Issuu on Google+

kulturInfo

Ausgabe Koblenz März 2014

Das Kultur-Magazin der Region

Titel

Live

Live

29. und 30. März 2014 Kurfürstliches Schloss

11. März 2014 Café Hahn, Güls

18. März 2014 Café Hahn, Güls

KOBLENZER SCHLOSS-KONZERTE

DR. MATHIAS JUNG JAZZ & POESIE

TAMIKREST CHATMA TOUR


2 | KOBLENZ

Quer

gedanken

von Andreas Pecht

Der Autor im Internet: www.pecht.info

Kommandeuse und Co. irren Als ich 1976 zum Grundwehrdienst in die Koblenzer Gneisenau-Kaserne einrückte, war völlig klar: Ich würde nun 15 Monate lang, neben allerhand Unfug, das militärische Kämpfen ­ lernen, aber mit 99,9-prozentiger ­ Sicherheit nicht wirklich kämpfen ­ müssen. Da stand das Grundgesetz vor, das die Aufgabe der Bundeswehr auf Landesverteidigung im Falle ­eines bewaffneten Angriffs von außen aufs Bundesgebiet festlegt. Als Schütze-Arsch Pecht den in Sachen ­ Gehorsam eher unwilligen Bürger in Uniform gab, waren die Franzosen längst Gut-Freund, machten die Sowjets keine Anstalten mehr, den ­ Kurfürstendamm zu überrollen. Weit und breit also keine Aussicht auf den Verteidigungsfall. Hätte seinerzeit ein Bundeswehr­ general behauptet, Deutschlands Freiheit müsse am Hindukusch verteidigt werden, er wäre in der ­ Klappsmühle gelandet. Hätte mein damaliger Hauptmann uns Rekruten Einsätze für zentralasiatische Gebirge oder afrikanische Steppen trainieren lassen: Wir hätten ihn, subito, wegen verfassungsgfeindlicher Umtriebe vors Truppendienstgericht gebracht. Warum die Veteranen-Schwänke? Weil am Kontrast zu damals deutlich wird, wie sehr sich seit Schröder/Fischer

die deutsche Militärpolitik vom gesellschaftlichen Konsens der Landesverteidigung entfernt hat. Junge Deutsche, die heute die Uniform anziehen, müssen auf eine hohe ­ Wahrscheinlichkeit gefasst sein, in Kampfgebiete irgendwo auf der Welt auszurücken. Dem Einsatzfall im grundgesetzlichen Geist entspräche die neue Politik indes nur, läge das Kosovo am Rhein, Kabul im Hunsrück und begänne Zentralafrika gleich hinter Neuwied. Das ist zwar nicht so, dennoch soll nach jüngsten Einlassungen von Bundespräsident, Außenminister und Verteidigungsministerin alsbald der ganze Globus in den Zuständigkeitsbereich der deutschen Wehr fallen. Deutschland müsse gemäß seiner gewachsenen Bedeutung in der Welt außen­ politisch größere Verantwortung übernehmen, heißt es, verstärktes Militärengagement inklusive. Zur Hölle, was für ein altbackenes Verständnis vom Verhältnis zwischen Außenpolitik und Militär kocht das Trio aus Ex-Pastor, Sozialdemokrat und Unions-Kommandeuse da auf?! Herrschaften, es ist ein Irrtum, das Militär als wohlfeiles Werkzeug der Außenpolitik zu verstehen. Umgekehrt wird im globalen Zeitalter ein

Schuh draus: Vornehmste Aufgabe von Außenpolitik ist es, den Einsatz des Militärs zu verhindern. Das wäre mal eine richtig ehrenwerte Verantwortung: Deutschlands Gewicht in die Waagschale zu werfen als Kriegs­ skeptiker, Kriegsverzögerer, Kriegsverhinderer, als Vermittler, Meister­ diplomat, Alternativenentwickler. Hah, aber die neudeutsche Außen­ politik hat mal wieder den Clausewitz nicht verstanden: „Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln“ hatte der preußische Militär­ theoretiker gesagt – damit jedoch gemeint: Krieg ist die Bankrott­ erklärung der Politik. Die Geschichte hat so viele dieser Bankrotte erlebt, dass auch wir nun irrtümlich ­glauben, die Menschheit könne ohne Militäreinsätze als vermeintliche ultima ratio ­ der Politik gar nicht auskommen. „So ernst mitten im Karneval“ ­grummelt da Walter. Ach Freund, der du nie gedient hast, ich weiß: Die einzigen Uniformierten, die dich im Augenblick interessieren, sind die ­ erwachsenen Funkenmariechen und ­ Tambourmajorinnen. Ich wollt‘, es gäb keine anderen Soldaten auf der Welt – dann könnten Politiker bloß Politik machen.


Anz_HH_Si_KulturInfo_0214_RZ_ZW.indd 1

14.02.14 14:05


Öffentliche Veranstaltung

Wie wollen wir leben? Freitag, 21. März 2014 17.00 Uhr

Begrüßung

17.15 Uhr

Dr. Eugen Drewermann Liebe, Leid und Tod: Daseinsdeutungen in antiken Mythen

21.00 Uhr

Dr. Felix Prinz zu Löwenstein Food-Crash Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr Musikalischer Tagesausklang mit »Klanghof Impflingen«

Samstag, 22. März 2014 9.00 Uhr 10.15 Uhr

Dr. med. vet. Anita Idel Brauchen wir unsere Nutztiere noch? Podiumsdiskussion Vegan – Vegetarisch – Vollwertig? Dr. med. Jürgen Birmanns Prof. Heinz Buddemeier Dr. rer. pol. Dietmar Eisenhammer Annette Heimroth Dr. med. vet. Anita Idel Barbara Rütting Moderator: Dr. phil. Mathias Jung

Pause 14.00 Uhr

ets: nd Tick Infos u haft für Gesellsc ng GGB e. V. tu eitsbera r. 3 Gesundh -Otto-Bruker-St x a M Dr. ahnstein 56112 L 91 70 14 21Tel. 0 26 hnstein.de -la b info@gg

Tagungskarten sind auch als Geschenkgutschein bei der GGB erhältlich!

15.30 Uhr

Dr. med. Jürgen Birmanns Die Zuckerkrankheit – Verhütung und biologische Behandlung

17.00 Uhr

Margarete Vogl Wildkräutergenüsse

Pause

Pause 19.30 Uhr

rz 2014

. Mä 21. – 23

Josef Feilmeier Gentechnik auf unseren Tellern

19.00 Uhr

Dipl.-Psych. Hassan El Khomri Bindung: Sind Kindheitsjahre Schicksalsjahre?

20.00 Uhr

Dr. med. Joachim Hensel Salutogenese – so entsteht Gesundheit

Sonntag, 23. März 2014 9.00 Uhr

Dr. med. Jürgen Birmanns Ärztlicher Rat aus ganzheitlicher Sicht

11.00 Uhr

Dr. phil. Mathias Jung Thomas Mann für Anfänger: Der Hochstapler Felix Krull

12.30 Uhr

Ende der Tagung – Programmänderungen vorbehalten –

14.00 Uhr

GGB-Mitgliederversammlung (nur für Mitglieder der Gesellschaft für Gesundheitsberatung GGB e. V.)

Tagungskarte 90,– €, GGB-Mitglieder 80,– €, Schüler/Studenten 45,– € (Kopie des Studenten- bzw. Schülerausweises beilegen!) Auch zur Kindertagung bitte rechtzeitig anmelden!

Foto: Klaus-Peter Wolf/Pixelio.de

GGB Frühjahrstagung

nstein

lle Lah

a Stadth


INHALT | 5

In diesem Monat

Die weit und breit einzigartige

Frühjahrs-Schau

TITEL Koblenzer Schlosskonzerte.........................................................................15

R HEIN/LAHN/HUNSRÜCK GGB-Tagung in Lahnstein.............................................................................4 Stadthalle und JuKZ Lahnstein............................................................ 34+36 Städtische Bühne Lahnstein.......................................................................35 Lahneck Live 2014.....................................................................................37 Bad Ems....................................................................................................38 Boppard....................................................................................................39 ZAP Emmelshausen...................................................................................39 NEUWIED/MAYEN/ANDERNACH/EIFEL Theater Da Capo Mülheim-Kärlich..............................................................17 Laacher Forum.................................................................................... 19+50 Hotel Pastis in Pillig...................................................................................40 Röhrig-Forum.............................................................................................40 Mayen........................................................................................................41 Stadt Andernach................................................................................. 42+43 Mendig......................................................................................................43 Stadt Neuwied.............................................................................. 44+45+46

Garten 5. - 15.3. Neuheiten-Hausmesse

IMPRESS UM

Jubiläums-Familien-

9ärz. +s nntag

SONNTAG

Teddy Show in der Colog Arena

16

M

12-18 Uhr verkaufsoffen bis 17 Uhr

Showprogramm für Jung + Alt:

KulturFestival

Eintritt frei!

Musik Akrobatik Zauber- + Marionetten-Shows Tier-Attraktionen

100 Werksvorführer + Fachberater

Fantastische Jubiläums-Events

Alexandra Lehmler Quintett im Café Hahn

21

15 Jahre Kulturbühne im Baumarkt

im röhrig-forum + in der Region z.B.:

Fr.14. 3.

19.30 Uhr

röhrig-forum

Krimi-Theater aus Münster

Fr. 21. 3.

20.00 Uhr

Pillig

“CC Smokie” Cover-Band

So.11. 5.

17 Uhr Roes MuttertagsKonzert mit “ANIMO”

JETZT

Plätze im VVK für röhrig-

Kultur- + Genuss-Woche Marilyn: Liebe macht blond in der Kulturfabrik

22

im röhrig-forum mit Top-Comedians + Django Reinhardt mit großer Band - ideal auch als Geschenk-Idee

JETZT

Ü BERREGIONAL Tag der offenen Töpfereien.........................................................................26 Westerwald............................................................................. 46+47+48+49 Kleinkunstbühnen Bonn.............................................................................60 RUB RIKEN UND SONST IGES Bücher & mehr................................................................................... 50+51 Kurse & Workshops.............................................................................. 52–55 Alles auf einen Blick........................................................................... 56–63

Haus Freizeit

gratis ordern

röhrig- Kultur-Newsletter Jeden Monat

NEU mit sorgfältig

ausgewählten Top-Events in der Region - teils auch mit Bustranfer oder Eintritt frei!

www.roehrig-erlebnismarkt.de Koblenzer Literaturtage ganzOHR

51

Verlagsadresse: Neustraße 16, 56072 Koblenz-Güls, Tel.: 0261/83564, Fax: NEU!!! 0261/28754049, e-mail: kulturinfo@koblenz-kultur.de Internet: www.koblenz-­kultur.de, Bürozeiten: Mo.-Do.: 10-16 Uhr, Fr: 10-13 Uhr Verlag: Kultur-Verlag Koblenz, Herausgeber: Günther Schmitz, Redaktion: Günther Schmitz (V.i.S.d.P.), Marcus Hoffstadt, Anzeigen: Günther Schmitz, Satz: Marcus Hoffstadt, Titelgestaltung: Marcus Hoffstadt, Erscheinungsweise: monatlich, jew. zum Ende des Vormonats mit freundlicher Unterstützung der Rhein-Zeitung, Distribution: Das KULTURINFO wird kostenlos als Beilage für Abonnenten der Rhein-Zeitung in den jew. Beilagegebieten verteilt. Ausgaben: Ausgabe Koblenz/Neuwied: Koblenz, VG Vallendar, VG Weißenthurm, Neuwied, Andernach, Andernach-Land, Lahnstein, Bendorf, VG Bad Ems, VG Rhens, VG Untermosel, Cochem, VG Treis-Karden, Mayen, Mayen-Land, VG Mendig, VG Maifeld = 59.630 Exemplare Ausgabe Westerwald:­VG Hachenburg, VG Hamm, VG Ransbach-Baumbach, VG Wirges, VG Bad Marienberg, VG Altenkirchen, Höhr-Grenzhausen, Montabaur, ­Betzdorf, VG Rennerod = 25.250 Exemplare. Im Direktvertrieb 4.200 Exemplare, Gesamtauflage: 89.080 Exemplare, Abonnements: 12 Ausgaben zu 25,- Euro, Re­daktions­schluß: für ­redaktionelle Beitrage am 15. des Vormonats, Repros, Druck und Weiterverarbeitung: Industrie Dienstleistungsgesellschaft mbH, August-Horch-Strasse 28, 56070 Koblenz

faszinierend anders

bauzentrum 56253 Treis - Karden/Mosel Am Laach · 0 26 72-68-0

GmbH

STADT KOBLENZ UND UMGEBUNG Quergedanken ............................................................................................ 2 Koblenz-Touristik informiert.........................................................................6 Bach-Chor Koblenz.......................................................................................9 Ludwig Museum.........................................................................................10 Mittelrhein Museum...................................................................................11 Universitätsmusik Koblenz.........................................................................12 Rheinischen Philharmonie................................................................... 14+15 Mittelrhein Museum...................................................................................15 Teddy Show................................................................................................16 Sissi – das Musical.....................................................................................16 Semesterbeginn der VHS...........................................................................18 Jazzclub Koblenz.......................................................................................21 Kulturfabrik......................................................................................... 22+23 Theater Konradhaus...................................................................................24 Theater Mittelrhein.....................................................................................24 Theater am Ehrenbreitstein........................................................................25 Circus Maximus ........................................................................................28 BaRock......................................................................................................29 Dreams......................................................................................................29 Café Hahn..................................................................................... 26+27+28 RheinlandBau & Garten..............................................................................31

in der Region für

Nr.

bei der


DIE KOBLENZ-TOURISTIK PRÄSENTIERT 16. bis 28. März 2014 verschiedene Veranstaltungsorte

Koblenzer Literaturtage „ganzOhr“ 2014

Mi. 26.03.2014, 20 Uhr, Buchhandlung Reuffel Thomas Meyer Do. 27.03.2014, 15 Uhr, Kulturfabrik Kinderlesung

29. & 30.03.2014, Kurfürstliches Schloss (Kaisersaal)

Koblenzer Schlosskonzerte Mozart und mehr

Do. 27.03.2014, 20 Uhr, Deinhard‘s Stefan Bollmann Frauen und Bücher Fr. 28.03.2014, 20 Uhr, Forum Confluentes (Foyer) Graeme Simsion und Robert Stadlober Exklusive Plätze in den ersten Reihen (Gut-Hör-Plätze) sind über BECKER Hörakustik, Schlossstr. 25 (Hör-Haus), Koblenz, T. 0261/35050, E-Mail: koblenz@beckerhoerakustik.de erhältlich. Ebenfalls bei BECKER Hörakustik kann man ­k ostenfrei Hörverstärker zu den einzelnen Veranstaltungen ausleihen. Mit freundlicher Unterstützung von Sparkasse Koblenz, Deinhard Sektkellerei und Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz. Im März 2014 ist Koblenz bereits zum siebten Mal ganz Ohr“. Die Koblenz-Touristik und die Buch­ handlung Reuffel werden dazu erneut national- ­­ und internationale Autoren, Newcomer aus der ­L iteraturwelt sowie renommierte Autoren einladen. Das Programm: So. 16.03.2014, 11 Uhr, Theater Koblenz Literaturmatinee mit Michael Krüger: Lust auf Lyrik? Mo. 17.03.2014, 20 Uhr, Deinhard‘s Jona Mues mit Überraschungsgästen am Telefon Die. 18.03.2014, 20 Uhr, Kurfürstliches Schloss Uwe Timm Vogelweide Mi. 19.03.2014, 20 Uhr, Buchhandlung Reuffel Verena Roßbacher Schwätzen und Schlachten Do. 21.03.2014, 20 Uhr, Kurfürstliches Schloss Monika Zeiner Sterne über Como So. 23.03.2014, 20 Uhr, Görreshaus Musikalische Lesung Die. 25.03.2014, 20 Uhr, Circus Maximus Jonas & Max Das Lumpenpack

www.koblenz-ganzohr.de

09.03.2014, 17 Uhr, Kurfürstliches Schloss

Koblenzer Barockkonzerte 8. Konzert Im 8. Koblenzer Barockkonzert widmet sich Cap­ pella Confluentes zusammen mit dem Countertenor Alex Potter unbekannten und vergessenen musika­ lischen Schätzen des Wiener Kaiserhofes. Zu hören sind Kantaten und Instrumentalstücke von Johann Joseph Fux, Antonio Caldara und Francesco Barto­ lomeo Conti. Alex Potter, Altus / Hendrike Steinebach, Katharina Wimmer, Violinen / Friederike Trove, Viola / Miriam Schalinski, Violone / Sören Leupold, Theorbe / Gerd Amelung, Cemba­ lo/ Leitung Mit freundlicher Unterstützung von Sparkasse ­Koblenz und Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz. www.koblenz-touristik.de

Sergey Eletskiy Beim zweiten Koblenzer Schlosskonzert steht ­n eben Werken von Mozart auch das Kammer­ konzert für Klarinette, Streichquartett und Streich­ orchester von Karl Amadeus Hartmann auf dem Programm. Der russische Klarinettist Sergey ­E letskiy, Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs, spielt mit Streichern der Rheinischen ­P hilharmonie. Daniel Raiskin dirigiert außerdem Mozarts ­M aurerische Trauermusik KV 477, Adagio & Fuge für Streicher c-Moll KV 546 sowie zum krönenden Abschluss die vorletzte und gleichsam eine der ­b ekanntesten Sinfonien Mozarts, die Sinfonie Nr. 40 KV 550. Bei dem Familienkonzert am 29. März sind im ­B esonderen Eltern mit Kindern geladen, klassische Musik zu erleben. Diese wird mit unterhaltsamer Moderation von und mit Dirk Zimmer umrahmt. www.koblenz-touristik.de und www.rheinische-philharmonie.de


8 | KOBLENZ

Schnuppertag der Initiative Freie Montessori-Schule e.V. Rheinisches Landesmuseum Trier

23 Kinder der Klassenstufen 1-3 ­haben die Möglichkeit, an der neuen Grundschule aufgenommen zu werden. Alle Kinder und Eltern, die ­ sich einen ­Eindruck vom Konzept der Schule machen möchten, sind daher zu einem Tag der offenen Tür am­ 1. März 2014 eingeladen!

EIN TRAUM VON ROM Römisches Stadtleben in Südwestdeutschland 15. März – 28. September 2014

Die Schulräume befinden sich im Pädagogischen Zentrum Handwerk ­ in der David-Roentgen-Straße 10 in Koblenz. Die Kooperation mit der HWK, die ­ zentrale Lage des ­Gebäudes sowie die Nähe zur Musikschule, dem Beatusbad und Turnhallen umliegender Schulen, bieten zahlreiche Möglichkeiten, den Schulalltag ­umfangreich zu gestalten. Eltern und ihre Kinder können ab 10 Uhr die Räumlichkeiten anschauen, das Angebot der Schule kennen lernen und die verschiedenen Montessori-­ Materialien selbst ausprobieren. Mitglieder der Initiative Freie MontessoriSchule stehen für Gespräche und ­Informationen bereit. Die Initiative Freie Montessori-Schule Koblenz e.V bestehet aus einer kleinen Gruppe von Eltern und Pädagogen, die sich im Herbst 2012 zusammen­ geschlossen hat, um eine Montessori-Schule in freier Trägerschaft als staatlich anerkannte Ersatzschule im Raum Koblenz zu gründen. Seitens der Stadt Koblenz wird diese Schulgründung stark unterstützt. Hier sieht man das ­ ­Potential, die Attraktivität der Stadt durch ein erweitertes Bildungsspektrum zu erhöhen.

www.landesmuseum-trier.de

Die Schule möchte gemeinsam mit Kindern, Eltern und Pädagogen in ihren Alltag hineinwachsen. Als Weiterführung der Grundschule wird der Aufbau ­einer Sekundarstufe angestrebt.

AUF ZUR FESTUNG EHRENBREITSTEIN!

E! H C U S Z T A CH GEH ’ AUF S 4.2014 .0 6 0 is b . 1 .0 04 bis 17 Uhr 0 1 n o v o S jeweils Sa + hnfahrt eilba ikarte mit S tein.de Tipp: Komb b ehren reits g n tu s fe ie w w w.d


BÜHNE & KOBLENZ KONZERT | 9

Bach-Chor Koblenz: Matthäuspassion 23. März 2014, Pilgerkirche Vallendar Der Bach Chor Koblenz, 1985 aus dem Madrigalchor hervorgegangen, ist mit der Matthäuspassion seines Namengebers eng vertraut. Viele Male wurde das Werk neu einstudiert, aber – wie das bei g ­ roßen Kompositionen der Fall ist – nie kommt man an ein Ende. So darf man der Aufführung der Passion am 23. 3. um 17.00 Uhr in der Pilgerkirche in V ­ allendar gespannt entgegensehen. Diese Kirche verbindet zudem in einmaliger Weise das Erlebnis von Kirche mit den Vorzügen der Akustik eines großen Konzertsaales.

Wagner, Alt – Andreas Karasiak, Tenor – Thilo ­Dahlmann, Bass) unter der künstlerischen Leitung des Dirigenten Herman Wagener. Karten im Internet unter www.ticket-regional.de, den bekannten Vorverkaufskassen und der Pilgerzentrale in Vallendar. Weitere Informationen unter www.bach-chor-koblenz.de

Begleitet wird der Chor von der Cappella Musica Sacra auf historischen Instrumenten und den ­Solisten (Susanna Martin, Sopran – Anne Cathrin

Im Frühjahr 1706 hatte sich der Organist an der Neuen Kirche zu Arnstadt, Johann Sebastian Bach, vor dem dortigen Konsistorium zu verantworten. Man warf ihm vor, dass sein Orgelspiel zu kompliziert sei und er mit vielen wunderlichen Variationen die Gemeinde derart verwirre, dass sie nicht einmal mehr den zu singenden Choral erkennen könne. – Dieser Vorwurf, dass seine Werke zu kompliziert seien, wird den Komponisten sein Leben lang ­begleiten. Auch als Thomaskantor in Leipzig konnte er sich nicht beliebt machen, sechs Jahre nach Amtsantritt hatte er schon den Rat der Stadt, das Konsistorium und die Universitätsleitung gegen sich aufgebracht. Der neue Kantor forderte unentwegt neue Mittel, um die Qualität der Chöre und des Orchesters zu verbessern. Schon mit der Aufführung seiner Johannespassion machte er sich bei den Oberen unbeliebt, erschien ihnen das Werk doch zu aufwändig und kompliziert. Umso größer war die Aufregung, als Bach sein größtes und umfangreichstes Werk zur Aufführung bringen wollte: die Matthäuspassion. Der Kantor forderte für die Umsetzung seiner Komposition zwei Chöre, zwei Orchester, unterstützt von zwei Orgeln! Bach gab nicht auf, er kämpfte für seine ­ Idee und so kam es am Karfreitag 1727 zu einer ersten Aufführung. Das Werk wurde noch mehrmals überarbeitet; maßgebend für heutige Aufführungen ist die Fassung von 1736. Erregte das Werk bei ­ seiner ersten Aufführung Kopfschütteln und Rat­ losigkeit, so ist man sich heute zwar einig, mit der Matthäuspassion eines der größten Musikwerke des Abendlandes zu besitzen, aber für jede Auf­führung sind eine Reihe von Problemen zu lösen: Da ist zunächst die Doppelchörigkeit. Es handelt sich dabei nicht einfach um einen achtstimmigen Chor, sondern jeder Chor verkörpert bestimmte Personengruppen der Passionsgeschichte: die ­Chöre singen gegeneinander, dann auch wieder miteinander und auch völlig durcheinander. Das ­doppelt besetzte Orchester und die größere Anzahl der Solisten erfordern den Einsatz höherer Geld­ mittel. Und dann ist noch die grundsätzliche Frage zu lösen: wie soll das Werk interpretiert werden? Folgt man Felix Mendelssohn Bartholdy, der das Werk wieder neu belebt hat und setzt es mit einem großem Chor und einem großen Orchester um oder versucht man es in barocker Tradition mit zwei kleinen Orchestern und zwei kleinen Chören zu ­ ­gestalten, oder sucht man gar einen Mittelweg. Für welche Möglichkeit man sich auch entscheidet, eines ist sicher: das Werk wird nie verlieren und­ ­ darin liegt die große Kunst seines Schöpfers.

BachChor Koblenz www.bach-chor-koblenz.de Mitglied in der Musikschule Koblenz

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Matthäus-Passion BWV 244

Susanna Martin, Sopran Anne Cathrin Wagner, Alt Andreas Karasiak, Tenor Thilo Dahlmann, Bass Bach-Chor Koblenz Cappella Musica Sacra Leitung: Herman Wagener

Pilgerkirche Vallendar

Sonntag, 23. März 2014 17 Uhr

Abendkasse und Einlass ab 16 Uhr Karten für 22 @, Schüler / Studenten / Behinderte 12 @ (zzgl. Vorverkaufsgebühr) Kartenvorverkauf im Internet über: www.ticket-regional.de, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Pilgerzentrale Schönstatt, Am Marienberg 1, 56179 Vallendar, Tel 0261-962640


10 | EXPO

Karel Malich (geb. 1924 in Holice) … zählt zu den bedeutendsten Künstlern der Tschechei. Nach dem Krieg studiert er 1945 in Prag an der Karlsuniversität Zeichnen, Pädagogik und ­ ­Ästhetik, 1950 wechselt er an die Akademie der bildenden Künste. Er lässt sich bei seiner Arbeit zunächst von seinen Kindheitserfahrungen leiten und malt die Natur. Lange Zeit abseits der internationalen Wahrnehmung, hinter dem Eisernen Vorhang, entstand seit den 1960er Jahren ein dichtes, faszi­ nierendes Werk, in dem er sich mit der Landschaft und dem Kosmos ausein­ andersetzt. Auf wenige Linien reduzierte Zeichnungen, abstrakte Material­ collagen und komplexe filigrane Skulpturen aus Draht zeugen von seiner beständigen Auseinandersetzung mit den Phänomenen der Existenz. Seine visionären Architekturentwürfe nehmen Anforderungen modernen Bauens ­ vorweg. Er hat erste eigene Ausstellungen, 1967 werden sogar einige seiner Werke im Guggenheim-Museum in New York gezeigt, und der Künstler besucht zu dieser Gelegenheit die Vereinigten Staaten. Zu Beginn der 1970er Jahre wird es aber für Malich schwer. Nach der Niederschlagung des Prager Frühlings wird es für viele Künstler schwierig sich in der Tschechoslowakei zu behaupten. Zwar gilt er als unpolitisch, darf aber zunächst nicht mehr ausstellen. Er zieht sich in sein Atelier zurück und beginnt, sich mit Energie, Luftströmungen und Wolkenbildern zu beschäftigen. Die Pastelle, die in dieser Zeit entstehen, werden als wesentlich für das Werk Malichs betrachtet. Herausragend sind seine Skulpturen, die der Direktor des National Museums in Prag, Tomáš Vlček ­ c­harakteriert: „Karel Malich hat die Auffassung der Statue revolutioniert. Er hat sie ihrer Masse beraubt und sie nur aus Drähten oder durchsichtigen ­Plexiglasstäben modelliert. Dadurch schuf er etwas, das kein Vorbild in der Geschichte der Kunst hatte.“ Malichs künstlerische Wertschätzung belegen seine zahlreichen Projekte, Ausstellungen und Sammlungsankäufe internationaler Museen. In Deutschland richtet ihm das Ludwig Museum in Koblenz nun seine erste Einzelausstellung aus. Die Ausstellung verdankt sich der Zusammenarbeit und Unterstützung der Galerie Zdeněk Sklenář, Prag.

Karel Malich

Cosmic 30/3–30/5/2014 Ludwigmuseum Danziger Freiheit 1 (am Deutchen Eck) D-56068 Koblenz Tel 02 61-30 40 40 www.koblenzmuzeum.org info@koblenzmuzeum.org


EXPO | 11

Ein Teil des Ganzen

Harald Priem: Briefe an Jim

Aschermittwoch der K ­ ünstler Mittwoch, 5.3. 2014, 12.00 Uhr im Künstlerhaus Metternich, Koblenz

Vernisage am 28.3. 2014, 19.00 Uhr in der Metzgalerie

Anläßlich des Aschermittwoches der Künstler stellt die AKM ein völlig neues Ausstellungskonzept vor. Als „Ein Teil des Ganzen“ präsentiert die Gruppe erstmalig ­ nur eine Auswahl an Künstlerinnen und Künstlern der AKM ­ und ­ geladener Gäste, die damit die Möglichkeit erhalten sich intensiv dem ­ Dialog mit anderen künstlerischen Positionen zu stellen und umfassender ­ als sonst ihre Arbeiten der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Die beteiligten Künstler in 2014 sind aus den Reihen der AKM: Heijo Hangen (Hanns-Sprung-Preisträger 2013 und Ehrenmitglied der AKM), Boris Becker, Katharina Fischborn, Martina Hahn, Margit Matthews, Michael Post, Aloys Rump, Violetta Richard, Kyra Spieker, Heiner Thiel, Karl Willems und als Gäste: Andreas Köhler und Karola Perrot. Insgesamt 13 Künstlerinnen und Künstler präsentieren Arbeiten aus den ­Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie und Installation. Zum Abschluss der Ausstellung am Sonntag, den 30. März findet eine ­Finissage statt: Ein Rundgang durch die Ausstellung, Frau Dr. Sauer-Kaulbach im Gespräch mit den Künstlern und den Besuchern. Dauer der Ausstellung: 06.03. bis 30.03.2014 Öffnungszeiten: Di bis So von 14 bis 17 Uhr, Mo geschlossen Ausstellungsort: Künstlerhaus Metternich, Münzplatz 8, 56068 Koblenz

Stellen Sie sich vor: Da ist ein Ort. Ein verlassener Ort. Vielleicht ­ nur zeitweise, ­vielleicht aber auch dem Verfall hingegeben. Dieser Ort kann ein altes Krankenhaus sein, kann ein Bunker sein, kann ein Glockenturm sein. Welcher Ort es auch ist – er hat eine Geschichte. Harald Priem begibt sich in genau diese und andere Orte, die er als ­Erinnerungsspeicher bezeichnet. Er sagt, sie wirken ­distanziert, wie aus der Zeit gefallen und befinden sich in ihrem Istzustand ­irgendwo zwischen Gestern und Morgen. Diese Erinnerungsspeicher werden temporär zu sein em Atelier. Der seit 1994 freischaffende in Mannheim lebende Künstler Harald Priem begibt sich auf Spurensuche, irgendwo ist immer etwas zu finden, das etwas vom Gestern ­erzählt, „als stummer Zeuge aus der Zeit der ursprünglichen Nutzung.“ Diese Spuren fotografiert er, es werden Momentaufnahmen. In einem nächsten Schritt werden die Spuren oder auch Fragmente zu „Schreibwerkzeugen“ für die Briefe an Jim. Es bleibt aber nicht beim Schreiben, es folgt das Drucken dieser Briefe, die dann manchmal weiter überdruckt, malerisch bearbeitet oder auch geschwärzt werden, bis sie sich ihrer ursprünglichen Lesbarkeit zu entziehen scheinen. Die fertigen Briefe an Jim sind malerisch ­ungegen­ständlich, „Jim“ ist eine Kunstform. Die Ausstellungseröffnung ist am Freitag, den 28. März 2014 um 19.00 Uhr in der Metzgalerie, Emser Straße 74 in Koblenz Pfaffendorf. Weitere Öffnungs­ zeiten sind am 29./30. März und am 5./6. April, jeweils von 11.00 – 18.00 Uhr und nach Vereinbarung.

DIE STADT IM BLICK

10 JAHRE KOBLENZER STADTFOTOGRAF

22. Februar 2014 - 04. Mai 2014

ANIKA KEMPF / ARVID UHLIG / IVO MAYR / KARSTEN KRONAS / LEOPOLD FIALA / HANNA BECKER

FORUM CONFLUENTES . ZENTRALPLATZ 1 . 56068 KOBLENZ WWW.MITTELRHEIN-MUSEUM.DE . INFO@MITTELRHEIN-MUSEUM.DE


12 | BÜHNE & KONZERT

Bach: Johannes-Passion UMD Entleutner beschließt Konzertzyklus

Das Verhältnis ist ähnlich dem zwischen Mendelssohns „Elias“ und „Paulus“. Die „Johannes-Passion“ gilt als kleine Schwester der „Matthäus-Passion“ und ist doch alles andere als „klein“. Zu Bachs Lebzeiten wurde der „JohannesPassion“ sogar eine größere Aufmerksamkeit entgegengebracht. Dies zeigt nicht zuletzt die Vielfalt der verschiedenen Fassungen und Änderungen, die der Thomaskantor über die Aufführungsjahre hinweg vorgenommen hat. Mit dieser Aufführung beschließt die Universitätsmusik Koblenz den Konzertkanon der großen Bachschen Passionen und Oratorien innerhalb der 2008 durch Universitätsmusikdirektor Ron-Dirk Entleutner ins Leben gerufenen Konzert­ ­ reihe „Bach in Koblenz“. So ist es gelungen, innerhalb der letzten fünf Jahre, neben etlichen Kantatenaufführungen, das Weihnachtsoratorium (Kantaten I-VI), Matthäus- und Johannespassion sowie die Messe in h-Moll dem be­ geisterten Koblenzer Publikum zu Gehör zu bringen. Der Erfolg der Konzert­ reihe bestätigt das Konzept: junge Leute an die Musik des großen Thomas­ kantors heranzuführen, barocke Klangwelten und Spielweisen zu erarbeiten, den musikalischen Impuls und „Swing“ der Musik Johann Sebastian Bachs empfinden und leben zu lernen, dafür steht die Universitätsmusik in Koblenz.

