__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

»

ATTRAKTIVE ARBEITGEBER

Sonderveröffentlichungam am 26.03.2021 26.03.2021 Sonderveröffentlichung

»»


anzeigen

Nummer 71

Freitag, 26. März 2021

TOP JOBS Attraktive Arbeitgeber Gute »Work-Life-Balance« gibt es gratis dazu Die Unternehmen im Raum Lahr und im Kinzigtal sind auch in Zeiten von Corona auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften und Nachwuchstalenten. Auf junge Menschen warten abwechslungsreiche Arbeitsplätze mit guten Aufstiegschancen.

Arbeitsmarkt ist auch während des Lockdowns stabil.« Die Nachfrage nach Arbeitskräften bewegt sich laut Honisch auf dem gleichen Niveau wie vor zwölf Monaten. Stand Februar 2021 seien im Ortenaukreis 3194 offene Arbeitsstellen zu besetzen gewesen. Auch für angehende Auszubildende gibt es gute Nachrichten: Trotz des Stellenrückgangs könne immer noch von einem Bewerbermarkt gesproahr und die südliche Orte- chen werden, da im Verhältnis nau, aber auch das Kinzigtal zu jedem Bewerber 1,4 offene bieten immer mehr Menschen Stellen zu vergeben seien. Besonders gut sind die Chaneine berufliche Zukunft. Die Coronafolgen gehen zwar auch cen in den Bereichen Medizin am Arbeitsmarkt in der Region beziehungsweise Pflege: Dort nicht gänzlich unbemerkt vo- ist der Bedarf insbesondere an rüber, doch viele Firmen sind Fachkräften groß. Im Handsehr zukunftsfest aufgestellt werk respektive dem Baugeund suchen nach Fachkräften werbe gelte dies unverändert. Quereinsteiger seien in beiden und Experten. Bereichen sehr gerne gesehen. Die Stadt Lahr hat sich konseDer Arbeitsmarkt ist quent wirtschaftsauch während des Lockfreundlich weiterdowns stabil.« entwickelt und nutzt sein PotenTimo Honisch zial als Zuzugsregion beständig. »Der Ausbildungsund Diese Entwicklung dauert Arbeitsmarkt ist bisher besser schon seit geraumer Zeit an. durch die Krise gekommen als Lahr war zuletzt der absolute erwartet«, sagt Timo Honisch Job-Motor der Region. Das rievon der Agentur für Arbeit Of- sige Areal am Flughafen ließ fenburg. Verstärkt haben viele Firmen neu ansiedeln, anUnternehmen das Instrument dere erweiterten und bauten der Kurzarbeit eingesetzt und ihre Standorte stark aus. Auf nationaler und internadamit Arbeitsplätze gesichert. Die Einbrüche am Arbeits- tionaler Ebene agieren sie in Branchen: markt konnten abgefedert verschiedenen werden, auch wenn es einen Werkzeug- und MaschinenAutomobilzulieferer, Anstieg der Arbeitslosenzahl bauer, gegeben habe. Dennoch: »Der Druckbetriebe, Sanitärausstat-

L

»

Im Ortenaukreis ist der Bedarf an Fachkräften in den Bereichen Medizin beziehungsweise Pflege laut Agentur für Arbeit Offenburg momentan besonders groß. Foto: Weller

Lahr hat viel zu bieten. Die Zahl der Beschäftigten wuchs in den vergangenen Jahren stärker als in anderen Regionen. ter und Verpackungshersteller sind beispielhaft zu nennen. Aber auch Bereiche der Gesundheit, Kreativwirtschaft und Logistik decken Unternehmen in Lahr als Beschäftigungsfeld ab.

Stadt Lahr punktet mit seiner großen Vielfalt Allein fünf Unternehmen mit fast 1000 Beschäftigten oder sogar mehr sind in Lahr zu finden. Der Maschinenbauer Schaeffler hat laut einer Übersicht der Stadtverwaltung knapp 1500 Mitarbeiter und rangiert auf Platz eins. Im Ortenau-Klinikum Lahr-Ettenheim sind etwa 1300 Menschen in Medizin und Pflege beschäftigt. Zalando bietet 1200 Jobs in seinem Logistikzentrum und die Stadtverwaltung kommt auf knapp 1000 Mitarbeiter. Vogel-Bau bietet ebenfalls knapp 1000 Menschen Lohn und Brot, informiert die Stadt-Tabelle. Nicht nur als Arbeitsort überzeugt Lahr mit seiner großen Vielfalt, es punktet ebenso mit abwechslungsreichen Erholungsund Freizeitmöglichkeiten sowie einer guten Infrastruktur.

Leben mit Behinderung Ortenau e. V. Baiersbronn betreuung in el nz Ei ne ei r Fü ab Mai 2021: e als Fachkraft /d) suchen wir Si kenpflege (m/w

- und Kran · Gesundheits (m/w/d) · Altenpflege ) gspflege (m/w/d · Heilerziehun miliäres fa s kleine

ein betreuung wird er TeilFür diese Einzel len in Voll- od el St re re eh . M t. au en zu besetzen Team aufgeb und Hilfskräft ch Fa it m nd zeit si ibung Stellenbeschre erben: w oder direkt be

Wir suchen ab

pädagogische

sofort

/d)

Fachkräfte (m/w

enbegleitung zur Kindergart leitung oder Schulbeg g und Lahr. ur im Raum Offenb gel erfolgt in der Re Die Betreuung tet, is fr be d Stellen sin . vormittags. Die ng dlichem Umfa mit unterschie ibung Stellenbeschre erben: w be kt re di oder

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Leben mit Behinderung Ortenau e.V. · Nicola Dangendorf Zeppelinstr. 14 · 77652 Offenburg · Tel: 0781 96678-111 · E-Mail: n.dangendorf@lmb-ortenau.de

D

as Kinzigtal mit seinen rauschenden Wildbächen, saftigen Wiesen und tiefen Wäldern bietet verhältnismäßig viele Flecken unberührter Natur. Nicht ohne Grund wird die Lebensqualität dort als sehr hoch empfunden. Ganz nach dem Motto: »Leben und arbeiten, wo andere Urlaub machen. Was aber oft in den Hintergrund gerät: Das Kinzigtal glänzt neben diesen »soft skills«, die das Leben ein kleines bisschen angenehmer machen, mit zahlreichen modernen Arbeitgebern, die dringend nach Beschäftigten suchen.

Betriebe und größere Unternehmen im Kinzigtal folgen zunehmend einem allgemeinen Trend, um Arbeitskräfte zu finden und zu binden: Sie achten besonders stark auf die »WorkLife-Balance« ihrer Mitarbeiter. So werden beispielsweise Modelle mit wesentlich flexibleren Arbeitszeiten immer beliebter. Erholsame Pausen in der schönen Natur mit ihrer hervorragenden Luftqualität steigern die Motivation. Auch beim Spaziergang durch malerische kleine Städtchen wie Haslach, Hausach, Schiltach, Wolfach oder Horn-

Foto: Hagen

berg lassen sich die Energiereserven schnell wieder auffrischen. Dort warten unter anderem verwinkelte Gassen und wunderschönes Fachwerk. Wer seine berufliche Zukunft im Kinzigtal findet, bekommt zudem – das Ende der Corona – Krise vorausgesetzt – vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, ein buntes Kulturprogramm und ein aktives Vereinsleben mit in den Korb gelegt. jöb/tk

Impressum Sonderbeilage des Verlags der Lahrer Zeitung GmbH Verlag und Herausgeber Lahrer Zeitung GmbH Kreuzstraße 9, 77933 Lahr Geschäftsführung und Anzeigenleitung Kirsten Wolf Redaktion Jörg Braun (V.i.S.d.P.), Thomas Kroll Druck Druckzentrum Südwest GmbH 78052 Villingen-Schwenningen

Das Kinzigtal steckt voller attraktiver Arbeitgeber. Die schöne Natur und viele Freizeitmöglichkeiten sorgen für eine gute »Work-Life-Balance«. Foto: Kinzigtal Tourismus

Ausgabe Lahrer Zeitung und Schwarzwälder Bote Kinzigtal März 2021

Persönliche Betreuung & Begleitung S

elbsthilfe und solidarisches Engagement waren die Triebfedern, die 1970 zur Gründung des Elternvereins führten. Seither betreut und unterstützt der Verein Leben mit Behinderung Ortenau Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichsten Behinderungen sowie deren Familien mit Rat und Tat. Zum Verein gehören zwei Wohnheime, ein Servicehaus mit betreutem Wohnen und Kurzzeiteinrichtung sowie eine Tagesfördergruppe. In den vergangenen Jahren ist besonders der Bereich der ambulanten Betreuung und

Hilft mit Rat und Tat: der Verein Leben mit Behinderung Ortenau Foto: Verein Pflege gewachsen – ein wichtiger Beitrag zum Thema Inklusion. Denn immer mehr Familien mit Kindern und Jugendlichen, die ohne fremde Hilfe das »normale Leben« in der einen oder anderen Form

nicht bewältigen können, sind auf der Suche nach Unterstützung. Der Verein hat deswegen speziell das Unterstützungsangebot »Inclusio« in Form der pädagogischen Schul- und Kindergartenbegleitung oder Assistenz geschaffen, die Kindern und Jugendlichen die aktive Teilhabe im Kindergarten, am schulischen oder am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Über den familienunterstützenden Dienst können Menschen mit Behinderung ganz persönlich und individuell betreut und versorgt werden – je nach Bedarf auch rund um die Uhr.


anzeigen

Nummer 71

Freitag, 26. März 2021

TOP JOBS Attraktive Arbeitgeber Mobilität erster Güte Die SWEG steht für Qualität und Innovation. Das Verkehrsunternehmen mit Hauptsitz in Lahr bietet moderne Arbeitsplätze, die zudem ansprechend vergütet werden. Der nächste Triebfahrzeugführer-Kurs startet am 1. April.

E

in sicherer Arbeitsplatz bei einem familienfreundlichen Arbeitgeber mit flexiblen Arbeitszeiten ist viel wert. Das ist den Menschen durch die Corona-Krise noch einmal bewusst geworden. Die Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG (SWEG) bietet ein solch sicheres Umfeld – schließlich hat sie mit dem Land Baden-Württemberg einen seriösen Eigentürmer. Quereinsteiger haben bei der SWEG die besten Chancen

auf eine feste Anstellung, wenn sie sich als Triebfahrzeugführer ausbilden lassen. Die Ausbildung dauert insgesamt zehn Monate. Der nächste Kurs für den badischen Bereich startet bereits am 1. April, ein weiterer ist für Herbst 2021 geplant. Die Absolventen erwartet bei der SWEG ein sicherer, spannender und moderner Arbeitsplatz sowie eine marktgerechte Vergütung nach Tarifvertrag, eine attraktive betriebliche Altersversorgung, betriebliche Gesundheitsförderung, Weiterbildungen sowie Freifahrtregelungen. Ebenfalls sehr attraktiv: Bereits während der Qualifizierung zum Triebfahrzeugführer erhalten die Auszubildenden die volle Vergütung. Interessenten können sich unter der E-Mail-Adresse personal@sweg.de melden. »Wir freuen uns über jeden, der auf der Suche nach einem

Das Hauptverwaltungsgebäude in der Rheinstraße 8 in Lahr

abwechslungsreichen Arbeitsplatz oder einer spannenden Ausbildung in einem modernen Umfeld ist«, sagt der SWEG-Vorstandsvorsitzende Tobias Harms, der die SWEG als das innovative und regionale Verkehrsunternehmen für nachhaltige Mobilität in Baden-Württemberg sieht. Mit rund 400 Omnibussen, 130 Schienenfahrzeugen sowie mehr als 1300 Mitarbeitern trägt die Gesellschaft in BadenWürttemberg und angrenzenden Gebieten dazu bei, dass Menschen und Güter nachhaltig mobil sein können.

Immer wieder neue Triebfahrzeuge in einzelnen Netzen Der Busfuhrpark der SWEG gehört zu den modernsten in Baden-Württemberg. Und auch die Schienenfahrzeuge werden kontinuierlich modernisiert. So wurden erst Mitte Dezember 2020 auf den Zollern-Alb-Bahnen sämtliche RegioShuttle durch moderne Lint-Fahrzeuge ersetzt. Neue Elektrotriebfahrzeuge des Typs Talent 3 fahren auf der Münstertalbahn seit Juni 2020 und von Mitte Juni 2021 an auch auf der Elztalbahn und der Kaiserstuhlbahn zwischen Breisach und RiegelMalterdingen. »Die SWEG steht nicht nur für Qualität, sondern auch für Innovation«, macht Harms

Der Busfuhrpark der SWEG gehört zu den modernsten in Baden-Württemberg. Auch die Schienenfahrzeuge werden kontinuierlich modernisiert. Fotos: SWEG deutlich. Und so ist es nur folgerichtig, dass das Verkehrsunternehmen Mitglied der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit des Landes BadenWürttemberg ist. Die SWEG möchte damit unter anderem Innovationen für Produkte und Dienstleistungen fördern, die die Nachhaltigkeit steigern und das Innovationspotential der baden-württembergischen Wirtschaft unterstreichen. Beispiele gefällig? Während der Landesgartenschau 2018 in Lahr testete die SWEG einen autonom fahrenden Bus. Es handelte sich um den ersten autonom fahrenden Bus im öffentlichen Straßenverkehr in Baden-Württemberg. Und vom 1. Mai bis Mitte Dezember 2021 wird der weltweit erste Wasserstoff-Triebzug für den Regionalverkehr, der Coradia iLint von Alstom, im regulären

Betrieb auf der Zollern-AlbBahn fahren. »Mit dem Einsatz im Betriebsalltag wollen wir Erfahrungen sammeln, wie gut sich diese innovative Technik in die bestehenden Betriebsabläufe integrieren lässt«, so Harms. Ihre Innovationsfähigkeit hat die SWEG auch während der

Corona-Pandemie unter Beweis gestellt. So wurden für Verwaltungsmitarbeiter viele Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten von zu Hause aus geschaffen – eine Arbeitsform, die auf Wunsch auch in künftigen Arbeitsverhältnissen mit berücksichtigt werden könnte.

