Issuu on Google+


Wir sagen

DANKE!

Das Bildungsprojekt k50 hebt ab!

k50 DAS SCHÜLERMAGAZIN gibt es

Nur mit Hilfe von Freunden und

Seit Ende letzten Jahres trifft sich eine

in weiterführenden Schulen, in

Förderern können wir das Projekt k50

starke Redaktion von Schülerinnen und

Jugendeinrichtungen, an Kulturorten, in

umsetzen. Dafür möchten wir uns auch

Schülern regelmäßig mit Profis aus der

Bibliotheken. Schreiben Sie uns, wenn

im Namen aller Schülerinnen und

Medienwelt und diskutiert, recherchiert,

auch Sie k50 auslegen möchten:

Schüler bedanken. Es macht uns allen

fotografiert, interviewt, schreibt und

info@k50-magazin.de

richtig viel Spaß!

zeichnet.

Wir suchen weitere Kooperationspartner. Interessiert? Infos unter kooperation@k50-magazin.de

www.k50-magazin.de

mit Unterstützung von:


Erste Stunde

Wir vernetzen uns!

Impressum

nd Region u t d a t S n i k50

k50 // Das Schülermagazin für Köln und Region Redaktionsbüro // Hansemannstr. 17-21 // 50823 Köln fon // 0221 – 99 88 21-0 E-Mail // info@k50-magazin.de Web // www.k50-magazin.de Facebook // www.facebook.com/k50.magazin Kooperationen // Pressearbeit Petra Vosen fon // 0221 – 99 88 21-14 E-Mail // vosen@kaenguru-online.de Verlag // Känguru Colonia Verlag GmbH Geschäftsführung // Susanne Geiger-Krautmacher, Petra Hoffmann (ViSdP) Trägerverein // junge Stadt Köln e.V. Vorstand // Sonja Bouchireb, Golrokh Esmaili, Helgard Wedig-Dzikowski

Foto // Petra Hoffmann

Projektleitung Schülerredaktion // Frank Liffers fon // 0221 – 99 88 21-88 E-Mail // redaktion@k50-magazin.de Schülerredaktion dieser Ausgabe // Inga Goossens, Miriam Feldhausen, Pia Krus, Tuna Acisu, Toni Massenberg, Carlotta Cornelius, Renée Gerber, Lucas Tenberg, Julia Krischok, Enya Oranski, Henriette Schmidt, Caroline Mülheims, Thomas Lipke, Jacob Zimmermann

Nach der Ausgabe ist vor der Ausga-

Es geht weiter mit der gamescom, der

be! Gestern noch das Erscheinen des ersten

weltweit größten Computermesse vom 21. bis

k50 mit einer Party gefeiert, heute schon

25. August auf dem Kölner Messegelände. Ihr

die zweite Nummer in Händen und die drit-

findet uns auf dem Stand des Jugendforums.

te schon mit tollen Events in der Planung.

Gemeinsam mit anderen Partnern hat k50 die Federführung für die Vorbereitung und Betreuung

Wir sagen erst einmal danke für die vielen

der Schreibwerkstatt des Jugendforums NRW

Fotos // Fabian Stock

positiven Rückmeldungen von Schülern, Eltern,

übernommen. 20 Schülerinnen und Schüler

Lehrern, Kunden und Kooperationspartnern zur

haben hier die Möglichkeit, täglich live von den

Bildagenturen // photocase.de, istockphoto.com, fotolia.de

ersten Ausgabe. Und natürlich danke an unsere

vielen Aktionen des Jugendforums und der

Grafik & Layout // Marion Mallmann, Saskia Overath

Schülerredaktion für die engagierte Arbeit. Ener-

gamescom zu berichten. Die Bewerbungsphase

giegeladen und motiviert haben wir uns gemein-

läuft während der k50-Produktionsphase; ob

Lektorat // Petra Vosen, Katja Braun

sam in die zweite Runde geworfen. Jetzt könnt ihr

noch Teilnehmerplätze frei sind, erfahrt ihr, wenn

lesen, womit sich die Schülerredakteure in den

ihr eine E-Mail an redaktion@k50-magazin.

Mediaberatung // Petra Vosen // vosen@kaenguru-online.de Susanne Geiger-Krautmacher // geiger@kaenguru-online.de Gabriela Völkl // voelkl@kaenguru-online.de

letzten Redaktionssitzungen und beim Workshop

de schreibt. Wir werden natürlich über unsere

„Texte & Überschriften“ beschäftigt haben. Inte-

facebook-Fanpage und die k50-Internetseite

ressante und spannende Beiträge, wie wir finden.

jeden Tag direkt vom Jugendforum berichten.

Auflage // 20.000 Exemplare

Das Schülermagazin k50 vernetzt

Druck & Belichtung // Freiburger Druck GmbH & Co. KG Verteilung // über Schulen, Jugendeinrichtungen, Bibliotheken, JobCenter Druckunterlagenschluss für Nr. 3 // September 2013 // 12.8.2013

DAS

k50 ist Mitglieder der

sich weiter in der Stadt und der Region.

wünschen euch Sonja Bouchireb, Frank Liffers

Der Trägerverein „junge Stadt Köln e.V.“ ist

und das ganze k50-Team

eingeladen, Medienereignisse in Köln mitzugestalten und jungen Medienmachern journalistisches Know-how zu vermitteln. Am 22. und 23. Juni findet das 7. Medi-

Urheber Konzept und Layout // fü r FrSCHÜLER ei bu rg MAGA un d R ZIN eg io n

enfest.NRW im Kölner MediaPark unter dem Motto „Wo sind die Medienmacher von morgen?“ statt. Wir bieten dort einen k50-Workshop zum Thema Zeitungs-Journalismus an und freuen

k50 wird gefördert durch die

Viel Spaß mit der neuen Ausgabe

uns auf eure Teilnahme. Anmelden könnt ihr euch unter programm@medienfest.nrw.de.

3

k50 // 06.13


Klassenfoto

Inhalt k50//06.13 Seite 4-5 // Klassenfoto Wir sind k50! Die Blattmacher dieser Ausgabe

D i e R e da k t

Seite 6-9 // Hauptfach Fußball // Auf dem Weg zum Profi

Seite 10-11 // Sport Interview mit Paralympics-Sieger Markus Rehm

Seite 12-13 // Test Welcher Festival-Typ bist du?

Seite 14-15 // Medien

Amparo

Tuna Acisu Schule // Stadtgymnasium Köln-Porz, Klasse 11 Alter // 15 Jahre Beitrag // Die Komplizen Über mich // Hier steh‘ ich nun, ich armer Tor und bin so klug, als wie zuvor. (Goethe)

io

Aparic

m, Gymnasiu h Wilhelm // Friedric Schule Klasse 10 Jahre Alter // 17 edaktion // Online-R bin. Beitrag n wer ich h // Ich bi Über mic in. se ich s Einer mus

Eine Woche „ohne“ // Bootcamp // Limbo

Seite 16-17 // Darstellendes Spiel Kunst, Kleidung, Cosplay

Seite 18-19 // Schwimmen Wo ist das Wasser besonders nass?

nberg Lucas te

Seite 20-21 // Parallelklasse f79 Im SOS-Kinderdorf auf Teneriffa

Seite 22-23 // Politik Klimaschutz: Nein Danke?

Seite 24-26 // Freistunde Was geht wo? // Der k50-Kalender

Carlotta L. Cornel ius

sse 11 nasium, Kla ntessori-Gym Schule // Mo hre Ja 16 // Alter Klimaschutz ht. Beitrag // er tue es nic // Tue es od Über mich ter Yoda) chen. (Meis rsu Ve in ke Es gibt

Schule // Stadtgym nasium Kö Klasse 11 ln-Porz, Alter // 16 Jahre Beitrag // Girls´Day Über mich // „Lesen ist die einzige mehr als ein Möglichke Leben zu it, leben, ohne einen Tod mehr als zu sterben .“ (M. Zimme r-Bradley)

Seite 27-31 // Jobstarter I

Renée Ge rber

Themen rund um die Ausbildung

Schule // Gesamtsc hule Holw Klasse 10 eide, Alter // 15 Jahre Beitrag // Schwimm en, Eine W Über mich oche „ohn // Happine e“ ss is a choic e.

Seite 32-33 // Mentoring Die Komplizen

Seite 34-39 // Jobstarter II Themen rund um die Ausbildung

Dein Thema nicht dabei? Werde selbst k50-Reporter! // redaktion@k50-magazin.de

4

k50 // 06.13

old

redeb anna f

en, m Dormag tgymnasiu // Norber Schule Klasse 8 Jahre Alter // 13 edaktion // Online-R Motto Beitrag ch ohne h // Glückli ic m er Üb

Inga Goossens Schule // Königin-Luise-Schule, Klasse 11 Alter // 16 Jahre Beitrag // Test Über Mich // Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!


Klassenfoto

: e b ga s u a r e s e i ion d henriette sc hmidt

ischok Julia Kr

Schule // Dre ikönigsgymnasi um, Klasse 8 Alter // 14 Jah re Beitrag // Ein e Woche „ohne“ Über mich // Dream until you r dream comes true.

sse 10 ymnasium, Kla inrich-Mann-G Schule // He Jahre Alter // 16 Fußball Beitrag // nach Plan. // Lebe nicht Über mich

caroline

s

mühlheim

ule, Klasse 10 na-Freud-Sch Schule // An hre Ja Alter // 16 s Paralympic Beitrag // langweilig. // Normal ist ch mi Über

Julia Weber Schule // Heinrich-Böll-Gesamtschule, Klasse 9 Alter // 15 Jahre Beitrag // Schwimmen Über mich // Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.

Austauschschüler: Thomas lipke Miriam Feldhausen

jacob zimm ermann

Schule // Freie Waldorfschule, Klasse 11 Alter // 17 Jahre Beitrag // Test Über mich // Suche jemanden, der meinen Sommerurlaub bezahlen möchte.

Schule // Fre ie Waldorfschul e, Klasse 11 Alter // 17 Jah re Beitrag // Lim bo Über mich // ...

Schule // Anna-Freud-Schule, Klasse 9 Alter // 15 Jahre Beitrag // Paralympics Über mich // Gib immer dein Bestes, dann kannst du auch mit dir im Reinen sein.

s on Sánche RocÍo Barg chule ie Waldorfs Schule // Fre e 12 ehre, Klass Freiburg-Wi Jahre Alter // 18 Hauptfach Beitrag // en Tag, // „Lebe jed Über mich der letzte!“ als wäre es

Fabian Stock

rg

enbe Toni Mass

e 10 sium, Klass

ymna inrich-Mann-G Schule // He Jahre ALter // 15 splay dy‘s got Beitrag // Co part, everybo // Play your Über mich teen) gs rin Sp e art! (Bruc a hungry he

Schule // Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim, Klasse 10 Alter // 17 Jahre Beitrag // Fotos Über mich // Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest: Steig ab!

Pia Karima Krus Schule // Landrat-Lucas-Gymnasium Leverkusen, Klasse 8 Alter // 14 Jahre Beitrag // Bootcamp Über mich // Am Ende wird alles gut, wenn nicht alles gut ist, dann ist es nicht das Ende.

Danke!

Enya Rosa Oranski Schule // Ber tha-von-Suttn er Gesamtschul Dormagen, Kla e sse 11 Alter // 17 Jah re Beitrag // Fuß ball Über mich // Du kriegst wa s du gibst, wenn du tust was du liebst.

ng, ekom Stiftu l e T e h c s t u se, De Marion Ayas unseres Workshops d n u y t a v r liche e g // Andrea S zügige Unterstützun nden, für die inhalt u oß für die gr cborski, Digitale K u K s s Krämer p u // Mark , Joachim es Worksho h r c e o s l n b u o n g K n g u Bereicher raun, Sina ördermittelgewinnun B a j t a K : F n // Mentore rkhardt, Beratung, Bu n a f // Ste

5

k50 // 06.13


hauptfach

– n u F r o F t s u J Von wegen ! s u a n i h h c o h e t Er möch

06 k50 // 06.13


hauptfach

Mit drei Jahren hat Michael Clemens mit dem Fußballspielen angefangen. Jetzt ist er 17 Jahre alt und für ihn ist klar: Kicken ist mehr als nur ein Hobby, er möchte Fußballprofi werden! Doch der Weg zu diesem Ziel ist nicht immer leicht. Dazu braucht es viel Geduld, Kraft und Glaube an sich selbst! Text // Enya Oranski und Julia Krischok Fotos // 1.FC Köln Jana Schreckenberger

07 k50 // 06.13


hauptfach

Wir haben Christoph Henkel getroffen, einen

Genau das will der 17 jährige Michael

k50 // Wie wurdest du entdeckt und bist hierhin

echten Experten in Sachen Fußballnach-

Clemens aus Köln auch erreichen. Schon seit

gekommen?

wuchs. Jahrelang hat er die Nachwuchs-

seiner Kindheit ist er fußballbegeistert. Doch

Mein Bruder hat ein Jahr vor mir beim FC

spieler des 1. FC Köln begleitet. Mit ihm

jetzt ist Fußball mehr für ihn als nur ein Hobby.

angefangen. Die U8 wurde neu gegründet und

haben wir über den langen Weg zum

Michael ist Abwehrspieler im Team der U19

ich habe immer auf dem Nebenplatz gekickt.

Profi-Fußballer gesprochen und herausge-

des 1. FC Köln, der auch gleichzeitig sein

Dann haben sie mich gefragt, ob ich Lust hätte.

funden, was Jugendliche erwartet, die

Lieblingsverein ist. Sein Bruder Christian

Natürlich musste ich nicht lange überlegen und

diesen Weg einschlagen wollen.

Clemens hat es bereits in die Profi-Liga

dann habe ich’s gemacht.

geschafft. Der erste Schritt

Im Interview berichtet Michael über den Weg,

k50 // Was ist dein Traum und welche Pläne hast

den er für seinen Traum auf sich nimmt.

du für die Zukunft? Mein Traum ist es natürlich, hier beim FC Profi zu

Zunächst muss man entdeckt werden. Dies geschieht durch Scouts oder im Probetraining.

k50 // Wie sieht ein normaler Tag bei dir aus?

werden und vor 50.000 Leuten zu spielen. Wenn

Hat es geklappt, wohnen die Spieler oft in

Michael // Ich habe normal um acht Uhr Schule

das klappen würde, wäre das schon ganz cool.

Sportinternaten oder bei Gastfamilien, damit sie

und gehe aufs Hildegard-von-Bingen-Gymnasi-

so schnell wie möglich zwischen Training und

um in Sülz. Ich werde von meiner Mutter zur

k50 // Gibt es denn Momente, an denen du an

Schule pendeln können.

Schule gefahren. Nach dem Unterricht fahre ich

deinem Traum zweifelst?

von dort aus mit der Bahn zur EBS. Das ist eine

Ja, zum Beispiel war ich jetzt lange verletzt und

Partnerschule vom FC. Dort bekommen wir

dann zweifelt man natürlich schon an seinem

Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung.

Traum. Aber das Wichtigste ist, dass man immer

Die Nachwuchsspieler haben ein strenges

Danach gehen wir rüber zum Training ans

an sich glaubt, sonst kann man das direkt

Programm, bei dem sie mindestens sechs Mal

Geißbockheim. Dort trainieren wir und werden

abhaken.

die Woche trainieren müssen. Zu den wichtigsten

danach nach Hause gebracht. Dann wird meist

Dingen, die sie lernen müssen, zählen das

nur noch gegessen und geschlafen.

Ein straffer Zeitplan

zung?

Zeitmanagement und das soziale Verhalten – auf und neben dem Platz. Eigenmotivation

k50 // Von wem kriegst du die nötige Unterstüt-

k50 // Was genau ist die EBS?

Am meisten unterstützen mich meine Mutter und

Die Elsa-Brändström-Realschule hat einen

mein Bruder.

externen Bau für uns mit einem Essbereich, Lernbereich und einem Chillbereich mit einer Wii.

k50 // Wie ist die Beziehung zu deinem Trainer?

Nach Christoph Henkels Meinung hängt sehr

Es ist alles gut organisiert. Dort erhält man auch

Gut. Mein Trainer Manfred Schadt nimmt sich viel

viel von der Eigenmotivation des Spielers ab. Sie

Hilfe von Studenten, die Teilzeit arbeiten.

Zeit, auch für Einzelgespräche. Er erläutert einem

müssen viel mehr als andere in ihrem Alter tun

Teilweise bekommt man auch Individualunterricht

die Stärken und Schwächen und sagt, woran

und sind gezwungen, auf vieles zu verzichten.

oder man lernt in Gruppen.

man arbeiten muss. Er nimmt sich auch Zeit für Individualtraining.

Alles ist möglich

k50 // Wie ist das mit der Schule und dem Training? Läuft das gut oder ist es zu viel?

k50 // Gibt es Sachen, auf die du verzichten

Am Anfang ist es schwer zu sagen, wer seinen

Ja, das ist alles gut abgesprochen mit den

musst?

Traum verwirklichen wird. Durchschnittlich sind es

Schulen und mit dem Verein. Die EBS ist eine

Klar, ich kann am Wochenende nicht jeden Tag

nur drei Prozent der Nachwuchsspieler, die den

Partnerschule und das passt dann gut zusam-

rausgehen und feiern. Man muss halt gucken,

Sprung in die Profiliga schaffen. Bekannte

men. Natürlich sind die Anforderung von Schule

dass man seine Leistungen abrufen kann und

Beispiele beim 1. FC Köln sind Adam Matuschyk,

und Leistungssport manchmal nicht einfach. Da

sich fußballerisch weiterentwickelt.

Timo Horn und Lukas Podolski. Sie haben ihr Ziel

muss man schon aufpassen, dass die Noten

erreicht und spielen jetzt vor tausenden Fans im

nicht schlechter werden. Dieses Jahr mache ich

k50 // Kannst du dir eine Alternative zum

Stadion.

mein Fachabitur.

Profi-Sport vorstellen? Klar, man braucht immer einen zweiten Plan,

08 k50 // 06.13

k50 // Wie oft hast du in der Woche Training?

aber mein Ziel ist natürlich mit Fußball erfolgreich

Wir trainieren sieben Mal die Woche, aber

zu sein. Wenn nicht, möchte ich aber auf jeden

Mittwoch und ein spielfreier Wochenendtag sind

Fall was im sportlichen Bereich machen – Sport

frei. Das heißt dienstags und donnerstags zwei

studieren oder so was in der Art, aber das bleibt

Mal. Das ist auch mit den Partnerschulen

abzuwarten.

abgeklärt, dass man dann unterstützt wird, wenn man schulisch was verpasst hat.

k50 // Hast du Kontakt mit anderen Jugendlichen


hauptfach

in deinem Alter, die nichts mit Fußball am Hut

k50 // Ist es deiner Meinung nach besser, wenn

Unser Fazit: Man kann alles schaffen, wenn

haben?

man sich schon früh für den Weg zum Profifuß-

man sich selber motiviert und an sich glaubt.

Ja, klar, ich treffe mich ab und zu abends mit

baller entscheidet? Oder kann man auch noch

Michael Clemens hat uns gezeigt, dass man sich

Freunden, da sie auch nicht weit von mir weg

z.B. mit 21 Jahren anfangen?

nicht aufgeben soll, auch wenn es mal schwierig

wohnen. Da kann man dann schon mal was

Je früher man in einem Leistungszentrum spielt,

wird – wie zum Beispiel bei einer Verletzung. Der

zusammen machen.

umso größer ist, glaube ich, die Chance, ein

Wille muss immer da sein, um weiter zu machen.

Bundesligaprofi zu werden. Es gibt aber auch

Außerdem können wir von ihm lernen, dass Mut

k50 // Gibt es Momente in deiner bisherigen

einige Spieler, die auch erst in der U21 angefan-

eine sehr große Rolle spielt, wenn man seinen

Laufbahn, die dir besonders in Erinnerung geblie-

gen haben und jetzt Profispieler sind. Es ist nie

Traum verwirklichen will. Wir wünschen Michael

ben sind?

zu spät für seine Träume zu kämpfen.

Clemens viel Erfolg dabei und hoffen, ihn irgendwann als Profispieler beim FC zu sehen.

Letztes Jahr wurden wir mit der U17 Westdeutscher Meister. Davor das Jahr wurden wir

Danke für das Gespräch!

Deutscher Meister. Das war schon ein tolles Gefühl.

Hier könnt ihr euch weitere Infos zu Sportinternaten und Probetrainings holen:

www.fc-koeln.de www.tsvbayer04.de www.bayer04.de

09 k50 // 06.13


SPORT

Jung, motiviert, amputiert:

Markus Rehm

Markus Rehm ist 24 Jahre alt und Goldmedaillengewinner bei den Paralympics 2012 in London. Seine Disziplin: Weitsprung. Er wäre als Sportler vielleicht heute nicht so erfolgreich, wenn es nicht jenen 10. August 2003 gegeben hätte. An diesem Tag nämlich verlor er nach einem verhängnisvollen Sturz vom Wakeboard sein Bein in einer Schiffsschraube. Seither trägt er eine Unterschenkelprothese und sagt von sich selbst: „Der Unfall hat das Blatt gewendet.“ Wir, die k50-Reporter Caro und Thomas, trafen den Sportler in der Schulbibliothek, um mit ihm über seine Sportlerkarriere und seinen Unfall zu reden. Text // Caro Mülheims und Thomas Lipke Fotos // Fabian Stock

10 k50 // 06.13

10_11_Paralympics_Sport.indd 10

14.05.13 16:46


SPORT k50 // Du hattest mit 14 Jahren den schweren

k50 // Wie geht es bei den Paralympics hinter

entwickeln, was er will und damit starten. Ich

Unfall, bist aber bloß zwei Jahre danach

den Kulissen zu?

fände es schön, wenn es einheitlich wäre.

Dort herrscht eine tolle Stimmung. Das Olym-

k50 // Du hast jetzt insgesamt sechs Mal Gold

Vize-Meister im Wakeboarden geworden. Wie hast du das geschafft?

pische Dorf ist etwas ganz Besonderes. Bei

und einmal Bronze gewonnen und bist aktueller

Für mich stand im Krankenhaus schon fest, dass

normalen Meisterschaften hat jede Nation ihr

Weltmeister im Weitsprung. Hast du dir das

ich wieder Wakeboard fahren möchte. Mich

eigenes Hotel, jetzt waren wir alle gemeinsam im

jemals vorstellen können?

haben damals ganz viele Freunde besucht und

Olympischen Dorf untergebracht. Wir hatten eine

mit Wake- und Surfvideos ausgerüstet. Nach der

Bar und eine Essenshalle. So entstand ein tolles

Nein, definitiv nicht. Nach der Reha war alles

Zeit dort war ich in Reha und konnte danach

Gemeinschaftsgefühl. Dadurch bot sich die

wieder soweit im Lot. Ich hatte schon immer

relativ normal gehen. Darauf habe ich meine

Möglichkeit, jeden Sportler kennenzulernen. Trotz

Interesse an der Leichtathletik, allerdings hat mir

erste Prothese bekommen, mit der man auch ins

allem, die Konkurrenz ist da.

dazu die Sportprothese gefehlt. Über die Messe bekam ich den Kontakt, der mir die Möglichkeit

Wasser gehen kann. Ein Jahr später wollte ich wieder aufs Wakeboard steigen.

k50 // Beim normalen Leistungssport gibt es das

gab, mir meine Prothese sogar selber zu bauen.

Dopen am Körper. Bei deinem Sport gibt es auch k50 // Und wie bist du zur Leichtathletik

Wege zum Dopen: Das Technikdoping.

k50 // Was ist das für ein Gefühl, auf dem Siegerpodest zu stehen und die Medaille

gekommen? Ganz klar ist, dass das Doping an Prothesen gar

umgehängt bekommt?

Zur Leichtathletik bin ich endgültig 2008

nicht so einfach ist. Die Grundvoraussetzung bei

gekommen. Die Stiftung „My handicap“ hatte

einer Prothese ist: Sie muss perfekt auf den

Das ist ein ganz tolles und beflügelndes Gefühl.

mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, auf der

Sportler abgestimmt sein, erst dann kann ich

Die Briten haben für eine tolle Stimmung gesorgt.

Messe „Rehacare“ zu zeigen, was man mit einer

versuchen, etwas zu verbessern.

Auf dem Treppchen zu stehen, das war natürlich die Krönung. Immer wenn ich davon Videos

Prothese alles machen kann. Da man beim Wakeboard fahren auch auf dem Trampolin

k50 // Was hältst du von den Leuten, die das

trainiert, haben sie mir ein Trampolin auf die

ausnutzen?

Messe gestellt. Zufällig war bei dieser Aufführung

sehe, habe ich eine Gänsehaut.

„Rio 2016 ist EIN Ziel“

ein Athlet von Bayer Leverkusen dabei. Anschlie-

Das Technikdoping stellt ein großes Problem dar.

ßend lud man mich zum Sichtungstraining ein.

Gut zu merken war das in London. Dort sind

k50 // Als nächstes großes sportliches Ziel hast

Wir machten etwas Sport zusammen, was mir

gewisse Prototypen verwendet worden, an die

du die Paralympics 2016 in Rio ausgegeben.

Spaß machte. Daraufhin habe ich meine 1.

man eigentlich nicht so leicht kommt. Offiziell

Sportprothese bekommen, seitdem wohne ich in

wurde das bisher so geregelt, dass alle Teile, die

Das ist ein großes Ziel jedoch habe ich auch ein

Leverkusen und habe mein Hobby zum

auf dem Markt erhältlich sind, verwendet werden

paar kleine Ziele wie z.B. die WM in Frankreich in

Zweitberuf gemacht.

dürfen. Aber da muss sich das Internationale

diesem Jahr. Aber klar, Rio 2016 habe ich immer

„Die Paralympics sind etwas ganz Besonderes“

Paralympische Komitee Gedanken machen und sagen: Entweder wir machen einen Katalog, mit

im Hinterkopf. Wenn ich fit bleibe und mich nicht verletze, ist es

allen Teilen, die man verwenden darf. So hätte

mir möglich, dieses Ziel zu

jeder eine reelle Chance und keiner könnte sich

verwirklichen. Ich trainiere

k50 // Der Behindertensport ist im Fernsehen

einen Vorteil verschaffen.

jeden Tag zwei bis drei

nicht oft vertreten. Ist das OK oder ist dadurch

Oder man sagt

Stunden daraufhin.

der Erfolgsdruck nicht so hoch?

einfach: Macht was ihr wollt,

Natürlich wäre es schön, wenn wir die selben

jeder darf

Sendezeiten hätten wie die Olympischen Spiele. Früher wurden wir aber nicht mal in den Nachrichten erwähnt. Heute sind wir schon so weit, dass einzelne Wettkämpfe übertragen werden. Der Sport wird professioneller, wir werden immer besser und so wird es für die Zuschauer auch interessanter. Wir müssen es schaffen, dass die Leute mit Spaß unseren Sport schauen und umso mehr Respekt vor unserer Leistung haben.

10_11_Paralympics_Sport.indd 11

14.05.13 16:46


test

welcher festival typ bist du? Ja

Ja

Magst du Musik?

Zelten, auch ohne warmes Wasser?

Bandshirt

k50 // 06.13

Festival - macht auch im Regen SpaĂ&#x;!

?

Skaten

Nein

Feiern Gena

Du magst Skaten oder am Computer Zocken?

Computer

12

Nein Ja

Dein Outfit Bandshirt oder Baggies?

Baggies

Nein

Ja

summer jam Wacken Splash!


test

istock © solarseven

Text // Miriam Feldhausen und Inga Goossens

Summerjam Entspannte Musik, mit deinen Freunden am See liegen, einfach nur chillen und gute Musik hören – so sieht dein Traumsommer aus? Dann bist du beim Summerjam Festival am Fühlingersee in Köln richtig. Hier gibt’s guten Reggae, entspannte Leute , Konzerte bis in die Nacht und anschließend Dancehallparties. Aber auch wer abends einfach nur noch entspannen will, kommt auf seine Kosten. Ganz nach

Wacken

dem diesjährigen Motto „free your mind “ und mit Künstlern

Die Scorpions, Machine Heads und Ministry sind ständige Beglei-

wie Gentleman, Albarosie und Snoop Lion wird hier das

ter deines Alltags. Zelten und Schlammschlachten sind für dich ein

Festival richtig genossen.

Abenteuer und keinesfalls ein Horrorszenario und du lebst ganz

5.-7. Juli am Fühlinger See in Köln

nach dem Motto „Faster, Harder, Louder“- keine Frage, du gehörst

www.summerjam.de

n

auf ein Wacken Open-Air Festival! Tausende Heavy-Metal-Fans begrüßen immer am ersten Wochen-

?

?

n gehen: au dein Ding?

