Page 1

Woche 28

Mittwoch, 10. Juli 2019

Auflage: 21 200

n Hausach

n Gutach

n Zell

Das Netzwerk »Gesundes Kinzigtal« hat mit Christoph Löschmann seit 1. Juli einen neuen Geschäftsführer. Er übernimmt die Aufgaben der bisherigen Doppelspitze. u Seite 4

Gute Nachrichten für Evangelische in Hausach und Gutach. Pfarrer Dominik Wille tritt am 1. September seine Stelle in den beiden Kirchengemeinden an. u Seite 6

Die erste Zeller Stadtmeisterschaft im Fußballgolf steigt am 20. Juli. Sportwart Stefan Kirsch ist Mitorganisator und freut sich riesig auf die Spiele auf dem Gröbernhof. u Seite 12

n Umfrage

Ortsdurchfahrt wird gesperrt

Was ist Ihr liebstes Getränk im Sommer?

Gutach (red/lmk). Das Regierungspräsidium Freiburg weist in einer Mitteilung darauf hin, dass die Ortsdurchfahrt in Gutach am Samstag, 13. Juli, von 5 Uhr morgens bis zum frühen Sonntagmorgen bis circa 6 Uhr, komplett gesperrt wird. Der Sulzbachweg sei ab circa 13.30 Uhr wieder über den Ramsbachweg und die Kirchstraße erreichbar, heißt es aus dem Regierungspräsidium. Die neue Fahrbahndecke wird über die gesamte Strecke vom Sägewerk Spathelf bis zum Bahnübergang eingebaut.

Erfrischung | Mineralwasser hoch im Kurs

Erwin Schmid (58), Gemeindevollzugsdienst, Haslach »Bei dem heißen Wetter ist in meinen Augenein schönes kühles Mineralwasser das Beste.«

Amsel-Gruppe trifft sich Mittleres Kinzigtal (red/rha). Die Amsel-Kontaktgruppe und der Pflegestützpunkt Ortenaukreis laden alle Kinzigtäler MS-Betroffenen und Interessierte zum Informationsaustausch nach Haslach ein. Das nächste Treffen findet am Montag, 19. Juli, um 13 Uhr im Mehrgenerationenhaus/ Caritashaus Haslach in der Sandhaasstraße 4 statt. Es ist ein Ausflug an den Haslacher Waldsee geplant. Weitere Informationen gibt es beim Pflegestützpunkt Ortenaukreis, unter Telefon 07832/ 99 95 52 20 oder per E-Mail an kontakt@psp-kinzigtal.de sowie im Internet unter www.pflegestuetzpunkt-ortenaukreis.de.

Flohmarkt auf Mostmaierhof Hausach (red/cr). Schon zum dritten Mal findet auf dem Gelände des Mostmaierhofs am Samstag, 13. Juli, ein Flohmarkt statt. Von 11 bis 16 Uhr kann nach Schnäppchen gejagd werden. Auch dieses Mal wird Wert daraufgelegt, dass ausschließlich heimische Anbieter und keine Profis ihre Schätze anpreisen werden. »Lassen Sie sich wieder neben Dingen des täglichen Bedarfs auch von skurrilen und kuriosen Dingen sowie Raritäten überraschen«, heißt es in einer Pressemitteilung. Neu in diesem Jahr ist eine kleine, aber feine »Ecke« mit junger Mode und den passenden Accessoires. Unter dem Motto »auf die Klamotten, fertig los« gibt es alles, was man tragen kann und das in jeder Farbe, Form und Art. Es gibt auch Umkleidemöglichkeiten und Spiegel. In der Kaffeestube gibt es während des Flohmarkts Essen und Erfrischungen. Bei regnerischem Wetter findet der Flohmarkt nicht statt, geben die Veranstalter bekannt.

uns diese Woche im Kinzigtal umgehört, zu was für einem Getränk die Menschen am liebsten greifen.

Im Sommer ist eine ausreichende Flüssigkeitszuführ enorm wichtig. Je heißer die Temeraturen, desto mehr. Wir haben

Spanien, Griechenland und die Türkei sind beliebte Urlaubsorte der Kinzigtäler. Symbolfoto: Margaise

Trend zum Süden

Ferien | Kinzigtäler reisen gern nach Spanien und Griechenland Welche Reiseziele bevorzugen die Kinzigtäler in diesem Jahr besonders? Wir haben bei den Reisebüros in Haslach nachgefragt. n

Von Jana Schellinger

Mittleres Kinzigtal. Nach Melanie Herzbär vom Reisebüro »Luke Reisen« steht ganz oben auf der Liste Spanien. Das umschwärmte Land zwischen dem Atlantik und dem Mittelmeer hat auch einiges zu bieten: schöne Städte, leckeres Essen, tolle Strände und noch mehr. Auch auf die Balearischenoder Kanarischen Inseln reisen Urlauber gerne. Ein ebenso gefragtes Urlaubsziel ist

Griechenland. Zu den populären Touristenattraktion dort gehört beispielsweise die Akropolis in Athen. Auch Italien gehört laut Herzbär weiter zu den beliebtesten Zielen. Berühmte Bauwerke wie das Kolosseum in Rom oder der schiefe Turm von Pisa locken viele Touristen an. Auch in Frankreich verbringen Reisende gern ihre Urlaubszeit. Die benachbarte Lage Frankreichs für einen Familienurlaub ist für Deutsche besonders komfortabel. Ein weiterer Ort, wo die Deutschen gerne ihren Urlaub verbringen, ist das eigene Land selbst, frei nach Goethe »Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?«. So gehört das Brandenburger Tor in Berlin

zu den meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Laut Christian Oberfell vom Reisebüro »Oberfell« sind Spanien, Griechenland und die Türkei weiterhin angestrebte Orte, um Urlaub zu machen. Allerdings habe die Türkei vergangenes Jahr aus politischen Gründen ein wenig geschwächelt, aber die Zahl der Besucher sei wieder gestiegen. »Neu« hinzugekommene Urlaubsziele sind Kroatien und Italien, da es dort sehr attraktive Hotelanlagen in unentschlossenen Gebieten gibt, in denen Urlauber sich gerne niederlassen. »Was natürlich immer gut ankommt, auch heute noch, sind Kreuzfahrten«, berichtet Oberfell.

Claudia Schaeffer (68), Lehrerin im Ruhestand, Haslach »Im Sommer trinke ich gern Wasser, am liebsten mit Zitrone und Eiswürfeln.«

Miguel Gomez (41), Busfahrer, Schenkenzell »Ich trinke keinen Alkohol und auch keine Cola. Daher bevorzuge ich im Sommer am liebsten stilles Wasser.«

Franz Schnurr (69), Rentner (ehemaliger Bademeister), Haslach »Einen Rotwein oder auch ein alkoholfreies Weizen trinke ich sehr gerne im Sommer.« n

Umfrage: Jana Schellinger

Lust am Wahren und Abgründigen

Leselenz | Performance von Nikita Gorbunov in Hausach

Bühnenpoet Nikita Gorbunov setzt mit einer Performance den Schlusspunkt beim Leselenz. Foto: Ruppert

Hausach (rha). Nikita Gorbunov ist Singer-Songwriter, Slam-Poet und Comedian. Mit einer Performance des russischstämmigen Künstlers endet am Freitag, 12. Juli, ab 20 Uhr der Leselenz in der Kulturgarage in Hausach. Der 1983 in Moskau als Urenkel des russischen Schriftstellers Lew Kopelew geborene Musiker, begann ursprünglich in Esslingen als Rapper. Nach einem Tontechnik-Studium in Stuttgart und München zog ihn die Stuttgarter Poetry-Szene in ihren Bann, die er maßgeblich mitprägt. Gleich zwei monatliche Poetry-Slams moderiert er. Doch

auch hinter der Bühne ist er aktiv. 2016 veranstaltet er gemeinsam mit Johannes Methner und Thomas Geyer die 20. Deutschsprachigen PoetrySlam-Meisterschaften in der Landeshauptstadt. Seitdem profiliert sich der Bühnenpoet zunehmend als Autor in der freien Theaterszene und verfasst Auftragsstücke für Akteure aus der Politik und Wirtschaft. Einen Ausgleich zur Bühnen- und Schreibarbeit findet Gorbunov in seinem Engagement in der kulturellen Jugendbildung und für das Goethe-Institut. Mit seinen PoesieWorkshops kommt der Wahl-

Schwabe an Schulen jeder Art, vom LandeshochbegabtenGymnasium bis zum Jugendstrafvollzug. »Slam Poetry«, sagt Gorbunov im Gespräch, »eignet sich deshalb besonders für die Arbeit mit Schülern, weil sie ihnen das Versprechen gibt, gehört zu werden.« Auch konfrontierte ihn die Jugendarbeit mit seinem eigenen Werdegang: Ein Migrant vermittelt deutsche Dichtkunst. Auf der Bühne bietet Gorbunov eine energische Show. Die skrupellosen Sprüche und der Freestyle aus dem Rap treffen auf die lyrische Performance der Slam-Poesie und seine Lust am Wahren und Abgründigen.


ALLES AUF EINEN BLICK

Mittwoch, 10. Juli 2019

n Kontakt Redaktion: Lena Weimer, (Hornberg/Gutach), Lisa Kleinberger (Haslach), Charlotte Reinhard (Hausach und Umgebung), Katharina Beule (Wolfach/Wolftal); Telefon 07832/97 52-14, Fax 07832/97 52-15, E-Mail: redaktion@ kinzigtalkurier.de. Anzeigen: Markus Weber, Telefon 0 78 32/97 52-0, Fax 07832/97 52-25, E-Mail: anzeigen@ kinzigtal-kurier.de.

n Ärzte Wolfach. Notfallpraxis am Ortenauklinikum, Oberwolfacher Str. 10: Samstag, Sonnund Feiertag 9 bis 13 und 17 bis 20 Uhr. Offenburg. Notfallpraxis am Ortenauklinikum, Ebertplatz 12. Erwachsene: Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 19 bis 22 Uhr; Mittwoch, Freitag 16 bis 22 Uhr; Samstag, Sonn- und Feiertag 8 bis 22 Uhr. – Kinder: Montag bis Freitag 19 bis 22 Uhr; Samstag, Sonn- und Feiertag 9 bis 21 Uhr. Lahr. Notfallpraxis am Ortenauklinikum: Samstag, Sonnund Feiertag 9 bis 21 Uhr. Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117. Fahrdienst (ärztliche Hausbesuche): Telefon 0 18 05/19 29 24 60. Rettungsdienst: 112. Zahnarzt: Notfalldienst unter Telefon 01 80/3 222 555-10. Augenarzt: Notfalldienst Telefon 0 18 05/19 29 24 60.

n Notdienste Polizei: Telefon 110. Feuerwehr/Rettungsdienst: Telefon 112. DRK-Krankentransport: Telefon 07 81/1 92 22. Gift-Notruf: 07 61/270-43 61.

n Apotheken Bis zum 16. Juli (jeweils ab 8.30 Uhr): Mittwoch: Schloss-Apotheke Wolfach, Hauptstraße 10. Donnerstag: Apotheke zur Eiche, Hausach, Gustav-RiviniusPlatz 1. Freitag: Linden-Apotheke Oberwolfach, Wolftalstraße 17; Marien-Apotheke Zell, Hauptstraße 57. Samstag: Apotheke Steinach, Hauptstraße 29. Sonntag: Stadt-Apotheke Haslach, Hauptstraße 26. Montag: Stadt-Apotheke Zell, Nordracher Straße 2. Dienstag: Kinzigtal-Apotheke Haslach, Lindenstraße 5.

n Termine n Mi,

Geschäftsstelle Kinzigtal: Hauptstraße 41, 77716 Haslach Tel. 0 78 32/97 52 - 0, Fax 0 78 32/97 52 25 Montag bis Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr Geschäftsführung: Kirsten Wolf Anzeigenleitung: Kirsten Wolf Anzeigenverkauf: Markus Weber Redaktion: Jörg Braun (Leitung; v.i.S.d.P.) Lena Stangenberg (Hornberg/Gutach) Lisa Kleinberger (Haslach) Charlotte Reinhard (Hausach) Katharina Beule (Wolfach/Wolftal) E-Mail Redaktion: redaktion@kinzigtal-kurier.de E-Mail Anzeigen: anzeigen@kinzigtal-kurier.de Kurier-Zustell-Service: PSV GmbH, Auf Herdenen 44 78052 Villingen-Schwenningen Telefon: 07721/99 50-120 Fax: 07721/99 50-145 E-Mail: qualitaet@psv-gmbh.de Auflage: 21 300 Exemplare Satz: Lahrer Zeitung GmbH Druck: Druckzentrum Südwest GmbH, Villingen-Schwenningen Gültig ist unsere Unternehmensgruppen-Preisliste Nr. 74 vom 1. Januar 2019 (Medienverbund). Basis für alle Aufträge sind unsere allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen für Anzeigen und Fremdbeilagen, Stand Januar 2016. Kostenlos verteiltes Anzeigenblatt für die Region Kinzigtal und Harmersbachtal.

aus der Region vom 10. bis 16. Juli

10.7.

n So,

14.7.

Konzert

Konzert

Haslach

Haslach

Haus der Musik: Jugendkapelle, 20 Uhr.

Klosterkirche St. Christophorus: Kammerorchester Musica Viva Kinzigtal, Annette Winker, Mozartabend, 20 Uhr.

Lahr

Savanna-Bistro: Peter Rusmich, 20.30 Uhr.

Offenburg

Kreuzgang: Höhepunkte der Romantik, Aleksandra Mikulska, Klavier, 19 Uhr. Zeller Abtsberg Winzer: The Yankeles, Klezmer, 20 Uhr.

Oberharmersbach

Reichstalhalle: Heimatsommer, Bla-Bli-Bla-Blasmusik, Trachtentanzgruppe und Kindervolkstanzgruppe, 19 Uhr.

Theater

Theater

Hornberg

Hornberg Freilichtbühne: Heidi, 14.45 Uhr.

Sonstiges

Hausach Stadthalle: Andrea Grill (mit Übersetzung in die Gebärdensprache), Leselenz, 20 Uhr. Kinderleicht &Lesejung, Leselenz, 10 Uhr, 11.30 Uhr.

n Do,

11.7.

Konzert

Hornberg Bärenplatz: Defender, Musiksommer, 18 Uhr.

Kammerorchester Musica Viva interpretiert Mozart In der Haslacher Klosterkirche gibt das Kammerorchester Musica Viva Kinzigtal am Sonntag, 14. Juli, ab 20 Uhr sein traditionelles Sommerkonzert. Unter Leitung von Peter Stöhr präsentiert das Ensemble ein ebenso erlesenes wie erfrischendes Programm. Zu hören sind zwei MeisterSebastian Unger, Sabine Scho, Anja Kampmann, Leselenz, 20 Uhr. Rathaussaal: Lyriksymposium, Leselenz, 14.30 Uhr. Stadthalle: Kinderleicht & Lesejung, Leselenz, 10 Uhr, 11.30 Uhr.

gereit, Solisten, Kantorei und Collegium musicum, 17 Uhr.

n Fr,

12.7.

Konzert

Offenburg

Gengenbach

Hotel Liberty: After-WorkParty, 18 Uhr.

Klosterkeller: Poems on the Rocks, Reise durch die Rockgeschichte, Kultursommer, 20 Uhr.

Sonstiges

Hausach Mostmaierhof: Nico Bleutge,

werke des jungen Wolfgang Amadeus Mozart. Die Sinfonie in A-Dur KV 201 und das Fagottkonzert B-Dur KV 191, Mozarts erstes Solokonzert für ein Blasinstrument. Mit Annette Winker konnte eine herausragende Virtuosin auf dem Fagott gewonnen werden. Foto: Wudtke

Freilichtbühne: Heidi mit Gebärdensprache, 16 Uhr.

Fest

Wolfach Untere Kinziganlage: Floßhafenfest, 10 Uhr.

Sonstiges

Fest

Lahr

Stiftskirche: Carl-Martin Butt-

Offenburg

Freiraum: 2000er-Party, 22 Uhr. Hotel Liberty: Frank Weichert, 21.30 Uhr.

Sonstiges

Schlossblicksee: Glasmoschd, Jubiläumskonzert, 19 Uhr.

Hausach

Theater

Hotel Liberty: Unikat, 21.30 Uhr.

Kultur-Garage: Nikita Gorbunov, Leselenz, 20 Uhr. Stadthalle: Kinderleicht & Lesejung, Leselenz, 10 Uhr, 11.30 Uhr.

n Sa,

13.7.

Konzert

Lahr Pflugsaal: Weltklassik am Klavier- romantische Klänge in Pastell, Sunghoon Simon Hwang, 17 Uhr. Schlachthof: Aza Linage, Reggae, 21 Uhr.

Mühlenbach

Lesung für alle beim Leselenz Die österreichische Autorin Andrea Grill stellt bei der Lesung für alle am Mittwoch, 10. Juli, in der Hausacher Stadthalle ihren neuen Roman »Cherubino« vor. Die Lesung wird in Gebärdensprache übersetzt. Beginn ist um 20 Uhr. Foto: Grill

n Kirchliche

Verlag und Herausgeber: Lahrer Zeitung GmbH Schwarzwälder Bote Kinzigtal Kreuzstraße 9 (Walpotenhaus), 77933 Lahr

Kinzigtal Kurier Seite 2

Ortenberg

Hausach Burg Husen: Das kalte Herz, Burgfestspiele (Premiere), 20 Uhr.

Hornberg

Freilichtbühne: Heidi, ab 18 Uhr.

Fest

Offenburg Ofv-Gaststätte il campo dello sport: DJ JaNi, 19.30 Uhr.

Wolfach

Untere Kinziganlage: Floßhafenfest, 18 Uhr.

Festhalle: 100 % Schlager live, 125 Jahre Trachtenkapelle, 20 Uhr.

Markt

Nordrach

Mostmaierhof: Flohmarkt, 11 – 17 Uhr.

Winkelwaldklinik: Jazzchor Vocalise, 19.30 Uhr.

Hausach

Hausach Mostmaierhof: Most-Presse, Presse-Club, 11 – 13 Uhr.

n Mo,

15.7.

Konzert

Zell am Harmersbach Familienbad: Jugendorchester/Schülerkonzert, 18.30 Uhr.

Fest

Wolfach Untere Kinziganlage: Floßhafenfest, 17 Uhr.

n Kino Haslach

Kinocenter: »Der König der Löwen 3D«, Mi 15, 20 Uhr. »Traumfabrik«, Fr, Sa, Mo 20 Uhr. »Spider-Man: Far From Home 3D«, Do bis Mi 20 Uhr, So 19 Uhr, Sa/Mi 15 Uhr, So 16 Uhr in 2D. »Pets 2 in 3D«, Do bis Mi 20 Uhr, So 16, 19 Uhr, Sa/Mi 15 Uhr, So 14 Uhr in 2D.

Zell

Offenburg

Zell am Harmersbach

Kanzleiplatz: Städlemarkt mit dem Mandolinen & Gitarrenverein Cool kids, ab 7 Uhr.

Kanzleiplatz: »25 km/h«, Fr ca. 21.45 Uhr open-Air-Kino, bei Regen im Kino-Center Haslach um 21.45 Uhr.

Empfang im evang. Gemeindehaus.

Fischerbach Katholische Gemeinde. Samstag: 19.00 Eucharistiefeier. Sonntag: 14.00 Rosenkranzgebet in der Gedächtniskapelle; 14.30 Tauffeier.

kirche: 13.00 Trauung; 19.00 Eucharistiefeier. Sonntag: Wallfahrtskirche: 8.00/19.00 Eucharistiefeier. Michaelskapelle: 13.30 Rosenkranz. Gemeinde Jesu. Sonntag: 10.00 Gottesdienst (Kulturund Vereinszentrum).

Baden-Arena: Carmen Nebel, Schlager-Party, 20.15 Uhr.

Nachrichten

Wolfach Katholische Gemeinde. Samstag: 19.00 Vorabendmesse. Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.00 Arche-Gottesdienst beim Imkerfest am Bienenstand beim Morgethofweg in Kirnbach. Neuapostolische Kirche. Sonntag: 9.30 Gottesdienst (Bezirksevangelist Hans-Dieter Zöphel). Wolfach-St. Roman Katholische Gemeinde. Sonntag: 8.30 hl. Messe. Wolfach-Kirnbach Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.00 Gottesdienst im Grünen beim Morgethofweg anlässlich des Imkerfest. Oberwolfach Katholische Gemeinde. Sonntag: St. Marien: 10.00 Familiengottesdienst, mitgestaltet vom Familienzentrum St. Josef, anschließend Zeit der Begegnung im Familienzentrum. Hausach Katholische Gemeinde. Sonn-

tag: 10.15 Eucharistiefeier; 11.30 Taufe; 18.00 gesanglichmusikalische Andacht anlässlich Dekanatschortag (Stadtkirche). Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.00 Gottesdienst. Jehovas Zeugen. Sonntag: 10.00 Zusammenkunft; 10.45 Wachtturm-Bibelstudium. Hornberg Katholische Gemeinde. Samstag: Hornberg: 17.00 Taufe. Sonntag: Hornberg: 8.30 Eucharistiefeier in der evang. Kirche. Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.00 Gottesdienst; 10.00 Kindergottesdienst (ab 4 Jahren); 17.00 AB-Bibelstunde. Neuapostolische Gemeinde. Sonntag: 9.30 Gottesdienst in Triberg. Gutach Katholische Gemeinde. Samstag: 18.30 Eucharistiefeier. Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.00 Gottesdienst mit Verabschiedung von Elisabeth Pasternack, anschließend

Haslach Katholische Gemeinde. Samstag: 15.00 ökum. Trauung; 18.00 Wortgottesdienst und Eröffnung der Firmvorbereitung. Sonntag: 10.15 Eucharistiefeier, mitgestaltet von den Kindergartenkindern, dem Kinderchor und Jugendchor Mutabor. Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.10 Gottesdienst; 10.10 Kindergottesdienst im Konfirmandensaal. Jehovas Zeugen. Samstag: 18.00 Zusammenkunft für die Öffentlichkeit; 18.45 Wachtturm-Bibelstudium. Neuapostolische Gemeinde. Sonntag: 9.30 Gottesdienst in Wolfach (Bezirksevangelist Hans-Dieter Zöphel). Freie Christengemeinde. Sonntag: 10.00 Gottesdienst mit Kindergottesdienst (Gemeindezentrum Ohlsbach). Bollenbach Katholische Gemeinde. Sonntag: 13.30 Rosenkranz.

Hofstetten Katholische Gemeinde. Sonntag: kein Gottesdienst. Mühlenbach Katholische Gemeinde. Sonntag: 10.15 Eucharistiefeier im Festzelt anlässlich 125 Jahre Trachtenkapelle Mühlenbach. Steinach Katholische Gemeinde. Sonntag: 8.30 Eucharistiefeier; 13.15 Rosenkranzgebet in der Schneekapelle. Welschensteinach Katholische Gemeinde. Sonntag: 8.30 Eucharistiefeier. Zell Evangelische Gemeinde. Sonntag: 10.00 Gottesdienst. Katholische Gemeinde. Samstag: Wallfahrtskirche: 9.00 Wallfahrtsgottesdienst. Pfarr-

Nordrach Katholische Gemeinde. Samstag: Kapelle St. Johannes Nepomuk: 18.30 Eucharistiefeier. Sonntag: St. Ulrich: 9.30 Eucharistiefeier; 10.45 Tauffeier. Oberharmersbach Katholische Gemeinde. Sonntag: St. Gallus: 9.00 Rosenkranz; 9.30 Eucharistiefeier. Mariahilf-Kapelle: 14.00 Rosenkranz. Biberach Katholische Gemeinde. Samstag: St. Blasius: 15.00 Taufen. Sonntag: St. Blasius: 9.00 Festgottesdienst zum Nothelferfest, mitgestaltet vom Kirchenchor, anschließend Prozession; 18.30 Rosenkranz.


HASLACH UND UMGEBUNG

Mittwoch, 10. Juli 2019

Kinzigtal Kurier Seite 3

Der Unfall hat immer noch Folgen

Figurentheater in Stadtbücherei

»Was macht eigentlich...« | Vor drei Jahren strandet Zirkusfamilie Nock in Haslach / Ab Freitag Auftritte Er ist wieder da: Der kleine Familienzirkus Nock, der vor drei Jahren unfreiwillig lange in Haslach Station machen musste. Am Montag haben die Nocks ihr Zirkuszelt auf der großen Wiese unterhalb des Bildungszentrums aufgebaut. n

Narren besuchen Wurstmarkt Steinach (gm). Der diesjährige Vereinsausflug der Narrenzunft Steinach hat am Samstag, 7. September, wie vor zehn Jahren auf vielfachen Wunsch den Wurstmarkt in Bad-Dürkheim in der Pfalz als Ziel. Da nur ein Bus fahren wird, sollte möglichst bald die Anmeldung bei Clarissa Diener per E-Mail an clarissa.89@web.de. erfolgen.

