Page 1

12 01 2012 2013 | |

monatlich | kostenlos | LESBAR

heft-nr. 107 seit 2003 <|> auflage: 15.000

leo gespräch

Doch mit LEO er zählt zur alten garde des deutschen unterhaltungsbetriebes, aber keineswegs zum alten eisen. jürgen von der lippe ist entertainer, moderator, autor und anfang des neuen jahres auf lesetour durch anhalt – wir sprachen vorab mit ihm über bücher, gags und rotkohlsuppe.

leo empfiehlt

Schatz wird gezeigt unverfälscht und eindrucksvoll – mit der fotosammlung walther zeigt das bauhaus dessau ab anfang dezember einmalige historische aufnahmen aus dem leben der bauhäusler in den jahren 1925 bis 1931 außerdem im heft: »dimensionen der veränderung« standpunkten zur gestaltung von gesellschaft widmet sich die diesjährige designkonferenz der hochschule anhalt im dezember

LEO Dates über 900 Termine zum jahreswechsel in Anhalt


Tickets an allen bekannten VVK-Stellen und unter: (0340) 240 02 58 oder Karten im Internet: www.kaenguruh.de

salut salon

SCHWARZE AUGEN „EINE NACHT IM RUSSENPUFF“

Konstantin WecKer DETLEF ROTHE, KATRIN WEBER, TOM PAULS

02.02.2013 20 Uhr Anh. Theater Dessau Sa.

So.

03.02.2013 15 Uhr

Mo.

04.02.2013 20 Uhr

Anh. Theater Dessau

Anh. Theater Dessau

KONSTANTIN WECKER

WUT UND ZÄRTLICHKEIT

NEUE CD nEUE Cd

www.berlindruck.de

WUT Und ZÄRTLICHKEIT

Di.

05.02.2013 20 Uhr

Mi.

Anh. Theater Dessau

06.02.2013 20 Uhr

Do.

Anh. Theater Dessau

07.02.2013 20 Uhr

Anh. Theater Dessau

SCALA & KOLACNY BROTHERS

„Für alle, die Klassik schätzen und Popsongs lieben!“

09.02.2013 20 Uhr Anh. Theater Dessau

So.

10.02.2013 20 Uhr Anh. Theater Dessau

Infos und tickets unter: www.kingsofxtreme.de und www.kaenguruh.de

Sa.

Kings Xtreme

08.02.2013 20 Uhr Anh. Theater Dessau

of Die Show der Extremsportarten in leipzig

Fr.


LuckyFitness.de Kreuzbergstraße 35a 06849 Dessau-Roßlau

LuckyFitness.de Bahnhofstraße 5 06766 Bitterfeld-Wolfen

T 0340 / 8 82 86 58 info@luckyfitness.de

T 034946 / 69 84 20 wolfen@luckyfitness.de

®


unSer GeheimiS: keine GeheimniSSe. Garantiert zuverlässig: unsere Gebrauchten sind durch und durch durchgecheckt.

Schnell hin, bevor alle weg sind. Jetzt nochmals im Preis gesenkt. Überzeugen Sie sich von unserem Gebrauchtwagenangebot – auch online unter: www.autohaus-heise.de

Das WeltAuto.

Gute Gebrauchtwagen. Garantiert.

AutohAus heise Dessau, Heidestraße 75, Tel. 0340 8701-0 www.autohaus-heise.de

leo editorial

Feier frei!

800 lange Jahre hat unser Anhalt nun schon auf dem Buckel. Gut gehalten, würde ich da sagen. Und auch gut gefeiert, kann man zusammenfassend sagen. Dann doch. Und wir kommen aus dem Feiern ja auch gar nicht mehr raus. Zum einen steht Weihnachten und Silvester sowieso vor der Tür, zum anderen schließt sich die alte Residenzstadt Dessau den 800 Jahr Feiern gleich mal an und macht 2013 zu seinem Jubiläumsjahr und nicht zuletzt stehen die Feierlichkeiten rund um den Anhalter des Jahres an. Klar, den müssen Sie erstmal wählen und mit etwas Glück einen wirklich bombastischen Preis abräumen, aber dann wird gefeiert. Wo, wie und in welcher Dimension, lesen Sie in unserer Februarausgabe. Nun ja und weil wir dann alle so schön am Feiern sind, wird der LEO im kommenden Jahr dann auch gleich noch 10. Wahrscheinlich dann auch mit ner Feier. Ufff... das wird wohl ein anstrengendes 2013. Insofern wir mal alle Untergangszenarien außen vor lassen... Sollten diese schlussendlich doch eintreffen, bleibt mir nur zu sagen: danke. Danke für ein schönes Jahr 2012, für treue LEO-Leser und Anzeigenkunden, Mitstreiter und Unterstützer. In diesem Sinne: Der Letzte macht das Licht aus! Sebastian Völker Herausgeber

impressum Herausgeber Sebastian Völker c/o 3undzwanzig – Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau Mitarbeit an dieser Ausgabe Marie Landes, Thomas Ohrmann, Tina Wende, Jakob Wolf, Georg Hübler, Marco Henze, Verena Kaczinski, Marcus Herold, Jens Wittmann, Ulf Rostalsky, Holger Baumgarten, Thomas Steinberg, Sebastian Völker Titelbild 3undzwanzig – Agentur für Werbung und Kommunikation; Georg Hübler Kontaktdaten LEO – Das Anhalt Magazin, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau ist eine Produktion der 3undzwanzig, Agentur für Werbung & Kommunikation, Humperdinckstr. 1 B, 06844 Dessau Telefon: 0340 250 84 155 | Telefax: 0340 250 84 157 | E-Mail: info@leo-magazin.com Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 / Januar 2011 Gewinnspiele: gewinnspiel@leo-magazin.com Veranstaltungstermine: dates@leo-magazin.com Anzeigen: anzeigen@leo-magazin.com Internet www.leo-magazin.com [mit freundlicher Unterstützung von www.evoserver.de] Druck Messedruck Leipzig GmbH, An der Hebemärchte 6, 04316 Leipzig Für unverlangt eingesandte Fotos, Manuskripte und anderes Material haftet die Redaktion nicht und kann auch keine Beantwortung garantieren. Rücksendung nur, wenn Porto beiliegt. Veranstaltungshinweise im Veranstaltungsfinder sind kostenlos. Termine müssen rechtzeitig bis zum 15. des Vormonats mitgeteilt werden. Alle Veranstaltungshinweise sind ohne Gewähr – Änderungen sind möglich. Ein Nachdruck darf nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung erfolgen. Redaktionsschluss: 21.11.2012

4


Die Dramen der Antike sind nicht wirklich der Stoff, aus dem entspannte Abendunterhaltung gemacht ist. Dass sich Tragödien aber durchaus auch unterhaltsam interpretieren lassen hat schon Heinz Erhardt mit seinem „Agamemnon“ vor einem halben Jahrhundert bewiesen. Streng genommen steht Bodo Wartke mit seinem Klavierkabarett ganz in der Tradition des Altmeisters, und das nicht nur durch virtuose Wortspiele und pointierte Reime. Wenn Wartke am 14. Dezember in Leipzig und am 8. Februar in Halle zu Gast ist, wird er nicht weniger als seine eigene Bearbeitung der griechischen Tragödie „König Ödipus“ auf die Bühne bringen. Statt Erinnerungen an ver-

staubte Deutschstunden zu wecken verspricht der Künstler einen musikalischen, kurzweiligen, frechen und intelligent präsentierten Klassiker, der Laube und Bildungsniveau gleichermaßen hebt. Seine Fassung soll einen barrierefreien Einstieg in den zu Recht berühmten Sagenstoff bieten. Dabei kommt er in dem rund 120 minütigen Programm mit nur neun Requisiten – von der Handpuppe bis zum Schwert – aus, um den 14 handelnden Personen der Tragödie Leben einzuhauchen, ohne ihr dabei trotz der humorvollen Interpretation ihre Glaubwürdigkeit zu nehmen. |> Alle Infos zum „König Ödipus“-Projekt unter www.koenig-oedipus.de

©Nele Martensen

Bodo Wartke: König Ödipus

LEO Glücksmoment Wir verlosen 2 x 2 freikarten für Bodo Wartke am 14. Dezember in leipzig. Zuschriften mit dem Betreff „bodo wartke“ bitte bis zum 10. dezember 2012 an gewinnspiel@leo-magazin.com. Weitere Infos: www.leo-magazin.com

„Uns fragt ja keiner“

© veranstalter

Gehör gebracht, und auch das eine oder andere Kunze- und Prinzenlied in abgewandelter Form. Der Besuch lohnt sich nicht nur, weil die Tour in dieser Form ganz sicher einmalig bleiben wird, sondern auch deshalb, um vielleicht das Rezept zur Rettung der Welt zu erfahren. Das nämlich haben „KuK“ angeblich parat, aber „Uns fragt ja keiner“. |>

Zwei Größen der deutschen Musikszene treffen am 18. und 19. Januar in Leipzig und Halle aufeinander: Tobias Künzel, bekannt als Frontmann der „Prinzen“, und Heinz Rudolf Kunze. Die Idee zum Projekt „Kunze und Künzel“, kurz „KuK“ entstand bereits vor über zehn Jahren, als „Die Prinzen“ und Heinz Rudolf Kunze auf einem Festival in Berlin auftraten. Beide Künstler unterhielten sich in dieser Nacht bis in den Morgen hinein und gingen mit dem Wunsch

auseinander, gemeinsam Lieder zu schreiben – und ein gutes Jahrzehnt später ist es nun endlich so weit. Unterstützung auf der Bühne erhalten „KuK“ durch Musiker von Kunzes Projekt „Räuberzivil“ sowie Mitglieder von „Fury in the Slaughterhouse“ und der „Eric Burdon Band“. Musikalisch sind die Einflüsse aller Bandmitglieder zu spüren, gibt es leise Balladen, Southern Rock, neue Versionen von Hits der Neuen Deutschen Welle, unplugged zu

Kunze & Künzel „Uns fragt ja keiner“ 18. Januar 2013, 20 Uhr, Leipzig / Werk 2 19. Januar 2013, 20 Uhr, Halle / Steintor-Varieté Tickets: www.kaenguruh.de

LEO Glücksmoment Wir verlosen 2 x 2 freikarten für „kunze & künzel“ am 19. januar 2013 in Halle. Zuschriften mit dem Betreff „kunze & künzel“ bitte bis zum 14. januar 2012 per e-mail an gewinnspiel@leo-magazin.com. Weitere Infos: www.leo-magazin.com

5


© veranstalter

Tony Sheridan im „Brett‘l – Keller“ Eine lebende Legende ist am 14. Dezember im „Brett‘l – Keller“ des „Alaris Schmetterlingspark“ in Wittenberg zu Gast: Tony Sheridan, einer der Begründer der Beatmusik und noch heute von Paul McCartney als „Lehrer“ verehrt. Der Mann, der in den 50er und 60er Jahren den Rock’n’Roll nach Deutschland brachte, hat auch im Osten der Republik eine große Fangemeinde. Ab 1986 war er insgesamt sechs Mal auf Einladung der staatlichen Konzertagentur auf DDR-Tour. Heute ist Tony Sheridan bereits jenseits der 70 Jahre alt, auf der Bühne merkt man ihm das aber ganz sicher nicht an. Mit seiner Band bietet er einen ebenso mitreißenden wie unterhaltsamen Stilmix aus Rock, Blues, Folk und Balladen. |> tony sheridan live 14. Dezember 2012, 20 Uhr ::: Wittenberg, Brett‘l Keller ::: www.brettl-keller.de

LEO Glücksmoment

für das konzert von tony sheridan im wittenberger brett‘l keller am 14. dezember 2012, verlosen wir 1 x 2 freikarten. Zuschriften mit dem Betreff „tony sheridan“ bitte bis zum 10. dezember 2012 an gewinnspiel@leo-magazin.com. Weitere Infos: www.leo-magazin.com

© veranstalter

„Cavern Beatles“ in Bernburg

9. Bernburger Klosterweihnacht Einmal jährlich hüllt sich das Kloster Bernburg in festlichen Lichterglanz, wenn unter Federführung der Hochschule Anhalt zur „Klosterweihnacht“ eingeladen wird. In diesem Jahr findet die traditionelle Veranstaltung am 15. und 16. Dezember statt. Zum Auftakt wird der Weihnachtsmann mit seinem Gefolge per Boot auf der Saale anreisen, im Anschluss sind alle Kinder aufgerufen, sich in märchenhaften Kostümen am Zug zum Klostergelände zu beteiligen. Bis die „Klosterweihnacht“ wieder ihre Tore schließt gibt es Einblicke in verschiedene Weihnachtsriten, Musik, Tanz, Theater und Clowns. Zur Stärkung werden Glühwein und Weihnachtsgebäck serviert – und natürlich die beliebte Klostersuppe. |>

6

Weltweit gibt es sehr viele, und auch sehr gute, BeatlesCoverbands. Wenn es aber um Authentizität geht, dann haben die „Cavern Beatles“ eindeutig die Trümpfe in der Hand. Nicht nur, dass die Band 1989 in Liverpool, der „Geburtsstadt“ des Originals, gegründet wurde. Oder dass die Gruppe ganz offiziell nach dem „Cavern Club“ benannt ist, in dem die Beatles von 1961 bis 1963 fast 300 Mal auftraten. Die „Cavern Beatles“ bieten auch eine Show, die von vielen Zuschauern, allein in Deutschland waren es bisher über 300.000, als den echten Pilzköpfen mindestens ebenbürtig angesehen wird. Am 16. Januar sind die „Cavern Beatles“ mit den BeatlesHits der Jahre 1963 bis 1966 zu Gast im Kurhaus Bernburg. Die Besucher erwartet eine zweistündige Zeitreise in die 60er Jahre, mit authentischer Technik, Instrumenten und Kostümen. Zu Gute kommt den Bandmitgliedern ihre äußere Ähnlichkeit mit den Originalen. Entscheidend jedoch ist neben der Bühnenpräsenz natürlich die Musik. Und da sind sich die Kritiker einig: „Man schließt die Augen und glaubt tatsächlich, die echten Beatles live zu hören.“ |> cavern beatles 16. Januar 2013 ::: Bernburg, Kurhaus Bernburg

LEO Glücksmoment für das konzert der cavern beatles im bernburger kurhaus am 16. Januar 2013, verlosen wir 2 x 2 freikarten. Zuschriften mit dem Betreff „Ahne“ bitte bis zum 10. januar 2013 an gewinnspiel@leomagazin.com. Weitere Infos: www.leo-magazin.com


„3 Haselnüsse für Lysander“

© veranstalter

Mit dem deutsch-tschechischen Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ist in der DDR jedes Kind groß geworden, längst ist es Kult in ganz Deutschland und gehört jährlich zum Weihnachtsfernsehprogramm. So, wie das Märchen am 9. Dezember auf die Bühne des Wittenberger Katharinensaals gebracht wird, war es bisher allerdings noch nicht zu sehen und vor allem zu hören. Die Stendaler Band „Lysander“ verspricht fliegende Eulen, tanzende Puppen, Schokolade und den wahrscheinlich größten Prinzessinnenschuh der Welt. Der bunte Mix aus eigenen Titeln, Coversongs und Comedy kombiniert Besinnliches mit Unterhaltung. „3 Haselnüsse für Lysander“ ist ein Vorweihnachtshighlight für die ganze Familie. |> 3 haselnüsse für lysander 9. Dezember 2012 ::: Wittenberg, Katharinensaal ::: www.lysander.tv

„Poetry Slam On Tour“ Das Grundrezept ist einfach: man nehme talentierte Laien-Literaten, stelle sie vor ein interessiert-kritisches Publikum und würze das Ganze mit einer Prise Performance und einer großen Messerspitze Humor – fertig ist der „Poetry Slam“. Am 14. Dezember wird in Dessau unter der Überschrift „Poetry Slam On Tour“ diesmal an einem ungewohnten Ort geslamt: im „Panic Room“ des Alternativen Jugendzentrums. Zu Gast sind echte Größen der Szene, unter anderem deutsche Meister, Landes- und Stadtmeister/-innen aus dem gesamten Bundesgebiet. Um das Ganze noch spannender und unterhaltsamer zu machen werden diesmal nicht die eigenen Werke gelesen, sondern es wird munter nach dem Zufallsprinzip getauscht.|> poetry slam on tour 14. Dezember 2012 ::: Dessau, Panic Room

Adventsfest im Schwabehaus Auch dieses Jahr öffnet das Schwabehaus am 3. Advent seine Türen zum traditionellen Adventsfest des Schwabehaus-Vereins. Am 16. Dezember erstrahlt der Innenhof des Schwabehauses von 15 bis 19 Uhr wieder in vorweihnachtlichem Glanz. Für musikalische Weihnachtseinstimmung sorgen Akkordeon und Querflöte, während überall in Schwabehaus Adventsstände mit kulinarischen Leckerbissen auf die Besucher warten. Außerdem lädt der kleinste Töpfermarkt der Welt zum staunen und kaufen ein. Für Kinder gibt es Adventsbäckerei zum Selbermachen und alte Weihnachtsmärchen in neuem Gewand im Roten Kabinett. |>

7


Tag der offenen Hochschultür in Dessau

„Heise-Kunstpreis“: Kalender und neuer Wettbewerb Der Kalender zum „Heise Kunstpreis 2012“ ist ab sofort erhältlich. Rund 200 Arbeiten wurden in diesem Jahr für den Wettbewerb eingereicht. 50 fanden nach dem ersten Jury-Urteil den Weg in die Ausstellung, die zwölf besten können nun in Kalenderform für 9,50 Euro über die Website und Niederlassungen des Autohauses, in der Touristinfo Dessau sowie in den Museumsshops von Naturkundemuseum und Johannbau erworben werden. Seit 1. Dezember sind außerdem die Ausschreibungsunterlagen für den „Heise Kunstpreis 2013“ unter www. heise-kunstpreis.de und in den Autohäusern verfügbar. Mit dem Thema „Heimat“ entfernt sich der Wettbewerb diesmal deutlich vom anfangs im Mittelpunkt stehenden Automobil. Werke können bis 31. März eingereicht werden, die Vernissage ist für den 31. Mai 2013 geplant. |>

Die Hochschule Anhalt öffnet am Standort Dessau am 26. Januar ihre Türen für alle Interessierten. Ab 10 Uhr stellen sich auf dem Campus in direkter Nachbarschaft des Bauhauses die Fachbereiche Architektur, Facility Management und Geoinformation sowie Design vor. Im Rahmen des Tages der offenen Hochschultür stehen neben Professoren und Mitarbeitern in erster Linie die Studierenden selbst als Ansprechpartner bereit. Die Hochschüler präsentieren Bachelor- und Masterarbeiten, Ateliers, Labore und Werkstätten dürfen besichtigt werden, auch Campusführungen sind Teil des Programms. Abgerundet wird der Aktionstag durch Informationen zu Bewerbungsmodalitäten, BAföG und Wohnmöglichkeiten für Studierende. |> Tag der offenen Hochschultür 26. Januar 2013 , ab 10 Uhr ::: Dessau, Hochschule www.hs-anhalt.de

heise kunstpreis www.heise-kunstpreis.de

Die Welt als Spielplatz „Play“ ist der Titel einer Performance mit Puppen, die am 26. und 27. Januar auf der Bauhausbühne Dessau zu erleben ist. Zu Gast ist das „Kurt Baumbecker Kollektiv“, das bereits zum Farbfest Teil des Kunst- und Performance-Programms war. Puppen- und Schauspieler gehen gemeinsam der Frage auf den Grund, was wäre, wenn die Welt, in der wir leben, nichts weiter als ein Spiel wäre. Oder ob sie vielleicht zu einem gemacht werden könnte. Mit Hilfe von Kinderspielen und spieltheoretischen Prinzipien entsteht eine Partie, in dem nichts als die dort formulierten Regeln Geltung hat und die Züge der Akteure berechenbar werden. Oder doch nicht? Das Kollektiv unter der Leitung von Kurt Baumbecker entstand vor rund drei Jahren und versammelt Theatermacher zwischen 25 und 30, die gemeinsam im Bereich Puppenspiel, Objekttheater und Tanz Arbeitsmethoden und Projekte entwerfen, um die Möglichkeiten des Theaters zu erproben. Beginn der Inszenierung mit dem Untertitel „Work in Progress“ ist jeweils um 20 Uhr. |> Play – Performance mit Puppen von Kurt Baumbecker 26. & 27. Januar 2013 ::: Dessau, Bauhausbühne ::: www.bauhaus-dessau.de

8


„Ein Bauer erzählt“

„Kings of Xtreme“ in der Messehalle Leipzig

Dass echte Kühe selten lila sind, Schnitzel nicht in der Packung auf die Welt kommen und Kartoffeln nicht auf Bäumen wachsen, das weiß jeder durchschnittlich intelligente Großstädter. Aber wie sieht es tatsächlich aus, das Landleben, von dem sich der Stadtmensch wahlweise ein paradiesisches oder ein infernalisches Bild malt? Matthias Stührwoldt hat die Antwort, und wird sie am 19. Januar im „Hotel Wien“ in Bernburg unter das urbane Volk bringen. Stührwoldt lebt als Biobauer mit Frau, fünf Kindern, Eltern und 60 Milchkühen in Schleswig-Holstein – und er hat inzwischen sieben Bücher mit Gedichten und Geschichten rund um das Leben als Landwirt geschrieben. „Ein Bauer erzählt“ gibt Einblicke in den Alltag auf dem Bauernhof, frech, lebendig, witzig und mit viel Charme. Dabei will Matthias Stührwoldt aber nicht nur unterhalten. Er will auch werben für eine Welt, die langsam zu verschwinden droht, aus den Köpfen der Städter und unter dem Dach der „landlosen Tierproduktion“. |>

Tollkühne Männer und fliegende Kisten – wer jetzt an Kunstflug denkt, liegt nicht ganz richtig. Denn wenn sich am 25. und 26. Januar die „Kings of Xtreme“ in die Lüfte erheben, dann haben sie keine Flugzeuge oder Hubschrauber unter dem Hintern, sondern Motorräder, Quads, BMX-Räder, Minibikes, Schneemobile und zeitweise auch gar nichts.

