0=Zgg=Z^cZq:jgdhX]jaZ9ZhhVj"6`Zc!9ZhhVjZg AVcYhigVย›Z+&ร„+(!%+(-*6`Zc

b^i YZg ;VX]]dX]hX]jaZ YZg Eda^oZ^ HVX]hZc 6c]Vai/ 6c[dgYZgjc\Zc! 7Zgj[hVaaiV\! 6gWZ^ihVWa~j[Z! 6j[hi^Z\h" bยŽ\a^X]`Z^iZc!eVhhiYZg7Zgj[ojb^gjcYbZ^cZc@db" eZiZcoZc4q6cbZaYjc\/;gVj@dX]!IZa#%(),&"(,.-"%q 7"Ejc`i 7ZgcWjg\! 9ZhhVjZg Hig# )'! %+)%+ 7ZgcWjg\! Wejc`i"WZgcWjg\5`b\cZ#YZ

B:=G>C;DGB6I>DC:C

lll#V\dgV"YZh"aZgcZch#YZ 7^aYjc\hWZgVijc\[ย“g 9ZhhVj"Gdย›aVjjcY6c]Vai

9Zg7"Ejc`iW^ZiZijb[VhhZcYZ7ZgVijc\ojVaaZc;gV\ZcgjcYjb6jh" jcYLZ^iZg"7^aYjc\!9^ZchiV\jcY9dccZghiV\kdc&%/%%W^h&-/%%J]g hdl^ZcVX]iZaZ[dc^hX]ZgKZgZ^cWVgjc\#

7"Ejc`iZVcYgZ^HiVcYdgiZc^c6c]Vai/ 7"Ejc`i9ZhhVj!7^iiZg[ZaYZgHig#)(!%+-))9ZhhVj"Gdย›aVj Wejc`i"YZhhVj5`b\cZ#YZ!IZa#%()%"''%*..' 7"Ejc`i@ยŽi]Zc!=VaaZhX]ZHigVย›Z,-!%+(++@ยŽi]Zc Wejc`i"`dZi]Zc5`b\cZ#YZ!IZa#%().+"(%.*)% 7"Ejc`i7ZgcWjg\!9ZhhVjZgHigVย›Z)'!%+)%+7ZgcWjg\ Wejc`i"WZgcWjg\5`b\cZ#YZ!IZa#%(),&"(,.-,-% 9^Z7"Ejc`iZlZgYZcjciZghiย“ioikdb7jcYZhb^c^hiZg^jb[ย“g7^aYjc\jcY;dghX]jc\^bGV]bZc YZhEgd\gVbbhยผAZgcZcYZGZ\^dcZcร„;ยŽgYZgjc\kdcCZiolZg`Zcยปhdl^ZVjhB^iiZacYZh:H;! YZb?dWXZciZgH<7>>@ยŽi]Zc$6c]VaijcYYZbAVcY`gZ^hHVaoaVcY!6bi[ย“g6gWZ^ih[ยŽgYZgjc\#


leo kolumne

Partystadt mit Gartenteich Oliver Schröter KingKong, Groove Club, Beatclub, Depot, Kesselhaus, Flowerpower, pipapo! Da geht schon was in der Dessauer Nacht. Zwar trifft man auf der Straße nach 20 Uhr nur selten einen Menschen, in den Clubs und Kneipen scheint an Wochenenden, Feiertagen und den nagelneuen, so genannten Brückentagen einiges zu gehen. Staunt man doch, wenn man den lieben Leo aufblättert. Klar gibt’s trübe Tage, an manchen hilft nur Puppentheater, um vom brachliegenden Terminkalender abzulenken, an anderen Tagen aber, da glüht die geheime Partystadt weit bis über die Elbe hinaus. Ein Zeichen, das die Politik, wie so oft, nicht sieht. Da sucht unsere niedliche Stadt seit `89 nach Format und Perspektive und die Lösung ist so offensichtlich: Dessau oder auch Dessau-Roßlau wird die neue Partyinsel. Vergiss Mallorca, Ibiza war gestern! In DR (sprich: DieAhr), da verglüht das neueste Vinyl auf den Plattentellern, da tanzen Mädchen in knappen Bikinis auf wummernden Boxentürmen, da atmet die Nacht tief durch, wenn die Sonne dem Alltag das Licht entzieht. Von wegen Bauhausstadt im Gartenreich oder Schifferstadt. Alles Mist und ohne Vision. Wie wärs mit Boomhouse-Town im Lustgartenreich oder die Dissenstadt? Und die größte Pyramide der Welt, die wird nicht etwa zum überdimensionierten Intellektuellenfriedhof, nein, vom Boden bis zur Spitze findet sich dort drinnen die längste Chromstange der Welt. Da rutschen dann an jedem Abend hunderte Discobunnies übereinander dran herum. Das gibt Blasen an Händen und anderen Körperteilen und lässt die Kassen klingen. Von wegen Las Vegas oder New York, die Stadt an der Elbe schläft niemals. Zumindest nicht in der Nacht.

