Page 1

AKTUELL Jahresrückblick 2014

Frohe Weihnachten, viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr wünschen die Mitarbeiter und die Vereine der Gemeinde Übersaxen


Inhalt

Inhalt Vorwort des Bürgermeisters Voranschlag 2015 Meldestatistik Gemeindearbeiter Untersuchungsergebnisse Trinkwasser Hebesätze und Gebühren 2015 Impressionen Impressionen Kindergarten Kindergarten Frauenbund Pfarre Freizeit und Erholung Funkenzunft Dorfbücherei Fußballclub

Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16 Seite 17

Obst und Gartenbauverein Feuerwehr Wintersportverein Wintersportverein Musikverein Volksschule Agrargemeinschaft Kirchen– u. Übichor Übersaxen vor 100 Jahren Übersaxen vor 100 Jahren Impressum:

Seite 18 Seite 19 Seite 20 Seite 21 Seite 22 Seite 23 Seite 24 Seite 25 Seite 26 Seite 27 Seite 28

Seite 2

Gemeinde Info


Vorwort Liebe ÜbersaxnerInnen!

Zu einem lebendigen Dorf mit hoher Lebensqualität gehören a rak ve Naherholungsgebiete mit hoher Vielfalt an naturnahen Lebensräumen—aber auch Personen die sich für die Allgemeinheit einsetzen und in Vereinen, Gruppierungen uvm. mitarbeiten und für die Allgemeinheit ihre wertvolle Freizeit einbringen. Mit dem Projekt „Zukun2 Übersaxen“ haben viele Übersaxner bewiesen, dass sie ein lebendiges Übersaxen wollen und dies auch mit ihrem Engagement unterstützen. Ich möchte mich deshalb bei allen Arbeitsgruppenteilnehmern für ihre wertvolle Mitarbeit bedanken Auch an alle Vereinsfunk onäre und Mitglieder die unsere Dorfgemeinscha2 ak v mitgestalten ein herzliches Dankeschön für alles. In unserer Gemeindevertretung werden in einem konstruk ven und offenen Miteinander die wesentlichen Entscheidungen für die Gemeinde Übersaxen getroffen. Ich möchte mich deshalb auch bei allen GemeindevertreterInnen für ihre wertvolle Mitarbeit bedanken. Dieser Dank gilt auch unseren MitarbeiterInnen , die tagtäglich für unser Übersaxen arbeiten. Ich bin stolz auf sie und auch durch ihren Einsatz genießt Übersaxen ein hohes Ansehen in der Region Vorderland. Zum Jahresabschluss wünsche ich allen ÜbersaxnerInnen ein frohes Weihnachs<est sowie viel Gesundheit und alles Gute für das neue Jahr.

Rainer Duelli, Bürgermeister

Gemeinde Info

Seite 3


Voranschlag 2015 Im vorliegenden Voranschlag für das Jahr 2015 sind Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von € 1,4 Mio. vorgesehen. Der finanzielle Spielraum für uns Kleigemeinden ohne eigenes Gewerbe bzw. Industrie wird von Jahr zu Jahr geringer, da einerseits immer mehr Aufgaben auf uns Gemeinden zukommen, andererseits die Einnahmen stagnieren. Unter dieser Prämisse haben wir auch heuer versucht, das Budget ausgeglichen zu halten. Keine Neuverschuldung: Es werden in diesem Jahr wiederum keine neuen Schulden gemacht sondern insgesamt Darlehen in Höhe von € 122.000,— (inkl. Dorfhaus) getilgt. Die Darlehen der Gemeinde (inkl. Dorfhaus) belaufen sich auf € 1.510.000,—. Die Zinsen für diese Darlehen machen für das Jahr 2014 insgesamt € 17.000,— aus, was einen Durchschnittszinssatz von 1,07% ausmacht. Die Rückzahlungsraten werden darüber hinaus noch vom Wasserbauamt und Bund mit insgesamt € 34.000,00 gestützt Die Schulden der Gemeinde Übersaxen sind zu 60% für Wasser– und Kanalbauvorhaben und zu 40% für den Bau des Dorfhauses entstanden. Für andere Vorhaben wurden keine Darlehen aufgenommen. Kanal: Aufgrund der „Befahrungen“ hat sich gezeigt, dass unser Kanal überwiegend in einem guten Zustand ist. Nur in Einzelfällen ist Handlungsbedarf gegeben. Hier werden wir in den kommenden Jahren wiederum einige Stellen aufgraben müssen um diese Probleme zu beheben und unseren Kanal für lange Jahre ohne Probleme und große Aufgrabungsarbeiten laufen lassen zu können. Gemeindeentwicklung: Hier haben wir an mehreren Positionen Beträge berücksichtigt, um etwaige Aufgaben und Vorhaben vorzubereiten bzw. bereits umzusetzen. Fixposten: Große Fixposten mit enormen Steigerungsraten sind der Sozialfonds (17% Steigerung) und Krankenhäuser (10% Steigerung) gegenüber dem heurigen Jahr. Die Rahmenbedingungen sind hier ausschlaggebend. Mehr Ärzte, qualifizierteres Personal, weniger Stunden, usw. bedeutet andererseits höhere Kosten, die sich hier niederschlagen.

Seite 4

Gemeinde Info


Meldeamt Einwohner mit Stichtag 18.12.2014 Gesamt: ............................................................................................................ 651 Personen davon weiblich................................................................................................... 324 Personen davon männlich ................................................................................................. 327 Personen Personenstandsfälle (per 18.12.2014) Geburten 4 • Breuß Valentina Daniela • Welte Daniel • Nardon Abigail • Watzenegger Luis Sterbefälle • Dorner Werner • Lins Elmar • Lins Adolf • Zizer Lothar

4

17 Wegzüge aus Übersaxen

28 Zuzüge nach Übersaxen

Haushalte Per 18.12.2014 haben wir 224 Haushalte ganzjährig bewohnt. Weiters 56 Ferienwohnungen inkl. Ferienhäuser.

Fleißige Helfer Viele Gäste bewundern immer wieder unseren sauberen und schönen Friedhof. Damit dies so bleibt wie es schon viele Jahre ist, organisiert Marlies Breuß immer wieder Frauen die unseren Friedhof perfekt und schön herrichten. Vielen Dank für eure ehrenamtliche Tätigkeit.

Gemeinde Info

Seite 5


Untersuchungsergebnis des Trinkwassers Untersuchungsbefund vom 3. Nov. 2014 „Brunnawieslequellen“ Auszug aus dem Untersuchungsergebnis des Umweltinstitutes des Landes Vorarlberg über das Wasser aus der Brunnawieslequelle. Dieses Wasser erhalten vornehmlich die Haushalte im Dorf und im Rainberg. • • • • • • • • • •

Wassertemperatur pH-Wert KBE 22º C KBE 37º C Coliforme Bakt. Escherichia coli Enterokokken Nitrat Gesamthärte Karbonathärte

7,4 C 7,5 0 KBE/ml (zulässig 100 KBE) 0 KBE/ml (zulässig 20 KBE) 0 KBE/ml (zulässig 0 KBE) 0 KBE/ml (zulässig 0 KBE) 0 KBE/ml (zulässig 0 KBE) 4,4 mg/l (zulässiger Wert: 50mg/l) 12,6º dH berechnet (mittelhart) 12,3º dH

Untersuchungsbefund vom 3. Nov. 2014 „Hochbehälter Soppa“ Auszug aus dem Untersuchungsergebnis des Umweltinstitutes des Landes Vorarlberg über das Wasser aus der Rüfibrunnenquelle. Dieses Wasser erhalten vornehmlich die Haushalte Brosi und Gulmweg (Ferienwohngebiet). • • • • • • • • • •

Wassertemperatur pH-Wert KBE 22º C KBE 37º C Coliforme Bakt. Escherichia coli Enterokokken Nitrat Gesamthärte Karbonathärte

8,3 º C 7,8 0 KBE/ml (zulässig 100 KBE) 0 KBE/ml (zulässig 20 KBE) 0 KBE/ml (zulässig 0 KBE) 0 KBE/ml (zulässig 0 KBE) 0 KBE/ml (zulässig 0 KBE) 2,9 mg/l (zulässiger Wert: 50mg/l) 9,6º dH berechnet (mittelhart) 9,3º dH

Heuer im Sommer war für zwei Tage erstmals eine Verunreinigung bei den Quellzuläufen feststellbar. Das Umweltinstitut hat uns daher eine UV-Anlage in der Zentrale Rainberg vorgeschrieben. Diese UV Anlage wird im Laufe des kommenden Jahres installiert.

Seite 6

Gemeinde Info


Hebesätze und Gebühren 2015 Die Gemeindevertretung von Übersaxen hat folgende Steuerhebesätze und Gebühren für das Jahr 2015 beschlossen. Steuern: Grundsteuer A.................................................................................................................... Grundsteuer B.................................................................................................................... Gästetaxe pro Nacht .......................................................................................................... Hundesteuer pro Hund ....................................................................................................... Wassergebühren Beitragssatz für Anschlussgebühr ..................................................................................... Grundgebühr für Wasserzähler jährlich.............................................................................. Wasserbezugsgebühr pro m³ ............................................................................................. Mindestabnahme pro Jahr 60 m³ Kanalgebühren Beitragssatz ....................................................................................................................... Kanalgebühr pro m³ ........................................................................................................... Müllgebühren Grundgebühr Einpersonenhaushalt ................................................................................... + Abnahme von mind. 3 à 40 lt. Müllsäcken Grundgebühr Mehrpersonenhaushalt ................................................................................ + Abnahme von mind. 5 60 lt. Müllsäcken Zuschlag pro Person (ab Jahrgang 1999) zur Grundgebühr.............................................. Grundgebühr Ferienhäuser (kein Personenzuschlag!) ...................................................... Biomüllsäcke 8 lt. ............................................................................................................. Biomüllsäcke 15 lt. ............................................................................................................. Restmüllsack 40 lt. ............................................................................................................. Restmüllsack 60 lt. ............................................................................................................. Sperrgutmarke für 1/2 m³ oder 35 kg ................................................................................. Aushubdeponie pro m³ ....................................................................................................... Grabstättengebühren Reihengrab ........................................................................................................................ Familiengrab ...................................................................................................................... Leichenhallengebühr pro Tag ............................................................................................ Die Grabkosten für den Bagger werden nach Aufwand verrechnet. Alle Gebühren sind inkl. MWSt angegeben.

Gemeinde Info

€ €

500% 500% 0,40 66,00

€ € €

23,10 27,50 0,94

€ €

36,30 2,04

11,00

22,00

€ € € € € € € €

4,40 28,60 0,99 1,76 3,08 4,51 9,90 7,15

€ 288,00 € 670,00 € 15,00

Seite 7


Impressionen 2014

Schilift: Der Schilift war in der Saison 2013/2014 leider kein einziger Tag in Betrieb. Die Hoffnung auf Schnee haben wir aber nach wie vor.

Offenes Singen: „Wo man singt, da lass dich nieder“. Schön, dass in Übersaxen Jung und Alt so eifrig mitmachen.

Balengskreuz: Das von AltBgm. Franz Duelli gestiftete Wegkreuz beim Balengsbrunnen wurde feierlich gesegnet.

First Responder: Erstversorger Rigo Wolfgang, Scherrer Dominik und Duelli Sebastian wurden mit dem Notfallrucksack ausgerüstet.

Seite 8

Gemeinde Info


Impressionen 2014 Unser Übersaxen—unsere Zukunft Die Übersaxner zeigen großes Interesse für ihre Zukunft in Übersaxen. Sieben Arbeitsgruppen beraten über verschiedene Themen. Einige konnten schon umgesetzt werden.

Rüfibrunnen: Im Bereich der Quellen beim Rüfibrunnen gefährdete eine Tobelrutschung die Quelle mit der Sammelstube. Gemeinsam mit der Wildbachverbauung wurden Wuhren errichtet und so die Quelle wieder für Jahre gesichert.

Kanalkataster: Die ältesten Schmutzwasserkanäle in Übersaxen sind bereits 28 Jahre alt. Unser Kanal wurde mit einer Kamera befahren, um Schäden am Kanalsystem zu überprüfen und gegebenenfalls Reparaturen durchzuführen. Es hat sich gezeigt, dass der Zustand eher gut ist. Nur an wenigen Stellen müssen in den nächsten Jahren Reparaturen durchgeführt werden.

Redakteure gesucht Um unseren Redaktionellen Teil zu verbessern und das „Übersaxen-Aktuell“ noch interessanter zu gestalten, suchen wir Personen, die bei Gemeindeaktivitäten, bei Vereinen usw. fotografieren und Bereichte schreiben würden. Es wäre geplant, eine vierteljährliche „Übersaxen-Aktuell“ Broschüre herauszubringen. Interessierte melden sich bitte beim Bürgermeister. Gemeinde Info

Seite 9


Kindergarten Fasching Gleich zu Beginn des Jahres, verbrachten wir gemeinsam eine lustige Faschingszeit. Wir bastelten uns „freche Früchtchen“ als Kostüme und gingen so beim heurigen Faschingsumzug in Übersaxen mit. Unsere Faschingszeit im Kindergarten war bunt und wir hatten viel Spaß miteinander.

Funken Auch dieses Jahr durften die Kindergartenkinder die Gestaltung der Funkenhexe wieder übernehmen. Die Helfer der Funkenzunft Übersaxen, kamen ausgestattet mit Nähmaschine, Nadel und Faden zu uns in den Kindergarten, um die Hexe zu gestalten. Mit großer Begeisterung waren die Kinder mit dabei. Nach getaner Arbeit spendierte uns Alexander eine feine Jause, nämlich warme Wienerle und Brot. Unsere Hexe „Rainholdine“ wurde dann am 8. März 2014, begleitet von der Funkenzunft und vielen interessierten Zuschauern zum Funkenplatz gebracht.

Abschied von Theresia Am 1. April 2014 hat sich unsere langjährige Kindergartenleiterin Theresia Koch nach acht Dienstjahren von uns verabschiedet. In freudiger Erwartung beobachteten wir, wie ihr Bauch immer größer wurde und lernten ganz viel darüber, was ein Baby alles braucht. Theresia verließ uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Kurz vor den Sommerferien durften wir uns über ihren Besuch mit ihrem Sohn Jakob freuen. Liebe Theresia – vielen DANK für deinen Einsatz und alles liebe für deine Zukunft.

Familienfest Bis zu den Sommerferien 2014 übten alle Kinder der Schmetterlingsgruppe für die musikalische Theateraufführung am 3. Juli 2014. Alle unsere Familien waren eingeladen sich die „kleine Raupe Nimmersatt“ anzusehen und danach mit uns bei einem frohen Zusammensein das Kindergartenjahr ausklingen zu lassen. Es war ein eindrucksvolles und frohes Fest zum Ende unseres Kindergartenjahres.

Seite 10

Gemeinde Info


Kindergarten Kindergartenbeginn im Herbst 2014 Nach den Sommerferien öffnete der Kindergarten am Montag, 8. September wieder seine Pforten und es freuten sich 15 Kinder im Alter von 3-6 Jahren darauf, als Füchslegruppe ins neue Kindergartenjahr zu starten. Mit dem neuen Kindergartenjahr trat auch Sandra Kathan ihre Stelle als neue Kindergartenpädagogin hier in Übersaxen an. Zur Füchslegruppe gehören: Barbisch Jakob, Breuß Felix, Breuß Isabell, Eberle David, Ellensohn Jonas, Ellensohn Lea, Grunert Sophie, Heel Teodor, Nardon Finley-Shane, Nenning Julian, Nenning Raphael, Pfitscher Elias, Rinderer Magdalena, Tzouda Vasiliki und Zizer Luca.