Ein Bauer erzählt: Ein Abend mit Matthias Stührwoldt 19. Januar 2013 ::: Bernburg, Hotel Wien

Weihnachtsfeier im Kiez Kino! Sie sind noch auf der Suche nach der ultimativen Idee für Ihre Weihnachtsfeier? Wir hätten da was für Sie! Mieten Sie ein ganzes Kino für Ihre Filmweihnacht für Ihre Firma, Freunde oder die ganze Familie. Bestens geeignet für bis zu 50 Personen! Wir haben noch zwei freie Termine: 20. & 21. Dezember. E-Mail: info@kiez-kino.de

kai haase & denis garhammer in aktion © veranstalter

Seit drei Jahren gehören die Freestyler unter den Extremsportlern zu den Stammgästen in Leipzig, bei den waghalsigen Sprüngen stockt dem Publikum in schöner Regelmäßigkeit der Atem. Das über dreistündige Programm soll die Höhepunkte des letzten Jahres – allen voran der Sprung des Australiers Clinton Moore, der sich beim Sprung neben seiner Maschine um die eigene Achse drehte und anschließend wieder Platz nahm, um sicher zu landen – sogar noch überbieten. Neben neuen Tricks der Marke „Bitte nicht nachmachen!“ zeigen die „KOX-Girls“ eine ungewöhnlich heiße Show, präsentieren die besten Feuerwerker Deutschlands atemberaubende Licht- und Feuerspiele und rocken DJs die Turntables.|> Kings of Xtreme ::: 25. und 26. Januar 2013 ::: Leipzig, Messehalle ::: www.kingsofxtreme.de

LEO Glücksmoment für kings of xtreme in leipzig verlosen wir 2 x 2 freikarten. Zuschriften mit dem Betreff „xtreme“ bitte bis zum 16. januar 2013 an gewinnspiel@leo-magazin.com. viel glück! Weitere Infos: www.leo-magazin.com

9


Foto © Andrè Kowalski

LEO Glücksmoment für die lesungen mit jürgen von der lippe am 25. januar in zerbst und am 26. januar 2013 in bitterfeld-wolfen verlosen wir je 2 x 2 freikarten. Zuschriften mit dem Betreff „von der lippe“ bitte bis zum 16. januar 2013 an gewinnspiel@leo-magazin.com. viel glück!

10


im Gespräch

Doch mit LEO! „Nich‘ mit Leo“ ist der Titel einer Komödie aus dem Jahr 1994, für die Jürgen von der Lippe das Drehbuch schrieb, und in dem er in drei verschiedenen Rollen zu erleben war. Das Multitalent, das seit rund 40 Jahren als Entertainer, Moderator, Autor und vieles mehr ein Millionenpublikum begeistert, und das im Januar gleich mehrfach mit seiner Lesung „Best of Eigenes“ in Anhalt zu Gast ist, nimmt diesen Titel 18 Jahre später zum Glück nicht wörtlich. Mit LEO sprach Jürgen von der Lippe über seine Programme, Literatur, das Leben auf Tour – und über Rotkohlsuppe.

Sie stehen seit über 35 Jahren auf der Bühne, sind Moderator, Autor, Musiker und vieles mehr. Woher kommt diese offensichtliche Begeisterung dafür, Menschen zu unterhalten? von der lippe: Das ist einfach da. Irgendwann merkt man es dann und dann geht man noch einen Schritt weiter und sagt sich „Da soll Dein Weg hin gehen“ und verwirft die anderen Möglichkeiten, die sicher auch bestanden hätten. Fragen Sie mich nicht, woher das kommt. Das ist in meiner Familie auch nicht verbreitet. Meine Mutter war Köchin, mein Vater Barkeeper, auch sonst sind keine Verhaltensauffälligkeiten bekannt. Da bin ich entweder aus der Art geschlagen oder alle Anderen haben es unterdrückt, ich weiß es nicht. Ist auch Wurst, wo es her kommt, es ist jedenfalls da. Zur Zeit sind Sie im Wechsel mit ihrem Programm „So geht‘s“ und der Lesung „Best of Eigenes“ unterwegs. Warum diese Doppelbelastung – oder ist es gar keine? von der lippe: Ich hab ja noch ein Leseprogramm mit dem „Witzigsten Vorlesebuch der Welt“. Lesungen machen einfach unheimlichen Spaß, das ist eine andere Geschichte als auf der großen Bühne zu stehen. Das ist ein kleinerer, intimerer Rahmen, mal 500 Leute, mal 300. Die Zahl spielt auch gar keine Rolle, es darf nicht zu groß sein, es muss richtig eng gepackt, hautnah. Das ist einfach nicht so ein Stress, und ich bin natürlich viel freier. Ich mache keinen Abend dasselbe Programm, ich lese Geschichte, die ich gerade geschrieben habe, einfach um zu gucken, wie sie funktionieren. Ich mache vorher auch ein bisschen tagesaktuelles Zeug. Das macht mir sehr, sehr viel Spaß und es ist eine schöne Abwechslung zu dem Comedyprogramm, das ja immer 3,5 Jahre am Stück läuft. Mir tut das gut. Wenn ich 14 Tage gelesen habe, dann macht mir das Bühnenprogramm wieder richtig Spaß. Ich bin jemand, der Abwechslung braucht. Ich könnte nicht 300 Tage im Jahr dasselbe machen. Da würde ich den Spaß verlieren.

11


Sie haben Germanistik studiert und sogar Deutschunterricht gegeben. Heute versuchen Sie, ihr Publikum auf unterhaltsame Weise zum Lesen, nicht nur Ihrer eigenen Werke, anzuregen. Wie einfach oder schwierig ist das in Zeiten, in denen die „Twitter-Sprache“ mit 160-ZeichenSätzen Einzug in den Alltag hält? von der lippe: Es ist ein Irrglaube, dass, weil es jetzt Social Networking gibt oder die SMS-Sprache mit Verkürzungen und Emoticons, eine Gefahr für die Literatur besteht. Das sind alles parallele Ausformungen von Sprache, die sich einfach ergeben haben, weil die technischen Mittel so sind. Letztendlich ist es wie in der Arbeitswelt. Jeder Beruf hat seine Fachsprache, seinen Soziolekt, jeder Beruf ist gleichzeitig eine geschlossene Gruppe von Menschen, die auch einen gewissen Stolz auf ihre Identität, auf ihre Eigentümlichkeit, entwickeln, und da ist immer auch etwas elitäres dabei. Das so genannte „Ärztelatein“ dient ja dem Ausschluss der Anderen. Eine germanistische Arbeit ist in einem Jargon geschrieben, den möglichst kein Anderer verstehen soll, das ist eben auch Teil des Spiels. Es macht zwar keinen Sinn, Dinge zu schreiben, die nur eine kleine Gruppe von Menschen versteht, aber so funktioniert es eben einfach. Jedes Jahr erscheinen etlichen 10.000 neue Bücher, weil jetzt getwittert, gesimst und gechattet wird nicht eines weniger erscheinen. Interessant ist auch, dass jemand, der einen E-Reader kauft, in der Folge dreimal mehr Bücher erwirbt und konsumiert als vorher. Und zwar nicht nur E-Books, er kauft parallel auch noch richtige Bücher. Das Gerät ist also unbedingt zu begrüßen, weil es die Menschen mehr an das Lesen bringt.

12

Wie haben Sie das „Best of Eigenes“ ausgewählt? von der lippe: Man nimmt natürlich die Sachen, die am Besten wirken. Mein erstes Buch war ein Witzbuch, das ist 1984 erschienen, da kann man heute keinen mehr gebrauchen, die sind entweder zu bekannt oder die ziehen nicht mehr durch. Witze haben auch eine gewisse Halbwertzeit. Es gibt natürlich welche, die für die Ewigkeit taugen, aber die meisten nicht. Der Hubert Lippenblüter, der dann kam, war eine Hörfunkfigur, der man ihr Alter von inzwischen fast 30 Jahren natürlich auch anmerkt. Wir haben heute einfach eine andere Zeit, und das geht auch immer schneller. Es gibt beim „Witzigsten Vorleseabend“ eine Geschichte von Harald Martenstein über das Handy, die ist vielleicht 6-7 Jahre alt, die kann man heute nicht mehr nehmen, weil man sich heute nicht mehr hinsetzen und über die Handy-Manie lustig machen kann, das versteht niemand mehr, dazu ist das Handy einfach zu selbstverständlich

geworden. Über ganz viele Geschichten geht einfach der Zeitgeist hinweg, und dann funktionieren sie nicht mehr. Und daher muss man eben gucken, was zeitlos ist, was kann man nehmen, womit macht man sich lächerlich. Und wenn ich einen Vortragsabend mache, dann ist das Kriterium natürlich, was erheitert den Zuschauer, wenn man es ihm vorträgt? Die wenigsten Bücher, die mich beim Lesen begeistern, begeistern auch jemanden, der sich das anhört. Zumal ich natürlich auch mit einer gewissen Erwartungshaltung, ich will nicht sagen „zu kämpfen habe“, das wäre kokett, denn ich habe sie ja selber ins Leben gerufen, aber es ist natürlich so, dass die Leute schon eine gewisse GagDichte erwarten, wenn ich mich irgendwo vor Publikum setze. Und es hat ja auch keinen Sinn, diese Erwartungen bewusst zu enttäuschen. Ich gönne mir ja auch Anderes, ich habe zwei CDs mit klassischen Gedichten und eigens dafür komponierter Musik gemacht, die würde ich aber nicht live aufführen. Denn es ist ein Unterschied, ob man sagt „Ich liebe diese Gedichte, hört sie Euch einmal an, vielleicht könnt Ihr etwas damit anfangen“ oder sie dem Publikum aufzwingt. Die CDs haben sich ganz toll verkauft, was sicherlich auch daran liegt, dass ich eine schöne Hörstimme habe – dafür kann ich auch nichts. Ich war schon in der Schule das Kind, das in der letzten Stunde am letzten Tag vor den Ferien, in der immer vorgelesen wurde, stets der, der vorgelesen hat. Das ist in mir drin, ich wollte schon als Vierjähriger lesen können, das ist eine sehr große Leidenschaft von mir und ich kann es ziemlich gut. Ich habe da eine recht große Bandbreite, kann mit der Stimme einfach einiges anfangen. Das ist im Laufe der Jahre vor allen Dingen auch dadurch gekommen, dass ich auf der Bühne sehr gerne Dialoge mache, mit verschiedenen Stimmen natürlich, Mann/Frau, verschiedene Dialekte und sprachliche Färbungen – je mehr Stimmen es sind, desto mehr Spaß macht es. Und davon profitiere ich natürlich auch, wenn ich Hörbücher einlese, was ich ja auch sehr gerne mache, wenn mir die Autoren gefallen. Ich lese zum Beispiel immer Arto Paasilinna, den finnischen Kultautor. Das sind Geschichten, die machen auch einfach Freude. Wenn Sie fünf Leute durcheinander sprechen lassen, mit verschiedenen Stimmen, das macht schon Laune. Im Januar sind Sie mit „Best of Eigenes“ in ganz Sachsen-Anhalt und der Region Anhalt zu erleben. Als Anhalt-Magazin interessiert uns natürlich: was verbindet Sie mit der Region und dem hiesigen Publikum? von der lippe: Das wollen die Leute natürlich immer wissen, am Besten von ganz kleinen Städten, und dann steh‘


Jürgen von der Lippe ist aktuell auf Lesereise quer durch Deutschland. Und er liest auch in Anhalt: am 25. Januar in der Stadthalle Zerbst und am 26. Januar im Kulturhaus Wolfen. Foto © Andrè Kowalski

ich da und hab das vorher nicht gegoogelt. Seit 40 Jahren bin ich quer durch Deutschland unterwegs, und seit der Wende wirklich genau je zur Hälfte in Ost und West. Ich liebe Thüringen, eine schönere Landschaft haben wir im Frühherbst oder Frühling nicht. Sachsen hat die schönsten Mädchen, wissen wir ja alle. Der Osten hat ein ganz tolles Publikum, das ist nach wie vor etwas Besonderes. Und dann sind Gastronomie und Hotellerie natürlich schneller gewachsen, als der Bedarf da war. Das führt zu einem Kampf um jeden Gast, wovon der fahrende Sänger natürlich unheimlich profitiert. Solange die DDR bestand, waren solche Vortragshäuser und Theater, in denen ich heute auftrete, mit die einzigen Objekte, in die auch wirklich Geld gesteckt wurde. Es gibt im ganzen Osten eine Vielzahl von zauberhaften Kulturhäusern, kleinen Theatern mit 400 Plätzen, 120 Jahre alte Schmuckstücke. Das ist auch so ein schöner Effekt einer Lesereise: das sind Kleinodien, die man sonst nie zu Gesicht bekommen würde, weil ich Comedy in Häusern ab 1000 oder 1500 Leuten mache. Und wo sieht man sonst mal so ein wunderschönes Theaterchen. Und ehrlich gesagt bilde ich mir schon was darauf ein, dass in einem 4000-Seelen-Ort 400 Leute, also 10 Prozent der gesamten Bevölkerung, in eine Lesung kommen. Da bin ich schon verdammt stolz drauf. Bleibt bei so vielen Terminen und Auftritten noch die Zeit, an neuen Inhalten zu arbeiten? Oder anders gefragt: was erwartet Jürgen-von-der-Lippe-Fans in naher und ferner Zukunft?

jürgen von der lippe: Ich muss das natürlich irgendwie nebenbei machen. Ich sitze jetzt hier in der Nähe von Bremen in einer Garderobe, hatte eine relativ lange Anfahrt und habe daher heute noch nichts geschrieben. Aber wenigstens habe ich ein tolles Rezept für eine sensationelle Rotkohlsuppe abgestaubt, die ich beim Abendessen hatte, und die schlichtweg zum Niederknien war. Und das ist dann auch der literarische Höhepunkt des Tages, ich erwarte jetzt das Rezept und werd es meiner Sammlung einverleiben. Das war aber auch so eine schöne Geschichte bei der letzten Sachsen-Lesereise. Da waren wir vorher in einem kleinen, wunderschönen Lokal essen, ich weiß leider nicht mehr, wo es war. Der Wirt hatte extra für uns schon 17.15 Uhr aufgemacht, weil ich gern früh essen möchte, damit ich den Magen beim Lesen nicht so voll hab. Da sagte mir der Veranstalter, mit dem ich unterwegs war: „Du kennst den Chef!“. Tatsächlich war das der ehemalige Inhaber des Theaterrestaurants in Glauchau. Was ich deswegen noch weiß, weil wir in dem Koch- und Partybuch, das ich mit Ingo Oschmann gemacht habe, das Rezept von seiner Soljanka veröffentlichten, das er mir damals gegeben hatte, weil sie ganz besonders gut war. Und der war nun in diesem kleinen Restaurant und hat wieder gekocht wie ein Weltmeister. Das sind eben so kleine, schöne Erlebnisse. |>

Tickets, Termine & Infos: www.juergenvonderlippe.de

13


10

18

14

23 Ihnen fehlt es an Inspiration für das richtige Weihnachtsgeschenk für Kollegen, Nachbarn oder Ihre Lieben? Ein paar ganz heiße Geschenke-Tipps aus der Region haben wir Ihnen hier zusammengestellt – und das Beste: alle Tipps sind auch gewinnbar. Der LEO-Adventskalender öffnet vom 1. bis 24. Dezember täglich ein Türchen und mit etwas Glück, haben Sie Ihr Geschenke-Problemchen gelöst... |>

01

01 schmuckvolle Kette mit Anhänger Glasschmuck Marion Rösler Schäferweg 6, 09264 Dobritz

02 Tasse,

06

09

Ingwerstäbchen & Deko Kunst & Deko Dessau

05

www.kunstunddeko.de

03 Ohrstecker Kunsthof Markt 4 Tel.: 03491 459848, Wittenberg

04 Die VorOrt - Tüte Feinkauf | VorOrt

17

21

www.vorort-dessau.de

05 raffinierter Schal FrauenZimmer Zerbster Str. 24, 06844 Dessau

06 Bio-Kräutertee, Teebeutel Bibernelle www.bibernelle.de

07 leckere Brotaufstriche Malzit, Steffi Tomljanovic

22 14

16

Willeröder Str. 2, 06333 Bräunrode

08


08 eine Kaffetasse und zwei Sorten Kaffee Hannemann Rösterei 03496 572484, Köthen

09 dekorative Papiersterne zum Aufhängen Schachtelwerk

02

07

11

13

www.schachtelwerk.de

10 Kerzenbastelset Kerzeria Dorfstr. 39, 39264 Gödnitz

11 Teelicht „Schneemann“ Töpferhöhle Quellendorf Neue Reihe 25, 06386 Quellendorf

12 Kekseallerelei

20

Wikana Keks GmbH www.wikana.de

15 Anhalt|800 Mosaikposter

13 Das Dessau Buch

Touristinformation Dessau

Hein & Sohn

www.dessau-rosslau.de

www.alle-meine-buecher.de

16 Bauhaus-Zeitschrift

14 Laterne, Wein & Spielorgel

Stiftung Bauhaus Dessau

Köthen Kultur und Marketing GmbH www.bachstadt-koethen.de

19

www.bauhaus-dessau.de

17 Papiersterne zum Falten

03

Kunstkonsum Silvia TopankaFreihube Karlsfelder Weg 1, 06886 Wittenberg

18 edles Zeichenutensil Holzgestaltung Jürgen Ludwig www.touch-wood.de

19 Kiez Kino Gutscheine Kiez Kino Dessau www.kiez-kino.de

18

04

20 Gutschein über 50 Euro Goldschmiede Zerbst www.goldschmiede39.de

21 verschiede Duftöle Naturproduktelädchen

15

www.naturproduktelaedchen.de

22 Fluchtrucksack Hendrik Schirmer

12

www.fluchtrucksack.de

23 Gutschein über 50 Euro

Jeden Tag ein Geschenk abräumen!

www.leo-magazin.com

Woliday Wolfen www.woliday.de

24 Regiokiste Regionale H.-Ges. Mittelelbe www.regiokiste.com

24

15


Stress und Alltag hat eine negative Auswirkung auf das Wohlbefinden Ihres Körpers. Verspannungen treten entsprechend im ganzen Körper auf. Wir bieten an: • Klassische Rückenbehandlung • Thai-Yoga-Behandlung • Aromabehandlung

• Fußreflexzonenbehandlung • Dorn-Breuss-Behandlung • Ayurveda-Behandlung

VERWÖHNEN SIE IHR E LIEBEN ZUM GEBU RTSTAG, HOCHZEITSTAG OD ER ZU WEIHNACHT EN MIT EINEM GESCHENKG UTSCHEIN!

KiWa Fit – FITNESS MIT KIND Ein 60 Minuten langes Kraft- und Ausdauertraining bei dem der Kinderwagen ganz einfach zum Fitnessgerät umfunktioniert wird. KiWa Fit stärkt das Körperbewusstsein, die Ausstrahlung und ermöglicht den Müttern dem gewöhnlichen „Mama Alltag“ für eine Stunde zu entfliehen. Inhalt: • Bodystyling • Rückentraining • Gezielte Übungen zur Stärkung der Hauptmuskelgruppen mit Kleingeräten • Intervalltraining

• Angepasstes Training speziell für Frauen nach der Schwangerschaft • Bei jeder KiWa Fit Trainingseinheit werden die Babys mit einbezogen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kommen Sie doch zur kostenlosen Schnupperstunde. Der Einstieg in den Kurs ist jederzeit möglich. Jeden Dienstag und Donnerstag um 10 Uhr im Geogium Dessau-Roßlau. Nächster Kurs am 12. März 2013!

Stefanie Voigt • Mobil: 0178 6185823 • E-Mail: info-mobile-massage@gmx.de

» www.mobiler-massage-service.org


Leo Dates 12/12

der veranstaltungsfinder für anhalt © Foto: WittenbergKultur e.V.

Bühne Musik Party Ausstellungen Kunst Bücher-Tipps Musik-Ecke Freikarten LEO-Tipps Empfehlungen

Mit einem historischen Marktspektakel Begingen Einwohner und Gäste der Lutherstadt den Reformationstag am 31. Oktober in Wittenberg.

... jeden Monat neu & tagesaktuell, online unter www.leo-magazin.com Friling

Bernburg, Hotel Wien

15.12., 19 Uhr

Nordic Nights

Wülknitz, Kulturscheune 8.12., 20 Uhr

LEO präsentiert

Seldom Sober Company

Bitterfeld, Kulturhaus 25.12., 17 Uhr

Die Torsten-Walther-Band – Swingende Weihnacht 7. Dezember 2012, 19 Uhr Wolfen, Industrie- & Filmmuseum

Seit über 20 Jahren ist der Leipziger Saxophonist und Flötist Torsten Walther auf den Jazz-Bühnen Deutschlands unterwegs. Nach seinem Studium nahm er in New York bei den Jazz-Größen Dave Liebman und Jimmy Heath Unterricht. Ein Auftritt beim legendären internationalen JVC-Jazz-Festival krönte seine Zeit in Manhattan. Zunächst nur Insidern ein Begriff, wurde Torsten Walther Mitte der 90er Jahre als Mitglied des Swing Dance Orchestras Berlin einem breiten Publikum bekannt. Seit 1998 setzt er als Leader seine musikalischen Ideen um. Neben eigenen Kompositionen hat die von ihm gegründete Torsten-Walther-Band vor allem Standards, Bossa Nova und Swing im Gepäck. |> Wir verlosen 1 x 2 Freikarten unter dem Stichwort „Swingende Weihnacht“ auf www.leo-magazin.com/gluecksmoment. Viel Glück


Leo Dates 12/12

der veranstaltungsfinder für anhalt

Dessau – Umweltbundesamt

Dessau – Kiez Kino

Adventskonzert mit dem Kammerchor Wernigerode

Am Himmel der Tag

17 Uhr

Bernburg – Hotel Wien

19 Uhr

Sonnabend 01 Bü h n e Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

15 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Wittenberg – Phönix Theaterwelt

16 Uhr

Weihnachtsgeschichte: Alice im Wunderland

Dessau – Kirche Kochstedt

Live: Elephants on Tape u.a.

Sonntag 02 B ühne

04.12. 2012, 19 Uhr Ausstellungseröffnung DAS BAUHAUS IM BILD. Die Fotosammlung Thomas Walther

Foto

17 Uhr

Eintritt frei. Stiftung Bauhaus Dessau, www.bauhaus-dessau.de

20 Uhr

Bernburg – Theater

16 Uhr

Weihnachtliches Festkonzert

Dessau – Marienkirche

Wolfen – Städtisches Kulturhaus

Konzert der Musikschule Fröhlich

Weihnachtskonzert

14.30 Uhr

15 Uhr

Märchen: Der Froschkönig Bernburg – Theater

15 Uhr

Der Zauberer von Oz Wittenberg – Clack Theater

15 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater

Mu s ik

2. Dessauer Boxnacht

Wolfen – Städtisches Kulturhaus

Weihnachtsmärchen „Aschenputtel“

Weihnachtskabarett: „Sackgeflüster“

19 Uhr

Adventssingen mit „viva la musica“

16 Uhr

Wittenberg – Brett‘l Keller

Dessau – Anhalt Arena

16 Uhr

Köthen – Schloss

Der Kirschgarten

17.30 & 20.30 Uhr

17 Uhr

Dessau – Anh. Theater Probebühne 1

20 Uhr

staging cage-schönberg-glass – Eine Konzertinstallation die John Cage gewidmet ist

P arty Dessau – FX five

LEO Empfehlung

21 Uhr

Wie Engel fliegen lernen Sonntag, 2. Dezember, 16 Uhr Wittenberg, KTC

Greatest Hits Party

CLACKmärchenschloss: Der Froschkönig Dessau – Anhaltisches Theater

15 Uhr

Musical: West Side Story Wittenberg – KTC

16 Uhr

Kindertheater: Wie Engel fliegen lernen Wittenberg – Phönix Theaterwelt

16 Uhr

Weihnachtsgeschichte: Alice im Wunderland

Mus ik Dessau – Marienkirche

11 Uhr

90er Electro House Night

Weihnachtliches Konzert des Kammermusikvereins

Wittenberg – Flowerpower

Schwemsal – Gutsscheune

21 Uhr

16 Uhr

Adventskonzert

Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Greatest Hits Party Bernburg – Bernabeum

22 Uhr

80er Revival Party... das Original 2.0!

