Page 1

Kronach.indd 1

18.10.13 09:54


Liebe Leserinnen und Leser, was macht uns glücklich? Wie finden wir ein zufriedenes und glückliches Leben? Viele Glücksratgeber beschäftigen sich mit dieser Frage. Die Menschen sehnen sich nach Glück und nach einem gelingenden Leben. Was wahres Glück bringt, darauf hat die Jahreslosung 2014 eine sehr kurze und prägnante Antwort: Gott nahe zu sein ist mein Glück. (Psalm 73,28) Gott nahe sein, z.B. in der Kirche, beim Gebet am Abend, bei einem Spaziergang in der Natur, in der Stille... – das ist wertvolle Zeit in unserem Leben. Wenn wir uns bewusst diese Zeit nehmen und Gottes Nähe suchen, bekommt das eigene Leben mehr Tiefe. Wir lernen Gott mehr und mehr zu vertrauen, und es wächst die feste Gewissheit, dass Er uns trägt, auch in schwierigen Situationen. Der Advent ist die Zeit, um bewusst zur Ruhe zu kommen und sich auf Weihnachten vorzubereiten. Auf das Fest, wo Gott den Menschen besonders nahe kommt, er wird sogar in Jesus einer von ihnen. Gott sehnt sich nach den Menschen, er möchte mitten unter ihnen leben und ihnen nahe sein. Deshalb kam Jesus auf die Erde. Jesus erinnert die Menschen immer wieder daran, dass sie Gottes Nähe brauchen und dass er als liebevoller Vater seine Arme ausbreitet. Auch wir können uns in seine Arme fallen lassen. In Gottes Nähe spüren wir, dass wir nicht alleine sind. Wir können unsere Sorgen los lassen und finden mehr Gelassenheit und neue Kraft. Zufriedenheit und Glück bei Gott bedeuten nicht, dass sich alle Probleme in Luft auflösen und unser Leben ohne Stolpersteine und Schwierigkeiten verläuft. Aber wir dürfen getrost darauf vertrauen, dass wir nicht alleine sind, sondern Gott an unserer Seite steht. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Diese Erfahrung wünsche ich Ihnen! Ihre Annette Hofmann, Jugenddiakonin


Neue Jugenddiakonin in Kronach

Die neue Jugenddiakonin Annette Hofmann wurde in einem feierlichen Gottesdienst offiziell in ihr Amt in Kronach eingefĂźhrt und eingesegnet. Nach dem Gottesdienst war im Mesnerhaus Gelegenheit, Frau Hofmann persĂśnlich kennenzulernen.


Umfrageergebnisse „Wie soll unser Gemeindehaus heißen?“ Beim Gemeindefest kamen sehr viele Ideen zusammen, welchen Namen das neue Gemeindehaus bekommen soll. Hier finden Sie eine Übersicht der Vorschläge: (Evang.) Gemeindezentrum Altstadtblick Schöne Aussicht Aufbruch Begegnungsstätte Arche Church House Christushaus an der Christuskirche Gemeindehaus zur Christuskirche/ Christus-Gemeindehaus Das grüne Gemeindehaus/ Gemeindehaus im Grünen Das Natur verbundene Gemeindehaus Dekanin-Richter-Haus Dietrich-Bonhoeffer-Haus Franziskushaus Gustav-Adolf-Haus Paul-Gerhardt-Haus Martin-Luther-Haus Lucas-Cranach-Gemeindehaus/ Lucas Cranach-Haus Luther von der Strau Von Welsch-Gemeindehaus Fröhliches Gemeindehaus Gemeindefloß/ Gemeindeschiff Gemeindehaus an der Strau Evang. Haus in der Strau Gemeindehaus der Heiligen Gethsemane Glaubens-Treff Das Haus der Freude Haus der Begegnung

Haus der Besinnung Haus der Geborgenheit Haus/ Oase der Gemeinschaft Haus der Hoffnung Haus der Mitte/ Haus zur Mitte/ Treffpunkt Mitte/ Mittendrin Mein Zentrum Haus der Ruhe Haus der Stille und des Friedens Haus des Friedens Haus Himmelreich Haus im Gottesgarten Haus Kirchblick Haus Miteinander Haus Regenbogen Haus Sorgenlos Haus Wegwarte Heimat Kirchentreff Kraftquelle Nehemia Nicht-Katholisches Gemeindehaus Hogwards Poejoma Schöpfungsräume Seelenruh Sonnenschein Treffpunkt Paradies Willkommen-Haus Wolkenlos

Für weitere Namensvorschläge sind wir offen. Rufen Sie an unter Tel. 3591 oder mailen Sie an gemeindebrief@evangelische-christuskirche-kronach.de


(Noch nichts) Neues vom neuen Gemeindehaus Liebe Leserinnen und Leser, beim Gemeindefest am 21. Juli haben wir das Grundstück neben der Kirche erstmals genutzt und bei großer Hitze festgestellt, dass es sehr windgeschützt ist. Das ist an den meisten Tagen des Jahres von Vorteil, auch wenn sich manche beim Gemeindefest ein kühles Lüftchen gewünscht hätten. Es war ein schönes Fest auf unserem neuen Grundstück. Nun sind wir intensiv mit der Planung des neuen Gebäudes und mit der Ermittlung der Baukosten beschäftigt. Damit es im Jahr 2014 wirklich losgehen kann, ist noch viel Arbeit nötig. Im nächsten Gemeindebrief werde ich Ihnen Genaueres dazu mitteilen können. Einstweilen danke ich Ihnen, dass Sie Geduld mit diesem Projekt haben, und grüße Sie herzlich, Ihre Dorothea Richter, Dekanin


4mal im Jahr Frischluft! - Gemeindebriefausträger gesucht! Sie sind gerne an der frischen Luft? Sie unternehmen gerne Spaziergänge? Dann könnten Sie doch einer unserer Gemeindebriefausträger/innen werden. Viermal im Jahr erscheint unser Gemeindebrief und zurzeit sind einige Straßen ohne Austräger, z.B. die Hirtengasse. Wenn Sie dieses Amt übernehmen, würden Sie etwas für Ihre Gesundheit tun – und Ihrer Kirchengemeinde einen großen Gefallen. Melden Sie sich doch bei Interesse bitte im Pfarramt, Tel. 3591. Vielen Dank im Voraus!