Teaser_106x138.indd 1

Als ehemaliger Thomaner weiß Entleutner am besten, was es heißt, mit dieser aufgewachsen zu sein. Sein Anspruch ist es, die Klangwelt um 1750 darzustellen und auf das moderne Instrumentarium zu projizieren. Die vokale Arbeit ist gekennzeichnet durch barocke Durchsichtigkeit und Leichtigkeit der Stimmen. Ein Stück Leipzig in Koblenz. Und ein Stück Koblenz in Leipzig, denn traditionell reisen die Studenten in der Woche danach nach Leipzig, um ­gemeinsam mit „amici musicae“, Chor & Orchester, Leipzig, die Aufführung der Johannes-Passion traditionell am Karfreitag zu wiederholen.

Musik 12.02.14 16:30

Informationen: Palmsonntag, 13. April 2014, 17 Uhr, Florinskirche Koblenz, Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion, BWV 245; Helen Rohrbach ­(Sopran), Christian Rohrbach (Altus), Daniel Sans (Tenor, Evangelist), Christian Rathgeber (Tenor, Arien), Felix Rathgeber (Bass, Christus), Johannes G. Schmidt (Bass, Arien) UNI-Vokalensemble Koblenz, Neuer Kammerchor Leipzig, cappella accademia Koblenz/Leipzig, UMD Ron-Dirk Entleutner; ­ ­Karten zu € 20,- (erm. € 12,-) in der Koblenz-Touristik und an allen bekannten Vorverkaufsstellen; online unter www.ticket-regional.de; Studentenaktion und U18-Aktion; mehr Infos unter: www.unimus.eu

13.

April 2014

PALM-SONNTAG | 17 Uhr Florinskirche Koblenz

Bild: SarahC. – pixelio.de

Universitätsmusik Koblenz UMD Ron-Dirk Entleutner, Dirigent

RRT_AZ_Meisterwerke_RZ.indd 1

19.12.13 12:28

Johann Sebastian Bach

Johannes

Passion [BWV 245]

Karten sind erhältlich in der Koblenz-Touristik, online unter: www.ticket-regional.de, mehr Infos unter: www.unimus.eu


Eine hter Tochter, die nicht gehorcht, ist keine Tochter mehr,

sondern eine

Feindin Bernarda Alba

BERNARDA ALBAS HAUS Drama von Frauen in Spaniens Dörfern von Federico García Lorca Ab Samstag, 8. März 2014

Theaterkasse im Forum Confluentes ∙ Zentralplatz 1 ∙ 56068 Koblenz ∙ Telefon (0261) 129 2840 & 2841 ∙ www.theater-koblenz.de


Anz_Kulturinfo_2014_03_März_106x138_4C 09.02.14 19:31 Seite 1 14 | BÜHNE & KONZERT

Friedenskonzert

80Jahre

Mo., 24. März, 19.30 Uhr, Koblenz, Rhein-Mosel-Halle

Richard-Wagner-Verband Koblenz e.V. Mi 5. März Einführung in „Salome“

durch den Intendanten Markus Dietze, 18:00 Uhr, Theater Koblenz

Mi 2. April Mitgliederversammlung 19:00 Uhr, Kurt-Esser-Haus, Koblenz

So 6. April Der Traum ein Leben

Oper von Walter Braunfels, 18:00 Uhr, Oper Bonn

Sa 17. Mai

Der Fliegende Holländer

für Kinder, 15:00 Uhr, Görreshaus, Koblenz

Fr 13. Juni Tagesfahrt

nach Wiesbaden/Biebrich und Mainz, u. a. Konzert mit Ilse Fenger, Besichtigung des Schott-Verlages

Di 8. Juli Fr 18. Juli

„Der Ring des Nibelungen an einem Abend“

Stefan Mickisch, Neuer Beginn: 18:00 Uhr, Theater Koblenz

„Die schöne Müllerin“

Klaus Florian Vogt, MoselMusikFestival, 20:00 Uhr, Kloster Machern

Fr 29. Aug Besuch der Ausstellungstrilogie „Karl der Große“ Aachen

INFOS: 0261 77694

www.richard-wagner-verband-koblenz.de · wagnerverband-koblenz@t-online.de

Rotary Club Koblenz  Deutsches-Eck Rotary Club Sarajevo 

Staatsorchester

RHEINISCHE PHILHARMONIE JUGENDKAMMERCHOR der LIEBFRAUENKIRCHE KOBLENZ Leitung: Manfred Faig

INTERKULTURELLER JUGENDCHOR VISOKO Leitung: Alma Aganspahi´c

Schirmherrin: Julia Klöckner

FRIEDENSKONZERT

„THE ARMED MAN“ von Karl Jenkins

KOBLENZ RHEIN-MOSEL-

Am 24. März gibt das Staatsorchester Rheinische Philharmonie gemeinsam mit dem Jugendkammerchor an der Liebfrauenkirche Koblenz und dem Interkulturellen Jugendchor Visoko aus Bosnien und Herzegowina ein Friedens­ konzert in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle. Zur Aufführung kommt Karl ­Jenkins Komposition „The Armed Man – A Mass for Peace“, die beide Chöre gemeinsam erarbeitet haben. Das Stück ist das Ergebnis eines besonderen Auftrags zur Jahrtausendwende ausgesprochen von den englischen „Royal Armouries“. Zugleich ist es die jüngste in einer sechs Jahrhunderte währenden Tradition von „Armed Man“Messvertonungen, die das französische Lied „L’homme armée“ aus dem ­15. Jahrhundert zum Ausgangspunkt nehmen. Unter dem Eindruck des KosovoKonflikts (und deshalb seinen Opfern gewidmet) entstand ein außerordentlich bewegendes und doch leicht zugängliches Werk für Chor und Orchester, das bewusst traditionelle Mittel verwendet, um ein höchst gegenwärtiges Thema zu beleuchten. Die Uraufführung fand im Jahr 2000 in der Royal Albert Hall in London statt. In der Musik spiegeln sich die Epochen der kriegerischen Vergangenheit ­Europas. Mittelalterliche Gregorianik taucht ebenso auf wie die ­Vokalpolyphonie der Renaissance, Fanfaren, Marschmusik, Folklore oder der Gebetsruf des Muezzins. Das Nebeneinander von alten und neuen Musikstilen sorgt für ­ effektvolle Kontraste. Ekstatische Ausbrüche, mitreißende Rhythmen und ­ ­beklemmende Passagen der Stille prägen die hohe emotionale Wirkung der Friedensmesse. Mit Texten der Dichter Malory, Dryden, Swift, Tennyson, oder Kipling und Passagen aus dem Koran und der altindischen Mahàbharàta tritt das Werk ebenso überzeugend wie eindringlich für das friedliche Miteinander der Kulturen und Ethnien ein. Die Aufführung des Werks „The Armed Man“ ist ein gemeinsames Projekt des Rotary Club Koblenz-Deutsches Eck, des Jugendkammerchors der Singschule Koblenz, des Rotary Clubs Sarajevo und des Franziskaner-Gymnasiums aus Visoko, Bosnien und Herzegowina. Der Interkulturelle Jugendchor am humanistischen Franziskanergymnasium in Visoko wurde von Manfred Faig, ­ Regionalkantor und künstlerischer Leiter der Singschule an der Liebfrauen­ kirche Koblenz, initiiert und konzipiert. Der Chor in Visoko steht unter der ­Leitung von der Dirigentin Alma Aganspahic aus Sarajevo. Es spielt das Staatsorchester Rheinische Philharmonie. Schirmherrin : Julia Klöckner Einlass: 18.30 Uhr • 15,- € / Schüler, Studenten, Auszubildende 7,- € Kartenvorverkauf: Buchhandlung Reuffel • www.ticket-regional.de • www.singschule-koblenz.de

24.03.2014 19.30 UHR

Immer aktuell: Unser Heft im Internet www.koblenz-kultur.de

Eintrittspreis: 15,- Euro; Schüler, Studenten, Auszubildende: 7,- Euro Vorverkauf: Buchhandlung Reuffel, Koblenz, www.singschule-koblenz.de,  www.ticket-regional.de (Friedenskonzert) und an der Abendkasse

22052451_13 AZ Rotary 106x138.indd 1

13.02.14 14:31


BÜHNE & KONZERT | 15

Zweites Schlosskonzertwochenende Koblenzer Schlosskonzerte – Mozart und mehr Die Reihe der „Koblenzer Schlosskonzerte – Mozart und mehr“ im historischen Kaisersaal des Kurfürstlichen Schlosses in Koblenz wird mit dem 2. Konzert am 29. und 30. März 2014 fortgesetzt. Das Konzertwochenende umfasst je ein Familienkonzert und ein Hauptkonzert. Das Staatsorchester Rheinische Philharmonie präsentiert ­unter der Leitung von Chefdirigent Daniel Raiskin Werke von Mozart und anderen Komponisten. Als Gastsolisten konnten die beiden Veranstalter Rheinische Philharmonie und Koblenz-Touristik den Klarinettisten Sergey Eletskiy gewinnen. Die Moderation des am Samstag stattfindenden Familienkonzertes übernimmt Dirk Zimmer. Beim zweiten Koblenzer Schlosskonzert steht neben Werken von Mozart auch das Kammerkonzert für Klari­ ­ nette, Streichquartett und Streichorchester von Karl Amadeus Hartmann auf dem Programm. Der russische ­ Klarinettist Sergey Eletskiy, Preisträger des

ARD-Musikwettbewerbs, spielt mit Streichern der ­Rheinischen Philharmonie. Daniel Raiskin dirigiert außerdem Mozarts Maurerische Trauermusik KV 477, Adagio & Fuge für Streicher c‑Moll KV 546 sowie zum krönenden Abschluss die vorletzte und gleichsam eine der ­ bekanntesten Sinfonien Mozarts, die Sinfonie Nr. 40 KV ­ 550. Zum Hauptkonzert am Sonntag gibt es um 16:15 Uhr eine Konzerteinführung mit dem in Koblenz geborenen Musikjournalisten und Autoren Oliver Buslau. Bei dem samstags um 17 Uhr stattfindenden Familienkonzert sind im ­Besonderen Eltern mit Kindern geladen, klassische Musik zu erleben. Diese wird mit unterhaltsamer Moderation von und mit Dirk Zimmer umrahmt.

Wir machen den Anfang leicht.

Vor dem Konzert gibt es um 16:15 Uhr eine Konzert­ einführung mit Oliver Buslau.

Kammermusik mit Uraufführung So., 7. März, 11 Uhr, Görreshaus Koblenz

Eröffnet wird die Matinee am Sonntagmorgen mit einer Uraufführung von Jörg Duda. Der 1968 in München ge­ ­ borene Komponist hat auf Anfrage von Nikolaus Maler hin das Fagottquintett op. 77 komponiert. Die Komposition mit den Sätzen Adagio, Romance, Scherzo und Finale ist fast schon ein 2. Fagottkonzert in kammermusikalischer Form mit nahezu sinfonischen Dimensionen. Der Komponist Jörg Duda wird zur Uraufführung seines Werkes an­ wesend sein. Nach dem Eröffnungsstück kommt der Kontrabassist Andrejs Karpusins hinzu mit Werken für ­ ­Fagott und Streicher des französischen Komponisten Jean Françaix, der Briten Edward Elgar und Gordon Jacob und schließlich eine Phantasie von Frédéric Berr.

Karten: Einzelkarten: 10,- € | erm. 4,- € Orchesterbüro im Görreshaus | t: 0261 3012 – 272 Ticket Regional: www.ticket-regional.de Bettina Hagedorn (Violoncello), Ayumu Ideue (Violine), ­Nikolaus Maler (Fagott), Konstantina Pappa (Violine), Nanako Tsuji (Viola), Andrejs Karpusins (Kontrabass), Foto: Helmut Beier

KONZERTE MÄRZ 2014

Stunde der Philharmonie 7

So 23 03 14

STUNDE DER PHILHARMONIE 7 FAGOTTO CON ARCHI

STUNDE DER PHILHARMONIE 8 BORN TO BE(AT) WILD

Maler Fagott I Ideue Violine I Pappa Violine Tsuji Viola I Hagedorn Violoncello Karpusins Kontrabass – Werke von Duda, Françaix, Elgar, Jacob und Berr

Stickel Trompete I Shimizu Schlagzeug Kovács Posaune I Zeller Schlagzeug Werke von Stout Bodine und Živković

Fr 21 03 14

19:30 Uhr I Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems

B.E.N.K – BAD EMSER NEUE KLÄNGE Stunde der Philharmonie 8

Ideue Violine I Pappa Violine I Tsuji Viola Cantori Violoncello – Werke von Campo, Murail, Pintscher, Dutilleux, Dusapin und Widmann

Zinsen bei einer

Finanzierung* bis

24. Monate für alle gespielte Pianos

z.B. Sauter, Schimmel, Yamaha, Grotian-Steinweg - geprüfte Qualität -

So 09 03 14

11:00 Uhr I Görreshaus, Koblenz

0%

Commerzbank-Finanz

„Fagotto con Archi“ lautet der Titel der 7. Stunde der Philharmonie am Sonntag, 9. März 2014 (Görreshaus, ­ Koblenz, 11:00 Uhr). Der Name verrät bereits, welche ­ Besetzung die Zuschauer der Matinee erwarten dürfen: ­ Gemeinsam mit dem Solofagottisten der Rheinischen Philharmonie, Nikolaus Maler, musizieren die Streicher ­ Ayumu Ideue und Konstantina Pappa (Violine), Nanako ­ Tsuji (Viola) und Bettina Hagedorn (Violoncello).

11:00 Uhr I Görreshaus, Koblenz

Karten: Orchesterbüro t: 0261 3012-272 www.ticket-regional.de www.rheinische-philharmonie.de Karten B.E.N.K: Künstlerhaus Schloss Balmoral t: 02603 9419-0 www.ticket-regional.de

Tastenkompetenz seit 1924

Neuwied

Bismarckstr. 17-19 Tel. 0 26 31/8 71 10 www.piano-thilemann.de


16 | KOBLENZ

Was labersch Du…

Sissi.

„TeddyShow“auf Deutschlandtour! Fr., 11. April, 20 Uhr, Conlog Arena Koblenz

Liebe, Macht & Leidenschaft Sa., 22. März, 20 Uhr, Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Binnen kürzester Zeit avancierte der Schauspieler ­ Tedros „Teddy“ Teclebrhan vom Nobody zum gefeierten Internet-Comedy-Star. Und die Erfolgsgeschichte scheint kein Ende zu nehmen. Vor gut einem Jahr war er nur Insidern der Theater- und Fernsehszene ­ bekannt. Heute genießt er bei Jugendlichen Kultstatus. Zu verdanken hat er es seinem Video „Umfrage zum Integrationstest (was nicht gesendet wurde)“, das auf YouTube heute bereits weit über 18 Millionen Mal ­angeklickt wurde. Mit dieser großartigen Fanbasis im Hintergrund wagt der Schauspieler und Komiker den nächsten Schritt: Jetzt erobert er die großen Bühnen der Nation! Kürzlich feierte die „ Teddy Show“ ihre große Bühnen-Premiere in der ausverkauften Stuttgarter Porsche-Arena. Nun folgt die Tournee durch ganz ­ Deutschland!

Sissi – eine Frau, die schon zu Lebzeiten zu einer Legende wurde. Die Bühnenfassung würdigt diese großartige Persönlichkeit, die als Elisabeth von Bayern geboren wurde und durch ihre romantische Liebesheirat mit dem österreichischen Kaiser Franz Joseph als „Kaiserin der Herzen“ in die Geschichte einging. Ihre Kindheit verbrachte sie unbekümmert auf Schloss Possenhofen am ­Starnberger See. Im Alter von 15 Jahren traf sie den 23-jährigen österreichischen Kaiser Franz Joseph in Bad Ischl. Der Liebesromanze und der spontanen Verlobung folgte eine prunkvolle Hochzeit – ihr Leben glich von außen ­betrachtet einem Traum. Die Hochzeit wurde am 24. April 1854 in der Wiener Augustinerkirche vor 70 Bischöfen und Prälaten vollzogen. Getraut wurde das Paar durch Erzbischof Joseph Ottmar von Rauscher. Dieses Großereignis jährt sich 2014 zum 160. Mal. Auch nach fast zwei Jahrhunderten wird deutlich, wie einzigartig und begehrt die Geschichte um Sissi immer noch ist. Über 140 Kostüme wurden nach originalen Schnittmustern für diese ­Produktion in Wien hergestellt. Die Bühnendekorationen wurden nach Fotos der Originalschauplätze angefertigt. Dadurch erwacht die große Kaiserepoche in Österreich, der Ruhm und Glanz und die extravagante Mode von damals, ­erneut zum Leben. Dazu schuf der Komponist George Amade eine eindrucksvolle Musik. Er ­zaubert den Schwung der Operette und des Walzers auf die Bühne, so wie ihn die Welt vom Wiener Opernball oder von den Neujahrskonzerten der Wiener Philharmoniker kennt. George Amade hat dafür Klänge der Wiener Ballsäle, u.a. von Johann Strauß und Johannes Brahms sowie den ungarischen Csárdás mit modernen Liedern zu einem typisch österreichischen Musical-Erlebnis verarbeitet. Während der zweistündigen Aufführung wird der Zuschauer 160 Jahre in der Geschichte zurückversetzt und ist Teil dieser prunkvollen Inszenierung. Die erstklassigen Darsteller garantieren zudem einen kaiserlichen Musicalabend. Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder Eventim Ticket Hotline 01806-570 000 • Weiter Infos unter www.sissi-musical.com

Die Nacht der Musicals Di., 1. April, 20 Uhr, Rhein-Mosel-Halle Koblenz

AS Concert

11. Apr. 2014

Koblenz

Conlog Arena

Einlass: 19.00 Uhr - Beginn: 20.00 Uhr

Tickets bei allen bekannten VVK-Stellen oder unter: www.teddy-show.de // Infos unter: www.as-concert.de

Die Nacht der Musicals lockt die Fans und Zuschauer mit einer immer neuen und abwechslungsreichen Show. Dabei werden die bekanntesten Lieder aus den erfolgreichsten Musicals zusammengefasst. Von gefühlvollen Balladen bis hin zu klangvollen Rhythmen ist bei dieser Musicalgala alles vertreten. Die perfekt aufeinander abgestimmten Darsteller lassen den Abend durch ihre ­ Stimmgewalt sowie durch schauspielerisches Talent zu einem kurzweiligen ­Erlebnis werden. Die erfolgreichsten Lieder aus weltbekannten Klassikern, wie „Dirty Dancing“, „König der Löwen“ oder „Cats“ fehlen ebenso wenig, wie die weltberühmte Hymne aus „Evita“. Eines der Highlights ist die Geschichte um den kleinen Menschenjungen Tarzan, der nach einem Schiffsunglück von Gorillas aufgezogen wurde. Kein geringerer als Phil Collins schrieb hierfür ­ ­Melodie und Text. Neu in der kommenden Spielzeit ist die Geschichte um den ehemaligen Strafgefangenen Jean Valjean aus „Les Misérables“.


| 17

Job Suey

MUSIK IST VIELFALT –

Mülheim-Kärlicher Theatergruppe „Da Capo“ präsentiert Komödie

UND VIELFALT BIETEN AUCH WIR MIT DEN FÜHRENDEN MARKEN IM DIREKTEN VERGLEICH.

„Lachen für einen guten Zweck“, so lautet das Motto der Spielzeit der neuen Mülheim-Kärlicher Theatergruppe „Da Capo“. Ab dem 15. März 2014 ­präsentiert das junge Team die heiter-unterhaltsame Komödie „Job Suey“, ­ Untertitel „Kein Dinner für Sünder“, von Edward Taylor. Das Stück handelt von einem jungen, aufstrebenden Investmentbanker, der den Besuch seines Chefs aus den USA erwartet. Dieser setzt voraus, dass alle seine Führungskräfte in ­wohlgeordneten Familienverhältnissen leben. Die Dauerfreundin des jungen Bankers, die schon längst auf einen Heiratsantrag gewartet hat, weigert sich jedoch, diese Komödie mitzuspielen und verlässt tief verletzt die gemeinsame Wohnung. In seiner Not sucht der junge Mitarbeiter nach Ersatz und das Chaos nimmt seinen Lauf. Der Name der Komödie leitet sich übrigens von der a ­ siatischen Speise „Chop-Suey“ ab, die im Laufe des Theaterabends auch eine Rolle spielen wird. Die Theatergruppe „Da Capo“ verwendet für die Komödie ganz besondere ­Zutaten: Jede Menge Spielfreude, viel Humor, Wortwitz, Situations-Komik, ­ Liebe zum Detail und eine Extra-Prise Teamgeist. „Chef-Köchin“ ist Regisseurin Claudia Palm. Für das Bühnenbild sind André Ternes und Torsten Mallmann verantwortlich. Die junge Gruppe zeigt ihr neues Stück insgesamt fünfmal im großen Saal des „Altes Brauhaus“ in der Kapellenstraße in Mülheim-Kärlich.

EINZIGARTIG IN RHEINLAND-PFALZ.

Aufführungstermine sind der 15., 16., 22., 23. und 29. März 2014 (samstags um 19 Uhr, Sonntags um 17 Uhr). Eintrittskarten zum Preis von 7,- Euro sind bei der Vorverkaufsstelle erhältlich: CAW am Rathaus (Buchhandlung & Schreibwaren, Toto & Lotto), Kapellenstraße 19, Mülheim-Kärlich. Weitere Informationen auf „www.facebook.de/theaterdacapo“.

Piano Flöck – Ihr Experte für anspruchsvolles Musizieren – kommen Sie vorbei, probieren Sie aus und nutzen Sie unsere verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten; kaufen, mieten oder „flöcken“!

GA!

BERATUNG · VERKAUF · MIETKAUF · REPARATUREN Kesselheimer Str. 20 56220 St. Sebastian/Kob. B9 Abfahrt IKEA, 3 km bis St.Sebastian Fon: 02 61 / 8 47 97 · www.piano-floeck.de


18 | KURSE & WORKSHOPS

VHS – Neues Programmheft Katholische Erwachsenenbildung Fachstelle Koblenz

PROGRAMM FRÜHJAHR 2014 Montag, 17. März 2014, 19.00 Uhr

NACH UNS DIE SINTFLUT? Wege zu einer gerechten und friedlichen Weltwirtschaft Veranstaltungsort: Bischöfliches Cusanus-Gymnasium/Klangraum, Hohenzollernstr. 13-17, 56068 Koblenz, Im Rahmen des Katholischen Forums Koblenz Referent: Dr. Wolfgang Kessler, Wirtschaftspublizist, Chefredakteur der Zeitschrift Publik-Forum, Oberursel Veranstalter: Bischöfliches Cusanus-Gymnasium, Dekanat Koblenz Kath. Erwachsenenbildung Koblenz, Phil.-Theol. Hochschule Vallendar Montag, 19. Mai 2014, 19.00 Uhr

BRASILIEN 2014 – Hinter den Kulissen der Fußball-WM Veranstaltungsort: Bischöfliches Cusanus-Gymnasium/Klangraum, Hohenzollernstr. 13-17, 56068 Koblenz, Im Rahmen des Katholischen Forums Koblenz Referent: Hans Josef Wüst, Pfarrer i. R. , Frankfurt Veranstalter: Bischöfliches Cusanus-Gymnasium, Dekanat Koblenz Kath. Erwachsenenbildung Koblenz, Phil.-Theol. Hochschule Vallendar Montag, 24. März 2014, 19.00 Uhr

DER TEMPEL IN JERUSALEM von der Zeit Salomos bis zur Zeit des Herodes Kulturgeschichtlicher Vortrag mit Lichtbildern

Eine Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe „Vom Tempel zur Synagoge“. Veranstaltungsort: Koblenz, Gemeindesaal neben der Synagoge, Schwerzstraße Referent: Prof. Dr. Wolfgang Zwickel, Universität Mainz Veranstalter: Christlich-Jüdische Gesellschaft für Brüderlichkeit e. V. Koblenz; Ev. Kirchenkreis Koblenz, KEB Koblenz Donnerstag, 22. Mai 2014, 17.00 – 20.00 Uhr

FRAUEN SCHWEIGEN NICHT IN DER GEMEINDE Zum Frauenbild im Islam Veranstaltungsort: Vallendar, Phil.-Theol. Hochschule; Pallottistraße 3 Referentinnen: Rabeya Müller, Islamwissenschaftlerin, Zentrum für islamische Frauenforschung, Köln JProf. Dr. Sailer-Pfister, Lehrstuhl für Christliche Sozialwissenschaften und Sozialethik, Vallendar; Mitglied der EPIL-Association (European Project for Interreligious Learning) Veranstalter, Info und Anmeldung: Institut für Wissenschaftliche Weiterbildung, Postfach 1406, Vallendar, Tel.: 0261/6402-290, KEB Koblenz Sonntag, 15. Juni – Mittwoch, 18. Juni 2014

SÖHNE GOTTES  Männertage auf Rad und Kanu Kursleiter: Veranstalter, Info und Anmeldung:

Michael Toth, Hausgeistlicher Kloster Arenberg Kloster Arenberg, Cherubine-Willimann-Weg 1, 56077 Koblenz, Tel.: 0261/6401-0

Qualität und Vielfalt bleibt unser Ziel. Wir starten mit einem vielseitigen und interessanten Programmheft in das Frühjahrssemester und es stehen Ihnen aus den sechs Programmbereichen Gesellschaft, Beruf, Sprachen, Gesundheit, Kultur und Spezial eine große Anzahl von Kursen zur Auswahl. Gesellschaft Der Fachbereich Gesellschaft ist breit angelegt und umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, rechtliche als auch geschichtliche oder pädagogische Themen. Die Veranstaltungen sind geprägt durch offenen Gedankenaustausch zwischen engagierten Menschen in sachlichen und kontroversen Diskussionen. Mit spannenden und kreativen Methoden werden gemeinsam Kenntnisse und Hintergrundinformationen erarbeitet. Weitere gesellschaftliche und historische Themen behandelt das Forum Wissenschaft, Arbeitskreise in Geschichte oder Philosophie oder zahlreiche Einzelveranstaltungen. Beruf Der Fachbereich Berufliche Bildung bietet in ca. 80 Computerkursen, 15 kaufmännischen Kursen und 20 Seminaren im Bereich Schlüsselkompetenzen ein rundum Paket, das nicht nur für den Büroalltag fit macht, sondern auch mit Seminaren wie Körpersprache, Kommunikation und Konflikttraining für den Umgang mit Kunden und Kollegen trainiert. Sprachen Das Sprachenlernen an der Volkshochschule ist nach wie vor sehr gefragt. In der Beliebtheitsskala nimmt das Spanische nach dem Englischen den zweiten Platz in Koblenz ein, dann folgen Französisch, Italienisch und Deutsch. Auf großes Interesse stoßen aber auch die skandinavischen und slawischen Sprachen. Aus rund 260 Kursen können sprachinteressierte Schängel auswählen. Nach längerer Pause steht wieder ein Lateinkurs auf dem Programm, der sich an Anfänger und Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen richtet. Ein besonderes Seminar beschäftigt sich mit der deutschen Grammatik und der nicht immer leichten Rechtschreibung, eine Angebot, dass sich an Teilnehmende mit anderen Muttersprachen aber auch an Deutsche richtet, die stilistische oder orthografische Unsicherheiten abbauen wollen. Übersicht im umfangreichen Angebot verschafft die unverbindliche und kostenlose Sprachberatung während der Geschäftszeiten der Volkshochschule. Gesundheit Der Fachbereich Gesundheitsbildung möchte in diesem Semester das Augenmerk besonders auf die Gesundheitsvorträge und –workshops lenken. Sie dienen dazu Aufklärungsarbeit zu leisten und durch den Dschungel der vielen Selbsthilfeangebote zu lenken. Für pflegende Angehörige, Betroffene und Interessierte wird in diesem Semester erstmalig ein Informationsabend zum Thema „Pflegeberatung“ angeboten. Kultur Kulturelle Bildung an der Volkshochschule Koblenz geht über die bloße Rezeption von Kulturgütern hinaus und setzt sich aktiv mit den Phänomen der Alltagskultur auseinander. Zwischen kunst- und kulturpädagogischer Ausrichtung und Qualifizierung einerseits und Erlebnisorientierung und Publikumswirksamkeit andererseits zeigt die Volkshochschule Koblenz in der kulturellen Bildung ihr eigenständiges Profil. Neben Angeboten zum Malen, Zeichnen oder plastischen Gestalten gibt es ebenso Kurse in den Bereichen Musik, Medienpraxis oder Textilkunde. Das Motto des diesjährigen Kultursommers lautet „Mit allen Sinnen“. Mit Angeboten im Bereich Pädagogik oder im Gesprächskonzert, gibt es ganz neue Lernformen im Umgang mit unseren fünf Sinnen zu entdecken. Schulabschlüsse Schulabschlüsse sind heute wichtiger denn je. Bei der vhs gibt es die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss und den Realschulabschluss mit sozialverträglichen Kursgebühren im Abendkurs nachzuholen. Die neuen Kurse für Schulabschlüsse starten nach den Sommerferien, in diesem Semester sind besonders die vorbereitenden Kurse in Mathematik zu empfehlen. Semesterstart 10.03.2014 Anmeldungen Kursanmeldungen jederzeit online unter www.vhs-koblenz.de. Anmeldeservice (Achtung geänderte Zeiten!) Mo. / Di.: 8:30 Uhr – 13:00 Uhr und 14:00 Uhr -16:00 Uhr Mi.: 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Do.: 8:30 Uhr – 13:00 Uhr Vom 10.02. - 24.03.14: montags verlängerte Öffnungszeiten bis 18:00 Uhr Tel.: 0261 129-3730, -3740, -3711, -3702.


KURSE & WORKSHOPS | 19

ÜBERBLICK FRÜHJAHR Lesungen im Informationszentrum Maria Laach

BERNHARD MOESTL

VERANSTALTUNGEN MÄRZ 2013

MO, 31. MÄRZ Beginn: 20.00 Uhr Eintritt: 10,00 EUR

Die Katholische Hochschulgemeinde ist ein offenes Haus für Studierende und Lehrende in Koblenz. Auch wer nicht studiert oder lehrt, ist zu den nachfolgen­den Veranstaltungen herzlich eingeladen.

VORTRÄGE

14. MAI P. ANSELMDI, GRÜN & Beginn: 20.00 Uhr ANDREA J. LARSON Eintritt: 10,00 EUR

Dienstag, 11. März 2014, 19:30 Uhr, Pallottikirche (Vallendar)

THEOLOGIE KONTROVERS: METZ GEGEN LEHMANN Im Rahmen der Reihe Theologie Kontrovers werden kritische Anfragen von Karl Kardinal Lehmann an die Politische Theologie von Johann Baptist Metz aus den 80er Jahren anhand eines Rollenspiels vorgestellt. Referenten: Guido Groß, Dr. Jürgen Kroth, Jutta Lehnert

FILM Montag, 10. März 2014, 19:30 Uhr, Filmsaal im Kurt-Esser-Haus (Markenbildchenweg 38)

Der Weg des Tigers Erkenne und nutze deine innere Kraft

Sag mal, Onkel Willi

DI, 08. APRIL Beginn: 19.00 Uhr Eintritt: 10,00 EUR

Ein Dialog über die großen Fragen des Lebens

DAVID SAFIER

28 Tage lang

SO, 27. APRIL Beginn: 18.30 Uhr Eintritt: 10,00 EUR

14

it s ginnt bere Lesung be ! hr U 0 .0 um 19

Was würdest du tun, um zu überleben?

ALLES WAS WIR GEBEN MUSSTEN

it s ginnt bere Lesung be Uhr! 0 .3 18 um

Ein vermeintlich gewöhnliches Internat in der englischen Einöde. Die ­Kinder haben ­erstes Liebesleid und fassen Pläne für die Zukunft. Erst nach und nach dämmert ihnen, dass sie diese Zukunft nicht haben: Sie sind Klone,­ ­menschliche Ersatzteillager, denen ein ­Dasein nur gewährt wird, bis sie an die Reihe kommen … (In der Reihe „Rollenwechsel“)

Start in das neue Semester: Montag, 10.03.2014

639_ARS_LF_FJ_14_Anz_Kulturinfo_106x175_P.indd 1

WILLKOMMEN WOLF!

Er ist zurück in Deutschland.

11743

Infos beim NABU in 10108 Berlin www.NABU.de/woelfe

Immer aktuell: Unser Heft im Internet www.koblenz-kultur.de

Öffnungszeiten: Mo./Di.: 8.30–13.00 und 14.00–16.00 Uhr (montags bis 24.03.2014 verlängert bis 18.00 Uhr) Mi.: 14.00–16.00 Uhr Do.: 08:30–13:00 Uhr Anmeldung telefonisch unter: 0261 129-3711, -3730, -3740 oder online unter: www.vhs-koblenz.de

Semesterverzeichnisse gibt es z.B. in den Filialen der

Sparkasse Koblenz und der Volksbank Koblenz Mittelrhein, den Koblenzer Buchhandlungen und bei der Volkshochschule Koblenz, Hoevelstr. 6, 56073 Koblenz

KARTENVORVERKAUF Telefon 02652-59-365 buchhandlung@maria-laach.de www.laacherforum.de

14.02.14 15:03


20 | KOBLENZ

Koblenzer Winterreise

Because We Sing!