Nein

Splash!

ende im August die mehr als 70 Bands. Das „eigene“ Wacken Premium-Pils, laute Bands, Headbangen und jede Menge Action inklusive! Also worauf wartest du noch: „See you in Wacken- Rain or Shine“

1.-3. August in Wacken

www.wacken.com

Deine Lieblingsbeschäftigungen im Sommer sind Skaten, Sprayen, Musik hören und Leute treffen. Egal was du machst, deine Musik ist immer dabei. Du hörst Hiphop und Rap, egal ob deutsch oder englisch. Dein Festival ist definitiv das Splash!, das dieses Jahr seinen 16. Geburtstag feiert. Mit am Start sind Künstler wie Macklemore, Kendrick Lamar oder Asap Rocky, aber auch viele deutsche Künstler mischen mit. Namen wie Blumentopf, die Orsons, Hulk Hodn und Retrogott oder die Jungs von den 257ers müssten jedem ein Begriff sein. Also Hiphopfreunde macht euch nach Ferropolis in der Nähe von Leipzig und feiert.

12.-14. Juli in Ferropolis, der Stadt aus Eisen in der Nähe von Dessau

www.splash-festival.de

Sorry,

juicy beats

dann sind Festivals nichts für dich!

Juicy Beats Du bist ein absoluter Sommerfan! Endlich wieder gutes Wetter − und das genießt du am liebsten mit deinen Freunden bei guter Elektromusik! Zu Fritz Kalkbrenner, den Crystal Fighters oder aber auch Marteria gehst du richtig ab und tanzen und feiern gehen ist eine deiner Lieblingsbeschäftigungen. Somit bist du ganz klar ein Juicy Beats Typ! Campen magst du zwar gar nicht, aber dafür gibt es die Hotels in der Umgebung. So ist dir auch bei Regen ein

13

trockenes Plätzchen sicher. Und das allerbeste an dem Ganzen: Karten gibt es schon ab 30 Euro, also nichts wie los in den

Westfalenpark Dortmund zum Tanzen, Chillen und jeden Menge Spaß haben!

27. Juli im Westfalenpark Dortmund

www.juicybeats.net

k50 // 03.13


medien

Eine Woche ,,OHNE“ In den letzten Wochen wurde in den Medien mehrmals vom Thema „Internet-

Wir, zwei Schülerreporterinnen, haben versucht, eine Woche ohne Internet auszukommen und haben für euch Tagebuch geschrieben.

sucht bei Jugendlichen“ berichtet. Kennt ihr das, wenn man sich die Zeit auf Facebook, YouTube oder Twitter vertreibt? Wir wollten wissen, ob wir noch „ohne“ können, und haben es ausprobiert: Text // Henriette Schmidt und Renée Gerber

Erster Tag: Heute wollte ich mich mit meiner Freundin treffen. Ich machte meinen Laptop an, um ihr über Skype Bescheid zu geben. Doch da fiel mir ein, dass heute der erste Tag ohne Internet ist. Ich musste sie anrufen.

Zweiter Tag: Als Hausaufgabe sollte ich im Internet recherchieren. Mir blieb keine andere Möglichkeit, als im Lexikon nachzusehen. Dies aber dauerte viel länger.

Dritter Tag: Nach der Schule hatte ich einen Arzttermin. Den Weg dorthin wollte ich mir an meinem Smartphone über Googlemaps suchen. Geht nicht, ich musste mich durchfragen.

Vierter Tag: Eine Freundin erzählte mir von einem Video auf YouTube. Ich kann es mir leider erst nächste Woche ansehen.

Fünfter Tag: Heute war mir langweilig. Normalerweise gehe ich dann auf Skype, um mit Freunden zu schreiben, schaue Filme und Videos oder spiele mal ein Spiel. Für heute entschied ich mich für ein Buch.

Sechter und siebter Tag: Ich hatte mich daran gewöhnt ohne Internet zu leben, doch ich freute mich schon auf das Ende des Versuchs.

Zusammenfassend hat es bei uns gut geklappt. Wir haben bemerkt, dass das Internet zu unserem Alltag gehört. Egal ob

istock © ryccio

durch Smartphone, Tablet oder

14 k50 // 06.13

Laptop immer wieder nutzen wir das Internet.

Doch es gibt auch Alternativen. Wir hatten in dieser Woche mehr Zeit für Freunde, Hobbys und Schule. Wir beide wissen, dass wir weit weg von

Versucht es doch auch einmal und lasst uns wissen, wie es euch ergangen ist. Wie wäre es mit einem Leserbrief?! redaktion@k50-magazin.de

einer Internetsucht sind.


medienecke

Boot Camp „Du kommst hier nicht raus, wenn du ihnen vorspielst was sie wollen. Du kommst hier erst raus, wenn du bist was sie wollen.“ Hast du dir mal vorgestellt, ständig überwacht zu werden? So richtig, auf Schritt und Tritt? Nicht mal auf die Toilette kannst du ganz alleine gehen. Das ist für Connor jetzt Alltag. Alltag, so lange er sich nicht zu seinem Fehler bekennt. Aber Connor sieht keinen Fehler. Dann mal los, ab auf die IS - die Isolierstation. Da kommst du hin, wenn du dich so verhältst wie Conner und nicht so, wie es dir vorgeschrieben wird. Die IS ist Connors meistbesuchter Ort. Und wenn er nicht gerade dort ist, wird er von seinem Erzfeind Adam bedroht. Obwohl ihm schon mehrfach erklärt wurde, dass er selbst sein größter Feind sei. Das hier ist jetzt Connors Leben. Es sei denn, er entscheidet sich und wird jemand ganz anderes. Also: Lieber tun, was man ihm sagt, sonst hat das ein böses Ende. Oder wäre das sein böses Ende, zu gehorchen? Denn er will doch er selbst bleiben. Und was ist, wenn er hier so endet wie ein Junge aus dem letzten Jahr? Hier sterben, nur weil er Connor sein möchte? Das hört sich doch alles sehr harmonisch an, oder? Also Connor, willkommen in Lake Harmony. Wir wünschen einen angenehmen Aufenthalt. Boot Camp, Morton Rhue, Ravensburger Verlag, Text // Pia Krus

ISBN 978-3-473-58255-6, 6,95 Euro

Limbo - Rand der Hölle An welche Spiele denkst du, wenn du von einem 2D-Spiel hörst?

Steuerung. Bloß laufen, springen und Gegenstände verschieben kann der

Mario, Luigi, Donkey Kong oder Sonic? In den Welten dieser Spiele-

namenlose Held.

helden ist immer alles gut, denn am Ende gewinnt der Held.

Die schwarzweiße Grafik setzt komplett auf Lichtstimmung und harmoniert

Dass zweidimensionale Spiele auch anders funktionieren können, hat

mit der Spielmusik, die gekonnt an spannenden Stellen eingesetzt wird, um

das bisher unbekannte Entwicklerstudio Playdead Studios bereits im

den Spieler immer tiefer in den Limbo zu ziehen. Hier zeigt sich auch die

Juli 2011 mit dem mehrfach ausgezeichneten Limbo bewiesen.

einzige Schwäche des Spiels: eine viel zu kurze Spielzeit von nur ungefähr 3-4 Stunden. Eins kann ich doch garantieren: Ihr werdet eine Menge Spaß

Ein kleiner Junge erwacht in einem finsteren Wald, ganz allein, ohne Ah-

haben!

nung wie er dorthin kam und was ihn dort wohl erwartet. Er ist auf der Suche nach seiner Schwester, die wie er in dem beklemmenden Ort namens

Limbo gibt es für: Xbox 360, PlayStation 3,

„Limbo“ (engl. für „Limbus“ = Rand der Hölle) gefangen ist. Mehr verrät

PC, Mac und Linux.

euch das Spiel nicht. Von jetzt an lauft, klettert und rätselt ihr euch durch

FSK: 16 (Aufgrund der Brutalität

den komplett schwarzweißen und extrem lebensfeindlichen Limbo. Dem

der Sterbeszenen)

Helden stellen sich bizarre Gegner in den Weg, wie eine Riesenspinne oder

Kosten: 9,99 – 16,99 Euro

andere mysteriöse Bewohner des Limbo. Auch die Rätsel, die brutalen

Erhältlich bei Steam, Amazon,

ternetzugang. Wenn ihr mal

Fallen oder die Geschicklichkeitseinlagen, die stets durch eine realistische

Saturn, etc.

nicht weiterkommt, könnt ihr

häufig und fair gesetzt sind. Limbo verzichtet ganz auf eine komplizierte

empfehle für

Mac und Linux einen In-

schnell nachgucken (aber

Physik dargestellt sind, bereiten dem Spieler häufig einen rauchenden Kopf. Trotz der vielen Tode kommt nie Frust auf, da die Speicherpunkte

Ich

das Spielen auf dem PC,

Text // Jakob Zimmermann

nicht zu oft, das zerstört das Spielgefühl). ;-)

15 k50 // 06.13


Kunst, Kleidung,

darstellendes spiel

Sei gegrüßt! Mein Name ist Shinsei Roma. Das ist das japanische Wort für das Heilige Römische Reich Deutscher Nation,

Cosplay

und ich bin ein Mangafan, der sich als die Figur des Heiligen Römischen Reiches aus dem Manga Hetalia verkleidet. Ich bin Cosplayer.

Text // Toni Massenberg Foto // Fabian Stock

16 k50 // 06.13

Unsere k50-Reporter und Cosplayer Toni (links) und Tuna.


darstellendes spiel Cosplay – was zur Hölle?

Anerkennung. Aber das ist nicht jedem möglich,

Wie kommt also ein gewöhnliches Mädchen

Cosplay* ist die Kunst, sich als eine schon

Kenntnisse im Nähen müssen vorhanden sein,

dazu, Cosplayer zu werden? Ganz einfach,

bestehende Figur aus einem Manga* oder

obwohl das Internet auch hier eine große Hilfe

man braucht nur eine gewisse Begeisterungsfä-

Anime* zu verkleiden. Dabei legen viele Wert auf

sein kann. Ein kostspieliges Hobby ist Cosplay

higkeit und die richtigen Menschen um sich

genaue Übertragung der Kleidung, Haare und

aber so gut wie immer.

herum. Die schleppen einen dann zum Beispiel mit zum alljährlichen Japantag in Düsseldorf.

Accessoires von der gezeichneten Figur auf reale Personen. Auch das Verhalten, die Art zu

Gibt es so was nicht schon?

Dort wohnt die größte japanische Gemeinde

gehen und zu sprechen spielt eine Rolle.

Verkleiden ist nicht neu. Klar. Aber Cosplay ist

außerhalb Japans, und neben den vielen

nicht Karneval und nicht Rollenspiel. In erster

offiziellen Programmpunkten findet dort ein

Wie kommt man dazu?

Linie stellt man japanische Figuren dar, wobei

riesiges Treffen von Cosplayern statt.

Cosplay kommt ursprünglich – woher wohl –

manchmal auch westliche Comicfiguren

aus Japan und ist dort und in den USA noch

„gecosplayt“ werden. Außerdem geht es beim

Meine erste Berührung mit dem Cosplay fand

sehr viel populärer als hier. So gelangen die

Cosplay mehr um die Kleidung und weniger um

genau dort statt. Eine gute Freundin hatte sich

meisten über eine Liebe zum Manga und auch

Rollenspiel.

ein sehr eindrucksvolles Kostüm besorgt und wir

der wachsenden Mangaszene zum Cosplay. Im

fuhren in einer größeren Gruppe von Freunden

Internet trifft man die beeindruckensten Cosplays

mit der Bahn nach Düsseldorf. Ich trug das erste

an, und wer ein tatsächlicher Mangafreak ist,

Mal ein Kostüm außerhalb von Karneval und

trifft die Cosplayer spätestens auf der ersten

Halloween, schwarze Kleidung mit Katzenohren,

Convention – einem Treffen unter Mangafans.

ein einfaches Catgirl. Das sorgte für einige seltsame Momente am Bahnsteig in Köln, aber in der Gruppe ist das nichts anderes als

Wo trägt man sein Cosplay?

Individualität.

Typfrage. Auf Mangaconventions ist der ideale Ort zum Cosplayen, Messen (wie die Leiziger Buchmesse oder die

Weil diese erste Erfahrung als Cosplayer

Gamescom) sind beliebt, und wer nicht

eindeutig zu den schönsten meines Lebens

genug kriegen kann, steht Karneval als

zählte, habe ich mir für das folgende Jahr

japanischer Held auf der Matte. Wer

ein vollständiges Kostüm selbst genäht –

unbedingt anders sein und auffallen will,

mein Hauptgrund für die Wahl dieser Figur, Rangiku Matsumoto aus Bleach, gründete

findet hier sein perfektes Hobby – und so manches Mauerblümchen kann unter dem

sich auf der Tatsache, dass ich für dieses

Deckmantel einer Verkleidung sämtliche

Kostüm keine Perücke besorgen musste.

Schüchternheit vergessen.

Dieses Jahr bin ich wieder in einem neuen Kostüm unterwegs, wieder ohne Perücke, aber

Woher kriegt man ein Cosplay?

dafür mit einem ebenfalls selbstgebastelten Hut,

Für Leute, die es kaufen wollen: Internet, Internet,

der meine Haare versteckt.

Internet. Die müssen dann oft aus Japan oder So sind meine Kostüme jedes Jahr etwas

den USA importiert werden und sind entsprechend teuer. Oft (aber nicht immer) ist es billiger,

Glossar:

aufwendiger geworden. Ich denke, das ist die

sich das Cosplay selbst zu machen – für viele

Cosplay – (aus eng. Costume und play

einzige Möglichkeit, sich tatsächlich an ein so

Fans eine Frage der Ehre. Eine Möglichkeit ist

zusammengesetzt, etwa Kostümspiel)

kostspieliges Hobby heranzutasten. Meine

es, die Grundkleidung aus dem Kleiderschrank

Sich als eine Figur aus Anime und Manga

Empfehlung: Wenn du Anime magst, dich gern

oder notfalls dem Karnevalsladen zu besorgen

verkleiden

verkleidest und dich nach unglaublich chilligen, endorphinbesoffenen Gleichgesinnten sehnst,

und dann zu ergänzen: eine weiße Bluse, ein Manga – japanischer Comic

cosplaye. Irgendwie. Sei von mir aus ein japanisches Schulmädchen oder einer der

das japanische Schulmädchen, das in Bleach* im Hintergrund sitzt. Mit Schleifen und Bändern

Anime – Animierter Manga, ähnlich einem

Männer in Schwarz aus Detektiv Conan*, nur

und einer sorgfältig frisierten Perücke wird eine

Zeichentrickfilm

mach mit. Ich verspreche dir, dass du nicht enttäuscht wirst.

