Page 1

DIE-INSELZEITUNG.COM

AUSGABE 48 | MAI 2017

INTERVIEW

Wie „verletzt“ ist die Insel, Joaquín?

BARCA SAMBA

Bus-Ticket statt Führerschein

Der Sommer trägt Espadrilles

Sind öffentliche Verkehrsmittel eine Alternative zum Pkw?

Die Geschichte hinter dem berühmten Schlupfschuh

Piraten mit Herz für Kinder

-Life

Xxxxx xxxxxxxxx xxxxxxx xxxxx Xxxxxxxxxxxx xxxxxxx xxxxxxxxxxxx

AUSGABE 15 | AUGUST 2014

SENDEN SIE UNS IHREN EVENT AN: VERANSTALTUNGEN@DIE-INSELZEITUNG.COM

Illustration/Collage: free vectors

8 SEITEN VERANSTALTUNGEN

IZ-LIFE

Mit dem Mini-Flieger über die Insel

Smoothies gegen knurrenden Magen

Events im Überblick

Besuch auf dem Ultraleicht-Airport bei Binissalem

So gesund ist Kurzzeitfasten WIR BRINGEN IHR UNTERNEHMEN UND IHRE FINCA AUF TEMPERATUR.

NASSE WÄNDE? SCHIMMELPILZ? ISOTEC Mallorca B.W.Z. Spanien SL. +34 - 971 - 69 91 23

isotec-mallorca.es

KÄLTE-, KLIMA-, LUFTTECHNIK

WWW.KKPETERS.ES

24h: +34 638 334 467


02

EDITORIAL

AUSGABE 48 | MAI 2017

MEDIAGROUP BALEAR S.L. B57951659

S

tellen Sie sich einmal vor, Sie müssten an der Stra­ ße zum Cap Formentor erst einmal eine Eintrittskarte lösen. Oder am Strand von Es Trenc, an der Serpentinen­straße nach Sa Calobra oder an der Bucht Mondragó. Reine Utopie, sagen Sie? Keinesfalls. Um dem zu­nehmenden Besucheransturm und dem damit verbundenen

Depósito Legal | DIE INSELZEITUNG DL PM 411-2013

GESCHÄFTSFÜHRUNG Roman Ebmeier VERTRIEB Roman Ebmeier Tel. 971 744 467 | Mob. 663 946 871 r.ebmeier@die-inselzeitung.com Alexandra Rehagel Tel. 971 744 467 | Mob. 609 641 681 a.rehagel@die-inselzeitung.com GESCHÄFTSSTELLE SANTANYÍ Tel. 971 163 287 | Mob. 664 297 887 s.stehmann@die-inselzeitung.com BÜRO C/. Marina 104 , 1°, local 7 07620 Llucmajor Tel. 971 744 467 | Mob. 663 946 869 info@die-inselzeitung.com

können in Zukunft sehr wohl als Alternative zu Pkw und Miet­ wagen herhalten. Aber nicht nur auf den Straßen der Insel ist in den kommenden Wo­ chen einiges los. Auch viele neue und interessante Restaurants, Lo­ kale und Beachclubs öffnen ihre Türen. Wir haben uns dort schon einmal für Sie umgesehen.

MALLORCA ALS THEMENPARK Verkehrschaos auf der Insel Herr zu werden, wollen Gemeinden und Landesregierung die Zufahr­ ten zu einigen der am meisten frequentierten Ausflugsziele be­ reits in den kommenden Wochen und Monaten radikal einschrän­ ken.

KLEINANZEIGEN kleinanzeigen@die-inselzeitung.com CHEFREDAKTEUR Andreas John REDAKTION Marc Fischer, Sandra Stehmann redaktion@die-inselzeitung.com

Nicht nur aus diesem Grund ha­ ben wir uns in dieser Ausgabe mit den öffentlichen Verkehrsmit­ teln auf der Insel beschäftigt. Tat­sache ist: Busse und Bahnen

GRAFIK | LAYOUT | SATZ Filine Bronckhorst grafik@die-inselzeitung.com

Dazu gibt es jede Menge Seiten mit interessanten Tipps und An­ regungen zum Ausgehen, Shop­ pen, Genießen und Spaß haben. Wir wünschen Ihnen jetzt schon einen unter­ haltsamen Mai auf Mallorca!

Ihre INSELZEITUNG!

MARKETING & WEB Manuela Rehagel Tel. 971 744 467 | Mob. 663 946 869 m.rehagel@die-inselzeitung.com l.rehagel@die-inselzeitung.com DIE-INSELZEITUNG.COM Titelfotos: J&A Photos / fotolia

Mitglied im

Jens Schmitz/pixelio.de/IZ

KOLUMNISTEN Alexander R. Duerr, Jörg Klausmann, Juan Schmidt Coll, Günter Büttner, Kai Adamowski, Henry Jeschke, Andrea Nonn, Markus Liebscher, Lars Mompour, Daniel Pires, Oliver Girharz, Jose Miguel Cervera

INHALT INSELINSIDER

IZ LESER-EVENT „Wein & Gourmet Night“

Warum Palmas Dezernent für Mobilität so gerne Bus fährt...03

INSELBLICK

Welche Alternative bieten

ROTERTEPPICH....................16

Mallorcas öffentliche und Mietwagen?..................... 04-07 LEUTE

Promi-Tratsch................................16

LIFESTYLEMALLORCA GASTRO

Interview mit

Wo Sie am schönsten

Umweltschützer Joaquín Valdivelso ................. 08-09 WIRTSCHAFT................................11

“Pflege Deinen Rücken“

ORTSTERMIN Espandrillos in Palma.............. 14-15

Verkehrsmittel gegenüber Pkw

Besuchen Sie uns im App Store

in der Bodega Maruccia...............13

VERMISCHTES..............................12

schlemmen & genießen.......... 19-24 GOLF Das schwerste Loch in Alcanada..25

NAUTIK

Nord/Ost......................................62

Wohltätigkeit auf Partyboot.... 26-27

Santanyí & Migjorn.......................63

MOTOR Die Elektroautos kommen!..... 28-30 GESUND & SCHÖN Ratgeber und Tipps......31-32/40-41

IZ-LIFE ǀ 8 SEITEN ZUM RAUSNEHMEN.... 33-39 SERVICEZEIT.................... 42-61

Jede Menge Tipps und Infos für Insel-Residenten

INSELZEITUNGREGIONAL

Manacor | Pto. Andratx Ibiza | NEU Santa Ponça

www.intermobel.es

maximconfort.es

KLEINANZEIGEN

Gesucht & Gefunden.............. 64-67

SPIEL & SPASS

mit Preisausschreibungen & tollem Gewinn..................... 68-69

MALLORCAHIGHLIGHT

Ultraleicht am Himmel..................70

ZUM SCHLUSS

Meinungen und Kuriositäten........71


INSEL-INSIDER

Ajuntament de Palma

AUSGABE 48 | MAI 2017

„Palmas U-Bahn ist ein Beispiel für Fehlplanung“ Der Dezernent für Mobilität in Palma, Joan Ferrer, über die Qualität der Buslinien in der Balearenhauptstadt, neue Projekte und alte Bausünden. Wann haben Sie zuletzt einen Linienbus benutzt? Normalerweise nutze ich jeden Tag den Bus, um zu meinem Büro zu gelangen. Allerdings hängt das sehr stark von den jeweiligen Tagesplänen und Verpflichtungen ab. Für den Rückweg nutze ich fast immer den Bus, gern auch mal von Termin zu Termin. Wie bewerten Sie die öffentlichen Verkehrsmittel in Palma? Sie zeichnen sich zunächst einmal durch Nachhaltigkeit aus. Wenn mehr Autofahrer auf ihr Fahrzeug verzichten würden, gäbe es weniger Luftverschmutzung und Lärm, die Stadt würde freundlicher, menschlicher, wettbewerbsfähiger. Gibt es in Spanien Städte, an denen sich Palma orientiert? Natürlich. Über die städtischen Verkehrsbetriebe EMT in Palma sind wir mit anderen Städten verbunden, und wir tauschen Erfahrungen aber auch Ideen im Rahmen von Veranstaltungen und Foren aus. Ein hervorragendes Beispiel bietet ohne Zweifel Barcelona. Nach der Neugestaltung der Linien sehen wir die Stadt wie unsere

„große Schwester“ an, auch wir streben danach, eine ähnliche Quantität aber auch Qualität im Liniennetz zu bieten. Auch kleinere Städte, wie San Sebastián, Valencia, Málaga oder Sevilla sind Vorbilder. Sind Sie mit den Fahrgastzahlen in Palma zufrieden? Auf jeden Fall. Die verbesserten Leistungen und die wirtschaftliche Erholung haben sich auf die Nutzerzahlen übertragen. Im vergangenen Jahr haben wir die Rekordmarke von 40 Mio. Fahrgästen überschritten, so viele wie seit Beginn der Krise nicht. Vor allem orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Bürger und Urlauber. Wie ist das Verhältnis in Zahlen zwischen Einheimischen und Touristen? Sie können sich vorstellen, dass dieser Wert sehr stark vom jeweiligen Monat abhängt. Über das Jahr betrachtet, sind etwa ein Viertel aller Fahrgäste in den städtischen Buslinien Touristen. Was könnte beim öffentlichen Personenverkehr verbessert werden? Es gibt zwei Bereiche, die einer Ver-

besserung bedürfen: Wir müssen beispielsweise zu bestimmten Zeiten mehr Busse einsetzen, damit jeder pünktlich zu seinem Ziel kommt. Dazu gehören die Strecken Coll d‘en Rebassa - Molinar - Portixol. Hier gibt es mehr Einwohner, aber für viele ist der Bus noch nicht attraktiv genug. Weiterhin bedarf es einer Flottenerhöhung, damit wir mehr Regionen erreichen können. Wir arbeiten bereits an einem entsprechenden Plan, der finanziell von der Europäischen Investitionsbank unterstützt wird. Mit neuen Bussen muss ein Schritt in Sachen Nachhaltigkeit gemacht werden. Es müssen umweltgerechte Technologien zum Tragen kommen, wie Gasoder Stromantrieb. Auch die Kommunikation zwischen Kunden und EMT muss weiter verbessert werden. Wie könnten noch mehr Touristen von Bussen überzeugt werden? Touristen haben verschiedene Angebote, den Bus zu nutzen. Eine davon ist die Bonuskarte für 10 Euro. Darüber hinaus starten wir bald eine Informationskampagne an der Playa de Palma, wie Urlauber mit der direkten Linie 25 in die Innenstadt gelangen. Ein weiteres Projekt dreht sich um Möglichkeiten, wie Urlauber künftig ihre Mietwagen bereits vor den Toren der Stadt parken und dann per Bus ins Stadtzentrum fahren können. Schließlich haben wir eine Kampagne gestartet, mit der wir unsere App MobiPalma bekannter machen; diese gibt nicht nur Infos zu Buslinien und Abfahrtszeiten, sondern auch zur Verkehrssituation, der Auslastung der Parkhäuser, das Angebot öffentlicher Fahrräder sowie Taxis. Bleibt die Metro in Palma das „Problemkind“ der Stadt? Die U-Bahn ist leider ein Beispiel für Fehlplanung in Sachen Mobilität, entstanden in einer Legislatur, auf die die Balearen gern verzichtet hätten, kurz, eine Laune des Ex-PP-Präsidenten Matas. Eine Metro passt gut in das Gesamtkonzept, wenn sie gut geplant ist. Das ist in Palma leider nicht der Fall. Es gibt interessierte Nutzer, ja, nur die Streckenführung orientiert sich in keinster Weise an den Bedürfnissen. Ein Beispiel ist, dass es keinen Halt am Universitätsklinikum Son Espases gibt. Wenn man wichtige Punkte, wie den Flughafen und das Krankenhaus angebunden hätte, würde die Metro auf viel stärkeres Interesse stoßen. Marc Fischer

03


04

INSELBLICK | FOCUS

AUSGABE 48 | MAI 2017

Fahrschein statt Führerschein

che Karte besitzt, kann an der Plaça d‘Espanya einen ganzen Tag kostenlos ein Rad entgegennehmen und per Pedal durch die Stadt fahren. Rückgabe ist ebenfalls an der Plaça d‘Espanya.

Mallorca lässt sich auch ohne Mietwagen oder eigenem Pkw be- und erfahren. Das Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln ist auf der Insel größer als man denkt.

B

usfahrten auf Mallorca – die kennen Urlauber allenfalls als gut organisierte Shuttle­ verbindungen ihrer Reise­ veranstalter zwischen Flug­ hafen und Hotel. Wer die Insel erkunden möchte, dem wird seit jeher der Mietwagen ans Herz gelegt. Dass es auch anders geht, zeigt ein Blick auf das Liniennetz der öffentlichen Verkehrsmittel auf der Insel. Und dass ein Umdenken, nicht zuletzt, umweltgerechter und nachhaltiger ist, verdeutlicht ein Blick auf die Verkehrslage.

Boom der Mietwagen Mehr als 90.000 Mietwagen werden in diesem Sommer auf den Straßen der Insel unterwegs sein. Zusätzlich zum ohnehin immer häufiger stockenden Verkehr durch Einwohner und Residenten. So richtig weiß niemand, wie viele es genau sind, nicht einmal das für die Rent-a-car-Branche zuständige Tourismusministerium. Denn die Autovermieter halten sich mit der Bekanntgabe der Zahlen bedeckt. Selbstverständlich muss jedes Fahrzeug gemeldet werden. Doch einmal gemeldet, ist jede Fir-

ma weniger flexibel und in ihrem Wachstum begrenzt. Also wurden in den vergangenen Wochen fleißig Mietwagen inoffiziell vom spanischen Festland auf die Insel gebracht – zur Freude der Reedereien, doch zum Verdruß von Tourismus-Direktorin Pilar Carbonell. Die drohte jüngst mit Disziplinarstrafen von bis zu 15.000 Euro für diejenigen Autovermieter, die einfach machen, was sie wollen. Selbst das schreckt die Branche offenbar nicht ab, denn der Gewinn ist offenbar um ein Vielfaches höher, als das Risiko einer Strafzahlung.

Umsteigen bitte Dabei könnten Urlauber ganz einfach umsteigen. Vom Auto auf den Bus oder die Bahn. Beide Transportmöglichkeiten bieten nicht nur eine günstige und umweltfreundliche Alternative, sie geben zudem einen völlig neuen Einblick in das Leben abseits von Strand und Meer. Das einfachste Beispiel bietet Palma: Gleich mehrere Linien fahren im Minutentakt von der Touristenhochburg Playa de Palma in die Stadt. Direkt und ohne Parkplatzsuche geht es mitten hinein in das pulsierende Herz der Balearen-

hauptstadt mit ihren alten Fassaden, den malerischen Patios und ihrer Vielfalt an Geschäften. Und auch, wer abseits seines Boutique-Hotels unbedingt einmal das bunte Treiben rund um die Partymeilen Schinken- und Bierstraße erleben möchte, sollte den Bus nehmen. Dann darf es zur „Happy Hour“ auch mal ein Glas mehr sein.

EMT, TIB und SFM In Palma sind insgesamt 28 Buslinien unterwegs, hinzu kommt ein Nachtbus. Beste, mehrsprachige Informatio­ nen liefert die teils inter-

Der beste Familienspaß. Der einzige Wasserpark im Norden von Mallorca.

aktive Homepage www. emtpalma.es. Unser Tipp ist die Linie 2: Sie fährt einerseits durch das historische Zentrum Palmas, bedient aber auch im Ringsystem die Avenidas, von denen aus wiederum sämtliche Orte der Altstadt schnell erreichbar sind.

Der öffentliche Personen­ verkehr der Insel beschränkt sich nicht nur auf die vom städtischen Unternehmen EMT durchgeführten Buslinien innerhalb Palmas. Mit den Überlandbussen der Transports de les Illes Baleares, kurz tib, übrigens gut zu erkennen an ihrer rot-gelben Lackierung, kann man praktisch die gesamte Insel erfahren. Zentraler Knoten­ punkt für ankommende und abfahrende Linien ist die Plaça d‘Espanya von Palma, direkt an den Avenidas mit ihrer Intermodal -Station. Verfahren ist somit ausgeschlossen. Alle Bus- und Bahnwege führen irgendwann über diesen zentralen Ort. Hier kann man vom Stadtbus in den Überlandbus, oder vom Bus in die Bahn (SFM) umsteigen. Letzteres ist auch in den beiden bedeutenden Knotenpunkten der Insel Inca und Manacor möglich.

Liniennetz verstehen Wer nicht zu Fuß gehen möchte, kann auch ein Fahrrad mieten. Voraussetzung für diesen Service der Überlandbusunternehmen ist die sogenannte Intermodalkarte, eine Netzkarte, die Rabatte auf reguläre Fahrpreise bietet. Wer eine sol-

Bus- und Bahnfahren auf Mallorca ist kein „Buch mit sieben Siegeln“. Wer den Aufbau und das Zusammenspiel der Linien einmal verstanden hat, wird schnell zum begeisterten Profifahrer. Die wichtigste Orientierung für Überland-

Buchen Sie online und nutzen Sie die besten Rabatte!

www.hidroparkalcudia.com Avda. Tucán, s/n. Puerto de Alcúdia - Mallorca Tel. +34 971 891 672 - hidropark@hidroparkalcudia.com


FOCUS | INSELBLICK

AUSGABE 48 | MAI 2017

4 -6 %

© Markus Mainka (www.markus-mainka.de)

feste Verzinsung

Per Bus zum Markt Eine weitere, interessante Linien-Gruppe, vor allem für Urlauber, ist die 800. Mit den 800er-Bussen gelangt man von fast allen touristischen Zentren der Insel bequem und schnell zu den großen Wochenmärkten, ganz ohne mühsame Parkplatzsuche, umständliches Verfahren und Stress. Hier nur ein paar Beispiele: Die

811 verkehrt immer mittwochs zwischen Palmanova und dem Wochenmarkt von Andratx, die 831A fährt jeden Donnerstag von Costa dels Pins zum Markt von Inca, und die Linie 832A bringt Marktbesucher von Costa dels Pins zum Wochenmarkt in Sineu. Auch Urlauber im Inselnorden müssen mit den entsprechenden 800er-Verbindun­gen nicht auf die beliebten Wochenmärkte in Sineu oder Artà verzichten.

Ein feiner Zug Sich zu verfahren, oder gar in die falsche Eisenbahn zu steigen, ist auf Mallorca gänzlich ausgeschlossen. Sieht man von der U-Bahn zwischen dem Stadtzentrum und der Universität sowie der legendären Traditionsbahn „Roter Blitz“ einmal ab, gibt es auf Mallorca nämlich nur zwei Zugstrecken, und die starten in oder führen nach Palma und verlaufen über Inca. Die Bahngesellschaft der Insel heißt Serveis Ferroviaris de Mallorca, kurz SFM. Ruft man die Home-

R&P Anlagekonzept „Finca Cataleya“

page www.trensfm.com auf, hat man gleich einen Überblick über sämtliche Linien.

Die Geldanlage zum Anfassen! Ihre Vorteile:

Bis Marratxí fahren vier Züge, einer als sogenannte U-Bahn M2, die in Marratxí endet, zwei weitere als Schnellzüge ebenfalls ohne Halt. Der „Incaexpress“ verkehrt sogar als Schnellzug zwischen Palma und Inca mit nur einem Halt am Festivalpark Marratxí – ein feiner Zug zum Shoppen. Nur zwei SFM-Linien halten an jedem Bahnhof: T2 zwischen Palma und Sa Pobla, und T3 zwischen Palma und Manacor. Eine Streckentrennung erfolgt erst nach dem Halt in Inca. Unser Tipp: Wer am Donnerstag den großen Wochenmarkt in der bekannten Lederstadt besuchen möchte, kann ganz bequem sein Auto am Bahnhof Manacor oder Sa Pobla parken und von dort den Zug ins Stadtzentrum nehmen. Aus Palma kommend bietet sich der kostenlose Parkplatz am Festivalpark an. Marc Fischer

 Feste Verzinsung von

 Feste Laufzeiten von

 Absicherung zu 100%  Kein Fremdwährungsrisiko

 Kein Zinsänderungsrisiko

4% oder 6%

4 oder 6 Jahren

Wir stellen Ihnen die Anlage gerne vor und erstellen für Sie ein Angebot. Zinsen

Berechnungsbeispiel: 100.000 €

50.000

41.851 € 40.000

6% Typ B Gesamt: 141.851,00 €

30.000

20.000

16.985 € 4% Typ A

10.000

Gesamt: 116.985 €

0 1

2

3

4

5

6

Anlagedauer (Jahre)

Die hier aufgeführten Informationen dienen ausschließlich zur Information und stellen kein Verkaufsangebot dar.

Die „Finca Cataleya“ Die im klassischen Stil erbaute Finca Cataleya befindet sich im Südosten der Insel Mallorca, am Rand von Llucmajor, einem kleinen Ort, knapp 20 km südöstlich vom Flughafen Palma entfernt. Das Finca-Hotel bietet eine hervorragende Anbindung für Urlauber & Golf-Touristen. Die malerisch gelegene, exklusive 510 m2 große, zweistöckige Finca, befindet sich auf einem fast 26.000 m2 großen, parkähnlichen Grundstück. Außenpools und paradisische Terrassen runden das Bild ab.

Ramrath Reg-Nr. D-BDCU-T7UHF-31

fahrten bietet die Homepage www.tib.org, deren Inhalte übrigens auch auf Deutsch angeboten werden. Hier finden Kunden nicht nur die aktuellen Fahrpläne, sondern auch die Preise. Das umfangreiche Netz auf Mallorca ist in fünf Linien-Regionen unterteilt, die im Westen rund um Andratx mit den Busverbindungen der „100er-Gruppe“ beginnen. Es folgen im Uhrzeigersinn die „200er“ rund um Valldemossa und Sóller, die „300er“ zu denen Pollença, Alcúdia, Sa Pobla, Inca und Can Picafort gehören, die 400er mit dem Zentrum Manacor und der gesamten Ostküste und schließlich die „500er“ mit den Orten Llucmajor, Campos und der Südküste von Cala d‘Or bis nach s‘Arenal. An der ersten Ziffer einer insgesamt dreistelligen Über­land-Buslinie erkennt man also sofort, in welcher Region sie verkehrt, aus welcher Region sie kommt oder, wohin sie fährt.

Die Investition in Ihre Erholung!

Partner

Am Schornacker 6 • 46485 Wesel • Tel. 0281 460 916 0 Ronda de Migjorn 113 • 07620 Llucmajor • Tel. 871 937 666 info@ramrath-und-partner.de • www.ramrath-und-partner.de

05


INSELBLICK | FOCUS

AUSGABE 48 | MAI 2017

fotolia

06

Höhe hat man von Galilea aus einen herrlichen Blick über die Westküste Mallorcas, bis nach Sant Elm und die vorgelagerte Insel Sa Dragonera. Mit der Linie 140 geht es von der Plaça d‘Espanya in Palma ohne Umsteigen und über zahlreiche Haarnadelkurven in eine Welt, die gern als „das ursprüngliche Mallorca“ bezeichnet wird. Wer samstags fährt, kann auf dem Wochenmarkt von Puigpunyent einen Zwischenstopp einlegen. Wochentags starten die Busse in Palma bereits recht früh: Um 7:30 Uhr, 8:00 Uhr und 8:15 Uhr, an Samstagen, Sonntagen und an Feiertagen gibt es spätere Verbindungen (8:15 Uhr, 8:50 Uhr, 9:05 Uhr). Der letzte Bus zurück fährt in Galilea wochentags um 18:20 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen bereits um 18:00 Uhr. Die Fahrt dauert etwas mehr als eine Stunde. Hin- und Rückfahrt kosten 5,30 Euro.

Sightseeing mit klarer Linie Ausflugstouren sind eine gute Möglichkeit, die Insel abseits von Unterkunft und Strand zu erkunden. Warum nicht mal per Linienbus?

J

edes Hotel bietet regelmäßige Ausflüge zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Mallorcas an. Der Vorteil: Die Touren sind organisiert und werden von Touristenführern begleitet. Nachteil: Man ist gebunden an eine Gruppe, die zu festgelegten Zeiten an bestimmten Orten ankommt, oder diese wieder verlassen muss. Schöner ist es, die Insel auf eigene Faust zu entdecken. Wer den Mietwagen einfach mal stehen lassen möchte, dem bieten ausgesuchte Buslinien traumhafte Fahrten durch das weitgehend unberührte Mallorca, oder zu beliebten Zielen – Kontakt zu Einheimischen inklusive. Wir

haben drei der schönsten Strecken herausgesucht.

Linie 140: Das ursprüngliche Mallorca Galilea ist ein kleines, stilles Bergdorf, gelegen im westlichen Teil der Serra de Tramuntana, im Schatten des mächtigen Puig de Galatzó. Der Ort zählt gerade einmal knapp 250 Einwohner. Hier laufen die Ziegen

noch frei über die Straße, mit Massentourismus hat Galilea nichts am Hut. Entsprechend begrenzt sind auch die Einkaufsmöglichkeiten. Dennoch ist Galilea eine (Bus-)Reise wert, allein schon wegen seiner Kirche aus dem 18. Jahrhundert, oder dem typisch mallorquinischen Restaurant am Dorfplatz mit seinen einfachen, aber leckeren Tapas. Mit 460 Metern Hafen von Sóller

pixabay.com

Linie 210: Kartause, Kultur und Kisten voller Orangen Es ist wahrlich kein Märchen: Ins Orangental rund um Sóller bringt sie nicht nur die Schmalspurbahn „Roter Blitz“. Eine rundherum erfahrenswerte Al­ ternative ist die Linie 210, die mehrmals täglich an der Plaça d‘Espanya in Palma startet und auf ihrer Streckenführung sogar die wunderschönen Orte Valldemossa, sa Foradada und Deià an der Nordwestküste bedient. Wer früh losfährt, bekommt so, neben frischen, vitaminhaltigen Früchtchen, auch einen Einblick in den Urlaubsort von Frédéric Chopin und Georges Sand sowie das Schaffen Robert Graves. Da der Bus vor seiner Endstation im Hafen von Sóller auch im Stadtzentrum von Sóller hält, kann man hier auf die Straßenbahn oder den Zug zurück nach Palma umsteigen und so eine


FOCUS | INSELBLICK

AUSGABE 48 | MAI 2017

einmalige Rundreise absolvieren. Unser Tipp für eine Tages­ tour: In Palma wochentags um 9:30 Uhr losfahren; Ankunft in Valldemossa ist um 10:00 Uhr, um 11:30 Uhr geht es weiter nach Deià, dort aussteigen, um 14:15 Uhr die Reise fortsetzen, um gegen 14:40 Uhr in Sóller anzukommen. Jetzt bei einem köstlichen Café con leche auf dem Marktplatz entspannen, oder per Straßenbahn zum Hafen fahren, um dann um 18:30 Uhr den Tren de Sóller zurück nach Palma zu nehmen. Das Busticket für die einfache Fahrt kostet 3,90 Euro, die Zugfahrt zurück 16 Euro.

Linie 412: Zu den Höhlen und an die Ostküste Cala Bona, Sa Coma oder Porto Cristo – Orte, mit denen man wunderschöne Strände, leckere Fischrestaurants und Urlaubsflair verbindet. Die Linie 412 startet in Palma und bringt Fahrgäste ohne Umwege,

lediglich über kurze Stopps in Algaida, Montuiri, Vilafranca de Bonany und Manacor, bis an die Ostküste der Insel, und zu bestimmten Zeiten sogar bis Costa dels Pins oder Son Servera. Selbstverständlich kann man auch per Zug bis Manacor fahren und erst dort in den Bus steigen. Dieser fährt nicht nur die genannten Küstengebiete an, er hält auch an den Coves del Hams und den Drachenhöhlen. Los geht es in Palma beispielsweise wochentags um

10:15 Uhr, Ankunft an den Höhlen ist um 11:25 Uhr bzw. 11:30 Uhr, Cala Bona erreicht der Bus um 12:10 Uhr, Port Vells um 12:15 Uhr. Der letzte Bus zurück fährt montags bis samstags um 17:00 Uhr in Costa dels Pins los, an Sonn- und Feiertagen um 17:10 Uhr. Die Fahrt von Palma an die Ostküste dauert knapp zwei Stunden, schneller geht es mit dem Zug bis Manacor und dann weiter mit dem Bus. Der Fahrpreis für Hin- und Rückfahrt beträgt 18 Euro. Marc Fischer

Ein Bus wird kommen... ...und Sie auch an diese sehenswerten Orte auf Mallorca bringen: Warum selbst die Serpentinen bewältigen? Das Kloster Lluc erreicht man bequem mit der Linie 330 ab Inca. Zum Bergdorf Orient geht es gleich mit zwei Linien, und zwar mit der 221 von der Ortsmitte Bunyola und der 331 vom Bahnhof Consell/Alaró. Unser Tipp: Eine Rundreise. Mit dem einen Bus hinauf, mit dem anderen wieder bergab. Dazu mit dem Zug ab Palma nach Consell/Alaró, bei der Rückkehr ab Buynola die Linie 220 zurück nach Palma. Lust auf Strandvergnügen? Dann am besten die Linie 530 ab Santanyí nach Cala Figuera nutzen. Nach Santanyí bringt Sie die Linie 501 ab Palma.

07

Mit dem Linienbus zum Urlaubsort In diesem Sommer können Urlauber mit Linienbussen direkt vom Flughafen ins Hotel gelangen. Ein Umsteigen in Palma entfällt.

D

ie Idee des balearischen Verkehrsministers Marc Pons klang gut: Spezielle Buslinien sollten Urlauber ohne gebuchte Transferleistungen oder Mietwagenwunsch auf direktem Weg vom Flughafen zu den wichtigsten, touristischen Gebieten der Insel und zurück bringen. Ein neues, attraktives Angebot im ohnehin gut ausgebauten Netz der Busse und Bahnen auf Mallorca. Und, nicht zuletzt, genau im Sinne ökologischer Ziele der Landesregierung, die von Anfang an akribisch an der Umsetzung entsprechender Vorhaben zum Wohle der Umwelt arbeitete. Es hätte eine runde Sache für Pons werden können, wenn nicht gute Vorsätze im Kern die Gefahr eines Nachteils in sich tragen würden. Der Nachteil bedeutete in diesem Fall die Angst vor wirtschaftlichen Einbußen. Nicht bei Touristen oder Busunternehmern, sondern bei einer Berufsgruppe, die seit jeher auf Mallorca als Querulant gilt: Gemeint sind die Taxifahrer.

Wirtschaftsfaktor Langstrecke Protestiert wurde bereits gegen alles, was auch nur ansatzweise den eigenen Einnahmen schaden könnte, darunter Fahrrad-Rikschas und Fahrten privater Personen, die sich mit dem Bring- und Holdienst zum Flughafen ein paar Euros nebenher verdienen wollten. Jetzt hatte man also mit den Linienbussen einen neuen Kritikpunkt gefunden. Nachvollziehbar, denn Fahrten vom Airport zu touristischen Hotspots der Insel sind für Taxis wirtschaftlich interessant: Da kommen schnell 80 oder 90 Euro zusammen, geht es vom Flughafen beispielsweise an die Ostküste.

Politische Zugeständnisse Inzwischen hat sich der Protest gelegt, und das, obwohl der Sektor mit finanziellen Einbußen von bis zu zehn Millionen Euro rechnet, glaubt man den Berechnungen der Taxifahrer-Vereinigung im Unternehmerverband Caeb. Die Einigung war keinesfalls gratis zu bekommen. Die Balearenregierung musste Zugeständnisse

machen: Statt der ursprünglich geplanten fünf Linien, gibt es nur noch vier, zudem fahren die Shuttle weniger häufig, als angedacht. Dennoch ist das ganz­jährige Angebot für jeden Urlauber mehr als interessant.

Vier Urlaubsgebiete Linienbusse fahren künftig im 60- bis 90-Minuten-Takt direkt vom Flughafen Palma zu den vier wichtigsten Urlaubsgebieten der Insel. Zu ihnen gehören die Bereiche Ponent mit Magaluf, Palmanova, Peguera und Santa Ponça, Nord mit Inca, Port d’Alcúdia, Playa d’Alcúdia, Playa de Muro und Can Picafort, Llevant mit Manacor, Porto Cristo, s‘Illot, Sa Coma, Cala Millor und Cala Bona, sowie Migjorn mit s‘Arenal, Llucmajor, Campos, Santanyí, Portopetro, Cala Egos und Cala d’Or.

Schneller ans Ziel Das Busunternehmen tib rechnet mit einem Anteil von maximal zehn Prozent der Fluggäste, die auf den Linienbus zum Urlaubsort umsteigen könnten. Die Verbindungen haben nicht nur für busfahrende Urlauber den Vorteil, künftig nicht erst über die Plaça d’Espanya im Zentrum von Palma fahren zu müssen. Auf den regulären Strecken würden auch Plätze frei; übervolle Linienbusse und Koffer in den Gängen, über die sich häufig Einheimische und Residenten beklagten und die, nicht zuletzt, ein Sicherheitsrisiko darstellen, würden somit Vergangenheit sein. Für die Landesregierung als Ideengeber des Vorhabens, das in diesem Monat beginnt, entstehen übrigens keine zusätzlichen Kosten: Diese werden von den Verkehrsunternehmen übernommen, die derzeit die Strecken der jeweiligen Urlaubsgebiete bedienen. Diese führen das Angebot, laut tib, auf eigene Rechnung und eigenes Risiko durch. Marc Fischer


08

INSELBLICK | LEUTE

AUSGABE 48 | MAI 2017

„Die Balearen begehen kollektiven Selbstmord“ Joaquín Valdivelso, Sprecher der Umweltschutzorganisation „Terraferida“ über die Folgen einer weiteren Massifizierung des touristischen Angebotes auf den Inseln

T

J&A Photos

erraferida, „verwundetes Land“ nennt sich eine Gruppe von rund 20 Umweltschützern, die seit Wochen für Schlagzeilen in den mallorquinischen Medien sorgt. Mit Daten von internationalen Hacker-Communitys á la Wikileaks, selbst erstellten Google-Maps über das ausufernde Angebot an illegalen Ferienwohnungen sowie Horror-Fotos von überfüllten Badebuchten warnt „Terraferida“ in sozialen Medien vor dem drohenden sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Kollaps, den die scheinbar längst außer Kontrolle geratene Massifizierung des touristi-

schen Angebotes auf den Inseln nach sich zieht. Grund genug also, sich mit Joaquín Valdivielso, Philosophie-Professor an der Balearen-Uni und Sprecher von „Terraferida“ einmal über den bevorstehenden Tourismus-Gau zu unterhalten. Sind die von Ihnen aufgezeigten negativen Auswirkungen des Massentourismus nicht ein Stück weit Panikmache? Das waren sie vielleicht vor zehn oder zwölf Jahren. Mittlerweile sind sie leider längst Realität. Inwiefern? Ein Beispiel: Nach offiziel-

DRAUSSEN ZUHAUSE Neher Insektenschutz

Ihr weinor Fachhändler

Roma Rollläden

f&b mosquiteras s.l. C/. Mar Mediterraneo 61, Local 1 Polígono Son Bugadelles E-07180 Santa Ponsa/Calvia

Ehret Alu-Klappläden Hörmann Garagentore Kneer Fenster

Markisen Terrassendächer Glasoasen®

Tel.: +34 971 69 69 79 Fax: +34 971 69 35 91 eMail: info@f-und-b.com

len Angaben des regionalen Statiskamtes hielten sich im August 2016 rund zwei Millionen Menschen auf den Balearen auf. Etwa die Hälfe davon waren Einwohner. Und? Die Zahl der offiziell registrierten Bettenplätze in Hotel, Apartments und anderen touristischen Einrichtungen liegt nur bei knapp über 500.000... Das heißt also, es gab im vergangenen Sommer eine halbe Million „Schwarz-Urlauber“ auf den Balearen? Ungefähr, wenn man noch ein paar Tausend Zweit-


LEUTE | INSELBLICK

AUSGABE 48 | MAI 2017

Was genau sind die Folgen für die Umwelt? Schauen Sie sich doch auf der Insel um. Auf den Straßen herrschte bereits im April vielerorts Stau, viele Strände und Buchten waren zugeparkt. Die Kapazität aller Kläranlagen auf den Balearen ist auf maximal 1,4 Millionen Menschen ausgelegt. Ähnlich beängstigend sieht die Lage beim Wasserund Stromverbrauch aus. Von der Müllentsorgung ganz zu schweigen. Und Schuld daran haben wirklich nur „Airbnb“ und andere HomesharingAnbieter im Internet? Die illegale Ferienvermietung ist nur die Spitze vom Eisberg. Sie ist vor allem ein klarer Beweis für das Unvermögen beziehungsweise dem Unwillen der Politiker, den Massentourismus, also die Zahl der Bettenplätze auf den Inseln, per Gesetz zu begrenzen. Es gibt viele Menschen auf den Inseln, die über die private Ferienvermietung überhaupt zu einem Einkommen kommen. Das ist richtig. Wir wollen die Ferienvermietung ja

auch nicht generell kriminalisieren. Aber mit Home­ sharing hat die gegenwärtige Entwicklung auf dem Fe­ rienwohnungsmarkt kaum noch was zu tun. Hier geht es ums „Big Business“. Ausländische Investoren, aber auch Einheimische sind der Ansicht, Immobilienkäufe über die Ferienvermietung zu finanzieren. Es entsteht somit eine wirtschaftliche Subkultur. Motto: Eigentlich brauche ich keine Ausbildung und keine Arbeit mehr. Es reicht, eine Immobilie an Urlauber zu vermieten. Die dabei entstehenden Kollateralschäden für Wirtschaft, Kultur und Umwelt auf den Balearen kommen einem kollektiven Selbstmord gleich. Was sind Lösungen? Seit 2005 dürfen nur neue touristische Unterbringungen auf den Balearen entstehen wenn alte im Gegenzug dafür verschwinden. Das ist eigentlich schon ein gutes Model. Leider funktioniert es nicht. Warum? Weil niemand über dessen Einhaltung kontrolliert. Bis zur Veröffentlichung unser Daten vor rund zwei Monaten über die wuchernde Ausbreitung des illegalen

Mit dieser Karte über die Ausuferung des Angebotes an „Homesharing“-Unterkünften auf Mallorca sorgte „Terraferida“ für jede Menge Schlagzeilen.

Terraferida

hausbesitzer und Saisonarbeiter davon abrechnet.

09

„Airbnb“-Angebotes auf Mallorca waren für die Verfolgung illegaler Ferienvermietungsplätze eineinhalb Inspektoren beim Tourismusministerium beschäftigt. Und danach? Jetzt sind es drei. Immerhin. Allerdings darf über deren Effektivität gezweifelt werden. Im vergangenen wurden von den geschätzten 300.000 illegalen Bettenplätzen weniger als 100 angezeigt. Das sind rund zehn Anzeigen pro Jahr und Inspektor.

Bei den illegalen Bettenplätzen handelt es sich auschließlich nur um private Ferienhäuser? Keineswegs. Wir gehen davon aus, dass es sich bei mindestens 100.000 Plätzen um nicht deklarierte oder doppelt- und dreifach genutzte Hotelzimmer oder Apartments handelt. Wird sich „Terraferida“ in Zukunft vor allem um das Aufspüren von illegalen Ferienunterkünften kümmern? Nein. Der Massentourismus hat ja viele häßliche Seiten.

Die wollen wir aufzeigen und Einheimische wie Ausländer für unsere Sache gewinnen. Allerdings müssen wir uns mittelfristig fragen, in weit wir uns für den Kampf weiter rüsten wollen. Wie ist das zu verstehen? „Terraferida“ ist nur eine kleine Gruppe von Biologen, Ökologen und anderen Menschen, denen der Erhalt der Natur am Herzen liegt. Wir verfügen weder über finanzielle Mittel noch eine Struktur, um größere Kampagnen zu starten. Wir

haben in den vergangenen Wochen aber unzählige Solidaritätsbekundungen erhalten. Es ist daher sehr gut möglich, dass wir unsere Aktionen schon bald ausweiten werden. Sind die Balearen denn überhaupt noch „zu retten“? Wenn es einen sozialen, politischen und wirtschaftlichen Konsens über die Bedrohung des Massentourismus auf den Balearen gibt, bin ich zuversichtlich, dass wir es schaffen. Andreas John

Topversichert mit der Nummer 1 / Bester Service zum besten Preis AXA KRANKENVERSICHERUNG

KFZ-VERSICHERUNG

BERUFSUNFÄHIGKEIT

Die einzige Versicherung mit lebenslangem Schutz ab 36 €/Monat.

Inkl. Ersatzfahrzeug. Wir rechnen Ihren Bonus an. Bis zu 55% Rabatt.

Schützen Sie Ihre Familie. Bis zu 20% Rabatt.

HAUSRAT & GEBÄUDE

GESCHÄFTSKUNDEN

SPAR- & RENTENPLAN

Die beste Prämie zum besten Preis. Bis zu 20% Rabatt.

Eva & Laura Sevenster finden für Sie den idealen Versicherungsschutz.

Sichern Sie Ihre Zukunft. Ab 60 €/Monat.

NEU BÜRO PALMA-ZENTRUM

BÜRO SANTA PONSA

Passeig Mallorca, 36 bjs 07012 Palma de Mallorca T.(+34) 971 71 62 60 / F.(+34) 971 71 27 01

Gran Via Puig Es Castellet 3, L1 07180 Santa Ponsa T.(+34) 971 69 24 24 / F.(+34) 971 69 24 25

BÜRO LLUCMAJOR Av. Son Noguera, 1 Exit 22 07620 Llucmajor T.(+34) 971 57 84 85 / F.(+34) 971 57 84 88

Agentur Anke Sevenster seit 1988! www.ankesevenster.com

info@ankesevenster.com


WIRTSCHAFT

J&A Photos

AUSGABE 48 | MAI 2017

R. Duerr

Finanzberater können alles? Welcher gute Orthopäde ist abends super Zahnarzt, macht genialen Ultraschall für Schwangere und verschreibt der Katze Hustensaft? Gibt es nicht? Stimmt. Wieso gibt es dann Finanzberater, die Kredite vermitteln, Versicherungen vertreiben, billige Strom- und Handytarife anbieten und nebenbei Millionenvermögen betreuen? Was können “Alleskönner” und welche Vertreter-Typen gibt es? Der “Feierabend-Vermittler” – er arbeitet tagsüber irgendwo und ab ca. 18 Uhr ist er plötzlich Vermögensberater. Er verkauft irgendetwas und wird am meisten belohnt, wenn er neue Vermögensberater anwirbt. So entsteht eine Pyramide unerfahrener, nebenberuflicher Zeitbomben. Fazit: Brandgefährlich! Eine andere Gattung sind die “Ein-Firmen-Vertreter”. Hier gibt es durchaus erfahrene Fachleute. Ein Nachteil kann die fehlende Objektivität sein, da nur ein einziger Firmenverbund vermittelt wird. Fazit: Angebote gut vergleichen! Freie “Finanzmakler” sind in Bezug auf die Angebotsvielfalt interessant. Das jeweilige Know-How ist unterschiedlich. Tipp: Achten Sie auf Empfehlungen. Wenn andere Kunden zufrieden sind, könnten Sie auch gut beraten werden. Dann gibt es noch “Honorarberater”, welche durch gesonderte Vergütungen Produkte anbieten, die keine Provisionen enthalten – das kann vorteilhaft sein. Letztlich sind auch noch Fach-Spezialisten am Markt aktiv, welche ihr Wissen auf wenige Kernthemen konzentriert haben. Wer auch immer Sie beraten will: Die Person muss wissen, was sie tut. Informieren Sie sich im Vorfeld über die Aus- und Fortbildung(en), den Werdegang nebst allen beruflichen Stationen. Transparenz ist Trumpf. Es gibt keine Alleskönner! Fragen sie bei Zahnschmerzen nicht den Urologen, denn das kann „in die Hose“ gehen. Und sehr wichtig: Wenn Sie das Produkt nicht verstehen – Finger weg! Sie haben Fragen zu echten Werten oder suchen alternative Vermögensstrategien? Dann rufen Sie gerne mal durch. CuraMaxx - Alexander R. Duerr Font i Monteros, 6, piso 1° - 07003 Palma +34 871 / 151 198 - www.curamaxx.com Heidelberg (D) – Palma (ES) – St. Gallen (CH)

Durchschnittspreise für Ferien-Immobilien ziehen auf Mallorca weiter an

Die durchschnittlichen Preise für Feriendomizile auf Mallorca ziehen weiterhin kräftig an. Zu diesem Ergebnis kommt eine jüngste Marktstudie des Steinbeis Institut Center for Real Estate, die jedes Jahr von dem deutschen Immobilienunternehmen „Porta Mallorquina“ in Auftrag gegeben wird. Demnach haben sich die Durchschnittspreise je nach Inselregion um bis zu 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verteuert. Hotspots für Ferienimmobilien-Investoren ist weiterhin der Insel-Südwesten rund um die Gemeinden Calviá und Andratx. Hier liegen die durchschnittlichen Quadratmeterpreise für ein Urlaubsdomizil bei rund 5.800 Euro, was einer prozentualen Preissteigerung von etwa 13 Prozent entspricht. Im Trend liegt aber auch die andere Seite Mallorcas. So werden im Nordosten (Großraum Artá) der Insel mittlerweile Quadratmeterpreise von durchschnittlich 3.710 Euro erzielt, was einer Preiserhöhung von rund 15 Prozent im Vergleich zu 2016 entspricht. Redaktion

Madrid streicht Finanzierung zur Modernisierung der Playa de Palma

Die spanische Zentralregierung hat die Zusammenarbeit mit dem Unternehmenskonsortium zur Moderniserierung der Playa de Palma aufgekündigt. Grund sei der unklare Verwendungszweck der von Madrid für die Sanierung der in die Jahre gekommenen Urlaubsmeile zur Verfügung gestellten Finanzhilfen. Das erklärte die Staatssekretärin für Tourismus, Matilde Asian, an Rande einer Fachtagung Mitte April auf Mallorca. Das Konsortium war vor über zehn Jahren gegründet worden, um private und öffentliche Mittel zur Umgestaltung der Tourismuszone zu sammeln. Die spanische Regierung will jetzt „neue Möglichkeiten“ suchen, um Hoteliers und andere Unter­ nehmern an der Playa de Palma bei der Neu-Ausrichtung zu unterstützen. Staatssekretärin Asian nutzte den InselBesuch zur Kritik an der von der links-nationalistischen Landesregierung im ver­g angenen Jahr eingeführten Touristensteuer. Redaktion J&A Photos

von Alexander

11


VERMISCHTES

AUSGABE 48 | MAI 2017

Eingeschränkte Zufahrt zum Cap de Formentor ab Sommer 2018

Balearen erhalten 118 neue Krankenwagen

Wikimedia

Die 1995 eröffnete Zweigstelle der „Allgemeinen Ortskrankenkasse“ (AOK) in Palma wird Ende des Jahres schließen. Grund sind nach Angaben des Bundesrechnungshofes die hohen Kosten von rund 200.000 Euro, die für die beiden Mitarbeiter, Lokalmiete und Nebenkosten jedes Jahr aufgebracht werden müssen. Als reine Informationsstelle für deutsche Urlauber sei dies entschieden zu viel, vor allem auch deshalb, weil dort weder Leistungsanträge noch andere administrative Sachvorgänge bearbeitet werden können, hieß es in einer Veröffentlichung des Bundesrechnungshofes in der „Ärzte Zeitung“. Kritisiert wurde darin auch der AOK-Bundesverband: „Der Verband führt zu der Servicestelle in Palma keine Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und Erfolgskontrollen durch“. Zudem hätten die Mitarbeiter keinerlei Online-Zugriff auf die Daten der AOK-Mitglieder, so dass relevante Vorgänge nur in Deutschland bearbeitet werden könnten. Und damit mache die AOK-Zweigstelle auf Mallorca angesichts der hohen laufenden Kosten pro Jahr keinen weiteren Sinn. Redaktion

Mit einem neuen Überwachungssystem kontrolliert die spanische Verkehrsbehörde DGT seit kurzem die Anschnallpflicht auf Mallorca. Dazu wurden zwei Kameras installiert, eine an der Ringautobahn Ma-20, eine weitere an der Autobahn Ma-13 zwischen Palma und Inca. Damit wurde das Kameranetz in ganz Spanien auf 225 Geräte erweitert. Gurtmuffel, die in den ersten Tagen seit der Installation der Kontrollen fotografiert wurden, erhielten zunächst ein informatives Schreiben der Verkehrsbehörde. In dieser machte man die Verkehrssünder auf ihr Vergehen aufmerksam. Erklärt wurde beispielsweise, dass allein in Spanien pro Jahr rund 180 Verkehrsunfallopfer, die nicht angeschnallt waren, ums Leben kamen. Von einem Bußgeld wurde zunächst abgesehen. Die Kontrollsysteme ergänzen die bestehenden Einrichtungen zur Verkehrsüberwachung auf der Insel. Im vergangenen Jahr wurden Kameras installiert, die über die Nummernschilder der Autos auslesen können, ob der TÜV eingehalten wurde oder nicht. Redaktion

J&A Photos

Neue Kameras auf Mallorca überwachen Gurtpflicht

J&A Photos

Zu teuer: AOK schließt Mallorca-Niederlassung

Das Rettungsdienst-Unternehmen 061 hat seine Flotte an Krankenwagen erweitert. Wie die zuständige Gesundheitsdezernentin Patricia Gómez mitteilte, sind auf den Balearen ab Mai insgesamt 118 neue Ambulanzen zusätzlich unterwegs, 91 davon auf Mallorca. Nach Angaben des Gesundheitsdienstes Ib-Salut gehören Ausrüstung und Technik der Fahrzeuge zum

Inselregierung

Gemeinsam mit dem Inselrat und der Balearenregierung plant die Gemeinde Pollença, die teils enge Landstraße zwischen Port de Pollença und dem Cap Formentor im Norden von Mallorca für Privatfahrzeuge zu sperren. Das Verbot solle im Sommer des nächsten Jahres umgesetzt werden, erklärte Bürgermeister Miquel Àngel March. Im Gegenzug wolle man regelmäßige Shuttlebusse zwischen dem Hafen von Pollença und dem beliebten Leuchtturm an der Nordspitze der Insel einsetzen. Auf diese Weise könnten die öffentlichen Verkehrsmittel auch für Touristen attraktiver und das Verkehrsaufkommen gerade zur Hauptsaison gesenkt werden. Das Verbot der privaten Zufahrt zum Cap de Formentor solle aber nicht ohne Ausnahmen bleiben, heißt es seitens des Rathauses weiter. So könnten besondere Genehmigungen gelten, beispielsweise für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen oder zu bestimmten Zeiten. Die einzelnen, an der Planung beteiligten Behörden wollen in den kommenden Monaten das Konzept ausarbeiten. Die knapp 14 Kilometer lange Straße zum Cap de Formentor gehört zu den landschaftlich reizvollsten der Insel. Geplant und gebaut wurde sie vom italienischen Ingenieur Antonio Paretti, der auch die Serpentinenstrecke nach Sa Calobra konstruierte. Redaktion

modernsten Standard in ganz Spanien. Das Unternehmen 061 wird die alleinige Einsatzkontrolle und -planung der Krankenwagen übernehmen – ein Konzept, das national ebenfalls einzigartig ist. Pro Tag werden auf den Inseln durchschnittlich 1.500 Krankentransporte durchgeführt, im gesamten Jahr zählte 061 rund 380.000 Einsätze. Die Fahrten sind für Patienten, die auf einen Liegendtransport zur Nachkontrolle oder Therapie von zuhause auf ein Gesundheitszentrum, eine Facharztpraxis oder eine Klinik angewiesen sind, oder aber als sogenannter Sekundärtransport möglichst schonend zu einer Erstbehandlung gelangen müssen. Redaktion

Aus für Chiringuitos am Strand Es Trenc Die Gemeinde Campos muss auf Anordnung des Obersten Gerichtshofes der Balearen die sechs Strandlokale am Strand Es Trenc im Süden von Mallorca abreißen. Sie sollen durch mobile Kioske ersetzt werden, die lediglich während der Hauptsaison aufgebaut sind, im Winter jedoch verschwinden. Das berichtet die spanische Zeitung „Ultima Hora“. Das Urteil beruhe auf einem Gesetz, das vorsieht, an Naturstränden keine festinstallierten Strandbuden aufbauen zu dürfen. Ausnahmen galten bislang lediglich für Chiringuitos, die es bereits länger als 20 Jahre gibt. Diese Regelung wurde nun gekippt. Man werde selbstverständlich alles tun, um die Buden abzureißen, sagte Campos‘ Bürgermeister Sebastià Sagreras. Allerdings hoffe man, dass das Gericht erlaubt, die bestehenden Strandlokale zumindest bis zum Herbst unangetastet zu lassen, da man Bauarbeiten und damit verbunde­ ne Einschränkun­gen für Urlauber während der Haupt­ saison vermeiden wolle. Redaktion J&A Photos

12


IZ LESER-EVENT

AUSGABE 48 | MAI 2017

26. Mai 2017 um 19 Uhr

PRÄSENTIERT

F

einschmecker aufgepasst! In Kooperation mit der Bodega Maruccia bei Llucmajor veranstaltet DIE INSEL­ ZEITUNG am 26. Mai die erste „Wein & Gourmet Night“. Schauplatz dieses exklusiven Gastro-Events ist das kleine, aber feine Weingut von Frank Maruccia, das eigentlich nur den handverlesenen Mitgliedern seines auf der Insel einzigartigen Wein- und Genussclubs „Club de Vino 953“ zugänglich ist.

Was erwartet die Teilnehmer? Das Event beginnt um 19 Uhr auf dem Weingut mit einem lässigen Sekt-Empfang

13

Limitierte Teilnehmerzahl!

„WEIN & GOURMET NIGHT“

und ersten Kennenlernen. Auf Wunsch führt Bodega-Besitzer Frank Maruccia seine Gäste anschließend über das Weingut. Der eigentliche Star des Abends ist neben der Location und den außergewöhnlichen Tropfen von Maruccia der neuseeländische Sternekoch Russel Pirrit, der im Stuttgarter „Restaurant 5“ zu Ruhm und einem Stern, und derzeit – ebenfalls in der Schwabenmetropole – im Feinschmeckerrestaurant „Amici“ am Herd steht. Der sympathische „Kiwi“ zaubert für die IZ-Gäste ein unglaubliches Fünfgänge-Menü und lässt sich dabei gerne über die Schulter gucken. „Die unterschiedlichen Gänge sind auf meine

verschiedenen Weine perfekt abgestimmt“, erklärt Frank Maruccia. „Russell Pirrit ist einer der wenigen Star-Chefs, der sie alle kennt“. Und das ist keineswegs so übertrieben wie es sich anhört. Grund: Die Weine der Bodega Maruccia gibt es in keinem Handel oder Geschäft zu kaufen. Sie werden auschließlich an die Mitglieder des „Club de Vino 953“ abgegeben sowie in wenigen, exklusiven Restaurants der Insel augeschenkt. Zusammen mit den Kochkünsten von Russel Pirrit dürften sie jedem Feinschmecker – im wahrsten Sinne des Wortes – den Geschmacksinn rauben.

Wer an dem IZ-Leserevent „Wine & Gourmet Night“ am Freitag, 26. Mai teilnehmen möchte, sollte sich ganz schnell unter der Tel. 971 744 467 oder per Email an info@dieinselzeitung.com verbindlich anmelden. Es werden insgesamt nur 24 Teilnehmer für die Veranstaltung zugelassen. Die Kosten liegen inklusive aller Getränke und Fünf-Gänge-Menü bei 150 Euro pro Person. Die Bodega Maruccia liegt am Camí de Son Mendívil, rund zwei Kilometer außerhalb von Llucmajor (Richtung Galdent). Redaktion


Alle Fotos: Marc Fischer

14

ORTSTERMIN

Wo Tradition in Mode kommt

AUSGABE 48 | MAI 2017

Espadrilles sind die Kultschuhe für den Sommer. Ein kleiner Laden in Palmas Altstadt hat sich dem modischen Flechtwerk verschrieben. „Mutter, am Ufer des Flusses habe ich meine Espardenyes stehen gelassen. Mutter, sag‘ dies nicht dem Vater! Denn ich gehe zurück, sie zu holen.“

O

b das Mädchen aus dem valencianischen Volkslied tatsächlich nur seine Schuhe vermisst, oder aber, wie manche Literaten interpretieren, ihre Unschuld am Fluss verlor, soll an dieser Stelle unbeantwortet bleiben. Tatsache ist, dass Espardenyes, die abseits Kataloniens auch Espadrilles genannt werden, seit

jeher eine große Bedeutung in der spanischen Kultur und Tradition besitzen. Eine Tradition, die bis heute gepflegt wird und die weit über die Grenzen der Insel hinaus bekannt ist.

Vom Arbeitsschuh zum Modeartikel Denn Espadrilles haben die steinigen Felder Spaniens längst hinter sich gelassen.


ORTSTERMIN

AUSGABE 48 | MAI 2017

Sie sind inzwischen zu einem schicken und beliebten Sommerschuhmodell geworden. Der kleinen Laden „Blanc Mari“ in der Altstadt von Palma beherbergt die wohl größte Auswahl der schicken, flachen Flechtschuhe. „Die Kundschaft ist international“, weiß Eigentümerin Marga. Die Eltern ihres Mannes hatten das Geschäft in den 1930er

Jahren gegründet. Damals wurden die Espadrilles, zusammen mit Taschen und Körben, in den Hinterräumen noch selbst geflochten und genäht. Heute werden sie aus verschiedenen spanischen Regionen, vor allem Katalonien, importiert. Nur in einem wurde die eigene Handarbeit bewahrt: Für 25 Euro lassen sich Espadrilles mit eigenen Motiven

bemalen, eine Idee, die vor allem bei Kinderschuhen ankommt.

Wer hat’s erfunden? Die Espadrilles sollen ihren Ursprung auf Mallorca haben. „Namensgebend ist das für seine starken und festen Fasern bekannte Es­ partogras“, erklärt Marga und fügt an, dass die Schuhe mit ihrer geflochtenen Soh-

le und dem Leinenüberzug einst den Bauern auf dem Feld als einfacher Schutz vor dem steinigen Untergrund ihrer Äcker dienten. „Die Espadrilles waren durch die verwendeten Materialien atmungsaktiv, was vor allem im Sommer viele Vorteile hatte.“ Leider boten sie dem Fuß bei harter Arbeit wenig Halt und auch nur eine minimale Dämpfung.

Beides ist für die Modewelt eher zweitrangig. Und so kamen die Espadrilles als beliebter Sommerartikel in den 1980er Jahren erstmals in die deutschsprachigen Länder. Bekannte Label übernahmen schon bald die Idee und produzierten höherpreisige Schuhe, die den ursprünglichen Espadrilles zwar ähnelten, mit dem klassischen Original aber wenig gemeinsam hatten. „Espadrilles können bunt oder unifarben sein, aber sie müssen stets eine geflochtene Sohle und den Leinenüberzug besitzen“, sagt Marga und zeigt stolz auf die Wandregale.

7,95 Euro, die vom Überzug etwas anspruchsvolleren 12,95 Euro. Inzwischen hat sich das kleine Geschäft mit deutschsprachiger Kundschaft gefüllt. Eltern suchen gleich vier Paar Schuhe, für sich und die beiden Kinder. Ein junges Paar wünscht sich Modelle für Hotel und Strand. Es wird ausgesucht, verglichen, anprobiert. Nur in einem hat man keine Wahl: In der Bezeichnung der Schuhe. „Sie heißen Espadrilles oder Esparden­ yes, aber auf keinen Fall ‚Espandrillos‘“, erklärt Marga. Richtig! Tradition verpflichtet eben.

Große Auswahl Hier türmen sich die Espadrilles in allen Größen und bunter Farbauswahl. Die einfachsten Modelle kosten

Blanc Mari C/ Sindicat 34-C 07002 Palma Tel. 971 71 12 66 Marc Fischer

Rechtsanwälte und Steuerberater für Privatpersonen und Unternehmen In Palma de Mallorca beraten Sie deutsche und deutschsprachige Anwälte, Steuerund Unternehmensberater. Nutzen Sie die Kompetenz unserer Experten für spanische, deutsche oder interna�onale Rechts- und Steuerfragen. De Micco & Friends ist als Full-Service-Kanzlei in ganz Spanien vertreten.

Rechtsberatung

Steuerberatung

• Immobilientransak�onen aller Art

• • • • • • • • •

(Kauf, Verkauf, Miete, Pacht)

• • • • • • •

Vertretung von Investoren Interna�onales Mul�-Famil�-��ce Vermögensverwaltung / Management Immobilienverwaltung Unternehmensgründung Vertretung in Ihrer Abwesenheit Familienrecht, Firmenrecht, Strafrecht

Beratung Spanien/Deutschland Buchhaltungsservice Bilanzierung, Audit Personalwesen, Lohnbuchhaltung Deklara�onen für �icht-Residente Kauf- Verkauf von Unternehmen Immigra�on, Residenz, �I�... Immobilien-Finanzierungen Investmentberatung/Strukturierung

De Micco & Friends Palma

www.demicco.es Wir sprechen deutsch, spanisch und englisch.

15

Av. Joan Miro 188 (Porto Pi) 07015 Palma de Mallorca Tel.: + 34 871 955 077 eMail: palma@demicco.es


16

ROTER TEPPICH

AUSGABE 48 | MAI 2017

LEUTE, LEUTE! – GESTERN & HEUTE Nach den „Beach Boys“ und „Tom Jones“ wird dieses Jahr ein weiterer Senior-Star der internationalen Musikszene auf Mallorca auftreten. So gibt am 15. Juni der US-amerikanische Sänger Michael Bolton, der mit Hits wie „Time Love and Tenderness“ einst die Charts stürmte, auf Palmas Event-Wiese Son Fusteret ein Konzert. Der 64-Jährige hat im Laufe seiner Karriere über 75 Millionen Alben weltweit verkauft.

Ganz ohne Show und Glamour ging der Insel-Umzug von Ex-Radsportstar Jan Ulrich über die Bühne. Nach zahlreichen Urlaubsaufenthalten in den vergangenen Jahren hat sich der Tour-de-France-Gewinner von 1997 jetzt entschlossen, mit seiner Familie ganz auf Mallorca zu leben. Dort sei es einfach ein ganz anderes Leben, erklärte der 43-Jährige gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Die Sonne scheint, die Schule für die Kinder ist nur zehn Minuten entfernt, es ist ein Paradies für Radfahrer.“ Der ehemalige Rad-Superstar könne dort viel trainieren und versuchen, sich dort auch beruflich etwas aufzubauen, hieß es weiter. Seine Villa im Schweizer Kanton Thurgau steht bereits zum Verkauf. Preis: rund drei Millionen Euro.

Peter Fath

Das deutsche Model Lena Gercke wird SchiffsPatin auf Mallorca. Im Auftrag der Reederei Aida Cruises soll die aus der Casting Reality Show „Germany‘s Next Top Model“ bekannt gewordene Schönheit das neue Kreuzfahrtschiff „Aida Perla“ am kommenden 30. Juni in Palma offiziell taufen. Die Kussmund-Reederei will dabei mit „einer spektakulären Musik- und Lichtinszenierung“ ebenfalls für Furore sorgen.

Nicht ganz so viele Alben sind es bei Mallorca-Resident und Rocksänger Peter Maffay. Statt in Studios Platten aufzunehmen oder auf Bühnen Konzerte zu geben, geht der 57-Jährige lieber mal eine Runde schwimmen. Zu seinen Lieblingsstränden auf der Insel zählt die Cala Sant Vicenc, ganz in der Nähe seiner „Heimatstadt“ Pollensa. „Dort gehe ich gerne im kristallklaren Wasser schwimmen. Man hat dort das Gefühl, die Welt ist noch in Ordnung“, erklärte er kürzlich in einem Interview mit der „Mallorca Zeitung“.

KOMPETENT | KREATIV | PERSÖNLICH FÜR IHREN ERFOLG

C/. Marina 104 , 1°, local 7 07620 Llucmajor Tel. (+34) 971 744 467 Mobil (+34) 663 946 871 www.mediagroupbalear.com

Danyel André Photography

PRINT | ONLINE | SERVICE


Sie suchen nach einer exklusiven Küche, wünschen sich ein neues Wohngefühl zuhause? G e r n e v e r w i r k l i c h e n w i r I h r e n p e r s ö n l i c h e n K ü c h e n t r a u m . Besuchen Sie unseren Showroom in Santa Ponsa und lassen Sie sich inspirieren. Planen Sie Ihren individuellen Küchentraum mit unseren Küchenspezialisten und lassen Sie sich von den vielfältigen Möglichkeiten der LEICHT Küchenwelt überzeugen. Einzigartige, handgespachtelte Betonoberflächen, hochwertige Schleiflack & Glasfronten in matt oder glänzend kombiniert mit edlen Hölzern warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Eleganz zum Anfassen, das ist

Carrer Illes Baleares N°4

07180 Santa Ponsa

Cocinas de Nopper

www.leicht-mallorca.com

Tel: +34 971 690 155


GASTRO | LIFESTYLE

luckybusiness - Fotolia

AUSGABE 48 | MAI 2017

NEUER CHILLOUT-SPOT IN PEGUERA ERÖFFNET Die „Sotavento Lounge“ an der Playa Romana lockt mit traumhafter Strandlage und täglichen Live Musik-Acts

W

er in Peguera den Sonnenuntergang bei coolen Drinks und hipper Musik genießen möchte, sollte unbedingt mal die neue „Sotavento Lounge“ an der Playa Romana ausprobieren. Der Beachclub in allererster Strandlage bietet neben seiner traumhaften Lo­ cation, sowie den coolen Drinks und Cocktails, auch tägliche Live Musik Acts.

Idealer Ort für einen romantischen Sundowner Die „Sotavento Lounge“ ist Teil des Hapimag Ferienresorts, das seit 1981 in Peguera ansässig ist. „So­ wohl in unserem neuen Beachclub als auch in dem direkt daneben lie­ genden Strandrestaurant ist natür­lich jeder­ mann herzlich willkommen“, sagt Resort Manager Carlos Garcia Iglesias. „Die Sotavento Lounge ist schließlich der ideale Ort, um sich mit Freunden auf einen Sundowner zu treffen oder aber ein paar roman­

tische Stunden zu zweit in lässiger und eleganter Atmosphäre zu ver­ bringen“. Neben leckeren Cocktails stehen dafür auch diverse Longdrinks sowie selbstverständlich auch nicht alkoholische Getränke auf der Karte.

Champagner mit frischen Erdbeeren als Opening-Angebot Auch in Sachen Entertainment dürfte die „Sotavento Lounge“ schon bald zu den angesagtesten Chillout-Spots im Südwesten Mallorcas zählen. So finden täglich von 19 Uhr bis 20 Uhr und von 22 Uhr bis 23 Uhr unter­ schiedliche Musik-Acts statt. Der Beachclub bietet im Mai und Juni zudem ein sehr verlockendes New­ c omer-Angebot. So können Gäste der „Sotavento Lounge“ eine Flasche französischen Lanson Black Label Champagner, der mit frischen Erdbeeren auf Eis serviert wird, zum Opening-Preis von 33 Euro bestellen. Den traumhaften Ausblick auf den Sandstrand an der Playa Romana gibt es ebenso wie die coole Chill-

out-Musik übrigens stets kostenlos dazu. Da kann man eigentlich nur hoffen, dass der Sonnenuntergang nie enden möge. Beachclub und Chillout-Bar „Sotavento Lounge“ 1. Meereslinie , Playa Romana Peguera Redaktion

19


20

LIFESTYLE | GASTRO

AUSGABE 48 | MAI 2017

RESTAURANT-TIPP

GROSSE LEIDENSCHAFT FÜR KLEINE HÄPPCHEN Tapas sind auf Mallorca keine Seltenheit. Interessant werden sie aber erst, wenn Kreativität Einzug hält. Wie beim „Local No. 2“ (gesprochen Lokal Numero Dos)

W

enn Gis­ bert A. J o­s e p h begeistert aus der Schule – Verzei­ hung – Küche plaudert, von der Herstellung der frischen Produkte, über deren raffinierte Anrich­ tung bis zur Präsentati­ on auf eigens vom Dorf­ schmied hergestellten eisernen Etagèren erzählt, dann wird jedem sofort klar: Dieser Mann kann nur Gastronom aus Lei­ denschaft sein. Allein, man mag sich über die Art der Produkte wundern. Denn so kraftvoll Gisbert daherkommt, so filigran ist das, was für ihn inzwi­ schen eine Berufung ist: Seine Welt sind nicht gro­ ße Steaks, sondern kleine Tapas und Pinchos.

Aus Liebe zum Kochen

DIVINO ǀ Calle Alejandro Cardunets 1 ǀ 07157 Port Phone: 0034 971 674 669 ǀ Mobil: 0034 649 256 651 info@divinomallorca.com ǀ www.divinomallorca.com

Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. 11 bis 22 Uhr und tägliche Degustation

Die jedoch sind in Sachen Kreativität und Vielfalt alles andere als klein. Sie sind in jeder Hinsicht großartig. Und da schließt sich der Kreis, denn Gis­ bert, der, zusammen mit seiner Frau Steffi, vor mitt­ lerweile vier Jahren das „Local No. 2“ in Marratxí

aus der Taufe hob, stellte gleich zu Anfang die ge­ meinsame Idee klar: „Wir wollen versuchen, mehr zu bieten, als das Ge­ wöhnliche!“ Beide hatten anfangs nichts mit Gastronomie zu tun. Aus Liebe zum Kochen und dem persön­ lichen Interesse, ausgefal­ lene Esskultur für Freunde und Bekannte genussvoll auf den heimischen Tisch zu bringen, entstand der Wunsch zur Eröffnung ei­ nes eigenen Lokals. Auch und gerade für erfahrene Residenten wie Gisbert und Steffi es bereits seit über 20 Jahren sind, nicht unbedingt die Geburt ei­ ner neuen Geschäftsidee. Doch Gisbert, der sich selbst als Perfektionist bezeichnet und dem man diese Rolle nur allzu gern abnimmt, bekräftigt die gemeinsame Philosophie: Ausgefallenes Ambiente, passende musikalische Untermalung, freundli­ ches und zuvorkommen­ des Personal gepaart mit einem einzigartig vielfäl­ tigem Angebot und fairem Preis-Leistungsverhältnis. „Wir wollen, dass sich un­


GASTRO | LIFESTYLE

AUSGABE 48 | MAI 2017

Alle Bilder: LOCAL N°2, MARRATXì

sere Gäste in jeder Hinsicht wohl fühlen.“

Die Qual der Wahl Die Tapas im „Local No. 2“ sind tatsächlich alles ande­ re als gewöhnlich. Da gibt es, neben einigen bekann­ ten Häppchen mit tradi­ tionellem Belag, überaus interessante Variationen. Nehmen wir beispielswei­ se das „Nido“, zu deutsch Nest, Kartoffelstroh mit ge­ bratenem Wachtelei. Oder diejenigen, mit Schweine­ mett oder Rindstartar. Wer jetzt lächelnd die Rhein­ länder im Spanierpelz er­ kennen mag, der irrt gewal­ tig. Küchen-Chefin Steffi

kann auch anders. Die Tapa mit Thunfischtatar (4 Euro€) und Avocado, verfeinert mit geheimen Gewür­ zen, ist ein Gedicht. Und der Bacalao auf dem knus­ prigen Brot zergeht auf der Zunge. Oder wie wäre es mit Pinchos, garniert mit der de­likaten, mediteranen Nomaden-Creme, der Tapa mit karamellisierter Birne oder den entkernten Oliven in nativem Olivenöl. Oder dem Mini-Tapas-Burger be­ legt mit Pulled Pork zu 2€ Eu­ ro. Es genügt ein Blick auf die reichhaltige Karte, um ins kulinarische Schwär­ men zu geraten. 50 bis 60 Tapas werden neben ca.

10 Nachspeisen stets an­ geboten, und man kann, nein, man will sich einfach nicht satt sehen.

Top Bewertungen Der Genuss ist die eine Sa­ che, die beim „Local No. 2“ ganz groß geschrieben wird. Die andere ist der Service. Gastfreundschaft ist für Gisbert, Steffi und ihr junges Team eine Herzens­ angelegenheit, die überall im Local spürbar wird. Das ist sogar schriftlich belegt, denn das „Local No.2“ ran­ giert bei z.B. bei TripAdvi­ sor im oberen Bereich der von Gästen regelmäßig be­ werteten, insgesamt über

5.800 Restaurants der Insel. Es wird Zeit, es selbst aus­ zuprobieren. Das Lokal liegt nur 10 Mi­ nuten von Palma entfernt, Autobahn MA13 Ausfahrt Marratxí, n°7, Richtung Sa Cabaneta bis zur alten Kir­ che von Sant Marçal. Ein kostenfreier, großer Park­ platz befindet sich gleich gegenüber. Local No 2 Calle Casa del Poble, 3/1b (neben Mercadona) 07141 Marratxí Tel. 608 682 916 www.tapasmallorca.com Redaktion

21


LIFESTYLE | GASTRO

AUSGABE 48 | MAI 2017

RESTAURANT-TIPP

(T)RAUM VOLLER GESCHMACK Der Feinschmeckermarkt im Herzen von Palma entführt Besucher in eine bunte Welt kulinarischer Vielfalt.

D

as stattliche Ju­ genstilgebäude, vom berühm­ ten Architekten Gaspar Bennazar entwor­ fen, war offenbar schon immer zu etwas Besonde­ rem bestimmt. Schon we­ nige Jahre nach seiner Er­ öffnung erhielt es 1906 auf der „National Exhibition of Fine Arts“ die Top-Aus­ zeichnung für Design. Und das als Schlachthof. Die Stadt Palma hatte sich sei­ nerzeit dazu entschieden, die Obstplantage San Juan zu bebauen. Immer mehr Früchte gelangten aus dem Umland ins Zentrum und zum Hafen, und die Nach­ frage nach Fleisch, das über möglichst kurze Wege zum Kunden gelangte, stieg. So drehte sich in S‘Escorxador irgendwie schon immer al­ les ums Essen.

Alle Bilder: Marc Fischer

22

Mit Leben erfüllen

Jakobsmuscheln auf grünem Sp arge und Sobrasad l a-Öl mit Gemüse-tram pó 12,50 Euro

„SURF & TURF“ 34,90 Euro

RESTAURANTE

BISTRO 49

Mediterranean Cuisine Mittwoch bis Samstag

LUNCH-MENÜS 12,80

4 Vorspeisen zur Auswahl Euro 4 Hauptgerichte zur Auswahl Hausgemachte Nachspeisen

Fleisch - meeresfrüchte - fisch - menüs MO. geschlossen | DI. 18:00 bis 23:00 Uhr MI. - SO.: 13:00-16:00 Uhr & 18:00 - 23:00 Uhr Gran Via, 49 - El Toro - 07180 Calviá RESERVIERUNG: 971 234 168

In der 1980er Jahren erfolg­ te dann eine umfassende Sanierung des Gebäudes mit all seinen angrenzen­ den Räumlichkeiten. Man hatte ein Konzept vor Au­ gen. S‘Escorxador sollte als ehemaliger Schlachthof nicht länger für das Ende von etwas stehen, sondern fortan mit Leben erfüllt werden. Im Jahre 1990 wur­ de der Bau zu einem kultu­ rellen und kommerziellen Zentrum. Es sollte noch ein Vierteljahrhundert dauern, bis das Gebäude schließ­ lich zu dem wurde, was es heute ist: Gastronomisches Zentrum und Begegnungs­ stätte für Einheimische und Urlauber.

Kulinarische Köstlichkeiten Die Idee dazu hatte eine Gruppe mallorquinischer Geschäftsleute unter Fe­ derführung von Fernando Castellanos und Mar Rubí. Sie eröffneten im Juni 2015 innerhalb des Kulturzen­ trums S‘Escorxador den San-Juan-Feinschmecker­ markt. Fast 20 Stände bie­ ten all die kulinarischen Köstlichkeiten, nach de­ nen sich der Gaumen sehnt: Ideenreiche Tapas und köstliche Bocadillos, feinstes Sushi und raffi­ nierte Meeresfrüchte, saf­ tiges vom Grill und frische Gemüsepfannen, die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden.

Eigene Persönlichkeit Das Konzept ist nicht wirk­ lich neu. Ähnliche Fein­ schmeckermärkte gab es bereits in Lissabon, Bar­ celona oder Madrid. Doch genau wie die anderen, kulinarischen Märkte, hat es auch San Juan geschafft, eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Die Atmos­ phäre ist einzigartig: In der Mitte der großen Halle trifft man sich an Tischen oder Theken zum gemüt­ lichen Plausch, während die neuen Gäste noch un­ schlüssig an den Ständen vorbeischlendern, mal hier oder dort stehenbleiben, fragen, probieren. Es liegt ein ganz besonderes Aro­ ma in der Luft, eine Mi­ schung aus verschiedenen Gerichten und Produkten, niemals störend, aber stets

appetitanregend. Die Nase arbeitet sich durch ange­ nehme Düfte regionaler Käsesorten, geräucherter Schinken, frittierter Fisch­ spezialitäten oder spani­ scher Tortillas, bis Gaumen und Gehirn schließlich zu einer diplomatischen Einigung gelangen: „Wir fangen mit diesem Gericht an... später arbeiten wir uns vor.“

Mehrzweckräume In der oberen Etage des Feinschmeckermarktes wurden Räumlichkeiten für die Eventgastronomie eingerichtet. Hier finden Kochkurse statt, oder Spit­ zenköche, Unternehmen und Restaurants laden zum Show-Cooking ein und lassen sich bei der Zu­ bereitung über die Schul­ ter schauen. Auf Terrassen kann man den Tag bei ei­ nem schmackhaften Essen oder auch nur einem Cock­ tail wunderbar ausklingen lassen. Übrigens: Wer, neben gu­ ten Speisen, auf eine mu­ sikalische Tischbegleitung setzt, der wird von den Live-Bands überrascht, die regelmäßig auftreten und den guten Ton angeben. San Juan Feinschmeckermarkt Palma C/Emperatriu Eugenia, 6 Palma Tel. 971 78 10 04 www.mercado sanjuanpalma.es Marc Fischer


GASTRO | LIFESTYLE

AUSGABE 48 | MAI 2017

Einstiges „Hotel Blau“ in Ciudad Jardín eröffnet als Restaurant und Beach-Lounge „villadelmar“

A

uf zu neuen U f e r n . Un t e r diesem Motto eröffnet Muzo Azerí, ehemals Manager des Nassau Beach Clubs, eine neue In-Location in allerster Strandlinie von Ciudad Jardín. Das einst als „Hotel Blau“ bekann­ te Etablissement wurde in

den vergangenen Wochen einer aufwendigen Verjün­ gungs- und Schönheitskur unterzogen. Heraus kam dabei ein höchst interessanter Mix aus drei Themenberei­ chen: einer großen Terras­ senlounge für bis zu 140 Personen, dem elegantem Restaurant sowie einer

gemütlichen Stammtischund Group-Zone. „villadelmar“ nennt sich das Lokal, das für die Gast­ ro-Szene Palmas nicht nur aufgrund der einmaligen Lage, nur wenige Fußschrit­ te von einer der kultigsten Playas der Hauptstadt ent­ fernt, sicherlich eine echte Bereicherung darstellen

restaurant bar lounge

„Villa del Mar“ Restaurant und Beach-Lounge ab 13. Mai geöffnet Calle Isla de Rhodes, 24 Ciudad Jardín, Palma Das Lokal ist täglich von 11.00 bis 1.00 Uhr geöffnet Die Küche durchgehend von 12.30 bis 23.30 Uhr Redaktion

CALLE ISLA DE RHODES 24 CIUDAD JARDÍN | 07007 PALMA Geöffnet von 11.00 - 01.00 Uhr Reservierungen unter (+34) 971 260 583 Alle Bilder: J&A Photos

ESSEN, CHILLEN UND FEIERN DIREKT AM MEER

dürfte. „Wir möchten diese wundervolle Location ins­ besondere auch Gruppen für alle möglichen Arten von Events schmackhaft machen“, sagt Manager Muzo Azerí. Schon in Kür­ ze soll dafür zusätzlich die über einen gläsernen Fahrstuhl zu erreichende Dach-Terrasse geöffnet werden, die dann für priva­ te Veranstaltungen genutzt werden kann. Auf den Tisch kommen in der „villadelmar“ medi­ terrane Köstlichkeiten mit einer Spur asiatischer Kü­ chenkunst. „Wir bieten ne­ ben der festen Speisekarte wöchentlich neue saisonel­ le und abwechslungsreiche Gerichte“, verspricht Muzo. Wer möchte, kann natür­ lich auch ganz legére einen Cocktail, Longdrink, Kaffee oder aber einen der haus­ gemachten Eistees sowie aromatisiertes Wasser in den Sorten Melone, Ingwer oder Gurke trinken. Und bei cooler Ambience-Musik die Stimmung und Location di­ rekt am Meer genießen.

23

reservation@villa-del-mar-restaurant.com www.villa-del-mar-restaurant.com


24

LIFESTYLE | GASTRO

AUSGABE 48 | MAI 2017

fotolia

EMPFEHLUNG VOM CHEF

RISOTTO MIT ZWEIERLEI SPARGEL Zutaten: 70 g Zwiebel / 4 Löffel Olivenöl / 350 g Risotto Reis / 15 ml Weißwein / 1,2 Liter Gemüsebrühe / 50 g Butter / 50 g geriebenen Parmesan / 4 Stangen weißer Spargel / 6 Stangen grüner Spargel

Fernseh-Koch und Restaurantbesitzer („Mirador de Cabrera“) Jörg Klausmann empfiehlt IZ-Lesern jeden Monat ausgesuchte Weine nationaler und internationaler Herkunft. Dazu gibt es ein passendes Rezept zum Nachkochen. Lassen Sie es sich schmecken! Zubereitung:

Weinempfehlung:

50 g der Zwiebeln mit dem Olivenöl anbraten und wieder herausnehmen. Den geschnittenen weißen Spargel und den Reis in den Topf geben und kurz anschwitzen. Mit 10 ml Weißwein ab­ löschen und einreduzieren. Nun mit 1 Liter warmer Brühe auffüllen, ca. 16-18 Minuten kochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter und den geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den grünen Spargel klein schneiden und mit 20 g Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen, mit 200 ml Gemüsebrühe auffüllen. Den Spargel weich kochen und anschließend alles pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Das Spargelrisotto anrichten und mit der grünen Spargelsauce nappieren. Bon profit! Ihr Jörg Klausmann - TV-Koch, Restaurante Mirador de Cabrera

Vina Esmeralda, 2016, Torres – Penedes Der Name kommt von der Smaragd-Farbe des Mittel­ meeres. Ein Cuvee von Gewürztraminer und Mosca­ tel. Mit 11,5 Vol % ein idealer Wein für den Sommer, leichte Restsüße, florale Noten von Rosen, leicht exotisch von Maracuja, leichter Pfirsichanklang. Am Gaumen saftig und langer Abgang. Für mich mehr als eine Alternative zum Riesling und Burgunder. Ich finde ihn einfach köstlich zum Spargel.

Erstmals „Snow Ice“ in der Eisdiele Cardinelli in Sa Rápita

Öffnungszeiten: Montags geschlossen Dienstag - Sonntag von 11 - 20 Uhr

Avda. Miramar 87 07639 Sa Rapita info@cardinellimallorca.com www.cardinellimallorca.com Tel. (+34) 971 640 132

ADVERTORIAL

Ihr Mallorca – Wir bringen Ihnen das Inselfeeling nach Hause Wir liefern Ihnen mallorquinische Weine, Spirituosen, Konfitüren, Honig, Oliven, Olivenöle, Meeressalze, Keramik und verschiedene Delikatessen und Kosmetika aus Mallorca ins Haus.

Geschenke für Familie, Freunde oder Geschäftspartner – individuell für jeden Geschmack zusammengestellt.

Besuchen Sie unseren Shop in Moers, oder rufen Sie uns an – gerne nehmen wir Ihre Bestellung telefonisch entgegen! Mallorca-Wein-Shop - Neustraße 44 - 47441 Moers Tel.: +49 2841-9993775 - ambiente.mediteran@web.de - www.mallorca-weinshop.de

Wer demnächst einmal eine ganz besondere Eis-Spezialität auf Mallorca probieren möchte, sollte unbedingt einen Abstecher zur Eisdiele „Cardinelli“ in Sa Rápita machen. Bereits seit über sieben Jahren verführt das Team um Sabine Cardinahl und Tochter Laura Klingberg ihre Gäste mit eiskalten und raffinierten Köstlichkeiten. Ganz neu im Programm ist dieses Jahr das „Snow Ice“, eine hauchdünn geschnittene Eis-Spezialität in zahlreichen Geschmacksvarianten, das auf der Insel vergeblich seinesgleichen suchen dürfte. Daneben gibt es jede Menge klassische und allesamt hausgemachte Eis- und Sorbet-Sorten, unter denen „Zitrone-Basilikum“, „Nutella“ oder auch „Tonca“ (soll üb­ rigens stimulierend bei Männern wirken!) besonders zu empfehlen sind. Mallorcas einzige Eisdiele mit Blick auf den Traumstrand Es Trenc und die Nachbar­insel Cabrera bietet außer Eis aber noch viele andere Gründe für eine kleine oder größere Erfrischungspause. Probieren Sie zum Beispiel einmal die frisch zubereiteten Waffeln und Crépes oder einen der hausgemachten Milchshakes. Dazu gibt es ein breites An­ gebot an Kaffee-Spezialitäten, inklusive natürlich den Cardinelli Eis-Kaffee. Wer möch­ te, kann in der Eisdiele auch hervorragend mit frischen Baguettes, Bagels und selbst­ gemachten Kuchen frühstücken oder Kaffeepause einlegen. Die Eisdiele „Cardinelli“ hat täglich – bis Ende Mai ist montags noch Ruhetag – ab 11 Uhr geöffnet. Unter der Woche ist bis mindestens 20 Uhr geöffnet, am Wo­ chenende noch länger. Heladeria Cardinelli Avenida Miramar, 87 Sa Rápita Tel. 971 640 132 www.cardinellimallorca.com Redaktion

fotolia

ADVERTORIAL


GOLF | LIFESTYLE

AUSGABE 48 | MAI 2017

25

TÜCKISCH & TRICKY

von Juan

Schmidt Coll

J&A Photos

Wie komme ich zur platzreife?

D

ie Platzreife ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Länder der erste Schritt zum offiziell anerkannten Golfspieler. Sie ist oft auch die Voraussetzung dafür, überhaupt auf dem clubeigenen Golfplatz spielen zu dürfen und ei­ nen Mitgliedsausweis mit Handicap-Nachweis zu er­ halten. In der Regel braucht man fünf bis zehn Trainingstage um einen Platzreife-Kurs erfolgreich zu absolvieren, abhängig vom Schüler, dem Lehrer und dessen Kon­ zept. Nicht minder wichtig ist auch die Zahl der Teil­ nehmer in einem Platzreifekurs. Je weniger Teilneh­ mer, desto intensiver das Training. Allen Residenten, die hier auf Mallorca wohnen, ist ei­ ne spanische Platzreife zu empfehlen, da deren Mini­ mum-Handicap in Spanien schon bei – 36 beginnt, in Deutschland dagegen erst bei – 54. Für die spanische Lizenzkarte ist außerdem keine di­ rekte Clubmitgliedschaft notwendig. Ein weiterer Vor­ teil ist die Möglichkeit zur Teilnahme an den hiesigen vorgabewirksamen Turnieren sowie Preisnachlässe für die Greenfeepreise in den Insel-Clubs. Doch Vorsicht: Viele Golfschulen oder auch Clubs auf der Insel bewerben ihrer Platzreife-Kurse mit „Vorweg­ garantien“ für das Bestehen. Solche Versprechen sind zweifelhaft und sollten daher nur mit Vorsicht ange­ nommen werden. Ich selbst konnte in den letzten Jahren eine Besteher­ quote von 90 Prozent erzielen, bedingt durch das ein­ malige Konzept „Spielend Golf lernen direkt auf dem Golfplatz mit maximal 2 Personen“ Dabei kann in Kleinstgruppen sehr individuell und kundenorientiert gearbeitet werden. Motto: Qualität statt Quantität!

Der Autor ist Diplomsportlehrer und Golflehrer. Weitere Informationen unter www.golfschule.com oder www.mallorcagolf.com, Tel. 609 612 487

ALLER ANFANG IST SCHWER Teil III der IZ-Serie „Die kniffligsten Löcher Mallorcas“: Loch 1 in Golf Alcanada

E

igentlich gehören immer die letz­ ten Bahnen eines Golfplatzes zu den schwierigsten Aufgaben. Anders sieht es auf dem „Porsche-Platz“ von Golf Alcanada im Norden Mal­ lorcas aus. Hier geht es schon von Beginn an so richtig zur Sache. Insbe­ sondere Newcomer auf dem Platz sollten an Loch 1 auf der Hut sein. Denn die mangelnde Kenntnis über den exakten Fairwayver­ lauf kann einen hier – zu­ mindest auf der Scorecard – recht teuer zu stehen kommen. Rund 450 Meter sind es vom Herrenabschlag (373 Meter vom Damenabschlag) bis zur Fahne. Das ist für ein Par 5 eigentlich nicht sonderlich viel. Auch der Fairwayverlauf scheint auf

den ersten 120 Metern nicht allzu schwierig, die Bahn verläuft, wenn auch leicht ansteigend, relativ breit nach rechts auf den Platz hinaus. Wer jedoch nach dem er­ folgreichen Drive zu sei­ nem Ball geht, um von hier aus zum zweiten Schlag anzusetzen, dürfte – zu­ mindest beim ersten Mal – etwas verunsichert aus der Wäsche gucken.

Auge sind potentielle Zwi­ schenziel-Entfernungen (wer bereits mit dem zwei­ ten Schlag das Grün an­ greifen, beziehungsweise über die Schlucht setzen will, sollte ein ausgespro­ chen sicherer Longhitter sein) aufgrund der abfal­ lenden Topographie nur schwer einzuschätzen.

Grund 1: Der Fairway fällt plötzlich wieder schräg nach links ab. Grund 2: Rund 50 Meter vor dem Green liegt ein zwei Meter tiefer sowie ca. drei Meter breiter Torren­ te (Wasserhindernis), der sich über die gesamte Brei­ te des vor uns liegenden Fairways entlangzieht. Grund 3: Mit dem bloßen

Spieler mit höherem Han­ dicap (was immer das auch heißen mag!) sollten ihren zweiten Schlag möglichst nahe vor die Schlucht in Richtung Grün legen. Doch auch nicht zu weit, da sonst wieder aus der Schlucht sprießendes Baumwerk die spätere Annäherung ans Green erschweren können. Einmal über die Schlucht

Vorsicht auf beiden Seiten vom Torrente

sieht die Lage dann sehr viel einfacher aus. Aller­ dings täuscht auch hier der der erste Eindruck. Grund ist das recht tücki­ sche Grün, das auf seiner zur Schlucht gewandten Seite sehr schnell abfällt. Und wer die Fahne zu weit rechts anspielt, musst da­ mit rechnen, seinen Ball in dem kleinen Bunker am oberen Ende des Grüns wiederzufinden. Wie bereits gesagt: Wer Golf Alcanada ausreichend kennt, ist somit auch für das Auftaktloch gerüstet. Wer diesen traumhaft, am gleichnamigen Nordkap gelegenen Platz jedoch zum allersten Mal spielt, wird spätestens nach dem ersten Loch auf der Hut sein. Andreas John


26

LIFESTYLE | NAUTIK

von Günter

AUSGABE 48 | MAI 2017

Büttner

E

in Autokauf ist schon einfacher. Schließlich muss man sich anschließend nicht fragen, ob ein Stell­ platz für den Wagen zur Verfügung steht. Wer will, parkt einfach auf der Straße. Anders beim Bootskauf: Liegeplätze sind in diesem Jahr noch begehrter – und somit seltener und teurer denn je. Bereits vor 20 Jahren habe ich mich gefragt, ob und wo die vielen neu angelieferten Boote aus Italien und Eng­ land auf der Insel überhaupt Platz haben. Immerhin wurden in den vergangenen Jahren einige Häfen auf der Insel erweitert oder es entstanden neue Marinas wie in Palma. Auch in Port Adriano, Cala Nova und in Andratx wurde die Zahl der Liegeplätze erhöht. Fragt man dort allerdings mittlerweile nach einem freien Liegeplatz, wird man zumeist auf die Warteliste gesetzt. Mallorca liegt aber nicht nur bei vielen ausländischen Eignern hoch im Kurs. Auch das Angebot an Boots- und Yachtcharter hat auf der Insel in den vergangenen Jahren ungeahnte Grenzen überschritten. Beide Phänomene haben zu einer extremen Verknappung von Liegeplätzen geführt.

