__MAIN_TEXT__

Page 1

Anzeigen

Liebevolle Betreuung und Pflege

Victum 24 sorgt für ein würdevolles Leben in vertrautem Umfeld

Z

u Hause sein und nicht allein – die meisten Pflegebedürftigen wünschen sich ein würdevolles Leben in vertrauter Umgebung. Wer einem lieben Menschen diesen Wunsch erfüllen möchte, kann dazu auf die Hilfe von Victum 24 zurückgreifen. Gemeinsam mit den Angehörigen finden die Experten die zu den Wünschen und Bedürfnissen passende Betreuungskraft, von der Bedürftige rund um die Uhr liebevoll und ohne Zeitdruck versorgt werden. Die erfahrenen Pflegekräfte aus Osteuropa bieten eine

Erfahrene Pfleger kümmern sich liebevoll um die Bedürftigen. Foto: Victum 24 umfangreiche Unterstützung im Alltag, abgestimmt auf die individuelle Pflegesituation. Ihr Einsatz erfolgt im Rahmen der europäischen Dienstleistungsfreiheit (A1-Bescheinigung) und ist damit klar gesetzlich geregelt.

Victum 24 entlastet Angehörige und es bleibt mehr Zeit für schöne gemeinsame Stunden. Die Vorteile: Professionalität und langjährige Erfahrung, eine bezahlbare Alternative zum Pflegeheim, Vermittlung innerhalb weniger Tage, Rechtssicherheit, Legalität und fachliche Kompetenz sowie intensive Beratung und gewissenhafte Begleitung. Ein kostenloses und unverbindliches Angebot kann jederzeit beim Ansprechpartner vor Ort angefordert werden. »Wir sind immer für Sie da«, verspricht Raphael Jäger von Victum 24.

Mehr als nur Essen auf Rädern

AWO bringt Kunden das gewisse Etwas Menschlichkeit vorbei

A

ls eine Art sozialen Auftrag sehen die Fahrerinnen und Fahrer des von der AWO angebotenen Essens auf Rädern ihre Tätigkeit. Und bekommen dafür auf ihren Touren vor allem eines zurück: Herzlichkeit. An 365 Tagen im Jahr bedienen die Fahrer von AWO täglich mehr als 100 Kunden, die im Kinzigtal und im Raum Lahr mit warmem, frischem Essen versorgt werden. Jeden Tag gibt es zwei Gerichte zur Auswahl, gekocht wird in der Küche des Johannes-BrenzHeims in Wolfach und im Ludwig-Frank-Haus in Lahr.

Essen auf Rädern: auch für Männer ein verantwortungsvoller Job Foto: AWO »Meine Eltern haben Essen auf Rädern gebraucht, das war gewissermaßen mein Erstkontakt«, erzählt eine der Fahrerinnen. »Ich wusste sie gut versorgt. Es ist wichtig, dass es solche Angebote gibt und

als Fahrerin kann ich selbst dazu beitragen«, findet sie. »Wir bringen nicht nur warmes Essen, sondern auch ein bisschen Menschlichkeit vorbei«, ist sie außerdem sicher. Die AWO sucht nach weiteren Fahrerinnen und Fahrern, die das Team ehrenamtlich unterstützen – eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt. Weitere Infos gibt es für das Kinzigtal unter Telefon 07832/45 22 und für den Raum Lahr unter Telefon 07821/2 15 53. Bei beiden Kontakten werden auch hauswirtschaftliche und betreuende Leistungen angeboten.

Tag und Nacht für die Menschen da Krankenpflege- und Sozialdienst Bitsch hilft im gewohnten Umfeld

I

m Alter kommen auf viele Menschen Probleme zu, gerade wenn sie alleine sind und die Mobilität nachlässt. Für solche Fälle ist der Allmannsweierer Krankenpflege- und Sozialdienst Bernd Bitsch seit mehr als 25 Jahren Tag und Nacht da. Examiniertes Pflegepersonal betreut Hilfsbedürftige im gewohnten Umfeld. Zu den Leistungen gehören Grundund Behandlungspflege, hauswirtschaftliche Hilfen, die Organisation von Pflegehilfsmitteln, Palliativversorgung, intravenöse Infusionstherapie nach ärztlicher Verordnung,

Bei Fragen rund um die ambulante, medizinische und pflegerische Versorgung ist jederzeit ein Beratungsgespräch möglich. Die Experten zeigen auch gerne den Umgang mit Das Team vom Krankenpflege- und So- Hilfsmitteln und erzialdienst Bernd Bitsch sorgt dafür, dass klären Pflegetechnies älteren, pflegebedürftigen Menschen ken. besser geht. Foto: Bitsch Zu den Einsatzorten zählen SchwaPflegeberatung nach § 37, Ab- nau, Neuried und Friesensatz 3, Vertretung pflegender heim mit Ortsteilen, LahrAngehöriger sowie Fahrdiens- Hugsweier, Meißenheim, te und Betreuungsleistungen Kürzell, Rust und Kappelfür Demenzkranke. Grafenhausen.

Der Name ist Programm

Bewohner des Hauses Sonnenschein genießen ihren Aufenthalt

S

icher geborgen in familiärer Umgebung – das sind die glücklichen Bewohner des Hauses Sonnenschein in Hofweier garantiert. Mittlerweile kümmern sich 58 Mitarbeiter an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr um die Wünsche und Bedürfnisse der 54 pflegebedürftigen Bewohner sowie 18 Tagesgäste. Auch außerhalb der Einrichtung sind Menschen zum Wohle der Kunden im Einsatz: Zulieferbetriebe sorgen dafür, dass pünktlich das Essen auf dem Tisch steht oder dass die Frischwäsche ordentlich im Schank liegt. Die Pfle-

Sehr beliebt bei den Bewohnern sind die Tagesausflüge. Foto: Haus Sonnenschein geexperten des Hauses Sonnenschein sorgen auch für den reibungslosen Ablauf der ärztlichen oder geistlichen Betreuung – wann immer gewünscht oder benötigt. Der Service der Kurzzeitpflege eignet sich beispiels-

weise bestens für die erste Zeit nach einem kräftezehrenden Krankenhausaufenthalt. Weiterhin gibt es die Tagespflege, bei der sich die Kunden wie zu Hause fühlen dürfen. Enthalten sind hierbei Frühstück, Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen am Nachmittag. Auch für Zwischenmahlzeiten und ein buntes Unterhaltungsprogramm ist gesorgt. »Unser besonderes Anliegen ist es, die Bewohner in ihrem individuellen Menschsein anzunehmen und zu respektieren«, beschreibt Hausleiter Michael Kooß die Philosophie der Einrichtung.

Samstag, 13. Februar 2021


Anzeigen

Samstag, 13. Februar 2021

Pflegehelden für mehr Lebensqualität Die Alternative zum Pflegeheim: Individuelle Unterstützung & Begleitung im Alltag

V

iele Senioren verbringen ihren Lebensabend allein. Nicht selten drohen dann Alterseinsamkeit und Depressionen, vor allem dann, wenn der Partner stirbt und ein großes Loch hinterlässt. Wenn zusätzlich der Alltag nicht mehr allein bewältigt werden kann, muss dringend eine Alternative her. Doch die muss keineswegs das Pflegeheim sein. Viele haben den Wunsch, ihr Leben so lange wie möglich selbst gestalten und aktiv entscheiden zu können, wie ihr Alltag aussieht. Pflegehelden Offenburg vermittelt seit mehr als zehn Jahren EU-Pflegekräfte für eine Rundum-Betreuung in den eigenen vier Wänden. Die Pflegepersonen ziehen in den Haushalt ein und übernehmen die Betreuung der Senioren.

Bedarfsorientierte Unterstützung im Alltag Zu ihren vielfältigen Aufgaben gehören die umfassende Unterstützung im Haushalt, das Versorgen der Wäsche, Einkäufe und Zubereitung der Mahlzeiten, die Unterstützung bei einfachen grundpflegerischen Aufgaben, beispielsweise bei der Körperhygiene oder beim An- und Auskleiden. Außerdem begleiten die Betreuer zu wichtigen Terminen und sind Partner zum

Liebevolle Betreuung in den eigenen vier Wänden Reden, Lachen und einfach Miteinander sein. Das bedeutet für die Senioren und Pflegebedürftigen mehr Lebensqualität und bietet mehr Sicherheit durch den Verbleib in der vertrauten Umgebung. Für die Angehörigen, die sich dem hohen Unterstützungs- und Betreuungsbedarf oft nicht mehr gewachsen fühlen, ist es eine große Entlastung, ihre Lieben in guten Händen zu wissen. Das Pflegehelden-Konzept ist eine hervorragende Alternative zum Pflegeheim. »Wir verstehen uns auch als wichtige Ergänzung zu den ambulanten Pflegediensten«, sagt Pflegehelden Geschäftsführer Hannes Weisser. All ihre Erfahrungen mit der häuslichen 24-Stunden-Pflege hätten gezeigt, dass sich die meisten

