Page 1

Ausgabe 02/2012

Do it yourself - Spotttöoelpel waermekissen -

Flavius Fabuloese Frisuren

Tamiras Altanta Interview

Rezension „ Die Teerose“

HILFE!!!

Last Minute Geschenke 1


Capitolism

Your German PANEM Source

Inhaltsverzeichnis Bühne frei für ...uns!

........................................4-5

Wusstet ihr, dass...

........................................6-7

SHOUT IT OUT

....................................... 8-9

Dress to impress

....................................10-11

Buchtipp ....................................12-13 Frag Dr. Snow

..........................................14

HGG Adventskalender ..........................................15 10 Gründe, weshalb...

..........................................16

Frannja Rea ..........................................17 Was wäre, wenn...

..........................................18

Cinnas Nähschule

....................................20-21

Effies Gourmetküche

....................................22-26

! w

o W

Wenn ihr die gabe unseres Online „Capitolism“ nun lest, b

1. Es ist bereits tiefster Winter,

nach draußen, das Auto beginnt m chronisch pleite.

2. Ihr habt schon unsere erste Ausgabe

schreckt, so dass ihr euch dazu überwind be freudig zu lesen!

Kurz: Es ist bald

In dieser Ausgabe dreht sich alles um da sollte es anders sein - Die Tribute von P beim durchstöbern der Seiten und ho Artikel fesselt und ihr euch mit dies ben könnt!

Frohes Fest und einen fle Eure Re

Hoh

2


Christmas!

e zweite Ausemagazins bedeutet das zwei Dinge:

man kann nicht mehr Barfuß morgens zu streiken und man ist

Part of HungerGamesGermany.de

Inhaltsverzeichnis Tribute Make Over

....................................28-29

Tamiras Atlantabericht ....................................30-31 Last Minute Geschenk

....................................32-33

Merchandise-Bastelkurs ....................................34-35

e gelesen und die hat euch nicht verden konntet, auch unsere nächste Ausga-

THG VS. Twilight

d Weihnachten!

THG-Spieleapp

..........................................40

as Fest der Liebe und natürlich - wie Panem! Wir wünschen euch viel Spaß offen, dass euch der eine oder andere sen die kalten Winterabende vertrei-

Caesar Flickerman

....................................42-44

Klatsch & Tratsch

..........................................45

HGG Podcast

..........................................46

eißigen Weihnachtsmann. edaktion

....................................36-37

Flavius Fabulöse Frisuren ....................................38-39

Detektiv Haymitch A. ....................................48-49 The End

..........................................50

hoho!

3


Name: Katniss Dabei seit: ??? immer! Alter: 19 t Verantwortlich für: erleg b ü as ich - Neuigkeiten ass er in d n d , n m hle ibe erzä ndynum zuschre a j Ha ann rein e! Ich k meine Josh m l l , Ca habe ch von iben u e r b h n c Fa zu s und

Diese Seite wird euch bei jeder einzelnen Ausgabe verfolgen - bis wir keine Teammitglieder mehr haben, die euch unbekannt sind ;) Derzeit besteht unser Team aus 13 fleißigen Jägerwespchen (wir wollen ja den Panembezug nicht verlieren!), die ihr Herzblut in die Webseite stecken und täglich ihre Freizeit dafür aufbringen, euch auf dem neusten Stand zu bringen.

In der ersten Ausgabe konntet ihr ein bisschen über Mockingjay in Erfahrung bringen, die eine von drei Gründern der Webseite „HungerGamesGermanyde“ ist. Da ich mir aber gedacht habe, euch erst einmal die großen Chefs vorzustellen, erwartet euch heute ein lustiges und interessantes Interview mit einer jungen Frau, die erst zu ihrem Glück gezwungen werden musste! Weshalb sie erst gar nichts von „Die Tribute von Panem“ wissen wollte und wie sie die Serie dann doch ins Herz geschlossen hat erfahrt ihr auf den nächsten Seiten! Ebenfalls gibt sie ihre Eindrücke von dem Tag wieder, den sie wohl nie vergessen wird: Der Fanbuchübergabe, nach der sie sich vornahm, ihre Hände nicht mal in die Nähe eines Waschbeckens zu bewegen! Bühne frei und action füüüüür:

Katniss

Du bist ja wie Mockingjay seit der ersten Stunde bei der Webseite dabei. Weißt du noch was dich dazu bewogen hat, der Mitarbeit zuzustimmen? Als damals unsere Seite mit dem ehemaligen Namen thehungergames.de in Planung ging, hatte ich die „Tribute von Panem“-Reihe noch gar nicht gelesen. Ich hatte mich immer dagegen gesträubt, das Buch zu lesen, weil mich das Cover nicht sehr ansprach und ich eigentlich auch kein Science Fiction Fan war.

und verschlang die Bücher innerhalb von drei Tagen. Danach schrieb ich aufgeregt Mockingjay, dass wir unbedingt eine „Panem“-Seite aufmachen müssen, weil die Bücher wirklich gut sind und ich auch gehört habe, dass es bald verfilmt werden soll. Dabei erzählte sie mir, dass das bereits in Planung sei. So bin ich Teil der Kombo geworden.

wir in den letzten Monaten soviel schönes erlebt haben und nette neue Leute/Fans kennengelernt haben.

Was hat dir die Seite persönlich gebracht? Ein tolles Team, neue Freunde und Spaß an meinem Hobby, über etwas zu berichten, das mir selbst am Herzen liegt. Durch das Posten von News war ich auch selber gut über Also musstest du erst davon die Dreharbeiten, Projekte etc. überzeugt werden? Und hast informiert und das erfreut doch du es bis jetzt bereut? jedes Fan-Herz. :) Mir hat es Nein, ich habe es nicht bereut. auch ziemlich Spaß gemacht, „Die Tribute von Panem“ hat im Sinne von der Seite das ersDann las meine beste Freun- mir sogar das „Science Ficti- te deutsche Panem-Treffen in din die Buchreihe und war so on“-Genre schmackhaft ge- Köln zu veranstalten und dabei begeistert davon gewesen, macht, sodass ich auf Bücher ziemlich viele Fans zu treffen, dass sie mir einiges von der wie „Die Rebellion der Maddie die genauso ticken wie du. Handlung erzählte. Ich ließ Freeman“ gestoßen bin. Aumich überreden, weil es ziem- ßerdem ließ mich „Die Tribute Du warst ja einer der wenigen lich spannend klang, wie 24 von Panem“ mehr über unse- in unserem Team, die damals Jugendliche sich gegenseitig re eigene Zukunft nachdenken Live bei der Fanbuchübergain einer Arena töten wollen und und ob das tatsächlich bald der be mit dabei waren. Kannst nur einer lebend herauskommt. Fall sein könnte. Den Anfang du dich noch daran erinnern, Als ich dann zum ersten Buch haben wir bereits mit den Reali- wie du dich damals gefühlt gegriffen habe und die ersten ty-Shows getan. hast? Seiten gelesen habe, war ich Natürlich haben wir jetzt auch der „Panem“-Reihe verfallen diese tolle Webseite, mit der 4


Als ich erfahren habe, dass wir wirklich unser Fanbuch den Stars persönlich überreichen durften, konnte ich es gar nicht fassen. Ich war zuerst auch gar nicht aufgeregt. Das fing erst an, als wir in die Vip-Lounge geleitet wurden und wir nur noch wenige Minuten vorm Treffen standen. Dann fing die Aufregung und Nervösität an, denn man trifft nicht alle Tage mal so fünf große Hollywood-Persönlichkeiten. Als Elizabeth dann an uns vorbei lief, war ich so „starstruck“, dass mir förmlich der Mund offen blieb. So erging es mir auch bei den anderen. Alles wirkte wie ein Traum, der wahr wurde. Hätten wir nicht das Video von der Übergabe, ich würde wirklich glauben, ich hätte das geträumt! Nach dem Händeschüttern kribbelte meine Hand auch Minuten danach und ich konnte auch nicht realisieren, dass wir tatsächlich ein Pläuschchen mit Josh Hutcherson gehalten haben. Und ich nehme mal an du hattest dir danach fest vorgenommen, deine Hände unter

keinen Umständen zu waschen? Ich kann ja erzählen, dass ich überlegt habe, meine Handynummer in das Fanbuch von Josh reinzuschreiben und zu schreiben „Call me!“. Natürlich habe ich das nicht getan, aber hey, wann trifft man sonst so einen schnuckeligen Schauspieler wieder? ;)

schlechter Gedanke! Aber nun zu meiner letzten Frage: Wenn du einen Tag in der Panem-Welt verbringen könntest, wem würdest du am liebsten Treffen wollen und warum? Haymitch! Damit wir ausgelassen auf die miserable Welt anstoßen können und uns danach betrinken! :D

Ja, ich hatte mir das auch fest vorgenommen! Aber ich dachte mir, wenn du danach mal auf Klo musst und dann was essen willst... nein, das wäre schon eklig.

Haha, dass ist natürlich ein Wort! Ich hoffe nur, dass du dir keine schlechten Angewohnheiten von ihm abgucken würdest!

Vielen Dank dafür, dass du Eigentlich hättest du ja auch die Zeit gefunden hast für mal eher mit der Telefonnum- unser kleines Interview Rede mer-Idee ankommen kön- und Antwort zu stehen - ich nen... weiß ja, deine Zeit ist seit deiTja, wäre auch keine schlechte nem Studium extrem streng Idee gewesen. Vielleicht soll- bemessen. ten wir beim nächsten Mal Josh Hutcherson ein Telefonbuch In der nächsten Ausgabe schenken. ;) wird dann ein weiteres und auch das letzte GründermitJa, anstatt eines Fanbuches glied vorstellt, und das bin ein Telefonbuch mit all den ich! Freut euch also schon Nummern seiner heimlichen mal auf einen netten MonoVerehrerinnen, gar kein so log ;)

Findet uns auf Facebook unter

http://www.facebook.com/TheHungerGames.de!

5


6


Wusstet ihr, dass....

Chloë Grace Moretz, Mary Mouser, Hailee Steinfeld, Abigail Breslin, Lyndsy Fonseca, Jodelle Ferland, Saoirse Ronan, Emma Roberts, Kaya Scodelario, Emily Browning und Shailene Woodley als Katniss in Betracht gezogen wurden?

Jennifer Lawrence eigentlich die Hauptrolle im Film „Savages“ spielen sollte, jedoch ablehnte, um „The Hunger Games“ drehen zu können? Komponist Danny Elfman die Crew nach Problemen in seinem Terminplan verließ und dann erst James Newton Howard den Job bekam? (Er wurde übrigens auch wieder für Catching Fire engagiert!) Lionsgate trotz der hohen Bekanntheit der Bücher noch nicht vollkommen entschieden hatte, dass „Catching Fire“ und „Mockingjay“ ebenfalls verfilmt werden sollten? Man wollte erst den Erfolg des ersten Teils abwarten und sehen, wie viel Geld er einbringt…(Der zum Glück nicht ausblieb, phew!) Es nicht das erste Mal ist, dass Jennifer Lawrence und Paula Malcomson (Katniss’ Mutter) als Mutter-Tochter-Gespann vor der Kamera standen? Bereits in „Cold Case: A Dollar, a Dream“ spielten sie zusammen. Während eines Interviews mit dem New York Magazine verriet Wes Bentley (Seneca Crane), dass der Bart nicht künstlich war oder Haarteile hinzugefügt werden mussten! Es waren alles seine eigenen Härchen ;) Auch wenn Effie Trinket in allen 3 Büchern eine große Rolle spielt, wurde der Name selbst im ersten Teil kein einziges Mal vollständig erwähnt! Aufgrund dessen, wie die Podeste um das Füllhorn arrangiert wurden, nur 20 anstatt 24 Tribute dort platz fanden?

