Issuu on Google+

Land

& Leben

D a s Lo k a l m a g a z i n i m L a n d k re i s Rote n b u rg April/M ai

R O W - 0 2 - 2 01 4

Kost n ix !

Veranstaltungskalender • Regionale Berichte • Rund ums Haus • Musik-Berichte • Landleben op Platt • Steuertipps • Schlemmertests


Gartenkatalog 2014 116 Seiten voller Ideen f眉r Ihren Garten Per Post oder online unter www.holz-haase.de anfordern!

Industriestr. 1 路 27419 Sittensen 路 0 42 82 / 942-0 路 www.holz-haase.de


Liebe LeserInnen, mit dem Frühlings-Start kommt auch das neue Land & Leben-Magazin heraus. Mit interessanten Berichten aus der Region, Interviews und Veranstaltungskalender haben wir für Sie wieder eine gehaltvolle Ausgabe erstellt. Wir wünschen Ihnen viel Freude und Kurzweil bei der Lektüre und frohe Ostern, so wie erholsame Feiertage im Mai! Ihr Land & Leben Verlagsteam

Impressum: Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH Bahnhofstraße 35 · 27404 Zeven Verlagsbüro 0 42 81 - 719 41 80 info@landundleben-verlag.de www.landundleben-verlag.de Herausgeber: Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH Geschäftsfüher: Dimitri Kroo Redaktion: H.-H. Gehring (hg) – Chefredakteur (V.i.S.d.P.), Igor Jablonski (ij), Ralf G. Poppe (rgp), Julian Poppe (jp), Dave Huis in't Veld (dh), Anneliese Hamann, Jürgen Kraaz (jk), Katja Burmeister (kb), Marie-Luise Driftmann, Thomas Feld. Fotos: Andrey Armyago/Fotolia.com (Titel), H.-H. Gehring, Ralf G. Poppe, Igor Jablonski (ij) Lektorat: Jan Sundermeyer, Berlin Satz & Layout: Petra Zey, Granstedt Anzeigenberatung: Bruno Brüggemann Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Artikel. Der Abdruck von Terminen/Veranstaltungen erfolgt ohne Gewähr.

Inhalt:

Seite

Land & Leben Vorwort/Impressum ...............3 Start in die Motorrad-Saison ..........................4 Radeln mit Stromunterstützung.....................7 Die Grillsaison beginnt ...................................9 Auf dem Weg zu einem Feinkostgeschäft ..10 Uhrmacher & Goldschmied J.W.Thoden .......12 Der Schulapfel...............................................13 Jubiläumsschützenfest in Elsdorf .................14 Teilchenzoo im Universum ...........................16 Die Jeans-Oma .............................................17 Lagerverkauf von Markenartikeln................18 Die Wohnmanufaktur ...................................19 Umzug der Druckertankstelle Zeven............20 Druck & Medien Kontor in Rotenburg..........22 Mediendienstleistungen Poppe ...................24 Recht bekommen mit Lutz Wehrmann ......25 Ausbildung bei OsteMed .............................26 Energetisches Harmonisieren ......................27 Geistige Heilung ..........................................29 65 + Infos für unsere älteren Leser ............30 Veranstaltungskalender................................33 Musikticker....................................................40 Open-Air Country-Rock .................................42 Kneipennächte..............................................43 Börde Open Air Sittensen.............................44 Menschenskinder..........................................45 Spielereien ....................................................46 Dave denkt....................................................47 Plattes Land ..................................................48 Steuertipps ....................................................51 Immobilien....................................................52 Karsten Krankenberg – Fliesen und mehr ...53 Der Abflussbär .............................................54 Bauunternehmung und Fliesenleger Prise..55 Umbau Kindergarten Mulmshorn ................57 Spoody – der Lieferservice in Zeven ............58 Schlemmen auf Hof Emmen ........................59 Schlemmer-Test im „Landhaus de Bur“.......60 Der Fall „Uschi“ – Fortsetzungsroman .........62 Klatsch & Tratsch...........................................63 3


Start in die Motorrad-Saison Fahrspaß und Sicherheit sind keine Gegensätze In den letzten Jahren hat das Motorrad sowohl als Fortbewegungsmittel als auch als Freizeitgerät wieder an Bedeutung gewonnen. Die frühlingshaften Temperaturen lockten in diesem Jahr ja schon früh zum Start in die Motorradsaison. Zahlreiche Biker waren bei dem herrlichen Wetter bereits auf den Straßen unterwegs, um das besondere Lebensgefühl zu genießen, das die motorisierten Zweiräder vermitteln. Leider musste die Polizei aber auch schon wieder die ersten Verkehrsunfälle aufnehmen, an denen Motorradfahrer beteiligt waren. „Selbst wenn das sonnige Wetter lockt, sollte man nicht unvorbereitet fahren. Die Motorradfreunde sollten sich nach der Winterpause wieder langsam an die Faszination Zweirad herantasten und durch vorsichtige Fahrweise an den Umgang mit der Maschine gewöhnen“ empfiehlt daher der Zevener Fahrlehrer Frank Reese. Denn schon seit Jahrzehnten fühlt sich das kompetente Team der Fahrschule Reese auch allen Motorradbegeisterten verbunden. So werden beispielsweise bereits seit über 30 Jahren alljährlich Motorradtreffen und seit einigen Jahren ein „Bikerfrühstück“ organisiert, bei dem die gemeinsamen Ausfahrten in der Gruppe immer ein Thema sind. Das nächste Bikerfrühstück ist am 26. April und die nächste Ausfahrt findet vom 23. bis zum 25. Mai nach Diemitz in Mecklenburg-Vorpommern statt. Wer sich für diese Art von organisierten Motorrad-Touren interessiert, der sollte Kontakt mit Frank Reese aufnehmen (www.fahrschule-reese.de), der zum Saisonstart übrigens auch „Auffrischungsstunden“ für das fahrerische Können empfiehlt. 4

Außerdem sollten alle Bikerinnen und Biker den technischen Zustand ihres Motorrads gründlich überprüfen, bevor die Maschine zur ersten Fahrt in den Frühling an den Start geht. Dazu zählt immer ein Blick auf das Reifenprofil, den Reifenluftdruck, den Zustand der Felgen, die Bremsbeläge, den Antrieb, die Bremsflüssigkeit, das Kühlmittel, den Kraftstoffvorrat, das Motoröl, sowie die gesamte Beleuchtungsanlage. So herrscht etwa in „Kralle`s Motorradladen“ in Heeslingen, dessen Inhaber Bernd „Kralle“ Kraschewski sich auf die Wartung und Reparatur der legendären KultMotorräder von Harley-Davidson spezialisiert hat, rege Betriebsamkeit. Zum kompetenten Service gehören Umbauten, Sonderanfertigungen, Ersatzteilbeschaffung und Reifendienst. „Kralle“ und sein Mitarbeiter, der Zweiradmechaniker Florian Posewang, haben bereits seit Wochen in der Werkstatt sehr gut zu tun. „Ich verkaufe zwar auch Harley-Davidson Maschinen, aber einen Großteil der Zeit schrauben wir in der Werkstatt. Und die Auswirkungen des Wetters merken wir hier sofort. Vor dem Start in die Saison sollte die Maschine geprüft und technisch einwandfrei sein“, meint auch der Fachmann. Und Florian Posewang ergänzt: „Alle anderen Verkehrsteilnehmer sollten sich nun auf den Motorradverkehr einstellen. Ein Biker ist aufgrund seiner kleineren Silhouette schnell zu übersehen, häufig wird dadurch auch die Geschwindigkeit unterschätzt.“ Und wer noch keinen passenden Untersatz hat, wenn die Sonne rauskommt, dem kann bei „Chopper to go“ weiter geholfen werden. Für sie, für ihn, für alle. (ij)


5


6


Radeln mit Stromunterstützung Vor dem Kauf sind eine Probefahrt und eine individuelle Beratung empfehlenswert Fahrradfahren ohne schweißtreibende Anstren- der gefahrenen Geschwindigkeit, vom Gelände, gung. Das ermöglichen Elektrofahrräder, die in der gewählten Unterstützung beim Treten und den unterschiedlichsten Varianten eine immer dem Gewicht des Fahrers ab. Also lieber die weitere Verbreitung finden. Inzwischen bieten Anzeige für den Akku-Stand immer im Auge viele Hersteller sogenannte „Pedelecs“ an. behalten. Denn wenn der Energiespeicher leer Dabei unterscheiden sich die Preise ebenso ist, kann der Radler zwar ohne Unterstützung wie die technischen Details der Fahrzeuge, die weiterfahren, wird dann aber vom Gewicht viele Vorteile – aber auch einige Nachteile – und der Reibung des Elektroantriebs gebremst. haben. Zudem sinkt nach einigen Hundert LadeDas Wort "Pedelec" setzt sich aus dem englischen vorgängen die Kapazität des Akku erheblich „Pedal Electric Cycle“ zusammen. Bei diesen – und ein Ersatz kann je nach Rad mehrere inzwischen sehr weit verHundert Euro kosten. breiteten – Fahrzeugen muss Elektrofahrräder eignen sich der Radfahrer mittreten, sonst zudem nicht für jeden. Desschaltet sich der Motor ab. halb sollten sich selbst geübte Aber bei einer GeschwindigRadler Zeit nehmen, um sich keit von 25 km/h ist sowieso an das Pedelec zu gewöhnen. Schluss mit der Unterstützung. So wird beispielsweise bei Dafür gelten für Pedelecs einigen Modellen die MotorVorschriften wie beim herunterstützung durch einen kömmlichen Fahrrad: Also Sensor aktiviert, der auf die keine Helmpflicht und keine Umdrehung der Pedalkurbel Versicherungspflicht. reagiert. Dadurch kann der Technisch lassen sich grob Schub verzögert einsetzen drei Antriebsmöglichkeiten Manni´s Fahrradladen in Zeven oder der Motor auch dann unterscheiden: Der Nabennoch nachlaufen, wenn der motor im Vorderrad, der Mittelmotor am Radler schon aufgehört hat zu treten. Modelle, Tretlager und der Nabenmotor im Hinterrad. deren Steuerung hingegen auf Pedaldruck reaDie Elektro-Unterstützung bringt allerdings auch giert, können sich an der roten Ampel plötzlich zusätzliches Gewicht. Rahmen und Räder von in Bewegung setzen, wenn der Fuß auf dem Pedelecs müssen daher stabiler sein als her- Pedal ruht. Eine Umstellung vom gewohnten kömmliche Fahrräder. Und auch die Bremsen Fahrverhalten ist also empfehlenswert. dürfen aus diesem Grund nicht mangelhaft Daher der Tipp vor dem durchaus lohnenden sein. Ein weiteres Risiko sind eventuelle elek- Erwerb eines Pedelecs: Kein Kauf ohne Probefahrt tromagnetische „Störwellen“ und sogar Brände und individuelle Beratung! Denn dabei kann der Akkus. sich der Radler zunächst vorsichtig mit den Die im Akku gespeicherte Energie in hohe Kilo- Fahreigenschaften des Elektrorades vertraut meterzahlen umzusetzen hängt in der Praxis machen und das kompetente Fachpersonal für den Einzelfall beispielsweise erheblich von Empfehlungen geben. (ij) 7


8


Die Grillsaison beginnt JETZT! Hausschlachterei Miesner bietet lokale Fleischspezialitäten und Partyservice vom Rind und Schwein, Koteletts, Bauchfleisch, Haxen und vieles mehr warten auf hungrige Grillfreunde.

Die Hausschlachterei Miesner aus Sothel kennt fast jeder im Landkreis als Adresse für Fleischspezialitäten und guten Partyservice. Wer nicht selbst grillen will oder für die Garten-Feier seine Gäste richtig verwöhnen will, sollte mal in Sothel vorbeischauen, um sich einen eigenen Eindruck zu machen und ein maßgeschneidertes Angebot mitzunehmen. Miesner liefert das Komplett-Paket mit passendem Geschirr, Service-Personal und Ihrem Wunsch-Party-Menü zu erstaunlich attraktiven Preisen. Ob Spanferkel am Spieß (Schweine aus dem eigenen Stall, die mit Gerste, Weizen und Roggen aus der Region gefüttert werden), Bratkartoffeln mit Knipp aus der Riesenpfanne, Schweinebraten und Aufläufe oder die gesamte Palette an Aufschnitt und Grillgut – hier bekommt jeder die gewünschten lokalen Leckereien in hervorragender Qualität.

Besuchen Sie Miesner in Sothel oder den Landschlachter Ihrer Wahl (wie z.B. in Ottersberg die Fleischerei Wendholz, die auch selbst schlachtet und nur Tiere aus kontrollierter Aufzucht verarbeitet), um die Grillsaison zünftig einzuläuten, Aufschnitt zu kaufen oder den Partyservice in Anspruch zu nehmen. Mit frischen Produkten aus unserer Region liegen Sie da voll im Trend und das macht sich auch beim Geschmack bemerkbar. Guten Appetit! (hg)

Die hausgemachten Wurstsorten von Miesner sind allesamt nach Rezepten hergestellt, die mitunter über 150 Jahre alt sind (komplett ohne Geschmacksverstärker), und finden großen Anklang bei den zahlreichen Kunden aus nah und fern. Die gesamte Palette an Grillgut findet man natürlich auch in Sothel. Bratwürste, Steaks 9


Auf dem Weg … … zu einem Feinkostgeschäft

Firma Zamek führt jetzt auch den Werksverkauf der Firma Bley in Zeven-Aspe fort Das Ladengeschäft der Firma Zamek ist seit knapp einem Jahr im Zevener Industriegebiet im ehemaligen „Wilhelm Roose“ Betrieb geöffnet. Nun wurde, neben den bekannten Feinkostsalaten, die Angebotspalette erweitert. Seit dem 11.03.2014 führt man hier den Werksverkauf der Firma Bley fort. Das freut die bereits zahlreichen Kunden, denn nun können Sie hier nicht nur die leckeren Salate kaufen, sondern auch die breite Produktpalette von Bley – und das zu fast den gleichen Preisen. „Für den Kunden kann dies ein angenehmer Vorteil sein. Sie bekommen bei uns z.B. das Gyrosgeschnetzelte sowie die passenden Beilagen, Krautsalat und Tzatziki aus unserem Hause dazu. Vielleicht bieten wir demnächst auch eine Art Mittagstisch hier an.“ erzählt uns Philipp Zamek.

10

Zur Grillsaison gibt es im Ladengeschäft auch wieder die „Wilhelm Roose“ - Bratwurst im Sortiment, zu der natürlich auch der hier frisch produzierte Kartoffelsalat „Großmutters Art“ sich gut ergänzen lässt. Und wer nicht immer nur Ketchup als Soße zu seiner Wurst essen möchte, sollte unbedingt die Tomatencreme „Chili“ aus dem Hause Zamek probieren. Fahren Sie doch einfach mal hin und probieren Sie selbst. Die Öffnungszeiten sind Montag – Freitag von 08:00 – 16:00 Uhr. Sie finden das Ladengeschäft im Tannenkamp 22 in 27404 Zeven (ehemals „Wilhelm Roose“). Wir sind gespannt, wie sich das Ladengeschäft „Feinkost Frisch & Lecker“ der Firma Zamek in Zeven weiter entwickeln wird und werden Sie auf dem Laufenden halten. (hg)


11


J.W.Thoden Uhrmacher & Goldschmiede Nach Umbau noch schöner von den Geschwistern Nils Hoffmann und Katja Mix geführt wird, ist weit über die Grenzen Rotenburgs bekannt. Die eigene Uhrenwerkstatt und Goldschmiede ist ein fester Anlaufpunkt für Kunden, die ihre Uhren und Schmuck warten, umarbeiten oder reparieren lassen wollen. Bei J.W.Thoden kann man sich aber auch ganz individuell Schmuckstücke nach den eigenen Vorstellungen fertigen lassen. Der Rotenburger Uhrmacher und Goldschmied J.W.Thoden hat umgebaut und so für mehr freien Raum und eine freundliche, aufgeräumte Stimmung im Ladenlokal gesorgt. Das Unternehmen, welches bereits seit 1828 existiert und heute in der sechsten Generation

Im Ausstellungs- und Verkaufsraum steht auch eine Doppelvitrine mit ganz besonderen Uhren und Ringen der dänischen Firma Bering. Die Ringe kann man sich selbst zusammenstellen durch ein sog. Wechselsystem. So entstehen hochwertige, schöne, individuelle Schmuckstücke, ganz nach dem Geschmack der Kunden. Die dazu passenden Uhren befinden sich auch in der Ausstellung und können in der Kombination mit dem selbst zusammengestellten Ring gleich anprobiert werden. Die Firma Bering arbeitet mit hochwertigen Materialien wie High-Tech-Keramik, Titanium und Edelstahl, die Funktionalität und Ästhetik perfekt vereinen. Besuchen Sie J.W.Thoden in Rotenburg, um sich oder einem Ihrer Lieben ein unvergessliches Schmuckstück zu schenken, Ihr Altgold zu verkaufen, oder Ihre Uhren warten zu lassen. (hg) 12


Der Schulapfel

– das erfolgreiche Schulobstkonzept aus dem Norden

Schulobst und erfolgreich – ist das nicht ein Widerspruch in sich? Keineswegs! Mittlerweile im achten Jahr liefert der Förderverein Integriertes Obst wöchentlich knackfrische Äpfel in Schulen und Kindertagesstätten der Metropolregion Hamburg - und seit nunmehr sechs Jahren in acht Kitas und acht Schulen in Bremervörde und Umgebung. Lieferant ist der Obsthof Quast, der freitags auch auf dem Wochenmarkt am Rathausmarkt in Bremervörde und auf dem dortigen Ladenhütermarkt in zentraler Lage steht. Er liefert für den Förderverein auf Initiative des DRK-Ortsvereins Bremervörde jeweils von August bis Februar monatlich rund 3.500 Äpfel an die teilnehmenden Schulen und Kitas. Marlies Wellbrock vom DRK-Ortsverein Bremervörde, die die Zusammenarbeit von DRK und dem Schulapfel seit Jahren betreut, stellt immer wieder fest: „Gesundes Essen und Spaß gehören zusammen. Das erfahren die Kinder in den von uns geförderten Kitas und Schulen täglich.“ Die Schulapfelkisten kommen im Abonnement jeweils für ein Schulhalbjahr und zwar stets zum selben günstigen Festpreis. Grundsätzlich zu Beginn einer jeden Schulwoche erhalten Schulklassen und Kindertagesstätten die Schuläpfel in monatlich wechselnden Sorten in der 10kg Schulapfelkiste oder zusätzlich in der lütten Schulapfelkiste zu 5kg. Über die Woche werden die ca. 70, bzw. 35 Äpfel in der Klasse oder der Kita vernascht und in der darauffolgenden Woche wird die leere gegen eine volle Schulapfelkiste ausgetauscht. Insbesondere Äpfel eignen sich als Schulobst, da sie in der Kiste gut eine Woche im Klassenzimmer stehen können und ihren leckeren Geschmack behalten. Sie erfreuen sich bei den Kindern einer hohen Akzeptanz und können

problemlos aus der Hand verzehrt werden – ohne Geklecker und Geschmiere. Die Schulapfelkinder lernen so jeden Monat eine der rund 35 verschiedenen Apfelsorten aus dem Alten Land kennen. Mit einem Apfelteiler können die Äpfel sogar schon von Schulkindern in mundgerechte Spalten zerteilt werden. So macht das Apfelessen besonderen Spaß, denn sobald ein Apfel in acht Spalten geteilt ist, greifen auch kleine Hände gerne zu. Mit dem kostenpflichtigen Schulapfel vermittelt der Förderverein neben dem täglichen Geschmackserlebnis auch die Wertigkeit des Apfels – nur was etwas kostet, hat einen Wert. Infos unter www.schulapfel.de oder auf Facebook.

