Page 1

LOKAL

TENERIFFA GRAN CANARIA FUERTEVENTURA LANZAROTE LA PALMA LA GOMERA EL HIERRO

Teneriffa

E PRESS 14. – 27. Juni 2018

kanarische inseln

fuerteventura

sport

Verbrechen schockt eine Gemeinde

Partystimmung bei der Noche de San Juan

Der WM-Kalender für alle Fans

Alles für das perfekte Picknick

Seite 3

Seite 12

Seiten 16-17

Seiten 22-23

Teneriffa Operation „Meridio“

Mietbetrüger entlarvt

Guardia Civil (Archiv)

Nach monatelanger Recherche, Ermittlungsarbeit und dem Vergleich ähnlich gelagerter Anzeigen konnten Polizisten der Guardia Civil in Granadilla de Abona nun den entscheidenden Zugriff leisten. Eine italienisch-spanische Betrügerbande wurde ausgehoben und wegen mehrfachen Betrugs sowie Zugehörigkeit zu einer kriminellen Organisation festgenommen. Die erste Anzeige wurde am 14. März vergangenen Jahres erstattet. Ein Mann aus San Isidro wollte eine Wohnung in Adeje anmieten. Über das Internet hatte er eine Wohnung entdeckt, die ihm gefiel. Der Anbieter verlangte eine Kaution in Höhe von 450 Euro. Nachdem diese eingezahlt war, sollte die Schlüsselübergabe stattfinden. Fortsetzung auf Seite 2

In monatelanger Ermittlungsarbeit wurden zahlreiche Puzzleteile zusammengetragen, bis endlich genügend Indizien und Beweise für einen Zugriff gesammelt waren.

43

genuss

Umdenken ist unumgänglich

Wie werden wir das Plastik los? Am 5. Juni, dem Weltumwelttag fanden auf den Kanaren zahlreiche Aktivitäten statt, die das Bewusstsein für Müll und Plastik schärfen sollten. Schulklassen sammelten Müll, Mitglieder von Tauchklubs und sogar Berufstaucher, wie beispielsweise von der Guardia Civil, säuberten den Meeresgrund. Initiativen, wie diese gibt es immer wieder, auch an anderen Tagen des Jahres und es ist gut, dass das Thema immer wieder auf den Tisch kommt, um das eigene Umwelt-und Konsumverhalten zu hinterfragen. Je mehr das Thema Nachhaltigkeit zum Gütesiegel wird, umso mehr wird klar, dass ein Umdenken unumgänglich ist. Denn es sind ja nicht nur die Plastiktüten, sondern viele Produkte, die wir kaufen und die in Plastik verpackt sind. Mit der Kampagne „Desnuda tu compra“ (Zieh deinen Einkauf aus), schloss sich die Inselregierung von Lanzarote Ende Mai der Initiative „Plastic Zero“ (Null Plastik) von Greenpeace España an. Vier Stunden lang

Wir dürfen nicht zulassen, dass die Meere immer mehr mit Plastik verschmutzt werden und dort bald tatsächlich mehr Müll als Fische schwimmen.

Guardia Civil

zertifiziert

1€

wurden die Verbraucher in Kooperation mit dem Eurospar-Markt in Altavista in Arrecife aufgefordert, nach dem Bezahlen allen überflüssigen Plastikmüll in einem Einkaufswagen zu entsorgen. Innerhalb von nur vier Stunden war ein ganzer Einkaufswagen voller Plastikmüll zusammengekommen. Verschwendung, die

so sicht- und greifbar wird. „Wir sind mit dem Ergebnis der Kampagne sehr zufrieden. Viele Kunden haben sich beteiligt und uns auch bestätigt, dass sie sich der Problematik bewusst sind. Gleichzeitig betonten sie aber auch, dass es an realen Alternativen fehlt. Es ist heutzutage einfach üblich, dass die meisten Produkte in Plastik

eingepackt sind“, erklärte der InselBiosphärenrat, Rafael Juan González Robayna. Denn eins ist klar: Selbst wer möchte, kann sich einfach oft, mangels Alternative nicht dagegen wehren. Und nicht jeder kann sich den teureren Einkauf im Bioladen leisten. Es kommt eben nicht nur auf den Verbraucher an, das Problem in Angriff zu nehmen, sondern auch auf die Lebensmittelindustrie. Oder wie ist es zu verstehen, dass beispielsweise ein Kilo in Plastikschalen und zusätzlich Plastikfolie verpackte Nektarinen teurer sind, als ein Kilo offenes Obst? Oder dass mancher Discounter zwar Bio-Obst und -Gemüse anbietet, dieses aber in so viel Plastik verpackt ist, dass der Öko-Gedanke mehr als fragwürdig ist.

Kleiner Denkanstoß Oft ist den meisten auch gar nicht bewusst, wie lange das„bisschen Plastik“, die Umwelt belastet. Fortsetzung auf Seite 2


kanarische inseln

2

teneriffa EXPRESS

Ausgabe 43

Über 100 Jahre Umweltbelastung die zu mindestens 70 Prozent aus recyceltem Plastik bestehen. In diesem Fall muss der Händler allerdings per Dokumentation nachweisen, dass die ausgegeben Tüten in diesen Bereich fallen. Am Obststand seien die dünnen Plastiktütchen aus hygienischen Gründen und zum Schutz der verderblichen Ware unverzichtbar, so die Begründung. Ein Preis, den der Händler verlangen muss, ist nicht ausgewiesen. Als Orientierung wird allerdings eine Richtlinie zwischen 5 und 15 Cent vorgegeben, die sich

Sensibilisierungskampagne der Inselregierung von Lanzarote in Kooperation mit Greenpeace España.

Fortsetzung von Seite 1 An dem Müll, den wir heute hinterlassen, können sich noch viele Generationen nach uns „erfreuen“. Richtig kurzlebig sind Tetrapacks, die in 30 Jahren abgebaut sind, synthetische Textilien, nach nur 40 Jahren oder Isobecher und Konservenbüchsen, die nach rund 50 Jahren der Vergangenheit angehören. Eine einzige Plastiktüte überdauert aber rund 150 Jahre, Getränkedosen 200 Jahre, Plastikbehälter von Verpackungen 300 Jahre, die Plastikringe der Sixpacks 400 Jahre, Windeln und Plastikflaschen je 450 Jahre. Absolute Spitzenreiter der Plastik-Grusel-Liste sind Angelleinen mit einer Haltbarkeit von 600 Jahren und Batterien, die diesen Planeten tatsächlich 1.000 Jahre lang belasten! Zahlen, die zu denken geben und auch die Politik zum Handeln zwingen.

Den meisten ist nicht bewusst, wie lange es tatsächlich dauert, bis Plastik verschwunden ist.

nach der Qualität und Größe der Tüte richtet. Im Geschäft selbst muss, per offen ausgehängtem Hinweis mit dem Verweis auf das Dekret, der Kunde darüber informiert werden, dass er für die Plastiktüte zahlen muss.

Plastiktüten geht es an den Henkel Deshalb bitte nicht ärgern, wenn der kleine Laden um die Ecke oder Einzelhändler, bei dem man Stammkunde ist und der bisher immer noch kostenlos eine Plastiktüte für den Einkauf parat hatte, demnächst dafür etwas verlangt. Er muss das nämlich tun. Denn ab dem 1. Juli gilt das neue Plastiktütengesetz Real Decreto 293/2018 zur Reduzie-

LOKAL

TENERIFFA GRAN CANARIA FUERTEVENTURA LANZAROTE LA PALMA LA GOMERA EL HIERRO

TENERIFFA

E PRESS

„La Gomera frei von Plastik“ Inselpräsident Casimiro Curbelo tauscht in den lokalen Geschäften 80.000 Papiertüten gegen die gleiche Menge Plastiktüten aus.

rung des Verbrauchs. Demnach ist es verboten, künftig Plastiktüten kostenlos bereitzustellen. Ausnahme sind die sogenannten

„Leichttüten“, die beim offenen Einkauf von Obst und Gemüse benutzt werden und Tüten, die mindestens 50 Mikron haben und

So lautet das Projekt, bei dem Inselpräsident Casimiro Curbelo Anfang Juni mit gutem Beispiel voranging. Über das Umweltamt werden in allen sechs Gemeindebezirken Geschäfte direkt angesprochen. Sie können von einem Tauschprojekt profitie-

ren. Die Inselregierung tauscht die Plastiktüten im Verhältnis 1:1 gegen Papiertüten aus. „Wir wollen gemeinsam mit den Geschäften die Bevölkerung und die Besucher daran erinnern, dass wir den Konsum von Plastik drastisch zurückschrauben müssen, um weniger Spuren in unserer Umwelt zu hinterlassen“, erklärte die Tourismusrätin María Isabel Méndez die Inselstrategie für

mehr Nachhaltigkeit. Inselpräsident Curbelo will den Dialog und mehr Umweltbewusstsein gezielt fördern, um zu verhindern, dass bis zum Jahr 2050, wie heute geschätzt wird, mehr Plastik im Meer schwimmt als Fische. Dass in Sachen Umweltschutz auch kleine Schritte zählen, beweist das Beispiel von Tegueste. Mehr dazu auf Seite 18. n

Vertrauen zahlt sich nicht immer aus Fortsetzung von Seite 1 Doch als er an dem vom angeblichen Vermieter angegebenen Treffpunkt die Schlüssel in Empfang nehmen wollte, kam niemand. Mehr noch. Er fand heraus, dass es dort überhaupt keine Wohnung, sondern nur ein Gebäude gab, das sich noch im Rohbau befand. Wochen später, am 19. Juni 2017, erstattet ein anderer Mann aus San Isidro Anzeige. Ihm war es im Mai ähnlich ergangen. Er hatte über eine Second-Hand-Plattform Kontakt mit dem Vermieter einer Wohnung in Las Galletas aufgenommen. Auch er fand erst nach der Überweisung einer Kaution heraus, dass diese Wohnung überhaupt nicht existierte. Schnell bestand der Verdacht, dass es sich um die gleichen Täter handeln könnte. Dieser wurde noch erhärtet, als am achten August 2017 der nächste Fall nach der gleichen Vorgehensweise gemeldet wurde. Erste Ermittlungen deuteten auf eine italienisch-spanische Betrügerbande hin, deren Mitglieder alle zur gleichen Familie gehören. Eltern, Kinder und deren Partner. Sie waren perfekt organisiert, aufeinander abgestimmt und übernahmen unterschiedliche Rollen in ihrem „Familienbetrieb“. Im Zuge der Ermittlungen rückte ein bestimmter Kreis Verdächtiger immer näher ins Visier der Polizisten. Währenddessen wurden mindestens zwei weitere Fälle im Norden und Süden der Insel gemeldet. Nach Monaten konnte eine erste verdächtige Person, die die Kontonummer zur Verfügung gestellt hatte, in Playa de las Américas lokalisiert und festgenommen werden. Wenig später eine weitere Person in Guía de Isora. Nachdem festgestellt wurde, dass die übrigen verdächtigen Familienmitglieder seit Ende letzten Jahres wieder in Italien leben, gilt der Fall als abgeschlossen. „Natürlich kann man sich fragen, warum Menschen so vertrauenswürdig sind, dass sie Geld für eine Wohnung zahlen, die sie nie gesehen haben. Aber diese Betrüger sind geschickt. Sie verstehen es die Menschen zu manipulieren und erreichen so ihr Ziel. Wenn es nicht so wäre, gäbe es nicht so viele Betrüger“, erklärte die Pressesprecherin der Guardia Civil. Die genaue Vorgehensweise gab sie selbstverständlich nicht an. Dass es sich um absichtlichen und gezielten Betrug handelte, wird auch daraus ersichtlich, dass die Konten, auf die Kautionen einbezahlt wurden, gut getarnt waren, sodass erst nach monatelanger Ermittlungsarbeit, die Drahtzieher sichtbar n wurden.


14.06.2018 – 27.06.2018

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Teneriffa I Premiere in Garachico

Wahl der Miss Norte 2018

Erstmals findet die Wahl der „Miss Norte“ in diesem Jahr in Garachico statt. Die Vorbereitungen für die große Gala mit vielen Überraschungen laufen auf Hochtouren. Vor der Glorietta de San Francisco präsentieren sich die 24 Kandidatinnen am 30. Juni um 21 Uhr. Der Festakt dreht sich rund um die Anwärterinnen auf den Schönheitstitel, aber auch um die geladenen Künstler, wobei die Organisatoren einige Überraschungen versprochen haben. Die Gala findet unter freiem Himmel statt. Der Eintritt ist frei. n

Vergangene Woche präsentierten sich die Kandidatinnen im Loro Parque, der einer der Sponsoren der Veranstaltung ist.

3

Fuerteventura I Brutaler Mord in der Idylle

Warum musste Vanessa sterben? Es gab keine Anzeige wegen häuslicher Gewalt oder weil sich die 21-jährige Vanessa S. P. aus San Inés in bei Betancuria irgendwie bedroht gefühlt hätte. Und doch wurde die junge Frau in dem 700-Seelen-Dorf brutal ermordet. Ihre Mutter Sonia fand sie am ersten Montag im Juni, als sie von der Arbeit nach Hause kam, tot am Boden liegend in einer Blutlache. Halb nackt und mit einer Decke zugedeckt. Alles sprach dafür, dass Vanessa den Täter kannte. Denn es gab keine Einbruchsspuren und vor allem wurde sie mit einer so brutalen Gewalt erschlagen, dass persönliche Gefühle als Motiv sehr wahrscheinlich sind. Die drei Gerichtsmediziner, die die Autopsie vornahmen, José Blanco, José Rodríguez und Iván Reyes zeigten sich nach der Obduktion berührt und geschockt, ob der brutalen Gewalt. Über 30 Mal

In dieser Idylle in Betancuria fand Vanessa mit erst 21 Jahren den Tod.

muss der Täter mit einem stumpfen Gegenstand auf Vanessa eingeschlagen haben. Sie versuchte offenbar sich zu wehren, doch sie hatte keine Chance. Gnadenlos schlug der Angreifer auf sie ein. So brutal, dass ihr Schädel zertrümmert war und selbst als sie schon im Sterben lag, schlug er noch einmal mit voller Wucht zu und entstellte ihr Gesicht. Er zog sie aus dem Zimmer, in dem alles blutverschmiert war, und versuchte seine Spuren zu verwischen. Die Kriminalpolizei von

Gran Canaria sandte ein Sonderkommando in die Gemeinde, das die Ermittlungen zusammen mit den Kollegen der Guardia Civil aufnahm. Zahlreiche Freunde, Verwandte, Nachbarn wurden verhört. Ein Nachbar geriet ins Visier der Ermittler. Zwei Tage nach dem Mord wurde hinter dem Haus, in dem Vanessa lebte, in einer verlassenen Hütte blutverschmierte Kleidung gefunden. Außerdem wurden bei der Spurensuche in der unmittelbaren Nähe eine Marihu-

ana-Plantage und ein Schauplatz für verbotene Hahnenkämpfe entdeckt. Ob dies eventuell mit dem Mord in Verbindung steht, ist noch unklar. Die Gemeinde Betancuria hat drei Tage Trauer ausgerufen und die Fahnen auf Halbmast gesetzt. Auch der Inselpräsident, Marcial Morales, sprach im Namen aller Mitarbeiter sein Beileid aus. Die Familie ist beliebt. Vor allem Vater M., der für die Inselregierung arbeitet. Nach mehreren Tagen Ermittlungsarbeit wurde am vergangenen Freitag der 22-jährige Cousin Jonathan R.S. als dringend tatverdächtig festgenommen. Der junge Mann ist zu 75 Prozent intellektuell behindert und ist im Umkreis dafür bekannt, dass er Frauen nachstellt, ihnen erotische Nachrichten schreibt und sie bedroht. Vanessa war eine der Frauen in seiner Familie, mit denen er Probleme hatte. Die Untersuchung dauert noch an. n


kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

300 Jahre San Antonio de Texas

Am 17. und 18. Juni feiert die Stadt San Antonio in Texas ihren 300. Geburtstag. Zu diesem Fest haben auch König Felipe VI. und seine Frau Letizia ihren Besuch angekündigt. Am 19. Juni steht dann ein Treffen zwischen Donald Trump und seiner Frau Melania auf der royalen Reiseroute. San Antonio hat sehr viel mit Spanien und vor allem mit den Kanaren zu tun. Deshalb wird zudem Kanarenpräsident Fernando Clavijo erwartet. San Antonio in Texas wurde nämlich vor 300 Jahren von rund zwei Dutzend kanarischen Einwandererfamilien gegründet. Sie kamen

Das Königspaar Felipe VI. und Letizia werden den amerikanischen Präsidenten Donald Trump treffen.

aus La Laguna auf Teneriffa, Fuerteventura und Lanzarote. Heute ist es die siebtgrößte Stadt der USA und die Spuren der Canarios sind an vielen Stellen sicht-

Wikimedia

Spanisches Königspaar trifft Donald Trump

bar geblieben. Diese wurden zur Gründerzeit wegen ihrer Liebenswürdigkeit und ihrem Fleiß sehr geschätzt – und das ist bis heute so geblieben.

Das spanische Königspaar wird den Besuch des 300. Jubiläums mit einem Besuch in New Orleans verbinden. Diese Stadt wurde zwar nicht von Spaniern gegründet, gehörte aber von 1763 bis 1803 als Hauptstadt Louisianas dem spanischen Königshaus an. Sie gilt als die Wiege der Jazzmusik. Kanarenpräsident Fernando Clavijo wird nach der Jubiläumsfeier nach Kuba weiterreisen, wo er in der Haupstadt Havanna mit Unternehmern und Vertretern der kanarischen Gemeinschaft zusammentreffen wird. Ob es auch ein Gespräch mit CastroNachfolger Miguel Díaz-Canel geben wird, ist noch nicht bestätigt. n

La Palma I Öko-Kampagne

Kompost gegen Biomüll Dass dies sinnvoll ist und davon auch jeder etwas hat, verdeutlichte Umweltrat Juan Manuel González kürzlich, als er über Infostände kompostierbare Müllsäcke an Bürger verteilen

ließ und einen Sack frischen Kompost für Garten oder Balkon dazugab. „Wir wollen den Menschen klar machen, dass das Trennen von Biomüll sinnvoll und nützlich ist“, erklärte er. Anfang Juni war der Stand in Los Llanos de Aridane installiert. Noch bis zum 15. Juni ist er auf der Plaza vor dem Rathaus von Tazacorte, vom 19 bis 22. Juni in Puerto Naos

Gran Canaria I Urteilsspruch

Viereinhalb Jahre für versuchten Mord Der 22. August 2015 war für eine Frau aus Teguise auf Lanzarote ein Schicksals-und Glückstag zugleich.

In diesem beschaulichen Ort sollte die Gräueltat stattfinden.

Denn an diesem Tag kam ihr Lebensgefährte Yovani Ernesto P.M. wutentbrannt nach Hause und drohte, sie umzubringen. Zunächst schlug er auf die Tür ein und dann zerschlug er ein Fenster, um in die Wohnung zu gelangen. Er hatte einen Kanister mit Benzin bei sich, das er in der ganzen Wohnung verteilte. Er zerstörte ihr Handy und schlug sie. Ihr großes Glück war, dass das Feuerzeug, mit dem er die Küchengardine anzuzünden versuchte, nicht funktionierte. In der Küche hätte sich als zusätzlicher Risikofaktor auch noch eine Gasflasche befunden. Dank des Umstandes, dass das Feuerzeug versagte, konnte die Frau fliehen und blieb unversehrt. Der Staatsanwalt sah es allerdings als erwiesen an, dass der Angreifer in fester Tötungsabsicht gekommen war und sich der Konsequenz seines Tuns bewusst war. Deshalb forderte er, trotz des glücklicherweise glimpflichen Ausgangs, ein relativ hohes Strafmaß. Zusätzlich zu den viereinhalb Jahren Haft muss der Angeklagte seiner Ex-Gefährtin 10. 234 Euro für den erlittenen materiellen und moralischen Schaden zahlen. n

und vom 25. Bis 29. Juni auf der Promenade von Tazacorte. Mehr Infos dazu auf www.cslapalma. org/5cubitos/. La Palma hat den Anfang gemacht. Wann folgen die anderen Inseln? n

Aus Biomüll wird Kompost: Umdenken auf den Kanaren.

© 2014 FLN

Das Sammeln von Biomüll aus privaten Haushalten und Hotels ist in Santa Cruz de La Palma bereits Realität.

Ausgabe 43

© 2016 FLN

4


kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Teneriffa I Tourismusbilanz

Besucherrückgang In den ersten vier Monaten des Jahres haben 1.823.459 Touristen Teneriffa besucht. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein leichter Rückgang um ein halbes Prozent. Gestärkt zeigte sich in diesem Zeitraum der nationale Tourismus vom spanischen Festland.

