Page 1

CO2 neutraler 15. Business Lunch der Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel mit GERBER-VOGT AG


Herzlich Willkommen! 15. Business Lunch Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel mit GERBER-VOGT AG Michael Gerber, Geschäftsleiter GERBER-VOGT AG «Von der Dorfzimmerei zur Fenster- und Fassadenbauunternehmung» Men Wirz, Fachspezialist Cleantech, Bundesamt für Energie BFE «Warum der Bund Pilot- und Demonstrationsprojekte ermöglicht» Martin Gruber-Gschwind, Leiter ENERGIE IMPULSE Region Basel, Gewerbeverband Basel-Stadt «Innovationen bei KMU‘s»


Michael Gerber Geschäftsleiter GERBER-VOGT AG «Von der Dorfzimmerei zur Fenster- und Fassadenbauunternehmung»


1923: die Anfänge


Von der Werkstatt zum Maschinenraum


Umwelt- und Klimaschutz - Von 4‘000 auf 7‘000 m2 Produktionsfläche bei gleichviel elektrischer Energie - Aussenhülle Minergie - Sägespäne statt Heizöl


Organisation - Technik + Administration - Produktion - Montage

Â


Differenzierung - Holz, Aluminium, Stahl - Objektgeschäft - Sonderbau - Grosse Fertigungstiefe

Â


Dazu 3 Beispiele: Neubau UKBB Basel


Dazu 3 Beispiele: Fassadensanierung Gymnasium MĂźnchenstein


Dazu 3 Beispiele: Neubau Forum Zofingen


Michael Gerber Geschäftsleiter GERBER-VOGT AG Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit!


Men Wirz Fachspezialist Cleantech, Bundesamt für Energie BFE «Warum der Bund Pilot- und Demonstrationsprojekte ermöglicht»


© Béatrice Devènes

ENERGIE-INNOVATION MIT FÖRDERUNG DES BFE BUSINESS-LUNCH KLIMAPLATTFORM DER WIRTSCHAFT REGION BASEL ▪ MEN WIRZ, SEKTION CLEANTECH, BUNDESAMT FÜR ENERGIE BFE ▪ 02.11.2017


«DIE EINEN BEHAUPTEN, DIE HÄUSER BESTEHEN AUS

Fassade des Hundertwasserhauses; Bildquelle: Wikipedia / ucian Ilica

MAUERN. ICH SAGE, DIE HÄUSER BESTEHEN AUS FENSTERN.» HUNDERTWASSER, 22.01.1990

BUSINESS-LUNCH KLIMAPLATTFORM DER WIRTSCHAFT REGION BASEL ▪ MEN WIRZ, SEKTION CLEANTECH, BUNDESAMT FÜR ENERGIE BFE ▪ 02.11.2017

15


ENERGIESTRATEGIE 2050 & NEUES ENERGIEGESETZ Übergeordnetes Ziel: Sicherstellung einer sicheren, umweltverträglichen und wirtschaftlichen Energieversorgung der Schweiz 3 Stossrichtungen:  Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz: Gebäude, Mobilität, Industrie, Geräte  Massnahmen zum Ausbau der erneuerbaren Energien: Förderung, Verbesserung rechtlicher Rahmenbedingungen  Atomausstieg: Keine neuen Rahmenbewilligungen, schrittweiser Ausstieg BUSINESS-LUNCH KLIMAPLATTFORM DER WIRTSCHAFT REGION BASEL ▪ MEN WIRZ, SEKTION CLEANTECH, BUNDESAMT FÜR ENERGIE BFE ▪ 02.11.2017

16


ENERGIEEFFIZIENZ IM GEBÄUDEBEREICH Anteile am inländischen Endenergieverbrauch 2015:

Fördermöglichkeiten: Forschung:  SNF (Schweizerischer Nationalfonds)  BFE-Energieforschung

Raumwärme + Klima, Lüftung, Haustechnik; 34%

sonstige; 4%

Warmwasser + Beleuchtung; 9%

Pilot- und Demonstrationsprojekte:  BFE-Pilot-, Demonstrations- und Leuchtturmprogramm

Industrie; 22% Mobilität; 31%

Markt:  BFE-ProKilowatt  Gebäudeprogramm

Quelle: BFE, Analyse des schweizerischen Energieverbrauchs 2000 - 2015 nach Verwendungszwecken

BUSINESS-LUNCH KLIMAPLATTFORM DER WIRTSCHAFT REGION BASEL ▪ MEN WIRZ, SEKTION CLEANTECH, BUNDESAMT FÜR ENERGIE BFE ▪ 02.11.2017

17


DAS PILOT-, DEMONSTRATIONS- UND LEUCHTTURMPROGRAMM DES BFE

Unterstützung von Projekten, welche der sparsamen und rationellen Energieverwendung oder der Nutzung erneuerbarer Energien dienen.

