Issuu on Google+


© Alexander Grüber

© Stephen-Hawking-Schule, Neckargemünd

INHALT

Wohnen im Delta: Hausbesuch bei Familie Gräber in Ludwigshafen. Ab S. 8

Schule kann auch Spaß machen! Ab S. 36

MAGAZIN LEBEN IM DELTA Events für Kids: Raus in den Sommer. . . . . . . . 6 Stadt, Land, Fluss Hier wollen wir wohnen! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8 Das Mama-Comeback So klappt der Wiedereinstieg in den Job . . . . 14 Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät! Jesper Juul im Interview . . . . . . . . . . . . . . . . . .18 Muss Mama das können? Medienpädagoge Prof. Spannagel über den richtigen Umgang mit Neuen Medien . . . 21

FAHRRADANHÄNGER ZU GEWINNEN! Einfach Coupon auf S. 112 ausfüllen und einschicken!

Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

4 // INHALT

Urlaub mal zu Hause Reisetipps für die Region . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Meine bessere Hälfte: Innovative Fahrradanhänger . . . . . . . . . . . . . .24 Special: Schwangerschaft & Geburt Von Hausgeburt bis Kaiserschnitt . . . . . . . . .28 Vier Mal Note 1 Schule kann schön sein . . . . . . . . . . . . . . . . . .36


© Tobias Paul

© kallejipp / photocase.com

INHALT

Thema Wiedereinstieg. Melanie Dörr im Porträt auf S. 14

Hallo, du schöne Sommerzeit… Reisetipps mal für zu Hause. Ab S. 22

ADRESSEN WER, WO, WAS

➸ LERNEN: Nachhilfe, Musik & Sprachen . . . . . . . . .44 ➸ BETREUEN: Babysitter, Tageseltern & Kitas . . . . . .54 ➸

ERLEBEN: Ausflüge, Spielplätze, Schwimmbäder. .62

➸ STAUNEN: Museen, Bühnen & Musik . . . . . . . . . . . . 74

Ist die Wickeltasche (zum Beispiel diese hier von mamarella.com) schon gepackt? Unser Special zu Schwangerschaft & Geburt ab S. 28.

➸ MITMACHEN: Kinder-Unis & Labore. . . . . . . . . . . . . . . .80 ➸ FEIERN: Locations, Planer & Zauberer . . . . . . . .86 ➸ BEWEGEN: Ballett, Fußball, Kinderzirkus . . . . . . . .94 ➸

AUSGEHEN: Kinderfreundliche Restaurants. . . . . .102

SHOPPEN: Bücher, Mode, Möbel, Sport . . . . . . . . 108

Register: Hilfe von A bis Z . . . . . . . . . . . . . . . .116 Verlosung: Fahrradanhänger zu gewinnen . . . . . . . . . . .112 Impressum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .122 Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .128

INHALT // 5


MAGAZIN

URLAUB

© kallejipp / photocase.com

ZU HAUSE

Reisen mit kleinen Kindern ist Alltag. Kleine Kinder wollen keine abenteuerlichen Fernreisen. Jeder Tag ist für sie Abenteuer genug. Reisen mit kleinen Kindern ist anstrengend, teuer und aufwändig… Und was man alles mitnehmen muss, um einen einigermaßen stressfreien Tag hinzubekommen. Wie wäre es denn mal mit einem Kurztrip um die Ecke? Schafe streicheln, Tischtennis spielen, eine Hütte im Wald bauen. Und übernachtet wird in einer der generalüberholten und frisch eröffneten Jugendherbergen der Umgebung. Garantiert kinderfreundlich und stressfrei. Zum Beispiel in Speyer. „Am besten gefällt mir das Übernander-Bett. Ich darf nämlich oben schlafen“, sagt der sechsjährige Nils. „Zum Glück haben wir zwei Doppelstock-Betten in unserem Zimmer“, lacht seine Mutter Barbara Krämer. Denn auch Nils’ Bruder, der vierjährige Sven, will unbedingt oben schlafen. Die Viernheimerin ist für drei Tage in die Kurpfalz-Jugendherberge nach Speyer gekommen. „Wir haben in unserem Familien- und Jugendgästehaus 51 Zimmer mit insgesamt 176 Betten. Alle haben Dusche und WC“, erklärt Betriebs-

22 // FAMILY 2012

leiter Nico Böhm. Einige Zimmer sind barrierefrei. In den großzügig geschnittenen Zimmern ist auch Platz für ein Zustellbett. Familien können mit kleinem Gepäck anreisen. „Babybett, Babyphon, Flaschenwärmer, Kinder-Toilettensitz, Wickelauflage und Windeleimer – wir haben alles im Haus“, zählt Nico Böhm auf. Die Gäste müssen ihre Wünsche bei der Buchung mitteilen und die gewünschte Ausstattung vorbestellen. Der Service für junge Eltern ist kostenlos. „Toll ist auch, dass Bettwäsche und Handtücher

im Preis enthalten sind“, sagt Barbara Krämer. Das reduziert die Gepäckmenge doch deutlich. Der wichtigste Programmpunkt für die drei Viernheimer ist das Technikmuseum, das nur wenige Gehminuten von der Jugendherberge entfernt ist. Das U-Boot „U9“ der Deutschen Marine erkunden, auf alten Lokomotiven herumklettern, einmal Astronaut an Bord der Raumfähre „Buran“ spielen und natürlich die in luftiger Höhe schwebende Boeing 747 besteigen. Zurück auf den Boden geht es


