Page 1

LENDHAUS + Entwerfen 4 · Espez · SS 2019 Betreuer Holzinger/ Gruber


Abb. Titelblatt: Bruther, Saint Blaise Cultural and Sports Center, 2014, Modellfoto


LENDHAUS+ Entwerfen 4 · EST · SS 2019 Betreuer Holzinger/ Gruber


Dokumentation der Lehrveranstaltung Lendhaus+ im Rahmen der beiden Lehrveranstaltungen Entwerfen 4 (8 ECTS) · Institut für Gebäudelehre Lehrveranstaltungsleitung: Ass.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Architektin Uli Tischler, Dipl.-Ing. Tobias Gruber Entwerfen spezialisierte Themen (4 ECTS) · Institut für Tragwerksentwurf Lehrveranstaltungsleitung: Dipl.-Ing. Christoph Holzinger herausgegeben am Institut für Gebäudelehre Technische Universität Graz Lessingstraße 25/IV 8010 Graz Leitung: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Architekt Hans Gangoly www.gl.tugraz.at Institut für Tragwerksentwurf Technische Universität Graz Technikerstraße 4 / IV 8010 Graz Leitung: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters www.ite.tugraz.at Studienassistent: Angela Lehner Gastkritik: Hans Gangoly, Stefan Peters, Gernot Reisenhofer Alle Fotos, wenn nicht anders beschrieben: Angela Lehner, Institut für Gebäudelehre


Aufgabenstellung 11 Entwurfsprozess 17 Projekte 27

5


OMA, Très Grande Bibliothèque, Wettbewerb, Paris, 1989


THE AMBITION OF THIS PROJECT IS TO RID ARCHITECTURE OF RESPONSIBILITIES IT CAN NO LONGER SUSTAIN AND TO EXPLORE THIS NEW FREEDOM AGGRESSIVELY. IT SUGGESTS THAT, LIBERATED FROM ITS FORMER OBLIGATIONS, ARCHITECTURE’S LAST FUNCTION WILL BE THE CREATION OF THE SYMBOLIC SPACES THAT ACCOMMODATE THE PERSISTENT DESIRE FOR COLLECTIVITY.

OMA, Très Grande Bibliothèque, Wettbewerb, Paris, 1989

7


Topos

8


Typus

9


10


Zwischen den für Lend entwicklungsgeschichtlich bedeutenden Tangenten Wienerstraße und Mühgang gelegen, findet sich ein Bauplatz, der heute wenig beachtet als Leerstelle zwischen Siedlungs- und Gewerbebauten ruht. Die typologisch heterogene Stadtlandschaft, die trotz stetig zunehmender Wohndichte gemeinschaftlichen Raum vermissen lässt, schafft die Ausgangslage für die Implemetierung eines Gebäudeentwurfs, der mit öffentlicher Nutzung wie Bibliothek, Multifunktionsbereich, Sportstudios und Werkstätten versehen, unerfüllte Erwartungen und Bedürfnisse der Bewohner in Gebautes übersetzen soll. Der ständig im Wandel begriffene Ort und seine baulichen Widersprüchlichkeiten eröffnen Möglichkeiten. Sie verlangen aber auch nach der – von Koolhaas postulierten – Aufgabe der Architektur „symbolische Räume zu erzeugen, die Platz schaffen für das immerwährende Bedürfnis nach Gemeinschaft“.1

1 - frei übersetzt aus dem Englischen: OMA – Projektbeschreibung

11


12


Geschosswohnbau ab 1960

Wohntürme

Geschosswohnbau ab 1990

Neue Wohnbauten

Geschosswohnbau ab 1990

Neue Wohnbauten

ZEILE/RIEGEL FREISTEHEND CA. 60er,70er

Gewerbebauten

Wohn- und Gewerbebau

13


W

Sc

hr

öd

in

ge

rs

tra

ße

ien

Lageplan

14

er

St

ra

ße


SPORT

MULTIFUNKTION

BIBLIOTHEK

WERKSTATT

CAFE

VERWALTUNG Büro Team F: 35,00 m2

Atelier F: 70,00 m2

Gästeraum F: 80,00 m2

Büro Leitung F: 20,00 m2

Medienbereich Auditorium

F: 120,00 m2

Besprechung F: 20,00 m2

F: 150,00 m2 RH = 5,50 m

Lager F: 10,00 m2

Turnsaal

Werkstatt 1

F: 180,00 m2 18 x 8 m RH = 5,50 m

F: 50,00 m2

Showküche

Sanitär F: 10,00 m2

F: 40,00 m2

Lager F: 10,00 m2

Werkstatt 2 Arbeitsplätze

F: 40,00 m2

F: 60,00 m2

Lager F: 10,00 m2

Sanitär F: 15,00 m2

Lager F: 30,00 m2

Lager F: 20,00 m2

Lager Gruppenraum 1 Sportstudio 2

F: 60,00 m2

Kinderbibliothek F: 50,00 m2

F: 20,00 m2

VERKEHRSFLÄCHE

Sanitär F: 10,00 m2

F: 80,00 m2

Büro Bib F: 30,00 m2

Gruppenraum 1 F: 40,00 m2

FOYER

Sanitär F: 15,00 m2

Sportstudio 1 F: 40,00 m2

Gruppenraum 2 F: 40,00 m2

NEBENRÄUME

Geräteraum

200,00 m2

F: 40,00 m2

Lager F: 20,00 m2

150,00 m2

Sanitär F: 15,00 m2

Umkleide Sanitär F: 70,00 m2

100,00 m2

je Geschoss

RA P GRA

WC ̦ WC ̧ WC barrierefrei Putzraum

Raumprogramm

15


Entwurfs-

16


prozess

17


01

02

C o l l a g e Kollektiv I n n e n A u ß e n F u n k t i o n F o r m Tra g w e r k M a t e r i a l Stimmung 01

02

03

VILLA ROTONDA

HAUS OHNE EIGENSCHAFTEN

HAUS MÜLLER

SOLO HOUSE

CASA POLI

CASA POLI

VILLA BUGGENHOUT

THERME VALS

GAGO HOUSE

04

05

06

EXETER LIBRARY

PALAIS DE CONGRES

SESC POMPÉIA

HALLE – DURAND

JUSSIEU LIBRARY

WOHNHAUS HANSAVIERTEL

HOUSE N

VILLA V PRO

07

NOLLI PLAN

08 SPORT

SEATTLE LIBRARY CASA DE MUSICA

Raum konstellationen

SCHULE PASPELS

MULTIFUNKTION

BIBLIOTHEK

WERKSTATT

CAFE

Atelier

Gästeraum

SAINT BLAISE CENTRE

VERWALTUNG Büro Team F: 35,00 m2

F: 70,00 m2

SENDAI MEDIATHEK

F: 80,00 m2

Büro Leitung F: 20,00 m2

Medienbereich Auditorium

F: 120,00 m2

Besprechung F: 20,00 m2

F: 150,00 m2 RH = 5,50 m

Lager

CENTRE POMPIDOU

F: 10,00 m2

Turnsaal

Werkstatt 1

F: 180,00 m2 18 x 8 m RH = 5,50 m

F: 50,00 m2

Showküche

Sanitär F: 10,00 m2

F: 40,00 m2

Lager F: 10,00 m2

Werkstatt 2 Arbeitsplätze

09

10

11

F: 40,00 m2

F: 60,00 m2

Lager 2

F: 10,00 m

Sanitär F: 15,00 m2

Lager F: 30,00 m2

Lager F: 20,00 m2

Lager

CASA DE FASCIO

NATIONAAL HISTORISCH MUSEUM

JOHNSON HAUS

PUBLIC CONDENSER

ILOT A3 LYON

HOFFMANN GRUNDSCHULE

SCHULE LEUTSCHENBACH

ARVO PÄRT CENTRE

MÖLLE BY THE SEA

Gruppenraum 1 Sportstudio 2

F: 60,00 m2

Kinderbibliothek 2

F: 50,00 m

F: 20,00 m2

VERKEHRSFLÄCHE

Sanitär F: 10,00 m2

F: 80,00 m2

Büro Bib F: 30,00 m2

Gruppenraum 1 F: 40,00 m2

FOYER

Sanitär F: 15,00 m2

Sportstudio 1 F: 40,00 m2

Gruppenraum 2 F: 40,00 m2

NEBENRÄUME

Geräteraum

200,00 m2

F: 40,00 m2

Lager F: 20,00 m2

12

13

14

100,00 m2

je Geschoss

F: 70,00 m2

HADRIANS VILLA

VELODROM BERLIN

NEUE NATIONALGALERIE

DOMINICAN MOTHERHOUSE

CONGRESSO BRASILIA

VILLA SAVOYE

WISSENSCHAFTSZENTRUM BERLIN

PALLACE OF ASSEMBLY

SOCIAL CONDENSER

150,00 m2

Sanitär F: 15,00 m2

Umkleide Sanitär

WC ̦ WC ̧ WC barrierefrei Putzraum

03

MODELLE

1:200

1:500

GRUNDRISSE · SCHNITTE

1 Bild

1:500

Übungen: 1. Volumenstudie; 2. „Nolli“-Modelle; 3. Zwischenkritik 19


20


21


„Nolli“-Modelle

22


Verhältnis von Üffentlichem und privatem Raum

23


Zwischenkritik

24


Zwischenkritiken

25


26


PROJEKTE

27


28


Fabian FUCHS · Nicole KELZ · Marian SCHEINIG 31 Sarah HÖLLISCH · Angelika MAYR 45 Johannes KUMMER · Christina PAYERHOFER 59 Tobias FIGLMÜLLER · Tobias HIRTLER 73 Matthias FATTINGER · Anika LÖSCH 85 Andreas EDER-HALBEDL · Mario LERNER 99 Lena GRANITZER · Katharina HUBER 113

29


30


FUCHS · KELZ · SCHEINIG FUCHS · KELZ · SCHEINIG

GEBÄUDESCHRIFTZUG = LENDHAUS+

AXONOMETRIE 1:500

31


AXONOMETRIE 1:500

GRUNDRISSE 1:500

WERKSTATT

SPORT

BIBLIOTHEK VERWALTUNG

Axonometrie

32

MULTIMEDIA

CAFE AUDITORIUM

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019


GRUNDRISSE 1:500

WERKSTATT

SPORT

BIBLIOTHEK VERWALTUNG

MULTIMEDIA

CAFE AUDITORIUM

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE

Funktionsgrundriss

33


FUCHS · KELZ · SCHEINIG

AUSSENPERSPEKTIVE LENDHAUS+

GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

Aussenperspektive

34


GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Grundriss Erdgeschoss 1:500

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

SCHNITTE 1:200

35


GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

Umkleide

Umkleide

BIB Büro

Turnsaal

Sport I

Lager

Lager

Barrierefreies WC

Barrierefreies WC Geräteraum

Herren WC

Lager

Verwaltung Lager

Herren WC

Her WC

Barrierefreies WC

Lager Damen WC

Damen WC

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

Sport II

Sport III Auditorium 120 Pers.

ANSICHTEN 1:200

Terrasse

VR-Cinema

BIB Büro

Lager

Lager

Barrierefreies WC Herren WC

Verwaltung Lager

Lager

Herren WC Damen WC

Barrierefreies WC

Barrierefreies WC

Café

Herren WC Damen WC

Lager Damen WC

Auditorium 120 Pers.

ANSICHTEN 1:200

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph H

Grundrisse Obergeschoss 1:500

36


FUCHS · KELZ · SCHEINIG

INNENPERSPEKTIVE LENDHAUS+

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

Ansichten 1:500 Terrasse Umkleide

Umkleide

VR-Cinema

BIB Büro

37 Turnsaal Lager

Lager

Herren

Lager

Café


Turnsaal

Sport I

Lager

Lager

Barrierefreies WC

Barrierefreies WC Geräteraum

Herren WC

Lager

Verwaltung Lager

Herren WC

Herren WC Damen WC

Barrierefreies WC

Lager Damen WC

Damen WC

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

Sport II

Sport III Auditorium 120 Pers.

ANSICHTEN 1:200

Terrasse

VR-Cinema

BIB Büro

Lager

eies WC

Verwaltung Lager

Herren WC Damen WC

Barrierefreies WC

Lager

Barrierefreies WC

Café

Herren WC Damen WC

Lager

Auditorium 120 Pers.

ANSICHTEN 1:200

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · In

äudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Innenperspektive Auditorium