Quelle: http://www.imdb.com/title/tt1392170/trivia

7


Löwenzahn

, Rues Einsc

hlaflied , Ka

Uhr, Cato, Pfeil und Bogen Ar

en

a,

e u R , s is n t a K , d To Ka

tn

iss

,F

lec

d o T

ht

her, Muta tionen, Überleben

zo

pf

iege chen r

ch hö S r

. d ei

Kuchen, , e l öh

Un

Haymitch betrunken, Cato das essen in der Höh

Zuckerbo

Angst, Ho

ffnung

hnensaft

ss u K

, Waffen

Blut! Gewal

H Katn , iss, 7 a t e 4, Ju e biläu P m

g,

Ei

ren,

Tra

inin

,D ra ht, ote

nso

blut,

L . st

Katniss,Peeta,Spotttölpel

Br

Tod ali . M tär es

Tot

Spielemac

g n .A

Spo

l B oT d,

Karrieros, Panem, Parade

Katniss, Peeta, Rue

8

d r o M ut,

rrieros

Mut,A

Tod, Überleben, Hoffnung

Ernte, Beeren, Krieg

Re


In nur drei Worten etwas zu beschreiben ist fast unmöglich - aber auch nur fast! Denn wir verlangten von euch das Unmögliche. In diesen wenigen Worten solltet ihr beschreiben, was euch zum Thema „ Hungerspiele“ einfällt und das habt ihr reichlich getan!

Mor d s S . yst em

All eure spontanen Gedanken wurden auch in dieser Ausgabe wieder von uns zusammengetragen und gesammelt, und zwar in unserer:

SHOUTBOX

.

, kon troll e, ho ffnun g

ngerechtigkeit, Unterdrückung, Gefahr

fast tot, hle

g, Stärke

a

K

e! b e !Li

l e p öl

t t t po

!S s s tni

Habt ihr für unsere folgenden Ausgaben Ideen für weitere Shoutbox-Themen? Dann teilt sie uns mit! Schreibt uns hierfür einfach eine simple E-Mail an Redaktion@ HungerGamesGermany.de mit dem Betreff „Shoutbox“ an .

lt! Hoffnung!

Aufop ferun g, ebell ion.

9


Capitol Fashion – Dress to impress

Egal welche Jahreszeit im Kapitol herrscht, Mode ist ein fest verankertes Kulturgut in der Hauptstadt. Neueste Trends gehen Hand in Hand mit zeitlosen Accessoires. Die Fashiongurus sind die geheimen Fürsten im Kapitol und lassen sich zu jeder Gelegenheit ausgiebig feiern. Beeinflusst wird die Mode seit jeher von den alljährlichen Spielen, die den Absatz der neuen Kollektionen in die Höhe treiben, schließlich gelten die Spiele als soziales Unterfangen zu 100% dem Sehen und Gesehen werden. Zum Auftakt unserer Serie „Capitol Fashion – dress to impress“ wollen wir einen genaueren Blick auf die Modewelt des Kapitols mit all ihrer Schnelllebigkeit werfen.

Fashion Games – Der Konkurrenzkampf zwischen Designern Hoch gepriesen von der Menge, gefürchtet von ihresgleichen, das sind die Macher der Kapitolmode. War der Designer früher, am Anfang der Berufssparte, noch ein Sonderling, der den neugefundenen Individualismus der Hauptstadt verkörperte, so gleicht sein heutiges Schaffen eher einem Überlebenskampf in der Zeit der Selbstverständlichkeit. Über die Jahre entwickelte sich der Individualist so zum „Bespaßer“ der Kapitolbewohner. Und dennoch ist das Streben nach Individualität – modisch betrachtet – ausgeprägter denn je. Jeder will mit der für ihn kreierten Schöpfung auffallen. Die Designer kommen (als einige wenige) auf eine 45 – 60 Stundenwoche. Große Namen haben ihre eigenen Werkstätten, in denen sie Schneider beschäftigen. Aufstrebenden No-Name Künstlern dagegen bleibt nur sich entweder unterzuordnen oder das Risiko einzugehen, allein etwas aufzubauen, was kein einfaches Unternehmen darstellt. Und die Zahl der „Designer im Untergrund“ ist seit den 74. Hungerspielen extrem gestiegen, was dem damals noch weitgehend unbekannten Cinna und seinem

Beitrag als Designer für Distrikt 12 zu verdanken ist. Seine Kreationen wurden zum unsterblichen Symbol der Revolution. Der Skandal schlich sich nur langsam ins Bewusstsein der Bewohner und als er angekommen war, hatte Cinna ihre Herzen bereits im Sturm erobert.

Modehochburgen in der Hauptstadt

Aber wo genau wird Mode gemacht? Derzeit kämpfen vier große Häuser um die Gunst der Konsumenten. Zum einen ist da Cinnaristic, das Label, das von einem Mitarbeiter nach Cinnas Rückzug aus der Modewelt übernommen wurde, dann gibt es die „blaue Marke“ flickerish, die von Caesaria Flickerman, der Tochter des berühmten Showmasters, gegründet wurde. Glori10

ous burden hieß ursprünglich eine einzigartige Kollektion, die ausschließlich für Coriolanus Snow entworfen wurde. Schließlich entwickelte sich daraus ein eigenständiges Modehaus, das seit mehr als 20 Jahren besteht. Der letzte im Bunde ist Vinno Stage, sowohl Künstler- als auch Labelname.


Die Marke hat sich auf Designs spezialisiert, die den vergangenen Jahrhunderten entnommen und daran angelehnt sind. Daher auch der Name, der eine Fusion aus „vintage“ und „nos-

talgic“ bildet. Sicher existieren noch weitere Labels, allerdings nehmen diese nicht maßgeblich Einfluss auf die Modeströmungen im Gegensatz zu den eben genannten.

Fashion for life – wie die Macher uns in ihren Bann ziehen Etwas muss von Grund auf geklärt werden: Capitol Fashion ist äußerst „wearable“ (um es im Modevokabular auszudrücken), aber keineswegs praktisch. Aber dieses Ziel verfolgen die Hauptstadttrends auch nicht. Höher, weiter, besser. Das ist das Fundament in welchem alle Modeideen wurzeln. Und die Umsetzung schütteln die Designer nur so aus ihren Ärmeln. Sucht man nach Vorbildern aus der Vergangenheit, findet man nur wenig, da Panem wie ein Phönix aus der Asche gestiegen ist: es sind kaum noch Zeugnisse vorhanden, die Rückschlüsse zulassen. Eine dieser Raritäten befindet sich im Besitz von Vinno Stage. Es handelt sich dabei um eine Mappe von etwa zehn Kostümskizzen aus dem 17. Jahrhundert. Aus diesem Schatz wurde die Idee des Vintage-Labels geboren. Dass sich zwei Designer für eine Gemeinschaftsarbeit zusammenschließen, ist in den Zeiten des vorherrschenden Konkurrenzdenkens eine echte Seltenheit, dennoch

gibt es solche Projekte von Zeit zu Zeit. Was nicht unrentabel für die Designer beider Seiten ist: die so entstehenden Kollektionen sind heiß begehrte Ware, die den Händen der Schöpfer entrissen werden, kaum dass die letzte Naht sitzt. Jüngstes Beispiel dafür ist die neueste Produktion aus den Häusern flickerish und Vinno Stage. Vor einem halben Jahr fand die Kollektion unter dem Namen „Blue Nostalgic“ Zugang zum Markt und war innerhalb weniger Wochen vergriffen. Zu Zeiten von Spielen, die in sich schon ein soziales Event der Extraklasse darstellen, verlassen die Designer die Pfade, auf welchen sie sich sonst bewegen, um die allseits beliebten Parade- und Interviewkostüme der Tribute zu entwerfen. Manche Kostüme erreichen einen so hohen Beliebtheitsgrad, dass sich die anschließenden Kollektionen der Designer daran orientieren oder sogar ganze Kostüme miteinbeziehen.

11


Buchecke - unsere Empfehlung -

12 PSD von http://dougitdesign.deviantart.com/


Rezension „The Tea Rose“

Um von den dystopischen Visionen jetzt einmal wegzugehen, stellen wir euch heute ein Buch vor, das sich im Gegensatz zu Tribute von Panem und Divergent nicht in der Zukunft abspielt, sondern in der Vergangenheit.

-Titel: Die Teerose -Originaltitel: The Tea Rose -Autor: Jennifer Donnelly -ISBN: 3492242588 -Seitenanzahl: 688 -Erscheinungsdatum: 2011 -Altersempfehlung: ab 16

„Die Teerose“ von Jennifer Donnelly ist ein Roman, der wohl ins Genre „Historienroman“ fällt. Das Buch erzählt die Geschichte von Unsere Bewertung: Fiona Finnegan, einem armen aber tüchtigen Mädchen aus dem Londoner Stadtviertel Whitechapel, das über Jahre hinweg dafür kämpft, ihren großen Traum zu verwirklichen: ein eigener Teeladen. Den Anfang der Geschichte markiert das Jahr 1888 – das Jahr, das in London unvergessen bleibt, angesichts der schrecklichen Morde, die ein gewisser „Jack the Ripper“ begangen hat. Fiona, die Tochter eines irischen Hafenarbeiters, ist ein temperamentvolles Mädchen von 17 Jahren, die zusammen mit ihrer großen Liebe seit Kindertagen, Joe, auf ihren gemeinsamen Traum eines kleines Teeladens hinarbeitet. Als plötzlich ihr Vater stirbt, nimmt das Unheil seinen Lauf und die Protagonistin wird gleich von mehreren Schicksalsschlägen heimgesucht. Sie flieht nach New York und beginnt dort ein neues Leben. Doch sie kann ihre Heimatstadt London und vor allem den Tod ihres Vaters nicht vergessen. Fest davon überzeugt, dass ihr Vater ermordet wurde, kehrt Fiona schließlich nach London zurück, um die Mörder vor Gericht zu bringen. Das an sich recht einfach wirkende Grundgerüst des Buches wird von Jennifer Donnelly in ein atmosphärisch dicht gestricktes Meisterwerk verwandelt. Dank des flüssigen Schreibstils und der akkuraten Beschreibungen zeichnet die Autorin ein nahezu detailgetreues Bild der gesellschaftlichen Umstände Ende des 19. Jahrhunderts – und das sowohl in London als auch in New York. Die Erzählart schafft zudem eine intensive emotionale Einbindung, bei der auch die Figurenzeichnung nicht zu kurz kommt. Die Charaktere werden so gut ausgearbeitet, dass sowohl starkes Mitgefühl als auch starke Abneigung die unweigerliche Folge sind. All diese Dinge fügen sich zu einem Roman zusammen, der die Geschichte eines Mädchens erzählt, das so unglaublich viel Ungerechtigkeit in ihrem Leben erfährt, dass es verwunderlich ist, wie sie es dennoch schafft, die Hoffnung nicht zu verlieren. Was man allerdings nicht verschweigen sollte, ist für viele das vermutlich einzige Manko (wenn man es denn als solches ansehen will): Da die Geschichte über eine Zeitspanne von 10 Jahren erzählt wird, ist das Buch mit einem Umfang von ca. 700 Seiten recht lang. Dennoch zieht es sich nicht, wie man anhand der Seitenzahl vermuten möchte.

