__MAIN_TEXT__

Page 1

«Nachhaltigkeit – ein wichtiger Pfeiler unserer Geschäftstätigkeit» Ennio Perna, Leiter Fachstelle Nachhaltigkeit Basler Kantonalbank

7. Livestream Business Lunch der Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel

Luca Pertoldi, Dienstag, 24. November 24. Januar2020 2020


Was bedeutet Nachhaltigkeit im Banking?

NachhaltigkeitsĂźberlegungen (Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien) systematisch in die Produkte und Dienstleistungen der Bank miteinbeziehen.

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 2


Nachhaltigkeit – Heute ein zentrales Thema in der Finanzbranche

«Der einzige Weg in die Zukunft ist, hundertprozentig nachhaltige Instrumente anzubieten. Jedes andere Geschäftsmodell hat keine Zukunft. Das ist das Einzige, was ich dazu sagen kann.» Jörg Gasser, Geschäftsführer der Schweizerischen Bankiervereinigung

«Nachhaltigkeit ist eine grosse Chance… für einen auch künftig wettbewerbsfähigen Finanzplatz…. Die Branche hat guten Grund… nachhaltigem Investieren zur Normalität zu verhelfen.» Bundesrat Ueli Maurer, Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartements

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 3


Das Engagement für Nachhaltigkeit ist Teil unseres Leistungsauftrags, dem wir als öffentlich-rechtliches Institut verpflichtet sind «Nachhaltigkeit fördern» ist eine der fünf strategischen Stossrichtungen der Gesamtbankstrategie 2018–21.

3 Sie

trägt unter besonderer Berücksichtigung der Bedürfnisse der gegenwärtigen Bevölkerung, Wirtschaft und öffentlichen Hand zu einer ausgewogenen sowie ökologisch, wirtschaftlich und sozial nachhaltigen Entwicklung des Kantons Basel-Stadt bei, die zugleich die Fähigkeit künftiger Generationen nicht gefährdet, ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. 4 Sie sorgt für Chancengleichheit und Gleichberechtigung.* * Gesetz über die Basler Kantonalbank, Art. 2 Zweck 24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 4


Nachhaltigkeitsstrategie – 6 Bereiche Verantwortungsbewusste Geschäftspraxis

Nachhaltige Angebotspalette

Fortschrittliche Personalpolitik

Umwelt und Klima

Attraktive Arbeits-/Ausbildungsplätze, Chancengleichheit, vorurteilsfreies Arbeitsumfeld und ausgewogene Work-Life-Balance

Schonung natürlicher Ressourcen und Berücksichtigung von umwelt- resp. klimarelevanten Auswirkungen im Bankgeschäft

Gesellschaftlicher Beitrag

Verbindliche Partnerschaften

Beitrag zum kulturellen und sozialen Leben in der Region anhand von Sponsorings und Spenden

Langfristige Lieferanten-Beziehungen und Berücksichtigung von regionalen, ökologischen und sozialen Aspekten bei der Beschaffung

Gesetzeskonformität und Einhaltung regulatorischer Bestimmungen sowie anerkannter Standards.

Ausbau von nachhaltigen Bankprodukten und -dienstleistungen

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 5


Nachhaltigkeit im Kerngeschäft der BKB – Beispiele aus den Bereichen Anlegen und Finanzieren Nachhaltigkeitsscreen für Anlageportfolios Thomas Gloor, Leiter Institutionelle, Basler Kantonalbank Überblick Kreditengagement BKB im Bereich nachhaltige Energien Michael Bergmann, Relationship Manager Grosskunden, Basler Kantonalbank

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 6


Nachhaltigkeitsscreen fĂźr Anlageportfolios Thomas Gloor, Leiter Institutionelle Kunden Basler Kantonalbank

7. Livestream Business Lunch der Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel

Luca Pertoldi, Dienstag, 24. November 24. Januar2020 2020


Mein Tag ist bis jetzt nachhaltig verlaufen‌ Ihrer auch?

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 8


Kotierte Unternehmen/Firmen – was ist messbar?

• • • •

E Environment

S Social

G Governance

Was für einen Stellenwert bei einem Unternehmen hat die UMWELT?

Wie geht ein Unternehmen mit der GESELLSCHAFT um?

Wie verhält sich ein Unternehmen verantwortungsvoll?

Klimaveränderung Ressourcen Verschmutzung Umweltchancen

• Bildung/Humankapital • Produkteverpflichtung • Soziale Chancen

• Corp. Governance • Ethik • Verhalten

Quelle MSCI ESG Research

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 9


Konsolidierung der globalen Rating-Agenturen, aber noch immer heterogene Ausprägung unter den Anbietern

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 10


Umfang einer Nachhaltigkeitsanalyse

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 11


Auszug aus der BKB Analyse – Quick Facts

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 12


Auszug der BKB Analyse – ESG

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 13


Auszug aus der BKB Analyse - Kontroversen

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 14


Auszug aus der BKB Analyse - Impact

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 15


Auszug aus der BKB Analyse - Impact

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 16


Auszug aus der BKB Analyse – Carbon CO2 Analyse

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 17


Motivation fĂźr Nachhaltiges Handeln bei Kapitalanlagen

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 18


Ăœberblick Kreditengagement BKB im Bereich nachhaltige Energien Michael Bergmann, Kundenberater Grosskunden Basler Kantonalbank

7. Livestream Business Lunch der Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel

Luca Pertoldi, Dienstag, 24. November 24. Januar2020 2020


Die zentrale Rolle der Kreditvergabe • Der Ausbau nachhaltiger Energien setzt substantielle Investitionen voraus, die refinanziert werden müssen. • Die Kreditvergabe ist Kerngeschäft der Banken. • Das Bereitstellen von Fremdkapital stellt somit auch für die BKB einen wichtigen Hebel dar, um den Ausbau nachhaltiger Energien im Rahmen ihrer Geschäftsstrategie zu unterstützen. Im Folgenden geben wir einen Überblick über die Kreditfinanzierungsaktivitäten der BKB im Bereich nachhaltige Energien.

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 20


Regionalversorger IWB, EBL und Primeo Energie Im Bereich nachhaltige Energien zählen die Regionalversorger IWB, EBL und Primeo Energie zu den zentralen Akteuren in unserer Region. Auch schweizweit zählen sie hier zu den Pionieren.

• Sie decken eine breite Palette in der nachhaltigen Energieversorgung ab: – Klassische Wasserkraft – Solarenergie – Windkraft – Biomasse (insbesondere Holz) – Wärmeverbünde • Diese Aktivitäten /Investitionen können nur bei Deckung des substantiellen Finanzierungsbedarfs realisiert werden. • Die BKB stellt hierfür aktuell einen projekt-unabhängigen Finanzierungsrahmen in Form von Rahmenkreditlimiten von Total ca. CHF 268 Mio. zur Verfügung

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 21


Aventron AG • Die Primeo Energie bündelt einen wesentlichen Teil ihrer Aktivitäten in den Bereichen Solar-, Windenergie und Kleinwasserkraft in die ausgegliederte Gesellschaft Aventron AG • Die börsenkotierte Aventron AG hat sich neben anderen Stadtwerken wie EWB Energie Wasser Bern auch institutionellen Investoren und einem breiteren Publikum geöffnet. Sie ist heute eine der führenden Schweizer Gesellschaften im Bereich nachhaltiger Stromerzeugung. • Ihr Geschäftsstrategie ist spezialisiert auf den Erwerb baureifer oder bestehender Projekte im In- und Ausland. Insbesondere die Projekte im Ausland werden in der Regel mittels langfristiger lokaler Projektfinanzierungen refinanziert. • Die BKB stellt eine Rahmenlimite in Höhe von CHF 20 Mio. zur Verfügung, welche als flexibler Puffer für Zwischenfinanzierungen im Rahmen der Akquisition einzelner Projekte dient. Die Rahmenlimite dient somit als Brücke bis zur Etablierung der endgültigen Projektfinanzierung und erlaubt ein rasches Handeln bei der Akquisition.

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 22


Projektfinanzierung Holzkraftwerk Basel AG • Das HKW Basel ist ein Joint Venture von IWB und der Raurica Wald AG. Die IWB ist verantwortlich für das operativ-technische Management der Anlage. Die Raurica Wald liefert im Rahmen sehr langfristiger Lieferverträge den benötigten Holzbrennstoff (überwiegend Restholz aus der Region). • Start der Finanzierung erfolgte bereits im Jahr 2007. Sie ist damit eine der ältesten Projektfinanzierungen der BKB im Bereich nachhaltige Energien. • Das HKW Basel wurde als erste Anlage dieser Art in der Schweiz mit dem «naturemade star» Zertifikat ausgezeichnet. • Das Projekt war sowohl in ökologisch-technischer als auch wirtschaftlicher Sicht ein voller Erfolg. Es eröffnete ferner der mit schwierigen Verhältnissen konfrontierten heimischen Waldwirtschaft eine neue Ertragsquelle. • In der Spitze hat die BKB für den Bau der Anlage einen Investitionskredit von CHF 19 Mio. zur Verfügung gestellt. Dieser wird bis Ende 2021 vollständig zurückgeführt sein.

