__MAIN_TEXT__

Page 1

DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH EUR 7,70

LUXEMBURG EUR 9,00

SCHWEIZ SFR 14,20

02/2017

LUXURIÖSE HÄUSER, GROSSZÜGIGE FERIENVILLEN, STILVOLLE WOHNUNGEN

INSPIRIERT DURCH

DIE RÖTLICHE ERDE BRASILIENS

LUXURIÖSE HÄUSER, GROSSZÜGIGE FERIENVILLEN, STILVOLLE WOHNUNGEN

VERTICO – FOKUSSIERTE ELEGANZ. 02/2017

ribag.com/vertico

Ein luxuriöses Bauernhaus der besonderen Art in Johannesburg

ZEIT ALS LUXUSGUT ODER DIE DEMUT VOR DEM LEBEN

Exklusivinterview mit den Seenomaden

HAUSINSIDE.COM


ZEITLOS. REDUZIERT. KONSEQUENT.

New Design Design to Shape Light

Above - Design: Mads Odgård

JUNG.DE


EINE ÜBERRASCHUNG FÜR SIE:

Weltreise

zum Sinn des Lebens!

Liebe Leserinnen und Leser! Ich fange gleich mit meinem Lieblingszitat an:

Reisen sollte nur ein Mensch, der sich ständig überraschen lassen will. Oskar Maria Graf (1894-1967) In dieser Ausgabe habe ich eine ganz besondere Überraschung für Sie! Ich möchte Sie auf eine Weltreise mitnehmen und Ihnen luxuriöse und einzigartige, sowie ganz spezielle Schönheiten unserer Erde vorstellen. Ihr Streifzug führt durch ein Familienidyll auf der Hanglage des Nobelviertels oberhalb des Sunset Plazas in Los Angeles zur trockenen und üppigen Landschaft Brasiliens, wo Sie ein ganz typisch eingerichtetes Haus mit 7.000 m2 Garten besichtigen können, zu einem zweigeschossigen Familienresort mit fast 750 m² Wohnfläche, das als luxuriöses und modernes Bauernhaus auf einem abgelegenen Golfplatz zwischen Pretoria und Johannesburg errichtet wurde, und zu vielen weiteren aufregenden Orten! Eine Weltreise zu machen ist schon an sich ein Luxus. Die Zeit zu finden, sie sich nehmen, um überhaupt aufzubrechen, den Mut zu haben, um sich dem Unbekannten zu stellen und die eigene Neugierde befriedigen zu können, sind solche Luxusgüter, die nicht käuflich und nicht für Geld zu erwerben sind. Das wissen auch die Seenomaden als zweifache Welt­ umsegler, die ihr Leben in Wien hinter sich gelassen haben, um in ein Abenteuer auszuziehen, das ihre Existenz bereichert und exakt ihren Vorstellungen des Glücks entspricht! Und alle, die bereits ausreichend Lebenserfahrung haben sammeln können, wissen Bescheid: Das glückliche Leben ist der Sinn unseres Daseins! Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und bei der gedanklichen Welteroberung aus der Kaiserstadt Wien. Ihre Mag. Ottilia Ziegler-Zederbauer

3


54

16

36

64


Inhalt 6

KultTour

10

Lifestyle

02/2017

Die Seenomaden Zeit als Luxusgut oder die Demut vor dem Leben

14 Werbung

Artimator 16 Voka

20

Kreator

Bakalowits Licht Design

Innovator 24 Die neuesten Designer-Trends

28

36 44

Portrait

Ulrich Welter und seine wunderbare Welt der Wände

Projekte

Ein Traum in British Ein Familienidyll wie aus dem Bilderbuch 54 Inspiriert durch die rötliche Erde Brasiliens 64 Ein luxuriöses Bauernhaus der besonderen Art 76 Modernes Wohnen nach alter Harmonielehre 86 Messeempfehlung, 87 Abo-Bestellung 88 Themenvorschau

76

Impressum

10 5


HAUS INSIDE |

KultTour

Hello, Robot.

Design zwischen Mensch und Maschine Roboter sind überall. Zumindest in den Medien sind sie allgegenwärtig. Doch auch in unserem Alltag sind die intelligenten Maschinen weiter verbreitet als viele annehmen. Schon heute sind Autos, Waschmaschinen, Geldautomaten und vieles mehr zumindest teilrobotisch. Und in Zukunft – so viel ist gewiss – wird unsere Umwelt immer intelligenter, selbstlernender und autonomer. Die Haltung, mit der wir dieser Entwicklung entgegensehen, ist extrem widersprüchlich. Die Debatte schwankt zwischen Begeisterung und Kritik, Hoffnung und Angst, Utopie und Dystopie. Design spielt in dieser komplexen Dynamik eine entscheidende Rolle. Denn seit jeher dient es als Vermittler zwischen Mensch und Maschine, zwischen unterschiedlichen Disziplinen und auch zwischen scheinbar unüberwindlichen Widersprüchen. Mit konkreten Beispielen aus unterschiedlichsten Disziplinen und Bereichen, aber auch anhand von Gedankenexperimenten macht »Hello, Robot.« deutlich, dass die Wahrheit oft in beiden Extremen zugleich liegt: Die Entwicklungen in der Robotik geben Anlass zu Freude und Sorge gleichermaßen.

11. 02. – 14. 05. 2017

VINCENT FOURNIER_REEM B

SHAWN MAXIMO_GOING GREEN

VITRA DESIGN MUSEUM

Charles-Eames-Str. 2 D-79576 Weil am Rhein HÖWELER AND YOON_ECO PODS

6

www.design-museum.de


HAUS INSIDE |

KultTour

STEPHAN BOGNER_PHILIPP SCHMITT_JONAS VOIGT_RAISING ROBOTIC NATIVES

17. Nippon Connection Filmfestival Das 17. Japanische Filmfestival Nippon Connection findet vom 23. bis 28. Mai 2017 in Frankfurt am Main statt. An sechs Festivaltagen präsentiert das weltweit größte Festival für japanischen Film wieder über 100 Kurz- und Langfilme aus Japan, darunter zahlreiche Deutschland-, Europa- und Weltpremieren. Independent-Filme sind genauso vertreten wie Blockbuster, Animes und Dokumentarfilme. Zahlreiche Filmemacher und Kulturschaffende aus Japan werden persönlich zu Gast sein und ihre Werke vorstellen. Das Rahmenprogramm steht dem Filmprogramm in seiner Vielfalt in nichts nach: Workshops, Vorträge, Podiumsdiskussionen, Performances, Ausstellungen und ein japanischer Markt mit leckerem Essen.

23.-28. MAI 2017

www.nipponconnection.com

7


HAUS INSIDE |

KultTour 18. JÄNNER – 17. APRIL 2017

DAS GLAS DER ARCHITEKTEN.

Wien 1900–1937 Die Ausstellung DAS GLAS DER ARCHITEKTEN. Wien 1900–1937 rollt ein faszinierendes Kapitel des österreichischen Kunsthandwerks auf: Entwürfe junger Architekten übten einen epochalen Einfluss auf die Entwicklung des Kunstglases in der Wiener Moderne aus. Nach der erfolgreichen Präsentation in den Räumlichkeiten von LE STANZE DEL VETRO in Venedig 2016 wird die beeindruckende Schau zu Jahresbeginn 2017 im MAK gezeigt. Die von Rainald Franz, Kustode MAK-Sammlung Glas und Keramik, kuratierte und gemeinsam mit LE STANZE DEL VETRO realisierte Ausstellung bietet erstmals eine Gesamtschau von über 300 Gläsern aus den letzten Jahrzehnten der österreichisch-ungarischen Monarchie bis zum Ende der Ersten Republik.

MAK-AUSSTELLUNGSHALLE MAK

Stubenring 5, 1010 Wien/Österreich www.mak.at

8


HAUS INSIDE |

TONY CRAGG

KultTour

11/02/2017 - 03/09/2017

TONY_CRAGG_FORMINIFERA_MUDAM_ADAGP_PHOTO_REMI_

„Die Bildhauerei ist nur eine Methode, mit der großen Welt umzugehen, nach neuen Formen zu suchen und neue Fragen über die Welt, in der wir leben, über die Wirklichkeit zu formulieren.” “Meine Erfahrung mit der Skulptur zeigt, dass sie eine unglaublich dynamische und bewegte Sache ist. Es hat etwas sehr Unmittelbares, das Material zu lesen.” Tony Cragg Die Ausstellung von Tony Cragg im Mudam Luxembourg verfolgt keineswegs den Anspruch einer Retrospektive, vielmehr zielt die Auswahl von überwiegend in den letzten zwanzig Jahren entstandenen Arbeiten auf die Präsentation der breiten Vielfalt und der Dynamik des Werkes dieses international renommierten und ungemein produktiven Künstlers. Obwohl Cragg sich als Bildhauer in seinen Werken in geradezu klassischer Weise mit Fragen zu Form und Material auseinandersetzt, ist für ihn jedes vorstellbare Material Träger von Sinn, Vorstellungen und Emotionen. Die Skulptur ist für ihn ein in die Zukunft weisendes Medium, dessen Potential er für bei weitem noch nicht ausgeschöpft hält. Tony Cragg wurde 1949 in Liverpool geboren. Er lebt und arbeitet in Wuppertal, Deutschland.

VILLAGGI-1

TONY_CRAGG_POINTS_OF_VIEW_MUDAM_®ADAGP _PHOTO_MICHAEL_RICHTER

MUDAM LUXEMBOURG

Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean TONY_CRAGG_INDUSTRIAL_NATURE_MUDAM_ADAGP PHOTO_JACK_HEMS

www.mudam.lu

9


HAUS INSIDE |

Lifestyle

Die Seenomaden Zeit als Luxusgut oder die Demut vor dem Leben

TEXT: MAG. ULRIKE LOSMANN-HARTL

VOR 27 JAHREN BRACHEN DORIS RENOLDNER UND WOLFGANG SLANEC DAS ERSTE MAL AUF, DIE WELT ZU UMSEGELN. KURZERHAND HABEN SIE IHR LEBEN IN WIEN HINTER SICH GELASSEN, UM IN EIN ABENTEUER AUFZUBRECHEN – EIN ABENTEUER, DAS SICH ALS GOLDRICHTIG HERAUSSTELLTE – DAS IHR LEBEN BEREICHERT UND EXAKT IHREN VORSTELLUNGEN EINES GLÜCKLICHEN LEBENS ENTSPRICHT! Die zweifachen Weltumsegler haben sich speziell im deutschsprachigen Raum einen Namen gemacht: Wenn sie nicht auf ihrem Boot, der „Nomad“, auf hoher See unterwegs sind, halten sie Vorträge in Deutschland und Österreich und genießen die Natur in heimischen Gefilden, doch ihr Zuhause ist das Leben an Board. Die Seenomaden haben es geschafft: ein Leben wider jeder Konvention, weit ab vom Mainstream und einer Freiheit, die beflügelt! Während ihres Landurlaubs haben sie sich bereiterklärt, uns ein Interview zu geben – einen herzlichen Dank dafür! HI: Ihr erzählt, dass ihr zu Beginn eurer See-

nomadenschaft mit Sextanten navigiert habt und das stelle ich mir sehr abenteuerlich vor und auch wenn moderne Navigationssysteme eine gewisse Sicherheit bieten, empfindet ihr sie als Luxus oder auch ein wenig als Abenteuereinbuße? Widersprechen sich Luxus und Abenteuer in eurer Welt? Oder ist Abenteuer Luxus? Seenomaden: Mehr Sicherheit bedeutet immer auch Abenteuereinbuße. Durch die Sicherheit der elektronischen Navigation werden die scheinbaren Grenzen verschoben, heute steuern wir Ziele an, die früher nur mit enormem Risiko verbunden waren, z.B.: die nebelverhangenen Küsten von Labrador oder auch die Nordwestpassage. Das Gefühl der Ankunft 1992 in Tobago, das wir nur mit dem Sextanten gefunden haben, ist unwiderruflich verloren, aber man soll den alten Zeiten nicht nachweinen. HI: Was bedeutet Luxus für euch? Seenomaden: Purer Luxus ist für uns die

Zeit, die wir am Boot haben. Zurück in Österreich fühlen wir uns meist sehr gehetzt.

