Issuu on Google+


S. 39

S. 43

Bestellseiten Hausstationen

S. 140

Produktdaten

Bestellseiten Systemgeräte

BUS TK

BUS PI

346830

PS

S. 192

Schaltpläne

S. 245

S. 250

S. 260

S. 262

S. 264

S. 265

S. 277

S. 283

S. 284

S. 285

Objektive für Kompaktkameras

Auswahltabelle Einbaulautsprecher

Abmessungen CCTV Kameras

Objektive für Modulare Kameras

Auswahltabelle miniSFERA

Abmessungen CCTV Digitale Videorecorder

Auswahltabelle Video-AV

Abmessungen CCTV Monitore

Auswahltabelle Konfiguratoren­ anzahl

Abmessungen CCTV Zubehör

1


2-Draht Sprechanlagen

Einführung Sprechanlagen

S. 4

Bestellseiten Türstationen

S. 20

Bestellseiten Hausstationen

S. 39

Bestellseiten Systemgeräte

S. 43

Neuheiten

2-Draht BUS Übersicht

SFERA Abdeckungen und Funktionsmodule

Videohausstationen AXOLUTE, Nighter & Whice, usw.

Spannungsversorgung, Video-Adapter, Türöffnerrelais

S. 16

SFERA Aluminium Modulare Türstationen in 3 Farbvarianten


S. 8

S. 10

S. 12

S. 16

S. 32

S. 34

S. 36

S. 37

S. 40

S. 41

S. 42

S. 42

S. 44

S. 45

Türstationen Übersicht

SFERA Classic

AUSLAUF Videohausstationen LIVINGLIGHT Video Display 

Videoverteilung und Konfiguratoren

Individuelle Türstationen

AXOLUTE Outdoor und Video AV

Hausstationen POLYX, SWING, SPRINT

Hausstationen Übersicht

Einbaulaut­ sprecher

Hausstationen PIVOT, Galea Life, Unterputz

SFERA Das neue Programm

LINEA 2000 und LINEA 2000 Metall

S. 38

miniSFERA

Zubehör

Zusatzläutewerke und externe Kameras

S. 16

S. 15

S. 14

Vandalensichere Türstationen für hohe Beanspruchung

Die neue Audio- und Videohausstation für noch einfachere Bedienung.

Der neue Multimedia Touch Screen zeichnet sich durch eine neue grafische Oberfläche aus.

SFERA Robur

CLASSE 100

Multimedia Touch Screen

2-Draht Sprechanlagen

3


Die einfache 2-Draht-Technik mit verpolungsfreier Anschlusstechnik ermöglicht eine schnelle Installation, ideal auch für Umbau und Renovierung durch Nutzung der vorhandenen Klingelleitung. Die Technik erlaubt jederzeit Erweiterungen der bestehenden Anlage oder Umrüstung von

2-Draht Technik

Audio- und Videoübertragung Türöffnen ohne zusätzliche Leitung Integration in MY HOME Verpolungssicher

Audio auf Video. Diese ermöglicht auch die problemlose Integration der Sprech­ anlage in die MY HOME Hausautomation.

2-Draht Bussystem Sehen, Hören, Sprechen, Schalten und Steuern – mit nur 2 Drähten!


Einfamilienhaus

Wohnhaus

Wohnanlage

Wohnsiedlung

Realisierbare Anlagengröße 3900

Hausstationen

96

Türstationen

5

Hausstationen pro Wohnung

39

Steigstränge

600 meter Maximale Leitungslänge für Videoanlagen Video-Hausstation Video-Türstation

2-Draht Sprechanlagen

5


MY HOME Hausautomation

So flexibel, wie sie es sich wünschen

MY HOME von Bticino macht

Über Smartphone, PC oder Tablet

aktuelles Bild über den Zustand Ihres

Ihre Sprechanlage zur

steuern Sie aus der Ferne Heizung,

Hauses. Sie wollen wissen, wer Sie in

Zentralen Schaltstelle

Bewässerung und Alarmsystem oder

Abwesenheit besuchen wollte?

Ihrer Hausautomation.

Sie beobachten per Überwachungs-

Ein Blick auf die gespeicherten Videos

kameras. Sie haben jederzeit ein

und Fotos und Sie sind im Bild.

SPAREN

Mit der EinzelraumTemperaturregelung.

SPAREN

Mit dem Energieverbrauchsmonitor haben Sie Ihre Energiekosten immer im Blick.

KOMMUNIKATION

Immer wissen, wer vor der Tür steht – problemlos möglich mit der Türstation.

NEU

6

Videorecorder

Web-Server

Zur Aufzeichnung und Wiedergabe der Bilddaten.

Zur Steuerung und Überwachung von unterwegs.

2-Draht Sprechanlagen


Das Hausautomationssystem MY

Alle MY HOME Geräte nutzen dieselbe

Zusätzlich profitieren Sie von einer

HOME eignet sich ideal für Wohnun-

Systemtechnologie. Basierend auf

Kostenoptimierung: Aufgrund der

gen, Einfamilienhäuser, Büro-Etagen-

der 2-Draht-Bustechnologie können

modularen Installation können Sie

lösungen und Gewerbebetriebe.

verschiedene Systemkomponenten

jederzeit Ihre Funktionen je nach

kombiniert werden.

Belieben erweitern.

NEU Komfort

SICHERHEIT

Musik, wo immer Sie möchten, mit dem Beschallungssystem.

CCTV-Kameras zur Über­wachung und Aufzeichnung. SPAREN + KOMFORT

Rollladen, Licht und andere Verbraucher können auf Knopfdruck in einem vordefinierten Szenario aktiviert werden.

SICHERHEIT

Alarmmeldesysteme für Gas- und Wasseraustritt bzw. Einbruch.

NEU

KOMFORT

MULTIMEDIA

Automatisch oder selektiv – Rollladen und Licht steuern.

Der Multimedia Touch Screen ist zentrales Bedien­ element für alle MY HOME- und Multimedia-Funktionen sowie Anzeigegerät der CCTV-Kameras.

2-Draht Sprechanlagen

7


Türstationen

Sicherheit, Komfort und Design im Einklang

Schon an der Haustür erkennt man

Videokamera aktiv. Dank der LED-

Anlage mit bis zu 3.900 Geräten – sie

die innovative Technik der Bticino

Beleuchtung sehen Sie am Monitor

ist schnell und ohne großen Aufwand

Türstationen: Namensschilder und

selbst bei Dunkelheit deutlich, wer Sie

erweiterbar.

Klingelknopf sind beleuchtet und

besuchen will. Die vandalensicheren Ausführungen

helfen bei der Orientierung. Ein Druck auf die Klingel genügt – automatisch

Die Bticino Türsprechtechnik ist so

der Türstationen sorgen für

sind die integrierten LEDs an der

individuell wie Ihre Anforderungen.

zusätzliche Sicherheit.

per Knopfdruck schwenkbaren

Von der kleinen Anwendung bis zur

Modular und Vielseitig SFERA Aluminium – Sfera Robur Das neue SFERA-Programm ist für alle Wohntypen geeignet. Es ist in vier Varianten erhältlich – den drei SFERA ALUMINIUM Ausführungen sowie der vandalensicheren Ausführung ROBUR. SFERA steht somit für Ästhetik in der bewährten Bticino Produktqualität.

Allmetal

Die neuen Module sind mittels Click-Rasttechnik besonders einfach

Allwhite

zu montieren und sind im Rahmen immer perfekt ausgerichtet. Die

Allstreet

einheitlichen Module für UP- und APMontage können sowohl senkrecht als auch waagerecht achsengenau ausgerichtet und montiert werden. Alle Funktionen einer modernen Hauskommunikation sind verfügbar: Leistungsstarke Night&Day-Kameras, verschiedene Möglichkeiten der Zugangskontrolle, wie Fingerprint und Transponder-Chip, als auch barrierefreie Zugangshilfen für Personen mit Seh- oder Hördefiziten. Robur

8

2-Draht Sprechanlagen


Vandalensichere türstationen Video AV, Komplett und Robust:

geliefert. Die Namensschilder

IP 54, IK 08

sind blau hinterleuchtet, um die

Die Farbvideo-Türstationen sind

Lesbarkeit auch bei schlechten

vandalensicher und langlebig.

Lichtverhältnissen bzw. in der Nacht

Wahlweise aus Edelstahl oder

zu erleichtern.

Aluminium. Diese Türstationen sind für 1–32 Teilnehmer und für Auf- wie auch Unterputzinstallation geeignet und werden bereits vormontiert

Exklusives Design Axolute Outdoor Alphanumerische Sensor­

Verstärkte, vandalensichere Glas-

tastatur mit blauer LED-

front, die stilvoll auf die aktuellen

Hintergrundbeleuchtung

Design-Trends eingeht

Sensortasten reagieren auf leichte

Geeignet sowohl für repräsentative

Berührung

Villen als auch für Wohnanlagen mit

Mittels Tastatur lässt sich ein

bis zu 3.900 Teilnehmern

Bewohner direkt über Code oder Namenssuche anrufen Messing Edelstahl

Sicherheit und Design Linea 2000 und Linea 2000 Metall Die UP-/AP-Lösung aus massivem Aludruckguss in vandalen­sicherer Ausführung für Ein- und Zweifamilien­ häuser. Mit akustischer und visueller Anzeige der Kommunikation und Türstandsanzeige.

LINEA 2000 Metall UP LINEA 2000 Metall AP LINEA 2000

Minisfera Die platzsparende Lösung, ideal für die Nachrüstung, und dort, wo wenig Platz für eine AP- oder UP-Installation ist. miniSFERA Video

miniSFERA Audio

2-Draht Sprechanlagen

9


individuelle Türstationen

nach MaSS

Die Türstationen in Sonderanfertigung

problemlos an die Eingangstür

Die individuellen Stationen sind für

werden aus massivem Edelstahl

anpassen. Die Klingelknöpfe

die Aufputz- und Unterputzmontage

gefertigt, das gebürstet oder in RAL-

sind ebenfalls aus Edelstahl, die

lieferbar, auch der Einbau in

Farben pulverbeschichtet werden

Namensschilder sind auf Anfrage

freistehende Säulen oder in

kann. Zusätzlich können diese in

per LED hinterleuchtbar. Das

eine vorhandene Türanlage mit

Messingoptik angeboten werden.

schlichte, edle Design passt optisch

rückseitiger Verblendung ist

Alle Varianten lassen sich farblich

zu allen Eingängen, vom kleinen

möglich, ebenso wie Gravuren oder

Einfamilienhaus im mediterranen Stil

Beleuchtung der Hausnummer.

bis hin zum großen, modernen Objekt mit Sichtbeton, Stahl und Glas.

Ganz nach Wunsch Die Vorteile Sonderanfertigungen aus Edelstahl,

Aufputz, Unterputz, freistehend –

Aluminium und beschichtetem

es sind keine Grenzen gesetzt

Stahlblech – auch vandalensichere

Audio-/Video-Lösungen in Kombina-

Ausführungen

tion mit Briefkästen realisierbar

Unterschiedliche Oberflächen­

Unsere Technik hilft Ihnen bei der

behandlungen (auch Messingoptik)

Realisierung Ihrer Wünsche

und Farben

10

2-Draht Sprechanlagen


Eine Besonderheit der individuell angefertigten Türstationen ist vor allem auch die Kombination mit diversen Briefkästenformaten.

Unterstützung bei der Umsetzung Für alle Anwendungen bietet Bticino seinen Kunden sowohl im technischen Support als auch im beratenden Verkaufsgespräch die gewünschte Unterstützung durch erfahrene Profis im Außendienst und die technische Hotline.

2-Draht Sprechanlagen

11


Hausstationen

Vielfalt, die keine Wünsche offen lässt

Wählen Sie aus der breiten

geben dem Begriff „Barrierefreies

Ruftöne, internes Sprechen und

Kollektion der Hausstationen

Wohnen“ eine neue Dimension.

Arztschaltung (automatisches Türöffnen zu Öffnungszeiten).

zwischen Designvarianten in Echtglas mit großem 8" Bildschirm

Weitere Features sind flaches Display,

Auf Wunsch erklingt Ihre

und Freisprechen ohne Hörer, oder

Helligkeits- und Kontrastregler,

Lieblingsmusik auch als Klingelton.

einer Audiostation mit fühlbaren

Lichttaste, Türöffner- und Bildhol­

Die Hausstation kann außerdem

Piktogrammen.

taste, Rufton-Lautstärkeregler mit

auch die zentrale Steuerung der

Die Relief-Tasten mit Braille-Schrift

Ruftonabschaltung, 17 wählbare

Hausautomation übernehmen.

Ein Design für Sprechanlage, Schalter und Hausautomation video display Mit den kompakten Abmessungen und dem 2,5" Bildschirm wirkt das Video Display wie ein elegantes Schalterelement an der Wand. Mit den verschiedenen Rahmen der Schalterlinien Axolute, Light, Living und Light Air passt es sich im Design harmo-

AXOLUTE Video Display

nisch und vollständig an. Gleichzeitig steuert es auch die Funktionen der

LIGHT Video Display

MY HOME Hausautomationslösung von Bticino. LIVING Video Display

NIGHTER & WHICE Station und AXOLUTE Video STATIoN Die superflache Ausführung der Nighter & Whice Station aus schwarzem oder reinweißem Echtglas mit Sensor­tasten und großem 8“ Farb­ display oder die AXOLUTE Video Station mit dem wählbaren Abdeckrahmen passen perfekt zum Schalterprogramm AXOLUTE.

12

2-Draht Sprechanlagen

Nighter AXOLUTE Video Station Whice


Ihr persönlicher Türwächter

POLYX Audio

POLYX Video Basic

die Polyx-Serie

speichern – so sehen Sie immer, wer

Neben den Standardfunktionen der

Sie besuchen wollte.

Videosprechanlage (Sprechen, Video­

Neben einem Begrüßungstext können

bild, Tür öffnen, intern Sprechen)

Sie direkt auf der Mailbox der

können Sie mit POLYX Steuerbefeh-

Hausstation eine Nachricht an Ihre

le an die MY HOME Hausautomation

Lieben hinterlassen.

senden.

POLYX bietet den Komfort des hörer-

Mit der POLYX Memory Display haben

losen Freisprechens. Zusätzlich

Sie die Möglichkeit, bis zu 160 Besu-

können Sie Ihre individuelle Lieblings­

cherfotos oder 18 Filmaufnahmen zu

musik als Klingelton wählen.

Ein kleiner Schritt für POLYX – ein großer Schritt für „Barriere­ freies Wohnen“: Für Personen mit Sehschwäche sind die Tasten erfühlbar. Für Personen mit Hördefiziten sind die Geräte mit einer Induktionsschleife für Hörgeräte ausgestattet. POLYX Memory Display

Die Klassiker SWING Elegant und vielfältig – ergonomisches Design und fühlbare Qualität mit vielen Zusatzfunktionen wie intern SWING Audio

Sprechen und weiteren Schaltbefehlen für Licht, Türöffner, etc. erweiterbar.

SPRINT AUDIO Der SPRINT definiert den Audio-Standard für eine preisgünstige traditio-

SPRINT

nelle Hausstation, besonders geeignet für Großanlagen in Wohnbauten.

SWING Video

2-Draht Sprechanlagen

13


Hausstationen

Die neuheiten

NEU

Zentrale Steuerung Multimedia touch Screen

Sie können die Rufe der Videogegen-

Die grafische Schnittstelle mit dem

sprechanlage entgegennehmen und die

10“ LCD-Bildschirm (16:9) zeigt alle

externen Kameras abrufen. Um Musik

Funktionen in Symbolen an. Mit dem

zu hören oder Filme und Fotos zu sehen,

berührungsempfindlichen Screen

stehen ein USB-Port und ein SD-Karten-

haben Sie die gesamte Heimelektronik

steckplatz zur Verfügung.

im Griff.

Ausgeführte Funktionstasten zum Steuern der Videosprechanlage

Multimedia Touch Screen, schwarz

SD-Karte USB

NEU

Multimedia Touch Screen, weiß

Intuitive Bedienung Durch die neu entwickelte Benutzeroberfläche ist die Bedienung einfacher und intuitiver. Navigieren Sie durch die einzelnen Räume und steuern Sie diese nach Bedarf.

Komplette Systemverwaltung Steuern und schützen Sie Ihr Zuhause dank der einfachen und integrierten Verwaltung der Funktionen: MY HOME Hausautomation und Video-Türsprechanlage waren noch nie so einfach zu handhaben.

14

2-Draht Sprechanlagen


Einfache Bedienung CLASSE 100 Die neuen Hausstationen CLASSE 100

NEU

in Audio- und Videoversion zeichnen sich durch puristisches, kompaktes

CLASSE 100 A12B

aber gleichzeitig auch modernes Design aus. Die CLASSE 100 V12B mit 3,5" in der bewährten 2-Draht-Technik ist somit der neue Standard im Bereich der Video-Hausstationen. Für Hörgeräte­ träger gibt es die V12B auch mit Induktionsschleife. Mit der CLASSE 100 A12B ist auch eine Audio-Hausstation verfügbar. CLASSE 100 V12B

Bei CLASSE 100 wird Barrierefreiheit groß geschrieben: Für Personen mit Sehschwäche sind die Tasten erfühlbar. Für Personen mit Hördefiziten sind die Geräte mit einer Induktionsschleife für Hörgeräte ausgestattet.

Die übersichtliche Anordnung und die fühlbaren Piktogramme auf den Bedientasten sorgen für eine einfache Bedienung. Mit einem Dreh kann die Lautstärke geregelt, die Helligkeit Einfache Bedienung

Kompakte Bauweise

abgestimmt und die Farbwiedergabe

Mit ergonomischem Tastenfeld

Schlanke 27 mm Aufbauhöhe

geändert werden.

Wand- und Tischmontage CLASSE 100 wird durch die mitgelieferte Montageplatte an der Wand befestigt oder kann mittels Zubehör (separat zu bestellen) als Tischgerät verwendet werden.

2-Draht Sprechanlagen

15


das neue Programm

Moderne Ästhetik in der bekannten

  Drei verschiedene Farbvarianten

Bticino-Qualität. Die gesamte Serie

  Perfekte Ausrichtung der Module in den Rahmen

steht für Qualität, Sicherheit und

  Gleiche Farbvarianten auch für das Regendach

Robustheit.

  Flachere Aufputzkästen in allen Farbvarianten

ALLSTREET

ALLWHITE

ALLMETAL

Rahmenplatte nur 15 mm tief

Vandalensicher durch besonders robuste Modulträger, Abdeckrahmen und Unterputzkästen aus Metall*.

  Namensschilder und Kameraabdeckung aus verstärktem Kunststoff   Kompatibel mit den Regendächern und den Aufputzkästen der Serie SFERA Aluminium   Rahmen und Frontblenden aus massivem Metalldruckguss (ZAMAK)

* Kompatibel mit StandardUnterputzkästen aus Kunststoff.

16

2-Draht Sprechanlagen

Rahmenplatte nur 20,5 mm tief

ROBUR


Ein flexibles System Modulare Zusammenstellung

Neben gleichen Elektronikmodulen

einfachere Verarbeitung durch den

der Funktionen, Individuelle

für die Versionen „Aluminium“ und

Elektrofachmann sorgt.

Wahl des Designs und viele

„Robur“ ist ein weiterer Vorteil der

Ebenfalls sind vielseitige Audio- und

Vorteile zeichnen die neue

neuen Serie SFERA die komprimier-

Videofunktionen in beiden Varianten

Serie SFERA aus.

te Anzahl an Artikelnummern, die

verfügbar.

für eine reduzierte Lagerhaltung und

Funktionsmodule

Abdeckungen SFERA Aluminium

Abdeckungen SFERA Robur

2-Draht Sprechanlagen

17


unkompliziert und anpassungsfähig Modulanordnung vertikal oder horizontal möglich Die genaue Passung und der Einsatz von Distanzringen ermöglichen eine perfekte achsgenaue Ausrichtung der Module in den Unterputzkästen.

Horizontale Anordnung SFERA Aluminium

18

2-Draht Sprechanlagen

Vertikale Anordnung SFERA ALUMINIUM


139 mm

Unterputzkasten

  UP-Montage

=

139 mm

sfera classic

139 mm

sfera Aluminium

  Voll-Installationskompatibel

327 mm

327 mm

327 mm

=

sfera robur

  AP-Montage

mit Standard-UP-Kästen oder mit

mit der Vorgängerserie SFERA

mittels flachem Aufputzkasten mit

spezifischen, vandalensicheren UP-

CLASSIC, derselbe UP-Kasten, die-

geringem Überstand und integriertem

Kästen aus Stahl (nur Robur).

selben Abmessungen – die optimale

Wetterschutz.

Wahl bei Renovierungsarbeiten.

Horizontale Anordnung SFERA ROBUR

Vertikale Anordnung SFERA ROBUR

2-Draht Sprechanlagen

19


Elektronische Module

SFERA Aluminium, SFERA Robur

351000

Art. 351000

351100

352400

20

351100

351200

351300

Audio-Türlautsprechermodul Basic Audio-Türlautsprecher-Modul mit 4 Ruftasten zur Erstellung von reinen Audiosystemen in 2-Draht Technologie. Mit Einstellung der Lautstärke von Lautsprecher und Mikrofon. Zur Verwaltung von bis zu 100 Ruftasten bei Verwendung der 2-reihigen Ruftastmodule Art. 352100. Mit 1-reihigen Ruftastmodulen Art. 352000 sind bis zu 50 Ruftasten möglich. Der Türöffner (max. 30 Ohm Innenwiderstand) wird direkt an die Klemmen S+ und S– (18 V 4 A Stosstrom – 250 mA Haltestrom) angeschlossen. Über die Klemmen PL kann eine externe Türöffnertaste (z. B. Postschloss) eingebunden werden. Mit der entsprechenden Frontblende zu vervollständigen. Das Gerät kann nur physisch (mit Konfiguratoren) konfiguriert werden. Anmerkung: – Dieses Lautsprechermodul ist nicht für Videoanlagen geeignet und kann nicht mit Grafikdisplay, Tastatur oder Induktionsschleife verwendet werden. – Die Zutrittssysteme (Codelock, Transponder) sind nur StandAlone verwendbar. – Bei Verwendung der linken Ruftastenreihe am Lautsprechermodul bzw. der 2-reihigen Ruftastenmodule muss der Jumper (J1) gezogen werden. Audio-Türlautsprechermodul Plus Audio-Türlautsprecher-Modul mit 4 Ruftasten zur Erstellung von Audio- und Video-Systemen in 2-Draht Technologie. Erweiterbar mit Night & Day Weitwinkelkamera Art. 352400, Grafikdisplay Art. 352500, Modul mit Induktionsschleife Art. 352700 sowie Codelock/Tastatur Art. 353000 und Transponder-Lesegerät Art. 353200. Mit Einstellung der Lautstärke von Lautsprecher und Mikrofon. Zur Verwaltung von bis zu 100 Ruftasten über das Codelock-/Tastatur-Modul oder mit 2-reihigen Ruftastmodulen. Mit 1-reihigen Ruftastmodulen sind bis zu 50 Ruftasten möglich. Der Türöffner (max. 30 Ohm Innenwiderstand) wird direkt an die Klemmen S+ und S– (18 V 4 A Stosstrom – 250 mA Haltestrom) angeschlossen. Über die Klemmen PL kann eine externe Türöffnertaste (z. B. Postschloss) eingebunden werden. An die Klemmen 1 und 2 kann ein zusätzliches Netzgerät angeschlossen werden (z. B. bei Grossanlagen mit mehreren Türstationen). Das Gerät ist mit mehreren Status-LED ausgestattet, die folgende Betriebszustände anzeigen: Tür offen, Kommunikation aktiv, Ruf getätigt und System besetzt. Integrierter Helligkeitssensor zum automatischen Einschalten der Hintergrundbeleuchtung bei Dunkelheit. Mit der entsprechenden Frontblende zu vervollständigen. Das Gerät wird entweder mit Konfiguratoren oder per PC und Software TiSferaDesign konfiguriert. Anmerkung: – Bei Verwendung der linken Ruftastenreihe am Lautsprechermodul bzw. der 2-reihigen Ruftastenmodule muss der Jumper (J1) gezogen werden. Night & Day-Videokamera Night & Day Farbkameramodul mit Weitwinkelobjektiv (135° Horizontal/96° Vertikal) zum Anschluss an das Audio-Türlautsprechermodul Plus Art. 351100 über das mitgelieferte Verbindungskabel. Die automatische N&D-Funktion aktiviert bei entsprechenden Lichtverhältnissen den mechanischen IR-Filter. Ausgestattet mit einem 1/3“-Sensor, IR-LED zur Beleuchtung des Aufnahmebereichs und Antibeschlag-Heizung (Heizwiderstand).

2-Draht Sprechanlagen

352000

Art. 351200

351300

352000

352100

352100

352400

Video-Lautsprechermodule Farbkamera mit integriertem Lautsprechermodul mit 2 Ruftasten zur Installation von Audio-/Video-Systemen in 2-Draht-Technik. Farbkamera mit 1/3“-Sensor (Bildbereich 77° Horizontal/58° Vertikal) inklusive LEDs zur Beleuchtung des Aufnahmebereichs und Antibeschlag-Heizung (Heizwiderstand). Zweiachsige Ausrichtung der Kamera (horizontal und vertikal) im Bereich +/– 10°. Mit Einstellung der Lautstärke von Lautsprecher und Mikrofon. Zur Verwaltung von bis zu 98 Ruftasten über das Codelock-/Tastatur-Modul oder mit 2-reihigen Ruftastmodulen. Mit 1-reihigen Ruftastmodulen sind bis zu 49 Ruftasten möglich. Der Türöffner (max. 30 Ohm Innenwiderstand) wird direkt an die Klemmen S+ und S– (18 V 4 A Stosstrom – 250 mA Haltestrom) angeschlossen. Über die Klemmen PL kann eine externe Türöffnertaste (z. B. Postschloss) eingebunden werden. An die Klemmen 1 und 2 kann ein zusätzliches Netzgerät angeschlossen werden (z. B. bei Grossanlagen mit mehreren Türstationen). Das Gerät ist mit mehreren Status-LED ausgestattet, die folgende Betriebszustände anzeigen: Tür offen, Kommunikation aktiv, Ruf getätigt und System besetzt. Integrierter Helligkeitssensor zum automatischen Einschalten der Hintergrundbeleuchtung bei Dunkelheit. Mit der entsprechenden Frontblende zu vervollständigen. Das Gerät wird entweder mit Konfiguratoren oder per PC und Software TiSferaDesign konfiguriert. Anmerkung: – Bei Verwendung der linken Ruftaste am Lautsprechermodul bzw. der 2-reihigen Ruftastenmodule muss der Jumper (J1) gezogen werden. Weitwinkel-Farbkamera mit integriertem Lautsprechermodul mit 2 Ruftasten zur Installation von Audio-/Video-Systemen in 2-Draht-Technik. Technische Daten wie Art. 351200, aber mit erweitertem Erfassungsbereich (135° Horizontal/96° Vertikal) bei ungünstiger Lage der Türstation. Anmerkung: – Bei Verwendung der linken Ruftaste am Lautsprechermodul bzw. der 2-reihigen Ruftastenmodule muss der Jumper (J1) gezogen werden. Ruftastmodule Ruftasten-Modul mit 4 Ruftasten (1-reihig) zur Verwendung mit den Audio-Türlautsprecher-Modulen Art. 351000–351100 bzw. mit den Video-Lautsprechermodulen Art. 351200–351300. Anschluss weiterer Ruftasten- oder Infomodule über das mitgelieferte Verbindungskabel. Ruftasten-Modul mit 8 Ruftasten (2-reihig) zur Verwendung mit den Audio-Türlautsprecher-Modulen Art. 351000–351100 bzw. mit den Video-Lautsprechermodulen Art. 351200–351300. Anschluss weiterer Ruftasten- oder Infomodule über das mitgelieferte Verbindungskabel. Anmerkung: Bei Verwendung dieses Ruftastenmodules muss bei den Lautsprechermodulen Art. 351100-351200-351300 der Jumper (J1) gezogen werden.


Elektronische Module und Zubehör

SFERA Aluminium, SFERA Robur

352500

Art. 352500

352700

352700

352200

353000

Modul mit Grafikdisplay Modul mit Grafik-Display zum Speichern, Suchen und Abrufen von bis zu 4000 Namen. Das Grafikdisplay muss direkt am AudioTürlautsprecher Art. 351100 oder den Videolautsprechern Art. 351200–351300, mittels mitgelieferten Verbindungskabel, angeschlossen werden. Es stehen 2 Funktionsmodi zur Auswahl: – Suchen des Namens im Adressenverzeichnis und Absetzen des Rufs mittels der Tasten am Gerät. – Bei Verwendung der Tastatur Art. 353000 kann die SCS-Adresse (interne Adressierung der Hausstation) direkt angewählt werden. Es können mehrere Namen einer SCS-Adresse zugewiesen werden. Deren Programmierung kann auf 2 Arten erfolgen: – Durch die Eingabe von Hand über die Tasten des Moduls – Konfiguration über PC mittels der Software TiSferaDesign (empfohlene Methode) Mit entsprechender Frontblende zu vervollständigen.

353200

Art. 353000

Modul mit Induktionsschleife und Sprachausgabe Spezielles Modul für barrierefreies Wohnen zum direkten Anschluss an Audio-Türlautsprecher Art. 351100 oder Videolautsprecher Art. 351200–351300 mittels mitgeliefertem Verbindungskabel. Das Modul verfügt über 2 Funktionen: – Die Induktionsschleife überträgt das Audiosignal des Türlautsprechers magnetisch direkt in das Hörgerät (Wahlschalter auf T), umgeht störende Umgebungsgeräusche und verbessert dadurch die Sprachqualität enorm. – Die Sprachausgabe gibt den aktuellen Sprechanlagen-Status akustisch bekannt (Tür offen, Besetzt, Ruf abgesetzt, Ende des Gesprächs, keine Antwort). Mit einer Frontblende zu vervollständigen. Das Modul kann entweder mit Hilfe von Konfiguratoren oder über PC und Software TiSferaDesign konfiguriert werden. 353200

352200

Info-modul Dieses Modul dient zum Darstellen spezieller oder allgemeiner Informationen an der Sprechanlage (z.B. Legende für den Ruf mit Tastatur, Hausnummer, Öffnungszeiten von Arztpraxen usw.). Freie Positionierung innerhalb der Türstation nach den Audio- oder Videolautsprecher-Modulen. Der Anschluss erfolgt über das mitgelieferte Verbindungskabel.

PB2200

Elektronisches Postschlossmodul* Elektronisches Postschlossmodul BeGeh Basic inkl. Lese- und Auswerteeinheit

PS2200

Elektronisches Postschlossmodul BeGeh Security inkl. Lese- und Auswerteeinheit + Erstprogrammierung (siehe auch www.begeh.at)

Mechanisches Postschlossmodul* Modul zum Einbau des Postschloss-Zylinders (Art. P1N) – siehe Frontblenden auf Seite 25

P1N*

Postschloss zum Einbau in Postschlossmodul

MA2*

MA27-Schloss zum Einbau in Leermodul

* Nur für Österreich.

354000

Codelock-/Tastatur-Modul Das Codelock-/Tastatur-Modul kann für 2 Funktionen verwendet werden: – Als Codelock: Zur Aktivierung des Türöffnerrelais am Lautsprechermodul oder des Wechselkontakts (C-NO-NC) direkt am Codelockmodul. – Als Zusatztastatur: Bei direktem Anschluss an das Grafikdisplay Art. 352500 können die Teilnehmer über eine zugewiesene Rufnummer angerufen werden. Außerdem kann das Türöffnerrelais am Lautsprechermodul aktiviert werden. Verfügt über ein Kontaktrelais (C–NO–NC) und Klemmen (CP–P1– P2) zum Anschluss einer externen Türöffnertaste. Die Programmierung des Moduls kann auf 2 Arten erfolgen: – Über die Tastatur (beachten Sie die Installationsanleitung) – Programmierung über den PC, wobei die Programmdateien ans Modul übertragen werden. Verfügt über eine Reset-Taste für das Programm und über StatusLED zur Anzeige des Zugangsstatus. Nächtliche LED-Hintergrundbeleuchtung. Mit einer Frontblende zu vervollständigen. Das Modul kann entweder mit Hilfe von Konfiguratoren oder über PC und Software TiSferaDesign konfiguriert werden. ANMERKUNG: Wenn das Codelock-/Tastatur-Modul mittels mitgeliefertem Flachbandkabel an einem Lautsprecher- oder Grafikmodul angeschlossen wird, ist der Wechselkontakt deaktiviert und der Türöffnerkontakt am Lautsprechermodul wird angesteuert. Das Modul kann auch mit einem autonomen BUS-Netzgerät im StandAlone-Betrieb betrieben werden. Bei Kombination mit AudioLautsprechermodul Basic Art. 351000 ist das Codelock nur im Stand-Alone-Modus verwendbar. RFID Transponder-lesegerät RFID-Transponder-Lesegerät zur Türöffnung durch Annäherung von Transponder-Schlüsseln (elektronische Schlüssel). Verwaltet bis zu 2.000 Transponder und verfügt über Kontaktrelais (C–NO–NC) und Klemmen (CP–P1–P2) zum Anschluss einer externen Türöffnertaste. Die Programmierung des elektronischen Schlüssels (Transponder) zur Türöffnung erfolgt entweder über das Modul oder per PC, indem die Programmdateien an das Modul übertragen werden. Verfügt über eine Reset-Taste für das Programm und über Status-LED zur Anzeige des Zugangsstatus. LED-Hintergrundbeleuchtung. Mit einer entsprechenden Frontblende zu vervollständigen. Anschluss über das entsprechende mitgelieferte Verbindungskabel. Das Modul kann entweder mit Hilfe von Konfiguratoren oder über PC und Software TiSferaDesign konfiguriert werden. ANMERKUNG: Wenn das Transponder-Modul mittels mitgeliefertem Flachbandkabel an einem Lautsprecher angeschlossen wird, ist der Wechselkontakt deaktiviert und der Türöffnerkontakt am Lautsprechermodul wird angesteuert. Das Modul kann auch mit einem autonomen BUS-Netzgerät im Stand-Alone-Betrieb betrieben werden. Bei Kombination mit Audio-Lautsprechermodul Basic Art. 351000 ist das Transpondermodul nur im Stand-Alone-Modus verwendbar.

Ekey®-FingerPrint Modul zum Einbau des Fingerprint ekey home 1 FS UP I – siehe Frontblenden auf Seite 25

354000

Verbindungskabel Kabel zum Verbinden von Ruftastmodulen in mehrreihigen Türstationen, L = 470 mm

2-Draht Sprechanlagen

21


Audio-Module

f端r SFERA Aluminium, SFERA Robur SFERA Aluminium Module

Frontblende

SFERA Robur

Allmetal

Allwhite

Allstreet

Robur

351001

351002

351003

351005

351011

351012

351013

351015

351021

351022

351023

351025

351041

351042

351043

351045

351081

351082

351083

351085

351101

351102

351103

351105

351111

351112

351113

351115

351121

351122

351123

351125

351141

351142

351143

351145

351181

351182

351183

351185

352701

352702

352703

352705

Audio-Abdeckung Basic ohne Ruftasten

Audio-T端rlautsprechermodul Basic (nicht f. Videosprechanlagen geeignet)

Audio-Abdeckung Basic mit 1 Ruftaste

Audio-Abdeckung Basic mit 2 Ruftasten 351000

Audio-Abdeckung Basic mit 2 Ruftasten, 2-reihig

Audio-Abdeckung Basic mit 4 Ruftasten, 2-reihig

Audio-Abdeckung Plus ohne Ruftasten

Audio-T端rlautsprechermodul Plus (zur Verwendung mit Night & DayWeitwinkel-Videokamera)

Audio-Abdeckung Plus mit 1 Ruftaste

Audio-Abdeckung Plus mit 2 Ruftasten

351100

Audio-Abdeckung Plus mit 2 Ruftasten, 2-reihig

Audio-Abdeckung Plus mit 4 Ruftasten, 2-reihig

Modul mit Induktionsschleife und Sprachausgabe Abdeckung f端r Modul mit Induktionsschleife und Sprachausgabe 352700 Allmetal: RAL 9018 Allwhite: RAL 9016 Allstreet: RAL 7015 Robur: RAL 7030

22

2-Draht Sprechanlagen


Video-Module

f端r SFERA Aluminium, SFERA Robur SFERA Aluminium Module

Videolautsprechermodul

Frontblende Abdeckung ohne Ruftasten

Abdeckung mit 1 Ruftaste 351200

Abdeckung mit 2 Ruftasten, 2-reihig

SFERA Robur

Allmetal

Allwhite

Allstreet

Robur

351201

351202

351203

351205

351211

351212

351213

351215

351221

351222

351223

351225

351301

351302

351303

351305

351311

351312

351313

351315

351321

351322

351323

351325

352401

352402

352403

352405

Abdeckung ohne Ruftasten Weitwinkel-Videolautsprechermodul Abdeckung mit 1 Ruftaste 351300 Abdeckung mit 2 Ruftasten, 2-reihig Night & Day-Videokamera (zur Verwendung mit T端rlautsprechermodul 351100)

Night & DayWeitwinkel-Videokamera

352400

Ruftastenmodule

f端r SFERA Aluminium, SFERA Robur SFERA Aluminium Module

Frontblende

Ruftastenmodul mit 4 Ruftasten

3 Ruftasten

SFERA Robur

Allmetal

Allwhite

Allstreet

Robur

352031

352032

352033

352035

352041

352042

352043

352045

352161

352162

352163

352165

352181

352182

352183

352185

4 Ruftasten 352000 Ruftastenmodul mit 8 Ruftasten, 2-reihig

6 Ruftasten, 2-reihig

8 Ruftasten, 2-reihig 352100

2-Draht Sprechanlagen

23


Zutritts-, Info- und Leermodule

für SFERA Aluminium, SFERA Robur

SFERA Aluminium Module

Frontblende

SFERA Robur

Allmetal

Allwhite

Allstreet

Robur

352501

352502

352503

352505

353001

353002

353003

353005

353201

353202

353203

353205

352201

352202

352203

352205

352301

352302

352303

352305

Modul mit Grafikdisplay Display 352500 Codelock-/Tastatur-Modul Codelock/Tastatur 353000 RFID Transponder-Lesegerät Transponder-Lesegerät 353200 Info-Modul Info-Modul 352200

Leermodul

Allmetal: RAL 9018 Allwhite: RAL 9016 Allstreet: RAL 7015 Robur: RAL 7030

24

2-Draht Sprechanlagen


Fingerprint-module

für SFERA Aluminium, SFERA Robur SFERA Aluminium Module Zum Einbau von Fingerprintsystem ekey home 1 FS UP I (nicht im Lieferumfang)

Frontblende

SFERA Robur

Allmetal

Allwhite

Allstreet

Robur

E52301

E52302

E52303

E52305

ekey® Fingerprint-Modul**

Postschloss-module*

für SFERA Aluminium, SFERA Robur SFERA Aluminium Module Elektronisches Postschlossmodul inkl. Lese- und Auswerteeinheit PB2200 Elektronisches Postschlossmodul inkl. Lese- und Auswerteeinheit PS2200 Mechanisches Postschlossmodul (zum Einbau von Postschloss P1N) —

Frontblende Elektronisches Postschlossmodul BeGeh Basic

Elektronisches Postschlossmodul BeGeh Security

Mechanisches Postschlossmodul

SFERA Robur

Allmetal

Allwhite

Allstreet

Robur

352201

352202

352203

352205

352201

352202

352203

352205

P52301

P52302

P52303

P52305

* Nur für Österreich ** ekey® Fingerprint (Art. 501164) muss separat über den Elektrogroßhandel bestellt werden. Bei abweichender Gerätekonfiguration siehe www.ekey.net oder fragen Sie Ihren Elektrogroßhandel. Art. 501164 enthält ekey home FS UP I und die Steuereinheit ekey home SE REG 1 (1 potenzialfreier Wechselkontakt).

2-Draht Sprechanlagen

25


UnterputzKästen, Abdeckrahmen und Regendächer

für SFERA Aluminium

SFERA Aluminium Module UP-Kasten, 1 Modul Kunststoff

350010

UP-Kasten, 2 Module Kunststoff

Beschreibung Abdeckrahmen inkl. Modulträger 1 Modul Regendach 1 Modul (optional)

Allmetal

Allwhite

Allstreet

350211

350212

350213

350511

350512

350513

350221

350222

350223

350521

350522

350523

350541

350542

350543

350231

350232

350233

350531

350532

350533

350561

350562

350563

350591

350592

350593

Abdeckrahmen inkl. Modulträger 2 Module

Regendach 2 Module (optional)

350020

Regendach 4 Module (optional)

Abdeckrahmen inkl. Modulträger 3 Module

UP-Kasten, 3 Module Kunststoff Regendach 3 Module (optional)

350030

Regendach 6 Module (optional)

Regendach 9 Module (optional)

Allmetal: RAL 9018 Allwhite: RAL 9016 Allstreet: RAL 7015 Robur: RAL 7030

26

2-Draht Sprechanlagen


UnterputzKästen, Abdeckrahmen und Modulträger

für SFERA Robur

SFERA Robur Unterputzkästen Kunststoff

Modulanzahl

Modulträger

Abdeckrahmen

350315

350415

350325

350425

350335

350435

Metall 1 Modul

350010

350110

Kunststoff

Metall 2 Module

350020

350120

Kunststoff

Metall 3 Module

350030

350130

AufputzKästen*

für SFERA Aluminium

SFERA Aluminium Module

Beschreibung

1 Modul

Aufputzkasten, 1-reihig (zu komplettieren mit 1-moduligen Abdeckrahmen)

2 Module

3 Module

4 Module

6 Module

9 Module

Aufputzkasten, 1-reihig (zu komplettieren mit 2-moduligen Abdeckrahmen)

Aufputzkasten, 1-reihig (zu komplettieren mit 3-moduligen Abdeckrahmen)

Aufputzkasten, 2-reihig (zu komplettieren mit 2-moduligen Abdeckrahmen) Aufputzkasten, 2-reihig (zu komplettieren mit 3-moduligen Abdeckrahmen) Aufputzkasten, 3-reihig (zu komplettieren mit 3-moduligen Abdeckrahmen)

* Für SFERA Robur wählen Sie bitte einen AP-Kasten aus dem SFERA Aluminium-Sortiment.

Allmetal

Allwhite

Allstreet

350611

350612

350613

350621

350622

350623

350631

350632

350633

350641

350642

350643

350661

350662

350663

350691

350692

350693

2-Draht Sprechanlagen

27


SFERA ALUMINIUM – Installation und Abmessungen UnterputzINSTALLATION

B

Unterputzkasten

A C

Regendach

Abdeckrahmen + Modulträger

Aufputzinstallation

Funktionsmodule Abdeckung

B

Aufputzkasten mit integriertem Regendach

A C

Abdeckrahmen + Modulträger Funktionsmodule Abdeckung

Unterputzkästen aus Kunststoff

Regendach (opTional)

Abmessungen Art. A B C 350010 117 123 45 350020 117 214 45 350030 117 306 45 Info: Kompatibel mit SFERA CLASSIC Türstationen

Info: Abmessungen in mm

28

Abmessungen Art. A B C 350511 151 151 51 350512 151 151 51 350513 151 151 51 350521 151 242 51 350522 151 242 51 350523 151 242 51 350531 151 334 51 350532 151 334 51 350533 151 334 51

Rahmen + Modulträger FunktionsMODULE

Abmessungen Art. A B C 350541 290 242 51 350442 290 242 51 350543 290 242 51 350561 290 334 51 350562 290 334 51 350563 290 334 51 350591 430 334 51 350592 430 334 51 350593 430 334 51

2-Draht Sprechanlagen

Abmessungen Art. A B C 350211 138 144 15 350212 138 144 15 350213 138 144 15 350221 138 235 15 350222 138 235 15 350223 138 235 15 350231 138 327 15 350232 138 327 15 350233 138 327 15

Abmessungen A B 115 91

Aufputzkästen mit integriertem Regendach

Abmessungen Art. A B C 350611 350612 350613 350621 350622 350623 350631 350632 350633

151 151 151 151 151 151 151 151 151

151 151 151 242 242 242 334 334 334

82 82 82 82 82 82 82 82 82

Abmessungen Art. A B C 350641 290 242 82 350642 290 242 82 350643 290 242 82 350661 290 334 82 350662 290 334 82 350663 290 334 82 350691 429 334 82 350692 429 334 82 350693 429 334 82


SFERA ROBUR – Installation und Abmessungen UnterputzInstallation

B

A

Unterputzkasten aus Stahl*

C

Modulträger

Funktionsmodule Abdeckung

Aufputzinstallation

Abdeckrahmen

B

A

Aufputzkasten mit integriertem Regendach Modulträger

C Funktionsmodule Abdeckung Abdeckrahmen

Unterputzkästen aus Stahl

Abmessungen Art. A B C 350110 102 114 51 350120 102 206 51 350130 102 297 51 * Info: SFERA ROBUR ist kompatibel mit SFERA CLASSIC/ SFERA ALUMINIUM Unterputzkästen Info: Abmessungen in mm

Modulträger

Abmessungen Art. A B C 350315 134 132 34,5 350325 134 223 34,5 350335 134 315 34,5

Funktionsmodule

Abdeckrahmen

Abmessungen A B 115

91

Abmessungen Art. A B 350415 139 144 350425 139 235 350435 139 327

Aufputzkästen mit integriertem Regendach

C 21 21 21

Abmessungen Art. A B 350611 151 151 350612 151 151 350613 151 151 350621 151 242 350622 151 242 350623 151 242 350631 151 334 350632 151 334 350633 151 334

C 82 82 82 82 82 82 82 82 82

Abmessungen Art. A B 350641 290 242 350642 290 242 350643 290 242 350661 290 334 350662 290 334 350663 290 334 350691 429 334 350692 429 334 350693 429 334

C 82 82 82 82 82 82 82 82 82

2-Draht Sprechanlagen

29


Umschlüsselungstabelle

SFERA Classic – SFERA Aluminium, SFERA Robur SFERA Classic Produktfoto

Unterputzkästen, Abdeckrahmen

Audio-Türlaut­ sprecher­modul

Art.Nr. 331110 331120 331130 33121x 33122x 33123x

342170

SFERA Aluminium, SFERA Robur

Beschreibung UP-Kasten + Modulträger, 1-modulig UP-Kasten + Modulträger, 2-modulig UP-Kasten + Modulträger, 3-modulig Abdeckrahmen, 1-modulig Abdeckrahmen, 2-modulig Abdeckrahmen, 3-modulig

Produktfoto

Audio-Türlautsprechermodul mit 2 Ruftasten für Audio-/Video-Systeme

Art.Nr. 350010 350020 350030 35021x 35022x 35023x

Beschreibung UP-Kasten, 1-modulig UP-Kasten, 2-modulig UP-Kasten-3-modulig Abdeckrahmen + Modulträger, 1-modulig Abdeckrahmen + Modulträger, 2-modulig Abdeckrahmen + Modulträger, 3-modulig

351000

Audio-Türlautsprechermodul Basic mit 4 Ruftasten (nur Audio-Türstationen)

351100

Audio-Türlautsprechermodul Plus mit 4 Ruftasten (erweiterbar mit Night & Day-Weitwinkel-Kameramodul 352400)

351200

Audio-/Video-Modul

351300

Audio-/Video-Modul mit Weitwinkelkamera

351100 + 352500

Audio-Türlautsprechermodul + Modul mit Grafikdisplay

342170 + 342550

Audio-Türlautsprechermodul mit 2 Ruftasten für Audio-/Video-Systeme + Farb-Kameramodul

342560

Audio-/Video-Modul

Modul mit Grafikdisplay

342630

Audio-Modul mit Grafikdisplay

Videokamera-Modul

342550

Farb-Kameramodul

352400

Night & Day- und WeitwinkelKameramodul (zum Anschluss an Türlautsprechermodul 351100)

342240

Ruftastenmodul mit 4 Ruftasten

352000

Ruftastenmodul mit 4 Ruftasten, 1-reihig

342480

Ruftastenmodul mit 8 Ruftasten

352100

Ruftastenmodul mit 8 Ruftasten, 2-reihig

342640

Zusatztastatur

+

342600

Alphanumerische Zehnertastatur

+

342610

Numerische Zehnertastatur

+

332650

Codelock-Modul

353000

Codelock-/Tastatur-Modul

353200

Transponder-Lesegerät

E3291xN

ekey®-Blende

E5230x

ekey®-Blende**

P32611

Postschlossmodul*

P5230x

Postschlossmodul*

P32201

Elektronisches Postschlossmodul*

PB2200

Elektronisches Postschloss Basic*

PS2200

Elektronisches Postschloss Security*

+ Audio-/Video-Modul

+

Ruftastenmodul

Tastaturen

352500 + 353000 352500 + 353000 352500 + 353000

Modul mit Grafikdisplay + Codelock-/Tastatur-Modul Modul mit Grafikdisplay + Codelock-/Tastatur-Modul Modul mit Grafikdisplay + Codelock-/Tastatur-Modul

Zutrittssysteme

30

Info-Modul

342200

Info-Modul

352200

Info-Modul

Leermodul

33291x

Leermodul

35230x

Leermodul

2-Draht Sprechanlagen

* Nur für Österreich. ** ekey® Fingerprint (Art. 501164) muss separat über den Elektrogroßhandel bestellt werden. Bei abweichender Gerätekonfiguration siehe www.ekey.net oder fragen Sie Ihren Elektrogroßhandel.


Codierung

Neues SFERA

SFERA Aluminium, SFERA Robur

Anzahl Ruftasten 1 Ruftaste

35 13  1 1 Funktion Weitwinkel-Video­ lautspr.-Abdeckung

Beschreibung 1. und 2. Ziffer

3. und 4. Ziffer

Modulanzahl

5. Ziffer

Ruftastenanzahl

6. Ziffer

Detailbeschreibung 35

Macro Typologie (Elektronische Module, Abdeckrahmen, ...)

Farbvarianten

Farbe Allmetal

SFERA

00

Unterputzkasten aus Kunststoff

01

Unterputzkasten aus Stahl

02

SFERA Aluminium Abdeckrahmen

03

SFERA Robur Modulträger

04

SFERA Robur Abdeckrahmen

05

Regendach

06

Aufputz-Kasten

10

Audio-Türlautsprechermodul Basic + Abdeckung

11

Audio-Türlautsprechermodul Plus + Abdeckung

12

Videolautsprechermodul + Abdeckung

13

Videolautsprechermodul Weitwinkel + Abdeckung

20

Ruftastenmodul mit 4 Ruftasten, 1-reihig + Abdeckung

21

Ruftastenmodul mit 8 Ruftasten, 2-reihig + Abdeckung

22

Info-Modul + Abdeckung

23

Leermodul

24

Night / Day-Weitwinkelkamera-Modul + Abdeckung

25

Modul mit Grafikdisplay + Abdeckung

27

Modul mit Induktionsschleife und Sprachausgabe + Abdeckung

30

Codelock-Modul + Abdeckung

32

Transponder-Lesegerät + Abdeckung

40

Zubehör 0

­—

1

1-modulig

2

2-modulig

3

3-modulig

4

4-modulig (Aufputzkasten, Regendach)

6

6-modulig (Aufputzkasten, Regendach)

8

8-modulig (Aufputzkasten, Regendach)

9

9-modulig (Aufputzkasten, Regendach)

0

Anzahl Ruftasten

1

Anzahl Ruftasten

2

Anzahl Ruftasten

3

Anzahl Ruftasten

4

Anzahl Ruftasten

6

Anzahl der Ruftasten (2-reihig)

8

Anzahl der Ruftasten (2-reihig)

0

Keine Farbe (z. B. Unterputz-Kästen)

1

Allmetal

2

Allwhite

3

Allstreet

5

Robur

2-Draht Sprechanlagen

31


Sfera Classic

UP-Kasten und Abdeckrahmen

331211

331221

UF AUSLA SFERA

SIEHE ROBUR ALUMINIUM/

331231

331411

331311

331321

331431

331331

331110

UP-Kasten + Modulträger UP-Kasten + Modulträger, 1-modulig

331411

Regendach-Rahmen Regendach-Rahmen, 1-modulig

331120

UP-Kasten + Modulträger, 2-modulig

331421

Regendach-Rahmen, 2-modulig

331130

UP-Kasten + Modulträger, 3-modulig

331431

Regendach-Rahmen, 3-modulig

331441

Regendach-Rahmen, 4-modulig

331461

Regendach-Rahmen, 6-modulig

331491

Regendach-Rahmen, 9-modulig

331311*

Aufputzgehäuse mit Regendach-Rahmen Aufputzgehäuse mit Regendach-Rahmen, 1-modulig

331321*

Aufputzgehäuse mit Regendach-Rahmen, 2-modulig

331331*

Aufputzgehäuse mit Regendach-Rahmen, 3-modulig

331341*

Aufputzgehäuse mit Regendach-Rahmen, 4-modulig

331361*

Aufputzgehäuse mit Regendach-Rahmen, 6-modulig

331391*

Aufputzgehäuse mit Regendach-Rahmen, 9-modulig

Art.