Do bin i dahoam Das Bergdorf Übersaxen ist die Heimat unserer Kinder. Hier wohnen, leben und spielen sie – hier sind sie zuhause. In den Herbstmonaten erkundeten wir zu Fuß wo jedes „Füchlsekind“ wohnt. Wir schauten genau, wie die Straßen heißen, welche Hausnummern und Hauszeichen bei unseren Häusern zu finden sind. Wir gestalteten eine Ortstafel mit all unseren Fotos und markierten jedes Haus. Auf den Wegen dorthin gab es viel zu entdecken. Passend dazu hörten wir viele alte und neue Übersaxner Geschichten, schauten alte Fotos an und lernten das Wappen kennen.

Martinsfest Am 11. November feierten wir mit der Dorfbevölkerung unser Martinsfest. Die Großgrüppler stimmten mit dem Darstellen der Martinslegende ein und auch die Kleingrüppler und Dreijährigen begeisterten mit ihrem Laternentanz. Nach den Liedern und dem Gedicht zogen wir gemeinsam mit den selbstgemachten Laternen durch das Dorf. Beim leckeren Buffet fand dieses tolle Fest schließlich sein Ende.

Nikolausfeier Ab Ende November haben die Kinder vieles über den heiligen Bischof gehört, tolle Lieder und ein Gedicht gelernt. Wir haben Bilder gemalt, Nikolaussäckle bestickt und leckere Nikolauskekse gebacken. Am Adventanfang legten wir unsere Nikolaussäckle vor die Türe, welche am nächsten Tag wirklich weg waren. Zu unserem Nikolausfest am 4. Dezember besuchten uns der Nikolaus mit seinem Helfer Ruprecht und brachten unsere Säckle reich gefüllt zu uns zurück. Gemeinde Info

Seite 11


Frauenbund Auch in diesem Jahr hat der Frauenbund viele verschiedene Veranstaltungen organisiert. Am Faschingssonntag nahmen wir mit unseren selbst kreierten Kostümen „Waldfee“ am Übersaxner Faschingsumzug teil. Im Frühling veranstalteten wir an 2 Tagen einen Flechtkurs. Unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Hartmann flochten wir Körbe, Schalen, Vogelhäuser und noch vieles Andere. Im April luden wir alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Gröllerkopf ein. Für alle tortenbegeisterte Bäcker/innen besuchte uns Frau Claudia Welte im Juni in Übersaxen und zeigte uns, wie man Torten mit Fondant, Lebensmittelfarben, Puder und noch vielen anderen Verbrauchsmaterialien dekorieren kann. Unser heuriges Ausflugsziel war St. Anton am Arlberg. Dort angekommen, liefen wir gemütlich durch den tollen Wunder-Wander-Weg zur SENN- Hütte wo wir schon von einer Kräuterpädagogin empfangen wurden, um gemeinsam einen Kräuterbrotbackkurs zu machen. Im Oktober organisierten wir einen Tanzkurs für Anfänger. Imelda und Wolfgang von der Tanzschule Bayer brachten uns an 5 Abende – 3 verschiedene Tänze bei. Im Herbst fand an 3 Abenden ein Handarbeitskurs mit Caroline Stückler von der Wollstube Rankweil statt, wo nach Lust und Laune gestrickt, gehäkelt oder gestickt werden konnte. Ende November fertigten wir auch heuer wieder auf Bestellung Kränze und Gestecke an. Für unsere Senioren organisierten wir natürlich wieder die alljährliche, gut besuchte Weihnachtsfeier im Dorfsaal Übersaxen.