Kirchgeld 2013 Liebe Gemeindeglieder! Vor einigen Wochen wurden Sie angeschrieben, und wir baten Sie um Ihren Kirchgeldbeitrag für das Jahr 2013. Viele von Ihnen haben ihr Kirchgeld bezahlt, dafür möchten wir Ihnen ganz herzlich danken. Um wichtige Aufgaben in unserer Gemeinde finanzieren zu können, sind wir auf das Kirchgeld dringend angewiesen. Es kommt in vollem Umfang unserer Kronacher Gemeinde zu Gute. In diesem Jahr bitten wir vor allem um Unterstützung für den geplanten Neubau unseres Gemeindehauses hinter der Kirche. Viele haben sich mitgefreut, dass es möglich war, das Grundstück an der Christuskirche zu erwerben. Diese einmalige Chance führt aber zu deutlichen Mehrkosten beim Projekt „Neues Gemeindehaus“, das ursprünglich ja am “alten“ Standort an der Kronachallee geplant war. Deshalb sind wir sehr auf Ihre Unterstützung angewiesen, damit wir zeitgemäße, kirchen- und stadtnahe Räume bekommen. Sollten Sie bisher vergessen haben, Ihr Kirchgeld zu bezahlen, so bitten wir Sie, dies doch noch nachzuholen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Ihr Pfarrer Martin Gundermann


Kirchenpfleger gesucht WEIHNACHTSWUNSCH... … ein neuer Kirchenpfleger Wir suchen SIE: Sie haben was übrig für Geld und Finanzen? Sie rechnen gern, jonglieren mit Zahlen? Sie kennen sich ein bisschen aus mit Buchführung und Bilanzen? Sie haben einige Stunden Zeit in der Woche?

Dann sind Sie es: Unser neuer Kirchenpfleger, unsere neue Kirchenpflegerin, der/die unsere Finanzen betreut. Eine kleine Aufwandsentschädigung bekommen Sie auch. Weitere Informationen gibt es bei Frau Dekanin Richter, Tel. 3591!!


Dank und Ehrung Dank an Kirchenpfleger Klaus Porzig Herr Klaus Porzig hat über zweieinhalb Jahre als Kirchenpfleger die finanziellen Mittel unserer Kirchengemeinde verwaltet. Wir danken ihm ganz herzlich für dieses ehrenamtliche Engagement. Nachdem sein Vorgänger, Herr Alfred Frey, ganz plötzlich verstorben war, musste Herr Porzig sich neu in die Materie einarbeiten. Er hat dies mit bewundernswerter Gründlichkeit getan und in Verbindung mit der kirchlichen Verwaltungsstelle in Michelau dafür gesorgt, dass wir unsere Rechnungen bezahlt und uns zustehende Gelder bekommen haben. Freundlich und beharrlich hat er sich um alles gekümmert, was die Finanzen und Gebäude der Kirchengemeinde betrifft. Danke!

Dorothea Richter, Dekanin

40 Jahre lang spielt Frau Burkhardt nun schon die Orgel zur Ehre Gottes – Grund genug, um ihr am Gemeindefest zu gratulieren. Dekanin Richter lobte in ihrer Laudatio ihre ständige Verfügbarkeit, ihren Fleiß und dass man bei ihr immer die große Freude am Orgelspiel spürt.


Diakonie In unserer Diakoniestation steht der Mensch im Mittelpunkt, seine liebevolle Pflege und die Betreuung nach seinen individuellen Bedürfnissen. Ihre Diakoniestation lebt diesen diakonischen Auftrag im Bereich der häuslichen Alten– und Krankenpflege für Sie.

WIR ÜBER UNS - Diakoniestation Kronach Bei uns finden Sie erfahrene, engagierte und fachkundige Pflegefachkräfte, die besonderen Wert auf Individualität legen. Unser Leistungsspektrum umfasst Grundpflege und Hauswirtschaftliche Versorgung, Behandlungspflege sowie diverse Beratungsangebote. Wir unterstützen Sie auch bei Verhinderung der Pflegeperson. Wir bieten Ihnen Einzelbetreuung für an Demenz erkrankte Menschen und zusätzliche Kurse für pflegende Angehörige an. Durch unsere Vernetzung mit den vielfältigen und attraktiven Einrichtungen des Diakonischen Werkes vor Ort können wir unbürokratisch bei Bedarf ambulant betreute Patienten in eine Kurzzeitpflege bzw. teilstationäre Pflege in das Lucas-Cranach-Seniorenheim vermitteln. Wir können Ihnen durch unsere Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit Hilfestellung bei Anträgen und in anderen sozialen Fragen geben oder vermitteln Kontakte in unser Seniorenkaffee „Sorgenfrei“. So können Ihre pflegenden Angehörigen in ihrer vertrauten Umgebung bleiben und werden nicht aus persönlichen Bindungen herausgerissen. Wir arbeiten bei seelsorgerlichen Fragen eng mit der Kirchengemeinde zusammen und verfügen über eine 24-Stunden-Ruf- und Einsatzbereitschaft. Wir sind noch am gleichen Tag für Sie da.