Der spanische Markt hat sich gefestigt, während der internationale Markt leichte Rückgänge verzeichnet.

Er brachte 319.436 Besucher auf die Insel und damit 5,6 Prozent mehr als noch 2017. Der Rückgang wurde eher durch die internationalen Märkte verursacht. Der internationale Urlauberstrom nahm im ersten Viertel des Jahres 2018, mit 1.504.023 Feriengästen, um 1,5 Prozent ab. Allen voran durch die Briten. Ihre Zahl ging um 3,9 Prozent auf 615.193 Urlauber zurück. „Dieser Rückgang ist vor allem auf die Pleite der Fluggesellschaft Monarch zurückzuführen. Die Flugkapazitäten hatten

sich dadurch reduziert und sind von anderen Gesellschaften noch nicht ausgeglichen worden. Hinzu kommt, dass die Urlaubsdestinationen Türkei, Ägypten und Tunesien wieder stärker auf den Markt drängen“, erklärte Tourismusrat Alberto Bernabé die Zahlen der Statistik. Der deutsche Markt zeigt sich mit einem Rückgang um nur ein halbes Prozent relativ stabil. Insgesamt 213.007 deutsche Urlauber kamen in diesem Zeitraum nach Teneriffa. Weiterhin positiv sieht die Tendenz in Belgien (+4,6 Prozent) Frankreich (+0,9 Prozent) und Holland (+0,9 Prozent) sowie insbesondere in Irland (+18,3 Prozent), Osteuropa (+15,2 Prozent) und Nordamerika (+8,1 Prozent) aus. Rückläufig verhält sich der Urlaubsmarkt aus Italien (-3,9 Prozent) , Russland (-5,4 Prozent), den nordischen Ländern (-4,4 Prozent), der Schweiz (-3,3 Prozent) und Österreich (-16,7 Prozent). Die durchschnittliche Hotelbelegung lang zwischen Januar und April bei 68,7 Prozent und die Aufenthaltsdauer bei 7,43 Tagen. Die Zahl der Gäste, die in Hotels reservierten, ging um 2,1 Prozent zurück, während die Urlauber, die ihre Ferien in Luxusanlagen mit fünf Sternen verbrachten, um 1,8 Prozent zunahmen. Positiv war die Entwicklung auch bei Unterkünften außerhalb eines Hotel. Die Zahl der Urlauber, die auf diese Option zurückgriffen, stieg um 2,8 Prozent. n

5

Die Sozialisten übernehmen

Frauen an die Macht Pedro Sánchez hat es geschafft: Nach einem erfolgreichen Misstrauensvotum muss der konservative Regierungschef Mariano Rajoy seinen Stuhl für ihn räumen. Schon in der ersten Woche stellte der Sozialist sein Kabinett vor und überraschte. Zum ersten Mal ist es mehrheitlich weiblich besetzt. Elf von insgesamt 18 Ministerposten gingen an Frauen. Darunter einige Schlüsselresorts wie Finanzen, Wirtschaft und Verteidigung. Allein diese Konstellation ist ein historischer Meilenstein. Sánchez setzt die Zeichen auf Erneuerung und kündigte bereits im Vorfeld an, dass er die bestehenden Abkommen mit den Kanaren weiterführen werde. Lope Afonso, Bürgermeister von Puerto de la Cruz, Parteigenosse von Rajoy (PP) kritisierte, dass der Regierungssturz auch durch die Enthaltung der Repräsentanten der Coalición Canaria (CC) zustande kam. Der Generalsekretär der Sozialisten (PSOE) auf den Kanaren zeigte sich hingegen überzeugt von einem bevorstehenden positiven Richtungswechsel in Spanien. Er lobte die Zusammensetzung des Kabinetts, deren Mitglieder er als professionell, erfahren und wohlüberlegt bezeichnete. „Es ist eine sehr links gerichtete Regierung, die

Der gestürzte Mariano Rajoy gratuliert Pedro Sánchez zu seinem erfolgreichen Misstrauensvotum.

die Einheit Spaniens erhalten möchte, mutig ist und Geschichte schreiben wird. Es ist keine Übergangsregierung, sondern eine, die bleiben wird, um die Richtung des Landes und das soziale Gefüge zu verändern“, erklärte Torres in Las Palmas. Dass Gleichstellung in diesen Reihen kein Fremdwort ist, zeigen die Aufstellung der Ministerriege und die Ernennung von Carmen Calvo zur Vizeministerpräsidentin und Gleichstellungsbeauftragten. Ein wei-

Wikipedia

14.06.2018 – 27.06.2018

teres wichtiges Zeichen geht in Richtung Katalonien. Mit der Ernennung der katalanischen Politikerin Meritxell Batet zur Ministerin für Territorialpolitik gelang Sánchez ein wichtiger Schachzug. Sie soll helfen, die hohen Wogen zwischen den Separatisten und der spanischen Zentralregierung zu glätten. Keine leichte Aufgabe. Aber im Sinne dessen, was Sánchez erreichen will: ein geeintes Spanien, pro-europäisch, engagiert und sozial gerecht. n


6

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Ausgabe 43

Gran Canaria I Kanarisches Dorf in Asien

Was haben Gran Canaria und Südkorea gemeinsam? Die Antwort lautet: ein ganzes Stück Geschichte und bald auch ein gemeinsames Dorf. Das klingt ungewöhnlich und das ist es auch. Am ersten Juni unterzeichnete der Inselpräsident Gran Canarias, Antonio Morales, ein Abkommen mit dem koreanischen Vertreter auf Gran Canaria, Lee Kim Hweng-Dwon, in dem die Canarios einem gemeinsamen Projekt volle Unterstützung zusichern. Es geht um ein kanarisches Dorf, das in rund zwei Jahren in Südkorea gebaut werden soll. Es ist eine Hommage an Tausende Fischer, die Mitte des letzten Jahrhunderts aus Korea flohen und auf Gran Canaria eine Zuflucht fanden. Viele von ihnen blieben, gründeten Familien und ruhen heute auf einem Friedhof der Insel. Doch ihre Geschichte soll nicht vergessen werden. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, vom 3. April 1948 bis zum 21. September 1954, war die Regie-

kanarischen Wein gewidmet sein, das andere der Geschichte der koreanischen Fischer. Trotzdem wird dieses Dorf kein Museum, sondern durch normalen Alltag belebt. Zweifelsohne wird es auch eine touristische Attraktion. Ein Stück Canarias mitten in Asien.

Der Krater des Halla auf der Insel Jeju.

rung Südkoreas der amerikanischen Supervision unterstellt. Es kam zu Aufständen, die auf brutale Weise niedergemetzelt wurden. Rund 400 Dörfer wurden ausgelöscht und Zehntausende starben dabei. Andere, wie die Fischer, die es nach Gran Canaria verschlagen hat, flohen. Kulturelle, soziale und ökonomische Aspekte verbinden bis heute beide Völker miteinander. Dieser Verbindung soll durch ein Dorf im typischen Stil Gran Canarias Tribut gezollt werden. Es werden dort rund 100 Wohnungen auf einer Fläche von 100.000 Quadratmetern entstehen. Gebaut werden sie von der Ichthus Holding. In Zukunft könnten es sogar

noch bis zu 250.000 Quadratmeter werden. Neben den Wohnhäusern mit Geschäften wird es ein eigenes Rathaus und zwei Museen geben. Eines wird dem

Gran Canaria auf der Insel Jeju

Die Haenyeos, die Taucherinnen nach Meeresfrüchten, beginnen ihr Training schon im Alter von elf Jahren.

Wo wird dieses kanarische Pueblo entstehen? Das Dorf, das Park Hyun Wook heißen soll, und zwar nach dem gleichnamigen südkoreanischen Schriftsteller, wird voraussichtlich auf der Insel Jeju gebaut. Sie liegt rund 85 Kilometer südlich von Südkorea. Sie wird derzeit von 700.000 Menschen bewohnt und folgt einer strikten Strategie für saubere Energien. Nur Elektroautos werden auf ihr gefahren und der Strom wird ausschließlich durch erneuerbare Energien erzeugt. Ein

Umstand, für den sich auch die Inselregierung Gran Canarias interessiert, die sich auf einen Er fahrungsaustausch freut. Und noch etwas ist den Kanaren ähnlich. Auch Jeju ist eine subtropische Vulkaninsel, die von dem höchsten Berg Südkoreas, dem 1.950 Meter hohen Vulkan Halla, dominiert wird. Bis vor rund 100 Jahren war die Insel fast von der Außenwelt abgeschottet, heute lebt sie vor allem von den 13 Millionen Urlaubern, die die Insel jährlich besuchen. Viele Südkoreaner verbringen ihre Flitterwochen in diesem kleinen Paradies. Deshalb wird die Insel auch Love-Island genannt. Daneben werden Orangen, Pilze und Tee exportiert. Eine weitere Besonderheit sind die Haenyeo, sogenannte Meerfrauen, die einer alten Tradition folgen. Nur mit einem Neoprenanzug, Tauchmaske, Flossen und dem eigenen tiefen Atem ausgestattet, tauchen sie bis zu 20

Inselpräsident Antonio Morales bei der Unterzeichnung des Vertrags mit Lee Kim HwengDwon.

Meter tief und sammeln Algen, Schnecken, Muscheln, Seegurken, Seeigel und andere Meeresfrüchte. Der Pfeifton, den sie beim Auftauchen ausstoßen, ist auf der Insel legendär. Die Familienstruktur auf dieser Insel ist matriarchalisch aufgebaut. In Kürze ist eine offizielle Verbrüderung Gran Canarias mit der Insel Jeju geplant und ein Erfahrungsaustausch zwischen den Politikern auf beiden Seiten auf allen Ebenen. Vor allem soll ein sichtbares Zeichen für die enge Verbindung zwischen diesen so unterschiedlichen Völkern gesetzt werden. n

Teneriffa I Sommersaison eröffnet

Seit dem ersten Juni hat das Hotel Botánico*****GL erneut seine spektakuläre Terrasse des Restaurants „Il Pappagallo“ eröffnet und gibt damit den Startschuss zur Sommersaison. Ab sofort können dort die besten Nudelgerichte, zubereitet auf klassische Art, kombiniert mit innovativen Ideen genossen werden. Das Büffet bietet

eine reiche Auswahl an Antipasti, Pizzas, Fleisch- und Fischspezialitäten sowie exklusive Desserts. . Für Menschen mit Nahrungsmittelallergien steht eine spezielle Karte zur Verfügung und für die Kleinsten gibt es lustige Gerichte, die dazu anregen die beste Mittelmeerküche zu genießen. Als Digestif lohnt sich ein Blick auf die ausgesuchte Grappa-Karte. Der Ausblick auf den Ozean

und die schönsten Sonnenuntergänge vervollständigen das exklusive Ambiente. Erst kürzlich wurde der Küchenchef Giorgio Girolimini verpflichtet. Er blickt auf eine umfangreiche Erfahrung in Restaurants in Spanien und in seinem Heimatland Italien zurück. Girolimini wurde in der Stadt Trani, in Puglia, geboren und kam 1998 nach Teneriffa. In diesem

Foto Loro Parque

Mediterrane Küche im „Il Pappagallo“ Jahr begann er in dem bekannten Restaurant La Rosa di Bari in Puerto de la Cruz als Inhaber und Küchenchef zu arbeiten, bis er sich dazu entschied, das Angebot des Restaurants „Il Pappagallo“ anzunehmen. Jetzt sorgt er dort für exklusiven Genuss à la „Bella Italia“. n Romantische Stimmung und eine exquisite Mittelmeerküche.


14.06.2018 – 27.06.2018

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

7

Teneriffa I Dubiose Babytragödie

Martyrium in einem kurzen Leben Immer noch ist die Geschichte, die die beiden 19 Jahre alten Eltern eines toten Babys in La Matanza den ermittelnden Behörden auftischen, mehr als undurchsichtig. Es war der letzte Sonntag im Mai, als die junge Mutter mit ihrer fünf Monate alten Tochter schreiend auf die Straße lief. Notarzt und Rettungsdienst konnten nur den Tod des Mädchens feststellen. Die Mutter wurde stark alkoholisiert in ein Krankenhaus und später in die psychiatrische Abteilung des Universitätskrankenhauses gebracht. Sie stand unter polizeilicher Beobachtung, bis sie dem Haftrichter vorgeführt werden konnte, der die Untersuchungshaft anordnete. Ihr Lebensgefährte und Vater des Kindes hatte sich zunächst im gleichen Gebäude, aber in einer anderen Wohnung versteckt und wurde am nächsten Tag festgenommen. Auch er sitzt, ohne Kautionsoption, in Untersuchungshaft. Beide sehen sich einer drohenden Anklage wegen vorsätzlicher Tötung gegenüber. Für den Richter steht fest,

dass das Mädchen, das vermutlich zwischen vier und neun Uhr morgens starb, einen gewaltsamen Tod erlitten hat. Sie hatte mehrere blaue Flecken am ganzen Körper und im Gesicht, die sie fünf Tage vor ihrem Tod, bei einer Vorstellung beim Kinderarzt noch nicht hatte. Die Hämatome waren unterschiedlich alt. Das heißt, sie wurden dem Baby zu unterschiedlichen Zeiten zugefügt. Die akute Todesursache war ein Leberriss.

Doch wie ist es dazu gekommen? Die Mutter, I.T.T., gab an, dass ihr Lebensgefährte am Abend zuvor das Endspiel der Champions League geschaut habe. Danach habe er darauf bestanden, das Kind zu baden. Sie hätte ein Geräusch gehört, als wenn der Kopf des Kindes gegen eine Wand gestoßen sei. Dann habe er nach ihr gerufen. Als sie ins Bad kam, sah sie den Vater mit dem nassen, nackten Kind im Arm und die Badewanne auf dem Boden. Das Kind sei aus der Wanne gefallen. Außer dass das

In einer Wohnung in diesem Haus spielte sich die Tragödie ab.

Kind vom Schreien einen roten Kopf hatte, sei ihr nichts aufgefallen. Gegen zwei Uhr morgens hat das Kind erneut geschrien. Eine Uhrzeit, zu der es üblicherweise noch eine Flasche bekam. „Bring es zum Schweigen oder ich bringe dich um“, soll der Vater des Kindes gedroht haben. Nach Aussagen der Mutter, die ihren

Lebensgefährten auch der häuslichen Gewalt bezichtigte, sei das ein Standardspruch gewesen. Als sie in das Kinderzimmer gekommen sei, hätte sie das Mädchen mit traurigen Augen angesehen. Aber nachdem sie krank war, habe sie sich nichts dabei gedacht. Später am Morgen lag es tot in seinem Bettchen. Doch

der Vater, J. L. M. M., leugnet, dass er das Mädchen gebadet habe. Noch verstricken sich beide in Widersprüche, die die Rekonstruierung des Tathergangs schwierig machen. Für den Haftrichter stand zunächst nur fest, dass das Kind gewaltsam getötet wurde und es kein Unfall gewesen ist. Der Hinweis der jungen Mutter

auf häusliche Gewalt ihr gegenüber sei keine Entschuldigung, die als strafmildernd anerkannt werden könnte. Derzeit laufen die Ermittlungen noch, um herauszufinden, was mit dem Baby wirklich geschehen ist und wer der Urheber der Gewalt war. Währenddessen sitzen beide Verdächtigen in Untersuchungshaft. n


8

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Lanzarote I Höhepunkte aus der alternativen Musikszene

Festival Keroxen Vor neun Jahren wurde das Festival Keroxen auf Teneriffa geboren und im alten Erdöltank in Santa Cruz zelebriert. In diesem Jahr ist es zum zweiten Mal in Folge auf Lanzarote zu Gast. Im Kulturzentrum El Almacén in Arrecife hat es ein adäquates Ambiente gefunden. Das Kulturamt Lanzarotes unterstützt das Festival, das für die alternative Musikszene steht. Es verspricht am 21. und 22. Juni beste Unterhaltung mit regionalen, nationalen und internationalen Künstlern. Es beginnt am Donnerstagabend um 19 Uhr mit dem Auftritt von „Usted“. Hinter dem Pseudonym verbirgt sich der in Deutschland lebende Canario Roberto Miranda. Er mischt elektronische Musik mit Folk. Um 20 Uhr fusioniert die Tänzerin Celeste aus Gran Canaria Tanz und Performancekunst. Sie ist schon mit dem nationalen Ballett und dem Royal Ballet de Wallonie aus Belgien aufgetreten. Die Pia-

Eine Band mit Zukunftsperspektive: „Pumucky“ aus Teneriffa.

nistin Hara Alonso und die VisualKünstlerin Simone Marin lassen um 21.15 Uhr avantguardistische Klänge mit visuellen Effekten ver-

schmelzen. Den Abschluss bildet die tinerfenische Rockband „Pumucky“, die zu den großen Talenten der spanischen Independent-Szene gehört. Dazu werden Bilder von Alessandro Vangi projeziert. Am Freitag 22. Juni geht das abwechslungsreiche Programm weiter. Zunächst, um 19 Uhr, mit dem Spielfilm „Las postales de Der in Deutschland lebende „Usted“ bildet den Auftakt des Festivals.

Der Höhepunkt des Festivals „Pony Bravo“ aus Andalusien.

Roberto“ (Die Postkarten von Roberto) von Dailo Barco. Um 20.30 Uhr treten die Tinerfeños „GAF“ auf. Sie vermischen Postrock, Krautrock, Folk und Jazz zu ihrem ureigenen Musikstil. Im Anschluss gegen 21.45 Uhr kommt der Höhepunkt des Festivals, wenn die aus Sevilla angereisten Musiker von „Pony Bravo“ mit ihrer andalusischen Rockmusik auftreten. Den Abschluss bildet dann das tibetanisch-nepalesische Ensemble Aïsha Devi aus der Schweiz mit einer Musik gemischt aus elektronischer Musik, Dub und PostBass, in keine Kategorie passt. Gemäß den Vorgaben durch das Kulturamt und zum Schutz der Nachtruhe enden die Veranstaltungen jeweils um Mitternacht. Das genaue Programm kann unter www.keroxen.com abgerufen werden. n

Ausgabe 43

La Palma VerstoSS gegen die Raumordnung

Illegale Bautätigkeit

Auf La Palma ermitteln Polizisten einer Einheit der Guardia Civil, die für den Schutz der Caldera de Taburiente zuständig ist, gegen einen 32-jährigen Bauarbeiter aus Los Llanos de Aridane und eine 63-jährige Frau aus Garafía, die vermutlich die Bauherrin ist. Am 21. Februar fiel den Beamten der Sondereinheit Seprona bei routinemäßigen Geländeinspektionen, die illegale Bauten verhindern sollen, die Einebnung einer Fläche und ein frisch geschaffener, 65 Meter langer und zwei Meter breiter, Weg auf. Diesem folgend entdeckten sie hinter einem Erdhaufen die Neukonstruktion einer Wohnung, die auf einer Seite eine Wand eines bereits bestehenden Raumes nutzte und sich noch im Rohbau befand. Außerdem befanden sich auf dem Terrain ein 20 Fuß großer Metallcontainer, ein Wohnmobil und ein Holzhäuschen. Der Bau befindet sich in der Gegend von La Pedrera im Ortsteil El Castillo in der Gemeinde Garafía. Der Grund ist rural und unter landschaftlichem Schutz. Das Gebäude, das dort errichtet wurde, hatte keine Genehmigung und hätte aufgrund der Klassifizierung des Grundstückes auch keine erhalten. Deshalb wurde gegen die Bauherrin und den ausführenden Maurer Anzeige erstattet und der Fall dem Gericht in Los Llanos de n Aridane übergeben.

Noch bis Ende des Jahres können Privateigentümer von Einoder Mehrfamilienhäusern sowie Eigentümergemeinschaften auf Gran Canaria eine Subvention für die Installation von Solaranlagen zur Stromerzeugung beantragen. Insgesamt 150.000 Euro hat die Inselregierung dafür bereitgestellt. „Wir subventionieren die Installation mit einem Euro pro Watt und mit einem Limit von höchstens 3.000 Watt“, erklärte der Energierat der Insel, Raúl

Solaranlagen für Zuhause sollen die individuelle Stromversorgung fördern.

García Brink. Auf diese Weise soll die Energieautonomie der Insel, gespeist aus erneuerbaren

freeimages.com

Solar für Privathaushalte

Energiequellen, gezielt gefördert werden. Diese Initiative, von der private Eigentümer profitieren,

wird noch vor Ende des Jahres mit einer weiteren Subvention von Klein- und Mittelbetrieben zur Stromerzeugung ergänzt werden. Die Subventionen können bis Ende des Jahres abgerufen werden, sofern das bereitgestellte Budget nicht schon vorher aufgebraucht ist. Diese Subvention ist kompatibel mit möglichen anderen Zuschüssen, solange diese nicht den Kaufwert der Anlage übersteigen. Die Beantragung kann online über www.energiagrancanaria.com/ subvenciones erfolgen. n

Guardia Civil

Gran Canaria I Auf dem Weg zur Ökoinsel

Durch regelmäßige Geländeinspektionen sollen illegale Bauten entlarvt oder besser schon durch die hohe Gefahr entdeckt zu werden, verhindert werden.