Foto: Pflegehelden

Hilfebedürftigen ein Leben ohne diese Unterstützung nicht mehr vorstellen mögen – eine umfassende Unterstützung, die bezahlbar bleibt und allen rechtlichen Bestimmungen entspricht. Nicht ohne Grund hat »Focus Money« die Pflegehelden vor Kurzem als einen der besten Pflegeund Hilfsdienste Deutschlands ausgezeichnet. Grundlage für die Tätigkeit der polnischen Pflegehelfer ist die EU-Dienstleistungsfreiheit. »Das Personal ist bei unseren langjährigen Partnerunternehmen im EU-Ausland, mit Schwerpunkt Polen, angestellt und wird mit überprüfbarem Nachweis unter dem rechtmäßigen Abführen aller Steuern und Sozialabgaben nach Deutschland entsendet«, erklärt Weisser.

Von der Vision zum Erfolgsmodell Das Therapiezentrum Chronische Wunden Ortenau sorgt mit modernsten Methoden für das Wohlbefinden der Patienten

C

hronische Wunden sind äußerst belastend. Sie verursachen Schmerzen und schränken die Bewegungsfreiheit ein. Da sie nur schlecht und sehr langsam heilen, erfordern sie eine ganz spezielle Behandlung. Das Therapiezentrum Chronische Wunden kümmert sich um Menschen mit schlecht heilenden Wunden. Unter dem Dach des TCW wurden seit 2000 fünf ambulante Wundzentren im Ortenaukreis vereint. Geschäftsleiter Stefan Bahr beschreibt die Firmenphilosophie: »Wir leben die Wundtherapie dort, wo Menschen sie tatsächlich benötigen – nah an deren Lebenswelten und in unmittelbarer Nähe zu ihrem Wohnort. Angetrieben von unseren Grundwerten, wollen wir alles in unserer Kraft stehende tun, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der uns anvertrauten Menschen zu unterstützen.«

Leidenszeit zahlreicher Patienten verkürzt Dazu verfügt das TCW Ortenau über sehr kreative Mitarbeiter, die diese Ziele in ihrem Alltag tagtäglich aktiv mitgestalten. Die chronischen Wunden zahlreicher Patienten konnten so zur Abheilung gebracht und dadurch deren Leidenszeit verkürzt werden.

Die Experten des TCW Ortenau leben die Wundtherapie dort, wo Menschen sie tatsächlich benötigen. Foto: TCW Ortenau Zielsetzung sei es von Beginn an gewesen, Wundversorgung auf einem medizinisch hohen Niveau anzubieten, so Bahr. Die chronische Wundheilung in einer Stagnationssituation stelle mitunter die größten Herausforderungen an die behandelnden Ärzte und Wundtherapeuten dar und erfordere eine komplexe Therapie. Wenn alle anerkannten Maßnahmen zur Ursachenidentifikation und -beseitigung sowie etablierte Wundbehandlungsmaßnahmen nicht zum Erfolg führen, bleibe es im Ermessen des Behandelnden, nach alternativen und zusätzlichen Behandlungsmaßnahmen zu suchen. Damit rücken in den vergangenen Jahren immer mehr Behandlungsverfahren in den Vordergrund, die nicht

nur effektiv sind und gut vertragen werden, sondern auch ambulant problemlos angewandt werden können. Hier liegen die Chancen auch für die Kaltplasmatherapie im Rahmen eines multimodalen Behandlungskonzeptes von Problemwunden. Diese Methode zeigt bei vielen chronischen Wunden, Ekzemen und Pilzen erstaunliche Erfolge und eliminiert nahezu alle, auch multiresistente Keime. In allen Wundzentren des TCW Ortenau werden diese Behandlungen angeboten, ebenso die AIK (Apparative intermittierende Kompression) und die CO2-O2- sowie die Lichttherapie mit der Bioptron-Lampe. Eine ausführliche Beratung durch Experten erfolgt bei der Aufnahme in den Wundzentren.


