Page 1

142

www.kaenguru-online.de kostenfrei

Foto: Junges Theater Bonn

september 2013

Weltkindertag Chancen für Kinder!

serie

Gesunde Füße

weiterbildung Beruf und Familie leben

AUFLAGE

C.S. Lewis

752

Die CHRONIKEN VON NARNIA

60.000 VERANSTALTUNGS

TIPPS

Musical im Jungen Theater Bonn

Deutschsprachige Erstaufführung 28. und 29. September 2013


editorial

KÄNGURU 09 I 13

Fotolia.com © Kathriba

inhalt

20

© Nonnenmacher

3

18

Photocase.com © inkje

© iStockPhoto.com_wojciech_gajda Foto: JTB

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

26

NEUES AUS DER REGION

Serie: Gesundheit

04 05 06 10 11

20 22

Leseherbst 10 Jahre Abacus Köln Kölner Ehrenamtstag Kurz notiert Köln Neues aus dem Odysseum Wohnzimmergeschichten Weltkindertag-Fest in Köln Weltkindertag in Leverkusen Festival Alte Musik Neues Kulturzentrum Die Kunst der Kleckse Deutsches Museum Bonn: Educaching LVR-LandesMuseum: Kleine Archäologen Kurz notiert Bonn

Teil 1: Gesunde Füße Alles für die Fööss Buchtipp: Gesunde Füße Anna und Paul: Neue Kollektion und Gewinnspiel

bildung 23 26

Tag der Luft- und Raumfahrt Tag des offenen Denkmals Weiterbildung: Raus aus der beruflichen Sackgasse

ausflug/reisen 24 25

Reise ins Wunnerland Brückenkopfpark: Pirates Kommern: Nach der Ernte

gesellschaft

kinderseite

07 08 30

34

Glosse Zur Wahl Umzug mit Kind

grünes 12 13

Eine Kirche im Plastikgewand Faire Woche Tag des guten Lebens

Medien 14

Das neue WDR Studio Zwei

internet 15

Cariblogger: Kinderrechte-Detektive gesucht Online Gewinnspiel Internet News

Weltkindertag-Rätsel

Känguru stellt vor 36

Jubiläum: Elterninitiative 73 e.V. Space Center: Trainieren wie die Astronauten

Gewinnspiel 37

50 Jahre WWF: 4 Playmobil-Sets zu gewinnen

Service 38 58 60 60

Termine Veranstaltungsorte Impressum Kleinanzeigen

kultur 16 18

Kindertheaterfestival: „Neues Europa“ Probenbesuch: Die Chroniken von Narnia

Hurra, wir haben das Umweltzeichen für unser neues Papier!

die UN-Kinderrechtskonvention gibt jedem Kind ein Recht auf Schutz, auf Bildung und auf Beteiligung. Daran erinnert Jahr für Jahr der Weltkindertag am 20. September. Das diesjährige Motto von UNICEF und dem Deutschen Kinderhilfswerk zum Weltkindertag lautet „Chancen für Kinder!“ Es weist darauf hin, dass den jüngsten einer Gesellschaft unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Herkunft, ihrer Religion, ihrem Handicap oder ihrer finanziellen Situation grundsätzlich die gleichen Bildungschancen zustehen. Das heißt nicht, dass jedes Kind genau das gleiche lernen muss. Es bedeutet vielmehr, dass jedes Kind seinen Talenten und Fähigkeiten entsprechend gefördert und gefordert wird. Dass jedes Kind mit Respekt behandelt wird und nicht wegen seines Namens oder seines Wohnviertels in eine Schublade gesteckt wird. Dass nicht der Lebensweg der Eltern den Lebensweg der Kinder vorbestimmt. Und dass der Abstieg nicht so viel leichter ist als der Aufstieg. Es bedeutet, dass alle Kinder die Chance bekommen, Spaß am Lernen zu entwickeln. Dass sie von Lehrern und Erziehern umgeben sind, die an sie glauben, die sie liebevoll begleiten und die ihr Leben in eine gute Richtung bringen wollen. Und dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ihre Kitas, Schulen und Unis mitgestalten können – ganz einfach, weil sie ihnen gehören. Wir wünschen euren Kindern einen guten Start in die KiTa und die Schule. Und viele aufregende und intensive Lernjahre, in denen ihnen Flügel wachsen. Und wenn ihr Lust habt, sehen wir uns auf dem großen Weltkindertag-Fest in Köln am 22. September. Ihr findet uns im Rheingarten. Petra Hoffmann und das KÄNGURU-Team


NEUES AUS DER REGiON

4

Leseherbst Literatur und Kultur im Rheinauhafen. Vom 6. bis 8. September verwandelt sich der Rheinauhafen wieder in einen belebten Treffpunkt für Bücher- und Literaturfans. Denn am „gläsernen Kap“ im Kölner Süden finden die beliebten Literaturfeste „rheinlesen“ und „crime cologne“ statt. Es gibt Poetry Slam, Fantasy-Lesungen, natürlich ganz viel Krimi-Spaß, Special-Abende – und das nicht nur für Erwachsene. Auch die kleinen Bücherfans dürfen sich auf ein tolles Kinderprogramm mit „Björns Bärenbande“ und vielen mehr freuen. Aber damit noch nicht genug: Auf der Bücherbörse veräußern Studierende der Fachhochschule Köln Lesenswertes zu kleinen Preisen und sammeln damit Spenden für Schulen in der dritten Welt. Auf dem „Theaterbummel“ im Rheinauhafen präsentieren die Kölner Theater und Bühnen die 200 neuen Inszenierungen der kommenden Spielzeit. Und das STROMFestival im Kunsthaus Rhenania bietet drei Tage zeitgenössische Kunst. (at) Info: www.rheinlesen-koeln.de, www.buecherboerse.org, www.crime-cologne.de, www.rhenaniakunsthaus.de

KURZ NOTIERT

KÖLN

Einzelnachhilfe zu Hause. Jedes Jahr erhalten in Deutschland rund 1,1 Millionen Schüler Nachhilfe. Laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung geben Eltern jährlich zwischen 942 und 1468 Millionen Euro dafür aus. Doch welcher Nachhilfeunterricht ist der richtige für mein Kind? Die bundesweit tätige Einrichtung ABACUS setzt auf Einzelförderung im eigenen Heim. Dieses Jahr feiert das Institut in Köln Jubiläum. Seit zehn Jahren erhalten dort Schüler aller Klassen und Schulformen in allen Fächern erfolgreich Nachhilfe. Das Besondere an ABACUS: Nach einem kostenlosen Vorgespräch wird aus über 200 hochqualifizierten Nachhilfelehrern derjenige ausgewählt, der am besten zum jeweiligen Schüler passt. Die Chemie zwischen Schüler und Nachhilfelehrer müsse unbedingt stimmen, so die ABACUSInstitutsleiterin Christiane Sippel. Das individuelle Vorgehen ist erfolgreichreich: Im vergangenen Schuljahr erreichten rund 98 Prozent der Schüler ihre Ziele. (at) Info: Termine flexibel, Tel. 0221 – 98 55 325, www.koeln.abacus-nachhilfe.de

Gewinnspiel

Foto: Abacus

Foto: Photocase.com © sör alex

10 Jahre ABACUS-Köln

Anlässlich seines zeh-jährigen Jubiläums verlost das ABACUS Nachhilfeinstitut für alle Erstklässler in Köln fünf Schulstarterpakete im Gesamtwert von 125 EUR. Teilnehmen könnt ihr unter www.kaenguru-online.de

Kölner Ehrenamtstag Preisvergabe „KölnEngagiert 2013“. Rund 200.000 Bürgerinnen und Bürger in Köln arbeiten ehrenamtlich. Am 15. September, dem Kölner Ehrenamtstag, wird dieses Engagement gebührend gewürdigt: Auf dem Heumarkt und dem Alter Markt gibt es zum 14. Mal eine feierliche Veranstaltung, mit der OB Jürgen Roters allen Ehrenamtlichen für ihre Arbeit dankt und bei der er für besonders herausragendes Engagement den Kölner Ehrenamtspreis „KölnEngagiert 2013“ verleiht. An Infoständen und durch zahlreiche Mitmach-Aktionen präsentieren sich über 100 Vereine, Institutionen und Hilfsorganisationen, bei denen sich Freiwillige engagieren können. Und für die Kleinsten gibt es gute Unterhaltung durch viele Spielangebote. (at) Info: Heumarkt und Alter markt, 13-17 Uhr, www.stadt-koeln.de

Bücherbude Das CASAMAX Theater startet am 15. September um 11.30 Uhr eine neue Lesereihe. Autoren und Schauspieler lesen ein Mal im Monat spannende, lustige und zum Nachdenken anregende Geschichten vor. Für diese neue Reihe sammelt das Theater noch bis zum 7. September 2013 Kissen von bis zu 50 x 50 Zentimeter Größe. Diese werden bezogen, bedruckt und Teil einer Bücherbude. Spenden bitte im CASAMAX Theater, Berrenrather Str. 177 im Hinterhof in Köln-Sülz abgeben. www.casamax-theater.de

Rapunzel Der Bundesverband der ZweithaarSpezialisten BVZ ruft schon seit vier Jahren mit seiner Spenden-Aktion „Rapunzel“ bundesweit dazu auf, abgeschnittene Haare für einen guten Zweck einzuschicken. Einmal im Jahr werden die Haare unter Herstellerfirmen von Haarersatz aus Echthaar versteigert, der Erlös fließt dem Kinderhospiz Balthasar in Olpe zu. Haarspenden ab einer Länge von zusammengebunden 25 Zentimetern können direkt an den BVZ, Am Steinbach 8, 72459 Albstadt geschickt werden. www.bvz-rapunzel.de


5

NEUES AUS DER REGION

KÄNGURU 09 I 13

The Game und das Maus-Museum. Nach dem Umbau des riesigen Abenteuerparks Odysseum vor den Sommerferien heißt es im Science Center-Bereich ab sofort: noch mehr Mitmachen, noch mehr Experimentieren, noch mehr Ausprobieren. Denn als Besucher seid ihr auf der Experimentierfläche von nun an Teil des interaktiven Spiels „The Game“. Eure Mission: die Welt retten. Entsprechend eurer Fähigkeiten schlüpft ihr in Rollen und löst mit Mut, Cleverness, Intelligenz und Kreativität spannende Aufgaben. Neben der interaktiven Schnitzeljagd, bei der ihr ab sofort mitmachen könnt, kündigt das Odysseum für den Herbst ein weiteres Highlight an. Am 3. Oktober eröffnet „Das Museum mit der Maus“ – eine Kooperation mit dem WDR. Auf rund 1.250 Quadratmetern werden die beliebten Lach- und Sachgeschichten zum Leben erweckt. Mit Maus & Co. entdeckt ihr dann Naturereignisse, Wetterphänomene, Alltagsgeschehnisse und vieles mehr. Insgesamt gibt es fünf Themenbereiche. Und wie immer im Odysseum heißt es: Anfassen, Erleben, Selbstgestalten und Mitmachen sind ausdrücklich erwünscht! (at)

Foto: © Odysseum

Neues aus dem Odysseum

in der neuen ausstellung ist mitmachen angesagt

Info: Di-Fr 9-18 Uhr, Sa, So und an Feiertagen 10-19 Uhr, Corintostr. 1, 51103 Köln, Tel. 0221 – 69 06 82 00, www.odysseum.de

Kinder erforschen die Wohnzimmer ihrer Großeltern. 23 acht- bis zwölfjährige KinderUni-Feldforscher haben zehn Monate lang die Wohnzimmer ihrer Großeltern untersucht. Die aufschlussreichen Ergebnisse werden vom 15. bis 22. September in der Sonderausstellung „Wohnzimmergeschichten“ oder „Oma/Opa, warum hast du so dunkle Schränke?“ im JuniorMuseum des RautenstrauchJoest-Museums präsentiert. Wie gestandene Wissenschaftler sind die jungen Feldforscher dabei vorgegangen, haben fotografiert, kartografiert, Tonaufnahmen angefertigt und Statistiken geführt. Dabei stellten sie ihren Großeltern Fragen wie: „Warum hängen da Teppiche an der Wand?“ und „Wie bringe ich Oma dazu, mir darüber eine Geschichte zu erzählen?“ oder „Wer sind all die Leute auf den alten Fotos?“ und werteten diese aus. Auch akustischen Forschungen gingen die KinderUni-Feldforscher nach und formulierten Fragen wie „Wozu nutzen Oma/Opa ihr/sein Wohnzimmer und wie klingt das? Welches sind die gemütlichen Plätze? Wie lässt sich all das messen und auswerten?“ Unterstützt und begleitet wurden sie dabei von Kunstpädagoginnen und Ethnologen der Universität zu Köln. Der Eintritt zur Sonderausstellung ist frei. (jh)

Foto: © Kölner KinderUniversität

Wohnzimmergeschichten

Gesammelte Objekte aus omas und opas Wohnzimmer

Info: Ausstellungseröffnung am Sa, 14.9., 13.30 Uhr, JuniorMuseum im Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstr. 29-33, 50667 Köln, www.museenkoeln.de/museumsdienst oder www.kinderuni.uni-koeln.de

Spielplatz In der Kirche St. Michael am Brüsseler Platz in Köln erzählt eine Erlebnisausstellung für Kinder von drei Jahren bis zum Grundschulalter die Schöpfungsgeschichte. „sieben+schöpfung. tage.mensch!“ ist noch bis März hier zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung montags und mittwochs bis samstags jeweils von 14.30 bis 17.15 Uhr. www.siebenplus.info

Kinderzebrastreifen An der Kreuzung Gottesweg/Petersbergstraße in Köln-Sülz gibt es seit einigen Wochen einen Kinderzebrastreifen. Viertklässler der Gemeinschaftsgrundschule Stenzelbergstraße haben den Überweg mit bunt bemalten Pfosten und Schildern mit Giraffen und einer grinsenden Zebra-Figur gestaltet. Experten von Stadt und ADAC achteten darauf, dass alles mit der Straßenverkehrsordnung übereinstimmt.

Neueröffnung In Wesseling hat das Kinder-SpielCafé Sternthaler eröffnet. Auf 210 Quadratmetern bietet es zwei separate Spielbereiche, einen speziell für Kinder unter drei Jahren. Der zweite ist mit einem Kletterturm über drei Etagen ausgestattet. Zusätzlich werden Kindergeburtstage organisiert und verschiedene Kurse angeboten, wie der musikalische Babytreff, kreativer Kindertanz oder Zumba für Mütter. Bahnhofstr. 8 (Eingang Pontivystraße), 50389 Wesseling, Tel. 02203 – 565 55 43. www.spiel-cafe-sternthaler.de


6

© Neues Handeln

© Sonja Bouchireb

NEUES AUS DER REGiON

Petra Schulte, Helgard Wedig-Dzikowski, Susanne Geiger-krautmacher, Sonja Bouchireb und Petra Hoffmann am bunten känguru-stand

Weltkindertag-Fest in Köln Chancen für Kinder! So lautet das Motto des 22. WeltkindertagFests in Köln, das am Sonntag, den 22. September von 12 bis 18 Uhr im Rheingarten und auf dem Heumarkt gefeiert wird. Rechte für Kinder. Wie in jedem Jahr bietet das große Fest nicht nur Spiel und Spaß, sondern stellt ein wichtiges Kinderrecht in den Mittelpunkt. „Jedes Kind hat ein Recht darauf, gefördert zu werden, um so seine Fähigkeiten optimal entwickeln zu können, ganz gleich ob arm oder reich, ob mit oder ohne Migrationshintergrund“, erläutert Dorothea John, Abteilungsleiterin im Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln das diesjährige Motto. Spielen, toben, klettern oder einfach flanieren. Rund 80 Kinderund Jugendinitiativen sorgen neben vielen Informationen für zahlreiche Mitmach-Angebote. Wer alles dabei ist, welche Aktion geplant ist und wo der jeweilige Stand ist, könnt ihr dem Flyer und Lageplan entnehmen, der diesem KÄNGURU beiliegt. Auch uns findet ihr darin, denn wir haben auch wieder einen eigenen Stand. Während die Kinder bei uns mit bunten fischer-TiP aus Kartoffelstärke basteln können, kleben die Eltern entweder mit oder entspannen sich in unserer „Chill-out-Ecke“. Wir freuen uns auf euren Besuch! Auf zwei großen Bühnen findet außerdem ein tolles und vielfältiges Programm statt. Die WDR-Bühne hat ihren Standort im Rheingarten und unter anderem die Mausshow mit ihren „Lachund Sachgeschichten“ sowie die Rockgruppe Pelemele im Gepäck.

Hier werden um 13.30 Uhr auch die Gewinner des WeltkindertagPreisrätsels gezogen, das ihr in diesem KÄNGURU auf Seite 34 findet. Die Bühne der BZgA am Heumarkt steht unter dem Motto „Kinder stark machen“. Dort erwarten die Besucher unter anderem die TV-Moderatorin Singa Gätgens mit ihrer Mitmachshow und die Mädchen vom KIKA Tanzalarm. Bei diesem rasanten Programm, das zum Mitmachen oder einfach nur Zuschauen einlädt, ist für jeden Geschmack etwas dabei! Vorabendprogramm. Das Programm zum Weltkindertag-Fest beginnt musikalisch schon am Samstag, den 21. September um 18.45 Uhr im Rheingarten (linksrheinisch, an der Hohenzollernbrücke) mit dem Thema Träumen. Wieder mit dabei sind der Bärenbude Lichterzauber und die Kuschelbären Johannes und Stachel. Der Abend wird von dem bekannten Paderborner Liedermacher Erwin Grosche moderiert und musikalisch von der „Mondbande“ unterstützt. Bei Einbruch der Dunkelheit beginnt das Fest der tausend Lichter mit Leuchtstäben und Taschenlampen der Kinder. Freie Fahrt! Kinder bis einschließlich 14 Jahren fahren zum Bärenbude Lichterzauber am Samstag im erweiterten VRS-Netz und am Sonntag zum Weltkindertag-Fest sogar in ganz Nordrhein-Westfalen kostenlos – den ganzen Tag lang! (jh) Info: www.weltkindertag-koeln.de

Für Kinderrechte. Am 15. September findet in Leverkusen der Weltkindertag statt. Unter dem Motto „Bilde deine Zukunft!“ setzen sich engagierte Bürgerinnen und Bürger für die Bildungschancen von Kindern auf der ganzen Welt ein. Zugleich ist der Tag der jugendlichen Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai gewidmet, die 2012 zum Angriffsziel der Taliban wurde. Auf den großzügigen Grünflächen des Neuland-Parks sensibilisieren die Mitwirkenden des Weltkindertags auch ihre jüngeren Mitbürger für Rechte von Kindern. „Außerdem wollen wir die Kinder und Jugendlichen ermutigen, für ihre Interessen einzustehen und selbst aktiv zu werden“, sagt Sam Kofi Nyantakyi, der Vorstand des Fests zum Weltkindertag Leverkusen, in einer Pressemitteilung. Durch die familienfreundliche Kulisse wird das Fest zum idealen Familienausflug. Seit 1954 richten zunehmend mehr Länder den Weltkindertag aus. Leverkusen engagiert sich zum neunten Mal. (at) Info: 11-18 Uhr, www.neuland-park.de

© Weltkindertag Leverkusen e.V.

Weltkindertag in Leverkusen


7

glosse

KÄNGURU 09 I 13

MAMA INFERNALE oder: Mein Nest, mein Trieb Sie lauern überall. Meine Feinde. Ich spüre förmlich, wie sie in verborgenen Ritzen und Ecken auf einen geeigneten Moment warten, um meine geliebte Familie und unser Hab und Gut anzufallen: Wollmäuse, Motten und womöglich Schlimmeres. Aber ich werde nicht tatenlos zusehen, wie unser Heim in Chaos, Schmutz und Dreck versinkt! Im dritten Trimester hat mich ein gewisser Urtrieb voll erwischt: Jeden Morgen jagt er mich aus dem Bett und hinaus auf das Schlachtfeld der Häuslichkeit. Zunächst noch trällernd und pfeifend, im weiteren Tagesverlauf dann zunehmend fluchend und schimpfend (die Hormone, Sie verstehen ...) tue ich, was getan werden muss, wenn ein neues, frisches Menschlein erwartet wird. Gänzlich unsentimental miste ich Bücher, Klamotten und sonstigen Plunder aus, um die Voraussetzungen für Sauberkeit, Ordnung und optische Ruhe – sprich: für Familienglück – zu schaffen. Auf unschwangere Dritte scheinen unsere Wohnverhältnisse gar nicht so desolat zu wirken: Als gestern spontan eine Nachbarin vorbeikam und bemerkte: „Wow, bei euch ist es aber aufgeräumt und sauber“, konnte ich nur hysterisch auflachen. Sah sie denn nicht die schmierigen Fenster? Die Schminkesprengsel auf dem Spiegel, die unsortierten Berge von Schuhen?? Ich wimmelte die Nachbarin schnell ab und machte mich mit flammendem Blick an eine weitere wichtige Baustelle: Unfassbar, wie viel Staub sich in den Belüftungsschlitzen von Türen ansammelt! Wie hatte ich diesen Herd des Bösen bisher übersehen können, wie?! Abends, wenn ich mich beruhigt habe, widme ich mich den sanfteren Aspekten des Nestbautriebes und gebe mich ganz der Wolllust hin. Buchstäblich. Nachdem ich eine ganze Kollektion von Hosen, Westen, Mützen und Schühchen gehäkelt und gestrickt habe (erst noch in dezenten Farben, später im Bollywood-Style mit Neon- und Gold-Akzenten), umhäkele ich derzeit alles, was sich nicht wehren kann: Waschlappen, PET-Flaschen, ja sogar im Hormonrausch gemalte Bilder und Familienfotos. Wie so was dann im Resultat aussieht, poste ich in den nächsten Tagen auf Facebook ...

john krempl/photocase.com

Herzlichst Ihre Frau Karli


8

Foto: U 18 Netzwerk

gesellschaft

iStockphoto.com © enjoynz

Kinder an die Urne! Das Kinder- und Jugendwahlprojekt U18 „Was tut ihr dafür, dass die Erwachsenen mehr von den Kindern lernen und unsere Eltern mehr Zeit für uns haben? Wieso schont ihr die Umwelt nicht? Was tut ihr für mehr und sichere Fahrradwege? Macht es euch Spaß, Politiker zu sein? Was tut ihr dagegen, dass Erwachsene vor Kindern rauchen? Was tut ihr dafür, alle Waffen abzuschaffen?“ Dies sind nur einige der Fragen, auf die sich die eingeladenen Politikerinnen und Politiker vorbereiten können, bevor sie am 11. September zur Podiumsdiskussion ins Kinder- und Jugendhaus „Alte Schule Widdersdorf“ kommen. Ihre Gesprächspartner werden Kinder sein. Seit Juli bereiten sich die Jungen und Mädchen auf den Abend vor, an dem endlich sie einmal zu Wort kommen, angehört werden und ihre Meinung kundtun können. Diese Podiumsdiskussion ist Teil des bundesweiten Kinder- und Jugendwahlprojekts U18, das junge Menschen für Politik interessieren möchte, damit sie sich aktiv in gesellschaftliche Diskussionen sowie politische Prozesse einmischen und diese mitgestalten. Ziel von U18 ist es, junge Menschen darin zu unterstützen, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Wahlprogrammen der Parteien zu erkennen und Versprechen von Politikerinnen und Politikern kritisch zu hinterfragen. Im Vordergrund steht dabei, dass Kinder und Jugendliche ihre eigenen Interessen erkennen und formulieren lernen, selbst Antworten auf politische Fragen finden – und vor allem ermutigt werden, sich in die Gestaltung ihrer Lebensumwelt einzubringen. Gleichzeitig sollen Politikerinnen und Politikern die Anliegen der jungen Menschen näher gebracht werden.

Der Wahl-O-Mat Welcher Partei stehe ich nahe? Welche Themen liegen mir am Herzen? Der Wahl-O-Mat soll Bürgerinnen und Bürgern dabei helfen, die eigene politische Einstellung zu reflektieren – eine wichtige Voraussetzung, um am Ende für sich persönlich „die richtige Wahl“ zu treffen. Das von der Bundeszentrale für politische Aufklärung 2002 eingerichtete Internet-Tool konfrontiert den User mit Thesen, zu denen er Position beziehen kann und gleicht es mit den Antworten der zugelassenen Parteien ab. www.bpb.de Informationen zur Bundestagswahl, zur Wahlrechtsreform und zur politischen Bildung: www.bundestag.de www.bpb.de: Spicker Politik Nr. 6, Leitfaden (Bundestagswahl kurzgefasst), Leitfaden „Wählen ist einfach“ für Menschen mit Behinderungen, informative Kurzfilme, Fachzeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ und mehr www.lzpb.nrw.de: Veranstaltungstermine für den Bildungsbereich und mehr www.politische-bildung-brandenburg.de www.politische-bildung.de/bundestagswahl_2013

Höhepunkt des Projektes ist die U18-Wahl für alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren am 13. September 2013 – neun Tage vor der Bundestagswahl. Dazu werden in Freizeiteinrichtungen wie der „Alten Schule Widdersdorf“, in Schulen oder auf öffentlichen Plätzen richtige Wahllokale eingerichtet, Wahlhelfer beschäftigt und Wahlpartys ausgerichtet. Und damit alle gut informiert ihr Kreuz machen können, finden im Vorfeld zahlreiche politische Bildungsaktionen in ganz Deutschland statt – wie eben diese Podiumsdiskussion. Wir freuen uns über so viel Engagement und sind mehr als gespannt auf die Ergebnisse der U18-Wahl. Auf kaenguru-online.de halten wir euch auf dem Laufenden. (ph)

Prognosen und Umfragen: ARD: DeutschlandTREND auf www.tagesschau.de ZDF: Politbarometer auf www.politbarometer.zdf.de

Info: Podiumsdiskussion am Mi., 11. September 2013 um 17 Uhr; U18-Wahltag am Fr., 13. September 2013 von 8-18 Uhr im Kinder- und Jugendhaus „Alte Schule Widdersdorf", An den Kastanien 7-9, 50859 Köln-Widdersdorf. Andere Wahllokale in der Region findet ihr unter www.u18.org

Für Kinder und Jugendliche: www.hanisauland.de: Kinderpolitikseite www.juniorwahl.de: Großes Schulprojekt zur Wahl www.mitmischen.de: Jugendportal zur Bundestagswahl

Parteien, Programme und Politiker unter der Lupe: www.abgeordnetenwatch.de: Bürger fragen zu Themen ihrer Wahl und Politiker antworten ARD-Wahlprüfer auf www.tagesschau.de www.zdfcheck.zdf.de: Äußerungen von Politikern auf dem Prüfstand www.cicero.de


9

gesellschaft

KÄNGURU 09 I 13

Jede Stimme zählt! KiKA zeigt Sonderprogramm zur Bundestagswahl 2013. Was macht eigentlich der Bundestag? Wie funktioniert eine bundesweite Abstimmung ganz praktisch? Und überhaupt: Wer darf wählen? Fragen wie diese stellen sich Kinder in Deutschland kurz vor der Bundestagswahl am 22. September 2013. Begriffe wie Erststimme, Zweitstimme oder Direktmandat sind immer wieder zu hören, doch nicht immer sind auch deren Inhalte klar. Um Kindern politische Prozesse einfach und verständlich zu erklären, widmen sich ZDF und KiKA mit einem Sonderprogramm in der Woche vor dem Wahl-Sonntag diesem Thema und beleuchten dabei Fachausdrücke, Abläufe und Hintergründe.

Die Sondersendungen zur Bundestagswahl 2013 im Überblick: logo! am 2. September um 19.50 Uhr: Kinderreporterin Lilli führt ein Interview mit Rainer Brüderle (FDP), Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. am 5. September um 19.50 Uhr: Kinderreporter Nelson trifft den Fraktionsvorsitzenden Gregor Gysi (DIE LINKE). am 8. September um 19.50 Uhr: Kinderreporterin Marlene darf die Vizepräsidentin des Bundestages Katrin Göring-Eckardt (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) interviewen. am 11. September um 19.50 Uhr: Kinderreporterin Amelie führt ein Interview mit SPDKanzlerkandidaten Peer Steinbrück. am 14. September um 19.50 Uhr: Ein logo!-Kinderreporter darf neugierige Fragen an Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales (CDU), stellen.

KIKA LIVE: Mitmachen! Mitbestimmen! Mitmischen! ab 16. September, Montag bis Donnerstag um 20 Uhr Vor der Wahl machen sich Jess und Ben auf den Weg: Sie versuchen, so einiges über das Prozedere, die Politiker und vor allem über das, was die Jugend denkt, die nicht wählen darf, herauszufinden. Jess wird zum Tag der offenen Tür des Bundestags gehen, sich mit den Machern des Wahl-O-Mat treffen und bei einem Politiker-Speeddating Abgeordnete auf ihre Programme abchecken. Ben verfolgt die U18-Wahl und fragt nach, warum man eigentlich nicht schon früher wählen darf, aber auch, welche Möglichkeiten man als Unter-18-Jähriger hat, Politik zu machen und mitzubestimmen.

ERDE AN ZUKUNFT: Wahlen: NEIN – Mitmischen: UNBEDINGT (Premiere) am 21. September um 20 Uhr Es ist wieder Bundestagswahl und nicht alle gehen hin! Besser gesagt, nicht alle dürfen hin! In Deutschland, wie in den meisten anderen Ländern auch, darf man erst ab 18 Jahren wählen. Das heißt aber nicht, dass Kinder keine Chance haben, sich einzumischen. Sie haben auch das Recht dazu. Wie das funktionieren kann, recherchiert Felix stellvertretend für die Zuschauer - und zwar in Neuwied. Hier sind Jugendliche dabei, eine ganze Menge auf die Beine zu stellen.

neuneinhalb: Deutschland wählt – Wie schafft man es in den Bundestag? am 22. September um 8.50 Uhr Heute wird entschieden, an wen die rund 600 Sitze im Parlament gehen. neuneinhalb-Reporterin Siham geht der Frage nach, wie man eigentlich in den Bundestag reinkommt – und versucht es zunächst auf eigene Faust. Doch vor dem Plenarsaal ist für sie Schluss: In diese „heiligen Hallen“ kommt man nur als Mitglied des Bundestags. Und das bedeutet: Man muss gewählt werden. Doch wie wird man das? Siham versucht es so: Sie wird Mitglied der fiktiven Partei „Die Pinken“ und zieht mit dem Slogan „Mehr Eis für alle“ in den Wahlkampf.

logo! extra – Wer wird Chef/in von Deutschland? Wahlsondersendung am 22. September um 19.25 Uhr Das 35-minütige logo! extra – Wer wird Chef/in von Deutschland? berichtet live aus Berlin. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Hochrechnungen und Optionen zur Regierungsbildung. Hintergründe und grafische Erklärungen zum Wahlsystem runden die Berichterstattung ab. logo!-Moderator Tim Schreder ist am Wahltag als Reporter unterwegs. Er trifft z.B. einen Jungwähler, ist dabei, wenn Angela Merkel ihren Zettel in die Urne wirft, und wartet in der Parteizentrale zusammen mit den Parteimitgliedern auf die ersten Prognosen. Schon im Vorfeld der Wahl haben die logo!-Kinderreporter die Spitzenkandidaten der Parteien getroffen: Was sind ihre Ziele? Wie gut kennen sie sich in der Welt der Kinder aus? Und wer ist eigentlich der Mensch hinter dem Politiker? Info: www.zdftivi.de


10

© WDR

© Festival Alte Musik

NEUES AUS DER REGiON

Die Kunst der Kleckse

Konzertreihe mit Kinder- und Jugendprogramm. Vom 20. bis zum 28. September findet im Kloster Knechtsteden bereits zum 22. Mal das Festival der Alten Musik statt. „Toleranz“ lautet das Thema der Konzertreihe mit barocken Werken und Uraufführungen in diesem Jahr. Am Samstag, dem 21. September, wird es unter dem Motto „Trompetenklang und Trommelwirbel“ kreativ und bunt. Denn rund um das Gelände des Norbert-Gymnasiums Knechtsteden bietet das „Junge Festival“ von 10 bis 18 Uhr Workshops für Kinder und Jugendliche, Musik, Tanz, eine Musicalaufführung und natürlich gemütliches Beisammensein mit Essen und Getränken. Im Vorfeld der Konzertreihe gibt es vom 13. bis zum 15. September im Zentrum für Alte Musik ZAMUS erstmalig ein Symposium mit Gewalt- und Friedensforschern, Politologen, Soziologen, Pädagogen und Musikwissenschaftlern zum Thema „Gewalt und Musik“ sowie einen Chorworkshop unter der Leitung von Festivalleiter Hermann Max. (at)

Ausstellung im Wallraf-RichartzMuseum. Verspritzte Tinte – Was für den einen nur ein Fleck ist, bringt den anderen auf phantasievolle Ideen. Könnte der Klecks nicht ein Löwe sein? Wenn man hier noch einen Strich hinzufügt und da noch einen Akzent setzt? Bereits das Genie Leonardo da Vinci erkannte, dass Kleckse und Wolken wahre Inspirationsquellen sind. Aber erst der deutsche Arzt und Dichter Justinus Kerner begründet im 19. Jahrhundert die „Klecksographie“ – die Abbildung von Mustern und Gestalten durch Kleckse. Eine Ausstellung im Wallraf-RichartzMuseum zeigt bis zum 13. Oktober Kerners Werke. Ein Film aus der „Sendung mit dem Elefanten“ ist Teil dieser Ausstellung in Köln. Neben Kunstwerken von Justinus Kerner oder Victor Hugo ist auch der dreiminütige Film-Beitrag „Klecksographie“ zu sehen. Große und kleine Besucher können darin erleben, wie der sechsjährige Mathis zu einem „Klecksographen“ wird. Aus einem Missgeschick beim Malen entwickelt der Junge mit viel Phantasie ein Kunstwerk – ganz so wie die großen Meister. Auch sein Bild wird neben großen „Klecksographie“-Kunstwerken präsentiert. (at)

Info: Kloster Knechtsteden und NorbertGymnasium, Winand-Kayser-Str./Klosterstraße, 41540 Dormagen, ZAMUS Zentrum für Alte Musik, Heliosstr. 15, 50823 Köln, www.knechtsteden-altemusik.de, www.junges-festival.de

iStockPhoto.com © tovla

Festival Alte Musik

Neues Kulturzentrum Einblicke in den jüdischen Alltag. Ab September startet das jüdische Kulturzentrum „Milch & Honig“ mit seinem Programm. Bürgerinnen und Bürger jeder Religion sind dazu eingeladen, sich in Kursen und an Abenden über das Judentum zu informieren. Auch Lesungen und Veranstaltungen für Kinder sind geplant. „Es ist wichtig, dem jüdischen Leben in Köln einen öffentlichen Ort zu geben, an dem die Lebendigkeit des Judentums in dieser Stadt spürbar wird“, so die Vorstandsvorsitzende Hana Fischer. Angefangen mit sporadischen, aber gut besuchten Abenden im Café Central, gibt es nun wöchentliche Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Kölner Synagogen-Gemeinde und der südlich gelegenen Melanchton-Akademie. Das Herbstprogramm bietet unter anderem den Kurs „Judentum für Dummies“ an, außerdem ein jüdisch-naturphilosophisches Seminar, hebräisch-israelische Literaturabende und mehr. Langfristig streben die Vereinsmitglieder eigene Räumlichkeiten und ein noch breiteres Angebot an. Wie der Verein zu seinem ungewöhnlichen Namen kam? Neben der Anspielung auf ein biblisches Zita, kann sich jeder etwas unter „Milch“ und „Honig“ vorstellen. Und das soll der Verein auch sein: für jeden zugänglich. (at) Info: www.milchundhonig-koeln.de

Info: Di-So 10-18 Uhr, Do 10-21 Uhr, Obenmarspforten (am Kölner Rathaus), Tel. 0221 – 221-211 19, www.wallraf.museum


11

NEUES AUS DER REGION

KÄNGURU 09 I 13

Digitale Schnitzeljagd in Bonn. Das Deutsche Museum Bonn bietet noch bis Dezember für Kinder ab zwölf Jahren eine interaktive Aktion zum Thema demografischer Wandel an. Ausgerüstet mit den eigenen Smartphones oder GPS-Geräten des Museums machen sich die Teilnehmer – ähnlich wie beim Geocaching – auf die Suche nach acht Rätselstationen in Bonn. Die Rätsel kreisen alle um die Auswirkungen des demografischen Wandels, der zunehmenden Überalterung der Gesellschaft bei sinkenden Geburtenraten. Passend zum Thema „Demografische Chance“ des Wissenschaftsjahres 2013 erfahren die Teilnehmer mit viel Spaß und Spannung, welche Chancen die veränderte Altersstruktur in den verschiedensten Lebensbereichen bereithält. Tolle Innovationen in Naturwissenschaft und Technik zum Beispiel, die es natürlich im Deutschen Museum Bonn zu besichtigen gibt. Tipp: Mit dem Fahrrad geht es schneller. Dann schafft ihr die Educaching-Tour in rund zweieinhalb Stunden. (at) Info: Deutsches Museum Bonn, Ahrstr. 45, 53175 Bonn, Tel. 0228 – 302 252, www.deutsches-museum.de

KURZ NOTIERT

bonn

Römisches Bonn

© Jürgen Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn

© Deutsches Museum Bonn

Educaching

Neuer Mitmachbereich im LVR-LandesMuseum. Vor mehr als 2000 Jahren errichteten römische Truppen im Bonner Norden ein Legionslager, das auch heute im Stadtbild noch gut zu erkennen ist. Schon bald bildeten sich eine Lagervorstadt (Canabae) in der Nähe der heutigen Kennedy-Brücke und eine Siedlung (Vicus) entlang der heutigen Adenauer-Allee, die auf der Trasse der alten Römerstraße verläuft. Im Mitmachbereich „Römisches Bonn“ können Kinder nun spielerisch erfahren, wie ihre Stadt und die Rheinlandschaft vor 2000 Jahren aussahen. Schulklassen und Gruppen lernen hier römische Geschichte auf spielerische und interaktive Weise kennen. 3-D-Ansichten und Projektionen vermitteln die Lage früherer Siedlungen im heutigen Innenstadtplan; die Kinder werden selbst zum Stadtplaner und bauen ihr römisches Bonn nach. Mit Kelle, Zeichenkamm und Pinsel können sie Überreste eines römischen Hofes freilegen, Funde dokumentieren und zeichnen. Die Programme sind auch als Kindergeburtstag buchbar. Sonntags und in den Ferien ist der Mitmachbereich für alle geöffnet und durch einen pädagogischen Mitarbeiter betreut. (at) Info: Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn, Buchung bei Kulturinfo Rheinland, Tel. 02234 – 992 15 55, www.rlmb.lvr.de

Pflegeltern

Universitätsmuseum

Selbermachen-Café

Das Jugendamt der Stadt Bonn sucht Pflegeeltern für Kinder und Jugendliche, die nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können. Wochenendseminare bereiten die zukünftigen Pflegeeltern auf ihre Aufgabe vor. Die nächsten Fortbildungen sind am 7. und 8. September sowie am 14. und 15. September. Pflegeeltern können verheiratet, unverheiratet oder alleinstehend sein, eigene Kinder haben oder kinderlos sein. Tel. 0228 – 77 31 34.

Neu im Regina-Pacis-Weg ist das Universitätsmuseum Bonn. Hier macht die Alma mater sich selbst zum Thema. Vom Rektormantel aus dem vorletzten Jahrhundert, über die Entlassungsurkunde von Karl Marx bis hin zum weltweit einmaligen Heliometer bekommt der Besucher wahre Uni-Schätze zu sehen. Ergänzt werden die Exponate durch Wechselausstellungen. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro. Sonntagsnachmittags sind Kleingruppenführungen im Preis enthalten. www.museum.uni-bonn.de

Freunde der Do-it-yourself-Bewegung kommen im Selbermachen-Café auf ihre Kosten. Hobby-Schneiderinnen und Individualisten, die Spaß an kreativer Handarbeit haben, entwickeln mit Wolle, Filz, Pappe und anderen Materialien liebevolle Einzelstücke wie Accessoires, Babyartikel und Schlüsselanhänger. Jeden ersten und dritten Sonntag im September trifft sich die ungezwungene Runde von 20 bis 22 Uhr im Lucky Luke Bonn-Buschdorf. Eine Kursgebühr fällt nicht an. www.selbermachen-cafe.blogspot.de


Fotos: Johanneskirche

grünes

eine kirche im Plastikgewand as Bonner Netzwerk „Plastiktüte – Nein danke!“ wird die Johanniskirche in Bonn-Duisdorf ganz in Plastiktüten hüllen. Ziel der Aktion ist es, auf den gedankenlosen Umgang mit Kunststoff aufmerksam zu machen. „Um eine einzige Plastiktüte herzustellen, werden 40 Gramm Erdöl benötigt. Im Schnitt ist eine Tüte nur 25 Minuten in Gebrauch. Danach landet sie im Müll“, erläutert Birgit Kuhnen, pädagogische Leiterin des Vereins Abenteuer lernen e.V., einem der Netzwerkpartner. „Wir wollen gerade Kinder und Jugendliche dafür sensibilisieren, dass Erdöl ein Rohstoff ist, der nicht nachwächst. Wer auf Plastik verzichtet, spart Energie und Erdöl, er schont die Umwelt.“

10 Tipps, um Plastik zu vermeiden

Ganz im Stil des Künstlers Christo, der beispielsweise den Reichstag in Berlin verhüllte, soll die Johanniskirche hinter Plastiktüten verschwinden und damit auf neue Art sichtbar werden. Mit einem Unterschied: „Christo hat sich für seine Verhüllungen Material herstellen lassen“, sagt Joachim Conradus, ebenfalls Künstler. „Wir nutzen nur gebrauchte Tüten.“

2.

Die sammeln sich im Gemeindesaal in großen Säcken. Zur Fastenzeit vor Ostern hatte die evangelische Gemeinde, die zum Netzwerk „Plastiktüte – Nein danke!“ gehört, ein sogenanntes Plastikfasten gestartet. „Wir haben dazu aufgerufen, Plastiktüten bei uns abzugeben und stattdessen Taschen und Rucksäcke zum Einkauf zu nutzen. Es ging uns darum, die Natur zu schonen, also Schöpfung zu bewahren“, sagt Pfarrerin Dagmar Gruß. Seit Mai nähen große und kleine Helfer die Tüten zu 22 Meter langen Bahnen zusammen. „Wir brauchen 450 Quadratmeter Fläche“, sagt Conradus. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wird er am Sonntag, den 15. September, die Kirche nach dem Gottendienst verhüllen. „Wir werden die Bahnen vom Dach herunterhängen lassen und sie dann mit Stricken vertäuen, wie ein riesiges Paket.“ Ursula Katthöfer

Info: www.plastiktuete-nein-danke.de

Auf Kunststoff können wir nicht verzichten. Unser Auto würde nicht fahren, die Windeln würden nichts halten und Kindergeschirr müssten wir laufend neu kaufen. Dennoch lässt Plastik sich bei vielen Gelegenheiten sparen oder ganz vermeiden.

i.

Ketchup aus der Glasflasche nehmen. Viele Produkte werden sowohl in Plastik- als auch in Glasbehältern angeboten. Obst und Gemüse lose abwiegen und unverpackt zur Kasse bringen. Vorteil im Vergleich zum abgepackten Kilo: Man kauft nur die Menge, die man wirklich braucht. Weniger Reste, weniger Abfall.

3. 4.

K  äse und Wurst an der Frischetheke schneiden und auswiegen lassen. Schmeckt sowieso viel besser als aus dem Plastikpack.

Der Klassiker: Einkaufsbeutel, Rucksack oder Korb mitbringen, im Laden einen leeren Karton mitnehmen.

5. 6. 7. 8. 9. 10.

Brotdosen und Getränkeflaschen aus Glas oder Edelstahl verwenden. Mehrwegflaschen und –gläser für Getränke und Joghurt nutzen. Leider deutlich teurer.

Fertiggerichte meiden, selbst aus frischen Zutaten kochen. Höherer Zeitaufwand. Werbegeschenke ablehnen. Die meisten Plastikwerbegeschenke braucht kein Mensch. Nachfüllpacks für Kosmetik kaufen. Spart richtig Geld und Material. Wenn es gar nicht ohne Kunststoff geht: große Gebinde kaufen, z.B. bei Reis, Nudeln und Müsli.

12


Grünes

KÄNGURU 09 I 13

Fair Trade Aktionswoche zum Fairen Handel. Vom 13. bis zum 27. September findet bundesweit die Faire Woche statt. Zum zwölften Mal organisieren Weltläden, Aktionsgruppen, kirchliche Initiativen, Schulen und weitere engagierte Bürgerinnen und Bürger Infoveranstaltungen, Konzerte und Aktionen rund um das Thema Fair Trade. An verschiedenen Orten erfahrt ihr – meistens bei der Verkostung fairer kulinarischer Genüsse – alles über fair gehandelte Produkte. Freut euch auf eine Faire Kaffeetafel im Einkaufszentrum Gummersbach, Informationen über fair gewonnenes Gold an der Volkshochschule Bonn-Bad Godesberg oder die Präsentation von fairen Öko-Stoffen im atelier elisa sola cologne. Für einen regen Austausch sorgen auch die Begegnungen mit ausländischen Produzentenvertretern, die diverse Veranstaltungen in Deutschland besuchen.

© Fair Trade

Übrigens sucht der Bonner Weltladen in der Maxstraße 36 noch ehrenamtliche Mitarbeiter. Bei Interesse bitte melden unter Tel. 0228 – 69 70 52. (at) Info: Alle Termine und Veranstaltungsorte der Fairen Woche findet ihr unter www.faire-woche.de.

Köln für Kölner Tag des guten Lebens. Am 15. September findet zum ersten Mal der „Tag des guten Lebens“ in Köln statt. Autofreie Zonen zwischen Vogelsanger und Subbelrather Straße, zwischen Innerer Kanalstraße und Gürtel, Aktionen unter freiem Himmel und ein intensiver nachbarschaftlicher Austausch machen diesen Tag zu einem besonderen Erlebnis in Ehrenfeld. Von 11 bis 20 Uhr stehen den Anwohnern ihre Straßen zur Verfügung, auf dem Neptunplatz bis 22 Uhr. Open-Air-Seminare zum Thema Nachhaltigkeit und zur Zukunft der Stadt, Kunstausstellungen von Kölner Künstlern, Konzerte, gemeinsames Spielen, Kaffeeklatsch und vieles mehr sorgen für ein buntes und vielfältiges Programm. Die Venloer Straße wird in eine Bühne für kreative Aktionen umgewandelt. Ziel ist, den Kölnerinnen und Kölnern ein anderes Erleben ihres Stadtraums zu ermöglichen. Thematischer Schwerpunkt ist am Tag des guten Lebens 2013 die Mobilität. Passend dazu sind wir KÄNGURUs an diesem Tag mit unserem grünen Christianiabike in Ehrenfeld unterwegs und freuen uns auf viele nette Begegnungen. Ob Bürger, Künstler, Initative, Organisation oder Schule – jeder einzelne kann mitwirken und sich beteiligen. Der von der Agora Köln organisierte Tag soll jährlich mit einem wechselnden Schwerpunktthema und zukünftig möglichst in der gesamten Umweltzone Kölns stattfinden. Mittlerweile gehören der Kölner Bewegung mehr als 80 Organisationen von Umweltinitiativen bis hin zu Theater- oder Kultureinrichtungen an. (ge) Info: www.tagdesgutenlebens.de

Foto: German May

13


medien

14

© Känguru Colonia Verlag

Das neue WDR Studio Zwei – Die Medienwerkstatt

SchülerInnen und schüler der Königin-Luise-Schule zusammen

Der elfjährige Dante interviewt den neuen WDR-Intendanten Tom

mit Tom Buhrow bei der Eröffnung des WDR-Studios Zwei

Buhrow.