13


Schützenfest im Zeichen 100 Jahre Schützenverein Elsdorf

Wenn der Schützenverein Elsdorf vom 13. bis 16. Juni 2014 sein großes Jubiläumsschützenfest feiert, dann liegt die Vereinsgründung fast genau auf den Tag 100 Jahre zurück: Am 10. Juni 1914 gründeten 16 Männer den Schützenverein Elsdorf u. Umg. und von Anfang an standen die Pflege von Traditionen und Brauchtümern, die Ausübung des Schießsportes sowie die Geselligkeit im Vordergrund des Clubs. Bis heute haben sich diese Ziele des Vereins nicht geändert und bei den Jubiläumsveranstaltungen spielen sie deshalb eine ebenso große Rolle wie in den vergangenen 100 Jahren. geschossen wurde außerhalb des Dorfes. Für den Schießstand war lediglich ein kleiner Erdwall als Kugelfang aufgeworfen, Seitensicherung gab es nicht. Das Interesse an dem Fest muss allerdings riesig gewesen sein, denn die Bewohner aus Elsdorf zogen mit „Mann und Maus“ zu den ersten Schützenfesten in die Gemarkung zwischen Elsdorf, Abbendorf und Hesedorf, um zu schießen und zu feiern. Der Verein zählte zu dieser Zeit bereits 64 MitZu einem Schützenverein gehört auch ein Schützenfest. Diese Überzeugung vertrat auch der erste Vereinsvorstand und schon bald nach der Gründung plante man deshalb das erste Schützenfest, das dann jedoch dem Ersten Weltkrieg zum Opfer fiel. 1919 war es dann vermutlich der Nachholbedarf an Geselligkeit, der bei dem ersten Schützenfest in „Podendorfs Fuhren“ im Vordergrund stand. Gefeiert und glieder. Während man allerdings in den Anfängen noch Gast beim Kriegerverein war und einen Vertrag zur gemeinsamen Nutzung des Schießstandes schloss, siedelte der Verein 1929 in „Egges Holz“ um, wo ein eigener Schießstand errichtet worden war. Doch auch die Arbeit des Schützenvereins kam während des Zweiten Weltkrieges zum Erliegen und erst 1950 ging es in einem ganz kleinen Rahmen weiter. Der Bau eines neuen Schießstandes sowie die 14


des Jubiläums Gründung einer Sportschützengruppe in den 1950er Jahren waren Meilensteine in der Geschichte des Vereins. Auch jüngere Sportschützen wurden auf den Verein aufmerksam und 1970 kam dann auch eine Damenabteilung dazu. Die stetige Entwicklung des Vereins spiegelt sich auch in den Erweiterungen des Schießstandes sowie in den

dann der offizielle Festakt stattfindet: Zu dem Kommersabend am Samstag, 14. Juni, werden Gäste aus anderen Vereinen sowie Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Kultur erwartet und auch alle Vereinsmitglieder, Bewohnerinnen und Bewohner aus der Umgebung sowie Gäste aus Nah und Fern sind dazu eingeladen, denn der Kommersabend geht in einen großen Festball mit den Triefensteiner Musikanten über. Zünftige bayerische Blasmusik, Stimmung und Tanzmusik sind dabei garantiert! Am Sonntag, 15. Juni, findet ein großer Sternmarsch mit anschließender Fahnenweihe statt und der Montag steht mit zahlreichen Schießwettbewerben, einem großen Rahmenprogramm für Kinder und der Proklamation des neuen Königshauses ganz im Zeichen des Els-

Anpassungen der Schützenfeste an die jeweiligen Zeiten wider. Und bis heute ist das Schützenfest das größte Volksfest in der Börde Elsdorf, wobei in diesem Jahr ein noch umfangreicheres Programm angeboten wird, bei dem sowohl Jung als auch Alt auf ihre Kosten kommen werden. Der Startschuss fällt am Freitag, 13. Juni, mit einer Zeltdisco, während einen Tag später dorfer Schützenvereins. An allen Tagen findet zudem ein Verkauf der Chronik sowie der Jubiläumsnadeln statt. Vom 13. bis 16. Juni wird Elsdorf Kopf stehen und auf eine lange Tradition des örtlichen Schützenvereins zurückblicken können. www.schuetzenverein-elsdorf.de www.facebook.com/schuetzenvereinelsdorf www.flickr.com/photos/schuetzenverein-elsdorf 15


Im „Teilchenzoo“ auf den Spuren von Higgs, Quarks und Photonen Bis zum 30. Juni 2014 erkunden die Besucher des Universum® in der aktuellen Sonderausstellung die kleinsten Bausteine der Welt. Gemeinsam mit dem Forschungszentrum DESY gibt das Bremer Science Center in der Ausstellung „Teilchenzoo“ einen ungewöhnlichen Einblick in die geheimnisvolle Welt der Elementarteilchenphysik und

beweist, dass dieses Thema nicht nur Nobelpreisträger faszinieren kann. Die Spuren von Quarks und Co. führen die Besucher zu großen Fragen der Menschheit: Wie ist das Universum entstanden? Und was hält die Welt im Innersten zusammen? Interaktive Exponate und Multimediastationen zeigen, wie die Teilchenphysiker bei DESY immer tiefer in den Kosmos blicken. Eine faszinierende Reise ins Unbekannte! Die Sonderausstellung „Teilchenzoo“ wird bis 30. Juni 2014 in der SchauBox des Universum® Bremen gezeigt. Der Besuch der Ausstellung ist im Universum®-Eintrittspreis (16 Euro, ermäßigt 11 Euro) enthalten. 16


Jeans-Oma Verden Übergrößen, Angebote und persönliche Beratung

In Verden, mitten im Wohngebiet (Saarstr. 11), gibt es einen JeansShop der besonderen Art, und zwar das Geschäft von Ina Friesen, genannt „Jeans-Oma“, den sie vor 14 Jahren von ihrer Schwiegermutter übernommen hat. Insgesamt gibt es das Geschäft schon 44 Jahre! Hier wird Damen- und Herrenbekleidung (Oberteile und Hosen) bekannter Markenhersteller

in großer Auswahl angeboten. Was das Angebot aber so besonders macht: hier erhält man alles auch in Übergrößen und Überlängen und wird freundlich und ausführlich von Frau Friesen beraten. Für Übergewichtige ist es heutzutage gar nicht so leicht aktuelle Mode in ihren Größen zu bekommen, so erklärt sich auch, warum sich der Kundenstamm aus Damen und Herren aus dem gesamten Norden zusammensetzt. Im Internet erhält man wohl Übergrößen, kann sie aber nicht anprobieren und das ist wirklich ein Problem. Daher nehmen viele Kunden den weiten Weg nach Verden auf sich, um sich modisch aktuell einzukleiden und - dank der großen Auswahl – gleich mehrere Hosen oder Oberteile mitzunehmen. Ab April kommt die neue Osterware und auch eine „Osteraktion“ mit interessanten Angeboten ist geplant. Zur Zeit sind diverse Damenhosen um bis zu 30% reduziert. Frau Friesen freut sich auf Ihren Besuch montags bis freitags von 9.00 – 12.00 und 15.00 – 18.00 Uhr. Samstags steht sie den Kunden von 9.00 – 13.00 Uhr zur Verfügung. (hg)

17


Jeans und Oberbekleidungs-Outlet in Sittensen – Marken-Jeans ab 20,- €

Im Industriegebiet Lengenbostel (An den Wiesen 2) tun sich für mode- wie preisbewusste Konsumenten neue Möglichkeiten auf. Die Handelsgesellschaft mbH Dieter Cohn wartet mit neuen Kollektionen namhafter Markenhersteller zu unschlagbaren Preisen auf. Das Unternehmen von Dieter Cohn ist seit langem ein Begriff in der Börde. Seit über 40 Jahren ist der Familienbetrieb im Geschäft, kauft, entwickelt und handelt bekannte Textilmarken aller Art. Unter dem eigenen, gesetzlich geschützten Label, No.1, lässt der Unternehmer hochwertige Hosen fertigen. Dieter Cohn: „Unser Lagerbestand an Jeans ist mehr als fünfstellig. Bei uns findet jeder seine Hose, ob ganz schmal oder korpulent, da ist für jeden etwas dabei.“ Doch nicht nur Hosen gibt es in Lengenbostel zum kleinen Preis. Dieter Cohn bietet auch hochwertige Oberbekleidung an. Hemden, Strickwaren, Jacken und Lederwaren komplettieren das Sortiment. Dabei ändert sich die Auswahl ständig, die hohe Qualität der Produkte jedoch nicht. Nur erste Wahl namhafter Hersteller liegt in den Regalen. Die geschäftlichen Kontakte des integrierten Großhandels ermöglichen es dem Familienbetrieb, stets neue, interessante Offerten zu unterbreiten. In dem Betrieb arbeiten drei Generationen: Namensgeber und Gründer Dieter Cohn hält die Fäden in der Hand, Tochter 18

Sabine Cohn-Rettberg ist für den Vertrieb und Einkauf zuständig und Enkel Max Rettberg für den Außendienst und Lagerverkauf. Langjährige Mitarbeiter übernehmen weitere Aufgaben im Versand, Verkauf oder Administration. Der Warenbestand wird stets aktualisiert, der Saison und Mode angepasst. Für Jung und Alt gibt es Bekleidung zum kleinen Preis – auch Übergrößen bis 52 Inch kann man in Lengenbostel finden. Ein regelmäßiger Besuch lohnt sich also. Der Verkauf findet an folgenden Tagen statt: 24.04. und 25.04., 22.05. und 23.05. sowie am 26.06. und 27.06. Öffnungszeiten sind freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr.


Die Wohnmanufaktur

Neueröffnung in Helvesiek – Raumausstatter ist umgezogen

Seit 2008 existiert die Wohnmanufaktur und hatte bisher ihren Sitz in Lauenbrück. Jetzt ist die Firma nach Helvesiek (Große Straße 7) umgezogen und feiert am 03. Mai von 10 bis 16 Uhr die Neueröffnung. Die vier Angestellten (darunter ein Azubi zum Raumausstatter) und der 35-jährige Chef Marco Raatz freuen sich über die neuen Räumlichkeiten. Marco Raatz hat 1998 in Bremen seine Ausbildung begonnen und sie erfolgreich beendet. Seit 2008 ist er Raumausstatter-Meister. Dieser Beruf umfasst mehrere Berufsgruppen, die früher teilweise einzelne Lehrberufe waren, wie Polsterer und Dekorateur, aber auch Arbeiten an Boden gehören sowohl gestalterisch wie handwerklich dazu. Die Planung und Herstellung von innenliegenden Licht-, Sicht- und Sonnenschutzanlagen wird ebenso in der Wohnmanufaktur angeboten und ausgeführt. Wohnqualität ist Lebensqualität – das ist ein echter Trend. Denn Zuhause verbringt man meist die schönsten Stunden des Lebens und kann dort mit Hilfe der Wohnmanufaktur seine Wohnträume wahr werden lassen. Wenn Sie die Umgestaltung Ihres Hauses, Ihrer Wohnung oder Ihrer Geschäftsräume planen, dann bestellen Sie doch einfach mal Herrn Raatz zu sich, um sich umfassend beraten zu lassen (der erste Termin ist gratis). Die Wohn-

manufaktur arbeitet mit Handwerkern aus der Region eng zusammen (Tischlereien, Fliesenleger, Möbelfirmen, etc.) und kann Ihnen ein passendes Gesamtkonzept kreativ, individuell und kostengünstig erstellen. Wenn Sie ihr altes geliebtes Sofa oder den Sessel Ihrer Oma neu aufpolstern lassen wollen, sind sie bei der Wohnmanufaktur auch richtig. Sogar die Polsterung Ihrer Motorradsitzbänke wird sorgfältig und kreativ erledigt und wenn die einfallende Sonne Ihnen lästig wird, verschaffen Herr Raatz und sein Team dekorative, praktische Abhilfe. Besuchen Sie die Eröffnungsfeier am 03.05. um sich selbst ein Bild dieser frischen, fröhlichen und kompetenten Firma zu machen. (hg)

19


Druckertankstelle & Printshop Jetzt in neuen Räumlichkeiten angekommen

Seit 10 Jahren betreibt das Ehepaar Edeltraud und Joachim Müller die Druckertankstelle (ehemals Vitus-Platz 2 in Zeven). Jetzt wurde es ihnen in den alten alten Räumlichkeiten zu eng und sie sind mit Print-Shop und Druckertankstelle in die Straße Herrenbrümmer 1 (direkt Ecke Bahnhofstraße) gezogen. Auf rund 100 Quadratmetern ist nun viel Platz für die diversen Geschäftszweige der beliebten Firma. Frisch befüllte und gechipte Drucker- und Laserkartuschen für alle Drucker-Hersteller gibt es schon ab 2,50 € - das ist altbekannt und wird seit jeher stark nachgefragt. Die Verwendung von Refill-Tonern und Kartuschen ist im Vergleich zum Neukauf 20

von Tonerkartuschen aus Druckerhersteller-Hand bedeutend günstiger. Die Verwendung von RefillToner ist umweltschonend. Durch das Wiederauffüllen von Tonerkartuschen kann zur Verringerung des Sondermülls beigetragen werden, da Tonerkartuschen gesondert als Giftmüll entsorgt werden müssen. Die verbreitete Vorstellung, dass durch das Benutzen von Toner oder Tonerkartuschen von Drittanbietern die Garantie oder die Gewährleistung für den Drucker verloren gehe, ist zumindest nach deutschem Recht falsch. Weder die gesetzliche Gewährleistung noch die Herstellergarantie hängen von der verwendeten Kartusche ab. Also keine Angst vorm Sparen mit nachgefüllten Kartuschen!