Eine Triebfahrzeugführerin der SWEG bei der Arbeit


Nummer 71

anzeigen

Freitag, 26. März 2021

TOP JOBS Attraktive Arbeitgeber Alles für eine positive Klimabilanz D

ie Elztal Holzhaus GmbH steht für moderne Wohn-, Kommunal- und Gewerbebauten sowie Sanierungen in innovativer, gesunder und ökologischer Holzbauweise. Denn neben der positiven Klimabilanz verleihen Holzbauwerke Wohnräumen eine besondere Behaglichkeit und bieten vielfältige Konstruktionsmöglichkeiten. Beim Großteil der Projekte übernimmt der Familienbetrieb die Position des Generalunternehmers und übergibt die Projekte schlüsselfertig an die Bauherren. Dies ermöglicht einen verlässlichen Bauablauf von der Planung bis zur Über-

Sigrid und Stefan Göppert, Geschäftsführer von Elztal Holzhaus Foto: Elztal Holzhaus gabe sowie eine optimale Qualitätskontrolle. Um auch in Zukunft immer auf dem neuesten Stand der Technik, will Elztal Holzhaus

die Verwendung des nachwachsenden Rohstoffs weiter forcieren. Dazu wurde in Schweighausen eine bestehende Produktionshalle erweitert und neue Büro- sowie Besprechungs- und Ausstellungsräume geschaffen. Unter den rund 40 Mitarbeitern sind Zimmerer, Schreiner, Bauzeichner, Bautechniker sowie Bürofachkräfte. In dem jungen, dynamischen Team steht das Miteinander im Vordergrund. Um für die großen Herausforderungen dieser Zeit gerüstet zu sein, ist man immer auf der Suche nach neuen motivierten und engagierten Mitarbeitern.

Echtes Handwerk aus Tradition D

en Stein fühlen, ihn in eine Struktur und Form bringen, die ihm individuellen Charakter und Charme verleiht – das ist die Aufgabe vom 1948 gegründeten Lahrer Steinmetzbetrieb Nuvolin. In vierter Generation arbeiten hier Männer mit Leidenschaft und Hingabe. »Wir sind sehr stolz auf unsere gesamte Mannschaft«, sagt Geschäftsführer Thomas Nuvolin. Das gilt auch für den Nachwuchs: Sohn Enrico (28) ist selbst Meister seines Fachs und hat Anfang November vergangenen Jahres den Steinmetzbetrieb Göhrig in LahrKuhbach übernommen.

Enrico Nuvolin hat den Steinmetzbetrieb Göhrig übernommen. Foto: cbs Neben der Grabmalgestaltung ist Nuvolin gefragter Partner für die Denkmalpflege, wenn es um Restaurierungen von historischen Gebäuden und Objekten geht. Zum Kundenstamm zählen Kommunen,

Kirchen, Privatleute und das Land Baden-Württemberg. Grundsätzlich wird alles in der eigenen Werkstätte hergestellt. Angefangen bei der Materialauswahl, kann der Kunde den gesamten Prozess begleiten. »Unsere Motivation ist die individuelle Gestaltung«, so Nuvolin. Abgebaut wird mittels umweltschonender Seilsägetechnik. Zum Steinbruch gehört eine große Fertigungs- und Ausstellungshalle. Der hiesige Sandstein verfügt über einen hohen Quarzanteil. Er wurde vom geologischen Landesinstitut als sehr guter, baufähiger Sandstein deklariert.

Leben & Arbeiten im Herzen Lahrs D as Spital – Wohnen und Pflege ist eine stationäre Pflegeeinrichtung des Hospital- und Armenfonds der Stadt Lahr. Das Haus liegt zentral im Herzen der Stadt Lahr direkt am Storchenturm, dem Wahrzeichen der Stadt. Mit seiner familiären Atmosphäre bietet es ein Zuhause für 80 Bewohner.

»Mensch sein, Mensch bleiben« Im Mittelpunkt steht das Wohl der Bewohner. Größtmögliche Selbständigkeit und Selbstbestimmung in der Lebensführung zu erhalten ist uns ein Anliegen. Durch Zuwendung geben die Mitarbeitenden den Bewohnern das Gefühl menschlicher Wärme und Geborgenheit. Im Spital werden vielfältige Aktivitäten und kulturelle Veranstaltungen angeboten. Zur Unterstützung dabei und in der persönlichen Lebensführung stehen Betreuungskräfte und eine Ergotherapeutin zur Verfügung. Die Innenstadt direkt vor der Tür lädt außerdem zu Spaziergängen oder einem Kaffeebesuch ein.

und berufliche Weiterentwicklung gefördert. Dazu zählen insbesondere die Ausbildung und der Freiwilligendienst in der Pflege. Spezielle Praxisanleiter kümmern sich individuell um den Auszubildenden. Das Spital zeigt sich besonders familienfreundlich und hat sich deshalb dem Zertifikat Audit berufundfamilie unterstellt. Ebenso ist die Mitarbeit von Ehrenamtlichen sehr gewünscht. Diese Freiwilligen unterstützen und bereichern die Pflege- und Betreuungsteams.

Das Gebäude Im Lauf seiner langen Geschichte hatte das Spital drei Standorte. Das heutige, unter Denkmalschutz stehende und stadtbildprägende Gebäude

wurde im Jahr 1843 fertiggestellt und ständig den sich wechselnden Ansprüchen im Inneren angepasst. Bei der jüngsten grundlegenden Modernisierung in den Jahren 2009 bis 2013 wurde ein moderner Anbau zum Storchenturm hin angefügt. Durch diese Flächenerweiterung konnte eine moderne Pflegeeinrichtung in historischem Ambiente geschaffen werden. Das Haus ist in fünf Wohngruppen gegliedert und bietet Raum für 80 Bewohner. Für diese stehen 68 Einzelzimmer und sechs Doppelzimmer zur Verfügung. Alle Bewohnerzimmer verfügen über ein eigenes Bad. Im Jahr 2019 kam der neu gestaltete Spitalgarten, direkt an den Storchenturm angrenzend, dazu.

