Issuu on Google+


Wir sagen

DANKE!

Ein Projekt wie k50 braucht Freunde

k50 DAS SCHÜLERMAGAZIN gibt es

Wir suchen weitere

und Förderer, Fans und Fürsprecher,

u.a. in weiterführenden Schulen, in

Kooperationspartner.

Türöffner und Geldgeber. Wir freuen uns

Jugendeinrichtungen, an Kulturorten, in

Interessiert? Infos unter

über alle, die neu dazukommen und

Nachhilfeinstituten, bei Ärzten und in

kooperation@k50-magazin.de

sagen: Danke!

Bibliotheken. Schreiben Sie uns, wenn auch Sie k50 auslegen möchten:

www.k50-magazin.de

info@k50-magazin.de

mit Unterstützung von:

k50 wird gefördert durch die

Die JuniorUniversität für 13-15 Jährige

Wird gefördert als JOBSTARTER-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


Erste Stunde

Rückblick – Ausblick

Impressum

Weiter geht's ...

k50 // Das Schülermagazin für Köln und Region Redaktionsbüro // Hansemannstr. 17-21 // 50823 Köln fon // 0221 – 99 88 21-0 E-Mail // info@k50-magazin.de Web // www.k50-magazin.de Facebook // www.facebook.com/k50.magazin Kooperationen // Pressearbeit Petra Vosen fon // 0221 – 99 88 21-14 E-Mail // vosen@kaenguru-online.de Verlag // Känguru Colonia Verlag GmbH Geschäftsführung // Susanne Geiger-Krautmacher, Petra Hoffmann (ViSdP) Trägerverein // junge Stadt Köln e.V. Vorstand // Sonja Bouchireb, Golrokh Esmaili, Helgard Wedig-Dzikowski

Foto // Golrokh Esmaili

Projektleitung Schülerredaktion // Frank Liffers fon // 0221 – 99 88 21-88 E-Mail // redaktion@k50-magazin.de Beratung Projektentwicklung // Stefan Burckhardt

Abgefahren! Für diese Ausgabe hatten wir unglaublich spannende Begegnungen mit interessanten und bekannten Menschen. Zwei unserer Kollegen saßen mit Luke

Schülerredaktion dieser Ausgabe // Tuna Acisu, Carlotta Cornelius, Julia Krischok, Enya Oranski, Miriam Feldhausen, Jan Turowski, Louis Rausch, Yannick Preiss, Thomas Lipke, Junus Harrenkamp, Inga Goossens, Jakob Zimmermann, Mira Scholz, Finn Winkler, Laura Janina Witt, Schüler der Förderschule Belvederestraße

Foto // Fabian Stock

Mockridge – ja, dem Luke Mockridge! – auf der Waschmaschine und haben mit ihm über sein

Angebunden! Im Fokus unseres zweiten k50-

neues Buch geplaudert. Vier aus dem k50-

Jahres steht der intensivere Kontakt zu euch, un-

Team hatten einen Termin mit Eko Fresh – ja,

seren Lesern! Braucht ihr vielleicht neuen Schwung

dem Eko Fresh –, der uns doch tatsächlich

für eure Schülerzeitung? Wollt ihr mehr Leser errei-

in unseren Redaktionsräumen besucht hat.

chen? Seid ihr neugierig darauf, wie eine professi-

Und Carlotta aus unserem Team hatte Be-

onelle Grafikerin arbeitet? Würdet ihr gern einmal

Bildagenturen // photocase.de, istockphoto.com, fotolia.de

gegnungen mit den deutschen Stimmen von

eine große Druckerei besuchen? Dann meldet euch

Elijah Kane aus „True Justice“ und von James

bei uns! Wir suchen Kontakt zu anderen Schülerzei-

Grafik & Layout // Marion Mallmann, Saskia Overath

Bond – ja, dem James Bond! Das und vieles

tungen aus Köln und der Region. Vernetzt euch mit

mehr lest ihr in dieser Ausgabe von k50.

uns und rund 20.000 k50-Leserinnen und Lesern.

Fotos // Fabian Stock

Lektorat // Petra Vosen

Ausgezeichnet! Im Rahmen des „Kölner

Wir freuen uns auf euch und wünschen euch

Mediaberatung // Petra Vosen // vosen@kaenguru-online.de Susanne Geiger-Krautmacher // geiger@kaenguru-online.de

Innovationspreises Behindertenpolitik“ wurde

erst einmal viel Spaß mit der neuen Ausgabe!

Auflage // 20.000 Exemplare

das Schülermagazin k50 im Dezember 2013 für

Sonja Bouchireb, Frank Liffers

den Aufbau seiner inklusiven Schülerredaktion

und das k50-Team

gewürdigt: Jugendliche mit und ohne Behin-

Druck & Belichtung // Freiburger Druck GmbH & Co. KG

derung arbeiten bei uns selbstverständlich

Verteilung // über Schulen, Jugendeinrichtungen, Bibliotheken, JobCenter Druckunterlagenschluss für Nr. 6 // Juni 2014 // 12.05.2014

gemeinsam an einer großen Sache – und dafür haben wir jetzt ein dickes Lob bekommen. Fast 30 Projekte aus ganz Köln hatten sich um den Preis beworben. Die drei Sieger erhielten Geldpreise. Ein inklusives Gastronomieprojekt, das

Urheber Konzept und Layout //

Schülermagazin k50 sowie das Literaturfestival DAS

k50 ist Mitglieder der

fü r FrSCHÜLER ei bu rg MAGA un d R ZIN eg io n

und k50-Partner lit.COLOGNE wurden zusätzlich belobigt! Das gesamte k50-Team freut sich über diese Bestätigung unserer Arbeit im ersten Jahr.

Meldet euch unter redaktion@k50-magazin.de oder schickt die aktuelle Ausgabe eurer Schülerzeitung an: Schülermagazin k50 c/o junge Stadt Köln e.V. Hansemannstr. 17-21 50823 Köln-Ehrenfeld

3

k50 // 03.14


Klassenfoto

Inhalt k50//03.14 Seite 4-5 // Klassenfoto Wir sind k50! Die Blattmacher dieser Ausgabe

Die Redakt

Seite 6-8 // Hauptfach Interview Luke Mockridge // Lit.COLOGNE

Seite 9 // Parallelklasse f79 Interview Jenny Jägerfeld

Seite 10-11 // Musik Redaktionsbesuch: Eko Fresh im Gespräch

Seite 12-13 // Sozialkunde Kinderarmut in Deutschland

Tuna Acisu jan turowski Schule // Stadtgymnasium Köln-Porz, Klasse 12 Alter // 16 Jahre Beitrag // Arche Über mich // „Hier steh‘ ich nun, ich armer Tor und bin so klug, als wie zuvor.” (Goethe)

Schule // Lessing-Gymnasium, Klasse 11 Alter // 17 Jahre Beitrag // Eko Fresh Über mich // Habe nie Angst neue Wege zu gehen, du weißt nie, wo sie dich hinführen.

Seite 14-15 // Heimatkunde Fotostory: Mein Köln

Seite 16-17 // Darstellende Kunst Synchron: Wenn Hollywood nach Deutschland kommt

Seite 18 // Meinung Organspende

Seite 19 // Sport Die Paralympics in den Medien

thomas lipke Schule // Anna-Freud-Schule, Klasse 10 Alter // 18 Jahre Beitrag // Paralympics Über mich // Gib immer dein Bestes, dann kannst du mit dir im Reinen sein.

Seite 20-21 // Parallelklasse

junus harrenkamp Schule // Kaiserin-Augusta-Schule, Klasse 10 ALter // 15 Jahre Beitrag // lit.Cologne Über mich // Da geht noch was.

Planet Plastik // h20-Beitrag

Seite 22-23 // Physik Praktikum beim DLR

Seite 24-26 // Freistunde Was geht wo? Der k50-Kalender

Seite 27 // Jobstarter Themen rund um die Ausbildung

Dein Thema nicht dabei? Werde selbst k50-Reporter! // redaktion@k50-magazin.de

4

k50 // 03.14

yannick preiss Schule // Richard-Riemerscheid-Berufskolleg, Gestaltungstechnischer Assistent Alter // 22 Jahre Beitrag // Grafik Organspende Über mich // Lass Dich vom Leben treiben.

julia krischok Schule // Heinrich-Mann-Gymnasium, Klasse 11 Alter // 17 Jahre Beitrag // Organspendeausweis Über mich // Work hard, play harder!


Klassenfoto

: e b a g s u a r e s e i ion d mira scholz Inga goossens

jakob zimmermann Schule // Königin-Luise-Schule, Klasse 12 Alter // 17 Jahre Beitrag // Eko Fresh Über mich // Die Welt ist wie ein Buch, und wer nicht reist, der liest nur die erste Seite.

Schule // Freie Waldorfschule, Klasse 12 Alter // 17 Jahre Beitrag // Luke Mockridge Über mich // „Leider nein. Leider gar nicht.“ (Dennis)

Schule // Hansa-Gymnasium, Klasse 11 Alter // 16 Jahre Beitrag // Girls Day Über mich // People fall in love with a person not a gender.

Carlotta L. Cornelius Schule // Stadtgymnasium Köln-Porz, Klasse 12 Alter // 17 Jahre Beitrag // Synchro Über mich // Bloggt auch unter themultiplechoice.blogspot.com

Louis rausch

miriam feldhausen Schule // Freie Waldorfschule, Klasse 12 Alter // 18 Jahre Beitrag // Eko Fresh Über mich // „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.‘‘ Mahatma Gandhi

Fabian Stock Schule // Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim, Klasse 11 Alter // 17 Jahre Beitrag // Fotos Luke Mockridge Über mich // Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest: Steig ab!

Schule // Richard-Riemerscheid-Berufskolleg, Fachoberschule für Gestaltung, Klasse 12 Alter // 17 Jahre Beitrag // Grafik DLR Über mich // May the force be with you.

Mentoren:

finn winkler Schule // Integrierte Gesamtschule Holweide, Klasse 9 Alter // 14 Jahre Beitrag // DLR Über mich // Fange nie an aufzuhören und höre nie auf anzufangen!

Parallelklasse h20: Joachim Krämer

laura janina witt Schule // Stadtteilschule Ehestorfer Hamburg, Klasse 7 Alter // 12 Jahre Beitrag // Planet Plastik

vlnr: Mathilda (13), Nikolai (13), Alexandros (14), Hannah (15), Dustin (14), Jean-Brian (13), Furkan (13), vorne: Aysin (13) Schule // LVR-Förderschule Belvederestraße Beitrag // Mein Köln

sina knobloch

Weg,

5

k50 // 03.14


HAUPTFACH

Lit.Cologne

Auf der Waschmaschine mit Luke Mockridge INTERVIEW MIT EINEM MULTITALENT

Multitalent Luke Mockridge, im letzten Jahr als bester Newcomer mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet, ist viel beschäftigt derzeit. Neben diversen Comedyauftritten erscheint im März sein erstes Buch. Er stellt es im Rahmen des Kölner Literaturfestivals lit.COLOGNE der Öffentlichkeit vor. Wir treffen ihn vor der Aufzeichnung seiner Comedysendung

k50 // Wie und warum hast du mit Comedy angefangen? Mockridge // Ich habe eigentlich schon angefangen, als ich ein kleines Kind war. Meine Eltern haben ein Improvisationstheater in Bonn, das „Haus der Springmaus“. Meine Mutter war da 30 Jahre auf der Bühne und hat alle meine fünf Brüder und mich über diesen Zeitraum bekommen. Ich hatte meinen ersten Auftritt mit zwei Tagen. Meine Mutter hatte

„NightWash“ im „Waschsalon“ in Köln-Zollstock. Total unprätentiös

mich im Arm, ich habe irgendein Gesicht gemacht und die Leute lachten.

und ohne Starallüren setzt er sich locker einfach auf die Wasch-

Also mein erster Lacher mit zwei Tagen, da wusste ich: Ich will Comedian

maschine und plaudert drauf los. Spontan reden kann er!

werden. Ich habe mich dann lange nicht getraut, aber durch Schüler- und

Text // Jakob Zimmermann Fotos // Fabian Stock, Stephan Pick

Theater-AGs ein bisschen Selbstvertrauen getankt und gemerkt: „Ey, die Bühne ist schön, wenn du dich traust, dann ist es eine lustige Sache!“ Ich habe gemerkt, dass es Spaß macht und deshalb bin ich Comedian geworden. k50 // Du bist ja jetzt schon etwas länger erfolgreich. Du bist unter anderem bei „TV Total“ oder dem „RTL-Comedy-Grandprix“ aufgetreten, hast die Moderation von „NightWash“ übernommen und den Comedypreis für den besten Newcomer gewonnen. Gab es einen Schlüsselmoment, in dem du gemerkt hast, dass du mit dem, was du machst, erfolgreich bist? So einen richtigen Moment, in dem ich gemerkt habe: „Jetzt läuft’s!“ erlebt man immer wieder. Knacki Deuser (ehemaliger Moderator von „NightWash“, Anm. d. Redaktion) hat mir mal gesagt: „Du bist nur so gut wie dein letzter Auftritt.“ Es kann mal ein Auftritt in die Hose gehen und dann bist du ganz, ganz schnell nicht mehr ComedyNewcomer Nr. 1 sondern der letzte Depp. Der Comedypreis war aber schon eine große Sache, weil ich dann auf einmal mit Leuten wie Atze Schröder, Cindy aus Marzahn und

06 k50 // 03.14

Seine Lesung im Rahmen der lit.COLOGNE findet am Dienstag, 18. März 2014 um 17 Uhr im Friedrich-Wilhelm-Gymnasium statt. Auf www.k50-magazin.de verlosen wir 2 x 2 Karten! Für die Nicht-Gewinner gibt es Eintrittskarten auf www.lit-cologne.de.


HAUPTFACH Mario Barth in einer Liga war. Das waren

Ich glaube jeder, ob Schüler oder nicht, findet

aber höflich ist und klein beigibt. Schule ist ein

Menschen, die ich nur aus dem Fernsehen

sich und seine Schulzeit im diesen Buch

Spiel, man muss nur lernen, es zu spielen.

kannte und plötzlich waren wir alle Preisträger.

wieder. k50 // Wie hat dich deine lange Zeit in Kanada

Das war schon ein krasser Moment. k50 // Was sind die schlimmsten Erlebnisse, die ein Newcomer-Comedian auf der Bühne erleben kann? Das Schlimmste was passieren kann ist,

k50 // Buchpremiere auf der lit.COLOGNE.

beeinflusst? Können sich die Deutschen

Was ist das für ein Gefühl?

vielleicht etwas abgucken?

Das ist schon eine große Ehre, mittendrin

Ausland zu sein. Ich finde ganz wichtig, mal

Buch vorstellen zu dürfen.

über den Tellerrand zu schauen, Neues zu erfahren, neue Kulturen und Leute kennenzuler-

wenn die Leute nicht lachen. Wenn das jetzt passiert, dann weiß man, wie man mit so einer Situation umgehen kann, aber als Newcomer

Es hat einfach meinen Horizont erweitert im

zwischen all den großen Autoren auch mein

k50 // Was liest du am liebsten? „Harry Potter“ von eins bis sieben. Verschlun-

nen. Ich habe Übernachtungsmöglichkeiten in der ganzen Welt! Mark Twain hat mal gesagt:

wird man unsicher. Und wenn man unsicher ist,

gen habe ich aber auch Bücher von Paulo

„Don’t let school get in the way of

dann merken das die Leute. Sobald man

Coelho und „Homo Faber“ von Max Frisch.

your education.”

dieses Gefühl der Unsicherheit vermittelt, ist das Publikum nicht mehr auf deiner Seite. Das

k50 // Was ist für dich das Besondere

wichtigste bei jemandem, der Kunst auf der

beim Lesen?

Bühne präsentiert ist, dass er selbstbewusst

Anders als beim Film kann ich als Leser

Luke Mockridge, Jahrgang 1989,

ist und hinter dem steht, was er macht. Man

eigene Bilder im Kopf entstehen lassen.

ist in Bonn und Kanada zur Schule gegangen.

kann den beschissensten Gag so spielen,

Und diese Bilder sind immer richtig! In

Er tourt mit seinem Soloprogramm „I‘m lucky, I‘m

dass die Leute lachen und andersrum.

einem guten Buch kann ich mich verlieren.

Luke“ durch Deutschland und ist zusätzlich als

Deshalb lautet meine Formel fürs Leben und

Moderator von „Nightwash“ und der „1Live

für die Bühne: „Sicheres Auftreten bei

k50 // Was könnte man an dem jetzigen

totaler Ahnungslosigkeit“.

Schulsystem verbessern? Man sollte ganz klar die Schulen in vier

k50 // Wie findest du deine Ideen?

Häuser einteilen: Gryffindor, Hufflepuff, Slytherin

(Luke kramt sein iPhone raus und schaut

und Ravenclaw. Dann sollte es Quidditchturniere

in die Notizen.)

geben, der Kräuterkundeunterricht bei

Hier! Ich gehe mit offenen Augen durchs

Professor Sprout darf natürlich auch nicht

Leben und schreibe zwischendurch immer

fehlen. Zaubertrank mit Mr. Snape vielleicht

wieder auf, was ich sehe und höre. (Guckt

nicht unbedingt … Nein, also ich bin die letzen

skeptisch und grinst.) Manchmal weiß ich

zwei Jahre meines Schullebens auf eine

später selbst aber auch leider nicht mehr, was

internationale Schule gegangen, wo ich nur

ich damit gemeint habe …

Englisch gesprochen habe und da war der

Hörsaalcomedy“ unterwegs. Aktuelle Termine findest du auf seiner Seite www.luke-mockridge.de.

Mathe ist ein Arschloch. Wie (m)ich die Schule fertigmachte Carlsen Verlag 2014 ISBN 978-3-551-68431-8 9,99 Euro

Unterricht viel interaktiver. Man hat mit dem k50 // Worum geht es in deinem Buch? „Mathe ist ein Arschloch“ ist die Hommage an meine Schulzeit. Nachdem ich drei Mal die

Lehrer zusammengearbeitet. Interaktiver Unterricht macht einfach mehr Spaß und kann einen Comedian bilden.

Schule gewechselt hatte, habe ich gemerkt, dass jede Schule irgendwie gleich ist. Es gibt in jeder Klasse den Klassenclown, die Ballett-

k50 // Warst du der Klassenclown? Ich war tatsächlich der Klassenclown. Ich

maus oder die Wendy-lesende Pferdebitch, die

habe aufgezeigt und lieber eine Pointe gemacht

schon bei einer Zwei minus anfängt zu heulen.

und ein paar Lacher bekommen, als die richtige

Es gibt aber auch Lehrertypen, die jeder kennt:

Antwort zu geben, auch wenn ich sie wusste.

Den jung gebliebenen, den zynischen, den abschweifenden Lehrer. Und natürlich den, der immer mit den geografischen Gebieten von

k50 // Fanden das die Lehrer lustig? Ja, es gab immer mal Ärger, aber ich war nie

Norditalien anfängt, aber die Stunde mit einem

so ein Assi. Die Lehrer haben mich nie gehasst,

Ingwer-Kokos-Rezept und den letzten Ergebnis-

weil ich sie als Autorität akzeptiert habe. Ich

sen des 1. FC Kölns beendet. Also bin ich zu

habe nie die Typen gemocht, die den Lehrer

dem Schluss gekommen: Wir waren alle auf

herausgefordert und permanent Konter

derselben Schule. Kennst du eine, kennst du

gegeben haben. Diesen Typen drücken die

alle! Ich wollte mit dem Buch meine Schule und

Lehrer dann viel lieber eine fünf rein als

die Schule, auf der wir alle waren, beschreiben.

jemandem, der mal einen Witz macht, dann

07 k50 // 03.14


HAUPTFACH

Lit.Cologne

R A T S P O P N I E E I WO LITERATUR W D R I W T R E I N E Z S IN

„Die Kölner sind experimentierfreudig“,

Für Angela Maas ist an den Veranstal-

erklärt Angela Maas, die für das Kinder-

tungen mit Schulklassen immer faszinierend,

und Jugendprogramm der lit.COLOGNE

dass es meist einen Moment gibt, an dem es

verantwortlich ist. „Frei nach dem Motto

mucksmäuschenstill wird; an dem selbst die coolen und hippen Klassenclowns an den

‚Da simmer dabei, dat is prima’ lassen sie sich gern auf Neues ein. So hatten wir

Lippen der Autoren hängen und wissen wollen,

von Anfang an einen guten Start mit der

wie es weitergeht. Wo der Funke übergesprun-

lit.COLOGNE.“ Wir treffen Angela Maas in

gen ist und das Buch unbedingt zu Hause zu

ihrem Kölner Lieblings-Südstadt-Café. Sie

Ende gelesen werden muss.

hat viele Geschichten und Anekdoten von Lass dich auch vom Sog des Festivals

Veranstaltungen aus den letzten 13 Jahren parat und wir lassen uns von ihrer

einfangen. Schau dir das Programm mit seiner

Begeisterung anstecken.

riesigen Bandbreite an und probiere es einfach mal aus. Da geht es auch um deine Lebens-

Text // Junus Harrenberg und Frank Liffers Foto // Frank Liffers

welt – wie zum Beispiel um Schule und Spaß in der Lesung mit Luke Mockridge. Es werden Krimis gelesen und es geht es auch um gesellschaftlich relevante und ernste Themen wie Die lit.COLOGNE ist ein riesiges internationales Literaturfestival, das 2014 vom 12. bis

Krankheit und Tod. Das komplette Programm findest du unter www.lit-cologne.de.

zum 22. März in Köln stattfindet. Jede Lesung wird hier als Event präsentiert – an interes-

Wir empfehlen folgende Veranstaltungen Michael Kessler trifft die Vampirschwestern Literaturschiff MS RheinEnergie, Samstag, 15.3. um 15 Uhr

santen Orten in der ganzen Stadt, auf Schiffen,

werden ausschwärmen in die Welt der Literatur

in Reithallen, in Museen, der Philharmonie oder

und von ihren Abenteuern bei den Veran-

Theatersälen. Mit bekannten Autoren, Schau-

staltungen berichten. Schau während der lit.

spielern, Musikern. Das Publikum liebt diese

COLOGNE öfter mal auf unsere Homepage

Inszenierungen, die Karten für die meisten

oder like uns auf facebook!

Ursula Poznanski – Die Verschworenen

Lesungen sind schnell ausverkauft. Das hat

Literaturhaus Köln, Montag, 17.3. um 17 Uhr

sich auch bei den Autoren herumgesprochen,

Luke Mockridge – Mathe ist ein Arschloch: Wie (m)ich die Schule fertigmachte Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, Dienstag, 18.3. um 17 Uhr Stefanie de Velasco und Jenni Fagan –

Auch die k50-Redaktionsmitglieder

die sehr gerne kommen. „Hier werden sie

LIEST DU NOCH ODER PHILOSOPHIERST DU SCHON?

wertgeschätzt,“ sagt Angela Maas. „Unser

Der Literatur folgt die Philosophie. Am 19. Mai

Anspruch als Veranstalter war von Beginn an,

2014 startet das zweite internationale Festival

hochprofessionell zu arbeiten.“

der Philosophie, die phil.COLOGNE. Neun Veranstaltungen an fünf Tagen bieten Kindern

Es gibt Lesungen für Kinder, für Jugendli-

und Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit

Das Mädchen mit dem Haifischherz trinkt

che und für Erwachsene, wobei man die Gren-

spannenden Themen auseinanderzusetzen.

Tigermilch

zen da nicht immer so streng ziehen sollte.

Das Kinder- und Jugendprogramm wird

Museum für Angewandte Kunst,

Viele Lesungen aus dem Abendprogramm

in Kooperation mit der Bundeszentrale für

Mittwoch, 19.3. um 18 Uhr

interessieren auch schon junge Leute und so

politische Bildung realisiert. Schulklassen

manche Kinderveranstaltung ist auch für Ältere

können sich unter www.philcologne.de/

spannend. Es kommt einfach sehr darauf an,

klassedenken anmelden.

08 k50 // 03.14

wie Autor und Publikum zusammenpassen und ob ein Funke überspringt. Wie bei einem Konzert.

19.–24.5.2014 P H I LCOLOGNE.D E


PARALLELKLASSE f79

JENNY JÄGERFELD Der Schmerz, die Zukunft, meine Irrtümer und ich

f79 // Wie viel in Ihrem Buch ist autobiogra-

Sie hat einen total individuellen Style, provoziert die Menschen in ihrer Umgebung, sägt

phisch?

sich schon mal im Kunstunterricht den Dau-

Jenny Jägerfeld // Also im Grunde ist alles, was man schreibt, autobiographisch. Aber

men ab – wo Maja ist, da herrscht Chaos. Die 17-Jährige wohnt bei ihrem Vater. Als

andererseits auch nicht, weil mir nichts davon

sie am Wochenende ihre Mutter besuchen

wirklich passiert ist. Ich bin nicht so wie Maja. Aber alles, was Maja fühlt, ist ein Teil von

will, ist die nicht da. Anstatt die Polizei zu

meinen Gefühlen, meinen Gedanken.

rufen, verbringt sie das Wochenende in der Wohnung und sucht nach Hinweisen.

f79 // Was soll das bedeuten, dass sich Maja

Sie denkt über ihre Mutter, ihr Leben und

ständig verletzt? Ist sie selbstzerstörerisch?

die Gesellschaft nach, lernt den Nachbars-

Jenny Jägerfeld // Also ich denke, sie macht

jungen kennen und lieben – was angesichts

das nicht mit Absicht. Sie ist mit den Gedan-

der Situation ziemlich kompliziert ist …

ken oft woanders, und dann passieren ihr

Maja ist die Hauptfigur in Jenny Jägerfelds

solche Missgeschicke.

Roman „Der Schmerz, die Zukunft, meine Irrtümer und ich“. Die Autorin ist 1974

f79 /// Maja will das Shirt ihres Lehrers reinigen,

geboren, ihr Heimatland ist Schweden,

das durch einen Unfall im Kunstunterricht mit

sie ist Psychologin, hat den gelben Gürtel in Karate – und was sie zum Schreiben

f79 // Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

ihrem Blut beschmiert ist. Stattdessen zieht sie

gebracht hat, das hat sie f79-Autorin Marie

Jenny Jägerfeld // Mit sechs Jahren habe ich

es an und schreibt drauf: „Ich kann meine

angefangen kleine Bücher zu schreiben und

Ängste verbalisieren.“ Was hat das zu bedeuten?

kleine Bilder dazu gemalt. Das hab´ ich

Jenny Jägerfeld // Am Anfang des Buches

gemacht, bis ich 14 war, weil ich als Kind

sagt ihr Vater, dass sie ihre Ängste nicht

ziemlich alleine war. Mit 15 habe ich mehr

verbalisieren kann. Mit diesem blutigen Shirt

Dinge unternommen, habe mich oft mit

will sie die Leute provozieren. Sie will sagen:

Freunden getroffen, hatte meinen ersten

„Ich kann sehr wohl meine Ängste verbalisie-

Freund, hab´ angefangen Karate zu machen

ren, wenn ich will, aber niemand hört mir zu!“

Dressel gefragt, die von dem emotionalen und gesellschaftskritischen Roman total begeistert ist. Text // Marie Dressel Foto // Henric Lindsten

und lauter so Sachen. Da hatte ich dann nicht

Jenny Jägerfeld DER SCHMERZ, DIE ZUKUNFT, MEINE IRRTÜMER UND ICH übersetzt aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer Hanser Verlag 2014

mehr viel Zeit zu schreiben.

f79 // Was wollen Sie den Lesern und

Zehn Jahre später bin ich krank geworden, ich

Leserinnen mit dem Buch sagen?

habe Rheuma bekommen, mir ging es wirklich

Jenny Jägerfeld // Hm vielleicht, dass du eine

schlecht. Ich wohnte in einem kleinen Haus in

starke junge Frau sein kannst, anders als die

den Wäldern, es war also schwer, mich zu

anderen sein kannst und nicht die ganze Zeit

besuchen. Damals gab es kein Facebook,

mit einem Strahlelächeln herumlaufen musst

man konnte zwar E-Mails schreiben, aber das

und so tun musst, als wäre alles gut. Außer-

war‘s auch schon. Da habe ich dann wieder

dem, dass Freundschaft eine große Verantwor-

angefangen zu schreiben.

tung mit sich bringt … Also – ich habe keine pädagogische Aussage, aber wenn jemand

f79 // Haben Sie außer dem Schreiben noch

etwas daraus lernen kann, ist das toll.

andere Jobs, die Sie genauso gerne machen? Jenny Jägerfeld // Ich arbeite zweimal die

f79 // Vielen Dank für das

Woche als Psychologin, und die andere Zeit

Interview.

versuche ich zu schreiben. Schreiben als Vollzeitjob, das könnte ich nicht, und das würde vom Geld her auch nicht reichen.

09 k50 // 03.14


t

MUSIK

Eigentlich bin

ich ja immer gut drauf .. .

Endlich ist es soweit: Heute sollen wir nun Eko Fresh kennenlernen und ihn befragen dürfen! Die letzten Vorbereitungen sind getroffen als es auch schon an der Tür klingelt. Und da steht er vor uns. Nach

k50 // Wie sieht’s aus, freust du dich auf deine Tour? Eko Fresh // Ja, ich freue mich sehr auf die Tour. Vor etwa vier Jahren haben wir mit Konzerten angefangen, was komplett neu für mich war.

einem anstrengenden Tag im Studio und einer sich anbahnenden

Das musste ich mir ganz neu erarbeiten, aber man sieht eine Steigerung

Erkältung hat er sich trotzdem die Zeit genommen uns in der k50-

mit jedem Jahr. Die Locations werden größer, es kommen mehr Leute …

Redaktion zu besuchen. Und es hat sich gelohnt, wir haben Spannendes erfahren ….

Damit trage ich natürlich gleichzeitig auch eine große Verantwortung, weil ich der Hauptact bin. So eine Tour hat also einerseits eine „Stressseite“, aber eben auch eine „schöne Seite“. Wenn man auf der Bühne steht,

Text // Inga Goossens, Miriam Feldhausen, Jan Turowski Fotos // Fabian Stock

STECKBRIEF

dann weiß man, dass die Leute nur wegen einem selber da sind. Da sind dann nur meine Fans und das ist ein gutes Gefühl. k50 // Wieso hast du dir Mo Trip als Partner ausgesucht?

Eko Fresh, geboren am

Wir sind uns sehr ähnlich. Er ist auch ein Immigrant, macht aber

3. September 1983, ist ein deutscher Rapper.

trotzdem sehr deutschen Hip Hop. Und so sehe ich mich auch.

Entdeckt wurde er bereits im Alter von 16 Jahren,

Wir stehen beide für dasselbe, wir rappen jetzt nicht so „hart“ mit

wobei er den Rapper Kool Savas kennenlernte.

Beleidigungen oder mit dieser Straßenattitüde. Wir rappen eigentlich

Durch ihn konnte er 2001 seine erste EP „Jetzt kommen

mehr über Themen und ich dachte, das passt gut zusammen.

wir auf die Sachen“ veröffentlichen. 2003 kam es zur Trennung von Kool Savas und mehrere Solo-Alben folgten. Im August 2013 erschien sein neues Album

k50 // Was ist für dich das Spannendste an einer Tour? Die Vorverkäufe sind sehr spannend. Dann sieht man schon,

„Eksodus“, das Platz 1 der deutschen Charts erreichte.

in welchen Städten es so richtig toll wird. Außerdem freut man sich auch

Zurzeit ist er mit Mo Trip als Partner auf Deutschland-

immer darauf, vor so vielen Leuten zu performen. Ein besonderes

tournee und spielt

Highlight für mich ist natürlich mein Auftritt in Köln.

am 15. März in Köln.

k50 // Spielst du generell lieber live oder bist du lieber im Studio? Ich bin auch gerne im Studio, live aufzutreten ist immer mit sehr viel Anstrengung verbunden. Andererseits ist der ganze Stress auch wieder vergessen, wenn man dann auf der Bühne steht. Live bekommt man direkt Feedback vom Publikum. Wenn man was im Studio aufnimmt, kann man vielleicht mal den Tonmann fragen, wie er es fand, aber das ist nicht zu vergleichen mit dem Feedback der Fans. k50 // Wie entsteht ein Lied von dir? Wer oder was inspiriert dich zum Schreiben? Ich habe schon sehr viele Tracks gemacht, vor allem in den letzten Jahren. Von daher ist es für mich immer wieder eine Herausforderung, etwas zu machen, was den anderen und mir selber gefällt und was es so

10 k50 // 03.14

noch nicht gab. Wenn mich Themen direkt ansprechen oder beschäftigen, verarbeite ich die gerne zu Songs. k50 // Wo schreibst du deine Texte? Eigentlich immer zu Hause. Es gibt natürlich auch Situationen, in denen man ein Feature unterwegs im Auto zwischen Tür und Angel schreibt oder im Studio vor Ort. Die Texte für mein Album und die Themen


MUSIK k50 // Was hörst du selber so für Musik?

überlege ich mir aber zu Hause. Das Schreiben

und hat auch einige Jahre gedauert. Aber ich

der Songs hat auch viel mit Taktik zu tun. Die

nehme das jetzt auch ganz anders wahr. Ich

Reihenfolge, in der man Lieder veröffentlicht ist

bin viel dankbarer. Früher hab ich das alles als

Wenn ich Hip-Hop höre, höre ich meistens den

sehr wichtig. Zuerst macht man eigentlich das,

selbstverständlich angesehen.

Hip-Hop, den ich früher schon gehört habe. Die

von dem man weiß, dass es die Grundfanbase

Ich höre eigentlich ein bisschen querbeet.

neuen Sachen höre ich mir zwar auch an, aber

befriedigt und dich selber auch. Als Rapper hat

k50 // Wie sieht ein ganz normaler Tag

eher aus informativen Gründen. Um auf dem

man ja auch immer dieses „Competition-Ding“.

bei dir aus?

neusten Stand zu sein. Es gibt auch neue

Meistens ist das dann der erste Song, den ich

Es kommt drauf an. Wenn ich mal nichts zu

Sachen, die ich feiere, aber in meiner Freizeit.

mache, um zu zeigen: „Jo, ich hab’s immer

tun habe, bin ich meistens zu Hause. Ich habe

Wenn ich in meinem Auto bin, höre ich meine

noch drauf!“. Danach kann man dann ein

ja auch einen Hund. Ich versuche dann

Oldschoolsachen. Die sind ja mittlerweile

bisschen mehr auf die Themen eingehen,

irgendwie abzuschalten, gucke Serien oder

Oldschool (lacht)!

vielleicht auch mal einen kommerzielleren Song,

irgendwelche Filme. Meistens habe ich aber

machen oder einen für die Ladies (lacht).

etwas zu tun, bin unterwegs oder habe Termine. Wir sind auch oft im Büro, um Sachen wie

k50 // Wie sehen deine Pläne für die Zukunft aus? Hoffentlich rosig (lacht). Mal schauen. Es gibt

k50 // Wie gehst du mit deinem Erfolg um?

kommende Termine oder Kampagnen zu

ein paar Sachen, die ich unbedingt noch

Wirst du auf der Straße oft erkannt?

besprechen. Im Prinzip ist es schon eine Art

ausprobieren will. Was ich mir zum Beispiel

24-Stunden-Job, weil ich selber die Marke bin,

wünschen würde, ist bei den ganzen Festivals

das gar nicht mehr anders, weil ich ja sehr jung

die man promoten muss und die einem das

stattzufinden. Das ist noch ein Schritt, den ich

da rein geraten bin. Und klar, es gibt auch Tage,

Essen auf den Tisch bringt.

gehen will. Zum Beispiel beim Splash!,

Mittlerweile würde ich fast sagen, ich kenne

Frauenfeld, HipHop Open und so. Ansonsten

an denen einen das ankotzt, weil man ja auch nur ein Mensch ist. Manchmal ist man nicht gut

k50 // Was hältst du von Internetbattles wie dem

möchte ich gerne mal wieder eine Hitsingle

drauf, aber man muss dann eben trotzdem

VBT? Denkst du, dass so was die „alte Hip-Hop-

landen, nicht nur ein Hitalbum. Ich würde gerne

funktionieren. Es ist wichtig, professionell genug

Kultur zerstört?

im Radio mit einem Lied laufen, was sehr

zu sein, um die schlechte Laune zu verbergen

Das ist ja eigentlich alte Hip-Hop-Kultur. Das

schwierig ist. Das sind so ein paar Sachen, die

... Aber eigentlich bin ich ja immer gut drauf

ist nur jetzt durch das Internet auf dem neusten

ich noch gerne machen würde und wo ich

(grinst). Außerdem habe ich mir irgendwann

Stand, aber eigentlich finde ich es cool. Ich finde

denke: „Hey, das kannst du auf deine alten

gesagt, warum hast du das Rapper-Sein

alles cool, wo man durch Ideen, durch sein

Tage nochmal packen.“

angefangen, wenn dich das stört, dass du

Können weiterkommt. Ich mag Sachen nicht, die

erkannt wirst? Das ist ja widersprüchlich. Man

zu gekünstelt oder zu krass ausgedacht sind.

k50 // Aber du bleibst schon der Musik treu oder?

kann froh sein, dass die Leute einen erkennen.

Hip-Hop ist Beliebtheitswettbewerb geworden.

Ja, aber es gibt schon einige Sachen, die ich

Als ich das angefangen habe, ging es darum,

auch gern einmal machen würde. Schauspielerei

k50 // Gehst du heute anders mit dem Erfolg

wer das am besten kann. Handwerklich. Und

zum Beispiel. Ich spiele jetzt zum Beispiel mit bei

um, als früher?

dadurch habe ich es rein geschafft. Ich finde es

„Drei Türken und ein Baby“. Aber mein Ding, von

schade, dass sich heutzutage alle was

dem alles kommt, das ist die Musik. Das ist

genossen, fand das natürlich auch cool und so

ausdenken und vielleicht gar nicht so gut

meine Stärke und das will ich auf jeden Fall

weiter. Aber mittlerweile ist mir das teilweise

rappen, aber ankommen, weil sie voll krass auf

weitermachen.

sogar unangenehm im Mittelpunkt zu stehen.

die Kacke hauen oder ein Kostüm anhaben.

Ich versuche manchmal, solche Situation zu

Das finde ich nicht so toll.

k50 // Danke schön!

gefeiert habe ... oder habe feiern lassen (lacht).

k50 // Wir haben gehört, dass du deinen

... jetzt passiert etwas, was dem Profi-Journa-

Irgendwann wächst man aber da raus.

Führerschein hast. Herzlichen Glückwunsch!

listen wahrscheinlich nicht so schnell passiert:

Ja, sehr. Als Jugendlicher habe ich das total

Kein Thema.

vermeiden, während ich mich früher richtig

Dankeschön!

plötzlich derjenige, der uns die Fragen stellt. In

k50 // Wolltest du schon immer Rapper werden? Ja, das war eigentlich so der erste Traum, den ich hatte und das hat ja dann auch direkt

Eko vollzieht den Rollentausch und wird

k50 // Was war der Auslöser, dass du ihn

welcher Klasse seid ihr? Habt ihr schon einen

jetzt noch gemacht hast?

Führerschein? Welche Leistungskurse habt ihr

Ich wollte den immer schon machen.

gewählt? Was wollt ihr werden? Und ehe wir so

geklappt (lacht). Da brauchte ich dann nichts

Aber in den Jahren, als meine Freunde Führer-

recht begreifen, was da läuft, sind wir mitten in

anderes mehr zu versuchen. Aber man muss

schein gemacht haben, bin ich in die Musikbran-

einem total interessanten Gespräch über die

dazu sagen, dass es nicht immer einfach war.

che gekommen. Dann war ich so viel unterwegs,

Schule, das Sitzenbleiben, Berlin, Mönchen-

Dadurch, dass ich schon als Jugendlicher Erfolg

dass ich gar nicht mehr darüber nachgedacht

gladbach, Mütter und Plattenverträge. Unser

hatte, war es schwer für mich, als Erwachsener

habe. Und dazwischen war mir das nicht so

Fazit: Eko Fresh ist nicht nur ein super

akzeptiert zu werden. Gerade in der Musikbran-

wichtig. Jetzt habe ich ihn in einem Crashkurs

bekannter Rapper, sondern auch ein sehr

che ist es selten und schwer, zwei Chancen zu

gemacht und bin froh darüber. Du bist ein

netter Typ ohne Starallüren, der sich für

bekommen. Es war ein großes Unterfangen

bisschen unabhängiger.

andere interessiert.


t

SOZIALWISSENSCHAFTEN

T T O E M N A AU L

K

„Über 3 Millionen Kinder leben in Armut.“ Als dieser Satz an der Tafel stand, konnten es viele Mitschüler nicht glauben. „Aber doch nicht in Deutschland!“, rief eine mit hörbarem Zweifel in der Stimme. Doch. Drei Millionen Kinder leiden in einem Industrieland an Armut, das sich als

KINDER

SV

AR

IER MU TER TI HAND N DE

Sozialstaat mit starker Wirtschaft auszeichnet. Text // Tuna Acisu Fotos // Arche e.V.

12 k50 // 03.14

Lukas Podolski engagiert sich als Botschafter für Arche e.V.

UTS

CHLAND


SOZIALWISSENSCHAFTEN ARM SEIN – WAS HEISST DAS EIGENTLICH? Die Armut in Deutschland ist eine relative:

Betreuern entwickeln die Kinder soziale Kompetenzen und werden auf ihrem Weg zu

UND WAS MACHT DIE POLITIK? Eine Aufgabe, die eigentlich auch von der

Sie bedeutet, dass diesen drei Millionen

gesunden Persönlichkeiten begleitet. Unser

Politik übernommen werden sollte. Mit der

Kindern weniger als die Hälfte von dem zur

Ziel ist, die Kinder irgendwann auf eigenen

Betonung auf dem Konjunktiv „sollte“, da es

Verfügung steht, was ihre Altersgenossen im

Beinen stehen zu sehen“, so Hamann.

keine nationale Agenda zur Verbesserung der

Durchschnitt zum Leben haben. Das bedeutet

Und das fördert die Arche ganz gezielt mit

Situation gibt, obwohl Deutschland bei

zwar, dass sie meistens etwas zu essen

Angeboten zum Werkeln und Basteln, zum

Vergleichsstudien zur Kinderarmut immer nur

haben, selbst wenn fünf Prozent von ihnen

Musizieren, zum Kochen und vielem mehr.

im Mittelfeld liegt. Das Bildungs- und Teilhabe-

keine tägliche warme Mahlzeit bekommen.

Hier entdecken die Kinder, dass sie etwas

paket, das seit 2011 Kindern, die unter der

Dass sie meistens Klamotten haben, auch

können und einen Platz haben, an dem sie

Armutsgrenze leben, Mittel zur Verfügung

wenn sie aus vierter Hand kommen oder

ihre Freizeit sinnvoll und fernab von ihren

stellen soll, um an Freizeitangeboten, Schul-

schon kaputt sind. Aber es bedeutet ebenfalls,

Problemen verbringen können.

ausflügen und ähnlichem teilzunehmen, deckt

dass sie nicht an Klassenausflügen teilnehmen können, wenn diese Geld kosten, auf Bücher und Spielzeug verzichten müssen, in keinen

nur wenig von dem ab, was zur Entwicklung

EINMAL ARM – IMMER ARM

der Kinder nötig ist. Außerdem ist es mit solch

Die Arche, 1995 von Bernd Siggelkow in Berlin

einem bürokratischen Aufwand verbunden,

Vereinen angemeldet sind oder keinen Platz

gegründet, gibt es nunmehr an 18 Standorten.

dass viele Eltern Hilfe beim Beantragen

haben, an dem sie ihre Hausaufgaben

Sie versteht sich selber als Zufluchtsstätte für

brauchen oder es gar nicht erst versuchen.

machen können.

arme Kinder, die ihnen die Zuwendung geben

Dieser Tropfen auf den heißen Stein der

soll, die ihnen zu Hause meistens fehlt. Das

Kinderarmut mag ein Schritt in die richtige

Konzept ist in Deutschland einzigartig und

Richtung sein, ist aber bei weitem nicht genug.

DIE ARCHE HILFT!

finanziert sich zu fast 100 Prozent aus Spenden.

Denn wenn Deutschland sich weiterhin „Sozial-

finanzielle Unterstützung,“ erklärt uns Sabine

Die Arche versucht, den Teufelskreis zu

staat“ nennen will, sollte Deutschland auch

Hamann, die Standortleiterin der Arche in

unterbrechen, in den arme Kinder oft hineinge-

was für diesen Titel tun.

Köln-Ehrenfeld. „Uns ist vor allem wichtig,

raten. Nicht selten brechen diese die Schule ab,

gegen emotionale und soziale Armut vorzuge-

geraten auf die schiefe Bahn, werden jung

hen.“ Zwar bekommen die Kinder in der Arche,

schwanger und sind so quasi ohne Schuld

die es in Köln seit 2011 gibt, jeden Tag warmes

verantwortlich für eine weitere Generation

„Vorrangig geht es der Arche nicht um

Mittagessen, Spielzeug und einen Platz zum

Armut.

Lernen. Aber in erster Linie gibt es hier Menschen, die ihnen zuhören, die sich für sie interessieren. „Liebe ist unser Grundkonzept und das Wichtigste, was Kinder in dem Alter brauchen. Durch die Beziehung zu den

INFO www.

kinde rproje www. kt-arc unice he.eu f.de/p vergl resse eichs /20 studie -kind 12/ erarm ut

Bu bu bu bu bu

13 k50 // 03.14


HEIMATKUNDE

Mein Köln! Was gefällt dir eigentlich besonders gut an Köln? Mit dieser Frage

ZRINKA (36): Zrinka kommt aus Kroatien und wohnt seit

sind SchülerInnen der Belvedereschule in Köln-Müngersdorf an

14 Jahren in Köln. Sie mag den Dom und die Menschen.

einem kalten Januartag losgezogen und haben rund um den Dom

Ihre Lieblingsorte sind der Strand am Rhein in Niehl,

Menschen einfach gefragt.

die Südstadt und der Platz rund um die Agneskirche. Sie mag nicht die

Text // Schülergruppe der Belvedereschule Fotos // Frank Liffers

Karnevalstouristen, die zu viel trinken.

LARA (21): Lara wohnt schon immer in Köln. Sie mag die Atmosphäre und die Menschen, die ziemlich freundlich sind. Sie mag den Dom als Wahrzeichen der Stadt. Sie geht gerne auf der Zülpicher Straße feiern. Ihr Lieblingsort ist der Stadtgarten.

RAS CRISS: Ihm gefällt einfach alles in Köln. Er kommt aus Jamaica, ist Musiker und bekommt immer viel Applaus von den Kölner Zuhörern.

REBECCA (21): Rebecca kommt ursprünglich aus Hückeswagen im Bergischen Land. Jetzt wohnt sie in Nippes. Dort ist es sehr ruhig. Sie arbeitet am Empfang in einem Hotel. Sie findet die Menschen in Köln sehr offen.

14 k50 // 03.14

Auf Fragen gibt es immer eine Antwort. Sie fühlt sich in Köln wie zu Hause.


HEIMATKUNDE TONI (33): Toni ist in Italien geboren. Mit acht Monaten ist er nach Köln gekommen. Er hat selbst schon Kinder. Toni ist FC-Fan und spielt selbst gerne Fußball. „Köln ist eine multikulturelle Stadt. Es gibt hier sehr viele nette, warmherzige Menschen und den schönsten Dom der Welt!“

CALINHOS (41): Calinhos gibt Tanzunterricht an unserer Schule. Wir haben ihn

MAGIC TOM (45): Magic Tom ist

zufällig getroffen. Er findet die Menschen

Zauberkünstler und kommt aus

in Köln sehr nett und mag die kölschen

Basel in der Schweiz. Er ist seit 13

Stimmen. Sein Lieblingsort ist der Dom.

Jahren in Deutschland. Im Winter

Calinhos wohnt und tanzt seit

steht er immer auf dem

15 Jahren in Köln.

Wallrafplatz. Er hat viele Freunde in Köln.

EIN COOLER MÜNCHNER: Er lebt in München und ist zu Gast in Köln und findet die Architektur des Doms phantastisch.

UNSERE SCHULE IST DIE LVR-FÖRDERSCHULE KME: KÖRPERLICH-MOTORISCHE ENTWICKLUNG IN DER BELVEDERESTRASSE IN KÖLN-MÜNGERSDORF WARUM IST GERADE UNSERE SCHULE BESONDERS? • Wir haben kleinere Klassen.

• Jeder hat unterschiedliche Lerngruppen.

• Mehrere Lehrer sind im Unterricht, denn jeder Schüler hat andere Bedürfnisse.

• Jede Klasse hat zwei Räume.

• Wir haben Therapeuten an der Schule, FSJler,

• Es gibt Pflegeräume für schwerbehinderte Schüler.

Pflegepersonal und Schulbegleitungen. • Wir haben Schulbusse und Taxis, weil nicht alle mit der KVB fahren können. • Jeder bekommt unterschiedliche Zeugnisse.

• Schüler, die nicht sprechen können, haben einen Talker. Ein Talker ist ein Sprachcomputer für die Kommunikation. • Die Hauptschule und die Grundschule sind in einem Haus.

In unserer Schule muss es Fahrstühle geben, weil manche Schüler nicht mobil sind bzw. nicht laufen können. Wir haben einen eigenen Schulbus, mit dem wir Ausflüge machen können oder Klassenfahrten. Jeder hat seine eigene Behinderung, trotzdem kann jeder selbstständig sein. Jeder wird hier akzeptiert, wie er ist. Auf dieser Schule wird Wert auf Bewegung gelegt und deswegen haben die Schüler die Möglichkeit zu reiten.


t

d o o w y l l o H Wenn Deutschland kommt

DARSTELLENDE KUNST

nach

Es ist früher Nachmittag als ich im Splendid-Synchronstudio in Köln-Müngersdorf eintreffe. Auf meine Besuchsanfrage hat man sehr offen reagiert. Man spürt, dass auch die Branche selbst sehr daran interessiert ist, die breite Masse über den Beruf des Synchronsprechers zu informieren – und genau das ist auch mein Ziel! Denn wer hat sich nicht schon einmal gefragt, wie Brad Pitt oder Meryl Streep an ihre deutschen Stimmen kommen und wer sich tatsächlich hinter Bonds rauchiger Stimme verbirgt? Zudem scheint auch der Beruf des Synchronsprechers an sich vor allem bei der jüngeren Fraktion immer beliebter zu werden. Doch was darf man sich darunter eigentlich

R PRECHE S N O R H C WIE SYN

Bond

&Co

IHRE STIMME LEIHEN

genau vorstellen? Was ist notwendig und was sollte man mitbringen, um in der Branche Fuß zu fassen? Im Studio hoffe ich Antworten auf meine Fragen zu finden. Text und Foto // Carlotta Cornelius

16 k50 // 03.14

INFO

www.splendid-synchron.de


DARSTELLENDE KUNST Ich habe Glück! Als ich leise den Aufnahmeraum des Studios 2 betrete, werde ich prompt von Synchronregisseur Bernd Nigbur,

verschiedenen Studios in ganz Deutschland, je nach der Abkömmlichkeit der Sprecher. Nach etwa einer Stunde legt das Team eine

„IN DER ERSTEN STUNDE BIN ICH NOCH EIN VERZWEIFELTER LIEBHABER, IN DER NÄCHSTEN EIN PSYCHOPATH ...“

einem Techniker, Cutterin Caro und Sprecher

kleine Pause ein, in der Sprecher Ekkehard

Dietmar Wunder ist die deutsche Stimme

Ekkehard Belle begrüßt, die bereits über

Belle seine Stimme ausruhen kann. Dieses

von James Bond Darsteller Daniel Craig.

meinen Besuch in Kenntnis gesetzt sind.

Vorhaben erschwere ich allerdings, als ich

Außerdem habt ihr ihn vielleicht schon

Nigbur gibt mir eine kurze Einweisung und

damit beginne, ihm einige Fragen zu stellen –

einmal als Adam Sandler oder Cuba

erklärt, dass man mit Steven Seagal-Sprecher

natürlich mit seinem Einverständnis. Und es

Gooding junior gehört. Carlotta Cornelius hat

Belle soeben in den Aufnahmen zu einer neuen

gibt so einiges zu erzählen! So weiß Belle nicht

für k50 mit ihm über seinen Job gesprochen.

Staffel von „True Justice“ stecke. Ich setze

nur einige Anekdoten aus dem Synchronge-

mich auf ein bereitstehendes Sofa und sehe

schäft zu berichten, sondern mir auch ein

k50 // Wie haben Sie mit dem Synchronspre-

gespannt zu, wie Belle hinter einer Glasscheibe

wenig über den idealen Werdegang eines

chen angefangen?

mit einer neuen Sprecheinheit, einem

Synchronsprechers zu erzählen. Eine Schau-

Wunder // Nach der Schule habe ich parallel

sogenannten „Take“, on Air geht. Ein rotes

spielausbildung sei eine gute Voraussetzung,

zu meiner Schauspielausbildung noch eine

Lämpchen leuchtet auf, die Aufnahme beginnt.

meint Belle, was ich ihm, angesichts der zuvor

Lehre zum Optiker gemacht, damit ich eine

gesehenen Demonstration seines Könnens,

Sicherheit hatte, falls das mit der Schauspiele-

sofort abkaufe. Erfahrungen bei Film oder

rei nicht klappen sollte. Anschließend habe ich

Theater seien einer Karriere ebenfalls zuträglich.

dann zunächst im Theater „Jedermann“

Sowohl hinter als auch vor der Glasscheibe erscheinen auf einem Bildschirm die Bilder einer Szene aus besagter Serie. Nahezu sofort kommt Hauptfigur Elijah Kane ins Bild,

mitgewirkt und mir erstmal gar keine Gedanken Auch zur Geschichte des Deutschen

über den Synchron gemacht, ehe man mich

gespielt von Steven Seagal. Als dieser den

Synchrons weiß Belle so einiges zu

irgendwann darauf ansprach und fragte, ob ich

Mund öffnet, beginnt Belle synchron zu den

berichten: „Bevor die Mauer fiel, konnte man

nicht Lust hätte, bei einer Produktion mitzuwirken.

Lippenbewegungen seinen Text zu sprechen.

als Synchronsprecher sehr gut von seiner

Er spielt einen Ex-Spezialagenten, der als

Arbeit leben. Danach kamen viele exzellente

Anführer eines Teams von Undercover-Poli-

Sprecher aus dem Osten herüber, die bereit

zisten Gangstern unterschiedlichster Sorte

waren, für viel weniger Geld pro Take zu

allerersten Sprechrolle im Film „Happy Day“

den Gar ausmacht. Und man kann es wirklich

arbeiten!“ so Belle. „Das hat den Markt leider

einen Stotterer mimen sollte. Für mich als

nicht anders sagen: Belle spielt!

ein Stück weit kaputtgemacht“. Als ich frage,

blutigen Synchron-Anfänger war das natürlich

wie denn die aktuelle Lage aussehe, variiert

alles andere als leicht (lacht)!

k50 // Und das war dann Ihr Einstieg … Ja. Das Schwierige war, dass ich in meiner

Er gestikuliert vor dem Mikrofon, hebt

Belle. Die Gagen pro Take unterschieden sich

und senkt die Stimme passend zum Text, den

von Stadt zu Stadt. In Berlin werde beispiels-

k50 // Wie würden Sie einen typischen

Blick teils aufs Drehbuch, teils auf den

weise mehr gezahlt als in Köln oder München,

Arbeitstag von sich beschreiben?

Bildschirm vor ihm gerichtet. Als mir Bernd

den beiden anderen großen Städten des

Nigbur das Drehbuch einer anderen Produktion

Synchrons. Ein durchschnittlicher Sprecher

synchronisiere ich viel, da fange ich dann so

zur Einsicht reicht, sehe ich, dass sogar

verdiene da pro Take etwa vier Euro, wobei ein

um 9 Uhr an, fahre am Tag von einem Studio

Atemgeräusche oder Räuspern peinlich genau

lautes Einatmen auch schon als Sprecheinheit

zum nächsten und bin in der ersten Stunde

angegeben sind. Nichts wird dem Zufall

gewertet werden kann und einige Aufnahmen

noch ein verzweifelter Liebhaber, in der

überlassen! Zusätzlich dazu macht Cutterin

zuweilen binnen weniger Sekunden von der

nächsten ein Psychopath – so etwas wie eine

Caro zuweilen Verbesserungsvorschläge,

Hand gehen.

langweilige Alltagsroutine gibt es also

während Belle bei manchen Takes unermüdlich die eine oder andere Sequenz bis zu zehn Mal

Den gibt es eigentlich so nicht. Momentan

nicht (lacht)! Auf meine Frage, ob es denn Unterschiede

wiederholt und dabei immer wieder einzelne

zwischen Film und Werbung gäbe, weiß Belle

k50 // Ist es das, was Sie am Synchron so

Feinheiten in seiner Stimmlage verändert.

eine klare Antwort. „In der Werbung verdient

besonders reizt?

Ich bin beeindruckt!

man als Synchronsprecher am meisten – das

Ja. Ich mag es, in andere Charaktere zu

ist kein Vergleich zum Film! Beim Film-Syn-

schlüpfen, außerdem hat man als Synchron-

chron ist es immer am besten, wenn man als

sprecher die Möglichkeit, frei von Aussehen

im Studio anwesend ist, erfahre ich, dass in

Sprecher einen bestimmten Schauspieler

und Typus, die unterschiedlichsten Rollen zu

den meisten Produktionen jede Stimme einzeln

synchronisiert, der viele Filme dreht oder eine

spielen. Zudem gibt einem der Synchron die

aufgenommen wird. Das ist einfacher zu

Serienrolle spielt.“ Interessant mache das

Chance, auch mal bei größeren Produktionen,

koordinieren und leichter umsetzbar. So

Synchronsprechen für ihn als Schauspieler vor

wie etwa den Bond-Filmen mitzuwirken ...

entstehen die Aufnahmen zu Produktionen wie

allem die Vielzahl an Charakteren, die man im

„The Expendables“ – der übrigens auch von

Laufe der Jahre spielen könne – die sei in Film

Hier haben wir leider keinen Platz mehr. Das

Splendid synchronisiert wurde – zumeist in

und Theater kaum erreichbar.

ganze Interview lest ihr auf www.k50-magazin.de

Als ich frage, wieso denn nur ein Sprecher

Foto // Helen Krüger // Lizenz Creative Commons


MEINUNG

S I E W S U A E D N E ORGANSP LT! ÄH Z G N U D I E H C S T N DEINE E

Text // Julia Krischok Layout // Yannik Preiß

Liebe k50-Leser, Liebe k50-Leser, es ist es istnun nunschon schonfast fast ganzes Jahr ich Brief den Brief von meiner Krankenkasse erhalten Normalerweise interessiere einein ganzes Jahr her,her, dassdass ich den von meiner Krankenkasse erhalten habe.habe. Normalerweise interessiere ich mich Mal habe ichich dendie Brief gargar nicht mehr ausaus der der Hand gegeben. Ich habe einen Organspenich mich nicht nicht für fürderen derenAngebote, Angebote,doch dochdieses dieses Mal habe Post nicht mehr Hand gegeben. Ich habe einen Organspendeausweis erhalten. erhalten. deausweis

„Organspende kann kann Leben Leben retten!“ retten!“ „Organspende Allein inDeutschland Deutschlandwarten warten zurzeit zurzeittausende TausendePatienten Patientenauf auf erlösende Nachricht: Allein in diedie erlösende Nachricht: „Wir „Wir haben ein geeignetes fürDoch Sie!“leider Dochgibt leider gibt es diesen oft zudie haben ein geeignetes Organ Organ für Sie!“ es diesen Satz nicht Satz oft zunicht hören. Für hören. Vielzahl an hilflosen gibt Spender. es viel zu Spender. Die MenVielzahlFür an die hilflosen Menschen, gibt es Menschen viel zu wenige Diewenige Menschen haben Angst. schen habenauch Angst. Wergerne denktdaran, schonwas gerne daran, was sein wird, wirnicht einmal nicht Wer denkt schon einmal sein wird, wenn wirwenn einmal mehr sein mehr sind? werden? Diese Angst hatte auch auch ich. ich.Das Daslag lag daran, dass mich komplett unaufgeklärt Diese Angst daran, dass ich ich mich komplett unaufgeklärt gefühlt gefühlt Ich binbis ehrlich, bis zu an dem mir der Organspendeausweis habe. Ichhabe. bin ehrlich, zu dem Tag, an dem demTag, mir der Organspendeausweis zugeschickt zugeschickt habe ich mich mit Thema diesem auseinandergesetzt. Thema auseinandergesetzt. Ich wurde, habe wurde, ich mich auch noch nienoch mit nie diesem Ich mein, ich mein’, binsollte 16. ich Wieso sollte jetzt schon was nach mit meinen bin 16. ich Wieso jetzt schonich entscheiden, wasentscheiden, nach meinem Tod mit meinem meinenTod Körper passiert? Körper passiert? Doch genau diese Entscheidung sollte man nicht aufschieben! morgenwird Doch genau diese Entscheidung sollte man nicht aufschieben! Niemand weiß, was Niemand morgen weiß, ist undwas niemand ist und können, niemand was wirddein wissen können, was dein wissen Wunsch gewesen wäre.Wunsch gewesen wäre. Die Wahrscheinlichkeit,Organspender Organspender werden werden zu können können, ist istohnehin ohnehinschon schonsehr sehrgering. gering. wenn der Hirntod festgestellt Die Wahrscheinlichkeit NurNur wenn der Hirntod festgestellt wird,wird, also also alle des Teile des Gehirns nicht mehr funktionieren, können dienoch Organe noch transplantiert werden. nur bei dieser Form des alle Teile Gehirns nicht mehr funktionieren, können die Organe transplantiert werden. Denn nurDenn bei dieser Form des Todes Todes sind die Organe füranderen einen anderen Menschen noch brauchbar. eine Transplantation möglich, kann diese Leben sind die Organe für einen Menschen noch brauchbar.Ist eineIst Transplantation möglich, kann diese Leben retten. Dieretten. Medizin ist Die Medizin ist schondass so die erfolgreich, dass die gespendeten Organe über Jahrzehnte funktionsfähig bleiben. Empfängern wird schon so erfolgreich, gespendeten Organe über Jahrzehnte funktionsfähig bleiben. Den Empfängern wirdDen somit ein neues Leben somit ein neues Leben geschenkt! geschenkt!