W as noch Großpaschleben – Paschlewwer Freizeit- & Ferienhof

9 Uhr

18

Ein Klassiker zu Weihnachten ist das witzige und gleichfalls besinnliche Theaterstück „Wie Engel fliegen lernen“, bei dem die Kinder tatkräftig miteinbezogen werden und auch die Erwachsenen ihren Spaß haben. Auf der Erde geschehen auf einmal seltsame Dinge. Die Menschen hängen überall Schnüre mit kleinen Lämpchen auf, essen Süßigkeiten bis ihnen schlecht ist und packen lauter Sachen in buntes Papier ein. Der Engel Bauz versteht das alles nicht und fragt Gott. – „Die Menschen feiern Weihnachten.“ Aha, aber was ist das? Da Bauz ein Jungengel ist und noch nicht fliegen kann, verspricht Gott ihm Flügel, sollte er den Sinn von Weihnachten herausfinden. Auf seiner Suche „plumpst“ Bauz in die verrücktesten Situationen auf der Erde und nimmt jedes Mal eine Antwort mit zurück in den Himmel. Doch leider liegt er damit mehrmals nicht ganz richtig... |>

Antik- & Trödelmarkt (bis 17 Uhr)

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter dem Stichwort „Wie Engel fliegen lernen“ auf www.leo-magazin.com/gluecksmoment. Viel Glück!

17 Uhr

Möllensdorf – Wald

11 Uhr

Waldweihnachtsmarkt

Köthen – Kirche St. Jakob

18 Uhr

Konzert: Der Messias

Wittenberg – Kunsthof

11 Uhr

W as noch

11. Markt der schönen Dinge

Möllensdorf – Wald

Dessau – Schwabehaus

Waldweihnachtsmarkt

14 Uhr

9. Spieletag der Dessauer Spielekiste Wittenberg – Marktplatz Weihnachtsmarkt: Lampionumzug

11 Uhr

Wittenberg – Kunsthof

11 Uhr

11. Markt der schönen Dinge

www.leo-magazin.com


Dessau – Anh. Theater, Foyer

W a s n o ch

Disskussion: Kulturlandschaften pflegen, wie geht das?

Großpaschleben – Paschlewwer Freizeit- & Ferienhof

11 Uhr

Jetz knallt‘s !

nr.1

Das LEO-Silvester-Kompendium

10 Uhr

Hofweihnacht (bis 20 Uhr) Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

15.30 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren) Dessau – Hauptbibliothek

17 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

„Briefkasten vs. Chinaböller“ Oh wie einem dieser Anblick die Tränen in die Augen treiben kann – der eigene Briefkasten, von umherziehenden, knallerschwingenden Horden aus dem häuslichen Sein gerissen. Aber nein – dieses Jahr nicht! Drei Möglichkeiten, wie auch ihr Briefkasten den Jahreswechsel überlebt.

Dessau – Kiez Kino

17.30 Uhr

Am Himmel der Tag

Montag 03

Dessau – Kiez Kino

Büh n e

Am Himmel der Tag

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

20.30 Uhr

Köthen – Mensakeller

20.30 Uhr

Hochschul-Kino: Men in Black

Dienstag 04

Köthen – Schloss

B ü hn e

9.30 Uhr

1. Die „Verwirrung-Stiften“ Methode Verwirren Sie Ihre Gegner doch mal durch geschickt arrangierte Täuschungsmanöver! So können Sie durch unauffälliges

Weihnachtsrevue des Tanzstudios „Step by Step“

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Vertauschen Ihres Namensschildchens mit dem eines unge-

Dessau – Anhaltisches Theater

Die Bremer Stadtmusikanten

erledigen.

10 & 14 Uhr

9 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare

Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Des Teufels drei Goldene Haare

10.30 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Erik Lehmann – Der letzte Lemming Wittenberg – Phönix Theaterwelt

19.30 Uhr

Russische Weihnachtsrevue – IVUSHKA

M u s ik Dessau – Melanchthonkirche

19 Uhr

Konzert: Capriccio Dessau – Bauhaus

Bernburg – Theater

10 Uhr

Weihnachtsmärchen: Aschenputtel Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

10.30 Uhr

Die Bremer Stadtmusikanten Dessau – Anhaltisches Theater

12 Uhr

Dessau – Marienkirche

einfach vom Schweißer ihres Vertrauens verrammeln. Das

16 Uhr

Weihnachtsrevue der Tanzgruppe „Holiday“

Pa r t y

Problem: die Wiedereröffnung!

Erfolgsquote: 80%

19.30 Uhr

Pa r t y 17 Uhr

Partytreff für Menschen mit und ohne Behinderung Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

After-Work-Party

19 Uhr

Live: DR.ACULA

vermiest Attentätern den Spaß an jeder Explosion. Einziges

Wittenberg – Clack Theater

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Beatclub

Machen Sie den Kasten bombenfest! Was nicht rein kann, kann auch nichts in die Luft jagen. Lassen Sie das Ding doch

Dessau – Anh. Theater Probebühne 1 staging cage-schönberg-glass – Eine Konzertinstallation die John Cage gewidmet ist

2. Die „Ich-Bau-Mir-Ne-Festung“-Methode

Des Teufels drei Goldene Haare

Gastspiel-Kabarett: Schwarzblonde Weihnacht

20 Uhr

Erfolgsquote: 40%

9 Uhr

Konzert: Hommage à John Cage

20 Uhr

liebten Nachbarn ihrer Wahl zwei Fliegen mit einem Böller

W a s n o ch

3. Die „Auf-Nummer-Sicher“-Methode Schrauben Sie den Kasten einfach ab, gehen Sie tief in den Wald und vergraben Sie es unauffindbar an einer der dunkelsten Ecken im ganzen Revier. Aber Obacht: Abholen und

Wittenberg – Flowerpower

Bernburg – Kreisvolkshochschule

Bottle-Party

Vortrag: Lesen – Nichts für Jungs?

Rechnung im neuen Jahr verpassen.

19 Uhr

14 Uhr

Dranschrauben nicht vergessen. Denn wer will schon die erste Erfolgsquote: 100%

19


Empfehlung B I L D N A C H W E I S: 1 ::: T. Lux Feininger (1910 – 2011) ::: Oskar Schlemmer mit seiner Frau Tut (rechts), Gunta Stölzl (2. v. li.) und seinen Kindern: Tilman, Jaina und Karin vor seinem Meisterhaus in Dessau, 1927 / 28 ::: Stiftung Bauhaus Dessau / Nachlass T. Lux Feininger / Janine Schlemmer; ­München / ­Deutschland / Bühnen Archiv Oskar Schlemmer, IT-28824 Oggebbio (B), www. schlemmer.org 2 ::: T. LUX FEININGER (1910 – 2011) ::: Bauhaussportplatz, 1928; Albert Mentzel, Georg Hartmann, Myriam Manuckiam (koko) und Naftalie Rubinstein auf dem Bauhaussportplatz, 1928 ::: Stiftung Bauhaus Dessau  /  Nachlass T. Lux Feininger 3 ::: Hannes Meyer (1889 – 1954) ::: Co-op. Construction 1926 / 1 ::: Stiftung Bauhaus Dessau, Dauerleihgabe der Ernst von Siemens Kunststiftung 4 ::: Fotograf: unbekannt, Wolfgang Rössger, 1927 ::: Stiftung Bauhaus Dessau

31 Lehrende und Studenten des Bauhauses sind auf den Fotos vereint, zu entdecken gibt es aber auch Szenen aus Alltag und Unterricht, von der Bühnenarbeit am Bauhaus Dessau, von Bauhausbauten und -produkten. Zu den Fotografen gehörten unter anderem Herbert Bayer, Paul Citroen, Kurt Kranz, László Moholy-Nagy und T. Lux Feininger. Die Bilder stammen aus der Fotosammlung Thomas Walther. Walther hat seit Ende der Siebzigerjahre eine der weltweit bedeutendsten Fotokunst-Sammlungen aufgebaut. Im Gespräch mit Philipp Oswalt, dem Direktor der Stiftung Bauhaus Dessau, und Ausstellungs-Kurator Daniel Niggemann gibt der in Zürich lebende Fotograf und Sammler Einblicke in seine Leidenschaft. [Das vollständige Interview steht in der Ausgabe 4 der Zeitschrift Bauhaus „Foto“]

Reprofotografie: Daniel Niggemann

Momentaufnahmen für die Ewigkeit Es sind gerade einmal 59 Fotografien, die ab 5. Dezember im Dessauer Bauhausgebäude der Öffentlichkeit präsentiert werden. Und doch sind die Bilder einer der größten Schätze, die die Stiftung Bauhaus in ihrer Geschichte nach Dessau holen konnte. Denn die historischen Aufnahmen zeigen das Leben am Bauhaus der Jahre 1925 bis 1931, unverfälscht und eindrucksvoll.

20


Herr Walther, was genau hat Ihr Interesse an der Fotografie geweckt? thomas walther: Seit meiner frühesten Kindheit haben mich Fotografien begeistert. Meine Mutter war talentierte Amateurfotografin. Mit ihrer Leica dokumentierte sie nahezu unser gesamtes Familienleben. Sie hinterließ mir und meinen Geschwistern eine Vielzahl von Alben. Darüber hinaus hatte ich das große Glück, dass unser Nachbar Maler war. In seinem Atelier lernte ich 1959 als zehnjähriger Junge die Bauhausschülerin, Malerin und Fotografin Florence Henri kennen. Ich erinnere mich gut daran, wie mich ihr üppig aufgetragenes Make-up, ihr Lippenstift sowie das Rouge, das sie trug, beeindruckten. Aber auch die Tatsache, dass eine anerkannte Künstlerin wie ein Paradiesvogel aussah, hat mich damals unglaublich fasziniert. Später ist Florence Henri zu uns nach Hause gekommen, wo sie von meinen Eltern zum Mittagessen eingeladen wurde. Bei dieser Gelegenheit hat sie mich und meine Geschwister fotografiert. Vermutlich war die Begegnung mit ihr eine Art Initialzündung für meine Beschäftigung mit der Fotografie. Aus Ihrer Sammlung haben Sie ein Konvolut zusammengeschnürt, das wir als Stiftung Bauhaus Dessau glücklicherweise erwerben konnten. Welche Bedeutung hat dieses Konvolut für Sie? thomas walther: Es ist ein Konvolut, das mir besonders am Herzen liegt, das immer auch ein wesentlicher Bestandteil meiner Sammlung war. Was mich am Bauhaus immer besonders interessiert hat, waren die freundschaftlichen Beziehungen, die die Lehrenden mit ihren Studenten unterhielten, laut Manifest sogar unterhalten sollten, und der Einsatz des Spieltriebs, der unglaubliche Kapazitäten freisetzte. Es wird oft verkannt, wie wichtig das Leichte und Spielerische am Bauhaus war. Der Alltag wurde von einem spielerischen Impuls begleitet, und niemand anderes als T. Lux Feininger hat das besser dokumentiert. Seine Fotografien sind Ausdruck des freundschaftlich inspirierten Umgangs miteinander, der Spontaneität am Bauhaus.

Eröffnet wird die Ausstellung „Das Bauhaus im Bild. Die Fotosammlung Thomas Walther“ am 4. Dezember um 19 Uhr, anschließend ist sie bis 24. Februar täglich zu sehen. Der Bedeutung der Bilder angemessen hat die Stiftung Bauhaus auch ein umfangreiches Rahmenprogramm gestaltet. Neben einer Kuratorenführung am 20. Januar um 11 Uhr wird am 26. Januar auch ein Foto-Workshop für Jugendliche angeboten. Den Höhepunkt gibt es jedoch kurz vor Ausstellungsende. Am 17. Februar wird zum exklusiven Sonntagsbrunch in der Bauhausmensa eingeladen. Ehrengast ist Thomas Walther, der auch persönlich durch die Ausstellung führt. |>

Das Bauhaus im Bild Die Fotosammlung Thomas Walther 5. Dezember 2012 bis 24. Februar 2013, Bauhausgebäude Ausstellungseröffnung am 4. Dezember 2012, 19 Uhr www.bauhaus-dessau.de

21


Jetz knallt‘s !

nr.2

Das LEO-Silvester-Kompendium „Der Kater hat hier nix verloren!“ Ach wie wär das wunderbar: Um Mitternacht mit Sekt anstoßen, mal von der Bowle naschen, zwischendurch den Wodka verkosten und gegen den Durst ein Bierchen zischen. Jedoch navigiert man auf diesem Wege direkt auf die ersten Erinnerungslücken im neuen

Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

15.30 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren) Dessau – Hauptbibliothek

17 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren) Dessau – Kiez Kino

17.30 Uhr

Am Himmel der Tag

Jahr zu. Das LEO-Team hat in aufopferungsvollen Selbstversuchen

Dessau – Bauhaus

einige bekannte und manch skurrile Anti-Kater-Methoden erprobt.

Ausstellungseröffnung: Das Bauhaus im Bild – Die Fotosammlung Thomas Walther (bis 24.2.2013)

1. Die „Null-Prozent-Hürde“ Am besten Sie fangen gar nicht erst an von dem Teufelszeug

19 Uhr

zu naschen oder nippen ausschließlich am Mörchensaft und

Dessau – Kiez Kino

Kamillentee. In diesem Fall kann es jedoch zu Spaßeinbußen,

Am Himmel der Tag

20.30 Uhr

lahmen Tanzeinlagen und Lachern auf Ihre Kosten kommen.

Wittenberg – Hofwirtschaft

20 Uhr

Jolanda Querbeet erzählt: Weihnachten für Anfänger

Mus ik Bräsen – Fläminger Musikscheune

12 Uhr

Live: Katharina Herz Bernburg – Musikschule

19 Uhr

8 Konzerte aus 8 Jahrhunderten – 8. Konzert: Advent in Anhalt Dessau – Bauhaus

20 Uhr

Konzert: Weihnachten im Sitzen – Top Dog Brass Band

P arty Wittenberg – Flowerpower

19 Uhr

Karaoke-Party Dessau – Flowerpower

Erfolgsquote: 100%

21 Uhr

Musik-Mix-Party

2. Die „Nach-dem-Spiel-ist-vor-dem-Spiel“-Methode

W as noch

Hier heißt es: Tapfer Weitertrinken! Diese Methode erfordert

Dessau – Kiez Kino

17.30 Uhr

einige Überwindung und ein wenig Training. Hat man den

Am Himmel der Tag

Dreh aber erstmal raus, lässt sich der Kater bequem um 8-12 Stunden verschieben.

Dessau – Kiez Kino

Erfolgsquote: 50%

20.30 Uhr

Am Himmel der Tag

3. „Bier auf Wein, das lass sein!“

Mittwoch 05

Abgedroschen, aber wahr! Wer das Durcheinandertrinken nicht aufgeben will, sollte die Umdrehungen kontinuierlich steigern. Außerdem: Je klarer, desto besser. Denn meist die als „Farbe“ wahrgenommenen, toxisch wirkenden Schwebeteilchen sind für den „schweren Kopf“ am Morgen danach verantwortlich .

Erfolgsquote: 40%

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9 Uhr

Es dürfte wohl jedem bekannt sein, dass der Konsum von Alkohol dem Körper Wasser entzieht. Also, auch wenn‘s wehtut – zwischen den Cocktails auch mal ein Glas Wasser schlürfen! Und bevor man rücklings ins Bettchen fällt, nochmal das gleiche Spiel. Am Besten: Vor dem Gelage Stuhl aufs

Des Teufels drei Goldene Haare

Des Teufels drei Goldene Haare

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Bernburg – Theater

10 Uhr

Weihnachtsmärchen: Aschenputtel Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

10.30 Uhr

ausgeschlossen!

Bernburg – Theater

15 Uhr Erhöhen Sie ihren Vitamin-C-Haushalt mit speziellen Brausetabletten, Pulver oder Zitronensaft. Manche schwören auf Rollmöpse, Sauerkraut oder Gurkenwasser. Von exzessiven Kaffeegenuss wird abgeraten, da dieser dem Körper noch mehr Wasser entzieht. Stattdessen Säfte und Mineralwasser zu sich nehmen. Lässt die Pein nicht nach, darf man auch mal zu Kopfschmerztabletten greifen. Achtung: auf Verträglichkeiten achten!

22

Erfolgsquote: 60%

Weihnachtsmärchen: Aschenputtel

Dessau – Anhaltisches Theater

Bett stellen und darauf das kalte Nass postieren – Vergessen

5. „Katerfrühstück, Vitaminschock, Aspirin“

9 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

Erfolgsquote: 70%

B ühne Bernburg – Theater

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

10 Uhr 4. „H2O, dann Wasser – und noch mal H2O!“

Donnerstag 06

B ühne

Weihnachtsmärchen: Aschenputtel Wittenberg – Phönix Theaterwelt

19.30 Uhr

9 Uhr

9 Uhr

Die Bremer Stadtmusikanten Wittenberg – Phönix Theaterwelt

10 Uhr

Weihnachtsgeschichte: Alice im Wunderland Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

10.30 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Bernburg – Theater

11 Uhr

Comedy: Katrin Weber – Oh, du Fröhliche!

Weihnachtsmärchen: Aschenputtel

Wittenberg – Clack Theater

12 Uhr

Kabarett: Die Oderhähne mit „Harte Zeiten, weiche Kekse“

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

www.leo-magazin.com

Dessau – Anhaltisches Theater Des Teufels drei Goldene Haare

19.30 Uhr

Kabarett: Ralph Richter – Mit gutem Beispiel hinterher


Wittenberg – Brett‘l Keller

20 Uhr

Weihnachtskabarett: „Sackgeflüster“

M u s ik Bräsen – Fläminger Musikscheune

12 Uhr

Live: Katharina Herz Köthen – Kirche St. Agnus

18 Uhr

Dessau – Hauptbibliothek

Dessau – Kiez Kino

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

Fraktus

20.30 Uhr

17 Uhr

10.30 Uhr

Freitag 07

Dessau – Kiez Kino

17.30 Uhr

B ühne

Fraktus

Dessau – Anhaltisches Theater

Bernburg – Stadtbibliothek

9 Uhr

18.30 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare

Satirische Weihnachtslesung: Vorsicht Bescherung!

Weihnachtskonzert

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

19 Uhr

Alternative Rock Party

Was n o c h Wittenberg – Berufsfachschule DEB

LEO Tipp

Flohmarkt 8. Dezember, 9 Uhr Dessau, Kabelweg

Das Flohmarkt-Gelände im Kabelweg 32 öffnet jeden Samstag von 9-16 Uhr seine Pforten. |>

Vortrag: Christoph Guber – „Der Stern von Bethlehem – Zu schön, um wahr zu sein?“

9 Uhr

Coswig – Stadtbibliothek

10 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren) Köthen – Bibliothek

16 Uhr

Bilderbuchkino: Der kleine Weihnachtsmann geht in die Stadt (ab 3 Jahren)

19 Uhr

Nikolausabend – Geschichten und Gedichte zur Weihnachtszeit Coswig – Stadtbibliothek

19 Uhr

Advendslesung

19 Uhr

Märchen: Der Froschkönig Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Comedy-Kabarett: Tatjana Meissner „Alles außer Sex“ Wittenberg – Hofwirtschaft

20 Uhr

Jolanda Querbeet erzählt: Weihnachten für Anfänger

Wer hat Angst vor Virginia Woolf

Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

15.30 Uhr

Wolfen – Städtisches Kulturhaus

20 Uhr

Dessau – Planetarium

19 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

Dessau – Altes Theater, Studio

14 Uhr

Berufsinformationsnachmittag

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne Die Bremer Stadtmusikanten Bernburg – Theater Weihnachtsmärchen: Aschenputtel Wittenberg – Phönix Theaterwelt

10 Uhr

Weihnachtsgeschichte: Alice im Wunderland

Mus ik Bernburg – Metropol

19.30 Uhr

Weihnachtskonzert: Im Zauber dieser stillen Zeit Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

Festkonzert: 175 Jahre Opernchor des Anhaltischen Theaters! Dessau – Cadillac

20 Uhr

Live: Die vier Schönen

23


P arty

P arty

ier Ihre Weihnac htsfe im Alten Theater

Dessau – FX five

Wittenberg – Flowerpower

Nikolaus feat. Happy Hour Night

Greatest Hits Party

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Flowerpower

80‘s are back

Greatest Hits Party

Dessau – Flowerpower

Dessau – Restaurant & Bar Altes Theater

21 Uhr

21 Uhr

21 Uhr

Nicolausi-Party Bernburg – Bernabeum

22 Uhr

Jetzt reservieren!

WEIHNACHTSMENÜ vom 21.12. bis 29.12.

Clubs United – Stevie T.

W as noch Dessau – Marktplatz

10 Uhr

Advents- & Weihnachtsmarkt (bis 22 Uhr)

22 Uhr

Karaoke Bernburg – Bernabeum

22 Uhr

Black Beatz Special Schierau – DPS Club

22 Uhr

Ü30 Adventsparty

W as noch Sandersdorf – Platz der deutschen Einheit

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

Weihnachtsmarkt

Dessau – Kiez Kino

9 Uhr

17.30 Uhr

0340 / 520 91 376

21 Uhr

Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

15.30 Uhr

Stilvolle Weihnachtsfeiern

21 Uhr

Fraktus

ganztägig

Dessau – Flohmarkt Dessau Flohmarkt (bis 16 Uhr)

Dessau – Kiez Kino

Coswig – Motorsportclub Fläming Coswig e. V.

Fraktus

Nikolauscross (bis 17 Uhr)

20.30 Uhr

Sonnabend 08 B ühne

9 Uhr

Dessau – Lidiceplatz

9 Uhr

Regional- & Biomarkt (bis 13 Uhr)

Wolfen – Städtisches Kulturhaus

Möllensdorf – Wald

LEO Empfehlung

10 Uhr

11 Uhr

Märchen: Der Froschkönig

Waldweihnachtsmarkt

Dessau – Marienkirche

Dessau – Kiez Kino

Nordic Nights – Romantischer Abend Sonnabend, 8. Dezember, 20 Uhr Wülknitz, Kulturscheune

Weihnachtsrevue der Tanzgruppe „Holiday“

Fraktus

Dessau – Anhaltisches Theater

20 Uhr

16 Uhr

17.30 Uhr

Wülknitz – Kulturscheune

17 Uhr

Alice im Wunderland

Romantischer Abend mit Nordic Nights

Bitterfeld – Kulturpalast

Dessau – Kiez Kino

Ballett Schwannsee

Fraktus

20 Uhr

20.30 Uhr

Wittenberg – Brett‘l Keller

Sonntag 09

20 Uhr

Weihnachtskabarett: „Sackgeflüster“

Nordic Nights ist wunderschöne nordische Musik im Spannungsfeld zwischen Jazz und Pop, gespielt von Marion Minkus (vocals), Norman Daßler (guitars), Matthias Kramp (bass) und Jürgen Kober (drums). Inspiriert von den norwegischen Sängerinnen Silje Nergaard und Torun Eriksen haben Nodic Nights ein romantisches Programm gestaltet, dass Sie musikalisch in die vielschichtigen Gefühlswelten der Liebe mit all ihren Farben und Facetten entführt und dadurch eine ganz eigene Atmosphäre schafft. Nordic Nights lädt zum Verweilen und Träumen ein. Durch die interessante Songauswahl können sie schöne eine Liebesgeschichte beginnend mit dem ersten Kennenlernen über Liebeskummer und Herzschmerz bis hin zu Trauer und dem Verlassenwerden erzählen. |> Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter dem Stichwort „Nordic Nights“ auf www.leo-magazin.com/gluecksmoment. Viel Glück!

24

B ühne

Dessau – Altes Theater, Studio

Wolfen – Städtisches Kulturhaus

Wunschfilm 399

Märchen: Der Froschkönig

20.15 Uhr

Mus ik

10 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

Wittenberg – Lutherhotel

15 Uhr

Zauberhafte Weihnacht mit Silke & Dirk Spielberg

Wolfen – Städtisches Kulturhaus

15 Uhr

Rodleben – Ev. Dorfkirche

15 Uhr

Adventskonzert des Frauenchores Thalheim – Dorfkirche

17 Uhr

Adventskonzert des Volkschors „Muldeklang“

CLACKmärchenschloss: Der Froschkönig

15 Uhr

Benefizgala Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

15 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten


Programmübersicht 26.11. bis 23.12.2012

www.advent-in-dessau.de Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Sonntag

26. Nov

27. Nov

28. Nov

29. Nov

30. Nov

01. Dez

02. Dez

ab 17.00 Uhr Kinderprogramm Kita Flössergasse

ab 16.30 Uhr die Muldespatzen (weihnachtliches Prgramm)

ab 18.00 Uhr Annemarie Eilfeld (neue Cd / Autogrammstunde)

ab 17.30 Uhr Vincentos

03. Dez

Après Ski Party Gipfel Gaudi

ab 20.00 Uhr Accustik Jam

04. Dez

05. Dez

06. Dez

ab 15.00 Uhr Vincento (Schlager/Oldies) ab 18.00 Uhr Gruppe Spiegelbild (internat. Pop.)

07. Dez ab 15.00 Uhr Blues Denny

ab 17.00 Uhr ab 16.30 Uhr Squeezebox Kinderprogramm Teddy (schottische Kreuzkindergarten Musik) Apres Ski Party Biba und die ab 19.00 Uhr Butzemänner Sunheads (internat. Pop.)

10. Dez

11. Dez

12. Dez

13. Dez

Apres Ski Party Katja Graul

17. Dez

18. Dez

19. Dez

20. Dez

Apres Ski Party Gipfel Gaudi

ab 15.00 Uhr Bianca Graf (Oldies) ab 16.30 Uhr Accustik Jam (internat. Pop) ab 20.00 Uhr Blues Danny

08. Dez

ab 15.00 Uhr Holde Burschenschaft (Männerchor) ab 17.00 Uhr Muldespatzen

ab 17.00 Uhr Hot Musik ab 20.00 Uhr Heike Huth

09. Dez

ab 15.00 Uhr Musikverein Ziesar ab 17.00 Uhr Foxx v. Anhalt (Internat. Rock)

ab 18.00 Uhr Duo Zenit (Schlager/Oldies)

15. Dez

ab 15.30 Uhr Gruppe H.u.M. (internat. Pop.)

ab 15.00 Uhr Duo Zenit (Schlager/Oldies)

ab 18.00 Uhr Vincentos (Schlager/Oldies)

ab 18.00 Uhr Accustik Jam (internat. Pop)

21. Dez

22. Dez

ab 18.00 Uhr Gruppe Phagt (80‘er und 90‘er)

ab 16.00 Uhr Muldespatzen

ab 13.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst

14. Dez

ab 15.00 Uhr Sun Heads (internat. Pop.)

ab 15.00 Uhr Helmut Fujan (weihnachtliche Musik)

ab 15.00 Uhr Silke und Dirk (Schlager) ab 16.30 Uhr Hot Musik ab 19.00 Uhr Black Velvet

16. Dez ab 15.00 Uhr Bianca Graf ab 16.30 Uhr die Muldespatzen ab 18.00 Uhr Hot Musik (internat. Pop)

23. Dez

ab 15.00 Uhr Bläserquartett ab 17.00 Uhr Simple Black


W as noch

Dessau – Anhaltisches Theater

15 Uhr

Operette: Die lustige Witwe Dessau – Altes Theater, Foyer

18 Uhr

Der Staatsanwalt hat das Wort: Kriminalfall „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Comedy-Kabarett: Sie & Er und tausend Klagen

Dessau – Kiez Kino

17.30 Uhr Fraktus

Bernburg – MAXIMVS

19 Uhr

Montagsforum: Aktuelles aus Stadt- und Kreistag Dessau – Kiez Kino

20.30 Uhr Fraktus

Mus ik

Dienstag 11

Wulfen – Ev. Kirche

15 Uhr

B ühne

Adventskonzert des Volkschors „Muldeklang“

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Friedersdorf – Kirche

Die Bremer Stadtmusikanten

16 Uhr

9 Uhr

Großes Weihnachtskonzert

Dessau – Anhaltisches Theater

Wittenberg – Katharinensaal

Des Teufels drei Goldene Haare

16 Uhr

9 Uhr

Weihnachtskonzert: Drei Haselnüsse für Lysander Oranienbaum – Stadtkirche

17 Uhr

Adventsmusik mit dem Posaunenchor Dessau

W as noch

Programmhöhepunkte 28. November 18 Uhr, Eröffnung mit dem Bergmannsorchester Bitterfeld 29. November 16 Uhr, Kinderhaus Kropstädt 30. November 16 Uhr, Hort Abenteuerland 1. Dezember 16 Uhr, Weihnachtslieder auf der Violine mit Katrin Wettin 17 Uhr, Lampionumzug (Sparkasse) 2. Dezember 16 Uhr, „Süßer die Glocken nie klingen“ mit dem Duo Herzblatt 3. Dezember 16 Uhr, Kita Micky Maus 4. Dezember 16 Uhr, Kita Klettermax 5. Dezember 16 Uhr, Tinas Tanzmäuse 17 Uhr, Kinderhaus Kropstädt 6. Dezember 16 Uhr, Talentschmiede Hupfdohlen 7. Dezember 16 Uhr, Musikschule Fröhlich

Dessau – Rathaus-Center Dessau

13 Uhr

Sonntagsshopping (bis 18 uhr) Köthen – Schloss Museum im Gespräch – 100 Jahre Museum in Köthen

16. Dezember 15 Uhr, zauberhaftes Programm mit Frank Pflug 16 Uhr, eine musikalische Winterreise mit Manuel Richter 17. Dezember 16 Uhr, Grundschule Diesterweg 18. Dezember 16 Uhr, Kita Märchenland Reinsdorf 19. Dezember 16 Uhr, Kita Stadtrandhäschen 17 Uhr, Musikschule Fröhlich 20. Dezember 16 Uhr, Kita An der Christuskirche 17 Uhr, Krippenspiel freie Jesusgemeinde

9. Dezember 15 Uhr, Lolli Lulatsch –Mitmachkinderprogramm zur Weihnachtszeit

22. Dezember 12.30 Uhr, Gospelchor der Schlosskirche 16 Uhr, Stimmung mit Country Willi

12. Dezember 16 Uhr, Zahnaer Karnevalsverein

Waldweihnachtsmarkt

15. Dezember 16 Uhr, Daniela Bensch singt die schönsten Weihnachtslieder

21. Dezember 16 Uhr, Kita Fuchs und Elster

11. Dezember 16 Uhr, Kinder- u. Jugendshowtanzgruppe Wittenberg e.V.

11 Uhr

14. Dezember 16 Uhr, Kita Storchennest Pratau

8. Dezember 16 Uhr, I. Lehmann + S. Schulz

10. Dezember 16 Uhr, Grundschule H.-Heine

26

13. Dezember 14 Uhr, Luther auf Eis / Eisskulpturen schnitzen 16 Uhr, Kita An der Elbe 17 Uhr, Kinderhaus Kropstädt

Möllensdorf – Wald

23. Dezember 15 Uhr, Singen mit dem Weihnachtsmann - Andreas Schenker 16.30 Uhr, Gospelchor der Schlosskirche

14.30 Uhr

Montag 10 B ühne Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Dessau – Anhaltisches Theater

10 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

10.30 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Travesties-Show: Simply the Best – 10 Jahre Costa Divas

P arty

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

10.30 Uhr

Die Bremer Stadtmusikanten Dessau – Anhaltisches Theater

12 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Gastspiel-Kabarett: Lothar Bölck – Kommt mir doch nicht so

P arty Wittenberg – Flowerpower

19 Uhr

After-Work-Party

W as noch

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Marienkirche

Bottle-Party

Weihnachtsmarkt in der Marienkirche

19 Uhr

ganztägig


Böser Winter, guter Winter Objektiv betrachtet gibt es genug Gründe, den Winter nicht zu mögen. Es ist kalt, Schnee und Eis erschweren den Alltag, egal ob zu Fuß oder auf zwei und mehr Rädern. Wenn es milder wird, stapft man durch schmutzigen Matsch, den man überall hin mitnimmt, die Sonne, wenn sie sich denn überhaupt zeigt, geht schneller wieder unter als sie aufgegangen ist. Objektiv betrachtet ist der Winter ein ziemliches Arschloch. Aber der Winter kann auch recht nett sein. Nicht nur, wenn man ihn mit glänzenden Kinderaugen sieht, sich über tanzende, glitzernde Schneeflocken und Eisbahnen freut. Sondern auch, wenn man ihn nutzt, um einen der zahlreichen Advents- und Weihnachtsmärkte der Region zu besuchen. Von großen, kommerziell ausgerichteten Märkten bis zum heimeligen Hüttenkreis mitten im Wald, vom Wochenendhighlight bis zum einmonatigen Ereignis – Anhalt zeigt sich in der Vorweihnachtszeit bunt und abwechslungsreich wie selten. Und die Weihnachtsmärkte lassen die negativen Seiten des Winters ganz schnell in Vergessenheit geraten. Der äußere Kälteschutz wird von

Innen mit Glühwein oder Punsch unterstützt, die bei ausreichendem Konsum auch Schnee, Eis und Matsch schnell nebensächlich machen. Und richtig atmosphärisch sind die Märkte sowieso nur, wenn ihr Lichterglanz im Dunkeln zur Geltung kommt. Vor allem aber sind die Adventsmärkte ein beliebter und traditioneller Treffpunkt. Hier versammeln sich Freunde, die in den Weihnachtstagen aus allen Windrichtungen in die Heimat zurückkehren, hier verbringen Familien einige unvergessliche Stunden inmitten des vorfestlichen Trubels. Ganz so schlecht ist der Winter also vielleicht doch nicht. Oder zumindest nicht immer. |> Alle Weihnachtsmärkte für Anhalt finden Sie auch auf www.leo-magazin.com

Weihnachtsmärkte in der Region Anhalt dezember 2012

Halles Tausch & Grosse Hof. 23.11. - 26.12. Halles kleinster Weihnachtsmarkt

Bitterfeld – Markt 14.12. - 16.12. Weihnachtsmarkt

Wittenberg – Markt 28.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt

Wülknitz – Kulturscheune 01.12. Scheunenadvent

Köthen – Stadtgebiet 01.12. - 24.12. köthener adventskalender

Möllensdorf – Wald an jedem adventswochenende Waldweihnachtsmarkt

Gommern – Platz des Friedens 08.12. - 09.12. Weihnachtsmarkt

Bernburg – Karlsplatz 30.11. - 23.12. Heele Christ Markt

Köthen – Schloss 14.12. - 16.12 Schlossweihnacht

Wittenberg – Kunsthof & Cranachhof 30.11. - 02.12. Markt der schönen Dinge

Aken – Marktplatz 07.12. - 09.12. Weihnachtsmarkt

Friedersdorf – Kirchplatz 01.12. Weihnachtsmarkt

Bernburg – Kloster 15.12. - 16.12. Weihnachtsmarkt

Jessen - Marktplatz 5.12. - 16.12. Weihnachtsmarkt

Zörbig – Schloss 08.12. – 09.12. Schlossweihnachten

Dessau – Grünerbaum Kochstedt 01.12. - 02.12. Wichtelmarkt

Wörlitzer – Marktplatz 30.11. - 02.12. Adventsmarkt

Halle – Markt 27.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt

Zerbst – Kirchenruine St. Nikolai 13.12.-16.12. Weihnachtsmarkt

Dessau – Marktplatz 26.11. – 23.12. Weihnachtsmarkt 2012

Dessau – Marienkirche 11.12. - 16.12. Weihnachtsmarkt

Magdeburg – Markt 26.11. - 30.12. Weihnachtsmarkt

Wolfen – Markt 07.12. - 09.12. Historischer Weichnachtsmarkt

Pouch – Grundschule 06.12. märchenhafte Weihnacht

Roßlau – Wasserburg 14.12. - 16.12. Advent auf der Wasserburg

Leipzig – Innenstadt 27.11. - 23.12. Weihnachtsmarkt

Zschornewitz – Markt 01.12. - 02.12. Weihnachtsmarkt

Aschersleben – Marktkirche 30.11. - 26.12.2012 Weihnachtsmarkt

27


Jetz knallt‘s !

nr.3

Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

15.30 Uhr

Das LEO-Silvester-Kompendium

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

Mus ik Bräsen – Fläminger Musikscheune

12 Uhr

Zauberhafte Weihnachten

P arty

„Rum auf‘m Zuckerhut“

Wittenberg – Flowerpower

Wer kennt sie nicht – die gute, alte Feuerzangenbowle. Gehört sie doch für viele zu den süffigsten Silvesterbräuchen. Für all jene, die auf diesem Gebiet der „Alkoholischen Gärung“ noch keine Erfahrungen sammeln durften, hier eine lecker Brauanleitung.

14 .

Weihnachtsmarkt

19 Uhr

Karaoke-Party

in der Marienkirche Dessau

Dessau – Flowerpower

11. Dezember, 19 Uhr

Musik-Video-Party

Posaunenchor

21 Uhr

W as noch Dessau – Hochschule Anhalt

17 Uhr Dessau – Hauptbibliothek

17 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren) Dessau – Altes Theater, Foyer

17 Uhr Ohne dem läuft‘s nicht! (für 5–6 Trinkwillige) 2 Liter Rotwein, z. B. Spätburgunder | 500 ml Orangensaft | 1 unbehandelte Orange | 1 unbehandelte Zitrone | 1 Stange Zimt | 6 Gewürznelken | 4 Anis (Sternanis) | 1 Zuckerhut | 350 ml Rum (54%)

„Was wir denken“ – Abschlussveranstaltung des LAPProjekts

Vortrag: Meisterschaft im Handwerk – Eine fotogr. Suche nach persönlicher Haltung Bernburg – Hotel Wien

19 Uhr

Lesung: Die Hexe von Bernburg – ein Abend zum Thema „Hexenverfolgung“ Dessau – Kiez Kino

20.30 Uhr Fraktus

Dessau – Kiez Kino

17.30 Uhr Fraktus

Dessau – Kiez Kino

20.30 Uhr Fraktus

Und so wird‘s gebraut. Die Orange in Scheiben schneiden. Schale der Zitrone dünn

Mittwoch 12

abschneiden, beides beiseite legen. Restliche Zitrone auspressen. Den Rotwein in einem Topf erhitzen. Gesamten Fruchtsaft durch ein Sieb gießen, zum Wein geben und erhitzen (nicht kochen). Gewürze in der heißen Flüssigkeit ziehen lassen. Weinmischung in einen Topf umgießen, auf ein Stövchen stellen. Orangenscheiben in die Bowle geben, mit Zitronenspirale

© norman funke, fotolia

verzieren.

Eine Feuerzange mit dem Zuckerhut über den Bowletopf

9 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Dessau – Anhaltisches Theater

10 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

10.30 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Wittenberg – Clack Theater

15 Uhr

CLACKmärchenschloss: Der Froschkönig Wittenberg – Marktplatz

16 Uhr

legen und mit etwas erwärmtem Rum beträufeln. Ein wenig

Weihnachtsmarkt-Bühne: Zahnaer Karnevalsverein

Rum in eine Kelle geben, mit langem Streichholz anzünden

Wittenberg – Clack Theater

und brennend über den Zuckerhut gießen. Restlichen Rum

Gastspiel-Kabarett: Thomas Nicolai

zunächst in die Kelle gießen, dann über den brennenden Zuckerhut laufen lassen. (Die Rumflasche nie direkt an die offene Flamme halten!) Vor dem Servieren kräftig umrühren. Quelle: Chefkoch.de

28

B ühne Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

19.30 Uhr

Wittenberg – Brett‘l Keller

20 Uhr

Weihnachtskabarett: „Sackgeflüster“

www.leo-magazin.com

WEIHNACHTS-

BRUNCH

an allen Adventssonntagen ab 10:00 Uhr

Donnerstag 13 B ühne Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9 Uhr

Die Bremer Stadtmusikanten Dessau – Anhaltisches Theater

10 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

10.30 Uhr

Die Bremer Stadtmusikanten


Empfehlung

Dimensions of… Der Titel ist zum Ausdruck für kreativen Umgang mit aktuellen Problemen geworden. Der Fachbereich Design der Hochschule Anhalt stößt Türen auf, lädt zum Austausch ein. Dimension of… sind mehr als eine alltägliche Konferenz. Die Veranstaltung soll Augen, Ohren und Herzen fürs Neue öffnen. Das Angebot gilt für jedermann: Studenten, Wissenschaftler, Künstler, den interessierten Normalbürger. Auch deshalb rät Claudia Trautmann vom Organisationsteam, am 13. Dezember rechtzeitig ins Bauhaus zu kommen. Erfahrung lehrt, dass Dimensions of… eine besondere Anziehungskraft besitzen. Zwar gibt es im Bauhaus reichlich Platz. „Aber die bisherigen Auflagen waren immer sehr gut besucht.“ Gegen 9 Uhr wird eingestiegen in die Dimensions of VERÄNDERUNG. Seit 2006 gibt es am Bauhaus die DimensionsVeranstaltungen. Im Mittelpunkt standen bisher MOBILITY, FAKE, HEIMAT, ARBEIT, LIEBE und STADT. Jetzt geht es um die Veränderung an sich. Um die Fragen, die der zum Problemlösungsfachmann auserkorene Designer an sich und seine Arbeit stellen muss. Es wird außerdem debattiert werden um die Auswirkungen, die neue und kreative Ideen für die Ausbildung des Designernachwuchses haben. „Wir haben alles bewusst sehr breit angelegt“, betont Claudia Trautmann und bringt eine ganze Reihe renommierter und von ihrer Grundausrichtung so unterschiedlicher Referenten ins Spiel.

Tammo F. Bruns zum Beispiel vertritt die kleiner und bold GmbH. Die wurde in diesem Jahr mit dem REBRAND 100 ausgezeichnet. Die Berliner hatten die erfolgsverwöhnte und zunehmend starker Konkurrenz ausgesetzte Kondommarke Billy Boy neu aufgestellt. Bildende Kunst, Architektur und Musik, Performance, Installation, Skulptur und Komposition verbindet hingegen der Niederländer William Engelen. „Ein multimediales Gesamtkunstwerk“, meint Designstudentin Claudia Trautmann. Dimension of VERÄNDERUNG wird wie ihre Vorgängerveranstaltungen Ideen und Denkanstöße liefern. Sie wird deshalb naturgemäß nicht mehr als Momentaufnahme sein, mit Sicherheit aber auch das eine oder andere Signal aussenden. Neue Ideen haben es nicht leicht. Wer alte Zöpfe abschneidet und mit Gewohnheiten bricht, rückt sich in den Fokus der Kritik. Die Konstellation soll jedoch nicht bremsen. Auch die Referenten der siebenten DimensionsAuflage gehen bewusst an die Öffentlichkeit. Sie betreten am Nachmittag zusammen das Podium und stellen sich den Fragen der interessierten Gäste. |>

Dimension of VERÄNDERUNG 13. Dezember 2012 Dessau, Bauhaus Dessau Infos: www.dimensions-of.de

29


Jetz knallt‘s !

nr.4

Dessau – Anhaltisches Theater

Bernburg – Stadtbibliothek

Des Teufels drei Goldene Haare

Vortrag: Berühmte Frauen der Geschichte – Die drei Müstikerinnen von Helfta

19 Uhr

Das LEO-Silvester-Kompendium

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

„Der Öko-Böller“

Ne Schüssel Buntes „Abgehoben“ – In 90 Minuten um die Welt Wittenberg – Brett‘l Keller

Silvester wird geknallt! Das haben sich unsere Lands-

18.30 Uhr

Dessau – Kiez Kino

20.30 Uhr Die Wand

20 Uhr

leute 2011 rund 113 Mio. Euro kosten lassen. So viel Schotter

Freitag 14

Weihnachtskabarett: „Sackgeflüster“

haben wir nicht! Aber wir haben die Wahnsinns-Alternative für

Mus ik

garantiert genauso viel gute Laune – den Papierknaller! Damit sind Sie auf jeder UBA-Party der Hingucker. Dazu brauchen Sie

Wittenberg – Caféteria der Sparkasse

nur zwei linke Hände und ein Blatt DIN A4.

14 Uhr

Weihnachten mit Bianca Graf

1. Falten Sie das Blatt ein-

B ühne Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

mal quer in der Mitte und öffnen sie es wieder.

2.

2. Falten Sie es nun einmal längs in der Mitte und öffnen sie es erneut. 1.

3.

3. Die obere Hälfte noch einmal zur Mitte hin falten. Nicht wieder aufklappen.

Schnell, was heißt „Der Tannenbaum brennt“ auf Schwedisch? Sprachkurse und Übersetzungen bei inlingua. Informationen unter 0340.260 260 und www.inlingua-dessau.de

Sprachen sind inlingua.

4. Die gesamte obere Hälfte noch mal nach unten falten.

4. Bernburg – Metropol

Dessau – Anhaltisches Theater

Weihnachtskonzert: Im Zauber dieser stillen Zeit

Des Teufels drei Goldene Haare

15 Uhr 5. Nun die linke Seite nach

Bernburg – Pfau‘schen Stift

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Adventssingen mit dem Chor „Amici Carminis“

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

19 Uhr

hinten wegklappen. 5.

P arty 6. Jetzt wird‘s tricky! Die offene Seite des oberen Teiles nach unten ziehen bis die Ecken unten überlappen.

Alternative Rock Party

Wittenberg – Clack Theater

ganztägig

7. Das Konstrukt umdrehen und die unteren Ecken mit Daumen und Zeigefinger greifen. Mit einem beherzten Ruck nach vorn schleudern. Zadda Zeng! Einfach ohrenbetäubend!