»Mit Menschen für Menschen« Die Mitarbeitenden sind das wichtigste Gut des Spitals. Deshalb wird deren persönliche

Im Spital – Wohnen und Pflege im Herzen von Lahr steht das Wohl der Bewohner im Mittelpunkt. Foto: Spital


anzeigen

Nummer 71

TOP JOBS Attraktive Arbeitgeber Zeit für neue Horizonte O b nach der Schule, vor dem Studium, zwischen Ausbildung und Beruf: Manchmal ist es Zeit für neue Horizonte. Das Freiwillige Soziale Jahr und der Bundesfreiwilligendienst bei der AWO Ortenau sind die Chance, den Blick auf die Welt zu erweitern – der BFD auch für die Generation Ü27 sowie für Rentner oder Frührentner bei der Post. Über mehrere Monate hinweg engagieren sich die Teilnehmer für andere und leisten damit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Sie übernehmen Verantwortung und gewinnen ganz eigene Einblicke in spannende Berufe und

Bei den mobilen Diensten kümmern sich die FSJoder BFD-Teilnehmer um Hilfsbedürftige. Foto: AWO Tätigkeitsfelder. Gemeinsam mit erfahrenen Kollegen arbeiten sie zum Beispiel mit Kindern, mit kranken oder alten Menschen oder mit Menschen mit Behinderungen.

Während des Freiwilligendienstes warten neben einem monatlichen Taschengeld weitere Zulagen, die Versicherung in der Sozialversicherung sowie begleitende Seminare und Bildungstage. Bei der AWO Ortenau stehen jederzeit Plätze im mobilen Dienst, also der Betreuung hilfsbedürftiger Menschen in deren Zuhause zur Verfügung. Außerdem können Interessierte in Jugendzentren oder bei der Betreuung von Schülern Erfahrung fürs Leben sammeln. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.awo-ortenau.de. oder auf www.awo-baden-freiwillige.de.

ZIPF GmbH geht immer mit der Zeit D ie ZIPF GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen in zweiter Generation und seit 1974 spezialisiert auf die Zerspanung aller gängigen Werkstoffe einschließlich Oberflächenbehandlungen wie Brünieren, Eloxieren, Verzinken, Verchromen, Vernickeln und diversen Härteverfahren. »Aufgrund der langjährigen Erfahrung können wir die sorgfältige und qualitätsorientierte Fertigung von Einzelteilen bis hin zu Großserien auf modernsten CNC Maschinen gewährleisten«, so Philip Zipf. Er bringt das Geschäftscredo auf den Punkt: »Qualität, Präzision und Termintreue gehören zum

Bearbeitung einer Gelenkaufnahme auf einer FünfAchs Fräsmaschine Foto: Zipf obersten Gebot.« Die Mitarbeiterzahl steigt seit Jahren konstant, was mitunter an den flachen Hierarchien liegen dürfte. Dass man beim ISO 9001 zertifizierten Unternehmen

mit der Zeit geht, zeigt eine Umstellung, die ab Juni 2021 greifen wird: Um das weitere Wachstum zu sichern und die steigenden Ansprüche an Liefertreue und Qualität gewährleisten zu können, wird die bestehende Produktionsfläche um 400 Quadratmeter vergrößert. Mit der geplanten baulichen Erweiterung bewegt sich das Unternehmen einen Schritt weiter hin zu der angestrebten Industrie 4.0. Ab dann werden die Produktionshallen sowie die Büroräume komplett digitalisiert sein und es wird bei der Arbeit fortan kein Papier mehr benötigt.

Innovationskraft par excellence S IMONA ist einer der führenden Hersteller und Entwicklungspartner thermoplastischer Kunststoffprodukte. Das Unternehmen mit Stammsitz im rheinland-pfälzischen Kirn sowie Produktionsstätten in Ringsheim, Tschechien, China, der Türkei und der USA bietet optimale Lösungen für verschiedenste Anwendungen: in der chemischen Prozessindustrie, der Wasser- und Energieversorgung sowie für Umwelttechnik, Mobilität, Bau und Agrar. Und das weltweit. Halbzeuge und Rohrleitungssysteme von SIMONA helfen dabei, Herausforderungen der Zukunft zu meistern. 1500 Mitarbeitende stellen sicher, dass für jede Anwendung das perfekte Material gefunden, die optimale Lösung erarbeitet und die beste technische Beratung geboten wird. Die Vielfalt, die Qualität und die Breite des Produktprogramms ermöglichen perfekte Lösungen für nahezu alle Anforderungen. Mit ihrem verfahrenstechnischen Know-how ist SIMONA in der Lage, nahezu jeden Werkstoff zu verarbeiten und ihm verschiedene Eigenschaftsprofile zu verleihen. So kann die Werkstoffvielfalt kontinuierlich erweitert und das Produktprogramm verbessert werden. Dabei orientiert man sich stets am Nutzen für die Kunden. Mit mehr als 35 000 Artikeln bieten SIMONA das wohl vielfältigste Produktprogramm weltweit. Bei der Herstellung

Am Standort Ringsheim produziert SIMONA thermoplastische Rohre und Formteile für Versorgung, Infrastruktur, Industrie sowie Bahnanwendungen. Foto: SIMONA AG der Produkte wird eine umfassende Auswahl an hochwertigen Werkstoffen verwendet. Darüber hinaus können Werkstoffe modifiziert oder neu entwickelt werden, um gemeinsam mit dem Kunden individuelle Produktlösungen zu formen.

Kompetenzzentrum für Rohre und Formteile Im südbadischen Ringsheim produziert SIMONA als weltweit tätiges Unternehmen Rohre und Formteile speziell für Anwendungen in der Versorgung, Infrastruktur, Industrie und der Bahn. Neben standardisieren Fertigungsverfahren, wie Extrusion und Spritzguss können in der Kunststoffwerkstatt

individuellen Anforderungen Rechnung getragen werden und sind Ausdruck der konsequenten Kundenorientierung des Unternehmens. Erst letztes Jahr konnte der Standort auf 40 Jahre einer erfolgreichen Produktion zurückblicken. Investitionsoffensiven in den vergangenen Jahren, wie die Erweiterung der Produktionshalle und in neue, hochmoderne Spritzgussanlagen unterstreichen die Zukunftspläne für den Standort. Neue Produktinitiativen bieten zudem gute Chancen, die Marktstellung weiter auszubauen. Zurzeit beschäftigt SIMONA ca. 200 Mitarbeitende in Ringsheim, und bildet in diesem Jahr elf junge Menschen in sechs unterschiedlichen technischen Berufen aus.

Freitag, 26. März 2021


Nummer 71

anzeigen

Freitag, 26. März 2021

TOP JOBS Attraktive Arbeitgeber Wohnen und Pflegen mit Herz B

ei der Arbeiterwohlfahrt steht der Mensch im Mittelpunkt: Jeder ist unterschiedlich und hat seine eigenen Vorlieben, Wünsche und Fähigkeiten. Dies berücksichtigt der dezentral organisierte Wohlfahrtsverband in der Arbeit mit Angehörigen, Bewohnern und Mitarbeitenden. Das Ludwig-Frank-Haus in der Marie-Juchacz-Straße 8 blickt in Lahr bereits auf eine lange Geschichte zurück: Ein Altbau wurde 1970 erstmals errichtet, 2005 wurde dieser durch einen Neubau ersetzt. In den vergangenen Jahren ist das Gebäude nach und nach modernisiert worden.