Dass es bei Müllers aber auch E-Zigaretten samt Zubehör in riesiger Auswahl gibt, wissen wahrscheinlich noch nicht so viele Leser. Diese günstige und weniger schädliche Alternative zum Rauchen „normaler“ Zigaretten – mittlerweile völlig legal – erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Im neuen Ladenlokal ist hierfür ein Extra-Tresen gebaut worden, an dem man sich ausführlich beraten lassen kann. Die Angebote des angegliederten Print-Shops sind sehr umfangreich. Zum einen wird fast alles bedruckt, was aus Stoff ist (T-Shirts, Hemden, Jacken etc.), zum anderen werden aber auch Geschenke und Werbemittel wie Tassen, Mousepads, Schlüsselanhänger, Caps, Puzzels etc. nach Kundenwunsch bedruckt. Ob für Vereine, Firmen oder Privatpersonen, ein individuell bedrucktes T-Shirt, Jacke oder Cap fällt auf und ist günstiger als man denkt. Besuchen Sie Müllers einmal und lassen sich ausführlich beraten und ein Angebot erstellen. Durch die Zusammenarbeit mit Sport-Bargfrede ist zur Freude von Familie Müller auch der Teamsport-Bereich gewachsen. Standard-Wer-

bemittel wie Kugelschreiber und Feuerzeuge können natürlich auch bestellt werden. Hier arbeitet Herr Müller mit großen Firmen zusammen, die ein riesiges Angebot haben, aus dem die passenden Werbemittel dann individuell ausgewählt werden können. Wir wünschen der Familie Müller weiterhin alles Gute auf ihrem privatem und geschäftlichen Weg und freuen uns über die nette Nachbarschaft. (hg)

21


DRUCK & MEDIEN KONTOR Druckproduktion und Werbung aus einer Hand

Das Druck & Medien Kontor in Rotenburg dürfte vielen Lesern schon lange ein Begriff sein. Im Herzen Rotenburgs, im verspiegelten „Hamelberg-Haus“, dem Konrad-Zuse-Haus in der Mühlenstraße 22 arbeiten die fünf Mitarbeiter unter Herrn Fahlbusch seit mehr als fünf Jahren. Viele Leser kennen zwar das Haus, wissen aber nicht wirklich, was dort gemacht wird. Das wollen wir nun ändern. Das Druck & Medien Kontor hat sich zur Aufgabe gemacht, Werbung und Printobjekte aus einem Guss zu produzieren. Das bedeutet vom Entwurf über Druck bis zur Verteilung wird alles für den Kunden geregelt. Die Mediengestalter kümmern sich um die Gestaltung, den Aufbau und die Bearbeitung

22

von Druckvorlagen in enger Abstimmung mit dem Kunden. Hierbei arbeiten sie mit allen gängigen Programmen aus dem Layout- und Grafikbereich. Dann geht es in die Produktion. Hier wird mit bewährten Partnern aus den Bereichen Druck, Veredelung und Verarbeitung gearbeitet, die allesamt technisch auf dem neuesten Stand sind. Termingerecht werden die Wünsche der Kunden umgesetzt. Wenn das Druckwerk fertig ist, wird frei Haus geliefert. Sollen die Drucksachen eine besondere Zielgruppe erreichen, werden die Kunden auch hier professionell beraten und unterstützt. Ob es sich um Postwurfsendungen, Postversand oder auch personalisierte Mailings handelt –


Rotenburg

hier wird alles in portooptimierter Ausführung erledigt. Natürlich bietet das Druck & Medien Kontor das Komplettpaket für Firmengründungen und Berufsstarter. Logoentwicklung und die komplette Geschäftsausstattung (Visitenkarten und Briefbögen etc.) sind wichtig für den Auftritt einer Firma. Daher ist ein schlüssiges und professionelles Layout entscheidend. Auch die Auswahl der Papiersorten und die farbliche Gestaltung sind gerade bei Foldern und Prospekten entscheidend für den werblichen Auftritt, um sich von der grauen Masse abzuheben. Individuelle Einladungskarten für Hochzeiten, Geburtstage, Firmenevents und sonstige Anlässe mit Fotos und Wunschtexten werden ebenso erstellt, wie die Auswahl aus einer umfangreichen Kollektion bezaubernder Karten. Die Beratung der Kunden liegt besonders am

Herzen. Dabei hat Herr Fahlbusch die Betreuung direkt beim Kunden zur Chefsache erklärt. Ganz nach dem Motto „Je komplizierte, je lieber“ stellt er sich auch den schwierigen Ideen und Wünschen und lässt mit seinem Team alle Kompetenzen und Kontakte spielen. Die Kunden können sich anhand einer riesigen Auswahl an Druckmustern inspirieren lassen, um ein passendes Druckwerk entstehen zu lassen. Das stellt das Druck & Medien Kontor täglich zur Zufriedenheit vieler Kunden unter Beweis. Unser Tipp: Bei Bedarf an Drucksachen und Werbung einfach mal anrufen (04261 855 130) und einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren oder in der Mühlenstraße 22 vorbeischauen. Informieren Sie sich auch unter www.druck-kontor.com. (hg) 23


5 Jahre MedienDienstleistungen Poppe ... der Agentur für wohlsortierte Buchstaben! Ob nun die Handy-Rechnung zu hoch ist, eine Bewerbung oder eine Dorfchronik geschrieben werden soll - MedienDienstleistungen Poppe hat zum 5jährigen Firmenjubiläum am 15.04. einen neuen Service ins Programm aufgenommen und übernimmt fortan auch gerne Textwünsche von „Privat“. Und das zu individuellen Honoraren – angepasst an die Lebenssituation der Firmen, Vereine, der Heranwachsenden oder der Rentner! Ganz egal, ob es sich um Pressemitteilungen für den Sportverein oder um Brieftexte für die Korrespondenz mit Behörden handelt, die „SMSSmartphone-Generation“ darf hier ebenso kostengünstig auf Bewerbungsschreiben setzen, wie z.B. ältere Semester, denen es schwer fällt, Reklamationen oder Widersprüche für Verträge zu verfassen. Schließlich ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass Erfolg sich nur dann einstellt, wenn die Wortwahl stimmt. Gerade hat Ralf Poppe, Inhaber der MedienDienstleistungen Poppe, erfolgreich Widersprüche für einen Kunden verfasst, dem sein Telefonanbieter durch die automatische Einwahl des Smartphons ins Internet eine horrende Rechnung gestellt hatte. Die Telefon-Gesellschaft zog anschließend fast die gesamte Rechnungssumme aus „Kulanz“ zurück. Die Text-Honorare werden je nach Aufwand bzw finanziellen Verhältnissen der Kundschaft individuell fair angepasst. Einen derartigen Service gibt es im gesamten Verbreitungsgebiet unseres Magazins kein zweites Mal. Dass MedienDienstleistungen Poppe eine Agentur für wohlsortierte Buchstaben (und Fotos) ist, ist überregional bekannt. Nicht umsonst durfte Poppe bereits für viele Printmedien (Hamburger Morgenpost, Thüringer Allgemeine, Zevener Zeitung, MusikExpress, Rock Classics u.a.) seit vielen Jahren redaktionelle Beiträge liefern. Weiterhin veranstaltet er z.B. Konzerte mit Bonus für wohltätige Zwecke. (kb) www.overland-festival.de www.medien-poppe.de 24


Recht bekommen mit Lutz Gehrmann.

Es ist schon erstaunlich, was der Beruf des Rechtsanwalts mit sich bringt. Man hat es immer mit Menschen zu tun, die Probleme haben. Und zwar richtige Probleme. Mit der Verwaltung, mit Nachbarn, mit Familienangehörigen oder den Uniformierten vor Ort. So ist es natürlich immer von Vorteil, einen Anwalt zur Seite zu haben, der nicht selbst Probleme macht, sondern einfach gute und schnelle Arbeit leistet. Zu dieser Spezies kann man den Rechtsanwalt Lutz Gehrmann aus Zeven ohne Zweifel zählen - ein gleichermaßen freundlicher wie erfahrener Praktiker, der es genießt, Menschen zu helfen, die Probleme haben. Der gebürtige Nordnorddeutsche hat nach seinem Studium in Göttingen, Freiburg und Speyer und dem Referendariat in Düsseldorf zunächst als Rechtsanwalt in Hamburg gearbeitet. Später lernte er auf seinem Weg den Grand Old Zevener Rechtsanwalt Dr. Sievers kennen und ließ sich von ihm überzeugen, in dessen Zevener Kanzlei einzutreten. Nach einiger Zeit, als es für Dr. Sievers auf den Ruhestand zuging, stellte sich die Frage, wie es langfristig weitergehen sollte. Und so bot es sich an, die guten Verbindungen, den guten Ruf und die guten Mitarbeiter von Dr. Sievers zu nutzen und gemeinsam mit dem Notar Jens Gerlach die Arbeit in im Sinne des Seniors fortzuführen - eine Konstruktion, die sich für alle Seiten als sehr nützlich erwies, nicht zuletzt für die Zevener selbst. Heute kümmert sich der Rechtsanwalt Lutz Gehrmann in bester Zusammenarbeit mit dem Notar Jens Gerlach um nahezu alle rechtlichen Fragen des täglichen Lebens. Nun ist er schon seit 1997 in der Stadt am Walde, hat sich gut eingelebt und verspürt keine Sehnsucht nach einem großstädtischen Lebensstil.

Der Familienvater Lutz Gehrmann ist, so wie eine Kleinstadt es erfordert, ein sehr vielseitiger Rechtsanwalt. Im Arbeitsrecht kümmert er sich um Abfindungen, Abmahnung, Kündigungsschutz, Urlaubsansprüche, Zeugnisse, ist aber auch im Familienrecht, Zivil- und Strafrecht zuhause. Sein größtes Interesse gilt allerdings dem Verkehrsrecht. Auf diesem Gebiet hat er sich zum Fachanwalt qualifiziert - umfassend gebildet und ausgebildet in Themen wie Schadensersatz, Schmerzensgeld, Unfall, Autokauf, Gewährleistung, Kaufpreisminderung, Schadensersatz, MPU, Führerscheinentzug – einfach der Richtige für alles, was anfällt, wenn man auto-mobil ist und bleiben will. Was immer nun an juristischen Problemen auf Sie zukommt, in Lutz Gehrmann werden Sie einen engagierten und klar denkenden Anwalt zur Seite haben. Seine Kanzlei finden Sie im Zentrum Zevens in der Schulstraße 12. Und im Internet hier: www.rechtsanwalt-gehrmann.de. (jk)

25


Ausbildungsmöglichkeiten bei der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH An den Standorten Bremervörde und Zeven betreibt die OsteMed zwei zukunftsorientierte Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung sowie zwei Altenpflegeeinrichtungen mit insgesamt rund 180 Pflegeplätzen an beiden Standorten und einen amb. Pflegedienst. Jährlich werden von ca. 650 Mitarbeitern rund 10.000 stationäre und 16.000 ambulante Patienten behandelt. Die Krankenpflegeschule der OsteMed bietet jungen Menschen die Möglichkeit, in 3 Jahren den Beruf der Gesundheits- und Krankenpflegerin/des Gesundheits- und Krankenpflegers zu erlernen. Über die Vorgaben des Kranken-

pflegegesetzes hinaus werden auch eigene Akzente im Schulleben gesetzt. Das Berufsbild der Gesundheits- und Krankenpfleger/innen lässt sich wie folgt charakterisieren: die Menschen beim Gesundwerden begleiten! Sie sorgen dafür, dass die Patienten die richtige Pflege erhalten und sie so rasch wie möglich wieder gesund werden. Wie die Berufsbezeichnung verdeutlicht, arbeiten Gesundheits- und Krankenpfleger/innen nicht nur in Bereichen der Kliniken, sondern auch in der Gesundheitspflege, dort im Bereich der Gesundheitserziehung. Es gilt, das Bewusstsein der Patienten für eine gesunde Lebensweise zu wecken und durch Beratung und Aufklärung zu stärken. An diesen grundlegenden Zielen und Aufgaben wird die Ausbildung ausgerichtet. Über Fächergrenzen hinweg wird versucht, theoretisches und praktisches Lernen eng aufeinander zu beziehen und bei den Auszubildenden vernetztes Denken und ganzheitliches Handeln zu fördern. Zugleich nimmt die persönliche Entwicklung und Bildung der Auszubildenden bei der OsteMed einen hohen Stellenwert ein. Dabei geht es auch um Lernbegleitung und Unterstützung in schwierigen beruflichen und persönlichen Lebenssituationen. Sie erhalten bei uns ein solides Fundament für Ihren Start in die berufliche Zukunft, das Ihnen neben einer qualifizierten Ausbildung viele Weiterbildungs- und Studienmöglichkeiten eröffnet. Sie wünschen weitere Informationen und Beratung? Dann rufen Sie unsere Schulleiterin Frau Müller an: Tel.: 04281 711-332.

26


Energetisches Harmonisieren Wellness-Energetiker H.-J. Busse aus Lilienthal

Wir besuchten Hans-Jürgen Busse in seinem Lilienthaler Arbeitsbereich, um uns von ihm durchmessen und energetisieren zu lassen. Herr Busse hat sich zuerst unseren Herrn Brüggemann vorgenommen und seine Lebensenergie gemessen mittels einer Art Wünschelrute, der Winkelrute, und mittels Stressfelder. Die Lebensenergie wird mit sogenannten Reaktionsabständen in Bovis gemessen und Herr Brüggemann hatte anfangs einen Wert 3.700 (normal wäre 6.500). Dann wurden sämtliche Chakren abgefragt und hierbei stellte Herr Busse Defizite fest, die er lokalisierte und mittels aufgeschriebener Sätze, die Herr Brüggemann mehrfach laut sagen sollte, auflöste. Dann ging es daran, den Bovis-Wert wieder auf den „Normalzustand“ zu bringen. Dies geschah mittels zweier Metallröhren, die mit Kabeln an eine genau ausgerichtete Pyramide angeschlossen waren. Herr Brüggemann nahm diese in die Hände und nach ca. fünf Minuten wurden seine Werte erneut gemessen. Während der Aufladung merkte er, dass etwas fliesst, obwohl die Pyramide nicht an Strom oder sonstige Energiequellen angeschlossen ist. Nach der erneuten Messung hatte er einen Wert von 7.800 und fühlte sich schon besser. Danach säuberte Herr Busse noch sein Chakra (Solarplex Farbe gelb) mittels Entkoppelung durch eine Klopfmethode. Meine Werte waren ähnlich wie die des Herrn Brüggemann und auch ich ließ

sie mittels der Pyramide wieder hochfahren und konnte so die anstrengende Endphase des Magazins besser überstehen. Ich weiss, dass sich das alles etwas abenteuerlich anhört, aber Herrn Brüggemann hat es geholfen. Herr Busse arbeitet auch mit Massagen, Reiki/Quantenheilung/Fotomessung usw. und mit LifeWave-Pflastern, die zur Energiegewinnung, Schmerzlinderung, Verbesserung des Schlafes, Anti-Aging und zum Abnehmen angewendet werden. Wenn jetzt Ihr Interesse geweckt ist, vereinbaren Sie am besten einen Termin bei H.-J. Busse unter der Telefonnummer 04298 / 31777 und informieren Sie sich unter : www.energetiker-busse.de (hg)

27


• Fußgymnastik • Fußanalyse • Fußreflexzonemassage

Die Reha Sportgemeinschaft Rotenburg e.V. veranstaltet am Samstag, den 10.05.2014 in der Zeit von 10.00 bis 13.00 Uhr einen Aktionstag rund um das Thema Füße. Fußgymnastik, Beratung durch Sanitätshaus Rohde (digitale Fußanalyse) sowie eine Fußreflexzonenmassage stehen Ihnen an diesem Tag kostenlos in den Räumen der RSG Rotenburg zur Verfugung. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um rechtzeitige verbindliche Anmeldung unter der Telefonnummer 0 42 61-77 25 06.


Geistige Heilung zur Lösung von Problemen

Claudia Heins aus Zeven bietet „Quantenheilung nach der 2-Punkt-Methode“ an „Die Fähigkeit zur Selbstheilung ist uns in die Wiege gelegt. Nur haben es die meisten Menschen verlernt“, ist sich Claudia Heins sicher, die einen Krankenpflegeberuf erlernt hat und Mitglied im „Dachverband geistiges Heilen“ ist. Neben anderen Offerten bietet die Zevenerin, die schon als Kind mit Methoden des geistigen Heilens in Berührung gekommen ist, Interessierten die Möglichkeit zur „Quantenheilung nach der 2-Punkt-Methode“.

der Regel spürt der Behandelte in diesem Augenblick eine Energiewelle, weshalb bei der Behandlung im Stehen die Menschen oft ins Schwanken kommen oder sogar umfallen.

Dies ist eine energetische Behandlungsmethode, die in vielen Kulturen beheimatet war und ist. Dabei wird jeweils ein Thema behandelt, das geistiger, seelischer oder körperlicher Natur sein kann und nur dem Klienten bekannt sein muss. Während der Behandlung vergegenwärtigt er sich das Thema in der Form, wie es sich aktuell bei ihm darstellt. Die Therapeutin verbindet sich energetisch mit dem Thema, indem sie mit einer Hand einen sogenannten „Ankerpunkt“ am Körper des Klienten berührt. Typische Ankerpunkte sind dabei Hüfte, Knie, Schulter oder Ellbogen.

„Quantenheilung nach der 2-Punkt-Methode ist für jeden schnell und einfach zu erlernen“, meint die Geistheilerin, die dazu auch Seminare anbietet. Gerade bei psychischen Themen wird die Quantentherapie von den Behandelten meist als sehr angenehm empfunden, da sie das Thema nicht nennen und besprechen müssen. Termine mit Claudia Heins für Seminare, Einzelberatung oder Hausbesuche sind nach Vereinbarung möglich (Tel. 04281/9575930). (ij)

Anschließend wird von der Therapeutin mit der freien Hand der zweite Punkt gesucht, der den Energiefluss auslöst („Lösungspunkt“). Dabei lässt sie ihre Hand durch das Energiefeld des Klienten gleiten und spürt dann in der Regel, wenn sie am richtigen Punkt ist. Dieser kann entweder direkt am Körper oder oft auch im Energiefeld selbst sein. In 29


65 + Infos für unsere älteren Leser Demenzkompetenz im CURA Seniorencentrum Zeven (Teil 2)

Um die Seele der an Demenz erkrankten Bewohner zu bewegen, schauen die Mitarbeiter in die Prägungszeit der Senioren, in ihre ersten fünfundzwanzig Lebensjahre. All das, was sie in dieser Zeit geformt hat, kann ein Impuls sein, sie wieder zum „Lebendigsein“ zu erwecken. Dabei wird die Biografie nicht als Lebenslauf gesehen, sondern als „Erlebenslauf“ mit einem anderen Zeitgeist, anderen Sprüchen, anderen Redewendungen. Für die Mitarbeiter im Böhmbereich heißt es, konkret zu schauen, wie und wo der einzelne aufgewachsen ist, welche Werte es damals gab, welche Sitten und Gebräuche. Was hat ihn im Leben besonders geformt? Wie war seine Erziehung, was war für ihn daheim? Welche wichtigen emotionalen Erfahrungen hat er damals gemacht? Daneben sind regionale Besonderheiten genauso wichtig wie auch die Mundart, die zu Hause gesprochen wurde. All das bedeutet für den Demenzkranken Normalität. Diese Normalität gilt es, auch im Wohnbereich bei allen betreuenden und pflegerischen Aktivitäten herzustellen. Das heißt, die persönliche Geschichte der Bewohner und die daraus resultierenden Verhaltensweisen zu respektieren und lebenslange Gewohnheiten zuzulassen. Deshalb knüpft die Alltagsgestaltung an die frühere Lebensgeschichte und der damit verbundenen Normalität der Bewohner an. Hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie kochen, backen, abwaschen, Tische ein- und abdecken, einkaufen, Wäsche legen und die Versorgung der Haustiere gehören täglich zum Tagesablauf. Daneben bewegen sich die Bewohner viel an der frischen Luft, machen Ausflüge, singen und tanzen. Jahreszeitlich wiederkehrende Feste fehlen ebenso wenig wie Besuche von Veranstaltungen in der näheren Umgebung oder aber auch die Teilnahme am jährlichen Bewohnerurlaub. 30

Die Mitarbeiter im CURA Seniorencentrum wissen, dass sie bei den Bewohnern das echte „Daheimgefühl“ nicht ersetzen, wohl aber nachempfinden können. Dazu gehören Einrichtungsgegenstände aus der Prägungszeit ebenso, wie aus dieser Zeit stammende Gebrauchsartikel. So gibt es im Wohnbereich der Einrichtung z. B. keine Einbauküche, sondern Küchenmöbel aus den 40er und 50er Jahren. Die Bewohner essen und trinken von Geschirr, das sie entweder von zu Hause mitgebracht haben oder das vom Flohmarkt stammt. Zum Kämmen setzen sie sich an die Frisierkommode und zum Geburtstag wird selbstverständlich ein Kuchen gebacken. In den Fluren des Demenzbereiches wird die Biografie der Bewohner aufgegriffen. Er ist in verschiedene Themenbereiche gegliedert. Da die meisten Senioren aus der ländlichen Umgebung stammen, finden sich hier entsprechende Möbel, Gerätschaften, Gebrauchsgegenstände und Fotos wieder. Es gibt einen Garten- und Handwerksbereich, eine Kneipe, eine Musikecke, ein Wohnzimmer, einen Hauswirtschaftsbereich zum Wäschelegen und sogar ein kleines Kino. Im Garten blühen altbekannte Pflanzen, wachsen Beerensträucher und Obstbäume zum Naschen. Bei schönem Wetter genießen die Kaninchen ihr Freilaufgehege und die Katze döst in der Nachmittagssonne. Für Fragen und Auskünfte steht Einrichtungsleitung Ingrid Pieratzki und ihr Team vom CURA Seniorencentrum Zeven unter 04281 95 22 11 gern zur Verfügung. CURA Seniorencentrum Zeven Schlehdornweg 2, 27404 Zeven Zeven.einrichtung@cura-ag.com www.cura-ag.com


Klangentspannung im Haus „Herz am Platz“ Liebe Leser, heute möchte ich Ihnen gern einmal die Möglichkeiten der Klang-und Entspannungsarbeit mit Senioren und Menschen mit Pflegebedarf vorstellen, die ich seit Mitte des Jahres 2012 im Haus „Herz am Platz“ in Bremervörde anbiete und praktiziere. Mein Name ist Marie-Luise (Mary) Driftmann, ich war viele Jahre als Erzieherin tätig, bevor ich zunächst ein Jahr lang ehrenamtlich Klangangebote für Senioren gemacht habe. Da mir das Zusammensein und das gemeinsame Erleben mit den Menschen dort so viel Freude bereitet hat, absolvierte ich die Qualifikation zur Seniorenbetreuerin und –begleiterin und bin nun seit Juli 2013 fest angestellte Mitarbeiterin in der Betreuung im Haus „Herz am Platz“. Meine Zusatzausbildung zur Klangexpertin für Demenz beim Peter-Hess-Institut habe ich im November letzten Jahres erfolgreich abgeschlossen und arbeite nun nahezu an jedem Tag, an dem ich im Dienst bin, auf verschiedene Weise mit dem Klang der Klangschalen. Ein Angebot, das gern von unseren Bewohnern angenommen wird, ist die Klangentspannung in der Gruppe. Hierbei geht es darum, den Klang der verschiedenen Klangschalen mit allen Sinnen wahrzunehmen und zu erleben. Man kann die Schalen sehen, den Klang hören, ihn bei Körper-kontakt fühlen und bei einer Duftklangmassage sogar riechen. Alle Sinne werden angeregt und gleichzeitig geschieht sanfte Entspannung im gesamten Körpersystem. Der Klang erzeugt Wohlbefinden, Harmonie und Ausgleich. Zum Abschluss des Klangge-

schehens ist eine Klang-geschichte oder eine kleine Klang-Fantasiereise schon zu einem sehr beliebten Bestandteil geworden. Eine individuelle Klangmassage im eigenen Zimmer ist ein weiteres Angebot, das jeder Mensch bei uns im Haus für sich nutzen kann. Da die Handhabung der Klangschalen sehr flexibel ist, kann das entweder im Liegen oder Sitzen oder auch im Stehen geschehen. Hierbei werden die Schalen entweder auf verschiedene Körperregionen direkt aufgestellt, daran gehalten oder aber in geringem oder weiteren Abstand zum Körper angetönt, je nach Bedarf und Empfinden des Empfängers. Das Wesentlichste an einer Klangmassage ist ein angenehmes Körpererleben, Ent-spannung und Wohlbefinden. Neben der tief entspannenden Wirkung wirkt sich der Vibrations-reiz anregend, förderlich und positiv auf das gesamte Körpersystem aus. Auf Wunsch biete ich auch Klangbegleitung in den letzten Lebenswochen oder -tagen an, um den Menschen die Zeit des Übergangs ruhig, friedvoll und harmonisch zu gestalten. Ein weiteres Gruppenangebot für unsere Senioren, das gern wahrgenommen wird, ist auch die kreative Entspannung. Hierbei biete ich verschiedene Geschichten/Fantasiereisen zu verschiedenen Themen an. Wir machen entspannende Atemübungen, leichte Körperübungen, gestalten gemeinsam Natur-Mandalas, malen Mandalas. Auch diverse feinmotorische Tätigkeiten wie Schneiden, Malen, Flechten etc., zum Thema passend, gehören dazu. Auch hierbei sollen möglichst alle Sinne angesprochen und die Wahrnehmung in einer entspannten Wohlfühlatmosphäre angeregt werden. 31


32


Wer, was, wann, wo...? Veranstaltungskalender April/Mai 2014 FLOH & MÄRKTE Wochenmarkt Zeven Jeden Freitag ab 8 Uhr, Vitus-Platz Wochenmarkt Rotenburg Mittwochs 07.00 – 12.00 Uhr Samstags 07.00 – 12.00 Uhr auf dem Pferdemarkt Wochenmarkt Bremervörde Dienstags 13.00 – 18.00 Uhr Freitags 8.00 – 13.00 Uhr auf dem Rathausplatz Wochenmarkt Sittensen Donnerstags vor dem Rathaus Wochenmarkt Wilstedt Donnerstags 08.30 – 12.00 Uhr Wilstedt, Auf dem Brink Wochenmarkt Selsingen Donnerstags 14.30 – 18.30 Uhr auf dem Parkplatz zwischen St.-LambertiKirche und dem „Landgasthof Martin"

Samstag, 05.04. Frühjahrsmarkt mit Flohmarkt in Sittensen Frühjahrsmarkt: Beginn: 14 Uhr Ende gegen 21 Uhr mit großem Höhenfeuerwerk am Mühlenteich, Flohmarkt von 8 bis 16 Uhr entlang des Fußweges vor dem Rathaus, dem Bürogebäude Am Markt 9 und dem Marktplatz mit dem Brunnen. Anmeldungen sind nicht notwendig, die Standplätze werden ab 7 Uhr vor Ort vergeben. Fundsachenversteigerung beim Rathaus ab 15 Uhr.

Sonntag, 06.04. Bremervörder Büchermarkt 2014 20.000 Bücher, nach Fachgebieten sortiert, warten auf neue Leser. Ludwig-Harms-Haus, Kirchenstr. 2 Beginn: 11.00 Uhr

Samstag, 12.04. Flohmarkt „rund ums Kind“ in Wohnste, Dorfhaus, 14.00 Uhr.

Familientag mit ermäßigten Preisen und einem großen Höhenfeuerwerk um 22.00 Uhr. Kostenlose Parkplätze direkt am Veranstaltungsgelände.

Sonntag, 13.04.

Freitag, 09.05.

Flohmarkt in Zeven auf dem Veranstaltungsgelände an der Ahe. Beginn: 9.00 Uhr

Rotenburger Frühjahrsmarkt Ab 13 Uhr laden die Marktbeschicker zu Jubel,Trubel, Heiterkeit ein. Auf dem Lohmarkt werden verschiedene Buden mit traditionellen und kulinarischen Genüssen aufgebaut. Diverse Karussells für fast alle Altersstufen sind vorhanden. Geht bis 11.05.

Samstag, 19.04. Flohmarkt in Bremervörde auf dem Markt- und Messegelände Huddelberg 8.00 – 15.00 Uhr Auch am 10.05. und 24.05. Flohmarkt in Heeslingen/Offensen, Baumschule – Für Jedermann – keine Standgebühr! 10.00 – 14.00 Uhr

Freitag, 25.04.

Samstag, 10.05. Straßenflohmarkt in Brauel 9.00 – 15.00 Uhr

Samstag, 17.05.

Frühjahrsmarkt in Scheeßel Geht bis 27.04.

Fundsachenversteigerung der Stadt Bremervörde Ab 10.00 Uhr werden Fundsachen gegen bar versteigert. Besichtigung der Fundsachen und Verkauf von Kleinteilen ab 09.00 Uhr. Bremevörde, Hauptschule, Birkenweg 6

Donnerstag, 01.05.

Sonntag, 18.05.

Flohmarkt in Elsdorf rund um die Straße am Feld. 9.00 – 14.00 Uhr

Flohmarkt mit Backtag in Hesedorf-Gyhum, 10 – 15 Uhr.

Zevener Frühjahrsmarkt auf dem Veranstaltungsgelände Ahe Geht bis 28.04.

Flohmarkt mit Maibaum-Aufstellen rund um das Logehus in Hesedorf Beginn: 14.00 Uhr Bremervörder Frühjahrsmarkt Über 70 Schausteller sorgen für ein erlebnisreiches Volksfest. Montag

33


Samstag, 24.05. Kunstmarkt und Rowdinale Kunst und Handwerk treffen in besonderer Form in Rotenburg. Der Zusammenschluss der Handwerker vom „Solides Bauen“ informiert über Sanierung, Neubau, Aus- und Umbau etc. Auf dem Kunstmarkt gibt es eine riesige Auswahl an Kunstgegenständen, angefangen von Malerei, Schmuckdesign bis hin zu Metall- und Näharbeiten. Lassen Sie sich treiben. Überall wird es was zu entdecken geben. Bitte beachten Sie die Pressemeldungen zum Beiprogramm. Die Veranstaltung ist in der Fußgängerzone und Am Wasser geplant. Der Sonntag wird verkaufsoffen sein. Auch am 25.05.

LESUNGEN & VORTRÄGE Freitag, 25.04.

Dienstag, 01.04.

Geschichtsvortrag mit Dr. Gerd Biegel „Erbe der Stuarts“ Kurfürst Georg Ludwig von Hannover (1660 - 1727) - eine Ehekatastrophe und der Thron von England Zeven, Königin-Christinen-Haus Beginn: 19.00 Uhr

„Odradeks“ Ausstellung von Dirk Meinzer (Deinste), Objekte und Assemblagen. Öffnungszeiten von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr sowie für Gruppen, Schulklassen und Führungen nach Vereinbarung gezeigt, Tel.: 04281/999800. Zeven, Städtische Galerie im Königin-Christinen-Haus Geht bis 25. 05.

Mittwoch, 07.05. „Vom Cyberkrieg zum Cyberfrieden“ Vortrag von Stefan Schumacher, Direktor Magdeburger Institut für Sicherheitsforschung (MIS) Bremervörde, EWE-Kundencenter, Marktstr. 20 Beginn: 19.30 Uhr

Montag, 26.05. Donnerstag, 29.05. Flohmarkt in Westerholz Traditionell findet der große Flohmarkt am Himmelfahrtstag entlang der Straße „Am Röhberg“ statt. Beginn: 9.00 Uhr

34

AUSSTELLUNGEN

Von Acadia bis Zion Eine Reise durch die nordamerikanischen Nationalparks Vortrag von Dr. Rebecca Pflüger Rotenburg, Kantor-Helmke-Haus Beginn: 19.30 Uhr Eintritt: 2,50 €

Montag, 05.05. Via Arte – Der Weg der Kunst Unter dem Motto „Via Arte“ (Weg der Kunst) präsentieren die „Jungen Künstler“ des Atelier COCOON unter Leitung von Mara Sandra Meier erneut Ihre vielfältigen Kunstwerke im Foyer des Kantor- Helmke Haus. Die Künstler, im Alter von 8-16 Jahren, treffen sich regelmäßig im Atelier COCOON in kleinen Gruppen, um sich der Kunst zu widmen. Die hierbei entstandenen Malereien, Zeichnungen, Skulpturen und Aquarelle bilden einen interessanten Weg durch zwei Jahre schöpferische


Tätigkeiten der Künstler. Lassen Sie sich auf dem Weg durch diese knallbunte, lebensfrohe Ausstellung verzaubern! Rotenburg, Kantor-Helmke-Haus Geht bis 23.05.

BÜHNE & THEATER Samstag, 05.04. Plattdeutsches Theater in Bevern: „Dat Bemer Wald-Camp van LüttWegenau“ Bevern, Landhaus, Hauptsstr. 8 Beginn: 20.00 Uhr Auch am 06.04.

Samstag, 12.04. Dieter Baumann „Die Götter und Olympia“ Deutschlands schnellster Comedian mit neuem Programm. Man muss kein Sportler sein, um Spaß am neuen Comedyprogramm von und mit dem Olympiasieger Dieter Baumann zu haben. „Dieter Baumann ist der beste Comedian unter den Läufern und garantiert auch der beste Läufer unter den Comedians.“ Frei nach diesem Motto hat Dieter Baumann sein neues Stück entwickelt. Mit einer großen Portion Selbstironie nimmt er sein Publikum mit auf die Reise durch die Welt des Sports. Genauer: nach Olympia! Dieter Baumann erzählt Geschichten aus dem olympischen Dorf, erzählt von Begegnungen in Kenia, den Fidschi Inseln und von der Schwäbischen Alb. Er erzählt die Geschichten so, dass sein Publikum schon nach fünf Minuten glaubt mit einem alten Bekannten am Küchentisch zu sitzen. Doch was heißt erzählen. Seine Geschichten sind, sprachlich wie mimisch, kleine anekdotische Kunstwerke. Eintritt: Vorverkauf 15.00 EUR, ermäßigt 12.00 EUR | Abendkasse 16,-€,

ermäßigt 13,- €. Vorverkauf: Online unter www.eigenart-vissel.de oder in Visselhövede bei deco & betten Röhrs, Große Straße 5 Visselhövede, EigenArt Kultur e.V., Heimathaus Visselhövede, Burgstr. 3 Beginn: 20.00 Uhr

Sonntag, 27.04. Kellertheater Hamburg „Ich würde es genauso wieder tun“ Die Prozesse der Jeanne d'Arc und Sophie Scholl von Günther Schäfer Zeven, Rathaussaal Beginn: 19.00 Uhr

FÜR KIDS Donnerstag, 17.04. „CLASSIC KASPERLE im ZIRKUSLAND“ Bremervörde, Gewerbering im Zirkus-Zelt Beginn: 15.00 Uhr

Sonntag, 11.05. Jugend-Kart-Slalom-Lauf um den Weser-Ems-Pokal Rotenburg, Söhlinger Str. 4 Ganztags

DIT & DAT

van Heck, der auch das Kneipenquiz in der Alten Gerberei zu etwas Besonderem macht. Es winken fette Preispakete, die löblicherweise von Firmen aus dem Zevener Raum gesponsert wurden. Ein Los kostet nur 50 Cent, es werden ca. acht Runden gespielt. Diesmal gehen die gesamten Loseinnahmen an das neue Hospiz in Bremervörde. Zeven, Franky´s die Turmkneipe im Rathauskeller. Beginn: 19.00 Uhr Tischreservierungen unter 04281 959040 Auch am 01.05.

Freitag, 04.04. Karaoke in Franky´s Turmkneipe Mitsingen, mitlachen und Spaß haben. Zeven, Franky´s die Turmkneipe im Rathauskeller. Beginn: 21.00 Uhr Eintritt frei Frühjahrsmarkt in Sittensen Offizielle Markteröffnung um 16 Uhr durch Bürgermeister Heinz-Hermann Evers und Marktmeister Klaus Piepenschneider. Anschließend Marktrundgang mit Freifahrten für Kinder. Ein-Euro-Tag (jeder Anbieter offeriert Artikel und Fahrten für einen Euro). Vielfalt an Buden, Ständen und Fahrgeschäften (Auto-Scooter, Shaker, Rock-Express). Geht bis 06.04.

Donnerstag, 03.04.

Mittwoch 09.04.

Late-Night-Shopping in der Bremervörder Innenstadt Bis 22.00 Uhr kann in den teilnehmenden Geschäften gestöbert, entdeckt und natürlich eingekauft werden.

Kneipenquiz im Bremervörder Haus am See ab 19.30 Uhr. Infos www.kneipenquiz.net

Sponsoren-Charity-Bingo in Franky´s Turmkneipe Gutes tun und gewinnen. Jeden ersten Donnerstag im Monat ist Bingo im Turm, moderiert von dem etwas launischen Moderator Carlo

Kneipenquiz in der Alten Gerberei Zeven. Um Voranmeldung wird gebeten! Tel.: 04281 9599760 Beginn: 20.00 Uhr www.kneipenquiz.net

Donnerstag, 10.04.

35


Samstag, 12.04. 11. Bremervörder Gewerberingfest mit verkaufsoffenen Sonntag und Renovierungsmesse.

