Issuu on Google+

KITZBÜHELER

Sonderausgabe Sommer 2011

Das Magazin

KITZBÜHELER

neue

RM06A036714K • BPA: A-6370 Kitzbühel • P.b.b. An alle Haushalte

KITZBÜHELER

Foto: Albin Niederstrasser

KITZBÜHELER


“ h! K R uc e A et P L wart : E I er U P S in E e NWILDildschw „ iW

T RIE IND N AN V-SEGE S K BE ER T ER D EB S I AU O D W A „D

ll Wi

WILDPARK AURACH Das Familien- und Kinderparadies. Hirsch, Steinbock, Wildschwein & Co – naturnah erleben.

Wildpark Aurach • Familie Pletzer • Wildparkweg 6 • 6370 Aurach bei Kitzbühel Tel.: +43(0)5356 / 652 51 • Fax 652 51-4 • Email: wildpark@tirol.com • www.wildpark-tirol.at


3

Foto: Johannes Felsch

Aus dem Inhalt

Editorial

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Zum Ersten möchte ich im Namen unseres Teams ein riesengroßes Danke an alle Inserenten der letzten Ausgabe unseres „Anzeiger Magazines“ aussprechen. Ohne Sie wäre der großartige Erfolg dieses Mediums nicht möglich gewesen. Die durchwegs positiven Reaktionen von Inserenten und Lesern haben alle Erwartungen übertoffen. Die neue Aufmachung, die Druckqualität und die regionalen Themen sowie die großflächige Gestaltung der Werbeeinschaltungen sind sehr gut angekommen. Das ist Ansporn genug, dieses Produkt da und dort noch zu verbessern. Ein weiterer Dank gilt natürlich unseren Gastautoren Dr. Wido Sieberer, der auch in dieser Ausgabe wieder fotografische Schätze aus dem Stadtarchiv zusammengestellt hat und Albin Niederstrasser, der für Titelbild und die „fuchsige“ Tier-Fotostory verantwortlich zeichnet. Die Weiterentwicklung unseres „Kitzbüheler Anzeiger - Das neue Magazin“ ist die Triebfeder für die nächsten Ausgaben. Vorerst wünsche ich Ihnen einen schönen Sommer und viel Spaß mit der neuen Ausgabe. Freuen Sie sich auch schon auf die Herbstausgabe, an der wir bereits arbeiten und rufen Sie uns an, wenn Sie glauben eine nette Geschichte zu kennen, die in unser Magazin paßt.



Peter Höbarth

4/7

Schwarzsee Kitzbühel

16/17

Sommerteather

Traditionelles

20/21

Tennisgeschichte

Interessantes

8/9

Jahrmarkt Kitzbühel

42/43

Trampolissimo

46/47

St. Johanner Knödeltisch

54/55

Bienenwelt

60/61

Kristallmuseum Bramberg

64/65

Neugierige Füchse

Weitere Themen: 28/29 VST Charity Golf Turnier • 62/63 Naturerlebnis

Impressum  | Das Anzeiger Magazin ergeht periodisch in einer Auflage von bis zu 43.000 Stk. an alle Haushalte im Bezirk Kitzbühel und Umlandgemeinden • Verleger & Herausgeber: Kitzbüheler Anzeiger Ges.m.b.H., Geschäftsführung: Peter Höbarth, Im Gries 21 bis 23, 6370 Kitzbühel, T. + 43 / 5356 / 6976-0 redaktion@anzeiger-news.com • Kundenfotos und -dokumente ohne Quellennachweis werden frei genutzt; zudem nimmt der Anzeiger keine urheberrechtliche Haftung • Titelfoto: Albin Niederstrasser • Co-Autoren: Albin Niederstrasser, Dr. Wido Sieberer, Mag. Susanne Radke • Verlagsort Kitzbühel, Herstellungsort Kitzbühel/Klagenfurt • Hersteller: Styria GmbH & Co. KG, Styriastraße 20, 8042 Graz.  Layoutkonzept: Gianni Ferrandes


4

J

etzt beginnt so richtig die Badesaison. Hoffentlich richtet sich auch das Wetter danach und hat mit den Sonnenhungrigen und Wasserratten ein Einsehen. Zur Einstimmung auf eine lange Badesaison möchten wir mit diesem Bild so richtig Lust machen.

Zudem können Sie auf den nächsten Seiten sehen, wie sich der Kitzbüheler Schwarzsee damals präsentierte. Zwar teilweise noch in schwarz/weiß, aber nicht minder attraktiver, wie die Bilder aus dem Stadtarchiv, zusammengestellt von Dr. Wido Sieberer, eindrucksvoll beweisen.

Viel Spaß dabei und eine schöne Badesaison!

Foto: Kriesche

Im Museumsshop ist das Buch „Bunte Vielfalt am Schwarzsee“ erhältlich, das die Flora und Fauna und das menschliche Treiben am Kitzbüheler Naturjuwel zum Inhalt hat.

Lust


Foto: Albin Niederstrasser

5

t auf Baden?


Buntes Treiben am N

Fotos: Stadtarchiv Kitzbühel

6

1

Der von Kitzbühels Ski- und Tourismuspionier Franz Reisch als Perle unter den Gebirgsseen bezeichnete Schwarzsee ist seit jeher Lebensraum einer reichhaltigen Tier- und Pflanzwelt. Vor einem guten Jahrhundert hat ihn auch die Spezies Mensch als Erholungsraum entdeckt. Zur bunten botanischen und zoologischen Vielfalt des Naturjuwels gesellt sich seit damals das bunte Treiben von Spaziergängern, Schwimmern, Sonnenanbetern und Landschaftsgenießern. Ein fotografischer Rückblick..

2


7

m Naturjuwel

5

Fotos: Stadtarchiv Kitzbühel

3

4

E

inen vermeintlich unberührten Schwarzsee zeigt der Blick aus geringer Höhe gegen den Wilden Kaiser (2). Doch die Idylle trügt. Die Eisenbahntrasse ist bereits erkennbar, beim Bahnwärterhäuschen sind bei genauer Betrachtung die Rohbauten des „Tiefenbrunnerbades“ (heute Stadtbad) auszumachen. Die Badeanstalt Seebichln liegt außerhalb des Bildausschnittes. Zum Zeitpunkt der Aufnahme im Frühjahr 1908 ist der ehemals unberührte Moorsee längst beliebter Badesee. Das Tiefenbrunnerbad“ wurde in den folgenden Jahrzehnten ausgebaut, wie die Aufnahme aus der Zwischenkriegszeit (3) zeigt.

D

as älteste Bad am See ist das auf Initiative des Seebichlbauern Nikolaus Gasteiger in den 1890er Jahren errichtete Seebichlbad. Eine der äl-

testen Aufnahmen (6) zeigt Gasteigers Schwester, die „Noandl vom See“ vor den Badehütten. Den rasanten Ausbau des Bades, das vor dem Ersten Weltkrieg mitsamt dem Hof Seebichln von Josef Adelsberger und Franz Reisch gekauft und 1915 an Josef Herold weiter verkauft wurde, dokumentiert die Gesamtansicht aus den Jahren vor 1915 (4).

D

as sportliche Treiben am Schwarzsee rufen schließlich der wahrscheinlich in den 1930er Jahren aktive Turmspringer beim Heroldbad (5) und die vermutlich aus einem Prospekt der 1960er Jahre entnommene Abbildung vom Wasserskifahren beim Stadtbad (1) in Erinnerung. 

Dr. Wido Sieberer

6


ZVR-Zahl: 355780451

Wir halten uns an die Jugendschutzbestimmungen.

8

ACHTUNG! Innenstadt ab 8.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt!!!

GLÜCKSTOPF Lospreis € 1,-

Eintritt: E 8.-

Beginn: 16 Uhr

Das Fest findet bei jeder Witterung statt! Kinder bis 14 Jahre in Begleitung ihrer Eltern erhalten ein GRATIS Eis bis 19 Uhr!

1. Preis: 1 Reisegutschein Reisebüro Eurotours 2. Preis: 1 Mountainbike Fa. Kitzsport 3. Preis: I-Pod Fa. Hinterholzer ... und weitere 550 Preise!


87. Jahrmarkt der Stadtmusik Kitzb체hel

9

Samstag, 6. August 2011 Musikalisches Programm:

Foto: Albin Niederstrasser

Bundesmusikkapelle Waidring Alpenblech Salzburger Hodalumpn Die Schneidign Duo - b채rig und echt Die Grenzland Tiroler Dixielanders Hall Duo Kitz Trio Extrem


10

KITZBÜHELS SCHÖNSTE SEITEN Das neue Objektbuch der Cum Laude Immobilia ist da – ein exklusives Sammelsurium der schönsten Realitäten, die die weltberühmte Gamsstadt und ihre Umgebung zu bieten haben:

Kitzbühels erste Lagen. Neben alpinen Landhäusern im traditionellen Tiroler Stil sowie luxuriösen Chalets und Appartements präsentiert das edle Druckwerk auch eine exotische Überraschung ... Dieses Buch ist für all jene, die in der atemberaubenden Region Kitzbüheler Alpen heimisch werden möchten und dabei die höchsten Ansprüche an Landschaft, Luft und Lebensqualität stellen. Sie können sich das Objektbuch entweder direkt im Büro der Cum Laude Immobilia abholen oder aber per E-Mail bzw. Telefon bestellen.

CUM LAUDE IMMOBILIA GmbH Wegscheidgasse 16 . 6370 Kitzbühel . Austria Tel. +43 5356 65005 . Fax +43 5356 65005 10 info@cumlaudeimmobilia.com . www.cumlaudeimmobilia.com

gen – erste La ls e h ü b z Kit ch ist da. Objektbu s e u e n r unse

llen: e t s e b t z Jet 5005 6 6 5 3 5 +43 len uns abho kt bei

oder dire


11

CUM LAUDE – EINE TOUR DURCH DIE WELT DES SCHÖNER WOHNENS Es lässt sich einrichten, so zu wohnen, dass man Raum und Zeit vergisst. Vom charmanten Rückzugsplatz für entspannende Mußestunden, dem einladenden Ambiente für eine elitäre Tafelrunde bis hin zum Ruhepol für unvergessliche Momente. Cum Laude Immobilien verwirklicht den Traum vom Schöner Wohnen in eine Realität, die unvergleichliche Lebensqualität wachruft. Die Schaffensvielfalt und die Kunst, viele Disziplinen zu beherrschen, zeichnen die heutigen Immobilien-Fachleute aus. Sprechen sie vom Wohnen, werden sie fast poetisch, denn sie sind sich der Verantwortung bewusst, unvergleichliche Lebensräume für besondere Menschen zu schaffen. Gerade Kitzbühel, dort wo die Weltbürger so gerne leben und sich das spezielle Flair dieser einzigartigen Stadt nach Hause holen wollen, liegt ihr spezieller Wirkungsbereich.

Werte wie Diskretion, Zuverlässigkeit, Seriosität und Transparenz gehören zur Grundausstattung. Als erfahrener Kenner der Branche begleiten die gebürtigen Kitzbüheler Amir Suljic und Hannes Erber nationale und internationale Kunden auf dem Weg zur Wunsch-Immobilie. Der Fokus liegt auf der Vermarktung von High-Class-Realitäten. Die beeindruckend facettenreiche Region Kitzbühel zählt zu einer der besten und exklusivsten Wohnadressen. Traumhafte Villen, stilvolle Landhäuser und Appartements sowie großzügige Grundstücke charakterisieren das außergewöhnliche Angebot der Cum Laude Immobilia. Wohnkultur auf höchstem Niveau für Menschen, die das Besondere suchen.

Das Credo von Cum Laude: „Wie sind immer da zu finden, wo Sie gerade leben möchten.“

Jeder Mensch ist einmalig, und so soll auch sein Wohnbereich gestaltet sein. Von der ersten Besichtigung bis zum triumphalen Einzug entsteht eine Symbiose, die von Vertrauen getragen ist. Um diese vertrauensvolle Basis zu gewährleisten, braucht es einen zuverlässigen Partner.

www.cumlaudeimmobilia.com . Tel. +43 5356 65005 www.cumlaudeimmobilia.com . Tel. +43 5356 65005


12

Der dänische Hauben- und Eventkoch Henrik Boserup (2.v.l.) öffnete für die Österreich Werbung, vertreten durch den dänischen Marktmanager Bo Lauridsen (l.), erstmals seine private Wohnküche. Kurt Tropper, TVB Kitzbüheler Alpen - Brixental und Obmann der Brixentaler KochArt, und Michael Grafl, Gasthaus Steinberg in Westendorf, kochten in Kopenhagen die Region Kitzbüheler Alpen in die Herzen dänischer Journalisten und Reiseeinkäufer.

Das Gute liegt so nah - BRIXENTALER KochArt Köstliches aus den Kitzbüheler Alpen

R

egionale Qualität, saisonale Produkte und die Wiederentdeckung traditioneller Zubereitungsmethoden sind das Erfolgsrezept der Genussinitiative „Brixentaler KochArt“. Naturerlebnis pur wartet im Brixental nicht nur in unberührten Seitentälern und auf blühenden Almen sondern auch in den Küchen der Region: Die Initiative „Brixentaler KochArt“ fördert heimische Qualitätsprodukte und lockt mit kreativen Rezepten in die Genussregion. Neun Wirte der Kitzbüheler Alpen haben sich in Zusammenarbeit mit lokalen Kleinbauern und Produzenten der Förderung von heimischen Qualitätsprodukten und regionalen Köstlichkeiten verschrieben. „Die

Verwendung heimischer Produkte liegt uns am Herzen“, erklärt Kurt Tropper, Obmann der Brixentaler KochArt. „Mit unserer Aktion wollen wir in der Zeit von „Billigware“, Fertiggerichten und Co. ein Zeichen für nachhaltigen Genuss setzen.“ Das Brixental folgt damit dem internationalen Top-Trend zu regionalen und saisonalen Produkten und Slow Food anstatt Fast Food.

Saisonale Spezialitäten und längst vergessene Rezepte Je nach Saison und Möglichkeit servieren die Brixentaler Wirte ihren Gästen lokale Produkte von Brixentaler Wiesen, Wäldern und Bächen und zeichnen diese Pro-

dukte separat in ihren Speisenkarten aus. Kulinarische Höhepunkte sind die Spezialitätenwochen, die sich nach dem natürlichen Produktionszyklus richten: Die Haltung von Schweinen auf Tiroler Almen hat eine lange Tradition und so widmet ihnen die Brixentaler KochArt vom 19. bis 28. August 2011 eine eigene Almschweinwoche. Vom 23. September bis 2. Oktober 2011 steht saftiges Rindfleisch auf der Speisekarte – nach dem die Rinder ihren Sommer auf grünen Almwiesen verbracht haben. Egal ob Hirschragout aus den Brixentaler Wäldern im Gasthaus Steinberg oder Gämsenbraten auf der Labalm im Landschaftsschutzgebiet Spertental – saisonale Produkte werden traditionell zubereitet und längst vergessene


13

Spezialitätenwochen im Sommer 2011

Rezepte wiederentdeckt.

Botschafter der Regionalen Küche und der Tourismusregion Kitzbüheler Alpen Die Brixentaler KochArt bringt die Ferienregion Kitzbüheler Alpen auf die Landkarte von Genießern. Als kulinarische Botschafter der Region steht die KochArt immer mehr im Interesse ausländischer Reisejournalisten. „Regionalität und höchste Qualität bei Gemüse-, Obst-, Milch- und Fleischprodukten stehen in ganz Europa voll im Trend. Da ist es nur selbstverständlich, dass Urlauber, die in unsere wunderschöne Region reisen wollen, sich regionale Spezialitäten auf höchster Qualitätsstufe erwarten“, so Tropper. „Gemeinsam mit dem Tourismusverband und der Österreichwerbung ha-

19. - 28.08. 2011

23.09. - 02.10. 2011

Spezialitäten vom Brixentaler Almschwein

Brixentaler Rindfleischwochen

Die Schweinehaltung auf Tiroler Almen war ein traditioneller Bestandteil der Almwirtschaft. Wir wollen diese Tradition wieder beleben und widmen dem schmackhaften und zarten Schweinefleisch eine eigene Spezialitätenwoche.

Saftige Wiesen und die Vielzahl an Kräutern auf den heimischen Almen machen das Fleisch der Brixentaler Rinder besonders zart und schmackhaft. Sie werden staunen welche tollen Gerichte sich daraus zaubern lassen.

ben wir in den vergangenen Monaten vor zahlreichen Journalisten in Dänemark, Deutschland und Österreich gekocht und so für die Region geworben. Die Rohstoffe kamen dabei immer aus dem Brixental. Die Presse war im höchsten Maße begeistert und der mediale Niederschlag von unbezahlbarem Wert für die Region“.

kann. Dazu bedarf es ein Umdenken im Tourismus, bei den Konsumenten und in der Landwirtschaft. Die KochArt möchte mit ihren Aktionen im kleinen Rahmen immer wieder daran erinnern, dass wir hier im Alpenraum die besten Voraussetzungen für regionale Qualität haben und, dass die Konsumenten gerne auf heimische Produkte zugreifen.

Eine Chance für die Region „Regionalität ist nur in Kombination mit hoher Produktqualität möglich“, so Tropper. „Billiges Fleisch und Gemüse produzieren können andere in Europa besser als wir, deshalb können wir in der Alpenregion langfristig nur überleben, wenn wir uns auf unsere Stärken konzentrieren“. Qualität statt Quantität heißt die Devise, die Nachhaltigkeit für die Region und das langfristige Überleben heimischer Landwirtschaft sichern

Regionalität verringert den sinnlosen Transport von Lebensmittel quer durch Europa, gewährleistet eine gesunde und artgerechte Tierhaltung, schafft ideale wirtschaftliche Voraussetzungen und Arbeitsplätze, bedeutet Fairness für unsere Bauern und Produzenten, wirkt nachhaltig für die nächsten Generationen und – Regionalität schmeckt einfach besser – ist Kurt Tropper überzeugt.