Das im Erdgeschoss befindliche Café bietet nicht nur einen Mittagstisch aus der eigenen Küche, sondern ist auch über den Nachmittag für Kuchen und Kaffee geEin schöner Ort für Hilfsbedürftige: das öffnet. Es dient weiter Ludwig-Frank-Haus Foto: AWO als Veranstaltungsort für Konzerte, FilmvorNeben der Bereithaltung von führungen oder Vorträge. Der 122 Lang- und Kurzzeitplätzen angrenzende Garten der Sinne sind auch Tagesgäste willkom- lädt die Bewohner und ihre Anmen. Außerdem können spe- gehörigen zum Verweilen und zielle Pflegeplätze im be- Entspannen ein. Das Ludwig-Frank-Haus bilschützten Wohnbereich zur Verfügung gestellt werden. In det in der Altenpflege aus und der Hausgemeinschaft wird übernimmt seine Schüler nach Möglichkeit anschließend. selbst gebacken und gekocht.

Für jeden Geschmack das Richtige W

as das Besondere ist an der Küchenwelt in Haslach? Die Inhaber Alexander und Michael Psak sind gelernte Schreiner. Vater Klaus hatte den Betrieb 1978 gegründet und höchsten Qualitätsanspruch in Sachen Holz- und Möbelverarbeitung gelehrt. Dazu gehört, dass sie Bauschreiner-Experten für Fenster sowie Haustüren sind und auch Innenböden verlegen. »Wir machen alles in unserem Gewerk selbst und arbeiten übergreifend mit ortsansässigen Fachbetrieben zusammen«, sagt Alexander Psak. Sonderwünsche wie Regale nach Maß oder Raumteiler

Handwerker für die Montage (m/w/d) Ihre Aufgaben: Vor-, End- und Demontagearbeiten für unser gesamtes Produktprogramm (Buswartehallen, Werbetafeln und Radparksysteme) Montagearbeiten (überwiegend im Inland) zusammen mit einem Team Mitarbeit in der Produktion am Standort Hausach nach Bedarf Ihr Profil: Abgeschlossene Berufsausbildung in einem Bau-Handwerksberuf Bereitschaft zur wochenweisen Montage mit Übernachtung im Hotel Engagement, Zuverlässigkeit und körperliche Belastbarkeit Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per E-Mail an personal@kienzler.com. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ingrid Bräutigam, Tel. 07831/788-81. Kienzler Stadtmobiliar GmbH Vorlandstr. 5 77756 Hausach www.kienzler.com

Mit »Touch Reality« sieht man sofort, wie die Küche aussehen wird. Foto: privat werden in der eigenen Schreinerei gefertigt – Michael Psak hat eine Zusatzausbildung zum Fachwirt Fachrichtung Möbelbau, Meisterprüfung inklusive. Die Bandbreite der Modelle ist groß, egal, ob die Küche auf kleinstem Raum Platz finden

muss oder großzügige Rahmenbedingungen hat. Für jeden Anspruch und Geschmack hat die Küchenwelt Kinzigtal das Richtige – das gilt auch für Elektrogeräte. Ab und an finden KochEvents statt, um diese vorzuführen und zu erklären. Ab April hält »Touch Reality« Einzug in die Küchenwelt. Dabei handelt es sich um einen Modelltisch, auf dem Möbel im kleinen Maßstab hin- und hergeschoben werden können. Wie die Küche dann tatsächlich aussehen könnte, lässt sich direkt auf einem Bildschirm begutachten. »Eine große Hilfe auf dem Weg zur Traumküche«, meint Michael Psak.

Die Mobilitätswende fest im Blick D

ie Kienzler Stadtmobiliar GmbH entwickelt ideale Lösungen, setzt auf ein anspruchsvolles Design und produziert ihr Stadtmöbel-Portfolio selbst und in höchster Qualität. Produktion und Montage sind eng verzahnt, was den hohen Anspruch des Unternehmens sichert. An insgesamt drei Standorten beschäftigt Kienzler rund 75 Mitarbeiter, die Kunden verteilen sich über den gesamten deutschsprachigen Raum und in das angrenzende Ausland. Zum Leistungsumfang gehört der klassische Stahlbau, verarbeitet werden aber ebenso Aluminiumprofile, Schwer-

Panoramablick auf den Kienzler-Standort in Hausach Foto: Kienzler und Glasfaserbeton, Glasfaserkunststoff und Holz. Durch Verzinken schützt man die Stahlkonstruktionen vor Korrosion. In der eigenen Pulverbeschichtungsanlage entsteht eine hochwertige Außenhaut,

die den Widrigkeiten im Außenbereich standhält. Fertigung, Lieferung, Montage – alles »aus einer Hand« und in hoher Qualität. Dafür steht Kienzler Stadtmobiliar. Mit den eigenen Radparksystemen unterstützt man die Mobilitätswende und das Bestreben nach einem steigenden Anteil des Radverkehrs. Zu den Ausstattungs-Optionen gehört ein praktisches Online-Buchungssystem. Die Bike-andRide-Boxen und Fahrrad-Sammelgaragen bieten somit nicht allein sichere Abstellmöglichkeiten, sondern integrieren auf Wunsch auch eine PedelecVerleihfunktion.

Mach doch was Soziales! D

ie Paritätischen Schulen in Hausach und Offenburg bilden Menschen in verschiedenen Sozial- und Pflegeberufen aus. Ausbildungen für Helfer wie Fachkräfte bieten weitere Entwicklungsmöglichkeiten durch die Fortsetzung der Ausbildung auf einen höheren Abschluss, durch fachliche Spezialisierung oder die Übernahme von Leitungsfunktionen. Zwei neue Ausbildungsgänge gibt es seit dem vergangenen Jahr. So stehen derzeit sieben soziale Berufe mit einer sicheren Zukunft zur Auswahl. An der Berufsfachschule für Kinderpflege können Menschen mit einem Hauptschulabschluss

Die Teilnehmer bilden das Logo ab. Foto: privat ihre berufliche Karriere für einen Erzieherberuf starten. In der neuen Ausbildung zur Pflegefachkraft sind drei bisher getrennte Ausbildungsberufe in einem neuen Berufsbild und mit neuen Kompetenzen zusammengeführt worden. Mit der Altenpflegehilfe gibt es

einen weiteren Helferberuf für Hauptschüler. Neben der Neugestaltung der Pflegeausbildung wurde auch die Ausbildung in der Heilerziehungspflege überarbeitet und aktuellen Entwicklungen angepasst. Weitere Ausbildungsberufe im sozialen Bereich können auf der Internetseite www.parischulen.de angesehen werden. Auch finden Infoveranstaltungen statt, deren Termine dort angekündigt werden. Darüber hinaus kann mit den Schulen jederzeit Kontakt per E-Mail an info@pari-schulen.de oder unter Telefon 07831/9 68 50 aufgenommen werden.


anzeigen

Nummer 71

Freitag, 26. März 2021

TOP JOBS Attraktive Arbeitgeber Mit FREYLER moderne Bauprojekte realisieren Die FREYLER Unternehmensgruppe aus Kenzingen plant und realisiert einzigartige Lösungen für individuelle Bauvorhaben. Insgesamt 330 Mitarbeiter an zehn Standorten setzen für FREYLER erfolgreich Bauprojekte um, aktuell mehr als 100 pro Jahr.

