Issuu on Google+

Maiser Wochenblatt

16

Freitag, 05. 08. 2011

Wochenblatt

Jahrgang 9, Nr. 16, August 2011 14-tägig - Versand im P.A. 70% DCB Bozen, Gebühr bezahlt/ taxe percue. Bei Unzustellbarkeit an das CPO Amt in Bozen zurücksenden, kostenpflichtige Rückgabe an den Absender. Nur im Abonnement erhältlich. Mit Werbebeilage I.P.

Generalanzeiger der Unter- und Obermaiser Vereine und Verbände für die Stadt Meran


In

guten H채nden bei Ihrem

Handwerker


Maiser Wochenblatt

Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, das Dorffest der Blasmusik in Obermais bestimmt heute unser Titelblatt. 26 Musikgruppen spielen an zwei Tagen auf durchwegs überdachten Festplätzen. Wenn ich mir überlege, was da für eine Organisation notwendig ist, um so eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen ... Der Gast ist König - er bekommt Musik, Essen, Trinken, für die Kinder gibt es eigene Unterhaltung - und das alles will geplant und finanziert sein. Hut ab vor den Organisatoren, die - alle auf ehrenamtlicher Basis - ihre Freizeit und Nerven investieren. Das Einzige, was nicht geplant werden kann, ist das Wetter. Aber der Juli, mit seinem unsicheren Wetter ist vorbei - wir hoffen, dass der August jetzt doch etwas echten Sommer bringt und auch die Organisatoren und Besucher des Dorffestes in Obermais mit Kaiserwetter verwöhnt. Vielleicht sehen wir uns ja auf dem Dorffest auf jeden Fall wünsche ich Ihnen eine schöne Zeit. Ernst Müller

- kultur in meran mais Sommerpause im KiMM-Büro: Werte KiMM-Besucher, Kunden und Partner, das KiMM-Büro bleibt von Montag, 1. August bis Mittwoch, 31. August 2011 wegen Ferien geschlossen. Gerne beantworten wir Ihre Anfragen in dieser Zeit telefonisch oder per E-Mail: Tel. 0473 491501, info@kimm-meran.it Das KiMM-Team wünscht einen erholsamen Sommer und freut sich auf einen schwungvollen Herbst mit Ihren Veranstaltungen im KiMM Pfarrgasse 2, 39012 Meran Tel. 0473 491501, www.kimm-meran.it info@kimm-meran.it

Wochenblatt Meran im

, Pfarrgasse 2/B

Redaktionelle Koordination: Ernst Müller Bürozeiten: Do. von 18:00 - 19:30 Uhr (nur nach telefonischer Anmeldung) im Büro Ansitz Angerheim, 2. Stock oder nach telefonischer Vereinbarung Tel. 0473 491505 Fax 0473 491503 redaktion@wochenblatt.it werbung@wochenblatt.it

www.wochenblatt.it

O: ... IN ULTEN HAB I KÖRT, IST DER BÄR WIEDER ZURÜCKGEKOMMEN ... ST: .. IN MERAN ISCH DER SIGMUND WIEDER ZRUGGKEMMEN ... U: ... NOR WEARD IN MEAHRERE NIT GONZ WOHL SEIN ...!


Die ganze Stadt, die weiß es, Mamma mia, 50 Jahre wird er, der Zaccaria, überall am Walten und am Schalten, dazu die Kurverwaltung zu verwalten, in der Politik und das immer schon gewesen, kehrt er, wenn nötig auch mit hartem Besen, einmal hart und einmal zart, das ist dem Nerio seine Art. Bei der Werbung für Meraner Läden, zieht er lang schon seine Fäden, im Büro der Kurverwaltung omnipräsent, das schätzt der neue Präsident. Seine Anwesenheit ganz klar erhellt, den Gemütszustand der Damenwelt, Auch nach 50, das sollst du wissen, wollen wir deine Arbeit auf keinen Fall missen, Für deine Gesundheit und dein restliches Leben, soll der Herr das Beste dir geben. Aus der Kurverwaltung und der Gemeinde ALLES GUTE deine Freinde.

Leute von heute

20 Jahre Goethe-Bar Mittlerweile fast schon eine Rarität, eine Bar mit solch Pächterqualität, genau seit 20 Jahren, also schon Tradition macht das der Robert in Perfektion, Bei seinen männlichen Kunden und erst bei den Damen, fällt seine Freundlichkeit schon fast aus dem Rahmen, Ob a belegtes Brot an Wein oder a Bier, in Rekordzeit bringt er des dir, Am ehesten Ungeduld die Herren mit den Karten, die hätten alle Zeit a bissl zu warten. Die meisten von Ihnen sind ja länger schon, in der verdienten Pension. am ehesten am Freitig, wor i hie und do stuff, vorn Heisl a richtiger Puff. Mittlerweile isch des Problem ja behoben,

wir haben einfach den Freitogsmorkt in die Stadt inni verschoben. Über Mittag ist seine Frau dann am Zug, genauso freundlich und klug, Für den Siegi wor es super, sich sou long zu binden, an solchen Pächter muasch heitzutage erst finden. Vom Besitzer aus kannten de zwoa ewig bleiben, sell tat er Ihnen heit nou unterschreiben. Bei der Kundenfeier fir de 20 Johr, gibts in Kürze a Fest, isch woll klor. Zu essen und zu trinken, werd ins in Übermoß winken, Nächste Woche isch es soweit, Genaueres erfahren wir noch, liabe Leit, Erlaubt es auch uns von der Redaktion, Euch beiden herzliche Gratulation!

Zu 20 Jahren Bar Goethe gratulieren herzlich Siegi und Rosl mit Roland und Familie


04 | 05 Maiser Wochenblatt

Leute von heute Der begeisterte und erfolgreiche Bergsteier aus Untermais, Ulrich Kössler, feierte kürzlich im Bürgersaal im KiMM mit seinen Freunden seinen 70. sten Geburtstag und ließ mit einer gelungenen Multimedia-Präsentation viele schöne Momente wieder auferleben. Das Maiser Wochenblatt gratuliert herzlich und wünscht alles Gute!

Immer noch lustig, immer noch wild ... genau zu erkennen auf nebigem Bild! Zum runden Geburtstag wünschen wir der Sarah vom Cafe Central nur das Allerbeste! Kartenvorverkauf Eishalle Meranarena, am Sonntag den 14.08. ab 17.00 Uhr

Eintritt 10,00€, Kinder bis 6 Jahre frei Anmeldungen für Eislaufkurse für Kinder ab 4 Jahre unter Tel. Nr. 347 2581037 oder maria@bocek.it


Infos Diensthabende Apotheken Normale Öffnungszeiten: Mo - Fr 08:30 - 12:30 / 15:30 - 19:00 Uhr Sa: 08:30 - 12:30 Uhr. Nachtdienst: ab 08:30 Uhr, 24 h durchgehend Tag Apotheke Adresse Telefon Fr. 05.08.2011 Drusus Apotheke Rennweg 58 0473-236 357 Sa. 06.08.2011 Bayrische Hof Apotheke Lauben 76 0473-231 155 So. 07.08.2011 St. Damian Apotheke Klosterstr. 53 0473-447 545 Mo. 08.08.2011 St. Georg Apotheke Dantestr. 10 0473-237 677 Di. 09.08.2011 Central Apotheke Sparkassenstr. 28 0473-236 826 Mi. 10.08.2011 Madonna Apotheke Freiheitsstr. 123 0473-449 552 Do. 11.08.2011 Apotheke Untermais Romstr. 118 0473-236 144 Fr. 12.08.2011 Salus Apotheke Piavestr. 36/A 0473-236 606 Sa. 13.08.2011 Drusus Apotheke Rennweg 58 0473-236 357 So. 14.08.2011 Bayrische Hof Apotheke Lauben 76 0473-231 155 Mo. 15.08.2011 St. Damian Apotheke Klosterstr. 53 0473-447 545 Di. 16.08.2011 St. Georg Apotheke Dantestr. 10 0473-237 677 Mi. 17.08.2011 Central Apotheke Sparkassenstr. 28 0473-236 826 Do. 18.08.2011 Madonna Apotheke Freiheitsstr. 123 0473-449 552 Fr. 19.08.2011 Apotheke Untermais Romstr. 118 0473-236 144 Alle weiteren Turnusdienste finden Sie unter www.provinz.bz.it/apotheken

Baugenehmigungen

2011 / 204 vom 12.07.2011 Visani Pamela, Visani Patrizia

Energetische Sanierung mit Erweiterung (Kubaturbonus) und Anbau eines neuen Wohngebäudes, D.-Alighieri-Str. 122

2011 / 211 vom 13.07.2011 Paladini Paola

2011 / 205 vom 12.07.2011 Menetto Giuseppe 2011 / 206 vom 12.07.2011 Haller Egon

Vergrößerung der Fenster im Büro und im Werkraum, Schiesstandstr. 23

Einbau eines unterirdischen Flüssiggastankes, Katzensteinstr. 34/A

2011 / 207 vom 13.07.2011 Menz Bernhard, Menz Stefanie

Abbruch und Wiederaufbau von Wohnkubatur am Katzensteinhof - I. Variante, Katzensteinstr. 32

2011 / 208 vom 13.07.2011 ZUEWA KG d. Waldner Ehrentraud & Co. Abbruch und Wiederaufbau einer Wohnanlage I. Variante TEILWEISE IM SANIERUNGSWEGE,A. Manzoni-Str. 21

2011 / 209 vom 13.07.2011 ZUEWA KG d. Waldner Ehrentraud & Co. Abbruch und Wiederaufbau einer Wohnanlage II. Variante, A.-Manzoni-Str. 21

2011 / 210 vom 13.07.2011 Moser Sabine

Erweiterung des bestehenden Wohnhauses I.

manchmal ist daheim die heimat ganz lokal; manchmal ist‘s das gegenteil ganz global; arbeit, freunde suchen, sich niederlassen, wärme fühlen; manchmal ist‘s einfach nur in kinderspielzeugkisten wühlen. Heinz Fuchs

Variante, Katzensteinstr. 25

Änderung der Zweckbestimmung des Ausstellungsraumes der Gewerbetätigkeit in Raum für Handel und Aussenarbeiten, L.Zuegg-Str. 56

Errichtung einer Überdachung auf der Terrasse, G.-Verdi-Str. 31/C

daheim

2011 / 212 vom 15.07.2011 Stadtgemeinde Meran 2011 / 213 vom 15.07.2011 G. Pfitscher Gmbh

Umbauarbeiten am Betriebsgebäude – IM SANIERUNGSWEGE, Sportplatzweg 25

2011 / 214 vom 15.07.2011 NORDBAU PESKOLLER G.m.b.H.

Umbau Erdgeschoss und Änderung der Zweckbestimmung, Laubengasse 82

2011 / 215 vom 15.07.2011 Kanzlei Thurin-Vinatzer-Zeller, Thurin Stefan, Zeller Karl, Zeller Katharina Johanna

Villa Marchetti - Errichtung einer privaten Tiefgarage, G.-Galilei-Str. 50/52

2011 / 216 vom 29.07.2011 KURVERWALTUNG MERAN

Umgestaltung des Einganges der Kurverwaltung und Anbringung eines Vordaches, Freiheitsstr. 45

Impressum

Herausgeber: Maiser Vereinshaus Ges.m.b.H., 39012 Meran, Pfarrgasse 2/B. Gesellschaft unter Leitung und Koordinierung des Maiser Vereinsverbandes e.V. Art. 2498 ZGB. Presserechtlich verantwortlich: Georg Schedereit. Das Redaktionsteam: Ferruccio Delle Cave (fdc), Renate Mair (rm), Stefan Mayr (sm), Ernst Müller (em), Inge Müller (im), Pius Pircher (pp), Eduard Staffler (es) Druck: Südtirol Druck Meran Layout: Ernst Müller Auflage: 8.000 Stück, erscheint 14-tägig Kleinanzeiger: kostenlos für private Inserate Jahresabonnement: 38,00 € (in der Provinz BZ), 70,00 € (im Ausland), nur im Abonnement erhältlich. Bankverbindungen: Raiffeisenkasse: IT52 S081 3358 5910 0001 0105 406 Volksbank: IT02 X058 5658 5910 4157 1101 767 Sparkasse: IT37 F060 4558 5940 0000 0346 000 Redaktions- und Anzeigenschluss: Freitag vor dem Erscheinen, Erscheinungstag Freitag. Anzeigenannahme im Maiser Vereinshaus, Meran, Pfarrgasse 2/B, oder per Tel.: 0473-491 505, Fax: 0473-491-503 oder per E-Mail redaktion@wochenblatt.it und werbung@wochenblatt.it

Im Sinne des Art. 1 des Ges. Nr. 903 vom 09.12.1977 wird eigens darauf aufmerksam gemacht, dass sämtliche in dieser Zeitung veröffentlichten Stellenangebote, sei es im Kleinanzeiger oder auch in Formatanzeigen, sich ohne Unterschied auf Personen beiderlei Geschlechts beziehen. Fotos ohne Quellenangabe wurden von den Einsendern geliefert oder stammen aus der Redaktion. Eingetragen beim Landesgericht Bozen Nr. 18-2003 am 30.09.2003.


Messen im KiMM

Maiser Wochenblatt

Was wäre, wenn tausend Menschen an einem Tag Ihre Produkte sehen und kaufen könnten? Genau das ist der Sinn der neuen PublikumsMessen „TraWell - KiMM“ und „Deco - KiMM “! Meran wird wieder zur Messe-Stadt. Die besonderen Räume des Veranstaltungszentrums KiMM – kultur in meran mais eignen sich bestens dafür. Ziel ist es, Produkte und Dienstleitungen nicht nur anzubieten, sondern auch vor Ort zu verkaufen.

Veranstaltungen im KiMM haben Flair, Foto: Volker Repke 2010

Warum sollten Sie dabei sein?

• Durch eine massive Werbekampagne in lokalen Medien in der westlichen Landeshälfte sollen 3000 bis 5000 Besucher (Einheimische UND Gäste) pro Messe anwesend sein und Ihren Stand besuchen. • Sie können Ihre Produkte vor Ort verkaufen • Sie erhöhen Ihren Bekanntheitsgrad • Sie können begleitende Veranstaltungen in den einzigartigen KiMM-Nebenräumen organisieren

Ihre Investition:

Da wir von den Besuchern KEINEN Eintritt (außer freiwillige Spende) verlangen, um die Veranstaltung für die Besucher so attraktiv wie möglich zu gestalten, brauchen wir Ihre Mithilfe: • 400 Euro für einen 4 m²-Stand zzgl. Verbrauch (Strom, Reinigung, Abfall usw.) + MwSt. • 150 Euro für einen Stand-Aufbau + MwSt.

Messen mit Flair:

„Klein und fein“ ist das Motto des KiMM – kultur in meran mais und so sollen auch unsere Messen klein und fein, aber vor allem „besonders“ sein. Diese Messen gibt es nur bei uns im KiMM! a)

TraWell - KiMM: Datum: 05. + 06. November 2011 Themen: Reisen, Wellness privat, Tipps und Urlaubs-Infos für Familien und Menschen 50+ Zielgruppe: alle Menschen welche an obigen Themen interessiert sind. Klarer Fokus, klare Botschaft.

b)

Deco - KiMM: Datum: 08. + 09. + 10. Dezember 2011 Themen: besonderes Handwerk, Kunsthandwerk, Dekoration und Produkte für zuhause (ideal als besondere Weihnachtsgeschenke) Zielgruppe: alle interessierten Menschen. Klarer Fokus, klare Botschaft. Interessiert? Dann melden Sie sich doch bitte innerhalb 26. August 2011 bei: Markus Hatzis – Organisation KiMM-Tel. 0473 491500 oder mobil: 335 6465660, email: info@imconcepts.it Im Jahr 2012 folgen weitere Messen und Events. Wussten Sie, dass Sie das KiMM auch mieten können? Für jede Art von Event. Gerne stehen wir für eine Besichtigung zur Verfügung! Tel. 0473 491501


Gemeinde Meran Gemeinderatssitzungen vom 27. und 28.07.2011 Der erste Tagesordnungspunkt betraf ein Einvernehmenspapier der Gemeinde Meran über das Glücksspiel. Als Gast war der Leiter des Dienstes für Abhängigkeitserkrankungen, Herr Gabriele Ghirardello geladen, der gleich einige beeindruckende Zahlen lieferte. Das Glückspiel ist italienweit gesehen mittlerweile das drittgrößte Unternehmen nach ENI und Fiat mit einem Umsatz im Jahr von über 60 Milliarden!€ und Steuereinnahmen im Ausmaß von 9 Mrd.€. Darin liegt auch das größte Problem in dieser Materie. Der Staat, der im Prinzip die alleinige Kompetenz auf diesem Gebiet hat und deshalb auch ein Landesgesetz, das die Einrichtung von „Spielhöllen“ in der Nähe von Schulen verbieten wollte, vor dem Verwaltungsgericht angefochten hat, ist quasi auf diese Einnahmen angewiesen und hat so nicht viel - oder besser gesagt - kein Interesse, das Glücksspiel einzudämmen. Auch die Wirtschaftskrise ist nicht dazu angetan, das Glücksspiel einzuschränken, versuchen doch viele die eigene angeschlagene finanzielle Situation durch den „großen Gewinn“ aufzubessern. Dementsprechend sind auch die Zahlen: Umsatz im Jahr: 2009 54 Mrd.€, im Jahr 2010: 61 Mrd.€, 2011: voraussichtlich 72 Mrd.€ und 2012: 80 Mrd.€. Der Grund der Zunahme liegt vor allem im Ausbau der Onlinespiele, wo zusätzlich zu Poker, das quasi als Sportdisziplin verharmlost wird, auch Geschicklichkeitsspiele und Rubbellose eingeführt worden sind. Vor allem die Geschicklichkeitsspiele gaukeln den Spielern vor, sie könnten durch eigene Leistung Gewinn machen. Dieser liegt aber einzig und allein bei den Betreibern bzw. beim Staat. Italienweit dürfte es ca. 700.000 Spielsüchtige geben, ca. 85% davon sind Männer. Die größte Altersgruppe ist jene von 40-50 Jahren, allerdings nehmen die jüngeren Jahrgänge vor allem aufgrund der Onlinespiele deutlich zu. In Südtirol scheint die Situation leicht besser als auf gesamtstaatlichen Gebiet, man darf aber nicht vergessen, dass ein Drittel der Besucher im Spielcasino Innsbruck aus der Region Trentino Südtirol (davon 60% aus unserer Provinz) kommen. Auch hierzulande fließen jährlich 20 Mio.€ aus dem Glücksspiel in die Kassen des Staates und bereits 5000 Personen haben ein Onlinekonto eingerichtet, Tendenz steigend. Pro Person werden durchschnittlich über 800€ jährlich für Glückspiel ausgegeben, was ca. 7% der Gesamtausgaben ausmacht. Eine beeindruckende Summe. In Meran gibt es mittlerweile 7 Spielhallen, 400 Slot Machines, 6 Einrichtungen für Sportwetten und 20 Verkaufsstellen für Superenalotto, Rubbellose u.ä. Die Gemeinde Meran ist sich der Risiken bewusst, die das Glückspiel vor allem für die wirtschaftlich schwächeren Bevölkerungsschichten haben kann. Deshalb hält es die Stadtgemeinde Meran für wesentlich, sich, soweit es in ihren Zuständigkeitsbereich liegt,

dafür einzusetzen, den Auswirkungen dieser Art von Spielen, die zur Sucht werden können, entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang wird bei der Landesverwaltung interveniert werden, dass 1% der Einnahmen aus dem Glücksspiel für Prävention ausgegeben wird und dass Maßnahmen getroffen werden, die Altersgrenzen der Spieler rigoros zu überwachen. Weiters wurden Experten aus dem Dienst für Abhängigkeitserkrankungen, aus der Bezirksgemeinschaft und der Gemeinde gebeten, oben genanntes Einvernehmenspapier auszuarbeiten. Dieses wurde dann von Vizebürgermeister Giorgio Balzarini und Referent Luis Gurschler vorgestellt. Es beinhaltet vier grundlegende Punkte: 1. Prävention auf dem Meraner Gemeindegebiet, 2. Sensibilisierung der Bevölkerung und der Spielhallenbetreiber 3. Vermittlung und Kommunikation mit den Spielhallenbetreibern und den Betreibern kleinerer Gastbetriebe 4. Ausbildung des Personals der Spielhallen bzw. Lokale mit Spielautomaten und Information. Der gesamte Therapiebereich wurde weggelassen, da dieser in den Bereich der Sanität fällt und, wie Herr Ghirardello versichern konnte, der Dienst für Abhängigkeitserkrankungen bereits seit den 90er Jahren sehr engagiert auch auf diesem Gebiet tätig ist.

Die SVP-Bezirkskanzlei Meran hat derzeit wegen Ferien geschlossen. Ab Montag, 22. August steht die Kanzlei wieder zu Ihrer Verfügung.

Nachdem Herr Ghirardello alle technischen Fragen beantwortet hatte, entwickelte sich eine sehr lange Diskussion, in der man den Eindruck hatte, dass es, auch aufgrund der allen bewussten Tatsache, dass die Gemeinde in dieser Materie quasi überhaupt keine Kompetenz hat, nicht so sehr um das Thema selbst, sondern um politischen Schlagabtausch und gegenseitige Vorwürfe genereller Natur ging. In der Folge wurden zwei Abänderungsanträge der Grünen durch Enthaltung der Mehrheit abgelehnt. Beim ersten wollte man nämlich zum einen die darin enthaltenen baulichen Vorschriften rechtlich prüfen lassen genauso wie Aspekte hinsichtlich der Privacy, zum anderen wollte man mit den Experten erörtern, ob diese Maßnahmen ihren Zweck, nämlich die Spielsucht einzudämmen, auch wirklich erfüllen oder unter Umständen sogar den gegenteiligen Effekt bzw. nur eine Verlagerung des Problems von kleinen in größere Betriebe bewirken. Beim zweiten (gegen Alkoholsucht) hingegen ist die Ausarbeitung eines entsprechenden Dokumentes bereits in Ausarbeitung. Der Tagesordnungspunkt, an dessen Abstimmung große Teile der Opposition nicht mehr teilnahmen, wurde mehrheitlich genehmigt. Am zweiten Sitzungstag stand das Raumprogramm des Grundschulneubaus in Sinich als erster Tagesordnungspunkt auf dem Pro-

gramm. Kurz nach Eröffnung der Sitzung erbaten die Gemeinderäte der Opposition eine kurze Unterbrechung, nach der sie eine Überprüfung der Beschlussfähigkeit forderten und anschließend den Saal verließen. Da aufgrund des Urlaubes zweier Mehrheitsvertreter nur mehr 20 von 22 möglichen Räten anwesend waren, war diese nicht mehr gegeben. Aufgrund der Wichtigkeit des Themas wurde der Tagesordnungspunkt aber dennoch vorgestellt und diskutiert, auf die Verabschiedung musste man leider verzichten. Das Spiel mit der Beschlussfähigkeit wird von den Vertretern der Opposition des Öfteren zum Thema gemacht, sind sie doch der Auffassung, dass die Mehrheit allein die Beschlussfähigkeit garantieren muss. Die Vertreter der Mehrheit hingegen vertreten die Ansicht, dass alle Gemeinderäte, unabhängig vom politischen Lager, die gleichen Rechte und Pflichten haben und dazu gehört auch, wenn möglich den Gemeinderatssitzungen beizuwohnen. Es wird immer wieder vorkommen, dass der eine oder andere aus den verschiedensten Gründen (Arbeit, Krankheit, Urlaub, familiäre Verpflichtungen u.v.m.) nicht anwesend sein kann. Das darf aber die Arbeit im Gemeinderat nicht behindern. Der Leidtragende dieser politischen Spielchen ist nämlich der Bürger: zum einen kostet ein Sitzungstag mehrere tausend Euro und so wird Geld zum Fenster hinaus geschmissen, zum anderen müssen so wichtige Themen wie ein Schulneubau ein paar Wochen länger auf die Verabschiedung warten. Zudem sind solche Aktionen dem politischen Klima im Gemeinderat nicht gerade förderlich und bedeuten, auch weil pro Sitzungstag aufgrund der Diskussionsfreude einiger Gemeinderäte meist nur 1-2 Tagesordnungspunkte besprochen werden, dass die Anzahl der Sitzungen steigt und die Beschlussanträge der Opposition trotzdem nicht zeitnah behandelt werden können. All dies kann nicht im Interesse der Betroffenen liegen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Gemüter, der momentanen klimatischen Situation entsprechend, etwas abkühlen, und nach der (heuer sehr kurzen) Sommerpause mit frischer Energie und etwas mehr Verständnis für die Situation des jeweils anderen, wieder zu Werke gegangen wird. Es sollte schließlich allen Gemeinderäten, unabhängig von deren politischer Richtung, darum gehen, unsere schöne Stadt Meran weiterzubringen.

Vom 1. bis 16. August 2011 bleibt die Stadtbibliothek am Rennweg wegen Inventur geschlossen. Die Stadtbibliothek in Sinich und die Leihstelle im Meraner Lido bleiben offen.


Infos aus der Gemeinde Deutsche Polizeibeamte auf Fortbildung in der Kurstadt Christian Mandel, Christoph Witzke, Matthias Scheller und Benedikt Hihler, angehende Kommissare bei der bayerischen Polizei, haben kürzlich eine Weiterbildungskurs in der Kurstadt absolviert, wo sie zwei Wochen lang täglich mit ihren KollegInnen der Meraner Stadtpolizei im Einsatz standen Die Ausbildung zum Polizeikommissar bei der bayerischen Polizei geschieht in Form eines dreijährigen Studiums, welches aus fachpraktischen und vier fachtheoretischen Semestern besteht. Verpflichtend ist für die Anwärter auch ein Fortbildungskurs im Ausland. Diesen haben kürzlich Christian Mandel, Christoph Witzke, Matthias Scheller und Benedikt Hihler in der Kurstadt absolviert, wo sie zwei Wochen lang täglich mit ihren KollegInnen der Meraner Stadtpolizei im Einsatz standen und in den verschiedenen Dienstbereichen (Straßen-, Gerichts-, Verwaltungs- und Handelspolizei) wichtige Erfahrungen sammeln konnten. Im Bild: Die vier Polizeibeamten aus Bayern mit dem Meraner Stadtpolizeikommandant Fabrizio Piras (Bildmitte)

Die Gästezeitschrift Meran-o Magazine ab sofort auch als iPad Applikation Die Gästezeitschrift Meran-o Magazine erscheint regelmäßig seit dem Jahr 2005 und kann in der schnelllebigen Medienwelt schon fast als Traditionstitel bezeichnet werden. Insgesamt wurden bisher stolze 500.000 Exemplare gedruckt und an die Leser verteilt. Das iPad von Apple kam im Jahr 2010 auf den Markt und innerhalb der ersten neun Monate wurden weltweit neun Millionen Stück des begehrten Gerätes verkauft. Seit kurzem ist auch das Meran-o Magazine als Applikation für das iPad erhältlich. Das Meran-o Magazine wird es auch in Zukunft in Papierform geben, weil die allermeisten Menschen nach wie vor nicht auf die traditionelle Zeitung verzichten wollen. Inhaltlich setzt das Magazin weiterhin auf aktuelle Themen, Hintergrundgeschichten, Portraits interessanter Persönlichkeiten und nützliche Tipps. Nachdem mittlerweile jährlich über 10.000 Exemplare ins Ausland verschickt werden, gab diese Entwicklung den Anlass, über eine zeitgemäße Alternative zum Postversand nachzudenken. Der erste Schritt einer Ausdehnung des Magazins ins Internet bestand in der Entwicklung eines sogenannten Online-Blättermagazins. Seit Beginn des Jahres kann die jeweils aktuelle Ausgabe unter der Adresse www.meranomagazine.com gelesen und heruntergeladen werden. Bisher haben immerhin über 3.000 Internetbesucher diesen Dienst genutzt. „Wir wollten unseren Lesern zudem die Möglichkeit geben, alle Ausgaben des Magazins überall und jederzeit bei sich zu haben und so kamen wir auf die Idee, eine iPad Applikation zu realisieren“, so Aichner. Die Marketinggesellschaft Meran (MGM) geht davon aus, dass es gelingt, einen guten Teil jener 10.000 Menschen, die das Magazin bisher per Post bestellten, über das iPad-Angebot zu erreichen. Zudem sollen mit der Applikation neue Leser angesprochen werden, die es bereits gewohnt sind, mit diesem Medium umzugehen. Die Applikation kann kostenfrei im Programm iTunes heruntergeladen werden. Gefunden wird sie mit dem Suchbegriff „Merano Magazine“. Nach einmaligem Herunterladen ist zum Öffnen des Magazins kein Internetzugriff mehr notwendig, sodass dieses auch im Ausland ohne RoamingKosten gelesen werden kann.

Maiser Wochenblatt


Völkerkunde Das MuseumPasseier feiert seinen 10. Geburtstag!

Der Obmann Albin Pixner blickt auf ein erfolgreiches Jahrzehnt mit bemerkenswerten Projekten, vielen Zubauten und 280.000 Besuchern zurück. Das 1996 vom privaten Museumsverein „Andreas Hofer Talmuseum Sandhof“ errichtete MuseumPasseier ist heute ein vielschichtiges, aktives und gut besuchtes Museum mit zeitgemäßem Konzept. In den letzten fünfzehn Jahren ist in Passeier ein modernes Museum entstanden, das sich in der Südtiroler Museumslandschaft etabliert, den historischen Sandhof aufgewertet und sich zu einem Vorzeigeprojekt über das Gedenkjahres 1809-2009 hinaus entwickelt hat. Zentrales Thema ist natürlich Andreas Hofer. Der spannende Parcours „Helden & Hofer“ wagt eine neue Interpretation vom Sandwirt und der Rebellion von 1809. Die Ausstellung zeigt außergewöhnliche Blickwinkel und hinterfragt ohne Tiroler Patriotismus das Thema „Helden“. Der Volkskunde- und Freilichtbereich vermittelt eindrucksvoll die einfache Lebensweise der Bergbauern. Ins Konzept des MuseumPasseier sind mehrere interessante Passeirer Lokalitäten wie Jaufenburg, Franzosenfriedhof, Bunker Mooseum eingebunden. Zur Tätigkeit des Museums zählten auch die Herausgabe von Publikationen, die Mitarbeit bei der Errichtung von Kulturwanderwegen, die Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen, die Abhaltung von Lehrerfortbildungen, Vorträgen, Kinderprogrammen, Filmabenden und vielem mehr. Im Gedenkjahr 1809-2009 wurde die neue Dauerausstellung „Helden & Hofer“ errichtet, das Projekt „Andreas-Hofer-Bus“ verwirklicht und zahlreiche Zusammenarbeiten initiiert. Und für die kommenden Jahre sind schon Ideen und Visionen da: Das Museum plant das Thema „HELDEN“ weiter zu verfolgen,

da die Thematik rund um Helden, Vorbilder, Idole, Werte usw. aktueller denn je ist. Ganz besonders die Arbeit mit Schülergruppen und Jugendlichen wird dabei ins Auge gefasst werden. 1.) Andreas Hofer ist das zentrale Thema im MuseumPasseier am Sandhof. Foto: MuseumPasseier 2.) Die Brotbacktage im MuseumPasseier

kommen bei Gästen und Einheimischen gut an. Foto: MuseumPasseier Veranstaltungen: BROTBACKEN Am Donnerstag, den 11. August 2011 wird im MuseumPasseier von 10 bis 13 Uhr nach original Passeirer Rezept Brot gebacken und verkostet.


10 | 11

Wandern

Maiser Wochenblatt

Von Giggelberg zum Wasserfall Der Sommer hat begonnen und wir genießen die schönen Tage und beim Wandern natürlich die Schönheit der Natur, die sich ausbreitenden Düfte von Beeren und Blüten und die kühle Nähe bei einem Wasserfall, der frisches Gletscherwasser ins Tal fallen lässt. Es gibt viele Möglichkeiten und gute Wegbeschreibungen rund um den Partschinser Wasserfall. Sehr angenehm für eine Rundwanderung ist der Start am Autoparkplatz bei der Talstation der Texelbahn und man ist gleich in wenigen Minuten

auf einer Höhe von 1.565 Metern am Giggelberg. Dort oben kann man sich dann entscheiden, wie lange und wie weit die Wanderung verlaufen soll. Das Angebot ist großartig: Auf dem Meraner Höhenweg kann die gesamte Texelgruppe in einer Wandertour von 5 bis 6 Tagen umrundet werden in der Zeit von Ende Juni bis Oktober. Eine einfache Tageswanderung führt immer zum Wasserfall von Giggelberg aus über den Weg 2B. Das erste was einem beeindruckt ist der großar-

tige Weitblick nach Meran, in den unteren Vinschgau und ins Zieltal. Dann begeistert einem gleich auch was ganz in der Nähe ist: die Blumen und Sträucher, die Bienen und Schmetterlinge und die Düfte von Waldbeeren und Holunderblüten. Ab und zu kommen wir an gewaltigen Steinwänden vorbei, die wie Zeigefinger aus dem Waldboden kommen und uns über die unterirdische Welt und die Bergspitzen informieren. Granitgneise,

Glimmerschiefer und Kalk- und Marmorschichten werden sichtbar. Schritt für Schritt kommen wir dem Wasserfall näher. Das Fallbecken liegt auf einer Höhe von 1000 Meter Meereshöhe und die Falltiefe beträgt 97 Meter. Informationstafeln informieren, dass an heißen Juni- und Julitagen bis zu 6.000 Liter pro Sekunde am Wasserfall herunter kom-

men. Das Schmelzwasser entspringt auf 2.800 m am Lodnerferner, nimmt in der Nacht ab und erreicht am späten Nachmittag einen neuen Höhepunkt. Bereits vor 100 Jahren hat man diese Wasserkraft entdeckt und man erbaute im Jahr 1908 das Kraftwerk Wasserfall, das heute als erhaltenswertes Technikdenkmal angesehen wird. Heute will die Gemeinde Partschins das Wasserkraftwerk Wasserfall durch das neue Kraftwerk Birkenwald ersetzen, das eine neue Druckleitung und eine höher gelegene Fassung am Zielbach erhält. Jeder Wasserfall gibt auch jedem vorbeikommenden Menschen etwas Gutes. Wir erleben ein Heilklima, das uns im Sommer durch Luftfeuchtigkeit und Verdunstungskälte erfrischt. Feinstaub und Abgase sind nicht vorhanden und so erleben wir eine saubere Atmung und genießen ein beruhigtes Nervensystem. Diese „Wasserfall-

kur“ kann vielen nützlich sein. Der Partschinser Wasserfall ist bei starker Wasserführung auch für unsere Seele sehr beeindruckend. Sein Wasser schießt über eine freistehende Felswand hinaus und stürzt wie ein Wolkenbruch aus offenem Himmel wie ein „Wasservorhang“ in die Tiefe. Nachdem wir die Ohren voller donnernder Geräusche, die Atemwege frisch gereinigt und die kühle feuchte Luft genossen haben, können wir den Weg zur Talstation der Texelbahn immer wieder abseits von der Straße den Beschilderungen Nr. 23, dann Nr. 8 und schließlich Nr. 1 folgen. Wer noch sportlich etwas leisten möchte, kann sich auf den Hochseilgarten begeben, ein interessantes und mutiges Angebot. Wo viel Wasser abfließt, hat auch die Landwirtschaft zugegriffen und Waale angelegt. Heute wird von der Landesverwaltung die Instandhaltung unterstützt. Früher trieben Waale zusätzlich Mühlen und Sägen und heute dienen sie auch den Touristen. Die noch vorhandenen wasserspeichenden „Tschöttn“ sind oftmals wertvolle Kleinbiotope. Schließlich führt uns der Weg Nr. 1 genau zum Autoparkplatz der Texelbahn zurück und unsere Seele hat einen heilsamen Tag erlebt.

es 1) Man schwebt einer wunderbaren Aussicht entgegen. 2) Wer möchte, kann auch den Wasserfall erklimmen. 3) Wasser und Eis haben zur Gestaltung der Berge beigetragen. 4) Die Natur wird hautnah greifbar, spürbar und sichtbar. 5) Ein erhaltenswertes Technikdenkmal


Pfarrnachrichten

Gottesdienste Montag - Freitag: Hl. Messe um 9:00 Uhr Samstags: Heilige Messe um 9:00 / 18:00 Uhr So. Hl. Messe um 8:00 / 9:00 / 11:00 / 19:00 Uhr Samstag, 6. August 2011 9.00 Uhr: Hl. Messe zu Ehren der Mutter Gottes 18.00 Uhr: Vorabendmesse Sonntag, 7. August 2011 – 19. Sonntag im Jahreskreis - Portiunkula 8.00 Uhr: Heilige Messe 9.00 Uhr: Gottesdienst für die Pfarrgemeinde 11.00 Uhr: Heilige Messe 19.00 Uhr: Heilige Messe Samstag, 13. August 2011 9.00 Uhr: Hl. Messe zu Ehren der Mutter Gottes 17.30 Uhr: Rosenkranz x-18.00 Uhr: Vorabendmesse Sonntag, 14. August 2011 – 20. Sonntag im Jahreskreis 8.00 Uhr: Heilige Messe 9.00 Uhr: Gottesdienst für die Pfarrgemeinde 11.00 Uhr: Heilige Messe 19.00 Uhr: Heilige Messe Montag, 15. August 2011 – Maria Aufnahme in den Himmel 8.00 Uhr: Heilige Messe 9.00 Uhr: Lat. Hochamt für die Pfarrgemeinde: Musik. Gestaltung: Chor / Orgel und Bläser – „Missa Brixinensis“ von Stefan Trenner 11.00 Uhr: Heilige Messe 19.00 Uhr: Heilige Messe Flohmarkt Am Samstag und Sonntag (1. und 2. Oktober 2011) wird in unserer Pfarrgemeinde wieder ein großer Flohmarkt im Nikolaussaal abgehalten. Schon jetzt möchten wir die Bitte an Sie richten, brauchbare Gegenstände aufzubewahren und zur gegebenen Zeit ( ab September) abzugeben. Vielen Dank. Übertragungen im Sender Stadtradio Meran (Frequenzen 87,5 + 98,8): Gottesdienste am Samstag um 18.00 Uhr – am Sonntag um 9.00 Uhr und um 19.00 Uhr

Öffnungszeiten Pfarrbüro: Mo. - Fr. von 10:00 bis 12:00 Uhr Gottesdienste in italienischer Sprache: Samstag: Santa Messa 18:30 Uhr Sonntag: Santa Messa 09:30 / 11:00

Öffnungszeiten des Gemeindebüros (im Pfarrhaus Carduccistraße 31): Mo., Di., Fr. 10:00 - 12:00 Uhr. Mi. und Do. 16:00 - 18:00 Uhr Gottesdienste und Veranstaltungen (in der Regel im Gemeindesaal im Pfarrhaus) So 7. August 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl So 14. August 10.00 Predigt-Gottesdienst So 21. August 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl So 28. August 10.00 Predigt-Gottesdienst mit Abschluss des Kinderbibeltags 20.30 Konzert der Zarewitsch Don Kosaken In dringenden Fällen erreichen Sie Pfarrer Harder, der von 3. bis 22.8. die Vertretung für Herrn Burgenmeister versieht, unter 0473.492397. Am 11.9. ist das diesjährige Sommerfest der Evangelischen Gemeinde Meran. Gerne nehmen wir brauchbare Sachen für unseren Flohmarkt an. Sie können – am besten während der Bürozeiten – im Pfarrhaus abgegeben werden.

Gottesdienste: Werktage: 6.30 Uhr: Gemeinschaftsmesse 7.30 Uhr: Gemeinschaftsmesse (italienisch) Sonn- und Feiertage: 7:00 deutsch, 8:30 ital., 10:00 deutsch

Bürostunden: Donnerstags von 17:00 - 18:45 Uhr Gottesdienste: Samstag: Beichtgelegenheit 18:00 Uhr Hl. Messe 19:00 Uhr Sonntag Hl. Messe 8:30 Hl. Messe in italienischer Sprache 9:45

Gottesdienste: Samstag Vorabendmesse in ital. Sprache 18:00 Uhr Sonntag Hl. Messe 9:45 Uhr Hl. Messe in italienischer Sprache 11:00 Uhr

Bürostunden: Mo, Mi, Fr: 09:00 bis 10:00 Di. 10:00 bis 11:00 mit Dekan Pamer Gottesdienste: An Werktagen um 17:45 Gebetszeit für die Pfarrgemeinde um 18:15 Eucharistiefeier Sa. Vorabendmesse 18:30 So. Messe 9:00 PFARRBIBLIOTHEK: In den Ferien ist die Bibliothek nur sonntags nach dem Gottesdienst geöffnet.


12 | 13 Maiser Wochenblatt

Pfarrkanzlei Öffnungszeiten Sommer: nur Montag -Mittwoch - Freitag Mo - Fr. von 8:30 – 10:30 Uhr Gottesdienstordnung Montag, Dienstag 7:00 Uhr Mittwoch 19:00 Uhr Donnerstag, Freitag 7:00 Uhr Samstag 7:00 und 19:00 Uhr Sonn- und Feiertage 7:30 / 10:00 Uhr So 7. August 10.00 Gottesdienst So 14. August 10.00 Gottesdienst Mo 15. August – Maria Himmelfahrt 10.00 Festgottesdienst Kräuterweihe bei allen Gottesdiensten Beginn der 30.er Messen werktags um 07.00 – Maria-Trost Kirche sonntags um 07.30 – Pfarrkirche So 21. August 10.00 Gottesdienst So 28. August 10.00 Gottesdienst Weitere Termine und Veranstaltungen entnehmen sie bitte dem Pfarrkalender

Danksagung Hildegard Wwe. Breitenberger geb. Staffler

Ein aufrichtiges Vergelt‘s Gott geht an alle Freunden und Kunden, die nach dem Unfalltod meiner Lebensgefährtin in schriftlicher oder persönlicher Form ihre Anteilnahme zum Ausdruck gebracht haben. Danke auch allen, die Hildegard ein ehrendes Andenken bewahren.

Alfred Verdorfer Metzgerei Untermais

Bis 21. August wegen Sommerpause geschlossen

10. Jahrestag

Franz Hölzl Poschn Franz

Den Augen entschwunden, dem Herzen verbunden

10 Jahre sind nun schon vergangen, seit dem du, lieber Vati, uns verlassen hast. Viele Gedanken und Ereignisse werden uns immer an dich erinnern. Ganz besonders denken wir an dich am Samstag, 6. August, um 19 Uhr beim Gedächtnisgottesdienst in der Untermaiser Pfarrkirche. Allen, die daran teilnehmen und allen, die immer wieder dein Grab besuchen, für dich beten, dir Blumen oder ein Kerzenlicht schenken oder anderweitig deiner gedenken, ein recht herzliches Vergelt’s Gott. In Liebe, deine Familie

Josef Seeber Jahrzehntelang in unserer Sektion tätig, eine Periode davon als Sektionsleiter, war der Sepp ein nicht mehr wegzudenkender Pfeiler unserer Arbeit für den Sport in Meran. Er war nicht nur Mitarbeiter, er war nicht nur Sektionsleiter, nein er war vor allem Freund. Ein Freund, der sich um alles kümmerte. Er war bei großen Problemen immer zur Stelle, genauso wie er auch für kleine Probleme stets ein offenes Ohr hatte. Jeder der ihn gekannt hat oder auch nur kurz mit ihm zu tun hatte, durfte seine herzliche, menschliche und gütige Art kennenlernen. Durch ihn hat für uns das Wort FREUND eine ganz besondere Bedeutung erhalten. Sein Optimismus, seine positive Haltung, und auch seine Würde in zuletzt schwierigen Zeiten können und sollen uns allen Vorbild sein. Lieber Sepp, wir trauern um dich mit deinen Angehörigen. Ein FREUND hat uns verlassen - wir werden dich vermissen. Gott vergelte dir, was du Gutes für deine Familie, deine Sportkollegen und Freunde getan hast. Deine Freunde der Sektion Ski, Sport Club Meran Maiser Bühne Maiser Wochenblatt


Nahrhaft und Gesund Im Sommer ist das Grillen angesagt Wer isst nicht gern die beliebten Folienkartoffeln mit verschiedenen Dips, leckere Würstl oder Koteletts? Grundsätzlich ist Grillen - richtig durchgeführt eine gesunde Zubereitungsmethode, weil sich durch die hohe Temperatur die Oberflächenstruktur des Grillgutes rasch verschließt und dadurch alle wertvollen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente im Inneren des Grillgutes verbleiben und somit unserer Gesundheit zugutekommen. Außerdem verliert das Grillgut Fett, kommt also unserer Linie zugute, wenn wir nicht fette Saucen gegessen werden. Aber das Grillen kann der Gesundheit auch schaden. Der Duft von frisch Gegrilltem lässt das Wasser im Mund zusammenlaufen. Beim Grillen entsteht ein ganzer Cocktail riskanter Stoffe, vor allem krebserregende wie HCA (heterozyklische Amine) und PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe). HCA befinden sich vor allem in braun bis schwarz Gegrilltem. PAK entstehen, wenn Saft, Fett oder Marinade aus dem Grillgut in die Glut tropft, verbrennt und dabei bläulicher Rauch aufsteigt. Dieser Rauch enthält die gefährlichen Stoffe. Beim Essen und auch beim Atmen gelangen die aggressiven Substanzen dann in den Körper. Deshalb empfiehlt sich ein Gasgrill oder anderes, aber keine Holzkohle. Als Beilage nicht zu vergessen: immer frische Salate

(rm)

Gemüsespieße

Folienkartoffel mit Kräuterquark

Zubereitung: Das Gemüse putzen, waschen und in große Würfel schneiden. Nacheinander in Olivenöl anbraten und mit Kräutersalz würzen. In eine Schüssel geben, vermengen und etwas auskühlen lassen. Die Oliven und den Fetakäse dazugeben und mit Oregano bestreuen. Den Spargel aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und die Folien erst bei Tisch öffnen, damit jeder in den Genuss dieses unvergleichlichen Aromas kommt. Den Spargel mit Schnittlauch bestreuen.

Mayonnaise Grundrezept

Zutaten für 4 Personen: 4 mittlere Kartoffeln 200 gr Magerquark 100 gr Naturjoghurt 50 gr Mascarpone oder Philadelphia Salz, Pfeffer etwas Schnittlauch, Basilikum, Petersilie, Knoblauch, Peperoncino Alufolie

Zutaten: 1 Ei 1 gehäuften Teel. Senf ¼ l Öl 1 Becher Naturjoghurt Salz und Pfeffer Zubereitung: Eigelb, Salz, Pfeffer und Senf gut verrühren, Öl nach und nach einrühren, zum Schluss das Joghurt dazugeben. (Mit dem Mixstab)

Pesto alla genovese

Zubereitung: Die Kartoffeln gut waschen, in Alufolie wickeln und bei 180 C° je nach Größe ca. 40 Minuten backen. Oder die Kartoffeln kochen, halbieren, mit Kümmel und Rosmarin in Alufolie wickeln und auf den Grill legen. Für den Quark alle Zutaten zusammenrühren.

Grillgemüse nach griechischer Art

Zutaten: Champignons 1 gelbe Paprika 2 Zucchini Cocktailtomaten Thymian, Rosmarin Olivenöl Salz, Pfeffer Spieße 4 Scheiben Scamorza Zubereitung: Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und für ca. 1 Stunde marinieren. Alles abwechselnd auf die Spieße stecken und grillen. Scamorza kurz auf den Grill legen, sobald er zu schmelzen beginnt auf die Spieße geben. Dazu passt warmes Baguettebrot.

Zutaten: 250 gr Zucchini 250 gr Melanzane 400 gr rote und gelbe Paprika schwarze Oliven 100 gr Feta Kräutersalz Olivenöl Oregano

Zutaten: 80 gr Basilikumblätter 20 gr Petersilienblätter 50 gr Pignoli 50 gr Pecorino 50 gr Parmesankäse 4 Stück Knoblauch Salz, Pfeffer 250 -300 ml Olivenöl Zubereitung: Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne anrösten, abkühlen lassen. Alle trockenen Zutaten werden laut Originalrezept im Mörser zerstampft und anschließend mit Olivenöl angerührt.

KM Dipl. Diätkoch Rudi Widmann


Maiser Wochenblatt

Gesundheit

Der leichte Weg zur Sommerfigur: Trainieren Sie bis zu 2 Monate gratis! Mit Spaß und Leichtigkeit zur Sommerfigur–und fit durch den Winter zu kommen, das wünschen sich viele Frauen. Die Frauensportkette Mrs. Sporty erleichtert jetzt den Weg zum Wohlfühlgewicht: Schnuppern Sie ins Mrs. Sporty Training hinein und trainieren Sie bis zu zwei Monate gratis! Mrs. Sporty bietet jetzt allen Frauen die Möglichkeit, das einzigartige Trainings- und Ernährungskonzept kostenlos zu testen – und sich von seiner positiven Wirkung überzeugen lassen. Mrs.Sporty ist für Frauen jeden Alters der ideale Wegbegleiter für Sommer und Winter um sich fit zu halten und fit zu werden. Beim unkomplizierten Zirkeltraining stehen Spaß und Leichtigkeit im Vordergrund. Wichtig ist ein regelmäßiges Training: Wer zwei bis dreimal pro Woche jeweils eine halbe Stunde trainiert, erfährt schnell die positive Auswirkung auf Haltung und Figur, den Hormonhaushalt, das Immunsystem und die Psyche. Das Training bei Mrs.Sporty wird durch ein alltagstaugliches Ernährungskonzept ergänzt. Ausprobieren lohnt sich! „Niemand wird schief angesehen“ Klaudia Pichler ist ein tolles Beispiel für den Erfolg des Konzeptes. Die 5o-jährige wog 92 Kilo bei 1,65 Metern Körpergröße. Sie hat alles Mögliche ausprobiert: Diäten, verschiedene Fitnessstudios – nichts half gegen ihr Übergewicht. Als sie Mrs.Sporty für sich entdeckte, hatte sie die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben. Doch es hat sich ausgezahlt, dass sie Mrs.Sporty eine Chance gegeben hat: In kürzester Zeit nahm Klaudia durch drei Mal 30 Minuten Training pro Woche 16 Kilo ab – und hält ihr Gewicht nun seit einem halben Jahr. Was Klaudia besonders begeistert hat, war die herzliche und familiäre Atmosphäre in den Clubs. „Hier wird niemand schief angesehen, wenn er ein paar Pfunde zu viel hat.“ Körperkult oder Konkurrenz gibt es bei Mrs.Sporty

Vor einem Jahr

Heute

nicht. Außerdem wünscht das ganze Mrs. Sporty Team Meran der Klaudia nachträglich alles Gute zum 50 zigsten Geburtstag und viel Erfolg und Spaß beim Training.

Bis Ende August wartet im Mrs.Sporty Club in Ihrer Nähe das kostenlose Schnuppertraining. Rufen Sie einfach an oder kommen Sie persönlich vorbei. Das Mrs.Sporty Team berät Sie gerne.

Aktion „Trainieren Sie bis zu 2 Monate gratis!“ Die Aktion „Trainieren Sie bis zu 2 Monate gratis!“ läuft noch bis zum 31. August 2011. Der Weg in einen nahe gelegenen Club ist nicht weit: Frauen jeden Alters trainieren in fast 500 Clubs in Deutschland, Österreich, Polen der Schweiz und Italien. Auf geht´s zum Mrs. Sporty Club in Ihrer Nähe!

Salzbombe Fertiggerichte Wissenschaftler weisen immer wieder auf den Zusammenhang zwischen hohem Kochsalzkonsum und Bluthochdruck hin. Hoher Blutdruck wiederum bewirkt ein erhöhtes Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen, für Herzinfarkt und Schlaganfall. Daher empfehlen die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), den Kochsalzkonsum auf 6 Gramm - ca. ein Teelöffel - pro Tag zu beschränken. Eine aktuelle Untersuchung der Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) zeigt, dass gerade die immer beliebter werdenden Fertiggerichte hohe Kochsalzgehalte aufweisen. Alle 18 untersuchten Fertiggerichte hatten einen höheren Salzgehalt als pro Mahlzeit empfohlen. Drei Produkte wiesen gar einen Salzgehalt über dem Tagesbedarf auf. Die VZS hat 18 Stichproben von Fertiggerichten – von Pizza über Lasagne bis zur Fischsuppe – in neun Supermärkten gezogen und analysiert. War auf den Verpackungen der Salzgehalt nicht eindeutig und klar zu erkennen, wurde der angegebene Natriumwert mit dem Umrechnungsfaktor 2,54 multipliziert und so die tatsächliche Salzmenge in Gramm bestimmt. Zusätzlich wurde der prozentuelle Bezug zur empfohlenen Tagesmenge von 6

Gramm ermittelt. Die auf den Verpackungen häufig angegebene Industriekennzeichnung GDA (Guideline Daily Amount) bezieht sich auf 6 Gramm Kochsalz pro Tag. Geht man davon aus, dass in unseren Breiten beim Frühstück nur wenig Salz konsumiert wird, dürfte in einer Portion eines Fertiggerichts also die Hälfte der empfohlenen täglichen Salzmenge – das sind circa 3 Gramm – enthalten sein. Alle untersuchten Fertiggerichte enthielten jedoch mehr als diese Menge an Salz, und drei Produkte enthielten sogar mehr als die empfohlene tägliche Gesamt-Salz-Menge von 6 Gramm. Von allen Ernährungsfaktoren steht die Kochsalz- bzw. Natriumzufuhr seit Jahrzehnten im Mittelpunkt der Diskussion um Bluthochdruck. Hoher Blutdruck kann zu Gefäßschäden und Erkrankungen am Herzen und folglich zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen. Eine hohe Kochsalzzufuhr führt praktisch immer zu Bluthochdruck. Das Ausmaß der Drucksteigerung ist jedoch individuell unterschiedlich. Weitere Informationen unter: http://www.consumer.bz.it/

Wir freuen uns auf Sie: Ihr persönlicher Sportclub in Ihrer Nähe: Mrs.Sporty Meran Pfarrgasse 2 - 39012 Meran Tel. 0473 237036 Club337@club.mrssporty.it www.mrssporty.de


• • •

Veranstaltungen Sommer 2011 auf Meran 2000 05. August: Kirchtag auf Meran 2000. Start de Prozession um 8.00 Uhr am Piffinger Köpfl bis zu St. Oswaldkirche (Kabinenbahn Falzeben ab 7.30 Uh in Betrieb). Um 9.30 Uhr Messe am St. Oswaldkirch anschließend Feststimmung auf den Hütten; 25. August: Dämmerschoppen mit 6 Spitzen Volksmusik-Gruppen und der Moderation von Han Kutscherer von 17.00 – 21.00 Uhr. Die Umlaufbah Falzeben, die Bergbahn Meran 2000 und der Alpin Bo sind bis 21.00 Uhr in Betrieb; 18. September: Bergfest mit der „Pustertale Tanzlmusik“ auf der Meranerhütte von 11.00 – 16.00 Uhr; 02. Oktober: Paragleitershow und Wettbewerb m Start auf der Kuhleitenhütte; 06. November: Saisonsabschlussfest; Wintersaison: 3.12.2011 – 9.4.2012

1.765 m

Zuegg-Hütte

• • •

Wir haben für Sie umgebaut! Spielplatz gute Hausmannskost Selbstgebackene Mehlspeisen Familie Falk lädt Sie herzlich ein Tel. 0473 279 408 - falkstefan@rolmail.net www.zuegghütte.com Foto: fp

1.945 m

Kirchsteiger Alm Tel. 0473 279609

1.621 m

Hotel Falzeben Ski- und Wanderressort

Neue Führung: Fam. Walzl freut sich auf Ihren Besuch Gutbürgerliche Küche Forellen aus eigener Zucht Jeden Donnerstag Live-Musik mit Grillabend Hafling, Falzeben 214, Tel. 0473 279 423


Maiser Wochenblatt

Mittager Hütte Foto: fp

2.260 m

er ur hr hl,

Große, sonnige Terasse, wunderschöner Ausblick auf die Dolomiten, Kinderspielplatz Geöffnet Juni - Oktober, Anfang Dezember bis Ostern, Tel: 347 3016499 oder 347 1423998

nns hn ob 2.300 m

er 0

Kesselberghütte

mit Zuverlässig, schnell und pünktlich Die Baufirma für das Gebiet Meran 2000 Ausgeführte Arbeiten: • Neue Sonnenterasse Rest. Piffinger Köpfl • Neugestaltung Zuegg Hütte

Schönes Wanderziel, Große Sonnenterrasse mit herrlichem Panorama Tel. 0473 279477

1.817 m

Rotwandhütte

Familie Unterthurner

Tel. 0473 279 405 „Zum Glück hausgemachte Speisen“ (für Zöliakie-Betroffene glutenfreie Gerichte) Abends ideal für Gruppen (Vobestellungen unter 0473 378 042) Foto fp


Bildergalerie


18 | 19

Lange Dienstage

Maiser Wochenblatt

Die Langen Dienstage waren in Meran - auch wenn das Wetter nicht 100-prozentig mitspielte - voller Stimmung und ein Riesenerfolg. Auch im Restaurant Sigmund beim Bozner Tor war ein herrliches Ambiente - Sax Martl heizte den vielen Zuhörern ein und sorgte dafür, dass niemand unbeteiligt stehen bleiben konnte. Übrigens auch bei den folgenden Langen Dienstagen ist beim Restaurant Sigmund gute Laune angesagt: Am 9.8 spielt die Gruppe „Sauguat“ ab 20:00 Uhr und am 23.08. sorgt das Judith Pixner Trio, ebenfalls ab 20:00 Uhr, für musikalische Unterhaltung der Extraklasse.

Bilder: Kurverwaltung + rb


Fortbildung

Information und Anmeldung: urania meran: Tel. 0473 230219 alpha beta piccadilly: Tel. 0473 210650 KVW Meran: Tel. 0473 220381

Englisch:

English intensive in the summer (für AnfängerInnen und versch. Höhere Niveaus), ab Mo. 05.09., 16x, tägl. Mo.-Fr von 20-22.05 Uhr im urania-Haus

Englisch für Kinder/Jugendliche

One-week small-group course - für Mittel- & OberschülerInnen (Einstufung erfolgt mittels Test) ab Mo. 16.08.11, 5x, tägl. 9-12 Uhr Playing with English – für GrundschülerInnen 10x, tägl. von Mo.-Fr. jew. von 9-12 Uhr ab Mo. 22.08.11 Fun with English – für MittelschülerInnen 10x, tägl. von Mo.-Fr. jew. von 9-12 Uhr ab Mo. 22.08.11 High School English – für OberschülerInnen 10x, tägl. von Mo-Fr., jew. von 9-12 Uhr ab Mo. 22.08.11 Spanisch-, Französisch-, Russisch- und Arabischkurse für OberschülerInnen ab Mo. 22.08.11, 10x, tägl., Mo.-Fr., 9-12 Uhr English & Horses - für Kinder der 3.- 5. Klasse GS Mo. 05.09., 5x, tägl., Mo.-Fr. von 8.30-17.00 Uhr

Italienisch / Deutsch:

Italienisch-Intensivkurse im Sommer (für alle Sprachniveaus) ab 05.09.11, 15x., Mo.-Fr., vormittags oder abends in den Räumen von alpha beta piccadilly, Sandplatz 2 oder Sommerpromenade 6 Vorbereitungskurse auf die Zweisprachigkeitsprüfungen C-B-A (schriftlich und mündlich) ab 22.08.11, 15x, 3x wöchentl., abends in den Räumen von alpha beta piccadilly, Sandplatz 2 oder Sommerpromenade 6 Vorbereitungskurs auf die Zweisprachigkeits-prüfung D (mündlich) ab 22.08.11 15 Treffen, 3x wöchentlich, abends, in den Räumen von alpha beta piccadilly, Sandplatz 2 oder Sommerpromenade 6 Ab Juni beginnen auch wieder die Sprachkurse (alle Sprachniveaus) und Vorbereitungskurse auf die Zweisprachigkeitsprüfungen für DEUTSCH Sprachcafè jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats

für Kinder und Jugendliche:

Italiano in azione, für Kinder der 2., 3., 4., und 5. Klasse Grundschule: 2-wöchiges, ganztägiges Italienischcamp mit Sport- und Freizeitprogramm am Nachmittag, von 16.08.-26.08.2011 in den Räumen von alpha beta piccadilly, Sommerprom. 6 Allegro italiano, für Kinder der 1. bis zur 5. Klasse Grundschule (eingeteilt nach Klasse) 2-wöchiger Italienisch-Intensivkurs am Vormittag von 22.08.-02.09.11 in den Räumen von alpha beta piccadilly, Sommerpromenade 6 Italiano attivo, für Mittel- und OberschülerInnen, eingeteilt aufgrund eines Einstufungstests 2-wöchiger Italienisch-Intensivkurs am Vormittag von 22.08.-02.09.11 in den Räumen von alpha beta piccadilly, Sommerpromenade 6 Detaillierte Infos zu Kinder- und Jugendprogramm auf www.alphabeta.it

Für alle Kurse gilt: Anmeldung erforderlich! Information u. Anmeldung: Tel. 0473 230219 oder www.urania-meran.it Öffnungszeiten im Sommer (04.07. - 16.08.): Montag - Freitag täglich von 8:30 - 12:30

Berufliche Weiterbildung:

ECDL-Kompaktkurs im Sommer (alle 7 Module – auch einzeln buchbar) - Mod. 6: Do. 25., Fr. 26., Mo. 29. August - Mod. 7: Mi. 17. + Do. 18. August - Mod. 5: Die. 13. bis Do. 15. September abends von 19.30-22.30 Anmeldungen ab sofort! ECDL-Advanced: Textverarbeitung Word (für Fortg.) ab Sa. 09.09., 5x, Sa. von 8.15-12.15 Uhr Fotobuch-Computerkurs 50+ ab Mo. 05.09.11, 5x, tägl., Mo.-Fr. von 9-11 Uhr

Gesundheit:

Entspannung auf dem Pferderücken für Erwachsene – in Lana, Equspera Onlus CRE. A.N.I.R.E: ab Di. 23.08., 4x, Die.+Do. von 19-20 Qigong ab Do. 25.08., 6x, Do. von 20.00-21.15 Selbsthilfegruppe „Epilepsie“ (IVHS) EPINET, am Fr. 02.09.11, Fr. 04.11.11 und Fr. 02.12.11 jew. von 16-18 Uhr, Infos: Epinet Netzwerk Epilepsie Südtirol Tel. 334-9536150 (Fr. 16-18 Uhr)

9-11 Uhr – freie Plätze für Kinder mit Beeinträchtigung Ferien mit Malen (IVHS) von Mi. 31.08. bis Fr. 02.09.11, tägl. von 15-17 Uhr Kinder/Jugendliche: Starke Mädchen schützen sich! - Selbstverteidigung für Mädchen ab 13 Jahren (Drehungen) von Mo 22.08. – Fr. 27.08., tägl. 9-12 Uhr Voltigieren für Kinder (3-6 Jahre) ab Mo. 22.08.11, 6x, Mo.+Mi.+Fr. von 17.30-18.30 Uhr in Lana Kinder-stark-mach-Tag - für Mädchen und Buben von 9-11 Jahren am Sa. 27.08.11 von 9.0012.00 Uhr Anmeldung erforderlich! English & Horses für Kinder der 3., 4. und 5. Klasse Grundschule ab Mo. 05.09.11, 5x, tägl. von Mo.-Fr. von 8.30-17.00 Uhr

Sonntag, 07. August 2011 Wanderung Watles Oberdörfer Alm - St.Valentin Mittwoch, 10. August 2011 Wanderung: Ultental-Weißbrunn Sonntag, 21. August 2011 Wanderung Gampenalm-Revóalm-Proveis

Kultur/Freizeit/Kreativität:

Nacht voller Leben - Eine nächtliche Exkursion auf den Spuren der Stadttiere in Meran: Fr. 19.08., von 19-21.30 Uhr Anmeldung erforderlich! Speisepilz, Giftpilz oder einfach nur ‚etwas fürs Auge‘? am 20.08.11, 9-12 Uhr, Lana gea* - Fledermäuse - nächtliche Luftakrobaten im Spätsommer, Fr. 02.09., 20.30 Uhr – Anm. erforderlich! Taschen aus Traktorenschlauch von und mit Heidi Ritsch (für Jugendliche ab der Mittelschule und Erwachsene) am Do. 08.09. und Fr. 09.09., 19-22

Integrierte Volkshochschule: IVHS

Heilpädagogisches Reiten – IVHS für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung 4) 6x: Mi. 24.08., Do. 25.08., Fr. 26.08., Mo. 29.08., Di. 30.08. u. Mi. 31.08. 16.00-17.30 Uhr 5) 6x: Mi. 24.08., Do. 25.08., Fr. 26.08., Mo. 29.08., Di. 30.08.und Mi. 31.08. 17.30-19.00 Trommeln, Rhythmus, Bewegung (ab 8 Jahren) – IVHS am Sa. 20.08.11 und Sa. 27.08.11, jew.