© schmid energy solutions

Förderung der marktnahen Entwicklung von innovativen Technologien und Lösungen im Cleantech-Bereich.

© Meyerhans Mühlen AG

© Martin Gruber, Gewerbeverband BS

Pilot- und Demonstrationsprojekte sind ein wichtiger Bestandteil des Innovationsprozesses von der Energieforschung in den Markt.

© Martin Zeller

BUSINESS-LUNCH KLIMAPLATTFORM DER WIRTSCHAFT REGION BASEL ▪ MEN WIRZ, SEKTION CLEANTECH, BUNDESAMT FÜR ENERGIE BFE ▪ 02.11.2017

18


BFE-UNTERSTÜTZUNG FÜR DAS PROJEKT «AUSTRASSE» 

erstmaliger Einsatz von Vakuumgläser in einem Gesamtsystem mit hohem Energieeinsparpotential

Wirtschaftliche Anreize für GebäudeSanierung durch Aerogel-Dämmung

Gut strukturierter Projektaufbau + breit abgestütztes Projekt-Konsortium mit Vertretung aller Stakeholdern

© Illustration: Schwarz Architekten

 bei Erfolg hohes Umsetzungs- und Multiplikationspotenzial

BUSINESS-LUNCH KLIMAPLATTFORM DER WIRTSCHAFT REGION BASEL ▪ MEN WIRZ, SEKTION CLEANTECH, BUNDESAMT FÜR ENERGIE BFE ▪ 02.11.2017

19


BESTEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!

Kontakt:  pilot-demo@bfe.admin.ch

BUSINESS-LUNCH KLIMAPLATTFORM DER WIRTSCHAFT REGION BASEL ▪ MEN WIRZ, SEKTION CLEANTECH, BUNDESAMT FÜR ENERGIE BFE ▪ 02.11.2017

© shutterstock 173989291

Weitere Informationen:  www.bfe.admin.ch/pilotdemonstration  www.twitter.com/BFEcleantech  www.energeiaplus.com


Martin Gruber-Gschwind Leiter ENERGIE IMPULSE Region Basel, Gewerbeverband Basel-Stadt «Innovationen bei KMU‘s»


ENERGIE IMPULSE Region Basel IWB, Amt für Umwelt und Energie des Kantons Basel-Stadt und Gewerbeverband Basel-Stadt gründen Umsetzungsplattform für Cleantech Branchenübergreifende Zusammenarbeit von KMU’s Selbstfinanzierend, koordiniert & implementiert neue Pilot- und Referenzprojekte


ENERGIE IMPULSE Region Basel Pilot «Hochisolierende Vakuumfenster und ultraschlanke Wände» Vakuumglas - Doppelte Isolation bei halbem Gewicht - Systematischer Einsatz hochisolierender Vakuumfenster in ebenso hochisolierende Rahmen - Schiebefenster, Automation Aerogel - Hochdämmende Fertigelemente aus Holz - Wandstärke 27 cm  15 cm - U-Wert 0.17  0.155 W/m2K - Tragende Konstruktion


ENERGIE IMPULSE Region Basel Projektpartner Pilot «Hochisolierende Vakuumfenster und ultraschlanke Wände»

GERBER-VOGT AG, Allschwil (Fenster)

GlassX AG (Vakuumglas)

Dietrich Schwarz Architekten (Nullserie)

Max Renggli AG, Suhrsee (Fertigelemente)

AGITEC AG (Aerogel)

Prof. Urs Uehlinger, Fachhochschule Bern (Fenster- Türen- und Fassadentechnik)

ENERGIE IMPULSE Region Basel


15. Business Lunch Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel mit GERBER-VOGT AG Besichtigung der Unternehmung GERBER-VOGT AG mit 5 Stationen: • Ausstellung Fenster- und Fassadenbau • Metallbau: Blechbearbeitung und Stahl • Metallbau: Aluminiumverarbeitung • Holzmetallfensterfabrikation: Maschinenraum • Holzmetallfensterfabrikation: Zusammenbau

15. Business Lunch Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel mit GERBER-VOGT AG  
15. Business Lunch Klimaplattform der Wirtschaft Region Basel mit GERBER-VOGT AG  

Michael Gerber, Geschäftsleiter GERBER-VOGT AG «Von der Dorfzimmerei zur Fenster- und Fassadenbauunternehmung» Men Wirz, Fachspezialist C...

Advertisement