D

ie Kollegen haben bei uns einen hohen Gestaltungsspielraum, um eigene Stärken zu entwickeln«, so Personalleiter Matthias Buggle. Partnerschaftliches Miteinander, persönlicher und respektvoller

Umgang sowie offene Dialoge sind selbstverständlich, flache Hierarchien ermöglichen kurze und schnelle Entscheidungen. In den regelmäßigen Mitarbeitergesprächen herrscht ein respektvoller Umgang – immer gemäß der FREYLER Devise »Menschen bauen für Menschen«.

Gut aufgestellt mit drei eigenständigen Marken Inzwischen blickt FREYLER auf mehr als 50 Jahre erfolgreiche, zukunftsweisende Baugeschichte zurück. Gut aufgestellt ist die Unternehmensgruppe mit ihren drei starken,

Partnerschaftliches Miteinander, persönlicher und respektvoller Umgang sowie offene Dialoge sind bei der FREYLER Unternehmensgruppe selbstverständlich.

eigenständigen Marken Industriebau, Stahlbau und Metallbau. Sie repräsentieren jeweils einen eigenen Unternehmensbereich, garantieren aber eine ganzheitliche Vorgehensweise. FREYLER Industriebau begleitet seine überwiegend mittelständischen Kunden von der ersten Idee bis hin zur Schlüsselübergabe. In der Praxis heißt das im ersten Schritt: FREYLER entwickelt gemeinsam mit dem Bauherren Prozessabläufe und betrachtet die Zukunftsperspektiven des jeweiligen Unternehmens. Das Ergebnis sind optimal und individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Gebäudekonzepte. Auch die Mitarbeiter bei FREYLER Stahlbau und FREYLER Metallbau besitzen eine jahrzehntelange Expertise. Die Stahlbau-Spezialteams bringen Kreativität und Praxiswissen in die Partnerschaft ein und gewährleisten so eine individuelle, kompetente Beratung und Ausführung. Gemeinsam realisiert werden maßgeschneiderte Stahlkonstruktionen für Gebäude und Produktionshallen, aber auch für hochkomplexe Industrie- und Anlagenbauten, Kranbahnen oder Windradnarben – geplant und ausgeführt im eigenen Produktionswerk in Kenzingen. Die Mitarbeiter im Metallbau entwickeln und fertigen moderne, optisch ansprechende Fassadenkonstruktionen. Die Fassade erfüllt nicht nur re-

präsentative, sondern immer auch funktionelle Aufgaben: Wärme-, Licht- und Luftströme im Gebäude können über spezielle Detaillösungen der Fassade geregelt werden. Die Metallbau-Spezialisten arbeiten dabei mit den unterschiedlichsten Werkstoffen wie Glas, Aluminium, Stahl oder Alucobond. Aktuell sucht FREYLER Metallbau neue Mitarbeiter für den Fertigungsstandort Kenzingen. Auf Konstruktionsmechaniker (m/w/d) beziehungsweise Metallbauer (m/w/d) warten spannende und verantwortungsvolle Aufgaben in der Fertigung von Fenstern und Türen aus Aluminium. Außerdem sucht FREYLER für seine zahlreichen Baustellen Stahlbau-Monteure (m/w/d) für die Montage von Stahlbaukonstruktionen sowie Metallbau-Monteure (m/w/d) für die Montage von Fenster und Fassadenprojekten.

Regelmäßige Teambuilding-Maßnahmen Wer eine abgeschlossene Berufsausbildung oder entsprechende Berufserfahrung in den Aufgabengebieten besitzt, gute Kenntnisse im Lesen von technischen Zeichnungen sowie termingerechtes Arbeiten und handwerkliches Geschick mitbringt, kann zum Wir-Gefühl bei FREYLER beitragen.

Auf junge Menschen warten bei FREYLER spannende und verantwortungsvolle Aufgaben. Fotos: FREYLER Das Kenzinger Unternehmen bietet regelmäßige Teambuilding-Maßnahmen an, damit sich die Mitarbeiter auch außerhalb des Arbeitsplatzes auf einer informellen, lockeren Ebene kennenlernen und somit für die komplexen Herausforderungen im Arbeitsalltag gerüstet sind.

MEtALLBAUER UND KoNstRUKtioNsMEchANiKER (M/w/D) GEsUcht FREYLER Metallbau GmbH in Kenzingen

Weitere Informationen erhalten Sie unter Karriere auf www.freyler.de

Individuelle Entwicklungsund Weiterbildungsmöglichkeiten, vielfältige Module zur Entgeltoptimierung sowie eine flexible betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberbeteiligung und eine betriebliche Krankenzusatzversicherung runden das Angebot an künftige Mitarbeiter ab.


anzeigen

Nummer 71

Freitag, 26. März 2021

TOP JOBS Attraktive Arbeitgeber Nachhaltigkeit und Energieeffizienz N

achhaltiges Bauen gewinnt an Bedeutung. Leitlinien von HESS VOLK Architekten in Herbolzheim sind Wohlbefinden, Qualität und ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen. Als freie Architekten und Generalplaner bieten die Experten klassische Leistungen zu allen Phasen des Planens und Bauens. Methodisches Vorgehen und Qualitätsmanagement sorgen vom ersten Gedanken bis zur Fertigstellung für Sicherheit, Transparenz und Vertrauen. Für das Bürogebäude in Herbolzheim erhielt HESS VOLK in der Kategorie »öffentliche »Gebäude / Verwaltungsgebäude«

Moderne Arbeitsplätze inHerbolzheim Foto: HESS VOLK vom Land Baden-Württemberg den »EFFIZIENZPREIS BAUEN 2020« in Gold. In den Jahren zuvor waren beim Wettbewerb »Beispielhaftes Bauen« der Architektenkammer BadenWürttemberg gleich mehrere Preise an HESS VOLK gegangen. Das Wohl der Mitarbeiter steht an erster Stelle. Langfris-

tige Perspektiven in professionellen Teams, anspruchsvolle Projekte, familienfreundliche und flexible Arbeitszeiten, individuelle Fortbildung sowie Karrierechancen bis zur Büropartnerschaft. Auch das Firmengebäude verkörpert die Werte von HESS VOLK: Nachhaltigkeit, ökologische Baustoffe, innovative Holzkonstruktion und hohe energetische Anforderungen. Intelligente Gebäudesteuerung, Klimatisierung, viel Tageslicht, behagliche Raumakustik, angenehme Farbigkeit sowie ergonomische Möblierung sorgen für einen barrierefreien, modernen Arbeitsplatz.