10


HAUS INSIDE |

Wie gibt es das? Die Geschwindigkeit der Zeit ändert sich ja nicht, die Zeit ist immer gleich. Nur wir stecken hier im Leben an Land einfach mehr hinein. An Land werden wir permanent überschüttet mit neuen Ereignissen, die Informationsdichte wird immer größer - und das verdichtet unsre Zeit an Land. Deshalb genießen wir die Auszeit auf dem Boot so sehr, sie rückt die Welt wieder ins richtige Licht. HI: Wie geht ihr mit Konflikten an Bord um? Viel Platz,

um einander aus dem Weg zu gehen, gibt es ja nicht. Habt ihr eure persönliche Streitkultur entwickelt und könnt ihr wertschätzend mit herausfordernden Situationen umgehen? Was könnt ihr anderen in Bezug auf dieses Thema mitgeben? Wie gelingt es? Seenomaden: Konflikte an Bord werden sofort ausgetragen, wenn einem von uns etwas nicht passt, wird das sofort angesprochen. Interessanterweise gibt es an Bord weniger Konflikte als zuhause vor dem Computer! Unterwegs auf Reisen, draußen auf See braucht man den anderen, wir streiten kaum und wenn über Lächerlichkeiten, wir haben das Glück, das unsere Beziehung an Bord gut funktioniert, vielleicht auch weil wir die Grundfesten dazu an Bord gelegt haben. Wir wertschätzen einander, sind dankbar, dass wir einander haben. HI: In der heutigen Zeit sind Schlagworte wie Achtsamkeit,

Entschleunigung und Meditation immer wieder ein heißes Thema: Wie bewertet ihr diese drei Worte? Seenomaden: Diese drei Worte sind enorm wichtig, die Na-

Lifestyle

tur ist dazu ein guter Lehrmeister, wir sind viel draußen, spüren die Elemente. Achtsamkeit vor einander zu haben, Respekt. Entschleunigung, dass man sich wieder spürt, dass man wieder frei atmen kann. Meditation: am besten bei Nachtwachen unterm Sternenhimmel. HI: Immer wieder führen auch Bücher über „Die Einfach-

heit des Lebens“ die Bestsellerlisten an. Jetzt würde ich einmal behaupten, ihr seid Pioniere auf diesem Gebiet, denn viel an Habseligkeiten finden wahrscheinlich nicht Platz an Bord – was darf dennoch an persönlichen Dingen, außer Bücher und Musik nicht fehlen? Wolfgang Slanec: Werkzeug, weil es immer etwas zu reparieren gibt. Und die Kamera, um Momente festzuhalten. Doris Renoldner: Laptop, um Tagebuch zu schreiben, um Gedanken zu Papier zu bringen. Mein Lieblingsstofftier ein alter Teddybär. HI: Interessieren euch politische Themen wie US-Präsidentschaftswahl, Flüchtlingskrise, mögliche österreichische Neuwahlen? Woher bezieht ihr eure Nachrichten und sind politische Botschaften ein Thema für euch? Seenomaden: Wenn wir in Österreich sind, sind wir politisch sehr interessiert, hören Nachrichten, lesen Zeitungen, manchmal ist es uns schon zu viel an Informationen. Wenn wir auf dem Boot sind, rücken die politischen Themen in den Hintergrund, wie leben dann etwas abgekapselt, dann geht es um gute Ankerplätze, Wetter, Begegnungen mit den Einheimischen, segeln,.... Zu Informationen kommen wir

11


HAUS INSIDE |

Lifestyle

in Internetcafés, über E-Mails von Freunden, Weltempfänger Radio haben wir an Bord.

Brenzlige Situationen machen uns bewusst, auf welch wackeligen Beinen unser Glück eigentlich steht.

HI: Ihr lest sehr viel und hört viel Musik – habt ihr Lieb-

HI: Habt ihr Lieblingsdestinationen, die auch ein bisschen wie heimkommen sind? Welche sind das? Und was macht diese Ziele so heimisch? Seenomaden: Südamerika, Patagonien - wegen der traumhaften Berge, Polynesien - wegen der liebenswürdigen Menschen, des türkisen Wassers, der Leichtigkeit dort und weil wir insgesamt schon fünf Jahre im Pazifik verbracht haben.

lingsbücher oder Lieblingsmusikalben? Wolfgang Slanec: Ich höre gerne Blues wie Sherman Robertson. Meine Lieblingsbücher sind “Kap Zorn” von Björn Larsson und “Cook” von Tony Horwitz Doris Renoldner: Jazz, ich liebe Diane Krall. Meine Lieblingsbücher: “Schiffsmeldungen” von Annie Proulx und meistens das Buch, das ich gerade lese. HI: Was sind die größten Entbehrungen an Bord? Was geht

euch wirklich ab? Wolfgang Slanec: Die Berge, klettern und Schitouren Doris Renoldner: Freunde und Jazztanzen HI: Bei längeren Überfahrten mit Nachtwachen, möglicher-

weise auch bei schlechtem Wetter, was motiviert euch diese drei Stunden durchzuhalten? Woher nehmt ihr die Kraft dafür? Habt ihr in solchen Nächten ein Mantra? Seenomaden: Die Kraft durchzuhalten hat man, da man gut und heil ankommen möchte, Nachtwachen sind außer bei Schlechtwetter etwas sehr Schönes, natürlich spielt das Wetter nicht immer mit, aber es läuft halt nicht immer alles geschmiert. Warum soll es immer einfach gehen? Manchmal darf es auch ein bisserl wehtun. HI: Was war bisher die größte Herausforderung, die schwie-

rigste Sache oder die größte Anstrengung an Bord? Seenomaden: Die größte Herausforderung war sicher letzten Sommer die Entscheidung zu treffen, in die Nordwestpassage reinzufahren, derzeit überwintert unsere NOMAD ja in Inuvik am Mackenzie River in Kanada; schwierige Situation: Sturm vor Anker in Patagonien und auch in Tahiti, als wir dachten, unser Schiff zu verlieren oder als Wolfi mitten im Atlantik bei Nacht in den Mast klettern musste, um ein Fall abzuschneiden. Man braucht auch oft Glück.

12

HI: Wenn ihr nach Wochen längerer Überfahrten in Zwei-

samkeit und dem Rhythmus der Natur in einen größeren Hafen einlauft und an Plätzen mit vielen Menschen verweilt – wie fühlt sich das in den ersten Momenten an: Sind es die visuellen Eindrücke, die mehr „flashen“ oder die Akustik? Empfindet ihr sie als Lärm oder als gelungene Abwechslung? Wie lange dauert es durchschnittlich, dass ihr den „Trubel” wieder als normal wahrnehmt, oder gibt es das gar nicht? Seenomaden: Nach langer Überfahrt in einen Hafen einzulaufen, ist immer ein tolles, befriedigendes Gefühl, für kurze Zeit gefällt uns die Betriebsamkeit, die vielen Leute, Lokale, .... aber meist nach 1-2 Tagen schauen wir uns und denken dasselbe: Reicht schon wieder, würden gerne wieder zurück in die Stille. Zurück in Österreich ist man relativ schnell wieder im alten Leben angekommen, nach 3-4 Wochen Euphorie kommt meist der große Dämpfer, dann hält uns die Vision aufrecht, dass es bald wieder zurück aufs Schiff geht. HI: Was sind eure drei wichtigsten Lebensprinzipien? Wie schafft ihr es, euren Prinzipien treu zu bleiben? Seenomaden: Den Moment genießen; demütig und dankbar sein für das Leben, das wir führen dürfen; nie aufgeben, sich durchbeißen, wenn es ab und zu schwierig läuft. HI: Welches ist die größte Wahrheit, die ihr in eurem Leben

gefunden habt?


HAUS INSIDE |

Seenomaden: Dass es immer irgendwie weitergeht; Vertrau-

en ins Leben haben, aufs Universum vertrauen; sind aber immer noch am Suchen nach der großen Wahrheit des Lebens ... HI: Auf eurer Homepage wird ein Südseeturn für 2018 ange-

kündigt. – Habt ihr auch ein langfristiges persönliches Ziel vor Augen? Wohin soll die Reise noch gehen? Seenomaden: Ein langfristiges Ziel ist sicher der Pazifik, wo wir gerne wieder länger bleiben wollen. Jeder Tag ist ein neues Abenteuer, eine neue Herausforderung. Wollen aber

Lifestyle

auch gerne die Gegend vor der Haustüre erkunden wie die Adria, Griechenland, wo wir ja meist nur schnell durchgesegelt sind .... Wir wünschen Doris Renoldner und Wolfgang Slanec das Beste für ihren nächsten Turn und freuen uns mit ihnen auf alles, was wir von ihnen noch hören, sehen und lesen werden! Aktuelle Informationen, Logs und Bilder gibt es auf www. seenomaden.at!

13


HAUS INSIDE |

Werbung

VILLA FULLY In der wunderschönen Schweizer Bergregion, am Fuße des Chavalard in der Gemeinde Fully, befindet sich eine sehr außergewöhnliche Familienvilla inklusive Einliegerwohnung. Die spektakuläre Hügellandschaft unterstreicht die einzigartige Lage. Anliegen des Bauherrn war es, das Objekt so zu gestalten, dass die Berge von allen Standpunkten aus bestmöglich zur Geltung kommen und einen dekorativen Rahmen bilden.

KLARE LINIEN Der Innenbereich bildet das wahre Herzstück der Villa: Ein dynamisch geformter Leerraum bestehend aus einer weitläufigen Terrasse inklusive großzügiger Grünfläche. Hier wurde ein versteckter Raum im Raum geschaffen, der als privater Rückzugsort der Bewohner gilt. Aufgrund der flachen Bauweise und der gigantischen Landschaft im Hintergrund wird eine freie Sicht auf die atemberaubenden Berge ermöglicht. In einer relativ heterogenen und inkohärenten Umgebung schöpft das Haus seine Identität vollständig aus dem zur eindrücklichen Alpenkulisse hin geöffneten Zentrum. Die Inspiration zu dieser individuellen Architektur wurde auf Wunsch des Bauherrn von einem ähnlichen Objekt im Süden der USA abgeleitet.

AUF EINER EBENE Trotz der introvertierten Gestaltung hat das Haus eine fast monumentale Grösse. Das gesamte Objekt erstrahlt auf einer Etage, da sich sämtliche Räume um den Patio herum verteilen. Während die Gemeinschaftsräume offen zum Innenhof ausgerichtet sind, teilen sich die privaten Räume, bestehend aus fünf Schlafzimmern und drei Badezimmern, in den drei äußeren Winkeln der Wohnfläche auf und orientieren sich anhand großer Fenster nach außen. Die Einliegerwohnung ist dem Innenhof abgewandt und hat damit eine extrovertiertere Ausrichtung.

Interesse und Neugierde erweckt der niedrige Bau mit seinen klaren und rechtwinkligen Linien bereits von aussen. Die äußere Fassade ist umhüllt von anthrazitfarbenen Schiefern, wobei der Eingangsbereich mit Aluminiumpanelen verkleidet wurde. Was verbirgt sich hinter den puristischen und nüchtern gestalteten Mauern?


HAUS INSIDE |

Werbung

„Das Haus erstrahlt in seiner Individualität und profitiert von dem hervorragenden Konzept des Innenhofs als Herzstück“

PATIO ALS HERZSTÜCK Dank der minimal windows® Design-Schiebeanlagen wird eine rahmenlose Sicht sowohl auf die Grünfläche, als auch auf die fesselnde Alpenkulisse geboten. Die offenen Gemeinschaftsräume sind aufgeteilt in Küche, Ess- und Wohnbereich. Bei geöffneten minimal windows® Schiebeanlagen verschwindet die Grenze zum Innenhof vollkommen und ermöglicht einen völlig barrierefreien Übergang. Der Wohnbereich wird geschickt erweitert und verschmilzt zu einem riesigen Gemeinschaftsraum mit dem Patio.

ARCHITEKT FOTOGRAF SYSTEM ORT

GAME-VS Sàrl www.game-vs.ch Stephan Offermann Photography www.offermann.be minimal windows® der KELLER AG www.minimal-windows.com Gemeinde Fully (CH)


HAUS INSIDE |

Artimator

VOKA

Spontan | Real | Positiv „Für mich ist Malen etwas ganz Normales. Ich habe noch nie etwas anderes gemacht.“

Voka

TEXT: MAG. ULRIKE LOSMANN-HARTL

DER IN ÖSTERREICH LEBENDE KÜNSTLER UND LEHRBEAUFTRAGTER AN ZWEI DEUTSCHEN KUNSTAKADEMIEN IST DER VATER DES SPONTANREALISMUS, DER EINE NEUE KUNSTRICHTUNG BEGRÜNDET.