Unsere Meinung

Das Buch kann man nur empfehlen, besonders natürlich für Leute, die gerne Geschichten lesen, die in der Vergangenheit spielen. Wobei gesagt sei, dass das London von 1888 nicht nur für Geschichtsfreaks sehr interessant ist. Aufgrund mancher Stellen im Buch, die „Erwachseneninhalt“ aufweisen, würde ich das Buch Lesern ab 16 empfehlen. 13


Frag Dr. Präsident Snow Und wieder steht euch die mächtigste Gewalt ganz Panems Rede und Antwort! Ihr hattet die Möglichkeit, den Machtinhaber höchstpersönlich eine Frage zu stellen, die euch schon immer regelrecht auf der Zunge brannte und er nahm sich so edel wie er ist - natürlich die Zeit, sie euch gewissentlich im besten Wissen und Gewissen zu beantworten! Es gibt da etwas, was ihr auch schon immer Mal loswerden wolltet? Tipps, Fragen oder einfach nur bestimmte Anmerkungen, die Dr. pardon...Präsident Snow gelten? Dann schreibt uns doch einfach eine E-Mail an Redaktion@HungerGamesGermany.de mit dem Betreff „Frag Präsident Snow“! VORSICHT! Diese Seite Sandra: Wie alt sind Sie eigentlich? Präsident Snow: Das ist eine interessante Frage. Aber ist das Alter nicht nur eine Zahl? Ich würde es vorziehen, diese Information für mich zu behalten. Aber lass dir sagen, dass ich wohl in dem Alter bin, um dein Großvater zu sein. Klara: Benutzen Sie Anti-Aging Creme? =D Präsident Snow: Ich wüsste nicht, dass ich das nötigt hätte. Im Kapitol benötigt man solche Cremes nicht. Gutes, jugendliches Aussehen liegen wohl besonders in den Genen der Kapitolbewohner! Lorina: Seit wie vielen Jahren sind sie nun schon Präsident? Präsident Snow: Schon seit mindestens 25 Jahren. Ich kann sagen, dass ich während meiner Amtszeit eine Menge erreicht habe was kein Herrscher vor mir je schaffte…(nein ich rede nicht davon, dass das 14

könnte Spoiler zu den Büchern enthalten! Kapitol gestürzt wurde!) die Unwahrheit!? Anmerkung der Red: Wäre auch niemand drauf gekom- Anmerkung der Red: Niemals, men.... Präsident Snow! Wer würde denn je an ihren EntscheidunManuela: Was würden Sie gen zweifeln! Sie haben schon sich an Weihnachten wün- sooft unter Beweis gestellt, schen? dass man Ihrem Wort trauen Präsident Snow: Eine gute kann...! Frage. Würdest du mir glauben, wenn ich sagen würde „Weltfrie- Präsident Snow: So ist es. den“, mein Kind? Nun ja, da ich Andererseits hätte ich auch nie weiß, dass das ein eher kaum diese tragische Liebe zwischen zu erfüllender Wunsch ist, sage dem Mädchen und dem Jungen ich einfach, Gesundheit und ei- geduldet. Dies war alles nur nen ruhigen Lebensabend zu meinem Großmut zu verdanverleben. Und nebenbei viel- ken. leicht ein wenig mehr Macht…. Anmerkung der Red: (Wir Anmerkung der Red:Ehm… hüsteln leicht) Präsident Snow: Oh, sagte ich eben Macht? Ich meinte natürlich mehr Zeit in meinem Rosengarten!

Präsident Snow: Ihr provokantes Husten habe ich vermerkt. Na stellen Sie endlich schon die nächste Frage.

Anmerkung der Red: Naja… wer‘s glaubt…

Anmerkung der Red: Eh...wir haben keine....

Präsident Snow: Wollen Sie Präsident Snow: Dann beenmir etwa unterstellen, ich sage den wir das ganze für Heute!


Hunger Games Germany Adventskalender Wie könnte man denn die Weihnachtszeit besser einläuten, als mit einem Adventskalender im schönen und hoffentlich zumindest teilweise verschneiten Dezember? Richtig, gar nicht! Genau deshalb haben wir uns in diesem Jahr gedacht, euch die Zeit bis zum Tag der Tage mit unserem hauseigenen Kalender zu versüßen. Auf unserer Webseite findet ihr seit dem 1. Dezember einen Kalender, bei welchem ihr tagtäglich ein neues Türchen öffnen könnt. Hinter jeder Tür verstecken sich kleine Sachpreise, die ihr mit ein bisschen Glück gewinnen könnt. Aber natürlich sollte es ja zur Weihnachtszeit nicht hauptsächlich darum gehen, Preise abzustauben. Daher gibt es auch einige Türchen, hinter denen sich Dinge befinden, die zur Weihnachtszeit ebenfalls unabkömmlich sind ;)

Preise erhielten wir für diese Aktion vom Buchverlag Oetinger, sowie dem Onlineshop Close Up, die beide bereits sehr, sehr viel für unsere vielen großen und kleinen Ideen zur Verfügung gestellt haben. Neu in unserem Boot ist der Bremer Shop „Starlight Film Merchandise“, der ebenfalls viel beigesteuert hat, ebenfalls wie das Unternehmen 1art1 GmbH. Vielen Dank für die Unterstützung unseres Adventskalenders!

! ? t b i g n e n n i w e g u z s e Was Schlüsselanhänger

Bücher Puzzle

Und vieles mehr!

Stickter-Sets

Poster Ringordner Bild von http://svet-svet.deviantart.com/

Tradingcards

Lesezeichen

Kugelschreiber 15


10 Gründe weshalb.... Warum passt Gale besser zu Katniss? Was kann er ihr bieten und weshalb würde Peeta einfach nur völlig blass im Vergleich zu ihm aussehen? Dieser Frage haben sich unsere Fans gestellt und die 10 besten Gründe, weshalb Gale ein sehr viel besserer Partner und womöglich auch (ulala!) Liebhaber für Katniss wäre, haben wir euch hier aufgelistet! In unserer nächsten Ausgabe würde uns folgendes interessieren....

10 Gründe weshalb Haymitch trotz seinem Alkoholproblem sympathisch wirkt! Wenn ihr euren Grund hier veröffentlicht sehen wollt, schreibt ihn uns doch einfach per E-Mail an Redaktion@HungerGamesGermany.de mit dem Betreff „10 Gründe weshalb“! Wir freuen uns auf eure Einsendungen :)

1. Er passt besser zu ihr, weil er ihr halt gibt, stark, wild und ihr Vertrauter ist. 2. Peeta ist viel zu ruhig für Katniss. 3. Gale kennt Katniss schon sehr viel länger. 4. Beiden ist sehr viel Leid widerfahren und das verbindet sie. 5. Sie teilen dieselbe Leidenschaft für das Jagen und genießen die Natur. 6. Er ist loyal und ehrgeizig. 7. Gale kümmerte sich, während Katniss bei den Spielen war, aufopferungsvoll um ihre Familie. 8. Beide verbindet der Verlust ihrer Väter. 9. Er hat von Anfang an, an sie und ihren Sieg in den Hungerspielen geglaubt. 10. Gale ist ihr bester Freund und so etwas ist eine gute Grundlage für eine Beziehung.

16


17


Frannja Rea

In dieser Ausgabe möchten wir euch von „Die Tribute von Panem“ inspirierter Musik berichten und was läge daher näher, als euch die Mädels vorzustellen, die einige von euch bereits durch unseren Podcast und unsere Neuigkeiten kennen? Die Rede ist von den Julia, Annika und Franziska von Frannja Rea, welche auf Youtube ihre eigenen Musikkreationen, sowie wunderschöne Cover präsentieren. Bei dem Name des Youtube-Channel merkt man sofort, dass dort einige Wörter zusammengewürfelt wurden. „Frannja ist eigentlich eine etwas seltsame Zusammensetzung aus unseren Vornamen und Rea sind die Anfangsbuchstaben unserer Nachnamen“, erzählt uns Annika, welche seit ihrem 6. Lebensjahr Gitarre spielt. Vor einigen Jahren kam bei ihr außerdem das Klavier hinzu. „Jule spielt Gitarre seit sie ungefähr 12 ist und Franzi spielt seit einigen Jahren Klavier und Gitarre“, erklärt sie uns weiterhin. Es ist also kein Wunder, dass die Drei so wunderschöne Kompositionen scheinbar spielend leicht auf die Beine stellen! Aber was wir uns jedoch fragten war, wie kamen sie darauf, ein Lied über „Die Tribute von Panem“ und besonders über Peeta zu schreiben? „Also eigentlich hat uns das Lied ‚Girl on fire‘ von Arshad dazu inspiriert. Ich fand, wenn es ein Lied über Katniss gibt, muss es auch eines über Peeta geben und was passt besser als ‚The boy with the bread‘?“ Neben ihrer Liebe zur Musik war auch ein weiteres Argument ausschlaggebend dafür, dass das Lied geschrieben wurde. „Ich liebe die Hunger Games, und wollte eigentlich die ganze Zeit ein Lied darüber schreiben. Themen hat man ja genug. Naja, wie man sieht haben wir auch ein paar Zitate verwendet und ein bisschen selbst interpretiert. Wobei das gar nicht so einfach ist, weil wir wesentlich romantischer sind als Katniss“, erklärt uns Annika und wir geben ihr natürlich vollkommen Recht. Eine romantische Ader hatte Katniss noch nie aber umso glücklicher sind wir, dass die Mädels von Frannja eine besitzen! Leider gibt es aber in nächster Zeit keine „Die Tribute von Panem“ inspirierte Musik. Annika erklärt uns auch warum: „Wir haben im Moment keine Zeit ein neues Stück zu komponieren, aber Franzi und Jule haben ein paar Cover aufgenommen.“ Auch wenn das wirklich schade ist, solltet ihr trotzdem dem Channel von Frannja einen kleinen Besuch abstatten, um neben „The boy with the Bread“ auch ihren anderen Lieder und Cover zu zu lauschen. 18


wenn...

Was wäre,

Habt ihr euch jemals gefragt wie Katniss, Peeta und Co. sein könnten, würden sie euch in dieser Zeit über den Weg laufen? Nein? Tja! Hierfür braucht man wohl eine Menge Fantasie, aber ganz abwegig ist der Gedanke ja gar nicht. Stellen wir uns einfach mal vor, alle Charaktere aus „The Hunger Games“ würden ein ganz normales Leben führen. Sie hätten keine tragischen Schicksale erlebt, die sie seit ihrer Kindheit prägen und auch sonst ist in „Panem“ alles idyllisch, denn Snow ist kein totbringender Diktator, sondern ein blümchentragender Friedensverfechter. Gehen wir im ersten Teil mal auf die Hauptcharaktere ein:

Katniss

Da Katniss ein sehr ruhiger Charakter ist, der sich Menschen nicht gut anvertrauen kann und ihre Devise wohl eher „Reden ist Silber und Schweigen ist Gold“ ist, wäre sie wohl in der wirklichen Welt ein typisches Mauernblümchen. Das Problem, welches ich sehe, ist aber folgendes: Sie wird als recht gutaussehend beschrieben (dunkle lange Haare, außergewöhnliche Augenfarbe, dunkler Hautteint) aber ist sehr schweigsam. Das kann sie schnell als arrogante Zicke abstempeln, denn – und da müssen mir die Frauen der Runde wohl recht geben – jede Frau, die der eigenen Meinung nach recht hübsch und still ist, ist potentiell eine selbstverliebte Tusse, die sich zu erhaben fühlt, um sich mit niederem Fußvolk zu befassen.

Peeta

Peeta ist das komplette Gegenteil von Katniss. Nicht was sein Äußeres anbelangt, aber von seiner Art her. Er ist sehr aufgeschlossen und kann sehr gut mit Menschen umgehen, man könnte fast meinen, schon mit ein paar Worten kann er die Massen um seinen kleinen Finger wickeln. Diese lockere Art macht ihn zudem zu einem sehr sympathischen Menschen, dem man auf gleicher Augenhöhe begnet. Auf dem Schulhof wäre er wohl der Traumprinz schlechthin, um den sich die Massen scharren würden. Das hat er natürlich nicht nur seinem Kommunikationstalent zu verdanken, sondern auch seinem guten Aussehen. Denn hallo? Er ist blond, hat blaue Augen und zudem ist er noch muskulös hrhrhr!

In der nächsten Ausgabe geht es mit anderen Charakteren weiter! Falls ihr Anregungen oder Ideen habt und wenn ihr uns gerne mitteilen wollt, wie ihr „Die Tribute von Panem“ Charaktere in unserer Zeit/Welt sehen würdet, würden wir uns sehr über eine E-Mail von euch freuen! 19


Da ich es euch das letzte Mal doch recht schwer machte und euch ohne jegliche Vorkenntnisse und ohne detaillierte Bilder an ein recht schweres Kleid setzten wollte, möchte ich euch nun ein Erfolgserlebnis gönnen. (Schließlich kann nicht jeder als Stylist auf die Welt kommen, aber ich bin davon überzeugt, dass er in jedem von euch schlummert.) Ich möchte euch heute zeigen, wie man aus Alt – Neu Macht. Wer nichts in seinem Kleiderschrank hat, was er umändern möchte, dem Empfehle ich Second Hand Läden. Das von mir dargestellte Kostüm kostete in der Endsumme nicht einmal 15€ und ist somit auch etwas für den kleinen Geldbeutel .

1. Schaut euch nach Mode um, die ungefähr dem Kleid ent-

sprechen, welches ihr gestalten möchtet. Für Effies Kleid war dies ein Magentafarbener Bleistiftrock, ein Jackett (mit wunderschönen Schulterpolstern ;) ) und ein Hemd in gleicher (oder ähnlicher Farbe) welches am Ende die Ärmel des Jacketts puffen soll.

2. Beginnen wir mit dem Rock. Effies Rock ist gerafft. Damit wir diesen Effekt in

Wi

CINNAS

Im zweiten Teil v unserem Glatten Rock erzielen können, nähen wir Gummibänder auf die Innenseite len wir euch ein we ein. Das Gummiband selbst sollte 5cm kürzer als der Rock sein. Der Trick ist nun, Outfit präsentieren, dass Gummiband oben festzustecken und das Gummi bis zum Saum herunterzuselbst h ziehen (Siehe Bild 2 und 3). Steckt das Gummiband alle 5cm mit einer Stecknadel fest, damit ihr es zusammennähen könnt. Um das Gummiband gleichzeitig festzu- Alles was ihr hierfü entsprechenden Sto stecken und in die Länge zu ziehen, benötigt ihr fremde Hilfe ODER die eigenen ges Füße. Spätestens, wenn ihr es versucht, wisst ihr was ich meine ;)

Schere, Nadel un

3. Solltet ihr genug Gummibänder eingenäht haben, dann sollte die Raffung erkennbar sein. Umso mehr Bänder ihr einnäht umso näher kommt ihr dem Original!

20


4. Auch Effies Jackett ist in der Taille etwas gerafft.

Hierzu wiederholt ihr den Schritt zwei, nur eben beim Jackett. Wenn ihr eine besonders starke Raffung haben möchtet, dann sollte das Gummiband nur etwas mehr als die Hälfte des Jacketts haben

5. Wenn alles richtig gemacht wurde, dann sollte es am Ende aussehen wie auf diesem Bild.

6. Nun wird’s ein bisschen kniffeliger. Die Ärmel an Effies Erntekostüm sind stark gebauscht. Um

diesen Effekt zu erzielen, zerteilt ihr euer dazugekauftes Hemd (der Länge nach) durch die Hälfte. Die Ärmel schneidet ihr großzügig ab. Durch das Loch des nun fehlenden Ärmels, zieht ihr den Ärmel des Jacketts. Der Stoff, der nun von dem Hemd um den Jackettärmel liegt, wird so festgesteckt, dass er an Volumen zunimmt. (TIPP: Im Notfall könnt ihr ihn etwas mit Füllwatte ausstopfen, dann fällt das Gebilde nicht zusammen und sieht extreillkommen zu mer aus).

NÄHSCHULE!

von unserer Nähschule wolweiteres original Effie-Trinkett , das ihr in wenigen Schritten herstellen könnt! ür braucht sind natürlich die offe, viel Geduld und ein ruhis Händchen ;)

l und Faden zur Hand nd los gehts!

7. Den gleichen Vorgang mit der anderen Hemdhälfte für den anderen Ärmel wiederholen. Und Fertig ist das gute Stück :)

21


G o s u e r i m f e f t k ü E Da dann doch bald schon Weihnachten vor der Tür steht, hab ich mich in dieser Ausgabe natürlich auch davon inspirieren lassen. Deswegen gibt es heute sozusagen auch mehr die „Special-Variante“ und nicht nur die „3 + 1 Rezept-Variante“.

Im Fokus steht zunächst mal die Vorweihnachtszeit und das Weihnachtsfest an sich. Ich persönlich verbringe in dieser Jahreszeit gut die Hälfte meiner Freizeit in der Küche (natürlich nicht zuletzt wegen unseres Magazins ;-) ), weil sich in den dunklen Tagen eine heimelige, urgemütliche Stimmung breit macht. Also dann: Weihnachts-CD eingelegt, losgepfiffen und gekocht!

Präsident Snows süße Schneebälle Ihr braucht dafür: (1 Person) 200g Kokosraspel 100g Zucker 3 Eiweiß abgeriebene Schale einer ½ Orange Schwierigkeitsgrad:

Haha, erwischt! Auch der größte Diktator hat um die Weihnachtszeit besonderen Leckereien für sich entdeckt, oder mehr: seinen Köchen befohlen, eine Süßigkeit nach ihm zu benennen. Gesagt, getan: hier kommen Snows süße Schneebälle: Ofen auf ca. 120°C vorheizen (bitte nicht höher: der Trick ist, die Schneebälle zu „trocknen“, weniger sie zu „backen“) Eine Orange heiß abwaschen (eventuelle „Spritzkuren“ werden damit entfernt) und die Schale davon abreiben. Die 3 Eiweiß steif schlagen und währenddessen den Zucker einrieseln lassen. Solange weiterschlagen, bis sich der Zucker fast vollständig aufgelöst hat. Kokosraspel und die Orangenschale am besten mit einem Teigschaber vorsichtig unter den Eischnee 22

heben. Jetzt mit 2 Teelöffeln ca. walnussgroße Portionen abstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Ab damit in den Ofen und etwa 15-20 Minuten trocknen. Am besten hin und wieder einen Blick reinwerfen: wenn sie anfangen von unten her bräunlich zu werden, raus damit. So erhält man die Schneebälle mit einer gewissen Zähigkeit, auf die ich total abfahr! PS. Wer möchte, kann mit den Schneebällen dann noch alles Mögliche anstellen: z.B. halbseitig in flüssige Kuvertüre tauchen, oder nur Tröpfchen draufsetzen.


üche! Glühkirschmarmelade aus dem Hause Haymitch Ihr braucht dafür: (1 Person) 2 Gläser Sauerkirschen 1 Beutel Glühweingewürz (das sind so Teebeutel) 4 cl Amaretto 250ml Kirschwein 1 Stange Zimt 500g Gelierzucker 2:1 250ml Kirschsaft

die Zimtstange rausnehmen. Jetzt geht das eigentlich einkochen los: den Amaretto dazugeben und alles mit einem Pürierstab pürieren. Jetzt kommt der Gelierzucker dazu, dann 10 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit verdickt sich die ganze Masse. Nach 10 Minuten die Masse zügig (!) in heiß ausgespülte Marmeladegläser abfüllen und fest verschrauben. Wie Haymitch sagen würde: „’s is wie Weihnachten’m Glas…“

Schwierigkeitsgrad:

Als nächstes kommt was ganz Feines… Wer hätte gedacht, dass Haymitch mal den Kochlöffel schwingt? Naja, obwohl „kochen und backen“ hier ein bisschen überzogen wäre. Aber das ist die gewisse Kleinigkeit, an der sich Haymitch jedes Jahr zu Weihnachten erfreut – natürlich mit einem kleinen Schuss ;-) Die Kirschen samt dem Saft aus den Gläsern (wenn’s nicht reicht, noch Kirschsaft dazukaufen), dem Kirschwein und der Zimtstange in einen Topf geben und stark erhitzen – aber nicht kochen. Wenn alles schön dampft, den Glühweingewürzbeutel reinlegen und ca. 15-20 Minuten ziehen lassen. Danach den Beutel und 23


Räucherlachsmuffins aus Distrikt 4 Distrikt 4 räuchert den frisch gefangenen Fisch auch selbst. Da bietet es sich natürlich an, was Leckeres daraus zu zaubern. Die Räucherlachsmuffins werden zu Silvester sogar vom Kapitol importiert, weil sie sich auf jedem Buffet unglaublich gut machen – heiß sowie kalt! Ofen auf 180°C vorheizen Das Mehl, Backpulver und den gehackten Dill in einer Schüssel mischen.

300g Mehl 3 gestrichenen Teelöffel Backpulver 2-3 Zweige (oder 2 EL) gehackten Dill 3 Eier 250ml Buttermilch 3 EL Öl 150g Lachs Salz und Pfeffer Schwierigkeitsgrad:

In einer anderen Schüssel die Eier, Buttermilch und das Öl mit einander verrühren. Den Lachs in nicht allzu lange Streifen schneiden. Die Ei-Buttermilch jetzt portionsweise (damit keine Klümpchen entstehen) mit dem Mehl verrühren. Wenn ein glatter Teig entstanden ist, den Lachs dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig in Förmchen oder in eine gut gefettete Muffinform füllen und im Ofen dann etwa eine halbe Stunde backen. Für Lachsfans ist das das Größte!

Ihr braucht dafür: 250g Maronen (Esskastanien) 1 mittelgroße Zwiebel Butter ½ Liter Brühe 250g süße Sahne 200g Crème fraîche Zitronensaft Cayennepfeffer Salz und für alle, die es richtig besonders haben wollen: 1TL Trüffelöl Schwierigkeitsgrad:

24

Maronisamtsuppe Diese Suppe gibt es jedes Jahr zu Heiligabend bei Bürgermeister Undersee. Seine Köchin hütet das Geheimrezept wie ihren Augapfel, aber ich hab mich an einer eigenen Version dran versucht und es hat funktioniert: Die Suppe ist nichts für jeden Tag und im Sahnegehalt ziemlich „majestätisch“. Auch schmeckt sie nicht jedem Gaumen, aber – probieren geht über studieren!


Die Maronen oben, wo sie spitz zulaufen, kreuzweise einritzen und bei 180°C in den Ofen schieben. Die Hitze löst die Schale, die sonst fast unmöglich ist abzubekommen (scharfe Schalenstücke führen zu blutigen Nagelbetten – ich spreche aus Erfahrung!). Die Maroni ca. 15-20. Minuten im Ofen lassen. Derweil die Zwiebel fein hacken und die Brühe vorbereiten. Die Maroni nach der Garzeit schälen. Jetzt die Zwiebel kurz in Butter anschwitzen und die Maroni dazugeben. Mit der Brühe ablöschen und solange kochen lassen, bis die Maroni weich sind (hin und wieder mit einem Messer reinstechen). Wenn’s soweit ist, alles glatt pürieren und Sahne, sowie Crème fraîche dazugeben (das ist jetzt der Samt-Teil: fein und weich, aber auch ziemlich schwer ^^). Mit Zitronensaft, Pfef-

fer und Salz abschmecken. Die Suppe auf Teller verteilen und mit Trüffelöl verfeinern – ACHTUNG: wer das macht, um Gottes Himmels Willen nicht mehr als 1 TL! Unter Umständen lieber weniger! Trüffelöl ist sehr stark und wenn man’s damit übertreibt, ist die ganze Arbeit beim Teufel, das kann man nämlich nicht mehr essen.

CaMaBros (Captiol mascarpone brownies) Zum Schluss kommt jetzt noch die Leckerei, die Snow sich am liebsten zu Weihnachten schenken lässt (und wenn er die nicht kriegt, werden gleich mal 2 Tribute mehr gezogen). Einen Tusch bitte für die leckersten Brownies im ganzen Kapitol:

25


Den Ofen auf 175°C vorheizen und eine Kastenform gut einfetten. Butter und Schokolade in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen. Zucker, Vanillezucker, Salz, das Kakaopulver und Mascarpone schön nacheinander in die Schokoladenmischung einrühren (die immer noch im Wasserbad warm gehalten wird, damit eine homogene Masse entsteht). Jetzt könnt ihr die Schüssel aus dem Wasser nehmen und die Eier zugeben. Zuletzt kommt noch das Mehl dazu. Den Teig in die Form füllen und ca. 35-45 Minuten backen. Wenn der Teig durchgebacken ist, holt ihn aus der Form und schneidet ihn in gleichgroße Quadrate (lieber kleiner, als größer – das macht den Charme von Brownies aus).

Ihr braucht dafür: 150g Butter 150g Zartbitterschokolade 50g Zucker 1 TL Vanillezucker Prise Salz 40g Kakaopulver 50g Mascarpone 3 Eier 75g Mehl für den Guss: 50g Mascarpone 1 EL Vanillezucker und Schokodekor zum verzieren Schwierigkeitsgrad:

Für den Guss Mascarpone und Vanillezucker miteinander verrühren und auf die abgekühlten – und ich meine wirklich kalt! Sonst zerläuft der Guss, weil Mascarpone auf Sahne basiert – Brownies streichen. Zum Schluss noch schön verzieren! Mein Weihnachtstipp: Glühkirschmarmelade und Camabros eigenen sich prima, um miteinander an Schleckermäuler verschenkt zu werden!

26


27


Tribute Make over

Gestalte deine eigenen Tribut-Wunden mit Make Up!

Wie auch schon in der letzten Ausgabe, möchten wir euch ein paar ganz spezielle Panem-Wunden vorstellen, die ihr euch mit ein wenig Aufwand und Muse selbst gestalten könnt! Auf der folgenden Seite zeigen wir euch wieder die Tricks und Kniffe unserer Bloggerin Tiffy, die aus alltäglichen Gebrauchsmaterialien und Lebensmitteln die realistischsten Wunden zaubert!

Thema heute: Kampfwunden

Ihren Blog findet ihr unter: http://die-tiffy-show.blogspot.de/

Ihr benötigt:

- Flüssiges Latex (ca.6,90€) - Lidschatten (rot&schwarz, je. ca. 1,50€) - roten Lippenstift(ca.1,99€) - Make-up - Kunstblut - Zahnstocher.

1. Tupft das flüssige Latex auf die ausgesuchte Stelle. ( Am besten geht das mit einem kleinen Make-up Schwämmchen.) 2. Trocknen lassen. 3. Die Stelle mit Make-up abdecken. 4. Mit dem Zahnstocher die gewünschte Wundenform „aufzuppeln“. 5. Die Wunde von innen mit Lippenstift ausmalen. (Je nach Belieben geht auch schwarz). 6. Mit dem Lidschatten außen herum anmalen. 7. Direkt um die Wunde das Kunstblut tupfen und in die Wunde hereinfüllen, sodass es heraus läuft. 8. Außen herum nochmals ein wenig mit schwarz anmalen. 28


29


Tamiaras Setbesuch - Ihr reisebericht Schon wie im letzten Jahr, gab es für einen glücklichen Fan aus Deutschland die Möglichkeit, eine Reise an das amerikanische Set von „Die Tribute von Panem“ zu gewinnen und dieses Jahr war es Tamira, die als glückliche Gewinnerin hervorging.

rigens angenehme 17-21 Grad, fast die ganze Woche über :)

Die 18 Jährige, die nach eigenen Aussagen alle 3 Bücher verschlang, hatte sich eine wirklich gute Frage überlegt, um bei dem Gewinnspiel als Gewinnerin hervorzutreten und zwar: „Inwiefern sich die Stimmung am Set verändert hat, da die Tribute jetzt um einiges älter sind, und die Hauptdarsteller somit zu den Jüngsten gehören. Letztes Mal hatten sie ja so viel Spaß, und es war immer ausgelassen am Set, es interessiert mich, wie es jetzt so ist“. Aber wie kommt man auf so eine Frage? „Ich das Zusatzmaterial der DVD gesehen habe ist mir die super Stimmung am Set aufgefallen. Alle haben sich gut verstanden und meinten, dass es immer witzig war. Dann musste ich auch noch oft daran denken, dass die Tribute vom letzten Mal (die uns ja allen sicherlich zum Teil ans Herz gewachsen sind) beim nächsten Film alle tot und Vergangenheit sind. So führte Eines zum Anderen, und mir ist eingefallen, dass die neuen Tribute alle viel älter sind. Da kam die Frage auf, wie es jetzt am Set ist“ Natürlich hätten auch andere, gute Fragen das Zeug gehabt zu gewinnen, aber wie immer ist bei solch einer Aktion viel Glück von Nöten. Wie sagt Präsident Snow so schön? May the odds be ever in your favour – dieses Mal war das Glück auf Tamiras Seite! Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für deinen Bericht! Die Ankunft in Atlanta war sofort toll: Der Typ von der Passkontrolle sah aus wie Viktor Krum - nur besser! (Für die Harry Potter Liebhaber unter uns;)). Nachdem er mir ein paar Fragen über das Gewinnspiel gestellt hat und mein Koffer nach einer halben Ewigkeit endlich auch aufgetaucht war, konnten wir ins Hotel fahren. Ich muss schon sagen, ich hab mich gefühlt als wäre ich im Kapitol, zu mindestens hat mich die Eingangshalle sehr daran erinnert. Da hat einen schon das Gefühl beschlichen, man wäre mitten in den Hungerspielen gelandet. :D Es waren üb30

Von der Zeitverschiebung und dem neun-Stunden-Flug waren wir schließlich so erschöpft, dass wir schon um neun im Bett lagen (Und um fünf Uhr am nächsten Morgen aufgewacht sind..). Das Willkommens-Frühstück mit den anderen Gewinnern und unseren ‚Betreuern‘ war super! Man konnte sich gut mit allen unterhalten, und es hat etwas die Anspannung genommen. Zusammen aufgeregt sein ist viel schöner als alleine :). Da ich die Gewinnerin aus Italien schon vor der Reise kennen gelernt habe (danke Facebook), sind wir gleich mal am Nachmittag shoppen gegangen. Falls irgendjemand mal nach Atlanta fährt und shoppen möchte  Lenox-Square! Da müsst ihr hin!;) Am Dienstag war der große Tag endlich da (und das Jet-Lag schon so gut wie verschwunden :D). Genaueres darf ich da drüber ja leider nicht erzählen, aber das einzige, was wir alle vorher sagen konnten war „Guys, I am so excited!“ und „This is amazing!“. Wir wurden auch nicht enttäusch, also fast nicht ;)


Das einzig traurige war: Josh hat mich nicht gesehen, also konnte er sich nicht auf den ersten Blick in mich verlieben ;) Es ist wirklich schwer, nichts zu verraten…Seid froh, dass euch das nicht auf der Seele lastet. ;D Abends haben wir mit vier anderen Gewinner-Mädels einen spontanen Ausflug in Joshs angebliche Lieblingspizzeria gemacht, und es war wirklich die beste Pizza aller Zeiten! Leider mussten drei von uns fünf frisch angefreundeten Mädchen Atlanta am nächsten Tag schon verlassen. Was man macht, wenn das aufregendste der Reise schon hinter einem liegt? Das Coca-Cola Museum und das Aquarium besuchen (das weltgrößte, nebenbei bemerkt :)), nochmal shoppen gehen UND überall darauf hoffen, einem Mitglied der Cast zu begegnen! Hat leider nicht so gut geklappt :( Die Abreise war super traurig, denn in Amerika hat man das Gefühl, man wäre überall willkommen und ich würde echt gerne dort Leben. Hoffen wir mal, dass das mit der Schauspielerei so klappt ;D Jetzt bin ich also wieder hier (ohne in einer Arena zu landen:D) und möchte einfach wieder nach Amerika :D Falls ihr mal die Chance habt da hin zu reisen, oder schon da wart und es toll fandet, könnt ihr mich sicher verstehen ;) Mein Schweigegelübde endet übrigens am 22. November 2013, also dem amerikanischen Kinostart. Dann dürft ihr mich gerne alles dazu fragen :) Bis dahin ist das hier leider alles, was ich euch sagen kann. :( Zum Schluss noch ein großes Dankeschön an alle, die mir vor der Reise noch viel Spaß gewünscht und mich beglückwünscht haben. Ich habe das gelesen und mich total gefreut! :) ♥

31


Weihna

LAST MINUTE

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür und ihr habt noch keine Idee, was ihr euren Lieben schenken sollt? Eventuell hilft euch ein kleiner Blick auf die Wunschliste der Panembewohner um eine Inspiration für eure eigenen Geschenke zu bekommen.

....Und seien wir mal ehrlich, niemand wird es euch verübeln, wenn ihr ein bisschen was abguckt ;)

Für Effie

Sparkling Tinplate (Nr. 293) Preis: ca. 7,50€ zB Woher: Douglas

District 12 Spitzenarmband Preis: 9,00€ (Unikat) dawanda.com/shop/RockabellaAlice

Für K

Für Haymitch Whiskeytrüffel 9 Stück Preis: ca. 9,90€ http://www.cafe-oswald.de/

32

Whisky. Alle Marken und Destillerien der Welt von Michael Jackson Preis: 34,90€ woher: http://www.Amazon.de

Little Deer Necklace Preis: ca. 11,84€ http://www.etsy.com/sh Kang?ref=pr_shop_mo


achtsgeschenk! 72er Holzkoffer POLYCHROMOS Faber-Castell Preis: ca. 98,99€ http://www.produktunion.de

Für Peeta

Reiterbogen Preis: ca. 145€ http://www.frankonia.de

Katniss

Sweet And Simple Party Cakes: Over 40 Pretty Cakes for Perfect Celebrations – May Clee Catman (Englisches Original) Preis: ca. 14,95€ http://www.amazon.de

Vintage Goldtone Bunny Rabbit Kitten Cat Brooch Preis: ca. 9,50€ http://www.etsy.com/shop/jeweledrabbit?page=6

Für Prim Für Butterblume Luxus Katze- und Hundehalsbänder Preis: ab 24,00€ http://www.mitchfields.de

hop/Peggyore 33


Merchandise leicht gemacht! Da es mittlerweile in der ganzen Republik schneit (mehr oder weniger), dachten wir, es wäre an der Zeit euch mit ein wenig „Revolutionswärme“ zu versorgen ;-) Hier kommt ein DIY für ein Wärmekissen in Spotttölpelform!

Du brauchst:

-ausrangierten Stoff -Dinkel (ganzes Korn, um Gottes Willen kein Mehl!) -Nadel & Faden -eine Schere

1.

Zuerst wird das Schnittmuster ausgeschnitten. Dazu könnt ihr entweder den Spotttölpel des ersten, zweiten oder dritten Buches verwenden, je nachdem, welcher euch besser gefällt :) (Ihr könnt natürlich auch selbst eines zeichnen!)

2.

Dann sucht ihr euch einen nicht mehr benötigten Stoff, wobei Leinen und Baumwolle am besten geeignet sind!

3.

Darauf wird jetzt das Schnittmuster mit Stecknadeln gesteckt. Achtet darauf, dass ihr das Schnittmuster gleich doppellagig auf den Stoff pinnt (ihr steckt das Muster durch beide Lagen – Vorder- und Rückseite!).

4.

Wenn das Muster nicht mehr verrutschen kann, schneidet ihr es sauber aus.

34


5.

Jetzt habt ihr zwei gleichgroße und gleichförmige Stoffteile, die ihr zusammennähen müsst. Ihr könnt das mit einer Nähmaschine (kein Zickzackstich) machen, aber nachdem die Mehrheit wahrscheinlich keine Nähmaschine hat, funktioniert das auch wunderbar nur mit Nadel und Faden (einfaches Nähgarn)

6.

Näht die zwei Stoffteile nicht vollständig zusammen, sondern nur soweit, dass ein Loch bleibt, in welches ein Teelöffel passt.

7.

Jetzt geht es ans Füllen: immer teelöffelgroße Portionen vom Dinkel in das Kissen geben und mit den Fingern verteilen. Denkt dran: füllt es nicht zu prall, sonst könnt ihr es nachher nicht mehr zunähen!

8.

Wenn ihr fertig seid, nur noch das Füllloch zunähen und fertig ist das Wärmekissen!

So funktioniert‘s

-legt das Kissen bei 2-3 Minuten (700 Watt) in die Mikrowelle -oder, wer keine Mikrowelle hat: verpackt das Kissen in Alufolie (Stoffschutz) und erwärmt es im Backofen bei etwa 80°C 20 Minuten.

Vorsicht besteht natürlich: das Kissen kann unter Umständen ziemlich heiß werden 35


The Hunger Gam - Der ewige Viele von euch werden allein bei der Überschrift, anfangen zu seufzen. Seien es die Charaktere oder die kurzem ihr spannendes Ende erreicht hat, möchten wir in unserem ultimativen Check schauen, ob diese

Die Hauptcharaktere der Twilight-Saga sind Bella, Edward und Jacob. Bella ist die Protagonistin, wodurch wir die Geschichte aus ihren Augen mitverfolgen. Sie ist vom Charakter her eher eine ruhige Person, etwas tollpatschig und auch ziemlich selbstkritisch, da sie sich ständig mit ihrer großen Liebe Edward vergleicht, welcher ein unsterblicher und schöner Vampir ist. Bella fixiert sich im Laufe der Geschichte immer mehr an ihre Verwandlung zum Vampir, denn erst dann ist sie ihrer Meinung nach für Edward geeignet. Jacob, der selbst in Bella verliebt ist, versucht dieses Vorhaben scheitern zu lassen. Nachdem Edward, Bella aufgrund eines Unfalls verlässt, um sie vor Schlimmerem zu bewahren, nutzt Jacob die Chance und steht Bella zur Seite wodurch sie, wie sie erst später bemerkt, sich in den jungen Werwolf verliebt. Durch all diese Ereignisse entsteht das bekannte Liebesdreieck. Bella muss sich für einen der beiden entscheiden und nimmt Edward. Edward ist vom Charakter her, genau wie die Bedeutung seines Namens, ein Beschützer aber dadurch auch total fixiert auf Bella. Er kann sich kein Leben ohne sie vorstellen und würde durch ihren Verlust, sein eigenes Leben aufgeben. Jacob ist eher der „Gute Kumpeltyp“, oft sehr eifersüchtig (genau wie Edward) und lustig. Bei seinen kläglichen Versuchen Bella von sich zu überzeugen, war ihm jedes Mittel recht. So hat er hin und wieder auch gern provoziert. Bei “The Hunger Games” ist die Protagonistin Katniss. Sie musste schon im Kindesalter dafür sorgen, dass ihre Mutter und Schwester Nahrung bekommen, da sie in sehr armen Verhältnissen leben. Sie ist die geborene Überlebenskünstlerin, sieht aber auch nichts ande36

res als sich selbst und ihre Familie. Ihr einziger Freund ist Gale, der genau wie Katniss, seine Familie unterstützen muss. Er kann sich von Anfang an ein Leben mit Katniss vorstellen und schlägt vor, gemeinsam vor der Unterdrückung des Staatssystems zu fliehen und ein friedliches Leben zu leben. Sie ist von der Idee aber nicht wirklich überzeugt und lehnt ab. Ihre Schwester wird für die Hungerspiele ausgelost und Katniss meldet sich für sie freiwillig. Mit ihr kommt der männliche Tribut Peeta Mellark. Dieser ist vom Charakter her, charmant, ruhig aber auch sehr aufopferungsvoll. Im Laufe der Geschichte lernt Katniss, Peeta immer besser kennen. Da Katniss sich selber dazu getrimmt hat nur an ihre Mutter, Schwester und sich selbst zu denken, traut sie niemandem richtig über den Weg und ist konsequent ablehnend. Peeta gesteht ihr seine Liebe und zeigt ihr im weiteren Verlauf der Geschichte, dass er sein eigenes Leben aufgeben würde, damit sie überleben kann. Katniss wird aber erst richtig bewusst wie wichtig ihr Peeta ist, nachdem er entführt und gefoltert wurde. Nach und nach zeigt sie mehr Gefühle und im letzten Teil merken beide, wie sehr sie einander brauchen. Sie sagt: ,, Dass ich zum Überleben nicht Gales Feuer, das von Zorn und Hass genährt wird, brauche. Feuer habe ich selbst genug. Was ich brauche, ist der Löwenzahn im Frühling. Das leuchtende Gelb, das für Wiedergeburt steht und nicht für Zerstörung.“ Was ebenfalls ein Grund dafür sein kann, dass die Franchise gerne verglichen werden ist, dass


mes VS Twilight VergleichStory: Die beiden Franchise werden ständig miteinander verglichen. Auch wenn die Twilight-Saga, vor Vergleiche wirklich berechtigt sind.

in beiden eine weibliche Hauptperson den Männern regelrecht die Show stiehlt. (Frauenpower!) Kurz gesagt könnte man wohl meinen, dass rein Inhaltlich kaum ein Vergleich gezogen werden kann. Es gibt eben nur diese kleinen, aber doch feinen Dinge, die Außenstehende zu dem Schluss kommen lassen, dass sich die Franchise zumindest in einigen Punkten ähneln:

- In beiden gibt es weibliche Hauptcharaktere - Im Mittelpunkt stehen ein Mädchen und zwei Jungen, die immer wieder in Aktion treten - Es gibt Liebesdreiecke, auch wenn es in „Die Tribute von Panem“ weniger ausgeprägt oder wichtig für die Storyline ist, als in Twilight. - Beide Bücher sind Bestseller und wurden daher verfilmt

Fazit Unserer Meinung nach sind die Vergleiche zwischen “Der Twilight Saga” und “The Hunger Games” nicht unbedingt falsch. Beide Franchise weisen Parallelen auf. Auch wenn Katniss und Bellas Charakter nicht unterschiedlicher sein könnten, ist es das Grundgerüst, was die Fans zu den Vergleichen treibt. In beiden Romanen geht es um eine Frau die zwischen zwei Männern steht . Bei “The Hunger Games” ist dies vielleicht nicht so extrem wie bei “Twilight”, aber man würde lügen wenn man nicht sagt, dass Katniss oft drüber nachgedacht hat wer für sie der bessere wäre. Ein weiterer Punkt sind die Fans. Beide Filme/Bücher sprechen ungefähr die gleiche Zielgruppe an. Durch Lionsgates Entscheidung, die Hungerspiele auch für Jüngere auf die Leinwand zu bringen, gibt es nun zum Großteil jugendliche Fans, wie bei Twilight. Was aber sicherlich dem einen oder anderen Fan aufs Gemüt schlägt sind Dinge, die übernommen werden. Wieso versucht man nach “Team Edward” und “Team Jacob” jetzt weitere Fraktionen wie “Team Peeta” oder “Team Gale” zu gründen? In “Die Tribute von Panem” ist nichts von einem wirklichen Machtkampf um Katniss zu sehen. Die Vergleiche sind berechtigt aber übertreiben muss man es auch nicht, da beide Geschichten sehr verschieden sind.

37


Triple F

Flavius Fabulöse Frisuren

Willkommen in unserem ersten Segment von ‚Flavius Fabulöse Frisuren‘! Hier zeige ich euch jede Ausgabe eine neue Frisur, die von den Hunger Games Filmen inspiriert ist. Ich versuche euch mithilfe von Bildern und Anleitungen die jeweiligen Frisuren so leicht es geht zu erklären und vielleicht könnt ihr sie so auch in euren Alltag integrieren! Heute ist als erstes - und wie sollte es anders sein - Katniss berühmter Zopf an der Reihe! Fragen wegen unverständlichkeit des Tutorials könnt ihr an Redaktion@Hungergamesgermany. de schicken mit dem Betreff FFF-Hilfe, dies wird dann so gut es geht von mir beantwortet! 1. Angefangen habe ich mit meiner normalen Haarstruktur, die ich einmal ordentlich durchgekämmt hab. Anschließend habe ich noch ein bisschen Moroccan-Oil in den Spitzen verteilt für etwas mehr Geschmeidigkeit und Glanz. Obwohl ich sonst öfters zwischen einem Seiten und Mittelscheitel wechsle bräuchtet ihr hierführ eindeutig, wie Katniss, einen Seitenscheitel. Wenn ihr einen Pony habt, lasst ihn einfach draussen oder steckt ihn nach oben mit zwei kleinen Klammern weg. 2.Dann fange ich die Frisur an, indem ich meine Haare nach hinten bringe und bei der gegenüberliegenden Seite, oben, das flechten beginne. Hierfür trenne ich mir eine kleine Haarpartie ab, die ich in 3 Teile unterteile, wie bei einem normalem geflochtenen Zopf. 3.Jetzt flechte ich 2 Mal anders herum als üblich. Also anstatt die äusseren Strähnen immer über die Mittelsträhne zu legen gehe ich unten rum.

38


4.Wenn ich dies 2 Mal gemacht habe nehme ich nun von der Seite eine kleine Partie Haar zusätzlich mit in die äussere Strähne die als nächstes in die Mitte kommt. So wiederhohle ich das ganze auf beiden Seiten. Achtet auf jeden Fall darauf vorne ein paar Strähnen auf beiden Seiten nicht in den Zopf zu integrieren, das macht es wie bei Katniss etwas relaxter und nicht so streng.

5.Ich achte darauf, den Zopf in die Diagonale Richtung zu bewegen. Wie ihr sehen könnt ist mir das bei diesem Versuch nicht sehr gut gelungen, da ich zuweit Mittig angefangen hatte, jedoch könnt ihr später im Endresultat sehen, wie es aussehen sollte, wenn ihr weit genug aussen anfangt.

6.Wenn ich unten an einer Seite angekommen bin und es schwer fällt die Strähnen noch dort von hinten zu halten, greife ich über nach vorne und füge das Resthaar in eine der 3 Strähnen hinzu und flechte normal weiter. 7.Dann noch alles mit einem Haargummi befestigen, den Zopf gegebenfalls etwas auseinander ziehen um ihn aufzulockern. Und FERTIG!

39


Zum Kinostart von „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ entwickelte die Produktionsfirma Lionsgate eine Spieleapp namens „Hunger Games: Girl on Fire“, der für iPhone, iPad und iPod konzipiert wurde. In der kostenlosen App schlüpft man in die Rolle der Katniss Everdeen, die mit Pfeil und Bogen ausgestattet ist. Ziel ist es, Katniss wieder heil in ihren Distrikt 12 zurückzubringen. Beim Laufen, das automatisch erfolgt, muss man als Katniss Jägerwespen abschießen, die durch ein Tippen in deren Richtung unschädlich gemacht werden. Dabei gibt es zwei Ebenen, zwischen denen man mit einem Wisch wechseln kann. Je länger das Spiel andauert, desto schwieriger wird es. Wird man einmal von den Jägerwespen getroffen, dann pulsiert der Bildschirm als Halluzination. Wird man, bevor die Halluzination abklingt, nochmal getroffen, hat man verloren. Zwischen einer Punktespanne von 15 000 und 23 000 Punkten wechselt dann die Szenerie. Man muss Elektrozäunen ausweichen bis Katniss ihr Ziel erreicht.

Danny Baronowsky, welche ein wenig Dramatik ins Spiel bringt. Im Unterpunkt Extras kann man sich den Trailer- oder Infos zu anderen Kampagnen bezüglich Hunger Games anschauen. Kritikpunkt ist die kurze Spieldauer der App. Wenn man den Dreh raus hat, ist das Spiel schnell durchgespielt. Da es kein Endlosspiel ist, kann man auch seinen eigenen Highscore nur bedingt verbessern. Es wäre angebracht gewesen, noch so etwas wie Level einzuführen, damit man noch mehr vom Spiel hat. So hingegen verliert man schnell die Lust, das Spiel nochmal zu spielen, wenn es einmal durchgespielt wurde. Mit der Handlung des Films hat es auch wenig zu tun außer von der Kulisse her. Wenn man Langeweile hat, kann man sich das Spiel runterladen, denn es macht am Anfang schon Spaß. Jedoch kann man es danach wieder getrost löschen. Man hat dabei auch nichts zu verlieren. Es wird schließlich kostenlos angeboten.

An sich ist das Spiel einfach aufgebaut. Trotz ohne Tutorial findet man sich schnell zurecht, und weiß, wie das Spiel funktioniert. Durch den schnell steigenden Schwierigkeitsgrad ist man schon gefordert, um Katniss ins Ziel zu bringen. Leider reagiert die Steuerung nicht immer schnell genug, sodass der Tod oft zu früh herbeigeführt wird, wenn es brenzlig wird. Die Grafik ist zwar nicht spektakulär, aber erinnert einen an die Retro-Videospiele in den 90ern. Untermalt wird das Spiel mit der Musik von

https://itunes.apple.com/ 40


41 Bild von http://aida-art.deviantart.com/


CAESAR FLICKERMAN

INTERVIEWT

DICH

42


Und wieder haben wir - oder eher unser Ceasar Flickerman - es uns zur Aufgabe gemacht, euch Fans mit ein paar Fragen auf den Wecker zu gehen! Das diesmalige Thema war „Catching Fire“ und dahre ging es uns darum, wie ihr die vielen Setbilder empfindet, ob Finnick Optimal besetzt wurde oder welche Szene auf keinen Fall in der Verfilmung fehlen sollte! Was hälst du von den neuen Catching Fire Set Bildern? Tiffy: Ich bin positiv überrascht wie gut Sam Clafin als Finnik aussieht denn mein Favorit für Finnik war immer Armie Hammer gewesen. Des weiteren sind mir die Anzüge aufgefallen die die Tribute anhaben die waren zwar nicht so wie ich sie mir vorgestellt habe aber dennoch sehr cool. Auch die anderen neuen Darsteller für die Tribute sehen cht gut aus mir ist bis jetzt keiner aufgefallen wo ich sagen würde das er ganz und garnicht in die Rolle passen würde:) Auf welche Szene freust du dich am meisten in Catching Fire und warum? Maximilian: Also, am meisten freue ich mich auf das Ende, damit meine ich, wie Katniss die Arena zur Explosion bringt und dann von den Hovercrafts mitgenommen wird. Ich stelle es mir nämlich als...gigantisches „Feuerwerk“ vor, wo wir alle dann einen Gänsehauteffekt bekommen. Denn, stellt euch mal vor, Katniss‘ Schuss wird in Zeitlupe abgespielt, alles ist still (also der Ton wurde runtergestellt), man sieht abwechselnd die noch-lebenden Tribute um ihr Leben kämpfen, und den Pfeil, welcher langsam näher auf das Kraftfeld geschossen kommt. Und dann, wenn der Pfeil das Kraftfeld berührt, und der Blitz durch den Draht durchgeleitet wird...BOOM. Feuerwerk. Wird Francis Lawrence deiner Meinung nach ein ehrwürdiger Nachfolger von Gary Ross? Maja: Ich hab zwar (soweit ich weiß) noch keinen Film von Francis Lawrence gesehen, aber ich glaube schon, dass er seine Sache gut machen wird und hoffentlich lässt er die Sache mit der Wackel-Kamera sein, das hat mich im 1. Teil echt gestört. Gefällt dir The Hunger Games oder Catching Fire mehr? Laure: Das ist eine schwierige Frage. Ich mochte vor allem Hunger Games, damit fängt alles an. Doch Catchting Fire ist eine ebenso spannende, wenn nicht sogar spannendere Fortsetzung und ich persönlich mag Catching Fire sogar eher mehr.Man bekommt einen noch besseren Einblick in die Gefühle und Gedanken und Gedankengänge der Charakter. Die Handlung wird dauernd unerwartet unterbrochen durch all die Mutationen, Dinge wie den Nebel, was alles immer wieder sehr spannend macht. Das Unerwartete, man fühlt immer mit, es ist einfach so gut geschrieben dass es keinen, zumindest mich nicht, kalt lässt. Und der Schluss ist ja sowieso episch, da will man einfach nur noch die Fortsetzung lesen, ich bin fast gestorben als ich nach dem aprupten Schluss ein Jahr auf den dritten Teil warten musste :D Es passiert einfach so viel und man ist immer voll dabei. Man hat eine engere Verbindung zu den Mittributen, weil Katniss sie alle kennenlernt, mehr oder weniger, Beziehungen zu ihnen aufbaut und so baut das auch beim Leser Emotionen auf, find ich. Man fühlt mit. Sam Claflin wurde wie bekannt als Finnick gecastet. Was sind deine Gedanken darüber? Nadine: Ich finde das Sam wirklich gut zum Charakter von Finnick passt... von dem was man ja bisher auch schon von den Set-Bildern gesehen hat war das sicher eine sehr gute Entscheidung ihn zu nehmen... bin jetzt natürlich schon ganz gespannt wie das ganze dann im Film aussieht... ;D

43


Welche Szene aus Catching Fire ist deiner Meinung nach schwer, vom Buch auf die Leinwand zu übertragen? Anne: Das ist eine schwierige Frage. Ich würde entweder auf die Parade oder aufs große Finale in der Arena tippen. Bei beiden braucht man sehr gute Effekte. Bei der Parade müssen bei Kostüm, die Lichter Stimmen und in der Arena stell ich mir die Explosion schwierig vor. Francis Lawrence hat sich da aber bestimmt die entsprechenden Gedanken gemacht und ich freu mich schon drauf, seine Vision vom Film auf der großen Leinwand zu sehen. Wie würdest du es finden wenn „Catching Fire“ vom Stil her ganz anders gedreht und bearbeitet wird als The Hunger Games? Riecella: Also ich würde es gut finden wenn sie“Catching Fire“ in einen anderen Stil drehen. als bei Hunger Games denn die Geschichte geht ja weiter und so sollte man schon darauf achten das man neue Ideen entwickelt wie man es besser machen kann als beim Vorgänger Wie findest du den Catching Fire Cast. Wer gefällt dir gut und wer eher nicht? Nicole: Ich bin da geteilter Meinung. Lionsgate hat beim The Hunger Games Cast wirklich alles richtig gemacht. Beim Catching Fire Cast hab ich besonders bei Finnick und Johanna meine Bedenken. Ich möchte aber auch nicht zu kritisch mit den beiden gecasteten Darstellern sein, da sie mit Bedacht gewählt wurden. Man sollte seine Gedanken bei sowas nicht zu hoch schrauben weil sonst jeder am Ende enttäuscht sein wird. Bis der Film veröffentlicht wird werde ich unvoreingenommen sein und dann meine Meinung sagen. Ihr könnt mir die Frage dann gern nochmal stellen - hehe :) Wie findest du es noch ein Jahr auf den nähsten Film warten zu müssen? Was tust du um dir die Zeit bis dahin zu vertreiben? Jessy: Ein Jahr ist schon sehr lang und warten ist immer eine blöde Sache. 2013 kommen aber eine Menge guter Filme vor Catching Fire raus. Wie zum Beispiel The Mortal Instruments, da freu ich mich besonders drauf. Ansonsten schau ich mir halt die neusten News an und diskutiere mit anderen Fans drüber. An sich finde ich es garnicht sooo schlimm warten zu müssen. Die Vorfreude ist irgendwie immer am besten. :)

Du bist auf Twitter? Aber du folgst uns noch nicht? Wirklich nicht....? Na dann aber los!

rG

De s e am

er

ge n u H .de/

t Twit

44


KLATSCH

TRATSCH

Es sind einige Monate vergangen aber natürlich nicht so ganz spurlos! Denn wie immer möchten wir euch über ein wenig Klatsch und Tratsch informiere, den eine Effie Trinkett niemals verpassen würde! Was ist in der Welt der Stars und Sternchen passiert? Welche Bekanntheit ist mit dem Fuß in ein Fettnäpfchen getreten und versucht sich nun aus dem Schlamassel

zu befreien? Nun! Ich kann euch beruhigen. In der Panem-Welt scheint alles Friede,Freude, Eierkuchen zu sein, aber ein paar Kleinigkeiten haben wir natürlich trotzdem auf Lager ;) Habt ihr Klatsch und Tratsch für uns, lasst es uns doch einfach unter Redaktion@HungerGamesGermany.de wissen!

Jennifer Lawrence spricht offen

über ihre Liebesbeziehung

Am Set von “X-Men: Erste Entscheidung” lernten sich Jennifer Lawrence und Nicholas Hoult im Jahr 2011 kennen und lieben. Seither führen sie eine glückliche Beziehung. Gegenüber der britischen Zeitung “The Telegraph” offenbarte Jennifer ihren Geheimtipp, wie sie ihre Beziehung und das öffentliche Interesse daran unter einem Hut bringt. Eigentlich möchte sie nicht offen über ihre Beziehung in der Presse sprechen, aber gerade das könnte der Fehler sein, glaubt sie. “Man will nicht mit seiner Beziehung in der Presse stehen”, sagte Jennifer der britischen Zeitung, “aber, und das ist nur eine Theorie, wenn du versuchst, es geheim zu halten, dann versuchen die Medien mehr davon aufzudecken. Vielleicht nimmt der Druck ab, wenn du zugibst, jemanden zu daten. Das zuzugeben ist nur ein Experiment. Ich werde sehen, wozu das führt.” Hoffentlich geht das nicht für Jennifer nach hinten los. Aber momentan scheint ihre Taktik aufzugehen, denn es werden weniger Gerüchte über ihre Beziehung verbreitet als bei anderen Paaren, wo nicht einmal offiziell dazu Stellung genommen wird (z.B. Ashton Kutscher & Mila Kunis, Robert Pattinson & Kristen Stewart). Quelle: Telegraph.co.uk

Glaubt Josh Hutcherson tatsächlich an den...

WELTUNTERGANG??!

Was haben Kim Kardashian und der Weltuntergang gemeinsam? Im Grunde nichts außer, dass sie in einem Atemzug von Josh Hutcherson erwähnt werden. Im Interview mit MTV-Reporter Josh Horowitz wurde Josh gefragt, wieso er denn Kim Kardashian auf Twitter (Josh’s Twitteraccount: @jhutch1992) verfolge. Erst fragte er verdutzt: “Ich verfolge Kim Kardashian?” und fügte dann schmunzelnd hinzu: “Ich habe meine Gründe. Sie sind Top-Secret, Ich kann meine Geheimnisse nicht preisgeben.” Scherzhaft sagte er noch, dass er sie gerne noch vor dem Weltuntergang am 21. Dezember 2012 kennenlernen würde.

Quelle: MTV.com

45


THE HUNGER GAMES

GERMANY Podcast

Vor einiger Zeit haben wir unseren Podcast „Panem Talk“ gestartet und möchten euch mit diesem Artikel über unser Projekt informieren. Hier erfahrt ihr mehr über unsere Pläne und Ideen. Vorab möchten wir euch aber eins sagen: Wir sind keine Podcastexperten, haben so etwas vorher noch nie gemacht und sind sehr glücklich eine Sendung online gestellt zu haben, auch wenn diese nicht perfekt ist!

Was zum Henker ist eigentlich ein Podcast?! Für diejenigen, die nicht wissen, was ein Podcast ist: Podcasts sind Diskussionsrunden, die zwischen einer Gruppe von Leuten geführt werden. Dieses Gespräch wird dann aufgenommen und auf entsprechende Portale (z.B Youtube oder Itunes) hochgeladen und kann dann von Personen, die mehr über ein Thema erfahren möchten, angehört werden. Da wir eine Fanseite zu „Die Tribute von Panem“ sind, ist unser Haupt-Podcastthema natürlich der nächste Film der ansteht und das ist nun mal „Catching Fire“. Wie alle Fans fragen wir uns schon jetzt, wie der Film vom Roman adaptiert wird, ob Francis Lawrence ein ehrwürdiger Nachfolger von Gary Ross sein wird und viele andere Sachen. Der Gedanke, unsere Diskussionen auch mit unseren treuen Lesern zu teilen, fand jeder im Team großartig. Also haben wir untereinander Gruppen gebildet, die verschiedene Aufgaben übernehmen. Zum einen gibt es unser Organisationsteam, welches aus Mockingjay, Catnip und Butterblume besteht. Die drei (Musketiere) sollten dafür sorgen, dass alle Pläne auch umgesetzt werden können. 46

Dazu gehört zum Beispiel, dass wir unseren Podcast bearbeiten. Das heißt: Eine Gliederung für unseren Podcast erstellen, Stellen bei denen sich jemand verspricht rausschneiden, Für Hintergrundmusik sorgen, Bilder (z.B. vom Filmset) ins Video einfügen, damit ihr mitverfolgen könnt über was wir reden, und natürlich die Sendung online stellen. Unser zweites Team besteht aus Foxface, Nightlock, Primel, Mary und Panem. Diese fünf sollten für eine gut laufende Diskussion sorgen! Ihre Aufgabe war es, die Gesprächsthemen untereinander aufzuteilen, sich darüber zu informieren und ihren „Part“ dann während der Sendung vorzustellen. Geführt wurde die erste Sendung von Foxface, die nach und nach die Gliederung abgearbeitet hat.

Was uns antreibt: Nachdem wir voller Freude „Panem Talk“ online gestellt haben, fand selbst unser Orga-Team die Diskussion so toll, dass alle dran teilnehmen wollten. Problem war nur: Bei einem Podcast mit 8 Personen, würde sich jeder ins Wort fallen und am Ende gäbe es Chaos pur. Also haben wir beschlossen zwei Teams zu bilden, die sich regelmäßig abwechseln. Aus wem diese bestehen erfahrt ihr in den folgenden Sendungen ;) Wir sind als Team ziemlich überrascht wie sehr eine Diskussion, die man so eigentlich immer mit anderen führt, Spaß machen kann wenn man sie mit anderen Fans teilt. Es ist einfach toll, sich mit euch austauschen zu können, da jeder andere Ideen und Vorstellungen hat. Hoffentlich habt ihr genauso viel Spaß mit „Panem Talk“ wie wir.

Zu erreichen unter... Falls ihr eure Meinungen loswerden möchtet schreibt uns doch einfach eine Mail an Redaktion@HungerGamesGermany.de oder kommentiert unseren Podcast einfach auf Youtube (http://www.youtube.com/user/TheHungerGamesDE). Wir würden uns sehr drüber freuen!


Radikal. Berührend. Aufrüttelnd. Die Tribute von Panem bewegen Millionen. Auf Papier geht Kats Abenteuer schon jetzt weiter.

Collins, Suzanne Die Tribute von Panem – Gefährliche Liebe 17,95 € [D] · 18,50 € [A] 432 Seiten ISBN 978 -3 -7891-3219-3

Collins, Suzanne Die Tribute von Panem – Flammender Zorn 18,95 € [D] · 19,50 € [A] 432 Seiten ISBN 978 -3 -7891-3220 -9

www.oetinger.de

Collins, Suzanne Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele 17,90 € [D] · 18,40 € [A] 416 Seiten ISBN 978 -3 -7891-3218 - 6

47


ernathy b A h c t i Haym Teil 2 unserer Detektiv

spannenden Krimireihe!

Um meine Vermutungen zu bestätigen, traf ich mich mit Misses Alike Luvtocall – einer Bäckereifachverkäuferin aus Mr. Kullens Bäckerei. Äh. Backstube. Ehe ich die Klingel an der Backstube läutete, kontrollierte ich den Inhalt meines zerschlissenen Aktenkoffers. Bilder. Check. Unterlagen. Check. Kleine Flasche Wh.... Nein Haymitch, ich glaube nicht, dass das der richtige Moment für einen Schluck wunderbarer Brauereikunst war. Ich verkramte die Flasche in den Tiefen meiner Tasche, zog meinen Kragen nach Detektivstandards tief in mein Gesicht und kündigte mich mit einem Klingeln an. Das Läuten war unerträglich laut und provozierend. Dass die Nachbarn dem Kerl noch keine Steine in die Scheiben geworfen haben war mir ein Rätsel. Nur wenige Sekunden später öffnete eine junge Frau, etwa Mitte 20, die Tür und lächelte mich mit einem so breiten Grinsen an, dass es fast so wirkte, als fletschte sie die weißen Beisserchen. „Willkommen in der MELLARK BACKSTUBE!“ Fast schon euphorisch packte sie nach meinen Händen, entriss mir den Aktenkoffer (mein schöner Schnaps!) und zog mich in den Eingangsbereich der Bäckerei. Ahh schon wieder, sorry, der Backstube. Bereits dort fielen mir die vielen Fotos auf, die die gesamte Wandfläche einnahmen. Oder war das ‚ne Fototapete? Ich konnte es nicht genau sagen. Überall war das heißbegehrte Jen-Törtchen drauf. Törtchen auf rotem Hintergrund. Törtchen auf grünem Hintergrund. Törtchen am Strand. Hatte dieser Mann etwa einen Fetisch? Nun ja, ich konnte die Liebe zu etwas gut nachvollziehen, aber hatten Törtchen etwa auch Suchtpotential? „Also Mr. äh.....-?“ „Abernathy“, half ich ihr auf die Sprünge und strich meine Jackenärmel gerade. Nebenbei hielt ich nach meinem Koffer Ausschau, den ich seit meinem Eintreten aus den Augen verloren hatte. „Genau! Mr. Abernathy. Sie sind also an einer Führung intere...“ Und prompt klingelte das Telefon und sie entschuldigte sich stark gestikulierend bei mir. Mit einem Kopfnicken deutete ich ihr an, dass es für mich kein Problem wäre. Ich sah mich während ihres lautstarken Gesprächs in der Eingangshalle um und sah mir das Törtchen eben noch mit Schokoglasur an. Ich legte den Kopf schief. Das mit Karamel sah aber auch nicht übel aus.... „Tut mir wirklich leid, Mr. Abernathy“ - die Art wie sie meinen Namen aussprach ließ mich schon jetzt die Augen verdrehen. Es klang fast wie „Abernassi“. Schrecklich. „Aber Geschäfte ruhen nicht“, kicherte die junge Dame und hielt mir ihr Mobiltelefon provokant vor die Nase. „Wie ich sehe haben Sie unseren Star, das Jen-Law-Törtchen, gesehen?“ Ich tat desinteressiert, sie musste ja nicht wissen, dass ich unter anderem wegen dem Tortenstar hier war. „Hmmmmm... Ja, sieht zum anbeißen aus.“ Mit den Händen in den Hosentaschen sah ich auf das Tortenbikinibild, auf welches Mrs Luvtocall

48


gerade freudestrahlend zeigte und was alles andere als scharf war. Außer es war Chilli drauf, aber wenn, sah man es nicht. Und just in diesem Moment klingelte das Telefon zum zweiten Mal. Sie wedelte mit den Händen herum, nahm den Anruf an und ging einige Meter in die entgegengesetzte Richtung, in die ich ging. „Marketingabteilung und Backstubenführungsleiterin Luvtocall?“ Hörte ich, ehe ich nur noch ein Nuscheln und unklare Worte vernahm, die natürlich meine Aufmerksamkeit weckten. Ohne, dass die nette Dame es merkte, schlich ich mich näher an den Tresen, um mir, geschäftig wie ich war, einige der Flyer anzusehen. Und auch hier war wieder alles kunterbunt. „Nein, nein Mr. Kullen. Hier läuft alles bestens. Ich habe gerade auch einen Kunden – äh Fan hier. Ich werde ihn ein wenig rumführen und.“ Sie machte eine kurze Pause und atmete tief durch, als wäre sie genervt, von ihrem Chef unterbrochen wurden zu sein. „Keine Sorge Mr. Kullen! Ich bin die Führungsleiterin, sie müssen mir nicht in’s Handwerk pfuschen! Aufwiederhören!“ Etwas zu energisch für meinen Geschmack, hämmerte sie mit dem Zeigefinger auf das Display des Mobiltelefons. Für einen Moment schienen ihre Gesichtszüge entgleist zu sein, doch das legte sich schnell wieder und so kam sie mir mit einem Herzallerliebsten Lachen entgegen. „So, nun habe ich natürlich alle Zeit der Welt für Sie Mr. Abernathy.“ Abernassi…. Ich schüttelte den Kopf. „Sie wollen eine Rundführung durch unser wunderschönes, einzigartiges Gebäude machen, Um zu sehen wie unsere tollen Törtchen produziert werden?“ Ich nickte, auch wenn ich das eigentlich gerade nicht vorhatte. Eigentlich wollte ich nur einige gezielte Fragen an die nette Dame vor mir stellen – natürlich ohne, dass sie bemerkte wie ich sie dezent ausfragte. „Ja, ja das will ich. Ich liebe ihre…“ Erst jetzt bemerkte ich ihren üppigen Ausschnitt, aber nun war nicht die Zeit für so etwas. „Törtchen.“ Sagte ich locker und versuchte mich erneut zu konzentrieren. Mittlerweile war Miss Luvtocall bereits an mir vorbeigegangen und winkte mich zu sich. „Kommen Sie, ich zeige Ihnen zuerst einmal, wo unsere leckeren Backwaren erstellt werden. Sie müssen wissen, dass sie einzigartig und unglaublich köstlich sind.“ Während sie ihren Standardtext runterrasselte, um die Bäck-… Backstube sowie ihren Boss in den Himmel zu loben. Bevor sie mir womöglich noch ein Ohr abkaute, fiel ich ihr ins Wort. „Sie sind wirklich…eine sehr emanzipierte Frau. Ich bin der Meinung, dass es mehr von ihrer Sorte geben sollte.“ Gott im Himmel, bitte nicht noch mehr Frauen wie sie, ich ertrage ja nicht einmal meine eigene. Sie kicherte. „Uhh, finden Sie das Mr. Abernathy?“ Wieder dieses ‚ Abernassi‘. Vielleicht sollte ich sie darauf aufmerksam machen. „In der Tat, wenn ich mir ansehe, was für einer ständigen Doppelbelastung Sie ausgesetzt sind… Haushalt und Job. Und dann haben Sie auch noch einen Doppeljob, mit all ihren Führungen und der…Marketingleitung.“ Ein wenig Honig hier, ein wenig Honig da. In meinem Job lernt man sehr schnell, was man wann zu sagen hat. „Ohh. Sie Charmeur.“ Ihre Wangen färbten sich dunkelrot, was mich an den vergifteten Apfel der bösen Königin erinnerte. Ich sollte also besser die Finger davon lassen. Trotz der „Törtchen“. „Wie sind Sie denn zu diesem Job gelangt?“ Fragte ich gekonnt interessiert und lehnte mich locker an ein Geländer. „Ach wissen Sie, ich wusste schon nach der Schule, dass ich einen einzigartigen Job haben möchte und dann habe ich die Backstube gefunden und Moritz, also der Chef Moritz Kullen, hat mich sofort eingestellt. Sie müssen wissen, ohne mich hätten wir all die schöne Plakat- und TV-Werbung nicht.“ Normalerweise würde ich nun wieder auf Durchzug schalten, dem sinnlosen Geplapper einer Frau kann ich ohne einen Schluck Whiskey normalerweise nicht standhalten. Aber da es sich um meinen Job handelte, versuchte ich das Beste daraus zu machen. n chste ä n r de s in e t h be! r ge Ausga Weite 49


The End

Part of HungerGamesGermany.de

Werbeanzeigen

Leserbriefe

Ihr möchtet gern in der nächsten Ausgabe EURE Wer- Sind natürlich gern gesehen! Wenn du beanzeige in unserem Magazin sehen? Dann bewerbt Fragen zum Magazin, unserer Seite euch doch einfach dafür! oder allgemein über „Die Tribute von Panem“ hast, stehen wir dir per E-Mail Es ist völlig kostenlos und das einzige, was ihr uns gern mit Rat und Tat zur Verfügung! zukommen lassen müsst, ist eine schicke, von euch gestaltete Werbeanzeige. Das Format sollte A4 nicht Einfach die E-Mail an übersteigen, jedoch sind auch Werbeanzeigen für 3/4 Redaktion@HungerGamesGermany. bzw. 1/3 Seiten oder die Ränder möglich. Da sind euch de mit dem Betreff „Leserbrief “ adkeine Grenzen gesetzt! ressieren! Wenn ihr interessiert seit, einfach eine E-Mail an Redaktion@HungerGamesGermany.de mit dem Betreff „WERBUNG“ senden!

Freie Redakteure

Du schreibst für dein Leben gern Artikel und hast auch eine klasse Idee für etwas, was hier veröffentlicht werden könnte? Dann bewerbe dich doch als freier Redakteur bei uns und schicke deinen Beitrag mit dem Betreff „Freier Redakteur“ an

Neue Ausgabe

Wie bereits angekündigt, soll das Magazin (wenn alles glatt läuft!) jeden zweiten Monat erscheinen! Da diese nun im Dezember erschienen ist, wird die neue - wie sollte es a uch anders sein - im Februar erscheinen! Oh und wartet...kommt da nicht auch der Valentinstag auf uns zu? Seit also gewiss, dass das Magazin im Zeichen der Liebe stehen wird!

Wichtig dabei ist es - sollten Bilder beigefügt werden dass diese in großer Auflösung sind. Zudem ist es nicht erlaubt, Screenshots oder Stills oder sonstiges Bildmaterial, deren Rechte u.a. an Lionsgate oder anderen In Liebe Künstlern liegen, zu nutzen. Im Falle einer Veröffentlichung werdet ihr natürlich Euer HGG.de Team von uns benachrichtigt! 50


Keep calm and have a suger cube 51

Capitolism  

Zweite Ausgabe unseres "Die Tribute von Panem" Onlinemagazines "Capitolism"!

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you