Radio und Fernsehen zum Anfassen. Im WDR Studio Zwei in der Kölner Innenstadt können sich ab sofort SchülerInnen der Jahrgangsstufen sechs bis dreizehn anmelden und wahlweise eine Radio- oder Fernsehsendung produzieren. Dabei übernehmen sie alle Aufgaben, die bei einer „echten“ Sendung anfallen. Unterstützt werden sie von Technikern, Medienprofis und Pädagogen. Am Ende steht eine 15- bis 20-minütige Radio- oder Fernsehsendung. Gemeinsam mit Tom Buhrow eröffneten Jugendliche am 4. Juli 2013 die bundesweit einzigartige Medienwerkstatt. Auf der gut besuchten Veranstaltung produzierten SchülerInnen der Königin-Luise-Schule ihre eigene Radiosendung: Im Studio berichtet Viktor über das Neueste aus aller Welt, seine Mitschülerin erzählt von ihrer Reise nach Kroatien. Zwischendurch spielen zwei Schüler Songs ein, die sie selbst ausgesucht und geschnitten haben. Dann muss Joram, der heute Toningenieur sein darf, für den nächsten Beitrag wieder rechtzeitig das Mikro einschalten. Das Team ist eingespielt und wirkt richtig professionell. „Am Montag haben wir schon einmal alles gezeigt bekommen“, berichtet Joram. Davor blickten die Jugendlichen bei 1LIVE hinter die Kulissen. Natürlich darf es bei den Aufnahmen auch mal haken, denn die Beiträge werden nicht veröffentlicht und dienen den LehrerInnen zur Nachbereitung im Unterricht.

Im Fernsehstudio nebenan moderieren andere SchülerInnen der Königin-Luise-Schule vor laufender Kamera ein Fernsehmagazin. Ein echter Beitrag des WDR wird eingespielt, danach berichtet eine Korrespondentin „live aus Berlin“. Die Schülerin steht natürlich im Studio, aber mit Hilfe der Green-Box-Technik erscheint sie auf dem Bildschirm vor einem anderen Hintergrund. Mit dem WDR-Studio Zwei erweitert der Westdeutsche Rundfunk sein medienpädagogisches Angebot. Seit 2009 haben fast 35.000 Kinder der Klassen drei bis fünf das Kinderstudio besucht. Nun können auch Jugendliche Radio und Fernsehen „mit eigenen Händen machen“, sagt Moderator Ralph Caspers, der mit seiner Kollegin Anja Backhaus durch die Eröffnung führt. Die Vermittlung von Medienkompetenz sei eine der wichtigsten Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, betont Tom Buhrow, für den die Veranstaltung sein erster öffentlicher Auftritt im neuen Amt war. Die Jugendlichen können die Vielfalt von Medienberufen entdecken und gleichzeitig „unter die Motorhaube gucken“, also verstehen, wie Medienbeiträge entstehen und Wirklichkeiten erzeugen. Ab 7. Oktober können Schulklassen aller Schulformen das Studio in den WDR-Arkaden besuchen. Anja Tischer

Info: Anmeldung ab sofort unter www.studiozwei.wdr.de

das ist hier Wie bei den Profis! Die Studios sind mit modernster

Volle Konzentration bitte! Schlafen ist nicht! Auf Sendung zählt

Technik ausgestattet.

wirklich jede Sekunde.


15

internet

KÄNGURU 09 I 13

© Cariblogger

KinderrechteDetektive Wie steht es in Köln und Umgebung eigentlich mit den Kinderrechten? Diese Frage stellte sich auch der DiözesanCaritasverband für das Erzbistum Köln und rief „Cariblogger“ – die Aktion zur Caritas-Kampagne 2013 „Familie schaffen wir nur gemeinsam“ – ins Leben. Kinder und Jugendliche sind hier aufgerufen, sich auf Spurensuche in eigener Sache zu machen. Ziel des Projektes ist es, herauszufinden, was im gesamten Erzbistum Köln verbessert werden kann. Jungen und Mädchen sollen aktiv ihr Lebensumfeld erkunden und zum Beispiel festhalten, wer sich für Kinderrechte stark macht oder wo und warum sie nicht umgesetzt oder eingehalten werden. Die Kinder und Jugendlichen recherchieren – allein oder in der Gruppe – nicht weit weg in der Welt, sondern vor ihrer Haustür: im Mietshaus, in der Nachbarschaft, im Sportverein, in Jugendgruppen, auf der Straße und in der Schule. Ihre Ergebnisse können sie an cariblogger@caritasnet.de schicken. Dokumentiert wird das Material auf der Seite www.cariblogger.de. Und das Beste: Die Resultate der Aktion stehen nicht „nur“ im Netz, sondern die Caritas im Erzbistum Köln lässt sie ebenfalls in ihre sozialpolitischen Positionen mit einfließen. Somit schreibt jeder „Cariblogger“ aktiv am Wandel der Gesellschaft mit. (at) Info: www.cariblogger.de

Online Gewinnspiel Miffy – Pflege-Set Baden Für Geburtstagskinder verlosen wir im September zwei hochwertige Pflege-Sets bestehend aus einem superkuschligen Kapuzen-Badetuch und einem Fläschchen milder Miffy Haar- & Badeseife. www. miffystore.de Teilnehmen könnt ihr vom 1. bis 30. September unter

news

Internet

Familienratgeber Auf www.familienratgeber.de stellt die Aktion Mensch jede Menge Informationen rund um das Thema Leben mit Behinderung bereit. Die Webseite informiert, welche finanziellen Leistungen es gibt und wie es gelingt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Als Online-Ratgeber liefert der Aktion Mensch-Familienratgeber neben Informationen auch Adressen von Beratungsstellen. Die kostenlose Adressdatenbank umfasst rund 25.000 regionale Anlaufstellen zu Themen wie Arbeit, Schule oder Wohnung. Clever einkaufen & essen Auf Facebook ist eine neue Initiative gegen Lebensmittelverschwendung gestartet. Das Ziel des Projekts „Clever einkaufen & essen“ ist es, über das Thema aufzuklären und ganz praktische Tipps für die Reduzierung von Lebensmittelverschwendung im Alltag zu geben. So wird sich mit der Frage auseinandergesetzt, wie sich der Lebensmittelabfall im alltäglichen Leben eindämmen lässt. Auf der Facebook-Seite www. facebook.com/clevereinkaufenundessen findet ihr zahlreiche weitere Tipps und Tricks um Abfälle zu vermeiden. Onlineportal Das erste Netzwerk für Eltern mit stotterndem Kind ist jetzt online. Unter www.eltern.bvss.de können betroffene Familien miteinander in Kontakt kommen, sich vertrauensvoll austauschen und sich gegenseitig stärken. Die Internet-Plattform hat auch ein Forum. Themen, die Eltern mit stotterndem Kind besonders beschäftigten, stehen hier im Mittelpunkt: Von Kindergarten und Schule über Therapie bis zu den eigenen Emotionen und inneren Konflikten in Bezug auf Stottern können Probleme und Erfahrungen ausgetauscht werden.

Mitfahrbörse Auf www.moveplus.de können ab sofort aus dem Großraum Köln/Bonn Kommende online Fahrgelegenheiten für kurze Strecken suchen oder anbieten und individuelle Vereinbarungen treffen. Auf der Plattform kommen Netzwerkgedanke und aktive Nachbarschaftshilfe zusammen, damit Jung und Alt voneinander profitieren. Außerdem bündelt die Webseite lokale Fahrinitiativen und Bürgerbusse aus der Region. Getragen wird die neue regionale Mitfahrbörse vom Generationen Netzwerk für Deutschland e.V. Unterwegs Gutes tun Ab sofort kann jeder, der ehrenamtlich tätig werden möchte, knapp 13.000 Angebote der Aktion Mensch-Freiwilligendatenbank über die betterplace-App mobil abrufen. Hinzu kommen zahlreiche Ehrenämter und Hilfsprojekte von betterplace, der größten Spendenplattform Deutschlands. Mithilfe standortbezogener Dienste recherchiert die App Angebote für freiwilliges Engagement in der Umgebung des Nutzers und zeigt diese auf einer Landkarte zusammen mit weiteren Informationen wie Kontaktdaten an. Durch die mobile Verfügbarkeit können Interessierte auch kurzfristig und zeitlich begrenzt aktiv werden. Ponykram Die Webseite www.ponykram.de macht jedes reitbegeisterte Kind glücklich. Die Lese-Reit-Schule für junge Pferdenarren bietet jede Menge Infos rund um Pferde und Reiten. Neuigkeiten aus der Pferdeszene werden kindgerecht aufbereitet, Pferdewissen von A bis Z mit farbenfrohen Illustrationen bereichert. Zusätzlich gibt es Spiel und Spaß rund um Pferde und Ponys. Doch nicht nur die Kids kommen auf ihre Kosten. Auch auf die Fragen der Eltern wird in einer speziellen Eltern-Ecke eingegangen. Familienplaner Der kostenlose Online-Familienplaner Family Cockpit erleichtert Familien die Planung des Alltags. Mit Pinnwand, Kalender, Listen und Adressbuch können Eltern ihren Alltag ganz einfach gemeinsam organisieren. Sämtliche Termine werden auf www.family-cockpit.com zusammengeführt und sind für alle Familienmitglieder online jederzeit verfügbar. Seit August gibt es nun auch eine praktische App für den Familienplaner, so dass Familien auch immer unterwegs den Überblick über alle Termine und Aufgaben und die Einkaufsliste behalten.


16

© Freies Werkstatt Theater

kultur

Kindertheaterfestival „Neues Europa“ Vom 12. bis zum 15. September wird das Freie Werkstatt Theater zum Treffpunkt für einen lebendigen Kulturaustausch zwischen „alten“ und „neuen“ europäischen Ländern. An vier Tagen können hier nämlich Kinder und Jugendliche im Rahmen eines großen Festivals Produktionen aus Deutschland, Russland, Slowenien und der Ukraine sehen.

Figurentheater, Märchen und mehr Das Stück von Marina Litvinova und Slava Ignatov handelt beispielsweise von einer Prinzessin, die ihre eigene Geschichte sucht. „Das Märchen, das nie geschrieben wurde“ vom Moskauer Shadow Theater – ein atemberaubendes Spiel aus Licht und Schatten. Die Aufführung in russischer Sprache mit deutscher Synchronisation ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Das preisgekrönte Fußtheater Nürnberg ist mit „Der gestiefelte Kater“ vertreten. Die Regisseurin Anne Klinge entwickelte die faszinierende Technik des Fußtheaterspiels und begeistert regelmäßig auf internationalen Festivals das Publikum. Erstaunliche Dinge erleben Jemelja und der Fisch in dem gleichnamigen russischen Märchen, interpretiert vom Puppentheater Tatyana Khodorenko aus Göttingen. Schneewittchen mal anders erfahren Kinder ab fünf Jahren mit dem Slowenischen Mini Theater. Übertragen auf die heutige Zeit erleben die bekannten Helden aus dem Grimm’schen Märchen ihre Abenteuer in der Großstadt. Für Jugendliche ab 14 Jahren zeigt das Theater mini-art „Der große Saal“. Das mehrfach ausgezeichnete Stück befasst sich mit den Lebensentwürfen zweier Generationen und der Einsamkeit des Altwerdens. Kreativ werden in Workshops Nach den Stücken heißt es mitmachen und ausprobieren. Denn im Anschluss an die Aufführungen können sich die Kinder und Jugendlichen in anmeldepflichtigen Workshops künstlerisch austoben. Im Objekttheaterworkshop entstehen mit der Theatermacherin Anne Klinge Figuren aus den einfachsten Mitteln. Eine kleine Präsentation selbstgebastelter Fingerpuppen gibt es in „Bunte Welt der Phantasie“. Mit Marina Litvinova und Slava Ignatov er-

zählen die Kinder die Geschichte von Rotkäppchen mit Licht und Schatten. Und mit dem mini-art Theater kreieren die Jugendlichen passend zum Thema Szenencollagen. Podiumsdiskussion mit namenhaften Künstlern und Politikern In welchem Europa wollen wir leben? Wachsen unsere Kinder in dem Bewusstsein auf, dass auch Osteuropa ein Teil des modernen Europas ist? Diese und andere Fragen besprechen namenhafte Künstler und Politiker am Freitag, den 13. September um 18 Uhr auf einer Podiumsdiskussion. Zu Gast ist unter anderem Petra Kammerevert, Mitglied des Europäischen Parlaments und des Ausschusses CULT für Kultur, Bildung, Jugend, Medien und Sport. Straßenfestival im Anschluss Nach vier ereignisreichen Tagen mündet das Festival dann am Sonntag, den 15. September in ein vergnügliches Straßenfest vor dem Freien Werkstatt Theater. Mit Hüpfburgen, Bastelaktionen, Theater- und Zirkusworkshops kommen auch die kleinen Besucher auf ihre Kosten. Die künstlerische Leitung des Festivals „Neues Europa“ liegt in der Hand der renommierten Regisseurin und Pädagogin Svetlana Fourer.

© Svetlana Fourer

uropa wächst zusammen und ist in Bewegung. Doch nach wie vor leben in Deutschland zahlreiche Menschen aus den Baltischen Ländern, Russland, der Ukraine und anderen „neuen“ europäischen Ländern abgekapselt und unter sich. Welches Bild hat die junge Generation von Europa? Eine wichtige Frage, sind es doch die Erwachsenen von Morgen, die Europas Zukunft maßgeblich gestalten werden. Deshalb möchte das Theaterfestival „Neues Europa“ Kinder und Jugendliche auf kreative Weise für das Thema Migration und Europa sensibilisieren. Wer bin ich? Wer ist der andere? Wie finden wir einen Weg zueinander? Häufig sind es Puppen und Figuren, die den jungen Festivalbesuchern in den Stücken der internationalen Theatergrößen von Selbstfindung oder Akzeptanz des Fremden erzählen.

unterstützt zum ersten Mal das Festival als Medienpartner. Anja Tischer

Info: Kartenvorbestellung unter 0221 – 32 78 17, Eintritt: Kindertheater 7 Euro, Jugendtheater 8 Euro, Schulen, Kitas und Gruppen ab 10 Personen 4,50 Euro, Freies Werkstatt Theater Köln, Zugweg 10, www.festival-neues-europa.de, www.fwt-koeln.de


kultur

18

Probenbesuch: Die Chroniken von Narnia Deutschsprachige Erstaufführung im Jungen Theater Bonn

Regisseur Lajos Wenzel arbeitet mit den Schauspielern an einer Szene

m Jungen Theater Bonn (JTB) herrscht buntes Treiben: Chorgesänge schallen aus dem Studio, Schwerter klingen auf der Probebühne, im Theatersaal zaubern Lichttechniker Feuerschein und Schnee auf die Bühne, während in der Schneiderei die Nähmaschinen heiß laufen, sich Schauspieler in Fantasy-Wesen verwandeln und überall an Requisiten und Masken gearbeitet wird. Denn mit einem großen Klassiker der Weltliteratur eröffnet das Junge Theater Bonn Ende September die Spielzeit 13/14: Die Chroniken von Narnia. Die Proben zu der deutschsprachigen Erstaufführung des britischen Musicals (Originaltitel „The Lion, the Witch and the Wardrobe“) laufen derzeit auf Hochtouren. Das für die Royal Shakespeare Company geschriebene Abenteuermusical wird vom stellvertretenden Intendanten des JTB, Lajos Wenzel, für Zuschauer ab acht Jahren inszeniert. Die Vorlage liefert C.S. Lewis‘ Fantasy-Epos, das mehr als 85 Millionen Mal verkauft wurde und von jungen und junggebliebenen Lesern weltweit geliebt wird.

Fotos: Junges Theater Bonn

Bernard Niemeyer leitet eine musikalische Probe

Jan Herrmann probt einen Schwertkampf für Narnia

Seit Mitte der Sommerferien proben zusammen mit dem 13-köpfigen professionellen Schauspielensemble des JTB acht junge Nachwuchsschauspieler, die in zwei alternierenden Besetzungen die Rollen der vier Geschwister Peter, Susan, Edmund und Lucy spielen, deren Geschichte die „Chroniken von Narnia“ erzählen. Nachdem ihr Vater in den Kriegswirren des Zweiten Weltkriegs umgekommen ist, werden sie außerhalb von London auf einem alten Landsitz in Sicherheit gebracht. Jeder der vier geht unterschiedlich mit der Angst vor dem Krieg und dem Schmerz über den Verlust des Vaters um. Während Peter und Susan unerwartet die Funktion der Eltern für ihre jüngeren Geschwister übernehmen müssen, und sich Edmund mit aller Kraft gegen den Krieg zur Wehr setzt, flieht Lucy, die jüngste der Familie, in ihre Träume. Sie behauptet, in einem geheimnisvollen Schrank den Zugang zu einem magischen Land gefunden zu haben: Narnia. Klar, dass ihre Geschwister das nicht glauben wollen und Lucy für verrückt erklären. Doch einer alten Prophezeiung zufolge werden vier Geschwister Narnia von dem Fluch einer bösen Hexe befreien, wenn sie fest zusammenhalten. Nach und nach verschwimmen die Grenzen zwischen Phantasie und Realität, und als die vier Geschwister durch einen Zufall gemeinsam nach Narnia gelangen, beginnt ein großes Abenteuer und ein erbitterter Kampf gegen das Böse. Die Beziehung der Geschwister wird dabei auf eine harte Probe gestellt ...


19

kultur

KÄNGURU 09 I 13

Ausstattungsleiterin Brigitte Winter bei einer Anprobe für Narnia

Das Stück stellt besondere Herausforderungen an die Darsteller. Zunächst ist „Narnia“ ein Musical; die Akteure müssen oft mehrstimmig singen und gleichzeitig tanzen können. Dann gibt es aufregende Gefechte, die mit echten Langschwertern ausgetragen werden. Vor allem ist es aber eine Geschichte, die tiefgründige Charaktere und spannende Beziehungen der Figuren zeigt. Da sind Disziplin und Konzentration gefragt, und alle Mitwirkenden, egal ob Profis oder Nachwuchsdarsteller, sind mit Feuereifer bei der Sache. Für den Regisseur Lajos Wenzel ist dieses Musical am JTB die erste Arbeit mit Kindern und Jugendlichen innerhalb einer professionellen Theaterproduktion. Doch er sieht die jungen Talente als eine große Bereicherung für die Produktion. In einem Film würde man nie auf die Idee kommen, die Kinder und Jugendlichen mit Erwachsenen zu besetzen. Daher ist es doch auch auf der Bühne eine logische Schlussfolgerung und irgendwie schade, dass es so wenig Bühnen gibt, die sich dieser Herausforderung stellen, speziell aus-

gewählte und ausgebildete Kinder und Jugendliche Seite an Seite mit professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern spielen zu lassen. Diese zusätzliche Anstrengung des JTB trägt aber sicher einen großen Teil zum Erfolg des Theaters bei, das nun schon in der achten Spielzeit das bestbesuchte Kinder- und Jugendtheater in ganz Deutschland ist. Zusammen mit Brigitte Winter, Ausstattungsleiterin des JTB, ist Regisseur Wenzel gewiss, dass aus dem bunten Treiben, das derzeit das JTB beherrscht, bis zu den Premieren am 28. und 29. September im Telekom-Forum ein fertiges Musical wird, das große und kleine Zuschauer ab 8 Jahren mitnimmt auf die wunderbare Reise nach Narnia. Infos und Termine: Tel. 0228 – 46 36 72 und www.jt-bonn.de Premieren im Telekom-Forum: Sa, 28. September, 19.30 Uhr und So, 29. September, 15 Uhr

BabySpezial SONDERVERÖFFENTLICHUNG OKTOBER 2013

STADTMAGAZIN

FÜR FAMILIEN IN KÖLN BONN

Das neue BabySpezial erscheint mit Klinikführer im Oktober in KÄNGURU

VATER WERDEN Ein Abenteuerbericht

SCHWANGERSCHAFT Was der Körper jetzt braucht

GLÜCKWUNSCH! Sie bekommen Zwillinge

www. kaenguru-online.de

BabySpezial 03/13

1


fotolia.com © kristall

gesundheit

20

ie ser eit ndh gesu il 1. te Füsse

Alles für die Fööss Wie halte ich die FüSSe meines Kindes gesund?

enau, ihr habt richtig gelesen: Wir müssen die Füße unserer Kinder gesund halten, denn in der Regel kommen sie mit gesunden Füßen zur Welt. Die meisten Beschwerden und Fehlstellungen entstehen erst im Laufe der Zeit. Aber wie entwickeln sich Füße am besten? Welche Schuhe kaufe ich meinem Kind? Und ab wann braucht ein Kleinkind überhaupt Schuhe? Unbeschwert springt die kleine Rhabea durch den Kindergarten. Für ihre Eltern ist dieses fröhliche Laufen und Hüpfen auch heute noch keine Selbstverständlichkeit, denn Rhabea hat eine beschwerliche Krankengeschichte hinter sich. Sie kam mit einem Klumpfuß zur Welt und musste als Baby über Wochen einen Gips tragen, der wöchentlich gewechselt wurde, damit ihre nach innen verdrehten Füße eine gesunde Stellung einnahmen. Ohne diese Behandlung wäre Rhabea lebenslang gehbehindert gewesen. Angeborene Fußfehlstellungen wie der Klumpfuß kommen zum Glück relativ selten vor. Von 1000 Neugeborenen in Europa leiden ein bis zwei Kinder an dieser Fehlstellung. In Afrika hingegen sind es drei bis vier und in Polynesien sogar sechs von 1000 Säuglingen. Dank medizinischer Fortschritte lässt sich der Klumpfuß heute sogar ohne größere operative Eingriffe behandeln. Auf gesunden FüSSen ins Leben Rund 98 Prozent der Neugeborenen haben im Gegensatz zu Rhabea gesunde Füße. Im Grundschulalter dagegen zeigen schon zwölf Prozent der Kinder Fußschäden, schreibt Dr. Matthias Blanke, leitender Oberarzt an der Uniklinik Erlangen, in einem Beitrag zum Thema gesunde Fußentwicklung. Und diese Tendenz setzt sich über die Kinder- und Jugendzeit hinweg fort, denn auch viele Erwachsene klagen über Fußbeschwerden. Bekanntes Beispiel für eine durch falsches Schuhwerk begünstigte Fehlstellung ist der sogenannte Hallux valgus, ein typisches Frauenproblem. Dabei

schiebt sich der Großzehenballen in Richtung Fußaußenseite, der große Zeh hingegen wandert gen Mitte. Kleine und enge Schuhe mit hohen Absätzen gelten als Hauptursache für diese Fehlstellung, die oft starke Schmerzen hervorruft. Nicht alles ist gleich pathologisch Die häufigsten Fehlstellungen bei Kindern sind Knick-Senkfüße, berichtet Dr. Richard Placzek, leitender Oberarzt des Schwerpunktes Kinder- und Neuroorthopädie der Orthopädischen Klinik des Uniklinikums Bonn. Allerdings legt er Wert auf die Feststellung, dass diese nicht unbedingt pathologisch sind. Knickt der Fuß beispielsweise nach innen ein, spricht man von einem Knickfuß. Bis zum 5. Lebensjahr ist das jedoch normal. Beim Senkfuß ist das Fußgewölbe an der Innenseite zu flach oder gar nicht mehr vorhanden. Bei Bodenkontakt kann man mit den Fingern kaum oder gar nicht mehr unter den Fuß greifen. Gerade im Kleinkindalter wirken die Füße wegen des Sohlenfetts jedoch häufig platt und erst mit zwölf bis vierzehn Jahren ist der Fuß fest und ausgeformt. Knickfuß, Spreizfuß, Senkfuß, Plattfuß – Eltern sind häufig verunsichert, ob eine der Diagnosen auf ihr Kind zutreffen könnte. In Dr. Placzeks Sprechstunde sind es gerade diese Eltern, die durchaus auch einmal die eigenen Füße hervorholen dürfen. Oft stellt sich dann heraus, dass sich die Füße innerhalb der Familie ähneln, aber niemand Beschwerden hat. Die Spannbreite an normalen Abweichungen ist einfach groß, erklärt der Arzt. „Solange ein Fuß in dieser Spannbreite liegt und keine Beschwerden macht, ist er gesund“. Aufmerken sollten Eltern, wenn ihr Kind nur auf Zehenspitzen läuft. Hier können verschiedene Erkrankungen ursächlich sein. Ein weiteres Warnsignal: Stellen Eltern fest, dass ihr Kind nicht in die Hocke gehen kann, ohne die Fersen anzuheben, oder klagt es regelmäßig über Schmerzen und Druckstellen, rät Dr. Placzek zum


21

gesundheit

KÄNGURU 09 I 13

Arztbesuch. Daneben ist natürlich auf das richtige Schuhwerk zu achten. Denn für den Spreizfuß beispielsweise – der im Laufe eines Lebens sogar zu einer schmerzhaften Belastung der Knieund Hüftgelenkknorpel führen kann – sind oft falsche Schuhe die Ursache. Bewegung und Luft Kleine Kinder ziehen die eigenen Schuhe häufig aus, denn sie wollen Bewegungsfreiheit und den Boden spüren. Und damit liegen sie genau richtig. Damit sich der Fuß gut entwickelt, sollen Kinder nämlich so viel wie möglich barfuß gehen, rät Placzek. Mit nackten Füßen auf der Wiese oder im Sand trainieren Kinder auf natürlichem Wege ihre Fußmuskulatur, ihre Wahrnehmung und den Gleichgewichtssinn. „Das kann ein Schuh, auch wenn er Laufschuh heißt, nicht leisten“, so der Oberarzt. Bei kalten Temperaturen oder auf kühlem Fußboden tragen kleine Kinder am besten Strümpfe oder weiche Schuhe. Ab dem Grundschulalter eignet sich dann für eine Wanderung oder einen längeren Ausflug auch einmal festeres Schuhwerk. Viel barfuß gehen ist übrigens auch für Erwachsene gesund. Je mehr wir unsere Füße einschränken, desto mehr verlieren wir an Beweglichkeit und Muskulatur. Augen auf beim Schuhkauf Laut eines Berichts der Krankenkasse DAK legen fast alle der 2012 in einer Forsa-Studie befragten Eltern großen Wert auf gute Schuhe. Da gehen gerne einmal 30 bis 50 Euro für ein paar Kinderschuhe über die Ladentheke. Doch beim Schuhkauf heißt es Augen auf. Denn teuer ist nicht gleich gut, und feste Einlagen oder zu harte Schuhe schädigen die nachgiebigen Kinderfüße. Um den Füßen größtmögliche Bewegungsfreiheit zu geben, tragen Kinder weiche und ausreichend große Schuhe. „Bis zum 5. Lebensjahr braucht der Kinderschuh kein Fußbett und keine feste Sohle“, sagt Placzek. Nur in weichem Schuhwerk können Kinder ihren Fuß gut abrollen. Allein Kinder mit schweren Fußfehlstellungen wie Rahbea brauchen gegebenenfalls Einlagen und stützende Hilfen. Für alle anderen gilt: keine Einlagen, und schon gar nicht auf eigene Faust. Und wie findet man die richtige Größe? Die formbaren Füßchen lassen sich leicht in unpassende Schuhe zwängen. Und kleine Kinder melden sich noch nicht, wenn der Schuh zu eng sitzt. Gerne ziehen sie auch die Zehen ein, wenn der Verkäufer mit dem Messgerät oder per Fingerdruck die Größe ermittelt. Praktisch sind hier Schuhe, die eine herausnehmbare Sohle haben. Legt man sie neben den Fuß, kann sicher beurteilt werden, ob der Schuh passt. Es lohnt sich deshalb, zuhause den Fußumriss des Kindes auf Pappe zu zeichnen und als Maßstab ins Geschäft mitzunehmen. Dabei sollten Eltern ausreichend Platz für die Zehen einberechnen: Zehn Millimeter beim Kleinkind und 15 Millimeter beim älteren Kind. Zu viel Platz darf der Schuh natürlich auch nicht aufweisen. In einigen Schuhgeschäften finden Kunden spezielle Messgeräte, mit denen sie ermitteln können, ob ihr Fuß eher breit oder schmal ausfällt. Und weil Kinder so schnell wachsen, prüfen Eltern am besten alle drei bis vier Monate, ob der Schuh schon wieder drückt. Ein weiterer Tipp: Im Laufe des Tages schwellen die Füße an. Schuhe kauft man aus diesem Grund am besten nachmittags und nicht vormittags. Dann gibt es später auch keine Enttäuschung darüber, dass die Schuhe doch zu eng sind. Atmungsaktive Schuhe schützen außerdem vor Schwitzen und Fußpilz. Zurück zur Natur – wenigstens ein bisschen Unsere Füße tragen uns jeden Tag aufs Neue, wohin wir wollen. Gönnen wir ihnen also ab und zu das, was die Natur vorsieht: Luft und Bewegung. Denn keine Fußmassage, keine Fußgymnastik ist so effektiv wie das natürliche Training im Alltag. Gehen wir doch einfach öfter barfuß. Anja Tischer In der nächsten Ausgabe von KÄNGURU geht es um gesunde Zähne.


gesundheit

22

service gesunde füsse

Gesunde FüSSe für Ihr Kind Ihr wollt mehr über gesunde Fußentwicklung erfahren? Dann lasst euch aufklären von Dr. Christian Larsen, dem Begründer der Spiraldynamik-Fußschule – einem Training, mit dem eure Kinder ihre Fußmuskulatur optimal kräftigen. Und das Beste ist: Die spielerischen Übungen in dem Buch bringen den Kleinen so richtig Spaß. Socken ausziehen, nur mit den Füßen, und Aufgaben wie „Fuß-Picasso“ sorgen nebenbei auch noch für ein Training der Lachmuskeln. Mit seinen Kolleginnen, der Bewegungspädagogin Bea Miescher und der Tanzpädagogin Gabi Wickihalter informiert der Mediziner über alles Wissenswerte rund um unsere Füße. Anschauliches Bildmaterial und übersichtliche Stichpunkte machen das Buch zum perfekten Nachschlagewerk. Und wie so schön auf dem Buchdeckel geschrieben steht: Bei den Übungen tut Elternfüßen das Mitmachen richtig gut! (at) Dr. med. Christian Larsen | Bea Miescher | Gabi Wickihalter | Gesunde FüSSe für Ihr Kind | Trias Verlag, 2012 | ISBN 978-3-83046-675-8 | 14,99 Euro

Verbände

BarfuSSpfade

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. Langenbeck-Virchow-Haus Luisenstr. 58/59, 10117 Berlin Tel. 030 – 84 71 21 31 www.dgooc.de

Barfußpfad Neuss Zwischen Mai und Oktober Hochzeitshain am Berghäuschensweg, Neuss www.verkehrsverein-neuss.de/ barfupfad

Deutscher Verband für Physiotherapie e.V. Deutzer Freiheit 72-74, 50679 Köln Tel. 0221 – 981 02 70 www.physio-deutschland.de

Finkens Garten Auch im Wiesenlabyrinth, das von Juni bis Oktober geöffnet ist, könnt ihr barfuß gehen. Friedrich-Ebert-Straße 49 50996 Köln (Rodenkirchen) www.stadt-koeln.de

Gesellschaft für Fußchirurgie e.V. Gewerbegebiet 18, 82399 Raisting Tel. 08807 – 94 92 44 www.gesellschaft-fuer-fusschirurgie.de Anlaufstellen vor Ort Asklepios Kinderklinik Sankt Augustin Arnold-Janssen-Str. 29 53757 Sankt Augustin 02241 – 24 90 Fusszentrum Köln Vorgebirgsstr. 118, 50969 Köln Tel. 0221 – 390 90 20 www.fusszentrum-koeln.de Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirugie Uniklinik Köln Kerpener Str. 62, 50937 Köln Tel. 0221 – 478 46 01 www.orthopaedie.uk-koeln.de Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirugie Universitätsklinikum Bonn Siegmund-Freud-Str. 25 53127 Bonn www.ortho-unfall-bonn.de WirbelDOC Josef-Haubrich-Hof 3, 50676 Köln Tel. 0221 – 80 14 49 60 www.wirbeldoc.de

Anna und Paul Die neue Kollektion für Herbst/Winter 2013 ist da. Für eine gesunde Entwicklung von Kinderfüßen ist es am Besten, wenn sich die Kleinen ihre Welt barfuß „erlaufen“. Doch Babyfüßchen kühlen schnell aus und gerade in der kalten Jahreszeit müssen Eltern die Füße ihrer Kleinen warm und kuschelig halten.

Fotos: Anna und Paul

Besonders anziehend und ausgesprochen „zünftig“ geht das mit den neuen Modellen der Herbst-/Winterkollektion von „Anna und Paul“. Aus hochwertigem Naturleder und ausschließlich unbedenklichen Materialien gefertigt überzeugen die Modelle der Kölner Designerin Sonja Rendez wieder durch Witz und Einfallsreichtum. Zwischen süßen Rehkitzen und BrezelSchühchen, Stars und Sternchen, Schneeflöckchen und Edelweiß mag man sich eigentlich gar nicht für nur ein Paar entscheiden. Aber vielleicht gewinnt ihr ja welche! Info: www.annaundpaul.de

Profundus Training Training der Fußmuskulatur Tel. 0221 – 29 86 84 54 www.profundus-training.de

Hohenhonnef Barfußpfad und Sinnesparcour im Skulpturenpark Bergstr. 111, 53604 Bad Honnef Tel. 02224 – 77 61 10 www.hohenhonnef-gmbh.de Naturpark Siebengebirge Die fünf Sinnesstationen, darunter ein Barfußpfad, sind besonders für Grundschulkinder geeignet. Verschönerungsverein für das Siebengebirge (VVS) Löwenburger Str. 2 53639 Königswinter Tel. 02223 – 27 99 33 www.naturpark-siebengebirge.de Kinderschuhe Anna und Paul Krabbel- und Lauflernschuhe Tel. 0221 – 732 74 30 www.annaundpaul.de Cosimo Kinderschuhe von Größe 18-41 Dürener Str. 176, 50931 Köln Tel. 0221 – 43 06 97 48 www.kinderschuhe-cosimo.de Websites www.kinderfussgesundheit.de www.klumpfuesse.de http://barfusspark.info/

Gewinnspiel Drei Paar krabbel-und lauflernschuhe Wir verlosen drei Paar Krabbel- und Lauflernschuhe. Die Gewinner können zwischen den Modellen „Hippie“ und „Pirat“ in den Größen XS (16/17), S (18/19), M (20/21), L (22) und XL (23) wählen. Schickt einfach bis 27. September eine E-Mail mit dem Betreff „Anna und Paul“ an gewinnspiel@kaenguru-online.de Wir melden uns bei den Glücklichen.


BILDUNG

KÄNGURU 09 I 13

© DLR

© Deutsche Stiftung Denkmalschutz

23

Flugzeuge, Astronauten und der beste Klebstoff der Welt

Tag des offenen Denkmals

Am Tag der Luft- und Raumfahrt sind Kinder die VIPs. Spannend geht es am 22. September auf dem großen Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln zu. Am Tag der Luft- und Raumfahrt gibt es hier nämlich spezielle Kinderführungen, Mitmachexperimente, ein tolles Bühnenprogramm und erfahrene Wissenschaftler und Weltraumforscher, die ihre Arbeit zeigen und Fragen von Kindern und Erwachsenen beantworten.

Führungen und Besichtigungen am 8. September. Jedes Jahr öffnen am zweiten Sonntag im September bundesweit Denkmale ihre Türen für die Öffentlichkeit. Seit 1995 gibt es den Tag des offenen Denkmals, eingerichtet, um die Bevölkerung für das kulturelle Erbe im Allgemeinen und die Denkmalpflege im Besonderen zu interessieren. In ganz Deutschland und natürlich auch in den Städten Köln und Bonn bieten Archäologen, Restauratoren und Handwerker am 8. September kostenlose, fachkundige Führungen an. Ob die Antoniterkirche in der Kölner Altstadt, das Barcelo Hotel am Rudolfplatz, der Alte Friedhof in der Bornheimer Straße, Bonn oder die Beethovenhalle – allein in unserer Nachbarschaft gibt es über 350 Veranstaltungen an rund 130 Orten.

Auf einem Teil des Kölner Flughafens können Flugzeuge, darunter auch Forschungsflugzeuge, von außen und innen besichtigt werden. Im Trainingszentrum der europäischen Weltraumorganisation ESA zeigen Astronauten, wie sie sich auf ihren Flug ins All vorbereiten. Zu sehen ist auch der DLR-Kontrollraum, von dem aus Forscher eine Sonde so durchs All steuern, dass sie im Jahr 2014 auf einem Kometen landet. Bei einem Weltrekordversuch wollen die Wissenschaftler zeigen, dass ein von ihnen erfundener Klebstoff einen Lkw eine Stunde lang in der Luft halten kann. Zu sehen sind auch der Sonnenofen des DLR, in dem Spiegel Sonnenstrahlen so stark bündeln, dass sie Stahl durchschmelzen, sowie Windkanäle, in denen neue Flugzeuge getestet werden. Besucher können sich auf einen spannenden Tag voller Überraschungen freuen. (ph) Info: 22.9.2013, 10-18 Uhr, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Linder Höhe, 51147 Köln, Tel. 02203 – 601-0. Anreise, Parkmöglichkeiten und Shuttle-Busse unter www.dlr.de/tdlr

„Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“ lautet das diesjährige Motto. Es wirft Fragen auf, die sich auch die Öffentlichkeit stellt: Welche Objekte sind es eigentlich wert, erhalten zu werden? Was macht Denkmale unbequem? Gibt es überhaupt „bequeme“ Denkmale? Fachleute der Denkmalpflege klären auf – in Köln erstmals auch schon am 7. September. In der Programmübersicht im Internet finden sich übrigens seit 2010 auch zahlreiche Führungen für Kinder und Familien. Weil alle Veranstaltungen kostenlos sind, ruft die Stadt Köln zu Spenden auf. (at) Info: www.stadt-koeln.de, www.baukultur-bonn.de/denkmaltag, www.tag-des-offenen-denkmals.de, Tel. 0221 – 221-270 28


ausflug/REISEN

reise ins Wunnerland* Willkommen im Ferien- und Freizeitpark am Meer: Weissenhäuser Strand

ADL © WHS_

häuser St © Weissen

rand

© ADL

wunnerland* ist der plattdeutsche Begriff für „Wunderland“, das Urlaubsparadies für Familien im Land zwischen den Meeren, und gleichzeitig eine Zertifizierung der Tourismus-Agentur in Schleswig-Holstein (TASH) für 300 Partner aus den Bereichen Unterkünfte, Gastronomie, Freizeit- und Kultureinrichtungen. Die wunnerland*-Angebote garantieren höchste Qualitäts-, Sicherheits- und Service-Standards für Familien.

. olfen ..

ig

und min

Man

... lettern kann K

len ...

und spie

EXKLUSIVES ANGEBOT DER TASH IN DEN NRW-HERBSTFERIEN FÜR KÄNGURU-LESER FERIEN- UND FREIZEITPARK „WEISSENHÄUSER STRAND“ AN DER OSTSEE/SCHLESWIG-HOLSTEIN Reisezeitraum: 21.10 – 02.11.2013

Ostsee-Urlaub zwischen Kieler Bucht, Lübecker Bucht und Schönberger Strand ist das ganze Jahr über einfach wunnerbar. Bei fast jedem Wetter lädt der Strand zum Spielen, Laufen, Buddeln und Spaßhaben ein. Und wenn mal wieder Schietwetter ist, könnt ihr das Subtropische Badeparadies, das Abenteuer Dschungelland oder das SeaLife Timmendorfer Strand besuchen. Untergebracht seid ihr in den Apartments, Bungalows und Penthäusern im Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand. Schaut euch doch einmal um unter www.weissenhaeuserstrand.de

Nils und Nele begleiten euch auf eurer Reise nach Schleswig-Holstein. Die Geschwister wohnen hier und kennen die schönsten Strände, die tollsten Freizeitparks, die spannendsten Spielplätze und sie wissen, wo es den besten Erdbeerkuchen gibt. Die beiden freuen sich darauf, ihre Erlebnisse und Abenteuer mit euch zu teilen. Kurz: „Unsere Welt wie sie euch gefällt.“ Alle Infos findet ihr unter www.wunnerland.de

Känguru-Leser-Familienpreis: • 549 Euro im 2-Raum-Apartment Luv&Lee (41 qm) • 599 Euro im Bungalow (44 qm) • für jeweils 7 Übernachtungen/4 Personen, • Anreise täglich möglich

Im Familienpreis enthalten: Komplett ausgestattetes Apartment/Bungalow für 4 Personen mit Radio-Wecker, 32˝-Flat-TV, Küchenzeile bzw. Pantryküche und Geschirr, Staubsauger, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Toaster, Wäsche-Erstausstattung (Bett- und Badwäsche, Geschirrtuch), Betten sind bereits bezogen, Verbrauchskosten (Strom, Wasser, Heizung), Endreinigung, Müllbeutel und Toilettenpapier (Erstausstattung).

Känguru-Leser-Extras inklusive: • tägl. Eintritt in das Subtropische Badeparadies und das Abenteuer Dschungelland • 1 x Eintritt für die Familie in das SeaLife Timmendorfer Strand

Shutterstock © TASH

Im Angebot nicht enthalten: Anreise, Verpflegung, Kurtaxe (pro Person 1 Euro/Tag), sonstige hinzu buchbare Extras wie z.B. Babybett, Zusatzliege, Frühstück oder Halbpension. Das Angebot gilt nach Verfügbarkeit und ist bis 1 Tag vor Anreise buchbar über www.weissenhaeuserstrand.de mit dem Buchungscode TASH2013.

24


ausflug/REISEN

KÄNGURU 09 I 13

© LVR

© Uwe Schuhmacher

25

Pirates

Nach der Ernte

Ein Abenteuer-Festival. Vom 20. bis zum 22. September entern Piraten den Jülicher Brückenkopfpark. Denn dann startet das große Fest „Pirates – Eine abenteuerliche Zeitreise“. Es gibt Piraten-, Action- und Reitshows, Fechtgruppen, exotische Speisen, Festschmaus, historische Händler, Handwerker, Workshops und Musik – alles aufwendig dem Piratentum und der Royal Navy des 17. und 18. Jahrhunderts nachempfunden.

Rösser, Trecker, Bäumerücker. Am Wochenende 21. und 22. September wird im LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder hart gearbeitet. Dreschen mit dem Flegel und mit der alten Dreschmaschine, Sensendengeln, Wagenräder reparieren, Hufe beschlagen, Ährenlesen, Garbenbinden, Pökeln und Einkochen: Das Museum zeigt viele typische Arbeiten, die in früheren Zeiten nach der Ernte zu tun waren. Bei vielen dieser Arbeiten können die großen und kleinen Museumsgäste selbst einmal mit Hand anlegen.

Die Organisatoren „Flints Buccaneers“ und die „Pane et Circenses Event & Catering“ haben jahrelange Erfahrung, vergangene Epochen aufwendig nachzustellen, und überzeugen mit ihren originalgetreuen Ausrüstungen. Professionelle Stuntmen, Schauspieler und detailgetreue Gewänder sorgen für authentische Darbietungen. Das Event findet im Brückenkopf zum ersten Mal statt. Vorbild ist ein Festival, das jährlich eine ganze Altstadt im Süden Frankreichs um 300 Jahre zurückversetzt. (at) Info: Rurauenstr. 11, 52428 Jülich, Familientagesticket: 27 Euro, www.piraten-abenteuer.de, www.brueckenkopf-park.de

Im Mittelpunkt stehen jedoch wieder die Arbeitstiere: Zahlreiche Kaltblut-Rösser aus dem Rheinland, Belgien und Luxemburg ziehen hoch beladene Erntewagen durch das Museum, pflügen und eggen auf dem Feld und rücken Holz aus dem Museumswald. Aber auch Arbeitsochsen verschiedener Rassen werden im Einsatz sein. Auftakt bildet an beiden Tagen, samstags gegen 12 Uhr und sonntags schon um 11 Uhr, der Korso aller Tiergespanne und Einzeltiere. Er startet in der Nähe des Eingangs und ist einfach sehenswert. Und zur Freude der Technikfans ziehen nachmittags viele alte Traktoren mit heute kaum mehr bekannten landwirtschaftlichen Geräten durch die Museumsbaugruppen. (ph) Info: 21. September 11-18 Uhr, 22. September 10-18 Uhr, LVR-Freilichtmuseum Kommern, Eickser Straße, 53894 Mechernich-Kommern, Tel. 02443 – 99 80-0, www.kommern.lvr.de


BILDUNG

26

Photocase.com © simonthon

Weiterbildung

Raus aus der beruflichen Sackgasse

Unsere Gesellschaft ist auf dem Weg in die Wissensgesellschaft. In vielen Berufen steigen die Anforderungen. Wer sich nicht weiterbildet, läuft Gefahr, auf dem Abstellgleis zu landen. Das gilt vor allem für Eltern, die wegen der Kinder beruflich kürzer treten. riederike Zimmer hat ihr wichtigstes Ziel erreicht: Sie hat mehr Zeit für ihre Familie. Denn dank einer Weiterbildung zur Betriebswirtin IHK hat sie einen neuen Job – nur ein Dorf weiter. Der Weg dorthin war hart. „Die letzten Jahre waren Horror.“ Das Elend begann, als die Bilanzbuchhalterin aus dem Windecker Ländchen ihren Arbeitsort wechseln musste. „Die Nachricht kaum aus heiterem Himmel. Unser Betrieb wurde von einer Firma in Köln-Holweide geschluckt. Es hieß: pendeln oder arbeitslos.“ Das war im Februar 2010. Friederike Zimmer entschied sich für Köln. Wenn ihre Töchter Luisa (10) und Hannah (8) morgens aufstanden, verließ sie bereits das Haus. Eine Strecke hatte 60 Kilometer. Landstraße, Autobahn, Stadtverkehr. Kein Tag ohne Stau: Baustellen, Unfälle, Sperrungen. „Ich hatte damals wegen meiner Nackenprobleme Physiotherapie. Von sechs Terminen habe ich zwei geschafft, an den übrigen stand ich am Dreieck Heumar.“ Bereits nach wenigen Wochen schrieb sie Bewerbungen, um wieder in der Nähe ihres Wohnortes arbeiten zu können. „Bei mehreren Unternehmen habe ich es in die Endrunde geschafft. Doch immer bekamen Männer die Stelle. Die Arbeitgeber hatten wohl Angst, dass ich noch mal schwanger würde.“ Es blieb nur eins: „Ich habe mich zur Betriebswirtin weitergebildet. Zweieinhalb Jahre lang. Da klappte es mit der neuen Stelle. Ich bin nun Abteilungsleiterin in einem Großhandel. Und habe viel mehr Zeit fürs Privatleben.“

Die Weiterbildungsmodelle vor, während und nach der Familienphase sind zahlreich. Allein in Köln bieten über 130 Bildungseinrichtungen, die sich zur Qualitätsgemeinschaft berufliche Weiterbildung Region Köln e.V. zusammengeschlossen haben, ganz unterschiedliche Formate. Die Angebote reichen vom eintägigen Seminar über die mehrjährige berufsbegleitende Weiterbildung bis zum Aufbaustudium. Cornelia Spachtholz empfiehlt, dass Mütter sich zunächst über ihre Situation klar werden: „Wo stehe ich, wo will ich hin? Wie kann mein Arbeitgeber mich unterstützen?“ All diese Fragen sollten Mütter nicht mit sich allein ausmachen: „Es ist gut, mit anderen über die Weiterbildungspläne zu reden. Oft hilft es sehr, wenn ein Gegenüber die eigenen Ideen spiegelt.“

Wickeln und weiterbilden Beruf und Familie besser miteinander zu vereinbaren, ist nur einer der Gründe für Weiterbildung. Weitere Gründe sind der Wunsch nach Karriere und mehr Verantwortung sowie der Wunsch nach einem besseren Gehalt. „Weiterbildung kann bereits in der Elternzeit beginnen“, sagt Cornelia Spachtholz, Vorstandsvorsitzende des Verbands berufstätiger Mütter (VBM). „Während der Familienphase sollten junge Mütter den Kontakt zum Betrieb halten, sich über neue Produkte und Kunden informieren. Sie können Seminare besuchen, etwa zu Zeitmanagement und Kommunikationstraining.“

Sich nicht weiterzubilden, hätte für Friederike Zimmer in eine berufliche Sackgasse geführt. Das gilt für viele andere Frauen auch: „Viele Mütter leben in einem Dilemma“, sagt Cornelia Spachtholz. „Sie arbeiten Teilzeit oder haben einen Minijob. Das mindert die Karrierechancen. Schon deshalb sind sie schlechter gestellt. Wenn sie dann auch noch auf Weiterbildung verzichten, verwehren sie sich die Aufstiegschancen gleich doppelt.“

Ein Tutu ohne Pailletten Friederike Zimmer hatte einen Abendkurs gebucht. Montags und Mittwochs ging sie von 18 bis 21.15 Uhr zum Unterricht. Hinzu kamen die Treffen mit ihrer Lerngruppe. Beruf und Familie liefen weiter. Das war anstrengend. „Ich war zeitweise mit den Nerven völlig runter. Als Hannah an einem Abend meinte, alle anderen Mütter würden ihren Kindern für die Ballettaufführung Pailletten auf die Tutus nähen, nur ich nicht, war es ganz aus. Ich konnte nur noch heulen.“ Doch sie rappelte sich auf. „Die Zusage für meine neue Stelle hatte ich bereits. Nur die Aussicht, dass alles besser wird, hat mich motiviert.“

Ursula Katthöfer

Info: www.weiterbildung-koeln.de


27

BILDUNG

KÄNGURU 09 I 13

checkliste Familie und Weiterbildung – wo passt das zusammen? Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen, ist schwer genug. Noch eine Weiterbildung draufzupacken, ist eine Herausforderung. Doch Eltern können sich im Vorfeld gut informieren, welche Weiterbildung gut zu ihnen passt. Auch Teilzeitangebote sind auf dem Markt. Känguru hat folgende Tipps: Klären Sie zunächst für sich, was Sie wollen: Welches berufliche Ziel verfolge ich? Was möchte ich erreichen und welche Qualifikationen brauche ich dazu? Lassen Sie sich beraten! Über die Suchmaschine der Weiterbildungsberatung in Nordrhein-Westfalen lassen sich ganz in Ihrer Nähe geeignete Berater finden. www.weiterbildungsberatung-nrw.de Welcher Lerntyp sind Sie? Können Sie alleine büffeln, wenn die Kinder aus dem Haus sind? Dann bieten sich Fernkurs und E-Learning an. Oder brauchen Sie regelmäßig Kontakt, um sich mit anderen auszutauschen? Dann wäre ein Präsenzkurs die richtige Wahl. Wie finde ich den passenden Kurs? Hier helfen InternetDatenbanken wie das Infoweb Weiterbildung oder das Kursnet der Bundesagentur für Arbeit. Wer sich einen ersten Überblick verschafft hat, sollte sich die Informationen einzelner Anbieter zusenden lassen. www.iwwb.de www.kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/ www.wiedereinstieg.nrw.de/ Welche Chancen bietet Ihr soziales Netzwerk? Besprechen Sie, wer aus ihrer Familie sie entlasten kann, zum Beispiel bei der Kinderbetreuung. Was kann Ihr Partner übernehmen, etwa an Hausarbeit. Machen Sie klar, dass Weiterbildung nicht einfach nebenher läuft, sondern Ihre Energie erfordert. Netzwerken Sie auch beruflich! Denn Kollegen, die sich bereits weitergebildet haben, geben ihre Eindrücke und Erfahrungen meist gern weiter.