38


GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

SCHNITTE 1:200

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für T SCHNITTE 1:200

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

s Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Schnitte 1:500

39


ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN

40


· KELZ · SCHEINIG

Spreng-Axonometrie Tragwerk

41


FUCHS · KELZ · SCHEINIG

300

20

50

42.8

KIESSCHÜTTUNG ABDICHTUNG DÄMMUNG GEFÄLLEDÄMMUNG DAMPFSPERRE STB DECKE ABGEHÄNGTE AKUSTIKDECKE

BLECHVERKLEIDUNG ABDICHTUNG (HOCHZUG) XPS DÄMMUNG STB WAND MINERALWOLLE BLECHVERKLEIDUNG

300

20

50

BODENBELAG DÄMMUNG GEFÄLLEDÄMMUNG ABDICHTUNG STB DECKE ABGEHÄNGTE AKUSTIKDECKE

BODENBELAG HEIZESTRICH THERMOSCHÜTTUNG STB DECKE ABGEHÄNGTE AKUSTIKDECKE

550

20

50

2402.8

2342.8

400

20

50

BODENBELAG HEIZESTRICH THERMOSCHÜTTUNG STB DECKE ABGEHÄNGTE AKUSTIKDECKE

400

20

50

BODENBELAG HEIZESTRICH THERMOSCHÜTTUNG STB DECKE ABGEHÄNGTE AKUSTIKDECKE

60

BODENBELAG HEIZESTRICH THERMOSCHÜTTUNG STB PLATTE STREIFENFUNDAMENT ABDICHTUNG XPS DÄMMUNG

FASSADENSCHNITT · FASSADENANSICHT 1:50

Fassadenschnitt und Fassadenansicht

50

24

PFOSTEN RIEGEL FASSADE ANSCHLUSS LT. HERSTELLER NACH RAL


SPR

50

24

PFOSTEN RIEGEL FASSADE ANSCHLUSS LT. HERSTELLER NACH RAL

Erfo

Die BLECHFASSADE MIT Z PROFIL 50/60/50/2mm

Die hin Dur Die

Der gan Um trag cke

Detail

DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerks


44


HÖLLISCH · MAYR

ANGELIKA LISA MAYR · SARAH HÖLLISCH

45


Axonometrie

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019 46


NTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Funktionsgrundriss

47


ANGELIKA LISA MAYR · SARAH HÖLLISCH

Aussenperspektive

48


Grundriss Erdgeschoss 1:500

49


01. OG

01. OG

02. OG

02. OG

02. OG

03. OG

03. OG

03. OG

04. OG

04. OG

05. OG

05. OG

05. OG

06. OG / DG

06. OG / DG

06. OG / DG

Grundrisse Obergeschoss 1:500

50


ANGELIKA LISA MAYR · SARAH HÖLLISCH

01. OG

02. OG

03. OG

Innenperspektive Auditorium

51


GRUNDRISSE OBERGESCHOSSE 1:200

03. OG

02. OG

03. OG

04. OG

05. OG

06. OG / DG

ANSICHTEN 1:200

06. OG / DG

01. OG

ristoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019 ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN

Ansichten 1:500

52

· DI Christoph Holzinger · Institut


ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Schnitte 1:500

53


ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN

54


DETAILANSICHT + DETAILSCHNITT 1:50 · DETAILAUSSCHNITT 1:5

SPRENGAXONOMETRIE · TRAGWERKSAXONOMETRIE

N SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Spreng-Axonometrie Tragwerk

55


ANGELIKA LISA MAYR · SARAH HÖLLISCH

DETAILA

Fassadenschnitt und Fassadenansicht

ERLÄUTERUNG ENTWURF Unser Gebäude orientiert sich städtebaulich am Bauplatz entlang der Häuserachse. Wir haben uns dazu entschieden, den Baukörper freistehend mit der


· SARAH HÖLLISCH

DETAILANSICHT + DETAILSCHNITT 1:50 · DETAILAUSSCHNITT 1:5

Detail


58


KUMMER · PAYERHOFER

JOHANNES KUMMER · CHRISTINA PAYERHOFER

59


AXONOMETRIE 1:500

Axonometrie 1. OG

60

2. OG

3. OG

SPORT

BIBLIOTHEK

CAFE´

MULTIFUNKTION

WERKSTATT

VERWALTUNG

4. OG

FREI- I NEBENRÄUME

5. OG


AXONOMETRIE 1:500

AXONOMETRIE 1:500 AXONOMETRIE 1:500 AXONOMETRIE 1:500 EG

1. OG

2. OG

3. OG

SPORT

BIBLIOTHEK

CAFE´

MULTIFUNKTION

WERKSTATT

VERWALTUNG

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · D

1. OG

2. OG SPORT

1.MULTIFUNKTION OG

EG

3. OG

BIBLIOTHEK WERKSTATT2.

4. OG 1. OG

CAFE´

OG

5. OG 2. OG

FREII NEBENRÄUME 3. OG

VERWALTUNG

BIBLIOTHEK

CAFE´

WERKSTATT

VERWALTUNG

6. OG 3. OG

4. OG

5. OG

SPORT

BIBLIOTHEK

CAFE´

MULTIFUNKTION

WERKSTATT

VERWALTUNG

r · Institut für Gebäudelehre |SPORT ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019 MULTIFUNKTION

4. OG 6. OG FREI- I NEBENRÄUME

FREI- I NEBENRÄUME

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerkse

I Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Funktionsgrundriss

61


JOHANNES KUMMER · CHRISTINA PAYERHOFER

A

GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

1

B 2

Aussenperspektive B

62

3


A

GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

1

B 2

B

A

3

SCHNITT A-A 1:200

SCHNITT B-B 1:200

Grundriss Erdgeschoss 1:500

63


JOHANNES KUMMER · CHRISTINA PAYERHOFER

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

1. OG

64

Innenperspektive 2. OG

3. OG


GRUNDRISSE OBERGE

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

RISSE OBERGESCHOSS 1:200

1. OG

1. OG 2. OG

2. OG 3. OG

4. OG

4. OG 5. OG

5. OG 6 OG

2. OG ANSICHT 1

2. OG

4. OG

1:200

3. OG ANSICHT 1

3. OG

5. OG

5. OG

ANSICHT 2

1. OG

1:200

ANSICHT 2

ANSICHT 2

1:200

1:2

6 OG

6 OG ANSICHT 2 1:200

1:200

ANSICHT 3 ANSICHT 3

1:200

1:200

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERT ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerkse

Grundrisse Obergeschoss 1:500

65


GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

4. OG

1:200

ANSICHT 2

1:200

A

ANSICHT 1

5. OG

1

B 2

B

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEME

A

3

0

SCHNITT B-B 1:200

ür Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Ansichten und Schnitte 1:500

66


4. OG

1:200

ANSICHT 2

1:200

ANSICHT 3

1:200

A

ANSICHT 1

GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200 6 OG

5. OG

1

B 2

B

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

A

3

SCHNITT A-A 1:200

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für T

Ansichten und Schnitte 1:500

67


ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN

68


5

5

DETAILANSICHT · DETAILSCHNITT 1:50

SPRENGAXONOMETRIE · TRAGWERKSAXONOMETRIE

ERLÄUTERUNG ENTWURF Ein massiver Sockel als Gegensatz zu einer leichten transparenten Hülle. Die Erdgeschoßzone ist überwiegend geschlossen und bildet die Basis für die darüberliegende „Vitrine“, als welche die Glasfassade fungiert. Das Gebäude hat sechs Obergeschoße, welche im Rotationsprinzip je Geschoß an zwei Seiten von der Fassade zurückspringen. Dieser Freiraum wird für die Treppe genutzt, welche einmal um das gesamte Gebäude führt. Die Treppe kommt in jedem Geschoß an einem Freiraum an und geht auch davon in das nächste Geschoß weiter. Erst über den Freiraum können die unterschiedlichen Spreng-Axonometrie Tragwerk Funktionsbereiche betreten werden. Dadurch entsteht eine Schichtung der Funktionen vom Öffentlicheren ins Privatere. Raumhohe Verglasungen mit unterschiedlichem Transparenzgrad dienen als Trennwände innerhalb der Geschoße. Auf diesen Wänden im Inneren des Gebäudes und der Sockelzone befindet sich ein geschoßübergreifendes Kunstwerk eines lokalen Künstlers. Dieses erhöht den Kontrast einer rigiden Glasfassade zu dem vielfältigen Programm im Lendhaus +

ERLÄUTERUNG TRAGW steifenden Kern, Geschoß abtragenden Bauteile wur de bildet die thermische Stahlblech - T-Profilen di decken werden die Pfoste schoße. Die vertikalen Ba an einem Trägerrost geha Trägerrost ist vom statisc bildet er die Verbindung d Der 5,50 Meter hohe und spannten Stahlrahmen stü Rahmen sind auf Gehrung 69