So können Sie uns erreichen: Tel.: (0 92 61) 5 12 11, Mail: dskronach@diakonie-klm.de Mein Team und ich freuen uns auf Sie und grüßen Sie herzlich! Ihre Elke Geiger, Pflegedienstleitung


Freud und Leid in unseren Familien Taufen Valerie Sajcev, Kronach, Am Flügelbahnhof 21 Lenny Wünsch, Kronach, Max-Reger-Str. 1 Lian Michel, Kronach, Kreuzbergstr. 2 b Klara Jahn, Peutling, Ahornstr. 6 Johanna Stumpf, München, Blutenburgstr. 98 Ingrid Horn, Kronach, Birkenweg 9 Maxim Schulak, Kronach, Innerer Ring 77 Moritz Köstner, Marktrodach, Schützenstr. 8 Mateo Neder, Wilhelmsthal, Am Mittelberg 8 Leon Staar, Kronach, Dörfles 10 Fabian Münch, Kronach, Dörfleser Anger 21 Leon Weiß, Bad Staffelstein, Dominikus-Schramm-Str. 7 Anton Aga, Kronach, Kronach, Frühmeßleite 1 Levi Engelhardt, Kronach, Bergstr. 26 Paul Partschefeld, Wilhelmsthal, Lahm 92 a Trauungen Alexander Schönmaier und Inna, geb. Leirich, Ebersdorf, Zeichhorner Str. 100 Martin Nazarenus, geb. Dziurzik und Helen Nazarenus, Bindlach, Rittersteinstr. 1a Alexander Herbersdorf und Margret, geb. Helmel, Kronach, Friesener Str. 2 Jochen Gleich und Antje Tries, Wilhelmsthal, Eibenberg 10 Simon Schneider und Jasmin, geb. Hink, München, Edlinger Str. 15 Stephan Andres und Barbara, geb. Wolff, Hagen und Erlangen André Schwarz und Susanne, geb. Löhnert, München, Leifstr. 15 Bestattungen Hedwig Heinlein, geb. Kragler, Kronach, Friesener Str. 57, 91 Jahre Anneliese Riedel, geb. Görges, Kronach, Friesener Str. 57, 92 Jahre Karolina Bischoff, geb. Leikert, Kronach, Max.-von-WelschStr. 2, 87 Jahre


Freud und Leid in unseren Familien Bestattungen Ernst Röhricht, Kronach, Äußerer Ring 69, 71 Jahre Johanna Hopf, geb. Sünkel, Kronach, Max.-von-Welsch-Str. 2, 93 Jahre Britta Egelkraut, geb. Riedel, Kronach-Neuses, Bahnweg 14, 44 Jahre Thomas Hirt, Kronach, Stöhrstr. 47, 50 Jahre Adelheid Wittig, geb. Müller, Kronach, Ludwigsstädter Str. 13, 76 Jahre Albrecht Täuber, Kronach, Friesener Torweg 8, 77 Jahre Rosemarie Schedel, geb. Hempfling, Kronach, Karl-Bröger-Str. 39, 75 Jahre Helmut Kleine-Herzbruch, Kronach, Kreuzbergstr. 25c, 71 Jahre Katharina Welscher, geb. Meserth, Kronach, Fehnstr. 19, 93 Jahre Willi Böhm, Kronach, Äußerer Ring 66, 83 Jahre Sybell Scherer, geb. Steinert, Kronach, Schleifer Ring 60, 45 Jahre Christian Stock, Kronach, Kreuzbergstr. 51, 25 Jahre Ruth Scheler, geb. Wöhner, Kronach, Kulmbacher Str. 9a, 92 Jahre Frieda Keim, geb. Heinlein, Kronach, Kulmbacher Str. 14, 93 Jahre

Ökumenischer Gedenkgottesdienst für Sternenkinder Am Samstag, 7. Dezember sind um 16 Uhr in der Christuskirche in Kronach wieder alle sehr herzlich willkommen, denen es ein Anliegen ist, zusammen mit anderen der verstorbenen Kinder oder als betroffene Eltern des eigenen Kindes zu gedenken. Wer möchte ist eingeladen, ein Foto seiner Tochter oder seines Sohnes mitzubringen. Während des Gottesdienstes hat dann jedes Foto seinen Platz ganz nah bei der Sternenkinder-Kerze. Diese wird an der Osterkerze entzündet als Zeichen für die Auferstehung und das ewige Leben. Am Wochenende zum Welttag der verstorbenen Kinder denken wir damit gleichermaßen an diejenigen Sternenkinder, die bereits vor oder bei der Geburt verstorben sind, wie auch all derer, die noch im Kindesalter die Welt und die ihren schon wieder verlassen musste. Mit Gebeten und liebevoll ausgewählten Texten bereitet das Team für Sie den Gottesdienst vor. Als Geistliche gestalten Pfarrerin Alina Ellgring und Stadtpfarrer Thomas Teuchgräber den Gottesdienst mit Predigt und Liturgie.


Kindergärten Der Kindergarten „Sternenhimmel“ bekam neue Spielgeräte, die gleich von den Kindern begeistert in Beschlag genommen werden.

Am Erntedankfest brachten viele Kinder die Gaben zum Altar. Die „Villa Sonnenschein“ gestaltete den Gottesdienst zum Erntedankfest mit Liedern und der Geschichte von der Maus Frederick mit.


Angekreuzt Regelmäßige Gottesdienste: samstags 18.15 Uhr 19.15 Uhr sonntags 8.30 Uhr

montags

Sa. 02.11. So. 03.11.

9.45 Uhr 11.00 Uhr 18.00 Uhr

im Lucas-Cranach-Haus in der Frankenwaldklinik St. Michael Gehülz (außer am 1. Sonntag im Monat) Christuskirche Kronach Kindergottesdienst „Stilles Gebet“ im Mesnerhaus (außer in den Ferien)

November 2013 Christuskirche St. Michael Kronach Gehülz 18.00 Uhr

Weitere Orte

8.30 Uhr

9.45 Uhr 11.00 Uhr

Neuses

Sa. 09.11.

17.00 Uhr BRK-Altenheim

So. 10.11. Fr. 15.11.

9.45 Uhr 11.00 Uhr

9.00 Uhr ökum. zum Jubiläum der Bergmusikanten

19.00 Uhr ökum. Gottesdienst zur Friedensdekade

So. 17.11. Mi. 20.11. Buß- und Bettag

9.45 Uhr 11.00 Uhr

8.30 Uhr mit

9.45 Uhr

19.00 Uhr

Totengedenken

18.30 Uhr Neuses ökumenisch

Sa. 23.11.

17.00 Uhr BRK-Altenheim

So. 24.11. Ewigkeitssonntag

9.45 Uhr 11.00 Uhr 17.00 Uhr Gedenken

8.30 Uhr

15.30 Uhr Minikirche im Kath. Pfarrzentrum

der Entschlafenen

= Abendmahl = Kirchenkaffee

= Taufe = Chor

= KinderGoDi = Posaunenchor

= Band


Angekreuzt Dezember 2013 So. 01.12. 1. Advent

Christuskirche Kronach

St. Michael Geh端lz

9.45 Uhr 14.00 Uhr

8.30 Uhr

Weitere Orte

Adventsbasteln

Sa. 07.12.

16.00 Uhr

17.00 Uhr

Sternenkinder

So. 08.12.

BRK-Altenheim

So. 15.12.

9.45 Uhr 11.00 Uhr 9.45 Uhr

3. Advent

Familienfreundlicher GoDi

2. Advent

8.30 Uhr

8.30 Uhr Neuses

8.30 Uhr

Sa. 21.12.

17.00 Uhr BRK-Altenheim

So. 22.12. 4. Advent

9.45 Uhr 11.00 Uhr

8.30 Uhr

Mo. 23.12.

18 Uhr Waldweihnacht

Di. 24.12.

15.00 Uhr

17.00 Uhr

14.30 Uhr

Heilig Abend

FamilienGoDi

Christvesper

evang. Altenheim

16.30 Uhr

16.30 Uhr

BRK-Altenheim

Christvesper

1. Christustag

18.00 Uhr Christvesper 23.00 Uhr Christmette 9.45 Uhr 11.00 Uhr Orgelmusik

Do. 26.12.

9.45 Uhr

8.30 Uhr

11.00 Uhr 9.45 Uhr 11.00 Uhr

8.30 Uhr

Mi. 25.12.

2. Christustag

So. 29.12. Di. 31.12. Silvester

17.30 Uhr 21.00 Uhr

8.30 Uhr Neuses

16.00 Uhr

Silvesterkonzert

= Abendmahl = Kirchenkaffee

= Taufe = Chor

= KinderGoDi = Posaunenchor

= Band


Angekreuzt Januar 2014 Christuskirche St. Michael Kronach Gehülz Mi. 01.01.

Weitere Orte 17.30 Uhr

Neujahr

Klosterkirche

Sa. 04.01.

18.00 Uhr

17.00 Uhr BRK-Altenheim

So. 05.01.

9.45 Uhr

Mo. 06.01.

11.00 Uhr 9.45 Uhr

8.30 Uhr Neuses

Epiphanias

So. 12.01.

9.45 Uhr 11.00 Uhr

8.30 Uhr

Sa. 18.01.

17.00 Uhr BRK-Altenheim

So. 19.01. Di. 21.01.

9.45 Uhr 11.00 Uhr 19.00 Uhr

8.30 Uhr

ökumenisch

Sa. 25.01.

19.15 Uhr Gedenken der Verstorbenen im Krankenhaus

So. 26.01.

8.30 Uhr

9.45 Uhr Konfi-Vorstellung

11.00 Uhr

= Abendmahl = Kirchenkaffee

= Taufe = Chor

= KinderGoDi = Posaunenchor

= Band


Angekreuzt Gemeindeveranstaltungen: Mo. 04.11. Mi. 06.11. Fr. 08.11. Mo. 11.11.

15.45 Uhr 09.00 Uhr 19.30 Uhr 14.00 Uhr

Di. 12.11.

19.30 Uhr

Mi. 13.11.

19.30 Uhr

Fr. 15.11. So. 24.11. Mo. 25.11.

15.30 Uhr 07.47 Uhr 15.45 Uhr 19.00 Uhr 14.30 Uhr 14.30 Uhr

Sa. 07.12. So. 08.12. Mo. 09.12.

15.45 Uhr 14.00 Uhr

Di. 10.12.

19.30 Uhr

Mi. 11.12. So. 15.12. Mo. 16.12. Mo. 13.01.

ab 16.30 Uhr 14.00 Uhr 15.45 Uhr 14.00 Uhr

Di. 14.01.

19.30 Uhr

Fr. 17.01. Mo. 20.01.