Wie komme ich an einen Liegeplatz? Trotz der hohen Nachfrage und des knappen Angebots herrscht an den Stegen ein stetiges Kommen und Ge­ hen. Bootseigner beenden ihr Hobby beispielsweise aus Altersgründen, wechseln in ein anderes Revier oder ver­ kaufen ihr Boot nach Kroatien, an die Ostsee oder auch nach Italien. Diese Bewegungen nehmen wir Boots­ händler und Broker als erste wahr – und können aus die­ sem Grund oftmals freie Liegeplatze anbieten, von de­ nen die Hafenverwaltung gar nichts weiß. Auch wissen wir schon oft vorab von diesen Bootsbewegungen und können vorausschauend Liegeplätze anbieten. Natürlich ist die Geschichte damit noch lange nicht zu­ ende. Schließlich wollen viele Bootsbesucher im Som­ mer nach Ibiza und Formentera cruisen. Und dort geht die Suche nach einem Liegeplatz dann von vorne los... Der Autor ist Geschäftsführer des Yacht- und Bootsbrokers „GB Yachting“ in Santa Ponsa Tel. (0034) 609 301 402 - www.gb-yachting.com

J&A Photos

Wohin mit der eigenen Yacht?

SEERÄUBER MIT HERZ FÜR KINDER Ausflugsboot „Barca Samba“ unterstützt Wohltätigskeitsverein „SI Mallorca“ mit kostenloser Piratenfahrt für Jugendliche

S

onne, Party und jede Menge ausge­ lassene Stimmung an Bord: So läuft das Ausflugsboot „Barca Samba“ in Palma von April bis November fast täglich aus, um jedes Jahr Tausen­ den von Urlaubern ein paar unvergeßliche Stunden auf dem Wasser zu ermöglichen. Ende April hatte die „Bar­ ca Samba“ jedoch erstmals Gäste an Bord, die für ge­ wöhnlich nicht auf der Son­ nenseite des Lebens ste­hen. Es handelte sich dabei um rund 60 Kinder und Jugend­ liche aus sozial benachtei­ ligten Familien auf Mal­ lorca, die von den beiden Bootsbetreibern Mar­kus und Bernie für eine kostenlose „Piratenfahrt“ eingeladen wurden. Die Initiative ist Teil einer Kooperation zwischen dem

„Barca Samba“ und dem gemeinnützigen Wohltätig­ keitsverein „Si Mallorca“, der seit vielen Jahren bereits not­ leidende Familien auf der In­ sel unter anderem mit Geldund Lebensmittelspenden un­ter die Arme greift. „Als wir das erste Mal von der Arbeit des Vereins erfuh­ ren, waren wir überrascht darüber, wie groß die sozi­ ale Not auf dieser scheinbar wohlhabenden Insel doch ist“, sagt Markus. Zusam­ men mit seinem Geschäfts­ partner Bernie entschloss er sich spontan, den Verein zu unterstützen. Neben der Idee einer „Piratenfahrt“, auf der Kinder und Ju­ gendliche auf Schatzsuche in eine Badebucht gehen dürfen, suchten die beiden unter bekannten, in der Tourismusbranche tätigen Unternehmen wochenlang

nach weiteren Mitstreitern für ihr Projekt. Mit Erfolg. So stiftete beispielsweise der bekannte Bratwurstan­ bieter „Grillmeister“ an der Playa de Palma die Verpfle­ gung für die „Seeräuber“. Und der deutsche „Gourmet Markt“ spendierte unter an­ derem die Getränke sowie den aus Süßigkeiten beste­ henden „Piratenschatz“ an Bord. Treibstoff, Zeit und Crew steuerten selbstver­ ständlich Markus und Ber­ nie für den mehrstündigen Ausflug bei. „Wir wollen uns mit die­ ser Aktion auch ein kleines Stück weit bei den Mallor­ quinern bedanken, ihnen etwas zurückgeben von dem Glück, das uns diese Insel in den vergangenen Jahren beschert hat“, meint Bernie. Die Kooperation mit „Si Mallorca“ soll aber

keineswegs eine Eintags­ fliege bleiben. „Wir hoffen, in Zukunft ähnliche Akti­ onen in Zusammenarbeit mit weiteren möglichen Sponsoren organisieren zu können. Viele Ausländer, die hier ihr Geld verdienen, können sich gar nicht vor­ stellen, dass der Kontrast von Arm und Reich so groß ist. Alle, die wir hier im ver­ meintlichen Paradies leben, sind daher gefragt, denjeni­ gen zu helfen, die in ihrem Leben nicht so viel Glück hatten“, meint Markus. Und fügt schmunzeld hinzu: „Seeräuber stehen da an al­ lerster Stelle.“ Weitere Infos unter: www.barcasamba.com und www.si-mallorca.org Redaktion


NAUTIK | LIFESTYLE

AUSGABE 48 | MAI 2017

I

Mehr Licht und „Openair“-Feeling Gutes Beispiel hierfür ist auch die derzeit auf Mallorca zum Verkauf stehende „Achilles“ des in Andratx ansässigen italienischen Yachtherstellers Sanlorenzo. Das etwa vier Jahre alte und knapp 18 Mil­ lionen Euro teure Stahlschiff vereint auf 46 Meter Länge so ziemlich alles, was man sich unter einem schwimmenden Luxus-Palast vorstellen kann. Ihre vier Decks sind unterein­ ander durch eine im Innern verlaufende, atriumgleiche Wendeltreppe verbunden. Doch trotz der Material-Or­ gien aus feinstem Chrom, Gold, Alu und Leder an Bord wirkt die Inneneinrichtung an keiner Stelle pompös oder aufdonnernd. „Modern, dezent und elegant“, be­ schreibt Sales Manager Attila Oeder-Erikson vielmehr das Stil-Konzept der bei Sanlo­ renzo zu Verkauf stehenden Motoryacht. Grundsätzlich geht der Trend in Sachen Innendesign auf privaten Luxusyachten zu

GC32 Racing Tour: Foil-Katamarane „fliegen“ wieder in Palma

A&BPhotodesign

San Lorenzo

nnendesigner von Motoroder Segelyachten kennen das Problem: Egal wie groß das Schiff auch sein mag – der Platz an Bord ist immer begrenzt. „Zwar versuchen die Werften stets ein Maxi­ mum an Wohnfläche ein­ zuplanen, dennoch sind die Gestaltungsmöglichkeiten selbst auf einer Luxusyacht im Gegensatz zu einer Immo­ bilie an Land doch wesentlich limitierter. Aber genau das macht ja auch den Reiz aus“, sagt Christa Wild. Seit rund zwei Jahren berät die auf Mallorca lebende Deutsche Yachtbesitzer aus aller Welt bei der Neugestal­ tung des Interieurs an Bord. „Der Geschmack hat sich in den vergangenen zehn Jah­ ren stark verändert“, sagt Wild. „Luxusyachten muss­ ten früher einfach danach aussehen, dass ihre Besitzer oder Bordgäste über dicke Bankkonten verfügten. Heute ist Luxus auf dem Wasser sehr viel dezenter und wird nicht mehr so zur Schau gestellt“.

27

UNDERSTATEMENT STATT PROTZ UND PRUNK Luxusyachten müssen nicht mehr nach den dicken Bankkonten ihrer Eigner aussehen. Schlichtes Innendesign liegt im Trend. mehr Licht und Openair-Fee­ ling. „Yachtbesitzer wollen heutzutage nicht mehr in mit dunklen Hölzern vertäfelten Kabinen hocken“, weiß auch Marc Händle vom renom­ mierten Broker-und CharterUnternehmen Ocean Inde­ pendence in Palma. Große Fensterfronten im Interieur oder mit Glaspaneelen über­ dachte Außendecks liegen daher bei allen führenden Yachtherstellern im Trend. „Grundsätzlich gilt: Yacht­ besitzer und Gäste wollen nicht schlechter als zuhause wohnen. Lichtdurchflutete Räumlichkeiten mit hellen, hochwertigen Materialen und höchstem Komfort spie­ geln diesen maritimen Zeit­

geist derzeit sehr gut wider“, so Händle. Für Christa Wild kommt es in Sachen Yacht-Interieur vor allem auf eines an: weniger ist mehr. Und: „Bei der Moderni­ sierung des Yacht-Interieurs sollte man stets versuchen, bereits vorhandene, quali­ tativ hochwertige Einrich­ tungsmaterialen wie Marmor und Hölzer mit in das neue Stilkonzept zu integrieren“. Das spare Arbeit, Mühe und letztendlich auch Geld. Eine immer wichtige Rolle an Bord spielt heutzuta­ ge auch die Beleuchtung. „Auch sie muss dezent und modern zugleich sein“, sagt Marcus Händle von Ocean Independence. Treppenauf­

gänge und Kabinenflure mit LED-Leisten gehörten aus diesem Grund an Bord von luxuriösen Motor- und Se­ gelyachten zum Standard. Und überhaupt die Technik: Wurden früher selbst grö­ ßere Boote mit einfachen CD-Anlagen á la Autora­ dio beschallt, sind moder­ ne Yachten heutzutage mit komplexen Audio- und Vi­ deo-Systemen ausgestattet, die sich oftmals sogar per Smartphone oder Tablet steuern lassen. „USB-Ste­ cker zum Aufladen von Mo­ bilfunktelefonen gehören deshalb in jede Kabine“, sagt Christa Wild. Andreas John

Auch in diesem Jahr werden sie wieder über die Bucht von Palma „fliegen“. Die Rede ist von den spektakulären Segel-Katamaranen der GC32 Racing Tour, die in diesem Jahr wieder mit eigener Wertungsklasse bei der interna­ tionalen Segelregatta „Copa del Rey“ vom 2. bis 5. Au­ gust an den Start gehen. Die Hightech-Katamarane verfügen im Gegensatz zu konventionellen Doppelrümpfern über gebogene Schwerter, sogenannte „Foils“. Sie sorgen dafür, dass die Boote bereits bei einer Geschwindigkeit von 6 Knoten auf dem Wasser „abheben“. Aufgrund des damit er­ zielten geringen Wid e r s t a n d e s auf der Wasser­ oberfläche errei­ chen die GC32 K a t a­m a r a n e Geschwindigkei­ ten von über 30 Sander van der Borch / www.sandervanderborch.com Knoten. Die so­ genannte GC32 Racing Tour ist eine Serie von ingesamt fünf Wettfahrten in Italien, Frankreich und Spanien. Premiere auf Mallorca feierten die Foil-Katamarane be­ reits bei der „Copa del Rey“ im vergangenen Jahr. Einige der teilnehmenden Teams haben bereits ihr Trainings­ zentrum auf der Insel aufgeschlagen. Redaktion

Nonstop-Segeln um Mallorca: Rekordversuch erneut gescheitert

Nach einem Mastbruch Ende Februar auf dem Ra­ cing-Katamaran „Movistar“ ist jetzt erneut der Versuch eines mallorquinischen Segelteams gescheitert, die Insel in Bestzeit und nonstop zu umrunden. So muss­ te die Crew des 24 Fuß langen Doppelrümpfers „STP Rigging Med“ am vergangenen 22. April am Cap For­ mentor nach rund 14-stündiger Fahrt aufgrund aus­ bleibender Starkwinde die Segel streichen. Den Rekord der vom Real Club Náutico in Palma einst ins Leben gerufenen soge­ nannten „Four Stripes Challen­ ge“ hält somit weiterhin die deutsche Ma­ xi-Yacht „UCA“ des ehemaligen J&A Photos d e u t s c h e n A r­ beitgeberpräsidenten Klaus Murmann. Er und sein Team umrundeten die Insel 2005 nonstop in 17 Stunden und 14 Minuten. Sowohl die Crew der „Movistar“ als auch die der „STP Rigging Med“ haben jedoch bereits angekündigt, bei der nächstmöglichen Gelegenheit ei­ nen erneuten Rekordversuch zu starten. Redaktion


LIFESTYLE | MOTOR

AUSGABE 48 | MAI 2017

Volkswagen

28

STROMERN KOMMT AUF MALLORCA IN MODE Mobilität aus der Steckdose: Verstärkt sind Elektro-Flitzer auf den Inselstraßen unterwegs – auch dank dem wachsenden Ausbau der notwendigen Ladestationen.

I

m Vergleich zu Deutsch­ land steckt Mallorca zwar im Bereich der Elekt­ ro-Mobilität zwar eher noch in den Kinderschu­ hen, doch der Trend zum Fahrspass aus der Steckdo­ se nimmt auch auf der In­ sel an Fahrt auf. Führende Automobilhersteller haben

den Markt für sich entdeckt – nicht umsonst wählte die VW-Gruppe An­fang des Jahres Mallorca als Präsen­ tationsort für ih­ re neuen E-Modelle. Wesentlich ist dabei auch dem Engagement der Bale­ aren-Regierung Rechnung

zu tragen. Kontinuierlich wird das Netz an Ladesta­ tionen weiter ausgebaut. Allerdings – die Umwelt­ bilanz liest sich (noch) nicht ganz so erfreulich. Und auch im Bereich der Mietwagen-Vermiet u n g se­­h en Branchenvertre­ ter noch Wachstumspoten­

zial: Die Anzahl an Elektrobzw. Hybridfahrzeugen in der Mietwagenflotte von fast 60.000 ist noch verschwin­ dend gering.

Ständig und überall unter Strom Mittlerweile geht bei kei­ ner Inseltour mehr der

Strom aus. Von etwa 45 La­ destationen Anfang 2015 hat sich die Zahl mit über 150 mehr als verdreifacht. Einen umfassenden Über­ blick bietet die Plattform www.electromaps.com. Hier finden sich genaue Lokalisationen und es können auch individuel­

le Touren geplant werden. Zum Teil ist die Nutzung der „Elektro-Tankstellen“ sogar kostenfrei bei einer Leistung von bis zu 22 kw. Wenn es hingegen schnell gehen soll, fließen auch Weiter auf Seite 30


LIFESTYLE | MOTOR

AUSGABE 48 | MAI 2017

BMW

Renault

30

Fortsetzung von Seite 28 ebenso die Euros. Endesa verfügt über sechs soge­ nannte Schnellladestationen, wo je nach Automo­ dell und Ausstattung die Batterie innerhalb weniger als einer Stunde wieder fast

80 Prozent Leistung zeigt. Um diese Turbopower aber nutzen zu können, sind zunächst einmallig 39 Euro „Aufnahmegebühr“ erforderlich, pro „Tankfül­ lung“ sind dann 6 Euro fäl­ lig. Aber: mit rund 50 kw liegt die Leistung auch fast 13 Mal höher als bei einer

herkömmlichen Haushalts­ steckdose.

Welcher E-Wagen darf es sein? Manövrieren in engen Gas­ sen und stressfrei in der Parkplatzsuche: Das Modell Twizy von Renault kommt als Zweisitzer fast einem

Motorroller nahe, doch mit Sicherheitsfahrerkabi­ ne bietet er den Komfort eines PkWs. Je nach Fahr­ weise beträgt die Reich­ weite rund 120 Kilometer. In der Standardausführung schafft die Tacho-Nadel 45 kmh und das Modell ist mit etwa 7.500 Euro er­ schwinglich für den Geld­ beutel. In der höheren Klas­ se sind auch 80 kmh drin. (www.renault.es) Als Marktführer im spani­ schen Premium-Segment kommt der BMWi3 daher. Mit einer Reichweite von 190 Kilometern (Startpreis gut 36.000 Euro) lässt sich jede Inseltour bequem pla­ nen. Was bei der Netzabdeckung kein Problem sei: „Die Inf­ rastruktur ist auf Mallorca besser ausgebaut als in vie­ len anderen Regio­ nen auf dem Festland“, so ein Un­ ternehmenssprecher. Wer den Akku an einer Haushaltssteckdose aufla­ den möchte, sollte sechs bis

acht Stunden einkalkulie­ ren. (www. bmw.es)

In 30 Jahren nur noch E-Autos auf Mallorca?

Es war der Hingucker schlechthin: Unzählige e-Golfs eroberten Anfang des Jahres die Insel. VW hat­ te Mallorca zur Neupräsen­ tation auserwählt. Mit rund 250 Kilometern pro „La­ dung“ verfügt dieses Modell über die größte Reichwei­ te. Zuhause eingestöpselt, sollte man aber bis zu 17 Stunden Wartezeit einkal­ ku­l ieren. Einstiegspreis in Spanien: 38.000 Euro. (www.awauto.es)

Das Gesetzesvorhaben liest sich sehr ambitioniert: Laut Balearen-Regierung sollen in drei Jahrzehnten Benzinund Dieselfahrzeuge der Vergangenheit angehören. Doch: Um tatsächlich emis­ sionsfrei unterwegs zu sein, muss der Strom für die E-Autos aus erneuerbaren Energien gewonnen wer­ den. Dieser Anteil an der gesam­ ten Stromproduktion liegt aber aktuell bei nur rund zwei Prozent. Selbst wenn alle sich in der Geneh­ migung befindlichen Solaranlagen gebaut werden, stammen nur 10 Prozent aus alternativen Energien. Für eine Komplettabde­ ckung sind weitere Anla­ gen notwendig: Mit rund 75 Quadratkilometern, der Fläche des Gemeindege­ bietes Andratx entspre­ chend.

Auch im Urlaub E-Mobil: Noch geringe Nachfrage „Wir haben einige Elek­ tro-Autos bzw Hybridfahr­ zeuge im Programm“, so die Unternehmenssprecherin zur Sixt-Flotte auf Mallorca. Der BMWi3 sowie als Kom­ bination der Toyota Yaris können gebucht werden. Für eine größere Nachfrage sei ein weiterer Ausbau der Ladestationen notwendig.

mallorca-motorbike.com

Colonia St. Jordi - Tel: 971 65 53 95

Sandra Stehmann

Harley Honda & Yamaha im Verleih !


AUSGABE 48 | MAI 2017

GESUND & SCHÖN | LIFESTYLE Abbeißen und für Kaubewegungen. Um deren einwand­ freie Funktionsweise zu gewährleisten, ist das Zusammen­ spiel von Gelenkköpfchen und -pfanne, der Gelenkschei­ be (Diskus), dem Bandapparat, der Muskulatur, sowie der Zähne erforderlich. Ein gesundes Gelenk und gut arbeiten­ de Kaumuskulatur spüren Sie nicht. Ist dieses Zusammen­ spiel jedoch gestört, führt das nicht selten zu Schmerzen im Kiefer-/ Gesichtsbereich, welche als besonders unan­ genehm empfunden werden. Sie strahlen häufig aus und sind nach kurzer Zeit nicht mehr genau zu lokalisieren. Oftmals liegt hier die Schwierigkeit des Betroffenen, den richtigen Therapeuten zu finden.

von Kai

Adamowsky

Wenn der Kopf schmerzt und die Ohren rauschen Das Kiefergelenk

M

it Hilfe des Kiefergelenkes und der Kaumusku­ latur kann der Unterkiefer bewegt werden, z.B. zum Öffnen und Schließen des Mundes, zum

Das Kiefergelenk wird als einziges nicht vom Orthopäden sondern vom spezialisierten Zahnarzt behandelt. Der Be­ such in der Kiefergelenkssprechstunde klärt, welche Struk­ turen des Kausystems geschädigt sind und warum. Nicht jedes Knacken des Gelenkes ist behandlungsbedürftig und nicht jeder Schmerzzustand erfordert zur Beseitigung gro­ ßen Behandlungsbedarf. In jedem Fall ist aber eine gründ­ liche Untersuchung der Symptome, des Schmerzintervalls und der Qualität des Schmerzes von entscheidender Be­ deutung. In einigen Fällen kann mit kleinen Hilfsmitteln oder Anleitung zur Selbsthilfe/ Physiotherapie Abhilfe ge­ schaffen werden. Bei ungestörter Funktion haben die Zähne in 24 Stunden nur etwa 30 Minuten direkten Kontakt zueinander. Die Muskulatur hat also lange Erholungszeiten. Werden diese

31

Erholungszeiten durch andauernde Muskelanspannun­ gen erheblich eingeschränkt, können Schmerzen die Fol­ ge sein. Solche Auslöser sind in der Regel: Zahnfehlstel­ lungen, Störungen in der Verzahnung, zu hohe oder tiefe Füllungen, fehlerhafte Kronen oder Brücken, Zahnlücken im Seitenzahnbereich, Überdehnungen der Gelenke, ar­ beitsplatzbezogene Fehlhaltungen etc. Entscheidend für eine Entlastung des Kiefergelenkes und damit das Beseiti­ gen des Schmerzzustandes ist eine enge Zusammenarbeit zwischen dem spezialisiertem Zahnarzt und dem qualifi­ zierten Zahntechniker. Durch gründliche Diagnostik und Analyse in dieser Zusammenarbeit werden die auslö­ senden Faktoren gefunden, beseitigt oder durch entspre­ chende prothetische Maßnahmen geändert und ein damit ein dauerhaft stabiler schmerzfreier Zustand geschaffen. Wenn es auch Sie betrifft, hilft Ihnen gerne unser Team von Zahnärzten mit Spezialisierung auf CMD Therapeutik und unser Physiotherapeut weiter.

Zahnarztpraxis & Dentallabor Geschäftsführer Zahntechnikermeister Kai Adamowsky Calle Jaime I , Nr 47 - 07630 Campos Tel. 871 859 859 - clinicadental@nobledent.de www.nobledent.de


LIFESTYLE | GESUND & SCHÖN von einer „Lumboischialgie“, wobei in Ischiasnerv mit in­ volviert ist. Ein Hexenschuss geht meist mit einem Sper­ regefühl einher. So das man sich nicht oder nur wenig be­ wegen kann. Als Ursache werden eingeklemmte Nerven vermutet. Weiterhin kann auch eine Blockierung des Wir­ bel- oder Kreuz-Darmbein Gelenkes oder ein Bandschei­ benvofall der Auslöser sein. Auch verspannte Muskeln im Lenden- oder Beinbereich oder Verschleißerscheinungen von Wirbelgelenken können Auslöser sein. Im Lendenwir­ belbereich gibt es eine Vielzahl von Nervenfasern, die hef­ tige Schmerzattacken verursachen können.

von Henry

Jeschke

Wenn die Hexe von hinten schiesst

I

ch wollte Teller in die unterste Schublade meiner Kü­ che einsortieren. Mit einmal schoss mir ein Schmerz in den unteren Rücken. Ich konnte mich nicht mehr bewegen. Nach einigen Sekunden zog ich mich mit Hilfe meiner Arme langsam nach oben in eine „aufrechte“ Posi­ tion. Immer noch gebeugt und unter Schmerzen versuch­ te ich, einige Schritte zu gehen. Gedanken schossen mir durch den Kopf: Mann, ich muss doch morgen arbeiten. Wie soll ich das bloß schaffen? Genau diese Gedanken ließen mich noch mehr verspannen. Doch das Gehen tat mir gut. Seitliche Ausfallschritte brachten mir ebenfalls ei­ ne gewisse Erleichterung. Am gleich Tag setzte ich mich vor den Computer, um etwas zu arbeiten. Als ich wieder aufstehen wollte, ging das nur in sitzender Position. Nach einigen Schritten konnte ich dann fast wieder aufrecht gehen. Die Schmerzen waren etwas weniger, aber immer noch da.

Was ist ein Hexenschuss? Von einem Hexenschuss oder Lumbago spricht man bei plötzlich auftretenden Schmerzen im Lendenbereich mit oder ohne Ausstrahlung in ein Bein. Dabei spricht man

Modern Style DEUTSCHER  FRISEUR

Was hilft beim Hexenschuss? Wenn möglich, sollte man sich bewegen. Oder auf dem Rücken liegen und die Beine in 90-Grad Stellung im Kniegelenk nach oben lagern. Heizkissen, Wärmepflas­ ter oder eine warme Dusche können hilfreich sein. Kälte kann auch als angenehm empfunden werden. Dies wird unterschiedlich empfunden. Schmerzmittel können den Kreislauf zwischen Schmerzen und Verspannung durch­ brechen. Mir persönlich haben Ausfallschritte nach vor­ ne und zur Seite am meisten geholfen. Dabei hatte ich das Gefühl, dass sich die „Hexe“ langsam verzieht. Diese Übungen beziehe ich immer in das Aufwärmprogramm für meine Kunden ein. Eine sehr gute Übung: Füße im Abstand von ca. 10 Zentimer auseinanderstellen. Beine gestreckt halten und die Hüften abwechselnd nach oben wippen. Dabei immer die Beine gestreckt halten und nur in der Hüfte bewegen. Oberkörper wippt dabei nicht. Ein Hexenschuss ist in der Regel nichts Schlimmes und sollte nach ein paar Tagen wieder verschwinden. Andern­ falls empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen. Gleiches gilt bei häufigen Hexenschüssen. Sollte es sich um ein muskuläres Problem handeln, empfehlen sich Streckund Bewegungsübungen. Bewegungsübungen sollte man mehrmals täglich machen. Vor allem dann, wenn man keine Schmerzen hat. Henry Jeschke EMS - Personaltrainer / Masseur Psychologischer Berater www.henryjeschke.com – Tel. 971 690 549 Santa Ponsa

ADVERTORIAL

MA LLORCA Ihr qualifizierter Pflegedienst auf Mallorca

•peluquería •hairdresser

Modern Style | Andrea Goebel & Team Geöffnet: Di.-Fr. - 9:30 bis 18:30 h | Sa. - 10:00 bis 14:00 h Carrer Trasime, 19 Palma de Mallorca Tel. +34 971 263 887

C/. Rambla 44B Campos Tel. + 34 971 074 762

info@modern-style-mallorca.com

Gern besuchen wir Sie und erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot! Mobil 672 740 440

www.pflegedienstmallorca.com - info@pflegedienstmallorca.com

AUSGABE 48 | MAI 2017

Vier Tipps für Jogging-Angänger

Jetzt, endlich, soll es losgehen. Sie haben sich vorgenom­ men, Joggen zu gehen. Wollen fitter werden, abnehmen, Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun. Prima! Doch übertrei­ ben Sie es nicht gleich. Der Körper muss sich erst an die neue Belastung gewöhnen. Das dauert etwa drei Monate. Geben Sie ihm daher genügend Zeit. Darauf sollten Sie achten: - Etwas schwitzen und schnaufen sollten Sie beim Training schon, aber Sie sollten sich noch unterhalten können. - Zunächst reichen oft schon 15 Minuten Joggen, es muss keine (halbe) Stunde sein. - Starten Sie mit einem Mix aus lockerem Jogging und zügi­ gem Walken. Zum Beispiel: Zwei Minuten Joggen, drei Minu­ ten Walken, insgesamt drei Mal wiederholen (ergibt 15 Mi­ nuten). - Pausen einle­ gen: Ein bis zwei Tage Lauf-Pause nach einer Jog­ gingeinheit hel­ fen dem Körper, sich zu erholen. Redaktion J&A Photos

32


-Life

AUSGABE 48 | MAI 2017

Illustration/Collage: free vectors

8 SEITEN VERANSTALTUNGEN


34

IZ-LIFE WICHTIGE KONTAKTDATEN NOTRUFE

Allgemeiner Notruf inselweit.............................................112 Policia Local........................................................................092 Policia Nacional..................................................................091 Guardia Civil.......................................................................062 Feuerwehr................................................ 085 (für Palma 080) Ambulanz...........................................................................061 Seenotruf..............................................................900 202 202 ADAC Ambulance Service............................... +49 89767676 Krankenwagen Rotes Kreuz.................................971 202 222 Strom (GESA) Palma............................................971 274 000 Gas (GESA) Palma................................................971 273 727 Wasser Palma.......................................................971 465 353

AUSGABE 48 | MAI 2017

01. MAI FESTE - MARKT - MESSE 27.04. bis 01.05. Passeig del Born – Palma Palma Boatshow Einer der Höhepunkte des maritimen Lebens auf Mallorca ist die Mallorca Boat Show. Die Vielfalt der ausgestellten Yachten ist sensationell, die Besucher kommen aus der ganzen Welt und sorgen für ein glamouröses Jet Set Gefühl.