Sprachcafé Menschen, Kulturen und Sprachen treffen sich…. Ort: Jeden 1. Mittwoch im Monat (Februar – Juni): Café Kunsthaus, Sparkassenstraße 18b Jeden 3. Mittwoch im Monat (Januar – Dezember): Sprachenmediothek, Sandplatz 10 Zeit: Mi. 18:00 – 20:00 Uhr

Anmeldungen bei: Siegfried Gufler, Tel.: 335 5467100 oder KVW Bezirksbüro, Tel.: 0473 220381

Bildungsreferat Goethestr. 8, Meran Info & Anmeldung: Tel. 0473 220381 Sommeröffnungszeiten: 01. Juli bis 22.August MO DI DO 9-12.30 Uhr / MI & FR 09-14Uhr. COACHING AUSBILDUNG Beginn: Herbst 2011 Dauer: 1 Jahr, Ort: Meran und Brixen ESF AUSBILDUNG ZUR BÜROFACHKRAFT Beginn: Herbst 2011, Dauer: 18 Monate Informationsnachmittag: Di. 18.10.2011 um 15.00 Uhr im KVW treff.bildung, O.-Huber-Str. 64 NLP PRACTITIONER Dauer: November 2011 – Oktober 2012 Infoabend: Mi., 28.09.2011, 19.30 Uhr in Meran ECDL: EDV-Grundkurs am Abend: Zeit: Mo. 19.09.2011 - Fr. 30.09.2011, 6 Abende, Mo., Mi. u. Fr., 19.30 Uhr-22.15 ECDL: EDV-Grundkurs am Vormittag: Zeit: Mo. 03.10.2011 - Fr. 14.10.2011 6 Vormittage, Mo., Mi. und Fr., 8.30 Uhr - 11.15


20 | 21 Maiser Wochenblatt

Fortbildung 50+ EDV mit viel Spaß und ohne Stress I Zeit: Di. 04.10.2011 - Di. 18.10.2011 5 Vormittage, Di. und Do., 8.30 Uhr - 11.30 Uhr Professionelles Konfliktmanagement am Arbeitsplatz Zeit: Sa. 17.09.2011, 9-12.30 1417 Manchmal müsste man zaubern können... Faszination und Wirkung - Zaubern als päd. – therapeutisches Hilfsmittel Zeit: Sa. 24.09.2011, 09.00 Uhr - 13.00 Uhr Selbstverteidigung durch Drehungen Training für Selbstschutz und Selbstbehauptung. Zielgruppe: Für Mädchen und Frauen Zeit: Mi. 28.09.2011 - Mi. 09.11.2011 Dauer: 6 Abende, 19.30 Uhr - 21.30 Uhr Frauen und Karriere - Wie ist das zu schaffen? Zeit: Mi. 12.10.2011, 19.30 Uhr - 21.30 Uhr Sitzungsmanagement kurz&knapp Zeit: Mo. 24.10.2011, 19.30 Uhr - 21.30 Uhr Phytotherapie für den Hausgebrauch. Verwendung von Heilpflanzen als Arzneimittel, Zeit Di. 27.09.2011, 20.00 Uhr - 22.00 Uhr Orthomolekularmedizin Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen zur Vermeidung und Behandlung von Krankheiten Zeit: Di. 11.10.2011, 20.00 Uhr - 22.00 Uhr T‘ai Chi Ch‘uan Zeit: Fr. 23.09.2011 - Fr. 16.12.2011 Dauer: 12 Abende, Fr., 19.30 Uhr - 21.00 Uhr Qi Gong Zeit: Mo. 03.10.2011 - Mo. 12.12.2011 Dauer: 10 Abende, Mo., 18.30 Uhr - 19.30 Uhr Yiquan Zeit: Mo. 03.10.2011 - Mo. 12.12.2011 Dauer: 10 Abende, Mo., 19.45 Uhr - 20.45 Uhr Gesundheitsgymnastik Zeit: Di. 20.09.2011 - Di. 13.12.2011 12 Nachmittage, Di., 17.00 Uhr - 18.00 Uhr Morgengymnastik - gesund und ausgeglichen durch den Tag Zeit: Di. 20.09.2011 - Di. 13.12.2011 Dauer: 12 Vormittage, Di., 9.00 Uhr - 10.00 Uhr Pilates am Vormittag: Zeit: Fr. 23.09.2011 - Fr. 16.12.2011 Dauer: 12 Vormittage, Fr., 10.15 Uhr - 11.15 Uhr

am Abend Kurs A: Zeit: Di. 20.09.2011 - Di. 13.12.2011 Dauer: 12 Abende, Di., 18.30 Uhr - 19.30 Uhr am Abend Kurs B: Zeit: Di. 20.09.2011 - Di. 13.12.2011 Dauer: 12 Abende, Di., 20.00 Uhr - 21.00 Uhr Schwimmkurs für Erwachsene Zeit: Mi. 21.09.2011 - Mi. 30.11.2011 Dauer: 10 Nami., Mi., 17.30 Uhr - 18.30 Uhr Gesundheitsfördernde Wassergymnastik Kurs A - Zeit: Mo. 12.09.2011 - Mo. 26.03.2012 Dauer: 25 Vormittage, Mo., 8.30 Uhr - 9.30 Uhr Kurs B - Zeit: Fr. 23.09.2011 - Fr. 04.05.2012 Dauer: 26 Abende, Fr., 18.30 Uhr - 19.30 Uhr Kurs C - Zeit: Fr. 23.09.2011 - Fr. 04.05.2012 Dauer: 26 Vormittage, Fr., 10.00 Uhr - 11.00 Uhr Kurs D - Zeit: Mi. 21.09.2011 - Mi. 14.12.2011 Dauer: 12 Abende, Mi., 18.30 Uhr - 19.30 Uhr Kurs E - Zeit: Mi. 21.09.2011 - Mi. 14.12.2011 Dauer: 12 Abende, Mi., 19.30 Uhr - 20.30 Uhr Kurs F - Zeit: Do. 22.09.2011 - Do. 15.12.2011 Dauer: 12 Vormittage, Do., 9.00 Uhr - 10.00 Uhr

Wochenblatt Ihr Werbeberater für‘s

Information und Anmeldung: Stiftung St. Elisabeth, Vilpianerstraße 27 I-39010 Nals (BZ) Tel. 0471 678 679 / Fax. 0471 678 108 E-Mail bildungshaus@lichtenburg.it www.lichtenburg.it

Gemeinsam mit der Kamera die Welt entdecken

Ein Fotoabenteuer für Großeltern und Enkelkinder Referent: Oliver Spalt, Ried im Traunkreis (A) Zeit: Fr. 02.09., 10.00 Uhr - Sa. 03.09., 17.30

PAN ART Malerei

PanArt ist die Kunst des Herzens, ein meditatives Spiel mit Farben, Formen und Licht, das im Fühlen seinen Ausdruck findet. Referentin: Irene Lageder, Bozen Zeit: Sa. 17.09.2011 und 24.09.2011

Umgang mit emotionalen Belastungen in der Beratung und Pflege

Mit Hilfe von Fallbeispielen erhalten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit einen bewussteren Umgang mit belastenden Emotionen einzuüben und eine Möglichkeit zu finden, mit diesen auch umzugehen. Referentin: Beatrix M. Raab, Fürstenfeldbruck (D) Zeit: Do. 22.09.2011 09.00 Uhr - Fr. 23.09.2011 17.00 Uhr

Wochenblatt Robert Bernard Handy 338 3037466 werbung@wochenblatt.it

Lichtenburger „Gesundheitstage“ in Zusammenarbeit mit der Stiftung Vital

Workshops und Vorträge zu den Themen: Gesundheit, Ernährung, Bewegung, Entspannung. Wer möchte, kann Selbsttests zu Osteoporose, Diabetes, Stress etc. durchführen. Referenten: Stiftung Vital, Bozen Zeit: Fr. 23.09.2011 09.00 Uhr - 17.00 Uhr

ZU VERKAUFEN! In Algund - Zentrum Dreizimmerwohnung möbiliert und neu saniert, oberster Stock mit Terasse und Parkplatz. Kaufpreis: € 280.000 Auskunft: Tel. 0473 448 791


Musik Jungmusikanten in Tall auf dem Hirzer Hochplateau Auch dieses Jahr fand wieder die Musikwoche zur Förderung der Jungmusikanten statt. Insgesamt 21 Jungmusikanten/innen der Bürgerkapelle Untermais sowie der Musikkapellen Hafling, Riffian und Vöran, haben sich vom 19. bis 23. Juli 2011 zusammengefunden, um gemeinsam im Gasthof Grube, im Hirzergebiet, zu musizieren. Mit Hilfe von fachkundigen Lehrern studierten die Schüler verschiedene Werke in der Kapelle ein und erhielten in Registerproben Tipps und Tricks zum besseren Spielen ihres Instruments. Zwischen den intensiven Probenphasen in freier Natur kam die Freizeit natürlich auch nicht zu kurz. Für viel Spaß und Unterhaltung sorgten gemeinsame Spiele und eine Wanderung auf die Staffelhütte, etwas oberhalb vom Gasthof Grube. Die gute Unterbringung und das vorzügliche Essen trugen ebenfalls zur tollen Stimmung bei. Unter der Gesamtleitung von Martina Müller gaben die 21 Jungmusikanten/innen schließlich für ein gelungenes Abschlusskonzert für Angehörige, und Freunde.


Maiser Wochenblatt

Event-Highlights in Algund Der Festplatz mitten im Ortskern von Algund ist ein beliebter Schauplatz für verschiedene Konzerte und Veranstaltungen. Auch in diesem Sommer werden wieder vier besondere und einzigartige Events stattfinden und dem Publikum einerseits exotische, andererseits heimische Klänge näherbringen. Den Beginn machen am 30. Juli „The Original Wailers“, die einstigen Wegbegleiter des legendären Reggae-Sängers Bob Marley, dessen Todestag sich heuer zum 30. Mal jährt. Al Anderson und Junior Marvin, diese beiden Namen sprechen für sich, sind mittlerweile selbst zu Legenden und zum Inbegriff des Roots Rock Reggae geworden. Sie verstehen es wunderbar, dem Publikum das Gefühl von Sommer, Sonne und Urlaub zu vermitteln und die Message von Frieden und Brüderlichkeit, die der Reggae Musik inneliegt, zu übermitteln, genau wie einst Bob Marley selbst. Die Band wurde 1963 von Bob Marley, Peter Tosh und Bunny Livingston gegründet. Bereits ein Jahr später landeten sie mit „Simmer Down“ ihren ersten Nummer eins Hit in Jamaika und wurden dadurch zur erfolgreichsten Band der kleinen Südseeinsel. Die Formation der Gruppe änderte sich in den 70er Jahren, als Al Anderson, Junior Marvin und weitere neue Bandmitglieder dazustießen. In dieser Zeit änderte sich auch die bis dahin vom Ska dominierte Musik, über Rocksteady, hin zu dem, was als Roots-Reggae in die Geschichte einging. Am 13. August steht schon das nächste Konzert an. „Die Seer“, neun Musiker, die auf der Bühne agieren, zusammengeschweißt zu einem perfekt harmonierenden Ensemble. Neun Individualisten, die auf der Bühne immer wieder ihr Bestes geben, die den direkten Draht zum Publikum suchen und dadurch einen emotionalen Bogen entstehen lassen. Ihre Erfolge in den Hitparaden und ihre Präsenz in den Medien zeigen, dass das „Seerische“ mehr als bloße Unterhaltung ist. Es ist eine Lebenseinstellung, die verpackt in Noten, Wörtern und Arrangements an das Publikum weitergegeben wird. Sie sind eine der erfolgreichsten österreichischen Bands der letzten Jahre. Ihre großen Hits wie „Wilds Wasser“, „Junischnee“, „Übern Berg“, „Aufwind“, „1 Tag“ oder „Oma“ verkauften sich wie die sprichwörtlichen „warmen Semmeln“. Am 27. August steht nicht die Musik sondern der Humor im Mittelpunkt des Geschehens. Dann

nämlich wird Manfred Zöschg, besser bekannt als der Luis aus Südtirol, die Bühne betreten und garantiert einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit aberwitzigen Anekdoten über das Leben auf seinem auf 1400 m gelegenen Bergbauernhof im Ultental und seinen verzweifelten Versuchen eine Frau zu finden hat er bereits immense Erfolge gefeiert. Bekannt wurde der Kabarettist mit Ultner Wurzeln durch seine heiteren Kurzfilme als „Luis im Auto“, die auf der Internet-Plattform Youtube hunderttausende Besucher verzeichnen konnten. Wenige Monate später trat er mit den Programmen „Gogglbauer Luis“ und „Weibernarrisch“ einen unvergleichlichen Triumphzug durch Südtirols Theater und Vereinshäuser an. Ausnahmslos alle Vorstellungen waren ausverkauft, auch die Zusatzvorstellungen waren bis auf den letzten Platz belegt, das Publikum war schlichtweg begeistert. Das Beste aus diesen beiden Programmen bringt er nun in einem „Best of“-Programm auf die Bühne des Festplatzes. Am 10. September wird das „Nockalm Quintett“ sein Bestes auf der Bühne geben. Die sieben Musiker, genannt „Nockis“, stehen bereits seit 25 Jahren gemeinsam auf der Bühne. Sie haben sich mit ihren Liedern die Herzen des Publikums erspielt. Stufe für Stufe sind sie die Erfolgsleiter emporgestiegen, haben alle Ebenen des Musikantenlebens bravurös gemeistert und sind heute eine stabile Größe wenn es darum geht, für die Freunde des romantischen Schlagers ein unvergessliches Konzerterlebnis auf die Bühne zu zaubern. Ihr Erfolgsgeheimnis liegt darin, dass sich die Zuhörer mit ihren Gedanken nahezu komplett in den Liedern wiederfinden, es scheint fast so, als seien diese den Menschen nahezu aus der Seele geschrieben. Sie handeln von Liebe, dem Leben, Freundschaft oder einfach von Momenten des Glücks oder der Leidenschaft, Themen, mit denen sich beinahe jeder identifizieren kann. Daher ist eine Show der Nockis mehr als nur ein Konzert, es ist der Soundtrack des Lebens der Zuhörer. Tickets für die Konzerte gibt es in allen Athesia Buchhandlungen, bei Baba’s in Bozen und Non Stop Music in Meran. Onlinebestellungen unter www.greenticket.it oder www.athesiaticket.it. Informationen unter 0473 270256.


Freizeit Ausflug der Villa Carolina zu den Eggerhöfen Am Nachmittag des 22. Juli lud Herr Klaus Kirchmaier alle Gäste des Haus Carolina zu einem geselligen Treffen auf den Eggerhöfen ein. Fünfundzwanzig der neunundzwanzig Senioren folgten seiner Einladung mit Freuden. Vorstandsmitglieder und ehrenamtliche Mitarbeiter stellten ihre Zeit und Autos zur Verfügung, damit der Ausflug stattfinden konnte. Alle waren sehr gespannt, wie sich die Anlage mit den Ferienhäuschen und das restaurierte, dem heiligen Martin geweihte Kirchlein präsentieren würden. Gleich nach der Ankunft gab es Kaffee und Kuchen zur Stärkung, dann folgte eine kurze Andacht in der Kapelle. Die gut gelaunten Senioren genossen das wunderbare Wetter, die herrliche Aussicht, den Spaziergang ganz allgemein, sogar unsere älteste Seniorin mit stattlichen 102 Jahren machte alles begeistert mit. Die Stunden verflogen so schnell, dass nicht einmal Zeit für ein „Karterle“ blieb und dann gab es auch schon Abendbrot. Aber noch war der Tag nicht zu Ende. Nach dem ausgezeichneten Essen konnte jeder, der Lust hatte, zu schwungvoller Musik das Tanzbein schwingen. Und das taten auch wirklich so einige. Dieser „Feiertag“ wird den Bewohnern von Haus Carolina noch lange in wunderbarer Erinnerung bleiben.


24 | 25

Kleinanzeiger

Maiser Wochenblatt

Ihre Kleinanzeige können Sie jetzt auch bequem im Internet aufgeben: www.wochenblatt.it biete Arbeit an

• Wir suchen für unsere Kinder (3 und 5 Jahre) zuverlässige Kinderfrau/Studentin: 01.09.09.09.2011 (Montag bis Freitag / 08:0012:00) sowie 20.09.2011-12.06.2012 (immer dienstags 14:30-17:30 / Schulferien ausgenommen) ................. Tel. 339-8393145 • Suche Kindermädchen von 19:00 - 22:00 Uhr 3-4 Mal wöchentlich in Untermais ........................................ Tel. 339-2235167 • Halbtags-Haushaltshilfe mit Führerschein wird gesucht............................ Tel. 0473-443 456 • Servierlehrling mit besten Ausbildungsmöglichkeiten ab September in Jahresstelle gesucht. Schöne Unterkunft (kostenlos) vorhanden- Hotel Andreus*****St Martin in Passeier ............Tel. 0473-491330 / 333-4118012 / info@andreus.it • Bedienung für Hausgäste ab September von 15.30 Uhr bis ca. 23.00 Uhr gesucht. Schöne Unterkunft (kostenlos) vorhandenHotel Sonnenalm**** St. Martin in Passeier Tel. 0473-491330 / 333-4118012 / info@ andreus.it • Seibstock Delicatessen Meran sucht einheimische/n, erfahrene/n Verkäufer/in (ganztägig)......................... Tel. 0473-237107 • Nette, einheimische Betreuerin 2 Mal wöchentlich (Mi+Fr) abends von ca. 17:0021:30 in Meran gesucht..... Tel. 347-4896982 • 3 Mal die Woche für 2 Stunden Betreuer/in für Parkinson-Patienten gesucht. ......................................... Tel. 340-7207296 • Firma Eurobeton 2000 aus Schenna sucht Lehrlinge für die Bereiche Hoch- und Tiefbau. ......................................... Tel. 335-8286700

Immobilien

• Einheimische sucht 3-4 Zimmerwohnung in St. Martin oder St. Leonhard zu kaufen ......................................... Tel. 333-2659130 • 3 Zimmer-Wohnung in den Meraner Lauben an Einheimische zu vermieten. Tel. 0473-237635 • Zwei Autoabstellplätze in idealer Lage in Meran - Sinich (E. Fermistraße neben dem Kinderspielplatz) zu verkaufen. ......................................... Tel. 349-3207103

suche Arbeit

• Fernfahrer in Pension aus Meran Führerschein C/E bietet sich an, Tagesfahrten zu machen... Tel. 338-9117106 • Suche Job - ca.12 Stunden am Tag für 3 Mal die Woche ausser Samstag und Sonntag ......................................... Tel. 340-7654882 • dringend Arbeit gesucht als Altenpflegerin oder Haushaltshilfe............. Tel. 333-6605046 • Tierliebende Mittelschülerin bietet dog - sitting an...................................... Tel. 335-5427234 • Einheimische Frau 26 Jahre sucht Part-Time Nachmittags als Verkäuferin oder Babysitter, Kinderbetreuerin................. Tel. 338-9717103 • Einheimischer Mann sucht dringend Arbeit als Hausmeister (Kond. Oder Gastgewerbe) ......................................... Tel. 329-1365067 • 17.jähriger sucht Lehrstelle im Buchhandel Raum Meran...................... Tel. 348-2952293 • junge Frau sucht flexible Arbeit zum Putzen

oder Bedienen................... Tel. 348-6616051 • Liebevolle Studentin gibt im August Nachhilfe für Kinder und Jugendliche..Tel. 338-2785888

Verschiedenes

• Bin ein 42 jähriger Südtiroler und suche auf diesem Weg 38 bis 45 jährige Frau für gemeinsame Freizeitgestaltung ......................................... Tel. 392-0363555 • Zugewanderter (Ziehharmonikaspieler) sucht Wanderfreunde (Kleinbus vorhanden), auch zum Singen und gemütlichem Zusammensein. ......................................... Tel. 366-5022223 • Tischlerarbeiten - Einrichtungen, Möbel nach Maß jeder Art kurzfristig lieferbar. Ergänzungen, Änderungen, Reparaturen bestehender Möbel, Restaurierungen. Karbacher Innenausbau Meran. ......................................... Tel. 0473-237407 • Suche überdachten Autoabstellplatz Nähe Zentrum Meran.................. Tel. 339-5619929

zu kaufen gesucht

• Mulcher und Sprüher GD gebraucht zu kaufen gesucht. Gerne ältere, breite, auch reparaturbedürftige Modelle. ......................................... Tel. 320-7221940 • Spazierstöcke gesucht....... Tel. 347-9654389

zu schenken gesucht

• Dünnes Sommerbett Größe 200x200 zu schenken gesucht.............. Tel. 347-9654389 • Suche Mac bzw. Macbook (evtl. auch zu kaufen).............................. Tel. 334-7116735

zu verkaufen

• Skianzug Spyder Gr. 52 XL + Skischuhe Tecnica Gr. 44 mit 2 Paar Innenschuhen - gut erhalten 99 Euro, Sturzhelm Ski-Alpin - neu - Gr. L - 50 Euro, Kästchen für Stereoanlage gut erhalten 99 Euro.......... Tel. 338-2877445 • Allesträger für A-Klasse - Mercedes - passend für Baujahr 1999 bis 2003 - wie neu 99 Euro, Ski - Marke Fischer Länge 185 mit Tyrolia Bindung + Stöcke Gr. 130 cm - gut erhalten - insgesamt 99 Euro........... Tel. 338-2877445 • 11 Wochen alter Zwergyorkshire Terrier zu verkaufen........................... Tel. 340-2737782 • FIAT - Seicento, Baujahr 2001 - blau-grau Euro 3, Km 94.000 inkl. 4 Winterreifen, Top Zustand, zu verkaufen, Preis 1.700 Euro Verhandelbar ...........Tel. 0473-945917 oder 333-9950987 • Verkaufe Opel Corsa Advantage. Preis: € 750,00, Baujahr 1997, Kilometerstand 141.000, 3-Türig, 1,4 Liter Benziner, 44 kw (60 PS), letzte Revision: 05.01.2010, Reifen: Sommer & Winter auf Felge.Tel. 349-6977148 • Zahlreiche Schlernhefte, vollständige Jahresbände, z.T.doppelt u. dreifach, von vielen Jahrgängen günstig abzugeben. ......................................... Tel. 338-6051099 • Privater verkauft viele wertvolle und gut erhaltene Antiquitäten, Tirolensien, Kalender, Reiseführer, Prospekte, Stiche, Religiosa, Heiligenbildchen, Gebetbücher, alte Ansichtskarten und vieles mehr. ......................................... Tel. 338-4901550

• Verkaufe sehr hochwertige Mountainbikes Merida, GT, Cheetah (neu mit Dokumenten). Super Zustand und günstig. (Avid Elixir Scheibenbremse, Shimano XT/Sram X.9+X.o 9-fach Schaltung, Rock Shox Reba RL 2011 Federgabel) Bilder + weitere Infos nach Absprache ........................ Tel. 334-7790993 • Privater verkauft viele wertvolle und gut erhaltene Antiquitäten, Tirolensien, Kalender, Reiseführer, Prospekte, Stiche, Religiosa, Heiligenbildchen, Gebetbücher, alte Ansichtskarten und vieles mehr. ......................................... Tel. 338-4901550 • Flohmarkt Artikel zu verkaufen: Taschenlampen, Plüschtiere, T-Shirts, Pololeibchen usw. Das Meiste neuwertig. Darunter auch originale Artikel des Meraner Adventmarktes................... Tel. 335-6465660 • Verkaufe Dampfreiniger neu um 99 Euro, NIKE - Calcettoschuhe und Schienbeinschützer - Bestzustand 25 Euro, neuen Puppenwagen Prinzessin Lillifee 30 Euro... Tel. 0473-550096 • Stereo-Kasten - 80x50x45 cm - aus Holz - Farbe schwarz - mit Glastüre - 80 Euro, Stehlampe - Kiefer - Höhe 140 cm - mit weißem Schirm 60 Euro, Tischlampe - Höhe 40 cm - mit weißem Schirm 40 Euro ......................Tel. 0473-449662 nach 20 Uhr • Handy Blackbarry 80 €, echter, handgearbeiteter runder Ledersessel aus Marokko 50 € Tel. 389-Kaffeemaschine mit Goldfilter 25 €, Friteuse 25 €, Dampfgarer 20 €, verschiedene Märchen-Videocassetten je 5 €....................................... Tel. 389-0511816 • Reitsattel gut erhalten günstig zu verkaufen ......................................... Tel. 333-5392974 • Mittelgroßer Hamsterkäfig - 15 Euro zu verkaufen........................... Tel. 347-9654389 • Toyota Yaris, Baujahr Nov. 2006, schwarz, 5- türig, Zentralverriegelung, Klima, Nichtraucherauto, knappe 35.000 km, CD Spieler + Radio, Benziner zu verkaufen. Preis: 6000 Euro......................... Tel. 339-4390644 • Fernsehkastl in silbergrau neuwertig mit Milchglasscheiben.............. Tel. 338-1821739 • Skoda Fabia, 16er neuwertig zu verkaufen ......................................... Tel. 347-1144243 • Opel Corsa Diesel, BJ 2000, silber metallic in gutem Zustand zu verkaufen ................ Tel. 329-0186424 / 339-8438509 • Kindergehschule um € 40,00 zu verkaufen ......................................... Tel. 347-9654389 • Verkaufe wegen Wohnungsauflösung 2 Marken-Markisen (keine Baumarktware)2 Jahre alt, Länge 4m, Stoff ohne Gebrauchsspuren absolut neuwertig, da wenig genutzt. Farbe gelb-weiß gestreift. Preis: VHB Besichtigung gern möglich, Ort Meran.... Tel. 331-3446182 • Kinderwagele in gutem Zustand mit 3 Rädern für € 50,00 zu verkaufen.... Tel. 347-9654389 • Wohnwagen Hobby Bj.1991 in gutem Zustand zum fix stehenlassen da nicht kollaudiert, mit vielen Extras,umständehalber zu verkaufen ......................................... Tel. 335-5289939

zu verschenken

• Fernsehsessel zu verschenken ......................................... Tel. 347-9654389


Das Maiser Wochenblatt vergibt in Zusammenarbeit mit Showtime Eintrittskarten für verschiedene Veranstaltungen (siehe Seite 23)

So funktionierts: Die ersten 10 Personen, die innerhalb Freitag, 12. August 2011 ein Jahresabonnement des Maiser Wochenblatt (€ 38,00) abgeschlossen haben, (Einzahlungsschein bitte unten ausschneiden) können sich eine Eintrittskarte für eines der Konzerte, die auf Seite 23 aufscheinen, im KiMM abholen. Bitte beachten: • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen • Der Bankbeleg für die erfolgte Einzahlung ist innerhalb Freitag, 12. August im KiMM einzureichen (entweder persönlich vorbeibringen von 9:00 bis 12:00 Uhr, oder per Fax senden an 0473-491 503, oder per E-Mail senden an redaktion@wochenblatt.it) • Das gewünschte Konzert angeben und eine Telefonnummer (oder E-Mail Adresse) angeben. Die Gewinner werden am Samstag, 13. August benachrichtigt und können ihre Karte direkt beim Konzert an der Abendkasse abholen.


Wir empfehlen

26 | 27 Maiser Wochenblatt

Bis 21. August wegen Sommerpause geschlossen

Der Sportclub Meran feiert 2012 sein 100-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass wird eine Chronik aufgelegt und eine Ausstellung organisiert, welche Zeugnis über unsere Zeitgeschichte von 1912 bis 2012 ablegen soll. Wir suchen hierfür noch Dokumentationsmaterial wie z.B. Zeitungs-Ausschnitte, Fotos, Dias aber auch Objekte, mit denen die Geschichte des SCM (insbesondere für den Zeitraum von 1912 – 1945) belegt werden kann. Leider wurde das Vereinsarchiv 1937 von den Machthabern beschlagnahmt und ist bis heute unauffindbar. Wenn Sie dem SCM helfen können, wenden Sie sich bitte an das SCM-Büro (Rennweg 115, Tel. +39 0473 232126 oder info@sportclubmeran.it) Wir bedanken uns bei allen für die aktive Mitarbeit


wir empfehlen


28 | 29 Maiser Wochenblatt

Kultur

bis 25.09.2011 HUGO VALLAZZA - Farbe. Form. Natur Der früh verstorbene Künstler Hugo Vallazza (1955 – 1997) besetzt mit seinem stark von der Frage nach der Wahrheit in der Kunst geprägten Werk eine eigenständige und radikale Position, die zu einer Reflexion über die Zusammenhänge zwischen Lebensform, Naturwahrnehmung und Kunstbetrachtung auffordert. Kurator: Markus Klammer Eine Zusammenarbeit von: KUNST MERAN und Istitut Ladin Micurà de Rü ELLIOTT ERWITT - Icons KUNST MERAN widmet dem amerikanischen Fotografen Elliott Erwitt (1928) eine umfassende Retrospektive mit 40 ausgewählten Werken, alle von Erwitt selbst in seinem Studio in New York entwickelt. Kurator: Valerio Dehò In Zusammenarbeit mit SudEst57 (Mailand), Galleria Spazia (Bologna) Do. 18.08.2011 - 20:00 Uhr Abendführung in italienischer Sprache durch die Ausstellungen „Elliott Erwitt. Icons“ und „Hugo Vallazza. Farbe. Form. Natur“. Eintritt + Führung: 7,- € Mo. 15.08.2011 das Kunsthaus ist von 11:00 bis 18:00 geöffnet!


Schützen Schützenausflug der Schützenkompanie „Blasius Trogmann“ - Untermais Am 16.+17. Juli 2011 hatten wir etwas Besonderes auf unserem Programm: Den Ausflug ins Drei-Ländereck mit Besuch des Kanaltales. Am Samstag pünktlich um 06.00 Uhr starteten wir 30 Mann und Frau stark Richtung Kanaltal. Das Kanaltal ist ebenso wie Südtirol nach dem 1. Weltkrieg von Italien besetzt worden, jedoch mit dem Unterschied, dass es keine Möglichkeit hatte, sich in irgend einer Weise zur Wehr zu setzen. Wie bei uns wurde alles Deutsche verboten und binnen kürzester Zeit gingen Brauchtum, Kultur und Sprache verloren. Unser Schützenkamerad Bruno Martini, der gebürtiger Kanaltaler ist, erzählte uns aus seiner Heimat. In Tarvis wurden wir von Hans Kravina vom Kanaltaler Kulturverein empfangen, der uns mit vielen Informationen über das Kanaltal von Gestern und Heute berichtete. Interessant war es zu erfahren, dass seit einigen Jahren wieder deutsche Gottesdienste in Tarvis abgehalten werden.

Am späten Nachmittag erreichten wir Villach, wo wir unser Hotel bezogen. Zum Abendessen fuhren wir in einen traditionellen Buschenschank außerhalb von Villach, wo wir herzlichst empfangen wurden und eine ganze Reihe von Kärntner Spezialitäten vorgesetzt bekamen. Kein Tisch schaffte es, das Aufgetragene aufzuessen. Wieder in Villach angekommen, war der restliche Abend zur freien Verfügung. Am Sonntagmorgen, als die ersten zum Frühstück gingen, kamen die letzten zurück ins Hotel,

3. Mittager Almfest am 21. August 2011 (Mittagerhütte, Meran 2000) mit Bergmesse um 11.30 Uhr es unterhalten die lustign Sarner und die Goaslschnöller für Speis und Trank ist bestens gesorgt

um noch ein Stündchen zu schlafen. Pünktlich um 10.00 Uhr fuhren wir Richtung Slowenien, mit kurzen Aufenthalt am See von Bled. Weiter fuhren wir zum Mittagessen am Iherzno See mit darauffolgender Rückreise über das Drautal nach Untermais. Ein Dankeschön an Bruno Martini für die Führung am Samstag und an Georg Hörwarter für die Organisation der Reise und die Führung am Sonntag.

Geistliches Konzert mit dem Ensemble Veronika Haller - Sopran Cornelia Unterthiner Querflöte Simone Vebber - Orgel am 6. August in der Pfarrkirche von St. Leonhard

auf den 28. August 2011 verschoben

am 7. August in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus

Infos: Markus 3473016499

Beginn 20:30 Uhr Eintritt: Freiwillige Spende

Bei schlechtem Wetter wird das Fest


30 | 31

Handwerk

Maiser Wochenblatt

Betriebe fit für die Zukunft machen LVH / Aktionstag „Handwerk trifft Banken“/ Meran Im Rahmen eines landesweiten Aktionstages wurde in Meran ein Gesprächstisch mit den Banken eröffnet, zu dem die Ortsgruppe Meran des LVH unter Josef Brunner ins Auto Erb von Markus Erb eingeladen hatte. Das Thema Banken bereitet immer mehr Handwerkern und Kleinunternehmern Sorgen, sagte LVH-Vizepräsident Martin Haller den Bankenvertretern. Anwesend waren von der Bank für Trient und Bozen Daniel Bisterzo, Firmenkundenberater, von der Volksbank: Manfred Wallnöfer, Niederlassungsleiter Meran, von der Raiffeisenkasse Stefan Gögele, Vize-Geschäftsstellenleiter Goethestraße Raika Meran und Walther Ladurner. Leiter Corporate Banking Raika Meran und von der Südtiroler Sparkasse Johann Reinthaler, Leiter der Filiale Meran. Was erwartet sich das Handwerk künftig von den Betrieben und was erwarten sich die Betriebe von den Banken? Über dieses Thema diskutierten heute im Rahmen des Aktionstages „Handwerk trifft Banken“ Vertreter des LVH in Meran beim Gastgeber Markus Erb im Betrieb Auto Erb. „Das Gespräch war sehr fruchtbringend“, fasst LVH-Vizepräsident Martin Haller zusammen. Die Banken sind demnach interessiert, eine Partnerschaft mit den Betrieben aufrecht zu erhalten. Sie möchten gar einen Prozess der Professionalisierung gemeinsam mit den Betrieben gestalten. Heute bewerten die Banken Kreditanfragen streng nach denen von ihnen vorgegebenen Kriterien. „Nackte Zahlen würden jedoch die Innovationsfähigkeit eines Kleinbetriebes nicht widerspiegeln“, sagt Haller.

Genau um die Kriterien der Bewertung eines Betriebes seitens der Banken transparenter zu kommunizieren, wurde in der Runde das Thema angeregt, einen Lehrgang zu planen, der die Betriebe fit für die Bankenevaluierung machen soll. Das Ziel ist jedoch eine neue Basis des Vertrauens zwischen Handwerksunternehmern und Bankwelt zu schaffen. Gerade angesichts der strengeren Bankregelungen nach den Basel3-Richtlinien soll der partnerschaftliche

Aspekt der lokalen Wirtschaftskreisläufe auch in der Beziehung zu den Banken berücksichtigt werden. Im Rahmen des Aktionstages des LVH fanden auch in Toblach und in Bozen Gespräche mit Bankenvertretern statt. Foto: Die Gesprächsrunde in Meran beim Betrieb Auto Erb von Markus Erb

Unverwechselbar: Das Maiser Wochenblatt

Fahrt und Eintritt

€ 66,-

pro Person (nicht nummerierte Stufenplätze) Nummerierte Stufenplätze mit Fahrt € 129,- pro Person Di. - Do. - So. € 139,- pro Person Fr. - Sa. 1. und 2. Parkett auf Anfrage Abfahrt: Algund / Riffian 13:30 Uhr Dorf Tirol / Marling 14:00 Uhr Zustiegsmöglichkeiten bis Bozen

Arena von Verona

Beginn jeweils 21:15 Do. 11.08. La Traviata So. 14.08. Aida Fr. 19.08. La Bohéme Sa. 20.08. Romeo e Giulietta Do. 25.08. Nabucco So. 28.08. Aida Do. 01.09. Nabucco Sa. 03.09. Aida Auf Anfrage weitere Termine Auf Wunsch nur Eintrittskarten


Neueröffnung im Areal Borgo Andreina: Restaurant Pizzeria

„No Name“ Mittags Selfservice „al minuto“ und Restaurant Abends Restaurant und Pizzeria Tex - Mex - Küche Öffnungszeiten: 6:30 - 24:00 Uhr Kein Ruhetag Telefon: 0473 - 492615

Feierliche Eröffnung am 13. August um 18:00 Uhr

Wir danken für die ausgezeichnete Zusammenarbeit und wünschen dem Team vom „No Name“ viel Erfolg.

• • • • •

Lieferung von: Speisesaal Einrichtung Kältetechnik mit Verbundanlage neuester Generation Umluftspezialvitrine Schuppen- und Sürfeleisemaschine


mwb-2011-16