331211

Abdeckrahmen Abdeckrahmen, 1-modulig

331221

Abdeckrahmen, 2-modulig

331231

Abdeckrahmen, 3-modulig

!

ACHTUNG!

Die modularen Frontblenden in den Farben Weiß und Grafit sowie die Monoblockvarianten in Edelstahl und Messing sind nicht mehr verfügbar. Ausführungen in Edelstahl und Messing siehe auch „Individuelle Türstationen“ auf Seite 10.

32

331421

* inklusive Abdeckrahmen

2-Draht Sprechanlagen Aluminium


Sfera Classic

Funktionsmodule

UF AUSLA SFERA

SIEHE ROBUR ALUMINIUM/

342170 342350

342560

342240 342480

342600

342600

342610

342630

342640

342550

Sfera Classic

Frontblenden Modular

UF AUSLA SFERA

SIEHE ROBUR ALUMINIUM/

332101

332111

332121

332231

332241

332201

332511

332601

342461

342481

P32611*

E32911N

342170

Türlautsprecher-Modul Türlautsprecher-Modul mit 2 Ruftasten und Lichttaste für Türstationen SFERA Classic 2-Draht

342560

Farb-Video-Türlautsprecher-Modul mit Ruftasten für Türstationen SFERA Classic 2-Draht

332111

Türlautsprecher-Modul mit 1 Ruftaste

342350

2-Draht Lautsprecher-Modul mit 4 Ruftasten und Lichttaste für Türstation SFERA Classic 2-Draht

332121

Türlautsprecher-Modul mit 2 Ruftasten

332231

Ruftasten-Modul mit 3 Ruftasten

332241

Ruftasten-Modul mit 4 Ruftasten

332341

Lautsprecher-Modul mit 4 Ruftasten und 1 Lichttaste für 342350

332481

Ruftasten-Modul mit 8 Ruftasten

332201

Info-Modul

332661

Türlautsprecher-Modul mit Display

332511

Kamera-Modul

332911

Leermodul

332601

Zehnertastatur-Modul

332651

Codelock-Modul

342461

Video-Türlautsprecher-Modul

342471

Video-Türlautsprecher-Modul mit 1 Ruftaste

342481

Video-Türlautsprecher-Modul mit 2 Ruftasten

332671

Frontblende Zusatztastatur

P32611*

Postschlossmodul

E32911N

Leermodul für Ekey® UP

Art.

342240

Ruftasten-Modul Ruftast-Modul mit 4 Ruftasten, Modulbeleuchtung mit LED

342480

Ruftast-Modul mit 8 Ruftasten

342200

Info-Modul Info-Modul für 2-Draht Türstationen, Beleuchtung mit LED

342550

342600

342610

342630

342640

Farb-Kamera-Modul Farb-Kamera-Modul, Anschluss und Versorgung nur mit Türlautsprecher-Modul Art. 342170 oder Art. 342350. Zehnertastatur-Modul Zehnertastatur-Modul mit beleuchteter Tastatur und LCD-Anzeige

Numerisches Zehnertastatur-Modul Zum Anrufen von Hausstationen durch Wahl der entsprechenden Hausstation-Nummer Türlautsprecher-Modul mit Display Türlautsprecher-Modul mit Display, Namensregister

Zehnertastatur-Modul mit beleuchteter Tastatur Zehnertastatur-Modul mit beleuchteter Tastatur

346902

Verbindungskabel und -stecker Verbindungskabel 47 cm lang für Ruftasten-Module in mehrreihigen Türstationen

346903

Verbindungsstecker zwischen dem 6. und 7. Ruftasten-Modul für Türstationen mit mehr als 26 Ruftasten

* Nur für Österreich.

332101

Frontblenden Modular Türlautsprecher-Modul

332481

Art.

2-Draht Sprechanlagen

33


Türstationen

AXOLUTE Outdoor

348402

339313

Art. 339313 349140

339213

339223

34

349140

339213

339223

Unterputzdose und Elektronikmodul UP-Kasten AXOLUTE Outdoor aus vollverzinktem Stahlblech für vandalensichere Installation (auch 350030 möglich). Türstation AXOLUTE Outdoor, vandalensicheres Monoblock-Lautsprechermodul mit Kamera und Grafikdisplay, 2-Draht Bussystem, Front Panzerglas mit motorisch schwenkbarer Farbkamera, Namensregister (4000 Namen oder Einfamilienhaus) und Darstellung eines frei definierbaren Logos, alphanumerische Sensor-Bedienfläche mit Zutrittskontrollsystem für Bticino-Transponder, Sprachspeicher für akustische Ruf-, Besetzt-, Tür-offen- und Ruf-Ende-Signalisierung. Programmierung mittels mitgelieferter Software (Programmierkabel Art.Nr. 3559 erforderlich), Türöffner über Türöffnerrelais Art.Nr. 346230 ansteuerbar, geeignet nur für den Einbau in Abdeckrahmen Art.Nr. 339213 oder 339223. Abdeckrahmen Abdeckrahmen AXOLUTE Outdoor Edelstahl, vandalensicher, demontierbar nur mittels mitgeliefertem Spezial-Schlüssel, geeignet für den Einbau in UP-Kasten Art.Nr. 339313 (für vandalensichere Installation) oder Art.Nr. 350030. Wie Art. 339213, jedoch mit messingfarbenem Rahmen.

2-Draht Sprechanlagen

348204

Art. 348402

348200

348205

348201

348202

348203

348206

Transponderschlüssel-Programmiergerät Transponder-Programmiergerät, Tischgerät mit USB-Schnittstelle zur Zuordnung von Zutrittskontroll-Transpondern für die Türstation AXOLUTE Outdoor.

348201

Transponder Transponder schwarz, geeignet für das integrierte Zutrittskontrollsystem der Türstation AXOLUTE Outdoor, ausgeführt als Schlüsselanhänger. Transponder rot, sonst wie Art. 348200

348202

Transponder grün, sonst wie Art. 348200

348203

Transponder blau, sonst wie Art. 348200

348204

Transponder orange, sonst wie Art. 348200

348205

Transponder grau, sonst wie Art. 348200

348206

Transponder gelb, sonst wie Art. 348200

348200


Vandalensichere Türstationen

Video-AV, 2-Draht-Bussystem

308001

308002

308003

308004

308005

308011

308012

308013

308014

308015

308015 + 308025

VIDEO-TÜRSTATIONEN VANDALENSICHER Aluminium Komplette, vandalensichere Farbvideo-Türstation, bestehend aus verzinktem Unterputzkasten, Tragrahmen und vandalensicherer Frontblende aus Aluminium (4 mm), Spezialwerkzeug zum Lösen der Anti-Diebstahl-Schrauben, blaue LED-Beleuchtung der Namensschilder, Lautsprecher mit integrierter Farb-Kamera, akustische und visuelle Anzeige des aktuellen Status (Türöffnung, Verbindungsstatus), Schutzklasse IP 54, IK 08, Taster und elektronische Module (eingebaut und verkabelt), Anschluss für 2-DrahtBus und Türöffner. 4 Ruftasten, Maße (B × H): 180 × 270 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 127 × 220 × 50 mm

Art.

308002

8 Ruftasten, Maße (B × H): 180 × 330 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 127 × 260 × 50 mm

308012

8 Ruftasten, Maße (B × H): 180 × 330 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 127 × 260 × 50 mm

308003

12 Ruftasten, Maße (B × H): 180 × 360 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 127 × 310 × 50 mm

308013

12 Ruftasten, Maße (B × H): 180 × 360 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 127 × 310 × 50 mm

308004

20 Ruftasten, Maße (B × H): 180 × 440 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 127 × 400 × 50 mm

308014

20 Ruftasten, Maße (B × H): 180 × 440 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 127 × 400 × 50 mm

308005

32 Ruftasten, Maße (B × H): 340 × 370 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 308 × 329 × 50 mm

308015

32 Ruftasten, Maße (B × H): 340 × 370 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 308 × 329 × 50 mm

Art.

308001

308011

VIDEO-TÜRSTATIONEN VANDALENSICHER Edelstahl Komplette, vandalensichere Farbvideo-Türstation, bestehend aus verzinktem Unterputzkasten, Tragrahmen und vandalensicherer Frontblende aus Edelstahl (4 mm), Spezialwerkzeug zum Lösen der Anti-Diebstahl-Schrauben, blaue LED-Beleuchtung der Namensschilder, Lautsprecher mit integrierter Farb-Kamera, akustische und visuelle Anzeige des aktuellen Status (Türöffnung, Verbindungsstatus), Schutzklasse IP 54, IK 08, Taster und elektronische Module (eingebaut und verkabelt), Anschluss für 2-Draht-Bus und Türöffner. 4 Ruftasten, Maße (B × H): 180 × 270 mm, UP-Kasten Maße (B × H × T): 127 × 220 × 50 mm

308030

Zubehör und Ersatzteile Plexiglas für Kamera

308021

AP-Gehäuse Edelstahl-Optik Für Video-Türstation, 4 Ruftasten Art.Nr. 3080 11 Maße (B × H × T): 178 × 267 × 40 mm

308031

Plexiglas und Schrifteinlage zu Ruftastmodul (4 Stk.)

308022

Für Video-Türstation, 8 Ruftasten Art.Nr. 3080 12 Maße (B × H × T): 178 × 327 × 40 mm

3080PA

Postschloss-Adapter (nur in Österreich)

308023

P1N

Postschloss zum Einbau in Postschloss-Adapter

Für Video-Türstation, 12 Ruftasten Art.Nr. 3080 13 Maße (B × H × T): 178 × 357 × 40 mm

308024

Für Video-Türstation, 20 Ruftasten Art.Nr. 3080 14 Maße (B × H × T): 178 × 437 × 40 mm

308025

Für Video-Türstation, 32 Ruftasten Art.Nr. 3080 15 Maße (B × H × T): 338 × 367 × 40 mm

Aufbau Frontblende, Module und Tragrahmen sind vormontiert und vorverdrahtet.

2-Draht Sprechanlagen

35


Einbaulautsprecher

für Briefkastenanlagen und Sondertableaus

346991

346992

346230

Art. 346991

346992

346230

347400

391692

TC77

Videofähiger Einbaulautsprcher Einbaulautsprecher erweiterbar mit Kamerainterface Art.Nr. 347400 zum Einbau in vorhandene Türstationen oder Briefkästen, für den Anschluss von 8 externen Ruftasten und ev. Erweiterungsmodulen Art.Nr. 346992 (max. 6 Erweiterungsmodule). Erweiterungsmodule für Einbaulautsprecher Art. 346991 zum Anschluss von 8 externen Ruftasten in vorhandenen Türstationen oder Briefkästen (max. 6 Erweiterungsmodule für max. 56 Ruftasten). Türöffnerrelais Türöffner-Relais für 2-Draht-Anlagen z. B. in Verbindung mit Einbaulautsprecher Art.Nr. 346991, 2 Anschlussklemmen für BUSLeitung und für Türöffner, 2 TE DIN

Art. 347400

TC66

TC77

391692

36

TC66

2-Draht Sprechanlagen

Zubehör Videoverteilung Kamera-Interface Koax/2-Draht für eine externe Videokamera. Anschlussklemmen: Videoeingang FBAS 1 Vss/75 Ohm und Ausgang für die Versorgung von Kameras 12 V DC/150 mA Externe Kameras Minidome-Farbkamera zum Frontplatteneinbau (Briefkasten, Klingeltableaus etc.), wetterfest, Stromversorgung 12 V DC 110 mA, geeignet zum direkten Anschluss an Kamerainterface Art. Nr. 347400, Videoausgang FBAS 1 Vss/75 Ohm, 1 Lux, Objektiv 3,7 mm, Einbauloch-Durchmesser: 47 mm, Gesamtdurchmesser: 65 mm, Einbautiefe: 25 mm. Minidome-Farbkamera zum Frontplatteneinbau (Briefkasten, Klingeltableaus etc.), wetterfest, Stromversorgung 12 V DC 130 mA, mittels mitgeliefertem Videosignalwandler Art. 391859 und 12 VSteckverbinder Art. 391859, geeignet zum direkten Anschluss an Kamerainterface Art.Nr. 347400, Videoausgang FBAS 1 Vss/75 Ohm, 0,15 Lux, Objektiv 3,7 mm, Einbauloch-Durchmesser: 67 mm, Gesamtdurchmesser: 88 mm, Einbautiefe: 58,5 mm. Farbkamera für Innenbereich oder zum Einbau in Briefkästen oder Tableaus, Schutzart IP 30, Stromversorgung 12 V DC 120 mA, geeignet zum direkten Anschluss an Kamerainterface Art. 347400, Videoausgang FBAS 1 Vss/75 Ohm, 0,2 Lux, Objektiv 3,6 mm, Abmessungen: 36 × 36 × 23 mm), geliefert mit Montagehalterung (40 × 30 mm)


Türstationen

LINEA 2000 Metall

342971

342972

343001

343002

Art. 342971

342972

342991

342992

343001

343002

342991

LINEA 2000

342992

Aufputz-Türstation audio LInea 2000 Metall AP-Türstation 2-Draht-Bussystem Audio mit 1 Ruftaste, Anschluss mit Klemmen für BUS-Leitung und Türöffner, 2 Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, blaue LED-Beleuchtung der Namensschilder. Farbe: Aluminium AP-Türstation 2-Draht-Bussystem Audio mit 2 Ruftasten, Anschluss mit Klemmen für BUS-Leitung und Türöffner, 2 Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, blaue LED-Beleuchtung der Namensschilder. Farbe: Aluminium Aufputz-videoTürstation LInea 2000 Metall Aufputz-Türstation LINEA Metall mit 1 Ruftaste, Farb-Kamera, 2-Draht-Bussystem. Anschluss mit Anschlussklemmen für BusLeitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, LED-Beleuchtung für Namensschilder. Farbe: Aluminium Aufputz-Türstation LINEA Metall mit 2 Ruftasten, Farb-Kamera, 2-Draht-Bussystem. Anschluss mit Anschlussklemmen für BusLeitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, LED-Beleuchtung für Namensschilder. Farbe: Aluminium Unterputz-VideoTürstation Linea 2000 Metall Unterputz-Türstation LINEA Metall mit 1 Ruftaste, Farb-Kamera, 2-Draht-Bussystem. Anschluss mit Anschlussklemmen für BusLeitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, LED-Beleuchtung für Namensschilder. Komplett mit UP-Kasten Art.Nr. 350010. Farbe: Aluminium Unterputz-Türstation LINEA Metall mit 2 Ruftasten, Farb-Kamera, 2-Draht-Bussystem. Anschluss mit Anschlussklemmen für BusLeitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, LED-Beleuchtung für Namensschilder. Komplett mit UP-Kasten Art.Nr. 350010. Farbe: Aluminium

342911

342921

342931

342941

Art. 342911

342921

342931

342941

Aufputz-Türstation LInea 2000 mit 1 Ruftaste Aufputz-Türstation Linea 2000 mit 1 Ruftaste, 2-Draht-Bussystem, Anschluss mit Anschlussklemmen für Busleitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, LED-Beleuchtung für Namensschilder. Farbe : Aluminium Aufputz-Türstation LInea 2000 mit 2 Ruftasten Aufputz-Türstation Linea 2000 mit 2 Ruftasten 2-Draht-Bussystem, Anschluss mit Anschlussklemmen für Busleitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, LED-Beleuchtung für Namensschilder. Farbe : Aluminium Aufputz-Türstation LInea 2000 mit 3 Ruftasten Aufputz-Türstation Linea 2000 mit 3 Ruftasten 2-Draht-Bussystem, Anschluss mit Anschlussklemmen für Busleitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, LED-Beleuchtung für Namensschilder. Farbe : Aluminium Aufputz-Türstation LInea 2000 mit 4 Ruftasten Aufputz-Türstation Linea 2000 mit 4 Ruftasten 2-Draht-Bussystem, Anschluss mit Anschlussklemmen für Busleitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, LED-Beleuchtung für Namensschilder. Farbe : Aluminium

HinWEIS: Für potentialfreien Türöffnerkontakt ist Art.Nr. 346250 erforderlich.

2-Draht Sprechanlagen

37


Platzsparende Türstationen

miniSFERA

342708

342702

342704

332712

332713

332714

Art. 342708

342702

342704

38

332710

332711

332721

P42702

P42708

332715

Funktionsmodule Audio- und Video-Modul MINISFERA mit 4 Ruftasten, 2-DrahtBussystem zum Einbau im AP-Kasten Art.Nr. 332711 oder im UPKasten Art.Nr. 332710 mit Frontblende grau geliefert. Integrierte s/w-Kamera mit LED-Beleuchtung. 1/4“ CCD Sensor. Objektiv F2,8 f3mm, 77° Horizontalwinkel, 58° Vertikalwinkel, Schwenkbereich h. oder v. +/- 15°. Auflösung: 380 Zeilen horizontal / 400 Zeilen vertikal Anschluss mit Anschlussklemmen für BUS-Leitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke, LED-Modulbeleuchtung für Namensschilder Audio-Modul MINISFERA mit 6 Ruftasten, 2-Draht-Bussystem zum Einbau im AP-Kasten Art.Nr. 332711 oder im UP-Kasten Art.Nr. 332710 mit Frontblende grau geliefert. Anschluss mit Anschlussklemmen für BUS-Leitung und Türöffner, zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke. LED-Modulbeleuchtung für Namensschilder. Erweiterungsmodule Ruftast-Modul MINISFERA mit 10 Ruftasten für das 2-DrahtBussystem zum Einbau im AP-Kasten Art.Nr. 332711 oder im UP-Kasten Art.Nr. 332710. Verbindung der weiteren FunktionsModule mit beigelegtem Flachbandkabel, LED-Beleuchtung für Namensschilder.

2-Draht Sprechanlagen

332710

AP-Kasten und Tastenabdeckungen UP-Kasten

332711

AP-Kasten

332712

Namensschild schmal

332713

Namensschild hoch

332714

Infofeld

332715

Blindabdeckung

332721

Abdeckrahmen Abdeckrahmen Aluminium

Art.

P42702* P42708*

Türstationen Komplett mit Postschloss Audio-Modul mit 4 Ruftasten, komplett mit Namensschildern, Abdeckrahmen und Postschloss Video-Modul mit 2 Ruftasten, komplett mit Namensschildern, Abdeckrahmen und Postschloss

* Nur für Österreich.


Video-Hausstationen

für Türsprechanlagen und MY HOME

Multimedia Touch Screen

349311

349310

349320

MH4892

349210

349211

349212

MH4893

Art. 349311 349312 349313

AXOLUTE Display Flache UP-Hausstation, 2-Draht-Bussystem, Farb-LCD-Display 2,5“, hörerlos, freies Gegensprechen, Türöffnertaste, MikrofonStummschaltung, Bildholtaste, Ruftonabschaltung, internes Sprechen, On Screen Display-Menü (Menüführung über den Bildschirm), Konfiguration und Programmierung, Helligkeits- und Kontrastregelung, Lautstärkeeinstellung für Tür- und internes Sprechen, Ruftonauswahl, geeignete Abdeckrahmen HA/HB4826... (komplette Auswahl siehe Bticino Schalterkatalog). Es wird eine Unterputzdose 506E bzw. Hohlwanddose PB526 benötigt.

506E

Zubehör für Axolute Video Display UP-Dose

PB526

Hohlwanddose

349319

Tischkonsole für Video Display Art.Nr. 349311/12/13

HA4826CR HA4826XC HA4826VNB HA4826VSW

Abdeckrahmen für AXOLUTE Display Chrom Aluminium Nighter Whice White

HA4826HD HINWEIS: Weitere geeignete Abdeckrahmen HA/HB4826… siehe Schalterkatalog Bticino. 349310

Abdeckrahmen für AXOLUTE station Rahmen aus Aluminium, gebürstet

349211

Rahmen aus Glas Kristall

349212

Rahmen aus Teakholz

349321

Multimedia Touch Screen Touchscreen mit 10" Bildschirm (16:9) und neuentwickelter Benutzeroberfläche, Verwendung als Video-Hausstation, Abrufen von externen Kameras, Musik hören mittels Beschallungssystem, Sehen von Fotos und Videos durch USB-Port und SD-Kartensteckplatz, mittels LAN können IP-Radio, Webcams und RSS Dienstleistungen abgerufen werden. Steuerung von MY HOME und Sprechanlagen, Erstellung benutzerdefinierter Profile, Anpassen der Hintergrundgrafiken, raumspezifische Navigation, integrierter Webbrowser. Anschlüsse: 1× USB, 1× SD-Kartensteckplatz (SD-Karte nicht im Lieferumfang), 1× RJ45, 1× Mini-USB. B × H × T: 315 × 200 × 24 mm (Aufputzmontage) Montage mittels Unterputzdose Art. 506E oder Hohlwanddose Art. PB526, keine zusätzlichen Abdeckrahmen notwendig. Farbe Schwarz Farbe Weiß, sonst wie Art. MH4892

Art. MH4892

MH4893

Wandmontage zur Verwendung mit Unterputzdose 506E oder Hohlwanddose PB526

AXOLUTE statIon Flache AP-Hausstation, 2-Draht-Bussystem, Farb-LCD-Display 5,6“, hörerlos, freies Gegensprechen, Türöffnertaste, MikrofonStummschaltung, Bildholtaste, Lichttaste, Ruftonabschaltung, internes Sprechen, On Screen Display-Menü (Menüführung über den Bildschirm), Konfiguration und Programmierung, Helligkeitsund Kontrastregelung, Lautstärkeeinstellung für Tür- und internes Sprechen, Ruftonauswahl. Zur Kombination stehen 3 verschiedene Design-Abdeckrahmen zur Verfügung.

349210

349320

NEU

AXOLUTE Nighter & Whice VideoStation Nighter, flache AP-Hausstation, 30 mm, 2-Draht-Bussystem, Farb-LCD-Display 8“, hörerlos, freies Gegensprechen, Türöffnertaste, Mikrofon-Stummschaltung, Bildholtaste, Lichttaste, Ruftonabschaltung, internes Sprechen, On Screen Display-Menü, (Menüführung über den Bildschirm), Konfiguration und Programmierung, Helligkeits- und Kontrastregelung, Lautstärkeeinstellung für Tür- und internes Sprechen, Ruftonauswahl, Sensor-Tasten, Frontglas Schwarz. Whice, Frontglas weiß, sonst wie Art. 349320.

Erforderliche Anschlüsse: - Bus (2 Adern) - Zusatzversorgung 1,2 (2 Adern) vom Netzgerät 346020 - Audio-Bus (optional) bei Verwendung als Audioquelle (2 Adern) - RJ45 bei Verwendung in einem LAN-Netzwerk

2-Draht Sprechanlagen Aluminium

White

Anthrazit

39


Video-Hausstationen

Video Display LIVINGLIGHT

344413

344411

344412

344401

506E

PB526

Art. 344400*

344401**

344413 344411

Wie Art. 344413 – jedoch Farbe Tech

344412

Wie Art. 344412 – jedoch Farbe Anthrazit

506E

UP-Dose für Axolute und LIVINGLIGHT Video Display UP-Dose

PB526

Hohlwanddose

Art. 344704

344824

344212

Video Display Version LIVINGLIGHT AIR**

Frontblende Anthrazit Frontblende Tech

Zu komplettieren mit Abdeckrahmen LNx4826… * LIVINGLIGHT Video Display Art. 344400 zu komplettieren mit Abdeckrahmen: LNA4826… (LIGHT) LNB4826… (LIVING) LND4826… (Kristall) ** LIVINGLIGHT AIR Video Display Art. 344401 zu komplettieren mit Abdeckrahmen: LNC4826… (AIR) Farbauswahl siehe Schalterkatalog Bticino.

40

344824

344212

337242

Video Display Frontblenden Frontblende für Light Video Display. Geeignet für Art. 344400 und 344401. Farbe Weiß

Frontblende Weiß

SWING und SPRINT

344704

Video Display Flache UP-Hausstation, 2-Draht-Bussystem, Farb-LCD-Display 2,5", hörerlos, freies Gegensprechen, Türöffnertaste, Bildholtaste, Lichttaste, Ruftonabschaltung, internes Sprechen, On Screen Display-Menü (Menüführung über den Bildschirm), Konfiguration und Programmierung, Helligkeits- und Kontrastregelung, Lautstärkeeinstellung für Tür- und internes Sprechen, Ruftonauswahl, geeignete Abdeckrahmen LNA/LNB/LND4826… nicht geeignet für Abdeckrahmen AIR (LNC4826…). Es wird eine Unterputzdose Art. 506E bzw. Hohlwanddose Art. PB526 benötigt. Wie Art. 344400 – jedoch für Abdeckrahmen AIR Art. LNC4826…

Video Display Version LIVINGLIGHT*

Hausstationen

2-Draht Sprechanlagen

Swing Audio Audio-Hausstation SWING 2-Draht mit Gegensprechverkehr, eingebaute Mithörsperre, Elektretmikrofon, Rufunterscheidung, Türruf/Etagenruf/Internruf, 17 melodische Ruftöne durch Endanwender einstellbar, einstellbare Rufabschaltung. 1 Türöffnertaste, 1 Lichttaste und Zusatztasten für internes Sprechen oder Schaltbefehle, 1 Drehrad für Ruflautstärkerregelung und Rufabschaltung, Hörerkabel steckbar, Türöffnerautomatik mit LED-Anzeige, Montage mit beiliegenden Schrauben und Dübeln oder auf Schalterdose. Farbe: Weiß Swing Video SWING Farbe, Video-Hausstation SWING 2-Draht mit 4“-FarbLCD-Display, Gegensprechverkehr mit Mithör- und Mitsehsperre, Elektretmikrofon, Rufunterscheidung Türruf/Etagenruf/Internruf, 17 melodische Ruftöne einstellbar, Rufabschaltung, 1 Türöffnertaste, 1 Einschalttaste, 1 Lichttaste und Zusatztasten für internes Sprechen oder Schaltbefehle, 1 Drehrad für Ruflautstärkeregelung und Rufabschaltung, Hörerkabel steckbar, Türöffnerautomatik mit LED-Anzeige. Farbe: Weiß Sprint Audio Audio-Hausstation SPRINT 2-Draht mit Gegensprechverkehr, eingebaute Mithörsperre, Elektretmikrofon, Rufunterscheidung Türruf/Etagenruf, Ruflautstärkeschalter auf 3 Niveaus einstellbar, 1 Türöffnertaste, 1 Lichttaste, Platz für 3 Zusatztasten (potentialfreie Kontakte) oder Rufabschaltung mit LED-Anzeige, Hörerkabel steckbar, Montage mit beiliegenden Schrauben und Dübeln, auf der Schalterdose oder mit Tischkonsole als Tischgerät. Farbe: Weiß

337242

Zubehör für Sprint Tischkonsole für SPRINT Audio

337430

Zusatztaste für SPRINT

337440

Zusatz-LED für SPRINT

346800

Zubehör zur Rufabschaltung für SPRINT 2-Draht


Hausstationen

POLYX Audio, POLYX Video

344082

344192 344182

CLASSE 100

344163

344082

344192

344182

349319

344163

344252

344552

349319

Art.

344502 344512

NEU

Polyx Audio Audio-Hausstation POLYX hörerlos, 2-Draht mit Rufunterscheidung, 17 melodische Ruftöne einstellbar, für Tür-, Etagen- und Internruf, 4 Zusatztasten (für internes Sprechen oder 4 Schaltfunktionen) Montage mit beigefügter Wandhalterung auf der Schalterdose. Farbe: Weiß Polyx Video Basic Flache AP-Hausstation, 2-Draht-Bussystem, Farb-LCD-Display 3,5", hörerlos, freies Gegensprechen, Türöffnertaste, MikrofonStummschaltung, Bildholtaste, Lichttaste, Ruftonabschaltung, internes Sprechen, Helligkeits- und Kontrastregelung, Lautstärkeeinstellung für Tür- und internes Sprechen, Rufton-Auswahl. Wie Art. 344192, jedoch zusätzlich mit Induktionsschleife für Hörgeräte. Tischkonsole Tischkonsole für POLYX Video Art.Nr. 344182/92 und Video Display Art.Nr. 349311/12/13 Polyx Memory Display Flache AP-Hausstation, 2-Draht-Bussystem, Farb-LCD-Display 3,5", hörerlos, freies Gegensprechen, Türöffnertaste, MikrofonStummschaltung, Bildholtaste, Lichttaste, Ruftonabschaltung, internes Sprechen, On Screen Display-Menü (Menüführung über den Bildschirm), der integrierte Speicher kann bis zu 160 Audiomeldungen mit jeweils einem Bild aufzeichnen, im Filmmodus bestehen die Meldungen (max. 18 Aufnahmen) aus einem 16 Sekunden langen Film, Anrufbeantworterfunktion für 8 Sekunden Begrüßungstext, interne Sprachnachricht (Memofunktion) 16 Sekunden, 16 wählbare Ruftöne (3 Ruftöne/13 Songs), MP3-Dateien können eingefügt und geschnitten werden (Musikpassagen ca. 6 Sekunden), Bildaktivierung und Kameraumschaltung, Kamera­ schwenkung, Türomatfunktion (Arztschaltung), Türzustands­ meldung, Personensuche (Durchsage), Ruftonunterscheidung.

Art. 344502

344512

344252 Verfügbar ab

O k t. 20 13

344552

Classe 100 V12B Video-Hausstation Hörerlose Farbvideo-Hausstation mit 3,5“-Bildschirm in 2-Drahttechnik für Wand- oder Tischmontage (Tischzubehör separat erhältlich). Verfügt über 4 Bedientasten für: Tür öffnen, Gespräch annehmen, Treppenhauslicht einschalten (Aktivator Art. 346200 wird benötigt) und Türstation ein- bzw. umschalten. 16 melodische Ruftöne einstellbar. Für Tür-/Etagenruf mit Rufunterscheidung. Desweiteren enthalten sind Drehregler für Lautstärke von Rufton und Gespräch sowie für Farbe und Helligkeit des Bildschirms. Maße B × H × T: 140 × 140 × 27 mm Wie Art. 344512, jedoch mit integrierter Induktionsschleife für Hörgeräte­träger. Classe 100 A12B Audio-Hausstation Hörerlose Audio-Hausstation in 2-Drahttechnik für Wand- oder Tischmontage (Tischzubehör separat erhältlich). Verfügt über 4 Bedientasten für: Tür öffnen, Gespräch annehmen, Treppenhauslicht einschalten (Aktivator Art. 346200 wird benötigt) und Türstation ein- bzw. umschalten. 16 melodische Ruftöne einstellbar. Für Tür-/Etagenruf mit Rufunterscheidung. Desweiteren enthalten sind Drehregler für Lautstärke von Rufton und Gespräch. Maße B × H × T: 90 × 140 × 27 mm Tischzubehör Zubehör für Tischmontage zur Verwendung mit Audio- und VideoHausstationen CLASSE 100.

2-Draht Sprechanlagen

41


Hausstationen

PIVOT Audio, PIVOT Video

für Hausstationen

336902

306062

336922

344022

Art. 344022

344122

775783

775792 775793

42

Zubehör

344122

336982 349418

336983 349415

336984 349414

775783 mit Rahmen 771900

Audio-Hausstation Pivot Audio-Hausstation PIVOT 2-Draht mit Rufunterscheidung, 17 melodische Ruftöne einstellbar, für Tür-, Etagen- und Internruf, Platz für 4 Zusatztasten (für internes Sprechen oder 4 Schaltfunktionen) Montage mit beigefügter Wandhalterung auf der Schalterdose, mit Tischkonsole als Tischgerät, mit UP-Set als Unterputzgerät. Farbe: Weiß

Art.

Video-Hausstation Pivot Video-Hausstation PIVOT mit 4“-Farb-LCD-Display, mit Mithörund Mitsehsperre, gewendelte Hörerschnur mit RJ steckbar, elektronischer Rufton mit Ruflautstärkeschalter, Rufabschaltung mit LED-Anzeige, mit Ruftonunterscheidung, 17 melodische Ruftöne einstellbar für Tür-, Etagen- und Internruf, Elektretmikrofon, 1 Türöffnertaste, 1 Licht- und Einschalttaste, Platz für 4 Zusatztasten (für internes Sprechen oder 4 Schaltfunktionen), Montage mit beigelegter Wandhalterung, mit Tischkonsole als Tischgerät, mit UP-Set als Unterputzgerät. UP-Hausstation Galea Life hörerlos Audio-Hausstation mit eingebauter Mithörsperre, Elektretmikrofon, Rufunterscheidung Türruf/Etagenruf, Ruflautstärkeschalter, 1 Türöffnertaste, 1 Lichttaste, Rufabschaltung mit LED-Anzeige inkl. 080102 Universal UP-Dose Legrand (Abdeckrahmen 771900 erforderlich). Für Etagenruf Art.Nr. 346833 erforderlich. Farbe: Weiß Wie Art. 775783, jedoch Farbe Alu (Abdeckrahmen 771920 erforderlich). Wie Art. 775783, jedoch mit Zusatztasten für erweiterte Funktionen (z. B. Internes Sprechen), Farbe: Weiß

775794

Wie Art. 775783, jedoch Farbe Alu

346812

Zubehör für Hausstationen Pivot Zusatztastenblock für PIVOT 2-Draht – weiß

337102

Tischkonsole für PIVOT Audio – weiß

337122

Tischkonsole für PIVOT Video – weiß

336902

UP-Installation für Audio-Hausstationen Komplettes UP-Installatinsset PIVOT Audio, Farbe: Weiß

16122

Klammern für Audio-Hausstationen (für Ersatzbedarf)

336922

UP-Installation für Video-Hausstationen Komplettes UP-Installationsset PIVOT Video, Farbe: Weiß

16121

Klammern für Video-Hausstationen (für Ersatzbedarf)

16122

Klammern für Audio-Hausstationen (für Ersatzbedarf)

2-Draht Sprechanlagen

336803

Zubehör für Hausstationen Steckdose, 8-polig, komplett UP-Montage – weiß, BUS-Anschluss PIN 5 und 6 Kabel für Tischkonsole mit 2 m Anschlussleitung

336982

Modularsteckdose, 8-polig LIVINGLIGHT – weiß

336983

Modularsteckdose, 8-polig LIVINGLIGHT – anthrazit

336894

Modularsteckdose, 8-polig LIVINGLIGHT – tech

349414

Steckdose, 8-polig AXOLUTE – aluminium

349415

Steckdose, 8-polig AXOLUTE – anthrazit

349418

Steckdose, 8-polig AXOLUTE – white

306062


Systemgeräte

Spannungsversorgung und Videoadapter

Schaltgeräte und Erweiterungen

346000

346830

346850

346851

346200

F441M

392100

346230

346250

306905

F441

Art.

346020

Spannungsversorgung Netzgerät 2-Draht für Verteilereinbau (Profilschiene 35 mm) oder AP-Montage, Eingebaute PTC-Absicherung, Eingang 230 V AC 50 Hz, Ausgang für BUS-Leitung 27 V DC 1,2 A, Ausgang 1–2 für die Versorgung von Zusatzgeräten wie Aktivator oder Zehnertastaturmodul 27 V DC, mit elektronischer Sicherung 8 TE DIN. Zusatznetzgerät, Ausgang 1-2, max. 600 mA, 2 TE DIN

392100

Netzgerät 230 V AC, 12 V DC 1,2 A, 6 TE DIN.

346250

346030

AV-SCS Netzgerät mit integriertem Videoadapter, Ausgang BUSAV, max. 600 mA, 2 TE DIN

Art. 346000

346830

F441

F441M

Video-Adapter Video-Busadapter in Verbindung mit Netzgerät 346000 für eine 2-Draht-Videotürsprechanlage. Anschlussklemmen für Netzgerät, Videohausstationen (max. 2 Stränge), 2 TE DIN und Videotürstationen (max. 2). 2-Draht-Mixer für Videotürsprechanlagen, Anschluss für BUSLeitung, 4 Eingänge (Videotürstationen oder Kameras), 4 Ausgänge (Steigstränge), für Anlagen mit mehreren Türstationen oder Kameras und Anlagen mit mehreren Strängen, 6 TE DIN Reiheneinbau Multikanal Audio-/Video-Mixer mit 4 Eingängen für Türsprechanlagen, 4Eingängen für Tonquellen sowie 8 Ausgängen, mit Kreuzschienenfunktion, 10 TE DIN

346200

346230

306905 905TFE*

346850

346851

346150

* Siehe Schaltpläne

905TFE

Türöffnerrelais und Schaltaktor (Aktivator) Der Aktivator kann für die Lichtsteuerung als Zeitschaltrelais verwendet werden, wird von der Lichttaste in der Tür- oder Hausstation aktiviert, Schraubklemmen für 230 V, 2 steckbare 8-polige Anschlussstecker für den digitalen BUS, 4 TE DIN Türöffner-Relais für 2-Draht-Anlagen z. B. in Verbindung mit Einbaulautsprecher Art.Nr. 346991, 2 Anschlussklemmen für BUSLeitung und für Türöffner, 2 TE DIN Relais zur Realisierung eines potentialfreien Kontakts für Türöffneranschaltung, kompakte Bauweise zur Installation in den UP-Kasten Telefonanschaltung TK-Interface für die Anbindung einer 2-Draht Audio- oder Videotürsprechanlage an eine Telefonanlage mit TFE-Schnittstelle gemäss FTZ 123D12, 3 TE DIN. Art.Nr. 905TFE - AB Schnittstelle. Erweiterungs-Interface Appartment-Interface zur Trennung der Wohnungsfunktionen von der Mehrfamilienhausanlage. Ermöglicht das Einbinden von Türstationen oder Kameras, auf die nur der angeschlossene Teilnehmer Zugriff hat. Anschlussmöglichkeit für bis zu 5 Monitore, zusätzliches Netzgerät, 3 zusätzliche Türstationen pro Wohnung, getrenntes internes Sprechen in der Wohnung, 4 TE DIN Strangverteiler zur Erweiterung von 2-Draht-Anlagen. Leitungslängenerweiterung bis 600 m, für bis zu 39 Stränge/Steigleitungen, 3900 2-Draht Teilnehmer möglich (Audio/Video), für die Planung von großen Wohnanlagen wenden Sie sich an unsere Technik. 4 TE DIN 8-/2-Draht-Interface, zur Erweiterung bestehender 8-Draht Digitalanlagen

2-Draht Sprechanlagen

43


Systemgeräte

Videoverteilung und Zubehör

346841

336904

Art. 346841 347400 346870

346833

336904 3499

3515

347400

3499

Konfiguratoren

346870

346833

3501K

3501/2

3501/3

3501/7

3501/8

3501/9

3501/4

3501/5

3501/6

3501/GEN 3501/AMB 3501/SLA

Zubehör Videoverteilung Video-Signalverteiler mit einem Eingang/ Ausgang und vier Abgängen für die Video-Hausstationen

Art. 3501/0

Konfiguratoren (VPE 10 Stück) Konfigurator 0

Kamera-Interface Koax/2-Draht für eine externe Videokamera. Anschlussklemmen: Videoeingang 1 Vss 75 Ohm und Ausgang für die Versorgung von Kameras 12 V DC/150 mA Videosignal-Verstärker 2-Draht-Bussystem, zur Montage in UPDose 60 mm, mit einem Eingang und einem Ausgang. Dieser Verstärker ermöglicht die Videoübertragung bis 100 Meter zwischen der Türstation und dem letzten Monitor über unverdrilltes Kabel

3501/1

Konfigurator 1

3501/2

Konfigurator 2

3501/3

Konfigurator 3

3501/4

Konfigurator 4

3501/5

Konfigurator 5

3501/6

Konfigurator 6

3501/7

Konfigurator 7

Externer Abschlusswiderstand – bei dem letzten Gerät auf einer Strangleitung wird der Abschlusswiderstand angeschlossen, nur notwendig bei Geräten ohne internen Abschlusswiderstand z. B. SPRINT Audio Art.Nr. 344212

3501/8

Konfigurator 8

3501/9

Konfigurator 9

Ersatzteile Ersatz-BUS-Anschluss – Schraubklemme

3501/GEN

Konfigurator GEN für Sonderfunktionen

3501/AMB

Konfigurator AMB für Sonderfunktionen

3501/SLA

Konfigurator SLA für Sonderfunktionen

3501K

Konfiguratoren-Set Konfiguratoren-Box mit je 10 Konfiguratoren 0 bis 9, Konfiguratorenzange und Systemstecker

Video-Etagentaster-Interface Zum Anschluss eines konventionellen Etagentasters an das Bussystem, Konfiguratoren müssen separat bestellt werden Leitung und Abschlusswiderstand SCS-Leitung, 2-polig, 200 m Ring

306064

306065

44

3501/1

2-Draht Sprechanlagen

Konfiguratoren-Set, für die Konfiguration von 2-Draht Video- und Türsprechanlagen mit 1 Türstation und bis zu 10 Hausstationen. Bestehend aus: 3 Stk. Konfigurator Nummer 1, je 1 Stk. Konfigurator Nummer 0 und Nummer 2 bis 9, 1 Pinzette, Konfigurationsanleitung Konfiguratoren-Set, für die Konfiguration von 2-Draht Video- und Türsprechanlagen mit 1 Türstation und bis zu 20 Hausstationen. Bestehend aus: 13 Stk. Konfigurator Nummer 1, 3 Stk. Konfigurator Nummer 2, je 2 Stk. Konfiguratoren Nummer 0 und 3 bis Nummer 9, 1 Pinzette und Konfigurationsanleitung


Zubehör

Ruflautsprecher und Kameras

349412

349413

391657

391658

391720

336994

336910

391659

391642

TC66

Art.

346983

BUS-Ruflautsprecher im Schalterdesign BUS-Ruflautsprecher im Livinglight Schalterdesign zum direkten Anschluss an den Bus. Konfigurierbar als Einzel- oder Zusatzruflautsprecher. Ruflautstärke mit einem Potentiometer einstellbar. Mit dem Verbindungskabel der USB Schnittstelle 3559 können über den PC Musikstücke in den Ruflautsprecher übertragen werden. Die Software kann von unserer Internetseite heruntergeladen werden. Tragringe und Abdeckrahmen finden Sie im Bticino Schalterkatalog. Farbe: Weiß Wie Art. 346982, jedoch Farbe Anthrazit

346984

Wie Art. 346982, jedoch Farbe Tech

349412

Wie Art. 346982, jedoch AXOLUTE Aluminium

349413

Wie Art. 346982, jedoch AXOLUTE Anthrazit

3559

USB-Schnittstelle, Verbindungskabel zwischen BUS-Lautsprecher und einem PC

Art. 346982

391658 391659

Wie Art. 391657, jedoch Farbe Tech

391661 391662

Farb-Einbaukamera passend zu Tragringen und Abdeckrahmen von AXOLUTE, mit direktem Anschluss an den 2-Draht Bus, Farbe Aluminium Wie Art. 391661, jedoch Farbe Anthrazit

391663

Wie Art. 391661, jedoch Farbe White

391657

391710

391720

336993 336994

Wie Art.Nr. 336992, jedoch Farbe Tech

336910

AP-Ruflautsprecher zur Weiterleitung des elektronischen Ruftons als Parallelrufsignal. Farbe: Weiß

502BI

Aufputzgehäuse für Art. 346982 und 346992

391677

LN4702M

Tragring für Art. 346982 und 346992 zum Einbau in AP-Gehäuse

391692

LNA4802BI

Abdeckrahmen für Aufputzgehäuse Art. 502BI

391642

391676

Weitere Abdeckrahmen und Zubehör finden Sie im Bticino Schalterkatalog. 391647

UP-Kamera für den Innenbereich, analog Farb-Einbaukamera passend zu Tragringen und Abdeckrahmen der Schalterserie Livinglight, Stromversorgung 12 V DC, Videoausgang FBAS 1 Vss/75 Ohm, Videosignal wird über Kamerainterface Art. 347400 eingebunden, Farbe Anthrazit

391648

Wie Art. 391647, jedoch Farbe Weiß

391649

Wie Art. 391647, jedoch Farbe Tech

391651

Wie Art. 391647, jedoch Schalterserie AXOLUTE Aluminium

391652

Wie Art. 391647, jedoch Schalterserie AXOLUTE Anthrazit

TC77

UP-Kamera für den Innenbereich, 2-Draht Farb-Einbaukamera passend zu Tragringen und Abdeckrahmen der Schalterserie LIVINGLIGHT, mit direktem Anschluss an den 2-Draht BUS, Farbe Anthrazit Wie Art. 391657, jedoch Farbe Weiß

Parallel-Ruflautsprecher und Zubehör Ruflautsprecher im LivingLight Schalterdesign, zur Weiterleitung des elektronischen Ruftons der Hausstationen (Klemmen 1 und 5), Ruflautstärke mit einem Potentiometer einstellbar. Montage mit einer Montagehalterung auf Schalterdose. Tragringe und Abdeckrahmen finden Sie im Bticino Schalterkatalog. Farbe: Weiß Wie Art.Nr. 336992, jedoch Farbe Anthrazit

336992

391692

TC66

TC77

AuSSenkameras Außen-Farbkamera Tag/Nacht, komplett mit Wandarm, Stromversorgung 12 V DC, max. 450 mA (z. B. Netzgerät Art.Nr. 392100), Autoiris-Objektiv F:2, man. Zoom 4 bis 9 mm, Schutzart IP 66, Reichweite IR-LED: ca. 25 m Night & Day-Kamera für den Aussenbereich, 3,6mm Objektiv, Sony 1/3“CCD Farbsensor, Auflösung: 420 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 15 m, IP66, silbernes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12VDC, nicht im Lieferumfang enthalten Außen-Minikamera Farbe, mit automatischer S/W-Umschaltung zur Erhöhung der Lichtempfindlichkeit bei Dunkelheit, komplett mit Wandarm, in Wetterschutzgehäuse, Stromversorgung 12 V DC 100 mA, geeignet zum direkten anschluss an Kamerainterface Art. Nr. 347400. Außen-Farbkamera Infrarot Zoom, komplett mit Wandarm, Stromversorgung 230 V AC, Autoiris-Objektiv man. Zoom 2,9 bis 10 mm, Schutzart IP 66, Reichweite IR-LED: ca. 40 m Außen-Farbkamera Infrarot Telezoom, komplett mit Wandarm, Stromversorgung 230 V AC,, Autoiris-Objektiv man. Zoom 7,5 bis 50 mm, Schutzart IP 66, Reichweite IR-LED: ca. 100 m Farbkamera für Innenbereich oder zum Einbau in Briefkästen oder Tableaus, Schutzart IP 30, Stromversorgung 12 V DC 120 mA, geeignet zum direkten Anschluss an Kamerainterface Art. 347400, Videoausgang FBAS 1 Vss/75 Ohm, 0,2 Lux, Objektiv 3,6 mm, Abmessungen: 36 × 36 × 23 mm), geliefert mit Montagehalterung (40 × 30 mm) Minidome-Farbkamera zum Frontplatteneinbau (Briefkasten, Klingeltableaus etc.), wetterfest, Stromversorgung 12 V DC 110 mA, geeignet zum direkten Anschluss an Kamerainterface Art. Nr. 347400, Videoausgang FBAS 1 Vss/75 Ohm, 1 Lux, Objektiv 3,7 mm, Einbauloch-Durchmesser: 47 mm, Gesamtdurchmesser: 65 mm, Einbautiefe: 25 mm. Minidome-Farbkamera zum Frontplatteneinbau (Briefkasten, Klingeltableaus etc.), wetterfest, Stromversorgung 12 V DC 130 mA, mittels mitgeliefertem Videosignalwandler Art. 391859 und 12 VSteckverbinder Art. 391859, geeignet zum direkten Anschluss an Kamerainterface Art.Nr. 347400, Videoausgang FBAS 1 Vss/75 Ohm, 0,15 Lux, Objektiv 3,7 mm, Einbauloch-Durchmesser: 67 mm, Gesamtdurchmesser: 88 mm, Einbautiefe: 58,5 mm.

Weitere Kameras finden Sie im Kapitel CCTV.

2-Draht Sprechanlagen

45


SprechanlagenSets

Video-Sets

S. 50

Audio-Sets

S. 52

Video-Sets 2-Draht SFERA

Audio-Sets 2-Draht SFERA


S. 51

Video-Sets 2-Draht LINEA 2000 Metall

S. 53

Audio-Sets 2-Draht LINEA 2000 Metall

S. 53

Audio-Sets Mehrdraht

Sprechanlagen-Sets

47


Video- und Audio-Sets Sets für Ein- und Zweifamilienhäuser Diese Sets bieten ein besonders günstiges Preis-/Leistungsverhältnis für die Realisierung von Ein- und Zweifamilienhausanlagen in AP- oder UP-Installation. Einfach zu installieren in der bewährten 2-Draht-Technik von Bticino beinhalten diese Sets alle für die Installation notwendigen Teile, wie Außenstelle, Innenstelle, Stromversorgung und das notwen-

Die Sets sind jederzeit erweiterbar, und zwar mit allen Geräten der Bticino 2-DrahtTechnik, wie z. B. weitere Sprechstellen für die hausinterne Kommunikation sowie interne

dige Zubehör für die Installation und

und externe Kameras für eine umfassende

Inbetriebnahme.

Überwachung.


Video- und Audio-Sets

für ein- und Zweifamilienhäuser

Wer die Vorteile der Bticino-

Die beliebten Kombinationen

Produkte nutzen möchte,

wurden für Ein- und Zweifamilien­

kann alle notwendigen

häuser maßgeschneidert, enthalten

Komponenten auch als Set

das gesamte Zubehör und werden

bestellen.

bereits vorverdrahtet geliefert. So ist eine Installation im Handumdrehen möglich – Sie bleiben aber trotzdem flexibel, denn eine nachträgliche Erweiterung mit zusätzlichen

Das Setprogramm enthält auch

Hausstationen oder Kameras ist

Kombinationen mit Codelock bzw.

jederzeit möglich.

Fingerprintsystem*.

Audio-Set SFERA Aluminium, Allmetal

Video-Set mit Fingerprintsystem* ekey® SFERA Aluminium, Allmetal

Video-Set SFERA Robur

* ekey® Fingerprint muss separat über den Elektrogroßhandel bestellt werden.

Sprechanlagen-Sets

49


Video-Sets

für Ein- und Zweifamilien-Häuser

Video-Sets 2-Draht SFERA Produktfotos

Beschreibung

AP/UP Farbe Türst.

2-Draht Farbvideo-Set POLYX Video Basic mit SFERA Allmetal, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Video Basic mit Ruflautstärkeregler, Lichttaste, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

UP

UP

UP

UP

UP

UP

UP

UP

UP

50

Sprechanlagen-Sets

UP

905212

1 Familie

905231

2 Familien

905232

1 Familie

905251

2 Familien

905252

1 Familie

905221

2 Familien

905222

1 Familie

905253

2 Familien

905254

1 Familie

905255

2 Familien

905256

1 Familie

905257

2 Familien

905258

1 Familie

905259

2 Familien

905260

1 Familie

905241

2 Familien

905242

Allwhite

2-Draht Farbvideo-Set POLYX Video Basic mit SFERA Robur, UP Das Set enthält: Eine vandalensichere UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Video Basic mit Ruflautstärkeregler, Lichttaste, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

2 Familien

Allwhite

2-Draht Farbvideo-Set mit Weitwinkelkamera, POLYX Memory Display mit SFERA Allwhite, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Memory Display mit Bild und Audiospeicher, programmierbare Zusatztasten, Ruftonabschaltung, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

905211

Allmetal

2-Draht Farbvideo-Set mit Weitwinkelkamera, POLYX Video Basic mit SFERA Allwhite, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Video Basic mit Ruflautstärkeregler, Lichttaste, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

1 Familie

Allmetal

2-Draht Farbvideo-Set mit Weitwinkelkamera, POLYX Memory Display mit SFERA Allmetal, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Memory Display mit Bild und Audiospeicher, programmierbare Zusatztasten, Ruftonabschaltung, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

905202

Allmetal

2-Draht Farbvideo-Set mit Weitwinkelkamera, POLYX Video Basic mit SFERA Allmetal, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Video Basic mit Ruflautstärkeregler, Lichttaste, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

2 Familien

Allmetal

2-Draht Farbvideo-Set POLYX Video Basic mit SFERA Allmetal und ekey®-Fingerprint*, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern und Leermodul für Fingerprint ekey home 1 FS UP I REG*, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AufputzVideohausstation(en) POLYX Video Basic mit Ruflautstärkeregler, Lichttaste, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

905201

Allmetal

2-Draht Farbvideo-Set mit Weitwinkel Tag/Nacht-Kamera, POLYX Video Basic mit SFERA Allmetal, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Hausstation(en) POLYX Video Basic mit Ruftonabschaltung, Türöffnerund Kameraeinschalttaste.