Auditorium Palma 20:00 h – Ballet de Moscú „Schwanensee‘‘ www.auditoriumpalma.com

KRANKENHÄUSER

Clinica Juaneda...................................................971 73 16 47 Clinica Femenias.................................................971 45 23 23 Deutsche Euroklinik............................................971 44 21 21 Clinica Rotger......................................................971 44 85 00 Hospital Manacor................................................971 84 70 00 Son Espases........................................................871 20 50 00 Policlinica Miramar..............................................971 76 75 00 Hospital Son Llatzer............................................871 20 20 00 Clínica Palmaplanas.............................................971 91 80 00

BANKKARTEN-SPERRE

Dt. Karten: Zentrale Rufnummer......................... +49 116116 Spanische Karten: 4B................................................................. +34 902 114 400 Servired........................................................ +34 902 192 100 Euro 6000..................................................... +34 902 20 6000 American Express........................................ +34 902 375 637 Diners........................................................... +34 902 401 112 Master Card................................................. +34 900 971 231 Visa............................................................... +34 900 991 124

KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY Finca Hotel CAN ESTADES, Cami de Son Pilo 15, Calvia – 19:30 h – Konzert WE R COMIN‘ www.can-estades.com – 971 670 558 Am Mittwoch, den 3. Mai 2017 spielt nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre wieder die Band WE R COMIN‘! Rock’n Roll aus den 60er, 70er und 80er Jahren. Dazu servieren wir wieder Köstlichkeiten vom vielseitigen Buffet. Reservierung unter 971 670 558 oder info@can-estades.com

Ses Salines 09:00 bis 20:00 h – XXXII Fira de Ses Salines Kunst, Sport, Theater, Gastronomie, Poesie... Alles was dazu gehört. Mit rund 300 Ständen, Kunsthändler, Ausstellungen von Oldtimern, Food-trucks und vieles mehr 03. MAI

05. MAI MUSIK 05. bis 06.05. Es Generador, Calvia Festival Music Calvià 2017

KONSULATE

Deutschland: Palma.............................................971 707 737 Österreich: Palma.................................................971 274 711 Schweiz: Palma.....................................................971 768 836

TIERHILFE

Tierhilfe Mallorca.................................................971 235 477 SOS-Animal .........................................................971 606 467 Sonnenhunde e.V.................................................678 678 058 Tierschutz Mallorca Ost.......................................618 890 010 Euro Tierklinik Arenal...........................................971 441 213 Kleintierklinik Cala Ratjada..................................971 565 076 Deutsche Tierklinik...............................................971 677 606

TAXIS

Alcúdia...........................................971 545 975, 679 442 695 Andratx..........................................971 235 544, 971 136 398 Arenal/Llucmajor..................................................971 440 212 Artá......................................................................971 836 202 Cala d‘Or (Santanyí).............................................971 657 058 Calvia....................................................................971 134 700 Inca.......................................................................971 881 020 Llucmajor..............................................................971 440 212 Palma....................................................................971 401 414 Pollença................................................................649 919 332

WEB-ADRESSEN

Rathaus Palma............................................... www.a-palma.es Deutsches Konsulat.............................www.spanien.diplo.de Inselrat..........................................www.conselldemallorca.cat Arbeitsamt......................................................... www.sepe.es Sozialversicherung.......................................... www.ibsalut.es Tourismus................................................. www.illesbalears.es Tourismusportal deutsch...................... www.infomallorca.net Mallorcas Gemeinden......................................... www.felib.es Umweltschutz......................................www.gobmallorca.com TÜV........................................................... www.serviciositv.es Busse Palma...............................................www.emtpalma.es Busse u. Bahnen inselweit.............................. www.tib.caib.es Strände........................................www.platgesdebalears.com Tierschutz....................................................... www.baldea.de Real Mallorca........................................... www.rcdmallorca.es Apotheken......................................................... www.cofib.es

06. MAI LIFESTYLE Parc del Mar, Palma – 08:30 bis 17:00 h Charity Flohmarkt des Lionsclubs Der Flohmarkt bietet wieder ein attraktives und

WOCHENMÄRKTE Montag: Cala Millor, Caimari, Calvià, Lloret de Vista Alegre, Manacor, Montuiri, Sóller Dienstag: Alcúdia, Alqueria Blanca, Artà, Campanet, Llubí, Porreres, Paguera, Santa Margalida, Sóller, Arenal Mittwoch: Sineu, Andratx, Capdepera, Colònia de Sant Jordi (nachmittags), Lluc­major, Petra, Port de Pollenca, Santanyí, Selva, Sencelles, Sa Coma (abends), Cas Concos, Vilafranca de Bonany, Sóller, Sa Cabana Donnerstag: Arenal, Ariany, Campos, Consell, Inca, Pòrtol, Sant Joan, Sant Llorenc,

Ses Salines, Sóller, S’illot (abends) Freitag: Algaida, Arenal, Binissalem, Sa Cabaneta, Ca`n Picafort, Llucmajor, Maria de la Salut, Son Servera, Sóller, Son Carrió, Pont d`Inca Samstag: Alaró, Búger, Bunyola, Cala Ratjada, Costitx, Lloseta, Palma, Santa Eugènia, Santa Margalida, Santanyí, Sóller, Campos, Bahia Gran, Esporles, Horta, Magaluf, Portocolom, Santa Ponsa Sonntag: Alcúdia, Inca, Felanitx, Llucmajor, Muro, Pollença, Porto Cristo, Sa Pobla, Santa María del Camí, Valldemossa, Binissalem, Consell


IZ-LIFE

AUSGABE 48 | MAI 2017

07. MAI

KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY Auditorium Palma 20:00 h – Konzert Dani Martin www.auditoriumpalma.com SPORT Palma Circuita Carreras - Ponle Freno www.ponlefreno.com – Alle Beiträge kommen den Opfern von Verkehrsunfällen zugute. 12. MAI

großes Angebot an gut erhaltenden Dingen wie zum Beispiel Spielsachen, Plüschtiere, Kinderkleidungund -schuhe, Kleidung, Taschen, kleine Haushaltsgeräte... Anmeldungen: rastro@lionsclubpalma.com KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY Sala Trampa, C/ Caro 19, Palma 23:00 h – Impromagia – www.salatrampa.com Eine Magiershow der besonderen Art. Improvisiert, humorvoll und verzaubernd.

KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY Trui Teatre Palma 21:00 h – Jazz Konzert – Jarabe de Palo www.truiteatre.es

14. MAI FESTE - MARKT - MESSE Soller – Moros i Cristians KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY Megapark, Arenal Saison Opening 2017

Sa Possessio Eröffnungsshow Sa Possessio www.entradium.com/ entradas/gran-fiestapresentacion-nuevatemporada-2017 FESTE - MARKT Pollensa – Fira del vi Am Kloster San Domingo findet die jährliche Weinmesse statt. Mehr als 30 Weingüter werden dort vertreten sein.

12.05. bis 14.05. Magaluf Mallorca Live Festival www.mallorcalivefestival.com Eines der größten Musik-Festivals auf Mallorca. Mit verschiedenen Dj‘s und Artists, National und International, der Musikrichtungen Indie, Rock, Elektro und World Music. 13. MAI KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY S‘Horta 23:45 h – S‘Horta Jove Party S‘Horta Jove wird jedes Jahr von den Jugendlichen der Stadt organisiert. Mit Konzerten, Dj‘s & Low-Budget Getränken wird hier die Nacht zum Tag gemacht. SPORT Port Adriano – 16:00 bis 20:00 h II Trial Indoor – www.portadriano.com

SPORT Capdepera 09:00 h – MARATÓN VÍAS VERDES MALLORCA 15. MAI KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY Sala Decapolis – Music Club, Palma 22:00 h – Orquesta Mercadonegro Live Concert

35


38

IZ-LIFE BITCOIN NIGHT – 16.05.2017

Atelier Streicher Carrer Bernat Riera 64, 07150 Andratx Die Zukunft des Geldes ist digital BITCOIN und BLOCKCHAIN verändern aktuell die Finanzwelt in erheblichem Ausmass. Der Verein FREI LEBEN informiert über vielfältige Möglichkeiten, wie Sie digitale Währungen unabhängig von zentralen Bank- und Finanzsystemen für sich nutzen können.

AUSGABE 48 | MAI 2017

BITCOIN NIGHT – 17.05.2017

Wavetime - Health & Beauty Center Mallorca Calle Bisbe Massanet 18, 07005 Palma Die Zukunft des Geldes ist digital BITCOIN und BLOCKCHAIN verändern aktuell die Finanzwelt in erheblichem Ausmass. Der Verein FREI LEBEN informiert über vielfältige Möglichkeiten, wie Sie digitale Währungen unabhängig von zentralen Bank- und Finanzsystemen für sich nutzen können.

18:30 h Einlass, 19:00 h startet der Vortrag Information und Anmeldung: Olga Nickel, 0034 634 31 62 49 - olga@olga-nickel.de 17. MAI LIFESTYLE 17.05. bis 24.05. – 15:00 bis 23:00 h Recinto Ferial de Santa Ponsa Traditional Tattoo & World Culture Festival www.traditionaltattoofestival.com/tickets

KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY Es Gremi, C/ Gremi de Porgadors 16, Palma 22:00 h Gigatron – Heavy Methal Konzert www.profesionales.tivenkia.com FESTE - MARKT - MESSE Magaluf – Frühlingsfest 19.05. bis 21.05. Capdepera – Mittelalter-Markt

18. MAI KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY 18.05. bis 21.05. Nikki Beach, Key West, OD Portals Sintillate Season 5 Opening Parties www.sintillate.com/mallorca 5 Veranstaltungen verteilt auf drei der schönsten Locations der Insel – mit Opening-Party, Dinner, Show... 19. MAI

20. MAI KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY Alaro 17:00 h – Las Bistecs + Genderfuck 21. MAI FESTE - MARKT - MESSE Sant Jordi – Schneckenmesse Sencelles – Maimesse FAMILIE Trui Teatre Palma – 16:00 h + 18:30 h Clan en vivo – Kindershow – www.truiteatre.es Eine Show mit den Charakteren aus TV Clan


IZ-LIFE

AUSGABE 48 | MAI 2017

28. MAI FESTE - MARKT - MESSE Manacor – Frühlingsmesse 31. MAI Palma Arena Ricky Martin Tour 2017 live in Concert

NTAG JEDEN SON IM MAI

KT FESTE - MAR s al rt Puerto Po ket Farmers‘ Mar rtals.com o p o rt www.pue

26. MAI KULTUR - THEATER - SHOW - MUSIK - PARTY Auditorium Palma 21:00 h Miguel Poveda – Flamenco Konzert www.auditoriumpalma.com 27. MAI SPORT Palau de Congressos Palma, C/Felicià Fuster 10 09:30 h I Carrera Solidaria Millor Junts Laufen für einen guten Zweck www.elitechip.net Organisiert von der Fundaciòn Rafa Nadal mit 3 verschiedenen Strecken von 750 m bis 7 km. Jeder kann daran teilnehmen. TERTULIA DE IDIOMAS – SPRACHSTAMMTISCH spanisch – deutsch – katalanisch - english Kontakt: Tel. 971 55 93 77 Email: infogmenth@gmail.com Bar / Restaurante Mig i Mig, Plaza Sa Bassa, 9 Manacor 03. Mai – 19:30 bis 21:00 h – Thema: Arbeit u. Soziales in Deutschland & Spanien 17. Mai – 19:30 bis 21:00 h Thema: Vorstellung der “Garten der Frauen” bei Artà durch Anna Hermann 27. Mai – 11:00 h: Führung durch den “Garten der Frauen” Artà mit kll Fingerfood Preis: 9 € ohne Essen – Preis: 25 € mit Essen Dauer ca. 2 Std. Anmeldung bis: 25.05.17 Tlf: 971 55 93 77 / anna@gartenderfrauen.com

39


LIFESTYLE | GESUND & SCHÖN

AUSGABE 48 | MAI 2017

Andrea Nonn ist Heilpraktikerin mit Herz und Seele, Kommunikationstrainerin, Yogalehrerin und Autorin mit umfassenden Fachwissen und praktischem Erfahrungsschatz. In ihrer Tätigkeit in Deutschland und auf Mallorca verbindet sie Yoga mit ganzheitlichen Heilmethoden wie z.B. Access Bars. Mehr über Andrea und ihre Tätigkeit finden Sie unter www.my-numen.de

mizina - Fotolia

40

„GESUNDHEIT BEKOMMT MAN NICHT IM HANDEL, SONDERN DURCH DEN LEBENSWANDEL.“

Smoothie Rezept: 1 Apfel 1 Orange 1 Banane 1 handvoll Feldsalat (oder Spinat) 1 spritzer Zitronensaft Eiswürfel 1 Stück Ingwer nach Gusto 300 ml Quellwasser

Sebastian Kneipp

N

eulich in einem Restaurant an der Playa saßen drei Freundin­ nen neben mir an einem Tisch. Sie unterhielten sich über ihre Erfahrungen im Bezug auf gesunde Ernäh­ rung, Fasten, Nahrungsmittelunverträglich­ keiten und Sport. Jede von ihnen hatte – bedingt durch physische oder psychische Beschwerden – schon mal das eine oder andere ausprobiert. Tatsächlich ist es nicht immer einfach zu wissen, was, wann und zu welcher Zeit welchem Körper gut tut. Die zentrale Frage: Wie kann ich meinem Körper dienen, um so lange wie möglich gesund und vital zu bleiben? Schließlich ist unser Körper der einzige Ort, an dem unse­ re Seele wohnen kann. In der heute beginnenden Serie möchte ich Ihnen, liebe Leser, Wissenswertes, Gelern­ tes, Angelesenes und Erfahrenes aus mei­ nem Wissensschatz als Heilpraktikerin na­ he bringen. Der heutige Artikel beschäftigt sich damit, wie Sie mit simplen Tricks, ganz ohne Medikamente, Shakes, Pflaster oder anderen Zusatzstoffen Ihre Blutwerte, Vita­ lität, Immunsystem und Leistungsfähig­ keit revitalisieren können. Unser aktuelles Thema ist das Kurzzeit­fasten, welches sehr individuell gestaltet werden kann.

Warum ist diese Form der Ernährung so gut für uns? Kurzzeitfasten oder auch intermittierendes

Fasten genannt, ist eine höchst effiziente Lösung für Menschen, die ihre Vitalpara­ meter verbessern möchten und oder schon unzählige Kuren zur Gewichtsreduktion mit nur kurzfristigem Erfolg verzeichnen konn­ ten. Sollten Ihre Werte und Ihr BMI bestens sein, so habe ich eine gute Nachricht, denn auch Sie werden sich schon nach kurzer Zeit noch vitaler und leistungsfähiger fühlen. Während des periodischen Fastenprozes­ ses wird unser Körper dazu gezwungen, Ansammlungen von Glucose, Fett und Ke­ tonen zu verbrauchen und zu erneuern. Forschungsergebnisse belegen des Weite­ ren, dass periodische Fastenzyklen eine Art regenerativer Schalter in unserem Körper aktiviert und Autoimmunerkrankungen, bedingt durch die Erneuerung der Immun­ zellen, ausgelöscht werden können.

Wie sieht die praktische Umsetzung im Alltag aus? Zunächst einmal die Frage an Sie: Welchen Tagesrhythmus pflegen Sie? Das Schöne am intermittierenden Fasten ist nämlich, dass Sie es ganz individuell Ihrem Rhythmus anpassen können. Eine Möglichkeit wäre, in einer Zeit von acht Stunden zu essen, und in den darauf folgenden 16 Stunden nichts zu essen – außer Wasser, Tee oder schwarzen Kaffee. Achten Sie bitte in den acht Stunden darauf, dass Sie sich kein Depot für die kommen­

den 16 Stunden anfuttern. Anfänglich wird es eine Umstellung für Sie sein. Ich möchte Ihnen aber Mut machen, konsequent mit sich zu sein. Das Ergebnis wird Sie beflügeln – im wahrsten Sinne. Nehmen wir einmal an, Sie frühstücken um 10 Uhr. Dann würde das bedeuten, dass Sie bis 18 Uhr die letzte Mahlzeit zu sich neh­ men. Natürlich können Sie die Zeiten an Ih­ ren ganz individuellen Rhythmus anpassen. Hauptsache, Sie halten die 16 Stunden des Nicht-Essen ein. Für viele Menschen ist es kein Problem, die 16 Stunden auf 18 Stunden auszudehnen. Eine fortgeschrittene Vari­ ante wäre: Sie essen einen Tag ganz nor­ mal und den darauf folgenden Tag fasten Sie – immer im Wechsel. Es gibt zahlreiche wissenschaftliche Studien darüber, wie gut unserem Körper diese Entlastungsphasen tun. Sehr wirksam (und softer) ist auch die Variante mit Smoothies.

Unser Körper braucht Zeiten des Nicht-Essen! Wissenschaft und Medien vermitteln uns stellenweise gegensätzliche Konzepte, wel­ ches häufig Verwirrung stiften. Die oft zu hörende Aussage: „Mehrere Mahl­ zeiten über den Tag verteilt sind richtig!“, ist schlicht und ergreifend nicht richtig. Un­sere Bauchspeicheldrüse braucht Ruhezeiten, um den Insulinspiegel zu senken. Insulin fördert die Speicherung und Umwandlung

von Nährstoffen in körpereigene Reserven. Bei kontinuierlicher Insulinausschüttung erhält der Körper ständig das Signal, dass ausreichend Energie von außen zugeführt wird. Mit dem Ergebnis, dass die Energie­ reserven nicht angezapft werden, welches sich auf der Waage bemerkbar macht. Indem wir unserer Mahlzeit mehr Acht­ samkeit schenken, verändert sich die Wertschätzung gegenüber dem Nahrungsmittel, gleichzeitig werden unsere Sinne sensibi­ lisiert, unsere Seele genährt. Probieren Sie es doch heute gleich einmal aus. Überlegen Sie, wann Sie das letzte Mal gegessen haben, zählen acht Stunden hinzu und schon sind Sie mittendrin in ihrem intermittierenden Fasten. Ich wünsche Ihnen beim Kurzzeitfasten gutes Gelingen! Ihre Andrea Nonn Forschungsergebnisse belegen: Kurzzeit­ fasten stellt einen Schutz vor Übergewicht und Krankheiten wie Krebs, Demenz, Herzleiden und bakteriellem Befall dar. Entartete Zellen, Ablagerungen, Speicher­ fett und bösartige Bakterien haben schlechte Chancen, sich anzuhäufen, da sie gleich im Anfangsstadium abgebaut werden, wenn wir unserem Körper durch Phasen des Nichtessens die Gelegenheit dazu geben ist es gleichzeitig eines der besten Anti Aging Methoden.


GESUND & SCHÖN | LIFESTYLE

G

ründe, einen Ausflug nach Santanyí zu machen, gibt es einige. Wer zum Beispiel auf der Suche nach maßgeschneidertem, hochwertigem und zudem nachhaltigem Schuhwerk ist, kommt in der heimlichen

Hauptstadt von Mallorcas Südosten voll auf seine Kosten. So stellt der Familienbetrieb „Mandalashoes“ hier Schuhe und Stiefel in Handarbeit her, die Eleganz, Komfort und höchste Qualität auf einzigartige Weise mitei-

nander vereinen. Das Credo des Unternehmens lautet: Der Schuh muss sich seinem Träger anpassen – und nicht umgekehrt. Dieses Motto gilt übrigens für das gesamte Angebot von „Mandalashoes“ wie Sandalen, Halbschuhe, Reitstiefel, Gala-Schuhwerk

„Mandalashoes“ C/ Bisbe Verger, 34 - Santanyí Tel. 606 328 247 www.mandalashoes.com Redaktion

das Monat der

ANGEBOTE Matratze +Geschenk* 1 Set Bettwäsche

/montl.**

Schuhmanufaktur „Mandalashoes“ in Santanyí bietet hochwertige und nachhaltige Lederwaren

41

PACK Colchón+abatible* = 1 Set Faltmatratze* RABATT*

DIE SCHUHE DES MITTELMEERES

für Frau und Mann sowie langlebige Leder- und ModeAccessoires. Die Handwerksmeister bei „Mandalashoes“ greifen bei der Herstellung auf das einzigartige Goodyear-Nahtver­ fahren zurück, das einen wasserabweisenden Schutz garantiert. Hinsichtlich der Materialien kommen nur Le­ dersorten zur Anwendung, die sowohl von den spanischen Behörden als auch von der Internationalen Kommission zum Schutz bedrohter Tier- und Pflanzenarten genehmigt sind, wie Iguana, Nil-Krokodile, Python, Rochen und andere. Außer diesen Ledersorten verwendet „Mandalashoes“ auch pflanzlich gegerbtes und chromfreies Leder für Allergiker und besonders viel schwitzende Menschen. Die Kollektionen „Bio“ und „Vegan“ vereinen zudem den Wunsch nach modernen Komfort und dem gleichzeitigen Schutz von Natur und Umwelt. Mallorca und speziell San­ tanyí, die seit Jahrhunderten vom Einfluss unterschiedlicher, mediterraner Kulturen profitieren, sind für das seit mehr als 26 Jahren in der Schuh- und Lederverarbeitung tätige Familienunternehmen der ideale Ort, um ihren Produkten nach traditionellem Herstellungsverfahren eine ganz besondere Art von Komfort, Eleganz und Individualität zu verleihen.

ab

AUSGABE 48 | MAI 2017

Mehr als 1.000 qm Ausstellungsfläche unsere Geschäfte in

Polígono Son Valentí - Fertilizants, 1* *geöffnet von 10.00 bis 20.30 Uhr - Samstagnachmittag geöffnet

PALMA Avenida Gabriel Alomar i Villalonga, 7 INCA Jaime II, 3 (Neben dem Kreisverkehr Llubi)

Besuchen Sie uns in einer unserer 9 Filialen.

beds.es * Siehe Bedingungen in den Geschäften. ** Finanzierung angeboten von Cofidis für Beträge zwischen 150 € und 6.000 € und Fristen von 12 Monaten. Es entstehen keine Abschluss- oder andere Gebühren. Ein Beispiel für die Finanzierung von einem Betrag von 600 €, Gesamtbetrag: € 600 TIN 0% TAE 0%. Für andere Beträge und/oder Dauer siehe Finanzierungsbedingungen. Die Finanzierung unterliegt der Genehmigung durch Cofidis S.A. Niederlassung in Spanien.


42

SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

Natürlich sind diese Passwörter schwer zu merken. Wenn es sich aber um wirklich wichtige Daten handelt, sollten Sie trotzdem ein rein zufällig generiertes Wort wie z.B. Te?c!pi89& benutzen. Etwas sicherer sind zwar Passwörter kombiniert aus Buchstaben und Zahlen, z.B. „Winter19“ ist besser als „Winter“, aber auch diese Kombinationen sind immer noch sehr leicht zu knacken! Versuchen Sie es lieber z.B. mit W1nTEr und sichern Sie so Ihre Daten vor drohenden Hackerangriffen. Seien Sie kreativ bei der Wahl Ihrer Passwörter und umgehen Sie so das Risiko eines Datenverlustes.

Mompour

Warum sie ein sicheres Passwort benutzen sollten

I

mmer wieder stoße ich bei meiner Arbeit mit Kunden auf Passwörter wie „Hund“, „Katze“, „Maus“, oder „1234“. Jedes dieser Passwörter wäre beim ersten Wörterbuchangriff leicht geknackt. Wenn Sie ein solches Passwort benutzen, hatten Sie bis jetzt entweder Glück, dass noch niemand versucht hat Ihr Passwort herauszufinden, um an Ihre Daten zu gelangen. Oder vielleicht liest ja bereits, ein Unbefugter, Ihre privaten E-Mails oder Nachrichten in Ihrem Facebook Account? Um Ihre Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen, benötigen Sie deshalb ein absolut sicheres Passwort!

Was sind unsichere Passwörter? Die einfachste und gängigste Methode Ihr Passwort herauszufinden, ist es zu raten (Wörterbuchangriff). DESHALB SOLLTEN SIE NIEMALS EIN REAL-EXISTIERENDES WORT BENUTZEN. Oft werden auch einfach nur Namen der Liebsten, der Familie oder der Haustiere verwendet. Hier können Sie sich ein Passwort gleich sparen, denn ausreichende Sicherheit für Ihre Daten vor Hackerangriffen bieten diese Passwörter leider nicht.

Sie haben Angst Ihr Passwort zu vergessen und verwenden deshalb immer nur einfach zu merkende Wörter oder Namen? Um Ihr Kennwort aber sicher zu gestalten, sollten Sie auf dieses Verfahren verzichten. Mit einer Eselsbrücke können sie sich die schwierigsten Passwortkombinationen leicht einprägen! Jeder kennt Sprichwörter wie „Der Ball ist Rund & Das Runde muss ins Eckige“ machen Sie daraus das Kennwort DbiR&DRmiE. Mischen Sie den Buchstaben noch eine oder zwei Zahlen hinzu und fertig ist Ihr sicheres Passwort.

1 0 Z HAT

SC

Mit folgenden Tipps erstellen Sie sichere Passwörter, die sehr großen Schutz garantieren: • Seien Sie „zufällig“ in der Wahl Ihres Passworts • Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig. • Speichern Sie Ihr Passwort nie unverschlüsselt (in lesbarem Text) auf Ihrer Festplatte • Verwenden Sie möglichst viele unterschiedliche Zeichen • Bringen Sie Sonderzeichen mit ein • Verzichten Sie auf Namen als Passwörter • Verraten Sie niemals Ihr Passwort

Wie sieht ein sicheres Passwort aus? Das beste Passwort ist ein rein zufälliges Kennwort, bestehend aus allen Zeichen und Sonderzeichen, die Ihre Tastatur hergibt.

Wir fahren für Sie: Umzugsgut Neumöbel Maschinen Pakete Autos Baumateriel etc.

Wöchentlich ch von und na a Mallorc

Zuverlässig, pünktlich mit persönlichem Service

▪ Immer Mittwoch eintreffend auf Mallorca ▪ Vom Sprinter bis zum 40 t ▪ Lager in Bochum und Lager in Llucmajor Wurzer GmbH - info@wurzer-spedition.de - www.wurzer-spedition.de Deutschland: Frenkingstr 21 - 44894 Bochum - Tel.: 0234 - 296969 - Fax: 0234 - 296868 Mallorca: Poligono Son Noguera - Avd. Son Noguera 5 - 07620 Llucmajor Tel.: 0034 971 22 61 56 - Fax: 0034 971 66 47 65

3-Finger Geste lässt iPhones und iPads abstürzen

Wer das „Kontrollzentrum“ seines iPhones mit drei Fingern gleichzeitig berüht, kann eine böse Überraschung erleben. Das Betriebssystem iOS 10 reagiert danach nicht mehr oder stürzt ganz ab. Der Software-Bug wurde vor kurzem vom italienischen Techno-Blog „AmiciApple“ entdeckt und veröffentlicht. Laut ersten Nutzerberichten ist der Fehler auf einem iPhone 6 oder 6 Plus besonders einfach aktivierbar, auf neueren iPhones allenfalls nach mehrmaligen Versuchen. Es funktionieren außerdem offenbar nicht alle Kombina­ tionen an Funktionen. Betroffen sind anscheinend alle neueren iOS 10 Versionen, inklusive die Beta 10.3.2. Der Fehler ist anscheinend erst jetzt bekannt geworden, er sollte im Alltag allerdings auch äußerst selten auf­ treten. Redaktion

Apple

von Lars

Wie können Sie sich Ihr Passwort leicht merken?

ADVERTORIAL

Viel Erfolg! Weitere Infos zum Thema Computer und Internet unter www.pcnetmallorca.es

ADVERTORIAL Fahrzeugtransporte von/nach Mallorca Wir fahren täglich für Sie Deutschland-Mallorca / Mallorca-Deutschland Lebensmittel - Tiefkühl, Frische, Trockenware, Baumaterial, Beiladungen, vom Paket bis zur Komplettladung. Lagermöglichkeit in Deutschland und Mallorca vorhanden.

Transporte Europaweite logistik Event - Sport Fahrzeug – erzollung ontainer – V Übersee – C ervice istributionss Lager- und D jeglicher Art

Rolf Benzinger Baleares S.L. E-07620 Llucmajor - Pol Ind. Son Noguera - Avda. Son Noguera 14 Tel.: +34 971 66 98 17 - Fax: +34 971 66 47 42 e-mail: mallorca@benzinger-spedition.com Hauptsitz : D- 71292 Friolzheim


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

43

Wir suchen ein neues Zuhause Klein, aber oho Shy – 3 Jahre, kleiner Mix Auf der einen Seite bin ich etwas scheu und brauche meine Zeit, um mich an Neues zu gewöhnen. Doch ich kann auch ein ganz schöner Frechdachs sein. Nun gut, ich brauche noch etwas Erziehung – daher sollte sich mein neues Rudel damit auskennen. Wenn andere Rüden mit dabei sind, sollten diese größer sein und sich nichts gefallen lassen. Mit Hündinnen gibt es gar keine Probleme. Ach ja – bei Leckerlis folge ich immer…

Zarter Schmuser Nikki – 3 Jahre, Ratero-Mix Klein und zart, so beschreibt mich Manuela. Wenn du mich kennenlernst, wunder dich nicht wenn ich am Anfang noch etwas zurückhaltend bin. Doch haben wir uns erst einmal beschnuppert, weiche ich fast nicht mehr von deiner Seite, denn ich bin sehr menschen­bezogen. Mit meinen männlichen Kollegen habe ich keine Probleme – und mit Hündinnen verstehe ich mich großartig.

Infos: www.mallorca-tierrettung.com // Facebook: Mallorca Tierrettung

Ärztliche Bescheinigung für Medikamente im Handgepäck?

Ausgenommen von der EU-Richtlinie für Handgepäck sind Medikamente, Babynahrung oder auch Spezialnahrung, die während der Reise im Flugzeug gebraucht werden. Auch wenn diese flüssig oder gelartig sind, müssen sie nicht in einen transparenten Beutel eingepackt werden. Hier gelten auch keine Mengenbeschränkungen. Da das Sicherheitspersonal einen Nachweis verlangen kann, sollten Medikamente mit dem Namen des Patienten und der Dosierungsangabe beschriftet sein. Eine persönliche Bescheinigung des Arztes für Medikamente und Spritzen, zum Beispiel für Diabetiker, ist sehr ratsam. Für Medikamente, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, ist ein spezielles Formular notwendig, das vom J&A Photos Arzt ausgefüllt werden muss. Redaktion

ADVERTORIAL

Deutscher Verein Mittwoch, 10. Mai Malkurs mit der Malerin Edith Kranz von 11.00 - 14.00 und 15.00 - 18.00 Uhr Kosten für Vereinsmitglieder € 50,- und € 65,- für Nichtmitglieder inkl. Material. – max. 8 Personen

NEWS IM MAI

Sonntag, 21. Mai Wanderung von Paguera nach Es Capdella mit anschließendem Mittagessen. Treffpunkt: 11.00 Uhr vor dem Hotel Villamil in Paguera Jeden Dienstag von 18.00 - 21.00 Uhr ist das Vereinsheim geöffnet. Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen. Auch als Nichtmitglieder seid ihr herzlich Willkommen! Deutscher Sozial-Kulturverein e.V. Gemeinde Calvià (DSKV) C/Huguet d‘es Far, 20 - 07180 Santa Ponsa - Tel. 971 690 554 - info@dskv.net - www.dskv.net


44

SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

WENN DAS FINANZAMT AUF MALLORCA ZUR KASSE BITTET Noch bis 30. Juni müssen auch ausländische Insel-Residenten ihre Einkommensteuererklärung machen

A

lle Jahre wieder: Noch bis einschließlich 30. Juni können und müssen rund 500.000 BalearenBürger ihre Einkommensteuererklärung beim Finanzamt einreichen. Betroffen davon sind auch etwa 35.000 auf den Inseln offiziell gemeldete EU-Bürger.

Was heißt Einkommensteuer? Die Einkommensteuer heißt auf Spanisch „Impuestos sobre las Rentas de Personas Físicas (IRPF)“. Steuerpflichtig ist man auf Mallorca dann, wenn die Dauer des gewöhnlichen Wohnsitzaufenthaltes länger als 183 Tage im Jahr beträgt. Keine Steuererklärung muss dagegen derjenige machen, dessen Gesamtarbeitseinkommen unter 22.000 Jahr pro Jahr liegt. Aber: Die Befreiung von der Pflicht zur Abgabe der Steuererklärung bedeutet nicht Befreiung von der Steuerpflicht bzw. Steuerzahlung. Es empfiehlt sich daher immer, die Steuererklärung sozusagen zu „simulieren“. Häufig kann das Resultat zu Gunsten des Steuerzahlers sein. Im übrigen gilt dann auch keine Abgabefrist.

Wie gebe ich die Steuererklärung ab? Die Steuererklärung erfolgt mittels des Formulars „Modelo 100“, entweder in Papierform oder in elektronischer Form direkt ans Finanzamt oder über ein Kreditinstitut. Je nach Komplexität der persönlichen Situation kann man professionelle Hilfe in einer „Gestoria“ in Anspruch nehmen. In den meisten Fällen kann man die Steuererklärung durchaus selber erstellen. Das spanische Finanzamt stellt hierzu verschiedene Hilfen bereit.

Steuererklärung mit „Borrador“ Das Finanzamt verfügt bereits über einen Großteil der relevanten Daten, wie die einbehaltene Quellensteuer (Retenciones) und die Höhe von Arbeits- und Kapitalerträgen, Sozialabgaben, etc. Auf Basis dieser Daten und der dem Finanzamt vorliegenden persönlichen Daten (Familienstand, Kinder, etc.) kann ein sogenannter „Borrador“ (Entwurf ) erstellt werden. Antrag auf Borrador kann beim Finanzamt telefonisch unter Tel. 901 20 03 45 oder im Internet gestellt werden. Man muss dann

nur die Daten überprüfen, den Borrador bestätigen – und fertig ist die Steuererklärung. Steuererklärung mit „Renta WEB“ Das spanische Finanzamt stellt für PC- und Mac-User eine Software zur Verfügung, mit der sich – gute bis sehr gute Sprachkenntnisse vorausgesetzt – das Steuererklärungsformular 100 relativ einfach ausfüllen und abschicken lässt. Es heißt seit diesem Jahr „Renta WEB“ (vorher PADRE) und lässt sich auf der Webseite des Finanzamtes www.aeat.es herunterladen.

