Page 1

e r a n i m e S 019 rĂźcke s | Ziegelb n a rg a S | ienfeld Chur | Ma ehmenden n il e T 7 b a e ngsgaranti DurchfĂźhru


Inhaltsverzeichnis

Herzlich willkommen an der ibW

4

Wir stellen uns vor

5

Einblick in unser Lernkonzept

6

Blitzlicht von Kunden

7

Massgeschneiderte Firmenseminare

8–9

ibW Referenten, die mitreissen… und zum Nachdenken animieren

10

Vor- und Grundkurse

11

Mit ibW Kursen einen «ibW Praktiker Ausweis Professional» abschliessen

12 – 13

ibW Speed-Workshops – Fit in 4 Stunden! 14 Bewerbungstraining – auf Anhieb beeindrucken und überzeugen 15 Mit einer professionelleren Bewerbung meine Arbeitsmarktchancen erhöhen 15 Einblick Social Media – Networking aktiv leben 16 Einblick Wingwave-Coaching 16 17 Insights® Discovery – Effektivität im Führungsverhalten Insights® Discovery – Sich selbst und andere besser verstehen 17 Mein Krisenmanagement: Erfolg – Versagen! 18 Meine Zeitdiebe fest im Griff haben 18 Marketing ist nicht Werbung – Standortbestimmung für bessere Marketingentscheidungen 19 Neue Trends im Versicherungsvertrieb 19 Stress – Überforderung – Burnout 20 Storytelling in Wort und Bild – kreativ aufpeppen von Referaten und Lernsequenzen 20 Umgang mit meinen (selbst gestrickten) Gefühlen im Berufsalltag 21 Welches sind die Risiko- und Erfolgsfaktoren für die berufliche Eingliederung? 21

ibW Tagesseminare Unternehmensführung, Projekt- & Prozessmanagement Betriebskennzahlen sind kein Horror mehr! Digital Business Transformation – eine praktische Anleitung für KMU Sitzungen, die Resultate bringen Unternehmensführung – persönliche Strategiearbeit – genial einfach mit MyCle Zertifikatslehrgang Projektmanagement edupool.ch Arbeitsrecht, Sozialversicherungen & Steuern Aktuelle Entwicklung in den Sozialversicherungen / Refresher Arbeitsunfähigkeit – Schnittstellen zwischen Arbeits- und Sozialversicherungsrecht Lohnabrechnung – das 1 x 1 Training Sozialversicherungsrecht bei der Anstellung von Grenzgängern Gesundheitsmanagement & angewandte Psychologie Gesundheitsmanagement – Resilienz

22 22 23 23 24

25 25 26 26

27

Aus Gründen der Lesbarkeit wird auf eine gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachform verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermassen für beiderlei Geschlecht.

2


Personalführung Personalführung I – Personalführung für Einsteiger und Fortgeschrittene Personalführung II – von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Aussagekräftige Arbeitszeugnisse schreiben Boxenstopp Führung: Teamentwicklung und Kooperation im eigenen Team steigern Generationen-Mix – Verstehen – Führen – Motivieren Mitarbeitergespräche kompetent führen Digitales Zeitalter: Inspirationen für digitales Lernen und Arbeiten im Arbeitsalltag Coaching I – Grundlagen des Coachings für Beratung und Führung Coaching II – Vertiefung: Coaching für Beratung und Führung

28 28 29 29 30 30 31 32 32

Kommunikation, Moderation & Präsentation Die Kunst des klugen Fragens Moderation Präsentationstechnik – aus dem Stegreif überzeugen Problemlösende Zeichnungen – mit ein paar Strichen schnell überzeugen Verhandlungskompetenz effizient und zielführend gestalten

33 33 34 34 35

Medientraining Medientraining I – Auftrittskompetenz – Lernen vom Profi! Medientraining II – Krisenkommunikation

36 36

Interkulturelles Training Internationale Kunden oder Teams – Grundlagen interkultureller Kompetenz Internationale Kunden oder Teams – Interkulturelles Konfliktmanagement

37 38

Persönlichkeitsentwicklung Effizientes Zeitmanagement 39 Mentaltraining – ICH ERFOLG ² 39 Fit im Job – meinen beruflichen Alltagsrhythmus weiterentwickeln 40 Schlagfertigkeit – verbales Tai-Chi 41 Office Management & Schreibwerkstatt Sekretariatsarbeit mit Chefentlastung Effiziente Protokollführung Fit – deutsche Rechtschreibung Moderne Briefe schreiben Social Media für KMU und Vereine Das Abenteuer des Schreibens – meine erste Kurzgeschichte Schreiben wie ein Profi – Ich will mein Buch schreiben!

42 42 43 43 44 44 45

Marketing & Vertrieb Eventmanagement für Sport-, Kultur- und Firmenanlässe 46 Marketing-Crashkurs 46 Verkaufstraining – Wecke den natürlichen Verkäufer in Dir! 47 Telefontraining Telefontraining – aktiv telefonieren Telefontraining – Kundenbeziehungen gewinnen und fördern

48 48

Akkreditiertes Cicero-Bildungsangebot

49

Einblick in unsere neuen Kurse: Digital Business Academy und Aussenwirtschaft

50

Make-Up Kurs

51

Gesamtangebot ibW Ihre Ansprechpartner Informatik-, Sprach- und Gestaltungskurse

52 – 53 54 55 – 56 3


Herzlich willkommen an der ibW

Beratung… Coaching… Moderation… Weiterbildung – unser Ziel ist Ihr Erfolg «Fitness – nicht nur bei der körperlichen Fitness gibt es innere Schweinehunde zu überwinden. Auch bei der Weiterbildung stehen sich Arbeitnehmende und Arbeitgebende oft selber im Weg. Doch die Zeit der Ausreden ist vorbei…» Wie bei der Digitalisierung muss die berufliche Fitness auf individueller, betrieblicher und gesellschaftlicher Ebene erhalten und verbessert werden. Neue Kompetenzen müssen erworben werden, um neue Aufgaben lösen zu können und jahrealtes Wissen sollte allerwenigstens auf den aktuellen Stand gebracht werden. Die Zauberformel heisst: «Immer auf dem Laufenden bleiben, ist eine Herausforderung – nicht nur für Unternehmer, Personalverantwortliche, Qualitätsexperten und Mitarbeitende. Auch für uns als Trainingsorganisation, die Ihnen die optimale Qualifizierung im Berufsalltag mit praxisorientierter Ausbildungsthemen anbieten möchte, ist die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Seminare und Firmenworkshops oberste Devise.» Schätzen Sie, dass alles aus einer Hand kommt bei Ihrer Personalentwicklung? – Wir helfen gerne, den oder die «Berufsstars von Morgen» zu trainieren. Wir hoffen, Sie sind auch der Meinung, dass wir dieses Jahr wieder eine besonders ansprechende Seminarbroschüre gestaltet haben. Was wir uns aber am meisten wünschen ist, dass Sie bezüglich Ihrer persönlichen Weiterentwicklung oder der Ihrer Mitarbeitenden bei uns fündig werden. Falls nicht – bitte sprechen Sie uns an. Wir freuen uns immer über Anregungen direkt aus den Unternehmungen. Gemäss unseres Mottos: Aus der Praxis – für die Praxis! Lassen Sie sich durch unsere Ausbildungsmenus inspirieren. Gerne möchten wir mit Ihnen im Gespräch bleiben und freuen uns über jede Rückmeldung.

Herzliche Weiterbildungsgrüsse

Justin Meyer

Leiter Seminare

4


Wir stellen uns vor

Die Geschichte der ibW begann mit einer Vision: Die berufliche Aus- und Weiterbildung, welche in der Region bisher zerstückelt und wenig organisiert war, sollte unter einem gemeinsamen Dach professionell aufgebaut werden. Die so gebündelten Kräfte waren der Startschuss für das damalige Institut für berufliche Weiterbildung, eben: ibW. Damit begann eine einzigartige Erfolgsgeschichte in Graubünden – die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz ist heute die grösste Anbieterin von Erwachsenenbildung im ausseruniversitären Bereich in der Region Südostschweiz. Geblieben ist nach wie vor die enge Partnerschaft mit Verbänden, Organisationen der Arbeitswelt und der öffentlichen Hand. Aus der einstigen Weiterbildungsschule für gewerbliche und technische Ausbildungen entwickelte sich in über 25 Jahren eine umfassende Weiterbildungsschule mit den vier Teilschulen Technik & Informatik, Wirtschaft, Wald, Holz, Bau & Gestaltung sowie Sprachen, Didaktik & Lifestyle. An den heutigen Schulstandorten Chur (Gürtelstrasse und Sommer­ austrasse), Maienfeld (Bildungszentrum Wald und altes Rathaus), Sargans, Savognin und Ziegelbrücke wird ein umfassendes und sich stets den veränderten Bedürfnissen der Wirtschaft angepasstes Weiterbildungsangebot gepflegt und entwickelt.

Insgesamt umfasst die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz heute über 25 Abteilungen mit mehr als 100 verschiedenen Angeboten. Den Studierenden stehen über 500 Dozierende zur Verfügung, die mit wenigen Ausnahmen alle im Nebenamt arbeiten. Damit ist der Bezug zur Praxis jederzeit sichergestellt; die Dozierenden sind in der Lage, auf die Anforderungen in der Wirtschaft sofort zu reagieren. Die ibW ist qualitätszertifiziert nach ISO 9001:2015 und 29990:2010 sowie dem eidgenössischen Bildungslabel Eduqua. Das Führungssystem baut auf dem Gedankengut von Business Excellence auf und richtet sich nach den Vorgaben des EFQM-Modells. Diesem Gedanken folgend strebt die ibW bei all ihren angebotenen Abschlüssen eine eidgenössische Anerkennung an. Die praxisorientierten Seminare der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz werden an verschiedenen Standorten durchgeführt. Der Hauptstandort der ibW befindet sich direkt beim Bahnhof in Chur mit hervorragenden Anschlüssen an den privaten und öffentlichen Verkehr.

Hauptstandort Chur

Standort Sargans

Standort Maienfeld

Standort Ziegelbrücke

5


Einblick in unser Lernkonzept

Optimierter Lernprozess Der Unterricht findet in erwachsenengerechten Lehr- und Lernformen statt und wird den Teilnehmenden und der Situation angepasst. Die Freude an den Themen und am Lernen wird durch vielfältige Methoden gefördert. Mindestens so wichtig wie die Expertenkompetenz ist die Gestaltung eines transferorientierten Lernprozesses. Dazu gehören: • Schaffung einer offenen Lernatmosphäre (kollektives Wissen aktivieren und Austausch ermöglichen) • Einbezug der bisher gemachten Erfahrungen (praxisrelevant, aufbauend) • Berücksichtigung der verschiedenen Lerntypen durch unterschiedliche Lernformen (hören, lesen, sehen, machen, reflektieren) • Emotionalisierung der Inhalte (Verknüpfung mit Erlebnissen) • Transfer der Lernerfahrungen an den Arbeitsplatz (persönliche und schriftliche Reflexion)

r Hand

Kursunterlagen In unseren Seminaren verwenden wir praxiserprobte und auf die Bedürfnisse der Wirtschaft ausgerichtete Skripte. Diese werden mit praxisorientierten und spezifischen Unterlagen und Übungsblättern durch die Referentinnen und Referenten ergänzt. Referentinnen und Referenten ibW Bei der ibW sind viele der Referenten in ihrem Fachgebiet auch in der Praxis tätig. Unser grosser Pool an Referenten garantiert eine gleichbleibende Qualität in den Weiterbildungsthemen. Wir können in besonderen Situationen rasch reagieren (z. B. bei kurzfristigen Vakanzen). Die ibW führt regelmässig Kurs- und Referentenbeurteilungen durch.

rten Lernveranstaltungen uellen, massgeschneide ivid ind in h auc bezug. als t mit sehr hohem Praxis Ausbildungsangebo ergänzenden Modulen er, sowohl im regulären h rtn sic spa und ung ten Bild imm Ihr d est Wir sin aus inhaltlich abg zen.» gramm besteht immer eitsplatz gleich umset in Ihrer Firma. Unser Pro lernen, morgen am Arb te heu s Sie wa , das nen kön e Unser Motto: «Si

ne Weiterbildung aus ei

6


Blitzlicht von Kunden…

Der Erfahru ngsaustausch in den Gruppenarb eiten war sehr ho ch und hilfreic h.

Grossartig war die punktgenaue Analyse meiner Themen.

Hilfreiche Checklisten für den Arbeitsalltag.

Übersichtliche, kleine Lerngruppen.

Gute Mischung von Praxisfällen und Theorie­ modellen.

Gute, lockere Stimmung und Diskussionen im Plenum.

Sehr hoher Praxisnutzen im Arbeitsalltag

... war mir ein sehr zugewand ter und kompeten ter Coach.

Humor und Spass kamen auch nicht zu kurz.

Ausführliche, übersichtliche Dokumente als Nachschlage­ werk.

Netzwerken konnte ich auch.

Praxiserfahrung und Fachkom­ petenz der Work­ shopleitenden sind beeindruckend.

7


Massgeschneiderte Angebote für Firmen und Organisationen –

Brauchen Sie einen «Schneider»… Unser Seminarangebot lässt sich perfekt an die Bedürfnisse Ihrer Firma anpassen. Gerne sind wir Ihr «Schneider» und entwerfen Ihnen eine massgeschneiderte Schulung. Damit die zeitlichen und finanziellen Ressourcen geschont werden, findet der Workshop dort statt, wo Sie es wünschen: vor Ort in Ihrer Firma, in Räumlichkeiten an einem unserer Standorte oder in externen Seminarräumen. … oder einen «Hofnarren»? Machen Sie sich auch manchmal Gedanken über Ihre Organisation, Ihre Personalstrategie, die Mitarbeiterentwicklung oder die Teamprozesse? Möchten Sie einmal mit einer externen und neutralen Fachperson über die Themen, die Sie beschäftigen, sprechen oder Ihre Ideen reflektieren? Wir stehen Ihnen als «Hofnarr» für diesen Prozess gerne zur Verfügung. Erfolg dank einer starken Beratungs- und Bildungspartnerschaft Wir kennen den Weg zum Erfolg. Vereinbaren Sie mit uns ein unverbindliches Gespräch, in dem wir Ihre Ideen, Bedürfnisse und Visionen reflektieren. Testen Sie uns und entscheiden Sie dann, ob Sie einen Veränderungs- oder Entwicklungsprozess oder sogar eine Schulung in Ihrer Firma oder Organisation angehen möchten. Dieses Gespräch ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

8

Nutzen Sie das ibW-Netzwerk Die ibW ist die grösste Weiterbildungsanbieterin in der Region Südostschweiz. Unsere Stärken sind Fachkompetenz, Spezialistenwissen und Praxisbezug. Rund 500 Fach-, Führungs- und Personalspezialisten, welche in der Praxis tief verwurzelt sind, unterrichten in unseren verschiedenen Lehrgängen, Kursen und Seminaren. Viele verfügen auch über Erfahrung im Bereich Beratung, Coaching, Projektleitung und Consulting. Angebote für Firmen und Institutionen Insights®Discovery (Persönlichkeitsmodell) bieten wir massgeschneidert an. Sie teilen uns Ihre Wünsche mit, wir organisieren für Sie alles Weitere.


– Machen auch Sie die ibW zu Ihrer Bildungspartnerin nkweise macht Transparente ibW De den Unterschied! losophie ist

unsere Phi Unser erklärtes Ziel und nkiderten Angeboten De es, in massgeschne Strae neu und n che ma strukturen bewusst zu h it unsere Kunden noc tegien aufzuzeigen, dam nur ht nic h sic t Dies bezieh erfolgreicher werden. ein ommen, sondern allgem ank Vor s che ufli auf ber Fähige lich sön per und n auf soziale Kompetenze r enen Lebenslagen ode keiten, die in verschied ert sind. Arbeitsaufgaben geford

Viele namhafte Firmen, Kleinunternehmen, Verwaltungen und Institutionen vertrauen auf unsere Bildungspartnerschaft. Denn wir weisen eine langjährige und breit abgestützte praxisorientierte Erfahrung im Bereich Beratung, Coaching und Firmenschulungen aus. Unsere Kunden sind Industrie- und Handwerksbetriebe, Dienstleister, soziale und kommunale Einrichtungen. Sie schätzen unsere Denkweise als Bildungspartner in folgenden Punkten:

W Denk- und Transparente ib Arbeitsweisen: jeder. Wir d Handeln kann

un • Kommunizieren ikation und tät der Kommun ali Qu die len hu sc ung. Wir hm ne dingbare Wahr die dafür unab e WahrIhr Sie e wi ter Linie vermitteln in ers irkung Ihrer n und sich die W nehmung schärfe Erst dann . bewusst machen Kommunikation ernt und erl n, de ster verstan können neue Mu en. angewendet werd en, sondern fertigen Lösung ine ke ten • Wir bie twicklungsund kreative En eine kompetente dert wird för ge n r Querdenke plattform, auf de ndlungsHa d un nk reiche De und neue erfolg et werden. strategien erarbeit aus dem Ausbe s stehen nicht • Unsere Training gehen einen ir W n Mustern. wendiglernen vo ufe zurückSt e ein r em wi Schritt weiter, ind twendigen setzen, wo die no gehen und da an en. Durch ss kert werden mü Grundlagen veran r, dass die he sic r se stellen wi eine Soll-Ist-Analy rfnis undü Be en ch gli ursprün Ergebnisse dem tsprechen. serer Kunden en

e: Vorzüg örer. Wir sind W ib e t u en nd Z h xisorien chter u anspar

Tr

pra Beoba r und n in d gute stleiste n ie htheme D Wir sin c den Fa aftliche llen h in te c s s e n ll d e leid itiv un tu stankste n in e n s en. e is g coach n Fra tierte W richtige elt. Wir w ie s Wir d it e . g ll ri der Arb m Zufa neugie ll und icht de hen o n c tv li N k ft E e resp DENK enscha s n is e s w s a nkerl it den sen Fu Wir üb uns m nd des u n e n arir ig d h ft tnisse as Ge beschä über d Erkenn n en ie e s d g s n u ro re gen g Erheb esonde . Wir le urz rt e, insb k is ie e n in o w E ti s tion rfolg: en funk gten E ie Lern ebnis. angele g über, w ti ein Erg is k fr s g n n u la r f fü u ist Wert a rgebnis ndes E anhalte

Transparent steht die

ibW für:

tnis. Preis-Leistungs-Verhäl • Ein hervorragendes Mitim hen ste enz par ans • Fairness und Kostentr telpunkt. Gruppengrössen durch • Verantwortung mit den er in den Übungsgrupgenügend Assistenztrain pen. irnden Einsatz von geh • Abwechslung durch ldvo freu . aktives und freundlichen Medien d.h les Lernen. benngruenz in allen Aufga • Authentizität und Ko leistungen. stellungen oder Dienst alltag garantiert. eits Arb im eit • Nachhaltigk

9


ibW Referenten, die mitreissen… und zum Nachdenken animieren…

Sind Sie auf der Suche nach einem Redner für Ihre Veranstaltung? Nach einem Referenten, der nicht nur ein ausgewiesener Fachmann auf seinem Gebiet ist, sondern auch Charisma und rhetorische Fähigkeiten besitzt? Für eine Veranstaltung gibt es eine Vielzahl von Gründen: vom Jubiläum über Jahresauftaktevents hin zu internen Mitarbeiterveranstaltungen. Eine interessante Frage, die man sich bei jeder Veranstaltung stellen kann, ist die nach dem Einsatz eines externen Redner oder Experten. Für die Jubiläumsfeier ist ein Gastredner meist das Salz in der Suppe. Unser Angebot: Wir beraten Sie bei der Wahl geeigneter Themen und Redner speziell für Ihre Veranstaltung und stimmen dies gerne individuell mit Ihnen ab.

Boxenstopp – Reflexion meines Verhaltens im Themenbereich – Generationen Baby Boomer…aus welchem Jahrhundert? Generation X war vorgestern! Generation Y war gestern heute ist Z und es lauert die Generation???!

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Wo liegen die Chancen und Hemmnisse für den Betrieb? Die Leistungsbereitschaft, die Flexibilität und die Innovationskraft eines Menschen hängen von seiner körperlichen Gesundheit und seinem seelischen Wohlbefinden ab. Arbeitsgestaltung und Führungsverhalten haben einen grossen Einfluss auf die Gesundheit der Mitarbeitenden. Wird diese Tatsache vernachlässigt, so kann das bei den Mitarbeitenden nicht nur zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder Erkrankungen, sondern auch zu arbeitsinduziertem Vor-Altern oder Gratifikationskrisen führen.

Boxenstopp – Reflexion meines Führungsverhaltens im Themenbereich – Verhandlungstechniken Sind Sie es leid, ohne Erfolg und mit unzuverlässigen Resultaten eine Verhandlung zu beenden? Suchen Sie nach Strategien und Taktiken, die Ihnen positive Ergebnisse versprechen und zu mehr Gewinn verhelfen sollen?

Fitte Mitarbeiter – gesundes Unternehmen Im Arbeitsalltag verkümmern die Essgewohnheiten oft zur reinen Nahrungsaufnahme. Mal wird zwischen zwei Sitzungen noch schnell ein Imbiss runtergeschlungen. Mal rächt sich unregelmässiges Essen mit einem Leistungstief, das mit Süssigkeiten bekämpft wird.

Interkulturelle Kompetenz: was ist das und was heisst das für mich? Interkulturelle Kompetenz zählt zu den sozialen Kompetenzen, die es Einzelpersonen und institutionellen Funktionsträgern ermöglichen, im persönlichen Alltag wie auch in einem beruflichen Handlungsrahmen eine verständige Kommunikation mit Personen aus anderen Kulturkreisen herzustellen.

Effizientes Arbeits- und Stressmanagement – ein «Theoriemodell?» «Keine Zeit – immer unter Druck – alles muss kurzfristig sein – überlastet» Zeit ist in unserer heutigen Gesellschaft Luxus und Mangelware. Für den Einzelnen ebenso wie für ein Unternehmen. Aus diesem Grund ist ein durchdachtes Zeitmanagement und geplante Arbeitstechnik unumgänglich.

In folgenden Themenbereichen können wir Ihnen helfen nach dem Motto «Referenten mit Thema gesucht – Referenten gefunden»:

10

Lagerbestände optimieren, besser disponieren – kein Lippenbekenntnis mehr Die Digitalisierung ist in den Industrieunternehmen angekommen. Und sie wird zunehmend zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Ob in Supply Chain, Logistik, Produktion oder Qualitätskontrolle – mit der Vernetzung von Maschinen und der Entwicklung intelligenter Produkte entstehen immer grössere Datenmengen. Diese sind allerdings nur dann produktiv nutzbar, wenn Unternehmen aus ihnen Wissen generieren und dieses zur Stärkung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit einsetzen.


e s r u k d n u r G d n u Vor Vorkurse bieten Ihnen die Möglichkeiten, grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in einem Themengebiet zu erwerben oder aufzufrischen mit dem Ziel:

Vorkurse = «Fit für die Arbeitswelt – Fit für den gewählten Studiengang!» Unsere Vor- und Grundkurse sind zum einen eine ideale Vorbereitung für angehende Studierende, welche ihre Kenntnisse in einem Fach erwerben oder diese vor dem Start ihres Studiums auffrischen möchten. Zum anderen aber auch, bietet unser Angebot für alle Interessierten eine Einstiegs- oder Vertiefungsmöglichkeit in ein gewünschtes Fachgebiet. Alle Vorkursangebote basieren auf der Praxisexpertise unserer Workshop-Leitenden. Unser Erfolgsrezept sind topmotivierte Workshop-Leitende, aktuelle Skripte sowie die modernen Weiterbildungszentren direkt an den Bahnhöfen Chur und Sargans.

Folgende Vor- und Grundkurse sind in unserem Angebot: Grundlagen Betriebswirtschaft – Machen Sie sich BWL-fit! Sargans: ab 04. April 2019. Chur: ab 05. September 2019

Vorkurs Rechnungswesen (ohne Vorkenntnisse) Chur: ab 02. April 2019. Sargans: ab 26. August 2019

Vertiefungskurs Rechnungswesen (Grundkenntnisse aus Vorkurs) Chur: ab 27. August 2019

ibW – Grundbuchpraxis Professional Chur: ab 2020

Zertifikatslehrgang Projektmanagement edupool.ch «Kleinprojekte zum Erfolg führen» Chur: ab 05. April 2019

Aussenwirtschaft (diverse Kurse) Sargans: ab 29. Januar 2019 und im Herbst 2019 Zürich: ab 14. März 2019

Digital Business Academy (diverse Kurse) Sargans: ab 11.04.2019. Chur: ab Herbst 2019 Weitere Informationen und die genauen Daten entnehmen Sie bitte den entsprechenden Flyern. Oder melden Sie sich für Auskünfte bei Frau Monika Saner unter 081 403 33 71 oder monika.saner@ibw.ch.

11


Mit ibW Kursen einen «ibW Praktiker Ausweis Professional» abschliessen

In einem klaren Aufbau haben wir unsere Trainings neu aufeinander abgestimmt und so gruppiert, dass Interessenten die Module nach persönlichem Bedarf zusammenstellen können. Dennoch haben Sie einerseits die Gewähr, über das wesentliche Rüstzeug für den Arbeitsalltag zu bekommen und anderseits die Chance, sehr verschiedene Workshop-Leiter mit ihren unterschiedlichen Praxiserfahrungen kennen zu lernen. Zwei bis drei Kernthemen bilden die vorgegebene Basis. Diese ergänzen Sie durch den Besuch von mindestens zwei Wahlmodulen aus den vorgegebenen sechs Themen. Folgende ibW Praktiker Ausweise Professional stehen Ihnen momentan zur Verfügung: ibW – Führungspraxis Ausweis Professional Führen können ist selten eine angeborene Fähigkeit, und selbst die wenigen Glücklichen kommen nicht ohne solides praxisorientiertes Fachwissen aus. Auch in der Menschenführung ist Professionalität gefragt. Moderne, erprobte Praxisinstrumente schaffen zudem Sicherheit und erleichtern die tägliche Führungsarbeit.

Ihre Investition 1-Tagesseminar = CHF 490 2-Tagesseminar = CHF 840 3-Tagesseminar = CHF 1’190 Detaillierte Infos Die genauen Infor mationen (Daten, Orte, Inhalte) der «ibW Prak tiker Ausweise» fin de n Sie auf den entsprechend en Seiten in diese r Br oschüre oder online unter www.ibw.ch

12

ibW – Marketingpraxis Ausweis Professional Rasante Märkte, globaler Wettbewerb und fortwährende Veränderung: Hohe Ansprüche an die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft prägen die Marketing- und Vertriebssituation für viele Unternehmen – und die beruflichen Perspektiven in den markt- und kundenorientierten Tätigkeitsfeldern. Wer hier erfolgreich sein will braucht fundiertes, aktuelles Marketing Know-how und Managementwissen, um Märkte und Geschäftsfelder voranzubringen oder aufzubauen.

Übrigens… Die verschiedenen Kurse eignen sich auch bestens, um einen Einblick in die verschiedenen Fachwelten zu erhalten, bevor man sich endgültig für eine Weiterbildung in einem ibW Lehrgang entscheidet. Bei Fragen oder Interesse an einem Einstieg oder Übertritt in ibW Lehrgänge oder ibW Nachdiplomstudien stehen wir Ihnen gerne für eine unverbindliche Beratung zur Verfügung.


ibW – Führungspraxis Professional Um diesen ibW Praktiker Ausweis zu erhalten, müssen zwei Kern- und zwei Wahlthemen besucht werden. Kernthemen

Personalführung I 2 Tage

Wahlthemen (je 1 Tag) Präsentationstechnik – aus dem Stegreif überzeugen Betriebskennzahlen sind kein Horror mehr!

Personalführung II 3 Tage

Sitzungen, die Resultate bringen

Effizientes Zeitmanagement Arbeitsunfähigkeit – Schnittstelle zwischen ­Arbeits- und Sozialversicherungsrecht Konfliktmanagement – Kritische Gespräche professionell und konstruktiv führen Digitales Zeitalter – Inspiration für digitales Lernen und Arbeiten im Arbeitsalltag Boxenstopp Führung: Teamentwicklung und Kooperation im eigenen Team steigern Generationen-Mix − Verstehen − Führen − Motivieren

ibW – Marketingpraxis Professional Um diesen ibW Praktiker Ausweis zu erhalten, müssen drei Kern- und zwei Wahlthemen besucht werden. Kernthemen

Marketing-Crashkurs 2 Tage

Wahlthemen (je 1 Tag) Telefontraining – Kundenbeziehungen gewinnen und fördern Sitzungen, die Resultate bringen

Verkaufstraining – Wecke den natürlichen Verkäufer in Dir! 1 Tag

Effizientes Zeitmanagement

Social Media für KMU und Vereine Eventmanagement für Sport-, Kultur- und Firmenanlässe 2 Tage

Probleme visualisieren – mit ein paar Strichen schnell überzeugen Medientraining I − Auftrittskompetenz − Lernen vom Profi Medientraining II − Krisenkommunikation

13


ibW Speed-Workshops hops – Fit in 4 Stunden! Kurz, knackig, effizient und praxisorientiert – unsere neuen Speed-Workshops.

Die ibW Kompakt-Workshops in vier Stunden heisst: konzentriert – effizient und praxisbezogen bei uns oder als Inhouse Workshop bei Ihnen ab vier bis maximal 15 Personen. Angebot – Dienstleistungen Praxisnahes Fachwissen in vier Stunden. In vierstündigen Workshops vermitteln unsere WorkshopLeitenden praxisnahes Fachwissen, kompakt und massgeschneidert in unseren Workshop Räumen oder «Inhouse» bei Ihnen im Unternehmen. Das sind die sieben guten Gründe für vier Stunden ibW Kompakt-Workshops: • In unseren Workshop Räumen oder bei Ihnen im Unternehmen. • Kleine Gruppen – alle Lerntypen werden berücksichtigt. • Hoher Praxisbezug – Einbezug der bisher ­gemachten Erfahrungen. • Smarte und praxisorientierte Wissens­ vermittlung mit qualifizierten ibW Workshop­ Leitenden. • Praxisorientierte, spezifische Unterlagen und Übungsblätter. • In vier Stunden fit in Ihrem wichtigen Themenbereich – Transfer an den Arbeitsplatz gesichert! • Erfolg dank einer starken Beratungs- und Bildungspartnerschaft).

14

Unsere Workshop Themen lassen sich in die folgenden Bereiche unterteilen: • Unternehmungsführung KMU • Projekt- & Prozessmanagement • Arbeitsrecht, Sozialversicherungen & Steuern • Gesundheitsmanagement & angewandte ­Psychologie • Personalführung & Changemanagement • Kommunikation, Moderation & Präsentation • Interkulturelles Training • Persönlichkeitsentwicklung • Office Management & Schreibwerkstatt • Marketing, Vertrieb & Logistik • Telefontraining • Coaching am Arbeitsplatz • Moderationen in Teams • Andere Themen und Wünsche aus der Arbeitswelt. Veranstaltungsort und Termin Beides definieren wir in enger Abstimmung gemeinsam mit Ihnen und den Referenten.

Leistungen und Kosten Wir übernehmen die Konzeption und inhaltliche Planung, Referentenansprache sowie das Briefing der Referenten in Abstimmung mit Ihnen. Bitte teilen Sie uns Ihre Vorstellungen und Wünsche mit. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns schon heute, wenn Sie mit konkreten Anfragen für Ihren ibW Kompakt-Workshop – bei uns oder bei Ihnen – an uns heran treten.


ibW Speed-Workshop – Fit in 4 Stunden

Bewerbungstraining – auf Anhieb beeindrucken und überzeugen

Auf einen Blick

Die Teilnehmenden erhalten grundlegendes Knowhow zum Bewerbertraining. Ständig versuchen andere Menschen, uns zu beeinflussen. Ebenso beeinflussen wir bewusst und unbewusst unsere Gesprächspartner. Wenn wir diese Vorgänge kennen, können wir mit Gesprächspartner erfolgreicher umgehen und unsere Vorstellungen, unsere Skills und Argumente besser aufzeigen. Die wichtigsten Strategien für eine erfolgreiche Bewerbung werden praxisorientiert und anschaulich vermittelt und trainiert.

Daten Montag, 04.11.19

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch • Vom Stellenangebot zum Vorstellungsgespräch. • Charisma, Präsenz und Aufmerksamkeit – «Auge in Auge» mit dem neuen Chef/ Personalleiter. • «Alles nochmal?» Der Fragebogen. Vorbereitung auf Test-Eignungsprüfung • Das Assessment – Center / praxisorientierte Tests. Das Bewerbungsgespräch 1:1 • Stil und Etikette im Alltag authentisch leben. • Wie wirke ich auf andere? • Wie gehe ich mit meinen Gefühlsreaktionen um?

• Aktives Zuhören, richtiges Interpretieren, gezieltes Reagieren. • Wie überzeuge ich meinen Gesprächspartner? • Die optimale Selbstdarstellung • Nie wieder sprachlos sein! Auf welche heiklen Fragen muss ich vorbereitet sein? • Darstellung der eigenen Stärken und Schwächen. • Die Meisterung von heiklen Situationen – ­Gelassenheit und Souveränität aktiv leben. • Aufmerksamkeit und Wertschätzung zeigen. • Womit kann ich Punkten im Bewerbungs­ gespräch? • Erfahrungsaustausch und 1:1 Praxistraining. Ihr Nutzen für die Zukunft: Sie wissen, wie Sie ein Vorstellungsgespräch vorund nachzubereiten haben, wie Sie auf unvorhergesehene Ereignisse während des Bewerbungsverfahrens und -gespräch reagieren müssen, wie Sie richtig auf Zusagen und Absagen reagieren.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Jobanalyse – mein Profil • Mein Auftritt • Das Anschreiben • Der Lebenslauf • Das Arbeitszeugnis • Das Vorstellungsgespräch • Das Assessment-Center • Nachbearbeitung • Erfahrungsaustausch

Umfang 4 Stunden, 17.15 – 21.15 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

Zielgruppe: Das Bewerbertraining richtet sich an Personen, die in den Beruf einsteigen, Ihre Karrierechancen verbessern möchten oder eine neue Herausforderung suchen.

Mit einer professionelleren Bewerbung meine Arbeitsmarktchancen erhöhen Dieser praxisorientierte Workshop versetzt Sie in die Lage, Ihre Bewerbung durchweg überzeugend zu gestalten: Die Teilnehmenden lernen, wie sie durch den Vergleich ihres Leistungsprofils mit dem Anforderungsprofil der Arbeitgeber die Angebote herausfinden, auf welche sich zu bewerben sinnvoll ist. Vom erfolgreichen Anschreiben über den ansprechenden Lebenslauf bis hin zum gewinnenden Auftritt im Vorstellungsgespräch werden Sie umfassend trainiert.

Kursort Chur

Ihr Nutzen für die Zukunft: Sie erstellen ein aufmerksamkeitsstarkes Anschreiben, beherrschen sicher alle Formalien und wissen genau, was in Ihre Bewerbungsmappe gehört und was nicht. Im Vorstellungsgespräch rücken Sie sich souverän ins rechte Licht und überzeugen durch Ihre Persönlichkeit. Zielgruppe: Das Training richtet sich an Personen, die in den Beruf einsteigen, Ihre Karrierechancen verbessern möchten oder eine neue Herausforderung suchen.

Auf einen Blick Daten Montag, 28.10.19 Kursort Chur Umfang 4 Stunden, 17.15 – 21.15 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

15


ibW Speed-Workshop – Fit in 4 Stunden

Auf einen Blick

Einblick Social Media – Networking aktiv leben

Daten Kurs 1: Dienstag, 14.05.19 Kurs 2: Donnerstag, 14.11.19

Babyboomer, Digital Natives, Millenials, Generation Y, Generation Z – viele Vertreter der neuen Generation haben ein neues Idealbild von Arbeit und Leben. Immer mehr Unternehmen stellen in ihren Marketing-Strategien die digitalen Kanäle ins Zentrum Ihrer Konzepte und Investitionen. Technologie, Plattformen, Kanäle und Social Media müssen gekonnt miteinander verflochten werden, um auch im digitalen Raum eine integrierte Marketing-Kommunikation zu gewährleisten. Dieser Kurs dient als Grundlage und Übersicht über Social Media. Sie erfahren, wie Social Media die Unternehmenskommunikation beeinflusst und erhalten einen Überblick über die verschiedenen Plattformen.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie verstehen, wie Social Media funktioniert. • Sie lernen den Nutzen von Facebook, Twitter, Blogs, YouTube oder Google+ für private und berufliche Bedürfnisse kennen. • Sie kennen die beiden Plattformen XING und LinkedIn. • Sie können die einzelnen Kanäle beurteilen im Hinblick darauf, welche Ziele Sie in der Unternehmenskommunikation oder als Privatperson damit erreichen können und für welche Inhalte sie sich eignen. • Sie wissen, wie sie ein «gutes» Profil von Ihnen einrichten.

Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Was bedeutet der Medienwandel für die Unternehmen? • Was steckt hinter dem Wort «Social Media»? • Einführung in die Business-Netzwerke XING und LinkedIn. • Facebook, Twitter, Blogs, YouTube oder ­Google+. • Intensiver gegenseitiger Erfassungsaustausch Dozent – Teilnehmende.

Zielgruppe: Dieses Thema richtet sich an alle Leute, die grundlegende Zusammenhänge in Social Media kennen lernen oder anwenden möchten.

Auf einen Blick

Einblick Wingwave-Coaching

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 4 Stunden, 17.15 – 21.15 Uhr Referent Fabio Aresu Berater und Dozent Marketing & Business Communication

Daten Kurs 1: Dienstag, 28.05.19 Kurs 2: Mittwoch, 20.11.19 Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 4 Stunden, Kurs 1: 13.00 – 17.00 Uhr Kurs 2: 17.15 – 21.15 Uhr Referent Luigi Chiodo NLP- Lehrtrainer, IANLP und Wingwave®-Lehrtrainer, Coach Supervisor BSO, NLC-MasterCoach, Langjährige Erfahrung im Einzel- und Teamcoaching, Teamsupervision Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

16

Mit Freude zu Höchstleistungen! Die Methode Wingwave-Coaching kann nicht nur als erfolgreicher, schnell und nachhaltig wirksamer «Stress-Buster» eingesetzt werden, sie stärkt auch nachweislich positive Emotionen wie Entschlossenheit und Freude. Bisher wurden diese Erkenntnisse vor allem im Sport genutzt. Wingwave-Methoden können aber auch ganz unkompliziert auf andere Bereiche übertragen werden. Denn nicht nur im Sport, sondern auch im Alltag gilt. Mit dem Motto «Mit Freude läuft’s besser» kann die Emotion Freude gezielt vermittelt werden, welche Strategien Coaches einsetzen und wie Menschen von der aktivierenden und beflügelnden Energie dieser positiven Emotion profitieren können. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Das Wesen von Wingwave-Coaching. • Was passiert in unserem Hirn bei Stress. • Wirkung und Wingwave • Wie Spuren im Stress-Gedächtnis unsere Lebensqualität beeinflussen.

• Weshalb es mit Freude besser geht! • Wissenschaftliches und Studien über Wingwave-Coaching. • Live-Demo eines Wingwave-Coachings. • Anwenden von Wingwave im Coaching. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Wingwave kennenlernen • Wissen, wie Wingwave angewendet wird und wo es funktioniert. • Wingwave schon ein bisschen anwenden. • Entscheidungshilfe für einen vertieften Seminarbesuch Wingwave®-Coaching. • Arbeiten mit Wingwave-Musik (Wingwave-CD). Zielgruppe: Dieses Thema richtet sich an Leute, die sich einen Einblick in Wingwave®-Coaching machen möchten. (Wingwave ist ein Kurzzeit-Coaching-Konzept, das sowohl im Business als auch von Künstlern, Sportlern, von Zahnärzten für ihre Angstpatienten, von Schülern, Auszubildenden und Studenten genutzt wird).


ibW Speed-Workshop – Fit in 4 Stunden

Insights® Discovery – Effektivität im Führungsverhalten Das einfach verständliche Modell von Insights baut auf dem Persönlichkeitsmodell des Schweizer Psychologen C.G. Jung auf. Nach C.G. Jung hat jeder Mensch Präferenzen, wie er seine Umwelt wahrnimmt, sie beurteilt, Entscheidungen trifft und entsprechend handelt. Die Insights-Programme für Führungskräfte und das Insights® Discovery Präferenz-Profil helfen Personen in leitender Position zu erkennen, wie sich ihre Präferenzen auf die eigene Führungseffektivität auswirken und was sie individuell brauchen, um noch gezielter führen zu können. Erkenntnisse, wie sich Teammitglieder präferenz­ orientiert motivieren, entwickeln und führen lassen, sowie wirkungsvolle Führungsinstrumente sind direkt im Alltag einsetzbar. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Vertieften Einblick in die eigene Persönlichkeit. • Kennenlernen von Präferenzen und Verhalten. • Wirkung eigener Präferenzen in der Führung, Kommunikation und Zusammenarbeit. • Analyse persönliches Insights® Discovery Präferenz-Profil. • Reflektion eigener Verhaltens-, Kommunikations- und Führungsstil. • Förderung eigener Führungskompetenz

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie verstehen sich selbst und die Anderen ­besser. • Sie erweitern Ihre Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten. • Sie erkennen die Präferenzen des Gegenübers und lernen sich selbst entsprechend darauf einzustellen. • Sie erhalten einen vertieften Einblick in den eigenen Führungsstil und dessen Auswirkungen. • Sie fördern Ihre Führungskompetenz nachhaltig und praxisorientiert. • Sie werden sensibilisiert, den Aufbau, die Erhaltung und Weiterentwicklung persönlicher und geschäftlicher Beziehungen effektiv zu gestalten. Zielgruppe: Führungspersonen, die ihre Führungskompetenz weiter ausbauen wollen und sich selbst und andere Personen besser verstehen möchten.

Insights® Discovery – Sich selbst und andere besser verstehen Das einfach verständliche Modell von Insights baut auf dem Persönlichkeitsmodell des Schweizer Psychologen C.G. Jung auf. Nach C.G. Jung hat jeder Mensch Präferenzen, wie er seine Umwelt wahrnimmt, sie beurteilt, Entscheidungen trifft und entsprechend handelt. Mit Insights® Discovery erhalten Sie ein tieferes Verständnis für die eigenen Verhaltensmuster und entwickeln zudem eine optimierte Interaktionsfähigkeit. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Vertieften Einblick in die eigene Persönlichkeit. • Kennenlernen von Präferenzen und Verhalten. • Wirkung eigener Präferenzen in der Kommunikation und Zusammenarbeit. • Analyse persönliches Insights® Discovery ­Präferenz-Profil. • Reflektion eigener Verhaltens- und Kom­munikationsstil.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie verstehen sich selbst und die Anderen ­besser. • Sie erweitern Ihre Kommunikationsfähigkeiten. • Sie erkennen die Präferenzen des Gegenübers und lernen sich selbst entsprechend darauf einzustellen. • Sie werden sensibilisiert den Aufbau, die Erhaltung und Weiterentwicklung persönlicher und geschäftlicher Beziehungen effektiv zu gestalten. Zielgruppe: Mitarbeitende, die ihre Kommunikationsfähigkeiten weiter ausbauen wollen und sich selbst und andere besser verstehen möchten.

Auf einen Blick Daten Donnerstag, 26.09.19 Kursort Sargans Umfang 4 Stunden, 17.15 – 21.15 Uhr Referentin Andrea Anhorn eidg. dipl. Leiterin Human Resources, Lizenzierte Insights® Discovery Beraterin Langjährige Erfahrung in den Bereichen Personalentwicklung, HR Beratung, Training und Führung. Ihre Investition CHF 590 inkl. Kursunterlagen, Insights® Discovery Profil Modul Basis und Modul Management, Kursausweis

Auf einen Blick Daten Donnerstag, 07.03.19 Kursort Chur Umfang 4 Stunden, 13.00 – 17.00 Uhr Referentin Andrea Anhorn eidg. dipl. Leiterin Human Resources, Lizenzierte Insights® Discovery Beraterin Langjährige Erfahrung in den Bereichen Personalentwicklung, HR Beratung, Training und Führung. Ihre Investition CHF 520 inkl. Kursunterlagen, Insights® Discovery Profil Modul Basis, Kursausweis

17


ibW Speed-Workshop – Fit in 4 Stunden

Auf einen Blick

Mein Krisenmanagement: Erfolg – Versagen!

Daten Kurs 1: Donnerstag, 23.05.19 Kurs 2: Montag, 28.10.19

Hirnforscher G. Hüther sagt: «Viel wichtiger als Wissen ist Erfahrung». Der Schiffbruch dürfte wohl die stärkste Metapher für das Phänomen des Scheiterns sein: Es wird «Schiffbruch erlitten», «untergegangen», «gekentert», «auf Grund gelegt», «in den Strudel geraten» etc. Scheitern ist immer auch eine Frage der Perspektive, des Standortes und der sozialen Konstruktion, einer Konstruktion, welche erst auf der Grundlage «Erfolg-Versagen» Konturen erhält. In der Arbeitswelt werden Ziele, Erwartungen und Vorgaben von aussen übergestülpt – man wird als Objekt behandelt. Oft kann man nicht genügen und scheitert daran, weil es nicht das eigene Sein beinhaltet. Erkennen Sie, in welchen Bereichen Sie fremdbestimmt sind und lernen Sie, passende Massnahmen zu ergreifen, auszusteigen und sich als selbstbestimmtes Subjekt zu zeigen.

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 4 Stunden, Kurs 1: 13.00 – 17.00 Uhr Kurs 2: 17.15 – 21.15 Uhr Referent Elisabeth Brühwiler ganzheitliche Lebensberatung, Mutter von drei erwachsenen Kindern Mehrjährige Praxis- und Beratungserfahrung in Lebensund Beziehungsthemen Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte Perspektiven-Wechsel: • Den inneren Schweinehund als Kompass nutzen – Unlust bei übergestülpten Zielen. • Angst vor Versagen entschärfen – Fremdbestimmung erkennen.

Auf einen Blick

Meine Zeitdiebe fest im Griff haben

Daten Kurs 1: Freitag, 12.04.19 Kurs 2: Freitag, 07.06.19 Kurs 3: Dienstag, 24.09.19 Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Ziegelbrücke Kurs 3: Chur Umfang 4 Stunden, Kurs 1 + 3: 17.15 – 21.15 Uhr Kurs 2: 13.00 – 17.00 Uhr Referent Urs Brandenburger lic. oec. HSG, Professional Certified Coach ICF. Langjährige Erfahrung als Berater, GL-Mitglied von burnoutm3, Moderator, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

18

Haben Sie nach einem arbeitsreichen Tag oft das Gefühl, nichts erreicht zu haben? Stehen Sie permanent unter Zeitdruck und suchen Sie nach Strategien, um Ihr Zeitmanagement und Ihre Zeitplanung zu verbessern? Die wachsende Flut von Informationen und Aufgaben macht es immer schwieriger, den Alltag ohne Stress zu bewältigen. Ein intelligentes Zeitmanagement wird deshalb immer wichtiger mit dem Ziel, die Zeitdiebe zu eliminieren. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte • Analyse: Wo stehe ich im Moment – Wofür ­brauche ich (zu viel) Zeit? • Voraussetzungen für Arbeitsmethodik – den Arbeitsplatz organisieren. • Die Grundsätze der Arbeitsmethodik und ihr Nutzen für Sie. • Konsequent Prioritäten setzen • Wesentliche Prinzipien für die Zeitplanung. • Den Zeitdieben das Handwerk legen. • Tipps für den Arbeitsalltag/Ideensammlung/ Checklisten.

• Kommunikationsqualität überprüfen: Objekt – Objekt oder Subjekt – Subjekt. • Ziele mitbestimmen und innerhalb der Vorgaben als Subjekt agieren. • Sich abgrenzen gegen unrealistische Ziele. • Umdefinieren von Erfolg: sich an sich selbst und an der Realität messen. Nutzen für die Zukunft: • Sie erkennen den Zusammenhang zwischen Fremdbestimmung (Manipulation) und Versagen . • Sie lernen präventiv als Subjekt zu agieren. • Sie erfahren praxistaugliche Methoden, die eigene Haltung zu überprüfen. • Sie verfügen über wirkungsvolle Massnahmen zur Krisenprävention. Zielgruppe: Alle, die sich aus den Zwängen übergestülpter Vorgaben befreien möchten und sich mehr Stimmigkeit im Beruf wünschen.

• Persönlicher Aktions-Plan erstellen, um Ihre ­persönlichen Zeitdiebe zu reduzieren, wenn nicht sogar zu eliminieren. • Diskussionen und viel Erfahrungsaustausch zu eigenen Praxisbeispielen. Ihr Nutzen für die Zukunft • Sie erkennen Ihre persönlichen Zeitfresser im Alltag. • Sie lernen, mit Störungen und Unterbrechungen besser umzugehen. • Sie nehmen viele wertvolle Tipps zum Thema Zeitmanagement für den Alltag mit. • Sie erstellen Ihren persönlichen Massnahmenplan im Zeitmanagement. • Intensiver Erfassungsaustausch Dozent – Teilnehmende. Zielgruppe: Alle, die ihre Zeitdiebe und Selbstorganisation überprüfen und gezielt verbessern wollen.


ibW Speed-Workshop – Fit in 4 Stunden

Marketing ist nicht Werbung – Standortbestimmung für bessere Marketingentscheidungen Marketing ist nicht Werbung, aber Werbung ist nichts ohne Marketing. Ein effizienter und attraktiver öffentlicher Auftritt ist von grösster Wichtigkeit – der erste Eindruck entscheidet. Die Herausforderung, mit begrenztem Budget die richtigen Marketing-Massnahmen zu treffen, sorgt dabei oft für Kopfzerbrechen. Es gibt unzählige Kommunikationskanäle, der Konsument wird von Informationen überflutet. Sie erfahren, wie Sie einen kühlen Kopf bewahren und die für Sie richtigen Entscheidungen im Marketing treffen, on- wie offline. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Zusammenhänge im Marketing erfahren und erkennen. • Wieso die richtige Reihenfolge der 4P entscheidend ist. • Die Beziehung zwischen On- und OfflineMassnahmen richtig einschätzen. • In 10 Schritten zu effizienteren Marketing­ entscheidungen. • Die eigene Positionierung und das Leitbild bestimmen. • Ziele richtig formulieren: Wer kein Ziel hat, kann nicht ankommen.

• Mit einem gezielten Jahresplan effizienter werden und Kosten sparen. • Intensiver gegenseitiger Erfassungsaustausch Dozent – Teilnehmende. • Tipps und Tricks Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie lernen die Grundlagen des modernen ­Marketings kennen. • Sie lernen, wie Sie On- und Offline-Mass­ nahmen besser aufeinander abstimmen können. • Sie erarbeiten eine praktische Positionierung und lernen sie richtig einzusetzen. • Sie lernen, wie hoch Ihr Marketing-Jahres­ budget sein sollte und wie es zusammengesetzt sein muss. • Anhand einer praktischen Checkliste treffen Sie künftig bessere Entscheidungen.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Aktuelle Trends und Tendenzen in der Multikanalstrategie. • Digitalisierung - wie weit geht sie und was wird erwartet. • Vertriebssteuerung in der neuen Welt.

Daten Kurs 1: Donnerstag, 14.03.19 Kurs 2: Donnerstag, 03.10.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 4 Stunden, Kurs 1: 17.15 – 21.15 Uhr Kurs 2: 13.00 – 17.00 Uhr Referent Fabio Aresu Berater und Dozent Marketing & Business Communication Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

Zielgruppe: Dieses Thema richtet sich an alle Leute, die grundlegende Zusammenhänge im Marketing erkennen und gezielt nutzen wollen. Spezielle Voraussetzungen oder theoretisches Know-how der Teilnehmenden werden nicht benötigt.

Neue Trends im Versicherungsvertrieb Die neuen Technologien verändern grundlegend die Art und Weise, wie eine Privatperson oder ein Unternehmen mit einem Versicherer oder Makler kommuniziert: dies im Vorfeld eines Kaufs, bei der Beschaffung von Versicherungsinformationen, dem Einholen eines persönlichen Angebots, der Ausstellung der Police, der Erbringung von Leistungen, der Abrechnung im Schaden- oder Leistungsfall, der Abrechnung gegenüber einem Makler, etc. Diese digitale Transformation zieht weitreichende Veränderungen im Versicherungssektor nach sich. Im Rahmen dieses Kurses erhalten Sie eine Vorstellung davon, was sich am Markt alles verändert. Dies anhand von Beispielen aus dem In- und Ausland. Sie lernen neue Geschäftsmodelle kennen, welche sich den veränderten Bedürfnissen und Präferenzen der Kunden anpassen.

Auf einen Blick

Auf einen Blick • Was erwarten Kunden von Mobilen Serviceapplikationen. • Kritische Erfolgsfaktoren mobiler Versicherungsservices. • Was können wir von Google lernen? • Umsetzungen in den eigenen Alltag. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie wissen, welche Stossrichtung der Vertrieb der Zukunft geht. • Sie wissen die Digitalisierung und ihre Chancen einzuordnen. • Sie nutzen neue Möglichkeiten in der sich immer weiter vernetzenden Welt. Zielgruppe: Kader und Mitarbeitende im Vertrieb, Key Account, Maklerbetreuung und Interessierte der Versicherungsbranche

Daten Donnerstag, 07.11.19 Kursort Sargans Umfang 4 Stunden, 09.00 – 12.30 Uhr Referentin Anita Hartmann Dr. oec. HSG, ibW-Fachvorsteherin Privatversicherung. 30 Jahre Branchen-Know-how Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

19


ibW Speed-Workshop – Fit in 4 Stunden

Auf einen Blick

Stress – Überforderung – Burnout

Daten Kurs 1: Donnerstag, 24.01.19 Kurs 2: Donnerstag, 06.06.19 Kurs 3: Donnerstag, 26.09.19

Überforderungen und Stress in der heutigen Berufsund Alltagswelt führen vermehrt zu Burnouts. In diesem hektischen Umfeld Ruhe zu bewahren und seine Energien und Fähigkeiten effizient und zielorientiert einzusetzen, ist die hohe Kunst der Resilienz.

Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2+3: Chur Umfang 4 Stunden, 17.15 – 21.15 Uhr Referent Urs Brandenburger lic. oec. HSG, Professional Certified Coach ICF. Langjährige Erfahrung als Berater, GL-Mitglied von burnoutm3, Moderator, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Mittwoch, 22.05.19 Kurs 2: Dienstag, 17.09.19 Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 4 Stunden, 17.15 – 21.15 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

20

Eine Einführung zum Thema Stress-Burnout und die vertiefte Behandlung des Themas Resilienz ermöglicht es, eigene Ressourcen zu erkennen und zu aktivieren nach dem Motto: «Schatzsuche statt Fehlerfahndung!» Die Auseinandersetzung mit eigenen Schutz- und Risikofaktoren unterstützen die Workshopteilnehmenden dabei, stärkende Sicht- und Handlungsweisen zu erarbeiten und ins Alltags- und Berufsleben einzubringen. Als Begleiter und allenfalls Vorgesetzter von Menschen verstehen Sie die fatalen Mechanismen des Hamsterrades. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Einblick in das Thema Stress – Burnout – Resilienz. • Auseinandersetzung mit der eigenen Wertehaltung und den Glaubenssätzen. • Geistige Stabilität entwickeln – Herausforderungen als Wachstumschancen nutzen.

• Sich zuversichtlich im Spannungsbogen von Erfolg und Scheitern weiterentwickeln. • Intensiver Erfahrungsaustausch mit einem Burn­out-Betroffenen (Dozent) - Teilnehmende. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie erhalten Einblick in das Thema Stress – Burnout – Resilienz. • Sie erkennen Ihre persönlichen Faktoren, die I­hnen Stärke verleihen, aber auch jene, die I­hnen im Wege stehen und lernen damit ­wirkungsvoll umzugehen. • Sie erkennen Ihre persönlichen Möglichkeiten der Resilienz Entwicklung im Alltag. • Sie können aktiv von einem Betroffenen lernen. • Diese Erkenntnisse und Erfahrungen sind auch in der Personalführung anwendbar. Zielgruppe: Dieses Thema richtet sich an alle Leute, die sich selbst ein Praxiswissen über den Themenbereich Stress – Burnout – Resilienz aneignen möchten und allenfalls Betroffene besser begleiten wollen.

Storytelling in Wort und Bild – kreativ aufpeppen von Referaten und Lernsequenzen Storytelling ist eine fantastische Möglichkeit, um Wissen und Emotionen in fesselnden Geschichten zu erzählen. Zahlen, Daten und Fakten bleiben wichtig: Lernsequenzen, Präsentationen oder Meetings, die lebendig und mitreissend gestaltet werden, sind aber entscheidende Instrumente für moderne Kommunikation, die im Gedächtnis bleibt. Du nützt die Macht der Geschichte, um Menschen zu binden, sie zu unterhalten und ihnen Bilder in den Kopf zu malen, die hängen bleiben. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Storytelling in Wort und Bild – das Gehirn ­kitzeln, um im Kopf zu bleiben. • Warum gute Geschichten Gold wert sind. • Schlüssel-Botschaften und Schlüssel-Bilder. • Storyfinding: Botschaft und Story. • Kreativitätstechniken • Ausarbeitung individueller Geschichten für erfolgreiche (Selbst-) Präsentation. • Vorteile der Interaktion mit Zuhörern und ­Zuschauern im Storytelling.

• Sinnvoller Einsatz rhetorischer Stilmittel (Gestik, Mimik, Körpersprache, etc.). • Beispiele aus der Praxis und Erfahrungs­ austausch. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie erfahren, wie Sie personalisierte und ­emotionalisierte Geschichten nutzen können, um schnell und effektiv Ausbildungsstoff er­ lebnisorientiert und spannend zu vermitteln. • Sie erarbeiten sich grundsätzliche Werkzeuge und erhalten Ideen und Anregungen für die Konzeption Ihrer eigenen Ausbildungsveranstaltung. Zielgruppe: Ausbilder/-innen, Berater/-innen und Führungskräfte, welche die Stärken von Geschichten in Vorträgen und Ausbildungssequenzen als Kommunikations­ instrument nutzen wollen.


ibW Speed-Workshop – Fit in 4 Stunden

Umgang mit meinen (selbst gestrickten) Gefühlen im Berufsalltag Gefühle und Arbeitswelt: Wieviel Emotion darf sein? Tief unter den Schichten unseres Egos verbirgt sich in jedem von uns das wahre Selbst – die Quelle der Weisheit, des Glücks und des inneren Wissens. Wo Menschen sind, sind auch Gefühle. Und so verschieden die Menschen, so unterschiedlich auch der Umgang mit den Emotionen – den eigenen sowie jenen der Mitmenschen. Ein Sonderfall, wenn es um die Gefühlswelt geht, ist der Arbeitsplatz. Denn dieser ist alles andere als privat. Wie geht man also mit plötzlichen Gefühlsausbrüchen und dergleichen um? Wie kommt man am besten mit einem Choleriker als Chef aus? Wie kann man aus der Quelle der inneren Weisheit handeln anstatt aus einem «verletzten» Ego? Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte GEFÜHLE wahrnehmen & verstehen • Gefühle als Kompass • Spiegel und Auslöser erkennen. GEFÜHLE verändern | transformieren • Ursachenforschung • Zentrierung, Akzeptanz, Mut • Agieren (=Handeln aus der inneren Weisheit) lernen. • Re-Agieren (=Handeln aus emotionaler Be­ troffenheit) unterlassen.

GEFÜHLE und BEZIEHUNGEN im Alltag • Die Dreieinheit Körper – Seele – Geist verstehen & ideal verbinden im Arbeitsalltag. • Emotionale Tiefs bewältigen | Empfindlichkeiten überwinden. • Raum schaffen für neue Blickwinkel | Urteilsfrei bleiben. • Entscheidungen treffen – Grenzen setzen. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Dynamik von Arbeits-Beziehungen erkennen. • Differenzieren lernen: Was macht der andere (Wie werde ich tatsächlich behandelt?). Was mache ich (Wieso reagiere ich emotional auf eine Situation?). • Konflikte entschärfen durch Zentrierung | Akzeptanz | Abgrenzung. • Effektiver Handeln durch selbstbestimmtes Auftreten. • Viele nützliche Tipps

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Netzwerk reWork: Die Plattform zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Arbeit­ gebenden, Ärzteschaft und Sozialversicherungen im Kanton Graubünden. • Arbeitsunfähigkeitszeugnis: Das Ressourcen­ orientierte Eingliederungsprofil (REP) als Tool für detaillierte Arbeitsunfähigkeitszeugnisse. • Zusammenspiel Krankentaggeldversicherungen und IV-Stelle: Die Zuständigkeiten von Krankentaggeld-Versicherungen und IV-Stelle im Krankheitsfall. • Eingliederungsleistungen der IV-Stelle: Der IV-Prozess von der Früherfassung bis zum Fallabschluss und die verschiedenen Möglich-

Daten Kurs 1: Mittwoch, 12.06.19 Kurs 2: Montag, 11.11.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 4 Stunden, Kurs 1: 13.00 – 17.00 Uhr Kurs 2: 17.15 – 21.15 Uhr Referentin Stefanie Nickel Körper- und Bewusstseinsarbeit, langjährige Praxis-Erfahrung in Beziehungs- und Berufsthemen Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

Zielgruppe: Alle, die ihren Arbeitsalltag gelassener meistern wollen.

Welches sind die Risiko- und Erfolgsfaktoren für die berufliche Eingliederung? Im Unfall- und Krankheitsfall gemeinsam Lösungen finden Die Invalidenversicherung (IV) hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt und die Angebote sind dynamischer und komplexer geworden. Zudem sind in der Regel weitere Akteure, wie zum Beispiel Krankentaggeldversicherungen, involviert. Auch die Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten ist von zentraler Bedeutung. Hier den Überblick zu haben, ist eine grosse Herausforderung. Dieser Speedworkshop bietet eine gute Möglichkeit, das eigene Fachwissen zu vertiefen und anstehende Problemstellungen zu bearbeiten.

Auf einen Blick

keiten für Arbeitgebende, sich in der beruflichen Integration zu engagieren. • Begriffsklärungen • Praxisfragen und Anliegen diskutieren. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Nach diesem Seminar wissen Sie, wie die berufliche Eingliederung in Zusammenarbeit mit der IV-Stelle und den weiteren Akteuren (z.B. Krankentaggeldversicherungen, behandelnde Ärzte) konkret umgesetzt wird. • Sie erkennen Schnittstellen zu Ihrem beruflichen Alltag und wissen, wo Sie weitere Informationen und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch finden können (Netzwerk reWork, Verein Compasso). • Sie können das Ressourcenorientierte Eingliederungsprofil (REP) anwenden und verfügen damit über ein neues Tool zur Kommunikation mit der Ärzteschaft. • Sie können Ihre konkreten, aktuellen Fragen einbringen und erhalten praxisorientierte Antworten und Lösungsansätze für Ihr weiteres Vorgehen im Berufsalltag. Zielgruppe: KMU Entscheidungsträger, Personalverantwortliche, HR-Fachleute und Führungspersonen, Interessierte, die sich mit konkreten Vorgehensfragen anhand von praktischen Fallbeispielen auseinandersetzen wollen.

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Dienstag, 11.06.19 Kurs 2: Mittwoch, 30.10.19 Kursort Chur Umfang 4 Stunden, Kurs 1: 13.00 – 17.00 Uhr Kurs 2: 17.15 – 21.15 Uhr Referent Thomas Pfiffner Leiter IV-Stelle und Direktionsmitglied SVA Graubünden, Kaufmann EFZ, Pflegefachmann Psychiatrie HF, Personalfachmann eidg. FA, MAS in Health Service Management Ihre Investition CHF 260 inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

21


Unternehmensführung, Projekt- & Prozessmanagement

Auf einen Blick

Betriebskennzahlen sind kein Horror mehr!

Daten Kurs 1: Dienstag, 07.02.19 Kurs 2: Mittwoch, 18.09.19

Als qualifizierte/r Ansprechpartner/-in für Management und Geschäftsleitung sind Sie gefordert, die betrieblichen Zusammenhänge, deren quantitative Erfassung im Controlling und die daraus resultierenden Kennzahlen zu verstehen. Mit diesem Wissen können Sie besser argumentieren und Ihre Anliegen erfolgreicher vertreten. Nach diesem Seminar kennen Sie die Grundzüge des betrieblichen Rechnungswesens/Controllings und verstehen die Bedeutung der relevanten Kennzahlen. Sie wissen, welche Kennzahlen für welche Anspruchsgruppen relevant sind und können auf diese Weise Ihre Anliegen mit Argumenten und Kennzahlen überzeugend vertreten.

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Michael Meier Betriebsökonom HWV, MAS ZFH in Supervision und ­Coaching in Organisationen. Langjährige Erfahrung in der Führung einer Bank, als ­Dozent, Coach und Unternehmensberater. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Donnerstag, 11.04.19 Kurs 2: Donnerstag, 24.10.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Fabio Aresu Berater und Dozent ­Marketing & Business ­Communication Ihre Investition CHF 520 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Unterrichtsmaterial, Kursunterlagen und Kursausweis

22

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Betriebswirtschaftliche Grundlagen mit dem St. Galler Management-Modell verstehen. • Kennzahlen nach Anspruchsgruppen • Bilanz und Erfolgsrechnung • Kostenrechnung (Grundlagen für die Praxis, Kostenartenrechnung). • Kennzahlen im Unternehmen (ROI, EBIT, Cash Flow). • Vergleichbarkeit und Relevanz von Kennzahlen. • Unternehmenskennzahlen und HR-Strategie.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie lernen die Kennzahlen sowie deren Aussagekraft und Vergleichbarkeit kennen und können die Relevanz für Ihr Unternehmen beurteilen. • Sie wissen, wie die wichtigen Kennzahlen berechnet werden und können ableiten, wodurch diese beeinflusst werden. • Sie sind in der Lage, mit Unternehmenszahlen umzugehen und wissen, durch welche Faktoren diese beeinflusst werden. • Sie verstehen die betrieblichen Zusammenhänge und können diese quantitativ und qualitativ erfassen. • Sie sind in der Lage betriebswirtschaftliche Zusammenhänge zu erfassen und auf strategischer Ebene zu diskutieren. Dabei können Sie nicht nur Ihre Ansprechpartner besser beraten und betreuen, sondern auch Ihre Abteilungsstrategie optimal auf die des Unternehmens ausrichten. Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte, die über keine betriebswirtschaftliche Ausbildung verfügen. Personen, die in einem Klein- oder Mittelbetrieb sich mit den betrieblichen Kennzahlen auseinander setzen dürfen.

Digital Business Transformation – eine praktische Anleitung für KMU «Digital Transformation» ist in aller Munde – doch was heisst das genau? Und wie können KMU davon profitieren? Geläufige Beispiele wie Amazon, Uber & Co. vermitteln ein verzerrtes Bild: Nur Konzerne und internationale Unternehmen scheinen von der Digitalisierung der Geschäftswelt zu profitieren. Das Gegenteil stimmt: Sie lernen in diesem Workshop anhand von Beispielen, dass dies nicht der Fall sein muss und auch KMU eine reelle Chance haben, sich mit neuen Geschäftsmodellen fit für die Zukunft zu machen. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Einführung · Digital Business Transformation und Mar keting: Grundlegende Herausforderungen. · Jeder Geschäftsprozess, der digitalisiert werden kann, wird digitalisiert: Wieso kein Weg daran vorbeiführt. · Alter Wein in neuen Schläuchen oder wie Sie Ihre Stärken erkennen und einsetzen können. · Zusammenhang zwischen IT, Vertrieb und PR • Übung: LEGO · Das Prinzip der digitalen Transformation verstehen.

• •

Übung: Digital Business Transformation Model · Eigene Chancen und Möglichkeiten erarbeiten. Übung: Fokussierung und Reduktion · Was kann ich weglassen, was ins Zentrum stellen? • Tipps und Tricks • Intensiver gegenseitiger Erfassungsaustausch Dozent – Teilnehmende. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie lernen die Grundlagen und Erfolgsregeln der digitalisierten Geschäftsmodelle kennen. • Sie können abschätzen, ob Sie und Ihr Betrieb fit für zukünftige Geschäftsmodelle sind und was Sie allenfalls ändern müssen. • Sie erarbeiten ein eigenes Geschäftsmodell als Basis für weitere Abklärungen. • Sie lernen, wie Sie Social Media und Crowdfunding als Marketinginstrumente nutzen können. Zielgruppe: Dieses Thema richtet sich an Leute und KMU, die Ihr aktuelles oder zukünftiges Geschäftsmodell digitalisieren möchten. Theoretisches Know-how der Teilnehmenden wird nicht benötigt; idealerweise nehmen Sie Ihren eigenen Laptop mit, wir arbeiten digital und analog.


Unternehmensführung, Projekt- & Prozessmanagement

Sitzungen, die Resultate bringen Die Leitung einer Sitzung entscheidet über die Effizienz! Positive Störungen von den Teilnehmenden haben Vorrang! Sie als Sitzungsleiter/-in lernen, wie man sich für eine Sitzung optimal vorbereitet, Sitzungen strukturiert, spannend gestaltet und zeitgerecht zum Ziel führt. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Sitzungen erfolgreich vorbereiten und leiten. • Profiwerkzeuge für Informationen, Diskussionen, Problem- und Konfliktlösungen sowie Verhandlungen. • Medieneinsatz zur wirksamen Unterstützung des Moderationsprozesses. • Die Mehrfachrolle des Sitzungsleiters: ­Vor­gesetzter, Experte, Moderator. • Traktanden richtig behandeln • Effizienter Umgang mit Sitzungsprotokollen. • Mit Anträgen und Wahlgeschäften situationsgerecht und kompetent umgehen. • Innere und äussere Konfliktpotenziale frühzeitig erkennen und kompetent handhaben. • Akzeptanz und tragfähige Beschlüsse durch WIN-WIN-Strategie.

Auf einen Blick Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie lernen, Sitzungen effizient und zufrieden­ stellend zu leiten, um bessere Resultate zu erzielen. • Sie erhalten einen umfassenden Überblick über Arbeitsmethoden, Vorgehensweisen und ­Techniken. • Sie können Moderationsprobleme wirkungsvoll lösen. Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte sowie Projektleitende, die Sitzungen teilnehmer- und zielorientiert leiten wollen.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Visualisierung von Resultaten. • Durchführung einer strategischen Planung. • Analyse und Bewertung von Inhalten. • Direkte Anwendung des Tools mit Begleitung.

Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Urs Brandenburger lic. oec. HSG, Professional Certified Coach ICF. Langjährige Erfahrung als Berater, GL-Mitglied von burnoutm3, Moderator, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Unternehmensführung – persönliche Strategiearbeit – genial einfach mit MyCle «Strategie einfach verständlich und für KMU und Kleinstbetriebe» Wir glauben daran, dass Sie auf den grössten Teil der Leistungen von externen Unternehmensberatern getrost verzichten können. Alles was Sie benötigen ist die Motivation, die unternehmerischen Geschicke und der Wille, Ihre Ideen und Strategie umzusetzen. Wir haben für Sie das passende Werkzeug dafür. Keine Angst, Sie werden keine Software, Apps oder sonstige technische Applikationen aufgeschwatzt bekommen. Nein, Sie erhalten eine «Schuhschachtel», die MyCle. Sie arbeiten mit den Hilfswerkzeugen von MyCle für Ihre unternehmerische Selbstberatung. Sie gewinnen einen Überblick über Ihr unternehmerischen Vorhaben, eine klare Perspektive und die Gewissheit, das Richtige zu tun.

Daten Kurs 1: Montag, 13.05.19 Kurs 2: Freitag, 15.11.19

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie erhalten ein einfaches Tool für Ihre strategische Planung. • Sie können Ihre Unternehmung transparenter darstellen. • Sie können Ihre Ziele besser formulieren und darstellen. • Sie können systematisch und gezielt Vorgehen. • Sie erhalten Support vor Ort von Unternehmern, welche das Tool kennen und es schon angewendet haben. • Sie können Support abrufen, bei der Anwendung im eigenen Unternehmen. • Sie behalten stets die Übersicht über die geplanten Arbeitsschritte. Zielpublikum: Unternehmensführer, Meister, Vereine, Abteilungsleiter/innen, oder Personen, welche für eine Führungsposition vorgesehen sind. Die Inhalte des Kurses sind Branchenneutral und werden den Bedürfnissen der Teilnehmenden angepasst.

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Freitag, 12.04.19 Kurs 2: Montag, 25.11.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Damian Tomaschett Mehrjährige Erfahrung in Unternehmensführung und Projektleitung, EFQM Assessor EAT / Dozent. Ihre Investition CHF 870 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kurs­ unterlagen und die MyCle Box Vollversion, Kursausweis

23


Unternehmensführung, Projekt- & Prozessmanagement

Auf einen Blick Daten

Schulbeginn 05. April 2019 Prüfung: 26. Juni 2019 Dauer 7x Freitagabend (je 4 Lektionen) 2x Samstag (je 8 Lektionen) Total 44 Lektionen inkl. ­Prüfungsvorbereitung Unterrichtstage Freitagabend jeweils von 18.00 – 21.15 Uhr Samstag jeweils 08.30 – 17.00 Uhr Unterrichtsort Chur Referent Othmar Bürgi Projektleiter, Trainer, Erwachsenenbildner und Unternehmer. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Projektmanagement, Prozessmanagement, Aus- und Weiterbildung. Ihre Investition CHF 1’500 inkl. Lehrmittel und ­Zertifikatsprüfung

Zertifikatslehrgang Projektmanagement edupool.ch Kleinprojekte zum Erfolg führen Die richtige Planung und Methodenkompetenz sind entscheidende Faktoren für die erfolgreiche Durchführung von Projekten. Sie möchten kleinere Vorhaben (z. B. Büroumzüge, Firmenevents) selbstständig durchführen und bei grösseren Projekten effizient mitarbeiten und den Überblick behalten? Der Zertifikatslehrgang Projektmanagement edupool.ch vermittelt Ihnen umsetzungsbezogenes Fachwissen. Sie lernen die Methoden und Techniken kennen und durchlaufen die verschiedenen Projektphasen, von der Initialisierung über Planung und Steuerung bis hin zu Controlling und Abschluss. Dank dem hohen Praxisbezug dieser Weiterbildung können Sie das erworbene Wissen zielgerichtet anwenden und die Projektverantwortlichen kompetent unterstützen. Gleichzeitig ist dies der erste Schritt für weiterführende Ausbildungen im Projektmanagement. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Einführung, Definitionen, Projekt- und Managementbegriffe • Erfolgsfaktoren im Projektmanagement • Projektphasenmodelle und Problem­ lösungszyklus • Projektinitialisierung, -planung und -organisation • Methoden und Techniken im Projekt • Stakeholder- und Risikomanagement

• Beschaffung und Verträge • Berichtswesen und Dokumentation • Projektabschluss Ihr Nutzen für die Zukunft: • Projektmanagement als Prozess verstehen und anwenden • Erfolgsfaktoren im Projektmanagement kennen und umsetzen • Methoden und Techniken kennen und anwenden • Lieferobjekte definieren und in einer Planung umsetzen • Rolle von Information und Dokumentation verstehen und umsetzen • Projekte steuern und überwachen • Probleme erkennen und lösen • Projekte richtig abschliessen Zielgruppe: • Leitende von Kleinprojekten • Projektmitarbeitende • Projektassistenten/-innen • Teilprojektmitarbeitende • Sachbearbeiter/-innen, welche in Projekten mitarbeiten • Direktionsassistenten/-innen • Technische Kaufleute und Berufsleute, welche in Projekten mitarbeiten

, r e n i e m a k n n a .D t h c i n t h e g s a d » t h c a m e g «Alle sagten, s e t a h d n u , t h c i n s der wusste da

r)

(Hilbert Meye

24


Arbeitsrecht, Sozialversicherungen & Steuern

Aktuelle Entwicklungen in den Sozialversicherungen / Refresher Die zehn verschiedenen Sozialversicherungsgesetze und deren Umsetzung im Alltag unterliegen einer stetigen Anpassung an die aktuellen sozialpolitischen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Trotz einer umfassenden Informationspraxis sind die Mechanismen der gesetzlichen Veränderungen und Anpassungen der verschiedenen Grenz- und Berechnungsgrössen nur bedingt oder verzögert bekannt. In diesem Tagesseminar erhalten Sie jeweils einen aktuellen Überblick über die wichtigsten und relevanten Anpassungen, sowie die anstehenden Veränderungen in den verschiedenen Sozialversicherungszweigen.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie erhalten einen vertieften Gesamtüberblick über die aktuellen Veränderungen und sind sozialversicherungsrechtlich wieder up-to-date. • Sie setzen sich mit aktuellen Problemen und Herausforderungen in der täglichen Anwendung der Sozialversicherungen auseinander. Zielgruppe: Personen, die im Bereich Personalmanagement und Sozialversicherungen tätig sind. Personalverantwortliche und Führungspersonen mit Interesse an sozialversicherungsrechtlichen Fragen.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: Aktualitäten und Entwicklungstrends in den Zweigen • AHV – Alters- und Hinterlassenenversicherung • IV – Invalidenversicherung • BV – Obligatorische Berufliche Vorsorge • UV – Unfallversicherung • KV – Krankenversicherung • ALV – Arbeitslosenversicherung • EL – Ergänzungsleistungen • FZ – Familienzulagen • EO/MSE – Erwerbsersatzordnung/ Mutterschaftsentschädigung

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Mittwoch, 13.02.19 Kurs 2: Mittwoch, 23.10.19 Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Ralph Büchel Sozialversicherungsfachmann mit eidg. FA, Treuhänder mit eidg. FA, Dozent und Unternehmer. Langjährige Erfahrung in ­Sozi­alversicherungen und Sozialversicherungs­ abkommen. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Arbeitsunfähigkeit – Schnittstellen zwischen Arbeits- und ­Sozialversicherungsrecht Im Arbeitsvertragsverhältnis geht es oft ums Geld, besteht doch die Hauptpflicht des Arbeitgebers in der Bezahlung des Lohns an den Arbeitnehmenden. Unfall oder Krankheit mit Arbeitsunfähigkeit, allenfalls mit Invalidität, kann jeden treffen. Die Auseinandersetzung mit den verschiedenen sozialversicherungsrechtlichen sowie arbeitsrechtlichen Fragen stellt hohe Ansprüche. Betroffene und beteiligte Personen im Umfeld sind oft schnell von der Komplexität überfordert. Verschaffen Sie sich anhand konkreter Fallbeispiele aus der Praxis mehr Sicherheit im Umgang mit solchen Situationen. Die vorstehenden Themen werden unter anderem anhand von konkreten Wünschen und spezifischen Fragen der Teilnehmenden erarbeitet.

• Arbeitsverhältnis ohne Lohnanspruch? • faktische Arbeitslosigkeit? • Zusammenarbeit zwischen Arbeitgebenden und Sozialversicherungen (Klippen beim Ausfüllen von Unfallmeldungen, Fragebogen für Arbeit­ gebende der Invalidenversicherung etc.). • Fallbeispiele, Praxisfragen und Austausch von der Seite der Teilnehmenden/Dozentin.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Lohnfortzahlung und Versicherungsleistungen bei Krankheit und Unfall gemäss OR, Sozialversicherungsgesetzen, allg. Versicherungsbedingungen sowie allenfalls GAVs und Regelungen in Kantonen und Gemeinden (je nach Zusammensetzung der Gruppe). • Sperrfristen und Kündigungsfristen (inkl. Berechnung).

Zielgruppe: Personen, die mehr über Sozialversicherungen und Arbeitsrecht im Zusammenhang mit Versicherungsfällen wissen wollen. Personalverantwortliche, Führungspersonen mit Interesse an sozialversicherungsrechtlichen und arbeitsrechtlichen Fragestellungen.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie kennen die zu berücksichtigenden sozialversicherungsrechtlichen und arbeitsrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Lohn, Vertragsgestaltung, Krankheiten, Unfällen, Arbeitsunfähigkeiten, Reintegration und Invalidität.

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Montag, 04.02.19 Kurs 2: Montag, 17.06.19 Kurs 3: Montag, 04.11.19 Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Kurs 3: Ziegelbrücke Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referentin Karin Goy Blesi Dr. phil. I, lic. iur., dipl. Sozialversicherungsexpertin. Langjährige Erfahrung als Dozentin, Unternehmerin. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

25


Arbeitsrecht, Sozialversicherungen & Steuern

Auf einen Blick

Lohnabrechnung – das 1 x 1 Training

Daten Kurs 1: Freitag, 29.03.19 Kurs 2: Dienstag, 27.08.19

Sie haben die Verantwortung für die Lohnabrechnungen in Ihrem Unternehmen. An diesem Seminar werden aufbereitete komplexe Lohnabrechnungen mit Ihnen näher unter die Lupe genommen und analysiert, d.h. das 1 x 1 Lohntraining. Wenn Sie bereits im Bereich Lohnabrechnung tätig sind, können Sie so Ihre Kenntnisse zu den Sozialversicherungsabzügen aktualisieren und Ihr Wissen zu den Berechnungsregeln erweitern. Um gewünschte oder notwendige Anpassungen zu machen oder komplexe Probleme, auch manuell, zu lösen, müssen Sie die Hintergründe der Lohnabrechnungs-Mechanismen kennen.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie trainieren Anhand von Musterabrechnungen und zahlreichen Fallbeispielen das 1 x 1 der Lohnabrechnung. • Sie erhalten die notwendige Sicherheit im Umgang mit komplexen Fällen in Ihrer täglichen Lohnabrechnungspraxis. • Sie erhalten in den Seminarunterlagen diverse Beispiele für die Unterstützung und den täglichen Gebrauch in Ihrer Lohn-Praxis. • Dank dem intensiven Erfahrungsaustausch – Dozierende und Teilnehmende – wissen Sie, was sich in der Praxis bewährt.

Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Bruttolohnaufrechnung • Lohnausweis – Grundlagen und Detailfragen. • Problemfeld Spesen • Quellensteuerabzug: Grundsätze • Leistungen Dritter: Leistungen (Taggelder) und Lohnfortzahlung. • Sozialversicherungen: Arbeitnehmer- und ­Arbeitgeberbeiträge. • Praxisbeispiele von anspruchsvolleren Lohn­ abrechnungen. • Praxisfragen und -austausch

Zielgruppe: Mitarbeitende aus der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung, aus Personalabteilungen, dem Rechnungswesen und Personen, die für Dritte die Lohnbuchhaltung führen.

Auf einen Blick

Sozialversicherungsrecht bei der Anstellung von Grenzgängern

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referentin Regula Perret Trainerin und Unternehmerin. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Personal- und Lohnwesen, Administration, Beratung.

Daten Dienstag, 05.03.19

Kursort Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Ralph Büchel Sozialversicherungsfachmann mit eidg. FA, Treuhänder mit eidg. FA, Dozent und Unternehmer. Langjährige Erfahrung in ­Sozi­alversicherungen und Sozialversicherungs­ abkommen. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

26

Grenzüberschreitende Erwerbstätigkeiten gehören heute zum beruflichen Alltag. Bei einem einzigen Arbeitgeber ist die Unterstellung in ein Sozialversicherungssystem normalerweise unproblematisch. Problematisch wird es meistens erst bei grenzüberschreitenden Sachverhalten und bei Mehrfachbeschäftigungen. Da im Gebiet Bodensee-Rheintal bis Graubünden mehr als 50’000 Personen über die Staatsgrenzen hinweg zu ihrem Arbeitsort pendeln, ist die Unterstellungsfrage in unserer Region zentral.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie kennen die Haftung und Risiken, wenn Sie Grenzgänger im falschen Land sozialversichern. • Sie wissen was Sie zu beachten haben, wenn Sie Grenzgänger anstellen. • Sie kennen die Meldepflichten und Hol- und Bringschuld. • Dank dem intensiven Erfahrungsaustausch – Dozierende und Teilnehmende – wissen Sie, was sich in der Praxis bewährt.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Rechtsgrundlagen Sozialversicherungs­ abkommen CH-EU und CH-EFTA. • Grundsätze und Geltungsbereich • Wo ist man sozialversichert und Sach­ verhaltensbeurteilungen. • Meldepflicht • Rentenanspruch • Haftung und Risiko • und viele Beispiele

Zielgruppe: Personen, die im Bereich Personalmanagement und Sozialversicherungen tätig sind. Personalverantwortliche und Führungspersonen mit Interesse an sozialversicherungsrechtlichen Fragen.


Gesundheitsmanagement & angewandte Psychologie

Gesundheitsmanagement – Resilienz Persönlich und organisatorisch für den schnellen Wandel gerüstet Führungskräfte und Mitarbeitende sehen sich in der heutigen Arbeitswelt mit zunehmend höheren Anforderungen und schnellerem gesellschaftlichem und wirtschaftlichem Wandel konfrontiert. Das Resilienz-Konzept auf der Basis der drei Säulen (Mitarbeiter-Führung-Organisation) bietet einen wichtigen Orientierungsrahmen für die Schaffung einer konstruktiven und produktiven Unternehmenskultur. Diese unterstützt Führungskräfte und Mitarbeitende gleichsam darin, mehr Sicherheit und inneres Gleichgewicht in den von komplexen Herausforderungen geprägten Arbeitsalltag zu integrieren. Das eintägige Einführungsseminar bietet Führungskräften und Mitarbeitenden die wichtigsten Grundlagen der Förderung von Widerstandskraft und Flexibilität in Zeiten ständigen Wandels, besonders für den KMU-Bereich. Im Weiteren wird aufgezeigt wie ein resilienzförderndes Handeln im Arbeitsalltag auf den drei Ebenen grundsätzlich umgesetzt werden kann. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Was ist Resilienz? · Resilienz – Widerstandskraft und Flexibilität in Zeiten ständigen Wandels. · Die sieben Resilienzfaktoren: Überblick und Zusammenhang in Bezug auf die drei Ebenen in der Unternehmung. · Was gefährdet Resilienz und wie lässt sich Resilienz grundsätzlich fördern? • Resilienz und Unternehmensführung · Woran Executives scheitern · Management, Leadership und Resilienz. · Die besondere Position der Führungskraft. · Resilienzorientierte Führung als Erfolgsfaktor. · Zusammenspiel im Team und an den Schnittstellen.

• Persönliche Resilienz als Grundlage erfolgreicher Führung · Was hat Persönlichkeit mit Resilienz zu tun? · Die Sphären individueller Resilienz und die gezielte Entwicklung persönlicher Resilienz. · Burnout-Prävention und Gesundheits­ management im Zusammenhang mit Resilienz. · Persönliche Analyse der eigenen Resilienz-Ressourcen. · Resilienz-Instrumente für den Berufsalltag. • Reflexion und Transfer anhand persönlicher Fallbeispiele Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie erhalten einen Überblick in das Thema ­Resilienz auf den drei Ebenen. • Sie erkennen wie wichtig Resilienz in der ­Unternehmungsführung heute und in Zukunft ist. • Sie loten Ihre eigenen Resilienzfaktoren aus und kennen diverse Instrumente zur Stärkung. • Ein Resilienzbaukasten hilft Ihnen erste Schritte bezüglich Resilienz auf persönlicher und ­Führungsebene in die Praxis umzusetzen. • Sie sind fähig, das Thema Resilienz als neuen Faktor in die Diskussion in Ihrem Betrieb ­einzubringen (Kurzvortrag, Teamsitzungen usw.) und erste Schritte einzuleiten.

Auf einen Blick Daten Dienstag, 04.06.19 Kursort Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Urs Brandenburger lic. oec. HSG, Professional Certified Coach ICF. Langjährige Erfahrung als Berater, GL-Mitglied von burnoutm3, Moderator, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, ­Getränke zum Lunch, ­Kurs­unterlagen und Kursausweis

Zielgruppe: Alle Personen, die Interesse an der Förderung der persönlichen Widerstandskraft haben und das Thema Resilienz auch in der Führung und im betrieblichen Alltag nutzen und aktiv einsetzen wollen.

27


Personalführung

Auf einen Blick

Personalführung I – Personalführung für Einsteiger und Fortgeschrittene

Daten Siehe «Daten» in Haupttext

Grundkenntnisse der Teamführung sind lernbar! Gute Vorgesetzte sind noch nie «vom Himmel gefallen», sondern haben sich diese Fähigkeiten angeeignet. Als Führungskraft übernehmen Sie eine Schlüsselfunktion bei der Gestaltung, Lenkung und Entwicklung Ihres Teams und prägen Ihren Verantwortungsbereich durch Ihren persönlichen Führungsstil.

Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Kurs 3: Ziegelbrücke Kurs 4: Chur Umfang 2 Tage, 16 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 840 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Siehe «Daten» in Haupttext Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 3 Tage, 24 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 1’190 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

28

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Das Rollenverständnis als neue Führungskraft: Selbstpositionierung – vom Kollegen zum Vorgesetzten. • Grundsätze der Mitarbeiterführung • Instrumente im Führungsprozess • Situative und typengerechte Führung. • Kommunikation und Konfliktmanagement • Mitarbeiter-Motivation • Teamführung • Persönlicher Führungsstil – mein Führungsstil. • Von der Führungskraft zum Coach. • Persönliches Entwicklungspotenzial als Führungsperson erkennen und aktiv Massnahmen einleiten.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie definieren sich erfolgreich in der neuen Rolle und finden Ihren eigenen Führungsstil. • Sie lernen die Grundsätze der Mitarbeiterführung. • Sie können Führungsinstrumente aktiv in Ihrem Team einsetzen. • Sie erkennen Konflikte als Chance und führen Mitarbeitergespräche motivierend und lösungsorientiert. Daten: Kurs 1: Dienstag + Mittwoch, 29. + 30.01.19 Kurs 2: Montag + Dienstag, 08. + 09.04.19 Kurs 3: Donnerstag + Freitag, 12. + 13.09.19 Kurs 4: Montag + Dienstag, 21. + 22.10.19 Zielgruppe: Nachwuchskräfte, die in eine Führungsrolle gewechselt haben oder in Kürze eine Führungsposition übernehmen werden.

Personalführung II – von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit Führungsverhalten aktiv trainieren! Personen mit Erfahrung in der Mitarbeiterführung brauchen von Zeit zu Zeit eine Selbstreflexion oder ein Feedback über die eigene Führung. Wenn Erfahrung und Routine hinterfragt werden, sind vorhandene Stärken besser erkennbar und Schwächen können beseitigt werden. Eine gemeinsame Auseinandersetzung mit den Kernelementen der Führung und die selbst erlebten, häufigsten Schwierigkeiten aus dem eigenen Alltag können befruchtend wirken. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Ihr persönliches Führungsmuster erkennen: offene Feedbacks und Reflexion Ihrer Handlungsweisen. • Aktives Verhaltenstraining: Führung, Delegation, Motivation. • Verbesserung Ihrer Führungskompetenz: komplexe Situationen unter Stress meistern. • Sicherheit im Umgang mit «schwierigen» Mitarbeitenden. • Mitarbeiterpotenziale wahrnehmen und entfalten: «Mit effektivem Coaching Spitzenleistungen erreichen».

• Persönliches Entwicklungspotenzial als Führungsperson erkennen und aktiv Massnahmen einleiten. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie erhalten intensives Feedback über Ihr Verhalten in typischen Führungssituationen. • Sie erkennen durch Reflexion anhand von Praxisbeispielen Ihr persönliches Führungsmuster. • Sie verbessern Ihre Führungskompetenz durch konkrete Anregungen und Tipps des Trainers und der Gruppe. Daten: Kurs 1: Montag bis Mittwoch, 24. – 26.06.19 Kurs 2: Montag bis Mittwoch, 25. – 27.11.19 Zielgruppe: Führungskräfte, die ihre Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten praxis- und erlebnisorientiert reflektieren und verbessern möchten.


Personalführung

Aussagekräftige Arbeitszeugnisse schreiben Arbeitszeugnisse sind ein häufig diskutiertes Thema. Jährlich erscheinen im deutschsprachigen Raum gegen 50 neue Bücher und noch viel mehr Medienberichte zu diesem Thema. Die Flut von Publikationen schafft nicht etwa Klarheit, vielmehr führt sie bei Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden zu einer allgemeinen Verunsicherung. Aufgrund des heutigen Verständnisses von Führung bekennen sich immer mehr Firmen zu uncodierten Arbeitszeugnissen, die keine versteckten Botschaften enthalten. Die Verantwortung und Pflicht gegenüber den Mitarbeitenden bis zum Abschluss des Arbeitsverhältnisses drückt sich in einem ehrlichen, aber dennoch wohlwollend formulierten Zeugnis aus.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie lernen, wie von der Gesetzgebung gefordert, ein ehrliches und wohlwollendes Zeugnis zu formulieren ist. • Sie können die verschiedenen Zeugnisarten unterscheiden. • Sie werden mit der Bedeutung und der Technik von transparenten Arbeitszeugnissen vertraut gemacht. • Sie trainieren an Praxisbeispielen.

Daten Kurs 1: Dienstag, 09.04.19 Kurs 2: Dienstag, 05.11.19

Zielgruppe: Personen, die Arbeitszeugnisse schreiben.

Referentin Regula Perret Trainerin und Unternehmerin. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Personal- und Lohnwesen, Administration, Beratung.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Arbeitszeugnis • Zwischenzeugnis • Arbeitsbestätigung • Referenzauskunft • Inhalt eines Arbeitszeugnisses • Zeugniscodierung – «Geheimcode» und deren Problematik. • Checkliste • Rechtliche Grundlagen

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Die eigene und neue Rolle als Teamleiter, -entwickler und -coach. • Umgang mit verschiedenen Teamplayern und -rollen. • Voraussetzungen zur Schaffung einer Teamkultur. • Wege zur erfolgreichen Teamentwicklung mit dem SolutionCircle. • FuturePerfect als Motor für die Motivation – Von der Zukunft her führen! • Paradigma Wechsel: Fokus auf Ressourcen und Lösungen anstatt Probleme und Konflikte.

Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr

Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Boxenstopp Führung: Teamentwicklung und Kooperation im eigenen Team steigern «Teams sind keine Probleme, die analysiert und gelöst werden müssen, sondern Potenziale, die entwickelt werden wollen», sagt der bekannte TeamCoach Daniel Meier. Mit diesem lösungsfokussierten Ansatz geht es leichter und schneller anstehende Konflikte zu überwinden und dabei erst noch die Kommunikationskultur und die Effizienz zu verbessern. Die Motivation für die Umsetzung der definierten Massnahmen und der anstehenden Arbeit erhöht sich dabei fast von selbst. Erkennen und nutzen Sie die Potenziale, die in Ihrem Team stecken!

Auf einen Blick

• Möglichkeiten für den gewinnbringenden Einsatz des SolutionCircle. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie lernen ein einfach anzuwendendes Werkzeug für Turbulenzen im Team zu nutzen. • Sie erfahren selbst die positive Motivations­ wirkung mit lösungsorientierten Techniken. • Sie kennen den Nutzen der lösungsorientierten Fragen als Ausgangspunkt für eine wertschätzende Führung. • Sie verbessern die Lösungsbereitschaft und dadurch den Erfolg des Teams. • Sie verbessern die Eigenmotivation, die Zufriedenheit und die Leistungsfähigkeit im Team. • Sie können Projekte lösungsorientiert erfolgreich managen. Zielgruppe: Führungskräfte und Projektleiter, die ihre Teams auf Augenhöhe, mit hoher Wertschätzung für den einzelnen und mit einem neuen lösungsorientierten Stil führen wollen.

Auf einen Blick Daten Montag, 27.05.19 Kursort Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Urs Brandenburger lic. oec. HSG, Professional Certified Coach ICF. Langjährige Erfahrung als Berater, GL-Mitglied von burnoutm3, Moderator, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

29


Personalführung

Auf einen Blick

Generationen-Mix – Verstehen – Führen – Motivieren

Daten Kurs 1: Donnerstag, 24.01.19 Kurs 2: Dienstag, 07.05.19 Kurs 3: Mittwoch, 02.10.19

Sie sind gefordert, die Generation Y, geboren zwischen 1980 und 2000, in Ihr Team und Ihr Unternehmen zu integrieren. Sie wollen die neuen Arbeitnehmenden verstehen, rekrutieren und langfristig motivieren. Dass Sie hier anders vorgehen müssen als bei den Generationen vorher, haben Sie längst bemerkt. Wie schaffen Sie es, die jüngeren Mitarbeitenden zu erreichen, anzusprechen und für Ihr Unternehmen zu gewinnen? Wie können Sie die vielen Talente der jungen Potenziale gewinnbringend einsetzen und in lange gewachsene Strukturen ohne Reibungsverluste integrieren und auch langfristig halten?

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Ziegelbrücke Kurs 3: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Mittwoch, 20.03.19 Kurs 2: Dienstag, 27.08.19 Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

30

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Fünf Generationen im Arbeitsumfeld Optimales Zusammenspiel von Veteranen, Baby Boomern, Generation X, Generation Y und Generation Z. • Generation Y Z@work – erfolgreich von Anfang an Die richtigen Weichen für eine ergebnisorientierte Zusammenarbeit stellen. • Die Stärken der Generationen nutzen So setzen Sie die Fähigkeiten der jüngeren Mitarbeitenden gewinnbringend ein.

• •

Führungsstile unter einem neuen Blickwinkel Was Y-Z-ler von Ihrem Chef erwarten. Zum begehrten Arbeitgeber werden So erreichen Sie potenzielle Bewerber digital, auf Websites und Karriereportalen.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie werden die Spannungsfelder der vier Genrationen früher identifizieren und entschärfen können. • Sie erhalten Strategien für effiziente und dauerhafte Konfliktlösungen. • Sie entwickeln Ihren Führungsstil weiter mit dem Ziel: Y-Z-ler gewinnbringend im Team einzusetzen und ein attraktiver Arbeitgeber zu werden. Zielgruppe: Personalverantwortliche, Führungspersonen und alle, die die Generation Y Z besser kennen lernen möchten und nach neuen Führungs- und Motivationsstrategien suchen.

Mitarbeitergespräche kompetent führen Mitarbeitergespräche sind ein sehr nützliches Führungsinstrument – sofern sie professionell geführt werden. Doch die Anforderungen an die kommunikativen Kompetenzen des Vorgesetzten sind hoch. Soll das Gespräch die Zusammenarbeit fördern und motivierend wirken, braucht die Führungsperson viel Fingerspitzengefühl und eine breite Palette an Gesprächstechniken. Als Führungskraft erhalten Sie in diesem Seminar Inputs, wie Sie Mitarbeitergespräche kompetent leiten. Zudem lernen Sie Kommunikationstechniken kennen, die Sie in vielen Situationen anwenden können. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Charakteristika von Mitarbeitergesprächen • Einen kommunikativen Rahmen schaffen. • Meine Einstellung gegenüber dem Mitarbeitenden. • Hilfreiche Kommunikationstechniken • Das Gespräch strukturieren • Fallen und Fettnäpfchen • Verhalten in schwierigen Gesprächen.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie können sich flexibel auf Ihre Mitarbeitenden einstellen und kommunizieren kompetent – auch in schwierigen Situationen. • Sie erweitern Ihre Kenntnisse über menschliche Eigenschaften und Funktionen. • Sie führen sich bewusst durch schwierige Situationen, indem Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten anwenden. Zielgruppe: Führungspersonen, die ihre Kommunikationskompetenz für Mitarbeitergespräche ausbauen wollen.


Personalführung

Digitales Zeitalter: Inspirationen für digitales Lernen und Arbeiten im Arbeitsalltag Alles, was sich digitalisieren lässt, wird digitalisiert – und das verändert auch den Arbeitsalltag radikal. Sind Sie darauf vorbereitet? Erweitern Sie Ihr digitales Wissen und machen Sie ein Update Ihrer «digitalen Kompetenzen». Verschaffen Sie sich einen Überblick über die technologischen Veränderungen und ihre Auswirkungen auf alle Arbeitsthemen. Sie erhalten Inspirationen und Tipps für den professionellen Umgang mit den Tools von heute, um für die Herausforderungen von morgen gewappnet zu sein. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: Wie die technologische Entwicklung unsere Arbeitsweise verändert • Die neuen Arbeitnehmenden: Erwartungen, Informationswege, Vernetzung. • Lernen im digitalen Zeitalter. Digitale Zusammenarbeit gestalten • Vernetzte Strukturen aufbauen • Unterschiedliche Organisationsformen bedienen • Demokratisierung und Partizipation: Prinzipien einer neuen Unternehmenskultur. • Zusammenarbeit der Generationen fördern. • Neue Wege der Zusammenarbeit im Team anbieten. So werden Sie zum Digital Leader: Tipps & Tools • Tablet, Apps & Co. sinnvoll einsetzen. • Richtig googeln • Wer bin ich in der sozialen digitalen Welt?

• Datenschutz und gesetzliche Regelungen, auf welche zu achten sind. • Den Überblick behalten – Basiswissen von Social Listening Tools. • Impulse für Ihre persönliche und strategische digitale Ausrichtung. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie erhalten einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen der digitalen Welt und ihre ­Folgen für den Arbeitsalltag. • Sie erhalten Tipps, wie Sie soziale Medien ­gezielt in Ihre Arbeitsprozesse integrieren ­können. • Sie erhalten nützliche Tipps, um sich den ­Arbeitsalltag zu erleichtern. • Sie nutzen sinnvoll die Gewohnheiten von Mitarbeitenden der Generation Babyboomer, X, Y und Z • Sie erfahren, wie Sie junge und ältere Mitarbeitende in Ihrem Team in die digitale Welt integrieren können. • Sie verbessern Selbstorganisation und Arbeitsprozesse.

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Mittwoch, 22.05.19 Kurs 2: Montag, 02.09.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Adrian Marty Master in Customer Relationship Management, eidg. dipl. Verkaufsleiter uvm., Marketing-, Verkaufs- und Kommunikationsexperte in der digitalen wie auch analogen Welt. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Zielgruppe: Für alle, die eine Arbeitstätigkeit ausüben und dank der Digitalisierung einen Mehrwert in ihrer Arbeit erreichen möchten und einen Einblick über die vielen Möglichkeiten in der digitalen Welt erhalten möchten.

31


Personalführung

Auf einen Blick

Coaching I – Grundlagen des Coachings für Beratung und Führung

Daten Kurs 1: Mittwoch – Freitag, 08. – 10.05.19 Kurs 2: Mittwoch – Freitag, 04. – 06.09.19

Mit kleinen Schritten Grosses bewegen. Mit dieser Grundhaltung und einer vertieften Einführung in das Coaching-Handwerk lernen Sie die wichtigsten Instrumente kennen und praxisorientiert anwenden. Mit dem lösungsfokussierten Ansatz und der Methode des Kurzzeit-Coaching ermöglichen Sie den Menschen, ihr Wahrnehmungsfeld zu erweitern oder zu verändern und dadurch auch Verhaltensänderungen aktiv und erfolgreich anzugehen. Die lösungsorientierte Gesprächsführung ist in unterschiedlichen Bereichen anwendbar.

Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 3 Tage, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Urs Brandenburger lic. oec. HSG, Professional Certified Coach ICF. Langjährige Erfahrung als Berater, GL-Mitglied von burnoutm3, Moderator, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 1'190 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Donnerstag + Freitag, 07. + 08.11.19 Kursort Chur Umfang 2 Tage, 16 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Urs Brandenburger lic. oec. HSG, Professional Certified Coach ICF. Langjährige Erfahrung als Berater, GL-Mitglied von burnoutm3, Moderator, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 840 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

32

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Grundlagen des Coachings und Haltung des Coaches. • Phasen eines lösungsorientierten Gesprächs. • Systemische und lösungsorientierte Frage­ methoden im Coaching. • Viele praktische Übungen: Das lösungs­ orientierte Gespräch – Step by Step. • Das 5 Minuten Kurzzeit Coaching – fast täglich anwendbar. • Coaching-Gespräche in der Praxis: Beispiele.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie lernen das «Coachen» von Grund auf mittels erprobten Instrumenten. • Dank den vielen Übungen mit Themen aus dem Umfeld der Teilnehmenden sind Sie sofort ­bereit als Coach ihr Wissen in die Praxis ­umzusetzen. • Sie erhalten eine Vielzahl von Instrumenten und Fragetechniken, die situativ angewendet werden können. • Sie werden ermutigt Coaching- und Frage­ techniken im Alltag und auch im Beruf erfolgreich umzusetzen. • Der Kurs ist für alle Führungskräfte ein Einstieg in die neue, fordernde Führungsfunktion als Coach. Zielgruppe Alle, die sich in privater oder beruflicher Funktion mit Begleiten und Führen von Personen beschäftigen und dabei einen neuen Ansatz der Gesprächsführung mit Leichtigkeit und Spass anwenden wollen. Führungskräfte, die sich den veränderten Wertevorstellungen der neuen, jungen Angestellten dank Führen mit Coaching auf Augenhöhe erfolgreich begegnen wollen.

Coaching II – Vertiefung: Coaching für Beratung und Führung Erfolgreiches Coaching bedarf der Selbstreflexion und dem Austausch von Erfahrungen. Im Coaching II werden neue Instrumente und Coachingmethoden gelernt und viel Zeit für den Erfahrungsaustausch reserviert. Dadurch erlangen Sie Sicherheit und neue Ansätze für Ihre Praxis und Berufsalltag. Im Bereich Führung wird das Thema «Wirkungsvoll führen» dank Lösungsfokus vertieft. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Erfahrungsaustausch und Reflexion durch Gruppe und Referent. • Selbstreflexion zur Qualitätssteigerung Ihrer Coaching-Praxis. • Neue Coachinginstrumente kennenlernen und trainieren. • Coaching-Grundlagen im Bereich Führung vertiefen.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie erfahren und reflektieren, wie Sie Ihre ­Coachingkompetenz weiterentwickeln können und trainieren 1:1. • Sie erarbeiten massgeschneiderte Tools für Ihre Begleitarbeit und integrieren diese in Ihrem persönlichen Coachingalltag. • Sie vertiefen den Unterschied zwischen Coaching und Begleitung und wenden beide Methoden kontextgerecht an. Zielgruppe: Teilnehmende, welche Coaching I «Grundlagen des Coachings für Beratung und Führung» schon besucht haben


Kommunikation, Moderation & Präsentation

Die Kunst des klugen Fragens

Auf einen Blick

Die richtige Fragestellung ist entscheidend für den Erfolg eines Gesprächs. Durch systemische Fragetechniken können Sie Gespräche gezielt beeinflussen und gelangen so zu besseren Kommunikationsergebnissen. Nur wer die richtigen Fragen stellt, erhält auch Informationen, die ihn weiterbringen. In diesem Seminar trainieren Sie die Anwendung verschiedener Fragearten und erhalten wertvolle Anregungen, mit deren Hilfe Sie die Kontrolle über ein Gespräch behalten nach dem Motto: «Wer fragt, der führt…».

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie verbessern Ihr Kommunikationsverhalten gegenüber internen und externen Gesprächspartnern. • Sie können die Fragetechnik zu Ihren Stärken weiterentwickeln. • Sie formulieren Ihre Fragen in Ihrer Arbeitswelt künftig bewusster, erkennen wechselseitige Verbindungen und Verflechtungen schneller und gelangen so zu besseren Kommunikations­ ergebnissen.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Warum fragen? Warum hören wir auf zu fragen? • Was macht eine gute Frage aus? • Wie nehmen Sie durch Fragen Einfluss? • Frageformen und -funktionen • Situationsspezifische Frageformen • Vermeidung typischer Fehler • Die Bedeutung von Betonung und ­Körpersprache. • Durch Zuhören zur Folgefrage. • Das Konzept systemischen Fragens. • Sich einen Werkzeugkoffer erarbeiten im ­Bereich Fragen in der Geschäfts- und Führungswelt.

Zielgruppe: Führungskräfte und Mitarbeitende, die Ihr Wissen im Bereich der verschiedenen Fragearten trainieren wollen mit dem Ziel: die Kontrolle über Ihre Alltagsgespräche behalten wollen.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Die Philosophie der Moderation – Möglichkeiten und Grenzen der Methode. • Durch Fragen führen – Meinungen der Teilnehmenden abholen und festhalten. • Beiträge sinnvoll strukturieren – bewerten und Prioritäten setzen. • Die Gruppen durch den Prozess führen – bis zur Entscheidung. • Weiterführende Massnahmen festlegen • Aufgaben und Selbstverständnis des Moderators / der Moderatorin. • Grundprinzipien der Gestaltung

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Urs Brandenburger lic. oec. HSG, Professional Certified Coach ICF. Langjährige Erfahrung als Berater, GL-Mitglied von burnoutm3, Moderator, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Moderation Sie kennen das: Sitzungen und Workshops mit nicht enden wollenden Monologen der Sitzungsleitung. Oft muss mit ungenügenden oder fehlenden Unterlagen diskutiert werden, die Sitzungsteilnehmenden sind schlecht vorbereitet. Und eine Protokoll führende Sekretärin schreibt zu viel oder falsch. Mit diesem Workshop stellen Sie die Weichen für den Erfolg Ihrer Sitzungen und Workshops. Die Pinnwand- und Flipcharttechnik ist eine besondere Arbeits- und Moderationstechnik, die alle Beteiligten in den Besprechungsablauf vollständig integriert.

Daten Kurs 1: Freitag, 15.02.19 Kurs 2: Freitag, 20.09.19

Auf einen Blick • Übungen zu Aufbau / Lesbarkeit von Schriften. • Farben, Formen und Symbole – Umgang mit Kreativmaterialien und Vorlagen. • Aufbereiten von Daten und Fakten. • Wie aus Daten und Fakten Visualisierungen und Szenarien werden. • Spontan visualisieren – Darstellungsmedien: bewährt oder ausgefallen. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Zwei Tage intensives Training, damit Sie anschliessend sofort loslegen können. • Sie üben an Beispielen aus der Praxis – so fällt es Ihnen leichter, das Gelernte auf Ihre Arbeitssituation zu übertragen. • «Schönschreiben» ist ab sofort keine Anstrengung mehr, sondern spielerisch leicht. • Sie lernen Symbole, Präsentationselemente und Visualisierungsformen kennen und probieren sie gleich aus. Zielgruppe: Führungskräfte und Projektleitende, die Teamsitzungen, Besprechungen und Workshops professionell gestalten und Gruppengespräche effizient und ergebnisorientiert lenken wollen.

Daten Kurs 1: Dienstag + Mittwoch, 19. + 20.02.19 Kurs 2: Dienstag + Mittwoch, 03. + 04.09.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Ziegelbrücke Umfang 2 Tage, 16 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 840 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

33


Kommunikation, Moderation & Präsentation

Auf einen Blick

Präsentationstechnik – aus dem Stegreif überzeugen

Daten Kurs 1: Dienstag, 05.02.19 Kurs 2: Dienstag, 12.11.19

Nicht jede Präsentation läuft in einem formalen Rahmen, den man im Vorfeld kennt und entsprechend vorbereitet, ab. Häufig präsentiert man in Meetings, bei denen man am Besprechungstisch sitzt und die klassischen Tools einer Bühnenpräsentation nicht oder nur bedingt einsetzbar sind. Jedoch ist es in diesem Kontext nicht minder wichtig, den eigenen Standpunkt klarzumachen und die Zuhörer für seine Vorhaben zu gewinnen. Das Aufrechterhalten der Agenda, das Erreichen der Zuhörer und das Beibehalten eines roten Fadens sind hingegen sogar deutlich schwerer, wenn man nicht im Rahmen eines festgelegten Tagesablaufes präsentiert.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Geistige Checkliste zur Durchführung informeller Präsentationen. • Tipps und Tricks, um unvorbereitet und ohne Unterlagen zu überzeugen. • Struktur in Ad-hoc-Vorträgen schaffen. • Die Meeting-Atmosphäre positiv beeinflussen. • Bereitschaft für das Thema ausloten und ­fördern. • Durch Charisma emotional punkten. • Blickkontakt nutzen und Zuhörer aktiv einbinden. • Fragerunden bewusst gestalten und als Bühne nutzen.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie informelle Präsentationen strukturiert angehen und überzeugend auftreten können. Sie trainieren den Einsatz klassischer Präsentationsmethoden in ungewohnten Settings und erweitern so Ihr persönliches Repertoire. Optimal vorbereitet vertreten Sie zukünftig auch spontan wirksam Ihre Interessen und gewinnen Mitstreiter für Ihre Vorhaben.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie präsentieren Ihre Ideen auch aus dem Stegreif informativ, überzeugend und unterhaltsam. • Sie nutzen alltägliche Anlässe zielgerichtet für Ihre Vorhaben. • Sie gewinnen Souveränität und Selbstsicherheit, um auch spontan komplexere Themen und Konzepte vorzustellen.

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Donnerstag, 21.02.19 Kurs 2: Dienstag, 18.06.19 Kurs 3: Mittwoch, 06.11.19 Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Ziegelbrücke Kurs 3: Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

34

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte, Mitarbeitende, die häufig in informellem Rahmen Ideen und Konzepte vorstellen und dabei mehr Souveränität erlangen wollen.

Problemlösende Zeichnungen – mit ein paar Strichen schnell überzeugen Was wäre, wenn es eine Methode gäbe, um Probleme schneller zu erkennen, intuitiver zu begreifen, souveräner damit umzugehen und anderen schneller zu vermitteln, was wir entdeckt haben? Was wäre, wenn es eine Methode gäbe, um die Lösung geschäftlicher oder privater Probleme effizienter, effektiver und – so ungern ich das auch sage – vielleicht sogar ein bisschen amüsant zu machen? Es gibt eine – die «Serviettentechnik» – das Lösen von Problemen mit Hilfe von Bildern. Die Problemlösung mit Hilfe von Bildern hat nichts mit künstlerischer Ausbildung oder Talent zu tun. Nach diesem Workshop Tag können Sie unverzüglich in Ihrem Büro, im persönlichen Gespräch mit Kunden, Vorgesetzten und Mitarbeitenden anfangen, die Probleme oder Aufgabenstellungen anhand von Bildern zu lösen. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Ungeschriebene Gesetze des visuellen Denkens. • Die vier Stufen des visuellen Denkens. • Der Beginn des Zeitalters der Serviettenskizzen. • Das Schweizer Taschenmesser für das visuelle Denken. • Unsere erste Serviettenskizze – Werkzeugkoffer. • Die sechs Problemarten – jedes Problem hat seine eigene Pizza.

• Die sechs Arten des Zeigens – 6x6-Regel für komplexe Probleme. • Wie man einen Weinkorken zieht – SQVID-Fragen. • Fallbeispiele aus der Praxis: «Übung macht das Meisterbild» • Wie man visuelles Denken in die Tat umsetzt. • Praxistipps und Erfahrungsaustausch in der Workshopgruppe. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie können komplexe Probleme mit einfachen Zeichnungen lösen. • Sie können mit ein paar Strichen auf einer ­Serviette / A4 Blatt schnell überzeugen. • Sie können jederzeit das Geschäft mit anderen Augen aufzeichnen und mit dem Gesprächspartner die Lösungsansätze weiterentwickeln. • Sie können Bilder zur Lösung von WANNProblemen aufzeigen. • Sie beherrschen das visuelle Schweizer ­Taschenmesser. Zielgruppe: Personen, die im Rahmen Ihrer beruflichen oder privaten Situationen komplexe Probleme auf einer Serviette mit einfachen Zeichnungen lösen wollen.


Kommunikation, Moderation & Präsentation

Verhandlungskompetenz effizient und zielführend gestalten

Auf einen Blick

Ob mit Kollegen, Mitarbeitern, Kunden oder Geschäftspartnern – harte Verhandlungen sind heute ein täglicher Bestandteil moderner Wirtschaftsbeziehungen. Wer seine Verhandlungen zum angestrebten Erfolg führen will, muss sein Gegenüber richtig einschätzen und für eine systematische und zielorientierte Vorbereitung und Durchführung der Verhandlung sorgen. Doch: Wie erfolgreich verhandeln Sie wirklich, wenn Sie unter Druck geraten oder es um viel geht? Wie Sie in solchen harten Verhandlungen bestmögliche Ergebnisse erzielen, erfahren Sie in diesem Verhandlungstraining. Sie steigern Ihre Selbstsicherheit durch eine systematische Verhandlungsvorbereitung, professionalisieren Ihr Verhandlungsgeschick durch wirksame Argumentationsstrategien und begegnen Konfrontationen durch persönliche Souveränität und Gelassenheit.

Daten Kurs 1: Montag + Dienstag, 20. + 21.05.19 Kurs 2: Donnerstag + Freitag, 14. + 15.11.19

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Systematische Vorbereitung schwieriger ­Verhandlungen. • Phasen des Verhandlungsgesprächs skizzieren. • Souveräner Umgang mit Macht und Hack­ordnung. • Körpersprache lesen und für den eigenen Zweck nutzen. • Professioneller Umgang mit unsachlichem ­Verhalten – mit unfairen Taktiken.

• Aneignung unterschiedlicher Gesprächs­ strategien und -taktiken. • Psychologische Tricks der Verhandlungsführung. • Auf schwierige Verhandlungstypen flexibel einstellen. • Manipulationen durchschauen • Aktive Verhandlungssteuerung – die eigenen Ziele durchsetzen. • Erfahrungsaustausch und 1:1 Praxistraining. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie überzeugen durch souveränes Auftreten. • Sie erkennen typische Verhaltensmuster und erfahren, welche Handlungsoptionen Sie ­anwenden können. • Sie lernen, wie Sie am besten unter Druck ­agieren. • Sie können Ihre Ziele in Verhandlungen stärker durchsetzen. • Sie erhalten wichtige Tipps, um unfaire Verhandlungspartner in die Schranken zu weisen. Zielgruppe: Das Training richtet sich an Führungskräfte sowie an Mitarbeitende aller Ebenen und Bereiche, für die Verhandlungen zur täglichen Praxis im Unternehmen gehören.

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Ziegelbrücke Umfang 2 Tage, 16 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Justin Meyer eidg. dipl. Betriebsausbildner, NDS Personalleiter. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Technik, Marketing und Verkauf, Personal- und Ausbildungsleiter, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 840 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

35


Medientraining

Auf einen Blick

Medientraining I – Auftrittskompetenz – Lernen vom Profi!

Daten Freitag, 17.05.19

Wer Menschen erreichen will, wer eine Organisation, Verein oder ein Unternehmen öffentlich vertritt, muss professionell mit den Medien umgehen. Ein Interview im Fernsehstudio, ein kurzes Statement vor der Kamera oder ein längeres Hintergrundgespräch im Radio: Für die meisten Menschen bedeutet das Aufregung und Stress. Nur wenige haben ein Naturtalent für den Auftritt in der Öffentlichkeit. Oft bleiben Ihnen nur wenige Sekunden, um Ihre Kernaussage auf den Punkt zu bringen. Wir schulen Sie darin, Ihre Botschaft einem Zielpublikum knapp, präzise und in einer ansprechenden Weise zu vermitteln. Doch den sicheren Umgang mit Medien können Sie lernen. Unser effektives Training hilft Ihnen, mit solchen Situationen entspannt umzugehen und jederzeit Kompetenz auszustrahlen.

Kursort Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referentin Melanie Salis Langjährige Erfahrung in der Medienbranche als Programm- und Moderationsleiterin, und als langjährige unverwechselbare Radiostimme in der Südostschweiz bekannt. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, ­Getränke zum Lunch, Kurs­ unterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Freitag, 14.06.19 Kursort Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referentin Melanie Salis Langjährige Erfahrung in der Medienbranche als Programm- und Moderationsleiterin, und als langjährige unverwechselbare Radiostimme in der Südostschweiz bekannt.   Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, ­Getränke zum Lunch, Kurs­ unterlagen und Kursausweis

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Wie ticken Journalisten? • So arbeiten Journalisten / die wichtigsten ­journalistischen Formen. • Ihre Rechte beim Interview. • Vorbereitung auf öffentliche Auftritte. • Treffendes Formulieren von Statements in verschiedenen Situationen, praktische Übungen.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie verstehen wie Journalisten und Redaktionen arbeiten. • Sie können ein Statement treffend formulieren. • Sie achten auf eine angemessene Körpersprache bei Ihren öffentlichen Auftritten. • Sie wissen, welche Rechte Sie bei einem Interview haben. • Sie lernen, wie Sie bei Auftritten und in Interviews souverän und glaubwürdig bleiben, heikles Terrain umschiffen und Fallen vermeiden. Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte und alle die aus Organisationen, Verbänden, Vereinen und Unternehmen in Mediensituationen jederzeit Kompetenz ausstrahlen möchten und entspannt damit umgehen wollen.

Medientraining II – Krisenkommunikation Der Krisenfall kommt unverhofft… ein Grossbrand, bei Handgreiflichkeiten im Flüchtlingsheim, die Produkte einer Firma sind verunreinigt etc. Es gibt viele Krisensituationen, in denen Firmen oder Behörden sofort reagieren müssen, um den Kunden – der Öffentlichkeit – ihre Handlungsfähigkeit zu beweisen. Denn die Medien sind in allen genannten Fällen sehr schnell vor Ort und berichten, was sie vor die Kameras bekommen. Und meist kommen die Fragen «Wer ist dafür verantwortlich?» und «Was haben die Behörden getan, um die Krise zu verhindern?» ganz schnell – spätestens am zweiten Tag nach Bekanntwerden der Krise. Ganz schlecht, wenn dann die zuständigen Ämter oder die Pressestelle, Geschäftsleitung einer Firma gar nicht wissen, wie sie kommunikationstechnisch reagieren sollen und sich deswegen erst einmal abschotten und gar nichts sagen. Das werden Ihnen die Medien immer als Versagen auslegen oder zumindest eine Mitschuld an der Situation geben. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen sind aufgrund begrenzter Märkte und fehlender professioneller Vorbereitung besonders betroffen. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Krisenmanagement: eine gute Vorbereitung beginnt vor dem Krisenfall. • Theorie und Praxisbeispiele Krisen­ kommunikation.

36

• Antworten in kritischen Situationen – Umgang mit kritischen Fragen, Praktische Übungen. • Verbesserung von Stimmführung und Körpersprache. • Tipps und Tricks im Umgang mit Kamera und Mikrofon. • Interview-Training

• Statements und Interviews für Presse und Radio. • Statements und Interviews vor der Kamera. • Tipps und Tricks im Umgang mit Mikrofon und Kamera. • Vorbereitung und Durchführung von Pressekonferenzen. • Schreiben von Pressemitteilungen • Interview-Training Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie verstehen, wie Journalisten und Redaktionen im Krisenfall arbeiten. • Sie können ein Statement treffend formulieren und wissen bei Interviews situationsgerecht zu antworten. • Sie lernen einen passgenauen Ablauf für den Ernstfall und haben die nötige Strategie – vor, während und nach der Krise. • Sie lernen, wie Sie souverän und glaubwürdig bleiben, heikles Terrain umschiffen und Fallen vermeiden. Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte und alle die aus Organisationen, Verbänden, Vereinen, Behörden und Unternehmen in Mediensituationen jederzeit Kompetenz ausstrahlen möchten und entspannt damit umgehen wollen.


Interkulturelles Training

Internationale Kunden oder Teams – Grundlagen interkultureller Kompetenz Interkulturelle Sensibilität ist im Zuge der Internationalisierung immer wichtiger, da jeder Kultur eigene Werte zugrunde liegen. In diesem interaktiven Training vermitteln wir Ihnen essenzielle Kenntnisse und Fähigkeiten für die internationale Zusammenarbeit. Sie werden für die Diversität von Kulturen und besonders für Ihre eigene kulturelle Prägung sensibilisiert. Das Hauptziel des Trainings ist, eine länderübergreifende Kommunikations- und Handlungskompetenz zu entwickeln, um mit verschiedenen Kulturen erfolgreich zu agieren. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Einführung in die Thematik Kultur Was ist Kultur und wie wirken kulturelle B ­ esonderheiten auf die internationale ­Zusammenarbeit? Welche Rolle spielt Kultur bei Missverständnissen? Umgang mit Wahr­ nehmung und Stereotypen. • Überblick über kulturelle Unterschiede Einführung in die Kulturdimensionen. Hauptmerkmale einiger Kulturen aus der Praxis (die Teilnehmer bestimmen die Länderauswahl). Vergleich dieser Kulturen anhand der Kultur­ dimensionen und Ableitung von pragmatischen Handlungsoptionen. • Effektive Kommunikation mit internationalen Partnern Umgang mit unterschiedlichen ­Kommunikationsstilen. • Erfolgreiche internationale Zusammenarbeit Unterschiedliche Ansätze zum Vertrauensaufbau in einem internationalen Team. Interkulturelle Motivation. Umgang mit häufig auftauchenden Problemen in einem internationalen Team.

• Entwickeln Sie Ihre interkulturelle Sensibilität und Kompetenz Entwicklungsstufen interkultureller Sensibilität. Elemente interkultureller Kompetenz. Wie lässt sich interkulturelle Kompetenz erweitern? • Beispiele aus der Praxis und Erfahrungs­ austausch Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie setzen sich mit Ihrem eigenen kulturellen Ursprung auseinander und identifizieren Ihre persönliche Prägung. • Sie entwickeln mehr Bewusstsein, wie kulturelle Besonderheiten auf die internationale Zusammenarbeit und Arbeitsbeziehungen wirken. • Sie lernen, kulturelle Besonderheiten zu ­schätzen und sie als Bereicherung zu ­empfinden. • Sie entwickeln mehr Verständnis für andere ­kulturell geprägte Logiken und Verhaltens­ weisen. • Sie erweitern Ihr Handlungspotenzial durch das Interpretieren konkreter Arbeitssituationen und die Reflexion der eigenen Handlungs­ alternativen. • Sie gestalten die Zusammenarbeit mit ­Partnern aus anderen Kulturen reibungsloser und ­effizienter. Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte, sowie alle Mitarbeitende mit internationalen Geschäftskontakten, internationalen Teams oder Kunden.

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Mittwoch, 06.03.19 Kurs 2: Mittwoch, 11.09.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Michael W. Büchi Unternehmer, Coach, ­Mediator und Trainer. Langjährige Erfahrung in Beratungs- und Verhandlungstätigkeiten im diplomatischen, internationalen sowie interkulturellen Kontext sowie Konflikt- und Krisenmanagement. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, ­Getränke zum Lunch, Kurs­ unterlagen und Kursausweis

37


Interkulturelles Training

Auf einen Blick

Internationale Kunden oder Teams – Interkulturelles Konfliktmanagement

Daten Kurs 1: Mittwoch, 05.06.19 Kurs 2: Mittwoch, 30.10.19

Sie arbeiten mit Kollegen oder sprechen mit Kunden aus anderen Kulturen? Oft ärgern Sie sich über deren Verhalten oder können dieses nicht begreifen? Konflikte sind normal und oft sinnvoll, aber kosten uns Energie und Zeit. In der interkulturellen Zusammenarbeit treten Missverständnisse noch häufiger auf. Erfahren Sie, wie Konfliktsituationen entstehen und welche unterschiedlichen Werte und Grundannahmen dabei eine Rolle spielen. Sie erlernen Handwerkszeug, wie Sie Konflikte im interkulturellen Kontext leichter vermeiden und lösen können.

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Michael W. Büchi Unternehmer, Coach, ­Mediator und Trainer. Langjährige Erfahrung in Beratungs- und Verhandlungstätigkeiten im diplomatischen, internationalen sowie interkulturellen Kontext sowie Konflikt- und Krisenmanagement. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, ­Getränke zum Lunch, Kurs­ unterlagen und Kursausweis

38

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Kultur und Wahrnehmung Was ist Kultur? Was ist interkulturelle Kompetenz? Eigen- und Fremdwahrnehmung. Typisch deutsch – wie wir von anderen Kulturen gesehen werden. • Kulturdimensionen Vertrauen aufbauen: Sachorientierung vs. Beziehungsorientierung. Kommunikation: direkte vs. indirekte Kommunikation. Machtdistanz & Hierarchieverständnis: Beziehung zwischen Vorgesetzten & Mitarbeitern. Zeitwahrnehmung: Umgang mit Zeit, Organisation, Projektplanung, Umgang mit Regeln. • Grundlagen des Konfliktmanagements Konflikte erkennen und analysieren. Ursachen für Konflikte. Unterschiedliche Strategien der Konfliktlösung. Persönliche Konfliktmuster. Konfliktgespräche führen: von Positionen zu Bedürfnissen.

• Konfliktmanagement in der interkulturellen Zusammenarbeit Herausforderungen in der interkulturellen Zusammenarbeit. Unterschiedlicher Umgang mit Konflikten. Verschiedene Perspektiven nutzen. • Beispiele aus der Praxis und Erfahrungsaustausch Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie lernen kulturelle Werte und Wahrnehmung besser zu verstehen. • Sie erarbeiten sich Hintergrundwissen, um mit Konflikten in der interkulturellen Zusammen­ arbeit gelassener umzugehen. • Sie gewinnen Ideen, um Konfliktursachen zu verringern. • Sie erhalten Arbeitshilfen, wie Sie Konflikt­ gespräche lösungsorientiert führen. • Sie bekommen konkrete Anregungen, wie Sie mit Ihren bestehenden Konflikten konstruktiv umgehen. Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte sowie alle Mitarbeitende, die konstruktiv mit Menschen aus anderen Kulturen zusammenarbeiten oder Kundengespräche führen möchten.


Persönlichkeitsentwicklung

Effizientes Zeitmanagement Wie gehen Sie mit dem kostbaren Gut namens Zeit um? Lassen Sie sie von dreisten Zeitdieben stehlen oder setzen Sie sie zielstrebig ein? Mit einem konsequenten Zeitmanagement bleibt Ihnen mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge. Sie verzetteln sich weniger und sind ausgeglichener. Die wesentlichen Techniken und Methoden dazu lernen Sie in diesem Kurs kennen. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Konsequent Prioritäten setzen • Wesentliche Prinzipien für die Zeitplanung. • Den Zeitdieben das Handwerk legen. • Dem persönlichen Rhythmus entsprechend leben und arbeiten. • Diverse effiziente Arbeitstechniken

Auf einen Blick Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie wissen, wofür Sie Ihre wertvolle Zeit ­einsetzen wollen. • Sie analysieren Ihren Tagesablauf und lernen, Prioritäten sinnvoll und konsequent zu setzen. • Sie setzen sich mit der Tagesplanung ­auseinander. • Sie erlernen Techniken, um Ihre Arbeit effizient zu gestalten. • Sie analysieren Ihre «Zeitdiebe». Zielgruppe: Personen, die ihre Möglichkeiten bei der Zeitplanung effizienter nutzen wollen und an einer optimalen Arbeitsorganisation interessiert sind.

Daten Kurs 1: Mittwoch, 13.03.19 Kurs 2: Freitag, 14.06.19 Kurs 3: Dienstag, 26.11.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Ziegelbrücke Kurs 3: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Urs Brandenburger lic. oec. HSG, Professional Certified Coach ICF. Langjährige Erfahrung als Berater, GL-Mitglied von burnoutm3, Moderator, Coach und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Mentaltraining – ICH ERFOLG2 Die Anforderungen im Business, Sport und auch im privaten Bereich steigen laufend. Dadurch kann Druck entstehen, den es physisch und psychisch zu verarbeiten gilt. Im Sport hat sich Mentaltraining etabliert und ist heute unverzichtbar. Im privaten oder geschäftlichen Bereich setzen immer mehr Menschen auf dieses Training, um einen aktiven Beitrag an ihre Work-Life-Balance zu leisten. Dank Mentaltraining verfügen Sie über Techniken, die Sie Ziele erfolgreich erreichen lässt. Gewünschte persönliche Veränderungen erreichen Sie ebenso, wie innere Ruhe und Gelassenheit. Sie gewinnen mehr Lebensqualität im Alltag. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Einführung ins Mentaltraining • Verschiedene mentale Techniken kennen lernen. • Zielakzeptanz, Ziele und Veränderungen ­erreichen. • Problemlösungstechnik anwenden können. • Vorbereitung auf schwierige Gespräche. • Gedankenhygiene aktiv pflegen • Kurzfristige Entspannungstechnik beherrschen.

Auf einen Blick Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie erreichen mehr innere Ruhe und ­Gelassenheit. • Sie erreichen Ihre Ziele und gewünschte ­Veränderung. • Sie kennen die mentale Vorbereitung auf schwierige Gespräche. • Sie wissen, wie Sie schnell und effizient, ­Entspannung herbeiführen können. • Sie erhalten mehr Lebensqualität und werden erfolgreicher im Alltag. Zielgruppe: Menschen wie Du und ich, welche trotz Leistungund Erfolgsdruck konzentriert und fokussiert bleiben wollen im persönlichen Alltag.

Daten Kurs 1: Samstag Vormittag, 26.01., 02.02. + 09.02.19 Kurs 2: Donnerstag Abend, 07. + 14. + 21.11.19 Kursorte Kurs 1: Maienfeld Kurs 2: Chur Umfang 3 x ½ Tag, total 12 Lektionen, Kurs 1: 08.30 bis 12.00 Uhr Kurs 2: 17.30 bis 21.00 Uhr Referent Luigi Chiodo NLP-Lehrtrainer IANLP und Wingwave®-Lehrtrainer, Coach Supervisor BSO, Langjährige Erfahrung im Einzel- und Teamcoaching, Teamsupervision, im Betriebswirtschaftlichen- und Audit­bereich und Bankausbildung mit mehrjähriger Praxis. Ihre Investition CHF 700 inkl. Getränke im Kurs, Kursunterlagen und Kursausweis

39


Persönlichkeitsentwicklung

Auf einen Blick

Fit im Job – meinen beruflichen Alltagsrhythmus weiterentwickeln

Daten Kurs 1: Dienstag, 18.06.19 Kurs 2: Mittwoch, 30.10.19

Jeder Ausdauersportler kennt den Rat, bei der Atmung einen gleichmässigen Rhythmus zu finden und in diesem zu laufen. Dieses Prinzip gilt auch für andere Lebensbereiche. Menschen, die im Leben durchhalten, sind Menschen mit einem gesunden, ausgewogenen Lebensrhythmus. Beim Arbeiten oder im Freizeitsport gibt es die unterschiedlichsten Tipps, was den besten Rhythmus garantiert. Einige schwören auf Musik. Die Gesundheitsexperten von «Fit for Fun» sehen tatsächlich eine positive Wirkung auf den Laufrhythmus, wenn die Liederauswahl und vor allem die Anzahl Schläge pro Minute stimmt. Andere Experten, zum Beispiel jene von Lauftipps geben an, dass beim Laufen der Atemrhythmus entscheidend sei. Als Grundregel gelte, dass man gleich viele Schritte zum Einatmen wie zum Ausatmen brauchen soll. Aber das sei nicht in Stein gemeisselt, meinen andere Experten. «Haben Sie den idealen Rhythmus für sich schon gefunden, mit welchem Sie sich am Wohlsten fühlen in Beruf und Alltag?» Was fürs Joggen gilt, gilt für jeden Lebensbereich: In diesem Seminar helfen wir Ihnen Ihren idealen beruflichen Rhythmus zu finden.

Kursort Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Richard Just Diplomierter Pädagoge, Marketing Manager HF und Berufsmusiker (Schlagzeug/ Percussion) mit langjähriger Unterrichtserfahrung Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Wo begegne ich in meinem privaten und ­beruflichen Alltag Rhythmus und wie kann ich diesen für mich wertvoll umsetzen. • Teambildung durch praktische rhythmische Übungen. • Bedeutung und Funktion von Musik und ­Rhythmus für meinen beruflichen Alltag. Welche Musik aus verschiedenen Zeiten, ­Gattungen, Stilen und Kulturräumen helfen mir bei meinen Alltagssituationen? Die Musik löst bei mir Stimmungen aus: wahrnehmen und dabei entstehende Gefühle zulassen und sichtbar machen (z.B. fröhlich, ausgelassen, wütend, ­melancholisch).

40

• Meine akustische Orientierung für meinen beruflichen Alltag. Welche musikalischen Elemente nehme ich besonders positiv oder negativ wahr? Meine Aufmerksamkeit auf akustische Klangquellen fokussieren können und differenziert in meine Alltagsbilder und -bewegungen umsetzen können. • Sensomotorische Schulung für meinen beruflichen Alltag. Ich kann meinen Körperpuls wahrnehmen, meinen Atem sowie meine Körperspannung von meinem Alltagsleben mit Musik in Verbindung bringen. • Meine Stimme als Ausdrucksmittel in meinen beruflichen Auftritten verfeinern. Meine Stimme und deren klanglichen Ausdruck wahrnehmen, entwickeln und formen. • Persönliche Entwicklungspotentiale in der persönlichen Rhythmik erkennen und aktive Massnahmen in meinem Berufsalltag einleiten. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie können verschiedene Bedeutungen, ­Funktionen sowie emotionale und physische Wirkungen von Musik in Ihrem beruflichen ­Umfeld erfassen. • Sie können Ihren Körper sensomotorisch ­differenzierter wahrnehmen, einsetzen und musikbezogen reagieren in Ihren beruflichen Situationen. • Sie können Ihre Stimme und deren klanglichen Ausdruck wahrnehmen, entwickeln und formen für Ihre Auftritte oder Gesprächsführungen. Zielgruppe: Alle Personen, die Interesse an der Förderung der persönlichen Rhythmik haben und dieses Thema auch in der Führung, als Präsentator, als Sportler und im betrieblichen Alltag nutzen und aktiv einsetzen wollen.


Persönlichkeitsentwicklung

Schlagfertigkeit – verbales Tai-Chi Eine Person macht eine blöde Bemerkung über mich. Zuerst bin ich baff, verwirrt, blitzschnell bekomme ich ein negatives Gefühl, ich stehe da, wie ein Holzpflock. Zwei Stunden später kommen mir dutzende passende Antworten in den Sinn. Ich denke: «Warum sind mir diese nicht sofort eingefallen?!» Kennen Sie diese Situation? Verbales Tai-Chi ist mehr als nur Schlagfertigkeit. Es ist eine Denkhaltung. Wir nehmen die Energie des Angreifers und geben sie wieder zurück. Dem Gegenüber wollen wir den Wind aus den Segeln nehmen. Lassen Sie sich nicht mehr mit dummen Sprüchen demütigen und aus der Fassung bringen, sondern antworten Sie sogar humorvoll. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Wie kann ich souverän und wirkungsvoll auf ­verbale Angriffe antworten – ohne mein Gegenüber zu demütigen oder zu verletzen? • Wie bringe ich Humor hinein? «Humor ist der Knopf der verhindert, dass der Kragen platzt» (J. Ringelnatz). • Wie kann ich auf Äusserungen neu und ­verblüffend reagieren? • Wo kann ich das verbale Tai-Chi anwenden? Wo und wie üben?

Auf einen Blick • Was kann ich tun, damit ich jederzeit eine perfekt sitzende Antwort bereit habe? Dies wird sogleich geübt. • Wie kann ich negative Überzeugungen über mich entlarven? Ihr Nutzen für die Zukunft: • In jeder Situation elegant und wirkungsvoll antworten. Souverän und wirkungsvoll auf verbale Angriffe antworten, ohne mein Gegenüber zu demütigen oder zu verletzen. • Nie mehr sprachlos. Sicher, treffend und ­überzeugend kontern. • Mit Witz, Stil und Klasse blitzschnell reagieren. • Wir erkennen die dafür hilfreiche innere Haltung. Wir üben Witzfertigkeit und rasches Antworten, um «Angreifer» verstummen zu lassen. • Verbale Übergriffe humorvoll abwehren. • Erhöhung der Antwortskompetenz und lernen von Antwortsstrategien. • Selbstbewusster werden und kontern mit Bild. Zielgruppe: Frauen, Männer, Jugendliche, die immer wieder mit doofen Wort-Attacken konfrontiert sind; beruflich, privat, im Freundeskreis.

Daten Kurs 1: Dienstag, 30.04.19 Kurs 2: Freitag, 23.08.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Luigi Chiodo NLP-Lehrtrainer IANLP und Wingwave®-Lehrtrainer, Coach Supervisor BSO, Langjährige Erfahrung im Einzel- und Teamcoaching, Teamsupervision, im Betriebswirtschaftlichen- und Audit­ bereich und Bankausbildung mit mehrjähriger Praxis. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kurs­ unterlagen und Kursausweis

nger lä r h e m t h ic n ; che a S e h c li t s u ö z k e m u in s e r t e is iv n n e U ib einem «Schre in r e b a h ic s , sein ert) man selbst zu as man selbst erschaffen ha(Gt.» ustave Flaub bewegen, d

41


Office Management & Schreibwerkstatt

Auf einen Blick

Sekretariatsarbeit mit Chefentlastung

Daten Kurs 1: Donnerstag + Freitag, 06.06. + 07.06.19 Kurs 2: Donnerstag + Freitag, 21.11. + 22.11.19

Optimierung der Sekretariatsarbeit ist durch bessere Selbstorganisation und effiziente Planung in der heutigen Zeit für jede Sekretärin – und natürlich auch jeden Sekretär – ein Muss. Wirksame Chefentlastung ist eine spannende Aufgabe – für Sekretärin und Chef. Gefragt ist heute die selbstständig arbeitende Assistentin, die ihren Vorgesetzten durch die Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben entlastet; die Office Managerin, die ihrem Chef entscheidungsreif zuarbeitet und ihn verantwortungsbewusst unterstützt.

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 2 Tage, 16 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referentin Bettina Schlumpf Direktions- und Personal-Assistentin mit eidg. FA. Assistentin und Office Managerin mit mehrjähriger Berufserfahrung in verschiedenen Branchen. Ihre Investition CHF 840 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Donnerstag, 11.04.19 Kurs 2: Donnerstag, 22.08.19 Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Mathias Brändli dipl. Marketing und Media Manager I.S.T., B.A. Secondary Education. Mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Marketing, Journalismus, Kommunikations­ medien, Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

42

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Den Chef spürbar und tatkräftig entlasten. • Effiziente Arbeitsorganisation: Aufgaben strukturieren und angehen. • Führung des Sekretariats in Abwesenheit des Chefs. • Informationsfluss statt Informationsstau – die Informationsflut im Griff haben. • Kriterien eines professionellen Ablage- und Dokumentenmanagements. • Wertigkeit von Schriftgut: wie lange bewahre ich was auf? Sicherheitsaspekte?

• Meetings und Besprechungen versiert planen und organisieren. • Kunden- und Gästebetreuung mit Stil. • Noch effizienter in der Kommunikation. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Ihre Zusammenarbeit mit dem Chef, Kollegen und Kunden wird effektiver. • Sie vertreten Ihre und die Interessen Ihres Chefs souverän. • Sie entwickeln Ihren eigenen Arbeitsstil und wenden die richtigen Arbeitstechniken an. • Sie wirken professionell und gewinnen an Ausstrahlung. • Sie erhalten höhere Akzeptanz in Ihrem Umfeld. • Kommunikationsbarrieren erkennen und abbauen. Zielgruppe: Sekretariatsmitarbeitende, Assistentinnen, Wiedereinsteigerinnen.

Effiziente Protokollführung Protokolle sind unverzichtbare Führungs-, Beweis-, Informations- und Dokumentationsinstrumente. Dabei müssen oft komplexe Aussagen, Diskussionen, Anträge und Beschlüsse in eine knappe, aber korrekte und schriftlich verständliche Form gebracht werden. Während des Seminars erarbeiten Sie sich auf unterhaltsame Weise das notwendige Wissen, üben wichtige Techniken ein und wenden all das effizient an. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Verschiedene Protokollarten und -formen. • Vorbereitung ist nicht alles – aber ohne ­Vorbereitung ist alles nichts. • Besprechungen und Sitzungen effizient ­aufzeichnen. • Verhandlungs-, Kurz- und Beschlussprotokolle situationsgerecht einsetzen. • Voten, Diskussionen, Anträge, Wahlen und Beschlüsse korrekt ins Protokoll übertragen. • Protokolle auf Papier und im Internet verbreiten. • Welche praxisorientierten elektronischen Hilfsmittel erleichtern die Protokollführung? • Zwölf Protokollgebote • Sechs Schritte zum erfolgreichen Protokoll.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie kennen die Bedeutung von Protokollen und die Aufgaben der Protokollführenden. • Sie können die verschiedenen Protokollarten situationsgerecht einsetzen. • Sie können die Sitzungen effizient, präzise und sachgerecht aufzeichnen. • Sie erhalten konkrete Alltags-Tipps im ­Themenkreis Protokollführung. • Sie entwickeln Ihren Schreibstil im Protokollschreiben weiter. Zielgruppe: Protokollführer/-innen aus dem Geschäfts- oder Vereinsleben, die Protokolle effizient verfassen möchten. Das Seminar ist insbesondere für Einsteiger/-innen konzipiert.


Office Management & Schreibwerkstatt

Fit – deutsche Rechtschreibung Die deutsche Rechtschreibung ist seit Kurzem in einer überarbeiteten Version verpflichtend in Kraft getreten. Was bedeutet das für die Wirkung und Qualität Ihrer Arbeit? Dieses Seminar verschafft Ihnen anhand von Beispielen aus der betrieblichen Praxis einen Überblick über die aktuellen Regeln und frischt einige wichtige Begriffe der Grammatik auf. Sie erlernen und üben die Änderungen, die sich bei der Gross- und Kleinschreibung und bei der Laut-Buchstaben-Zuordnung ergeben haben. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Wer regelt die Rechtschreibung in der Schweiz? • Wichtige Hilfsmittel bei der Rechtschreibung. • Aus Lauten werden Buchstaben. • Laut-Buchstaben-Zuordnung bei Wörtern einer Wortfamilie. • Grossschreibung bei Adjektiv und Verb. • Was hat sich bei der Gross- und Kleinschreibung geändert? • Typische Merkmale des Nomens und Auswirkungen der neuen Rechtschreibung. • Fremdwörter: Portemonnaie oder Portmonee? Schreibung von Fremdwörtern. • Die zehn häufigsten Fragen der Rechtschreibung.

Auf einen Blick Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie überzeugen Ihre Kunden durch eine sichere Anwendung der neuen Regeln in Ihren Präsentationen, Dokumentationen sowie Ihrer Korrespondenz. • Sie treten informiert und «up to date» auf und steigern die Aussenwirkung Ihres Unternehmens. • Sie vermeiden Fehler, meiden typische Fallen der Rechtschreibung und frischen Ihr Verständnis «was richtig ist» auf. • Sie erleichtern sich den täglichen Schriftverkehr, denn Sie wissen, wie heute geschrieben wird. Zielgruppe: Alle, die Texte in der gültigen Orthografie schreiben und auch bei der Rechtschreibung Kompetenz zeigen wollen. Vorkurs Deutsch und Vertiefungskurs Deutsch Sie wollen Ihre schriftlichen Kompetenzen optimieren und allfällige Lücken schliessen? Für alle, die vorhandene deutsche Sprachkenntnisse auffrischen und vertiefen wollen empfehlen wir unseren Vor- und Vertiefungskurs. Detaillierte Informationen finden Sie in der separaten Broschüre oder auf www.ibw.ch.

Moderne Briefe schreiben Durch die zunehmende Benutzung von Internet und E-Mail hat sich auch der Stil unserer täglichen Korrespondenz geändert, sodass heute die «alten Zöpfe» nur noch bedingt gelten. Es gibt viele (zeitgemässe) Ausdrücke, die alle Briefe moderner und kundenorientierter wirken lassen. Sie, Ihre Firma und Ihre Produkte sind innovativ und modern. Hält Ihre Korrespondenzsprache mit? Schreiben Sie wie 1970 «Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben» oder sind Sie bereits im Jahr 2000 mit «Danke, dürfen wir Sie unterstützen?»? Welche Sätze in welches Jahrzehnt gehören, wie Sie ohne Floskeln und erfolgreich kommunizieren und vieles mehr erfahren Sie an diesem eintägigen Intensivseminar. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Texte optimal aufbauen und inhaltlich r­ ichtig gliedern. • Veraltete Floskeln durch moderne ­Formulierungen ersetzen. • Crashkurs neue deutsche Rechtschreibung. • Methoden und Textbausteine für eine kundenorientierte Kommunikation.

Daten Kurs 1: Dienstag, 19.02.19 Kurs 2: Mittwoch, 13.11.19 Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Fridolin Jakober lic. phil. I, Schriftsteller, Texter, Werbebranche, Redaktionsleiter. Langjährige Erfahrung im Themenkreis der deutschen Sprache, Buchautor, Beratungen im Themenkreis Werbetexte. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick • Sprach- und Stilübungen • Hinweise für Umsetzungsideen im Bereich Briefe. • Briefe und E-Mails optisch ansprechend ­gestalten. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie kennen die modernen KorrespondenzStandards. • Sie formulieren mit mehr Selbstvertrauen und Sicherheit. • Sie schreiben innovativ und korrekt. • Sie vermeiden veraltete Floskeln und entwickeln eine individuelle Sprache, die zu Ihrem Unternehmen oder zu Ihnen passt. • Wenn’s beim Schreiben einmal nicht so läuft: Tipps und Tricks! Zielgruppe: Personen, die Ihre Briefe aus floskelhaften Standardsätzen zu individueller und zielorientierter Korrespondenz entwickeln möchten.

Daten Kurs 1: Donnerstag, 14.02.19 Kurs 2: Donnerstag, 29.08.19 Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Mathias Brändli dipl. Marketing und Media Manager I.S.T., B.A. Secondary Education. Mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Marketing, Journalismus, Kommunikationsmedien, Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

43


Office Management & Schreibwerkstatt

Auf einen Blick

Social Media für KMU und Vereine

Daten Kurs 1: Montag, 27.05.19 Kurs 2: Mittwoch, 06.11.19

Facebook ist für viele KMU und Vereine zum unverzichtbaren Werbekanal geworden. Wir üben mit Ihnen ganz konkret das Formulieren von Postings Network-Beiträgen sowie bezahlten Werbekampagnen und unterstützen Sie im Seminar mit Ideen, Anregungen und Optimierungsvorschlägen. Sie erhalten praktische Tipps und Tricks, wie Sie mit interessanten Beiträgen Aufmerksamkeit erregen, Ihr Image stärken, Ihre Leser begeistern und für Ihr Unternehmen gewinnen.

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Fabio Aresu, Berater und Dozent Marketing & Business Communication Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Samstag, 18.05., 25.05., 08.06. + 15.06.19 Kursort Chur Umfang 4 Tage, 32 Lektionen, 08.30 bis 16.30 Uhr Referent Fridolin Jakober lic. phil. I, Schriftsteller, Texter, Werbebranche, Redaktionsleiter. Langjährige Erfahrung im Themenkreis der deutschen Sprache, Buchautor, Beratungen im Themenkreis Werbetexte. Ihre Investition CHF 1’900 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

44

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Einführung • Übung: Texten für Facebook − Erfolgsfaktoren für Facebook-Posts. • Übung: Redaktionsplan • Übung: Bildbearbeitung für Social Media. • Übung: Bezahlte Werbung auf Facebook. • Intensiver gegenseitiger Erfassungsaustausch Dozent – Teilnehmende.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie kennen die Erwartungen der Nutzer und können sie auch befriedigen. • Sie kennen die Funktionsweisen und Regeln von Facebook und berücksichtigen sie gekonnt. • Sie beherrschen Botschaften und Strategien, die funktionieren. • Sie haben mithilfe einer Themen- und Redaktionsplanung an Sicherheit gewonnen und sparen Zeit und Energie. • Sie können bezahlte Werbekampagnen selbst planen, aufsetzen und betreiben. Zielgruppe: Dieses Thema richtet sich an KMU und Vereine, die sich selbst ein praktisches Wissen über Werbung auf Facebook aneignen möchten. Spezielle Voraussetzungen oder technisches Know-how der Teilnehmenden werden nicht benötigt. Ein Laptop wird empfohlen, um bei den Übungen 1:1 profitieren zu können.

Das Abenteuer des Schreibens – meine erste Kurzgeschichte Die Idee für eine Kurzgeschichte ist da, erste Texte sind geschrieben, doch wie weiter? Wie lässt sich der Stoff gliedern, wie wird der Handlungsverlauf entworfen, wie entstehen lebendige Figuren? Darum geht es: Das Schreiben entwickeln, mit der Sprache spielen und sie gezielt einsetzen; Begebenheiten erzählen, gestalten und pointiert arrangieren; Szenen, Bilder und kleine Geschichten schreiben, die witzig sind oder auch traurig stimmen. Vom ersten Entwurf bis zur letzten Fassung braucht es Zeit und Geduld. Das Schreiben soll vertieft und erweitert werden. Ausreichend Zeit soll vorhanden sein, um zwischen den Kurstagen selbstständig am persönlichen Kurzgeschichten-Projekt arbeiten zu können. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Phasen der Erzählarbeit • Sprache • Stimme • Stil • Elemente des Erzählens: Zeit

• Handlung • Perspektive • Figuren • Tücken und Hindernisse • in der Gruppe werden die Kurzgeschichten vorgelesen. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie haben die Möglichkeit, einiges über die ­Wirkung der eigenen Texte bei andern zu ­erfahren. • Sie werden dem eigenen Schreibstil näher kommen. • Sie werden den Spass am Schreiben entdecken und den Wunsch entwickeln, einmal selber einen Text zu veröffentlichen oder ein Buch zu schreiben. Zielgruppe: Schreibende, die das Abenteuer des Schreibens ­suchen – mit dem Ziel – meine Kurzgeschichte.


Office Management & Schreibwerkstatt

Schreiben wie ein Profi – Ich will mein Buch schreiben! Die Menschen haben das Bedürfnis zu schreiben, sich mitzuteilen. Haben Sie sich auch schon einmal gedacht, «das müsste ich aufschreiben, aus diesem Erlebnis sollte ich ein Buch schreiben», und haben Sie es sich dann doch nicht zugetraut? Oft liegt es am Vorurteil, zum Schreiben müsse man geboren sein. Kreatives Schreiben lässt sich erlernen. Schreiben ist eines der letzten grossen Abenteuer. Wer sich auf dieses Abenteuer einlässt, wird viele Schätze aus der Tiefe ans Licht bringen, wird seine innere und äussere Welt immer wieder neu entdecken und diesen Welten Gestalt verleihen. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: Wozu ein Buch schreiben? Selbstverständnis eines Autors – Kreativitätsprozess… • Teil A: Ihr Buch nimmt Gestalt an So komplex ein Buch auch ist: Es hat einen Stoff und folgt immer einem bestimmten inneren Bauplan, bestehend aus Konflikt, Thema, Figuren, Dramaturgie und Stil. • Teil B: Welches Buch wollen Sie schreiben? Ob Ihr Buch reine Fiktion wird oder ob es die Realität beschreibt, ob es erzählt oder dokumentiert, Sie entscheiden. Wir stellen Ihnen dafür die zurzeit gängigsten Roman-Genres auf dem Buchmarkt vor. • Teil C: Ihr Buch entwickelt Form und Tiefe In dieser Phase tauchen Sie ein in die Tiefen des Romanschreibens.

• Teil D: Letzte Schritte: Feinschliff und Verkaufsstrategien In der letzten Phase der Schreibwerkstatt geht es um den Blick aufs Ganze, um Überarbeitungstechniken, den Feinschliff und die Politur Ihres Buches. • Persönliches Fachcoaching mit dem Workshop-Leiter in allen Teilbereichen (pro Student 2 x 60 Minuten Fachcoaching). Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie haben das erzählerische Handwerk des Buchschreibens angeeignet. • Sie haben Ihr persönliches Buch geschrieben und werden es einem erweiterten Freundeskreises abgeben oder es wird von einem Verlag aufgenommen. Zielgruppe: Schreibende, welche die Schreibwerkstatt «Das Abenteuer des Schreibens – meine erste Kurzgeschichte» schon besucht haben. Oder wenn Sie: • Schon immer einen Roman oder ein persönliches Buch schreiben wollten. • Sich das erzählerische Handwerk des Romanschreibens aneignen wollen. • Sich für Ihren Roman eine systematische An­leitung wünschen. • Sich bisher noch nicht an die Königsdisziplin Roman oder mein persönliches Buch gewagt haben.

Auf einen Blick Daten Teil A: 20./21.09.19 Teil B: 27./28.09.19 Teil C: 04./05. + 25./26.10.19 Teil D: 08./09.11.19 Teil E: nach Absprache mit dem Workshop-Leiter / jeweils samstags Kursort Chur Umfang 10 Tage, 80 Lektionen, und 2 x 60 Minuten Fach­ coaching/StudentIn 08.30 – 16.30 Uhr, jeweils freitags und samstags Teil A: 2 Tage Teil B: 2 Tage Teil C: 4 Tage Teil D: 2 Tage Teil E: pro Student 2 x 60 Minuten Fachcoaching Referent Fridolin Jakober lic. phil. I, Schriftsteller, Texter, Werbebranche, Redaktionsleiter. Langjährige Erfahrung im Themenkreis der deutschen Sprache, Buchautor, Beratungen im Themenkreis Werbetexte. Ihre Investition CHF 4’900 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

45


Marketing & Vertrieb

Auf einen Blick

Eventmanagement für Sport-, Kultur- und Firmenanlässe

Daten Kurs 1: Donnerstag + Freitag, 23.05. + 24.05.19 Kurs 2: Donnerstag + Freitag, 24.10. + 25.10.19

Planung, Realisierung und Controlling von Events Ob Betriebsausflug, Firmenjubiläum oder Fachkongress – so unterschiedlich Veranstaltungen sein mögen, so sehr hängt deren Erfolg von der richtigen Vorbereitung ab. Das nötige Handwerkszeug und eine klar strukturierte Vorgehensweise von der Konzeption bis zur Durchführung unterstützen Sie auf dem Weg zum gelungenen Event. Mit theoretischen Grundlagen gehen Sie Ihre Planung künftig organisiert und professionell an, holen sich wo nötig Unterstützung, entwickeln Checklisten und Ablaufmodelle für unterschiedliche Anlässe und sind selbst in kritischen Situationen bestens gewappnet. Sowohl bei internen Veranstaltungen als auch bei Kundenevents mit hoher Aussenwirkung managen Sie alle Phasen einer erfolgreichen Veranstaltungsplanung sicher und effizient – für ein rundum gelungenes Ergebnis, an welches Sie weiter anknüpfen können.

Kursorte Kurs 1: Sargans Kurs 2: Chur Umfang 2 Tage, 16 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Mathias Brändli dipl. Marketing und Media Manager I.S.T., B.A. Secondary Education. Mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Marketing, Journalismus, Kommunikationsmedien, Trainer. Ihre Investition CHF 840 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Donnerstag + Freitag, 20.06. + 21.06.19 Kursort Chur Umfang 2 Tage, 16 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Mathias Brändli dipl. Marketing und Media Manager I.S.T., B.A. Secondary Education. Mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Marketing, Journalismus, Kommunikationsmedien, Trainer. Ihre Investition CHF 840 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

46

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Ziele und Zielgruppen von Veranstaltungen. • Welchen Event für welchen Anlass? • Kreativität, Ideenfindung und Budgetplanung. • Zusammenstellung des Projektteams • Zusammenarbeit mit Agenturen • Detaillierte Projekt- und Zeitplanung. • Vermarktung von Events

• Einbinden von Medienpartnern und Sponsoren. • Die Grenzen des Planbaren: Improvisation ist alles. • Fallbeispiel: eine Veranstaltung planen und realisieren. • Nachbereitung: Erfolgs-Controlling und ­Follow-up der Veranstaltung. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie verstehen, wie Sie Ihr Eventmanagement für die zukünftigen Herausforderungen wappnen können. • Sie lernen erprobte Tools für innovatives ­Marketing kennen und können es in Ihrer ­Veranstaltung direkt umsetzen. • Sie erfahren, wie Sie Ihre Dienstleistungen ­innovativ gestalten, weiterentwickeln und ­erfolgreich vermarkten. • Sie gewinnen Sicherheit in der Umsetzung von Events und werden entscheidungsfreudiger. Zielgruppe: Personen aus allen Branchen und Vereinen, die mit der Organisation von Veranstaltungen betraut sind oder werden. Die heterogene Teilnehmerstruktur fördert das branchenübergreifende Lernen.

Marketing-Crashkurs Marketing ist eine unternehmerische Denkhaltung, die den Kunden mit seinen Wünschen und Anforderungen in den Mittelpunkt aller Aktivitäten stellt. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen unter Einsatz aller Marketing­ instrumente erfolgreich vermarkten können. Ein Schwerpunkt des Seminars ist die Kommunikation, das sichtbarste Instrument des Marketings. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Was ist ein Marktsystem und wie ­beeinflussen­ die einzelnen Marktteilnehmer meinen ­Geschäftserfolg? • Marktkennzahlen – was sagen sie aus? • Zielgruppen bestimmen • Die sieben P’s des Marketing-Mixes. • Aufbau eines Marketingkonzepts • Wie werbe ich für meine Produkte oder Dienstleistungen? • Aufbau einer Kommunikationsplanung • Was kostet Werbung und was bringt sie meinem Unternehmen?

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie denken und handeln aus Marktsicht. • Sie lernen, Ihre Produkte und Dienstleistungen aus Kundensicht zu betrachten und erhöhen damit Ihr Umsatzpotenzial. • Sie setzen die Werkzeuge des Marketings in Ihrem Unternehmen ein. • Sie können einschätzen, welche ­Kommunikationsmassnahmen Ihrem ­Unternehmen den höchsten Nutzen bringen. Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte, die über keine marketingorientierte Ausbildung verfügen. Personen, die in einem Klein- oder Mittelbetrieb für die Kommunikation/Werbung verantwortlich sind.


Marketing & Vertrieb

Verkaufstraining – wecke den natürlichen Verkäufer in Dir!

Auf einen Blick

Einfacher kommunizieren, verhandeln und verkaufen Wir alle müssen gut verkaufen und kommunizieren können. Doch wem wurde das «Verkaufs-Gen» schon in die Wiege gelegt? Zum Glück stecken in jedem von uns natürliche Fähigkeiten und Ressourcen. Auf diesen kann Jede und Jeder aufbauen. Denn wichtiger als Verkaufs-Technik ist die Gesprächs-Atmosphäre, das Klima, die Brücke zum Gesprächspartner. Sie lernen in diesem Seminar deshalb die wichtigsten Hebel für natürliches Kommunizieren und Verkaufen zu nutzen.

Daten Kurs 1: Dienstag, 19.03.19 Kurs 2: Mittwoch, 13.11.19

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Eigene Stärken ausbauen und Schwächen ausblenden. • Wie Sie durch Ihr Denken Ihr Handeln beeinflussen – und umgekehrt. • Inneres und äusseres Lachen und Lächeln. • Vertrauen schaffen, die wichtigste Basis für positive Gespräche. • Das ideale Verkaufs-Gespräch und wichtigste verkaufstechnische Aspekte.

• Der Dialog-Erfolgs-Würfel, den Sie in jedem Gespräch in Zukunft einsetzen werden. • Best Practices und Fallbeispiele aus dem persönlichen Arbeitsgebiet. Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie entdecken und nutzen Ihre ganz natürlich vorhandenen Fähigkeiten. • Sie lernen Gespräche positiv zu gestalten und die Kraft des Gespräch-Klimas zu nutzen. • Sie erlernen wichtigste Grundlagen wirkungsvoller Verkaufs-Technik. • Sie erhalten praktische Instrumente, die Sie in jedem Gespräch einsetzen können. • Sie führen dadurch bessere Gespräche und Sie verkaufen – fast automatisch – einfach besser. Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich an alle Mitarbeitenden und Führungsverantwortlichen, die besser verkaufen, verhandeln und kommunizieren wollen.

Kursorte Kurs 1: Chur Kurs 2: Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Jürg Weibel Betriebsökonom HWV, Autor des Fachbuch Direct-Marketing für KMU. Langjährige Marketing-Erfahrung im KMU-Bereich und Trainer. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kurs­ unterlagen und Kursausweis

kt, n e d e k c E e i d «Nur wer um .» n e r e i z i n u m m o sk u a e d a r e g n n a k

ey)

sh (Tobias Brem

47


Telefontraining

Auf einen Blick

Telefontraining – aktiv telefonieren

Daten Kurs 1: Dienstag, 26.03.19 Kurs 2: Mittwoch, 24.09.19

Viele telefonische Kontakte stehen im Rahmen der persönlichen Kundenbetreuung. Das Telefon bietet einzigartige Möglichkeiten für die Mitarbeitenden und das Unternehmen, sich im Wettbewerb zu differenzieren.

• Reklamationen und schwierige Situationen positiv behandeln. • Zusatzverkäufe realisieren • Aktive Gesprächsführung trainieren • Persönliche Massnahmen planen

Sie lernen die Qualitätskriterien des richtigen Telefonierens kennen und wissen, wie Sie diese bei den einzelnen Gesprächsarten umsetzen. Damit gewinnen Sie Sicherheit bei Beratungen, Verkäufen und dem Behandeln von Beschwerden.

Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sie gewinnen an Auftrittsqualität bei Ihren ­Kundenkontakten. • Sie stärken Ihre Sicherheit und Ihre Motivation für das Führen der Gespräche. • Sie erhöhen Ihre Schlagfertigkeit in der Behandlung von Einwänden und Reklamationen. • Dank der aktiven Gesprächsführung gewinnen Sie Zeit.

Kursort Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr Referent Ernst Schmid Betriebsökonom der Kaderschule Zürich. Seit über 20 Jahren als Trainer und Berater im Call Center Business tätig. Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Auf einen Blick Daten Kurs 1: Dienstag, 27.03.19 Kurs 2: Mittwoch, 25.09.19 Kursort Sargans Umfang 1 Tag, 8 Lektionen, 08.30 bis 17.00 Uhr

Sie erarbeiten ein persönliches Konzept für Ihre Marktbearbeitungsaufgaben, das Sie sofort mit Sicherheit und Freude umsetzen können.

Ihre Investition CHF 490 inkl. Lunch, Getränke zum Lunch, Kursunterlagen und Kursausweis

Zielgruppe: Mitarbeitende, welche das Telefon als tägliches Arbeitsinstrument einsetzen und das Ziel verfolgen, die Firma bei den Kunden positiv in Erinnerung zu behalten.

Telefontraining – Kundenbeziehungen gewinnen und fördern Für Terminvereinbarungen, Verkauf von Produkten oder Nachfassen von Mailings und Offerten ist das Telefon ein effizientes und effektives Instrument. Für den Erfolg wichtig ist das Kennen und richtige Umsetzen der Qualitätskriterien.

Referent Ernst Schmid Betriebsökonom der Kaderschule Zürich. Seit über 20 Jahren als Trainer und Berater im Call Center Business tätig.

48

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Beziehung zu Interessenten und Kunden am Telefon stärken. • Gespräche entgegennehmen und weiterleiten. • Systematisch die Kundenbedürfnisse ermitteln. • Aus der Sicht der Kunden typengerecht kommunizieren. • Positiv formulieren und argumentieren. • Schlagfertigkeit in der Behandlung von Ein­wänden steigern.

Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: • Beziehung zu Interessenten und Kunden am Telefon stärken. • Aus der Sicht der Kunden typengerecht ­kommunizieren. • Telefongespräche beim strategischen Verkauf systematisch führen. • Wirkungsvolle Argumente einsetzen • Schlagfertigkeit in der Behandlung von Einwänden steigern.

• Wesentliche Faktoren der Abschlussstärke kennen und anwenden. • Eigene Motivation und Begeisterung sichern. • Anwendungstraining zur Umsetzung durch­führen. • Persönliche Massnahmen planen Ihr Nutzen für die Zukunft: • Sicherheit und Freude für Akquisitions- und Kundenbetreuungsgespräche gewinnen. • Die wesentlichen Qualitätskriterien kennen und wissen wie umsetzen. • Zeit gewinnen und die Effizienz in der Akquisition und Kundenbetreuung steigern. • Sie besitzen ein Controlling-Instrument für die Marktbearbeitung. Zielgruppe: Mitarbeitende, die das Telefon in der Marktbearbeitung und Kundenbetreuung vermehrt und erfolgreich einsetzen wollen.


s e t r e i t i Akkred t o b e g n a s g n u d l i B o r e c i C Vermittlerqualifikation, lebenslanges Lernen, Beratungsqualität, regelmässige Weiterbildung, Cicero: diese Begriffe sind heute in der Versicherungsbranche in aller Munde und haben ganz konkrete Auswirkungen für alle, welche beratend im Versicherungsbereich tätig sind. Die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz bietet folgende Cicero-akkreditierte Seminare an: Arbeitsrecht, Sozialversicherungen und Steuern Termine

Cicero- Kredits

Ihre Investition

Seite

Aktuelle Entwicklungen in den Sozialversicherungen

Sargans, 13.02.2019 Chur, 23.10.2019

8 Kredits (1 Tag)

CHF 490

25

Sozialversicherungen bei der Anstellung von Grenzgängern

Sargans, 05.03.2019

8 Kredits (1 Tag)

CHF 490

26

Arbeitsunfähigkeit – Schnittstellen zwischen Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Sargans, 04.02.2019 Chur, 17.06.2019 Ziegelbrücke, 04.11.2019

8 Kredits (1 Tag)

CHF 490

25

Beratung Verkauf und Kommunikation

Termine

Cicero-Kredits

Ihre Investition

Seite

Mental Training – Ich Erfolg2

Maienfeld, 26.01./02.02./09.02.2019 Chur, 07.11./14.11./21.11.2019

12 Kredits (3 Halbtage)

CHF 700

39

Moderation

Chur, 19./20.02.2019 Ziegelbrücke, 03./04.09.2019

16 Kredits (2 Tage) CHF 840

33

Präsentationstechnik – aus dem Stegreif überzeugen

Chur, 05.02.2019 Sargans, 12.11.2019

8 Kredits (1 Tag)

CHF 490

34

Telefontraining – aktiv telefonieren

Sargans, 27.03.2019 Sargans, 25.09.2019

8 Kredits (1 Tag)

CHF 490

48

Telefontraining – Kundenbeziehungen gewinnen und fördern

Sargans, 21.03.2018 Sargans, 29.08.2018

8 Kredits (1 Tag)

CHF 490

48

Verkaufstraining – wecke den natürlichen Verkäufer in dir

Chur, 19.03.2019 Sargans, 13.11.2019

8 Kredits (1 Tag)

CHF 490

47

Trends

Termine

Cicero-Kredits

Ihre Investition

Seite

Neue Trends im Versicherungsvertrieb

Chur, 07.11.2019

4 Kredits (1 Halbtag)

CHF 260

19

Generationen-Mix – verstehen – führen – motivieren

Chur, 24.01.2019 Ziegelbrücke, 07.05.2019 Sargans, 02.10.2019

8 Kredits (1 Tag)

CHF 490

30

Problemlösende Zeichnungen – mit ein paar Strichen schnell überzeugen

Sargans, 21.02.2019 Ziegelbrücke, 18.06.2019 Chur, 06.11.2019

8 Kredits (1 Tag)

CHF 490

34

49


Einblick in unsere neuen Kurse ibW Digital Business Academy Jeder Geschäftsprozess, der digitalisiert werden kann, wird digitalisiert – wer sich heute dieser Realität nicht stellt, wird morgen ernsthafte Probleme auf dem Markt haben. Aber was heisst «Digital Management» überhaupt? Welche Spielregeln muss ich beachten, damit ich fit für die veränderten Markt- und Kundenansprüche bin? In diesem Lehrgang lernen Sie, wieso Digitalisierung nicht primär eine technische Herausforderung ist und wie Ihnen verhaltensökonomische Ansätze helfen, ihre Kunden und Mitarbeiter besser zu verstehen und effizienter mit Ihnen zu kommunizieren. Business Transformation & Disruption 3 Tage • Verhaltensökonomische Grundlagen • Digitale Businessmodelle (inkl. Anwendung) • Design Thinking (inkl. Anwendung) • E-Commerce / digitale Vertriebsstrategien • Exkursion (fakultativ)

Digitalisierung meiner Arbeitswelt 2 Tage • Digitale Arbeitsgrundlage schaffen • Kontextuelle Zusammenarbeit • Iterative Lösungsfindung im Team • Co-Creation (Reale Cases) • Unternehmenskultur • Wirkungsvoll präsentieren

Digital Marketing 3 Tage • Digitaler Marketing Mix • Social Media und Influencer Marketing • Daten und Messbarkeit • Mobile Marketing • Suchmaschinen Marketing • Display Advertising • Rechtliche Grundlagen im Umgang mit Daten • Exkursion (fakultativ)

Aussenwirtschaft Wer als Unternehmer erfolgreich sein will, muss sich mit Aussenhandelsformalitäten «rumschlagen» oder in die Ausbildung der Mitarbeiter investieren! Die Seminarreihe vermittelt die Grundkenntnisse zur Import- und Exportabwicklung. Sie lernen die Bedeutung der Freihandelsabkommen, die Aufgaben des Zolles sowie verschiedene Vorschriften und Dokumente kennen. Sie profitieren von vielen Tipps der Experten und arbeiten mit praxisnahen Lehrmitteln.

1. Block

2. Block

Aussenhandel – Bedeutung des Freihandels für den Schweizer Wirtschaftsraum 2 Tage, 16 Lektionen

Nationale & Internationale Transportabwicklung 1 Tag, 8 Lektionen

+ E-Learning (Grundlagenvermittlung zum Selbststudium)

Zoll und Verzollungsverfahren 1 Tag, 8 Lektionen Import / Export 1 Tag, 8 Lektionen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Daten, weitere Infos und Anmeldung unter www.ibw.ch. Oder rufen Sie uns an. Frau Monika Saner steht Ihnen unter 081 403 33 71 oder monika.saner@ibw.ch gerne zur Verfügung.

50


s r u K p u e Mak Tages-, Abend- und Hochzeits-Make-up (Modul 12) Berufsbild Absolvierende dieses Moduls führen die Arbeitsschritte des Schminkens selbständig aus. Sie analysieren das Hautbild und wählen auf der Basis dieser Beurteilung die entsprechenden Produkte aus. Die Wahl des Make-ups gestalten sie je nach Anlass unterschiedlich. Sie haben das Knowhow über die verwendeten Produkte und deren Anwendung. Freuen Sie sich auf folgende Kursschwerpunkte: Als Grundlage für die Modul 12 Prüfung dienen folgende zwei Handlungsfelder: Theoriekenntnisse • Erstellung eines technischen Berichts für den Kunden. • Dermatologie (Kenntnisse über das Hautbild kennen). • Farb- und Formenlehre des Visagismus. • Grundausstattung eines Visagisten kennen.

Praxiskenntnisse • Hautanalyse – Behandlung an Dekolleté mit Tagescrème vornehmen. • Korrigieren und modellieren des Gesichts mit Aufhellungen/Schattieungen. • Alle Arten von Wimpern kleben. • Augenbrauen richtig korrigieren • Farbkreis (die passenden Farben zu den Augenfarben und dem Teint auftragen). • Verschiedene Augen- und Lippenformen vorteilhaft schminken Besonderes Das Modul 12 kann mit einer externen Modulprüfung beim Visagistenverband (VVdS) abgeschlossen werden. Aufnahmebedingung Keine Vorkenntnisse notwendig. Zielpublikum Dieser Kurs richtet sich an alle interessierten Personen, die Make-up Kompetenz erlernen möchten.

Auf einen Blick Daten Start jeweils im Frühling und Herbst. Die genauen Daten finden Sie auf www.ibw.ch. Umfang 11 Kurs­tage Unterrichtstag

Frühling: Montag, ganzer Tag,

Herbst: Sonntag und Montag Blockunterricht Kursort Chur Ihre Investition CHF 2’650 inkl. Pinselset, inkl. Unterlagen Anmeldung über www.ibw.ch Kontakt Maja Plump Telefon 081 403 33 14 maja.plump@ibw.ch

51


Gesamtangebot ibW

Ein Seminar an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz ist der ideale Einstieg in ein Thema oder einen Fachbereich. Nebst den in dieser Broschüre vorgestellten Seminaren bietet die ibW viele spannende und anerkannte Lehrgänge auf Stufe Höhere Fachschule, Berufs- und höhere Fachprüfung sowie Zertifikat an. Hier finden Sie, nach Fachbereich aufgelistet, unser umfangreiches Lehrgangsangebot sowie weitere interessante Kurse, beispielsweise Sprach- oder Informatikkurse.

Technik & Informatik Autotechnik · Automobildiagnostiker/-in mit eidg. FA · Fachkurse/Seminare Auto (AGVS) Elektrotechnik · dipl. Techniker/-in HF Elektrotechnik · dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-expertin · dipl. Elektroplanungsexperte/-expertin · Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit mit eidg. FA · Elektroprojektleiter/-in Planung mit eidg. FA · Elektro-Teamleiter/-in · Vorbereitungskurs Anschlussbewilligung NIV Art. 15 · Fachkurse Elektro & Verbandskurse VELO Gebäudetechnik · dipl. Techniker/-in HF Gebäudetechnik · dipl. Techniker/-in HF Energie und Umwelt · Projektleiter/-in Gebäudeautomation mit eidg. FA · Projektleiter/-in Gebäudetechnik mit eidg. FA · Chefmonteur/-in Heizung mit eidg. FA · Chefmonteur/-in Sanitär mit eidg. FA · Chefmonteur/-in Lüftung mit eidg. FA · Hauswart/-in mit eidg. FA · Energieberater/-in Gebäude mit eidg. FA Informatik · dipl. Techniker/-in HF Informatik · dipl. Wirtschaftsinformatiker/-in HF · ICT Security Expert mit eidg. Diplom · ICT-System- & Netzwerktechniker/-in mit eidg. FA · Wirtschaftsinformatiker/-in mit eidg. FA Systemtechnik · dipl. Techniker/-in HF Systemtechnik

Nachdiplomstudien Nachdiplomstudien · NDS HF Projekt- und Prozess­management · NDS HF Applikationsentwicklung · NDS HF Energiemanagement · dipl. in Unternehmensführung NDS HF · NDS HF Executive in Management and Leadership · NDS HF Digital Film & Animation

52

Wald & Holz Holzbau · dipl. Techniker/-in HF Holztechnik, Holzbau · Holzbau-Polier/-in mit eidg. FA · Holzbau-Vorarbeiter/-in · Energieberater/-in Gebäude mit eidg. FA · Projektleiter/-in Solarmontage mit eidg. FA · Fachkurse/Seminare Holzbau Schreinerei · dipl. Techniker/-in HF Holztechnik, Schreinerei · eidg. dipl. Schreinermeister/-in · Projektleiter/-in Schreinerei mit eidg. FA · Fertigungsspezialist/-in mit Verbands­diplom VSSM/FRECEM · Fachmonteur/-in VSSM · Berufsbildner VSSM eidg. anerkannt · Brandschutzkurse/Fachkurse Schreinerei Wald · dipl. Förster/-in HF · Forstmaschinenführer/-in mit eidg. FA · Forstwart-Vorarbeiter/-in mit eidg. FA · Seilkran-Einsatzleiter/-in mit eidg. FA · Forstwart-Gruppenleiter/-in mit ibW Zertifikat · Module Forstbereich · Fachkurse/Seminare Wald

Bau, Architektur & ­Gestaltung Gestaltung · dipl. Techniker/-in Bauplanung, HF ­Innenarchitektur · dipl. Gestalter/-in HF Produktdesign · dipl. Gestalter/-in HF Fachrichtung Kommunikationsdesign, Vertiefung Fotografie · NDS HF Digital Film & Animation · Interior Designer/-in · Bauvorkurs · Kommunikationsdesigner/-in · Fachkurse/Seminare Gestaltung Bauplanung & -ausführung · dipl. Techniker/-in HF Bauplanung, Architektur · dipl. Techniker/-in HF Bauplanung, Ingenieurbau · Baupolier/-in mit eidg. FA · Energieberater/-in Gebäude mit eidg. FA · Projektleiter/-in Solarmontage mit eidg. FA · Bauvorkurs · Zertifikatslehrgang Bauamtsleitende


Wirtschaft Unternehmensführung · dipl. in Unternehmensführung NDS HF · Fachleute Unternehmensführung KMU mit eidg. FA · KMU Unternehmer Akademie Betriebswirtschaft · dipl. Betriebswirtschafter/-in HF · Grundlagen Betriebswirtschaft Kaufmännische Bildungsgänge · Technische Kaufleute mit eidg. FA · Handelsdiplom VSH · Bürofachdiplom VSH Logistik & Verwaltung · Logistikfachleute mit eidg. FA · Logistikassistent/-in (SSC Basismodule) · Fachleute öffentliche Verwaltung mit eidg. FA HR & Administration · HR-Fachleute mit eidg. FA · Sachbearbeiter/-in Personalwesen edupool.ch · Payroll Spezialist/-in · Recruiting Spezialist/-in · Führungsfachleute mit eidg. FA · Leadership SVF Zertifikat · Management SVF Zertifikat · Direktionsassistent/-in mit eidg. FA Marketing & Verkauf · Marketingfachleute mit eidg. FA · Verkaufsfachleute mit eidg. FA · Sachbearbeiter/-in Marketing & Verkauf edupool.ch Kommunikation · Kommunikationsdesigner/-in Treuhand & Rechnungswesen · Treuhänder/-in mit eidg. FA · Fachleute im Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. FA · Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen edupool.ch · Sachbearbeiter/-in Treuhand edupool.ch · Vorkurs Rechnungswesen Immobilien · Immobilien-Bewirtschafter/-in mit eidg. FA · Sachbearbeiter/-in Immobilien-Bewirtschaftung edupool.ch · Sachbearbeiter/-in Immobilien-Buchhaltung edupool.ch · Fachkurse/Seminare Immobilien Versicherungen · Sozialversicherungsfachleute mit eidg. FA · Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen edupool.ch · Versicherungsfachleute mit eidg. FA · Versicherungsvermittler/-in VBV · Dipl. Finanzberater/-in IAF · Finanzplaner/-in mit eidg. FA · Fachkurse/Seminare Versicherungen Business Excellence · Business Excellence Seminare nach EFQM

Stand: Oktober 2018

Sprachen, Didaktik & ­Lifestyle Coiffeure · eidg. dipl. Coiffeuse/Coiffeur · Coiffeuse/Coiffeur mit eidg. FA · Berufsbildner/-in mit Kompetenz­nachweis Coiffure Suisse · Fachkurse/Seminare Coiffeure · Fachkurse/Seminare Lifestyle Ausbildungen für Ausbildende · Berufsbildner/-in in Lehrbetrieben · Erwachsenenbilder SVEB & Lehrperson HF · Fachkurse für Ausbildende & Lehrpersonen Sprachkurse · Deutsch · Englisch · Italienisch · Spanisch · Französisch · Russisch · Weitere Sprachen · Firmen- und Spezialkurse · Privatunterricht

Seminare & Kurse Informatikkurse · SIZ-Informatiklehrgänge · Web Professionals · Microsoft Zertifizierungen · ECDL Prüfungen · Adobe Anwendungen · MS-Office Angebote · Fachkurse Informatik Seminare · ibW Speed-Workshops – Fit in 4 Stunden! · Unternehmensführung, Projekt- & Prozessmanagement · Arbeitsrecht, Sozialversicherungen & Steuern · Gesundheitsmanagement & angewandte Psychologie · Personalführung · Kommunikation, Moderation & Präsentation · Medientraining · Interkulturelles Training · Persönlichkeitsentwicklung · Office Management & Schreibwerkstatt · Marketing & Vertrieb · Telefontraining · Firmenseminare · Informatikseminare

Vor- & Grundkurse · Vorkurs Rechnungswesen · Vertiefungskurs Rechnungswesen · Zertifikatslehrgang Projektmanagement ­edupool.ch · Grundlagen Betriebswirtschaft · Grundbuchpraxis Professional · Aussenwirtschaft · Digital Business Academy

53


Haben wir Ihren Beratungs-, Coaching- und Bildungshunger geweckt? Weitere Infos und Anmeldung unter www.ibw.ch oder rufen Sie uns an.

Ihre Ansprechpartner Justin Meyer Leiter Seminare, Stv. Schulleiter Wirtschaft Telefon 081 403 33 26 justin.meyer@ibw.ch

Monika Saner Assistentin Seminar- und Schulsekretariat

NEU

Telefon 081 403 33 71 monika.saner@ibw.ch

NEU NEU

NE

are Seminrich in Zü

Neu! Seminare in Zürich Weiterbildungskooperation mit SIB (Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie) Für Kooperationsseminare erfolgt die Kursadministration und die Rechnungsstellung direkt durch die ibW.

U

NEU NEU

Impressum Redaktion / Gestaltung / Lektorat: ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, 7001 Chur Fotos: ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, 7001 Chur Druck: Druckerei Landquart AG, 7302 Landquart Auflage: 1’200 Exemplare Erschienen: November 2018 Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer. Änderungen jeglicher Art vorbehalten.

54

Zürich

www.sib.ch/studieren/seminare

are in Semin


Informatik an der ibW Microsoft Office und IT-Themen im Berufsalltag jederzeit meistern «Microsoft Office Anwendungen wie Excel, PowerPoint, Word oder MS-Project gehören zu den täglichen Werkzeugen im beruflichen Alltag. Jedoch kann jedes System nur so effektiv sein, wie es der Anwender bedient.» Microsoft Office im Alltag – Es gibt heute kaum Berufe, in denen keine Microsoft Office-Kenntnisse als Voraussetzung benötigt werden. Da Microsoft-Office die Standard-Anwendungen vieler Unternehmen enthält, wird der effiziente und professionelle Umgang vorausgesetzt. Diese Fähigkeiten sind bei Ihrer Bewerbung entscheidend und für Ihren beruflichen Erfolg. Eine Erleichterung des Arbeitsalltags funktioniert nur mit den richtigen Fähigkeiten. In unseren Microsoft Office Schulungen wird Ihnen das passende Fach- und Praxiswissen vermittelt, um professionell und effektiv Ihre beruflichen Herausforderungen anzugehen. Unsere Informatikseminare: • Windows 10 – Grundkurs kompakt • Microsoft Word 2016 – Grundkurs kompakt • Microsoft Word 2016 – Aufbaukurs kompakt • Microsoft PowerPoint 2016 – Grundkurs kompakt • Microsoft Excel 2016 – Grundkurs kompakt • Excel 2016 – Aufbaukurs kompakt • Microsoft Excel 2016 – Formeln und Funktionen • Microsoft Excel 2016 – Pivot-Tabellen und Filter • Microsoft Excel 2016 – Automatisierung, Programmierung • Microsoft Outlook 2016 – Kompakt, effizient, einfach und schnell alles Wichtige • OneNote 2016 – Mehr als nur ein schnöder digitaler Notizblock! • Cloud-Computing – Theorie und Praxis • Datenschutz und Sicherheit – Grundlagen • VBA-Programmierung – Integrierte Lösungen mit Office 2016 Nähere Informationen zu diesen Seminaren finden Sie unter www.ibw.ch. Oder kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne. Ihre Ansprechpartnerin für Informatikseminare: Monika Saner, Telefon 081 403 33 71, monika.saner@ibw.ch

Informatiklehrgänge und -fachkurse Es gibt kaum etwas vielseitigeres als Informatik. Zusätzlich zu den Informatik-Seminaren bietet die ibW Höhere Fachschule Südostschweiz eine grosse Auswahl an Fachkursen an: • SIZ-Informatiklehrgänge • ICT Security Expert mit eidg. Diplom • ICT-System- & Netzwerktechniker/-in mit eidg. FA • Wirtschaftsinformatiker/-in mit eidg. FA • Web Professionals • Microsoft und EXIN Zertifizierungen • ECDL Prüfungen Ihre Ansprechpartnerin für Informatiklehrgänge und -fachkurse: Bianca Allemann, Telefon 081 403 33 68, bianca.allemann@ibw.ch 55


Sprach- und Gestaltungskurse

Sprachkurse Sprachen sind das Tor zur Welt. Wer fremde Sprachen spricht, bereichert sein Leben und beeindruckt andere Menschen – im Beruf und in der Freizeit. Wollten Sie schon immer eine neue Sprache lernen oder bereits vorhandene Kenntnisse auffrischen? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Starten Sie an der ibW Höhere Fachschule Südostschweiz in Ihr Sprachabenteuer. Wir führen Kurse für Anfänger, Fortgeschrittene und für die spezielle Diplomvorbereitung. • Englisch • Italienisch • Spanisch • Deutsch • Französisch • Russisch • Weitere Sprachen (auf Anfrage) Die Sprachkurse der ibW zeichnen sich durch Kursleitende mit langjähriger Erfahrung und durch die vielfältige und abwechslungsreiche Kursgestaltung aus. Der Unterricht findet in den modernen Räumlichkeiten in unserem Schulhaus direkt am Bahnhof Chur statt. Besuchen Sie – nach Voranmeldung – eine kostenlose Schnupperlektion. Ihre Ansprechpartnerin für Sprachkurse: Fiona Catone, Telefon 081 403 34 29, fiona.catone@ibw.ch

Gestaltungskurse Gestaltung in all ihren Facetten ist unsere Leidenschaft! Sie haben Freude am gestalterischen Schaffen, doch im Alltag fehlt Ihnen dazu die Muse? Sie sind daran interessiert neue Techniken und Technologien kennen zu lernen? Wir begeistern uns für Proportionen, Lichtwirkungen, Farbnuancen, Kameratechnik, CNC-Maschinen und Kunststoffe... wir fotografieren, modellieren, diskutieren, zeichnen und arbeiten mit einem topmodernen Maschinenpark. Aktuell bietet die Schule für Gestaltung eine ganze Palette an gestalterischen ­Tages- und Abendkursen an. Die Kurse können einzeln oder je nach Kurs auch als kombiniertes Angebot besucht werden. Ganz gleich ob Sie Einsteiger sind oder Vorkenntnisse mitbringen: Bei uns sind Sie richtig! • • • • • • • •

Fotografieren – statt knipsen Zeichnen – Mut zum Skizzenbuch Figürliches Modellieren Kreativitätstechnik – im Berufsalltag Rapid Prototyping – 3D Scan und 3D Print BIM Intensivkurs Digital Film – Planen und filmen Digital Animation – Special Effects

Sie finden unser laufend aktualisiertes Angebot unter: www.ibw.ch Ihre Ansprechpartnerin für Gestaltungskurse: Melanie Kühne, Telefon 081 403 34 31, melanie.kuehne@ibw.ch

Gürtelstrasse 48, 7001 Chur | Försterschule 2, 7304 Maienfeld | Städtliplatz 15, 7304 Maienfeld Bahnhofpark 2a, 7320 Sargans | Berufsschulareal 1, 8866 Ziegelbrücke Telefon 081 403 33 33, info@ibw.ch www.ibw.ch/seminare

ibW Broschüre Seminare 2019  

ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Broschüre Seminare 2019

ibW Broschüre Seminare 2019  

ibW Höhere Fachschule Südostschweiz, Broschüre Seminare 2019