JOHANNES KUMMER · CHRISTINA PAYERHOFER

5

5

5

DETAILANSICHT · DETAILSCHNITT 1:50

Fassadenschnitt und Fassadenansicht


PAYERHOFER

50

Detail


72


FIGLMÜLLER · HIRTLER

FIGLMÜLLER· HIRTLER

GEBÄUDESCHRIFTZUG = LENDHAUS+

73


GEBÄUDESCHRIFTZUG = LENDHAUS+

AXONOMETRIE oder LAGEPLAN 1:500

EG

1. OG

2. OG

3. OG

Axonometrie

4. OG

5. OG

6. OG

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019 74

7. O


AXONOMETRIE oder LAGEPLAN 1:500

AXONOMETRIE oder LAGEPLAN 1:500

UG

EG

1. OG

2. OG

3. OG

4. OG

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Chris

1. OG

2. OG

3. OG

4. OG

5. OG

6. OG

7. OG

as Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Funktionsgrundriss

75


FIGLMÜLLER · HIRTLER

GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

Aussenperspektive

76


SCHNITTE 1:200

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Chris

Schnitt 1:500

77


GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

1.OG 1:200

2.OG 1:200

3.OG 1:200

5.OG 1:200

6.OG 1:200

7.OG 1:200

Grundrisse 1:500

78


FIGLMÜLLER · HIRTLER

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

Ansichten 1:500 1:200

1.OG 1:200

2.OG 1:200

3.OG 1:200 79


ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN

80


FIGLMÜLLER · HIRTLER +30,2 m

20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +23,0 m

nde

m

20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +19,2 m

� 20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +15,4 m

mm 20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +11,6 m

m

m

20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +4,2 m

+2,4 m

T 1:50

ung 0,65 W/m²K

SPRENGAXONOMETRIE

Spreng-Axonometrie Tragwerk ENTWURF Bei unserem Projekt handelt es sich um einen Soltär, welcher ein markanter Treffpunkt vor allem für die umliegenden Bewohner werden soll. Das Lendhaus+ ist nach dem Lendplatz, dem Lendhotel und der Prinzessin Veranda ein weiterer Hot-Spot, und führt zu einer Aufwertung des Viertels. Das Gebäude positioniert sich möglichst nördlich am Grundstück, um ins Zentrum der umliegenden Gebäude zu rücken. Es weist 7 oberirdische, und 1 unterirdisches Geschoß auf. Die Gebäudemaße betragen 20 x 20 Meter und die Höhe beträgt knapp 30 Meter. Somit überragt es das benachbarte AVL Gebäude. �0 mm 40 mm 30 mm �50 mm

�odenbelag �ementestrich �ieselschutz Trittschalldämmung Stahlbeton�erbunddecke lt� Statik

Wir sehen unser Gebäude als eine Maschine für Gemeinschaft, welche ganz pragmatisch die Bedürfnisse der Nutzer befriedigt. Diesen Ansatz verfolgten wir bei unserem Entwurf weiter. Der Kern aus Stahlbeton ist in Sichtbeton ausgeführt, und die abgehängte Stahlkonstruktion ist mit Cortenstahlplat-

81


FIGLMÜLLER · HIRTLER +30,2 m

20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +23,0 m

Pfeifer UMIX Seilende

Fassadenpanel Cortenstahl 3mm transparent

20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +19,2 m

2-fach-Verglasung Isolierglas U � 0,65 ��m�� 20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +15,4 m

I-�r�ger IP�40

Litzenspiralseil Parallelschlag � 30 mm 20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +11,6 m

Fassadenpanel Cortenstahl 3mm transparent

Fassadenpanel Cortenstahl 3mm opak 20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +4,2 m

+2,4 m

DETAILANSICHT · DETAILSCHNITT 1:50

E

Fassadenschnitt und Fassadenansicht

Be um Pr po rü 20

Formrohr 40 � 40 cm zu Fachwerk geschweißt �-fach-�erglasung Isolierglas U = 0,65 W/m²K

�0 mm 40 mm 30 mm �50 mm

�odenbelag �ementestrich �ieselschutz Trittschalldämmung Stahlbeton�erbunddecke lt� Statik

W nis St te G


opak 20 mm 40 mm 30 mm 150 mm

Bodenbelag Zementestrich Rieselschutz �rittschalld�mmung Stahlbetonverbunddecke lt. Statik +4,2 m

+2,4 m

DETAILANSICHT · DETAILSCHNITT 1:50

Formrohr 40 � 40 cm zu Fachwerk geschweißt �-fach-�erglasung Isolierglas U = 0,65 W/m²K

�0 mm 40 mm 30 mm �50 mm

�lashalter Stabalu� S�

Unbewehrtes hochbelastbares Elastomerlager I-Träger IPE40 Sechskantschraube �30 � �0