Figur aus Sailor Moon* daraus, und bald hat man ein tatsächliches Cosplay. Und dann gibt es

Catgirl – halb menschliche, halb tierische

Oder hast du deine Erfahrungen schon

natürlich noch die echten, unglaublichen

Figur, meist ein Mädchen mit Katzenohren

gemacht? Schreibe ich deiner Meinung nach

Individualisten, die sich zu 100% an den

und –schwanz

Müll? Oder hab ich genau deine Meinung getroffen? Das will ich wissen! Finde uns im

Ehrenkodex halten und das Cosplay tatsächlich komplett selbst machen. Die erhalten natürlich

Bleach, Hetalia, Sailor Moon, Detektiv

Internet, auf Facebook, auf Twitter. Ich freue mich

im dem Fall, dass es wirklich gut ist, die meiste

Conan, ect. – Beliebte Manga-/Animeserien

auf deine Meinung!

istock © NNehring

kurzer Faltenrock und Kniestrümpfe, und fertig ist


schwimmen

Wo ist das Wasser besonders Aqualand nass? Eintrittspreise:

Leider für uns arme Schüler echt teuer.

Kennt ihr das auch: Ihr wollt ins Schwimmbad gehen, wisst aber nicht in welches? Genau diese Frage stellen wir uns auch oft, wenn wir in unserer Freizeit mit Freunden oder der Familie schwimmen gehen möchten. Damit ihr es in Zukunft leichter habt, sind wir in diese drei Bäder gegangen und haben sie für euch getestet:

Preise der Snacks: Hat man den Eintritt bezahlt, bleibt vielleicht nicht mal genug Geld übrig, um sich etwas zu Essen zu kaufen, da die Preise für die Snacks auch nicht gerade günstig sind.

Pommes Test (Geschmack)

CaLevornia

Die Pommes sind knackig und gut gewürzt.

Anzahl der Attraktionen: Fun-Faktor:

Eintrittspreise: Wenn man das Leistungsverhältnis und die Preise anderer Schwimmbäder betrachtet, recht billig.

Preise der Snacks: Die Snacks sind recht teuer, dafür aber auch nicht zu kleine Portionen.

?

Für Familien oder Jugendliche sind die vielen

Anzahl der Becken:

Rutschen ein echtes Muss. Die Rutschen sind durch verschiedene „Schwierigkeits-

Größe und Tiefe der Becken:

grade“ gekennzeichnet, so sieht jeder, ob diese Rutsche etwas für ihn ist oder nicht.

Viel Platz:

Gerade an Wochenenden relativ voll, aber wenn man etwas später geht, ist es viel leerer.

Pommes Test (Geschmack)

Wassertemperatur:

Die Pommes sind sehr lecker.

Je nachdem in welchem Becken man ist, kann

Freizeitbad CALEVORNIA


es schon etwas kälter werden.

Bismarckstr. 182,

Anzahl der Attraktionen:

Sauberkeit: Fun-Faktor: Die vielen verschiedenen Attraktionen sorgen für einen spaßigen Badeaufenthalt und sind super

Gerade in den Umkleiden ist es oft nass und es liegen einzelne Haare rum.

geeignet für einen schönen Familientag.

Fazit:

Das CeLevornia hat viele Attraktionen – das ist super zum Spaß haben. Geht man zu bestimmten Zeiten ist es auch nicht so voll.

51373 Leverkusen Tel. 0214 - 830 71-11 www.calevornia.de Eintritt in die Badewelt: Erwachsene: 2 Std. 5,40, 3 Std. 7,40 Tageskarte 9,40 Kinder (4-17 Jahre): 2 Std. 3,50, 3 Std 4,50 Tageskarte 5,00

Bei unserem Test haben das Aqualand und das CaLevornia Bad am besten abgeschnitten, da diese beiden Bäder einen hohen

18

Spaßfaktor für die ganze Familie versprechen. Das Agrippabad ist durch ein großes Schwimmerbecken und durch einen geringen FunFaktor eher sehr gut für „Schwimmer“ geeignet. Durch die Sprungtürme bringt das Schwimmbad trotzdem einen gewissen Fun-Faktor. Im Aqualand und im CaLevornia Bad haben die Pommes mit ihrem Geschmack trotz des Preises überzeugt, sie sind knackig und haben eine gute Farbe. Auch das Agrippabad hat den Pommes-Test bestanden. Alle drei Schwimmbäder sind für einen Ausflug mit der Familie oder mit Freunden sehr gut geeignet. Das CaLevornia Bad überzeugte besonders mit den Eintrittspreisen. Wir hoffen, dass wir euch mit diesem Artikel die Qual der Wahl etwas leichter machen konnten!

k50 // 06.13


na ja ...

geht so

gut

schwimmen

suuuper!

Agrippa-Bad

Anzahl der Becken: Größe und Tiefe der Becken:

Eintrittspreise:

Viel Platz:

Anzahl der Becken:

Nicht ganz so vielen Attraktionen und

Ganz schön voll hier!

deshalb ein bisschen teuer - aber immer noch

Wassertemperatur:

Größe und Tiefe der Becken:

angemessen.

Viel Platz:

Schön warm!

Preise der Snacks: Sauberkeit:

Unter der Woche relativ leer, am Wochenende jedoch sehr voll.

Bei unserem Besuch war die Hygiene

Pommes Test (Geschmack)

bei den Duschen und den Umkleiden

Die Pommes sind genau richtig gebraten. Die Porti-

Wassertemperatur:

nicht so toll.

onen sind perfekt für zwischendurch.

Bei unserem Test war eigentlich kein Becken besonders warm. In allen wird einem nach

Anzahl der Attraktionen:

Fazit: Viele Rutschen –

Es gibt zwar nicht besonders viele Attrakti-

?

zum Spaß haben

echt super! Leider ist der Eintritt etwas teuer.

? Fun-Faktor:

AQUALAND Freizeitbad


onen, aber die, die da sind, machen sehr

einiger Zeit kalt.

Sauberkeit: Bad mit Hygiene.

viel Spaß, wie z.B. die Rutsche oder das Dieses Bad ist gut für

Wellenbad.

sportliche Schwim-

Merianstr. 1, 50765 Köln
 Tel. 0221 - 70 28-0 
 www.aqualand.de

Eintritt in die Badewelt: Erwachsene: 2 Std. 11,90, 4 Std 14,90 Tageskarte 16,90 Jugendliche (7-15 Jahre): 2 Std. 8,50

Fazit:

Überall überzeugte das

istock © minimil, Queserasera

mer geeignet. Am Wochenende wird es jedoch voll. Agrippabad
 Kämmergasse 1, 50676 Köln
 Tel.0221- 279173 www.koelnbaeder.de/bad/arippabad Eintritt in die Badewelt: Erwachsene: 2,5 Std. 5,90, Tageskarte 9,90 Kinder (5-17 Jahre): 2,5 Std. 3,70, Tageskarte 6,30

Test von Julia Weber und Renee Gerber

19 k50 // 06.13


Parallelklasse f79

r a b k Dan Tag für jeden

Rocío Bargon Sánchez über ihr Sozialpraktikum im SOS Kinderdorf in Santa Cruz de Tenerife

SOS-Kinderdorf

auf zwei meiner künftigen Mitbewohnerinnen und werde erst mal misstrauisch beäugt. Die jüngere der beiden pflaumt mich an: „Wir brauchen hier keine dritte Erzieherin!“ Erst nachdem ich klarstelle, dass ich nur für ein Praktikum hier bin, scheinen mir die zwei viel freundlicher gesonnen. Freunde fürs Leben werden wir nicht, aber bis auf die Tatsache, dass sie mir in den kommenden Wochen öfters mein Essen aus meinem Schrank klauen, kommen wir ganz gut zurecht. In den kommenden sechs Wochen arbeite ich mit 50 Jugendlichen zwischen 16 und 26 Jahren auf dem Gelände der „Granja Escuela“ zusammen, die eine Viertelstunde von

Beim Einchecken am Airport Basel-Mul-

meiner WG entfernt liegt und sich direkt neben

... den Begriff hat wohl jeder schon einmal gehört.

house-Freiburg herrscht draußen noch klirrende

dem Kinderdorf befindet. Das Arbeitscamp

Aber was kann man sich unter einem solchen Ort

Kälte. Fünfeinhalb Stunden später landet der

- das „Campo de Trabajo“ - dient als Lehr- und

vorstellen? Wer lebt dort? Und warum? f79-Repor-

Flieger im Süden von Teneriffa. Vor dem

Lernwerkstatt, wo eine Vielzahl an Werten und

terin Rocío Bargon Sánchez wollte sich selbst ein

Flughafen Reina Sofia warten bereits zwei

Fähigkeiten neu entdeckt und erweitert werden

Bild davon verschaffen und hat auf Teneriffa ein

Betreuer des SOS Kinderdorfs, das auf

können. Diese sollen den Jugendlichen auch in

sechswöchiges Sozialpraktikum in der dortigen

spanisch „Aldea Infantil“ heißt. Wir müssen die

ihrem späteren Berufsleben helfen.

„Aldea Infantil“ gemacht. Dabei hat sie eine

gesamte Insel durchqueren, bis wir die

Lehmhütte gebaut und vor allen Dingen zahlreiche

Wohngemeinschaft erreichen, in der ich für die

Wecker klingelt früh um sechs Uhr, eine halbe

Menschen kennengelernt, deren Lebensgeschich-

nächsten sechs Wochen leben werde.

Stunde später werde ich abgeholt. Und dann

te meist etwas krasser abgelaufen ist als die eines Durchschnitts-Wohlstandbürgers.

Ich wohne hier mit vier Mädchen zwischen 17

Praktikanten sowie die Jugendlichen des

Drei der Mädchen haben eine geistige Behinde-

Kinderdorfs für verschiedene Workshops

frühester Jugend sein linkes Bein nicht

k50 // 06.13

geht’s ins Arbeitscamp. Dort werden FSJler und

und 20 Jahren und einem 17-jährigen Jungen. rung, der Junge kann seit einem Autounfall in

20

Am nächsten Morgen geht’s endlich los: Der

eingeteilt, in denen sie arbeiten werden. Das Angebot reicht vom Tonen über die Herstellung

mehr bewegen. Zwei Erzieherinnen

von ökologischen Ziegelsteinen bis hin zur

sorgen Tag und Nacht dafür, dass ihre

Erhaltung der Farm und dem Bau eines Domo,

Schützlinge keine Dummheiten machen.

einer afrikanischen Lehmhütte. Letzterem werde

Bei meinem ersten Rundgang treffe ich

ich zugeteilt. Die Hütte dient später als


parallelklasse f79

Versammlungsraum und Klassenzimmer für die

der Arbeit sind wir uns näher gekommen und

Carlos seine beiden Mütter. Die anfängliche Wut

Umweltprojekte des Kinderdorfs.

haben gelernt, uns gegenseitig zu vertrauen.

über diese Lüge ist mittlerweile verebbt, denn er liebt

Der Workshop Domo beginnt um sieben Uhr,

Es war schön, in den Frühstückspausen mit den

beide Frauen als seine Mütter. Solch schwere

da es am Nachmittag in der prallen Sonne zu heiß

afrikanischen Freunden am Tisch zu sitzen. Man

Schicksale können Menschen zerbrechen und

ist, um zu arbeiten. Zwischen 10.30 Uhr und 11 Uhr

kann so viel von ihren Kulturen, Religionen und

krank machen oder ihr Leben ruinieren. Aber diese

gibt es eine halbe Stunde Frühstückspause, in

ihrer Art zu denken lernen. Die Hälfte von ihnen hielt

Kinder und Jugendlichen genießen ihr jetziges

der jeder Saft, Obst und Kekse aber auch Kaffee

während meines Praktikums Ramadan und

Leben, lachen viel und haben fast immer ein

und ein „Bocadillo“ – ein belegtes Brötchen – be-

verbrachte die Früh- stückspause, ohne etwas zu

Lächeln auf den Lippen. Ich kann nur sagen, dass

kommt. Danach geht es in der normalen Arbeits-

essen. Sie murmelten stattdessen Zeilen aus dem

ich diese Haltung sehr bewundere. Wie sie ihr

gruppe weiter. Zwischen halb drei und drei Uhr gibt

Koran und riskierten ab und an einen sehnsüch-

Leben langsam wieder in den Griff bekommen,

es dann ein gemeinsames Mittagessen, welches

tigen Blick auf mein Brötchen. Ein paar Jungs

aufs Neue lernen, anderen zu vertrauen und sich

freitags von den jeweiligen Arbeitsgruppen

erzählen sich lachend Kindheits-Erinnerungen

zu öffnen, hat mich tief beeindruckt. Man muss

gekocht wird. Zu Beginn enttäuschte mich die

aus ihrer Heimat. Mit Humor reden sie über ihre

eine starke Persönlichkeit haben, um so viel zu

Tatsache, dass ich die meiste Zeit meines

Beschneidung. Wie man ihnen im Alter von acht

verarbeiten und trotzdem das Leben zu genießen.

Praktikums im Domo-Workshop verbringen

Jahren viele Geschenke versprach, die es jedoch

würde. Heute bin ich sehr froh, dieser Arbeitsgrup-

nie gab. Normal, denn wer kann es sich mit

bedeutet, man kann so viel von diesen Menschen

pe zugeteilt worden zu sein

sieben Kindern schon leisten, große Geschenke

lernen. Erst wenn man die Schicksale dieser

zu machen. Beim Arzt hieß es dann: „Hose runter!“

Jugendlichen hört, wird einem klar, in was für einer

Ohne Narkose mussten sie mit ansehen, wie an

perfekten, heilen Welt wir leben und wie gut es uns

ihren Genitalien herumgeschnippelt wurde.

geht. Man muss für jeden Tag dankbar sein, an

Ich habe während der sechs Wochen auf Teneriffa wundervolle Menschen kennenge-

dem wir unsere Familie und Freunde an unserer

lernt. Auf dieser Insel mischen sich sehr viele verschiedene Kulturen. Ich habe an der Seite von

Während ich über diese Geschichten noch

jungen Männern aus dem Senegal, Mali und

lachen konnte, hat mich die Begegnung mit

Marokko gearbeitet und auch mit Mexikanern und

Carlos aus Teneriffa sehr berührt. Carlos ist 17 und

Südamerikanern wunderschöne Freundschaften

erst seit einem Jahr im Kinderdorf. Er hat sein

geschlossen. Alle diese Menschen haben eine

Leben lang bei einer Fremden gelebt, die sich als

sehr schwere Kindheit und Jugend hinter sich.

seine Mutter ausgab. Als Carlos’ biologische Mutter

Viele haben ihre Familien seit Jahren nicht mehr

María mit zwölf Jahren mit ihm schwanger wurde,

gesehen und wissen nicht einmal, ob diese noch am

zeigte sich diese Frau sehr hilfsbereit und empfahl

Leben sind. Andere wurden misshandelt, weil die

María einen Arzt. Einige Monate später sprach

Eltern an einem Drogenproblem oder unter

genau dieser Arzt María sein Beileid aus, da ihr

Alkoholismus leiden. Diese Hintergründe habe ich erst im Laufe meines Praktikums erfahren. Bei

Dieses Praktikum hat mir sehr viel

Seite haben und an dem es uns gut geht.

Text // Rocío Bargon Sánchez Fotos // © Rocío Bargon Sánchez, privat

Sohn Carlos bei der Geburt gestorben sei. Er verkaufte das Kind an die Frau, bei der Carlos 17 Jahre lang in Unwissenheit lebte. Heute besucht

21 k50 // 06.13


politik

Klimaschutz: Nein danke?

Köln im Jahr 2063: Wieder schwere

Klimaschutz in Köln. Bereits seit 1992 ist Köln

Euro in den Bau von energiesparenden Häusern

Waldbrände im Königsforst +++ Stadt

Mitglied im Klima-Bündnis, einem europäischen

investieren oder den Kauf stromsparender

leidet unter andauernder Trockenheit +++

Netzwerk von Städten, Gemeinden und

Geräte mit einem Bonus von 50 Euro belohnen.

Mücken- und Zeckenplage löst Epidemie in

Landkreisen, die sich verpflichtet haben, das

Die Kommune hat jedoch kein Geld für diese

Köln aus +++ Winterflut: Rhein verwüstet

Weltklima zu schützen. Die Mitgliedskommunen

Projekte in die Hand genommen. Köln ist für

Kölner Altstadt +++

wollen ihren CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2030 um

seine Geldprobleme bekannt. Die Bundesregie-

Es wäre wohl nicht mehr so schön am Rhein

fünfzig Prozent (im Vergleich zum Ausstoß 1990)

rung ist bemüht, sich für den Klimaschutz

reduzieren. Was hat sich seitdem in unserer

einzusetzen. Doch die finanzielle Unterstützung

Region getan? Zumindest nicht das, was man

der Regierung für die Kommunen ist zu gering.

wie heute, wenn die Schlagzeilen so aussehen würden. Wie eine Klimastudie des Landes NRW gezeigt hat, sind dies aber

eigentlich hätte erwarten können. Zwar hat es die

realistische Zukunfts-Szenarien für Köln. Ist

Stadt geschafft, ihren CO2 Ausstoß insgesamt zu

Warum? Die Antwort auf diese Frage ist so

vermindern. Doch ist von 1990 bis heute der

einfach, dass es schon wieder beunruhigend ist:

CO2 Ausstoß in Köln lediglich um 15 Prozent

Bis wir hier in Köln und Deutschland wirklich

gesunken. Jetzt denkt man sicherlich, 15

fatale Auswirkungen der Erderwärmung spüren,

das noch zu verhindern? Text // Lucas Tenberg

Prozent, nicht schlecht. Doch dem ist nicht so.

dauert es noch mindestens 50 Jahre. Wir haben

Von vielen guten Ideen für den

also noch Zeit. Dann kümmern wir uns doch erst

Klimaschutz in Köln wurde so gut wie alles verworfen. Man wollte 1 Million

mal lieber um aktuelle Dinge wie die Eurokrise oder die nächste Wahl oder die Revolutionen im Nahen Osten. Nun, diese Sichtweise ist falsch. Denn der Klimawandel wird kommen und wir spüren auch in NRW schon Auswirkungen, wie eine Klimastudie vom Land NRW aus dem Jahre 2004 gezeigt hat. In den letzten 40 Jahren ist es bereits zu einem Temperaturanstieg gekommen sowie zu einer Zunahme des Niederschlags und der warmen Sommertage. Und wenn die Welt erst in 30 Jahren damit anfängt, sich intensiv mit dem Thema „Klimawandel“ zu beschäftigen, ist es bereits zu spät. Jetzt hat man noch Zeit, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Wo sind unsere Vorbilder? Jetzt gelangen wir zu dem Punkt, an dem sicherlich der Großteil unserer Generation sagt: „Klimaschutz interessiert mich nicht!“ Und das ist, so komisch es klingen mag, verständlich. Um Dinge zu lernen, brauchen Menschen Vorbilder - so wie jeder von uns sich im Auto anschnallt, weil unsere Eltern

22 k50 // 06.13

das auch immer machen. Und diese Vorbilder sind leider kaum vorhanden. Kaum jemand der „Großen“ in der Welt zeigt, warum und wie wir das Klima schützen können. Wie soll man den Umweltminister ernst nehmen, wenn er sagt, dass unsere Umwelt zu schützen ist und danach in seine schwarze Limousine steigt? Aber leider


Willst du mehr darüber wissen? ist es Realität, dass unsere Generation und spätestens unsere Kinder mit den Folgen des

politik

infos

Klimawandels zu kämpfen haben werden. Die

www.klimabuendnis-koeln.de

Zukunfts-Szenarien sind bekannt und auch die

www.koelnagenda.de/klimaschutz

Internationale Politik weiß, was auf die Erde

www.stadt-koeln.de/3/umwelt/klima/klimaschutz istock © diane555, leminuit

zukommt. Ihren Lebensstil werden nicht nur die Menschen in Köln in 50 Jahren extrem ändern müssen. Wir müssen unser Bewusstsein stärken. Um diese Szenarien vielleicht doch noch abzuschwächen, muss der Klimaschutz mehr in unser Bewusstsein rücken. Zum Beispiel durch die Medien oder die Schule. Noch verhält sich jeder Deutsche so, als hätte er die Ressourcen von drei Erden zur Verfügung. Doch es gibt nur eine Erde. Aber auch kleine Maßnahmen wie das Auto stehen lassen oder stromsparende Haushaltsgeräte anschaffen können den CO2 Ausstoß etwas senken. International wird es erst mal nicht zu einem Umdenken für den Klimaschutz kommen, doch wenn Kommunen wie Köln anfangen, so intensiv Klimaschutz zu betreiben wie es bereits München oder Hamburg

infos

tun, dann werden auch andere Städte nachziehen. Wie es wissenschaftlich bewiesen ist, müssen 15 Prozent einer Masse das Gleiche tun, um die anderen zum Nachdenken zu bringen. Also ihr Justin Bibers, Barack Obamas und Justin Timberlakes da draußen, werdet zu Vorbildern und zeigt, warum und wie wir Menschen unser Klima schützen müssen! anzeige

Jo B. Das kostenlose Job-Lexikon für Schülerinnen und Schüler

Meine Anschrift:

Name: Straße: PLZ:

Stadt:

Exemplare

Publikationsversand der Bundesregierung, Postfach 48 10 09, 18132 Rostock, publikationen@bundesregierung.de, Best. Nr. A 103

JoB_Anzeige_210x109mm.indd 1

29.04.13 08:09


FREISTUNDE

Wo geht was?

SAMSTAG, 1.6.

MITTWOCH, 5.6.

Events

Job

Lesung

Job

ifs internationale filmschule köln, 11-18 Uhr

Historisches Rathaus Köln, 11-14 Uhr

Zentralbibliothek, 13 Uhr

Ford-Werke GmbH, Entwicklungszentrum

Lange keinen Film mehr gesehen, der dich richtig umhaut? Dann wird‘s Zeit, selber die Kamera in die Hand zu nehmen, ein Drehbuch in Szene zu setzen oder eigene Geschichten aufzuschreiben. Info: www.filmschule.de

Noch Unentschlossene erhalten hier Informationen und Kurzberatungen zum Studium, zur Berufsausbildung oder zu Freiwilligendiensten. Weitere Infos zum Doppelabitur in Köln: www.bildung.koeln.de/_doppelabi2013/

Manfred Theisen, NERD FOREVER: Mitmach-Lesung für alle ab 12 Jahren

Mitmachen und etwas lernen: Was ist ein Nerd? Wie entsteht ein Buch? Wo sind Texte und Bilder entstanden? Eintritt frei! Info: www.junges-literaturhaus.de

Theater COMEDIA Theater, 19 Uhr

Wofür es sich zu leben lohnt

Eine grausame Groteske (14+)/Premiere Elf jugendliche Darsteller haben sich auf die Suche nach großen Fragen gemacht, um sich direkt in deren Fallstricken zu verfangen. Termine & Info: www.comedia-koeln.de

SONNTAG, 2.6. Lesung Theater der Keller, 18 Uhr

Klub Junge Literatur: Dönerröschen

Im Klub Junge Literatur stellt Jaromir Konecny seinen Roman Dönerröschen vor. Ob er zu seinem neuen Roman jongliert, Gitarre spielt oder Anekdoten erzählt? All das kann geschehen. Info: www.junges-literaturhaus.de

Infotag Ingenieurin – warum nicht?

Oberstufenschülerinnen erleben typische Arbeitsbereiche von Ingenieurinnen und Ingenieuren, lernen das-do2technik Kombi-Studienprogramm kennen und tauschen sich mit Studentinnen des Programms aus. Weitere Termine: 12.7. und 11.9. Info: 0221 – 9018277, fitteam@ford.com, www.ford.de/maedchen

DONNERSTAG, 6.6. Theater Orangerie – Theater im Volksgarten, 20.30 Uhr

Abschlussprojekt des 8. Semesters der Theaterakademie Köln „Helges Leben“ von Sibylle Berg/Premiere Eine böse Komödie mit Musik. Termine & Info: www.orangerie-theater.de

SAMSTAG, 8.6. Festival NEULAND-PARK Leverkusen

Holi Festival Of Colours Leverkusen

Ausgelassen feiern und mit Farben werfen. Die Holi Festivals Of Colours sind auf Deutschland-Tournee. Info: www.holifestival.com

Tag der offenen Tür

Kölner Jugendpark, 14-18 Uhr

15. Mädchenkulturtag: Mädchen in Action

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit 26 Jugendeinrichtungen und Organisationen aus Köln statt. An diesem Tag gibt es neben Informationen über die einzelnen Einrichtungen zahlreiche Aktionen im Erlebnis-, Medien-, Musik- und Kreativbereich. Zielgruppe sind Mädchen und junge Frauen im Alter von 8 bis 18 Jahren. Info: www.koelner-jugendpark.de

Theater Bürgerhaus Stollwerck, 17 Uhr

monteure am Stollwerck

play/Premiere Performance über die Zeit. Für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene. Karten: Tel. 0177 – 925 63 18 Termine & Info: www.theater-monteure.de

„Info-Börse“ Doppelabi 2013

SONNTAG, 9.6. Musik Dachterrasse des Museum Ludwig, 20 Uhr Bei schlechtem Wetter im Kino des Museums

Scout Niblett

Melancholische, oft sehr reduzierte, jedoch herzzerreißende Songs. Vorverkauf: Museum Ludwig und King Georg, Onlinetickets: www.kinggeorg.de Info: www.museum-ludwig.de und www.kinggeorg.de

DONNERSTAG, 13.6. Job Cologne Academy, Bayenthalgürtel 4, 19 Uhr

Kostenfreie Infoveranstaltung

Themenvorträge zu Karriere-, Berufs- und Lebensplanung: Die Teilnehmer erhalten von kompetenten Coaches, Pädagogen und Personalentwicklern einen kompakten Überblick über die verschiedenen Ausbildungswege und den Arbeitsmarkt der Zukunft. Anmeldung: Tel. 0221 – 3797302 oder l.lang@cologne-academy.com Info: www.cologne-academy.com t Anzeige

24


FREISTUNDE DONNERSTAG, 13.6.

DONNERSTAG, 20.6.

Theater

Ausbildung

COMEDIA Theater, 19 Uhr

Agentur für Arbeit Köln, Luxemburger Straße 121 (BiZ), 15.30 Uhr

Dunkles Land (14+)

Das Stück ist ein Thriller in bester Tradition postapokalyptischer Klassiker. Info: www.comedia-koeln.de

Info-Veranstaltung:

Theater

Studienfinanzierung / BaföG BaföG, Stipendien und andere Finanzierungsmöglichkeiten: Der Vortrag gibt Informationen von A–Z, von Antragstellung bis Zuschuss. Info: Tel. 0180 – 155 51 11, Koeln.BIZ@arbeitsagentur.de

raum13 Deutzer Zentralwerk der Schönen Künste, Deutz-Mülheimer-Str. 147-149, 20 Uhr

FREITAG, 21.6.

FREITAG, 14.6.

SCHÖNHEIT DER VERGÄNGLICHKEIT #2_KriegsBlicke/Uraufführung

Festival

Ein raum13 Projekt Der zweite Teil der Trilogie beschäftigt sich mit dem Thema (Welt-)Krieg, das die Moderne prägt wie kaum ein anderes. Info: www.raum13.com

Landschaftspark-Duisburg-Nord Traumzeit 21.-23.6. Musikfestival mit Pop, Indie-Rock, Neo-Folk, Electro und Jazz. Info: www.traumzeit-festival.de

SAMSTAG, 15.6.

SAMSTAG, 22.6.

Workshop

Ausbildung

ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln, An der Schanz 6, 10-17 Uhr

Medienfest.NRW

Großer Trampolin Workshop

Für Anfänger, Fortgeschrittene und Multiplikatoren ab 16 Jahren. Kosten: 60 Euro. Anmeldung: workshop@zak-koeln.com oder Tel. 0221 – 702 16 78 Info: www.zak-koeln.com

Ausbildung Universität zu Köln, 10-16 Uhr

Open Campus 2013

Informationstag zum Studienangebot Einblicke in das Studienangebot der Universität – zum Beispiel durch Probevorlesungen, Vorträge zu Fragen der Studienvorbereitung, zur Studienplatzvergabe in Auswahlverfahren, zur Studienfinanzierung und mehr, individuelle Beratungsmöglichkeiten, Vorträge speziell für Eltern. Info: www.zsb.uni-koeln.de/opencampus

MONTAG, 17.6. Job „Lounge“ des Rhein-Energie-Stadions Köln, 9-15 Uhr

4. Azubi-Speed-Dating

Die IHK Köln führt in Kooperation mit der Agentur für Arbeit das 4. Azubi-Speed-Dating im RheinEnergieStadion durch. Jugendliche und Unternehmen sollen an diesem Tag auf kürzestem Wege zusammengeführt werden. Es besteht die Möglichkeit direkt Kontakt zu den Personalverantwortlichen der Unternehmen aufzunehmen und mit persönlichem Eindruck zu überzeugen. Info: www.ihk-koeln.de >> Triff Deine Zukunft!

DIENSTAG, 18.6. Events Tu’s Day

Aktionstag für mehr Nachhaltigkeit und Wettbewerb für Schulen, Klassen, AGs „It’s up to you!“ – SchülerInnen sind dazu aufgerufen, für mehr Nachhaltigkeit aktiv zu werden. Im Rahmen eines Wettbewerbs sollen die originellsten Ideen und Aktionen, die am 18.6. in die Tat umgesetzt werden, prämiert werden. Info: www.mehr-wissen-mehr-tun.de

Musik Dachterrasse des Museum Ludwig, 20 Uhr Bei schlechtem Wetter im Kino des Museums

Body/Head (+ Support TBA)

Klangfarbenreiches, experimentelles GitarrennoiseGewitter. Info: www.museum-ludwig.de und www.kinggeorg.de

Lesung Literaturhaus Köln, 20 Uhr

Tiere in der Stadt.

Roswitha Haring und Bernhard Kegel im Gespräch »Straßenrausch. Literatur und Großstadt« IV Die Stadt schafft Freiheiten, die Stadt reglementiert. In der Stadt leben Mensch und Tier – und zunehmend Tiere, die wir lediglich in Wald und Feld, aber gewiss nicht in der steinernen Umgebung der Städte erwarten. Info: www.junges-literaturhaus.de

Komed im Mediapark

Wo sind die Medienmacher von morgen? Zu dieser Fragestellung beraten heute und morgen zahlreiche Medienprofis von Unternehmen, Hochschulen und Bildungsträgern individuell und vor Ort. Außerdem gibt es verschiedene Workshops wie die k50Schreibwerkstatt, Bewerbungs-Check, Bar-Camp und mehr. Info: www.medienfest.nrw.de

Events Hans-Böckler-Platz

Super Markt zum c/o pop Festival 2013 Info: www.dersupermarkt.net, www.c-o-pop.de

SONNTAG, 23.6. Ausbildung Berufskolleg Ulrepforte, Ulrichgasse 1-3, 11-16 Uhr

Ausstellung: Gesellenstücke der Tischlerauszubildenden

Um 11 Uhr Bekanntgabe der Preisträger des Innungswettbewerbs „die gute form“. Rund 70 Stücke zeigen, was ein/e angehende/r Geselle/in bereits alles im Möbelbau umsetzen kann. Weiterer Termin der Ausstellung: 30.6., 11-16 Uhr Info: Tischler-Innung Köln, www.tischlerkoeln.org

DIENSTAG, 25.6. Theater Orangerie – Theater im Volksgarten, 20.30 Uhr

Theater 1000 Hertz

Der Schimmelreiter Nach der Novelle von Theodor Storm. Kartentelefon: 0221 – 952 27 08 Info: www.orangerie-theater.de

DONNERSTAG, 27.6. Job Düsseldorfer ESPRITarena, 10.30-18.30 Uhr

1. Düsseldorfer Karrieretag

Namhafte regionale Unternehmen stellen sich den Bewerbern vor. Rahmenprogramm mit ExpertenTipps und Bewerbungsaktionen. Der Eintritt ist für Besucher frei. Info: www.karrieretag.org Agentur für Arbeit, Luxemburger Str. 121 (BiZ), 15 Uhr

Nach der Schule ins Ausland?

Alle, die sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr, Europäische Freiwilligendienste, Jobs und Praktika oder Au-Pair-Aufenthalte interessieren, erhalten einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten und Tipps zur Vorbereitung und Gestaltung des Aufenthalts. Info: Tel. 0180 – 155 51 11, Koeln.BIZ@arbeitsagentur.de

DONNERSTAG, 27.6. Theater Impulse Theater Biennale 2013

Bochum, Düsseldorf, Köln, Mülheim an der Ruhr, 27.6.-6.7. Die Impulse Theater Biennale zeigt bemerkenswerte künstlerische Arbeiten der freien Theaterszene. Info: www.festivalimpulse.de

25


FREISTUNDE SAMSTAG, 29.6. Events ZAK, Zirkus- und Artistikzentrum Köln, An der Schanz 6, 20 Uhr/Basar ab 16 Uhr

Just Dance III

Die Reise des Lichts 25 Jahre Apsara Habiba Info: www.apsarahabiba.de, www.tribal-koeln.de, www.zak-koeln.com

Job Ford-Werke GmbH, Ausbildungszentrum, 9-14 Uhr

Tag der offenen Tür

Informationen über die Berufsausbildung und dualen Studiengänge. Info: 0221 – 9018277, fitteam@ford.com, www.ford.de/karriere

Musik Galopprennbahn Düsseldorf

Open Source Festival 2013

Das Open Source Festival 2013 überzeugt nicht nur musikalisch, sondern auch in punkto Nachhaltigkeit: naturstrom sorgt für umweltfreundlichen Strom. In den letzten Jahren hat sich das Festival als wichtige Veranstaltung für elektronische und Indie-Musik in Deutschland etabliert. Info: www.open-source-festival.de

DIENSTAG, 2.7. Job Kaiserin-Augusta-Schule, Georgsplatz 10, 19 Uhr

Fit für Studium und Beruf

Infoabend zur Junior Management School Info: www.juniormanagementschool.de

MITTWOCH, 3.7. Ausbildung Agentur für Arbeit Köln, Luxemburger Straße 121 (BiZ), 15.30 Uhr

Info-Veranstaltung:

Wie bewerbe ich mich um einen Studienplatz?

Welche Fristen und Termine muss ich beachten? Wie kommt der NC eines Faches zustande? Welche Chancen habe ich auf einen Studienplatz? Info: Tel. 0180 – 155 51 11, Koeln.BIZ@arbeitsagentur.de

MITTWOCH, 10.7. Job Bildungszentrum der IHK Köln, Eupener Straße 157, 19 Uhr Fit für Studium und Beruf Infoabend zur Junior Management School Info: www.juniormanagementschool.de

FREITAG 12.7. Job Ford-Werke GmbH, Entwicklungszentrum

Infotag Ingenieurin – warum nicht?

Oberstufenschülerinnen erleben typische Arbeitsbereiche von Ingenieurinnen und Ingenieuren, lernen das-do2technik Kombi-Studienprogramm kennen und tauschen sich mit Studentinnen des Programms aus. Weiterer Termin: 11.9. Info: 0221 – 9018277, fitteam@ford.com, www.ford. de/maedchen

Events Jugendpark

SNIPES BMX Worlds 2013

BMX Freestyle Weltmeisterschaft 12.-14.7. Rund 400 Profis und Amateure aus aller Welt kommen in den Jugendpark an der Zoobrücke, um in den Disziplinen Dirt, Park, Street, Flatland und Vert ihre Radkontrolle unter Beweis zu stellen. Info: www.bmxworlds.de

SAMSTAG, 13.7. Events am Kölner Rheinufer zwischen der Hohenzollern- und der Zoobrücke

Kölner Lichter

Motto: „Traumfänger“ Info: www.koelner-lichter.de

MONTAG, 15.7. Job Machabäerstr. 19-27 Tag der offenen Tür bei der AOK Rheinland Hamburg Ausbildungsleiter und Auszubildende berichten über Ausbildungsmöglichkeiten bei der AOK Rheinland/ Hamburg. Anmeldung unter 0221 – 16 18-463 Info: www.aok.de/rh

MITTWOCH, 17.7. Film Filmforum NRW im Museum Ludwig

Kurzfilmfest „.mov 2013“

Heute und morgen gibt es für Schüler aller Schulformen ab Jahrgangsstufe 9 zwölf ausgewählte Kurzfilme zum Thema „Ich & Du – Selbstfindung im Miteinander“ zur Schulzeit zu sehen. Dabei besteht die Möglichkeit, mit jungen Filmemachern persönlich ins Gespräch zu kommen. Info: www.kultcrossing.de

SAMSTAG, 20.7. Workshop Städtische Galerie Villa Zanders, Bergisch Gladbach, 15-18 Uhr

Reaktiv – Das Kunstlabor

Kostenloser Workshop heute und morgen zum Thema Fotografie für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren Kontakt: museum@stadt-gl.de oder 02202 – 14 23-56/-34 Info: www.villa-zanders.de/htdocs_de/kunstlabor/ reaktiv.html

MONTAG, 22.7. Job Ford-Werke GmbH, Entwicklungszentrum

Mädchen und Technik!

Try-Ing – eine Woche Ferienpraktikum 22.-26.7. Eine Woche Einblick in die Arbeit von Ingenieurinnen bei Ford und das duale Studium do2technik an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg! Ein vielseitiges

Programm inkl. Exkursion zur Hochschule und Werksführung in der Fiesta-Produktion erwartet Schülerinnen der Oberstufe: Try-Ing! Jetzt anmelden! Weiterer Termin: 21.-25. Oktober (Herbstferien). Info: Tel. 0221 – 9018277, fitteam@ford.com, www.ford.de/maedchen, www.ford.de/do2

DIENSTAG, 23.7. Musik Dachterrasse des Museum Ludwig, 20 Uhr Bei schlechtem Wetter im Kino des Museums

Moon Duo

Ein experimentales Pop Duo, das sich aus musikalischen Einflüssen wie Suicide, Stereolab, und Spacemen 3 ihre eigene spannende Mischung zusammenbraut. Info: www.museum-ludwig.de und www.kinggeorg.de

MONTAG, 29.7. Workshop Käthe Kollwitz Museum Köln, Mo.-Do., 29.7.-1.8., jeweils 13-16 Uhr/Vernissage am 5.8.

Foto-Workshop „Menschen miteinander“

Für Jugendliche von 12-19 Jahren. Menschliche Beziehungen sind ein zentrales Thema im Werk von Käthe Kollwitz. Die Teilnehmer nähern sich unter Anleitung von Klaus Wohlmann fotographisch den Bildern der Künstlerin. Kursgebühr: 75 Euro. Anmeldung bis 22. Juli: Tel. 0221 – 227-28 99 oder museum@kollwitz.de Info: www.kollwitz.de

DIENSTAG, 13.8. Musik Dachterrasse des Museum Ludwig, 20 Uhr Bei schlechtem Wetter im Kino des Museums

Matias Aguayo x Mostro

Zusammen mit der Band Mostro hat Matias Aguayo seine „vocal-heavy, clicking dance music“ in einen Band-Kontext umarrangiert. Info: www.museum-ludwig.de und www.kinggeorg.de

t Anzeige

26


Special +++ Special ++ + Special +++

r e t + r a + t s l b o a J peci

S + + + l a i ec p S + + + al i c e Sp

Foto // Š clipdealer.de


Gesellschaft · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Jobstarter

Unzufrieden?

Was ist ein Testimonial?

UNICEF und Deutsches Kinderhilfswerk belegen in Studien Unzufriedenheit der deutschen Jugendlichen

Geld. Es müssen Redakteure bezahlt werden,

Ein Magazin wie k50 herzustellen kostet viel die die Schülerredaktion betreuen, anleiten und deren Texte redigieren. Es müssen Grafiker bezahlt werden, die k50 layouten. Es muss eine Druckerei bezahlt werden, die k50 druckt. Es müssen Ausfahrer bezahlt werden, die k50 in eure Schulen, Bibliotheken, Einrichtungen bringen. Ihr seht, da kommt einiges zusammen. Weil wir das Schülermagazin k50 nicht verkaufen wollen, sondern jedem von euch kostenfrei zur Verfügung stellen möchten, suchen wir immer Firmen und Einrichtungen, die unser Schülermagazin und die Idee dahinter gut finden und die uns finanziell unterstützen. Diese Unterstützer sind unsere Kooperationspartner. Eine solche Partnerschaft beruht immer auf Gegenseitigkeit: k50 bekommt Geld und der Partner erhält dafür ein Logo, eine namentliche Nennung als Unterstützer, Raum für eine Anzeige Foto

// iStockphoto.com © CREATISTA

oder er kann sich ein Redaktionsmodul wünschen. Letzteres nennen wir ein „Testimonial“. Und wie funktioniert das? Schüler aus der Redaktion oder unser eigenes Redaktionsteam besuchen ein Unternehmen und befragen die

Zwei wissenschaftliche Untersuchungen

ein. Ein Weg, das subjektive Wohlbefinden der

Azubis nach ihren Aus- und Weiterbildungswe-

haben in den letzten Wochen unsere Auf-

Jugendlichen zu erhöhen, ist nach Ansicht von

gen. Hierbei entstehen Texte im Rahmen der

merksamkeit erregt. Wir möchten sie euch

Dr. Jürgen Heraeus, dem Vorsitzenden von

Berufsorientierung für Schüler. Solche Texte

gern vorstellen und fragen uns, ob die Un-

UNICEF Deutschland, dass man Kindern und

sind als Testimonials gekennzeichnet.

tersuchungsergebnisse eure Erfahrungen

Heranwachsenden besser zuhören und mehr

widerspiegeln.

k50



Möglichkeiten zur Mitgestaltung geben müsse. Die vom Deutschen Kinderhilfswerk in

Meinung zum Thema Freizeitgestaltung äußern

Die UNICEF-Studie besagt, dass jeder

Auftrag gegebene Studie zum Thema „Mitbe-

und dabei mitwirken. 59 Prozent sprechen sich

siebte deutsche Jugendliche mit sich und sei-

stimmung“ kommt zu dem gleichen Ergebnis.

für ein Mitspracherecht in der Schule und 50

ner Situation eher unzufrieden ist. Dabei geht

Um die Zufriedenheit der Teenager zu erhöhen,

Prozent in Fragen des Umweltschutzes bzw.

es nicht um allgemeine Lebensbedingungen

müsse man sich für deren Meinung interes-

der Umweltpolitik aus. In Jugendparlamenten

wie Gesundheit, Bildung oder Wohlstand.

sieren. Im Mittelpunk dieser Analyse steht

oder Parteien möchten indes nur 10 bzw. 9

Bei diesen Punkten liegen wir im Vergleich

hauptsächlich das Verhältnis zwischen Politik

Prozent mitarbeiten.

mit anderen internationalen Industrienationen

und Jugendlichen. Der Bundesregierung wird

auf Platz sechs. Nein, betrachtet wurde die

dabei ein schlechtes Zeugnis geschrieben. Die

Was ist euch wichtig? Wo würdet ihr

subjektive Sicht der jungen Generation auf

Untersuchung ergibt, dass sich zwei Drittel der

gerne mitgestalten? Schreibt uns unter info@

ihre eigene Lebenssituation. Und in diesem

Befragten zwischen zehn und 17 Jahren von

k50-magazin.de oder über unsere Facebook-

Zusammenhang belegt Deutschland nur

der Bundespolitik im Stich gelassen fühlen.

seite, was euch bewegt! Wir freuen uns, von

noch Platz 22 von insgesamt 29! In Sachen

Schlimmer sieht es noch auf Kommunalebene

euch zu lesen.

Selbsteinschätzung der eigenen Lebenszu-

aus. Hier sind nur 15 Prozent der Jugendlichen

friedenheit fällt kein anderes Land so tief. Die

der Meinung, dass ihre Interessen in der

Niederlande im Gegensatz dazu nehmen

Lokalpolitik beachtet werden und sie mitspre-

sowohl bei Dimensionen wie materiellem

chen können. In welchen Bereichen möch-

Wohlstand oder Bildung als auch bei der

ten Teenager denn aber laut dieser Studie

subjektiven Wahrnehmung jeweils Platz eins

mitbestimmen? 66 Prozent würden gerne ihre

Petra Vosen

INFOS // Möchtet ihr mehr über die Studien wissen? Schaut auf unsere Homepage www.k50-magazin.de – dort verlinken wir zu weiteren Infos.

29


Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Testimonial

Alles außer Alltag: Polizei als Beruf

„Die alte Redensart, wonach noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, gilt natürlich auch für den Polizeiberuf“, sagt Polizeiwerberin Wächterowitz und setzt fort: „Unser dualer Studiengang, in dem sich Theorie-, Trainingsund Praxisanteile abwechseln, zeichnet sich

Hier ist Teamwork gefragt

vor allem dadurch aus, dass Rechtswissen und einsatztaktische Fähigkeiten nicht nur theoretisch vermittelt, sondern während der Praktika auch im wirklichen Polizeidienst unter der Anleitung unserer Tutorinnen und Tutoren geübt werden.“ Mit ihrer profunden Ausbildung beginnen dann die Kommissarinnen und Kommissare nach erfolgreichem Studium ihren Polizeidienst in einer der 47 Polizeibehörden des Landes Nordrhein-Westfalen, wo sie für die ersten Jahre Streifendienst auf einer Polizeiwache versehen. In größeren Städten mit Bereitschaftspolizeihundertschaften folgt dann eine Verwendung in einer dieser Hundertschaften, die zumeist bei Demonstrationen, Fußballspielen oder bei großflächigen Geländedurchsuchungen, zum Beispiel bei der Suche nach einem vermissten Kind, eingesetzt werden.

Foto // Polizei Köln Heike Wächterowitz und das Team der Personalwerbung der Polizei Köln beraten gerne.

Danach öffnen sich viele Möglichkeiten der Spezialisierung innerhalb des Polizeiberufs.

Jedes Jahr stellt die Polizei in Nordrhein-

Köln angetreten hat, war sie lange Jahre

Bis zu 60 verschiedene Verwendungsmöglich-

Westfalen rund 1.400 Kommissaranwärte-

auf einer Polizeiwache beschäftigt. Einsätze

keiten bietet zum Beispiel die Polizei Köln. Da-

rinnen und Kommissaranwärter ein, um in

fahren, Verkehrsunfälle aufnehmen, Tatorte

rüber, wie auch zu allen anderen Fragen zum

einem dreijährigen Bachelorstudiengang

absperren und erste Spuren sichern, Strei-

Polizeiberuf, vor allem natürlich zur Bewerbung

für den Polizeiberuf auszubilden. Großer

tigkeiten schlichten, Einbrecher stellen und

und zum Auswahlverfahren, informieren Heike

Vorteil: Wer das Studium besteht, hat die

festnehmen, bei Schlägereien einschreiten,

Wächterowitz und ihr Team der Personalwer-

Garantie, als Polizeikommissarin oder

Menschen aus Notlagen retten oder an

bung.

Polizeikommissar in den Polizeidienst

Kriminalitätsschwerpunkten Präsenz zeigen,

übernommen zu werden.

um Kriminalität zu verhindern. Die Auflistung

Fachbereich Polizei der Fachhochschule für

missarin sagt: „Eigentlich gibt es nichts, was

öffentliche Verwaltung benötigt man das Abitur

es nicht gibt.“ Nicht umsonst wirbt die Polizei

oder eine entsprechende Qualifikation. Unter

seit Jahren mit zwei Kernsätzen, die den Beruf

bestimmten Bedingungen reicht auch eine

rin Heike Wächterowitz von vornherein hin:

treffend beschreiben: „Alles außer Alltag“ und

Berufsausbildung mit Gesellenerfahrung.

„Polizeiarbeit hat nichts mit dem zu tun, was

„Kein Tag ist wie der andere.“

Auf eines weist Polizeihauptkommissa-

INFOS //

man häufig in Kriminalfilmen sieht. Echte Polizistinnen und Polizisten sind keine lebens-

Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte

müden Einzelkämpfer, die in wilder Action

sind Allround-Profis. Sie arbeiten im Team,

Polizeifälle lösen. Im Gegenteil: Polizeiarbeit ist

müssen kommunikativ und stets ansprechbar

Teamwork.“

sein, sorgen für die Einhaltung von Recht und Gesetz und müssen körperlich fit sein, um

Heike Wächterowitz weiß, wovon sie

30

Für den Bachelorstudiengang im

ist nur beispielhaft, denn, wie die Hauptkom-

den vielfältigen Anforderungen gerecht zu

spricht. Denn bevor sie ihre jetzige Tätigkeit

werden. Stressresistenz und Konfliktfähigkeit

als Personalwerberin im Polizeipräsidium

helfen, psychische Belastungen aufzufangen.

Personalwerbung der Polizei Köln Walter-Pauli-Ring 2-6 // 51103 Köln E-Mail: personalwerbung.koeln@polizei.nrw.de Tel. 0221 – 229 3434. Informationen auch im Internet: www.polizei.nrw.de


Buchtipps · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Abi, was nun? Das richtige Studium finden Auch die

Das Taschenbuch beinhaltet eine Anleitung

ganze Zeit in

zur Selbstanalyse eurer Interessen, Werte und

der Oberstufe

Stärken. Anhand von Fragebögen und Checkli-

„nur“ das Abitur

sten könnt ihr euer Profil erarbeiten, so dass ihr

vor Augen und

am Ende erkennt, welches Studium am besten

danach stellt

zu euch passt. Abgerundet wird der Ratgeber

sich plötzlich

durch einen umfassenden Serviceteil, in dem

die große Frage

Infos über verschiedene Hochschularten,

„Abi, was nun?“.

Abschlüsse und Finanzierungsmöglichkeiten

Falls ja, lohnt

aufgelistet sind.

sich das Durcharbeiten des gleichnamigen

Ein Glossar bietet anschließend einen Über-

Buches mit dem Zusatztitel „Das richtige Stu-

blick über Fachbegriffe, die euch als StudentIn

dium finden“. In ihm werden wichtige Hinweise

immer wieder begegnen werden.

für die Zeit nach der Schule und vor dem

Petra Vosen

Studium aufgeführt. Ihr erfahrt, was es alles für verschiedene Studienfächer gibt und wie ihr am besten gleich die richtige Fächerwahl treffen könnt.

INFOS // Abi, was nun? Das richtige Studium finden / Holger Walther / Verlag: UTB 2013 / ISBN 978-3825239060 Preis 9,99 Euro

Schülerfirmen Schulkiosk für die Zwischenverpflegung Bereits als

für Schülerfirmen mit Lebensmittelangebot. Ihr

Jugendliche(r)

erhaltet Basis-Tipps zum Vorgehen, angefan-

in der Schule

gen von der Marktanalyse bis zur Gestaltung

wertvolle unter-

eines Firmenlogos, Wissenswertes zu recht-

nehmerische

lichen Vorgaben und ergänzende Arbeitsmate-

Erfahrungen

rialien für den Unterricht.

fürs spätere

Petra Vosen

Berufsleben sammeln – dank Schülerfirmen kein Problem. Hier wird Teenagern die Möglichkeit geboten, soziale und berufliche Schlüsselqualifikationen zu trainieren und sich fit für die Zukunft zu machen.

INFOS // aid-Unterrichtsmaterial „Schülerfirmen – Schulkiosk für die Zwischenverpflegung“ 48 Seiten / Erstauflage 2013 / Bestell-Nr. 61-3597 / ISBN 978-3-8308-1044-5 12 Euro plus 3 Euro Versand www.aid-medienshop.de

Welche Schritte angefangen von der Geschäftsidee wie beispielsweise „Brötchenbringdienst“ bis zur Gründung einer Schülerfirma nötig sind, findet ihr im Ratgeber „Schülerfirmen – Schulkiosk für die Zwischenverpflegung“. Das 48-seitige Heft samt beiliegender CDRom gibt umfassende Informationen, nicht nur

Schülerfirmen in der Region aufgepasst! Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat auch 2013 den Bundes-Schülerfirmen-Contest ausgerufen, bei dem ihr bis zum 31. Juli eure Stimme für das beste Schülerunternehmen unter www.bundes-schuelerfirmencontest.de abgeben könnt.

31


Jobstarter

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Berufsvorbereitung

Ich soll Panzerknacker werden?! k50-Schülerreporterin Tuna Asicu über ihre Teilnahme am Mentoringprogramm „Die Komplizen“

Es ist mittlerweile fast ein halbes Jahr her,

Der Mentor ist für seinen Mentee eine Person,

ner Anwaltskanzlei und des WDR, inklusive der

dass unsere Klasse sich eines Nachmit-

die ihm bei allen Fragen, allen Problemen und

atemberaubenden Aussicht auf Köln bei Nacht,

tags zu einer Stufenversammlung vor der

aller Orientierungslosigkeit, die beim Thema

von dem Dach des WDR-Gebäudes aus.

Aula traf. Niemand wusste genau, warum

„Was kommt nach der Schule?“ herrschen

wir uns hier vor der Aula die Beine in den

mag, mit Rat und Tat zur Seite stehen soll. Eine

Bauch standen. Unser einziger Anhalts-

Person, die mit einem die eigenen Erfahrungen

des Komplizen-Programms. Der andere, viel-

punkt waren bunte Postkarten mit der Auf-

teilt, die einem den eigenen und auch fremde

leicht sogar spannendere Teil, sind die Arbeits-

schrift „Werde Komplize!“. Ein Mädchen

Berufe vorstellt und Einblicke in die Berufswelt

platzbesichtigungen (ABs): Das sind von den

ermöglicht, die man anderweitig wohl nie

Mentoren angebotene Besichtigungen ihrer

gehabt hätte.

Wirkungsstätten. Dabei darf jeder Mentee jede

neben mir verdrehte die Augen und sprach genau das aus, was auch mir gerade in den Sinn gekommen war: „Will man uns jetzt für die Panzerknacker abwerben?“

Text // Tuna Asico Foto // Die Komplizen

AB besuchen, egal ob sie von seinem oder Ich habe mit meiner Mentorin, der

ABs sind zum Glück kein stumpfes Herumfüh-

schon eine Menge erlebt. Als ich mich bei dem

ren der Mentees, nein, die Mentees bekommen

Programm beworben habe, hätte ich nicht ge-

bei ihrer AB direkt Aufgaben, sie dürfen für ein

dacht, dass die Zeit mit meiner Mentorin auch

paar Stunden das machen, was der Mentor an

gemütliches Kaffeetrinken beinhaltet – und

diesem Platz Tag für Tag macht. Wir haben bei

einen Blick hinter die Kulissen eines Labors, ei-

meinen Arbeitsplatzbesichtigungen schon Ra-

gangen und das Bild von den Pläne ausheckenden, im Dunkeln vor sich hin brütenden und trotzdem ständig erfolglosen Panzerknackern ist vollständig aus meinem Kopf radiert. Denn das Komplizen-Programm ist das komplette Gegenteil: In erster Linie ein Berufsorientierungs-Plan. Aber er bietet so viel mehr als das. Denn im Gegensatz zu der Berufsorientierung, die von der Schule und von unmotivierten Berufsberatern in staubigen Büros angeboten wird, hat das Komplizen-Programm einen echten Nutzen und macht außerdem – ja, wirklich – sogar noch Spaß! Dabei ist das Prinzip total simpel: Es gibt Mentees – das sind die teilnehmenden Schüler – und es gibt Mentoren – das sind erwachsene Berufstätige, die sich freiwillig für das Programm zur Verfügung stellen. Je ein Mentee und ein Mentor bilden ein Tandem.

einem fremden Mentor angeboten wird. Die

freiberuflichen Journalisten Katrin Ohlendorf,

Seit diesem Tag ist nun einige Zeit ver-

32

Doch diese Tandems sind nur ein Teil

k50-Reporterin Tuna mit ihrer Mentorin Katrin


· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

diobeiträge erstellt, den Flughafen Köln/Bonn

ganz neues Bild von der Berufswelt: Die Frage

wie ein Flugbegleiter erlebt und mit der Polizei

nach dem „Danach“ macht mir keine Angst

einen Kriminalfall gelöst.

mehr, sie ist zur Tür der tausend Möglichkeiten

Jobstarter

geworden. Eines steht fest: Das Komplizen-Programm schlägt die Berufsorientierung in der

Deswegen schaue ich auf die ver-

Schule in punkto Spaß und Spannung um

bleibenden zwei Monate des Komplizen-

einiges. Aber erfüllt es auch seinen Zweck?

Programms mit Optimismus und kann es nur empfehlen. Es ist eine einmalige Chance für

Ich selber habe meinen Traumberuf

alle, die noch nicht so genau wissen, was sie

durch die Komplizen noch nicht gefunden.

erwartet und auch für alle anderen. Denn die

Aber ich habe wichtige Erfahrungen gesam-

Leute, die man dort kennenlernt, das Netzwerk,

melt, die ich um nichts eintauschen will. Ich

das man sich aufbaut, die Erfahrungen, die

habe „Connections“ zu Praktikumsplätzen

man gewinnt, die gibt es sicherlich nirgendwo

und kann nach dem Programm noch weiter

sonst.

ausprobieren. Ich habe eine Erwachsene,

INFos // Wenn ihr wollt, dass die Komplizen auch an eure Schule kommen, meldet euch gemeinsam mit eurem Lehrer bei Michaela (michaela@die-komplizen.org). Das Komplizen-Programm wird in Köln von der Agentur für Arbeit Köln und aus Mitteln des Europäischen Fonds Für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. www.die-komplizen.org

die mir schon zur Freundin geworden ist und viele neue Bekanntschaften. Außerdem ein ▼ ANZEIGE

33


· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Jobstarter

Junges Ehrenamt Ausgezeichneter Einsatz! Freitagabend 21 Uhr im Café Leichtsinn. Es wird zusammen gesessen und Billard gespielt. Immer wieder geht die Tür auf, das Café füllt sich. Noch vor einiger Zeit sollte diese Tür für immer schließen. Nachdem die Stadt die Zuschüsse eingestellt Foto // Caritas

hatte, sah man für den beliebten Jugendtreff erst einmal schwarz. Bis

sich elf Schülerinnen und Schüler bereit erklärten, für das Café Leichtsinn der Katholischen Jugendwerke Rhein-Berg e.V. einzustehen. Sie entschlossen sich, es ehrenamtlich weiterzuführen, absolvierten Erste-Hilfe-Kurse, Hygienelehrgänge und erwarben die JugendleiterCard. Diese Jugendlichen sind jeden Freitag und Samstag im Dreierteam ehrenamtlich im Einsatz. Mit im Team sind auch zwei junge Menschen mit Down-Syndrom. „Respekt“, fand die Jury des Elisabeth-Preises der CaritasStiftung und zeichnete diese Jugendlichen in der Kategorie „Junges Ehrenamt“ aus. Bei der großen Preisverleihung freuten sich die Gewinner über ein Preisgeld von 2.000 Euro. Anna Bossy

INFos // Bis zum 12. August könnt ihr euch für den Elisabeth-Preis 2013 unter www.caritasstiftung.de bewerben.

KlasseAktiv 2014 Neuer Katalog der DJH-Rheinland Zum ersten Mal erscheint in diesen Tagen ein Katalog der Deutschen Jugendherbergen im Rheinland, der ausschließlich Klassenfahrtenprogramme für die Klassen 7-13 anbietet. Unter dem Titel KlasseAktiv könnt ihr hier jede Menge spannende Themen für eure Altersgruppe finden – von der EifelTeam-Challenge über das Großstadterlebnis bis zum Bewerbungstraining. Von den 35 Jugendherbergen im Rheinland sind 26 Häuser mit Angeboten im neuen Katalog vertreten. Für Beratung und Buchung der Programme stehen die Mitarbeiterinnen des Service-Centers zur Verfügung. Sie wissen auch, in welchen Jugendherbergen noch Plätze frei sind und wann und wo attraktive Sparpreise geboten werden. Petra Hoffmann

INFos // DJH-Service-Center Rheinland, Tel. 0211 – 30 26 30 26 Internet: www.djh-rheinland.de

35


Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Berufe vorgestellt

Foto // Carlotta Cornelius

INFOS // www.deutz.com Starke Berufe in der Metall- und Elektro-Industrie sind auf der Seite www.ichhabpower.de porträtiert. Es gibt einen interaktiven Bewerbungstrainer, freie Ausbildungsstellen und Tipps für den Einstellungstest.

Nichts für kleine Mädchen? Von wegen! Zu Besuch beim Girls’Day bei der DEUTZ AG

Schon am Morgen ist es im Radio zu hören: „25. April: Girls’Day!“ An diesem Tag werden Mädchen aller Altersstufen die

Alles beginnt mit einer guten Bewer-

sind durchaus vertreten. Wie gesagt – die Karri-

Wichtig: Der Lebenslauf darf keine Lücken

erechancen sind für alle gleich!

„typisch männlichen“ Arbeitsbereiche der

oder unentschuldigte Fehlstunden enthalten.

Republik stürmen und die Herren daran

Die Bewerbung schickst du am besten nach

So sieht die Ausbildung aus: Konnte

erinnern, dass es sie ja auch noch gibt.

den Sommerferien ab, da die Einstellungsver-

man einen der begehrten Ausbildungsplätze

Und ich bin für k50 mittendrin!

fahren der DEUTZ AG bereits im Oktober des

ergattern, geht es auch schon los. Dabei ist die

Vorjahres beginnen. Auf eine gute Bewerbung

Theorie eher der geringere Teil! Drei bis drei-

folgt ein Einstellungstest. Hierbei sind vor allem

einhalb Jahre dauert die Ausbildung. Zweimal

logisches sowie räumliches und technisches

pro Ausbildungsjahr gibt es je sechs Wochen

der DEUTZ AG eintreffe, warten dort bereits

Denken gefragt – ebenso wie Kopfrechnen.

Berufsschule, den Rest der Zeit erlernen die

Mädchen aus ganz Köln, die heute nur eines

Eine Auswertung erhält man bereits 45 Minuten

Azubis an ergonomischen Arbeitsplätzen das

im Sinn haben: sich zu informieren!

später. Ein netter Service der DEUTZ AG, denn

Fräsen, Bohren, Schleifen – eine „Duale Aus-

anders als bei anderen Arbeitgebern wird hier

bildung“ eben. Die zwei Abschlussprüfungen

Als ich kurz vor 9 Uhr am Eingangstor

Frauen und Technik? Ja bitte! Das ist,

über eventuelle Mängel in den Tests geredet.

entscheiden schließlich, ob man den Berufs-

wie wir erfahren, dringend notwendig, denn

Man erfährt also, was man im Zweifelsfall bei

abschluss eines Facharbeiters im technischen

nur etwa zehn Prozent der Ausbildungsplätze

der nächsten Bewerbung besser machen

Bereich erhält.

sind hier mit Frauen besetzt! Schade eigent-

kann. Übrigens: Die gemeinsame Auswertung

lich, denn es ist erwiesen, dass sich Frauen

des Tests ist der erste richtige Kontakt zum

Und wie steht´s mit der Knete?

besonders bei der Erschließung von Produk-

Arbeitgeber!

Technische Berufe zählen zu den bestbe-

tionsprozessen hervortun und auch für ein besseres Arbeitsklima sorgen. Und was die

36

Hauptschulabschluss, doch auch Abiturienten

bung! Hierfür gelten die üblichen Standards.

zahlten Ausbildungsberufen überhaupt! Nach Das kann man falsch machen: Bei einem

aktuellem Tarifvertrag liegt die Gehaltsspanne

Karrierechancen betrifft, bist du bei einem der

Bewerbungsgespräch sollte man seine Persön-

zwischen 2.000 und 5.000 Euro. Für die Azubis

weltweit größten Motorenhersteller natürlich an

lichkeit auf keinen Fall verstellen. Das wird sehr

gibt es während der Ausbildung 800 bis 1.000

der richtigen Adresse. Denn wer sich indivi-

schnell bemerkt und wirkt sich schlecht auf die

Euro „Aufwandsentschädigung“ pro Monat

duell einbringen kann und gutes Engagement

persönliche Bewertung aus. Außerdem sollte

sowie 30 Urlaubstage im Jahr. Und das lohnt

zeigt, kann es von der einfachen Facharbeiterin

man gut vorbereitet und über den Betrieb in-

sich sicher auch für Mädels!

auch bis ganz nach oben schaffen.

formiert sein. Mindestanforderung ist ein guter

Carlotta Cornelius


Testimonial · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Jobstarter

Da geht noch was!

Endspurt zur Ausbildung

Die Abiberatung der Agentur für Arbeit Köln hilft!

Gute Chancen für junge Bewerberinnen und Bewerber

Abitur geschafft, aber noch kein Ausbildungs- oder

Das letzte Schuljahr ist kein leichtes. Viele Ent-

Studienplatz in Sicht? Die Abiberatung der Agentur

scheidungen stehen an, die für die Zukunft richtungs-

für Arbeit Köln hilft weiter! Von wegen „Es ist zu spät,

weisend sind.

sich für 2013 zu bewerben.“ Wir haben noch über 2000

Noch keinen Ausbildungsplatz? Wenn ihr über

freie Ausbildungsplätze – und viele davon sind auch

euer Veedel hinaus mobil seid und mit Engagement

für Abiturienten und Abiturientinnen interessant. Meldet

auf die Suche geht, habt ihr noch gute Chancen auf

euch jetzt zur Beratung an. Studium – wer die Wahl hat ... 16.300 grundstän-

einen tollen Ausbildungsplatz für diesen Sommer. Foto // Photocase.com © mediachris

dige Studiengänge, davon 7.300 Bachelorstudiengän-

Professionelle Unterstützung erhaltet ihr dabei von den Berufsberatern der Agentur für Arbeit Köln. Neben der

ge, von denen 3.500 (!) keinen NC haben – da ist für (fast) jeden etwas

Erstellung von aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen werden euch

dabei. Die Abiberater und Abiberaterinnen können euch helfen, das

auch Kontakte zu Arbeitgebern vermittelt, die noch dringend Auszubilden-

richtige Fach und den passenden Studienort zu finden! Auch hier gilt:

de suchen.

Vereinbart möglichst bald einen Beratungstermin.

Auch wenn ihr für ein Jahr eine Zusage vom Berufskolleg für einen

Und wenn man noch gar keinen Plan hat … dann macht ein Termin

weiterführenden Schulbesuch habt, müsst ihr schon direkt nach den

mit der Abiberatung erst Recht Sinn. Zur Vorbereitung des Beratungsge-

Sommerferien mit euren Bemühungen für eine Ausbildung im Jahr 2014

sprächs und um euch erste Gedanken zu machen, findet ihr unter

beginnen. Auch hier hilft die Berufsberatung gerne weiter.

www.powertest.abi.de den Abi-Powertest.

Katja Moosburger Simone Salz

INFos // INFos // Terminvereinbarung unter akademische-berufsberatung-koeln@arbeitsagentur.de

Termine könnt ihr schnell und einfach unter der kostenlosen Nummer 0800 – 4 5555 00, online auf www.arbeitsagentur.de/beratungswunsch oder persönlich in der Agentur für Arbeit vereinbaren. ▼ ANZEIGE

37


Jobstarter

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Jobcheck

watch.ing Vorhang auf für die vierte Kölner NACHT DER TECHNIK!

Technik, die man gesehen haben muss.

4. Nacht der Technik. Mit der Kombination aus

Aufregend, überraschend, made in Cologne –

Information und Interaktion gelingt es uns immer

unter diesem Motto geht „watch.ing“, die

wieder, Berührungsängste abzubauen, die junge

Kölner NACHT DER TECHNIK, am 14. Juni 2013 zum vierten Mal an den Start.

Generation für die MINT-Fächer – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – sowie für technische Berufe zu begeistern und sie

In 52 Technikbetrieben aus den Bereichen Produktion, Verkehr, Energie, Umwelt, Kommunikation, IT, Medien, Medizin und

Mit dabei sind am 14. Juni so renommierte Industrieunternehmen wie der Automobil-

Veranstaltungsangebote könnt ihr eine Nacht

hersteller FORD oder die Motorenwerke DEUTZ.

lang Technik hautnah erleben – und viel Spaß

Auch Strom- und Wärmeerzeuger wie RWE oder

haben. Euch erwartet ein interessanter Mix aus

RheinEnergie präsentieren Herzstücke ihrer

Führungen, Experimenten, Präsentationen und

Kraftwerke. Dass auch Krankenhäuser voller

interaktiven Angeboten, bei denen spannende

Technik stecken, beweist ein Besuch beim St.

Geheimnisse der Forschung, Entwicklung und

Marien-Hospital im Kölner Kunibertsviertel. Von

Produktion gelüftet werden.

Hightec bis zur Alltagstechnologie – die Liste

„Wir sind überzeugt von unserem Konzept“,

▼ ANZEIGE

38

zusammen zu bringen.“

Wissenschaft und bei hunderten spannender

sagt Dipl. Ing. Winfried Wurster, Projektleiter der

Text // Petra Hoffmann Foto // © Klaus Wohlmann

im besten Fall mit ihren zukünftigen Arbeitgebern

der Teilnehmer reicht von Microsoft bis zum Briefzentrum Köln-West der Deutschen Post.

INFos // www.nacht-der-technik.de Das Schulklassenticket kostet 3 Euro pro Schüler. Je 10 Schüler begleitet ein Lehrer kostenfrei. Weitere Begleitpersonen bezahlen den Normalpreis von 13 Euro. Anmeldungen für Sonderführungen sind ausgeschlossen. Bestellungen unter www.nacht-der-technik.de/Schulklassenticket


Gesellschaft · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Jobstarter

Da kann ich was zu sagen Macht mit bei der Aktion von LOBBY FÜR MÄDCHEN e.V. zum Welt-Mädchentag! Weil Mädchen und junge Frauen häufig

Video-Clips. Berichtet, ob ihr ernst genommen

benachteiligt werden und Gewalt ausge-

oder manchmal nur auf euer Äußeres reduziert

setzt sind, haben die Vereinten Nationen

werdet. Wünscht ihr euch in bestimmten Situ-

2012 den Welt-Mädchentag ausgerufen.

ationen vielleicht sogar, ein Junge zu sein, um

Selbst wenn es mehr Betroffene in den

leichter durchs Leben zu kommen?

Entwicklungsländern gibt, haben auch hier

Sendet eure Beiträge bitte mit Vornamen

in Deutschland, in NRW und ebenso in

und Altersangabe bis zum 15. August 2013

Köln Mädels oft das Nachsehen. Manche

an LOBBY FÜR MÄDCHEN, Fridolinstrasse

sehen sich tagtäglich mit abwertenden

14, 50823 Köln. Am 11. Oktober werden die

Anmachen, Belästigungen und körper-

eingereichten Unterlagen im studio dumont

lichen Übergriffen konfrontiert.

ausgestellt – die Texte in Papierform und die Video-Clips als Einspieler.

Der Verein LOBBY FÜR MÄDCHEN hat anlässlich des 2. Weltmädchentages eine Aktion ins Leben gerufen, bei der es um eure Meinung geht. Schreibt, sagt oder singt, was euch bewegt. Eingereicht werden können Gedankensplitter, kurze oder lange Artikel, mit Musik untermalte Liedtexte, aber auch

INFo // Mehr Details zu der Ausschreibung findet ihr auf unserer k50-Homepage unter www.k50-magazin.de Eure Fragen zu dem Projekt beantwortet Frauke Mahr von der LOBBY FÜR MÄDCHEN e.V. unter Tel. 0221 – 45 35 56 50 oder frauke.mahr@lobby-fuer-maedchen.de

Text // Petra Vosen Foto // Photocase.com © nicolasberlin ▼ ANZEIGE

39



k50 DAS SCHÜLERMAGAZIN für Köln 2/2013