Von Christine Störr

Haslach. Die erste Vorstellung wird am Freitag, 12. Juli, um 18 Uhr gegeben. Am Samstag, 13. Juli, jährt sich der schwere Unfall von Zirkuschef Manuel Schickler dann zum dritten Mal. Die gesundheitlichen Spätfolgen sind noch nicht überwunden. Joanna Nock erinnert sich sehr gut an den Unfall ihres Mannes, der beim damaligen Aufbau an der Schwarzwaldstraße vom Dach des weitestgehend aufgebauten Zirkuszelts gestürzt war. »Er hatte einen Schädelbasisbruch und mehrere Knochenbrüche«, blickt sie zurück; damals stand sie selbst kurz vor der Geburt ihres dritten Kindes und mit einem Schlag vor dem Nichts. Für die anschließende Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist sie noch heute dankbar. Denn der Zwangsaufenthalt in Haslach verlängerte sich von Woche zu Woche. Die gesundheitliche Besserung von Manuel Schickler ging nur sehr langsam voran und wurde zunächst mit einem Ferienprogramm für Kinder überbrückt. Anfang September war dann Baby Lilly Mavis zur Welt gekommen und die Sorge um ein Winterquartier trieb die Zirkusfamilie um. Überwintert wurde dann

Haslach (red/rha). Das Blicklichter-Theater kommt am Mittwoch, 17. Juli, in die Haslacher Stadtbücherei. Ab 16 Uhr spielt es »Komm ich mach’ dich gesund, sagte der Bär«, ein Figurentheater über das Kranksein für Menschen ab Drei, nach dem preisgekrönten Kinderbuch von Janosch. Der Eintritt ist frei.

n Haslach Klara Georgina hat ihre Zirkusnummern um akrobatische Darbietungen auf der Kautschuk-Matte erweitert, während Diego als bunt tanzender Slinki für einen Hingucker sorgen wird. Foto: Störr zwischen der Bundesstraße und den Haslacher Bahngleisen, bis es Anfang März 2017 endlich weiter gehen konnte. Zunächst wurde das Zirkus-

Was macht eigentlich ...

?

?

?

? ?

?

??

zelt in Hausach aufgebaut, danach in Zell und schließlich ging es über verschiedene Plätze in den Räumen Offenburg, Lahr, Freiburg, Stuttgart und Freudenstadt, bis sie jetzt wieder in Haslach ihr Zirkuszelt aufbauen werden. »In den vergangenen drei

Jahren hat sich viel getan – und doch auch nicht«, erzählt Joanna Nock. Während sich Zirkuschef Manuel Schickler mit ständigen Kopfschmerzen, der eingeschränkten Funktion seiner linken Hand und Problemen an der Wirbelsäule herumschlägt, haben sich sein Sohn Diego und die Kinder Klara, Santana und Lilly zu kleinen Stars in der Manege entwickelt. So hat Klara Georgina ihre Fertigkeiten als Artistin an den Bändern ausgebaut und neue AkrobatikNummern auf der KautschukMatte einstudiert. Für Samanta Cheyenne, Nichte Djamilia und die kleine Lilly Mavis wird Zirkuschef Manuel Schickler zum Akrobatik-Partner, wenn sie

auf ihm ihre Handstände vollführen und Sohn Diego hat seine Kunst der Jonglage vertieft. »Er jongliert mittlerweile mit acht Keulen«, zeigt sich Joanna Nock stolz über die Fortschritte des Nachwuchses.

Nichte Djamailia wird als Clown für den spaßigen Part im Programm sorgen, während Diego sich als »Slinky« durch die Manege tanzt. Neffe Santino verspricht eine spektakuläre Feuershow im Programm.

Haslach (red/rha). Die Mountainbikegruppe des Radsportvereins Haslach bieten samstags in drei Gruppen, vom Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen geführte Touren an. Treffpunkt für die circa zwei bis drei stündige Tour ist am Klosterplatz um 14 Uhr.

Gemeindefest bei der Moschee

INFO

Neues Programm Wenn es am Freitag, 12. Juli, um 18 Uhr erstmals heißen wird: »Manege frei!«, bietet der Familienzirkus Nock ein komplett neues Programm. Varieté, Akrobatik und Clownerie werden geboten, um die Zuschauer zu verzaubern.

Geführte Mountainbiketouren

Weitere Aufführungen sind am Samstag, 13. Juli, ab 18 Uhr und am Sonntag, 14. Juli, ab 11 Uhr. Am folgenden Wochenende sind am Freitag und Samstag noch einmal jeweils ab 18 Uhr Vorstellungen und am Sonntag ab 11 Uhr.

Haslach (red/rha). Der Türkisch islamische Kulturverein lädt auf Sonntag, 14. Juli, zum Gemeindefest von 12 bis 19 Uhr auf dem Moscheegelände ein. Folklorevorführungen der Kinder sind um 14.30 Uhr. Moscheeführungen um 13 und 15 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Internetversorgung steht am Pranger

Von Klassik bis Pop

Steinach (lmk). Um die wirtschaftliche Weiterentwicklung im Mittleren Kinzigtal ist es am Freitag in Steinach gegangen. Vertreter der »Interkom«- und »Bildstöckle«-Firmen diskutierten in der Lebenshilfe-Werkstatt. Gemeinsam mit IHK-Präsident Steffen Auer, Ulrich Kleine (Vorstand E-Werk Mittelbaden) und den Bürgermeistern der Gemeinden in der Raumschaft Haslach diskutierten sie verschiedene Punkte, die sie in den betreffenden Gewerbegebieten umtreiben. Über die Ergebnisse informierten Auer und Werner Bühler (Interessengemeinschaft Interkom/Bildstöckle und Geschäftsführer TSBTürsysteme) in einem kurzen Pressegespräch.

Haslach (red/lmk). Die Musikschule lädt am Montag, 15. Juli um 19 Uhr in die Klosterkirche Haslach zum Sommerkonzert ein. Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Schülern aller Altersgruppen, vom Solobeitrag bis zu

Interkom | Firmen beklagen schlechte Anbindung / Weiter Forderung für Auffahrt

Bei einem Rundgang durch das Gewerbegebiet wurde den Teilnehmern zunächst verdeutlicht, dass die Interkom-Firmen einen deutlichen Anstieg der Arbeitsplätze verzeichnen können. Diese stiegen von 120 vor der Ansiedlung auf 407 im Jahr 2019. Natürlich ging es aber auch um eines der Themen, das den Beteiligten seit geraumer Zeit unter den Nägeln brennt: Die B 33-Abfahrt. Das Thema ist komplex: Während das Regierungspräsidium (RP) Freiburg für diese bereits vor fünf Jahren grünes Licht erteilt und der Gemeinderat im vergangenen Jahr beschlossen hatte, einen Bebauungsplan aufzustellen (wir ha-

ben berichtet), unterschreitet eine mögliche Auffahrt den nötigen Abstand zur nächsten. Das Thema stagniere, hieß es dazu am Freitag: Bürgermeister Nicolai Bischler sei dran, aber aktuell zeichne sich keine Lösung ab. »Das Regierungspräsidium sieht das nicht als Thema«, war der frustrierte Befund. Die Interessengemeinschaft werde die Forderung auf jeden Fall weiter verfolgen, sagte Bühler. n Stromversorgung: Licht ins Dunkel konnte E-Werk-Vorstand Kleine hinsichtlich der Stromschwankungen im Gebiet bringen. So sei zu erfahren gewesen, dass das E-Werk

die festgelegt Frequenzbandbreite auch bei Stromschwankungen einhält. Modernere Maschinen sind allerdings empfindlicher und fallen schneller aus, wenn sie eine Schwankung feststellen. Um das aufzufangen, seien interne Lösungen nötig – beispielsweise die Anschaffung von Notstromaggregaten bei den betroffenen Firmen. Die Bandbreite werde in Zukunft durch die Zunahme von Erneuerbaren Energien eher noch mehr ausgenutzt, habe Kleine prognostiziert. »Das wird für die Maschinen also nicht einfacher«, meinte Bühler. Von Bollenbach aus ist zwar inzwischen eine zweite

n Abfahrt:

Leitung gelegt worden, was die Effekte abmildert, aber mehr sei bislang nicht geplant. n Breitband: »Das Interkom ist eines der am schlechtesten angeschlossenen Gewerbegebiete in der Region«, fand Auer deutliche Worte für die Internetversorgung vor Ort. Bühler kritisierte, dass bei der Erschließung des Interkom keine Leerrohre verlegt wurden. Aktuell verfügen Firmen über Downloadgeschwindigkeiten von 20 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und Uploadgeschwindigkeiten von fünf Mbit/s – »das ist weniger als manche Privathaushalte haben«, verdeutlichte der IHKPräsident. Ein Glasfaseranschluss sei dringend nötig, gleichzeitig sei es aber aufgrund verschiedener Zuständigkeiten schwierig, diesen zu forcieren. Um kurzfristig etwas zu erreichen, müssten die Unternehmen wohl selbst aktiv werden. Für Bühler ein klares »Armutszeugnis der Politik«.

INFO

Weitere Flächen Werner Bühler (links) von der Interessengemeinschaft Interkom/Bildstöckle und Steffen Auer, Präsident der IHK Südlicher Oberrhein, informierten in Steinach über die Ergebnisse des Treffens zur »wirtschaftlichen Weiterentwicklung Mittleres Kinzigtal«. Foto: Kleinberger

Die Frage nach weiteren Gewerbeflächen im Kinzigtal stellt sich natürlich ebenfalls. Diese soll laut Auer und Bühler in einem weiteren Gespräch diskutiert werden.

Live | Sommerkonzert der Musikschüler den »Saitenhüpfern«, aus Klassik und Popmusik. Zudem wird ein Förderpreis der Prinzbach Kultur-Stiftung an Angelina Madeleine Schmid überreicht, die beim Wettbewerb »Jugend musiziert« auf Bundesebene erfolgreich war. Der Eintritt ist frei.

27.+28.07.

VvK 7€

AK 9€


Mittwoch, 10. Juli 2019

HAUSACH UND UMGEBUNG

Kinzigtal Kurier Seite 4

Unbekannte wüten in der Stadtkirche

Vandalismus | St. Mauritius ist drei Mal in zwei Wochen Ziel / Täter hantieren mit brennendem Papier Fußabdrücke auf der Altardecke, verkokeltes Papier am Boden und im Weihwasser sowie Wachs auf den Kirchenbänken: In der Stadtkirche haben Vandalen gewütet. Pfarrer Christoph Nobs ist wütend. n

Von Charlotte Reinhard

Hausach. Drei Mal in zwei Wochen war die Kirche Ziel von Vandalen geworden: »Zunächst haben sich Unbekannte an den Opferlichten beim Marienaltar betätigt. Anfangs dieser Woche war der zentrale Chorraum Schauplatz unterschiedlichen Unfugs, inklusive eines ›Tanz’ auf dem Altar‹ – wir haben Schuhabdrücke auf der Altardecke gefunden«, berichtet Nobs. Und erst am Donnerstag wurden die Kerzen »Ziel des Unfugs«, wie Nobs es ausdrückt. Doch dieses Mal nahm der Vandalismus eine neue Dimension an: Papier wurde abgebrannt, die verkokelten Überreste waren im Weihwasserkessel und vor den Seitentüren zu finden. Außerdem wurden die Kirchenbänke mit Wachs verunstaltet. Nobs erfüllt das mit Sorge und mit Wut: »Die könnten uns die Kirchen abfackeln, da hört der Spaß richtig auf!« Er spricht von einer »ernst zu nehmender Brandgefährdung der Kirche«.

Da die Täter mit brennendem Papier hantierten, befüchtet der Pfarrer, dass die Kirche in Brand geraten könnte. Wie der Pfarrer berichtet, sei die Kirche tagsüber grundsätzlich geöffnet, damit die Gläubigen sie aufsuchen können, wann sie wollen. »Das ist ein katholisches Prinzip, das wollen wir auch nicht ändern«, betont Nobs. Erst vor sechs Wochen hatte das Gemeindeteam beschlossen nicht nur eine, sondern zwei der fünf Türen tagsüber

Mit Wachs wurden die Kirchenbänke verunstaltet, verkokelte Papierreste landeten im Weihwasser. Fotos: Pfarrgemeinde

zu öffnen. Nachts ist die Kirche verschlossen, die Vandalen müssen ihre Tat also am hellichten Tag ausgeübt haben. Gesehen hat laut Nobs niemand etwas, denn ein Präsenzdienst ist nicht eingerichtet. Das gibt es nur bei den großen Münstern und Domen. »Konkret heißt das: Leute kommen und Leute gehen, wir wissen nicht wann und auch nicht wie viele. Manchmal sind mehrere Personen gleichzeitig in der Kirche, manchmal ist gar niemand in der Kirche. Das hängt von den Leuten ab«, führt der Pfarrer aus. Es ist leider nicht das erste Mal, dass Vandalen in der Stadtkirche wüten: Bereits vor einigen Jahren kam es zu solchen Vorfällen, weiß Nobs, der seit vergangenem Jahr als Pfarrer für die Seelsorgeeinheit Hausach-Hornberg tätig ist. »Damals wurde eine Videokamera aufgestellt, danach hörten die Vorfälle auf«, berichtet er. Irgendwann sei diese Kamera kaputt gegangen, aber da der Vandalismus

da schon lange kein Thema mehr war, sei sie nicht repariert worden. »Das werden wir jetzt nachholen«, sagt Nobs. Die Pfarreileitung bittet die Bevölkerung, ein wachsames Auge auf die Stadtkirche zu werfen und entsprechende Beobachtungen sofort im

Archivfoto: Beule

Pfarrbüro zu melden. Die Polizei sei noch nicht informiert worden, aber wenn sich der Vandalismus fortsetzt, will die Pfarrei in Zusammenarbeit mit der Polizei schärfere Maßnahmen ergreifen und die Vorgänge strafrechtlich anzeigen.

Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren Brand setzen, sei es unbeabsichtigt oder beabsichtigt. Das gilt dann als Brandstiftung, aber nur, wenn das gesamte Gebäude, in dem Fall die Kirche, in Flammen aufgeht. Der oder die Täter müssten dann mit einer Freiheitsstrafe zwischen einem und zehn Jahren rechnen. Vandalismus in Kirchen käme laut Hilger vor, sei aber eher selten. Im April dieses Jahres hatte es einen ähnlichen Fall im Friesenheimer Ortsteil Oberschopfheim gegeben. Dort ging der Schaden ging in die Tausende.

Erstmals eine Frau als Präsidentin Löschmann übernimmt

Soziales | Edith Chrobok leitet nun Rotary-Club Wolfach

»Gesundes Kinzigtal« | Neue Leitung

Hausach (red/cr). Der Rotary Club Wolfach hat zum ersten Mal eine Frau als Präsidentin: Edith Chrobok aus Oberwolfach übernimmt laut einer Pressemitteilung zum rotarischen Jahreswechsel im Juli den Wolfacher Club und löst damit die beiden Präsidenten Herbert Kumpf und Thomas Waldenspuhl, die beide aus Hausach kommen, ab. Diese hatten im vergangenen Jahr erstmals eine Doppelpräsidentschaft besetzt. Der traditionelle Wechsel des Clubvorstands fand jetzt im Rahmen einer feierlichen Stunde im Mostmaierhof in Hausach statt. Vizepräsident des Clubs wird Hans-Peter Matt aus Haslach, das Amt des ersten Sekretärs übernimmt Matthias Geiger aus Wolfach. Das Thema des neuen rotarischen Jahres von Edith Chrobok lautet »Freundschaft leben – nach innen und nach außen«. Der neuen Präsidentin ist es ein besonderes Anliegen, dass der Club Freundschaften und zwischenmenschliche Verbindungen in besonderer Weise pflegt und fördert. Verschiedene gemeinsame Aktivitäten stehen auf

Hausach (red/cr). Das Netzwerk »Gesundes Kinzigtal« hat mit Christoph Löschmann einen neuen Geschäftsführer. Der gebürtige Südbadener hat zum 1. Juli die Aufgaben der bisherigen Doppelspitze Brigitte Stunder und Alexander Pimperl übernommen. Stunder und Pimperl, die die Geschäftsführung gemeinsam übergangsweise übernommen hatten, werden auch weiterhin eng mit »Gesundes Kinzigtal« zusammenarbei-

Edith Chrobok mit Michael Kumpf, einem ihrer Vorgänger. Foto: Rotary-Club dem Programm wie auch interessante Vorträge und Exkursionen. Im sozialen Bereich möchte die Präsidentin vor allem gemeinnützige Projekte in der Region unterstützen. Edith Chrobok dankte Kumpf und Waldenspuhl für ihr Engagement im vergangenen Jahr, das unter dem Thema »Wie kann Hunger gestillt werden?« stand. Dabei wurden in Fachvorträgen und

Unternehmungen verschiedene Arten von Hunger in den Blickpunkt genommen. Unter Kumpf und Waldenspuhl engagierte sich der Club unter anderem für die Polio-Hilfe in Oberwolfach, die evangelische Kirchengemeinde in Gutach, den Verein »Wir für Burkina« in Hausach, den Kindergarten St. Barbara in Hausach sowie für ein Sozialprojekt in Bangladesch. Das Präsidenten-Duo organisierte zudem eine mehrtägige Clubreise in den Nationalpark sowie einen Diskussions- und Vortragsabend zur Energiewende in Kooperation mit der Bildungsregion Ortenau. Der Rotary-Club Wolfach wurde 1966 gegründet und nimmt seit rund elf Jahren auch Frauen verschiedener Berufe unabhängig von politischen und religiösen Richtungen auf. Derzeit zählt der Club 54 Mitglieder, davon sind zehn Frauen. Mit Edith Chrobok hat die erste Frau das höchste Clubamt übernommen. Rotary ist ein weltweites, sozial engagiertes Netzwerk, das sich für Frieden und Völkerverständigung einzusetzt.

Christoph Löschmann ist seit 1. Juli neuer Geschäftsführer. Foto: Merck

Die Firma Hengstler Zylinder aus Hausach will auf dem Zweckverbandsareal einen zweiten Produktionsstandort aufbauen. Lahr/Hausach (sm). 150 Arbeitsplätze sollen an dem neuen Standort in Lahr entstehen, in den die Gesellschafter der Firma Hengstler einen zweistelligen Millionenbetrag investieren. Die Maschinenfabrik Sennebogen, die in Straubing ihren Sitz hat, hat Hengstler vor rund eineinhalb Jahren übernommen. »In Hausach gibt es keine weiteren Entwicklungsmöglichkeiten«, machten die beiden Gesellschafter Walter Sennebogen und Andreas Riem, der auch Geschäftsführer von Hengstler ist, am Dienstag bei einem Pressegespräch bei der IGZ deutlich. Rund 35 000 Quadratmeter groß ist das Grundstück auf dem Zweckverbandsareal in der Archimedesstraße, das die Hengstler-Gesellschafter gekauft haben. Ende 2020 soll Arbeiten für die Produktionshallen und das Bürogebäude mit einer bebauten Fläche von 15 000 Quadratmetern begonnen werden. Abhängig davon, ob genügend Fachkräfte gefunden werden, sollen zunächst sollen 30 Arbeitsplätze, im Endausbau dann 150 oder mehr entstehen.

Hilfe für »Starke Kinder«

INFO Vandalismus entspricht grundsätzlich dem Straftatbestand der Sachbeschädigung, wie Polizei-Pressesprecher Yannik Hilger vom Präsidium Offenburg auf Anfrage erklärt. Sie kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder einer Geldstraße geahndet werden. Dass ein Gericht eine Freiheitsstraße verhängt, sei aber recht selten. Zivilrechtlich muss der Beklagte für den entstandenen Schaden aufkommen. Härtere Strafen gibt es, wenn die Vandalen die Kirche in

Hengstler baut zweiten Standort in Lahr

ten. »Wir freuen uns, dass wir mit Christoph Löschmann einen im Gesundheitswesen erfahrenen und regional verankerten Geschäftsführer für Gesundes Kinzigtal gewinnen konnten«, sagt Pimperl. Löschmann ist seit mehr als 20 Jahren in verschiedenen Führungspositionen im Gesundheitswesen tätig, zuletzt als Geschäftsführer einer psychosomatischen Privatklinik in Oberschwaben. Seine Ziele für die neue Aufgabe: »Wir wollen das gute und stabile Netzwerk, das Gesundes Kinzigtal in den vergangenen Jahren aufgebaut und verwirklicht hat, weiter ausbauen und noch stärker in der Region verankern.« Als weitere Aufgabe sieht er den vom Gesundheitsministerium vorangetriebenen Ausbau der digitalen Infrastruktur im Gesundheitswesen. Löschmann lebt mit seiner Familie in Emmendingen. Das Engagement bei Gesundes Kinzigtal ist nicht das erste im Ortenaukreis: Von 2014 bis 2018 war er Mitinhaber einer Managementberatung für Einrichtungen des Gesundheitswesens in Offenburg.

Hausach (red/cr). »Gesundes Kinzigtal« bietet eine Gesundheitswoche »Starke Kinder – Gemeinsam gegen Übergewicht und Co.« an. Der Kurs startet am Montag, 2. September, und geht bis Freitag, 6. September. Er dauert jeweils von 9 bis 16 Uhr in der Hausacher Gesundheitswelt. Die Gesundheitswoche richtet sich an Kinder zwischen acht und 13 Jahren, die mit Übergewicht zu kämpfen haben. Mit Einfühlungsvermögen, spielerischen Ansätzen, Aktivität und Workshops sollen die Kinder – und ihre Eltern – laut einer Pressemitteilung zu einem gesünderen Umgang mit ihrem Körper geführt werden. Geleitet wird die Woche von Isabel Dobler. Die Adipositastrainerin wird dabei unterstützt vom GK-Team und der Ärztin Malika Sabaß. Die Kosten von 95 Euro pro Kind werden von Aok, Dak sowie eventuell anderen Kassen nach Rücksprache erstattet. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 07831/ 96 66 70 oder per E-Mail an anmeldung@gesundes-kinzigtal.de möglich.

Hundeverein lädt zum Sommerfest Hausach (red/cr). Der Schäferhundeverein Kinzigtal, der in Hausach beheimatet ist, lädt am Samstag, 13 Juli, zu »Rock den Hundeplatz« ein. Die musikalische Unterhaltung gestalten die Bands Blunt Revelation und Fire@Five. Los geht es laut einer Pressemitteilung um 19 Uhr. Zur Musik gibt es Leckeres vom Grill. Einen Tag später, am Sonntag. 14. Juli, findet das Sommerfest des Vereins statt. Beginn ist ab 11 Uhr mit dem Frühschoppen. Später gibt es Mittagessen vom Grill sowie Kaffee und eine reiche Kuchenauswahl. Ab 12.30 Uhr zeigen die Vereinsmitglieder in Vorführungen, was sie können.


WOLFACH UND WOLFTAL

Mittwoch, 10. Juli 2019

Kinzigtal Kurier Seite 5

25 Jahre im Zeichen des Rocks

Skapulierfest mit Prozession

Geburtstag | Das Lempi Open Air feiert Jubiläum mit schwedischem Headliner / Anekdotenreicher Rückblick »Das kannst du vergessen«. So hörte es Thomas Wachendorfer vor mehr als 25 Jahren, als die Idee eines Lempi-Open-Airs auf dem Hexenplatz entstand. Doch die Veranstaltungsreihe kam und hält sich bis heute mit Erfolg. n

Ausschuss votiert für Umbau

Von Janosch Lübke

Oberwolfach. Zur diesjährigen Ausgabe am Samstag, 24. August, hat die Lempi-HexenGilde die schwedische Rockgruppe »Hämatom« als bekanntesten Namen eingeplant. In vielerlei Hinsicht passt dies zum 25. Jubiläum des Rockfestes. Auch »Hämatom« feiert dieses Jahr immerhin schon 15-jähriges Bestehen – und die Schweden waren schon einmal da. »2009 spielten sie bei uns allerdings noch unter anderem Namen. Daher kamen mir die Namen der Bandmitglieder so bekannt vor, als wir auf ›Hämatom‹ gestoßen sind«, erzählt Vorsitzender Wachendorfer. Diese bereits bestehende Verbindung wollten die Lempi-Hexen auch gerne ausnutzen, um den Preis für den Auftritt der Band etwas zu drücken. Gerade an die Technik hätten die Rocker sehr hohe, und kostspielige, Anforderungen gestellt. »Da werden wir aber leider keinen günstigeren Preis bekommen können«, sagt Wachendorfer. Flankiert wird »Hämatom« beim Open Air von den Gruppen »Lonely Spring«, die eher regional bekannt sind, und »The Woodpeckers«, die zum Ende des Abends Cover-Songs spielen. Der Kartenverkauf im Internet unter www.lempi-hexen.de wird noch freigeschal-

Wolfach (lüb). Zwei Baumaßnahmen haben die Zustimmung des Technischen Ausschusses erhalten. Die Räte votierten einstimmig dafür, in der Grabenstraße eine durchgängige Schaufensterfront in eine Fassade mit sechs kleineren Fenstern umzubauen. Zudem soll die ehemalige Jugendherberge in der Nähe des Moosenmättle-Geländes in Wohnraum umgewandelt werden. Baurechtlich brauche es dafür eine Anpassung, da bisher nur die Nutzung als Jugendherberge genehmigt ist.

n Wolfach

Neuapostolen laden Ältere zum Treffen Schriftführerin Anna Beck und Vorsitzender Thomas Wachendorfer freuen sich auf die Open-Air-Besucher zur 25. Auflage des Musikfestivals. Foto: Lübke tet. Das Hexen-Jubiläum ist für Wachendorfer ein willkommener Ansatz, um auf die bewegte Geschichte des Open- Airs zurückzublicken. So sei überraschend, dass in den vergangenen 25 Jahren nie das Wetter auf die Stimmung gedrückt hätte. Für schlechte Laune sorgten schon eher miese Klänge. »Einmal hatten wir eine Coverband, die so schlecht war, dass sie ausge-

buht wurden. Da bin auch ich vorher nach Hause«, erinnert sich der Vorstand. Diese Band sei bisher allerdings auch die einzige gewesen, die von den Hexen nicht persönlich im Vorfeld gesichtet worden sind. Sie waren eine Empfehlung über Dritte. Auch die Musiker schätzen die »heimelige« Atmosphäre mitten im Wald. Sie seien keine abgehobenen Stars, auch

Waldabenteuer in Reutin

Familien | Schwarzwaldverein wandert und klettert

Wolfach (red/cr). »Abenteuer im Wald« – so lautet das Motto der nächsten Familienwanderung der SchwarzwaldvereinOrtsgruppe Wolfach am Sonntag, 21. Juli. Hierzu treffen sich die Teilnehmer laut einer Pressemitteilung um 13 Uhr an der P&R-Anlage am Wolfacher Bahnhof zur Bildung von

Fahrgemeinschaften. Zunächst geht es nach Alpirsbach-Reutin, wo sie zunächst auf einem rund zwei Kilometer langen Naturweg barfuß durch den Wald gehen. Danach folgt der Höhepunkt des Tages: Alle klettern einen kleinen Wasserfall hoch. Da es sich um eine geführte Tour handelt, fällt ein kleiner Un-

kostenbeitrag von fünf Euro für jeden Erwachsenen an. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis spätestens Freitag, 19. Juli, zwingend erforderlich. Die Anmeldung wie auch weitere Infos erfolgen über die Familiengruppe Annette Schamm unter der Telefonnummer 07834/85 92 53.

Café künftig sonntags geöffnet

Freizeit | Vierte Auflage des Kirnbacher Wohnzimmer-Open-Airs Kirnbach (dor). Bereits in der vierten Auflage »stieg« am Samstagnachmittag das Kirnbacher Wohnzimmer-OpenAir in der alten Dorfmitte zwischen Kirchenmauer und Altem Rathaus. Mit viel Liebe hatte das 15köpfige Team um Sandy Sum die Fläche mit Sitzgelegenheiten möbliert. Dazu brachten die Gäste wie schon zur ersten Auflage im Rahmen der Som-

Oberwolfach (red/lüb). Die Kirchengemeinde lädt zum Skapulierfest mit anschließender Prozession ein. Die Feierlichkeiten beginnen am Sonntag, 21. Juli, um 9 Uhr in der Kirche St. Bartholomäus. Das Skapulierfest wird in Gedenken an den Orden der Karmeliten seit 1726 gefeiert.

meruni 2016 eigene Gartenstühle mit. Wer wollte, konnte den Grillmeister das mitgebrachte Grillgut übergeben, kalte Getränke und Kaffee gab es aus der mittlerweile gut ausgestatteten Küche im Alten Rathaus. Nach den sehr guten Erfahrungen aus dem bisherigen »Probebetrieb« wird das Rathaus-Café künftig jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet

sein. Die engagierte Gruppe will ihr Angebot jedoch lediglich als Ergänzung für das Fest-Leben im Kirnbachtal verstanden wissen und so bleibt das Café an Sonntagen, an denen Kirnbacher Vereine ihre Feste feiern, geschlossen. Somit ist am kommenden Sonntag, 14. Juli,0 zu und die Bevölkerung zum Fest des Kirnbacher Imkervereins eingeladen.

Die ersten Gäste des vierten Kirnbacher Wohnzimmer-Open-Airs genossen den Abend.Foto: Dorn

wenn es unter ihnen schon Diven gegeben hätte: Der Kontakt zu den Fans sei sehr eng. Teilweise so eng, dass es schon mal vorgekommen sei, dass eine Band am nächsten Tag einen Musiker vermisste. Dieser war am Abend mit einer Dame verschwunden. Echte Rocker-Geschichten werden eben seit 25 Jahren auch in Oberwolfach geschrieben.

INFO

So gibt’s Karten Das »Early-Bird-Ticket« gibt es bis zum 25. Juli für 25 Euro in allen Geschäftsstellen der Sparkasse und der Volksbank in Wolfach/Oberwolfach. Im regulären Vorverkauf kostet das Ticket 27 Euro, an der Abendkasse 31 Euro.

Wolfach (red/cr). Die Neuapostolische Kirche Wolfach veranstaltet ein Seniorentreffen. Dieses ist am Donnerstag, 18. Juli, um 14.30 Uhr am Waldsee in Haslach.

Seniorenkreis veranstaltet Grillfest

Wolfach (red/cr). Der Seniorenkreis Wolfach veranstaltet sein Grillfest. Wie die Kirchengemeinde Kirnbach mitteilt, findet es am Donnerstag, 11. Juli, um 14.30 Uhr am alten Rathaus statt. Alle Interessierten sind eingeladen.


Mittwoch, 10. Juli 2019

HORNBERG · GUTACH

Kinzigtal Kurier Seite 6

Klettern, werfen, springen

Freizeit | Sportfest der Hornberger Vereine in der Frombachstraße steht bevor Die Hornberger Vereine veranstalten am Samstag, 13. Juli, mit Unterstützung des Vereinsstammtischs und der Stadt Hornberg das zweite Hornberger Sportfest. Dieses findet rund um das Sportgelände in der Frombachstraße statt. Hornberg (red/wei). Bürgermeister Siegfried Scheffold eröffnet die Veranstaltung als Schirmherr um 11 Uhr. Im Anschluss können die Teilnehmer an neun verschiedenen Mitmachstationen die Angebote der jeweiligen Vereine ausprobieren, heißt es in einer Mitteilung. Die verschiedenen Aktionsorte verlaufen vom Sportplatz über den Steinbruch/Kletterfelsen zum Tennisplatz, weiter in das Freibad und zum Abschluss in Richtung Kunstrasenplatz. »Die Angebote sind so aufgebaut, dass sie für Jung und Alt interessant sind«, so die Organisatoren. n Das ist der Ablauf: Für die Teilnehmer gibt es kostenlose Laufkarten an allen Stationen. Diese müssen bis spätestens 16 Uhr am Infostand der Tourist-Information beim Sportplatz (Pavillon) abgegeben werden. Gegen 16.30 Uhr ist eine Verlosung der Laufkarten geplant. Die Teilnehmer erwarten interessante Preise. Alle Kinder und Jugendliche, die am Sportfest teilnehmen, erhalten ein kleines Geschenk, das die Hornberger Bürgerstiftung sponsert. Neu beim zweiten Hornberger Sportfest ist, dass ab 19 Uhr noch ein Freundschaftsringkampf zwischen dem AV Germania und dem KSV Östringen auf dem Sportplatz stattfindet. n Das

sind die Angebote: Verschiedene Hornberger Vereine bieten Mitmachaktionen an: »HOLF! Handball auf eine andere Art« (TV, Handballab-

An der Hornberger »Platte« wird am Samstag geklettert. teilung SG HLT), »Sprungkrafttraining ›höher, weiter‹« (TV, Leichtathletikabteilung), »Spaß für die ganze Familie« auf dem Tennisplatz (Tennisclub Grün-Weiß), »Geschicklichkeit ist Trumpf im Steinbruch« (Motor-Sport-Club), »Klettern an der Hornberger Platte (Steinbruch)« (Deutscher Alpenverein Sektion Schwarzwald), »Vier-Gewinnt« (Freibad Hornberg, Förderverein Freibad, »Orientierungslauf« (Start beim Kunstrasenplatz, Schwarz-

waldverein), »Sportspiele für Kinder« (Kunstrasenplatz, VfR). ist das Programm: Nach der Eröffnung um 11 Uhr starten die Sportangebote an den einzelnen Stationen um 11.15 Uhr und der Elfmetercup des VfR auf dem Sportplatz. Anja Mauer bietet jeweils um 12, 13 und 14 Uhr »Aquafit« im Freibad an. Gegen 16.30 Uhr ist die Siegerehrung beim Sportplatz. Um 19 Uhr beginnt der Freundschaftswett-

Foto: Tourist-Information

kampf des AV Germania gegen den KSV Östringen auf dem Sportplatz.

n Das

INFO

Parkplatz Besucher des Sportfests werden gebeten, die Parkplätze bei der Firma Duravit und beim Autohaus Aberle zu benutzen, teilt die Tourist-Information Hornberg mit.

Neuer Pfarrer für Hausach und Gutach

Personalie | Dominik Wille tritt am 1. September Stelle in beiden Kirchengemeinden an

Hausach/Gutach (wei/cr). Gute Nachrichten für die evangelischen Kirchengemeinden Hausach und Gutach: Mit Dominik Wille übernimmt ab kommende September ein neuer Pfarrer die beiden evangelischen Kirchengemeinden. Genauer gesagt wirkt Wille, der gerade sein zweites theologisches Examen abgelegt hat, für zwei Jahre als »Pfarrer im Probedienst«. Das bestätigte Pfarrer Frank Wellhörner, Dekan im Kirchenbezirk Ortenau und dort zuständig für die Regionen Offenburg und Kinzigtal, gestern auf Anfrage unserer Redaktion. Die Stelle ist seit dem Weggang des Pfarrerehepaars Mirko und Imke Diepen frei. Derzeit ist Pfarrerin MarleneSchwöbel Hug die Vakanzvertreterin tätig. »Die Pfarrstelle wird auch weiterhin von ihr verwaltet«, erläutert Wellhörner. Wille ist derzeit noch als Lehrvikar in Bad Krozingen (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) tätig. Als »Pfarrer im Probedienst« übernimmt der 33-Jährige in Hausach und Gutach laut Dekan Wellhörner alle sonst für evangelische Geistliche übli-

Dominik Wille tritt am 1. September seine Stelle als »Pfarrer im Probedienst« in Hausach und Gutach an. Foto: privat chen Aufgaben, wie das Halten von Gottesdiensten, Beerdigungen und Konfirmationen. Jedoch hat er noch nicht das »Siegelrecht« und somit beispielsweise kein Stimmrecht im Kirchengemeinderat und entscheidet nicht über rechtlichen Aspekte. Nach zwei Jahren Dienst entscheiden dann sowohl der »Pfarrer

im Probedienst« als auch der Kirchengemeinderat, ob Wille dort weiterhin Pfarrer bleibt. Dekan Wellhörner hat eine weitere gute Nachricht: Isabel Kimmer vertritt Gemeindediakonin Doris Müller (geborene Klett), die derzeit in Elternzeit ist. Kimmer hat bereits eine halbe Stelle als Diakonin in Gengenbach und wirkt jetzt

auch gleichzeitig in Hausach und Gutach. Der 33-jährige Wille ist in Gutach jedenfalls kein Unbekannter. Er hat in der evangelischen Kirchengemeinde bereits vor zehn Jahren ein Praktikum bei Mirko und Imke Diepen absolviert. Nach seiner 14-jährigen Studien- und Ausbildungszeit, unter anderem in Neuendettelsau, Freiburg und Heidelberg, tritt er am 1. September in Hausach und Gutach seine Stelle an. »Ich freue mich, in Gutach Bekannte zu treffen und neue Kontakte aufzubauen«, sagte er im Gespräch. Wille stammt aus Binau (Neckar-OdenwaldKreis). Neben dem Beruf spielt er Klavier und Orgel, ist in der Feuerwehr aktiv und hat ein Faible für Fahrzeugmotoren. »Wir freuen uns sehr«, so Rosemarie Armbruster, Vorsitzende des Kirchengemeinderats Gutach über die Neuigkeit. Gleiches sagt Hausachs Kirchengemeindratsvorsitzender Werner Kadel: »Es ist schön, dass Wille in zwei Kirchengemeinden kommt, die kein komplettes Neuland für ihn sind. Er ist freundlich, fröhlich und aufgeschlossen. Ich denke, er wird uns gut tun.«


Stellenmarkt

WOM · Nummer 28

Mittwoch, 10. Juli 2019

m/w/d m/w/d m/w/d Für die Leitung unseres ambulanten Pflegedienstes „DRK-für alle!“ in Balingen suchen wir ab sofort eine

Pflegedienstleitung (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit (Jobsharing möglich)

Sie haben Freude und Motivation, Angebote für pflegebedürftige Menschen zu gestalten und beizutragen, dass ein Leben in gewohntem Umfeld auch bei Unterstützungsbedarf gelingen kann? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Für unsere 3-gruppige Kindertagesstätte „Weltentdecker“ in Seewald-Besenfeld suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 ERZIEHER (M/W/D) IN TEILZEIT (50 %)

als Zweitkraft (zunächst als Mutterschafts- und Elternzeitvertretung)

 FACHKRAFT FÜR INTEGRATION www.stelleninserate.de

im Umfang von 9 Std. pro Woche

Details zur Stellenausschreibung finden Sie unter www.seewald.eu Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen so bald wie möglich, längstens jedoch bis zum 22. Juli 2019 an: Gemeinde Seewald, Herrn Bürgermeister Gerhard Müller, Wildbader Str. 1, 72297 Seewald Auskünfte erteilt Ihnen das Personalamt, Herr Jens-Mathias Bächle, Telefon 07447 9460-20, E-Mail: jens-mathias.baechle@seewald.eu

Das erwarten wir von Ihnen: • abgeschlossene 3-jährige Ausbildung als examinierte Pflegekraft, abgeschlossene Weiterbildung zur Pflegedienstleitung, oder Pflegemanagementstudium • mehrjährige Berufs- und Leitungserfahrung im ambulanten Bereich • Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und Organisationsvermögen • Führungsstärke und Durchsetzungsvermögen • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit • Hohe Kunden- und Serviceorientierung • Sicherheit im Umgang mit MS-Office Anwendungen und Erfahrung bei Korrespondenz mit Behörden und Privatpersonen • Umfassende Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung (insbesondere SGB V, XI und XII) • Führerscheinklasse B Diese Aufgaben erwarten Sie: • Sicherstellung einer fach- und bedarfsgerechten Pflege und Betreuung unserer Kunden • Kooperative Führung und Weiterentwicklung des Teams von Pflegefach- und Pflegehilfskräften • Fachliche Beratung und Anleitung • Sicherstellung einer wirtschaftlichen Betriebsführung, u. a. durch effiziente Personaleinsatz- und Tourenplanung, aktive Akquisition von Pflegekunden • aktive Gestaltung des Qualitätsmanagements • Planung, Umsetzung und Evaluation von Arbeitsabläufen • Weiterentwicklung von Pflegekonzepten und Pflegestandards • Kontaktpflege zu Pflegekunden, Angehörigen, Ärzten und Kooperationspartnern Das bieten wir Ihnen: • Eine eigenverantwortliche und selbstständige Tätigkeit • Eine unbefristete Anstellung • Mitwirkung in der Gestaltung von Konzepten und neuen Angeboten des DRK • Erfahrungsaustausch und Netzwerkarbeit • Fortbildungsangebote und Weiterbildungsmöglichkeit • Vergütung nach DRK-Tarifvertrag • Betriebliches Gesundheitsmanagement • Eine betriebliche Altersvorsorge der ZVK Werden Sie Teil eines Teams mit hoher Motivation und Kompetenz. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung – gerne per E-Mail – bis spätestens 22.07.2019 an unsere Personalleitung. 30.06.2019

Wir sind eine dynamische, mittelständische und eigentümergeführte Unternehmensgruppe mit über 200 Mitarbeitern. Unser Portfolio im Bereich Bau umfasst u.a. die Bereiche Erdbau, Deponiebau, Transporte, Bodenverbesserung sowie Entsorgung und Verwertung. Im Weiteren sind wir in der Produktion und Vertrieb von Schottermaterialien und Transportbeton tätig. Wir suchen Sie! Zur Verstärkung unserer Buchhaltung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

STEUERFACHANGESTELLTEN/ KFM. SACHBEARBEITER/ BUCHHALTER m/w Ihre Aufgaben: • Kreditorische Rechnungsprüfung und Kontierung mit Kostenstellen • Erfassung der kreditorischen Eingangsrechnungen • Archivierung der Eingangsrechnungen • Kreditorenstammsatzpflege • Schnittstelle zur sachlichen Rechnungsprüfung Ihre Rahmenbedingungen bei uns: • Familienunternehmen in der 4. Generation • Flache Hierarchien und kurze Kommunikations- und Entscheidungswege • Ausbilder verschiedenster Berufe seit mehr als 20 Jahren • Laufende in- und externe Seminare sichern die Entwicklung unserer Mitarbeiter • Attraktive Vergütung Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bevorzugt per Mail: Erhard Gfrörer & Sohn Schotterwerk GmbH & Co.KG Horber Gässle 7, 72186 Empfingen, Tel. 07485/9780-0 E-Mail: juergen.staiger@gfroerer-schotterwerk.de www.gfroerer-schotterwerk.de

DRK Kreisverband Zollernalb e. V. Frau Sandra Wagner Henry-Dunant-Straße 1– 5, 72336 Balingen 0 74 33 / 90 99 887, sandra.wagner@drk-zollernalb.de Zur Verstärkung unseres Teams in der „klassischen“ ambulanten Pflege im Einzugsgebiet des Pflegedienstes „DRK-für alle!“ in Balingen suchen wir ab sofort eine

Prämie 5000,-- Euro!

Für die Vermittlung eines Arbeitsverhältnisses für mindestens 2 Jahre der untenstehenden Stellen! Unser

Stromnetz braucht Verstärkung in Vollzeit m/w/d

Bachelor, Ingenieur oder Meister und Netzmonteur / Elektriker / Elektroniker -

Für alle technischen Bereiche die beim Betrieb eines Stromnetzes anfallen

Voraussetzungen:

- Abgeschlossene technische Ausbildung Fachrichtung Energietechnik/Elektrotechnik

Vorteile:

- Erfahrung in der Energiebranche

Wir bieten Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz bei leistungsgerechter Bezahlung und sonstigen Sozialleistungen Bitte aussagekräftige Bewerbung an

Überlandwerk Eppler GmbH 72359 Dotternhausen Dormettinger Straße 32 Tel. 07427/931566 info@ueberlandwerk.de Theo Haug, Geschäftsführer

examinierte Pflegekraft, Gesundheits- u. Kranken- / Altenpflege (m/w/d) in Teilzeit

Alte und pflegebedürftige Menschen liegen Ihnen am Herzen und Sie begegnen ihnen mit Respekt und Empathie? Dann freuen wir uns auf eine Bewerbung von Ihnen. Das erwarten wir von Ihnen: • Abgeschlossene dreijährige Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger/in, oder Altenpfleger/in • Bereitschaft zur Übernahme von Früh- und Spätdiensten auch an Wochenenden und Feiertagen • Behandlungspflege, körperbezogene Pflegemaßnahmen • Führung der Pflegedokumentation • Führerschein der Klasse B • Gute Umgangsformen und ein gepflegtes, freundliches Auftreten Das bieten wir Ihnen: • • • • • •

Eine eigenverantwortliche und selbstständige Tätigkeit Weiterbildungsmöglichkeiten Eine unbefristete Anstellung Vergütung nach DRK-Tarifvertrag (EG P7) Betriebliches Gesundheitsmanagement Eine betriebliche Altersvorsorge der ZVK

Werden Sie Teil eines Teams mit hoher Motivation und Kompetenz. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung – gerne per E-Mail – bis spätestens 22.07.2019 an unsere Personalleitung. DRK Kreisverband Zollernalb e. V. Frau Sandra Wagner Henry-Dunant-Straße 1– 5, 72336 Balingen 0 74 33 / 90 99 887, sandra.wagner@drk-zollernalb.de


WOM · Nummer 28

Stellenmarkt

Mittwoch, 10. Juli 2019

KitzlingerHaus ist ein unabhängiger, inhabergeführter Ökohausanbieter und seit vier Generationen im Familienbesitz. Seit vielen Jahren planen, produzieren und bauen wir mit hohem gestalterischen Anspruch und viel Erfahrung zeitgemäße Holzhäuser unter Verwendung natürlicher Baustoffe. Darüber hinaus bieten wir schlüsselfertige Lösungen in der Modernisierung bestehender Häuser. Für unser wachsendes Unternehmen suchen wir zur Unterstützung jeweils eine/n

ZIMMERER m/w und FENSTERBAUER m/w

Kundenberater (m/w/d) im Privatkundengeschäft.

Mit rund 680 qualifizierten Mitarbeitenden und einer Bilanzsumme von über 3 Milliarden Euro ist die Sparkasse Zollernalb der führende Finanzdienstleister im Zollernalbkreis. Als Arbeitgeber bieten wir Ihnen einen anspruchsvollen und spannenden Job. Starten Sie jetzt mit neuen Herausforderungen! Ihre Aufgaben b Sie beraten Privatkunden individuell und umfassend in allen Finanzangelegenheiten b Sie verantworten den Aus- und Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen b Sie sind im Service erste Anlaufstelle für unsere Kunden Ihr Profil b Ihre Ausbildung zum Bankkaufmann (m/w) haben Sie abgeschlossen und suchen nun nach einem optimalen Berufseinstieg oder Sie sind erfahren in der Kundenberatung und suchen eine neue Herausforderung b Sie besitzen Kenntnisse im Einlagen-, Wertpapier- und Verbundgeschäft Unser Angebot b Eine abwechslungsreiche Tätigkeit b Eine leistungsorientierte Vergütung und attraktive Sozialleistungen b Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten b Zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven im Unternehmen Interessiert? Bewerben Sie sich jetzt online auf www.sparkasse-zollernalb.de/karriere. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und gleichen Fähigkeiten bevorzugt behandelt. Noch Fragen? Bitte wenden Sie sich an Inka Peter, Leiterin Personalbetreuung, Telefon 07433 13-7221. www.sparkasse-zollernalb.de

DIE ZIELE: Sie sind maßgeblich an der Herstellung unserer ökologischen Häuser beteiligt. Als Zimmerer fertigen Sie Wand-, Decken- und Dachelemente an einem modernen Arbeitsplatz. Als Fensterbauer Verantworten Sie den Einbau der Fenster und Verschattungsanlagen im Werk. Unser hoher Qualitätsanspruch ist Ihr täglicher Ansporn.

IHRE STÄRKEN: Nach Ihrer Gesellenprüfung haben Sie einige Jahre Erfahrungen als Zimmerer bzw. Fensterbauer gesammelt. Daher fällt es Ihnen heute leicht, sich gut zu organisieren und selbstständig zu arbeiten. Sie sind stolz auf Ihre Arbeit und legen viel Wert auf perfekte Handwerksqualität. Zur guten Zusammenarbeit mit den Kollegen tragen Sie selbst bei.

UNSER VERSPRECHEN: Es erwartet Sie eine interessante, anspruchsvolle Aufgabe und ein hervorragendes Betriebsklima. Auf Ihre aussagefähige Bewerbung freut sich Herr Otto Kitzlinger unter bewerbung@kitzlinger.de oder per Post an unten angegebene Anschrift.

KitzlingerHaus • Meboldstraße 7 • 72172 Sulz a. N. • Tel: 07454 - 96100 • www.kitzlinger.de

GRAF - die Adresse für hochwertige Werkzeugsysteme Als Spezialist im Bereich Werkzeugsysteme für CNC-Langdreh- und CNCMehrspindel- und Drehautomaten hat sich GRAF weltweit positioniert. Zur Verstärkung unseres Vertriebsteam suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Mitarbeiter (w/m/d) Verkauf Innendienst/Export Ihre Aufgaben • Angebotserstellung, Auftragsbearbeitung und – Verfolgung • Erstellung von Ausfuhrpapieren • Betreuung der ausländischen Vertretungen Ihr Profil • kaufmännische und/oder technische Ausbildung • mehrjährige Berufserfahrung im vertriebsnahen Umfeld oder Innendienst • technisches Verständnis • sehr gute MS-Office-Kenntnisse • Englisch in Wort und Schrift • Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit Sind Sie interessiert? Dann überzeugen Sie uns: Senden Sie unsere aussagekräftige Bewerbungsunterlage an unsere Personalabteilung, Herrn Gerhard Beha ERNST GRAF GmbH | Rosenstraße 1 | 78661 Böhringen Tel.: 07404/9305-0 | gerhard.beha@graf-werkzeugsysteme.de

Zur Verstärkung unseres Teams in der „klassischen“ ambulanten Pflege im Einzugsgebiet des Pflegedienstes „DRK-für alle!“ in Balingen suchen wir ab sofort eine

Pflegehilfskraft und Hauswirtschaftskraft (m/w/d) in Teilzeit

Alte und pflegebedürftige Menschen liegen Ihnen am Herzen und Sie begegnen ihnen mit Respekt und Empathie? Dann freuen wir uns auf eine Bewerbung von Ihnen. Das erwarten wir von Ihnen: • Spaß an der Unterstützung in der Haushaltsführung • Hilfestellungen bei Alltagsverrichtungen • Übernahme von Reinigungstätigkeiten und einfache Grundpflege • Kommunikationsfähigkeit und Kontaktfreude • Sorgfalt und Zuverlässigkeit Das bieten wir Ihnen: • Eine eigenverantwortliche Tätigkeit • Eine unbefristete Anstellung • Fortbildungsangebote • Vergütung nach DRK-Tarifvertrag • Betriebliches Gesundheitsmanagement • Eine betriebliche Altersvorsorge der ZVK

einen

Objektleiter m/w/d

Werden Sie Teil eines Teams mit hoher Motivation und Kompetenz. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung – gerne per E-Mail – bis spätestens 22.07.2019 an unsere Personalleitung. DRK Kreisverband Zollernalb e. V. Frau Sandra Wagner Henry-Dunant-Straße 1– 5, 72336 Balingen 0 74 33 / 90 99 887, sandra.wagner@drk-zollernalb.de

Prior Prior & & Peußner Peußner Dienstleistungs-KG Dienstleistungs-KG Dammstr. 16 –Straße 20 Hallendorfer 6 49084 88690Osnabrück Uhldingen-Mühlhofen personal@pp-service.com personal@pp-service.com


Stellenmarkt

WOM · Nummer 28

Mittwoch, 10. Juli 2019

Wir suchen DICH! Mach Dein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) beim ASB Fahrdienst oder Krankentransport Sie haben Freude bei der fachgerechten und fürsorglichen Beförderung von Menschen mit Behinderung, arbeiten gerne in einem engagierten Team & sind im Besitz eines Führerscheins der Klasse B. Dann sollten wir uns kennenlernen.

ASB Region Südbaden Heinrich-Hertz-Str. 30, 77656 Offenburg

Wir freuen uns auf Ihre telefonische Bewerbung unter Telefon 07 81 / 63 93 98 18, Herr Beniamino Ghiani oder per E-Mail an: beniamino.ghiani@@asbsuedbaden.de oder unter Telefon 07 81 / 63 93 98 17, Herr Maximilian Burda oder per E-Mail an: fahrdienst@asbsuedbaden.de Schülertouren – Behindertenfahrdienst Dialysefahrten – Krankenfahrten

Wir suchen Dich (m/w/d) als Produktionsmitarbeiter langfristig oder als Ferienjobber (ideal auch für Schüler/Studenten ab 18 Jahren). Sichere Dir zusätzliche Mitarbeitervorteile und Sommerprämien! Wir freuen uns über Deinen Anruf oder Deine Bewerbung vorab per Mail! Adecco Personaldienstleistungen GmbH Altheimer Straße 3 • 72160 Horb a. N. +49 (0)7451 53760 • horb@adecco.de Moosstraße 13 • 72250 Freudenstadt +49 (0)7441 9195210 • freudenstadt@adecco.de Gerberstraße 9 • 72202 Nagold +49 (0)7452 8471720 • nagold@adecco.de

adecco.de

Wir suchen Sie als

ZUSTELLER (m/w/d) für unsere Tageszeitung und Briefe der BWPOST im Schwarzwald!

„Mein dynamischer Start in den Tag ! “

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams

Fahrer/in

Sind Sie fit und wetterfest? Als Zusteller (m/w/d) auch in Ihrer Nähe bzw. Ihrem Wohngebiet erwartet Sie ein lohnender Nebenjob, der noch viel Zeit für tagsüber lässt. Auch als Aushilfe / Vertretung. Das erwartet Sie: • sicherer Arbeitsplatz inkl. Sozialleistungen auf 450 Euro Basis oder in Teilzeit • Arbeitszeit von Montag bis Samstag 1 bis 2 Stunden täglich bis 6 Uhr • freie Zeiteinteilung innerhalb der Kernzeit Interessiert? Jetzt informieren und direkt bewerben:

 07423 78-507 (Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr) zustellung@schwabo.de

in Vollzeit mit Führerschein Kl. CE und Gefahrgutschein Bei Interesse freuen wir uns über Ihren Anruf oder Bewerbung. Hettich Transport GmbH 72290 Loßburg-Betzweiler · Tel. 0172 / 728 88 01 E-Mail: thomas@hettich-transport.de

Brauchen Sie für Extra-WÜNSCHE Extra-GELD? Dann fangen Sie bei uns an!

450 €-Basis

Für die Betreuung von Werbeständen in Verbrauchermärkten und die Durchführung von Aktionen auf Events.

Tage und Zeiten entscheiden Sie selbst! Voraussetzungen:

www.zusteller-schwarzwald.de

Urlaubsvertretung

• freundlich und redegewandt • gepflegtes Äußeres • Führerschein und Auto vorhanden

für die Sommerferien! Für die Verteilung von Prospekten und Zeitungen suchen wir zuverlässige Vertretungen in Ihrem Wohnort.

Rufen Sie uns einfach an:

tionen unter: Mehr Informa er-bote.de ld e a w rz a w h c promotion.s -170 oder 07423 78

0 77 21/99 50-105 Gut zu wissen.

Der große regionale Stellenmarkt für Baden-Württemberg im Internet. www.schwarzwaelder-bote.de/stellenmarkt Auf Herdenen 44 · 78052 Villingen-Schwenningen · info@psv-gmbh.de

Gut zu wissen.


KINZIGTAL

Mittwoch, 10. Juli 2019

Vorverkauf für »Dirndl-Night« Reichenbach (red/wei). Der Vorverkauf für die »DirndlNight« beim Sommernachtsund Gartenfest des Musikund Trachtenvereins (MTV) Reichenbach hat begonnen. Das teilt der MTV in einer Mitteilung mit. Das dreitägige Fest findet von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. August, statt. Am Samstag, 3. August, tritt zunächst ab 19 Uhr der Musikverein Harmonie Sulzbach auf. Im Anschluss startet die »Dirndl-Night« mit den »Steigerwälder Knutschbär’n«. Die Karten kosten an der Abendkasse jeweils neun Euro. Für jeweils sieben Euro gibt es Tickets im Vorverkauf bei der Tourist-Information und der Aral-Tankstelle in Hornberg sowie auch im Internet unter www.mtv-reichenbach.de

Wie schmeckt eigentlich Dost? Gutach (red/cr). Eine Einführung in die Welt der saisonalen Kräuter bietet das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Gutach am Samstag, 13. Juli, an. Die Wildpflanzenpädagogin Astrid Lehmann bringt den Kursteilnehmern von 10 bis 14 Uhr die heimischen Kräuter der Saison näher. Bei einem Wiesenspaziergang erfahren sie allerlei über Dost, Quendel und Mädesüß, welche Heilwirkungen sie mit sich bringen und wie sie am besten zubereitet werden. Im anschließenden Kochkurs werden die gesammelten Kräuter verarbeitet und beim geselligen Mittagessen verköstigt. Eine Anmeldung unter Telefon 07831/935 60 ist erforderlich. Die Kursgebühr für den Kräuter-Workshop beträgt 30 Euro zuzüglich Materialkosten. In der Kursgebühr sind der Museumseintritt und die Parkgebühr enthalten.

Hausmattehock der Kurrende Wolfach (red/lüb). Beim Brauchtumsabend der Kirnbacher Kurrende wird Musik, Tanz und Gesang in traditioneller Bollenhuttracht geboten. Los geht es am Donnerstag, 11. Juli, um 19 Uhr im Vogtadeshof. Auch ein Handwerkervesper ist geplant. Bei Regenwetter fallen die Feierlichkeiten allerdings aus.

Kirchengemeinde singt neue Lieder Wolfach (red/lüb). Die evangelische Kirchengemeinde singt Lieder aus dem neuen Anhang des Gesangbuchs. Wie das Pfarramt in einer Pressemitteilung bekannt gibt, wird am Dienstag, 16. Juli, ein Singabend im Kirchenladen stattfinden. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Der neue Anhang ergänzt das Gesangbuch aus dem Jahre 1995 um mehr als 200 Lieder.

Glasmännlein aus der Dorotheenhütte Kultur | Ensemble der Burgfestspiele trifft letzte Vorbereitungen für die Premiere von »Das kalte Herz« Die Vorbereitungen für die Burgfestspiele »Das kalte Herz« liegen in den letzten Zügen. Die Zuschauer können sich auf neue Gesichter und ein durchdachtes, stimmungsvolles Schauspiel freuen. Das ließ Regisseur Jürgen Clever in einem Pressegespräch durchblicken. n

für die Glashütte, die Peter später erwirbt, stellt die Dorotheenhütte zur Verfügung. Auch die Trachten- und Volkstanzgruppe Einbach war gerne bereit, die Burgfestspiele zu unterstützen. Sie gaben Blattmann und Waljevic Tanzstunden und werden inklusive Akkordeonspielerin in der Tanzboden-Szene auftreten. Das Catering übernimmt in diesem Jahr das Team der Burgfestspiele selbst. »Es gibt Buwu – unsere besonder Burgwurst – und das Übliche: Getränke, Brezeln...«, zählt Clever auf. Verhungern muss also niemand. »Das kalte Herz« feiert am Samstag, 13. Juli, Premiere auf der Burg Husen. Spielbeginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Die Spieldauer beträgt etwa 100 Minuten. Für Besucher, die schlecht zu Fuß sind, gibt es einen Shuttleservice zum Spielgelände ab 19.45 Uhr. Karten kosten zwischen sieben und 16 Euro.

Von Charlotte Reinhard

Hausach. Der Bauhof mäht noch den Rasen, der allergrößte Teil des Bühnenbilds und Gerüsts steht und in den Proben bekommen die Schauspieler den letzten Schliff. Zwar ist die »Stammmannschaft« zum größten Teil auch beim »Kalten Herz« auf der Bühne zu sehen, aber es sind auch ein paar neue Gesichter dabei. Laut Clever spielen fünf neue Kinder – alles Mädchen – mit und auch eine weibliche Hauptrolle wurde mit einer »Neuen« besetzt: Magdalena Waljevic spielt die »Lisbeth«. Sie alle hatten eine Aufführung der Burgfestspiele gesehen und Clever hinterher auf eine Mitarbeit angesprochen. Verzichten muss das Ensemble allerdings auf Marco Jörger, der bisher die meisten der männlichen Hauptrollen übernahm, und seine Freundin Verena Brüstle. Die Beiden waren wegen eines lang geplanten Urlaubs bei den Proben verhindert und unterstützen die Schauspieler bei den Aufführungen nun hinter den Kulissen. Die Hauptrolle übernimmt dieses Mal Burgfestspiel-Veteran Stefan Blattmann und mimt den »Peter«. Auch auf den Aufruf nach einer Maskenbildnerin habe sich eine Interessentin gemeldet, die »super dazu passen würde«, wie Clever sagt. Zur Premiere könne sie zwar nicht kommen, aber danach wolle man schauen, ob man miteinander arbeiten könne. Auch das Bühnenbild steht zum größten Teil. »Morgen wird daran noch ein bisschen

WEITERE INFORMATIONEN: Weitere Aufführungstermine sind Mittwoch, 17. Juli; Samstag, 20. Juli; Mittwoch, 24. Juli; Freitag, 26. Juli; Sonntag, 28. Juli; Freitag, 2. August und Samstag, 3. August, jeweils ab 20 Uhr.

u

INFO

Die Handlung

Jürgen Clever mit einem Requisitenstein vor dem Baum, den der Bauhof aufgestellt hat. In ihm soll das Glasmännlein wohnen. Foto: Reinhard gearbeitet, heute Abend stellt das E-Werk einen Steiger für das Licht auf. Wir müssen noch überprüfen, ob der Meiler nun wirklich dicht ist, der soll ja schön rauchen«, so Clever. Auch an Spezialeffekten soll es nicht mangeln, mehr will Clever aber noch nicht verraten. Der Burgturm, den das Ensemble bei den vorherigen Stücken gerne als vorhande-

nes Requisit nutzte, wird dieses Mal nur für den Hintergrund genutzt. »Im ›kalten Herz‹ gibt es viele verschiedene Handlungsplätze, in denen Details eine Rolle spielen. Die sollte der Zuschauer natürlich sehen können«, erklärt der Regisseur. Dazu gehören beispielsweise die vielen Nadelbäume, mit denen auf der Bühne der Eindruck eines Walds entstehen soll.

Eine ganz besondere Requisite ist das Glasmännlein, das in einer Szene zerbrechen sollen und das die Dorotheenhütte extra für die Burgfestspiele angefertigt hat. Überhaupt sei die Glasmanufaktur eine große Hilfe gewesen. Als Vorbereitung auf »Das kalte Herz« habe das gesamte Ensemble eine Führung durch die Glashütte bekommen. Auch Schauartikel

»Das kalte Herz« von Wilhelm Hauff handelt von einem armen Köhler namens Peter Munk, der in Lisbeth verliebt ist. Diese stammt aus einem wohlhabenden Haus. Um bei Lisbeth eine Chance zu haben, schließt Peter mit dem Holländermichel einen Pakt. Er muss sein Herz gegen einen Stein austauschen, aber bekommt im Gegenzug Anerkennung und Reichtum. Wegen des Steins, der Petes Herz ersetzt, empfindet er keine Gefühle mehr. Das schreckt Lisbeth ab. Um sie nicht zu verlieren, will Peter sein Herz wieder zurückhaben. js

»Ich halte authentische und unbeobachtete Momente fest« Streetart-Fotografie | Christopher Reuter stellt noch bis 23. August in Hofstetten aus / International gefragt Hofstetten (stö). Zur Vernissage des international angesagten Streetart-Fotografen Christopher Reuter hatten sich viele Gäste im Hofstetter Rathaus eingefunden. Unter dem Titel »Die feine Art« werden die Arbeiten bis zum 23. August im Rathaus und in der Kleinen Galerie zu sehen sein. Mit 14 Jahren habe für Reuter die Reise in Richtung Selbstständigkeit begonnen,

erzählte er. »Damals war mir das natürlich noch nicht so bewusst und mein Weg hatte bis heute verschiedene Facetten«, relativierte der Fotograf dann gleich darauf. Damals habe er mit Sony-Music einen Song samt Video-Dreh in Los Angeles umgesetzt. Später arbeitete er zusammen mit seiner Frau April Grace als selbstständiger Choreograf und erstellte in dieser

»Lichtblick« trifft sich zum Yoga Hausach (red/cr). Die Gruppe Lichtblick trifft sich am Donnerstag, 11. Juli, zum Yoga. Treffpunkt ist um 14 Uhr beim Diakonischen Werk in Hausach. Außerdem gibt es das Angebot »Warm und Lecker«, bei dem montags ab 12 Uhr im Gemeindehaus eine Mahlzeit, hergestellt im Rahmen eines Beschäftigungsprojekts, ausgegeben wird.

Kinzigtal Kurier Seite 10

Fotograf aus Leidenschaft: Christopher Reuter (rechts) hatte auch während der Vernissage die Kamera dabei und hielt die unverfälschten Momente fest. Bürgermeister Martin Aßmuth verriet, wie die Verbindung zustande kam. Foto: Störr

Zeit bereits Fotos der Tänzer, mit denen sie sich dann bei Agenturen bewerben konnten. »Fotografieren hat mich eigentlich schon immer begleitet, aber als Fotograf arbeite ich erst seit fünf, sechs Jahren«, erzählte der 36-Jährige und beschrieb seinen autodidaktischen Weg. »Ich visualisiere, was schon immer da war. Authentische und unbeobachtete Momente halte ich fest, Emotionen gebe ich wieder.« Dafür gelte es, in Situationen hineinzuspüren und abzuwarten, was sich an Motiven entwickeln könnte. »In Städte reisen und Leute fotografieren, das ist es, wofür ich brenne«, benannte Christopher Reuter seine Motivation und verwies auf die Hochzeits-Fotografie, die ihm sehr viel Freude bereite. Dabei könne das Einfangen von Emotionen ganz wunderbar umgesetzt und die Portrait- sowie Street-Fotografie gut untergebracht werden. Und da verwunderte es dann auch nicht, dass der Fotokünstler selbst im kleinen Schwarzwald-Dorf Hofstetten die Kamera zückte und während der Vernissage seine Gäste fotografierte.

Bürgermeister Martin Aßmuth verwies in seiner Begrüßung auf die Erfolge von Christopher Reuter. »Seine Arbeiten bereichern unter anderem zum vierten Mal in Folge das World Street Photography Book – eine Art Ritterschlag!« Aus 25 000 international eingesandten Bildern würden jährlich lediglich 250 veröffentlicht. Ausdrucksstarke und überraschend andere Bilder würden den Künstler ausmachen, stundenlanges Warten, um den einen richtigen Moment zu erwischen, würde dazu gehören. Reuter sei jüngst als Peopleund Streetart-Fotograf vom WDR porträtiert worden und habe auch am ersten deutschen Streetfotografie-Buch mitgeschrieben, das mit dem deutschen Fotobuch-Preis in Bronze ausgezeichnet wurde. Es sei wunderbar, dass er – quasi als Freundschaftsdienst – seine Werke im Rahmen des 20-jährigen Bestehens von Kunst im Dorf in Hofstetten ausstellen würde. »Jetzt gilt es natürlich noch das Geheimnis zu lüften, woher wir uns kennen«, machte es der Bürgermeister augen-

zwinkernd spannend. Als er sich in jungen Jahren um den Titel des Bravo-Boys beworben habe, sei der ältere Bruder des Künstlers, Marc Reuter, ebenfalls einer der zehn Finalisten gewesen. Seither würden sie in freundschaftlichem Kontakt miteinander stehen.

INFO

Der Künstler Christopher Reuter ist in einem kleinen Dorf im Sauerland aufgewachsen und lebt heute mit Ehefrau April Grace und Tochter Lany in der Nähe von Köln. »Generell ist es für einen Künstler super, eine Ausstellungsfläche zu bekommen, auch in einer kleinen Gemeinde«, befand er. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von Michaela Rohkohl (Querflöte) und Tochter Lea (Klarinette), die verschiedene und anspruchsvolle Stücke vortrugen. »Die feine Art« ist während der üblichen Öffnungszeiten sowohl im Hofstetter Rathaus als auch in der Kleinen Galerie zu sehen.


Sport

Woche 28

Mittwoch, 10. Juli 2019 Mittwoch, 10. Juli 2019

Woche 28

Seite 11 Seite 11

Singler schafft 4,09 Meter im Weitsprung

Leichtathletik | Haslacherin gewinnt 28. Schwarzwaldmeeting des SV Schapbach / 110 Teilnehmer aus 33 Vereinen am Start Weniger Teilnehmer, aber gute Leistungen gab es beim 28. Schwarzwaldmeeting des SV Schapbach am Sonntag. Es herrschten beste Bedingungen auf der gut präparierten Anlage. (w). 110 Teilnehmer aus 33 Vereinen gingen an den Start. Am stärksten vertreten waren der TV Unterharmersbach, der TV Wolfach, der TV Haslach, der TV Schenkenzell, der TV Hornberg, der TV Oberndorf, der SV Waldmössingen und der SV Schapbach. Die Athleten kämpften bereits um die Mittagszeit um gute Zeiten, große Weiten und Höhen. Die Kugelstoßwettbewerbe und das Diskuswerfen waren die Höhepunkte dieses 28.Meetings, das allerdings unter dem Fehlen der bekannten »Stars« litt. Herausragend und an Spannung kaum zu überbieten war

der Hoch- und Weitsprung. Bei der Jugend M 15 siegte im Hochsprung Simon Frey vom SV Waldmössingen mit 1,49 Metern, während Tatjana Ramsteiner vom TV Biberach in der WU 18 im Hochsrpung auf 1,40 Meter kam. Bei der männlichen Jugend U18 schaffte Silas Becker (TSV 05 Reichenbach) 1,73 Meter im Hochsprung und landete vor Yannic Reith (TV Bühlertal) mit 1,70 Meter und Leon Fehrenbacher, TV Hornberg (1,61 Meter). Den Sieg im Weitsprung bei der männl.Jugend U18 holte sich Yannic Reith ( TV Bühlertal) mit 5,76 Metern, der Haslacher Julien Schmider kam mit 5,16 m auf den dritten Platz, Leon Fehrenbacher (TV Hornberg) wurde mit 5,14 Metern Vierter und Hannes Scharer, TV Wolfach sprang 5,08 Meter. Melanie Armbruster (TV Wolfach) schaffte bei der W U20 4,69 Meter Weitsprung und 1,46 Meter im

Miryam Mazenauer vom TV Teufen aus der Schweiz siegte bei der weibl. Jugend U20 beim Kugelstoßen mit 14,47 m.

Hochsprung. Den Sieg im Weitsprung der Männer holte sich Paul Drexler vom TV Bühlertal mit 6,02 Meter vor dem Haslacher Stefan Hättich mit 5,22 Meter. Im Kugelstoßen der WU 14 schaffte Rebecca Singler mit 7,58 m die größte Weite vor Karin Müller (TV Wolfach) mit 6,82 Metern und Emma Müller (TV Hornberg mit 6,34 Metern.

Haslacher Stefan Hättich über 100 Meter der Schnellste Auch im Weitsprung kam Rebecca Singler mit 4,09 Metern auf den ersten Platz vor Emma Müller (TV Hornberg) mit 3,90 Metern. Bei der WU 13 dominierte der TV Wolfach. Sowohl Anna-Lena Schiefer im Weitsprung mit 4,19 Metern, Lina Scharer mit 4,15 Metern, als auch über 60 Meter Hürden mit Scharer in 11,09 Sekunden und Schiefer in 11,87 Sekunden. Über 75 Meter wurde Schiefer mit 11,06 Sekunden Erste, Annika Dieterle (TV Schenkenzell) in 11,12 Sekunden Zweite und Lina Scharer (TV Wolfach) wurde Dritte mit 11,27 Sekunden. Vom SV Schapbach gingen mit Paulina Uhl, Luana Ferreira-Kern, Romy Müller sowie Marco Nitsch an den Start. Das Finale über 100 Meter der Männer entschied der Haslacher Stefan Hättich in einer Zeit von 13,25 Sekubden vor dem Straßburger Yvan Naffzger (14,27).. Der 16-Jährige Noah Tizian Lauria von LG Filder (männlich Jugend A) warf den Diskus mit 53,14 Metern am weitesten. Robin Vrbek (LAZ Ludwigsburg) schaffte bei der männlich Jugend U20 45,51 Meter und der Schapbacher Marco Nitsch bei der Männerklasse 37,15 Meter und gewann damit vor Armin Beil, (TV Haslach) mit 31,96 Metern. Knapp verlief das Finale der WJU 12 über 75 Meter. Erste wurde Leni Wachendor-

Rebecca Singler vom TV Haslach beim Weitsprung, sie schaffte 4,09 m und landete damit vor ihrer Konkurrenz. Fotos: Weis fer TV Wolfach (11,49 Sekunden), Zweite Heide Frey (SV Waldmössingen) mit 11,76 Sekunden und Dritte Lea Mariani (TV Schenkenzell) mit 11,78 Sekunden. Beim Finale der MU 13 über 75 Meter sicherte sich Tim Krüger vom TV Haslach mit 10,97 Sekunden den ersten .Platz, Simon Esslinger (TV Hornberg) wurde mit 11,69 Sekunden Zweiter. Das

Finale der MU 14 über 100 Meter sicherte sich Tobias Steiger (TV Unterharmersbach) mit 13,60 Sekunden vor Hannes Elger (TV Schenkenzell) mit 14,04 sec und Eric Heinzelmann ( TV Schenkenzell) mit 15,16 sec. Die Platzierungen der Kinder im Dreikampf: M10: 1.Lennox Burger (TV Unterharmersbach/892 Punkte, 2. Carlos Brucker (TV Hau-

sach/846 Punkte) und 3.Mika Kasper (TV Hausach/758 Punkte). W11: Mila Elger (TV Schenkenzell/1146 Punkte) 2. Lena Krüger (TV Haslach/1111 Punkte). Kinder W10: 2. Julia Esslinger (TV Hornberg/1032 Punkte), 3.Hanna Lauble (TV Hornberg/1009) 4.Rosa Schwarz (TV Unterharmersbach/831) und 4.Jana Hansmann (TV Wolfach/824).

KSV-Jugend erneut erfolgreich an der Donau Ringen | Marvin Allgaier ist in der Klasse bis 44 Kilogramm nicht zu schlagen Beim 11. »Internationalen Donau-Cup« im Freistil in Tuttlingen standen sich insgesamt 256 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gegenüber. Obwohl dem KSV Haslach krankheitsbedingt drei starke Ringer bei den B-Jugendli-

chen fehlten, so dass er lediglich mit fünf Teilnehmern aus der B-, der C- und der D-Jugend vertreten war, glänzte er mit Platz vier von 24 teilnehmenden Vereinen, in der Gesamtwertung der B-Jugend erneut. In der B-Jugend in der Klas-

se bis 48 Kilogramm unterlag Torben Schweitzer nach zwei Schultersiegen und zwei Niederlagen im Kampf um den fünften Platz einem starken Teilnehmer aus dem schweizerischen Winterthur. Marvin Allgaier setzte sich in der Klasse bis 44 Kilogram

Trainer Michael Duffner (hinten von links) und Thorsten Allgaier sowie Jannik Dold (vorne von links), Leon Lupfer, Idriss Sawafta, Marvin Allgaier, Torben Schweitzer Foto: Salbeck

souverän durch. Nach einem Schultersieg und zwei deutlichen Punktesiegen belegte er in der Endabrechnung den ersten Platz. Bei seinem ersten Turnier im KSV-Haslach-Trikot glänzte Leon Lupfer in der Klasse bis 41 Kilogramm mit zwei tollen Schultersiegen und einem hart umkämpften Punktesieg im Finale. In der C-Jugend in der Klasse bis 29 Kilogramm kam Jannik Dold nach einem flotten Schultersieg und zwei Niederlagen auf den vierten Platz. In der D-Jugend in der Klasse bis 32 Kilogramm belegte Idriss Sawafta, der zum ersten Mal an einem internationalen Turnier teilnahm, nach einem Sieg und zwei Niederlagen den neunten Platz. Die Trainer Thorsten Allgaier und Michael Duffner zeigten sich sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge und haben sich bereits die nächste Auflage des Donau-Cups in ihren Turnier-Kalender fürs nächste Jahr eingetragen.

Die beiden Haslacher 4x100 Meter Staffeln: Emily Kimmig (vorne, von links), Elena Hansmann, Maybritt Moser und Hannah Vetter sowie Moritz Kreuzer (hinten, von links), Julien Schmider, Pascal Fix und Simon Haller Foto: Hättich

Silber für Haslach

Leichtathletik | Weitere Topplatzierungen

Bei den Badischen EinzelMeisterschaften in Schutterwald nahmen einige Leichtathleten des TV Haslach teil. Die 4x100 Meter Staffel der männlichen U20 wurde mit Silber dekoriert. Simon Haller, Julien Schmider, Moritz Kreuzer und Pascal Fix liefen in 50,47 Sekunden über den Zielstrich. Sarah Disselhoff belegte im Diskuswurf der WU18 mit 26,71 Metern. Der ein Kilogramm schwere Diskus flog auf 26,71 Meter. In

der gleichen Altersklasse sprangen für Maybritt Moser und Emily Kimmig zwei sechste Plätze heraus. Moser lief die 800 Meter in 2:39,46 Minuten, Kimmig stieß die drei Kilogramm schwere Kugel auf 10,74 Meter. Mit Hannah Vetter und Elena Hansmann liefen sie über 4x 100 Meter in 55,50 Sekunden auf die siebte Position. Trainer Frank Schmider war zwar zufrieden, sah aber einige Steigerungsmöglichkeiten.


ZELL UND UMGEBUNG

Mittwoch, 10. Juli 2019

Kinzigtal Kurier Seite 12

Zur Abwechslung das runde Leder einputten Sport | Erste Zeller Stadtmeisterschaft im Fußballgolf am 20. Juli / Hoher Spaßfaktor auf Gröbernhof wird garantiert »Das wird grandios«, freut sich Sportwart Stefan Kirsch nicht zuletzt auf die zu erwartenden »Pannen« bei der ersten Zeller Stadtmeisterschaft im Fußballgolf. Der Golfclub Gröbernhof richtet sie am 20. Juli auf seiner parkähnlichen Anlage aus. n

Von Inka Kleinke-Bialy

Zell. »Die Leute sollen Spaß haben« – das steht für Stefan Kirsch als Ziel ganz oben an. Fußballgolf kann man bereits seit einigen Jahren auf dafür konzipierten Plätzen spielen, der Gröbernhof aber richtet seine Anlage eigens für das Event her. Auf neun Bahnen gilt es dann, den Fußball mit einer möglichst geringen Zahl von Schüssen in speziell dafür vorbereitete Ziele zu spielen. Was sich allerdings nicht auf den normalen Golfbahnen abspielt, vielmehr werden deren Ränder mit einbezogen, Bäume und Büsche auf diese Wei-

se als Hindernisse »mit eingebaut«. Und nicht nur das, wie Kirsch verschmitzt lächelt erklärt: »Wir werden zum Beispiel einen Traktor hineinstellen.« Über den muss der Spieler, der den Abschlag macht, »als Erschwernis drüberspielen, damit sein Ball ins Spiel kommt.« Auch wird es einen Tunnel geben, in den der Ball gelupft werden muss, desgleichen ein Fass. »Solche Hindernisse müssen entsprechend gespielt werden«, erklärt Kirsch, dazu gehört ein Zickzackkurs durch einen Parcours. Und ein Grenzstein, den es zu treffen beziehungsweise an den es das runde Leder möglichst nah heranzuschieben gilt. Und natürlich gibt es Löcher. Dazu wird jeweils ein Kreis aus dem Gras gestochen – mindestens 20 Zentimeter tief, damit der Ball mit seinen etwa 24 bis 25 Zentimetern hinein rollen und dort liegen bleiben kann. Sorgen um den sorgsam gehüteten Golfplatz muss man sich wegen der Löcher jedoch nicht machen: »Wenn das Turnier vorbei ist, werden die aus-

Peter Marx auf dem Putting-Green, auf dem am Fußballgolftag ein dem Minigolf ähnlicher Putting-Wettbewerb stattfindet.

»25 km/h« beim Biergarten-Kino Zell (red/rha). Der Zeller Kanzleiplatz verwandelt sich am Freitag, 12. Juli, ab 20 Uhr wieder zum Biergarten-Kino. Mit Picknick-Korb, leckeren Speisen und Getränken ausgestattet, kann das Open-Air-Kino in vollen Zügen genossen werden. Bei einbrechender Dunkelheit präsentiert Curt Prinzbach vom Haslacher Kino Rio-Scala den Film »25 km/h«. Die Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) treffen sich nach 30 Jahren auf der Beerdigung ihres Vaters. Sie beschließen, die Mofa-Tour quer durch Deutschland nachzuholen, die sie eigentlich schon als Jugendliche unternehmen wollten – vom Schwarzwald bis nach Rügen. Bei Regen fällt das Biergarten-Kino aus.

gestochenen Grassoden grad wieder reingelegt und alles ist wie vorher.« Das alles erzählt Kirsch mit einem Lächeln in den Augen. Das sich spätestens dann erklärt, wenn man erfährt, dass er über drei Jahrzehnte lang aktiver Fußballer sowie Fußball-Schiedsrichter war.

Ein Fußball mit etwas anderem Verhalten Der Ball beim Fußballgolf ist ein ganz normaler TrainingsFußball. Er wird jedoch nicht voll aufgepumpt, sonst würde er zu sehr springen und zu weit wegrollen. Allerdings fliegt der Ball dadurch auch nicht so weit – womit die Gaudi laut Kirsch bereits anfängt, »denn darauf muss man sich erst mal einstellen.« Was denn auch einen entscheidenden Unterschied zum normalen Golfspiel darstellt, bei dem der Ball je nach Schlägerwahl bis zu 250 Meter weit fliegen kann. »Das kriegt ein Fußballer nicht hin«, weiß der Profi, »der hat nur eine gewisse Schusskraft, die reicht vielleicht für nur 40 Meter.« Bei einer Bahn mit einer Länge von 120 bis 150 Metern muss der Spieler deshalb mindestens drei Mal gegen den Ball treten, »und zwar richtig gut dagegen treten, damit der Ball in die richtige Richtung geht.« Während der Golfer also auf verschiedene Schläger zur Überwindung der Distanzen zurückgreifen kann, heißt es für den Fußballgolfer mit dem klarzukommen, was ihm körperlich zur Verfügung steht. Unverzichtbar hierbei: gewisse Technikkenntnisse. Wozu gehört, den Ball je nach Be-

»Grashüpfer« laden ein Fest | Freundschaftsfliegen in Biberach Biberach (red/rha). Verstärkter Flugverkehr ist am Wochenende, 13. und 14. Juli, ab 10.30 Uhr wieder über Biberach zu bestaunen. Die Modellflieger-Gruppe »Grashüpfer Biberach« lädt wieder zum alljährlichen großen Freundschaftsfliegen auf ihrem schönen Modellflugplatz ein. Seit mehr als 15 Jahren veranstaltet die Modellfliegergruppe ihr beliebtes Freundschaftsfliegen. Es werden wieder zahlreiche Modellpiloten mit ihren »fliegenden Kisten« erwartet. Ob Styropormodel mit 300 Gramm Gewicht, Spaßmodell, detailgetreuer Nachbau eines Originalflugzeugs, Kunstflugmodell, Doppeldecker, Hubschrauber, Turbinenjet, alles wird wieder vertreten sein. Die gesamte

Bandbreite des Modellflugsports in den Kategorien Modellflugakrobatik, Seglerschlepp und Segelflug, Hubschauberakrobatik, Turbinenjet, alles das wird auf dem Modellflugplatz bei der Verbandskläranlage bei Biberach präsentiert werden. Bei Geschwindigkeiten bis zu mehr als 300 Stundenkilometern und Modellgewichten bis 25 Kilogramm, stellen die Piloten ihr fliegerisches Können unter Beweis. An beiden Tagen besteht für alle kleinen und großen Interessenten die Möglichkeit, die vereinseigenen Schulungsmodelle unter Anleitung selbst zu steuern. Auch für die kleinen Gäste ist gesorgt, ebenso für das leibliche wohl der Besucher.

Auch wenn er als Mitorganisator natürlich nicht teilnehmen können wird: Sportwart Stefan Kirsch freut sich riesig auf das Fußball-Golf-Event auf dem Gröbernhof. Fotos: Kleinke-Bialy darf anzuschneiden, ihm mal einen Rechts- und mal einen Linksdrall zu geben, beispielsweise um ein Hindernis zu umspielen oder um den Ball beim Abschlag optimal auf die Bahn kommen zu lassen. »Es wird sehr abwechslungsreich, aber der Spaßfaktor wird sich auch aus dem ergeben, was beim Spielen schief läuft, was da an Pannen passiert«, verspricht Kirsch und lacht herzhaft. Wenn beispielsweise ein Spieler den Ball aus nächster Nähe ins Loch verfrachten will und er dann doch nicht reinfällt, »da kann man sich vor Schadenfreude nicht mehr einkriegen.« Auch Zuschauer kommen hierbei auf ihre Kosten. Denn von der Terrasse der Gröbernhof-Gaststätte aus wird man die Fußballgolfbahnen fünf

Inseln vor Schottland

in zwei Hälften teilen

Frau von Luther

verrückt

Hörfunkempfänger

beendet, vollendet

Geräusch bei Glasbruch

japan. Verwaltungsbezirk

Faserpflanze

INFO

Turnier Das Fußballgolf-Turnier findet am 20. Juli ab 12 Uhr mittags auf dem Golfplatz Gröbernhof statt. Vereine können sich bis Mittwoch, 17. Juli, im Clubsekretariat anmelden: Telefon 07835/63 49 09 oder per E-Mail an info@gc-groebernhof.de.

englisch: Woche

Frauenname

Oberarmmuskel

ugs.: Töpfe

zweckmäßig, effektiv

Kosewort für Großvater englisch: ja Softwareinstallation Antriebsschlupfregelung (Abk.)

Vorname von Tennisprofi Agassi

Prüfung das Wort in der chin. Philosophie

Unsitte

französischer unbest. Artikel griech. Vorsilbe: um, herum

ergänzend, plus

Berghüttenwirt Handfeuerwaffe

weil

Braunalge

Initialen von Sänger Marshall

aufgeschichteter Haufen

Endstück des Brotes

Ausruf der Verwunderung

Mitspieler beim Whist

RauchNebelGemisch schweiz. Presseagentur (Abk.)

Salmiakgeistlösung nervös

Initialen Lilienthals

Substanz der Gene (engl.)

Fremdwortteil: bei, daneben

Elfenkönig

Auflösung der letzten Woche

ein Bindewort

Futterbehälter

»Fliegende Kisten« jeder Art sind am Wochenende in Biberach zu bestaunen. Foto: Grashüpfer

Plätze winken Preise. Auch Kinder und Jugendliche dürfen teilnehmen. »Für die machen wir es dann ein bisschen leichter, indem sie zum Beispiel die Bahnen kürzer spielen oder bestimmte Hindernisse nicht spielen müssen«, ergänzt Kirsch.

eingelegtes Gewürz

selten

Markttreiben mit Live-Musik Zell (red/rha). Beim Zeller Städtlemarkt gibt’s jeden Samstag regionale Produkte. Am Samstag, 13. Juli, erwartet die Marktbesucher auch ein bunter Melodienstrauß der »Cool kids«. Ab 7 Uhr bestücken regionale Anbieter die Marktstände auf dem Kanzleiplatz mit ihren Produkten. Ab 10 Uhr umrahmen die »Cool kids« vom Mandolinen- und Gitarren-Orchester das Markttreiben musikalisch. Neben Pop-Songs präsentiert die Gruppe auch Traditionelles sowie Volks- und Mundartmelodien. Die Musiker freuen sich über Spenden.

bis neun einsehen und verfolgen können, dass es mit »Einfach-drauflos-Bolzen« nicht getan ist. Dass neben der Technik »auch ein bisschen Taktik und Raffinesse vonnöten sind«, meint Kirsch, »wie beim Golfen auch.« An Golfen kann man sich übrigens am Fußballgolftag nach Lust und Laune erproben – auf der Driving Range oder bei einem Putting-Wettbewerb. Letzteres »ist ein bisschen wie Minigolf«, erzählt der Pressewart Peter Marx. Das Fußballgolfturnier selbst wird etwa eineinhalb bis zwei Stunden dauern. Gespielt wird in den Kategorien Männer, Frauen und Mixed, jeweils in Zweier-Teams. Wobei immer zwei Teams miteinander spielen, der gegenseitigen Kontrolle wegen. Für die vorderen

altes dt. Kartenspiel

BU UNT E I N FO C E NT T J A UTA CD AK E L L E TAT PA L A I T O BOE L B L E I R HA E F

A K L S AT R I A L TO S T A L B I BAR T E S L A PUB ZU S E E N LOT F E T E TU UK E U S T POL I E R K AM I N I H L L BG S I F R E I F E R E T L I NG


Ausbildung & Karriere Sonderveröffentlichung

Mittwoch, 10. Juli 2019

Lieber ein Studium oder eine Ausbildung? Berufsorientierung | Den Beruf durch ein Praktikum kennen lernen / Der Trend geht zur Akademisierung Ärzte oder Juristen müssen studiert haben. Klar. Doch nicht in allen Berufen ist der Zugang so eindeutig geregelt. Wer sich zwischen Ausbildung und Studium entscheiden kann, hat die Qual der Wahl.

D

ass Nadine Linke in der Tourismusbranche landen würde, hat wohl niemanden sonderlich überrascht. In Indien als Tochter zweier reisebegeisterter Gastronomen geboren, wurde ihr das Fernweh praktisch in die Wiege gelegt. Und in welcher Branche ist man da besser aufgehoben als in der Hotellerie? So informierte sich die heute 18-Jährige auf Messen über potenzielle Arbeitgeber und Ausbildungswege und entschied sich für ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Fachrichtung Tourismus. »Ich wollte auf jeden Fall in den Tourismus und gleichzeitig studieren«, erzählt sie. »Es ist sehr stressig und zeitintensiv.« Ihr selbst reichte eine Ausbildung als Hotelfachfrau nicht. Denn sie will die großen wirtschaftlichen Zusammenhänge verstehen, und Mathe lag ihr schon immer. Tief in Themen eintauchen zu wollen – das ist

Wer eine Karriere in der Hotellerie anstrebt, kann verschiedene Wege wählen. Nicht immer fällt es leicht, sich zwischen Ausbildung und Studium zu entscheiden. Foto: Zerocreatives/Westend61 laut Bundesagentur für Arbeit mitunter ein Grund, der für ein Studium spricht. Daneben sollte man für ein Studium ein großes Maß an Disziplin und Selbstorganisation mitbringen. Sandra Warden, Geschäftsfüh-

rerin des Deutschen Hotelund Gaststättenverbands (Dehoga), würde jungen Menschen zuerst zu einer Lehre raten, um sich mit der Branche auseinanderzusetzen. Auszubildende durchlaufen alle Abteilungen

und erhalten einen guten Überblick in die betrieblichen und operativen Abläufe. Die enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis ist für Warden ein weiterer Vorteil einer dualen Berufsausbildung.

Die Stundenpläne sind ihrer Ansicht nach besser aufeinander abgestimmt als im Studium, wo unter Umständen Inhalte im ersten Studienjahr gelehrt werden, die erst im dritten Jahr der Ausbildung zur Anwendung kommen. Unter Umständen ist auch der Zugang zur Ausbildung leichter. Für die meisten dualen Berufsausbildungen wird formal kein Schulabschluss vorgeschrieben. Dennoch erwarten viele Betriebe mindestens einen Hauptschul- oder Realschulabschluss – oder das Abitur. Generell gibt es einen Trend zur Akademisierung. Die Zahl der Studienanfänger ist im letzten Jahrzehnt gestiegen – von rund 1,9 Millionen im Jahr 2007 auf 2,8 Millionen im Jahr 2017, erklärt Hannelore Mottweiler vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Zwar ist ein Hochschulabschluss formal die bessere Qualifikation, gerade für leitende Positionen. »Gemäß des Deutschen Qualifikationsrahmens für lebenslanges Lernen werden Hochschulabsolventen in eine höhere Stufe eingeordnet«, sagt Mottweiler. Das muss aber nicht zwingend bedeuten, dass jemand mit Hochschulabschluss andere Tätigkeiten ausübt als jemand mit einer Ausbildung. In Branchen wie der Medienge-

staltung gebe es mittlerweile so viele Absolventen aus Medien- und Grafikstudiengängen, dass diese immer häufiger Facharbeitertätigkeiten übernehmen. Wer sich in Berufen, in denen es mehrere Wege gibt, für ein Studium entscheidet, sollte vorher zumindest immer ein längeres Praktikum absolviert haben. Einen wichtigen Unterschied zwischen der Ausbildung und dem Studium gibt es noch: Gerade wer sich für Auslandsaufenthalte während der Ausbildung interessiert, ist an der Hochschule womöglich besser aufgehoben. Dort sind sie oftmals üblicher und besser mit dem Curriculum vereinbar als in einer Ausbildung. Einige Kommilitonen von Studentin Nadine Linke etwa wechseln in der Praxisphase nicht nur den Betrieb, sondern gleich das Land: In großen Hotelketten sei das kein Problem. Linkes Entscheidung für ein duales Studium war bewusst. Auch weil sie noch nicht weiß, ob sie ihr Leben lang in einem Hotel arbeiten möchte. Mit dem betriebswissenschaftlichen Studium lässt sie sich weitere Branchen für später offen. WEITERE INFORMATIONEN: n www.arbeitsagentur.de/bildung/ausbildung-oder-studium

UNSERE AUSBILDUNGS- UND STUDIENPLÄTZE 2020 Wir lassen Flugzeuge fliegen! Seit über 50 Jahren, an 15 Standorten weltweit, mit mehr als 750 Mitarbeitern, 40 Azubis und DH-Studenten. Das sind unsere Ausbildungs- und Studienplätze für 2020: • • • • • • • •

Industriemechaniker (m/w/d) Konstruktionsmechaniker (m/w/d) Mechatroniker (m/w/d) Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) Technischer Produktdesigner (m/w/d) Industriekaufmann mit Zusatzqualifikation (m/w/d) Bachelor of Engineering (DH) Maschinenbau (m/w/d) Bachelor of Engineering (DH) Wirtschaftsingenieurwesen (m/w/d)

WAS WIR DIR BIETEN: Vertrauen, Wertschätzung, Respekt und Verlässlichkeit sind Werte, die bei uns täglich gelebt werden. Als Unternehmen in Privatbesitz bieten wir Dir einen Ausbildungsplatz mit Perspektive.

WAS BEI UNS ZUM STANDARD GEHÖRT? #englischlehrer #einführungswoche #internationaleraustausch #lehrwerkstatt

#eventsundfeste

#sonderzahlungen

#außerbetrieblichesteamtraining

#zusatzurlaub

www.hydro.aero Social Media? Check!

EIL T E D R WE W! E R C R E UNSER Ahfeldstrasse 10 | 77781 Biberach / Baden


Ausbildung & Karriere

Sonderveröffentlichung

Mittwoch, 10. Juli 2019

Zukunftsbranche für Experten Künstliche Intelligenz | Welche Berufsbilder gibt es hier eigentlich? Selbstlernende Computersysteme? Die können für Unternehmen, die ständig interne Prozesse optimieren müssen, ein echter Gewinn sein.

M

aschinelles Lernen (ML) ist hier ein wichtiges Stichwort. Basis sind riesige Datenmassen, die mittels Künstlicher Intelligenz (KI) aufbereitet und analysiert werden. Viele Arbeitsprozesse können dann automatisiert ablaufen. Auf der einen Seite bestehen daher Ängste, dass KI langfristig menschliche Arbeitskraft ersetzen wird. Andererseits braucht es neue Berufsbilder und speziell ausgebildete Informatiker, die Systeme und Anwendungen sowohl trainieren als auch kontrollieren. »Der Bedarf an Fachkräften ist riesig«, sagt Lukas Klingholz vom IT-Branchenverband Bitkom. Das Problem: Viele Unternehmen haben das

Potenzial für ML und KI, können es aber nicht nutzen, weil die Spezialisten dafür fehlen. Doch welche Berufsbilder sind in den Bereichen eigentlich gefragt? »Im Prinzip sind es drei Gruppen«, erklärt Wolfgang Wahlster vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken. Es gibt Spezialisten für Maschinelles Lernen, Spezialisten für autonome Systeme und Robotik sowie Spezialisten für Sprachtechnologie. In der Regel haben sie sich im Rahmen ihres Informatik-Studiums im Hauptstudium auf KI spezialisiert. Spezialisten für maschinelles Lernen kümmern sich darum, riesige Datenmengen in ein Computerprogramm einzugeben und so zu trainieren, dass es eines Tages selbstständig Probleme löst. Je genauer mit der Zeit die Annahmen werden, desto eindeutiger ist es, dass das Programm – beziehungsweise die Maschine, auf

der es installiert ist – selbstständig lernt, und zwar mit Hilfe von Daten und Erfahrungen. »KI-gesteuerte Prozesse werden unter anderem zur Qualitätssicherung eingesetzt«, erläutert Klingholz. Zum Beispiel ein Lackierkontrollsystem das in der Lage ist binnen Sekunden herauszufinden, ob die Lackierung eines Fahrzeugs fehlerfrei ist. »Spezialisten für maschinelles Lernen sind momentan besonders stark gefragt«, betont Wahlster. Schon unmittelbar nach dem Studium erzielen sie Jahresbruttogehälter zwischen 60 000 und 70 000 Euro. Der Verdienst steigt mit zunehmender Berufserfahrung. Spezialisten für autonome Systeme und Robotik wiederum entwickeln und bauen kognitive Systeme und Roboter, die dann unmittelbar mit Menschen kooperieren. Sie programmieren, trainieren und kontrollieren die Systeme und Roboter und sind für die Wartung zuständig. Beispiele sind

etwa autonom fahrende Autos oder Transportsysteme in Fabriken. Spezialisten für autonome Systeme und Robotik sind weltweit gefragt. Ihr Jahresbruttoverdienst liegt laut Wahlster ebenfalls im Schnitt bei um die 60 000 Euro und kann sich im Laufe der Jahre auf weit über 150 000 Euro steigern. Ein Sprachassistent im Smartphone oder im Navigationssystem oder ein sprechendes Handbuch zu einem Produkt: Damit haben heutzutage viele Verbraucher tagtäglich zu tun. Bis ein virtueller Assistent in der Lage ist, aussagekräftige Antworten zu geben, ist es ein weiter Weg. Spezialisten für Sprachtechnologie müssen die virtuellen Assistenten erst für ihre Aufgabe fit machen, also Sprachdaten eingeben und mögliche Dialoge trainieren. Eine Herausforderung besteht etwa darin, einen virtuellen Assistenten so zu trainieren, dass er

Einen Roboterassistenten entwickeln, bauen, programmieren und warten: Das gehört zu den Aufgaben von Spezialisten für autonome Systeme und Robotik. Foto: Heinl Blicke und Gestik seines menschlichen Gegenübers erfasst und analysiert. Spezialisten für Sprachtechnologie werden ebenfalls händeringend gesucht – ihr Jahresbruttoein-

kommen beginnt laut Wahlster nach dem Informatik-Studium mit Nebenfach Computerlinguistik mit rund 50 000 Euro – und steigt auch hier mit zunehmender Berufserfahrung.

Infothek zur Berufs- und Studienwahl

Flunkern geht nicht

M

I

Berufsorientierung | Vorurteilsfrei und selbstbestimmt – Talent schlägt Klischee ädchen werden Arzthelferinnen oder studieren Sprachen, Jungen lassen sich zu Mechatronikern ausbilden oder schreiben sich für Informatik ein – so bekommen es Kinder und Jugendliche oft vermittelt. Im schlimmsten Fall führt das dazu, dass sie sich bei der Berufswahl mehr an gängigen Rollenklischees orientieren als an den eigenen Begabungen oder Interessen. Für eine vorurteilsfreie und selbstbestimmte Berufsorientierung engagiert sich deshalb die vom Bundesbildungs- und vom

Viele Materialien gibt’s auf der Seite der Klischeefrei-Initiative. Foto: klischeefrei.de

Bundesfamilienministerium geförderte Initiative Klischeefrei. Sie besteht aus einem bundesweiten, rund 160 Part-

ner umfassenden Netzwerk. Diese haben auf ihrer Webseite nun eine zentrale Infothek für digitale Materialien rund

um das Thema eingerichtet. Dort finden sich bereits knapp 300 Studien, Fachbeiträge, Arbeitsmaterialien und Praxisbeispiele zur klischeefreien Berufs- und Studienwahl – vom Leitfaden für geschlechtersensible Sprache über Vorstellungen von Jungen in sozialen Berufen bis hin zu MINT-Geschichtensets für den Kindergarten. Die Infothek soll laufend erweitert werden.

WEITERE INFORMATIONEN: www.klischee-frei.de

n

Bewerbung | Stärken beweisen können

m Anschreiben zur Bewerbung ist Werbung in eigener Sache ganz normal. Bewerber sollten allerdings darauf vorbereitet sein, dass Personaler diese Angaben im Vorstellungsgespräch testen, heißt es in der Zeitschrift »Unicum« (Ausgabe 2/2019). Angebliche MatheKönner müssen deshalb vielleicht mit einer Frage nach dem Satz des Pythagoras rechnen. Angeblich erfolgreiche Freiberufler werden gebeten, ihre Akquise-Strategien zu erklären. Und wer sich im Anschreiben als kommunikationsstark präsen-

Besser sind Angaben, die stimmen. Foto: Wüstenhagen tiert, sollte das also auch im Gespräch unter Beweis stellen. Wer dagegen weiß, dass er unter Druck schnell ins Stammeln kommt, verzichtet besser auf entsprechende Eigenwerbung.

01-020

FORM' DEINE ZUKUNFT MIT UNS!

Industriekaufmann/frau Industriekaufmann/frau

mit Zusatzqualifikation internationales Wirtschaftsmanagement

Kaufmann/frau

im Groß- und Außenhandel

Medientechnologe/-in Siebdruck Bachelor of Arts/Industrie Richte deine Bewerbung an … uma Schreibgeräte Ullmann GmbH Personalabteilung Fritz-Ullmann-Weg 3, 77716 Fischerbach Tel. 07832 707-0 oder an: personal@uma-pen.com

STARTE MIT AAM ERFOLGREICH IN DEN BERUF ALS: • WERKZEUGMECHANIKER • ZERSPANUNGSMECHANIKER • ELEKTRONIKER • FACHKRAFT FÜR METALLTECHNIKUMFORM- UND DRAHTTECHNIK • FACHKRAFT FÜR LAGERLOGISTIK

Alle Informationen zur Ausbildung unter: www.uma-pen.com/karriere

Vom Stift zum Abteilungsleiter Ausbildung 2020

Jetzt bewerben! www.spk-hz.de/ausbildung

WIR BIETEN: · Eine anspruchsvolle Tätigkeit mit der Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung · Eine überaus attraktive Vergütung inklusive Sozialleistungen

· Eine Unternehmenskultur, in welcher Integrität, Ethik und Innovation gelebt werden · Einen sicheren, zukunftsfähigen Arbeitsplatz mit interessanten Zusatzleistungen

WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG MIT LEBENSLAUF, ZEUGNIS UND ANSCHREIBEN AN DIE E-MAIL: ZELL@AAM.COM. BITTE GEBEN SIE DIE REFERENZNUMMER 01-020 AN.

METALDYNE GMBH | BUCHENWALDSTRASSE 2 | 77736 ZELL A. H. | WWW.AAM.COM

Anzeigen informieren


Ausbildung & Karriere

Sonderveröffentlichung

Vollstudium im Ausland Wer in Deutschland keinen Studienplatz für Medizin oder Psychologie bekommt, bewirbt sich oft an Hochschulen im Ausland. Vor einem Vollstudium im Ausland sollte man sich aber informieren, ob der Abschluss später in Deutschland anerkannt wird. Darauf weist Natalija Prahl vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in der Zeitschrift «Abi» (Ausgabe 2/2019) der Bundesagentur für Arbeit hin. Das gilt neben Medizin und Psychologie ebenso für andere Fächer – etwa in den Rechts-, Sozial-, oder Wirtschaftswissenschaften. Außerdem sollten sich Interessierte der Expertin zufolge vorab genau über die Zulassungsverfahren informieren. Die sind oft anders geregelt als in Deutschland – und jedes Land sowie jede Hochschule hat individuelle Regeln. Es kann zum Beispiel vorab fachspezifische Tests geben. Grundsätzlich empfiehlt die Bundesarbeitsagentur angehenden Abiturienten, rund 18 Monate vor Beginn des Auslandsstudiums mit der Planung zu beginnen.

Mittwoch, 10. Juli 2019

Eine Uniform – viele Ausbildungen Polizei-Ausbildung | Die Einstiegshürden sind hoch / Die Akademisierung ist in vollem Gange Sportlich müssen sie sein, groß genug, teamfähig und clever – und bitte untätowiert.

»I

ch geh zur Polizei!« Das ist leicht gesagt, aber gar nicht so leicht getan. Erstens sind die Zugangshürden recht hoch, unter anderem in Form des gefürchteten Auswahltests. Und zweitens gibt es »die Polizei« so gar nicht. Stattdessen existieren in Bund und Ländern mehrere Behörden, die Polizeiarbeit untereinander aufteilen – und alle selbst ausbilden. In Grundzügen ist die Ausbildung aber überall gleich: Zur Auswahl stehen, zumindest theoretisch, der mittlere und der gehobene Dienst. Allerdings bilden viele Bundesländer schon seit Jahren nicht mehr für den mittleren Dienst aus. Wo es ihn noch gibt, steht er grundsätzlich allen Schulabsolventen mit Realschulabschluss offen. Bei der Bundespolizei etwa dauert die Ausbildung dann zweieinhalb Jahre.

Vor Studium oder Ausbildung kommt der Auswahltest Für den gehobenen Dienst brauchen Bewerber Abi oder wenigstens Fachabitur. Denn hier wird studiert. Was und wo genau, ist je nach Behörde und Bundesland wieder unterschiedlich. In der Regel erwerben die Bewerber aber in drei Jahren einen Bachelor, an eigenen Hoch- oder Fachhochschulen, und in einem dualen Studium. Wer sich dabei und später im Job besonders auszeichnet,

Wer im Ausland studiert, sollte vorab prüfen, ob der Abschluss in Deutschland anerkannt wird. Foto: Klose

Polizeiarbeit ist Ländersache – für Interessenten gibt es deshalb mehrere Möglichkeiten, Polizist zu werden. Foto: Charisius kann anschließend noch in den höheren Dienst wechseln – mit einem zweijährigen Master an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster, in dem es vor allem um Führung und Management geht. Akademisiert sich der Polizeiberuf also? Definitiv, sagt Mechthild Hauff, Sprecherin der Deutschen Hochschule der Polizei. »Das heißt dann aber

Dein Wissen bewegt!

Unsere Ausbildungsberufe Ausbildung in einem zukunftsorientierten Unternehmen. Mitarbeit in einem dynamischen Team.

Verfahrenstechnologe m/w/d Fachrichtung Stahl-Umformung

Werkzeugmechaniker m/w/d Zerspanungsmechaniker m/w/d Fachkraft Metalltechnik m/w/d

Fachrichtung Zerspanung

Finde uns auf

www.facebook.com/schondelmaier.presswerk

www.schondelmaier.de

nicht Verkopfung oder Theoretisierung – aber der Polizeiberuf ist inzwischen so komplex, dass es ohne akademische Qualifikation nicht mehr geht.« Vor Studium oder Ausbildung kommt zunächst der Auswahltest. Welchen Ruf der hat, lässt sich schon an den Massen an Webseiten, Seminaren und Fachbüchern sehen, die Interessenten darauf vorbereiten

wollen. Der Test besteht aus mehreren Teilen, die Details sind von Behörde zu Behörde wieder unterschiedlich. Ein Intelligenz- oder PC-Test, zum Beispiel mit Logik- und Gedächtnisaufgaben, gehört aber immer dazu, genau wie ein Einzelgespräch und eine ärztliche Untersuchung. Sporttests gibt es dagegen nicht mehr überall: Manche Polizeibehörden ver-

langen stattdessen aktuelle Sport- und Schwimmabzeichen. Dazu müssen Bewerber gewisse körperliche Voraussetzungen erfüllen – Mindestgrößen und Vorgaben zum BodyMass-Index. Ein Führerschein und Fremdsprachenkenntnisse sind in vielen Fällen ebenfalls Pflicht. Und natürlich gibt es Tabus: Wer vorbestraft ist, kann kein Polizist werden. Sichtbare Tätowierungen oder Piercings, im Gesicht zum Beispiel, sind in vielen Fällen ebenfalls ein Ausschlussgrund. Hinzu kommen weitere Voraussetzungen: »Auf jeden Fall sollte man aufgeschlossen und flexibel sein, denn wir haben eine Fülle an unterschiedlichen Aufgaben und brauchen dazu Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die über den Tellerrand schauen«, sagt Ellen Kirschke, Personalsachbearbeiterin beim Bundeskriminalamt (BKA). Leistungsbereitschaft und Verantwortungsgefühl sind ebenfalls wichtig, genau wie Teamfähigkeit. Daran zeigt sich schon, dass der Polizeiberuf kein Job wie jeder andere ist. »Es ist eben auch Aufgabe von Polizisten, körperliche Gewalt anzuwenden«, sagt Oliver Malchow, Vorsitzender der Gewerkschaft der Polizei. »Und dadurch hat man als Polizist eben immer wieder mit entsprechenden Situationen zu tun.« Solche »konfliktären Situationen«, wie Malchow das nennt, sind eine Belastung: »Sie haben vielleicht Angst, dürfen die aber nicht zeigen.« Deshalb sind soziale Kompetenzen und Stressbewältigung Teil der Ausbildung, trainiert wird das zum Beispiel in Rollenspielen.


Ausbildung & Karriere

Sonderveröffentlichung

BauSimulator

Foto: Bauwirtschaft

»Bau – dein Ding«

Bauwirtschaft | Bundesweite Kampagne

E

ine Ausbildung in der Bauwirtschaft ist vielseitig, abwechslungsreich und bietet hervorragende Zukunftsaussichten. Die Branche boomt und ist auf gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen. Dennoch finden nach wie vor zu wenige Jugendliche über eine Ausbildung den Weg in die Bauwirtschaft. Dass die Tätigkeiten nicht nur körperlich fordern, sondern viele weitere Herausforderungen bieten, soll eine neue bundesweit angelegte Kampagne der Verbände der Bauindustrie zeigen. Als Vorbild dient die von der Bauwirtschaft

Baden-Württemberg initiierte Kampagne »Bau – Dein Ding«. Kernelement der Kampagne ist die Online-Informationsplattform www.bau-dein-ding.de. Dort besteht zukünftig unter anderem die Möglichkeit einer bundesweiten Ausbildungsplatzsuche. Flankiert wird das Informationsangebot durch regionale Informationsveranstaltungen, Messeauftritte und Schulaktivitäten. In BadenWürttemberg wird hierzu unter anderem der »BauBus« eingesetzt. Weitere Informationen: www.bau-dein-ding.de/bw-de

Mittwoch, 10. Juli 2019

Freizeitsport wird zum Beruf Fitnessbranche | Noch keine staatlich anerkannte Ausbildung zum Fitnesstrainer Ohne Trainer geht es nicht. Denn die Fitnessbranche hat zwar immer neue Ideen, wie digitale Technik Freizeitsportlern durch ihr Training helfen kann. Den Menschen haben die Sensoren und Computer bisher aber nicht verdrängt.

»D

ie Fitnessstudios suchen im Grunde ständig Mitarbeiter, einfach weil die Fluktuation sehr hoch ist«, sagt Susanne Anger von der Stellenbörse Fitnessjobs.de. Ein Grund für diese hohe Fluktuation ist, dass die Branche wächst. Deshalb gibt es immer neue Ketten und Anbieter, die immer neue Studios eröffnen – die dann Mitarbeiter brauchen oder anderswo Kräfte abziehen. »Gesucht werden alle, von der reinen Servicekraft über den Trainer bis zum Management«, sagt Anger. Wer in die Arbeit der Fitnesswelt nur hineinschnuppern will, findet in vielen Studios Aushilfsoder Minijobs, für Studierende etwa. Wer den Freizeitsport wirklich zum Beruf machen will, startet in der Regel als Trainer. Mindestvoraussetzung dafür ist die sogenannte B-Lizenz. Die dazugehörigen Aus- und Weiterbildungskurse dauern oft nur wenige Tage, hinzu kommen dann – je nach Arbeitgeber und Interesse – verschiedene andere Lizenzen, für einzelne Sportarten oder Trainingsformen zum Beispiel. Fast die Hälfte der Beschäftigten in der Branche sind nach Angaben des Arbeitgeberverbands deutscher Fitnessund Gesundheits-Anlagen

Ohne Trainer geht’s nicht: Die Mindestvoraussetzung für die Arbeit im Fitnessstudio ist in der Regel die sogenannte B-Lizenz. Foto: Klose (DSSV) reine Trainer, haben also keine höhere Qualifikation. Die Reise geht aber in Richtung Professionalisierung, wie eine Umfrage des Verbands unter seinen Mitgliedern zeigt: Wichtigster Trend für das Jahr 2019 ist demnach die Suche nach qualifizierten Trainern mit einem hohen Ausbildungsstandard. An Möglichkeiten dafür mangelt es nicht: Inzwischen gibt es gleich mehrere Aus- und Weiterbildungen, die den Trainerberuf auf solidere Füße stellen sollen. »Der Markt ist noch wahnsinnig unübersichtlich, mit einer Vielzahl von Ausbildungsanbietern«, sagt Anke Brendt von Reed Exhibitions, Veranstalter der Branchenmesse Fibo und Kooperationspartner von Fitnessjobs.de. Der Grund für das breite und etwas chaotische Angebot: Eine staatlich anerkannte, duale Ausbildung zum Fitnesstrainer existiert noch nicht. Es gibt zwar den Sport- und Fitnesskaufmann. Bei dem steht allerdings

eher das Betriebswirtschaftliche und Organisatorische im Mittelpunkt – und weniger der Sport an sich. Hinzu kommt der Sportfachmann, der aber wenig mit der Fitnessbranche zu tun hat. Die Lücke füllen private Bildungsträger wie die Internationale Fitness Akademie (IFAA) und das IST-Studieninstitut. Beim IST gibt es zum Beispiel die betriebliche Ausbildung zum Sport- und Gesundheitstrainer sowie Sport- und Fitnessbetriebswirt. Als Teil der Ausbildung erwerben Azubis die B-Lizenz und verschiedene andere Trainerscheine. In drei Jahren werden die Teilnehmer zudem auf die Prüfung zum Sport- und Fitnesskaufmann bei der örtlichen IHK vorbereitet – und können so am Ende der privaten Ausbildung noch einen anerkannten Abschluss ergattern. Voraussetzung ist, dass sie die Prüfung schaffen und überhaupt zugelassen werden. Die Entschei-

dung darüber ist Sache der IHK vor Ort, wie das IST auf seiner Webseite selbst erklärt. Fitness studieren – das funktioniert ebenfalls. Ähnlich wie bei den dualen Ausbildungen gibt es inzwischen verschiedene duale Studiengänge diverser Hochschulen – mit vergleichbaren Inhalten wie in der Ausbildung, aber mit einem zusätzlichen Fokus auf Führungs- und Managementaufgaben. Laut DSSV sind knapp 20 Prozent der Branchenmitarbeiter inzwischen Akademiker. Und gerade die arbeiten natürlich nicht ihr Leben lang als Trainer. Wer eine betriebliche oder akademische Ausbildung hat, kann irgendwann ins Büro wechseln. Oder man wird sein eigener Chef, mit eigenem Studio – alternativ als Franchisenehmer der großen Ketten. Denn da ist der Bedarf so groß wie überall in der Branche, sagt Anke Brendt. »Da braucht die Branche junge, gut ausgebildete Leute, die sich was trauen.«

Zum Ausbildungsbeginn Herbst 2020 suchen wir

Auszubildende und DH-Studenten (m/w/d)  Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel  Informatikkaufmann/-frau  IT-Systemkaufmann/-frau  Fachinformatiker für Systemintegration  Fachkraft für Lagerlogistik  Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice  Bachelor of Arts - BWL Handel  Bachelor of Arts - BWL Handel/Vertriebsmanagement  Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting Streit Service & Solution GmbH & Co. KG Julia Jawinski Ferdinand-Reiß-Straße 8 77756 Hausach Telefon: 0 78 31/80 20 www.streit.de

Interessiert? Einfach online bewerben: www.streit.de/karriere

Wir bilden aus eiler ie un s

e er

d

eiler ie un s e er ni euer du a eur d eiler ie un sassis en d au ann rau i esund ei s esen d au ann rau r r ana e en d aus ir s a er d a ra i as e erbe d es auran a ann rau d Mehr zu den Ausbildungsangeboten unter: dia nie r de de aus ei erbildun Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: ia nie r Personalabteilung Landstraße 1 • 77694 Kehl bewerbung@diakonie-kork.de

Zum 3.Mal in Folge:

Unsere Standorte: HAUSACH+OFFENBURG T 07831 9685-0 info@pari-schulen.de


Ausbildung & Karriere

Sonderveröffentlichung

Mittwoch, 10. Juli 2019

Beste Aussicht auf einen Job Bademeister | Sie sind Techniker, Sanitäter, Animateure und Rettungsschwimmer Marcel Ibler hat sein Hobby zum Beruf gemacht – zumindest zum Teil. Der 18-Jährige lässt sich im oberpfälzischen Neumarkt zum Fachangestellten für Bäderbetriebe ausbilden. Umgangssprachlich: zum Bademeister. Schwere Lkw im Fernverkehr sind heute Hightech-Arbeitsplätze, die Männer und Frauen hinter dem Lenkrad sind gesuchte Fachkräfte. Denn gut geschulte Berufskraftfahrer beherrschen nicht nur ihr Fahrzeug perfekt, sondern kennen sich auch mit neuesten Technologien und Sicherheitsanforderungen aus. Foto: Renault Trucks/txn

Die Ware ins Rollen bringen

Berufskraftfahrer | Hightech-Arbeitsplätze

D

en Zündschlüssel umdrehen, das Brummen des Motors unter sich spüren und mit drei bis fünf Achsen losrollen: Mit dem Lkw auf Tour zu gehen, ist für viele ein Kindheitstraum – und der kann mit einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer wahr werden. Dabei geht es nicht nur darum, das schwere Fahrzeug sicher zu lenken. Der verantwortungsvolle Beruf ist vielseitiger als die meisten denken: Routen planen, Fahrzeuge warten und pflegen, Frachtbücher führen, Sicherheitsvorschriften einhalten und mit Hightech im Fahrerhaus umgehen – all das gehört zum Anforderungsprofil. Auch die verschiedenen Fahrzeugtypen mit unterschiedlichen Antriebsarten gilt es zu meistern. Das nötige Rüstzeug dafür erhält der Brummi-Nachwuchs sowohl im Ausbildungsbetrieb

als auch bei Praxisschulungen von Nutzfahrzeugherstellern. Die Lkw-Spezialisten bringen regelmäßig innovative Technologien auf den Markt, so dass angehende Berufskraftfahrer immer auf dem neuesten Stand sind. »Lkw mit Elektro- und Erdgasantrieb werden aus ökologischen Gründen immer interessanter und im späteren Arbeitsleben der jungen Berufskraftfahrer eine entsprechend große Rolle spielen«, weiß Nicole Bratrich, Sprecherin von Renault Trucks Deutschland. Die Fahrzeugtechnik entwickelt sich ständig weiter und sorgt so für einen Job mit Perspektive. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt werden noch größer, wenn Berufskraftfahrer sich nach dreijähriger Ausbildung beispielsweise zum Meister für Kraftverkehr weiterbilden.

Der Fachkräftemangel, sagt Harzheim, liege mitunter an der Bezahlung, die nicht so üppig ist. Und auch die Arbeits-

zeiten, Schichtarbeit und Wochenenddienste, sind nicht besonders familienfreundlich. Die Fachangestellten sind in-

»I

ch bin bei der Wasserwacht, seit ich sieben Jahre alt bin und schwimme sehr gern«, sagt er. Nach einem Schulpraktikum im Schwimmbad war für den Amberger klar: Das ist der Beruf, in dem er arbeiten möchte. Eine Stelle hat er schließlich im benachbarten Neumarkt bekommen, wo er derzeit noch im Sommer im Freibad und im Winter im Hallenbad arbeitet. Ein neues Ganzjahresbad ist gerade im Bau.

Auf dem Lehrplan stehen Naturwissenschaften, Technik und auch medizinische Fachkunde Doch Ibler steht nicht den ganzen Tag am Beckenrand und beobachtet die Schwimmer, auch wenn das ein wichtiger Teil seines Jobs ist. »Zur Arbeit gehört auch viel Technisches«, sagt er. Pumpen, Lüftungen, Wassermessungen – überhaupt, die Chemie. »Das ist ein anspruchsvoller Job, in dem man einiges lernen muss«, sagt Peter Harzheim, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister in Wesseling. Und: Die Fachkräfte sind rar, im Süden Deutschlands noch eher als im Norden. Im Sommer, wenn die Freibadsaison beginnt, suchen die Bäder mancherorts händeringend nach Personal.

Im Schwimmbad kann es immer wieder zu Notfällen kommen: Der Fachangestellte für Bäderbetriebe muss dann mit Fachwissen zur Stelle sein. Die richtige Technik etwa zur Herz-Lungen-Wiederbelebung lernt er in seiner Ausbildung. Foto: Weigel

zwischen laut Harzheim eine Mischung aus Techniker, Chemiker, Animateur, Sanitäter und Kaufmann. Marcel Ibler liegt die Technik mehr als der Animationsbereich – lernen muss er trotzdem alles. Die Ausbildung ist je nach Bundesland unterschiedlich organisiert. »In der Ausbildung lernen wir auch, Schwimmstunden zu geben oder verschiedene Kurse im Bereich Aqua-Fitness«, sagt er. Denn das gehört meist ebenfalls zum Angebot der Schwimmhallen in Deutschland. Entsprechend gestalten sich die Anforderungen an Interessierte. »Sportlich sollten sie sein, Freude am Umgang mit Menschen haben und mit Naturwissenschaften und Technik nicht auf Kriegsfuß stehen«, sagt Christian Ochsenbauer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen in Essen. Vor allem Mathe, Physik und Chemie kommen in der Ausbildung regelmäßig vor. Letzteres war für Ibler zu Beginn ein gänzlich neues Fach, in der Schule stand es für ihn nicht auf dem Plan. »Aber das kann man alles lernen«, sagt er. In der Prüfung werden zudem die Schwimmkünste bewertet – selbst wenn der Part des Rettungsschwimmers im Job eher selten gebraucht wird. »Wir retten eher von Land als im Wasser«, so Ibler. In Erster Hilfe müssen die Fachangestellten ebenfalls versiert sein, denn im Schwimmbad kann es immer wieder zu Verletzungen kommen. Daher gehört die medizinische Fachkunde zur schulischen Ausbildung. Wichtig sind die ausgebildeten Fachleute allemal, denn wenn kein Bademeister da ist und nicht mindestens ein Rettungsschwimmer am Beckenrand steht, dann muss das Schwimmbecken geschlossen bleiben. WEITERE INFORMATIONEN: n berufenet.arbeitsagentur.de


Schwarzwälder Der Marktplatz in Ihrer Region

Jetzt gebührenfrei anrufen und inserieren:

0800 7807801

oder rund um die Uhr online unter: www.schwarzwaelder-bote.de/servicecenter

Di./Mi. - 28. KW 2019 | Nord

Ohne Stau, Streit und Sorgen Tipps für den Sommerurlaub im Auto / Kurzer Fahrzeug-Check vor der Abfahrt Schwitzen, streiten, im Stau stehen – die Fahrt in die Ferien kann stressig werden. Es geht aber auch anders, wenn man ein paar Tipps beachtet.

D

ie schönste Zeit des Jahres sollte der Urlaub sein. Damit die Anreise mit dem Auto nicht zur Katastrophe wird, können die nachfolgenden Tipps helfen: Gut erholt ins Auto steigen Noch schnell packen, im Laufschritt die letzten Sachen besorgen und dann ins Auto und auf die Autobahn? Keine gute Idee, sagt der Verkehrspsychologe Thomas Wagner von der Dekra. »Wer eine längere Autofahrt plant, sollte die Reise gut erholt antreten und ausgeruht ins Auto steigen. Die Stimmungslage sollte positiv und voller Vorfreude sein.« Denn wer in einer gereizten und gehetzten Grundhaltung

KRAFTFAHRZEUGMARKT

losfahre, sei anfällig für unüberlegte und spontane Handlungen, die leicht in aggressives Verhalten einmünden können. Entspannt sitzen Mit dem Auto in den Urlaub fahren heißt vor allem: sitzen. Damit dies nicht zur Qual wird, ist die korrekte Sitzeinstellung entscheidend. »Ideal ist eine leicht zurückgelehnte Sitzposition. Die Arme sollten etwas angewinkelt sein und die Oberschenkel locker auf der Sitzvorderkante aufliegen«, empfiehlt Gerrit Reichel vom Automobil-Club Verkehr (ACV). Der Abstand zum Lenkrad sollte zudem so gewählt sein, dass auch bei durchgetretenem Pedal die Knie noch leicht angewinkelt sind. Eine entspannte Sitzposition sei auch für die Sicherheit wichtig, erst dann sei der Fahrer in der Lage, schnell und richtig zu reagieren. Antizyklisch fahren Der Klassiker beginnt am Freitagnach-

HYGIENEAUSBAU

mittag, wenn sich die Mehrheit der Urlauber auf den Weg macht. Dann sind die ersten Staus programmiert. »Besser ist es, antizyklisch in die Ferien zu starten und zum Beispiel die Abend- und Nachstunden für die Anreise zu nutzen«, empfiehlt Romy Mothes vom Auto Club Europa (ACE). Wer ins Ausland fahre, sollte zudem auf die kleineren Grenzübergänge ausweichen, da es dort meist viel schneller gehe. Prinzip Partnerschaft Miteinander geht es auch auf der Fahrt in den Urlaub besser voran als gegeneinander. Wagner rät dazu, nach dem Prinzip Partnerschaft zu handeln und die anderen Verkehrsteilnehmer als Verbündete, nicht als Gegner zu sehen. »Zum Prinzip Partnerschaft gehört beispielsweise, dass man den anderen einfädeln lässt und insgesamt rücksichtsvoll unterwegs ist«, so Wagner. Damit werde auch unnötiger Ärger verhindert.

PEUGEOT Billig Peugeot 206cc Cabrio 1,6 L. 109 PS BJ 05 143T km 1990€. T 0176/24009942

RENAULT

Kaufe Autos, alle Typen, Diesel und Benziner, km, TÜV, Zustand, Unfall - egal, gute Barzahlung, T 0171/3637737

Transit Custom 290 Hygieneausbau L1H1 Trend, 2,0l TDCi 96 kW/130 PS EURO6 EZ 9.2016, 103.200 km, EUR 14.990,-Herzog GmbH,Tel.: 07422-99120 www.schwarzwaelder-bote.de/kfz-markt

Online-ID: MDX-TXLCHLP

MERCEDES AUDI C180 Kombi AVA, Grau, EZ 03/14, 55tkm AHK, TÜV 03/21, Scheckheftgepflegt, VHB 16.200€. T 07471/7022432 A7, Compet., S-Line, 240 kW, liebev. gepf., Audi-Garantie bis 03/21, 76tkm, anth.met., viele Extras, VB 44 900€. T 0170/2236802

C220 T-CDI, 218 tkm, Euro 5, EZ 10/12, viele Extras, VB 9.900 €. T 07085/1749 Daimler A 170 CDI, BJ 2003, Farb.schwarz, 200000 Km, Automatik, 70 KW, Anhängerkuppl., 4 Winter-Reifen, TÜV März 2020, Plakette Euro 4, € 1300,- T 07051 4987

DAIHATSU

Renault Clio, Bj. 2006, 133 tkm, TÜV fällig, neue Reifen, Radio, grau, VHB 900,- €, T 0174/4584582 Renault Twingo, Bj.13, 60.000km, TÜV , sgt. Zustd., VB 5200€ , T 0176/ 55492466 Renault Twingo, guter Zustand, mit TÜV, viele Extras,499,- € VHB . T 0173 4302292

Denn: »Die heutige Verkehrsdichte wird von vielen als Belastung und Einengung empfunden und schürt dadurch negative Emotionen und begünstigt fehlerhaftes Verhalten.« Reifen prüfen Sehr wichtig ist der Zustand der Reifen, denn sie sollen die Urlauber sicher ans Ziel und wieder zurück bringen. »Neben dem Überprüfen der Lauffläche auf Beschädigungen und der Profiltiefe, die mindestens bei vier Millimeter liegen sollte, ist der richtige Reifendruck sehr wichtig«, sagt Reichel. Der korrekte Druck bei entsprechender Beladung findet sich in der Bedienungsanleitung, im Tankdeckel oder im Einstieg der Fahrertür. Auch das Reserverad sollte vor Fahrtantritt geprüft werden. Wer ein Reifen-Pannenset dabei hat, testet die Funktion des Kompressors und tauscht den Flüssigkautschuk nach spätestens fünf Jahren aus, rät Gerrit Reichel. Suche Wohnmobil oder Wohnwagen. Bitte alles anbieten.T 01515 3204945

WOHNWAGEN

E 250 CDI Cabrio, 204 PS, EZ 11/2012, 43.500 km, TÜV neu, scheckheftgepflegt, 7G-Automatik, Vollausst., Top-Zustand, VHB 26.900 € T 0171/8617878

FORD

MB 250 CDI Combi BJ. 2010 111Tkm Euro 5 kat.12, 800€. T 07720/813247 SLK 200 Cabrio, EZ 2006, org. 59.280km silb/met. 1.Hand, 6-Gang, Klima, Alu. usw. € 11.499 € T 0175/1626104

GESUCHE

Wohnwagen oder Wohnmobil von Familie gesucht. T 0151/51258851

www.schwarzwaelder-bote.de/kfz-markt

Online-ID: MDX-QQLCH44

Verkaufe C180 Kompressor, schwarz/met., Bj. 2002, Vollausstat., Leder/grau VHB 2.300€ T 0177 7622460

NISSAN Micra, sgt. Zust., 8f.-ber., 70.tkm, Klima, VB 6000 € T 0176/ 55492466 gew. Kuga 2.0 TDCi 4x4 Titanium, 2,0l TDCi 110 kW / 150 PS EZ 2.2015, 99.500 km, Navi, EUR 15.490,-, Herzog GmbH, Tel.: 07422-99120 www.schwarzwaelder-bote.de/kfz-markt

Online-ID: MDX-X3LCF7R

Verkaufe 1 BMX-Rad 24 Zoll Preis 20€ und 1 Mädchen-Rad 24 Zoll,rosa lackiert,Pr. 50€ T 07456/915366

MOTORROLLER Biete 2x Motorroller T 0162 5431000

50

ccm,

Bulliger 125 Roller, piaggio X8, Bj. 2006, 19.800 Km, 15 PS, 990€ T 07474/8475

BMW F 650 GS, Bj. 04, 7900 km, TÜV & durchsicht neu, sehr gepflegt, viel Zubehör, VB 3600 €. T 0171 4808868

Suche Toyota, mit od. ohne TÜV, auch mit Mängel, auch viele KM, T 0152/57279819

Golf 7 GTD, EZ 3/15, Euro 6, 75.500 km, HU neu, scheckh., Extras: Navi, WR auf LM, NE, Parklenksyst., metallic, usw., VHB 17.000 €, T 07621/686312 abends od. AB

GESUCHE Suche VW alle Modelle, viele km, TÜV+Unfall egal, Bar, T 0152/57279819

Suzuki Burgman 200, EZ 16.4.2009, 22500 km, 14 KW, neu TÜV/7/21, sehr guter techn. Zust., hohes Schutzschild, GIVIKoffer, sehr zuverl., kostengünstig, VHB 1850 €, T07621 64280 Vespa Primavera Piaggio 50, schwarz m. rotem Leder, Bj. 11/16, neuw., 300 km, VB 2.300 € T 0171 1872691

BMW F700GS Verkauf aus gesundh. Gründen, Bj. 2015, Vollausstattung, tiefergelegt, 7700 km, unfall- u. umfallfrei, VB 6850 €, T 0175/ 5249488 BMW R 45, Bj. 1984, Pr. VHB. T 07729 463

GESUCHE Schöne gepfl. Suzuki 125, 11 PS, 6.590 Km Pr. 960€. T 07725/2615

KFZ-ZUBEHÖR

Bastler sucht Motorräder in jedem Zustand auch Oldtimer und Teile, auch Unfall, nicht komplett, Sammlung usw., bitte alles anbieten, T 0172/ 732 42 59

Ich suche ein Carport/Garage, um meinen Kleinwagen ein halbes Jahr unterzustellen. T 0152/53565648

LANDWIRTSCHAFTLICHE MASCHINEN

Thule Topcase, VB 100 €, Fahrradständer für 4 Räder, VB 40 €, gut erh. BasketballSet, VB 40 €. T 07431/58889

VERKÄUFE Bodenfräse für Kleintraktor, 1,10 m breit, T 0162 5431000 Brems-Achse 1,54 Spur/ 4,7 t Tragkraft. T 07774 929955

GESUCHE

Anhänger Stema MT 850 für 2 Motorr., 100Zulassg., Stoßdämpfer, Auflaufbr., mit TÜV, 699,- € abzugeben. T01621792997

Alles muss Raus wegen Hausverkauf, Antike Möbel, Gebrauchtmöbel, Reste der Schreinerei, Maschinen, Baumaterial, Trödel u.v.m. In Bad Wildbad-Aichelberg, Kirchweg 4. Verkauf am Sa. 13.07.T 0172/2904292.

Suche HONDA Schneefräse & Kärcher Dampfstrahler, T 0162 5431000

BOOTE

ANHÄNGER

HAUS UND GARTEN

Piaggio-Roller SKR 125, BJ 1994, TÜV 4/21, Bereif. neu, Motorschaden. VB € 250,- T 07055/928937.

OLDTIMER | EXOTEN

Suchen Auto, Bus, Geländewagen mit od. ohne TÜV, KM egal, T 0152/57279819

Damen-Fahrrad neuwertig zu verkaufen. T 0741 94228112

Verkaufe E-Bike PEGASUS PREMIO E10, 3 Jahre alt, wenig gefahren, komplett mit 500 wh Akku und Display, Preis 1650,-€ NP2800€. T 0171/7675672

GESUCHE

SONSTIGE PKW

SLK 320 Cabrio, Bj. 2001, Silber, Leder schwarz, 178 Tkm, V6, viele Extras, HU 10/2020, Pr. 4 995 €. T 07432 6057404

FAHRRÄDER

MOTORRÄDER

Justy 1200 Allrad zum Ausschlachten, rot, 107 Tkm, Motor läuft, 200,-- €. ✆ 07432/6058066 od. 0174/7234588

TOYOTA

Pausenregeln beachten Wer zu lange im Auto sitzt, wird unkonzentriert. Verkehrspsychologe Wagner rät dazu, alle zwei Stunden einen Parkplatz anzusteuern. »Die Bewegung bringt den Kreislauf wieder in Schwung und hilft auch Kindern, das lange Stillsitzen besser zu überstehen.« Wichtig sei auch, Pausen bereits bei der Reiseplanung einzukalkulieren. »Deutet sich ein Stau an, ist es empfehlenswerter, frühzeitig abzubiegen und eine Pause einzulegen.«

Alle Motorräder u.-Moped v. 1950-jetzt, auch defekt od. Unfall. T 0172/7332926

Wohnwagen / Wohnmobil gesucht T 0177/154 83 59

GESUCHE

SLK 230, schwarz, Bj. 1999, 204 TKM, TÜV/AU neu, Lack neu, scheckheftgepflegt, rostfreier Top-Zustand. Festpreis 4.000 € T 0152/38977382

GESUCHE

SUBARU

Suche Karrosseriebauer, der mir meinen Oldtimer schweißt/lackiert, T 0172/9731487

Fiesta 5-trg. SYNC Edition, 1,25l 44 kW / 60 PS EZ 12.2014, 43.600 km, Freisprech, Winter-Paket, EUR 8.490,-, Herzog GmbH, Tel.: 07422-99120

Licht und Sicht Der richtige Durchblick ist überlebenswichtig, weshalb eine umfassende Kontrolle von Scheiben, Scheinwerfern und Scheibenwischern zur Reisevorbereitung dazugehören. »Kleine Steinschläge können sich während der Fahrt zu großen Rissen entwickeln und spröde Wischerblätter hinterlassen breite Schlieren auf der Scheibe«, warnt Reichel. Auch der Füllstand der Scheibenreinigungsanlage sollte vor Fahrtantritt überprüft werden.

Su. Motorräder, Moped, unfall, defekt, Schrott, hole ab T 0176 24664609

VW Materia 1.3 l, Bj. 07/07, TÜV 10/20, km 149.000, techn. u. optisch einwandfrei, VB 3.400 € T 0151 18149697

Entspannt starten: Das ist ein Baustein auf den Weg in den Urlaub mit dem Auto. Foto: Westend61

Kymko 125 Chopper, TÜV 1 Jahr, 14 PS, Baujahr 2000, Preis 800,- €, T 0176/62003731 oder 0152/05746935

Motorrad Honda CB 900 F, 80 kw, 37.000 km, BJ 2003, TÜV bis 10/2020, guter Zustand, 2.900 €. ✆ 07833 8132 Mobil: 0171 95 68 071

Kleines hochwertiges Schlauchboot (2m), mit 4 PS Mercury + Zubehör, urlaubsklar, Pr. 950 €. T 0171 8654067

ELEKTROGERÄTE

Holzspalter "Vogesenblitz" 12 to Spalthöhe 1,07 m, Zwischenboden, drei Punkt, hydraulisch, keine Zapfwelle, gt. Zustand, Pr. VB T 01520 6334880 abends John Deere-Lanz, Typ: 710 S, 50 PS, Bj. 1966 zu verk. T 07774 / 929955 Schaeff 902 Radlader m. Palettengabel u. Schaufel, Schnellwechseleinrichtung, Bj. 88, 4600 Std., s. gt. Zust., VB 13900€. T 0175 2821993

PKW-Anhänger mit Plane, 750 kg, TÜV neu, 380 €. T 07423/8766899

GESUCHE Suche Schwader, Mulcher, Bodenfräse, Mähwerk, Miststreuer.T 0163/9744254

WOHNMOBILE

OPEL GESUCHE Opel Corsa C, Bj 05, TÜV neu, 130tkm, Klima, Sitzheiz.,1850 €. T 01715336758

Kaufe Wohnmobile + Wohnwagen. T 03944-36160, www.wm-aw.de Fa.

Yamaha Virago 535 Custom, Einzelstück in Superoptik, EZ 94, 2Tkm, TÜV 2/21, 46 PS. 1a Zustand, 3100 €, 07433/9555686

Vorwerk Staubsauger Kobold 136, top Zustand mit neuer EB360, VB 290 €, Vorwek Saugwischer SP 530, VB 170 € T 0178 / 651 61 57

Suche: Traktoren, Radlader, Bagger, groß o. klein. Gerne a. defekt, Probleml. schnelle Abwicklung (Barz.) Müller T 07721/63128


Kleinanzeiger

Nord

VERKÄUFE

Tunnelzelt Fango 6000XL und Campingutensilien von Berger günst., zu verk., Top Zustand, VHB. T 0162 1792997

KREIS ROTTWEIL

KREIS FREUDENSTADT

Zinnwaren, hochwertig und neu verschiedene Restposten. T 07402 7392

LANDWIRTSCHAFTLICHE ERZEUGNISSE 22 Ballen Gärheu aus Pferdegrasmischung, Buchenbrennholz abgel. T 07448 207 Verkaufe kl. Kamerun- Schafherde, ca. 35 Stk., Muttertier mit Lämmer, ein Bock, wg. gesundh. Gründen. T 0173 2906846

MASCHINEN Brühmaschine mit Tisch, Mengmulde und Knochenbandsäge, VB T 0175/4834463 Hofkehrmaschine mit Sitz, Diesel-Mt., 80 cm Kehrbreite, 450 € T 07422/8289

MÖBEL | HAUSHALT

GESUCHE

GESUCHE !Achtung! Suche Näh-/Schreibmaschinen, Briefmarken, Bleikristalle, Bibeln, Lampen, Bilder, Möbel, Teppiche, Puppen, Porzellan, Zinn, Musikinstrumente, Schallplatten, H/D Garderobe, Münzen, Uhren, Silber aller Art u. Schmuck. Herr Ernst T 0152/58519556 Ankauf von Näh-/Schreibmaschinen, Schallplatten, Sammeltassen, alte Bibeln, Münzen, Modeschmuck, Uhren, Zinn, Pelze. T 01520/6197297 Haben Sie Vertrauen ? Kostl. Beratung, kaufe Pelze, Zink, Porzellan, Krokotaschen, Lederkleider, Puppen, Schmuck aller Arten, Instrumente (Geige, Saxophone, Akkordeon, Cello) T 0163/4782022 Kaufe Akkordeon, Geigen, Cellos, Bratschen, Kontrabass, Lauten, Gitarren, Blasinstrum. Zahle gut. T 0152/38553949 Kaufe ganze Haushalte auf, vom Keller bis zum Speicher. Barzahlung vor Ort. T 0177/154 8359 Suche Armbanduhr von Heuer und Universal-Geneve, auch defekt . T 0163/3480146 Suche Uhren und Zinn aller Art, Bernsteinketten, Silberbestecke, Pelzbekleidung, Figuren aus Porzellan, Musikinstrumente. Zahle gut. T 0152/38553949

Platzprobleme? Mietlagerboxen für Privat u. Gewerbe, 1-25 m². Direkt an der A81, Ausf. Obdf., 24h-Zugang. T 07423 9207-0

MUSIKINSTRUMENTE Klavier, super Klang, guter Zustand wegen Umzug nur 590,- € T 0175 / 6 74 15 97

TIERE

Große Pferdebox, m. gr. Paddock gr. Reithalle, gr. Reitplatz in Privatstall zu vermieten. Stallhilfe gesucht, Pfalzgrafenweiler/TO T 0175/4680323 Bienen-Honig, Wald, in 10l-Eimer, ca. 13kg, zu verkaufen.T 07444 /1310

Wer verschenkt Flohmarktsachen? Nehme fast alles mit, nicht nur die guten Sachen. T 0151/19608670 Zu Kaufen gesucht: ältere Ölgemälde, Zinngeschirr, Uhren jeder Art, Teppiche, Musikinstrumente, Bestecke uvm., T 0162/9602695

VERMIETUNGEN

Bad-Dürrh., 2,5 Zi.-Whg., 74m², 650€ KM+NK. Y Z-1852171-an das Verlagshaus

ZOLLERNALBKREIS

KREIS CALW Wildberg 3.Zi-Whg, 100 m², Bj/80, Südbalkon, Schwedenofen und Nachtstrom, keine Tiere, KM 650 €, Kaution Y Z1851757-an das Verlagshaus

Bisingen-To.: 2,5-Zi-Whg., EG, keine HT, ca. 580 € WM,T 0171 4670050 ab 19 Uhr.

GESUCHE

Ält. Bauernhaus in Wildbad-Sprollenhaus, 8-Zi., ca. 150 m² T 07051 40345

Bad Dürrheim / OT, Baugrundstück mit Ökonomieteil, Randlage u. Förderzusage, ca. 7 ar. T 0176/78354909

Kroatien, schöne FeWo: Istrien, Medulin, T 07422/6561 oder T 0176/78125004

Bad-Dürrh., 4,5 Zi.-Whg. (leer), 2 OG, m. Stellpl. Y Z-1852170-an das Verlagshaus

Kroatische Adria Novi Vinodolsky App. mit Meerblick, 5 Minuten zum Strand. T 0172/6802936

Furtwangen: 3-Zi-Whg, 72 m², ZH, EBK, Balk., NR, keine Haustiere, KM 400 € + NK + KT, ab 01.08.19 frei. T 0151 10307673

FÜR ALLE, DIE DEN SCHWARZWALD, DIE SCHWÄBISCHE ALB UND DEN BODENSEE LIEBEN.

Dornstetten, Tübinger Str., Geschäfts-/ Büroräume, 65 m², frei ab sofort KM 600 € inkl. Nutzung von 2 Parkplätzen, Lager-/ Archivräume, Info: 0171/7214785 Dornstetten, zentr. Lage, 2,5 Zi.-DG-Whg. 53 m², EBK, KM 370,- € + TG-Platz 40,- €, frei ab sofort, Info: T 0171/7214785 FDS: Schöne 2-Zi.-Whg., neu renov., EBK, Nebenr., zentrumsnah ab 01.08. an NR zu vermieten, KM 370 € + NK, T 07442/2737 FDS-Dietersweiler: 1.5-Zi.-Whg., 39m², EBK, Du./WC, Waschmaschine, KM 270€ + NK + KT, T 07441/5203701 FDS-Kniebis, 3 Zi.-Whg., 75 m², 1. OG, Balkon, Südlage, teilmöbliert, EBK, 450 € KM + 150 € NK, T 0160/99312082

Freundliche kleine Hündin wegen schwerer Krankheit der Besitzer in liebevolles Zuhause zu vermitteln (Tierschutzverein). T 01520/9053244, abends 07472/7295

HORB-Kernstadt: Gepflegte 2-Zi.-Whg., Panoramablick, Balkon, neu renoviert, ca. 74 m², KM 560 €. whgfrei@web.de

Zauberhafte Colliewelpen in sable u. trico ab Ende Juli in liebev. Hände zu verkaufen. T 06207/82510. janicki60@web.de

Lossburg, schöne 3 Zi.-DG-Whg. 62 m², m. EBK, Bad/Du/WC, Keller, Stellpl., ab sofort zu verm. 10 min zur Fa. ARBURG. T 07446/952148

Junge Kanarienvögel aus Hobbyzucht. ab 17 Uhr T 0176/58876109

GESUCHE

Mitteltal: 4,5-Zi-Whg, 2. OG, 98 m², 2 Balk., KM 600,- zzgl. NK T 07443/963710

GESUCHE Berufstätige Familie sucht 4 Zi.-Whg. in FDS od. Dietersweiler zu mieten od. kaufen, T 0177/1629834 od. 07441/9529013 Junge Lehrerin im Beamtenverhältnis su. 2-3-Zi.-Whg., EBK + Balk. + Garage, direkt in FDS, max. KM 600 € , zum 01.08. o. 01.09. T 0176/45971435

Schwarzer Kater vermisst in Bad Dürrheim. 4 weiße Pfoten, weißer Fleck an der Brust, weiße Barthaare. Gechipt. Bitte melden Sie sich, falls Sie ihn gesehen haben, oder wissen, wo er ist. Tel. 0171/ 3327032

SONSTIGER AN-/VERKAUF Buche Holz Brikett in Folie 210€/Pal oder im Karton 215€ - Schäfer 07471 6201 080 Kaufe Näh u. Schreibmaschinen, Uhren, Bibeln, Teppiche, Porzellan, Schmuck, Bekleidung, Bilder, Möbel, Münzen, Bernsteinketten, Silberbesteck, u. Schallplatten. Herr Weiss T 0163/8917791 Kettellock-Obermaschine mit Zubehör. T 07423 1052 Marder-Holzkastenfalle, Lebendfalle auch f. Waschbär zuverk. T 0173/9528174 Smartphone Motorla (neu/unbenutzt) neues MaxVision MOTOe5, vertragsfrei, NP 149 €/VB 120 €. T 0174/4660599 Trödelmann kauft alles an, von A-Z. T 0163/4439387

Suche Gartenarbeit / Renovierungen T 0157/51760737 od. T 07471/5014758

VERANSTALTUNGEN MESSEN UND MÄRKTE

Zu zweit ist alles schöner... Mann 55 Jahre, 188cm, schlank, zärtlch möchte eine Dame kennenlernen für eine gemeinsame Zeit. T 017620592903. eismann800800@web.de

SIE SUCHT IHN Flohmarkt Villingen - Sa. 13.07.2019 von 8 - 16 Uhr, Parkplatz SchwarzwaldBaar - Center Real, 9 €/m., keine Neuware Info. T 0781/9673898 www.flohknut.de Flohmarkt: lemarkt.de, Baiersbronn, Rosenplatz, Do. 11.07. 9-16 h Wolfach, Floßhafenfest, Sa. 13.07. 8-16 h City Haslach i.Kinzigtal, Sa. 20.07. 9 - 15 h Zell a. H. Kanzleiplatz, Do. 25.07. 9-16h Bad-Liebenzell, Marktpl., Fr. 26.07. 9-16h T 07835 / 540766 oder 0172 / 7615418 Großer Garagenflohmarkt, am 13.07., von 08:00 - 16:00 Uhr, allerlei, Oberkollbacherstraße 40, 75394 Oberreichenbach T 0170/9011116 Haushaltsauflösung am 6.7., Lörrach, Ernst-Schulz-Str.2, bei Winzer, von 9-17 Uhr, alles muß raus.