1 Familie

Allmetal

2-Draht Farbvideo-Set SWING Video mit SFERA Allmetal, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) SWING Video mit Ruflautstärkeregler, Lichttaste, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

Art.Nr.

Allmetal

2-Draht Farbvideo-Set POLYX Memory Display mit SFERA Allmetal, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Memory Display mit Bild und Audiospeicher, programmierbare Zusatztasten, Ruftonabschaltung, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

Set für

Robur

* ekey® Fingerprint (Art. 501164) muss separat über den Elektrogroßhandel bestellt werden. Bei abweichender Gerätekonfiguration siehe www.ekey.net oder fragen Sie Ihren Elektrogroßhandel.


Video-Sets 2-Draht LINEA 2000 Metall Produktfotos

Beschreibung

AP/UP

Farbe Türstation

2-Draht Farbvideo-Set POLYX Memory Display mit LINEA Metall, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LEDbeleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Memory Display mit Bild- und Audiospeicher, programmierbare Zusatztasten, Ruftonabschaltung, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

UP

UP

AP

AP

AP

2 Familien

369521

1 Familie

368811

2 Familien

368821

1 Familie

369411

2 Familien

369421

1 Familie

368911

2 Familien

368921

1 Familie

367511

2 Familien

367521

Aluminium

2-Draht Farbvideo-Set SWING mit LINEA Metall, AP Das Set enthält: Eine AP-Türstation LINEA Metall mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, einen/zwei SWING Farbmonitor(e) mit Ruflautstärkeregler, Türöffnertaste, Lichttaste, Kameraeinschalttaste und programmierbare Zusatztasten, 17 melodische Ruftöne zur Auswahl.

369511

Aluminium

2-Draht Farbvideo-Set POLYX Video Basic mit LINEA Metall, AP Das Set enthält: Eine AP-Türstation mit LEDbeleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/ zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Video Basic mit Ruflautstärkeregler, Lichttaste, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

1 Familie

Aluminum

2-Draht Farbvideo-Set POLYX Memory Display mit LINEA Metall, AP Das Set enthält: Eine AP-Türstation mit LEDbeleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Memory Display mit Bild- und Audiospeicher, programmierbare Zusatztasten, Ruftonabschaltung, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

Art.Nr.

Aluminium

2-Draht Farbvideo-Set POLYX Video Basic mit LINEA Metall, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LEDbeleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät mit Videoadapter, eine/zwei AP-Videohausstation(en) POLYX Video Basic mit Ruflautstärkeregler, Lichttaste, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Kameraeinschalttaste.

Video-Set für

Aluminium

Sprechanlagen-Sets

51


AUDIO-Sets

für Ein- und Zweifamilien-Häuser

Audio-Sets 2-Draht SFERA Produktfotos

Beschreibung

AP/UP

Farbe Türstation

2-Draht Audio-Set SWING mit SFERA Allmetal, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LEDbeleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/zwei AP-Audiohausstation(en) SWING mit Ruflautstärkeregler, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Lichttaste.

UP

UP

UP

UP

UP

52

Sprechanlagen-Sets

UP

905102

1 Familie

905111

2 Familien

905112

1 Familie

905121

2 Familien

905122

1 Familie

905131

2 Familien

905132

1 Familie

905151

2 Familien

905152

1 Familie

905141

2 Familien

905142

Allmetal

2-Draht Audio-Set POLYX mit SFERA Robur, UP Das Set enthält: Eine vandalensichere UP-Türstation mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/zwei AP-Audiohausstation(en) POLYX Audio mit Ruflautstärkeregler, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Lichttaste.

2 Familien

Allmetal

2-Draht Audio-Set POLYX mit SFERA Allmetal und ekey®-Fingerprint*, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit Leermodul für Fingerprint ekey home 1 FS UP I REG*, LEDbeleuchtete Namensschilder, ein Netzgerät, eine/ zwei AP-Audiohausstation(en) POLYX Audio mit Ruflautstärkeregler, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Lichttaste.

905101

Allwhite

2-Draht Audio-Set POLYX mit SFERA Allmetal und Codelock, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit Codelock und LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/zwei AP-Audiohausstation(en) POLYX Audio mit Ruflautstärkeregler, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Lichttaste.

1 Familie

Allmetal

2-Draht Audio-Set POLYX mit SFERA Allwhite, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LEDbeleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/ zwei AP-Audiohausstation(en) POLYX Audio mit Ruflautstärkeregler, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Lichttaste.

Art.Nr.

Allmetal

2-Draht Audio-Set POLYX mit SFERA Allmetal, UP Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit LEDbeleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/ zwei AP-Audiohausstation(en) POLYX Audio mit Ruflautstärkeregler, programmierbare Zusatztasten, Türöffner- und Lichttaste.

Audio-Set für

Robur

* ekey® Fingerprint (Art. 501164) muss separat über den Elektrogroßhandel bestellt werden. Bei abweichender Gerätekonfiguration siehe www.ekey.net oder fragen Sie Ihren Elektrogroßhandel.


Audio-Sets 2-Draht LINEA 2000 Metall Produktfotos

Beschreibung

AP/UP

Farbe Türstation

2-Draht Audio-Set POLYX mit LINEA Metall, AP Das Set enthält: Eine AP-Türstation LINEA Metall mit LED-beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/zwei POLYX Audio mit Ruflautstärkeregler, Türöffnertaste, Lichttaste und programmierbare Zusatztasten, 17 melodische Ruftöne zur Auswahl.

AP

AP

Art.Nr.

1 Familie

904208

2 Familien

904209

1 Familie

368111

2 Familien

368121

Audio-Set für

Art.Nr.

1 Familie

313311

2 Familien

313321

1 Familie

368011

2 Familien

368021

Aluminium

2-Draht Audio-Set SWING mit Linea Metall, AP Das Set enthält: AP-Türstation LINEA Metall mit LEDbeleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/ zwei SWING-Hausstation(en) mit Ruflautstärkeregler, Türöffnertaste, Lichttaste und programmierbare Zusatztasten, 17 melodische Ruftöne zur Auswahl.

Audio-Set für

Aluminum

Audio-Sets Mehrdraht Produktfotos

Beschreibung

AP/UP

Farbe Türstation

Analoges Audio-Set UP SPRINT mit SFERA CLASSIC Modular Das Set enthält: Eine UP-Türstation mit beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/zwei SPRINTHausstation(en) mit Ruflautstärkeregler und Türöffnertaste.

UP

Aluminium

Analoges Audio-Set SWING mit LINEA 2000, AP Das Set enthält: Eine AP-Türstation LINEA 2000 mit beleuchteten Namensschildern, ein Netzgerät, eine/ zwei SWING-Hausstation(en) mit Ruflautstärkeregler und Türöffnertaste.

AP

Aluminium

Sprechanlagen-Sets

53


CCTV

Einführung CCTV

S. 56

Katalogseiten CCTV

S. 81

CCTV-Grundlagen

Sets und Set-Zubehör

S. 86

DVRs – Digitale Videorecorder


S. 70

S. 74

S. 76

S. 82

S. 83

S. 84

Auswahl der richtigen Geräte

Kompakt­ kameras

Installationshinweis

Domeund Spezial­ kameras

Anlagenbeispiele

Modulare Kameras und Zubehör

S. 85

Motorgesteuerte Kameras und Zubehör

S. 87

Monitore und Zubehör

CCTV

55


CCTV

Einfache Montage ProduktlĂśsungen fĂźr alle Anwendungen Leistungsstarke Komponenten Sprechanlagen und MY HOME-Integration


CCTV-Grundlagen

Was ist CCTV (Closed Circuit Television)?

Eine Videoüberwachung (CCTV) setzt

Anwendungen:

sich aus Geräten zusammen, die Ereignisse durch visuelle Informationen

  Sicherung von Objekten Bereiche, die öffentlich zugänglich

  Zugangsüberwachung

sind, werden vorbeugend vor Dieb-

ermitteln und auswerten.

Die Überwachung des Zugangs zu Ge-

stahl (z. B. Parkplatz oder Gebäude)

Eine CCTV-Anlage hat den Zweck,

bäuden und Gewerbeanlagen au-

geschützt. Die Videoüberwachung

Bilder in Echtzeit darzustellen, be-

ßerhalb der Betriebszeiten sowie

ermöglicht eine unmittelbare oder

stimmte Bereiche zu überwachen,

Privatgrundstücken bei Abwesenheit

zeitversetzte Kontrolle der gewünsch-

sowie Bilder von Ereignissen wieder-

ermöglicht nicht nur das Erkennen

ten Bereiche eines Gebäudes.

zugeben.

unbefugter Personen, sondern auch die Rückverfolgung von Ereignissen.

  Ereignisüberwachung

Zusätzlich kann in Gewerbebetrie-

Die Videoüberwachung kann mit an-

ben die Videoüberwachung mit der

deren Systemen in einem Gebäude

Besucherzutrittskontrolle verbunden

oder einer Anlage – mittels Sensor­

werden.

eingängen – verbunden werden, um Bilder einer bestimmten Kamera anzuzeigen und aufzunehmen.

CCTV

57


CCTV-Grundlagen

Merkmale eines CCTV-Systems

Bitte beachten Sie bei der Planung folgende Parameter:   Festlegen der Überwachung Warum brauchen Sie eine Videoüber-

Gibt es künstliche Lichtquellen, die die Szene in der Nacht oder bei

Kamera (CCD-Sensor, optische

Schlechtwetter beleuchten?

Größe, Empfindlichkeit Lux, Ab-

Können Zusatzscheinwerfer oder IR-LEDs installiert werden?

soll diese an eine Alarmanlage ange-

Für die Umgebungsbedingungen

bunden werden?

sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

Definieren Sie das Sichtfeld der Kameras unter Berücksichtigung von Beleuchtungs- und Umgebungs­

Linien, usw.).

achtet werden soll. Relative Größe von Objekten oder Personen, die erkannt werden sollen.

Befindet sich die Kamera innerhalb oder außerhalb des Gebäudes? Muss die Kamera vandalensicher

  Überwachungsmonitor positionieren

sein?   Verdrahtung definieren

bedingungen. Für die Beleuchtungsbedingungen

  Objektivauswahl

müssen folgende Dinge in Betracht

Wählen Sie das Objektiv spezifisch für

gezogen werden:

jede Kamera. Die Auswahl wird be-

Ist das Licht konstant oder variabel? Gibt es Hintergrundbeleuchtung?

58

messungen, Stromversorgung, TV Entfernung zur Szene, die beob-

wachung, was ist ihre Aufgabe und

  Sichtfeld definieren

Merkmale der einzelnen

CCTV

stimmt durch:

(KOAX/UTP)   Geräteanzahl/-Art definieren


CCTV-Grundlagen

Zusammensetzung einer CCTV-Anlage

KOAX

KOAX

12 V DC – 2,5 A

230 V AC

Netzgerät

Die wichtigsten Elemente einer CCTVAnlage sind:   Kamera

  Monitor Konvertiert das Video-Signal der Ka-

Um ein verdrilltes Adernpaar für CCTV

meras und stellt das elektronische

zu benutzen, sind 2 Signalwandler

Bild sichtbar dar.

notwendig. Einer wird unmittelbar an der Kamera und einer am anderen

Kompakt oder modular: Verwandelt die Bilder in elektrische Signale.

  UTP-Kabel (alternativ zu KOAX)

 Digitale Videorecorder (DVR)

Ende des Kabels angebracht. Dadurch

Verwaltet die aufgezeichneten Bilder

werden unsymmetrische Signale der

auf dem Festplattenspeicher. Mittels

Kamera in symmetrische umgewan-

Überträgt das Video-Signal von den

des DVR können auch motorisierte

delt und bei der Ankunft wieder in

Kameras auf den Monitor.

Kameras gesteuert werden.

unsymmetrische Signale konvertiert.

  KOAX-Kabel

CCTV

59


CCTV-Grundlagen

Kompakte und modulare Kameras

definiert die Standard-Auflösung

aber die Menge an Licht, die von einer

von CCTV-Kameras mit 330 Linien

Kamera wahrgenommen wird, ist das

für Farb-Kameras und 380 Linien

von Objekten reflektierte Licht, und

CCD (Charge Coupled Device)-Senso-

für Schwarz/Weiß-Kameras. Nach

nicht die Umgebungsbeleuchtung. Ein

ren bilden das sensible Element

Konstruktions-Standards bietet eine

menschliches Gesicht reflektiert bei-

der Kameras. Wenn der Sensor von

hochauflösende Kamera in der Regel

spielsweise etwa 20 % des Lichts, das

Licht getroffen wird, erzeugt er eine

mehr als 420 Linien. Eine High-Defi-

es empfängt. Dies bedeutet, dass eine

elektrische Ladung, deren Intensität

nition-Kamera in s/w produziert mehr

Kamera mit 1 Lux Empfindlichkeit

proportional zur Menge des eintref-

als 480 Zeilen. Es ist jedoch wichtig,

(Sensitivität-typische Farbkamera)

fenden Lichtes ist. Eine elektronische

dass der Monitor, der die Bilder an-

eine Lichtstärke von mindestens 5 Lux

Schaltung empfängt die elektrischen

zeigt, höhere oder gleiche Qualität der

benötigt (20 % von 5 Lux entsprechen

Ladungen, die vom CCD-Sensor

Kameras hat.

1 Lux). Nachfolgend finden Sie einige

Technische Merkmale der Kameras:   Sensortyp

typische Beleuchtungsstärken und

gesendet werden und schickt diese zur Bild-Übertragungs-Schaltung.

  Empfindlichkeit

Die Größe der CCD-Sensoren wird in

Die Empfindlichkeit beschreibt die

jekte. Mit den aufgelisteten Werten in

Zoll angegeben und misst die Grö-

Mindestmenge des Lichts (gemessen

den Tabellen ist es möglich, die benö-

ße des lichtempfindlichen Elements.

in Lux), die eine Kamera benötigt, um

tigte Empfindlichkeit für die Kamera

Die Qualität des Bildes hängt von der

ein Videosignal mit einem bestimmten

zu schätzen.

Anzahl der sensiblen Punkte auf dem

Wert der Beleuchtungsstärke wieder-

CCD-Sensor ab.

zugeben. Je höher die Empfindlichkeit der Kamera, desto weniger Menge an

  Auflösung

60

Reflexions-Koeffizienten diverser Ob-

Licht wird benötigt, um ein Videosig-

Die Auflösung gibt die Qualität des

nal zu erhalten. Bitte beachten Sie,

wiedergegebenen Bildes an. Die

dass das Minimum an erforderlichem

Bildqualität der Kamera wird durch

Licht (Empfindlichkeit) nicht mit der

die Anzahl der vertikalen Linien defi-

Beleuchtungsstärke verwechselt

niert. Der aktuelle Industriestandard

wird. Beide werden in Lux gemessen,

CCTV


Gegenlichtkompensation BLC (Back Light Compensation), mit diesem Steuerelement lösen Sie das Problem der schlechten Sichtbarkeit von einem Objekt bei starker Hintergrundbeleuchtung.   Verstärkungsregelung AGC (Automatic Gain Control), verstärkt automatisch das Ausgangs­ signal bei geringer Beleuchtung. Sie kontrolliert und variiert die elektronische Signalverstärkung.   WeiSSabgleich AWB (Automatic White Balance), variiert die Farbtöne mit überwiegendem Farbenanteil oder bei besonderer Beleuchtung. Es wird automatisch von der Kamera verarbeitet.   Autoiris Ändert automatisch die Blende in Abhängigkeit der Umgebungsbeleuchtung, besonders nützlich für externe Anwendungen, wo Tages- und Kunstlicht wechselt.

Beispiele Helligkeitswert

Lux

Objekt

Direkte Sonneneinstrahlung Indirektes Tageslicht bei klarem Himmel Tageslicht bei bedecktem Himmel Büroraum Mindestbeleuchtung für angenehmes Lesen Flurbeleuchtung und Außenarbeitsbereiche Öffentliche Beleuchtung auf Hauptstraßen Öffentliche Beleuchtung auf Nebenstraßen Sonnenuntergang (Beginn) Sonnenuntergang (Ende) Vollmondnacht Nacht mit Halbmond

50.000 Lux 10.000–20.000 Lux 1.000–5.000 Lux 200–500 Lux 300 Lux 50–100 Lux 15 Lux 5 Lux 10 Lux 1 Lux 0,3 Lux 0,1 Lux

Asphalt Erde Menschliches Gesicht Bäume Ziegel rot Zement Gras Helle Farbe Aluminiumstruktur Schneefall Glasfronten Schnee

Reflexions-Koeffizient (%) 5 7 15–25 20 25–30 30 40 60 65 65 70 90

CCTV

61


CCTV-Grundlagen

Kompakte und Modulare Kameras

Die Auswahl der Kamera findet in Ab-

  Blende (F)

hängigkeit vom benötigten Objektiv

Die Blende steuert die Menge an

statt. Die wichtigsten Funktionen, die

Licht, die die Oberfläche des CCD-

für die Auswahl im Voraus bestimmt

Sensors erreicht. Der Wert F liefert

werden sollten, sind wie folgt:

einen Indikator der Iris: Je größer der Wert von F ist, desto niedriger ist der

  Brennweite (f) Sie bezieht sich direkt auf den Be-

Wert der Iris und desto weniger Licht gelangt an den CCD-Sensor.

trachtungswinkel und misst den Abstand vom Sensor zur Linse. Kurze

  Tiefenschärfe

Brennweiten bieten Weitwinkelein-

Bezeichnet den Raum, innerhalb des-

stellung, während lange Brennweiten

sen Objekte sich scharf darstellen

die Funktionen eines Teleobjektives

lassen. Die Tiefenschärfe ist proporti-

mit engem Betrachtungswinkel bieten.

onal zur Blende. Sie nimmt mit Öffnen der Blende ab und steigt mit Schließen der Blende.

Aufnahmevorrichtung Sensor

Optische Linse

Aufnahme­winkel

Brennweite

Entfernung des Objekts von der Linse

Beispiel für die Veränderung des Winkels bei Veränderung der Brennweite

f = 90 mm Winkel = 2,28° Aufnahmevorrichtung mit CCD 1/3"

f = 12 mm Winkel = 22,36° f = 4 mm Winkel = 63,36°

62

CCTV

Sichtfeld


Unterscheidung der Objektive

  Feste Brennweite Objektive, bei denen Fokussierabstand

3,5 – 8 mm mit einer festen Einstellung auf 6 mm verwenden.

und Aufnahmewinkel fixiert sind.   Zoom   Vario-Brennweite

Bei Objektiven mit Zoom kann die

Das sind Objektive, bei denen man die

Brennweite der Linse verstellt wer-

Brennweite manuell variieren kann.

den, um ein breites Spektrum an An-

Sie sind vom Design leicht und klein,

wendungen abdecken zu können. Die

um sie in einer Vielzahl von Situa-

Objektive werden nach ihrem Multipli­

tionen zu verwenden. Ist zum Bei-

kationsfaktor (X 6, X 10...) klassifiziert

spiel ein 6 mm Objektiv gefordert,

können sowohl manuell oder per

kann man auch ein Vario-Objektiv

Motor angesteuert werden.

391697 Modulare Kamera mit 1/3" CCD, 540 TV-Linien

391013 Vario-Objektiv, 2,8 – 11,5 mm

CCTV

63


CCTV-Grundlagen

Kameragehäuse

Kameras mit geeignetem Gehäuse

  Temperatur

schützen diese vor allen Witterungs-

Berücksichtigen Sie die maximale und

Bewerten Sie die Erreichbarkeit.

bedingungen sowie Umwelteinflüssen,

minimale Temperatur des Ortes, wo

Wenn die Gefahr von Vandalismus

wie Staub, Smog, Wasser, usw. Für

die Kameras installiert werden sollen.

besteht, wählen Sie eine geeignete

die Wahl des Gehäuses sollten Sie fol-

In Umgebungen, wo die Temperatur

Kamera mit hoher Schutzart.

gende Faktoren berücksichtigen:

0 °C erreichen kann, sollten Sie ein Heizsystem zum Schutz der Objektive

  Extern/Intern Stellen Sie fest, ob die Kamera im Inwerden soll. Für Indoor berücksich-

Ziehen Sie in Betracht, wo das Gehäu-

von Kondenswasser einplanen.

se fixiert wird (Wand, Mast, ...) und auf welchem Material (Ziegel, Holz,

  Belüftung

tigen Sie die Bedingungen in Flure,

Um die Wärmeableitung oder die Kon-

Büros, Küchen oder Schwimmbädern,

densation zu erleichtern.

wo möglicherweise Feuchtigkeit den Kameras schaden könnte.

CCTV

  Montage

und zum Freihalten der Kameralinsen

nen- oder Außenbereich installiert

64

  Vandalensicherheit

Kunststoff, usw.).


Monitor

Der Monitor wandelt das Videosignal in visuelle Bilder um. In einer CCTVAnlage produziert der Monitor ein Bild mit der Auflösung proportional zur Anzahl der von der Kamera übertragenen TV-Linien. Der Monitor muss entsprechend der Displaygröße und dem Platz, der zur Verfügung steht, gewählt werden.

CCTV

65


CCTV-Grundlagen

Digitaler Videorecorder (DVR)

Digitale Recorder können eine kontinuierliche Aufzeichnung (von 50 bis zu 400 Bilder pro Sekunde) auf die integrierte Festplatte speichern. Eine

Schnittstelle zwischen Kamera und Monitor Automatische Verwaltung der Alarme:

Codierte Bilder zu und vom Videorecorder zur kontinuierlichen Anzeige der Bilder von jeder Kamera. Management von Systemen, um

einfache Menüführung sowie ein Auf-

Alarm-Kontakte, Aktivitäts-

Schwenk-, Neige- und Zoom-

nahmeplan (täglich, wöchentlich) und

erkennung (Detektion der Aktivität)

funktionen zu betreiben.

die Möglichkeit, direkt über das Netz-

und Darstellung als Vollbild,

werk (LAN-Verbindung) auf das Gerät

Bewegungserkennung im gewählten

einen PC oder ein Smartphone,

zuzugreifen, sind Standard.

Bereich der Kamera zur Verwaltung

sofern diese mit einem Netzwerk

von Alarmen und der Videoaufnahme).

verbunden sind.

Alle Videorecorder sind mit einem

Verwaltung und Darstellung mehre-

DVR-Multiplexer ausgestattet, um

rer Kamerabilder auf einem Monitor.

mehrere Kamerabilder auf einem Monitor darstellen zu können.

66

Funktionen des Multiplexer

CCTV

Möglichkeit der Fernsteuerung über


Bewegungserkennung Eine sehr nützliche Funktion der DVR ist die implementierte Bewegungserkennung. Diese Funktion wird verwendet, um eine Bewegung innerhalb eines kameraüberwachten Bereiches zu erkennen. Durch die Erkennung können Sie einen Alarm oder die Bild-Aufnahme aktivieren. Die Bewegungserkennung kann dadurch die Menge der aufgenommenen Bilder und daher auch den Speicherplatz auf der Festplatte erheblich reduzieren. Somit verlängert sich auch die Aufbewahrungsdauer der aufgenommenen Daten. Moderne DVR ermöglichen eine Vorerkennung mit Hilfe digitaler Technologie, d.h. Bilder für einen Zeitraum

Alarm IN / OUT

vor der Aktivierung der Bewegungs-

RJ45 LAN-Anschluss

erkennung aufzunehmen. Alle DVR sind mit einer RS485-Schnittstelle zur Positionsänderung von motorgesteuerten Kameras ausgestattet.

391515 Digitaler Videorecorder mit 4 Eingängen

Videoausgang OUT

Audio IN / OUT

Videoeingänge /  Videoausgänge

USB-Anschluss

Ausgang Video Matrix

391521 Videorecorder mit 16 Eingängen und 2 TB Festplatte

Alarm IN / OUT

RJ45 LAN-Anschluss

HDMI-Anschluss

CCTV

67


CCTV-Grundlagen

Verkabelungsarten

In herkömmlichen CCTV-Anlagen wird standardmäßig ein RG-59 Koaxialka-

  Vorteile UTP-Verkabelung

bel (75 Ohm) mit BNC-Steckern ver-

Geringe Interferenzen und Über­

wendet. Dieses Kabel sorgt für gute

sprechen bei niedrigen Frequenzen,

Bildqualität bei Längen bis ca. 200 m.

Übertragung über lange Distanzen

Für Längen bis 380 m können Sie ein

(bis zu 1200 m).

Koaxialkabel RG-11 verwenden. Wenn die Kabellängen von 200/300 m überschritten werden, ist es ratsam

Traditionelle Art der Verkabelung.

ein UTP-Kabel einzusetzen. Kame-

Geeignet für Leitungslängen bis ca.

ras und DVRs (oder Monitore) können

200 m.

mittels passendem Signalwandler (Balun) an ein UTP-Kabel angeschlossen werden. Bei passiven Signalwandlern können Signale bis zu 300 m und bei aktiven Wandlern bis zu 1200 m übertragen werden.

68

  Vorteile KOAX-Verkabelung

CCTV


Signalwandler (Balun)

Zur Verwendung eines UTP-Kabels werden Signalwandler (Sender und Empfänger) benötigt.

Sender und Empfänger passiv Sender

Empfänger

UTP-Kabel max. 300 m

KOAX

KOAX

391859

391859

Sender passiv, Empfänger Aktiv Sender

UTP-Kabel max. 600 m

KOAX

Empfänger

KOAX

391871

391859

Sender und Empfänger aktiv Sender KOAX

UTP-Kabel max. 1200 m

Empfänger

KOAX

391871

391884

39146

Sender und Empfänger passiv + Spannungsversorgung Sender KOAX 12 V DC

RJ45 391881

UTP-Kabel max. 80 m VIDEO + 12 V DC

Empfänger KOAX

RJ45 391881

12 V DC

1 Adernpaar für das Videosignal, 3 Adernpaare für die Spannungsversorgung

CCTV

69


Auswahl der richtigen Geräte

Kameras, DVRs und Monitore

Bei der Installation eines einfachen Videoüberwachungssystems (CCTV) empfiehlt es sich, anhand der folgenden vier Schritte vorzugehen. Soll die Lösung komplexere Sicherheitsanforderungen erfüllen, steht Ihnen unsere Technikabteilung gerne zur Verfügung. Schritt 1 Anzahl der Überwachungs­ bereiche definieren Führen Sie gemeinsam mit Ihrem Kunden eine Analyse durch. Verwenden Sie dazu einen Grundriss des zu überwachenden Bereichs. Schritt 2 Definition der gewünschten

der Norm EN 50132-7. Die Abbildung

gelten für dieses Subjekt folgende

Ergebnisse für jeden

unten zeigt einen Auszug daraus:

Mindestgrößen:

Überwachungsbereich

Die Größe eines Objekts/Subjekts auf

Zur Identifizierung (Gesichtsidentifi-

Ermitteln Sie gemeinsam mit

dem Bildschirm muss für den Zweck

zierung) sollte die Größe des Subjekts

dem Kunden, welches Ergebnis bei

der Überwachung geeignet sein, zum

mindestens 120 % der Bildschirm­

den einzelnen Überwachungsberei-

Beispiel Identifizierung (Gesichts­

höhe betragen.

chen benötigt wird. In den meisten

identifizierung), Erkennung (Identi-

Fällen handelt es sich um eine der

fizierung des ganzen Subjekts) oder

sollte die Größe des Subjekts mindes-

folgenden Zielsetzungen: Identifizie-

Überwachung (Gesamtansicht).

tens 50 % der Bildhöhe betragen.

rung, Erkennung oder Detektion eines

Ist das Subjekt eine Person und die

Zur Überwachung (Gesamtansicht)

Eindringlings. Eine Beschreibung der

maximale Auflösung des CCTV-Sys-

sollte die Größe des Subjekts mindes-

einzelnen Zielsetzungen finden Sie in

tems höher als 400 TV-Linien (TVL),

tens 10 % der Bildhöhe betragen.

Zur Erkennung (ganzes Subjekt)

120 % 10 % Detektion eines Eindringlings 50 % Identifizierung

70

CCTV

Erkennung

100 %


Schritt 3 Definition von Anzahl und

Stellen Sie sicher, dass die Kameras

Wer die Geräte verwendet, ist daher zu

Position der Kameras

in Übereinstimmung mit den gelten-

Folgendem verpflichtet:

Art und Umfang der gewünschten Er-

den Gesetzen und Vorschriften bezüg-

Genaue Einhaltung der Vorschriften

gebnisse sind ausschlaggebend für die

lich Datenschutz und Personalsicher-

zum Schutz personenbezogener Daten

Anzahl der benötigten Kameras. Für

heit verwendet werden.

jede Kamera muss anhand der folgen-

Erfüllung der geltenden Verpflichtungen hinsichtlich Datensicherheit Achtung bei den Bild- und

den Parameter der geeignete Instal-

!

lationsort bestimmt werden: Größe

ACHTUNG!

der erfassten Objekte (Zielsetzung),

Abbildungs­rechten sowie allen Anforderungen hinsichtlich Urheberrecht

Entfernungen zwischen den Objekten,

Bildmaterial, Ton, Stimmen und Na-

und geistiger/gewerblicher Eigen-

Montageanforderungen der Kamera

men sind persönliche, mitunter

tumsrechte

(Innen- oder Außenbereich, Wand-,

sensible Daten, die unter Umständen

Decken- oder Einbaumontage, usw.).

durch Urheberrecht oder geistige Ei-

Legrand lehnt jede Haftung für un-

gentumsrechte Dritter geschützt sind.

sachgemäße Installation sowie rechts­

widrige Verwendung der Geräte ab.

Schritt 4 Auswahl der geeigneten

DVR: Hier hängt die Wahl von der An-

Geräte

zahl der ­Kameras und den

Nun können die Produkte ausgewählt

gewünschten Funktionen ab.

werden, aus denen sich das System zusammensetzt: Kameras, Videore-

Monitore: Bestimmungsfaktoren

corder, Monitore und Zubehör.

sind die Bildschirmabmessungen und der verfügbare Platz.

Kameras: Aus den Informationen, die im vorherigen Schritt gesammelt wurden, können nun mithilfe der einfachen Benutzertabellen für diese Produktfamilie die am besten geeigneten Kompaktkameras bestimmt werden. Sind Kompaktkameras aufgrund spezifischer Anforderungen nicht geeignet, stehen auch leistungsfähige modulare Kameras zur Auswahl. Bei diesen Kameras ist das passende Zubehör frei wählbar (z. B. Halterungen, Gehäuse, Infrarotbeleuchtung, Objektive).

CCTV

71


Auswahl der richtigen Geräte

Kompaktkameras – Fix-Fokus

Mit dem neuen Sortiment an Tag-/

Die folgende Tabelle zeigt die empfoh-

Die Tabelle dient als erste Orientie-

Nacht-Kompaktkameras und Farbka-

lenen Mindestentfernungen. Bei

rungshilfe auf der Basis einer einfa-

meras fällt die Auswahl des passen-

größerer Entfernung werden größere

chen Beschreibung der aufzunehmen-

den Geräts leicht.

Szenen erfasst.

den Szene.

2,0 m

2,5

für den Außenbereich*, Art. 391642 | 391708

13,0 m

Gebäude/Parkplatz: Erkennung von Eindringlingen

6,0 m

Einfahrt: Erkennung von Fahrzeugen

2,7 m

Eingangstür: Erkennung von Personen

1,5 m

Ent­fernung Halbe Körpergröße: in Meter Identifizierung von Personen

3,6 m

8,0 m

17,0 m

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

für den Innenbereich, Art. 391701 | 391687 | 391688 | 391692 3

­—

5

­—

für den Außenbereich*, Art. 391711 | 391720 | 391328 | 391324 für den Außenbereich*, Art. 391708 | 391642

für den Innenbereich, Art. 391687 | 391688 | 391692 | 391701 6

­—

­—

10

­—

­—

für den Außenbereich*, Art. 391711 | 391720 | 391328 | 391324 für den Außenbereich*, Art. 391708 | 391642

­—

­— für den Innenbereich, Art. 391687 | 391688 | 391692 | 391701

72

13

­—

­—

­—

20

­—

­—

­—

CCTV

für den Außenbereich*, Art. 391711 | 391720 | 391328 | 391324 für den Außenbereich*, Art. 391708 | 391642

* Alle Außenkameras können auch als Innenkameras verwendet werden. Artikel in Blau: Verfügbar ab 1. Quartal 2014!


Auswahl der richtigen Geräte

Kompaktkameras – Vario-objektiv

2,0 m

3,6 m

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696 | 391689 | 391312 3–4

4–7

7–15

für den Außenbereich*, Art. 391705 | 391710 | 391719 | 391336

für den Außenbereich*, Art. 391715 | 391716 | 391717 | 391705 | 391710 | 391712 | 391719 | 391336 | 391318

für den Außenbereich*, Art. 391716 | 391717 | 391705

für den Außenbereich*, Art. 391715 | 391716 | 391717 | 391710 | 391712 | 391719 | 391336 | 391318 | 391322

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696 391312

für den Außenbereich*, Art. 391716 | 391717

13,0 m

6,0 m 8,0 m

17,0 m

­—

­—

­—

­—

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696 | 391689 391312 ­—

für den Außenbereich*, Art. 391715 | 391716 | 391717 | 391318 | 391322

für den Außenbereich*, Art. 391676 | 391705 | 391710 | 391712 | 391719 | 391715 | 391716 | 391717 391336 | 391318 | 391322 | 391342

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696

für den Außenbereich*, Art. 391677 | 391715 | 391716 | 391717 | 391342 | 391344 | 391713

für den Außenbereich*, Art. 391715 | 391716 | 391717 | 391342 | 391344 | 391713

für den Außenbereich*, Art. 391676 | 391705 | 391712 | 391710 | 391719 | 391715 | 391716 | 391717 | 391336 | 391342 | 391344

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696

für den Außenbereich*, Art. 391716 | 391716 | 391717 | 391344 | 391713

für den Außenbereich*, Art. 391677 | 391715 | 391716 | 391717 | 391344 | 391713

für den Außenbereich*, Art. 391715 | 391716 | 391717 | 391322

15–30

Gebäude/Parkplatz: Erkennung von Eindringlingen

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696 | 391689 | 391312

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696 | 391312

für den Innenbereich, Art. 391696

30–60

Einfahrt: Erkennung von Fahrzeugen

2,7 m

Eingangstür: Erkennung von Personen

1,5 m

Ent­fernung Halbe Körpergröße: in Meter Identifizierung von Personen

für den Außenbereich*, Art. 391717

* Alle Außenkameras können auch als Innenkameras verwendet werden. Artikel in Blau: Verfügbar ab 1. Quartal 2014!

für den Innenbereich, Art. 391696 für den Außenbereich*, Art. 391716 | 391717

für den Innenbereich, Art. 391695 | 391696 | 391689

CCTV

73


InstallationsHinweis

Tipps zur Aufnahme

Vermeiden Sie, dass das Kamera­

z. B. Abend oder bei Lichtverhält-

gaben zu erfüllen, somit ist es un-

objektiv direkt auf eine helle Licht­

nissen, die eine Beleuchtung durch

möglich, eine Standardinstallation

quelle gerichtet ist (z. B. direkte oder

LED-Lichtquellen benötigen) vorzu-

zu zeigen.

von Glas reflektierende Lichtein-

nehmen.

Beachten Sie bitte vor der Installa-

strahlung, Straßenleuchten, Schein-

tion der Kamera die Größe der Szene

werfer, etc.). Um den besten Fokus

Installieren Sie die Kamera

und die Distanzen, die überwacht

für Vario-Objektive zu erhalten, wird

möglichst weit entfernt von Stör­

werden sollen (siehe Abschnitt

empfohlen, die Einstellungen bei

quellen bzw. von Strom- oder

„Geräteauswahl“).

schlechten Lichtverhältnissen (wie

Antennen­kabeln.

Jede CCTV-Anlage hat andere Auf-

  Vergleich richtige und falsche Montage Bilder bei Tag

Bilder bei Nacht

JA Richtig positionierte Kamera: Die Nachtaufnahme ist klar und scharf.

JA Richtig positionierte Kamera: Das Bild bleibt unabhängig vom Sonnenstand hell und klar.

Nein Falsch positionierte Kamera: Im Bildfeld der Kamera soll sich keine starke Lichtquelle befinden – die Kamera sollte neu ausgerichtet werden.

74

CCTV


Tipps zur Montage

Die Kameras sollten in einer Höhe von 3 bis 4 Metern angebracht werden. Gehäuse und Halterung der Kameras müssen von der Erde elektrisch isoliert werden, um Erdschleifen zu vermeiden. Beim Anschließen der Kameras an die Stromversorgung muss auf Phase und Nullleiter geachtet werden, da Kameras mit Wechselstromversorgung (230 VAC) die 50 Hz des Netzes zur Synchronisierung mit dem Videorecorder (DVR) verwenden: Falsche Bildreproduktion wird damit verhindert. Die Leistung der Kamera-LED-Beleuchtungssysteme hängt stark von den beleuchteten Oberflächen (Reflexionsfaktor) und dem erzeugten Lichtspektrum ab. Beachten Sie bei der Auswahl des Kameratyps, dass Farb­kameras zehnmal mehr Licht benötigen als Schwarz-WeißKameras. Die Lichtmenge in der überwachten Szene muss ungefähr das Zehnfache der für die Kamera erforderlichen Mindestlichtmenge betragen. Als Referenzparameter bei der Auswahl der richtigen Kamera für die jeweiligen Lichtverhältnisse gilt die „Lichtempfindlichkeit der Kamera“. Die folgende Tabelle zeigt die Helligkeitswerte bei bestimmten Bedingungen.

Beispiele Helligkeitswert

Lux

Direkte Sonneneinstrahlung Indirektes Tageslicht bei klarem Himmel Tageslicht bei bedecktem Himmel Büroraum Mindestbeleuchtung für angenehmes Lesen Flurbeleuchtung und Außenarbeitsbereiche Öffentliche Beleuchtung auf Hauptstraßen Öffentliche Beleuchtung auf Nebenstraßen Sonnenuntergang (Beginn) Sonnenuntergang (Ende) Vollmondnacht Nacht mit Halbmond

50.000 Lux 10.000–20.000 Lux 1.000–5.000 Lux 200–500 Lux 300 Lux 50–100 Lux 15 Lux 5 Lux 10 Lux 1 Lux 0,3 Lux 0,1 Lux

CCTV

75


Anlagenbeispiele

Videoübertragung über KOAX-Kabel

KOAX 391720

KOAX

391720

KOAX 391419 391720

KOAX 391515

391720

12 V DC – 2,5 A

230 V AC

Spannungsversorgung 391853

Hinweis: Achten Sie bei der Spannungsversorgung auf die Kabellängen und den daraus resultierenden Spannungsabfall.

76

CCTV


Videoübertragung über UTP-Kabel

Zur Übertragung des Videosignals über ein UTP-Kabel sind Signalwandler (Balun) notwendig. Je nachdem, ob diese das Signal aktiv oder passiv übertragen, ergeben sich unterschiedliche Reichweiten.

1) UTP-Kabel max. 300 m

KOAX

391591 Spannungsversorgung 12 V DC

391720

391416

391859 Passiver Empfänger

391859 Passiver Sender

Spannungsversorgung 12 V DC

2)

391720

KOAX

UTP-Kabel max. 600 m

KOAX

391591 Spannungsversorgung 12 V DC

KOAX

391416 391871 Aktiver Empfänger

391859 Passiver Sender

39146

391515

Spannungsversorgung 12 V DC

3)

UTP-Kabel max. 1200 m

KOAX

391591 Spannungsversorgung 12 V DC

391720

Spannungsversorgung 12 V DC

391884 Aktiver Sender

KOAX 391416 391871 Aktiver Empfänger

39146

391515

CCTV

77


Anlagenbeispiele

Videoübertragung und Spannungsversorgung 12 V DC

1) Passiver Video-Balun mit unverstärkter Stromversorgung 391881 Passiver Sender KOAX 391720

391881 Passiver Empfänger

UTP-Kabel max. 80 m VIDEO + 12 V DC

RJ45

KOAX

RJ45

12 V DC 391416

Spannungsversorgung 12 V DC

2) Passive Video-Baluns und 4-Kanal-Empfänger mit integrierter Stromversorgung 391895 Passiver Sender KOAX

391720

UTP-Kabel max. 300 m VIDEO + 12 V DC

RJ45

12 V DC Aktiver Empfänger 4-Kanal 391893

RJ45

391895 Passiver Sender

KOAX 391720

RJ45

12 V DC

230 Va.c.

391895 Passiver Sender

KOAX RJ45 391720

12 V DC DVR 391521 391895 Passiver Sender KOAX RJ45

391720

12 V DC

Die Übertragung des Videosignals erfolgt über 1 Adernpaar. Die übrigen 3 Adernpaare werden für die Spannungsversorgung genutzt.

78

CCTV

Monitor 391416

KOAX-Kabel 0,5 m 391888


Auswahldiagramm

Video-Balun Kupplungen Sender

Empfänger

Maximale UTP-Kabellänge zwischen Sender und Empfänger Video: 300 m

Video: 600 m

Video: 1.200 m

Video + Netz*: 80 m

Video + Netz*: 300 m

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­ 391859, Passiv

­— 391859 Passiv

­

391871 Aktiv

­— 391884 Aktiv

­—

­

391871 Aktiv

­— 391859 Passiv

­—

391872 Aktiv

391884 Aktiv

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

­—

391872 Aktiv

­—

­

391881 Passiv

391895 Passiv

391895 Passiv

­

391893 Passiv

391894 Passiv

Hinweis: Es können UTP-Kabel aller Kategorien verwendet werden. * Stromversorgung 12 V d.c., Maximalstrom 1 A.

CCTV

79


Anlagenbeispiel

Verbindung von Videosprechanlagen und CCTV

Die Bilder der CCTV-Kamera werden an der Hausstation empfangen. Bilder der Türstationskamera können nicht aufgezeichnet werden. 230 V∼

Hausstation KOAX

2

Digitaler Videorecorder (DVR) und Monitor inkl. Netzteile

24 V DC

2

346000

346830

347400

Netzgerät und Videoadapter für Sprechanlage

337320 Kamerainterface 2-Draht

2

Kamerainterface analog

391591 Netzgerät für Kameras

12 V DC

12 V DC

Türstation

Kompaktkameras

80

CCTV

KOAX

KOAX


CCTV Videoüberwachung

Sets und Set-Zubehör

391719

905301

Art. 905301

905302

905303

391705

391708

391719

391720

391853

CCTV-Sets CCTV-Set mit 7 Zoll-Monitor bestehend aus: DVR mit 4 Eingängen (Art. 391515), 7-Zoll-LCD-Monitor (Art. 391419), 1 Kompaktkamera für den Außenbereich mit 3,6mm Fixfokus und IR-LED (Art. 391720), stabilisiertes Netzteil mit Kunststoffgehäuse 12VDC/4,5A (Art. 391591), DVR-Fernbedienung, je 2 BNC-Stecker zum Schrauben (Art. 391878) und zum Crimpen (Art. 391877) sowie 2 Balun Passiv (Art. 391859) sind im Lieferumfang enthalten; Erweiterbar auf bis zu 4 Kameras CCTV-Set ohne Monitor bestehend aus: DVR mit 4 Eingängen (Art. 391515), 1 Kompaktkamera für den Außenbereich mit 3,6mm Fixfokus und IR-LED (Art. 391720), stabilisiertes Netzteil mit Kunststoffgehäuse 12VDC/4,5A (Art. 391591), DVR-Fernbedienung, je 2 BNC-Stecker zum Schrauben (Art. 391878) und zum Crimpen (Art. 391877) sowie 2 Balun Passiv (Art. 391859) sind im Lieferumfang enthalten; Erweiterbar auf bis zu 4 Kameras CCTV-Set mit 17 Zoll-Monitor bestehend aus: DVR mit 4 Eingängen (Art. 391515), 17-Zoll-LCD-Monitor (Art. 391415), 1 Kompaktkamera für den Außenbereich mit 3,6mm Fixfokus und IR-LED (Art. 391720), stabilisiertes Netzteil mit Kunststoffgehäuse 12VDC/4,5A (Art. 391591), DVR-Fernbedienung, je 2 BNC-Stecker zum Schrauben (Art. 391878) und zum Crimpen (Art. 391877) sowie 2 Balun Passiv (Art. 391859) sind im Lieferumfang enthalten; Erweiterbar auf bis zu 4 Kameras

Art.

Kompaktkameras 12 VDC Farb-Röhrenkamera für den Außenbereich, 4–9 mm Vario-Objektiv SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 330 TV-Linien, min. Beleuchtungsstärke: 0,5 Lux, IP66/IK06, schwarzes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/160 mA, nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 6 mm Objektiv, SONY 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 380 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 25 m, IP66/IK04, schwarzes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/650 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 4–9 mm, Vario-Objektiv, SONY Super HAD II 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 420 TVLinien IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungs­ weite: 20 m, IP66/IK04, schwarzes Kamera-Leichtgehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/450 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 3,6mm Objektiv, Sony 1/3“CCD Farbsensor, Auflösung: 420 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 15m, IP66, silbernes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12VDC/300 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten

391415

391687

391688

391692

391419

391416

391415

391851

391687

391816

Dome-Kameras DOME-Kamera für den Innenbereich, 3,6 mm Objektiv, SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 380 TV-Linien, Min. Beleuchtungsstärke: 0,2 Lux, IP30, schwarzes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/117 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-DOME-Kamera für den Innenbereich, 3,6 mm, Objektiv SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 380 TV-Linien, Min. Beleuchtungsstärke: 0,2 Lux, IP30/IK04, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/120 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Spezialkameras Night & Day-Minikamera für den Innenbereich, 3,6 mm Objektiv, SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 380 TV-Linien, Min. Beleuchtungsstärke: 0,05 Lux, IP30/IK04, Wand-, Decken-, Schrankmontagehalterung mitgeliefert, Stromversorgung: 12 VDC/120 mA, nicht im Lieferumfang enthalten LCD-Farbmonitore 7-Zoll-LCD-Farbmonitor mit verstellbarem Standfuß und mitgelieferter IR-Fernbedienung, Stromversorgung: 12 VDC (Netzteil mitgeliefert) 17-Zoll-LCD-Farbmonitor mit TFT-Aktiv-Matrix, Bildformat 4:3, optimale Auflösung 1280 x 1024, Anschlüsse: BNC (IN/OUT), DC VGA, S-VIDEO, Stromversorgung: 12 VDC (Netzteil mitgeliefert) 19-Zoll-LCD-Farbmonitor mit TFT-Aktiv-Matrix, Bildformat 4:3, optimale Auflösung 1280 x 1024, Anschlüsse: BNC (IN/OUT), DC VGA, S-VIDEO, Stromversorgung: 12 VDC (Netzteil mitgeliefert)

391853

Netzteile Stabilisiertes Netzteil mit Kunststoffgehäuse, Eingang: 230 VAC, Ausgang: 12 VDC/2,5 A, Schutzklasse: IP30, Stoßfestigkeit: IK05

391591

Stabilisiertes Netzteil mit DIN-Kunststoffgehäuse (4 Module), Eingang: 230 VAC/50 Hz, Ausgang: 12 VDC/4,5 A

391851

Plug-in-Netzteil: 12 VDC/0,5 A, für Kameras bis max. 500 mA

391877

Sonstiges Zubehör Passiver UTP-Video-Balun, maximale Entfernung: 300 m zwischen Balun-Sender und Balun-Empfänger und 600 m zwischen BalunSender und aktivem Videoempfänger (Art. 391871) BNC-Crimp-Stecker mit Kunststoffhülse

391878

BNC-Schraubstecker

391879

Crimpwerkzeug bestehend aus Crimpzange + Aufsatz RG59, Abisolierwerkzeug und Seitenschneider

391889

12-V-Steckverbinder mit Schraubklemmen, zur Verwendung mit externen Kameras

391890

12-V-Steckverbinder mit Kabel, zur Verwendung mit externen Kameras

391816

IR-LED für Innen- und Außenbereich, betrieben mit 12 VDC, 30 m

391859

CCTV

81


CCTV Videoüberwachung

Kompaktkameras

391676

Verfügbar ab Neue Artikel

1. Q u a rta l 20 14

391713

391676

391677

391713

NEU

391336 391342

391720

391677

Art.

391710 391719

Kompaktkameras 230 V AC Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 2,9-10mm Vario-Objektiv mit Autoiris, Sony 1/3“CCD Farbsensor, Auflösung > 480 TVLinien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 50m, IP66, weißes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 230VAC – 50 Hz Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 7,5-50mm Vario-Objektiv mit Autoiris, Sony 1/3“CCD Farbsensor, Auflösung >540 TVLinien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 100m, IP66, weißes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 230VAC – 50Hz Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 6–60 mm Vario-Objektiv mit Autoiris, Sony Super HAD CCD II (ICX639) Farbsensor, Auflösung 540 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 100m, IP66, silbernes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 230 VAC – 50 Hz

Art. 391642

391705

391708

391710

391719

391720

391328

NEU 391336

NEU

391342

NEU

391344

NEU

82

CCTV

391708

391344

391705

391328

Kompaktkameras 12 VDC Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 6mm Objektiv, Sony Super HAD 1/3“ CCD Farbsensor, Auflösung 480 TV-Linien, Min. Beleuchtungsstärke: 0,5 Lux, Stromversorgung 12VDC 100mA, nicht im Lieferumfang enthalten Farb-Röhrenkamera für den Außenbereich, 4–9 mm Vario-Objektiv SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 330 TV-Linien, min. Beleuchtungsstärke: 0,5 Lux, IP66/IK06, schwarzes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/160 mA, nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 6 mm Objektiv, SONY 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 380 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 25 m, IP66/IK04, schwarzes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/650 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, IRC, OSD und Maskierung von 4 Privatzonen, 4-9mm, Vario-Objektiv, Sony 1/3“CCD Farbsensor, Auflösung: 540 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 25m, IP66, schwarzes Kamera-Leichtgehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12VDC/450 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 4–9 mm, Vario-Objektiv SONY Super HAD II 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 420 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 20 m, IP66/IK04, schwarzes Kamera-Leichtgehäuse, Befestigungshalterung, im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/450 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 3,6mm Objektiv, Sony 1/3“CCD Farbsensor, Auflösung: 420 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 15m, IP66, silbernes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12VDC/300 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, 3,6 mm Objektiv, Sony Exview HAD CCD II (ICX673) Farbsensor, Auflösung 700 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite 18 m, IP66, schwarzes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12VDC/200mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, IRC, OSD und Maskierung von 8 Privatzonen, 4–9 mm Vario-Objektiv, Sony Exview HAD CCD II (ICX673) Farbsensor, Auflösung 700 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite 35 m, IP66, schwarzes Kamera-Leichtgehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/430 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, IRC, OSD und Maskierung von 8 Privatzonen, 9–22 mm Vario-Objektiv, Sony Exview HAD CCD II (ICX673) Farbsensor, Auflösung 700 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite 50 m, IP66, schwarzes Kamera-Leichtgehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/470 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-Kamera für den Außenbereich, IRC, OSD und Maskierung von 8 Privatzonen, 18–50 mm Vario-Objektiv mit Autoiris, Sony Exview HAD CCD II (ICX673) Farbsensor, Auflösung 700 TVLinien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite 100 m, IP66, schwarzes Kameragehäuse, Befestigungshalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung 12 VDC/1,23 A (max.), nicht im Lieferumfang enthalten


CCTV Videoüberwachung

Dome-Kameras und Spezialkameras

Verfügbar ab Neue Artikel

1. Q u a rta l 20 14

391714

391711 391712

391318 391322

391692

391687 391688

391689 391312

391324 391308

391701

Art. 391714

391711

391712

391687

391688

391689

391312

NEU 391318

NEU 391322

NEU 391324

NEU 391308

NEU

Dome-Kameras 12 VDC Night & Day-DOME-Kamera für den Innenbereich, 3,6 mm Objektiv, SHARP 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 540 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 15 m IP30/IK04, Graues Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/180 mA (460 mA, IR ein), nicht im Lieferumfang enthalten DOME-Kompaktkamera für den Außenbereich, 3,6 mm Objektiv, SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 380 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 15 m, IP66/IK08, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/180 mA (460 mA, IR ein), nicht im Lieferumfang enthalten DOME-Kompaktkamera für den Außenbereich, 3,7–12 mm, Vario-Objektiv, SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 380 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 15 m, IP66/IK08, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/180 mA (460 mA, IR ein), nicht im Liefer­umfang enthalten DOME-Kamera für den Innenbereich, 3,6 mm Objektiv, SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 380 TV-Linien, Min. Beleuchtungsstärke: 0,2 Lux, IP30, schwarzes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/117 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day-DOME-Kamera für den Innenbereich, 3,6 mm Objektiv, SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 380 TV-Linien, Min. Beleuchtungsstärke: 0,2 Lux, IP30/IK04, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/120 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten DOME-Kamera für den Innenbereich, 3,7–12 mm Vario-Objektiv, SHARP Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 540 TVLinien, Min. Beleuchtungsstärke: 0,2 Lux, IP30/IK04, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/150 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day DOME-Kamera für den Innenbereich, OSD und Maskierung von 8 Privatzonen, 2,8–10 mm Vario-Objektiv, Sony Exview HAD CCD II (ICX673) Farbsensor, Auflösung 700 TV-Linien, Min. Beleuchtungsstärke 0,03 Lux, IP30, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/85 mA, nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day DOME-Kamera für den Außenbereich, vandalensicher, OSD, 2,8–12 mm Vario-Objektiv, Sony Super HAD CCD II (ICX811) Farbsensor, Auflösung 600 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LEDBeleuchtungsweite: 25 m, IP66, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/310 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day DOME-Kamera für den Außenbereich, vandalensicher, WDR, ICR, OSD und Maskierung von 20 Privatzonen, 2,8–10 mm Vario-Objektiv mit Autoiris, Sony Super HAD CCD II Double Scan (ICX663) Farbsensor, Auflösung 700 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LEDBeleuchtungsweite: 25 m, IP66, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/320 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day DOME-Kamera für den Außenbereich, 3,6 mm Objektiv, Sony Super HAD CCD II (ICX639) Farbsensor, Auflösung 600 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LED-Beleuchtungsweite: 35 m, IP66, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/366 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten Night & Day DOME-Kamera für den Außenbereich, APS-Farbsensor, Auflösung 600 TV-Linien, IR-LED, 0 Lux bei eingeschalteter LED, LEDBeleuchtungsweite: 20 m, IP66, weißes Kameragehäuse, Stromversorgung: 12 VDC/150 mA (max.), nicht im Lieferumfang enthalten

Art. 391692

391701

Spezialkameras Night & Day-Minikamera für den Innenbereich, 3,6 mm Objektiv, SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 420 TV-Linien, min. Beleuchtungsstärke: 0,05 Lux, IP30/IK04, Wand-, Decken-, Schrankmontagehalterung mitgeliefert, Stromversorgung: 12 VDC/120 mA, nicht im Lieferumfang enthalten Kamera für den Innenbereich im Rauchmelder-Look, 3,7 mm Kegelobjektiv, SONY Super HAD 1/3“ CCD-Farbsensor, Auflösung: 470 TV-Linien, Min. Beleuchtungsstärke: 0,1 Lux, IP30/IK02, Deckenmontage, Stromversorgung: 12 VDC/110 mA, nicht im Lieferumfang enthalten

CCTV

83


CCTV Videoüberwachung

Modulare Kameras und Zubehör

391697

391698

391844

391013 391014 391015

Art. 391697

391698

391699

391700

84

391891

Modulare Kameras Night & Day-Kamera für schwierige Lichtverhältnisse, SHARP 1/3“ CCD-Farbsensor, Objektiv separat zu bestellen, Auflösung: 540 TV-Linien, min. Beleuchtungsstärke: 0,2 Lux, IP30/IK04, Halterung zur Wand- und Deckenmontage nicht mitgeliefert, Stromversorgung: 12 VDC/100 mA, nicht im Lieferumfang enthalten, mit Objektiven und Gehäusen auszustatten Night & Day-Kamera mit hoher Lichtempfindlichkeit für schwierige Lichtverhältnisse, Nachtsicht bei IR-Lichtempfindlichkeit, SONY 1/3“ CCD-Farbsensor, Objektiv separat zu bestellen, Auflösung: 550 TV-Linien, ICR-Filter, 0,8 (Tag) und 0,05 (Nacht) Lux, Auto-Iris, AGC, BLC, Maskierung von 8 Privatzonen, IP30/IK04, Halterung zur Wand- und Deckenmontage nicht mitgeliefert, Stromversorgung: 12 VDC/300 mA, nicht im Lieferumfang enthalten, mit Objektiven und Gehäusen auszustatten Night & Day-Kamera für schwierige Lichtverhältnisse, SHARP 1/3“ CCD-Farbsensor, Objektiv separat zu bestellen, Auflösung: 540 TV-Linien, min. Beleuchtungsstärke: 0,2 Lux, IP30/ IK04, Wand- und Deckenmontagehalterung, Stromversorgung: 100–230 VAC, nicht mitgeliefert, mit Objektiven und Gehäusen auszustatten Night & Day-Kamera mit hoher Lichtempfindlichkeit für schwierige Lichtverhältnisse, Nachtsicht bei IR-Lichtempfindlichkeit, SONY 1/3“ CCD-Farbsensor, Objektiv separat zu bestellen, Auflösung: 550 TV-Linien, ICR-Filter, 0,8 (Tag) und 0,05 (Nacht) Lux, Auto-Iris, AGC, BLC, Maskierung von 8 Privatzonen, IP30/IK04, Wand- und Deckenmontagehalterung, Stromversorgung: 100–230 VAC, nicht mitgeliefert, mit Objektiven und Gehäusen auszustatten

391013

Objektive 2,8–11,5 mm Vario-Objektiv mit Auto-Iris-Funktion

391014

3,5–8 mm Vario-Objektiv mit Auto-Iris-Funktion

391015

5–50 mm Vario-Objektiv mit Auto-Iris-Funktion

CCTV

Art. 391891

391816

391816

391842

391845

INfrarotbeleuchtung IR-LED-Beleuchtungsabstand 50 m, Nachtsicht bei IR-Lichtempfindlichkeit, IP66/IK10, weißes Gehäuse mit Wandhalterung (mitgeliefert), Stromversorgung: 230 VAC, kombinierbar mit Kameragehäuse für Außenbereich Art.391842 IR-LED-Beleuchtungsabstand 30 m, Nachtsicht bei IR-Lichtempfindlichkeit, IP55/IK06, weißes Gehäuse mit Wandhalterung (mitgeliefert), Stromversorgung: 12 VDC

391811

Kamerahalterung, -schwenkvorrichtung, -gehäuse Metallgehäuse für modulare Kameras Art. 391697/98/99 und 391700, thermostatüberwachtes Gehäuse für die Außeninstallation in weißem Metall mit Glasscheibe, IP68/IK10, 12 V-Netzteil integriert – 2,5 A, integrierte 20-W-Heizung und Belüftung, Obenliegende Öffnung, Wandbefestigung enthalten Kunststoffgehäuse komplett mit Wandhalterung

391844

Masthalterung für Gehäuse Art. 391842

391845

Wandhalterung für modulare Kameras – 11 cm

391846

Wandhalterung für modulare Kameras – 18 cm

391842


CCTV Videoüberwachung

Motorgesteuerte Kameras und Zubehör

391695

391696

391715

391716 391717

391856

Art.

Motorgesteuerte Kameras für den Innenbereich Motorgesteuerte Kameras mit 3 Achsen: horizontal, vertikal und Zoom zur Überwachung des gewünschten Bereichs. Die Kameras mit den Art. 391695/96 und 391715/16/17 müssen mit der DreiAchsen-Tastatur kom Tag/Nacht-Kamera für den Innenbereich, 10-fach (3,8–38 mm) optischer Zoom, SONY Super HAD 1/4“ CCD-Farbsensor, ICR-Filter, 0,7 (Tag) und 0,02 (Nacht) Lux, Lichtempfindlichkeit, Auto-IRIS, AUTOFOKUS, BLC, AGC, Auflösung: 500 TV-Linien, Maskierung von 4 Privatzonen, Pelco D-/Pelco P-Protokolle, 8 programmierbare Voreinstellungen, IP40/IK04, graues Kameragehäuse, Deckenmontage, Stromversorgung: 12 VDC/800 mA, nicht im Lieferumfang enthalten biniert werden Art. 391856, damit sie per Joystick gesteuert werden können. Tag/Nacht-Kamera für den Innenbereich, 27-fach, (3,5–94,5 mm) optischer Zoom, SONY Super HAD 1/4“ CCD-Farbsensor, ICR-Filter, 0,4 (Tag) und 0,02 (Nacht) Lux, Lichtempfindlichkeit, Auto-IRIS, AUTOFOKUS, BLC, AGC, Auflösung: 550 TV-Linien, Maskierung von 8 Privatzonen, Pelco D-/Pelco P-Protokolle, 8 programmierbare Voreinstellungen, IP40/IK06, graues Kameragehäuse, Deckenoder Wandmontage mit Zubehör (nicht im Lieferumfang enthalten), Stromversorgung: 12 VDC/1 A, nicht im Lieferumfang enthalten

Art.

391695

391696

391715

391716

391717

Motorgesteuerte Kameras für den AuSSenbereich Motorgesteuerte Kameras mit 3 Achsen: horizontal, vertikal und Zoom zur Überwachung des gewünschten Bereichs. Die Kameras mit den Art. 391695/96 und 391715/16/17 müssen mit der DreiAchsen Tag/Nacht-Kamera für den Außenbereich, 10-fach, (3,8–38 mm) optischer Zoom, SONY Super HAD 1/4“ CCD-Farbsensor, ICR-Filter, 0,7 (Tag) und 0,02 (Nacht) Lux, Lichtempfindlichkeit, Auto-IRIS, AUTOFOKUS, BLC, AGC, Auflösung: 500 TV-Linien, Maskierung von 4 Privatzonen, Pelco D-/Pelco P-Protokolle, 8 programmierbare Voreinstellungen, IP66/IK06, weißes Kameragehäuse, Wandhalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/2,5 A, nicht im Lieferumfang enthalten-Tastatur kombiniert werden Art. 391856, damit sie per Joystick gesteuert werden können. Tag/Nacht-Kamera für den Außenbereich, 27-fach, (3,5–94,5 mm) optischer Zoom, SONY Super HAD 1/4“ CCD-Farbsensor, ICR-Filter, 0,4 (Tag) und 0,02 (Nacht) Lux, Lichtempfindlichkeit, Auto-IRIS, AUTOFOKUS, BLC, AGC, Auflösung: 550 TV-Linien, Maskierung von 4 Privatzonen, Pelco D-/Pelco P-Protokolle, 8 programmierbare Voreinstellungen, IP66/IK06, weißes Kameragehäuse, Wandhalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/2 A, nicht im Lieferumfang enthalten Tag/Nacht-Kamera für den Außenbereich, 37-fach, (3,5–129,5 mm) optischer Zoom, SONY Super HAD 1/4“ CCD-Farbsensor, ICR-Filter, 0,7 (Tag) und 0,06 (Nacht) Lux, Lichtempfindlichkeit, Auto-IRIS, AUTOFOKUS, BLC, AGC, Auflösung: 550 TV-Linien, Maskierung von 4 Privatzonen, Pelco D-/Pelco P-Protokolle, 8 programmierbare Voreinstellungen, IP66/IK06, weißes Kameragehäuse, Wandhalterung im Lieferumfang enthalten, Stromversorgung: 12 VDC/2 A, nicht im Lieferumfang enthalten

391847 391848 391849 391850 391883 391885 391856

391718

391718

Zubehör für Motorgesteuerte Kameras Wandhalterung für motorgesteuerte Kamera für Innenbereich Art. 391696 Deckenhalterung für motorgesteuerte Kameras für Außenbereich Art. 391715/16/17 Winkelhalterung für motorgesteuerte Kameras Art. 391715/16/17 und 391696 Winkelhalterung für Gurt zur Mastbefestigung für motorgesteuerte Kameras für den Außenbereich Art. 391715/16/17 Deckenmontagezubehör für motorgesteuerte Kameras für den Innenbereich Art. 391696 Montagehalterung für Zwischendecken für motorgesteuerte Kamera für den Innenbereich Art. 391696 Tastatur mit 3-Achsen-Joystick zur Steuerung der motorgesteuerten Kamerasl LCD-Anzeige, Multi-Protokoll-Fernbedienung (RS485), mit bis zu 1000 m Reichweite, selektierbare Datenübertragungsrate, Stromversorgung: 12 VDC/140 mA (Netzteil mitgeliefert) Zoomkamera Tag/Nacht-Kompaktkamera für den Außenbereich, 36-fach (3,4–122,4 mm) optischer Zoom, SONY Super HAD 1/4“ CCD-Farbsensor, ICR-Filter, 0,05 (Tag) und 0,008 (Nacht) Lux, Lichtempfindlichkeit, Auto-IRIS, AUTOFOKUS, BLC, AGC, DNR, WDR, Auflösung: 550 TV-Linien, Maskierung von 15 Privatzonen, Pelco D-/Pelco, P-Protokolle, 128 programmierbare Voreinstellungen, IP30/IK04, graues Kameragehäuse, Decken- oder Wandmontage (nicht im Lieferumfang enthalten), Stromversorgung: 12 VDC/380 mA, nicht im Lieferumfang enthalten

CCTV

85


CCTV Videoüberwachung

Standard- und hochauflösende Videorecorder (DVRs)

391515

391519 391520 391521

391516 391517

Art. 391515

391516

391517

86

Standard-DVRs Digitaler Videorecorder (DVR) mit 4 Eingängen, LAN, H.264Komprimierung, 720 x 576 Auflösung (PAL), USB-Auslass zum Anschließen eines externen Speichermediums, integrierte 500 GB-SATA-Festplatte, Videoauflösung: 100 fps (Aufzeichnung), implementierte Bewegungserkennung, RS485 zur Steuerung der motorgesteuerten Kamera, 4 EINGÄNGE/1 AUSGANG für Alarm, IR-Fernbedienung im Lieferumfang enthalten, unterstützt die Remote-Anzeige von Bildern auf, PDA-Geräten mit kompatiblen Betriebssystemen (Windows Mobile, iPhone, Android, Symbian), die Kosten für die Datennutzung trägt der Benutzer. Stromversorgung: 12 VDC (Netzteil mitgeliefert) Digitaler Videorecorder (DVR) mit 8 Eingängen, LAN, H.264Komprimierung, 720 x 576 Auflösung (PAL), USB-Auslass zum Anschließen eines externen Speichermediums, integrierte 500 GB-SATA-Festplatte, Videoauflösung: 200 fps (Aufzeichnung), implementierte Bewegungserkennung, RS485 zur Steuerung der motorgesteuerten Kamera 8 EINGÄNGE/1 AUSGANG für Alarm, IR-Fernbedienung im Lieferumfang enthalten, unterstützt die Remote-Anzeige von Bildern auf PDA-Geräten mit kompatiblen Betriebssystemen, (Windows Mobile, iPhone, Android, Symbian), die Kosten für die Datennutzung trägt der Benutzer. Stromversorgung: 12 VDC (Netzteil mitgeliefert) Digitaler Videorecorder (DVR) mit 16 Eingängen, LAN, H.264Komprimierung, 720 x 576 Auflösung (PAL), USB-Auslass zum Anschließen eines externen Speichermediums, integrierte 500 GB-SATA-Festplatte, Videoauflösung: 400 fps (Aufzeichnung), implementierte Bewegungserkennung, RS485 zur Steuerung der motogesteuerten Kamera, 16 EINGÄNGE/2 AUSGÄNGE für Alarm, IR-Fernbedienung im Lieferumfang enthalten, unterstützt die Remote-Anzeige von Bildern auf PDA Geräten mit kompatiblen Betriebssystemen (Windows Mobile, iPhone, Android, Symbian), die Kosten für die Datennutzung trägt der Benutzer. Stromversorgung: 12 VDC (Netzteil mitgeliefert)

CCTV

Art. 391519

391520

391521

dVRs mit DVD-RW-Laufwerk Digitaler Videorecorder (DVR) mit 4 Eingängen, LAN und Software zur zentralen Steuerung, H.264-Komprimierung, 1 TB-Festplatte mitgeliefert, Videoauflösung: 100 fps (Aufzeichnung), implementierte Bewegungserkennung, Echtzeit-Anzeige, 4 Audiokanäle (Aufzeichnung), DVD-RW- und USB-Anschlüsse für die Sicherung auf externen Geräten. Kommunikationsschnittstellen, RS232 und RS485 zur Steuerung der motorgesteuerten Kamera, 4 EINGÄNGE/1 AUSGANG für Alarm, unterstützt die Remote-Anzeige von Bildern auf PDA-Geräten mit kompatiblen Betriebssystemen (Windows Mobile, iPhone, Android, Symbian), die Kosten für die Datennutzung trägt der Benutzer, unterstützte Protokolle: DHCP, PPPOE, STATIC, Stromversorgung: 230 VAC/50 Hz Digitaler Videorecorder (DVR) mit 8 Eingängen, LAN und Software zur zentralen Steuerung (mitgeliefert), H.264-Komprimierung, 1 TB-Festplatte mitgeliefert, Videoauflösung: 200 fps (Aufzeichnung), implementierte Bewegungserkennung, Echtzeit-Anzeige, 8 Audiokanäle (Aufzeichnung), DVD-RW- und USB-Anschlüsse für die Sicherung auf externen Geräten, Kommunikationsschnittstellen RS232 und RS485 zur Steuerung der motorgesteuerten Kamera, 8 EINGÄNGE/2 AUSGÄNGE für Alarm, unterstützt die Remote-Anzeige von Bildern auf PDA-Geräten mit kompatiblen Betriebssystemen (Windows Mobile, iPhone, Android, Symbian), die Kosten für die Datennutzung trägt der Benutzer. Unterstützte Protokolle: DHCP, PPPOE, STATIC Stromversorgung: 230 VAC/50 Hz Digitaler Videorecorder (DVR) mit 16 Eingängen, LAN und Software zur zentralen Steuerung (mitgeliefert), H.264-Komprimierung, 2 TB-Festplatte mitgeliefert, Videoauflösung: 400 fps (Aufzeichnung) Echtzeit-Anzeige, implementierte Bewegungserkennung, 16 Audiokanäle (Aufzeichnung). DVD-RW- und USB-Anschlüsse für die Sicherung auf externen Geräten, Kommunikationsschnittstellen RS232 und RS485 zur Steuerung der motorgesteuerten Kamera, 16 EINGÄNGE/2 AUSGÄNGE für Alarm, unterstützt die Remote-Anzeige von Bildern auf PDA-Geräten mit kompatiblen Betriebssystemen (Windows Mobile, iPhone, Android, Symbian), die Kosten für die Datennutzung trägt der Benutzer, unterstützte Protokolle: DHCP, PPPOE, STATIC Stromversorgung: 230 VAC/50 Hz


CCTV Videoüberwachung

Monitore und Zubehör

391415

391888

Art. 391415 391416 391418 391419 391858

391416

391889

391418

391878

391890

LCD-Farbmonitore 17-Zoll-LCD-Farbmonitor mit TFT-Aktiv-Matrix, Bildformat 4:3, optimale Auflösung 1280 x 1024, Anschlüsse: BNC (IN/OUT), DC VGA, S-VIDEO, Stromversorgung: 12 VDC (Netzteil mitgeliefert) 19-Zoll-LCD-Farbmonitor mit TFT-Aktiv-Matrix, Bildformat 4:3, optimale Auflösung 1280 x 1024, Anschlüsse: BNC (IN/OUT), DC VGA, S-VIDEO, Stromversorgung: 12 VDC (Netzteil mitgeliefert) Testgerät für CCTV-Systeme 7-Zoll-LCD-Farbmonitor mit verstellbarem Standfuß und mitgelieferter IR-Fernbedienung, Stromversorgung: 12 VDC (Netzteil mitgeliefert) Wandhalterung für 17“ und 19“ LCD-Monitore, Halterung horizontal und vertikal anpassbar, Befestigungspunkte: 2, Montagesatz inklusive

391591

391879

Art. 391853 391591

391877 391878

BNC-Schraubstecker

391879

Crimpwerkzeug bestehend aus Crimpzange + Aufsatz RG59, Abisolierwerkzeug und Seitenschneider

391888

BNC-Koaxialkabel mit 2 Anschlussbuchsen, 0,5 m

391889

12-V-Steckverbinder mit Kabel, zur Verwendung mit externen Kameras

391890

12-V-Steckverbinder mit Kabel, zur Verwendung mit externen Kameras

391859

391881 391895

391884

391871

391872

391893

391894

Netzteile Stabilisiertes Einbaunetzteil mit Kunststoffgehäuse, Eingang: 230 VAC, Ausgang: 12 VDC/2,5 A, Schutzklasse: IP30 Stoßfestigkeit: IK05 Stabilisiertes Netzteil mit DIN-Kunststoffgehäuse (4 Module), Eingang: 230 VAC/50 Hz, Ausgang: 12 VDC/4,5 A

391851

Plug-in-Netzteil: 12 VDC/0,5 A, für Kameras bis max. 500 mA

392100

Netzteil mit DIN-Kunststoffgehäuse (6 Module), Eingang: 230 VAC/50Hz, Ausgang: 12VDC/1,2A

391590

Stabilisiertes Steckernetzteil: 12VDC/2,6A

391859

Zubehör und Geräte BNC-Crimp-Stecker mit Kunststoffhülse

391851

391871

391872

391875

391881

391884 391893

391894

391895

Sonstiges Zubehör Passiver UTP-Video-Balun, maximale Entfernung: 300 m zwischen Balun-Sender und Balun-Empfänger und 600 m zwischen BalunSender und aktivem Videoempfänger (Art. 391871) Aktiver Video-Balun/-Empfänger (verstärkt), ermöglicht den Empfang von hochwertigen Farb- und Schwarz-Weiß (SW)-CCTV-Videos in Echtzeit über das UTP-Kabel, maximale Entfernung: 600 m zwischen dem aktivem Videoempfänger und dem Sender-Balun Art. 391859, 1200 m zwischen dem aktiven Videoempfänger und dem aktiven Videosender Art. 391884 Aktiver Video-Balun/-Empfänger mit 4 Eingängen (verstärkt), ermöglicht den Empfang von hochwertigen Farb- und SchwarzWeiß (SW)-CCTV-Videos in Echtzeit über das UTP-Kabel, maximale Entfernung: 600 m zwischen dem aktiven Videoempfänger und dem sendenden Balun Art. 391859, 1200 m zwischen dem aktiven Videoempfänger und dem aktiven Videosender Art. 391884 CCTV-Video-Optoisolator, verhindert Bildstörungen, wie Verzerrungen, Tearing-Effekte, Querstreifen, Gittermuster und Bildrauschen (Schnee), die Isolierspannung kann bis zu 800 V betragen. Ausstattung mit einem Überspannungsschutz, vielseitig einsetzbar bei der CCTV-Videoübertragung Passiver Video-Balun mit unverstärkter Stromversorgung, ermöglicht die Videoübertragung in Echtzeit bei geschlossenem System und UTP-Niederspannungskabel, beinhaltet Sender und Empfänger, beide sind mit BNC-M- und RJ-45-Buchsen für das Videosignal und einer Buchse für das DC-Netzteil ausgestattet Aktiver Video-Balun/-Sender, verstärkt, ermöglicht die Übertragung von hochwertigen Farb- und Schwarz-Weiß (SW)-CCTV-Videos in Echtzeit über das UTP-Kabel Aktiver 4-Kanal-Video-Balun (unverstärkt), 36 V-Netzteil (100 W und 150 W), jeder Ausgang muss mit dem Videosender der Kamera, Art. 391895, gekoppelt sein, der auch als 12 VDC-Stromversorgung für die Kamera dienen kann. Aktiver 8-Kanal-Video-Balun (unverstärkt) 36 V-Netzteil (100 W und 150 W), jeder Ausgang muss mit dem Videosender der Kamera, Art. 391895, gekoppelt sein, der auch als 12 VDC-Stromversorgung für die Kamera dienen kann. Passiver Videosender (RJ45) mit 12 VDC-Stecker für die Kamera, zur Verwendung mit Art. 391893/94

CCTV

87


Technische Daten Sprechanlagen

Technische Daten Sprechanlagen

S. 92

Funktions端bersicht


S. 98

Installations­ richtlinien

S. 140

Produktdaten

BUS TK

BUS PI

346830

PS

S. 192

Schaltpläne

Technische Daten Sprechanlagen

89


Technische Daten

Systemfunktionen Verkabelung Installationsrichtlinien Technische Datenbl채tter Schaltpl채ne


Technische Daten

Übersicht

Auf folgenden Seiten finden Sie alle

  Funktionen

  Produktdatenblätter

wichtigen technischen Daten und Er-

  Richtlinien

  Schaltbeispiele

klärungen:

Technische Daten Sprechanlagen

91


Systemfunktionen

Allgemeines

Ruf

Wohnung 1

Die Hausstation läutet und der Monitor schaltet sich ein.

Wohnung 2

Das Gespräch kann nicht mitgehört werden.

Alle Hausstationen läuten und aktivieren das Bild.

Anläuten

Mithörsperre

Gleichzeitiges einschalten

Jede Hausstation hat eine einzigartige

Um die Privatsphäre zu garantieren,

Bei mehreren Videohausstationen an

Adressenzuordnung (Konfiguration).

sind während eines Gesprächs zwi-

einer Ruftaste, ist bei Einlangen eines

Beim Betätigen einer Ruftaste wird

schen einer Tür- und einer Haus-

Rufes auch das gleichzeitige Ein-

ein Ruf abgesetzt, der nur von der

station alle anderen Tür- und Haus-

schalten aller Monitore möglich. Erst

jeweils zugeordneten Hausstation er-

stationen von diesem Gespräch

wenn der Ruf mittels Gesprächstaste

kannt wird. Der Ruf ist für 30 Sekun-

ausgenommen. Sollte während eines

an einer Videohausstation angenom-

den aktiv und kann innerhalb dieser

Gesprächs auf einer anderen Tür-

men wird, schalten sich die restlichen

Zeit beantwortet werden. Beim Ein-

station geläutet werden, erfolgt ein

Monitore aus. Um diese Funktion

langen des Rufes läutet die Hausstati-

Besetztzeichen mittels Signalton oder

durchführen zu können, müssen die

on und der Videomonitor (sofern vor-

LED-Anzeige (abhängig von der Tür-

zusätzlichen Videohausstationen mit

handen) schaltet sich automatisch ein.

station).

je einem Netzgerät (z.B. Art. 346020)

Durch Drücken der Gesprächstaste wird die Kommunikation mit der Türstation aufgebaut und bleibt für 1 Minute aufrecht. Durch nochmaliges Drücken der Gesprächstaste wird die Kommunikation beendet und der Videomonitor schaltet sich ab.

92

Ruf

Gespräch

Technische Daten Sprechanlagen

versorgt werden.


AK CL CL

AK

Ruf

Durch Drücken der Türöffnertaste öffnet sich das zugehörige Tor.

Über einen Aktivator kann die Beleuchtung von der Tür- oder Hausstation eingeschaltet werden.

Mit der Bildaktivierungstaste kann das Bild einund umgeschaltet werden.

Türöffnerfunktion

Licht Schalten

Bild aktivieren/umschalten

Alle Hausstationen sind mit einer Tür-

Alle Hausstationen sind mit einer

Im inaktiven Zustand der Anlage (kein

öffnertaste ausgestattet. Mit dieser

Lichttaste oder einem Software-Menü

Ruf, kein Gespräch, kein Bild) kann

Taste werden der oder die Türöffner

ausgestattet, um eine Beleuchtung

durch Drücken der Bildaktivierungs-

einer Anlage betätigt. Im inaktiven

schalten zu können. Für diese Funkti-

taste das Kamerabild jener Türstation

Zustand (kein Ruf, kein Gespräch,

on wird der Aktivator Art. 346200 be-

aufgerufen werden, welche die glei-

kein Bild) ist die Taste dem Türöffner

nötigt, mit welchem auch zeitgesteu-

che Adresse im Steckplatz P aufweist

jener Türstation zugeordnet, welche

erte Anwendungen möglich sind.

wie die Hausstation. Sollten mehrere

die gleiche Adresse im Steckplatz P

Kameras in einer Anlage vorhanden

aufweist wie die Hausstation. Im akti-

sein, wechselt man durch jeden weite-

ven Zustand wird der Türöffner jener

ren Tastendruck das Kamerabild.

Türstation betätigt, welche den Ruf durchgeführt hat.

Technische Daten Sprechanlagen

93


Systemfunktionen

Allgemeines

Wohnung 1

Ruf

Internruf

Wohnung 2

Beim Einlangen eines Rufes schaltet sich nur der Master-Bildschirm ein, während die Slave-Hausstationen nur läuten.

Master-Slave-Funktion

Die MASTER-Hausstation schaltet

Intern Sprechen

Bei mehreren Videohausstationen auf

sich auch dann ab, wenn durch Drü-

Ohne viel Aufwand kann Internes

einer Ruftaste kann die MASTER-

cken der Gesprächstaste

Sprechen zwischen verschiedenen

SLAVE-Funktion verwendet werden.

Abheben des Handhörers an einer

Wohnungen oder innerhalb eines Ein-

Bei Einlangen eines Rufes läuten alle

SLAVE-Hausstation die Kommunikati-

familienhauses realisiert werden.

Videohausstationen, aber nur auf

on zur Türstation aufgebaut wird.

Es sind bis zu 3 Minuten Internes

der MASTER-Hausstation erscheint

Der Vorteil der MASTER-SLAVE-Funk-

Sprechen zwischen den Hausstatio-

das Bild. Mittels Bildaktivierungs-

tion ist, dass keine zusätzlichen Netz-

nen möglich:

taste kann das Bild auf einer SLAVE-

geräte benötigt werden.

Hausstation angezeigt werden, ohne

oder

  Zwischen verschiedenen Wohnungen   Innerhalb einer Wohnung

das Gespräch aufzubauen. Dadurch

In größeren Anlagen kann ein Apart-

erlischt das Bild an der MASTER-

ment-Interface Art. 346850 installiert

Hausstation.

werden, um Internes Sprechen innerhalb einer Wohnung zu realisieren. Ohne Apartment-Interface wird die Intern Sprechen Funktion abgebrochen, sobald ein Ruf an irgendeine Hausstation erfolgt – somit wird die Grundfunktion der Sprechanlage nicht

94

Technische Daten Sprechanlagen

blockiert.


Sie erreichen uns außerhalb der Geschäftszeiten …

Anrufbeantworter aktiv

MESSAGGIO 1 MESSAGGIO 2 MESSAGGIO 3 MESSAGGIO 1 MESSAGGIO 2 MESSAGGIO 3

MESSAGGIO 1 MESSAGGIO 2 MESSAGGIO 3

MESSAGE 1 MESSAGE 2 MESSAGE 3

MESSAGGIO 1 MESSAGGIO 2 MESSAGGIO 3

Der Anrufbantworter speichert Sprache und Bild der Besucher.

Anrufbeantworter Mit der Videohausstation POLYX Memory Display Art. 344163 kön-

  FOTOS: Bis zu 160 Fotos inklusive Audionachricht.   VIDEOS: Bis zu 18 Videos je 16 Se-

nen bei Abwesenheit Sprache und

kunden inklusive Audionachricht.

Foto bzw. Video einer Videotürsta-

Jede Nachricht wird mit Zeit und Da-

tion aufgezeichnet werden, welche

tum abgespeichert und an der Video­

von Besuchern hinterlassen werden.

hausstation angezeigt.

Zusätzlich kann ein Begrüßungstext

Diese Funktion kann an der Haus­

an der Türstation abgespielt werden,

station jederzeit aktiviert/deaktiviert

wenn auf den Ruf nicht geantwortet

werden.

wird. Die Speicherung der Aufnahmen können auf 2 Arten erfolgen:

Technische Daten Sprechanlagen

95


Systemfunktionen

Allgemeines

1 Eingang

Mehrere Eingänge

Blinkt

Aus

Türöffnerstatus

Blinkt

Blinkt

Bei Verwendung von Hausstationen mit Türöffner-LED in Kombination mit dem Relais Art. 346230 kann der Türöffnerstatus (offen/geschlossen) angezeigt werden. Dafür muss der elektrische Türöffner über einen zusätzlichen Schließerkontakt verfügen. Bei offener Tür blinkt die TüröffnerLED rot, bei geschlossener Tür ist die LED aus. Bei 2 oder mehr Eingängen ist die LED nur dann aus, wenn alle Türen geschlossen sind. Die LED fängt zu blinken an, wenn mindestens eine Türe offen ist. Anmerkung: Die Funktionen TÜRÖFFNERSTATUS und TÜROMATFUNKTION (ARZTSCHALTUNG) können nicht gleichzeitig aktiviert werden.

96

Technische Daten Sprechanlagen

Schaltet nur ab, wenn alle Türen geschlossen sind.


Besucher läuten an der Türstation

Besucher läutet an der Türstation.

Die Hausstation läutet und öffnet automatisch die entsprechendeTür.

Hallo ... Die Hausstation läutet und stellt automatisch die Gesprächs­ verbindung her.

CL

AK

Kein Tastendruck notwendig.

Tür öffnet sich

Türomatfunktion

Automatisches Abheben

(arztschaltung)

Bei einem Ruf von der Türstation wird

Diese Funktion wird überwiegend für

das Gespräch, ohne Betätigen der

Büros und Arztpraxen eingesetzt,

Gesprächstaste an der Hausstation,

um den freien Zugang während der

automatisch aktiviert. Bei mehreren

Geschäfts- bzw. Ordinationszeiten zu

Hausstationen in einer Wohnung kann

gewährleisten. Wenn von der Türsta-

diese Funktion nur an einem Gerät

tion ein Ruf abgesetzt wird, läutet die

aktiviert werden.

Hausstation und der Türöffner wird automatisch betätigt. Ein Drücken der Türöffnertaste ist nicht notwendig. Diese Funktion kann an der Hausstation jederzeit aktiviert/deaktiviert werden. Anmerkung: Die Funktionen TÜRÖFFNERSTATUS und TÜROMATFUNKTION (ARZTSCHALTUNG) können nicht gleichzeitig aktiviert werden.

Technische Daten Sprechanlagen

97


Installationsrichtlinien

Aufbau Videosystem

Videosystem mit Video-Adapter Art. 346830 Für die Zusammenstellung einer Videosprechanlage ist neben den Tür- und Hausstationen sowie der Spannungsversorgung auch ein Videoadapter Art. 346830 notwendig.

Steigleitung 1 BUS Hausstation

2

2

Türstation 2 (optional)*

Steigleitung 2 (optional)*

Videoadapter 346830

Spannungsversorgung 346000

2

Türstation 1 Anmerkung: 2-poliger Anschluss polaritätsfrei * Am Videoadapter Art. 346830 sind maximal 3 Anschlüsse (Spannungsversorgung ausgenommen) zulässig: 2 Türstationen + 1 Steigleitung oder 1 Türstation + 2 Steigleitungen.

98

Technische Daten Sprechanlagen


Videosystem mit Audio/VideoMixer Art. F441 Werden mehr als 2 Videotürstationen oder mehr als 2 Steigleitungen benötigt, wird der Audio/Video-Mixer Art. F441 anstatt des Videoadapters verwendet.

Steigleitungen Hausstation

2

Spannungsversorgung 346000

Audio-/VideoMixer F441

2

Türstation 1

2

weitere Türstationen

Anmerkung: 2-poliger Anschluss polaritätsfrei * An jeden Ausgang (Steigleitung) des Audio/Video-Mixers Art. F441 können 26 Hausstationen und 6 Videoetagenverteiler Art. 346841 angeschlossen werden (max. 100 Hausstationen).

Technische Daten Sprechanlagen

99


Installationsrichtlinien

Aufbau Videosystem mit Apartment-Interface

Beispiel für den Anschluss

Damit ist es möglich, private Türstati-

automation und in das CCTV-System

von unabhängigen

onen und Kameras zu integrieren und

eingebunden werden.

Wohnungssystemen mit

internes Sprechen innerhalb der Woh-

Apartment-Interface Art.

nung zu realisieren. Außerdem kann

346850

diese Anlage in die MY HOME-Haus-

Zentraler Abschnitt

Steigstrang

2

Apartment-Interface 346850 Türstation

2

2 2 Apartment-Interface 346850

2 Spannungsversorgung 346000 Videoadapter 346830

100

Technische Daten Sprechanlagen


Wohnung 2 2 Audio/Video-Mixer F441

Spannungsversorgung 346000 Hausstation

2 2

2

2

Hausstation

T체rstation

Externe Kamera

Wohnung 1 2 Hausstation

Audio/Video-Mixer F441

Spannungsversorgung 346000

2 2

2

T체rstation

Externe Kamera Bemerkung: Anschluss mit 2 Adern polarit채tsfrei.

Technische Daten Sprechanlagen

101


Installationsrichtlinien

Aufbau Videosystem mit Strangverteiler

Systemerweiterung mit

Der Strangverteiler Art. 346851 er-

funktionieren unabhängig voneinan-

Strangverteiler Art. 346851,

möglicht es innerhalb eines größe-

der, sind aber über die Strangverteiler

Beispiel 1

ren Systems, unabhängige Stränge

mit den Haupttürstationen verbunden.

mit jeweils eigenen Türstationen zu

Je Strang sind 100 Hausstationen

realisieren. Die einzelnen Stränge

möglich.

Zentraler Abschnitt 2

2

Spannungsversorgung 346000 346851 Strangverteiler konfiguriert mit MOD = 5

Videoadapter 346830

2

2

2

Haupttürstation

102

Technische Daten Sprechanlagen

346851 Strangverteiler konfiguriert mit MOD = 5

2


Wohnhaus 1 Steigleitungen

Wohnhaus 2 Steigleitungen

Spannungsversorgung 346000

Spannungsversorgung 346000

2

2

2

2

Wohnhaus 1 T端rstation

Wohnhaus 2 T端rstation

zu weiteren Strangverteilern

Technische Daten Sprechanlagen

103


Installationsrichtlinien

Erweiterung Videosystem mit Strangverteiler

Systemerweiterung mit

Verstärkung des Videosignals für

Verwendung von max. 3 Strangver-

Strangverteiler Art. 346851,

weitere 200 m Übertragungsreich-

teilern in Serie mit der Konfigurati-

Beispiel 2

weite (bei Verwendung von System-

on MOD = 0 (max. 600 m)

kabel Art. 336904) Der Strangverteiler Art. 346851 im

Bedingt durch die Verwendung

Verstärkermodus (MOD = 0) ermög-

eines weiteren Netzgerätes erhöht

licht folgende Funktionen:

sich die maximale verwendbare Anzahl an BUS-Geräten

2

zu den Hausstationen Spannungsversorgung 346000

Abschnitt B weitere 200 m

Videoadapter 346830

2

2

346851 Strangverteiler konfiguriert mit MOD = 0

Türstation

2

Abschnitt A 200 m

2

Spannungsversorgung 346000

Videoadapter 346830

2

104

Technische Daten Sprechanlagen


Hausstation

2

Hausstation

Spannungsversorgung 346000

Videoadapter 346830

2

Abschnitt C weitere 200 m

2

2 346851 Strangverteiler konfiguriert mit MOD = 0

Technische Daten Sprechanlagen

105


Installationsrichtlinien

Parallele Hausstationen

ACHTUNG: An einer Ruftaste können max. 3 Geräte (Audio und/oder Video und/oder Zusatzläutewerk) zugeordnet werden. Bei Verwendung eines Apartment-Interfaces Art. 346850 oder im Einfamilienhaus sind bis zu 5 Geräte Audio und/oder Video und/oder Zusatzläutewerke möglich.

BeispieL: 3 Parallele Audio-Hausstationen WOHNUNG 2 BUS

=– N =2 =– P =– =– M=– BUS

Polyx Audio 344082

Audio-Hausstation

BUS

=– N =2 =– P =– =– M=– BUS

OFF

OFF

POLYX Audio 344082

Zusätzliche Audio-Hausstation

=– N =2 =– P =– =– M=– BUS

OFF

POLYX Audio 344082

Zusätzliche Audio-Hausstation

Beispiel: Videohausstation mit Paralleler Audiohausstation und analogem Läutwerk WOHNUNG 11 =1 N =1 =– P =– =– M=–

OFF

POLYX Video Basic 344192

=1 N =1 =– P =– =– M=–

Abschlusswiderstand (Schiebeschalter) auf ON

1 5

1 5

336992 336993 336994

POLYX Audio 344082

BUS

Video-Hausstation

ON

Zusätzliche Audio-Hausstation

336910

Zusatzläutewerk (Analog)

BUS von Video-Etagenverteiler (Art. 346841) oder Audio-/Videomixer (Art. F441)

Beispiel: Videohausstation mit 2 Parallelen Audiohausstationen WOHNUNG 3 =– N =3 =– P =– =– M=–

OFF

POLYX Video Basic 344192

=– N =3 =– P =– =– M=–

BUS

Video-Hausstation BUS von Video-Etagenverteiler (Art. 346841) oder Audio-/Videomixer (Art. F441)

106

=– N =3 =– P =– =– M=–

OFF

POLYX Audio 344082 BUS

Zusätzliche Audio-Hausstation

Technische Daten Sprechanlagen

ON

POLYX Audio 344082 Abschlusswiderstand (Schiebeschalter) auf ON

Zusätzliche Audio-Hausstation


BeispieL: Videohausstation mit zusätzlicher Audiohausstation und 2-Draht-Läutwerk WOHNUNG 12 =1 N =2 =– P =– =– M=–

OFF

POLYX Video Basic 344192

=1 N =2 =– P =– =– M=–

N1 = 1 N2 = 2 S =– M = – 346982 346983 346984 349412 349413

OFF

POLYX Audio 344082 BUS

BUS

Video-Hausstation BUS von Video-Etagenverteiler (346841) oder Audio-/Videomixer (F441)

Zusätzliche Audiohausstation * Wenn das 2-Draht Läutwerk am Ende der Leitung positioniert wird, muss der Abschlusswiderstand Art. 3499 verwendet werden.3499*

Zusätzliches 2-Draht Läutewerk

Beispiel: 3 Parallele Videohausstationen mit einem aktiven Bildschirm (Sternverkabelung)** WOHNUNG 1

Bei Sternverkabelung oder am Ende eines Stranges

=– N =1 =– P =– =– M=–

=– N =1 =– P =– =– M=–

OFF J2 IN MASTER

POLYX Video Basic 344192

OFF J2 OUT SLAVE

=– N =1 =– P =– =– M=–

POLYX Video Basic 344192

BUS

Videohausstation MASTER

ON J2 OUT SLAVE

POLYX Video Basic 344192 Abschlusswiderstand (Schiebeschalter) auf ON

Zusätzliche Videohausstation parallel

Zusätzliche Videohausstation parallel

BUS von Video-Etagenverteiler (346841) oder Audio-/Videomixer (F441)

Beispiel: 3 Parallele Videohausstationen mit einem Aktiven Bildschirm (in/Out-Verkabelung)** WOHNUNG 4

zu weiteren Wohnungen

Bei IN/OUT-Verkabelung im Strang

=– N =4 =– P =– =– M=–

OFF J2 IN

POLYX Video Basic 344192

Videohausstation MASTER

MASTER

=– N =4 =– P =– =– M=–

OFF J2 OUT SLAVE

POLYX Video Basic 344192

Zusätzliche Videohausstation parallel

=– N =4 =– P =– =– M=–

OFF J2 OUT

POLYX Video Basic 344192

SLAVE

Zusätzliche Videohausstation parallel

BUS von Video-Etagenverteiler (346841) oder Audio-/Videomixer (F441) ** Bei Ruf von der Türstation läuten alle 3 Videohausstationen, aber nur der Master bekommt das Bild. Durch Drücken der Bildaktivierungstaste oder bei Übernahme des Gesprächs an einem SLAVE-Gerät schaltet sich der MASTER-Monitor ab. Das Bild erscheint an der SLAVE-Hausstation. 

Technische Daten Sprechanlagen

107


Installationsrichtlinien

Parallele Hausstationen

BeispieL: 3 Parallele Videohausstationen mit Gleichzeitig aktiven Bildschirmen WOHNUNG 11 Bei einer Installation mit 3 gleichzeitig aktiven Bildschirmen, darf auf einem Ausgang des Videosignalverteilers 346841 nur eine Hausstation angeschlossen werden.

230 V AC PRI

346020 PRI:

220 – 240 V~ 175 – 165 mA 47/63 Hz

SCS:

27 Vdc 600 mA

1 ON

=1 N =1 =– P =– =– M=–

POLYX Video Basic 344192

Video-Etagenverteiler 346841

230 V AC

Zusätzliche Spannungs­ versorgung 346020

2

220 – 240 V~ 175 – 165 mA 47/63 Hz

SCS:

27 Vdc 600 mA

1

=1 N =1 =– P =– =– M=–

BUS

PRI

346020 PRI:

Zusätzliche Spannungs­ versorgung 346020

2

=1 N =1 =– P =– J1 OUT =– M=– POLYX Video Basic 344192 ON

BUS

ON J1 OUT

BUS

POLYX Video Basic 344192

Von Audio-/Video-Mixer F441 oder Videoadapter 346830

BeispieL: 1 Videohausstation mit 1 zusätz. Audiohausstation und Aktivator für externes Läutwerk WOHNUNG 15

=1 N =5 =– P =– =– M=–

OFF

POLYX Video Basic 344192

=1 N =5 =– P =– =– M=–

Aktivator 346200 OFF

3499*

BUS Videohausstation

NC

POLYX Audio 344082

5 1

6 2

7 3

C NO

MOD = SLA =– M =– =1 P/N = 5 T =2

8 4

BUS Zusätzliche Audiohausstation 230 V AC

BUS von Video-Etagenverteiler (346841) oder Audio-/Videomixer (F441)

PRI

346020 PRI:

220 – 240 V~ 175 – 165 mA 47/63 Hz

SCS:

27 Vdc 600 mA

1

*BEMERKUNG: Wenn der Aktivator 346200 am Ende der Leitung positioniert wird, muss der Abschlusswiderstand Art. 3499 verwendet werden.

108

Technische Daten Sprechanlagen

Zusätzliche Spannungsversorgung 346020 2

Externes Läutwerk 230 V AC


BeispieL: 5 Parallele Videohausstationen mit Apartment-Interface

Bei Ruf von der Türstation läuten alle 5 Hausstationen parallel, aber nur die Videohausstation mit der Adresse N = 1 bekommt das Bild. Durch Drücken der Bildaktivierungstaste oder bei Übernahme des Gesprächs an einem der anderen Geräte (N = 2 bis N = 5) schaltet sich der Hauptmonitor aus. Das Bild erscheint an der Neben-Hausstation.

POLYX Video Basic 344192

BUS

ON

=– N =1 =– P =– =– M=–

POLYX Video Basic 344192

BUS

ON

POLYX Video Basic 344192

=– N =2 =– P =– =– M=–

BUS

POLYX Video Basic 344192

ON

=– N =3 =– P =– =– M=–

ON

=– N =4 =– P =– =– M=–

BUS

BUS-Steigleitung zu weiteren Wohnungen

ApartmentInterface 346850 346850

IN T

EXT ON

230 V AC (50–60 Hz)

POLYX Video Basic 344192

ON

OF F

OFF

=– N =2 M=3

Video-Etagenverteiler 346841

A/V-Netzgerät 346030 PR I

ON

346030 PRI:

BUS

=– N =5 =– P =– =– M=–

SCS SCS

220 - 240V ~ 185-175m A 50/60 H z A- V

2 7Vd c 600m A

SCS A- V

SCS

BUS-Steigleitung BEMERKUNG: Maximal 5 Hausstationen pro Wohnung. AXOLUTE Nighter/Whice Videostation 349320/21 müssen mit Art. 346020 zusätzlich versorgt werden.

Technische Daten Sprechanlagen

109


Installationsrichtlinien

Zusatzfunktionen – Etagenruf

Etagenruf bei Standard-

Bei Betätigen des, an diesen Klemmen

Hausstationen kann der Etagenruf

Hausstationen

angeschlossenen, Schließertasters

parallel geschaltet werden, wenn

Die Hausstationen Sprint, Swing, Pivot,

läutet die Hausstation. Bei mehreren

dieser polaritätsrichtig angeschlossen

Polyx Audio und Polyx Video Basic sind

parallelen Hausstationen läutet nur

wird (ET auf ET und

standardmäßig mit den Klemmen für

jenes Gerät an welchem der Etagenruf

den Etagenruf ausgestattet (ET/

angeschlossen wurde. Bei mehreren

344824

).

344704

1 5

).

344212

1 5 3 2 1

3 2 1 0

BUS

ET

1

ET

BUS

2

BUS

auf

BUS

5

1

ET

ET

Taster

Taster

Etagenruf mit Etagenruf-

angesprochen werden sollen. Mit

(nur zur Verwendung im Einfamili-

Interface

diesem Interface in Verbindung mit

enhaus oder mit Apartment-Inter-

Zur Verwendung mit jenen

einem Schließertaster sind folgende

face 346850)

Hausstationen, welche keine

Etagenruf-Funktionen möglich:

Anschlussklemmen für den Etagenruf

Etagenruf der gleichzeitig ein Ka-

Etagenruf, der einer bestimmten

merainterface Art. 347400 aktiviert

besitzen (z.B. POLYX Memory

Hausstation zugeordnet ist (adres-

(Video-Etagenruf): MOD = 4

Display, AXOLUTE und LIVINGLIGHT

sierter Ruf): MOD = 0

(Bei Betätigen des Etagenruftasters

Display, NIGHTER&WHICE Station,

Etagenruf, der alle Hausstationen

wird die externe Kamera aktiviert

AXOLUTE Video Station), sowie wenn

gleich­zeitig anläutet (Generalruf):

und an der Videohausstation ange-

mehrere Hausstationen gleichzeitig

MOD = 1

zeigt)

WOHNUNG 12 EtagenrufInterface 346833

WOHNUNG 3 N = 12

=– =– =1 N =2 MOD = –

EtagenrufInterface = – 346833 N =– =– N =3 MOD = –

BUS BUS

BUS Taster

N=3

P

BUS

110

Taster

Die maximale Leitungslänge zwischen Interface 346833 und Taster beträgt 3 m.

Technische Daten Sprechanlagen

Taster


Etagenruf-Interface mit MOD = 1 (Generalruf) WOHNUNG Alle Hausstationen läuten gleichzeitig.

=– =– =– N =– MOD = 1 P

SWING Video 344824

SWING Video 344824 N=1

3 2 1 0

EtagenrufInterface 346883

SWING Video 344824 N=2

N=3

3 2 1 0

3 2 1 0

BUS

BUS

BUS Der Generalruf kann in Einfamilienhaus- oder Mehrteilnehmeranlagen (nach einem Apartment-Interface 346850) verwendet werden.

Taster

BEMERKUNG: Die Konfiguration mit MOD = 4 ermöglicht das Aktivieren einer externen Kamera (mit Kamera-Interface 347400) wenn ein Etagenruf durchgeführt wird.

Etagenruf mit MY HOME-

über den BUS ausgeführt werden. Bei

um das Videosignal nicht negativ zu

Tastsensor L4651M2/H4651M2

Audioanlagen wird der Tastsensor

beeinflussen. Bei der Verwendung

an einer beliebigen Stelle an die

des Tastsensors für den Etagenruf,

Mit dem MyHome-Tastsensor L4651M2

BUS-Leitung angeschlossen, bei

läuten parallele Hausstationen (gleiche

bzw. H4651M2 kann der Etagenruf,

Videosystemen sollte dieser in Serie

Adresse in N) gleichzeitig.

ohne zusätzliche Verkabelung, direkt

zur Hausstationen positioniert werden,

WOHNUNG 5 A PL M SPE AUX

WOHNUNG 13 =– =5 =2 =7 =–

Tastsensor L4651M2, H4651M2

POLYX Video Basic 344192 ON

BUS

=– N =5 =– P =– =– M=–

Beispiel: Etagenruf am BUS-Anschluss vor der Hausstation.

POLYX Video Basic 344192 OFF

BUS

BUS

=1 N =3 =– P =– =– M=–

Tastsensor L4651M2, H4651M2 A PL M SPE AUX

BUS

=1 =3 =2 =7 =–

BUS

Beispiel: Etagenruf am BUS-Anschluss nach der Hausstation. Wenn der Tastsensor am Ende der Leitung positioniert wird, muss der Abschlusswiderstand Art. 3499 verwendet werden.

Technische Daten Sprechanlagen

111


INstallationsrichtlinien

Zusatzfunktionen – Treppenlichtschaltung

Aktivierung durch externen

Mit dem Etagenruf-Interface Art.

Taster mittels Etagenruf-

346833 können mittels entsprechender

Interface 346833

Konfiguration externe Taster zur Lichtsteuerung eingebunden werden. Etagen-Interface 346833

=– =– =– N =– =– MOD =2

MOD

Funktion

Klemmen

2

Aktiviert Türöffner von P Aktiviert Treppenlicht

PL1-C PL2-C

3

Aktiviert Türöffner von P Aktiviert Türöffner von P+1

PL1-C PL2-C

P

Max. Leitungslänge 3 m

Externer Taster zur Türstation Spannungsversogung 346000

N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 27V 1,2A 2-1

}

BUS TK

Videoadapter 346830

BUS PI

NF

CEBEC

IP30

PS

BUS 2 1

MOD = – =– M =– =– P/N =– =– T 5 1

Aktivator 346200

NC

6 2

C NO

8 4

7 3

230 V AC

L

230 V AC

Lichtaktivierung für externe Kamera Der Aktivator schaltet, wenn angeläutet oder die Kamera mittels Bildaktivierungstaste eingeschaltet

BUS PI

wird. Der Aufnahmebereich kann mit dieser Funktion zusätzlich ausgeleuchtet werden. Türstation

Aktivator 346200

Spannungsversogung 346000

N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 27V 1,2A 2-1

}

BUS TK

BUS PI

Videoadapter 346830

NF

CEBEC

IP30

PS

BUS PL S+ SP=1

BUS

BUS 2 1

NC

5 1

6 2

7 3

8 4

230 V AC

230 V AC

112

C NO

MOD = 7 =– M =– =– P/N =1 =– T

Technische Daten Sprechanlagen

L


Aktivierung mittels Lichttaste an den Hausstationen Verdrahtung in Videosystemen BUS PI

BUS TK

BUS TK N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 27V 1,2A 2-1

}

BUS PI

Videoadapter 346830

Aktivator 346200

NF

MOD = – =– M =– =– P/N =– =– T

CEBEC

IP30

PS

BUS 2 1

NC

6 2

5 1

7 3

C NO

8 4

230 V AC

L

230 V AC Verdrahtung Treppenlichtschaltung über Lichttasten der Haus- und Türstationen.

Aktivierung mittels MY HOMETastsensor Art. L4651M2/ H4651M2 Verdrahtung in Videosystemen. Bei Verwendung von Tastsensoren ist die Lichtschaltung zeitgesteuert (Zeit wird

BUS PI

Tastsensor L4651M2 H4651M2

vom Tastsensor mitgesendet). 

Spannungsversorgung 346000

N

PRI

}

A PL M SPE AUX

=– =– =3 =7 =–

BUS

BUS TK 346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 27V 1,2A 2-1

Der Hausstation N = 2 zugeordnet.

Aktivator 346200

BUS PI

N F

CEBEC

IP30

PS

BUS 2 1

Videoadapter 346830

NC

5 1

6 2

7 3

C NO

MOD = – =– M =– =– P/N =– =– T

8 4

230 V AC

Der Tastsensor ist dem Aktivator 346200 zugeordnet um das Licht zu schalten. Weitere Informationen und Details über die Konfiguration finden Sie in den Datenblättern dieser Produkte.

230 V AC

L

BEMERKUNG: In Audiosystemen können Tastsensoren an jeder Position der Anlage installiert werden.

Technische Daten Sprechanlagen

113


INstallationsrichtlinien

Zusatzfunktionen – Treppenlichtschaltung

Türöffnersteuerung mit

kann (neben Türöffnerrelais 346230)

Hausstation oder dem externen Taster

Aktivator 346200

auch der Aktivator 346200 und

(falls angeschlossen) gesteuert. Der

Zur Realisierung eines zweiten

ein zusätzlicher Transformator

Wechsel-Kontakt ist mit max. 6A

Türöffners parallel zur Türstation

verwendet werden. Der Aktivator

(ohmsch) – 2A (induktiv) – cosφ = 0,5

oder zur Erhöhung der Sicherheit

wird mit MOD = 5 konfiguriert und

belastbar.

(Türöffnerkontakt im Verteiler),

mittels zugewiesener Taste an der Aktivator 346200 MOD = 5 =– M =– =– P/N = – T =– NC 5 1

Spannungsversorgung 346000

6 2

7 3

C NO

BEMERKUNG: Eventuell konfigurierte Zeitfunktionen (Steckplatz T) werden beim Drücken des externen Tasters nicht ausgeführt.

8 4

1 2 BUS PS Externer Taster 230 Vac Transformator

6 A max

Türöffnersteuerung mit Etagenruf-Interface Art. 346833

MOD

Funktion

Klemmen

2

Aktiviert Türöffner von P Aktiviert Treppenlicht

PL1-C PL2-C

3

Aktiviert Türöffner von P Aktiviert Türöffner von P+1

PL1-C PL2-C

12V

Mit dem Etagenruf-Interface Art.

336842 230V

346833 können mittels entsprechender Konfiguration externe Taster in die Türöffnersteuerung eingebunden werden.

NC 5 1

230 V ~ 346040

BUS 1 2 PL S+ S-

346230

Türstation

P T

zum Videoadapter 346830

6 2

7 3

S2

C NO

8 4

P=1

Etagenruf-Interface 346833

Türöffnerrelais PS 346230

=– =– =– N =– =– MOD =3 P

230 Vac 6 A max

Taster 1

Taster 2

BUS PL S+ SP=0

BUS S1

114

Technische Daten Sprechanlagen

Die maximale Leitungslänge zwischen Interface 346833 und Tastern beträgt 3 m.


Türöffnersteuerung mit

Durch Entfernen der beiden Jumper

Türöffnerrelais 346230

kann ein potenzialfreier Kontakt

Auch mit dem Türöffnerrelais 346230

zwischen den Klemmen PL und

können zusätzliche Türen oder Tore

S+ realisiert werden. Eine externe

geöffnet werden. Im Gegensatz

Türöffnertaste oder ein Postschloss

zum Aktivator 346200 kann der

kann ebenfalls über diese beiden

Türöffnerstrom aber auch direkt aus

Klemmen eingebunden werden.

dem BUS gezogen werden.

Variationen Türöffnersteuerung mit Türöffner-Relais Motorschloss

+

M

PL S + 4A Schaltstrom max.

BUS +

M

Türöffner PL S+ 4 A Schaltstrom max.

Steuereingang

Türöffner-Relais 346230 1 2 PL S+ S-

1 2 PL S+ S-

346230

346230

1 2 PL S+ S-

1 2 PL S+ S-

346230

346230

BUS

BUS

BUS

P T J J M M P P

P T

J J Beide Jumper entfernen, um M M P P zwischen den Klemmen PL und S+ einen potenzialfreien Kontakt zu erzielen

BUS

P T J J M M P P

P T

Transformator

1 2 PL S+ S-

346230

230 V AC

230 V AC

BUS

Transformator

J J M M P P

BUS

P T

1 2 PL S+ S-

346230

BUS J

Beide Jumper entfernen, um MJ M zwischen den Klemmen PL P P und S+ einen potenzialfreien Kontakt zu erzielen

P T

JJ MM PP

BUS

Türöffner S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 1 2 PL S+ S-

250 mA Haltestrom

346230

BUS

P T

JJ MM PP

Werden die Jumper nicht entfernt, wird der Türöffner direkt vom BUS versorgt.

Technische Daten Sprechanlagen

115


Installationsrichtlinien

Verkabelung – Audio- Und Video-Systeme

Audio-Anlagen

Video-Anlagen

Bei 2-Draht Audioanlagen gibt es kei-

Für Videosysteme wird die Sternver-

ne Einschränkungen in der Art der

kabelung mittels Videoetagenvertei-

Verkabelung. Jede Verkabelungsart

ler Art. 346841 empfohlen. Alternativ

(z. B. Stern-, Linien- oder Baumstruk-

steht auch die IN-OUT-Verkabelung

tur) ist zulässig. Nur Ringverkabelung

oder eine Kombination beider Varian-

ist nicht möglich.

ten zur Verfügung.

Haustelefon

Netzgerät Türstation

IN-OUT-Verkabelung

Sternverkabelung Grundsätzlich ist bei Sternverkabe-

die Abzweigungen in die Wohnungen

Bei dieser Art der Verkabelung wird

lung bzw. Etagenabzweigungen der

an den Klemmen PI. Innerhalb der

über die Klemmen der Monitore

Etagenverteiler Art. 346841 zu ver-

Wohnungen muss an den Monitoren

durchgeschliffen. Am letzten Monitor

wenden. Die Steigleitung wird an den

der Schalter für den Abschlusswider-

des Steigstrangs muss der Schiebe-

Klemmen IN/OUT angeschlossen und

stand auf ON gestellt werden.

schalter des Abschlusswiderstands auf ON gestellt werden.

Sternverkabelung (empfohlen)

IN-OUT-Verkabelung

ON

ON

ON

Wohnung 1

Steigleitung

Wohnung 5

ON

ON

Wohnung 2

Wohnung 6

ON

ON

Wohnung 3

ON

Wohnung 4

Wohnung 2

OFF

Wohnung 3

OFF

Wohnung 4

Wohnung 8

2-Draht BUS (kommend von Videoadapter 346830 oder F441) 346841

2-Draht BUS (kommend von Videoadapter 346830 oder F441)

116

OFF

Wohnung 7

ON

346841

Wohnung n

Technische Daten Sprechanlagen


Kombinierte Verkabelung

Kombinierte Verkabelung (Stern + IN/OUT)

Die beiden vorab beschriebenen Methoden können miteinander kombi-

ON

Wohnung n

OFF

Wohnung 3

niert werden, um die größtmögliche Flexibilität bei der Installation zu gewährleisten. Pro Ausgang (P1 bis P4) der Video-

Wohnung 2 ON

Etagenverteiler Art. 346841 können einzelne Hausstationen oder eine

OFF

Wohnungslinie mit maximal 3 HausOFF

stationen angeschlossen werden (mit einem Apartment-Interface kann die Anlage entsprechend erweitert werden). An die IN-OUT Klemme des Etagenverteilers können weitere Etagenverteiler oder Hausstationen an-

Wohnung 1

geschlossen werden. Die Zuweisung der Hausstationen zu den Türstati-

ON

onen erfolgt ausschließlich über die Konfiguration und ist unabhängig von

ON

der Verkabelung.

2-Draht BUS

200 m

Die maximale Leitungslänge (Videotürstation – letzte Videohausstation) darf 200 m nicht überschreiten.

ON

OFF

OFF

ON

OFF

Etagenverteiler

Video-Türstation

Technische Daten Sprechanlagen

117


Installationsrichtlinien

Verwendbare Kabeltypen

Buskabel Art. 336904

Installation mit anderen

Das Buskabel Art. 336904 wurde für

Kabeltypen

Bticino-Videosprechanlagen und

Um elektromagnetische Störungen zu

das Beschallungssystem konzipiert.

vermeiden, wird empfohlen die BUS-

Weiters kann es für die Hausautoma-

und die 230V-Verkabelung in separa-

tion, Raumtemperaturregelung und

ten Rohren zu verlegen.

das Alarmmeldesystem verwendet werden. Das Kabel dient zur Span-

Kabel

nungs- und Signalverteilung an alle Busteilnehmer. Dieses Kabel kann für folgende Installationen verwendet werden:   Freie Verkabelung, Kabelkanäle und –tassen, Installationsrohre   Unterputz- und Hohlwandinstallation   Im Boden mit entsprechender Verrohrung

Mit dem Systemkabel Art. 336904 erreichen Sie die maximal mögliche Leitungslänge zwischen Türstation und Videohausstation.

Verwendbare Kabeltypen Kabeltype

Artikelnummer

Audio-Systeme

Video-Systeme

Bticino Systemkabel ∅ 0,5 mm2

336904

Empfohlen

Empfohlen

Verdrilltes Kabel ≧ 0,28 mm2 < 1 mm2

Verwendbar

Verwendbar

Unverdrilltes Kabel ∅ 0,28 mm2 < 1 mm2

Verwendbar

Verwendbar

Netzwerkkabel UTP Kat 5

Verwendbar

Verwendbar

Anmerkung: Die maximale Leitungslänge ist abhängig von der verwendeten Kabeltype.

118

Technische Daten Sprechanlagen


Installationshöhe Tür- und Hausstationen

Installationshöhe Türstation Die empfohlene Installationshöhe für Videotürstationen liegt bei 160 – 165 cm (Oberkante). Lichtquellen, welche direkt in die Kamera scheinen, sollten vermieden werden. Sollte dies nicht möglich sein, montieren sie die Türstation in einer Höhe

160 – 165 cm

von ca. 180 cm und richten sie die Kameralinse etwas nach unten – dadurch verbessert sich die Aufnahmequalität. Die neuen Weitwinkel-Kameras der

115 cm – 96° 351300

Türstationen SFERA ALUMINIUM und größeren Aufnahmewinkel und erweitern somit das Blickfeld.

50 cm

60 cm – 60° 351200

SFERA ROBUR verfügen über einen

105 cm 92° 351200

160 cm

(240 cm) (135°) 351300

Installationshöhe Hausstation Es wird empfohlen die Hausstationen ebenfalls in einer Höhe von 160 – 165 cm (Oberkante) zu montieren. Die Bedienung der Hausstation, die SprechBildes ist auf dieser Höhe optimal.

160 – 165 cm

verbindung und das Betrachten des

Technische Daten Sprechanlagen

119


Die KOnfiguration

Durch die Konfiguration wird den Geräten eine eindeutige Adresse innerhalb des Systems zugewiesen – dies erfolgt auf einfache, schnelle und intuitive Weise.

Die Geräte (Türstationen, Hausstationen, Systemgeräte) werden physisch, mittels Konfiguratoren, konfiguriert.

Die Konfiguration kann ganz einfach an der Rückseite des Geräts durchgeführt und geprüft werden.

SFERA ALUMINIUM, SFERA ROBUR und AXOLUTE OUTDOOR Türstationen und Videohausstationen mit Menüführung können auch über PC und spezifischer Software konfiguriert werden. Diese erweiterte Konfiguration bietet einen hohen Grad an Möglichkeiten wie zum Beispiel: Flexiblere Menügestaltung benutzerdefinierte Texte und Beschriftung Zugriff auf Hausautomations­ funktionen

120

Technische Daten Sprechanlagen

USB-Anschluss


Mit Konfiguration ist das Programmieren der Anlage gemeint. Mittels

Die Konfiguratoren gibt es in der Box …

Konfiguratoren (bezeichnet mit 0 bis 9) wird in den jeweiligen Steckplät-

I

zen der Tür- und Hausstationen eine

0 – 9

eindeutige Identifikation (Adresse) zugewiesen. Mit der Konfiguratoren-

I

3501K

zange werden die Konfiguratoren in die entsprechenden Steckplätze ein-

… oder einzeln

1

gesteckt. Viele Geräte können auch mittels

1

Software konfiguriert werden (z. B. SFERA und Videohausstationen mit

2

6

7

3 3

8

4 4

9

5 5

S L A

0

3501/1

3501/2

3501/3

3501/4

3501/5

6

7

8

9

0

S L A

3501/6

3501/7

3501/8

3501/9

3501/0

3501/SLA

Menüführung). Ein leerer Steckplatz wird vom

2

System als Konfigurator 0 erkannt. Das System verwendet 2 verschiedene

Konfigurationsbeispiel Wohnung 1

Steckplätze um die Tür- und Haussta-

Wohnung 5 =– N =1 P =–

tionen zu unterscheiden. Die Adressierung der Türstationen

=– N =5 P =1

erfolgt (0–99). An der Türstation wird, zusätzlich zu P, auch der Steckplatz N konfiguriert um zu definieren, bei welcher Hausstationsadresse die Türstation zu zählen beginnt. Zusätzlich kann bei der Hausstation

Im inaktiven Zustand (kein Ruf) kann Wohnung 5 den Türöffner betätigen und das Bild holen.

Hausstationen durch den Steckplatz N

Ruf Wohnung 5

Im inaktiven Zustand (kein Ruf) kann Wohnung 1 den Türöffner betätigen und das Bild holen.

99) während die Adressierung der

Ruf Wohnung 1

erfolgt durch den Steckplatz P (0 –

der Steckplatz P konfiguriert werden um diese einer bestimmten Türstation zuzuweisen (z.B. Türöffnen oder Bildholen wenn kein Ruf erfolgt ist). Wird eine bestehende Konfiguration unter Spannung geändert, muss das System danach für ca. 1 Minute spannungslos gemacht werden. Beim Wiedereinschalten wird die neue Konfiguration eingelesen. Bitte beachten Sie auch die Konfigurationsmöglichkeiten der einzelnen Produkte in den technischen Datenblättern.

=– P =– =– N =1 S =– T =– M=– JMP JMP

=– P =1 =– N =5 S =– T =– M=– JMP JMP

Technische Daten Sprechanlagen

121


Die KOnfiguration

Die Adressierung der Geräte erfolgt

Konfiguriert werden die Haussta-

dings muss danach das System für

mittels Konfiguration (Präzisions-

tionen und Türlautsprecher sowie

ca. 1 Minute spannungslos ge-

widerstände, nummeriert von 0–9).

evtl. vorhandene Zusatzgeräte

macht werden. Unmittelbar nach

Diese werden mit Hilfe einer speziel-

(Türöffnerrelais, Aktivator, Kame-

dem (Wieder-)Einschalten führt die

len Pinzette in – mit Buchstaben ge-

ra-Interface, Etagenruf-Interface,

Anlage einen Selbsttest durch und

kennzeichnete – Steckplätze gesteckt

usw.). Netzgerät, Videoadapter und

ist innerhalb weniger Sekunden be-

(= Konfiguration). Somit ergeben sich

Videosignalverteiler werden nicht

triebsbereit.

folgende positiven Aspekte:

konfiguriert. Verschiedene Einstel-

kann durch nur eine Person durchgeführt werden kann auch schon vor der Montage erfolgen (spannungslos) ist an den Geräten jederzeit erkenn-

lungen, wie z. B. Zeitdauer des Türöffners, Signaltyp des Rufes sowie die Zuordnung einzelner Geräte, können durch entsprechende Konfiguration den Kundenanforderungen angepasst werden.

bar kann einfach und schnell kontrolliert, ergänzt oder geändert werden.

Prinzipiell kann auch unter Spannung konfiguriert werden, aller-

Konfiguration Hausstationen

M oder MOD (abhängig Von

Bei den Hausstationen werden grund-

der Hausst.) – Auswahl der

sätzlich 3 verschiedene Steckplätze

Zusatzfunktionen

unterschieden:

Wie z. B. Intern Sprechen, zusätzli-

Steckplätze Hausstation N

P

MOD

cher Türöffner, Steuerung der HausN – Adresse der Hausstation

automation (siehe auch Datenblätter

Die Hausstationen werden in aufstei-

der Hausstationen).

gender Reihenfolge konfiguriert. Parallele Hausstationen (max. 3) erhal-

Wenn kein Konfigurator

ten die gleiche Konfiguration wie das

gesteckt ist, entspricht das

Hauptgerät*.

dem Konfigurator 0.

P – Adresse einer bestimmten Türstation Öffnet die Tür oder aktiviert das Video­bild der zugeordneten Tür­ station, wenn die Sprechanlage im Ruhezustand ist. * Bei Videohausstationen beachten Sie bitte, dass ein gleichzeitiges Einschalten der Monitore nur mit einer zusätzlichen Spannungsversorgung möglich ist. Ansonsten kann mit den MASTER-SLAVE-Jumpern an den Videohausstationen gearbeitet werden (siehe Datenblatt der Hausstationen). Für das Einfamilienhaus oder Installationen mit Apartment-Interface können bis zu 5 Hausstationen parallel betrieben werden.

122

Technische Daten Sprechanlagen

Der jeweils linke Steckplatz in N, P und MOD steht für die Zehnerstelle. Der jeweils rechte Steckplatz in N, P und MOD steht für die Einerstelle.

Dieses Beispiel zeigt die Konfigurationskammer der Hausstation Swing. Darin enthalten sind je 2 Steckplätze von N, P und MOD. Der linke Steckplatz gibt immer die ZEHNER-Stelle an, während der rechte Steckplatz für die EINER-Stelle steht und entspricht somit der üblichen Schreibweise von Zahlen. Eine Hausstation mit der Adresse 13 hat somit im linken Steckplatz den Konfigurator mit der Nummer 1 und im rechten Steckplatz den Konfigurator mit der Nummer 3.


Konfiguration Türstationen

P – Adresse der Türstation

T – Zeiteinstellung des

Bei den Türstationen werden grund-

In einer Anlage mit nur einer Türstati-

Türöffnerkontakts

sätzlich 4 verschiedene Steckplätze

on wird P nicht konfiguriert. Dies

Der Konfigurator im Steckplatz T des

unterschieden:

entspricht der Adresse P = 0 und heißt,

Türlautsprechers bestimmt die Zeit-

dass der Türöffner dieser Türstation

dauer der Aktivierung des Türöffners.

N – Rufnummer bzw.

auch im Ruhezustand der Anlage ge-

Ohne Konfigurator beträgt die Zeit 4

Adressenzuordnung der

öffnet werden kann. Ist eine Video-

Sekunden.

Hausstationen

türstation vorhanden, kann (mittels

Wenn kein Konfigurator

Mit diesem Steckplatz wird die

Bildaktiverungstaste) das Kamerabild

gesteckt ist, entspricht das

Ruftastenzuordnung an der Türstation

an der Hausstation aktiviert werden.

dem KonfIgUrator 0.

festgelegt (z. B. N = 1). Damit wird die

Nebentürstationen werden fortlau-

Hausstation mit dieser Adresse der

fend konfiguriert (1 bis 99) und öffnen

untersten Ruftaste zugeordnet (siehe

nur von jener Hausstation, welche

Abb. unten). Die weitere Zuordnung

angeläutet wurde.

erfolgt automatisch und fortlaufend. Bei Türstationen mit digitalem Ruf

S – Signaltyp des Türrufes

(Zehnertastatur) wird der Steckplatz

Der Konfigurator in S im Türlautspre-

N nicht konfiguriert.

cher bestimmt den Signaltyp des Rufes von der Türstation.

S – Signaltyp des Türrufes Steckplätze Türstation P

N

T

Kein Konfigurator

1

2

3

Zweiton

Einton pulsierend

Zweiton

Dauerton

1200 Hz

1200 Hz

1200 Hz

1200 Hz

600 Hz

0 Hz

2400 Hz

S

T – Zeiteinstellung des Türöffnerkontakts Kein Konfigurator

1

2

3

4

5

6

7

4s

1s

2s

3s

Taster

6s

8s

10 s

Beispiel für die automatische progressive Zuordnung der Ruftasten an der Türstation mit 10 oder 22 Ruftasten. N = 1 Die Türstationen SFERA, MiniSFERA und LINEA folgen dieser automatischen progressiven Zuordnung. Bei den Türstationen Video-AV und dem Einbaulautsprecher erfolgt die Ruftastenzuordnung von oben nach unten.

Technische Daten Sprechanlagen

123


Installationsrichtlinien

Realisierbare anlagen

Aufbau eines Audio-Systems mit

N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 2 - 1 27V 1,2A

}

Spannungsversorgung 346000

NF

CEBEC

Audio-Hausstation

IP30

BUS 2 1

OUT

IN ON

Türstation

ON

OFF

Max. 100 Hausstationen, wenn keine ApartmentInterfaces verwendet werden.

Spannungsversorgung 346000

ApartmentInterface – Max. 100 Audiohausstationen wenn kein Apartment-Interface oder Strangverteiler verwendet wird – Max. 3 Hausstationen und/oder Zusatzläutwerke auf einer Ruftaste (ausgenommen Einfamilienhaus) – Max. 5 Hausstationen und/oder Zusatzläutwerke auf einer Ruftaste bei Verwendung eines Apartment-Interfaces Art. 346850 oder im Einfamilienhaus

BEISPIEL AUDIOSYSTEM

Bei Realisierung einer Anlage werden

3 Hausstationen abgezogen werden.

In einem Audiosystem mit einer Tür-

eventuell noch weitere Zusatzgeräte

Sollten diese lokal versorgt werden

station (ohne Erweiterungskomponen-

verwendet. In diesem Fall muss die

(z. B. mit Netzgerät Art. 346000)

ten) können maximal 100 Hausstatio-

Anzahl der maximal möglichen Haus-

muss nur 1 Hausstation abgezogen

nen angeschlossen werden. Beispiel:

stationen reduziert werden:

werden.

Für jedes zusätzliche Infomodul

Für die Ausführungen mit Haupt-

Art. 352200 (außer den bereits in

und Nebentürstation: Die Anzahl

der Tabelle vorhandenen) müssen

der Ruftasten an den Nebentürsta-

(oder Apartment-Interface) und 10

von der Maximalanzahl 3 Hausstati-

tionen ergibt sich aus der Gesamt-

Wohnungen mit 2 Hausstationen

onen entfernt werden.

zahl der Hausstationen dividiert

100 Wohnungen mit 1 Hausstation (oder Apartment-Interface) 80 Wohnungen mit 1 Hausstation

Für folgende Zusatzgeräte muss je

durch die Anzahl der Nebentürsta-

1 Hausstation abgezogen werden:

tionen in der Anlage (z. B. 1 Haupt­

(oder Apartment-Interface), 10

Etagenruf-Interface Art. 346833,

türstation mit 26 Ruftasten,

Wohnungen mit 2 Hausstationen,

Tastsensor Art. L /H4651M2, BUS-

2 Nebentürstationen mit je

2 Wohnungen mit 3 Hausstationen

Läutwerk Art. 34698x oder 34941x.

13 Ruftasten).

und 1 Aktivator für Lichtsteuerung

Für jeden Aktivator Art. 346200 oder

→ 80 + (10 × 2) = 100 71 Wohnungen mit 1 Hausstation

→ 71 + (10 × 2) + (2 × 3) + 3 = 100

124

Türöffnerrelais Art. 346230 müssen

Technische Daten Sprechanlagen


Aufbau eines Video-System mit

Spannungsversorgung 346000

Audio/Video-Mixer N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 2 - 1 27V 1,2A

}

NF

CEBEC

Video-Hausstation

IP30

SCS

BUS 2 1

ODER

ODER Videoadapter 346830

OUT

IN ON

Türstation

ON

OFF

Max. 100 Hausstationen, wenn nur ApartmentInterfaces verwendet werden.

Spannungsversorgung 346000

ApartmentInterface – Max. 64 Videohausstationen wenn Geräte mit Menüführung lokal zusatzversorgt werden – Max. 50 Videohausstationen wenn Geräte mit Menüführung NICHT lokal zusatzversorgt werden – Max. 3 Hausstationen und/oder Zusatzläutwerke auf einer Ruftaste (ausgenommen Einfamilienhaus) – Max. 5 Hausstationen und/oder Zusatzläutwerke auf einer Ruftaste bei Verwendung eines Apartement-Interfaces Art. 346850 oder im Einfamilienhaus

BEISPIEL VIDEOSYSTEM

Bei der Verwendung des Strangvertei-

In einem Videossystem mit einer Tür-

lers Art. 346851 und/oder Apartment-

station (ohne Erweiterungskomponen-

Interface Art. 346850 kann ein System

ten) können maximal 64 Hausstatio-

auf bis zu 3.900 Hausstationen erwei-

nen angeschlossen werden. Beispiel:

tert werden.

64 Wohnungen mit 1 Hausstation (oder Apartment-Interface)

Für die Planung komplexer Sprech-

50 Wohnungen mit 1 Hausstation

anlagen steht Ihnen unser techni-

(oder Apartment-Interface) und 7

scher Support selbstverständlich

Wohnungen mit 2 Hausstationen

gerne zur Verfügung.

→ 50 + (7 × 2) = 64 38 Wohnungen mit 1 Hausstation (oder Apartment-Interface), 10 Wohnungen mit 2 Hausstationen, 1 Wohnungen mit 3 Hausstationen und 1 Aktivator für Lichtsteuerung → 38 + (10 × 2) + (1 × 3) + 3 = 64

Technische Daten Sprechanlagen

125


Installationsrichtlinien

Video-Systeme

Ein Videosystem kann mit 2 verschie-

Mit Videoadapter Art. 346830

Mit Audio/Video-Mixer Art. F441

denen Videoadaptern realisiert

(2 Videotürtstationen + 1 Steig­

(4 Videotürstationen + 4 Steig­

werden.

leitung oder umgekehrt).

leitungen).

Verkabelung mit Video-Adapter Art. 346830

Spannungsversorgung 346000

Haupt-/NebenVideotürstationen

BUS PI

BUS TK

346000

PS

230 V AC

Haupt-/NebenAudiotürstationen

Verkabelung mit Audio/VideoMixer Art. F441 Hausstationen Spannungsversorgung 346000 OUT1

OUT2

OUT3

N

PRI

OUT 4

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 27V 1,2A 2-1

}

NF

CEBEC

IP30

OUT

BUS 2 1

IN

Audio-/VideoMixer F441

IN1

IN2

IN3

IN4

SC S

Haupt-/NebenAudiotürstation Haupt-/NebenVideotürstation

126

Technische Daten Sprechanlagen


Bei Verwendung des Audio/Video-Mi-

Wenn mehr als 2 Videotürstationen

xers Art. F441 können bis zu 4

benötigt werden, muss der Audio/

Videotürstationen und 4 Steigleitun-

Video-Mixer Art. F441 verwendet

gen installiert werden. Zusätzliche

werden.

Audiotürstationen können auf der

Die Auswahltabellen auf den folgen-

SCS- oder IN-Klemme des Mixers

den Seiten sind unterteilt in die Haus-

angeschlossen werden. Die maximale

stationen Standard (ohne Menüfüh-

Stromaufnahme der Geräte an einem

rung), wie z. B. PIVOT, SWING und

Steigstrang darf 720 mA nicht über-

POLYX Video Basic und Hausstationen

schreiten. An einem Steigstrang sind

Komfort (mit Menüführung), wie z. B.

bis zu 26 Videohausstationen + 6 Eta-

AXOLUTE Video Station, AXOLUTE und

genverteiler Art. 346841 möglich. Bei

LIVINGLIGHT Display, AXOLUTE NIGH-

Verwendung von Videohausstationen

TER/WHICE Station und POLYX Me-

mit Menüführung (z.B. POLYX Memory

mory Display. In Mehrteilnehmeranla-

Display, AXOLUTE oder LIVINGLIGHT

gen sollte die POLYX Memory Display

Display, usw.) sind 17 Geräte und

immer lokal zusatzversorgt werden.

4 Etagenverteiler möglich. Bei den

Für die Verwendung einer NIGHTER/

Video­hausstationen Nighter & Whice

WHICE Station müssen 3 Komfort-

Art. 349320 und 349321 (ohne zusätz-

Hausstationen abgezogen werden.

liche Spannungsversorgung) liegt die

Beispiel: 7 Komfort-Hausstationen +

Begrenzung bei 6 Geräten und 2 Eta-

1 AXOLUTE NIGHTER = 10 Komfort-

genverteilern.

Hausstationen

Wenn eine sehr hohe Anzahl an Videohausstationen notwendig ist, können die Türstationen SFERA und AXOLUTE Outdoor lokal zusatzversorgt werden. Sollten zusätzliche Kameras notwendig sein, können diese mittels Kamerainterface Art. 347400 eingebunden werden.

ACHTUNG: Wenn mindestens 1 Lokalverstärker des Soundsystems angeschlossen wird, reduziert sich der Maximalstrom am Ausgang des F441 auf 600 mA.

Technische Daten Sprechanlagen

127


Installationsrichtlinien

Leitungslängen, AudioSysteme

Audio-Systeme bis 100

Sollen Leitungen mit anderen Quer-

Interfaces Art. 346850 und 346851

Hausstationen (mit

schnitten, als unten dargestellt,

wie Haustelefone betrachtet, für den

Spannungsversorgung 346000)

verwendet werden, kontaktieren sie

Abschnitt B wie eine Türstation mit 26

bitte unseren technischen Support.

Ruftasten.

Für den Abschnitt C werden die Entfernung Abschnitt C: Spannungsversorgung – Entfernteste Hausstation

100 Hausstationen

100 m

150 m

320 m

66 Hausstationen

120 m

190 m

380 m

50 Hausstationen

150 m

250 m

450 m

26 Hausstationen

180 m

320 m

560 m

0,28 mm2

Bticino-Kabel 336904

1 mm2

346000

Kabelquerschnitt (mm2)

Entfernung Abschnitt B: Türstation – Spannungsversorgung

Abschnitt B

100 Ruftasten

100 m

180 m

310 m

66 Ruftasten

130 m

240 m

420 m

50 Ruftasten

150 m

250 m

450 m

26 Ruftasten

200 m

290 m

580 m

352500 + 353000

130 m

240 m

420 m

Abschnitt A = Abschnitt B + C: Max. 1000 m ohne Interfaces Art. 346850 oder Art. 346851.

346851

Strangverteiler 346851

ON

OFF

1 mm2

ApartmentInterface 346850

Bticino-Kabel 336904

EXT ON

346850

0,28 mm2

INT

Entfernung Abschnitt D: Türstation – Türöffner Kabelquerschnitt (mm2)

Abschnitt A

1 mm2

Entferntester Strangverteiler 346851

Entferntestes ApartmentInterface 346850

Bticino-Kabel 336904

OFF

0,28 mm2

ON

Abschnitt C

Entfernteste Hausstation

ON

ON

OFF

Kabelquerschnitt (mm2)

EXT ON

346851

346850

INT

Klemmen S+ S–

30 m

50 m

100 m

ON

ON

Abschnitt D Türstation SFERA mit: Lautsprechermodul Art. 351000 Ruftast-Modul Art. 352000 (einreihig) oder 352100 (zweireihig)

128

OFF

Türöffner Türstation miniSFERA mit: Lautsprechermodul Art. 342702 Erweiterungsmodul Art. 342704

Technische Daten Sprechanlagen

BEMERKUNG: Alle Geräte besitzen polaritätsfreien Anschluss.


AnlagengröSSen für Audio-Systeme mit Ruftasten

Audio-Systeme, Max. 100 Hausstationen (mit Spannungsversorgung 346000) SFERA Türstation mit Ruftastenmodulen, Einbaulautsprecher und Minisfera SFERA

Einbaulautsprecher 346991

miniSFERA 342702

Türstationen

Max. Anzahl Hausstationen

Max. Anzahl Infomodule

Max. Anzahl Hausstationen

Max. Anzahl Hausstationen

Anzahl Erweiterungsmodule

1

100

1

100**

100*

9

2

64

2

64**

66

12

3

50

3

50

56

15

4

38

4

38

46

16

5

30

5

30

36

15

6

22

6

22

26

12

7

18

7

18

26

14

8

14

8

14

16

8

9

10

9

10

16

9

1 Haupt + 2 Neben

76

1

76

72*

12

1 Haupt + 3 Neben

48

1

48

56

11

1 Haupt + 4 Neben

48

1

48

56

9

2 Haupt + 2 Neben

46

2

46

46

12

2 Haupt + 3 Neben

42

2

42

46

11

2 Haupt + 4 Neben

40

2

40

46

12

3 Haupt + 2 Neben

38

3

38

36

13

3 Haupt + 3 Neben

36

3

36

36

12

3 Haupt + 4 Neben

32

3

32

26

10

*Am Lautsprechermodul miniSFERA Art. 342702 können maximal 6 Erweiterungsmodule Art. 342704 angeschlossen werden. Bei Systemen mit mehr als 66 Hausstationen müssen 2 Lautsprechermodule verwendet werden, die maximale Anzahl von 100 Hausstationen darf nicht überschritten werden. ** Am Einbaulautsprecher Art. 346991 können maximal 6 Erweiterungsmodule Art. 346992 angeschlossen werden. Bei Systemen mit mehr als 56 Hausstationen müssen 2 Einbaulautsprecher verwendet werden, die maximale Anzahl von 100 Hausstationen darf nicht überschritten werden. Bemerkung: - Haupttürstationen sind jene Türstationen welche alle Hausstationen im System anläuten können, während die Nebentürstationen (mit Ruftasten) nur einem Teil der Hausstationen zugeordnet sind. - Die in dieser Tabelle dargestellten Anlagen mit mehreren Türstationen teilen sich einen Gesprächsweg. Sollten mehrere Gesprächswege notwendig sein (Haupt-/Nebentürstation) müssen Strangverteiler Art. 348651 verwendet werden. - Für die Ausführungen mit Haupt- und Nebentürstation: die Anzahl der Ruftasten an den Nebentürstationen ergibt sich aus der Gesamtzahl der Hausstationen dividiert durch die Anzahl der Nebentürstationen in der Anlage. - Bei Realisierung einer Anlage werden eventuell noch weitere Zusatzgeräte verwendet. In diesem Fall muss die Anzahl der maximal möglichen Hausstationen reduziert werden: Für jedes zusätzliche Infomodul Art. 352200 (außer den bereits in der Tabelle vorhandenen) müssen von der Maximalanzahl 3 Hausstationen entfernt werden. Für folgende Zusatzgeräte muss je 1 Hausstation abgezogen werden: Etagenruf-Interface Art. 346833, Tastsensor Art. L /H4651M2, BUS-Läutwerk Art. 34698x oder 34941x. Für jeden Aktivator Art. 346200 oder Türöffnerrelais Art. 346230 müssen 3 Hausstationen abgezogen werden. Sollten diese lokal versorgt werden (z. B. mit Netzgerät Art. 346000) muss nur 1 Hausstation abgezogen werden.

Technische Daten Sprechanlagen

129


Installationsrichtlinien

AnlagengröSSen für Audio-Systeme mit Digitalem Ruf

Audio-Systeme, Max. 100 Hausstationen (mit Spannungsversorgung 346000) SFERA Türstationen mit Display und Tastatur

Türstationen

Türstation bestehend aus: Lautsprechermodul (351100) + Grafikdisplay (352500) + Zehnertastatur (Codelock) (353000) Anzahl Erweiterungsmodule

1

100

2

70

3

64

4

58

5

52

6

30

1 Haupt + 2 Neben

66

1 Haupt + 3 Neben

60

1 Haupt + 4 Neben

56

2 Haupt + 2 Neben

60

2 Haupt + 3 Neben

54

2 Haupt + 4 Neben

52

3 Haupt + 2 Neben

54

3 Haupt + 3 Neben

51

3 Haupt + 4 Neben

48

Bemerkung: - Haupttürstationen sind jene Türstationen welche alle Hausstationen im System anläuten können, während die Nebentürstationen (mit Ruftasten) nur einem Teil der Hausstationen zugeordnet sind. - Die in dieser Tabelle dargestellten Anlagen mit mehreren Türstationen teilen sich einen Gesprächsweg. Sollten mehrere Gesprächswege notwendig sein (Haupt-/Nebentürstation) müssen Strangverteiler Art. 348651 verwendet werden. - Für die Ausführungen mit Haupt- und Nebentürstation: die Anzahl der Ruftasten an den Nebentürstationen ergibt sich aus der Gesamtzahl der Hausstationen dividiert durch die Anzahl der Nebentürstationen in der Anlage. - Bei Realisierung einer Anlage werden eventuell noch weitere Zusatzgeräte verwendet. In diesem Fall muss die Anzahl der maximal möglichen Hausstationen reduziert werden: Für jedes zusätzliche Infomodul Art. 352200 (außer den bereits in der Tabelle vorhandenen) müssen von der Maximalanzahl 3 Hausstationen entfernt werden. Für folgende Zusatzgeräte muss je 1 Hausstation abgezogen werden: Etagenruf-Interface Art. 346833, Tastsensor Art. L /H4651M2, BUS-Läutwerk Art. 34698x oder 34941x. Für jeden Aktivator Art. 346200 oder Türöffnerrelais Art. 346230 müssen 3 Hausstationen abgezogen werden. Sollten diese lokal versorgt werden (z. B. mit Netzgerät Art. 346000) muss nur 1 Hausstation abgezogen werden.

130

Technische Daten Sprechanlagen


Installationsrichtlinien

Leitungslängen – Videosysteme

2-Draht Videoanlagen

Für den Abschnitt C werden die Inter-

Die Anlage kann polaritätsfrei auf zwei

faces Art. 346850 und Art. 346851 wie

Arten verkabelt werden:

Haustelefone betrachetet. Für den

IN/OUT- bzw. Durchschliff-Ver kabelung über die Anschluss-

Abschnitt B wie eine Türstation mit 26 Ruftasten.

klemmen der Monitore Sternverkabelung mit Etagen-

Entfernteste Videohausstation

verteiler Art. 346841

Entferntestes Apartment-Interface

EXT

346851

346850

INT

ON

Entferntester Strangverteiler

ON

ON

ON

OFF

OFF

Wird eine Anlage ausschließlich mit Abschnitt C

Wohnungsinterfaces Art. 346850 in IN/OUT-Verkabelung errichetet, so gilt an deren Eingängen die max. Kabellänge des Abschnitts C, unabhän-

346000

gig von der Zahl der Interfaces.

346830 BUS BUS TK PI

346000

Abschnitt A

PS

346000

346000 346000

SCS

Abschnitt B

F441

346850

346851

EXT ON

OFF

346851

346850

INT

ON

ON

ON

ABSCHNITT D

OF F

Türöffner

Technische Daten Sprechanlagen

131


Installationsrichtlinien

Videosysteme

Mehrteilnehmeranlagen video

Videohausstationen Standard:

Display, Axolute Video Station,

Maximale Anzahl Videohausstationen

Pivot, Swing, Polyx Video Basic

Axolute Nighter & Whice Video Sta-

in Mehrteilnehmeranlagen mit SFERA

Videohausstationen Komfort:

tion, LivingLight Video Display und

Videotürstationen.

Polyx Video Display, Axolute Video

Polyx Memory Display.

SFERA Türstation bestehend aus: Lautsprechermodul (351100) N&D-Kamera Weitwinkel (352400) Ruftastmodul (352000 – 352100) ODER Kameramodul mit Lautsprecher (351200 – 351300) Ruftastmodul (352000 – 352100)

SFERA Türstation bestehend aus: Lautsprechermodul (351100) N&D-Kamera Weitwinkel (352400) Grafikdisplay (352500) Zusatztastatur/Codelock (353000) ODER Kameramodul mit Lautsprecher (351200 – 351300) Grafikdisplay (352500) Zusatztastatur/Codelock (353000)

Max. Anzahl Video­ hausstationen STANDARD

Max. Anzahl Video­ hausstationen KOMFORT

Max. Anzahl Video­ hausstationen STANDARD

Max. Anzahl Video­ hausstationen KOMFORT

32

24

32

24

Türstationen

Netzgerät für Anlage

1 Video*

1

Zusätzliches Netzgerät für Türstation —

2 Video

1

20

16

20

12

3 Video 1 Haupt-Video 2 Neben Audio oder Video 1 Video*

1

16

12

4

1

18

14

18

12

1

1

50

40

64*

40*

2 Video*

1

2

50

40

64*

40*

3 Video*

1

3

50

40

60*

40*

4 Video* 1 Haupt-Video 2 Haupt-Audio 1 Haupt-Video 2 Neben-Audio

1

4

50

40

56*

40*

1

1

34

24

42

24

1

1

42

28

46

28

*Anmerkung: Werden alle Teilnehmer über das Wohnungsinterface Art. 346850 angeschlossen und lokal versorgt, so sind 100 Teilnehmer Video realisierbar. Bei der Planung einer Anlage unterstützt Sie unsere Technik gerne.

Mehrteilnehmeranlagen video

Videohausstationen Standard:

Display, Axolute Video Station,

Maximale Anzahl Videohausstationen

PIVOT, SWING, POLYX Video Basic

Axolute Nighter & Whice Video Sta-

in Mehrteilnehmeranlagen mit

Videohausstationen Komfort:

tion, LivingLight Video Display und

AXOLUTE Outdoor Türstationen.

Polyx Video Display, Axolute Video

Polyx Memory Display.

AXOLUTE Outdoor 349140

1 Video

Netzgerät für Anlage 1

Zusätzliches Netzgerät für Türstation *

1 Video

1

2 Video

1

3 Video 4 Video

Türstationen

Max. Anzahl Video­hausstationen STANDARD

Max. Anzahl Video­hausstationen KOMFORT

24

16

1

64

40

2

64

40

1

3

60

38

1

4

56

38

*Anmerkung: Bei Leitungslängen über 50 m (zwischen Spannungsversorgung 346000 und Türstation mit Kabel Art. 336904) muss die Türstation lokal versorgt werden.

132

Technische Daten Sprechanlagen


Anlagen mit Videohausstationen Komfort Abschnitt A: Türstation – Entfernung Videohausstation

Kabelquerschnitt (mm2)

2 unverdrillte Adern > 0,2 mm2

Bticino-Kabel 336904

verdrillte Telefonleitung > 0,28 mm2

Adernpaar in Kabel CAT5

Kabelquerschnitt (mm2)

2 unverdrillte Adern > 0,2 mm2

Bticino-Kabel 336904

verdrillte Telefonleitung > 0,28 mm2

Adernpaar in Kabel CAT5

Anlagen mit Videohausstationen Standard Abschnitt A: Türstation – Entfernung Videohausstation

2 Hausst./ 2 RT

50 m

200 m

140 m

180 m

2 Hausst./ 2 RT

50 m

200 m

140 m

145 m

5 Hausst./5 RT

50 m

200 m

140 m

155 m

5 Hausst./5 RT

10 Hausst./10 RT

50 m

200 m

140 m

145 m

10 Hausst./10 RT

50 m

200 m

140 m

130 m

26 Hausst./26 RT

50 m

200 m

140 m

125 m

26 Hausst./26 RT

50 m

200 m

140 m

105 m

38 Hausst./38 RT 38 Hausst./38 RT mit Zusatznetzgerät 38 Hausst./digit. Ruf

50 m

200 m

140 m

110 m

50 m

200 m

140 m

95 m

50 m

200 m

140 m

170 m

50 m

200 m

140 m

155 m

50 m

200 m

140 m

115 m

38 Hausst./38 RT 38 Hausst./38 RT mit Zusatznetzgerät 38 Hausst./digit. Ruf

50 m

200 m

140 m

90 m

64 Hausst./digit. Ruf

50 m

200 m

140 m

200 m

140 m

135 m

2 unverdrillte Adern > 0,2 mm2

Bticino-Kabel 336904

verdrillte Telefonleitung > 0,28 mm2

Adernpaar in Kabel CAT5

Kabelquerschnitt (mm2)

2 unverdrillte Adern > 0,2 mm2

Bticino-Kabel 336904

verdrillte Telefonleitung > 0,28 mm2

Adernpaar in Kabel CAT5

Abschnitt C: Netzgerät – Entfernteste Videohausst.

Kabelquerschnitt (mm2)

Abschnitt C: Netzgerät – Entfernteste Videohausst.

50 m

2 Hausst. IN/OUT

50 m

200 m

130 m

90 m

2 Hausst. IN/OUT

50 m

150 m

100 m

65 m

5 Hausst. IN/OUT

50 m

200 m

130 m

90 m

5 Hausst. IN/OUT

50 m

140 m

90 m

60 m

10 Hausst. IN/OUT

50 m

190 m

120 m

80 m

10 Hausst. IN/OUT

50 m

130 m

80 m

60 m

26 Hausst. IN/OUT 5 Hausst. mit Etagenverteiler 10 Hausst. mit Etagenverteiler 26 Hausst. mit Etagenverteiler 64 Hausst. mit Etagenverteiler

50 m

170 m

110 m

70 m

50 m

110 m

70 m

50 m

50 m

200 m

110 m

80 m

50 m

140 m

90 m

60 m

50 m

160 m

100 m

70 m

50 m

120 m

80 m

55 m

50 m

130 m

80 m

60 m

26 Hausst. IN/OUT 5 Hausst. mit Etagenverteiler 10 Hausst. mit Etagenverteiler 26 Hausst. mit Etagenverteiler

50 m

95 m

60 m

40 m

85 m

55 m

2 unverdrillte Adern > 0,2 mm2

Bticino-Kabel 336904

verdrillte Telefonleitung > 0,28 mm2

Adernpaar in Kabel CAT5

Kabelquerschnitt (mm2)

2 unverdrillte Adern > 0,2 mm2

Bticino-Kabel 336904

verdrillte Telefonleitung > 0,28 mm2

Adernpaar in Kabel CAT5

Abschnitt B: Netzgerät – Türstation

Kabelquerschnitt (mm2)

Abschnitt B: Netzgerät – Türstation

2 Ruftasten

50 m

200 m

115 m

90 m

2 Ruftasten

50 m

200 m

115 m

90 m

10 Ruftasten

50 m

170 m

100 m

75 m

10 Ruftasten

50 m

170 m

100 m

75 m

26 Ruftasten

50 m

150 m

95 m

65 m

26 Ruftasten

50 m

150 m

95 m

65 m

38 Ruftasten 38 ≥ Ruftasten mit lokalem Anschluss Digitaler Ruf

50 m

140 m

90 m

60 m

50 m

140 m

90 m

60 m

50 m

200 m

140 m

120 m

50 m

200 m

140 m

120 m

50 m

150 m

95 m

65 m

38 Ruftasten 38 ≤ Ruftasten mit lokalem Anschluss Digitaler Ruf

50 m

150 m

95 m

65 m

0,28 mm2

Bticino-Kabel L4669

Bticino-Kabel 336904

1 mm2

Kabelquerschnitt (mm2)

0,28 mm2

Bticino-Kabel L4669

Bticino-Kabel 336904

1 mm2

Abschnitt D: Türstation – Türöffner

Kabelquerschnitt (mm2)

Abschnitt D: Türstation – Türöffner

S+ S– Klemmen

30 m

30 m

50 m

100 m

S+ S– Klemmen

30 m

30 m

50 m

100 m

Wir empfehlen pro Steigleitung nicht mehr als 26 Videohausstationen zu realisieren. Bei mehr als 2 Steigleitungen verwenden sie bitte Audio/Videomixer Art. F441

Technische Daten Sprechanlagen

133


SFERA Türstationen

Montage

UP SFERA türstationen Bei der Wahl und Installation der SFERA Türstationen folgen Sie bitte nachstehenden Anweisungen. Wir empfehlen, die Türstation auf einer Höhe von 165 cm vom Boden (Oberkante UP-Kasten) zu montieren. Anreihen der UP-Kästen aus

Anreihen der UP-Kästen aus Kunststoff Horizontales Anreihen

KunstSToff

Anreihen der UP-Kästen aus Kunststoff Vertikales Anreihen Distanzstücke schwarz

Die 2- und 3-moduligen UP-Kästen aus Kunststoff werden mit Distanzstücken geliefert, welche es ermöglichen zwei oder mehrere UP-Kästen horizontal oder vertikal anzureihen und zu verbinden. Pro UP-Kasten sind 2 unterschiedliche Distanzstücke beige-

Distanzstücke weiß

packt (je 1 Stück). Das weiße (kürzere) Distanzstück ist für die horizontale Montage, die schwarze Version wird für die vertikale Installation verwendet. Diese UP-Kästen sind sowohl für SFERA Aluminium als auch SFERA Robur geeignet. Anreihen der UP-Kästen Stahl (nur Sfera Robur)

Anreihen der UP-Kästen aus Stahl Horizontales Anreihen

Die UP-Kästen aus Stahl sind mit Metall-Laschen an den Seiten ausgestattet. Die vertikale und horizontale Anreihung erfolgt mittels der mitgelieferten Distanzplättchen, die mit den ebenfalls mitgelieferten Schrauben an den UP-Kästen montiert werden. Die UP-Kasten aus Stahl können nur für die vandalensichere Türstation SFERA Robur verwendet werden.

134

Technische Daten Sprechanlagen

Anreihen der UP-Kästen aus Stahl Vertikales Anreihen


Aufbau SFERA Aluminium

Aufbau SFERA Robur

UP-Kasten Kunststoff

UP-Kasten Stahl Regendach (optional)

Modultr채ger Abdeckrahmen mit Modultr채ger

Funktionsmodule Funktionsmodule Frontblenden Frontblenden

Abdeckrahmen

Verbindung der Funktionsmodule mittels mitgelieferter Flachbandkabel

Zum Verbinden in die n채chste Modulreihe verwenden Sie bitte das Flachbandkabel Art. 354000.

JJ MM PP

Technische Daten Sprechanlagen

135


SFERA Türstationen

Anordnung der Module

Durch den flexiblen Aufbau der SFERA

Da nicht alle Möglichkeiten darge-

die man beim Zusammenstellen der

Türstationen ergeben sich vielfältige

stellt werden können, zeigen wir hier

Türstation beachten muss.

Kombinationsmöglichkeiten.

die einfachen aber wichtigen Regeln,

Das Herzstück der Türstation ist immer das Lautsprecher bzw. Videolautsprechermodul

Lautsprechermodul Basic 351000

Ruftastmodule 352000 352100

Das Lautsprechermodul BASIC Art.

Videomodule, Induktionsschleifenmo-

351000 ist nur für Audioanlagen und

dul oder Grafikdisplay können eben-

nur für den Anschluss von Ruftastmo-

falls nicht verwendet werden. Das

dulen Art. 352000/352100 oder Info-

Codelock- und Kartenlesemodul kann

modulen Art. 352200 konzipiert. Eine

nur im Stand-Alone-Modus betrieben

Kombination von ein- und zweireihi-

werden.

gen Ruftastmodulen ist nicht möglich.

