Issuu on Google+

Sommer 2014


Hereinspaziert. Die Sehnsucht nach Echtheit und Natur ist ungebremst. Deshalb setzt der Tourismus wieder vermehrt auf Tradition und typisch Schweiz. Da haben wir gut lachen. Findet sich doch in unserem historischen Schatz jede Menge davon, und tragen wir seit jeher die Handschrift der Engadiner Berge. Diesen Sommer nehmen wir Sie gerne ein Stück mit und zeigen Ihnen, was wir in Sachen «unver­fälschte Schweiz» aufgespürt und in unseren Steinbock geholt haben. Zum Beispiel Gutes aus dem Bergwald, von der Alp oder aus dem Kräutergarten von Soglio. Plus: Schöne Pauschalen, um die Bergsehnsucht ganz kompakt zu stillen. In diesem Sinne: wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Ihre Anne-Rose und Thomas Walther mit allen Steinbock-Gastgebern

Typically Swiss. Der Service etwas persönlicher, das Ambiente authentisch. Typisch schweizerisch ist kein leeres Versprechen, sondern eine Auszeichnung von Schweiz Tourismus für das ganz besondere Schweizer Hotel-Erlebnis. Das Hotel Steinbock wurde 2012 klassifiziert.


Drei Sterne. Ein Heimvorteil. Einst Haltestelle für die Postkutscher, heute ein behagliches Gasthaus mit einer einmaligen Erlebnisfülle. Das Dreisternehaus am Rande Pontresinas versprüht mit seinen 32 Zimmern, dem Colani Stübli, ArvenRestaurant, Hotelstube und der Sonnenterrasse die Atmosphäre eines grossen Privathauses. Doch das ist längst nicht alles. Als Steinbockgast buchen Sie den Heim­vorteil gleich mit und geniessen das Angebot unseres zweiten Familien­betriebes – dem Hotel Walther. Hier stehen Ihnen die Türen nicht nur zu zwei weiteren Lokalitäten offen. Hier tauchen Sie auch im 4* Wellness ab und wandeln im neuen Hotelpark mit dem Gastrojuwel Gondolezza.

Dorma bain! Neues Träumen unterm Berghimmel. Im Dezember sind sechs renovierte Doppelzimmer im alpinen, behaglichen Stil bei uns eingezogen. Mit dabei: Tannen– und Arvenholz, sowie schöner Komfort in Bad und Schrank.


Zu den Wundern wandern. In seinem Rucksack hat Alain Gayet immer eine kleine Apotheke, ein Stück Seil und ein Fernglas. Sein Kopf ist voll von Routen. An die fünfunddreissig Strecken kann er «blind» wandern und weiss obendrein, welchen Besonderheiten man dabei begegnet. «Alleine loslaufen könne natürlich jeder», meint der ruhige Naturkenner mit Wurzeln aus den Savojen, nahe des Montblanc. Doch mit Alain Gayet erfährt man nebenbei auch Wissenswertes zu Blume, Tier und Stein am Wegesrand. Rund fünf Stunden sei er mit kleinen Gruppen unterwegs und achte immer darauf, die Höhenmeter im Zaum zu halten. Seine neuesten Höhenmeter liegen im Puschlav. Weil die Gletscher nie still stehen, sei dort ein neuer Gletschersee gewachsen. Ein natürliches Wunder, über dessen Entstehung Alain Gayet mit Sicherheit viel zu berichten weiss.

Gut organisiert. Die geführten Wander­ ungen finden 3 – 4 mal wöchentlich statt und sind im Hotel Steinbock inklusive. Je nach Tages­ wetter und «Stärke» der Gruppe wird vom Hotel losgelaufen oder mit dem Hotelbus zum Ausgangspunkt gefahren.