Lesetipp: VBM-Dschungelbuch Das Dschungelbuch des Verbandes berufstätiger Mütter (VBM) ist ein Leitfaden, um Familie und Beruf erfolgreich zu vereinbaren. Es wurde von Müttern für Mütter geschrieben und gibt viele Informationen zu Elterngeld, Elternzeitmodellen, Kinderbetreuung, Altersvorsorge und Rente. Auch lesenswert zum Thema Weiterbildung. (uk) Info: VBM Dschungelbuch, 7 Euro plus 2 Euro Versandkosten, zu bestellen über www.vbm-online.de


BILDUNG

Bildung to go

Vokabeln lernen

Unsere digitale Welt bietet die besten Voraussetzungen für Home Office und E-Learning. Vor allem Eltern mit kleinen Kindern hilft es, flexibel entscheiden zu können, wann sie zuhause lernen. Der Nachteil: Es gehört eine Menge Kraft dazu, sich Freiräume zu erkämpfen, wenn im Nachbarzimmer der Kampf um die LegoSteine tobt. Da ist es doch einfacher, zu einem festen Termin eine Akademie außerhalb der eigenen vier Wände zu besuchen.

Foto: Jürgen Schulzki

28

„Wir stellen fest, dass Gruppen einen sehr hohen Lernwert haben“, sagt Dr. Friedhelm Rudorf (Foto), Geschäftsführer der DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung – Organisation zur Förderung der IHK-Weiterbildung mbH mit Sitz in Bonn. „Dennoch wachsen die neuen Medien zunehmend in die Weiterbildung hinein.“ In Online-Videos erläutern Dozenten schwierige Fachbegriffe. In Chatrooms können Weiterbildungsteilnehmer sich über schwierige Aufgaben und deren Lösungen austauschen. Das E-Learning öffnet uns die Möglichkeit, jederzeit an jedem Ort zu lernen. Ob unser Gehirn allerdings in einer überfüllten Straßenbahn genauso merk- und lernfähig ist wie an einem ruhigen Schreibtisch, bezweifeln die meisten Dozenten. Das gilt erst recht, wenn es auf die Prüfungen zugeht: „Prüfungen erfordern ein konzentriertes und nachhaltiges Lernen. Die Teilnehmer müssen sich die Inhalte erarbeiten, das geht nicht in der Straßenbahn“, sagt Rudorf. Ein vielversprechender Weg für eine erfolgreiche Weiterbildung ist daher ein Mix aus Online-Kurs und Lerngruppe, aus Test am Smartphone und Übung im Klassenzimmer. Für alle, die es ausprobieren möchten, hat Känguru verschiedene kostenlose E-Learning-Möglichkeiten herausgesucht. (uk)

Chinesisch, Englisch, Spanisch – die Vokabeln zu diesen Sprachen lassen sich bei vokabeln-pauken.de nach der Häufigkeit ihres Vorkommens lernen. Wer alle 500 Vokabeln lernt, hat einen guten Grundwortschatz. Verlinkungen zu verschiedenen Wörterbüchern zeigen konkrete Beispiele, wie die Wörter verwendet werden. Einfach nur schön anzusehen sind die chinesischen Schriftzeichen. Info: www.vokabeln-pauken.de

Khan-Academy 2004 erklärte Salman Khan seiner weit entfernt lebenden Kusine Nadia ihre Matheaufgaben online und erfand damit die Khan Academy. 4000 Lehrfilme zu Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Geschichte hat er seitdem produziert und ins Netz gestellt. Die interaktive Online-Schule ist kostenlos. Die meisten Filme sind auf Englisch, aber der deutsche Content wächst. Info: www.khanacademy.org

Online-Vorlesungen Vorträge aus den Hörsälen deutscher Universitäten zu 30 verschiedenen Fachbereichen, von Archäologie bis Wirtschaftswissenschaften. Klare Navigation. Wer ein konkretes Thema sucht, kann sich langsam vortasten. Auch geeignet für Erzieher, Lehrer und all diejenigen, die eine Vorlesung nicht im überfüllten Hörsaal ertragen möchten. Zusätzlich zu dieser Plattform stellen inzwischen auch viele Universitäten Vorlesungen ins Netz. Info: www.online-vorlesungen.de

TED-Talks TED steht für Technology, Entertainment, Design. Zu diesen Themen findet jedes Jahr eine Konferenz in Kalifornien statt. Die besten Vorträge erschienen 2006 im Netz und bildeten den Startschuss für die TED-Talks. Inzwischen haben viele der unterhaltsamen und maximal 20 Minuten langen Videos deutsche Untertitel. Eine prima Gelegenheit, sich vor einer Präsentation anzusehen, wie ein Profi das Thema angeht. Info: www.ted.com

Nachhilfe. eiNfach. Besser. Für Schülerinnen und Schüler ab KlaSSe 7 schlechte schulleistungen können viele Ursachen haben. Bei manchen schülern sind bestimmte schlüsselfähigkeiten nicht gut ausgeprägt, wie zum Beispiel sich länger zu konzentrieren. Bei anderen haben sich Wissenslücken angehäuft. in jedem fall ist es für den schulerfolg ganz besonders wichtig, dass sich ein Jugendlicher selbst organisieren kann und in der lage ist, individuelle lernstrategien zu entwickeln und anzuwenden. Das ist eine gute Nachricht, denn das kann man lernen! aber auch die Motivation spielt eine zentrale rolle: Wie kann ein schüler interesse an einem fach entwickeln, wieder lust am lernen und spaß an der schule haben? daS neue nachhilFeKonzept der Ml School Die individuelle förderung von lernmotivation und selbstständigkeit – genau darum geht es beim lerntraining der Ml schOOl. Das Basisangebot besteht aus der fachlichen Nachhilfe in allen Unterrichtsfächern. Orientiert an wissenschaftlich fundierten Methoden zur förderung des selbstmanagements unterrichten speziell ausgebildete lerntrainer die schüler einzeln zu hause oder in der Kleingruppe mit höchstens drei Teilnehmern in der Ml schOOl. als institut für lerntraining bietet die Ml schOOl neben der fachlichen Unterstützung in allen schulfächern auch individuelle Programme zur steigerung der selbststeuerungskompetenz für Jugendliche und junge erwachsene ab der siebten Klasse. in der Ml schOOl lernen die Jugendlichen, konsequent und effizient auf ein selbst gesetztes Ziel hinzuarbeiten. Wichtig ist dabei die fähigkeit, sich selbst immer wieder zu motivieren, insbesondere auch in stressigen Phasen und nach Misserfolgen. Die Jugendlichen erarbeiten innerhalb von zehn Trainingseinheiten ein neues lern- und leistungsverhalten, arbeiten fachliche Defizite auf und sind fit für die schule. damit ist das lerntraining für die eltern auch finanziell ein überschaubares projekt. nach etwa drei Monaten haben sich die Jugendlichen so weit entwickelt, dass sie eigenständig motiviert und effizient an ihrem Schulerfolg arbeiten und einen besseren notenschnitt erreichen können. info: Ml School, Max planck-Str. 39, 50858 Köln-Marsdorf, tel. 02234 – 92 03-900, www.mlschool.de, info@mlschool.de


29

BILDUNG

KÄNGURU 09 I 13

13. Kölner Weiterbildungsmesse 2013 Mehr als 70 Aussteller informieren bei der 14. Kölner Weiterbildungsmesse am 14. und 15. September 2013 über neue Ausbildungsformen und anerkannte Qualifizierungswege. In den Sartory-Sälen geht es um Aus- und Weiterbildung sowie ums Studium. Besucher können sich gleich im Hauptfoyer von einem „Scout“ konkrete Tipps geben lassen. An den Informationsständen reicht das Angebot von der allgemeinen Orientierung bis zum individuellen Beratungsgespräch. Vorträge, Workshops und ein Berufe-Parcours werden geboten. So zeigt der Workshop „Grüne Energie“, welche Berufe sich mit regenerativen Energien beschäftigen. Auch „Schminktipps für den Job“ sind zu finden. Veranstalter der Messe sind Arbeitsagentur, Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer, Stadt Köln/VHS sowie die Qualitätsgemeinschaft der Bildungsträger. (uk) Info: 14. und 15. September 2013, 10-18 Uhr und 10-17 Uhr, Sartory-Säle, Friesenstr. 44-48, 50670 Köln. Der Eintritt ist frei. www.weiterbildungsmesse-koeln.de

Lernfest 2013 in Bonn Unter dem Motto „Tu was – bilde dich“ findet am 6. September 2013 bereits zum 14. Mal das Bonner Lernfest statt. Weiterbildungsanbieter stellen auf dem Bonner Münsterplatz ihre Programme vor. Alle Besucher sind dazu eingeladen, mitzumachen und sich beraten zu lassen. Manche Aussteller führen ganz praktisch vor, was sie unterrichten. So konnten Besucher sich im vergangenen Jahr an einem Stand massieren lassen. Anziehungspunkt wird auch in diesem Jahr das Bühnenprogramm sein. Dort zeigen etwa Musik- und Tanzschulen, was sich bei ihnen lernen lässt. Spätestens bei Zumba auf dem Münsterplatz wird klar, dass Lernen Spaß macht. (uk) Info: 6. September 2013, 12-18 Uhr, Bonner Münsterplatz, 53111 Bonn. Der Eintritt ist frei. www.lernet.de/events

service weiterbildung Bildungswerke (FBS, MJB) AWO Regionalverband Rhein-Erft & Euskirchen e.V. Zeißstr. 1, 50126 Bergheim www.awo-bm-eu.de

ML School Max Planck-Str. 39 50858 Köln-Marsdorf Tel. 02234 – 920 39 00 www.mlschool.de

bm – gesellschaft für bildung in medienberufen mbh Bischofsweg 48-50, 50969 Köln Tel. 0221 – 78 97 00 www.medienberufe.de

Seminar für Waldorfpädagogik im freien Bildungswerk Rheinland Luxemburger Str. 190, 50937 Köln Tel. 0221 – 941 49 30 www.fbw-rheinland.de

lernen bohlscheid – Akademie für Bildungsprojekte GmbH Hansaring 63-67, 50670 Köln Tel. 0221 – 16 05 00 www.lernen-bohlscheid.de

Tom Andreas NLP Coaching, Seminare, Training Bismarckstrasse 50, 50672 Köln Tel. 0221 – 940 46 80 www.tomandreas.de


gesellschaft

30

alles wird gut Umziehen mit Kind

m es gleich vorweg zu nehmen: Nie war Umziehen einfacher, als ohne Kind. Und glaubt mir, ich schreibe aus Erfahrung. Ich bin nämlich umgezogen. Vor Kurzem. Naja – gefühlt vor kurzem. Eigentlich ist das jetzt auch schon wieder zwei Monate her. Also über 60 Tage, in denen sämtliche Kartons hätten ausgepackt werden können und alle Bilder an den Wänden hängen könnten ... aber natürlich nicht hängen. Denn: Umziehen mit Kind erfordert einiges an Organisation und Kraft. Das Wichtigste dabei ist das regelmäßige Ein- und Ausatmen! Ganz besonders in Momenten, in denen einem die Kisten über den Kopf zu wachsen drohen ...

Photocase.com © complize

Planung ist alles. Je früher man den Umzugstermin in den Kalender einträgt, umso besser. Diesen Rat gibt mir auch ein netter Umzugsunternehmer, den ich dazu befrage. Habt ihr einen Wunschtermin, an dem der Umzug stattfinden soll – schnell anmelden, damit ihr noch die freie Wahl habt. Je später ihr euch darum kümmert, desto komplizierter wird es. Im besten Fall hat Familie drei Monate Zeit um auszumisten, Umzugskartons zu organisieren, möglicherweise ein Umzugsunternehmen anzuheuern (die müssen ja erst einmal preis-/leistungsmäßig miteinander verglichen werden), die alte Wohnung und/oder die neue zu renovieren, und – besonders wichtig – den Freunden den Umzugstermin einzutrichtern. Auch das solltet ihr früh genug tun, denn Freunde und Familie sind beim Umzug mit Kind besonders wichtig. Sei es zum Babysitten, Einpacken, Auspacken, Nervenberuhigen, Tränentrocknen oder einfach nur, um da zu sein. Und – glaubt mir – jeder kann helfen. Bandscheibenvorfälle als Ausrede werden unter wahren Freunden nicht geduldet. Wer nicht schleppen kann, kann packen oder das Umzugs-Freunde-Team bekochen. Seelenpflege gegen Umzugsstress. So viel also zum Organisatorischen. Was aber noch wichtiger ist und leider im Umzugsstress oft untergeht, ist die Seelenpflege. Sowohl die eigene, als auch die des Kindes. Ein Umzug bedeutet für alle Beteiligten Entwurzelung. Wie bei einem Baum, den man umpflanzen möchte. Und gerade bei Kleinkindern, die das Geschehene nur auf der emotionalen Ebene verarbeiten können, kann es schwierig werden. Ein Umzug und eine Eingewöhnung in ein neues Heim brauchen Zeit. Manche Kinder nehmen die Ereignisse kommentarlos zur Kenntnis und machen das Geschehene mit sich selbst aus. Andere haben Gesprächsbedarf. Und manche werden krank. Unsere Tochter, fast vier Jahre jung, lag zwei Wochen nach dem Umzug tagelang mit einer Lungenentzündung flach. Da war es dann erst einmal vorbei mit dem Kistenausräumen. Sie reagierte so stark, obwohl wir schon lange im Vorhinein Bücher angeschaut, mit ihr über den Umzug gesprochen haben und gefühlte tausend Mal in der neuen Wohnung waren. Die Tochter einer Freundin hatte nach deren Umzug über einen längeren


gesellschaft

KÄNGURU 09 I 13

Zeitraum Einschlafstörungen. Sie wollte nicht mehr alleine schlafen und brauchte dringend einige Nächte bei den Eltern im Bett. Irgendwann war es dann wieder gut und sie fand Gefallen an ihrem neuen Zimmer. Es gibt Kinder, die noch über einen längeren Zeitraum nach dem Umzug schlecht essen, Bettnässen, wieder am Daumen lutschen, in ihrer Entwicklung Rückschritte machen, Angst zeigen, aggressiv oder trotzig werden. Darauf sollten Eltern mit viel Einfühlungsvermögen reagieren und am besten früh anfangen, die Kinder auf den Umzug vorzubereiten. Es gibt tolle Bücher, die man vorlesen kann. Reden hilft auch. Und in den aktiven Prozess mit einbeziehen. Auch schon die Kleinsten können und sollten Kisten packen. Und auch wieder auspacken. Schön ist es, aus der Not eine Tugend zu machen: Wir haben aus den Hunderten von Kisten zum Beispiel Weltklasse-Höhlen gebaut.

Photocase.com © cydonna

31


gesellschaft

Eine Faustregel gilt: Je jünger das Kind, desto unwichtiger der räumliche Umzug. Der räumliche Radius des Kindes erweitert sich erst mit den Jahren. Am Anfang sind nur die Eltern wichtig. Sind die dabei? Dann ist alles gut! Zieht ein Baby oder Kleinkind um? Dann rät Doris Waskow dazu, das komplette Bett einfach unverändert – mitsamt der ungewaschenen Bettwäsche – einzupacken und in der neuen Wohnung wieder auszupacken. Überhaupt sollte der erste Raum, den ihr einrichtet, das Kinderzimmer sein. So haben die Kinder einen Raum, in den sie sich zurückziehen können. Unter Dreijährige sind meist nach kurzer Eingewöhnung überall da glücklich, wo die Familie glücklich ist. Kindergarten- und Schulkinder haben bereits ein eigenständigeres Leben und tun sich schwerer. Am wichtigsten ist laut Doris Waskow „in dieser anstrengenden Zeit sicherlich, die Signale der Kinder zu sehen, zu verstehen und dementsprechend zu handeln.“ Allerdings nur, wenn es passt und wenn ihr den Raum dafür schaffen könnt. Denn wichtig in diesem ganzen Umzugschaos ist auch, wie es euch geht. Geht es euch gut, überträgt sich das auch auf den Rest der Familie. Setzt euch und auch die Kinder nicht unter Druck. Eine Eingewöhnung in ein neues Heim braucht Zeit. Die Kleinen ausquartieren. Wenn der LKW vor der Tür steht, um Kisten und Möbel abzuholen, sollten kleinere Kinder möglichst nicht vor Ort sein. Wobei sich gute Umzugsunternehmen mittlerweile auf Kinder einstellen und sie mit einbeziehen. Die Kinder dürfen vielleicht ins Führerhäuschen klettern oder anders mit anpacken. Jüngere Kinder solltet ihr – sofern ihr die Möglichkeit habt – am Umzugstag lieber bei Familie oder Freunden unterbringen. Hauptsache vertraut. Vielleicht sogar mit einer oder gar zwei Übernachtungen. Für alle Beteiligten ist das entlastend. Lasst ihnen aber mindestens eine Kiste zum Auspacken übrig. Jetzt muss das Gewohnte dem Neuen weichen. Wie geschrieben – die einen kommen besser damit klar, die anderen schlechter. Älteren Kindern könnt und solltet ihr die Gründe für den Umzug erklären. Erkundet mit ihnen die neue Umgebung. Sie müssen sich ihren neuen Raum erobern. Entdecken. Kennenlernen. Nehmt euch Zeit und fragt eure Kinder nach eigenen Vorschlägen. Deshalb ist jetzt eine Wand in unserem Kinderzimmer rosa geworden. Nicht mein Traum, aber dafür der meiner Tochter. Und die Vorfreude auf das neue Zimmer mit dem nagelneuen Hochbett war riesig. Da ist sie gerne umgezogen. Einfacher wird das Verständnis für den Umzug auch, wenn ihr schon einmal die neue Umgebung zeigen könnt. Vielleicht kann sich euer Kind in der neuen Wohnung bzw. im neuen Haus sein neues Zimmer selbst aussuchen?

Foto: Golrokh Esmaili

Umzug ist Entwicklung. Kinder ziehen ja eigentlich immer um, erklärt mir Doris Waskow, Psychologin, Erzieherin und ehemalige Kindergartenleiterin. Ständig ziehen sie auf körperlicher und seelischer Ebene in verschiedene Entwicklungsstufen um. Ja, auch das sind also „Umzüge“, die es zu verarbeiten gilt und die unsere Kinder mit Bravour meistern. Das wunderbare am Kindsein ist laut Doris Waskow, dass „Kinder stets mit Vorfreude nach vorne blicken“. Außerdem erzählt sie mir, dass Umzug nicht gleich Umzug sei. Jedes Kind reagiert anders. Und jeder Umzug ist anders. Bleibt Familie im Veedel oder verlässt sie die Stadt – gar das Land? Trennen sich womöglich die Eltern? Müssen die Kinder zusätzlich Kindergarten und Schule wechseln?

32

Vertrautes gibt Sicherheit. Tauscht aber nicht alles aus. Behaltet etwas Gewohntes. Genügend Dinge ändern sich. Etwas Vertrautes nach dem Umzug gibt ein gewisses Gefühl der Sicherheit in der noch fremden Umgebung. Müssen bei einem Umzug Kindergarten und Schule gewechselt werden, sollte alles mit Ruhe und Bedacht sorgfältig ausgesucht und vorher besichtigt werden. Ein Abschiedsfest von alten Kindergartenfreunden ist wichtig und wird von den meisten Kindergärten auch gefeiert. Abschied ist wichtig, wenn vom Kind gewünscht. Aber auch hier gilt: Drängt ihnen nichts auf. Abschied von den Freunden, von der Stadt, von dem Alten. Wir sind Zimmer für Zimmer durch die alte Wohnung gegangen und haben uns verabschiedet. „Tschüss Kinderzimmer“, „Tschüss Wohnzimmer“... Hört sich bescheuert an, war aber super. Nicht nur für das Kind. Denn soll ich euch noch etwas verraten? Nachdem alle Kisten in der neuen Wohnung waren und vieles halb ausgepackt war, hab ich mich – ziemlich fertig mit den Nerven – auf mein Rad geschwungen und bin in die alte Wohnung gefahren. Ja, auch ich brauchte an diesem Abend meine gewohnte Umgebung. Nichts stand mehr, keine Möbel, keine Bilder – komplette Leere und trotzdem haben mir die zehn Minuten dort wieder Kraft gegeben, zurück in das Chaos zu gehen und weiter auszupacken. So. Jetzt aber: Ran an die Kisten. Und lasst euch gesagt sein – der schlimmste Stress und das chaotischste Chaos gehen vorbei. Und dann wird es schön! Meist schöner als vorher und die Abenteuer neues Heim und neue Heimat können starten! Golrokh Esmaili

service umzug Ikea Deutschland Butzweilerstr. 51, 50829 Köln Godorfer Hauptstr. 171, 50997 Köln www.ikea.com

JalouCity Hohenstaufenring 1, 50674 Köln Bonner Str. 324, 50968 Köln www.jaloucity.de

Hoch Hinaus Hochbetten und Kindermöbel Harffstr. 34, 40591 Düsseldorf www.hochbetten-hoch-hinaus.de

Kewlox Koeln Waisenhausgasse 29, 50676 Köln www.kewlox-koeln.de

Hopetosse – Bartels Kinderwelt Luxemburger Str. 82-86, 50354 Hürth www.bartels-kinderwelt.de

pro natura Florastr. 19, 50733 Köln www.pronatura-koeln.de


33

gesellschaft

KÄNGURU 09 I 13

Alles eingepackt – Lisa zieht um „Lisa zieht um“ eignet sich hervorragend für Familien, die von einer Stadt in die nächste ziehen. Kindergarten und Schule müssen gewechselt werden, und ein kompletter Neuanfang steht bevor. Eigentlich möchte Lisa auch gar nicht umziehen, als ihr die Konsequenzen des Umzugs deutlich werden. Und sie ist wütend. Aber nachdem die Mutter ihr verspricht, einen Herzenswunsch zu erfüllen – ein pinkes Prinzessinnenzimmer –, lässt Lisa sich auf den Deal ein. Und auf geht’s ins Abenteuer. Sibylle & Jürgen Rieckhoff | Alles eingepackt – Lisa zieht um | Thienemann Verlag 2013 | ISBN 978-3-5224-3734-9 | 12,95 Euro

Leo und Lena Leo und seine Eltern sind vom Land in die Stadt gezogen – aus einem alten, gemütlichen Haus in ein großes, modernes Mietshaus. Aber er fühlt sich gar nicht zuhause. Dann lernt er seine neue Nachbarin Lena kennen und auf einmal erwachen die alten Umzugskartons zum Leben und gemeinsam bauen sie die schönsten Häuser. Ein wunderbar einfühlsames Bilderbuch, das das Thema Umzug behutsam aufgreift. Libby Gleeson | Illustration: Freya Blackwood | Leo und Lena und das schönste Haus der Welt | Verlag Freies Geistesleben 2010 ISBN 978-3-8251-7744-7 | 14,90 Euro

Timo und Pico ziehen um Dieses Bilderbuch eignet sich besonders gut für Umzugskinder mit Kuscheltier. Denn im Focus stehen Timo, ein kleiner Junge, der umziehen muss, und sein Kuscheltier Pico. Pico, bezaubernd dargestellt von der Illustratorin Eva Eiksson, möchte eigentlich gar nicht umziehen und spiegelt die Ängste und Befürchtungen wieder, die der kleine Timo hat. Eine Freude, die Bilder zu betrachten und Pico mit traurig herabhängenden Ohren zu sehen. Herzzerreißend! Jedoch finden Kinder, die keinen Bezug zu Stofftieren haben, wahrscheinlich kaum einen Zugang zu dem wunderschön illustrierten Bilderbuch. Anke Wagner & Eva Eriksson | Timo und Pico ziehen um | NordSüd Verlag 2012 | ISBN 978-3-3141-0077-2 | 13,95 Euro


E N 1 2

3 a+

1

2


Welchen Lösungssatz suchen wir? Kannst du das Rätsel knacken? Zusammengesetzt ergeben Bilder und Buchstaben die gesuchten Begriffe!

+b

Viel Spaß beim Rätseln!

Mit der richtigen Lösung und etwas Glück kannst du einen der vielen tollen Preise gewinnen: 1 Gutschein von Querwaldein e.V. für ein Outdoor-Event deiner Wahl für dich und bis zu 9 weiteren Weggefährten 5 x 2 Freikarten für ein Heimspiel des 1. FC Köln im RheinEnergieStadion 5 Familientickets für das Museum mit der Maus im Odysseum in Köln

a)

3 x 2 Freifahrten mit der KölnDüsseldorfer Rheinschifffahrt für je 2 Erwachsene und 2 Kinder von der Deutschen Rheinschifffahrt AG

3 b)

1 Führung durch die Technik des Verlags M. DuMont Schauberg für dich und deine Klasse mit anschließendem Imbiss 20 Schönes-Wochenende-Tickets von der DB Regio NRW VB Rheinland 3 „Kinder stark machen Familienpakete der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung 10 WDR-Geschenkpakete 1 Outfit des Labels für Baby- und Kindermode Vicious Wear 10 x Piko-Eisenbahn-Set (Komplettes Starter-Set, 20-teilig)

Die Lösung sendest du bitte mit deinem Namen und deiner Adresse bis zum 16. September 2013 an: Stadt Köln Amt für Kinderinteressen Stichwort „Preisrätsel Postfach 10 35 64 50475 Köln oder per E-Mail an preisraetsel@weltkindertag-koeln.de

Die Ziehung der Gewinnerinnen und Gewinner findet auf dem Weltkindertag-Fest am 22. September 2013 um 13.30 Uhr auf der WDRBühne im Rheingarten statt. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden schriftlich benachrichtigt.

Wir bedanken uns bei allen genannten Unternehmen für die freundliche Unterstützung!


Känguru stellt vor

36

Foto: Elterninitiative 73 e.V.

Trainieren wie Astronauten Das „Space-Center“ ist die neu gestaltete Turnhalle des Reha-Zentrums der Uniklinik.

„Echt spacig“ lautete das einhellige Urteil der Kinder zur Eröffnung der umgestalteten Turnhalle der Kölner UniReha. Astronauten in weißen Weltraumanzügen, skurrile Planeten, schlanke Weltraumfähren und der von Meeren dominierte Erdball zieren farbenfroh die Wände. Logisch, dass die Turnhalle des RehaZentrums der Uniklinik im Stadtteil Lindenthal nunmehr „SpaceCenter“ heißt. Vielversprechend klingt auch das erweiterte Trainingsprogramm der Kinder und Jugendlichen mit Bewegungsstörungen. Nach dem Motto „Auf die Beine“ üben sie ambulant oder stationär nach Astronauten-Manier. Die dreijährige Ilayda hat’s geschafft. Sie läuft – nach vielen Übungseinheiten auf der für Astronauten entwickelten Galileo-Vibrationsplatte. Das Mädchen aus Neu-Ehrenfeld leidet unter einer Fehlbildung im Gehirn.

Elterninitiative 73 e.V. Wenn Eltern ihren eigenen Kindergarten gründen

1973: Die Eltern aus der 68-er Bewegung diskutieren die Frage, ob Max ins Klavier pinkeln darf oder nicht. Wie autoritär muss Erziehung sein, welche Freiheiten sind Kindern erlaubt? Auch auf einem Spielplatz in Bonn-Beuel diskutieren Mütter diese Fragen. So ganz antiautoritär wollen sie ihre Kinder nicht erziehen. Doch in ihrer Aufbruchstimmung lehnen sie die strengen Konzepte ihrer eigenen Eltern ab. Also gründen sie einen repressionsarmen Kindergarten, die „Elterninitiative 73 e.V.“. In einem Gemeinderaum fing die pädagogische Arbeit mit sieben Kindern an. Morgens um 9 Uhr wurde geöffnet, um 12 Uhr war Schluss. Heute, 40 Jahre später, besuchen 23 Kinder die Räume der „Elterninitiative 73 e.V.“. Die Öffnungszeiten sind deutlich länger, aus 15 Wochenstunden wurden 35. Denn noch mehr Mütter sind berufstätig. Das Domizil ist größer geworden, der Bungalow nur wenige Straßen vom Rheinufer entfernt wirkt geradezu familiär.

Der ehemalige NASA-Astronaut James Shelton Voss kennt das Gefühl, kaum einen Fuß vor den anderen setzen zu können. Von seinen fünf Raumflügen erzählt er: „Die Muskeln werden immer schwächer, weil in der Schwerelosigkeit alles so einfach ist.“ Doch genau diese Leichtigkeit macht sich das Space-Center zunutze, wie sich Voss bei der Eröffnung überzeugen konnte. Er sah manches Kind erstaunlich gut durch den sogenannten Flugtunnel krabbeln oder am mobilen Bungee-Aufhängungssystem hüpfen. Der ehemalige Raumfahrer und heutige Professor ermutigte die kleinen Patienten, tüchtig weiter zu trainieren und imponierte ihnen mit eindrucksvollen Fotos von seinem ähnlich konzipierten Übungsprogramm im Weltall. Professor Dr. Eckhard Schönau, Leiter der UniReha, erklärt: „Wenn die Schwerkraft, wie bei den Astronauten, fehlt oder die Mobilität aufgrund anderer Ursachen eingeschränkt ist, wie bei unseren Patienten, muss durch adäquate Reize dafür gesorgt werden, dass sich das Muskel- und Skelettsystem trotzdem bestmöglich entwickeln kann.“ Angelika Staub

Info: http://unireha.uk-koeln.de/zentrum-kinder-rehabilitation nach Vereinbarung

Am pädagogischen Konzept hat sich in all den Jahren allerdings wenig geändert. „Die Eltern möchten bis heute aktiv an der Erziehung ihrer Kinder teilnehmen“, sagt Beate Kroeger-Müller, die die Elterninitiative seit 27 Jahren leitet. „Anfangs hat jeweils eine Mutter die Erzieherin bei ihrer Arbeit unterstützt. Heute haben wir drei Pädagogen und die Eltern haben jeweils zwei Dienste im Monat.“ Von Anfang an trafen die Eltern sich alle zwei Wochen zum Elternabend bei einer der Familien. Eine Tradition, die beibehalten wurde. Außerdem bilden Mütter und Väter den Vorstand, sie kommen zweimal im Jahr zu Arbeitswochenenden in den Kindergarten und betreuen die Öffentlichkeitsarbeit.

Foto: Angelika Staub

Darüber entstehen Freundschaften, die jahrelang halten. Die Kindergartenkinder bleiben bis zum Erwachsenenalter in Kontakt, werden gegenseitig Trauzeuge oder Taufpate. „Eine Gruppe der Gründungseltern fährt immer noch gemeinsam in den Urlaub“, erzählt Beate Kroeger-Müller. „Sie sind mittlerweile Großeltern. Erst kürzlich wurde in der Elterninitiative das siebte Enkelkind von Gründungseltern angemeldet.“ Ursula Katthöfer

Info: ELTERNinitiative 73 e.V., Rheindorfer StraSSe 92 b, 53225 Bonn, Tel. 0228 – 46 75 55, www.ini73.de

Gruppenfoto mit James Shelton Voss, ehemaliger NASA-Astronaut, und Prof. Dr. Eckhard Schönau, Leiter der UniReha in der Uniklinik Köln


37

Gewinnspiel

KÄNGURU 09 I 13

50 Jahre WWF

iStockPhoto.com © derausdo

GroSSer Naturschutz fängt ganz klein an

Ohne ihn wären der Große Panda oder das Java-Nashorn vermutlich schon ausgestorben. Der WWF kümmert sich seit 50 Jahren um bedrohte Tier- und Pflanzenarten wie Tiger und Eisbär, aber auch um ihre gefährdeten Lebensräume wie die Regenwälder oder die Arktis. Heute ist er eine der größten Naturschutzorganisationen der Welt. WWF ist die Abkürzung für das englische World Wide Fund For Nature und bedeutet auf Deutsch: weltweite Unterstützung für die Natur. Im Kinder- und Jugendprogramm des WWF erfahren schon kleine Tierfreunde und junge Naturschützer alles, was sie über besondere Tiere und ihre Lebensräume wissen möchten. Lilu Panda richtet sich dabei an die Drei- bis Sechsjährigen, Young Panda an Umweltschützer ab sieben Jahren und die WWF Jugend steht Jugendlichen ab 14 offen. In gemeinsamen Aktionen setzen sich Kinder und Jugendliche für den Schutz der Natur ein und überzeugen dabei auch andere, sich für unsere Umwelt stark zu machen.

Zum WWFJubiläum sind vier tolle PlaymobilSets erschienen. Wir verlosen je eines davon. Schickt bis 30. September ein Bild eures Lieblingstieres an KÄNGURU WWF, Hansemannstr. 17-21, 50823 Köln Unter allen Einsendungen losen wir die vier Gewinner aus. Sie bekommen ihr Playmobil-Set mit der Post direkt vom WWF zugeschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. www.wwf.de, www.lilu-panda.de www.young-panda.de, www.wwf-jugend.de


21

TERMINE

AU SSTE LLU NGEN

TAGESTIPP

Schokolade für Kinder ab 4 Jahren. Samstags um 13.30 und 15.30 Uhr, sonn- und feiertags um 11.30, 13.30 und 15.30 Uhr. Anmeldung im Foyer. € 1,50 plus Eintritt

1.9.2013

AUSST E LLUNG E N

Ausführliche Infos: www.kaenguru-online.de

12.00 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Das Siebengebirgsmuseum mit der Sammlung RheinRomantik. Führung, ohne Anmeldung immer sonntags um 12 Uhr . € 6,-/4,50

13.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Kleopatra. Die ewige Diva Kinderführung durch die Sonderausstellung immer sonn- und feiertags. In Verbindung mit einer Familienkarte kostenfrei! 13.00 bis 16.00 Uhr, LVR Bergisches Freilichtmuseum Lindlar: Spiele aus Naturmaterialien

© Daniel Ruedell

Archäologischer Park Xanten: bis 3.11.2013 „Römer unterwegs“ Arp Museum Bahnhof Rolandseck: bis 20.10.2013 „geheim“ und bis 4.5.2014 „Schau mich an!“ Baykomm Leverkusen: bis 29.9.2013 „Wasser – Quelle allen Lebens“ Bilderbuchmuseum Burg Wissem Troisdorf: bis 16.10.2013 „Osmann, der Angler“ DASA Dortmund: bis 20.10.2013 „Neue Bilder vom Alter(n)“ Frauenmuseum Bonn: bis 10.11.2013 „EVO – Frauen in den Weltreligionen“ Haus der Geschichte Bonn: bis 13.10.2013 „The American Way“ Haus Schlesien Königswinter: bis 27.10.2013 „Schönheit der Form“ JuniorMuseum im RautenstrauchJoest-Museum: 15.9. bis 22.9.2013 „Wohnzimmergeschichten“ Kölnisches Stadtmuseum: bis 10.11.2013 „125 Jahre Kölnisches Stadtmuseum“ Kunstmuseum Bonn: bis 29.9.2013 „Ein expressionistischer Sommer“ Kunst- und Ausstellungshalle Bonn: bis 6.10.2013 „Kleopatra“ LVR Freilichtmuseum Kommern: bis 12.1.2014 „Alles Blech!“ und bis 9.3.2014 „Bäuerinnen-Bilder“ LVR Industriemuseum Engelskirchen: bis 27.10.2013 „Fashion-Lights“ LVR Industriemuseum Solingen: bis 9.2.2014 „Wieviel Heimat braucht der Mensch?“ LWL Freilichtmuseum Hagen: bis 31.10.2013 „Mit Hand und Herz“ Max-Ernst-Museum: bis 24.11.2013 „Werke aus der Schneppenheim Stiftung“ Museum für Angewandter Kunst: bis 29.9.2013 „Ein Museum im Glück“ Museum Koenig Bonn: bis 22.9.2013 „Was is(s)t die Welt?“ Museum Ludwig Köln: bis 13.10.2013 „Meisterwerke der Moderne“ Museum Schnütgen Köln: bis 24.8.2014 „Seide statt Sünde“ Museum Zons: bis 13.10.2013 „Grimms Märchen und der Jugendstil“ Neanderthal Museum: bis 3.11.2013 „Steinzeitkinder” NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln(EL-DE Haus) bis 13.10.2013 „Der Prozess“ Römisch-Germanisches-Museum: bis 3.11.2013 „Musik im römischen Köln“ Schokoladenmuseum Köln: bis 29.9.2013 „Protagonista“ Städt. Galerie Villa Zanders Berg. Gladb.: bis 15.9.2013 „Wahlverwandtschaften“ Wallraf-Richartz-Museum: bis 13.10.2013 „Die Klecksographie“

38

Ferienaktion für Kinder ab 3 Jahren in Begleitung. Anmeldung erforderlich bei kiR - kulturinfo Rheinland. € 12,50

14.00 bis 16.00 Uhr, Kölnisches Stadtmuseum: Buntes Treiben auf dem Marktplatz MuseumKinderZeit: Basteln für Kinder ab 5 Jahren. Infos und Anmeldung beim Museumsdienst. € 9,- plus Material € 2,-

12.00 Uhr, Burg Satzvey: Ritterfestspiele Großer Mittelaltermarkt, eindrucksvolles Heerlager und nicht zuletzt die Ritter der Burg Satzvey mit actiongeladener Show „Der Kampf der Sieben Schwerter“. Darüber hinaus wird zum Tanz aufgespielt – bekannte Bands der Mittelalterszene laden zu Konzert und Tavernenspiel. Dudelsack, Laute, Harfe und Schalmei sind nur einige der Instrumente, mit denen die Gruppen die Besucher in alte Zeiten zurückversetzen werden. € 12,-/4 bis 12 J. 7,-

1 Sonntag

11.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Stadthalle Mülheim: Modellspielzeug-Markt Modelleisenbahnen, Modellautos, Zubehör und altes Blechspielzeug. Veranstaltungsort ist die Stadthalle Mülheim, Wiener Platz. Infos unter www.alder-maerkte.de. € 5,-/bis 14 J. frei

11.00 Uhr, Start: Mikwe/Rathaus: Meister Hans und das Geheimnis des Blauen Steins Schauergeschichten. Führung für Kinder ab 6 Jahren von stattreisen köln e.V. € 6,-/4,-

schildert die Kindheit der Geschwister Berg in der Papiermühle Alte Dombach um 1850. Bitte keine Gruppen. Ohne Anmeldung. € 3,50/2,-

14.00 Uhr, Duftmuseum im Farinahaus: Kinderführung Öffentliche Kostümführungen jeden Sonntag, inkl. Mini-Duft-Präsent und Autogrammpostkarte. € 9,-/4,50 ab 7 J.

14.00 bis 16.00 Uhr, LVR Industriemuseum Solingen: Von einem der in die Fremde auszog? Märchennachmittag. Zwischen den einzelnen Märchen haben die Kinder die Möglichkeit, sich Märchen-Masken zu basteln. Anmeldung erforderlich. € 4,50/Kinder frei!

14.30 Uhr, Beethoven-Haus: Kinderführung ohne Anmeldung.

14.30 Uhr, Max-Ernst-Museum: Familienführung

11.00 Uhr, MMC Studios Coloneum: Backstage Studiotour Immer samstags um 16 Uhr oder sonntags um 11 Uhr können Kinder ab 8 Jahren in Begleitung von Erwachsenen einen Blick hinter die Studiokulissen diverser TV-Produktionen werfen. Treffpunkt MMC Studios, Am Coloneum 2. Anmeldung erforderlich bei Helikon-Events. € 15,-/10,-

14.00 Uhr, LVR Industriemuseum Alte Dombach: Kindheit in der Alten Dombach Die Kinderführung

10.00 bis 18.00 Uhr, Neanderthal Museum: Museumsfest Neben spannenden Demonstrationen gibt es wieder viele prähistorische Attraktionen zum Mitmachen, Ausprobieren und Spaß haben. Mitmachen kann man beim Speerschleudern, Bogenschießen, Schmieden, Backen von Steinzeitbrot, Filzen oder Herstellen von Steinzeit-Amuletten. Nur Fest € 5,-/3,-, Kombi Museum und Fest € 10,-/5,50

Kinder ab 4 Jahren entdecken mit ihren Eltern Max Ernst und seine Werke. € 2,50/1,50

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Die unsichtbare Kraft - Magnetismus für Kinder Workshop mit Experimenten für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt Während die Eltern an der Sonntagsführung teilnehmen, werden ihre Kinder ab 4 Jahren aktiv. € 3,-

14.00 Uhr, Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt”: Bergwerksführung Eine Erlebnis-Berg-

15.00 bis 16.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum: Kleine Entdecker unterwegs im Goldenen Zeitalter Familienführung mit Kindern ab 4 Jahren.

werksführung jeden Sonntag im Schein alter Grubenlampen, die besonders für Familien geeignet ist. Anmeldung nicht erforderlich. Familien € 13,-

Treffpunkt Museumskasse. Nur Eintritt!

14.30 Uhr, DOMFORUM: Drachen, Ritter, edle Frauen Domführung für Pänz. € 7,-/5,-/Familien

16.00 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln: Der Turm der Mütter Spannenden Tour durch die

€ 14,-

weltweit größte Kollwitz-Sammlung für Kinder ab 6 Jahren. Nur Eintritt!

11.00 Uhr, Museum Koenig: Familienführung Metropolis: Kinderfilmfestival In den Sommerferien werden täglich in 4 Vorstellungen verschiedene Kinderfilme gezeigt. Dazu gibt es wieder verschiedene Aktionen. Infos zum Programm unter www.metropolis-koeln.de. € 3,11.10 Uhr „Die Abenteuer des Prinzen Achmed” 11.20 Uhr „Ferien auf Saltkrokan 3” 13.20 Uhr „Ice Age 4” 15.20 Uhr „Nils Karlsson Däumling”

Lernt die Besonderheiten und Highlights des Museums kennen. € 4,50/2,-

11.00 bis 12.30 Uhr, Kunstmuseum Bonn: StoffBilder Malerei: Kinderatelier am Sonntag für Kinder ab 6 Jahren. € 3,-

11.00 oder 12.00 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen: Offene Filzwerkstatt In dem Work-

11.30 Uhr, Kölner Sockenkonzert auf dem Sülzer Straßenfest: Sockenkonzert „Signale” Christian Binde zeigt, dass man mit einem Bogen nicht nur schießen, sondern auch blasen kann und was ein Gartenschlauch mit einem Horn zu tun hat! Veranstaltungsort ist die Veedelsbühne an der Nikolauskirche, Sülz. Infos unter www.sockenkonzerte.de.

shop können Kinder und Erwachsene das Filzen ausprobieren, z.B. Bilder, Bälle, Blumen, Schlangen oder Freundschaftsbänder. € 3,-

10.00 bis 18.00 Uhr, Gut Leidenhausen: Waldmuseum „Haus des Waldes” Das Museum ist

15.00 bis 17.00 Uhr, Jurte Wilfriede, Hof Breunsbach: Märchensonntag Heute werden in der Jurte

11.00 bis 13.00 Uhr, Städt. Galerie Villa Zanders Berg. Gladbach: Sonntags-Atelier Jeweils am

Märchen aus allen Kulturen für die ganze Familie erzählt. In der Pause gibt es Leckereien und Getränke. Bitte anmelden! € 5,-/3,-

1. Sonntag im Monat: Kunst verbindet! Wie in einem Labor können Familien generationenübergreifend mit unterschiedlichen Techniken und Materialien arbeiten, um das eigene kreative Potential zu erforschen. Bitte anmelden. € 6,-/3,-

sonntag. Alle Familien, die eine 6 würfeln, haben freien Eintritt in die EnergieStadt.

11.00 bis 15.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Spiel mit! Historische Spiele für Kinder

11.00 bis 17.00 Uhr, Die Grüne Spielstadt Bonn: Offener Sonntag Picknick, Spazieren gehen,

15.30 Uhr, minibib der Stadtbücherei Köln: LeseWelten Lesung aus „Die zwölf tanzenden Prinzessinnen” - ein Märchen der Gebrüder Grimm für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Eintritt frei!

und Erwachsene.