Termin beim Finanzamt auf Mallorca Man kann sich nach vorheriger Terminvereinbarung die Steuererklärung auch vom Finanzbeamten in Manacor, Inca oder Palma machen lassen. Steuerrückzahlungen sollten eigentlich innerhalb von 6 Monaten erfolgen, falls nicht ist der Staat zur Verzinsung verpflichtet. Die aktuellsten Daten, Quoten, Freibeträge, etc. entnimmt man der Website des spanischen Finanzamts www.aeat.es. Redaktion


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

45

Rote Plastiktüten für Restmüll in „Raiguer“-Region

Ich lade Sie ein zum BUSINESS DE BALEARES® UNTERNEHMER-FRÜHSTÜCK! Wir wollen Sie kennenlernen. Und Sie sollten uns kennenlernen. Mit diesem Voucher ist der Mittwochmorgen für Sie als Erstbesucher völlig kostenlos. Ab 07.45 Uhr im Hotel Ciutat Jardín.

J&A Photos

LUST AUF EIN GEMEINSAMES FRÜHSTÜCK?

Seit Mitte April dürfen Haushalte in der Gemeinde-Region „Raiguer“ von Mallorca – dazu zählen die Ortschaften Mancor, Alaró, Búger, Campanet und Santa Maria - sogenannten Restmüll nur noch in roten Plastiksäcken zu Abholung vor die Tür stellen bzw. entsorgen. Die roten Tüten sind ausschließlich in den Rathäusern der Gemeinde erhältlich. Für jeden Haushalt stehen 20 kostenfreie Tüten für die Entsorgung von nicht recycelbaren Abfall pro Jahr zu Verfügung. Jede weitere Tüte ist kostenpflichtig. Redaktion

Ich freue mich auf Sie! Markus Liebscher Hotel Ciutat Jardín Carrer de l‘Illa de Malta, 14 07007 Palma

IZ_Anzeige_GHR.indd 1

20.02.17 18:58


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

Marco Richter

46

REISELEITER FÜR DEN WEG ZUR TRAUM-IMMOBILIE „Private Property Mallorca“ in Santa Ponsa bietet umfassende und individuelle Begleitung beim Haus- und Wohnungserwerb

W

er auf Mallorca und speziell im Südwesten der Insel nach einem passenden Insel-Domizil sucht, steht meist schnell wie der Ochs vor‘m Berg. Grund dafür ist die geradezu schwindelerregende Zahl von Maklern und Agenturen, die sich auf den Verkauf von Liegenschaften auf der Insel spezialisiert hat. Wie schafft man es also, unter so vielen Anbietern den richtigen Partner für den Erwerb seinen vermeintlichen Traumhauses auf Mallorca zu finden? „Ein Immobilienkauf ist für die meisten Menschen eine rein emotionale Ange-

legenheit. Und die braucht vor allem eins: Vertrauen“, sagt Andreas Dinges, Geschäftsführer von „Private Property Mallorca“ mit Sitz in Santa Ponsa. Sowohl er als auch sein Team verstehen sich daher auch nicht als Immobilienverkäufer im klassischen Sinne.

Ehrlich währt am längsten „Wir begleiten unsere Kunden vielmehr auf ihrem Weg zum Insel-Domizil. Und sorgen dafür, dass es eine stets glückliche Reise wird“, sagt Konstantine Fach, die ebenso wie Crisaide Mendes Jones, Caroline Debatty und Ben Müller zu den „Reiseleitern“ bei „Private Property Mal-

lorca“ gehört. „Ich habe früher selbst einmal nach einer passenden Immobilie auf Mallorca gesucht und weiß daher nur allzu gut, worauf es bei einer Verkaufsberatung vor allem ankommt: Auf Ehrlichkeit“, sagt Crisaide Mendes Jones. „Viele unserer Kunden kommen oftmals mit vollkommen falschen Vorstellungen zu uns. Weil sie vielleicht schon x-mal hier Urlaub verbracht haben, unterliegen sie dem Irrglauben, die Insel zu kennen. Doch die im Sommer so lebhafte Ferienhaussiedlung beispielsweise erweist sich im Winter oft als eher trostloses Nest“, weiß Sales Consultant Ben Müller.

„Um für einen Kunden die passende Immobilie zu finden, muss man erst einmal herausfinden, was er wirklich wünscht“, sagt Caroline Debatty. „Vorstellung und Realität klaffen dabei oftmals auseinander“. So wie im Fall eines südafrikanischen Unternehmers, der mit seiner Familie unbedingt ein Haus mit Meerblick im Inselnorden wünschte. „Ich habe unzählige Male mit dem Kunden telefoniert. Als wir uns bei seinem ersten Besuch auf der Insel gegenüberstanden, war es fast so, als ob sich zwei Freunde nach langer Zeit wiedertreffen“, erinnert sich Andreas Dinges. Wie sich bei den Gesprächen herausgestellt


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

Yachthafen oder Golfplatz wirklich ist. Wir erklären unseren Kunden im Laufe der Immobilienbesichtigung ein großes Stück weit auch das Leben auf der Insel, die hiesigen Unterschiede zwischen Sommer und Winter sowie die Vor- und Nachteile der jeweiligen Immobilienstandorte“, sagt Ben Müller. „In manchen Fällen haben wir sogar vom Kauf abgeraten, weil der Kunde langfristig mit der Immobilie keine

hatte, war der Kunde Vater von zwei Teenagern, die hier zur Schule gehen sollten. „Wir konnten ihn dann auch schnell davon überzeugen, dass es wirklich besser ist, eine Immobilie

in der Nähe von Palma zu wählen, weil es eben nur dort internationale Schulen gibt“.

Die Insel erklären Und auch wer nur im Inter-

VILLAS

net auf Immobiliensuche geht, kann zum Teil herbe enttäuscht werde. „Auch ein noch so schönes Werbefoto zeigt nicht, wie laut es draußen auf der Straße zugehen kann, wie es mit den Ser-

Jones. Genauso wie ein Reiseleiter gegenüber seinen Kunden. Das Portfolio von „Private Property Mallorca“ umfasst aktuell über 800 exklusive Wohnimmobilen an nahezu allen Standorten auf Mallorca. Der Angebot-Schwerpunkt liegt jedoch im Südwesten Mallorcas. Neben einer kompletten Kaufberatung und Abwicklung hilft die Agentur ihren Kunden auch bei allen juristischen und bautechnischen Fragen mit Hilfe einer Vermittlung zu unabhängigen Anwälten, Gutachtern, Bausachverständigen, Architekten und Finanzierungs­in­­s­ti­ tuten.

J&A Photos

Private Property Mallorca

vice- und Dienstleistungsangeboten in unmittelbarer Nähe aussieht oder wie weit es zur nächsten Playa, dem

Freude gehabt hätte – und wir hätten als Verkäufer dafür die Verantwortung gehabt“, sagt Crisaide Mendes

PENTHOUSES

„Private Property Mallorca“ Santa Ponsa www.privateproperty mallorca.com Redaktion

FINCAS

Wir haben nur ausgewählte Immobilien

Unsere Property Scouts suchen für Sie

Wir sind ein Familienunternehmen

Wir agieren inselweit

Unser Service ist Ihre persönliche Beratung

We listen - Wir hören zu

Ein Team das Ihnen zuhört und Ihre Wünsche erfüllt Gran Via Puig des Castellet, 1 Bloque 6, Local 1 07180 Santa Ponsa

+34 871 967 967 info@privatepropertymallorca.com www.privatepropertymallorca.com

47


SERVICE-ZEIT

von Daniel

Pires

AUSGABE 48 | MAI 2017

Die spanische Bankfiliale kennt keine Produktauswahl, sondern es wird verkauft was die aktuelle Marketingkampagne vorschreibt. Die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden werden ignoriert und zudem ist die Vergabe der Hypothek an Abschluss von Zusatzprodukten gebunden. Im Extremfall werden bei der Vergabe einer Hypothek 6 Produkte zusätzlich abgeschlossen. Sei am Rande erwähnt, dass diese Zusatzprodukte im Preis-Leistungs-Verhältnis total überteuert angeboten werden. Und wenn Sie sich auf diese Spielchen einlassen, werden sie auch noch mit einer grauenhaften Kommunikation gestraft, denn Fragen oder Erklärungen zu den Details werden gar nicht oder im Wochentakt beantwortet.

B.A.N.K ODER „BESSER ALLES NOCHMAL KONTROLLIEREN“ Wie Sie Fallstricke bei der Baufinanzierung umgehen

I

n dieser Ausgabe erfahren Sie, wie Sie bei der Baufinanzierung auf Mallorca kleine Fallstricke umgehen und wie Sie sich vor falschen Entscheidungen schützen. Geblendet von dem schönen Gefühl endlich die Traumimmobilie auf Mallorca gefunden zu haben, vergessen Einige, dass bei der Suche nach der geeigneten Bank genauso viel Leidenschaft und Elan verwendet werden muss. Denn leider sind die Unterschiede zwischen den Instituten erschreckend groß. Beim Zinssatz sind teilweise 2,5 Prozentpunkte Unterschied, der maximale Beleihungsauslauf liegt beim besten Anbieter bei 100 %, beim schwächsten Anbieter teilweise nur bei 50 %.

J&A Photos

48

Wie lange darf eine Banküberweisung dauern? fotolia

Nach geltendem EU-Recht müssen die Banken innerhalb der Europäischen Union elektronische Überweisungen innerhalb eines Arbeitstages ausführen. Gibt der Kunde also eine Überweisung per Online-Banking oder am Bankterminal in Auftrag, muss der Empfänger den Betrag am nächsten Arbeitstag auf dem Konto haben.

Samstag zählt nicht als Werktag mit Machen Sie es besser und kommen Sie schneller und günstiger an Ihr Ziel! Als unabhängiger Finanzdienstleister wissen wir immer wenn irgendwo eine Sonderaktion läuft. Gerne gibt Ihnen unser deutschsprachiges Team einen Marktüberblick und informiert Sie bei der Gelegenheit über unseren besonders effektiven Allroundservice, bei dem Sie sich immer wohlfühlen werden.

SMART FINANCE „Besser als die Bank“ Font i Monteros 6 - 2. OG - Palma Tel. 971 571 059 - info@smartfinance.es www.smartfinance.es

Um einen Tag verlängert sich die Frist, wenn die Überweisung auf einem Papierformular in Auftrag gegeben wird – dann hat die Bank zwei Arbeitstage dafür Zeit. Der Samstag zählt jedoch in beiden Fällen nicht als Werktag mit. Wochenenden und Feiertage zählen nicht. Wenn Sie also am Freitag Geld überweisen, wird es am Montag umgebucht. Wer am Freitag online überweist, sollte daher erst am Montag mit einer Gutschrift beim Empfänger rechnen. Diese Fristen gelten übrigens nicht nur innerhalb eines Landes, sondern EU-weit und auch international.

Annahmefrist ist entscheidend Die Annahmefrist ist bei einer Überweisung entscheidend: Diese liegt bei den meisten Banken zwischen 14 und 18 Uhr. Überweisen Sie also das Geld vor der Stichzeit, kommt der Betrag noch am selben Tag auf dem Zielkonto an. Überweisungen, die danach in Auftrag gegeben werden, landen erst am nächsten Tag beim Empfänger. Bei bankinternen Überweisungen geht es noch schneller: Sie werden in der Regel sofort umgebucht. Für Kunden haben die verkürzten Fristen natürlich den Vorteil, dass Überweisungen schneller abgeschlossen sind. Wer beispielsweise online etwas auf Rechnung eingekauft hat, kann sich sicher sein, dass das Geld bei Online-Überweisung am nächsten Werktag beim Verkäufer angekommen ist. Nachteil: Macht der überweisende Bankkunde aus Versehen einen Fehler und gibt beispielsweise eine falsche Kontonummer an, ist es wegen der verkürzten Überweisungsdauer oft deutlich schwieriger, die Überweisung zu widerrufen. Redaktion


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

49

J&A Photos

„DAS WAR VORHER ABER NOCH NICHT KAPUTT!“ Ein Übergabe-Protokoll kann sowohl Mietern als auch Vermietern böse Überraschungen ersparen

E

in Kratzer im Parkett, ein Sprung im Waschbecken, die Heizung funktioniert nicht – spätestens beim Auszug können kleine Mängel in der Wohnung zum großen Streit zwischen Mieter und Vermieter führen. Wer rechtli-

chen Auseinandersetzungen vorbeugen will, sollte daher beim Ein- und Auszug die Wohnungsübergabe protokollieren. Es gibt zwar keinerlei Formvorschriften für die Übergabe einer Wohnung, doch ein Mieter sollte schon beim Einzug alle Mängel

der Wohnung in ein Protokoll aufnehmen, um spätere Vorwürfe, er habe die Wohnung beschädigt, zu vermeiden.

Protokoll beim Ein- und Auszug Sinn macht ein Wohnungsübergabeprotokoll aller-

dings nur, wenn es sorgfältig angefertigt wird. Grund: Wer als Mieter unterschreibt, dass die Wohnung in Ordnung ist und dabei nicht aufnehmen lässt, dass die Scheibe in der Küchentür einen Sprung hat, muss beim Auszug beweisen, dass der Sprung schon vorher da war. Ein schnell unterschriebenes Übergabeprotokoll kann so rasch zum Boomerang für den Mieter werden. Es empfiehlt sich daher, sich bei der Übernahme der Wohnung Zeit zu nehmen, und sämtliche Mängel in das Protokoll aufzunehmen, auch wenn die Umzugshelfer schon ungeduldig warten. Auch fehlerhafte Lichtschalter, schwergängige Fenstergriffe, fehlende Türen oder

defekte Spiegel und Armaturen gehören in ein Wohnungsübergabe-Protokoll. Zudem sollten Zählerstände von Wasserzählern oder Gasuhren sowie die Anzahl von Schlüsseln, die übergeben wurden, notiert werden. Wer den Zustand der Wohnung zusätzlich mit Fotos dokumentieren möchte, sollte diese am besten elektronisch versenden, damit er einen Nachweis darüber hat, wann die Aufnahmen gemacht wurden.

Versteckte Mängel Sollten trotz sorgfältigster Inspektion erst nach dem Einzug weitere Mängel entdeckt werden, müssen diese dem Vermieter umgehend angezeigt werden. Für das Übergabeprotokoll

beim Auszug gilt exakt dasselbe wie für das beim Einzug. Denn die Frage, in welchem Umfang beim Auszug aus einer Wohnung Schönheitsreparaturen fällig werden, ist nicht nur eine rechtliche Frage, sondern auch eine Frage des tatsächlichen Zustandes der Wohnung. Neben allgemeinen Mängeln sollten im Übergabeprotokoll bei der Rückgabe der Mietwohnung auch erneut Zählerstände sowie der generelle Zustand der Wohnung dokumentiert werden. Der Hinweis etwa, dass die Wohnung besenrein, also leer geräumt und gereinigt übergeben wurde, gehört ebenso ins Wohnungsübergabeprotokoll. Redaktion

Neubauapartments und Reihenvillen

Qualitätsimmobilien auf den Balearen seit 1958

Camp de Mar, Nova Santa Ponsa, Cala Vinyes, Cala Murada & Colonia Sant Pere / Mallorca Cala Gracio / Ibiza

+34 971 70 69 72

taylorwimpeyspain.com


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

J&A Photos

50

EINBRUCHSCHUTZ FÜR FENSTER EINFACH NACHRÜSTEN In Baumärkten und Fachgeschäften finden sich kostengünstige Maßnahmen gegen Einbrecher

D

ie Erfahrungen der Polizei zeigen: Die wenigsten Einbrecher schlagen eine Scheibe ein, um ins Haus zu gelangen. Das macht Lärm und erhöht das Risiko, auf frischer Tat ertappt zu werden. Das Aufhebeln ungesicherter Fenster ist hingegen denkbar einfach. Es dauert nur wenige Sekunden und verursacht kaum Lärm.

Einbrecher brauchen dafür kein Spezialwerkzeug, sondern lediglich einen stabilen Schraubendreher.

Sichtbarer oder unsichtbarer Schutz Eine günstige Methode sind so genannte Aufschraubsicherungen, die sowohl auf der Schanier- als auch auf der Fenstergriffseite des Rahmens befestigt werden. Beim Kauf sollte man darauf

achten, dass die Sicherungen der Norm „DIN 18104 Teil 1“ entsprechen. Sie sind ab etwa 30 Euro pro Stück in Baumärkten oder gut sortieren Eisenwarengeschäften auf der Insel (Ferreterias) erhältlich. Aufschraubsicherungen sind sichtbar. Das kann einerseits zwar potenzielle Täter vom Einbruchversuch abhalten, ist aber andererseits aus optischen Grün-

Tel.: 971 669 696 Mobil: 647 916 804 info@immobilien-mallorca-dahoff.com Polígono Son Noguera Calle Marroig 5, Nave 6 07620 Llucmajor www.immobilien-mallorca-dahoff.com

den nicht jedermanns Sache. Dezenteren aber ebenso wirksamen Schutz bieten Pilzkopfzapfen-Beschläge. Bei herkömmlichen Fenstern hat der Zapfen eine zylindrische Form. Er kann von Einbrechern leicht aus dem Schließstück am Rahmen gehebelt werden. Einen wirksameren Schutz bieten Zapfen in Form eines Pilzkopfs. Durch ihre Form

verkeilen sie sich mit dem zugehörigen Schließstück und können nicht mehr aufgehebelt werden. An Pilzkopfzapfen scheitern Einbrecher regelmäßig. Sichere Pilzkopfzapfen-Beschläge sollten der Norm „DIN 18104 Teil 2“ entsprechen. Darüber hinaus rät die Polizei zu abschließbaren Fenstergriffen. Außerdem schützen sie vor dem soge-

nannten Glasdurchgriff, bei dem ein Loch in die Scheibe geschlagen wird, um den Fenstergriff zu betätigen – eine Einbruchmethode, die in immerhin rund zehn Prozent aller Fälle zum Einsatz kommt. DIN-zertifizierte abschließbare Fenstergriffe starten bei rund 30 Euro und widerstehen einem Drehmoment von mindestens 100 Newtonmetern. Redaktion

Dieses aussergewöhnliche luxuriöse Landhausanwesen steht zum Verkauf und befindet sich im Herzen einer herrlichen Berglandschaft. Das Anwesen ist sehr grosszügig gestaltet, es verfügt über 32.000 m2 Land mit einem eigenen Helicopterlandeplatz, einem grossen Pool, einem Gästehaus und einem wunderbaren Blick über die umliegende Landschaft. Das Anwesen ist ein Neubau mit einer exklusiven hohen Ausstattung und einer sehr guten Bauqualität.

Lage: Randa - Llucmajor


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

HILFE ZUR SELBTSHILFE FÜR RESIDENTEN privat

Der „Deutsche Sozial- und Kultur Verein“ in Calviá hilft Insel-Newcomern bei Startproblemen in ihrer neuen Heimat

Tina Ritter

D

ie ersten Schritte auf Mallorca fallen nicht immer leicht. Zu so mancher bürokratischen Orientierung kommen häufig auch noch fehlende Sprachkenntnisse hinzu, was Alltägliches wie einen Arztbesuch zu einer großen Herausforderung werden lässt. Der Deutsche Sozial-Kultur-Verein (DSKV) in Calvià unterstützt seine Mitglieder getreu dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ und ist darüber hin-

aus Treffpunkt zum Knüpfen neuer Kontakte. Tina Ritter kam vor vier Jahren auf die Insel. Bereits zuvor erkundigte sie sich im Internet über Möglichkeiten zum gesellschaftlichen Anschluss – und wurde mit dem Verein mit Sitz in Calvià fündig. „Für mich war es die perfekte Anlaufstelle, bei der ich mich von Beginn an gut aufgehoben gefühlt habe“. Mitte Februar hat Ritter, die hauptberuflich als Tanzlehrerin und Coach arbeitet, nun den Vorstandsvorsitz des Vereins übernommen, der aktuell rund 400 Mitglieder zählt. Durch die enge Zusammenarbeit mit spanischen Behörden, deutschsprachigen Rechtsanwälten und Steuerberatern sowie dem deutschen Konsulat ist der DSKV unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ in vielen Lebenssituationen eine wichtige Anlaufstelle. „Wir begleiten zu Gesprächen mit dem Sozialamt oder Ärzten und vermitteln Kontakte für eine umfassende Rechts- und Steuerberatung“. Zukünftig weiter ausbauen möchte Ritter den kulturellen Bereich mit Veranstaltungen, welche die Mitglieder selber mitbestimmen

können. So findet beispielsweise am 10. Mai ein Malworkshop statt; bei dem (wie bei allen dieser Angebote) auch Nicht-Mitglieder teilnehmen können, allerdings nicht zum reduzierten Mitglieder-Preis. Sämtliche Termine finden sich in Kürze auch auf der Homepage, die aktuell noch überarbeitet wird. Wer sich über die Arbeit des Vereins informieren möchte, kann bei den wöchentlichen Treffen dienstags von 18 bis 21 Uhr unverbindlich hereinschauen. Und wer überzeugt von dem Dienstleistungsangebot ist, kann für einen Jahresbeitrag von 50 Euro (80 Euro für Paare) auch direkt Mitglied werden. Deutscher Sozial-Kultur-Verein e.V. Carrer Huguet des Far, 20 Costa de la Calma, Santa Ponsa Tel.: 971 690 554 (dienstags 18-21 Uhr) info@dskv.net www.dsk.net (siehe Anzeige S. 43) Sandra Stehmann

Pulverbeschichtung – Kompletter Korrosionsschutz Ihre Materialien sind bei uns in besten Händen.

Mit modernsten Fertigungstechniken werden diese nach Ihren Wünschen beschichtet. Beste Qualität und termingerechte Fertigung ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Calle Son Pieres, 9 - Pol. Son Noguera 07620 Llucmajor Tel. +34 971 664768 - Mob. +34 608 417989 www.balearpowdercoating.com

51

Ihr Immobilienpartner im Nordosten. Perfekter Service – auch nach Ihrem Einzug! Artà • +34 - 971 83 69 72 • dehaas@gmx.net

www.dehaas-immobilien.com

Schöne und romantische Naturstein-Finca

143 m² Wohnfläche • 7.103 m² Grundstück • Capdepera 3 SZ, 2 Bäder, Wohn-Esszimmer mit Kamin, Küche, Gäste-WC. Pool (8 x 4 m).Viele Terrassen. Carport.Vermietlizenz! € 835.000 • Ref.-Nr. 7016


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

von OLIVER

GIRHARZ

Bauen auf mallorca: Die bauleitung

I

m dritten Teil der Serie „Bauen auf Mallorca“ möchte ich auf die weiteren Baubeteiligten eingehen, die entweder von Gesetzes her notwendig sind, oder aber ggf. empfehlenswert sind. Wie ich im vorherigen Bericht bereits erwähnte, benötigt man bei kleineren Arbeiten weder einen Architekten noch Ingenieure. Beim Neubau aber braucht man zwingend den Architekten und den technischen Architekten, sowie einen Sicherheits- und Gesundheitskoordinator. Ingenieure für Haustechnik sind nicht unbedingt erforderlich, oftmals aber dringend zu empfehlen.

Der technische Architekt: der „Aparejador“ Neben dem Architekten bildet der technische Architekt die offizielle Bauleitung auf der Baustelle, wobei der Architekt in der Hauptsache für die Einhaltung der städtebaulichen Normen verantwortlich ist, der technische Architekt für die Bauausführung, ähnlich wie in Deutschland der Bauingenieur. Die Arbeiten des Architekten und des technischen Architekten sind von der Verantwortung her strikt getrennt, wobei der Architekt dem technischen Architekten vorgibt was ausgeführt wird, der technische Architekt bestimmt daraufhin die zu verwendenden Materialien, die Art der Ausführung und übernimmt letztendlich auch die Ausführungskontrolle. Daneben koordiniert er den Bauablauf, führt Abnahmen der einzelnen Arbeitsschritte durch, kontrolliert die Abrechnungen und legt ggf. die Art und Weise von Mängelbeseitigungsarbeiten fest. Auch ist es zu empfehlen, dass der Architekt und der

technische Architekt das Leistungsverzeichnis gemeinsam erstellen, um später mögliche Nachforderungen von Anfang an zu vermeiden. Bezugnehmend auf die Ausführung ist er somit die wichtigste Bezugsperson für alle baubeteiligten Firmen. Viele technische Architekten bieten daneben noch die Leistungen des Gesundheits- und Sicherheitskoordinators an. Je nach Umfang eines Bauvorhabens empfiehlt es sich aber immer eine externe Firma hierfür zu beauftragen!

Welche Ingenieursleistungen sollte man in Anspruch nehmen? Das sollte man immer davon abhängig machen, welche technischen Anforderungen an das Objekt und die jeweiligen Firmen gestellt werden. Handelt es sich um eine rudimentäre Haustechnik, sind externe Ingenieure oftmals nicht notwendig. Handelt es sich aber um komplizierte technische Anlagen, größere und technisch anspruchsvolle Objekte, sollte man dringend ein Ingenieurbüro mit einbeziehen. Dieses übernimmt, ähnlich wie bei der Bauausführung der technische Architekt, die komplette Planung der haustechnischen Anlagen, inklusive der zu erstellenden Leistungsverzeichnisse und natürlich auch die Kontrolle der ausgeführten Arbeiten. Da die Häuser heutzutage technisch immer komplexer gebaut werden, mittlerweile fast nur noch intelligente Systeme verbaut werden die untereinander kommunizieren, sind die Anforderungen an die Handwerker und alle anderen Baubeteiligten immens gestiegen. So ist es nicht verwunderlich, dass die technische Inbetriebnahme eines Einfamilienhauses schon einmal 1-2 Wochen dauern kann, bis denn alles (hoffentlich) funktioniert! Nachdem nun geklärt ist, wen ich wann wofür brauche, muss man nur noch den geeigneten Architekten, technische Architekten und Ingenieur finden. So sollte man sich fragen: Versteht der Architekt die Wünsche des Bauherrn, oder will er sich selbst in dem Bauwerk verwirklichen? Ist dem technischen Architekten und den Ingenieuren bewusst, welche Anforderungen der Bauherr an die Qualität und technische Ausstattung stellt und worauf er Wert legt? Ein gutes Team ist immer die Voraussetzung für ein erfolgreiches Projekt und sollte gut überlegt ausgewählt werden! Der Autor ist Geschäftsführer des Ingenieur- und Projektmanagementbüros Matrol Servicios y Peritajes SL Tel. 971 10 40 25 - www.matrol.es

53

Handwerker rufen oder lieber selbst reparieren?

Kaputte Fliesen, tropfender Wasserhahn oder klemmendes Fenster: Viele Defekte können Sie mit einfachen Mitteln schnell selbst reparieren. So sparen Sie nicht nur Geld, sondern vermeiden auch, lange auf einen Termin warten zu müssen. Doch wann sollten Sie lieber einen Profi rufen? Bilden sich unschöne Risse im Putz und im Mauerwerk, sind viele der Ansicht, dass sich diese Mängel mit etwas Putz und Farbe beheben lassen. Doch hier sparen Hausbesitzer häufig am falschen Ende. Risse in Bauteilen haben meist eine tiefere Ursache. Mit dem Neuverputzen wird oft nur das Symptom und nicht die Schadensquelle behoben. Sie möchten Ihre Räume umgestalten? Durch das Ziehen von Wänden können Sie Ihren Wohnraum einfach neu aufteilen. Mit dem richtigen Werkzeug, MateJ&A Photos rial und der korrekten Planung können Sie sogar selbst Trennwände aus Gipskartonplatten einziehen. Anders bei feuchten Wänden. Das Problem ist häufig nicht durch einen Luftentfeuchter und Anti-Schimmel-Anstrich behoben. Oftmals greift der Schimmelpilz auch das Mauerwerk stark an. Die Folge: Der Schimmel wird immer wieder erneut durchbrechen und für ein instabiles Mauerwerk sorgen. Um Ihre Gesundheit zu schützen, sollten Sie das Problem professionell beheben lassen. Ein Maler legt die Wand fachmännisch trocken und beseitigt darüber hinaus auch tiefer greifende Ursachen. Redaktion


54

SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

UNSICHTBARE BARRIEREN FÜR MÜCKEN & CO. Fest installierte Insektengitter an Türen und Fenstern sind der beste Schutz vor Insekten

J&A Photos

K

aum steigen die Te m p e r a t u r e n , geht es auf Mallorca wieder los: Alle Arten von Insekten schwirren durch die Luft. Vor allem im Haus sind Fliegen, Mücken, Wespen und Co. keine gern gesehenen Gäste. Die effektivste Methode gegen die Quälgeister ist, sie

gar nicht erst hinein zu lassen. Fest installierte Insektengitter sind eine optimale Lösung. Allerdings sind vor dem Kauf einige Dinge zu beachten. Einerseits soll die Barriere möglichst unüberwindbar sein, andererseits aber so dezent vor Fenstern und Türen hängen, als sei sie

gar nicht da. Auch Tageslicht- und Frischluftzufuhr spielen eine Rolle. Wichtig ist daher ein Gewebe, das zugleich leistungsstark und möglichst unauffällig ist. Das Besondere: Je nach Ausführung können nicht nur Insekten ausgesperrt werden, sondern sogar Pollen. Redaktion

Der nächste Regen kommt bestimmt !!! Seit 1997 auf Mallorca Dachdecker, Zimmerei u. Konstruktionsbetrieb

Ihr deutscher Dachdecker - Frank Lipp Montuiri - Lipp TEJADOS SL. Tel.: 0034 971 64 61 06 dernaechsteregen@hotmail.de

Mobil: 0034 671 93 00 62 http://dernaechsteregen.wix.com/frank-lipp

REINES TRINKWASSER? WIR HABEN DIE LÖSUNG!

N TIO I AK batt* A M Ra de: 5% cheincong

NEUHEIT 360° Grad schwenkbar

s u Gut elzeit ins

Digitalanzeige

2-Wege Ventil

keine Gallonen schleppen kein Plastikmüll mehr 1 Liter für nur 0,01 Cent in 2 Minuten installiert mobil einsetzbar

Filtert geprüft bis zu 99 Prozent Medikamentenrückstände, Chemikalien, Pestizide, Keime, Schwermetalle, Nitrat, Nitrit, Viren, Bakterien, Parasiten, Hormone und natürlich Chlor!

Einfache Selbstmontage am Wasserhahn!

*Gutscheincode im Warenkorb eingeben!

www.wasserfilter-mallorca.com


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

IMMER SCHÖN DEN KOPF BEIM KOCHEN FREIHALTEN Dunstabzugshauben in der Küche „stehen“ oft im Weg. Moderne Systeme schaffen Abhilfe. J&A Photos

ermöglichen einen „dynamischen Luftwechsel“, bei dem die Kochwrasen mittels eines geführten Luftstroms von Fett, Feuchtigkeit und Gerüchen gereinigt werden.

Unterschied zwischen Abluft- und Umlufthauben

D

unstabzugshauben befreien die Luft von Gerüchen, Feuchtigkeit und Fettpartikeln und sind in der Küche unabdingbar. So manch einer hat sich allerdings schon den Kopf an ihnen gestoßen. Moderne Kopffrei- und Einbauhauben schaffen Abhilfe Gerade größere Personen kennen das Problem: Die Dunstabzugshaube

hängt so, dass man beim Kochen nur gebeugt stehen kann. Dies ist nicht nur auf Dauer unbequem und anstrengend, sondern auch schlecht für die Haltung. Zudem kommt es nicht selten vor, dass man sich intuitiv bewegt und den Kopf schmerzhaft an der Haube stößt. Keinen Dunstabzug in der Küche zu montieren ist jedoch auch keine Alternative, denn: Dunstabzugshauben

Grundsätzlich wird zwischen Umund Abluft unterschieden. Ablufthauben führen Dünste nach außen, benötigen also einen Wanddurchbruch. Umlufthauben hingegen reinigen die Luft mit einem Aktivkohlefilter und führen diese zurück ins Rauminnere. Da keine Abwege nach draußen vorhanden sind, bleibt die Raumwärme energieschonend zu 100 Prozent erhalten. Egal für welche Variante sich entschieden wird, heutzutage gibt es viele moderne Hauben, die ein ergonomisches Stehen beim Kochen ermöglichen. Kopfstoßen und Rückenschmerzen sind damit passé. Redaktion

Wir erwarten dich Plaza Joan Carles I

Jeden Sonntag und Feiertag geöffnet von 11. bis 20.30 Uhr.

Av. Alexandre Rosselló 34 C.C. Alcampo (Marratxí) C.C. Fan Mallorca Shopping DAMEN · HERREN · JUGEND · KINDER

55


56

SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

www.photostudio3.de

ZEITLOS SCHÖN: TERRASSEN AUS NATURHOLZ Holzterrassen kommen nicht aus der Mode. Doch bei der Materialauswahl und der Montage gibt es einiges zu beachten

H

olzterrassen sind seit jeher beliebt. Sie vermitteln ein natürliches, gemütliches Flair. Holz speichert Sonnenwärme, die es abends, wenn es kühler wird, langsam wieder ab-

gibt – ideal, um auch nach Sonnenuntergang gemütlich ein Glas Wein auf der Terrasse zu genießen. Die haptisch angenehme Oberfläche schmeichelt dem Fuß beim Barfußgehen und Sonnenanbeter genießen

die sanfte Reflexion der Holz­oberfläche. Aber welche Holzarten und welcher Aufbau sind geeignet, um Wetterschäden und Umwelteinflüssen vorzubeugen? Wer auf nachhaltige Rohstoffe Wert legt, sollte die

Herkunft des Holzes prüfen und im Holzfachhandel einkaufen. Gerade bei Tropenhölzern ist Achtsamkeit geboten. Nur wenn diese das Siegel FSC (Forest Stewartship Council) aufweisen, ist nachhaltige Holzwirtschaft garantiert.

Chemiefreies Holz Auch europäische Holzarten stehen den Exoten hinsichtlich Qualität und Beständigkeit in nichts nach. Eiche und Robinie weisen eine sehr hohe Dauerhaftigkeitsklasse auf. Das weichere Holz der Lärche ist preisbewussten Kunden zu empfehlen. Um es robuster zu machen, greifen Hersteller unter anderem zu thermischen Verfahren. So entsteht eine sinnvolle und kostengünstige Alternative zu den teureren Importwaren. Wer chemiefreies Holz verbauen möchte, ist mit Thermoesche oder Thermopappel gut beraten.

J&A Photos

Mit der Wahl des richtigen Holzes allein ist es nicht getan. Auch bei der Montage muss einiges berücksichtigt werden, um nicht nach kurzer Zeit enttäuscht zu sein. Unerlässlich ist eine solide Unterkonstruktion mit Drainage und ausreichend Abstand zur Fassade. Für die Trägerbalken wird eine Mindeststärke von 4,5 x 9,0 Zentimeter bei einem Balkenabstand von maximal 60 Zentimetern empfohlen. Damit das Holz atmen kann, sollte beim Verlegen auf genügend Abstand zwischen den einzelnen Dielen geachtet werden. Für ein einheitliches Bild werden die Bretter

möglichst in ihrer vollen Länge und auf Stoß verlegt. Nur die Enden sollten mit einer Säge gekürzt werden, denn die Sägeblätter sind meist mit Paraffin versiegelt, das langfristig gesehen das Holz verfärben kann. Schrauben und Beschläge aus rostfreiem Edelstahl sind besonders beständig, verfärben das Holz nicht und verhindern die Korrosion des Metalls. Torx-Schrauben sind außerdem stabiler als normale Kreuzschlitz-Schrauben und können ohne scharfkantige Grate eingeschraubt werden. Redaktion


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

59

J&A Photos

ERHOLSAM AUF WASSER SCHLAFEN Auf konventionellen Matratzen wird häufig die erholsame Tiefschlafphase nicht erreicht. Anders sieht das bei Wasserbetten aus. Wachstumshormone aus, die das Immunsystem stärken und bei Erwachsenen die Regeneration von Körperzellen anstoßen. Allerdings wird die Tiefschlafphase oftmals gar nicht erreicht. Meist liegt

Stylishes Apartment an der Cala Murada bei Porto Colom

dies an der Matratze, die nicht oder nicht mehr zum Körper passt. So entstehen Druckpunkte, die vom Schlafenden unbewusst als unangenehm empfunden werden. Mögliche Folgen sind Unruhe und

eine sich ständig ändernde Schlafposition.

Optimale Körperanpassung Ein Wasserbett passt sich hingegen dem Körper an. Seine Matratze besteht

aus weichem Spezial-Vinyl und wird mit Wasser gefüllt. Wasserbetten sind daher hart wie Stein und weich wie eine Wolke. Sie bieten eine optimale Körperanpassung bei geringstmöglichem Auflagedruck.

Das Blut kann ungehindert zirkulieren. Das fördert die Muskel- und Bandscheibenregeneration, verringert das Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen und ermöglicht ruhigen Schlaf. Redaktion

J&A Photos

D

er menschliche Schlaf hat verschiedene Phasen: Leichtschlaf, Tiefschlaf und Traumschlaf. Besonders wichtig ist der Tiefschlaf. Hier schüttet der Körper

ab € 187.000,Neubau-Apartments zum unschlagbaren Preis: im topmodernen Design mit Garten oder Dachterrasse in toller Anlage mit Gemeinschaftspool. 2 Schlafzimmer und 2 Bäder in bewährter Qualität. Nur 2 Minuten von der Bucht Cala Murada entfernt. Kompletteinrichtung schon ab € 12.300,-. Besuchen Sie unsere Mustereinheiten und sichern Sie sich Ihre Einheit schon jetzt. Fertigstellung bereits Februar 2018.

Top-Neubau zum Top-Preis: ab € 187.000,-

Provisionsfrei – direkt vom Bauträger. Besuchen Sie unser Musterhaus in der Cala Murada. Für weitere Infomationen: Bernward Neutzler +34 971 828 oder schreiben Sie uns:

213

mallorca@tmgrupoinmobiliario.com

Llucmajor

Exklusives Landhaus in idyllischer Lage Grundstück: Wohnfläche: Schlafzimmer: Badezimmer:

ca. 17.500 m² ca. 450 m² 7 4

Preis:

1.980.000 €

Erfolgreich KAUFEN und VERKAUFEN mit dem richtigen Partner an Ihrer Seite. Volksbank Immobilien Rhein-Ruhr GmbH Rathausplatz 5 • 45894 Gelsenkirchen Tel. 0209/385 1284 • info@vbim.de • www.vbim.de


60

SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

STEINIGE GARTENTRENDS Pflegeleichte Materialien wie Stein, Keramik und sogar Beton sind wegen ihrem zeitlosem Design in diesem Jahr angesagt

D

J&A Photos

ie Gartensaison hat auf Mallorca begonnen. Und mit ihr die Frage, welche Deko-Accessoires dieses Jahr im Trend liegen. Vor allem Stein, Keramik und Beton sind gefragt. Sie überzeugen mit natürlicher Optik, vielfältigen Formen und zeitlosem Design.

Pflegeleichter Chic

THE ITALIAN ART OF COOKING Hochwertige Pizza und Heiz-Öfen für den Innen- & Außenbereich in neuartigem Design ▪ Öfen zum Beheizung von Innenräumen, Wintergärten oder Aussenküchen einsetzbar ▪ Bauart nach original italienischen Steinöfen - Heizen - Backen - genießen ▪ 90 Sek. Garzeit für eine Pizza ▪ Betriebstemperatur von 400°C in 15 - 20 Minuten ▪ Öfen auf Rädern, standortvariabel ▪ Große und kleine Ausführungen ▪ Können auch mit Gas betrieben werden ▪ Auch für Gastronomie-Betriebe in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich ▪ Erhältlich auch als Einbausatz für Küchen mit tollen Designs

ALFA 1977 ITALIEN Mehr Infos erhalten Sie über Sun Pool S.L. Tel. 971 16 66 66 - Mobil 629 75 22 98 service@sunpool.de - www.sunpool.de

Stein, Keramik und Beton gibt es in Baumärkten der Insel in schier unendlicher Auswahl, um der Terrasse eine außergewöhnliche Optik zu verleihen. Egal ob glatte, mattierte Großformatplatten in natürlichen Farbtönen oder mediterran-bunte Mosaike, Holz- oder Echtsteinoptik, ungewöhnliche Haptiken und sogar Glitzerzusätze – den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Das Unerwartete: Dank moderner Fertigungs- und Beschichtungsverfahren der Hersteller können die meisten Beläge ohne Risiko im Freien verlegt werden. Sie sind wasserbeständig und rutschfest. Hochwertige Oberflächenveredelungen sorgen zudem für lang anhaltende Schönheit.

Aus zwei wird eins Besonders beliebt ist die Variante, den Wohnraum im Inneren mit der Terrasse in einem einheitlichen Fliesenmaterial optisch zu verbinden. Die Bereiche verschmelzen auf elegante Weise zu einem mondänen, offenen und zusammengehörigen Raum. Für einen nahtlosen Übergang ohne Stolperfallen und Hindernisse empfiehlt sich ein barrierefreier Bodenanschluss. Alternativ lassen sich durch Farb- und Materialübergän-

ge verschiedene Zonen schaffen. So kann beispielsweise die Swimmingpool-Umgebung von der Terrasse optisch abgesetzt werden.

Wege, Sichtschutz, Kunstobjekte Vor allem Stein verschönert den Garten. Pflaster oder Klinker eignen sich optimal für Wege. Mit unterschiedlichen Formaten und Verlegearten oder abwechselnd mit Kies und Natursteinen lassen sich reizvolle Muster gestalten. Natursteinmauern oder Gabionen sind elegante Sichtschutzwände. Wer dagegen gezielt Einblicke in den Garten erlauben will, kann die massiven Wände mit Lichtstreifen auflockern. Zu guter Letzt sind Steine auch als Kunstobjekte immer ein Hingucker. Monolithe und Findlinge eignen sich hierfür besonders und bereichern als Solitär die Gartenlandschaft. Und auch Springbrunnen, Feuerstellen oder Lichtquellen aus Stein sind in jeder Terrassen- und Gartenlandschaft ein ästhetischer Blickfang. Redaktion


SERVICE-ZEIT

AUSGABE 48 | MAI 2017

61

SCHARFE SCHOTEN AUS DEM EIGENEN GARTEN Chili zuhause selbst zu züchten, ist eigentlich nicht weiter schwierig. Wenn man denn dabei alles richtig macht. Miguel Cervera

Gartenarbeit gegen Stress

D

er eigene Garten kann für erholsame Entspannung sorgen sowie dazu beitragen, den Alltag hinter sich zu lassen und zur Ruhe zu kommen. Abschalten und Regenerieren heißt hier die Devise. Der Garten ist also unser ganz persönliches Naherholungsgebiet. Doch um diese hauseigene Entspannungsoase zu allen Tages- und Jahreszeiten zu nutzen, ist eine entsprechende Gestaltung notwendig. Natürlich spielen hierbei stets die ganz persönlichen Vorlieben, die Lage und die Beschaffenheit des Gartens eine wichtige Rolle.

Und auch wie viel Zeit man für die Gestaltung und Pflege investieren möchte, ist relevant. So empfiehlt es sich vor Beginn festzulegen, ob man seinen Garten täglich hegen und pflegen möchte, ob es einem Spaß bereitet, mehrmals die Wochen seine Blumen- und Gemüsebeete von Unkraut zu befreien, Neu-Anpflanzungen vorzunehmen, Tomaten oder Obst zu ernten oder aber den Garten vor allem für ein Nickerchen am Nachmittag, das Barbecue mit Freunden oder als reine Dekoration zu nutzen. Wenn Sie also für sich herausgefunden haben, wie sie am besten entspannen können, dann sollten sie den perfekten Platz in Ihrem Garten dazu wählen. Der eine entspannt gern auf der Liege oder der Hängematte im Schatten, der andere entspannt sich aktiv bei der Gartenarbeit und lässt dabei den Alltag hinter sich. Auch ist es davon abhängig, ob man den Garten nur im Sommer nutzen möchte oder das ganze Jahr über. Dann kann man mit der richtigen Auswahl an Pflanzen und Bäumen, das ganze Jahr über das Grün genießen. Völlige Entspannung durch perfekte Düfte, sattes Grün oder blühende Sträucher... Wir beraten Sie gern! Der Autor ist Geschäftsführer des Gärtnerei-Betriebes „Jardineria y forestaciones Mallorquinas“ Finca S‘Hort Nou - Crta. 3020, km 8 gegenüber Biniali - Tel. 610 78 33 66 www.arbolesdemallorca.com www.piscinasnaturalesmallorca.com

C

hilis sind aus der Küche kaum noch wegzudenken. Besonders frisch und unbehandelt sind Chili-Schoten natürlich, wenn sie aus dem eigenen Garten stammen. Chili anzubauen ist nicht weiter schwierig – Chili-Samen gibt es mittlerweile in jedem Gartenshop. Die Aussaat der Chili-Samen erfolgt ab Februar beziehungsweise März etwa fünf Millimeter tief in Töpfen, Schalen oder Quelltöpfchen. Die Anzuchterde sollte immer feucht, aber nicht nass sein. Zum Keimen mag es die Saat warm, die Temperatur muss konstant mindestens

20 Grad, maximal 28 Grad betragen. Am einfachsten gelingt dies mit einer Wärmematte oder einer beheizten Anzuchtbox. Je nach Chili-Sorte beträgt die Keimdauer etwa 8 bis 20 Tage. Das Pikieren – dabei werden die einzelnen Chili-Pflanzen getrennt und umgesetzt – erfolgt nach der Bildung von mindestens zwei echten Blattpaaren. Das ist meist zwei bis vier Wochen, nachdem die Keime aus der Erde schauen, der Fall. Chilis benötigen gute Düngung. Tomatendünger hat sich bewährt, ebenso ein wenig Kompost. Die Pflanzen wollen regelmäßig gewässert werden. Doch

Staunnässe vertragen Chilis keinesfalls. Ein Problem sind Schädlinge und Krankheiten. So befallen Läuse und Spinnmilben häufig die Pflanzen. Bei warmer, feuchter Witterung kommt auch die Weiße Flie-

ge. In der Regel kann man die Probleme mit Hausmitteln bekämpfen, etwa mit einem Gemisch aus Wasser und Schmierseife sowie Spiritus, das auf die Pflanzen gesprüht wird. Redaktion J&A Photos

von Jose

Harry Buck Ihr Baufachbetrieb aus der Inselmitte Neu- und Betonbau S.L Maurer- und Betonbaumeister für Ihren professionellen kompetenten Rundum-Service!

Vertrauen Sie auf Qualität beim Haus-Umbau. Sie haben neue Pläne für Ihr Haus oder Ihren Pool? Dann bauen Sie bei der Wahl Ihrer Handwerker auf 41 Jahre Erfahrung im Bauhandwerk. Davon mehr als 17 Jahre auf Mallorca! Wir bieten Ihnen einen rund-um-sorglos-Service für Umbau, Ausbau, Pool-Bau, Pool-Sanierung, Renovierung, Modernisierung und Sanierung, Tischlerei, Zimmerei, Elektrik, Klempnerei, Heizung, Klimatechnik. Kostenfreie Angebote inselweit. Bei uns können Sie sich mit allen Anliegen an Ihren persönlichen Ansprechpartner wenden, der sich um die Koordination aller Spezialisten kümmert und die Arbeiten verlässlich abstimmt. Bei uns bekommen Sie Brief und Siegel auf alle Arbeiten: • ein persönlicher Ansprechpartner • garantierte Festpreisangebote • keine nachträglichen Kosten • Bauprotokolle mit Fotos per Mail • Lieferung aller Baustoffe • professionelle Handwerker aller Gewerke • termingerechte Fertigstellung • Sauberkeit beim Verlassen der Baustelle

Harry Buck Neu- un d Betonbau S.L. Ihr Baufachbetrie b- und Baustoffe aus Biniali info@harry-buck.c om www.harry-buckihr-baufachbetrie b-auf-mallorca.co Telefon: 0034 657 m 244 274

So garantieren wir den reibungslosen Ablauf von der Planung bis zur Realisierung. Viele Kunden bevorzugen unser Bauunternehmen. Harry Buck aus der Inselmitte ist Ihr kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner.

Office/Bauhof Baustoffe*Schutttransport | 07143 Biniali | Tel. +34 648 409 229 oder Tel. 657 244 274 info@harry-buck.com | www.harry-buck-ihr-baufachbetrieb-auf-mallorca.com Montag - Freitag von 8.00 - 14.00 und 17.00 - 20.00 Uhr | Samstag von 8.00 - 13.00 Uhr


62

INSELZEITUNG | REGIONAL NORD/OST Für Sie im Nordosten:

Carlos Wolff IZ-Aussendienstmitarbeiter, telefonisch er­reichbar unter 971 851 105 oder 646 489 853

Reservierung unter 971 85 13 38

AUSGABE 48 | MAI 2017


REGIONAL SANTANYÍ | INSELZEITUNG

AUSGABE 48 | MAI 2017

63

Was in und um Santanyí passiert, erfahren Sie auf unseren IZ-Regionalseiten… Für Sie vor Ort: Sandra Stehmann & Marc Ziehbold C/. Rafalet 10 | Santanyí Tel. 971 163 287 santanyi@die-inselzeitung.com

Wütende Händler stoppen Bagger in Santanyí: Keine Bauarbeiten während der Saison Die geplanten Straßenarbeiten in der Carrer Portell am Marktplatz von Santanyí werden nicht wie vorgesehen während der kommenden Sommermonate stattfinden. Bürgermeister Llorenç Galmés machte jetzt einen Rückzieher, nachdem es zu hitzigen Diskussionen mit den betroffenen Händlern und Anwohnern gekommen war. Sanierungsarbeiten und neue Kanalisations- und Stromanschlüsse: Die Bagger sollten schon in Kürze anfangen zu rollen. Nur so hätte man den finanziellen Zuschuss des Inselrats sicherstellen können, der ein Ende der Baumaßnahme bis Ende August als Bedingung für die Subvention in Höhe von 177.000 Euro gemacht hatte (IZ berichtete). Doch die angrenzenden Händler liefen Sturm, da sie während der Hauptsaison massive Einbußen befürchteten. Galmés reagierte und lässt die Bauarbeiten, die nun auch auf die Carrer Portell angrenzende Carrer Sebastià Vila ausgeweitet werden sollen, erst im Herbst starten. Auf die Subventionen vom Inselrat verzichtet die Gemeinde dabei. Bürgermeister Galmés: „Es sind nicht nur die Händler, die betroffen wären. Auch die Markttage mittwochs und samstags Sandra Stehmann wären massiv gestört worden.“ Redaktion

P P O T S U BA ADVERTORIAL

Öffnungszeiten Donnerstag bis Dienstag 16.00 bis 22.00 Uhr

Seit einem Jahr in Es Llombards: Feiern Sie mit uns den ersten Geburtstag am 13. Mai mit tollen Überraschungen. Ab sofort ist das Can Gust von 16 bis 22 Uhr geöffnet. Von 16 bis 18 Uhr mit abwechselnder Bistrokarte und ab 18 Uhr gibt es die neue Abendkarte – endlich Zeit für ausgiebigen Genuss. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jeden Fre itag unser be liebter Tapas-Ab end

Carrer Santa Domingo 2 | 07690 Es Llombards Tel. 971 641 624 | booking@cangust.com | www.cangust.com

ADVERTORIAL

Anoa Restaurant Di. - So. 18 - 23 Uhr C/. Aljub, 32 Santanyí Tel. 971 653 315 www.anoa-santanyi.com

Mediterrane Küche anders erleben – Persönlich, mit viel Herz und noch mehr Leidenschaft in der Küche: Saisonal, immer frisch und mit vielen heimischen Kräutern abgeschmeckt er­wartet Sie ein Streifzug durch die internationale Küche mit überraschenden Menükreationen.

Tourismus-Infobüro in Colonia Sant Jordi auch abends geöffnet So sieht Kundenorientierung aus: Das Tourismusbüro in Colonia Sant Jordi verlängert ab dem 01. Mai seine Öffnungszeiten. Neben den regulären Vormittagen öffnen sich die Tü­ren jetzt auch am späten Nachmittag. Mit knapp 16.000 Anfragen (davon knapp 7.000 deutschsprachige, gefolgt von etwa 2.500 Spaniern) erfreut sich das Tourismusbüro an der Promenade des Küstenortes großen Zulaufs. Dem trägt nun auch die Entscheidung der zuständigen Stadträtin für Tourismus, Antònia Garcías, Rechnung. Nicht nur von 10 bis 14 Uhr erhalten Interessenten im Fremdenverkehrsamt wertvolle Tipps und Informationen, sondern auch von 17 bis 21 Uhr ist für Spätausflügler noch ein Ansprechpartner vor Ort. Tourismusbüro: C/ Esplanada del Puerto, Colonia Sant Jordi

TERMINKALENDER 01. Mai | Mai-Messe (Fira de Maig) In vielen Orten, so auch in Ses Salines u. Campos 07. Mai | Es Llombards – Fiera de Tondre Schafschurfiesta u. Viehzuchtmesse 03.-05. Juni | Portocolom V. Fira gastronomica de’s Pop Etwa 40 kulinarische Angebote und Livemusik

ADVERTORIAL

Santanyí Mobile Shop - Catherine Gautschi Neues Mobiltelefon gekauft und Schwierigkeiten beim Neu-Einrichten?

Wir helfen, die erste Schritte zu meistern.

hes ial: Täglic Mai-Spec nü e hungsm Überrasc €! für 24,80

Mo. bis Fr. 10-14 und 17-20 Uhr - Sa. 10-14 Uhr

Calle Bisbe Verger 5 bajo - 07650 Santanyí Tel. 971 65 31 42 - Móvil: 694 42 04 20


64

GESUCHT & GEFUNDEN

AUSGABE 48 | MAI 2017

243 m2 Wfl. 3 Schlafzimmer, Küche, Bad, Keller, Terrasse, 2 Monate Fianza 1 Monat Maklergebühren. Mail: ps@host24.biz

IMMOBILIEN

KFZ // ZWEIRAD

DERZEIT NOCH MÖGLICH: IMMOBILIENSCHENKUNG AN KINDER ZU 7 % ODER 1 % auch für NICHTRESIDENTEN Info: Anwaltskanzlei Menth, Manacor Tel.: 971 – 55 93 77 email: info@kanzlei-menth.de

VERKAUF Mallorca-express.net Nur Seifenblasen können wir nicht verpacken

UMZÜGE

In- und Ausland Europaweit Möbelaußenaufzug mit Bediener Möbellager: Mallorca u. Aachen +34 634 328 337 Finca-Chalet m. Gästehaus 1500 m2, Wohnfläche ca. 140 m2, Strom, Wasser, eingezäunt, gu­te Verkehrslage bei Inca. 168.000,€. Interessenten mit Eigenkapital erhalten Auskunft Tel: 670 529054 Campos, typisches Dorfhaus, Erdgeschoss, renovierte Badezimmer, Terrasse, Garage und Keller. In einer breiten Strassen mit Geschäften. VB: Tel: 638 077322 (español) 659 577069 (deutsch) o. per Email: sebasti anabaron@gmail.com Im Nord/Osten - am Naturstrand Son Serra de Marina Gepflegtes Einfamilienhaus mit Einlieger-Wohnung, die Wohnung hat einen separaten Eingang, unter Preis zu verkaufen. Gehobene Bausubstanz und Ausstattung nach deutschem Standard mit Securit-Glas. Grundstück mit 596qm, 250 qm Wohn- u. Nutzfläche inkl. 70qm Einliegerw. Details u. Preis auf Anfrage. Von Privat. Tel. +34 971 854 215 +49 172 864 2592 Luxusvilla der Superlative in Santa Ponsa. Die aufwendig gestaltete Immobilie mit großzügig gestaltetem Wohn- und Schlafbereich, 2 innenliegenden separaten Gäste-Appartements, 2 Gäste Suiten, 5 Terrassen, einem Grill-Barbecue Platz und der Zugang zum Meer bieten mehr als einen Rückzugsort, sie bieten ein vollkommenes, stilvolles zu Hause. Insgesamt bietet dieses beeindruckende Anwesen 5 Schlafzimmer, 7 Ba­dezimmer und 3 zusätzliche WC. Mehr Infos. Tel: +34 971 695 912 Handy: +34 639 046 079 LUXUSVILLA in Port Andratx zu verkaufen! Hochwertige Lu­ xus­ ausstattung – dazu Bestblick!! Große Privatsphäre mit

Privatstrasse - sehr sicher!! Vor kurzem aufwendig renoviert und modernisiert!! Informationen natürlich bei FINE ESTATES MALLORCA. Email: hug@hugs ter67.com - www.port-andratx. es & www.fineestatesmallorca. com Inmobilien in Calvia gesucht – Costa de la Calma. Pensionierter Ehepaar aus der Czech Republik sucht ein kleines Haus mit Garten in der Straße Sa Madonna zu kaufen. Angebote unter Email: bozkova.dagmar@ sez nam.cz. o. Tel: 0042 0777 595123 (deutsch) Binissalem Im Zentrum des mallorquinischen Weinanbaugebietes, sehr schönes ehemaliges Weingut, 40.000 m² in traumhafter idealer Ortsrandlage, wunderschönem Panoramablick und altem Obstbaumbestand. Stilvolles Haupthaus und Stallungen. Neben Weinanbau auch zur Tierhaltung geeignet. Hervorragende Verkehrsanbindung und Infrastruktur. Als solides Investitionsobjekt und sichere Kapitalanlage geeignet. Privatverkauf 845.000,- € Tel. 689 950 035

GEWERBE Bürogebäude “Marina” in Llucmajor • Büro 92 qm Strom - Telefon - Wasser 750 € / Monat • Büro 71 qm Strom - Telefon - Wasser 525 € / Monat • Parkplätze 60 € / Monat Infos unter Tel. 971 744 467

Existenz Mallorca Baufirma SL mit allem Inventar aus Altersgründen nach VB zu verkaufen. Ich übernehme alle anfallenden Kosten zur Überschreibung einschließlich Notar! bau-tec-sl@hotmail.com

Porto Colom / Plaza Es Corso

- Cafeteria 55 qm, nah am Meer, mit 2 Terrassen und 2 Eingängen, neu renoviert mit Einphasen- und Dreiphasen-elektrischem Strom, neue Sanitäranlagen, Bar u. Veranda aus Edelstahl, Keller 55 qm, 1 WC + 1 WC für Behinderte, mit allen Papieren. Verkaufspreis 175.000,- €. Tel.: 684 135 996 o. 699 720 026 (spanisch) u. 659 577 069 (deutsch)

MIETE Ferienvermietung in Son Bielo, Schönes Familienhaus in ruhiger Wohngegend. Nur 100 Meter vom Meer und 2 km vom Strand Es Trenc entfernt, der schönste auf Mallorca. Gelegen in der Region Levante / Poniente, genießen Sie die Aussicht von den zwei Terrassen aus. Beschreibung: zwei Etagen, vier Zimmer, zwei Badezimmer, eine Toilette, Grill, zwei Terrassen, ein sehr großer Hof. Tel: 639 446083 (spanisch) 659 577069 (deutsch) oder per Email: miquelclepat@hotmail.com

Cartec S.L. - Ihre Deutsche KFZ Meisterwerkstatt. Ihre profes­ sio­ n elle Autowerkstatt auf Mallorca Sicherheit wird bei uns „GROSS“ geschrieben. Termin- und fachgerechte Fertigstellung Ihres Fahrzeugs ist für uns ebenso selbstverständlich wie ein faires Preis- Leistungsverhältnis. Durch regelmäßige Schulung und Weiterbildung sowie Erneuerung der Diagnose Tools garantieren wie Ihnen einen gleichbleibend hohen Standard bei Service und Reparatur. Als erstes ATE Bremsen Center auf Mallorca garantieren wir Ihnen einen Service Ihrer Bremsanlage in Erstausrüsterqualität. www.mallorca-cartec. net. Tel: +34 971 652006

Sa Coma – zu Vermieten - mo-

dernes Zimmer mit Bad, Einzelbett, deutsches SatTV, WiFi, wahlweise mit Terasse oder Balkon kurz oder langfristig zu vermieten ab 260 € / Monat. Zudem stehen noch 2 Gemeinschafts­küchen, Wasch­ma­ schi­ne und ein schöner Garten mit Grillbereich zur Verfügung. Besichtigung gerne unter Tel. 603 103212

Mallorca-express.net Nur Seifenblasen können wir nicht verpacken

Im Kundenauftrag zu verkau­ fen: Porsche 911 Carrera Ca­brio S C4 - Motor: MA1.01 - Baujahr:

09.11.2009 (Modelljahr 2010) Kilo­meter: 71.273 km - Zulassung: Deutschland - Preis: 55.997 Euro. CARTEC, Tel. 971 652 006

UMZÜGE

In- und Ausland Europaweit Möbelaußenaufzug mit Bediener Möbellager: Mallorca u. Aachen +34 634 328 337 Ferienhaus für 8 Personen mit großem Pool, riesigem Garten, Fitnessraum, 4 SZ, 3 Bäder, Küche mit Ceranfeld und Spülmaschine, Waschmaschine, 8 Gartenliegen, WIFI, in ruhiger Urbanisation und Parkmöglichkeiten auf dem Grundstück. E-Mail: 31silvi@gmail.com Renoviertes Haus in Llucmajor 2 Minuten von Plaza de España

Im Kundenauftrag zu verkaufen: Porsche 911 Turbo - Motor:

M96.70 - Baujahr: 01.03.2003 (Modelljahr 2002) - Kilo­meter: 58.335 km - Zulassung: Österreich - Preis: 58.996 Euro. CARTEC, Tel. 971 652 006


GESUCHT & GEFUNDEN

AUSGABE 48 | MAI 2017

Jeep Compass, Limited Edition, CRD, 2.0 - Diesel - 140 PS - KmStand: knapp 179.000 - Schwarz - Schaltgetriebe, 6 Gang Schwarze Alufelgen - Multifunktionslenkrad - Tempomat - Elektr. Fensterheber - Elektr. Seitenspiegel - Klimaanlage - Eingeb. Bluetooth Freisprecheinrichtung von „Parrot“ - 6-fach CD-Wechsler - Sitzheizung vorne - Anhängerkupplung, abnehmbar - Allrad - ITV 10/2017 - Spanisches Kennzeichen - Übliche Gebrauchsspuren - Preis: 5990€ + IVA, Rechnung mit IVA ausweisbar Tel. 694 427 333 BMW X 3 2005 2.d M Ausstattung - Leder Xenon Panorama, sehr gute Ausstattung - normale Gebrauchsspuren - gerade TÜV neu - Reifen und Bremsen (komplett) neu - Top Insel Auto. Email: hug@hugster67.com Oldtimer gesucht von KFZ Meis­ ter, gerne mit Restarbeiten, bit-

te alles anbieten. Tel: 0049 163 8187373 oder 666 842001

ZWEIRAD

MERCEDES AMG Aut. TOURING Weiss mit 70.000 km. Braunes Leder. 220 Diesel aus 2012 mit wenigen Kilometern, Dunkle Scheiben. AMG Felgen u. Ausstattung. IVA ausweisbar. Tel: 663 946 869

VESPA GTS 125, roter Flitzer, super gepflegt, Garagenfahrzeug, 4590 km, Bj. 2008, rotes Topcase, original Piaggio Windschutzscheibe, KP: 3.500,- €, dt. KFZ. mail: conny.fenner@capita -consulting.de HARLEY DAVIDSON SPORTSTER XL1200 C. Erstzulassung 2010 (Modell 2011), 23.000 km, Garagenfahrzeug in TOP-Zustand da pingelig gepflegt; Beleuchtung vorne LED „Day-Maker“; Preis 7.999,- €. E-Mail: r.h.husmann@web.de Pegasus Avanti Alu Kinder Rad 24er NP: 349,- €. Tel: 639 03884

Im Kundenauftrag zu verkaufen: Fiat 500 C - Motor: CCM

1.368 KW 70 - Baujahr: 14.10.2010 - Kilo­meter: 6.878 km - Zulassung: Spanien - Preis: 12.200 Euro. CARTEC, Tel. 971 652 006

Audi A4/S4 Cabrio, Benziner, 2004, 101 Tkm, Autom., 3,0 ltr, 220 PS, 1. Hd., Klimaautom., Top-Zustand, rauchsilbermet., schw. Dach, Navi, Leder, Alu, span. Kz., Audi-Service, Reifen fast neu, 10.995,- €. Tel: 645 295 615 Fiat Cinquecento, Bj: 94 als Er­ satzteilträger zu verkaufen! Preis auf Anfrage. Tel: 670 346 773

SUCHE & GEBOTE

für Sie kein remdwort ist sollten wir uns kennenlernen. Aussagekräftige Bewerbung an die info@ladenbau-fischer.de

DIENSTLEISTUNG

Mallorca-express.net Nur Seifenblasen können wir nicht verpacken

UMZÜGE

In- und Ausland Europaweit Möbelaußenaufzug mit Bediener Möbellager: Mallorca u. Aachen +34 634 328 337 Liebevolle Sterbebegleitung Ausgebildete deutsche Hospiz­ helferin pflegt u. begleitet liebevoll auf dem letzten Lebensweg in ihrer gewohnten Umgebung. E-Mail: inesrueder@gmx.de

HUETHER & PARTNER auf Mallorca sucht zur Unterstützung ab sofort Immobilienverkäufer/ einkäufer für Immobilien an der Ostküste Mallorcas Sie sind engagiert, erfolgsorientiert, arbeiten gerne u. haben Freude am Umgang mit Kunden? Sie leben bereits auf der Insel und sprechen mehrere Sprachen? Dann kommen Sie in unser Team! Bewerbungen an: info@ huether-partner-mallorca.eu

Ich suche einen Job im Bereich Grafik (Print & Web), langjährige Erfahrung. dirk.peeters@ web.de / 689 900 951 Wir montieren Küchen u. andere Möbel und suchen Sie. Wenn Sie dynamisch und flexibel sind, Führerschein Klasse B haben, mit den gängigen Werkzeugen umgehen können, ein sicheres Auftreten haben, Pünktlichkeit

GESUNDHEIT

Spanisch-Unterricht Lehrerin mit vielen Jahren Erfahrung gibt Spanischunterricht in Campos/Llucmajor und Umgebung. Tel.: 659 57 70 69 VERWALTER -/ HAUSMEISTER -/DIENSTLEISTER – Wir sind ein kleiner deutscher Familienbetrieb und haben noch Termine frei. Hausmeistertätigkeiten, Ver­waltung, Schlüsselübergaben, Ob­ jektbetreuung, Reinigung. Abrechnung nach Stundensatz. Sie bekommen immer eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener MwSt. 21%. Bitte Erstkontakt unter mallorca -tipptopp@web.de BAUARBEITEN RENOVIEREN HAUS DACH POOL KÜCHE BAD ZISTERNEN FLIESEN TROCKENMAUERN BETONIEREN Mobil 685 240830 bau-tec-sl@hotmail.com

5 MINUTEN – 10 JAHRE JÜNGER Das revolutionäre patentierte System zur effizienten straffenden Gesichtsbehandlung schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen EINLADUNG zu einer Präsentation am SAMSTAG den 13. Mai 15.00 h MAIORIS Genaue Adresse wird nach schriftlicher Anmeldung bekanntgegeben ANMELDUNG UNTER MBS Liane Hermann Tel. 0034 971 749 035 oder hermann-liane@web.de Ich freue mich auf Ihr Kommen

Beauty Raum - Wir haben vor Kurzem einen neuen Raum / Bereich in unserem Salon errichtet. Nutzbar für Massagen, Kosmetik, Nageldesign. E-Mail: info@ mallorca-friseur.com 1 Krankenbett 90 x 190, vollelektrisch mit Dekompressionsauflage, wie neu VB: 850,- €. 2 Rollatoren, 1 x mit Sitz + 4 Rädern, VB: 90,- €. 1 x mit 2 Rädern + 2 Füßen, VB: 35,- €. beide neuwertig. 1 Toilettenstuhl VB: 50,- €. alle Teile zusammen 900,- €. Tel: 0034 971 656382 oder 0049 152 22970318 Massage - spezialisiert auf Rückenbeschwerden www.henryjeschke.com Tel: 971 237 601

65

Entspannung für Körper, Geist und Seele *Kosmetikbehandlung mit Gesichts-, Dekollete- und Nackenmassage* *Reiki Energiebehandlung* Diplom Kosmetikerin Britta Mit Terminvereinbarung: Tel. (0034) 636 312 888 Sa Coma (Ostküste)

IM / UMS HAUS

Feuchte Wände – Konstruktionsfehler? vereinbaren Sie mit mir noch heute einen Ortstermin, ich helfe ihnen bei der Fehlersuche, und wie der Schaden behoben werden kann. 20 Jahre Erfahrung im Bau und Renovierung von Häusern auf Mallorca. Tel: 663 946 869 Stuhl aus Bambus (natur) Total 6 Stk. NEU, Restbestand, Lagerverkauf Preis pro Stk: 70,- € (Neupreis 180,- €) Werden nur als 6-er Set verkauft. Abholbereit, kann auch inselweit geliefert werden. mail: info@vilanova 8.com Stuhl mod. Ursula, Metallstruktur, gewobener Manilahanf, (Abaca), sehr robust, NEU, Restbestand/Lagerverkauf. NP: 120,€. mail: info@vilanova8.com Stuhl FELIPE (NEU), Metallstruktur, geflochtenes ABACA (Manilahanf), Hohe Rückenlehne, sehr bequem. Restbestand/ Lagerverkauf. NP: 120,- €. mail: info@vilanova8.com


66

GESUCHT & GEFUNDEN

AUSGABE 48 | MAI 2017

Kamine

inselweit Die Kaminspezialisten von Prometheus CB beraten, planen und bauen für Sie Ihren Wunschkamin.

▪ Kamine, Kaminöfen für Holz, Pellet u. Gas ▪ Schornsteinreinigung ▪ Schornsteinsanierung ▪ Für offene Kamine gibt es Heizkassetten nach Mass zum Nachrüsten Kathrin Eckelt und Stefan Winter Tel. 971 564 549 | Mobil 676 366 819 email: Prometheuscb@yahoo.com

CAFETERIA Eroski-Syp Grosse Auswahl an Bocadillos, Gebäck und Tagesgerichten. Wir empfehlen unseren ausgesuchten Kaffee. Sie finden uns im Supermercado Eroski-Syp in Cala D‘OR Farbe weiß, Kaufpreis 29,- €. Tel: 619 638726

tur, Kunstharz, mit schwarzem Stoff bezogen. Restbestand/ Lagerverkauf. NP: 265,- €. Abholbereit, kann auch inselweit geliefert werden. Email: info@ vilanova8.com

Nokia Lumia 520 mit Kamera von Movistar, gebrauchtes Handy, Farbe schwarz und blau, Kaufpreis 39,- €. Tel: 619 6387 26 Laptop eMashines 15Zoll, 4GB RAM, 300GB, WIN 10 deutsch, AMD Dual Core 2,1 GHz-64 Bit, DVD, neuer Akku, 3xUSB, HDMI, Pal. Tel: 645 295615

Kerzenleuchter - 2 Stück, Tel: 633

563 495

2 Betten aus spanischem Holz mit neuwertigen Matratzen 90 × 200 für insgesamt 250,- Euro zu verkaufen. Tel.0049 172 6647 200

Transportables Klimagerät, nicht gebraucht, in Weiß mit Abluftschlauch und Fernbedienung, Neupreis war 550.-€, jetzt Kaufpreis 210.-€, Tel. 619 63 87 26

Sideboard Vollholz mit 2 Türen im Chabby Chic Stil150 lang 45 tief Beistelltische und Nachtische vorhanden Stück. 45,- €. E-Mail: sp@portalmallorca.de

Mallorca-express.net Nur Seifenblasen können wir nicht verpacken

UMZÜGE

Hi Fi Rack von der Fa. Stark,

In- und Ausland Europaweit Möbelaußenaufzug mit Bediener Möbellager: Mallorca u. Aachen +34 634 328 337

Farbe Bordeaux, Breite 167 cm, Höhe 140 cm, Tiefe 40 cm, mit getönten Glasplatten. Neupreis war 980.-€, jetzt Kaufpreis 350,-€, Tel. 619 63 87 26

Abwasserrinne (Birkorinne) 18 cm, 5 m Länge, 12 m Abwasserrohr 110 Ø, mit Verschraubungen und Dichtungen. NEU (wegen Fehlkauf abzugeben), Neupreis: 300,- €, jetzt für 250,€. Tel: 971 559553

TECHNIK

KINDER Musik Pyramide mit W-LAN, noch original verpackt, mit 3 verschiedenen Deko-Membranen, Kaufpreis 280.-€, Tel. 619 63 87 26

DVB-T, Digitale Zimmerantenne HD compertible,daher keine Satelliten-Schüssel erforderlich, nur für spanische Sender geeignet, Kaufpreis 10,- €. Tel: 619 63 8726 DVB-T Box, Receiver von Karcher für 15,- €. zu verkaufen Tel: 619 638726

neu. NP: 2.100, VB: 750 Euro. Tel. 971 166 666

Stuhl SERGIO (NEU), Metallstruktur und Bambus, Coñacfarben, sehr robust. Restbestand / Lagerverkauf. Listenpreis: 140,€. Email: info@vilanova8.com

Hängelampe (hier Bild von innen

/ oben) für 2 Birnen, 50 €, Tel: 633 563 495

Eleganter Stuhl (NEU) aus Kokos-Einlegearbeit,Holzstruk-

Antiker masiv Eichenholz Tisch, mit 2 kästen, 220 x 80 cm, 900,€. Tel: 616 46 93 93 auch Wats App. Schicke Fotos

TV 80cm-Diagonale. Ein älteres sehr gutes Gerät. 4 scart-Anschlüsse, Hdmi, Scart 80 cm Diagonale. Kein HD aber sehr schönes Bild. Die Fernbedienung muss ersetzt werden. Tel: 663 946871

TIERE

Polariod Sofortbildkamera „IMAGE“ Elite in schwarz, Kaufpreis 15,- €. Tel: 619 638726 Nokia N 73 mit Kamera, gebrauchtes Handy, frei geschaltet, Farbe weiß und rot, Kaufpreis 19,- €. Tel: 619 638726 Nokia X3 mit Kamera von MOVISTAR, gebrauchtes Handy,

Gemütliche Lounge-Insel, wie

Kinderfahrrad bis 8 Jahre ± 140 cm für 30 ,- €. abzugeben. Probefahrten können unverbindlich in Llucmajor gemacht werden. Tel: 663 946 869

Feliz Animal – Viele Katzenkinder suchen ein Zuhause bei lieben Menschen. Auch in unserem Katzengehege leben viele


GESUCHT & GEFUNDEN

AUSGABE 48 | MAI 2017

Zeitschriften einfach clever lesen! Wir bieten Ihnen topaktuelle Zeitschriften – Sie sparen 40%

mieten oder kaufen auch für Sie privat zu Hause kostenloser Zustell- und Abholservice Preisvorteil bis zu 75%

Rainer Sturm/pixelio.de

• • • •

Zum Beispiel: jede Woche frisch aus der Druckerei im Paket STERN · BUNTE · FOCUS · FRAU IM SPIEGEL · FREUNDIN oder FÜR SIE (im Wechsel) · Monatshefte: Essen & Trinken, Flora, PM und Vital im wöchentlichen Wechsel. Aktuelle Woche inkl. Lieferung und Abholung 16,- (Ladenpreis 26,-)

67

Flora, Essen und Trinken und Freizeit Revue u.s.w. für 0,50 Cent/Stück. Tel: 619 638 726 Von Privat: „Antikes mallorkinische Wandklavier, Marke LLADO, vom Ende 1800 j.h. Preis (VB:) 5.000,- €. Tel: 616 46 93 93 auch Wats App. Schicke Fotos www.ihrebesten.de Insel-Tipps A-Z Verkaufe Electro-Scooter, neu, mit Sitz, 1200W Nabenmotor, Reichweite ca. 25km, schwarz, 45km/h, Display, Korb, Licht, etc., 1.499,- € . Palma, Tel: 645295615 „Energie Auftanken!‘‘ Ausspannen vom Alltagsstress! wir2017. com

Mallorca-express.net

Wöchentliche Lieferung frei Haus! Keine Vertragsbindung

Nur Seifenblasen können wir nicht verpacken

liebenswerte Stubentiger die auf ein eigenes Zuhause warten. Alle erwachsenen Katzen sind kastriert, geimpft und getestet. Wir tun was wir können um ihnen ein schönes Leben zu geben, aber ein richtiges Zuhause ist das natürlich nicht. Es sind alle ganz wunderbare Wesen, die es verdient haben ein gutes Leben bei lieben Menschen zu bekommen. Besuchen Sie unser Katzengehege und lernen Sie unsere Samtpfoten kennen. Weitere Infos unter: www.felizanimal.com 676 366 814 (Mo-Sa 9.00-13.00h) Feliz Animal Viele ältere kleine Hunde warten sehnsüchtig auf ein Zuhause. Sie wurden trotz ihres Alters von ihren Besitzern im Stich gelassen und warten nun hier im Tierheim auf liebe Menschen, die ihnen einen schönen Lebensabend geben. Gerade sie haben es verdient, denn es darf nicht sein, dass man ausgesetzt wird, nur weil man schon etwas älter ist. Diese Hunde sind sehr dankbar für alles was man ihnen gibt. Möchten Sie unsere bezaubernden Senioren kennenlernen, dann melden sie sich bei: www.felizanimal.com 676 366 814 (Mo-Sa 9.00-13.00h)

DIES & DAS

www.ihrebesten.de Insel-Tipps A-Z Als Sänger bereichere ich das Ambiente in Ihrem Hotel, in der Bar oder im Restaurant mit meinem Live-Gesang. Internationale Evergreens, bekannte Hits auf deutsch/englisch, gefühlvolle Balladen, Pop/RockSongs, Blues, Jazz, Soul. Als Hintergrundmusik oder musikalisches Highlight. Hörproben finden Sie unter: www.fabianschmelcher.d. Kontaktanfrage: mail@fabianschmelcher.de oder Tel: 0049 177 230 80 62 Neu in Santa Ponca Primera Flor Wir bieten ein großes Sortiment an Seidenblumen, Gestecken, Hochzeitsdeko uvm. in guter Qualität zu fairen Preisen. Primera Flor Florales artificales Calle de Huguet des Far 18 07181 Santa Ponca Mobil 695507888 Süßen ohne Reue mit Sukrin. Wir bieten dem Kunden Produkte aus der Palette Gesund-Ernährung. Zucker von Sukrin schmeckt wie Zucker, wenig Kohlehydrate, kein glykämischer Indexwert, und voller Genuss. Perfekt zum Kochen und Backen, mit vollem Zucker volumen. E-Mail: norbertho@me.com

UMZÜGE

In- und Ausland Europaweit Möbelaußenaufzug mit Bediener Möbellager: Mallorca u. Aachen +34 634 328 337

BEKANNTSCHAFTEN www.dbasque.com

Lust auf Radfahren und/oder Schwimmen im Meer. Ehemalige Triathletin sucht Anschluss in Palma/El Arenal oder Calas de Mallorca. Tel: 0049 172 664 7200 Der TERTULIA-Sprachstammtisch Manacor trifft sich jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat im Rte. Mig i Mig in Manacor bei der Kirche. Zeit: 19:30 21:00 h. Sprachtische in spanisch-deutsch-englisch-katalan, jeweils immer mit einem bestimmten Thema am Abend. Teilnahme kostenfrei!! So verbessert Ihr Eure Sprachkenntnisse, erfahrt Neues und lernt nette Menschen kennen. Infos auch unter: tertulia-idaiomas-manacor .lima-city.de und bei Facebook „Tertulia/Sprachstammtisch Manacor“ und unter Tel: 971 55 93 77 Einsam, Langweilig! bei uns nicht wir2017.com. Email: fesch 6@yahoo.de

„Ihr Deutscher Lesezirkel auf Mallorca“ verkaufe Zeitschriften von 2016, Stern, Bunte, Gala, Spiegel, Focus,P M, Vital,

IZ-Kleinanzeigen

fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Leseprobe an (5 Zeitschriften) Telefon: 971 67 28 08 · Mobil: 619 63 87 26 lesezirkel-mallorca@web.de · www.lesezirkel-mallorca.com

GESUCHT & GEFUNDEN ONLINE JETZT NOCH ÜBERSICHTLICHER & BENUTZERFREUNDLICHER

Online-Kleinanzeigen – gewerblich und privat – auch weiterhin vollkommen gratis! Einzelne Anzeigen werden noch besser und detaillierter dargestellt. Eine neue Karten-Funktion hilft beim „Aufstöbern“ von Suchartikeln in der Nähe. Alle Artikel sowie die Verkäufer können erstmals bewertet werden. Kleinanzeigen können auf den eigenen Social-Media Seiten wie Facebook & Co. geteilt werden. Online-Kleinanzeigen können schnell und einfach auch für die gedruckte Ausgabe aufgegeben werden. Wichtig: Wer bereits User auf der „alten“ Homepage der INSELZEITUNG war, braucht statt einer Neu-Registrierung nur ein neues Password anzufordern. Alle Usernamen und dazugehörige Mailadressen wurden beim Relaunch automatisch übernommen. Erst als registrierter User kann man auf der Homepage Kleinanzeigen aufgeben.

GESUCHT & GEFUNDEN PRINT

Aufgabe über online oder unter: kleinanzeigen@die-inselzeitung.com, im Büro in Llucmajor oder per SMS 663 946 869 (nur als Textnachricht möglich)

Exklusive Escort Agentur mit deutsch und englisch sprechenden Damen. www.mallorca-escort.de 0034 664 010 518

Privat < 40 Wörter Privat > 40 Wörter - 60 Wörter gewerblich < 40 Wörter gewerblich > 40 Wörter 40 Wörter und Bild 40 Wörter gerahmt u. farblich

kostenlos 15,50 € zzgl .IVA 15,50 € zzgl. IVA auf Anfrage 25 € zzgl. IVA 25 € zzgl. IVA

Kleinanzeigenpreise werden vor Abdruck fällig, Einsendeschluss am 20. eines Vormonats.


RÄTSEL

Gewinnen Sie einen Abend bei der „Wein & Gourmet Night“ Veranstaltung von der IZ & der Bodega Maruccia

68 AUSGABE 48 | MAI 2017


RÄTSEL 69

AUSGABE 48 | MAI 2017

SUDOKU IHR LÖSUNGSWORT RÄTSEL S. 68

SO GEHTS: Senden Sie uns das richtige Lösungswort des Kreuzworträtsels von S. 68 dieser IZ-Ausgabe an: gewinnspiel@die-inselzeitung.com oder per Post: Die Inselzeitung, C/. Marina 104 , 1° - local 7 | 07620 Llucmajor Einsendeschluss ist der 20.05., der Gewinner wird aufgrund des Datums der Veranstaltung schriftlich benachrichtigt.

IHRE GEWINNCHANCE

PRÄSENTIERT

WEIN &

GOURMET

NIGHT

Gewinnen Sie einen Abend mit einer Begleitpersonen bei dem IZ-Leserevent „Wine & Gourmet Night“ am Freitag, 26. Mai in der Bodega Maruccia im Wert von 150 Euro pro Person (inklusive Getränke und Fünf-Gänge-Menü).

RÄTSELAUFLÖSUNG DER VORHERIGEN AUSGABE Gewinner eines Original Strohschirmes, gesponsert von „MallorcaStrohschirm.com“ im Wert von 360 Euro:

Claudia Vaders

Marco Richter

Richtiges Lösungswort 47: Saison Opening


MALLORCA HIGHLIGHT

AUSGABE 48 | MAI 2017

alle Bilder: J&A Photos

70

Mit 100 PS in den Himmel Wer auf Mallorca selbst einmal am Steuerknüppel sitzen möchte, sollte in Binissalem vorbeischauen. Eine Flugschule bietet dort die Ausbildung zum Ultraleicht-Piloten an.

K

napp 900 Meter zeigt der Höhenmesser am Armaturenbrett, als wir in einer steilen Linkskurve über die Burg von Alaró fliegen. Irgendwo da unten auf der Burgterrasse winkt uns eine Gruppe Wanderer in bunten Outdoor-Klamotten zu. Die Sicht durch die Plexiglasscheiben auf den markanten Tafelberg an den Ostausläufern von Mallorcas Tramuntana-Gebirge ist an diesem strahlend blauen Sonntagvormittag sensationell. Kaum vorzustellen, dass wir gerade erst vor fünf Minuten von einem kleinen Acker rund drei Kilometer außerhalb von Binissalem gestartet sind.

Start und Landung auf einem Acker Hier befindet sich der „Aerodromo de Binissalem“, ein aus mehreren Wellblechhallen und einer rudimentären Start- und Landebahn bestehendes Flugfeld für Ultraleichtflugzeuge. Wer bei den sogenannten „Ultraligeros“ jetzt vielleicht an offene Eisengestelle mit Flügel, Sitz und knatternder Propellermaschine denkt, irrt gewaltig. Moderne

Mini-Flieger stehen mittlerweile den größeren Sportflugzeugen in kaum etwas mehr nach. Zwar haben in dem engen Cockpit nur zwei Personen Platz. Technik und Ausstattung erinnern dafür an „echte“ Flugzeuge á la Cessna & Co. Auch unser Pilot, Biel Gomila, gibt uns nicht das Gefühl, in einer fliegenden Klapper-Kiste zu hocken. Mithilfe der Fußpedale und einem zwischen uns sitzenden Steuerknüppel lenkt er die kleine Maschine ruhig und lässig über den Himmel. Biel ist Präsident der „Aulas de Aviación“, einem Verein zur Verbreitung der Flug-Kultur in öffentlichen Insel-Schulen. Seit ein paar Jahren bieten Biel und zwei weitere „instructores“ auch offizielle, also vom spanischen Luftfahrtamt genehmigte Ausbildungen zum Ultraleicht-Piloten an. „Je nach Engagement kann die theoretische und praktische Ausbildung in vier bis fünf Monaten absolviert werden. Die meisten unserer Schüler nehmen sich jedoch länger Zeit“, erklärt Biel. Denn eines ist klar: Ein Kinderspiel ist die Bedienung der

rund 100 PS starken Propellernmaschinen, die bis zu 4.500 Meter hoch und 200 km/h schnell fliegen können, bestimmt nicht. „Unsere Ausbildung ist im Prinzip identisch mit der von kommerziellen Piloten. Sicherheit steht an aller-aller-erster Stelle“. Wer die theoretische und praktische Prüfung bestanden hat, kann sich in Binissalem eine der drei Schulmaschinen für private Flights ausleihen. 85 Euro kostet die Stunde plus Treibstoff. Der Neupreis eines Ultra­ leichtflugzeuges liegt bei rund 75.000 Euro, Gebraucht­ maschinen sind für etwa die Hälfte zu haben. Stellplätze gibt es in Binissalem für 12 Euro pro Tag zu mieten. Wer jetzt Blut geleckt hat, sollte vielleicht einmal einen Schnupperflug buchen. Eine rund 15minütige Tour einmal um die Burg von Alaró und zurück kostet 49 Euro. Guten Flug! Weitere Infos unter www.aviacionenlasaulas.es Andreas John


ZUM SCHLUSS

AUSGABE 48 | MAI 2017

ABER HAL LO!

Das Ende der Unbekümmertheit

A

uf Mallorca könnte schon bald eine Ära zuende gehen. Dann nämlich, wenn sowohl Einheimischen als auch ausländischen Residenten, Zweithausbesitzern und Urlaubern endgültig klar geworden ist, dass der seit Jahren anhaltende Besucherstrom auf die Insel zu mehr Nachteilen als vermeintlichen Vorteilen führt. Dass die Kritik an der Massifizierung des touristischen Angebots keineswegs Panikmache von radikalen Nationalisten oder Umweltschützern auf Mallorca ist, lässt sich jeden Tag am eigenen Leib erfahren. Nicht nur während der Hauptstoßzeiten in Palma ist das Autofahren auf der Insel aufgrund des immer dichter werdenden Fahrzeugverkehrs eine tägliche Tortur. Wer selbst unter der Woche

einen Ausflug zum Strand oder in ein Naturgebiet macht, muss sich die vermeintliche Idylle mit Hunderten oder gar Tausenden anderen teilen. Dass Massenausflugsziele wie Cap Formentor, Sa Calobra sowie Buchten und Playas schon bald nur noch sehr eingeschränkt zugänglich sind, dürfte der Anfang vom Ende der Unbekümmertheit auf Mallorca sein. Politiker, Reiseveranstalter, Hoteliers, Tourismusunternehmer aber auch Umweltschützer täten gut daran, sich endlich gemeinsam an einen Tisch zu setzen, langfristige Lösungen dafür zu schaffen, dass Mallorca auch in Zukunft das bleibt, wofür wir es alle so sehr schätzen: Ein echtes Paradies! ajo

71

HÄTTEN SIE GEWUSST, DASS

...der Strand von Cala Millor die meist fotografierteste Playa Mallorcas ist?

M

ehr als 4.500 Fotos werden täglich von dem 1,5 Kilometer langen Küstenabschnitt im Nordosten der Insel geschossen. Allerdings vornehmlich aus rein wissenschaftlichen Zwecken. So verfolgen Forscher des regionalen Küstenschutzes (SOCIB) seit rund sieben Jahren und anhand tausender, von einer Webcam aufgenommenen Fotografien die geologischen Veränderungen der Playa und seines Dünensystems, das durch Erosion und die Zerstörung von revitalisierenden Seegraswiesen mehr und mehr an Boden verliert.

HOHN-SPIEGEL

Real Mallorca auf der Couch

M

änner mit Erektions-Dysfunktionen kennen das Problem: Man kämpft, schwitzt und stöhnt – und bekommt trotzdem irgendwie keinen rein. Ähnlich grausam geht es derzeit beim Fußball-Zweitligisten Real Mallorca zu. Da will der Ball auch nicht mehr so richtig im Netz zappeln. Insbesondere zum Leid der frustrierten Fans, die ebenso wie die unbefriedigte Ehefrau nach Abhilfe schreien. Mit Erfolg, so scheint es. Beim impotenten Fußballverein in Palma soll das Problem jetzt eine Frau richten. Um die Mannschaft vor dem immer bedrohlicher werdenden Abstieg in die Drittklassigkeit zu retten, engagierte der Club eine auf sportliches Unvermögen versierte Diplom-Psy-

Mehr Musik-Stars

chologin, so wie die Zeitung „El Mundo“ in ihrer Online-Ausgabe Mitte April berichtete. Ob die Psychotherapie Erfolg auf dem Platz haben wird, bleibt noch abzuwarten. Wir fragen uns bis dahin allerdings, wann denn auch die von unzähligen Misserfolgen gebeutelten Zuschauern endlich einmal auf die Couch dürfen, um sich

Wir sprechen deutsch! Termine für Einzelberatung:

ihren Frust aus der Seele zu jammern. Vielleicht ist für Real-Mallorca-Fans aber auch schon die Zeit gekommen, sich nach einem neuen und potenteren Geliebten umzusehen. Denn bei allem Verständnis für Impotenz: So richtig Spaß macht die Sache nur (zumindest beim Fußball), wenn der Ball im gegnerischen Tor versenkt wird.

Zu viele Obdachlose

¡NO!

Kaum vorstellbar, aber auf der Insel leben mehr als 200 Menschen ohne festes Dach über dem Kopf. So viele Obdachlose wurden auf der Insel jedenfalls von Sozialarbeitern des Roten Kreuzes registriert. Noch trauriger: Die Zahl steigt rapide an. 2016 waren es weniger als 150 Obdachlose.

Wie können wir Ihnen helfen? Produktpersonalisierung:

Telefonservice: Media Markt FAN MALLORCA: 00 34 871 20 38 00 munoz@mediamarkt.es

¡SI!

Okay, okay. Mit europäischen Konzert -Metropolen wie Berlin, London oder Barcelona kann sich Palma natürlich nicht messen. Dennoch kommen jedes Jahr immer mehr internationale Stars (Ricky Martin, Michael Bolton, Tom Jones, etc.) auf die Insel. Wir sagen: ZU-GA-BE!

Media Markt C.C. OCIMAX: 00 34 871 20 32 03 buergo@mediamarkt.es

Lösungen für Ihr Unternehmen:

Lieferung:


Die inselzeitung mallorca mai 2017  

Mallorca im Mai – die Insel hat wie immer viel zu bieten – Haben Sie schon einmal die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt? Wir diesmal auc...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you