16


HAUS INSIDE |

Artimator

Wie der Name schon verrät entstehen seine Werke spontan, einem inneren Antrieb folgend und suchen ihren Ursprung in der Realität. Sie sind eine Darstellung der Wirklichkeiten, die keinen Mystizismen folgen und bei den BetrachterInnen keine Fragen aufwerfen. „Alles, was Erklärung braucht, ist die Erklärung nicht wert“, Voltairs Zitat ist auch die Devise des Künstlers. Durch sein Farbenspiel wird die Konzentration auf das Positive gelenkt – auf die Schönheit des Lebens. Tagtäglich schwappen Schreckensmeldungen über uns herein, denen Voka mit seiner Kunst entgegenwirken will. Alles im Leben hat zwei Seiten und er hat sich für die positive entschieden – eine Pionierarbeit, die in der heutigen Zeit eine große und sehr wertvolle Herausforderung darstellt.

∆ Mick, 280×190 cm

Venezia, 130×170 cm √

17


HAUS INSIDE |

Artimator

1 1. MM Adi Michi, 180×220cm 2. Der Vitruanische Mensch, 190×190cm 3. Das letzte Abendmahl, 150×320 cm

… „Alles, was Erklärung braucht, ist die Erklä­rung nicht wert“ …

3

18

2

Voka weckt mit seinen Werken ein neues Qualitätsbewusstsein, nimmt seine Motive mit einer wiederentdeckten Ernsthaftigkeit wahr und transportiert inhaltliche Relevanz sowie traditionelle, in der Kunst gültige, Werte und interpretiert diese dem Zeitgeist entsprechend. Der Künstler will den Spontanrealismus weniger als Technik verstanden wissen, sondern als Summe von malerischen Ressourcen in Kombination mit Emotion und Intuition. Die Malerei bedeutet für ihn ständige Weiterentwicklung, Wei-


HAUS INSIDE |

Artimator

NYC, 120×300 cm

terentfaltung und intensive Auseinandersetzung mit seinen Motiven. Malen im voka’schen Sinne heißt nicht, alles auf Anhieb in Perfektion auf das Papier bringen zu können, sondern sich auf das Motiv einzulassen, Übung und Routine zu entwickeln und auch Misserfolge als Meilensteine sehen zu lernen. Bevorzugte Themen seiner Kunst sind Architektur, Menschen und Köpfe, die er in diversen Zyklen herausarbeitet. Eine wichtige Erkenntnis, die seine Arbeit beflügelte und auch ein Stück veränderte, war die Entdeckung, dass jeder Platz auf der Welt seinem eigenen Rhythmus folgt, der von den Menschen, die darin leben, ausgeht. Während in früheren Zyklen die Menschen anonym in der Masse, der Komposition des Bildes dienten, weckten sie in späteren Zyklen vermehrt sein Interesse und rückten in den Vordergrund – das Interesse an der einzelnen Person und deren Charakter wuchs. In seiner neuesten Serie „The Masterpiece Connection“ widmet sich Voka ganz den Werken Alter Meister und gleich einer Hommage an diese großen Künstler schafft er zeitgenössiche Pendants weltbekannter Gemälde. Möchte man dennoch Vokas Bilder genremäßig klassifizieren, würden wir ihn der Pop Art und dem Action Painting zuordnen, die er jedoch durch sein dynamisches und harmonisches Farbenspiel durchbricht – bleibt als doch der Spontanrealismus, als einzig konkrete Definition seiner Schöpfung und Ursprung einer neuen Kunstrichtung, die sich durch Voka zu etablieren beginnt. Vokas Werke sind in namhaften Galerien in Wien/Österreich, Altendorf/ Schweiz, Paris/Frankreich, Hamburg/Deutschland und Miami/Florida vertreten und sind am internationalen Kunstmarkt ein Begriff. Sammler und Kunstliebhaber rund um den Globus wissen seine dynamischen Kompositionen in ihrer Klarheit, Ausdrucksstärke und Konzentration auf das Positive sehr schätzen.

NYC02, 210×160cm

Fazit: „What you see is what you get“ – in der heutigen Zeit regelrecht eine Kunst und ein Segen.

19


HAUS INSIDE |

Kreator

Bakalowits Licht Design TEXT: MAG. ULRIKE LOSMANN-HARTL

„Ein österreichisches Unternehmen mit interessanter Geschichte über Fleiß und Geschick, eine stille Avantgardistin des 19. Jahrhunderts und den Zusammenhalt und die Beständigkeit einer Familie…“ 20


HAUS INSIDE |

Kreator

WENN WIR DURCH DEN ERSTEN WIENER GEMEINDEBEZIRK, SEINEN BEKANNTESTEN UND PRUNKVOLLSTEN STRASSEN UND GASSEN SCHLENDERN, IST UNS NICHT BEWUSST, DASS WIR UNS AUF DEN PFADEN EINES DER ÄLTESTEN BETRIEBE WIENS BEWEGEN – DAS 1845 GEGRÜNDETE FAMILIENUNTERNEHMEN BAKALOWITS. DER NAME STEHT SEIT 172 JAHREN FÜR LUXUS UND QUALITÄT IN DER BELEUCHTUNGSBRANCHE. Elias Bakalowits, der Gründer des Unternehmens, war Sohn eines Kürschnermeisters in Vukovar. Die wohlhabende Familie verlor allerdings ihr Vermögen, als Elias gerade einmal ein Jahr alt war. So begab sich der gebürtige Kroate in jungen Jahren auf Wanderschaft, um mit 25 Jahren als Glasergeselle in Wien anzukommen. Gerade acht Tage später fand er eine Lehrstelle in einem Glaserbetrieb auf der Tuchlauben. Am 13. Oktober 1845, im stolzen Alter von 35 Jahren, eröffnete er sein eigenes Geschäft am Hohen Markt 515. Vier Jahre später heiratete Elias Bakalowits eine Schwägerin Franz Sachers (Konditor und Erfinder der Sachertorte), Therese Wieninger vom Hundsthurm. Mit ihrer Unterstützung konnten sie ein größeres Geschäftslokal am Hohen Markt 5/Ecke Tuchlauben beziehen. Gemeinsam hatten sie sechs Kinder. Als 1861 der Gründer des Unternehmens im Alter von 51 Jahren an einer Blutvergiftung starb, war der jüngste Sohne gerade einmal zwei Jahre alt, der Älteste elf. Dennoch übernahm seine Frau die Geschäfte und zog die Kinder groß. Neben dieser Doppelbelastung gelang es ihr, den Erfolg des Unternehmens auszubauen, stattete während der Gründerzeit einige Ringstraßenpalais lichttechnisch aus und schaffte eine Kooperation mit dem Architekten Theophil von Hansen (u.a. Parlament und Wiener Musikverein). Aufgrund des wirtschaftlichen Erfolgs konnte Theresia Bakalowits mit ihrem Unternehmen in das Thonet-Haus auf der Kärntnerstraße 16 umziehen. Spätestens seit den 1870ger Jahren pflegte sie wirtschaftliche Beziehungen zu namhaften Glasmanufakturen in Böhmen, von denen sie Rohstoffe zukaufte. Die Maler-, Schleifer, und Gravurarbeiten blieben aber immer in Wien beheimatet. Erst 21 Jahre später wurde der älteste und kunstaffine Sohn Ludwig Bakalowits in die Geschäftsführung miteinbezogen und erweiterte die Geschäftsgebarungen um wichtige Beziehungen zu Künstlern und Architekten - Koloman Moser, Josef Hoffmann, Otto Prutscher, Otto Wagner, Joseph Maria Olbrich und weitere bekannte Künstler entwarfen nun für das Unternehmen Bakalowits. Im Jahr 1880 erweiterte das Unternehmen das Geschäftsfeld, das bis dahin hauptsächlich aus Glaswaren bestand, zunehmend um das Segment der Leuchtkörper. 1885 folgten erstmals Exporte nach Amerika und Asien. 1900 stellte die Firma Bakalowits ihre Kristallluster bei der Weltausstellung in

21


HAUS INSIDE |

Kreator Paris aus und wurde mit einer Bronzemedaille belohnt. Es folgten weitere Ausstellungen in St. Petersburg, London, Genf und Turin. 1892 wurde Bakalowits & Söhne zum k. u. k. – Hoflieferant ernannt und das Unternehmen übersiedelte in die Spiegelgasse 3. Schwere Zeiten bescherten dem Unternehmen der Zweite Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise, doch das Unternehmen konnte sich trotz aller Widrigkeiten am Markt halten. In den 90er Jahren kämpfte das Unternehmen mit in China gefertigten Plagiaten – doch glücklicherweise setzte sich Qualität gegen Preisdumping durch. In den letzten Jahrzehnten hat sich das Unternehmen, das mittlerweile als GmbH geführt wird, durch Reparaturen und Restaurierung antiker Lüster einen zusätzlichen Namen gemacht. Mittlerweile beläuft sich der Exportanteil auf 85% - zu den imposantesten Projekten gehört das Shangri-La Hotel in Qatar, der Royal Palace im Oman und die Royal Residence in Bangkok/Thailand. Exportiert wird auch nach Deutschland, Vietnam, Russland, in die Vereinigten Arabischen Emirate, in die Schweiz und in die Slowakei. In den Archiven des Unternehmens befinden sich über 8000 verschiedene Modelle und Entwürfe, die über 172 Jahre Lichtdesigngeschichte erzählen. Die Firma Bakalowits designt, produziert, installiert, reinigt und generalsaniert jede Art von Lüster, Lichtsystemen und Beleuchtungskonzepten und fertigt neben dem Sortimentsprogramm vor allem nach Kundenbedürfnissen und Architektenentwürfen. Spezialisiert ist die Bakalowits Licht Design GmbH auf die Beleuchtung von Palästen, Privatresidenzen, Villen, Hotels, Kreuzfahrtschiffen, Opernhäuser, Konferenzzentren in hochwertigster Qualität. Man kann ohne zu übertreiben sagen, dass es sich beim Familienunternehmen Bakalowits um ein Vorzeigeunternehmen für die österreichische Wirtschaft handelt. Besuchen kann man das Geschäft in der Gumpendorferstraße 32 im 6. Bezirk. Die Werkstätten des Unternehmens befinden sich im 10. Wiener Gemeindebezirk, wo jedes Stück aus österreichischem Qualitätskristallglas in Vollschliffausführung noch tatsächlich handverarbeitet wird. Heute wird der Familienbetrieb von KR Prof. Friedhelm Bakalowits in fünfter Generation geführt. – Ein Stück Geschichte der österreichischen Glasmanufaktur und Beleuchtungsbranche.