So., 23. März, 18 Uhr, Christuskirche Koblenz Über das Medium Kunst wird eine im wahrsten Wortsinn berührende Brücke ­ geschlagen zwischen Menschen unterschiedlicher Schich­ ten und Milieus. Das Kunstprojekt „Koblenzer Winterreise“ wirbt um Solidarität, Verantwortung und Beistand für Menschen in sozialen ­ Notlagen. Den Liederzyklus „Winterreise“ von Franz Schubert und Wilhelm Müller mit sozialen Themen zu verknüpfen, liegt nahe. Geht es darin doch um Einsamkeit, Heimatlosigkeit, Sinn­ suche und Sehnsucht. Die Aufführung der Koblenzer W ­ interreise geht jedoch weit über einen Liederabend hinaus; sie wird zum e ­ igenständigen Kunstwerk zwischen Dokumentation, Lesung, Liederabend und Konzert. Die Koblenzer Winterreise ist eine von Aufführungen der „Deutschen Winter­ reise“ – initiiert von Stefan Weiller. An jedem Ort neu, anders und mit sozial ausgegrenzten, wohnungslosen Menschen speziell erarbeitet, ­ ermöglicht ­dieses Kunstprojekt eine ungewohnte Sicht auf Menschen und ihre Städte. Für jeden Aufführungsort entstehen neue Texte, eine neue Regie, neue ­musikalische Bearbeitungen, so auch für Koblenz. Jede Stadt hat ihre Winterreise. Jede ­Winterreise ist anders. Das Kernstück der Aufführung bilden die von Weiller geschriebenen Texte. Sie sind vor Ort auf Grundlage von Interviews ­entstanden, die der Projektinitiator mit wohnungslosen und sozial ausgegrenzten ­Menschen aus Koblenz geführt hat. D Weitere Informationen: Telefon: 0261 82616, st.peter-gemref@gmx.de, www.deutsche-winterreise.de

Mit seinen drei Jazz-Chören in der Region unternimmt Jürgen Böhme im März wieder lohnenswerte Ausflüge in die Welt des Vocal Jazz. CHORiander aus Höhr-Grenzhausen, der Junge Chor Koblenz und der Jazz!Chor Neuwied bestreiten gemeinsam drei Konzerte jeweils in ihrer Heimatstadt, die einen abwechlsungsreichen Bogen schlagen von spannend arrangierten Volksliedern bis zu Pop, Jazz und Musical. CHORiander hat sich seit dem letzten Jahr zahlenmäßig verstärkt und bietet u.a. mit Chorarrangements von Eric Clapton („Change the world“) anspruchsvolle Chormusik auf hohem Niveau. Aber auch der Jazz!Chor aus Neuwied wartet mit einigen Überraschungen auf, die das Publikum erfreuen sollen. „Wir arbeiten übers Jahr sehr an Dynamik, Intonation, Rhythmus und natürlich Performance,“ sagt Initiator und Chorleiter Jürgen Böhme, „die Arrangements sind meist neu erstellt und speziell auf die Stücke und jeden Chor zugeschnitten. Nur wenn alles wirklich super genau ist, stimmt die Musik.“ Flagschiff der Konzerte ist wieder der Junge Chor Koblenz mit seinen neuen Arrangements u.a. von Fun („Some nights“), „Seasons of Love“ (aus dem Musical Rent) und natürlich dem im Moment weltweit bekannten Cup Song in der Version von Pitch Perfect. Da wird nicht nur gesungen, sondern auch mit Bechern „Handakrobatisch“ gearbeitet – ein besonderer Leckerbissen gerade für die jüngeren Zuschauer. Jazz!Chor Neuwied und CHORiander gestalten traditionell auch Songs gemeinsam und auch diesmal bieten sie gemeinsam Chorstücke, die nur in großer Besetzung aufgeführt werden können, darunter den Wilson Pickett Hit „Midnight Hour“ und „Sweetest Feeling“ von Van MacCoy. Als Gast-Solistin ist Rosalie Bamberg mit Musical-Melodien im Programm vertreten. In der Neuwieder Aufführung singen zudem auch Cantamus Engers unter der Leitung von Tobias Lawsky und der Gesangverein Engers und der Leitung von Musikdirektor Andreas Wies. Die Klavierbegleitung liegt in den bewährten Händen von Wolfram Schmitz. Die Konzerte finden statt am Freitag, den 21. März, 19.30 Uhr im Keramikmuseum in Höhr-Grenzhausen, am Sonntag, den 23. März um 17 Uhr in der Aula des Heinrich-Hauses in Neuwied-Engers (Benefizkonzert zugunsten des Seniorenzentrums Heinrich-Haus) und am Sonntag, den 30. März um 17 Uhr im Konzertsaal der Städtischen Musikschule Koblenz, Hoevelstrasse 6. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Kreis-Chorverband Koblenz, der Städtischen Musikschule der Stadt Koblenz sowie vom NOVO Musikverlag und von Toto/Lotto Rheinland-Pfalz.

Fagottist gibt Konzert Do., 6.März,19:30 Uhr, Musikschule (VHS) Koblenz Der Koblenzer Fagottist Theo Plath und der Pianist Thomas Mombaur ­präsentieren im Konzertsaal der Musikschule Koblenz ein Konzert mit Werken deutscher und französischer Komponisten für Fagott und Klavier mit ­Augenmerk auf das 20. und 21. Jahrhundert. Neben Werken von André Jolivet, Henri Dutilleux, Karl-Heinz Stockhausen und Paul Hindemith wird eine Eigenkomposition von Thomas Mombaur mit dem Titel „Unkenrufe“ für Fagott und Klavier zu hören sein, die im Vorjahr mit großem Erfolg im Rahmen des renommierten Jazz- und Neue Musik-Festivals „Klang Köln“ uraufgeführt wurde. Thomas Mombaur absolvierte sein Musikstudium in Köln und Düsseldorf. Er arbeitet gleichermaßen als Pianist, Komponist und Klavierpädagoge mit einer bei Wettbewerben erfolgreichen Klavierklasse . Sein Schaffen ist unter anderem auf einer Klavier-Duo CD (zusammen mit Christoph Maria Wagner) dokumentiert, die von der Kritik begeistert aufgenommen wurde. Eintritt: 10 €, ermäßigt für Schüler und Studenten 4 €.


| 21

POESIE & JAZZ Di., 11. März, 20 Uhr, Café Hahn Koblenz Bei diesem Vortrag mit integrierter Lesung mit musikalischer ­Begleitung analysiert Dr. Mathias Jung Liebesgedichte aus 8 Jahrhunderten und verdeutlicht mit seinen brillanten tiefenpsycholo­ gischen Deutungen die zeitlose Aktualität der Werke und schlägt eine Brücke in die Gegenwart. Mit Beispielen aus seiner eigenen Praxis ermöglicht er dem Hörer die ­Botschaften der Liebesgedichte in den eigenen Alltag zu übertragen. Bei der Rezitation der Gedichte lässt Mathias Jung mit seinen 71 Jahren seine ganze Lebenserfahrung in die Interpretation der Werke einfließen. Der Therapeut und Buchautor, der bereits über 50 Bücher veröffentlicht hat, die sich mehr als 250.000 mal verkauft haben, geht erfrischend unverbraucht zu Werke und spricht mit sehr viel Emotion und Leidenschaft. Das passt wundervoll zu der von Susan Weinert sehr einfühlsam und abwechslungsreich gestalteten Musik, die sie eigens zu den Gedichten mit breitem ­musikalischem Klangspektrum komponiert hat. Heitere Passagen im Wechsel mit tief-traurigen Mollkadenzen, euphorische Klangkaskaden Seite an Seite mit klagenden Improvisationen, jubilierend-fröhliche Ausgelassenheit neben der Kraft der Stille. Ein Wechselbad der Gefühle von euphorischer Ausgelassenheit bis zu bitterer Trauer und Verzweiflung, ein Rausch der Worte über z­auberhafte Klänge, der noch lange nach wirkt. Die Auswahl der Gedichte spiegelt höchst interessant und vielseitig die Liebe in all ihren Facetten wider und lässt den Hörer emotional an ihr teilhaben. Spannend, erhellend, unterhaltsam und inspirierend. Dr. Mathias Jung ver­ ­ bindet meisterhaft den Vortrag mit dem künstlerischem Element der Literaturlesung mit musikalischer Begleitung und lädt seine ZuhörerInnen ein, auf eine faszinierende Reise in die Welt der in bunt schillernden Farben blühenden deutschsprachigen Lyrik. Ein besonderes Erlebnis für Ratsuchende und ­Kulturinteressierte gleichermaßen. Eintritt: VVK 14,00 Euro zzgl. VVK-Entgelte / AK 18,00 Euro

Alexandra Lehmler Mo., 24. März, 20 Uhr, Café Hahn Koblenz Alexandra Lehmler liebt die klaren und deutlichen Worte. Ihre vorletzte CD hat sie nichtzufällig „No Blah Blah“ genannt, jetzt erscheint ihr neues Album mit ­ dem prägnanten Titel„Jazz, Baby!“. Und die Saxophonistin aus Mannheim lässt auch diesmal ihren Worten Tatenfolgen. Jazz ist für sie nicht nur ein b ­lutleerer Begriff, sondern Musik, die in ­ höchstem Maße lebendig ist. Und spätestens beim Hören ihrer ­ Kompositionen weiß jeder, was ­ gemeint ist. Der Reiz des Jazz liegt für die 34-jährige Musikerin aus dem Südwesten Deutschlands in den schier endlosen klanglichen ­Möglichkeiten. Lehmlers Musik ist der klingende Gegenbeweis, dass Jazz, so wie sie ihn versteht, in ­irgendwelche Schubladen passt. Jazz ist eben das, was man daraus macht… Jazz ist Energie, er drängt nach vorne. Jazz ist Musik fürs Publikum, das bei Alexandra Lehmlers Konzerten diese Magie schon nach ­wenigen Momenten spüren kann. Dafür sorgen neben der Bandleaderin, die sämtliche Saxophone beherrscht, auch ihre bestens eingespielte Band mit mit Oliver Maas (Piano), Matthias Debus (Bass), Max Mahlert (Schlagzeug) und Rodrigo Villalon ­(Percussion). Der unverkennbar variable, moderne Sound der Band lässt e ­ rahnen, dass die fünf Musiker nicht erst seit gestern zusammen spielen.

In 2 Stunden ein neuer Mensch Entspannung auf höchstem Niveau finden Sie auf 5.500 m2 ThermenLandschaft, SaunaPark und WellnessGalerie. Emser Therme GmbH • Viktoriaallee 25 • 56130 Bad Ems  Telefon 02603 9790-0 • www.emser-therme.de

Unser Heft im Internet www.koblenz-kultur.de


22 2 | KURSE KUFA & WORKSHOPS

KUFA im März 2014

KUFA IM MÄRZ 2014 Mi., 05.03.14 · 19:00 Uhr Geschlossene

Veranstaltung

POLITISCHER POST FÜR DEN TIGER ASCHERMITTWOCH BIZ Bürgerinitiative

Zukunft für Koblenz e.V. transparent - bürgernah - sachlich

präsentiert von den Koblenzer Puppenspielen

der BIZ Bürgerinitiative Zukunft für Koblenz e.V.

05Politischer Aschermittwoch 07Enoch Arden 11Post für den Tiger 13Dennis Kessler 14Hyper! Hyper! PREMIERE 15Hyper! Hyper! FT! U A K R E V S U A 16Familienfrühstück 21Marylin – Liebe macht Blond 22Hyper! Hyper! 23Hyper! Hyper! 27Das magische Baumhaus 28Sternenkind 29Hyper! Hyper! 30Hyper! Hyper! Mi. · 19:00 Uhr · BIZ e.V.

Fr. · 20:00 Uhr · Andr‘e Wittlich präsentiert:

Di. 10:00 · 15:30 Uhr · Koblenzer Puppenspiele Do. · 20:00 Uhr · Nachtcafé

Fr. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

Sa. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater So. · 10:00 Uhr

Eine langjährige, bayerische Tradition findet an diesem Abend ihre Fortsetzung in der KuFa: 2009 aus dem Stand mit einem überragenden Ergebnis von zehn Prozent der Wählerstimmen in den Stadtrat eingezogen, kann die BIZ auf eine erfolgreiche Ratsarbeit zurückblicken. Eine verbindliche Voranmeldung ist notwendig. Bitte wenden Sie sich dazu an: Gabriele Wefelscheid-Dähn Kurfürstenstr. 23 · 56068 Koblenz gabriele@wefelscheid.de Tel: 0261/3002272 · Fax: 0261/9144292 www.biz-koblenz.de

Fr., 07.03.14 · 20:00 Uhr ANDRÉ WITTLICH PRÄSENTIERT:

ENOCH ARDEN

Fr. ·20:00 Uhr · Theater

Sa. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

So. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

Dauer: ca. 45 Minuten Eine Veranstaltung des KuFa e.V. (Verein der Freunde und Förderer Soziokultureller Projekte Kufa e.V.) VVK: 4,50 € / AK: 5,00 €

Gruppenpreise für Kindergärten & Schulen: Je 10 Kinder ist eine Begleitperson frei. Für die Vormittagsvorstellung reservieren Sie bitte telefonisch unter 0261/85280 oder per Mail an info@kufa-koblenz.de

Geeignet ab 3 Jahren!

NACHTCAFÉ MIT

DENNIS KESSLER

Sa. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

Do. · 15:00 Uhr · Literaturfestival ganzOhr

Janosch erzählt, wie der kleine Tiger und der kleine Bär die Post und das Telefon erfinden! Als der kleine Bär zum Fischen geht, bemerkt der kleine Tiger, dass er sich sehr einsam fühlt. Um dies zu ändern, soll der kleine Bär ihm vom Fluss aus einen Brief schreiben. Da der Bär den Brief zwar schreibt, ihn aber doch abends erst nach Hause mitbringt, muss der Tiger wieder einen einsamen Tag erleben. Deswegen beschließen der Tiger und der Bär, den Brief beim nächsten Mal durch einen schnellen Boten zu schicken …

Do., 13.03.14 · 20:00 Uhr

Fr. · 20:00 Uhr

So. · 19:30 Uhr · Koblenzer Jugendtheater

Di., 11.03.14 · 10:00 Uhr und 15:30 Uhr

Den Auftakt dieser neuen Reihe bestreitet André Wittlich selbst und präsentiert  das  Melodram „Enoch  Arden“, Musik Richard Strauss, Text von Alfred Lord Tennyson. Das Stück beruht auf einem der berühmtesten Gedichte von Tennyson und erzählt die Geschichte dreier Freunde, Enoch, Philip und Annie. Beide Jungen verlieben sich in Annie. Annie entscheidet sich schließlich für Enoch. Die beiden lieben einander sehr, doch soll ihr Glück nicht von langer Dauer sein. Enoch begibt sich auf eine lange Seereise, von der er nicht zurückkehrt. Nach Jahren der Trauer gibt Annie Philips Werben nach und heiratet ihn. Doch plötzlich kehrt der lange verschollene Enoch nach Hause zurück.

Der Multiinstrumentalist Dennis Kessler lässt sich nicht in eine Schublade stecken. Als klassischer „Projektkünstler“ veröffentlicht er seit mehr als zehn Jahren Musik auf dem Label Panhilla. Im Nachtcafé präsentiert er samt Band, schaurig schöne NeoChansons aus seinem aktuellen Album – und mehr.

VVK & AK: 16,00 € / 13,00 € (erm.)

Nur AK 5,00 €


KAUFT! AUSV·ER10:00 So., 16.03.14 Uhr

FAMILIEN HYPER! HYPER! FRÜHSTÜCK LET‘S TALK ABOUT 90ER Fr., 14.03.14 · 19:30 Uhr PREMIERE

EINE NEUE REVUE DES KOBLENZER JUGENDTHEATERS

Weitere Vorstellungen: Sa. 15.03., Sa. 22.03., So. 23.03., Sa. 29.03., So. 30.03., Mi. 02.04., Fr. 04.04., Sa. 05.04., Mi. 09.04., Mi. 30.04. (geschl. Veranst.), Fr. 02.05., Sa. 03.05., Mi. 14.05., Fr. 16.05., Sa. 17.05., So. 18.05., Sa. 24.05., So. 25.05., Mi 28.05., Fr. 30.05., Sa. 31.05., Fr., 13.06., Sa. 14.06.

Familien mit kleinen Kindern aufgepasst: Einmal in entspannter Atmosphäre frühstücken – und das mit Kindern! Die KuFa bietet ein Frühstücksbuffet und ein abwechslungsreiches Programm unter fachlicher Anleitung für Kinder. Dazu gibt es Bobbycars, Spiele, Malsachen und vieles mehr! Erwachsene (ab 12 Jahren): 13,00 € Kinder ab 1 Jahr: 5,00 € Unbedingt telefonisch reservieren unter 0261/85280. Die nächsten Termine sind: Sonntag, 06.04.2014 Sonntag, 11.05.2014 Sonntag, 01.06.2014

Fr., 21.03.14 · 20:00 Uhr

Von Techno bis Tic Tac Toe über Tamagotchi bis Titanic – die 90er Jahre hatten viel zu bieten, das uns nach gut 20 Jahren sehr fern und zugleich doch vertraut ist. Erinnern Sie sich mit uns an den Hype um Girlbands und Boygroups, an Talkshows am Nachmittag, Eurodance und Gameboys und erleben Sie die spannende Zeit von der Wende bis zum Millennium! Nach der Erfolgsproduktion „Absolute Sahne“ reisen die Darsteller des Koblenzer Jugendtheaters ein Jahrzehnt voran in der Vergangenheit und präsentieren die 90er Jahre in all ihren schrillen Facetten. Im altbewährten Team führt Frank Eller Regie und entwickelt die Revue in Zusammenarbeit mit Annika Rink und Christian Binz, der auch für die Ausstattung verantwortlich ist. Die  Choreographien stammen von Sascha Stead, musikalisch einstudiert wird die Revue von Cynthia Grose und die Band leitet Ulrich Cleves. VVK & AK: 1. Kat: 19,00 € 2. Kat: 18,00 € // 3. Kat: 16,50 € Ermäßigt je abzüglich 5,00 € Es gelten Sonderpreise für Schulen. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0261/85280.

MARI L YN LIEBE MACHT BLOND Britta Weyers spricht und singt über die schönsten Schwächen der Männer, „bevorzugt Blondinen“, die besten Freunde der Frauen: Diamanten, Schuhe, Bausparverträge…, über den ersten Kuß und das verflixte siebte Jahr, und über die großartige Komödiantin Marilyn Monroe, die heute 85 Jahre alt wäre. Ein Abend über die nicht endende Leuchtkraft des täglichen Auftritts, über Sehnsucht und Glamour von Bäckereifachverkäuferinnen, weil in jeder Frau hin und wieder mal Marilyn steckt, von den Männern ganz zu schweigen. Und das ist gut so. Es darf gefunkelt werden, denn wozu wären Sterne denn sonst da? Regie: Helmut Wenderoth VVK: 15,30 €/13,30 € (erm.) AK: 16,00 €/14,00 € (erm.)

Donnerstag 27.03., 15:00 Uhr Literaturfestival ganzOhr Kinderlesung

DAS MAGISCHE BAUMHAUS UND DER SCHATZ DER PIRATEN

Palmen, glitzernder Sandstrand und leuchtend blaues Wasser! Philipp und Anne können ihren Augen kaum trauen. Sind sie mit dem magischen Baumhaus etwa ins Paradies gereist? Plötzlich entdecken sie am Horizont ein gigantisches Schiff. Es hat die schwarze Flagge mit dem Totenschädel gehisst! Philipp und Anne ahnen, wer an Bord ist: Piraten auf Schatzsuche ... Auf alle kleinen ganzOhr-Besucher wartet in diesem Jahr ein ganz besonderer nachmittag: Nicole Wollschlaeger und Stephan Bach bringen den „Schatz der Piraten“ von Mary Pope Osborne in einer interaktiven, szenischen Lesung auf die Bühne der KuFa und entführen ihre Zuhörer auf eine karibischeSüdseeinsel. Kinder bis 12 Jahre 5,00 € Erwachsene 8,00 € Gruppe 40,00 € (10 Kinder, 1 Begleitperson frei, Gruppen nur tel. Bestellung 0261/3038833) Tickets sind erhältlich in der KuFa (nur für diese Veranstaltung), bei der Buchhandlung reuffel sowie online unter www.ticket-regional.de

KUFA KUFA||23 3 Fr., 28.03.14 · 20:00 Uhr geeignet ab 14 Jahren

STERNENKIND

Nachdenklich, ergreifend und beklemmend wahrhaftig: Christiane Frensch und André Wittlich präsentieren erneut das erfolgreiche Stück „Sternenkind“ in der KuFa! Wie spricht man über Erlebnisse, die man eigentlich vergessen will? 1944. Der Krieg ist im Rheinland angekommen. Koblenz liegt in Trümmern: Verdunkelung, Nächte im Luftschutzkeller, Bombardierung, Vertreibung … Für Charlotte gerät die sorglose Kinderwelt plötzlich aus den Fugen, als ihr Vater in den Krieg einzogen wird. Dann wird ihre Mutter nach einem Bombenangriff vermisst. Auf sich gestellt muss sie die letzten Kriegsmonate durchstehen. Als Charlottes Vater 1947 aus der Gefangenschaft zurückkehrt, glaubt sie, alles könne gut werden, doch der Krieg hat auch ihren Vater verändert. Mit: Christiane Frensch und André Wittlich Regie: Markus Angenvorth Text: Alexandra Freund VVK: 15,30 €/12,30 € (erm.) AK: 16,00 €/13,00 € (erm.) (Schulgruppen: 9,80 € pro Schüler)

Kulturfabrik Koblenz GmbH Mayer-Alberti-Str. 11 · 56070 Koblenz · Tel. 0261/85280 Tickets-Online & Internet: Karten erhalten Sie auch online über www.kufa-koblenz.de Vorverkaufstellen (Auswahl): KuFa: 0261/85280 oder 0261/802813 Koblenz-Touristik am Jesuitenplatz: 0261/1291610 Reuffel Obere Löhrstraße: 0261/3030-777


24 | EHRENBREITSTEIN

Ein komplett verrücktes Paar

THEATER

Komödie von M. Buchhorn und R.Fräßdorf

KONRADHAUS

Spielzeit 2014 Auch Engel haben Burnout

Karten:

von Roland Cornelius Bearbeitung und Regie: Regina Schrott Premiere: 22.03.201 4, 19:30 Uhr

Erwachsene: 19,00 €

Welche Droge passt zu mir?

Mitglieder des Fördervereins: 16,00 €

ein Ein-Frauen-Seelen-Striptease von Kai Hensel

Tannöd

Ermäßigt: 13,00 €

Ein Kriminalfall von Andrea Maria Schenkel Bühnenfassung von Maya Franke und Doris Happl Premiere: Mai 2014

Reihe 1-3: plus 2 €

Alf (Dietmar Voigt) und Martin (Axel Eichenberg), zwei in die Jahre gekommene ­ Hörfunk­ matadore, teilen sich im Altersheim „Abendsonne“ ein Zimmer und die Erinnerung an ver­ gangene Tage. Sie haben in besagtem Heim einen eigenen ­ Sender, den „Gerontochannel Number 1“, eingerichtet und ­rivalisieren hier über Funk über die alten Zeiten, wer die meisten Frauen, das meiste Geld usw. hatte. Doch nichts davon ist ihnen geblieben, nur die Erin­ ­ nerung und das ­ Zimmer im Altersheim, das sie so schnell ­ wie möglich wieder verlassen und den regionalen Seniorensender moderieren möchten. Als bekannt wird, dass der Ober­ bürgermeister und das Fern­ sehen das Heim aufsucht, wittern beide ihre Chance. Sie ­ sind gezwungen, für 1 Stunde ihre Rivalität und die alters­bedingten Wehwehchen zu überwinden und gemeinsam auf Sendung zu ­gehen. Ob die Beiden das schaffen und obendrein Erfolg haben, sehen Sie, wenn sie ins Kultur-Gut nach Urbar, Hauptstr. 78, kommen. Die Vorstellungen finden im März 2014, Freitag/Samstag um 19:30 Uhr und Sonntag um 15:00 Uhr statt. Rufen sie an und reservieren Sie sich Ihre ­Eintrittskarte. Eintritt: 15 €, Schüler/Studenten 13 €. Kinder und Jugendliche ­unter 14 Jahren in Begleitung der Erziehungs­berechtigten frei. Telefonische Reservierung generell erforderlich unter 0172/7040171. Weitere Infos auch ­unter www.theater-mittelrhein.de

So könnte Ihre Hochzeitsfeier bei uns aussehen...

Liebe Freunde des Theaters, mit Beginn des Jahres 2014 haben wir unser Konzept für das KONRADHAUS neu geplant. Sollten wir im Februar schon mit einem musikalischen Beiprogramm starten, finden Sie entsprechende Ankündigungen in der Tagespresse. Achten Sie darauf! Sie können sich aber ab Anfang Februar auch auf unserer aktualisierten Internetseite www.konradhaus.de informieren. Wenn Sie zudem zeitnah und exklusiv über die aktuelle Entwicklung am Theater KONRADHAUS informiert werden möchten, dann schicken Sie uns doch eine E-Mail mit Betreff: "Newsletter" an info@konradhaus.de. Sie erhalten dann regelmäßig Informationen über das neue Konzept, geplante Theaterstücke, den Spielplan und die zukünftigen Aufführungstermine aus erster Hand, ggf. auch schon kurz vor der Veröffentlichung in der Presse. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie ein wenig neugierig machen konnten, und wir Sie im Frühjahr im KONRADHAUS begrüßen dürfen. Ihr KONRADHAUS-Team

THEATERKONRADHAUS, Kapuzinerplatz 135, 56077 Koblenz Tel. 0261 - 9 73 05 51 / Fax 0261 - 9 73 05 48 / info@konradhaus.de / www.konradhaus.de Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 10:00 bis 13:00 Uhr und eine Stunde vor Vorstellungsbeginn


EHRENBREITSTEIN | 25

Alle sieben Wellen Schauspiel von Daniel Glattauer Ab 22. März beim Theater am Ehrenbreitstein

Abenteuer Kanada „das-kaleidoskop“ am 24.3. im Kinopolis Koblenz Es ist gross, sehr gross sogar. Zehn Millionen qkm macht Kanada zum zweitgrössten Land der Erde und die gilt es zuerst einmal in den Griff zu bekommen. Alles in Kanada scheint überdimensioniert: gigantische Berge, gewaltige Gletscher, endlose ­ Nadelwälder, unendliche Prärien. Nicht zu vergessen die Tiere zu Land und zu Wasser: Grizzlies, Elche, Eisbären, Wale, eines imposanter als das andere. 7800 km auf dem Trans ­ ­Canada Highway trennen St.John‘s, die malerische Hauptstadt Neufundlands am Atlantik, von Viktoria, dem kolonialen Städtchen auf Vancouver Island am Pazifik. Dazwischen liegen die Metropolen Montreal, Toronto und Vancouver. An ihrem Stadtrand breiten sich die unendlichen Weiten Kanadas aus, in die Thomas Sbampato eintaucht. Der international prämierte Tierfotograf Thomas Sbampato zeigt am 24.03.14 (Montag) seine neue Live-Reportage „Kanada – vom Atlantik zum Pazifik“ im Rahmen der Vortragsreihe „das-kaleidoskop“! Beginn der „Reise im Kinosessel“ ist um 20.00 Uhr im Kinopolis Koblenz ­(August-Horch-Str. 2a, 56070 Koblenz). Weitere Infos und Tickets unter: www.das-kaleidoskop.de

22.03. Sa 19:30 PREMIERE

ALLE SIEBEN WELLEN von Daniel Glattauer

30.03. So 16:00

Alle sieben Wellen

Alle Sieben Wellen

Wie Emmi es ausdrückt: „Du lebst dein Leben. Ich lebe mein Leben. Und den Rest leben wir gemeinsam.“ Alle sieben Wellen ist wie das Spiel der Gezeiten, das Kommen und Gehen einer verbotenen Liebe. Denn Emmi ist noch immer verheiratet, und auch Leo hat wieder eine Frau fürs (reale) Leben gefunden. Sechs Wellen schwappen ans Ufer, doch die siebte ist immer für eine Über­ raschung gut.

15.03. Sa 17:00 Der kleine Prinz Sondervorstellung in der Stadtgalerie NEUWIED

Der Kleine Prinz

In „Alle sieben Wellen“ hat eine halbjährige E-Mail-Sendepause nichts daran geändert – sie sind und bleiben ein Traumpaar. Keiner passt so gut zu Emmi wie Leo. Keine entlarvt Leos Ausweichmanöver so treffsicher wie Emmi. Die perfekte Beziehung. Und doch: Die beiden haben schriftlich Millionen Worte gewechselt – zärtliche, werbende, barsche, schwärmerische, hochfliegende und traurige. Aber sie haben sich noch immer nicht gesehen…

Der kleine Prinz Love Talk

LoveTalk

Im Jahre 2006 landete der Wiener Journalist und Autor Daniel Glattauer einen Bestseller mit Gut gegen Nordwind. Der Roman von Emmi und Leo und ihrer – von einer fehlgeleiteten E-Mail gestifteten – Internet-Bekanntschaft.

Programmvorschau

März 2014 09.03. So 16:00 14.03. Fr 19:30

Sophie Scholl

Emmi Rothner und Leo Leike schreiben sich wieder! Hier kommt die Fort­ setzung jener ungewöhnlichen Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben.

THEATER AM EHRENBREITSTEIN

April 2014 05.04. Sa 19:30 Alle sieben Wellen 10.04. Do 17:00 Der kleine Prinz Kammerspiele Bonn - Bad Godesberg 13.04. So 16:00 19.04. Sa 16:00 26.04. Sa 19:30

Alle sieben Wellen Der kleine Prinz Alle sieben Wellen

Veranstaltungsort: Theater der unbekümmerten und der reiferen Jugend, Obertal 24c (Jugendheim an der Kreuzkirche) Koblenz-Ehrenbreitstein

Nächste Premieren: Mai 2014 Kulturtage Ehrenbreitstein „Mia“ von Nick Wood Kinder, Jugend, Klassenzimmerstück und „Migration“ eigene Bearbeitung Weiterhin bleibt das Stück „Sophie Scholl - Freiheit“ im Programm, buchen Sie es für Gruppenoder Schulveranstaltungen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.theater-am-ehrenbreitstein.de Karten & Service: Telefonische Kartenbestellung Tel. 0171/ 329 57 36 oder bestellen Sie per e-Mail: karten@theater-am-ehrenbreitstein.de

ULTUR UND ÜNSTE am Kapuzinerplatz g.e.V.


26 |

Tage der offenen Töpferei Sa.,8. & So., 9. März 2014 – deutschlandweit – geöffnet von 10–18 Uhr und vielleicht das eine oder andere Objekt und Gefäß für den eigenen Garten, das Haus oder den morgendlichen Kaffee zu erwerben. Verteilt sind sie zwischen Bad Hönnigen, Trier, ­Herschbach im Westerwald und Bad Kreuznach. Das Spektrum der ­gezeigten Werke ist weitgefächert, bietet für jeden etwas und zeigt die Bandbreite der gegenwärtigen Keramik. Wie das alles erleben? Unser Vorschlag: 2 Tage, 2 Touren, eine an der Mosel entlang und eine Rheinaufwärts.

Ein Keramikwochenende der ­ be­ sonderen Art bietet sich am zweiten Märzwochenende an als Ausflugsziel für ­Keramikinteressierte im ­ganzen Land. 25 Werkstätten in Rheinland-Pfalz – über 500 deutschlandweit – laden ein am 8. und 9. März 2014 von 10 bis 18 Uhr den K ­ eramikern über die Schulter zu schauen, neue Arbeiten zu entdecken

Die Palette der Werkstätten, der Techniken und der Arbeitsweisen zeigt die große Vielfalt der Keramik in ­ Rheinland-Pfalz. Noch sind nicht alle Werkstätten dabei aber auch 2015 kommen neue dazu, die ihre Tore an dem Keramikwochenende Deutschlands öffnen. Vergessen und doch ein Teil des alltäglichen Lebens ist die Keramik. Sie versüßt den grauen Alltag, lässt den Benutzer schmunzeln und zaubert ein Lächeln ins Gesicht im Gebrauch. Weitere Informationen unter: www.offenetoepferei-rlp.blogspot.com

Beethoven und Symphonic Brass So., 9. März, 17 Uhr, Rhein-Mosel-Halle Koblenz Am 9. März treffen sich knapp 200 junge Nachwuchsmusiker zu einem besonderen Konzert in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz.

Johannes Gymnasium Lahnstein

Kammerphilharmonie musica viva Symphonisches Blasorchester LMG Johnny Junior Brass Lahnstein

Symphonisches

Die „JohnnyJuniorBrass“des Lahnsteiner Johannes-Gymnasiums, das Symphonische Blasorchester des Landes­ ­ musikgymnasiums RheinlandPfalz und „musica viva“, die Kammerphilharmonie der gleichen Schule und zurzeit ­ bestes Schulorchester Deutschlands nach seinem ­Erfolg beim letzten Deutschen O rch e s t e r w e t t b ew e r b. D a s „Johnny“ in Lahnstein und das Landesmusikgymnasium in Montabaur – zwei Schulen mit musikalischem Schwerpunkt und unüberhörbar und unübersehbar zwei Schwer­ gewichte rheinland-­ pfälzischer Schulmusik-­ Kultur – liegen gerade einmal 20 Kilometer auseinander. Da lag es im wahrsten Sinne des Wortes nahe, ein gemein­ sames Konzert zu veran­ stalten. Das Programm ist dabei bunt und gleichzeitig von hohem Anspruch.

&

...gestrichen

geblasen

Beethoven 5. Symphonie Bohemian Rhapsody Ross Roy

u.v.m

Nur Abendkasse 7,-€/4,-€ erm Einlass ab 16:15 Uhr

9.März

2014

17:00 Uhr

Obwohl hier die Fluk­ tuation der Besetzung besonders hoch ist – viele Musiker wechseln in die Big Bands, die symphonischen Orchester oder kleinere SpezialEnsembles – konnte das musikalische Niveau kontinuierlich gesteigert werden. Schwerpunkt der Programmgestaltung sind dabei Originalkompositionen Sinfonischer Blasmusik wie beispielsweise von Jacob de Haan.