VERSCHIEDENES

GESUCHE 2-Zi.-Whg. in Hugsweier mit Badewanne, ruhige Lage, gesucht: T 0151 / 55330123 o. Umgebung. Haustiere/NR) Balkon o.ä. ab bis 900€. T

Witwe wünscht sich einen ehrlichen, christl. Partner, 75 +/-, um i. Herbst des Lebens noch schöne Tage zu erleben. Würde mich sehr freuen von Ihnen zu Hören Raum CW/NAG/PF Y Z-1852169an das Verlagshaus Ehrl. u. tierl. 63-jährige Frau sucht auf diesem Weg netten Mann, wo ehrlich ist, Raum Nagold. Y Z-1852168-an das Verlagshaus Ich, Manuela, 65 J., bin e. natürliche, einfache Witwe, etwas vollbusig, ich mag Musik, Ausflüge (habe eigenes Auto), Natur, gemütliche Abende, Fernsehen zu zweit. Mein größter Wunsch ist es einen guten Mann gerne bis 80 J. üb. pv kennenzulernen, bin nicht ortsgebund. u. habe keine großen Ansprüche T 0160 - 97541357 Veronika, 76 J., bin eine hübsche, liebevolle Witwe, habe eine weibl. Figur mit schöner Oberweite. Ich koche für mein Leben gern, bin fleißig in Haus u. Garten u. habe ein Auto, ein ebenso einsamer Witwer bis 85 J., wäre genau der richtige für mich. Ich erwarte Ihren geschätzten Anruf pv T 0151 – 62913878 Witwe, 68, ohne Kinder, attrakt., gute Hausfrau, su. lieben Mann. Gerne älter. T 0176-50085821, PS-BW

Weltbekannte Hellseherin/Zigeunerin bekannt durch Funk u. Presse, hilft Ihnen in jeder Lebenslage. T 07472 / 9 89 69 89

DIENSTLEISTUNGEN

och Mit dem Mietk nü et-Me zum Gourm

TRADITION MIT HERZ

der Über die Kunst itzerei Maskenschn

EISIGE HÖHEN

hen In Schneeschu rzwaldgipfel zum Schwa

AKROBATIK TRIFFT

KU LIN AR IK

zzo – lfahrts Pala Harald Woh e rk der Sinn ein Feuerwe

EN 8 SEIT IEW INTERV

Dieter

Thom

as

Dachdecker Erledigt Dacharbeiten, Ziegel und Flachdachabdichtungen. Kamin, Dachdämmung. T 0157 / 813 98 332

Kuhn

ÜBER SICH

5,00 EUR | Schweiz:

UND DIE

SONSTIGE

UNTERHALTUNG

8,00 SFR

waldrausch-magazin.de VERPACHTUNGEN

www.hogi.info Spezialist für gastgewerbl. Immobilien Pacht + Kauf + Nachfolgersuche KASTELL Immobilien T 0 71 31 - 58 99 013

GRUNDSTÜCKSMARKT Verkaufe Wochenendgrundstück 13,53 Ar mit teilmassivem Häuschen, idyllisch gelegen bei Sulz am Eck, VHB 12.000 €, T 07032/ 77571

GESUCHE Lahr-Ettenheim: Fam. sucht Garten mit Häuschen zum Pachten. T 0177/2343402 Wir (niedergl. Ärztin u. Ingenieur) sind auf der Suche nach einem Baugrundstück für ein freist. EFH in Weil der Stadt, Grafenau, Aidlingen, Simmozheim, Althengstett, Ostelsheim, Calw oder Nagold. Ruhige u. geh. Lage bevorzugt, min. 700 m². Abrissobjekte auch mgl. Email: grundstueckcalw@posteo.de

IMMOBILIEN

GESUCHE Wohnhaus in ruhiger und sonniger Lage in St. Georgen gesucht. Junges Ehepaar aus der Region sucht eine Immobilie mit Platz für eine Büro-/Gewerbeeinheit. Ich freue mich von Ihnen zu hören! Daniel Ruggaber Y daniel@ruwi.de Y Z-1851626-an das Verlagshaus

ZOLLERNALBKREIS

KREIS CALW Neuweiler, 2-Fam.-Haus mit Scheune, Grundst. ca. 5ar, Ges. Wohnfl. ca. 167m² (Whg. 1 ca. 82m², Whg. 2 ca. 85m²) Preis 250.000€. T0176/42641640

GESUCHE Suche schönes Haus oder Eigentumswhg., gerne auch renovierungsbedürftig. T 0172 7827494 o. info@proactiva.de

Musik für Party und Veranstaltungen! www.one-dollar.de T 0170/1890698

Schorsch`s Schlagerchor Freitag, 12.07.2019 20h

Schlagersingen für Alle

Im Ballhaus

Bürkstr.48 Schwenningen Schorschs Schlagerchor probt freitags und sucht noch Aktive. www.schorsch-aktiv.de

SONSTIGES

Er gutaussehend gepflegt 65 J. sucht vernachlässigte Sie für erotische Treffen. Raum FDS-Horb-Nagold Alter und Figur egal. T 0178/3432774 keine Anrufe nur Whatsapp. Er sucht Sie bis 35J. für erot. Treffen im Raum TUT, VS, OG, RW, FDS. Freue mich über Kontaktaufnahme per SMS unter 0160/8937902. Bitte nur Frauen Lust auf Neues? Dom. Er 52 symp., ungeb. sucht neug., griffige Sie für länger. 0151/75032321 Trau dich! Sie 66 J. su. fürs WE Freizeitpartner/in zum wandern, schwimmen, Rad fahren u.v.m., E-Mail: barbara2904@web.de

TREFFS Männer aufgepasst! Allein der Gedanke, erotisch viel im Leben versäumt zu haben, bereitet Mannesfrust. Da hilft nur Mut zum wagemutigen Impuls. Als Mature motiviere ich werkstattgerecht die Stellschraube. Suche daher reife, großzügige Herrschaften mit Niveau. Zuschriften unter Y Z-LÖOV1852179-an das Verlagshaus „Lust auf Tanzen“ tanzfreudige Sie (Ü60) su. ab sof. Tanzpartner (ab 1,70) f. Disco-Fox-Grundkurs in Schramberg. ☎ 0151/22538364

1-Fam.-Haus von privat in AlbstadtOnstmettingen zu verkaufen., Bj. 1950, Waldrandlage, frei stehend, Garage, Garten, Grund 600 m², Wfl. 140 m², VHB 178.000,-- €. ✆ 01515/9434844

BITTE MELDE DICH!

SONSTIGE Verkaufe unser Mehrfamilien-Haus o. suche einen Partner für die gem. Sanierung. Anruf lohnt sich T 0176 87880790

STELLENMARKT ARBEITSSTELLEN Kfz-Mechatroniker/in u. Serviceassistenz (m/w/d) Voll- o. Teilzeit, auch Aushilfe dring. ges. T 07451-551713 Info: www. autohaus-daub.de/ueber-uns/jobs.html

Wir suchen IHRE Immobilien, Bauplätze, Wohnungen, Häuser sowie Ihr Gewerbe etc. T 07053/3931-100

BIBOY 29 sportl. schlank sucht IHN v.1838J. für FUN/Aktion. T 01520/8902391

WELT

DJ & Alleinunterh. Dieter: Geburtstag, Hochzeit. T 0175/5209917

guth.immobilien@t-online.de; www.guth-web.de

Reihenhaus in Mahlberg mit Garage und Garten ab sofort zu vermieten. KM 950 € T 0176 /78394918

Er, 39J., su. Sie f. gemeins. Zukunft. Ich mag Wellness, Massagen, u. viele andere schöne Dinge im Leben. Wenn Du dies mit mir teilen willst, dann sende eine SMS an die T 0174/3765570 Ruhiger Er 56 J. 180cm, 78 Kg, sucht passende Sie für Freundschaft und mehr, Horb + 30km. T 0159 / 07017111

GENUSS PUR

ORTENAUKREIS Haslach, bezugsfertig Okt./Nov. 2019 zentrale Lage, Balkon/ Terrasse 3-Zi-Whg. EG 84 m², 740,- € KM 3-Zi-Whg. OG 84 m², 740,- € KM 2-Zi-Whg. DG 60 m² + Gallerie, 650,- € KM Tel. 07832 / 979798 AB

Freizeit, einfühlsame Begleitung, Er, blind, 75J., 183, NR, gut situiert, sucht die 60 - 75 J. Sie, mit Führerschein, für alles erfreuliche. T 07726/939930

2019

FEBRUAR MÄRZ

Lehrerin sucht 2-Zi.-Whg. Gerne mit Stellplatz, EBK, Balkon. FreudenstadtZentrum oder südlich max. 15Min entfernt. T 07666 882286

Suchen Whg in Oberkirch Berufstätiges Paar (keine sucht 3 Zi. Whg, 90m² mit 1.9. od. 1.10. Kaltmiete 0171/9943156

Maurermeister, -Polier, -Bauleiter, -Kranführer, -Baggerfaher, -LKW-Fahrer sucht neuen Wirkungskreis T 0157/74080909

Er, 59, 1,60, sucht Sie für eine neue ehrliche Beziehung und eine schöne gemeinsame Zukunft T 0170/2823658 (keine unterdrückte Nr.)

NO1

KREIS FREUDENSTADT

Verschenke gegen Abholung altes Aquarium L. 1,50 Meter Br.60 cm, Hö.60 cm. Tel./SMS 0152/27279312

SCHWARZWALDBAAR-KREIS

www.fewo-am-gardasee.de, Limone, Seeu. Bergblick, Traumlage. T 089/46205821

Neuweiler, schöne, neurenovierte 4 1/2 Zi.-Whg., 145 m², 720€ + NK + 3MM Kaution, frei ab 01.10., keine Haustiere T 07055/7176 o. 0151/16534050

Jack Russel Welpen zu verkaufen T 0151/28141655

Verk. mehrere Burenziegen-Mix Zieglein von März 2019 T 07484/829

Seriös, zuverlässig und schnell !!! Wir suchen dringend verschiedene Immobilien in den Landkreisen RW + FDS. Karl Knöpfle Immobilien T 07455/91111

FeWo ca. 8 km Bodensee/Lindau, T 07528/1292 www.hausschramm.de

Ebh., 1 Zi-; + Erstbez. 3 Zi-Whg; +Garage, k. H-Tiere, ZH T 0170/2108575

Ferienreitkurs in Dornstetten vom 30.7. 01.08.19, v. 12.08.-14.08., 02.9. - 04.09.19 jeweils von 10 - 16 h. T 0152/38251485

Süße Katzenbabys, 8-12 Wo. alt, geimpft, gechipt, entwurmt u. entfloht suchen ein neues Zuhause mit viel Schmuse-u. Spielmöglichkeiten. Tierhilfs-u. Rettungsorg. eV T 07807/949181

Orstansässige Familie mit 2 Kindern sucht Haus oder Bauplatz in Ettenheim/Altdorf. Freuen uns über jedes Angebot. Fam. Müller T 0176/21950558

KREIS ROTTWEIL

FeWo am Lago Maggiore frei T 0151/22897553, www.walter-ferien.de

Mit 52 zu alt, um nochmal was neues anzufangen? Industriemechaniker, in ungek. Stellung, sucht neue Stelle. Habe Erfahrung im konv. Fräsen. Bin aber auch für anderes offen. Keine PV. Y Z-1852075-an das Verlagshaus

GESUCHE

Albstadt-Pfeffingen: 3-Zi.-DG-Whg., ca. 80 m², EBK, Balk., Kellerr., Stellpl. oder Garage, KM 450€ + NK + Kaution, EA vorh., ab 01.10.19 T 0160 / 90649500

FERIENWOHNUNGEN

GESUCHE

Das neue Heimat-Magazin

Wildberg: Ält. Haus in romant. Hanglage an zuverläss. Mieter ab sofort zu vermiet., ca. 145m² Wfl., 5 Zi., Kü., Bad, Du., 2 WCs, Balk., Abstellr., 2 Terr., naturbelass. Gart., Garage. T 0157/39081041

Maine Coon/Perser Babys 10 Wo., 400€ Herrenberg T 0160 1522277

ORTENAUKREIS

SCHWARZWALDBAAR-KREIS

| 2019

Achtung! Wenn Ihnen ein Tier zuläuft, lassen Sie sich von dem angeblichen „Besitzer“ erst die Merkmale „seines Tieres“ nennen, ehe er es gesehen hat. Werden Tiere verschenkt, lassen Sie sich den Ausweis zeigen und notieren Sie die Anschrift. Per Inserat können sich auch Tierhändler melden, (Kinder nicht ausgeschlossen), die die Tiere dann an Versuchslabore weiterleiten. Bitte verhindern Sie unerwünschten Nachwuchs durch rechtzeitige Kastration Ihres Tieres.

Von Privat gesucht: z. B. alte Armbanduhren u. Taschenuhren auch defekte, Ersatzteile usw. T 0761 / 1528 38 75

Raum BL, RW, Sulz, Obdf. dringend von Fam. 3-5 Zi.-Whg., Küche, Bad, NR, keine Tiere, sofort, spät. 1.9. T 01521 6968663

Klosterreichenbach: 2 ETW in DHH, je ca. 54 m², im EG und 2. OG, mit Keller, Waschküche, Schopf, Kfz-Stellplatz im Hof und über Stichstraße. Gebote unter Y Z-1852173-an das Verlagshaus oder per E-Mail: i.schaefer39@gmx.net

Di./Mi. - 28. KW 2019

Nebenberuflich suchen wir einen Bauzeichner/in - auch Rentner- mit PC Kenntnissen zur Bearbeitung von Unterlagen der Baustellenorganisation/ Sicherheit zum sofortigen Beginn für eine langfristige Zusammenarbeit. Tätigkeit auch von zu Hause möglich. T 0173/2825506 Pflegehilfe, haben Sie keinen oder einen nicht für Sie zufriedenstellenden Job? Möchten Sie stundenweise, einen Tag oder mehere Tage in der Woche arbeiten u. mich unterstützen in der Betreuung u. Pflege meines Mannes! Bei Interesse, freue ich mich über Ihren Anruf. Alles andere mündlich u. in gegenseitiger Abstimmung. T 01522/3298949 Reinigungsfrau für Büro gesucht in FDS-Nordstadt, 1x/Woche ca. 2 Std., T 07441/9515716 Su.Schulbegleiter ab 09/19, (Ergo,Logoth, Heilpäd., Förderl. m/w) in Trossingen f. 15J., Kind m. Down-Synd. T 01578/5747425

Alles aus den Weltkriegen von Privatsammler gesucht wie Orden, Urkunden, Soldbücher, Uniformen, usw. Suche auch Kontakt zu Zeitzeugen aus dem Raum RA / FDS. T 0172/1878930

BEKANNTSCHAFTEN ER SUCHT SIE 58 Jähr. sucht einsames Herz für gemeinsame Zukunft T01520/7369698 Ich bin verw. 170cm/80kg 77 Jahre und suche eine Frau, welche weiss was Sie will. Wohne bei Nagold, Ich denke an getrennt Wohnen, zusammen Lieben, Feiern. Bin Mobil. Bitte lege Foto bei 100% Zurück . Y Z-1852182-an das Verlagshaus

Suche Arsema aus der 5. Klasse in Rangendingen. 1984 mit einem Merzedes CLA in Rot. Wer? Wilfried Selig aus Hechingen-Stein, Römerstr.7,T 07471/13149 0157/20298284

KONTAKTANZEIGEN

Achtung! Anzeigenaufträge unter der Rubrik „Kontaktanzeigen“ werden weder telefonisch noch schriftlich angenommen. Die Anzeigen müssen persönlich unter Vorlage eines gültigen Personalausweises bei unseren Geschäftsstellen aufgegeben werden.

Lust auf Sommer? Kanu, wandern, Fahrradtouren, Countrybeg. Er, 46 J., unkompl., seriös, viels. interessiert, gepflegt. ✉ A-STG-1852184-an das Verlagshaus Vorzeigb., sportlicher, symp. Mann, gut situiert m. PKW, wünscht sich eine vorzeigbare Patnerin zwischen 63-70J. zum gemeinsamen Aufbau einer lieben u. dauerhaften Beziehung. Bitte mit Bild u. Telefonangabe. Y Z-1852187-an das Verlagshaus Netter Witwer, 73 J., 1,72 groß, lieb, bodenständig, ehrlich, su. einfache, ehrliche Frau für gemeinsame Zukunft. Zuschriften an Y Z-1851266-an das Verlagshaus Er (62), sucht Sie für feste Partnerschaft. T 01525/7881988 Aktiver Mann 67 Jahre sucht Sie (60-70 J.) Jahre im Raum Lörrach zum Zusammenleben. T01523/7321534.

Gerda (66j.)-ganz privat! T 0162-562 77 74 Sexhungrige Schülerin (18) 01525-7359437

S o m m e r - S o n n e • Lisa macht Hausund Hotelbesuche! ✆ 0151 - 159 700 49

penthouse55.de in Rottenburg Lana + Camilla - früher liebes-stern Tel. 07472 / 9499117 AB 9499118


Anzeigen

WOM · Nummer 28

www.moebelmitnahmemarkt.de

www.moebelmitnahmemarkt.de

Hamburg DAS ST Ä DTE-SPECIAL DTE SPECIAL

www.moebelmitnahmemarkt.de

Anreise im exklusiven 4/5-hauser-Reisebus nach HAMBURG in Ihr 4-KOMFORTHOTEL. Abends laden wir zum WELCOME-DINNER ein. | Morgens FÜHRUNG SPEICHERSTADT und Spaziergang im Treppenviertel BLANKENESE. Danach ein Blick auf Hamburgs neuestes Schmuckstück: die ELBPHILHARMONIE. Nachmittags bleibt Zeit für eigene Entdeckungen. Unser Tipp: ein Spaziergang über die REEPERBAHN. Danach abendliche RUNDFAHRT. Zuerst interessante HAFENRUNDFAHRT, dann geht es auf den berühmten MICHEL – Hamburg liegt Ihnen zu Füßen! Anschließend FREIZEIT. Wie wäre es mit einem Musical-Besuch? König der Löwen, Tina Turner, Mary Poppins,... allein die Auswahl ist Weltklasse! | g Rückreise. | >> MEHR INFOS:  WEBCODE D-HSS LEISTUNGS-KOMPLETTPAKET INKLUSIVE:  Reise im exklusiven 4/5-hauser-Reisebus  3 Nächte im modernen 4-Komforthotel  3 x üppiges Frühstücksbüffet  1 x Welcome-Dinner  Alle Ausflüge und Führungen im Wert von ¤ 80,-  Eintritt »Michel« und Hafenrundfahrt im Wert von ¤ 18,- inklusive! | ...das alles schon für nur ¤ 368,- bei Buchung bis 15.7.19, danach ¤ 129,- Aufpreis! | EZ: + ¤ 99,- / + ¤ 139,-¹ | Musical-Tickets ab ¤ 80,-buchbar

hauser.reisen GmbH 78628 Rottweil Tel.: 0741/5300-120 www.hauser.reisen

www.moebelmitnahmemarkt.de

www.moebelmitnahmemarkt.de

1/8

2

Korfu

e clusiv All IAnLKONKABINEn

Mykonos 5

4

bei B

Santorin

Und das ist alles inklusive:  PREMIUM Bus-An- & Abreisepaket  Kreuzfahrt auf elegantem Komfortschiff Costa Deliziosa 7 Nächte an Bord mit Vollpension (bis zu 6 Mahlzeiten täglich!)  All-Inclusive-Paket bei Balkonkabine  Ausgewählte Getränke an Getränkestationen in Büffetrestaurants  Trinkgelder an Bord inklusive  Großes Unterhaltungsprogramm an Bord mit Shows, Live-Musik, ...  Deutschsprachige Bordbetreuung

 Einmal im Leben das weiße Santorin im Sommer erleben. PLUS Bari, Korfu, Mykonos und die »Perle der Adria« Dubrovnik als weitere Höhepunkte.  Die Sommer-Verlängerung an Bord! Bei uns zum Best-Preis – Sie sparen bis zu € 310,- pro Person im Vergleich zum Costa-Frühbucherpreis!!!  Bei Buchung einer Balkonkabine All-Inclusive-Paket geschenkt!  Elegantes Costa-Komfortschiff!  Mit dem besonderen Highlight: das Aus- & Einlaufen in Venedig, wow!

Ihr Schiff – Costa Deliziosa: Costa-Komfortschiff Das beliebte be entführt Sie in eine spannende und erholsame Urlaubswelt. Ausstattung: 11 Bars, 4 Restaurants, Theater, Casino, 3 Pools, 4 Whirlpools, ... Außerdem Wellness-Bereich auf über 3.500 m²... 8 Tage 01.09. 08./15.09. 06.10.19 Roulette³ € 1.098,- € 998,- € 898,Innen € 1.148,- € 1.048,- € 928,Meerbl. € 1.298,- € 1.198,- € 1.068,Balkon € 1.598,- € 1.448,- € 1.298,-

Der beste Preis in ganz Deutschland, versprochen!

Infos auf www.schnaeppchen.reise/bestpreis | www.schnaeppchen.reise ist eine Marke von hauser.reisen | Veranstalter: hauser.reisen GmbH, Rottweil

ihr Buchungscode: wom | Info-telefon 0741/5300170

www.moebelmitnahmemarkt.de

Costa deliziosa

Dubrovnik

3

4 TAGE: 18.7.19 / 21.7.19¹ / 25.7.19

> Städte-Special zum hauser-Vorteilspreis! > Inklusive ausführlichem Besichtigungspaket + genügend Zeit für sich! > Beliebtes Komforthotel > Musical-Hits buchbar

www.moebelmitnahmemarkt.de

Venedig

Bari

€368,-

www.moebelmitnahmemarkt.de

Kreuzfahrt-traum Griechische inseln 7

ab

Mittwoch, 10. Juli 2019

www.moebelmitnahmemarkt.de

€ 898,inkl. Trinkgelder & Anreise

Best-Preis nur buchbar bis 22.07.19 Alle Preise pro Person | All-Inclusive-Paket € 207,buchbar | 3./4. Person²: ab € 399,- | Kinder (2-17 Jahre)²: ab € 49,- | Einzelkabinen ab € 998,- buchbar | ² = In Mehrbettkabine | ³ = Stark limitiertes Kabinenkontingent / nur Doppelbelegung möglich | Alle Preise pro Person | Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen. Sollte diese nicht erreicht werden, ist eine Reiseabsage bis min. 20 Tage vor Reisebeginn möglich. | Es gelten unsere AGBs – diese und die komplette Preis-übersicht finden Sie auf www. schnaeppchen.reise

WWw.SCHNAEPPCHEN.REiSE ...Ein service für die leser des

www.moebelmitnahmemarkt.de

www.moebelmitnahmemarkt.de

Kur an der Polnischen Ostseeküste in Bad Kolberg 14 Tage ab 299 € · Hausabholung 70 € Tel. 0048947107115 www.moebelmitnahmemarkt.de

www.moebelmitnahmemarkt.de

www.moebelmitnahmemarkt.de

RÄUMUNGSVERKAUF wegen Umbau… fast alle Schlafzimmer müssen raus Schlafzimmer, Doppelbett 180x200cm, Schwebetürenschrank 2-türig mit 1 Spiegeltür BH ca. 280x223cm, Lack weiß/Picea Pinie NB, inkl. 2 Nachtkonsolen

statt 3.049.-

1.398.-

statt 4.800.-

Schlafzimmer, Bett 100x200cm, Drehtürenschrank 3-türig mit 1 Spiegel BH ca. 135,5x 206,8cm, Kernbuche furniert, inkl. 1 Nachtkonsole

2.298.-

statt 4.198.-

1.998.-

statt 4.709.-

1.998.-

SONDERPREIS Schlafzimmer, Doppelbett 180x200cm, Drehtürenschrank 6-türig

SONDERPREIS BH ca. 300x223cm, Lack seidengrau/Glas seidengrau matt/PlatinEiche NB, inkl. 2 Nachtkonsolen

SONDERPREIS Schlafzimmer, Doppelbett 180x200cm, Drehtürenschrank 6-türig BH ca. 315x228cm, Lack weiß/Eiche-Graphit NB, inkl. 2 Nachtkonsolen

LETZTE CHANCE!

Jetzt noch bis zu

Schlafzimmer, Doppelbett 180x200cm, Drehtürenschrank 6-türig BH ca. 269,2x229,cm, kanadische Bergulme furniert/Lack weiß, inkl. 2 Hängekonsolen

statt 7.064.-

3.449.-

SONDERPREIS

SONDERPREIS

75% reduziert

statt 5.198.-

2.098.-

SONDERPREIS

Schlafzimmer, Doppelbett 180x200cm, Drehtürenschrank 6-türig BH ca. 305x226cm, Eiche Sanremo hell NB/Lack fango matt, inkl. 2 Nachtkonsolen und 1 Kommode

Möbel Neininger GmbH 78713 Schramberg-Sulgen Heiligenbronner Straße 26 Tel: 07422/99 29 - 0

Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.30 – 18.30 Uhr Sa 9.30 – 16.00 Uhr www.moebelneininger.de

Profile for Lahrer Zeitung GmbH

Kinzigtal Kurier 10.07.2019  

Kinzigtal Kurier 10.07.2019  

Advertisement