dann per Rutsche. „Die ist super steil und schnell, aber ich bin dreimal runter gerutscht“, erzählt Nils begeistert. „Mit unserem DJH-Ausweis haben wir sogar ermäßigten Eintritt bekommen“, erzählt Mama Barbara. „Wir haben auch mit dem Hallen- und Freibad „Bademaxx“, das direkt neben der Jugendherberge liegt, und mit dem „Sea Life“ eine Kooperation und bieten vergünstigte Eintrittskarten an“, ergänzt Betriebsleiter Böhm. Deutsche Jugendherbergen werden immer mehr von Familien frequentiert, vor allem natürlich während der Schulferien. Endgültig vorbei ist die Zeit der muffigen Schlafsäle und nicht funktionierenden Getränkeautomaten, an die sich viele Eltern von heute noch mit Schaudern erinnern. Die Jugendherbergen sind modern und komplett auf Kinder eingestellt. Gemeinsam erobern die kleinen Gäste den Spielplatz vor dem Haus mit Sandkasten, Rutsche und Schaukel. Oder liefern sich Tischtennis-Duelle. „Bei uns können Kinder noch Kinder sein“, betont Nico Böhm. Niemand störe sich daran, wenn ein Kind kreischend durch den Speisesaal läuft oder ein Baby weint. Die Spielecke im Speisesaal ist von allen Plätzen gut einzusehen. „Morgens servieren wir ein Frühstücksbüffet. Wenn die Gäste Halbpension haben, bekommen sie abends ein Vier-Gang-Menü“, erklärt der gelernte Hotelfachmann Nico Böhm, der das Haus am Rhein im neunten Jahr leitet. Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz bieten das ganze Jahr „Familien(spar)spaß“: drei Tage Familienurlaub in der Jugendherberge, kombiniert mit der FreizeitCard für 24 Stunden. Diese ermöglicht freien Eintritt in über 170 Freizeiteinrichtungen. Der „Familien(spar)spaß“ kostet für drei Tage ab 53.20 Euro für Erwachsene. Kinder von vier bis 14 Jahren zahlen ab 26.60 Euro. Kinder bis drei Jahre sind kostenfrei. Mehr Infos zu den Familienangeboten im Internet unter www.diejugendherbergen.de. Hier gibt es einen Überblick über alle freien Plätze. Für den Aufenthalt in einer Jugendherberge ist die Mitakm gliedschaft im DJH erforderlich.

!

© kallejipp / photocase.com

© Fotofreundin / fotolia.de

MAGAZIN

MEHR REISETIPPS! GARANTIERT FAMILIENFREUNDLICH:

JUGENDHERBERGE MANNHEIM // mannheim.jugendherberge-bw.de

Schöner geht’s nicht: Nach langen Renovierungsarbeiten wurde 2012 die direkt am Rhein und doch zentral zur Innenstadt gelegene Mannheimer Jugendherberge frisch eröffnet. Viele Museen, Schiffsrundfahrten, der nahe Luisenpark und bei schlechtem Wetter das Planetarium sorgen für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung für Familien.

JUGENDHERBERGE HEIDELBERG // heidelberg.jugendherberge-bw.de Direkt neben Sportanlagen und Tiergarten: Die Heidelberger Jugendherberge ist mit hellen Räumen, Tischtennis, einem Grillplatz sowie einer Sonnenterrasse ausgestattet. Ein Highlight ist der „TouristPoint“ der Jugendherberge, der die Gäste über naheliegende Ausflugsziele wie das Märchenparadies und die Falknerei oder über eine Kanufahrt auf dem Neckar informiert.

JUGENDHERBERGE WALLDÜRN // jugendherberge-bw.de Als für „Familien besonders geeignet“ bezeichnet sich die im Wallfahrts- und Erholungsort Walldürn gelegene Jugendherberge. Nach einer Entdeckungstour durch die Ruinen des Römerbades und der barocken Wallfahrtsbasilika sorgen viele Freizeitangebote wie Tischfußball, Volleyball, ein Barfußpfad und ein nahegelegener Abenteuerspielplatz für Spiel und Spaß. Für ruhigere Momente gibt es eine Familienterrasse, viele Spaziermöglichkeiten sowie eine Feuerstelle für gemütliche Grillabende.

JUGENDHERBERGE WORMS // diejugendherbergen.de In Worms, einer der ältesten Städte Deutschlands, wandeln Neugierige im Nibelungenmuseum auf den Spuren von Siegfried und Kriemhild. Alles andere als altertümlich präsentiert sich jedoch die frische Nibelungen-Jugendherberge. Zentral zur Innenstadt und ideal am Dom gelegen, sind innerhalb kürzester Zeit Ausflugsziele wie der Tiergarten und der Herrnsheimer Badesee zu erreichen. Für alle Radfreunde gibt es eine Vielzahl an Radwegen, die durch Worms und Umgebung führen.

JUGENDHERBERGE BINGEN // diejugendherbergen.de Super-Blick auf das Rheintal, spannende Ausflugsziele wie zum Beispiel die Burg Klopp in der Nähe: Die modern gestaltete Jugendherberge Bingen punktet mit der Nähe zum Freizeitgelände und Naherholungsgebiet „Park am Mäuseturm“, sie bietet raschen Zugang zu Sportfeldern, Skateanlage und Wasserspielplatz. Für echte Wasserratten gibt es im Sommer das Natur-Erlebnisbad in Bingerbrück, bei niedrigeren Außentemperaturen das Erlebnisbad lw „Rheinwelle“.

FAMILY 2012 // 23



MEIER Family 2012 Leseprobe