Die Kammerphilharmonie „musica viva“ wagt sich im zweiten Teil des Konzerts an ein wahres ­ Schwergewicht der ­Musikgeschichte: Beethovens fünfte Symphonie steht auf dem Programm für das Ensemble, das Preisträger der letzten beiden Deutschen Orchesterwettbewerbe war, den „Deutschen Meisterschaften“ für Musikensembles. Beim letzten Wettbewerb wurde ihm neben der Traumwertung von 25 von 25 möglichen Punkten auch noch aus allen deutschen Laien-Orchestern aller bewerteten Kategorien der Sonderpreis der Volks- und Raiffeisenbanken ­zuerkannt für die beste Darbietung. Karten für 7,- und 4,- € gibt es an der Abendkasse

Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Die jungen Nachwuchsmusiker des Johannes-Gymnasiums in Lahnstein beginnen mit einer Mischung aus klassisch-symphonischer Blasmusik und Arrangements ­ moderner Melodien. Erst im Jahre 2009 gegründet, hat das Ensemble bereits eine unglaubliche Entwicklung ­hinter sich. Mittlerweile sind 50 junge Bläser Mitglied des immer noch jungen Ensembles, das bereits auf der BUGA auf einer der Hauptbühnen und beim Festakt des Rheinland-Pfälzischen Städtetages 2013 zu hören war. Im Juni dieses Jahres folgt das Ensemble einer Einladung nach Berlin, um mit einem anderen Schulorchester gemeinsam

in der Hauptstadt zu konzertieren. Etwas ­älter sind die M ­ itglieder des Sinfonischen Blas­ orchesters (SBO) des Landesmusikgymnasiums Rheinland-Pfalz in Montabaur, das im Jahre 2006 gegründet wurde als Erweiterung des schulischen Ensemble­angebots.


RE Kulturinfo_106x280_02'14_b_Layout 1 17.02.14 08:27 Seite 1

| 27

Urlaub für Körper und Seele bei monte mare

Die Seele auf Reisen s ­ chicken

SAUNA

* für

rif zum Frühta

nur 12,50 €

*Der Frühtarif gilt im monte mare Andernach und monte mare Rengsdorf an Werktagen (Mo. bis Fr.) für Ihren Saunaaufenthalt zwischen 9 und 14 Uhr.

Starten Sie gesund in den Tag Schlemmen Sie nach Lust und Laune an unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet.

Genießen heißt, sich selbst etwas Gutes tun. Einmal ohne Blick auf die Uhr den Moment auskosten. Nach Lust und Laune entspannen. Kraft tanken und die Seele auf Reisen schicken. Auch monte mare geht auf Reisen und nimmt seine Gäste mit. Die große Wellness-Weltreise entführt jeden Monat in ein ­neues Traum-Urlaubsziel. Im März reisen die Gäste in das Land des Lächelns: Thailand. Exotische ­Köstlichkeiten, ayurvedische Massagen und traumhafte Pflegerituale erwarten die Besucher. Nur diesen Monat erhalten Sie zu jeder ayurvedischen Massage vorab ein reinigendes Fußbad mit Limone und Meersalz auf Kosten des ­Hauses. Die Kokos-Lemongras- Zeremonie ist ein wohlriechendes, erfrischendes und äußerst pflegendes Peeling, das ihrer Haut schmeichelt. Anschließend sind Sie herzlich eingeladen, ein traditionelles Rotes Thai-Curry im Restaurant zu genießen. Ob nach einem anstrengenden Arbeitstag, nach dem Sport, an SchlechtwetterTagen oder einfach mal zwischendurch: In den Wohlfühlwelten von monte mare ist Erholung für Körper, Geist und Seele garantiert. Ein Besuch im Sauna- und Wellnessparadies ist immer wie ein Tag Urlaub – manchmal sogar ein bisschen mehr. Ein großzügiger Saunabereich mit einem vielfältigen Wellness-Angebot ­erwartet die Gäste im monte mare Rengsdorf. Seit 30 Jahren steht das Saunaund Wellnessparadies am Fuße des Westerwalds für Erholung, Entspannung und Genuss. Insgesamt laden 13 Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten zum erholsamen Schwitzen ein. Im monte mare Andernach heizen fünf Saunen und zwei Dampfbäder den ­Besuchern ein. Eine Besonderheit ist die einzigartige Geysir-Sauna: Passend zum touristischen Highlight der Region sprudelt dort eine bis zu drei Meter hohe Wasserfontäne empor und bietet ein unvergleichliches Aufgusserlebnis. www.monte-mare.de

für Saunabesucher täglich von 9 bis 12 Uhr

pro Person 9,90 €

15.

monte mare Saunaparadies Rengsdorf

15.

monte mare SAUNA Andernach

März

März

Langer Saunaabend bis 2 Uhr Der Geschichtenerzähler Harry Rischar begleitet den Abend mit “Geschichten von sengender Sonnenhitze” oder mit “Zaubermärchen zum Entspannen”. Es gelten die regulären Eintrittstarife.

Langer Saunaabend bis 2 Uhr Gitarrenspieler Manuel Torres begleitet Sie durch einen entspannenden Saunaabend. Es gelten die regulären Eintrittstarife.

www.monte-mare.de

monte mare Saunaparadies Rengsdorf monte mare SAUNA · SPA · SPORTS Andernach


28 | KOBLENZ

Team und Struppi „Die Machtergreifung“

CIRCUS MAXIMUS

Di. 11. März 2014 im Circus Maximus

SA PARTY ANIMALS DJ-SET - DIE GROSSE 70ER/80ER JAHRE DISCO- UND SCHLAGER PARTY

Präsentiert von DJ Cindy (Andernach-Underground) und DJ Bert (Party Animals Veteran) 22.00 Uhr · 5,-

02

SO SKARNEVAL 2014

AWAITING CRUNCH (Ska aus Wirges), HOTPOT (Ska-Rock aus Mainz – hotpot-ska.de), MAKE THE DAY (Mojo-Ska aus Montabaur), THE BANDGEEK MAFIA (Ska-Core aus Trier) 18.00 Uhr · 8,-

03 06 07 07 08 10 11 13 14 15 18 21

MO ROSENMONTAG 2014

Wir tanzen zur No Limit! Die 90er Party im Keller und zu Karnevalsmusik in der Passage (lasst euch überraschen). 15.30 Uhr (direkt nach dem Zug) · 5,DO AKTIVENTREFF DER JUSOS

19.00 Uhr im Restaurant

FR THE WRIGHT THING

…und Jägermeister für nur 1,- Euro! Einlass 20.30 Uhr · Beginn 21.00 Uhr 10,- (für Schüler, Studierende, Auszubildende 8,-) FR THE DANCE THING

…und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr (direkt nach dem Konzert) 5,- (für Besucher des The Wright Thing Konzertes ist der Eintitt frei) SA ALTERNATIVE - INDEPENDENT 90+

Grunge, Pop, Punk, Independent, Guitar, Postpunk, Alternative, Britpop, Elektrorock, Melodycore und Crossover. 23.00 Uhr · 4,- / ab 24.00 Uhr · 5,MO LESEN.REDEN.TRINKEN.

Unser Lese-Stammtisch. 20.00 Uhr im Restaurant

DI KULTURVEREIN BROT & SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: TEAM UND STRUPPI „DIE MACHTERGREIFUNG“

20.00 Uhr · 6,- im VVK/8,- AK

DO CHANGA PRÄSENTIERT: SALSA MACHT SPASS

20.30 Uhr · Eintritt frei FR HANS MAUL

Hans Maul macht Dampf! …und Jägermeister für nur 1,- Euro! 23.00 Uhr · 5,SA RUMPELSTILZCHEN

House mit Babor (56grad), Michael Heuser (Be Yourself Music) und Freunden! 23.00 Uhr · 6,-

DI KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: TOM SCHILDHAUER LIVE.EXE

20.00 Uhr · 4,- im VVK/6,- AK*

FR LIGHT MY FIRE – 70ER/80ER ROCK

Wem „the carpet crawler“ und „the faith healer“ etwas sagen, wird sich auch erfreuen an: David Bowie, Peter Gabriel, Neil Young, the Black Crowes, U2, Talking Heads, Deep Purple, Burundi Black, Eric Clapton, Bob Marley, Saga, The Doors, The Velvet Underground, The Stooges, Crosby Stills & Nash, Violent Femmes, New Model Army, Queen, Dire Straits, James Brown, Witthüser&Westrupp, Jimi Hendrix, The Police, Fischer-Z, Foreigner und so weiter …und Jägermeister für nur 1,- Euro! 22.00 Uhr · 5,-

22 24 25 28 29

SA BLOW! – SPRING BREAK@CIRCUS MAXIMUS

23.00 · 6,-*

MO FASTEN, FASTEN

Style: Party · 21.00 Uhr · 3,-

DI KOBLENZER LITERATURTAGE “GANZOHR”: MAX KENNEL & INDIANA JONAS

19.30 Uhr · 10,-*

FR CONTACT.IMPERIAL BEATS.

CHEERLESS, SIMON KOVICS, SEBASTIAN KAUTH, SONNTAGSMUSIKANT, TAYFUN TUFAN, SEBASTIAN GROSS. …und Jägermeister für nur 1,- Euro! 21.00 Uhr · 6,SA KULTURVEREIN BROT UND SPIELE E.V. PRÄSENTIERT: DER ROCKY HORROR PICTURE SHOW FILMABEND

The Rocky Horror Picture Show – Ein interaktives Erlebnis, das Du so schnell nicht vergessen wirst... 19.00 Uhr Einlass, 19.15 Uhr Beginn · 5,- (inklusive Mitmachpaket) Verkleidung ausdrücklich erlaubt!

29

SA THE CURE VS DEPECHE MODE PARTY

22.00 Uhr · 4,-

STEGEMANNSTR. 30 · 56068 KOBLENZ · 02 61.3 00 23 57 · INFO@CIRCUS-MAXIMUS.ORG

01

UNSER PROGRAMM

WWW.CIRCUS-MAXIMUS.ORG

Ihr erstes abendfüllendes Programm „Die Machtergreifung“ ist ein Rundumschlag der politischen Kor­ rektlosigkeit, der alles und jeden trifft, ob nun Minderheiten oder die Regierung, Jesus oder das Publikum. Schamlos werden live auf der Bühne radikale Gesetze verabschiedet, unhaltbare ­ Wahlkampfparolen zerpflückt und die Finanzkrise nachgespielt.

Als Organisation, die die Macht an sich reißen konnte, zeigen die beiden jungen Kabarettisten den Zuschau­ ern, wie einfach es sein kann mitzumachen. Weil der Schriftsteller Moritz Neumeier und der Schauspieler Jasper Diedrichsen humoristisch immer bis an die Grenze des Erträglichen gehen, ertönen ­zwischendurch selbstverfasste Schlager, die sowohl inhaltlich als auch musikalisch wie aus dem Musikantenstadl gegriffen scheinen, wäre da nicht die ä ­ tzend grenzdebile Perfomance der beiden Irren an der Gitarre und am Akkordeon. Aber auch Zeit für nachdenkliche, leisere Töne nimmt sich das Programm, das in der Form ein Ausbund an ironischer Bissigkeit ist: so legen Neumeier und Diedrichsen ihre Rollen irgendwann ab, um ganz direkt und ehrlich mit dem Publikum und miteinander über Themen wie Angst, Verblendung, Wohlstand, Armut, Unterdrückung und Hunger zu sprechen. Selbst Momente der vollkommenen Stille sind dann möglich. Immer wieder überraschen sich die Zuschauer selbst, wenn sie an Stellen ­lachen, an denen sie nie zuvor lachen konnten oder durften. Mehr Informationen, Mitschnitte und Presse unter: www.teamundstruppi.de

Herz&Bass Sa. 5. April 2014 im DREAMS, Koblenz Die beliebte Techno und Deep-House Party­ reihe aus Koblenz wird ab April im Dreams stattfinden. Es kann wie immer mit einer Top-Performance des DJ und Produzenten Sascha Clark gerechnet werden, der die Herz&Bass Party ­ gegründet und zu unser aller Freude ­ ­immer weiter entwickelt hat. Freunde und Kenner der Herz&Bass Party wissen ­bereits, dass dort basstechnisch alles zu hören sein wird, was das Technoherz begehrt und das der Spaß am Tanzen ­ groß geschrieben wird. Seid dabei, wenn der beliebte Koblenzer wieder mal voll aufdreht und seine ­musikalische Geschichte erzählt, um euch wie gewohnt in Hypnose fallen zu lassen. Wenn er mal wieder eines seiner berüchtigten ­langen Sets spielt und für und mit euch eine euphorische Stimmung auf dem Tanzboden erzeugt. Das ­Koblenzer Dreams mit seiner eigenen, dunklen ­Clubatmosphäre, die zusätzlich an diesem Abend noch mit Visual Arts ­ bearbeitet wird und dem perfekten Soundsystem für harte, innovative Techno-beats, bietet dazu den idealen Ort für die „Familie“! Und familiär wird es, wenn die eingefleischte Herz&Bass ­Fangemeinde das Haus rocken wird! Wer es noch nicht kennt, kann von einem altersmäßig gemischten Publikum ausgehen, das dort auf der mittlerweile dritten offiziellen Herz&Bass zu finden sein wird. Also lasst uns alle dort sein und gemeinsam feiern wie eh und je! Kommt zu Freunden! Infos: www.soundcloud.com/sascha-clark oder facebook.com/herzundbass


Beat of the 80’s

Ü-40 Party

Sa. 8. März, 22 Uhr, Discothek Dreams, Koblenz

29.3.2014 ab 21 Uhr im BaRock, Koblenz

| 29

Nach 15 Jahren ist das Original wieder zurück in Koblenz. Mit den original DJs Andi, Axel und Guido. Die Hits der 80er Jahre. Der Schwerpunkt liegt in dem 80er Jahre New Wave, Indie, Synthie Pop, NDW. Die Party startete 1994 im Koblenzer Exil und kehrt jetzt ins Dreams zurück. Viele Freunde und Bekannte hatten uns gefragt, ob denn nicht wieder einmal eine Veranstaltung, wie früher im EXIL, dem LOGO oder später in der ­ Suppkultur laufen könnte. Wir hatten damals von 1993 an mit Beginn im alten EXIL in der Schlossstraße Musik aus dem Bereich New Wave,Punk und I­ndependent aufgelegt. Später folgten auch poppigere Veranstaltungen wie „Beat of the 80‘s“. Veranstaltungsorte waren das EXIL, die Suppkultur und auch einmal „Beat of the 80‘s“ auf einem Rheindampfer... Nun steht das Revival tatsächlich an, es ist genug Platz zum Tanzen da und eine Nachfolgeveranstaltung mit mehr Wave und Punk ist in der Planung. Kommt vorbei, hoch vom Sofa und los geht es auf die Zeitreise zu den Hits von The Cure, B-52`s, Depeche Mode, Tears for fears, King, The Smiths, ­Alphaville und allem, was so angesagt war.

SA. 01.03. SOUNDMIX HAPPY HOUR VON 22.00-00.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € MO. 03.03. FUCKING CARNIVAL House of Freakz Der 15 Stunden rave am Rosenmontag ab 15 Uhr DO. 06.03. MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 0,80 € FR. 07.03. FREAKSHOW IN ERINNERUNG AN DEN „SCHWARZEN ABEND“ MITTWOCHS IM DREAMS SA. 08.03. BEAT OF THE 80‘S HAPPY HOUR VON 22.00-00.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 13.03. MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 0,80 € FR. 14.03. ROCKFUSION • OLDIES • AKTUELL • HARD • MELODIC SA. 15.03. INSIDE INDIE #18 HAPPY HOUR VON 23.00-00.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 20.03. MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 0,80 € FR. 21.03. ROCKFUSION • OLDIES • AKTUELL • HARD • MELODIC SA. 22.03. TREESOME Neues aus dem Lichterwald HAPPY HOUR VON 23.00-00.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- € DO. 27.03. MEGA-KÖLSCH TAG • KÖLSCH 0,80 € FR. 28.03. ROCKFUSION • OLDIES • AKTUELL • HARD • MELODIC SA. 29.03. AKA AKA FEAT THALSTROEM – LIVE HAPPY HOUR VON 23.00-00.00 UHR: FASSBIER 1,- € · JÄGERMEISTER 1,- €

Das lange Warten hat ein Ende, am Samstag 29. März ab 21 Uhr steigt wieder die beliebte Ü-40 Party im BaRock in Koblenz (ehem. Blaue Biwel/Studio54). Eine Partynacht für alle, ab, über und um die 40. , tanzen, flirten und feiern, zu Fox, Hits, Disco, NDW, Rock-Classics, Evergreens, aktuellen Charts und ­vielem mehr. Alte Bekannte wieder treffen oder neue Freundschaften ­schließen, in einer Atmosphäre die zum Verweilen einlädt. Die ewig jung gebliebenen Ü-40er suchen für eine Nacht eine Adresse zum abfeiern, hier ist sie, Club-Barock im Entenpfuhl 9, mitten im Herzen der ­ ­Koblenzer Altstadt. Um langes anstehen an der Abendkasse zu vermeiden, sollte man sich sein Ticket bereits im VVK sichern bei Toto-Kratz-Am Plan in Koblenz, Lotto Treff am Schängel-Center, Tauris Freizeitbad-Mülheim-Kärlich oder einfach an der Abendkasse.


30 | KOBLENZ

Die Drei vom Café Hahn Vormaliger Alleininhaber des Kultur- und Gastro-Unternehmens baut auf zwei junge Mitgesellschafter Von Andreas Pecht So alle zwei Jahre ein Gespräch mit Berti Hahn vom Koblenzer Café Hahn, und darüber einen Artikel: das ist Tradition bei diesem Magazin. Denn der Mann ist seit mehr als drei Jahrzehnten eine der tragenden Säulen im mittelrheinischen Kultur­ betrieb. Das letzte dieser Gespräche hatten wir im Frühjahr 2012 – da war gerade entschieden, dass Hahn als Generalgastronom und Mitveranstalter an der Seite der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) in die Bespielung der Festung ­Ehrenbreitstein als „Kulturfestung“ der Post-BUGAÄra einsteigt. Da hatte sich der Mittfünziger zusätzlich zum Café Hahn noch das Riesenpaket ­ dieses Festungsjobs aufgeladen, damals aber gleich gesagt: Für ihn allein sei das zu viel, er habe vor, jüngere Leute mit ins Geschäft zu nehmen. Gesagt, und im Laufe 2012 getan. Weshalb der Reporter jetzt zum 2014er Gespräch mit der ­ gesamten Gesellschafterversammlung der neu ­ ­gegründeten Café Hahn GmbH zusammensitzt. Das ist wirtschaftsrechtlich zwar eine korrekte Formulierung, deren Steifheit aber völlig an dem ­ vorbeigeht, was sich da im kleinen Besprechungszimmer des Gülser Hahn-Büros abspielt. Denn ­besagte Gesellschafterversammlung, das sind drei gut gelaunte, lockere, humorige Leute wie du und ich. Die da wären: geschäftsführender Senior­ gesellschafter Berti Hahn, 57 Jahre alt; geschäftsführender Gesellschafter Björn Ruhnke, 32 Jahre jung; und als sich selbst so bezeichnender ­„Benjamin des Trios“ der 29-jährige Philipp Pützer, in gleicher Funktion. Die Chemie zwischen den Dreien stimmt sichtlich, ob beim Witzeln oder bei mit ernstem Verve ausgebreiteten Konzeptionen und Zielen. Den Berti Hahn muss man hier nicht mehr vorstellen. Er gehörte schon zum belebenden ­ Kulturinventar der Rhein-Mosel-Stadt als das ­ ­Deutsche Eck noch ohne Kaiser auskam und man hier von den späteren Theaterchefs Delnon, Ritzelt, Dietze noch nie gehört hatte. Wer aber sind seine beiden Mitstreiter aus der Folgegeneration? Man ist ihnen gelegentlich begegnet, weiß indes herzlich wenig über sie. Was nicht geht bei einer Institution wie dem Café Hahn, zu dem etliche Tausend Mittelrheiner ­ ein nachgerade persönliches Verhältnis haben. Deshalb hier ein kleiner ­ ­Steckbrief der beiden „Neuen“. Björn Ruhnke ist gebürtig ein echter Schängel aus Koblenz-Lay. Ab 2004 hatte er eine frühe Beziehung zum Café Hahn, erst als Aushilfe, dann Festangestellter. Bald aber zog es ihn in die große (Hotel-) Welt: Er machte eine Ausbildung zum Hotelfachmann beim Hilton-Konzern, landete hernach bei ­einer Firma, die technische Software für Hotels entwickelte. Philipp Pützer darf als Wahl-Mittelrheiner gelten. In Nürnberg geboren, kam er 10-jährig via Familienumzug nach Montabaur. Dort brachte er Gymnasium und Zivildienst hinter sich, bevor er in Koblenz eine Ausbildung zum Werbekaufmann machte, bei einer Print-/Online-Agentur arbeitete, in Berlin und München ein Bachelorstudium in Businessadministrations absolvierte. Zusammengebracht hat die beiden wer oder was? Die digitale Aufrüstung des Café Hahn in der zweiten Hälfte des ersten Jahrzehnts vom dritten ­ Jahrtausend. Philipp war mit der Erstellung einer Hahn-Website befasst, Björn tüftelte an einem Hahn-Ticketingsystem. Logisch, dass die beiden

rasch das online-elektronische Hahn-Duo wurden. „Die machten gute, zuverlässige Arbeit. Bald war eine schöne Vertrauensbasis da“, erinnert sich ­Berti. Als nach der BUGA das dauerhafte FestungsEngagement am Horizont auftauchte, habe er zu den beiden gesagt: „Wenn ich das hinkriegen will, dann geht das nur mit euch.“ Tja, aber nicht ­einfach als x-beliebiger Angestelltenjob, den man nach Lust und Laune wieder an den Nagel hängt. Berti wollte die beiden fest im Boot haben, als Mitverantwort­ liche, als Teilhaber, die sich mit eigenem Herzblut und eigenem Geld binden. Also hieß es für Björn und Philipp: Ab zur Bank und Finanzmittel auf­ treiben – um sich in die eigens gegründete Café Hahn GmbH einzukaufen. So kam es, dass heute ein dreiköpfiges Eigen­ tümerteam das Hahn-Unternehmen mit seinen zuletzt 54 Festangestellten, 200 Aushilfen und 6 ­Azubis durch ein immer breiteres Aktionsfeld führt, in dem 2013 mehr als 700 Veranstaltungen gezählt wurden. Dazu gehört anhaltend der Programmmix mit Kleinkunst, Live-Musik diverser Stilrichtungen und Varieté als Kern im Stammhaus zu KoblenzGüls. Dazu gehört „Café Hahn on Tour“ mit Ver­ anstaltungen quer durch die Großregion und darüber hinaus (man richtet auch mal das ­ Sommerfest der NRW-Landesvertretung in Berlin ­ aus oder eine Weihnachtsfeier des REWE-Konzerns in Köln). Dazu gehört auf der Ehrenbreitstein das gesamte gastronomische Angebot für rund 500 000 Festungsbesucher pro Jahr, nebst der kulinarischen und ggf. kulturellen Versorgung von dort stetig

zahlreicher werdenden Hochzeiten, Firmenfeiern, ­Partys. Dazu gehören die Hahn-eigenen oder vom Hahn gemanagten Festivals und Veranstaltungen auf der Festung wie Horizonte oder Gauklerfest, Festungs-Varieté oder „Rheinpuls“-Reihe. Und noch viel mehr gehört auf der Festung ­Ehrenbreitstein dazu, die inzwischen zweite Hauptsäule des Unternehmens ist. Weshalb der Gockel im Firmenlogo mal als Café-, mal als Festungshahn das Leitmotto des Hauses kräht: „live & lecker“. Die Drei vom Café Hahn haben nach eigenem Bekunden „ein paar Anlaufprobleme“ überwunden und inzwischen eine schlagkräftige Arbeitsteilung ­ ­ausgebildet: Philipp kümmert sich um die Vorfeldorganisation von Aussuchen/Engagement der Künstler bis zu Marketing/Werbung, Björn besorgt die örtliche Umsetzung und ist fürs Personal zuständig. Was bleibt dann für Berti? Er bringt ­ Erfahrung ein, spielt die Klaviatur seines über ­ Jahrzehnte gewachsenen Netzwerkes oft auch ­ persönlicher Beziehungen zu Künstlern aus aller ­ Herren Länder. Kurzum: Er sorgt für die Kontinuität des Hahn-­ Geistes. Dem wurde eben eine Nominierung für den Live-Entertainment-Award (LEA) in der Kategorie Club des Jahres/Clublegenden zuteil (der Finalentscheid stand bei Redaktionsschluss noch aus). Mit Bertis typischem Powerlachen ausgebrachte, aber ernst gemeinte Schlussbemerkung: „Noch ein paar Jahre, dann will ich hier überflüssig sein, dann ­sollen die beiden das alleine machen.“


BAUEN & UMWELT | 31

RheinlandBAU & Garten vom 06.-09. März 2014 auf dem Messegelände am Wallersheimer Kreisel

06. - 09b.0le3nz

Noch nie war die Nachfrage nach Präsentations­ flächen auf der etablierten Koblenzer Fachmesse so groß. Bereits heute, mehrere Wochen vor Messestart, sind alle Bereiche verbindlich belegt. ­Insgesamt werden in diesem Jahr wieder deutlich mehr als 10.000 qm auf dem Messegelände am Wallersheimer Kreisel von Ausstellern aus der Region, dem gesamten Bundesgebiet und dem ­ ­Ausland zur Produktpräsentation und umfassenden Information belegt. Erstmals ist auch das Garten und Friedhofsamt der Stadt Koblenz unter dem Motto „Stadtgärtner und Gartenkultur“ auf der Messe vertreten. Vor Ort werden interessierte Besucher z. B. auch vom ­ Pflanzendoktor, fachmännisch beraten. Aktuelle Fachvorträge finden am Samstag und Sonntag zu den Themen z. B. Knackpunkte der Finanzierung, Lärm- und Sichtschutzsysteme sowie Alarmanlagen im Messeforum statt.

RheinlanrtdeBnAU & Ga .2014 Ko

er Kreisel

lersheim Messegelände Wal

Die Messe RheinlandBAU ist an allen Ver­ anstal­ tungstagen von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Bauen Wohnen Einrichten Energie Renovieren Sanieren

.00 Uhr

Täglich 10.00 - 18

weiss Auswei AboAus

teile Vor ßen ! genie

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.koenitz-ausstellungen.de

www.koenitz-ausstellungen.de

u Marietta Musterfra 01 234 567 Kundennummer

VIEL GESPART MIT DER KEVAG

CARD.

s

g.de/aboauswei

www.rhein-zeitun

NIEDRIGENERGIEHAUS • PASSIVHAUS

ARCHITEKTUR · PLANUNG · AUSFÜHRUNG

Ch. Blum Holzbau GmbH Riemenschneiderstraße 2 56566 Neuwied-Gladbach Fon 0 26 31 - 92 44 - 0 Fax 0 26 31 - 92 44 - 19 info@blum-holzhaus.de www.blum-holzhaus.de

Dieter Port · Eifelstraße 3 · 56294 Münstermaifeld Tel. 0 26 05 /8 44 37 · Fax 0 26 05/84 76 11 www.korkboden.de · info@korkboden.de


32 | WWW.CAFEHAHN.DE Café Hahn Neustraße 15 56072 Güls Tel 0261-42 302 Fax 0261-42 666 info@cafehahn.de www.cafehahn.de Sa.,01./ So.,02. März, 20.11 Uhr

ROSA BÜTT

Alternativkarneval Sa.:VVK 22€ zzgl.VVK-Entgelte So.:VVK 19€ zzgl.VVK-Entgelte

Donnerstag, 03. April

Gregor Meyle

„Hier spricht dein Herz!“ Einlass 18:30 Uhr Beginn 20:00 Uhr VVK 17€ zzgl. VVK-Entgelte / AK 21€

Montag, 10. März, 20 Uhr

Freitag 14. März, 21 Uhr

Dienstag, 18. März, 20 Uhr

EZIO & BOOGA

WOLF MAAHN SOLO

Aus Großbritanien und Kenia stammend, begeistern die beiden Gitarristen ganz Europa! VVK 19€zzgl.VVK-Entgelte/AK 23€ Förderverein 1/2 Preis

Begeisterte auf der ARD „Rock- Horizonte 2013! Eine Mischung palast Nacht“, und Rock am Ring aus Gitarrenrock, Funk & Desert Millionen Konzertbesucher live! Blues - Die Gruppe von Touaregs VVK 19€zzgl.VVK-Entgelte/AK 23 € aus Mali ziehen Ihr Publikum in Ihren Bann Samstag, 15. März, 21 Uhr VVK 16€zzgl.VVK-Entgelte/AK 20 € Tribute to Bon Jovi Förderverein Eintritt FREI!

TAMIKREST

Sonntag, 02. März, 10:30 Uhr Frühstückshow

DUTTELLA

Dörthe Dutt und Herr Eller, die Macher von „Rosa Bütt“ laden zum Frühstück ein! VVK 23,50€inkl.Brunch+VVK-Entgelte

Jazzclub Koblenz e.V. präsentiert:

Dienstag, 11. März, 20 Uhr

Dr. Mathias Jung und Susan & Martin Weinert

Mittwoch, 5. März, 20 Uhr

VVK 14€zzgl.VVK-Entgelte/AK 18€ Jazzclub 1/2 Preis

Donnerstag, 6. März,20 Uhr

! TORSTEN STRÄTER AUFT 18€ K R E VVK 14€zzgl.VVK-Entgelte/AK V AUS

! MANFRED LÜTZ KAUFT R E V S AU VVK14,00€ zzgl.VVK-Entgelte/AK18,00 €

BILL MOCKRIDGE

BOUNCE

Mittwoch, 19. März, 20 Uhr

WERNER KOCZWARA

Mittwoch, 12. März, 20 Uhr

Förderverein 1/2 Preis

Donnerstag, 13. März, 20 Uhr

LISA FELLER

Der Gründer der Springmaus, u.a. bekannt aus der Lindenstraße, jetzt im Café Hahn! VVK 16€zzgl.VVK-Entgelte/AK 20€

Die authentischste Bon Jovi Tribute - Band Europas - Nicht verpassen! Die Fortsetzung :„Am 8. Tag schuf VVK 14€zzgl. VVK-Entgelte/AK 18€ Gott den Rechtsanwalt Teil 2.“ Die Frühstückshow am Sonntag, Sachkundig. Gerichtsfest. Raben16. März ist bereits ausverkauft! schwarz & 100 % humorvoll! Förderverein Kultur im Café Hahn e.V. präsentiert:

Montag, 17. März, 20 Uhr

CRISTINA BRANCO

VVK 16€zzgl. VVK-Entgelte/AK 20€ Donnerstag, 20. März, 20 Uhr

DUKE ROBILLARD & BAND

Freitag, 7. März, 21 Uhr ! SIDEWALK ACOUSTIC KAUFT R E V S AU VVK 11€zzgl.VVK-Entgelte/AK 15€ Samstag, 08. März, 21 Uhr Sonntag, 09. März, 19 Uhr

Erstmals im Café Hahn, bekannt aus der Schillerstraße und dem STILL COLLINS Quatsch Comedy Club präsenTribute to Phill Collins und Genesis tiert Lisa Feller Ihr neues ProVVK 14€zzgl.VVK-Entgelte/AK 18€ gramm „Der Teufel trägt Pampers“! Die Frühstückshow am Sonntag VVK 14€zzgl.VVK-Entgelte/AK 18€ ist leider bereits ausverkauft ! Förderverein 1/2 Preis

Eine der prominentesten Fadistas unserer Zeit verzaubert die Portugi- Mehrfacher Blues Music Award sin Zuhörer in Europa und Norda- Gewinner und 2007 für den Grammy nominiert. Einer der vielseimerika und jetzt auch im Café Hahn!

tigsten Gitarristen der Welt! VVK 16€zzgl.VVK-Entgelte/AK 20€ VVK 16€zzgl.VVK-Entgelte/AK 20€ Förderverein Eintritt FREI!

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


WWW.CAFEHAHN.DE | 33

09. April - 21. April

Ostervarieté Mo-Do: Einlass 18:30 Uhr Beginn 20:00 Uhr

Fr-Sa: Einlass 19:30 Uhr Beginn 21:00 Uhr

So: Einlass 18:00 Uhr Beginn 19:00 Uhr

Die Samstagnachmittage und Sonntagmorgenfrühstückshows sind bereits ausverkauft! So-Do: VVK 19€ zzgl. VVK-Entgelte / AK 23€ Fr-Sa: VVK 23€ zzgl. VVK-Entgelte / AK 27€

Sonntag, 23. März, 19 Uhr

SIMON & GARFUNKEL REVIVAL BAND

Fr.,28/ Sa.,29. März, 21 Uhr ! Samstag, 1. März, 20 Uhr FT VÖLKERBALL ERKAU V SOULKARNEVAL S U A VVK 18€zzgl.VVK-Entgelte/AK22€ FRED KELLER Sonntag, 30. März, 10:30 Uhr Frühstückshow

STONEHEAD STOMPERS

Donnerstag, 20. März, 20 Uhr

GLASPERLENSPIEL

& DIE FAMOSEN SOUL SISTERS FEAT.:ANKE ENGELKE

+ DJ „FUNNY BROWN

VVK 15€zzgl.VVK-Entgelte/AK 19€ Der 22.03. und die Frühstückshow am 23.03. sind ausverkauft!

Grenzenlos Tour 2014

Jazzclub Koblenz e.V. präsentiert:

Montag, 24. März, 20 Uhr

ALEXANDRA LEHMLER QUINTETT

VVK 21,-€inkl.Brunch+VVK-Entgelte

Sonntag, 30. März, 19 Uhr

Jazznight 2013 ROBERT Die junge Saxophonistin präsentiert Ihr neues Album „Jazz, Baby“! VVK 14€zzgl.VVK-Entgelte/AK 18€

KREIS

VVK 24€zzgl.VVK-Entgelte/AK 28€ Freitag, 14. März, 20 Uhr

KLAUS HOFFMANN ! „Als wenn es gar nichtsUwär“ KA FT R E V S Am Flügel:AHawo Bleich U VVK Kat.I 35€ / Kat.II 29€ zzgl. VVK-Entgelte

Di.25. & Mi. 26. März, 20 Uhr

MADDIN SCHNEIDER

Die 4.Platzierten vom Bundesvision Song Contest 2011 Live im Kuppelsaal: Das mit Gold ausgezeichnete Duo!

Support: Max Giesinger

VVK 20€ zzgl VVK-Entgelte / AK 24€ Förderverein 1/2 Preis

Freitag, 21. März, 20 Uhr

Preview SUMMER OLDIE NIGHT

Montag, 17. März, 20 Uhr

Der Vater der 20er Retrowelle ST. PATRICK’S DAY CELEBRATION präsentiert mit seiner einmaligen IRISH SPRING FESTIVAL Mimik und pianistischen Können sein Kabarett. VVK 19,50€zzgl.VVK-Entgelte/AK23,50€

Förderverein 1/2 Preis

Montag, 31. März, 20 Uhr

AMERICAN SONG BIRDS Bekannt aus Film, Funk und Fernsehen: Der deutsche Comendypreis-Trager im Café Hahn - nicht verpassen! VVK 21€zzgl.VVK-Entgelte/AK 25€ 26.03. Förderverein 1/2 Preis

The Lords, Terra Nova, The Scream

VVK 18€ zzgl VVK-Entgelte / AK 22€

Förderverein Eintritt FREI!

Dienstag, 25. März, 20 Uhr

Literatur Live&Lecker

KOREA

Zu typisch irischem Irish Stew ein kühles Guiness-Bier in den FRANK LÜDECKE einmaligen Kuppelsälen. Seit Jahren erste Riege des KEEVA, THE SOUTHGATE Wir bieten eine exklusive Mischung deutschen Kabaretts.: Politik mit BAND, VISTHÈN, NIC GAREISS philosophischen Seitensprüngen aus Literatur und leckerem Essen! VVK 16€zzgl.VVK-Entgelte/AK20€ VVK 18€zzgl.VVK-Entgelte/AK 22€ Eintritt 33,- € inklusive Essen und Musik! Förderverein 1/2 Preis VVK 17€zzgl.VVK-Entgelte/AK 21€ Förderverein 1/2 Preis Donnerstag, 27. März, 20 Uhr

Ashia and the bison Rouge (Portland) Rachelle Garniez (New York) Kyrie Kristmanson (Canada) Stephanie Niles (New Orleans)

Tickets & Infos unter www.cafehahn.de


34 | LAHNSTEIN


LAHNSTEIN | 35

03/14 13/03–30/03 IN F O : WWW.LAHNSTEINER-BURGSPIELE.DE

HEINZ-ERHARDT-REVUE: ›WAS BIN ICH FÜR EIN SCHELM‹ Inszenierung: Friedhelm Hahn

03/04–06/04

la cage aux folles AB JULI BEI DEN LAHNSTEINER BURGSPIELEN

ALEXANDRA-REVUE: ›SOLANG EIN MENSCH NOCH TRÄUMEN KANN‹ Inszenierung: Hardy Halama

02/05–01/06

VORVERKAUF AB SOFORT

EIN JOGHURT FÜR ZWEI Inszenierung: Hardy Halama Karten erhalten Sie online über www.ticket-regional.de/lahnstein Vorverkaufsstellen (Auswahl): Koblenz-Touristik, Buchhandlungen Reuffel und Heimes, Ticket-Service Lahnstein, Altstadtlädchen Lahnstein www.nassau-sporkenburger-hof.de Theaterbüro: 02621 - 61 06 45


36 | LAHN

ABBA Gold – the concert show So., 16. März, 20 Uhr in der Stadthalle Lahnstein ABBA ist Retro, ABBA ist zeitlos, ABBA ist ­hochaktuell! – 40 Jahre nach dem Grand-Prix-Erfolg mit Waterloo will die Show die Musik von ABBA so lebendig und originalgetreu wie möglich ­inszenieren. Von den Originalkostümen bis hin zum schwedischen Akzent der bewunderten Vorbilder – an jedes kleine Detail wurde gedacht. Die Bühnenshow muss in punkto Spritzigkeit, ­Engagement und Ideenreichtum den ­internationalen Vergleich nicht scheuen. Dass die Künstler alle große Fans von Agnetha, Anna Frid, Björn und ­ ­Benny waren und sind, wird dabei überdeutlich.

Queen“, „Chiquitita”, „Fernando” und vielen ­anderen mehr lassen auch die Choreographie und das dem Geschmack der Siebziger-Jahre ange­ passtes Bühnendesign das Publikum in die Illusion eintauchen. Tickets gibt es ab 28,50 € bei allen Vorverkaufsstellen von ­ Ticket Regional, unter www.ticket-regional.de und unter ­­www.gig-concerts.de Natürlich auch bei der Tourist Info der Stadt ­Lahnstein in der Stadthallen­passage Ticket-Hotline Lahnstein 02621/914169

Neben allen Superhits wie „Waterloo“, „Money, Money, Money“, „Thank you for the music“, ­ ­„Mamma Mia“, „SOS“, „Super Trouper”, „Dancing

Tickets

bei allen bekannten Vorverkaufsstellen

www. eventim.de www.ticket-regional.de Lahnstein Tourist Info: 02621/914-169 GIG Concerts GmbH: 02622/947-0

Spa nische Na cht

MIKE REINHARDT QUARTETT

Für unterwegs bieten wir Ihnen unsere Internet-Seite an, auf die Sie mit einem geeigneten Mobiltelefon zugreifen können. Direkt mit dem QR-Code auf dieser Seite.

Weitere Infos:

www.kultopolis.com www.gig-concerts.de


LAHN | 37

Celtic Dreams Sa., 15. März, 19 Uhr, Stadthalle Lahnstein, Eine Show mit über 30 Künstlern, die einzigartiger nicht sein könnte. Tauchen Sie ein, in eine Welt aus keltischen, irischen und schottischen Klängen (mit Celtic-Rock-Opera). Lassen Sie sich durch eine Geschichte von Elfen und Feen verzaubern und kommen Sie mit uns auf eine fantastische Reise. John Kelly und Maite Itoiz unterstützen das Konzert und treten mit Ihrer ­Gruppe Elfenthal auf. Traditionelle irische Melodien, große Hits aus Pop und Klassik neu interpretiert, ergreifende Balladen, verbunden mit irischen Tänzen und den Klängen der Dudelsäcke im Sound der schottischen Highlands. Es werden nicht nur traditionelle Lieder aus Irland und Schottland gespielt. Der Höhepunkt im zweiten Teil ist der Sound der Celtic-Rock-Opera. Moderne Rhythmen werden mit Klängen der Operette und der Klassik kombiniert. Keltischer Gesang, irischer Tanz (mit Stücken von Lord of the Dance), ­schottische Dudelsackmusik sowie Celtic-Rock bildet das Ensemble von Celtic Dreams. Eine Show, die ungewöhnlicher nicht sein könnte. Die dazugehörigen Showeffekte runden das fantastische Konzerterlebnis ab. Einfach ein Musikerlebnis für die ganze Familie! Mit dabei sind neben Elfenthal die Celtic Voices, die56th Pipe Band Koblenz, die irische Stepptanzgruppe Bonn Roses und die mittelalterliche Trommler-und Feuergruppe Tamburo-Indiavolato. Karten ­erhältlich bei Ticket Regional, sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

BEN BECKER: Der ewige Brunnen So., 1. Juni, Stadthalle Lahnstein

Zum Abschluss des diesjährigen Festivals „Lahneck Live“, das vom 30. Mai. bis 1. Juni. in den Rheinanlagen im Ortsteil Oberlahnstein stattfindet, gibt es am 1. Juni einen ganz besonderen Programmpunkt in der Stadthalle. Die Literatur-Performance „Der Ewige Brunnen“ beinhaltet eine von Ben B ­ ecker getroffene Auswahl deutscher Dichtkunst, ausgewählt aus der vor über fünfzig Jahren von Ludwig Reiners zusammengestellten Sammlung Deutscher ­Gedichte und Balladen unter selbigen Namen, erweitert um einige von Ben Becker als passend empfundene Gedichte und Songs anderer Künstler. „Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...“ Von Goethes „Erlkönig“ bis Theodor Fontanes „John Maynard“, von Schillers „Der Handschuh“ bis Heines „Die Lorelei“, aber auch minder bekannte Balladen wie „Nis Randers“ von Otto ­ Ernst bis hin zu zeitgenössischer Lyrik wie Rio Reisers Song „Übers Meer“ kommen zum Vortrag. Der „Ewige Brunnen“ ist eine von Anfang an fesselnde, dramaturgisch geschickt zusammengestellte Lesung, die deutsche Lyrik und Balladen aus 400 Jahren, aus dem Munde eines begnadeten Schauspielers intoniert, zum neuen Leben erwecken wird. Begleitet wird Ben Becker am ­ ­Piano von seinem langjährigen Freund und­­musikalischen Wegbegleiter Yoyo Röhm. Diese Lesung ist die einzige kostenpflichtige Veranstaltung im Rahmen von Lahneck Live. Tickets gibt’s es bei www.ticket-regional.de und direkt beim ­Ticket Service der Stadthalle Lahnstein, Tel.: 02621/914170.

www.koblenz-kultur.de


38 | LAHN

„Sound’s and Groove’s” … beim Frühlingskonzert im Kreishaus in Bad Ems Der Kulturkreis Rhein-Lahn und die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises freuen sich, dass es erneut gelungen ist, für das traditionelle Frühlingskonzert im Kreishaus ein Ensemble mit außergewöhnlichen Musikern zu gewinnen. ­Unter dem Motto „Jazz, Swing & Latin“ werden die drei Solisten des deutschbelgischen Trios „Sound’s and Groove’s“ am Samstag, 22. März 2014, ab 19.30 Uhr die Besucher begeistern.   Das Trio mit der belgischen Jazzsängerin Hilde Vanhove und den beiden deutschen Musikern Michael Kotzian, Klavier und Stefan Werni, Kontrabass ­ präsentiert dabei sein aktuelles Programm bestehend aus swingendem Jazz von George Gershwin und Jimmy Heath, und brasilianisch inspiriertem Latinjazz von Luís Bonfá und Tom Jobim sowie Originals des Pianisten Michael ­Kotzian. In der ungewöhnlichen Triobesetzung ohne Schlagzeug interpretiert das internationale Trio nicht nur ausgewählte Jazzstandards des „American Songbook“ in persönlichen Arrangements. Hilde Vanhove versteht es auch den Charme französischsprachiger Swingmusik von Komponisten wie Joseph ­Kosma und Michel Legrand zu versprühen. „Sound’s and Groove’s“ begeisterte in den vergangenen Jahren das Publikum in zahlreichen Jazzclubs, auf großen Festivals und auf Tournee durch Nord-, Ost- und Süddeutschland. Daneben begleitete „Sound’s and Groove’s“ auch namhafte Jazzmusiker aus den ­Niederlanden, Portugal und Dänemark.   Das Konzert mit „Sound’s and Groove‘s“ im Kreishaus des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, findet am Samstag, 22. März 2014, um 19.30 Uhr statt. Einlass ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 10 €, erm. 8 ­ €. ­Vorverkauf: Buchhandlung Adam, Bad Ems, Buchhandlung Meckel, Bad Ems sowie an der Information der Kreisverwaltung. Restkarten an der Abendkasse. Reservierungen unter Tel.: 02603/972 177.

„Abstrakte Landschaften“ im Kreishaus in Bad Ems Ein besonderer Künstler ist in diesem Jahr in der Reihe „Kunst im Kreishaus“ in der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises zu Gast. Vom 29. März bis zum 30. April werden dort Werke des Künstlers Thomas Kohl unter dem Titel ­„Abstrakte Landschaften“ gezeigt. Der aus Düsseldorf stammende Thomas Kohl, der seit zwanzig Jahren sein Atelier im Lahntal hat, begann in seiner Heimatstadt zunächst ein Philosophieund Sprachstudium an der Heinrich-Heine-Universität, bevor er an der Kunstakademie Düsseldorf Bildhauerei bei Günther Uecker und Tony Cragg ­ ­sowie Malerei bei Gerhard Richter studierte. Thomas Kohl war Atelierassistent des international zu den bekanntesten deutschen Malern gehörenden Richter und schloss bei ihm auch als Meisterschüler ab. Nach einer Reihe von Auslandsstipendien bezog er 1993 in Bremberg im Rhein-Lahn-Kreis ein Atelier und lebt und arbeitet heute mit seiner Familie im Lahnort Geilnau sowie in Düsseldorf. In der näheren Umgebung finden sich seine Gemälde im Mittelrheinmuseum Koblenz und der Sammlung des Landes Rheinland-Pfalz, dem Kunstmuseum Bonn und dem Museum Ludwig Köln. Für die Frühlingsausstellung im Kreishaus sind ebenso Folgen seiner ­Zeichnungen und Aquarelle von Reisen in Europa, nach Thailand und Marokko ausgesucht worden wie klassische Leinwände aus dem Atelier und neuere Glasbilder. Eröffnet wird die Ausstellung „Abstrakte Landschaften“ am ­Samstag, 29. März 2014, um 18 Uhr im großen Sitzungssaal des ­Kreis­hauses des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems, durch die Erste Kreisbeigeordnete Gisela Bertram. Katrin Vattes (Künstlerhaus Schloss Balmoral) wird das Werk des Künstlers den Besuchern vorstellen. Die ­Ausstellungseröffnung wird musikalisch begleitet von Uwe Wagner (Hang). Die Bilder sind im Kreishaus vom 29. März bis 30. April 2014 zu den regulären Dienstzeiten sehen. Der ­ Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter ­ Tel.: 02603/972177.

Frühlingskonzert im Kreishaus

mit dem deutsch-belgischen Trio

Sound‘s and Groove‘s

Samstag, 22. März,

19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr)

Abstrakte Landschaften Thomas Kohl Ausstellung 29.3. - 30.4.14 Eröffnung Samstag, 29. März, 18 Uhr

Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems

Kunst im Kreishaus 2014

Jazz Swing Latin

Bad Ems, Kreishaus, Insel Silberau 1 Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro Vorverkauf: Buchhandlung Adam, Bad Ems Buchhandlung Meckel, Bad Ems Information in der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises sowie Restkarten an der Abendkasse ab 19 Uhr

Informationen zum Kulturprogramm des Rhein-Lahn-Kreises finden Sie auch im Internet: www.kulturkreis-rhein-lahn.de Die Ausstellung wird freundlicherweise unterstützt von der Nassauischen Sparkasse. Die Ausstellung im Foyerbereich ist während der Dienstzeiten montags bis freitags zugänglich. Die Ausstellung im Großen Sitzungssaal ist nur geöffnet, sofern keine Veranstaltungen (Sitzungen etc.) stattfinden. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.


AN RHEIN & MOSEL | 39

Hairspray – Das Musical 4./5.April 2014 im Zentrum am Park Emmelshausen

9.3

12.3.

15.3

20.3.

22.3.

28.3.

GOGOL & MÄX Humor in concert

Vier Mal spielten sie „Cats“ im ZAP sowie je zwei Mal „Oliver“, „Sister Act“ und „AIDA“: Pinocchio 90 aus Elz. Jetzt steht der Broadway-Erfolg HAIRSPRAY auf dem Spielplan. Am Freitag, 4.4 und am Samstag, 5.4 öffnet sich jeweils um 20 Uhr der Vorhang der ZAP-Bühne. Das Besondere am Samstag: Es ist die 1000ste Vorstellung, für die der Kulturkreis Region Emmelshausen e. V. seit seiner Gründung 1993 verantwortlich zeichnet. „Hairspray“ spielt in Baltimore im Jahre 1962. Der größte Traum der pummeligen charmanten Außenseiterin Tracy Turnblad ist es, in der ­ ­angesagten Corny Collins Show neben Ihrem Schwarm Link Larkin m ­ itzutanzen. Ihre zunächst skeptische Mutter Edna, ebenso warmherzig wie moppelig, ihr Vater und Tracys durchgeknallte Freundin Penny Pingleton bestärken sie ­vorzutanzen. Als Tracy dank ihrer natürlichen Ausstrahlung und Hartnäckigkeit tatsächlich an der Show teilnehmen darf, wird sie über Nacht zum Star. „Hairspray“ ist ein quietschbuntes Musical für die ganze Familie, das mit viel Witz und mitreißenden Liedern aus der Zeit des Rhythm and Blues, Motown Soul und Rock‘n‘Roll, gute Laune versprüht. Es ist eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten und wurde mit 31 internationalen Preisen ausgezeichnet, u. a. acht Tony-Awards. Mit Uwe Ochsenknecht und Maite Kelly in den ­Hauptrollen lief die deutsche Version erfolgreich im Kölner Musical-Dome. Wie immer bei Pinocchio 90 ist wieder ein Riesenensemble mit fast 80 ­Mitwirkenden, Chor und Live-Band dabei. Hinter der Bühne sorgen 20 Helfer dafür, dass alles klappt. Bereits drei Tage vorher beginnt der Aufbau im ZAP.

Stadthalle Boppard In der Stadthalle Boppard gibt es im März ein abwechslungsreiches Programm. Den Auftakt macht am 14. März das Bonner Travestie-Duo Ham & Egg – sie präsentieren in ihrer neuesten Showproduktion getreu dem Motto „Alles Show“ einmal mehr noch nie dagewesene Kostüme, gepaart mit herrlichen Sketchen und Conferencen, Publikumsnähe und einer rührenden Mischung aus Selbstironie und Bescheidenheit, die auf Deutschlands Bühnen ihresgleichen sucht. Am 16. März heißt es „The Spirit of Ireland“ – Die unvergessliche Irish Dance Sensation: Rasant, temporeich, pulsierend und sexy! Eine großartige Mischung aus energiegeladener Tanzshow und ursprünglich-keltischer Livemusik. „The Spirit of Ireland“ ist die Produktion des erfolgreichen Produzenten Michael Carr mit 14 Tänzern und Musikern on Stage. Die live getanzte Show vereint die besten irischen Stepptänzer, herausragende Musiker und erstklassigen ­Gesang. Die Show ist die Visitenkarte Irlands mit natürlichen und ursprüng­ lichen Elementen, die die Zuschauer seit vielen Jahren weltweit begeistert. Das Landestheater Württemberg-Hohenzollern gastiert am 29. März mit dem Drama „Dantons Tod“ von Georg Büchner: 1835 – enttäuscht von den ge­ scheiterten revolutionären Aufständen in Hessen, vom Sieg der Repression über die Freiheit und seit dem Verfassen der Flugschrift „ Der hessische ­Landbote“ 1834 auf der Flucht – schrieb Georg Büchner 1835 sein Revolutionsdrama Dantons Tod. Die historische Folie ist die französische Revolution, vier Jahre nach dem Sturm auf die Bastille 1789. Das Durchsetzen der idealen Forderung „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ ist in ein Terrorregime um­ geschlagen, unter den Drahtziehern des Aufstandes Danton und Robespierre tobt ein erbitterter Ideologiestreit. Weitere Infos: www.boppard-stadthalle.de

MATHIAS RICHLING Deutschland to go

MATTHIAS DEUTSCHMANN BEST OF LORIOT Eurokalypse now mit Hans Peter Korff

QUEENZ OF PIANO Tasta-Tour

SPRINGMAUS Büro, Büro

Zentrum am Park

56281 Emmelshausen

Tel.: 06747 / 93220

www.das-zap.de

4. / 5.4.

HAIRSPRAY Das Broadway-Musical

9.4.

JÜRGEN B. HAUSMANN Isch glaub et disch


40 | MAIFELD

Jubiläums-Highlights Events für Jung und Alt im röhrig-forum

im

Auch der weiteste Weg an die Mosel lohnt, um bei den einzigartigen Events anlässlich des Jubiläums „15 Jahre Kulturbühne im Baumarkt“ dabei zu sein. Bei freiem Eintritt oder im günstigen VVK erlebt man in der besonderen ­Atmosphäre der einzigen Kulturbühne, die bundesweit in einem Baumarkt ­ ­ betrieben wird, fantastische Attraktionen für Jung ­ und Alt.

HÔTEL PASTIS***

Hotel • Restaurant • Kleinkunstbühne 2.3. „HEJEL“ RAINER ZUFALL & COMEDIAN KAI KRAMOSTA

Alternative Stunk-Sitzung Drei Sternstunden karnevalistisch-alternative-powermäßigehumoreske-erotische-leutselige-hammerstarke Fastelovendscomedy! VVK 18,88 € / AK 22,22 €, Beginn: 19.11 Uhr Wer verkleidet erscheint erhält einen Pastis oder Sekt aufs Haus!

7.3. THE RATS

Eine Trierer Kultband mit Rock ab den 60ern in klassischer 5-Mann Besetzung! VVK: 12,– € / AK: 15,– €

14.3.  AVALON – REBIRTH OF CAMELOT

Beim „Kultur-Festival“ am 9. März beim „röhrig-Familien-SONNTAG“, wird von 12 bis 18 Uhr ein ­Non-Stopp Deutschlands wohl größte Zaubertalent Programm geboten mit Jakob Mathias. hochkarätigen ­ Künstlern der ­verschiedensten Sparten, von Musik bis Akrobatik, von Zauber Show bis TierAttraktionen. Nicht versäumen sollte man unter „röhrig-forum on tour“ ­besondere Events in der Region, die als Geschenk-Idee sehr beliebt sind und womit man noch einen guten Zweck unterstützt. So lädt röhrig am Muttertag ein, zum Benefiz-Konzert mit „ANIMO“ im besonderen Ambiente der ­Schwanenkirche in Roes in der Eifel. Begonnen hat schon der VVK für die „Kultur- & Genuss-Woche“, wozu wir im Jubiläumsjahr hochkarätige Künstler verpflichten konnten. Diese startet am 18. September mit der „Comedy Ladies-Night“ und am 26. September findet die große Benefiz-Gala mit Django Reinhardt und großer Band statt. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die A-Cappella-Konzerte, wo man sich ­ jetzt schon die Plätze sichern sollte für das 13-köpfige Ensemble „Riesling Harmonists“. Sorgfältig ausgewählte Veranstaltungstipps für die gesamte Region und ­weitere Überraschungen gibt es im monatlichen röhrig-Kultur-Newsletter, der gratis unter Tel. 02672/68-900 geordert werden kann.

ST. PATRICK‘S DAY MIT IRISH FOLK

Der neue Ableger von G.O.D. (Garden of Delight) kommt mit dem sensationellen Debutalbum „Rebirth Of Camelot“ auf Tour. Die Band verbindet die unglaubliche Virtuosität von Dudelsäcken mit moderner, keltisch-inspirierter Rock-, Pop- und Folkmusik. Im Programm sind sowohl die mächtigen Scotish Highlandpipes, als auch die ultramodernen Redpipes, die es ermöglichen verschiede ne Dudelsacktypen (Gaita, Uillean Pipe, mittelalterliche Sackpfeife) innerhalb eines Songs gleichzeitig einzusetzen. VVK: 14,– € / AK: 17,– €

THE WORLD OF MUSICALS The Very Best of Musicals am 21. März in Polch

„Alle Hits in einer Show“ – das ist das Motto dieser zweieinhalb­ stündigen Gala voller Glanzpunkte – die emo­ tionale und abwechslungs­ reiche Reise in die große Welt der Musicals wird die Zuschauer begeistern. Das ex­ ­ klusiv für diese Tournee zusammengestellte Ensemble, ­ bestehend aus Starsolisten/innen mit jahrelanger ­ Erfahrung an vielen internationalen Bühnen (New York, London, Wien u.v.m.), präsentiert seinem Publikum allabendlich Entertainment auf höchstem Niveau.

21.3.  CC SMOKIE COVERBAND

SMOKIE ist nach ABBA die erfolgreichste Pop-Band der 70er Jahre. Und bis zum endgültigen Ausstieg von Sänger Chris Norman im Jahr 1986 hatte die Band den Erfolg gepachtet. Smokie hatte 13 Top Twenty Hits in den 70er Jahren! VVK: 12,– € / AK: 15,– €

28.3.  THE GIANTS (ROCK)

Weiße Hemden, schwarze Hosen, dazu schwarze Krawatten - und auf der Gitarre klebt ein Union Jack. Die Zeichen stehen auf Brit-Rock. Die Rockbusterfinalisten aus 2008, die es bereits ins Programm der überregionalen Radiosender 1Live und BigFM geschafft haben, stellen sich sehr bewusst auf die Schultern von Giganten der 60er- oder 90er-Jahre. VVK: 12,– € / AK: 15,– €

Einlass Abendveranstaltungen: 18 Uhr / Beginn: 20 Uhr  Tickets online unter www.hotelpastis.de oder www.ticket-regional.de Das La Bajeux jetzt auch mit gemütlicher Theke und Guinness vom Fass! Freitag und Samstag ab 18.00 Uhr geöffnet Hôtel Pastis*** –Art-Hotel und Kleinkunstbühne Elztalstraße 1 in Pillig Tel. 02605/8495727 • www.hotelpastis.de

Wunderschöne und emotionale ­Balladen aus „Evita“, „Tarzan“ oder „Elisabeth“ wechseln sich ab mit fetzigen Hits aus „Dirty Dancing“, „We Will Rock You“ oder „Mamma Mia“. Aktuelle ­Musicals wie „Rocky“ oder „Sister Act“ werden ebenso faszinieren, wie die Klassiker aus „Cats“ oder dem „Phantom der Oper“. Und natürlich dürfen „die beiden Udos“ nicht fehlen: Ausschnitte aus „Hinterm Horizont“ und „Ich war noch niemals in New York“ sind auf vielfachen Wunsch der Besucher fester Bestandteil dieser hochkarätigen Gala. The World Of Musicals setzt auf einen bunten, begeisternden Mix aus unvergesslichen Musicals – präsentiert von einer herausragenden Cast, die ­ (natürlich) alle Songs live singen und jede Halle in ein Musicaltheater ­verwandeln wird. Infos unter www.resetproduction.de


MAYEN | 41

Burgfestspiele freuen sich auf Märchen aus 1001 Nacht Kinder, die fleißig zu den Mayener Burgfestspielen gehen, konnten in den vergangenen Jahren schon viele Abenteuer erleben. Sie steckten mit Michel in der Suppenschüssel, wünschten mit dem Sams, flogen mit der kleinen Hexe in 80 Tagen um die Welt, ­ ­besuchten Lummerland und träumten mit Dornröschen. Doch auch in diesem Jahr dürfen sich die kleinen Zuschauer über eine ganz besondere ­Geschichte freuen. Mit „Der Dieb von Bagdad“ steht ein Abenteuer aus 1001 Nacht auf dem Spielplan, das farbenfroh, spannend, lustig und phantasievoll die Geschichte ­eines arabischen Prinzen erzählt, der ­ eine große Heraus­ forderung zu meistern hat. Ahmad, der junge und noch unerfahrene König von Bagdad, würde sein Volk so gerne glücklich wissen, und so rät ihm denn sein bösartiger Wesir Dschafar, sich als Bettler verkleidet auf dem Basar unter das Volk zu mischen, um so herauszufinden, was die Menschen von ihrem König halten. Nichts ahnend nimmt Ahmad diesen Rat an, eine willkommene Gelegenheit für den durch­ triebenen Dschafar, selber den Thron zu besteigen, indem er den Bettler, der behauptet, König zu sein, kurzerhand für verrückt erklärt und ins Gefängnis werfen lässt. Dort trifft Ahmad den kleinen, pfiffigen Abu, bekannt als „der Dieb von Bagdad“. Schnell freunden sich die beiden an, ihnen gelingt die Flucht, und das ist dann auch der Beginn einer Reihe spannender und unglaublicher Abenteuer, die die ­ ­beiden bis zum glücklichen Ende durchleben müssen. Sie begegnen einem Märchenbaum, auf dem Pfannkuchen wachsen, sie kaufen sich einen Weggefährten, Ftatateeta, das Kamel, hören von der Tochter des Kalifen von Bagdad, der wunderschönen Prinzessin ­ Amarzah, wo jeder, der sie vor ihrer Vermählung zu Gesicht bekommt, sofort sterben muss; andere Länder, andere Sitten! Wen wundert es, dass der ­ ­junge König beim Anblick der Prinzessin sofort in das wunderschöne Mädchen verliebt ist. Weiter auf der Suche nach dem Glück begegnen die beiden einem schrecklichen Flaschengeist, Schlangenbeschwörern, vielen Zauberwesen und und und. Wie die Sache allerdings endet – um das zu erfahren, muss man schon ins Theater gehen und sich entführen lassen in eine zauberhafte, fremdartige, farbenprächtige und ­orientalische Märchenwelt!

Tickets gibt es bei Bell Regional, Touristikcenter, ­Rosengasse 5, 56727 Mayen. Telefon: 02651/494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de

so elegant kann LED sein...

Mayen, Koblenzer Straße 175a Telefon 0 2651 90 0411 www.lichtblitz.com Designleuchten x Wohnleuchten x Außenleuchten Büroleuchten x Leuchtmittel x LED Beratung u. Montage x Elektroarbeiten Lichtplanung


42 | ANDERNACH

VERANSTALTUNGEN MÄRZ 2014 & APRIL DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS

STELLA & NOVA IM VERRÜCKTEN LABOR

Sonntag, 02.03.2014, 11.15 Uhr, Villa Michels DUO KIM / BODENDORFF Sae-Nal Lea Kim, Klavier und Marie-Luise Bodendorff, Klavier mit Werken von Wolfgang A. Mozart, Edvard Grieg, Franz Schubert und Sergej Rachmaninow. Samstag, 15.03.2014, 20.00 Uhr, Mittelrheinhalle DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS Schauspiel mit Musik von Bertolt Brecht Regie: Dirk Schröter/Peter Bause; Musik von Paul Dessau Mit Peter Bause als Sänger Arkadi und Dorfrichter Azdak, Hellena Büttner, Thomas Martin, Klaus Martin, Michael Mienert, Tatjana Bulava (Knopf-Akkordeon) u. a.

DIE FRAU IN SCHWARZ

DER KLEINE HORRORLADEN

Der Sänger Arkadi erzählt, dass nach einem Staatsstreich die Frau des hingerichteten reichen Gouverneurs Abaschwili entkommt und zwar mit ihren teuren Kleidern, aber ohne ihren kleinen Sohn Michel flieht. Die einfache, gutmütige Magd Grusche nimmt sich des Kindes an und findet Unterschlupf bei ihrem Bruder in den kaukasischen Bergen. Um den Jungen als ihren Sohn zu legitimieren, heiratet sie den totkranken Bauern Jussup. Dieser erweist sich nach Kriegsende aber wieder als kerngesund und besteht auf die Erfüllung der ehelichen Pflichten. Zudem kommt die Gouverneurswitwe und fordert ihren Sohn zurück, um ihr Erbe zu sichern. Nach heftigem Streit wird der Fall dem Dorfschreiber Azdak vorgetragen. Mit Hilfe eines dem salomonischen Urteil ähnlichen Tricks will der „Armeleuterichter“ die wahre Mutter erkennen.

ALTE STADT MIT NEUEN IDEEN KULTURAMT DER STADT ANDERNACH Kulturveranstaltungen der Stadt Andernach Detaillierte Informationen erhalten Sie im „KulturPunkt“ Historisches Rathaus, Hochstraße 52-54, 56626 Andernach. Tel. 02632/922-370 · www.andernach.de

Karten sind im Vorverkauf bei KulturPunkt, Historisches Rathaus, Hochstraße 52-54, 56626 Andernach Tel. 02632/922-226 erhältlich.

Kartenvorverkauf: Tel. 02632/922-226 Fax: 02632/922-218 Mail: kultur@andernach.de oder ticket@andernach.de Öffnungszeiten: Mo. bis Mi. 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Do. 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Fr. 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

„Der kaukasische Kreidekreis gehört neben „Die Dreigroschenoper“, „Leben des Galilei“ und „Mutter Courage und ihre Kinder“ zu seinen bekanntesten Werken und ist eines der schönsten, reichhaltigsten und von der Form her anspruchsvollsten Stücke Brechts. (Hanns Eisler zitiert nach Klaus Völcker: Brecht – Kommentar. Winkler Verlag, München 1983) Normalpreis: 24,00 € | 22,00 € | 20,00 € Kleines Abo: 18,00 € | 17,00 € | 15,00 € Großes Abo: 16,00 € | 14,00 € | 13,00 € Sonderpreise für Schulklassen. Informationen unter Tel. 02632/922-226 oder 02632/922-107. Dienstag, 25.03.2014, 10.00 Uhr, Jugendzentrum Andernach STELLA & NOVA IM VERRÜCKTEN LABOR Eine Geschichte zum spielerischen Umgang mit naturwissenschaftlichen Phänomenen für Kinder im Grundschul- und Vorschulalter. Die Kinder werden interaktiv in das Spiel einbezogen und entscheiden zum Schluss, welches Experiment zum Wettbewerb geschickt wird. Das skurrile Forscherinnen-Team Stella und Nova war im gesamten Universum unterwegs auf der Suche nach dem besonderen Experiment, um an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Eintritt: 2,00 € f. Kinder und Erwachsene Donnerstag, 27.03.2014, 20.00 Uhr, Mittelrheinhalle DIE FRAU IN SCHWARZ Eine schauerliche Gespenstergeschichte von Susan Hill Seit mehr als 20 Jahren ist “The Woman in Black” ein Dauerbrenner im Londoner West End und damit nach Agatha Christies ,,Die Mausefalle” das Schauspiel mit der längsten Laufzeit überhaupt. Der Beginn der Geschichte, die garantiert unter die Haut geht, ist als Theater im Theater angelegt: Mit einem jungen Schauspieler geht Arthur Kipps Schritt für Schritt noch einmal die grausigen

erlebten Geschehnisse in seiner Vergangenheit durch, als er als junger Anwalt in eine gottverlassene Gegend reisen musste, wo er den Nachlass einer verstorbenen Klientin ordnen sollte. Die wortkarge Dorfgemeinschaft mied ihn, und am verwaisten Haus der Toten begegnete ihm eine rätselhafte Frau in Schwarz. Neugierig versuchte er ihr Geheimnis zu ergründen, bis er merkte, dass die Geister, die er rief, entsetzliche Kräfte auf sein Leben entfalteten: Der Albtraum beginnt. Normalpreis: 21,00 € | 19,00 € | 17,00 € Kleines Abo: 16,00 € | 14,00 € | 13,00 € Großes Abo: 14,00 € | 12,00 € | 11,00 € Donnerstag, 03.04.2014, 20.00 Uhr, Mittelrheinhalle DER KLEINE HORRORLADEN Das Musical von Alan Menken und Howard Ashman In der deutschen Fassung von Michael Kunze Mit erstklassigen Darstellern, Live-Musikern in den original Kulissen „Der kleine Horrorladen“ hat als eines der meistgespielten Musicals in Deutschland schon lange Kultstatus erreicht. Normalpreis: 33,00 € | 30,00 € | 27,00 € Kleines Abo: 25,00 € | 23,00 € | 20,00 € Großes Abo: 21,00 € | 20,00 € | 18,00 € Samstag, 05.04.2014, 18.00 Uhr, Sonntag, 06.04.2014, 17.00 Uhr, Mittelrheinhalle FRÜHLINGSKONZERT DES STADTORCHESTERS ANDERNACH Tatort Andernach – ein Fall für das musikalische Einsatzkommando des ­ Stadtorchesters! Ihre Mithilfe zur Aufklärung der ungelösten Fälle hat das Stadtorchester eine Belohnung in Form von mehreren ­ ­Zugaben ausgesetzt. Informationen finden Sie auf der Homepage des Stadtorchesters Andernach unter: www.stadtorchester-andernach.de Eintritt: 12,00 €

SONDERAUSSTELLUNG IM STADTMUSEUM

NOT MACHT ERFINDERISCH

KINDERSPIELZEUG AUS ENTWICKLUNGSLÄNDERN Vom 23. Februar 2014 bis 20. April 2014 Öffnungszeiten: Di. – Fr.: 10 Uhr bis 12 Uhr 13 Uhr bis 17 Uhr, Sa., So., Feiertag: 14 Uhr bis 17 Uhr Mo.: geschlossen


EIFEL | 43

Mendiger Kleinkunstreihe Fr., 21. März, 20 Uhr, Laacher-See-Halle Mendig Das Spiel des KIKERIKI THEATERS entsteht aus der Lust, dem Volk aufs Maul zu schauen und beim Wiederkäuen kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Mit Vorliebe werden die kleinen Probleme des Lebens, die Tücken des Alltags und all die menschlichen Schwächen mal schwer-, mal leichtverdaulich dargeboten. Zum eigenwilligen Stil des KIKERIKI THEATERS gehört aber auch ein liebevoll ironischer Umgang mit der spezifischen Mund- und Lebensart der Südhessen. Das KIKERIKI THEATER ist ein Theater für das Volk, jedoch nicht volkstümlich mit abgestandenem Heimatmief, sondern mit ehrlichem, frischem Stallgeruch und somit ein Volkstheater im wahrsten Sinne.