Fassadenpanel �ortenstahl 3mm

Eingeschweißtes Stützblech

�lashalter Stabalu� S� Linearführung Igus DryLin Schanier

Fassadenpanel �ortenstahl 3mm

Pfeifer U�I� Seilende

�-fach-�erglasung Isolierglas U = 0,65 W/m²K

Litzenspiralseil Parallelschlag ∅ 30 mm

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · Detail


84


1 OBERGESCHOSS

2 OBE

ANSICHTEN 1:200 · LÖSCH FATTINGER

ebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tr

85


LENDHAUS+

AXONOMETRIE 1:500

Axonometrie EG

86

1. OG

2. OG

3. OG


AXONOMETRIE 1:500

EG

1. OG

2. OG

3. OG

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Funktionsgrundriss

87


LÖSCH · FATTINGER

UD ST SK

BY

AN

TO AU

DE

Aussenperspektive

T EN

VE

RS

IO

N

GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

88


GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

SCHNITTE 1:200

Grundriss Erdgeschoss 1:500

89


GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

PR SK

AU

BY

T

AN

AU

T

EN

ED

T

IO

RS N

IO

RS

VE

VE

UC

OD

PR

ST

UD

EN

UD

AN

ST

ST

BY

SK

E OD

DE

T

SK ED

UC

OD

PR

RO

P

TO

DE

TO

BY

AU

AU

ED

C DU

AU

AN

AN

TO

AN

SK

E OD

T

EN

UD

ST

BY

BY

K

S DE

V

ED

ED

NT

DE

U ST

N

IO

RS

VE

UC

UC

OD

OD

PR

N

IO

S ER

IO VE T EN

UD

DE TO AN BY D

IO

N

TO

DE

SK

ST

UD

EN

T

VE

RS

IO

N

PR

O PR

OD

CE DU

AN

RS

BY

VE

D

T

E UC

AU

DE TO

EN

AU

UD

PR

ST

ST SK

E

AU

BY

ST

AN

ED UC OD

SK

TO

DE

AU

TO

UD

AU

AN

SK

BY

UD

ED

E

RS

RS

IO

VE

UC

ST

AN

NT

OD

RS

PR

K

BY

S DE

ED

VE

UC

NT

OD

1 OBERGESCHOSS

ANSICHTEN 1:200

Grundrisse Obergeschoss 1:500

90

PR

N

IO

N

N

N

KELLERGESCHOSS

2 OBERG


LÖSCH · FATTINGER

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

O PR AN K

ES

ST

U

BY

AN

N

N IO

RS

VE

IO RS

OD

PR

D CE

T

EN

UD

ST

N

IO

RS

VE

VE

T EN

UD

U

OD

PR

D CE

SK

DE

TO

AU

T EN UD ST

SK DE TO

AU

D TO AU

AN AN

BY

BY BY

SK

DE

TO

AU

T

EN

UD

ST

D

ED

V

N

IO

RS

VE

CE

UC

Innenperspektive

ON SI

P

SI

ON

91 PR

NT

DE

U ST

DU

OD PR

N

IO

S ER


AN

AN

SK

SK

DE

TO

AU

DE

TO

AU

ST T

T

EN

EN

UD

UD

ST BY

RS T EN

ED

BY

DE

VE

RS

IO

N

AN

AU

TO

DE

SK

ST

UD

EN

T

VE

RS

IO

N

PR

OD

T

AN

EN

BY

UD

D

ST

E UC

SK

TO

DE

AU

TO

ST

AU

UC

SK

AN

UD

OD

92

BY

VE

PR

Grundriss Dachgeschoss 1:500

ED

ANSICHTEN 1:200

UC

2 OBERGESCHOSS

OD

ERGESCHOSS

PR

IO

N

N

N

IO

IO

RS

RS

VE

VE

OD

PR

AN

BY

BY TO

AU

T

EN

UD

ST

ED

ED D

E UC

DE

SK

N

IO

RS

VE

UC

UC

T

EN

UD

ST

N

IO

RS

VE

OD

OD

PR

PR

SK

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200


RS VE T

PR

U OD

CE

D

BY

AN

AU

TO

S DE

K

ST

U

N DE

SCHNITTE 1:200

SCHNITTE 1:200

ür Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph

Schnitte 1:500

93


ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN

94


DETAILANS

DECKENGLEICHER TRÄGER C-PROFIL

KIELSTEG DECKEN 38 CM

DECKENGLEICHER TRÄGER | STAHLRING L-PROFIL

BRETTSPERRHOLZ WÄNDE

DECKENGLEICHER TRÄGER I-PROFIL

HOLZSTÜTZEN

WANDSCHEIBEN STÜTZEN DECKENGLEICHE TRÄGER

BETONWÄNDE

Spreng-Axonometrie Tragwerk

SPRENGAXON

ENTWURF In unserem Entwurf verfolgen wir das Prinzip des „hortus conclusus“. Die Idee soviel unterschied-

95


LÖSCH · FATTINGER LÖSCH · FATTINGER

DETAILANSICHTDETAILANSICHT · DETAILSCHNITT· DETAILSCHNITT 1:50 1:50

Fassadenschnitt und Fassadenansicht


DETAILANSICHT · DETAILSCHNITT 1:50

KIELSTEG DECKEN 38 CM

BRETTSPERRHOLZ WÄNDE

HOLZSTÜTZEN

BETONWÄNDE

SPRENGAXONOMETRIE · TRAGWERKSDETAIL TRAGWERK

sus“. Die Idee soviel unterschiede anzuordnen, gefällt uns sehr elche durch ihre Schlichtheit und Geschoß, nehmen wir ca. 90% lichen Kontext mit dieser Geste kte. Das Rückgrat des Gebäudes ger Eingangsbereich im Südositbauten im Süden.

Das Tragwerkskonzept basiert auf der Idee, gezielt eingesetzte, ökologische Baustoffe in der Konstruktion mit dem architektonischen Konzept eng zu verknüpfen. Aufgrund der horizontalen Ausformulierung des Entwurfs bietet der Holzbau hierfür viel Gestaltungspotential: Für erdberührte Bauteile findet der Stahlbeton seine Anwendung und trägt die oberen Geschoße, welche in Holz Massivbauweise - Brettsperrholz - geplant sind. Besondere Aufmerksamkeit bei dieser Hybridbauweise bekommen hierbei die Geschoßdecken - Kielstegelemente - wodurch die Möglichkeit besteht, weit zu spannen, Bauteilhöhe einzusparen und einen ästhetischen Mehrwert für alle Innenräume durch eine einheitliche Detail Kannelurenuntersicht zu schaffen.

eziehungen sowie die Transpanicht nur natürliches Tageslicht ndrisses eine Omnipräsenz zum erdacht), das 2. Atrium dient der pringende Stiegenlaufführung Entwurfs. Am Dach bildet sich

Ein tragender Kern sowie gezielt gesetzte Wandscheiben aus 5-lagigem Brettsperrholz ermöglichen Spielraum für großzügige Räumlichkeiten. Die Lastabtragung der 2geschoßigen Räume (Auditorium & Turnsaal) wird durch biegesteife Leimbinder-Rahmenkonstruktionen gewährleistet. Auswechselungen im Bereich der beiden Atrien sowie einzelne Stöße der Kielstegelemente benötigen Stahlprofilringe und deckengleiche Träger aus Stahl. Weiters ordnen sich nahe dem Erschließungsatrium Stützen zur Lastabtragung der Geschoßdecken an.


98


EDER-HALBEDL · LERNER

EDER-HALBEDEL EDER-HALBEDL · ·LERNER LERNER

GEBÄUDESCHRIFTZUG = LENDHAUS+

99


GEBÄUDESCHRIFTZUG = LENDHAUS+

ANSICHTEN 1:200 AXONOMETRIE oder LAGEPLAN 1:500

GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS EG GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETR TRAGWERKSAXONOMET

GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS EG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE GRUNDRISS 4.OG DETAILSCHNITT 1:50 DETAILAN GRUNDRISS 3.OG SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE GRUNDRISS 5.OG DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 GRUNDRISS 4.OG ERLÄUTERUNG ENTWU Axonometrie TRAGWERKSAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 GRUNDRISS 5.OG ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWE ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019 TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 SPEZIALISIERTER DETAILANSICHTTHEMEN 1:50 SPRENGAXONOMETRIE ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: FASSADENDETAILS 1:1 DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 TRAGWERKSAXONOMETRIE ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: FASSADENDETAILS 1:10 GRUNDRISSE OBERIRDISCHE G ERLÄUTERUNG TRAGWERK: FASSADENDETAILS 1:10 ERLÄUTERUNG ENTWURF: ILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE FASSADENDETAILS 1:10GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE ERLÄUTERUNG TRAGWERK: HT 1:50 ERLÄUTERUNG ENTWURF: 100 GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE FASSADENDETAILS 1:10 ERLÄUTERUNG TRAGWERK: GRUNDRISS UG

FASSADENDETAILS 1:10GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE


ANSICHTEN 1:200 AXONOMETRIE oder LAGEPLAN 1:500

GRUNDRISS U GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS E

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS 1.O

GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 2.O GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.O GRUNDRISS EG GRUNDRISS UG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.O GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS EG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5. GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOM GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONO GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE GRUNDRISS 4.OG DETAILSCHNITT 1:50 DETA GRUNDRISS 3.OG SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE GRUNDRISS 5.OG DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 GRUNDRISS 4.OG ERLÄUTERUNG EN TRAGWERKSAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 GRUNDRISS 5.OG ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRA ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019 TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 SPEZIALISIERTER DETAILANSICHTTHEMEN 1:50 SPRENGAXONOMETRIE ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: FASSADENDETAI DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 TRAGWERKSAXONOMETRIE ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: FASSADENDETAILS 1:10 E GRUNDRISSE OBERIRDISCH ERLÄUTERUNG TRAGWERK: FASSADENDETAILS 1:10 RIE ERLÄUTERUNG ENTWURF: DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE FASSADENDETAILS 1:10GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE ERLÄUTERUNG TRAGWERK: SICHT 1:50 ERLÄUTERUNG ENTWURF: GRUNDRISS UG

GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE FASSADENDETAILS 1:10 ERLÄUTERUNG TRAGWERK: RF: GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE FASSADENDETAILS 1:10 RK: 0RUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE

SCHOSSE

Funktionsgrundriss

101


EDER-HALBEDEL EDER-HALBEDL · ·LERNER LERNER

GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

Aussenperspektive

102


GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

ANSICHTEN 1:200 SCHNITTE 1:200

Grundriss Erdgeschoss 1:500

103


EDER-HALBEDEL · LERNER EDER-HALBEDEL EDER-HALBEDL · ·LERNER LERNER

GRUNDRISS UG GRUNDRISS EG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 ERLÄUTERUNG ENTWURF: GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200 ERLÄUTERUNG TRAGWERK: GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200 FASSADENDETAILS 1:10 GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE

Innenperspektive

104

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG

GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG

GRUNDRISS 1.OG


GRUNDRISS UG

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS UG GRUNDRISS EG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 DETAILSCHNITT DETAILANSICHT1:50 1:50DETAILSCHNITT DETAILANSICHT 1:50 1:50DETAILANSICHT 1:50 ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: GRUNDRISSE OBERGESCHOSS GRUNDRISSE 1:200 OBERGESCHOSS GRUNDRISSE1:200 OBERGESCHOSS 1:200 ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: GRUNDRISSE OBERGESCHOSS GRUNDRISSE 1:200 OBERGESCHOSS GRUNDRISSE1:200 OBERGESCHOSS 1:200 FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GRUNDRISSE GESCHOSSE OBERIRDISCHE GRUNDRISSE GESCHOSSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE

GRUNDRISS UG

G

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS UG

G

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

OG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 1.OG

OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG ETRIE SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE OMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS UG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS EG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE

GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG G GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE SPR TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETR TRAG

DETAILSCHNITT 1:50 DETAILSCHNITT DETAILANSICHT1:50 1:50DETAILSCHN DETAILAN

DETAILANSICHT 1:50DETAILANSICHT 1:50 DETAILSCHNITT 1:50 DETAILSCHNITT DETAILANSICHT1:50 1:50DETAILSCHNITT 1:50

ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWUR ERLÄ ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWE ERLÄ ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 FA ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ILSCHNITT ILANSICHT1:50 1:50DETAILSCHNITT DETAILANSICHT 1:50 1:50DETAILANSICHT 1:50 ERLÄUTERUNG TRAGWERK: UG GESCHOSSE GRUNDRISS UG GE GRUNDRISSEGRUNDRISS OBERIRDISCHE GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GRUNDRISSE FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 TWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS EG GRUNDRISS EG GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE GWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS EG GRUNDRISS EG GRUNDRISS EG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 1.OG G LS 1:10 FASSADENDETAILS FASSADENDETAILS EG GRUNDRISS EG 1:10 GRUNDRISS EG 1:10 GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG G HE DRISSE GESCHOSSE OBERIRDISCHE GRUNDRISSE GESCHOSSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG G OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG G OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE SPR SPRENGAXONOMETRIE .OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETR TRAGW TRAGWERKSAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE METRIE SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 DETAILSCHNITT TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILANS DETAILANSICHT1:50 1:50DETAILSCHN ANSICHTEN 1:200 ANSICHTEN 1:200 ANSICHTEN 1:200 TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILSCHNITT OMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE 1:50 DETAILSCHNITT DETAILANSICHT1:50 1:50DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50DETAILANSICHT 1:50 ERLÄUTERUNG ENTWUR ERLÄ ERLÄUTERUNG ENTWURF: 1:50 AILSCHNITT AILANSICHT1:50 1:50DETAILSCHNITT DETAILANSICHT 1:50DETAILANSICHT 1:50 ANSICHTEN 1:200 ANSICHTEN 1:200 ANSICHTEN 1:200 ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWER ERLÄU ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG ENTWURF: NTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: FASSADENDETAILS 1:10 FAS FASSADENDETAILS 1:10 ERLÄUTERUNG TRAGWERK: AGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GRUNDRISSE GES GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE

FASSADENDETAILS 1:10 ILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE NDRISSE HE GESCHOSSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE

Grundrisse 1:500

105 | SO RFEN 4 ÷ DI Tobias ENTWERFEN Gruber · Institut 4 ÷ DI für Tobias ENTWERFEN Gebäudelehre Gruber · Institut 4 ÷| DI ENTWERFEN Tobias für Gebäudelehre Gruber SPEZIALISIERTER · Institut | ENTWERFEN für Gebäudelehre THEMEN SPEZIALISIERTER ·| DI ENTWERFEN ChristophTHEMEN Holzinger SPEZIALISIERTER · ·DI Institut Christoph fürTHEMEN Tragwerksentwurf Holzinger · DI· Institut Christoph | SOSE für Holzinger Tragwerksentwurf 2019 · Institut |für SOSE Tragwerksentwurf 2019


ANSICHTEN 1:200 SCHNITTE 1:200

äudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Schnitt 1:500

106


ANSICHTEN 1:200 SCHNITTE 1:200

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph H

Schnitt 1:500

107


ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN

108


DER-HALBEDEL DER-HALBEDL · ·LERNER LERNER

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

G

G

G

G G G OG ETRIE METRIE

LANSICHT 1:50

WURF: GWERK:

S 1:10

E GESCHOSSE

en_eben Nachbarschaft

eren soll, ein Ort des Gemeinschaftens, sind die Menschen.

GRUNDRISS UG GRUNDRISS EG GRUNDRISS 1.OG

GRUNDRISS UG Intension: GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS EG Das Wesen dieses 3.OG Ortes_der Stadt liegt im hetrogenen, gewachsenem Prinzip. GRUNDRISS GRUNDRISS 1.OG Das wollen wir etablieren GRUNDRISS 4.OG : Die Vielfalt der vorhandenen Begegnungsräume zu erkennen, in einem Diskurs didaktisch zu betrachten,2.OG auszuwerten und relevante Erkenntnisse zu etablieren_eben Nachbarschaft GRUNDRISS GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 3.OG SPRENGAXONOMETRIE Konzept: monocrome Vielfalt GRUNDRISS 4.OG TRAGWERKSAXONOMETRIE Wir vertreten, das sich ein Haus an diesem Ort neu und frei von allen Gegebenheiten positionieren soll, 5.OG um Raum zu haben und RaumGRUNDRISS zu geben! DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 Es soll ein Haus des Diskurses sein, schon in Planung, ein Ort des Gemeinschaftens, SPRENGAXONOMETRIE es kannn alles, soll alles sein, ist einfach in Strukturen, und gibt keine Richtung vor, die Vielfalt sind die Menschen. ERLÄUTERUNG ENTWURF: TRAGWERKSAXONOMETRIE Sie sollen es entdecken und zu ihrem machen! _eben Landhaus plus ERLÄUTERUNG TRAGWERK: DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 FASSADENDETAILS 1:10 Die Tragstruktur ist alsERLÄUTERUNG Stahlbetonkonstruktion ausgeführt, ENTWURF: GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE mit zwei aussteifendenERLÄUTERUNG Kernen, Stahlbetonstützen bzw. WandTRAGWERK: scheiben in einem Achsmass von ca. 6-8 Meter, die in Flachdecken Spreng-Axonometrie Tragwerk FASSADENDETAILS 1:10 eingebunden sind. Die exponierten, auskragenden Deckenelemente GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE in den Geschossen 3 und 5 werden durch diagonale Unterzüge ausgesteift, welche somit auch Akzente in der Raumstruktur setzen.