Seite 12

Gemeinde Info


Pfarre Übersaxen Pfarre Die Lebendigkeit in unserer Pfarre ist der Einsatz der vielen Ehrenamtlichen Übersaxner/innen. Das sind die Kinder, die Schüler, die Vereine, sowie alle, die durch verschiedenes Tun, stilles Gebet oder auf andere Weise einen wertvollen Beitrag leisten. Pfarrhof Die Fenster, Fensterläden und der Eingangsbereich bekamen einen frischen Anstrich, unter der Aufsicht des Pfarrkirchenrates. Somit erstrahlt der Pfarrhof wieder in neuem Glanz. Sakramente empfangen Zwölf Kinder freuten sich auf den Empfang der Ersten Heiligen Kommunion. Durch das Mitwirken aller Vereine und der Pfarrgemeinde wurde dies zu einem Fest der Begegnung. Bei einer liebevoll gestalteten heiligen Messe empfingen kranke und betagte Menschen die Stärkung der Krankensalbung. Ministranten Die Ministrantengruppe darf sich wieder auf sieben Erstkommunionkinder freuen. somit sind es 35 Jugendliche, die den Dienst am Altar ausüben. Die Obermaxi verwöhnten die Besucher beim Pfarrkaffee mit Köstlichkeiten. Die Hälfte des Erlöses, 160,00 € erhielt „Tischlein deck dich.“ Kinderliturgieteam und Liturgieteam Im Kirchenjahreskreis werden viele Heilige Messen und Andachten von diesen Teams, liebevoll vorbereitet und gestaltet. So zum Beispiel: Adventszeit, Rorate, Kinderweihnacht, Fastenzeit, Kinderkreuzweg, Maiandachten, Bitttage, Krankenandachten, Fronleichnam, Erntedank, Patrozinium, Dankgottesdienst der Jubelpaare. Abschied Bruder Daniel Dolhan verabschiedeten wir nach siebenjähriger Tätigkeit bei einem feierlichen Gottesdienst mit anschließender Agape. Ein herzliches Dankeschön für sein Wirken in unserer Pfarre. Neuer Seelsorger Pfarrmoderator Peter Haas ist ab November unser Priester in unserer Pfarrgemeinde. Bei der Pfarrversammlung, welche von Mag. Christian Kopf moderiert wurde, konnten die Besucher ihre Wünsche, Anliegen und Anregungen anbringen. Die Amtseinführung unseres Pfarrmoderators Peter Haas durch Dekan Toni Oberhauser, feierten wir am Christkönigssonntag mit anschließender Agape im Dorfsaal. Die Freude des Festes spiegelte sich in den Gesichtern der Übersaxner/innen. ALLEN ein herzliches „Vergelt`s Gott“ für die vielen Stunden ehrenamtlichen Einsatzes, die unsere Pfarre vielseitig und lebendig macht.

Gemeinde Info

Seite 13


Freizeit und Erholung Im April 2014 hatten wir unsere Jahreshauptversammlung. In dieser Versammlung wurden bei den Neuwahlen Felix Fritsch und Wilfried Breuß zu dem bestehenden Ausschuss gewählt. Auch in diesem Jahr konnten wir einige alte „vergessene“ Wege wie zum Beispiel den „Azwick Weg“ wieder zum Leben erwecken. Das unser kleiner Verein soviel leisten kann, ist nur unseren vielen Helfern und Gönnern zu verdanken- VIELEN DANK. Hiermit möchten wir uns bei allen tatkräftigen Helfern nochmals herzlich bedanken. Ohne diese hilfsbereiten Personen wäre vieles nicht möglich, sie sind uns eine große Stütze. Besonderen Dank gilt Andreas Breuß; der Mann für alle Fälle; vielen Dank auch an Fritsch Felix, unseren Wegwart, und an Thomas Speckle für das Ausmähen der Bänkle und Wege, die unsere Wanderfreudigen so gerne benutzen, um sich zwischendurch zu Erholen und zu Entspannen. Ebenso möchten wir der freiwilligen Feuerwehr danken, die uns auch im vergangenen Jahr wieder die Anlage ausgepumpt und gereinigt hat. Ein besonderer Dank gilt auch unserem kürzlich verstorbenen Helfer Lothar Zizer. Er war uns immer ein sehr guter, netter und treuer Helfer. Der Verein wird ihn sehr vermissen. Lothar war bei vielen Wegbaustellen ein erfahrener, hilfsbereiter und anpackender Mann, somit läßt er an vielen Orten Spuren seines Daseins zurück. Leider konnten im vergangenen Jahr einige Veranstaltungen nicht durchgeführt werden, da das Wetter nicht entsprach. Wir sind zuversichtlich, dass wir einiges nächstes Jahr durchführen können. Der Verein ist alleine für die Erhaltung und Betreuung zuständig. Andreas Breuß, Katharina Breuß, Wilfried Breuß und Markus Türtscher und viele mehr machen dies mit großer Liebe und Verantwortung. Hiermit möchte sich der Verein „Freizeit und Erholung“ nochmals bei allen, die in irgendeiner Weise zum Gelingen beigetragen haben, besonders der Gemeinde Übersaxen und der Agrargemeinschaft Übersaxen, recht herzlich bedanken! Seite 14