Sonntag, 13.04. Familienwanderung (ca. 6 km) Für Oma, Opa, Mama, Papa, Kinder und Enkel. Mit kleinen Überraschungen. Wanderführer: Brunhild Weber. Anmeldungen bis zum 10.4.2014 erbeten. Treffpunkt: Bremervörde, Eingang Vörder See, Markstraße 14.00 Uhr

Montag, 21.04. Chinesischer Staatscircus „New Generation“ im Zirkuszelt im Gewerbering Bremervörde Vorstellungen: 15.00 und 19.00 Uhr

Samstag, 26.04. „Atemlos durch die Nacht“ Schlagerparty in der Alten Gerberei mit „DJ Manni“ aus Sittensen Zeven, Alte Gerberei, Kattrepel Beginn: 21.00 Uhr Eintritt: 5,- €

Sonntag, 27.04. „Bremervörde sonntags erleben“: 42. Bremervörder Frühjahrs-Ladenhütermarkt in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag (ab 12 Uhr) Branchenmix total mit über 100 Ausstellern – stöbern, hökern und handeln, was das Zeug hält! u.a. mit einer Bühne auf dem Rathausmarkt, umringt von gastronomischen Ständen, Buden, einer Hüpfburg für Kids uvm. 11.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, 27.04. Verkaufsoffener Sonntag in Zeven

36

Erstes Entenrennen des Lions Club Zeven an der Mehdebrücke Beginn: 14.00 Uhr

Mittwoch, 30.04. Drittes Maibaumfest Bremervörde, Haus am See Beginn: 19.00 Uhr

Donnerstag, 01.05. Schützenfest Bevern mit großem Festumzug Benefiz-Konzert - TIPP Musikalischer Frühschoppen mit der Llyodstreet Bigband Die Llyodstreet Bigband ist eine der abwechslungsreichsten Bigbands im Landkreis und bietet ein Programm mit Titeln aus acht Jahrzehnten. Das jüngste Mitglied ist 19 Jahre, das älteste 84 alt. Knackige Interpretationen von Swing-, Blues-, Jazz- und Rocktiteln werden live aufgeführt. Bremervörde, Autohaus Spreckelsen Beginn: 11.00 Uhr

Mittwoch 07.05. Kneipenquiz im Bremervörder Haus am See ab 19.30 Uhr Infos www.kneipenquiz.net

Donnerstag, 08.05. Kneipenquiz in der Alten Gerberei Zeven. Um Voranmeldung wird gebeten! Tel.: 04281 9599760 Beginn: 20.00 Uhr www.kneipenquiz.net

Samstag, 10.05. „Frühlingserwachen“ im Café Dunkel Das Café Dunkel im Natur- und Erlebnispark öffnet seine Türen für Familien, Paare und Einzelpersonen.

Nachdem der Gast seinen Platz im Dunkeln gefunden hat, darf er sich erst einmal seinen Geschmackssinn mit kleinen Snacks testen. Welche leckeren Überraschungen genau angeboten werden, wird natürlich nicht verraten! Es wird um Anmeldung bis zum 7. Mai 2014 gebeten unter Tel. 04761/987-150 oder per E-Mail an: nue@bremervoerde.de. Bremervörde, Café Dunkel, beim Haus am See Beginn: 18.00 Uhr

Freitag, 16.05. KulturLandKultur Das 11. Kulturfest rund um Zeven. Weitere Informationen werden in der Tagespresse und unter www.kulturlandkultur.de veröffentlicht. Geht bis 18.05.

Freitag, 23.05. Late-Night-Shopping in Zeven Bis 22.00 Uhr „10 Jahre Franky's Turm“ 1,-€-Jubiläums-Party mit DJ GuGu

Samstag, 24.05. Motorrad-Demo für mehr Fairness im Strassenverkehr – im Gedenken an die verunglückten Biker. Treffen um 12.30 Uhr auf dem Parkplatz von Möbelkraft in Buchholz i.d. Nordheide. Mehr Infos zur Strecke etc. unter www.bs-stelle.de Schützenfest in Brüttendorf Kunstmarkt und Rowdinale Kunst und Handwerk treffen in besonderer Form in Rotenburg. Der Zusammenschluss der Handwerker vom „Solides Bauen“ informiert über Sanierung, Neubau, Aus- und Umbau etc. Auf dem Kunstmarkt gibt es eine riesige Auswahl an Kunstgegenständen, angefangen von Malerei, Schmuckdesign bis hin zu Metall-


und Näharbeiten. Lassen Sie sich treiben. Überall wird es was zu entdecken geben. Bitte beachten Sie die Pressemeldungen zum Beiprogramm. Die Veranstaltung ist in der Fußgängerzone und Am Wasser geplant. Der Sonntag wird verkaufsoffen sein. Auch am 25.05.

MUSIK & SHOW Samstag, 05.04. Premierenkonzert der Konzertreihe „Songs & Whispers“ in Franky´s Turmkneipe in Zeven Das Projekt „SONGS & WHISPERS“ ist ein weltweites Musiknetzwerk, welches die Entwicklung und den nachhaltigen Aufbau von deutschen und internationalen Musikerinnen zum Ziele hat. Die Reihe fokussiert auf akustische Musik in einer sehr weiten Definition, von Solisten bis hin zu Ensembles in Orchestergröße. Der „SONG“ in seinen vielfältigen Formen bildet den Schwerpunkt der Netzwerkarbeit. In der Regel gibt es keinen Eintritt bei „SONGS & WHISPERS“, um Interesse zu wecken und mögliche Hemmschwellen niedrig zu halten.

Rhiannon Mair Reihe, die Singer/Songwriterin stellt sich dem Zevener Publikum mit ihren selbst geschriebenen, Folk-orientierten Songs vor. Zeven, Franky´s die Turmkneipe im Rathauskeller Auch im Rotenburger StrandHouse ist die Reihe zu Gast. In der ehemaligen Pommesbude kann man seit Juli 2013 regelmäßig neben selbst gemachten Hamburgern und Steaks die Musik der „SONGS & WHISPERS“Künstler konsumieren. Der nächste Termin ist der 09.04.2014 mit Kris Angelis aus den USA.

Freitag, 11.04. HORIZONTE FESTIVA: Peter Horton mit dem Symphonic Trio Virtuosität und klingende Stille bilden

die Pole der Musik des Trios. Diese drei Künstler verbinden Spielfeuer, kontemplative Melodik und griffige Rhythmen mit Klangschönheiten voller Weite und Erinnerung. Bremervörde, Ratssaal im Rathaus Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 20,- €

Samstag, 05.04.

TIPP!

The Nighttrain – Kneipennacht in Bremervörde Der Frühling ist da und mit ihm rollt der Nighttrain durch Bremervörde. Fünf Bands verschiedenster Stilrichtungen geben die ganze Nacht ihr Bestes, um mit den Bremervördern ordentlich abzufeieren. Mit dabei Trio Puro Sabor (BBG), MOFA 25 (Alt Bremervörde), Honky Tom (Oldtimer), 30 Grad im Schatten (Sukario) und Homefiled Four (Kleine Hexe). Mehr Infos unter www.the-nighttrain.com Beginn: 20.30 Uhr Eintritt: 10,- € Vvk, 12,- € Ak Vorverkauf in allen Lokalen und in der Geschäftsstelle der Bremervörder Zeitung Rotenburg Live Kneipennacht in Rotenburg Infos unter www.rotenburg-live.de

37


Samstag, 19.04. Classic-Schlagercircus im Zelt, Gewerbering Bremervörde Beginn: 20.00 Uhr

fulminante Show zu bringen. Mehr Infos unter www.hornyboys-rhade.de Bremervörde, Kleine Hexe (ehem. Bela), Neue Str. 98 Beginn: 21.00 Uhr. Eintritt: 5,- €

Freitag, 16.04.

Samstag, 17.05.

A-Capella-Kabarett „Ferrari Küsschen“ Bremervörde, Ratssaal im Rathaus Beginn: 20.00 Uhr

Classic-Rock TIPP! im Strandhouse Die sechsköpfige Rockband „Horny Boys“ aus Rhade macht ihre letzte Station vor der Griechenland-Tour im Strandhouse. Ab 21.00 Uhr werden Hits wie „Whole Lotta Rosie“, „Highway To Hell“ und „Davies On The Road Again“ knackig interpretiert. Auch der „Lumberjack-Song“ mit original Kettensäge wird nicht fehlen. Mit Pyros an den Gitarren, Flammensäulen und der einzigen Hammond-Orgel mit Stroboskop und

Samstag, 03.05. Kneipennacht Zeven Fünfmal Live-Musik vom Feinsten bietet der FrühjahrsNighttrain in Zeven. Mit MOFA 25, Trio Puro Sabor, Long & Roll, Honky Tom und der Rockkantine wird wieder bis in den frühen Morgen gefeiert. Neu dabei die wohl kleinste Kneipe im Landkreis, der Astra-Pott. Mehr Infos unter: www.the-nighttrain.com Zeven, diverse Lokale Beginn: 20.30 Uhr Eintritt: 10,- € Vvk, 12,- € Ak Vorverkauf in allen Lokalen und in der Geschäftsstelle der Zevener Zeitung

TIPP!

Samstag, 10.05. Horny Boys Live in Bremervörde Die Classic-Rock-Band fräst sich durch den Landkreis, um sich für die bevorstehende Griechenland-Tour warmzuspielen. Mit Kettensäge und Hammond-Orgel kommen die sechs Rocker nach Bremervörde, um eine

38

11.05. Fischer-Z 16.05. Blues Company & Sobo Bluesband 17.05 Band Contest 28.05. UE-30-Party 30.05. Dominic Miller 31.05. Maybebop & Ton in Ton

KINO & FILM Stadtkino Rotenburg Alle Termine und Filme unter: www.kir-row.de/kino

Sonntag, 06.04. Leben in Visselhövede im Jahr 2000 Filmreihe im Visselhöveder Heimathaus. Vielfältige Eindrücke und Ereignisse aus den Jahren 1998 bis 2000 sind darin wieder in einem einstündigen Film festgehalten, auf die man sich zwischen Kaffee- und Abendbrotzeit zurückbesinnen kann. Beginn: 17.00 Uhr. Eintritt frei

Mittwoch, 30.04. Nebelmaschine wird fett abgerockt. Rotenburg, Strandhouse Beginn: 21.00 Uhr Benefizkonzert mit dem Musikkabarett „Bidlah Buh“ im Zevener Rathaussaal. Beginn: 20.00 Uhr Programm der Musichall Worpswede: 02.04. Bratsch 05.04. Barclay James Harvest 10.04. Pasadena Roof Orchestra 11.04. Blug plays Hendrix 12.04. Wolf Maahn & Band 20.04. UE-30-Party 24.04 The Hooters 25.04. Meret Becker 26.04. Mokoomba (Simbabwe) 30.04. SAGA 03.05. Errorhead 07.05. Kenny Wayne Shepherd

Kantinen-Kino im Vörderwerk „Der Butler“ Beginn: 19.00 Uhr Bremervörde, Vördewerk, Industriestraße 2

Mittwoch, 28.05. Kantinen-Kino im Vörderwerk „Frau Ella“ Beginn: 19.30 Uhr. Bremervörde, Vördewerk, Industriestraße 2


39


+++ Musikticker +++ ROW & überregional (rgp) Festivals, Debuts & Konzerte: Da unsere Redaktions-Favoriten aus dem Landkreis entweder ihre Alben noch nicht ganz fertig haben (wie unsere beiden ehemaligen Land&Leben-Titelhelden „The Dashwoods“ und „Who Killed Frank“?) oder in den Vorbereitungen zu einer Osteuropa-Tour stecken („Expand“), gucken wir diesmal einmal gleich über die Kreisgrenzen hinweg, in den Nachbarkreis und nach Hamburg. 3. Hanse Song Festival; 15.03.; Stade Wirklich um (sehr gute) Musik (und nicht um das „übliche“ Festival-Drumherum mit Alk & Co) ging es beim Hanse Festival in Stade. In der dritten Auflage des ebenso innovativen wie erfolgreichen Events (mittlerweile gibt es fünf Spielorte: Königsmarcksaal, St. Wilhaldi-Kirche, Schwedenspeicher, Seminarturnhalle, Landgericht) in der historischen Stader Innenstadt performten Luka Bloom, Michel van Dyke sowie 14 weitere Acts. Subjektiv der Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Jan Plewka (performte mit 2012 mit seiner Hauptband Selig in Bremervörde, spielte mit TempEau vor Jahren in Rotenburg gar einmal im Minirock). Zusammen mit dem Gitarristen Marco Schmedtje (spielte mit Plewka bereits zusammen bei Zinoba) gab

40

es eine Stunde eigene Songs, Interpretationen von Simon & Garfunkel-Hits sowie „Der Traum ist aus“ und „Mein Name ist Mensch“ von Ton Steine Scherben. Als Rio Reisers „Junimond“ dargeboten wurde, sangen die Besucher in der St. Wilhaldi-Kirche minutenlang mit. Überhaupt war der Klang in dieser Location mit Abstand der Beste: Auch der schwedische SingerSongwriter Christian Kjellvander überzeugte in

der Tradition von Leonard Cohen mit seinem glasklaren Gesang in der Kirche. Gut gelaunt ermahnte er das Publikum: „Hört auf zu Lachen, wir sind hier in einer Kirche!“ Wir freuen uns auf die Fortsetzung in 2014! www.hansesongfestival.de „Cro´s Prinzen“ Heisskalt in der Bar! Ähnlich barock wie in der o.g. Kirche sieht es in der Hamburger Prinzenbar aus. Überall Engel. Da wird einem ohne Musik schon heisskalt! Am 13.03. performte dort noch die Stuttgarter Band Heisskalt. Die Prinzenbar (Rückseite des Dock´s) war so voll, dass sogar einige Gästelistenplatzinhaberinnen nicht mehr ins Konzert kamen. Irgendwie jedoch auch keine große Überraschung: Am 21.03. erschien über Chimperator/Sony Music das Debutalbum „Vom Stehen und Fallen“. Heisskalt stehen hier dem


modernen deutschen Post-Hardcore, dem Kraftklub oder Motörhead zwar subjektiv näher als dem Rap, sind dennoch derzeit total angesagt und ein Teil der großen Cro-Familie bei Chimperator. Wiederholungskonzert in der Prinzenbar am 19.04.! Insgesamt ist die Band noch vom 04.04.- 17.05. in G/A/S (Germany-AustriaSwitzerland) unterwegs! Hingehen lohnt sich – in Kürze werden die Auftritte schon legendär sein. www.heisskaltmusik.de Einfach atemberaubend: Anna Calvi in der Fabrik! Bereits legendär ist die britisch-italienische Sängerin Anna Calvi. Mit 6 lernte sie Geige spielen, seit ihrem achten Lebensjahr hat sie sich der Gitarre verschrieben. Mittlerweile zählt sie 33 Lenze, war für den BRIT Award/MercuryPrize nominiert. Calvi hatte bei ihren Gastspielen in der Prinzenbar (2011) und beim Reeperbahn-Festival (2013) ausverkaufte Clubs zu bespielen. Am 13.03. präsentierte die Sängerin ihr wunderbares neues zweites Album „One Breath“. Irgendwo zwischen morbider Düsterkeit und majestätischer Eleganz haben die emotional-verschrobenen Epen der klassisch ausgebildeten Anna Calvi ihre Insel gefunden. Als Labelkollegin der Arctic Monkeys (die z.B. am 06.06. im Bremer Pier 2 gastieren), bzw Franz Ferdinand sollte man annehmen, die Sängerin

fischt ihre Sound-Perlen im Britrock. Doch ihre Wurzeln werden im Spaghetti-Western des Vaterlandes der Halbitalienerin blutgetränkt. „Ennio Morricone gehört definitiv zu meinen Einflüssen. Seine Arrangements sind voller Farbe, sie haben einen besonderen Biss! Scharfer, bizarrer Sound, bei dem es Spaß macht zuzuhören,“ erklärt sie ihre Motivation, die sie auf dem aktuellen Album „One Breath“ hervorragend umgesetzt hat, obwohl der brachiale Rock einer PJ Harvey eher Pate hätte sein können. Auch das Fabrik-Konzert überzeugte. Klangwellen aus virtuellen David Lynch-Filmen strandeten an klassischen E-Streicherarrangements, um anschließend in sumpfigen JimiHendrix-Feedbacks zu baden! Auch das Publikum war buntgemischt: Ein etwas älterer Franzose mit seiner Tochter war ebenso im Publikum wie ein 37jähriger Schiffsexperte, der just aus Paris zurückgekommen war. Das Resümee des Abends aber kam von einem hanseatischen Qualitätsprüfer für Drucksachen der Kaffeebranche, der viel in Polen unterwegs ist: „Endlich, endlich habe ich es geschafft, Anna Calvi einmal live zu erleben – bei ihren letzten Konzerten in Hamburg war ich vor der Halle, bin aber nicht mehr hineingekommen!“ Mehr Worte braucht es nicht! www.annacalvi.com

41


Open-Air Country-Rock am 30. Mai in Bremerhaven im Schaufenster Fischereihafen Jahre ein leichter Stilwechsel in Richtung klassischer Country-Musik eingeleitet. 1979 landete die Single “If I Said You Have A Beautiful Body Would You Hold It Against Me” auf Platz 1 der Country-Charts. Im Country-Musik-Bereich waren sie weiterhin erfolgreich, es folgten viele weitere Top-Ten-Platzierungen in den Charts.

Die Freunde der Countryrock-Musik erwartet am 30. Mai 2014 ein wahrer Leckerbissen: Die BELLAMY BROTHERS, eine der erfolgreichsten Bands dieses Genres aus den USA, spielen an diesem Abend Open-Air im Schaufenster Fischereihafen in Bremerhaven. Die Bellamy Brothers stammen aus den USA und gehören schon seit den 70er-Jahren zu den erfolgreichsten Künstlern. In diesem Sommer werden sie mit einem der großen Kollegen aus Deutschland einige wenige Konzerte bestreiten. Tom Astor, der hierzulande wohl erfolgreichste Country-Künstler, der auch schon mit dem Duo aus den USA gemeinsam produziert hat, wird mit ihnen zu einigen Konzerte gemeinsam auf der Bühne stehen. Die Bellamy Brothers landeten 1976 mit „Let You Love Flow“ einen Blockbuster-Hit, der weltweit Spitzenpositionen in den PopHitparaden erreichte. Nach einem längeren Aufenthalt in Europa wurde Ende der 70er 42

Countrysänger Tom Astor, der im letzten Jahr sein 50. Bühnenjubiläum gefeiert hat, versteht es immer noch, seine Fans zu begeistern – auch wenn die Hits des Abends altbekannt sind. Doch gerade das ist es, was seine Fans erwarten: Songs wie „International Airport“, „Take me home“, „Lucille“ oder „Hallo, guten Morgen, Deutschland“. Nahezu mit allen Größen des Genres hat Tom Astor Musik gemacht, auch mit der Countrylegende Johnny Cash. 40 Alben mit 600 eigenen Songs – das Repertoire der letzten Jahrzehnte kann sich sehen lassen. In Bremerhaven zum Open-Air Country-RockFestival werden die internationalen Künstler unterstützt von der Band „The Cashmen“. Die Musiker von „Cashmen“ stammen aus der Unterweserregion und sind inzwischen im gesamten nordwestdeutschen Raum unterwegs und bekannt. Karten für das Open-Air Country-Rock-Festival am 30. Mai 2014, Beginn 18 Uhr, sind bereits bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Ticket-Center der Stadthalle Bremerhaven erhältlich, Telefon 0471 – 59 17 59.


The Nighttrain rollt durch die Region Kneipennächte sind wieder Publikumsmagnet Am Sa., dem 05.04.2014 ist es wieder so weit. Hunderte feierwütiger Live-Musik-Freunde bevölkern die Lokale der Bremervörder Innenstadt. In fünf Lokalen gibt es Live-Musik verschiedenster Stilrichtungen ab 20.30 Uhr bis spät in die Nacht. Im Möbelmarkt der BBG tritt zum zweiten Mal das Trio Puro Sabor auf und verwandelt den Saal in eine karibische Strandbar. Mit Caipirinha und original lateinamerikanischen Rhythmen wird ab 21.00 gefeiert und getanzt. Im Alt Bremervörde spielt ab 22.00 Uhr die allseits beliebte Band MOFA 25. Mit Welthits aus den letzten Jahrzehnten liefern die drei Jungs aus Uelzen eine knackige Show mit zotigen Moderationen. Im Sukario spielt die Band 30 Grad im Schatten. Diese verhältnismäßig junge Band spielt moderne Rock-Titel aber auch mal etwas von der Ärzten oder anderen deutschen Stars. Homefield Four wird in der Kleinen Hexe eine

kräftige Old-School-Rockshow bringen. Die drei Hamburger Profimusiker sind bekannt für guten Rocksound und ein schier unerschöpfliches Programm. Im Oldtimer kommt Honky Tom zum Einsatz. Er ist eine lebende Musikbox und spielt Hits aus fast allen Genres und Dekaden der Musikgeschichte. Zeven ist diesmal die letzte Station des Frühjahrs-Nighttrains. Am Samstag, den 03.05. ist die gesamte Stadt auf den Beinen, um das FrühlingsLive-Event zu feiern. Mit dabei: Franky´s Turmkneipe (MOFA 25), Route 66 (Long & Roll), Alte Gerberei (Rockkantine), Astra Pott (Honky Tom) und das Ratsbäckerei Latzel-Zelt (Trio Puro Sabor & DJ). Ein gesunder Mix von hochkarätigen Live-Acts garantiert beste Partystimmung bis spät in die Nacht. Mehr Infos zu den Bands und Vorverkauf gibt es unter www.the-nighttrain.com. (hg)

43


Börde Open Air Sittensen mit Lotto King Karl und The Magic of Santana Am Samstag, dem 12.07.2014 wird der Sportplatz der KGS Sittensen ab 16.00 Uhr zum Open Air Eventbereich. Heiko Hastedt (Yamaha Musikschule Sittensen) hat erneut ein glückliches Händchen bewiesen und ein attraktives Programm für das erste Open-Air in Sittensen zusammengestellt, welches jährlich stattfinden soll. The Magic of Santana wurde im Frühjahr 2010 von Gerd Schlüter (Gitarre), Andreas Rohde (Timbales, Percussion, Vocals) und Jürgen Pfitzinger (Congas, Bongos, Percussion) als ambitioniertes Santana-Coverprojekt gegründet. Wei-

tere Musiker sind Chris Haertel (Hammond, Keyboards & Musical Director), Martin “Wunz“ Hohmeyer (Bass), Oliver Steinwede (Drums) sowie der Sänger und Gitarrist Jürgen Sosnowski. Die Ansprüche waren von Beginn an hoch. Maßstab konnte nur Santana selbst sein. Um die Musik so authentisch wie möglich klingen zu lassen, hielt sich The Magic of Santana auch bei den Instrumenten und der Verstärkertechnik soweit möglich am Original. Doch was sich daraus entwickelte, sprengte schnell den Rahmen des Erwarteten und führte bereits zu vielen „magischen Momenten”. Denn immer mehr aktuelle und ehemalige Musiker von 44

Santana treten gemeinsam mit The Magic of Santana auf, sind begeistert von dem, was sie erleben, und ziehen ihre Kollegen mit. Dies ist in Europa einmalig. Die Band LOTTO KING KARL & DIE BARMBECK DREAM BOYS ist mittlerweile nicht nur in ganz Deutschland ein etablierter Liveact, auch in Österreich fanden bereits mehrere erfolgreiche Auftritte statt. Highlights sind sicherlich die Auftritte beim HSV auf einem Kran vor der Nordtribüne vor jedem Heimspiel zusammen mit seinem Kumpel Carsten Pape ("Clowns & Helden"), die inzwischen weltweit Beachtung in den Medien fanden. Auch war der Auftritt bei "Live Earth" vor ein paar Jahren, den über 2 Milliarden Menschen verfolgt haben sicher etwas ganz Besonderes. In Hamburg halten die Dream Boys ohnehin fast alle Rekorde: zehnmal die "Colour Line Arena" auszuverkaufen ist ein einsamer Bestwert. DJ Alex und DJ Daniel Wichern runden das Programm des Open-Airs ab. Der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren. In der Musikschule Heiko Hastedt und den Geschäftsstellen der Zevener Volksbank eG sind die begehrten Tickets zum Preis von 25,- € erhältlich. Da am Veranstaltungstag das WM-Fussballspiel um Platz drei stattfindet, wird es natürlich auf einer Großbildleinwand übertragen. (hg)


Menschenskinder...!

Hallo! Ich heiße Leona und möchte Euch heute kurz berichten, was ich in meiner Freizeit so unternehme... Diesmal erzähle ich euch etwas über mein Lieblingshobby. Mein Lieblingshobby ist Fußball! Ich spiele jetzt schon fast ein Jahr Fußball im Verein. Mein Verein heißt TSV Gnarrenburg. Es macht sehr viel Spaß, weil dort auch viele Freundinnen von mir sind. Ich habe schon ein paar Turniere und Spiele mitgemacht. Mein erstes Spiel war übrigens bei den Jungs! Eigentlich spielt unsere Mannschaft nur gegen Mädchen. Doch manchmal dürfen wir bei den Jungs aushelfen. Das finde ich sehr cool. Bei den Spielen/Turnieren, die ich bisher mitmachen durfte, war ich meistens Abwehrspielerin. Oder im Mittelfeld. Mir gefällt das Mittelfeld besser als in die Abwehr. Besonders cool finde ich, dass meine Mannschaft und ich übers Himmelfahrts-Wochenende nach Holland fahren, zu einem Fußball-Cup-Turnier. Das wird richtig cool! Wenn wir dort dann Freizeit haben, können wir in den Freizeitpark gehen. Aber wir müssen (vorher) auch arbeiten, um das Geld für die Fahrt zusammen zu bekommen! Beim

ÖVB-Girls-Cup in Bremen war ich auch schon dabei. Das war auch cool. Wir sind 12ter geworden. Was noch ganz in Ordnung ist bei Zwanzig teilnehmenden Mannschaften. Kürzlich hatten wir auch unser Hallensportfest mit coolen Aktionen. Unsere Mannschaft durfte natürlich daran teilnehmen (siehe Fotos). Das war einerseits okay, andererseits aber auch ein bisschen peinlich... Es werden bestimmt noch mehrere schöne Erlebnisse kommen! Also: Ich finde Fußball einfach toll. Ihr könnt´s ja auch mal ausprobieren. ;-) Liebe Grüße, Eure Leona ❤

45


Spielereien… „Der Stab der Wahrheit“ und „The Elder Scrolls Online“ South Park: Der Stab der Wahrheit (Obsidian Entertainment/Ubisoft) für PC, Xbox 360 und Playstation 3 Diesmal hat sich das namhafte Entwicklerteam von Obsidian Entertainment zusammen mit den Southpark-Machern Matt Stone und Trey Parker daran gemacht, ein Southpark-RPG zu entwickeln. Als Spieler schlüpft man in die Rolle des Neuen, der gerade erst mit seiner Familie in Southpark eingezogen ist. Dieser ist individuell gestaltbar, und hat man sich dann zwischen den verschiedenen Klassen Kämpfer, Magier, Dieb und Jude eine ausgewählt, geht es auch schon gleich los und man darf die serientypische Umgebung erkunden. Diese ist gespickt mit Anspielungen auf bestimmte Folgen und zeichnet sich durch den deftigen Humor aus. Nach einer kleinen Einführung von Cartman, wie denn das ganze Kampfsystem funktioniert, ist man gut auf das

weitere Spielgeschehen vorbereitet. Ein kleines Manko des Spiel ist sein geringer Schwierigkeitsgrad, was Fans der Serie jedoch nicht weiter stören sollte, da sich diese eher an den all den Anspielungen und an der Geschichte des Spiels erfreuen sollten. Dennoch muss gesagt werden, dass das Spiel zwar witzig ist, aber im gesamten nicht an die Qualität der Serie herankommt. Nichtsdestotrotz ist es neben dem South Park Tower-Defense-Spiel eines der besten South Park Spiele, die bisher erschienen sind. Besonders Fans können hiermit nicht viel falsch machen, da der Charme von Southpark sehr gut in die Spielwelt eingebunden wurde. **** (jp) VÖ: 27.03.2014. www.southpark.ubi.com/ stickoftruth/de-de/home

The Elder Scrolls Online (ZeniMax Media/Bethesda Softworks) für PC, Mac, Playstation 4 und Xbox One Die beliebte Elder-Scrolls-Reihe bekannt unter anderem durch seine neuesten Ableger Morrowind, Oblivion und Skyrim möchte seinen Fans nun auch die Vorteile von Online-Multiplayer-Games bieten und wagt den Schritt hin zum MMORPG. Auf dem fiktiven Kontinent Tamriel lassen sich gigantische Spielwelten erkunden. Auch die bekannten Klassen und Rassen sind wieder mit dabei. So bevölkern die Welt von ESO neben den fantasy-typischen Menschen, Elfen und Orks unter anderem auch die katzenähnlichen Khajit sowie die echsenartigen Argonier. Hauptaugenmerk des Spiels liegt auf dem Konflikt zwischen den drei verschiedenen Allianzen, welche um die Kontrolle der Provinz Cyrodiil kämpfen. Als Spieler kann man sich dann

46

entscheiden, ob man sich dem Dolchsturz-Bündnis, dem Ebenherz-Pakt, oder der Aldmeri-Dominion anschließen möchte. Der beste Spieler der Cyrodiil kontrollierenden Allianz wird zum Kaiser gekrönt sowie mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet. Es wird sicher interessant zu sehen, wie sich dieser Ableger der beliebten Einzelspieler-Reihe als Online-Multiplayer-Spiel entwickeln wird. Da sich das Spiel noch in der Beta befindet, gibt es dazu noch keine Bewertung. Wer trotzdem neugierig geworden ist und schon mal einen Blick auf das Spiel werfen möchte, kann sich auf der offiziellen Webseite für die Beta anmelden. (jp) VÖ: 04.04.2014 (PC & Mac) Juni 2014 (PS 4 & Xbox One). www.elderscrollsonline.com/de


Dave denkt... Von wegen „süße, wohlbekannte Düfte“. Was haben sie uns Grundschülern damals eigentlich beigebracht? Kaum ist die Sonne wieder da, sind es die Bauern mit ihren Güllefässern auch. Mein Rüssel ist ein empfindliches Organ und der meines Hundes noch mehr. Aber mein bester Freund riecht jeglichen Gestank sehr gern. Wahrscheinlich kratzt er gerade deshalb schon wieder an der Tür und will nach draußen. Doch wenn sich der Jauchedunst verzogen hat, komme ich gerne mit. Voll dufte! Die Mischung aus Spiritus und Steak gefällt mir. Die Grillsaison ist wieder eröffnet. Yes! Und bald riecht's nach gemähtem Rasen und blühendem Raps. Herrlich! Da ist das mit der Gülle glatt vergessen. Oder auch nicht. Neulich in der Fußgängerzone zum Beispiel: Kommt mir so eine aufgetakelte Fregatte entgegen und verbreitet ihr Parfum, das sie hektoliterweise aufgelegt haben muss. Ich drehe mein Gesicht weg und ringe nach Luft. Bloß schnell weg, denke ich, bevor ich diesen Geruch womöglich noch selber annehme. Ungefragt belästigt man meinen Riechkolben. Überall. In vielen Autos (außer in meinem) baumelt so ein Pappbaum-Gedöns und meine Frau pustet mir ihren Zigarettenqualm ins Gesicht (aber meine Herzallerliebste schlage ich gleich mit ihren eigenen Waffen, hehe...). Toiletten stinken nach billigen Klo- oder widerlichen Urinsteinen und die größte Qual sind Parfümerien. Schon am Eingang renne ich gegen eine Wand aus Gerüchen, gegen die das MS Tosca aus der Fußgängerzone noch harmlos scheint. Ich hätte die Feuerwehr um schweren Atemschutz bitten sollen. Aber zu spät! Nein, Beratung brauche ich nicht, ich weiß wie

...mieft das hier!

meine Frau und ich riechen möchten – sagen sie mir, wo das Zeug steht und ich bin wieder weg. Danke und Tschüss! Und niemals hungrig einkaufen gehen: So 'ne Currywurst ist ja was Feines – allein schon wenn mir der Duft einer Frittierbude entgegenschlägt, beginne ich zu sabbern wie mein Hund. Apropos Essen: Das ist noch so ein Thema. Während ich mich auf der Arbeit meinem Stullenpaket widme, lassen sich Kollegen etwas aus der Küche kommen, bringen eine fiese Tüten-Nudelsuppe oder das halbe Inventar der nächsten Döneria mit. Aber das Fenster bleibt zu. Es könnte sonst ziehen. Das macht Nacken. Und das Wechselspiel der Gerüche macht Kopf. Macht doch nichts. Gegen all das gibt es doch Duftspray und Textilerfrischer. Ein nach synthetischer Frühlingswiese duftender Cocktail, der auch Kopf macht. Jetzt aber richtig. Und während ich hier gerade schreibe, hat mein Hund einen fahren lassen. Boaaah, Hund raus, Fenster auf und Feierabend. Ich hab' die Nase verdammt nochmal voll!