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 23


Wärmeverbund Riehen AG • Pionier in der erfolgreichen und störungsfreien Nutzung von Geothermie für die Wärmeversorgung • Seit 2009 hat die BKB über mehrere Stufen hinweg den Zusammenschluss der ehemals unabhängigen Wärmeverbünde Riehen, Wasserstelzen und Niederholz zur Wärmeverbund Riehen AG und den nachfolgenden substantiellen Ausbau des Wärmenetzes finanziell begleitet. • In der bisherigen Spitze hat die BKB für die Investitionen einen Rahmenkredit von CHF 21 Mio. zur Verfügung gestellt. • Ein weiterer Ausbau der finanziellen Zusammenarbeit könnte sich in den nächsten Jahren im Rahmen des vom Einwohnerrat Riehen kürzlich bewilligten Projekts für eine zweite Geothermiebohrung ergeben.

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 24


Startup-Finanzierung Swiss Solar City AG • In 2015 wurde die Swiss Solar City AG in Basel als Startup im Bereich Contracting und Betrieb von grösseren dachgestützten Solaranlagen gegründet. Der Fokus liegt auf industriellen, gewerblichen sowie landwirtschaftlichen Gebäuden sowie grösseren Überbauungen. Die BKB war vom Start weg als Finanzierer mit dabei. • Projektportfolio von über 70 Einzelanlagen mit einer jährlichen Stromproduktion von ca. 19 GWh (entspricht dem Strombedarf von ca. 7600 Haushalten). • Seit 2020 auch Aktivitäten auf die Planung und den Bau von Solaranlagen ausgedehnt, um so die gesamte Wertschöpfungskette rund um Planung, Bau und Betrieb von Solaranlagen abzudecken. • Ein sehr interessantes lokales Projekt war der Bau einer Anlage für eine Eigenverbrauchsgemeinschaft unter Einbezug der Mieterschaft in der Überbauung Glöcklihof in Riehen (Immobilie im Besitz der PK der BKB).

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 25


Startup-Finanzierung Swiss Solar City AG • Die Finanzierung eines Startups stellt für Banken häufig eine gewisse Herausforderung dar, da in der Regel weder klassische Sicherheit noch ein langer «Track Record» vorhanden sind. Wir haben hier gemeinsam mit dem Kunden eine innovative Finanzierungsstruktur («Borrrowing Base Konzept») entwickelt, welche die Benutzbarkeit der Kreditlinie an die Abtretung zukünftiger vertraglich gesicherter Cash flows knüpft. • Aktuell stellt die BKB einen Finanzierungsrahmen von CHF 15 Mio. zur Verfügung. Ein weiterer Ausbau ist in den nächsten Jahren wahrscheinlich.

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 26


Zusammenfassung • Die gesprochenen Kreditlinien der BKB für die Projekte summieren sich auf knapp CHF 400 Mio. Sie leisten damit einen substantiellen Beitrag für den Ausbau der nachhaltigen Energieversorgung in unserer Region. • Die Finanzierungen decken ein breites Spektrum von Energien ab: – klassische Wasserkraft – Solarenergie – Wind – Biomasse /Holz – Geothermie • Das Kundenspektrum reicht vom grossen etablierten Versorger, über einzelne Kraftwerksprojekte bis hin zum kleinen Startup • Diese grosse Bandbreite bedingt jeweils massgeschneiderte Finanzierungslösungen und die Bereitschaft zu einem sehr langfristigen Engagement

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 27


Herzlichen Dank fĂźr Ihr Interesse. Wir wĂźnschen Ihnen einen erfolgreichen Jahresendspurt und alles Gute.

Basler Kantonalbank Aeschenvorstadt 41 Postfach 4002 Basel

Telefon 061 266 33 33 www.bkb.ch

24. November 2020, Basler Kantonalbank

Seite 28

Profile for Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel

7. Livestream Business Lunch Klimaplattform der Wirtschaft mit Basler Kantonalbank  

7. Livestream Business Lunch Klimaplattform der Wirtschaft mit Basler Kantonalbank  

Advertisement