15.30 Uhr 15.45 Uhr 19.00 Uhr

Ort Veranstaltung Jungschar Gemeindehaus UnRuhestandsfrühstück Gemeindehaus Dekanatsfrauenabend Pressig Ältere Generation: Gemeindehaus Diavortrag Innsbruck Frauenkreis: Gemeindehaus Hilde-Domin Abend Film über das Gemeindehaus Judentum Bibelstunde Lucas-Cranach-Haus EWB-Studienfahrt Abfahrt Bahnhof Jungschar Gemeindehaus Ökum. Bibelabend Kath. Pfarrzentrum Adventsfeier Gemeindehaus Ökum. Gasthaus Popp, Seniorennachmittag Gehülz Jungschar Gemeindehaus Ältere Generation Gasthof Weihnachtsfeier Fröschbrunn Frauenkreis: Gemeindehaus Adventsabend Weihnachtsfahrt zum Landestheater in Coburg Dorfweihnacht Neuses Jungschar Gemeindehaus Ältere Generation: Gemeindehaus Infos zu Fahrten 2014 Frauenkreis: Gemeindehaus Abend mit Aussiedlern Bibelstunde Lucas-Cranach-Haus Jungschar Gemeindehaus Ökum. Bibelabend Kath. Pfarrzentrum


Impressum Herausgeber: Evangelische Kirchengemeinde Kronach, Friedhofstr. 9 Bankverbindung: Sparkasse Kulmbach-Kronach, Konto 240 101 527, BLZ 771 500 00; Kirchgeldkonto: RV-Bank Kronach-Ludwigsstadt, Konto 336 000, BLZ 773 616 00; Redaktion: Sigrid Arneth, Martin Gundermann, Adolf Dauer, Annette Hofmann Fotos: Sigrid Arneth, Martin Gundermann, Annette Hofmann Druck: Gemeindebrief in Farbe, Lüdenscheid Kreuz und Quer erscheint in der Regel viermal jährlich und wird kostenlos an alle evangelischen Haushalte verteilt. Die nächste Ausgabe umfasst die Monate Februar, März, April 2014 Redaktionsschluss für diese Ausgabe ist der 30.12.2013.

Wir sind für Sie da Pfarramt Dekanin Richter Pfarrer Gundermann Pfarrerin Treber Diakonin Hofmann Dekanatskantor Popp Mesnerin Gehülz G. Hopf Mesnerin Neuses U. Pieszik

3591 3591 3325 3238 9660731 3591 964070 63657

Diakonie-Sozialstation Lucas-Cranach-Haus Diakonisches Werk Dekanatsjugendleiter Ökum. Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Familien

51211 62470 62080 93935 93730

Brauchen Sie Seelsorge oder wünschen Sie den Besuch eines Pfarrers? Können Sie nicht mehr an den Abendmahlsgottesdiensten teilnehmen und wünschen Sie ein Hausabendmahl? Dann rufen Sie doch einfach an – wir kommen Sie gerne besuchen!

Bürozeiten Das Büro des Pfarramts ist wie folgt geöffnet: Montag bis Freitag 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und zusätzlich am Mittwoch und Donnerstag 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Besuchen Sie uns auch im Internet: E-mail

www.evangelisch-kronach.de gemeindebrief@evangelischechristuskirche-kronach.de


Ökumene Ökumenische Gottesdienste Eine gute Tradition ist es, dass wir in ökumenischer Verbundenheit das neue Jahr mit einem gemeinsamen Gottesdienst beginnen: Am 1.1.2014 um 17.30 Uhr ist es in der Klosterkirche wieder soweit. Die Kirchenband ist natürlich auch dabei. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es bei Brot und Wein Gelegenheit zum Gespräch. Außerdem feiern wir anlässlich der „Woche für die Einheit der Christen“ am Dienstag, 21.01.2014, um 19 Uhr in der Christuskirche einen ökumenischen Gottesdienst. Ökumenische Minikirche Am Sonntag, 24.11.2013 findet um 15.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum die nächste ökumenische Minikirche für Kinder bis zum Vorschulalter statt. Nach dem Gottesdienst, der viele Sinne ansprechen will und in dem viel gesungen und gespielt wird, gibt es dann die Gelegenheit für ein gemeinsames Kaffeetrinken. Herzliche Einladung! Ökumenische Bibelabende Herzliche Einladung ergeht zu den ökumenischen Bibelabenden, die von Regionaldekan Pfarrer Thomas Teuchgräber und Dekanin Dorothea Richter gemeinsam vorbereitet und durchgeführt werden. Die nächsten Termine sind: Montag, 25. November 2013 und Montag, 20. Januar 2014, jeweils um 19 Uhr im katholischen Pfarrzentrum. Thema sind die Josephsgeschichten aus dem 1. Buch Mose.

Sternsingeraktion Auch in diesem Jahr kommen die Sternsinger am 5. und 6. Januar in die Häuser, um zum einen den Neujahrssegen zu bringen und zum anderen für das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und für Missions-Projekte zu sammeln. So ist die Sternsingeraktion weltweit die größte von Kindern getragene Spendenaktion. Wir bitten Sie, die Kinder an den Türen nicht abzuweisen und freuen uns, wenn Sie diese Aktion großzügig unterstützen. Die Organisation der Kronacher Sternsinger trägt die kath. Pfarrei St. Johannes Kronach. Am Sternsingertag, dem 6. Januar, können Sie die Verantwortlichen unter der Tel. 09261/61062-26 im Pfarrzentrum am Melchior-Otto-Platz erreichen.