7. Konferenz des Fachbereiches Design – Dimensions of Veränderung Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

15.30 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren) Dessau – Hauptbibliothek

17 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

Kabarett: Central Kabarett Leipzig

19.30 Uhr

Ne Schüssel Buntes „Abgehoben“ – In 90 Minuten um die Welt Dessau – Altes Theater, Studio

20 Uhr

Wer hat Angst vor Virginia Woolf

Mus ik Wittenberg – KTC

16 Uhr

Musikantenparade zur Weihnachtszeit Dessau – Auferstehungskirche

17 Uhr

Dessau – Kiez Kino

Gospel-Workshop mit schwedischen GospelchorsängerInnen

Die Wand

Dessau – Anhaltisches Theater

17.30 Uhr

30

Bernburg – Theater

19.30 Uhr

19 Uhr

W as noch

6.

10.30 Uhr

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Hochschule Anhalt

6.

10 Uhr

www.leo-magazin.com

19.30 Uhr

Weihnachtliches Festkonzert


das programm bis 5. Dezember

Dezember 2012 Kiez Kino • Das LEO-Lichtspiel •

6. Dezember

13. Dezember

Am Himmel der Tag

Fraktus

Die Wand

Gelungenes Regiedebüt

Die Band, die hätte erfunden

Ein großer Auftritt für Martina

mit einer ungewöhnlichen

werden müssen

Gedeck in einer Bestseller-

Geschichte

Verfilmung

Bertolt-Brecht-Str. 29 • 06844 Dessau •

17. Dezember

www.kiez-kino.de •

Trash am Montag

info@kiez-kino.de •

Cineastisches Zuckerschlecken

www.leo-magazin.com •

mit Ruten und Pocken

Am Himmel der Tag

Fraktus

Die Wand

Das Ende des ungeliebten Architekturstudiums ist ins Sicht, doch Lara, Mitte 20, hat keinen Plan, wie es weitergehen soll. Irgendwas, fühlt sie, müsse sich ändern, doch solange es ihr an Ideen fehlt, was das sein könnte, vertreibt sie sich die Zeit lieber mit einer Freundin in Clubs – obwohl diese Partys sie kaum weniger anöden. Bis ein Zufall ihrem Leben eine neue Richtung zu geben scheint: Ungewollt wird Lara schwanger. Von nun an soll alles anders sein, und es wird alles anders – anders, als Lara es sich denkt. |>

Fraktus muss man einfach kennen. Denn so wie Mozart, Wagner, Schönberg, Charlie Parker, die Beatles, die Stones oder Grandmaster Flash revolutionierten sie die Musik – Fraktus sind die Erfinder des Techno. Ihr Pech: Bevor die Band richtig bekannt wurde, hatten sich die drei Mitglieder heillos zerstritten und waren eigene Wege gegangen. So blieben Fraktus ein Geheimtipp - und ein Quell der Inpiration für Musiker von Blixa Bargeld bis Marusha. 25 Jahre nach dem Ende soll es nun einen Neubeginn geben. Der Musikproduzent Roger Dettner macht sich auf den Weg, das Trio zu reunifizieren. |>

Es sollte ein netter Wochenendausflug in die Berge werden, zu dem die Frau und ein befreundetes Ehepaar aufbrachen. Sie quartierten sich in der Hütte ein, dann wollte das Pärchen noch einmal hinunter ins Dorf. Als die Frau am nächsten Tag aufwacht, sind die beiden immer noch nicht zurück. Erst allmählich bemächtigt sich ihrer die Unruhe, bis sie sich auf den Weg machen will, das Ehepaar zu suchen. Mitten auf dem Weg stößt die Frau auf eine Wand, unsichtbar, glatt, unüberwindbar. Diese Wand wird sie für zwei Jahre komplett von der Außenwelt abschirmen. Martina Gedeck spielt die namenlose Hauptfigur in der Verfilmung des Romans von Marlen Haushofer. |>

▶ bis 5. Dezember im Kiez Kino

▶ ab 6. Dezember im Kiez Kino

▶ ab 13. Dezember im Kiez Kino

Kartenvorbestellung &

Kartenvorbestellung &

Kartenvorbestellung &

alle Termine:

alle Termine:

alle Termine:

www.kiez-kino.de

www.kiez-kino.de

www.kiez-kino.de

TRASH AM MONTAG AM 17. dezember IM KIEZ KINO Serge Pocken & Pit Rutten bescheren uns eine gar blutige Weihnacht – Erleben Sie den Kult am Montag! Sie dürfen sich auf ein vorweihnachtliches Gemetzel in trashigster Splatter-Manier freuen. Danach wartet keiner mehr auf den Weihnachtsmann. Erleben Sie die international renomierten Kinokritiker Pocken und Rutten im Dessauer Kiez Kino beim leckersten cineastischen Zuckerschlecken.

31


Wiedereinsteigerinnen Sie sollten: Familienbedingt aufgrund von Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen mehrere Jahre aus der Erwerbsarbeit ausgeschieden sein und über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Wir bieten: Eine kostenlose individuelle Beratung, stellen uns auf Ihre persönliche Ausgangssituation ein, schöpfen aus bisher 3 Jahren Erfahrung, entwickeln gemeinsam mit Ihnen Handlungsstrategien und schaffen die entsprechenden Rahmenbedingungen mit Hilfe lokaler Netzwerkpartner.

Haben Sie Mut? Dann melden Sie sich unter: Deutsche Angestellten-Akademie GmbH Gabriele Krings Junkersstraße 52 06847 Dessau-Roßlau Tel.: 0340 54049-0 E-Mail: gabriele.krings@daa.de www.daa-dessau.de Deutsche Angestellten-Akademie GmbH Carola Senge Chloratstraße 1 06749 Bitterfeld-Wolfen, OT Bitterfeld Tel.: 03493 7 2860 E-Mail: carola.senge@daa.de www.daa-bitterfeld.de


Dessau – Auferstehungskirche

Dessau – Kiez Kino

Gospelkonzert mit dem Chor „Grace Unit“

Die Wand

19.30 Uhr

Dessau – Raststätte Sonn‘nkeppe

20 Uhr

5. Sonnenköppe-Bluesnacht – Das große Weihnachtsspecial: JamSession mit Überraschungsgästen

17.30 Uhr

Dessau – Radisson Blu Fürst Leopold Hotel

19.30 Uhr

Dinnerkrimi: Mord au Chocolat Dessau – Kiez Kino

20.30 Uhr Die Wand

Sonnabend 15 Bühne Wolfen – Städtisches Kulturhaus

11 Uhr

Märchen: Der Froschkönig Wolfen – Städtisches Kulturhaus

14 Uhr

Märchen: Der Froschkönig Bernburg – Theater

Party Dessau – Dessolino Indoorspielplatz

20 Uhr

Toben für Erwachsene – X-Mas Night Dessau – FX five

21 Uhr

Ostblock vs. K-Sun Wittenberg – Flowerpower

21 Uhr

15 Uhr

Der Zauberer von Oz Köthen – Schloss

16 Uhr

Weihnachtsmärchen: Frau Holle Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Ne Schüssel Buntes „Abgehoben“ – In 90 Minuten um die Welt Wittenberg – Hofwirtschaft

20 Uhr

Funky Friday

Weihnachtsprogramm: Weihnachten und Spaß dabei

Dessau – Flowerpower

Wittenberg – Brett‘l Keller

21 Uhr

Single-Party Bernburg – Bernabeum

20 Uhr

Weihnachtskabarett: „Sackgeflüster“

22 Uhr

Strezzkids Night Dessau – Beatclub

22 Uhr

We love Dupstep – XMas Special

Wa s n o c h Dessau – Marienkirche

ganztägig

Weihnachtsmarkt in der Marienkirche Köthen – Schloss

ganztägig

Köthener Schlossweihnacht

Weihnachten (fast) in Familie

Empfiehlt

Für die Dessau-Roßlauer Band „Down Below“ geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Im Februar erschien ihr viertes Album „Zeichen“, bei dem die Musiker erneut ausschließlich auf deutsche Texte setzten. Offensichtlich mit Erfolg, denn „Zeichen“ erreichte als erster Longplayer der Vier die deutschen Top 100. Und „Down Below“ wären nicht „Down Below“, wenn sie nicht genau wüssten, wem sie diesen Erfolg zu verdanken haben: ihren Fans. Aus diesem Grund wird mit den treuen Anhängern nicht nur das jährliche Fantreffen gefeiert, sondern alle Jahre wieder auch das Weihnachtsfest. Diesmal steigt das „Down Below X-Mas Special“ am 15. Dezember im Kraftwerk Vockerode. Eines ist aber anders als sonst: statt zwei gibt es mit „PAKT“ nur eine Vorband, dafür aber noch mehr „Down Below“ als sonst. 27 Titel umfasst die offizielle Playlist, die neben den beliebtesten Songs aus den Alben „Wildes Herz“ und „Zeichen“ auch noch ein „Special im Special“ bereit hält. Zum letzten Mal wird die Band ihre alten Bühnenoutfits aus dem Schrank holen, passend zu den Hits aus ihrem ersten deutschlandweiten Erfolg „Sinfony 23“. Hinzu kommen natürlich noch einige Überraschungen, die schon immer fester Bestandteil jedes „Down Below X-Mas Special“ sind. Um es mit der Band zu sagen: „Wer nicht zum Konzert kommt ist selbst dran schuld!“. Zumal der Jahresabschluss natürlich auch ein Vorgeschmack auf 2013 ist. Dann feiern „Down Below“ ihr 10-jähriges Bandjubiläum – und das bestimmt nicht allein oder im kleinen Kreis. |> Down Below XMAS Special 2012 15. Dezember, Kraftwerk Vockerorde www.downbelowfans.de

Dessau – Autohaus Heise

13 Uhr

Heise Baumschlagen 2012 Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

15.30 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

LEO Glücksmoment

Dessau – Hauptbibliothek

17 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

www.leo-magazin.com

Dessau – Café Panic Room

20 Uhr

Poetry Slam

Wir verlosen 2 x 2 freikarten für „Down Below“ am 15. Dezember im Kraftwerk Vockerode. Zuschriften mit dem Betreff „Down Below“ bitte bis zum 10. Dezember 2012 an gewinnspiel@leomagazin.com. | Weitere Infos: www.leo-magazin.com

33


Mu s ik Raguhn – Kirche St. Georg

15 Uhr

Adventskonzert des Volkschors „Muldeklang“ Wittenberg – Hofwirtschaft

17 Uhr

Kinder-Weihnachtsprogramm: St. Nikolaus in Not

Bernburg – Hotel Wien

Bernburg – Bernabeum

Wittenberg – Clack Theater

Swing/Jazz von „Friling“ unterm Weihnachtsbaum

White Night – Louis Garcia

Kabarett: Ralph Richter – Mit gutem Beispiel hinterher

19 Uhr

Vockerode – Kraftwerk

19 Uhr

Live: Down Below – XMas Special 2012

Pa r t y

Dessau – Anhaltisches Theater

Wittenberg – Flowerpower

17 Uhr

21 Uhr

Weihnachtliches Festkonzert

Greatest Hits Party

Köthen – Schloss

Dessau – Flowerpower

Weihnachtssingen mit Gotthilf Fischer

Greatest Hits Party

18.30 Uhr

21 Uhr

LEO Empfehlung Friling – Frühlingsklänge unterm Weihnachtsbaum Sonnabend, 15. Dezember, 19 Uhr Bernburg, Hotel Wien

22 Uhr

W as noch 11 Uhr

Wolfen – Kulturhaus

Dessau – Kiez Kino

Live: Musikantenparade zur Weihnachtszeit

Die Wand

Coswig – Lindenhof

Waldweihnachtsmarkt

17.30 Uhr

14 . Weihnachtsmarkt in der Marienkirche Dessau

Adventsmarkt: Posaunerchor der evangelischen Kirche Dessau – Beatclub

19 Uhr

Live: Texas in July

15. Dezember, 11 & 15 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater

Marionettentheater Findus

Konzert der Musikschule Dessau

19.30 Uhr

Dessau – Musikschule

19.30 Uhr

47. Weihnachtiches Konzert

W as noch

Dessau – Kiez Kino

20.30 Uhr

Köthen – Schloss

Die Wand

ganztägig

Köthener Schlossweihnacht Möllensdorf – Wald

11 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater

Waldweihnachtsmarkt

Des Teufels drei Goldene Haare

Bitterfeld – Marktplatz

Dessau – Anhaltisches Theater

Weihnachtsmarkt-Bühne: Markteröffnung mit Santa Claus

10.30 Uhr

14 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare

34

16 Uhr

16.30 Uhr

B ühne

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter dem Stichwort „Friling“ auf www.leo-magazin.com/gluecksmoment. Viel Glück!

Mus ik

Möllensdorf – Wald

Sonntag 16

Friling” – das ist ein jiddischer Tango und heißt, na, klar: Frühling. So frisch und frei wie diese Jahreszeit, aber nicht immer fromm kommt das gleichnamige Bandprojekt daher. Gemeinsam verschmelzen sie die musikalischen Traditionen gleich mehrerer Kontinente: Die Leidenschaft des südamerikanischen Tangos, das Feuer des europäischen Gypsy-Swings und die Verspieltheit des amerikanischen Fingerstyle treffen auf die Lebenslust des Klezmer – gepaart mit hintersinnigem jiddischem Witz. Aus diesen vielen Facetten kreieren Friling einen explosiven Sound. Ihre Wurzeln hat die Band in gemeinsamen Jams beim Tommy-Emmanuel-Guitar-Festival 2007 in Rietberg. Danach ergaben sich Kooperationen in verschiedenen Konstellationen, 2010 eine erste CD unter dem früheren Namen “Funky Breeze” und im selben Jahr auch eine Einladung zum Rietberger Gitarrenfestival. |>

19.30 Uhr

11 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

15 Uhr

CLACKmärchenschloss: Der Froschkönig Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

15 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Bernburg – Kurhaus

16 Uhr

Musical: Über sieben Brücken

www.leo-magazin.com

Dessau – Rathaus-Center Dessau

13 Uhr

Sonntagsshopping (bis 18 uhr)


Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

15.30 Uhr

Vorlesestunde: „Pfoten hoch!“ (3-7 Jahren)

Montag 17 Büh n e Wittenberg – Phönix Theaterwelt

8.30 Uhr

Weihnachtsgeschichte: Alice im Wunderland Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Bernburg – Theater

10 Uhr

Der Zauberer von Oz

Dessau – Hauptbibliothek

17 Uhr

Jetz knallt‘s !

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

Das LEO-Silvester-Kompendium

Dessau – Kiez Kino

17.30 Uhr

„Silvester I. und donnernde Raketen“

Die Wand

Bernburg – MAXIMVS

19 Uhr

Montagsforum: Fachgespräch zum Thema Fracking in Sachsen-Anhalt Köthen – Mensakeller

20.30 Uhr

Hochschul-Kino: Take Shelter Dessau – Kiez Kino

20.30 Uhr

Trash am Montag: Silent Night, Deadly Night

Dessau – Anhaltisches Theater

Dienstag 18

10 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, was Sylvester Stallone mit dem Jahreswechsel zu tun hat und warum wir jedes noch so mickrige Raketchen mit einem „Oohhh“ in den Untergang schicken? LEO fast mal kurz zusammen, worum‘s eigentlich geht.

Die alten Römer und ein toter Papst Die Party am Ende des Jahres wurde erstmals im Januar des Jahres 153 v. Chr. von den, wie kann es anders

B ü hn e

sein, alten Römern zele-

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Wittenberg – Phönix Theaterwelt

briert. Damals wurde kurzer

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

Weihnachtsgeschichte: Alice im Wunderland

1. März auf den 1. Januar ver-

Wittenberg – Phönix Theaterwelt

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

findet seine Wurzeln aber

Weihnachtsgeschichte: Alice im Wunderland

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

Germanen.

10.30 Uhr

11 Uhr

nr.5

8.30 Uhr

9 Uhr

Hand der Jahresbeginn vom schoben. Das Rumgekokel schon

bei

den

feurigen

1582 wurde im Zuge der gregorianischen Kalenderreform der letzte Tag des Jahres vom 24. auf den 31.

Dezember

verlegt.

Zufälligerweise verstarb 1227 Jahre zuvor Papst Silvester I. just am 31.12.335 – der dieWittenberg – Clack Theater

Bernburg – Theater

Kabarett: Die Reißzwecken mit „Salto Fatale – Ein Staatszirkus“

Der Zauberer von Oz

19.30 Uhr

M u s ik

10 Uhr

seinen Namen verliehen hat.

Dessau – Anhaltisches Theater

Das ganze „Zadda-Zeng“ wegen ein paar Dämonen

10 Uhr

17 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare

Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Konzert der Musikschule Dessau

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

Dessau – Musikschule 47. Weihnachtiches Konzert

17 Uhr

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

19 Uhr

Bottle-Party

Was n o c h Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

15.30 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

sem Tag seit 813 dann auch

10.30 Uhr

Wittenberg – Phönix Theaterwelt

11 Uhr

Weihnachtsgeschichte: Alice im Wunderland

Eigentlich sollte man sich Silvester ja im trauten Kreis der Familie und Freunden dem Abendessen und nicht der Feierei widmen – auf diese Weise schickt man schon seit einiger Zeit unhöfliche Dämonen zur Hölle oder woher sie auch stammen. Außerdem stehen diese gar nicht auf nervigen Lärm. Und so wurden sie schon früher mit Geknalle und donnernden Umzügen maskierter Mitmenschen in die Flucht gejagt. Für den nötige Krach sorgte man damals mit Trommeln,

Wittenberg – Marktplatz

Schellen und Peitschen.

Weihnachtsmarkt-Bühne: Kita Märchenland Reinsdorf

Raketen,

16 Uhr

Heutzutage setzt man da schon auf effektivere „Waffen“: Böller

und

gigantisch

teure

Feuerwerke.

Na Hauptsache die Dämonen bleiben wo sie sind.

35


Roßlau – Ölmühle

18.45 Uhr

Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

After-Work-Party betrieb Spezialisierter MeisterDessau – Schwabehaus Bernburg – MAXIMVS MA & SANITÄR 19 Uhrfür HEIZUNG, KLI 9 Uhr Montagsforum: offener Schlawwer Café. raße 32 , Elisabethst ssau in De Stammtisch – ohne vorgegebenes Dessau – Tourist-Information Thema unter: ostenfreier Anru18fUhr K Wittenberg – TouristFührung: Stadtporträt 444 Dessau – 43 43 0800 Information Stadt der Wunden und Wunder Tanztherapie

-

19 Uhr

Öffentliche Abendführung Wittenberg – Schlosskirche

15 Uhr

Ferienprogramm: Kinotag mit Popcorn Zerbst – DRK

14 Uhr

MusikPunkt3 8-0 efon: 0340 216777 Wittenberg –Tel Flowerpower

17 Uhr

Partytreff für Handwerker

Wittenberg – Flowerpower

19 Uhr

After-Work-Party

B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Marienkirche

Weihnachtskabarett: „Sackgeflüster“

Gabis Traumzauberland – Revuetanz-gruppe „Showtime e.V.“

Dessau – Anhaltisches Theater

18.30 Uhr

Live: Monokel (Kraftblues & Rock‘n‘Roll)

Weihnachtskabarett: „Sackgeflüster“

Dessau – Villa Krötenhof

19.30 Uhr

Dessau – Altes Theater, Studio

20 Uhr

Wer hat Angst vor Virginia Woolf

Pa r t y Dessau – Flowerpower

17 Uhr

Disko für Menschen mit Behinderung

20 Uhr

P arty Wittenberg – Flowerpower Alternative Rock Party

W as noch Roßlau – Ölmühle

10 Uhr

Franzis Kochstudio – gemeinsam Plätzchen backen

20 Uhr

Freak Out – Eine „Zappa-Party“ Dessau – FX five

21 Uhr

Die Kaputtnixx

21 Uhr

Rock von A-Z aus „D“ Bernburg – Bernabeum

22 Uhr

Local Hero Night

W as noch Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

Energieberatung

15.30 Uhr

Dessau – Hauptbibliothek

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

17 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

36

P arty Dessau – Altes Theater, Foyer

Dessau – Flowerpower

16 Uhr

Dessau – Wallwitzburg

17.30 Uhr

19 Uhr

Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

Die Wand

Karaoke-Party

Dessau – Kiez Kino

Dessau – Flowerpower

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

Die Wand

Musik-Mix-Party

Dessau – Hauptbibliothek

Dessau – Kiez Kino

Wittenberg – Flowerpower

Weihnachtsmarkt-Bühne: Kita Stadtrandhäschen

Konzert: Scarlett O‘ & Jürgen Ehle – „Gans ohne Tannenbaum“

Cubanische Nacht

Köthen – Umweltamt

16 Uhr

20 Uhr

21 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

Wittenberg – Marktplatz

20 Uhr

Wittenberg – Flowerpower

15.30 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare

Weihnachtliches Festkonzert

19 Uhr

Roßlau – Ludwig-LipmannBibliothek

9.30 Uhr

Mus ik

Wittenberg – Brett‘l Keller

Gitarren-Konzert: Malte Vief

Was noch

Bü h n e

20 Uhr

Dessau – Cadillac

14 Uhr

19.30 Uhr

Mega School‘s out Party

Dessau – Anhaltisches Theater

Ne Schüssel Buntes „Abgehoben“ – In 90 Minuten um die Welt Wittenberg – Brett‘l Keller

Des Teufels drei Goldene Haare

22 Uhr

Mittwoch 19

19.30 Uhr

9.30 Uhr

Bernburg – Bernabeum

20.30 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

Travesties-Show: „Simply the Best“ 10 Jahre Costa Divas

21. Bassgeigenweihnacht

Party

Donnerstag 20

Zerbst – Stadtbibliothek

Travesties-Show: „Simply the Best“ 10 Jahre Costa Divas

18 Uhr

Gabis Traumzauberland – Revuetanzgruppe „Showtime e.V.“

18.30 Uhr

19.30 Uhr

nfo

Kabarett: Die Reißzwecken mit „Salto Fatale – Ein Staatszirkus“

Mu s ik

Hochschul-Kino: Die Feuerzangenbowle

Wittenberg – Clack Theater

Kaffeeklatsch

Wittenberg – Clack Theater

Dessau – Marienkirche

Dessau – Marienkirche

20.30 Uhr

• www.gutmacher.i

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Köthen – Mensakeller

21 Uhr

W a s n o ch Roßlau – Ölmühle

14 Uhr

Familientöpfern

15.30 Uhr

17 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

Freitag 21

Dessau – Kiez Kino

17.30 Uhr

B ühne

Die Wand

Dessau – Marienkirche

Dessau – Kiez Kino

Traumzauberland – Revuetanzgruppe „Showtime e.V.“

20.30 Uhr Die Wand

15.30 Uhr

17 Uhr

Burg in Flammen (bis 19 Uhr) Dessau – Hauptbibliothek

17 Uhr

Vorlesestunde: „Grimms-Märchen“ (3-7 Jahren)

Sonnabend 22 B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

La Bohème Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Ne Schüssel Buntes „Abgehoben“ – In 90 Minuten um die Welt


Dessau-Mildensee, Am Eichengarten 2

leo gehört von Holger Baumgarten Pipes & Pints

Anastacia

Alicia Keys

Found and lost

It’s a man‘s world

Girl on fire

Pipes & Pints sind eine noch nicht allzu lange existierende Prager Band, die wie eine äußerst gelungene Mischung aus The Poques und Social Distortion klingt. Das Ganze dann im Soundmixer mit einer Portion Ska und Street Punk vermischt und fertig ist eine rock- und rollende gute Laune Scheibe. Durch die omnipräsenten Dudelsackklänge fallen einem als direkter Vergleich sofort The Real McKenzies ein. Wer bis hierher nur „Bahnhof“ verstanden hat, kann sich auch gerne mal die Toten Hosen in Kombination mit In Extremo live auf einem Volksfest vorstellen. So in etwa ist die musikalische Grundstimmung auf dem Album. Unbedingt mal reinhören! |>

Etwa DIE Anastacia? Lange Zeit war es nicht nur ruhig um die stimmgewaltige Frau, sondern sie war einige Jahre sogar völlig von der Bildfläche verschwunden. Ich persönlich finde es gut, dass sie wieder im Musik Business mitmischt. Irgendwie merkt man dem Album aber an, das es nur ein Vorgeschmack auf ihre „richtige“ Comeback Scheibe im nächsten Jahr sein soll, denn sie covert lediglich Songs von Led Zeppelin, den Foo Fighters, Aerosmith und anderen. Es klingt alles toll, wirkt aber einfach nur nachgesungen. Eine Neuinterpretation auf ihre ganz eigene Art hätte diesem an sich schon gelungenen Werk noch die buchstäbliche Krone aufgesetzt. |>

Das neue Album der vierzehnfachen Grammy Gewinnerin bietet wieder einmal große Hymnen und gefühlvolle Balladen, getragen von ihrer markanten, gefühlvollen Stimme. Für ihr aktuelles Album arbeitete Keys mit etablierten aber auch mit neuen Talenten zusammen, darunter Grammy-Gewinner Babyface, das Produzentenduo Pop and Oak, sowie dem aufstrebenden britischen Talent Emeli Sandé. Das Album bietet eine tolle Mischung aus unterschiedlichsten Klängen, die Keys in aller Welt, insbesondere in London und Jamaica, entdeckt hat, und natürlich vergisst sie nicht ihre eigenen New Yorker Jazz und R&B Wurzeln. |>

Media Markt Preis: 14,99 €

Media Markt Preis: 15,99 €

Media Markt Preis: 14,99 €

LEO playlist Dezember 2012 1 Florence + the Machine What the Water gave Me 2 Tomte Ich sang die ganze Zeit von dir 3 Hansen Band Kamera 4 Queens of the Stone Age Make It Wit Chu 5 Mando Diao Den självslagne 6 Black Rebel Motorcycle Club Spread Your Love 7 Goose Bring It On 8 Fake Blood I think I like it

Ausgabe 41 Wünscht man sich den ganzen Herbst lang schönen weißen Schnee, ist einem schon nach kurzer Zeit der Winter zu viel. Die Sehnsucht nach dem Frühling ist ebenso groß, wie die Mozarts. Aber anstatt sehnsuchtsvoll Lieder zu komponieren, tauen wir unser Herz lieber mit heiße Platten auf!