28

Damit wäre Dessau-Roßlau dann so eine Art städtischer Superheld. Tagsüber langweilig, hässlich und ziemlich schwächlich, reißt sie sich nach Einbruch der Dunkelheit den billigen Kunstfaseranzug vom gestählten Leib und schwingt den Umhang im Takt zuckender Leiber. Da fegen die Einzelhändler der Zerbster Straße mit lässigem Move die Auslagen vom Tresen und stapeln die Cocktailgläser, während die Aushilfe ordentlich Druck auf die Lautsprecher gibt und die Discokugel poliert. Da wird aus dem Hörgeräteakustiker DJ Lauscher, da zündelt der Zeitungshändler als Partypyromane, da trommelt die Backwarenverkäuferin wie wild auf einem holen Leib Brot und in der Bibliothek wird aus den Büchern der naturwissenschaftlichen Abteilung eine gemütliche Sitzgruppe für die Smokers Lounge gestapelt. Und wenn wir dann alle mit an-packen, können wir Elbe und Mulde auch noch dazu bewegen, die Stadtgrenzen gänzlich zu umschließen, einfach, um den Inselcharakter zu unterstreichen. Stadtoberhaupt Koschig macht dann „Stößchen“ mit Partykapitän Wowereit, Ex-OB Otto sieht ein, dass sein Horten-Standort nur zur Großraumdisko taugt, die Nordumgehung bekommt einen Looping und wird zur größten Achterbahn der Welt und wir könnten endlich das Bauhaus bunt anmalen. Finanziell wäre das ganze übrigens überaus reizvoll. Jeder, der durchfährt, bekommt ein Bändchen und darf die Stadt erst wieder nach einem gesetzlich fest geschriebenen Mindestverzehr verlassen. Ach ja, Dessau-Roßlau – Partystadt mit Gartenteich, alles könnte so schön sein, wenn du nur wolltest. Ich jedenfalls, sichere mir schon mal ein paar Tickets. |>


leo comic by maxe

29


13

13

15

5

10

9

16

16

LEO Rätselblatt

2

Kreuzworträtsel

11

Waagerecht: 1 Feingeister - 2 Kfz-Kennzeichen von Karlsruhe - 3 Voliere - 4 Erdteil am Südpol 5 Frauenverführer - 6 sonnennächster Planet 3

7

8

3 4

4 8

12

6 2

1

10

7

14

Senkrecht: 1 Alpenweide - 2 geistlicher Orden 7 sorgfältig, genau - 8 Versicherungs-Dachorganisation - 9 Strudel - 10 Süddeutscher Rundfunk (Abk.) - 11 altindischer Sagenheld - 12 Ablehnung 13 kleiner Computer - 14 getrocknetes Gras 15 Zustimmung - 16 Kfz-Kennzeichen von Dortmund

5

1 6

1

2

4

5

6

Sudoku...

9 8

1

3

3

7

9

7

4

5 4

1 8

7

2

3

5 Gewinner der Mai-Ausgabe: 1 x 2 Freikarten für den Stadtgang zum LEOProjekt hat gewonnen: Malte Kock Herzlichen Glückwunsch & viel Freude!