Der Mensch steht im Mittelpunkt B odenbeläge in allen Ausführungen: In diesem Metier fühlen sich die Experten der 1994 in Kürzell gegründeten Wiela GmbH heimisch. Zum Programm gehören Parkett, elastische Beläge wie Linoleum und Vinyl, aber auch Teppichböden. Weitere Standbeine sind die Bereiche Sonnenschutz und Fliegengitter. Auf die großen Stärken seines Betriebs angesprochen, fallen Geschäftsführer Leo Wienchulla direkt die Themen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten ein. Dafür stehen ihm modernste Werkzeuge zur Verfügung, vor kurzem hat er in neue Maschinen investiert.

Mitarbeiter sorgen mit ihren fachlichen Qualifikationen immer für die gewünschten Ergebnisse. Ein weiterer Grund für die hohe Qualität Der Experte für Bodenbeläge: Die Wiela und die DetailGmbH aus Meißenheim-Kürzell Foto: Archiv verliebtheit, mit der die Arbeiten Für Wienchulla steht der erledigt werden: Die motivierMensch absolut im Mittel- ten Mitarbeiter bilden sich repunkt: »Der Kunde soll jeder- gelmäßig weiter, um jederzeit zeit das beruhigende Gefühl auf dem aktuellsten Stand zu haben, dass man sich um ihn sein. Kein Wunder also, dass und seine individuellen Bedürf- die Auftragsbücher durchgenisse kümmert.« Seine sechs hend ziemlich voll sind.

Know-how in vierter Generation E

rfahrung und Qualität seit mehr als 140 Jahren: Die Firma Alender Innenausbau Systeme in Zell a.H. ist kompetenter Partner in Sachen Innenausbau, Trennwände und Schranksysteme. Von der Planung über die Fertigung bis hin zur Montage geschieht alles aus einer Hand. Alender arbeitet für Verwaltungen, Hotel- und Gaststätten, Industrie sowie Privatkunden. Liebe zur Detailplanung und Freude an der kreativen Handwerksarbeit sind die Antriebsfaktoren allen Handelns. Auf einer Produktionsfläche von rund 2500 Quadratmetern sind 24 Mit-

»Rockstars« in Sachen Innenausbau: die Mitarbeiter von Alender Foto: Alender arbeiter mit den modernsten Maschinen ausgestattet. »Wir würden uns sehr über motivierte Nachwuchskräfte freuen«, so Geschäftsführer

Jan Alender. Gesucht werden Schreiner – ob als Auszubildender, Geselle oder Meister – und auch Holztechniker. Der Familienbetrieb besteht nun seit 140 Jahren in der vierten Generation. Das Know-how und die Kreativität schöpft Alender also aus langjähriger Erfahrung im Schreinerhandwerk. Dabei wird aber nie der Nerv der Zeit vergessen: Als verantwortungsbewusstes, innovatives Unternehmen legt man besonderen Wert auf eine nachhaltige Entwicklung und setzt in der Produktion sowie auf Baustellen auf zukunftsorientiertes Management.

Alle Schularten unter einem Dach D Europastr. 19 | 77933 Lahr | Tel. 07821 53418

Herzlich willkommen an meiner Schule Für das kommende Schuljahr suchen wir: · Grundschullehrkräfte in Voll- oder Teilzeit · Lehrkräfte für die Werkrealschule, alle Fächer · Lehrkräfte für die Realschule, alle Fächer · Lehrkräfte für das Gymnasium, alle Fächer

Senden Sie Ihre Bewerbung an: personal@fes-lahr.de | www.fes-lahr.de

ie Freie Evangelische Schule Lahr am Flugplatz ist eine Schule in privater Trägerschaft. Vor 25 Jahren nahm sie ihren Betrieb auf. Heute besuchen mehr als 600 Kinder und Jugendliche dort die Grundschule, Werkrealschule, Realschule und das Gymnasium (G9). Die FES Lahr kann anstelle der jeweiligen öffentlichen Schule besucht werden. Besonderheiten sind eine christliche Werteorientierung, die auch im Schulalltag zum Ausdruck kommt, sowie eine Klassenstärke von normalerweise maximal 24 Schülern. Da sich alle Schularten

Die FES legt großen Wert auf Schulatmosphäre. unter einem Dach befinden, ist ein Wechsel vergleichsweise einfach möglich. Im Fokus stehen an der FES eine positive Schulatmosphäre und eine enge Verzahnung von Schule und Elternhaus. Die FES verfügt zudem über

gute Busverbindungen zum Lahrer Bahnhof. Auch wenn das Anmeldeverfahren für das kommende Schuljahr abgeschlossen ist, sind Nacheine positive meldungen in Foto: FES Einzelfällen noch möglich. Für die nächsten Jahre ist ein weiterer Bauabschnitt geplant, in dem sich vor allem neue Fachräume befinden. Außerdem soll ein Kindergarten gegründet werden. Infos und Kontakt unter Telefon 07821/5 34 18 sowie schule@fes-lahr.de.


anzeigen

Nummer 71

Freitag, 26. März 2021

TOP JOBS Attraktive Arbeitgeber Auch in Corona-Zeiten immer einen Job auf Lager Corona und Jobchancen – das passt nicht zusammen? Von wegen: Orizon hat auch in schwierigen Corona-Zeiten immer einen Job auf Lager – vor allem im Handel und im produzierenden Bereich bietet das Unternehmen viele Möglichkeiten.

O

rizon belegt mit rund 7000 Mitarbeitern und bundesweit rund 100 Standorten Platz 8 unter den führenden Personaldienstleistern in Deutschland. Auch in BadenWürttemberg ist das Unternehmen mit mehreren Standorten vertreten. Das Orizon Team in Offenburg hat seinen Fokus dabei besonders auf Berufe im gewerblichen Bereich gelegt. Doch auch im kaufmännischen Bereich sowie in technischen Berufen gibt es einen erhöhten Bedarf – auch oder auch gerade während der Corona-Zeit. »Fachlich ausgebildetes Personal ist gefragter denn je«, so Niederlassungsleiter Maurizio Schuhmacher. »Aktuell läuft zudem das Weihnachtsgeschäft an – qualifizierte Fachkräfte sind also stark gefragt.« Auch wenn die momentane Situation am Arbeitsmarkt eher unbeständig ist: Orizon ist auch jetzt ein starker Partner in Sachen Job und Karriere

und unterstützt mit Menschlichkeit, Wertschätzung und Erfahrung bei der Suche nach dem Wunschjob: »Verlässlichkeit und Beständigkeit sind uns als verantwortungsvoller Arbeitgeber besonders wichtig. Auf Auftragsschwankungen können wir dank guter Kontakte zu namhaften Unternehmen schnell reagieren und sind in der Lage, Stellen schnell wieder zu besetzen«, verspricht Maurizio Schuhmacher. Mit der Mitgliedschaft im iGZ, dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen, gibt Orizon seinen Kunden und Mitarbeitern die Sicherheit einer tarifvertraglichen Lohngestaltung. Damit garantiert das Unternehmen den Kunden gutes und motiviertes Personal. Die neuen Mitarbeiter freuen sich gleichzeitig über Anstellungen zu attraktiven Bedingungen mit interessanten Zukunftsperspektiven.

Bonusprogramm für verbesserte Konditionen Damit das Unternehmen seinen hohen Ansprüchen als Arbeitgeber gerecht wird, wurde das Bonusprogramm »Orizon PlusPunkte«, ins Leben gerufen, das ein fester Bestandteil des Arbeitsvertrags ist. Geboten werden ansprechende und vielfältige Leistungen wie unter anderem Sonderurlaubs-

Wer auf der Suche nach einem guten Arbeitsplatz ist, sollte sich unbedingt einmal bei Orizon umschauen. regelungen, eine betriebliche Altersvorsorge, eine umfassende Gesundheitsvorsorge in Form von arbeitsmedizinischer Betreuung und vergünstigte Konditionen in bundesweit aufgestellten Fitnessstudios. Dass die Mitarbeiter und Bewerber Orizon als guten Arbeitgeber zu schätzen wissen, bestätigen auch unabhängige Auszeichnungen. Vom Arbeitgeber-Bewertungsportal Kununu wird das Unternehmen mit den Siegeln »TOP Company« und »OPEN Company« ausgezeichnet. Damit werden gute Bewertungen und ein proaktiver Umgang mit eventueller Kritik bescheinigt. Worauf sollte man also noch warten? Besser noch heute bewerben. Orizon findet den Wunschjob. Weitere Infos finden sich unter orizon.de/offenburg.

Orizon gibt seinen Mitarbeitern die Sicherheit einer tarifvertraglichen Lohngestaltung.

Foto: Orizon

Orizon G mbH Niederla ssu Marlener ng Oberrhein St 77656 Off r. 2 en T +49 781 burg 60588-0 oberrhei n@orizo n.de

Gemeinsam Zukunft denken!


Für Forscher & Weltentdecker

Der Schwarzwälder Kinderbote – Nachrichten für Kinder gemacht!

Jetzt Kinderbote 1 Monat gratis testen

Aktuelle Nachrichten und Wissensthemen, Rätsel, Mitmach-Aktionen und vieles mehr – extra für Kinder gemacht und jeden Freitag im Briefkasten

oder

1 Jahr lesen Maskottchen Paul Pinguin

als treuer Reisebegleiter

Gefördert durch:

AOK Baden-Württemberg

Gleich Coupon ausfüllen und einsenden: Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH, Lesermarkt, Postfach 13 74, 78722 Oberndorf a.N. Schneller geht’s per: 0800 780 7802 (gratis) www.schwabo.de/kennenlernen

Ja, ich lese den Schwarzwälder Kinderboten 12 Monate zum derzeit gültigen Monatsbezugspreis* und erhalte ein Paul Pinguin Kuscheltier als Geschenk (PP100).

Ja, ich teste den Schwarzwälder Kinderboten 1 Monat lang gratis.

Wenn ich mich mit Erhalt der 4. Ausgabe nicht melde (Anruf genügt!), beziehe ich den Kinderboten bis auf Weiteres zum derzeit gültigen Monatsbezugspreis. Abonnenten des Schwarzwälder Boten zahlen nur 9,90 Euro/Monat statt 11,90 Euro/Monat.

*Monatsbezugspreis zurzeit 9,90 Euro für Abonnenten des Schwarzwälder Boten bzw. 11,90 Euro für Nicht-Abonnenten. Jeweils inkl. MwSt. und Zustellung. Nach Ablauf der Mindestlaufzeit läuft das Abonnement zum derzeit gültigen Bezugspreis unbefristet weiter und kann jederzeit 4 Wochen zum Monatsende in Textform gekündigt werden. Der Schwarzwälder Kinderbote erscheint jeden Freitag.

Das Abo geht an Straße, Hausnummer

Geburtsdatum

Datum Lieferbeginn

Besteller Ich bin Abonnent des Schwarzwälder Boten und bestelle das Abo des Kinderboten für 9,90 Euro/Monat. Ich bin KEIN Abonnent des Schwarzwälder Boten und bestelle das Abo des Kinderboten für 11,90 Euro/Monat.

Name, Vorname

Straße, Hausnummer

PLZ, Ort

E-Mail

Telefon

PLZ, Ort

Zahlungsweise: per Bankeinzug per Rechnung

jährlich 1/4-jährlich

1/2-jährlich monatlich

DE

IBAN

Bank SEPA-Lastschriftmandat: Hiermit ermächtige(n) ich/wir die Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH widerruflich, fällige Rechnungsbeträge per Lastschrift von meinem/unserem genannten Bankkonto einzuziehen. Zugleich weise ich meine Bank an, die von der Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH gezogenen Lastschriften einzulösen. Ich/wir können innerhalb von 8 Wochen ab dem Belastungsdatum Rückbuchung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Die Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH teilt die Mandatsreferenz zu dieser Einwilligung separat mit.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass mich die Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft per E-Mail über interessante Aboangebote informiert. mbH telefonisch und/oder

Datum, Unterschrift Besteller

Datenschutzhinweis: Die Schwarzwälder Bote Mediengruppe verarbeitet Ihre Daten zur Vertragserfüllung, Kundenbetreuung, Marktforschung und, sofern Sie eingewilligt haben oder wir gesetzlich dazu berechtigt sind, für werbliche Zwecke. Wir informieren Sie darüber hinaus, unabhängig einer ausdrücklichen Einwilligung über eigene und ähnliche Angebote oder Dienstleistungen per E-Mail. Zu den genannten Zwecken können Ihre Daten auch an andere Dienstleister weitergegeben werden. In keinem Fall vermieten/verkaufen wir Ihre Daten an Dritte. Sie können der werblichen Nutzung Ihrer Daten jederzeit schriftlich oder per E-Mail an werbewiderspruch@ schwarzwaelder-bote.de widersprechen. Ausführliches zur Informationspflicht und zum Thema Datenschutz finden Sie unter https://www.schwarzwaelder-bote.de/datenschutz Das Geburtsdatum wird zum Zwecke der Altersverifikation erhoben. Im Falle einer Werbe-Einwilligung für E-Mail und/oder Telefon benötigen wir auch diese Informationen.

KB0121/Anzeige Angebot gültig bis 31.12.2021

Name, Vorname des Kindes

Profile for Lahrer Zeitung GmbH

Top Jobs - Attraktive Arbeitgeber  

Top Jobs - Attraktive Arbeitgeber  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded