Page 8

Ist unsere Jugend gewalttätig? Da wird dann das Zusammenschlagen eines Menschen zum „Happy Slapping“ (fröhliches Schlagen). Nach dem Strafgesetzbuch (StGB) ist das meistens eine gefährliche Körperverletzung (§ 224 StGB). Strafandrohung: sechs Monate bis zehn Jahre Freiheitsstrafe. Die gewaltsame Wegnahme eines Handys oder einer Designerjacke wird bei Jugendlichen als „Abziehen“ bezeichnet. Der Überfall auf eine ältere Dame wird zum „Oma-Ticken“. Der Gesetzgeber nennt das Raub (§ 249 StGB). Strafandrohung: nicht unter einem Jahr. Unsere Gesellschaft hat sich in den letzten 50 Jahren stark verändert und damit veränderten sich auch die Anforderungen an eine Familie. In vielen Familien ist der materielle Druck vordergründiger geworden. Ganztagsjobs für beide Elternteile verlieren ihren Ausnahmestatus und die Angst um den Arbeitsplatz wird zum lebenslangen Begleiter. Es ist jedoch eine fatale Entwicklung, wenn ein Streben nach materiellem Gewinn, die Last der Berufstätigkeit oder auch die Belastung durch Arbeitslosigkeit immer häufiger auf den Rücken der Kinder und Jugendlichen ausgetragen werden. Unter uns leben ca. 1,5 Millionen Kinder von Sozialhilfe. Wie viele Kinder und Jugendliche in geistiger Armut und in Gefühlsarmut leben müssen, kann man bestenfalls vermuten. Diese Zahlen sind auf jeden Fall höher als 1,5 Millionen.

8

BDK - Jugendgewalt  

Mit der Broschüre "Jugendgewalt" informiert sie der BDK über eines der kriminalpräventiven Themen, die in den vergangenen Wochen und Monaten...