Die BRIXENTALER KochArt Wirte Das Gute liegt so nah! Restaurant Loipenstub’n Fam. Beihammer 6364 Brixen im Thale, Feuringweg 36 Telefon +43 (0)5334 8381 www.loipenstubn.at

Restaurant Seefeldstub’n Hanni und Harald Klingsbigl 6365 Kirchberg in Tirol, Stöcklfeld 33 Telefon +43 (0)5357 2158 www.seefeldstubn.at

Restaurant Reitlwirt Familie Wahrstätter/Beihammer 6364 Brixen im Thale, Dorfstraße 31 Telefon +43 (0)5334 8119 www.reitlwirt.at

Alpengasthof Labalm Pächter Hanni und Harald Klingsbigl 6365 Kirchberg in Tirol, Unterer Grund 85 Telefon +43 (0)676 6450342 www.labalm.at

Restaurant Thalhof Annelies & Klaus Wallner 6364 Brixen im Thale, Schwimmbadweg 8 Telefon +43 (0)5334 8468 www.thalhof.at

Gasthaus Staudachstub’n Martin Flecksberger 6365 Kirchberg in Tirol, Brandseite 10 Telefon +43 (0)5357 2084 www.staudachstubn.at

Restaurant Kupferstub’n Hildegard & Peter Erber 6365 Kirchberg in Tirol, Kitzbühelerstraße 9 Telefon +43 (0)5357 2335 www.kupferstube.at

Restaurant Klausen Familie Hauser 6365 Kirchberg, Klausen 8 Telefon +43 (0)5357 2128 www.klausen.at

Gasthaus Steinberg Familie Grafl 6363 Westendorf, Hinterwindau 54 Telefon +43 (0)5334 2534 www.gasthaus-steinberg.at Gasthof-Pension Tirolerhof Familie Doris und Alois Egger 6361 Hopfgarten, Bahnhofstraße 26 Telefon +43 (0)5335 2271 www.tirolerhofwirt.at

Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Tirol


14

Genussvolles Grillen mit „ Köstliche Fleischspezialitäten - die kulinarischen Höhepunkte im Sommer!

W

enn die Temperaturen steigen und die Sonne ins Freie lockt, dann ist es soweit: Die Grillsaison kann beginnen. Die Zubereitung von herrlichem Qualitätsfleisch und Gemüse auf offenem Feuer ist bei den Tirolern sehr beliebt. Kein Wunder, ist das gemeinschaftliche Zubereiten und Genießen von Grillspezialitäten eine willkommene Abwechslung zum Alltag. Denn Grillen ist viel mehr als eine gewöhnliche Form des Kochens. Die älteste Weise Fleisch zu garen bedeutet heute Geselligkeit, Unterhaltung und Genuss. Die richtige Fleischqualität ist ein ganz entscheidender Faktor für ein gelungenes Grillfest. Qualitätsfleisch schrumpft am Grill nicht zusammen, sondern bleibt saftig und zart. Die heimischen Bauern liefern zahlreiche Qualitätsfleischprodukte wie „Qualität Tirol“ Berglamm, Kalbl, Bio-Kalbl und Jahrling. Auch veredelte Produkte wie Edelweiße oder Edelbrater gibt´s mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“.

bestens für eine Zubereitung am Grill geeignet. Neben Kurzgebratenem wie Kalbskotelettes oder Steaks, lässt auch ein Kalbsbraten vom Grill den Gaumen jubeln.

„Qualität Tirol“ Kalbl

Würste mit Tiroler Qualitätsfleisch

Wer glaubt, Kalbfleisch gehört nicht auf den Grill, der irrt sich. Das zarte Fleisch ist

„Qualität Tirol“ Berglamm Für besondere Geschmacksmomente am Grill sorgt das Fleisch vom Berglamm. Dieses delikate Fleisch schmeckt am besten, wenn es ca. eine Woche vorgereift ist. Bei der Grillmarinade unbedingt Thymian und Rosmarinzweige verwenden, diese Kräuter unterstreichen den Geschmack des Fleisches besonders.

„Qualität Tirol“ Jahrling Das Fleisch vom Jahrling – einem Jungrind aus Mutterkuhhaltung – ist wahrlich ein Genuss. Es ist zart, saftig, leicht und damit sehr bekömmlich. Jahrlingsfleisch eignet sich ideal für Kurzgebratenes und Steaks. Das Fleisch jedoch lieber etwas länger bei niedriger Hitze grillen – so bleibt es noch saftiger.

Würste gehören zu einer perfekten Grill-

feier wie hochwertiges Fleisch, frische Salate und selbstgemachte Soßen. Der „Qualität Tirol“ Edelbrater und die Edelweiße eignen sich dabei hervorragend für die Zubereitung am Rost.

Edelbrater Der Edelbrater ist eine Bratwurst aus 100 % Kalbfleisch und überzeugt mit würzigem Geschmack. Die Ursprungsgarantie – gewachsen und veredelt in Tirol – garantiert, dass ausschließlich Fleisch von Vollmilchkälbern verwendet wird, die in Tirol geboren und aufgewachsen sind. Erlesene Gewürze und feine Kräuter ergänzen den besonderen Geschmack des Kalbfleisches optimal und sorgen für ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

Edelweiße Die Edelweiße ist eine waschechte Tirolerin mit Herkunftsgarantie. Bestes Tiroler Qualitätsfleisch wird für die Herstellung dieser Weißwurst verwendet – wilder Bergschnittlauch von Tiroler Almen und frische Gewürze machen diese Weißwurst zu einer Besonderheit.


15

t „Qualität Tirol“ Berglamm Grillmarinade Zutaten: 10 EL Olivenöl 2 Stk. Zitrone 4 Thymianzweige 5 Rosmarinzweige n 5 Knoblauchzehe ige 2 Oreganozwe ig 1 Bohnenkrautzwe ferkörner ef Pf ze ar 1 TL schw 4 Lorbeerblätter 1 EL Balsamico o 2 Spritzer Tabasc

Zubereitung: Zitronen auspressen. Alle Zutaten in einer verschließbaren Schüssel gut vermischen. Das Fleisch darin einlegen und verschließen. Im Kühlschrank 1 – 2 Tage marinieren lassen. Eventuell nach einem Tag noch mal alles durchmischen. Vor dem Grillen das Fleisch abtupfen.

Tipp:

Diese Marinade eignet sich besonders für Lammkotelettes.

Achtung: Erst kurz vor dem Grillen salzen!

Berglamm gewachsen und veredelt in Tirol. www.AMTirol.at


16

Z

um zehnten Jubiläum des Kitzbüheler Sommertheaters wird die erfolgreiche Komödie „Kunst“ wieder aufgeführt. Das Gusto-Stückerl aus der Feder von Autorin Yasmina Reza ist das erfolgreichste und am meisten gespielte zeitgenössische Stück der Welt. Kein Wunder also, dass es bei der ersten Aufführung in der Gamsstadt im Jahr 2001 auch beim heimischen Publikum sehr gut angekommen ist. Somit hat sich das Sommertheater Kitzbühel im Jubiläumsjahr wieder diese Komödie ausgesucht, um das Publikum zu unterhalten.

Zum zehnten Mal

Reza hat sich das Reizthema moderne Kunst vorgenommen: Drei Männer, ein Bild und ein Haufen Geld füllen die Bühne. Ein eingespieltes Freundes-Trio gerät nicht über eine Frau in Streit, sondern die Frage, was Kunst eigentlich genau ist.

Erster Vorhang im Jahr 2000 Der erste Vorhang des Sommertheaters Kitzbühel erhob sich am 18. Juli 2000. Die Initiatoren Leopold Dallinger und Michaela Reith hatten es sich zur Aufgabe gemacht, in der Sportstadt Kitzbühel ein hochkarätiges Theater zu installieren. Unterstützung erhielten sie von Graf Maximilian Lamberg, der den Theaterbegeisterten sein Schloss zu Verfügung stellte. Unter freiem Himmel konnte schließlich das Stück „XYZ“ im Innenhof von Schloss Kaps Premiere feiern.

Vorhang auf Fotos: Mitterer


17

Der große Erfolg motivierte das Organisatorenduo, weiterzumachen. Mit Autorin Yasmina Reza und „Kunst“ konnte man auch im Folgejahr beim Publikum punkten. Im Jahr 2002 folgte die Satire „Shakespeares sämtliche Werke, leicht gekürzt“. Zwar war die Freiluft-Erfahrung beim Sommertheater stets eine liebenswerte Tradition, der Wettergott spielte aber nicht immer mit. Und so wurde im Jahr 2003 ein überdachter Spielort gesucht: Der Vorhang für „Steine in den Taschen“ ging im Kulturhaus Reith auf. Den Ehrenschutz übernahm Kitz-

f

bühels großer Sohn Toni Sailer, der dem Sommertheater lange Jahre die Treue hielt. Nach einem neuerlichen Versuch, wieder unter freiem Himmel zu spielen – im Jahr 2006 wurde „Helden“ von G. B. Shaw gegeben – übersiedelte das Sommertheater-Team mit dem ersten Stück der Barylli-Trilogie in den Festsaal der Wirtschaftskammer. Die drei Beziehungskomödien „Honigmond“, „Butterbrot“ und „OHIO – wieso?!“ entwickelten sich zu Publikumslieblingen. Auch Autor Gabriel Barylli ist

mittlerweile ein Fan des Sommertheaters: nach dem Tod von Toni Sailer übernahm er den Ehrenschutz der Veranstaltung und tritt damit in sehr große Fußstapfen.

Jubiläum im Kulturhaus Reith Zum Jubiläum kehrt das Sommertheater Kitzbühel nun zum dritten Mal in die Hallen des Kulturhauses Reith zurück. Von 26. Juli bis 19. August 2011 wird die Komödie „Kunst“ aufgeführt. Die Organisatoren des Sommertheaters legen übrigens Wert darauf, dass ihre Auftritte leistbar bleiben. Deswegen unterstützen sie auch das Projekt „Hunger auf Kunst und Kultur“.

Kunst: Mit dem Publikumshit

aus der Feder von Yasmina Reza feiert das Sommertheater sein Jubiläum.

Fotos: Kitzbühel Tourismus/Joe Hölzl 2 /medialounge 1


18

Horn-Gipfel

Wilder Kaiser

Kitzbüheler Horn, 1997 m

Going

St. Johann

Bichlach

Oberndorf

B3

Hornköpfl, 1773m

Alpenhaus B2

Raintalalm

Kitzbühel B1

Mittelstation

nach Kitzbühel

Wilder Hag, 1639 m

Kitzblick 5

6 Tauernblick

2 4 7

Trattalm 1

3

15 8

Weanerstadt 14

9 10

Egglhöhe, 1652 m

11 Kuhloch

12

13 zur Bichlalm

Erdgeschichte auf Schritt und Tritt Der neue Karstweg am Kitzbüheler Horn führt Sie vorbei an den schönsten und beeindruckendsten Formationen einer längst vergangenen Zeit. Ein wahres Naturerlebnis für Jung und Alt. 1,5 bis 2 Stunden dauert der neu angelegte Wanderpfad von der Trattalmmulde hin zur „Weanerstadt“ – vorbei an geologischen Raritäten, eiszeitlichen Relikten und imposanten Aussichtspunkten ... Erfahren Sie jede Menge Wissenswertes aus unserer Erdgeschichte, entdecken Sie die höhlenartigen Strukturen der Karstlöcher (Ponore) und folgen Sie dem atemberaubenden Panorama unserer Bergwelt. Wussten Sie, dass am Kitzbüheler Horn in mehr als 100 Ponoren das Regenwasser im Untergrund verschwindet: Das Karbonatgestein hat sich entlang von Klüften und Schichten gelöst und bildet Hohlräume aus. In diesem Karstkluftsystem fließt das Wasser in rund 4 Stunden in die Tiefe ab, bis es an undurchlässigem Gestein gestaut wird und schließlich an Quellen in den Hängen unterhalb wieder austritt.


19

MO Damentag Jeden Montag

DI

Wandertag 60+ Jeden Dienstag

7Days JUNIOR‘s SPECIAL Jeden Tag

-20% -20% bis zu

-65%

www.bergbahn-kitzbuehel.at


20

Programm: Samstag, 30. Juli - QUALI DAY ab 11 Uhr: Qualifikation ab 17 Uhr: Exhibition KOUBEK & FRIENDS Sonntag, 31. Juli - SUN DAY ab 11 Uhr: Qualifikation + 1. Runde Hauptfeld Montag, 1. August KITZ4KIDS DAY FREIER EINTRITT FÜR ALLE KINDER!

ab 11 Uhr: ab 17 Uhr:

Aufschlag beim „bet-at-home Cup Kitzbühel“ vom 31. Juli – 6. August 2011

Kitzbühel schreibt Tennisgeschichte

1. Runde Hauptfeld Match of the Day followed by “Endspiel des Tages”

Dienstag, 2. August LADIES DAY

FREIER EINTRITT FÜR ALLE DAMEN!

ab 11 Uhr: ab 17 Uhr:

Achtelfinale Hauptfeld Match of the Day followed by “Endspiel des Tages”

Mittwoch, 3. August - FAMILY DAY ab 11 Uhr: Achtelfinale Hauptfeld ab 17 Uhr: Match of the Day followed by “Endspiel des Tages” Donnerstag, 4. August FINAL WEEKEND ab 11 Uhr: Viertelfinale Hauptfeld ab 17 Uhr: Match of the Day followed by “Endspiel des Tages” Freitag, 5. August FINAL WEEKEND ab 12 Uhr: Semifinale Hauptfeld ab 17 Uhr: Match of the Day followed by “Endspiel des Tages ”Samstag, 6. August FINAL WEEKEND ab 10 Uhr: Finale Doppel ab 13.30 Uhr: Finale Einzel Tickets aller Kategorien sind beim Tennis Club Kitzbühel unter der Tel. +43 (0)5356 / 73160, auf www. bet-at-home-cup.com sowie bei allen Ö-Ticket Verkaufsstellen erhältlich! Alle Infos unter: www.bet-at-home-cup.com

„Spiel, Satz und Sieg“ heißt es auch heuer wieder im altehrwürdigen Stadion am Kapserfeld. Kitzbühel ist zurück im internationalen Tenniszirkus und die Zuschauer dürfen sich schon jetzt auf sportliche Höchstleistungen gepaart mit einem abwechslungsreichen Programm freuen.

B

ereits 1895 fanden in Kitzbühel die ersten Tennisturniere statt, wie im Archiv des Kitzbüheler Tennis Clubs zu lesen ist. 50 Jahre später wurde der sogenannte Alpenländerpokal aus der Taufe gehoben und damit die lange Tradition Kitzbühels als Tennishochburg Österreichs eingeleitet. Weltklassespieler und Turniersieger aus aller Herren Länder kamen nach Kitzbühel, wo damals noch im alten Stadion an der Kapser Brücke aufgeschlagen wurde. 1971 gelang dem Tennis Club der Sprung in eine neue Ära. Zum ersten Mal wurde der mit 25.000 Dollar dotierte „Head Cup“ ausgetragen. Jahr für Jahr setzte Kitzbühel fortan im internationalen Tenniszirkus neue Maßstäbe. 1997 und 2002 wählten die Spieler das Turnier sogar zum besteorganisierten Event auf der gesamten World Tour. In Kitzbühel fühlten sich alle einfach

immer pudelwohl.

„bet-at-home Cup Kitzbühel“ – modern und traditionell Mit dem besten Spielerfeld der letzten sieben Jahre feiert das Team des Kitzbüheler Tennis Clubs unter Turnierdirektor Alex Antonitsch heuer die Rückkehr auf die ATP World Tour. Pünktlich zum gesellschaftlichen Saisonhighlight Kitzbühels, dem traditionellen Jahrmarkt, werden auch die Sieger des „bet-at-home.com Cups“ gekürt. Doch bis es so weit ist, steht eine Woche lang Spitzentennis vom Feinsten am Programm. Neben Vorjahressieger Andreas Seppi und den beiden aktuell besten deutschen Tennis-Assen, Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber, sind mit Andreas Haider-Maurer und dem jungen FrenchOpen Finalisten Dominic Thiem auch zwei


21 Herbert Günther, Stefan Koubek, Alexander Antonitsch

Mit Babsi Schett steht ihnen zudem Österreichs ehemals beste Tennisspielerin mit Rat und Tat zu Seite. Sowohl beim Kitz4Kids Day als auch beim Ladies Day stellt die Firma ALBUS allen Tennisfans einen kostenlosen Shuttle-Bus im Umkreis von 100 km zum Stadion zur Verfügung. Anmeldungen unter tennis@albus.at oder Tel. 0662 / 424000-39.

Internationales Tennisflair zum Abschied von Stefan Koubek

Österreicher bereits fix mit von der Partie. Und wie immer lassen sich auch die spanischen Sandplatzkönige das Turnier in Kitzbühel nicht entgehen. Und auch abseits der gelben Filzkugel ist beim „bet-at-home Cup Kitzbühel“ in diesem Jahr wieder einiges geboten. So steht etwa der Montag ganz im Zeichen des Tennisnachwuchses: Beim Kitz4Kids Day mit Ex-Davis Cup Spieler Markus Hipfl

kommen alle Mädchen und Burschen bis 14 Jahre nicht nur in den Genuss von kostenlosem Eintritt, es warten auch viele spannende Spiele und Attraktionen, die den Tag zu einem echten Erlebnis machen. Am Dienstag steht beim KATTUS Ladies Day presented by Kaufhaus Tyrol die Damenwelt im Mittelpunkt: Sie genießen den ganzen Tag lang freien Eintritt und dürfen sich auf tolle Matches freuen.

Neuerungen

Nicht nur beim 450.000 Dollar dotierten „bet-at-home Cup“ wird Tennissport vom Feinsten geboten. Bereits am Samstag, 30. Juli, 17 Uhr, bringt eine Exhibition unter dem Motto „Koubek and Friends“ das Stadion zum Kochen. Gemeinsam mit Tennisgrößen aus aller Welt und langjährigen Wegbegleitern lädt Stefan Koubek zur großen Abschiedsgala und serviert dabei einen echten Leckerbissen für alle Tennisfans. Wer genau gemeinsam mit Stefan Koubek auf das Karriere-Ende aufschlagen wird, ist noch streng geheim. Die Zuschauer dürfen sich aber in jedem Fall auf eine atemberaubende Show aus Spitzentennis, Comedy und viel Emotionen gefasst machen.

Zentrum für Physiotherapie und Osteopathie Jochbergerstr. 96 • 6370 Kitzbühel Tel. 05356/66536

in der Physiotherapie „Balance“ ! • Der Umbau ist nunmehr beendet - ab sofort können wir Ihnen auch die Möglichkeit für medizinische Trainingstherapie in unserem 80 m² großen Turnsaal bieten. • Barrierefreier Zugang für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Patienten durch einen zusätzlichen Behandlungsraum im Erdgeschoss. • Unser Team besteht aus neun Physiotherapeuten und einer Heilmasseurin. Wir können Ihnen somit eine Vielzahl von Therapiemöglichkeiten anbieten und miteinander vernetzen. • Ab Juli 2011 wird Herr Dr. Truschnowitz Heinz in unseren Räumlichkeiten wöchentlich 1 – 2 x ordinieren und Ihnen damit die Möglichkeit einer (klassischen) homöopathischen Behandlung bieten.

Terminvereinbarungen unter: 05356/66536 oder praxis@balance-physio.at www.balance-physio.at

Wir bieten: - Osteopathie, Craniosacraltherapie - Applied Kinesiology - Bowen - Physiotherapie - Manuelle- bzw. Sporttherapie - Lymphdrainage, Massagen - Ultraschall, Strom, Heilmoor - Kinderphysiotherapie - Rückenschule - Therapeutisches Klettern - Unterwasserphysiotherapie - Neurophysiologische Behandlung Klassische Homöopathie


22

Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltagsstress in unserem

Kitz-Day-Spa

Spa = sanum per aquam – gesund durch Wasser

D

iesem Motto folgend bieten wir Ihnen in unserem Kitz-Spa alles, was Körper, Geist und Seele aufs Angenehmste verwöhnt. Sichern Sie sich ein Stück Lebensqualität und Entspannung fernab von Ihrem Alltagsstress und tauchen Sie für einige Stunden ab in eine beruhigende Oase, in der Sie Ihre Seele baumeln lassen können. Genießen Sie die Ruhe und gönnen Sie ihrem Körper eine Pause. Wir bieten unseren erholungssuchenden Gästen einen exklusiven 600 m² großen Spa Bereich mit großem Indoor-Pool, finnischer Sauna, Sanarium, Dampfbad und fünf Behandlungsräumen. Der Tageseintritt beträgt € 39,00 ohne Behandlung oder € 29,00 mit Behandlung.

Lassen Sie sich auch kulinarisch von uns verwöhnen. Suchen Sie ein kulinarisches Highlight in einer unvergesslichen Bergkulisse? Dann sind Sie im Mountain Design Resort Hotel Kitzhof und seiner Kaminstube genau richtig. In unserem à la carte Restaurant erwartet Sie eine Küche, die höchsten Ansprüchen gerecht wird. Unser Küchenchef Martin Reiter verwöhnt Sie in unserer neu gestalteten Kaminstube mit heimischen und internationalen Spezialitäten aber auch mit einer ausgewogenen und gesunden Küche – ganz nach Ihren Wünschen. Altes Holz, graue Loden und ein moderner Kamin werden Ihre Augen zum Strahlen bringen. Abgerundet wird der Abend durch unseren Sommelier, der Ihnen den perfekten Wein aus unserem Weinkeller bringt. Gerne reservieren wir Ihnen einen Tisch in unserer Kaminstube. Öffnungszeiten: täglich von 18.30 – 22.00 Uhr (ganzjährig)

Hotel Kitzhof Mountain Design Resort Schwarzseestr. 8 -10 A 6370 Kitzbühel Tel.: +43/5356/63211-0 Fax: +43/5356/63211-15 info@hotel-kitzhof.com www.hotel-kitzhof.com


23


24 www.medicalbeauty--saintclairs.net

Medical Beauty SaintClairs Kitzbühel

Ärztlich begleitet

zur Traumfigur

Mit MedContour Deluxe Ultraschall von Medical Beauty SaintClairs können Problemzonen und Cellulite hocheffizient und langfristig reduziert werden. Und das sanft und ohne Operation oder Sport.


25

K

itzbühel. Das neue MedContour Deluxe mit extra Power ist ein hocheffizientes medizinisches Ultraschallgerät, welches nur in ärztlich geführten Instituten angewendet werden darf. So können sanft und ohne Schmerzen Fettzellen abgebaut und die Haut gestrafft werden. Problemzonen gehören damit – nachhaltig – der Vergangenheit an.

Schlank und straff Das Resultat: Ein rundum schöner Körper. „MedContour Deluxe Ultraschall ist aus unserer Sicht die derzeit beste Alternative zur Fett-weg-OP, und dies völlig schmerzfrei“, so Chefarzt Dr. Dr. Hannes Müller. Behandelt werden können unliebsame Cellulite sowie hartnäckige Fettpolster an Hüfte, Bauch, Oberarmen, Oberschenkeln, Rücken, Po und Reiterhosen.

Schön ohne Risiko MedContour Deluxe für ärztlich geführte Institute ist ein patentiertes und zugelassenes Ultraschallsystem und verfügt als einziges Gerät am Markt über eine CE0476 Zertifizierung.

Termine und Erstgespräche bitte nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung! Schönheit auf einen Blick: • Fett weg, MedContour Deluxe • Biolifting, Byonik® • Cellulitebehandlung, Ionithernie® • Detox, Droste-Laux® • Faltenunterspritzung (Hyaluron, Botox, Sculptra) mit Chefarzt Dr. Dr. Müller • medizinische Lymphdrainage Fett-weg-Spritze DDr. Müller • Make-up, Typ- und Stilberatung mit Barbara Pondorfer • Hochwertige medizinische Kosmetikprodukte

Sommer-Specials!

Minus 15 %

auf alle Behandlungen* Aktion gültig bis 31.8.2011 *(ausgenommen Faltenbehandlungen, Fett-weg-Spritze)

Medical Beauty SaintClairs Kirchanger 25 a A-6365 Kirchberg/Kitzbühel Tel.: +43 (0) 664 114 74 44 www.medicalbeauty--saintclairs.net


26

Schönes Spiel

in den Kitzbüheler Alpen

In unserer Sommerausgabe finden Sie wieder wichtige Informationen über einige Golfplätze in und um Kitzbühel. Schönes Spiel wünschen Ihnen die nebenstehenden Golfclubs.


27

GC Mittersill

Kaiserwinkl Golf Kössen

GC Reit i. Winkl

Der Nationalpark Hohe Tauern - die Kitzbüheler Alpen - und mittendrin der Golfclub Mittersill-Stuhlfelden. Eine 18 Loch Anlage - Par 70, alte Heustadl in flachem Gelände, Doglegs, Teiche, ein kleiner Bach und zum Abschluss ein Par 3 - Inselgrün - direkt vor der sonnigen Clubterrasse. Greenfees: Mo.-So. € 66,Greenfee für Gäste der Gründerhotels € 47,-

Der Kaiserwinkl Golfclub Kössen zählt seit seiner Gründung im Jahr 1989 zu den schönsten Alpengolfplätzen. Als Mitglied im familiärsten Golfclub Österreichs können Sie nicht nur die vielen Vorzüge der schönen Golfanlage nutzen, sondern auch bei fast 60 Partnergolfclubs ermäßigt spielen. Mitgliedschaften ab € 640,Greenfee € 65,9-Loch/Sunset € 40,-

Der Golfplatz ist der erste grenzüberschreitende Golfplatz Europas mit 12 Bahnen in Bayern und 6 in Tirol. 18-Loch Golfplatz, Par 70, Slope 131 Herren/129 Damen. Günstige Mitgliedschaften auf Anfrage. Golferlebnistage für Golfinteresserte immer Sonntags ab 14 Uhr Greenfee: wochentags € 59,Wochenende/Feiertage € 69,Ermäßigung für Gäste Partnerhäuser und Mitglieder Partnerclubs.

Partner der Golf Alpin Card Saison: April bis November GC Mittersill-Stuhlfelden Felben 133 • 5730 Mittersill Tel. 06562/5700 info@golfclub-mittersill.at www.golfclub-mittersill.at

GLC Rasmushof 9 Loch Par 54 Mo bis Fr: 9 Loch € 22,-/18 Loch € 32,- Sa, So & Feiertage: 9 Loch € 29,- /18 Loch € 39,• Montag–Freitag Golf und Frühstück • Dienstag Ladies-Day • Mittwoch: Streifcup, Turnier • Donnerstag Mens-Day • Freitag: Golf & Grillen auf unserer schönen Sonnen-Terrasse • überdachte Driving-Range • Putting- und Chipping-Green • 2 Golf-Lehrer • Schnupper-, Kinder-, Erwachsenen- und Wochenend-Kurse • der optimale Platz um mit dem Golfspielen zu beginnen Infos & Reservierungen unter: Tel. 05356 / 65252 www.rasmushof.at Fotos: Kitzbühel Tourismus/Joe Hölzl 2 medialounge 1

Kaiserwinkl Golf Kössen Mühlau 1 • 6345 Kössen Tel. 0043/5375/2122 club@golf-koessen.at www. golf-koessen.at

Golfclub Reit i. Winkl - Kössen Moserbergweg 60 • 6345 Kössen Tel. 0043/5375 / 628535 0049/8640/798250 info@gcreit.de www.gcreit.de

Golf Eichenheim

GCC Lärchenhof

Golf Eichenheim ist einer der imposantesten Golfplätze Österreichs - vom amerikanischen Golfplatzarchitekten Kyle Phillips entworfen – mit steilen Felswänden, naturbelassenen Bächen, dichten Laubwäldern und langen Pars.

Der Golfplatz wurde zu einer der schönsten Anlagen Österreichs prämiert und ist sowohl für Anfänger als auch für echte Golfkönner eine Herausforderung. 9-Loch Golfplatz, Par 72, Slope 120 Herren/121 Damen. Mitgliedschaften: Aufnahmegebühr & Jahresbeitrag auf Anfrage. Greenfee 18 Loch: Mo-Fr € 60,Sa, So und Feiertage € 66,Ermäßigungen für Partnerbetriebe & Partnerclubs.

Greenfee zwischen € 70 und € 95 je nach Saison, überdachte Driving Range, Golfschule Lumpi,E-Cars mit GPS. 18 Loch, Par 71 Layout, Handicap -36, nur Softspikes. Kulinarik im Golfbistro und Gourmetrestaurant Petit Tirolia mit Bobby Bräuer, Entspannung nach der sportlichen Herausforderung im 1.500m² Spa des Grand Tirolia. Golf Eichenheim Kitzbühel Tel: +43 5356 666 15 560 backoffice@eichenheim.com www.eichenheim.com

Golf- & Countryclub Lärchenhof 6383 Erpfendorf Tel.: 05352/8575 golf@laerchenhof-tirol.at www.laerchenhof-tirol.at


28

VST Charity Golfturnier Der Vertreterstammtisch Kitzbühel organisiert ein Golfturnier „für´n guaten Zweck“!

nempfängern, die vom Finanzamt gelistet werden. Spenden an den Vertreterstammtisch können somit von der Steuer abgesetzt werden.

2-Tages Event: Pro Am Golf Turnier und VST Charity Turnier Wer ist der VST Kitzbühel?

D

er VertreterStammTisch (VST) Kitzbühel wurde 2001 als Verein gegründet, besteht aus 29 Mitgliedern und hat sich zum Ziel gesetzt, bedürftigen Kindern, Familien und Hilfsorganisationen in der Region Kitzbühel unter die Arme zu greifen. Zum heuer 11. Mal organisiert der VST ein Charity Golfturnier, bei dem der Spaß nicht zu kurz kommt und viele Spenden für den wohltätigen Zweck gesammelt werden.

Spendenentwicklung Was 2001 als kleines Golfturnier mit € 7.500,- Spendeneinnahmen begann, hat mittlerweile eine Größenordnung von € 70.000,- an Spendeneinnahmen beim letztjährigen Charity Golfturnier erreicht. In der 10jährigen Geschichte des VST Kitzbühel wurden insgesamt € 323.500,an Spenden gesammelt und für wohltätige Zwecke in der Region Kitzbühel verwendet. Seit dem letzten Jahr zählt der VST auch zu den begünstigten Spende-

Zum nunmehr 3. Mal findet am 9. September das VST Pro-Am Golfturnier statt, bei dem Flights bestehend aus jeweils einem Pro und drei Amateuren gegeneinander antreten. Gespielt werden je 9 Löcher am GC Eichenheim und GC Kitzbühel. Unter den Flights wird der Gruppensieger ermittelt, die Pros kämpfen dazu noch in einer separaten Wertung um ein Preisgeld, das ein Sponsor zur Verfügung stellt. Am Samstag, den 10. September findet dann das schon traditionelle VST Charity Turnier am GC Kitzbühel statt, bei dem jeder Spieler mit nur 3 Schlägern die 9 Löcher meistern muss. Hier steht der Spaß eindeutig im Vordergrund. Mit einem Galaabend im Grand SPA Resort AROSA Kitzbühel klingen die beiden Tage mit Gaumenfreuden, musikalischem Rahmenprogramm und einer fantastischen Tombola aus.

Kulinarische Unterstützung vom GC Grado Seit einigen Jahren tragen auch Ivan Mar-


29

r

VST CHARITY

zola und sein Team vom GC Grado (Tenuta Primero) einen großen Teil zum Gelingen des Golfevents bei. Auch heuer wird die Truppe aus Italien wieder mit Sack und Pack anreisen, das Küchenzepter im Clubhaus des GC Kitzbühel übernehmen und die Gäste mit Gradeser Spe-

zialitäten verwöhnen.

Sponsormöglichkeiten für Kleinunternehmen Der VST Kitzbühel bietet verschiedene Sponsoringpakete für die beiden Golftur-

niere an, wobei lokale Unternehmen besonders gern die Möglichkeit des Fairwaysponsorings in Anspruch nehmen. Für € 400,- kann hier mit Bannern im Golfareal geworben werden, wobei natürlich auch die Möglichkeit der Organisation von individuellen Auftritten besteht. KA

Kontakt: VST-Präsident Fidji Fiala Tel. 0664/3072000 E-Mail: fidji.fiala@vst-kitz.com Nähere Informationen:

www.vst-kitz.com www.facebook.com/vst.kitz


30

Classic Cars erobern d Lamborghini, Ferrari, Bentley, Porsche und Bugatti – sie gehören zu den schnellsten und teuersten Sportwagen und für viele Autofans sind sie der Inbegriff von Freiheit. Von 6. – 7. August sind diese Klassiker der Automobilgeschichte im Pillerseetal zu bestaunen. Doch nicht nur Zuschauen, auch Anfassen ist beim Classic Sport Cars Treffen in Fieberbrunn erlaubt!

E

in Virus hat das Pillerseetal befallen. Die schönsten und teuersten Autos haben in den letzten beiden Jahren mächtig Eindruck im Tiroler Unterland hinterlassen und schon jetzt können es Autofans aus nah und fern nicht mehr erwarten. Am 6. und 7. August hat die Sehnsucht endlich ein Ende. Die Classic Sport Cars kehren nach Fieberbrunn zurück. Organisator Wolfgang Pali lädt auch heuer wieder gemeinsam mit dem ARBÖ Fieberbrunn/ PillerseeTal zur wohl spektakulärsten Autoschau der Region. „Welcher Junge träumt nicht davon, sich einmal in einen PS-starken Ferrari oder einen luxuriösen Bugatti setzen zu dürfen? Bei uns stehen die Autos nicht hinter einem streng bewachten Zaun, sondern dürfen hautnah bestaunt werden“, so Initiator Pali über das Erfolgsgeheimnis der Veranstaltung. Für unvergessliche Erlebnisse sorgen auch in diesem Jahr wieder einmalige Gefährte. „Wir haben schon zahlreiche Anmeldungen erhalten, unter ih-

nen auch wahre Raritäten, wie etwa ein Renault 1 Turbo. Aber auch Neuheiten zum Beispiel von Lamborghini oder Ferrari werden neben Bugatti & Co. zu bestaunen sein. Wieder mit dabei ist auch das VW Austria Rallye Team rund um den mehrfachen Staatsmeister Michael Kogler.

Abwechslungsreiches Programm mit freiem Eintritt! Zu den ganz großen Highlights des 3. Classic Sport Cars Treffens zählt auch heuer sicher wieder die spektakuläre Roadshow, bei der die Besucher Rallye-Autos einmal in voller Aktion erleben können. „Wir haben dafür heuer einen noch attraktiveren Rundkurs im Auge, der nicht nur für die Zuschauer, sondern auch für die Fahrer einiges bereit hält“, verrät Wolfgang Pali. Aber auch am Sonntag stehen mit der großen Fahrzeugausstellung, bei der alle Autos ganz genau unter die Lupe genommen werden können, und der Corsofahrt durch das Dorfzentrum zwei sehenswerte


31

2

n das PillerseeTal

Das Programm im Detail: Samstag, 06. August 2011: 15.00 Uhr Start zur Fahrt nach Oberweißbach 17.00 Uhr Charity Event mit Jumbo Schreiner an- schl. spektakuläre Road show mit Rally-Autos, Supersportwagenpara- de und Live Musik Sonntag, 07. August 2011: Ab 9.00 Uhr Fahrzeugausstellung im Dorfzentrum mit Renn- und Sportwagen (Sonderausstellung Lan- cia) und Gewinnspiel 13.30 Uhr Große Corsofahrt durch das Dorfzentrum Veranstaltungsort an beiden Tagen: Dorfzentrum Fieberbrunn Eintritt an allen Tagen frei! www.fieberbrunn-classic-cars.at

Programmpunkte am Plan. Die Teilnahme am Classic Sport Cars Treffen ist übrigens für alle Fahrer kostenlos. Wer also einen echten Klassiker unter den Autos zuhause in der Garage ste-

Prok. Josef Hirzinger RaiffeisenBank Going T. 05358/2078/520 josef.hirzinger@rbgt.raiffeisen.at

hen hat, sollte diesen schnell auf Hochglanz polieren und sich zu dieser wirklich einmaligen Veranstaltung anmelden. Alle Infos dazu gibt’s unter: www.fieberbrunn-classic-cars.at!

Außergewöhnliches Neubauprojekt in St. Johann in erstklassiger Lage

Das Wohnprojekt „Wohn- u. Ärztehaus Bohemia“ bietet 6 exklusive Top-Wohnungen. Luxuriöses Wohnen und Arbeiten in St. Johann „Bohème ist ein unkonventioneller Lebensstil, oft in Gesellschaft von Gleichgesinnten, mit wenigen, dauerhaften Bindungen, mit musikalischen, künstlerischen od. literarischen Beschäftigungen … ein Freigeist sozusagen.“

Es sind nur noch 4 schöne Wohnungen frei! Baubeginn ca. Sommer 2011/Fertigstellung ca. Sommer 2012 ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü

freie Wohnungen von ca. 77 m² bis ca. 103 m² Wohnfläche in erstklassiger, begehrter Lage, direkt im Zentrum mit einzigartigem Blick auf den Wilden Kaiser in unverbaubare Lage an der Kitzbüheler Ache alle infrastrukturellen Einrichtungen befinden sich in unmittelbarer Nähe moderne Architektur hohe Wohn- und Arbeitsqualität hochwertige Bauweise und Ausstattung in höchster Qualität individuelle Raumeinteilung möglich alles unterkellert rollstuhlgerechte Liftanlage Sicherheitsschließanlage teilweise Garten/Terrasse/Loggia/Balkon jeweils 2 TG-Abstellplätze, Kellerabteile Allgemeinflächen: 3 Besucherparkplätze, Fahrradplatz

KP. auf Anfrage

Obiges sowie weitere Immobilienangebote unter: www-raiffeisen-going.at


32

Wenn der See leuchtet… D

ie schroffen Zacken der Loferer Steinberge und die ganz gegensätzlichen, sanften Hänge der Kitzbüheler Alpen spiegeln sich in der smaragdgrünen Wasserfläche des Pillersees. Bilder, die immer schon die Fantasie der Bewohner angeregt haben und Inspiration für so manche Sagen und Mythen waren. Da, wo ein See ist, muss auch ein versunkenes Dorf sein, und wo schroffe Felsen wie ein Fingerzeig Gottes in den Himmel ragen, hat bestimmt so mancher Senner einst über die Stränge geschlagen... Und dann gibt es ja auch noch die Sage vom „Schatz im Pillersee“: Vor vielen Jahren fand ein kleiner Junge eine große Kiste mit wertvollem Gold. Doch im Dorf entbrannte ein heftiger Streit um den wertvollen Fund. Um größere Unruhen zu verhindern, wurde der Schatz im Pillersee versenkt und der Pfarrer verkündigte: Erst wenn geklärt ist, wem der Schatz tatsächlich gehört, wird er wieder aus den Tiefen des Sees gehoben. Jahr um Jahr verging und die Truhe am Grund des Sees geriet in Vergessenheit. Ob er wohl immer noch am Grund des Pillersees liegt? Diese Geschichten und vieles mehr werden beim Seeleuchten am Pillersee jeden Mittwoch, ab 20 Uhr, auf eindrucksvolle Weise in Szene gesetzt. Wenn die Sonne langsam hinter den Berggipfeln verschwindet und das Wasser in dunkles Blau taucht, erklingen über dem See ganz besondere Klänge: es wird musiziert, gesungen und getanzt, vom Pillerseetal erzählt und zum Abschluss wartet ein ganz besonderes Feuerwerk auf die Besucher. Romantik pur an einem

lauen

Sommerabend

ist

garantiert.

Sommerabende, wie man sie sich vorstellt… Doch nicht nur am Mittwoch wird im Pillerseetal am Abend tolles Programm geboten. Aus der ganzen Region zieht es Familien und Junggebliebene zu den schon traditionellen Wochenhighlights. Ans Schlafengehen, denkt hier niemand. So verwandeln sich etwa jeden Montag die Straßen von Waidring in eine einzige Spielwiese. Während sich die Kinder ins bunte Treiben bei Ponyreiten, Bummelzug, Mini-Playback-Show und Schatzsuche stürzen, nützen die Eltern die Waidringer Spielenacht (18 – 21 Uhr), um den Abend gemütlich im großen Gastgarten ausklingen zu lassen. Am Dienstag steht schon traditionell die Timoks Bummelnacht (19 – 22 Uhr) in Fieberbrunn am Programm. Gaukler, Zauberer und zahlreiche weitere Attraktionen ziehen die Besucher immer wieder in ihren Bann. Die Kids können sich auf der Riesenrutsche, beim Maibaumklettern oder in der Hüpfburg vergnügen, während die Eltern durch die Straßen und Geschäfte bummeln oder sich in einer der vielen Bars und Restaurants verwöhnen lassen. Und am Donnerstagabend erwartet alle kleinen Nachtschwärmer die Indianernacht (18 – 21.30 Uhr) auf Oberweißbach. Originell geschminkt und ausgestattet mit Pfeil und Bogen geht’s so richtig rund: Lagerfeuer, Streichelzoo und der tolle Abenteuerspielplatz sorgen für Abenteuerfeeling pur.


33

Erlebnispark Familienland Pillerseetal

Spaß, Spiel und Action für die ganze Familie

M

it über 50 Attraktionen und 20.000 m² ist das Familienland der attraktivste Freizeitpark inmitten der Tiroler Berge. Ob Piratenschiff, Achterbahn, Wild Raft, ein selbstgebautes Wikingerland, Flugzeugkarussel, Western Komet, Trampolin Anlage, Wellenrutsche, Kegelbahn, Floßfahrten, Kneipp- und Wasserspiele, Space-Tube, Riesenhüpfpolster, Schmalspurbahn, Streichelzoo, Teufelsgrotte, Krokodiljagd, spannendes Wasserkarussell oder Drachenschaukel u.v.m. – für jede Altersgruppe ist die passende Attraktion dabei. Das Highlight ist der 1000 m² Indoorbereich mit einer großen Kletterwand die eine Gesamthöhe von 16 m hat. Einen familienfreundlichen Eintrittspreis, Gratisparkplätze sowie ein gemütliches Parkrestaurant, runden das familienfreundliche Angebot im Erlebnispark Familienland Pillerseetal ab.

Also nichts wie hin – das sollten Sie nicht versäumen!

Totes-Meer-Salzgrotte im Erlebnispark Familienland Tauchen Sie mit uns in die Welt der Toten-MeerSalzgrotte und atmen Sie entspannt durch.

A

uf insgesamt 140 m² verteilt sich über 40.000 kg Totes-Meer-Salz an Wänden und auf dem Boden. Das Salz des Toten Meeres eignet sich

durch seine hohe Luftlöslichkeit besonders gut zur Inhalation. Allergien, Atemwegsprobleme, Hauterkrankungen, Stresszustände, Herz- und Kreislaufprobleme, Verdauungsprobleme u.v.m. Dabei gibt es keine Altersbeschränkungen – lediglich bei Schilddrüsenproblemen sollten Sie vor dem Besuch Ihren Arzt befragen.

Kindersalzgrotte Unsere Kinder sind bereits immer häu-

figer von Erkältungen und auch Allergien betroffen. In unserer extra erbauten Kinder-Salzgrotte wartet bereits viel Spielzeug und es kann nach Herzenslust Salz gebuddelt und nebenbei die Heilkraft des Salzes eingeatmet werden. Da in der Salzgrotte nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht und um Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir vorab einen Termin zu vereinbaren.

ÖFFNUNGSZEITEN Bis Ende Oktober täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet (auch bei Schlechtwetter).

Die Kraft des Toten-Meer-Salzes

Erlebnispark Familienland P. GmbH Mühlau 29 6392 St. Jakob in Haus 05354/88333 oder 0664/5962997 info@familienland.net www.familienland.net


34

Voller Elan für dasK3 Interview mit Birgit Ducke, der neuen zweiten Geschäftsführerin bei KitzKongress.

S

eit 16. Juni 2011 ist Birgit Ducke die zweite Geschäftsführerin der KitzKongress-GmbH. Sie übernimmt die Agenden von Ralf Emig, der seinen Rückzug angekündigt hat. Was hat Sie an der Aufgabe der KitzKongress-GF gereizt? Die Herausforderung, national wie auch international Gäste für die Destination Kitzbühel, seine Leitbetriebe und insbesondere das Kongresszentrum zu begeistern und außergewöhnliche Kongresse- & Veranstaltungen mit Leidenschaft und Teampower zum Wohle unserer Kunden zu veranstalten. Das Kitzkongresszentrum bietet ein außergewöhnliches Tagungs- und Kongresserlebnis in der Metropole des Sports mitten in den Bergen, wo man von den Einheimischen herzlich willkommen geheißen wird. Das Rundum-Service in allerbester Qualität, modernst ausgestattete Räumlichkeiten und ein kompetentes Team, das jegliche Wünsche erfüllt sind weiterer Garant für hochkarätige Veranstaltungen. Mit welchen Mitteln will man die Zahl der Kongresse steigern? Es gibt sicher Wachstumspotential im Bereich nationaler und internationaler Kongresse und Fachmessen. In der gemein-

samen Kommunikation sollte verstärkt Fokus auf die Positionierung Kitzbühels als Kongress- und Veranstaltungsdestination gelegt werden. Gemeinsame Marketingaktivitäten bzw. ein gemeinsamer Marktauftritt bündeln die Stärken aller Partner- und Leitbetriebe. Durch zielgruppengerechte Angebotspakete kann das Potential bestehender und neuer Kunden sicher noch besser ausgeschöpft werden. Was sind die Stärken des Standortes Kitzbühel im Kongress-Wesen? Die legendäre Sport- und Kongressstadt Kitzbühel ist nicht nur durch seine exklusiven Ganzjahres Sportveranstaltungen mit alpinem Charme in höchster Qualität und einem professionellen Service weltbekannt, sondern auch durch die hervorragende Infrastruktur, die niveauvolle, exzellente Hotellerie und Gastronomie, die Herzlichkeit der Bevölkerung, eine atemberaubende Landschaft, die dem Kongress- und Tagungsgast nach einem intensiven Meeting Ruhe und Naturerlebnis garantiert. Gepaart mit Aspekten der Kontinuität und Nachhaltigkeit hervorragende Voraussetzungen, um höchst attraktive Angebote

für unsere Kongress- und Incentivegäste zu schnüren. Welche berufliche Tätigkeiten übten Sie bislang aus? Nach Abschluss meines Wirtschaftsstudiums an der Universität Innsbruck arbeitete ich drei Jahre als Projektleiterin in einer Agentur, wo ich für eine Vielzahl an hochkarätigen Kongressen und Veranstaltungen im In- und Ausland verantwortlich war. Während dieser Zeit knüpfte ich wertvolle nationale und internationale Kontakte in der Zusammenarbeit mit Endkunden, Agenturen, Wirtschaft, Verbänden, Medien und Veranstaltern. In Folge übernahm ich die Projektleitung der Marketingabteilung eines der größten DesignUnternehmens in Europa. Zuletzt hatte ich die Marketingleitung eines international tätigen Lifestyle- und Modeunternehmens inne. Nun kehre ich sozusagen wieder zu meiner „heimlichen Leidenschaft“ dem Kongress- und Eventmanagement in meiner Wahlheimat Tirol - zurück. Ich bin sicher, dass meine Erfahrungen und Erfolge im Kongress- und Veranstaltungsmanagement gepaart mit meinem Marketing Know-How eine gute Basis für die neue Herausforderung bieten.


35

EINZIGARTIG TAGEN

IN DER LEGENDÄREN

SPORTSTADT DER ALPEN Für Tagungen, Kongresse, Präsentationen und Events steht in Kitzbühel ein modernes multifunktionales Kongresszentrum zur Verfügung – direkt neben der Hahnenkamm-Bergbahn und Kitzbühels malerischer Altstadt in einem schönen Park gelegen. Der insgesamt 1.759 m² große KitzKongress mit variablen Sälen bis zu 800 Personen bietet internationale Meeting-Standards und höchste Präsentationsqualität. Das exzellente Catering von Prinzipal und das stilvolle Lounge Café ALEA verwöhnen die Gäste im K3 mit Tiroler und internationalen Speisen. Einzigartige Rahmenprogramme und eine unvergleichliche Hotellerie bereichern Ihren Tagungskomfort.

Information und Buchung: Florentine Bernard | KitzKongress GmbH Tel: +43 (0)699 15356-200 kitzbuehel@kitzkongress.at www.kitzkongress.at


36

Konditorei

LANGER

Der feine Unterschied Herbert, Eva und Christian Konditorei Langer Rathausplatz 2, 6370 KitzbĂźhel Ă–ffnungszeiten: Mo - Sa 7.30 bis 13.00 Uhr Tel. 05356/62202.


37

Kinder Sommerfest

Übrigens ….. gewinne ein lustiges Familienwochenende in der Steiermark beim Zuckerlschätzspiel! Für Speis’ und Trank zu Super-Kinderpreisen sorgt das Alpenhof-Team. Der Alpenhof, auf dem schönen Sonnenplateau im Ortsteil Klausen gelegen, ist bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebt.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Auf geht‘s

Kinder!

Im gemütlichen à-la-carte-Restaurant oder auf der herrlichen Sonnenterrasse genießen Sie Köstliches aus der regionalen Küche – im Sommer ist der Grillabend am Mittwoch sehr zu empfehlen. (Tischreservierungen unter Tel. 05357-2389). Das große Panorama-Hallenbad ist täglich von 7 – 22 Uhr für Jedermann/-frau geöffnet. Die Alpenhof-Oase mit Sauna, Dampfbad, Sanarium, Infrarot, Kneipp-Becken, Troparium, usw. ist von 16 - 21 Uhr verfügbar. Ganzheitliches, energetisches Massageangebot von Johannes Gansterer.

Am Freitag, 29. Juli 2011 ab 15 Uhr beim „Hotel Alpenhof“ in Kirchberg (Nähe Fleckalmbahn) ✔ Lustige „SPORTRALLYE“ mit Stempelpass – Sackhüpfen, Hindernislauf, Orientierung, Biathlon, uvm. ✔ Hüpfburg und Kinderschminken ✔ Bogenschießen und T-Shirt malen, terung! Bei jeder Wit ✔ Zuckerl-Schätzspiel für Groß und Klein!

Eintritt frei!

1. Preis: 1 Ferienwochenende in der Steiermark für die ganze Familie ✔ Reichhaltiges Grillbuffet und Live-Musik mit Lois

Auch für Eltern ist viel geboten –nimm sie einfach mit!

W

ie alle Jahre findet wieder das große Kinder Sommerfest im Hotel Alpenhof in Kirchberg (Nähe Fleckalmbahn) statt. Es ist für die Kleinen, die Größeren und die ganz Großen viel dabei.

Die Sportrallye ist für jedes Kind zu schaffen, die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem kleinen Preis belohnt. Für die Betreuung an den Sport- und Spaßständen sind die Langlauftrainer des KSC mit ihren fleißigen Kindern zuständig.

Einheimische sind herzlich willkommen! Feiern Sie Ihre Hochzeit oder Ihren Geburtstag im Alpenhof – die Räumlichkeiten für bis zu 100 Personen sind übersichtlich, die Bedienung ist sehr freundlich – die Organisation erfolgt ganz nach Ihren individuellen Wünschen. Ideal für Berufstätige: 2-gängiges Mittagsmenü € 5,60

Mit freundlicher Unterstützung von:

Bodenbeläge - Vorhänge und Dekorationen - Alle Arten von Polsterungen - Sonnenschutz

www.wallner@tirol.com

HOTEL ALPENHOF Brandseitweg 18 6365 Kirchberg in Tirol Tel: 05357 2389 0 Fax: 05357 2389 33 haus.alpenhof@gbh.at www.kirchberg-alpenhof.at


38

D

as historische Bauernhaus Angerpoid stammt aus dem Jahr 1765. Es wurde 2008 in Aurach abgetragen und als neues Schmuckstück in Kitzbüheler Bestlage revitalisiert und mit viel detailverliebter Arbeit wieder errichtet. Seit Frühjahr 2011 kann es schlüsselfertig bezogen werden und steht zum Verkauf.

Vom Bauernhaus .

Das Landhaus Angerpoid besticht durch die zentrale Lage und die herrlichen Ausblicke auf die Kitzbüheler Bergwelt, wie zum Beispiel die „Streif“ des Hahnenkamms, den Wilden Kaiser, das Kitzbüheler Horn, die Bichlalm und die Auracher Grasberge.

Exklusives Wohnen mit authentischem Charme Im Erdgeschoß befinden sich ein großzügiger Wohnbereich mit Altholzstube, ein offener Kamin, eine Altholzküche mit hochwertigen, modernen Einbaugeräten sowie ein gemauerter Ofen. Das Obergeschoß umfasst vier gemütliche Schlafzimmer mit drei Bädern, welche mit Marmorböden, Terrastone und Designer Sanitäreinrichtungen ausgestattet sind. Das darüberliegende Stockwerk wird von einer schönen Galerie gekrönt.

Wo sich Körper, Geist und Seele vereinen Im Untergeschoß finden Sie einen wunderschönen, großzügigen, exklusiv ausgestatteten Wellnessbereich. Von der Altholzsauna, zur Erlebnisdusche bis hin zum Dampfbad bleiben keine Wünsche offen. Weiters lädt ein großer Whirlpool und eine integrierte Bar zum Entspannen ein.

A – 6370 Kitzbühel Wegscheidgasse 2a Tel. +43(0)5356 66556 Mobil: +43(0)664 35 26 726 e-mail: office@obermoser.kitz.net www.obermoser.kitz.net

Historisches Bauernhaus aus dem Jahr 1765


39

s ... n e f u a k zu ver

... zum Landhaus Fotos: Ing. Franz Obermoser Bauträger GmbHŠAlbin Niederstrasser

Alpines Design mit heimischen, exklusiven Materialien entwickelt.


40

Leogangweckt

mit dem Herbstschnuraln alle Sinne

D

ie goldenen Herbsttage können Urlauber und Besucher in der Region Leogang-Saalfelden mit „Schnuraln“ verbringen. Im örtlichen Dialekt versteht sich das Wort als Entdecken und Erforschen. Und zu Entdecken gibt es einiges, denn die Bergregion rund um Leogang hält viele ungewöhnliche Einblicke bereit. Im Bauernherbst zeigt sich die Region von der besten Seite und lädt zum Kosten und Verweilen ein.

Es bieten sich viele Möglichkeiten, z.B. bei der Wanderung zu den Kraftplätzen in Leogang. Neben der Meditation steht die Vermittlung der heimischen Kultur im Vordergrund. Naturgenuss der anderen Art wird vor allem Kindern beim „Manggei-Wandern“ angeboten. Die Region rund um den Asitz ist von den Murmeltieren gut bevölkert. Ein Experte führt die Teilnehmer zu den Bauen der kleinen Alpenbewohner und erzählt alles Wissenswerte über die Tiere. Aber auch das landesüb-

Manggei und Kraftplätze Die Hoteliers und Gastwirte haben sich gemeinsam mit den bäuerlichen Betrieben und Almen der Region zusammengetan und ein authentisches Angebot erschaffen. Beim Schnuraln entdeckt der Gast die Bergwelt auf ganz neue Weise.

liche Herbsttreiben vom Hoffest bis zum Kirtag lockt die Besucher. Selbstverständlich kommt auch die Kulinarik nicht zu kurz. Ab Ende September verführt die „Schnurale Menüwanderung“ dazu, den Gaumen nach Strich und Faden zu verwöhnen. Auch zu Hause muss man auf die köstlichen Rezepte der Leoganger Küche nicht verzichten: Im Kochbuch „Leoganger Herbst Schnuraln“ finden sich die besten Gerichte heimischer Gastronomen.

Seit 35 Jahren konstruieren und entwickeln wir Wärmepumpen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung.

Fördern Sie Ihre eigene Energie – direkt vor Ihrer Haustür! Mit unserer selbstentwickelten „GEO–SOL“-Wärmepumpe bieten wir eine umweltfreundliche Alternative zu Öl, Gas und Holz. Seit 35 Jahren sind wir in Bezug auf Wärmepumpen Ihr Experte vor Ort. Unsere Wärmepumpen, die in unserem Haus entwickelt wurden sichern Ihnen die staatlichen Förderungen. Ein Grund mehr, warum wir das internationale Gütesiegel verliehen bekommen haben. Gehen Sie beim Thema Andrä Hagleitner GmbH & Co Brixentaler Straße 16 A-6365 Kirchberg/Tirol Tel. +43 (0) 53 57/22 67 www.hagleitner-installationen.at

Wärmepumpe auf Nummer sicher und vertrauen Sie dem Experten. „Wir zeigen Ihnen die Vorteile von Erdwärmeheizungen!“ Bei der Geothermie handelt es sich um eine bedeutende erneuerbare Energie. Erdwärme kommt aus dem Inneren der Erde und kann effektiv zum Heizen Ihres Hauses genutzt werden. Im Vergleich zu einer Gas- oder Ölheizung liegen bei einer Erdwärmeheizung die größten Vorteile in den geringen Betriebskosten. Hinzu sollt auch das

Thema Umwelt beim Energiesparen nicht außer Acht gelassen werden. Eine Erdwärmeheizung erzeugt keinerlei Abgase – und das bei absolut vergleichbarer Heizleistung.


41

32. Internationales

Jazzfestival Saalfelden 2011 vom 25. - 28. August

I

www.jazzsaalfelden.com

mmer pünktlich zur letzten Augustwoche verwandelt sich die 16.000 Seelenstadt Saalfelden für vier Tage zum Nabel der Jazz-Welt. Eröffnet wird das Jazzfestival jährlich am Donnerstag mit den City Stage Konzerten auf dem Rathausplatz. Bei freiem Eintritt können sich die Zuhörer hier auf das viertägige Spektakel einstimmen und dabei ausgelassen feiern und tanzen. Weiter geht es mit den Shortcuts im Kunsthaus Nexus: die Auskopplungen der Hauptkonzerte sind für die eingefleischten Jazzfans ein absolutes Muss. Ab Freitag beginnen die Hauptkonzerte auf der Main Stage

Flying Fox XXL

des Congress Hauses im Stadtzentrum. Am Samstag und Sonntag stehen die kostenfreien Almkonzerte auf insgesamt vier Almen auf dem Programm. Das komplette Programm ist auf www.jazzsaalfelden.com zu finden.

Jazzfestival Saalfelden Pauschale: Buchen Sie Ihr Jazzfestival Ticket bequem in Verbindung mit Ihrer Unterkunft unter reiseservice@saalfelden.at oder www.saalfelden-leogang.at

Mit dem Bau des „fliegenden Fuchses“ als eine der schnellsten und längsten Stahlseilrutschen der Welt ermöglicht Jochen Schweizer gemeinsam mit den Leoganger Bergbahnen ein weiteres, atemberaubendes Flugerlebnis der Extraklasse. Auf einer durchgehenden Länge von 1.600 Metern und mit einer Spitzengeschwindigkeit von über 130 km/h verspricht der „Flying Fox XXL“ einen heißen Ritt auf dem glühenden Stahlseil. www.flying-fox-xxl.at

Wandertipps

Mystische Bergwerkswanderung Dienstag: 27. 09. & 04. 10. Donnerstag: 22. 09., 27. 09. & 06. 10. jeweils ab 18:00 Uhr Nach einer Kutschenfahrt ins Schwarzleo Tal werden Sie von den Bergwerksexperten in die mystische Welt des Bergbaus entführt. Im Anschluss werden Sie mit Knödelspezialitäten in der Knappenstube verköstigt.

Manggeiwanderung Donnerstag: 22. 09, 29. 09. & 06. 10. ab 14:00 Uhr Sie fahren mit der Bahn auf den Asitz, von dort wandert die Gruppe gemeinsam mit Murmeltierkenner Franz zu den Bauen der Tiere und erzählt dabei alles rund um die Murmeltierwelt.

KraftOrte und Kultur aus Leogang jeweils ab 9:00 Uhr Bewandern Sie die schönsten Meditationsplätze, den niedrigsten Gletscher Mitteleuropas und erfahren Sie mehr über die heilsamen Alpenkräuter aus Leogang´s abwechslungsreicher Naturlandschaft. 22. 09. – Meditationswanderung mit Mee(h)rblick 27. 09. – Leogang´s Wurzeln: Bergbau-, Land- und Forstwirtschaft 29. 09. – Alpine Kräuterwanderung für alle Sinne 04. 10. – NaturKraftOrt Birnbachloch – der niedrigste Gletscher Mitteleuropas 06. 10. – Zwischen KraftOrten und Kultur

Saalfelden Leogang Touristik Dorf 50 | 5771 Leogang Tel.: +43 (0)6582 7066-0 info@saalfelden-leogang.at www.saalfelden-leogang.at


42

Kunst

fängt bei den Kleinsten an ...

Die Kindersommerakademie Trampolissimo ist zu einer verlässlichen Größe im sommerlichen Veranstaltungskalender der Marktgemeinde St. Johann geworden. Von Theater bis Architektur wird alles angeboten.


43

K

inder an die Macht: Bei der Sommerakademie Trampolissimo in St. Johann werden seit Jahren interessante Workshops für Kinder ab 5 Jahren angeboten. Alle Gebiete künstlerischen Schaffens werden dabei bestens abgedeckt: Ob Theater, Malerei, Film, Literatur oder seit neuestem sogar Architektur. Österreichweit tut man sich schwer, ein derartig vielfältiges Angebot außerhalb des urbanen Raums zu finden. In der Marktgemeinde St. Johann hat es einen fixen Platz gefunden.

Das Thema Architektur ist heuer ein neuer Schwerpunkt beim Trampolissimo Die Nachfrage von jungen Teilnehmern aus dem ganzen Bezirk ist jährlich groß. Zu den beliebtesten Workshops der letzten Jahre zählten unter anderem „Breakdance und Hip-Hop“ oder auch die Literatur-Kurse mit Kult-Kinderbuchautorin Bärbel Haas. Der Trägerverein achtet jedes Jahr auf eine große Bandbreite an Themen: Als Stars in der Manege durften sich die Kin-

der beispielsweise beim Zirkusworkshop des Clown-Duos Coco fühlen. Heuer kommt eine ganz neue Facette hinzu. Erstmals steht das Thema Architektur im Mittelpunkt. In einem spannenden Workshop dürfen Kinder „ihr“ St. Johann gestalten. Gemeinsam mit der Initiative AUT (Architektur und Tirol) gehen die Teilnehmer auf eine Spurensuche in der Marktgemeinde. Mit einem aufblasbaren Sofa im Gepäck, das den jungen Ortsplanern den nötigen Fokus erleichtert, soll es im Rahmen der heurigen TrampolissimoWorkshops auf eine lustige ArchitekturSafari gehen. Im Anschluss betätigen sich die Kinder dann künstlerisch und bauen Modelle ihrer Zukunftsstadt nach. Das Ergebnis kann am Dienstag, 9. August, von 16 bis 17 Uhr in der Alten Gerberei öffentlich besichtigt werden. Der Workshop findet am 8. und 9. August statt. Auch Bärbel Haas mischt im heurigen Programm wieder mit: Unter dem Motto „Alles Märchen“ leitet die renommierte Kinderbuchautorin eine Schreibwerkstatt für Kinder von sechs bis zehn Jahren. Termin ist von 1. bis 4. August, jeweils von 9 bis 13 Uhr. So richtig austoben können sich die Teilnehmer beim „Breakdance und Hip-Hop“-

Workshop, der von 10. bis 12. August über die Bühne geht. Ulrike Juen arbeitet in ihrem Theaterpädagogischen Kurs von 15. bis 19. August diesmal mit ein wenig älteren Jugendlichen. Bereits im vergangenen Jahr war die „Trickfilmwerkstatt“ mit Bernd Walser ein Magnet für die jungen Künstler. Heuer besteht von 16. bis 19. August die Möglichkeit, sich als Regisseur zu erproben. Der fertige Film, der bei der Trickfilmwerkstatt produziert wird, wird im Herbst beim geplanten Kinder-Festival „Kikiplexx“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Das „Anders sehen“ steht alljährlich bei den Workshops von Ulrike Laubert-Konietzny im Mittelpunkt. Die Kinder erleben dabei, was Kunst eigentlich alles vermag. Heuer findet dieser „Klassiker“ bei Trampolissimo von 22. bis 26. August statt. Ein Dauerbrenner ist außerdem das Figurentheater bei Katherina Mayer. In diesem Jahr nimmt sie die jungen Abenteurer mit auf eine Reise zu den Riesen und Zwergen. Geschichte und Figuren werden in einem eigenen Workshop von 29. August bis 2. September erarbeitet. Nähere Informationen zu allen Kursen finden sich auf der Homepage der MusikKultur St. Johann: www.muku.at


44

www.cs7.at, Foto © Paul Dahan

B A D

A C C E S S O I R E S

Accessoires Decor Walther: Stehlampe, Wäschebehälter, Kleenexbox, Wäschehocker, Seifenspender, Mundbecher, Treteimer, Handtuchständer, Sitzbank, Kerzenhalter, Duftkerzen, Wäschetasche und Gästehandtuchkorb

Frotteeware Beba: Bademantel, Badetuch, Duschtuch, Handtuch, Gästehandtuch und Lavetten in diversen Farben Körperpflege Compagnie De Provence: Duschbad, Schaumbad, Körperlotion, Seife, Handcreme


45

W E L L N E S S

F L I E S E

S T E I N

Fotos: Alexander Haiden

B A D

Hans Gasteiger GmbH & Co KG

Paß-Thurn-Straße 47 A-6371 Aurach bei Kitzbühel Tel: +43 5356 6919 - 0 mail: office@gasteiger-bad.at www. gasteiger-bad.at

T E R R A S T O N E


46

Zum 30. Mal findet heuer das Knรถdelfest in St. Johann statt. An der 300 Meter langen Tafel werden 22 Knรถdelvarianten angeboten.

30 Jahre

Knรถdeltisch


47

E

in rundes Jubiläum feiert heuer das St. Johanner Knödelfest. Zum 30. Mal wird in der Speckbacherstraße der Knödeltisch aufgestellt und lädt zum Essen und Trinken ein. Das Angebot an Knödelvarianten ist groß - 22 verschiedene Sorten werden heuer am 24. September angeboten. Wenn aus einem Schweinebraten Knödel werden und eine tolle Idee geboren wird, dann sind St. Johanns Touristiker unterwegs. So war es auch vor über 30 Jahren, als der damalige TVBObmann Karl Rainer und Günther Huber sen. in Kassel ein Rot-Kreuz-Fest besuchten. Der überlange Tisch, an dem Schweinsbraten kredenzt wurde, gefiel den Beiden so gut, dass sie die Idee aufgriffen und an St. Johann anglichen. Anstelle von Schweinebraten kocht man in

der Marktgemeinde Knödel - und eben in allen Varianten. Bei der Premiere des Knödeltisches - der seit bestehen immer 300 Meter misst - waren die Knödel von den 3.000 Besuchern in kürzester Zeit verspeist.

schützt sein. 52 Zelte überdachen die 300-Meter-Tafel und sorgen so für den passenden Sonnen- und Regenschutz. In der 30-jährigen Geschichte des Knödelfestes war nur vier Mal das Wetter Spielverderber bei der Veranstaltung.

Für das Jubiläumsknödelfest haben sich die Verantwortlichen einige Neuerungen einfallen lassen. Die Anreise für die BusGäste wird durch das neue Busleitsystem um einiges einfacher und die 115 Busse aus Norwegen, Italien, den Benelux-Ländern, Deutschland und Österreich finden so schnell ihren Stellplatz.

Der treueste und größte Fan des St. Johanner Knödelfest wird auch heuer wieder aus Norwegen anreisen. Vor einigen Jahren ließ sich der „Nordmanne“ sogar das Logo vom St. Johanner Knödelfest tätowieren.

Petrus hatte zwar fast immer schönes Wetter für die St. Johanner Knödelwirte, aber trotzdem will man beim längsten Knödeltisch auch vor Einflüssen vom oben ge-

Eröffnet wird das Jubiläums-Knödelfest mit dem Einzug der Festwirte um 13 Uhr. Beim Einzug werden sechs Musikkapellen für Stimmung sorgen. Bis 22 Uhr sorgen fünf Kapellen für Unterhaltung. Am Vormittag musiziert und tanzt die Trachtengruppe Hauser auf dem Kirchplatz.

Gesellschaft m.b.H.

Klenk & Meder GmbH verstärkt das Team in Tirol:

Elektroinstallateur/In, Installationstechniker/In für Montagearbeiten von allgemeinen Elektroinstallationen sowie Serviceund Reparaturtätigkeiten auf Bauvorhaben im Raum Kitzbühel oder Tirol zum sofortigen Beginn

Anforderungen: • Abschluss einer Elektro-Installationslehre inkl. Abschlussprüfung oder HTL-Fachschule • Präsenz- / Zivildienst abgeleistet • umfassendes Fachwissen und Materialkenntnisse • Führerschein B • guter Kundenauftritt

Lehrlinge für den Lehrberuf Elektrotechnik

Hauptmodul: Elektro- und Gebäudetechnik Spezialmodule: Gebäudeleittechnik, Gebäudetechnik-Service, Sicherheitsanlagentechnik, erneuerbare Energien Anforderungen: • Physische Ausdauer, Gleichgewichtsgefühl, Fingerfertigkeit, technisches Verständnis, Fähigkeit zur Zusammenarbeit • Gutes Zeugnis (besonders Mathematik und handwerkliche Fächer) • Gute Umgangsformen

Dienstort: Niederlassung Kitzbühel, Baustellen Bereich Kitzbühel und ganz Tirol Dienstgeber: Elektroinstallationsunternehmen KLENK & MEDER GmbH 6370 Kitzbühel, Josef-Pirchl-Straße 26 Bewerbung: Nach telefonischer Vereinbarung unter 05356 66262 360, Hr. Ing. Michael Huebner oder per e-Mail unter kitzbuehel@klenk.at

www.klenk.at


48

Kirchberger san very good for Hollywood Adi Erber zog es vor über 40 Jahren

nach Amerika. Dort lernte er Arnold Schwarzenegger kennen und wurde zum „Skilehrer der Stars“.


49

M

it 24 Jahren zog es den Kirchberger Adi Erber in die weite Welt. Sein Ziel: die Vereinigten Staaten. „Ich musste einfach weg. Ich fühlte mich als großer Entdecker“, meint Erber heute. Als staatlich geprüfter Skilehrer winkte ihm damals die große Chance auf den Aufbruch nach Amerika. Denn in den USA waren Ende der 60-er Jahre vor allem Skilehrer aus der Region Kitzbühel sehr gefragt. Erste Station war für ihn der Bundesstaat New York. Dort hielt es den Kirchberger aber nicht lange. Er zog weiter nach Sun Valley, wo er fünf Jahre arbeitete. Der Liebe wegen verschlug es Erber schließlich nach Squaw Valley. In Truckee verdingte er sich einerseits weiterhin als Skilehrer, nebenbei führte er noch sein eigenes Hotel. Die Sehnsucht nach Sun Valley blieb. Nachdem seine Ehe geschieden wurde, kehrte Adi 1981 dorthin zurück.

„Servus, Arnold!“ Der Besuch eines Fitness-Studios im Jahr 1987 gab der Karriere des Tiroler Skilehrers in den USA noch eine neue Wende: Adi traf die steirische Eiche Arnold Schwarzenegger. Der Österreicher Erber begrüßte seinen Landsmann mit einem kernigen „Servus, Arnold!“. Damit war der Grundstein für eine langjährige Freundschaft gelegt. Bereits seit 23 Jahren fegen die beiden gemeinsam über die Pisten. Erber war auch oft zu Weihnachten oder Filmpremieren eingeladen. „Sie haben mich immer gefragt, ob ich der Bruder von Arnold bin“, schmunzelt der Kirchberger. Arnie und Adi entwickelten sich zu einem guten Gespann: Durch die Kontakte des Hollywoodstars gewann Erber einige prominente Skischüler. Das damalige Traumpaar Burce Willis und Demi Moore erlernte ebenso das Wedeln wie Tennis-Ass John McEnroe. Kein Unbekannter ist Adi außerdem bei den Hollywood-Legenden Clint Eastwood oder Tom Hanks. Auch wenn Adi Erber immer wieder gerne nach Kirchberg auf Besuch kommt, er hat den Schritt in die USA nie bereut. Vor allem, weil „die Amerikaner immer so freundlich sind.“ Derzeit arbeitet er immer noch als Skilehrer, im Sommer genießt er die Mußestunden zum Golfen. Bildlegende: Adi Erber und Arnold Schwarzenegger (großes Bild). Adi (erstes Foto oben, Mitte) mit Sylvester Stallone und Arnie. Adi in Kirchberg mit Peter Kals (Bild Mitte). Mit Clint Eastwood auf der Piste (Bild unten).


50

Kitzbüheler Anzeiger: I

m Frühjahr 2010 begannen nach langen Verhandlungen die Um- und Ausbauarbeiten des Redaktionsgebäudes Im Gries 23. Aus dem ursprünglich in den 70er Jahren errichteten Gebäude wurde ein modernes Doppelhaus, das die Anzeiger Medien die nächsten Jahrzehnte beheimaten soll. Das in die Jahre gekommene „Hochfilzer Häusl“ wurde abgerissen und neu aufgebaut. Unter Mitwirkung des Stadt- und Ortsbildausschusses hat man die Fassaden dem übrigen Erscheinungsbild in der Griesgasse angepasst. Das Bestandshaus wurde komplett saniert und mit neuester Dämm- und Heizungstechnik versehen. Zudem wurde es durch den Neubau des „Hochfilzer Häusls“ möglich, beide Häuser durch ein gemeinsames Stiegenhaus samt Lift zu erschließen. Das Bauprojekt sah vor, im Erdgeschoss neben einem großzügigen Foyer für den Kitzbüheler Anzeiger drei Geschäftsflächen zu integrieren. Im 1. OG befindet sich die Kitzbüheler Anzeiger Ges.m.b.H. und die KBA Medien Ges.m.b.H., die ihrerseits den Kitzbüheler Anzeiger zu 100% (Druckvorstufe) und das Gästemagazin „Servus“ (seit Mai 2010) in Kitzbühel produzieren. Ergänzt werden die beiden Produkte durch das „Anzeiger Magazin“, das Sie derzeit in Händen halten.

Gewachsene Strukturen „Gedeihliches Wachstum“ war immer die Philosopie der Eigentümer. Das mag konservativ klingen und führt auch langsamer zum Erfolg. Aber es funktioniert! Auch Peter Höbarth, Geschäftsführer der beiden Gesellschaften geht es langsam aber bestimmt an. Der Kitzbüheler Anzeiger ist heute neben dem Osttiroler Boten die einzige Kaufwochenzeitung in Tirol. Der Verlag setzt bewußt auf Regionalität, Tradition und Glaubwürdigkeit der Medien, die er produziert. Und genau diese Tugenden sind es, die zum Erfolg geführt haben. Umfrageergebnissen zufolge schätzen das auch unsere Inserenten, die uns teilweise schon über 60 Jahre die Treue halten. Für die Verantwortlichen der Kitzbüheler Anzeiger Ges.m.b.H. ging mit der Übernahme des Gästemagazines „Servus“ im Mai 2010 ein Traum in Erfüllung. Über

30 Jahre penibel von der Familie Horn aufgebaut, konnte der Kitzbüheler Anzeiger zu seinem bestehenden Medium ein weiteres Traditionsmedium übernehmen. 60 Jahre Anzeiger, 30 Jahre Servus = 90 Jahre Printtradition! Ein Grund zum Feiern! Zusammen mit dem Neubau unseres Redaktionsgebäudes werden wir das auch zu gegebenem Zeitpunkt nachholen!

Traditio

Heimischer Partner Der Kitzbüheler Anzeiger beschäftigt 13 fix angestellte Arbeitnehmer. Zudem sind einige freie Mitarbeiter via Werksvertrag Partner des Hauses. Zwei Mitarbeiter kümmern sich um unseren Neuzugang „Servus“. Alles in allem finden hier um die 20 Personen ihr Auskommen. Somit ist der Kitzbüheler Anzeiger samt Servus wohl kein Gigant am heimischen Wirtschaftsstandort aber durchaus ein wichtiger Arbeitgeber. Wichtig ist uns auch die Kooperation mit heimischen Partnern, die aktiv gelebt wird. Der Kitzbüheler Anzeiger ist Medienpartner und Sponsor zahlreicher Veranstaltungen im Bezirk und wird das auch bleiben. Wir sehen das auch als Verpflichtung eines heimischen Traditionsunternehmens an. Auch alle am Bau beteiligten Unternehmen stammen aus dem Bezirk Kitzbühel bzw. sind Kunden oder Partner der Anzeiger Ges.m.b.H.

Zukunft online Ein weiteres Standbein der Anzeiger Medien ist das online Portal www.anzeigernews.com. Seit 2001 immer wieder verändert und modernisiert ist es nunmehr zu einem fixen Bestandteil unseres Unternehmes geworden. Das heißt für unsere Kunden: Kitzbüheler Anzeiger - Servus Anzeiger „das Magazin“ - www.anzeigernews.com Wir decken Ihren Werbebedarf im Bezirk Kitzbühel ab! Rufen Sie uns an! KA Kitzbüheler Anzeiger Ges.m.b.H. Im Gries 21 bis 23 A-6370 Kitzbühel Tel. +43 / 5356 / 6976 - 0

Im Juli 1950 von Kitzbü Kaufleuten gegründet, präsentiert sich das reg Medienunternehmen he stärker denn je!


ion verpflichtet

Kitzb端heler 端ndet, as regionale men heute

51


52

E

in „Muss“ für jeden leidenschaftlichen Genießer! Das Sortiment reicht von regionalen Köstlichkeiten, wie z.B. Bio-Bergkäse, Speck, Frischkäse bis hin zu Fischspezialitäten und italienischen Spitzenprodukten.

Mittersiller Wochenmarkt Dies und vieles mehr finden Sie am Mittersiller Wochenmarkt, der von Juni bis September von 09.00 bis 15.00 Uhr jeden Freitag am Stadtplatz von Mittersill geöffnet ist. Lassen Sie sich von der Vielzahl an heimischen Produkten verwöhnen!

Moonlight- Shopping An ausgewählten Freitagabenden verwandelt sich das Zentrum von Mittersill in den Abendstunden in eine stimmungsvolle Einkaufswelt. Hier kann in den angenehmen Abendstunden nach Herzenslust gebummelt und geshoppt werden. Abwechslungsreiche Live-Musik, tolle Aktionen von den Mittersiller Kaufleuten und Gastwirten sowie ein lustiges Kinderprogramm mit Hüpfburg und Puppentheater erwarten Sie! Die Moonlight- Shoppings finden noch am 22. Juli sowie am 19. August 2011, ab 18.00 Uhr, im Mittersiller Stadtzentrum statt.

SOMMERHITS

in der Einkaufsstadt

Mittersill

Mittersiller Stadtfest Mittersill ist seit dem 08. August 2008 Stadt! Feiern Sie nun einmal im Jahr mit den Bürgern Mittersills, wenn diese die junge Stadt hochleben lassen. Genießen Sie die kulinarischen Köstlichkeiten, erfreuen Sie sich an den Klängen hochkarätiger Musikgruppen und erleben Sie den Flair des Nationalparkstädtchens. Am 6. und 7. August 2011 ist es wieder soweit!

Sommergewinnspiel Einkaufen in Mittersill ist immer ein Gewinn, ab Juli wird man bei jedem Einkauf noch zusätzlich belohnt, und zwar mit tollen Gewinnchancen. Und so geht´s: Los holen - bei jedem Einkauf ab € 10.- in den Mittersill plus Mitgliedsbetrieben. Los ausfüllen und abgeben – bei Mittersill plus Mitgliedsbetrieben, Tourismusverband, Losbox/ Stadtplatz beim Moonlight- Shopping am 08. und 22. Juli 2011. Und Gewinnen! Die Ziehung findet am 06. August 2011 im Rahmen des Mittersiller Stadtfestes am Stadtplatz um 19.00 Uhr statt. Sensationelle Hauptpreise, € 1000.-, € 500.und € 250.- in Form von Mittersill plus Gutscheine, sind zu gewinnen. Mehr Informationen zu unseren Sommerhits finden Sie unter www.mittersill.info

Fotos: Franz Reifmüller

mittersill.at


53

Genuss mit Ausblick Atemberaubender Ausblick auf den Oberpinzgau oder romantischer Schlosshof? Sie dürfen wählen. Mittags und abends wird aufgekocht. Frische Produkte - bevorzugt aus der Region gekonnt in Szene gesetzt von Hans Fuchs & Team.

Der Weg ist das Ziel – aber auch die Einkehr In gut 30 Minuten zu Fuß von Mittersill (Bahnhof) über den Schlossweg, hinein in den schattigen, romantischen Schlosswald. Der Geist und das Gewissen sind beruhigt und die Jause schmeckt. Oder die Sachertorte, die Obstroulade und der Apfelstrudel. Gerne – täglich frisch aus unserer hauseigenen Patisserie. Sie haben es lieber cool? Heiße Tage – coole Drinks – schattige Terrasse - kühle Schlossmauern. Entspannen mit Cocktail-Klassikern und Loungemusik.

Juni & Juli im Schloss Eierschwammerl alias Pfifferlinge in gewohnten und ungewöhnlichen Kreationen. Ein Beispiel: Cremiges Eierschwammerlrisotto mit Lammkronenmedaillons. Flusskrebse – das Freitagsspecial: Frische, heimische Flusskrebse - sommerlich, leicht, verführerisch: In Olivenöl sautiertes Flusskrebsfleisch auf Blattsalaten mit hausgemachtem Basilikumbrot – begleitet von einem frischen, fruchtigen Weißen aus der Wachau.

Das ist der Sommer im Schloss Mittersill Mittwoch – Sonntag, Feiertage: 11:00 bis 21:00 Uhr Küche: 11:00 – 14:00 Uhr und von 17:00 – 21:00 Nachmittags: Hausgemachte Mehlspeisen, Eisspezialiäten, Cocktails und kleine Gerichte. Ab Herbst 2011: Neue, stilvoll moderne Panoramazimmer Unser Baustellen-Blog: Immer gut informiert über den Fortschritt der Umbaumaßnahmen. http://www.schloss-mittersill.at/de/blog.html Restaurant-Cafe Schloss Mittersill, Thalbach 1, 5730 Mittersill Tel.: +43 (0) 6562 20200, Fax: +43 (0) 6562 20200-50 office@schloss-mittersill.at, www.schloss-mittersill.at


54

„Willst du Gottes Wunder seh‘n, musst du zu den Bienen geh‘n“, so lautet ein alter Spruch aber viele Menschen wissen wenig über die wundersame Welt der Bienen. Ein Spaziergang am Pillersee gibt Aufschluss.

Bienenlehrpfad

Pillersee Fotos: Wörter Helene

V

or über 20 Jahren entstand in St. Ulrich einer der ersten Bienenlehrpfade österreichweit. Der Lehrpfad kam in die Jahre und die Bienenzüchter des Imkervereines Pillersee überlegten, den Lehrpfad zu renovieren oder überhaupt neu, an einem anderen Ort zu gestalten.

N

aheliegend war schließlich, den Lehrpfad an das landschaftlich sehr schöne Nordufer des Pillersees zu verlegen, auch deshalb, weil dieser Bereich von sehr vielen Wanderern und Radfahrern frequentiert wird. Den Grund stellte Thomas Herramhof zur Verfügung und nach der finanziellen Zusage des Leader Vereines, der Gemeinde und Infrastruktur St. Ulrich, sowie vieler Sponsoren, wagte sich der Imkerverein Pillersee im Jahr 2007 an die Umsetzung des Projektes.

D

er Lehrpfad erzählt anhand von Schautafeln das Leben der Bienen im Jahreskreis. Mitglieder des Vereines erstellten auch ein schönes Bienenmuseum, in dem alte Gerätschaften gezeigt werden. Auch ein geschnitzter Baumstumpf, in dem ein Bienenvolk lebt, trägt zum Erstaunen der Gäste bei. Ein kleines Marterl erinnert an den Hl. Ambrosius, den Patron der Imker und Wachszieher.

S

eit heuer ziert auch ein sehr schöner Wild-Insektenstand den Bienenlehrpfad. Am Ende des Pfades können sich die Besucher nach einer Führung auch noch einen interessanten Film über das Leben der Bienen im Informationshaus ansehen.

I

n erster Linie soll der Lehrpfad bewusst machen, wie lebensnotwendig die Bienen für die Natur sind.

Z

wei besonders wichtige Eigenschaften zeichnet die Bienen vor anderen Insekten aus: Im Gegensatz zu anderen Insekten, wo nur die Königin den Winter überlebt und diese erst im Frühjahr ihr Volk aufbauen muss, überwintern die Bienen im geschlossenen Volk. Darum sind auch zur Zeit der ersten Blüten schon tausende Bienen unterwegs, um diese zu bestäuben. Einmalig ist auch die Blütenstetigkeit der Bienen. Sie haben ein Gedächtnis für Farben und Düfte und befliegen eine Blütensorte so lange, bis diese abgeerntet ist. Für die Pflanzen hat das den Vorteil, dass ihre Pollen garantiert zu einer Blüte ihrer Art transportiert werden. Nur Pollen der eigenen Pflanzenart können eine Blüte befruchten. 80 Prozent der Obstbäume und ein Großteil unserer Blumen verdanken ihr Wachsen und ihre Früchte der emsigen Tätigkeit der Bienen.


55

B

ienen halten keinen Winterschlaf. Dicht zusammengedrängt zu einer Kugel, in der Mitte die Königin, überstehen sie den Winter. Steigt im Frühling das Thermometer auf über 10 Grad erwachen die Bienen zu neuem Leben.

D

rei verschiedene Bienenwesen leben im Stock: eine einzige Königin, sie kann fünf bis sechs Jahre alt werden, zehntausende von Arbeitsbienen und während der Sommermonate einige hundert Drohnen. Die Königin ist das einzige voll entwickelte Weibchen und legt tausende von Eiern. Auch die Arbeitsbienen sind Weibchen und verrichten sämt-

liche Arbeiten. Sie werden im Durchschnitt nur 50 bis 60 Tage alt. In ihrem kurzen Leben üben sie verschiedene Berufe aus: Zunächst sind sie Reinigungsfrauen, sie putzen die Zellen und halten den Stock sauber, dann werden sie Ammenbienen und füttern die junge Brut. Als Wachsfabrikantinnen schwitzen sie das Wachs aus und als Baubienen bauen sie die kunstvollen Waben. Nach drei Wochen Innendienst bewachen sie das Flugloch. Schließlich schaffen sie als Flugbienen Wasser, Blütenstaub und Nektar herbei. In ihrem kurzen Leben legt jede Arbeitsbiene etwa 8.000 Kilometer zurück. Das heißt sie käme bis nach Amerika. Die Drohnen, die Männchen im Bienenvolk, paa-

ren sich mit den jungen Königinnen. Eine wirkliche Arbeit für das Volk leisten sie nicht.

F D

ür 500 Gramm Honig müssen die Sammelbienen eines Volkes ungefähr 120.000 Kilometer fliegen. Das ist umgerechnet dreimal um die Erde. er Bienenlehrpfad ist öffentlich zugängig. Führungen gibt es jeden Donnerstag um 10 Uhr. Für Schüler und Gruppen sind auch Führungen zu anderen Terminen möglich. Anmeldung dazu bei Helene Wörter, Tel. 0664/4018993 oder Tourismusverband St. Ulrich, Tel. 05354/56304-20.

Neues Aussehen, neues Lebensgefühl – machen Sie Ihr Bad zu Ihrem Wohnraum.

Individuell, modern, komplett – so soll es sein! Dank unserer jahrelangen Erfahrung und unserem Know How in Sachen Technik und Design bieten wir was sich immer mehr Kunden wünschen: Das komplette Bad. Die richtige, fachmännische Beratung ist das A und O. Unser gesamtes Team hat sich deshalb auf die Fahne geschrieben, dass jeder Kunde individuell und perfekt zu Hause in den eigenen vier Wänden beraten wird. Hier werden die technischen Voraussetzungen

Andrä Hagleitner GmbH & Co Brixentaler Straße 16 A-6365 Kirchberg/Tirol Tel. +43 (0) 53 57/22 67 www.hagleitner-installationen.at

in Augenschein genommen. Hier werden ihre Einrichtungswünsche sichtbar und hier entsteht dann auch die Basis für ihr neues Traumbad. „Die aktuellsten BadezimmerTrends in der neuen Ausstellung.“ In unserer Ausstellung erhalten BadModernisierer bereits in der Planungsphase Sicherheit. Auf der einen Seite Sicherheit durch die präsentierten Trends. Das Aktuellste und Neueste ist hier zu finden. Sie können Qualität

testen und die wichtigsten Produkte und Einrichtungsgegenstände genau unter die Lupe nehmen. Bevor sie hier eine Entscheidung treffen, sind sie in Punkto Qualität, Stil und Material gut informiert und können die beste Entscheidung treffen.


56

Veranstaltungstipp: Samstag, 13. August, ab 11 Uhr Krimbacher‘s 1. Schmankerlstraße

Metzgerei Wir sind für Ihr Grillfest gerüstet. Von Grillfleisch- und Würstelspezialitäten, Salaten, Soßen und Gebäck, über komplettes Getränkeangebot, bis hin zu Griller, Biergarnituren, Stehtische, Zelt, Geschirr, Gläser, usw. bekommen Sie alles aus einer Hand.

Von Montag bis Samstag durchgehend geöffnet. Sonntag Ruhetag

Krimbacher Metzgerei - Gaststube - Café Dorf 7 • Jochberg T. 05355/5223 Fax 05355/5900 office@metzgerei-krimbacher.at

Gaststube Abends wieder geöffnet von 15.7.-27.8. jeden Freitag Grillabend Sommergenusswochen mit Spezialitäten aus den österreichischen Genussregionen.

... bsuachts ins decht amoi in insara nei’n

„Haus-Brauerei“

und kosts und genießts insa gschmackigs naturtriabs „Moa-Bier“ zu an zünftigen Mittag- oder Abendessen. ... oda macht’s ench a paar schene Stunden bei a „Braugaudi“. Mia brau’n fi und mit ench fi Geburtstags-, Vereins-, Firmen oder sistige Feierlichkeiten. Genaueres gibts auf Anfrage, mia richten ins auf enchare Wünsch ei!!! ... und donn hamma nu insare „Brauabende“ mit a schneidigen Musi und an Morzspaß beim Boahaggeln, Schuachplattln oda Maßkruagstemma.

Brau-Gasthof

Mairwirt Schwendt

Brauabend-Termine: 14. Juli, 28. Juli, 11. August, 25. August, 8. September, 22. September Saisonabschluss is am 15. Oktober Mir gfrein ins auf encha Reservierung! De Moawiascht’s-Mannschaft Familie Kendlinger A-6385 Schwendt Tel. 05375/2777 • Fax 2777-4 info@mairwirt.at • www.mairwirt.at Mittwoch Ruhetag!


57

Sommer, Sonne ... heiße Zinsen Pünktlich zum Ferienbeginn gibt´s nicht nur sommerliche Temperaturen, sondern auch heiße Zinsen für all jene, die sich im Juli das Sommersparbuch der Hypo Tirol Bank holen. Mit 2,125 % p.a. (vor KESt) und 13 Monaten Laufzeit ist dieses Sparbuch genau das Richtige für eine unkomplizierte und trotzdem attraktive Geldveranlagung. Denn nach wie vor zählt diese Veranlagungsform zu einer der sichersten und einfachsten Möglichkeiten der Kapitalanlage. Kein Wunder, dass das Sparbuch so beliebt ist – vor allem, wenn auch noch die Verzinsung stimmt.

Jetzt Eisgutschein holen! Ein besonderer Vorteil des Hypo Sommersparbuchs ist die kurze Laufzeit von 13 Monaten, wodurch das Kapital nicht für längere Zeit gebunden ist. Vorzeitige Behebungen sind jederzeit möglich. Die Verzinsung erfolgt dann gemäß der im Sparbuch eingedruckten Rückzahlungstabelle. Zusätzlich zum attraktiven Zinssatz gibt es als willkommene Erfrischung einen Eisgutschein. Das Sommersparbuch inkl. Der Gutschein ist gültig vom 01. bis 31. Juli 2011 bzw. solange der Vorrat reicht. Daher heißt es, schnell sein und heiße Zinsen sichern!

Ansprechpartner in Ihrer Nähe:

25 Jahre Hypo in Kitzbühel Diesen Sommer gibt´s aber nicht nur Topzinsen – die Hypo Tirol Bank darf sich auch über das 25-jährige Bestehen in Kitzbühel freuen. Schon seit 1986 ist die Hypo hier mit einer Geschäftsstelle erfolgreich vertreten, wobei besonders großer Wert auf hohe Servicequalität gelegt wird. Das zeigt sich auch in den kundenfreundlichen Öffnungszeiten und der Möglichkeit, darüber hinaus flexible Beratungstermine zu vereinbaren. Zusätzlich zum Know-how der erfahrenen und langjährigen Mitarbeiter profitieren Kunden und Partner vom breiten Produkt- und Leistungsspektrum, das die Tiroler Landesbank zu bieten hat.

2,125

% p.a.*

Jetzt gibt’s heiße Zinsen mit dem Hypo Sommersparbuch bei 13 Monaten Laufzeit.

! is ... Eis Eis ... E h ic s ie Holen S rbuch merspa Ihr Som tschein.** u mit Eisg

Flexibel und gut vernetzt Ebenfalls ein wichtiger Pluspunkt für die Kunden ist die ausgezeichnete lokale und regionale Vernetzung der Kundenbetreuer. Dabei steht Diskretion immer an oberster Stelle. Geschäftsstellenleiter Johann Spieglmayr und sein Team sind die verlässlichen Ansprechpartner in allen Finanzangelegenheiten und natürlich auch in Sachen Sommersparbuch.

Johann Spieglmayr Tel 050700 1622 johann.spieglmayr@hypotirol.com

HYPO TIROL BANK AG Geschäftsstelle Kitzbühel Bichlstraße 9 6370 Kitzbühel

Franz Aufschnaiter Tel 050700 1612 franz.aufschnaiter@hypotirol.com

HYPO TIROL BANK AG Geschäftsstelle St. Johann Speckbacherstraße 10 6380 St. Johann

Wilfried Staffler Tel 050700 7620 wilfried.staffler@hypotirol.com

www.hypotirol.com * 2,125 % p.a. (vor KESt.) für 13 Monate, Angebot gültig von 01. bis 31.07.2011 bzw. solange der Vorrat reicht. Einmalige Mindesteinzahlung in Höhe von 1.000,- EUR, Maximaleinzahlung 250.000,- EUR. Vorzeitige Behebungen sind jederzeit möglich. Die Verzinsung erfolgt dann gemäß der im Sparbuch eingedruckten Rückzahlungstabelle. **Gutschein nur erhältlich bei Abschluss eines Sommersparbuchs im Aktionszeitraum. Keine Barablöse möglich. Weitere Details siehe Gutscheinaufdruck. Irrtum und Druckfehler vorbehalten.

Daniel Pirkebner Tel 050700 1618 daniel.pirkebner@hypotirol.com

Franz Höck Tel 050700 7621 franz.hoeck@hypotirol.com


58

Der familienfreundliche Kletterwald in den Kitzbüheler Alpen

B

ei der Mittelstation der St. Johanner Gondelbahn Harschbichl (Kitzbüheler Horn), wartet der familienfreundliche Kletterwald rund um den Speichersee Angerer Alm auf kleine und große Abenteurer. Auf 7 verschiedenen Parcours mit 70 Stationen und 25.000 m2 Gelände wird für jeden Schwierigkeitsgrad und jedes Alter das richtige „Terrain“ geboten. Vom spielerischen Einsteiger- und Kindertrail bis zum actionreichen Abenteuer für Erwachsene und Teenager ist alles dabei, was Familienherzen höher schlagen lässt. Ganz neu seit Winter ist auch der eigene Flying-Fox-Parcours der mit einer Gesamtflugstrecke von über 530 m überzeugt und auf Höhen von bis zu 21 m entführt. Mit dabei ist immer der atemberaubende Ausblick auf das umliegende Alpenpanorama das man vom ganzen Park aus geniessen kann. Ebenfalls wird für die Kleinen ein Kinderspielplatz geboten sowie ein eigener Miniparcours! Das permanente Sicherheitssystem ermöglicht absolute und 100%ige Sturzsicherheit auf dem gesamten Parcours zu jeder Zeit. Damit ist der HORNPARK St. Johann auf dem neuesten Stand der Technik und Zeit aufgebaut (ERCA-zertifiziert, behördlich genehmigt) und besonders auch für Kinder geeignet. Kletterfreaks, aktive Familien und alle die gern „über den Dingen stehen“ finden im HORNPARK ihr ganz persönliches Eldorado an der frischen Luft. Inmitten des Ferienortes St. Johann in Tirol liegt die Gondelbahn Harschbichl mit der man in einer gemütlichen Gondelfahrt den Kletterwald Hornpark auf der Mittelstation erreicht. Auf Anfrage ist auch ein persönlicher Betreuer zur Seite, der Schritt für Schritt durch die zahlreichen Herausforderungen führt! Ganz neu: Feiern Sie den nächsten Kindergeburtstag im HORNPARK!

HORNPARK


59


60 Die Smaragde stammen aus dem nahen Habachtal, Europas einziger Fundstelle für Smaragde.

Faszination der

Edelsteine Fotos: Susanne Radke

D

as Museum Bramberg wurde 1979 von Prof. Hans Hönigschmied gegründet, der sich leidenschaftlich dafür einsetzte und schon sehr früh erkannte, dass ein Heimatmuseum eine individuelle Note bzw. einen besonderen Schwerpunkt benötigt. Da Bramberg bereits von Alters her ein Zentrum der „Stoa-Sammler“ ist und bis heute alljährlicher Austragungsort der Bramberger Kristalltage (einer der bedeutendsten Mineralienkongresse in Europa), bot sich dieses Thema von selbst an. Außergewöhnlich ist darüberhinaus auch die Unterbringung in einem von Brambergs ältesten Bauernhöfen, dem „Wilhelmsgut“. Dieses attraktive Ensemble besteht aus mehreren Gebäuden, in denen insgesamt drei Schwerpunktsammlungen präsentiert werden. Das zentrale Bauernhaus stammt aus dem 14. Jahrhundert und rund um das Bauernhaus stehen weitere alte Ge-

bäude, wie etwa eine Mühle, ein Rechenmacherhaus, ein Kornspeicher oder eine „Holzknechtselde“ (alte Wald-Unterkunft für Holzknechte) mit vielen bäuerlichen Gerätschaften. Weitere Schwerpunkte sind eine Bergbausammlung, eine volkskulturelle Sammlung mit sakralen Kunstgegenständen, Handwerker-Werkstätten (u.a. Stoffverarbeitung, Schuster, Schlosser, etc.) und eine neu gestaltete Schau zur Geschichte der Imkerei, inklusive einem lebendigen Bienenstock, der direkt im Museum zu bestaunen ist!

Wichtige Auszeichnung 2010 Im Herbst 2010 wurde dem Museum eine bedeutende Auszeichnung verliehen: Eine Fachjury des Landes Salzburg zeichnete das Museum Bramberg mit dem „Museumsschlüssel“ aus. „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, weil die Begründung

nicht nur das einheitliche Konzept und die gute Präsentation des Museums hervorhob, sondern besonders auch die Kompetenz unserer Mitarbeiter. Obwohl sich das Museum in seiner Gestaltung natürlich auch ohne Führung verständlich erleben lässt und man sich gut zurechtfindet, ist es uns wichtig, alle Fragen mit umfangreichen Grundwissen beantworten zu können. Wir veranstalten auch spezielle Führungen zum Beispiel für Schulen und Kinder“, erklärt Custodin Waltraud Voithofer. Es gibt jährliche Sonderausstellungen, (heuer eine Gedächtnisausstellung zum 100. Geburtstag des Bramberger Malers Josef Stoitzner-Millinger) und dass alles so gut läuft, ist neben den zwei Halbtagsbeschäftigten natürlich auch den freiwilligen Helfern mit ihrem ehrenamtlichen Engagement zu verdanken, ohne die ein so qualitätsvolles Angebot nicht möglich wäre. Die Bemühungen umfassen alle Bereiche des Museums bis


61 Eröffnet wurde der neue Teil am 29. Mai 2010 und man konnte sich schon im 1. Jahr über 16.000 Besucher freuen. „Das Ergebnis war überraschend gut und wir werden uns sehr bemühen, dass wir es auch künftig halten können“, so Voithofer. Das Museum ist für alle Besucher von Juni bis September tägl. von 10 – 18 Uhr, Mai und Oktober Di, Do, So, 10 18 Uhr und ansonsten gegen Anmeldung bei Fr. Voithofer (Tel. 0664 3609602) geöffnet, mehr Infos auch unter: info@museumbramberg.at hin zum Museums-Shop, wo ausschließlich authentische Produkte aus der Region verkauft werden, die zudem einen Bezug zu den Ausstellungen aufweisen.

Faszination der Edelsteine Die besondere Faszination des Museums Bramberg bestand allerdings von Beginn an in seiner umfangreichen Sammlung heimischer Edelsteine. Diese wurden von mehreren regionalen Sammlern im Nationalpark Hohe Tauern zusammengetragen, was man in einem kleinen Kino auch in mehreren professionell gemachten Filmen verfolgen kann. „Als wir räumlich aus allen

Nähten platzten, machten wir uns Gedanken über eine Erweiterung und so hat sich die fruchtbare Kooperation mit dem Nationalpark Hohe Tauern ergeben“, erzählt Waltraud Voithofer. „Er trat als Bauherr und Sponsor von 1,2 Mio Euro auf und nur so konnten wir die bestehende Sammlung mit neuem Konzept und neuem Rahmen so wunderbar präsentieren“. Sie umfasst ausgewählte Smaragde aus dem naheliegenden Habachtal ebenso wie etwa den größten Rauchquarz der Ostalpen, bizzare Epidote, Fluorite, Sphene, Bergkristalle und vieles mehr. Gefördert wurde das Projekt zudem durch EU, Leader, Gemeinde und das Land (Referat Volkskultur).

Museumsmitarbeiterin Margit Kirchner präsentiert stolz den „Museumsschlüssel“ des Landes Salzburg, mit welchem das Museum im Vorjahr ausgezeichnet wurde.

„Das Ausflugsziel“ „Filzerhof“ das Ausflugsgasthaus mit einem der wohl schönsten Aussichtspunkte in den Kitzbüheler Alpen. Der Name steht seit über 50 Jahren für traditionelle Küche, Gemütlichkeit, Ruhe und freundliches Service. Seit mittlerweile 10 Jahren dient das Haus als wichtige Vermittlungszentrale für so manch ungeklärten Kriminalfall in der Serie „Soko Kitzbühel“. Dadurch ist der Filzerhof als „Pochlaner Stube“ einem Millionenpublikum bekannt. Neben den bereits bekannten FilzerEseln, den Schwarznasenschafen im Freigehege und dem tollen Kinderspielplatz, befindet sich seit 2 Jahren der Bogensportparcour der „Lakotas“ im angrenzenden 12,5 ha großen Wald. Auch für Feste oder Feiern jeder Art ist der Filzerhof geradezu ideal um daraus ein unvergessliches Erlebnis zu machen.

Termine: August

Jeden Dienstag geführte „Soko Kitz Tour“ (Anmeldung beim TVB Kitzbühel) 13. Dämmerschoppen mit den „Gredlertalern“ Tom und Sepp beim Brixenthaler Bergleuchten

September 01. bis 04. „Tiroler Schmankerltage“ 18. „Sunberg Hoangascht“ bei musikalischer Unterhaltung Oktober 02. „Sonnbergmeile“ 08.. „Ogrun“ Saisonschluss

Alpengasthof FILZERHOF Fam. Kriechhammer Vorderer Sonnberg 72 A-6365 Kirchberg/Tirol Tel.: +43 (0) 5357/2587-0 www.filzerhof.at


62

Ein besonderes Naturerlebnis

Diese einmalige Aktion für Salzburger Schulen, Schulen aus dem Pinzgau angrenzenden Bezirken und des Nationalparks wird gemeinsam vom Verein Hohe Tauern Health und dem Nationalpark Hohe Tauern angeboten.

E

in ganz besonderes Naturerlebnis sollen interessierte Schulen im kommenden Herbst nutzen können: Lehrer werden eingeladen, mit ihren Schülern den Nationalpark Hohe Tauern zu besuchen und praktisches Wissen hautnah in der Natur zu erleben. Man möchte dabei gezielt einen (oder auf Wunsch zwei) spannende Tage zum Schwerpunkt Wasser/gesunder, wertvoller Lebensraum Nationalpark anbieten. Diese einmalige Aktion für Salzburger Schulen, Schulen aus den dem Pinzgau angrenzenden Bezirken und des Nationalparks wird gemeinsam vom Verein

Hohe Tauern Health und dem Nationalpark Hohe Tauern angeboten und wurde im Rahmen einer Pressekonferenz öffentlich präsentiert. Das durch EU und Land Salzburg geförderte Paket kann äußerst kostengünstig durchgeführt werden und hat auch die Unterstützung des Salzburger Landesschulratspräsidenten Prof. Mag. Herbert Gimpl: „Als amtsführender Präsident des Landesschulrates für Salzburg bin ich von dem ambitionierten Projekt, den Schülerinnen und Schülern des Bundeslandes Salzburg die Einzigartigkeit der Krimmler Wasserfälle und des Nationalparks nahezubringen, mehr als überzeugt. Es


63 geht primär darum, den jungen Menschen den Wert unserer Natur vor Ort möglichst authentisch aufzubereiten. Darüber hinaus können die Schülerinnen und Schüler bei dem Besuch der Wasserwunderwelt in Krimml auf altersgerechte und spannende Art und Weise das elementare Medium Wasser in mannigfaltigen Facetten erleben. Es geht um Erleben und nicht um Konsumieren. Das brauchen die Schüler, das ist die wahre Qualität des Projektes“.

Wasser hat viele Facetten Das Erlebnis-Paket umfasst die Punkte „Gesundheitswanderung am Krimmler Wasserfall“ (mit einem Nationalparkranger und einer Mitarbeiterin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg), Besuch der Wasser-WunderWelt Krimml – interaktiver Wasserpark, wo man die Faszination dieses wertvollen Rohstoffs in vielen Facetten erleben kann und /oder der Besuch des Nationalparkzentrums Mittersill – Ein modernes interaktives Ausstellungszentrum mit Inhalten wie u. a. Adlerflug-Panorama, Murmeltier & Co, Schatzkammer & 3D-Kino, Bergwaldgalerie, Almleben, Wasserwelt, Lawinen- und WasserfallDom, Gletscherwelt, etc. Wahlweise kann man dazu auch einen Ausflug mit der Pinzgauer Lokalbahn, eine Jause oder ein 2-Tages Paket in Anspruch nehmen. Erklärtes Ziel dieses einzigartigen Angebots ist es, dass noch mehr Schüler den wertvollen Lebensraum Nationalpark kennenlernen sollen. Gleichzeitig will man der Jugend die Natur auf spannende Weise hautnah erleben lassen und somit nachhaltiges Lernen erreichen. Bislang haben bereits drei Schulen aus Salzburg und Kärnten (HBLA Spital mit Gesundheitsschwerpunkt, Werkschulheim Felbertal und Tourismusschule Bad Hofgastein) mit mehreren Klassen das Angebot genutzt. SchülerInnen und LehrerInnen zeigten sich von dem Ausflug angetan: „Die Kinder waren wirklich begeistert von diesem Angebot. So manch einer möchte nun dort privat urlauben!“, erklärte etwa FL Heidrun Hintermayr (Werkschulheim Felbertal).

nen durch den Saccharintest zum Beispiel auch selber erleben, wie der Wasserfall sofort positiv auf die Atemwege wirkt. Das beeindruckt sie immer sehr und bleibt sicher nachhaltig im Gedächtnis haften“, zieht auch Dr. Renate Sanovich (PMU) nach den ersten Besuchen positive Bilanz. Interessierte Salzburger Schulen sowie auch die Schulen des Nationalparks und der Nachbarbezirke erhalten weitere Informationen bei der Nationalparkverwaltung (Tel. 06562/40849-33) oder dem Tourismusbüro Krimml (Tel. 06564/7239-13). Susanne Radke

Dr. Renate Sanovich (von der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, grüne Jacke) beim Gesundheitstest mit den Schülern.

Naturkraft selber erleben „Bei unserer Wanderung werden auf anschauliche Weise die Aspekte Natur und Gesundheit verbunden. Die Schüler stellen immer viele Fragen und kön-

Das Projekt wurde bei der Pressekonferenz von v.l. NP-Dir. Wolfgang Urban, LSR-Präs. Herbert Gimpl, BM Wolfgang Viertler und Hohe Tauern Health Gf Erich Czerny präsentiert.


64

Neugierige Füchse Vier junge Füchse im Wald bei Maria Stein beobachtet und fotografiert von Albin Niederstrasser

E

in Naturbeobachter hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass fast immer zur gleichen Zeit diese Jungfüchse den Fuchsbau verlassen, wenn die Fuchsmutter gerade nicht da war. Länger als erwartet hat sich nichts getan, es wurde langsam kalt auf dem Waldboden. Zweimal habe ich die Füchse durch eine ruckartige Bewegung verschreckt, als sich alle vier langsam näherten. Um sie vielleicht doch noch anlocken zu können haben wir eine Kamera an einem Lichtplatz im recht dichten und dunklen Wald platziert und gewartet und dann, nach knapp einer Stunde war die Neugier stärker als die Vorsicht. Dass sich der junge Fuchs dann noch so hinstellt, als ob er durch den Sucher schauen würde, ist ein schöner Zufall - nur viel Zeit hatte ich nicht - ein Blick und wieder weg!  AN

Fotos: Albin Niederstrasser


65


66

Jetzt neu bei POLIN Baustoffe Kitzbühel ! Moderne Dachlichtplatten bieten Schutz und Helligkeit.

I

n moderner Optik werden Terrassen und Balkone, Hauseingänge, Carports und vieles mehr mit FASTLOCK® sicher überdacht. Das einzigartige Profil der Einschichtplatte FASTLOCK®-UNI erlaubt ästhetisch anspruchsvolle Überdachungen. Die Platten FASTLOCK®-UNI sind flexibel und lassen sich auch auf gebogenen Konstruktionen montieren. Das einmalige Click-System gewährt höchste Funktionssi-

cherheit. Das Eindringen von Niederschlag wird wirksam verhindert. Und das schon bei einer geringen Dachneigung ab 1 cm pro Meter. FASTLOCK®-UNI in Klar lässt das Sonnenlicht fast ungehindert durch. In weiß ist der darunter liegende Bereich auch hell, aber gut abschattiert. Das Material Polycarbonat ist schlagzäh und sehr lange haltbar. Mit FASTLOCK®-UNI wird der Aufenthalt im Freien noch schöner.

Fastlock Carport-/VordachÜberdachungssystem speziell für Carports und Vordächer auch in Runder und gebogener Form!!

Limitiertes Almrausch-Shirt exklusiv bei Luis Trenker Kitzbühel!!

Vorderstadt 31, 6370 Kitzbühel Telefon: +43 (0) 5356 66780 Online-Shop www.luistrenker-kitzbuehel.at Öffnungszeiten: 9:00 – 18:00 Uhr

Vorders Telef


Anz Maierl 190x265 Fertig:Layout 1

29.06.2011

20:32 Uhr

Seite 1

67

Neuer Küchenchef bringt „wilden Genuss“ auf die Maierl-Alm

Als legendärer Treffpunkt für Einheimische und Gäste thront die Maierl-Alm auf dem Hochplateau zwischen Kitzbühel und Kirchberg. Ob intensives Bergerlebnis, kulinarische Highlights oder außergewöhnliche Wohlfühlmomente – spätestens beim Frühstück auf der Panorama-Terrasse oder beim Entspannen in der modernen Wellness-Oase des Maierl findet jeder sein persönliches „Fleckerl Glück“.

Mit Stephan Solich hat das Maierl einen renommierten Spezialisten in Sachen Wild als neuen Küchenchef und bietet nun eine gehobene Cuisine mit dem gewissen Extra. Der passionierte Jäger ist so verrückt nach Wild, dass ihn seine Freunde liebevoll nur „Hirschi“ nennen. Auf der Maierl-Alm wird Stephan Solich seine Gäste ab Mitte Juli mit seinen kreativen Wildspezialitäten verwöhnen. Der Waidmann ist in der heimischen Berg- und Waldwelt zu Hause und weiß um die natürlichen Schätze ihrer Flora und Fauna. Die „Ausbeute“ seiner Streifzüge durch die Kitzbüheler Alpen wird in der Küche der Alm stets frisch verarbeitet und in kulinarische Kunstwerke verwandelt. Die Klassiker der Tiroler-Küche stehen künftig genauso auf der Maierl-Speisekarte wie spannende Kreationen à la Rehcarpaccio oder Surf and Turf vom Hirschkalb mit Keniabohnen und Erdäpfelgratin, bei denen ganz neue und doch so vertraute Aromen zu geschmacklichen Höhenflügen kombiniert werden. Stephan Solich hat seine Künste auch in seinen beiden Kochbüchern „Wild gekocht“ und „Wilder Genuss“ veröffentlicht. Mit dem Spitzenkoch und seinem Team hat die Maierl-Alm eine Top-Besetzung, um Gästen – in gewohnt exzellenter Servicequalität – selbst die „wildesten“ kulinarischen Fantasien für einen netten Abend oder sonstige Festivität zu erfüllen. Aber die Maierl-Alm hat noch viel mehr zu bieten: In den liebevoll gestalteten Einzel- und Doppelzimmern finden Urlauber mit hohem Anspruch modernen Komfort der Extraklasse und können den grandiosen Ausblick über die Kitzbüheler Berge genießen. Wer Exklusivität sucht: fünf neue Chalets garantieren durch eine Mischung aus traditionellem Charme, Modernität und individueller Wellness-Ausstattung einen außergewöhnlichen Luxus-Sommerurlaub in den Bergen und sind für bis zu zehn Personen inklusive Frühstück schon für drei bzw. vier Tage buchbar. Entspannung pur bietet ein großzügiger WellnessBereich mit Schwimmhalle, Dampfbad, Panorama-Sauna und Massage-Räumen. Dieser steht allen Gästen der Maierl-Alm und der Maierl Chalets zur Verfügung. Das Maierl verfügt über eine großzügige Tiefgarage und ist mit dem PKW über den Krinbergweg (an der Pengelsteinbahn) bequem zu erreichen.

Maierl-Alm & Maierl Chalets Krinberg 14 · 6365 Kirchberg in Tirol Telefon +43 5357 2109-0 www.maierl.at · info@maierl.at


68

Festekalender August

Juli 15. 7.

Lederhosenfest St. Johann

6. 8.

Jahrmarkt der Stadtmusik Kitzbühel

15. - 17. 7.

Staudenfest Aschau

6. 8.

21. - 24. 7.

Bezirksmusikfest Waidring

Kirchdorfer Sommernachtsfest

6. 8.

Garn-Weidach-Fest in Brixen

23. 7.

Alpenrosenfest Westendorf

12. - 14. 8.

Bezirksmusikfest Reith

13. 8.

Kössener Dorffest

23. - 24. 7.

Jochberger Dorffest

13. 8.

Bourbon Street Fieberbrunn

30. 7.

Dorffest Kirchberg

September 24. 9.

Knödeltisch St. Johann


Schützen Sie sich vor allzuviel Sonne – der Ellmauer Fensterspezialist Feiersinger kann mit zahlreichen BeschattungsSystemen aufwarten:

Fenster (Holz, Holz/Alu, Kunststoff), Türen (innen, außen, Sonderanfertigungen), Wintergarten, Balkonverbauten

Holz und mehr

Beschattungssysteme, Fensterbänke, Fensterläden, Rollläden, Sonderanfertigungen, Insektenschutz

Hobelwerk

„Do it yourself“, Zuschnitt und hobeln, Lohntrocknung, Profilleisten, Holzböden, Holzbeschaffung

Fenster-Türen-Service Produktunabhängige Wartung und Reparatur, technische Beratung und Planung, Anleitung für Bausysteme und Einbau, Sanierung, Schauraum mit umfangreicher Produktpalette

Foto: Markus Mitterer

Schiebe- und Faltschiebeladen aus Holz in Kombination mit Stahl, Aluminium, Kupfer und Lochbleche sind speziell in der modernen Architektur einsetzbar. Breite Glasfronten lassen sich mühelos beschatten und sind bequem und leicht zu bedienen. Klapp- und Drehläden aus Holz bringen Wärme an die Fassade. Fensterläden bzw. Rollläden sind gestalterische Elemente, die zugleich wichtige Funktionen erfüllen: Wetterschutz, Sonnen-, Licht- und Sichtschutz sowie Einbruch-Erschwernis. Rollläden mit Vorbaukasten für eine optische Betonung, oder als Einputzkasten unsichtbar in die Fassade integriert. Raffstores für einen optimalen Lichtund Blendschutz. Sonnen- und Lichtschutz gibt es in zahlreichen Variationen.

Sonnenschutz mit hohem Faktor

Holz und Glas

Kohl.cc Foto: Shutterstock/digieye

69

Rufen Sie uns an, wir sorgen für Ihre Beschattung. Fenster & Türen Feiersinger Ellmau, Telefon 05358/2208. Bei Feiersinger in Ellmau bekommen Sie Beschattungssysteme in den verschiedensten Formen. Z. B. als Rollladen mit Vorbaukasten als optische Betonung.

BESCHATTUNGS-SYSTEME Auwinkl 7 + 8 · 6352 Ellmau Tel. 05358/2208 · Fax DW 80 · info@feiersinger.org · www.feiersinger.org

Eurotours Urlaubsfoto-Wettbewerb 2011 Sie fotografieren gerne und haben tolle Schnappschüsse aus Ihrem Urlaub?

ise

ndre Kategorie: Abenteuer/Ru

MSC-Mittelmeerkreuzfahrt (7 Nächte) für 2 Personen

r

Kategorie: Strand & Mee

Mallorca-Reise

(7 Nächte), Flug NIKI ab/ bis Salzburg für 2 Personen inkl. Flug und 7 Nächte Mittelklasse-Hotel/HP

Kategorie: Städtetrip

Städtereise

(2 Nächte), wahlweise nach London, Paris, Berlin oder Hamburg für 2 Personen inkl. Flug, e-Hotel/ÜF lklass Mitte

I

m Rahmen des UrlaubsfotoWettbewerbs 2011, den Eurotours in Kooperation mit dem Kitzbüheler Anzeiger durchführt, werden die schönsten und kreativsten Urlaubsfotos aus den Kategorien „Strand & Meer „Städtetrip“ sowie „AbenMeer“, teuer/Rundreise gesucht und teuer/Rundreise“ mit wertvollen Preisen prämiert. Zusätzlich haben die zwölf besten Urlaubsfotos die Chance, in den Eurotours-Jahreskalender 2012 aufgenommen zu werden.

D

ie Fotos können bis 31. Oktober 2011 auf: www.kitzanzeiger.at hochgeladen werden (max. 4 MB). Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Teilnahme!

Weitere Teilnahmebedingungen und Hinweise auf unserer Homepage Kitzbüheler Anzeiger.

Schönen Urlaub und viel Glück! KITZBÜHELER

Ihr Eurotours- und Kitzbüheler Anzeiger-Team

P.s. Auf unserer Internet - Plattform www.kitzanzeiger.at - Gewinnspiele gibt es laufend tolle Preise zu gewinnen: zB. 2x2 Tickets für das Open Air von GENESIS am 13. August in Kitz. Mitmachen lohnt sich!


70

„Servus gehört zu Kitzbühel w Die besten Seiten von Kitz.

I

m Rahmen eines Master Lehrganges führten 31 Studenten der Hochschule Köln für Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung im September letzten Jahres eine Umfrage rund um das Gästemagazin SERVUS durch. Die wichtigsten Fakten möchten wir Inserenten, Auflagestellen und Lesern natürlich nicht vorenthalten. Ziel des Workshops war es, eine möglichst umfassende Analyse der Marktsituation von Servus zu erarbeiten. Zudem die Identifizierung und Überprüfung relevanter Image Faktoren. Daher haben die Studenten sowohl LeserInnen, Ausleger und natürlich auch Inserenten befragt. Danach wurden die erhobenen Daten quantitativ ausgewertet und die Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken identifiziert. 31 Stundenten im Masterlehrgang sowie 3 Professoren stellten sich der Aufgabe und entwickelten Fragebögen, gingen auf die Straße für Befragungen, telefonierten stunden lang und werteten zig Daten aus. Die Kölner Studenten sind keine unbekannten in Kitzbühel. Seit Jahren arbeiten Prof. Dr. Thomas Schierl und Gf Peter Höbarth über die Workshopebene eng zusammen und tüfteln immer neue Projekte aus. Diesmal war Servus dran!

Wie die Umfrage zeigt, hat das Servus mit mehr als 50% den höchsten Bekanntheitsgrad unter den Befragten.

Beide Beteiligten legten bei diesem Workshop höchsten Wert auf Qualität und Objektivität sowie auf Auswertungen nach wissenschaftlichen Erkenntnissen. Diese Eigenschaften gewährleisten Ergebnisse, mit denen sowohl die Uni Köln als auch die Anzeiger Verantwortlichen zukünftige Produktentscheidungen besser dokumentieren können.

Was sind aber die wichtigsten Ergebnisse dieser Studie? In den letzten 30 Jahren hat sich das Servus in Kitzbühel so etabliert, dass es in der

Unter den Einheimischen und Zweitwohnbesitzern kennen mehr als 3/4 der Befragten das Servus.

Region Kitzbühel den höchsten Bekanntheitsgrad hat. Aufgrund der hohen Imagewerte wie Information, Tradition, Glaubwürdigkeit und Seriosität hat Servus den höchsten Anteil an regelmäßigen Lesern. Laut Umfrage nehmen die Leser das Heft bis zu drei mal und öfter in die Hand. Bei einer Auflage von ca. 10.000 Stück sind das mehr als 30.000 Kontakte pro Ausgabe, da oft auch mehrere Personen im Haushalt das Servus lesen. Bei der Hahnenkammausgabe wurden sogar 12.000 Stück gedruckt. Welche innerhalb von wenigen Wochen vergriffen

Das Servus wird von den mehr als der Hälfte der Leser regelmäßig gelesen.

Der Anteil der regelmäßigen Leser ist b höher als bei den Einheimischen.


wie die Streif“ waren. Wie wichtig die oben genannten Faktoren für das Servus sind, sieht man auch daran, dass es das am meisten ausgelegte und nachgefragte Gästemagazin ist. Zusätzlich wird das Servus von den meisten Auflegern, auf Nachfrage von Gästen, empfohlen. Natürlich hat das Servus auch Schwächen. Vor allem im Bereich „Style“ und „Modernität“ hinkt Servus seinen Mitbewerbern hinterher. Da sich Servus aber als Informationsmagazin für Gäste, Einheimische und Zweitwohnbesitzer sieht, wurde auch bis jetzt noch nicht so viel Wert darauf gelegt. Servus hat zwar im vergangenen Jahr leichte Veränderungen am Layout vorgenommen. Damit aber der ursprüngliche Charakter nicht verloren geht, wurden diese nur im begrenzten Maße und sehr behutsam durchgeführt. Trotz aller Kritiken, erhielt das Servus eine durchschnittliche Bewertung von 1,8 nach dem Schulnotensystem.

71

Im Schnitt liegt Servus nach Schulnotensystem zwischen 1,5 und 2 - also durchaus noch verbrsserungsfähig.

Servus gilt als sehr traditionell, und informativ. Werte auf die wir sehr stolz und durch nichts zu ersetzen sind.

Dies soll aber nicht heißen, dass sich Servus auf den Lorbeeren ausruht, sondern es eine stätige Weiterentwicklung erfahren wird und auch Wünsche und Verbesserungen von Kunden, Nichtkunden und Lesern berücksichtig werden. Nach wie vor liegt uns der persönliche Vertriebsweg sehr am Herzen. Auch diesen werden wir versuchen zu verbessern.  Ihr Servus-Team/ph

en Leser ist bei den Zweitwohnbesitzern Die Leser nutzen das Servus bis zu 6 Mal pro Ausgabe. schen.

Die Wichtigkeit des Informationsgehaltes vom Servus sieht man daran, das es am häufigsten empfohlen wird.

Da das Servus von mehrer Personen gelesen wird, ergibt sich eine sehr hohe Kontaktrate.


72

WILLKOMMEN zum 19. Bourbon Street Festival! A m Samstag, 13. August 2011 steigt das legendäre Bourbon Street Festival im Dorfzentrum von Fieberbrunn! Seien Sie dabei, wenn auf zwei Bühnen, in sämtlichen Lokalen des Fieberbrunner Dorfzentrums und auf der Straße gerockt, gebluest, gejazzt und getanzt wird. Bourbon Street heißt aber

auch coole Drinks und kulinarische Köstlichkeiten, die an allen Ecken und Enden der Fieberbrunner „Bourbon Street“ erhältlich sind. Übrigens, der Eintritt ist frei! Erleben Sie Musik aus der heimischen Musikszene ebenso wie internationale Musikgrößen, die bereits auf vielen Büh-

nen der Welt bejubelt wurden. Unter anderem live on stage sind: Jazzfrequence, Saalfelden Syndicate, Cats on the nips, Dynamite Daze, Flesh Creep, Stringpower, Miller Anderson and Band, uvm. Mehr Details zum Musik- und Straßenkunstprogramm erhalten Sie unter www.bourbonstreetfestival.at

a

www.diewildenkaiser.com

Diktum ad MEXICAN

12. + 13. 8.

QUILA! GRATIS TE se Anzeige ie d ch Einfa en en, mitbring id ausschne und Prost!

CHE

E BLAN 2011: FÊT

ACHPARTY

19. + 20. 8. 2011: BE

26. + 27. 8. 2011 MEXICAN NIGHT

2. + 3. 9. 2011: HANG OVER PARTY

9. + 10. 9. 2011: APEROL

WEEKEND T

16. + 17. 9. 2011: WEISSBIERFES

6352 Ellmau – Dorf 43 Telefon 05358 3019 www.mexican.at

mex_sonderpub_kaz_rz.indd 1

30.06.11 14:03


73


74

Pimp your kitchen (3)

Wenn Sie Ihre Küche total umbauen wollen

und trotzdem nur einen Ansprechpartner möchten, dann ist die Berger-Renovierungsküche genau das Richtige für Sie! Bei Berger-Renovierungsküchen geht´s ans Eingemachte. Oft bleibt kein Stein auf dem anderen, aber am Ende genießt man die neue Küche in vollen Zügen.

NACHHER

VORHER

der Berger macht uns bei unserem Küchenumbau alles. Da sparen wir uns den ganzen Aufwand mit den vielen Handwerkern. Die Aussicht auf eine Komplettlösung, die Zeit und Nerven spart, hat uns neugierig gemacht. Einige Monate später genießen wir heute unsere neue Küche und ich kann sagen, die Entscheidung war goldrichtig.“

Fotos: Foto Bauer

„Wenig Platz und nicht mehr zeitgemäß, so sah unsere alte Küche aus.“

G

ertrude Hohenwarter aus St. Martin bei Lofer kann es bestätigen: „Ich habe im Platzhirsch den Beitrag über die Renovierungsküche von Frau Prandstätter in Mittersill gelesen. Schau, hab ich zu meinem Mann gesagt,

Auch wenn die Küche von Gertrude und Helmut Hohenwarter in der Grubhofsiedlung in St. Martin nur 22m² groß ist, so war die Liste der Wünsche doch lang: Das KüchenFenster austauschen, eine neue Decke und ein neuer Boden müssen auch hinein, alle Anschlüsse


75 neu verlegen, und dann noch eine helle freundliche Einbauküche mit Miele Einbaugeräten planen und einbauen. Gertrude Hohenwarter: „Ich wollte endlich größere Arbeitsflächen und mehr Stauraum haben. Außerdem sollte für 5 Personen Platz zum gemütlichen Essen sein, wenn meine Tochter mit ihrer Familie zu Besuch kommt. Der Einrichtungsberater der Firma Berger, Herr Wildhölzl,

- Man wünscht sich eine größere Küche, die mit dem Wohnbereich verbunden ist -> also müssen Wände entfernt oder versetzt werden. - Eine Fußbodenheizung und neue Bodenfliesen wären schön -> also erneuern wir den gesamten Bodenaufbau - Und die Fenster und Türen sind auch nicht mehr zeitgemäß -> das letzten Pinselstrich um alles kümerledigen wir im Rahmen des Kümert. cheneinbaus gleich mit.

Wenn die Kundin die UmsetGertrude Hohenwarzung eines solchen ganzheitliter: „Der Komfort beim chen Konzepts alleine machen Kochen ist heute viel größer als in meiner alten würde, dann müsste sie 5-10 Küche. Die großen Arverschiedene Handwerker kobeitsflächen, der erhöhte ordinieren: Maurer, Tischler, Backofen, alles ist viel Küchenlieferant, Installateur, bequemer geworden!“ Elektriker, Maler, usw. Erstens hat in den Planungsgesprächen alle muss man sich dann wirklich sehr Wünsche berücksichtigt und schon gut auskennen, braucht man enornach einigen Wochen sind die Ber- mes technisches Verständnis und ger-Handwerker angerückt und zweitens kostet das viel (Warte-) haben die Küche in wenigen Tagen Zeit und Nerven. komplett umgebaut.“ Wenn man bei uns eine Renovierungsküche in Auftrag gibt, überEine Rigipsdecke mit modernen gibt man alle Teilleistungen einem Beleuchtungsspots wurde eingezo- einzigen Ansprechpartner, der sich gen, ein neues Kunststoff-Fenster vom ersten Ideengespräch bis zum eingebaut, der Boden wurde mit pflegeleichten PVC-Dielen in Holzbodenoptik erneuert und eine Sitzgruppe von Anrei in Asteiche natur mit einem Loden-Bezugsstoff ausgewählt. Schließlich fiel die Entscheidung auf eine FM-Küche, Modell Intra, mit großzügigen SchichtstoffArbeitsplatten und neuen Miele-Einbaugeräten. Manuel Wildhölzl: „Die BergerRenovierungsküche unterscheidet sich vom einfachen Einbau einer Standard-Küche dadurch, dass wesentlich mehr handwerkliche Leistungen erbracht werden müssen, um alle Kundenwünsche erfüllen zu können.

Einrichtungshaus Berger Mittersill & Hollersbach Tel. 06562/4747-0 E-Mail: office@brunoberger.at www.brunoberger.at

Bei der Küche von Frau Hohenwarter konnten wir das gesamte Bauvorhaben mit unseren hauseigenen Handwerkern umsetzen, wodurch natürlich auch die Baustellenkoordi-

nation viel einfacher war.“

Frau Hohenwarter mit Manuel Wildhölzl: „Die Basis für die Zufriedenheit mit der neuen Küche sind detaillierte Planungsgespräche. Die Zeit dafür haben wir uns genommen.“


76


KA Das Magazin Sommer 2011