Induktionsschleife 352700

Das Lautsprechermodul Art. 351100 bzw. die Videolautsprechermodule Art. 351200/351300 können mit dem Induktionsschleifenmodul Art.

Kameramodul N&D 352400

352700, dem Grafikdisplay Art. 352500 und/oder Codelock/Zusatztastatur

ODER

Art. 353000 verwendet werden. Am Lautsprechermodul Art. 351100 kann Lautsprechermodul 351100

Videolautsprechermodul 351200 351300

Grafikdisplay-Modul 352500

Codelock-/Tastatur-Modul 353000 Kartenlesemodul 353200

136

Technische Daten Sprechanlagen

außerdem die Night&Day WeitwinkelKamera Art. 352400 angeschlossen werden.


Bei der Zusammenstellung der

Induktionsschleife 352700

Türstation muss folgende Reihenfolge eingehalten werden. Nach dem Lautsprecher- oder Videolautspre-

Kameramodul N&D 352400

chermodul folgt: Grafikdisplaymodul Art. 352500

ODER

Zutrittssysteme (Codelock/Tastatur 353000, Kartenlesemodul 353200) Lautsprechermodul 351100

Videolautsprechermodul 351200 351300

werden nach einem evtl. vorhandenen Grafikdisplay installiert. Sollte kein Grafikdisplay in der Türstation vorhanden sein, wird das Zutrittsmodul direkt auf dem Lautsprechermodul angeschlossen. Bemer-

Codelock-/Tastatur-Modul 353000 Kartenleser 353200

kung: der Fingerprint von ekey® wird extern verdrahtet und ist daher von dieser Regel ausgenommen! Wenn kein Grafikdisplay in der Türstation vorhanden ist, werden die

Ruftastmodul 352000 352100

Ruftastmodule nach den Zutrittssystemen gereiht. Sollte es auch kein Zutrittssystem geben, werden die Ruftastmodule direkt am Lautsprechermodul angeschlossen.

BEMERKUNG: – Bei Verwendung des Grafikdisplays Art. 352500 können keine Ruftastmodule 352000/352100 verwendet werden. Dies gilt auch im umgekehrten Fall. – Infomodule Art. 352200 dürfen gemeinsam mit Grafikdisplay oder Zutrittssystem verwendet und an jeder Position der Türstation gereiht werden. Die einzige Begrenzung ist die Anzahl der Module damit die maximale Stromaufnahme des Systems nicht überschritten wird (siehe Tabelle Systemlimits). – Die Zutrittssysteme (Codelock/Tastatur 353000, Kartenlesemodul 353200) können einzeln oder gleichzeitig sowie auch StandAlone (ohne Lautsprechermodul) verwendet werden.

Technische Daten Sprechanlagen

137


SFERA Türstationen

verkabelungsbeispiele Video

Videolautsprechermodul 351200 351300

Videolautsprecher-Modul 351200 351300 J1=JMP J2=– Bei Verwendung einer zusätzl. Spannungsversorgung muss Jumper J2 entfernt werden.

BUS PI

BUS PI

BUS TK Ruftastmodul 352000 352100

Spannungsversorgung 346000 Videoadapter 346830

BUS BUS PI TK N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 2 - 1 27V 1,2A

}

230 V AC

Spannungsversorgung 346000

NF

BUS BUS PI TK

N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 2 - 1 27V 1,2A

CEBEC

}

IP30

PS

BUS 2 1

Videoadapter 346830

PRI

NF

CEBEC

346020

IP30

PRI: 220 – 240 V~ 175 – 165 mA 47/63 Hz SCS: 27 Vdc 600 mA

PS

BUS 2 1

230 V AC

230 V AC

Zusatzspannungsversorgung

BEMERKUNG: Bei mehr als 26 Videohausstationen muss die Türstation zusätzlich versorgt werden. Zum Anschluss einer Zusatzspannungsversorgung muss der Jumper (J2) im Lautsprechermodul entfernt werden.

Night & Day-Weitwinkel Kameramodul 352400

Induktionsschleife 352700

BUS PI

Lautsprecher­ modul Plus 351100

BUS TK

BEMERKUNG: Beachten Sie die Stromaufnahme der Türstation. Wenn notwendig installieren Sie eine Zusatzversorgung.

Spannungsversorgung 346000

}

Grafikdisplaymodul 352500

NF

CEBEC

IP30

PS

BUS 2 1

230 V AC BEMERKUNG: Das Namensverzeichnis für das Grafikdisplaymodul wird mit der Software TiSferaDesign am PC erstellt und mittels USB-/Mini-USB-Kabel auf das Modul übertragen.

138

Technische Daten Sprechanlagen

Spannungsversorgung 346000 Videoadapter 346830

BUS BUS PI TK N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 2 - 1 27V 1,2A

BUS PI

Videolautsprecher 351200 351300

Videoadapter 346830

BUS BUS PI TK

N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 2 - 1 27V 1,2A

}

NF

CEBEC

IP30

PS

BUS 2 1

230 V AC BEMERKUNG: Die Induktionsschleife Art. 352700 wird direkt am Lautsprechermodul 351100 oder an den Videolautsprechermodulen 351200/351300 angeschlossen.


Verkabelungsbeispiele für Türstation/Kameras Sfera Türstation in Audio-Systemen Installation mit Lautsprechermodul Art. 351000 Lautsprechermodul Basic 351000 Spannungsversorgung 346000 BUS

PL

Transformator Motorschloss 230 V AC M Relais 346250* +

BUS

PRI

2 1

Steuereingang

S+

BUS

S-

230 V AC

BUS Ruftastmodule 352000 352100

*Falls erforderlich kann unter Verwendung des Relais 346250 der Türöffnerausgang des Lautsprechers potenzialfrei geschaltet werden.

BEMERKUNG: Das Lautsprechermodul Basic 351000 kann nur für Audioanlagen verwendet werden und verfügt nur über die Grundfunktionen. Externe Kameras, das Grafikdisplay oder die Induktionsschleife können nicht eingebunden werden.

Installation mit Lautsprechermodul Art. 351100 Lautsprechermodul Plus 351100 BUS Spannungsversorgung 346000 BUS

PL

Transformator 230 V AC

PRI

Motorschloss

BUS

2 1

+

-

Relais 346250*

M

BUS

S+ S-

230 V AC

Externe Türöffnertaste/Postschloss

Ruftastmodule 352000 352100

BUS

Lautsprechermodul Plus 351100 BUS Spannungsversorgung 346000 BUS

PL

Transformator 230 V AC

Motorschloss

Relais 346250*

PRI

BUS

2 1

+

-

M

BUS

S+ S-

Grafikdisplay-Modul 352500

Externe Türöffnertaste/Postschloss

230 V AC BUS

BEMERKUNG: Das Namensverzeichnis für das Grafikdisplaymodul wird mit der Software TiSferaDesign am PC erstellt und mittels USB-/Mini-USB-Kabel auf das Modul übertragen. Für weitere Ruftastmodule 352000/352100 beachten Sie bitte die Installationsvorschriften. *Falls erforderlich kann unter Verwendung des Relais 346250 der Türöffnerausgang des Lautsprechers potenzialfrei geschaltet werden.

Technische Daten Sprechanlagen

139


Audio-Türlautsprechermodul Basic

351000

Beschreibung Audio-Türlautsprecher-Modul mit 4 Ruftasten zur Erstellung von reinen Audiosystemen in 2-Draht Technologie. Mit Einstellung der Lautstärke von Lautsprecher und Mikrofon. Zur Verwaltung von bis zu 100 Ruftasten bei Verwendung der 2-reihigen Ruftastmodule Art. 352100. Mit 1-reihigen Ruftastmodulen Art. 352000 sind bis zu 50 Ruftasten möglich. Der Türöffner (max. 30 Ohm Innenwiderstand) wird direkt an die Klemmen S+ und S– (18 V 4 A Stosstrom – 250 mA Haltestrom) angeschlossen. Über die Klemmen PL kann eine externe Türöffnertaste (z. B. Postschloss) eingebunden werden. Mit der entsprechenden Frontblende zu vervollständigen. Das Gerät kann nur physisch (mit Konfiguratoren) konfiguriert werden. Anmerkung: – Dieses Lautsprechermodul ist nicht für Videoanlagen geeignet und kann nicht mit Grafikdisplay, Tastatur oder Induktionsschleife verwendet werden. – Die Zutrittssysteme (Codelock, Transponder) sind nur Stand-Alone verwendbar. – Bei Verwendung der linken Ruftastenreihe am Lautsprechermodul bzw. der 2-reihigen Ruftastenmodule muss der Jumper (J1) gezogen werden. ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN Front Türlautsprecher Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351002 Front Türlautsprecher Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351003 Front Türlautsprecher Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351011 Front Türlautsprecher mit 1 Ruftaste Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351012 Front Türlautsprecher mit 1 Ruftaste Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351013 Front Türlautsprecher mit 1 Ruftaste Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351021 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351022 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351023 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351041 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351042 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351043 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351081 Front Türlautsprecher mit 4 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351082 Front Türlautsprecher mit 4Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351083 Front Türlautsprecher mit 4 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351005 Front Türlautsprecher Sfera Robur, IK 10 351015 Front Türlautsprecher mit 1 Ruftaste Sfera Robur, IK 10 351025 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten Sfera Robur, IK 10 351045 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Robur, IK 10 351085 Front Türlautsprecher mit 4 Ruftasten Sfera Robur, IK 10

Vorderansicht

1 2 351000 BASIS TÜRLAUTSPREC

5 4

3

3

351001

Hinteransicht 351000 BASIS TÜRLAUTSPRECHERMODUL 4RT

9 8

18 – 27 VDC 10 mA 15 mA 65 mA –25 bis +70 °C IP 54

3 4 5 6 7 8 9

Abmessungen

10

140

Technische Daten Sprechanlagen

6

Empfindlichkeitseinstellung des Mikrofons Lautsprecher Ruftasten Mikrofon Laustärkeeinstellung des Lautsprechers Klemmen zum Anschluss eines Türöffners (18 V A A Stoßstrom, Haltestrom 250 mA) Klemmen zum Anschluss einer externen Türöfferntaste (z. B. Postschloss) Klemmen BUS 2-Draht Anschlussbuchse zu anderen Modulen Konfigurator-Steckplätze

115 mm 351000 BASIS TÜRLAUTSPRECHERMODUL 4RT

91 mm

7

Legende 1 2

Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch ohne LED-Hintergrundbeleuchtung: Eigenverbrauch mit LED-Hintergrundbeleuchtung: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

10


351000

Konfiguration Das Lautsprechermodul kann nur mittels Konfiguratoren programmiert werden. Eine Konfiguration mittels PC ist nicht möglich.

T – Zeiteinstellung des türöffners Der Konfigurator in S im Türlautsprechermodul bestimmt den Signaltyp des Rufes von dieser Türstation.

Physische Konfiguration Diese Art der Konfiguration sieht den Einsatz von Konfiguratoren in die entsprechenden Steckplätze vor:

Konfigurator

0 = kein Konfigurator 4 Sek.

1

2

3

4*

5

6

7

1 Sek. 2. Sek. 3. Sek. Taster 6. Sek. 8. Sek. 10 Sek.

* Maximale Zeiteinstellung des Türöffners 10 Sek., wonach das Gerät wieder in den Stand-byModus übergeht. Für einen längeren Betrieb als 10 Sekunden muss der Aktivator Art. 346200 in MOD = 5 konfiguriert werden.

P

N

S

T

M

J1

M – Aktivierung/Deaktivierung der Ruftöne und des TüröffnungBestätigungstons Mit den Steckplätzen M können die Bestätigungstöne des Türöffners und des Rufes verändert werden. Konfigurator

M=0

Status Töne Alle Töne aktiviert

M=1 Ton Türöffner deaktiviert

M=2 Ruftonbestätigung deaktiviert

M=3 Alle Töne deaktiviert

J1 – Aktivierung der Ruftasten nach Reihen Der Konfigurator J1 ermöglicht das Management der Ruftasten auf dem Türlautsprechermodul gemäß folgenden Angaben: J1 EINGESETZT = aktiviert nur die Ruftasten der rechten Reihe, nur für einreihige Ruftastenmodule (Art. 352000) J1 NICHT EINGESETZT = aktiviert die Ruftasten beider Reihen (rechts und links), nur für Ruftastenmodul mit 8 Ruftasten (Art. 352100) P – Nummer der Türstation In einer Anlage mit nur einer Türstation wird P nicht konfiguriert. Bei mehreren Türstationen muss der rechte P-Steckplatz zwischen 0 und 9 konfiguriert werden. Türen, die mit 0 konfiguriert sind können immer geöffnet werden. Türen mit einer Konfiguration von 1 bis 9 nur vom Telefon, welches angeläutet wurde. Der rechte P-Steckplatz ist für die Einer-Stellen, der linke P-Steckplatz ist für die Zehner-Stellen. N – Rufnummer Mit diesen Steckplätzen wird die Ruftastenzuordnung der ersten Ruftaste belegt (z. B. _1). Automatisch wird damit diese Hausstation der untersten Taste der Türstation zugeordnet. Die weitere Zuordnung der Ruftasten erfolgt automatisch in aufsteigender Reihenfolge. Bei Türstationen mit Zehnertastatur erfolgt keine Konfiguration. Der rechte N-Steckplatz ist für die Einer-Stellen, der linke N-Steckplatz ist für die Zehner-Stellen. 2 – Signaltyp des Türöffners Der Konfigurator in S im Türlautsprechermodul bestimmt den Signaltyp des Rufes von dieser Türstation. Konfigurator Ruftöne

0

1

2

3

Zweiton 1200 Hz 600 Hz

Einton pulsierend 1200 Hz 0 Hz

Zweiton 1200 Hz 2400 Hz

Dauerton 1200 Hz

Bei Einfamilienhäusern S = 9 bedeutet Allgemeinruf (d. h. max. 5 parallele Hausstationen)

Technische Daten Sprechanlagen

141


Audio-Türlautsprechermodul Plus

351100

Beschreibung Audio-Türlautsprecher-Modul mit 4 Ruftasten zur Erstellung von Audio- und Video-Systemen in 2-Draht Technologie. Erweiterbar mit Night & Day Weitwinkelkamera Art. 352400, Grafikdisplay Art. 352500, Modul mit Induktionsschleife Art. 352700 sowie Codelock/Tastatur Art. 353000 und Transponder-Lesegerät Art. 353200. Mit Einstellung der Lautstärke von Lautsprecher und Mikrofon. Zur Verwaltung von bis zu 100 Ruftasten über das Codelock-/ Tastatur-Modul oder mit 2-reihigen Ruftastmodulen. Mit 1-reihigen Ruftastmodulen sind bis zu 50 Ruftasten möglich. Der Türöffner (max. 30 Ohm Innenwiderstand) wird direkt an die Klemmen S+ und S– (18 V 4 A Stosstrom – 250 mA Haltestrom) angeschlossen. Über die Klemmen PL kann eine externe Türöffnertaste (z. B. Postschloss) eingebunden werden. An die Klemmen 1 und 2 kann ein zusätzliches Netzgerät angeschlossen werden (z. B. bei Grossanlagen mit mehreren Türstationen). Das Gerät ist mit mehreren Status-LED ausgestattet, die folgende Betriebszustände anzeigen: Tür offen, Kommunikation aktiv, Ruf getätigt und System besetzt. Integrierter Helligkeitssensor zum automatischen Einschalten der Hintergrundbeleuchtung bei Dunkelheit. Mit der entsprechenden Frontblende zu vervollständigen. Das Gerät wird entweder mit Konfiguratoren oder per PC und Software TiSferaDesign konfiguriert. Anmerkung: – Bei Verwendung der linken Ruftastenreihe am Lautsprechermodul bzw. der 2-reihigen Ruftastenmodule muss der Jumper (J1) gezogen werden. ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN Front Türlautsprecher Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351102 Front Türlautsprecher Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351103 Front Türlautsprecher Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351111 Front Türlautsprecher mit 1 Ruftaste Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351112 Front Türlautsprecher mit 1 Ruftaste Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351113 Front Türlautsprecher mit 1 Ruftaste Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351121 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351122 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351123 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351141 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351142 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351143 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351181 Front Türlautsprecher mit 4 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351182 Front Türlautsprecher mit 4Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351183 Front Türlautsprecher mit 4 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351105 Front Türlautsprecher Sfera Robur, IK 10 351115 Front Türlautsprecher mit 1 Ruftaste Sfera Robur, IK 10 351125 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten Sfera Robur, IK 10 351145 Front Türlautsprecher mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Robur, IK 10 351185 Front Türlautsprecher mit 4 Ruftasten Sfera Robur, IK 10

Vorderansicht 1

18 – 27 VDC 10 mA 15 mA 65 mA –25 bis +70 °C IP 54

Abmessungen

Hinteransicht

17

16

15 14 13

2 3 5 6 7 8 9 10

13 15

Technische Daten Sprechanlagen

12

11

Legende 1

14

142

8

8

12

91 mm

6 7

9

11

115 mm

5

10

4

Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch ohne LED-Hintergrundbeleuchtung: Eigenverbrauch mit LED-Hintergrundbeleuchtung: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

3

4

351101

Technische Eigenschaften

2

16 17

Mini-USB-Anschluss an den PC: Zum Up- und Download von Konfigurationsdateien bzw. zur Aktualisierung der Geräte-Firmware Empfindlichkeitseinstellung des Mikrofons Lautsprecher LED zur Statusanzeige, Tür grün = Tür offen LED zur Statusanzeige Kommunikation, GRÜN = Kommunikation aktiv LED zur Statusanzeige Systemstatus, GRÜN = System aktiv, ROT = System besetzt Helligkeitssensor zum automatischen Einschalten der Hintergrundbeleuchtung bei Dunkelheit Ruftasten Mikrofon Laustärkeeinstellung des Lautsprechers Klemmen zum Anschluss eines Türöffners (18 V A A Stoßstrom, Haltestrom 250 mA) Klemmen zum Anschluss einer externen Türöfferntaste (z. B. Postschloss) Klemmen (1–2) für Zusatzspannungsversorgung und BUS 2-Draht Anschlussbuchse zu anderen Modulen Anschlussbuchse für Kameramodul (Night & Day) Art. 352400 Konfigurator-Steckplätze Anschlussbuchse für Modul Art. 352700 (Modul mit Induktionsschleife und Sprachausgabe)


351100

Konfiguration Das Gerät ist zu konfigurieren. Die Konfiguration kann auf zwei verschiedene Arten erfolgen: Konfigurationsmodus 1: Mittels Konfiguratoren am Gerät Konfigurationsmodus 2: Mittels PC und Software TiSferaDesign*

T – Zeiteinstellung des türöffners Der Konfigurator in S im Türlautsprechermodul bestimmt den Signaltyp des Rufes von dieser Türstation. Konfigurator

Konfigurationsmodus 1 Der Konfigurationsmodus 1 sieht den Einsatz von Konfiguratoren in die entsprechenden Steckplätze vor:

0 = kein Konfigurator 4 Sek.

1

2

3

4*

5

6

7

1 Sek. 2. Sek. 3. Sek. Taster 6. Sek. 8. Sek. 10 Sek.

* Maximale Zeiteinstellung des Türöffners 10 Sek., wonach das Gerät wieder in den Stand-byModus übergeht. Für einen längeren Betrieb als 10 Sekunden muss der Aktivator Art. 346200 in MOD = 5 konfiguriert werden.

M – Aktivierung/Deaktivierung der Ruftöne, Türöffnung-Bestätigungston und Hintergrundbeleuchtung Mit den Steckplätzen M können die Bestätigungstöne des Türöffners und des Rufes verändert werden. Zusätzlich kann die Funktion der Hintergrundbeleuchtung verändert werden. P

N

S

T

M

J1 J2

Konfigurator

M=0

Status Töne Alle Töne aktiviert Konfigurator

M=4

Status Töne Alle Töne aktiviert + Status Hintergrundbeleuchtung

+ Hingergrund­ beleuchtung immer ON

M=1 Ton Türöffner deaktiviert

M=2 Ruftonbestätigung deaktiviert

M=3 Alle Töne deaktiviert

M=5 Ton Türöffner deaktiviert + Hintergrund­ beleuchtung immer ON

M=6 Ruftonbestätigung deaktiviert + Hintergrund­ beleuchtung immer ON

M=7 Alle Töne deaktiviert + Hintergrund­ beleuchtung immer ON

J1 – Aktivierung der Ruftasten nach Reihen*

P – Nummer der Türstation In einer Anlage mit nur einer Türstation wird P nicht konfiguriert. Bei mehreren Türstationen muss der rechte P-Steckplatz zwischen 0 und 9 konfiguriert werden. Türen, die mit 0 konfiguriert sind können immer geöffnet werden. Türen mit einer Konfiguration von 1 bis 9 nur vom Telefon, welches angeläutet wurde. Der rechte P-Steckplatz ist für die Einer-Stellen, der linke P-Steckplatz ist für die Zehner-Stellen. N – Rufnummer Mit diesen Steckplätzen wird die Ruftastenzuordnung der ersten Ruftaste belegt (z. B. _1). Automatisch wird damit diese Hausstation der untersten Taste der Türstation zugeordnet. Die weitere Zuordnung der Ruftasten erfolgt automatisch in aufsteigender Reihenfolge. Bei Türstationen mit Zehnertastatur erfolgt keine Konfiguration. Der rechte N-Steckplatz ist für die Einer-Stellen, der linke N-Steckplatz ist für die Zehner-Stellen. 2 – Signaltyp des Türöffners Der Konfigurator in S im Türlautsprechermodul bestimmt den Signaltyp des Rufes von dieser Türstation. Konfigurator Ruftöne

0

1

2

3

Zweiton 1200 Hz 600 Hz

Einton pulsierend 1200 Hz 0 Hz

Zweiton 1200 Hz 2400 Hz

Dauerton 1200 Hz

Der Konfigurator J1 ermöglicht das Management der Ruftasten auf dem Türlautsprechermodul gemäß folgenden Angaben: J1 EINGESETZT = aktiviert nur die Ruftasten der rechten Reihe, nur für einreihige Ruftastenmodule (Art. 352000) J1 NICHT EINGESETZT = aktiviert die Ruftasten beider Reihen (rechts und links), nur für Ruftastenmodul mit 8 Ruftasten (Art. 352100) J2 – zusätzliches Netzgerät für die türstation Wird ein Zusatznetzgerät an das Lautsprechermodul angeschlossen, ist der Jumper J2 zu entfernen (Netzgerät bei Anlagen Video >26 erforderlich). J2 EINGESETZT = kein Zusatznetzgerät J2 NICHT EINGESETZT = Zusatznetzgerät angeschlossen Konfigurationsmodus 2* Der Konfigurationsmodus 2 sieht die Konfiguration des Geräts mittels PC und mitgelieferter Software TiSferaDesign vor. Details finden Sie am Ende der Sfera-Datenblätter.

Bei Einfamilienhäusern S = 9 bedeutet Allgemeinruf (d. h. max. 5 parallele Hausstationen)

* Bei Konfiguration mittels PC und Software TiSferaDesign muss der Jumper J1 entfernt werden und es darf kein Konfigurator in den Steckplätzen vorhanden sein.

Technische Daten Sprechanlagen

143


Audio-/Video-Modul

351200

Beschreibung Farbkamera mit integriertem Lautsprechermodul mit 2 Ruftasten zur Installation von Audio-/ Video-Systemen in 2-Draht-Technik. Farbkamera mit 1/3“-Sensor (Bildbereich 77° Horizontal/58° Vertikal) inklusive LEDs zur Beleuchtung des Aufnahmebereichs und AntibeschlagHeizung (Heizwiderstand). Zweiachsige Ausrichtung der Kamera (horizontal und vertikal) im Bereich +/– 10°. Mit Einstellung der Lautstärke von Lautsprecher und Mikrofon. Zur Verwaltung von bis zu 98 Ruftasten über das Codelock-/Tastatur-Modul oder mit 2-reihigen Ruftastmodulen. Mit 1-reihigen Ruftastmodulen sind bis zu 49 Ruftasten möglich. Der Türöffner (max. 30 Ohm Innenwiderstand) wird direkt an die Klemmen S+ und S– (18 V 4 A Stosstrom – 250 mA Haltestrom) angeschlossen. Über die Klemmen PL kann eine externe Türöffnertaste (z. B. Postschloss) eingebunden werden. An die Klemmen 1 und 2 kann ein zusätzliches Netzgerät angeschlossen werden (z. B. bei Grossanlagen mit mehreren Türstationen). Das Gerät ist mit mehreren Status-LED ausgestattet, die folgende Betriebszustände anzeigen: Tür offen, Kommunikation aktiv, Ruf getätigt und System besetzt. Integrierter Helligkeitssensor zum automatischen Einschalten der Hintergrundbeleuchtung bei Dunkelheit. Mit der entsprechenden Frontblende zu vervollständigen. Das Gerät wird entweder mit Konfiguratoren oder per PC und Software TiSferaDesign konfiguriert. Anmerkung: – Bei Verwendung der linken Ruftaste am Lautsprechermodul bzw. der 2-reihigen Ruftastenmodule muss der Jumper (J1) gezogen werden.

Vorderansicht 1

1

3

12

11

4 5 6

7

7

8

ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN Front A/V Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351202 Front A/V Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351203 Front A/V Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351211 Front A/V mit 1 Ruftaste Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351212 Front A/V mit 1 Ruftaste Sfera Aluminium Allmwhite IK 08 351213 Front A/V mit 1 Ruftaste Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351221 Front A/V mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351222 Front A/V mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351223 Front A/V mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351205 Front A/V Sfera Robur, IK 10 351215 Front A/V mit 1 Ruftaste, Sfera Robur, IK 10 351225 Front A/V mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Robur, IK 10

Hinteransicht

351201

10

9 8

13

18

17

Technische Eigenschaften

16

Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch ohne LED-Hintergrundbeleuchtung: Eigenverbrauch mit LED-Hintergrundbeleuchtung: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Farblinse: Objektiv: Auflösung: Beleuchtung des Aufnahmebereichs: Einstellung der Helligkeit Interlace: Antibeschlag-Heizung (Heizwiderstand) Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert): Abmessungen

18 – 27 VDC 15 mA 20 mA 140 mA 1/3" F2,5 f3,3 mm 330 Linien TV (horizontal) LEDs weiß Automatisch 2: 1 –25 bis +70 °C IP 54

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12 13 14

91 mm

15 16 17 18

Technische Daten Sprechanlagen

15

14

Legende 1

11

115 mm

144

2

Lautsprecher Mini-USB-Anschluss an den PC: Zum Up- und Download von Konfigurationsdateien bzw. zur Aktualisierung der Geräte Firmware Empfindlichkeit Mikrofon LED zur Statusanzeige, Tür grün = Tür offen LED zur Statusanzeige Kommunikation, GRÜN = Kommunikation aktiv LED zur Statusanzeige Systemstatus, GRÜN = System aktiv, ROT = System besetzt Ruftasten Weiße LED zur Beleuchtung des Aufnahmebereichs Helligkeitssensor zum automatischen Einschalten der Hintergrundbeleuchtung Farbkamera Mikrofon Einstellung der Lautstärke der Lautsprecher Anschlussbuchse für Modul Art. 352700 (Modul mit Induktionsschleife und Sprachausgabe) Klemmen zum Anschluss eines Türöffners (18 V 4 A Stoßstrom, Haltestrom 250 mA) Klemmen zum Anschluss einer externen Türöffnertaste (z. B. Postschloss) Klemmen (1–2) für Zusatzspannungsversorgung und BUS 2-Draht Anschlussbuchse zu anderen Modulen Konfiguratoren-Steckplätze


351200

Konfiguration Das Gerät ist zu konfigurieren. Die Konfiguration kann auf zwei verschiedene Arten erfolgen: Konfigurationsmodus 1: Mittels Konfiguratoren am Gerät Konfigurationsmodus 2: Mittels PC und Software TiSferaDesign* Konfigurationsmodus 1 Der Konfigurationsmodus 1 sieht den Einsatz von Konfiguratoren in die entsprechenden Steckplätze vor:

Konfigurator

M=4

Status Töne Alle Töne aktiviert + Status Hintergrundbeleuchtung

+ Hingergrund­ beleuchtung immer ON

M=5 Ton Türöffner deaktiviert + Hintergrund­ beleuchtung immer ON

M=6 Ruftonbestätigung deaktiviert + Hintergrund­ beleuchtung immer ON

M=7 Alle Töne deaktiviert + Hintergrund­ beleuchtung immer ON

J1 – Aktivierung der Ruftasten nach Reihen* Der Konfigurator J1 ermöglicht das Management der Ruftasten auf dem Türlautsprechermodul gemäß folgenden Angaben:

P

N

S

T

M

J1 EINGESETZT = aktiviert nur die Ruftasten der rechten Reihe, nur für einreihige Ruftastenmodule (Art. 352000) J1 NICHT EINGESETZT = aktiviert die Ruftasten beider Reihen (rechts und links), nur für Ruftastenmodul mit 8 Ruftasten (Art. 352100)

J1 J2

J2 – zusätzliches Netzgerät für die türstation Wird ein Zusatznetzgerät an das Lautsprechermodul angeschlossen, ist der Jumper J2 zu entfernen (Netzgerät bei Anlage Video >26 erforderlich). P – Nummer der Türstation In einer Anlage mit nur einer Türstation wird P nicht konfiguriert. Bei mehreren Türstationen muss der rechte P-Steckplatz zwischen 0 und 9 konfiguriert wreden. Türen, die mit 0 konfiguriert sind können immer geöffnet werden. Türen mit einer Konfiguration von 1 bis 9 nur vom Telefon, welches angeläutet wurde. Der rechte P-Steckplatz ist für die Einer-Stellen, der linke P-Steckplatz ist für die Zehner-Stellen.

J2 EINGESETZT = kein Zusatznetzgerät J2 NICHT EINGESETZT = Zusatznetzgerät angeschlossen

N – Rufnummer Mit diesen Steckplätzen wird die Ruftastenzuordnung der ersten Ruftaste belegt (z. B. _1). Automatisch wird damit diese Hausstation der untersten Taste der Türstation zugeordnet. Die weitere Zuordnung der Ruftasten erfolgt automatisch in aufsteigender Reihenfolge. Bei Türstationen mit Zehnertastatur erfolgt keine Konfiguration. Der rechte N-Steckplatz ist für die Einer-Stellen, der linke N-Steckplatz ist für die Zehner-Stellen.

Aufnahmebereich der Kamera

Konfigurationsmodus 2* Der Konfigurationsmodus 2 sieht die Konfiguration des Geräts mittels PC und mitgelieferter Software TiSferaDesign vor. Deatils finden Sie am Ende der Sfera-Datenblätter.

(115 cm) – (96°) (351300) (60 cm) – (60°) (351200)

2 – Signaltyp des Türöffners Der Konfigurator in S im Türlautsprechermodul bestimmt den Signaltyp des Rufes von dieser Türstation. Konfigurator Ruftöne

0

1

2

3

Zweiton 1200 Hz 600 Hz

Einton pulsierend 1200 Hz 0 Hz

Zweiton 1200 Hz 2400 Hz

Dauerton 1200 Hz 160 cm

Bei Einfamilienhäusern S = 9 bedeutet Allgemeinruf (d. h. max. 5 parallele Hausstationen)

T – Zeiteinstellung des türöffners Der Konfigurator in S im Türlautsprechermodul bestimmt den Signaltyp des Rufes von dieser Türstation. Konfigurator

0 = kein Konfigurator 4 Sek.

1

2

3

4*

5

6

7

1 Sek. 2. Sek. 3. Sek. Taster 6. Sek. 8. Sek. 10 Sek.

* Maximale Zeiteinstellung des Türöffners 10 Sek., wonach das Gerät wieder in den Stand-byModus übergeht. Für einen längeren Betrieb als 10 Sekunden muss der Aktivator Art. 346200 in MOD = 5 konfiguriert werden.

50 cm

M – Aktivierung/Deaktivierung der Ruftöne, Türöffnung-Bestätigungston und Hintergrundbeleuchtung Mit den Steckplätzen M können die Bestätigungstöne des Türöffners und des Rufes verändert werden. Zusätzlich kann die Funktion der Hintergrundbeleuchtung verändert werden. Konfigurator

M=0

Status Töne Alle Töne aktiviert

M=1 Ton Türöffner deaktiviert

M=2 Ruftonbestätigung deaktiviert

M=3 Alle Töne deaktiviert

* Bei Konfiguration mittels PC und Software TiSferaDesign muss der Jumper J1 entfernt werden und es darf kein Konfigurator in den Steckplätzen vorhanden sein.

(105 cm) (92°) (351200) (240 cm) (135°) (351300)

Technische Daten Sprechanlagen

145


Weitwinkel Audio-/Video-Modul

351300

Beschreibung Weitwinkel-Farbkamera mit integriertem Lautsprechermodul mit 2 Ruftasten zur Installation von Audio-/Video-Systemen in 2-Draht-Technik. Technische Daten wie Art. 351200, aber mit erweitertem Erfassungsbereich (135° Horizontal/96° Vertikal) bei ungünstiger Lage der Türstation. Anmerkung: – Bei Verwendung der linken Ruftaste am Lautsprechermodul bzw. der 2-reihigen Ruftastenmodule muss der Jumper (J1) gezogen werden.

Vorderansicht 1

3

11

4 5 6

7

7

8

Hinteransicht

10

9 8

13

Technische Eigenschaften

18

18 – 27 VDC 15 mA 20 mA 140 mA 1/3" F2,5 f1,8 mm 330 Linien TV (horizontal) LEDs weiß Automatisch 2: 1

17

16

15

14

Legende –25 bis +70 °C IP 54

1 2 3

Abmessungen

4 5

115 mm

6 7 8

91 mm

9 10 11 12 13 14 15 16 17 18

146

1

12

ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN 351301 Frontbl. Weitwinkel A/V Sfera Aluminium Allmetall, IK 08 351302 Frontbl. Weitwinkel A/V Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351303 Frontbl. Weitwinkel A/V Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351311 Frontbl. Weitwinkel A/V mit 1 Ruftaste, Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351312 Frontbl. Weitwinkel A/V mit 1 Ruftaste, Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351313 Frontbl. Weitwinkel A/V mit 1 Ruftaste, Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351321 Frontbl. Weitwinkel A/V mit 2 Ruftasten, 2-reih. Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 351322 Frontbl. Weitwinkel A/V mit 2 Ruftasten, 2-reih. Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 351323 Frontbl. Weitwinkel A/V mit 2 Ruftasten, 2-reih. Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 351305 Frontbl. Weitwinkel A/V Sfera Robur, IK 10 351315 Frontbl. Weitwinkel A/V mit 1 Ruftaste, Sfera Robur, IK 10 351325 Frontbl. Weitwinkel A/V mit 2 Ruftasten, 2-reihig Sfera Robur, IK 10

Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch ohne LED-Hintergrundbeleuchtung: Eigenverbrauch mit LED-Hintergrundbeleuchtung: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Farblinse: Objektiv: Auflösung: Beleuchtung des Aufnahmebereichs: Einstellung der Helligkeit Interlace: Antibeschlag-Heizung (Heizwiderstand) Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

2

Technische Daten Sprechanlagen

Lautsprecher Mini-USB-Anschluss an den PC: Zum Up- und Download von Konfigurationsdateien bzw. zur Aktualisierung der Geräte Firmware Empfindlichkeit Mikrofon LED zur Statusanzeige, Tür grün = Tür offen LED zur Statusanzeige Kommunikation, GRÜN = Kommunikation aktiv LED zur Statusanzeige Systemstatus, GRÜN = System aktiv, ROT = System besetzt Ruftasten Weiße LED zur Beleuchtung des Aufnahmebereichs Helligkeitssensor zum automatischen Einschalten der Hintergrundbeleuchtung Farbkamera Mikrofon Einstellung der Lautstärke der Lautsprecher Anschlussbuchse für Modul Art. 352700 (Modul mit Induktionsschleife und Sprachausgabe) Klemmen zum Anschluss eines Türöffners (18 V 4 A Stoßstrom, Haltestrom 250 mA) Klemmen zum Anschluss einer externen Türöffnertaste (z. B. Postschloss) Klemmen (1–2) für Zusatzspannungsversorgung und BUS 2-Draht Anschlussbuchse zu anderen Modulen Konfiguratoren-Steckplätze


351300

Konfiguration Das Gerät ist zu konfigurieren. Die Konfiguration kann auf zwei verschiedene Arten erfolgen: Konfigurationsmodus 1: Mittels Konfiguratoren am Gerät Konfigurationsmodus 2: Mittels PC und Software TiSferaDesign* Konfigurationsmodus 1 Der Konfigurationsmodus 1 sieht den Einsatz von Konfiguratoren in die entsprechenden Steckplätze vor:

Konfigurator

M=4

Status Töne Alle Töne aktiviert + Status Hintergrundbeleuchtung

+ Hingergrund­ beleuchtung immer ON

M=5 Ton Türöffner deaktiviert + Hintergrund­ beleuchtung immer ON

M=6 Ruftonbestätigung deaktiviert + Hintergrund­ beleuchtung immer ON

M=7 Alle Töne deaktiviert + Hintergrund­ beleuchtung immer ON

J1 – Aktivierung der Ruftasten nach Reihen* Der Konfigurator J1 ermöglicht das Management der Ruftasten auf dem Türlautsprechermodul gemäß folgenden Angaben:

P

N

S

T

M

J1 EINGESETZT = aktiviert nur die Ruftasten der rechten Reihe, nur für einreihige Ruftastenmodule (Art. 352000) J1 NICHT EINGESETZT = aktiviert die Ruftasten beider Reihen (rechts und links), nur für Ruftastenmodul mit 8 Ruftasten (Art. 352100)

J1 J2

J2 – zusätzliches Netzgerät für die türstation Wird ein Zusatznetzgerät an das Lautsprechermodul angeschlossen, ist der Jumper J2 zu entfernen (Netzgerät bei Anlage Video >26 erforderlich). P – Nummer der Türstation In einer Anlage mit nur einer Türstation wird P nicht konfiguriert. Bei mehreren Türstationen muss der rechte P-Steckplatz zwischen 0 und 9 konfiguriert wreden. Türen, die mit 0 konfiguriert sind können immer geöffnet werden. Türen mit einer Konfiguration von 1 bis 9 nur vom Telefon, welches angeläutet wurde. Der rechte P-Steckplatz ist für die Einer-Stellen, der linke P-Steckplatz ist für die Zehner-Stellen.

J2 EINGESETZT = kein Zusatznetzgerät J2 NICHT EINGESETZT = Zusatznetzgerät angeschlossen

N – Rufnummer Mit diesen Steckplätzen wird die Ruftastenzuordnung der ersten Ruftaste belegt (z. B. _1). Automatisch wird damit diese Hausstation der untersten Taste der Türstation zugeordnet. Die weitere Zuordnung der Ruftasten erfolgt automatisch in aufsteigender Reihenfolge. Bei Türstationen mit Zehnertastatur erfolgt keine Konfiguration. Der rechte N-Steckplatz ist für die Einer-Stellen, der linke N-Steckplatz ist für die Zehner-Stellen.

Aufnahmebereich der Kamera

Konfigurationsmodus 2* Der Konfigurationsmodus 2 sieht die Konfiguration des Geräts mittels PC und mitgelieferter Software TiSferaDesign vor. Deatils finden Sie am Ende der Sfera-Datenblätter.

(115 cm) – (96°) (351300) (60 cm) – (60°) (351200)

2 – Signaltyp des Türöffners Der Konfigurator in S im Türlautsprechermodul bestimmt den Signaltyp des Rufes von dieser Türstation. Konfigurator Ruftöne

0

1

2

3

Zweiton 1200 Hz 600 Hz

Einton pulsierend 1200 Hz 0 Hz

Zweiton 1200 Hz 2400 Hz

Dauerton 1200 Hz 160 cm

Bei Einfamilienhäusern S = 9 bedeutet Allgemeinruf (d. h. max. 5 parallele Hausstationen)

T – Zeiteinstellung des türöffners Der Konfigurator in S im Türlautsprechermodul bestimmt den Signaltyp des Rufes von dieser Türstation. Konfigurator

0 = kein Konfigurator 4 Sek.

1

2

3

4*

5

6

7

1 Sek. 2. Sek. 3. Sek. Taster 6. Sek. 8. Sek. 10 Sek.

* Maximale Zeiteinstellung des Türöffners 10 Sek., wonach das Gerät wieder in den Stand-byModus übergeht. Für einen längeren Betrieb als 10 Sekunden muss der Aktivator Art. 346200 in MOD = 5 konfiguriert werden.

50 cm

M – Aktivierung/Deaktivierung der Ruftöne, Türöffnung-Bestätigungston und Hintergrundbeleuchtung Mit den Steckplätzen M können die Bestätigungstöne des Türöffners und des Rufes verändert werden. Zusätzlich kann die Funktion der Hintergrundbeleuchtung verändert werden. Konfigurator

M=0

Status Töne Alle Töne aktiviert

M=1 Ton Türöffner deaktiviert

M=2 Ruftonbestätigung deaktiviert

M=3 Alle Töne deaktiviert

* Bei Konfiguration mittels PC und Software TiSferaDesign muss der Jumper J1 entfernt werden und es darf kein Konfigurator in den Steckplätzen vorhanden sein.

(105 cm) (92°) (351200) (240 cm) (135°) (351300)

Technische Daten Sprechanlagen

147


Weitwinkelkamera Night & Day

352400

Beschreibung Night & Day Farbkameramodul mit Weitwinkelobjektiv (135° Horizontal/96° Vertikal) zum Anschluss an das Audio-Türlautsprechermodul Plus Art. 351100 über das mitgelieferte Verbindungskabel. Die automatische N&D-Funktion aktiviert bei entsprechenden Lichtverhältnissen den mechanischen IR-Filter. Ausgestattet mit einem 1/3“-Sensor, IR-LED zur Beleuchtung des Aufnahmebereichs und Antibeschlag-Heizung (Heizwiderstand). Das Gerät wird nicht konfiguriert.

Vorderansicht

1

2

ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN Frontblende Weitwinkelkamera Night & Day Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 352402 Frontblende Weitwinkelkamera Night & Day Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 352403 Frontblende Weitwinkelkamera Night & Day Sfera Aluminium Allstreet IK 08 352405 Frontblende Weitwinkelkamera Night & Day Sfera Robur, IK 08 352401

4

Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch im Stand-by: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Farblinse: Objektiv: Auflösung: Beleuchtung des Aufnahmebereichs: Einstellung der Helligkeit: Interlace: Night & Day-Funktion mit automatischen IR-Filtern Antibeschlag-Heizung (Heizwiderstand) Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

18 – 27 VDC 20 mA 115 mA 1/3“ F2,5 f1,85 mm 330 Linien TV (horizontal) LED IR (weiß) Automatisch 2: 1

3 Hinteransicht

–25 bis +70 °C IP 54 5

Abmessungen 115 mm

Legende 1

91 mm

2 3 4 5

Mini-USB-Anschluss an den PC zur Aktualisierung der Geräte Firmware Night & Day Kamera Lichtsensor IR-LED zur Beleuchtung des Aufnahmebereichs Anschlussbuchse für Verbindungskabel an das Audio-Türlautsprecher-Modul Art. 351100

Aufnahmebereich der Kamera

50 cm

(240 cm) – (135°)

148

Technische Daten Sprechanlagen


Infomodul

352200

Beschreibung Dieses Modul dient zum Darstellen spezieller oder allgemeiner Informationen an der Sprechanlage (z.B. Legende für den Ruf mit Tastatur, Hausnummer, Öffnungszeiten von Arztpraxen usw.). Freie Positionierung innerhalb der Türstation nach den Audio- oder VideolautsprecherModulen. Der Anschluss erfolgt über das mitgelieferte Verbindungskabel. Das Gerät wird nicht konfiguriert.

Vorderansicht

ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN Frontblende Infomodul Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 352202 Frontblende Infomodul Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 352203 Frontblende Infomodul Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 352205 Frontblende Infomodul Sfera Robur, IK 10 352201

1

Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch ohne LED-Hintergrundbeleuchtung: Eigenverbrauch mit LED-Hintergrundbeleuchtung: Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

18 – 27 VDC 0 mA 6 mA –25 bis +70 °C IP 54

Hinteransicht

Abmessungen 115 mm

3

91 mm

2

Legende 1 2 3

Beleuchtetes Infofeld (Beschriftung erfolgt an der Frontblende) Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu weiteren Modulen (Ruftastenmodul, Infomodul) Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu den vorgeschalteteten Modulen

Technische Daten Sprechanlagen

149


Modul mit 4 ruftasten (1-reih. Anordnung)

352000

Beschreibung Ruftasten-Modul mit 4 Ruftasten (1-reihig) zur Verwendung mit den Audio-TürlautsprecherModulen Art. 351000–351100 bzw. mit den Video-Lautsprechermodulen Art. 351200–351300. Anschluss weiterer Ruftasten- oder Infomodule über das mitgelieferte Verbindungskabel.

Vorderansicht

Das Gerät wird nicht konfiguriert. ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN 352031 Frontblende mit 3 Ruftasten, Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 352032 Frontblende mit 3 Ruftasten, Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 352033 Frontblende mit 3 Ruftasten, Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 352041 Frontblende mit 4 Ruftasten, Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 352042 Frontblende mit 4 Ruftasten, Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 352043 Frontblende mit 4 Ruftasten, Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 352035 Frontblende mit 3 Ruftasten, Sfera Robur, IK 10 352045 Frontblende mit 4 Ruftasten, Sfera Robur, IK 10

1

Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch im Stand-by-Modus mit ausgeschalteter LEDHintergrundbeleuchtung: Eigenverbrauch im Stand-by-Modus mit LED-Hintergrund­ beleuchtung: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

Hinteransicht

18 – 27 VDC 1 mA 7 mA 7 mA –25 bis +70 °C IP 54

Abmessungen

3 115 mm

2

91 mm

Legende 1 2 3

WICHTIG: Zur Verwendung der 1-reihigen Ruftastenmodule muss Jumper 1 (J1) im Türlautsprechermodul eingesetzt sein (Standard).

150

Technische Daten Sprechanlagen

Ruftasten Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu weiteren Modulen (Ruftastenmodul, Infomodul) Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu den vorgeschalteteten Modulen


Modul mit 8 ruftasten (2-reih. Anordnung)

352100

Beschreibung Ruftasten-Modul mit 8 Ruftasten (2-reihig) zur Verwendung mit den Audio-TürlautsprecherModulen Art. 351000–351100 bzw. mit den Video-Lautsprechermodulen Art. 351200–351300. Anschluss weiterer Ruftasten- oder Infomodule über das mitgelieferte Verbindungskabel. Anmerkung: Bei Verwendung dieses Ruftastenmodules muss bei den Lautsprechermodulen der Jumper (J1) gezogen werden.

Vorderansicht

Das Gerät wird nicht konfiguriert. ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN Frontblende mit 6 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 352162 Frontblende mit 6 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 352163 Frontblende mit 6 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 352181 Frontblende mit 8 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 352182 Frontblende mit 8 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 352183 Frontblende mit 8 Ruftasten, 2-reihig Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 352165 Frontblende mit 6 Ruftasten, 2-reihig Sfera Robur, IK 10 352185 Frontblende mit 8 Ruftasten, 2-reihig Sfera Robur, IK 10

1

1

352161

Hinteransicht

Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch ohne LED-Hintergrundbeleuchtung: Eigenverbrauch mit LED-Hintergrund­beleuchtung: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

18 – 27 VDC 1 mA 7 mA 7 mA –25 bis +70 °C IP 54 3

Abmessungen 2

115 mm

91 mm

Legende 1 2 3

Ruftasten Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu weiteren Modulen (Ruftastenmodul, Infomodul) Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu den vorgeschalteteten Modulen

WICHTIG: Zur Verwendung der 2-reihigen Ruftastenmodule muss Jumper 1 (J1) im Türlautsprechermodul entfernt werden (standardmäßig eingesteckt).

Technische Daten Sprechanlagen

151


Codelock-/Tastatur-Modul

353000

Beschreibung Das Codelock-/Tastatur-Modul kann für 2 Funktionen verwendet werden: – Als Codelock: Zur Aktivierung des Türöffnerrelais am Lautsprechermodul oder des Wechselkontakts (C-NO-NC) direkt am Codelockmodul. – Als Zusatztastatur: Bei direktem Anschluss an das Grafikdisplay Art. 352500 können die Teilnehmer über eine zugewiesene Rufnummer angerufen werden. Außerdem kann das Türöffnerrelais am Lautsprechermodul aktiviert werden. Verfügt über ein Kontaktrelais (C–NO–NC) und Klemmen (CP–P1–P2) zum Anschluss einer externen Türöffnertaste. Die Programmierung des Moduls kann auf 2 Arten erfolgen: – Über die Tastatur (beachten Sie die Installationsanleitung) – Programmierung über den PC, wobei die Programmdateien ans Modul übertragen werden. Verfügt über eine Reset-Taste für das Programm und über Status-LED zur Anzeige des Zugangsstatus. Nächtliche LED-Hintergrundbeleuchtung. Mit einer Frontblende zu vervollständigen. Das Modul kann entweder mit Hilfe von Konfiguratoren oder über PC und Software TiSferaDesign konfiguriert werden. ANMERKUNG: Wenn das Codelock-/Tastatur-Modul mittels mitgeliefertem Flachbandkabel an einem Lautsprecher- oder Grafikmodul angeschlossen wird, ist der Wechselkontakt deaktiviert und der Türöffnerkontakt am Lautsprechermodul wird angesteuert. Das Modul kann auch mit einem autonomen BUS-Netzgerät im Stand-Alone-Betrieb betrieben werden. Bei Kombination mit Audio-Lautsprechermodul Basic Art. 351000 ist das Codelock nur im Stand-Alone-Modus verwendbar.

2

8

3

4 5 7

6

Hinteransicht

ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN 353001 Frontblende Codelock-/Tastatur-Modul Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 353002 Frontblende Codelock-/Tastatur-Modul Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 353003 Frontblende Codelock-/Tastatur-Modul Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 353005 Frontblende Codelock-/Tastatur-Modul Sfera Robur, IK 08

13

Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch ohne LED-Hintergrundbeleuchtung: Eigenverbrauch mit LED-Hintergrundbeleuchtung: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Anschluss als Zusatztastatur für Displaymodus Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

18 – 27 VDC 10 mA 25 mA 45 mA

12 11

–25 bis +70 °C IP 54

10

9

Legende

Abmessungen

1 2

115 mm

3 4 5

91 mm

6 7 8 9 10 11 12

152

1

Vorderansicht

Technische Daten Sprechanlagen

LED für Hintergrundbeleuchtung Mini-USB-Anschluss an den PC, zum Up- und Download von Konfigurationsdateien bzw. zur Aktualisierung der Geräte-Firmware RESET-Taste Rote LED zur Anzeige des Zugangsstatus ON = Zugang verweigert Grüne LED zur Anzeige des Zugangsstatus ON = Zugang genehmigt Taste löschen Vorwahltaste für Funktion Türöffnen Zifferntastatur zur Eingabe der Zahlencodes Klemmen (CP–P1–P2) = zum Anschluss einer externen Türöffnertaste Klemmen für Relaiskontakt (C–NC-NO) und Anschluss an den 2-Draht SCS BUS Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu weiteren Modulen (z. B. Ruftastenmodul, Infomodul usw.) Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu den vorgeschalteten Modulen (z. B. Audiooder Audio-/Video-Türlautsprechermodul usw.)


353000

Konfiguration Die Konfiguration des Geräts unterscheidet sich je nach Installationsart: – Installation als Codelock in einer Sfera-Türstation mit Ruftasten – Installation als Zusatztastatur in Kombination mit Grafikdisplay – Installation als Codelock im Stand-Alone-Modus

A, B, C – ADRESSIERUNG Nicht benutzt (für zukünftige Erweiterungen) M – Betriebsart Nicht benutzt (für zukünftige Erweiterungen)

In beiden Fällen kann die Konfiguration auf zwei verschiedene Arten erfolgen: Konfigurationsmodus 1: Mittels Konfiguratoren am Gerät Konfigurationsmodus 2: Mittels PC und Software TiSferaDesign* Konfigurationsmodus 1 Der Konfigurationsmodus 1 sieht den Einsatz von Konfiguratoren in die entsprechenden Steckplätze vor:

A

B

C

M

T

T – zeitverzögerung des Kontaktrelais Der Konfigurator im Steckplatz T bestimmt die Schließzeit des Relaiskontakts, wie in nachfolgender Tabelle angegeben: Konfigurator

0 = Kein Kon­figurator

1

2

3

4

5

6

7

Schließzeit des Kontakts

4"

1“

10“

20“

40“

1'

1,5‘

3‘

Konfigurationsmodus 2* Der Konfigurationsmodus 2 sieht die Konfiguration des Geräts mittels PC und mitgelieferter Software TiSferaDesign vor. Details finden Sie am Ende der Sfera-Datenblätter.