11.00 Uhr, Museum für Angewandte Kunst: 11.00 bis 15.00 Uhr, Städt. Behindertenzentrum Dr. Dormagen-Guffanti, Longerich: Familienflohmarkt im Grünen im Park hinter dem Gebäude. 11.00 bis 16.00 Uhr, Haus der Familie e.V.: Kinderflohmarkt mit Cafeteria.

Kunst + Frühstück im Museum Getrennte Führungen für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren (Thema: Witzig + Schräg - Von glucksenden Gläsern und tierischem Geschirr). Frühstücksangebot ab 10 Uhr. Eintritt plus Frühstück € 2,50 11.30 Uhr, Schokoladenmuseum: Die kleine Schoko-Schule Spezielle Führung zum Thema

an Sonn- und Feiertagen geöffnet.

10.00 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Würfelsonntag Heute ist der verrückte Würfel-


2 3 4 5 6

TERMINE

16.15 Uhr, Casamax Theater auf dem Straßen-

TAGESTIPP 6./7./8.9.2013

fest Sülz: „ins netz gegangen” Durch Laptop und Smartphone eröffnen sich im social network für Alina andere Welten und neue „Freunde". Plötzlich wird ihr das world wide web auf verschiedenste Art und Weise zum Verhängnis. Das satirisch anmutende Stück zeigt Internetnutzern von 9 bis 99 Jahren tragische und komische Seiten der virtuellen Welt. Vormittags nur nach Vorbestellung. € 7,-/6,-

© Christian Ahrens

10.00 bis 18.00 Uhr, Messe Düsseldorf: Caravan Salon und TourNatur zeigen bis 8. September die

Rheinlesen und Crime Cologne im Rheinauhafen Drei Tage lang steht der Rheinauhafen wieder im Zeichen des Buches. Buchhandlungen, Autoren, Verlage und Literaturorganisationen präsentieren die Vielfalt der Literaturszene. Erstmalig findet in der Fachhochschule Köln parallel die Bücher Börse Köln statt und wie bereits in den vergangenen Jahren laden die Kölner Theater zum Theaterbummel. Ein spezielles Kinderprogramm mit Lesungen wird an allen Tagen im Kinderzelt geboten.

weltweit größte Auswahl rund um den mobilen Urlaub. Neben der vielseitigen Ausstellung gibt es wieder ein attraktives Rahmenprogramm: Bei spannenden und unterhaltsamen Mitmach-Aktionen werden hochwertige Reisepakete und viele weitere Sachpreise verlost. Parallel findet ab 6.9. wieder die Wander- und Trekkingmesse TourNatur statt. Hier präsentieren sich Wanderdestinationen sowie die neueste Ausrüstung für Wandern und Trekking, fachmännische Beratung und zahlreiche Mitmachangebote. Infos unter www.caravan-salon.de oder www.tournatur.com. € 13,-/5,-

11.00 bis 19.00 Uhr, Elisabeth-Treskow- oder Harry-Blum-Platz im Rheinauhafen: Cars for Kids Kids von 2 bis 7 Jahren können sonn- und

14.00 Uhr, Hennef-Heisterschoß, Grillhütte an der Teichanlage: Besuch beim Imker Heute kann man die faszinierende Wunderwelt der Bienen kennenlernen und das emsige Leben und Treiben im hochkomplizierten Bienenstaat beobachten. Anmeldung direkt beim Imker unter 02242 - 46 90. € 4,-/2,14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum Eifel: Hochseilklettergarten im Naturwald Schnupperkurs im Hochseilgarten. Anmeldung erforderlich. € 32,/21,-

15.00 Uhr, Donnerwetter.de-Wetterpark Weißer Stein: Bauernregeln Was wusste man zur Zeit der Bauernregeln über das Wetter? Welche Messinstrumente gab es damals? Und welche Bauernregeln haben auch heute noch Gültigkeit? € 7,-/5,-

Matilda und Paule verkürzen Kindern mit spannenden Geschichten übers Schenken und beschenkt werden die Zeit des Wartens. Eine Collage für Kinder ab 4 Jahren aus Erlebnissen und Geschichten in Szenen, Liedern und Tänzen. € 7,-/6,-

15.00 oder 17.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer Stadtmusikanten” Ingo Albrecht erzählt, spielt, musiziert und singt zusammen mit Kindern ab 3 Jahren nach dem Märchen der Gebrüder Grimm. Zusammen erleben sie auf dem Weg nach Bremen, wie die vier Tiere ihre Abenteuer bestehen. € 9,-/6,-

15.00 Uhr, Horizont Theater: „Neue Mama gesucht!” Sophie hat die Nase voll. Mama hat keine Zeit mit ihr zu spielen, sie darf ihren Hund nicht verkleiden und ein Eis bekommt sie auch nicht. Ihr reicht es: eine neue Mama muss her! Eine Komödie für Menschen ab 4 Jahren über die kleinen Schwierigkeiten des Alltags und über die Frage, ob die eigene Mama nicht vielleicht doch die Beste ist. Heute ist PREMIERE! € 6,-

Kunterbuntes Schneeprogramm immer sonntags für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Die Kleinen werden spielerisch mit Frau Holle bekannt gemacht und erleben ihre ersten Schritte auf Skiern. Anmeldung erforderlich. € 19,-

täglich frisch! Termine unter

www.kaenguru-online.de

11.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen” Ein ungrimmiges Stück für Kinder ab 3 Jahren von Fee Burger nach den Gebrüdern Grimm. € 9,-/6,-

11.00 oder 15.00 Uhr, Kinderheim Brück: „Der Räuber Hotzenplotz” Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom „Räuber Hotzenplotz", der Kaspers Großmutter die musikalische Kaffeemühle gestohlen hat? Das Figurentheater Köln zeigt eine fantasievolle, witzige, freche Umsetzung des bekannten Kinderbuches von Otfried Preußler mit Handpuppen, Stabfiguren und einer Pfefferpistole. Das Puppenspiel ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet und garantiert aufregenden Theaterspaß für die ganze Familie. VVK über Kölnticket € 7,-/Tageskasse € 10,-

12.15 Uhr, Casamax Theater auf dem Straßenfest Sülz: „Wie verpackt man eine Ziege?”

seinem Baumhaus. Eines Tages findet er dort ein kleines Buch. Als er die Schrift nicht lesen kann, wirft er es zornig weg. Endlich kann der Fürst der Kälte das Zauberbuch der Baumelfen in seine Gewalt bringen. Musikalisches Zauberpuppenspiel für Kinder ab 4 Jahren. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung! € 9,-/6,-

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Michel aus Lönneberga” Ein spannendes, aktionsgeladenes und humorvolles Theaterstück für die ganze Familie. Die Naturbühne wird zum Kattult-Hof in Lönneberga. Michel, seine Schwester Ida, Mutter Alma, Vater Anton, Knecht Alfred, die Magd Lina und viele andere aus der Geschichte von Astrid Lindgren freuen sich auf euch. Die Vorstellungen finden bei jedem Wetter statt. Karten unter 01805 - 30 04 11 oder www.theaterconcept.de. € 16,-/14,- plus Gebühren

staltung für Interessierte, die als Tagesmutter/-vater arbeiten möchten. Anmeldung erforderlich unter info@kindertagespflege-koeln.de

20.00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum Zollstock: Selbsthilfegruppe „Schmetterlinge” Monatliches Treffen für Eltern von Kindern mit Wahrnehmungsund Bewegungsauffälligkeiten (z.B. ADHS). Vorgespräch unter 0221 - 310 14 27.

Metropolis: Kinderfilmfestival 11.10 Uhr „Emil und die Detektive” 11.20 Uhr „Rasmus und der Vagabund” 13.20 Uhr „Lassies Heimweh” 15.20 Uhr „Madita”

11.00 bis 12.00 Uhr, Nachbarschaftshaus NeuEhrenfeld: Vorlesestunde für Kinder von 6 bis 8 Jahren. Heute: „Jakob und der große Junge” von Paul Maar. € 1,16.00 Uhr, Stadtbücherei Brühl: „Immer wieder sonntags” Bilderbuchkino für Kinder von 3 bis 7 Jahren. € 1,50

11.00 bis 18.00 Uhr, Ehrenburg: Lebendige Burg Historische Spiele, altes Handwerk und abenteuerliches Burgleben für die ganze Familie. Heute Filzerei mit der liebreizenden Magd Hillegunt.

12.00 Uhr, Burg Satzvey: Ritterfestspiele Siehe Tagestipp!

Familiencircus Benito spielt umsonst und draußen in Köln. Traditionelle Zirkuskunst, wie kleine und große Menschen sie lieben: Akrobaten, Clowns, Messerwerfer und Feuerschlucker. Nicht bei starkem Regen. Eintritt frei!

14.30 Uhr, Kath. Kita St. Christophorus, Niehl: Sonntagsbrunch für Alleinerziehende kostengünstiger, monatlicher Brunch - Raum zum Klönen, Lachen und Erzählen mit Kinderbetreuung und qualifizierter Beratung. € 2,-

22.00 Uhr, Max-Ernst Museum Brühl: Feuerwerk im Schlosspark Festliche Höhepunkte jeder Schlosskonzerte-Saison sind die Feuerwerke im Schlosspark. Die Park-Tore werden um 21 Uhr geöffnet. € 5,-/2,50

Baby 11.00 oder 15.00 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Unterwegs im Morgensternland” Der Morgenstern ist der hellste Stern am Morgenhimmel, bevor die Sonne aufgeht. Wie mag es wohl im Morgensternland zugehen? Das Morgenstern Trio spielt Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn Bartholdy, Claude Debussy u.a. KÄNGURU ist Medienpartner von PhilharmonieVeedel! € 6,-/4,-

Werben mit

STOPPERN Mediadaten unter

www.kaenguru-online.de

2 Montag

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max auf den Bäumen” Der kleine Max spielt am liebsten in 16.00 Uhr, Jever Skihalle Neuss: Schneetaufe

19.30 Uhr, Kontaktstelle Kindertagespflege Köln: Berufsinfo Tagesmutter/-vater Infoveran-

feiertags mit Elektroautos fahren. Achtung: wetterabhängig!

14.00 oder 16.00 Uhr, Kulturdeck am Aachener Weiher: Circus Benito Open Air Der beliebte entdecken und erforschen: die ganze Familie im Grünen. Kosten für Zusatzangebote wie ThemenWorkshops und ausführliche Führungen variieren. Der Eintritt zum Gelände ist frei!

40

11.00 Uhr, colonia prima: Die Kölnentdecker Tour Führung für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf über www.koelnticket.de. € 7,50/5,-

Köln: CityLeaks Urban Art Festival 2013 Das bis 22. September stattfindende Festival sucht die Auseinandersetzung mit dem öffentlichen Raum. Unter dem Motto „Kunst soll für alle zugänglich sein“ ist es das Ziel des Festivals, zeitgenössische Malerei, Video, Installation, Performance und Videokunst im Stadtraum der Stadt Köln zu präsentieren.

14.00 Uhr, Treff Haupteingang Friedhof: Melaten für Kinder (gegenüber Aachener Str. 249) Gruften und Gräber, Engel und Eichhörnchen. Führung von Inside Cologne für Kinder ab 6 Jahren, Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

3 Dienstag 11.00 Uhr, colonia prima: Als die Kölner Römer waren Führung für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf über www.koelnticket.de. € 10,-/5,-

14.00 Uhr, Treffpunkt Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstraße: Von kleinen Sünden und schweren Strafen Kriminalführung für Kinder ab 6 Jahren.

16.00 Uhr, Theaterpädagogisches Zentrum (TPZ): „Hullabaloo” Phoebe ist schlecht gelaunt. Von allen unverstanden beschließt sie umzuziehen, dahin wo alle den lieben langen Tag „Hullabaloo“ machen ... zu den Monstern. Ein Kind, zwei Sprachen und drei Monster: bilinguales Kindertheaterstück (Englisch-Deutsch) für Kinder im Grundschulalter. Karten unter 0174 - 900 30 72. € 7,-/5,-

Führung von Inside Cologne. Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

Metropolis: Kinderfilmfestival 16.00 Uhr, Freilichtbühne Zons: „Dornröschen” 2013 feiert die Märchenbühne Zons ihr 60-jähriges Bestehen und spielt das Märchen nach den Ge brüdern Grimm von der schönen Königstochter, die hundert Jahre schlief ... Bei Dauerregen fällt die Vorstellung aus. Kartenvorbestellung unter 02133 979 04 98 oder www.freilichtbuehne-zons.de. € 7,-/5,-

18.00 bis 20.00 Uhr, Universitätsfrauenklinik Bonn: Kindernotfallkurse Elternkurs mit vielen

11.10 Uhr „Schneewittchen und die sieben Zwerge” 11.20 Uhr „Pippi Langstrumpf” 13.20 Uhr „Susi und Strolch” 15.20 Uhr „Die Kinder von Bullerbü”

praktischen Beispielen, wie man Kind oder Säugling im Notfall mit wirkungsvollen Maßnahmen helfen kann. Anmeldung unter 0228 - 28 71 54 26 oder ruth.wingen@ukb.uni-bonn.de. Infos unter www.kindernotfall-bonn.de

10.00 bis 12.00 Uhr, Stiftung KERAMION: Eine Hand voll Ton - und was alles daraus werden kann.


41

Veranstalter auf Seite 58

Ferienprogramm für Kinder ab 7 Jahre. Anmeldung erforderlich. € 12,-

KÄNGURU 09 I 13

5 Donnerstag

10.30 bis 14.30 Uhr, Museum Koenig: Wir machen Druck! - Bunte Tierdrucke KreativWorkshop für Kinder ab 7 Jahren, bei dem sie eine Hochdrucktechnik und den Mehrfarbendruck kennenlernen. Anmeldung unter 0228 - 91 22-227, Di-Do von 10-13 Uhr. € 13,-

Baby

20.00 Uhr, Malraum Nippes: DIY & Kreativ Kreativitätskurs für Mütter und werdende Mütter mit Anleitung zum Selbermachen von Mützen für die Kleinen aus alten T-Shirts von Papa, Krabbelschuhen und Häkelmützen und vielem mehr. Anmeldung über www.startnext.de/diy-and-kreativ € 12,-

20.00 Uhr, Kölner Geburtshaus Ehrenfeld: Vorstellung des Kölner Geburtshauses Kostenloser Infoabend mit Hebammen.

15.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: „Unterwegs im Morgensternland” Der Morgenstern ist der hellste Stern am Morgenhimmel, bevor die Sonne aufgeht. Wie mag es wohl im Morgensternland zugehen? Das Morgenstern Trio spielt Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn Bartholdy, Claude Debussy u.a. KÄNGURU ist Medienpartner von PhilharmonieVeedel! € 6,-/4,-

15.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Kann man Laubbäume essen? Knospen, Laub und Früchte heimischer Bäume als Nahrungs- und Heilmittel. Eine Veranstaltung des WaldPädagogikZentrums Eifel. Anmeldung erforderlich bei kiR kulturinfo Rheinland.

Erlebnisbauernhof Gertrudenhof: Deutscher Tag des Gemüses Heute gibt es verschiedene Aktionen rund ums Gemüse. Schulklassen und Kindergärten bitte anmelden! Eintritt frei!

Baby

Naturzentrum Eifel: 10.00 bis 12.30 Uhr: Fossilien? - Find ich gut!

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler: „Unterwegs im Morgensternland” Der Morgenstern ist

Heute können Familien Fossilien kennenlernen, gemeinsam sammeln und bestimmen. Anmeldung erforderlich. € 7,-/5,-/Familien € 20,-

der hellste Stern am Morgenhimmel, bevor die Sonne aufgeht. Wie mag es wohl im Morgensternland zugehen? Das Morgenstern Trio spielt Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn Bartholdy, Claude Debussy u.a. KÄNGURU ist Medienpartner von PhilharmonieVeedel! € 6,-/4,-

und 13.30 bis 16.00 Uhr: Fossilien-Präparation Heute können Familien Fossilien sägen, schleifen und polieren. Anmeldung erforderlich. € 7,-/5,-/Familien € 20,-

10.30 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Der Froschkönig” Prinz Leopold ist ganz schön eingebildet und hochmütig. Keine Prinzessin ist ihm gut genug. Weil er alle Mädchen zum Weinen bringt, wird es der Brunnenfee irgendwann zu bunt. Für Kinder ab 4 Jahren. Bitte reservieren! € 7,-/6,-

17.00 bis 18.00 Uhr, NS-Dokumentationszentrum (EL-DE-Haus): Was geschah im EL-DEHaus? Familienführung für Kinder ab 10 Jahren.

Krewelshof Lohmar/Rösrath: Einschulungstag = Patentag Heute gibt es freien Eintritt für die Paten 15.00 bis 18.00 Uhr, Strampler Deluxe: Malwettbewerb Wer malt den schönsten Strampler? Der Sieger gewinnt einen Gutschein.

4 Dienstag Heute ist Schulanfang!

in der Spiel-Scheune und eine Überraschung für die i-Dötzchen!

15.00 bis 18.00 Uhr, Strampler Deluxe: 1. Geburtstag Gefeiert wird dieser heute und morgen mit kostenlosem Kinderschminken, kleinen Leckereien und Sekt für die Mamis!

6 Freitag

Schulanfang! 04 11.00 bis 12.30 Uhr, Arp Museum: Hans Arp. Wolkenpumpen Kunstpause für junge Eltern. € 12,20.00 Uhr, Malraum Nippes: DIY & Kreativ Kreativitätskurs für Mütter und werdende Mütter mit Anleitung zum Selbermachen von Mützen für die Kleinen aus alten T-Shirts von Papa, Krabbelschuhen und Häkelmützen und vielem mehr. Anmeldung über www.startnext.de/diy-and-kreativ € 12,-

Kölner Zoo: Nachtexpedition für die Familie Erlebt Eulen und Raubkatzen in Aktion. Schlafen Elefanten nachts? Eine geheimnisvolle Expedition führt Kinder und Erwachsene zu den nachtaktiven Tieren. Anmeldung erforderlich unter 0221 - 778 51 21. € 26,-/19,-

10.30 Uhr, Kontaktstelle Kindertagespflege 11.00 Uhr, Museum Ludwig: KUNST+KIND: Mit Baby im Museum Junge Eltern haben jeden ersten

Köln: Was bietet die Kindertagespflege? InfoVeranstaltung für Eltern. Anmeldung erforderlich unter info@kindertagespflege-koeln.de

Mittwoch im Monat die Gelegenheit, den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen. Heute: Williams. Das Objekt im Fokus. Infos und Anmeldung unter www.start-freunde.de. € 10,-

20.00 Uhr, Schwule Väter Köln c/o Alte Feuerwache: Beratungstermine zur Erstberatung der Selbsthilfegruppe.

Rheinlesen und Crime Cologne im Rheinauhafen Baby

Siehe Tagestipp!

11.00 Uhr, Rheinauhafen, Lesezelt: Das

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof: „Unterwegs im Morgensternland” Der Morgenstern ist

Leben ist kein Märchen - oder doch? Erzählungen für Kinder im Rahmen von Rheinlesen.

der hellste Stern am Morgenhimmel, bevor die Sonne aufgeht. Wie mag es wohl im Morgensternland zugehen? Das Morgenstern Trio spielt Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven, Felix Mendelssohn Bartholdy, Claude Debussy u.a. KÄNGURU ist Medienpartner von Philharmonie Veedel! € 6,-/4,-

16.00 Uhr, Rheinauhafen, Lesezelt: „Björns Bärenbande im Sommer” Björn Heuser präsentiert im Rahmen von Rheinlesen neue Kölsche Kinderlieder. Die eingängigen und pfiffig produzierten Songs behandeln ein breites Spektrum an Themen, für die sich Kinder in den schönsten Monaten des Jahres interessieren.


2 6 7 8

TAGESTIPP

TERMINE

8.9.2013

42

10.00 bis 14.00 Uhr, Albert-Schweitzer-Grundschule Weiden: Spielzeugflohmarkt „Kinder für Kinder" auf dem Schulhof und im Foyer.

5 Jahren verwandeln sich in eine mittelalterliche Familie. Anmeldung erforderlich. € 8,-/6,-

11.00 bis 16.00 Uhr, Hürth, Kochstraße/Turmweg: Garagenflohmarkt mit Cafeteria, Tischtennis, Kinderschminken und Spielen.

der Welt Australische Delikatessen aus dem Busch für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 11,25 plus LM-Umlage € 3,-

12.30 bis 15.00 Uhr, Hauptschule Hennef: Basar rund ums Kind vom AWO-Ortsverein Hennef.

19.30 Uhr, Forum Vogelsang: Fledermausexkursion Beobachten der kleinen Nachtkobolde bei ihrer

15.00 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Küchen

13.00 bis 18.00 Uhr, Oberlandesgericht Köln: Kunst- und Handwerkermarkt im wunderschönen Treppenhaus mit Glasbläsereivorführung und Patchworkausstellung sowie zahlreichen kreativen und kulinarischen Angeboten und Führungen. Auch morgen von 10 bis 18 Uhr. Eintritt und Führungen frei!

18.00 bis 22.00 Uhr, Heliosstraße Ehrenfeld: Heliosfest - Kulturfest für Ehrenfeld Auf dem Kulturfest für Ehrenfeld findet heute und morgen ein Markt für schöne Dinge statt. Weiterhin gibt es eine DJ-Bühne, einen Spiele-Bereich für Kinder sowie Getränke und Food-Stände.

Center. Treffpunkt am Tor 11 (an der B8). Anmeldung unter besucherbetreuung@chempark.de. Kostenfrei!

14.00 bis 18.00 Uhr, Neanderthal Museum: Doggy Day Hunde an der Leine mit gut erzogenen

14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen, Am Hof: Schrecklich schöne Schauermärchen

Haltern können die Dauerausstellung erkunden. Eintritt plus Hund € 2,-

Spaziergang zu den Schauplätzen unheimlicher Geschichten. Führung von Inside Cologne für Kinder ab 6 Jahren, Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

Steinofenbrot aus dem „Königswinterer Ofen”. Ab 16 Uhr Verkauf der Brote. 14.30 Uhr Museumsführung. € 6,-/4,50

10.00 bis 17.00 Uhr, Evangelisches Krankenhaus Weyertal - Zentrum für Sport und Medizin: Kompaktseminar Geburtsvorbereitung für Mütter, die bereits Kinder haben. Anmeldung erforderlich.

Baby

genstern ist der hellste Stern am Morgenhimmel, bevor die Sonne aufgeht. Wie mag es wohl im Morgensternland zugehen? Das Morgenstern Trio spielt Werke von Joseph Haydn, Ludwig van Beet hoven, Felix Mendelssohn Bartholdy, Claude Debussy u.a. KÄNGURU ist Medienpartner von PhilharmonieVeedel! € 6,-/4,-

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Wie verpackt man eine Ziege?” Matilda und Paule verkürzen Kindern mit spannenden Geschichten übers Schenken und beschenkt werden die Zeit des Wartens. Eine Collage für Kinder ab 4 Jahren aus Erlebnissen und Geschichten in Szenen, Liedern und Tänzen. Vormittags nur nach Vorbestellung. € 7,-/6,-

20.00 bis 24.00 Uhr, Schloss Dyck: Illumina Bilderzauber Zauberhafte nächtliche Illumination des historischen Parks von Schloss Dyck bis 15. September, täglich von 20 bis 24 Uhr. Infos unter www.stiftung-schloss-dyck.de

6 Jahren vorbei an Produktionsstätten, der Werkfeuerwehr sowie dem Entsorgungs- und Recycling-

15.00 bis 16.30 Uhr, Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Wasser, Farben, Fluss - Landschaften selbst gemacht Workshop für Kinder ab 4 Jahren.

Begleitend zum Buchverkauf findet heute und morgen ein umfangreiches literarisches und musikalisches Rahmenprogramm statt. Neben spannenden Lesungen über den Dächern Kölns wird klangvolle Live-Musik zum Besten geben. Auch für die Kleinsten ist durch ein umfassendes Kinderprogramm gesorgt. Infos unter www.buecherboerse.org. Eintritt frei!

13.00 Uhr, Rheinauhafen, Lesezelt: „Ben und Lina im Kölner Zoo” Kinderlesung

beste Freunde und fürchten sich vor nichts, weil sie zusammen wunderbar stark sind. In ihrem Haus am Fluss haben sie es gemütlich – bis der kleine Bär eine Bananenkiste aus Panama findet. Der Klassiker von Janosch für Kinder ab 5 Jahren. € 6,-

anschließender Werkstatt für Kinder ab 5 Jahren. Heute: Bemalen einer Parfleche (Tasche aus Bisonhaut). Anmeldung erforderlich bei Globetrotter im Olivandenhof. Teilnahme kostenlos!

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Über den Wolken Der Traum vom Fliegen und seine technische Umsetzung für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Workshop mit Experimenten. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50 16.00 Uhr, Schloss Augustusburg: Wir entdecken das Schloss Auf der Suche nach dem Geheimnis hinter der Tür und anderen spannenden Schlossgeschichten. Führung für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung erforderlich. Familien € 15,-

Orchester, die Bigband und der Rundfunkchor laden dazu ein, in die Welt der Musik einzutauchen. Viele Workshops und Konzerte finden statt. Ein Workshop für Kinder wird in die Welt der Blechbläser einführen. Im Foyer bietet das mobile Musikmuseum Klangexperimente für Kinder an, im Innenhof wird ein Wasserorchester aufgebaut. Das gesamte Programm findet ihr unter www.wdr-orchester.de. Eintritt frei!

10.00 bis 19.00 Uhr, Erlebnisbauernhof Gertrudenhof: Kürbisfest Heute und morgen großes Fa-

Kinder-Rate-Krimi von Annette Neubauer für Kinder ab 9 Jahren im Rahmen von Rheinlesen.

10.30 bis 12.30 Uhr, Querwaldein Köln: Abenteuer in Bewegung Walderlebnisreise für AD(H)S-

Uwe Becker im Rahmen von Rheinlesen. Lesung für Kinder.

17.00 Uhr, Rheinauhafen, Lesezelt: „Kölnman” Ein Heldenepos von Susanne Viegener im 10.30 Uhr, Stadtteilbibliothek Nippes: Nippeser Biblinos Geschichten entdecken, Sprechen üben, singen und reimen für Kinder von 2 bis 4 Jahren und ihre Eltern. Jeden Monat werden Elternratgeber zu einem Thema vorgestellt. Eintritt frei!

8.00 bis 16.00 Uhr, Vorplatz der Agneskirche, Neusser Platz, Köln-Nippes: Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist die Mountainbikegruppe Köln-Bonn. Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de

Werben mit

STOPPERN Mediadaten unter

www.kaenguru-online.de 15.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen”

15.00 Uhr, Rheinauhafen, Lesezelt: „Tatort Forschung. Ein Fall für den Meisterschüler” 16.00 Uhr, Rheinauhafen, Lesezelt: „Zipfelmaus jagt den Vogeldieb” Ein Gartenkrimi von

Frau Gelb und Herr Blau haben Baby Grün bekommen und sind glücklich. Kasperle darf zum ersten Mal als Babysitter aushelfen. Aber das ist gar nicht so einfach. Marions Kasperletheater spielt für Kinder von 2 bis 6 Jahren. € 2,-/4,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum: Mit Sack und Pack ... Führung mit

milienfest mit Hofführungen auf die Kürbisfelder, Kürbis schnitzen und basteln, Puppentheater (€ 3,50), Kinderschminken, Livemusik, vielen KürbisLeckereien und jede Menge mehr. Eintritt frei!

im Rahmen von Rheinlesen.

11.00 Uhr, Café Kleks: „Kasperle als Babysitter”

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Oh, wie schön ist Panama” Der kleine Bär und der kleine Tiger sind

12.00 bis 18.00 Uhr, WDR-Funkhaus: mittendrin! - Ein Tag mit den WDR Klangkörpern Die WDR Rheinlesen und Crime Cologne im Rheinauhafen 10.00 bis 18.00 Uhr, FH Köln - Schmalenbachinstitut: Bücher Börse Köln 2013

11.00 oder 17.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer Stadtmusikanten” siehe 1.9.2013

Anmeldung unter 02241 - 88 41-427. € 3,-

Baptist, Thenhoven. Infos unter 0221 - 78 28 82.

13.30 Uhr, colonia prima: Als die Kölner Römer waren siehe 2.9.2013 14.00 Uhr, Chempark Leverkusen: ChemparkMobil Jeden 1. Sa im Monat Busrundfahrt für alle ab

BRD: Kleopatra sein: Glanz und Gloria Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Kinder von 6 bis 10 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Kleopatra. Die ewige Diva“. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@ bundeskunsthalle.de. € 6,-

16.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Infoabend: Mut tut gut Veranstaltungsort ist das Pfarrheim St. Joh.

Rahmen von Rheinlesen. Lesung für Kinder.

7 Samstag

Anmeldung erforderlich bei FiB e.V.

15.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der

Zum 31. Mal wird zum alljährlichen Hoffest eingeladen. Neben einem vielfältigen kulinarischen Angebot gibt es jede Menge Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie: Hofführungen, Traktorfahrten, in der Strohburg toben, Hühner zählen, Kühe streicheln, Musik, Begegnungen mit allen Bollheimern, nette Gespräche ...

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Nippes/Altenberger Hof: „Unterwegs im Morgensternland” Der Mor-

10.00 bis 12.15 Uhr, FIB e.V. im studio Merheim: Inliner-Sicherheits- und Geschicklichkeitstraining für Eltern und Kinder, heute und morgen.

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Neue Mama gesucht!” siehe 1.9.2013

11.00 bis 18.00 Uhr, Haus Bollheim: Großes Hoffest

14.30 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Brotbacken

halsbrecherischen Flugakrobatik. Warme, wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Taschenlampe mitbringen! Anmeldung erforderlich. € 5,-/bis 16 J. 3,-/Familien € 12,-

Kinder von 6 bis 8 Jahren mit ihren Eltern. Treffpunkt: Köln-Longerich; Militärringstr. auf Höhe der Herforder Str., Parktaschen Nähe Ampel am Stromhäuschen. Anmeldung erforderlich! € 10,-/Kind

13.00 bis 17.00 Uhr, Jugendkunstschule Köln: Waldwerkstatt im Märchenwald für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. Veranstaltungsort ist die Naturschule Aggerbogen, Am Aggerbogen 1, 53797 Lohmar.

14.00 Uhr, Kölner Eifelverein e.V.: Mit Kind und Kegel rund um Leidenhausen Es geht vorbei am Wildschweingehege, an der Allee der Jahresbäume, der Pferderennbahn, der Greifvogelstation und dem Obstbaummuseum. Treffpunkt 14 Uhr Haltestelle Porz-Eil, Heumarer Straße, Busse 151 und 152 oder 14.30 Uhr Café Rastplatz. Ohne Anmeldung! 14.00 bis 16.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Zeitreise für einen Tag Familien mit Kindern ab

siehe 1.9.2013

15.00 Uhr, Freilicht-Wander-Theater, Buchholzweg, Alfter: „Der Räuber Hotzenplotz“ Auf der Wiese des FreilichtWanderTheaters wird in diesem Sommer ein kleines, beschauliches Dorf stehen. Es liegt oben auf dem Berg und dort beginnt die Geschichte. Alles ist friedlich. Dort, am Rande des Dorfes, wohnt die Großmutter von Kasperl und Seppel, und der wird die Kaffeemühle vom Räuber Hotzenplotz gestohlen. Großes Theater mit viel Herzblut unter freien Himmel für Menschen ab 6 Jahren. Karten im Reisebüro Becker unter 02222 - 93 11 31. Karten bitte unbedingt im Vorverkauf erwerben; an der Tageskasse gibt es in aller Regel keine Karten mehr! Infos unter www.freilichtwandertheater.de. € 15,-/10,-

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Michel aus Lönneberga” siehe 1.9.2013 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Alles meins!" mit Rabe Socke Mit allen Tricks klaut der kleine Rabe, was ihm unter den Schnabel kommt. Bis sich die Waldtiere zusammenschließen. Das Theater Mario spielt für Kinder von 4 bis 10 Jahren. Bitte reservieren! € 7,-/6,-

16.00 Uhr, Casamax Theater: „Wie verpackt man eine Ziege?” siehe 6.9.2013 16.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche Entlein” Das kleine Entlein ist anders als seine schöne Schwester. Es ist nicht klein und nicht gelb und schon gar nicht niedlich. Es ist so hässlich, dass es von allen, sogar von den Wasserflöhen gehänselt wird. Ein Stück über Außenseitertum, Freundschaft und wahre Schönheit für Kinder ab 4 Jahren nach H.C. Andersen. € 6,-

11.00 bis 16.00 Uhr, Glasmuseum Rheinbach: Von der Glasperle zum fertigen Schmuckstück


43

Veranstalter auf Seite 58

KÄNGURU 09 I 13

Workshop für Jugendliche ab 14 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 49,- plus Material € 19,-

Schneiderinnen, Tischler und Fahrradmechaniker. Jeden 1. Sa im Monat im Clubraum.

13.00 bis 15.00 Uhr, Arp Museum: Sehen Zeichnen - Experimentieren Jugendliche ab

17.30 Uhr, Planetarium im Gymnasium Nippes: Allgemeine Führung Rundgang durch die Ausstel-

14 Jahren probieren und erlernen künstlerische Techniken. € 3,50

lung und Beobachtung des aktuellen Sternen himmels. Für Kinder ab 6 Jahren. € 4,-/2,50

15.00 bis 17.00 Uhr, Café St. Mocca: Carrerabahn-Rennen für Jugendliche von 10 bis 16 Jahren.

8 Sonntag

Autos für die Rennfahrer werden gestellt oder können mitgebracht werden. Bitte anmelden. € 1,-

11.00 Uhr, Start: Kreuzblume/Domplatte: Pütz und Pegel Auf Wassersuche in Köln. Kinderführung in den Tiefen Kölns. stattreisen köln e.V. € 6,-/4,-

12.00 bis 17.00 Uhr, BayKomm Leverkusen: Kinderführung Sonntags finden nach Anmeldung Kinderführungen durch die Themenräume des Bayer Kommunikationszentrums statt.

9.00 Uhr, Krewelshof Lohmar/Rösrath: Eröffnung der Kürbisausstellung Nun könnt ihr wieder die größte Kürbisausstellung NRWs mit einer großen Sortenvielfalt besuchen. Es gibt Kürbis-Suppe, Kürbiskuchen, Kürbiskernbrot sowie Kürbisrezepte und an jedem Wochenende findet ab 14 Uhr ein Kinder-Kürbisschnitz-Wettbewerb statt. 10.00 bis 13.00 Uhr, Väter in Köln e.V.: Vätercafé am Samstag Jeden Samstagvormittag (außer in den Ferien und an Feiertagen) treffen sich Väter mit Kindern von 6 Monaten bis 6 Jahren zum Frühstück im Familienraum von St. Anna, Schadowstraße, Ehrenfeld. € 5,-

10.00 bis 18.00 Uhr, Hennefer Marktplatz: Hennefer KinderSportFest Wasserball, Bungee-Trampolin, Kistenklettern, Kletterpyramide, Tischtennis, Voltigieren, Schachfeld, Kleinfeldtennis, Schießen am Schießstand und Ballsport stehen unter anderem auf dem Programm. Dazu kommt der obligatorische Kinderflohmarkt und für die kleinen Gäste die Aktivangebote der Hennefer Kindergärten. Eintritt frei!

10.00 bis 16.00 Uhr, Der Kölner Bio-Bauer: Tag der offenen Tür Exklusiver Blick hinter die Kulissen. Mit Wildkräuterführung, Bienenführung mit Honig-Verkostung, Hofführung, Spiel & Spaß für Kinder und Kaffee & Kuchen. Infos unter www.koelner-bio-bauer.de.

Rheinlesen und Crime Cologne im Rheinauhafen 14.00 Uhr, Rheinauhafen, Lesezelt: „Die Südstadtdetektive” Kinderlesung mit Mathias Wünsche für Kinder von 8 bis 11 Jahren im Rahmen von Rheinlesen.

15.00 Uhr, Rheinauhafen, Lesezelt: „Sherlock Plunder & Mini Watson” Live-Hörspiel für Kinder ab 7 Jahren im Rahmen von Rheinlesen. € 5,-

Kinderflohmärkte 10.00 bis 15.00 Uhr, Montessori Grundschule Ossendorf Bei Regen dinnen, ansonsten auf dem Schulhof.

10.30 bis 15.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler im großen Saal mit Caféteria.

11.00 bis 15.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk 11.00 bis 15.30 Uhr, SSM Halle am Rhein mit Cafeteria.

11.00 bis 15.00 Uhr, Mathilde-von-Mevissen Grundschule Nippes mit Cafeteria. 11.00 bis 15.00 Uhr, Köln-Lövenich, Neubaugebiet: Garagen-Flohmarkt Die Anwohner verkaufen auf ihren Grundstücken Kinderkleidung, Spielsachen und jegliche Art von Trödel. Zufahrt über CurtStenvert-Bogen.

11.00 bis 16.00 Uhr, Stadthalle Bad Godesberg: Modellspielzeug-Markt Modelleisenbahnen, Modellautos, Zubehör und altes Blechspielzeug. Veranstaltungsort ist die Stadthalle Bad Godesberg, Koblenzerstr. 80. Infos unter www.alder-maerkte.de. € 5,-/bis 14 J. frei

11.00 bis 18.00 Uhr, Römerthermen Zülpich Museum der Badekultur: Tag des offenen Denkmals Heute gibt es Führungen für Kinder und 10.00 bis 14.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Chorweiler: Cross-Over - Urbane Jugendkultur In Zusammenarbeit mit Jugendlichen des Kinder- und Jugendzentrums Köln-Seeberg entstanden originelle und phantasievolle Graffitis und Illustrationen, die nun erstmalig ausgestellt werden. Heute ist Eröffnung der Ausstellung, die noch bis 27. September zu sehen ist. Eintritt frei!

ein breites Unterhaltungsprogramm für alle Altersklassen. Eintritt frei!

11.00 bis 17.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: ExperimentierKüche entdecken Ohne Voranmeldung kann man hier zu wechselnden Themen experimentieren. Geeignet für Besucher ab 7 Jahren in Begleitung Erwachsener. Nur Eintritt!

11.00 Uhr, Museum Koenig: African Beauty

können samstags mit Elektroautos fahren. Achtung: wetterabhängig!

Workshop für Mädchen ab 8 Jahren und ihre Mütter auf der Suche nach dem Schönheitsgeheimnis des schwarzen Kontinents. Anmeldung unter 0228 91 22-227, Di-Do von 10-13 Uhr. € 5,-/3,50

11.00 bis 13.00 Uhr, Café St. Mocca: Carrerabahn-Rennen für Kinder von 6 bis 9 Jahren. Autos

11.00 bis 12.30 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Zeichensprache Zeichnung: Kinderatelier am Sonntag

10.30 bis 17.00 Uhr, Parkplatz vor IKEA Butz weilerhof: Cars for Kids Kids von 2 bis 7 Jahren

für die Rennfahrer werden gestellt oder können mitgebracht werden. Bitte anmelden. € 1,-

11.00 bis 15.00 Uhr, Mayersche Buchhandlung Troisdorf: Mitspielaktion Spieletag in der Mayerschen Buchhandlung! Lernt die neuesten Spiele von KOSMOS kennen, u.a. „La Boca", „Monster-Falle“, „Gregs Tagebuch" und viele mehr. Eintritt frei!

14.00 Uhr, Burg Satzvey: Ritterfestspiele siehe 1.9.2013

14.00 bis 17.00 Uhr, Ev. Kirche Rösrath: Repair Café Rösrath Kostenloses Treffen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen Dinge reparieren. Werkzeug und Material ist vorhanden und Reparaturexperten sind auch da: Elektriker,

für Kinder ab 6 Jahren. € 3,-

12.00 bis 16.00 Uhr, Städt. Galerie Villa Zanders Berg. Gladbach: Künstlerische Flugobjekte Kinderworkshop im Rahmen des Kultur- und Stadtfestes. Eintritt frei!

12.00 bis 16.00 Uhr, LVR Industriemuseum Alte Dombach: Schöpferisches Allerlei für Kinder Kreatives Papier schöpfen, Papier falten, Kinderführungen. € 3,50/bis 18 J. frei!

13.30 bis 16.30 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen: Dampf-Sonntag Die Dampfmaschine der Tuchfabrik aus dem Jahr 1903 ist in vollem Betrieb zu bewundern. Um 13.30 und 14.30 Uhr Führung für Kinder und Familien. € 1,-


2 8 9 10 11 12 13

TERMINE

TAGESTIPP 12.9.2013

spiel und Oper Köln informieren über Premieren und Projekte. Mit Freiluft- und Straßentheater geben sie Kostproben und stimmen auf die kommende Saison ein. Infos unter www.theaterszene-koeln.de

museum (Eingang). Bitte Handy- oder Digicam, Zeichensachen, Stifte, Papier, Musikinstrumente aller Art mitbringen. Anmeldung an info@event-me.com. € 10,-/5,-

12.00 Uhr, COMEDIA Theater/ Kinderkulturhaus: COMEDIA Theaterfest Zum Beginn der neuen

16.00 oder 19.00 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Die Nibelungen” Ein Heldenepos?

Spielzeit gibt es heute Theatervorführungen, Workshops, Führungen, Bastelaktionen, Kinderschminken, Lesungen für Kinder und mehr. Anmeldung zu den Workshops und Führungen im Foyer ab 12 Uhr.

Ein Liebesdrama? Ein Ritterspektakel oder eine Intrige um Freundschaft und Verrat? Kinder ab 10 Jahren entdecken in dieser außergewöhnlichen Inszenierung eine alte Geschichte neu. € 15,-/10,/Gruppen € 6,-

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Frühstück mit Wolf” Es waren einmal drei kleine Schweine. Das eine lebte in einer Strohhütte, das andere in einem Holzhaus, das dritte aber in einem massiven Haus aus Stein. Da kam der Wolf und pustete die Strohund Holzhütte um, nur Borstes Haus, das aus Stein, hielt dem Angriff stand. Für Kinder ab 4 Jahren. € 6,-

15.00 Uhr, DOMFORUM: „Die Prinzessin mit den goldenen Kugeln” Erzähl-Theater für Kinder ab 5 Jahren. Eintritt frei, Spenden erwünscht! 15.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft: „Die Olchis feiern Gefurztag” Die disziplinierte und pingelige

Internationales Kindertheaterfestival NEUES EUROPA im Freien Werkstatt Theater Bis zum 15. September präsentiert das Svetlana Fourer Ensemble, in Kooperation mit dem Freien Werkstatt Theater, Vorstellungen und Workshops von Kindertheatergruppen aus Deutschland, Slowenien, Russland und der Ukraine. KÄNGURU ist Medienpartner des Festivals! 14.00 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum Engelskirchen: Schmiedevorführung im

10.00 Uhr, Vulkanpark Eifel: Welcher Stein ist denn das? Geologische Wanderung (ca. 6 km) mit

Oelchenshammer, Engelskirchen-Bickenbach.

anschließender Mineraliensuche in einem Steinbruch. Treffpunkt: Parkplatz A61 Abfahrt Mendig Richtung Maria Laach. € 6,-

14.00 bis 17.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Schreiben lernen wie vor 100 Jahren Auf Tafel oder Papier können die Besucher historische Buchstaben nachschreiben und erlernen.

14.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Ein eigenes Museum auf Wunsch Offener Workshop für Künstler ab 4 Jahren. Besucher lassen ihr eigenes Wunschmuseum entstehen. Es wird gezeichnet, geschnitten, geklebt und gemalt und ein Karton wird in ein neues Museum verwandelt. Keine Anmeldung erforderlich. Teilnahme kostenlos im Rahmen des Tages des offenen Denkmals.

11.00 bis 18.00 Uhr, Haus Bollheim: Großes Hoffest Siehe Tagestipp Seite 42!

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt siehe 1.9.2013

11.00 bis 16.00 Uhr, Finkens Garten: BienenDienst in Finkens Garten jeden 2. und 4. Sonntag

15.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Phantasie-Werkstatt Führung mit Workshop für

im Bienenhaus mit Honigverkostung.

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Unter Palmen Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Kinder ab 4 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Kleopatra. Die ewige Diva". Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 5,-

15.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-Museum: LeseWelten im Museum Vorlesestunde für Kinder ab 5 Jahren. Heute: „Heelahs Traum”, eine indianische Schöpfungsgeschichte von David Seven Deers.

www.kaenguru-online.de 16.30 Uhr, LVR Industriemuseum Engelskirchen: Öffentliche Führung durch das Wasserkraftwerk von Ermen & Engels. Ohne Anmeldung, bitte keine Gruppen! € 3,50/bis 18 J. frei!

Andernach: Familiensonntag In der ganzen Stadt wird ein buntes Programm für die ganze Familie geboten. Ermäßigter Eintritt beim Geysir Andernach.

neben Herrn Schmitt ein. Das Stück für Kinder ab 3 Jahren setzt sich mit dem Thema Miteinander, Ähnlichkeiten und Differenzen auseinander. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/6,-

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Für Hund und Katz ist auch noch Platz" Eine Reise auf dem Hexenbesen ist zwar lustig, aber selbst für Hexen voller Gefahren. Gut, wenn man da ein paar Freunde bei sich hat, die einem beistehen. Von den vielen Abenteuern, die es auf einem Hexenbesen zu bestehen gilt, erzählt das Kinderstück für Zuschauer ab 4 Jahren.

Denkmalschutz hat den 21. bundesweiten Tag des offenen Denkmals unter das Motto „Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“ gestellt. Es konzentriert sich auf die Frage nach dem Denkmalwert von Objekten, ein Thema, das die Öffentlichkeit immer wieder diskutiert. Das Motto beleuchtet auch die Frage, ob es überhaupt „bequeme" Denkmale gibt.

11.00 bis 18.00 Uhr, Ehrenburg: Lebendige Burg Historische Spiele, altes Handwerk und abenteuerliches Burgleben für die ganze Familie. Heute zeigt der Baumeister Hartmann sein Handwerk.

11.00 bis 16.00 Uhr, Cassius Forum Bonn e.V.: Tag des offenen Denkmals Die Kommende Ramersdorf, Bonn öffnet heute ihre Tore. Besucher erwartet ein interessantes Angebot mit Führungen sowie Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche. Für das leibliche Wohl ist zu familienfreundlichen Preisen gesorgt. Eintritt frei!

Werben mit

STOPPERN

11.00 Uhr, Mobile Kräuterschule: Kräuterwandern in der Eifel Treffen am Bahnhof Nettersheim in der Eifel. Anmeldung erforderlich.

14.00 oder 16.00 Uhr, Vulkanpark Eifel/Infozentrum Plaidt/Saffig: 1,-€-Sonntag in Verbindung mit dem „Tag der offenen Tür" der RWE Plaidt. € 1,-

www.kaenguru-online.de

15.00 oder 17.00 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Raus aus dem Haus” Eine Tanzthea-

12.00 Uhr, Burg Satzvey: Ritterfestspiele siehe

ter-Koproduktion von Comedia Kindertheater und Tanzfuchs Produktion für Kinder ab 2 Jahren. Ein Stück voller Sprachspiele, witziger Reime und überraschender Entdeckungen.

