Page 1

ANZEIGE

14. September 2019

AUTOTAGE IN LAHR: MERCEDES-BENZ HARTMANN

Mercedes-Benz Hartmann GmbH & Co. KG

Gottlieb-Daimler-Straße 6 77933 Lahr Fotos: Mercedes-Benz Hartmann

POSITIONIERUNG

Das 1976 gegründete Mercedes-Benz-Autohaus Hartmann wird in zweiter Generation von Inhaber und Geschäftsführer Alexander Hartmann als traditionelles Familienunternehmen geleitet und hat sich eine starke Stellung als Mercedes-Benz-Vertragspartner in Lahr und Umgebung gesichert. Wenn der Besucher das Autohaus betritt, wird er freundlich in einem hellen Foyer empfangen. Das gesamte Gelände des Unternehmens lässt den ganz eigenen Mercedes-Benz-Charme auf mehr als 13.000 Quadratmetern spüren. Das Autohaus Hartmann überzeugt in den Bereichen Verkauf von jungen Gebrauchtfahrzeugen, Vermittlung von Neuwagen sowie Full-Service von Pkw, Transportern und Lkw. Mit rund 5.500 Fahrzeugdurchläufen in der Pkw-Werkstatt und circa 2.200 in der Lkw-Werkstatt lässt sich auch die Notwendigkeit von 14 Pkw- und sechs Lkw-

Arbeitsplätzen in der Werkstatt nachvollziehen. Das Ersatzteillager der Firma Hartmann erstreckt sich auf mehr als 5.000 Artikel und wird wie eine Apotheke drei Mal täglich mit Teilen beliefert, damit immer das benötigte Material vorrätig ist und somit lange Fahrzeugstandzeiten vermieden werden. Eine eigene Waschanlage, eine Aufbereitungshalle sowie ein eigenes »Fotostudio« zur Ablichtung von Fahrzeugen lässt sich mit dem durchschnittlichen Verkauf von mehr als 500 Gebrauchtfahrzeugen und der Vermittlung von etwa 100 Neufahrzeugen pro Jahr erklären. Das Autohaus Hartmann überzeugt mit einem stetigen Bestand von 50 bis 100 Fahrzeugen vor Ort. Dabei wird ganz klar Wert auf einen sorgfältig ausgewählten Bestand gelegt, bei dem jeder Kunde fündig wird, denn auch die exklusivsten Mercedes-BenzModelle finden sich hier als »Junger Stern« wieder. Dies zeigt sich auch im vergleichsweise hohen Export »Junger Sterne« nach ganz Europa und weltweit.

Ein Teil des Fahrzeugbestandes. Dieser liegt immer zwischen 50 und 100 Fahrzeugen, die vor Ort sind.

»Was besonders an unserer Firma ist? Wir haben ein großartiges Team und arbeiten alle gut zusammen. Es ist schön, wenn es bei der Arbeit auch mal Platz für Späße und Unterhaltungen zwischen den Kollegen gibt.« Dirk Dörflinger, Außendienstmitarbeiter

Telefon: 07821/5807-0 E-Mail: info@hartmann-lahr.de Homepage: www.hartmann-lahr.de

Eines der wichtigsten Ziele in jedem Dienstleistungsunternehmen ist die Kundenzufriedenheit. Beim Autohaus Hartmann ist die Zufriedenheit der Kunden an Bewertungen und Auszeichnungen erkennbar, doch auch die Zufriedenheit der rund 50 Mitarbeiter ist direkt zu sehen. Eine Nachfrage bei den Mitarbeitern brachte Kommentare wie »Unser Team ist einfach großartig« oder »Jeder kann seine Ideen einbringen und diese werden immer ernst genommen und besprochen« nach sich. Mitarbeiterzufriedenheit wird beim Autohaus Hartmann wirklich großgeschrieben. Doch wie kann die Zufriedenheit der Kunden und Mitarbeiter nachhaltig gewährleistet werden? Der LZ-Redakteur hat bei Herrn Hartmann nachgefragt.


ANZEIGE

INTERVIEW

Kunden- oder Mitarbeiterzufriedenheit – was ist Ihnen wichtiger?

Alexander Hartmann: Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter legt den Grundstein für eine stetig wachsende Zufriedenheit aller, denn ohne Mitarbeiter, die sich in unserem Betrieb wohlfühlen, werden wir auch unseren Kunden nicht die optimalen Lösungen bieten können, die sie erwarten. Unser Wunsch ist es, dass die Mitarbeiter mit einem guten Gefühl morgens zur Arbeit kommen und die Kunden mit einem guten Gefühl unser Unternehmen wieder verlassen.

Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter sicher zu stellen?

Alexander Hartmann: Wir sind ein familiäres Unternehmen mit flachen Hierarchien und kurzen Informationswegen. Wir bezahlen jeden unserer Mitarbeiter tariflich und gewähren viele Zusatzleistungen, wie Zuschüsse zu der täglichen Verpflegung oder sportlichen Aktivitäten sowie die betriebliche Altersvorsorge. Zudem gehen wir mit dem technologischen und digitalen Fortschritt und stärken unser Team und unsere kollegiale Zusammenarbeit mit mehreren Betriebsfesten im Jahr.

Wie nimmt man in Ihrer Branche den bereits erwähnten technischen Wandel wahr?

Alexander Hartmann: Wir sind in einer Branche, in welcher der technische Fortschritt rasant voranschreitet und setzen daher den Fokus auf die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Denn was bringen die fortschrittlichsten Veränderungen, wenn sie niemand umsetzen kann? Wir investieren im Jahr durchschnittlich 30.000 bis 35.000 Euro in die Weiterbildung unser Mitarbeiter, um immer auf dem neuesten Stand zu sein und unsere Kunden bestmöglich beraten zu können.

Wie empfinden Sie den Fachkräftemangel, ist dieser auch in Ihrer Branche zu spüren?

Alexander Hartmann: Ich würde es eher so beschreiben, dass es in einigen Branchen und Regionen schwieriger wird, Fachkräfte zu finden als in anderen. Wir wollen uns davon jedoch nicht beeinflussen lassen und setzen darauf, unsere Fachkräfte von morgen direkt selbst auszubilden. Dies läuft bei uns unter der Bewegung #zukunftmitstern. Aktuell haben wir unsere persönliche Rekordzahl von elf Auszubildenden in den Bereichen Kfz-Mechatroniker Pkw, Nutzfahrzeuge und Automobilkaufleute. Wir möchten den jungen Menschen einen soliden und angesehenen Einstieg in ihr Berufsleben ermöglichen und so unser Fachpersonal von morgen ausbilden.

Alexander Hartmann, Inhaber, Geschäftsführer und Verkaufsleiter

Ein starkes Quartett – das Verkaufsteam von Autohaus Hartmann. Von links nach rechts: Sven Wahle, Michael Stahl, Stefan Kern und Michael Lins

FUN FACTS Pro Jahr gehen im Autohaus Hartmann etwa 10.500 Tassen Kaffee über die Kaffeebar. Auch die Mitarbeiter lieben die Marke Mercedes Benz. 85 Prozent von ihnen haben selbst einen Stern zu Hause stehen.

Wie sich aus der Antwort auf die Frage nach einem Blick in die Zukunft ergibt, wird das Autohaus Hartmann nicht stagnieren: Bereits für dieses Jahr sind noch große Investitionen in die Veränderung des Firmengebäudes geplant. Auch in puncto Elektromobilität wird es dieses Jahr noch eine neue Vorstellung von Mercedes-Benz geben. Der neue EQC – ein SUV von Mercedes-Benz, der durch eine Mischung aus futuristischer Anmut, einem sprachgesteuerten Infotainment-System und klassischem Chic jeden Geschmack treffen sollte. Das Wichtigste an dem neuen SUV: Er fährt rein elektrisch. Die Energie dafür bezieht er aus einem 80 Kilowattstunden großen Lithium-Ionen-Akku und kann mit einer Reichweite von 350 Kilometern bei Geschwindigkeiten zwischen 80 und 110 Kilometern pro Stunde aufwarten. Außerdem wird sich im Bereich Konnektivität einiges weiterentwickeln. Die zur Zeit kostenfreie Nachrüstung des »Mercedes-me-Adapters« für viele Baureihen zeigt, wie viel Wert Mercedes darauf legt, eine digitale Community zwischen sich als Hersteller, den Vertragspartnern und den Kunden mit ihren Fahrzeugen zu gestalten. Das Team des Autohauses Hartmann freut sich jedenfalls auf die Zukunft.

ZUKUNFT

Jährlich laufen rund 26.000 Liter Kraftstoff durch die eigene Tankstelle.

Profile for Lahrer Zeitung GmbH

Autotage in Lahr: Mercedes-Benz Hartmann  

Das 1976 gegründete Mercedes-Benz-Autohaus Hartmann wird in zweiter Generation von Inhaber und Geschäftsführer Alexander Hartmann als tradit...

Autotage in Lahr: Mercedes-Benz Hartmann  

Das 1976 gegründete Mercedes-Benz-Autohaus Hartmann wird in zweiter Generation von Inhaber und Geschäftsführer Alexander Hartmann als tradit...

Advertisement