LEO CD-Empfehlungen

MonaT Dezember

1 Mando Diao – Infruset

Das letzte Album war ja ganz nett. Aber wer wollte schon pausenlos Dance with Somebody hören? Infruset ist dagegen mehr als anspruchsvoll. Schwedische Gedichte zu vertonen und unverwechselbar Mando Diao zu bleiben ist gewagt, aber wundervoll!

2 Grand Hotel Van Cleef – 10 Jahre Grand Hotel Van Cleef

Für alle die, die Hamburg und Keine Lieder über Liebe lieben, ist dieses Live-Album ein absolutes Muss! Aber beeilung: Die Auflage ist limitiert!

3 Fake Blood – Cells Das neue Album von Fake Blood bietet all das was wir schon kennen

und noch viel mehr. Kernaussage: Tanzt euch die Seele aus dem Leib. Wird gemacht! I think I like it like it...

37


P arty

Wittenberg – Brett‘l Keller

20 Uhr

Weihnachtskabarett: „Sackgeflüster“ Dessau – Altes Theater, Studio

20 Uhr

Wer hat Angst vor Virginia Woolf

Mus ik

Wittenberg – Flowerpower

21 Uhr

Pretty Woman Party Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Karaoke-Party

W as noch

Dessau – Marienkirche

17 Uhr

Konzert: Adventsblasen der Posaunenchöre Sachsen-Anhalts Dessau – Kirche Großkühnau

17 Uhr

Adventskonzert FriedrichSchneider-Chor

P arty

Möllensdorf – Wald

11 Uhr

Waldweihnachtsmarkt Dessau – Rathaus-Center Dessau

13 Uhr

Sonntagsshopping (bis 18 uhr)

Montag 24

Dessau – FX five

21 Uhr

Happy Hour Party Wittenberg – Flowerpower

21 Uhr

Greatest Hits Party Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Greatest Hits Party

B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

10.30 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

11 Uhr

Bernburg – Bernabeum

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten

Get the (S)Par-ty Started meets (Un)Treuparty

Wittenberg – Flowerpower

22 Uhr

W as noch Möllensdorf – Wald

11 Uhr

Waldweihnachtsmarkt

LEO Empfehlung Irish Christmas mit der Seldom Sober Company Dienstag, 25. Dezember, 17 Uhr Dessau, Marienkirche

Sonntag 23 B ühne Wittenberg – Clack Theater

15 Uhr

CLACKmärchenschloss: Der Froschkönig Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

15.30 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Dessau – Anhaltisches Theater

16 Uhr

Alice im Wunderland Dessau – Anhaltisches Theater

Zum ersten Mal feiert die Seldom Sober Company mit dem Publikum in Dessau ein musikalisches Weihnachtsfest. Die Band sagt: „Weihnachten ist ja grundsätzlich weder irisch, russisch noch deutsch. Weihnachten ist zuallererst mal Weihnachten und damit basta!“ Trotzdem: Überall wo es gefeiert wird, gibt es kulturelle Besonderheiten und musikalische Entdeckungen. Die Seldom Sober Company wird einige dieser musikalischen Schätze für sich und ihr Publikum heben, mit bekannten Liebesliedern würzen und mit einem Augenzwinkern servieren! Weihnachten ist vor allen auch ein Familienfest. Dazu kommt noch ein musikalischer Gast, der momentan für die Familie noch eine echte Weihnachtsüberraschung darstellt. Im Konzert erzählt die Band humorvolle Geschichten, die wie immer ein wenig mehr ir(d)isch als andächtig daherkommen. Das Wichtigste ist trotz allem die Musik, und die ist himmlisch. |>

38

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter dem Stichwort „Seldom Sober“ auf www.leo-magazin.com/gluecksmoment. Viel Glück!

16 Uhr

Des Teufels drei Goldene Haare Dessau – Altes Theater, Foyer

20 Uhr

Comedy: Tom Schildhauer – live. exe

Mus ik Dessau – Marienkirche

17 Uhr

Konzert: Friedrich-Schneider-Chor Bernburg – Schlosskirche St. Ägidien

17 Uhr

Adventssingen mit dem Chor „Amici Carminis“

P arty 20 Uhr

Wichtelparty Dessau – FX five

21 Uhr

X-Mas Night Dessau – Café Panic Room

21 Uhr

X-Mas 2012 – Rock the Holy Night for free Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Christmas-Party Bernburg – Bernabeum

22 Uhr

Black Beatz X-Mas Special – Magic Mayer, DJ Trust & Chriz Rock Dessau – Altes Theater, Foyer

22 Uhr

Weihnachts-King-Kong

W as noch Wittenberg – Adventshaus

16 Uhr

Andacht zum Heiligen Abend Dessau – Georgenzentrum

18 Uhr

Heilig-Abend-Feier für einsame Menschen der Stadt

Dienstag 25 B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Aida – Oper von Giuseppe Verdi

www.leo-magazin.com


Wittenberg – Clack Theater Ne Schüssel Buntes „Abgehoben“ – In 90 Minuten um die Welt

M us ik Dessau – Marienkirche

17 Uhr

Irish Christmas mit der Seldom Sober Company & Überraschungsgast Dessau – Beatclub

20 Uhr

Live: A Traitor like Judas & risk it

Party Dessau – Projekt eins

20 Uhr

Salsa-Party

W a s n o ch Wittenberg – Stadtkirche

10 Uhr

Musikalischer Festgottesdienst zu Weihnachten

Mittwoch 26 Bühne Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

15 Uhr

Märchen: Die Bremer Stadtmusikanten Bernburg – Theater

16 Uhr

Der Zauberer von Oz Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Ne Schüssel Buntes „Abgehoben“ – In 90 Minuten um die Welt Dessau – Altes Theater, Studio

20 Uhr

Wer hat Angst vor Virginia Woolf

Musik Wittenberg – Malsaal der Cranach Stiftung

17 Uhr

Weihnachtskonzert: Träume unter‘m Christbaum

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Rock den Weihnachtsmann Dessau – Flowerpower

21 Uhr

SonntagS-

brunch

jeden Sonntag ab 10 Uhr Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Christmas-Party Dessau – FX five

21 Uhr

Happy Hour Party Wittenberg – KTC

21 Uhr

Musik-Mix-Party

Donnerstag 27 Bühne Dessau – Anhaltisches Theater

16 Uhr

Operngala – Die wunderbare Welt der deutschen und französischen Oper Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Comedy-Kabarett: Sie & Er und tausend Klagen Dessau – Anh. Theater, Ballettsaal

Weihnachtstanz mit „Tänzchentee“

19.30 Uhr

Dessau – Flowerpower

Dessau – Altes Theater, Studio

21 Uhr

Lady‘s Night Bernburg – Bernabeum

Treffpunkt Ballett

20 Uhr

Schierau – DPS Club

22 Uhr

MDR Sputnik Weihnachtssause Dessau – Altes Theater, Foyer

22 Uhr

Classic Night

15 Jahre Achterbahn

Bell Book + Candle sind Senkrechtstarter. Andy Birr, Hendrik Röder und Frontfrau Jana Groß legten vor. Die erste Singleauskopplung der Band wird zum Riesenhit. „Rescue Me“ geht in Millionenauflage über den Ladentisch. Am 11. und 12. Januar gastieren die Berliner im Wittenberger Clack-Theater. Bell Book + Candle waren ganz oben. Sie waren gefragt, wurden aber auch herumgereicht. Es ist ein Leben auf der Überholspur, das Birr, Röder und Groß nicht mehr haben wollen. Sie sind Vollblutmusiker und wollen ihre kreative Ader ausleben. Konzert an Konzert macht das unmöglich. Die Band zieht einen Schlussstrich und geht den für sie ehrlicheren Weg. Der ist nicht nur steinig. Er macht mehr als 15 Jahre Bandgeschichte auch zur Achterbahnfahrt. Das Gefühl für Musik ist geblieben, die Fans sind es auch – trotz oder wegen der Extreme in der Bandgeschichte. Bell Book + Candle stehen für mehr als zwei Millionen verkaufte Tonträger. Sie gaben 1.500 Konzerte zwischen Templin und Texas. Haben Gold, Platin, Dreifachgold, Echo und Bambi in der Vitrine. Birr, Röder und Groß lieferten Soundtracks für SchimanskiTatorte, arbeiten mit Sheryl Crow und bereiteten die Bühne für Whitney Houston und Roxette. „3 Day Under Pressure“ ist das neueste der sechs Alben der Band. Es ist randvoll mit den großen Momenten aus anderthalb Jahrzehnten Bell Book + Candel: dieses Mal aber abgespeckt und ohne Firlefanz. Rein akkustisch und damit wie gemacht für das Wittenberger Clack-Theater. Die Band traf an der Elbe ins Schwarze. Das Konzert am 12. Januar ist ausverkauft. Bell Book + Candle mussten nachlegen und geben am Tag davor ein Zusatzkonzert. |> Bell Book + Candle Zusatzkonzert: 11. Januar 2013 www.clack-theater.de

Moby Dick

Musik

22 Uhr

X-Mas Party – Stevie T. (89,0 RTL)

Empfiehlt

bell book + cancle, © der veranstalter.

19.30 Uhr

Dessau – Marienkirche

17 Uhr

Antonio de Cadiz & Compania – Spanische und argentinische Musik und Tanz

LEO Glücksmoment Wir verlosen 1 x 2 freikarten für „bell book + candle “ am 11. januar in wittenberg. Zuschriften mit dem Betreff „bell book + candle“ bitte bis zum 7. januar 2013 an gewinnspiel@leo-magazin. com. | Weitere Infos: www.leo-magazin.com

39


P arty

Mus ik

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Beatclub

Musik-Mix-Party

Live: The Bastards are back

20 Uhr

W as noch Roßlau – Elbe-Rossel-Halle

19 Uhr

Absolvententreffen des ehem. Goethe-Gymnasiums Roßlau

Freitag 28 B ühne

19 Uhr

Dessau – Marienkirche

19.30 Uhr

Live: Björn Casapietra – Christmas Love Songs

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Greatest Hits Party

Wittenberg – Clack Theater

Dessau – FX five

Ne Schüssel Buntes „Abgehoben“ – In 90 Minuten um die Welt

Best of 2012

Dessau – Anhaltisches Theater

21 Uhr

19.30 Uhr

19.30 Uhr

Alice im Wunderland

21 Uhr

Dessau – Flowerpower Greatest Hits Party Bernburg – Bernabeum

22 Uhr

The last Dance 2012 – Sidney King & Jan Sichting

W as noch Zerbst – Stadthalle

10 Uhr

Turnier Landesmeisterschaften Kinder & Junioren in lateinamerikanischen Tänzen

Sonntag 30 B ühne P arty

LEO Empfehlung Björn Casapietra – Christmas Love Songs Sonnabend, 29. Dezember, 19.30 Uhr Dessau, Marienkirche

Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Dessau – Altes Theater, Studio

10.30 Uhr

Singspiel: Bastien und Bastienne

Ahoi-Party

Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Flowerpower

Der Kirschgarten

21 Uhr

Boom-Beat Party im neuen Style Bernburg – Bernabeum

22 Uhr

15 Uhr

P arty Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Greatest Hits Party

Tekkno Inferno – Zahni vs. Schrempf

Montag 31

Dessau – Beatclub

22 Uhr

School of Rock

Sonnabend 29 Weihnachten, das Fest der Liebe, ist undenkbar ohne die schönsten und bekanntesten deutschen und internationalen Weihnachtslieder. Der Tenor Björn Casapietra lädt nach der erfolgreichen Weihnachtstournee des letzten Jahres erneut ein zu „Christmas Love Songs“! Mit Besinnlichkeit, aber auch leidenschaftlich und temperamentvoll möchte Björn Casapietra in seinen Weihnachtskonzerten die freudvollste Zeit des Jahres gemeinsam mit seinem Publikum erleben. „Ich liebe die wundervollen alten deutschen Weihnachtslieder ebenso wie modernere internationale Lieder, die niemand mehr im Weihnachtsliederschatz vermissen möchte.“ Und so zeigt sich das Repertoire des beliebten Tenors, dessen letztes Weihnachtskonzert sein Publikum in ausverkauften Häusern begeisterte, außerordentlich breit gefächert und anspruchsvoll. |>

40

Wir verlosen 3 x 2 Freikarten unter dem Stichwort „Björn Casapietra“ auf www.leo-magazin.com/gluecksmoment. Viel Glück!

B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Musical: West Side Story Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

15 Uhr

Operette: Die lustige Witwe Bernburg – Theater

19 Uhr

Cash – Und ewig rauschen die Gelder Dessau – Anhaltisches Theater

20 Uhr

Operette: Die lustige Witwe

Travesties-Show: Simply the Best – 10 Jahre Costa Divas Wittenberg – Brett‘l Keller

20 Uhr

Kabarett: Zeitenwechsel – Willkommen im Museum für deutsche Zukunft

www.leo-magazin.com

Mus ik Köthen – Schloss

16 Uhr

Silvesterkonzert: Frauen sind keine Engel Burgkemnitz – Barockkirche

16 Uhr

Silvesterkonzert: Rossini-Quartett, Magdeburg


Dessau – Cadillac

Wittenberg – KTC

Live: Kassenpatient (ÄrzteCoverband)

Silvesterparty

20 Uhr

Wittenberg – Schlosskirche

20 Uhr

Silvesterkonzert Burgkemnitz – Barockkirche

23.15 Uhr

Orgelmusik zur Silvesternacht – Thomas Kunath, Muldenstein

20 Uhr

Jetz knallt‘s !

nr.6

Das LEO-Silvester-Kompendium

Dessau – Golfpark

20 Uhr

Silvestergala 2012 Wolfen – Städtisches Kulturhaus

„Andere Länder, andere Sitten“

20 Uhr

Silvesterball auf zwei Etagen

Dass man sich zum Jahreswechsel zu sonderbaren Ritualen hinreißen lässt kann durchaus vorkommen. Aber

Schierau – DPS Club

warum jedes Jahr das gleiche Trallala veranstalten, wenn

Silvesterparty mit DJ Ille

andere Ländern doch genau so wenig richtig ticken?

Dessau – FX five

3 Vorschläge für den multikulturellen Jahresausklang.

20 Uhr

21 Uhr

Silvestersause 2012 Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Silvesterparty (VVK)

Neugierig?

Wittenberg – Brett‘l Keller

21 Uhr

Pa r t y

Hallo 2013 – Die große Silvester-Sause

Dessau – Golfpark

Dessau – Theaterrestaurant

Silvester-Gala 2012 – Die goldenen 20er Jahre

Silvesterparty

19 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

1. Machen Sie die Schotten dicht.

23 Uhr

Dessau – Wallwitzburg

23 Uhr

An „Hogmanay“ – so Silvester in Schottland - torkeln junge Männer von Tür zu Tür. Uniformiert mit Kilt und bewaffnet mit

19 Uhr

Jahreswechsel an der Burg

Whiskey, Rosinenbrot und einem Stück Kohle wird ihnen aller-

W a s n o ch

orts Einlass gewährt. Denn das bringt wohl super viel Glück.

Bernburg – Kurhaus

Wörlitz – Eichenkranz

Silvestergala 2012

19 Uhr

Große Silvesterparty Coswig – Flämingbad

19 Uhr

Silvesterparty 2012 Dessau – Restaurant & Café im Luisium

10.30 Uhr

Spassfaktor: Steigt von Tür zu Tür!

Silvesterwanderung mit PunschStopp Wittenberg – Best Western Stadtpalais

18 Uhr

Silvester

19 Uhr

Silvester Garitz – Gaststätte und Hotel „Am Weinberg“

19 Uhr

Ihre Termine

Silvesterparty Dessau – NH Hotel

19 Uhr

Ü30 – Die schöne SilvesterTanzparty auf 2 Partyfloors

Senden Sie uns Ihre Termine für Februar bis zum 15. Januar an:

19 Uhr

LEO – Das Anhalt Magazin Humperdinckstr. 1b 06844 Dessau-Roßlau

Köthen – Schloss

oder per E-Mail an dates@leo-magazin.com oder per Fax an: 0340 2508415-7

Kropstädt – Schloß Silvesterball

20 Uhr

Silvesterparty Dessau – Altes Theater, Foyer

20 Uhr

Tatort Dessau [Folge 2] & Silvestergala „Rohes neues Jahr – 800 Jahre Dessau“ Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Silvesterparty (Karten nur im Vorverkauf) Pouch – Gemeindesaal

20 Uhr

Silvesterdisko

Wir veröffentlichen Ihre Termine kostenlos, finanzieren uns aber ausschließlich aus Werbeeinahmen. Nutzen auch Sie den LEO, um Ihr Unternehmen oder ihre Veranstaltung zu präsentieren. Ansprechpartner: Verena Kaczinski Telefon: 0340 210649-4 Telefax: 0340 210649-5 Mit uns erreichen Sie die Menschen in Anhalt!

2. Sag mir was du drunter trägst, und ich... ...sag dir woher du kommst! So rutschen Italiener in roter Unterwäsche ins neue Jahr! Mögen Sie‘s eher brasilianisch, dann tragen Sie weiß. Und wer in Chile an Silvester gelbe Schlüppis trägt, der macht im nächsten Jahr das ganz große Geld.

Max. Spassfaktor: Tragen Sie nix anderes!

3. Die Argentinische Abrechnung Das ganze Weihnachtsgeld schon wieder verprasst? Horten Sie alle Rechnungen, Mahnungen und Unterlagen – jetzt kommt der Rache Stunde! Zerreißen, zerschneiden, ja pulverisieren sie die lästigen Altlasten und werfen Sie sie zum Fenster hinaus.

Spassfaktor: Wirkt ungemein befreiend!

41


Leo Dates 01/13

IMMER EINTRITT FREI!!!

MI FR SA

der veranstaltungsfinder für anhalt © Foto: KUKAKÖ

Bühne Musik Party Ausstellungen Kunst Bücher-Tipps Musik-Ecke Freikarten LEO-Tipps Empfehlungen

21:00 - 03:00 21:00 - 05:00 21:00 - 05:00

Mittwoch Musik-Mix-Party ktails Doppeldecker für Coc Freitag & Samstag ty Greatest Hits Par70e 80er das Beste der 60er, r,

FR 07.12. Nicolausi-Party mit DJ Rudi

alle Cocktails für nur 4,50 € FR 14.12. / 25.01. Single-Party mit DJ Helge

Am 11.11. war es wieder einmal soweit, die Narren der KUKAKÖ eroberten sich den Schlüssel des Rathauses.