* Bei Konfiguration mittels PC und Software TiSferaDesign darf kein Konfigurator in den Steckplätzen vorhanden sein.

Technische Daten Sprechanlagen

153


353000

Anschlussschema – Funktion Codelock Installationsbeispiel des Codelock-/Tastatur-Moduls mit direkter Verbindung zu einem Lautsprechermodul. Videolautsprecher

Konfiguratoren-Steckplätze BUS TK (Video-Adapter Art. 346830) BUS oder TK1 bis TK4 (Audio/Video-Mixer Art. F441M)

Bei Anschluss mit dem Flachbandkabel, sind die Anschlussklemmen des Codelocks inaktiv und werden nicht verwendet. Bei Eingabe des Zifferncodes wird der Türöffnerkontakt des Lautsprechermoduls aktiviert.

Türöffner 18 V 4 A impulsiv 250 mA Haltestrom (30 Ohm maximal)

Flachbandkabel

A + B + C – NICHT zu konfigurieren M – NICHT zu konfigurieren T – NICHT zu konfigurieren

Codelock-/Tastatur-Modul 353000

ACHTUNG: Unabhängig von der Position der anderen SFERA-Module, muss das Codelock als erstes Gerät an das Lautsprechermodul angeschlossen werden. Alle weiteren Module (z. B. Ruftastenmodule) werden nach dem Codelock angeschlossen.

Anschlussschema – Installation als Codelock (Stand-Alone) Anschlussbeispiel für den Stand-Alone-Betrieb mit Anschluss des Code-Tastatur-Moduls an den SCS BUS.

Codelock-/Tastatur-Modul 353000

A + B + C – NICHT zu konfigurieren M – NICHT zu konfigurieren T = 2 (Schließzeit Kontakt 10 Sek.) Kontakt C–NC–NO: 8 A 30 V DC 8 A 30 V AC cosφ 1 3,5 A 30 V AC cosφ 0,4 Anschluss BUS SCS Netzgerät

154

Technische Daten Sprechanlagen

Bei Verwendung als Einzelgerät muss eine Spannungsversorgung an die Klemme BUS angeschlossen werden. Konfiguriert werden muss ausschließlich die Schaltzeit des Kontakts (Standard = 4 Sek.).


353000

Anschlusshierarchie – Lautsprecher – Display – Codelock/Zehnertastatur Die Funktionsmodule werden mit dem Flachbandkabel untereinander verbunden. Funktion Zehnertastatur Wird die Tastatur 353000 am Display-Modul 352500 angeschlossen, kann – sofern die Nummer der Hausstation bekannt ist – die Tastatur zum direkten Absetzen eines Rufes verwendet werden. Weiters kann die Tastatur zum Öffnen des am Lautsprechermodul angeschlossenem Türöffners oder dem der Torstation zugeordnetem Türöffnerrelais mittels Eingabe des Codes verwendet werden. Das Festlegen der Rufnummern und des Geheimzahlencodes für das Öffnen der Türe kann über das Displaymodul oder über die Software TiSferaDesign erfolgen. Jedem Teilnehmer kann ein eigener Geheimzahlen-Code für das Öffnen der Türe vergeben werden.

351300 Türlautsprecher Video

Konfiguratoren-Steckplätze Anschluss 2-Draht-BUS zum Videoadapter BUS-TK

Flachbandkabel

Universaltüröffner AC/DC max. 30 Ohm S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 250 mA Haltestrom

Flachbandkabel

352500 Displaymodul

Steckplätze A + C + C, M, T werden nicht konfiguriert Die Anschlüsse an der Tastatur werden nur im Stand-AloneBetrieb benötigt. Der lokale Relaiskontakt ist nicht in Funktion.

35000 Zehnertastatur

Technische Daten Sprechanlagen

155


Modul mit Induktionsschleife/Sprachausgabe

352700

Beschreibung Spezielles Modul für barrierefreies Wohnen zum direkten Anschluss an Audio-Türlautsprecher Art. 351100 oder Videolautsprecher Art. 351200–351300 mittels mitgeliefertem Verbindungskabel. Das Modul verfügt über 2 Funktionen: – Die Induktionsschleife überträgt das Audiosignal des Türlautsprechers magnetisch direkt in das Hörgerät (Wahlschalter auf T), umgeht störende Umgebungsgeräusche und verbessert dadurch die Sprachqualität enorm. – Die Sprachausgabe gibt den aktuellen Sprechanlagen-Status akustisch bekannt (Tür offen, Besetzt, Ruf abgesetzt, Ende des Gesprächs, keine Antwort). Mit einer Frontblende zu vervollständigen. Das Modul kann entweder mit Hilfe von Konfiguratoren oder über PC und Software TiSferaDesign konfiguriert werden.

Vorderansicht 1

2

3

ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN Frontblende Induktionsmodul Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 352702 Frontblende Induktionsmodul Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 352703 Frontblende Induktionsmodul Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 352705 Frontblende Induktionsmodul Sfera Robur, IK 09 352701

Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch im Stand-by: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

18 – 27 VDC 18 mA 60 mA IP 54

Hinteransicht

Abmessungen 115 mm

91 mm 6

5

4

Legende 1

Anschlussschema

2 3

Lautsprechermodul 351100, 351300 oder 351200

4 5

Flachbandkabel

6

Anschluss BUS SCS

Sprachausgabe „Tür öffnet“ 352700 Modul mit Induktionsschleife

156

Technische Daten Sprechanlagen

Mini-USB-Anschluss an den PC, zum Up- und Download von Konfigurationsdateien bzw. zur Aktualisierung der Geräte-Firmware Lautsprecher Lautstärkeeinstellung des Lautsprechers Konfiguratoren-Steckplätze Klemmen (1–2) für Zusatzspannungsversorgung und BUS 2-Draht Anschlussbuchse für Verbindungskabel zum Audio- oder Videolautsprechermodul


352700

Konfiguration Das Gerät ist zu konfigurieren. Die Konfiguration kann auf zwei verschiedene Arten erfolgen: Konfigurationsmodus 1: Mittels Konfiguratoren am Gerät Konfigurationsmodus 2: Mittels PC und Software TiSferaDesign* Konfigurationsmodus 1 Der Konfigurationsmodus 1 sieht den Einsatz von Konfiguratoren in die entsprechenden Steckplätze vor:

L – Sprachauswahl Sprachsynthese Der Konfigurator im Steckplatz L bestimmt die Sprache der Sprachausgabe wie in folgender Tabelle aufgeführt: Konfigurator

Sprache

Kein

Werkseitig eingestellte Sprache (Englisch) Englisch Französisch Italienisch Spanisch Deutsch Flämisch Portugiesisch

1 2 3 4 5

D L

L

6

M

7

DL – Sprachauswahl für die Sprachsynthese Nicht verwendet (für zukünftige Erweiterungen) M – Funktionsmodus Der Konfigurator am Steckplatz M bestimmt die Betriebsart des Geräts wie folgt: M = 0 (Kein Konfigurator), Induktionsschleife und Sprachausgabe aktiv M = 1 Induktionsschleife aktiv, Sprachausgabe deaktiviert Konfigurationsmodus 2* Der Konfigurationsmodus 2 sieht die Konfiguration des Geräts mittels PC und mitgelieferter Software TiSferaDesign vor. Details finden Sie am Ende der Sfera-Datenblätter. Anweisungen zur Nutzung der Induktionsschleife

Den Wahlschalter des Geräts auf Position T stellen. HINWEIS: Moderne Hörgeräte erkennen die Induktionsschleife und stellen automatisch auf diese Übertragung um.

40

cm

2535 c m

Für eine korrekte magnetische Verbindung zwischen Modul und Hörgerät wird empfohlen, sich in 25–35 cm Entfernung vor dem Gerät zu positionieren. Metallische Gegenstände in der unmittelbaren Umgebung sowie Hintergrundgeräusche von elektrischen bzw. elektronischen Geräten (z. B. Mobiltelefone) können die Qualität und Leistung der Verbindung beeinträchtigen. * Bei Konfiguration mittels PC und Software TiSferaDesign darf kein Konfigurator in den Steckplätzen vorhanden sein.

Technische Daten Sprechanlagen

157


Display-Modul

352500

Beschreibung Modul mit Grafik-Display zum Speichern, Suchen und Abrufen von bis zu 4000 Namen. Das Grafikdisplay muss direkt am Audio-Türlautsprecher Art. 351100 oder den Videolautsprechern Art. 351200–351300, mittels mitgelieferten Verbindungskabel, angeschlossen werden. Es stehen 2 Funktionsmodi zur Auswahl: – Suchen des Namens im Adressenverzeichnis und Absetzen des Rufs mittels der Tasten am Gerät. – Bei Verwendung der Tastatur Art. 353000 kann die SCS-Adresse (interne Adressierung der Hausstation) direkt angewählt werden. Es können mehrere Namen einer SCS-Adresse zugewiesen werden. Deren Programmierung kann auf 2 Arten erfolgen: – Durch die Eingabe von Hand über die Tasten des Moduls – Konfiguration über PC mittels der Software TiSferaDesign (empfohlene Methode) Mit entsprechender Frontblende zu vervollständigen.

Vorderansicht 1

2

3

4 5

ANMERKUNG: Eine Spannungsunterbrechung führt nicht zum Verlust der gespeicherten Daten.

6

Das Gerät wird nicht konfiguriert. Die Programmierung der Namen erfolgt direkt am Display, durch händische Eingabe oder mittels Software TiSferaDesign (empfohlene Methode). Hinteransicht

ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN 352501 Frontblende Display-Modul Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 352502 Frontblende Display-Modul Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 352503 Frontblende Display-Modul Sfera Aluminium Allstreet, IK 08 352505 Frontblende Display-Modul Sfera Robur, IK 09 Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch im Stand-by: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Display-Art: Auflösung der Anzeige: Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

18 – 27 VDC 40 mA 50 mA FSTN negativ, transflektiv 160 × 240 –25 bis +70 °C IP 54

8 7

Abmessungen Legende

115 mm

1 2 3 4

91 mm

5 6 7 8

158

Technische Daten Sprechanlagen

Grafik-Display Mini-USB-Anschluss an den PC zur Programmierung des Namensregisters und zur Aktualisierung der Geräte-Firmware Taste Namensuchlauf OBEN Taste Namensuchlauf UNTEN Taste Rufen (Ruf absetzen) Taste für Schnellsuchlauf im Namensregister Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu weiteren Modulen (z. B. Zusatztastatur oder Info-Modul) Anschlussbuchse für Verbindungskabel zu vorgeschalteten Lautsprechermodulen


Transponder-Lesegerät RFID

353200

Beschreibung RFID-Transponder-Lesegerät zur Türöffnung durch Annäherung von Transponder-Schlüsseln (elektronische Schlüssel). Verwaltet bis zu 2.000 Transponder und verfügt über Kontaktrelais (C–NO–NC) und Klemmen (CP–P1–P2) zum Anschluss einer externen Türöffnertaste. Die Programmierung des elektronischen Schlüssels (Transponder) zur Türöffnung erfolgt entweder über das Modul oder per PC, indem die Programmdateien an das Modul übertragen werden. Verfügt über eine Reset-Taste für das Programm und über Status-LED zur Anzeige des Zugangsstatus. LED-Hintergrundbeleuchtung. Mit einer entsprechenden Frontblende zu vervollständigen. Anschluss über das entsprechende mitgelieferte Verbindungskabel. Das Modul kann entweder mit Hilfe von Konfiguratoren oder über PC und Software TiSferaDesign konfiguriert werden. ANMERKUNG: Wenn das Transponder-Modul mittels mitgeliefertem Flachbandkabel an einem Lautsprecher angeschlossen wird, ist der Wechselkontakt deaktiviert und der Türöffnerkontakt am Lautsprechermodul wird angesteuert. Das Modul kann auch mit einem autonomen BUS-Netzgerät im Stand-Alone-Betrieb betrieben werden. Bei Kombination mit Audio-Lautsprechermodul Basic Art. 351000 ist das Transpondermodul nur im Stand-AloneModus verwendbar.

Vorderansicht

1

2

3

4

ZUGEHÖRIGE FRONTBLENDEN Frontblende Transponder-Lesegerät RFID Sfera Aluminium Allmetal, IK 08 353202 Frontblende Transponder-Lesegerät RFID Sfera Aluminium Allwhite, IK 08 353203 Frontblende Transponder-Lesegerät RFID Sfera Aluminium Allstreet IK 08 353205 Frontblende Transponder-Lesegerät RFID Sfera Robur, IK 09 348200 Elektronischer Schlüssel (Transponder) Schwarz 348201 Elektronischer Schlüssel (Transponder) Rot 348202 Elektronischer Schlüssel (Transponder) Grün 348203 Elektronischer Schlüssel (Transponder) Blau 348204 Elektronischer Schlüssel (Transponder) Orange 348205 Elektronischer Schlüssel (Transponder) Grau 353201

Hinteransicht

10

9

Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch ohne LED-Hintergrundbeleuchtung: Eigenverbrauch mit LED-Hintergrundbeleuchtung: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Betriebstemperatur: Schutzklasse (Modul mit Frontblende montiert):

18 – 27 VDC 75 mA 85 mA 105 mA –25 bis +70 °C IP 54

Abmessungen

8

7

Legende 1 2

115 mm

3 4 5 6

91 mm

6

7 8 9 10

RESET-Taste Mini-USB-Anschluss an den PC, zum Up- und Download von Konfigurationsdateien bzw. zur Aktualisierung der Geräte-Firmware Rote LED zur Anzeige des Zugangsstatus ON = Zugang verweigert Grüne LED zur Anzeige des Zugangsstatus ON = Zugang genehmigt Antenne Klemmen (CP–P1–P2) zum Anschluss einer externen Türöffnertaste Klemmen (C–NC–NO) Relaiskontakt und Anschluss an den 2-Draht SCS BUS Anschluss Ausgang zu weiteren Modulen Anschluss Eingang zu vorigen Modulen Konfiguratoren-Steckplätze

Technische Daten Sprechanlagen

159


353200

Konfiguration Die Konfiguration des Geräts unterscheidet sich je nach Installationsart: – Installation des Geräts in einer Sfera-Türstation – Installation als Stand-Alone-Gerät

Gerätekonfiguration für Stand-Alone-Betrieb A, B, C – Adressierung Nicht benutzt (für zukünftige Erweiterungen)

In beiden Fällen kann die Konfiguration auf zwei verschiedene Arten erfolgen: Konfigurationsmodus 1: Mittels Konfiguratoren am Gerät Konfigurationsmodus 2: Mittels PC und Software TiSferaDesign* Konfigurationsmodus 1 Der Konfigurationsmodus 1 sieht den Einsatz von Konfiguratoren in die entsprechenden Steckplätze vor:

A

B

C

M

T

M – Betriebsart Betriebsmodus Verwaltung von Transpondern (elektronischen Schlüsseln). Der Konfigurator im Steckplatz M bestimmt den Kontrollmodus des Transponders wie folgt: M = 0, Transponderverwaltung über den ADMIN-MASTER Die MASTER-Transponder (maximal 20) dienen sowohl der Verwaltung von Passe-PartoutTranspondern (maximal 100), als auch der Verwaltung der Transponder der Anwohner (maximal 5) für jede einzelne Wohnung. M = 1, Transponderverwaltung über das MASTER-Gerät der einzelnen Wohnungen Die MASTER-Transponder (maximal 20) steuern und verwalten direkt die Passe-PartoutTransponder (maximal 100), sowie von MASTER-Transpondern pro Wohnung (maximal 4.000), wobei Letztere die Transponder der Anwohner verwalten (maximal 5) pro Wohnung.

T – zeitverzögerung des Kontaktrelais (C–NC–NO) Der Konfigurator im Steckplatz T bestimmt die Schließzeit des Relaiskontakts vor Ort, wie in nachfolgender Tabelle angegeben: Konfigurator

0 = Kein Kon­figurator

1

2

3

4

5

6

7

Schließzeit des Kontakts

4"

1“

10“

20“

40“

1'

1,5‘

3‘

Konfigurationsmodus 2* Der Konfigurationsmodus 2 sieht die Konfiguration des Geräts mittels PC und mitgelieferter Software TiSferaDesign vor. Deatils finden Sie am Ende der Sfera-Datenblätter.

Gerätekonfiguration mit Konfiguratoren in Systemen mit Türstation A, B, C Nicht benutzt M – Betriebsart Betriebsmodus Verwaltung von Transpondern (elektronischen Schlüsseln). Der Konfigurator im Steckplatz M bestimmt den Kontrollmodus des Transponders wie folgt: M = 0, Transponderverwaltung über den ADMIN-MASTER Die MASTER-Transponder (maximal 20) dienen sowohl der Verwaltung von Passe-PartoutTranspondern (maximal 100), als auch der Verwaltung der Transponder der Anwohner (maximal 5) für jede einzelne Wohnung. M = 1, Transponderverwaltung über das MASTER-Gerät der einzelnen Wohnungen Die MASTER-Transponder (maximal 20) steuern und verwalten direkt die Passe-PartoutTransponder (maximal 100), sowie von MASTER-Transpondern pro Wohnung (maximal 4.000), wobei Letztere die Transponder der Anwohner verwalten (maximal 5) pro Wohnung.

T – zeitverzögerung des Kontaktrelais NICHT ANGEWENDET (die Zeitverzögerung des Relais wird mit dem Konfigurator T direkt auf dem zugeordneten Audio- bzw. Videolautsprechermodul bestimmt).

* Bei Konfiguration mittels PC und Software TiSferaDesign darf kein Konfigurator in den Steckplätzen vorhanden sein.

160

Technische Daten Sprechanlagen


353200

Anschlussschema – Installation mit Türstation Installationsbeispiel des RFID-Moduls in einer Türstation mit Ruftasten New Sfera OHNE Anschluss des RFID-Moduls an den BUS. Videolautsprechermodul, 2-Draht

Konfiguratoren-Steckplätze BUS TK (Video-Adapter Art. 346830) BUS TK1 bis TK4 (Audio/Video-Mixer Art. F441M) – SCS 2-Draht

ACHTUNG: Unabhängig von der Position der anderen SFERA-Module, muss das RFID-Gerät als ERSTES GERÄT an das Lautsprechermodul angeschlossen werden. Alle weiteren Module (beispielsweise Ruftastenmodul) werden nach dem RFID-Modul angeschlossen.

Türöffner 18 V 4 A impulsiv 250 mA gehalten unter 30 Ohm maximal

Ruftasten-Modul

A + B + C – NICHT zu konfigurieren M – NICHT zu konfigurieren T – NICHT zu konfigurieren

ANMERKUNG: Die Konfiguration M = 0 (ohne Konfigurator) ermöglicht die ausschließliche Verwaltung von Anwohner-Transpondern. Transponder können nur mit Hilfe des Admin-Mastertransponders hinzugefügt bzw. gelöscht werden.

Transponder-Modul RFID 353200

Anschlussschema – Installation als Stand-Alone-Gerät Anschlussbeispiel für den Stand-Alone-Betrieb mit Anschluss des Transponder-Moduls an den SCS BUS.

Transponder-Modul RFID 353200

A + B + C – NICHT zu konfigurieren M – NICHT zu konfigurieren T = 2 (Schließzeit Kontakt 10 Sek.)

Bei Verwendung als Einzelgerät muss eine Spannungsversorgung an die Klemme BUS angeschlossen werden. Konfiguriert werden muss ausschließlich die Schaltzeit des Kontakts (Standard = 4 Sek.).

Kontakt C–NC–NO: 8 A 30 V DC 8 A 30 V AC cosφ 1 3,5 A 30 V AC cosφ 0,4 Anschluss BUS SCS Netzgerät

ANMERKUNG: Die Konfiguration M = 1 ermöglicht ebenfalls die Verwaltung von Master-Transpondern der einzelnen Wohnungen. Transponder können nur mit Hilfe des Wohnungsmasters hinzufügt bzw. gelöscht werden.

Technische Daten Sprechanlagen

161


Konfiguration mittels PC und Software

Konfigurationsmodus 2 Der Konfigurationsmodus 2 sieht die Konfiguration des Geräts mittels PC und mitgelieferter Software TiSferaDesign vor. Der Anschluss an den PC erfolgt über ein Kabel USB/ Mini-USB (nicht im Lieferumfang). Die Software ermöglicht die Konfiguration, Programmierung und Aktualisierung der Firmware des Moduls. Der Mini-USB-Anschluss auf der Vorderseite des Audio-/Video-Türlautsprechermoduls ermöglicht diese Operation ohne vorherige Demontage des Geräts. Bei Programmierung mittels Software dürfen keine Konfiguratoren in den Steckplätzen vorhanden sein!

Bei Konfiguration mittels PC ist der Jumper 1 am Lautsprechermodul (351100, 351200, 351300) zu entfernen. Folgende Module können mit TiSferaDesign verwendet werden Lautsprechermodul Plus 351100: Konfiguration und Firmware-Updates Videolautsprecher 351200: Konfiguration und Firmware-Updates Videolautsprecher Weitwinkel 351300: Konfiguration und Firmware-Updates Codelock/Zusatztastatur 353000: Konfiguration und Firmware-Updates Transponder-Leser 353200: Konfiguration und Firmware-Updates Modul mit Induktionsschleife 352700: Konfiguration und Firmware-Updates Display-Modul 352500: Programmierung des Namensregisters und Firmware-Updates N&D Weitwinkelkamera 352400: Firmware-Updates

162

Technische Daten Sprechanlagen


Konfiguration mittels PC und Software

TiSferaDesign

Die Software Mit der Software TiSferaDesign können Sie die neuen Türstationen von SFERA Aluminium und Robur zusammenstellen und konfigurieren. Die von Ihnen erstellte Konfiguration wird einfach und schnell über USB-/Mini-USB-Kabel an die Türstation übertragen. Bitte beachten Sie, dass keine Konfiguratoren in den Steckplätzen vorhanden sind. Zusätzlich muss bei den Lautsprecher­ modulen 351100–351200–351300 der Jumper J1 entfernt werden. Zusammenstellung der Türstation Stellen Sie die gewünschte Türstation zusammen. Das österreichische Postschloss oder das ekey®-Fingerprintmodul sind nicht enthalten – nehmen Sie als Platzhalter ein Leermodul.

Konfiguration der Module Konfigurieren Sie die ausgewählten Module der Reihe nach. Einer der Vorteile von TiSferaDesign ist, dass die Ruftasten individuell zugeordnet werden können.

Namenszuweisung Bei der Programmierung von Zutrittsmodulen können die Namen der Teilnehmer und die Zahlencodes zugewiesen werden. Bei Verwendung der Zehnertastatur kann das Adressbuch hinterlegt werden.

Beschriftung der Namensschilder Die Namensschilder der Ruftastenmodule können beschriftet und ausgedruckt werden.

Technische Daten Sprechanlagen

163


2-Draht Bussystem Türstationen

Türstation AXOLUTE Outdoor Art. 349140 Elektronikmodul für Türstation Axolute Outdoor, zu komplettieren mit Abdeckrahmen und UP-Kasten. Enthält Lautsprechermodul, motorisch schwenkbare Farb-Kamera , Sensortastatur, personalisierbares Farb-Display sowie Transponderleser. Programmiersoftware wird mitgeliefert. Zum Anschluss an 2-Draht-Anlagen bzw. IP. Hinweis: Wird bei der Installation ein ausgekreuztes RJ45 Netzwerkkabel verlegt, so können jederzeit die Teilnehmer und die Konfiguration mittels Software bearbeitet werden, ohne dass das Gerät demontiert werden muss.

Legende 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Lautsprecher Farb-Kamera, motorisch schwenkbar von geeigneten Hausstationen Farb-LCD-Display Kapazitive alphanumerische Sensortastatur zur Namenssuche und zur Programmierung während der Installation Transponderleser zur Türöffnung mittels programmierter Transponder Mikrofon Konfigurationskammer, wird bei virtueller Konfiguration nicht benutzt Mini-USB-Buchse zur Verbindung zum PC für Programmierung und Firmware Update 2-Draht BUS-Anschluss Anschluss zusätzliche Stromversorgung Zugentlastung Anschluss Ethernet RJ45 zur Verbindung zum PC für Programmierung und Firmware Update

84 mm

1 2

7 8

253 mm

3

9

12 11

10

4 6

5

Zusatzspannungsversorgung* 346020

Spannungsversorgung 346000 OUT1

N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 2 - 1 27V 1,2A

}

O UT2

O UT3

Audio-/ Videomixer F441

O UT4

OU T

NF

CEBEC

IN

IP30

1 2 PL S+ S-

346230

Türöffner­ relais 346230

Axolute Outdoor 349140 BUS

2

1

PR I

346020 PRI: 220 - 240V ~ 175A 50/60 165m z H 127Vd c 600 A 2: m

P T

1- 2

BUS 2 1

I N1

IN2

I N3

I N4

SCS

1

2

230 V AC *BEMERKUNG: Eine Zusatzspannungsversogung wird dann benötigt, wenn die Leitungslänge (Türstation – Spannungsversorgung) 50 m übersteigt (bei Verwendung von Systemkabel Art. 336904).

164

Technische Daten Sprechanlagen


Konfiguration Das Gerät kann auf drei Arten konfiguriert werden: 1) Mittels physischer Konfiguration: P – Nummer der Türstation Fortlaufende Nummerierung der Türstation, jede Nummer darf nur einmal vergeben werden, P = 0: Haupttürstation. S – Ruftonauswahl für Hausstationen S = 0 (keine Konfiguration, Rufton 1) S = 1 (Rufton 2) S = 2 (Rufton 3) S = 3 (Rufton 4)

Konfiguration Adresse der Türstation

2) Direkt mittels Eingabe über die Tastatur: Aufrufen des Installationsmenüs (passwortgeschützt) 3) Mittels PC und mitgelieferter Software TiAxoluteOutdoor Zur Verbindung mit dem PC ist sowohl ein Kabel USB-miniUSB als auch ein ausgekreuztes Ethernetkabel (RJ45) geeignet. Die Software ermöglicht Konfiguration, Programmierung, Einspielen der Firmware, Erstellen einer Teilnehmerliste sowie Speichern und Download der Daten.

ACHTUNG: Wurde eine physische Konfiguration mittels Konfiguratoren durchgeführt, so ist die Konfiguration im o. a. Menü wirkungslos.

Adresse der Türstation

Ruftonauswahl

Verbindung über USB

Konfiguration BUS Verbindung über Ethernet

Ausgekreuztes Netzwerkkabel

BUS

Wird das Netzwerkkabel fix installiert, so können jederzeit die Teilnehmer und die Konfiguration mittels Software bearbeitet werden, ohne dass die Türstation demontiert werden muss. ACHTUNG: Wenn Konfiguratoren in den Steckplätzen vorhanden sind, ist eine Konfiguration mittels Software nicht möglich.

Technische Daten Sprechanlagen

165


2-Draht Bussystem

Türstation Einbaulautsprecher

Einbaulautsprecher Art. 346991, Erweiterungsmodul Art. 346992 346991 N N + 1

3

Mechanik Gehäuse 90 x 55 x 26 mm. Anschlussklemmen für die Ruftasten. Anschlussklemmen für den BUS (steckbar/abziehbar). Konfigurationskammer/Lautstärkeregler mit Schutzkappe. Passt auch in die alten Frontblenden inkl. Tersystem. Mikrofon vom Gehäuse abnehmbar mit ca. 150 mm Kabel. Videofunktion

N + 7 Max. Distanz ≤ 3 m

2 1

Über das Kamera-Interface Art.Nr. 347400 kann eine externe KOAX-Kamera (F-BAS 1Vss) angeschlossen werden. Für diesen Zweck muss im Einbaulautsprecher und im Kamera-Interface dieselbe Adresse im Steckplatz P gesteckt werden. Ein Sfera-Kameramodul kann nicht angeschlossen werden. Rufkontrolle: Im Auslieferungszustand ist die Rufkontrolle aktiviert, d.h. im Steckplatz mit dem Lautsprechersymbol (LS) ist der Konfigurator 8 gesteckt. Wird dieser entfernt, ist die Rufkontrolle deaktiviert.

X Akustische Rufkontrolle 346992

Schaltet die akustische Rufkontrolle am Türlautsprecher aus oder ein und regelt deren Lautstärke. Konfiguration von 8 nach 1 leiser werdend. Rufkontrolle AUS = kein Konfigurator. Anmerkung: Max. 6 Tastenmodule (d.h. 56 Rufe) können an jeden Einbaulautsprecher (Erweiterungsmodule Art.Nr. 346992) angeschlossen werden. Wenn Tastenblocks mit einer höheren Rufanzahl realisiert werden müssen, sind 2 Einbaulautsprecher vorzusehen.

Legende 1 2 3

BUS-Klemmen Anschluss Erweiterungsmodule Art. 346992 (max. 6) Steckplätze Konfiguratoren

Einsatz für Videoanlagen mit einer externen Kamera über Interface 347400 möglich (SFERA Kamera-Modul 352400 kann nicht verwendet werden).

Interface KOAX/2-Draht Art. 347400 Schnittstelle zur Einbindung von externen Kameras mit Standard-Videosignal F-BAS 1 Vss an 75 Ohm. Es besitzt einen 12 V DC Ausgang zur Versorgung von Kameras bis zu 150 mA Stromaufnahme. Kann in jede 2-Draht Sprechanlage integriert werden (ausgenommen in Kombination mit Sfera Lautsprechermodul Basic 351000).

4

BUS P

3

Ausgang für die Versorgung von Kameras 12 V DC/max. 150 mA Videoeingang 75 Ohm Konfiguratorsteckplätze

4

BUS-Anschluss

2

166

3

Z

1

N

Legende

Technische Daten Sprechanlagen

1

1

2


2-Draht Bussystem Türstation Video-AV

Vandalensichere Türstationen VIDEO-AV Die Video-AV Türstationen sind bereits vorverdrahtet und müssen nur noch konfiguriert werden. Die Ruftastenanordnung ist in der Abbildung ersichtlich. ACHTUNG: Gegenüber den anderen Türstationen verfügt die Video-AV über eine Besonderheit in Bezug auf die Konfiguration. Wird im Steckplatz N KEIN Konfigurator gesteckt, beginnt die erste Ruftaste (links oben) mit der Adresse 1. Technische Daten CCD-Sensor 1/3” Objektiv 4,3 mm / F: 1,5 Stromversorgung: 18 bis 27 V (BUS) Stromaufnahme Stand-by: 40 mA Stromaufnahme in Betrieb: 160 mA + 15 mA pro 4 Ruftasten Zeilensprung 2:1 Auflösung: 330 Linien horizontal Beleuchtung bei Dunkelheit mittels weißer LED Automatische Helligkeitsregelung Betriebstemperatur: -25° C bis +70° C

1 7 3

2 9

4 5

8

6

Installationshinweise: Bei der Auswahl des Installationsortes sollte es vermieden werden, dass die Kamera großem Gegenlicht ausgesetzt wird, da dadurch die Aufnahmequalität beeinträchtigt wird. Ideale Montagehöhe ist 160 bis 165 cm; Montagehöhe bis 180 cm kann durch Schwenken der Kamera nach unten kompensiert werden.

1

2

17

18

3

4

19

20

5

6

21

22

7

8

23

24

9

10

25

26

11

12

27

28

13

14

29

30

15

16

31

32

6

6

6

Legende Vorderansicht 2 3 4 5 6 7

1 2 3 4 5 6 7 8

3

USB

4 5

TS

Legende HInteransicht

8 7

P

9

1 2

J2 J1

8

Lautsprecher Weiße LEDs: Nachtbeleuchtung Grüne LED: Meldet offene Tür Mikrofon Kamera Ruftasten Für österreichisches Postschloss (P1N + 3080PA) Grüne LED: Ruf gesendet, Rote LED: System belegt Grüne LED: Kommunikation aktiv

N

1

6

BUS PL S+ S−

2 1

Lautstärke-Mikrofon Lautsprecher-Lautstärke J2: nicht verwendet Anschluss BUS Anschluss Türöffner Anschluss optionale Stromversorgung 1–2 Konfigurationskammer J1: Entfernen für Stromversorgung über 1–2

2 1

BUS PLS+ S−

BUS * S + S– = 18 V – 4 A Impulsstrom 250 mA Haltestrom (30Ω max.) Geeignet für 12 V Standard-Türöffner

BUS PL S+ S–

* Externer Taster oder Postschloss

*

346250 S- S+ C NC NO

Relais für potenzial­ freien Kontakt 8 A cos = 1 4 A cos = 0,7 3 A cos = 0,4 24 v DC 24 V AC

Technische Daten Sprechanlagen

167


2-Draht Bussystem Türstation miniSFERA

Funktionsmodule Art. 342702 und 342708 Die Aufputz-Türstation miniSFERA bietet Montagevorteile durch die geringen Abmessungen von nur 99 mm (Breite) × 41 mm (Tiefe) × 245 mm (Höhe). Somit lassen sich die Türstationen selbst in einem engen Eingangsbereich ohne aufwändige Spitzarbeiten installieren oder sogar auf Türpfosten von Hofeinfahrten oder Gartentoren anbringen. Bei umfangreichen Türsprechanlagen können mehrere Gehäuse kombiniert werden. Dabei machen die Türstationen auch wegen ihres Designs ein ästhetisches Bild am Hauseingang. Durch den modularen Aufbau kann miniSFERA den geforderten Funktionen flexibel angepasst werden. Die obere Ruftaste kann auch als Lichttaste programmiert werden.

Audio-Modul

Video-Modul

Legende 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Lautsprecher Platz für Konfiguration Ruftasten Mikrofon Zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke Akustische Rufkontrolle, Ein-/Ausschaltung Anschlussklemmen für BUS-Leitung und Türöffner Objektiv horizontal und vertikal manuell einstellbar LED-Beleuchtung

3 3

Geeigneter Türöffner: Nennspannung: 12 V DC/AC Anzugsstrom: max. 4 A Haltestrom: max. 250 mA Spulenwiderstand: max 30 Ω

4

4

15° 15°

8

15° 15°

9

9

1 5

2 6 7

1

5 BUS PL S S

7

168

Technische Daten Sprechanlagen

2 P N TS

6


2-Draht Bussystem

Türstation LINEA 2000/LINEA 2000 Metall

Türstationen Linea 2000 und Linea 2000 Metall

BUS PL S+ S-

3

LINEA 2000

4

LINEA 2000 Metall 1

Türstationen LINEA 2000 Mit nur 31 mm Tiefe und 98 mm Breite und 176 mm Höhe passen die kompakten AP-Türstationen in jeden Hauseingang. – 1 bis 4 Ruftasten (nur bei Audio-Türstation Linea 2000) – Namensschilder mit LED-Beleuchtung – Hohe Sprachqualität – 4 wählbare Ruftöne

5 BUS PL S+ S-

Türstation LINEA 2000 Metall Abmessungen: 35 mm Tiefe, 105 mm Breite und 184 mm Höhe – 1 bis 2 Ruftasten – Namensschilder mit LED-Beleuchtung – Objektiv horizontal und vertikal ±15° einstellbar – Robuster Metalldruckguss

2

7 6

P – Nummer der Türstation Ist in der Anlage nur eine Türstation vorhanden, so muss nicht konfiguriert werden. Bei mehreren Türstationen muss aufsteigend nummeriert werden. Teilnehmernummern (N) Im Steckplatz N wird die Adresse des ersten Teilnehmers konfiguriert (in der Regel 1). Dies entspricht der Adresse der untersten Ruftaste. Bei mehreren Ruftasten wird von unten nach oben automatisch weitergezählt.

Legende 1 2

Abfallverzögerung Türöffnerkontakt (T)

3

Konfigurator Nummer Kein Konfigurator

1

2

3

4

5

6

7

4s

1s

2s

3s

Taster

6s

8s

10 s

4 5 6 7

Ruftoneinstellung (S) Ermöglicht die Einstellung des Ruftons der Türstation.

Lautsprecher Platz für Konfiguration Ruftasten Mikrofon Zwei Regler zum Einstellen der Sprechlautstärke Akustische Rufkontrolle, Ein-/Ausschaltung Anschlussklemmen für BUS-Leitung und Türöffner

Konfigurationstabelle Konfigurator Tontyp

0

1

2

3

Zweiton

Einton

Zweiton

Einton

1200 Hz

1200 Hz

1200 Hz

1200 Hz

600 Hz

0 Hz

2400 Hz

Für die Hausstationen SWING, PIVOT und AXOLUTE gilt die o. a. Tabelle nur bei werkseitig eingestelltem Rufton. Wird im Einfamilienhaus S=9 in der Türstation konfiguriert, so wird ein Sammelruf an alle Teilnehmer gesendet.

Technische Daten Sprechanlagen

169


2-Draht Bussystem Hausstationen POLYX

POLYX Video Display Art. 344192 und 344182 Flache AP-Freisprech-Video-Hausstation mit 3,5“ Farb-LCD-Display. Abmessungen: 168 mm × 151 mm × 30 mm (B × H × T) Funktionsbeschreibung – Anschluss für Etagenruf und Zusätzläutewerk – Kameraumschaltung – Intern Sprechen – Türzustandsmeldung – Ruftonunterscheidung (Hauptür/Nebentürstationen/Intern Sprechen und Etagenruf) – Mithörsperre – Rufabschaltung – Etagenruftaste nur mit 2 Drähten anschließbar – Türomatfunktion mit LED Anzeige (Arztschaltung) Gerät muss konfiguriert werden. Art.Nr. 344182 ident mit Art.Nr. 344192 aber inklusive Induktionsschleife für Hörgeräteträger. Diese Hausstation überträgt die Audiosignale mittels Induktion direkt in das Hörgerät und verbessert die Kommunikation.

POLYX Audio Art. 344082 Flache AP-Freisprech-Audiohausstation Abmessungen: 124,5 × 128 × 30 mm (B × H × T) Funktionsbeschreibung – Mithörsperre – Rufabschaltung – Ruftonunterscheidung Tür-, Etagen- und Internruf – 17 melodische Ruftöne einstellbar – Etagenruftaste nur mit 2 Drähten anschließbar – Türomatfunktion mit LED Anzeige (Arztschaltung) – für Wandmontage auf Schalterdose

Display

Programmierbare Tasten

Mikrofon

Einschaltung einer Tür­ station/ Taktierung Treppenlicht einschalten Lautstärke Lautsprecher

Ruflautstärke­ regelung und Rufabschaltung (LED) Türöffnertaste und LED

Lautsprecher

Farbeinstellung

Programmierbare Tasten für spezielle Funktionen

Sprechtaste und LED

Helligkeitseinstellung

Rufmeldeleuchte

Lautsprecher Lichttaste Ruftonlautstärke, Regler und Rufabschaltung

Türöffner mit LED

170

Technische Daten Sprechanlagen

Mikrofon

Sprechtaste mit LED


POLYX Memory Display Art. 344163 Flache AP-Freisprech-Video-Hausstation mit 3,5“ Farb-LCD-Display, OSD-Menü, Bildspeicher- und Anrufbeantworterfunktion. Abmessungen: 168 mm × 151 mm × 30 mm (B × H × T) Funktionsbeschreibung – Bildspeicherfunktion: Bild mit Ton (16 Sek.), 160 Aufzeichnungen/Video mit Ton, 18 Aufzeichnungen je 16 Sek. – Anrufbeantworterfunktion (Tonaufnahme 16 Sek.) mit 8 Sek. Anrufgruß – Memofunktion 16 Sek., Textaufzeichnung möglich – 16 vorinstallierte Ruftöne (3 Ruftöne/13 Songs) – MP3 können über MP3 Editor eingefügt und geschnitten werden (Musikpassagen ca. 6 Sek.) – Getrennte Bildeinstellung für Tag- und Nachtbilder – Kamerataktierung – Stummschaltung – Intern Sprechen – Kameraschwenkung – Türomatfunktion – Freie Hände – Türzustandmeldung – Personensuche – Ruftonunterscheidung (Hauptür/Nebentürstationen/Intern Sprechen und Etagenruf) MY HOME Funktionen – 4 Szenarien abrufbar – Beschallung bis zu 6 Räume und 4 Quellen – Temperaturregelung (max. 10 Zonen) – Alarmanzeige (Anzeige von Anlagenstatus/aktive Zonen und letzten 3 Alarmmeldungen)

Frontansicht

1

12

2

3

11 10

4

9

5

8

7

6

Legende 1 2

3

Stromaufnahme über den BUS: Betrieb 330 mA/Standby 10 mA Anschluss für Etagentaster über Art. 346833

4

Gerät muss konfiguriert werden.

5 6 7 8 9 10 11 12

Mikrofon LCD-Farbdisplay, zeigt die Menüs an, die für den Gebrauch und die Programmierung benötigt werden und zeigt die Bilder an, die von der Türstation oder von anderen Kameras aufgenommen werden Navigationstastatur; ermöglicht die Navigation im Menü und das Betätigen (Taste OK) oder Löschen (Taste C) der Programmierungsvorgänge Taste für Türstation ein und Taktierung Gesprächstaste; aktiviert/deaktiviert die Audioverbindung LED für Gespräch aktiv Lautsprecher Status-LED Türöffner Türöffnertaste; ermöglicht es, den Türöffner von der zugeteilten oder angeschlossenen Hausstation zu aktivieren Kontrolllampe Statusanzeige Anrufbeantworter Taste zum Ein- und Ausschalten der Anrufbeantworter-Funktion LED-Rufabschaltung

Rückansicht

1 2 5 4

3

Legende 1 2 3 4 5

Mini-USB zum Anschluss an den PC Sitz der Konfiguratoren Anschluss Zusatzspannungsversorgung 1–2 Mikroschalter ON/OFF für den Streckenabschluss BUS-Anschluss

Technische Daten Sprechanlagen

171


2-Draht Bussystem CLASSE 100 Video

Video-hausstation Classe 100 V12B, Art. 344502 und 344512 Flache AP-Freisprech-Video-Hausstation mit 3,5“ Farb-LCD-Display für Wandmontage. Kann mittels Tischzubehör Art. 344552 auch als Tischgerät verwendet werden.

1

Frontansicht

Funktionsbeschreibung – Anschluss für Etagenruf – Kameraumschaltung – Intern Sprechen – Türzustandsmeldung – Ruftonunterscheidung (Türstationen/Intern Sprechen und Etagenruf) – Mithörsperre – Rufabschaltung

14

3 4 5 6 7 8

Gerät muss konfiguriert werden.

9

Art.Nr. 344512 ident mit Art.Nr. 344502 aber inklusive Induktionsschleife für Hörgeräteträger. Diese Hausstation überträgt die Audiosignale mittels Induktion direkt in das Hörgerät und verbessert die Kommunikation. 13 Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch im Stand-by: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Betriebstemperatur:

12 11 10

Rückansicht

18 – 27 VDC 10 mA 200 mA 5 bis 40 °C

15

16 17

Abmessungen 140 mm

19 18

27 mm

140 mm

Legende 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

172

Technische Daten Sprechanlagen

2

Mikrofon Rote LED zur Anzeige der Rufabschaltung Klingelton-Lautstärkeregler/Rufabschaltung Lautstärkeregler Gespräch Display-Helligkeitsregler Display-Farbregler LED für Aktivierung Türöffner und Türzustandsmeldung Türöffnertaste LED-Anzeige rot/grün Gesprächszustand Sprechtaste Türstation/Taktierung Treppenhauslicht Lautsprecher 3,5" LCD-Display Mikroschalter ON/OFF für den Streckenabschluss MASTER/SLAVE Jumper – J1 (entfernen für SLAVE) Steckplatz für Konfiguratoren Anschlussklemmen für Etagenruf BUS-Anschluss


Programmieren der Ruftöne Die Hausstation enthält 16 verschiedene Ruftöne die frei wählbar den folgenden Rufvarianten zugeteilt werden können. – Von der Haupttürstation (konfiguriert mit S=0) – Intern Sprechen – Etagenruf

LED leuchtet = Türöffnertaste gedrückt LED blinkt = Tür öffnen LED aus = Tür geschlossen

1

BEMERKUNG: Die Funktion Türzustandsmeldung signalisiert, ob der Türöffner geschlossen oder geöffnet ist. Für diese Funktion wird das Türöffnerrelais Art. 346230 und ein Türöffner mit Rückmeldekontakt benötigt.

Auswahl Rufton für Haupttürstation (S=0) 1

1 1

>3s

Rote LED EIN

1

Rote LED AUS

2 2 2

Rote LED

2

LEDLED Rote LED Rote > 3 sLEDEIN > 3 s EIN > 3 s> 3 sEINEIN

Zweifärbige Zustandsanzeige Ruf/Gespräch (rot/grün)

2

1

EIN Rote > 3 sRote

LED-Anzeige Türöffnen und Türzustandsmeldung (rote LED)

Rote LED Rote AUS Rote LEDLED AUSAUS Rote LED Rote LEDAUS AUS

16

2 16 16 16

LED leuchtet grün = Gespräch aktiv LED blinkt grün = Ruf von Türstation oder and. Hausst. (Intern Sprechen) LED blinkt rot = Ruftonprogrammierung wird durchgeführt

Funktion Induktionsschleife (nur Art. 344512) Den Wahlschalter des Geräts auf Position T stellen. HINWEIS: Moderne Hörgeräte erkennen die Induktionsschleife und stellen automatisch auf diese Übertragung um.

16 16

Für eine korrekte magnetische Verbindung zwischen Modul und Hörgerät wird empfohlen, sich in 25–35 cm Entfernung vor dem Gerät zu positionieren. 1

Auswahl Rufton für Intern Sprechen

Metallische Gegenstände in der unmittelbaren Umgebung sowie Hintergrundgeräusche von elektrischen bzw. elektronischen Geräten (z. b. Mobiltelefone) können die Qualität und Leistung der Verbindung beeinträchtigen.

1 1 1

> 3s

Rote LED EIN

1

2

Rote LED AUS

1 2 2 2

Rote LED Rote EIN > 3s Rote LEDLED > 3s > 3s EINEIN Rote LED Rote > 3s LEDEIN EIN > 3s

2

16

2 16 16 16

Rote LED Rote Rote AUS LEDLED AUSAUS Rote LED Rote LEDAUS AUS

40

16 16

25-

Auswahl Rufton für Etagenruf 1

2535 c m 2 5 -2 5 3 5 -3c 5 m cm

1

> 3s

Rote LED Rote Rote EIN > 3s LEDLED > 3s > 3s EINEIN Rote LED Rote > 3s LEDEIN EIN > 3s

1

25-

2

2 2 2 2 16 16 16

cm 40 m c m 40 40 c 40 cm 40

cm

35 c m 35 c m

Rote LED AUS

1

2

35 c m

25-

1 1

Rote LED EIN

cm

16

Rote LED Rote Rote AUS LEDLED AUSAUS Rote LED Rote LEDAUS AUS

16 16

Push to talk-Funktion Wenn die Türstation in einer lauten Umgebung positioniert ist, gibt es die Möglichkeit – während des Gesprächs – die „PUSH TO TALK“-Funktion zu aktivieren, um die Sprachqualität zu verbessern. Um die PUSH TO TALK-Funktion zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor: Während des Gesprächs betätigen Sie die Sprechtaste für >2 s; die LED leuchtet grün und der Gesprächsweg Hausstation > Türstation ist aktiv. Beim Loslassen der Sprechtaste wechselt die LED auf rot und der Gesprächsweg wird umgekehrt (Türstation > Hausstation). Drücken Sie die Sprechtaste kurz, um das Gespräch zu beenden.

Technische Daten Sprechanlagen

173


2-Draht Bussystem CLASSE 100 Audio

-

Audio-hausstation Classe 100 A12 B, Art. 344552 Flache AP-Freisprech-Audio-Hausstation für Wandmontage. Kann mittels Tischzubehör Art. 344552 auch als Tischgerät verwendet werden.

Frontansicht

Funktionsbeschreibung – Anschluss für Etagenruf – Intern Sprechen – Türzustandsmeldung – Ruftonunterscheidung (Türstation/Intern Sprechen und Etagenruf) – Mithörsperre – Rufabschaltung

-

11 1 2 3

-

Gerät muss konfiguriert werden. Technische Eigenschaften Spannungsversorgung über SCS BUS: Eigenverbrauch im Stand-by: Maximaler Verbrauch unter Betriebsbedingungen: Betriebstemperatur:

4 5

10 9 8

18 – 27 VDC 5 mA 55 mA 5 bis 40 °C

6 7

Rückansicht

Abmessungen 90 mm

27 mm

13 12 140 mm

Legende 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

174

Technische Daten Sprechanlagen

Rote LED zur Anzeige der Rufabschaltung Klingelton-Lautstärkeregler/Rufabschaltung Laustärkeregler Gespräch LED für Aktivierung Türöffner und Türzustandsmeldung Türöffnertaste LED-Anzeige rot/grün Gesprächszustand Sprechtaste Mikrofon Aktivierung Türstation Treppenhauslicht Lautsprecher Mikroschalter ON/OFF für den Streckenabschluss Steckplatz für Konfiguratoren Anschlussklemmen für Etagenruf BUS-Anschluss

14 15


Programmieren der Ruftöne Die Hausstation enthält 16 verschiedene Ruftöne die frei wählbar den folgenden Rufvarianten zugeteilt werden können.

LED-Anzeige Türöffnen und Türzustandsmeldung (rote LED) LED leuchtet = Türöffnertaste gedrückt LED blinkt = Tür öffnen LED aus = Tür geschlossen

– Von der Haupttürstation (konfiguriert mit S=0) – Intern Sprechen – Etagenruf

BEMERKUNG: Die Funktion Türzustandsmeldung signalisiert, ob der Türöffner geschlossen oder geöffnet ist. Für diese Funktion wird das Türöffnerrelais Art. 346230 und ein Türöffner mit Rückmeldekontakt benötigt.

Auswahl Rufton für Haupttürstation (S=0) 1

1 1

Zweifärbige Zustandsanzeige Ruf/Gespräch (rot/grün)

1 1

LED leuchtet grün = Gespräch aktiv LED blinkt grün = Ruf von Türstation oder and. Hausst. (Intern Sprechen) LED blinkt rot = Ruftonprogrammierung wird durchgeführt

2

Rote LED

2 2

EIN Rote > 3 sRote

LEDLED Rote LED Rote > 3 sLEDEIN > 3 s EIN > 3 s> 3 sEINEIN

2 2 16 16 16

Rote LED Rote AUS Rote LEDLED AUSAUS Rote LED Rote LEDAUS AUS

16 16

Auswahl Rufton für Intern Sprechen 1 1 1 1 1 2

Rote LED

2 2

LEDLED Rote LED Rote > 3s LEDEIN EIN > 3s

2

Rote EIN > 3s Rote

> 3s > 3s EINEIN

2 16 16 16

Rote LED Rote Rote AUS LEDLED AUSAUS Rote LED Rote LEDAUS AUS

16 16

Auswahl Rufton für Etagenruf 2535 c m 2 5 -2 5 3 5 -3c 5 m cm

1

cm 40 m c m 40 40 c 40 cm 40

cm

25-

1 1

25-

35 c m 35 c m

1 1 2

Rote LED Rote Rote EIN > 3s LEDLED > 3s > 3s EINEIN Rote LED Rote > 3s LEDEIN EIN > 3s

2 2 2 2 16 16 16

Rote LED Rote Rote AUS LEDLED AUSAUS Rote LED Rote LEDAUS AUS

16 16

Push to talk-Funktion Wenn die Türstation in einer lauten Umgebung positioniert ist, gibt es die Möglichkeit – während des Gesprächs – die „PUSH TO TALK“-Funktion zu aktivieren, um die Sprachqualität zu verbessern. Um die PUSH TO TALK-Funktion zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor: Während des Gesprächs betätigen Sie die Sprechtaste für >2 s; die LED leuchtet grün und der Gesprächsweg Hausstation > Türstation ist aktiv. Beim Loslassen der Sprechtaste wechselt die LED auf rot und der Gesprächsweg wird umgekehrt (Türstation > Hausstation). Drücken Sie die Sprechtaste kurz, um das Gespräch zu beenden.

Technische Daten Sprechanlagen

175


2-Draht Bussystem Hausstation Video Display

AXOLUTE/LIVINGLIGHT Video Display Art. 349311, 349312, 349313, 344400, 344401 Freisprech-Video-Hausstation mit 2,5" Farb-LCD-Display und OSD-Menü.

