Page 49

dem finde ich’s unverantwortlich, falsche Hoffnungen zu wecken – was Hunde tun können, ist zwar fantastisch, aber trotzdem begrenzt. Heut seh ich das Mantrailen als tolle Möglichkeit, die Mensch-HundKommunikation zu vertiefen und gerade in Zeiten von Hundefeindlichkeit, Dominanz-Gerede und Hundehysterie wieder Respekt vor den Fähigkeiten und den sozialen Kompetenzen unserer Hunde zu vermitteln. Bevor die Sache kippt und Hunde und ihre Menschen die neuen Sündenböcke werden.

gegründet, weil wir herausfinden wollten, was da auf wissenschaftlich nachweisbarer Ebene passiert. Inzwischen sind Hundetrainer, Wolfstrainer, Kynologen etc. mit dabei, und wir kooperieren mit vielen Leuten der Szene auf internationaler Ebene. Die Einschätzung ist in der Zwischenzeit weitaus nüchterner. Ein-, zweimal im Jahr halten wir ein recht kritisches Seminar für Leute, die das Ganze ebenso realistisch und unsentimental sehen, und wir werden heuer auch noch ein Buch zum Thema herausbringen.

Robert, du bist Systementwickler und eine Art Experte für Personensuchhunde, wie passt das biografisch zusammen? Robert: Biografisch? Eigentlich gar nicht. Weil man hinter einem Entwickler in der IT eher einen schrägen Nerd vermutet, der niemals ins Freie geht. Wir, meine Frau und ich, haben allerdings immer schon Hunde gehabt und sie immer wie Familienmitglieder behandelt. Meine Kinder sind mit den Hunden aufgewachsen und haben sich zu ihnen ins Körbchen gelegt, wenn sie nicht schlafen konnten. Zufällig bin ich mal in so ein Maintrailing-Seminar hineingestolpert und war irgendwie begeistert, dass das wirklich so super funktioniert mit dem Verfolgen von Spuren. Natürlich hat mich dann in erster Linie mal interessiert, warum das eigentlich funktioniert, und ich habe mich immer intensiver damit beschäftigt. Heute bin ich zu dem Schluss gekommen, dass vieles nur Lug, Trug und Geldmacherei ist. Mantrailen ist momentan fürchterlich modern. Elisabeth und ich haben dann den Verein researchdogs

Zurück zu Plan B: Es gibt eine Fortsetzung. Das Manuskript ist schon fertig? Robert: Ja, den »Sautanz«. Das ist eine komplett andere Geschichte, die Handlung spielt diesmal im Jägermilieu, auch ein Thema, das uns sehr beschäftigt hat. Nicht die verantwortungsvollen, die zu jeder Jahreszeit auf den Wald und das Wild aufpassen, sondern die schießwütigen Sonntagsjäger. Kovac muss einen Serienmörder finden, und die Verbrechen sind echt ziemlich grauslich. Ich sag’s aber gleich, dass ich mich da zurückgehalten habe. Elisabeth: Also bitte! Von selber wär ich da nicht auf die Idee gekommen! Aber spannend ist auch, wie es dem Kovac ergeht. Es geht ihm sowieso schon schlecht, weil er aufs Land gezogen ist und sich da so gar nicht auskennt, und dann kommen diese grausigen Morde auch noch dazu ... Robert: ... und verlieben wird er sich auch. Elisabeth: Und wer Plan B schon kennt, trifft viele alte Bekannte.

Wegweisend VERNETZT. DAS SONDERMODELL VOLVO V40 NORDIC CONNECT MIT INTERNET, NAVIGATION, SPRACHSTEUERUNG, TEMPOMAT UVM.

Der Volvo V40 Nordic CONNECT Preisvorteil bis zu € 3.800*

volvocars.at * Unverbindlich empfohlener Richtpreis in Euro inkl. NoVA und 20 % MwSt. Preisvorteil gegenüber herkömmlich ausgestelltem Modell. Kraftstoffverbrauch 3,4 – 6,1 l /100 km; CO2-Emission: 88 –143 g /km.Gültig bis 30. Juni 2015. Stand: Februar 2015. Symbolfoto.

Autohaus Karl

2130 Mistelbach, Gartengasse 13-15, Tel.: 02572/25 64, office@autopartner-karl.at, www.autopartner-karl.at

Profile for miju schreibt.geschichte.

miju #10  

menschen. fashion. gesundheit. kultur. familie. gärten. sport. mobilität. miju ist das neue lifestyle-magazin für die region nordöstliches w...

miju #10  

menschen. fashion. gesundheit. kultur. familie. gärten. sport. mobilität. miju ist das neue lifestyle-magazin für die region nordöstliches w...

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded