12. Business Lunch der Klimaplattform der Wirtschaft Zürich vom 27.08.2021

Page 1

© Dominique Uldry

MOBILITÄT UND UMWELT: BEITRAG DER ELEKTROMOBILITÄT BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021


Verkehr in der Schweiz Energieverbrauch und CO2 BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

2


ENDENERGIEVERBRAUCH IN DER SCHWEIZ VERKEHR BEDEUTENDSTER SEKTOR Endenergieverbrauch 2020 747'400 TJ

245'120 TJ

4%

17%

33%

20%

3%

13%

35%

 Verkehr grösster Energieverbraucher: 33% des gesamten Energie-verbrauchs

45%

29% Verkehr

Benzin

Haushalte

Diesel

Industrie Dienstleistungen Statistische Differenz und Landwirtschaft

Flugtreibstoffe Elektrizität Übrige (Gas, erneuerbare Energien)

 Teuer: wir geben 2020 7.3 Mrd. CHF für Treibstoffe aus und sind dabei fast komplett vom Ausland abhängig. Quelle: BFE Gesamtenergiestatistik 2020

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

3


CO2-EMISSIONEN UND VORSCHRIFTEN PERSONENWAGEN 2000 – 2020 g CO2/km

230 210

Schweiz

190 170 150 130 110 Quelle: BFE Neuwagenbericht 2020: https://www.bfe.admin.ch/ bfe/de/home/effizienz/mo bilitaet/personenwagen.ht ml EU-Daten: https://www.eea.europa.e u/highlights/sharpdecrease-in-emissions-of

EU

Zielwert 2015 130 g CO2/km Zielwert 2025 Zielwert 2030 (EU) (EU) ca. 81g CO2/km 123.6 ca. 60g CO2/km (NEFZ) (NEFZ)

107.8

90 70 50

Zielwert 2020 95 g CO2/km

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021


ENTWICKLUNG CO2-EMISSIONEN 2020 DIE SCHWEIZ IM VERGLEICH ZU EUROPA Durchschnittliche CO2-Emissionen der Neuwagen 2020

g CO2/km

82.3

93.4

95.3

97.5

98.5

100.3

38.2

40.0

80.2

60.0

101.4

80.0

106.2

107.3

107.8

108.6

111.5

112.0

112.2

113.0

113.6

114.1

115.4

116.7

119.2

119.3

119.8

120.9

121.0

121.8

123.6

125.0

125.0

100.0

133.0

120.0

107.7

Zielwert 2020: 95 g CO2/km

140.0

20.0 0.0

Quelle: EU: https://www.eea.europa.eu/highlights/sharp-decrease-in-emissions-of Schweiz: BFE Neuwagenbericht 2020

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

5


EMISSIONEN ÜBER DIE LEBENSDAUER

(IN EUROPA)

Nur Batterie- und Wasserstoffantriebe haben das Potenzial, die Klimaziele zu erreichen !

ICCT: A global comparison of the life-cycle greenhouse gas emissions of combustion engine and electric passenger cars https://theicct.org/publications/global-LCA-passenger-cars-Jul2021

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

6


ENTWICKLUNG ALTERNAT. ANTRIEBE 2021 REKORD-HALBJAHR 2021 40% 4.1%

35%

Elektro (BEV) 2.5%

30%

Benzin PHEV 16.6%

25%

12.8%

20%

1.8%

15%

1.8%

10%

7.0%

5% 0%

Hybrid Benzin

1.7% 0.8% 1.0%

1.4% 0.9% 1.1%

2.0% 0.9% 1.0%

2.4% 1.0% 1.1%

2.5% 0.9% 1.3%

2.7% 1.4% 1.8%

2.9% 1.3% 1.5%

3.9% 1.6% 1.9%

4.8% 0.9% 3.8%

9.6%

Diesel PHEV 7.5%

8.1%

Gas: CNG+LPG

4.3% 1.8% 4.8%

10.3%

9.9%

5.5%

Wasserstoff

1. HJ 2. HJ 1. HJ 2. HJ 1. HJ 2. HJ 1. HJ 2. HJ 1. HJ 2. HJ 1. HJ 2. HJ 1. HJ 2. HJ 2015

2016

2017

2018

2019

Hybrid Diesel

Elektro+ Plugin 1. HJ 2021 18.2%

2020

2021

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

Quelle: Daten bis Juni 2021 ASTRA-IVZ https://files.admin.ch/astra_ffr/mofis/Datenlieferun gs-Kunden/opendata/1000-Fahrzeuge_IVZ/1200Neuzulassungen/1220Neuzlassungsbericht_woechentlich/

7


VERBRENNER AUSSTIEG DER HERSTELLER Immer mehr Hersteller kündigen den Stop von Entwicklung oder Verkauf von Verbrennermodellen an 2025

2030

2035

2040

Quelle: z.B. https://www.springerprofessional.de/antriebsstrang/verkehrswende/verbrenner-ausstieg--die-plaene-der-autohersteller/18906344

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

8


BATTERIE: DIE ACHILLESVERSE DER E-MOBILITÄT? 

Batterie macht 30-60% der Treibhausemissionen in der Herstellung von Elektroautos aus

Zellproduktion hat einen Anteil 20-50%

Daher haben e-Autos einen höheren CO2-Rucksack aus der Produktion, den sie erst im Verlaufe des Betriebs wieder wettmachen (Mittelklassewagen nach ca. 27’000km)

Agora Verkehrswende (2021): Batteriestandort auf Klimakurs. Perspektiven einer klimaneutralen Batterieproduktion für Elektromobilität in Deutschland.

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

9


BATTERIEKREISLAUF ProzessUND GEPLANTE EU-VERORTDNUNG optimierung / Potenzial zur Verbesserung der Ökobilanz

Erneuerbare Energien

EU: Standards (Umwelt/sozial) Due Diligence

EU: Batteriepass / Informationssystem

EU: Kennzeichnu ng CO2Fussabdruck

Agora Verkehrswende / Fraunhofer ISI

EU: Recyclingquoten bis zu 95% im 2030

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

EU: Sammelquoten /prozesse 10


ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICHE LADESTATIONEN IN DER SCHWEIZ Aktuell gibt es über 6’200 öffentlich zugängliche Ladestationen (Stand 15.8.2021)

Quelle: www.ich-tanke-strom.ch/kennzahlen

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

11


E-MOBILITÄT IN DEN KANTONEN Anzahl e-Autos (BEV)

Ladeinfrastrukturen in den Kantonen unterschiedlich stark verbreitet

Anzahl Ladestationen pro 100 e-Autos Quelle: www.ich-tanke-strom.ch/kennzahlen ASTRA

BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021

12


MOBILITÄT UND UMWELT: ELEKTROMOBILITÄT IST EIN BAUSTEIN BUSINESS LUNCH KLIMAPLATTFORM ▪ ALOIS FREIDHOF ▪ BUNDESAMT FÜR ENERGIE ▪ 27.08.2021


Swiss eMobility

Wir machen Elektromobilität möglich

Luc Tschumper

lucandrea.tschumper@tcs.ch

+41 58 827 34 08


Lohner-Porsche 1900 Quelle: Porsche Newsroom


It’s the economy, stupid!

CO2 Regulatorische Treiber

$$$ Ökonomische Treiber


15 Länder

Quelle: Wikipedia, Juni 2020

23 Städte


g CO2/km

200

l / 100km (gasoline equi.)

198g (2002) 175g (2008)

180

8 151g (2012)

160

9

7

138g 134g (2018) (2016)

6

130g (2012)

140 120

5

100

4

80 3 60 2

40

1

20 2000

2005

2010

2015

2020

2025

2030


g CO2/km

200

l / 100km (gasoline equi.)

198g (2002) 175g (2008)

180

8 151g (2012)

160

9

7

138g 134g (2018) (2016)

6

130g (2012)

140 120

5

95g NEFZ (2020)

100

4

80 3 60 2

40

1

20 2000

2005

2010

2015

2020

2025

2030


g CO2/km

200

l / 100km (gasoline equi.)

198g (2002) 175g (2008)

180 160 140 120 100 80

9 8

151g (2012)

Sanktionszahlungen in Mio CHF

7

138g 134g (2018) (2016)

6

130g (2012)

140 Mio 120 Mio 100 Mio 80 Mio 60 Mio 40 Mio 20 Mio 0 Mio

5

95g NEFZ (2020)

4 3

60 2

40

1

20 2000

2005

2010

2015

2020

2025

2030


g CO2/km

200

l / 100km (gasoline equi.)

198g (2002) 175g (2008)

180

8 151g (2012)

160

7

138g 134g (2018) (2016)

6

130g (2012)

140 120

95g NEFZ (2020)

100 80

5 4

~81g (2025) ~ 61g (2030)

60

3 2

40

1

20 2000

9

2005

2010

2015

2020

2025

2030


It’s the economy, stupid!