Lebendiger Adventskalender Liebe Gemeindeglieder! Was sich bewährt hat, das wollen wir natürlich behalten. So werden wir auch in diesem Jahr wieder in der Adventszeit Ruhepunkte setzen mit unserem „begehbaren Adventskalender“, den wir in ökumenischer Verbundenheit organisieren. An jedem Abend von Montag, 2. 12., bis zum Montag, 23. 12., laden Mitglieder unserer Kirchengemeinden täglich (außer sonntags) jeweils um 18.30 Uhr zu kleinen Andachten ein. Diese finden vor festlich geschmückten Fenstern über das Stadtgebiet verteilt statt. So entsteht ein „begehbarer, lebendiger Adventskalender“, dessen Fenster nach der ersten Öffnung jeweils von 17. 30 bis ca. 21. 30 Uhr beleuchtet sind und die zu einem Spaziergang in der Dunkelheit einladen. Die jeweiligen Gastgeber gestalten zur Eröffnung des Fensters eine kurze Andacht, anschließend besteht die Möglichkeit zum Gespräch bei heißen Getränken. Bei der Gestaltung der Fenster sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt wichtig ist nur, dass das Datum des Tages, z.B. die Zahl 4 für den 4. 12. gut sichtbar ist. Den Abschluss der Adventsfensteraktion bilden dann die Weihnachtsgottesdienste.

Sind sie (wieder) dabei?! Wenn Sie gerne als Gastgeber/in mitmachen möchten, dann melden Sie sich doch bitte im Pfarrbüro unter Tel. 3591 oder Tel. 3325. Um die Organisation zu erleichtern, übernehmen in der Regel die evangelischen Gemeindeglieder die geraden Tage (2. 4., 6. 8., ….), die katholischen Gemeindeglieder die ungeraden. Eine Übersicht über die Lage der Adventsfenster finden Sie ab Ende November auf Flyern in den Kirchen, den Pfarrämtern, im Internet (www.evangelisch-kronach.de) oder in den Aushängen. Ich freue mich sehr, wenn Sie auch in diesem Jahr wieder zahlreich zu den Abendandachten kommen und unsere Aktion unterstützen. Ein herzliches „Danke-schön“ schon im Voraus an alle Gastgeber/innen. Eine gesegnete Adventszeit wünscht Ihnen Ihr Pfarrer Martin Gundermann


Veranstaltungen des EBW Unruhestandsfrühstück Am Mittwoch, 6.11,.2013, findet um 9 Uhr das nächste UnRuhestandsfrühstück im Gemeindehaus an der Kronachallee 12 statt. Helmut Hof, der pädagogische Leiter der KEB in Forchheim, gestaltet den Vormittag zum Thema: „Meistert Eckhart“. Um das Frühstück besser planen zu können, wird um rechtzeitige Anmeldung im Pfarramt, Tel. 3591, gebeten. Vielen Dank! Film über das Judentum Einen Film über das Judentum zeigt das Evangelische Bildungswerk am Mittwoch, 13. November 2013 um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus an der Kronachallee in Kronach. Professor Hans Küng zeigt in dem Streifen aus der Reihe „Spurensuche“ - Die Weltreligionen auf dem Weg“ den Einfluss des Judentums auf die Kultur und das Leben durch alle Zeiten und Kontinente. Studienfahrt nach Würzburg zum neuen Zentrum Shalom Europa Nach Würzburg führt eine Studienfahrt des Evangelischen Bildungswerks am Sonntag, 24. November 2013. Die Anreise erfolgt mit der Bahn. Der Zug startet um 7.47 Uhr am Bahnhof Kronach. In der unterfränkischen Mainmetropole besuchen die Teilnehmer zunächst um 10 Uhr den Gottesdienst in der Dekanatskirche St. Stephan. Nach dem Mittagessen im Restaurant „Auflauf“ geht es zum neuen jüdischen Zentrum „Shalom Europa“. Hier ist eine Führung durch das Zentrum und das jüdische Museum vorgesehen, bevor am späten Nachmittag die Heimreise angetreten wird. Teilnehmerbeitrag für Fahrt und Eintritt beträgt 12 €-. Anmeldungen und weitere Auskünfte beim Evangelischen Bildungswerk, Kirchplatz 5, in 96247 Michelau, Telefon 09571 896491.

Dekanatsfrauenabend für Frauen und Männer Am 8.11. sind um 19.30 Uhr im Schützenhaus in Pressig, Welitscher Straße 11, Frauen und Männer aller Konfessionen zu einem Dekanatsfrauenabend eingeladen. Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner wird den Abend zum Thema „Segen“ gestalten. Herzliche Einladung!


Ältere Generation Treffen Am 11.11. um 14 Uhr hält Adolf Dauer einen Diavortrag über die Reise nach Innsbruck. Wer noch Bilder hat, möge sie bitte rechtzeitig bei Adolf Dauer, Kettelersiedlung 18 abgeben. Am 09.12. um 14 Uhr findet die diesjährige Weihnachtsfeier wieder in Fröschbrunn statt. Am 13.01. 2014 um 14 Uhr stellt Manfred Nerlich die geplanten Fahrten von 2014 vor. Wir treffen uns wie immer im Gemeindehaus an der Kronachallee. Barbara Neder Busfahrten Mittwoch, 11.12.13: Weihnachtsfahrt zum Landestheater Coburg: Franz Lehar: „Die lustige Witwe“. Karten zu 26 bzw. 29 € incl. Bus. Bitte zahlen Sie auf das Konto 100109198 bei der Sparkasse (BLZ 77150000) ein. Start zwischen 16.30 und 17.00 Uhr. Da die Karten im Bus verteilt werden, bleibt für den Besuch des Weihnachtsmarktes noch genügend Zeit.