... jeden Monat neu & tagesaktuell, online unter www.leo-magazin.com

mit Briefkasten & Hochzeit Mi 19.12. / 30.01. Disko für Menschen mit Behinderung mit DJ Rolf

17 bis 21 Uhr FR 21.12. Rock von A-Z aus "D" mit DJ Confusion

SO 23.12. / MI 02.01. Karaoke-Tanz-Party

The Cavern Beatles

mit DJ Rudi

Wer hat Lust, wer traut sich? MO 24.12. Christmas-Party

Bernburg, Kurhaus

16.1., 20 Uhr

mit DJ Harzer Roller

alle Mixgetränke für nur 4,-€ DI 25.12. Lady’s Night mit DJ Adrian

Sekt auf Eis für nur 3,-€ FR 28.12. Boom-Beat Party mit DJ Martin

SO 30.12. NDW Party mit DJ Falk

das Beste der 60er, 70er, 80er MO 31.12. Silvester-Party mit DJ Martin

Schneewittchen Wolfen, Kulturhaus 6.1., 15 Uhr

LEO präsentiert

Comedian Harmonists Bernburg, Theater 27.1., 16 Uhr

Karten nur im Vorverkauf FR 04.01. Neujahrstanz mit DJ Adrian

alle Beck’s für nur 2,-€ FR 11.01. Musik-Quiz-Party Der Sturm (Uraufführung) Freitag, 18. Januar, 19.30 Uhr Dessau, Anhaltisches Theater

mit DJ Rolf

FR 18.01. Schlager-Disco-Party mit DJ Rudi

William Shakespeares Drama „Der Sturm“ beschwört die ganze Magie des Theaters. In der Choreografie von Tomasz Kajdanski entfacht die Zauberin Prospera einen Sturm und lenkt mit ihren magischen Kräften die folgenden verwickelten Geschehnisse, die ein Kosmos aller Theatergenres darstellen: eine Liebesromanze, eine politische Intrige und eine Komödie. Die Darstellung der Naturgewalten und Geister, die Verwirrung der Sinne und das Changieren zwischen Tragödie und Komödie machen „Der Sturm“ zu einem idealen Nährboden einer vielseitigen und bildergewaltigen Choreografie – einem Sturm der Gefühle. Stimmlich bereichert wird die neuste Ballettproduktion mit zwei Auftritten des Opernchores. |> Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter dem Stichwort „Der Sturm“ auf www.leo-magazin.com/gluecksmoment. Viel Glück

Sa 19.01. Dancing Queen- Party mit DJ Confusion

Sekt auf Eis für nur 3,-€ Sa 26.01. Last es rocken mit DJ Rolf

Jim-Beam-Cola für nur 4,-€

WESTSTR. 6-7 AM BOWLINGPARK DESSAU

FLOWER-POWER.DE

43


Leo Dates 01/13

der veranstaltungsfinder für anhalt Dienstag 01

Donnerstag 03

Mu s ik

Bühne

Dessau – Anhaltisches Theater

Wittenberg – Clack Theater

Neujahrskonzert: IX. Sinfonie Ludwig van Beethoven

Comedy-Kabarett: Sie & Er und tausend Klagen

17 Uhr

19.30 Uhr

Was noch Dessau – Restaurant & Café im Luisium

10 Uhr

Neujahrsbrunch

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Alternative Rock Party

W a s n o ch

Mittwoch 02

Dessau – Kiez Kino

Bü h n e

Parked – Gestrandet

Freitag 04

19.30 Uhr

Travesties-Show: Simply the Best – 10 Jahre Costa Divas

Party 20 Uhr

Karaoke-Party Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Karaoke-Party

20 Uhr

Bühne Wittenberg – Clack Theater

15 Uhr

19.30 Uhr

Kabarett: Barbara Kuster – Die eiserne Lady

Dessau – Flowerpower

Bastien und Bastienne

21 Uhr

Schneewittchen – das Musical Donnerstag, 6. Januar, 15 Uhr Wolfen, Kulturhaus

Wolfen – Städtisches Kulturhaus

Bernburg – Bernabeum

Schneewittchen – Das Musical

22 Uhr

26. und 27. 01. 2013, 20 Uhr PLAY Performance mit Puppen, Work in Progress Aufführung, von Kurt Baumbecker Bauhausbühne Dessau

PLay

Kooperation Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und Stiftung Bauhaus Dessau. Gefördert durch den Projektfonds ‚Tanz der Künste’ der HfMDK, Frankfurt am Main, die Hessischen Theaterakademie, den Förderverein der HfS „Ernst Busch“ Berlin und die Gesellschaft der Freunde und Förderer der HfMDK, Frankfurt am Main. Informationen / Kartenvorbestellung unter: 0340-6508 250, www.bauhaus-dessau.de

W as noch

15 Uhr

Parked – Gestrandet

Dessau – Altes Theater, Foyer

17.30 & 20.30 Uhr

Des Teufels Drei Goldene Haare

18 Uhr

Mensch ärgere Dich – Ein Spielabend

Mus ik

B ühne Dessau – Anh. Theater, Foyer

Bernburg – Theater

Das Geheimnis um Prinz Balduin

Neujahrskonzert 2013 Novitäten!!

11 Uhr

17 Uhr

Dessau – Altes Theater, Studio

Montag 07

15 Uhr

P arty

Bastien und Bastienne Dessau – Anhaltisches Theater

Wittenberg – Flowerpower

Faust – Oper von Charles Gounod

Bottle-Party

Mus ik 19.30 Uhr

Neujahrskonzert 2013 Novitäten!!

P arty Wittenberg – Flowerpower

44

Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Kiez Kino

Bernburg – Theater

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter dem Stichwort „Schneewittchen“ auf www.leo-magazin.com/gluecksmoment. Viel Glück!

15 Uhr

Gestört aber Geil

17 Uhr

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“ So lautet die wohl berühmteste Frage aller Märchen. Die böse Königin fragt diese Frage aller Fragen jeden Abend ihren allwissenden Spiegel. Und jeden Abend bekommt sie dieselbe Antwort: „Frau Königin, ihr seid die Schönste hier!“ Als aber ihre Stieftochter Schneewittchen heranwächst und schöner und schöner wird, da wendet sich das Blatt! Eines Tages schließlich muss der allwissende Spiegel gestehen, dass die Königin zwar schön ist, Schneewittchen aber noch tausendmal schöner sei als sie. So beginnt das Unglück und die allseits bekannte Geschichte nimmt ihren Lauf… Happy-End garantiert! „Schneewittchen – das Musical“ ist eine anspruchsvolle und familiengerechte freie Umsetzung des Märchens der Gebrüder Grimm. Ein Märchen für Kinder und für Kindgebliebene ab vier Jahren. Und natürlich für alle Musical-Fans! |>

10.30 Uhr

Neujahrestanz

Sonnabend 05

LEO Empfehlung

B ühne Dessau – Altes Theater, Studio

CLACKmärchenschloss: Der Froschkönig Wittenberg – Clack Theater

Sonntag 06

80‘s are back

17.30 & 20.30 Uhr

Wittenberg – Clack Theater

Wittenberg – Flowerpower

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

20 Uhr

W as noch Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr Parked – Gestrandet

Bernburg – MAXIMVS

19 Uhr

Montagsforum

Greatest Hits Party

Köthen – Mensakeller

Dessau – Flowerpower

Hochschul-Kino: The Dark Knight Rises

21 Uhr

Greatest Hits Party

20.30 Uhr

Dienstag 08

Bernburg – Bernabeum

22 Uhr

Birthday Party XXL

W as noch

B ühne Dessau – Altes Theater, Studio

10 Uhr

Der Kick

Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr Parked – Gestrandet

www.leo-magazin.com

P arty Wittenberg – Flowerpower

17 Uhr

Partytreff für Menschen mit und ohne Behinderung


Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Altes Theater, Foyer

After-Work-Party

Die Nacht, die Lichter: Siegfried“

20 Uhr

Was n o c h

20 Uhr

Musik

Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr Parked – Gestrandet

Mittwoch 09 Büh n e Dessau – Altes Theater, Studio

10 Uhr

Bitterfeld – Kulturpalast

19.30 Uhr

Die große Dampfershow präsentiert von Maxi Arland Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Live: Bell Book + Candle

Pa r t y

Der Kick Wittenberg – Clack Theater

Wittenberg – Flowerpower

Comedy-Kabarett: Sie & Er und tausend Klagen

Funky Friday

19.30 Uhr

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Musik-Quiz-Party

W a s n o ch

20 Uhr

Karaoke-Party

Wittenberg – Alte Canzley

Dessau – Flowerpower

16 Uhr

Musik-Mix-Party

Dessau – Kiez Kino

21 Uhr

Was n o c h Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr Parked – Gestrandet Wittenberg – KTC

20 Uhr

Studiokino: Tomboy

Multivisionsshow: Jurtenland

17.30 & 20.30 Uhr 7 Psychos

Sonnabend 12 B ü hn e Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Die lustige Witwe

Donnerstag 10 Büh n e Dessau – Altes Theater, Studio

10 Uhr

Der Kick

Empfiehlt

Johann Friedrich Fasch wurde 1722 Hofkapellmeister in Zerbst. Die internationale Fasch-Gesellschaft lädt im April 2013 zusammen mit der Stadt Zerbst (Anhalt) zur zwölften Auflage der Fasch-Tage ein. Im Mittelpunkt stehen Werke, die der Komponist für den Dresdner Hof geschrieben hat. Das Jahr 2013 ist für Freunde barocker Musik ein besonderes. Nicht nur, dass die Fasch-Festtage das Dutzend vollmachen. Die Fasch-Gesellschaft feiert im April gleichzeitig den 325. Geburtstag des ehemaligen Zerbster Hofkapellmeisters. Alles übrigens nicht nur in Zerbst selbst. Die Organisatoren versprechen ein Barockmusikfestival mit Veranstaltungen in architektonisch in Zerbst, Leitzkau, Wendgräben und Burgkemnitz. Zusätzlich können sie mit einer ganzen Reihe anerkannter Künstler punkten. Zugesagt haben Ensembles wie Les Amis de Philippe, NeoBarock Köln, die Zerbster Kantorei und der Dresdner Kreuzchor. „Fasch und Dresden“ ist das Thema. Aufgeführt werden Werke, die für den Dresdner Hof entstanden oder nur noch dort zu finden sind. |>

Musik Dessau – Schloss Georgium

15.30 Uhr

3. Kammerkonzert Wittenberg – Clack Theater

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

19.30 Uhr

Live: Bell Book + Candle

Pa r t y

20 Uhr

Alternative Rock Party

Was n o c h Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr 7 Psychos

Dessau – Marienkirche

19 Uhr

Vortrag: 15.000 km mit Rucksack und Zelt auf Entdeckungstour durch Argentinien und Chile

Freitag 11 Büh n e Dessau – Altes Theater, Studio

10 Uhr

Der Kick

Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Greatest Hits Party Dessau – Altes Theater, Foyer

20 Uhr

Salsa-Party Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Greatest Hits Party

W a s n och Wittenberg – KTC

9 Uhr

Antik- und Gebrauchtwarenmarkt Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr 7 Psychos

Dessau – Anhaltisches Theater

Sonntag 13

19.30 Uhr

Aida – Oper von Giuseppe Verdi

B ü hn e

Bernburg – Kurhaus

Wittenberg – Clack Theater

Show: Zauber der Travestie

Der Froschkönig

20 Uhr

Von Zerbst nach Dresden

15 Uhr

45


Dessau – Altes Theater, Foyer

Dessau – Beatclub

Tatort [Folge 2]: Rohes neues Jahr – 800 Jahre Dessau

Kasimir und Karoline

20 Uhr

Mus ik Dessau – Anhaltisches Theater

18.30 Uhr

Neujahrskonzert: IX. Sinfonie Ludwig van Beethoven Bernburg – Hotel Wien

19 Uhr

Live: Lestat Vermon u.a.

W as noch Dessau – Dessau-Center

9 Uhr

20 Uhr

Mus ik Bernburg – Kurhaus

20 Uhr

Live: The Cavern Beatles

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Karaoke-Party Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Musik-Video-Party

W as noch

5. Babybörse & Kinderflohmarkt Dessau – Anhaltisches Theater

10.30 Uhr

Matinee zur Premiere „Sturm“ Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Ansprachen zum Neujahrsempfang der Stadt Dessau-Roßlau

Montag 14 P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

W as noch Dessau – Anhalt Arena

14 Uhr

14. internationales Hallenfußballturnier FORD-CUP 2013 Dessau – Kiez Kino

17.30 Uhr

Dessau – Kiez Kino

20.30 Uhr

Trash am Montag: Dein Mann das Unbekannte Wesen

Leistungen: • Bus ab/bis Dessau • Stadtrundfahrt Hamburg • Tageskarte igs 2013 • Schleswig-Holstein Rundfahrt (Grachtenfahrt Friedrichstadt, Rendsburg, Lübeck)

Donnerstag 17 B ühne Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9.30 Uhr

Augustes Sommer – Papiertheater von Uta Krieg Dessau – Fürst Leopold Hotel Dinnerkrimi: Bei Verlobung Mord Dessau – Altes Theater, Studio

20 Uhr

Moby Dick

Mus ik Wittenberg – KTC

19.30 Uhr

Dienstag 15 B ühne Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Alternative Rock Party

W as noch Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr Der Aufsteiger

Freitag 18

9.30 Uhr

Augustes Sommer – Papiertheater

P arty

299,-

EUR/Person

Preis Doppelzimmer 70,- EUR Einzelzimmer-Zuschlag

im Rathaus Center

 0340 210606

im Kaufland Mildensee

 0340 218131

im Fürst-Leopold-Carré

 0340 260358

B ühne

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

After-Work-Party

Augustes Sommer – Papiertheater

20 Uhr

nur buchbar im Reiseland (3x in Dessau)

46

7 Psychos

Live: The Big Chris Barber Band

7 Psychos

in Hamburg vom 25.–28. April 2013

17.30 & 20.30 Uhr

19.30 Uhr

Bottle-Party

Sonderreise zur Internationalen Gartenschau

Dessau – Kiez Kino

W as noch

9.30 Uhr

Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Kiez Kino

19.30 Uhr

7 Psychos

Dessau – Altes Theater, Foyer

17.30 Uhr & 20.30 Uhr

Mittwoch 16 B ühne

Premiere: Der Sturm

20 Uhr

Was ist den heut‘ bei Anhalts los? Episode 4

P arty

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Wittenberg – Flowerpower

Augustes Sommer – Papiertheater

Cubanische Nacht

9.30 Uhr

20 Uhr


das programm 3. Januar

Januar 2013 Kiez Kino • Das LEO-Lichtspiel •

14. Januar

24. Januar

Parked – Gestrandet

Trash am Montag

Sag, dass du mich liebst

Mein Mazda, dein Fiat:

Cineastisches Zuckerschlecken

Eine Frau sucht ihre Mutter

Die Geschichte einer

mit Ruten und Pocken

Männerfreundschaft

Bertolt-Brecht-Str. 29 •

10. Januar

17. Januar

06844 Dessau •

7 Psychos

Der Aufsteiger

www.kiez-kino.de •

Thriller? Komödie? Beides! Und

In den kalten Höhen der Macht

info@kiez-kino.de •

noch mehr.

www.leo-magazin.com •

7 Psychos

Der Aufsteiger

Sag, dass du mich liebst

Den Hund eines knallharten Gangsters zu klauen ist bescheuert. Billy hat es trotzdem getan und nun ein Problem. Wahrscheinlich wäre es nie zu diesen Verwicklungen gekommen, wenn Marty nicht von einer Schreibblockade heimgesucht worden wäre: Von seinem neuen Thriller gibt‘s lediglich den Titel... „7 Psychos“ und die vage Idee, im Buch über das Genre selbst zu spekulieren, worüber er mit seinem Freund Billy spricht – und jetzt kommt der Hund ins Spiel... Martin McDonagh gilt seit „Brügge sehen… und sterben“ als ein Meister des Vexierspiels und treibt das in „7 Psychos“ auf die Spitze, unterstützt von einem Ensemble, zu dem Christopher Walken, Tom Waits, Colin Farrell und Sam Rockwell gehören. |>

Die Nachricht hat ihn kaum erreicht, da rast er zum Ort des Unglücks. Nicht um zu helfen, sondern einzig und allein, um in solchen Fällen übliche Worte in die Mikrofone zu sprechen und Entschlossenheit zu demonstrieren. Worin diese bestehen soll, weiß niemand, denn Bertrand Saint-Jeans Anwesenheit ist vollkommen unnütz bei den Rettungsarbeiten - er ist französischer Verkehrsminister. „Der Aufsteiger“ erzählt die Geschichte eines vom Ehrgeiz zerfressenen Mannes, der es ganz weit nach oben geschafft hat und jeden Tag aufs Neue damit beschäftigt ist, seine Machtposition zu verteidigen. Pierre Schoeller hat einen kühlen und entlarvenden Blick auf die Politikerkaste seines Landes geworfen. |>

Es gibt kaum einen Franzosen, der noch nicht von Mélina gehört hat – die 40-Jährige gilt als eine der bekanntesten Radiomoderatorinnen des Landes. Nur kaum jemand kennt sie, hat ein Gesicht vor Augen: Mélina gilt als menschenscheu. Wenn sie nicht vor dem Mikro sitzt, ist sie auf der Suche nach ihrer Mutter. Sie kennt diese Frau nicht, wurde als kleines Kind von ihr sitzen gelassen und hat einen Detektiv mit der Recherche beauftragt. „Sag, dass du mich liebst“ ist trotz des irreführenden deutschen Verleihtitels keine Schmonzette sondern eine kluge, manchmal melancholische, manchmal komische Studie einer Frau auf dem Weg zu sich selbst. |>

▶ ab 10. Januar im Kiez Kino

▶ ab 6. Dezember im Kiez Kino

▶ ab 13. Dezember im Kiez Kino

Kartenvorbestellung &

Kartenvorbestellung &

Kartenvorbestellung &

alle Termine:

alle Termine:

alle Termine:

www.kiez-kino.de

www.kiez-kino.de

www.kiez-kino.de

TRASH AM MONTAG AM 14. januar IM KIEZ KINO Serge Pocken & Pit Rutten machen das männliche Sein begreifbar – Erleben Sie den Kult am Montag! Die Niederländer meinen: „empfehlenswert für die Volksgesundheit“. Wir meinen: Trash genug! Oswalt Kolle: „Dein Mann, das unbekannte Wesen“. Erleben Sie die international renomierten Kinokritiker Pocken und Rutten im Dessauer Kiez Kino beim leckersten cineastischen Zuckerschlecken.

47


Dessau – Flowerpower

Bitterfeld – Kulturpalast

Schlager-Disco-Party

50 Jahre Deutsches Fernsehballett – Die Jubiläumstournee

21 Uhr

Was noch

Montag 21

20 Uhr

Dessau – Kiez Kino

Wittenberg – Brett‘l Keller

B ühne Dessau – Altes Theater, Studio

11 Uhr

17.30 & 20.30 Uhr

20 Uhr

Moby Dick

Der Aufsteiger

Kabarett: Das ist der Zipfel!

Dessau – Schwabehaus

Dessau – Altes Theater, Foyer

Wittenberg – Flowerpower

Hörspielwinter: „Der Königsgaukler“

Burlesque mit den Lipsie Lillies

Bottle-Party

20 Uhr

Sonnabend 19

P arty

20 Uhr

20 Uhr

W as noch

Dessau – Beatclub

20 Uhr

Dessau – Kiez Kino

Kasimir und Karoline

17.30 & 20.30 Uhr Der Aufsteiger

Pa r t y

Bü h n e Wittenberg – Clack Theater

Wittenberg – Flowerpower

Bernburg – MAXIMVS

CLACKmärchenschloss: Der Froschkönig

Greatest Hits Party

Montagsforum

Dessau – Anhaltisches Theater

21 Uhr

15 Uhr

17 Uhr

La Bohème – Oper von Giacomo Puccini Bernburg – Metropol

19.30 Uhr

Kabarett: Die KabaRatten – Männer, Frauen und andere Märchen Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Comedy-Kabarett: Tatjana Meissner – Best of Comedy

20 Uhr

19 Uhr

Dessau – Flowerpower

Dienstag 22

Dancing-Queen-Party

B ühne

W a s n o ch

Bernburg – Metropol

9 & 10.15 Uhr

Dessau – Kiez Kino

Papiertheater: Augustes Sommer

17.30 & 20.30Uhr Der Aufsteiger

Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Anhalt Arena

Sonntag 20

2. Volleyball-Bundesliga

B ühne

19.30 Uhr

Köthen – Schloss

20 Uhr

Diavortrag: Indien – Ganeshas liebste Kinder

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

15 Uhr

Augustes Sommer – Papiertheater von Uta Krieg Dessau – Marienkirche

LEO Empfehlung Comedian Harmonists Sonntag, 27. Januar, 16 Uhr Bernburg, Theater

16 Uhr

Kabarett: Herkuleskeule

18 Uhr Hamlet

Mus ik Bernburg – Kurhaus

16 Uhr

Immer wieder sonntags

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

After-Work-Party

W as noch

Dessau – Anhaltisches Theater

Dessau – Kiez Kino

Der Turm

Der Aufsteiger

17 Uhr

Mus ik Dessau – Marienkirche

17.30 & 20.30 Uhr

Mittwoch 23 B ühne

11 Uhr

Konzert: Kammermusikverein – „Muisical Postcards from Amerika“ Wittenberg – Phönix Theaterwelt

17 Uhr

Neujahrskonzert 2013 – Novitäten

Sie waren die berühmteste Vokalgruppe der 20er und 30er Jahre, ihre Hits vom „Kleinen grünen Kaktus“ bis zu „Ein Freund, ein guter Freund“ sind bis heute unvergessen: die „Comedian Harmonists“. Am 27. Januar erleben die Sänger im Theater Bernburg ihre Wiederauferstehung. Um 16 Uhr kommt das musikalische Schauspiel „Comedian Harmonists“ zur Aufführung. Basierend auf Interviews mit den Künstlern wird die Geschichte der Gruppe, von der Gründung 1927 aufgrund einer Zeitungsanzeige, über den Triumphzug bis zum unrühmlichen Ende auf Druck der Nationalsozialisten, weil drei Mitglieder des Ensembles Juden waren. Selbstverständlich kommt im Schauspiel von Gofffried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink auch die Musik nicht zu kurz – fast 20 Lieder der „Comedian Harmonists“ werden präsentiert. |>

48

Wir verlosen 2 x 2 Freikarten unter dem Stichwort „Comedian Harmonists“ auf www.leo-magazin.com/gluecksmoment. Viel Glück!

Wolfen – Städtisches Kulturhaus

18 Uhr

Musikshow: „Damals“ präsentiert von Hartmut Schulze Gerlach

W as noch Bitterfeld – Wasserzentrum

10 Uhr

Messe der Feste – Braut-, Fest- & Jugendweihemodenschau Dessau – Anhalt Arena

12 Uhr

14. internationales Handballturnier PEUGEOT-CUP

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9.30 Uhr

Augustes Sommer – Papiertheater Dessau – Anhaltisches Theater

10 Uhr Hamlet

Wittenberg – Clack Theater

19.30 Uhr

Kabarett: Die Reißzwecken

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Karaoke-Party Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Cocktails-Doppeldecker-Party

W as noch Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr Der Aufsteiger


5. Hochzeits- & Festmesse von Braut- und Festmoden Oranienbaum Samstag 26. Januar 2013 | 13 bis 18 Uhr | Marienkirche Dessau Mit mehr als 20 Ausstellern rund um das Ereignis.

