Page 1

DIE DENKMALPFLEGE IM KANTON SCHAFFHAUSEN

Unsere Beratung nah am Baugeschehen


Die Denkmalpflege Schaffhausen – eine Fachstelle des Kantons und der Stadt – sichert und fördert den Erhalt und die Weiterentwicklung des Bauerbes in den vielfältigsten Bauvorhaben im ganzen Kanton.


EINE KLEINE PROJEKTSCHAU VERDICHTUNG IN DER ALTSTADT:

SCHEUNEN UND BAUERNHÄUSER:

FASSADENSANIERUNGEN:

BERATUNG IN DER NOT:

Die Denkmalpflege betreut laufend mehrere Wohnbauprojekte in den historischen Städten Stein am Rhein, Neunkirch und Schaffhausen. Dabei wird neuer Wohnraum geschaffen, ohne den Altstadtcharakter zu beeinträchtigen.

Die Denkmalpflege setzt sich in den Kernzonen für die Revitalisierung und Umnutzung von Scheunen und Bauernhäusern ein.

Die Denkmalpflege begleitet laufend möglichst zeitnah Fassadensanierungen im ganzen Kanton. Dabei trägt sie zusammen mit den Eigentümern zum Erhalt ortsbildlicher Qualitäten bei.

Die Denkmalpflege muss in ausserordentlichen Situationen schnell reagieren. So kann sie sich optimal gegen den weiteren Verlust wertvoller Substanz einsetzen.

Renovation der Tanne 7 in Schaffhausen

Renovation der „Stube“ in Rüdlingen

Fassadenmalereien in Stein am Rhein

Abgelöste Stuckdecke in Stein am Rhein

Dachausbau in der Altstadt von Neunkirch

Umnutzung zur Kunstschür in Stein am Rhein

Fassaden am Fronwagplatz in Schaffhausen

Brand im Rüden in Schaffhausen

„Weinberg“ in Stein am Rhein

Umnutzung einer Scheune in Löhningen

Riegelfassade in Dörflingen

Statische Sicherung im Stadthausgeviert


INDUSTRIEBRACHEN:

MONUMENTE:

KIRCHENBAUTEN:

WEINREGION:

Die Denkmalpflege betrachtet die Industrieareale als Chance für zukünftige Entwicklungen und setzt sich für die Umnutzung und Entstehung neuer Quartiere in den Industriebrachen ein.

Die Denkmalpflege unterhält mit Fachbegleitung und Finanzhilfe des Bundes die Denkmäler von nationaler Bedeutung.

Die Denkmalpflege setzt sich für die Instandhaltung und Restaurierung der Kirchenbauten in den Städten und auf dem Land ein.

Die Denkmalpflege setzt sich für den Erhalt und die Weiternutzung der Kulturdenkmäler des Weinbaus ein.

Die SIG in Neuhausen am Rheinfall

Flankenmauer am Munot in Schaffhausen

Turmsanierung der Kirche Löhningen

Weinkeller des Sternen in Thayngen

Fassadenbau Karl Moser im Werk I im Mühlental

Das Rathaus in Stein am Rhein

Bergkirche St. Moritz in Hallau

Trotte Osterfingen

Die Hallen des Werk I im Mühletal

Schadenskartierungen: Kloster Allerheiligen

Kirche und Friedhof in Buch

Trotte Löhningen


NACHHALTIGKEIT: Die Denkmalpflege unterstützt nachhaltige Gebäudetechnologien. Dabei wird mit den Planern und Eigentümern nach Lösungen gesucht, die im Einklang mit dem Ortsbild und der historischen Substanz stehen.

Sche

Schema Sanierungskonzept: Gebäudeenergie

Solaranlage in Hallau

Solaranlagen Siedlung Bocksriet

Projektschau denkmalpflege 201603  
Projektschau denkmalpflege 201603