Traumtrail zum Gelati. Kletterer werden auf den 18 Klettergärten des Engadins glücklich. Die Golfer beim Spiel zwischen Arvenwald und Abschlag. Biker lieben vor allem den puren Fahrspass. Und dem steht beim «Bernina Express» nur eine humane Zahl Höhenmeter im Weg. Hier braucht es Fahrkönnen auf Downhills, und hier ist die Landschaft einfach grandios. Unser Tipp: Pontresina – Poschiavo Die Route führt innerhalb weniger Stunden durch mehrere Klimazonen, überquert den Alpenhauptkamm und bietet als Kulisse die höchste Eisenbahnstrecke Europas. Trotz hochalpiner Umgebung ist die Route - über weite Strecken ein Single Trail - durchgehend befahrbar. Die Piazza in Poschiavo empfängt mit mediterranem Charme, der über die Nähe zu Italien keinen Zweifel offen lässt. Jetzt eine Pause mit Espresso & Gelati! Zurück geht es mit dem Zug bis zum Ospizio Bernina oder direkt nach Pontresina.

Paradies für Biker. Das Oberengadin und die Bernina Bike-Arena, bieten mit ihrem 400 km Wegenetz schier unbeschränkte Möglichkeiten. Die Zutaten gibts bei uns: Leihbikes, Waschstation, Bikeraum, Kartenmaterial und Trails vor der Tür.


Rüstig und wild. Der Schweizer Nationalpark wird hundert. Wir feiern mit und werfen schon mal einen Blick in die wilde Wunderwelt unseres rüstigen Nachbarn. Der Park lehnt sich still an die Ost­grenze des Landes und ist mit seinen 172 Quadrat­kilometern so klein, dass man ihn im Ausland fast übersehen könnte. Doch für die Schweizer ist er der Grösste - und europaweit der Älteste. 1914 eröffnet, gilt er weitum als bemerkenswertes Zeichen für den Naturschutz, in dem Tier und Pflanze einfach sein können. Kein Wunder also, darf man sich hier nur auf vorgeschriebenen Pfaden umsehen, von denen es aber eine ganze Menge gibt: Einundzwanzig Wanderrouten winden sich im Gebirgspark vorbei an knorrigen Arvenwäldern, Flüssen und Steilhängen und eröffnen auf wundersame Weise, wie es zu Urgrossvaterszeiten noch ausgesehen haben muss. Dabei führen grosse Höhenunterschiede, von nahezu 1500 Metern, zu den unterschiedlichsten Klimata und landschaftlichen Begebenheiten. Unbedingt mitnehmen: Fernglas, etwas Geduld und einen aktuellen Tier- und Pflanzenführer, um Silberwurz, Frauenschuh und Bartgeier bestimmen zu können. Eigentliches Tor in den Park ist das Besucherzentrum Zernez. Näher für unsere Gäste: Die Pforte bei S-chanf, rund 20 km vom Hotel entfernt.

Unser Jubiläumspackage Nationalpark Natur im Park. Genuss im Steinbock. ▪ Ab 2 Nächten vom 1. Mai bis ca. 19. Oktober 2014 ▪ Mit Tickets fürs Park-Besucherzentrum und den Freilichtspielen «Laina Viva» ▪ Freier ÖV Engadin bis Mals und Nauders & Bergbahnen Engadin St. Moritz ▪ 50% Rabatt auf Bergbahnen von Samnaun, Scuol und Motta Naluns ▪ Plus: Alle STEINBOCK-Annehmlichkeiten

Ab CHF 189 pro Person


Steinbock-Tipp:

Rund ums Jubiläum:

Val Trupchun – Auf der Route vom Parkplatz Prasüras (bei S-chanf) bis zur Alp Trupchun auf 2000 Meter, können viele Tiere, wie Steinböcke, Murmeltiere, Gämsen und Hirsche beobachtet werden. Mit etwas Glück können Sie auch einen Blick auf einen Adlerhorst im Val Chanels werfen.

Im Nationalparkzentrum und genau am Gründungstag: La Festa am 1. August mit zahlreichen Attraktionen. 11. Juli bis 16. August 2014: Freilichtspektakel LAINA VIVA – die sagenhafte Gründung des Schweizerischen Nationalparks.


Das Gold der Gondolezza. Die Gondolezza ist ein Stück Alpingeschichte. Nimmt man Platz, fühlt man sich in die Zeit zurückversetzt, als sie noch zu den grossen Gipfeln aufbrach. Darum gabs hier nichts zu erfinden und nur das Innere wurde mit Altholz und Kuhfell aufgefüllt. Von der Decke baumeln die alten Haltegriffe und die Funkanlage blinkt noch immer. Der Genuss ist golden, wie die Vergangenheit und wird nach altem Brauch hergestellt: Gletscher Fondue und Raclette. Der Name stammt von der Sennerei am Fusse des Morteratschgletschers und die Milch vom Sommer auf den Engadiner Alpen. Deshalb ist der Käse auch im Sommer ein Thema und steht ganz oben auf der Karte. Neben Sommergerichten, die ebenso herrlich auf der Terrasse des «Oldtimers» munden.

Speis & Trank Zur Gondolezza und dem Arven-Restaurant warten drei weitere Probier­stuben: Das Colani Stübli mit Engadiner und inter­ nationaler Küche. Aber auch die 15 Gault MillauPunkte der La Stüva und die Pianobar im Hotel Walther.


Wellness und Natur verweben. Jeder Moment in der Wellnessoase ist von Wasser und Natur inspiriert. Das zeigt die Optik von Hallenbad und «AQUA VIVA», und das spürt man auf der Behandlungsliege. Zu feinen Pflegeprodukten hält unser Team viel von den Kräften der Natur. Zum Beispiel dem Johanniskrautöl aus Soglio. Das gelbe Kraut wächst dort, wo nicht mehr geheut wird. Die von Hand gepflückten Blütenspitzen werden in grosse Gläser verteilt, mit einer Ölmischung über­ gossen und rund fünf Wochen an die Bergsonne gesetzt. Und siehe da: Das Gelb wird Rot und nach sorgfältigem Filtrieren und Sedimentieren entsteht ein echtes Multitalent: Das Öl wirkt bei Muskelkater oder Verspannungen und fördert die Durchblutung. Zudem hat es einen schmerzstillenden Effekt und mindert Entzündungen.

Unser Wohl­ fühlfächer reicht von der Sport­ massage, über therapeu­ tische Behandlungen bis hin zur Honig-SalzPeelingmassage. Detailliert informieren wir auf unserer Website und natürlich direkt vor Ort.


Pauschalen und Extras. So lässt sich’s zum Vorteilspreis erholen – und noch mehr Angebote auf www.hotelsteinbock.ch entdecken.

Auszug aus den Sommerpauschalen Mountainbike-Special – Ab CHF 195 pro Gast Ein Rundumpaket für echte Biker. Sportlerfrühstück, Tickets für MTB-Transport. Alle Bike-Hotel-Vorzüge. Inklusive: ÖV, Bergbahnen und aller STEINBOCK-Annehmlichkeiten. Ab 2 Nächten vom 21.06. bis ca. 19.10.2014

Kurze Pause zu Zweit – Ab CHF 264 pro Gast Schöne Zutaten für die Liebe. Herrliches Frühstücksbuffet, 1x 4-Gang Abendmenu. 1x Massage. Inklusive: STEINBOCK-Annehmlichkeiten, ÖV, Bergbahnen. 2 Nächte - während der gesamten Saison

Bergfrühling und Bergherbst – Ab CHF 402 pro Gast Schlemmen im Steinbock. Romantik beim Picknicken und Kutschenfahren. Ausserdem: Welcome-Prosecco, Wellnessgutschein, ÖV, Bergbahnen und alle STEINBOCK-Annehmlichkeiten. Ab 3 Nächten vom 01. bis 06.06. und vom 09. bis 29.06.2014 05. bis ca. 19.10.2014

Extras zum Dazubuchen (Preise ohne Übernachtungskosten) «Gourmet» – CHF 190 (statt 229) Auf Gaumentournee: 4 Dreigänger in 4 verschiedenen Lokalen: Colani Stübli, Hotel Walther, Muottas Muragl, Gondolezza ab 3 Nächten vom 13.06. bis 24.07.2014 und vom 18.08. bis 12.10.2014, exkl. Getränke.

«Wellness» – CHF 265 (statt 330) Wohlfühlen buchen: Ganzkörper-Massage, Soglio-Johannisöl-Massage (à 50 Min.) Rücken- und Nackenmassage, Fussreflexzonen-Massage (à 25 Min.) ab 3 Nächten vom 01.05. bis 24.07.2014 und vom 18.08. bis ca. 19.10.2014.

«Sommertraum» – CHF 115 (statt 138) Schön bunt: 1 Bündnermenu (3 Gang) im Colani Stübli Massage (25 Min.) und Kutschenfahrt ins Val Roseg ab 2 Nächten vom 01.06. bis 24.07.2014 und vom 18.08. bis ca. 19.10.2014, exkl. Getränke.


Steinbock-Inklusive. Von der Ankunft bis zur Heimreise erwartet Sie ein Plus an Wohlfühlzutaten:

Kulinarisches: - - - -

Steinbockpension: Berg-Frühstück und 4-Gang Abendmenu im Arven-Restaurant Drei weitere Restaurants mit Sonnenterrassen Hotelbar mit Fumoir (Hotel Walther) Samstagskuchen am Nachmittag

Genüssliches: - -

Wohlfühl-Oase «AQUA VIVA» im Hotel Walther (30 m Distanz): Sauna, Dampfbad, Steingrotte Cristallino, Engadiner Kräuterstube, Bergbach-Fussbad mit Wasserfall, Erlebnisduschen, Ruheraum, Garten, Hallenbad, Whirlpool, Massage und Solarium Hotelbademantel im Zimmer

Sportliches: - - -

Wanderbegleitung 3 - 4 mal pro Woche mit Naturkenner Alain Gayet (16.06. – 10.10.2014) Sand-Tennisplätze (13.06. – 12.10.2014) Mountainbikes, Waschstation, abschliessbarer Bikeraum, Kartenmaterial

Geschäftliches: - W-LAN Zugang in jedem Zimmer - Internet-Corner in der Hotelstube

Erfreuliches: - - -

Ab 2 Nächten freie Fahrt: ÖV und alle offenen Sommerbergbahnen in der Destination Engadin St. Moritz Hotelbus von und zum Bahnhof Pontresina (8.00 – 21.00 Uhr auf Anfrage) Service, Taxen, Mehrwertsteuer


Sommerpreise 2014. Pro Zimmer und Nacht inklusive W-LAN, Service, Taxen und MwSt., Nutzung der Wellness-Bade­landschaft «AQUA VIVA» im benach­barten Hotel Walther (eingeschränkte Öffnungszeiten vom 21.4. – 13.6.2014 und vom 12.10. – ca. 19.10.2014).

Euro

Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer.

Engadin inclusive

Fitnessgeräte, Tennisplätze, Mountainbikes und 3 – 4 mal pro Woche Wanderbegleitung (16.06. – 10.10.2014).

Benutzen Sie gratis den öffentlichen Verkehr und alle offenen Bergbahnen der Destination Engadin St. Moritz (ab 2 Nächten).

Check-in ab 15 Uhr, Check-out bis 11 Uhr.

Bei Verrechnung oder Zahlung in Euro wird der gültige Tageskurs angewendet.

01.05. – 14.06.2014 12.10. – ca. 19.10.2014

Einzelzimmer Sport

8 m2

Heimelige Einzelzimmer mit Waschbecken und Dusche/WC auf Etage

65.00

62.00

100.00

97.00

Sport

13 m2

Heimelige Einzelzimmer teilweise mit Balkon, Waschbecken und Dusche/WC auf Etage

90.00

86.00

125.00

121.00

Gemütliche Einzelzimmer mit Bad oder Dusche

115.00

109.00

150.00

144.00

Languard

12 – 16 m2

Doppelzimmer Sport

13 – 16 m2

Heimelige Doppelzimmer mit getrennten Betten, Waschbecken und Dusche/WC auf Etage

140.00

133.00

210.00

203.00

Languard

15 – 18 m2

Gemütliche Doppelzimmer mit Bad oder Dusche

180.00

171.00

250.00

241.00

Diavolezza

19 – 22 m2

Schöne Doppelzimmer mit Bad oder Dusche

230.00

219.00

300.00

289.00

«Piz» Diavolezza

19 – 22 m2

Schöne Doppelzimmer mit Parkett, Bad und viel alpiner Behaglichkeit

250.00

238.00

320.00

308.00

Roseg

21 – 26 m2

Komfortable Doppelzimmer mit Bad oder Dusche

260.00

247.00

330.00

317.00

«Piz» Roseg

21 – 26 m2

Komfortable Doppelzimmer mit Parkett, Bad und viel alpiner Behaglichkeit

280.00

266.00

350.00

336.00

Junior-Suite

43 m2

Komfortable Junior-Suite mit Parkett, Bad und viel alpiner Behaglichkeit

330.00

314.00

400.00

384.00

Alle Preise pro Zimmer in Schweizer Franken, inkl. Kurtaxen und MwSt. Reduktion von 7% ab 14 Nächten auf den Basis-Zimmerpreis mit Berg-Frühstück


Garage

Kinder / Zusatzbett

CHF 15 pro Nacht.

Alter

Berg-Frühstück

Halbpension

Wohlerzogene Hunde

0 – 11

kostenlos

à la carte

CHF 10 bis 20 pro Tag ohne Futter. Kein Zutritt zu den öffentlichen Räumen.

12 – 17

50.00

80.00

ab 18

75.00

110.00

Absage-Bedingungen Ab 14 Tagen vor Ferienantritt werden 3 Über­­nachtungen inkl. gebuchtem Arrangement in Rechnung gestellt, sollte kein Nachmieter gefunden werden.

15.06. – 12.07.2014 10.08. – 06.09.2014

Preisänderungen vorbehalten.

13.07. – 09.08.2014

07.09. – 11.10.2014

70.00

67.00

105.00

102.00

90.00

86.00

125.00

121.00

60.00

57.00

95.00

92.00

100.00

95.00

135.00

130.00

110.00

105.00

145.00

140.00

85.00

81.00

120.00

116.00

150.00

143.00

185.00

178.00

160.00

152.00

195.00

187.00

130.00

124.00

165.00

159.00

150.00

143.00

220.00

213.00

170.00

162.00

240.00

232.00

140.00

133.00

210.00

203.00

230.00

219.00

300.00

289.00

280.00

266.00

350.00

336.00

200.00

190.00

270.00

260.00

285.00

271.00

355.00

341.00

325.00

309.00

395.00

379.00

250.00

238.00

320.00

308.00

305.00

290.00

375.00

360.00

345.00

328.00

415.00

398.00

270.00

257.00

340.00

327.00

315.00

299.00

385.00

369.00

345.00

328.00

415.00

398.00

280.00

266.00

350.00

336.00

335.00

318.00

405.00

388.00

365.00

347.00

435.00

417.00

300.00

285.00

370.00

355.00

385.00

366.00

455.00

436.00

415.00

394.00

485.00

464.00

350.00

333.00

420.00

403.00

Zimmerpreise inkl. Berg-Frühstück 1 bis 6 Nächte

Ab 7 Nächten

Zimmerpreise inkl. Halbpension (4-Gang Abendmenu) 1 bis 6 Nächte

Ab 7 Nächten


Freuen Sie sich auf die Fortsetzung im Winter. Denn: St. Moritz, das Engadin und die Schweiz feiern 150 Jahre Wintertourismus – und wir feiern mit! www.hotelsteinbock.ch

Hotel Steinbock · Anne-Rose und Thomas Walther · Via Maistra 219 · CH-7504 Pontresina Tel. +41 (0)81 839 36 26 · Fax +41 (0)81 839 36 27 · www.hotelsteinbock.ch · info@hotelsteinbock.ch Ebenfalls im Familienbesitz · Hotel Walther Pontresina · www.hotelwalther.ch


Hotel Steinbock Pontresina Sommer 2014