14 Uhr Hochzeitsmodenschau 5 € Eintritt, gültig als Gutschein und einlösbar für Braut- oder Festmode in Oranienbaum und Dessau

ab 15.30 Uhr freier Eintritt 16 Uhr Festmodenschau Gäste, Jugendweihe, Abiball & Tanzstunde

17 Uhr Tagesmodenschau

49


Donnerstag 24

Sonnabend 26 B ühne

B ühne

BZ DESSAU

BILDUNGSZENTRUM DESSAU GEMEINNÜTZIGE GESELLSCHAFT mbH

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

9.30 Uhr

Augustes Sommer – Papiertheater

Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

Der Sturm (UA)

Bernburg – Theater

Dessau – Altes Theater, Puppenbühne

Komödie: Die Dame vom Maxim

KNIE-NOT-Abend

Dessau – Altes Theater, Studio

Dessau – Bauhaus

Wer hat Angst vor Virginia Woolf

Play – Performance mit Puppen

19 Uhr

20 Uhr

19.30 Uhr

20 Uhr

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Berufliche Erstausbildung

Greatest Hits Party

Wir bieten zusätzliche Ausbildungsplätze ab dem 11. Februar 2013 für: 1. Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in Dauer: 2 Jahre Beginn: 11.02.2013 & 01.08.2013 2. Staatlich anerkannte/r Erzieher/in Dauer: 3 Jahre Beginn: 11.02.2013 & 01.08.2013

Berufsbegleitende Weiterbildung 1. Sozialpädagogische/r Lerntherapeut/in Dauer: Grundkurs 150 Std. Aufbaukurs 260 Std. Beginn: auf Anfrage 2. Vorbereitungskurs auf die Nichtschülerprüfung zum/r „Staatlich anerkannten Erzieher/in“ Dauer: 700 Std. Beginn: Mai 2013

Bewerbungen bzw. telefonische Anfragen richten Sie bitte an:

Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Last es rocken!

Neugierig?

8.30 Uhr

Mus ik Dessau – Anhaltisches Theater

19.30 Uhr

4. Sinfoniekonzert – A la française

P arty

19. internationales Hallenfußballturnier ALLIANZ-CUP Dessau – Bauhaus

10 Uhr

Jugendworkshop Fotografie – Bauhaus im Bild

Wittenberg – Flowerpower

Dessau – Kiez Kino

Alternative Rock Party

Sag, dass du mich liebst

20 Uhr

17.30 & 20.30 Uhr

W as noch Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr

Sag, dass du mich liebst Dessau – Wissenschaftliche Bibliothek

19 Uhr

Alfred Wolfenstein – ein Lesebuch

5. Hochzeit- & Festmesse von Braut- und Festmoden Oranienbaum Sa, 26. Januar 2013, 13 bis 18 Uhr Marienkirche Dessau

Freitag 25

Dessau – Marienkirche

B ühne

Hochzeits- & Festmesse: Hochzeitsmodenschau

Zerbst – Stadthalle

20 Uhr

Comedy-Lesung: Jürgen von der Lippe – Best of Eigenes

Mus ik Dessau – Anhaltisches Theater

Bildungszentrum Dessau gGmbH Weststraße 5 • 06847 Dessau-Roßlau Tel.: 0340/517348 • Fax: 517248 e-mail: info@bz-dessau.de

W as noch Dessau – Anhalt Arena

19.30 Uhr

4. Sinfoniekonzert – A la française

P arty Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Sex and the City Night Dessau – Flowerpower

14 Uhr

Dessau – Marienkirche

16 Uhr

Hochzeits- & Festmesse: Festmodenschau Dessau – Marienkirche

16 Uhr

Hochzeits- & Festmesse: Tagesmodenschau Wolfen – Kulturhaus

20 Uhr

Comedy-Lesung: Jürgen von der Lippe – Best of Eigenes

21 Uhr

Sonntag 27

Single-Party

www.bz-dessau.de

W as noch Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr

Sag, dass du mich liebst

50

B ühne Dessau – Anhaltisches Theater

17 Uhr

West Side Story


Wittenberg – KTC

19 Uhr

Mittwoch 30 B ü hn e

Rhythem of the Dance Dessau – Bauhaus

Dessau – Altes Theater, Foyer

Play – Performance mit Puppen

Die drei kleinen Schweinchen

20 Uhr

9.30 Uhr

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Karaoke-Party Dessau – Flowerpower

21 Uhr

Musik-Mix-Party

W a s n o ch Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr

Sag, dass du mich liebst

Donnerstag 31 Was n o c h Dessau – Anhalt Arena

8.30 Uhr

19. internationales Hallenfußballturnier – ALLIANZ-CUP

Montag 28 Büh n e

B ü hn e Dessau – Anhaltisches Theater

16 Uhr

Hotel Montparnasse (UA)

Musik Dessau – Golfpark

19 Uhr

The Bee Gees Story – performed by The Italian Bee Gees

Dessau – Altes Theater, Studio

10 Uhr

Bastien und Bastienne

M u s ik Wittenberg – Phönix Theaterwelt

20 Uhr

Live: The Original USA GospelSingers & Band

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Alternative Rock Party

W a s n och Dessau – Altes Theater, Foyer

19 Uhr

Die Nacht, die Lichter: T.C. Boyle

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

Bottle-Party

Ihre Termine

Was n o c h Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr

Sag, dass du mich liebst

Dienstag 29 Büh n e Dessau – Altes Theater, Foyer

Senden Sie uns Ihre Termine für Februar bis zum 15. Januar an: LEO – Das Anhalt Magazin Humperdinckstr. 1b 06844 Dessau-Roßlau

9.30 Uhr

oder per E-Mail an dates@leo-magazin.com oder per Fax an: 0340 2508415-7

Dessau – Altes Theater, Foyer

Wir veröffentlichen Ihre Termine kostenlos, finanzieren uns aber ausschließlich aus Werbeeinahmen. Nutzen auch Sie den LEO, um Ihr Unternehmen oder ihre Veranstaltung zu präsentieren.

Die drei kleinen Schweinchen

20 Uhr

Hausfrauen fragen, Wissenschaftler antworten

Pa r t y Wittenberg – Flowerpower

20 Uhr

After-Work-Party

Was n o c h Dessau – Kiez Kino

17.30 & 20.30 Uhr

Sag, dass du mich liebst

Ansprechpartner: Verena Kaczinski Telefon: 0340 210649-4 Telefax: 0340 210649-5 Mit uns erreichen Sie die Menschen in Anhalt!

Musik für Superhelden

Empfehlung

„Wann ist Electro wirklich funky?“ Dieser Frage ging das Plattenlabel Dominance Electricity, unter Leitung des 33 jährigen Matthias M. Weise, einmal etwas genauer auf den Grund. Das Dessauer Label, das sich in den vergangenen Jahren einen Namen in der Electrofunk-, Electrobassund Technobreaks-Szene gemacht hat und so etwas wie die Deutschland-Zentrale der Szene ist, sammelte in den letzten zwei Jahren zahlreiche Antworten auf diese Frage. Entstanden ist die Compilation „Electrofunk Resistance“, die dieser Tage veröffentlicht wurde und weltweit erhältlich ist. Insgesamt vereint diese Compilation 12 Tracks internationaler Szenegrößen von drei Kontinenten – u.a. dabei der Brite Datassette, der schon für Air, Portishead und Kate Bush produzierte und remixte oder der deutsche Sygaire, der vielleicht von der Gruppe Jazzanova bekannt sein dürfte. Etablierte Künstler wie die Berliner Funkband Fendaheads, das Münchner Electrobass-Duo Dynamik Bass System oder das australische Hiphop-ProduzentenUrgestein DJ Sing treffen dabei auf Newcomer wie den Briten Diamondback Kid, das französische Duo Principles Of Geometry, den Holländer Roko Dragonbreath, der gern als Superheld verkleidet die Bühne stürmt, den amerikanischen Electrojazzer Biepang, den einarmigen Engländer The Artificial Arm oder den funky Neuseeländer Reggie Blount, der auf Clone Records gerade seine zweite EP veröffentlicht hat. Absolut sehenswert abgerundet wird das Album durch das Cover-Gemälde einer knackig verchromten Cyborg Göttin, gezeichnet vom japanischen „Sexy Robot“-Meister Hajime Sorayama. |> Electrofunk Resistance erschienen bei: Dominance Electricity www.dominance-electricity.de

LEO Glücksmoment Wir verlosen 2 pakete der Compilation „Electrofunk Resistance“, bestehend aus CD & Poster! Zuschriften mit dem Betreff „Electrofunk“ bitte bis zum 20. Dezember 2012 an gewinnspiel@leo-magazin.com - Weitere Infos: www.leo-magazin.com – viel Glück!

51


Anhalter des Jahres Da ist sie also wieder, die beliebte Liste für die Wahl zum Anhalter des Jahres. Und wie sollte es im Jubiläumsjahr unseres Landstriches anders sein: In diesem Jahr ist es die Wahl der Wahlen. In den vergangenen LEO-Ausgaben haben wir Ihnen in unserer Rubrik „Anhaltische Persönlichkeiten“ die Menschen vorgestellt, die Anhalt wesentlich geprägt haben. Und nun sind Sie dran! Wer ist Ihr Anhalter des Jubiläumsjahres 2012? Ab sofort geben wir Ihnen die Stimmgabel in die Hand – unter www.anhalter-des-jahres.de können Sie ab sofort für Ihren Spitzenkandidaten voten. Und Sie können auch gleiche einen Spitzen-Preis abräumen. Neben einer Einladung zur Festveranstaltung rund um die Verkündung des Siegers der Wahl, schicken wir Sie in die Ur-Anhalt-Stadt überhaupt: Es geht nach Ballenstadt. Ein ganzes Luxus-Wochenende lang.

1 Katharina die Große 2 Eike von Repgow 3 Hugo Junkers 4 Christian von Anhalt 5 Leopold III. Friedrich Franz

3

4

6 Walter Gropius 7 Samuel Hahnemann 8 Fürst Leopold von Anhalt-Köthen 9 Kurt Weill 10 Albrecht der Bär

1

2

52

10

6

7

Wer soll es also sein? Sie haben es in der Hand, aus den hier 10 abgebildeten Personen, jene zu wählen, welche Ihrer Meinung nach das Land Anhalt am nachhaltigsten geprägt hat oder gar am besten repräsentiert. Kunst, Kultur, Politik, Wissenschaft, Wirtschaft – in den vergangenen 800 Jahren des Landes Anhalt geschahen wichtige Dinge, wurden neue Wege beschritten und Innovationen voran gebracht. Immer standen dabei Personen im Fokus, immer waren es Menschen, die das Land Anhalt zu dem gemacht haben, was es heute noch ist. Nun sind Sie am Zug! Wer ist Ihr Favorit? Machen Sie mit und küren Sie gemeinsam mit der Geschäftsstelle Anhalt|800 und LEO Ihren Kandidaten und damit den Anhalter der Anhalter. Viel Spaß. |>


ine unter j e t z t on l .DE E S -JAH R E S D R E T L A H W W W.AN sah n e n ! g e w in n a b d n u n e h c m it m a

Ein exklusives Wochenende für zwei Personen im Schlosshotel Ballenstedt

8

9

Zu gewinnen gibt es dieses Jahr einen ganz besonderen Preis – zwei Übernachtungen im wunderschönen Schlosshotel Ballenstedt. Neben einem 4-Gang Menü am 2. Abend, einem 3-Gang Menü oder Buffet gibt es freien Eintritt in die Burg Falkenstein. Natürlich ist die Nutzung der luxuriösen Sauna und des gemütlichen Hallenbades mit inbegriffen. Also: Den Kuli oder Tastatur geschnappt und mitgemacht!

5

53


Kreuzwortr채tsel 86

31

52

56

72

57

22

9

35

32 23

42

27

43

5

8

7

71

48

17

6

29

18

87 60

79

88

14

10

1

2

80

89

46

3

20

33

76 28

34

59 78

5

11

24

41

77

93 4

30

54

92

84

2 21

49

67

16

40

54

64

7

85 70

26

53

81

90 91

25


präsentiert von: Kiekin Pott, Zerbster Str. 16, Dessau Telefon: 0340 5169636, www.anhaltshop24.de

61

82

63

44

74 36 50

19 6

96 1 37

12

66 94

13 38

8

4

75 51

3

15 65

68

73 45 39 47

95

58

Senkrecht: 1 Einzelgänger – 3 Betrug – 5 beschmieren – 6 Zappelphilipp 8 Hartriegel – 10 Mauersegler – 12 Unbeschwertheit – 13 Herzbeutelentzündung – 15 knielange Badehose – 17 anstückeln 18 redefreudig – 19 Kontrolle – 24 Dresden – 26 Abkürzung: Färbeindex – 30 Tankstellenkette – 31 Bergsteiger im Hochgebirge – 32 frzanzösischer Pass – 33 englischer Hafen 35 Apostelbrief – 36 Heiltrank – 41 österreichischer Ort 42 Brachmond – 44 Schnaps – 49 berauscht – 50 Längenmaß 52 Einsamkeit – 53 schlechte Charakterei – 55 Unrat 56 russisscher Fluss durch St. Petersburg – 57 Stacheltier 58 Wintersportort – 61 französisch: Straße – 62 umgangssprachlich: nein – 63 Hieb – 64 Form von sehen – 70 Personalcomputer – 72 ugangssprachlich: langweiliger Kerl 80 Fragewort 81 Fluss zu Angara – 82 französisch: hier 83 Fluss durch Aberdeen – 86 Felsenschloss/Insel – 88 Ausruf des Erstaunens – 89 Jupitermond – 90 persönliches Fürwort 92 Zustimmung – 95 Operette von Mascagni – 96 diese Stelle

Lösung einsenden und gewinnen... 55

83

Waagerecht: 2. Wasser umgebende Schlossanlage – 3 auf diese Weise 4 südniederländische Stadt/Nordbrabant – 7 vorläufiges Konto 8 US-Goldschatzdepot – 9 geologischer Begriff für Gebirgeart 11 kräftigend – 14 Klugscheißer – 16 Zierstrauch – 17 Familienauto 20 Wiedehopfart – 21 Chronometer – 22 Fernrohr zur Aufnahme der Sonne – 23 Wurzel aus Zahl ziehen 25 abgetragen – 26 Flattertier – 27 Kartoffel – 28 norwegische Hunderasse – 29 Nordeuropäer – 30 kalifornische Gefängnisinsel – 34 Feinschmecker – 37 Figur in „Maske in Blau“ 38 türkische Stadt (Adrianopel) – 39 Stadt in Sachsen 40 Turngerät – 43 Kunstflugfigur – 45 Skiläufer – 46 biblischer Riese – 47 Bindewort – 48 Fluss zur Dordogne – 51 lett. Hafen 54 Drama von Wedekind – 59 Störfall 60 selten – 65 Pferdezuruf: Los! –☺ 66 griechisch: gut 67 japanische Meile – 68 Naturkraft 69 lateinisch: dass – 71 abstoßend – 73 Baumart – 74 Meerriese 75 Brötchen – 76 arabisch: Sohn – 77 nordeuropäisches Huftier 78 Göttin der Morgenröte – 79 Abkürzung: Arabische Republik 84 englisch: oder – 85 norddeutsch: Eule – 87 frzanzösisch: in 91 Sonnengott – 93 modern – 94 biblischer Monatsname

62

Zu gewinnen gibt‘s diesmal eine Flasche Bauhaus-Schnaps aus dem Hause Kiekin Pott zu gewinnen. Einfach die Lösung des Kreuzworträtsels mit dem Kennwort „Kiekin Pott Rätsel“ bis zum 20. Januar 2013 per E-Mail an gewinnspiel@leo-magazin.com oder per Post an uns. Viel Glück! Gesucht wird: Ein Bauhaus-Schnaps?

69

1

2

3

4

5

6

7

8

55


leo comic by maxe

56


LEO Lösung Die Lösungen aus der letzten ausgabe:

Wörterpuzzle

Kreuzworträtsel: Mueller die gewinner werden von uns benachrichtigt. herzlichen glückwunsch!

Ja, liebe Gehirnjogger, die Buchstabenreihen beinhalten tatsächlich Wörter. Im LEO Wörterpuzzle werden nur Großbuchstaben verwendet, also weder Umlaute (ä, ö, ü, etc.) noch Sonderzeichen (wie etwa Apostroph , oder Bindestrich -). Viel Spaß!

p

k

f

o

d

n

c

t

s

e

p

M a g o t i g

v t e b

t

v

s

p

i

e

l

f

i

l

m

e

r

e

H

g

w

r

v

a

l

f

h

r

f

o

s

e

c

h

j

b

w

l

a

r

t

e

r

i

o

l

e

n

y

a

s

b

a

i

w

n

g

e

j

e

v

n

g

j

u

s

t

i

z

m

o

r

d

d

p

u

j

e

r

r

j

r

r

i

b

r

g j

r y

e t

r

h

n

y

a

f

m

o

h

t

f

j

u m

a u

w

v

e

e

r a s a

b

e

e d e r w i

l d

d

c

n

e r f r u e h t u

v

o s

a b a k d o s

a

e

i

l

c a k n e

s

o

r

t

i

i

r

t

h u b g e i

n

e

d o r e r

r

e

t

i

e h

a p e r t

i

Sudoku 9

7

6

3

5

4

8

1

2

2

8

5

7

6

1

4

3

9

4

3

1

2

9

8

7

5

6

z

6

5

8

4

3

2

1

9

7

7

4

3

1

8

9

6

2

5

h

1

9

2

6

7

5

3

4

8

Die doofe Monatsfrage:

5

6

9

8

4

3

2

7

1

8

2

4

9

1

7

5

6

3

3

1

7

5

2

6

9

8

4

Die doofe Monatsfrage

Gurken hüpfen im Wald herum. Was ist daran Falsch? Gurken sind keine Rudeltiere!

Was macht ein Polizist, der im Lotto 1 Million Euro gewonnen hat?

Sudoku 4

8 9

5 6 9 8

7

8 4

1

5

5 4

5 4

7 2

5

6 8

4

6

2 9

9

4

4

7

1 3

9

7

5

6 5

8

4 8

1

9

1

2 3

2

6

5

7

4

6

3

3 6

8

3

57


war da ein neuer götze dabei? Borussia Dortmund hieß der sieger des alianz-pietrek-Cups 2011 und 2012. © Foto: Sven Hertel, Stadtarchiv Dessau-Roßlau

leo sports

58

Volles Programm in der „Anhalt-Arena“ In der Winterzeit ist in vielen Sportarten eine Spielpause angesagt, auf Sportanlagen, in Hallen und Arenen kehrt relative Ruhe ein. Aber nicht in Dessau, wo traditionell seit über einem Jahrzehnt der „Sportwinter“ mit einer Vielzahl von hochinteressanten, spannenden und hochklassigen nationalen oder internationalen Sportevents über die Bühne geht. „Also, in der Dessauer Anhalt-Arena ist im Winterhalbjahr richtig was los.“, so Ralph Hirsch, Sportdirektor der Stadt Dessau-Roßlau. Geboten wird eine gute Mischung aus verschiedenen Sportarten, vom Hallenfußball der Männer und der U-11-Junioren, über europäischen Handballsport bis zum internationalen Leistungsvergleich der Hochspringer. Den sportlichen Reigen eröffnet am 12. Januar der 14. „Ford-Cup“. Auch diesmal treffen dort sechs hochgradige Teams aus Regional-und Oberliga sowie internationale Spitzenteams aufeinander. Nur knapp eine

Woche später, am 20. Januar, wird beim 14. internationalen Handballturnier um den „Peugeot-Cup“ Handball der Sonderklasse geboten. Nachdem in der Vergangenheit schon diverse Nationalmannschaften und viele deutsche Bundesligisten live zu erleben waren, steht auch diesmal ein spannender Turniertag außer Frage. Als Titelverteidiger kehrt am 26./27. Januar Borussia Dortmund in die Anhalt-Arena zurück – im Juniorenformat beim „Allianz-Cup“, dem hochwertigsten deutschen Turnier seiner Art, zu dem außerdem Bayern München, Schalke, Hertha, Feyenoord Rotterdam, Slavia Prag und viele mehr erwartet werden. Noch bis Anfang März müssen sich Hochsprung-Fans gedulden. Dafür gibt es dann aber auch Olympiasieger, Welt- und Europameister im Stabhochprung der Männer und Hochsprung der Frauen zu bestaunen. Eines also steht schon jetzt fest: für Sportfans wird es erneut ein heißer Winter. |>


8,7 Megapixel Kamera 32 GB interner Speicher 8 Megapixel Kamera Kamera mit optischen Bildstabilisator

Je Handy

8 GB interner Speicher Auch in den Farben Schwarz und Rot erhältlich

Auch in den Farben Weiß, Rot und Gelb erhältlich

2

1

Preis ohne Vertrag: ¤ 599.-

luMia 920 Vertrags-handy Windows Phone 8, GSM-UMTS Quadband, LTE-Pentaband, 4,5" IPS Farbdisplay 1280x768 Pixel, 2 Digitalkameras (1.: 8,7MP, AF, DualLED-Blitz, Full HD Videos; 2.: 1MP), Bluetooth 4.0, Micro-USB 2.0, WLAN (802.11a/b/g/n), Dual LED Blitz, Art.Nr. 1609060 (Schwarz), 1609061 (Weiß), 1609062 (Rot), 1609059 (Gelb)

luMia 820 Vertrags-handy Windows Phone 8, GSM-UMTS Quadband, LTE-Pentaband, 4,3" Clear Amoled Farbdisplay 800x480 Pixel, 2 Digitalkameras (1.: 8MP, AF, Dual-LED-Blitz, Full HD Videos; 2.: 1MP), Bluetooth 4.0, Micro-USB 2.0, WLAN (802.11a/b/g/n), microSD-Card Slot (bis zu 32GB), Art. Nr. 1609057 (Weiß), 1609056 (Schwarz), 1609055 (Rot)

Mtl. tarifleistung Flat light 100 mit handy 10

monatlich

1 mobilcom-debitel Flat light 100 mit handy 10

monatlich

Preis ohne Vertrag: ¤ 449.-

1

• Handy-Internet-Flat • SMS-Allnet-Flat 3000 • mtl. 100 Frei-Minuten in alle dt. Netze

Nur gültig bei Buchung eines Flat light 100 mit Handy 10 Tarifs. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Einmaliger Anschlusspreis € 29,90. Aktion gültig von 20.11. bis 31.12.2012. Alle Tarif-Infos in Ihrem Saturn und auf www.saturn.de/debitel

Mtl. tarifleistung

Flat smart

2

• Handy-Internet-Flat

2 mobilcom-debitel 3 Flatrates! ein preis! Flat smart mit handy 10**

Angebote gültig von 20.11.2012 bis 31.12.2012. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten.

aKtuelle angebote aus ihreM s at u r n d e s s a u !

• SMS-Allnet-Flat • Netzintern-Flat • 120 Frei-Minuten in alle dt. Netze

Nur gültig bei Buchung eines Flat Smart mit Handy 10 Tarifs. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Einmaliger Anschlusspreis € 29,90. Aktion gültig von 20.11. bis 31.12.2012. Alle Tarif-Infos in Ihrem Saturn und auf www.saturn.de/debitel

**"mit handy 10" ist der name des tarifs

Keine MitnahMegarantie. angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht.

Dessau

Saturn Electro-Handelsgesellschaft mbH Dessau

Franzstraße 85 06842 Dessau-Roßlau

Tel.: 0340/23026-0 saturn.de

3 Stunden kostenlos Parken

Keine MitnahMegarantie. angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht.


SONNTA

SHOPP

GS-

ING AM 9.| 16 .| 23. 12. 13 - 1 8 UHR

Finde uns auf Facebook

LEO Dezember/Januar `12/13 | Heft #107  

LEO - Das Anhalt Magazin Ausgabe Dezember/Januar 2012/13 | Heft #107

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you