CO2 Regulatorische Treiber

$$$ Ökonomische Treiber


1’160$ (‘10) 1100

Batteriepreise

1000 899$ (‘11)

900 800 700

650$ (‘13)

600 500 400

373$ (‘15)

300 200 $/kWh

156$ (‘19) 94$ (‘24)

100

2010

2013

2016

2019

2022

2025

65$ (‘30)

2028

2030

Bloomberg


Tausend $ 50k Tieferer Kaufpreis

40k 49 % 30k

36 %

Verbrenner

30 %

25 %

22 %

19 %

17 %

15 %

2020

2022

2024

2026

2028

2030

20k 10k 0k

2016

Quelle: Bloomberg, 2019

2018


1 kWh = ~ 0.2 CHF

1 kWh = ~ 0.2 CHF

15 - 20 kWh 1.8 – 2.4 l

5-6 l 50 kWh


CHF 8-10 1 kWh = ~ 0.2 CHF

1 kWh = ~ 0.2 CHF

CHF 3-4

15 - 20 kWh 1.8 – 2.4 l

5-6 l 50 kWh


Tausend $ 50k Tiefere Gesamtkosten

40k

Tieferer Kaufpreis

49 % 30k

36 %

Verbrenner

30 %

25 %

22 %

19 %

17 %

15 %

2020

2022

2024

2026

2028

2030

20k 10k 0k

2016

Quelle: Bloomberg, 2019

2018


It’s the economy, stupid!

CO2 Regulatorische Treiber Kurz - Mittelfristig

$$$ Ökonomische Treiber Mittel- Langfristig


Disruption

Top 2 Auto 2020


Nicht die Ziellinie!


Ladegeschwindgeit

Preise

Modellauswahl

Reichweiten

Ladenetz


Kurze Distanzen

Günstiger Strom

Kaufkraft

Nutzerakzeptanz


10/20✓

15/22✓ Roadmap 2022

Bild von Alexander Grishin auf Pixabay


10/20 25 15/22

Roadmap 2022

Bild von Alexander Grishin auf Pixabay


Szenario SIA 100.0%

Merkblatt SIA 2060 «Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in Gebäuden»

90.0% 80.0% 70.0% 60.0% 50.0% 40.0% 30.0% 20.0% 10.0% 0.0%

2010

2015

2020

2025 SIA

2030

2035


Szenario SIA 100.0%

Merkblatt SIA 2060 «Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in Gebäuden»

90.0% 80.0% 70.0% 60.0% 50.0%

50%

40.0% 30.0% 20.0%

15/22 10/20

10.0% 0.0%

2010

2015

2020

25%

2025 SIA

2030

2035


Szenario SIA vs Realität 100.0%

Merkblatt SIA 2060 «Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in Gebäuden»

90.0% 80.0% 70.0% 60.0% 50.0% 40.0% 30.0% 20.0%

14.7 %

10.0%

18.6 %

0.0%

2010

2015

2020 SIA

10 % 2025 Effektive Daten

2030

2035


Szenario Swiss eMobility 100.0% 90.0% 80.0% 70.0% 60.0% 50.0%

Voraussichtliches Ziel Roadmap

40.0% 30.0% 20.0% 10.0% 0.0%

2010

2015 Pess.

2020 Opt.

2025 SIA

2030

Effektive Daten

2035


Elektrofahrzeuge in der Flotte?  Ja  Nein


Elektrofahrzeuge in der Flotte?  Ja  Wann  Nein


Der richtige Zeitpunkt ist jetzt!


CO2 Austoss verringern

Sparpotential im Betrieb

Sichtbare Massnahme

Abgesicherte Investitionen

Wachsende Zielgruppe


An was müssen wir denken?


Fahrzeuge und Reglemente

Laden Zuhause

Unternehmens -kultur Shopping

CHF P

Laden am Arbeitsplatz

Intelligent

Laden Unterwegs

Skalierbar

Fördermassnahmen


Wie können wir vorgehen?


Analyse

Flotte

Konzept

Umsetzung

Betrieb

Fahrzeuge

Ladeinfrastruktur

Evaluation & Auftragsvergabe

Betrieb & Wartung

Standorte Tools & Prozesse Unternehmen

Vorgehen/Strategie

Umsetzung

Ausbau


charge4work: Die Elektromobilitäts-beratung für Ihr Unternehmen

Kompetente und neutrale Beratung

Umfassende Beratung in einer Stunde

Für Unternehmen kostenlos


www.swiss-emobility.ch/de/charge4work


Bill Gates

“Most people overestimate what can be done in one year and underestimate what can be done in ten years.”