Nimm dir Zeit für die Entscheidung

Nimm dir Zeit für die Entscheidung Über zwei Monate hat es gedauert, bis ich meinen Organspendeausweis vollständig ausgefüllt hatte. Nein, es lag an keiner offiziellen

Über zwei Monate esdiese gedauert, bisgebraucht, ich meinenum Organspendeausweis vollständig hatte. Nein, es lagDenn an keiner offiziRegistrierung. Ichhat habe Zeit bloß mich genügend über das Themaausgefüllt Organspende zu informieren. auch wenn es ellen Registrierung.auf Ich habe diese um mich genügend keine Entscheidung Lebenszeit ist:Zeit Manbloß solltegebraucht, sie nicht willkürlich treffen! über das Thema Organspende zu informieren. Denn auch wenn es keine Entscheidung auf Lebenszeit ist: Man sollte sie nicht willkürlich treffen! Es ist nicht leicht. Man muss sich die Zeit nehmen, die man braucht und sich alles gut durch den Kopf gehen lassen. Gespräche mit Es nichtoder leicht. Man muss sind sich oft diegute ZeitEntscheidungshilfen. nehmen, die man braucht und sich alles gut durch den und Kopfihr gehen lassen. Gespräche derist Familie den Freunden Doch letztendlich ist es euer Körper müsst bestimmen, was mit der Familie oder den Freunden sind oft gute Entscheidungshilfen. Doch letztendlich ist es euer Körper und ihr müsst bestimmen, ihr wollt. was ihr wollt.

Einen Krankenkassen. Einen Organspendeausweis Organspendeausweis erhaltet erhaltet ihr ihr in beijeder jederApotheke Apothekeund undbei denden Krankenkassen.

18

Alsound informiert und Thema setzt auseinander! euch mit dem Thema auseinander! Also informiert euch setzt eucheuch mit dem Ich habe meine Entscheidung getroffen - jetzt seid ihr dran! Ich habe meine Entscheidung getroffen – Jetzt seid ihr dran! Eure,

k50 // 03.14

Eure,

Julia Krischok J u l ia K r i sc h o k

Mehr Infos: www.fuers-leben.de Kostenloses Infotelefon: 0800-90 40 400


SPORT

Es ist ein langer Prozess,

den Behindertensport

populärer zu machen ... DIE PARALYMPICS IN DEN MEDIEN

Text // Thomas Lipke

Die Paralympics oder eher gesagt der

mehr Menschen erreichen als mit der eigent-

Prüfung. Auch das hat wieder im entfernteren

gesamte Behindertensport haben in den

lich an dieser Stelle gesetzten Sendung. Das

Sinne etwas mit dem Zuschauer zu tun.

letzten Jahren zunehmend mehr Bühne

gilt allerdings ebenso für jede extra ausge-

Ein Vergleich: Ich kann jedes Fußballspiel

im Fernsehen bekommen. Für möglich

strahlte Sportübertragung wie auch andere

übertragen, weil fast jeder entweder die

gehalten hätte das noch vor ein paar

außerplanmäßige Ereignisse. Wir müssen

Mannschaft oder verschiedene einzelne,

Jahren wohl niemand. Wir haben uns das

immer im Blickfeld behalten, wie weit wir

herausragende Spieler kennt. Beim Rudern

Infomaterial von ARD und ZDF zu den

kurzfristig das Programm umgestalten können.

indes wird es schon schwieriger. Den Deutsch-

Paralympics angesehen und festgestellt,

Zum Beispiel kommt es durchaus an den

land-Achter mag man noch kennen, aber beim

dass jeden Tag live aus Sotschi berichtet

Wintersportwochenenden, an denen wir quasi

Vierer ohne Steuermann wird es kritisch.

wird. Doch nicht so ausführlich, wie viele

von morgens bis abends Sport senden, vor,

Nun kommt das grundlegende Problem beim

interessierte Zuschauer sich das vielleicht

dass sich Zuschauer bei uns über zu viel Sport

Behindertensport: Wie stark ist das Wissen

vorstellen. Darüber habe ich mit Peter

an diesen Tagen beschweren. Daran müssen

über einzelne Athleten verbreitet? So gibt es

Kaadtmann, dem ARD/ZDF-Paralympics-

wir uns eben auch orientieren.

wenige, zumindest außerhalb der Paralympics, die an sich schon einen besonderen Stellen-

Teamchef gesprochen. k50 // Sind die Zuschauer zum Teil auch selbst

wert genießen, mit dem sie sich identifizieren

k50 // Warum hinken die Paralympics in der

daran schuld, dass noch nicht so viel von den

können. Folglich ist und wird es enorm

Berichterstattung immer noch so stark

Paralympics gesendet wird, weil der „Zahler“ es

schwierig, den Behindertensport populärer zu

hinterher?

noch nicht stark genug annimmt?

machen. Es kennen manche vielleicht Oscar

Peter Kaadtmann // Sicherlich ist es in der Tat

Ganz klar ist, dass die Paralympics bei

Pistorius (jetzt leider auch durch die unrühm-

so, dass die Paralympics, gemessen an der

weitem noch nicht so großes Interesse erregen

liche Tötungsaffäre), aber schon bei den sehr

Gesamtlänge der Übertragungszeit, stark

wie die Olympischen Spiele. Der Vorschlag, die

erfolgreichen Deutschen Heinrich Popow oder

benachteiligt werden. Was aber zum einen

Paralympischen Spiele gegebenenfalls mit

Marcus Rehm sieht man schon Fragezeichen

auch daran liegt, dass wir bei den Winter-Para-

Olympia zu kombinieren, ist organisatorisch

auf der Stirn. Aber natürlich arbeiten wir daran,

lympics weitaus weniger Sportarten im

nicht realisierbar. Außerdem haben sich sowohl

dies zu ändern. Das jedoch ist ein

Programm haben als bei den Sommerspielen,

das Internationale Olympische Komitee (IOC)

langer Prozess.

nämlich nur den Alpinen Skilauf (erstmals mit

als auch das Internationale Paralympische

Snowboard), den Nordischen Skisport

Komitee (IPC) dagegen ausgesprochen. Auch

(Langlauf und Biathlon), Schlitten-Eishockey

der Vorschlag, die Paralympics vor Olympia

und Rollstuhl-Curling. Ein weiterer Punkt ist,

auszutragen, wurde gleichermaßen abgelehnt.

dass sich bedauerlicherweise extrem wenige

Von daher gibt es da im Moment keine

deutsche Sportler qualifizieren konnten. Wir

weiteren Möglichkeiten, die Aufmerksamkeit

hatten beim Eishockey unsere Mannschaft fest

anzuheben.

k50 // Danke für das Gespräch.

eingeplant. Diese fällt durch eine verpatzte Qualifikation nun weg.

k50 // Wird es in Zukunft mehr Übertragungen des Behindertensports geben?

Zum anderen geht es natürlich bei außeror-

Das haben wir natürlich immer im Hinterkopf,

dentlichen Live-Events, die das normale

jedoch muss ich auch direkt sagen, dass

Programm ersetzen sollen, auch immer um

momentan keine Live-Übertragungen einer WM

die Wichtigkeit und damit verbunden die

oder EM geplant sind. Für den Sommer ist

Frage, ob es die Zuschauer interessiert.

allerdings eine Zusammenfassung von den

Letztlich also, ob wir mit einer Übertragung

Europameisterschaften der Schwimmer in der

19 k50 // 03.14


PARALLELKLASSE h20 Weltweit werden jährlich 240 Millionen Tonnen Plastik produziert. Laut einer Studie von Greenpeace werden stündlich weltweit circa 657 Tonnen Müll ins Meer geschüttet. Das entspricht dem Gewicht von circa 700 Kleinwagen. Das wären dann am Tag 16.800 Autos, im Monat 537.600 – unvorstellbar, dass so viel Plastik im Meer treibt. Und es wird stündlich mehr. Messungen von Greenpeace haben ergeben, dass jeder

Planet Plastik

Plastik ist toll, Plastik ist billig, aber welche Auswirkung hat Plastik auf uns und die Natur?

Quadratmeter Meeresboden mittlerweile mit Müll bedeckt ist, es gibt keine einzige Stelle im Meer, die frei von Müll ist. Text // Laura Witt, Fotos // Wikipedia, U.S. Fish and Wildlife Service Headquarters

Jedes Jahr werden weltweit über 5 Milliarden Plastiktüten hergestellt . Wie kommt es zur dieser gewaltigen Summe? Wie kommt der ganze Müll in unsere Weltmeere? 1. Viele Kosmetikprodukte wie z. B. Zahncreme oder Duschgel enthalten kleine Plastikkügelchen. Sie sind dafür da, um den Reinigungseffekt zu verstärken. Über das Abwasser gelangen diese kleinen Plastikpartikel ungeklärt ins Meer. Andere Plastikpartikel stammen vom Waschgang der Waschmaschine. Fleecepullis und andere 3.

Kunstfaserartikel verlieren bei jedem Waschgang rund 2.000 Fasern. Sie sind so klein, dass sie

Viele Strandbesucher lassen einfach den Müll am

weder im Sieb der Waschmaschine noch beim

Strand liegen. Oder werfen ihn gleich ins Meer.

Klärwerk hängen bleiben und deshalb ungehin-

Dort treibt dann alles – von der Plastikflasche zur

dert ins Meer gelangen. (Quelle: WWF)

Babywindel. Nahrung und fressen sie. Schildkröten halten

2.

4.

Plastiktüten für Quallen.

Schiffe entsorgen leider immer noch viel zu oft

Die Fischindustrie produziert ebenfalls unheimlich

Müll einfach im Meer. Manchmal fallen aber auch

viel Müll. Kaputte Fischernetze oder alte Angel-

Wie leiden die Menschen unter dem Müll?

ungewollt Container vom Schiff.

schnüre werden einfach über Bord geworfen.

Wenn wir z. B. Wasser oder Fanta aus einer Plastikflasche trinken, treten einige Chemikalien

20 k50 // 03.14

Wie leiden die Tiere unter dem Müll?

aus der PET-Flasche in die Flüssigkeit über. Im

Plastik kostet jedes Jahr Zehntausende Tiere das

Blut ist dies nachweisbar. Mediziner halten diese

Leben. Delfine oder Wale verfangen sich in

Stoffe für gehirnschädigend. Forscher der Uni

Fischernetzen und sterben qualvoll an ihren

Frankfurt haben außerdem entdeckt, dass aus

Verletzungen oder ertrinken. In Schottland fand

PET-Flaschen hormonell wirksame Stoffe ins

man einen verendeten Zwergwal am Strand –

Wasser übergehen können. Die könnten die

mit 800 Kilogramm Plastik im Bauch. Selbst

männliche Fruchtbarkeit schädigen.

Vögel ersticken an Unmengen von Plastikmüll.

Dirk Petersen, Umweltberater bei der Verbrau-

Wissenschaftler fanden bei 93 Prozent der

cherschutzzentrale Hamburg, rät deswegen:

Eissturmvögel, das sind Hochseevögel, Plastik-

„Mehrweg-Glasflaschen mit Mineralwasser aus

teile im Magen. Im Durchschnitt waren es

der Region kaufen! Das ist auch gut für die

27 Partikel pro Vogel! Fische verwechseln die

Umwelt.“ Übrigens: Auch Leitungswasser ist

kleinen Plastikpartikel mit ihrer eigentlichen

gesundes Trinkwasser!


PARALLELKLASSE h20

Wie kann man Plastik-Müll vermeiden? • Statt Plastiktüten Stoffbeutel verwenden (keine Plastiktüten im Supermarkt mehr annehmen!). • Glas- oder Aluminiumflaschen kaufen, statt Einweg-Plastikflaschen. • Weniger eingeschweißte Lebensmittel wie z. B. in Plastikfolie eingepacktes Gemüse verwenden. • Biologisch abbaubares Shampoo/Duschgel kaufen. • Weniger Meerestiere, insbesondere Fisch essen. • Papier, Glas, Plastik, Metall und Biomüll trennen. • Achtet generell darauf, nicht so viele Plastikverpackungen zu benutzen. Hier findet ihr weitere Infos: WWF, Greenpeace, Verbraucherschutzzentrale Hamburg (vzhh.de), Broschüre „Kurze Wege für Mehrweg“

So lange dauert der Abbau

Video-Tipp: YouTube: Plastik Planet der Film

verschiedener Materialien:

Buchtipp: Rette die Erde (Kosmos Verlag)

Ein paar Beispiele:

Die Grafik „ Wie gelangt der Müll ins Meer?“

Pappkartons: 2 Monate

findet ihr unter

Fischernetze: 600 Jahre

Plastikflaschen: 440 Jahre

Aluminiumdosen: 200 Jahre

Sperrholz: 1-3 Jahre

Plastiktüten: 1-20 Jahre

Weißblechdosen: 50 Jahre

Angelschnur: 600 Jahre

Socken: 1-5 Jahre

Einweg-Windel: 450 Jahre

Zigarettenstummel: 1-5 Jahre

(Quelle: WWF/ Ausstellung)

http://www.wwf.de/typo3temp/pics/Wie_gelangt_der_Muell_ins_Meer_4715d2400c.png Hier gibt es mehr Informationen zum Thema: http://www.wwf.de/themen-projekte/ meere-kuesten/unsere-ozeane-versinken-implastikmuell

21 k50 // 03.14


PHYSIK

Forschung ist langweilig!?

Von wegen! Glaubst du, Forschung besteht nur aus Mathe und Theorie!? Falsch gedacht!

Text // Finn Winkler Layout // Louis Rausch

CO2-Ausstoß zu verringern. Dazu wird auch in

Diese Experimente habe ich kennenlernen

der Sektion Verkehr an Elektroautos geforscht.

können und mich dann auf einen bestimmten

In der Energieforschung arbeitet das DLR an

Versuch spezialisiert. In diesem Experiment

Luft und Raumfahrt Zentrum (DLR) erfahren

einigen Missionen, um für eine nachhaltige

habe ich Schülern gezeigt, wie vielseitig und

habe, gehört zur Forschung noch viel mehr.

Energie-Welt zu sorgen. Alles in allem forscht

faszinierend Licht sein kann, indem ich ihnen

das DLR für eine bessere Zukunft, laut dem

über das Infrarot, das unsichtbare Licht, erzählt

Motto „Wissen für Morgen“.

habe und wie sehr wir Infrarottechnik in der

Wie ich bei meinem Praktikum im Deutschen

Das Deutsche Zentrum für Luft und

Forschung nutzen können. Es hat mir sehr

Raumfahrt ist eine der größten ForschungsIm Laufe meines Praktikums habe ich

gefallen, mit den Schülern zu arbeiten und ich

Deutschlands Raumfahrtagentur. Fokus liegt

viel über das sogenannte DLR_School_Lab

hatte das Gefühl, dass sie auch mächtig Spaß

auf den Forschungsbereichen Raumfahrt

gelernt. Dieses School_Lab ist ein Labor im

daran hatten. Teilweise war es etwas unge-

und Luftfahrt, aber es hat noch zwei weitere

DLR, das darauf spezialisiert ist, Jugendliche

wohnt, den Schülern aus der elften Klasse als

große Abteilungen: Verkehr und Energie. Im

für die Wissenschaft zu begeistern. Täglich

Neuntklässler etwas über Physik zu erklären.

Bereich Raumfahrt arbeitet das DLR mit der

kommen Schulklassen in dieses Labor, um

Dennoch hat es viel Spaß gemacht.

ESA, NASA und anderen Raumfahrtagenturen

mit Forschern aller Art spannende Versuche

zusammen und bildet gleichzeitig Astronauten

durchzuführen und um mehr über die Auf-

aus. Bei meinem Praktikum durfte ich sowohl

gaben und Tätigkeiten des DLR zu erfahren.

um mehr über die Forschung herauszufinden.

das Astronautenzentrum, als auch das Institut

Das School_Lab in Köln ist in einem großen

Ich jedoch wollte mehr über die Arbeit und

für Raumfahrtmedizin besichtigen.

Labor in der viele verschiedene Experimente

Ausbildung eines Forschers wissen und habe

aufgebaut sind. Die Schulklassen werden in

deshalb Stefan Frank-Richter, einen jungen

Gruppen aufgeteilt und führen jeweils abwech-

Forscher aus dem Institut für Materialphysik im

selnd die vielseitigen Aufgaben durch.

Weltraum, getroffen und befragt.

einrichtungen Europas und außerdem

In der Luftfahrt entwickelt das DLR leisere und umweltfreundlichere Flugzeuge, um den

22 k50 // 03.14

Das School_Lab bietet viele Möglichkeiten,


PHYSIK k50 // An was genau arbeiten Sie momen-

matisches Verständnis und vor allem

tan im DLR?

anderen Neugier.

Jedes Angebot für Schüler im Forschungsbereich annehmen. So etwas wie das School_Lab weckt in einem die Begeisterung

Ich arbeite gerade an meiner Doktorarbeit über sogenannte „Granolare Zustände“. Ein

k50 // Was war bisher Ihr bester Moment in

für die Forschung. Denn wir brauchen mehr

Beispiel: Wenn man einen Becher Sand aus-

der Forschung?

wissenschaftsbegeisterte Schüler, die in

schüttet, verhält sich der Sand wie etwas Flüs-

Die eindeutig tollsten Momente in der Wis-

siges, bleibt der Sand jedoch liegen, verhält

senschaft sind die Augenblicke, in denen man

er sich wie etwas Festes. Dieses Phänomen

den kompletten Überblick hat und versteht,

untersuche ich und versuche zu verstehen,

wie gut in der Welt alles zusammenpasst.

was genau da geschieht.

Das ist ein echt tolles Gefühl.

unsere Fußstapfen treten können. Mein Fazit Durch mein Praktikum habe ich sehr viel gelernt und dank meiner Betreuer nun großartige Referenzen, die ich später mit ziemlicher

k50 // Was für eine Ausbildung haben

k50 // Worauf freuen Sie sich momentan

Sicherheit für meinen Berufsweg einsetze. Das

Sie gemacht?

am meisten?

war eine sehr gute Erfahrung. Wenn du auch

Meine Ausbildung lief etwas anders als

Darauf, endlich meine Doktorarbeit abge-

an einer Wissenschaftlerlaufbahn interessiert

gewöhnlich. Normalerweise macht man erst

ben zu können. So was ist nämlich echt ein

bist, bewirb dich doch ebenfalls um einen

Abi, studiert und danach kommt eine Ausbil-

ganzes Stück Arbeit.

Praktikumsplatz. Ein Praktikum im DLR ist hilfreich und alles andere als langweilig!

dung. Ich jedoch habe erst meinen RealschulAbschluss gemacht und eine Lehre zum Fein-

k50 // Was würden

werkmechaniker, dann mein Fachabi, danach

Sie als Ihr „großes

Abitur und erst dann habe ich studiert.

Ziel“ bezeichnen? In der Wissenschaft

k50 // Wann haben Sie entschieden, in der

weiß man nie genau,

Forschung tätig zu werden?

was passiert, deshalb ist

Nun ja, ich habe viel studiert, unter anderem

es schwierig ein „großes Ziel“

Musik und Sport. Deshalb habe ich nach dem

zu haben. Aber ein wichtiges

Ausschlussverfahren gehandelt. Ich habe mir

und sehr langfristiges Ziel habe ich:

einfach rausgesucht, was mir langfristig Spaß

Auf keinen Fall meine wissenschaftliche

machen würde.

Neugier zu verlieren. Wenn man die verliert, kann man im Wissenschaftsbetrieb nicht mehr

k50 // Was für Eigenschaften sollten junge

viel tun.

Forscher mitbringen? Auf jeden Fall eine Menge Durchhaltevermögen, Leidenschaft, leider auch ein mathe-

k50 // Was würden Sie Schülern raten, die in der Forschung tätig werden möchten?

Du warst mit deiner Klasse noch nicht im School_Lab? Dann ab auf die Website und rein ins Labor! (www.dlr/schoollab.de) Du willst mehr über das DLR herausfinden? Dafür gibt es DLR_Next, das DLR Portal für Jugendliche mit einer Reihe an interessanten Artikeln und lustigen kleinen Spielen. (www.dlr_next.de)

23 k50 // 03.14


FREISTUNDE

Mehr Termine und Infos unter www.k50-magazin.de

Wo geht was?

Foto // photocase.com © DieAna

Samstag 1.3.

Freitag 7.3.

Mittwoch 12.3.

Kunst

Karneval

Sonstiges

Theater

Städt. Galerie Villa Zanders Berg. Gladbach, 15-18 Uhr

Blackfoot Outdoor Camp, 10-19 Uhr

Treffpunkt: Familienbildungswerk Porz, 18-19.30 Uhr

Bürgerhaus Kalk, 11.30 Uhr

im Hochseilgarten. Heute und morgen. wwww.blackfoot.de

Für Jugendliche ab 14 Jahren. Auch morgen von 10 bis 13 Uhr. Anmeldung erforderlich. www.treffpunkt-koeln-porz.de

Das White Horse Theatre zeigt Theater in englischer Sprache für Jugendliche ab der 7. Klasse. Anmeldung erforderlich! www.buergerhauskalk.de

Kostümklettern

Aufstellung: Sebastianstraße, 18 Uhr

Geisterzug Köln 2014

Motto des diesjährigen Geisterzuges: „Dem Agrippina ze Ihre: Lans dr Stroß vun Xanten noh dr Paffepooz“. www.geisterzug.de

Sonntag 2.3. Karneval Aufstellung: Chlodwigplatz, 11.11 Uhr

Schull- und Veedelszöch

Ausbildung Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord, 9-16 Uhr

Berufe live Niederrhein

Welcher Beruf passt zu mir? Heute und morgen veranstaltet die Einstieg GmbH zum zweiten Mal diese Messe. Der Eintritt ist frei. www.berufe-live-niederrhein.de

Samstag 8.3.

Success Story

Lindner Hotel City Plaza Köln, 11-15 Uhr

Bürgerhaus Kalk, 11.30 Uhr

Dreaming in English

Das White Horse Theatre zeigt Theater in englischer Sprache für Jugendliche ab der 9. Klasse. Anmeldung erforderlich! www.buergerhauskalk.de

Samstag 15.3. Theater

Mittwoch 5.3.

Josef war einer der Edelweißpiraten in KölnEhrenfeld und hat Tagebuch geführt. In seinen Aufzeichnungen wird die Zeit in Köln zwischen 1941 und 1945 wieder lebendig. Heute ist PREMIERE! www.comedia-koeln.de

Donnerstag 6.3. Theater Studiobühne Köln, 20 Uhr

FRISCHLUFTLABOR

Ein Open Space für Theaterdenker und -macherinnen. www.studiobuehne-koeln.de

Casamax Theater, 20 Uhr

Stille Nacht. Ein Kriegsspiel

Theaterstück über Gewalt in unserem Alltag, aber auch über die Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit, Akzeptanz und Identität. www.casamax-theater.de

Sonntag 16.3. Ausbildung

COMEDIA Theater, 19 Uhr

Am Aschermittwoch ist alles vorbei!

Kostenloser Kreativ-Workshop für Jugendliche von 14 bis 24 Jahren. Kontakt und Anmeldung: museum@stadt-gl.de oder Tel. 02202 – 14 23 56/14 23 34

Theater

Theater Edelweißpiraten

Reaktiv. Das Kunstlabor

Donnerstag 13.3.

Traditionell am Karnevalssonntag ziehen die Züge auf dem gleichen Weg wie der Rosenmontagszug durch die Kölner Innenstadt.

Karneval

24

Babysitter-Kurs

Haus am Bahndamm/Harlekin Theater Frechen, 18 Uhr

Hotel zu den zwei Welten

Das „Hotel zu den zwei Welten“ von Eric-Emmanuel Schmitt, gespielt vom Theaterensemble KreuzUndKwer, verspricht einen anregenden und tiefgründigen Abend hat. www.harlekin-theater.de

Ausbildung Humboldt-Gymnasium, 10-16 Uhr

JUBi

Die Jugendbildungsmesse JUBi ist eine der bundesweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland. Der Eintritt ist frei. www.weltweiser.de

iST-Infomesse zu High School Aufenthalten

Hier erfährt man mehr über Schulen aus Kanada, Neuseeland und Australien, kann ehemalige Teilnehmer treffen sowie Schulvertreter persönlich kennenlernen. Infos unter www.sprachreisen.de

Montag 17.3. Ausbildung ifs internationale filmschule köln, 17 Uhr

Infoabend zum Studiengang FILM

mit den Fachschwerpunkten Drehbuch, Regie, Kreativ Produzieren, Kamera, Editing Bild & Ton, Visual Arts www.filmschule.de

Dienstag 18.3. Literatur Friedrich-Wilhelm Gymnasium, 17 Uhr

Mathe ist ein Arschloch

Luke Mockridge liest aus seinem Buch für Jugendliche ab 12 Jahren. www.lit.cologne.de


FREISTUNDE Ausbildung

Ausbildung

Maritim Hotel Köln, Heumarkt, 18 Uhr

Bundesweit

Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Infoabende stellt die International School of Management ihr Studienangebot näher vor. Bitte anmelden. www.ism.de

Heute haben Jungen die Gelegenheit, Berufe aus dem sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich kennenzulernen. www.boys-day.de

ISM-Infoabend Bachelor

Boys’ Day – Jungen-Zukunftstag

Donnerstag 20.3.

VIP-Bereich des Telekom Dome, Bonn, 14-16.30 Uhr

Theater

Veranstaltung der Handwerkskammer zu Köln www.hwk-koeln.de

Junges Theater Bonn, 10 und 19.30 Uhr

Nichts – Was im Leben wichtig ist

Der Schüler Pierre Anthon aus der 7. Klasse bricht aus dem Schulalltag aus ... Eine erschütternde Parabel über das Erwachsenwerden, Erziehung und Gewalt in unserer Gesellschaft. www.jt-bonn.de

Samstag 22.3. Literatur Literaturschiff/MS RheinEnergie, 18 Uhr

Was für ein Mensch willst du sein?

David Safier liest aus seinem neuen, überraschend anderen Roman, der im Warschauer Ghetto spielt für Jugendliche ab 14 Jahren. www.lit.cologne.de

Azubi-Speeddating

Donnerstag 27.3. Film COMEDIA Theater, 20 Uhr

Ocean Film Tour

Die brandneue Schwester der European Outdoor Film Tour geht den Geheimnissen unseres blauen Planeten auf den (Meeres-)Grund. Im knapp 2-stündigen Filmprogramm werden die besten Wassersport- und Umweltdokumentationen des Jahres gezeigt. www.oceanfilmtour.com

Samstag 29.3. Sport

Musik

ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum Köln, 15-20 Uhr

Lutherkirche Köln-Süd, 19 Uhr

Workshop für Anfänger, Fortgeschrittene und Multiplikatoren ab 16 Jahren. Infos & Anmeldung unter workshop@zak-koeln.com oder Tel. 0221 – 702 16 78

Frühling der Kulturen

Interkulturelles Kölner Musikfest, mit dem alljährlich der Beginn des Frühlings mit Feiern und Festivitäten begrüßt wird.

Sport Kletterwald Hennef und Kletterwald Sayn, 10-18 Uhr

Saisoneröffnung

www.kletterwald-hennef.de, www.kletterwald-sayn.de

Ausbildung Rheinforum Wesseling, Kölner Str. 42, 50389 Wesseling, 10-14 Uhr

Ausbildungsbörse Wesseling

Über 20 verschiedene Aussteller informieren über ihre Ausbildungsberufe und Praktika. www.wesseling.de

Event Kulturbunker Mülheim, 16 Uhr

Sichtweisen

Inklusives Kulturfestival der Lebenshilfe Köln mit vielfältigen Vorführungen und Ausstellungen aus den Bereichen Tanz, Musik, bildende Kunst und Literatur. www.lebenshilfekoeln.de

Sonntag 23.3. Theater COMEDIA Theater/Kinderkulturhaus, 19 Uhr

What’s Next

Auf der Basis eigener Monologe entsteht ein Chorstück, das den 11 Jugendlichen eine eigene Stimme verleiht. Theater diesmal nicht als Ort der Verwandlung, sondern als Bühne des Lebens. Es spielen die TheaterMedienKlassen des AlbertusMagnus-Gymnasiums für Jugendliche ab 14 Jahren. www.comedia-koeln.de

Mittwoch 26.3. Theater LANXESS Arena

Die drei ???

Die Hörspiellegende mit ihren Original-Sprechern Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich auf der großen Bühne! www.lanxess-arena.de

Donnerstag 27.3. Ausbildung Bundesweit

Girls’ Day – Mädchen-Zukunftstag

Heute öffnen technische Unternehmen, Betriebe mit technischen Abteilungen und Ausbildungen, Hochschulen und Forschungszentren in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab Klasse 5. www.girls-day.de

Luftakrobatik

Sonntag 30.3. Ausbildung Diverse Hotels in Bonn und der Region, 11-17 Uhr

Tag der offenen Hotels 2014

Heute öffnen mehr als 40 Hotels und Beherbergungsbetriebe aus Bonn und der Region für einen Blick hinter die Kulissen ihre Türen. www.ga-bonn.de/tdoh

Dienstag 1.4. Theater Diverse Kölner Bühnen

9. Kölner ImproFestival

Bis zum 6. April stehen Impro-Comedians aus Deutschland und der Schweiz auf verschiedenen Kölner Bühnen. www.koelnerimprofestival.de

Donnerstag 3.4. Ausbildung Historisches Rathaus Köln, 10.30-14.30 Uhr

Nachwuchsbörse

Mehrere tausend Schüler erhalten hier die Gelegenheit, in Gruppen das Angebot der Ausbildungsplätze aus dem Handwerk in Köln kennenzulernen. BiZ Köln, Agentur für Arbeit, Luxemburger Str. 121, 15-19 Uhr

Chancen in der Studien- und Berufswelt

Der Informationstag der Abi-Beratung bietet die Möglichkeit, Vorträge zu unterschiedlichen Studienund Berufsfeldern zu besuchen sowie sich zu Bewerbungsverfahren zu informieren. www.arbeitsagentur.de

Freitag 4.4. Ausbildung Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, 10 Uhr

Tage der offenen Tür

Vom 4. bis 6. April lädt die Hochschule in Alfter bei Bonn zum Blickwechsel ein. Führungen durch die Ateliers, aktuelle Bühnenprogramme, Workshops und Vorträge über gegenwärtige Forschungsprojekte geben Einblicke in das breite künstlerische und wissenschaftliche Spektrum der Hochschule. www.alanus.edu

Samstag 5.4. Musik Kölner Jugendpark

Ladies on Stage Festival

Konzert mit Mädchen- und jungen Frauenbands aus Köln und Umgebung. Anmeldung unter info@jugendpark.jugz.de

25


FREISTUNDE Dienstag 8.4.

Mittwoch 30.4.

Sonntag 11.5.

Donnerstag 22.5.

Film

Theater

Theater

Film

Cinedom, 20 Uhr

Junges Theater Bonn, 19.30 Uhr

Bürgerhaus Stollwerck, 20 Uhr

OFF Broadway Kino

Das Beste des Banff Mountain Film Festivals. Alle Filme werden in der Originalfassung ohne deutsche Untertitel gezeigt. www.banff-tour.de

Es ist die großartige und faszinierende Geschichte eines Sommers: Zwei 14-jährige Jungs, ein geknacktes Auto und eine chaotische Irrfahrt quer durch die deutsche Einöde. Heute ist PREMIERE! www.jt-bonn.de

Drei Tänzerinnen und zwei Musiker tauchen ein in die Erlebniswelten von Jugendlichen, die über ihr Essverhalten versuchen, ihren unausgesprochenen Problemen, Sehnsüchten und Ängsten etwas entgegenzusetzen. www.sommerblut.de

Bis 28. Mai ist das 14. Internationale Jugendfilmfestival in Köln und zeigt französische Filme für junge Leute in Originalfassung mit deutschen Untertiteln. www.institutfrancais.de/cinefete

Outdoor Filmfestival 2014

Ausbildung FORD Aus- und Weiterbildung e.V.

Infotag Metall

Einblick in die Berufsausbildung Schwerpunkt Metallberufe bei Ford, Probetest und Informationen zum Bewerbungsverfahren Kontakt: 0221 – 901 82 77, fitteam@ford.com www.ford.de/berufsausbildung

Mittwoch 9.4. Ausbildung Club-Lounge Nord des RheinEnergieStadions, 14-17 Uhr

Azubi-Speeddating

Veranstaltung der Handwerkskammer zu Köln www.hwk-koeln.de

Samstag 19.4. Event

Freitag 2.5. Festival Verschiedene Aufführungsorte

Sommerblut

2014 widmet sich das „Festival der Multipolarkultur“ dem Thema „Tabu”. Vom 2. bis 18. Mai wird über Dinge gesprochen, die in unserer Gesellschaft mit dem Siegel des unausgesprochenen Verbots belegt sind, aber vielleicht auch heimlich begehrt werden. www.sommerblut.de

Samstag 3.5. Märkte Vorplatz der Agneskirche, Neusser Platz, Köln-Nippes, 8-16 Uhr

Gebraucht-Fahrradmarkt www.fahrradmarkt-koeln.de

Maritim Hotel Bonn

Freitag 9.5.

Vom 19. bis 21. April sind die Stars aus dem Filmepos von Peter Jackson in Bonn. Euch erwartet ein Ostern der ganz besonderen Art mit Zwergen, Hobbits und dem einmaligen Flair von Europas größter Convention. www.hobbitcon.de

Festival

Welcome to HobbitCon 2014

Samstag 26.4. Märkte Barcelona-Allee, Rückseite Köln-Arkaden, Köln-Kalk 8-16 Uhr

Gebraucht-Fahrradmarkt

Veranstalter ist die Mountainbikegruppe Köln-Bonn. Infos unter www.fahrradmarkt-koeln.de

Dienstag 29.4. Ausbildung FORD Aus- und Weiterbildung e.V.

Infotag – duales Studium bei Ford

Ingenieurin? Warum nicht? Angebot für Oberstufenschülerinnen. Kontakt: 0221 – 901 82 77, fitteam@ford.com www.ford.de/maedchen

Mittwoch 30.4. Festival Verschiedene Aufführungsorte

ACHT BRÜCKEN

Zeitgenössische Musik für Köln vom 30. April bis 11. Mai 2014 www.achtbruecken.de

t Anzeige

26

Tschick

Kunststation St. Peter, Köln, 18 Uhr

Ensemble intercontemporain

Schüler erfahren, wie man Musik mit dem eigenen Körper herstellen kann und erleben so die Symbiose aus Klang und Bewegung in der zeitgenössischen Musik am eigenen Leib. www.achtbruecken.de

Samstag 10.5. Märkte Köln-Ehrenfeld, Neptunplatz, 8-16 Uhr

Gebraucht-Fahrradmarkt www.fahrradmarkt-koeln.de

Festival Verschiedene Aufführungsorte

NEW TALENTS - BIENNALE COLOGNE

Zukunftsplattform für künstlerische und gestalterische Berufseinsteiger aus den Bereichen Kunst, Film, Musik, Design und Tanz. Bis 25. Mai werden mehr als 50 ausgewählte Hochschulabsolventen aus der Region sowie nationale und internationale Gäste in Ausstellungen, Konzerten, Tanzaufführungen und Filmen präsentiert. www.newtalents-cologne.de

Sommerblut

Cinéfete

Ausbildung

Dienstag 13.5.

FORD Aus- und Weiterbildung e.V.

Ausbildung

Ingenieurin? Warum nicht? Angebot für Oberstufenschülerinnen. Kontakt: 0221 – 901 82 77, fitteam@ford.com www.ford.de/maedchen

Deutsches Museum Bonn, 10-15 Uhr

Berufsorientierung kompakt

In der ExperimentierKüche können 13- und 14-jährige Jugendliche mit Interesse an Naturwissenschaften experimentieren und dabei verschiedene Ausbildungsberufe kennenlernen. www.deutsches-museum-bonn.de

Mittwoch 14.5. Theater ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum Köln

Sommerblut

Was bedeutet „Anderssein“? 20 Künstler aus Deutschland und Europa zeigen in einer inklusiven Theaterperformance auf künstlerische und kritische Weise, was es heißt, anders zu sein. www.sommerblut.de

Samstag 17.5. Theater Bürgerzentrum Chorweiler, 20 Uhr

Sommerblut

„Gypsy – Soul“ richtet sich an Jugendliche aus „Zigeunerfamilien“ und an Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund im sozialen Brennpunkt Köln-Chorweiler. www.sommerblut.de

Ausbildung ISM, Neumarkt Galerie, Richmodstr. 6

ISM-Studieninformationstag Bachelor

Bei dem Studieninformationstag bietet die International School of Management SchülerInnen und Eltern die Möglichkeit, die Bachelor-Studiengänge kennenzulernen. Studienberaterin in Köln: Tina Thewalt, Tel. 0221 – 27 09 95-43, tina.thewalt@ism.de. www.ism.de/campus/campus-koeln

Samstag 17.5. Ausbildung Procar Automobile, 11-17 Uhr

Jobmesse Köln

Nach der Premiere 2013 geht hier die jobmesse köln heute und morgen in die zweite Runde. www.jobmessen.de/koeln

Infotag – duales Studium bei Ford

Samstag 24.5. Ausbildung Palladium, 9-17 Uhr

BACHELOR AND MORE Messe Köln 2014

Die Messe ist eine Informationsveranstaltung zum Thema Bachelor-Studium und richtet sich an Schüler mit Hochschulzulassung. www.bachelor-and-more.de

Sonntag 25.5. Ausbildung Palladium, 9-17 Uhr

MASTER AND MORE Messe Köln 2014 Die MASTER AND MORE Messen sind die größten Master Messen Deutschlands! www.master-and-more.de

Dienstag 27.5. Ausbildung FORD Aus- und Weiterbildung e.V.

Infotag E-Technik

Einblick in die Berufsausbildung Schwerpunkt Elektroniker für Betriebstechnik bei Ford, Probetest und Informationen zum Bewerbungsverfahren, Kontakt: 0221 – 901 82 77, fitteam@ford.com www.ford.de/berufsausbildung

Mittwoch 28.5. Ausbildung Landschaftsverband Rheinland LVR, 10-14 Uhr

Tag der Ausbildung

Hier gibt es einen Einblick in die vielfältigen Ausbildungsangebote des LVR sowie Infos zum FSJ, FÖJ und BufDi. www.lvr.de


SPECIAL +++ SPECIAL ++ + SPECIAL +++

R E T + R A + T S L B O A J PECI

S + + + L A I EC P S + + + AL I C E SP

Foto // © Benicce - Fotolia.com


28


Ausbildung · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Da simmer dabei ...

Jobstarter

Was ist ein Testimonial? Ein Magazin wie k50 herzustellen kostet viel

... dat is prima.

Geld. Es müssen Redakteure bezahlt werden, die die Schülerredaktion betreuen, anleiten und deren Texte redigieren. Es müssen Grafiker bezahlt werden, die k50 layouten. Es muss eine Druckerei bezahlt werden, die k50 druckt. Es müssen Ausfahrer bezahlt werden, die k50 in eure Schulen, Bibliotheken, Einrichtungen bringen. Ihr seht, da kommt einiges zusammen. Weil wir das Schülermagazin k50 nicht verkaufen wollen, sondern jedem von euch kostenfrei zur Verfügung stellen möchten, suchen wir immer Firmen und Einrichtungen, die unser Schülermagazin und die Idee dahinter gut finden und die uns finanziell s Perrine

Foto // photocase.com © Svea Anai

unterstützen. Diese Unterstützer sind unsere Kooperationspartner. Eine solche Partnerschaft beruht immer auf

Auch für 2014 haben wir viele Pläne

Verbessert eure Technik und nehmt an

und es stehen wieder aufregende

einem Fotoworkshop teil, den wir in Kooperati-

Partner erhält dafür ein Logo, eine namentliche

on mit der Photokina planen wollen.

Nennung als Unterstützer, Raum für eine Anzeige

Events in unserem Kalender.

Trefft die Schülerredaktion auf dem Während der lit.COLOGNE im März

Kölner Weltkindertag-Fest am 21. September

schwärmen unsere Reporter aus und schauen

und diskutiert mit uns über die nächsten k50-

sich für euch verschiedene Veranstaltungen für

Themen.

Wir eröffnen wieder die k50-Schreibwerkstatt beim NRW Medienforum. Seid dabei, wenn wir auf der gamescom als Teil der Jugendredaktion vom Jugendforum

oder er kann sich ein Redaktionsmodul wünschen. Letzteres nennen wir ein „Testimonial“. Und wie funktioniert das? Schüler aus der Redaktion oder unser eigenes Redaktionsteam

Jugendliche an. Seht euch das Programm an, es lohnt sich!

Gegenseitigkeit: k50 bekommt Geld und der

besuchen ein Unternehmen und befragen die Wir sind gespannt auf 2014, auf die groß-

Azubis nach ihren Aus- und Weiterbildungswe-

artigen Events in unserer Stadt und auf die

gen. Hierbei entstehen Texte im Rahmen der

Begegnungen mit euch.

Berufsorientierung für Schüler. Solche Texte Sonja Bouchireb

sind als Testimonials gekennzeichnet. k50



NRW berichten. t Anzeige

29


Bringen Sie Ihre Ausbildung in Bewegung Steigen Sie in unser Team ein! Als BwFuhrparkService GmbH sorgen wir für Mobilität bei der Bundeswehr, indem wir moderne Fahrzeuge vom PKW bis zum schweren Spezialfahrzeug bereitstellen und den dazu gehörigen Service liefern. Mit rund 26.000 Fahrzeugen und rund 1300 Mitarbeitern sind wir eines der größten öffentlichen Flottenmanagementunternehmen Deutschlands. Wir bieten an unserem Standort in Troisdorf ab 01.08.2014 zwei Ausbildungsplätze zum Kaufmann/-frau für Büromanagement an. Sie sind dienstleistungsorientiert, zuverlässig und arbeiten gerne im Team? Wir bieten Ihnen eine spannende Ausbildung! Sie lernen alle relevanten Abteilungen wie Rechnungswesen, Einkauf, Personal und Mobilitätsmanagement kennen. Zudem fördern wir Sie durch zusätzliche Weiterbildungen und bieten Ihnen eine gute Chance auf Übernahme. Bewerben Sie sich online unter dem Kennwort „k50“ bei barbara.boenig@bwfuhrpark.de oder schriftlich bei BwFuhrparkService GmbH, Personalmanagement, Maarstraße 63, 53842 Troisdorf. Für Auskünfte steht Ihnen Frau Boenig unter der Rufnummer (0 22 41) 1650-190 bereit.

www.bwfuhrpark.de


Meldung · · · · · · · · · · · · · · · ·

Jobstarter

Schülersprachreisen für Fortgeschrittene Anspruchsvolle Programme im englischsprachigen Ausland ermöglichen Einblicke in Studium oder Beruf Du bist mindestens 15 Jahre alt und hast

Foto // © Carl Duisberg Centren

gute Englischkenntnisse? Du bist reiselustig und möchtest gerne bei einem Unternehmen oder einer Uni reinschnuppern? In England und Nordamerika kannst du neben klassischen Sprachkursen auch Programme besuchen, die auf Studium oder Berufsleben vorbereiten. Für Schüler und Abiturienten stehen Sprachkurse mit besonderen, oftmals wirtschaftsorientierten Themenschwerpunkten zur Auswahl. Beliebt sind auch Schülerpraktika oder UniSchnupperkurse in den USA. Du solltest dafür mindestens zwei Wochen in den Sommerferien einplanen.

INFOS // www.carl-duisberg-sprachreisen.de/ fortgeschrittene oder bei den Carl Duisberg Centren // Hansaring 49-51 // 50670 Köln Tel. 0221 – 16 26-289 // sprachreisen@cdc.de

Geld. Das ist kein Zuhause. Jahren und ab 50 Jahren dazu auf, Fotografien und/oder Texte mit ihren persönlichen Blickwinkeln einzureichen. Beiträge von Einzelnen sind willkommen, gerne können sich jedoch auch Jung und Alt zu Generationenpaaren zusammenschließen und gemeinsam einen Montage // ankommen © www.ralfkopp.de

Beitrag entwickeln, z.B. in Form eines Dialogs. Die besten Einreichungen werden prämiert und auf dem Generationenblog (www.generatio-

Was bedeutet Geld für euer

nenblog.de) veröffentlicht. Alle Teilnehmerinnen

persönliches Leben? Welchen Stellenwert

und Teilnehmer werden zu einer Führung durch

hat es in unserer Gesellschaft?

die Ausstellung „August Sander: Meisterwerke und Entdeckungen“ der Photographischen

Vom 20. Januar bis 20. März 2014 werden

Sammlung der SK Stiftung Kultur mit anschlie-

in der Ausstellung „Geld regiert die Welt –

ßendem Empfang eingeladen.

Perspektiven von Jung und Alt“ in der Auferstehungskirche in Köln-Bocklemünd Ergebnisse eines Generationenworkshops präsentiert. Die SK Stiftung Kultur veranstaltet in diesem Rahmen zu den Themen Arbeit und Geld einen Wettbewerb und ruft Menschen von 12 bis 24

INFOS // Einsendeschluss ist Freitag, der 9. Mai 2014. Teilnahmebedingungen und weitere Infos findet ihr unter www.generationenblog.de/wettbewerb Auferstehungskirche // Görlinger Zentrum 39 50829 Köln // Di-Do 14-18 Uhr, Do 9-12 Uhr


Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Testimonial

Karriere im Wald Simone Eckermann ist als Forstwirtin in eine Männerdomäne eingestiegen und bis heute begeistert. Simone Eckermann // In einen relativ exotischen Männerberuf einzusteigen, empfand ich als Herausforderung. Wir hatten total viel

Simone Eckermann // Es gibt fast nichts, was Frauen nicht mindestens genauso gut

gegenseitig geholfen. Ich hatte einfach sehr

(lernen) können wie Männer. Profitiert von dem

nette Kollegen, die keine Vorurteile gegenüber

Wissen und der Erfahrung der Älteren! Aber

einer Frau in dem Job hatten.

auch Kritik muss möglich sein – allerdings zum

k50 // Warum hast Du dann noch ein ForstSimone Eckermann // Erst Ausbildung und dann die praktische Erfahrung mit ins Studium

richtigen Zeitpunkt, ohne zu verletzen, nicht vor anderen. k50 // Würdest Du Deinen Berufsweg noch einmal so wählen? Simone Eckermann // Ja! Ich erfahre

k50 // Warum bist Du Forstwirtin geworden?

zu nehmen, hatte ich schon immer vor. Ich hatte

Simone Eckermann // Nach dem Abitur

Glück, dass mich die Ausbildung in die Forst-

einen Sinn in meiner Arbeit und der Job hat

war ich relativ planlos. Mir war nur klar, dass

wirtschaft führte – für mich genau das Richtige!

heute sehr gute Zukunftsaussichten!

ich erst einmal etwas Praktisches lernen wollte.

Mit der Natur zu wirtschaften und sie dabei zu

Und dass es mit Natur zu tun haben sollte.

erhalten, motiviert mich noch heute. Gegen ein

Deshalb war ich begeistert von der Idee, eine

Studium der Forstwirtschaft sprachen bei mir

Ausbildung zur Forstwirtin zu machen.

nur die damals miesen Jobaussichten. Ich habe

k50 // Wie war das als Mädchen allein unter männlichen Azubis? t Anzeige

32

auf den Weg geben?

Spaß, haben zusammen gebüffelt und uns

studium angefangen? Text und Bild // Wald und Holz NRW

k50 // Was würdest Du jungen Frauen mit

es trotzdem gemacht, weil mir der Wald längst zur Herzensangelegenheit geworden war.

Simone Eckermann arbeitet als persönliche Referentin des Leiters von Wald und Holz NRW. Wald und Holz NRW ist mit seinen 16 Forstämtern Teil der nordrhein-westfälischen Forstverwaltung.

INFOS // www.wald-und-holz.nrw.de/ausbildung


Meldung · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Jobstarter

Kinder-Jugendrechte-Preis 2014 der youngcaritas Engagiert euch für eure Rechte!

Text // Enya Oranski Foto // Anna Woznicki Sabrina Freisler (l.) von der Caritas mit k50-Reporterin Enya Oranski

Habt ihr euch schon einmal mit Kinder- und Jugendrechten beschäftigt oder wisst ihr überhaupt, welche Rechte ihr habt? Die youngcaritas im Erzbistum Köln organisiert einen Kinder- und Jugendrechtepreis, bei dem sich Kinder- und Jugendgruppen, Schulklassen oder Sportvereine aus dem Erzbistum Köln zu ihren Rechten schlau machen und anderen davon berichten. Ihr habt die Aufgabe, euch über Kinder- und Jugendrechte zu informieren. Als nächstes gestaltet ihr einen Wettbewerbsbeitrag. Eurer Kreativität könnt ihr freien Lauf lassen. Reicht eine Fotocollage oder ein Video ein oder organisiert einen Flashmob. Der zweite Teil des Wettbewerbs ist, dass ihr euren Beitrag anderen Kindern, Jugendlichen und Erwachsene vorstellt und sie dafür gewinnt, sich auch für diese Rechte stark zu machen.

INFOS // Einsendeschluss ist der 5. Mai 2014. Alle Wettbewerbsunterlagen und Unterstützung findet ihr auf www.cariblogger.de Wie bei jedem Wettbewerb gibt es natürlich eine Jury, die entscheidet welcher Beitrag gewinnt. In dieser Jury sitzen unter anderem Jugendliche und Studenten. Auch eine k50-Redakteurin ist Teil der Jury! Für die ersten drei Plätze gibt es Geldpreise zwischen 500 und 1000 Euro zu gewinnen. Wenn ihr Fragen habt, wendet euch an Sabrina Freisler (kinderrrechte@caritasnet.de).

33


Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Ausbildung

 GIRLS’ DAY AKTIONSTAG „ENTDECKE DEINE TALENTE“

2013 fand der Aktionstag im Mediapark statt. Frauen aus verschiedenen Berufsbranchen waren vor Ort und boten den Mädchen spannende Einblicke.

Bald ist es wieder soweit. Der Girls’ Day

der Betriebe und Unternehmen am Girls’ Day

Arbeit können die Teilnehmerinnen am Ende

steht vor der Tür! Aber was genau ist der

veranstaltet er jährlich einen Aktionstag mit

der Veranstaltung auch selber sehen und in

Girls’ Day? Um diese Frage zu beantwor-

jeder Menge Workshops im Druck-, Elektro-,

Händen halten, da sie ihr angefertigtes Produkt

ten, reisen wir gut 13 Jahre zurück in das

Foto-, Holz-, Metall-, Mal-, PC- und Medien-

mit nach Hause nehmen können – eine Erinne-

Jahr 2001.

bereich. So können die Mädchen praktische

rung an diesen aufregenden Tag.

Erfahrungen auf verschiedenen Gebieten sammeln und vielleicht ja sogar eine neue Text // Mira Scholz Foto // © jfc Medienzentrum e. V.

Wer weiß? Vielleicht findet die eine oder

Leidenschaft entdecken. Rund 70 Schülerinnen

andere ja sogar durch das Projekt „Entdecke

aus den Stufen 5 bis 10 bekommen jedes Jahr

deine Talente“ ihre Berufung ...

an diesem Tag die Chance, in zwei von acht unterschiedliche Bereiche reinzuschnuppern.

Damals fand der erste Girls’ Day in Deutschland statt. Rund 1.800 Mädchen nahmen seinerzeit an dieser Veranstaltung teil. 2012 waren

Aber was ist ein Workshop über die Arbeit ohne Arbeit?

es mehr als 64 Mal so viele. Sinn dieses Tages ist es, den jungen Mädchen und Frauen unserer

Am 27. März 2014 wird die „Alte Feuerwa-

Generation technische und handwerkliche – das

che“ in Köln der Schauplatz für den diesjäh-

heißt „typisch männliche“ – Arbeitsfelder und

rigen Aktionstag sein, für den das Anmeldever-

Ausbildungsplätze zu vermitteln und ihnen zu

fahren bereits abgeschlossen ist. Die eigene

Wisst ihr schon, wo ihr am Girls‘ Day

zeigen, dass es für sie berufliche Möglichkeiten

Aktivität steht an diesem Tag wieder an aller-

Arbeitsluft schnuppert?

gibt, die sie bisher vielleicht gar nicht in Betracht

erster Stelle. Von Fotografie über Radiojourna-

Falls nein, lohnt sich ein Blick auf www.girls-

gezogen haben. Für einen Tag können die Schü-

lismus bis hin zur Metallwerkstatt ist dort alles

day.de. Hier gibt es neben umfassenden Infos

lerinnen einen Betrieb besuchen und den Mitar-

vertreten. Da sich die Teilnehmerinnen ganz

eine stets aktuelle Liste offener Teilnehmerplät-

beitern über die Schulter schauen, um sich einen

unter sich befinden, ist es für sie einfacher,

ze in Köln und der Region. Einfach Postleitzahl

kleinen Eindruck über deren Alltag zu machen.

sich mit den neuen Techniken zu befassen und

oder Ortschaft eintragen und schon geht die

Herangehensweisen zu testen. Sie trauen sich

Recherche los.

so mehr zu. Die Betreuer beschäftigen sich

Und für die Jungs, die für den Boys‘ Day – eben-

nicht weiß, was man später machen will?

individuell mit den einzelnen Schülerinnen und

falls am 27. März – noch nicht fündig geworden

Einfach irgendeinen Betrieb wählen und darauf

nehmen sich Zeit, Dinge mehrmals zu erklären

sind, empfiehlt sich der Click auf www.boys-

hoffen, dass er der richtige ist? Der Arbeitskreis

oder Hilfestellungen zu geben. Sinn und Zweck

day.de. Hier sind noch freie Plätze aufgeführt,

„Mädchen in der Jugendberufshilfe“ bietet hier-

ist es, die Mädchen anzulernen, selbständiger

bei denen ihr einen Einblick in eher „typisch

zu die Lösung! Zusätzlich zu den Angeboten

zu denken und zu handeln. Das Ergebnis ihrer

weibliche“ Berufsfelder gewinnen könnt.

Doch was, wenn man noch überhaupt

34

INFOS // Jugendberatungsstelle für Arbeits- und Berufsfragen, Im Mediapark 6b, 50670 Köln, Tel. 0221 – 29546, www.girls-day.de


Meldungen · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Jobstarter

Wegweiser für Weltenbummler JUBi-Messe: Orientierung in Sachen Auslandsaufenthalt Am Samstag, dem 15. März 2014, ist es wieder soweit. Die Jugendbildungsmesse JUBi bietet interessierten Rheinländern, dieses Mal von 10 bis 16 Uhr im Humboldt-Gymnasium, umfassende Informationen rund ums Thema Auslandsaufenthalte. Zahlreiche Experten der deutschen Austauschbranche stellen SchülerInnen und Eltern ihre Programme zu Schüleraustausch, Sprachreisen, Work & Travel, Au-Pair, Praktika, internationalen Freiwilligendiensten und Studieren im Ausland vor. Angefangen mit der ersten Messe im Jahre 2003 ist die Jugendbildungsmesse mit ihrer Tour durch mittlerweile 30 Standorte Deutschlands und Besucherzahlen mit bis zu 1000 Gästen pro Veranstaltung eine der größten Spezial-Messen zum Thema „Bildung im Ausland“. INFOS // 15. März 2014 von 10 bis 16 Uhr, Humboldt-Gymnasium, Kartäuserwall, Eintritt frei, www.weltweiser.de

Management-Studium im Herzen Kölns ISM-Campus öffnet im Herbst 2014 Ein praxisnahes Studium, integrierte Auslandssemester und kleine Lerngruppen – so bereitet die International School of Management (ISM) Studierende auf eine Karriere in der globalen Wirtschaft vor. Ab Herbst 2014 werden die Bachelor-Programme der privaten Wirtschaftshochschule auch am neuen Campus im Kölner Mediapark angeboten. International Management

Tourism & Event Management

Communication & Media Management Finance & Management

Psychology & Management

Global Brand & Fashion Management

Um die Entscheidung für den passenden Studiengang zu erleichtern, bietet die ISM verschiedene Informationsveranstaltungen an. Unter www.ism.de erhaltet ihr Informationen zu den Bachelor-Studiengängen der ISM und die Kontaktdaten der Studienberater, die alle weiteren Fragen beantworten. INFOS // www.ism.de

35


36


Meldung · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

Jobstarter

Der kleine Zauberladen Eröffne deinen eigenen Laden mit der Zauberladen-App Nie mehr Langeweile in Bus und Bahn!

Sobald der Zauberladen eingerichtet ist,

Die Zauberladen-Hörspiel-App verspricht

kommen natürlich Kunden und viele andere –

stundenlangen Spielspaß.

manchmal zwielichtige – Gestalten. Auf dem Höhepunkt ihres Schaffens müssen Mechthild und Creisrond ihr gesamtes Wissen und Können in einer scheinbar ausweglosen Situation auf eine harte Probe stellen. Ein großes, span-

Das Hörspiel führt euch ins Fantasy-Gen-

nendes Abenteuer.

re nach Elfenhausen. Ihr begleitet Mechthild und Creisrond, Absolventen der Zauberakade-

Der kleine Zauberladen ist das erste Pro-

mie, bei der Eröffnung ihres Zauberladens. Die

dukt dieser Art: Junge Leute bekommen einen

beiden kommen mit Vermietern ins Gespräch,

spielerischen und realistischen Einblick in die

um sich Ladenlokale anzusehen, legen das

Themen Selbstständigkeit und Unternehmens-

Warensortiment fest und überzeugen Inve-

gründung. Das Hörspiel wurde mit großem Auf-

storen von ihrer Idee. Die Geschichte wird

wand produziert. Vielleicht erkennt ihr ja einige

immer wieder unterbrochen – und ihr trefft

der Sprecher-Stimmen wieder, zum Beispiel

dann die Entscheidungen, wie es weitergeht.

aus anderen Hörspielen oder von 1Live.

Das macht das Hörspiel so vielfältig und sorgt für Spannung auch beim zweiten, dritten oder zehnten Durchgang.

Welche der etwa 60 Billarden Varianten ist

INFOS // Gratis-Download für iOS (iPhone, iPad). Im App-Store nach „Zauberladen“ suchen. An einer Version für Android wird bereits gearbeitet.

DEINE Geschichte? Frank Liffers t Anzeige

37


Jobstarter · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · Ausbildung

Ohne Anmeldung zur Berufsberatung Neues Angebot im BiZ der Agentur für Arbeit Köln Ihr habt Fragen zu Bewerbung, Ausbildung, Studium oder Schulbesuch und könnt nicht auf einen Termin in der Berufsberatung warten? Kommt einfach ohne Anmeldung in das Kölner Berufsinformationszentrum (BiZ).

Zeugnisse und bereits vorhandene Unterlagen mit, um gemeinsam die Suche nach einem Ausbildungsplatz zum Erfolg zu führen. Auch Eltern oder Freundinnen oder Freunde sind willkommen und dürfen gerne am Gespräch teilnehmen. Unerlässlich neben Beratung, Gesprächen und eigenem Nachdenken über die Berufs-

Text // Heribert Siek Foto // Agentur für Arbeit

wahl und den Einstieg ins Berufsleben ist die Internetrecherche. Im Medien- und Internetzentrum erhalten Sie Unterstützung bei der Suche, damit Sie sich im vielfältigen und oft schwer durchschaubaren Angebot zurechtfinden.

Dort beantwortet täglich eine Berufsberaterin oder ein Berufsberater individuelle Fragen,

Zugangs und verschaffe dir so einen zeitlichen

bietet freie Ausbildungsplätze an oder checkt

Vorteil, denn: Für viele Ausbildungsstellen ist

deine Bewerbungsunterlagen. Bring deine

es jetzt schon fünf vor zwölf!

t Anzeige

38

Nutze das neue Angebot des direkten

Berufsberaterinnen und Berufsberater der Abiberatung der Agentur für Arbeit Köln.

INFOS // Das BiZ hat täglich ab 08.30 Uhr geöffnet, Montag bis Mittwoch bis 16.30 Uhr, Donnerstag bis 18.00 Uhr, Freitag bis 14.00 Uhr. Luxemburger Straße 121 // 50939 Köln



K50 März 2014