AndernAch - 19.03. Tickets sind ab sofor t online erhältlich einfach, sicher und schnell über www.ResetProduction.de und unter 01805 - 288 244 (14 ct/min., Mobilfunk abweichend) sowie an bek. VVK-Stellen in der Region.

Irish_WoM_106x70mm_4c.indd Deppenkaiser ist ein echtes 3D (drei drehendes) Puppenspiel. Es dreht sich um ein Dorf in dem sich das Leben von drei Bewohnern in ihren drei Häusern tagtäglich im gleichen Kreise dreht. Bis eines Tages ein völlig aufgedrehter Fremder, plötzlich und unerwartet, ihre Kreise stört. Freiherr Franz von ­Zossenhain, so sein Name, erkennt sehr bald, dass in diesem Dorf Vieles im Argen liegt. Vor allem gibt es keine Ordnung. Doch er weiß, dass es ohne ­Ordnung keinen Fortschritt und ohne Fortschritt keine Zukunft gibt. Beflügelt vom Glauben ein wirklich Wissender in dieser Welt zu sein, verdreht er den drei Dorfbewohnern nun so lange die Köpfe, bis sie letztlich völlig überdreht fast am Durchdrehen sind. Um einem Stück mit solch vielen Drehmomenten auch optisch den richtigen Dreh zu verleihen, dreht es sich auch beim Bühnenbild selbstverständlich um drei Drehbühnen. Dass Drehungen einerseits im Kreis verlaufen, aber andererseits auch zu Wendungen führen, zeigt diese ­dreigedrehte Dorfgeschichte.

Das nächste Highlight folgt am 5. April:Gerd Dudenhöffer als Heinz Becker präsentiert sein aktuelles Programm „Die Welt rückt näher!“. Auch „wenn der Weltuntergang abgesaad is, der nägschte wär sicher…aber das wär erscht an dem Tag, wo der Berliner Flughafe ferdich wird. Bis dorthin hann se Stuttgart 21 schon zum dritten mo neu tapeziert. Ma lacht, awer’s stimmt!“ Die Welt rückt näher – ein Muss für alle Dudenhöffer-Fans und für alle, die unter ­Kabarett und guter Unterhaltung solides komödiantisches Handwerk verstehen, was feinste Kalauer, präzise Pointen und Satire im besten Sinne verspricht.

DANCE MASTERS! M1., 19. März, 20 Uhr, Mittelrheinhalle Andernach DANCE MASTERS! erzählt die Geschichte des irischen Stepptanzes auf m ­ usikalische und tänzerische Weise. Eine berührende Liebesgeschichte ­ zwischen Patrick und Kate führt die Zuschauer vom 18. Jahrhundert über ­verschiedene Epochen bis zur heutigen Zeit. Eine Auswahl der besten irischen Stepptänzer und Stepptänzerinnen zeigen in authentischen und farbenfrohen Kostümen die zahlreichen Facetten des ­irischen Stepptanzes. Ausgefeilte Choreografien und die perfekt ausgeführten „clicks“, deren Schnelligkeit kaum zu überbieten ist, faszinieren die Zuschauer immer wieder. Traditionelle irische Musik und stimmungsvolle Bilder der ­grünen Insel lassen die irische Lebensfreude auf das Publikum überspringen.

Polch - 21.03.

1

KAMMERMUSIK FESTIVAL DER STADT ANDERNACH AUF BURG

GROSSE VORBILDER

17.02.14 10:50

et un petit divertissement Programm: Freitag: Eröffnungsgala Mozart C-Dur Trio K. 548 Beethoven Es-Dur Trio Opus 70/2 Brahms C-Dur Trio Opus 87 Samstag: Bläserfest Mozart Quintett Klavier und Bläser Beethoven Septett Sonntag: Matinee Beethoven Erste Sinfonie Gounod Petite Symphonie Sonntag: Feierlicher Abschluss Beethoven Quintett Klavier und Bläser Schubert Oktett

XXIV XXIV ANDERNACHER

NAMEDY

MUSIKTAGE 16.-18. MAI 2014

Karten sind telefonisch oder via Internet erhältlich Burg Namedy 56626 Andernach Tel.: 02632 48 625 Fax: 02632 492 682 e-mail: info@burg-namedy.de

www.andernacher-musiktage.de

www.koblenz-kultur.de präsentiert: hte te Dorfgeschic Eine dreigedreh

Karten ab sofort bei:

Tabakwaren Blum . Poststr. 27 . 56743 Mendig Tel.: 0 26 52 / 44 62 . e-Mail: info@blum-tabakwaren.de

www.ticketverkauf.blum-tabakwaren.de

dt Darmsta

4 ärz 20M1 21. MSe dig en e ll a eH Laacher


44 | NEUWIED

Singet dem Herrn … So., 23. März, 18 Uhr, St. Matthias Neuwied

Sie sind die Meisterwerke des Chorgesangs schlechthin, die Motetten von ­Johann Sebastian Bach. Am 23. März widmet sich der Neuwieder Kammerchor in der St. Matthiaskirche Neuwied den hochvirtuosen Chorwerken des Thomaskantors: Unter der Leitung von Bernd Kämpf werden die doppelchörigen Motetten „Der Geist hilft unser Schwachheit auf“,„Fürchte dich nicht“ und ­ „Komm, Jesu, komm “ aufgeführt. Filigran, aber auch gefürchtet ist das ­barocke Tongeflecht in Bachs größter Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ – ein Prüfstein für jeden Chor. Im Mittelpunkt des Programms steht Bachs Kreuzstabkantate, gesungen von Klaus Mertens. Kein Bariton der ­Gegenwart könnte Bachs Arien profunder interpretieren als Klaus Mertens. In Ton Koopmans vor kurzem abgeschlossener Gesamteinspielung der ­Bachkantaten hat er ausnahmslose alle Basspartien gesungen – eine Lebensleistung. Zahllose Kantaten und die großen Bachoratorien hat er auch unter Philippe Herreweghe und Nikolaus Harnoncourt aufgeführt oder eingespielt. In Neuwied steht ihm das Barockorchester Accademia filarmonica Köln zur Seite.

Der kleine Prinz Eine Ausstellung, die man mit dem Herzen sehen kann Ein Leben zwischen Himmel und Erde, zwischen Todesangst und ­Gefühlschaos: Antoine Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte de Saint-Exupéry war ein Mensch der Extreme. Zwei Leidenschaften prägten sein Leben: das Fliegen und das Schreiben. Und beide fließen ein in ein Büchlein, das ein breites und unterschiedliches Publikum aller Altersstufen und Länder berührt. Der Erfolg von Saint Exupérys „Der kleine Prinz“ ist sicherlich nicht nur in der Botschaft des Buches begründet, sondern hat auch mit seinen Illustrationen zu tun. Eben diese Illustrationen zeigt die StadtGalerie Neuwied in der ehemaligen Mennonitenkirche bis 30. März als farbige Lithografien. Dazu gibt es ein Programm für Junge und jung Gebliebene rund um den „Kleinen Prinzen“. ­ „Der kleine Prinz“ ist die Geschichte eines Piloten, dem nach einer Bruch­ landung in der Wüste ein goldhaariger kleiner Prinz begegnet. Er stammt von einem kleinen Stern und befragt den Piloten zum Leben auf der Erde. In der Erzählung Le Petit Prince mischen sich autobiographische und märchenhafte Elemente. Obwohl der Autor die Erzählung für Kinder geschrieben hatte, wurde sie mit ihrer philosophischen Betrachtung und den allgemeingültigen ­Aussagen über die Welt vor allem von Erwachsenen geschätzt. Gezeigt werden 20 Original-Lithografien. Der lithografische Druck erfolgte in Paris unter Kontrolle von Sussession Antoine de Saint-Exupéry in Zusammenarbeit mit der Editions Michel des Seguins auf den Pressen von Arts ­Lithographiques für die Bibliothéque des introuvables. Eine gemütliche LeseEcke lädt die kleinen und großen Besucher zum Verweilen ein und zeigt das Spektrum des Autors Antoine Marie Jean-Baptiste Roger Vicomte de Saint-Exupéry. Im Rahmenprogramm zur Ausstellung widmet sich ein Theaterstück der ­Geschichte des kleinen Prinzen. Am Samstag, 15. März, 17 Uhr, gastiert das „Theater Am Ehrenbreitstein“ aus Koblenz in der StadtGalerie. Eintritt: 10,- €. Info und Anmeldung: Tel.: 02631-20687, Mail: info@galerie-neuwied.de


NEUWIED | 45

Abtei Rommersdorf – ein Sommer voller Highlights Erleben Sie von Mai bis Juli in einzigartiger Kulisse großes Theater, freuen Sie sich auf außergewöhnliche Musik-Momente vom Musical bis zur vollendeten Vokalkunst, ­ genießen Sie erstklassige Unterhaltung und ­ tauchen Sie ein in zauberhafte Welten des Kindertheaters. Die Abtei Rommersdorf im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis bietet dazu malerische und beeindruckende Kulissen: den Kreuzgang der ehemaligen Klosteranlage mit Blick auf den schönen Kräutergarten, die ehrwürdige Abteikirche mit großartiger ­ Akustik, der Englische Garten mit altem ­ Baumbestand und der weitläufige Pfortenhof im Eingangsbereich der Abtei, der dieses Jahr erstmals bespielt wird. Los geht es im Mai mit den Kreuzgang Konzerten und „Eddie Gimler“, der dieses ­ Jahr solo ohne seine Band Simply Unplugged Stücke der Beatles, Santana, Jimi Hendrix ­ und Eigenkompositionen spielt. Herzhaft gelacht werden darf bei der A-cappella-­ ­ Comedy von „LaLeLu“. Die vier Hamburger benötigen kein einziges Musikinstrument, um das Haus zu rocken. Musik, Kabarett, Gesang und richtig viel Spaß vereinen „Mistcapala“. Das Quartett tritt mit seinem neuen Programm „Wurst statt Käse“ auf. Den ­ Abschluss der Kreuzgang Konzerte bildet ­ „Waiting for Frank“. Der Spaß an der Musik und die gemeinsame Leidenschaft für Irland brachten die fünf Musiker zusammen, die ihre Begeisterung in der breiten Palette des Irish Folk wiedergeben. Die Monate Juni und Juli gehören dann ganz den beliebten Rommersdorf  Festspielen. Besucher können hier aus einem bunten ­ Strauß aus Veranstaltungen und ­Stilrichtungen wählen. Gleich drei Ensembles bestücken Schauspielvorstellungen von klassischem ­ Theater über Kindervor­ führungen bis hin zu Musicaldarbietungen. Neben den Schauspielern der Burgfestspiele Bad Vilbel und der Schlossfestspiele Ettlingen sind die Mimen der regionalen ­ Theatergruppe Inflagranti erstmals bei den ­ Festspielen auf der Bühne. Mit alten und vor allem beliebten Bekannten gibt es ebenfalls ein Widersehen. Schauspielerin Alexandra Kamp und ihre Kollegen interpretieren bei den „SWR3-Live-Lyrix“ die Texte aktueller Popsongs, „Die BlechHarmoniker“ entführen mit ihrem klassisch-komischen Musiktheater in eine italienische Nacht und „MAYBEBOP“ singen Publikumswünsche in perfektem A-cappella-Entertainment. Natürlich gibt es ­ auch neue Gesichter zu sehen. So gastieren zum Beispiel Gaby Köster und Django Asül mit ihren aktuellen Programmen in den alten Mauern der Abteikirche. Eine ausführliche Terminübersicht, weitere Informationen und Tickets sind erhältlich unter anderem in der Tourist-Information ­ Neuwied, Tel. 02631 802 5555, bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen oder bei ­ den zentralen Online-Bestell-Servicen: ­­www.kreuzgang-konzerte.de und www.rommersdorf-festspiele.de

Veranstaltungskalender Samstag, 1. März 2014, um 20 Uhr Klassenspiel der 8. Klasse „Les misérabeles“ nach Victor Hugo Sonntag, 16. März 2014, um 17 Uhr Konzert mit Claus Hennemann, Pianist und Christian Dahm, Bariton „Winterreise“ von Franz Schubert Sonntag, 23. März 2014, um 15 Uhr Chorkonzert der Waldorfschule n der Evangelischen Brüdergemeine in Neuwied, Friedrichstrasse Freitag, 28. März 2014, von 17:00 bis ca. 22:00 Uhr und Samstag, 29. März 2014, von 09:30 bis ca. 16:30 Uhr Pädagogische Tagung der Schulgemeinschaft „Von der Kenntnis zur Erkenntnis“ Zu einem Hauptmotiv des Bildungswegs in der Waldorfschule (mit Beispielen aus der Physik) Näheres zur Waldorfschule finden Sie auf unserer Homepage www.waldorfschule-neuwied.de Augustenthaler Straße 25 · 56567 Neuwied-Niederbieber Telefon 02631/96420 · e-mail: waldorfschule-neuwied@onlinehome.de

STADTGALERIE NEUWIED:

DER KLEINE PRINZ LE PETIT PRINCE

Illustration: Sammlung Michael-Andreas Wahle

07.02.2014 - 30.03.2014 STADTGALERIE NEUWIED Die verschollenen Lithografien Sammlung Michael-Andreas Wahle

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

ÖFFNUNGSZEITEN: Di 14.00 - 17.00 Uhr Mi 12.00 - 17.00 Uhr Do, Fr, Sa 14.00 - 17.00 Uhr So, Feiertage 11.00 - 17.00 Uhr Gruppen nach Vereinbarung INFO UND ANMELDUNG: Schlossstraße 2 56564 Neuwied Tel.: 02631-20687 Mail: info@galerie-neuwied.de www.neuwied.de/galerie.html


46 | NEUWIED

Kabarett, Musik und Comedy-Zauberei

Clouedo – musikalisches Dinner Sa., 22. März, 19 Uhr, Zum Ochsen, Neuwied

Die ganze Palette der Kleinkunst auf der Kleinkunstbühne Neuwied im Landratsgarten. „Sex in der Krise“ heißt es am 8. März. Dabei präsentiert Hubert Burghardt – anders als es der Titel vielleicht vermuten lässt – echtes politisches Kabarett. Ein Abend für ­ Querdenker, Mitdenker und Spaßversteher. Aus Berlin kommen am 28.03. die Gewinner der Kabarett-Bundesliga nach Neuwied: VOCAL RECALL ist eine A-Capella-Gruppe mit capella, eine ­ Coverband mit eigenen Songs, die ­einzige Boygroup mit Frau und … einfach unglaublich gut! Einen Tag später ist dann erstmals Comedy-Zauberei im Landratsgarten zu sehen. Christopher Köhler (Määtschick in se Är) und Michael Parlez, zwei preisgekrönte Top-Zauberer, werden das Publikum hinters Licht führen: Ein Mix aus erstklassiger Zauberkunst, unglaublicher Fingerfertigkeit und ­erfrischender Comedy. Karten gibt es bei der Tourist-Info der Stadt Neuwied (Tel: 02631/8025555) oder im Internet www.kleinkunstbuehne-neuwied.de

Clouedo bewegt sich mit eigenen deutschsprachigen Titeln vorwiegend im ­Genre der leisen Töne und Melodien. Lieder wie „Die andere Frau“ oder „Geh endlich fort“ berühren mit ihrer Leidenschaft und Melancholie. Diese Spannungen werden von der Band gekonnt mit Songs wie „Fahr mich irgendwo hin“ oder „Tagtraum“ durchbrochen. Die Band Clouedo bezaubert auf der Bühne mit Clou, echten Gefühlen und Professionalität. Erst im November 2011 veröffentlichten Jürgen Radermacher (Gitarre, Gesang) und Jeanette Latus (Gesang, Piano) als Duo ihre CD ­„Tagträume“ und begeisterte live mit ihrem akustischen Programm. Im Januar 2012 vervollständigte die Cellistin Tanja Schwarz die Band und verleiht mit ­ihrem gefühlvollen Spiel den Songs noch mehr Tiefe und Intensität. Weitere Infos: www.zum-ochsen-neuwied.de; www.cluouedo-musik.de


WESTERWALD | 47

Minijubiläum wird mit „Irischem Abend“ eröffnet!

Das große Live-Spektakel mit 4 Bands!

5. St. Patrick‘s Days Horhausen

„Monsters of Folk“-Festival

Freitag, 14. und Samstag, 15. März 2014

Freitag, 11. April, 20:00 Uhr Wiedhalle in Neitersen/AK

Zwei Tage ausverkauftes Haus und super Stimmung – die vierte Auflage der St. Patrick‘s Days Horhausen 2013 bestätigte einmal mehr die Beliebtheit des Festivals anlässlich des irischen Feiertages, das mittlerweile auch Fans aus dem Kölner oder Frankfurter Raum in den Westerwald lockt. Nun steuert ­Horhausen auf das erste Minijubiläum zu, das nach vier eindrucksvollen LiveMultivisionsshows zu Irland, Schottland und Cornwall erstmals mit einem ­irischen Abend eröffnet wird. Und auch hier gilt es, wie schon zur St. Patrick‘s Day Party am Samstag, rechtzeitig Tickets im Vorverkauf zu sichern – vor ­allem, was Tischplätze angeht …

Nach einer ausverkauften Wiedhalle zur Blackbeard-Show im April 2012 wird Neitersen erneut Mekka für Fans von irischer, keltischer und erstmals auch ­gothischer Musik. Gleich 4 Bandprojekte unter der Feder von Erfolgsmusiker und Songwriter Michael M. Jung werden die Halle zum Beben bringen: Garden Of Delight (G.O.D.), Avalon, The Celtic Drum Orchestra und Keltenherz. Alle vier Bandprojekte führen auf die mehrfach national und international ­preisgekrönte Sensationsband Garden of Delight (G.O.D.) zurück. Stets ausverkauftes Haus zu den St. Patrick’s Days Horhausen, mehere Hundert Besucher immer wieder zum „Celtic Summer“ auf Schloss Friedewald und viele weitere gefragte Clubkonzerte in der Region zeugen von der außerordentlichen Beliebtheit der Jungs um Mastermind Michael M. Jung und Teufelsgeiger Dominik Roesch.

Tradition und Entertainment verbunden in einer perfekt inszenierten Show … … präsentieren erstmals zum Auftakt der St. Patrick’s Days Horhausen im Rahmen des „Irischen Abends“ am Freitagabend die Musiker von Woodwind & Steel. Das Publikum hat ordentlich was zu lachen, wenn Ed O’Casey, ein charismatischer Sänger und Entertainer, mit einem Augenzwinkern Geschichten aus dem irischen Alltag zum Besten gibt. Mit der Soloflötistin Ann O’Casey und dem Multiinstrumentalisten Matt McGuire (Gitarre, irischer Dudelsack, Mundharmonika) an seiner Seite, entfalten die exzellenten Livemusiker eine Soundvielfalt, die die ganze Bandbreite des Irish Folk abdeckt. Gleich mitbuchen: exklusives Whisky-Tasting der Villa Konthor! Doch dies ist noch lange nicht alles, was die Eröffnung der St. Patrick’s Days 2014 am Freitag, dem 14. März zu bieten hat. Das Team der Villa Konthor aus Limburg (Beste Whisky-Bar Deutschlands 2009!), bietet im Verlauf des ­Konzertes ein exklusives Whisky-Tasting an, das schon im Vorverkauf zum vergünstigten Preis gleich mitgebucht werden kann. Übrigens: Im Gegensatz zum G.O.D.-Konzert am Samstag wird der „Irische Abend“ am Freitag z.T. bestuhlt sein. Nehmen Sie Platz und genießen Sie auch während des Konzertes an Ihrem Tisch neben ausgesuchten Whiskyspezialitäten frisch gezapftes Guinness und Kilkenny und natürlich auch wieder die beliebten Fischcanapés und weitere irische Leckereien der Teichanlagen Meißel. Der Samstag steht dann wieder traditionell im Zeichen Deutschlands erfolgreichster Celtic-Rock-/Irish-Folk-Band Garden of Delight. Nicht umsonst gehört das Konzert der Jungs um Komponist und Mastermind Michael M. Jung und Teufelsgeiger Dominik Roesch am Samstagabend im 5. Jahr zu den absoluten Highlights im Tourplan der Band. Tickets + Infos: www.ww-events-online.de oder www.ticket-regional.de Info-Telefon: 02687-927360.

Ältestes Sideprojekt von G.O.D. ist die Formation Keltenherz – deren v­ ielseitiger Stil sich zwischen Folk, Rock, Metal, Elektronik und Musik der Mittelalterszene bewegt. Das Celtic Drum Orchester ist den Westerwälder G.O.D.-Fans hingegen bereits bestens bekannt aus den beiden Blackbeard-Shows in Neitersen und ­Ransbach-Baumbach. Auf vielfachen Wunsch gibt es nun ein Wiederhören der Blackbeard-Trommelstücke aus den beiden Alben „Blackbeard“ und „Free Scottland“. Insgesamt 10 Trommler lassen noch einmal den „Fluch der ­Karibik“ auferstehen! Mit der neuen Band Avalon und deren Debütalbum „Rebirth of Camelot“ gibt es seit 2013 einen neuen Live-Act. Die Formation verbindet virtuos gespielte Dudelsäcke mit moderner, keltisch-inspirierter Rock-, Pop- und Folkmusik und macht das Instrument Dudelsack somit auch einem breiteren Publikum ­zugänglich. Mit Mario Rossa spielt bei Avalon ein absoluter Virtuose den schottischen Dudelsack, der diverse deutsche und internationale Titel der Branche gewinnen konnte. Zusätzlich gibt es bei Avalon einen weiteren Dudelsack, sowie Gitarre und Bass, die den Sound „rund“ machen. Kinder bis 10 Jahren Eintritt frei! Info-Telefon: 02687-927360. Tickets + Infos: www.ww-events-online.de oder www.ticket-regional.de


Internationales

Drum & Percussion Festival Mit: Claus Hessler • Florian Alexandru-Zorn • Playmobeat Murat Coskun (oriental frame drums, hang, vocals) (Türkei/ D) Isao Nakamura (pandeiro, percussion, vocals) (Japan/ D) Paolo Murittu (mediterranean frame drum, vocals) (Italien) special guest: Christian Schmerda (Altenkirchen, drums)

Einlass: 19 Uhr; Beginn: 20 Uhr

Unser Premiumpartner 2014:

VVK ermäßigt 19 E / normal 22 E ABK ermäßigt 22 E / normal 25 E

Sa. 12. April

2014

Stadthalle Altenkirchen Tickets & Informationen unter 02681/7118 oder www.kultur-felsenkeller.de


WESTERWALD | 49

Kultur

Le déserteur Kozert & Video Kunst in Montabaur

Kultur in Altenkirchen

Sa. 15.03. Di. 01.04. Sa. 12.04.

THE LORDS

die deutsche Beatlegende live Ü-50-Tanzparty / feat. BABY FLIPPERS

IRISH SPRING-FESTIVAL

The Southgate Band, Keeva, Vishstèn und Tanzstar Nic Gareiss

DRUM & PERCUSSION-FESTIVAL u.a. mit Playmobeat, Claus Hessler u. Florian Alexandru-Zorn

So. 13.04.

Eröffnung 13. Westerwälder Literaturtage

WLADIMIR KAMINER

Lesung und Let‘s Dance Tanzstudio/ Russische Tänze, Break Dance und mehr Auf ihrer Europatour präsentieret am 15. März, die italienische Band Grimoon ihr Album „Le déserteur“ im A.K.T. in Montabaur. Sie erzählen in ihrer Musik und ihren Videos von Wüsten und Deserteuren, Figuren ohne Augen und einem erleuchteten Maler. Bei Grimoons Konzerten erlebt man magische Momente: ihre originelle Mischung aus Musik und Kino oszilliert zwischen Zirkusflair und Zauberei, dem Noir und einer schier unendlichen Vorstellungswelt voller ­faszinierender Charaktere. Grimoon sind einzigartig in der italienischen Musikszene: hiervon zeugt ihre psychedelische Klangfülle, die auf verschiedene Einflüsse verweist (Arcade Fire, Venus, The Black Heart Procession, Black ­ Mountain, Calexico) ebenso wie ihre für jeden ihrer Songs eigens kreierten Kurzfilme. Und diese Videos begleiten die Band live auf ihren Touren durch Italien, Europa und nach Übersee, wo sie ihr Publikum in eine parallele, märchenhafte und zuweilen gespenstische Paralleldimension entführen. Wer ­ Kino und Musik liebt, der sollte Grimoons Konzerte nicht versäumen. Termin: 15.03.,Einlass: 19 Uhr, Beginn:20 Uhr, Ticket (VVK 11€, AK 13 €) unter: www.atelierkunstundtherapie.de, oder Blumenhaus Kuhl und Kino ­ ­Capitol in Montabaur

Do. 22. 05. Fr. 30. 05.

INTERNATIONALES AKKORDEONFESTIVAL Akkordeonale 2014 NEUZA DE PIRA & Band Kapverdische Inseln & SANTINO DE BARTOLO Kalabrien TatWort: Bar

So. 23.03.

DOUBLE FEATURE

So. 27.04.

NICO SEMSROTT

/ Dalibor Markovic & Sulaiman Masomi

„Freude ist nur ein Mangel an Information“ Standup-Tragedy

In Kooperation mit dem ”PHÖNIX”, Almersbach.

17. September bis 5. Oktober 2014 ”Kultur für die Sinne” im Original 20er-Jahre

e

Grand TOM BECK & Band Konzert MAREN KROYMANN & Band

In ihrem neuen Programm „In my Sixties“ widmet sie sich der Musik der 60er Jahre.

SHARON BRAUNER & Ensemble „Sings Yiddish Evergreens“. JAN-GREGOR-KREMP-Duo („Der Alte“ Tatort Kommissar) Lieder & Geschichten. BURLESQUE REVUE „The Petit Fours Show“ ist die erfolgreichste Burlesque Revue Europas. DATSCHA-PARTY Das Beste aus der osteuropäischen Tanzmusik, Videoprojektionen. Russische Bar, sowie LIVE-BAND Serebryanaya Svadba aus Minsk / Weißrussland. GROUPE TANGO SUMO Atemberaubendes Tanztheater aus Frankreich. COMEDY ORIENT-EXPRESS mit Fatih Çevikkollu, Murat Topal, Ozan Akhan. 13. Westerwälder Literaturtage

GUDRUN LANDGREBE & CHRISTA PLATZER & Band EDITH PIAF: Eine musikalische Lesung.

HAGEN STOLL Sänger der Band Haudegen. Autobiographische Lesung & Live-Musik. In Planung:

„IL BALLO DI CASANOVA” – Varieté-Spektakel Artistik, Live-Musik, Theater, Maskenball

SWEET SOUL MUSIC REVUE 20 Musiker & die Geschichte des Souls Westerwald

Kultur-/ Jugendkulturbüro Haus Felsenkeller e.V.

Infos: spiegelzelt-altenkirchen-westerwald.de www.kultur-felsenkeller.de • Tel. 02681/7118


50 | BÜCHER & MEHR

Der Weg des Tigers Lesung mit Bernhard Moestl Mo., 31. März, 20 Uhr, Informationszentrum Maria Laach Oft genug stehen wir uns selbst im Weg. Das kostet Kraft. Ein Tiger hingegen handelt nur, wenn es Zeit dafür ist, denn er ruht in sich. Er verschwendet keine Energie auf Vergangenes und noch weniger auf die Meinung anderer. Doch wie setzen wir unsere Energie richtig ein? Wann lohnt es sich zu kämpfen, auch in unserem Alltag? Diese Fragen kann nur beantworten, wer sich selbst kennt. Die eigenen Schwächen, aber noch viel mehr auch die eigenen Stärken. Bernhard Moestl nimmt uns mit auf den Weg des Tigers, wie ihn die Shaolin vermitteln. Er zeigt Möglichkeiten auf, wie wir uns auf unsere innere Kraft neu besinnen, und lehrt uns, unsere Energie richtig einzuschätzen. Damit wir sein können, wer wir wirklich sind. Wer Gewesenes vergessen sein lässt, sich neu besinnt, achtsam ist, aber zugleich demütig wie ein König, der kann auch K ­ onfrontation ertragen. Der ist bereit, wenn nötig, die Welt zu verändern, und setzt zum Sprung an, wie ein Tiger. Denn niemand wird für Sie handeln. Sie können lernen, es selbst zu tun. Bernhard Moestl gibt Führungsseminare und Coaching, er ist Autor ­erfolgreicher Sachbücher. Wesentliche Erfahrungen für sein Leben und Denken hat er bei Aufenthalten im berühmten Shaolin-Kloster in der chinesischen ­Provinz Henan gesammelt, wo er mit den Mönchen lebte und ihren Alltag und ihre Gedankenmacht studierte. Karten für € 10,- in der Buch- und Kunsthandlung Maria Laach, Tel. 02652/59365 • Infos: buchhandlung@maria-laach.de

COMIX-TIPPS präsentiert von Uwe & Joel Lochmann aus der Sammlerecke BRUNO BRAZIL Gesamtausgabe (William Vance/ Greg)

Ende der 60-er Jahre gab es auf dem francobelgischen Comicmarkt einen kleinen Umbruch. Magazine wie Tintin oder Spirou wollten angeregt durch Western und Krimiserien im boomenden Fernsehen weg vom reinen Cartoon hin zum Abenteuercomic, in dem es auch mal handfester zur Sache gehen durfte. Der Szenarist Greg (Andy Morgan) beschloss eine neue Serie zu entwickeln, welche an eine Mischung aus Polizei-Serie und Spionage-Triller á la James Bond erinnern sollte. Geboren war Bruno Brazil. Ein eloquenter Gentleman mit schlohweißem Haar dem keine Mission zu knifflig war und der sich aus jedem Kugelhagel herauswinden konnte. Als Zeichner konnte Greg William Vance (XIII) gewinnen, der sich bereits mit diversen Abenteuer-Serien einen Namen gemacht hat. Im Ehapa Verlag erscheint nun die dreibändige Gesamtausgabe, die mit einem redaktionellen Teil tiefe Einblicke in die Serie und die zeitlichen Umstände der Produktion freigibt. Abgerundet wird die Gesamtausgabe mit ausführlichen Biografien zu den beiden Ausnahmekünstlern. Bruno Brazil Gesamtausgabe Bd. 1-3 · Ehapa Comic Collection Hardcover, farbig, 216 Seiten, je 29,99 €

MJÖLLNIR

(Olivier Peru – Pierre Dennis Goux) Vor langer Zeit übernahmen die Menschen die Macht über Midgard, sie vertrieben die Zwerge in ihre Höhlen und die Elfen in die Tiefen der großen Wälder. Als die Menschen wieder einmal ein Zwergendorf überfallen und die Bewohner als Sklaven verschleppen, machen sich der Krieger Thor mit einer kleinen Schaar seiner besten Kämpfer auf den beschwerlichen Weg, um seinen Bruder und dessen Mitstreiter zu befreien. Sie geraten jedoch in einen Hinterhalt der Menschen und nur durch einen Blitz, scheinbar vom kleinen Thor herbeigerufen, können sich die Zwerge retten. Gerüchte über die Rückkehr des Donnergottes und einen Krieg der Zwerge gegen ihre Unterdrücker beginnen zu wachsen, doch Thor ist sich sicher, nie mehr als nur ein Zwerg gewesen zu sein. Doch die Götter scheinen sich anders entschieden zu haben.