47


Plattes Land

en t h c i h c s e G tt … a l P p o t l l e vert

Aver bittschön mit Sahne… Sahne – jawoll, se eene Delikatesse! Mit Prädikat! Udo Jürgens singt nich ümsüst ,,Aber bitte mit Sahne!“ Ok wenn dat Geneten meist jümmer mit`n schlechtet Geweten verbunnen is, mit Sahne verfienerte Gerichte sünd nu moll een unvergeetlichet Geschmacks-Belävnis. Soße ohne Sahneklecks is keene richtige Soße. Soße mit Sahne harmoneert besonners mit eenen wunnerboren Swiensbroern. De beiden möcht sik liern, dat kannste glöben! Wat wör Tomatenzuppen ohne lüttje Sahnehuben? Enfache dörgekokte, rode Pampe! Götterspies`ohne Sahne schmeckt würklich trostlos. Kaffee ohne Sahne geiht bi manche gor nich un Obsttorten ohne Sahne is as`n Sömmerdag ohne Sünn`. Eene Portschon Is mit Sahne is so wat von lecker un frische Erdbeeren verdreegt sik hunnertprozentig mit´n Klacks Sahne. Also, ohne Sahne geiht fast nix. Aver wer to veel Sahne eeten deit, kann leider nich schlank blieben. Man mutt den goldenen Middelweg finnen, anners geiht`nich. Mannigmoll ligt dat nich an de verarften Gene, wenn`n to füllig is, sonnern an to veel Schlagsahne. No rieklich Sahnegenuss kann jo good dat Avendeeten wegfall`n udder man mutt moll Middag vergeeten. Een Saftdag ohne Sahne deit de Figur good un man bruukt sik keene Diäten ando`n. Figur is jo, wat jeder hett, aver beten schlanker süht se doch beter ut. 48

Lüde, dat givt Sahne in veelen Varianten, von veer bet vertig Prozent! Dor is för jeden wat dorbi un keener mutt up Genuss verzichten. Up Diäten kann`n good verzichten wegen den Jo-Jo-Efekt. Diäten sünd düer un köst veel Geld. De Diät-Hersteller hölpt een von de Punnen un dat Geld. De Punnen kaumt wedder, aver dat Geld leider nich. Oh jo, de Köken is een Gaumentheater un ok een Labor, worinnen mit Sahne un annere herrliche Genussmiddel experimenteert ward. Kookkunst is aver ok de heimtücksche Methode, Muskelfleesch in Buukspeck to verwandeln. Wenn`t an`n besten schmeckt, schall`n uphör`n, seggt een olet Spreekwurt – domols hett dat gewiss noch keene Sahne geben! Wo kummt de Sahne egentlich her? Veele weet dat vandage leider nich mehr genau. Eene Koh is een wunnerboret Wesen, dat Gras un Hau in Melk verwanneln kann. De Minsch kann dat Fett von de Melk trennen un dorut Sahne moken. Sahne besteiht ut Fett un Fett is gefährlich bi unvernünftigen Genuss. Sahne is aver gefährlich good un de Gefahr reizt den Minschen. Von Anneliese Hamann


50


Steuern Tipps & Infos

Wer ist zur Abgabe einer Einkommensteuer-Erklärung verpflichtet? Spätestens zum 31. 05. jeden Jahres ist es wieder soweit. Die Finanzämter fordern die säumigen Steuerbürger auf, ihre EinkommensteuerErklärungen abzugeben. Natürlich besteht die Möglichkeit, beim Finanzamt einen Antrag auf Fristverlängerung zu stellen. Hat der zuständige Beamte einen guten Tag, wird eine Fristverlängerung von in der Regel einem Monat gewährt. Die Abgabefrist wäre somit auf den 30. 06 verschoben. Zeitlich richtig Luft holen kann der Steuerbürger, wenn er die EinkommensteuerErklärung von einem Steuerberater bearbeiten lässt. Dann verlängert sich die Abgabefrist bis zum Ende des Folgejahres, so auf den 31. 12. 2014 für die Steuererklärung 2013. Natürlich ist nicht jeder deutsche Bürger verpflichtet, eine Einkommensteuer-Erklärung abzugeben. So können alle auf die Abgabe einer Steuererklärung verzichten, die alleinstehend sind und ausschließlich Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit beziehen. Hier ist die Einkommensteuer in Form der Lohnsteuer in vielen Fällen von Arbeitgeber bereits in der richtigen Höhe einbehalten und an das zuständige Finanzamt abgeführt worden. Aufgrund von Sonderausgaben und Werbungskosten wie beispielsweise Fahrtkosten, Fortbildungskosten, Reisekosten oder Verpflegungsmehraufwendungen, kann es bei diesen Arbeitnehmern lediglich zu Steuererstattungen kommen. So freut sich der Bundesfinanzminister, wenn aus dieser Bevölkerungsgruppe möglichst wenige Steuererklärungen abgegeben werden. Außerdem ist von der Abgabe befreit, wer – egal aus welcher Einkunftsart - nur geringe Einkünfte hat, die unter dem Steuerfreibetrag von derzeit € 8.130,00 liegen.

Zur Abgabe einer Einkommensteuer-Erklärung sind dagegen alle Personen verpflichtet, die Nebeneinkünfte von über € 410,00 pro Jahr beziehen. Ebenso alle, die Arbeitslosengeld, Krankengeld oder Kurzarbeitergeld von über € 410,00 erhalten haben. Ehegatten sind abgabepflichtig, wenn einer der beide das ganze Jahr oder nur zeitweise die Lohnsteuerklasse drei gewählt und dadurch von niedrigeren Steuerabzügen profitiert hat. Oftmals gleicht die Steuerklasse fünf des Partners diesen Steuervorteil nicht aus. Ebenso zur Abgabe verpflichtet ist, wer bei mehreren Arbeitgebern tätig war und deshalb Lohn auf mehrere Lohnsteuerkarten erhalten hat, dies oft auf Steuerklasse sechs. Auch der Bezug von Kapitaleinkünften, die nicht der Abgeltungssteuer unterliegen, zieht die Abgabepflicht nach sich. Wenig bekannt ist, dass auch die Eintragung von Kinderfreibeträgen auf der Lohnsteuerkarte ein Abgabegrund ist. Die Finanzämter legen wegen des geregelten Erklärungseingangs, der dadurch erhofften gleichmäßigen Arbeitsauslastung und insbesondere wegen des Geldeingangs für den Fiskus großen Wert darauf, dass die Abgabefristen eingehalten werden. Säumigen Bürgern drohen Verspätungszuschläge, die teilweise bis zu 25 % der Einkünfte betragen können. Verpasst der Steuerbürger die Frist, ist eine plausible Erklärung für die verspätete Abgabe hilfreich. Von der Finanzverwaltung als Begründungen akzeptiert werden Krankheit, der Wechsel des Arbeitsplatzes oder ein Wohnsitzwechsel. Bei weitergehenden Fragen zu Abgabefristen oder zur Einkommensteuerpflicht sprechen Sie mich gerne an. Ihr Steuerberater Dipl.-Kfm. Thomas Feld www.steuerberater-feld.de 51


Mehr Service für Immobilienbesitzer …und alle die, die es werden wollen „2014 wird für Immobilienbesitzer und alle, die es werden wollen, ein gutes Jahr“, freut sich Markus Böck. Denn die Zinsen werden nach Feststellung des Leiters des Immobilien-Centers der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde zunächst weiter „im Keller“ bleiben. Zudem werde die staatliche Wohn-Riester-Förderung erheblich flexibler und damit auch für diejenigen attraktiv, die längst in den eigenen vier Wänden wohnen. Durch das Zinstief bleibe der Erwerb der eigenen vier Wände auch weiterhin besonders leicht. „Allerdings sollte man bei der Finanzierung unbedingt daran denken, dass die Kapitalkosten irgendwann auch wieder anziehen werden“, rät der Immobilien-Spezialist. Deshalb sei es sinnvoll, die Ersparnis bei den Zinsen auf jeden Fall für eine deutlich höhere Tilgung zu nutzen. „Wer bei dem aktuellen Zinsniveau das Darlehen mit nur einem Prozent tilgt, kann Probleme bekommen, wenn die Zinsbindung ausläuft und die Anschlussfinanzierung teurer wird“, gibt Markus Böck zu bedenken. Zudem sei die Immobilie durch eine höhere Tilgung auch weitaus schneller abbezahlt. Aber auch für alle, die schon in den eigenen vier Wänden wohnen und für die, die sie bereits abbezahlt haben, hat der Immobilien-Spezialist gute Nachrichten. „Denn vom 1. Januar an kann die staatliche Wohn-Riester-Förderung, die bisher allein für Bau oder Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum verwendet werden durfte, auch für die altersgerechte Modernisierung des eigenen Heims genutzt werden“, erläutert Markus Böck. Mit einem Riester-Bausparvertrag könne nun jeder für den Umbau des eigenen Heims finanziell vorsorgen und erhalte dafür ebenfalls Zulagen vom Staat. Neu sei zudem, dass angespartes 52

Riester-Kapital jederzeit für die Um- oder Entschuldung einer selbstgenutzten Immobilie verwendet werden kann. „Ab sofort kann mit dem Guthaben zum Beispiel eine Sondertilgung des bestehenden Immobiliendarlehens geleistet oder am Ende der Zinsbindung auch das Darlehen abgelöst werden. Und zwar unabhängig davon, wann die Immobilie gebaut oder erworben worden ist.“ Beides beschleunige die Rückzahlung und verringere den Zinsaufwand. Um seinen Service am Kunden weiter zu vertiefen, erweitert sich das Team des ImmobilienCenters der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde um das Immobilien-Makler-Geschäft. Zum 01.04.2014 stehen Immobilienbesitzern und denjenigen, die es werden wollen zwei kompetente Makler zur Seite. Susanne Bössow und Stephan Enghard kümmern sich künftig um die professionelle Vermarktung von Häusern, Eigentumswohnungen, Grundstücken, landwirtschaftlichen und gewerblichen Flächen und Gebäuden. Somit erhalten Immobilien-Interessierte einen umfangreichen Service aus einer Hand. Immobilienverkäufer nutzen die Kompetenz und Erfahrung der beiden Makler beim marktgerechten und sicheren Verkauf Ihrer Immobilie. Erwerber von Immobilien dürfen in gewohnter Weise auf ein starkes Baufinanzierungsteam zurückgreifen. Ab jetzt heißt es: Immobilienfragen? – Sparkasse Rotenburg-Bremervörde – Die wahren Werte in besten Händen. Wovon können Verkäufer und Käufer in Zukunft profitieren? „Durch die bundesweite Vernetzung innerhalb des Sparkassen-Verbundes sind wir in der Lage, auf eine große Datenbank geprüfter Kaufinteressenten zurückzugreifen. Und davon profitieren beide Parteien gleichermaßen.“ wissen Susanne Bössow und Stephan Enghard als erfahrene Berater und freuen sich auf den persönlichen Kontakt mit Ihnen.


Karsten Krankenberg – Fliesen und mehr Steinteppiche im Trend

Karsten Krankenberg hat seinen Firmensitz seit dem 1.1.2013 in Wilstedt und kann sich über mangelnde Aufträge nicht beklagen. Der gelernte Fliesenleger ist seit acht Jahren mit Herz und Hand im Beruf. Nach seiner Lehre in Grasberg war er einige Jahre als Geselle bei Blohme & Reese in Wilstedt angestellt und ist seit Anfang letzten Jahres selbstständig. Er arbeitet als „Einzelkämpfer“ mit diversen Firmen Hand in Hand und ist mit Aufträgen vom Neubau bis zur Komplettsanierung gut beschäftigt. Da er selbst noch keine Ausstellungsräume zur Auswahl der passenden Fliesen besitzt, arbeitet er mit Firmen wie Blohme & Reese eng zusammen. Da Blohme & Reese aktuell nach Fischerhude umzieht, um sich zu vergrößern und einen schönen Showroom zu haben, schickt Herr Krankenberg seine Kunden kurzerhand zur Fliesenauswahl dort hin – diese Zusammenarbeit hat sich bewährt und das Geld bleibt in der Region. Fliesen Krankenberg steht schon nach anderthalb Jahren für qualifizierte, bezahlbare Arbeit im Fliesenbereich. Von den Vorarbeiten bis zur Verlegung erledigt Herr Krankenberg alles - auch mit behindertengerechter Badsanierung kennt er sich aus. Herr Krankenberg besucht seine Kunden und Interessenten selbst auf der Baustelle, um nach dem Besuch ein passendes Konzept und Angebot nach Wünschen der Auftraggeber zu erstellen.

Momentan sind sog. „Steinteppiche“ sehr gefragt. Ein Steinteppich ist ein offenporiger Fußbodenbelag, der für den Innen- und Außenbereich mit fugenloser Optik gut geeignet ist. Steinteppiche bestehen typischerweise aus gerundeten Marmorkieseln, die mit Bindemitteln wie zum Beispiel mit Epoxidharzen vermengt werden. Die Mischung wird ähnlich wie ein Estrich auf einen bestehenden Boden aufgetragen. Ein Steinteppich ist selbsttragend, sehr strapazierfähig, rutschhemmend auch in Nassbereichen und verfügt über hohe Abriebfestigkeit. Wasser sammelt sich nicht auf dem Steinteppich, sondern sickert hindurch. Somit kann sich auch kein gefährliches Eis oder stehendes Wasser bilden. Steinteppiche wirken durch ihre offenporige Struktur schallschluckend und reduzieren Staubaufwirbelungen, gelten daher als vergleichsweise allergikerfreundlich. Darüber hinaus kann es dank der Eigenschaften eines Steinteppichs auch nicht zu statischen Aufladungen kommen. Steinteppiche lassen sich absaugen, nass wischen oder mit Dampfstrahlern behandeln.

Informieren Sie sich unter www.fliesenkrankenberg über die gesamte Angebotspalette der jungen Firma oder machen direkt telefonisch (04283 9829035) einen Beratungstermin aus. (hg) 53


Der Abflussbär wühlt sich durch...

Torsten Zitzke, Inhaber der Firma „Abflussbär“ ist vielen Zevenern seit Jahren als lustiger, netter Mitbürger mit einem besonderen Beruf bekannt und macht nun weit über die Grenzen der Stadt Zeven hinaus seinem guten Namen alle Ehre. Die auffälligen gelben Wagen der Firma „Abflussbär“ kennt wahrscheinlich mittlerweile fast jeder im gesamten Landkreis. Torsten Zitzke und sein Team sind in Sachen „Abfluss frei“ und Leckage-Ortung seit einigen Jahren sehr erfolgreich unterwegs – und das mit guter Laune und hochwertiger technischer Ausstattung. Herr Zitzke hat im Laufe der letzten Jahre kräftig investiert, um technisch

54

auf dem neuesten Stand zu sein. Mit seinen Firmenfahrzeugen macht er nicht nur TV gestützte Kanaluntersuchung, sondern kann die gefundenen Probleme auch gleich beheben. Mittels Hochdruckspülung hat er schon hunderte von Drainagen und Rohren von Verstopfungen befreit. Hierbei wird nicht nur gespült, sondern auch gesaugt. Die Leckage-Ortung in privaten und geschäftlichen Haushalten gehört ebenso zu seinem Tagesgeschäft. Die georteten Lecks (hier wird mit Ortungssendern gearbeitet, damit möglichst wenig Schaden durch das Aufstemmen von Wänden oder Böden entsteht) werden dann fachmännisch verschlossen – teilweise auch mit Hilfe von Partnerunternehmen, die ihm zuarbeiten. Frei nach dem Motto „Dem Abflussbär ist nichts zu schwer“ wühlen sich Torsten Zitzke und sein Team auch durch den dicksten Dreck, damit das Abwasser wieder frei fließen kann. Der Abflussbär berechnet keine Anfahrtskosten – egal ob ein Auftrag zustande kommt oder nicht. Rufen Sie im Notfall an unter 04281 957456 und informieren Sie sich auch im Internet unter www.abflussbaer.de


Renovierung und Sanierung – jetzt ! Im Frühling beginnt die Zeit zum Bau- und Umbau der eigenen vier Wände

Nun ist der richtige Zeitpunkt nicht nur für den Garten und den Frühjahrsputz, sondern auch für Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen in Ihrem Zuhause. Da man diese nicht selbst durchführen kann, macht die Suche nach einem kompetenten Partner hierfür Sinn. Z.B. die Firma Prigge steht für professionelle gute Arbeit in Sachen Badsanierung, Fliesenarbeiten im Innen- und Außenbereich und Maurerarbeiten.

Prigge hat das handwerkliche Wissen und Können, motivierte und leistungsstarke Mitarbeiter, die Freude an ihrer Arbeit haben – mit dem Ziel, die Kunden zufrieden zu stellen. (hg)

Wenn Sie etwas um- oder anbauen, ausbauen oder auch einfach bestehendes instand setzen – dann ist Prigge sicherlich ihr kompetenter Ansprechpartner. Mit Herz und Hand werden Ihre Vorstellungen umgesetzt – und das schnell, professionell und kostengünstig. Sogar der komplette Neubau eines Hauses ist mit Prigge möglich. Nach einer gemeinsamen Baubegehung bei bestehenden Immobilien oder auf Grundlage der Planungsunterlagen im Neubaubereich wird ein verlässliches Angebot erstellt, um Ihr Traum-Heim wahr werden zu lassen. Lassen Sie sich informieren und inspirieren auf der Internetseite www.fliesen-prigge.de 55


56


Kindergarten Mulmshorn erstrahlt in neuem Glanz

Seit 1985 befindet sich der ehemalige Spielkreis (jetzt Kindergarten) Mulmshorn in der ehemaligen Schule. Die Kids aus Borchel, Mulmshorn und teilweise auch aus Rotenburg fühlen sich jetzt noch viel wohler, denn das gesamte Gebäude ist umgebaut und saniert worden. Die Sanitäranlagen wurden zur Freude der Kinder und Betreuer komplett neu erstellt. Kindergerechte Toiletten und Waschmöglichkeiten vereinfachen die wichtige tägliche Hygiene – hier war auch Fliesenbau Mahler maßgeblich beteiligt. Das Dach wurde komplett neu eingedeckt und auch der Blitzschutz wurde überholt. Draußen gibt es ein neues, großes Klettergerüst, an dem die Kids ihre motorischen Fähigkeiten trainieren und verbessern können. Durch den Umbau gibt es nun auch einen sog. „Bewegungsraum“, der für Spiele, die etwas mehr Raum benötigen, dient. Hier gibt es eine

Sprossenwand, ein Bällebad und jede Menge Platz, um herumzutollen, wenn das Wetter es einmal nicht zulässt rauszugehen. Die Leiterin Frau Elke Sauer freut sich darüber, dass sie nun auch ein eigenes Büro hat, welches vorher mit in der Küche untergebracht war. Nicht umsonst ist der Mulmshorner Kindergarten zertifiziert als „Kindergarten mit besonderer Qualität“. Die Kinder sind hier von 7.30 – 12.00 Uhr bestens untergebracht und werden liebevoll mit Anspruch betreut. Es gibt auch eine Gruppe von 10 Kindern, die bis 14.00 bleiben und zusammen mit den Kindergärtnerinnen Mittag essen. Der Kindergarten ist mit z.Zt. 21 Kindern voll besetzt, eigentlich ist er für 25 Kinder konzipiert, da es aber drei Kinder unter drei Jahren gibt, ist die Betreuungs-Kapazität momentan voll ausgereizt. Interessierte Eltern können an einem Schnuppertag gern kommen, um mal zu sehen, ob ihre Kinder sich hier wohlfühlen würden. Hierfür können Sie einen Termin unter 04268 1285 vereinbaren. Wir wünschen den Mulmshorner Kids viel Spaß in ihren neuen Räumlichkeiten. (hg)

57


Spoody – der Lieferservice in Zeven Karte und Auftritt wurden komplett überarbeitet