7

Gesucht wird: ein vorgeschichtlicher Zeitabschnitt?

LEO Rätselblatt ...das japanische Spiel, das Millionen Menschen mitnimmt auf eine Reise ins Unbekannte. Mit neuen Sudoku-Aufgaben trainieren Sie Ihre Gehirnzellen und bleiben fit mit der Kunst der Kombinatorik – immer monatlich, immer im LEO. Füllen Sie das Rastergitter so aus, dass: jede Reihe, jede Spalte, und alle 3 x 3 Boxen die Zahlen 1 bis 9 beinhalten. Viel Spaß!

3

8 6

4

1

3

2

8 9

LEO Rätselblatt

Gewinnspiel...

30

Um Platzproblemen vorzubeugen und während der 90 Minuten den Weg in die Küche möglichst zu vermeiden, gibt es pünktlich zur Fußball-EM den Kunstrasen überzogenen SoccerHocker zu gewinnen! Einfach die Lösung des Kreuzworträtsels mit dem Kennwort „Rätsel Juni“ an gewinnspiel@leo-magazin.com oder per Post an LEO - Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B in 06844 Dessau-Roßlau. Viel Glück!

Juli-Ausgabe Die Juli-Ausgabe erscheint am 27. Juni 2008. Ihre Termine zur kostenfreien Veröffentlichung im LEO Veranstaltungskalender senden Sie uns bitte bis zum 16. Juni zu. E-Mail: dates@leo-magazin.com oder per Fax an (0340) 250 84 15-7 Interesse an einer Anzeigenschaltung? Rufen Sie einfach an und vereinbaren Sie einen Termin oder Sie schicken uns eine E-Mail. Telefon: (0340) 250 84 15-5 Mail: anzeigen@leo-magazin.com


em spezial

Landhaus Dessau

Elbe-Rossel-Halle

Fan Arena Dessau

Anschrift:

Landhaus 1 06844 Dessau

Anschrift:

Kapazität: Leinwandgröße:

250 Personen

Kapazität: 50-60 Personen (Caféteria) 400 Personen bei Finale (Halle)

Spiele: Specials:

Mühlenbuschweg 5 06862 Roßlau

Großbild TV Alle ab 7.6.

Cuba Libre 3,50 Euro; für jedes Tor der deutschen Mannschaft gibt es einen Schnaps aufs Haus

Leinwandgröße: 2,5 x 2,5 m (Caféteria) 4,0 x 3,0 m (Halle) Spiele:

Anschrift:

Kapazität: Leinwandgröße: Spiele:

Eröffnungsspiel; Deutsche; Finale / bei guter Resonanz alle Specials:

Specials:

Rathausinnenhof 06844 Dessau 1.500 Personen 4,0 x 3,0 m alle Spiele mit deutscher Beteiligung, Halbfinals, Finale. Gewinnspiele

Keine

Hier guckt Anhalt die Euro 2008 Gruppen-Gucken zur Europameisterschaft /////////////////////// Stars Diner & Chaplins Anschrift:

Kapazität: Leinwandgröße: Spiele: Specials:

Wolfgangstraße 14b 06844 Dessau

The Shamrock - Irish Pub

The Chili Anschrift:

Werderstraße 30 06844 Dessau

Anschrift:

3,0 x 2,0 m

Kapazität: Leinwandgröße:

Alle ab 7.6.

Spiele:

Alle

Spiele:

Specials:

k. A.

Specials:

80 Personen

Carlsberg 1,50 Euro

60 Personen 2,0 x 1,8 m

Kapazität: Leinwandgröße:

Schulstr. 11 06366 Köthen 60-80 Personen 1,6 x 1,3 m Alle ab 7.6. Guiness & Kümmerling Gewinnaktion


DU HAST EINEN

WUNSCH FREI mit dem Geschenk-Gutschein f端r 端ber 90 Shops.


LEO Juni `08 | Heft #57