BUCHHANDLUNG Cornelia Layaa-Laulhe

Oberbachstraße 9 56812 Cochem Telefon 0 26 71 / 78 01 http://www.layaa.de Telefax 0 26 71 / 52 70

Spätestens nach der Comicverfilmung „Thor“ sollte jeder die Geschichte um den Donnergott, seinen verräterischen Bruder Loki, sowie den mächtigen Hammer Mjöllnir kennen. In diesem Werk besinnen sich Peru und Goux auf die alten Nordischen Legenden und schaffen eine Geschichte, die zunächst verwirrt, dann immer mehr an Fahrt gewinnt, bevor in einem gigantischen Finale beinahe das Universum auseinander bricht. Splitter Verlag · 105 S., farbig, Hardcover, 22,80 €


Bücher Seaktuell it 30 Jahren vorgestellt von Ihrer Buchhandlung Heimes Entenpfuhl 33-35 Koblenz-Altstadt Bücher online: buchhandlung-heimes.de

BÜCHER & MEHR | 51

Koblenzer Literaturtage Elf Veranstaltungen an neun verschiedenen ­ Orten laden ­kultur- und literatur­begeisterte Besucher aus Koblenz und der Region zu den Koblenzer Literaturtagen „ganzOhr“ vom ­ 16. bis 28. März 2014 ein. ­Bereits zum siebten Mal kommen Autoren und auch Schauspieler aus ganz Deutschland zusammen, um ihre teils preisge­ krönten Werke vorzustellen.

in Koblenz!

Eintauchen mit Land und Leuten Wer die Provence mit ihren Naturwundern, ihrer großartigen Architektur samt der Kulturhauptstadt von 2013, Marseille, erkunden möchte, ist bestens bedienet mit dem „Handbuch für individuelles Entdecken“ aus dem Verlag Reise KnowHow. Es biete Informationen über alle praktischen Reise­ fragen von A bis Z. Sehenswerte Orte und Landschaften sind sorgfältig beschrieben. Ausführliche Kapitel informieren über Kunst, Geschichte, Literatur und Natur. Die Autoren Ines Mache und Stefan Brandenburg geben viele Tipps für Aktivitäten, Wanderungen, Sportmöglichkeiten und ­kulturelle Veranstaltungen. Sie empfehlen den provenzalischen Alltag mit seinen Bars und Cafés, seinen Festen, berichten über die Vielfalt der provenzalischen ­Küche. Dabei stehen auch immer die Menschen Südfrankreichs im Mittelpunkt der Beschreibungen. Mache/Brandenburg: Provence mit Marseille 8. neubearbeitete und komplett aktualisierte Auflage 2013/2014 624 Seiten, 150 Fotos, 36 Pläne und Karten, Preis 23,90 €

Nur mit der Seele zu begreifen Cuba, das ist auch eine Legende, die sich bis in die Gegenwart zieht. Cuba, so sagt der Autor des Buches für Indivi­ duelles Reisen, Wolfgang Ziegler, das ist das Land, das alle Sinne berührt und das man nur mit der Seele begreifen kann. Neben den vielen Reiseinformation den Tipps für traumhafte Strände und atemberaubende Landschaften ­erzählt der Autor immer wieder von seiner „zweiten ­Heimat“. Er informiert über Geschichte, Politik und den Kubanischen Alltag. Und da er das Land das er auf seinen Reisen 24 Mal durchstreifte, weiß er Anekdoten und Details zu erzählen, die sich sonst dem durchziehenden Touristen verschließen. Auch dieses Reisebuch ist wie ein Streifzug angelegt, vom Nordwesten zum ­Südosten durch die Provinzen der Karibikinsel. Wer in Cuba also mehr vorhat, als sich in Touristenghettos bedienen und an Hotelstränden von der Sonne bescheinen zu lassen, der sollte sich Zieglers Buch in die Reisetasche oder den Rucksack stecken. Wolfgang Ziegler: Cuba – individuell reisen 3. Auflage 2014, 792 Seiten mit 216 Farbfotos incl. herausnehmbarer Karte Preis: 26,90 € Am Samstag, 26. April wird in der Buchhandlung Heimes eine Ausstellung mit Fotografien aus Kuba des niederländischen Fotoreporters Mathijes Langkemper eröffnet.

Mehr als weite grüne Wiesen und Atlantik – ein Länderportrait Grüne Wiesen, Schafe, Whiskey, bunte Cottages und freundliche, redselige Menschen mit viel Zeit. Kein Land in Europa provozierte so viele Wohlfühl-Klischees wie Irland, die grüne Insel im Atlantik. Markus Bäuchle kennt das kleine Land mit der bewegten Geschichte seit Ende der 1970er Jahre. Im Jahr 2000 siedelte er auf die Insel über. Er hat das traditionelle Irland, den rasanten Aufstieg in den Wirtschaftswunderjahren und den tiefen Fall nach dem Platzen der Immobilienblase miterlebt. Er beschreibt den Alltag und den Facettenreichtum des amerikanischsten Landes Europas auf seiner Achterbahnfahrt der Selbstfindung. Ein ­informatives und spannendes Buch über eines der widersprüchlichsten und zugleich dynamischsten Länder der Gegenwart – und eine Liebeserklärung. Eben mehr als grüne Wiesen, Schafe und Whiskey Markus Bäuchle: Irland – Ein Länderportrait 206 Seiten mit Abbildungen, Preis 16,90 €

Um an die bisherigen Erfolge der Veranstaltungsreihe ­anzuknüpfen, hat der Veranstalter, ­ der ­städtische Eigenbetrieb „Koblenz-­ Touristik“ in Kooperation mit der Buchhandlung Reuffel und der Buchhandlung Heimes in diesem Jahr Persönlichkeiten wie ­Michael Krüger, Graeme Simsion, Robert Stadlober, Jona Mues, Uwe Timm, Verena Roßbacher, ­Monika Zeiner, Thomas Meyer, Hartmut Volle und Gäste sowie Stefan Bollmann eingeladen. Für die Kinderlesung werden ­ Nicole ­Wollschlaeger und Stephan Bach, bekannt aus der szenischen Lesereihe „Das magische Baumhaus“, und für die Poetry-Slam-Fans „Jonas & Max“ zu Gast sein. Regionale Winzer aus den Koblenzer Stadtteilen und die Sektkellerei Deinhard werden den Besuchern ergänzend ihre Weine anbieten. Als besonderen, für Koblenz einzigartigen Service für alle Besucher, die

­besonders gut hören wollen, bietet die Firma BECKER Hörakustik Sitzplätze in

den ersten Reihen („Gut-Hör-Plätze“) und die Möglichkeit der kostenlosen ­Ausleihe von Hörverstärkern. Dies garantiert den Zuhörern ideale ­Bedingungen, die Literaturlesungen akustisch optimal verfolgen zu können. Karten für „Gut-Hör-Plätze“ und kostenfreie Hörverstärker sind exklusiv bei Becker ­ ­Hörakustik, Schlossstr. 25 (Hör-Haus), Koblenz, Tel. 0261/35050. Bei den diesjährigen Koblenzer Literaturtagen erwartet die Besucher eine ­Literaturmatinee, die Lust auf Lyrik macht (Michael Krüger am 16.03.); eine turbulente Reise durch die Hörmuschel (Jona Mues am 17.03.); eine sehr deutsche Geschichte aus dem gehobenen Berliner Mittelstand (Uwe Timm am 18.03.); ein Diskurs- und Gesellschaftsroman unserer Zeit, der dem Leser die Augen öffnet und übergehen lässt (Verena Roßbacher, 19.03.); die Trägerin des Debütpreises der Lit.Cologne mit ihrem Roman über verpasstes und ­verspieltes Glück (Monika Zeiner, 21.03.); eine musikalische Lesung über den Versuch sich aus einem Trauma zu befreien (23.03.); eine explosive Mischung aus Prosa, Spoken Word und Musik von einem Eskalationshumorist und einem ­ Highspeedpoeten (Jonas & Max, 25.03.); eine Geschichte über Motti und eine Schikse (Thomas Meyer, 26.03.); eine interaktive szenische Lesung über die Reise mit einem magischen Baumhaus (Kinderlesung, 27.03.); vielleicht die Antwort auf die Frage, was Frauen und Bücher verbindet (Stefan Bollmann, 27.03.) und ein Geschichte über Rosie, die so gar nicht das Ergebnis Don Tillmanns wissenschaftlicher Suche nach einer Ehefrau entspricht (Graeme ­ Simsion und Robert Stadlober, 28.03.).

Familiennamen Donnerstag, 20. März 2014, 19 Uhr „Der Ursprung ihres Namens, der sie ein Leben lang begleitet, ist für viele Menschen ein ungelöstes Rätsel.“ Diese Erkenntnis ließ dem Sprachwissenschaftler Professor Dr. Jürgen Udolph in den vergangenen Jahren keine Ruhe. Hatte seine wissenschaftliche Forschung lange Zeit vor allem den Orts- und Gewässernamen gegolten, nahm er sich seit der Einrichtung seines Lehrstuhls für Onomastik (Namenforschung) an der Universität Leipzig auch der Familiennamen an und sorgte mit seinen Auftritten in zahlreichen Radio- und Fernsehsendungen für eine ungeahnte Popularität des Themas. In seinem Vortrag wird Professor Udolph die Zuhörer unterhaltsam und anregend durch die bunte Welt der Familiennamen führen. Der Eintritt ist frei. Eine Veranstaltung in ­Kooperation mit der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde e.V.


52 | KURSE & WORKSHOPS

WALDHAUS AM LAACHER SEE

Schätze der Erde

Heimschule 1, 56645 Nickenich, Tel. 0 26 36 / 33 44 • Fax 2259 e-mail: budwest@t-online.de www.Buddhismus-im-Westen.de

Heilpraxis für energetische Psychotherapie Räucherware Edelsteine Völkerkunst und vieles mehr...

N TE UE NE SZEI AG ST G R N E U N FN ON hr ÖF D U und 8.00 G 1 TA NS 4.00 1 IE Thorsten Bach

MÄRZ 2014 Sylvia Wetzel & Agnes Pollner GRÜNE TARA - FREIE FRAU Do 27. 02.- Sa 08.03. - (9 Tage) oder Do. 27. 02. - Mi 05.03. Schweigekurs für Frauen 6 oder 9 Tage - KB € 76 + UB + Spende (Empfehlung € 150 - 350)

D

Rigdzin Shikpo DAS BRÜLLEN DES LÖWEN - Tor 8 Fr 14. - So 16. 03. Nur für Teilnehmer des jew. Dreijahresprogramms 2 Tage - KB € 96 + UB + Spende Info: 05191-606208 und www.longchen.de Gastgruppe mit Stefan Wolfers und Rune Tölke FASTEN IN STILLE Mo 17. - So 23. 03. Fasten, Stille, Yoga und Meditation 6 Tage - Anm. und Info: www.enjoy-your-evolution.com Tel: 030-85015338 Paul Köppler & Agnes Häberle-Köpple TAG DER ACHTSAMKEIT - 2 Sa 22. 03. (10 - 17 h) KB € 20 (Erm. mögl.)+ UB € 13 + Spende Buddhismus im Westen: HAUPTVERSAMMLUNG So 23. 03. - (15 - ca. 19 h) Für Mitglieder und Freunde REGELMÄSSIG: Do 19.30 Uhr: Geführte und stille Meditationen, Körperübungen, Gehmeditationen, kurze Texte oder Vorträge, Gespräche und Erfahrungsaustausch. Teilnahme auch für Anfänger möglich. Beitrag auf Spendenbasis Empfl. € 10,Jeden Dienstag, 19.00 Uhr Haus Siddharta in Bonn-Bad Godesberg Denglerstr. 22, T. 0228-9359369 Achtsamkeitsgruppe (Leitung Paul Köppler) Vorträge, Konzerte u.a. Jeden Montag, 18 Uhr Gespräch und Meditation Die Abkürzungen bedeuten: KB = Kursbeitrag; UB = Beitrag für Unterkunft und Verpflegung (Tagsatz € 26,- bis 52,-) HO = Honorar; SP = Spende

Leben & Raum

Meggi Horbert

Bächelstraße 61 · 56076 Koblenz Tel. 0261-72761 Heilung der tiefer liegenden Ursachen von Krankheiten und Störungen aller Art Aktivierung der Selbstheilungskräfte Dein Weg zur Heilung wird von mir intuitiv empfangen und geleitet. www.meggi-horbert-heilung.de

Rheinuferstraße 7 56220 Kaltenengers Tel.: 02630 6543 www.leben-raum.eu

Feldenkraismethode Joachim Fischer Mit Spaß und Freude die Vielfalt der eigenen Möglichkeiten entdecken!

Seminarangebote

Vortrag und Gespräch:

Hat die Evolution ein Ziel? Die Vision Teilhard de Chardin und die Vision der Rosenkreuzer

Montag, 10. März 2014 Beginn 19:30 Uhr

Der Eintritt ist frei und unverbindlich

– Embodied Life – Feldenkrais, Meditation, Focusing Ein Seminar zur Vertiefung der eigenen Achtsamkeit Sa. 15.03. und So. 16.03.2014

– Die Bewusstheit unserer Atmung – Wege zu mehr Vitalität und Ausgeglichenheit Sa. 10.05.2014 · 13:00 Uhr – 18:00 Uhr

Internationale Schule des Goldenen Rosenkreuzes e.V. Zentrum Koblenz · Schlossstraße 18 / 3. OG (Aufzug) Tel. 0261/9145553 (AB)

en Lernen Sie uns kenn Zentren und Konferenzzentren Christianopolis

„Unterwegs“ Feldenkrais, Meditation und mehr Kloster Ehrenstein / Neustadt/Wied und Umbrien/Italien Infos anfordern, oder www.praxis-j-fischer.de Regelmäßige Kurse in:

„Bewusstheit und Bewegung“ montags 10:00 Uhr und 18:00 Uhr mittwochs 19:30 Uhr Dauer: 60 Min.

Einzelstunden: „Funktionale Integration“ Termine nach Absprache! Offene Gruppe: Meditation und Bewegung donnerstags 19:30 – 21:00 Uhr Joachim Fischer Feldenkraispädagoge/ Focusingbegleiter/Physiotherapeut Rheinstr. 40 56564 Neuwied Tel. 02631-359700 Web: www.praxis-j-fischer.de


Seminare

KURSE & WORKSHOPS | 53

im Saint

Germain Zentrum in Höhr-Grenzhausen

21.03.2014

1- Tages Grundlagenseminar nach der Lehre Grigori Grabovoi

22.03.2014

1 Tages Vertiefungseminar „Die Steuerung der Realität mit Seele, Geist und Bewußtsein“ nach der Lehre Grigori Grabovoi

23.03.2014

1- Tages Tagesseminar „Russisches Heilwissen in praktischer Anwendung“ nach der Lehre Grigori Grabovoi

Leiter: Alexander Tetz

Leiterin: Smirnova Swetlana

Leiterin: Smirnova Swetlana

Koblenz

Institut für Systemische Beratung, Therapie und Supervision

Tel.: 02624-2052 // www.saint-germain-verlag.de // saint-germain-verlag@t-online.de

Pia Euteneuer

NLP-Lehrtrainerin DVNLP Familientherapeutin Diplom-Pädagogin Psychotherapie/HPG

NLP

Beratung & Seminare Burgen-Seminare

Spanisch –

Jetzt einsteigen! Termine nach Absprache

Praxis

Psychotherapie & Coaching Kurfürstenstr. 87a 56068 Koblenz Tel. 0261/32902 Trierer Straße 112 · 56072 Koblenz Tel. 0261/9824231 · Mobil 0163/4591442 spanischdozent@t-online.de www.spanischdozent.de

Die Ausbildungen entsprechen den Qualitätskriterien der DVNLP (nationaler NLP-Dachverband) Für unsere Ausbildungen können Zuschüsse (500,-€) von Land und Bund beantragt werden!

Weiterbildungen 2014 Systemische Beratung 2 Jahre DGSF-anerkannt, ab März

Natürliche LebensProzesse

Systemische Therapie 1 Jahr DGSF-anerkannt, ab Sept

NLP-BASIS-SEMINAR AM MONTAGABEND

„kurz und knackig“

ab Samstag, 8.5.2014 plus zwei Montagabende: 17. & 24.3. Leitung: Pia Euteneuer, Ort: Kurfürstenstr. 87a, 56068 Koblenz 175,- €

NLP-PRACTITIONER

ab 9. –11.5.2014 unter Leitung von Pia Euteneuer und Hans Meyer

NLP-MASTER-TRAINING ab 4. – 6.4.2014

www.burgen-seminare.de info@burgen-seminare.de Tel.: 02605/4906

Systemische Gesprächsführung 6-tägig Systemisches Coaching 4-tägig ab Mai

Sie erreichen uns: koblenz@istn-online.de 0177 - 40 72 446 Mo – Fr 8 – 8.30 h www.koblenz.istn-online.de

stunde e b o r P lose Kosten Rosenmontag wegen 20 Uhr m u . 3 . ntag 10 am Mo

Wir sind auch auf Facebook: facebook.com/TaiChiKoblenz

Aktuelle Anfängerkurse:

Kursinhalte:

ab 10.03.14 montags 17:30 bis 18:45 Uhr

Tai Chi Chuan Form · Qi Gong Meditation · Taoistisches Yoga

Kostenlose Einführungsstunde: Jeden 1. Montag im Monat · 20.00 - 21.00 Uhr Tai Chi Zentrum · 56068 Koblenz · Firmungstraße 2 · Fon: 0261-30 90 90 · info@tai-chi-chuan.com · www.tai-chi-chuan.com


54 | KURSE & WORKSHOPS Praxis für Psychotherapie Angelika Beckers Einzel-, Paar-, Gruppentherapie, Beratung bei Eßstörungen • Psychosomat. Erkrankungen Sucht • Zwanghaftem Verhalten Ängsten und Depressionen • Lebenskrisen Problemen in Beziehungen, Familien und Beruf

Lahnstein 0 26 21 - 64 40 oder 01 73 - 31 31 811

VIELE ZIELE. EIN WEG. PARACELSUS.

Ernährungsberatung Willi Cabalo Der Coach an Ihrer Seite

Einzel- ■ Gruppen- ■ Familien- Beratung / Seminare- ■ Vorträge

Sie möchten abnehmen und Ihr Gewicht dauerhaft halten? Kommen Sie zum: Treffpunkt Ihrer Gesundheit Bienenstück 1 – 56072 Koblenz Tel.: 0152-2959 8286 info@ernaehrungsberatung-cabalo.de www.ernaehrungsberatung-cabalo.de

YOGASCHULE

Claudia Engel – Nießen Yogalehrerin BDY/EYU

Erleben Sie die Vielfalt der Naturheilkunde: Werden Sie Heilpraktiker!

Yoga und Wellness im Hotel Heinz

14 Berufsausbildungen mit und ohne Abitur, nebenberuflich oder in Vollzeit:

Sonntag, 22. Juni - Samstag, 28. Juni 2014

Samstag, 29. März 2014

Yoga und Wandern im Kleinwalsertal Neue Yogakurse nach Ostern ab 28. April 2014

· Heilpraktiker · Psychologischer Berater und Heilpraktiker für Psychotherapie · Tierheilpraktiker · Wellnesstrainer · u.v.m.

www.yoga-hoehr.de mail@yoga-hoehr.de Tel.02624/950239

FELDENKRAIS®

Tausende Fachseminare und Workshops an 54 Schulen in Deutschland und der Schweiz machen Paracelsus zu Europas

WÖCHENTLICHE KURSE: Di. von 9 - 11 Uhr und 15.30 - 16.45 Uhr und Mi. 20 - 21.15 Uhr

Nr. 1. Informieren Sie sich.

Lockerung bei verspanntem Kiefer und Zähneknirschen

SEMINARE & WORKSHOPS, z.B. · Lernberater, -trainer · Phytotherapie · Traditionelle Chinesische Medizin · Yogalehrer, -therapeut · Suchtberater, -therapeut · Osteopathie In Koblenz: Casinostraße 47 · Kostenfrei anrufen: 0800 / 340 80 40 - 254 www.paracelsus-schulen.de · E-Mail: ko@paracelsus-schulen.de

Praxis für Supervision & Beratung

Urbar: 11.04. – 12.04.2014

Wirbelsäule in Bewegung – Becken in Aktion Urbar: 13.04.2014

EINZELSTUNDEN NACH VEREINBARUNG

WWW.FELDENKRAIS-ZIEGLER.DE Tel. 0261/9622252 Am Schützenplatz 25, 56182 Urbar

Supervision · Coaching · Karriereberatung · Fortbildung

Liane Renker Trainerin und Organisationsberaterin Coach/Supervisorin (DGSv) · EFQM-Assessorin Martin-Luther-Str. 91 · 56112 Lahnstein · Tel: 02621/922391 · Fax: 922392 www.renker-supervision.de · E-mail: info@renker-supervision.de

Effektives Kurzzeit-Coaching Wingwave®Coaching bekannt aus Funk und Fernsehen

www.fitbrain.de

Wingwave® Jetzt auch in Koblenz und Gießen

Wingwave®-Coachausbildung Kompaktausbildung inkl. NLP-Practitioner DVNLP mit Zertifikat

14.02.14 - 20.07.14 in Koblenz

Hans-Joachim Strauch Wingwave- u. Hypnose-Coach Mental- u. Business-Coach für systemische Kurzzeitkonzepte, NLPLehrtrainer (DVNLP) u. Supervisor

- Sie haben wenig Zeit - Sie fühlen sich energielos und ausgebrannt - Sie stehen vor Veränderungen u. Entscheidungen - Sie stehen vor Prüfungen, Auftritten, Präsentationen ... - Sie suchen punktgenaue Leistungssicherheit - Sie möchten Blockaden lösen - Sie möchten frei sein von Lampenfieber - Sie möchten angstfrei u. unbeschwert fliegen - Sie möchten Ihre optimalen sportlichen Leistungen abrufen können - Sie möchten Beruf u. Privatleben in Balance bringen Fitbrain ist ein wirkungsvolles Neuro-Mentalcoaching, das Ihnen auch noch kurz vor wichtigen Prüfungen, Präsentationen, Auftritten oder Wettkämpfen wirksame Hilfe bieten kann. Gerne werden Sie auch vor Ort unterstützt.

Hotline: 01577-168 77 00|Tel. 0261-97 242 12 Hans-Joachim Strauch, Henkericht 1, 56077 Koblenz info@fitbrain.de


KURSE & WORKSHOPS | 55

aktiv isi o n

60 Jahre VWA

coaching & training

Bewährtes behalten, Innovatives ergänzen SIEBEN GUTE GRÜNDE FÜR DIE VWA

• Systemisches Coaching bei beruflichen und persönlichen Veränderungsprozessen • EMDR-Coaching zur Auflösung von Leistungs- blockaden und Reduzierung von Auftrittsstress • Wandercoaching und Pilgrim-Weekend

1. Sie bietet Weiterbildung, die beruflichen Aufstieg garantiert – auch dank des Zugangs zu akademischen Abschlüssen wie Bachelor und Master. 2. Parallel zu Ausbildung oder Beruf wird Wissen auf Hochschulniveau vermittelt. 3. Das Studium erfolgt in einem Netzwerk mit gleichgesinnten Kommilitonen und erfahrenen Dozenten.

Joachim Müller • Telefon 02 61.9 14 55 15 • www.aktivision.net

4. Man bekommt eine sehr persönliche Betreuung durch das VWA-Team – selbst am Samstag vor Ort. 5. Arbeitgeber schätzen VWA-Absolventen, weil sie engagiert, motiviert und bestens ausgebildet sind.

Studieren bei vollem Gehalt?

6. Quasi nebenher wird ein entscheidender (Wissens-) Vorsprung zu Mitbewerbern aufgebaut. 7. Die Studienkosten sind steuerlich absetzbar und werden häufig von Arbeitgebern übernommen. PPS_Anzeige_151111 RK 15.11.2011 17:42 Uhr Seite 1 Nähere Infos unter www.vwa-koblenz.de M

Y

CM

MY

CY CMY

K

Pädagogische Praxis Schroeder Diplom-Pädagoge Konstantin Schroeder

LERNTHERAPIE bei Legasthenie / Dyskalkulie / ADHS Koblenz

Bubenheimer Weg 22 56072 Koblenz

Mayen

Bachstraße 59 56727 Mayen

Tel: 0261 - 3 80 47

www.schroeder-beratung.de info@schroeder-beratung.de

C

Studium zum

BETRIEBSWIRT (VWA) oder INFORMATIK-BETRIEBSWIRT (VWA) oder BACHELOR OF ARTS (B. A.) Neben dem Beruf oder der Ausbildung – mit optimaler Betreuung!

Rechtsanwältin

Probedruck

Info-Veranstaltung: 15. 03. 2014

www.vwa-koblenz.de Nächster Start:

SEPTEMBER 2014

Bärbel Rüll Im Oberstaudchen 9 56235 Ransbach-Baumbach Telefon: 02623 80121 www.mediation-im-westerwald.de

Schwerpunkte Familienrecht | Elterliche Sorge Vermögensauseinandersetzung Vermögensausgleich | Unterhalt

Finanzierung möglich


56 | ALLES AUF EINEN BLICK Fi ngerfood Bu ffets Catering

SA MSTAG 01. 03 . 1 4

MON TAG 03.03.1 4

BÜHNE

BÜHNE

Koblenz, Theater ............................... 19.30 Die verkaufte Braut Neuwied, Waldorfschule .................. 20.00 Les Miserables

Koblenz, Theater ............................... 19.30 Die Fledermaus

DISCO & PARTIES

Mario Schreiner fon 0178/ 7 11 1889 www.partyservice-koblenz.de

Bad Ems, Kursaal .............................. 20.00 Black & White Party Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 Party Animals DJ-Set Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Soundmix

KINDER Koblenz, Ludwig Museum ..................11.00 Kunst statt Shoppen

KLEINKUNST Koblenz, Café Hahn .......................... 20.10 Rosa Bütt

MUSIK Koblenz, Festung Kuppelsaal ........... 20.00 Fred Kellner und die famosen Soulsisters Koblenz, Herz Jesu ............................ 12.30 Orgelspaß zur Fasenacht

SONSTIGES Koblenz, David-Roentgen-Str. ......... 10.00 Schnuppertag an der neuen Grundschule Initiative Freie Montessori-Schule e.V. Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel Koblenz, Görreshaus ........................... 9.30 r(h)eingeblickt – Ein Besuch beim Orchester

SONNTAG 02 . 03 . 1 4 BÜHNE Koblenz, Theater ............................... 18.00 Die Comedian Harmonists

KLEINKUNST Koblenz, Café Hahn ...........................11.30 Dutt Ella Koblenz, Café Hahn .......................... 20.10 Rosa Bütt Pillig, Hotel Pastis ..............................19.11 Rainer Zufall & Kai Kramosta

MUSIK Andernach, Villa Michels ..................11.15 Duo Kim/Bodendorff Koblenz, Circus Maximus ................. 18.00 SKArneval 2014 Koblenz, Görreshaus ......................... 16.00 3. Orchesterkonzert: Herzlicher Gruß aus Polen

SONSTIGES Koblenz, Diehls Hotel ........................ 17.00 Café Philosophique: Was ist Kunst? Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel Rolandseck, Arp Museum ................. 15.00 Öffentl. Führung zu „Schau mich an!“ Vallendar, Forum V. Pallotti ............. 10.15 Ausstellungseröffnung „Nachgedanken-Grafiken“

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 15.30 Rosenmontags-Party Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Fucking Carnival – House of Freakz

DIEN STAG 04 .03.1 4 BÜHNE Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 Das Phantom der Oper

MITTW OCH 05.03.1 4 SONSTIGES Koblenz, Herz Jesu ............................ 10.00 Aschermittwoch der Künstler Neuwied, VHS .................................... 15.00 Das Haus Wied und sein erster Fürst

DON N ER STAG 06.03.1 4 BÜHNE Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Hier und jetzt! Jugendclub Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann

DISCO & PARTIES Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega Kölsch-Tag

KLEINKUNST Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Bill Mockridge

MUSIK Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 A Cappallo Koblenz, Musikschule VHS ............... 19.30 Theo Plath, Fagott & Thomas Mombaur, Piano Neuwied, St. Matthias ...................... 18.00 Bernd Kämpf, Orgel

SONSTIGES Koblenz, Messegelände ............... 10-18.00 6. RheinlandBAU & Garten

FR EITAG 07.03.1 4 BÜHNE Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Musical Starnights Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 André Wittlich: Enoch Arden. Melodram von Richard Strauss Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Ein komplett verrücktes Paar

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 The Dance Thing Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Freakshow


KLEINKUNST

SONSTIGES

Bonn, Casino ..................................... 20.00 Oliver Sanrey Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Nachbarn reloaded Bonn, Post Tower Lounge ................. 20.00 LoL – Das Comedy Start-Up Koblenz, Conlog Arena ..................... 20.00 Mario Barth

Bad Ems, Buchhandlung Adam ........ 20.00 Am Achten um Acht: Neue Bücher Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel Koblenz, Firmungsstr. 2 .................... 20.00 Buddhismus heute. – Wege zu dauerhaftem Glück. Vortrag Koblenz, Messegelände ............... 10-18.00 6. RheinlandBAU & Garten Koblenz, Theater Foyer ..................... 15.00 Theaterführung

MUSIK Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ......... 20.00 The Beat Radicals Koblenz, Circus Maximus ................. 21.00 The Wright Thing Koblenz, Herz Jesu ............................ 17.00 Orgelmusik in Herz Jesu. Passionsmusik Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 8. Anrechtskonzert des Musikinstituts Neuwied, Landesmusikakademie ..... 19.00 Abschlusskonzert Violine, Kammermusik und Orchester Pro Neuwied, Marktkirche ...................... 19.00 Hier R(h)ein! Dupré: Der Kreuzweg Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 The Rats

S O N N TAG 0 9. 03 . 1 4 BÜHNE Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Hier und jetzt! Jugendclub Koblenz, Theater Foyer ......................11.00 Matinee: Salome Koblenz, Theater ............................... 14.30 Die Fledermaus Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann Urbar, Kultur-Gut ............................. 15.00 Ein komplett verrücktes Paar

SONSTIGES

KINDER

Koblenz, Messegelände ............... 10-18.00 6. RheinlandBAU & Garten

Koblenz, Obertal 24c ........................ 16.00 Der kleine Prinz. Theater am Ehrenbreitstein Koblenz, Theater Neubau ................. 14.30 Kinderlesung Mayen, Figurentheater ..................... 15.00 Hase & Igel (ab 4 J.) Treis-Karden, Röhrigforum ....... 14+16.00 Marionettenbühne nach Gebr. Grimm

S A M STAG 0 8 . 0 3 . 1 4 BÜHNE Koblenz, Probebühne 4 ..................... 15.00 Abu Hassan. Singspiel Koblenz, Theater ............................... 19.30 Bernarda Albas Haus Mayen, Figurentheater ..................... 20.00 Faust 1 – Eine Kriminalgeschichte Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann Sevenich, Chapitol ............................ 20.30 Varieté Olymp. Hohenloher Figurentheater Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Ein komplett verrücktes Paar

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Alternative – Independent 90+ Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Beat of the 80s

KINDER Bonn, Haus der Springmaus ............. 15.00 Die kleine Raupe Nimmersatt. Figurentheater

KLEINKUNST Bonn, Casino ..................................... 20.00 Herrencreme Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Nachbarn reloaded Neuwied, Landratsgarten ................. 19.30 Hubert Burghardt: Sex in der Krise

MUSIK Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.30 Geisterstunde. Kurkonzert Betzdorf, Breidenbacher Hof ........... 20.00 Bastian Semm: Cash – a singer of songs Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Still Collins Koblenz, Herz Jesu ............................ 12.30 Vokalensemble ���ad libitum“ Lahnstein, JuKZ ................................. 20.30 Katja Werker Simmern, Neues Schloss ................... 19.30 Günter Pichler, Notos-Quartett, flex Ensemble

ALLES AUF EINEN BLICK | 57

KLEINKUNST Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Gogol & Mäx Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ......... 19.00 Comedy hoch3 – Die mixed Show Waldbreitbach, Hotel zur Post ......... 20.00 Werner Momsen: Die Werner Momsen ihm seine Soloshow

MUSIK Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Maren Kroymann: In my Sixties Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Still Collins Koblenz, Kurfürstliches Schloss ....... 16.15 Koblenzer Barockkonzerte: Bizzarie e Stravaganze Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 17.00 Beethoven und Symphonic Brass Neuwied, Feldkirche ......................... 18.00 Orgelkonzert mit Thomas Sorger Trier, Arena ........................................ 20.00 Ina Müller

SONSTIGES Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.00 Tanztee Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung Koblenz, Messegelände ............... 10-18.00 6. RheinlandBAU & Garten Neuwied, VHS ................................ 9-15.00 Neuwieder Briefmarken Großtauschtag Rolandseck, Arp Museum ................. 15.00 Öffentl. Führung zu „Lajos Barta“ Treis-Karden, Röhrigforum ........ 12-18.00 Jubiläums-Kulturfestival

Für O bitte vo stern rbestell en!

Die Ökokiste vom Gertruden-Hof Wir sind der regionale Lieferservice von Bio-Obst und -Gemüse im Großraum Koblenz/Andernach/Neuwied. Unser Liefergebiet erstreckt sich von Boppard über Lahnstein, Montabaur, Dierdorf bis Bad Hönningen, Remagen, Mayen und Münstermaifeld. Fragen Sie uns nach Liefergebiet und -konditionen. Gerne beraten wir Sie telefonisch oder in unserem Hofladen. Nähere Informationen erhalten Sie auch in unserem Online-Shop, den Sie über unsere Homepage erreichen: www.gertruden-hof.de Öffnungszeiten unseres Hofladens in Weißenthurm: Dienstag: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr Freitag: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Wegbeschreibung: Ab Baustoffhandlung „Kircher“ ausgeschildert mit „Bioland Verkauf ab Hof“

Gertruden-Hof: Ökologischer Obstbau, Ökokisten und Hofladen Saffiger Str. 75 · 56575 Weißenthurm · Tel. 02637-600035 · service@gertruden-hof.de


58 | ALLES AUF EINEN BLICK MONTAG 10. 03 . 1 4

Treffpunkt...

BÜHNE

Praxis für östliche und westliche Naturheilverfahren

MUSIK

Abnehmen ohne Hungerkuren:

Arenberger Straße 46 56182 Urbar Telefon (0261) 61 690

Ayurveda-Oase Ayurveda-Anwendungen, Traditionelle Thai-Massagen

Öffnungszeiten Mo. – Fr.: 9.00 – 18.30 Uhr Sa.: 9.00 – 14.00 Uhr

Geschenkgutscheine

www.biolandhof-kohl.de

Elke Proksch, Heilpraktikerin, Im Geispfad 40 · 56330 Kobern-Gondorf Tel. 02607 8127 www.heilpraxis-proksch.de www.metabolic-balance.de

Bio-Lebensmittel und mehr... Bei uns erhalten Sie Ihr Bio-Vollsortiment.

FILM Koblenz, Kurt-Esser-Haus ................ 19.30 Alles was wir geben mussten (KHG)

Schmerztherapie Raucherentwöhnung Stressmanagement Ernährungsberatung

Bioland-Hof Kohl

Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann

Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Ezio & Booga

SONSTIGES Koblenz, Schlossstraße 18 ................ 19.30 Rosenkreuzer-Vortrag: Hat die Evolution ein Ziel? Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 lesen.reden.trinken. Neuwied, Café Auszeit ...................... 20.00 Winterfieber – oder die Überreizung der Seele

D I ENSTAG 11. 03 . 1 4 BÜHNE Koblenz, Theater ............................... 19.30 Die Fledermaus Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann

KINDER Anzeige 51x99 mm.indd 1

Koblenz, 02.12.13 11:55

Kulturfabrik .................10+15.30 Post für den Tiger

KLEINKUNST

Frische und Regionalität bei Obst und Gemüse ist bei uns ein besonderes Anliegen.

Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Leipziger Pfeffermühle Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Team und Struppi: Die Machtergreifung. Kabarett

Im Mittelpunkt stehen eigene Erzeugnisse: • Gemüse • Salate • Kräuter • Baum- und Beerenobst • Fruchtsäfte (Bois-Produkte in Demeter-Qualität) • Getreide • Kartoffeln Kohl-Produkte in Bioland-Qualität

MUSIK Bonn, Casino ..................................... 20.30 Late Night Blues Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Dr. Mathias Jung und Susan & Martin Weinert

SONSTIGES Bad Ems, Marmorsaal ....................... 19.00 Herzlich Willkommen! Welcome-Party Vallendar, Pallottikirche ................... 19.30 Theologie kontrovers: Metz gegen Lehmann

MI TTWOCH 12 . 03 . 1 4 BÜHNE

Demnächst auch in Koblenz!

Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann

KLEINKUNST Bonn, Casino ..................................... 20.00 Ruth Schiffer Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Florian Schröder Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Mathias Richling Koblenz, Conlog Arena ..................... 20.00 Sascha Grammel: Keine Ahnung

SONSTIGES Bad Ems, Marmorsaal ....................... 19.30 Vortrag Geschichtsverein: Deutsche Nothilfe & Winterhilfswerk Neuwied, VHS .................................... 18.00 Thomas Bernhard – Leben und Werk

DON N ER STAG 13.03.1 4 BÜHNE Koblenz, Probebühne 4 ..................... 18.00 Abu Hassan. Singspiel Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Hier und jetzt! Jugendclub Lahnstein, Städt. Bühne ................... 20.00 Was bin ich für ein Schelm Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann Ransbach-Baumbach, Stadthalle ..... 19.30 Amazing Shadows

DISCO & PARTIES Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega Kölsch-Tag

KLEINKUNST Bonn, Casino ..................................... 20.00 Sven Ratzke Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Annamateur & Außensaiter Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Lisa Feller

MUSIK Koblenz, Gecko Lounge .................... 21.00 Konflux Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Nachtcafé mit Dennis Kessler Trier, Europahalle .............................. 20.00 Sido

SONSTIGES Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Australien. Dia-Show Koblenz, Circus Maximus ................. 21.00 Salsa macht Spaß

Eröffnung am 27.03.2014

Demeter Bois Stadtladen

Markenbildchenweg 12 56068 Koblenz Öffnungszeiten Mo. – Fr.: 9.00 – 19.00 Uhr Sa.: 9.00 – 14.00 Uhr

Bahnhofplatz 14 56068 Koblenz Tel. 0261 91500 - 400 info.rlb@lbz-rlp.de www.lbz-rlp.de

Öffnungszeiten: Mo – Fr 10 Uhr bis 19 Uhr, Sa 10 Uhr bis 13 Uhr

Praktische Einführungen in die Benutzung der Landesbibliothek mittwochs, 15 bis 16 Uhr, Sie können in kleinen Gruppen (maximal acht Personen) an unserer Informationsveranstaltung teilnehmen und bei praktischen Übungen Hilfestellungen erhalten. Damit wir planen können, melden Sie sich bitte telefonisch unter 0261/91500-400 oder senden eine Email an info.rlb@lbz-rlp.de.


BÜHNE Bendorf, Eisenkunstgussmuseum ..... 19.00 Kaiser, Krupp & Konsumläden. Was für ein Theater! Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Hyper! Hyper! 90er Jahre Revue. Premiere Koblenz, Obertal 24c ........................ 19.30 Love Talk. Theater am Ehrenbreitstein Koblenz, Probebühne 4 ..................... 18.00 Abu Hassan. Singspiel Koblenz, Theater ............................... 19.30 Bernarda Albas Haus Lahnstein, Stadthalle ........................ 20.00 Die mytsischen Kämpfe der Shaolin Kung Fu Lahnstein, Städt. Bühne ................... 20.00 Was bin ich für ein Schelm Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann

DISCO & PARTIES Bonn, Pantheon ................................. 23.00 Rhythm is the Dancer. 90er-Party Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Hans Maul Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockfusion

KINDER Treis-Karden, Röhrigforum .............. 19.30 Krimi-Komödie. Theater aus Münster

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Sebastian Schnoy Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Robert Griess Boppard, Stadthalle .......................... 20.00 Ham & Egg

MUSIK Bacharach, Rhein-Theater ............... 20.00 Eugen Prochac, Violoncello Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Wolf Maahn solo Koblenz, Festung Kuppelsaal ........... 20.00 Klaus Hoffmann Koblenz, Mercedes Benz ................... 20.00 ikm: Dizzy Fingers Neuwied, Schloss Engers .................. 19.00 Trioabend Pinchas Zukerman Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 Rebirth of Camelot

SONSTIGES Neuwied, Marienhaus Klinikum ... 9-13.00 Infos zum Tag der Rückengesundheit Rolandseck, Arp Museum ................. 15.00 Kunst mit Kind und Kegel: Sammlung Arp 2014

S A M STAG 1 5 .0 3 .1 4 BÜHNE Andernach, Mittelrheinhalle ............ 20.00 Der Kaukasische Kreidekreis. Brecht Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Hyper! Hyper! 90er Jahre Revue Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Hier und jetzt! Jugendclub Lahnstein, Städt. Bühne ................... 20.00 Was bin ich für ein Schelm Mülheim-Kärlich, Altes Brauhaus ... 19.00 Job-Suey. Theatergruppe Da Capo Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Ein komplett verrücktes Paar

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Rumpelstillzchen Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Inside Indie #18

KINDER Koblenz, Ludwig Museum ..................11.00 Kunst statt Shoppen Neuwied, Stadtgalerie ...................... 17.00 Der kleine Prinz. Theater am Ehrenbreitstein

KLEINKUNST Bonn, Casino ..................................... 20.00 Jens Heinrich Claassen Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Sebastian Schnoy Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Carrington Brown

MUSIK Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.30 Duo W Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Queenz of Piano Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Bounce Koblenz, Herz Jesu ............................ 12.30 Orgelmesse Lahnstein, JuKZ ................................. 20.30 Leslie Moryson & Band Lahnstein, Stadthalle ........................ 20.00 Celtic Dreams Montabaur, AtelierKunst&Therapie ..20.00 Grimoon: Le d´serteur. Konzert & Videokunst

SONSTIGES Koblenz, Conlog Arena ..................... 15.00 Happy Gymnastics Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel

S O N N TAG 1 6. 03 . 1 4 BÜHNE Boppard, Stadthalle .......................... 19.00 The Spirit of Ireland. Music & Dance Koblenz, Theater ............................... 18.00 Die verkaufte Braut Lahnstein, Städt. Bühne ................... 18.00 Was bin ich für ein Schelm Mülheim-Kärlich, Altes Brauhaus ... 17.00 Job-Suey. Theatergruppe Da Capo Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann Urbar, Kultur-Gut ............................. 15.00 Ein komplett verrücktes Paar

KLEINKUNST

Haareszeiten Naturfriseure

F REITAG 1 4 .0 3 .1 4

ALLES AUF EINEN BLICK | 59

Kleinkunstbühne Neuwied im Landratsgarten VVK 02631/8025555

oder www.kleinkunstbuehne-neuwied.de

Sa. 08.03.2014

Hubert Burghardt

Kabarett: „Sex in der Krise“ Fr. 21. und Sa. 22.03.2014

Corzilius, Dames, Hoff AUSVERKAUFT! Fr. 28.03.2014

Vocal recall

Bonn, Casino ..................................... 19.00 Miststück für 3 Damen Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Bill Mockridge Bonn, Pantheon ................................. 19.00 Carrington Brown Koblenz, Trierer Str. 123 .................. 15.00 Moselfränkischer Nachmittag

MUSIK Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Die 12 Tenöre Lahnstein, Stadthalle ........................ 20.00 ABBA Gold Montabur, Stadthalle ....................... 15.00 Brass for Kids: Das hässliche Entlein Neuwied, Ev. Kirche Niederbieber ... 18.00 Dominik Wortig Neuwied, Waldorfschule.................... 17.00 Winterreise. Schubert

„Ein Lärm, der deinen Namen trägt“ Sa. 29.03.2014

Zauberhafte Comedy Christoph Köhler + Michael Parlez


60 | ALLES AUF EINEN BLICK SONSTIGES

SONSTIGES

Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel Koblenz, Kulturfabrik ....................... 10.00 Familienfrühstück Koblenz, Ludwig Museum ................. 14.30 Finissage-Sonntag Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung Koblenz, Theater ................................11.00 ganzOhr: Literaturmatinee mit Michael Krüger: Lust auf Lyrik? Rolandseck, Arp Museum ................. 15.00 Öffentl. Führung zu „Tara Donovan“

Koblenz, Cusanus-Gymnasium ......... 19.00 Nach uns die Sintflut? Wege zu einer gerechten und friedlichen Weltwirtschaft Koblenz, Deinhard’s .......................... 20.00 ganzOhr: Jona Mues

M O NTAG 1 7.0 3 . 1 4

D I E N STAG 18. 03 . 1 4 BÜHNE Koblenz, Conlog Arena ..................... 20.00 Beatles-Musical: All you need is love! Koblenz, Probebühne 4 ..................... 10.00 Abu Hassan. Singspiel Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann

BÜHNE

KINDER

Betzdorf, Stadthalle ......................... 20.00 Bekenntnisse des Hochstablers Felix Krull Koblenz, Theater ............................... 19.30 Bernarda Albas Haus Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Szenen einer Ehe. Ingmar Bergmann

Emmelshausen, ZAP .......................... 15.00 Hilfe. die Olchis kommen

KLEINKUNST Bonn, Pantheon ................................. 20.00 86. WDR Kabarettfest

MUSIK Bonn, Casino ..................................... 20.00 Simin Tander 4tet. Jazz Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Christina Branco Koblenz, Festung Kuppelsaal ........... 20.00 Irish Spring Festival Neuwied, Landesmusikakademie ..... 19.30 Eröffnungskonzert des Kammermusikkurses

MI TTWOCH 19 . 03 . 1 4 BÜHNE Andernach, Mittelrheinhalle ............ 19.30 Best of Irish Dance Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Hier und jetzt! Jugendclub Koblenz, Theater ............................... 19.30 Die Comedian Harmonists

KLEINKUNST Bonn, Casino ..................................... 20.00 Sascha Korf Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Thorsten Havener: Ich weiß, was du denkst Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Werner Koczwara

SONSTIGES Koblenz, Reuffel ................................ 20.00 ganzOhr: Verena Roßbacher

Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Mathias Deutschmann

M USIK Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Duke Robillard & Band Koblenz, Eugen König GmbH ........... 20.00 ikm: Jazz Concertante Koblenz, Festung Kuppelsaal ........... 20.00 Glasperlenspiel Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Zazou

SONSTIGES Koblenz, Landesbibliothek ................ 19.00 Woher kommen unsere Familiennamen?

F R EITAG 21.03.1 4 BÜHNE

Koblenz, Probebühne 4 ..................... 10.00 Abu Hassan. Singspiel Lahnstein, Städt. Bühne ................... 20.00 Was bin ich für ein Schelm

Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Hier und jetzt! Jugendclub Koblenz, Probebühne 4 ..................... 10.00 Abu Hassan. Singspiel Lahnstein, Städt. Bühne ................... 20.00 Was bin ich für ein Schelm Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Ein komplett verrücktes Paar

MUSIK

DISCO & PARTIES

DISCO & PARTIES

Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Tamikrest

Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockfusion

SONSTIGES

KLEINKUNST

KLEINKUNST

Bad Ems, Marmorsaal ....................... 19.00 Herzlich Willkommen! Welcome-Party Koblenz, Kurf. Schloss ...................... 20.00 ganzOhr: Uwe Timm

Bonn, Brückenforum ........................ 20.00 Der Familie Popolski Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Chin Meyer. Finanzkabarett

Bonn, Casino ..................................... 20.00 Johannes Flöck Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Marilyn – Liebe macht blond. Kabarett

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Thorsten Havener: Ich weiß, was du denkst Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Cavequeen Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 Tom Schildhauer live.exe

D ONNERSTAG 2 0. 03 . 1 4 BÜHNE


Mendig, Laacher See Halle .............. 20.00 Kickeriki-Theater: Deppenkaiser Neuwied, Landratsgarten ................. 19.30 Conzilius, Dames, Hoff

MUSIK Bendorf-Sayn, Lindenhof ................. 19.00 Shamrock Duo Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Jean Faure & Son Orchestre Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ......... 20.00 Groove Box Live Koblenz, Festung ............................... 20.00 Preview Summer Oldie Night: The Lords, Terra Nova, The Scream Lahnstein, JuKZ ................................. 20.30 Lulo Reinhardts Acoustic Lounge feat. André Krengel, Konstantin Winstroer und Uli Krämer Quartett Montabaur, Stadthalle ..................... 18.00 ikm: Meisterklassen Konzert Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 CC Smokie Coverband Polch, Forum ..................................... 20.00 The World of Musicals

SONSTIGES Daaden, Gasthof Koch ...................... 19.00 Schnüss (a-cappella) trifft Gaumen Koblenz, Kurf. Schloss ...................... 20.00 ganzOhr: Monika Zeiner Koblenz, Luxor .................................. 20.20 PechaKucha Night Lahnstein, Stadthalle ........................ 17.00 GGB-Frühjahrstagung Montabaur, AtelierKunst&Therapie ..19.00 Elke, die Unsichtbare. Lesung

S A M STAG 22. 0 3 .1 4 BÜHNE Koblenz, Konradhaus ........................ 19.30 Auch Engel haben Burnout. Premiere Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Hyper! Hyper! 90er Jahre Revue Koblenz, Obertal 24c ........................ 19.30 Alle sieben Wellen. Premiere. Theater am Ehrenbreitstein Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 20.00 Sissi – Das Musical Koblenz, Theater ............................... 19.30 Salome Lahnstein, Städt. Bühne ................... 20.00 Was bin ich für ein Schelm Mülheim-Kärlich, Altes Brauhaus ... 19.00 Job-Suey. Theatergruppe Da Capo Sevenich, Chapitol ............................ 21.00 Worldbeat Dance Night Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Ein komplett verrücktes Paar

DISCO & PARTIES Koblenz, Circus Maximus ................. 23.00 Blow! Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Treesome

ALLES AUF EINEN BLICK | 61

KINDER Mayen, Figurentheater ..................... 15.00 Oh, wie schön ist Panama (ab 3 J.)

KLEINKUNST Bonn, Casino ..................................... 20.00 Gunzi Heil Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Alfons Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Konejung & Nitschke Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Loriots dramatische Werke Neuwied, Landratsgarten ................. 19.30 Conzilius, Dames, Hoff Neuwied, Reha Rhein-Wied ......... 9-13.30 Männergesundheitstag

KO-Horchheimer Höhe

WOHNEN IM GRÜNEN Verkehrsgünstige, ruhige Lage:

MUSIK Bad Ems, Kreishaus ........................... 19.30 Sound’s and Groove’s Koblenz, Café Hahn .......................... 21.00 Simon & Garfunkel Revival Band Koblenz, Herz Jesu ............................ 12.30 Oboe & Orgel Lahnstein, JuKZ ................................. 20.00 Music meets Message Neuwied, Zum Ochsen ...................... 19.00 Cluedo

SONSTIGES Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel Lahnstein, Stadthalle .......................... 9.00 GGB-Frühjahrstagung Neuwied, Schloss Engers ............ 11-18.00 Ostermarkt Polch, Niesmann Caravaning ..................... Frühjahrsmarkt

2 ZKB, Balkon, 56,10 m2, KM 350,- €, Laminat WBS uns mindestalter 60 Jahre erforderlich. 1 ZKB, Balkon, ca. 35 m2, KM 310,- €, Parkett 3 ZKB, Balkon, ca. 66 m2, KM 460,- €, Parkett zzgl. NK u. Kaution, provisionsfrei. Wohnbau GmbH · Tel. 0228/320-0 · Mo. – Fr. ab 7.30 Uhr www.wohnbau-gmbh.de

S O N N TAG 2 3 . 03 . 1 4 BÜHNE Koblenz, Probebühne 2 ..................... 20.00 Hier und jetzt! Jugendclub Koblenz, Probebühne 4 ..................... 15.00 Abu Hassan. Singspiel Koblenz, Theater ............................... 18.00 Bernarda Albas Haus Lahnstein, Städt. Bühne ................... 18.00 Was bin ich für ein Schelm Mülheim-Kärlich, Altes Brauhaus ... 17.00 Job-Suey. Theatergruppe Da Capo Urbar, Kultur-Gut ............................. 15.00 Ein komplett verrücktes Paar

KLEINKUNST Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Hastenraths Will. Dorfcomedy

MUSIK Bonn, Haus der Springmaus ............. 15.00 The Rock‘n’Rollator Show Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Simon & Garfunkel Revival Band Koblenz, Christuskirche .................... 18.00 Koblenzer Winterreise.

Wollparadies – die Top-Adresse für Strickfans – Koblenz, St.-Josef-Straße 17 Telefon 0261/33243

Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker

2001U4 l i r p hr A . 20.0 ndig 05 e Me ll

rSeeHa

Laache

T L E W E R DI E H Ä N RÜCKT

g . 56743 Mendie . Poststr. 27 en.d ar m w lu ak B ab en -t @blum bakwar Karten: Ta / 44 62 . e-Mail: info akwaren.de Tel.: 0 26 52 tverkauf.blum-tab www.ticke


62 | ALLES AUF EINEN BLICK Neuwied, Waldorfschule.................... 15.00 Chorkonzert der Waldorfschule Neuwied, St. Matthias ...................... 18.00 Kammerchor Neuwied Oberwesel, Liebfrauenkirche ........... 18.00 Musik bei Kerzenschein Vallendar, Pilgerkirche ..................... 17.00 Bach-Chor: Matthäus-Passion

SONSTIGES Bad Ems, Marmorsaal ....................... 15.00 Tanztee Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel Koblenz, Görreshaus ......................... 20.00 ganzOhr: Das Wüten der ganzen Welt. Musikalische Lesung Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung Koblenz, Mittelrhein Museum ......... 15.00 Gespräch in der Ausstellung mit den Stadtfotografen Arvid Uhlig, Ivo Mayr und Leopold Fiala Lahnstein, Stadthalle .......................... 9.00 GGB-Frühjahrstagung Neuwied, Schloss Engers ............ 11-18.00 Ostermarkt Polch, Niesmann Caravaning ..................... Frühjahrsmarkt Ransbach-Baumbach, Stadthalle .11-17.00 24. kreativer Ostereiermarkt Rolandseck, Arp Museum ................. 15.00 Öffentl. Führung zu „Sammlung Arp 2014“

M O N TAG 24. 03 . 1 4

MI TTWOCH 2 6 . 03 . 1 4

DISCO & PARTIES

KLEINKUNST

Koblenz, Circus Maximus ................. 21.00 Fasten, Fasten

Bonn, Casino ..................................... 20.00 Roberto Capitoni Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Maddin Schneider

MUSIK Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Aleyandra Lehmler Quintett (Jazzclub) Koblenz, Rhein-Mosel-Halle ............ 19.30 Friedenskonzert „The armed Man“

SONSTIGES Koblenz, Gemeindesaal/Synagoge ... 19.00 Der Tempel in Jerusalem. Dia-Vortrag Koblenz, Kinopolis ............................. 20.00 Kanada – vom Atlantik zum Pazifik

D I E N STAG 2 5 . 03 . 1 4 BÜHNE Andernach, Jugendzentrum ............. 10.00 Stella und Nova im verrückten Labor Koblenz, Theater ............................... 19.30 Bernarda Albas Haus

KLEINKUNST Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Maddin Schneider

SONSTIGES Koblenz, Circus Maximus ................. 20.00 ganzOhr: Jonas & Max: Das Lumpenpack Koblenz, Festung Kuppelsaal ........... 20.00 Literatur Live & Lecker: Korea Koblenz, Hotel Hohenstaufen .......... 18.00 Wagner-Treff

SONSTIGES Koblenz, Mittelrhein Museum ......... 19.00 Koblenzer Stadtfotografen im 19. Jhd. Vortrag Koblenz, Reuffel ................................ 20.00 ganzOhr: Thomas Meyer

D ONNERSTAG 2 7. 03 . 1 4 BÜHNE Andernach, Mittelrheinhalle ............ 20.00 Die Frau in Schwarz. Gespenstergeschichte Koblenz, Theater ............................... 19.30 Die verkaufte Braut Lahnstein, Städt. Bühne ................... 20.00 Was bin ich für ein Schelm Ransbach-Baumbach, Stadthalle ..... 19.30 Amateurtheater Courage: Sonny Boys. Generalprobe

KLEINKUNST Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 Frank Lüdecke

MUSIK Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Queenz of Piano Koblenz, Gecko Lounge .................... 20.30 Two Voices, Shama Abbas Band

SONSTIGES Koblenz, Deinhard’s .......................... 20.00 ganzOhr: Stefan Bollmann Koblenz, Uni ................................................ Ada-Lovelace-Projekt zum Girl’s Day

F R EITAG 28.03.1 4 BÜHNE

Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Mega-Kölsch-Tag

Koblenz, Kulturfabrik ....................... 20.00 Sternenkind Koblenz, Theater ............................... 19.30 Salome Lahnstein, Städt. Bühne ................... 20.00 Was bin ich für ein Schelm Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Das bisschen Spaß muß sein! Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Ein komplett verrücktes Paar

KINDER

DISCO & PARTIES

Koblenz, Kulturfabrik ....................... 15.00 ganzOhr. Kinderlesung Koblenz, Ludwig Museum ................. 18.00 Jump in Art

Koblenz, Circus Maximus ................. 21.00 contact.imperial beats Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Rockfusion

DISCO & PARTIES

AUSSTELLUNGEN IM Mär z 2014 KOBLENZ

Ludwig Museum................................. bis 16.3. Claude Viallat: Der Stoff der Malerei Ludwig Museum........................ 30.3. bis 30.5. Karel Malich: Cosmic Mittelrhein Museum............................ . bis 4.5. Die Stadt im Blick – 10 Jahre Koblenzer Stadtfotograf Mittelrhein Museum........................... bis 13.4. Carl Wilhelm Götzloff (1799-1866) Rheinische Landesbibliothek................ bis 8.3. Zimelien aus der Bibliothek des Benediktinerklosters Maria Laach Festung Ehrenbreitstein........................ ständig WeinReich im Haus des Genusses Galerie Krüger................................................ . Trespassers Haus Metternich.......................... 5.3. bis 30.3. AKM: Ein Teil des Ganzen Metzgalerie................................. 28.3. bis 6.4. Harald Priem: Briefe an Jim

NEUWIED

Kreishaus........................................... . bis 9.3. Aufbrüche. Kader Zeynep Yalçin. Acrylmalerei Gemeindehaus der Marktkirche............ bis 2.3. Qumran und die Bibel. Bibelschätze aus zwei Jahrtausenden StadtGalerie ...................................... bis 31.3. Der kleine Prinz – Le petit prince. Die verschollenen Lithografien Roentgen Museum.............................. bis 30.3. Ulla Windhäuser-Schwarz: Farbe • Zeichen • Raum Marienhaus Klinikum St. Elisabeth................. . Gemälde von Janet Brooks Deutsches Flippermuseum................... ständig Extraball. Sa./So. 14-18 Uh

BENDORF

BAHNHOF ROLANDSECK

Rheinisches Eisenkunstguss Museum.. ab 28.2. Auf William Turners Spuren Garten der Schmetterlinge......... . 1.3. bis 20.4. Schönbär und Nonne. Leben der NAchtfalter

Arp Museum ..................................... bis 23.3. Wahlheimat am Rhein. Der Bildhauer und Zeichner Lajos Barta Arp Museum ....................................... bis 9.3. Tara Donovan Arp Museum ....................................... bis 4.5. Kunstkammer Rau: Schau mich an! Portraits seit 1500 Arp Museum ....................................... bis 1.6.

LAHNSTEIN Altes Rathaus Stadtarchiv............ . 8.3. bis 1.8. Lahnstein zur Zeit des Ersten Weltkriegs

BAD EMS Kreishaus Insel Silberau............ 29.3. bis 30.4. Abstrakte Landschaften

ANDERNACH Stadtmuseum.................................... bis 20.4. Not macht erfinderich. Kinderspielzeug aus Entwicklungsländern

MAYEN Eifelmuseum.................................................. . Deutsches Schieferbergwerk Mehrgenerationenhaus St. Veith Str.... bis 31.3. Gemälde von Diethilde Bender

MÜNSTERMAIFELD Heimatmuseum.................................. . ständig Schulklasse, Metzgerei, Bäckerei, Friseursalon, Satt­lerei,Tabakladen …

Rendez-vous des amis

KÖNIGSWINTER Haus Schlesien.................................... bis 9.3. Licht und Landschaft.Aquarelle von Wolf Röhricht Haus Schlesien.................................. bis 11.5. Von der Erinnerung geprägt. Sammler und ihre Schätze

BONN Kunst- und Ausstellungshalle............... bis 9.3. Florenz! Kunst- und Ausstellungshalle....... 8.3. bis 27.6. Kasimir Malewitsch und die Russische Avantgarde

TRIER HÖHR-GRENZHAUSEN Kasino............................................... bis 30.3. Tischgesellschaft. Schöne keramik für Tisch und Wand

Rheinisches Landesmuseum...... 15.3 bis 28.9. Ein Traum von Rom Europäische Kunstakademie........ 6.3 bis 24.4. Renate Wolff: Zwischen Räume


KLEINKUNST

SONSTIGES

Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Tobias Mann Emmelshausen, ZAP .......................... 20.00 Springmaus: Büro, Büro Höhr-Grenzhausen, 2. Heimat ......... 20.00 Frederik Hormuth. Comedy Neuwied, Landratsgarten ................. 19.30 Vocal recall: Ein Lärm, der deinen Namen trägt

Bad Ems, Kreishaus ........................... 18.00 Ausstellungseröffnung: Abstrakte Landschaften Bad Ems, Marmorsaal ....................... 20.00 Tangoball Boppard, Gemeinde-Zentrum St. Michael Frauenmodebörse (14-16 Uhr) Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel

MUSIK Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 Delta Q. A-Cappella Koblenz, Palais Coenen ..................... 20.00 ikm: Vox Violinae Pillig, Hotel Pastis ............................. 20.00 The Giants (Rock)

SONSTIGES Koblenz, Forum Confluentes ............ 20.00 ganzOhr: Graeme Simsion und Robert Stadlober Koblenz, Metzgalerie ........................ 19.00 Ausstellungseröffnung: Harald Priem

S A M STAG 29 . 0 3 . 1 4

BÜHNE Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Hyper! Hyper! 90er Jahre Revue Koblenz, Obertal 24c ........................ 16.00 Alle sieben Wellen. Theater am Ehrenbreitstein Koblenz, Theater ............................... 18.00 Bernarda Albas Haus Lahnstein, Städt. Bühne ................... 18.00 Was bin ich für ein Schelm Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Das bisschen Spaß muß sein! Urbar, Kultur-Gut ............................. 15.00 Ein komplett verrücktes Paar

KLEINKUNST

Boppard, Stadthalle .......................... 19.30 Dantons Tod Koblenz, Kulturfabrik ....................... 19.30 Hyper! Hyper! 90er Jahre Revue Koblenz, Theater ............................... 19.30 Die Comedian Harmonists Lahnstein, Städt. Bühne ................... 20.00 Was bin ich für ein Schelm Mülheim-Kärlich, Altes Brauhaus ... 19.00 Job-Suey. Theatergruppe Da Capo Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Das bisschen Spaß muß sein! Ransbach-Baumbach, Stadthalle ..... 19.30 Amateurtheater Courage: Sonny Boys Urbar, Kultur-Gut ............................. 19.30 Ein komplett verrücktes Paar

Bonn, Casino ..................................... 19.00 Murat Topal Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett Bonn, Pantheon ................................. 19.00 Sting und Venske Herschbach, CHIC-Saal .................... 10.00 Määtschick in se Är. Comedy-Magic-Show Neuwied, Marienhaus Klinikum ....... 16.00 Musiek@Poesie: Christian Morgenstern

MUSIK

Koblenz, Circus Maximus ................. 19.15 Rocky Horror Picture Show Filmabend

Bad Breisig, Burg Brohleck .............. 17.00 Turban & Eichhorn. Villa Musica Bad Ems, Marmorsaal ....................... 17.00 Weltklassik am Klavier! Mikhail Mordvinov Emmelshausen, ZAP .......................... 18.00 Sinonietta Mainz Koblenz, Café Hahn ...........................11.30 Stonehead Stompers Koblenz, Café Hahn .......................... 19.00 Robert Kreis Koblenz, Kurf. Schloss ...................... 16.15 Koblenzer Schlosskonzerte: Mozart und mehr Koblenz, Sparkasse Schlossstr. ......... 18.00 ikm: Stars von morgen Neuwied, Schloss Engers .................. 20.00 Emanuel Ax

KLEINKUNST

SONSTIGES

Bad Ems, Badhaus ............................. 20.00 Bernd Regenauer Bonn, Haus der Springmaus ............. 20.00 @rheinkabarett Bonn, Pantheon ................................. 20.00 Rainer Pause Emmelshausen, Alter Bahnhof ......... 20.00 Die komischen Harmoniker. A-cappella Neuwied, Landratsgarten ................. 19.30 Christopher Köhler & Michael Parlez

Koblenz, Festung ......................... 10-17.00 Die Jagd nach der goldenen Kanonenkugel Koblenz, Ludwig Museum ................. 15.00 Öffentliche Führung

MUSIK

Bonn, Casino ..................................... 19.00 David P. Stevens & Band Koblenz, Café Hahn .......................... 20.00 American Song Birds

Koblenz, Barock ................................ 21.00 Ü40-Party Koblenz, Circus Maximus ................. 22.00 The Cure vs. Depeche Mode Koblenz, Dreams ................................ 22.00 Aka Aka feat. Thalstroem live

FILM

Koblenz, Herz Jesu ............................ 12.30 Laetare Jerusalem Koblenz, Kurf. Schloss ...................... 17.00 Koblenzer Schlosskonzerte: Familienkonzert Polch, Forum ..................................... 20.00 Nashless – 1. Line-Dance & Country-Night Weibern, Café Sowieso ..................... 20.00 Slainte. Irish Folk

umweltbewußt & natürlich

schön sein

Biofriseurin

Anette Gutjahr mobil 0176. 239 756 96 _ Tel. 0261. 97 37 927 www.anette-gutjahr.de

Mendelssohnstr. 13_56076 Koblenz-Horchheim

S O N N TAG 3 0. 03 . 1 4

BÜHNE

DISCO & PARTIES

ALLES AUF EINEN BLICK | 63

M O N TAG 3 1 . 03 . 1 4 BÜHNE Neuwied, Schlosstheater .................. 20.00 Das bisschen Spaß muss sein!

MUSIK

SONSTIGES Koblenz, VHS ..................................... 18.00 Kuba – Insel zwischen Gestern und Morgen Maria Laach, Infozentrum ............... 20.00 Laacher Forum: Bernhard Moestl

Opal Die Farbe des Jahres 2014 Raffinesse, Ruhe, Balance und Vielseitigkeit

Moderne Gestaltungsideen – meisterhaft ausgeführt! Marita Meurer Malermeisterin Rudolf-Diesel-Straße 17a www.meurer-malerwerkstatt.de

56203 Höhr-Grenzhausen (02624)8528 Fax 8657 info@meurer-malerwerkstatt.de


GRAND CANYON AL SLX 29. PURE CYCLING MADE IN KOBLENZ.

Ein Weltklasse-Aluminiumrahmen, innovative Detaillösungen und überragende Steifigkeitswerte – das Grand Canyon AL SLX bringt alles mit, was ein perfektes Marathon- und Trailhardtail auszeichnet. Der kurze Radstand sorgt für ein verspieltes Handling und dank der zentral-sportlichen Sitzposition bringst Du auch bei steileren Passagen jederzeit genügend Druck auf das Pedal. Bereits ab 1.299 € erhältst Du so das optimale Gesamtpaket für maximalem Fahrspaß. Canyon Bicycles GmbH | Karl-Tesche-Straße 12 | 56073 Koblenz | info@canyon.com | Servicecenter +49 (0) 261 40 4000 | www.canyon.com

gcal_slx_99_kulturinfo_DE_230_310.indd 1

11.02.14 14:18


KulturInfo März 2014