109


EDER-HALBEDEL EDER-HALBEDL · ·LERNER LERNER

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS EG GRUNDRISS EG GRUNDRISS EG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: Intension:FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 Fassadenschnitt und Fassadenansicht Das Wesen dieses Ortes_der Stadt liegt im hetrogenen, gewachsenem Prinzip. GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE Das wollen wir etablieren : Die Vielfalt der vorhandenen Begegnungsräume zu erkennen, GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE in einem Diskurs didaktisch zu betrachten, auszuwerten und relevante Erkenntnisse zu etablieren_eben Nachbarschaft Konzept: monocrome Vielfalt Wir vertreten, das sich ein Haus an diesem Ort neu und frei von allen Gegebenheiten positionieren soll, um Raum zu haben und Raum zu geben! Es soll ein Haus des Diskurses sein, schon in Planung, ein Ort des Gemeinschaftens, es kannn alles, soll alles sein, ist einfach in Strukturen, und gibt keine Richtung vor, die Vielfalt sind die Menschen. Sie sollen es entdecken und zu ihrem machen! _eben Landhaus plus

DETA

GRUN


GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS UG GRUNDRISS EG GRUNDRISS EG GRUNDRISS EG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: Intension:FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 FASSADENDETAILS 1:10 Stadt liegt im hetrogenen, gewachsenem Prinzip. Das Wesen dieses Ortes_der GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE Das wollen wir etablieren : Die Vielfalt der vorhandenen Begegnungsräume zu erkennen, GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE in einem Diskurs didaktisch zu betrachten, auszuwerten und relevante Erkenntnisse zu etablieren_eben Nachbarschaft Konzept: monocrome Vielfalt Wir vertreten, das sich ein Haus an diesem Ort neu und frei von allen Gegebenheiten positionieren soll, um Raum zu haben und Raum zu geben! Es soll ein Haus des Diskurses sein, schon in Planung, ein Ort des Gemeinschaftens, es kannn alles, soll alles sein, ist einfach in Strukturen, und gibt keine Richtung vor, die Vielfalt sind die Menschen. Sie sollen es entdecken und zu ihrem machen! _eben Landhaus plus

GRUNDRIS

GRUNDRIS

GRUNDRIS

Intension: GRUNDRIS Das Wesen diese GRUNDRIS Das wollen wir et GRUNDRIS in einem Diskurs GRUNDRIS SPRENGAXON Konzept: monoc TRAGWERKSAXO Wir vertreten, da um Raum zu habe DETAILSCHNITT 1:50 D es kannn alles, so ERLÄUTERUNG Sie sollen es entd ERLÄUTERUNG DE FASSADENDE Die Tragstruktur GRUNDRISSE OBERIRDI mit zwei aussteife scheiben in eine eingebunden sind GR in den Geschosse ausgesteift, welch

Die Tragstruktur ist als Stahlbetonkonstruktion ausgeführt, mit zwei aussteifenden Kernen, Stahlbetonstützen bzw. Wandscheiben in einem Achsmass von ca. 6-8 Meter, die in Flachdecken eingebunden sind. Die exponierten, auskragenden Deckenelemente in den Geschossen 3 und 5 werden durch diagonale Unterzüge ausgesteift, welche somit auch Akzente in der Raumstruktur setzen.

ANSICHTEN 1:200

GRUNDRISS UG GRUNDRISS EG GRUNDRISS 1.OG GRUNDRISS 2.OG GRUNDRISS 3.OG GRUNDRISS 4.OG GRUNDRISS 5.OG SPRENGAXONOMETRIE TRAGWERKSAXONOMETRIE DETAILSCHNITT 1:50 DETAILANSICHT 1:50 ERLÄUTERUNG ENTWURF: ERLÄUTERUNG TRAGWERK: FASSADENDETAILS 1:10 GRUNDRISSE OBERIRDISCHE GESCHOSSE

DE

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für T

GR

Detail


112


GRANITZER · HUBER

KATHARINA HUBER · LENA-ANNA GRANITZER

GEBÄUDESCHRIFTZUG = LENDHAUS+

113


GEBÄUDESCHRIFTZUG = LENDHAUS+

AXONOMETRIE 1:500

114

EG

1.OG

2.OG

Foyer

Werkstatt

Auditorium Bibliothek

Axonometrie 3.OG

4.OG

5.OG

6.OG

Bibliothek Arbeitsplätze

Arbeitsplätze Verwaltung

Umkleiden Sportstudios

Café Showküche Terrasse


AXONOMETRIE 1:500

AXONOMETRIE 1:500 UG Umkleiden Turnsaal

EG

1.OG

2.OG

3.OG

4.OG

Foyer

Werkstatt

Auditorium Bibliothek

Bibliothek Arbeitsplätze

Arbeitsplätze Verwaltung

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger

2.OG

3.OG

4.OG

5.OG

6.OG

Auditorium Bibliothek

Bibliothek Arbeitsplätze

Arbeitsplätze Verwaltung

Umkleiden Sportstudios

Café Showküche Terrasse

tut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Funktionsgrundriss

115


KATHARINA HUBER · LENA-ANNA GRANITZER

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

EG

A

Aussenperspektive

B

116


ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

EG

A

GRUNDRISS ERDGESCHOSS MIT UMGEBUNG 1:200

Fo

ye

r

B A

B

SCHNITTE 1:200 +27.00

+27.00

Terrasse Terrasse überdacht überdacht

Sportstudio Sportstudio 1 2

Verwaltung

Arbeitsplätze

Showküche

+23.20

+19.30

+15.50

Bib/Arbeitsplätze

+11.60

Auditorium Bib/Arbeitsplätze

+7.70

Werkstatt

±0.00

Turnsaal

Cafe

Verwaltung

Terrasse überdacht

+23.20

Sportstudio 1

+19.30

+15.50

Arbeitsplätze

+11.60

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Cafe

+27.00

Grundriss Erdgeschoss 1:500

+7.70

Auditorium

+3.85

+0.00

-3.80

+3.85

±0.00

±0.00

+0.00

Lift

117 -3.80


G

A

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200 Turnsaal

Werkstatt

UG

B

B

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

A

A

Atrium

Werkstatt

Bib/Arbeitsplätze

B

Auditorium

A

A

A

A

Bib/Arbeitsplätze

1.OG

Bib/Arbeitsplätze

B

3.OG

B

2.OG

B

B

B

B

B

A

A

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION Bib/Arbeitsplätze

1.OG

A

B

A

A

Showküche

A

Arbeitsplätze

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Arbeitsplätze

B

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUG

Sportstudio

B

B

4.OG

Sportstudio

4.OG

Terrasse überdacht

A

Showküche

A

Terrasse überdacht

Umkleide Damen

ERZEUGT

B

3.OG

4.OG

5.OG

Sportstudio

Sportstudio 1

Terrasse überdacht

A

A

A

Showküche

Cafe

Umkleide Damen

Terrasse überdacht

Terrasse überdacht

5.OG

6.OG

ANSICHTEN 1:200

A

Cafe

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

6.OG

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

6.OG

Terrasse überdacht

A

2.OG

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

3.OG

A

B

A

Sportstudio 1

A

A

Arbeitsplätze

Umkleide Herren

B

A

Verwaltung

Umkleide Herren

A

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

A

ERZEUGT DU

A

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Verwaltung

Atrium

Werkstatt

Verwaltung

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

B

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERSION

B

B

B

A

Auditorium

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

A

Bib/Arbeitsplätze

1.OG

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

B

Atelier

A

A

UG

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

VERSION

Umkleide Damen

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

NVERSION

A

B

Umkleide Damen

B

Turnsaal

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

SS 1:200

A

B

A

A

VERSION

A

ERZEUGT DURCH EINE ERZEUGT D

Umkleide Herren

Atelier

VERSION TUDENTENVERSION

B

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Umkleide Herren

UDENTENVERSION VERSION

B

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

VERSION

B

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200 ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DU ERZEUGT DURCH EINE

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT

ANSICHTEN 1:200

Grundrisse Obergeschoss 1:500

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUG

ENTWERFENTHEMEN 4 ÷ DI Tobias · Institut für Gebäudelehre | ENTW ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER · DI Gruber Christoph Holzinger · Institut für Tragwerk 118


KATHARINA HUBER · LENA-ANNA GRANITZER

RZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

B

B

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

B

B

Bib/Arbeitsplätze

1.OG

B

B

B B

A

B

Werkstatt

UG

A

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

A

A

Verwaltung

Umkleide Herren

A

A

Innenperspektive

Arbeitsplätze

Sportstudio

4.OG

Umkleide Damen

B

B

B

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION B

3.OG

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Bib/Arbeitsplätze

Umkleide Damen

A

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Atrium

A

Atelier

EUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Turnsaal

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Umkleide Herren

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EIN

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

UDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

GRUNDRISSE OBERGESCHOSS 1:200

Terrasse überdacht

119


ERZEUGT DURCH

:200

B

B

A

B

B

3.OG

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EIN

5.OG

B

B

Umkleide Damen

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERS

A

Showküche

Cafe

Terrasse überdacht

B

B B

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EI ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

B B

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EI

6.OG

Bib/Arbeitsplätze

A

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

A

Cafe

Atrium

Werkstatt

T DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH Terrasse überdacht

Sportstudio

A

A

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

4.OG

A

Sportstudio 1

UG

GT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Arbeitsplätze

Umkleide Herren

Umkleide Damen

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

A

2.OG

UDENTENVERSION

Verwaltung

Turnsaal

TUDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

DENTENVERSION

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION UDENTENVERSION ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Bib/Arbeitsplätze

1.OG

ANSICHTEN 1:200

GT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

ERZEUGT DURCH

TER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEM

Ansichten 1:500

120


EG

A

Fo ye r

B A

B

SCHNITTE 1:200 +27.00

+27.00

Terrasse Terrasse überdacht überdacht

Sportstudio Sportstudio 1 2

Verwaltung

Arbeitsplätze

Showküche

+23.20

+19.30

+15.50

Bib/Arbeitsplätze

+11.60

Auditorium Bib/Arbeitsplätze

+7.70

Werkstatt

±0.00

Turnsaal

Cafe

Verwaltung

Terrasse überdacht

+23.20

Sportstudio 1

+19.30

+15.50

Arbeitsplätze

+11.60

ERZEUGT DURCH EINE AUTODESK-STUDENTENVERSION

Cafe

+27.00

+7.70

Auditorium

+3.85

+0.00

+3.85

±0.00

±0.00

+0.00

Lift

-3.80

-3.80

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN · DI Christoph Holzinger · Institut für Tragwerksentwurf | SOSE 2019

Schnitte 1:500

121


ENTWERFEN SPEZIALISIERTER THEMEN


ER · LENA-ANNA GRANITZER

FBOK +27,80

STUK +27,00

FBOK +23,50

STUK +23,00

FBOK +19,50

STUK +19,00

FBOK +15.50

STUK +15.00

FBOK +7.82

STUK +7.20

GOK �0.00

Spreng-Axonometrie Tragwerk

LSCHNITT 1:50 · SPRENGAXONOMETRIE

ossen

123


KATHARINA HUBER · LENA-ANNA GRANITZER

GOK +27,80 FBOK +27,80

STUK +27,00

STUK +27,00

FBOK +23,50

FBOK +23,50

STUK +23,00

STUK +23,00

FBOK +19,50

FBOK +19,50

STUK +19,00

STUK +19,00

FBOK +15.50

FBOK +15.50

STUK +15.00

STUK +15.00

FBOK +7.82

STUK +7.20

FBOK +7.82

FBOK +7.82

STUK +7.20

STUK +7.20

GOK �0.00

GOK �0.00

DETAILANSICHT 1:50 · DETAILSCHNITT 1:50 · SPRENGAXONOMETRIE Fassadenschnitt und Fassadenansicht

Heizestrich geschliffen 7cm PE-Folie Trittschalldämmung 4cm Holorib Decke 10cm HEB 240

Sonnenschutzpaneel, geschlossen (Alu mit Textil bespannt)

TRAGKONSTRUKTION - STAHL


GOK �0.00

DETAILANSICHT 1:50 · DETAILSCHNITT 1:50 · SPR

Heizestrich geschliffen 7cm PE-Folie Trittschalldämmung 4cm Holorib Decke 10cm HEB 240

Sonnenschutzpaneel, geschlossen (Alu mit Textil bespannt) Diagonalaussteifung, Stahlseil 7 15

23 30

Mechanisch drehbar, 90°

56

36

Alupaneel, zwischengedämmt Fahnenblech 1,5cm , Stoß verschraubt 2x M20/88

10

HEB 360, S355

45

Unterkonstruktion Alu-Punkthalter 7x2cm Alu-Schiene Akkustikplatte

Klemmleiste Glas

Fixverglasung, Isolierglas VSG Sonnenschutzpaneel, geöffnet (Alu mit Textil bespannt)

DETAIL 1:10

ENTWERFEN 4 ÷ DI Tobias Gruber · Institut für Gebäudelehre | ENTWERFEN SPEZIALISIERTER T

Detail


Modelle 1:500


Endpräsentation

127


Profile for Institut für Gebäudelehre

Lendhaus + [Bachelor Design Studio 4 - Civic]  

Lendhaus + [Bachelor Design Studio 4 - Civic]  

Profile for gl_tugraz
Advertisement