fenrundfahrt. Ein gutes Mercure-Hotel nahe der Innenstadt musste schon jetzt gebucht werden. Anmeldungen bitte möglichst bald mit 100 € p.P. auf obiges Konto, EZZuschlag 60 € für drei Nächte bitte gleich mit überweisen. Achtung: Jung-Pensionist/innen oder Jung-Rentner/innen und die es demnächst werden! Vielleicht haben Sie im Anschluss an Ihr Berufsleben Lust auf eine interessante Tätigkeit mit sehr netten, vielseitig interessierten und dankbaren Menschen in fröhlicher Gemeinschaft, die immer größer wird. Vielleicht sind Sie auch gern unterwegs. 2001 haben wir, Sieglinde und Manfred Nerlich, die Fahrten der „Älteren Generation“ von Karl Adami übernommen und diese Arbeit immer gerne gemacht. Wir sind auch fleißig bei der Vorbereitung des Programms 2014. Aber uns ist klar: Bis ins biblische Alter von Karl Adami werden wir nicht die Kraft haben, weiterzumachen – vorausgesetzt wir leben dann noch. Bitte melden Sie sich in nächster Zeit bei uns, wenn Sie interessiert sind. Danke!

Von Montag, 19. bis Donnerstag, 22.05.: Bremen Helgoland oder Bremerhaven Vor Helgoland wird man in kleinen Booten zum Kai gebracht. Wer nicht Sieglinde und Manfred Nerlich, nach Helgoland mitfahren will, kann Tel. 4718. oder darf, bekommt in Bremerhaven ein attraktives Ersatzprogramm mit Stadtrundfahrt, Fischmarkt und Ha-


Frauenkreis „ Ich setzte den Fuß in die Luft/ und sie trug“ein Abend über die Dichterin Hilde Domin am Dienstag, 12.11. 2013

Die Veranstaltung gibt Einblick in die Biografie und das lyrische Schaffen von Hilde Domin, die auf der Flucht vor den Nationalsozialisten lange Jahre im Exil verbrachte, bevor sie nach Deutschland zurückkehrte und ihre poetische Berufung fand. Die Referentin Christine Ruppert M.A. will mit uns Hilde Domins Gedichte neu entdecken und der Verbindung ihrer Lyrik mit unseren eigenen Lebenserfahrungen nachspüren. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Freundeskreis Kronach der Evang. Akademie Tutzing statt.

„Uns wird Christ...“

erzählt

von

Jesus

Lieder, Texte und Erzählungen bringen uns die Weihnachtsbotschaft nahe. Ein gemütliches Beisammensein schließt sich an. „Gelebtes Miteinander“ unter diesem Motto steht der Abend am Dienstag, 14. Januar 2014. An diesem Abend wird Herr Weickert von der Migrationsberatung des Diakonischen Werkes zu uns in den Frauenkreis kommen und über das Schicksal der Aussiedler und anderer Migrantengruppen berichten. Er wird aber nicht alleine kommen, sondern es werden auch einige Aussiedler mitkommen, so dass wir nicht nur über Aussiedler reden werden, sondern auch mit ihnen. Zur musikalischen Umrahmung kommt ein Musiker aus der Ukraine, der einige Lieder vortragen wird. Die Veranstaltungen finden im Gemeindehaus an der Kronachallee statt und beginnen um 19.30 Uhr.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Ein Fahrdienst vom Kreuzberg fährt um 19.10 Uhr ab Bäckerei Am Dienstag, 10. Dezember 2013 Lenker. wird das Frauenkreisteam einen Abend zum Advent gestalten. Karin Reißenweber


Adventsfeier für Einheimische und Menschen aus allen Ländern! Herzliche Einladung am Samstag, den 7. Dezember 2013 um 14. 30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus an der Kronachallee Wir freuen uns auf einen Nachmittag mit buntem Programm für Kinder und Erwachsene mit adventlicher Musik, dem Chor, Melodie, mit Tänzen der Tanzschule Engelmann, mit Nikolaus und Stärkung für Leib und Seele!

Neues aus Neuses Dorfweihnacht in Neuses – machen Sie mit! Am 3. Advent (15. Dezember) findet die Neuseser Dorfweihnacht rund um die St. Sebastianskirche statt. Wie in den letzten Jahren wird der Posaunenchor der Christuskirche die Eröffnung um 14 Uhr musikalisch umrahmen. Der Stand der Evangelischen Kirchengemeinde wird u.a. wieder Lose für eine große Tombola mit viele attraktiven Preisen anbieten. Der Erlös wird für verschiedene soziale und karitative Zwecke verwendet. Wir werden Sie im nächsten Gemeindebrief über den Erlös und die Verwendung informieren. Die Leitung des Stand-Teams liegt bei Frau Thea Grune, die sich über weitere HelferInnen sehr freuen würde. Herzliche Einladung!