22


FINEST BUDAPESTERS HANDCRAFTED SINCE 1879

WWW.HEINRICH-DINKELACKER.DE


HAUS INSIDE |

Innovator

Die neuesten

DESIGNER-TRENDS

FEUERRING FORM IM RAUM Die Form, das ist der Feuerring, eine Stahlplastik von skulpturaler Ästhetik, in der sich trefflich grillen lässt. Der Raum, das ist der Garten, die Natur, wo sich Menschen nach jahrhundertealter Tradition um die moderne Feuerstelle versammeln, um der Geselligkeit und dem Genuss zu frönen. Der Feuerring ist eine Erfindung des Schweizer Stahlkünstlers Andreas Reichlin. Auf der edel gerosteten Schale sitzt ein tiefschwarz gebrannter Rand, auf dem das Grillgut gesund und ohne Berührung mit den lodernden Flammen zubereitet wird. In der Variante „Tulip“ wurde der Feuerring mit dem Red Dot Award, Best of the Best 2016, und dem German Design Award 2017 ausgezeichnet. Nur echt von www.feuerring.ch

24


HAUS INSIDE |

Innovator

CONDE HOUSE HIMMLISCH LEICHT Auf den Sitzmöbeln aus der Kollektion TEN sitzen Sie wie auf Wolke sieben. Mit filigranen, reduzierten Formen hat Michael Schneider ein geradezu schwereloses Design geschaffen. Der Sessel ist in etlichen Holz- und Polsterarten zu haben, die Variante mit Rückenelementen in 3D-Furnier machen ihn zu einem zeitlosen Unikat. Die neue Bank im TEN-Design ist von leichter Massivität und ebenfalls in vielen Ausführungen erhältlich. Der Hersteller Conde House steht für hohe Holzbearbeitungsqualität und innovative Technik “Made in Japan“. Seine Produkte sollen „Werkzeuge für ein komfortables Leben“ sein. TEN ist übrigens das japanische Wort für Himmel. www.condehouse.de

URBINO GEBEN SIE IHREM STIL NEUE SCHATTIERUNGEN. Urbino-Pflastersteine und -Platten wirken so, als wären sie über Millionen von Jahre im Erdinneren entstanden und dann in einem Steinbruch ans Licht der Welt geholt worden. Aber die Oberfläche, die mit ihrer changierenden Maserung wie gesägter Naturstein wirkt, und die natürlich konturierten Kanten sind nicht älter als ein paar Monate. Entstanden durch ein einzigartiges Produktionsverfahren. Als Pflaster oder Platte,in vier Formaten, in warmen mediterranen Farben und modernen Grautönen. Und immer mit CleanTop-Factor CF 90 für vereinfachte Reinigung. www.metten.de

25


HAUS INSIDE |

Innovator

VOGLAUER NEUES NATUR-DESIGN Das österreichische Familienunternehmen Voglauer zeigt seit mehr als 80 Jahren, wie sich Nachhaltigkeit, innovatives Design und handwerkliche Feinarbeit zu zeitlos schönen Naturholzmöbeln vereinen lassen. Auf der Möbelmesse IMM Cologne 2017 stellte es mit V-Cube eine neue Kollektion vor, die inspiriert ist durch die jahrtausendealte Tradition des Kupferbergbaus im Salzburger Land. Schlanke Streben aus bronzefarbenem Metall bilden einen glamourösen Rahmen um pures Edelholz. Neu sind bei Voglauer auch zwei Badmöbel-Programme. Uns gefällt die warme Klarheit von V-Montana besonders gut. www.voglauer.com

26


HAUS INSIDE |

Innovator

TECKENTRUP MODERNE GARAGENTORE: VIEL MEHR ALS FUNKTION Die Ansprüche an ein Garagentor sind hinsichtlich Ästhe-tik und Funktion in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen: Schutz vor Einbruch, dauerhafte und komfor-table Funktion, architektonisch zum Eigenheim passend – das zählt heute zu den Standards. Mit CarTeck-Garagen-toren lassen sich diese Vorgaben einfach erfüllen. Sie bie-ten breite Wahlmöglichkeiten und Sicherheit made in Germany. Zudem führt der Hersteller (Teckentrup/Verl) in diesem Jahr eine neue Tor-Zarge ein, die den Einbau vereinfacht und damit Wirtschaftlichkeit und Sicherheit zusätzlich verbessert. www.teckentrup.biz

27


HAUS INSIDE |

Portrait

ULRICH WELTER UND SEINE WUNDERBARE WELT DER WÄNDE TEXT: HILTRUD CONRAD

Foto: Philip Brüderle

ER GESTALTET PRACHTVOLLE WANDUNIKATE. IN NEW YORK, RIAD, TOKIO. FÜR INTERNATIONALE MARKEN VON ADLON ÜBER CHANEL, LA FAYETTE UND MEISSEN BIS WALDORF ASTORIA. UND FÜR GUTBETUCHTE, DIE SICH PRIVAT MIT SEINER POESIE UMGEBEN MÖCHTEN. „ALLES, WAS WIR HERSTELLEN, HAT POESIE. DAS IST DAS WICHTIGSTE GEMEINSAME VIELFACHE. – POESIE IST EIN GEFÜHL. ES GEHT DARUM, EMOTIONEN AUSZULÖSEN. UNABHÄNGIG VON EINEM PERSÖNLICHEN GESCHMACK, DEN MAN HAT.“

28

Alchemist nennt Ulrich Welter sich selbst. Und ein bisschen sieht er auch danach aus, wie er da sitzt mit wirrem Haar, glänzenden Augen und einem schalkhaften Lächeln im Gesicht. Vor einer Wand, auf der großflächig Ornamente aus echtem Blattgold prangen. Er empfängt im Musterraum seiner Manufaktur in Berlin. „Ich habe ja die Firma damals gegründet, weil ich dachte, ich kann Kreide zu Gold machen. Das war das Ziel. – Spaß beiseite. Ich probiere mit vielen Materialien herum. Ich kenne viele Rohstoffe und auch Techniken mittlerweile, und versuche, aus diesem Mix immer wieder neue Oberflächen herzustellen.“ Tatsächlich verzaubert Welter mit seinen Wandunikaten jeden Raum. In diesem hier strahlen viele verschiedene um die Wette. Man möchte aufstehen und sie befühlen. Da funkeln Glassplitter wie in einer Kristallhöhle, dort Silberperlen wie auf einer schwer bestickten Robe. Die Stuckdecke sieht aus, als sei ihre Patina Jahrhunderte alt. Alles wirkt ein wenig wie die Kulisse für ein geheimnisvolles Märchenschloss. Und das ist gar nicht so weit hergeholt. Denn Welter kommt vom Film. Gelernt hat er Werbetechnik. Aber weil ihn Oberflächen und die Malerei schon immer faszinierten, wurde er Ausstatter. Als Autodidakt.


HAUS INSIDE |

Portrait

... „Tatsächlich verzaubert Welter mit seinen Wandunikaten jeden Raum“ ...

Foto: Philip Brüderle

„Was ich damals sehr spannend fand ist eben, dass wir Räume hergerichtet haben. Der Bühnenbildner hatte ein Bild im Kopf, und das haben wir realisiert. Zum Beispiel eine Ruine, die wir im Grunewald aufgebaut haben. Das war alles aus Styropor. Von hinten hat man das Styropor gesehen, und von vorne hat man alte Mauern gesehen, die mit Efeu bewachsen waren. Und das ist ja der Prozess: Nachempfinden, was mit der Mauer passieren muss, damit sie so im Wald aussieht am Ende.“ Trotz der Begeisterung für die kreative Arbeit kehrt Welter der Filmbranche schnell wieder den Rücken. Sie ist ihm zu gnadenlos. „Egal wie k.o. man ist, man muss zu einer gewissen Uhrzeit ein gewisses Ergebnis abliefern. Wir hatten das schon, da hatten wir drei Monate gearbeitet, und zwei Tage vor Dreh hat der Regisseur alles umgeändert. Und da kann man nicht sagen: So war es bestellt. Sondern man muss es dann umändern. Und da habe ich einfach entschieden, die Arbeit selber macht Spaß, aber da habe ich keinen Bock drauf. Das ist mir zu diktatorisch gewesen.“

29


HAUS INSIDE |

Portrait

Den Mut zur eigenen Manufaktur findet Welter durch Leute, die zu seiner Überraschung behalten wollen, was sie gar nicht bestellt haben. Leute, die ihre Wohnung für Dreharbeiten vermietet hatten und denen gefällt, was Welter dort angerichtet hat. Nämlich Tapeten runter, Wände lasiert und direkt bemalt. Welter hasst Tapeten. 1985, als tapetenlose Wände noch ein No-Go sind, setzt er den Gegentrend. Bald gehören auch Geschäftsleute zu seinen Kunden. Dem Berliner Promi-Coiffeur Udo Walz und dem Modemacher Patrick Hellmann macht er deren Läden zu Ikonen des Zeitgeists. Er kreiert immer neue, nie dagewesene Oberflächen – und stößt dabei an die Grenzen der Machbarkeit. „Ich weiß nicht, wie viele Nächte ich in der Werkstatt gestanden habe, rumprobiert, Instrumente gemacht habe. Das meine ich mit Alchemie. Ich habe einfach wahnsinnig viel experimentiert. Und dann steht man an der Wand, und dann läuft da die Farbe runter, und da ist man sehr eingegrenzt. Und dann habe ich mir gedacht, eigentlich könnte ich mir doch solche Bahnen nehmen, und die lege ich mir auf den Tisch, dann male ich die alle schön an, und dann klebe ich die an die Wand. Dann kann man viel mehr machen. Und dann ist mir irgendwann aufgefallen: Die Dinger nennt man doch eigentlich Tapeten… 1995, als ich mit Tapeten anfing, war die Welt endlich soweit, dass sie eingesehen hat, es geht ohne Tapeten wunderbar. Und dann, als ich auf der Messe in FFM stand, da kommt so ein Handelsvertreter und guckt, na ja… Also ich stand da mit handgemachten Tapeten, teurer als Industrieware, obwohl Tapeten gerade total out waren. Und so fing das dann an.“

30

... „Den Mut zur eigenen Manufaktur findet Welter durch Leute, die (...) behalten wollen, was sie gar nicht bestellt haben“ ...


HAUS INSIDE |

Portrait

Ulrich Welter erfindet die Tapete neu. Jede Rolle ein handgefertigtes Unikat, Luxus von einem Meter Breite und drei Metern Länge. Er arbeitet mit Materialien und entwickelt Strukturen, die nie zuvor eine Wand zierten. Aus Pralinenverpackungen baut er metallische Designs, mit selbstgemachten Kämmen ritzt er weiche Wellen in sandig-mineralische Untergründe. Inspiration findet er überall. In der Backsteinwand am Haus gegenüber, in der Bewegung eines Tieres, in der Natur ebenso wie in der Industrie. „Wenn man am Strand ist und sieht diese Strukturen im Sand, dann sieht man ja genau, wie die entstanden sind. Wie das Wasser aus der einen Richtung kam und der Wind aus der anderen. Und dann hat man zwei Wellenbewegungen, die gegenläufig sind. Auch das meine ich mit Alchemie. Wie kann man diese ganzen Prozesse irgendwie nachstellen, dass eben eine natürliche Oberfläche entsteht? – Ich gehe auch manchmal auf solche, ich nenne die Fachidiotenmessen. Das sind ganz unspektakuläre, ganz unsinnliche Messen. Industriezuliefermessen zum Beispiel, wo ganz komische Sachen ausgestellt werden. Aber die finde ich ganz spannend, weil man da interessante Materialien findet. Und da kommen dann Ideen her. Man kann zum Beispiel auch mit PVC tolle Sachen machen.“ Ulrich Welter sagt, er habe für sich den idealen Beruf gefunden: „Weil ich denke in diesen Dingen, ich sehe diese Dinge, ich fühle das, ich lebe das als Konzept. Ich kann gar nicht anders. Ich habe sogar einmal eine Ferienwohnung renoviert, weil die so hässlich war. Auf Mallorca war das. Da bin ich dann zum Baumarkt gegangen, habe da Farben gekauft und habe die Wohnung neu gestrichen. Die war sonst nicht auszuhalten.“

Foto: Philip Brüderle

DIE MAGIE DER MATERIALIEN

31


HAUS INSIDE |

Portrait

Bald beschäftigt Ulrich Welter ein Team aus Malern, Stuckateuren, Steinmetzen und Designern, das mit ihm tüftelt, testet und fabriziert. Wie klebt man eine Glaskugel auf eine Tapete? Welcher Kleber ist der beste? Wie lassen sich die Ränder sauber beschneiden? Vier bis acht Jahre dauert es, bis eine Technik perfekt sitzt. Was sich nicht auf Tapete fixieren lässt, das wird als Paneel gefertigt und zusammengesetzt wie Mosaike. Auf Tisch und Regalen stapeln sich Muster von Welters Kreationen. Kleine Kunstwerke, nach deren Vorbild er die großen Wünsche seiner Kunden aus aller Welt erfüllt. Eines sieht aus wie fließende Seide, ein zweites wie der Panzer einer Echse, ein drittes wie antike Keramikscherben. Ulrich Welter streicht liebevoll darüber. „Jeder Riss, den Sie hier sehen, ist von Hand gemacht. Das ist eben das Schöne. Die ganzen Texturen, die wir hier machen, sind alle von Hand hergestellt.“

DAS LABOR DER ÄSTHETIK Der kurze Weg zu Welters Werkstatt führt vom Büro im Vorderhaus durch historische Gewerbehöfe. Ein pittoreskes Umfeld, das passt. Drinnen herrscht hingebungsvolle Ruhe. Auch wenn es kratzt und raschelt und zischt. Hier wird behutsam hauchfeines Metall appliziert, dort eine Oberfläche modelliert. Zwei große Projekte, die unterschiedlicher nicht sein könnten, stehen kurz vor der Fertigstellung. Die Architekten einer Bar in New York wollten Wände wie flüssiges Metall. Und Ulrich Welter sorgt für diese Illusion. Eine dicke, platinfarben schimmernde Täfelung hat er entwickelt, deren wellenförmige Einzelteile nun präpariert werden. – Für die Renovierung des altehrwürdigen Schlosshotel Berlin hatte Welter freie Hand. Er wird das barocke Ambiente sanft verwandeln mit spiegelglatten, geometrischen Paneelen in edlen Goldbrauntönen. Und er strahlt vor Vorfreude auf das Ergebnis. Noch in diesem Frühjahr soll es soweit sein.

32


HAUS INSIDE | Was Ulrich Welter für seine Kunden auf die Wände zaubert, das muss nicht seinem persönlichen Geschmack genügen, wohl aber seinem ganz eigenen Sinn für Ästhetik. Dies zu betonen ist ihm wichtig. Und so bedient er mit seinen Arbeiten zwar unterschiedliche Einrichtungsstile, aber alle sind sie von der gleichen eigenartigen Opulenz. „Ob ich jetzt etwas total schwülstiges, barockes mache oder etwas sehr puristisches, die Gesetzmäßigkeiten sind immer die gleichen. Nur der Ausdruck ist ein anderer. Ich versuche im Grunde, alles zu reduzieren. Ich versuche auch das Üppige auf das zu reduzieren, was mindestens nötig ist.“

Portrait

... „Welter setzt die Dinge da ein, wo er merkt, er hat einen Qualitätssprung“ ...

33


HAUS INSIDE |

Portrait

Stillstand ist Welters Sache nicht. Da ist seine Neugier vor, seine Freude am Ausprobieren, und auch die technologische Entwicklung. „Wenn man so eine kleine Manufaktur ist, dann muss man aufpassen, dass man nicht an einer einzigen Technologie kleben bleibt. Weil die Zeit kann einen manchmal überholen. Die Sachen, die wir vor 20 Jahren gemacht haben, die konnte die Industrie damals nicht. Aber heute kann sie das. Digitaldruck zum Beispiel. Die Malerei, die wir früher auf die Wand aufgetragen haben, die wird heute einfach digital gedruckt und aufgeklebt und fertig. – Es gibt unendlich viele Materialien, die gab es vor 20 Jahren gar nicht. Wie machen viel mit Epoxydharz zum Beispiel. Wir wollen die Sachen nicht als Selbstzweck stehen haben. Ich setze die Dinge da ein, wo ich merke, ich habe einen Qualitätssprung, ich steigere etwas.“ Zeitlosigkeit sei es, die er anstrebe, sagt der selbsternannte Alchemist. Und zeitlos sei etwas dann, wenn es sehr lange zu ertragen sei. „Ich habe manchmal Kunden, das finde ich auch sehr schön, Kunden, die ihre Häuser verkauft haben, die ich vor 20 Jahren gemacht habe, von denen der neue Besitzer wollte, dass wir das auffrischen und restaurieren, dass es erhalten bleibt.“

Sie wollen selbst einmal hinter die Kulissen von Welters Wandunikate in Berlin schauen? Gewinnen Sie eine persönliche Führung mit Ulrich Welter, samt einer Kostprobe seiner Alchemie! Wir verlosen den Besuch für zwei Personen mit freier Terminabstimmung unter allen Einsendungen, die bis zum 15.05.2017 unter info@hausinside.at bei uns eingehen. Anreise und Aufenthalt sind nicht im Gewinn enthalten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

34


Kennen Sie das Gefühl, umgeben zu sein von schönen Stoffen? Wenn nicht, informieren Sie sich auf www.jab.de oder bestellen Sie kostenlos unser neues Buch TEXTILE LOVE STORIES unter www.love.jab.de


36


Ein Traum in British TEXT: MAG. ULRIKE LOSMANN-HARTL

DAS MODERNE LANDHAUS BEFINDET SICH INMITTEN VON 12 HEKTAR LAND IN ERHÖHTER LAGE AN DER THEMSE IN BERKSHIRE/ ENGLAND. INSPIRIERT WURDEN DIE ARCHITEKTEN VON DER UMGEBUNG DES UMLIEGENDEN DORFES, DER MITTELALTERLICHEN KIRCHEN UND DEM BRITISCHEN FLAIR.

ORT: Berkshire/England ARCHITEKT & DESIGNER & INTERIOR: Gregory Phillips Architects FOTOGRAF: Mel Yates

Über eine Kieszufahrt gelangt man in den zentralen, geschützten Hof, der mit zwei großen Garagen und einem Carport aufwartet. Durch ein Tor in der groben Steinmauer, die auch schon im Mittelalter diesen Platz eingenommen haben könnte, betritt man über eine Holzplattform das Anwesen, das von einem beheizten Pool flankiert wird. Die Eingangshalle ist in den ersten Stock hin offen und begrüßt seine Gäste mit der Gediegenheit eines Herrenhauses. Eine helle Designercouch auf dem dunklen Basaltboden lädt zur kurzen Rast nach der Ankunft und bietet heimelige Atmosphäre durch den offenen Kamin. Der Blick wird auch von dem hauseigenen Fischteich angezogen, der durch die großen Glasfassaden fabelhaft zur Geltung kommt. Der Salon, nur eine Wand weiter, lockt mit seiner lederbezogenen Wand und viel Gemütlichkeit. Der von beiden Seiten zu befeuernde offene Kamin erwärmt auch von dieser Seite beim Fünfuhrtee die Herzen.

37


Hinter dem Salon steht alles im Zeichen des Entertainments: Dort befindet sich der hauseigene Kinosaal, der so manch verregneten Tag dennoch zu einem Gelungen macht. Die dunklen Hair-on-Hide Wandpaneele lassen die wunderschöne Umgebung mit ihrer Helligkeit und Strahlkraft noch stärker zur Geltung kommen. Für Besucher, die sich nach langen Filmabenden zum Bleiben entschließen, steht hinter dem Entertainmentraum eine Gästesuite mit eigenem Badezimmer zur Verfügung. Der westliche Trakt des Anwesens steht im Zeichen der Familie und der Entspannung. In der großen Küche mit angeschlossenem Essbereich kontrastieren helle Farben der Einrichtung zu dem dunklen Basaltboden und setzen elegante Akzente. Die Holzelemente, seien es Türen oder Kästen, sind aus massiver Eiche gebaut. Die Arbeitsplatte der Küchenzeile, die diese auch mit dem Boden verankert, ist aus Granit gefertigt. DURCH EINEN AUSSCHNITT in der groben Steinmauer, die auch schon im Mittelalter diesen Platz eingenommen haben könnte, betritt man über eine Holzplattform das Anwesen, das von einem beheizten Pool flankiert wird

DAS MODERNE LANDHAUS befindet sich inmitten von 12 Hektar Land in erhöhter Lage an der Themse in Berkshire/England

38


Exklusive Echtfell Pölster

hirdetés

39

www.arctishome.com


EINE HELLE DESIGNERCOUCH auf dem dunklen Basaltboden lädt zur kurzen Rast nach der Ankunft und bietet heimelige Atmosphäre durch den offenen Kamin

DIE ROTEN DESIGNERSESSEL setzen einen starken Akzent zu den Hell-Dunkel-Kontrasten

… „Die großen Terrassentüren erweitern den Wohnbereich nach draußen auf die großzügig angelegte Terrasse“ … 40

Durch einen halbhohen Raumteiler abgeschirmt befindet sich eine Wohnlandschaft, die nach feiner Labung zum Relaxen ruft. Die großen Terrassentüren erweitern den Wohnbereich nach draußen auf die großzügig angelegte Terrasse. Neben Speiseraum und Arbeitszimmer finden die Kinder ihr Glück in dem geräumigen Spielzimmer, das an den Wellnessbereich grenzt. Nach der Ertüchtigung im eigenen Fitnessraum lässt das Dampfbad die müden Muskeln wieder munter werden. Die schwingende Eichenholztreppe mit Glasbalustrade und Lederhandlauf geleitet die Familie auf edelste Weise in den ersten Stock des Juwels, das fünf Schlafzimmer beherbergt, jedes natürlich mit eigenem angeschlossenen Bad. Ein gemütlicher Loungebereich lockt zu einem Schlummertrunk nach einem langen Tag. Die dafür notwendigen Zutaten finden in der diskreten Bar, die in die Wand integriert wurde, ihren verdienten Platz.


DER WESTLICHE Trakt des Anwesens steht im Zeichen der Familie und der Entspannung

DIE DUNKLEN HAIR-ON-HIDE Wandpaneele lassen die wunderschöne Umgebung mit ihrer Helligkeit und Strahlkraft noch stärker zur Geltung kommen

41


IN DER GROSSEN KÜCHE mit angeschlossenem Essbereich stehen helle Farben der Einrichtung zu dem dunklen Basaltboden und setzen elegante Akzente

Das Masterschlafzimmer glänzt in edlen hellen Farben und liefert einmal mehr ein harmonisches Wechselspiel mit dem dunklen Basaltboden. Die Wände sind mit Seidenpanelen geziert, die dem Schlafgemach eine exquisite Note verleihen. Der Teppich, ein Gemisch aus Seide und Wolle, erfreut die Sinne mit seiner Haptik. Das Badezimmer in Statuaria Marmor lässt das Herz höher schlagen. Von der Badewanne aus, bietet sich ein unvergleichlicher Blick über das eigene Land und beschleicht uns mit einem anmutigen Gefühl. Charakteristisch für dieses noble Anwesen sind die langen Gänge, die von Eichenholzpanelen gesäumt werden und durch inszenierte Zwischenräume das Licht, das in den Gang dringt, kontrollieren. Die Gartenanlage wurde genauso perfekt geplant, wie das Haus selbst. Es bietet einen eigenen Tennisplatz und etliche Terrassen zum Entspannen und um die Seele baumeln zu lassen. Hier lässt es sich leben – herrschaftlich, exquisit, modern und dennoch traditionell!

42

MASSIVE EICHE UND BASALTBÖDEN dominieren das Haus


EINES DER ZWEI LUXURIÖSEN GÄSTESUITEN – in Eiche gehalten wird der Schlafplatz zur Energietankstelle VON DER BADEWANNE AUS, bietet sich ein unvergleichlicher Blick über das eigene Land und beschleicht uns mit einem anmutigen Gefühl

DIE SCHWINGENDE Eichenholztreppe mit Glasbalustrade und Lederhandlauf geleitet die Familie auf edelste Weise in den ersten Stock

DAS BADEZIMMER in Statuaria Marmor lässt das Herz höher schlagen

43


Ein Familienidyll wie aus dem Bilderbuch TEXT: MAG. ULRIKE LOSMANN-HARTL

DAS PROJEKT VON MCCLEAN DESIGN THRONT IM NOBELVIERTEL OBERHALB DES SUNSET PLAZAS IN LOS ANGELES, KALIFORNIEN. DIE ENGEN GRUNDSTÜCKSGRENZEN UND DIE HANGLAGE STELLTEN FÜR DIE ARCHITEKTEN DIE GRÖSSTEN HERAUSFORDERUNGEN DAR. AUF DEM RUND 830 M² GROSSEN GRUND ENTSTAND DAS ZWEIGESCHOSSIGE EINFAMILIENHAUS, DAS DURCH SEINE ELEGANZ, OFFENHEIT IN DEN AUSSENBEREICH UND SEIN GENIALES LICHTKONZEPT GLÄNZT. Ein wichtiges Thema bei der Konzeption des Anwesens war es, die Privatsphäre vor fremden Blicken von der Straße her zu schützen. Dieser Anforderung wurde mit einer gigantischen Marmorwand Rechnung getragen, die das Familienidyll elegant abschirmt und somit einen Innenhof erschuf. Zusätzlich wurde eine Garage realisiert, die Abstellmöglichkeiten für zwei PKWs schafft.

DIE GLASFRONTEN lassen sich auch im Schlafzimmer auf zwei Seiten vollkommen öffnen und machen die Ruhestunden fast zu einem Freilufterlebnis

44


DIE GROSSEN FENSTERFRONTEN können vollständig geöffnet werden und integrieren den Terrassenbereich schwellenlos in den Wohnbereich DAS ELEMENT WASSER wird in Form des Wasserlaufs ins Spiel gebracht

… „Ein wichtiges Thema bei der Konzeption des Anwesens war es, die Privatsphäre vor fremden Blicken von der Stra­ße her zu schützen“ …

ORT: Los Angeles/Kalifornien FLÄCHE: 840 m2 ARCHITEKT: McClean Design DESIGNER: Paul McClean INGENIEUR: Structures, Inc. FOTOGRAF: Jim Bartsch

45


DAS ANWESEN strahlt im Glanz der Sonne

DIE LANGGEZOGENE Feuerstelle auf der Terrasse im Untergeschoss

46


Die Hauptebene teilt sich in KücheEss- und Wohnbereich und lässt sich durch die großen Glasschiebetüren nach außen hin auf die Terrasse öffnen. Der Eingangsbereich, sowie das Badezimmer werden über Dachfixverglasungen lichtdurchflutet und schaffen ideale Lichtverhältnisse zu jeder Tageszeit. Im Küchenbereich verschmelzen die zwei großen Marmorkochinseln mit dem Boden und schaffen funktionale und große Arbeitsflächen, ohne den Raum optisch zu irritieren. Dahinter erhebt sich eine dunkle hochglanzpolierte Kastenfront, die alle Küchenutensilien unbemerkt verbirgt. Die Glasfronten lassen sich straßenseitig gänzlich öffnen und bringen das Element Wasser in Form des Wasserlaufs ins Spiel, das faszinierende Lichtreflexe auf die Marmorwand reflektiert und das tanzende Spiel perfekt inszeniert.

DIE GIGANTISCHE Marmorwand zum Schutz der Privatsphäre

47


Das Highlight in punkto Kulinarik stiftet der Weinschrank, der deckenhoch hinter Glas den edlen Tropfen wie ein skulpturales Objekt in Erscheinung treten lässt. Vis á Vis lädt eine gemütliche Sofalandschaft mit offener Feuerzeile zum Verweilen ein und macht eine gepflegte Konversation mit dem Koch und der Köchin in gediegener Atmosphäre möglich. Die großen Fensterfronten können vollständig geöffnet werden und integrieren den Terrassenbereich schwellenlos in den Wohnbereich. Die Kühle, die die Verwendung von Stein und Glas mit sich bringt, wird durch die hellen Holzdecken erwärmt und bringt die perfekte Balance in die Räumlichkeiten des Luxusjuwels. Die Terrasse eröffnet einen traumhaften Blick über Los Angeles und bietet Ess- und Loungebereich neben stylischen Sonnenliegen vor dem Pool.

DER ENTERTAINMENTBEREICH besteht aus einer exklusiven Wohnlandschaft, die das perfekte Ambiente für einen unterhaltsamen Abend schafft

48


Exklusive Echtfell Wohnaccessoires Die aktuelle FrĂźhlings- und Sommerkollektion

Exklusive Echtfell Spielwaren

www.arctishome.com


LAMPEN, die wie Tropfen in unterschiedlichen Höhen von der Decke hängen, ziehen den Besucher in seinen Bann

Angrenzend an das Wohn- und Esszimmer im Haus liegt ein Schlafzimmer, das barrierefreien Zugang auf die Grünfläche, die an die Terrasse grenzt, ermöglicht und den Tag perfekt ausklingen und beginnen lässt. Die Glasfronten lassen sich auch hier auf zwei Seiten vollkommen öffnen und machen die Ruhestunden fast zu einem Freilufterlebnis. Gekonnt in Szene gesetzt schafft das Stiegenhaus, das ins untere Geschoss führt, ein Designhighlight: Die schwimmenden Marmorfliesen mit Glasbalustrade fließen in einen breiten Treppenabgang, der den Zugang zum Freizeit- und Entertainmentbereich ermöglicht. Lampen, die wie Tropfen in unterschiedlichen Höhen von der Decke hängen, ziehen den Besucher in seinen Bann.

50


… „Gekonnt in Szene gesetzt schafft das Stiegenhaus, das ins untere Geschoss führt, ein Designhighlight“ …

Der Entertainmentbereich besteht aus einer exklusiven Wohnlandschaft, die das perfekte Ambiente für einen unterhaltsamen Abend schafft. Auf der Terrasse, die durch die Hanglage auch im Untergeschoss verwirklicht werden konnte, lassen sich rund um die langgezogene Feuerstelle auch in großer Runde gemütliche Stunden verbringen. Für die passenden Drinks und Cocktails wurde eine Bar errichtet, die mit beleuchteten Regalflächen vor der exquisiten Marmorblatte, die in einem Stück an der Wand installiert wurde, den angesagten Clubs der Stadt Konkurrenz machen. Das größte Filmerlebnis wird im eigenen Kino gewährleistet, das mit drei Bankreihen größten Komfort garantiert.

51


Der Wellnessbereich kann sich auch sehen lassen: Nach einem kräftigenden Workout im eigenen Fitnessraum steht der Entspannung in der Sauna nichts mehr im Wege. Die linearen Oberlichten versorgen den Raum dabei perfekt mit Tageslicht und die Pflege im angrenzenden Designerbad bildet den krönenden Abschluss einer Sporteinheit. Das Ergebnis aus einwandfreier Planung und gediegenem Geschmack schaffte trotz schwieriger geologischer Voraussetzungen eine Luxusvilla, die jeden Traum von Lifestyle erfüllt! Ein Familienidyll wie aus dem Märchenbuch…

DIE TERRASSE ERÖFFNET einen traumhaften Blick über Los Angeles und bietet Ess- und Loungebereich neben stylischen Sonnenliegen vor dem Pool

52


DIE PFLEGE im angrenzenden Designerbad bildet den krรถnenden Abschluss einer Sporteinheit

NACH EINEM KRร„FTIGENDEM Workout im eigenen Fitnessraum steht der Entspannung im angrenzenden Erholungsbereich nichts mehr im Wege

53


INSPIRIERT DURCH

DIE RÖTLICHE ERDE BRASILIENS TEXT: MAG. ULRIKE LOSMANN-HARTL

54


ORT: Cerrado Biome/Brasilien ARCHITEKT: Equipe Lamas,Samuel Lamas INTERIORS: Samuel Lamas INTERIOR DESIGN: João Carlos Magalhães INGENIEUR: Ruy Lamas FLÄCHE: 850 m2 GRUNDSTÜCK: 7.000 m2 FOTOGRAF: Haruo Mikami

55


… „Die Raumhierarchie ergibt sich durch Höhe der einzelnen Quader“ …

DER BLICK vom Garten in den Essbereich

DAS HAUS 28 BEFINDET SICH IN DER TROCKENEN UND ÜPPIGEN LANDSCHAFT BRASILIENS, UNWEIT DES NATIONALEN KONGRESS. HIER VERBINDET SICH LUXUS, NATUR UND TRADITIONELLE BAUWEISE ZU EINEM EINZIGARTIGEN ARCHITEKTONISCHEN ERLEBNIS.

Auf der Grundfläche von 7000 m² erstreckt sich das 850 m² große Gebäude auf nur einer Ebene. Es besteht aus sechs Quadern, die ineinander verschränkt scheinen und die verschiedenen Wohnbereiche definieren, ohne Vor- oder Verbindungsräume zu benötigen. Die Raumhierarchie ergibt sich durch Höhe der einzelnen Quader. Die mit Polymermörtel beschichteten Wände und die Dachkonstruktion aus Cortenstahl lassen das Anwesen in die brasilianische Landschaft natürlich einfließen und sind den Landschaftsfarben nachempfunden. Die großen Fensterflächen mit ihren Holzrahmen, die Funktion und Design gleichermaßen stiften, realisieren ein dramatisch schönes Lichtkonzept.

56

BLICK VOM FOYER auf den Eingang


DAS FOYER MIT SEINER einzigarten Glasfront und Blick in den Innenhof

57


Neben der Garage betritt man das Haus 28 durch eine große Glasflügeltür. Der langgezogene Eingang begrüßt mit exquisiten Fliesen im geometrischen Design, dessen Tönung an die rötliche Erde Brasiliens erinnert. Am Ende des Ganges eröffnet sich das Foyer - das Herz der Villa - mit einem Blick in den Innenhof. Die Fensterfront für sich ist an Kreativität und Konzeption kaum zu überbieten: Nicht nur, dass sich die oberen Glasflächen durch Drehen individuell öffnen lassen, dienen die Holzrahmen bei geöffnetem Fenster als Sitzmöglichkeit, um der Natur näher zu kommen und schaffen einen rustikalen Flair in modernem Stil. Hinter dem Foyer verbergen sich eine offene Küche und die Funktions- bzw. Technikräume des Hauses. Die großzügigen Wirtschaftsräume sind mit Dachflächenverglasungen ausgestattet und bieten zu jeder Tageszeit optimale Lichtverhältnisse. Auch ein Arbeitszimmer findet in diesem ruhigsten Teil des Hauses seinen Platz und ermöglicht ungestörtes Arbeiten mit grünem Ausblick. Wenden wir uns Richtung Norden, eröffnet sich ein Blick in den Wohn- und Essbereich der Villa. Die Decke ist mit dunklen Holzpanelen getäfelt und unterstreicht das Möbeldesign, das von brasilianischen und internationalen Designgrößen stammt. Die traditionell gewebten Teppiche im Wohn- und Fernsehbereich schaffen gemütliche Atmosphäre. Der heimische Wohnbereich, der sich durch die großen Terrassentüren in den Außenbereich zu erstrecken scheint, wird durch ein Regal vom TV-Bereich getrennt, das aufgrund seines Materials massiv erscheint, aber aus undefinierbaren Gründen seine Aufgabe mit einer gewollten Leichtigkeit erfüllt.

DIE INNENAUSSTATTUNG wurde den Landschaftsfarben nachempfunden

EIN DRAMATISCH schönes Lichtkonzept wurde im gesamten Haus realisiert

58


MEINE HANDSCHRIFT. KONSEQUENT UMGESETZT. ALFREDO HÄBERLI, DESIGNER

VISIONÄRES DESIGN, KOMPROMISSLOS NACHHALTIG.

Dass sich innovatives Design und bedingungslose Nachhaltigkeit in perfekter Synthese vereinen lassen, zeigt das aktuellste Werk des renommierten Schweizer Designers Alfredo Häberli: Ein visionäres Gebäude-Ensemble als mutiger Entwurf für mögliche Wohnformen der Zukunft. Schon heute zu sehen und zu begehen beim Ökohaus-Pionier Baufritz im schönen Allgäu.

www.baufritz-hi.de/haussicht

120 JAHRE GESUNDES BAUEN


DER RAUMTEILER zwischen Wohn- und TV-Landschaft: massiv und leicht zugleich

DAS ARBEITSZIMMER des Hauses

60


DER WOHN- UND ESSBEREICH: Design, Natur & Kunst

Die drei nach Osten ausgerichteten Schlafsuiten sind jeweils mit einer Dusche, einem Waschtisch und einem WC ausgestattet, die hinter einem holzvertäfelten Raumteiler zu finden sind, der für Intimität sorgt. Jedes Schlafzimmer verfügt auch über eine eigene private Terrasse, die mit Gittern aus Cortenstahl überdacht ist und für eine natürliche Beschattung und Schutz aus Kletterpflanzen sorgt. Über den Wohnbereich gelangt man auf die überdachte Terrasse, die vollkommen der Entspannung gewidmet ist: Neben dem rechteckigen Marmorpool macht der Saunabereich die Wellnessstimmung perfekt! Der Pool ist mit einer Bank über die ganze Länge ausgestattet und bietet so das perfekte Ambi-

61


ente für anregende Gespräche im kühlen Nass. Wer lieber an Land bleibt, kann auf der, den Pool flankierenden, Holzterrasse auf einer bequemen Sonnenliege relaxen. Im Schatten des alten Jatobabaum lässt sich die Ruhe so richtig genießen! Die Gartengestaltung wurde vom angrenzenden Wald inspiriert – heimische Bäume und Sträucher, die das ganze Jahr über gedeihen, zieren das Grundstück. Der Niederschlag, der in den Regenrinnen gesammelt und in unterirdischen Tanks gespeichert wird, dient der Bewässerung in den trockenen Perioden des Jahres. Das Designkonzept des House 28 ist einzigartig. Während die Holzvertäfelungen in den Wohnbereichen horizontal verlaufen, sind sie in den Schlafgemächern vertikal ausgerichtet. Designermöbel im Retro-Style harmonieren mit traditionellem Handwerk und moderner Kunst, ohne jegliche Widersprüche aufkommen zu lassen. Die außergewöhnliche Bauweise und der großzügige Umgang mit Glas machen aus dem Luxusanwesen eine lichtdurchflutete und luftige Oase für Naturverbundene. Auch auf Nachhaltigkeit wurde wertgelegt. So sind Sonnenkollektoren für das Beheizen des Pools und des Warmwassers verantwortlich. Der Charme dieses Objekts wird vielleicht erst auf den zweiten Blick sichtbar, doch ist er dann unübersehbar strahlend – inmitten der Natur ein Platz, um Energie zu tanken, Ruhe zu finden und sich auf Tradition, Werte und Beständigkeit zu besinnen! RETROSCHICK, moderne Kunst und Handwerkskunst sind gleichberechtigt in diesem Haus

62

DAS SCHLAFZIMMER: rustikal und „retro“ für entspannte Nachtstunden


1. Haupteingang 2. Waschküche 3. Wäschetrockner 4. Zimmer 5. Lernzimmer 6. Küche 7. Ruheraum 8. Schlafzimmer 9. Halle 10. Essbereich 11. Wohnbereich 12. Fernsehbereich 13. Flur 14. Sauna 15. Pool 16. Holzterrasse 17. Garage 18. Gemüse 19. Speiseraum 20. Technische Geräte 21. Lagerraum für Gartengeräte

63


EIN LUXURIÖSES

BAUERNHAUS der besonderen Art TEXT: MAG. ULRIKE LOSMANN-HARTL

MIT DER VILLA IN BLAIR ATHOLL, SÜDAFRIKA, HAT SICH WERNER VAN DER MEULEN EIN DENKMAL GESETZT. DAS ZWEIGESCHOSSIGE FAMILIENRESORT MIT FAST 750 M² WOHNFLÄCHE WURDE ALS LUXURIÖSES, MODERNES BAUERNHAUS REALISIERT UND LIEGT AUF EINEM ABGELEGENEN GOLFPLATZ ZWISCHEN PRETORIA UND JOHANNESBURG.

Die Herausforderung, die der Architekt zu meistern hatte, war die Bauordnung, die die Konzeption von Schrägdächern und die Verwendung bestimmter natürlicher Materialien vorsahen. Das schwimmende doppelte Schieferdach spielte dann eine maßgebliche Rolle bei der Entwicklung des Objekts. Das Anwesen ist nach Norden ausgerichtet und bietet von nahezu jedem Zimmer einen weitläufigen Blick in den Garten. Der Vorplatz wird von zwei Garagen flankiert, die mit ihren holzverkleideten Garagentoren und den in den Boden eingelassenen Spots wie zwei Wächter den Eingangsbereich hüten. Der Blick fällt sofort auf die Steinmauer, die massiv und beschützend die Front dominiert und sich bis in den ersten Stock erstreckt, ohne dem Haus seine Transparenz streitig zu machen. Die großzügigen Glasfronten lassen das Licht ins Haus fluten, ohne aber die Eleganz des Hauses zu verraten. Das skulpturale Meisterwerk von Regardt van der Meulen empfängt seine Besucher mit dem Versprechen von Eleganz und Einzigartigkeit.

64


… „Das Anwesen ist nach Norden ausgerichtet und bietet von nahezu jedem Zimmer einen weitläufigen Blick in den Garten“ …

DER BLICK auf das Anwesen in seiner vollen Pracht vom Garten aus

ORT: Blair Atholl, Johannesburg/Süd-Afrika ARCHITEKT & DESIGNER: Werner van der Meulen FLÄCHE: 750 m2

65


DER VORPLATZ wird von zwei Garagen flankiert, die mit ihren holzverkleideten Garagentoren und den in den Boden eingelassenen Spots wie zwei Wächter den Eingangsbereich hüten

Hinter dem Eingangsbereich eröffnet sich der Wohnbereich, der sich durch seine dunklen Farben vom Ess-Küchenbereich abhebt und diese optisch voneinander trennt. Das Highlight sind die rahmenlosen Glasfalttüren, die die Schwelle zwischen innen und außen vollkommen verschwimmen lassen und das Pool ins Wohnzimmer bringen. Ebenso sind Küche und Essbereich mit der überdachten Terrasse verbunden und vereinen Natur und Architektur in vornehmer Weise. Die gediegene weiße Hochglanzküche mit ihren hellen Küchenschränken, die sich hinter eleganten Holzschiebetüren verbergen, wird durch die Outdoor-Küche auf der Terrasse zum exklusiven, traditionellen Grillplatz mit großzügiger Lounge-Garnitur zum Entspannen und Energietanken.

66


67


68


DER BLICK auf das Anwesen vom Garten aus

Der Pool wird durch einen Betonsäule in ein Schwimmbecken und einen Seitenarm geteilt, der die Fernsehlounge umspült und mit dem Wohnbereich verbindet. Auch hier sind die rahmenlosen Falttüren Verbindungselement zwischen Interieur und Exterieur. Der große Flatscreen ist künstlerisch in einer Edelmetallplatte eingelassen und setzt gemeinsam mit dem gelben Designersessel moderne Akzente. Eine Gästesuite mit eigenem Badezimmer und eigener Grünfläche findet sich im westlichen Teil des Hauptgeschosses. Die Terrassenlandschaften ziehen sich von der Gästesuite über die TV-Lounge bis hin zur Küche und bilden eigenständige Ruhplätze, die in der Gesamtkonzeption architektonisch im Einklang zueinander stehen. DER GROSSE FLATSCREEN ist künstlerisch in einer Edelmetallplatte eingelassen und setzt gemeinsam mit dem gelben Designersessel moderne Akzente

69


DAS HIGHLIGHT sind die rahmenlosen Glasfalttüren, die die Schwelle zwischen innen und außen vollkommen verschwimmen lassen und den Pool ins Wohnzimmer bringen

Die wenig attraktiven, aber hoch funktionalen Räume eines Hauses, wie Wirtschaftsund Technikräume, sind strategisch hinter geschäftsgestalteten Komponenten verborgen, die das einfache moderne Interieur ermöglichen. In dem oberen Bereich mit dem Elternschlafzimmer und zwei Kinderzimmern gelangt man über die schwimmende Holztreppe, die den Eindruck erweckt, der Natursteinwand entlang zu schweben und mit einem Glasgeländer abgesichert ist. Eine Brücke mit Glasbalustrade verbindet im ersten Stock die beiden Flügel des Hauses. Jedes der Zimmer verfügt über einen eigenen Balkon mit bestechend schönem Blick auf die Umgebung Johannesburgs.

DAS SKULPTURALE Meisterwerk von Regardt van der Meulen empfängt seine Besucher mit dem Versprechen von Eleganz und Einzigartigkeit

70


DIE WASCHBECKEN aus Steinquadern und schlichten Armaturen sind die Krönung dieses Luxusbades

DAS BETT ist von texturierten Tapeten gesäumt und schafft eine intime Umgebung

… „Das Design des Hauptschlafzimmers ver­fügt über eine private Lounge und einen diskret abgetrennten Umkleideraum“ …

71


DIE ÜBERDACHTE Terrasse fügt sich Dank der rahmenlosen Glasfalttüren in das Interieur schwellenlos ein – Luxus pur!

72


Das Design des Hauptschlafzimmers verfügt über eine private Lounge und einen diskret abgetrennten Umkleideraum. Die getönte Glasscheibe bietet Privatsphäre für die Ankleide und damit ein Element des Luxus mit seiner Hochglanzlackierung. Die Suite fließt auf einen großen privaten Balkon mit herrlichem Blick auf die Koppeln, die das Anwesen umgeben. Das Bett ist von texturierten Tapeten gesäumt und schafft eine intime Umgebung. Dahinter verbirgt sich das Badezimmer, das mit seiner freistehenden Badewanne für Entspannung pur sorgt. Wer lieber dem vertikalen Duschvergnügen frönt, hat auch dazu die Möglichkeit. Die Waschbecken aus Steinquadern und schlichten Armaturen sind die Krönung dieses Luxusbades.

73


M Square Lifestyle Design und Nico van der Meulen Architekten haben das Interieur mit dem Äußeren einwandfrei verschmolzen, während M Square Lifestyle mit zeitgenössischen Möbeln der besten internationalen Marken das luxuriöse Aussehen des Hauses vervollständigt. Es besteht kein Zweifel: Dieses Haus ist an Perfektion, Stil und Luxus schwer zu überbieten!

74

HELL UND FREUNDLICH begrüßt das Wanddesign seine Besucher nach einer erholsamen Nacht


EINE GÄSTESUITE mit eigenem Badezimmer und eigener Grünfläche findet sich im westlichen Teil des Hauptgeschosses

75


Modernes Wohnen nach alter Harmonielehre FENGSHUI IM ZEITGEMÄSSEN DESIGN TEXT: B. HAGEN

LEUCHTENDES WEISS, SAFTIGES GRÜN UND AZURBLAU HARMONIEREN MIT SCHLICHTEM BRAUN UND EDLEM GRAU, KLARE STRUKTUREN VERSCHMELZEN MIT IN STUFEN ANGELEGTEN NATURELEMENTEN, FLIESSENDE BEWEGUNGEN IN RAUM UND GARTEN RUNDEN DAS FASZINIERENDE BAUWERK AB – DAS WIND WATER HOUSE BIETET ENTSPANNUNG, MEHR NOCH, ES LIEFERT LEBENSENERGIE. KEIN WUNDER - WURDE DAS HAUS NACH REGELN DES FENGSHUI ERRICHTET, LÄSST JEDOCH NICHTS AM KOMFORTABLEN UND MODERNEN WOHNEN FEHLEN. DAS „WIND WATER HOUSE“ IST SOMIT DIE PERFEKTE KOMBINATION AUS MODERNITÄT UND URALTER HARMONIELEHRE.

Dem in Singapur lebenden Architekten Aamer Taher stellten sich zwei Herausforderungen in der Erstellung des „Wind Water“ Hauses: die uralte Lehre des Fengshui mit einem komfortablen und modernen Wohnen zu vereinen. Sowohl die Hausarchitektur als auch die Landschaftsgestaltung sollten sich nach funktionalem und privatem Bedarf, aber auch nach klimatischen Bedingungen richten. Dies gelang ihm auf erstaunliche Art und Weise. Das chinesische Fengshui besagt, dass das qui, die Energie, vom Wind getragen und im Wasser bewahrt, architektonisch akkumuliert und geleitet wird, so dass es einen mit positivem Lebensgefühl, Gesundheit und Energie bereichert. Jeder Ort und jeder Winkel im „Wind Water House“ entspricht dieser Weisheit, mehr noch, sie findet nicht nur ihre Elemente, nämlich Erde, Metall, Wasser, Feuer und Holz, in Baustoffen und Einrichtungen wieder, sondern auch in der Anordnung von Raum und Garten. DAS PLÄTSCHERN des Wasserstrahls lässt einen das Sonnenbad noch mehr genießen

76


LEUCHTENDES WEISS, saftiges Grün und Azurblau harmonieren mit schlichtem Braun und edlem Grau – der Garten mit Blick auf das Haus

DAS FASZINIERENDE Lichtdesign reflektiert im ruhenden Pool

… „das „wind water house“ ist somit die perfekte Kombination aus Modernität und uralter Harmonielehre“ … ARCHITEKT: AAMER ARCHITECTS / AAMER TAHER DESIGN STUDIO Pte Ltd ORT: Singapur/Malaysia BEBAUTE FLÄCHE: 1.735 m2 FLÄCHE GRUNDSTÜCK: 2.525 m2 LANDSCHAFTSARCHITEKT: Nyee Phoe Flower Garden Pte Ltd FOTOGRAF: Derek Swalwell

77


FENGSHUI ELEMENTE perfekt vereint: Erde, Metall, Holz und Wasser

78

Auf einem Vorstadt-Areal des Queen Astrid Parks mit einer Fläche von ca. 2500 m² wurde das Drei- Generationen-Haus errichtet. Die Wohnfläche von ca. 1700 m² verteilt sich auf vier Ebenen, wobei der Wohnraum in drei Wohnblöcke, für jede Generation eins, aufgegliedert ist. Diese wurden teilweise in den Boden versenkt oder weiter nach hinten versetzt, so dass das Haus von Außen schmaler erscheint, als es eigentlich ist – eine bemerkenswerte Leistung, zumal das steile Terrain vom tiefsten bis zum höchsten Punkt zehn Meter beträgt.


Mit dem Lift in der Nordseite des Hauses gelangt man in alle Etagen. Wer es lieber sportlich mag, erreicht über ein kunstvolles in Weiß und Braun gehaltenes Treppenhaus die Räume. Schwindelfrei sollte man sein, denn der Turm lässt einen nach Außen in oben genannte Tiefe blicken. Ockerfarbene, lichtdurchlässige Platten säumen die Fensterfront und spenden dem kalten Element Glas eine natürliche Wärme. Licht und Schatten wetteifern miteinander. Somit wird auch das Treppenhaus zu seinem eigenen Kunstwerk und die Besteigung zu einem persönlichen Erlebnis. Das „Wind Water“ House basiert auf dem Prinzip einer Nord-Süd- und einer WestOst-Achse mit einer zusätzlichen weiteren Achse, die durch die Anordnung des Gartens um das Anwesen herum führt. Lange Flure, Korridore, Balkone und Terrassen aus den unterschiedlichsten Baumaterialien und in verschiedensten Designs verbinden die Gebäude miteinander und entzerren mit freien Flächen gleichzeitig die quadratischen Wohnkomplexe.

79


WASSER UND PFLANZEN umschmeicheln die weiche Form des Esszimmers

80


Blickt man vom Ende des nach Süden ausgerichteten Gartens auf das Haus, fallen einem als erstes die miteinander harmonierenden Farbelemente auf. Vor dem aus Glas und dunklem Holz errichteten Gebäude fließt der lange blaue Pool, eingebettet in grünen Rasen und in der Sonne reflektierendes graues Mosaik, ein Wasserstrahl plätschert aus einer Metallsäule von oben herab. Weißer Stein ziert den angrenzenden Pavillon, während der Fitnessraum komplett aus Glas ist. Beide stehen direkt neben dem Pool, so dass das kühle Nass nach einem anstrengenden Training oder einem ausgiebigen Sonnenbad schnell genossen werden kann. Dieser Coleurkombination bleibt der Architekt im ganzen Haus treu. Über die aus Holzboden angelegte überdachte Terrasse, die in der Hitze einen angenehmen Schatten spendet, gelangt man in das elegante und gleichzeitig gemütlich eingerichtete Wohnzimmer. Auch hier wird die Lebensenergie qui reguliert: Heller Boden kontrastiert mit dem weichen, braunen Teppich, eine ovale, bordeauxfarbene Couch mit weißen Kissen lädt zum Entspannen ein, WEICHE SCHATTEN an heller Wand entschärfen die harten Konturen

81


DAS WOHNZIMMER mit seiner endlosen Fensterfront und den faszinierenden Kristalllustern lädt zu einem entspannten Abend ein und gewährt einen schönen Ausblick in den Garten

82


riesige Kristalllüster hängen von der hohen Decke, eine endlose Fensterfront bietet Aussicht in den Garten. Der einkehrende Abend kann entspannt beobachtet und vor allem das Lichtspiel genossen werden. Es spiegelt sich im Wasser und schenkt dem Zuschauer ein in sich ruhendes Bild. Aber auch von Außen erscheint dem Betrachter ein atemberaubender Anblick nach Innen – durch die vielen Fensterfronten leuchten die Lampen wie kleine Feuer. Ein mediterraner in das Haus eingebauter Innenhof führt in den ersten Stock. Eine weiße Steinmauer mit hängenden kleinen Gärten ziert den Weg nach oben. Hier befinden sich die ersten Schlaf- und Gästezimmer, Küche, sowie der für zehn Personen ausgerichtete Speisesaal - das am südlichsten angelegte Zimmer, das Ende der genannten Nord-Süd-Achse. Dieser Raum hebt sich aufgrund seiner runden Form von den anderen ab und präsentiert einen Ausblick in alle Himmelsrichtungen. Im Zentrum stehen der kreisförmige Holztisch und der sich ergänzende Kristallluster, wodurch sich voll und ganz auf das gemeinsame Essen konzentriert werden kann. Das entspannte Beisammensein wird durch das Setting von Draußen unterstrichen: Wasser, Stein und Pflanzen umrahmen den minimalistisch eingerichteten Raum und auch hier harmonieren die Farben Weiß, Braun und Grün miteinander. Gleiche Farbgebung folgt in Gängen und kaskadenförmigen Gartenlandschaften. Das Fengshui diktiert, dass alle Hauptgebäude gen Westen gerichtet sein müssen. In der obersten Etage, der West-Ost-Achse des Wind Water Houses befinden sich die großen Schlaf- und Badezimmer, die durch lange Flure und Balkone verbunden sind. Die Elemente Luft und Erde meisterhaft vereint mit besonderem Design: eine Fensterfront mit Metallelementen an der Decke rückt den Himmel zum Greifen nah, die Aussicht ins Grüne erlaubt das Fenster am Ende des Korridors, hellbrauner Boden und weiße Wände runden dieses einmalige Bild ab. Ein guter Schlaf wird hier gewährt. Mit dem „Wind Water“ House gelang es Aamer Taher auf eine wunderbare Weise, die Regeln des Fengshui nicht nur zu erfüllen, sondern auch den Menschen in seine Umgebung mit komfortabler Modernität und in Einklang mit der Natur perfekt zu integrieren.

83


DER FĂœR ZEHN Personen ausgerichtete Speisesaal

Erdgeschoss 1. Pool 2. Jacuzzi 3. Reflektierendes Becken 4. Pavillon 5. Toilette 6. Dampfbad 7. Sauna 8. Massageraum 9. Gymnastikraum 10. Terrasse 11. Leerraum 12. Weinkeller 13. Familienzimmer 14. Vorratskammer 15. Wohnzimmer 16. Abgestufte Landschaft 17. Damentoilette 18. Leerraum 19. Garten

84


1.Geschoss 1. Pavillon 2. Dach 3. Balkon 4. Reflektierendes Becken 5. Essbereich 6. Aussenterrasse 7. Dry kitchen 8. Wet kitchen 9. Speise 10. Waschküche 11. Damentoilette

2.Geschoss 12. Zimmer des Zimmermädchens 13. Bad des Zimmermädchens 14. Familienzimmer 15. Brücke 16. Leerraum 17. Gästezimmer 18. Gästezimmer 19. Schlafzimmer 20. Badezimmer 21. Lernzimmer 22. Badezimmer

1. Schlafzimmer 2. Badezimmer 3. Schlafzimmer 4. Badezimmer 5. Schlafzimmer 6. Badezimmer 7. Schlafzimmer 8. Badezimmer 9. Terrasse 10. Balkon

11. Wasserpumpe 12. Rasen 13. Dachterrasse 14. Bepflanzung 15. Master-Schlafzimmer 16. Master-Bad 17. Walk-in Garderobe 18. Arbeitszimmer 19. Korridor 20. Leerraum

Kellergeschoss 1. Einfahrt 2. Garage 3. Lager 4. Zimmer des Personals 5. Bad des Personals 6. Garten 7. Damentoilette 8. Haushaltsraum 9. Zimmer des Fahrers 10. Bad des Fahrers 11. Familienzimmer 12. Eingangslobby 13. Reflektierendes Becken

85


HAUS INSIDE |

Messeempfehlung

BASELWORLD EINZIGARTIG, UNVERZICHTBAR, ZUKUNFTSWEISEND: DER COUNTDOWN ZUR BASELWORLD 2017 LÄUFT! Spannung und Vorfreude sind groß. Denn vom 23. bis zum 30. März werden auf der Baselworld 2017 exklusiv die neuesten Kreationen und besten Innovationen der internationalen Uhren- und Schmuckbranche präsentiert. Als die unverzichtbare Messe weltweit begrüßt die Baselworld die wichtigsten Akteure dieser facettenreichen Branche. Hier versammeln sich die bekanntesten Marken, die renommiertesten Einkäufer und die einflussreichsten Medien unter einem Dach. Wenn es um zukunftsweisende internationale Trends geht, ist die Baselworld einzigartig.

IMPRESSUM VERLEGER/MEDIENINHABER/REDAKTION:

INSIDE Medien- und Verlagsgesellschaft m.b.H. A-1130 Wien, Speisinger Straße 81 Telefon: +43 1 80 474 45 777 E-Mail: info@hausinside.at Redaktion: redaktion@hausinside.at Aboservice: abo@hausinside.at www.hausinside.com TEXT:

DRUCK:

Mag. Ulrike Losmann-Hartl (LOHA) Hiltrud Conrad B. Hagen

ColorDruck Solutions GmbH Gutenbergstrasse 4 D-69181 Leimen Telefon: +49 6224 70080 Telefax: +49 6224 77134 Email: info@colordruck.com www.colordruck.com

GRAPHIKDESIGNER:

Zsuzsi László VERTRIEB:

Partner Medienservices GmbH. Julius-Hölder-Str. 47 D-70597 Stuttgart Telefon: +49 711 72 52441 Fax: +49 711 72 52380 Email: info@partner-medienservices.de www.partner-medienservices.de

Andreas Kühl Frankfurt – Deutschland Telefon: +49 170 243 3546 Email: andreas.kuehl@hausinside.at

ISSN 2414-4134

86

ANZEIGENLEITUNG:


Jetzt Abonnieren und das Buch „Art for all“ von Taschen in Wert von EUR 49,99 gewinnen! Bei Bestellung von einem 1-Jahres-Abo (für 6 Exemplare) kriegen Sie 20% Rabatt vom jeweiligen Verkaufspreis zuzüglich Versandkosten. Abonnieren Sie direkt auf unserer Webseite www.hausinside.com oder schreiben Sie ein E-Mail an abo@hausinside.at und bestellen Sie HAUS INSIDE bequem von zu Hause. Die Kontodaten erhalten Sie nach Erhalt Ihres e-Mails mit den unten am Bestellschein ange­führten Daten. Nach Zahlungseingang können Sie HAUS INSIDE von Ihrem Sofa aus genießen und die schönsten Häuser mit dem besten Design bewundern.

Unter unseren Neu-Abonnenten wird dieses wunderschöne Buch Art for all von Taschen in Wert von EUR 49,99 verlost!

HAUS INSIDE können Sie auch mit Zustellung dieses Bestellformulars auf die Adresse des Verlages abonnieren: 1130 Wien/Österreich, Speisinger Strasse 81. Erlagschein bekommen Sie auf die unten angeführte Adresse.

BESTELLSCHEIN Zustelldaten:

Rechnungsdaten (falls sie von den o.a. Daten abweichen)

Name:

Name/Firma:

Adresse:

Adresse:

Land:

Land:

Tel.:

Tel.:

E-Mail:

E-Mail:

Gewünschte Zahlungsart (bitte ankreuzen): mit Erlagschein

Überweisung

Abo ist gültig von der Ausgabe nach dem Einlangen des Bestellscheins. Sie stimmen mit Zustellung des Bestellscheines dazu zu, dass Ihre Daten der Herausgeber von HAUS INSIDE, die INSIDE Medien- und Verlagsgesellschaft m.b.H., zu eigenen Zwecken verwendet und Sie vor dem Ablauf des Abos, beziehungsweise 6 Monate nach dem Ablauf des Abos mit Aboangeboten aufsucht.


HAUS INSIDE |

Erscheinung Hauptthema unserer nächsten Ausgabe ist:

HÄUSER AN SEEN ERSCHEINUNG: 17. MAI 2017

LUXUS BUNGALOW, WO DARTH VADER URLAUB MACHT

88


ZEITLOS. REDUZIERT. KONSEQUENT.

New Design Design to Shape Light

Above - Design: Mads Odgård

JUNG.DE


DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH EUR 7,70

LUXEMBURG EUR 9,00

SCHWEIZ SFR 14,20

02/2017

LUXURIÖSE HÄUSER, GROSSZÜGIGE FERIENVILLEN, STILVOLLE WOHNUNGEN

INSPIRIERT DURCH

DIE RÖTLICHE ERDE BRASILIENS

LUXURIÖSE HÄUSER, GROSSZÜGIGE FERIENVILLEN, STILVOLLE WOHNUNGEN

VERTICO – FOKUSSIERTE ELEGANZ. 02/2017

ribag.com/vertico

Ein luxuriöses Bauernhaus der besonderen Art in Johannesburg

ZEIT ALS LUXUSGUT ODER DIE DEMUT VOR DEM LEBEN

Exklusivinterview mit den Seenomaden

HAUSINSIDE.COM

Profile for HAUS INSIDE

HAUS INSIDE by Z-Z 2/2017  

HAUS INSIDE by Z-Z 2/2017  

Advertisement