Anzeigen

Samstag, 13. Februar 2021

Betreutes Wohnen in Familien

»Herbstzeit« vermittelt persönlichere Alternative zum Altersheim

D

en Herbst seines Lebens alleine verbringen zu müssen – ein Zustand, vor dem viele ältere Menschen Angst haben. Ein Umzug in ein Heim kommt für viele Menschen nicht in Frage. Wer eine Alternative sucht, die eine individuelle Betreuung und Familienanschluss bietet, der sollte sich einmal das Angebot von »Herbstzeit« zu Gemüte führen. Die gemeinnützige GmbH mit Büros in Offenburg und Emmendingen sucht gemeinsam mit dem älteren Menschen nach einer Gastfamilie, die ihn aufnimmt, ihn pflegt,

ständig leben können und die notwendige Betreuung in einer Familie erhalten. Beide Seiten profitieren von den persönlichen Verbindungen, die in Folge des Beisammenseins nach Vom Angebot von »Herbstzeit« profitie- einer Weile sicher ren durchaus beide Seiten. Foto: Herbstzeit aufgebaut werden. Die Familie und der ihm zuhört und mit ihm isst. neue Bewohner erhalten bei Gesprächen Es handelt sich dabei um eine regelmäßigen Wohn- und Lebensform für und Besuchen Unterstützung alte Menschen, die aufgrund und Beratung im Zusammenihres Alters nicht mehr selbst- leben.

Besser »daheim statt im Heim«

24daheim: die beste Pflege der Liebsten im eigenen Zuhause

D

aheim statt im Heim« – für Khaled Chtioui, auf badisch: »Schtiwi«, ist dies nicht nur ein Werbeslogan, sondern eine Berufung. Das große Ziel des Freiburgers: Das Älterwerden und die damit verbundene Pflege so zu gestalten, dass die Liebsten rundum sorglos den Lebensabend im eigenen Zuhause erleben dürfen, statt ins Pflegeheim zu müssen. 24daheim steht für Pflege mit einer professionellen ganzheitlichen Betreuung – auch während der Corona-Krise. Durch qualifiziertes Personal aus dem EU-Ausland ge-

Für Khaled Chtioui ist die Pflege der Liebsten daheim eine Berufung. Foto: 24daheim währleistet 24daheim die optimale Betreuung für jedes individuelle Pflegeanliegen. Ganz wichtig ist für Khaled Chtioui und sein perfekt eingespieltes Team, dass gegenseitiges Vertrauen jederzeit

die Basis für eine erfolgreiche und warmherzige Pflege bildet. So kombiniert 24daheim Wohlfühlen und Pflegen zu einem bezahlbaren Preis und nimmt seiner Kundschaft die Sorgen und Fragen mit fundiertem Know-how sowie sehr viel Empathie ab. Um das Risiko einer Infektion zu reduzieren, verpflichten sich die Betreuungskräfte vor der Abreise zu einem Covid-Test. Alle sind mit MundNasen-Schutz und Desinfektionsmittel ausgestattet. Die Busse werden vor jeder Fahrt desinfiziert und auch die Fahrer sind auf Covid-19 getestet.

Wenn der Alltag zuhause manchmal schwerfällt. Egal, wann Sie uns brauchen, wir sind für Sie da.

USGABEN 3A für

15 € atisch!

Endet autom

TEST EN!

Das

HeimatMagazin FÜR ALLE, DIE DEN SCHWARZWALD, DIE SCHWÄBISCHE ALB UND DEN BODENSEE LIEBEN.

waldrausch-magazin.de/testabo

· Betreuung zuhause, auch stundenweise nach Ihrem individuellen Bedarf · Begleitung außer Haus · Hilfen im Haushalt · Unterstützung bei der Grundpflege · Demenzbetreuung · Entlastung pflegender Angehöriger · Betreuungskräfte aus Ihrer Nähe

nKo s t e m e h a ü b e r n a ll e durch s sen eka P fl eg li c h . m ög

Den Zeitumfang bestimmen Sie.

Kostenfreie unverbindliche Beratung.

Tel. 0781 125592 - 00 ortenaukreis@homeinstead.de www.homeinstead.de

Jeder Home Instead Betrieb ist unabhängig und selbstständig. © 2020 Home Instead GmbH & Co. KG

Profile for Lahrer Zeitung GmbH

Pflege  

Pflege  

Advertisement