Hauskreise am 04.11. um 19.30 Uhr bei Frau Drescher, Mitwitz, Sonneberger Straße am 18.11. um 19.30 Uhr bei Familie Engel, Äußerer Ring 27 am 02.12. um 19.30 Uhr bei Herrn Fuchs, Innerer Ring 54 am 16.12. um 19.30 Uhr bei Frau Drescher, Mitwitz, Sonneberger Straße am 06.01. um 19.30 Uhr bei Familie Engel, Äußerer Ring 27 am 20.01. um 19.30 Uhr bei Herrn Fuchs, Innerer Ring 54 Bei Helmut Richter, Kettelersiedlung 9 trifft sich ein Hauskreis in der Regel am ersten Dienstag im Monat um 19 Uhr. Aktuelle Information unter Tel. 91841. Ein „junger“ Hauskreis trifft sich vierzehntägig jeweils am Sonntagabend um 19.30 Uhr in wechselnden Häusern. Nähere Informationen gibt es bei Elke Fischer, Tel. 627424


Krippenspiele und Adventsbasteln Die Vorbereitungen für die Krippenspiele am Heiligen Abend in der Christuskirche und in St. Michael, Gehülz, laufen an: Wer hat Lust mitzuspielen und dabei zu sein? Das Krippenspiel in Gehülz St. Michael findet am 24. 12. um 17.00 Uhr statt! Wir freuen uns besonders, wenn unsere Schauspielgruppe altersmäßig wieder bunt gemischt ist: Mitmachen können Kinder ab 5 Jahren genauso wie junge Erwachsene. Es gibt ganz einfache und anspruchsvollere Rollen. Alle, die bereit sind, eine Rolle zu übernehmen, sind gebeten, einfach zur ersten Probe und Rollenverteilung am Freitag, den 22. November, um 16.30 Uhr zu kommen. Wir treffen uns im beheizten Gemeinderaum unter der evangelischen Kirche St. Michael, Gehülz. Dort werden dann die weiteren Probentermine vereinbart. Infos gibt es bei Pfarrerin Susanne Treber, Telefon 3238. Das Krippenspiel in der Christuskirche in Kronach findet am 24. 12. um 15.00 Uhr statt! Dieses Krippenspiel ist für viele Mitspieler geeignet und wird vor allem von Grundschulkindern aufgeführt. Es gibt aber auch einige Rollen für ältere Kinder. Die verschiedenen Charaktere werden beim ersten Treffen am Dienstag, den 5. November, um 17 Uhr im Mesnerhaus neben der Christuskirche, verteilt. Weitere Infos gibt es bei Christine Schnelle, Tel. 96007 oder Katrin Gundermann, Tel. 3325. Schaut doch einfach mal vorbei!

Herzliche Einladung zum Adventsbasteln am 1. Dezember 2013 Beginn ist um 14 Uhr mit einem Kindergottesdienst in der Christuskirche. Anschließend gibt es Kuchen, Kakao und Bastelangebote im evangelischen Gemeindehaus an der Kronachallee. Bitte mitbringen: Schere, Kleber, Buntstifte und 1 € pro Bastelarbeit.


Wasserfreuden Die Präpis genossen zum Abschluss ihrer Präparandenzeit eine Fahrt mit dem Floß von Neuses nach Kronach und zurück. Da blieb kein Auge und kein T-Shirt trocken.

Die Teilnehmer der diesjährigen Vater - Kinder – Kanutour erkundeten mit Schlauchkanadiern bei bestem Wetter den Main - mal im Boot paddelnd, mal auf dem großen Floß sitzend.


Konfirmandenausflug und Jungschar Der Konfirmandenjahrgang 2013 unternahm (zusammen mit RelPäd. iV. F. Diezel, Diak. A. Hofmann und Pfr. M. Gundermann) einen Ausflug nach Nürnberg. Neben dem „Erfahrungsfeld der Sinne“ stand auch ein Besuch der Lorenzkirche auf dem Programm. Im Dunkelcafé machten die Konfis die Erfahrung völliger Dunkelheit.

Lasst uns miteinander… …singen, spielen, loben unsern Gott in der neuen Jungschar!

Was ist Jungschar?

- Immer wieder Spaß aufs Neue Für Kids von der 1.-4. Klasse! Viele tolle Lieder, Spiele, Basteln... Spannende Geschichten aus der Bibel Gemeinschaft erleben! Die neuen Termine: 4. 11. /25.11. /9.12./ 16.12./ 20.1., immer um 15.45 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus. Es freut sich auf dich! Franziska Diezel (Relpäd i.V.)


Kirchenmusik Ort: Wenn nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen in der Christuskirche statt. So., 10.11.13, 17 Uhr 7. Internationaler Orgelzyklus Abschlusskonzert Orgel & Klavier Sarah Stamboltsyan - Klavier Marius Popp – Orgel So., 24.11.13, 9.45 Uhr, Ewigkeitssonntag Kirchenchor Christuskirche So., 1.12.13, 9.45 Uhr, 1. Advent Kirchen- und Posaunenchor Christuskirche

Mi., 25.12.13, 11 Uhr, 1. Christtag 30 Minuten Orgelmusik Christine Burkhardt – Orgel Do., 26.12.13, 2. Christtag 08.30 Uhr Posaunenchor, St. Michaelskirche in Gehülz 16.00 Uhr Posaunenchor Di., 31.12.13, 21 Uhr, Silvester 17 Uhr, Kirchenchor 21 Uhr, Silvester Konzert Andrea Wurzer – Sopran Marius Popp – Orgel

So., 15.12.13, 9.45 Uhr, 3. Advent Familienfreundlicher Gottesdienst

Mi., 1.01.14, 17.30 Uhr Katholische Klosterkirche Ökumenischer Neujahrsgottesdienst Band der Christuskirche

14 Uhr, St. Sebastianskirche Eröffnung Dorfweihnacht Neuses Posaunenchor Kronach

So., 12.01.14, 17 Uhr Neujahrskonzert Ensemble Blechreiz

Di., 24.12.13, So., 26.01.14, 9.45 Uhr Heiliger Abend Konfi-Vorstellung 16.30 Uhr Kirchenchor Christuskirche Band der Christuskirche


Gemeindebrief november 2013  

Gemeindebrief der evangelischen Kirche Kronach Christuskirche,

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you