14.00 oder 16.00 Uhr, Kulturdeck am Aachener Weiher: Circus Benito Open Air siehe 1.9.2013

15.00 Uhr, Freilicht-Wander-Theater, Buchholzweg, Alfter: „Der Räuber Hotzenplotz“ siehe 7.9.2013

1.9.2013

9 Montag

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Michel aus Lönneberga” siehe 1.9.2013 16.00 Uhr, Horizont Theater: „Lotte will Prinzessin sein” In witziger und origineller Weise zeigt das Stück eine verkehrte Welt, in der das Kind dem Erwachsenen Vorschriften macht. Diese Umkehrung einer gewöhnlichen Mutter-Tochter-Situation könnte auch als humorvolle Lösung für Konflikte verstanden werden. Eine gelungene und unterhaltsame Geschichte, die Phantasie in den Alltag von Kindern und Eltern bringt. € 6,-

15.30 bis 17.30 Uhr, NaturGut Ophoven: Sei kein Frosch! Für Kinder ab 4 Jahren mit ihren Eltern. Anmeldung erforderlich. € 8,-/6,-

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Für Hund und Katz ist auch noch Platz" siehe 8.9.2013

14.00 bis 17.00 Uhr, Naturzentrum Eifel: Wettkampf für junge Römer Familienerlebnis für

16.00 Uhr, Freilichtbühne Zons: „Dornröschen” siehe 1.9.2013

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Herr Schmitt und Herr Schmidt” siehe 8.9.2013

bewegungsfreudige Römer-Fans: turbulentes und chaotisches Spiel. Anmeldung erforderlich. € 7,-/5,/Familien € 20,-

16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Alles erlaubt!" mit Rabe Socke Mit einem Sprung in die Schüssel

20.30 Uhr, Orangerie Theater im Volksgarten: „Momo” oder die seltsame Geschichte von den

rettet der Rabe seinen Soßenanteil. Mutter Dachs ist entsetzt und der kleine Rabe soll umgehend bravsein lernen. Das Theater Mario spielt für Kinder von 4 bis 10 Jahren. Bitte reservieren! € 7,-/6,-

Zeitdieben und dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte von Michael Ende. Abschluss-Projekt des Wintersemesters 2013/2014 der Theaterakademie Köln. € 15,-/9,-/Gruppen € 6,-

14.00 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Tag des offenen Denkmals Die Burg Ophoven ist ein Symbol für das diesjährige Motto des Internationalen Museumstages: Kultur in Bewegung. Lernt in einer erlebnisreichen Führung um 15 Uhr diese bewegende Zeit kennen. Eintritt frei!

10.00 bis 16.00 Uhr, Freies Bildungswerk Rheinland: Intuitives Bogenschießen für Kinder ab

täglich frisch! Termine unter

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Herr Schmitt und Herr Schmidt” Eines Tages zieht Herr Schmidt

Tag des offenen Denkmals Die Deutsche Stiftung

Mediadaten unter

für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung beim Museumsdienst. € 9,- plus Material € 2,-

Roberta RCX Lernen mit Robotern - Informatik für Kinder von 8 bis 11 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

Frau Direktorin Mimmy Müller feiert ihren Geburtstag. Aber irgendwie läuft alles schief. Ob da die Olchis schuld sind? Ein olchiges Theaterstück zum Mitmachen, Mittanzen, Mitfeiern und Mitmüffeln für Kinder ab 3 Jahren und alle, die die Olchis lieben. Karten nur online über die-wohngemeinschaft.net. € 7,-/6,-

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer Stadtmusikanten” siehe 1.9.2013

14.00 bis 16.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum: Die Vier Jahreszeiten MuseumKinderZeit: Malen

Kinder ab 6 Jahren. Infos und Anmeldung über kiR kulturinfo Rheinland. € 6,-

44

siehe 1.9.2013

10 Jahren in Begleitung von Erwachsenen. Veranstaltungsort ist der Kölner Jugendpark Hochseilgarten „Ropes Island”. Anmeldung erforderlich. € 65,-/45,-

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Reise in den Vorhang” Ein Vorhang hängt im Raum - sonst

12.00 bis 16.00 Uhr, Neanderthal Museum: Bogenschießen im Museumsgarten Drei Schuss

11 .00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen”

nichts. Die Schauspielerin kann durch Geräusche und Bewegungen den Vorhang dazu bringen, sich geräuschhaft und musikalisch zu äußern. Sinnlich erfahrbares Erlebnistheater für Kinder ab 2 Jahren. € 6,-

11.00 bis 16.00 Uhr, Rheinauhafen: Kölner Theaterbummel Zur Spielzeiteröffnung lädt die Theaterkonferenz zum Theaterbummeln am Rheinauhafen ein: Freie Gruppen, Privattheater, Schau-

für € 2,-

10 Dienstag 9.00 bis 11.00 Uhr, : Telefonsprechstunde zu Hochbegabung Der Schulpsychologische Dienst der Stadt Köln berät jeden Di von 9 bis 11 Uhr unter 0221 - 221 290 01/-02 zu schulischen Fragen rund um das Thema Hochbegabung. Nicht in den Schulferien!

14.00 bis 17.00 Uhr, Querwaldein Köln: Klimafenster Fotoworkshop für Jugendliche. Treffpunkt:

9.00 bis 12.00 Uhr, SKM-Aufbruch Bonn: Eltern-

Köln-Ehrenfeld, Colabor, Hinterhof Vogelsanger Str. 187. Anmeldung unter klimafenster@querwaldein.de erforderlich! € 5,-

schule Thema heute: Praxislabor: Anregungen für eine gelungene Eltern-Kind-Kommunikation. Anmeldung unter 0228 - 985 11 10.

15.00 Uhr, Sachensucherin: Die Augen der Stadt

10.00 Uhr, Kontaktstelle Kindertagespflege Köln: Berufsinfo Tagesmutter/-vater Infoveran-

Stadtführung zum kreativen Mitmachen für Kinder ab 12 Jahren. Treffpunkt: Vor dem Kölnischen Stadt-

staltung für Interessierte, die als Tagesmutter/-vater


45

Veranstalter auf Seite 58

arbeiten möchten. Anmeldung erforderlich unter info@kindertagespflege-koeln.de. Veranstaltungsort ist das Büro Vogelsanger Straße 89, 50670 Köln.

KÄNGURU 09 I 13

12 Donnerstag

19.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Infoabend: Mut tut gut Veranstaltungsort ist die Kita St. Pankratius, Evinghover Weg 4, 50769 Köln. Infos unter 0221 78 28 82.

19.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Jungen sind anders - Mädchen auch Veranstaltungsort ist die

19.00 bis 20.30 Uhr, FiB e.V. Brück: Hausgeburt und Geburtsraum Kostenloser Infoabend. Bitte

Kita St. Hubertus, Olpener Str. 948, 51109 Köln. Infos unter 0221 - 84 33 51.

anmelden.

20.00 Uhr, Kölner Geburtshaus Ehrenfeld: Elternzeit und Elterngeld Gestaltungsmöglichkeiten für die Familie. € 8,-/Paare 15,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Meisterzeichner Begabtenförderung für Kinder von 8 bis 10 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 3,50 plus Material € -,50

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Für Hund und Katz ist auch noch Platz" siehe 8.9.2013 10.30 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Dornröschen” Weil die Geschichte schon über 100 Jahre her ist, kann sich niemand mehr genau daran erinnern. Deshalb erzählt Mecki Claus das Märchen für Kinder ab 4 Jahren neu - und auf der Bühne eröffnen sich ungewöhnliche Ansichten und überraschende Einsichten. Bitte reservieren! € 7,-/6,-

17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Große Meisterzeichner Begabtenförderung für Kinder ab 11 Jahren. Kosten € 3,50 plus Material € 0,50 19.00 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Die Nibelungen” siehe 8.9.2013

Internationales Kindertheaterfestival NEUES EUROPA im Freien Werkstatt Theater Bis zum 15. September präsentiert das Svetlana Fourer Ensemble, in Kooperation mit dem Freien Werkstatt Theater, Vorstellungen und Workshops von Kindertheatergruppen aus Deutschland, Slowenien, Russland und der Ukraine. KÄNGURU ist Medienpartner des Festivals!

10.00 Uhr: „Das Märchen, das nie geschrieben wurde” Es spielt für Kinder ab 6 Jahren das Shadowtheater aus Moskau in Russisch mit deutscher Synchronübersetzung. € 7,-

11.00 Uhr: Workshop „Rotkäppchen” für 14.30 bis 16.00 Uhr, Familienbildungsstätte St. Augustin: Du Blödmann - Blöde Kuh Anmeldung erforderlich. Kurs2013-RG-273. Veranstaltungsort ist das AWO Familienzentrum Rasselbande, Sankt Augustin € 5,-

11 Mittwoch 10.00 bis 11.30 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Offener Treff Elternstart NRW ist ein Familienbildungsangebot für Eltern in NRW mit einem Kind im ersten Lebensjahr. Altersentsprechende Spiel-, Bewegungs- und Sinnesmaterialien stehen zur Verfügung sowie Anregungen und Tipps für den Familienalltag mit Baby werden gegeben. Der Offene Treff findet wöchentlich statt. Eintritt frei!

15.00 bis 16.30 Uhr, Pfarrzentrum St. Hubertus Brück: Eltern-Kind-Kuren Kostenlose Info-Veranstaltung im „Treffpunkt”: Klärung persönlicher Fragen und allgemeine Infos rund um Voraussetzungen und Beantragung. Anmeldung erforderlich.

Kinder ab 6 Jahren im Anschluss an das Theaterstück um 10 Uhr. Mit Einführung in die Welt des Schattentheaters. Anmeldung erforderlich. 14.00 Uhr: „Der gestiefelte Kater” Es spielt für Kinder ab 5 Jahren das Fußtheater aus Nürnberg. € 7,15.00 Uhr: Workshop „Objekttheater” für Kinder ab 5 Jahren im Anschluss an das Theaterstück um 14 Uhr. Darin kann man erfahren, wie man vom Material zum Objekt und zur gestalteten Theaterfigur kommen kann. Anmeldung erforderlich.

10.00 Uhr, Orangerie Theater im Volksgarten: „Momo” siehe 9.9.2013

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Nichts - Was im Leben wichtig ist” Der Schüler Pierre Anthon, aus der 7. Klasse bricht aus dem Schulalltag aus, verlässt die Schule. „Eine erschütternde Parabel über das Erwachsenwerden, Erziehung und Gewalt in unserer Gesellschaft für Jugendliche ab 13 Jahren.

18.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „How to become a Superherogangster” katze und krieg suchen durch reale Handlungen am eigenen Leib, an der Grenze zwischen Spiel und Ernst nach dem Superherogangster in sich und laden ihr Publikum ein, es ihnen gleich zu tun. Gemeinsam werden sie durch die Straßen von Ehrenfeld ziehen und von Jugendlichen Superherogangstern lernen. Eine Performance mit Jugendlichen. Heute ist PREMIERE!

10.15 Uhr, Zentralbibliothek Köln: BücherBabys die etwas andere Krabbelgruppe für Kinder von 6 Monaten bis 2 Jahren. Im Zentrum der Aktion Bücherbabys steht die Sprach- und Sinnesförderung der Kleinsten - mit Liedern, Singspielen, Kniereitern, Fingerspielen und Bilderbüchern. Ohne Anmeldung. Eintritt frei!

13 Freitag Kölner Zoo: Nachtexpedition für die Familie siehe 6.9.2013

10.00 Uhr, Orangerie Theater im Volksgarten: „Momo” siehe 9.9.2013 16.00 Uhr, Stadtbibliothek Siegburg: AbschlussParty zum SommerLeseClub im Cineplex-Kino. Hausdorff Center for Mathematics: Schüler schnuppern Uniluft Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 13 im MathematikZentrum, Endenicher Allee 60 bis Samstag, 14.9.2013. Anmeldung erforderlich.

16.15 Uhr, Stiftung Schloss und Park Benrath: Verborgene Räume Führung für Familien mit Kindern ab 12 Jahren durch das Museum Corps de Logis. Anmeldung erforderlich. € 9,-/Kinder bis 17 Jahren frei!

Faire Woche 2013 „Fairer Handel. Faire Chancen für alle” - so lautet das Motto der diesjährigen Fairen Wochen, die vom 13. bis 27. September bundesweit stattfinden. Der Faire Handel hat allen Generationen etwas zu bieten, sowohl im Norden als auch im Süden. Das soll auch in diesem Jahr während der Aktionswochen wieder deutlich werden: Weltläden, Jugendgruppen, kirchliche Gruppen, Geschäfte, Schulen, Initiativen zeigen, was den Fairen Handel ausmacht. Infos unter www.fairewoche.de


13 2 14 15

TERMINE

10.00 bis 12.00 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark, Haus 31: Herstellen von Wickeln und Auflagen

TAGESTIPP 14.9.2013

Praktische Anleitung für die häusliche Kinderkrankenpflege. Auch am 21.9.2013. Bitte anmelden.

10.00 bis 16.45 Uhr, Familienbildungsstätte Wesseling: Wohlfühltag für Schwangere Ganzheitliche Begleitung und Entspannung. Veranstaltungsort Familienbildungsstätte Wesseling Sternstr. 4, 50389 Wesseling. Anmeldung erforderlich unter info@winyan.de

11.30 Uhr, Köln, Rudolfplatz, Hahnentorburg: Kölle Global Der globalisierungskritische Stadtrundgang, der in Zusammenarbeit von attac Köln, EineWeltLaden, BUND und Greenpeace Köln organisiert wird.

15.00 Uhr, Museum Koenig: Der kleine Wassermann Tiergeschichten, Märchen und spannende Erlebnisberichte für Kinder ab 4 Jahren. € 4,50/2,-

13.00 bis 18.00 Uhr, JuniorMuseum im Rautenstrauch-Joest-Museum: Wohnzimmergeschichten oder: Oma/Opa, warum hast du so dunkle Schränke? Bis 22. September kann man im Juniormuseum die Sonderausstellung besichtigen. Zehn Monate lang haben 23 acht- bis zwölfjährige KinderUni-Feldforscher die Wohnzimmer ihrer Großeltern erforscht.

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Neptunplatz, Venloer Str.: Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist die

11.00 Uhr: Workshop „Bunte Welt der Phantasie” für Kinder ab 5 Jahren im Anschluss an das Theaterstück um 10 Uhr. Anmeldung erforderlich. 14.00 Uhr: „Der Große Saal” Es spielt für Jugendliche ab 14 Jahren das Mini-Art- Theater aus Bedburg-Hau. € 8,15.00 Uhr: Workshop für Jugendliche ab 14 Jahren im Anschluss an das Theaterstück um 14 Uhr. Anmeldung erforderlich.

12.9.2013

der KiTa Züricher Weg.

18.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „How to become a Superherogangster” siehe 12.9.2013

Mit Waffeln und Getränkeverkauf.

10.00 bis 13.00 Uhr, Geschwister Scholl GGS Efferen Grundschulkinder verkaufen ihr Spielzeug! mit Cafeteria.

12.00 bis 14.00 Uhr, Montessori Kinderhaus St. Nikolaus Dürscheid im Pfarrheim Dürscheid mit Cafeteria.

10.30 bis 12.00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum Friedenskirche: Baby-Café Eltern mit ihren

Cafeteria. Bei Regen in der Kleinen Beethovenhalle, Hopmannstr. 19.

Kindern im ersten Lebensjahr finden Kontakte und erhalten Antworten auf ihre Fragen rund ums Kind. Immer freitags. Anmeldung erforderlich unter 02203 - 203 63 66. Teilnahme kostenlos!

17.00 bis 24.00 Uhr, Jack in the Box e.V.: Nachtflohmarkt Trödel dich glücklich auf dem

11.00 bis 17.00 Uhr, Straßenbahnmuseum Thielenbruch: Ausstellung Jeden zweiten So im Monat geöffnet. Die Linien 3 und 18 fahren hin (Endhaltestelle). Infos unter www.hsk-koeln.de. € 1,50/ab 6 J. 1,-

In welchem Europa wollen wir leben? Podiumsdiskussion.

13.00 bis 18.00 Uhr, JuniorMuseum im Rautenstrauch-Joest-Museum: Wohnzimmergeschichten oder: Oma/Opa, warum hast du so dunkle Schränke? Siehe Tagestipp!

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Arthur, eine Vogelscheuche will fliegen” Arthur ist eine etwas

14.00 bis 16.00 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen: Wir machen Dampf Workshop für

14 Samstag

Termine unter

13.30 Uhr, colonia prima: Köln von unten für Pänz Führung für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

www.kaenguru-online.de

Treffpunkt Kreuzblume, Domplatte. Kartenverkauf über www.koelnticket.de. € 7,50/5,-

16.00 Uhr, Stadtteilbibliothek Nippes: „Der Regenbogenfisch” Figurenspiel für Kinder

14.00 Uhr, Treffpunkt HeinzelmännchenBrunnen, Am Hof: Wasser, Land und Luft

ab 4 Jahren vom Theater Con Cuore. Kostenlose Eintrittskarten hierfür sind in der Stadtteilbibliothek Nippes erhältlich.

Junges Theater Bonn: Filmwerkstatt „Unsere Zukunft” Ein Kulturrucksack-Angebot für 10- bis 14-Jährige. Bis 26.10., genaue Zeiten bitte erfragen. Anmeldung unter kulturrucksack@jt-bonn.de

Umweltführung für Kinder ab 6 Jahren. Führung von Inside Cologne. Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

10.00 bis 17.00 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Geburtsvorbereitung am Wochenende Sa und So. Bitte anmelden.

11.00 bis 14.00 Uhr, Hexenkessel: Himmel und Erde mit frisch gepresstem Apfelsaft, Kartoffeln mit Butter und Salz ... alles selbst gepflückt, ausgegraben und zubereitet. Bitte anmelden. € 15,-

11.00 Uhr, Mobile Kräuterschule: Spätsommer liche Kräutergeschichten Kräuterwandern in der Eifel. Treffen am Bahnhof Nettersheim. Anmeldung erforderlich.

13.00 Uhr, Brüsseler Platz/Belgisches Viertel: Jubiläumsfest Seit 10 Jahren bewirtschaften Anwohner in unermüdlicher Arbeit die Beete rund um die Kirche St. Michael am Brüsseler Platz. Heute wird dies bei Kuchen, Waffeln und anderen Leckereien gefeiert!

14.00 bis 17.00 Uhr, Auferstehungskirche Bocklemünd: Der Natur auf der Spur Einmal im Monat treffen sich junge Naturdetektive ab 8 Jahren. Anmeldung unter NAJU-BM@NABU-Koeln.de 14.00 bis 17.00 Uhr, Kölner Zoo, Nebeneingang: Der Natur auf der Spur Einmal im Monat treffen sich junge „Zoologen” von 7 bis 14 Jahren, um die Geheimnisse des Zoos und der umliegenden Natur zu lüften. Anmeldung unter Volker.Nestmann@NABUKoeln.de notwendig.

10.00 Uhr, Luftsportclub Bayer Leverkusen/Flugplatz Kurtekotten: Airshow „Always in Motion" Große Flugzeugshow und Demonstrationen an diesem Wochenende in alle Arten des Luftsports. Am Samstag kommt Christof Biemann vorbei und am Sonntag ist Ralph Caspers zu Gast. Weiterhin gibt es ein großes Spielangebot für Kinder, eine Tombola und Rundfluggelegenheiten. € 5,-/Kinder bis 14 J. frei!

Werben mit

Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich bei kiR - kulturinfo Rheinland. € 6,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-Joest-

täglich frisch!

beitungen, eigene Kompositionen, Improvisationen u. a. über Themen von Ludwig van Beethoven für digitale Orgel. Karten bei BONNTICKET unter 0228 50 20 13 13. € 22,- bis 39,-

11.00 bis 13.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Was Künstler träumen Kinder entdecken fantastische Figuren in Bildern und Skulpturen. Werkstatt für Kinder von 5 und 6 Jahren. € 3,50

18.00 Uhr: Das neue Europa - Ein Traum?

traurige und einfältige Vogelscheuche, jedoch äußerst liebenswürdig und höflich. Mr. Crow, der Rabe, hingegen ist frech und aufmüpfig, überheblich und oft sogar beleidigend. Und Arthur hat ein Geheimnis, das der Rabe unbedingt erfahren möchte. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/6,-

alten Güterbahnhof in Ehrenfeld. Infos unter www.nachtkonsum.com. € 3,-

14.00 Uhr, Familienzentrum „Haus für Kinder” Vochem: Hören - Lesen - Spielen Vorlese-, Mal-, Spiel- oder Bastelaktion für Kinder von 2 bis 6 Jahren und deren Eltern. Eintritt frei!

20.00 Uhr, Beethovenfest im Telekom Forum: Beethovenfest 2013 „Exzentrisches Gesamtkunstwerk” Schülermanager-Projekt 2013 - Bear-

Anmeldung erforderlich. Kurs 2013-RG-255. Veranstaltungsort ist das Familienzentrum Immergrün, Eitorf. € 5,- (1 Erw. + 1 Kind)/Geschwister € 2,50

sche Gastronome und Marktbetreiber Spezialitäten, Delikatessen und viele Leckereien an. Eine gedeckte Tafel lädt zum Probieren und Verzehren vor Ort ein. € 5,-/ bis 14 J. frei!

14.00 bis 17.00 Uhr, Pfarrheim St. Elisabeth, Bonn der Kita St. Elisabeth mit Cafeteria. 14.00 bis 17.00 Uhr, Juco e.V. Muffendorf mit

Es spielt für Kinder ab 5 Jahren das Figurentheater Tatyana Khodorenko aus Göttingen. € 7,-

mühle der Großmutter geklaut? Kasper und Seppel machen sich auf, den Schuldigen zu finden. Denn erstens ist das eine Gemeinheit und zweitens spielt die Kaffeemühle das Lieblingslied der Großmutter, wenn man sie dreht. Oper für Kinder ab 4 Jahren nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler. € 11,-/7,-

10.00 bis 18.00 Uhr, Schloss Burg a.d. Wupper: Viktualienmarkt Heute und morgen bieten bergi-

10.00 bis 12.00 Uhr, Apfelbäumchen Lövenich

Internationales Kindertheaterfestival NEUES EUROPA im Freien Werkstatt Theater 10.00 Uhr: „Jemelja und der Zauberfisch”

15.00 Uhr, Kinderoper Köln im Alten Pfandhaus: „Der Räuber Hotzenplotz” Wer hat die Kaffee-

9.30 bis 11.45 Uhr, Familienbildungsstätte St. Augustin: Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt für Familien mit Kindern ab 2 Jahren.

Kinderflohmärkte 10.00 bis 13.00 Uhr, Pfarrheim St. Bruder-Klaus

Vortrag und Beobachtung im Observatorium für Menschen ab 10 Jahren.

13.00 oder 16.00 Uhr, WDR-Funkhaus: Das Konzert mit dem Elefanten Gemeinsam mit Elefant und Hase entdecken die Moderatoren Anke Engelke und André Gatzke die Welt der Musik: Welche Orchesterinstrumente gibt es? Wieso klingt Musik plötzlich ganz spannend? Anke und André haben wie immer viele Fragen an das WDR Rundfunkorchester. Das wird ein elefantastisches Konzert für Kinder von 3 bis 5 Jahren. € 6,-/bis 10 J. 3,-

Mountainbikegruppe Köln-Bonn. Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de

10.00 oder 19.30 Uhr, Junges Theater Bonn: „Nichts - Was im Leben wichtig ist” siehe

19.30 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-Gymnasium): Der Mond Begleiter voller Überraschungen.

46

Museum: Tena yistillin, indemin nä? Führung mit anschließender Werkstatt für Kinder ab 5 Jahren. Heute: Amharisch sprechen und schreiben. Anmeldung erforderlich bei Globetrotter im Olivandenhof. Teilnahme kostenlos!

11.00 bis 14.00 Uhr, Bonn, Münsterplatz und Kreuzgang/Innenhof der Kirche St. Remigius, Brüdergasse: bonn hoeren Bei der Stadtklangführung werden an bis zu 20 verschiedenen Orten in der Innenstadt Höreindrücke und akustische Phänomene verdeutlicht und erlebbar gemacht, die man beim alltäglichen Leben in der Stadt in aller Regel überhört, allenfalls unterbewusst wahrnimmt. Ohne Anmeldung. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Treffpunkt: Bonninformation Windeckstr. 1. Teilnahme kostenfrei!

STOPPERN Mediadaten unter

www.kaenguru-online.de 11.00 bis 15.00 Uhr, ZAK - Zirkus- und Artistikzentrum Köln: Einrad- und Waveboard-Workshop für Kinder ab 7 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 21,-

14.00 Uhr, Köln, Rheinauhafen, Harry-BlumPlatz: Run of Colours - Charitylauf der Aidshilfe Köln Engagierte Teilnehmer laufen unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Jürgen Roters im Kölner Rheinauhafen für den guten Zweck. Rund um den Lauf gibt es ab 14 Uhr ein unterhaltsames Familienprogramm und um 16 Uhr startet der Schüler- und der 5-Kilometer-Lauf.


47

Veranstalter auf Seite 58

15.00 bis 18.00 Uhr, Kölner Jugendpark: Bouldern im Familienpark An diesem Wochenende steht ein Kletter-Übungsleiter als Ansprechpartner für Interessierte im Familienpark an der Boulderwand zur Verfügung. Die Boulderwand befindet sich am Brückenpfeiler. Eintritt frei!

KÄNGURU 09 I 13

spannendes Musikmärchen über Freundschaft und Zuneigung für Familien mit Kindern von 5 bis 12 Jahren. Vormittags nur nach Vorbestellung! € 9,-/6,-

14.00 bis 18.00 Uhr, EICHI Kinder- und Jugendzentrum Zollstock: RaderZoll 2013 - Fest der Begegnung Alteingesessene und Neuzugezogene aus Raderberg, Raderthal und Zollstock haben die Möglichkeit, bei Kaffee, Kölsch und Grillwürstchen, sich über die Angebote der gemeinnützigen Einrichtungen ihrer Stadtteile zu informieren und neue Kontakte zu knüpfen. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg, Rallye und diverse Mitmachaktionen, für die Großen ein Bühnenprogramm von Hiphop über Reggae bis zum Mitsingchor ChorAhl.

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Mowgli”, ein Menschenkind, wächst zusammen mit Tieren auf. Die deutsch-englische Inszenierung des Klassikers bietet Kindern ab 5 Jahren mit ersten Englischkenntnissen die Möglichkeit, in einem außerschulischen Kontext ihre Fertigkeiten anzuwenden und so manches zu verstehen. € 6,-

15.00 bis 18.00 Uhr, ZAK - Zirkus- und Artistik16.00 Uhr, Casamax Theater: „Arthur, eine Vogelscheuche will fliegen” siehe 13.9.2013

15.00 bis 17.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Roberta NXT Robotik für Kinder von 10 bis 13 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

Internationales Kindertheaterfestival NEUES EUROPA im Freien Werkstatt Theater 16.00 Uhr: „Schneewittchen” Es spielt für Kinder ab 5 Jahren das Mini Teater aus Ljubljana in Slowenisch mit deutscher Synchronübersetzung. € 7,-

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Neue Mama gesucht!” siehe 1.9.2013 11.00, 15.00 oder 17.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer Stadtmusikanten” siehe 1.9.2013

15.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Zukunft im Fokus Kulturrucksack - Workshop für Kinder ab 12 Jahren. Das Museum bietet als Arbeitgeber vielfältige und unterschiedliche Arbeitsplätze: in der Wissenschaft, in der Gastronomie, im Einzelhandel, in der Kulturvermittlung und im Handwerk. Mit eurer Kamera bewaffnet, kommt ihr diesen Berufen auf die Spur und entdeckt das Museum als kreativen Arbeitsort. Anmeldung erforderlich unter 0228 - 20 70-351. Eintritt frei!

17.30 Uhr, Planetarium im Gymnasium Nippes: Pluto und die übrigen Zwergplaneten Vortrag

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche Entlein” siehe 7.9.2013

auch für Kinder ab 12 Jahren geeignet. € 4,-/2,50

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Michel aus Lönneberga” siehe 1.9.2013

18.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „How to become a Superherogangster” siehe 12.9.2013

16.00 Uhr, Freilichtbühne Zons: „Dornröschen” siehe 1.9.2013

10.00 bis 18.00 Uhr, Sartory-Säle, Köln: 14. Kölner Weiterbildungsmesse Ob Ausbildung, Fort- und Weiterbildung oder Studium: An zwei Tagen bieten sich in den Sartory Sälen viele Möglichkeiten zur ausführlichen und kostenfreien Information – für Arbeitnehmer, Job- und Ausbildungssuchende, angehende Studenten, Existenzgründer, Selbständige, Personalverantwortliche in Unternehmen, schlussendlich für alle „Bildungshungrigen". Infos unter www.weiterbildungsmesse-koeln.de. Eintritt frei!

10.00 bis 15.00 Uhr, Dinger’s Gartencenter: Herbstfiguren aus Naturmaterialien Kunst & Natur. Kostenfreies Kreativprogramm in Kooperation mit der Jugendkunstschule Köln für Kinder ab 4 Jahren.

11.00 Uhr, Stadtteilbibliothek BocklemündMengenich: Bastelstunde Kinder ab 8 Jahren kleben und schneiden zu unterschiedlichen Themen.

11.00 bis 13.00 Uhr, VHS-Forum im Rautenstrauch-Joest-Museum: KölnerKinderUniversität Diplomfeier der KölnerKinderUni 2013 Alle KinderUni-Studis, die 2012 und 2013 mindestens 10 Veranstaltungen der KölnerKinderUni besucht haben und dies in ihrem Studienbuch nachweisen können, erhalten in einer fröhlichen Feierstunde ihr Kinderuni-Diplom. Infos unter www.kinderuni.uni-koeln.de.

16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max und Mimi. Traum einer Sommernacht” Das dritte Abenteuer

9.00 Uhr, Krewelshof Lohmar/Rösrath: KinderKürbisschnitzen Heute und morgen kommt das

13.00 bis 18.00 Uhr, Kiga „Mach mit” Sinnersdorf: Sommerfest mit Hüpfburg, Zauberer,

der Birkenelfe Mimi, des Menschenjungen Max und der Elfenkönigin spielt diesmal im Sommer. Die Elfen planen ein großes Fest, um ihre neue Heimat zu feiern und Max ist eingeladen. Ein heiteres und

Apfelsaft-Mobil und nach Voranmeldung könnt ihr euren eigenen Apfelsaft aus euren Äpfel (ab 50 Kilo) herstellen. DAS Kürbisschnitzen für Kinder beginnt um 14 Uhr.

Bastelaktionen, Kinderschminken, Kuchenbuffet, Bratwurststand, Vinothek und großer Tombola und vielen kleinen Spielen unter dem Motto „Rund um den Ball”.

zentrum Köln: Luftakrobatik Workshop für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 18,-

15 Sonntag 11.00 Uhr, Start: Domherrenfriedhof/Rückseite Dom: Die Köln-Detektive Finde den geheimen Ort! Bitte mitbringen: gute Laune und ein AUFGELADENES Handy. Kinderführung ab 8 Jahren von stattreisen köln e.V. € 6,-/4,-

14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen, Am Hof: Römer, Ritter & Co. Wanderung durch das römische Köln. Führung von Inside Cologne für Kinder ab 6 Jahren, Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

14.30 Uhr, DOMFORUM: Dom für Spürnasen Dom für Pänz. Kinderführung. € 7,-/5,-/Familien € 14,-

10.00 bis 13.00 Uhr, Familienzentrum Maria im Walde: Sonntagsfrühstück Offener Treff vom VAMV Bonn - Verband alleinerziehender Mütter und Väter. Frühstück (nicht nur) für Alleinerziehende, mit Betreuung der Kinder bis 7 Jahren. Spiele und Spielmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Unbedingt anmelden unter 0228 - 65 99 79. Infos unter www.vamv-bonn.de. € 8,- (mit Kind € 10,-)/Mitglieder € 4,- (mit Kind € 6,-)


15 2 16 17 18

TERMINE

15.00 Uhr, Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur: Schüler führen Schüler durch

TAGESTIPP 15.9.2013

das Museum und erklären lebendig die Exponate und die Geschichte der Badekultur. Anmeldung bitte bis 2 Tage vorher. Die Führung ist kostenlos, Eintritt frei für Kinder bis 18 Jahren.

48

Freunde des knuffigen Drachens das Stachelschwein Matilda und Oskar, der Fressdrache. Bühnenversion für Kinder ab 4 Jahren.

15.00 Uhr, Freilicht-Wander-Theater, Buchholzweg, Alfter: „Der Räuber Hotzenplotz“ siehe 7.9.2013

15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max und Mimi. Traum einer Sommernacht” siehe 14.9.2013 11.00 Uhr, Philharmonie: „Das goldene Herz” Konzert für Kinder ab 6 Jahre mit Werken von Bartók, Blanter, Iturralde, Khatchaturian, Mussorgsky, Schostakowitsch und Tschaikowsky. € 14,-/5,-

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Michel aus Lönneberga” siehe 1.9.2013

15.00 Uhr, Casamax Theater: Sockenkonzert „Signale” Christian Binde zeigt, dass man mit einem

Sonne schlafen geht, trifft sie auf den Mond. Neugierig umkreisen sie einander und verwandeln die Lichter der Nacht in funkelnde Welten. Ein Licht-Spiel für Kinder ab 3 Jahren von United Puppets. € 8,-/6,-

Bogen nicht nur schießen, sondern auch blasen kann und was ein Gartenschlauch mit einem Horn zu tun hat! Infos unter www.sockenkonzerte.de. Karten unter 0221 - 823 14 05. € 10,-/5,-/Familien € 22,-

11.00 bis 20.00 Uhr, Köln-Ehrenfeld: Tag des guten Lebens Zum ersten Kölner Sonntag der Nachhaltigkeit wird das Gebiet zwischen Ehrenfelder Gürtel, innerer Kanalstraße, Subbelratherund Vogelsangerstraße autofrei sein. Die Venloer Straße wird zusätzlich in eine Bühne für kreative Aktionen umgewandelt. BürgerInnen, KünstlerInnen sowie Initiativen und Organisationen bieten verschiedene Aktionen an. Auf dem Geisselplatz findet das Kunstprojekt „Kleidergarten“ statt, eine Mitmach-Kunstaktion zum Thema Nachhaltigkeit, bei der aus gebrauchter Kleidung eine große Materialcollage entstehen wird. wird auch mit dem grünen Fahrrad in den Straßen unterwegs sein! Sternstunden: Kinderführung für Kinder ab 8 Jahren. Treffpunkt Kleine Budengasse 2.

11.30 Uhr, Casamax Theater: Bücherbude Neue Lesereihe für Kinder von 5 bis 10 Jahren. Zur Eröffnung gibt es heute „Der Buchstabenfresser” von Paul Maar, gelesen von Hille Marks.

15.00 Uhr, Jurte Wilfriede, Hof Breunsbach: Märchensonntag siehe 1.9.2013

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Bergisches Freilichtmuseum Lindlar: Märchenfestival Bei Aschenputtel Erbsen zählen, mit Zwergnase Kräuter sammeln oder Hänsel und Gretel vor der bösen Hexe warnen! Begegnet eurer Lieblingsmärchenfigur und lauscht Märchen von Hexen, Zwergen, Feen und Prinzessinnen.

11.00 bis 15.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Spiel mit! siehe 1.9.2013 Siegburg, Marktplatz: Internationales Kinder-, Jugend- und Kulturfest mit Kinderflohmarkt auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone.

Kinderflohmärkte 9.30 bis 14.30 Uhr, Pfarrsaal St. Barbara, Ehrenfeld der Kita St. Ansgar/St. Barbara mit Cafeteria.

11.00 bis 15.00 Uhr, Kita Brunnenkinder, Bickendorf 11.00 bis 16.00 Uhr, Kölner Jugendpark Besucher sollen möglichst ohne Auto kommen!

13.00 bis 17.00 Uhr, Arp Museum: Porträtzeichnen Zum Kunstsalon in Remagen findet der Workshop ausnahmsweise in der Kulturwerkstatt, Kirchstraße 5, Remagen statt. Eintritt frei! 14.00 bis 16.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Cleopatra in English: Drawn to Nature Ausstellungsrundgang mit anschließendem

16.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: pelemele! rockt mit ... Die Blindfische Pelemele hat heute die Blindfische aus Hamburg eingeladen und freut sich auf deren Show, die mit ihrer einzigartigen Mischung aus Rock, Hip Hop, Calypso und einer gehörigen Portion Comedy die Stimmung zum Kochen bringt und ihre Badewanne voller Klänge zum Überlaufen. € 6,-

18.00 Uhr, Beethovenfest im Telekom Forum: Beethovenfest 2013 „And Now Mozart” Eine Show, in der absolut kein (reiner) Mozart vorkommt, die aber Lust und Liebe zur klassischen Musik steigern und die Bauch- und Lachmuskeln trainieren wird. Karten bei BONNTICKET unter 0228 - 50 20 13 13. € 22,- bis 39,-

11.00 bis 20.00 Uhr, Köln-Ehrenfeld: Tag des guten Lebens Siehe Tagestipp! 11.00 bis 18.00 Uhr, Erftaue, Euskirchen: Treff Natur - Sommerfest in der Erftstraße mit Hochseilgarten Nettersheim, Rollende Waldschule, Imker, Greifvogelstation Hellenthal, Figurentheater Köln, Uwe Reetz und noch viele mehr. Eintritt frei!

15.00 Uhr, Donnerwetter.de-Wetterpark Weißer Stein: Wettervorhersagen Wie wird der Herbst? Wie entsteht eigentlich eine Wettervorhersage? € 7,-/5,-

11.00 bis 15.00 Uhr, die ZIRKUSfabrik Kulturarena: Luftakrobatik-Workshop für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 25,-

14.00 bis 16.00 Uhr, Römisch-Germanisches Museum: Römische Parfümwerkstatt MuseumKinderZeit: Duftsalben anrühren für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich beim Museumsdienst. € 9,- plus Material € 2,-

11.00 bis 18.00 Uhr, DuMont-Carré, Innenstadt: Antikmarkt Europas Sammler treffen sich in Köln.

10.00 bis 12.00 Uhr, Stiftung KERAMION: Freies

täglich frisch! Termine unter

www.kaenguru-online.de 11.00 bis 12.30 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Farbrausch Malerei: Kinderatelier am Sonntag für

nen für die ganze Familie mit Erlebnisführungen, römischen Spielen, Kreativangeboten, einer Mitmach-Modenschau und vielem mehr. € 6,-/4,-

3-D. Kreativworkshop für Kinder ab 6 Jahren. Anmeldung erforderlich bei kiR - kulturinfo Rheinland. € 7,-

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Stoffmarie”

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum Engelskirchen: FamilienForscherTour Eltern und

rung mit Kindern ab 4 Jahren. Eine Kinderrallye von Rubens bis Rembrandt. Treffpunkt Museumskasse. Nur Eintritt!

11.00 bis 12.00 Uhr, Archäologische Zone/Praetorium: Im Palast des römischen Statthalters

theaterfestival endet heute mit einem Straßenfest mit Hüpfburgen, Bastelstationen sowie Theater- und Zirkusworkshops.

16.00 Uhr: „Das Märchen, das nie geschrieben wurde” siehe 12.9.2013

Kinder ab 6 Jahren. € 3,-

Kinder gehen im Museum auf eine spannende Forschertour. An sieben Stationen gilt es zu experimentieren und knifflige Aufgaben zu lösen. Am Ende winken pfiffigen Familien eine kleine Belohnung und eine Urkunde. € 3,-

Internationales Kindertheaterfestival NEUES EUROPA im Freien Werkstatt Theater 12.00 bis 16.00 Uhr: Straßenfest Das Kinder-

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Lieber DADA als BLA-BLA Stöhn, Ächz, Peng - Szenen in

15.00 bis 16.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum: Ich sehe was, was du nicht siehst! Familienfüh-

15.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: So schön kann Draht sein Führung mit Workshop für Kinder ab 8 Jahren. Infos und Anmeldung über kiR - kulturinfo Rheinland. € 6,15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt siehe 1.9.2013

ganzes Leben eingesperrt in einem hohen Turm verbracht. Ihr Haar ist so lang geworden, dass es aus dem Turmfenster bis zum Erdboden reicht. Die böse Zauberin Gothel kommt zu ihr und ruft: „Rapunzel, Rapunzel, lass Dein Haar herunter”, um in das Turmzimmer gelangen zu können. Eines Tages kommt ein edler Prinz ... Ein Märchen frei nach den Gebrüdern Grimm.

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Lotte will Prinzessin sein” siehe 8.9.2013 16.00 Uhr, Freilichtbühne Zons: „Dornröschen” siehe 1.9.2013

17.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer Stadtmusikanten” siehe 1.9.2013 18.00 Uhr, Pantheon Bonn: Habbe & Meik ist das grandiose Duo der visuellen Comedy und des virtuosen Maskentheaters. Sie begeistern mit ihren clownesken Verzerrungen des alltäglichen Lebens ihr Publikum und bringen die Zuschauer ab 8 Jahren, auch ohne Worte, zu Beifallsstürmen und massenweise Lachtränen. € 20,-/12,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Roberta NXT Robotik für Kinder von 10 bis 13 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

15.00 Uhr, BayKomm Leverkusen: Die Evolution des Fußballschuhs In einem spannenden Vortrag

kunft!” wird der Weltkindertag in diesem Jahr zum 9. Mal in Leverkusen gefeiert. Mit dem diesjährigen Thema werden die Chancen auf Bildung für Kinder auf der ganzen Welt in den Fokus genommen.

14.00 Uhr, LVR Industriemuseum Alte Dombach:

14.30 bis 17.00 Uhr, Stadtmuseum Bonn: Familientag: Die Römer in Bonn Mitmach-Aktio-

16.00 Uhr, Metropol Theater: „Rapunzel” hat ihr

11.00 bis 18.00 Uhr, Neuland Park Leverkusen: Weltkindertag unter dem Motto „Bilde Deine Zu-

Öffentliche Führung „Papier - vom Handwerk zum Massenprodukt”. Bitte keine Gruppen. € 3,50/Kinder frei! Töpfern für Mutter/Vater mit Kindern ab 6 Jahren. Anmeldung erforderlich.

kleiner Junge verlässt am frühen Morgen, als alle noch schlafen, das Haus und geht auf Entdeckungsreise. Staunend erlebt er seine Umwelt: Das Gras, das im Wind hin und her weht, die Wolken am Himmel, die kleinen Wellen, die an das Ufer schwappen. Doch seine Mutter schimpft mit ihm, als sie ihn schlafend im Gras findet. Sie hat sich Sorgen gemacht. Für Kinder ab 6 Jahren.

erklärt Georg Fuchte von Bayer MaterialScience, wie ein idealer Fußballschuh beschaffen sein muss - und was Bayer mit seinen Werkstoffen dazu beiträgt. Besonderes Highlight für Fußballfans: Vor dem Vortrag geben zwei Topstars von Bayer 04 Autogramme. Kostenfreie Tickets unter www.baykomm.bayer.de

11.00 bis 14.30 Uhr, St. Quirinus, Mauenheim im 11.00 bis 15.00 Uhr, Köln-Sürth, Wendekreis der Dominikus-Böhm-Straße: Flohmarkt

16.00 Uhr, Theater Marabu: „Schwester” Ein

11.00 bis 14.00 Uhr, ZAK - Zirkus- und Artistikzentrum Köln: Eltern-Kind-Akrobatik ab 6 Jahren, Vorerfahrung notwendig. Anmeldung erforderlich unter workshop@zak-koeln.com. € 35,(1 Erw. + 1 Kind)

praktischen Arbeiten für Kinder von 6 bis 10 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Kleopatra. Die ewige Diva". Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 6,-

Pfarrsaal mit Cafeteria.

16.00 Uhr, Brotfabrik Bonn: „Lichterloh” Als die

Marie liebt ihre Stofftiere. Als sie eines Tages eine hässliche, kratzige Stoffpuppe geschenkt bekommt, ist sie zunächst sehr enttäuscht. Das Ensemble Nicopoulos spielt für Kinder ab 2 Jahren. € 6,-

11.00 oder 15.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen” siehe 1.9.2013 14.00 Uhr, Horizont Theater: „Frühstück mit Wolf” siehe 8.9.2013 15.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der kleine Drache Kokosnuss" Der kleine Drache Kokosnuss ist schlau, mutig und neugierig und erlebt eine Menge Abenteuer. Mit von der Partie sind die

11.00 bis 18.00 Uhr, Ehrenburg: Lebendige Burg Historische Spiele, altes Handwerk und abenteuerliches Burgleben für die ganze Familie. Heute Brettchenweben mit der Magd.

11.00 bis 18.00 Uhr, Burg Reifferscheid, Hellenthal: Burgfest Im Schatten der Burg Reifferscheid treffen sich Ritter, Gaukler und Handwerker. Besucher können sich heute dazugesellen, wenn das traditionelle Burgfest mit Jahrmarkt stattfindet. € 3,-/Kinder frei!

13.00 bis 17.00 Uhr, Heumarkt, Köln: Ehrenamtstag Heute dankt Oberbürgermeister Roters allen Ehrenamtlichen Kölnerinnen und Kölnern für ihr Engagement. Besucher erwartet ein vielfältiges, familienfreundliches Bühnenprogramm. Ehrenamtspaten in diesem Jahr sind die BLÄCK FÖÖSS. Weiterhin stellen bei einer Info-Börse über 100 Vereine und Institutionen ihre Arbeit vor. Für Kinder gibt es viele Spielangebote, wie z.B. den Rollenden Spielplatz Juppi. Eintritt frei! 14.00 bis 18.00 Uhr, Jugendkunstschule Köln: Tag und Nachgleiche - der Kampf mit dem Dra-


49

Veranstalter auf Seite 58

chen Offene Kinderkunstwerkstatt für Kinder von 4 bis 10 Jahren im Werkraum. Ohne Anmeldung. € 15,-

14.00 oder 16.00 Uhr, Kulturdeck am Aachener Weiher: Circus Benito Open Air siehe 1.9.2013 15.00 bis 18.00 Uhr, Familienzentrum kleine pänz, Nippes: down-syndrom köln e.V.: ArcheNoah-Projekt Monatlicher Treffpunkt zum Erfahrungsaustausch für Familien von Menschen mit Down-Syndrom. Infos unter www.down-syndromkoeln.de

16 Montag 19.30 Uhr, FamilienForum Agnesviertel: Mutterschutz und Elternzeit Anmeldung erforderlich. € 6,-

KÄNGURU 09 I 13

16.00 bis 18.15 Uhr, Kath. Bildungswerk: Schimpfen, Schreien, Strafen - geht es auch anders? Veranstaltungsort ist die Kita St. Maximilian Kolbe, TheodorHeuss-Str. 3-5, 51149 Köln. Infos unter 02203 - 396 29.

19.00 Uhr, Treffpunkt Theodor-Heuss-Straße, Porz-Finkenberg: Väter-Treff bietet die Möglichkeit, sich in Ruhe über Familie und Beruf, Vater-Rolle und Mann-Sein auszutauschen. Die Treffen werden von einem Familienberater begleitet. Anmeldung erforderlich. € 2,-

20.00 Uhr, FIB e.V. im studio Merheim: Als Eltern immer einig sein? Vom Umgang mit Konflikten in der Kindererziehung. Bitte anmelden.

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn: eisterzeichner siehe 10.9.2013

19.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Mit Liebe und Konsequenz - achtsam klar erziehen Veranstaltungsort ist das Pfarrheim St. Pius, Irmgardstr. 13, 50969 Köln. Infos unter 0221 - 801 17 81.

9.30 oder 11.00 Uhr, Forum Leverkusen: „Hänsel und Gretel” Das Figurentheater Lille

20.00 Uhr, BÜZE Ehrenfeld: PapaPower - die Vätergruppe Hier treffen sich Väter, die Lust haben

Kartofler nach dem Märchen der Gebrüder Grimm für Kinder ab 4 Jahren.

am Austausch über Er- und Beziehung, Krisen oder Trennung. Anmeldung erforderlich unter koelner.vaeter@web.de. € 5,-

15.9.2013

20.00 bis 21.30 Uhr, FiB e.V. im Leskanpark, Haus 31: Kinder - gesund und ausgeglichen durch Klassische Homöopathie Bitte anmelden.