Spoody in Zeven ist seit Jahren bekannt für den schnellen Lieferservice und die asiatisch-italienische Karte mit frischen Leckereien ohne Geschmacksverstärker. Nun hat sich einiges verändert. Zum einen ist der gesamte werbliche Auftritt neu gestaltet, zum anderen ist das gesamte Angebot überarbeitet worden. Klassiker wie die beliebten Spare-Ribbs sind natürlich geblieben und auch die Angebote aus dem asiatischen Bereich stehen nach wie vor zur Auswahl, aber die italienischen Angebote wie Pizza und Pasta sind jetzt wesentlich verbessert und ausgeweitet worden. Dies kommt vor allem durch das neue Küchenpersonal. Mit Giovanni und Andrea hat sich Spoody zwei Köche geholt, die vorher in einem Spitzenrestaurant authentische italienische Küche gezaubert haben. Dies tun sie jetzt bei Spoody. Ab sofort gibt es die neue Karte. Wir konnten einige Leckereien davon vor Ort verkosten und waren 58

begeistert. Die Spare-Ribs waren saftig und die hausgemachte Sauce (die Harry seiner Zeit noch entwickelt hat) ist unschlagbar. Die Pizza mit Parma-Schinken, Ruccola und ParmesanKäse war ein Gedicht und die asiatischen Kostproben ließen uns mit der Zunge schnalzen! In Kürze gibt es auch diverse neue Nudel-Variationen. Neu ist auch der Catering-Service. Spoody verwöhnt Gesellschaften (10 – 150 Personen) im gesamten Landkreis mit Variationen von der Karte zu fairen Preisen. Sämtliche Angebote werden selbst hergestellt – alles ist frisch und auf TK-Ware wird komplett verzichtet. Lassen Sie sich bei Bedarf einfach mal ein Angebot machen. Informieren Sie sich im Netz unter www.spoody.de oder rufen gleich für Ihre Bestellung an unter 04281 933 555 – guten Appetit! (hg)


Schlemmen… … auf Hof Emmen

Mitten der malerischen Landschaft bei Borchel liegt das Restaurant „Hof Emmen“, direkt am Vereinshaus des Scheeßeler Golfclubs. Wir hörten, dass man hier sehr gut speisen kann und dass es freitags bis samstags dort frische Fischspezialitäten geben soll. Also machten wir uns an einem sonnigen Sonntag Mittag auf, um diese Angaben zu überprüfen. Das Restaurant war bestens gefüllt und machte einen modernen, sauberen Eindruck. Die Inhaberin Frau Grothe bediente uns fröhlich und versiert und die Karte ließ keine Wünsche offen. Vom Frühstück über spezielle Angebote für Senioren, von Angeboten für den kleinen Hunger bis zur umfangreichen Steak- und Schnitzelkarte war alles dabei und das zu sehr überschaubaren Preisen. Vorweg kam mit einem Gläschen Prosecco ein kleiner Gruß aus der Küche: eine Gamba vom Grill auf kaltem Linsensalat – ein Gedicht! Ich bestellte ein Steak Madagaskar (Steak mit Pfeffersauce und Bratkartoffeln), welches mir hervorragend schmeckte. Das Fleisch war perfekt auf den Punkt gebraten

und die Bratkartoffeln waren kross und schön mit Schinken in Butterschmalz zubereitet. Meine Begleitung hatte ein Thunfischsteak auf Zwiebelconfit mit Kräuter-Risotto. Dieses Gericht war eines Sterne-Restaurants würdig. Das Thunfischsteak war nicht nur riesig und knackfrisch, sondern auch so gebraten, wie es sich gehört: innen noch fast roh - was wirklich nur geht wenn mit frischen Produkten gearbeitet wird. Das Risotto wäre eigentlich allein eine Mahlzeit gewesen. Derartig gut gewürzt und von der Konsistenz perfekt, wie ich es schon lange nicht mehr genießen durfte. Zum krönenden Abschluss gab es noch zwei Crepes-Variationen, die uns vollends sättigten und glücklich machten. Wir empfehlen uneingeschränkt einen Besuch im Hof Emmen (Emmen 1, in Borchel den Schildern zum Golfplatz folgen, Reservierungen unter 04263 930130) zum Schlemmen und um sich vom Küchenchef Wolfgang Grothe und seiner Frau, die dieses Restaurant seit 2009 führen, verwöhnen zu lassen. Im Anschluss kann man dort auch noch einen kleinen Spaziergang machen – der Ausflug lohnt sich. Der Hof Emmen ist Di. bis So. von 10.00 – 21.00 Uhr und Mo. von 13.00 – 21.00 Uhr geöffnet und eignet sich auch für Feierlichkeiten aller Art. (hg)

59


Schlemmer-Test

Wohlfühlen und Schlemmen im „Landhaus de Bur“ in Sittensen

Wir hatten gehört, dass man in Sittensen wirklich gut Essen gehen kann und zwar im „Landhaus de Bur“ und entschieden uns, das einmal zu überprüfen. So viel vorweg: Das stimmt wirklich! An einem Freitag machten wir uns dann auf und hatten glücklicherweise einen Tisch reserviert, denn das Restaurant war komplett ausgebucht. Die Inhaberin Frau Elke Holsten empfing uns mit einem fröhlichen Lächeln und geleitete uns an einen perfekt eingedeckten Tisch in der Nähe des Salat-Buffets. An diesem Freitag war „Schnitzel-Buffet-Tag“ und wir freuten uns zu Recht auf ein opulentes Buffet. Aber zuerst tranken wir ein köstlich kühles Staropramen-Bier vom Fass, welches man nicht überall erhält – dazu gönnten wir uns einen selbst zusammengestellten Salat

60

vom Salat-Buffet. Alles knackfrisch und hausgemacht – auch die Dressings. Dann wurde das Buffet eröffnet und wir staunten, was man aus Schnitzel alles so zaubern kann. Ich entschied mich als erstes für ein normales Schweineschnitzel mit hausgemachter Sauce Hollandaise, Bratkartoffeln, knackigen Böhnchen, Möhren und Blumenkohl und merkte schon beim ersten Bissen, dass hier Frische und Qualität eine große Rolle spielen. Das Schnitzel war keinesfalls aus der Tiefkühltruhe, sondern handgeklopft und einwandfrei paniert. Die Bratkartoffeln waren schön kross und das Gemüse auch bestens abgewürzt und nicht zerkocht. Die hausgemachte Sauce Bernaise rundete das Geschmackserlebnis ab und machte Hunger auf einen weiteren Teller. Ich entschied mich


für ein Putenschnitzel, ein überbackenes Schnitzel, geschmorte Champignons, Möhren und Erbsen und nochmal Bratkartoffeln. Kein Fehler. Dieser Teller war dem ersten ebenbürtig. Das Schnitzel war schön kross und heiß und innen saftig, das überbackene Schnitzel (natur – unpaniert) war ebenso saftig und mundete mir ausgesprochen gut. Die Champignons waren mit Zwiebeln verfeinert und passten bestens zu allem anderen. Am Nebentisch saß eine sechsköpfige Gruppe von Stammgästen (auch Leser des Land & Leben-Magazins) und genossen das Buffet sichtlich. „Hier schmeckt es immer und der Service ist total nett und flink“, sagte eine der Damen am Tisch. Das kann ich nur unterstreichen. Die fröhliche und unkomplizierte Art von Frau Holsten scheint auf das gesamte Team abzufärben. Der Umgang untereinander ist liebevoll und kollegial und das gesamte Team ist aufmerksam, professionell und sehr höflich. Meine Begleitung probierte noch die Nachspeisen: Drei verschiedene cremig-sahnige Mousse-Variationen (Schoko, Mango und weisse Schokolade), allesamt hand- und hausgemacht – ein Gedicht. Besuchen Sie das kommende Schnitzelbuffet am 12.03. und überprüfen Sie unsere Angeben – Sie werden es nicht bereuen! Das „Landhaus de Bur“ ist seit Jahren eine gute

Adresse um Essen zu gehen, aber auch um private oder geschäftliche Feiern abzuhalten. Auch Vereinsversammlungen, Hochzeiten, Geburtstage oder Kohl-Gesellschaften (eine solche KohlGesellschaft saß auch am Nebentisch und hatte sichtlich Freude am Essen und Ambiente) sind hier gut untergebracht. Frau Holsten ist eine Expertin in Sachen kreativer und passender Tischdekorationen und wird Ihre Wünsche und Vorstellungen übertreffen. Hier die kommenden Termine – reservieren Sie sich rechtzeitig einen Tisch (04282/9345-0)! Schnitzelbuffet: 02.04., 09.04. und 23.04. „Schnitzel-Satt-Essen“ (am Tisch) 30.04. Fischbuffet: 04.04. und 18.04. Spargel-Buffet: 16.05., 21.05., 23.05., 28.05., 30.05. und 06.06. „Spargel mal anders“, 5-Gänge Spezial Menü am 28.04., 18.30 Uhr. Die Öffnungszeiten sind 10.30 – 14.30 und abends ab 17.00 Uhr (die Küche ist von 11.30 – 14.00 Uhr und von 18.00 – 21.30 Uhr geöffnet), donnerstags ist Ruhetag und an allen Feiertagen ist geöffnet. Weitere Informationen über „Landhaus de Bur“ finden Sie unter www.landhaus-debur.de. (hg)

61


Der Fall „Uschi“ Fortsetzungsroman – von Bruno Sportivo Teil 31

Der Privatermittler Bruno Sportivo war im Auftrag eines wohlhabenden Automatenaufstellers auf der Suche nach seiner Tochter Uschi Kotzunke, die er auf Kreta fand und mit Ihr eine Liebelei begann. Er ist nun auf dem Rückweg mit seinem Ex-Gehilfen Otto nach Deutschland auf Thassos gelandet. Hier trifft er auf Giorgos, einen griechischen Barbesitzer, der ihm helfen soll, seinen Verfolgern zu entkommen. Das Gebrüll wurde lauter und lauter. Da ich nichts verstand, war ich erstmal beruhigt – es musste sich um griechisches Gebrüll handeln und unsere Verfolger sprachen ja nun nachweislich deutsch. Es hämmerte gegen die Tür und Giorgos öffnete. Vor ihm stand ein Polizist mit einer Maschinenpistole im Anschlag und brüllte auf ihn ein – ich verstand nichts. Giorgos machte zur Antwort nur ein Geräusch, welches sich wie „brrrrrrrttt“ anhörte und der Polizist verstummte, fing an zu lachen und sie umarmten sich. Es musste sich wohl um eine Art Geheimsprache handeln, die nur Inselbewohner kannten. Der Polizist trat ein und würdigte uns keines Blickes, er verschwand mit Giotgos im Schlafzimmer und es dauerte mehr als eine halbe Stunde bis beide wieder herauskamen. Der Polizist verabschiedete sich mit einem Zwinkern und wir konnten Giorgos fragen, was da eben passiert ist. „Dont worry“, sagte er, „its an old friend. You are out of trouble. The guys from yesterday evening made some trouble in a beach bar, the owner called the police, they came and after 5 minutes they were arrested. Panajotis Mumukakis (das war wohl der Name des Polizisten) said that they found weapons and drugs and the guys gave them my adress and told them that they will find much more here. They didn´t know that I went to school with the policeman... We didn´t see us for about 10 years but our 62

secret sound „brrrtttt“ is still working – what a luck!“ Wir setzten uns erleichtert auf den schönen Balkon, von dem aus man nicht nur auf Potamia, sondern auch bis zum Golden Beach blicken konnte, und schlürften unseren Kaffe, der, obwohl Otto ihn fabriziert hatte, äußerst lecker war. „In two hours we will meet my friend Analogis Dopioterma. He is a fisherman and got a boat. He will bring you at night to Kavala. From there another friend will bring you to the airport. Your flight is going about 11.00 o´clock tomorrow directly to Berlin. We have to organize new papers for you first, lets go.“ Also folgten wir Giorgos immer noch in den müffelnden Klamotten, in denen wir wenigstens nicht auffielen. Wir gingen in seine Bar und er öffnete eine Kellerluke. Was wir dort sahen, ließ uns die Kinnlade herunterklappen: Dort unten war eine kleine Druckerei eingerichtet. Mit Computer, Druckern einer alten Tiegeldruckmaschine, einem hochwertigen Laminiergerät, einem 3-D-Drucker, einer kleinen Heidelberg Speedmaster Vierfarben-Druckmaschine und Papierlager. Giorgos sagte: „Here we are. Please tell me what name and nationality you like to have on your new passport and we will make it ready – dont worry, we are good.“ Ich wählte einen Namen, den ich vorher noch nie benutzt hatte, und zwar Holger Meinersteht aus Flögeln und für Otto Frank Ophil aus Fickmühlen (beides Orte in Niedersachsen). Giorgos machte sich an die Arbeit und wir entspannten uns noch für eine Stunde am Golden Beach. Als ich kurz davor war, in der Sonnenliege einzudösen, kam Giorgos mit den Papieren und forderte uns auf, ihm schnell zu folgen, da wir noch auf die andere Seite der Insel mussten, um dort Analogis Dopioterma bei seinem Boot zu treffen. Fortsetzung folgt >>>>


KLATSCH& TRATSCH

unwahr · frei erfunden · Satire © Nomad Soul/Fotolia.com

Olympische Winterspiele: 70 Prozent aller TV-Zuschauer ebenfalls gedopt Sotschi (dpo) – Nach Bekanntwerden des Dopingverdachts gegen die deutsche Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle schockt das Internationale Olympische Komitee mit neuen brisanten Zahlen. Stichproben haben ergeben, dass rund 70 Prozent aller Zuschauer der olympischen Winterspiele unter dem Einfluss leistungsdämpfender Substanzen standen. Sollte sich dieser Verdacht bestätigen, könnten die bisherigen Zuschauerzahlen und Einschaltquoten für ungültig erklärt werden. Wie ein Sprecher des IOC mitteilte, soll es sich bei den meisten der Dopingfälle um das in Präzisionssportarten verbotene Mittel Ethanol handeln, das in Dopingkreisen unter einschlägigen Namen wie „Alkohol“ oder stark verdünnt als „Bier“ bekannt ist. „Wir glauben, dass es ein bedeutender Teil der Zuschauer nie in die Einschaltquoten geschafft hätte, wenn sie nicht unter Ethanoleinfluss auf ihrem Sofa relaxt hätten“, so der Sprecher. Doch auch Cannabinoide wie THC sollen in einem Teil der Fälle in Tütenform zur Anwendung gekommen sein. Zudem gehe man davon aus, dass in Einzelfällen auch diverse Medikamente oder stärkere Aufputschmittel wie Kokain oder Amphetamine konsumiert wurden. Um Klarheit zu schaffen, hat das IOC nun mehrere Millionen Zuschauer aus über 80 Ländern zur Dopingprobe gebeten. Wer in den letzten Tagen Übertragungen der olympischen Winterspiele in Fernsehen verfolgt hat, ist dazu aufgerufen, zwei deutlich beschriftete Urinproben („A-Probe“, „B-Probe“) an das Internationale Olympische Komitee in Lausanne zu schicken. Quelle: www.der-postillon.com

Minus-Ein-CentErgänzungsmarke: Deutsche Post führt negatives Porto ein Bonn (dpo) – Lästiges Überfrankieren bei Briefen dürfte bald der Vergangenheit angehören, denn die Deutsche Post AG gibt nun erstmals auch Postwertzeichen mit negativem Nennwert aus. Durch diesen Schritt will das Logistikunternehmen seinen Kunden Möglichkeiten an die Hand geben, Briefe, Postkarten und Pakete auf den Cent genau zu frankieren. Im Zuge eines bundesweiten Testlaufs sind ab heute in jeder Postfiliale die neuen Minus-EinCent-Ergänzungsmarken erhältlich. Beim Kauf eines Zehner-Bogens erhält der Kunde aufgrund des negativen Nennwertes 10 Cent, beim Kauf eines Hunderter-Bogens einen Euro. Die Deutsche Post reagiert damit insbesondere auf zahlreiche Beschwerden nach der jüngsten Erhöhung des Portos von 58 auf 60 Cent. Viele Kunden verfügen noch über Restbestände der alten 58-Cent-Marke, die sie mit noch älteren Restbeständen der 3-CentErgänzungsmarke (waren nötig nach der Erhöhung von 55 auf 58 Cent zum Jahresanfang 2013) kombinieren. Die Folge: massenhafte Überfrankierung von einem Cent. Der Schaden, der Privatkunden und deutschen Unternehmen dadurch entsteht, soll sich bundesweit im dreistelligen Euro-Bereich bewegen. Doch dieses Problem kann nun einfach behoben werden, indem die 58-Cent-Marke und die 3-Cent-Marke um die neue -1-Cent-Marke ergänzt werden. Für den Fall, dass die -1-Cent-Marke ein Verkaufsschlager werden sollte, kündigte die Deutsche Post AG bereits die Einführung weiterer negative Briefmarken mit höheren Nennwerten an. Die Chancen für weitere Serien stehen sehr gut. Schon wenige Stunden nach ihrer Einführung vermeldeten sämtliche Postfilialen im gesamten Bundesgebiet, dass die neuen -1-Cent-Marken nahezu vergriffen sind. Quelle: www.der-postillon.com 63


www.avivsasystems.de Wir produzieren Warmwasser mit Photovoltaik Planung – Verkauf – Montage – Wartung - Reinigung

Schlüsselfertig ab 6.499,- € 230 V AC DC Kaltwasser Vorgewärmtes Wasser Warmwasser

1. 2. 3. 4. 5. 6.

Speicherwasser-Erwärmer Gasheizkessel, Wärmepumpe-Speicher Photovoltaik-Panele Kaltwaseer-Quelle Steckdose für 230 V (Wechselstrom) Sicherung und Messung des erzeugten elektrischen Stroms 7. Warmwasserauslass

Avivsa Systems Hybride Boilersysteme Lassen Sie sich von uns beraten!

Tel.: 04795 – 9579231 Mobil: 0176 – 27597353 E-Mail: avivsasystems@yahoo.de Fuchsbergstr. 20, 27628 Hoope


Lul row 02 14 web