Papst-Inauguration

2005

2013


51

ELEKTRIFIZIERUNG BEI MOBILITY

12. Business Lunch der Klimaplattform der Wirtschaft Zürich vom 27. August 2021


52

MOBILITY – EIN PRAGMATISCHER PIONIER …

Gründung 1997

≈ 1500 Standorte

≈ 3000 Fahrzeuge

• Return • One-Way • Freefloating

214 Mitarbeiter

224‘000 Kunden

Weiterempfehlung 8.7 von 10

≈ 80 CHFM Umsatz


MOBILITY KLIMA ROADMAP Ziel emissionsfreie Flotte bis spätestens 2030 Heute

Emissionsreduktion 2023

Tank to Wheel Fahrtemissionen der eigenen Flotte werden auf unter 95g CO2 pro km reduziert

Emissionsfreie Flotte 2030

Well to Wheel Es werden in der gesamten Mobility Flotte keine Energieund Fahrtemissionen bis spätestens 2030 verursacht

Klimaneutral 2040

Life Cycle Assessment Die Mobility Genossenschaft wird klimaneutral bis 2040 – in der gesamten Unternehmung werden keine Emissionen verursacht

Die Mobility Genossenschaft ist Klimafördernd – historische Emissionen werden abgebaut


54

FLOTTEN ELEKTRIFIZIERUNGS ROADMAP Anteil E-Fzg

Vorbereitungs-Phase

   

Ladinfrastruktur (Eigene / AC vs DC) Plattform (Daten, Intelligenz) E-Customer-Journey

Einflottung ausschliesslich E-Fahrzeuge (nicht linear)

Optimierung E-Betrieb

Endziel 2030 Ganze Flotte zu 100% mit E-Fzg

Pilotprojekte (Validierung, Tests)

Zwischenziel 2023 Ganze Flotte im Schnitt 95gr/CO2 und ca. 50% alternativ angetrieben (mehrheitlich Hybrid)

E-Fzg heute: - ca. 160

2020

Skalierungs-Phase

2021

2022

2023

2024

2025

… 2026

2027

2028

2029

2030


55

FLOTTEN ELEKTRIFIZIERUNG Die grosse Herausforderung für Mobility im Carsharing Lade Infrastruktur

Fahrzeuge

• • •

Verfügbarkeit Neue Anforderungen Neue Hersteller

• •

Elektrifizierung der Parkplätze (nicht in unserem Eigentum) Laden unterwegs

Carsharing Betrieb • • •

Datenpunkte Ladezeiten vs Fahrzeug-Verfügbarkeit Intelligentes Buchungs- und LadeSystem

Kunden

E-Customer-Journey

Neue Bedürfnisse / Angebote

Wirtschaftlichkeit •

TCO (Invest & Kosten)

Neue Geschäftsmodelle


56

EIGENE MOBILITY LADELÖSUNG Mobility installiert eigene Ladestationen an ihren Standorten

Wieso?

Datenzugang & Support

Wie?

Marketing

Bouygues (Helion) – Ausbau und Installation Juice – AC-Ladestationen

Steuerungsmöglichkeiten

Customer Journey

Evtec – DC-Ladestationen


Testimonial

Die Zürcher Kantonalbank wird bis 2022 ihre eigenen CO2-Emissionen um 30 Prozent senken. Eine Massnahme: E-Autos sharen statt besitzen. Die Zürcher Kantonalbank setzt auf Elektroautos von Mobility.

57


Mobility Business

58

MOBILITY BUSINESS • Fahrzeugverwaltung • Versicherungsdiskussionen • Teure Parkplätze • Wartung und Service • Reifenwechsel • Komplizierte Schlüsselübergaben Kümmert euch um euer Kerngeschäft, wir kümmern uns um eure Mitarbeitermobilität


Wer teilt hat mehr

ELEKTRO-FIRMENFLOTTE TEILEN Mobility Carsharing als Multiplikator der Nachhaltigkeit

• Intelligentes Carsharing ermöglicht die Reduktion der eigenen Firmenflotte auf ein Minimum • Carsharer nutzen Autos viel bewusster und kombinieren mit ÖV

59


Denkt neu!

60


Denkt neu!

61


62

LEUCHTTURMPROJEKT EUROPAALLEE Jetzt: Verschiedene E-Fahrzeugmodelle testen


63

Danke!