10.00 Uhr, Theater Marabu: „Schwester” siehe 10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Rico, Oskar und die Tieferschatten” Andreas Steinhöfel ist eine wunderbare Menschenstudie gelungen, die den klug-naiven Charme eines „Forrest Gump“ mit dem Zauber von Kästners „Emil und die Detektive" verbindet. Mit sprachlicher Raffinesse, rabenschwarzem Humor und viel Liebe zu den Charakteren eignet sich dieses Stück für Zuschauer ab 8 Jahren.

10.30 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Kleiner Drache Wütebrecht” Ein Märchen über das Anders-Sein mit Drachen, Ritter, Prinzessin und einem lustigen Spaßvogel und viel Musik für alle ab 4 Jahren. Bitte reservieren. € 7,-/6,-

10.00 bis 15.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn:

11.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: Solokonzert Die Blindfische Die Kinderrockmusiker aus Hamburg präsentiert heute eine Show, die mit ihrer einzigartigen Mischung aus Rock, Hip Hop, Calypso und einer gehörigen Portion Comedy die Stimmung zum Kochen bringt und ihre Badewanne voller Klänge zum Überlaufen. € 6,-/Gruppen € 3,50

Meine Zukunft gestalten Ein Kulturrucksack-Angebot für 10- bis 14-Jährige zum Thema Berufsorientierung. Bei Interesse an Naturwissenschaften Anmeldung unter info@deutsches-museum-bonn.de 17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Große Meisterzeichner siehe 10.9.2013

10.30 bis 12.00 Uhr, Treffpunkt Theodor-HeussStraße, Porz-Finkenberg: Baby-Café Eltern mit

15.9.2013

ihren Kindern im ersten Lebensjahr finden Kontakte und erhalten Antworten auf ihre Fragen rund ums Kind. Anmeldung erforderlich. Teilnahme kostenlos.

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Der kleine Drache Kokosnuss" siehe 15.9.2013

13.00 bis 17.00 Uhr, Köln, Neumarkt: Mein schönstes Zuhause Heute startet der Malwettbe-

10.00 Uhr, Brotfabrik Bonn: „Lichterloh” siehe

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Arthur, eine Vogelscheuche will fliegen” siehe 13.9.2013

werb von Habitat for Humanity Deutschland auf dem Neumarkt. Anschließend können alle Kinder noch bis zum 15. Oktober die Bilder an Habitat for Humanity schicken. Das schönste Bild wird die diesjährige Weihnachtskarte der international tätigen Hilfsorganisation schmücken!

16.00 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Ab auf die Slackline für Jugendliche ab 11 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 6,-

18 Mittwoch

17.15 Uhr, Aikido-Schule Bodo Rödel: Tag der offenen Tür mit kostenlosem Probetraining für Kinder von 10 bis 14 Jahren.

19.15 Uhr, Mayersche Buchhandlung Troisdorf: Lesen macht Schule Informationsabend über neue 15.30 bis 17.00 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Aufgepasst im Straßenverkehr Übungen zur Verkehrssicherheit für Eltern mit Kindern von 4 bis 6 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 7,-

Schullektüre für Deutschlehrer der Sekundarstufe. Anmeldung erforderlich. Eintritt frei!

20.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Infoabend: Mut tut gut Veranstaltungsort ist die Kita St. Mariä Geburt, Ricarda-Huch-Str. 5, 51061 Köln. Infos unter 0221 - 64 12 72.

17 Dienstag 11.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum: KUNST+KIND: Mit Baby im Museum Junge Eltern 9.00 bis 12.00 Uhr, SKM-Aufbruch Bonn: Elternschule Thema heute: Praxislabor: Praktische Übungen zum Erziehungsverhalten. Anmeldung unter 0228 - 985 11 10.

haben jeden dritten Mittwoch im Monat die Gelegenheit, den Babyalltag für 45 Minuten hinter sich zu lassen. Heute: Dürer. Glanz & Gloria. Infos und Anmeldung unter www.start-freunde.de. € 10,-

16.00 bis 18.15 Uhr, Kath. Bildungswerk: Erste Hilfe am Kind Veranstaltungsort ist das Pfarrheim St. Mauritius, Wipperfürther Str. 53, 51065 Köln. Infos unter 0221 - 62 58 05.

10.00 Uhr, Junges Theater Bonn: „Rico, Oskar und die Tieferschatten” siehe 18.9.2013


18 2 19 20 21 22

TERMINE

50

15.00 Uhr, Museum Koenig: Raubvögel ZeichenWorkshop für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Anmeldung unter 0228 - 909 34 77. € 10,- plus Eintritt € 2,-

TAGESTIPP 17.6.2012

16.00 bis 17.30 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Was Künstler träumen Kinder entdecken fantastische Figuren in Bildern und Skulpturen. Werkstatt für Kinder ab 4 Jahren mit Eltern. € 6,-/3,-

15.00 Uhr, Kinderoper Köln im Alten Pfandhaus: „Der Räuber Hotzenplotz” siehe 14.9.2013

17.00 Uhr, DOMFORUM: „Asterix und Obelix gegen Cäsar” Familienfilm um Fünf für Kinder ab 8 Jahren. Kostenlose Einlasskarten sind eine Stunde vorher erhältlich.

11.00 Uhr, Stadtteilbücherei Ehrenfeld: Vamos a leer! Lesung für Kinder mit ihren Eltern in spanischer Sprache von mehrSprache e.V. Infos unter www.mehrsprache.de

14.30 bis 16.30 Uhr, LVR Industriemuseum 16.00 bis 18.30 Uhr, NaturGut Ophoven: Das furchtbare Unrecht Krimidinner in der Burg für

Solingen: Es war einmal ... Eltern erzählen in ihrer Muttersprache Geschichten aus aller Welt. Anmeldung erforderlich. Eintritt frei!

Kinder von 6 bis 10 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 11,25 plus LM-Umlage € 3,50

8.00 bis 16.00 Uhr, Köln, Friesenplatz: Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist die 13.00 bis 24.00 Uhr, Kletterwald Hennef oder Kletterwald Sayn: Mondschein-Klettern Illumi-

11.00 bis 18.00 Uhr, Kölner Neumarkt: Die Pandas kommen nach Köln 1.600 Panda-Skulpturen werden heute den Neumarkt einnehmen genau so viele, wie von den schwarz-weißen Bambus-Fressern noch in freier Wildbahn leben. Organisiert wird die Aktion vom WWF Deutschland, der dieses Jahr seinen 50. Geburtstag feiert. Bis 18 Uhr haben alle Interessierten die Möglichkeit, die zahlreichen Angebote zu erkunden und mit den WWF-Experten ins Gespräch zu kommen. 10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max und Mimi. Traum einer Sommernacht” siehe 14.9.2013

18.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „How to become a Superherogangster” siehe 12.9.2013

niertes Klettern bei verlängerten Öffnungszeiten.

8.00 bis 18.00 Uhr, Bonner Rheinaue: Flohmarkt Besucher sollten möglichst ohne Auto kommen.

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Hundelsterfuchs” Lotte, Elsa und Finni sind Freundinnen.

11.00 bis 18.00 Uhr, Kölner Schokoladenmuseum: Antikmarkt 2-tägiger großer Antikmarkt

Wie immer, wenn sie sich treffen, spielen sie eine Geschichte nach. Dieses Mal haben sie ein Buch entdeckt: Ein Hund rettet eine Elster und sie werden dicke Freunde, bis ein Fuchs auftaucht. Eine Geschichte mit vielen Wahrheiten für Kinder ab 6 Jahren. € 7,-/6,-/Gruppen € 5,-

mit umfangreichem Angebot an Antiquitäten aller Epochen.

14.00 bis 18.00 Uhr, Kita St. Ansgar/St. Barbara Ehrenfeld: Kunterbunter Weltkindertag in der Kita und auf dem Spielplatz nebenan. Mit Kinderclown, Basteln, Mitmach-Kinderchor, Hüpfburg, Kinderschminken und Spielen.

19.30 Uhr, Kurma-L, Ehrenfeld: KaiserschnittGruppe Kaiserschnitt-Gruppe zur Begleitung der

13.00 bis 16.00 Uhr, Kiga St. Joseph Dellbrück

20.00 Uhr, Kölner Geburtshaus Ehrenfeld: Einführung in die Beikost Anmeldung nicht erfor-

Im Stadthaus in Deutz (Raum 16.F.43) berichtet der Schulgarten-Experte Reinhard Marquardt aus seiner Praxis. Anmeldung unter peter.muelbredt@bund.net. Infos unter www.bund-köln.de

Brückenkopf-Park Jülich: Pirates Piratendinners,

Kölner Zoo: Nachtexpedition für die Familie siehe 6.9.2013

9.30 Uhr, Kontaktstelle Kindertagespflege Köln: Berufsinfo Tagesmutter/-vater Infoveranstaltung für Interessierte, die als Tagesmutter/-vater arbeiten möchten. Anmeldung erforderlich unter info@ kindertagespflege-koeln.de

17.00 bis 20.00 Uhr, FiB e.V. Brück: Geburtsvorbereitung am Wochenende von Freitag bis Sonntag.

St. Aposteln, Apostelnkloster 4, 50672 Köln. Infos unter 0221 - 25 61 18.

20.00 Uhr, FamilienForum Vogelsang: Mehrsprachig erziehen Anmeldung erforderlich. € 6,-

17.15 Uhr, Aikido-Schule Bodo Rödel: Tag der

Konzerte, Action und Marktgetümmel bis zum 22. September - eine Zeitreise in die Welt der Piraten des 17. - 18. Jahrhunderts wie sie hätte sein können. Heute entern Piraten den Park und vermitteln das Gefühl, für ein Wochenende in der Welt von Seeräubern und Freibeutern Urlaub zu machen!

15.00 bis 18.00 Uhr, Marktplatz Hennef: Weltkindertag Unter dem Motto „Manege frei - Platz für Kinder im öffentlichen Raum” gibt es Spiel und Spaß für Kinder. Passend zum Motto wird eine echte Manege aufgebaut, in der alle Kinder ihre akrobatischen Fähigkeiten ausprobieren dürfen. Zudem warten viele Mit-Mach-Aktionen von Hennefer Kindertagesstätten und Vereinen auf die Kleinen.

Anmeldung erforderlich.

19.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Infoabend: Mut tut gut Veranstaltungsort ist der Pfarrsaal

offenen Tür mit kostenlosem Probetraining für Kinder von 7 bis 10 Jahren.

14.00 bis 16.30 Uhr, Kath. Pfarrzentrum St. Kosmas & Damian Pulheim mit Cafeteria.

20 Freitag

derlich. € 15,-

13.00 bis 16.00 Uhr, BUND KreisgruppeKöln: Schulgarten - Kleine Schritten zum großen Erfolg! Fortbildung für Lehrer und Multiplikatoren.

im Pfarrheim St. Josef, Dellbrücker Hauptstr. 46 mit Cafeteria.

Die Bibel für Eltern mit Kindern von 4 bis 6 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 5,-

Verarbeitung einer traumatischen Geburt. Veranstaltungsort ist Kurma-L, Körnerstr. 20, 50823 Köln. Anmeldung erforderlich unter info@winyan.de

15.30 bis 18.00 Uhr, Städt. Kita Porz-Westhoven: Kinderflohmarkt mit Imbiss.

21 Samstag 13.30 Uhr, colonia prima: Als die Kölner Römer waren siehe 2.9.2013 14.00 Uhr, Treffpunkt Kölnisches Stadtmuseum, Zeughausstraße: Von kleinen Sünden und schweren Strafen siehe 3.9.2013

19.30 Uhr, Kita Hand-in-Hand Pulheim: Kinderflohmarkt Einlass für Schwangere ist um 19 Uhr. 17.30 bis 19.30 Uhr, Institut Dellanima: Trauercafé jeden 3. Do im Monat für Jugendliche ab 14 Jahren. Hier könnt ihr über euren veränderten Alltag, eure Sorgen und Probleme sprechen und habt die Möglichkeit, kreativ zu arbeiten. Keine Anmeldung. Eintritt frei!

14.30 Uhr, Siebengebirgsmuseum: Brotbacken Steinofenbrot aus dem „Königswinterer Ofen”. Ab 16 Uhr Verkauf der Brote. 14.30 Uhr Museumsführung. € 6,-/4,50

9.30 bis 13.00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum zum Heilsbrunnen mit Cafeteria und Kinderbetreuung. 10.00 bis 14.00 Uhr, die ZIRKUSfabrik Kulturarena mit Hüpfburg und Grillen. 10.00 bis 15.00 Uhr, Café Kleks 10.00 bis 13.00 Uhr, Elterninitiative Kinderparadies, Poll mit Cafeteria. 10.00 bis 14.00 Uhr, Doppelpack - Zwillings- und Drillingsinitiative Köln mit Cafeteria im Quäker Nachbarschaftsheim in Köln, Kreutzerstr. 5-9.

15.30 bis 17.00 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Ein Schatz mit spannenden Geschichten Veranstaltung für Eltern. Anmeldung erforderlich unter info@kindertagespflege-koeln.de

Caferteria. platz, Martin-Luther-Str. 4, Schlebusch, mit Cafeteria.

18.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „How to become a Superherogangster” siehe 12.9.2013

15.9.2013

18.30 Uhr, Kontaktstelle Kindertagespflege Köln: Was bietet die Kindertagespflege? Info-

Kinderflohmärkte 8.30 bis 10.00 Uhr, Kita Hand-in-Hand Pulheim 9.00 bis 13.00 Uhr, Kita St. Marien Weiden mit 9.30 bis 12.00 Uhr, Ev. Kita Von-DiergardtStraße Leverkusen im Gemeindehaus am Markt-

10.00 Uhr, Theater Marabu: „Schwester” siehe

19 Donnerstag

Mountainbikegruppe Köln-Bonn. Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de

14.00 bis 17.30 Uhr, Evangelisches Krankenhaus Weyertal - Zentrum für Sport und Medizin: Fit fürs Enkelkind - Seminar für Großeltern Dabei wird über Veränderungen der vergangenen 25 bis 40 Jahre unter anderem bei der Säuglingspflege, Umgang mit Schreikindern, Verwöhnen, Fläschen, Tragehilfen und Ernährung informiert. Anmeldung erforderlich. € 46,-

11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Nach der Ernte - Rösser, Trecker, Bäumerücker Heute und morgen werden zahlreiche historische Pferde- und Rindergespanne, dazu eine Menge alter Traktoren und Landmaschinen in Kommern erwartet. Das traditionelle Arbeiten auf Bauernhöfen und in den Dorfwerkstätten wird vorgeführt. Parallel zur Veranstaltung findet wieder der große Bauernmarkt und das Internationale Treffen der Zugochsen statt. € 6,50/bis 18 J. frei!

11.00 bis 14.00 Uhr, Römerthermen Zülpich Museum der Badekultur: Wir basteln ein Wasserinstrument Workshop für Kinder ab 7 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 9,- plus Material

14.30 Uhr, Max-Ernst-Museum: Familienführung Kinder ab 4 Jahren entdecken das Museum. € 2,50/1,50

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum: Geheimnisvolle Türen Führung mit anschließender Werkstatt für Kinder ab 5 Jahren. Heute: Illustrieren. Anmeldung erforderlich bei Globetrotter im Olivandenhof. Teilnahme kostenlos!

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Pfiffikus trifft Luftikus Experimente zur Luft für Kinder von 4 bis 5 Jahren mit ihren Eltern. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

15.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Oh ISIS! Oh ORISIS! Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Jugendliche von 9 bis 13 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Kleopatra. Die ewige Diva“. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@ bundeskunsthalle.de. € 6,-

10.00 bis 18.00 Uhr, Kloster Knechtsteden/ Festival Alte Musik: Junges Festival Knechtsteden 2013 Ein ganzer Tag auf dem Klostergelände


51

Veranstalter auf Seite 58

mit Tanzworkshop, Kinderkonzerten, Instrumentenbau-Werkstatt und Instrumenten-Workshop für Kinder und Jugendliche mit gemeinsamer Abschlusspräsentation, Ballon-Aktion zum Tagesausklang und vielem mehr. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. € 10,-/5,-/Familien 15,-

Familie

KÄNGURU 09 I 13

Hawkins, den mutigen Jungen? An den Papagei, der immerzu „Dukaten! Dukaten!" schreit? Und wo sind hier eigentlich die Frauen? Das Stück richtet sich an Kinder ab 8 Jahren. Heute ist PREMIERE! € 6,-/7,/Gruppen € 5,-

20.00 Uhr, Casamax Theater: „Terreiro Urbano" KinderKulturKarawane - Gastspiel mit Tanz und Musik der Gruppe Treme Terra aus Brasilien für Kinder ab 5 Jahren.

15.00 Uhr, Bürgerzentrum Chorweiler: „Lustig Traurig Mutig Schaurig” Ob schrecklich gut gelaunt oder schön traurig - das Ensemble Confettissimo nimmt mutige Angsthasen und grimmige Spaßvögel ab 3 Jahren mit auf eine turbulente Achterbahnfahrt durch die Gefühlswelt. Denn Musik berührt uns tief im Inneren und kann uns zum Lachen, Weinen und Träumen bringen. KÄNGURU ist Medienpartner von PhilharmonieVeedel! € 6,-/4,-

18.45 bis 21.00 Uhr, Kölner Rheingarten (Bühne an der Hohenzollernbrücke): Bärenbude Lichterzauber Am Vorabend des Weltkindertag-Festes ist es wieder so weit: Die Kindersendung Bärenbude des WDR5 und des Kinderradiokanals KiRaKa präsentiert wie jedes Jahr den Bärenbude Lichterzauber mit den Kuschelbären Johannes und Stachel. Thema in diesem Jahr ist „Träumen”.

Junges Theater Bonn: Schnuppertag: Schauspielschule Ein Kulturrucksack-Angebot für 10- bis 14-Jährige. Uhrzeit bitte erfragen. Anmeldung unter kulturrucksack@jt-bonn.de

10.00 bis 16.00 Uhr, Beethoven-Haus: Mach dir deine Musik Ein Kulturrucksack-Angebot für 10- bis 14-Jährige; auch morgen. Anmeldung unter kinderprojekte@beethoven-haus-bonn.de

16.00 bis 18.00 Uhr, Carl Duisberg Centren: New Zealand Day Infoabend für Schüler, Eltern und Lehrer, die sich über einen Schulaufenthalt in Neuseeland informieren möchten. Anmeldung unter 0221 - 16 26-277. Eintritt frei!

18.00 Uhr, Kölner Künstler Theater: „How to become a Superherogangster” siehe 12.9.2013

10.00 bis 17.00 Uhr, Familienbildungsstätte St. Augustin: Mit dem Floß über die Sieg für Familien mit Kindern ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. Kurs 2013-RG-250. Veranstaltungsort ist der Kanu-Club, Siegburg. € 10,- (1 Erw. + 1 Kind)/ Geschwister € 3,11.00 bis 18.00 Uhr, Kölner Neumarkt: Die Pandas kommen nach Köln Siehe Tagestipp!

Brückenkopf-Park Jülich: Pirates siehe 20.9.2013 9.00 bis 14.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: Zauberschule mit Mc Wib Kinder ab 8 Jahren lernen mit Alltagsgegenständen zaubern! Anmeldung erforderlich. € 25,-

11.00 bis 22.00 Uhr, Düsseldorf, Marktplatz:

für Kinder ab 8 Jahren. Anmeldung erforderlich. Kurs 2013-RG-552. Veranstaltungsort ist das Haus Bröltal, Ruppichteroth. € 18,- (1 Erw. + 1 Kind)/ Geschwister € 8,-

Der Drache tanzt in Düsseldorf Bei dem großen Chinafest auf dem Marktplatz rund um das JanWellem-Denkmal können Besucher eine Teezeremonie miterleben, sich an der Kalligrafie versuchen oder an einem Chinesisch-Schnupperkurs teilnehmen. Auf einer Bühne sind Akrobaten, Musiker, Sänger und Tänzer zu sehen.

14.00 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Backen wie im Mittelalter Familien mit Kindern ab

14.00 bis 18.00 Uhr, Kölner Heumarkt: Tag des Handwerks - It’s showtime! Die Handwerkskam-

6 Jahren backen im Holzbackofen Brot. Anmeldung erforderlich. € 12,-/9,- plus LM-Umlage € 2,-

mer zu Köln lädt zu einem tollen Bühnenprogramm mit MC Fitti, Chima, Joey Heindle, Die Aussenseiter, Simon Desue, Alberto & Flying Uwe sowie zahlreichen lebenden Werkstätten auf den beliebten Platz in der Kölner Innenstadt ein. Zusätzlich gibt es zahlreiche Mit-Mach-Aktionen für Groß und Klein rund um das Handwerk. OpenAir und Eintritt frei!

13.00 bis 18.15 Uhr, Familienbildungsstätte St. Augustin: Entdecke den Robin Hood in dir

14.30 bis 17.30 Uhr, Begegnung mit Pferden: Schatzsuche mit Pferden Am Schatzsuchertag machen Kinder von 6 bis 9 Jahren sich gemeinsam mit Islandpferden auf die Suche. Anmeldung erforderlich.

14.30 Uhr, Kinderwald Pulheim: Mit allen Sinnen durch den Kinderwald Das Fest beginnt mit einem Konzert von Unmada M. Kindel, anschließend gibt es an verschiedenen Stationen vielfältige Aktionen zum Schauen, Fühlen, Schmecken, Hören und Riechen. Für Verpflegung ist gesorgt.

16.00 bis 18.00 Uhr, Quäker Nachbarschaftsheim: 1 Jahr Tanzen für Familien! Eltern können gemeinsam mit ihren Kindern zu Musik aus der ganzen Welt tanzen und singen. € 5,-

22 Sonntag

11.00 oder 17.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer Stadtmusikanten” siehe 1.9.2013 14.00 Uhr, Horizont Theater: „Oh, wie schön ist Panama” siehe 7.9.2013

11.00 Uhr, Start: Kreuzblume/Domplatte: Beim Jupiter! Köln, eine Römerstadt am Rhein Kinderführung von stattreisen köln e.V. € 6,-/4,-

15.00 Uhr, Freilicht-Wander-Theater, Buchholzweg, Alfter: „Der Räuber Hotzenplotz“ siehe

14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen: Domgeschichten Führung für Kinder ab 6 Jahren

7.9.2013

von Inside Cologne. Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Ohne Innenbesichtigung. Keine Anmeldung. € 6,50

15.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen” siehe 1.9.2013

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Michel aus Lönneberga” siehe 1.9.2013 16.00 Uhr, Casamax Theater: „Hundelsterfuchs” siehe 20.9.2013 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Pira(t)ten-Pit auf Kaperfahrt” Ja, die Piraten waren verwegene Gestalten. Tapfer, groß und bärenstark! Sie kämmten sich nie die Haare und zogen an, was ihnen gefiel und liebten die Weltmeere und die Freiheit über alles. Das Figurentheater Sack un’ Pack spielt für Kinder ab 4 Jahren. € 6,-/5,16.00 Uhr, Metropol Theater: „Rapunzel”

9.00 bis 16.30 Uhr, Akademie für Erste Hilfe: Erste Hilfe beim Säugling/Kleinkind Schulungsraum beim DAV in der Clemensstr. 5-7 am Neumarkt. Anmeldung erforderlich! € 35,-/Paare 55,-

12.00 bis 18.00 Uhr, Kölner Rheingarten: LeseWelten beim Weltkindertagsfest Am Stand von LeseWelten können die Kinder Lesezeichen basteln oder nach Herzenslust schmökern. Vorgelesen wird in der Literaturoase natürlich auch.

siehe 15.9.2013

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Neue Mama gesucht!” siehe 1.9.2013 18.00 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Die Schatzinsel” An wen denkt man eigentlich zuerst, wenn von der Schatzinsel die Rede ist? An John Silver, den einbeinigen Schiffskoch? An Jim

Kinderflohmärkte 10.00 bis 15.00 Uhr, GGS Annastr. 63, Raderberg auf dem Schulgelände mit Cafeteria.

10.00 bis 15.00 Uhr, KGS Odenthal-Eikamp 11.00 bis 14.00 Uhr, Kiga St. Maria am Brunnen


22 2 23

TERMINE

52

11.00 bis 13.30 Uhr, NaturGut Ophoven: Geo caching Familien mit Kindern ab 6 Jahren gehen auf Schatzjagd. Anmeldung erforderlich. € 10,-/7,50

TAGESTIPP 22.9.2013

11.00 Uhr, Mobile Kräuterschule: Kräuterwandern in der Eifel Treffen am Bahnhof Nettersheim in der Eifel. Anmeldung erforderlich.

10.00 bis 16.00 Uhr, Freies Bildungswerk Rheinland: Intuitives Bogenschießen siehe 8.9.2013 14.00 Uhr, BayKomm Leverkusen: Vom Summen und Sammeln Imkermeister Manuel Tritschler

11.00 bis 15.00 Uhr, die ZIRKUSfabrik Kultur-

berichtet in einem Vortrag über Bienen und ihre faszinierende Lebenswelt. Kostenfreie Tickets unter www.baykomm.bayer.de

arena: Diabolo- und Jonglageworkshop für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 25,-

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Spiel der Kräfte Kraft und Gleichgewicht für Kinder von 10 bis 14 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. Nur Eintritt.

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Reise in den Vorhang” siehe 8.9.2013

16.00 Uhr, Schloss Augustusburg: Tiergeschichte(n) Ein Streifzug zu den im Schloss darge-

11.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen”

stellten tierischen Details für neugierige Menschen ab 10 Jahren.

siehe 1.9.2013

11.00 oder 15.00 Uhr, Tante Astrid: „Kasperle & das Zauberrätsel” Oh Schreck! Der gute Zauberer

12.00 bis 18.00 Uhr, Heumarkt und Rheingarten: Weltkindertag in Köln

Minimus ist in einem geheimnisvollen Zauberspiegel gefangen ... Das Theater Papiermond spielt für Kinder ab 3 Jahren. € 5,-

Unter dem Motto „Chancen für Kinder!” präsentieren auch in diesem Jahr Kölner Kinder- und Jugendinitiativen, Veranstalter und Sponsoren auf dem Heumarkt und im Rheingarten wieder ein buntes Bühnenprogramm, tolle Mitmach-Aktionen und Spiele. ist erneut im Rheingarten in der Jurte mit einer Bastelaktion und dem grünen Fahrrad dabei! Kinder fahren im VRSNetz kostenlos zum Fest. Infos unter www.weltkindertag-koeln.de.

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Mowgli” siehe 14.9.2013

15.00 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Die Schatzinsel” siehe 21.9.2013 15.00 Uhr, Freie Waldorfschule St. Augustin: „Der kleine Muck" oder die Kunst trotzdem groß zu sein. Orientalischer Märchenzauber nach Wilhelm Hauff für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene vom Eurythmietheater Orval.

15.00 Uhr, Bühne der Kulturen: „Fridolino in Köln" Der kleine Esel Fridolino landet durch Zufall am Cafeteria.

13.30 oder 14.30 Uhr, LVR Industriemuseum Euskirchen: Familienführung Öffentliche Führung

11.00 bis 15.00 Uhr, Pfarrsaal St. Marien Kalk

speziell für Kinder und Familien.

Hürth im Pfarrzentrum St. Josef, Bonnstr. 32, mit mit Cafeteria.

12.00 bis 15.00 Uhr, Pfarrsaal Erlöserkirche Rath des Montessori Kinderhauses mit Cafeteria. 11.00 bis 18.00 Uhr, Tanzbrunnen Köln: Fischmarkt Einkaufen, Schlemmen, Genießen. Eintritt frei!

11.00 bis 16.00 Uhr, Leverkusen, Forum: Modellspielzeug-Markt Modelleisenbahnen, Modellautos, Zubehör und altes Blechspielzeug. Veranstaltungsort ist das Forum Leverkusen, Am Büchelter Hof 9. Infos unter www.adler-maerkte.de. € 4,50/bis 14 J. frei!

14.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Fibeln - Goldene Sicherheitsnadeln Offener Workshop - Führung mit Workshop für Kinder ab 6 Jahren im Rahmen des Familientages. € 3,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt siehe 1.9.2013 15.00 Uhr, LVR Industriemuseum Engelskirchen: Öffentliche Führung durch das Wasserkraftwerk von Ermen & Engels. Ohne Anmeldung, bitte keine Gruppen! € 3,50/bis 18 J. frei!

16.30 Uhr, LVR Industriemuseum Engelskirchen: Führung durch den Oelchenshammer in Engels11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Freilichtmuseum Kommern: Nach der Ernte - Rösser, Trecker, Bäumerücker Heute und morgen werden zahlreiche historische Pferde- und Rindergespanne, dazu eine Menge alter Traktoren und Landmaschinen in Kommern erwartet. Das traditionelle Arbeiten auf Bauernhöfen und in den Dorfwerkstätten wird vorgeführt. Parallel zur Veranstaltung findet wieder der große Bauernmarkt und das Internationale Treffen der Zugochsen statt. € 6,50/bis 18 J. frei!

10.00 bis 12.00 Uhr, Stiftung KERAMION: Freies Töpfern siehe 15.9.2013 11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Industriemuseum Alte Dombach: PapierMarkt Künstler und Kunsthandwerker präsentieren Schönes und Ausgefallenes aus Papier: handgeschöpfte und marmorierte Papiere, Bücher und Alben, Schachteln und Dosen, Schmuck, Schalen und vieles mehr. An Trödelständen lässt sich vielleicht das ein oder andere Schätzchen finden. Herzhaftes und Süßes für den Magen ergänzen die bunten Stände. Eintritt zum Markt frei!

11.00 bis 12.00 Uhr, Kölnisches Stadtmuseum: Kindheit im alten Köln Sternstunden: Führung für Kinder ab 8 Jahren. Treffpunkt Foyer des Museums. Ohne Anmeldung und kostenfrei!

11.00 bis 12.30 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Im Land der Farben Malerei: Kinderatelier am Sonntag für Kinder ab 6 Jahren. € 3,-

11.00 bis 17.00 Uhr, Deutsches Museum Bonn: ExperimentierKüche entdecken siehe 8.9.2013 11.00 bis 18.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Die Kunst das Gold zu schmieden Familientag

kirchen-Bickenbach. Ohne Anmeldung, bitte keine Gruppen! € 2,50/bis 18 J. frei!

11.00 Uhr, Philharmonie Köln: Ohrenauf! - Familienkarte Die erste Konzerthälfte genießen die Eltern allein, während die Kinder von 8 bis 12 Jahren sich kreativ unter musikpädagogischer Anleitung auf den gemeinsamen Besuch der zweiten Konzerthälfte vorbereiten - oder andersrum. Heute: Werke von Dvorák und Strauss. 1 Erw. + 2 Kinder € 18,-

Familie 11.00 Uhr, COMEDIA Theater: „Lustig Traurig Mutig Schaurig” Ob schrecklich gut gelaunt oder schön traurig - das Ensemble Confettissimo nimmt mutige Angsthasen und grimmige Spaßvögel ab 3 Jahren mit auf eine turbulente Achterbahnfahrt durch die Gefühlswelt. Denn Musik berührt uns tief im Inneren und kann uns zum Lachen, Weinen und Träumen bringen. KÄNGURU ist Medienpartner von PhilharmonieVeedel! € 6,-/4,-

14.00 Uhr, Oper Bonn: Theaterfest im und rund um das Opernhaus mit Ausschnitten aus Produktionen der neuen Spielzeit, musikalischen Kostproben, konzertanten Aktionen aus der neuen Spielzeit des Schauspiels und des Opernhauses. Eintritt frei! 15.00 Uhr, Halle Tor2: „Carmina Burana” Konzert des KölnChors in einer szenischen Aufführung. Infos unter www.koelnchor.de. € 29,50 plus VVK Gebühren

in Kooperation mit der Gold- und Silberschmiede Innung Bonn/Rhein-Sieg mit Themenführungen und Workshop.

11.15, 14.00 oder 16.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Goldschmiedekunst der Krim Themenführung im Rahmen des Familientages. € 2,-

NRW Partnerzoo-Tag Mit einer Jahreskarte eines NRW Partnerzoos habt ihr heute kostenfreien Eintritt in alle anderen Partnerzoos in NRW.

Kölner Hauptbahnhof. Er ist fremd und niemand versteht seine Sprache. Fremdenführerfliege Frieda vom Friesenplatz nimmt sich seiner an und zeigt ihm ihre geliebte Stadt. Eine Geschichte von Fremdsein und Freundschaft, Sehnsucht und Heimat. Eine musikalische Entdeckungsreise für Kinder ab 5 Jahren und alle, die Köln lieben. Vormittags nur mit Vorbestellung.

15.00 oder 17.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer Stadtmusikanten” siehe 1.9.2013 15.00 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck/ theater monteure: „punkt punkt komma strich” Am Anfang ist alles weiß. Dann: ein schwarzer Punkt... ein Strich... Linien. Ganz allmählich geben sie Räumen, Tieren und Gestalten ihre Form - Welten entstehen... Das theater monteure spielt ein Kunst-Stück für Kinder von 3 bis 8 Jahren. Karten unter 0177 669 47 08. € 8,-/6,-/Familien € 30,-/Gruppen 5,-

15.00 Uhr, Casamax Theater: „Frau Meier, die Amsel” Frau Meier macht sich ständig Sorgen völlig unnötig, denkt Herr Meier. Aber eines Tages hat sie Grund zur Sorge, denn sie findet eine kleine Amsel, die aus dem Nest gefallen ist. Sie zieht das Vögelchen groß, bis es flügge ist. Eine Geschichte über Ängste und die Möglichkeit, über sich hinauszuwachsen. Für Kinder ab 4 Jahren. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/6,-

Brückenkopf-Park Jülich: Pirates siehe 20.9.2013 10.00 bis 18.00 Uhr, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt: Tag der Luft- und Raumfahrt Heute präsentieren das DLR und die Europäische Weltraumorganisation ESA gemeinsam ihre Forschungsprojekte aus Luft- und Raumfahrt, Energie und Verkehr. Für alle Altersgruppen wird Hightech und Spitzenforschung konkret erfahr- und erlebbar - ob in den Instituten und Laboren, den Kontrollräumen, den Windkanälen, dem Astronautentrainingszentrum oder auf dem Static Display. Weiterhin gibt es ein spezielles Kinderprogramm.

10.00 bis 14.00 Uhr, die ZIRKUSfabrik Kulturarena: Familienbrunch mit Bühnenprogramm für Kinder, Mitmachzirkus und Spielecke. Anmeldung erforderlich. € 18,- /8,- (3 bis 12 J.)

11.00 bis 18.00 Uhr, Ehrenburg: Lebendige Burg Historische Spiele, altes Handwerk und abenteuerliches Burgleben für die ganze Familie. Heute Filzerei mit der liebreizenden Magd Hillegunt.

12.00 bis 18.00 Uhr, Jugendkunstschule Köln: Kunstaktion auf dem Weltkindertag 2013 Kostenfreie Teilnahme ohne Anmeldung für Kinder und Jugendliche. Veranstaltungsort Altstadt Köln im Rheingarten zwischen Deutzer und Hohenzollernbrücke.

12.00 bis 18.00 Uhr, Heumarkt und Rheingarten: Weltkindertag in Köln Siehe Tagestipp! 14.00 oder 16.00 Uhr, Kulturdeck am Aachener Weiher: Circus Benito Open Air siehe 1.9.2013 15.00 bis 18.00 Uhr, Kölner Jugendpark: Spielenachmittag Alte und neue Brettspiele für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Eltern. Die Spiele können gemeinsam und unter Anleitung gespielt werden. Kostenfrei!

23 Montag

15.30 Uhr, Naturbühne Ratingen: „Michel aus Lönneberga” siehe 1.9.2013 16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max und Mimi. Traum einer Sommernacht” siehe 14.9.2013

19.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Mut tut gut Veranstaltungsort ist die Kita St. Petrus Canisius, Kopernikusstr. 160, 51065 Köln. Infos unter 0221 - 62 58 05.

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche Entlein” siehe 7.9.2013 16.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater: „Ein Freund zum Frühstück!” Fuchskind Viki soll üben, wie man Kaninchen fängt. Da kommt das kleine Kaninchen Miki gerade recht, das Mutter Fuchs des Nachts im Wald gefangen hat. Doch Vikis Trainingsstunde mit Miki geht anders aus, als Mutter Fuchs es sich vorgestellt hat. Eine Geschichte für Kinder ab 4 Jahren über Feindschaft und Freundschaft, über Neugier und Ängste. € 8,-/6,-

16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Pira(t)ten-Pit auf Kaperfahrt” siehe 21.9.2013 SPIELARTEN 13 16.00 Uhr, Forum Freies Theater Düsseldorf FFT Juta: „Schwester” Heute eröffnet in Düsseldorf das Kinder- und Jugendtheaterfestival Spielarten. Die zehn besten Produktionen der freien Kinder- und Jugendtheaterszene des Rheinlands ziehen in den nächsten Wochen durch insgesamt neun Städte. Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Das Theater Marabu, Bonn zeigt ein Stück nach dem Bilderbuch von Jon Fosse für alle ab 6 Jahren.

SPIELARTEN 13 Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

10.00 Uhr, Forum Freies Theater Düsseldorf - FFT Juta: „Schwester” Das Theater Marabu, Bonn zeigt ein Stück nach dem Bilderbuch von Jon Fosse für alle ab 6 Jahren. 10.00 Uhr, Bühne der Kulturen: „Fridolino in Köln" siehe 22.9.2013 10.30 Uhr, Casamax Theater: „Frau Meier, die Amsel” siehe 22.9.2013 10.30 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Die Schatzinsel” siehe 21.9.2013

10.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Physiker” Komödie von Friedrich Dürrenmatt für Jugendliche ab 12 Jahren. € 16,-/10,-/vormittags 8,-


23 2 24 25 26 27 28

TERMINE

54

TAGESTIPP 27./28./29.9.2013 SPIELARTEN 13 Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

16.30 Uhr, Hänneschen Puppenspiele: „Die Böcherjeister” Eines Nachts erscheinen die Brüder Grimm als zwei nörgelnde Büchergeister und entführen Hänneschen und Bärbelchen durch das Buch in die Welt der Grimms Märchen. Heute ist PREMIERE! € 13,-/8,50

10.00 Uhr, Forum Freies Theater Düsseldorf - FFT Juta: „Hasenland” Das COMEDIA Theater,

© Ensemble Confettissimo

Köln zeigt eine Geschichte von Reihaneh Youzbashi Dizaji für alle ab 8 Jahren.

10.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Max und Mimi. Traum einer Sommernacht” siehe 14.9.2013 10.00 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck/ theater monteure: „punkt punkt komma strich” siehe 22.9.2013

Ob schrecklich gut gelaunt oder schön traurig - das Ensemble Confettissimo nimmt mutige Angsthasen und grimmige Spaßvögel ab 3 Jahren mit auf eine turbulente Achterbahnfahrt durch die Gefühlswelt. Denn Musik berührt uns tief im Inneren und kann uns zum Lachen, Weinen und Träumen bringen. ist Medienpartner von PhilharmonieVeedel! € 6,-/4,17.15 Uhr, Aikido-Schule Bodo Rödel: Tag der offenen Tür siehe 16.9.2013

ten heute und morgen praxisnahe Ideen für ihre berufliche Zukunft und erfahren mehr über neue Berufsbilder, Berufswege und Ausbildungsmöglichkeiten. Auf dem Programm steht ein bunter Mix aus Gesprächen und Präsentationen von Schulen, Unternehmen und Institutionen. Infos und Anmeldung unter www.dasa-jungendkongress.de. Eintritt frei!

11.00 Uhr, Horizont Theater: „Leben des Galilei” Berthold Brecht schafft es, Felsen in handliche Steinchen zu verwandeln. Schwere politische und moralische Brocken leicht gemacht für Jugendliche ab 13 Jahren. € 16,-/10,-/vormittags 8,-

ort ist die Kita St. Petrus Canisius, Kopernikusstr. 160, 51065 Köln. Infos unter 0221 - 62 58 05.

19.30 Uhr, Kath. Bildungswerk: Kinder fragen zu Sterben und Tod Veranstaltungsort ist die Kita St.

turbulente Geschichte aus dem Wilden Westen mit einem kleinen Cowboy, einer bayerischen Kuh, einem schlauen Indianer, einem jodelnden Pony, einem tanzenden Kaktus und einer gemeinen Tante, die eigentlich gar nicht so gemein ist. Das Seifenblasen-Figurentheater spielt für abenteuerlustige Kinder ab 4 Jahren. € 7,-/6,-

15.00 bis 17.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Meisterzeichner siehe 10.9.2013

von der Adoptionsbehörde mit dem kleinen Patrick vorbeikommen. Gerade anderthalb Jahre ist der Kleine. Als Patrick in Görans und Svens Wohnung ankommt, ist er geschlagene 15 Jahre alt. Tatsache ist, dass er Schwule nicht mag, Göran und Sven aber nun per Adoption seine schwulen Eltern sind. Eine Komödie für Jugendliche ab 13 Jahren voller überraschender Wendungen. € 15,-/10,-/Gruppen € 6,-

Werben mit

SPIELARTEN 13 Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

10.00 Uhr, Forum Freies Theater Düsseldorf - FFT Juta: „Hänsel und Gretel - Zusammen Allein Unterwegs” Das echtzeit-theater, Münster zeigt ein Stück über die Suche nach einem Ort, an dem alle Wünsche erfüllt werden für alle ab 5 Jahren.

siehe 6.9.2013

Kinderflohmärkte 14.30 bis 17.30 Uhr, Kirchengem. St. Franziskus Bilderstöckchen im Pfarrheim An St. Franziskus, Altleiningenweg mit Cafeteria.

15.00 bis 18.00 Uhr, Kiga Nibelungen Straße 15.00 bis 18.00 Uhr, Kita Düsseldorfer Straße 17.30 bis 20.00 Uhr, KiTa St. Audomar Frechen

Mediadaten unter

16.00 bis 18.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Was Künstler träumen Kinder entdecken fantastische Fi-

www.kaenguru-online.de

guren in Bildern und Skulpturen. Werkstatt für Kinder von 5 und 6 Jahren mit Geschwisterkindern. € 3,50

14.30 bis 16.45 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Keine Angst vor Krabbeltieren Besuch des Insektariums im Kölner Zoo für Eltern mit Kindern ab 4 Jahren. Treffpunkt am Haupteingang Aquarium. Anmeldung erforderlich. € 5,50

26 Donnerstag

18.00 bis 24.00 Uhr, Neanderthal Museum: Museumsnacht Eintritt frei! 19.30 bis 24.00 Uhr, Phänomenta Lüdenscheid: LichtRouten Ein Event für Lichtkunst und Lichtdesign, das bis zum 6.10. in Lüdenscheid ausgetragen wird. Weitere Infos finden Kunst- und Licht-Fans unter www.lichtrouten.de

25 Mittwoch 19.30 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Kinder und ihre Wut im Bauch Bitte anmelden. 19.00 Uhr, Café Kleks: Infoabend Kind und Hund

Schulklassen erfahren, welches Obst und Gemüse wird jetzt geerntet, wie sieht es aus, was kann man daraus herstellen und wie schmeckt es? Termin täglich bis 27. September frei wählbar. Anmeldung erforderlich. € 2,-/Kind

27 Freitag

mit Cafeteria.

€ 7,-

Naturparkzentrum im Himmeroder Hof: Naturwerkstatt „Tischlein deck dich" Kinder aus

20.00 Uhr, Theater Marabu: „Mydentity” Wer man wirklich ist, ist schwer zu sagen. Im Medienzeitalter gehört das Spiel mit wandelbaren Identitäten, die Selbstdarstellung und Selbstinszenierung zur alltäglichen Routine. Das Junge Ensemble Marabu spielt für Jugendliche ab 14 Jahren. € 9,-/6,50/Gruppen € 6,-

STOPPERN 17.00 bis 19.00 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Große Meisterzeichner siehe 10.9.2013 19.00 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Patrick anderthalb” Heute wird Herr Heimann

Piano Battle mit Werken von Frédéric Chopin, Franz Liszt, Claude Debussy und anderen. Karten bei BONNTICKET unter 0228 - 50 20 13 13. € 22,-

Krankenkassen, Gesundheitsämter und auch viele Zahnärzte mit Events auf das Thema Mundhygiene aufmerksam. Das Motto 2013 lautet „Gesund beginnt im Mund - Zähneputzen macht Schule”.

10.30 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Die Schatzinsel” siehe 21.9.2013

Veranstaltungsort ist die Kita St. Remigius, Sürther Hauptstr. 130, 50999 Köln. Infos unter 02236 - 669 31.

20.00 Uhr, Beethovenfest im Haus der Springmaus: Beethovenfest 2013 „Flügelkämpfe”

11.00 oder 19.00 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Patrick anderthalb” siehe 24.9.2013

Kölner Zoo: Nachtexpedition für die Familie

10.30 oder 16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Cowboy Billy und das singende Pony” Eine

Ansgar - St. Barbara, Ansgarstr. 10, 50825 Köln. Infos unter 0221 - 55 83 83.

20.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Kind und Karriere - geht das? Elternabend - speziell für Väter.

„SMARTOPIA” Das echtzeit-theater, Münster zeigt einen musikalisch-theatralen Abend mit und über Smartphones für alle ab 16 Jahren.

10.00 Uhr, Bürgerhaus Stollwerck/ theater monteure: „punkt punkt komma strich” siehe Tag der Zahngesundheit Bundesweit machen

14.30 bis 16.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Ist Erntedank heute noch sinnvoll? Veranstaltungs-

10.00 Uhr, Forum Freies Theater - FFT Juta: „Kriegskind” Das studiobuehne.ensemble, Köln zeigt ein Stück über den Krieg und das Erinnern für alle ab 10 Jahren.

19.00 Uhr, COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus: „Patrick anderthalb” siehe 24.9.2013

22.9.2013

24 Dienstag

Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen.

19.00 Uhr, Forum Freies Theater - FFT Juta: 9.00 bis 13.00 Uhr, DASA - Dortmund: DASA Jugendkongress Jugendliche ab 14 Jahren erhal-

16.00 Uhr, Bürgerzentrum Nippes/Altenberger Hof: „Lustig Traurig Mutig Schaurig”

SPIELARTEN 13

Strukturen, Regeln und Tipps für ein harmonisches Zusammenleben. Anmeldung bei unter info@leinensache.de oder 0221 - 29 88 77 44 oder im Café Kleks. € 7,-

19.00 bis 21.00 Uhr, Britt Bürgel - Coaching für Frauen: Rundum schön schwanger! Der Workshop bietet die Möglichkeit, im geschützten Raum Antworten auf viele persönliche Fragen zu finden. Anmeldung erforderlich.

20.00 Uhr, FamilienForum Agnesviertel: Trotz und Eigensinn Wutanfälle in früher Kindheit. Anmeldung erforderlich. € 6,-

20.00 Uhr, Kölner Geburtshaus Ehrenfeld: Impfen - Für und Wider mit Dr. Renate Karutz,

Familie 16.00 Uhr, Bürgerzentrum Nippes/Altenberger Hof: „Lustig Traurig Mutig Schaurig” Siehe Tagestipp!

Ärztin. € 8,-/Paare 15,-

16.00 bis 18.00 Uhr, NaturGut Ophoven: „Keinohrhase und Zweiohrküken” Heute ist Filmstart!

16.00 Uhr, junges literaturhaus im Comedia Theater: „Fritzi Mauseohr kennenlernen!”

Unterwegs auf der Waldgeisterbahn Aus Lehm, Holz und anderen Dingen, die Familien mit Kindern ab 3 Jahren im Wald finden, bauen sie so richtig gruselige Waldgeister entlang einer Waldgeisterbahn. Bitte Taschenlampen mitbringen! Anmeldung erforderlich. € 8,-/6,16.30 bis 18.30 Uhr, Querwaldein Köln: Papa, fang mich auf! Für Kinder von 3 bis 5 Jahren mit

Mitmach-Lesung für Kinder ab 3 Jahren mit Sybille Hein. Sie erzählt am liebsten verrückte und lustige Geschichten für Kinder. € 5,-/3,-

ihren Vätern. Treffpunkt: Adenauer Weiher. Anmeldung erforderlich! € 10,-

17.15 Uhr, Aikido-Schule Bodo Rödel: Tag der offenen Tür siehe 19.9.2013

10.30 Uhr, Casamax Theater: „ins netz gegangen” Durch Laptop und Smartphone eröffnen

10.15 Uhr, Zentralbibliothek Köln: BücherBabys siehe 11.9.2013

16.30 bis 17.15 Uhr, KÖB Im Alten Rathaus Brauweiler: Bilderbuchkino - Pippilothek für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. € -,50


55

Veranstalter auf Seite 58

sich im social network für Alina andere Welten und neue „Freunde". Plötzlich wird ihr das world wide web auf verschiedenste Art und Weise zum Verhängnis. Das satirisch anmutende Stück zeigt Internetnutzern von 9 bis 99 Jahren tragische und komische Seiten der virtuellen Welt. Vormittags nur nach Vorbestellung. € 7,-/6,-

16.00 Uhr, Hauptschule Hennef: „Keine Angst vor Hotzenplotz" Spannendes Theaterstück vom

KÄNGURU 09 I 13

Neu-Ehrenfeld mit Verpflegung zu kleinen Preisen. 11.00 bis 14.00 Uhr, Fröbel Kita Flinke Forscher Efferen mit Cafeteria. Für Schwangere ab 10 Uhr 12.00 Uhr, Mayersche Buchhandlung Nippes: „Lara und die Stadt der Geheimnisse" Zweisprachige Autorenlesung in Deutsch und Türkisch mit Arzu Gürz Abay. Im Anschluss gibt es einen Bastelworkshop. Eintritt frei!

geöffnet!

11.00 bis 15.30 Uhr, Deutsch-franz. Kita „Les Petits Malins” mit Cafeteria und Crêpes. 11.00 bis 15.00 Uhr, Hauptschule Kendenich Einlass für Schwangere ab 10.30 Uhr. Mit Cafeteria.

14.00 bis 15.30 Uhr, Kiga Spatzennest, Lindlar 15.00 Uhr, Museum Koenig: Schnurpsenzoologie

Theater auf Tour für Kinder ab 4 Jahren: Kasperl, Seppel und die Großmutter können endlich ruhig schlafen. Der gefährliche Räuber Hotzenplotz ist im Gefängnis! Tickets gibt es beim Kulturamt der Stadt Hennef. € 8,-/6,-

Spielzeug! Mit Cafeteria.

Tiergeschichten, Märchen und spannende Erlebnisberichte für Kinder ab 4 Jahren. € 4,50/2,-

14.00 bis 16.00 Uhr, Pfarrheim St. Martin Bad Honnef vom Förderverein „Die Martinskinder e.V.”

16.00 Uhr, Kath. Kirchengemeinde - Brunosaal: „Kasperle & das Zauberrätsel” Das Theater

8.00 bis 16.00 Uhr, Barcelona-Allee, Rückseite Köln-Arkaden, Köln-Kalk: Gebraucht-Fahrradmarkt Veranstalter ist die Mountainbikegruppe

Papiermond spielt für Kinder ab 3 Jahren. € 5,-

mit Cafeteria.

17.00 bis 24.00 Uhr, Jack in the Box e.V.: Nachtflohmarkt siehe 14.9.2013

Köln-Bonn. Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de

10.00 bis 14.00 Uhr, Kreismuseum Zons: Schattenspiel Aktion für junge Märchenerzähler

16.30 Uhr, Hänneschen Puppenspiele: „Die Böcherjeister” siehe 26.9.2013

von 6 bis 10 Jahren. € 12,-

11.00 bis 17.00 Uhr, LVR Industriemuseum Solingen: Dieseltag Heute wird der historische 200 PS

SPIELARTEN 13

14.00 Uhr, Käthe Kollwitz Museum Köln: Linienexperimente Samstagswerkstatt für Kinder ab 6 Jahren". Anmeldung erforderlich. € 5,-

10.00 Uhr, Forum Freies Theater - FFT Juta: „Kriegskind” Das studiobuehne.ensemble, Köln

10.00 oder 20.00 Uhr, Theater Marabu: „Mydentity” siehe 26.9.2013 19.30 Uhr, Volkssternwarte (Schiller-Gymnasium): Der Sternenhimmel über Köln Multimediashow, Vortrag und Beobachtung im Observatorium für Menschen ab 10 Jahren.

28 Samstag 13.30 Uhr, colonia prima: Köln von unten für Pänz siehe 14.9.2013 14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen: Rom am Dom Ober- und unterirdische Spuren des römischen Kölns entdecken. Führung von Inside Cologne für Kinder ab 6 Jahren, Begleitung durch Erwachsene erforderlich. Keine Anmeldung. € 6,50

14.30 bis 16.00 Uhr, Glasmuseum Rheinbach: Farbe erleben Gestaltung einer Glasschale für Kinder 11.00 bis 19.00 Uhr, Krieger’s Gärtnerhof: Meroder Kürbismarkt 2-tägiger Erlebnismarkt für die ganze Familie mit rund 60 Marktständen, Handwerkern und Künstlern. Die Kids können sich wieder auf der Strohburg austoben, Bogenschießen, Traktor fahren oder sich beim Filzen und Kürbis schnitzen probieren. Eintritt frei!

Kinderflohmärkte 9.00 bis 13.30 Uhr, KGS Rösrath der integrativen Kindertagesstätte „Villa Löwenzahn“ und des Fördervereins der GGS und der KGS.

9.00 bis 12.00 Uhr, Ev. Gemeindehaus Brauweiler der Ev. Kita „Miteinander”. 9.00 bis 13.00 Uhr, KGS Laurentiusschule Lessenich in der Mehrzweckhalle Lessenich, Meßdorferstraße 340, 53123 Bonn.

9.30 bis 13.00 Uhr, Gemeindezentrum Matthäuskirche Lindenthal 10.00 bis 12.30 Uhr, Gemeindesaal Christ-König, Longerich kein Spielzeug! 10.00 bis 15.00 Uhr, Clarenhofgrundschule mit Cafeteria.

10.00 bis 14.00 Uhr, Ev. Gemeindezentrum Pesch der Krabbelgruppen aus Pesch, mit Cafeteria. 10.00 bis 13.00 Uhr, KiTa St. Audomar Frechen mit Kinderbetreuung und Cafeteria.

10.00 bis 13.00 Uhr, GGS Poller Hauptstraße mit 11.00 bis 17.00 Uhr, Familienbildungsstätte Euskirchen: Begleitete Geburts- und Kaiserschnitt-Verarbeitung 2-tägiges ganzheitliches Gruppenangebot für Frauen. Anmeldung erforderlich.

15.00 bis 16.30 Uhr, SK Stiftung Kultur, Photographische Sammlung: Die Photo-Detektive Kinder von 6 bis 10 Jahren entdecken die Ausstellung „Bernd und Hilla Becher: Hochofenwerke”. Treffpunkt an der Museumskasse. € 7,-

15.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Kleopatra sein: Glanz und Gloria Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Kinder von 6 bis 10 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Kleopatra. Die ewige Diva“. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@ bundeskunsthalle.de. € 6,-

11.00 bis 14.00 Uhr, Bonn, Münsterplatz und Kreuzgang/Innenhof der Kirche St. Remigius, Brüdergasse: bonn hoeren siehe 14.9.2013 15.00 Uhr, Kinderoper Köln im Alten Pfandhaus: „Der Räuber Hotzenplotz” siehe 14.9.2013

starke Herford-Dieselmotor in Betrieb genommen. Um 15 Uhr gibt es eine Sonderführung. € 3,-

Auszüge des Programms findet ihr im KÄNGURU Veranstaltungskalender, das komplette Programm mit Infos zu Workshops und Projekten gibt es unter www.spielarten-nrw.de. Karten beim jeweiligen Veranstalter vorbestellen. zeigt ein Stück über den Krieg und das Erinnern für alle ab 10 Jahren.

9 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

Cafeteria.

11.00 bis 17.00 Uhr, Trude-Herr-Park am Stollwerck der GGS Zwirnerstraße. 11.00 bis 17.00 Uhr, KölnKitas Sieversstraße mit Cafeteria und Führung durch die Kita.

11.00 bis 14.00 Uhr, GGS Nußbaumer Straße

von 6 bis 14 Jahren. Anmeldung erforderlich. € 15,-

14.45 Uhr, Stiftung Schloss und Park Benrath: Elisabeth Auguste und Carl Theodor laden ein ... Handpuppenführung für die Kleinen ab 4 Jahren. Anmeldung erforderlich unter 0211 - 892 19 03.

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Max Ernst und Du und ich - wir porträtieren uns gegenseitig mit Pastell und Kreide. Workshop für Enkelkinder ab 4 Jahren und Großeltern bis 99 Jahre. Anmeldung erforderlich bei kiR - kulturinfo Rheinland. € 12,-/6,-

15.00 bis 18.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Cleopatra in English: Drawn to Nature Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Kinder von 6 bis 10 Jahren im Rahmen der Ausstellung „Kleopatra. Die ewige Diva". Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 6,-

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Dem Strom auf der Spur Elektrotechnik für Kinder von 9 bis 12 Jahren. Workshop mit Experimenten. Infos und Anmeldung unter 0228 - 30 22 56. € 7,50

Familie 15.00 Uhr, Bürgerhaus Kalk: „Lustig Traurig Mutig Schaurig” Siehe Tagestipp! 15.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft: Fug und Janina In der Show für Kinder von 4 bis 99 steht der Mitmachfaktor im Mittelpunkt. Mal wird eine Geschichte erzählt, mal auch ein Lied vorgetragen, aber stets wird das Publikum mit eingebaut. € 5,-

15.00 Uhr, Kammeroper Köln: „Die kleine Zauberflöte” ist die berühmteste aller deutschen Opern. Die märchenhafte Handlung sowie die wunderbaren Melodien verzaubern seit jeher Kinder und Erwachsene. In der Inszenierung der Kammeroper Köln sind alle berühmten Arien in einer kindgerechten Zaubergeschichte zusammengefasst. Neue Dialoge mit viel Witz und Charme erzählen in verständlicher Weise eine unglaublich vielfältige Geschichte. Für Kinder ab 5 Jahren. € 13,-/9,18.00 Uhr, Halle Beuel, Alter Malersaal: „Die arabische Prinzessin” Ein Märchen wie aus Tausendundeiner Nacht: Prinzessin Amirah verliebt sich unsterblich in den armen Fischer Jamil. Für die Prinzessin steht fest: Er oder keiner soll es sein! Märchenoper von Juan Crisóstomo de Arriaga mit dem Kinder- und Jugendchor für die ganze Familie.

15.00 bis 17.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum: Leuchtende Zeichen-Henna-Malerei Führung mit anschließender Werkstatt für Kinder ab 5 Jahren. Heute: Henna-Malerei auf Pergament. Anmeldung erforderlich bei Globetrotter im Olivandenhof. Teilnahme kostenlos!

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Sternengucker Astronomie für Kinder von 6 bis

9.30 bis 11.45 Uhr, Familienbildungsstätte St. Augustin: Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt für Familien mit Kindern ab 2 Jahren. Anmeldung erforderlich. Kurs 2013-RG-256. Veranstaltungsort ist das Familienzentrum PänzHuus e.V., Siegburg. € 5,- (1 Erw. + 1 Kind)/Geschwister € 2,50


28 29 30

TERMINE

17.00 Uhr, Casamax Theater: „ins netz gegangen” siehe 27.9.2013

TAGESTIPP 28./29.9.2013

19.30 Uhr, Junges Theater Bonn im TelekomForum: „Die Chroniken von Narnia" Heute ist PREMIERE! Siehe Tagestipp!

LVR Industriemuseum Solingen: Filzen im Waschhaus Weegerhof Workshop für Kinder ab 10 Jahren. Anmeldung über kiR - kulturinfo Rheinland. € 8,- plus Material € 2,10.00 bis 15.00 Uhr, Zentralbibliothek Köln: Eigene Geschichten erzählen und performen Englischsprachiger Workshop mit Gcina Mhlophe, der bekanntesten Geschichtenerzählerin Afrikas für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren. Anmeldung unbedingt erforderlich unter kontakt@stbib-koeln.de. Eintritt frei!

10.00 bis 16.00 Uhr, Freies Bildungswerk Rheinland: Intuitives Bogenschießen siehe 8.9.2013

Narnia Junges Theater Bonn

10.00 bis 17.00 Uhr, FBS - Ev. Familienbildungsstätte: Fit für Kinderbetreuung und Babysitting

19.30 Uhr, Junges Theater Bonn im Telekom-Forum: „Die Chroniken von Narnia" England im Zweiten Weltkrieg. Die vier Geschwister Peter, Susan, Edmund und Lucy werden zum Schutz vor Luftangriffen außerhalb von London in einem alten Landsitz in Sicherheit gebracht. Dort entdeckt die neunjährige Lucy in einem Schrank den Zugang zu einem magisches Land: Narnia! Musical nach dem Roman von C.S. Lewis für Zuschauer ab 8 Jahren in der deutschsprachigen Aufführung des britischen Musicals mit Kindern und Jugendlichen des Nachwuchsensembels in den Hauptrollen. Heute ist PREMIERE!

10.00 bis 12.15 Uhr, FIB e.V. im studio Merheim: Inliner-Sicherheits- und Geschicklichkeitstraining für Eltern und Kinder, heute und morgen. Anmeldung erforderlich bei FiB e.V.

15.00 bis 17.00 Uhr, Familienbad De Bütt Hürth: Äktion in der Bütt Spielnachmittag für die ganze Familie.

10.00 bis 17.00 Uhr, Familienbildungsstätte St. Augustin: Abenteuer im Wald für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. Kurs 2013-RG-052. Veranstaltungsort ist der Campingplatz Eitorf-Bach. € 40,- (1 Erw. + 1 Kind)/Geschwister € 13,10.00 bis 17.00 Uhr, Familienbildungsstätte St. Augustin: Ein Abenteuertag mit Papa für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. Kurs 2013-RG249. Veranstaltungsort ist der Campingplatz EitorfBach. € 40,- (1 Erw. + 1 Kind)/Geschwister € 13,-

11.00 bis 14.00 Uhr, Kinderkulturwelt Troisdorf: Erntedank Schlemmergarten für Kinder von 5 bis 14 Jahren. Treffpunkt: Realschule Heimbachstraße. Anmeldung erforderlich. € 10,-/Kinder aus einkommensschwachen Familien frei!

14.00 bis 17.00 Uhr, Stadtwaldholz: Vom Stamm zum Möbel Kinder ab 8 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen sägen in der Werkstatt einen Baumstamm auf und sehen, was daraus alles entstehen kann. Anmeldung erforderlich unter werkstatt@stadtwaldholz.de. Eintritt frei!

14.00 bis 17.00 Uhr, Querwaldein Köln: Star Wood - May the forest be with you Für Kinder von 6 bis 12 Jahren mit ihren Eltern. Treffpunkt: Adenauer Weiher. Anmeldung erforderlich! € 14,je Kind

14.30 bis 17.45 Uhr, Familienbildungsstätte St. Augustin: Von Herbstlaub und Eisangeln für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. Kurs 2013-RG-260. Veranstaltungsort ist das Familienzentrum Wacholderweg, Sankt Augustin. € 5,- (1 Erw. + 1 Kind)/Geschwister € 1,50

21.00 Uhr, Bronx Rock Kletterhalle: Kletterfilmtour Reel Rock 8 Ein Filmabend, der den Sport in all seinen Facetten zeigt, eingebettet in fantastische Landschaftsbilder! Infos unter www.reel-rock.eu.

10.00 bis 13.00 Uhr, Väter in Köln e.V.: HerbstFest mit Mamas Diesmal ist das Vätercafe für die ganze Familie geöffnet. Ausdrücklich sind auch die Mütter eingeladen. Für Erwachsene gibt es Zwiebelkuchen und Federweißer. Die Kinder basteln mit Kastanien und bunten Blättern. Veranstaltungsort ist der Familienraum St. Anna, Schadowstraße, Ehrenfeld. Anmeldung unter koelner.vaeter@web.de. € 8,-/Familie

10.00 bis 11.30 Uhr, Kölner Geburtshaus Ehrenfeld: Geschwisterkurs Vorfreude auf die Ankunft des neuen Familienmitglieds wecken. Die werdende große Schwester/der werdende große Bruder lernt etwas über die neue Situation und die Bedürfnisse des Neugeborenen. Mit Geschwisterdiplom. Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. € 15,-

acts, spannender Schatzsuche, Kinderschminken und leckeren Würstchen von Grill und internationalem Buffet.

15.30 bis 19.00 Uhr, Lindner Hotel City Plaza Köln: Benimm Kids Benimmkurs für Kinder von 6 bis 13 Jahren. Infos unter 02233 - 69 14 84 und www. benimmkids.de. Anmeldung erforderlich! € 70,-/ 65,-

15.00 Uhr, Stadtbibliothek Siegburg: „Der Drache Schlapponassi” Ein turbulentes Kasperabenteuer, gespielt vom Puppentheater Putschenelle.

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Mowgli” siehe 14.9.2013

16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Cowboy Billy und das singende Pony” siehe 24.9.2013 16.00 Uhr, Metropol Theater: „Der gestiefelte Kater” Der Müllerssohn ist traurig: Sein Vater ist gestorben und alles was er erben soll, ist ein kleiner, verlauster Kater. Er beschließt, sich Handschuhe aus dem Kater fertigen zu lassen. Da spricht der Kater plötzlich zu dem Müllerssohn, dass er sich Stiefel wünscht. Der schlaue Kater bekommt die Stiefel und erfüllt dem armen Müllerssohn mit List und Witz die geheimsten Wünsche. Ein Märchen für Kinder ab 3 Jahren.

14.00 Uhr, Treff Heinzelmännchenbrunnen, Am Hof: Römer, Ritter & Co. siehe 15.9.2013

16.30 Uhr, Hänneschen Puppenspiele: „Die Böcherjeister” siehe 26.9.2013

12.00 bis 15.00 Uhr, Ev. Kita Wasserblecher Kinder im Ev. Gemeindezentrum Rath-Heumar, mit Cafeteria. Einlass für Schwangere ab 11.30 Uhr.

10.00 bis 12.00 Uhr, Stiftung KERAMION: Freies Töpfern siehe 15.9.2013 11.00 bis 12.00 Uhr, Museum Ludwig: Menschenbilder Sternstunden: Führung für Kinder ab 8 Jahren. Treffpunkt Museumskasse. Nur Eintritt.

11.00 bis 12.30 Uhr, Kunstmuseum Bonn: Monsterbacke Bildhauerei: Kinderatelier am Sonntag für Kinder ab 6 Jahren. € 3,-

14.00 bis 16.00 Uhr, Museum Schnütgen: Die Lilie des Feldes, Nägli und Rosen MuseumKinderZeit: Sticken für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung beim Museumsdienst. € 9,- plus Material € 2,-

kunft - Workshop mit Experimenten für Kinder von 9 bis 12 Jahren. Infos und Anmeldung unter 0228 30 22 56. € 7,50

15.00 bis 17.00 Uhr, Max-Ernst-Museum: Offene Kinderwerkstatt siehe 1.9.2013 15.00 Uhr, Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Schätze aus der Sammlung des Bilderbuchmuseums Familienführung durch die Ausstellung mit Mitmachprogramm. Nur Eintritt!

15.00 bis 18.00 Uhr, Kunst- und Ausstellungshalle der BRD: Kleopatra sein: Street Art Portrait Ausstellungsrundgang mit anschließendem praktischen Arbeiten für Familien im Rahmen der Ausstellung „Kleopatra. Die ewige Diva“. Anmeldung erforderlich unter kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de. € 15,-

15.00 bis 17.00 Uhr, LVR Landesmuseum Bonn: Handgemacht Führung mit Workshop für Kinder ab 8 Jahren. Infos und Anmeldung über kiR - kulturinfo Rheinland. € 6,-

15.30 Uhr, Schloss Augustusburg: Die Jagd nach dem verlorenen Schatz Eine abenteuerliche Schatzsuche quer durch den Schlosspark für schlaue Spürnasen ab 6 Jahren und ihre Eltern oder Großeltern. Anmeldung erforderlich unter 02232 440 00. Familien € 15,-

Familie 15.00 Uhr, Bürgerzentrum Engelshof: „Lustig Traurig Mutig Schaurig” Siehe Tagestipp 54!

14.00 Uhr, Start: Kreuzblume/Domplatte: (R)Unter-Welt Geheimnisvolle Orte unter der Erde ... Kinderführung in den Tiefen Kölns. stattreisen köln e.V. € 6,-/4,-

15.00 Uhr, Kammeroper Köln: „Die kleine Zauberflöte” siehe 28.9.2013

14.30 Uhr, DOMFORUM: Von Dombaumeistern, Zirkeln und Wölfen Domführung für Pänz. € 7,-/5,-

16.00 Uhr, Philharmonie: Familiensache Die

13.00 Uhr, Allerweltshaus Ehrenfeld: Stimmen Afrikas Gcina Mhlophe ist Afrikas bekannteste

18.00 Uhr, Halle Beuel, Alter Malersaal: „Die arabische Prinzessin” siehe 28.9.2013

/Familien € 14,-

Geschichtenerzählerin, Musikerin, Schauspielerin und die wohl prominenteste Künstlerin Südafrikas. Performance und Gespräch mit dem Kölner Jugendbuchautor und Südafrikakenner David Fermer. € 5,-/3,-

erste Konzerthälfte erleben die Eltern allein im Konzertsaal, während sich die großen Kinder kreativ auf den gemeinsamen Besuch der zweiten Konzerthälfte vorbereiten. Die ganz Kleinen werden während des gesamten Konzertes betreut. € 19,-/5,-

20.00 Uhr, Bonner Marktplatz: „Fidelio” Public Viewing. Das Vorprogramm beginnt um 17 Uhr mit vielen Gästen und Informationen rund um das Beethovenfest Bonn.

15.00 Uhr, Jurte Wilfriede, Hof Breunsbach: Märchensonntag siehe 1.9.2013

16.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Das hässliche Entlein” „Ich bin auch wer, ich kann auch was!" macht sich das hässliche Entlein singend Mut. Für Kinder ab 5 Jahren. Vormittagsvorstellungen nur mit Voranmeldung. € 9,-/6,-

mit Cafeteria.

29 Sonntag

11.00, 15.00 oder 17.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer Stadtmusikanten” siehe 1.9.2013 14.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche Entlein” siehe 7.9.2013

Kinderflohmärkte 10.00 bis 13.30 Uhr, Mehrzweckhalle Mülle koven der Elterninitiative Kleinen Strolche e.V. 10.00 Uhr, Krewelshof Lohmar/Rösrath 10.00 bis 13.00 Uhr, Kita Rondorfer Hauptstraße mit Cafeteria. 11.00 bis 15.00 Uhr, Tante Astrid mit Cafeteria. 11.00 bis 14.00 Uhr, Gemeindehaus Thomas kirche, Agnesviertel mit Cafeteria. 11.00 bis 13.00 Uhr, Pfarrheim St. Pankratius Odenthal des Caritas Familienzentrums Odenthal

15.00 bis 16.30 Uhr, Deutsches Museum Bonn: Sonne tanken Mit alternativen Energien in die Zu-

14.00 bis 18.00 Uhr, Kita Cheeky Bambini: Eröffnungsfeier und Tag der offenen Tür mit Musik-

10.00 bis 18.00 Uhr, Rautenstrauch-JoestMuseum, Forum VHS: ökoRAUSCH 2013 Festival für Design und Nachhaltigkeit möchte bis 6. Oktober seine BesucherInnen für Design, Kunst und Nachhaltigkeit begeistern. Es bietet spannende Workshops, inspirierende Vorträge und weitere interessante Formate, die Lust am Mitmachen und Querdenken wecken. Eintritt frei, einzelne Programmpunkte sind kostenpflichtig. Infos unter www.oekoRAUSCH.de

Fortbildung für Jugendliche ab 14 Jahren. Bitte anmelden. € 22,-

56

9.00 Uhr, Kölner Zoo: Kölner Zootag Wie funktio11.00 bis 17.00 Uhr, Bauspielplatz Friedenspark: Trödel unterm Adler mit Auftritten von Kleinkünstlern und Kinderschminkstand.

11.00 bis 18.00 Uhr, Krieger’s Gärtnerhof: Meroder Kürbismarkt siehe 28.9.2013

niert ein Zoo? Was ist ein EEP? Wie füttert man einen Ameisenbär? Heute gibt es spannende Einblicke in den Tierpflegeralltag und das Zoomanagement. Nur Zooeintritt!

11.00 Uhr, Flora: Mit Kindern gärtnern im Herbst Kindererlebnis für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Treff-


57

Veranstalter auf Seite 58

punkt Tropischer Hof - Eingangsbereich Tropenhaus. Anmeldung erforderlich unter 0221 - 56 08 90. € 5,-

11.00 bis 17.00 Uhr, NaturGut Ophoven: Burgfest mit Trödelallerlei Eine bunte Vielfalt an Verkaufs- und Aktionsständen werden für eine mittelalterliche Atmosphäre sorgen. Edelfräulein und Knappen können sich heute in mittelalterlicher Kurzweil und Mutproben üben.

12.00 Uhr, Mobile Kräuterschule: Kräuterwandern in der Eifel Treffen am Bahnhof Nettersheim in der Eifel. Anmeldung erforderlich.

14.30 bis 16.45 Uhr, Familienbildungsstätte St. Augustin: Von Tierweitsprung und Eidechsenfangen für Kinder ab 5 Jahren. Anmeldung erforderlich. Kurs 2013-RG-251. Veranstaltungsort ist das Naturparkhaus auf der Margaretenhöhe. € 10,(1 Erw. + 1 Kind)/Geschwister € 3,-

15.00 Uhr, Donnerwetter.de-Wetterpark Weißer Stein: Winter Der Klimawandel soll dafür sorgen, dass es immer wärmer wird. Nach vielen milden und schneearmen Jahren, waren die vergangenen Winter vergleichsweise kalt und brachten viel Schnee. Wie passt das zusammen? € 7,-/5,-

11.00 Uhr, Kinderheim Brück: „Kasperle & das Zauberrätsel” Das Theater Papiermond spielt für Kinder ab 3 Jahren. € 5,-

11.00 oder 17.00 Uhr, Theater im Hof: „Die Bremer Stadtmusikanten” siehe 1.9.2013 11.00 Uhr, Horizont Theater: „Die kleine Eidechse” Auf einer griechischen Insel verirrt sich eine kleine Eidechse in einen Transporter. Paco findet sich nach einer langen Reise voller neuer Eindrücke in einem Kölner Wohnzimmer wieder. Ein Stück für Kinder ab 2 Jahren. € 6,-

KÄNGURU 09 I 13

ßender Löwe Karriere im Zirkus macht, erzählt das Theater Punkt in einer Fassung für Figuren und afrikanische Trommeln für Kinder ab 5 Jahren. € 8,-/6,-

16.00 Uhr, Freies Werkstatt Theater: „Nulli und Priesemut” Der Hase Nulli und der Frosch Priesemut sind die dicksten Freunde, nur haben sie noch nie die Lieblingsspeise des anderen probiert. Das Theater Blickwechsel erzählt die Geschichte über Freundschaft und einen gemeinsamen Speiseplan für Kinder ab 4 Jahren. € 8,-/6,-

16.30 Uhr, BÜZE Ehrenfeld: „Kasperle & das Zauberrätsel” Das Theater Papiermond spielt für Kinder ab 3 Jahren. € 5,-

12.00 bis 17.00 Uhr, BayKomm Leverkusen: Hunde-Aktionstag im BayKomm Von Crossdogging bis zur Ersten Hilfe: Einen ganzen Nachmittag lang dreht sich im und vor dem BayKomm alles um Hunde. Kostenfreie Tickets unter www.baykomm.bayer.de

10.00 bis 17.00 Uhr, Forschungszentrum Jülich: Tag der Neugier Besucher erwartet ein vielseitiges Programm und ungewöhnliche Einblicke in die Arbeit der Wissenschaft. Unter dem Motto „Zukunftscampus" stellt das Forschungszentrum seine Aktivitäten, Projekte und Initiativen für eine nachhaltige Entwicklung vor. Besonders Familien mit Kindern sind herzlich willkommen. Infos unter www.tagderneugier.de

10.00 bis 10.30 Uhr, Kalker Kapelle: Kinderkirche Köln-Kalk Thema heute „Vom Korn zum Brot”. Familien mit Kindern von 1 bis 9 Jahren sind herzlich willkommen. Im Anschluss findet ein kostenloses Familienfrühstück statt.

14.00 Uhr, Horizont Theater: „Die Müllmaus” Das hat man nun davon, dass man sich am Tage gezeigt hat. Jede vernünftige Maus weiß doch, dass der Mond am Himmel stehen muss, ehe man sein Versteck verlassen kann! Aber ach, die Kekse rochen doch so lecker! Und das Ende vom Lied? Für Kinder ab 3 Jahren. € 6,-

14.30 Uhr, Hänneschen Puppenspiele: „Die Böcherjeister” siehe 26.9.2013 14.30 Uhr, Bürgerhaus Bergischer Löwe: „Oh, wie schön ist Panama” Das Theater Poetenpack spielt nach der Erzählung von Janosch für Kinder ab 4 Jahren. 15.00 Uhr, Bühne der Kulturen: „Fridolino in Köln" siehe 22.9.2013 15.00 Uhr, Cassiopeia Bühne: „Das hässliche Entlein” siehe 28.9.2013 15.00 Uhr, Casamax Theater: „Das Suhemi” Das Suhemi ist ein Wesen, das hauptberuflich frei ist und tun kann, was sein Herz begehrt. Aber wann sind wir frei? Und ist Freiheit tatsächlich das zu tun, was das Herz begehrt? Müssen wir für unsere Freiheit kämpfen? Das Suhemi weiß es. Für Kinder ab 6 Jahren. Vormittagsvorstellungen nur nach Vorbestellung. € 7,-/6,15.00 Uhr, Theater im Hof: „Schneewittchen”

11.00 bis 18.00 Uhr, Ehrenburg: Lebendige Burg Historische Spiele, altes Handwerk und abenteuerliches Burgleben für die ganze Familie. Heute zeigt der Baumeister Hartmann sein Handwerk.

14.00 oder 16.00 Uhr, Kulturdeck am Aachener Weiher: Circus Benito Open Air siehe 1.9.2013 16.00 Uhr, ZAK - Zirkus- und Artistikzentrum Köln: Zirkus Wibbelstetz „ZODIAK" mit seinem 2013er Programm nimmt der Kinder- und Jugendzirkus euch mit auf eine Reise durch die geheimnisvolle Welt der Sterne und Tierkreiszeichen. Staunt, wie euch von den jungen Artistinnen und Artisten in der Manege mit Akrobatik, Balance, Jonglage und Luftakrobatik ein Blick in einen Kosmos voller Mythen und Prophezeiungen geboten wird – liegt es wirklich an den Sternen? € 8,-/ 6,-

30 Montag 20.00 Uhr, FamilienForum Südstadt: Grenzen spüren - Grenzen setzen - Grenzen vertreten Anmeldung erforderlich. € 6,-

siehe 1.9.2013

15.00 Uhr, Junges Theater Bonn im TelekomForum: „Die Chroniken von Narnia" siehe

20.00 Uhr, BÜZE Ehrenfeld: PapaPower - die Vätergruppe siehe 16.9.2013

28.9.2013. Heute findet eine weitere PREMIERE statt!

20.00 Uhr, Kath. Bildungswerk: Mit Liebe und Konsequenz - achtsam und klar erziehen Veran-

15.00 Uhr, Capitol Theater Kerpen: „Der kleine König" Morgen kommt die kleine Prinzessin. Was

staltungsort ist die Kita St. Bruno I, Ölbergstr. 70, 50939 Köln. Infos unter 0221 - 261 12 17.

soll der kleine König bloß mit seiner Cousine anstellen? Eine poetische und humorvolle Inszenierung der Niekamp-Theater-Company ab 3 Jahren und für die ganze Familie. € 5,-

15.00 Uhr, Die Wohngemeinschaft: „Kasperle baut einen Roboter” Ein lustiges Puppentheaterstück zum Mitmachen, für Kinder von 3 bis 8 Jahren, mit einem tanzenden Roboter und einem Kasperle, der viel Hilfe braucht. Karten nur online über diewohngemeinschaft.net. € 5,-

10.00 Uhr, Bühne der Kulturen: „Fridolino in Köln" siehe 22.9.2013 10.00 Uhr, Theater Marabu: „Bremer Stadtmusikanten ” Das Grimmsche Märchen von den Bremer

16.00 Uhr, Horizont Theater: „Das hässliche Entlein” siehe 7.9.2013

Stadtmusikanten wird in dieser Inszenierung zum humorvollen Spiel mit drängenden Fragen der Gegenwart nach Wert und Würde von Mensch und Tier jenseits der Arbeit für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene. Vormittags bitte anmelden. € 8,-/6,-

16.00 Uhr, Walzwerk Pulheim: „Die Bremer Stadtmusikanten” Das Figurentheater Sack un’ Pack

10.00 Uhr, Brotfabrik Bonn: „Leo Löwe Superstar” siehe 29.9.2013

spielt für alle Tierfreunde ab 4 Jahren. Bitte reservieren! € 6,-/5,-

10.30 Uhr, Casamax Theater: „Das Suhemi”

16.00 Uhr, Metropol Theater: „Der gestiefelte Kater” siehe 28.9.2013

14.00 oder 17.00 Uhr, Vulkanpark Eifel/Infozentrum Plaidt/Saffig: „Kasperle & das Zauber rätsel” Kasperletheater vom Theater Papiermond

16.00 Uhr, Brotfabrik Bonn: „Leo Löwe Superstar” Wie ein Löwe in Afrika den Großwildjäger vertreibt, ihm das Gewehr abnimmt und als erster freipfotig schie-

siehe 29.9.2013

für Kinder ab 3 Jahren. Anmeldung und Vorverkauf unter 0261 - 133 94 73. € 6,-


veranstaltungsorte

Aikido-Schule Bodo Rödel Lichtstr. 38 50825 Köln 0221 – 546 13 13

Brückenkopf-Park Jülich Rurauenstr. 11 52428 Jülich 02461 – 97 95-0

Cassius Forum Bonn Irmintrudisstr. 1 53111 Bonn 0228 – 63 94 75

Albert-SchweitzerGrundschule Weiden Breslauer Str. 11 50858 Köln

Brühler Schlosskonzerte 02232 – 94 18 84

Elterninitiative Kinderparadies, Poll Müllergasse 21, 51105 Köln FBS – Ev. Familienbildungsstätte Clarenhofgrundschule Erlebnisbauernhof Kartäuserwall 24b Schulstr. 2 Gertrudenhof 50678 Köln 50859 Köln Weiden Lortzingstr. 160 0221 – 47 44 55-0 50354 Hürth colonia prima FiB e.V. 02233 – 728 16 0221 – 310 33 85 Brück Ev. Gemeindehaus Olpener Str. 978 COMEDIA Theater Brauweiler 51109 Köln Vondelstr. 4-8 Friedhofsweg 4 02204 – 40 44 50 50677 Köln 50259 Pulheim im Leskanpark, Haus 31 0221 – 888 77 333 Waltherstr. 49-51 Ev. Gemeindezentren DASA – Dortmund 51069 Köln Friedenskirche Urbach Friedrich-Henkel-Weg 1-25 02204 – 40 44 50 Friedensstr./Ecke 44149 Dortmund im studio Merheim Mühlenweg 0231 – 90 71-26 45 Madausstr. 1a 51145 Porz 51109 Köln Pesch Der Kölner Bio-Bauer 02204 – 40 44 50 Montessoristr. 15 Poll-Vingster-Str. 215 50767 Köln 51105 Köln Finkens Garten 0221 – 590 42 81 0221 – 83 85 37 Friedrich-Ebert-Str. 49 Zollstock 50996 Köln Deutsch-franz. Kita Brenigerstraße 0221 – 285 73 64 „Les Petits Malins” 50969 Köln Gottesweg 72-76 Flora Zum Heilsbrunnen 50969 Köln Am Botanischen Garten Im Kleefeld 23 0221 – 368 56 08 50735 Köln 51467 Berg. Gladbach0221 – 28 35 50 Hebborn Deutsches Museum Bonn Forschungszentrum Ev. Kirche Rösrath Ahrstr. 45, 53175 Bonn Jülich Hauptstr. 16 0228 – 302-255 Wilhelm-Johnen-Straße 51503 Rösrath 52428 Jülich Deutsches Zentrum für Ev. Kirchengemeinde Luft- und Raumfahrt Forum Freies Theater – Köln-Nippes Linder Höhe FFT Juta Siebachstr. 85 51147 Köln-Porz Kasernenstr. 6 50733 Köln 40213 Düsseldorf Die Grüne Spielstadt Ev. Kitas 0211 – 87 67 87-18 Bonn Thomaskirche Im Dransdorfer Feld Forum Leverkusen Lentstr. 3, 50668 Köln 53121 Bonn-Dransdorf Am Büchelter Hof 9 Von-Diergardt-Straße 0228 – 969 52 64 51373 Leverkusen Von-Diergardt-Str. 7a 0214 – 406 41 41 51375 Leverkusen Die Wohngemeinschaft Wasserblecher Kinder Richard-Wagner-Str. 39 Forum Vogelsang Im Wasserblech 1b 50674 Köln 53937 Schleiden 51107 Köln 0221 – 27 16 23 66 02444 – 915 79-0 0221 – 890 46 16

Allerweltshaus Ehrenfeld Körnerstr. 77-79 50823 Köln 0221 – 261 86 38 Apfelbäumchen Löwenich Brauweiler Str. 12 50859 Köln Archäologische Zone/ Praetorium Kleine Budengasse 2 50667 Köln 0221 – 221-223 94 Arp Museum Hans-Arp-Allee 1 53424 Remagen 02228 – 94 25 12 Auferstehungskirche Bocklemünd Görlinger Zentrum 39 50829 Köln Bauspielplatz Friedenspark Hans-Abraham-OchsWeg 1 50678 Köln 0221 – 37 47 42 BayKomm Leverkusen Kaiser-Wilhelm-Allee 1b 51373 Leverkusen 0214 – 305 01 00 Beethoven-Haus Bonngasse 24-26 53111 Bonn 0228 – 981 75-0 Beethovenfest Bonn Kurt-Schumacher-Str. 3 53113 Bonn 0228 – 20 10 30 Begegnung mit Pferden 02224 – 825 02 63 Benimm Kids 02233 – 69 14 84 Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt” 53940 Hellenthal 02448 – 91 11 40 Bilderbuchmuseum Burg Wissem Burgallee 53840 Troisdorf 02241 – 88 41-11/-17 Britt Bürgel Krefelder Wall 20 50670 Köln 0221 – 278 31 11 Bronx Rock Kletterhalle Vorgebirgsstr. 5 50389 Wesseling Brotfabrik Bonn Kreuzstr. 16 53225 Bonn-Beuel 0228 – 421 31-0

Bühne der Kulturen Platenstr. 32 50825 Köln 0221 – 955 95 10 BUND Kreisgruppe Köln Melchiorstr. 3 50670 Köln Burg Satzvey An der Burg 3 53894 Mechernich 02256 – 95 83 11 Bürgerhäuser u. -zentren Bergischer Löwe Konrad-Adenauer-Platz 51465 Bergisch Gladbach 02202 – 389 99 Kalk Kalk-Mülheimer Str. 58 51103 Köln 0221 – 987 60 20 Stollwerck Dreikönigenstr. 23 50678 Köln 0221 – 99 11 08-0 Chorweiler Pariser Platz 1 50765 Köln 0221 – 221-963 79 Engelshof Oberstr. 96 51149 Köln 02203 – 152 16 Nippes/Altenberger Hof Mauenheimer Str. 92 u. Turmstr. 3-5 50733 Köln 0221 – 97 65 87-0 BÜZE Ehrenfeld Venloer Str. 429 50825 Köln 0221 – 54 21 11 Café Kleks Irmgardstr. 19 50969 Köln-Zollstock 0221 – 16 85 75 50 Café St. Mocca Am Rosengarten 2 50827 Köln-Bickendorf 0221 – 16 91 90 20 Capitol Theater Kerpen Kölner Str. 24 50171 Kerpen 02237 – 979 98 40 Carl Duisberg Centren Hansaring 49-51 50670 Köln 0221 – 16 26-277 Cars for Kids 0177 – 258 25 89 Casamax Theater Berrenrather Str. 177 50937 Köln 0221 – 44 76 61 Cassiopeia Bühne Bergisch Gladbacher Str. 499-501 51067 Köln 0221 – 937 87 87

Chempark Leverkusen Tor 11 51368 Leverkusen 0214 – 306 28 27

EICHI Kinder- und Jugendzentrum Höninger Weg 381 50969 Köln 0221 – 36 33 16

die ZIRKUSfabrik Kulturarena Bergisch Gladbacher Str. 1007a 51069 Köln 0221 – 47 18 92 51

Evangelisches Krankenhaus Weyertal Weyertal 76 50931 Köln 0221 – 479 22 99

Dinger’s Gartencenter Goldammerweg 361 50829 Köln 0221 – 95 84 73-0

Familienbad De Bütt Hürth Sudetenstr. 91 50354 Hürth 02233 – 750 00

DOMFORUM Domkloster 3, 50667 Köln 0221 – 92 58 47-20 Donnerwetter.de – Wetterpark Weißer Stein Am Weißer Stein 29 53940 HellenthalUdenbreth Duftmuseum im Farinahaus Obenmarspforten 21 50667 Köln 0221 – 399 89 94 Ehrenburg 56332 Brodenbach 02605 – 30 77

hier geht‘s lang! www.kaenguru-online.de

Familienbildungsstätten Euskirchen Herz-Jesu-Vorplatz 5 53879 Euskirchen 02251 – 957 11-20 St. Augustin Bonner Str. 68a 53757 St. Augustin 02241 – 34 18 38 FamilienForen Agnesviertel Weißenburgstr. 14 50670 Köln 0221 – 775 34 60 Südstadt Arnold-von-Siegen-Str. 7 50678 Köln 0221 – 93 18 40-0 Vogelsang Rotkehlchenweg 49 50829 Köln 0221 – 958 59 60 Familienzentren „Haus für Kinder” Vochem Merseburgerstr. 1 50321 Brühl

kleine pänz, Nippes Am Ausbesserungswerk 40 50733 Köln 0221 – 94 65 01 45 Maria im Walde Kaiser-Karl-Ring 10 53111 Bonn

Frauenmuseum Bonn Im Krausfeld 10 53111 Bonn 0228 – 69 13 44 Freie Waldorfschule St. Augustin Graf-Zeppelin-Str. 7 53757 St. Augustin Freies Bildungswerk Rheinland Loreleystr. 3-5 50937 Köln 0221 – 941 49 30 Freies Werkstatt Theater Zugweg 10, 50677 Köln 0221 – 32 78 17 Freilicht-WanderTheater Alfter Am Rathaus 7 53347 Alfter Freilichtbühne Zons 41541 Dormagen-Zons 02133 – 422 74 Fröbel Kita Flinke Forscher Efferen Berrenratherstr. 355 50354 Hürth Gemeindesaal ChristKönig, Longerich Altonaer Str. 65 50739 Köln

Geschwister-Scholl-GGS Efferen Im Wiesengrund 30 50354 Hürth GGS Nußbaumer Straße Neu-Ehrenfeld Nußbaumer Str. 254 50825 Köln GGS Poller Hauptstraße Poller Hauptstr. 61-65 51105 Köln Glasmuseum Rheinbach Himmeroder Wall 6 53359 Rheinbach 02226 – 91 75 01 Gürzenich-Orchester Köln 0221 – 221-224 37 Gut Leidenhausen Grengeler Mauspfad 51147 Köln 02203 – 399 87 Habitat for Humanity Deutschland Auf dem Berlich 30 50667 Köln Halle Beuel Siegburger Str. 42 53229 Bonn-Beuel

58

Industrie- und Handelskammer (IHK) Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln 0221 – 16 40-0 Inside Cologne 0221 – 52 19 77 Institut Dellanima St. Antonius-Str. 10 51427 Bergisch Gladbach 02204 – 481 70 96 Jack in the Box e.V. Vogelsanger Str. 231 50825 Köln 0221 – 46 00 77 13 Jever Skihalle Neuss An der Skihalle 1 41472 Neuss 0180 – 500 56 65 Juco e.V. Am Helpert 36 53177 Bonn-Muffendorf 0228 – 32 25 06 Jugendkunstschule Köln Hamburger Str. 17 50668 Köln 0221 – 13 24 41

Halle Tor2 Girlitzweg 30 50829 Köln

junges literaturhaus Schönhauser Str. 8 50968 Köln 0221 – 995 55 80

Handwerkskammer zu Köln Heumarkt 12 50667 Köln 0221 – 20 22-0

Junges Theater Bonn Hermannstr. 50 53225 Bonn-Beuel 0228 – 46 36 72

Hänneschen Puppenspiele Eisenmarkt 2-4 50667 Köln 0221 – 258 12 01

JuniorMuseum im Rautenstrauch-JoestMuseum Cäcilienstr. 29-33 50667 Köln 0221 – 221-313 56

Hauptschule Hennef Wehrstr. 80 53773 Hennef Hauptschule Kendenich Steinackerstr. 6 50354 Hürth Haus Bollheim Bollheimer Straße 53909 Zülpich-Oberelvenich 02252 – 95 03 20 Haus der Familie e.V. Reiherstr. 21 50997 Köln 02233 – 201 05 16 Haus der Geschichte Willy-Brandt-Allee 14 53113 Bonn 0228 – 91 65-0 Haus Schlesien Dollendorfer Str. 412 53639 KönigswinterHeisterbacherrott 02244 – 886-0 Hausdorff Center for Mathematics Endenicher Allee 62 53115 Bonn 0228 – 736 22 32 Helikon-Events 0221 – 94 69 66 16 Hexenkessel Alfter Staffelsgasse 43 53347 Alfter 0228 – 54 89 89 20

Horizont Theater Thürmchenswall 25 Gemeindezentrum Matt- 50668 Köln 0221 – 13 16 04 häuskirche Lindenthal Herbert-Lewin-Str. 2 50931 Köln

Jurte Wilfriede, Hof Breunsbach Fuchsweg 11, 53797 Lohmar 02206 – 78 83 Kalker Kapelle Kapellenstr. 5 51103 Köln Kammeroper Köln Friedrich-Ebert-Str. 4 50996 Köln 0221 – 24 36 12 Kath. Bildungswerk 0221 – 92 58 47-50 Kath. Kirchengemeinde – Brunosaal Klettenberggürtel 65 50939 Köln-Sülz Kath. Pfarrzentrum St. Kosmas & Damian Pulheim Hackenbroicher Str. 7 50259 Pulheim Käthe Kollwitz Museum Köln Neumarkt 18-24 50667 Köln 0221 – 227 21 70 KGS Laurentiusschule Lessenich Meßdorfer Str. 340 53123 Bonn Odenthal-Eikamp Schallemicher Str. 13 51519 Odenthal Rösrath Sandweg 18 51503 Rösrath Kinderheim Brück Brücker Mauspfad 646 51109 Köln


59

veranstaltungsorte

Kigas St. Joseph Dellbrück Thurner Str. 10 51069 Köln „Mach mit” Sinnersdorf Peter-Wolff-Str. 17 50259 Pulheim Nibelungenstraße Nibelungenstr. 50b 50739 Köln Spatzennest Lindlar Ahrweg 3 51789 Lindlar St. Maria am Brunnen Hürth Hermülheimer Str. 253 50354 Hürth 02233 – 748 03 Kinder- und Jugendzentrum Weiß Georgstr. 2, 50999 Köln 02236 – 667 95 Kinderkulturwelt Troisdorf Klevstr. 31 53840 Troisdorf 02241 – 259 11 11 Kinderoper Köln im Alten Pfandhaus Kartäuserwall 20 50678 Köln 0221 – 221-284 00 Kinderwald Pulheim Rheidter Weg 50259 Stommeln 02238 – 47 09 13 kiR – kulturinfo Rheinland 02234 – 992 15 55 Kirchengem. St. Franziskus Bilderstöckchen An St. Franziskus 2 50739 Köln Kitas Cheeky Bambini Vogelsanger Str. 193 50825 Köln Düsseldorfer Straße Düsseldorfer Str. 40 51063 Köln Hand-in-Hand Pulheim Von-BodelschwinghStr. 25 50259 Pulheim Rondorfer Hauptstraße Rondorfer Hauptstr. 100 50997 Köln St. Ansgar Ehrenfeld Ansgarstr. 10 50825 Köln St. Audomar Frechen Alte Str. 13, 50226 Frechen St. Christophorus Allensteiner Str. 5a 50735 Köln-Niehl St. Marien Weiden Goethestr. 31, 50859 Köln Brunnenkinder Bickendorf Venloer Str. 725a 50827 Köln Kletterwald Hennef Sövener Str. 60 53773 Hennef 02622 – 986 92 60 Sayn Im Brexbachtal 56170 Bendorf/Sayn 02622 – 986 92 60 Kloster Knechtsteden 41540 Dormagen 02133 – 21 09 92 KÖB Im Alten Rathaus Brauweiler Konr.-Adenauer-Platz 2 50259 Pulheim 02234 – 200 49 71

KÄNGURU 09 I 13

Kölner Eifelverein e.V. 0221 – 62 70 76 Kölner Geburtshaus Ehrenfeld Overbeckstr. 7 50823 Köln 0221 – 72 44 48 Kölner Jugendpark Sachsenbergstraße 51063 Köln 0221 – 81 11 98 Kölner Künstler Theater Stammstr. 8, 50823 Köln 0221 – 510 76 86 Kölner Sockenkonzerte 0221 – 823 14 05 Kölner Zoo Riehler Str. 173 50735 Köln 0221 – 77 85-0 Nebeneingang Riehler Gürtel 50735 Köln Kölnisches Stadtmuseum Zeughausstr. 1-3 50667 Köln 0221 – 221-257 89 KölnKitas Sieversstraße Sieversstr. 19, 51103 Köln Kontaktstelle Kindertagespflege Köln Hansaring 82 50670 Köln 0221 – 91 39 27-0 Kreismuseum Zons Schloßstr. 1 41541 Dormagen-Zons 02133 – 530 20 Krewelshof Lohmar An der Burg Sülz 53797 Lohmar 02205 – 89 77 06 Krieger’s Gärtnerhof Schlossstr. 2 52379 Langerwehe 02423 – 15 30 Kulturdeck am Aachener Weiher Richard-Wagner-Straße 50674 Köln Kunst- und Ausstellungshalle der BRD Friedrich-Ebert-Allee 4 53113 Bonn 0228 – 917 12 92 Kunstmuseum Bonn Friedrich-Ebert-Allee 2 53113 Bonn 0228 – 77 62 60 Luftsportclub Bayer Leverkusen/Flugplatz Kurtekotten Knochenbergsweg 51373 Leverkusen 0214 – 83 32-22 LVR Archäologischer Park Xanten Am Rheintor 46509 Xanten 02801 – 988-92 13 LVR Bergisches Freilichtmuseum Lindlar Schloss Heiligenhoven 51789 Lindlar 02266 – 90 10-0 LVR Freilichtmuseum Kommern Auf dem Kahlenbusch 53894 MechernichKommern 02443 – 61 76

LVR Industriemuseen Alte Dombach Kürtener Str./Alte Dombach 1 51465 Bergisch Gladbach 02234 – 992 15 55 Engelskirchen Engelsplatz 2 51766 Engelskirchen 02234 – 992 15 55 Euskirchen Carl-Koenen-Straße 53881 Euskirchen 02234 – 992 15 55 Solingen Merscheider Str. 289-297 42699 Solingen 02234 – 992 15 55 LVR Landesmuseum Bonn Colmantstr. 14-16 53115 Bonn 0228 – 20 70-0 Malraum Nippes Niehler Str. 86 50733 Köln Mathilde-von-MevissenGrundschule Gellertstr. 4-6 50733 Köln Max-Ernst-Museum Comesstr. 42 50321 Brühl 02232 – 57 93-117 Mayersche Buchhandlungen Nippes Neusser Str. 226 50733 Köln Troisdorf Kölner Str. 13 53840 Troisdorf mehrSprache e.V. Neuenhöfer Allee 125 50935 Köln 0221 – 43 73 39 Mehrzweckhalle Müllekoven Lambertusstraße 53844 Troisdorf Messe Düsseldorf Messeplatz 40474 Düsseldorf 0211 – 45 60 01 Metropol Theater Eifelstr. 33 50677 Köln 0221 – 32 17 92 Metropolis Ebertplatz 19 50668 Köln 0221 – 72 24 36 minibib der Stadtbücherei Köln Stadtgarten/Eingang Spichernstraße 50672 Köln Mobile Kräuterschule 02447 – 917 26 22 Montessori Grundschule Ossendorf Am Pistorhof 11 50827 Köln Montessori Kinderhaus St. Nikolaus Dürscheid Kirchberg 4a 51515 Kürten Mountainbikegruppe Köln-Bonn 02685 – 98 81 03 Museum für Angewandte Kunst An der Rechtschule 50677 Köln 0221 – 221-267 35

Museum Koenig Adenauer Allee 160 53113 Bonn 0228 – 91 22-227 (Di-Do 14-16 Uhr) Museum Ludwig Bischofsgartenstr. 1 50667 Köln 0221 – 221-261 65 Museum Schnütgen Cäcilienstr. 29-33 50667 Köln 0221 – 221-223 10 Museumsdienst Köln 0221 – 221-247 64 Nachbarschaftshaus Neu-Ehrenfeld Ansgarstr. 5, 50825 Köln 0221 – 16 85 74 59 Naturbühne Ratingen Zum blauen See 20 40878 Ratingen 01805 – 30 04 11 NaturGut Ophoven Talstr. 4, 51379 Leverkusen 02171 – 734 99-0 Naturparkzentrum im Himmeroder Hof Himmeroder Wall 6 53359 Rheinbach 02226 – 23 43 Naturschule Aggerbogen Aueler Hof 53797 Lohmar-Wahlscheid Naturzentrum Eifel Urftstr. 2-4 53947 Nettersheim 02486 – 12 46 Neanderthal Museum Talstr. 300 40822 Mettmann 02104 – 97 97 15 Neuland Park Leverkusen Nobelstr. 91 51373 Leverkusen NS-Dokumentationszentrum (EL-DE-Haus) Appellhofplatz 23-25 50667 Köln 0221 – 221-263 32 Oberlandesgericht Köln Reichensbergerplatz 50670 Köln 0221 – 77 11-0 Oper Bonn Am Boeselagerhof 1 53111 Bonn 0228 – 77 80 00 Orangerie Theater im Volksgarten Volksgartenstr. 25 50677 Köln 0221 – 952 27 08 Pantheon Bundeskanzlerplatz 2-10 53113 Bonn 0228 – 21 25 21 Pfarrheime St. Bruder-Klaus Bruder-Klaus-Platz 1 51063 Köln St. Elisabeth Bonn Bernard-Custodis-Str. 2 53113 Bonn St. Martin Bad Honnef Martinsweg 8 53604 Bad HonnefSelhof St. Pankratius Dorfstraße 51519 Odenthal

Pfarrsäle Erlöserkirche Rath Erlöserkirchstr. 8 51107 Köln St. Barbara Ehrenfeld Ansgarstr. 3 50825 Köln St. Marien Kalk Kapellenstr. 5 51103 Köln Pfarrzentren St. Hubertus Brück Olpener Str. 946 51109 Köln 0221 – 690 86 95 St. Martin, Bornheim Kreuzstr. 54 53332 Bornheim-Merten Phänomenta Lüdenscheid Gustav-Adolf-Str. 9-11 58507 Lüdenscheid 02351 – 215 32 Philharmonie Bischofsgartenstr. 1 50667 Köln 0221 – 20 40 80 Planetarium im Gymnasium Nippes Blücherstr. 15-17 50733 Köln 0221 – 71 66 14 29 Quäker Nachbarschaftsheim Kreutzer Str. 5-9 50672 Köln 0221 – 95 15 40-0 Querwaldein Köln 0221 – 261 99 86 Rautenstrauch-JoestMuseum Cäcilienstr. 29-33 50667 Köln 0221 – 221-313 01 Rhein-Antik 02235 – 994 84 51 Römerthermen Zülpich Mühlenberg 7 53909 Zülpich 02252 – 83 80 60 Römisch-Germanisches Museum Roncalliplatz 4 50667 Köln 0221 – 221-244 38 Sachensucherin 0178 – 824 62 83 Schloss Augustusburg Schlossstr. 6, 50321 Brühl 02232 – 440 00 Schloss Burg a.d. Wupper Schlossplatz 2 42659 Solingen 0212 – 24 22-60 Schloss Dyck Schloss-Dyck-Straße 41363 Jüchen 02182 – 82 41 19 Schokoladenmuseum Am Schokoladenmuseum 1a 50678 Köln 0221 – 931 88 80 Schwule Väter Köln c/o Alte Feuerwache Melchiorstr. 3 50670 Köln 0221 – 283 48 16 Siebengebirgsmuseum Kellerstr. 16 53639 Königswinter 02223 – 37 03

SK Stiftung Kultur Im Mediapark 7 50670 Köln 0221 – 88 89 50

Tanzbrunnen Köln Rheinparkweg 1 50679 Köln 0221 – 821 31 83

SKM-Aufbruch Bonn Kölnstr. 367 53117 Bonn 0228 – 985 11 10

Theater im Hof Roonstr. 54 50674 Köln 0221 – 356 81 22

SSM Halle am Rhein Am Faulbach 3 51063 Köln

Theater Marabu Bonn Kreuzstr. 16 53225 Bonn 0228 – 433 97 59

St. Quirinus Mauenheim Bergstr. 89 50379 Köln Städt. Behindertenzentrum Dr. DormagenGuffanti Lachemer Weg 22 50737 Köln 0221 – 974 54 42 13 Städt. Galerie Villa Zanders Berg. Gladbach Konrad-Adenauer-Platz 8 51465 Bergisch Gladbach 02202 – 14 23 34 oder 14 23 56 Städt. Kita Porz-Westhoven Oberstr. 119 51149 Köln-Porz Stadtbibliothek Siegburg Griesgasse 11 53721 Siegburg 02241 – 969 75-11 Stadtbücherei Brühl Carl-Schurz-Str. 24 50321 Brühl 02232 – 15 62-0 Stadtmuseum Bonn Franziskanerstr. 9 53113 Bonn 0228 – 77 28 77

Theaterpädagogisches Zentrum (TPZ) Genter Str. 23 50672 Köln 0221 – 52 17 18 Tourist Information Stadt Hennef Frankfurter Str. 97 53773 Hennef 02242 – 194 33 Treffpunkt TheodorHeuss-Straße, PorzFinkenberg Theodor-Heuss-Str. 1 51149 Köln 02203 – 203 63 66 Uni Köln Albertus-Magnus-Platz 50931 Köln 0221 – 47 00 Unifrauenklinik Bonn Sigmund-Freud-Str. 25 53127 Bonn 0228 – 287-154 26 Väter in Köln e.V. 0221 – 22 29 96 22 Volkssternwarte (Schiller-Gymnasium) Nikolausstr. 55 50937 Köln 0221 – 41 54 67

Stadtteilbibliotheken Köln Bocklemünd Görlinger Zentrum 13-15 50829 Köln 0221 – 50 32 76 Chorweiler Pariser Platz 1 50765 Köln 0221 – 221-964 01 Nippes Neusser Str. 450 50733 Köln 0221 – 221-956 00

Vulkanpark Eifel Rauschermühle 6 56637 Plaidt 02632 – 98 75-0

Stadtwaldholz Koblenzer Str. 15 50968 Köln

WDR-Funkhaus Wallrafplatz 50667 Köln 0221 – 22 00

stattreisen köln e.V. 0221 – 73 80 95 Stiftung KERAMION Bonnstr. 12 50226 Frechen 02234 – 697 69-0 Stiftung Schloss und Park Benrath Benrather Schlossallee 100-106 40597 Düsseldorf 0211 – 899 38 32 Strampler Deluxe Hermeskeiler Platz 14 50935 Köln Straßenbahnmuseum Thielenbruch Otto-Kaiser-Str. 2c 51069 Köln 0221 – 283 47 73 Tante Astrid Aachener Str. 48 50674 Köln

Wallraf-RichartzMuseum Obenmarspforten 50667 Köln 0221 – 221-211 19 Walzwerk Pulheim Rommerskirchener Str. 21 50259 Pulheim 02238 – 47 51 75

Westfälisches Freilichtmuseum Hagen Mäckingerbach 58091 Hagen 02331 – 78 07-0 winyan Körnerstr. 20 50823 Köln 01573 – 440 63 94 ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum Köln An der Schanz 6 50735 Köln 0221 – 702 16 78 Zentralbibliothek Köln Josef-Haubrich-Hof 1 50676 Köln 0221 – 221-238 22


kleinanzeigen/Impressum

Impressum

1 Baby & Kleinkind

Heft 09 | 13, 14. Jahrgang verbreitete Auflage 60.000 Känguru Colonia Verlag GmbH Hansemannstr. 17-21 50823 Köln Fax 0221 – 99 88 21-99 www.kaenguru-online.de

Sprachen lernen leicht gemacht! Ohne Stress, aber mit ganz viel Spaß. Jetzt für die Ferienkurse anmelden! Kostenlose Infomappe unter Tel. 0221 – 99 20 04 65 oder info@englishhouse-koeln.de

Online-Redaktion Golrokh Esmaili (ge) Tel. 0221 – 99 88 21-23 esmaili@kaenguru-online.de anzeigenLeitung Susanne Geiger-Krautmacher Tel. 0221 – 99 88 21-11 geiger@kaenguru-online.de Mediaberatung Sabine Bischof, Tel. 0221 – 99 88 21-13 bischof@kaenguru-online.de Petra Vosen, Tel. 0221 – 99 88 21-14 vosen@kaenguru-online.de Helgard Wedig-Dzikowski (auch Abos) Tel. 0221 – 99 88 21-42 wedig@kaenguru-online.de Online-Werbung Sonja Bouchireb, Tel. 0221 – 99 88 21-41 bouchireb@kaenguru-online.de Zur Zeit gültige Preisliste Nr. 7 vom 1.5.2007 kleinanzeigen/Mitnahmeorte Dagmar Salomon salomon@kaenguru-online.de Veranstaltungstermine Bitte per E-Mail mit vollständiger Veranstalteradresse bis zum 8. des Vormonats an: Petra Schulte schulte@kaenguru-online.de Tel. 0221 – 99 88 21-22 Grafik Marion Mallmann, Tel. 0221 – 99 88 21-32 grafik@kaenguru-online.de Alessandro Riggio (Termine) Mitarbeiter dieser Ausgabe Sue Herrmann, Laura Kuwawi, Golrokh Esmaili (ge), Anja Tischer (at), Ursula Katthöfer, Angelika Staub Lektorat Redaktionsteil Martina Dammrat Bildnachweise am Bild KÄNGURU erscheint monatlich (10 mal im Jahr) und liegt kostenlos an über 1.000 Stellen aus. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Zeichnungen und Fotos wird keine Haftung übernommen. KÄNGURU veröffentlicht kostenlos Termine für Veranstaltungen. Die Übereinstimmung des abgedruckten Veranstaltungskalenders mit der Vorlage ist zwar beabsichtigt, aber ohne Gewähr. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. Alle Urheberrechte für Beiträge, Fotos und Anzeigen liegen bei der Herausgeberin, bzw. den Autoren. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Köln. Anzeigenschluss für die oktober 13-Ausgabe: 6. september 2013

Belichtung und Druck Weiss-Druck Monschau

KÄNGURU ist Mitglied der „Familienbande,” des bundesweiten Zusammenschlusses von Eltern-Stadtmagazinen, Gesamtauflage 745.000, Telefon 0431 – 220 73-0, www.familienban.de

HAPPY BIRTHDAY! Strampler deluxe feiert im Monat September den 1. Geburtstag und hat für euch tolle Angebote und Aktionen im Gepäck! Kommt vorbei und feiert mit uns. Hermeskeiler Platz 14, 50935 Köln, 0221 – 99 38 69 65, www.strampler-deluxe.de. Oder ihr bestellt bei uns im Online-Shop unter www.stramplerdeluxe-shop.de

2 kinderbetreuung

Ganzheitliches Lernen heißt: Wissen genau dort vermitteln, wo Schwachstellen liegen, Lern- und Arbeitsstrukturen aufbauen, damit solche Lücken zukünftig gar nicht erst wieder entstehen, und eine intensive Unterstützung, die weiterhilft, wenn Prüfungsangst, Konzentrationsschwierigkeiten und Lernblockaden ein Thema sind oder Ihr Kind den Glauben an sich selbst zu verlieren droht. Tel. 0221 – 922 92 81, www.die-ueberflieger.de

Au-pair Agentur Heike Hambloch/ RAL-Gütezeichen. Au-pairs suchen Gastfamilien. Alle Infos unter Tel. 0221 – 73 30 30 oder www.au-pairs.de NICOLE‘S KINDERLAND, KölnLindenthal, Clarenbachstr. 2, bietet Kita-Plätze für 3– bis 6–Jährige und ab 2-Jährige. 7-17 Uhr mit Vollverpflegung. Förderung der Feinmotorik, Sprache, Englisch, Vorschule, singen, turnen, basteln u. v. m. Tel. 0221 – 96 43 85 88 pme Familienservice: Wir suchen Tagesmütter/-väter mit Pflegeerlaubnis in Köln. VZ/TZ, mit /ohne Haustiere, NR-Haushalte. Kostenlose Vermittlung, Fortbildungsprogramm, Förderung durch die Stadt Köln. Weitere Infos: Tel. 0221 – 76 70 74, www.familienservice.de Südstadt: Freundlicher, qualifizierter und erfahrener Tagesvater hat ab sofort 2 Plätze frei. Mit viel Musik, Kunst, Riesenterrasse + familiärer Atmosphäre fühlt sich hier jedes Kind direkt zu Hause. Tel. 0221 – 34 15 65, www.tagesväter.net Großtagespflege für U3 in Frechen bietet hoch qualifizierte, flexible und inklusive Betreuung rund ums Jahr. Es bestehen Kooperationsverträge mit den Jugendämtern, somit eine individuelle Alternative zur Kita. Infos unter: www.blickpunkt-betreuung.de Freier Betreuungsplatz bei Pillepup International! 1-6 Jahre, bilingual Deutsch-Englisch. Seit 1993 professionell, ambitioniert, kompetent und voller Freude für Kinder und Eltern im Einsatz. Besuchen Sie zum persönlichen Kennenlernen unsere nächste Elterninfo. Tel. 0221 – 530 31 84 www.pillepup-international.de Tagesmutter in Rodenkirchen betreut: MO-FR 8.00-17.00 Uhr. Großer Garten mit Spielhaus für viele Außenaktivitäten, eigenes Spiel- und Schlafzimmer, offene Küche mit Kindertisch, Tel. 0221 – 79 00 28 12

3 lernen für kinder KÄNGURU ist Mitglied im VDZ NRW, dem Verband der Zeitschriftenverlage in NRW e.V.

Das Hauslehrerteam: ganzheitliche professionelle Nachhilfe zu Hause, alle Fächer, auch bei LRS + Dyskalkulie; Lernberatung, Jugendamts- und Schulamtsförderung möglich. Kunsttherapie. Tel. 0221 – 24 88 04, www.hauslehrerteam.de Malen macht Schule: Fördern Sie die Talente Ihrer Kinder professionell & mit System. Kreative Kinder sind erfolgreicher & selbstbewusster. 2 Kunstlehrer pro Gruppe garantieren intensiven Unterricht mit Spaß. Auch in Kerpen und Berg. Gladbach! www.koelner-malschule.de

Geschäftsführerinnen Susanne Geiger-Krautmacher Petra Hoffmann (v.i.S.d.P.) Redaktion Petra Hoffmann (ph) Tel. 0221 – 99 88 21-21 hoffmann@kaenguru-online.de

60

Wieder da! Auf der Goltsteinstraße 52 in Bayenthal: english house for little kids. Kreativ Sprachen lernen mit allen fünf Sinnen. Englisch/Französisch. Für Kinder und Erwachsene.

4 kunst & kreatives Goldschmiedekurse auf dem Atelierhof Köln-Sülz unter Leitung einer erfahrenen Goldschmiedin/Schmuckund Fotodesignerin. Für alle künstlerisch/handwerklich interessierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Fortlaufende Kurse, Wochenend- und Ferienkurse, Geburtstage. Tel. 0221 – 68 22 52, evelyn.pleiss@web.de, www.goldschmiede-pleiss.de

Die Überflieger helfen auf allen Ebenen, die mit Schule, mit Lernen, mit Leistungs- und Prüfungssituationen zu tun haben. Versierte Lehrkräfte kommen für einen individuellen Einzelunterricht zu Ihnen nach Hause, um Ihr Kind in seiner gewohnten Lernumgebung zu unterstützen, und werden selbst wieder von qualifizierten Fachleuten betreut. Tel. 0221 – 922 92 81, www.die-ueberflieger.de

Material für Sprachförderung, Wortschatzerweiterung und Deutsch als Zweitsprache. Förderung mit Spaß und Erfolg. Informieren Sie sich auf www.Urbelverlag.de – Bestellungen mit dem Rabattcode Känguru im Bestellformular erhalten 5 % Rabatt. Kunst trifft Unterricht: Spielend Kreativität fördern. Pfiffige, spannende Angebote für kleine Artisten. Engagierte Profis für Viel-Könner & Mehr-Woller. Testen unter www.koelner-malschule.de - auch in Kerpen und Berg. Gladbach!

Nähkurse im Salon Fadenschein. Näh- und Handarbeitskurse für Kinder und Jugendliche ab 6 J., fortlaufend Kurse und Ferienkurse in den Schulferien. Info und Anmeldung unter Tel. 0221 – 934 85 70 oder kontakt@salon-fadenschein.de, www.salon-fadenschein.de LEUTE MACHEN KLEIDER. Nähschule, Mietwerkstatt, Schneiderei. Erfahrene Schneidermeisterin bietet Nähkurse für Erwachsene und Jugendliche ab 12 J. Kleine Gruppen mit max. 4 Teilnehmern. Nähe Ebertplatz, direkt an der Eigelsteintorburg. Fortlaufende Kurse, Wochenendkurse am 28./29.09.13 und 16./17.11.13 Weitere Infos unter Tel. 0221 – 29 92 83 32, www.leute-machen-kleider.net, info@leute-machen-kleider.net ART4YOU: Heute bleibt die Mattscheibe kalt! Voller Fantasie & Tatendrang ins Abenteuer Kunst. Originelle Motive ausprobieren unter: Kölner Malschule, Tel. 0221 – 55 24 04 oder www.koelner-malschule.de. Auch in Kerpen und Berg. Gladbach: Tel. 02237 – 603 85 85 Klavierunterricht für Kindergartenkinder. Wie der kleine Floh das Klavierspielen lernt. Ein fröhlicher, spielerischer Anfang für Eltern mit ihrem Kind. Neue Kurse ab April: Diplom-Klavierpädagogin: G. Hegewald, Tel. 02238 – 84 07 28, www.piano-hegewald.de


61

kleinanzeigen

KÄNGURU 09 I 13

Springen, Krabbeln, Drehen, Fallen ... kreativer Kindertanz und Tänzerische Früherziehung in Sülz ab 3 Jahren! Mit Musik, Rhythmus, Improvisationen, kindgerechter Tanztechnik und viel Bewegung die Welt des Tanzes und die eigenen Möglichkeiten entdecken. Und dabei vor allem Spaß haben! Kostenlose Probestunde. Info: Tanzplatz – Kreativer Kindertanz im Veedel. Info: R. Platz, Tel. 0221 – 589 04 21 Kindertheaterkurse NEU ab September im COMEDIA Theater in der Südstadt: „Theaterentdeckungen“ – 4- bis 6-Jährige (dienstags, 15.00-16.15 Uhr), „Theaterwege“ – 6bis 9-Jährige (dienstags, 15.30-17.00 Uhr), „Text und Spiel“ – 10- bis 13-Jährige (montags, 17.00-18.30 Uhr) – für alle mit Spaß am Theaterspielen! Anmeldung und nähere Information: theaterwerkstatt@comedia-koeln.de, Tel. 0221 – 88 87 73 21

TANZETAGE zwischen Barbarossaplatz und Severinstraße: Spielerischelementarer Tanz ab 3 Jahren, Ballett/moderner Kindertanz ab 6 Jahren, Streetjazz, Hip-Hop, Ballett, Jazz und Modern Dance für Jugendliche und Erwachsene, unverbindliche Probestunden. Info: Tel. 0221 – 357 94 44, www.tanzetage.de

Hits für Kids für 3- bis 5-Jährige: unser Mini-Art-Club. Die verblüffenden Ergebnisse und die strahlenden Gesichter sprechen für sich. www.koelner-malschule.de – auch in Kerpen und Berg.-Gladbach!

5 MUSIK Rochus-Musikschule e.V. – Musikalische und Tänzerische Früherziehung, Instrumental- und Gesangsunterricht, Pilates, Modern Dance * Kostenlose Schnupperstunden! Erlenweg 41, 50827 Köln, Tel. 0221 – 97 99 96 94, info@rochusmusikschule.de, www.rochusmusikschule.de www.gitarrenlehrer-koeln.com Diplommusiklehrer, 20 Jahre Konzert- und Unterrichtserfahrung, keine Vertragsbindung, flexible Termingestaltung ohne durchbezahlte Ferien möglich, Kinder/Erwachsene, Einzelunterricht/2er-Gruppe, Tel. 0221 – 722 00 70 ZWERGENKLANG musikalische und künstlerische Frühförderung * Musikgarten und musikalische Früherziehung (0 bis 6 Jahre) in besonderer Atmosphäre in Köln-Ehrenfeld * spielerische intensive Förderung * Tel. 0221 – 965 81 23 * www.zwergenklang.de Akkordeon oder Gitarre spielen, Geigen, Klavier oder Querflöte lernen? Jeder kann musizieren; Erwachsene und Kinder lernen bei den Musik-kids mit Freude Noten und Lieblingsstücke. Fangen Sie jetzt an! www.Musikkids.de; City Köln, 0221 – 423 12 17

6 TANZ, SPORT & FITNESS Crash-Kurse Schwimmen: Osterferien, Sommerferien, Herbstferien, Anf. bis Gold, Kids ab 4-18 J., in „De Bütt“ – Hürth. Müller-Wendland Aktiv, Tel. 0221 – 31 32 77, aktiv@mueller-wendland.de, www.mueller-wendland.de M O V E M E NT – Kinderballett + Turnen ab 3 J., Kinderjazzdance ab 8 J., Fitness, Stepaerobic, Gymnastik. Kostenlose Probestunde. Ballettschule Pia Hieb in Dellbrück, Tel. 0179 – 497 63 02, www.movement-koeln.de Karate-Do für Jugendliche & Kinder (ab 4 J.) in Köln-Nord, -Süd und -West. Kostenlose Schnupperstunde. Info und Anmeldung: 1. Karate Ag Kölner Schulen e.V., Tel. 0221 – 469 57 10, E-Mail: info@koeln-karate.de, Homepage: www.koeln-karate.de

Ballettschule Haber in Köln-Marienburg: Eltern-Kind-Turnen ab 1 J., Tanz & Ballettvorschule ab 3, klass. Ballett nach Waganova, Hip Hop & Jazzdance, Gymnastik n. Pilates, Zumba, Aerobic, Rückenschule & Yoga. Mehlemer Str. 8, 50968 Köln, Tel. 0221 – 37 39 19, nina.haber@t-online.de

KiTTS e.V., der „Kinder-Tobe-Turnund Spielverein“ bietet verschiedene Sport- und Bewegungsprogramme für Kinder von 2 bis 7 Jahren. Unser Angebot umfasst Toben-Turnen-Spielen (Eltern-Kind-Turnen mit flexiblen Teilnahmezeiten – ab 2 J.), den beliebten Fußballgarten (Fußballspielen ohne Leistungsdruck – ab 4 J.), unseren Spielegarten und vieles mehr. Infos unter Tel. 0221 – 98 74 21 39, www.kitts-ev.de Judo spielend lernen. Entwicklungsgerechte Förderung von Motorik, Wahrnehmung und sozial-emotionaler Kompetenz für Kinder ohne Wettkampf- und Leistungsdruck mit Christian Sonnenschein, Tel. 0221 – 340 60 66, www.judospielpaedagogik.de BALANCE Studio für Tanz, Bewegung, Coaching: Bewegungstraining (für Kinder, Erwachsene, Senioren), Yoga, Ballett, Jazz Dance, Steptanz, Kindertanz, Kinesiologisches Coaching. Pferdmengesstr. 11, 50968 KölnMarienburg, Tel. 0221 – 38 24 21, www.balance-seddig.de

NEU: ZUMBATOMIC für Kids Das abgefahrenes DANCE-FITNESSWORKOUT-Programm für deine Kinder. Sie werden fit, rocken ab und haben richtig Spaß. Die Choreographien werden auf neueste Musik wie Salsa, HipHop oder Reggaeton getanzt. Es steigert die Konzentration sowie das Selbstvertrauen und kurbelt den Stoffwechsel an.

Neue Kursangebote Nach den Ferien starten in der Zirkusfabrik Kulturarena in Dellbrück neue Kurse mit neuen Plätzen für: Zirkus, Zaubern, Musik und Tanz. Wir freuen uns auf Euch! Infos unter: dieZirkusfabrik Kulturarena Bergisch Gladbacher Str. 1007a 51069 Köln Tel. 0221 – 47 18 92 51 info@diezirkusfabrik.com www.diezirkusfabrik.com

Judo spielend lernen. Entwicklungsgerechte Förderung von Motorik, Wahrnehmung und sozial-emotionaler Kompetenz für Kinder von 5-12 Jahren. Christian Sonnenschein, Tel. 0221 – 340 60 66, www.judospielpaedagogik.de

GPS-Rallye Schnitzeljagd und Schatzsuche mit modernem Navigationsgerät. Der ganz besondere Spaß, zum Beispiel als Kindergeburtstag, Nachtrallye, Familienevent oder Betriebsausflug. www.gpsrally.de info@gpsrally.de, 02241 – 905 50 27

Penbasi Figuren Spektakel bereichert Ihr Fest mit Figurentheater-Aufführung oder -Spiel mit Kindern/Figurenbau, weitere Kreativ-Angebote/ zur Hochzeit: Orientalische Erzählerin mit indischer Marionette. 0228 – 550 69 69, Mail: penbasi-figurenspektakel@web.de

7 KINDERGEBURTSTAG Kunterbuntevents bietet Ihnen Mottopartys mit professioneller Zaubershow, Schminken, Spiele, Basteln und Ballonmodellage. Alissa und Astro Aladino, hauptberufliche Zauberkünstler seit 15 Jahren. www.kunterbuntevents.de, Tel. 02236 – 625 54 oder 01712 – 44 99 00

Inliner-Skaterhockey, ein Mannschaftssport mit viel Spaß. Wir bieten eine Laufschule ab 4 J., zum Erlernen von Fall-, Fahr- u. Bremstechnik. Hier werden die Kinder unter fachlicher Leitung an das Inlinerfahren herangeführt. Info: HC-Köln-West, Tel. 0178 – 557 76 60 TANZATELIER DANKA BUSS seit 1999 in Köln-Junkersdorf. Kurse für Kinder ab 3 J., Teenies und Erwachsene. Ballett, Videoclipdance, Jazz Dance, Aerobic, Zumba®. Unsere Probestunden sind kostenlos! Tel. 0221 – 48 28 11, www.tanzatelier.de

Nix wie raus! Aufregende Kindergeburtstage, Nachtaktionen und GPSRallyes im Wald! Für Naturforscher, Hexen und Zauberer, Räuber oder Indianer – für neugierige Jungs und Mädchen. Info@lieblingsgruen.de, Tel. 0221 – 30 09 07 30

Kurse

Ab Fr. 20. Sept.: Zumbatomic für Kids (7-12 Jahre) 16-16.55 Uhr, Tanzschule Auftakt, Köln 0221-93 67 97 70, www.Tanzlehrerin.de

Tanzstudio in der Marmeladenfabrik in Nippes: Kindertanz ab 3 Jahren, Ballett für Kinder und Erwachsene, Streetdance, Pilates, Feldenkrais. Kostenlose Probestunde. Info: Claudia Mölders, Tel. 0221 – 760 31 94 und www.tanz-marmeladenfabrik.de

mit. Mobil: 0163 – 620 12 64 oder www.zauberer-minimax.de

Bogenschießen: Mit professioneller Ausrüstung und fachlicher Betreuung. Spannende Bogenturniere, ab 10 J., bei Ihnen vor Ort oder im Kölner Norden, ab 129,- Euro (Bogenevents auch für Erwachsene). Tel. 0160 – 98 64 93 36 oder www.bogenschiessen-fuer-alle.de Minimax und Honeyfunny, die lustigen Kinderzauberer und Ballonmodellierer sowie Kinderschminken und Animation für Feste und Geburtstage jeder Art. Du bist der Hit, du machst

Ausflugsspaß mit der Bimmelbahn! Vom Kölner Dom zum Schokoladenmuseum oder zum Zoo? Ganz einfach und preiswert! Tägliche Fahrten im 30-Minuten-Takt – Kinder schon ab 2,- Euro! Infos unter Wolters Reisen Köln e.K. Tel. 02234 – 772 26 oder www.bimmelbahnen.de


kleinanzeigen

Endlich wieder gute Stimmung in Ihrer Kita? Damit das funktioniert, vermittelt „KiTaworX“ nachhaltig mit Mediation. Wir unterstützen auch durch Coachings und stellen mit Ihnen Ihr Kita-Team optimal auf. Weitere Angebote finden Sie hier: www.kitaworx.de

8 URLAUB & FERIEN

NIEDERLANDE/ZEELAND – Chalet Brisbane. Familienfreundlich eingerichteter Caravan (42 qm) – gerne mit Hund! Erholen Sie sich am Meer, erkunden Sie kilometerlange Strände & genießen Sie die Natur in kinderfreundlicher Umgebung. www.strandcaravan.de

9 KONTAKT & FREIZEIT Erlebnisfahrten am Wochenende (Wochendseminare) für Familien, zu unterschiedlichen Themen, teamgeleitet, mit Übernachtung (all inclusive), auf Reiterhöfen am Niederrhein oder in der Vulkaneifel, Tel. 02271 – 603-54, kurse.awo-bm-eu.de

10 ERWACHSENE

Resttermine zu attraktiven Sonderpreisen im kinderfreundlichen Feha in Hooksiel frei! 3 Sz, 2 Du/WC, Kamin, Fußbodenheizung, Waschmaschine, Garten, Spielgeräte, strandnah, Tel. 0179 – 497 51 20, www.nordsee-ferienhaus-mueller.de

Erfahrene Fachanwältin für Familienrecht (selbst Mutter zweier Söhne) aus dem Kölner Süden hat ein offenes Ohr für Ihre Fragen rund um das Familienrecht – Scheidung. Es wird gerne ein Vorabgespräch geführt. Gerne in meiner Kanzlei oder telefonisch/per E-Mail. Kanzlei Kentenich, Severinskirchplatz 12, 50678 Köln, Tel. 0221 – 379 76 57, info@Kanzlei-Kentenich.de, www.Kanzlei-Kentenich.de Karate-Do für Frauen und Männer jeden Alters in Köln-Nord und -Süd. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Kostenlose Schnupperstunde. 1. Karate Ag Kölner Schulen e.V., Tel. 0221 – 469 57 10, E-Mail: info@koeln-karate.de, Homepage: www.koeln-karate.de

Frische Luft und viel Platz: Ferienhaus in der Eifel (54597 Auel) zu vermieten. Ideal für Familien, bis 6 Pers. Das Ferienhaus ist frisch renoviert, hat 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, eine Wohnküche, riesigen Garten. Bollerwagen gegen Leihgebühr. Bettwäsche wird gestellt. Tierparks etc. in der Nähe. www.hauswitschen.de

62

MEDIATORIN | FACHANWÄLTIN Ich berate Sie zu allen Fragen im Bereich Familienrecht (Trennung, Unterhalt, Sorgerecht), insb. die Möglichkeit der gemeinsamen Konfliktlösung (Mediation). Kontaktieren Sie mich für ein Vorabgespräch, in welchem ich gerne alle Fragen beantworte. Rechtsanwältin Anke-Jonna Jovy, Hohenstaufenring 63, 50674 Köln, www.kanzleijovy.de, Tel. 0221 – 58 93 77 99 – INTUITIVES BOGENSCHIESSEN – in freier Natur mit prof. Begleitung zur Ruhe kommen ****** Pfeile schießen ****** Ideen treffen ****** Freude erleben. Tageskurse, Fortbildungen und Freizeiten: Tel. 0221 – 54 81 40 70, www.bogenschiessen-koeln.com Zurück in den Beruf! Coaching und Beratung zur Entwicklung von neuen beruflichen Perspektiven nach der Kinderpause. Für mehr Zufriedenheit und weniger Stress. Kostenfreies Vorgespräch zur Orientierung. www.sabinekessel.de, info@sabinekessel.de Klären, entscheiden, handeln. Sie sind es sich wert! Verlassen Sie Ihr inneres Hamsterrad und investieren Sie in Ihre Lebens(arbeits-)zeit. Beratung, Supervision, Coaching für Frauen, die eine berufliche und/oder persönliche Veränderung wünschen. Halbstündiges kostenloses Kennenlerngespräch. Petra Dropmann, Supervisorin, Coach, 0221 – 98 74 70 39, info@pd-beratung.de, www.pd-beratung.de

Ausländer-/Asylrecht, Verkehrsrecht, Strafrecht. Zollstocker Anwaltskanzlei ChatschaDorian, Höninger Weg 286, 50969 Köln, Tel. 0221 – 75 90 88 68, www.zollstocker-anwaltskanzlei.de. Beratung in Türkisch, Arabisch, Kurdisch, Armenisch, Englisch möglich. ENDLICH WIEDER PLATZ! – Aufräumcoaching. Sie brauchen Hilfe beim Aufräumen Ihrer Wohnung oder Ihres Büros? Wollen Sie den wirklich wichtigen Dingen in Ihrem Leben mit meiner Hilfe wieder Raum geben? Tel. 0221 – 20 46 60 31, www.endlichwiederplatz.de Tanzpädagoge/in Schwerpunkt Kindertanz, Infotag am 15.09., für alle, die mit Kindern von U3 bis 11 Jahren tanzen möchten. Start der Spezialisierung: 08.-10.11.2013, Info: TANZIMPULSE, 0221 – 68 36 91, info@tanzimpulse-koeln.de, www.tanzimpulse-koeln.de Tanzpädagoge/in tanzstilspezifisch, Infotag am 29.09., für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen. Start der Zusatzqualifikation: 22.-24.11.2013, Info: TANZIMPULSE, 0221 – 68 36 91, info@tanzimpulse-koeln.de, www.tanzimpulse-koeln.de

Naturheilkunde für die ganze Familie: Homöopathie, Akupunktur, Darmsanierung u. Massagen (TUINA, Fußreflexzonen) bietet Ihnen Heilpraktikerin Eva Landefeld, Bernhardstr. 105, Köln-Bayenthal, Tel. 0221 – 58 47 91 98, www.naturheilpraxis-landefeld.de

Geburtsvorbereitende Akupunktur & geburtsvorbereitende Hypnosetherapie – Hypnobirthing nach ICHP, Gruppen-/Einzelcoaching. Hypnose ist eine der effektivsten Methoden der psychologischen Geburtsvorbereitung für eine sanfte und selbstbestimmte Geburt. BabyShiatsu-Kurse. BabyMassage: Mama-Kind-, PapaKind- und Eltern-Kind-Kurse. Tel. 02234 – 251 81 46, info@mentalline-bodyline.de, www.mentalline-bodyline.de

11 ENTSPANNUNG & BEAUTY

12 GESUNDHEIT

Mental stark – Judo als Therapie Hilfe bei Entwicklungsstörungen, sozial-emotionalen Problemen, Verhaltensauffälligkeiten, Schul- und Lernproblemen, Mobbing, Konflikten und Ängsten, Christian Sonnenschein, Tel. 0221 – 340 60 66, www.judospielpaedagogik.de Klassische Homöopathie & Kinderhomöopathie: Heilpraktikerin Beate Wermelskirchen, Kartäuserwall 23, 50678 Köln, Tel. 0221 – 801 67 84, info@naturheilpraxis-wermelskirchen.de, www.naturheilpraxis-wermelskirchen.de

Naturheilpraxis Liane Fuß Heilpraktikerin

Erika-Mara Kranz, Ganzheitliche Massage und Bioenergie-Therapeutin. Beratung für neues Bewusstsein in Köln. Termine nach Vereinbarung. Tel. 0221 – 590 42 79, www.erika-mara.de Klassische Homöopathie, ChakraBlütenessenzen. www.homoeopathie-lauscher.de

13 WOHNEN & LIFESTYLE Lothringer Str. 2a • 50677 Köln 0221. 20 43 95 16 • 0176. 64 72 53 67 www.natuheku.de Hilfe bei Allergien & Hautproblemen Taiji-Training (alte Schreibweise: Tai Chi) Kinder/Jugendliche/Erwachsene. Info: Tel. 0221 – 58 04 99 16; mobil 01577 – 959 35 79; info@taijitraining.com; www.taijitraining.com

„Ideen machen (T)Räume“ Unter diesem Motto gestalten wir Räume für KLEINE und GROSSE Leute. Wir entwickeln kreative und individuelle Einrichtungsideen, von rosa-rot bis schwarz-weiß. Individuelle Raumgestaltung – Antoinett Fangmann, Tel. 02222 – 989 80 91, www.raumgestaltung-fangmann.de Mehrgenerationen-Wohnprojekt – der Verein „Unter einem Dach in Köln“ sucht Verstärkung von jungen Familien, Singles und Paaren. Kontakt: astrid.camps@gmx.de


63

kleinanzeigen

KÄNGURU 09 I 13

Erfahrene Fachanwältin für Familienrecht (selbst Mutter zweier Söhne) aus dem Kölner Süden hat ein offenes Ohr für Ihre Fragen rund um das Familienrecht – Scheidung. Es wird gerne ein Vorabgespräch geführt. Gerne in meiner Kanzlei, telefonisch oder auch per E-Mail. Kanzlei Kentenich, Severinskirchplatz 12, 50678 Köln, Tel. 0221 – 379 76 57, info@Kanzlei-Kentenich.de, www.Kanzlei-Kentenich.de Wandgestaltung für Kinderzimmer: märchenhafte Landschaften als Malerei an Wänden, Decke und auf Möbeln; für Mädchen und Jungen; handgemalte Tattoos und Schriftzüge. Info: 0176 – 51 53 80 65, www.christa-maria-bumm.de

14 SECOND-HAND

www.MediationsteamKoeln.de – Erfahrene Mediatoren und Rechtsanwälte vermitteln, wenn Konflikte unlösbar erscheinen. Mit unserer Hilfe durchbrechen Sie den Teufelskreis aus wechselseitigen Vorwürfen und führen Ihren Streit einer konstruktiven Lösung zu. Gerne informieren wir Sie auch telefonisch unter 0221 – 91 27 25 42 Vorsorge und Erben bei Patchwork Rechtsanwältin und Mediatorin berät bei sämtlichen Fragen rund um Vertragsgestaltung für nicht verheiratete Paare, Vorsorge, Vollmachten und Verfügungen sowie Testamentsgestaltungen für Patchworkfamilien und Alleinerziehende. Rechtsanwältin Anke-Jonna Jovy, Hohenstaufenring 63, 50674 Köln, Tel. 0221 – 58 93 77 99, www.kanzleijovy.de

Flohmarkt rund ums Kind in der Kita Bollerwagen/Refrath am Samstag, 12.10., 9-13 Uhr. Kinderkleidung und Spielzeug, Cafeteria mit frischen Waffeln, Snacks und Getränken. Kita Bollerwagen, Halbenmorgen 5, 51427 Bergisch Gladbach

15 FAHRRÄDER & AUTOS

Kein Kitaplatz? Wir helfen Ihnen, den Rechtsanspruch Ihres Kindes auf frühkindliche Förderung durchzusetzen. Rechtsanwältin Susanne Voß, Hohe Str. 85-87, 50667 Köln, Tel. 0221 – 968 16 80, www.klage-kitaplatz.com

16 STELLENMARKT

Wir freuen uns über jede Spende: Kinderhaus Frauen helfen Frauen e.V. Köln Postbank Köln Konto: 109 218 502 BLZ: 370 100 50

DAS

Rechtsanwältin Michalke (zugleich Fachanwältin für Familienrecht) bietet Beratung und gerichtliche Vertretung in Fragen des Familienund Erbrechts (z.B. Scheidung, Unterhaltsrecht, Kindschaftsrecht, Ehevertrag, Testamentsgestalt.). Bachemer Str. 176-178, 50935 Köln, Tel. 0221 – 400 09 28, www.kanzlei-michalke.de

KIDS im Frauenhaus Lucas ist endlich raus aus der Gewaltsituation – Er kann wieder aufatmen! Miriam kann endlich wieder unbelastet spielen und herumtollen!

nd R e fü r 14 g io n No. 3 bi s 20 -J äh // 09.1 3 // ww rig e w.k50magaz in.de

17 VERMISCHTES

fü r K SCHÜLER ö ln u MAGA ZIN

Stadt Köln – Ki d S sucht Erziehungsstellen: Wir suchen Familien, Lebensgemeinschaften oder Einzelpersonen, die ein Kind, das nicht bei seinen Eltern leben kann und das in seiner Entwicklung beeinträchtigt ist, mittel- bis langfristig bei sich aufnehmen. Voraussetzungen sind eine pädagogische Ausbildung und geeigneter Wohnraum. Weitere Informationen: Tel. 0221 – 221-296 90; margit.brueck@stadtkoeln.de

HAUPTFACH // AFRIKA UNICEF-PROJEKTREISE UND FSJ MEDIEN// BESUCH IM WDR STUDIO ZWEI INTERVIEW// TIMUR VERMES: ER IST WIEDER DA AUSGEHEN// CLUBS IN KÖLN

ÄRZTINNEN // VEGETARIER // MEDIENLEUTE // KALENDER // JOBSTARTER-SPECIAL


KÄNGURU Stadtmagazin für Familien in Köln Bonn September 2013  

WELTKINDERTAG: Chancen für Kinder SERIE: Gesunde Füße WEITERBILDUNG: Beruf und Familie leben

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you