14.06.2018 – 27.06.2018

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

La Gomera I Illegaler Warentransport

Ungekühlte Lebensmittel mit Hund

Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung auf illegale Lebensmitteltransporte nahmen Polizisten der Guardia Civil am Hafen von San Sebastián eine gezielte Kontrolle vor. Sie entdeckten tatsächlich ein Fahrzeug, das 123 Käselaibe, frisch, geräuchert und mit Paprikapulver sowie 360 Eier geladen hatte. Die Ware stammte von verschiedenen Erzeugern und sollte auf Teneriffa verkauft werden. Dazu waren Wein, Pasteten und Palmenhonig geladen. Und mittendrin saß auch noch der Hund des Fahrers. Gerade die verderblichen Lebensmittel Käse und Eier dürfen nicht ohne Kühlung transportiert werden. Ist die Kühlkette unterbrochen, ist die Lebensmittelsicherheit nicht mehr gewährleistet. Deshalb ordnete der veterinärmedizinische Inspektor die Vernichtung der verderblichen Lebensmittel an. Gegen den Transporteur erging Anzeige. Sowohl das Vekehrsals auch das Gesundheitsamt wurden von dem Fall in Kenntnis gesetzt. n Mittendrin thronte zur Krönung der Hund des Fahrers.

9

Teneriffa i Tierschutzauffangstation

Zufluchtsstätte für Exoten Kanarenpräsident Fernando Clavijo besuchte am vergangenen Freitag, die Niederlassung der Stiftung Fundación Neotrópico in Barranco Grande. Bei dieser Anlage, deren Bau von der kanarischen und tinerfenischen Regierung sowie mithilfe der Stadt Santa Cruz gebaut wurde, handelt es sich um eine in Spanien bislang einzigartige Auffangstation mit einer Quarantäneabteilung der Sicherheitsstufe drei. Denn die Tiere, die hier landen, sind entweder von der Polizei bei Aktivitäten illegalen Handels beschlagnahmt worden, sind verunglückt, wurden ausgesetzt und eingefangen oder wurden von Haltern abgegeben, denen die Haltung ihrer Exoten über den Kopf gewachsen ist. Es gibt eine eigene Station für Primaten, für Reptilien wie Echsen, Schlangen und Krokodile und für Vögel. Vor allem Vögel und Meeresschildkröten,

Wenn aus einer kleinen Schlange mal ein solcher Mitbewohner wird, kann das schon unheimlich werden. Deshalb immer gut informieren.

die verletzt aufgefunden werden, werden in der Anlage medizinisch versorgt und sofern dies möglich ist, nach ihrer Genesung in die Freiheit entlassen. Die Stiftung ist auch Anlaufstelle für Behörden, die seltene Exemplare beschlagnahmen, für Privatpersonen, die ihre Tiere nicht mehr halten können oder für Stadtverwaltungen wenn in irgendeinem Park wieder einmal eine Schlange oder seltene Echse entdeckt wurde. Oder

wie erst kürzlich, als auf einem Reitplatz in Arona zwölf nordamerikanische Buchstaben-Schmuckschildkröten angetroffen wurden. Wie sie dorthin kamen, ist unbekannt. Sicher aber ist, dass sie laut der Weltnaturschutzunion (IUCN) zu den 100 invasivsten Arten der Welt gehören. Genau das ist die größte Gefahr. Daran erinnerte auch Clavijo bei seinem Besuch. „Hier können sich Privatpersonen vor der Anschaffung eines exo-

tischen Tieres informieren oder finden Hilfe, wenn es nach dem Kauf Probleme gibt. Vor allem dient das Zentrum auch der Aufklärung, damit solche Tiere gar nicht erst angeschafft, aber auf keinen Fall einfach ausgesetzt werden. Denn Tiere, die auf den Kanaren gute Überlebenschancen haben, können die heimische Flora und Fauna empfindlich stören. Außerdem werden solche Handlungen, wenn sie aufgedeckt werden, mit empfindlichen Strafen belegt“, appellierte er an die Bevölkerung. Der Leiter des Zentrums, Jaime Urioste, betonte, dass für Tiere, die nicht auf den Kanaren heimisch sind und deshalb nicht mehr in ihren Lebensraum entlassen werden können, neue Plätze in Zoos oder anderen geeigneten Anlagen gesucht werden. Er betonte, dass kein Tier eingeschläfert würde. Die Stiftung Neotrópico ist eben tatsächlich eine Zufluchtsstätte für Exoten. n

Gran Canaria I Häusliche Gewalt

Guardia Civil

Mord nach Gasexplosion entdeckt Unmöglich – so dürfen Käse und Eier nicht transportiert werden.

Während im Fall Vanessa auf Fuerteventura (siehe Seite 3) die Ermittlungen noch unter Geheimhaltung vorangehen und auch das Motiv noch nicht feststeht, ist gewiss, dass die 49-jährige Marisa Soledad A.R. aus dem Stadtteil La Matula in Las Palmas von ihrem Ehemann

mit einem Küchenmesser erstochen wurde. Sie war seit 15 Jahren mit Ángel verheiratet. Er wartete ab, bis die beiden Kinder in der Schule waren und dann stach er mehrfach auf sie ein. Wenig später explodierte in der Wohnung der

beiden eine Gasflasche. Dabei zog sich der Mann schwere Verbrennungen zweiten und dritten Grades an der Hälfte seines Körpers zu. Ob dies ein Unfall war, er Spuren verwischen oder er sich absichtlich das Leben nehmen wollte, ist noch nicht klar. Der 64-Jährige ist derzeit nicht

vernehmungsfähig. Er wurde in das Spezialkrankenhaus für Brandopfer in Sevilla ausgeflogen. Sein Zustand ist kritisch. Vier Nachbarn hatten nach der Explosion mutig die Tür geöffnet und zunächst Marisa und dann ihren Mann aus der Wohnung geholt. n


10

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Gran Canaria I Beschwerde des Tourismusamtes

Teneriffa I Weltmeisterschaft 2018

Aber bitte nur mit Schein… Das Tourismusamt von Las Palmas, geführt von Pedro Quevedo, reklamiert bei der Kanarenregierung, dass mehr gegen falsche Fremdenführer getan werden müsse. „Es ist eine Notwendigkeit, dass die Kanarenregierung touristische Dienstleistungen von zweifelhafter beruflicher Qualifikation mehr kontrollieren und gegebenfalls verbieten muss“, erklärte er. Er wehrt sich im Namen und in Zusammenarbeit mit den offiziell legitimierten Touristenführern vor der

Gruppe mit einem offiziellen Führer im Parque Santa Catalina in Las Palmas.

Unterwanderung ihres Berufsstandes. „Wir müssen sicher-

stellen, dass die Urlauber und Besucher, die Führungen und

Ausgabe 43

Siam Mall im Fußballrausch Ausflüge buchen, eine professionelle Dienstleistung bekommen. Und zwar von offiziellen Touristenführern, die die berufliche Qualifikation dafür haben und bestens über die Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Traditionen Bescheid wissen“, mahnte er. Der Berufsstand wehrt sich dagegen, dass es oft vorkommt, dass selbst ernannte Fremdenführer Touren anbieten. Was dabei als Wissen vermittelt wird, entzieht sich der Kontrolle des Tourismusamtes und muss nicht unbedingt der Wahrheit entsprechen. n

Sogar das Einkaufszentrum Siam Mall in Adeje kann sich dem Fußball-WM-Fieber nicht entziehen. Deshalb lädt auf der Dachterrasse vom 15. Juni bis 15. Juli eine Großleinwand zum gemeinsamen Public-Viewing ein. Für die kleine Stärkung zwischendurch oder zum Durstlöschen wird in den Restaurants des Einkaufszentrums gesorgt. Sie bieten n auch Essen zum Mitnehmen an.

Gran Canaria I Erfolg beim Weinwettbewerb in Brüssel

Gold für „Oro Blanco“

Auf einer Höhe von 900 Metern reifen die Trauben der Bodega Tunte ...

Denn auf dem Welt-Wein-Wettbewerb in Brüssel erzielte der Wen als einziger kanarischer Bewerber eine Goldmedaille. Auf der internationalen Wine Challenge 2018, die im Mai in Großbritannien ausgetragen wurde,

erhielt er einen Sonderpreis. Parallel dazu wurden die Weine „Berode“ und „Valara“ der gleichen Bodega mit je einer Bronzemedaille honoriert. Das Unternehmen Bodegas Tunte

... und in diesen Fässern reift er.

wurde 1998 als Familienbetrieb gegründet. Auf rund 3,5 Hektar werden die Traubensorten Malvasia volcánica, Verdello und Albillo auf einer Höhe von 900 Metern in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana kultiviert. Nach einem Generationenwechsel vor drei

Jahren und damit verbunden der Einbindung des Önologen Alberto González wurde die Produktion modernisiert. Die Weinqualität hat sich so verbessert, dass die Erzeugnisse seit 2015 insgesamt 23 regionale, nationale und internationale Preise erzielen konnten. Generell ist die Weinproduktion auf Gran Canaria auf dem Vormarsch. Dank der Bemühungen der letzten Jahre wurden letztes Jahr rund 160.000 Kilo Trauben geerntet, die aufgrund des langen warmen Sommers ein intensives Aroma und einen besonders hohen Zuckergehalt hatten. Von der Qualität der Weine Gran Canarias und deren Besonderheiten, die durch die Traubensorten, das Klima und den vulkanischen Boden hervorgerufen werden, konnten sich die spanischen Sommeliers in der ers© 2014 FLN

„Nomen est Omen“ – das trifft auf den Weißwein „Oro Blanco de Tirajana“ besonders zu, der von der Bodega Tunte im Süden Gran Canarias angebaut wird.

ten Juniwoche während ihrer Jahrestagung überzeugen. Sie bescheinigten ihm, beste Noten. n

Der Siegertropfen: Gold für Oro Blanco.

Teneriffa I Aufgepasst!

Honorarkonsulat im Urlaub Wer demnächst, noch etwas auf dem deutschen Honorarkonsulat in Puerto de la Cruz zu erledigen hat, sollte das nicht länger auf die „lange Bank“ schieben. Denn dort ist bald Urlaubszeit. Vom 30. Juli bis zum 28. August bleibt das Büro geschlossen. Alternativ können sich deutsche Staatsbürger an das Konsulat auf Gran Canaria wenden, das unter der Telefonnummer 928 49 18 80 zu erreichen ist. In Notfällen steht die deutsche Botschaft in Madrid unter der Numn mer 91 557 9000 zur Verfügung.

tanzschule ana y eduardo

Neuer Sommertanzkurs 2018 Argentinischer Tango, Stretching, amerikanische und Latino-Rhythmen

Kulturzentrum (Casa de la Cultura) Los Realejos Anmeldung und Info bei Ana María

677 068 901 Le Corsage

Dessous für SIE & IHN 75 B bis 100 F Columbus Center, Calle Quintana 2- 6 (an der Plaza del Charco), Puerto de la Cruz Geöffnet: Mo-Fr 10.30 bis 14.30 Uhr

922 36 72 80 wieder offen an neuem standort

Robertos Metzgerei Ob T-Bone oder Cerdo negro canario, Roberto erfüllt Ihre Wünsche.

Calle Valle Menéndez 18, Los Cristianos Mo.-Fr. 8-13 und 17-19 Uhr, Sa. 8-15 Uhr

922 75 19 00 / 634 07 23 28


kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Candelaria Guinessbuch der Rekorde

Geschafft, aber nicht ganz

Am ersten Samstag im Juni wurde vor der Kathedrale der Schwarzen Madonna getanzt, was die Füße hergaben.„Cubaneando por Candelaria“ hieß das Motto des Tages. Es ging darum, den bestehenden Rekord aus Kuba in der Kategorie Rueda de Casino zu übertreffen. Er lag bei 14 Minuten und 38 Sekunden. Und die Teilnehmer, die aus über 30 Schulen rund um die Insel angereist waren, haben es geschafft. Sie haben einen neuen Rekord aufgestellt. Allerdings ist er noch nicht offiziell bestätigt. Deshalb darf er noch nicht exakt benannt werden. Schätzungsweise liegt er bei etwa einer Viertelstunde. Einen zweiten Rekord, nämlich in Bezug auf die Teilnehmerzahl haben die Canarios knapp verfehlt. Nur 37 Tänzer fehlten, um den aus Griechenland stammenden Rekord von 1.102 Tänzern zu brechen. Deshalb soll es im nächsten Jahr einen weiteren Versuch geben. Noch mehr Tänzer und natürlich noch länger. Der Tanz Rueda de Casino stammt aus Kuba und wurde Mitte des 20. Jahrhunderts erfunden. Der Name kommt daher, dass die Menschen sich in der Regel in großen Hallen, Casino genannt, zum Tanzen versammelten. Die Rueda ist im Grunde ein Salsatanz, der in der Gruppe im Kreis getanzt wird. Mindestens zwei Paare bilden das „Rad“ und tauschen die Tänzerinnen auf ein bestimmtes Kommando. n Tanzen, so lange die Füße tragen – rund eine Viertelstunde nonstop im Salsaschritt.

“La hija del Mestre” in Las Palmas „Mestres Tochter“, so nennt sich eine Ausstellung, die noch bis zum 13. Juli an den ersten Stummfilm mit kanarischem Inhalt erinnert. Er basiert auf einem Singspiel aus dem Jahre 1902. Es war das einzige kanarische Singspiel, das aus dieser Zeit überlebt hat. Am 18. Mai 1928 wurde das Stück als Stummfilm uraufgeführt. Sein Komponist, Santiago Tejera Ossavarry, wurde 1852 nach einer CholeraEpidemie geboren und starb 1936 in Las Palmas. In diesem Jahr stürzte der Militärputsch Spanien in den Bürgerkrieg. Der Musiker und Komponist erzählt in dem Drama die Geschichte eines Fischers, der sich der Hochzeit seiner Tochter mit einem Friseur widersetzt. Die Ausstellung entführt den Besucher anhand einer Fotoauswahl in die Landschaft, Wirtschaft, politische, gesell-

schaftliche und kulturelle Realtät in einer Zeit, als die Stadt Las Palmas gerade einmal 15.000 Einwohner zählte. Die Fotos zeigen die Entwicklung der Stadt über die heutige Hauptgeschäftsstraße Triana, den Bau des Regie-

Blick auf die Stadt Las Palmas.

Todesursache unklar Das Seenotrettungsboot mit Basis iauf El Hierro hat den Kadaver am Dienstag in den Hafen von La Restinga geschleppt. Eine Au-

topsie soll die Todesursache klären. Der Körper des Wals war noch„halbfrisch“, also vermutlich erst kürzlich verendet. Es handelt sich um dreieinhalb Meter langes und über eine Tonne schweres, männliches Exemplar. Wissenschaftler der Universität La Laguna, ULL, erklärten, dass der Kurzflossen-Grindwal

(Globicephala macrorhynchus) in den kanarischen Gewässern heimisch ist. Grindwale leben in großer Zahl zwischen Teneriffa und Gomera und der Bestand ist nicht in Gefahr. Die Präsenz vor El Hierro zeugt von der Artenvielfalt des Meeres rund um die Insel. Dort leben einige der stabilsten Populationen verschie-

Der Hafen Puerto de La Luz Anfang des 20. Jahrhunderts.

Die heutige Geschäftsstraße Triana damals. Sie grenzt direkt an die Altstadt La Vegueta an.

El Hierro I Pilotwal vor El Hierro

Am Abend des vierten Juni wurde vor der Küste an der Playa Tejada auf El Hierro der Kadaver eines Pilotwals gesichtet.

11

Gran Canaria I Historische Ausstellung

dener Meeressäuger weltweit, darunter auch Schnabelwale. Es sind um die 200 Tiere, wobei viele konstant vor Ort leben. Herauszufinden, woran der Wal verendet ist, ist von wissenschaftlicher Bedeutung, um die Meeressäuger in den kanarischen Gewässern bestmöglich schützen zu können. n

Miguel Ángel Rodríguez

14.06.2018 – 27.06.2018

Von der Playa Tejada wurde der tote Wal in den Hafen von La Restinga geschleppt.

rungsgebäudes im Jahr 1912 bis in die 30er Jahr, als Gran Canarias Hauptstadt schon 100.000 Einwohner hatte. Inzwischen leben fast 380.000 Menschen in der Stadt (Stand 2017). Ergänzt wird die Ausstellung von Gemälden der Künstlerin Loren Morín, die sich von der Geschichte inspirieren ließ. Sie ist im Kulturzentrum CICCA, in der Alameda de Colón 1, in Las Palmas zu sehen und ist von Montag bis Freitag 9 bis 13.30 Uhr geöffnet. n


12

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Die Noche de San Juan

Gran Canaria Kopflos oder Selbstmord?

Daniel L. Cetrulo

Wilde Partys und Romantik

Mit dem Schutzpatron San Juan geht es ins Wasser.

reichen Nachwuchs sorgen. Das Spektakel füllt den ganzen Vormittag. Veranstaltungen gibt es auf allen Inseln und auf sehr unterschiedliche Art. Besonders erwähnenswert ist das Feuerwerk, das in der Bucht von La Caleta de Interian in Garachico aus dem Meer aufsteigt. Große Partys werden an der Playa de las Teresitas, in den touristi-

Am 21. Juni beginnt der Sommer und am 23. Juni wird dies mit einem großen Fest gefeiert: der Johannisnacht. Auch auf den Kanaren. Noch besser, dass das Datum dieses Jahr auf einen Samstag fällt. Einer ausgelassenen Party steht daher nichts im Wege. Die Nähe zum Meer bewirkt, dass die meisten Partys am Strand steigen. Meist sind sie verknüpft mit Musik, Feuerwerk und brennenden Fackeln oder Holzhaufen. Übrigens gilt im Volksmund, wenn ein Pärchen gemeinsam über die Flammen springt, dass die Liebe für immer zwischen beiden brennt. Die Johannisnacht ist aber nicht nur eine Nacht der Romantik, sondern auch der Reinigung. Deshalb heißt es, dass ein Bad im Atlantik um Mitternacht, Krankheiten, Sorgen und Nöte wegspült und Neues, Befreiendes beginnen kann. Manche schreiben alles auf, was sie loslassen möchten und verbrennen

Megaparty am Strand – da kommt doch echte Stimmung auf.

die Liste im großen Sommerfeuer. Oder es werden Bananenblattboote mit den Wünschen für die nächsten Monate oder für den/ die Liebsten auf die große Reise über den Ozean geschickt. Für viele ist die Johannisnacht Startschuss für den Sommer und auch für das Badevergnügen. Ab jetzt beruhigt und erwärmt sich der Atlantik. Und am Tag nach San Juan werden in Puerto de la Cruz traditionell schon frühmorgens die Ziegenherden aus dem Orotavatal zum Hafen getrieben. Das Wasser soll sie von Parasiten reinigen, Wunden heilen und für

Autobahn überquert – tot Geschmückte Kreuze, die brennend von den Bergen bis Playa San Marcos getragen werden. Auf Gran Canaria wird ebenfalls im Süden, an der Playa de las Canteras und an der Playa de Melenara gefeiert. Auf La Gomera hat die Hauptstadt San Sebastián bereits ein buntes Programm für den ganzen Tag des San Juan organisiert. Für die Kinder geht es schon mittags um zwölf Uhr los. Das große Johannisfeuer wird um circa 21 Uhr entfacht. Da die meisten Details erst kurz vor der Johannisnacht bekannt werden, wird es auf der Facebookseite des Teneriffa Express regelmäßige Aktualisierungen geben. Oder man fragt einfach vor Ort nach, was, wann und wie gefeiert wird. Das Ein Feuerwerk, das aus dem Meer aufsteigt. Empfehlenswert im Norden ist La Caleta de Interian bei Garachico.

schen Gebieten im Süden der Insel, in Candelaria, in Puerto de la Cruz und in Icod de los Vinos gefeiert. Dort gibt es noch einen besonderen Brauch: die Hachitas.

Fest sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Eine Party in lauer Sommernacht. Das klingt für Inselbewohner und Touristen gleichermaßen nach Urlaub. n

Teneriffa I Influencer als Werbeikone

Sie besuchte den Teide Nationalpark, La Laguna, Garachico, Masca, die Steilwände von Los Gigantes und die Bodega Altos

de Trevejos mit ihrem Wein und Käse. Die Bilder sind in einem kurzen Spot zusammengetragen und haben es in die Endausscheidung des Preises Viajero AMEX, einem Preis von American Express, geschafft. Dort wurden fünf Reiseempfehlungen von verschiedenen Teilen Spaniens zur Bewertung online gestellt. Zur

Turismo Tenerife

Teneriffa bei American Express Vier Tage lang hat die spanische Influencerin Marina Comes die Schönheit Teneriffas erkundet und in einem kleinen Video festgehalten.

Ausgabe 43

Auswahl standen neben Teneriffa Asturien, Córdoba, Huesca und Rías Baixes. „Ausschreibungen und Videos wie dieses von Marina Comes, rücken unsere Insel als Urlaubsdestination in den Mittelpunkt. Sie werden zu einem wichtigen Werbemedium“, kommentierte der Tourismusrat der Insel Alberto Bernabé. n

Ein tragischer Unfall ereignete sich am ersten Dienstag im Juni auf der Autobahn GC-1 in etwa auf der Höhe des Einkaufszentrums von Vecindario. Eine junge Frau sprang aus einem Fiat 500, lief über die Autobahn direkt auf den Mittelstreifen, auf dem sie von einem Mercedes Vito erfasst wurde. Sie war auf der Stelle tot. Der 67-jährige Fahrer des Transporters hatte keine Chance zu reagieren, um die Kollision zu vermeiden. Judith T. P. wäre am nächsten Tag 21 Jahre alt geworden. Die Rekonstruktion des Hergangs ergab sich durch die Befragung der Augenzeugen. Judith stammte aus Sevilla, lebte aber auf Lanzarote. Auf Gran Canaria verbrachte sie einige Ferientage mit ihrer Freundin und deren Freund. Alle drei saßen in dem Fiat 500. Die Freundin fuhr und Judith saß auf dem Beifahrersitz. Plötzlich habe sie vehement insistiert, dass die Freundin auf der Autobahn anhielt. Das Auto stand noch nicht, als Judith auch schon aus dem Wagen sprang und direkt vor den Transporter rannte. Die Autobahn wurde gesperrt. Es kam stundenlang zu Verkehrsbehinderungen. n

Gran Canaria I Sachen gibt’s

Illegaler Krankenwagen gestoppt Wer von einem Krankentransporter abgeholt wird, um zu seiner Behandlung gefahren zu werden, denkt sich normalerweise nichts dabei. Man wähnt sich in guten Händen. Dass das aber nicht immer so sein muss, zeigt ein Fall, der sich kürzlich in Gran Canarias Hauptstadt abgespielt hat. Lokalpolizisten hielten dort einen Krankenwagen an, der weder über die erforderliche Transportlizenz verfügte, noch über den Nachweis der Inspektion durch das Gesundheitsamt. In diesem Moment hatte der Fahrer gerade Patienten im Auftrag eines bekannten Versicherungsunternehmens überführt. Der Fahrer des Wagens war den Polizisten bereits bekannt. Sie hatten ihn schon einmal unter ähnlichen Umständen angehalten. Damals verfügte er noch nicht einmal über seinen Führerschein. Nun wird untersucht, ob das Unternehmen, in dessen Auftrag der Fahrer unterwegs ist, überhaupt die nötigen Dokumente besitzt, um Krankenfahrten legal durchzuführen. n


Fuerteventura I Manöverunfall

Zwei tote Pioniere Anfang Juni kamen auf dem Truppenübungsplatz in Pájara zwei Pioniere der kanarischen Brigade Nummer 16 ums Leben. Das gepanzerte Fahrzeug, in dem Kommandant José Luis León Socorro und der Soldat Eynar Esau Mina Lozano sowie zwei weitere Kameraden saßen, überschlug sich im Eifer des Gefechts. Dabei wurden zwei der Insassen getötet. Die anderen beiden konnten verletzt geborgen und ins Krankenhaus Hospital General de Fuerteventura gebracht werden. Die Familien der Soldaten wurden umgehend verständigt und von Militärpersonal betreut. Am ersten Samstag im Juni wurde in der Kaserne in Puerto del Rosario die Trauerfeier für die beiden Verstorbenen zelebriert. An dem Manöver nahmen circa 600 Soldaten und 100 Fahrzeuge teil. Es handelte sich um ein routinemäßiges Manöver im Rahmen eines Jahresplans. Ähnliche Manöver finden ergänzend auf Gran Canaria und Teneriffa im Laufe des Jahres statt. Obwohl die meisten Soldaten des kanarischen Militärs auf dem Archipel stationiert sind, gibt es auch einige Einheiten, die an internationalen Einsätzen in Bosnien, im Kosovo und in Afghanistan beteiligt waren. n

Ministerio de Defensa

In einem solchen Fahrzeug (Archivfoto) kamen die beiden Soldaten ums Leben.

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

13

Flüchtlingsboot abgefangen

Ausgenommen und ausgesetzt Kein Leid auf dem Rücken der Immigranten austragen, so lautete ein Teil der Botschaft des diesjährigen Sandteppichs von La Orotava. Das bedeutet sowohl sie zu retten, wenn sie in Seenot sind als auch sie aufzunehmen, zu versorgen und mit einem Bleiberecht zu integrieren. Aber es ist nicht nur die Frage, was mit den Menschen geschieht, wenn sie europäischen Boden erreicht haben, denn das versuchen verschiedene europäische und nordafrikanische Instanzen immer mehr zu verhindern, sondern auch, was sie auf ihrer Flucht erdulden müssen. Erst Anfang Juni wurde ein Cayuco, wie die klapprigen Boote in Spanien genannt werden, vor der Küste von Nouadhibou in Mauretanien abgefangen. An Bord befanden sich 53 Menschen, die meisten aus dem Senegal. Sie waren schon einige Zeit an der Küste entlang unterwegs gewesen und hatten die Atlantiküberquerung bezahlt.

Archiv Salvamiento Marítimo

14.06.2018 – 27.06.2018

Auf der Höhe von Nouadhibou legte der Kapitän vor der Küste einen Zwischenstopp ein. Er gab vor, noch Proviant zu kaufen. Stattdessen verschwand er und die Flüchtlinge wurden von der mauretanischen Gendarmerie abgefangen und der Polizei an Land übergeben. Nach dem Verhör werden die Flüchtlinge in der Regel in ihr Heimatland abgeschoben. Ausgenommen und abgeschoben. Seit 2016 hat es keine irregulären Flüchtlinge

In völlig überladenen Booten werden die Menschen auf die gefährliche Überfahrt über den Atlantik geschickt.

mehr gegeben, die von Mauretanien aus zu den Kanaren gefahren sind. Ganz im Gegensatz zu der großen Flüchtlingswelle, die vor über einem Jahrzehnt auf die Kanaren zurollte. In der schlimmsten Zeit kamen im Jahr 2006 insgesamt 599 Boote an den kanarischen Küsten an. Sie hatten 31.836 undokumentierte Zuwanderer an Bord. Wie viele Menschen im Ozean umgekommen sind, ist eine große Dunkelziffer. Um diese Flut einzudämmen, statio-

nierte die spanische Regierung Polizisten der Nationalgarde und der Guardia Civil in Mauretanien, um gemeinsam mit den lokalen Behörden, Flüchtlingsboote vor der Überfahrt abzufangen. Dieses Konzept ist insofern erfolgreich, als immer weniger Menschen, tatsächlich auf den Kanaren ankommen. Das Problem Afrikas, den dort lebenden Menschen in ihren Heimatländern eine Zukunftsperspektive zu geben, löst es allerdings nicht. n


14

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Ausgabe 43

Teneriffa I Loro Parque ist Gastgeber

Weltkonferenz der Zoos 2022 Der Loro Parque hatte sich kürzlich als Gastgeber für die 77. WAZA-Konferenz (Konferenz des Weltverbandes der Zoos und Aquarien), die im Jahr 2022 zelebriert wird, beworben und hat den Zuschlag erhalten. Die WAZA ist eine Weltgemeinschaft der Zoos und Aquarien, die das Ziel hat, sich gegenseitig zu unterstützen und Erfahrungen auszutauschen. Der Fokus liegt dabei auf der Pflege und dem Wohlbefinden der Tiere, der Umwelterziehung und der globalen Arterhaltung. Das Hauptziel ist, dass alle ihren Beitrag zum Erhalt des Lebens in der Natur optimieren. Der Verband zählt mehr als 300 Mitglieder aus den renommiertesten Zoos und Aquarien der Welt. Jedes Jahr fin-

Die Leitung des Loro Parque freut sich auf die Mitglieder von WAZA im Jahr 2022.

det ein Treffen zum gegenseitigen Wissensaustausch statt. Die Experten leisten so ihren Beitrag zum Erhalt des Wildlebens.

tung der Zoos und Aquarien zur Prävention des Aussterbens von Wildleben zu betonen. Ein Beispiel, das unterstreicht, wie wichtig deren Beitrag zum Arterhalt ist, zeigt das gemeinschaftliche Wissen und die Erfahrung der zoologischen Gärten zur Nachzucht von Tieren, die vom Aussterben bedroht sind. Für viele Arten ist dies die einzige Möglichkeit, um zu überleben“, hob er hervor. Sein Park hat sich in der Bewerbung gegen Mitglieder aus Asien, Nordamerika, Afrika und aus

„Der Loro Parque ist sehr glücklich darüber, als Gastgeber für die 77. Jahreskonferenz der WAZA im Jahr 2022 ausgewählt worden zu

sein“, erklärte Wolfgang Kiessling, der Präsident des Parks. „Diese Veranstaltung von großer Tragweite erlaubt es uns, die Bedeu-

anderen Teilen Europas durchgesetzt. In der gleichen Veröffentlichung wurde der Zoo von Moskau als Gastgeber der WAZAKonferenz 2021 bekannt gegeben. „Beide haben sich durch eine starke Präsentation als Austragungsort empfohlen. Davon ausgehend, dass unsere Treffen jedes Jahr wachsen, freuen wir uns darauf, von diesen beiden renommierten Organisationen empfangen zu werden“, resümmierte der geschäftsführende Direktor von WAZA, Doug Cress. n

Der neue Zen-Garten in der Ausstellung Aqua Viva – ein versunkener Unterwassergarten.

Teneriffa I Fluorgehalt unbedenklich

Wasser frei in Santa Úrsula „Nach langer Zeit und dank eines echten Kraftaktes haben wir es geschafft, dass der Fluoridgehalt im Trinkwasser in der Gegend von Pino Alto, das als Einziges in der Gemeinde seit 2012 zu viel Fluorid enthält, gesenkt werden konnte. Heute können wir die Einschränkung, das Wasser nicht zum Trinken oder zur Zubereitung von Nahrung für Kinder unter acht Jahren zu nutzen, aufheben“, erklärte der Bürgermeister von Santa Úrsula, Juan Acosta, in Begleitung des Wasserrates der Inselregierung, Santiago Pérez. Vier Monate lang, in zweiwöchentlichen Kontrollen, lag der Fluoridgehalt unter dem Grenzwert von 1,5 Milligramm pro Liter. Aktuell liegt er sogar

Der Bürgermeister freut sich, dass er nach sechs Jahren eingeschränkter Wasserqualität endlich Entwarnung geben kann.

bei 0,8 Milligramm. Die rund 870 Anwohner, die von dem Becken in Pino Alto versorgt werden, können aufatmen. In erster Linie konnte dieser Erfolg durch das Mischen des Wassers mit ande-

ren Quellen erreicht werden. Vor allem, das aus dem Canal de Aguamansa stammende Wasser, das das Becken von Pino Alto speist, ist mit Fluorid belastet. Andere Quellen in

der Gegend weniger. Deshalb führt das Vermischen von Wasser aus unterschiedlichen Quellen zu einer Senkung des Pegels. Auch in Zukunft soll weiter an einer Verbesserung gearbeitet werden. Unter anderem, indem das Wasser, das aus diesem Kanal kommt, weiter minimiert wird. Um dies zu erreichen, sollen andere Quellen in Casablanca und Tijarafe angezapft werden. Außerdem ist die Gemeinde in Verhandlung mit den Eigentümern der Galerie Rosas de Aguilar, die eine gute Wasserqualität hat. In Zukunft soll auch in die Verbesserung der Staubecken und die Überholung des Wasserleitungsnetzes investiert werden, um mögliche Lecks frühzeitig zu entdecken und zu beheben. n

La Gomera

Lebendiges Kunsthandwerk Am 24. und 25. Juni wird auf La Gomera die große Kunsthandwerksmesse, Feria Insular de Artesanía, gefeiert. Dabei geht es nicht nur darum, die Konsumenten zum Kauf zu animieren und den Kunsthandwerkern der Insel eine Plattform zu bieten. Es geht auch darum, die traditionelle Kunst zu wertschätzen und als Bereicherung zu verstehen. Die Messe findet in Vallehermoso statt. n


14.06.2018 – 27.06.2018

WhatsApp-Panikmache

Keine BSE-Kühe auf den Kanaren Anfang Juni kursierte eine Falschmeldung über WhatsApp, die für einigen Aufruhr sorgte. Dort wurde, unter Berufung auf eine Ärztin des Universtitätskrankehauses Doctor Negrín in Las Palmas, verbreitet, dass auf den Kanaren neue Fälle der spongiformen Enzephalopathie, kurz BSE oder in Spanien „vaca loca“ (verrückte Kuh) genannt, aufgetreten seien. Angeblich gäbe es schon sieben Tote und der Skandal würde unter Verschluss gehalten. Glücklicherweise ist an dieser Meldung alles erstunken und gelogen. Das Landwirtschaftsamt der Kanaren hat diese Nachricht umgehend nach Bekanntwerden dementiert. „Es gibt keine BSE-Fälle auf keiner Insel. Glaubt nur offiziellen Quellen“, mahnten sie die Nutzer der sozialen Netzwerke. Dieser Vorfall ist einmal mehr ein Beweis dafür, wie undurchsichtig Berichterstattung auf den sozialen Netzwerken geworden ist. Es ist wichtiger denn je, sich auf professionelle und offizielle Medien verlassen zu können. n

Kühe und Ochsen gehören auf den Kanaren zum ländlichen Alltag und zur Tradition. Und sie sind nicht verrückt.

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

15

Fuerteventura I Aktiver Hundeschutz

Chip und Impfung zum Superpreis Seinen Hund mit einem Chip zu versehen, damit er jederzeit identifiziert und zugeordnet werden kann, ist auf den Kanaren genauso Gesetz wie die Impfung gegen Tollwut. Verstöße werden mit einem Bußgeld in Höhe zwischen 30,05 und 1.502.53 Euro geahndet. In der Gemeinde Antigua auf Fuerteventura hat der Sportrat Fernando Estupiñán den Haltern nicht nur gedroht, sondern ihnen eine attraktive Option geboten. Noch bis zum 19. Juni werden dort in verschiedenen Stadtteilen Impfung und Chip so subventioniert, dass sich jeder Hundehalter die obligatorischen Vorgaben leisten kann. Ein Chip zur Identifizierung wird dem Tier für zehn Euro gesetzt, die Tollwutimpfung kostet sogar nur drei Euro. Preise, die sich jeder leisten kann. So gibt es für keinen Halter mehr eine Entschuldigung dafür, seiner Verpflich-

Gechipte Hunde, die entlaufen sind, können schnell wieder nach Hause gebracht werden.

tung nicht nachzukommen. Wo und wann die mobile Kampagne in der Gemeinde gerade gastiert, kann über das Rathaus von Antigua nachgefragt werden. Die Halter werden gebeten,

den Rechnungsbetrag passend mitzubringen. Neben der Tatsache, dass es ein Schutz für den Hund ist, wenn er gechipt und geimpft ist, weil ein Aussetzen dann keinen Sinn mehr macht,

ist es auch ein Schutz für den Halter. Entläuft der Vierbeiner tatsächlich einmal, kann der Besitzer leicht identifiziert und benachrichtigt werden. n


16

Fussball Weltmeisterschaft

teneriffa EXPRESS

Ausgabe 43

FIFA Fussba GRUPPE B

GRUPPE A 14.06 15.06 19.06 20.06 25.06 25.06

16:00 13:00 19:00 16:00 15:00 15:00

Russland Ägypten Russland Uruguay Uruguay Saudi-Arabien

__ __ __ __ __ __

Saudi-Arabien Uruguay Ägypten Saudi-Arabien Russland Ägypten

__ __ __ __ __ __

15.06 15.06 20.06 20.06 25.06 25.06

16:00 19:00 13:00 19:00 19:00 19:00

GRUPPE E 17.06 17.06 22.06 22.06 27.06 27.06

13:00 19:00 13:00 19:00 19:00 19:00

Costa Rica Brasilien Brasilien Serbien Serbien Schweiz

__ __ __ __ __ __

ACHTELFINALE

Marokko Portugal Portugal Iran Spanien Iran

__ __ __ __ __ __

Iran Spanien Marokko Spanien Marokko Portugal

__ __ __ __ __ __

GRUPPE F

Serbien Schweiz Costa Rica Schweiz Brasilien Costa Rica

__ __ __ __ __ __

17.06 18.06 23.06 23.06 27.06 27.06

16:00 13:00 16:00 19:00 15:00 15:00

VIERTELFINALE

Deutschland Schweden Deutschland Südkorea Mexiko Südkorea

__ __ __ __ __ __

HALBFINALE

Mexiko Südkorea Schweden Mexiko Schweden Deutschland

__ __ __ __ __ __

FINA

30.06 · 19:00

1ºA

06.07 · 15:00

2ºB 30.06 · 15:00

1ºC 10.07 · 19:00

2ºD 02.07 · 15:00

1ºE

06.07 · 19:00

2ºF 02.07 · 19:00

1ºG 2ºH

15.07 ·


Fussball Weltmeisterschaft

teneriffa EXPRESS

14.06.2018 – 27.06.2018

all-WM 2018 GRUPPE C 16.06 16.06 21.06 21.06 26.06 26.06

11:00 17:00 13:00 16:00 15:00 15:00

Frankreich Peru Frankreich Dänemark Dänemark Australien

__ __ __ __ __ __

GRUPPE D

Australien Dänemark Peru Australien Frankreich Peru

16.06 16.06 21.06 22.06 26.06 26.06

__ __ __ __ __ __

14:00 20:00 19:00 16:00 19:00 19:00

GRUPPE G

ALE

16:00 19:00 13:00 13:00 19:00 19:00 © P. Schönfelder

18.06 18.06 23.06 24.06 28.06 28.06

Belgien Tunesien Belgien England England Panama

__ __ __ __ __ __

Argenitien Kroatien Argenitien Nigeria Island Nigeria

__ __ __ __ __ __

Island Nigeria Kroatien Island Kroatien Argenitien

__ __ __ __ __ __

GRUPPE H

Panama England Tunesien Panama Belgien Tunesien

HALBFINALE

__ __ __ __ __ __

19.06 19.06 24.06 24.06 28.06 28.06

13:00 16:00 16:00 19:00 15:00 15:00

VIERTELFINALE

Polen Kolumbien Japan Polen Senegal Japan

__ __ __ __ __ __

Senegal Japan Senegal Kolumbien Kolumbien Polen

__ __ __ __ __ __

ACHTELFINALE 01.07 · 15:00

1ºB

07.07 · 19:00

2ºA 01.07 · 19:00

1ºD 16:00

11.07 · 15:00 19:00

2ºC 03.07 · 15:00

1ºF

07.07 · 15:00

2ºE 03.07 · 19:00

1ºH 2ºG

Bundesliga, Champions League, Formel 1 auf 3 TVs Gute Musik, leckere Snacks und ein originelles Ambiente Samstags ab 11 Weisswurstfrühschoppen mit Brezeln In Las Américas, gegenüber Hotel Gran Tinerfe, neben dem Supermarkt Spar

Calle Cu

ba

le Guatemala Ca l

Casino Las Américas

ela zu

e Vene Call

ina

Gran Tinerfe H10 Ll

uv

Av

.R

P el afa

uig

TF-1 Hotel Ponderosa

Busbahnhof Las Américas

Calle Cuba · Edf. Copacabana · Tel. 648 859 099 · täglich 10.30 - 1 Uhr Bar Tam Tam... wo man Freunde trifft

17


18

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Besserer Schutz durch besseres Wissen

Teneriffa I Auszeichnung in Madrid

Unternehmerin des Jahres 2018 Margarita Molinero, Gründerin der Sicherheitsfirma Fyrescan Centro de Estudios in La Victoria wurde kürzlich in Madrid von dem spanischen Institut für exzellente Professionalität (IEP) ausgezeichnet. Vor acht Jahren gründete sie das Unternehmen, in dem sie junge Menschen für den Schutz- und Sicherheitsdienst ausbildet. Bodyguards sowohl für private als auch prominente Personen oder auch zum Absichern von Unternehmen und Veranstaltungen. Schon 2011 wurde Molinero für ihre Arbeit mit dem Orden „Ritterkreuz des Santiago“ („Cruz Cabellero de Santiago“) ausgezeichnet. Fyrescan basiert auf der jahrelangen Erfahrung der Gründerin. Sie hat noch zu Zeiten der Terrorgruppe ETA im Baskenland gearbeitet. Das Zentrum in La Victoria setzt sich zusammen aus einem mehrköpfigen Team mit Lehrern, Ausbildern und Trainern in verschiedenen Bereichen. Die umfassende Ausbildung bietet anschließend beste Berufsperspektiven. In diesem Jahr ist Molinera die einzige kanarische Unternehmerin, die vom IEP honoriert wurde. In der Vergangenheit wurde dieser Preis unter anderem bereits Natura Bissé, 7 y Acción Producciones Audiovisuales, Halcón Viajes und Lo Monaco zuteil. n Löwe Image

Schildkröten-Sender unterwegs

Ausgabe 43

Sardina wird mit ihrem Sender in Zukunft wertvolle Daten liefern.

An der Playa Melenara in der Gemeinde Telde ist Ende Mai „Sardina“ zurück ins Meer entlassen worden. Diese Sardine ist nicht, wie der Name vermuten ließe, ein Fisch, sondern eine circa acht Jahre alte und 30 Kilo schwere Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta). Sie wurde im Oktober des letzten Jahres an der Nordküste Gran Canarias in Roque Prieto gerettet. Polizisten der Guardia Civil waren an der Bergungsaktion an der Steilküste beteiligt. Die

Schildkröte hatte einen Angelhaken im Maul und einen Köder im Magen. Sie wurde zunächst in der Wildtierauffangstation Tafira auf Gran Canaria medizinisch versorgt und aufgepäppelt. Eine letzte Erholungsphase vor der Rückführung ins Meer genoss die Schildkröte im Meeresaquarium Poema del Mar. Sowohl auf der spanischen als auch auf der internationalen Liste steht diese Schildkrötenart unter den bedrohten Tierarten. Die meiste Gefahr geht dabei vom Menschen aus. Etwa 70 Prozent der Tiere, die tot auf

den Kanaren angeschwemmt werden, sind durch menschliche Aktivitäten zu Tode gekommen. Sie sterben meist an verschluckten Plastikteilen oder Angelhaken, geschlucktem Erdöl oder Zusammenstößen mit Booten. Oftmals verheddern sie sich in Fischernetzen. In der Zeit zwischen 1998 bis 2014 wurden in der Auffangstation 1.860 Exemplare dieser Schildkrötenart aufgenommen und über 86 Prozent der lebend eingelieferten Meeresreptilien konnten später wieder in die Natur zurückentlassen

werden. Was danach mit ihnen geschieht und wie lange sie in der freien Wildbahn noch überleben, ist bislang eine Dunkelziffer. Sardina ist ein erster Schritt, der mehr Einblick in die Lebensweise bringen soll. Sie wurde mit einem Satellitensender ausgestattet, der Daten sammeln und senden soll. In Zusammenarbeit mit der Universität von Las Palmas soll die Freilassung der Schildkröten künftig optimiert werden. Außerdem werden unterhaltsame und praktische Erziehungsprojekte für Kinder entwickelt. n

Margarita Molinero (Mitte) erhielt die Auszeichnung im Hotel Palace in Madrid vom Vizepräsidenten des IEP, Antonio Gabriel Pérez Mateu und der juristischen Leiterin des Instituts, Maria Jesús Barreñada.

Teneriffa I Erfolg in Tegueste

60 Prozent weniger Plastiktüten Auf dem Bauernmarkt von Tegueste wird der Schutz der Umwelt groß geschrieben

Es geht auch ohne... Das beweist der Bauernmarkt in Tegueste bezüglich des Umgangs mit Plastiktüten. Dort wurde vor drei Monaten begonnen, kostenlos Stoff- und Basttaschen zu verteilen und für Plastiktaschen Geld zu verlangen. Die Bilanz: In dieser Zeit konnte der Verbrauch von Plastiktaschen um mehr als 60 Prozent reduziert werden. Im Klartext sind das 26.400 Tüten weniger, die der Umwelt und den Weltmeeren zur Last fallen. „Wir wollen damit unser Körnchen beitragen, um die Umwelt weniger mit Plastikmüll zu belasten“, erklärte der Geschäftsführer des Bauernmarktes in Tegueste, Juan Luis Sosa, anlässlich des Internationalen Tags der Umwelt, der am fünften Juni begangen wurde. „Wir unterstreichen damit unser Engagement für die Umwelt und Nachhaltigkeit“, ergänzte er noch. Durch die Kampagne sei ein Umdenken bei den Händlern und Verbrauchern in Gang gesetzt worden, das tatsächlich bei vielen zu einem veränderten Konsumverhalten geführt habe. Immer mehr Menschen nutzen die Alternativen zu Wegwerfplastik und zeigen ihr Interesse, ebenfalls ihr „Körnchen“ beizutragen. n


14.06.2018 – 27.06.2018

Teneriffa I Sommerparty in Adeje

Ritmos del Mundo

Neun Stunden lang gibt es am 23. Juni am Loch Zehn des Golfplatzes Costa Adeje eine Mega-Sommerparty. Schon zum zehnten Mal lädt das Festival Ritmos del Mundo zum ausgelassenen Feiern und freiem Himmel ein. Erstmals werden vier Bühnen aufgebaut, sodass das Publikum ganz unterschiedliche Musikrichtungen genießen kann. Besondere Stars sind Oliver Heldens und Marco Carola. R&B, Funk, HipHop, Rock, Latin oder House – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Das Festival beginnt um 15 Uhr am Nachmittag und dauert bis circa Mitternacht. Der Eintritt kostet bei freier Bar 55 Euro. Tickets gibt es online über www.farraworld.com oder vor Ort bei Jack and Jones in den Einkaufszentren Meridiano und La Villa auf Teneriffa sowie im Las Arenas auf Gran Canaria, in der Siam Mall, bei Fitenia in Santa Cruz und La Laguna sowie bei n Cines Gran Sur. Oliver Heldens ist einer der Superstars, der Massen in Bewegung bringt.

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

19

Gran Canaria I In Auslieferungshaft

Gesuchtes deutsches Mörder-Paar Ende Mai konnte in Playa del Inglés ein deutsches Pärchen festgenommen werden, das per internationalem Haftbefehl gesucht wurde. Dem 52-jährigen Uwe G. aus Norddeutschland und seiner Frau Stephanie K. werden ein Raubüberfall mit Mord vorgeworfen. Sie sollen in Deutschland in ein Chalet eingedrungen sein, den Besitzer mit einer Droge außer Kraft gesetzt und dann ausgeraubt haben. Der Überfallene verstarb an der verabreichten Substanz. Die beiden traten danach die Flucht an und wurden per Europol gesucht. Schon mehrfach sind ihre Spuren in Spanien aufgetaucht. So bereits 2016 in Playa del Inglés. Zudem in Cádiz und Marbella. Vor Kurzem wurde bekannt, dass die beiden mit einem blauen Opel Insignia mit deutschem Kennzeichen per Boot auf Gran Canaria ankamen. Zunächst lie-

In Playa del Inglés hatte sich das Pärchen 2016 schon einmal aufgehalten.

ßen sie sich auf einem Campingplatz in Pasito Blanco nieder. Dort sollte eigentlich der Zugriff erfolgen. Doch noch einmal gelang ihnen die Flucht, bis sie in der Nähe des Einkaufszen-

trum Gran Chaparral in Playa del Inglés gestellt werden konnten. Die Polizisten gingen mit äußerster Vorsicht vor, denn Uwe G. galt als „bewaffnet und gefährlich“. Beide wurden festgenommen

und schon nach einem kurzen Aufenthalt in einem kanarischen Gefängnis nach Madrid überführt. Dort wird die Auslieferung nach Deutschland vorbereitet. n


20

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Ausgabe 43

Teneriffa I Urteil gegen Häftling

Er drohte mit einer Massenvergewaltigung Ende Mai wurde der Insasse Domingo Antonio G.R. aus Santa Úrsula vom Strafgericht Nummer acht in Santa Cruz zu einem weiteren Jahr Gefängnis verurteilt. Er hatte eine Gefängniswärterin 2014 und 2015 massiv bedroht - unter anderem mit Massenvergewaltigung. Über Monate verfasste er Schreiben, in denen er beispielsweise ihre lesbische Lebensweise anprangerte und ankündigte, dass ihrer Lebensgefährtin etwas geschehen würde. Ein Mithäftling sagte aus, dass der Beschuldigte sich in die Aufseherin verliebt habe. Die Auf-

zeichnungen waren allerdings keine Liebeserklärungen, sondern eindeutig hasserfüllt und gewaltmotiviert. Zuletzt wurde 2015 eine schriftliche Drohung sichergestellt, die eindeutig dem Häftling zuzuordnen war. Die kontinuierlichen Schreiben hatten schlussendlich tatsächlich dazu geführt, dass die Beamtin Angst vor dem Gefangenen bekam. Nachdem die Ermittlungen eingeleitet wurden, wurde er umgehend nach Gran Canaria verlegt. Das Gericht verurteilte ihn nun zu einem weiteren Jahr Haft. Der 55-Jährige sitzt seit 2005 im Gefängnis II in La Esperanza auf Teneriffa. Damals hat er seine

Auch nach zehnjähriger Haft scheint der Angeklagte nicht geläutert, sondern voller Hass auf Frauen.

Lebensgefährtin Gregoria nach einem Jahr Beziehung, in dem er sich ihr Vertrauen erschlich,

Teneriffa I Generationenwechsel

Die besten Barmen

Jahrelang war José Antonio Mesa Vorsitzender der Vereinigung für Barmen auf Teneriffa (ABT). Nun trat er zurück und an seine Stelle rückt sein bisheriger Stellvertreter David Arrebola.

Der 37-Jährige ist Leiter der Bar im renommierten Gran Hotel Costa Adeje GF. Die Vereinigung Teneriffas ist ebenso Teil der nationalen Vereinigung aller Barmen (FABE). Sie sorgt für die Ausbildung des Nachwuchses nach den

Teneriffa I Erfolgreiche Pionierarbeit

den ersten Preis im Tiki Cocktail und schließlich wurden die Tinerfeños zur besten Delegation des Wettbewerbs gekürt. n

Feuerwehreinsatz schnell gemacht Als Techniker der Feuerwehr vor 15 Jahren auf Teneriffa in die Notrufzentrale 1-1-2 integriert wurden, handelte es sich um ein Pionierprojekt. Heute kann man sagen, dass es ein geschickter Schachzug war: Hilfesuchende haben einen kompetenten Gesprächspartner, Einsatztruppen werden schnell mobilisiert und Teleassistenz hilft, Schlimmes zu verhüten. Bomberos Tenerife

Viel Spaß beim Tiki-Wettbewerb in Segovia.

Normen der Internationalen Gremien für Barmen, der 64 Länder angeschlossen sind. Klassische Rezepturen und Neuerungen zählen zu den Ausbildungsinhalten. Erst kürzlich auf der Messe GastroCanarias stellten sie ihr Können unter Beweis. Es gab vier Wettbewerbe für Gin Tonic, Ron Diplómatic, den besten Cocktail und eine akrobatische Cocktailzubereitung. Gleichzeitig reiste eine Delegation des ABT, repräsentiert von José Ramón Bustillo und vier Teilnehmern, zur nationalen Cocktailmeisterschaft nach Segovia. Dabei räumten sie drei Erstplatzierungen ab: Emilio Rodiguez wurde zum besten Nachwuchs-Bartender gewählt, Jonathan Rodríguez holte sich

brutal mit 78 Stichen ermordet. Dabei hatte er gezielt darauf geachtet, dass die Frau qualvoll starb und so lange wie möglich litt. In einem Gutachten, das dem Richter damals vorgelegt wurde, hieß es, dass der Angeklagte sozial zurückgeblieben sei. Dies wiederum bedeute nicht, dass es er vermindert schuldfähig sei. Er habe genau gewusst, was er tat. In einem psychiatrischen Gutachten wurde der Angeklagte als „gefährlich und gewalttätig“ eingestuft. Deshalb wurde er für diesen brutalen Mord zu 22 Jahren Gefängnis verurteilt. Diese Strafe wurde durch das neuerliche Urteil um ein Jahr verlängert. Außerdem darf er sich der Aufseherin zwei Jahre lang nicht nähern oder mit ihr kommunizieren und muss die Gerichtskosten tragen. n

David Arrebola ist der neue erste Mann an der Spitze der Barprofis von Teneriffa.

Ambulanz, Feuerwehr, Polizei – durch die Integration der Feuerwehr in die Zentrale 1-1-2 hat sich die Reaktionszeit enorm verkürzt.

Auf Teneriffa sind 44 Feuerwehrleute ständig einsatzbereit und in der Zentrale wechseln sich acht Techniker ab, die die Einsätze koordinieren. Nach durchschnittlich zwölf Sekunden wird der Notruf beantwortet. Diese Mitarbeiter sind Teil der Feuerwehr und kennen daher die Abläufe genau. So haben sie in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass die Hilfe schneller und effektiver vor Ort eintrifft. Seit 2003 wurden fast 285.000 Anrufe über die Zentrale entgegengenommen. Allein im letzten Jahr waren es 19.438 Notrufe und damit 9,5 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Die Bilanz der 15 Jahre als Teil der Notrufzentrale fällt auf jeden Fall positiv aus. Das Konzept hat sich bewährt. n


14.06.2018 – 27.06.2018

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

21

Teneriffa I Blindenhunde dürfen mit

Kein Kann, sondern ein Muss Seit einigen Wochen besteht in Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz die Regel, dass Taxifahrer selbst entscheiden dürfen, ob sie einen Passagier mit Hund mitnehmen oder nicht. Doch das gilt nicht, wenn es sich bei dem tierischen Begleiter um einen Blindenhund handelt. Das gilt übrigens auch für die Busfahrt. Während Hunde normalerweise nicht in dem öffentlichen Transportmittel befördert werden, trifft das auf sogenannte Hilfshunde nicht zu. Sie sind für sehbehinderte Menschen eine wichtige Alltagshilfe, die unverzichtbar ist. Erst kürzlich riefen in Santa Cruz Vertreter des Vereins für Hilfshunde auf den Kanaren (Aupcan) zu einem Treffen auf, um für die Einhaltung dieser Beförderungspflicht einzustehen. „Die Nutzung öffentlicher Transportmittel für einen Blindenhund ist keine Frage der Freiwilligkeit, sondern der Rechtmäßigkeit und der Humanität für ein verantwortungsbewusstes und respektvolles Miteinander“, betonte der Bürgermeister der Stadt, José Manuel Bermúdez. Die Präsidentin des Vereins Aupcan, Sandra Santana, bedankte sich für das Treffen und die repräsentative Anwesenheit der Taxifahrer. „Wir wollen uns als Teil dieser Gesellschaft fühlen. Das geht aber nur, wenn wir in unserem Alltag darauf ver-

Eine Konzentration aller Beteiligten sollte für Aufklärung und Klarheit im täglichen Miteinander sorgen.

Ein Blindenhund ist für den Menschen, den er führt, ein unverzichtbarer Begleiter.

trauen können, dass die Regeln eingehalten werden und wir sicher sind, dass wir öffentliche Verkehrsmittel benutzen dürfen“, erklärte sie. Bei dieser Gelegenheit bedankte sie sich bei den Kollegen, die aus Gran Canaria unterstützend zu dem Treffen gekommen waren.„Die Blindenhunde machen überhaupt keine Probleme. Das haben wir noch nie erlebt. Im Gegenteil es gibt keinen Unterschied zu einer normalen Beförderung“, ergänzte im Namen der Taxifahrer Yamilet Socas.

Im Rahmen des Treffens wurden außerdem weitere Rücksichtnahmen aller Verkehrsteilnehmer erörtert. So sollte man niemals zu schnell und nahe heranfahren, wenn ein Blinder mit seinem Hund die Straße überquert, um das Tier nicht zu erschrecken. Es wurde auch davor gewarnt, bei Rot eine Ampel zu überfahren. Denn das gibt dem Tier, das darauf trainiert ist, dass die grüne Fußgängerampel, die Erlaubnis zum Überqueren gibt, eine irrige Rückmeldung und ver-

wirrt es. Sein Training und die Realität stimmen dann nicht überein. Ein Blindenhund ersetzt dem Menschen die Augen. Deshalb darf ihm der Weg in öffentliche Gebäude oder Transportmittel nicht verwehrt werden. Fährt ein Hund im Bus mit, sollte darauf geachtet werden, dass

er es bequem hat und der Fahrer sollte besonders vorsichtig fahren. Wer zu Fuß auf einen Blindenhund trifft, sollte diesen nicht durch Rufen oder Leckerbissen von seiner Aufgabe ablenken. Man sollte immer zuerst mit dem Blinden selbst sprechen, ob der Hund angesprochen werden darf. Der eigene Hund sollte nicht freigelassen werden, damit er den arbeitenden Hund nicht ablenken kann. Außerdem wurde das Treffen genutzt, um mit einigen falschen Mythen, die im Umlauf sind, aufzuräumen. Die Präsidentin des Vereins betonte, dass die Hunde, meist sind es Labradore, nicht aggressiv sind und keine Krankheiten übertragen. Sie sind sauber und hinterlassen ihre Notdurft nur an dafür geeigneten Orten. In diesem Sinne sollte dieses Treffen einem besseren Miteinander von Blinden und Sehenden in der Gesellschaft dienen. Viele Fehler werden im täglichen Umgang einfach aufgrund von Fahrlässigkeit oder Unkenntnis begangen. Dem kann ja entgegengewirkt werden. n


22

genuss

teneriffa EXPRESS

Ausgabe 43

Sommerlich essen

Das Leben ist ein großes Picknick!

Freeimages.com

Lin K wan

Der Picknickplatz Presas de las Niñas bei Tejeda auf Gran Canaria ist nur eines von vielen Beispielen, die auf den Kanaren zum Picknick im Grünen einladen.

Guacamole ist ein echter Klassiker geworden. Passt zu Brot, Fleisch, Fisch und sogar zu Gemüse.

Jetzt beginnt der Sommer und damit auch die Zeit, in der regelmäßig draußen gegessen wird. Möglichkeiten dazu gibt es auf den Kanaren viele. Zum Beispiel an einem der schönen Strände oder in einer lauschigen Bucht. Der typische schwarze Sand ist schwerer und grobkörniger und weht dadurch nicht so schnell in den leckeren Bissen in der Schüssel. Oder wie wäre es mit einem Ausflug zu einem der zahlreichen Erholungsplätze im Grünen? Sie liegen an den schönsten Plätzen und laden zum Verwei-

len ein. Dort gibt es Stühle und Bänke, Grillvorrichtungen, sanitäre Anlagen und meist auch einen Spielplatz für Kinder. Ihre Nutzung ist kostenlos. Allerdings muss gerade in den Sommermonaten auf die Waldbrandgefahr geachtet werden. Manche Plätze sind dann gesperrt. Informationen dazu gibt es im Tourismusbüro vor Ort. Übrigens: Wer seinen Ferientag ganz aufregend gestalten möchte, kann sich auch erkundigen, auf welchem Picknickplatz das Zelten erlaubt ist. Es gibt einige, in denen Zeltbereiche ausgewiesen sind, sodass man einfach mal ein ganzes Wochen-

ende im Freien verbringen kann. Und wenn das Wetter so gar nicht mitspielen möchte, kann das Picknick an einem Regentag auch einfach auf dem Wohnzimmerboden stattfinden. Versteht sich von selbst, dass der Fernseher dabei ausgeschaltet bleibt.

Was gibt‘s? Ob Eier-, Hühnchen- oder Schinkenbrötchen, je nach Geschmack können viele Varianten zusammengestellt werden. Und wie wäre es mit einem bisschen Pep durch eine Curry-Mayonnaise? Normale Mayonnaise aus dem

Röstbrot mit Tomaten und Schinken – eine Spezialität.

Glas wird vermischt mit zwei Teelöffeln Curry, einem Esslöffel frischem Zitronensaft, etwas Cayennepfeffer und eventuell Paprikapulver zur Deko. Das passt perfekt zu Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten und Vegetarischem. Erfrischend ist auch eine typisch spanische Gazpacho. Eine kalte Suppe, die gut vorbereitet oder fertig gekauft werden kann. Aus Katalonien kommt „Pa amb tomàquet“. Das klingt exotisch und ist doch einfach nur Brot mit Tomate. Ursprünglich war es ein typisches „Arme-Leute-Essen“, heute wird es zum Frühstück, zum Glas Wein oder als Vorspeise gegessen. Es ist im Grunde eine

Variante des klassischen Knoblauchbrotes: Geröstetes Brot wird zunächst mit Knoblauch und dann mit einer halbierten Tomate abgerieben. Wer möchte, kann dann noch eine Scheibe Schinken oder Käse darauflegen und hat eine schlichte, aber köstliche Delikatesse. Schon die alten Azteken bereiteten aus Avocados eine Guacamole zu. Heute zählt sie zu den Klassikern der mexikanischen Küche und ist rund um den Globus zu einem beliebten Dip geworden. Er wird aus einer zerdrückten Avocado, vermischt mit Knoblauch, Zitronensaft und Meersalz zubereitet. Wer dem Mix noch etwas Besonderes verleihen möchte, kann grüne Pfefferkörner und Tomatenwürfel darunter rühren. Manche würzen auch noch mit Koriander. Das macht das Ganze erfrischendpfeffrig und passt übrigens auch zu einem Stück frisch gegrilltem Fleisch oder Fisch. Ein Salat darf beim klassischen Picknick natürlich nicht fehlen. Am besten keine Blattsalate verwenden, denn sie werden schnell welk. Besser Tomaten-Gurken – oder vielleicht einen Meeresfrüchtesalat (Rezept siehe Kasten). Zum Nachtisch eignen sich ein Obstsalat oder einfach ein frisch aufgeschnittenes Melonenschiffchen. Beides ist köstlich kühl und hilft, die Wasserzufuhr an einem heißen Tag zu decken.

Was darf‘s zu trinken sein? Natürlich muss an warmen Tagen darauf geachtet werden, dass der Körper nicht dehydriert. Deshalb immer genügend Wasser dabei haben. Wer eisgekühlte Wasserflaschen einpackt, kann sie gleichzeitig als Kühlakku in der Picknicktasche nutzen, um das Essen gut gekühlt an Ort und Stelle zu bringen. Am besten ist


14.06.2018 – 27.06.2018

teneriffa EXPRESS

Rezeptidee

Fisch- und Meeresfrüchtesalat Zutaten: 150 Gramm Thunfisch- und Tintenfischstücke aus der Konserve, gegarte Garnelen und Muscheln. Diese Zusammenstellung kann je nach eigenem Geschmack variiert werden. Zwei große Tomaten, je eine rote und grüne Paprika, je eine halbe Zwiebel und Salatgurke, zwei zerdrückte Knoblauchzehen, Salz, zwei Esslöffel Weinessig und eine halbe Tasse Olivenöl. Zubereitung: Gurken und Zwiebeln schälen, zusammen mit der Tomate in kleine Würfel schneiden. Mit dem Fisch vermischen. Aus Essig, Öl, Salz und Knoblauch eine Vinaigrette rühren und darüber gießen.

ganze Pakete mit Eiswürfeln zu kaufen. Sie eignen sich besonders gut für die bewährte Picknick-Kühltechnik für Getränke. Eiswürfel und Wasser in einen Eimer oder eine Plastikwanne geben und dann die Getränke einfach hineinlegen. Als Faustregel für die Kühlung gilt: Wenn Essensreste bei der Rückkehr noch immer gut gekühlt sind, können sie im Kühlschrank für den nächsten Tag aufbewahrt werden. Ansonsten besser weg-

werfen. Einfache LebensmittelHauben schützen die Lebensmittel vor Ort vor unerwünschten Fliegen. Und natürlich sollte man ein Brotmesser, Besteck, Papierrolle, einen Flaschenöffner und Mülltüten dabei haben. Für spielerisches Vergnügen sorgen beispielsweise Kartenspiele oder noch besser, alles, womit man sich bewegen kann. Ball, Hüpfseil, Beach- oder Federball, Frisbeescheibe oder ein einfaches Versteckspiel. n

Wassermelone - eine köstliche, erfrischende Nachspeise. fre

eim a

e Boos

Wer keinen Grillplatz mit Sitzgelegenheiten ansteuert, sollte

Eine nachhaltige Anschaffung: der Picknickkorb mit wiederverwendbarem Inhalt statt Plastik.

n arti

Was brauche ich?

auf jeden Fall den Klassiker – die Picknickdecke dabei haben. Oder vielleicht eine Hängematte, die einfach zwischen zwei Bäumen gespannt werden k ann? Perfekt für eine kleine Siesta unter freiem Himmel. Um Plastikmüll zu vermeiden, kann altes Geschirr von zu Hause mitgenommen werden. Wer allerdings alles in den Rucksack packt

23

M om s.c ge

es Flüssiges in alkoholfreier Form zu sich zu nehmen. Genehmigt, in Maßen, sind auch ein Bier, ein Glas Wein oder Cidre. Auf Hochprozentiges sollte man in der Sonne lieber verzichten. Abgesehen davon muss ja auch noch nach Hause gefahren werden. Für Kinder ist eine erfrischende Apfelschorle eine prickelnde, gesunde Alternative zur Limonade.

und zu seinem Lieblingsplatz ein Stück laufen muss, dem wird das zu schwer. Alternativ gehen auch Pappteller oder wenigstens wiederverwendbares Plastik-Picknick-Geschirr. Wenn es heiß ist, sollten die meisten Speisen gut gekühlt werden. In diesem Fall helfen isolierte Picknicktaschen oder eine Box. Tiefgefrorene Kühlelemente dazu und schon hat man einen vorläufigen Kühlschrank dabei. An Tankstellen und Supermärkten gibt es auf den Kanaren

genuss

Eine erfrischende Salatvariante, die auf den Kanaren in Bars gerne als Tapa angeboten wird.

Herrlich: ein Bagel mit Frischkäse, geräuchertem Lachs und Kapern.


24

kanarische inseln

teneriffa EXPRESS

Teneriffa I Auszeichnung der Deutschen Industrie- und Handelskammer

Brücken bauen mit der dualen Ausbildung

(von links) Martin Wandleben (DIHK-Hauptgeschäftsführer), Eric Schweitzer (DIHK Präsident), Ingo Winter (Direktor FEDA Madrid), Jeremy Jesús Afonso (Auszubildender Hotel-Ausbildung), Julia Marie Fernández (Auszubildende Logistik-Ausbildung), Avelino Peláez Méndez (Auszubildender Verkäufer-Ausbildung), Maria Teresa Rodriguez Ramos (Auszubildende Industrie-Ausbildung), Juan Seoane (Verwaltungsleiter FEDA Madrid), Bernd Hullerum (Präsident Schulvorstand FEDA Madrid), Walter Johannes Lindner (Staatssekretär Auswärtiges Amt), Ludwig Georg Braun (DIHK-Ehrenpräsident), Walther von Plettenberg (Geschäftsführer AHK Spanien) und Juan Antonio Martín Burgos (Gesandter der Spanischen Botschaft in Berlin).

Der Dachverband der Industrieund Handelskammer Deutschland (DIHK) in Berlin hat in der sechsten Auflage des Wettbewerbs zwischen deutschen Auslandsschulen den ersten Preis an die FEDA Madrid verliehen. Diese wird für ihre erfolgreiche und nachhaltige Kooperation mit deutschen und spanischen Firmen ausgezeichnet, die die Ausführung von Ausbildungsprogrammen in Spanien ermöglichen. „Die deutschen Auslandsschulen bauen Brücken zwischen den Kulturen. Die gut 60.000 einheimischen Absolventen der Auslandsschulen kennen sowohl die deutsche Sprache und Kultur als auch die ihres Heimatlandes. Sie sind bestens geeignet, als Fachund Führungskräfte für deutsche Unternehmen im In- und Ausland zu arbeiten“, erklärt Dr. Eric Schweitzer, Präsident des DIHK. Am 15. Mai 2018 wurde die Auszeichnung, die mit 60.000 Euro dotiert ist, im Rahmen einer Preisverleihung vom Staatssekretär des Auswärtigen Amtes, Walter Johannes Lindner, in Berlin

überreicht. Unter den geladenen Gästen befand sich unter anderem der Gesandte der Spanischen Botschaft in Berlin, Juan Antonio Martín Burgos. Der Präsident des Schulvorstands der FEDA Madrid, Bernd Hullerum, der Direktor des Ausbildungszentrums, Ingo Winter und der Verwaltungsleiter Juan Seoane, nahmen zusammen mit vier Schülern stolz den an ihre Schule verliehenen Preis entgegen. Seit dem letzten Jahr ist FEDA auch auf Teneriffa vertreten und bot erstmals eine duale Ausbildung im Hotelfach an. Die Zahl der Bewerber war wesentlich höher als die Zahl der Plätze. Und das, obwohl die Ausbildung einiges abverlangt. Da der Unterricht auf Deutsch stattfindet, musste ein Intensiv-Sprach-Kurs absolviert werden. Dennoch war sowohl der Erfolg bei den Auszubildenden als auch die Bereitschaft zur Kooperation seitens der Hoteliers so groß, dass im September ein Folgekurs eingerichtet wird. Diejenigen, die letztes Jahr begonnen haben, gehen dann schon in ihr zweites Lehr-

jahr. Auf dem spanischen Festland gibt es die Initiative der dualen Ausbildung nach deutschem Vorbild schon seit über dreieinhalb Jahrzehnten. „Die 15.00 Schüler, die in den letzten 36 Jahren an der FEDA Madrid ausgebildet wurden und deren erfolgreiche berufliche Werdegänge bestätigen uns, dass die duale Berufsausbildung ihr Ziel erfüllt, Jugendliche mit Hinblick auf die Zukunft und unter Berücksichtigung des tatsächlichen Bedarfs der Betriebe auszubilden, stetig angepasst an die perfekte Verzahnung von schulischer und betrieblicher Ausbildung. Auf diesem Weg der dualen Ausbildung arbeiten wir eng mit der Deutschen Handelskammer für Spanien (AHK) und mit der deutschen Botschaft in Madrid zusammen. Sowohl kleine und mittlere Unternehmen als auch große deutsche multinationale Unternehmen vertrauen in dieses System, welches Teil ihrer Personal- und Ausbildungspolitik und ihrer nachhaltigen Entwicklung im Rahmen derer sozialen Verantwortung ist“, unterstrich Bernd Hullerum.

Auch die vier Azubis aus den Ausbildungsberufen Industrie, Logistik, Handel und Hotellerie zeigten sich zufrieden:„Diese Art der dualen Ausbildung ermöglicht uns ein Lernen unter realen Arbeitsbedingungen. Wir setzen unsere an der FEDA Madrid theoretisch erlernten Kenntnisse direkt in unseren Ausbildungsbetrieben in die Praxis um. Außerdem sammeln wir viele Erfahrungen, die auch zu unserer persönlichen Entwicklung beitragen“, resümierten die vier, die mit nach Berlin gefahren waren. Sie absolvieren ihre Ausbildung in den Bereichen Hotel, Logistik, Verkauf und Industrie. Über die anerkannte Auslandsberufsschule werden in Zusammenarbeit mit der AHK Spanien und zahlreichen Ausbildungsunternehmen wie unter anderen Siemens, Mercedes-Benz, Andreas Stihl, Kuehne+Nagel, DB Cargo Transfesa und Aldi, seit über 36 Jahren duale Ausbildungsgänge sowie auch ein duales BWL-Studium auf Deutsch und Spanisch angeboten. n

Ausgabe 43

Artenwanderung

Wo schwimmt der Kugelfisch? Die Generaldirektion der Kanarenregierung hat über die Universität von Las Palmas, ULPGC, eine Studie über hochgiftige Kugelfische in Auftrag gegeben. Besonderes Augenmerk liegt auf der Art Lagocephalus lagocephalus, die im letzten Jahr massiv im Westatlantik aufgetaucht ist. Im vergangenen Sommer war sie häufig sogar in kanarischen Gewässern anzutreffen. Im Zuge der Untersuchung soll zudem geklärt werden, welche klimatischen und ozeanografischen Bedingungen das Auftauchen dieser eigentlich nur in tropischen und warmen Gewässern beheimateten Fischart verursacht haben könnte. Bislang sind 120 Kugelfischarten aus 28 Gattungen bekannt. Wegen ihrer Fähigkeit, sich bei Gefahr mit Wasser oder Luft um ein Vielfaches aufzuplustern, werden sie auch der „Vogel Strauß des Meeres“ genannt. Durch die Vergrößerung ihres Volumens verhindern sie, dass ein Angreifer sie einfach verschlucken kann. Kugelfische werden nach dem Goldfrosch zu den giftigsten Wirbeltieren der Erde gezählt. Ihr Gift, ein Neurotoxin, lagert sich vor allem in der Leber, Eierstöcken, Hoden und manchmal auf der Haut ab. Ihr Verzehr wirkt störend auf das neuromuskuläre System und führt meist zum Tod. Das Fleisch einiger Arten gilt in Japan als Delikatesse. Es darf aber nur von speziell ausgebildeten Köchen zubereitet werden, die gezielt die giftigen Organe entfernen. n

Teneriffa I Zusage zum Rumbafestival

Duo Camela geht zu Herzen

„Me metí en tu corazón“ (Ich habe mich in dein Herz gelegt), so lautet das neueste Album des Duos Carmela. Und wie sehr die Musik ins Ohr beziehungsweise zu Herzen geht, davon kann sich das Publikum am 6. Oktober überzeugen. Das Duo, bestehend aus Dionisio Martín und María de los Ángeles Muñoz, hat seine Teilnahme am zweiten Rumba-Festival in La Laguna bestätigt. Es findet auf der Plaza del Tranvia de La Cuesta statt, wo bei der Premiere des Festivals im Vorjahr bereits „Los Chichos“ für ein begeistertes, tanzendes Publikum sorgten. Carmela zählt zu den erfolgreichsten Künstlern Spaniens. Das neue Album, produziert von Warner Music, ist das 16. ihrer Karriere. Es verbindet elektronische Musik mit feinfühligen, intimen Texten. Eintrittskarten sind im Vorverkauf über die Plattformen www.ticketbell. com, www.tomaticket.com und www.entrees.es zum Preis von 20 Euro oder am Veranstaltungstag an der Abendkasse für 24 Euro erhältlich. n

Das spanische Erfolgsduo „Camela“ bringt im Herbst Stimmung nach Teneriffa.


gastro special

& 922 062 600 Der Traum eines jeden Gourmets wird im Brunelli’s Realität, einem Steakhouse, das in der Lage ist die verwöhntesten Gaumen zu begeistern. Ausgesuchtes Fleisch bester Qualität, in einem Ambiente direkt am Atlantik. Der kulinarische Genuss dreht sich um den zentralen Southbend. Ein auf den Kanaren einzigartiger Ofen, der bis zu 800 Grad heiß wird und die Poren des Fleisches versiegelt. Dazu ausgesuchte Weine von den Insel und dem spanischen Festland. Die perfekte Krönung ist der grandiose Ausblick direkt auf den Ozean.

© GoggleMaps

© GoogleMaps © GoogleMaps

Bodegón Las Vistas Calle Bencomo 58 Santa Úrsula Öffnungszeiten: Täglich außer Dienstag 12:00 – 23:00

& 822 108 923 aurant Beheiztes Reast innen & ußen

Leckere kanarische Küche, ein rustikales und uriges Ambiente sowie ein atemberaubender Panoaramablick charakterisieren das Bodegón Las Vistas in Santa Úrsula. Dazu ein gastfreundlicher Service und günstige Preise. Hier fühlt sich einfach jeder wohl. Der Einheimische oder Residente, der heute mal nicht kochen will oder der Urlauber, der an einem außergewöhlichen Ort und doch mittendrin im kanarischen Leben einkehren möchte. Ein Ort, den keiner mehr so schnell vergisst.

© GoggleMaps

© GoogleMaps

Marina Bay Avenida Juan Carlos I Los Cristianos (Arona) Öffnungszeiten: Täglich 10:00 – 22:00 Markttage 9:00 – 22:00

& 922 791 371 Dieses Szenelokal in Los Cristianos bietet modernes Flair, eine Chillout-Lounge mit Cocktailbar und atemberaubendem Blick auf den Ozean. Die internationale Speisekarte ist „trendy“. Sie bietet tagsüber Snacks vom Burger und Toast bis zu Omelette und Folienkartoffeln, Tagesgerichte nach Saison, Eisund Kuchenspezialitäten und am Abend gehobene Kochkunst. Mexikanische Nachos, Paellas, Gourmet-Burger aus reinem Rindfleisch, hausgemachte Nudeln und herrliche Meeresfrüchte machen die Entscheidung schwer.

Kanarische KÜCHE restaurant

Style

d bodegonlasvistas

American

Öffnungszeiten: Täglich 13:00 – 15:30 und 18:30 – 23:00

AMERIKANISCHE KÜCHE STEAKHOUSE

Calle Bencomo 42 Puerto de la Cruz

www.brunellis.com

Brunelli’s Steakhouse

25

©Google

© GoogleMaps

Kanarische & int. KÜCHE sunset bar

teneriffa EXPRESS

gourmetland.net/ marina-bay-sunset-bar

14.06.2018 – 27.06.2018


26

sport

teneriffa EXPRESS

Gran Canaria I Sportklettern

IV. Jugendtreffen am Kletterfelsen Im Sportpavillon von San Fernando in Maspalomas fand kürzlich das vierte Treffen von Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 7 und 16 Jahren, statt, deren große Leidenschaft das Klettern ist.

Junge oder Mädchen, dieser Sport ist bei beiden sehr beliebt.

Wie viel Geschicklichkeit sie dabei entwickelt haben, demonstrierten sie am eigens installierten Kletterfelsen. Rund 70 junge Sportler verschiedener Vereine, selbst aus den beiden Metropolen Telde und Las Palmas, nahmen daran teil. Ein besonderes Beispiel für Mut und Selbstüberwindung bewies ein sehbehinderter Nachwuchssportler. Die Veranstaltung war in zwei Bereiche aufgeteilt. Morgens ging es drei Stunden lang beim Klettern mit Gurt und Seil zur Sache und am Abend standen

Die jungen Kletterer wagten sich ganz schön hoch hinaus.

zwei aufregende Stunden „nonstop“ in der Kategorie Bouldern auf dem Programm. Darunter versteht man Klettern ohne sicherndes Seil, sondern nur mit den eigenen Händen, Füßen und Muskelkraft. Allerdings nur bis in eine Höhe, in der das Abspringen noch ungefährlich ist und keine Verletzungsgefahr birgt. Diese Veranstaltung hatte ausdrücklich keinen Wettbewerbscharakter, sondern es ging um Fairness, gemeinsamen Spaß und ein gutes Miteinander. Trotzdem gab es am Ende Medaillen und Kuchen für alle. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Club Topatrás, der seit 20 Jahren das Klettern auf Gran Canaria populär macht. n

Behindertensport

Canario in der Nationalelf im Blindenfußball Vom 7. bis 17. Juni wird in Madrid die Fußball-Weltmeisterschaft der Blinden ausgetragen. Mit dabei ist der aus Gran Canaria stammende Torjäger Adolfo Acosta, der sogar die Kapitänsbinde tragen wird. „Es hätte viele Spieler gegeben, die es verdient hätten, dabei zu sein, aber ich kann eben nur acht Spieler und zwei Torwarts auswählen“, meinte Nationaltrainer Jesús Bargueiras. Sein Team setzt sich zusammen aus Adolfo Acosta (Gran Canaria), Iván López (Alicante), Sergio Alamar (Alicante), Javier Muñoz (Tarragona), Vicente Aguilar (Valencia), Antonio Martín Gaitán ‘El Niño’

Die Spieler der Nationalmannschaft sind die einzigen Europäer, die es in die WM geschafft haben.

(Málaga), Youssef el Haddaoui (Tarragona), Miguel Ángel Sánchez (Menorca) sowie den beiden Torhütern Pedro Gutiérrez und Sergio Rodríguez aus Madrid. Im ersten Spiel der WM 2018 treffen die Spanier auf die National-

mannschaft aus Thailand. Diese debütieren auf dem internationalen Parkett. Genauso wie die blinden Fußballer aus Costa Rica, Iran, Mali, Mexiko und Russland. Außerdem sind in der Gruppe der Spanier die Teams aus der Tür-

kei und aus Marokko vertreten. Adolfo Acosta ist bekannt für seine Trefferquote. Er hat einen „Riecher“ für das Tor. Das hat ihm während seiner beruflichen Fußballerkarriere bereits einige Medaillen eingebracht. Dazu zählen zwei Olympiamedaillen (Athen 2004 und London 2012) zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen bei Weltmeisterschaften sowie acht Medaillen bei Europameisterschaften: fünf Mal Gold, zwei Mal Silber und ein Mal Bronze. Wer die Fußball-Weltmeisterschaft der Blinden verfolgen möchte, kann dies unter www. madrid.mundialfutbolciegos. com tun. n

Ausgabe 43

La Gomera I Leichtathletik

Gomero wird TrailVize-Weltmeister Kanarenpräsident Fernando Clavijo gratulierte kürzlich dem Vizeweltmeister der Trails, Cristofer Clemente. Zum zweiten Mal in Folge holte dieser sich diesen Titel. Dieses Mal im Rahmen des Penyagolosa Trails. Im letzten Mal siegte er in Badia Patraglia in Italien. Außerdem war der Sportler entscheidend am Cristofer Clemente Erfolg des spanischen Nationalteams beteiligt, das sich auf der Weltmeister- (l.) im Gespräch mit dem schaft die Goldmedaille holte. Seine Kar- Fernando Clavijo. riere ist bereits mehrfach von Erfolg gekrönt. Dazu gehört auch der Weltmeistertitel des UltraSkyrunner 2016. „Sportler wie Cristofer demonstrieren auf und außerhalb der Kanaren das kanarische Talent und das enorme Potenzial, das der Archipel zu bieten hat. Natürlich wünschte Clavijo dem Athleten viel Glück bei den nächsten Herausforderungen der Saison. Diese sind vom 15. bis 17. Juni der Salomon Zugspitz Ultratrail sowie im August der Ultra Trail del Mont Blanc. Der junge Gomero ist schlank, aber zäh. Deshalb ist ihm auch auf diesen Rennen noch einiges n zuzutrauen.

Teneriffa I FuSSball

Europameisterin aus Santa Cruz Der Bürgermeister von Santa Cruz, José Manuel Bermúdez, empfing kürzlich die junge Fußballerin Paola Hernández, die im Mai mit der spanischen Nationalmannschaft Europameisterin in der Kategorie Sub 17 wurde. „Wir sind sehr stolz auf diese junge Fußballerin, die aus unserer Stadt stammt und international so erfolgreich ist. Wir bedanken uns auch, dass sie unsere Stadt mit so viel Zuneigung präsentiert“, erklärte der Bürgermeister und bezog sich dabei auf das Foto an der Playa de las Teresitas, das Paola für ihr Twitter-Konto gewählt hat. Außerdem hob er noch die Leistungen einer weiteren erfolgsversprechenden Spielerin im Damenfußball hervor: María José Pérez. Paola, die für den Club UD Granadilla Tenerife Sur, spielt, war in Begleitung ihrer Familie und des kanarischen Trainers Andrés Clavijo, der auch einer der Co-Trainer der spanischen Mannschaft auf der Europameisterschaft in Litauen war. Die junge Nachwuchsspielerin erzählte, wie sie das Finale gegen Deutschland erlebt hat sowie von den vorherigen Spielen. Im Halbfinale stand sie gegen Finnland mit auf dem Platz und in der Gruppenphase musste sich die spanische Jugend gegen Polen und Italien behaupten. n

Paola Hernández, in der roten Weste, zu Besuch im Rathaus von Santa Cruz. Sie macht keinen Hehl daraus, wie sehr sie ihre Heimatstadt liebt.


sport

teneriffa EXPRESS

Lanzarote I Berufssport

Super-FeuerwehrHelden Zum dritten Mal wurde der nationale Wettbewerb zur Rettung im Falle von Not- und Verkehrsunfällen ausgetragen und zum dritten Mal in Folge kamen die Sieger aus Lanzarote. Der Wettkampf, der dieses Mal in Jaén auf dem spanischen Festland stattfand, sucht zwar einen Sieger, aber im Grunde geht es um die Verbindung von sozialen Kontakten, Sport, Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch. Immer mit dem Zweck, im Ernstfall so professionell wie möglich handeln zu können. Bewertet werden die Koordination der Rettungsaktion, die Professionalität des verantwortlichen Sanitäters und seine psychologischen Kenntnisse. Es werden sowohl Bergungsaktionen mit kontrolliertem Herausschneiden des Opfers als auch Notfälle geprüft. Außerdem gibt es eine kombinierte Variante, bei der sich verschiedene Teams zusammentun müssen, um einen Vorfall zu lösen. Die Feuerwehr sandte zwei Teams zum Wettbewerb. Das Siegerteam bestand aus dem Kommandanten Oliverio Torres, Juan Ramos (Sanitäter), Acaymo Rodríguez (Hilfssanitäter) und den drei Feuerwehrmännern Chedey Rodríguez, Néstor Crespo und Claudio Cabrera. „Wir haben unbesiegbare Champions im Team, die sich zum dritten Mal in Folge den nationalen Sieg holten“, lobte Inselrat Echedey Eugenio. n

27

Teneriffa I Extremsport

V Guayre Extreme kommt nach Vilaflor Jetzt kommt der ExtremsportWettbewerb „V Guayre Extreme“, der seit vier Jahren in Teror auf Gran Canaria durchgeführt wird, auch nach Teneriffa. Am 24. November feiert er sein Debüt in Vilaflor, in 1.400 Höhenmetern. Die sportliche Herausforderung besteht nicht nur in einem Wettlauf, sondern darin, auch die Hindernisse, die sich unterwegs auftun, zu überwinden. Schlammlöcher, Wände, Mauern, Reifen – es können viele verschiedene Varianten sein, die den Sportlern Geschicklichkeit, Kondition und vor allem Durchhaltevermögen abverlangen. Angeboten werden zwei Varian-

Robben durch den Schlamm ist eine der Schikanen, die in den Wettlauf integriert sind.

DG Eventos

14.06.2018 – 27.06.2018

ten: der sieben Kilometer weite Guajara-Lauf mit höchstens 450 Läufern und einer Maximalzeit von zweieinhalb Stunden oder

die zwölf-Kilometer-Distanz zum Teide, die auf 350 Teilnehmer sowie auf dreieinhalb Stunden limitiert ist. Gestartet wird in

Gruppen von jeweils 25 Sportlern alle sechs Minuten. Preise gibt es für jeweils die drei Besten in jeder Kategorie sowie für das beste männliche oder weibliche Team. Gemischte Mannschaften sind möglich und zählen automatisch zu den Männern. Die Anmeldelisten sind bis zum 18. November geöffnet. Wer schnell ist und sich bis zum 24. Juni noch anmeldet, hat allerdings die günstigsten Startgebühren, in Höhe von 25 und 35 Euro. Bis zum fünften November kostet es 40 beziehungsweise 50 Euro und die, die bis zur letzten Minute, bis zum 18. November warten, müssen 50 oder 60 Euro zahlen. n

Teneriffa I Wandern

Balance des Tenerife Walking Festival

Inselpräsident Pedro San Ginés zeigte sich stolz auf die Delegation der Insel.

Ende Mai wurde auf der Plaza Europa, vor dem Rathaus von Puerto de la Cruz, das Tenerife Walking Festival mit einer großen Party gefeiert. Fast 200 Wanderfreunde aus 14 Nationen, darunter Deutschland, Großbritannien, Malaysia und Israel hatten die Insel wandernd erkundet. Rund 20 Wanderwege durch die schönsten

Landschaften standen zur Auswahl. „Das TWF hat alle Erwartungen erfüllt, was sich auch aus den Danksagungen und positiven Kommentaren der Teilnehmer ablesen lässt. Deshalb bleibt keine Zeit zu verlieren: schon sind die Vorbereitungen für das Tenerife Walking Festival 2019 im Gang. Übrigens hat das TWF auch sein Umwelt-

ziel „Huella Cero“ (Keine Spur) erreicht und den CO2-Ausstoß,

den das Festival verursacht hat, durch Neupflanzungen ausgeglichen. Um den Wert zu ermitteln, wurden Faktoren wie Transport, Hotel, Strom-, Gas- und Papierverbrauch sowie der Verbrauch der Klimaanlagen kalkuliert. n Zum krönenden Abschluss der Wandertage gab es ein großes Fest auf dem Platz vor dem Rathaus.


unterhaltung

28

teneriffa EXPRESS

Ihre Sterne... Widder

Stier

21.3.- 20.4.

Sie denken strukturiert und sind gleichzeitig so kreativ, dass Sie zur Lösung eines Problems auch ungewöhnliche Wege einschlagen. Diese Mischung sorgt dafür, dass Sie jetzt ein besonders gutes Händchen für Verhandlungen aller Art haben – auch im Privatleben.

Krebs

VOM 14. bis 27. juni 2018 Am liebsten würden Sie mit Ihrer Vergangenheit endgültig abschließen. Das wird jedoch nicht funktionieren, solange Sie Altlasten nicht erledigt haben. Also sollten Sie alles daran setzen, diese Dinge so zügig wie möglich zu erledigen. Dann haben Sie den Kopf endgültig frei.

Löwe

22.6. - 22.7.

Manche Dinge muss man wirklich trainieren. Dazu gehört auch die Fähigkeit, mal „nein“ zu sagen. Das gilt besonders dann, wenn man Ihnen durch die Hintertür einen Haufen Arbeit aufhalsen möchte, der definitiv nicht zu Ihrem Aufgabengebiet gehört.

Waage

Skorpion

Sie stecken voller Tatendrang und würden alle anstehenden Dinge am liebsten auf der Stelle erledigen. Das ist an sich durchaus positiv. Sie sollten jedoch darauf achten, dass Sie vor lauter Elan nicht die nötigen Pausen vergessen, die Sie brauchen, um die Akkus wieder aufzuladen.

22.12. - 20.1.

Wassermann 21.1. - 20.2.

Wie schön: Momentan ist es an allen Fronten Ihres Lebens erstaunlich ruhig. Das ist die beste Zeit, um sich in aller Ruhe um Dinge zu kümmern, die sonst liegen bleiben. Und natürlich, um freie Zeit und Mußestunden zu genießen. Es wird früh genug wieder stressig!

Ihre Energie ist momentan grenzenlos. Sie schaffen viel in kurzer Zeit und haben nach Feierabend Lust auf spannende Unternehmungen. Daher ist die Gelegenheit ideal, um vielleicht einmal ein neues Hobby oder eine neue Sportart in Angriff zu nehmen.

Steinbock

Kreuzworträtsel kleine gelbe Pflaume

Stadt im Sauerland (NRW)

italienische Hauptstadt

24.8. - 23.9.

Manchmal muss man sich selbst etwas Gutes tun. Vor allem dann, wenn die Motivation im Keller ist und man eigentlich nur noch lustlos durchs Leben geht. Eigenmotivation kann in solchen Situationen nämlich deutlich hilfreicher sein als alle Appelle an sich selbst.

Schütze

23.11. - 21.12.

Natürlich sollen Sie Ihre gefühlsbetonte Seite ausleben, keine Frage. Allerdings geht damit einher, dass Sie dazu neigen, die Dinge allzu kritiklos durch die bekannte rosarote Brille zu sehen. Das führt dazu, dass Sie eine Person idealisieren und blind sind für ihre – völlig menschlichen – Schwächen.

Fische

21.2. - 20.3.

Das Gleichgewicht zu halten zwischen Emotionalität und realistischen Erwartungen ist nicht immer leicht. Ihnen gelingt dieser Spagat aber mühelos. Im Job führt das dazu, dass Sie richtige Entscheidungen treffen, privat macht Sie diese Einstellung zum beliebten Gesprächspartner.

Auflösung auf den Kleinanzeigenseiten

Mädchen im Wunderland

Fährte, Spur

Bodenbearbei- Brot-, Käsetungsform gerät

BrustKehrstück an Hose, gerät Kleid

vordringlich

eine Baltin

Dynastie im alten Peru Lohn beim Militär arabisches Fürstentum Gunst des Schicksals

Stadt in Mittelitalien

Einkreisung, Einfassung

Zacke an Gabeln, Kämmen

Übervorteilung im Preis

falls; sobald Ansteckungskrankheit

flüstern, murmeln

Serie, Folge männlicher Nachkomme

konzentrierte Lösung

Verladeauffahrt das Unsterbliche

Pferdegangart

Für Joshua bricht eine Welt zusammen, als sein Vater Mitchell bei einem Einsatz getötet wird. Doch der Polizist hinterlässt seinem Sohn etwas, das dessen Leben für immer verändern wird: seine Augen. Die Transplantation gelingt, und Joshua kann wieder sehen. Aber seitdem träumt er von einer einsamen Hütte, von Frauen in Todesangst, von entstellten Leichen. Joshua wird klar, dass bei dem Eingriff ein verheerender Fehler passiert ist. Eines der transplantierten Augen stammt von dem Serienmörder, der seinen Vater ermordet hat. Ohne es zu wollen, ist Joshua dem Erbe des unheimlichen Killers auf der Spur – und gleichzeitig mit ihm verbunden … Heyne

Weltmacht (Abkürzung)

reicher Feldertrag Stromspeicher (Kurzwort) franz. Stadt an der Loire

Strom in Ostsibirien Bettwäschestück

franz. weiblicher Artikel

Cornwall 1943: Als sich die Schwestern Adele und Amelia im Schatten des Krieges Lebewohl sagen, ahnen sie nicht, dass eine folgenschwere Tat ihr Schicksal für immer bestimmen wird. – Cape Cod 2015: Vor seinem Tod spricht Laras geliebter Urgroßvater nur ein Wort: „Adele“.. Die junge Starköchin steht vor einem Rätsel, denn dies ist nicht der Name seiner früh verstorbenen Frau. Mitten in einer persönlichen Krise macht sie sich auf nach Cornwall, in die Heimat ihrer Urgroßmutter Amelia. Lara hofft, dort ihre Wurzeln zu finden, und stößt auf ein tragisches Geheimnis, das die Geschicke der Familie über Generationen geprägt hat.Goldmann

Historie

Wassersportart

Laubbaum Zauberer

engl.amerik. Längenmaß

Kursus

Lufttrübung

meist ungiftige Schlange immer, zu jeder Grundgedanke Zeit

Thriller

Drama

einsam, vereinsamt

Feuerstelle; Rauchabzug Haushaltsplan

flaschenförmiges Gymnastikgerät

Schlafstätte, Nachtlager Strafstoß beim Fußball (ugs.)

Gewürzknospe Lochvorstecher, Pfriem

bücher & hör-cds

das Paradies eine Europäerin

Auflösung auf den Kleinanzeigenseiten

21.5. - 21.6.

Jungfrau

24.10. - 22.11.

Ihre Gedanken kreisen zurzeit vor allem um die Beziehungen, die Sie haben. Egal ob Partnerschaft oder Freundeskreis – jetzt steht alles auf dem Prüfstand. Bevor Sie sich aber von Freunden trennen, denken Sie noch einmal in Ruhe über Ihre Entscheidung nach.

Ihr Optimismus in allen Lebenslagen ist ansteckend und sorgt für gute Laune zu Hause und bei der Arbeit. Lassen Sie sich diese gute Laune nicht vermiesen – auch nicht von ewigen Nörglern, die nur darauf warten, Sand ins Getriebe zu streuen. Da sollten Sie drüberstehen.

23.7. - 23.8.

Ihr Ehrgeiz in allen Ehren, aber es geht nicht immer darum, in kürzester Zeit möglichst viel zu schaffen, sondern auch darum, keine Flüchtigkeitsfehler zu machen. Die Gefahr ist aber umso größer, wenn Sie sich keine Zeit nehmen. Das gilt auch für Routinearbeiten.

24.9. - 23.10.

Zwillinge

21.4. - 20.5.

Sudoku

Ausgabe 43

England, 1947. Erschöpft von den Kriegsjahren, zieht sich die junge Krankenschwester Kit Smallwood auf die Farm ihrer Freundin Daisy bei Oxford zurück. Dort hilft sie ihr bei der Planung einer Hebammenschule in Indien. Selbst in das ferne Land zu gehen, daran hätte Kit nie gedacht – bis sie den jungen indischen Arzt Anto kennenlernt. Die beiden verlieben sich und heiraten gegen alle Widerstände ihrer Familien. An Antos Seite ist Kit glücklich – doch in Indien warten große Veränderungen auf sie. Blanvalet


14.06.2018 – 27.06.2018

veranstaltungen

teneriffa EXPRESS

Teneriffa musik – tanz – theater

14. Juni, Donnerstag FMUC, Festival zeitgenössischer Musik mit Nebojsa Jovan Zivkovic und dem Schlagwerk Wien. Auditorium Adán Martín in Santa Cruz, 18.30 Uhr, Eintritt 10 Euro, www.auditoriodetenerife.com

15. Juni, Freitag „Recuerdos“ mit dem Symphonieorchester Teneriffa, OST, unter Leitung von Daniel Raiskin und mit Werken aus der Romantik von Peter Tschaikowski und Ludwig van Beethoven. Auditorium Adán Martín in Santa Cruz, 19.30 Uhr, Eintritt 34 Euro, www.auditoriodetenerife.com Gala zum Geburtstag der lokalen Choreographiegruppen. Auditorium Infanta Leonor, Los Cristianos, 19Uhr, Eintritt frei, www.arona.org

16. Juni, Samstag 6. Festival Latino de la Laguna mit Jimmy El León, Bilongo, Guayaba, Maquinaria, und Moise González. Hinter der Plaza del Adelantado in La Laguna. Eintritt frei.

Bläser und Nachwuchs Junge Nachwuchsmusiker beweisen ihr Talent.

„REFREE“ vereint Improvisation an der Gitarre und des Gesangs. Auditorium Alfredo Kraus in Las Palmas, 21 Uhr, Eintritt 16 Euro, www.auditorioteatrolaspalmasgc.es

zerte frei. Außerdem wird am 23. Juni um 18 Uhr im ehemaligen Kloster San Francisco in

Mittwochs

Los conciertos de Salieri mit Orquesta Sinfonietta de Canarias. Teatro Leal in La Laguna, 21 Uhr, 8 bis 12 Euro, www.teatroleal.es

Backgammon-Abend in der Tennis-Bar Romantica II „Top Tenis“, Los Realejos, Calle Claveles 21, ab 16 Uhr, Info unter 696 833 366

AUSSTELLUNGEN

Orgelkonzert Ecos Barocos, gespielt von Loreto Aramendi. Kirche San Juan in La Orotava, 19.30 Uhr, Eintritt frei.

Ausstellung Affatus des Künstlers Jesús Hernández Verano. Museum der Schönen Künste, Museo de Bellas Artes, in Santa Cruz. Geöffnet: Dienstag bis Freitag 10 bis 20 Uhr und am Wochenende 10 bis 15 Uhr.

Bis 13. Juli Ausstellung des französischen Bildhauers Eduouard Martinet mit seinen Insekten aus recycelten Materialien. Kulturhaus in Guía de Isora. Geöffnet Montag bis Freitag 16 bis 20 Uhr.

Integral de Beethoven II, Werke von Beethoven für Orchester und Piano, mit dem Symphonieorchester Tenerife unter dem Dirigenten und Pianisten François-Frédéric Guy. Auditorium Adán Martín, in Santa Cruz, 19.30 Uhr, Eintritt 34 Euro, www.auditoriodetenerife.com

Ritmos del Mundo, Megaparty mit vielen Stars und Livebands. Golfplatz Costa Adeje, ab 15 Uhr, Eintritt 55 Euro, www.farraworld.com.

30. Juni, Samstag Oper „Luisa Fernanda“, spanisches Singspiel von Federico Moreno Torroba, uraufgeführt 1932 in Madrid. Auditorium Adán Martín in Santa Cruz, 19.30 Uhr, Eintritt 31 Euro, www.auditoriodetenerife.com

Facebook-Freunde-Treffen im Schwarzwaldcafé in La Paz in Puerto de la Cruz. Beginn 15 Uhr.

Gran Canaria musik – tanz – theater

15.Juni, Freitag

22. Juni, Freitag Open-Air-Konzert. Playa Alcaravaneras in Las Palmas, 19 Uhr. Compañía Nacional de Danza unter der künstlerischen Leitung von José Carlos Martínez. Teatro Cuyas in Las Palmas, 20.30 Uhr, Eintritt 15 bis 35 Euro, www.teatrocuyas.co

15. Juni bis 15. Juli

Ausstellung Soy mi propio paisaje (Ich bin meine eigene Landschaft) von Raquel Paiewonsky. CAAM (Centro Atlántico de Arte Moderno) in Las Palmas. Geöffnet Dienstag bis Samstag 10 bis 21 Uhr und Sonntag 10 bis 14 Uhr. Eintritt frei, www.caam.net.

Bis 13. Juli La hija del Mestre, Ausstellung zu Ehren des Musikers und Komponisten Santiago Tejera Ossavarry. Stummfilm und Fotos aus den Zeiten von 1852 bis 1936. Kulturzentrum CICCA in Las Palmas. Geöffnet Montag bis Freitag 9 bis 13.30 Uhr.

Bis 15. Juli

Sonderausstellung: Las Canteras, la playa y sus historias mit Fotos und Geschichten zum Strand. Museo Elder in Las Palmas. Geöffnet Dienstag bis Sonntag 10 bis 20 Uhr.

regelmässige veranstaltungen

Preis-Skat. Costa del Silencio, Ten Bel, Restaurant Fabiola, ab 12 Uhr

Bis 17. Juni

Bis 4. November

Public Viewing der Fußball WM auf der Großleinwand. Dachterrasse der Siam Mall in Adeje.

Preis-Skat. Callao Salvaje, Restaurant Casa Maria, ab 12 Uhr

AUSSTELLUNGEN

Ausstellung von Claudia Casarino. CAAM (Centro Atlántico de Arte Moderno) in Las Palmas. Geöffnet Dienstag bis Samstag 10 bis 21 Uhr und Sonntag 10 bis 14 Uhr. Eintritt frei, www.caam.net

DIVERSES

Dienstags

Tournee „A un milímetro de ti“ des Künstlers Antonio José. Auditorium Alfredo Kraus in Las Palmas, 21 Uhr, Eintritt 25 bis 36 Euro, www. auditorioteatrolaspalmasgc.es

Samstags

Òpera para todos (Oper für alle), Plaza Stagno, Las Palmas. 20.30 Uhr, Eintritt frei.

„La Tierra Tembla“ (Die Erde bebt), Ausstellung der Künstlerinnen Sofía Gallisá, Cristina Mejías und Marta van Tartwijk. TEA, Museum für zeitgenössische Kunst in Santa Cruz. Geöffnet: Dienstag bis Sonntag 10 bis 20 Uhr, www. teatenerife.es.

30. Juni, Samstag

Preis-Skat. Leo`s Tapas, Costa del Silencio, Calle Olympia, ab 12 Uhr, Info unter: 922 731 935

16. Juni, Samstag

Bis 2. September

Philharmonieorchester Gran Canaria unter Leitung von Günther Herbig mit Matthias Kirschnereit am Piano. Auditorium Alfredo Kraus in Las Palmas, 20 Uhr, Eintritt 30 bis 60 Euro,www. auditorioteatrolaspalmasgc.es

Donnerstags

Nacht der Boleros, 10. Festival. Plaza de Santo Domingo in Las Palmas, 21 Uhr, Eintritt frei.

22. Juni, Freitag

23. Juni, Samstag

Garachico eine Kunstausstellung des Malers Jaime H. Vera eröffnet. n

27. Juni, Mittwoch

Bis 1. Juli

Integral de Beethoven I, Werke von Beethoven für Orchester und Piano mit dem Symphonieorchester Tenerife unter dem Dirigenten und Pianisten François-Frédéric Guy. Auditorium Adán Martín in Santa Cruz, 19.30 Uhr, Eintritt 34 Euro, www.auditoriodetenerife.com

Konzert der Mezzosopranistin Nancy F. Herrera, Ornati Quartett und Juan F. Parra am Piano. Auditorium Alfredo Kraus in Las Palmas, 20 Uhr, Eintritt 21 Euro, www.auditorioteatrolaspalmasgc.es

29. Juni, Freitag

17. Juni, Sonntag

21. Juni, Donnerstag

28. Juni, Donnerstag

Teneriffa I Caprichos Musicales

Das Bläserquintett „AlQuinto Brass“ bietet am Samstag, 16. Juni in der Mehrzweckhalle von El Tanque ein ganz besonderes Vergnügen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Knapp eine Woche später, am Freitag 22. Juni, zeigen die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Daute – Isla Baja, was sie im letzten Kursjahr gelernt haben. Dieses Konzert findet im ehemaligen Kloster San Sebastián in Los Silos statt. Es beginnt schon um 19 Uhr. Der Eintritt ist für beide Kon-

29

23. Juni, Samstag Compañía Nacional de Danza unter der künstlerischen Leitung von José Carlos Martínez. Teatro Cuyas in Las Palmas, 20.30 Uhr, Eintritt 15 bis 35 Euro, www.teatrocuyas.com

DIVERSES

23. Juni, Samstag Regatta Vela Latina. Zwischen dem Tunnel de La Laja und dem Sporthafen in Las Palmas. 17 Uhr.


kleinanzeigenmarkt

30

teneriffa EXPRESS

jobbörse

dienstleistungen

Deutscher 14 Jahre auf Teneriffa sucht ab sofort Festanstellung im Bereich Rezeption, Hotel, Gastro, Verkauf, Kinder (Referenzen vorhanden). Ich bin erfahren, flexibel und auch an Wochenenden verfügbar. Ausführlicher Lebenslauf auf Anfrage. Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), dazu Englisch und Spanisch. Telefon 608 229 217, auch WhatsApp. A R A B E O L D M I R A C U U E C K M K A L E P A T T E G A R S T E T S H R E R K E U L E MN L E M A G I E R M I S E R G L O A H N

B L L E H A S S I S T E N Z I N K E R A L M I N F N E B E R P R A M P E U S U N T E S E E R L E N A N A B E Z U

L A A C K E I U S B E T T D I L E I N N N L CW E I H E H N N R F E N G E N A K K U N T E S G L A

An- & Verkauf diverses Vertriebspartner gesucht. Deutsch-kanarische Telefongesellschaft mit interessanten Angeboten rund um Festnetz, Internet und Mobilfunk, sucht Vertriebspartner mit bestehendem Geschäft auf allen Inseln. Unser Angebot ist speziell auf Residente und Überwinterer abgestimmt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an 922 38 37 37. Bares für Rares. Ankauf und Verkauf von Antiquitäten, Raritäten aller Art (Bilder, Möbel, Armbanduhren, Schmuck, Gold, Silber, Skulpturen, Vasen usw.). Kostenlose Bewertung & Schätzung. Vivienda y más, Playa San Juan, geöffnet Mo-Fr 10-15 Uhr Tel. 616 16 55 02 (Hr. Schickmair) www.viviendaymas.com

Mitarbeiter/in gesucht Für unser Büro in Puerto de la Cruz suchen wir noch eine/n netten Kollegen/in, mit Basiscomputerkenntnissen im Büro. Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch sind erwünscht. Teamfähigkeit und Kompetenz. Im Moment halbtags, evtl. ausbaufähig. Bewerbungen bitte an Tel. 922 38 37 37 oder an E-mail service@rufanundspar.com

Neue Jobs für Deutschsprachige im Norden Farbenfrohe Cafés, endloser schwarzer Strand und ein immer lebendiger Stadtkern - Puerto de la Cruz ist ein Juwel im Norden der Insel und zieht tagtäglich Deutsche wie auch Canarios an, die sich von der aufgeweckten, spanischen Atmosphäre der Stadt begeistern lassen. Deshalb hat die deutsche Firma Can Do Company Support S.L. entschieden, parallel zum Firmensitz im Süden einen zweiten Standort an diesem beliebten Treffpunkt zu eröffnen: Das offene, gemütliche Büro öffnet am 1. Juli seine Türen und begrüßt deutsche Muttersprachler, die Interesse an der Arbeit im telefonischen Kundensupport haben. Leben, wo andere Urlaub machen - dieser Slogan bestimmt die Arbeit bei Can Do und wird nun auch in der bunten Küstenstadt Puerto de la Cruz vertreten sein. Der Hauptsitz von Can Do in San Miguel de Abona bietet Deutschen seit 2 Jahren Fest- und Teilzeitanstellungen und expandiert nun, um auch in Puerto de la Cruz ein festes Arbeitsumfeld zu bieten. Mitarbeiter mit Wohnsitz im Norden freuen sich schon darauf, in Zukunft das neue Büro mit der bekannten familiären Atmosphäre zu füllen. Interessiert? Auf www.icando.es können Sie mehr über die Arbeit auf den Kanaren erfahren und direkt mit dem HR-Team in Kontakt treten!

Individuelle private Ausflüge, auch für Menschen mit Handikap (großes Auto+Rollstuhl vorhanden). Auf Teneriffa und den anderen kanarischen Inseln, Wanderungen, Fotoshootings... Reisebegleitungen, auch Kreuzfahrten - weltweit, Gutscheine zum Geburtstag etc. 0034 664 085 154 Kinderbetreung und Haushaltshilfe, bin eine 19-jährige Studentin und möchte ein Auslandssemester auf Teneriffa verbringen. Ich suche eine Familie mit Kindern, habe Erfahrung mit Kindern durch Babysitting, Nachhilfe und einem Nebenjob als Erzieherin. Ich spreche D/E/ F/S. Interessenten melden sich unter: +49 152 071 395 38 Wir suchen und vermitteln Spielpartner für Tennisclub Miramar in Los Realejos/Toscal. Einzel- und Doppelspiel. Interessiert? Telefon 922 364 008

Dachdeckerarbeiten aller Art. Übernehmen sämtliche Dachdeckerarbeiten zum Festpreis nach deutschem Qualitätsstandard, Ziegeldach, Flachdach, Dachreparaturen, Dachausbau und -fenster, Teneriffa komplett, Firma Techo y Reformas, M. Eisen, Teneriffa, Tel. 922 813 218 oder mobil 630 429 793 Ambulanter Pflegedienst Michael Girwidz, examinierter Altenpfleger mit Pflegestudium FH. Ich biete Pflege, Mobilisation, Bewegungstraining und andere physiotherapeutische Maßnahmen im Süden Teneriffas an. Tel. 0034 699 823 022, Email: rmteneriffa@gmx.net Dachabdichtungen und Versiegelungen von Rissen und Fugen. Franz Fidler, Teneriffa, Mail: franzfidler@yahoo.de, Mob.: 618 310 003 Massage und mehr. Spezialangebot: 60 Minuten Ganzkörpermassage 36 Euro. Paar, 4hand, Lavastein-Tantra-Massagen etc. Playa de Las Américas, Ernesto Sarti N° 8, gegenüber Hotel Iberostar Torviscas Playa, Tel. 602 608 626.

Dolmetscher-Amtsbegleitung Ich biete Ihnen Hilfe bei allen Problemen mit der spanischen Sprache, wie z. B. Wasser, Strom, Versicherung, Polizei, Beantragung der NIE oder Residencia, Arzttermine, Mietund Kaufverträge, Hilfe beim Suchen, Arbeitsamt, Sterbefälle, Sekräterinnenservice u. v. m.

Susana, Telefon 645 661 930 Zugelassene Rentenberaterin berät Sie in allen Angelegenheiten der deutschen Sozialversicherung, Fragen zur Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung, ggf. auch andere Bereiche. Hilfe, Antragstellung auch für Spanien, Beratung in Puerto, Kontakt und Terminabsprache: 618 047 385 Deutsche Frau bietet Hilfe an: Haushalt, Einkauf, Putzen, Ausflüge, Flughafentransfers etc. Bin seit vielen Jahren auf TF, zuverlässig und flexibel, Tel. 0034 611 204 253 Scherz-Haus-Service, Konzept und Planung, Renovierungen, Handwerkerarbeiten, Reparaturen. Lust auf maximalen Service aus einer Hand? Kostenfreie und unverbindliche Beratung. Teneriffa-Nord. Tel. 922 36 26 40, Mov. 634 302 930.

Distributionspunkt

lnstandhaltungsunternehmen. Gemeinden, Komplexe, Handelscentren, Privathäuser etc... Schwimmbäder, Gärten, Reinigungsarbeiten. Jose Alvarez 669 808 36

Typsy Terrace

Maler- und Gipsarbeiten aller Art, Abdichtungen und Anstriche aller Art, M. Eisen, Mov. 630 42 97 93

Deutsches Second-Hand Geschäft in Las Chafiras

Dolmetscher u. Übersetzer Boris +34 638 468 119

Tennis, Mini Golf Calle Hibisco 4

Los Gigantes

Alles für Ihr Zuhause, Ferienwohnung, Appartment. Wir kaufen und verkaufen hochwertige, gut erhaltene Möbel, Haushaltgeräte, TV´s, Schmuck... Haushaltsauflösungen, Kostenlose Bewertung vor Ort! Für Ihren Besuch geöffnet: Mo-Fr 10-14 & 16-19 Uhr Sa 10-14 Uhr Las Chafiras, Calle Tilena 19 Tel. 922 749 664 WhatsApp 649 574 851

Ihr deutscher Schlosser Distributionspunkt

Calle El Drago, C.C. HLS, Local 13

im Süden TF (Costa del Silencio) Anfertigung und Reparatur von Schutzgittern für Fenster und Türen. Geländer - Handläufe, Arbeiten auch in Edelstahl und Inox. Schweiß- und Reparaturarbeiten vor Ort. Tel. 603 249 025 oder 922 73 48 67 Email: LUYCKXP5@gmail.com

Las Chafiras Second-Hand www.second-hand-tenerife.com

Ausgabe 43 Ich Bin für Sie da. Jeder braucht mal Hilfe in schwierigen Lebenssituationen und Übergangsphasen. Ich biete Ihnen professionelle Beratung, Pädagogik und Therapie mit ausgezeichneten Qualifikationen für Klientel jeden Alters an: Erwachsene, Kinder und Jugendliche, Paar- und Familienberatung, Senioren. Bei Familienhilfe Hausbesuche. Gesprächs, - Körper und Kreativtherapien und vieles mehr über Telefonkontakt zu erfahren. 28 Jahre lange Berufserfahrung im Verband für Beratung, Pädagogik und Therapie, Consulting mit Qualitätskontrolle. Vertrauensvoll und Seriös. Weiterhin Wellnessangebote für jung und alt mit besten Essenzen plus Energiebehandlungen. Gesundheitsfördernd, Entspannung, Prävention. Wie neu geboren. Die Senioren werden bei uns auch besonders gewürdigt. Liebevolle Altenpflege und Betreuung sowie Unterstützung der Angehörigen. Wir freuen uns auf Sie. Unser Team spricht deutsch, englisch und spanisch. Weitere Informationen bei Karin unter 602 164 032, gerne auch über WhatsApp. Ehem. deutscher Geschäftsmann (62) seriös und zuverlässig, bietet die Überwachung/ Kontrolle und Pflege Ihres Eigentums für die Zeit Ihrer Abwesenheit. Schlüsselübergabe mit Endkontrolle, Endreinigung, Gartenarbeit, Betreuung der Mieter u. Feriengäste. Abrechnung nach Aufwand oder monatl. Pauschale. Tel. 603 379 491 oder e.mail: stefanpreiser@mail. com

Professioneller Maler und Lackierer, 33 Jahre Berufserfahrung; Putztechnik, Schwammtechnik, Dachabdichtungen und vieles mehr, Fachberatung und -gestaltung; Deutsch, Englisch, Spanisch; professionelle, saubere und schnelle Arbeit; zuverlässig, preisgünstig, Kostenvoranschlag gratis; Referenzen gern auf Anfrage; Franz Fidler, Teneriffa, Mail: franzfidler@yahoo.de, Mob.: 618 310 003

Penthouse in Alcalá zu verkaufen Apartment 108 qm, Terrasse 98 qm, Strandnähe, 295.000 €

Miraverde Kleinanzeigen können in unserem Büro in Las Chafiras auch mit Kreditkarte bezahlt werden

Distributionspunkt

Calle Flor de Pascua 43

Los Gigantes

Tel. +49 15 11 01 01 006 oder +34 673 93 47 57


14.06.2018 – 27.06.2018

immobilien Apartment, Haus oder Finca im Süden von Teneriffa gesucht. Langzeitmiete, auch Mitwohnen und Hilfe im Haushalt, Garten, Bauen... ist möglich. Ich lebe seit 10 Jahren auf der Insel und bin handwerklich gut drauf. 0034 664 085 154

kleinanzeigenmarkt

teneriffa EXPRESS

Landsitz in Teneriffa-Süd. Altershalber zu verkaufen circa 12.000 m2 bebaut mit Landhaus 400 m2 WFL, (Pool & Sauna) separates Studio 50 m2 + ca. 150 m2 Nebengebäude in logistisch guter Lage (Flughafen, Überseehaven, Autobahn + Golfplätze) Preis: verhandelbar. Telefon 632 030 764

Modernes Haus zu verkaufen

Erstbezug, unmöbliert, 2 separate Wohnungen 120 + 145 m2, Grundstücksgröße 480 m2, alleinstehend, 3 Terrassen, 1 Garagenplatz, 1 Stellplatz, Nähe El Medano, Kaufpreis: 650.000 €

Langzeit, 2-Schlafzimmer Bungalow mit Garten, Bäume in ruhiger Lage in der Nähe von Las Galletas, ältere Menschen werden bevorzugt, 750 € alles inklusive, Tel. 609 531 178 o. 606 777 979 oder melquiadesm@hotmail.com

Kontakttelefon 666 683 828

Apartment im Edificio Las Plataneras in Los Cristianos zu vermieten. Ein Schlafzimmer, 5 Minuten vom Strand entfernt, Internet über Glasfaser, internationales Fernsehen, nur für ältere Paare, vom 15. Februar bis 30. September. Tel.: 637 268 337

Kleinanzeigen können in unserem Büro in Las Chafiras auch mit Kreditkarte bezahlt werden

Suche Wohnung im Süden Teneriffas für Langzeitmiete bis 350 Euro monatlich. Tel. 629 973 111.

Wohnung in La Paz in Puerto de la Cruz

erotische kontakte Erotische Massagen u.s.v.m. Mit zierlicher zärtlicher Frau aus D., auf TF lebend, absolut diskret. An den schönsten Stellen: Piercings. Auch Begleitungen, tanzen gehen etc. Alles entsprechend deiner (auch geheimen) Wünsche. Auch Haus/Hotel. Wenig Englisch – dafür sehr gutes „Französisch“. 0034 602 693 392 Du suchst die erotische Massage der besonderen Art oder hast Lust auf Nähe? Wie wäre es mit einer qualitativ hochwertigen Tantramassage zur Entspannung? Ich bin eine attraktive, einfühlsame dt. Frau mit Niveau und Charme und habe mein Studio in TFS. Tel. 0034 602 508 436 (auch WA) www.lynn-tantramassage.com Ich bin Barbara, bin 18 Jahre alt, Studentin, eine Latina, dunkelhäutig mit langen schwarzen Haaren und einem perfekten Körper. Ruf mich an, ich bin gefällig, verschmust und liebevoll, ich bediene solvente Herren. Vorzugsweise Kontakt über WhatsApp. Höchste Diskretion und Hygiene. Komme nur in Hotels und Wohnungen. 631 850 165. Mehr Infos: www.guiasexcanarias.com

100 m2 Wohnfläche, 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, Küche, HW-Raum, 3 Balkone, Garage, großzügige Raumaufteilung, Marmorausstattung. Preis: 230.000,- €

Deutsches Paar lädt ein zu privaten erotischen Partys. Mit Whirlpool, Massagen, Dreier und mehr. In diskreter Atmosphäre bei uns. Wir besuchen aber auch. Für tolerante M, F und Paare. 0034 648 245 425 Sie lieben die Details. Luxuriöse erotische Massagen. Besuchen Sie unsere neue Filiale in Adeje – 674 407 827, www. edencanary.com. Wir sind auch in Playa Paraiso, Gebiet Costa Adeje – 662 960 065 Transsexuell, schön, groß, dick, Haare Kastanie, Penis lang groß, Brustumfang 140, aktiv/passiv, 60 Euro halbe Stunde und 100 Euro ganze Stunde. Apartment Royal, gegenüber Busstation Los Cristianos, WhatsApp-Info: 0034 602 626 848 Lorena, heißes Latin-Girl, 35 Jahre alt, hübsch, toller Körper, große Brüste, ich bin vielseitig. Sie werden das ohne Grenzen genießen können. Privates Appartement im Zentrum von Los Cristianos. Außerhalb auch möglich. Tel.: 610 359 339. Für die anspruchsvolle Lady biete ich Ausflüge, Begleitungen (Kultur, Sport, Einkauf, Reisen; auch in andere Länder, tanzen, wandern), Massagen und mehr... Marc aus Dt.; spreche auch Englisch und Spanisch: 0034 630 75 99 74

C.C. La Cúpula, Puerto de la Cruz, Tel. 922 38 86 96, cupula@grupo-arco.com

Las Chafiras

Pamela Brasilianerin

Hallo, ich bin eine liebe, schwarze Frau. Entspannungsmassagen, erotische Massagen, Oralsex mit Kondom und sicherer Sex. Jeden Tag in Las Chafiras (Teneriffa-Süd) Handy 608 28 50 35 Genießen Sie zwei venezolanische Mädchen, eine Blondine, eine Brünette, 26 und 37 Jahre alt, schön, luxuriös, Party-Liebhaber, tolle Körper. Französisch, Griechisch, Lesben, Positionen, Vibratoren, Spielzeuge. Appartement im Zentrum von Los Cristianos. Tel.: 639 121 699.

31

Für die Hunde von Pro Animal de Tenerife benötigen wir dringend ein neues Zuhause. Wir suchen eine verlassene Finca, eventuell ein verlassenes Weingut im Norden Teneriffas für etwa 10-15 Hunde. Es sollte etwa 1500-2000 m2 groß und vom nächsten Wohngebiet bzw. Nachbarn 200 Meter entfernt sein. Das Grundstück sollte eingezäunt sein. Tel. 646 223 350, waldhunde@gmx.net


32

promotion

teneriffa EXPRESS

Ausgabe 43

Teneriffa Express 43 / 2018  

Die meistgelesene deutschsprachige Zeitung für die Kanarischen Inseln.

Teneriffa Express 43 / 2018  

Die meistgelesene deutschsprachige Zeitung für die Kanarischen Inseln.

Advertisement