Frontansicht

Legende 1

2,5" LCD Farb-Display Lautsprecher 3 LED-Rufabschaltung 4 Sprechtaste 5 LED Sprechverbindung aktiv 6 Einschalttaste 7 LED Türöffner 8 Türöffnertaste 9 Navigationstasten für OSD-Menü 10 Mikrofon 11 Mini-USB Buchse für PC-Kabel Art. 3559 12 Steckplatz für Konfiguratoren 13 BUS-Steckklemme 14 Mikro-Schalter für Abschlusswiderstand Anschluss für Etagentaster über 346833. 2

1 10

9

2 3

8

4

Gerät muss konfiguriert werden. Es wird eine Unterputzdose 506E bzw. Hohlwanddose Art. PB526 benötigt. Rahmen siehe Schalterkatalog Bticino.

7

6

5

Sprechanlagen-Funktionstasten Rückansicht Türöffnertaste mit LED zur Anzeige „Türöffner freigeben“

11 12 Sprechtaste LED blinkt bei Anruf und leuchtet bei bestehender Sprechverbindung.

15

1 2

13

BUS OFF ON

176

Technische Daten Sprechanlagen

14


2-Draht Bussystem

Hausstation AXOLUTE Video Station

AXOLUTE Video Station Art. 349310 Freisprech-Video-Hausstation mit 5,6" Farb-LCD-Display, OSD-Menü und zwei Stero-Lautsprechern für Beschallung.

Frontansicht

Legende 1

5,6" LCD Farb-Display Navigationstasten für OSD-Menü 3 Zwei Stero-Lautsprecher 4 Sprechtaste 5 Mikrofon 6 LED Sprechverbindung aktiv 7 LED Rufabschaltung 8 LED Türöffner 9 Türöffnertaste 10 Sprechanlagen-Funktionstasten 11 BUS-Steckklemme 12 Steckplatz für Konfiguratoren 13 Mikro-Schalter für Abschlusswiderstand 14 RS232 Buchse 15 Mini-USB Buchse für PC-Kabel Art. 3559 16 Steckklemme für optionale Stromversorgung Anschluss für Etagentaster über 346833. 2

1

2

3

Gerät muss konfiguriert werden.

10

3

9

4 5

Abdeckrahmen siehe Schalterkatalog Bticino. Sprechanlagen-Funktionstasten

8

7

6

17

18

Rückansicht

19

20

16 Türöffnertaste mit LED zur Anzeige „Türöffner freigeben“

15 14

11 12 13

Sprechtaste LED blinkt bei Anruf und leuchtet bei bestehender Sprechverbindung.

Technische Daten Sprechanlagen

177


2-Draht Bussystem Hausstation Nighter & Whice

AXOLUTE/LIVINGLIGHT Video Display Art. 349311, 349312, 349313, 344400, 344401 Freisprechende handsfree Hausstation 2-Draht mit 8"-LCD-Farbdisplay, kapazitiven Sensortasten, integrierte Stereolautsprecher für Beschallung, mittels Software personalisierbares Menü, MY HOME Funktionen: Einzelraumregelung, Beschallung, Szenarien und Alarmsystem. Für Aufputzmontage mit Montageplatte, Software für Programmierung und Konfiguration wird mitgeliefert.

Frontansicht

Seitenansicht 25 mm 25 mm

230 mm 230 mm

Technische Daten – Stromversorgung: 18 bis 27 V (BUS) – Stromaufnahme Stand-by: 30 mA – Stromaufnahme in Betrieb: max. 520 mA – Umbegungstemperatur: 5 °C bis +40 °C

1

2

305 mm 305 mm

Tasten für Sprechanlagenfunktion Mikrofon ein/aus; zur Mikrofonstummschaltung während eines Gesprächs

3

4

Kamera ein, aktiviert Türstation(en) bzw. Kameras

Treppenlicht ein (optional) Legende 1

Rufsignal ein/aus

2 3 4

8" LCD Farb-Display Mikrofon Navigationstasten LED und Tasten für Sprechanlagenfunktionen Rückansicht

Türöffner

Sprechverbindung ein/aus; LED blinkt: Ruf von der Türstation, LED leuchtet: Gespräch Navigationstasten 7 Taste OK Bestätigt die gewählte Funktion

1 2

6 5

Tasten Funktion wählen

3

Tasten -- + Zur Änderung des Werts der gewählten Funktion; Helligkeitseinstellung der Hintergrundbeleuchtung

3

3

4

Legende 1

Taste C Zurück zur vorgehenden Funktion, Abbruch

2 3 4 5 6 7

178

Technische Daten Sprechanlagen

Steckplätze für Konfiguratoren MiniUSB-Buchse für PC-Anbindung Lautsprecher Befestigungsschraube Klemme für Zusatzstromversorgung (1–2) BUS-Klemme Mikro-Schalter für Abschlusswiderstand

3


Konfiguration Die AXOLUTE Nighter & Whice Station kann auf drei Arten konfiguriert werden: – Schnellkonfiguration (Stecken von Konfiguratoren) – Direkt im OSD-Menü (Installationsbereich) – Mittels Software TiAxoluteNigherAndWhiceStation (CD beigepackt)

Die Konfiguration direkt im OSD-Menü ermöglicht den Zugriff auf sämtliche Funktionen der Videosprechanlage MY HOME. Hier sind allerdings die Möglichkeiten der Personalisierung – gegenüber der Verwendung der Software – eingeschränkt.

Die Schnellkonfiguration ermöglicht dem Nutzer den Zugriff auf das Menü für Sprechanlagenfunktionen. Es werden Konfiguratoren in Steckplätze auf der Rückseite des Geräts gesteckt. Wird das Gerät an ein Apartmentinterface Art.Nr. 346850 angeschlossen, so wird die Konfiguration mittels Software empfohlen. ACHTUNG: Wird mittels Konfiguratoren konfiguriert, so kann diese nicht im Menü geändert werden.

Die Konfiguration mittels TiAxoluteNighterAndWhiceStation (CD mitgeliefert) ermöglicht ein Höchstmaß der individuellen Gestaltung der Menüs: – flexible Anordnung des Menüs – individuelle Benennung – Zugang zu allen Hausautomationsfunktionen

N = (zweistellig) Adresse der Hausstation P = Zuordnung des Türöffners M = Betriebsmodus (definiert die Funktionen im Hauptmenü)

Zur Übertragung der Parameter aus der Software muss der PC mit dem Gerät an den BUS angeschlossen sein und es dürfen keine Konfiguratoren gesteckt sein.

BUS

Während der Kommunikation mit der Software muss das Gerät an den BUS angeschlossen sein und es dürfen keine Konfiguratoren gesteckt sein.

BUS

Technische Daten Sprechanlagen

179


2-Draht Bussystem Hausstation PIVOT

Farb-Monitor Pivot 4" Art. 344122 Basisausführung – Mitseh- und Mithörsperre – Rufabschaltung mit LED-Anzeige – Ruftonunterscheidung Tür-, Etagen- und Internruf – 17 melodische Ruftöne einstellbar – Etagenruftaste nur mit 2 Drähten anschließbar

8

Zusatzfunktionen – Intern Sprechen oder 4 Schaltfunktionen möglich mit dem Zusatztastenblock Art. 346812/13/14 – mit Tischzubehör als Tischgerät, mit UP-Set als Unterputzgerät Legende 1 2 3 4 5 6 7 8

6 1

Ruflautstärkeschalter + LED zur Rufabschaltung Kamera-Einschalttaste/Ruftoneinstellung Lichttaste Türöffnertaste Gewendelte steckbare Hörerschnur Platz für 4 Zusatztasten Kontrast- und Helligkeitsregelung 4" Farb-Bildschirm

7

2 3 4 5

Hausstation PIVOT Art. 344022 Basisausführung – Mithörsperre – Rufabschaltung mit LED-Anzeige – Ruftonunterscheidung Tür-, Etagen- und Internruf – 17 melodische Ruftöne einstellbar – Etagenruftaste nur mit 2 Drähten anschließbar Zusatzfunktionen – Intern Sprechen oder 4 Schaltfunktionen möglich mit dem Zusatztastenblock Art. 346812/13/14 – mit Tischzubehör als Tischgerät, mit UP-Set als Unterputzgerät; UP-Set: Art. 336902

6 1 2

Legende 1 2 3 4 5 6

180

Ruflautstärkeschalter + LED zur Rufabschaltung Taste Ruftoneinstellung Lichttaste Türöffnertaste Gewendelte steckbare Hörerschnur Platz für 4 Zusatzfunktionen

Technische Daten Sprechanlagen

3 4

5


2-Draht Bussystem Hausstation SWING

Farb-Hausstation SWING 4" Art. 344824 Ausführung – Mitseh- und Mithörsperre – Rufabschaltung – Ruftonunterscheidung Tür-, Etagen- und Internruf – 17 melodische Ruftöne einstellbar – Etagenruftaster nur mit 2 Drähten anschließbar – Türomatfunktion (Arztschaltung mit LED-Anzeige) – für Wandmontage auf Schalterdose inkl. beigelegter Wandhalterung 3 2 1 O

Legende 1 2 3 4 5 6

Elektronischer Rufton mit Ruflautstärkeregler Rufabschaltung Türöffnertaste Zusatztasten für Kameras, Licht, Intern Sprechen oder mehrere Schaltfunktionen gewendelte Hörerschnur steckbar Kontrast- und Helligkeitsregelung

4

1

6 3

2

5

ø 5 mm 3 2 1 O

Hausstation SWING Art. 344704 Ausführung – Mithörsperre – Rufabschaltung – Ruftonunterscheidung Tür-, Etagen- und Internruf – 17 melodische Ruftöne einstellbar – Etagenruftaster nur mit 2 Drähten anschließbar – Türomatfunktion mit LED-Anzeige (Arztschaltung) – für Wandmontage auf Schalterdose Legende 1 2 3 4 5

Elektronischer Rufton mit Ruflautstärkeregler Rufabschaltung Türöffnertaste Zusatztasten für Lichttaste, Intern Sprechen oder mehrere Schaltfunktionen gewendelte Hörerschnur steckbar

2

1

3 2 1

4

3

5

Technische Daten Sprechanlagen

181


2-Draht Bussystem

Hausstation SPRINT und Galea™ Life

Hausstation SPRINT Art. 344212 Ausführung – Mithörsperre – Ruflautstärke einstellbar – Rufunterscheidung für Tür- und Etagenruf – Etagenruftaster nur mit 2 Drähten anschließbar – Wand- oder Tischausführung – Lichttaste Legende 1 2 3 4 5 6

Türöffnertaste Ruftonlautstärke-Schalter Lichttaste Steckdose Art. 306062 Kabel Art. 336803 Tischzubehör Art. 337242 Wandmontage

2

3 1

1

1

Tischmontage 4

1

1 2

cla ck

2

cla ck

2

cla ck

2

c la c k

6

5

UP-Hausstation Galea Life Art. 775783, 775792, 775793, 775794 Hörerlose UP-Hausstation 2-Draht, Mithörsperre, Lautstärkeregler für Lautsprecher, Ruftonlautstärkeregler mit Rufabschaltung, Rufunterscheidung Tür-, Intern- und Etagenruf (Art. Nr. 346833 erforderlich); für UP-Installation in mitgelieferter Universaldose (als Ersatzteil Art.Nr. 080102 lieferbar), Abdeckrahmen Art.Nr. 771900 (Ultraweiß) oder Art.Nr. 771920 (Soft Aluminium) separat zu bestellen.

Art. 775783, 775792, 775793, 775794

182

Technische Daten Sprechanlagen

Art. 771900, 771920


2-Draht Bussystem

Busläutwerk, Telefon-Interface

BUS-Zusatzläutwerk Art. 346982, 346983, 346984, 349313, 349312

CK CLA

Das Läutwerk wird mit der Adresse N des Teilnehmers konfiguriert und läutet dann parallel mit dieser Hausstation. Ab Werk ist die Melodie „Big Ben“ gespeichert. Mittels Software „TiRing“ und Kabel Art.Nr. 3559 kann eine kundenspezifische Melodie im Format MP3 mit einer Länge von max. 6 Sekunden eingespielt werden.

CK CLA 1

Legende 1 2 3

Lautstärkeregler Platz für Konfiguration PC-Anschluss mittels Kabel Art. 3559

Technische Daten Stromversorgung aus 2-Draht BUS Stromaufnahme Stand-by: 10 mA Stromaufnahme aktiv: 100 mA Betriebstemperatur: 5 °C bis 35 °C

3

2

FTZ a/B-Telefoninterface Art. 905TFE B

C

A

D F

Technische Daten Stromversorgung: 8 bis 12 V AC oder DC Stromaufnahme: ca. 100 mA Rufspannung: 24 bis 90 V AC, 25 bis 50 Hz Leitungsimpendanz: 600 Ω Wahl: Standard MFV, Impulsdauer 80, Impulspause programmierbar 100 bis 999 ms Wahlempfang: Standard MFV, Impuls min. 30 ms Erkennbare Tonfrequenzen: 350 bis 480 Hz Betriebstemperatur: -5° C bis 45° C Feuchtigkeit: 30 bis 90 % rel. ohne Kondensierung Kontaktbelastbarkeit: 40 V, max. 2 A EMV: EN 55022/2006, EN 61000-6-1/2002 Betriebssicherheit: EN 60950 Telefonleitung: TBR 21, ETSI EN 301 437 Richtlinien: WEEE, RoHS

A

H G E

Interface zum Anschluss einer 2-Draht Sprechanlage (zusätzlich ist Art.Nr. 306905 erforderlich) an eine a/b-Telefonleitung (analoge Nebenstelle einer Telefonanlage). Die Programmierung erfolgt über ein bauseits vorhandenes MFV-fähiges Nebenstellentelefon.

B D3 D2 D1 C1 V V’

DOORMASTER BT 905TFE

powered by

1201000100H500001

NF NF’ K1 K2 CK TS C2 TO

1

2

3

4

5

6

7

8

Technische Daten Sprechanlagen

183


2-Draht Bussystem Netzgeräte und Zubehör

Netzgerät Art. 346000 Netzgerät für Sprechanlagen 2-Draht. Für Zählerschrankeinbau (Profilschiene 35 mm) 8 TE DIN. Eingebaute PTC-Absicherung. Eingang 230 V AC + 10% 50 Hz. Ausgang für BUS-Leitung 27 V DC 1,2 A, Ausgang für die Versorgung von Zusatzgeräten wie Aktivator oder Zehnertastaturmodul 27 V DC.

BUS

2

1

230 V AC

Videoadapter Art. 346830 Video-BUS-Adapter in Verbindung mit Netzgerät 346000 für eine 2-Draht-Videotürsprechanlage. Anschlussklemmen für Netzgerät, Videohausstationen (max. 2 Stränge) und Videotürstationen (max. 2). 2 TE DIN für 35 mm Profilschiene.

2

BUS BUS PI TK

Legende 1 2 3

3

Eingang BUS PS (Steckklemme) Ausgang BUS TK für die Türstationen Ausgsang BUS PI für die Hausstationen

PS

1

Audio-Video-Mixer Art.Nr. F441 Der Audio/Video-Mixer ermöglicht den Anschluss von Audio/VideoTürstationen oder Kameras (mit dem Interface Koax/2-Draht) und Anlagen mit mehreren Strängen (max. 4), Verteilereinbaugerät 6 TE DIN.

3

Legende 1 2 3

4 Eingänge (Videotürstationen oder Kameras), IN1–IN2–IN3–IN4 Anschlussklemmen für das Netzgerät Art. 346000 4 Ausgänge (Steigstränge), OUT1–OUT2–OUT3–OUT4

1

184

Technische Daten Sprechanlagen

2


Netzgeräte und Zubehör

Zusatznetzgerät Art. 346020 Netzgerät zur Zusatzversorgung für Geräte mit den Anschlussklemmen 1–2 (z. B. Tür- und Videohausstationen, Web Server, etc.).

PRI: 220 –240 V AC 50/60 Hz

Technische Daten Stromversorgung: 220 bis 240 V AC, 50/60 Hz Leistungsaufnahme: max. 20 W Leistungsaufnahme Stand-by: max. 1 W Betriebstemperatur: 5° C bis 40° C Spannungsausgang: 27 V DC, max. 600 mA, elektronische Kurzschluss und Überlastsicherung Schutzart: Schutzkleinspannung

PR I

346020 PRI: 220 – 240 V~ 175 – 165 mA 50 / 60 H z 1-2 :

Grüne LED = OK Rote LED = Überlast

27 V DC 600 m A

1- 2

1–2: 27 V DC 600 mA

AV-SCS Netzgerät Art. 346030 Netzgerät mit integriertem Videoadapter zur Versorgung kleiner Torsprechanlagen oder Beschallungssysteme, deren gesamte Stromaufnahme 600 mA nicht übersteigt.

PRI: 220 –240 V AC 50/60 Hz

Technische Daten Stromversorgung: 220 bis 240 V AC, 50/60 Hz Leistungsaufnahme: max. 21,5 W Leistungsaufnahme Stand-by: max. 1 W Betriebstemperatur: 5° C bis 40° C Spannungsausgang: 27 V DC, max. 600 mA, elektronische Kurzschluss- und Überlast­ sicherung Schutzart: Schutzkleinspannung

PR I

346030 PRI: 220 – 240 V ~ 185 –175 m A 50 / 60H z SCS A -V SCS

27 V DC 600 mA

SCS A -V

SCS A/V

27 V DC 600 mA

Grüne LED = OK Rote LED = Überlast SCS

27 V DC 600 mA

SCS

Der Gesamtstrom beider Ausgänge darf 600 mA nicht übersteigen! Verwendungsbeispiele siehe 2-Draht-Schaltpläne.

Technische Daten Sprechanlagen

185


2-Draht Bussystem Videoverteilung

Videoetagenverteiler Art. 346841 Videoetagenverteiler 2-Draht-Bussystem, zur Montage in UP-Dose 60 mm, mit einem Eingang und einem Ausgang, vier Abgänge für die VideoHausstationen.

1

Legende 1 2

Abgänge für die Videohausstationen (P1–P2–P3–P4) 1 Eingang /1 Ausgang (IN/OUT)

2

Videosignalverstärker Art. 346870 Videosignal-Verstärker 2-Draht-Bussystem, zur Montage in UP-Dose 60 mm, mit einem Eingang und einem Ausgang. Dieser Verstärker ermöglicht die Videoübertragung über unverdrillte Drähte bis 100 Meter zwischen der Türstation und dem letzten Monitor.

Legende 1 2

186

PI P2 P3

Eingang Ausgang

Technische Daten Sprechanlagen

IN

OUT

1

2


2-Draht Bussystem Türöffnerrelais

Türöffner-Relais Art. 346230 Für zusätzliche Türöffnersteuerungen innerhalb einer Anlage bzw. für Anschluss des Türöffners im Verteiler zur Vermeidung von Manipulation. Türöffner-Relais für 2-Draht-Anlagen, Anschlussklemmen für BUS-Leitung und Türöffner. 2 TE DIN.

Art. 346000 Externe Türöffnertaste

BUS

S+S– = 18 V 4 A Einschaltstrom 250 mA Haltestrom max: 30 Ω 346230

BUS

BUS

Variationen Türöffnersteuerung mit Türöffner-Relais

230 V AC

PL S + 4A Schaltstrom max.

Motorschloss

BUS BUS

+

M

Türöffner PL S+ 4 A Schaltstrom max.

Steuereingang

Türöffner-Relais 346230

Transformator

346230

1 2 PL S+ S-

Türöffner S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom

1 2 PL S+ S1 2 PL S+ S-

250 mA Haltestrom

346230

346230 BUS

BUS

P T

230 V AC

BUS

Transformator

J J M M P P

P T J J M M P P

Beide Jumper entfernen, um zwischen den Klemmen PL und S+ einen potenzialfreien Kontakt zu erzielen

BUS

Beide Jumper entfernen, um zwischen den Klemmen PL und S+ einen potenzialfreien Kontakt zu erzielen

P T

JJ MM PP

Werden die Jumper nicht entfernt, wird der Türöffner direkt vom BUS versorgt.

Technische Daten Sprechanlagen

187


2-Draht Bussystem Aktivator (Zusatzrelais)

Aktivator Art. 346200 Der Aktivator ist ein BUS-Hilfsrelais mit potenzialfreiem Ausgang und kann für die Lichtsteuerung als Zeitschaltrelais, Türöffnerrelais oder andere Steuerungen verwendet werden. Wird von der Lichttaste in der Tür- oder Hausstation oder den potenzialfreien Lichttasten im Treppenhaus aktiviert. Schraubklemmen für 230 V, 2 steckbare 8-polige Anschlussstecker für den Bus, 4 TE DIN. Alternativ kann der Aktivator auch als Anschaltrelais für externe Läutwerke mit sep. Spannungsversorgung eingesetzt werden (MOD: SLA-Konfigurator).

346200

NC C N O

Externe Lichttasten

BUS Netzgerät

Lichtsteuerung

230 V AC 6 A ohmsch 2 A induktiv cosφ 0,5

MOD 0

Mod 0 – Lichtsteuerung von jeder Haus- und Türstation – Die Lichttasten aller Haus- und Türstationen betätigen den Aktivator. Abfallverzögerung (T = leer) 3 Minuten.

Mod 1 – Lichtsteuerung für eine Gruppe von Hausstationen – Betätigung über die Lichttaste – Abfallverzögerung T (z. B. T=1) 1 Sekunde – In M die erste Teilnehmernummer der gewünschten Gruppe stecken – In N/P die Teilnehmernummer des letzten Teilnehmers stecken Anmerkung: Die Gruppe muss aus fortlaufend nummerierten Teilnehmern bestehen.

MOD 1

Einerstelle

Beispiel eines Tastbefehls von den Teilnehmern 1 bis 12

Einerstelle Zehnerstelle

Beispiel eines Tastbefehls vom Teilnehmer 15

Einerstelle Zehnerstelle

Beispiel eines Tastbefehls von der Türstation mit P = 3

Einerstelle Zehnerstelle

Mod 3 – Lichtsteuerung von einer Hausstation – Betätigung über die Lichttaste – Abfallverzögerung T (z. B. T=1) 1 Sekunde – In N/P die Teilnehmernummer des Teilnehmers stecken

Mod 4 – Lichtsteuerung von einer Türstation – MOD = 4: Betätigung über die Lichttaste einer Türstation – Abfallverzögerung T (z. B. T=5) 1 Minute – In N/P die gleiche Zahl stecken wie P der Türstation

188

Technische Daten Sprechanlagen

MOD 3

MOD 4


Türöffnerfunktion MOD 5 – Türöffnerfunktion

MOD 5 – Türöffnung von allen oder einer Gruppe von Hausstationen – Wird in N/P nichts konfiguriert, so steuern alle Hausstationen, bei denen P leer ist. – Beispiel T = 1: Abfallverzögerung 1 Sekunde – Beispiel N/P = 2: Steuert die Türöffnertaste aller Hausstationen, in denen P = 2

Türöffnersteuerung gemeinsam mit der Türstation, wo P = 2

Einerstelle Zehnerstelle MOD 5 –Tastbefehle

Tastbefehle für Zusatztasten von PIVOT, SWING und POLYX MOD 5 – Türöffnerbefehl – Türöffnerfunktion einer bestimmten Funktionstaste – Beispiel T = 1: Abfallverzögerung 1 Sekunde – Stecken Sie in N/P den Wert von P der Hausstation +1 für die erste Zusatztaste bis +4 für die vierte. Zusätzliche Informationen gibt Ihnen unser technischer Service. Externes Läutwerk

MOD SLA

MOD SLA – Anschluss für Starktonläutwerk oder Lichtsignal – Abfallverzögerung z. B. T = 3: 6 Sekunden – In N/P die Nummer N des gewünschten Teilnehmers stecken – Die maximale Schaltzeit beträgt 30 Sekunden

Türöffnerbefehl von der Zusatztaste 2 der Hausstation mit P = 0

P+1 P+2 P+3 P+4

Bei Anläuten des Teilnehmers N = 16 schließt der Kontakt für 6 Sekunden

Einerstelle Zehnerstelle

* Der Konfigurator SLA ist unter Art.Nr. 3501/SLA erhältlich Zusatzbeleuchtung für Türstationen

MOD 7

MOD 7 Während eines Rufs von einer Türstation bzw. deren Kameraaktivierung (N/P konfiguriert) wird der Kontakt geschlossen bis: – Wird der Ruf beantwortet, öffnet der Kontakt nachdem wieder aufgelegt wurde oder die Sprechzeit abgelaufen ist (nach ca. 1 Minute). – Wird der Ruf nicht beantwortet, öffnet der Kontakt nachdem die Türstation wieder automatisch abschaltet (ca. 30 Sekunden).

Kontakt schließt, solange die Türstation mit P = 2 aktiviert ist

Nummer der Türstation oder Kamera

Konfigurieren von T (Abfallverzögerung) Untenstehende Konfiguratorwerte bestimmen die Dauer und Art der Verzögerung.

T

Verzögerung

3 min

1s

3s

6s

10 s

1 min

6 min

10 min

Taste

Technische Daten Sprechanlagen

Stromstoßfunktion

189


2-Draht Bussystem Erweiterungsgeräte

Apartmentinterface Art. 346850 Mit dem Apartmentinterface können zusätzliche Türstationen und externe Kameras, auf die nur ein Teilnehmer zugreift, eingebunden werden. 4 TE DIN Für die Projektierung steht Ihnen unsere Technik gerne zur Verfügung.

346850

INT

N = 13

EXT ON

ON

OF F

N = 12

NEIN

N = Teilnehmernummer im Mehrfamilienhaus N = 12 M = 3 muss für Wohungsinterface-funktion konfiguriert werden

Nummer der Ruftaste auf der Türstation

N

M

N

M

3 3

MOD = 3 N

M

1 N2 M3 123 Das Interface fungiert als Teilnehmer 12

190

Technische Daten Sprechanlagen

N = 1

2-Draht Steigleitung


Strangverteiler Art. 346851 Der Strangverteiler kann zur Systemerweiterung und zur Realisierung von mehreren Steigsträngen herangezogen werden. 4 TE DIN

Unabhängige Steigstränge M = Nummer der Steigleitung (max. 39) MOD = 5

M MOD

5 MOD = 5

Nummer der Steigleitung

Steigstrang 2

Steigstrang 1 2

Systemerweiterung bei GroSSen Kabellängen

2

M = Fortlaufende Nummer des Strangverteilers in der Anlage 346851

MOD = 0 Diese Betriebsart (MOD = 0) ermöglicht eine Repeaterfunktion zur Erhöhung der möglichen Kabellängen.

2

M = 1 MOD = 5

M = 2 MOD = 5

34685 1

ON

ON

Steigstrang 39

ON

OF F

ON

2

OF F

2

2

346851

M = 39 MOD = 5

ON

ON

OF F

2

M MOD Konfiguration im Auslieferungszustand

Die Adresse der Hausstation wird drei- bzw. vierstellig. Hunderter = M des Strangverteilers, Zehner und Einer = N des Teilnehmers. Steigstrang 7

2

Teilnehmer 18 N = 18

Adresse 718 2

346851 346851

M = 7 MOD = 5

ON

ON

2 Haupt-Türstation

OF F

2 2-Draht Backbone

Unsere Technik unterstütz Sie gerne bei der Projektierung!

Technische Daten Sprechanlagen

191


Anschlussplan

Ein-/Zweifam.-Set Audio Hausstation SWING oder POLYX/UP Türstation SFERA

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung – Ruf von der Türstation zu den Hausstationen – Gesprächsverbindung zwischen Türstation und Hausstation – Türe öffnen (Türöffner nicht im Lieferumfang enthalten) – Potenzialfreier Schaltkontakt mittels Relais 346250 (im Lieferumfang enthalten) Eine Erweiterung der Türsprechanlage mit Haus- oder Türstationen sowie Zusatzgeräten ist jederzeit möglich. Alle Sets beinhalten das erforderliche Zubehör um die Standardfunktionen in Betrieb zu nehmen. Zweifamilienhaus Polyx 344082

oder

Zusatzfunktion: Intern Sprechen (optional)

Swing 344704

Durch Änderung an der Konfiguration (optional) kann ein Zweifamilienhaus-Set mit den Hausstationen Polyx oder Swing mit der Funktion „Intern Sprechen“ erweitert werden.

BUS ON OFF

N

2

P

ET 1 5

MOD

Etagentaster Die Konfiguration wie hier dargestellt vornehmen. N

P

MOD

N

P

MOD

2

Einfamilienhaus Polyx 344082

oder

1

Swing 344704 Hausstation Polyx: Der interne Ruf wird jeweils mit der Taste 2 getätigt.

BUS ON OFF

1

1

N

1

P

MOD

ET 1 5

N = 1 Etagentaster

N = 2

N = 2

N = 1

2 Internruf 1–2 2

2

Hausstation Swing: Der interne Ruf wird mit den Tasten 1 und 2 getätigt. N = 2 N = 1 N = 1 N = 2

1 Internruf Hausst. N:2 zu Hausst. N:1 Netzgerät 346000

2 Internruf Hausst. N:1 zu Hausst. N:2

1 2

2

1

BUS HINWEIS: Bei Einfamilienhaus-Sets entfüllt die Konfiguration der Geräte. 230 V AC !

WICHTIG! Bei Änderungen an der Konfiguration muss ein Reset der Anlage durchgeführt werden. Dies wird durch Unterbrechen der Spannungsversorgung für ca. 1 Minute erzielt.

351000 Basic Türlautsprecher 4 RT

Falls erforderlich kann unter Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen Relais (346250) der Türöffnerausgang des Lautsprechers potenzialfrei geschaltet werden. Hierfür die unten angeführte Schaltzeichnung verwenden. Transformator Motorschloss + 230 V AC -

BUS 1

Relais 346250

PL Ruftaste 1

J M P

Ruftaste 2

S+ S- C NC NO

S+ S–

Türöffner

192

Technische Daten Sprechanlagen

Universaltüröffner 10–30 Ohm S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 250 mA Haltestrom

M

Steuereingang


Ein-/Zweifam.-Set Video Hausstation POLYX/UP Türstation SFERA mit Codelock

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung – Ruf von der Türstation zu den Hausstationen – Gesprächsverbindung zwischen Türstation und Hausstation – Türe öffnen (Türöffner nicht im Lieferumfang enthalten) – Potenzialfreier Schaltkontakt mittels RElais 346250 (im Lieferumfang enthalten) – Entriegeln der am Lautsprechermodul angeschlossenen Türe oder des der Torstation zugeordneten Türöffnerrelais (346230 nicht im Lieferumfang) über einen frei programmierbaren Zugangszahlen-Code des Codelock-Moduls. Eine Erweiterung der Türsprechanlage mit Haus- oder Türstationen sowie Zusatzgeräten ist jederzeit möglich. Alle Sets beinhalten das erforderliche Zubehör um die Standardfunktionen in Betrieb zu nehmen. !

Zweifamilienhaus Polyx 344082

N

P

MOD

1 5

2

Bei Änderungen an der Konfiguration muss ein Reset der Anlage durchgeführt werden. Dies wird durch Unterbrechen der Spannungsversorgung für ca. 1 Minute erzielt.

BUS ET

ON OFF

WICHTIG!

Etagentaster

Einfamilienhaus Polyx 344082

BUS ET

ON OFF

N

P

1 5

MOD

1

Optional kann das REG Türöffnerrelais 346230 (nicht im Lieferumfang der Sets enthalten) aus sicherheitsrelevanten Gründen das Türöffnen des Lautsprechermoduls übernehmen. Dazu muss die Adresse P der Türstation mit der Adresse P des Türöffnerrelais übereinstimmen. Das Türöffnerrelais lässt sich dann über die Türöffnertaste der Hausstatinoen oder durch Eingabe des Zugangscodes am Codelock-Modul ansteuern.

Etagentaster

Netzgerät 346000 1 2 BUS

Türöffnerrelais 346230 S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 250 mA Haltestrom

BUS PL S+ S–

230 V AC

P

T M JMP

J J M M P P

Falls erforderlich kann unter Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen Relais (346250) der Türöffnerausgang des Lautsprechers potenzialfrei geschaltet werden. Hierfür die unten angeführte Schaltzeichnung verwenden. 351100 Türlautsprecher 4 RT

1

Ruftaste 1

353000 Codelock / Zehnertastatur

J J MM P P

Ruftaste 2

230 V AC

BUS 2 1

Transformator Motorschloss

Relais 346250 S+ S- C NC NO

PL

+

-

M

Steuereingang

S+ S– BUS C NC NO CP P1 P2

Türöffner

Universaltüröffner 10–30 Ohm S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 250 mA

Diese Anschlüsse sind in diesem Betriebsmodus des Codelock-Moduls ohne Funktion

Technische Daten Sprechanlagen

193


Anschlussplan

Ein-/Zweifam.-Set Audio Hausstation POLYX/UP Türstation SFERA mit Fingerprint

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung – Ruf von der Türstation zu den Hausstationen – Gesprächsverbindung zwischen Türstation und Hausstation – Türe öffnen (Türöffner nicht im Lieferumfang enthalten) – Potenzialfreier Schaltkontakt mittels RElais 346250 (im Lieferumfang enthalten) – Öffnen der Tür über den ekey® UP Fingerscanner Art. 501164 und einer der STeuereinheiten mit einem bis 4 Relaiskontakten (nicht im Lieferumfang enthalten). Mehr Infos: www.ekey.net Eine Erweiterung der Türsprechanlage mit Kameramodul, Haus- oder Türstationen sowie Zusatzgeräten ist jederzeit möglich. Alle Sets beinhalten das erforderliche Zubehör um die Standardfunktionen in Betrieb zu nehmen. !

Zweifamilienhaus Polyx 344082

Bei Änderungen an der Konfiguration muss ein Reset der Anlage durchgeführt werden. Dies wird durch Unterbrechen der Spannungsversorgung für ca. 1 Minute erzielt.

BUS ET

ON OFF

N

P

1 5

MOD

2

Etagentaster

Set 510164 ekey® home 1 FS UP/REG-Set ekey® home 12 SE REG, Art 101162 ekey® home 2 SE REG Art. 101312 ekey® multi 4 SE REG, Art. 101163

Einfamilienhaus Polyx 344082

ekey

BUS ET

ON OFF

N

P

1 5

MOD

1

WICHTIG!

Etagentaster

1

1

2

2

3

3

4

4

1 2 3 4 5 6

7 8

Netzgerät 346000 1 2 BUS

346000 PRI 230V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 2-1

27V

1,2A

IP30

230 V AC

Falls erforderlich kann unter Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen Relais (346250) der Türöffnerausgang des Lautsprechers potenzialfrei geschaltet werden. Hierfür die unten angeführte Schaltzeichnung verwenden. Transformator Motorschloss

351100 Türlautsprecher 4 RT

230 V AC BUS 1 J J MM P P

Ruftaste 2 Ruftaste 1

Relais 346250

2 1

S+ S- C NC NO

PL S+ S–

E5230x Für ekey® FS UP

Türöffner 1234

194

1 2 3 4

Technische Daten Sprechanlagen

Universaltüröffner 10–30 Ohm S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 250 mA Haltestrom

M Steuereingang


Ein-/Zweifam.-Set Video Hausstation SWING/UP Video-Türstation SFERA

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung – Ruf von der Türstation zu den Hausstationen – Gesprächs- und Videoverbindung zwischen Türstation und Hausstation – Automatische Aktivierung der Bildübertragung nach einem Ruf von der Türstation – Türöffnen (Türöffner nicht im Lieferumfang enthalten) – Potenzialfreier Schaltkontakt mittels Relais 346250 (im Lieferumfang enthalten) Eine Erweiterung der Türsprechanlage mit Haus- oder Türstationen sowie Zusatzgeräten ist jederzeit möglich. Alle Sets beinhalten das erforderliche Zubehör um die Standardfunktionen in Betrieb zu nehmen. Zusatzfunktion: Intern Sprechen (optional)

Zweifamilienhaus Swing Video 344824 ON OFF N

2

P

3 2 1 O

MOD

BUS 1 2 ET 1 5

Durch Änderung an der Konfiguration (optional) kann ein Zweifamilienhaus-Set mit den Swing Video-Hausstationen 344824 mit der Funktion „Intern Sprechen“ erweitert werden. Die Konfiguration wie hier dargestellt vornehmen.

Etagentaster

N

N

2 Einfamilienhaus Swing Video 344824 ON OFF N

P

3 2 1 O

MOD

1

P

MOD

P

MOD

2

1 1

Hausstation Swing: Der interne Ruf wird jeweils mit der Taste 2 getätigt. BUS 1 2 ET 1 5

1 Internruf Hausst. N:2 zu Hausst. N:1

N = 2 N = 1 N = 1 N = 2

2 Internruf Hausst. N:1 zu Hausst. N:2

Etagentaster

1

2

HINWEIS: Bei Einfamilienhaus-Sets entfüllt die Konfiguration der Geräte.

!

Netzgerät 346000

N

PRI

346000 PRI 230 V~ 50 - 60 H z 260 mA BUS 2-1

27V

1,2A

Bei Änderungen an der Konfiguration muss ein Reset der Anlage durchgeführt werdne. Dies wird durch Unterbrechen der Spannungsversorgung für ca. 1 Minute erzielt.

1 2 BUS

NF

CEBEC

IP30

WICHTIG!

! BUS TK

230 V AC

346830

PS

Videoadapter 346830

351200 Türlautsprecher Video STD 2 RT 1 1 J J M M P P

Ruftaste

!

1

J M P

2

BUS PI

PS BUS PI BUS TK

Für die Verkabelung der anlage empfehlen wir die Verwendung unseres Systemkabels 336904. Bei der Verwendung von anderen Kabeltypen beachten Sie bitte die Installationsvorschriften im Bticino Hauskommunikations-Katalog. Falls erforderlich kann unter Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen Relais (346250) der Türöffnerausgang des Lautsprechers potenzialfrei geschaltet werden. Hierfür die unten angeführte Schaltzeichnung verwenden. Transformator Motorschloss 230 V AC

BUS 2 1 PL S+ S–

Relais 346250 S+ S- C NC NO

WICHTIG!

Bei Zweifamilienhaussets ist Jumper 1 zu entfernen, um die linke Ruftaste am Lautsprechermodul zu aktivieren.

WICHTIG!

Türöffner

M

Steuereingang

Universaltüröffner 10–30 Ohm S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 250 mA Haltestrom

Technische Daten Sprechanlagen

195


Anschlussplan

Ein-/Zweifam.-Set Video Hausstation POLYX Video Basic od. POLYX Memory/Türstation UP SFERA Folgende Funktionen stehen zur Verfügung – Ruf von der Türstation zu den Hausstationen – Gesprächs- und Videoverbindung zwischen Türstation und Hausstation – Automatische Aktivierung der Bildübertragung nach einem Ruf von der Türstation – Türe öffnen (Türöffner nicht im Lieferumfang enthalten) – Potenzialfreier Schaltkontakt mittels Relais 346250 (im Lieferumfang enthalten) Eine Erweiterung der Türsprechanlage mit Kameramodul, Haus- oder Türstationen sowie Zusatzgeräten ist jederzeit möglich. Alle Sets beinhalten das erforderliche Zubehör um die Standardfunktionen in Betrieb zu nehmen. Zweifamilienhaus Polyx Memory 344163

Polyx Video Basic 344192

oder BUS 1 2 ON OFF

ON OFF

P M

N

Durch Änderung an der Konfiguration (optional) kann ein ZweifamilienhausSet mit den Hausstationen Polyx Video Basic 344192 mit der Funktion „Intern Sprechen“ erweitert werden.

BUS 1 2 ET 1 5

Die Konfiguration wie hier dargestellt vornehmen. N

Polyx Memory 344163

oder

N

MOD

BUS 1 2 ON OFF

Einfamilienhaus Polyx Video Basic 344192

ON OFF

P M

P

N

1

P

MOD

P

MOD

2 1

2

2

N

P

N

Zusatzfunktion: Intern Sprechen (optional)

1 1

Hausstation Polyx Video Basic: Der interne Ruf wird jeweils mit der Taste 2 getätigt. N = 1 N = 2 N = 2 N = 1 BUS 1 2 ET 1 5

2

2

Konfiguration der Hausstation Polyx Memory N P M Um den Internen Ruf abzusetzen, muss mit der OK-Taste 2 1 das Menü aufgerufen werden und mit den Hörersymbolen 1 und 2 kann der Ruf zu der jeweiligen Hausstation abgesetzt N P M 1 1 werden.

MOD

1

HINWEIS: Bei Einfamilienhaus-Sets entfällt die Konfiguration der Geräte. Netzgerät 346000 N

PRI

346000 PRI 230V~ 50 - 60 Hz 260 mA

} 27V

BUS 2-1

1,2A

! 1 2 BUS

NF

CEBEC

IP30

230 V AC Videoadapter 346830

351200 Türlautsprecher Video STD 2 RT

J J MM P P

Ruftaste

196

Bei Änderungen an der Konfiguration muss ein Reset der Anlage durchgeführt werdne. Dies wird durch Unterbrechen der Spannungsversorgung für ca. 1 Minute erzielt. !

PS BUS PI BUS TK

Falls erforderlich kann unter Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen Relais (346250) der Türöffnerausgang des Lautsprechers potenzialfrei geschaltet werden. Hierfür die unten angeführte Schaltzeichnung verwenden. Motorschloss 230 V AC Transformator Relais 346250

M

BUS 2 1 PL S+ S–

WICHTIG! Bei Zweifamilienhaus-Sets ist Jumper 1 zu entfernen, um die linke Ruftaste am Lautsprechermodul zu aktivieren.

Technische Daten Sprechanlagen

WICHTIG! Für die Verkabelung der Anlage empfehlen wir die Verwendung unseres Systemkabels 336904. Bei der Verwendung von anderen Kabeltypen beachten Sie bitte die Installationsvorschriften im Bticino Hauskommunikations-Katalog.

S+ S- C NC NO

J M P

!

1

JJ P N S TM 1 2

1

2

WICHTIG!

Türöffner

Universaltüröffner 10–30 Ohm S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 250 mA Haltestrom

Steuereingang


Ein-/Zweifam.-Set Video Hausstation POLYX Video Basic/UP Video-Türstation SFERA mit Fingerprint Folgende Funktionen stehen zur Verfügung – Ruf von der Türstation zu den Hausstationen – Gesprächs- und Videoverbindung zwischen Türstation und Hausstation – Automatische Aktivierung der Bildübertragung nach einem Ruf von der Türstation – Türöffnen (Türöffner nicht im Lieferumfang enthalten) – Öffnen der Tür über den ekey® UP Fingerscanner Art. 501164 und einer der Steuereinheiten mit einem bis 4 Relaiskontakten (nicht im Lieferumfang enthalten). Mehr Infos: www.ekey.net Eine Erweiterung der Türsprechanlage mit Haus- oder Türstationen sowie Zusatzgeräten ist jederzeit möglich. Alle Sets beinhalten das erforderliche Zubehör um die Standardfunktionen in Betrieb zu nehmen. !

Zweifamilienhaus Polyx Video Basic 344192

ON OFF N

P

BUS 1 2 ET 1 5

Bei Änderungen an der Konfiguration muss ein Reset der Anlage durchgeführt werdne. Dies wird durch Unterbrechen der Spannungsversorgung für ca. 1 Minute erzielt. !

Etagentaster

Einfamilienhaus Polyx Video Basic 344192

ON OFF N

P

BUS 1 2 ET 1 5

WICHTIG! Für die Verkabelung der Anlage empfehlen wir die Verwendung unseres Systemkabels 336904. Bei der Verwendung von anderen Kabeltypen beachten Sie bitte die Installationsvorschriften im Bticino Hauskommunikations-Katalog.

MOD

2

2

WICHTIG!

Set 510164 ekey® home 1 FS UP/REG-Set ekey® home 12 SE REG, Art 101162 ekey® home 2 SE REG Art. 101312 ekey® multi 4 SE REG, Art. 101163

ekey

Etagentaster

MOD

1

1

1

2

2

3

3

4

4

1

1 2 3 4 5 6

Netzgerät 346000

7 8

1 2 BUS

230 V AC

BUS TK

PS

J J MM P P

Ruftaste

Falls erforderlich kann unter Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen Relais (346250) der Türöffnerausgang des Lautsprechers potenzialfrei geschaltet werden. Hierfür die unten angeführte Schaltzeichnung verwenden.

Videoadapter 346830 WICHTIG! Bei Zweifamilienhaussets ist Jumper 1 zu entfernen.

1

2

PS BUS PI BUS TK

Transformator Motorschloss

J M P

! 351200 Türlautsprecher Video STD 2 RT

BUS PI

346830

1

E5230x für ekey® FS UP

230 V AC

BUS 1 2

Relais 346250 S+ S- C NC NO

PL S+ S–

Türöffner 1234

1 2 3 4

M Steuereingang

Universaltüröffner 10–30 Ohm S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 250 mA Haltestrom

Technische Daten Sprechanlagen

197


Anschlussplan

Einfam.-Set Video AP Hausstation 368911 mit POLYX Basic (Handsfree)/ AP Türstation LINEA 2000 Metall Folgende Funktionen stehen zur Verfügung – Ruf von der Türstation zu den Hausstationen – Audio- und Videoverbindung Tür- und Hausstationen – Automatisches Einschalten der Bildübertragung nach dem Ruf von der Türstation (Master) Sonderfunktionen sind gemäß den Gerätespezifikationen jederzeit konfigurierbar. HINWEIS: Bei einer Erweiterung müssen die erforderlichen Konfiguratoren immer zusätzlich bestellt werden. Alle Haus- und Türstationen müssen konfiguriert werden. Alle Sets beinhalten das erforderliche Zubehör um die Standardfunktionen in Betrieb zu nehmen. Polyx Video Basic ! WICHTIG! 344192 BUS Taste an der Hausstation 1 ON Bei Änderungen an der Konfiguration muss ein Reset der 2 1 Intern Ruf zur Hausstation N = 1 OFF Anlage durchgeführt werden. Dies wird durch Unterbrechen ET 2 Intern Ruf zur Hausstation N = 2 der Spannungsversorgung für ca. 1 Minute erzielt. N P MOD 3 Intern Ruf zur Hausstation N = 3 Etagentaster 1 5 3 5 4 Intern Ruf zur Hausstation N = 4 !

WICHTIG!

Für die Verkabelung der Anlage empfehlen wir die Verwendung unseres Systemkabels 336904. Bei der Verwendung von anderen Kabeltypen beachten Sie bitte die Installationsvorschriften im Bticino Hauskommunikations-Katalog.

Polyx Video Basic 344192

Taste an der Hausstation 1 Intern Ruf zur Hausstation N = 1 2 Intern Ruf zur Hausstation N = 2 3 Intern Ruf zur Hausstation N = 3 4 Intern Ruf zur Hausstation N = 5

BUS 1 2 ET 1 5

ON OFF N

P MOD

3

4

Polyx Video Basic 344192 Taste an der Hausstation 1 Intern Ruf zur Hausstation N = 1 2 Intern Ruf zur Hausstation N = 2 3 Intern Ruf zur Hausstation N = 5 4 Intern Ruf zur Hausstation N = 4

N

3 Polyx Video Basic 344192

BUS 1 2 ET 1 5

ON OFF N

P MOD

3

2

Polyx Video Basic 344192

Taste an der Hausstation 1 Intern Ruf zur Hausstation N = 5 2 Intern Ruf zur Hausstation N = 2 3 Intern Ruf zur Hausstation N = 3 4 Intern Ruf zur Hausstation N = 4

P MOD

3

Taste an der Hausstation 1 Intern Ruf zur Hausstation N = 1 2 Intern Ruf zur Hausstation N = 5 3 Intern Ruf zur Hausstation N = 3 4 Intern Ruf zur Hausstation N = 4

BUS 1 2 ET 1 5

ON OFF

BUS 1 2 ET 1 5

ON OFF N

1

P MOD

3 Netzgerät 346000 N

PRI

Die hier angeführte Videotürsprechanlage stellt eine mögliche Erweiterung eines Einfamilienhaus-Sets mit 4 zusätzlichen Hausstationen Polyx Basic dar. Bei einer Erweiterung auf 5 Hausstationen ohne Zusatznetzgeräte müssen die Hausstationen für die Funktion Master/Slave konfiguriert werden. Die Master-Hausstation erhält den Konfigurator 1 am rechten N-Steckplatz, die Slave-Hausstationen werden in aufsteigender Reihenfolge am rechten N-Steckplatz von 2 bis 5 durchnummeriert. Master-Slave-Funktion bedeutet: Wenn über die Ruftaste der Türstation die Hausstationen gerufen werden, ertönt an allen Hausstationen der eingestellte Rufton. Eine Hausstation darf als Master eingestellt werden, hier schaltet sich automatisch der Bildschirm ein und zeigt den Kamera-Aufnahmbebereich der Türstation. Möchte man an einer als Slave konfigurierten Hausstation das Gespräch entgegennehmen, kann mit der Bild-Einschalttaste oder durch Betätigen der Gesprächstaste das Bild aktiviert werden.

346000 PRI 230V~ 50 - 60 Hz 260 mA

} 27V

BUS 2-1

1,2A

CEBEC

IP30

230 V AC

BUS TK

9

BUS PI

346830

Videoadapter 346230 P N TS

1 2 BUS

NF

PS

PS BUS PI BUS TK

BUS PL S+ S–

Türöffner

198

Technische Daten Sprechanlagen

Etagentaster

Etagentaster

Etagentaster

Etagentaster


Ein-/Zweifam.-Set Video Hausstation POLYX Video Basic/UP Video Türstation SFERA

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung – Ruf von der Türstation zu den Hausstationen – Gesprächs- und Videoverbindung zwischen Türstation und Hausstation – Automatische Aktivierung der Bildübertragung nach einem Ruf von der Türstation – Tür öffnen (Türöffner nicht im Lieferumfang enthalten) – Potenzialfreier Schaltkontakt mittels Relais 346250 (im Lieferumfang enthalten) Eine Erweiterung der Türsprechanlage mit Haus- oder Türstationen sowie Zusatzgeräten ist jederzeit möglich. Zweifamilienhaus Polyx Video Basic 344192

ON OFF N

2

Zusatzfunktion: Intern Sprechen (optional) BUS 1 2 ET 1 5

Durch Änderung an der Konfiguration (optional) kann ein ZweifamilienhausSet mit den Hausstationen Polyx Video Basic 344192 mit der Funktion „Intern Sprechen“ erweitert werden.

Polyx Video Basic 344192

ON OFF 1

N

346000 PRI 230V~ 50 - 60 Hz 260 mA BUS 27V 1,2A 2-1

}

BUS 1 2 ET 1 5

1 2 BUS

IP30

BUS TK

BUS PI

346830

PS

PS BUS PI BUS TK

352400 Kameramodul Weitwinkel BUS 1 2 PL S+ S–

1

N = 2

N = 2

N = 1

Internruf 1–2 2 Etagentaster

!

2

WICHTIG!

WICHTIG!

Für die Verkabelung der Anlage empfehlen wir die Verwendung unseres Systemkabels 336904. Bei der Verwendung von anderen Kabeltypen beachten Sie bitte die Installationsvorschriften im Bticino Hauskommunikations-Katalog.

Falls erforderlich kann unter Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen Relais (346250) der Türöffnerausgang des Lautsprechers potenzialfrei geschaltet werden. Hierfür die unten angeführte Schaltzeichnung verwenden. Motorschloss + 230 V AC Transformator Relais 346250

M

S+ S- C NC NO

Steuereingang

Universaltüröffner 10–30 Ohm S+ S– = 18 V 4 A Stoßstrom 250 mA Haltestrom

J J M M P P

Ruftaste 2

1

!

CEBEC

351100 Türlautsprecher 4 RT

1

P MOD

Bei Änderungen an der Konfiguration muss ein Reset der Anlage durchgeführt werden. Dies wird durch Unterbrechen der Spannungsversorgung für ca. 1 Minute erzielt.

NF

Videoadapter 346830

1

P MOD

N = 1

P MOD

230 V AC

2

Der interne Ruf wird jeweils mit der Taste 2 getätigt.

Netzgerät 346000 PRI

N

P MOD

Einfamilienhaus

N

N

Etagentaster

Ruftaste 1

Technische Daten Sprechanlagen

199


Anschlussplan

Mehrfamilienhaus für 5 Wohneinheiten mit Hausstationen POLYX/UP Türstation SFERA

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung – Ruf von der Türstationen zu den Hausstationen – Gesprächsverbindung zwischen Türstation und Hausstation – Interne Kommunikation zwischen den fünf Hausstationen – Türe öffnen (Türöffner nicht im Lieferumfang enthalten) – Einschalten einer Beleuchtung über die Lichttaste der Hausstation. Der Aktivator (346200) dient als Schaltaktor der nach Betätigen der Lichttaste für 3 Minuten die Beleuchtung einschaltet.

Wohnung 5 Taste an der Hausstation 1 Intern Ruf zur Hausstation N = 1 2 Intern Ruf zur Hausstation N = 2 3 Intern Ruf zur Hausstation N = 3 4 Intern Ruf zur Hausstation N = 4

Polyx 344082 ON OFF N

P MOD