Gemeinde Info


Funkenzunft Die Jahreshauptversammlung der FZ-Übersaxen fand am 3. Mai 2014 im Gasthaus Adler in Sulz statt.

Werner Fritsch feierte seine 30-jährige und Frank Breuß seine 20-jährige Vereinsmitgliedschaft. Martin Vogt wurde zum neuen Schriftführer ernannt. Leider mussten wir uns von Philip Dünser und Florian Rauch verabschieden, ein herzliches Dankeschön für euren Einsatz bei der Funkenzunft Übersaxen. Als Neuzugang hat Julian Steiner im März 2014 sein Probejahr bei der Funkenzunft Übersaxen begonnen. Im Jahr 2014 führten wir 4 große Papiersammlungen sowie 8 Papierabgaben bei unserer Funkenhütte durch. Mit viel Eifer und Freude bastelten nach „alter Tradition“ wieder unsere Kindergärtler gemeinsam mit Theresia und Maria unter der fachkundigen Anleitung von Benedikte und Daniela Breuß sowie Brigitte Nenning die Funkenhexe. Zum Schluss gab es noch eine kleine Jause und das „Abschiedsfoto“ mit der Funkenhexe. Am Funkensamstag, den 08. März 2014 wurde unsere Hexe „Oberhexe Rainholdine von und zu Übersaxen“ am Nachmittag mit einem feierlichen Umzug zum Funkenplatz geleitet. Mit dabei waren natürlich unsere Kindergartenkinder, die Guggamusik „Schneggahüsler“ aus Frastanz sowie viele Leute aus der Bevölkerung. Pünktlich um 19 Uhr starteten wir mit dem Fackelumzug am Dorfplatz. Dank der musikalischen Umrahmung durch unseren Musikverein wurde unser Umzug mit dem anschließenden Entzünden des Funkens um 19:30 Uhr zu einem tollen Erlebnis, dessen Abschluss ein beeindruckendes Feuerwerk unserer Pyrotechniker Roland und Robert bildete. Am 20. September 2014 veranstalteten wir zum ersten Mal ein Traktorentreffen, bei dem wir nicht nur alte sondern auch neue Traktoren zu uns nach Übersaxen einluden. Die gemeinsame Traktorenrundfahrt mit circa 80 Traktoren war eine riesen Attraktion. Für unsere kleinen Besucher hatten wir auch eine Hüpfburg sowie einen Trettraktorenparcours auch zwei Damen zum Kinderschminken organisiert. Wir möchten uns bei allen bedanken, die unseren Funken und unser Traktorentreffen auch heuer wieder zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben und sagen ein herzliches Dankeschön an unsere Grundbesitzer, Sponsoren und Besucher!

Gemeinde Info

Seite 15


Dorfbücherei Übersaxen In diesem Jahr feierten wir 15 Jahre Dorfbücherei. Zu diesem Jubiläum veranstalteten wir im November ein Geburtstagsfrühstück in der Dorfbar, wo wir auch unser neues Backbuch „Backende Leserinnen 3“ präsentierten. Die Schüler der Volksschule Übersaxen mit Frau Direktorin Christl Vith überraschten uns mit einem Geburtstagsständchen. Danke für die Wertschätzung! Zu diesem Anlass war auch die Typberaterin und Kabarettistin Frau Elvira Freuis zu Gast. In Form eines Kabaretts erklärte sie vier verschiedene Naturelle und deren Merkmale. Ein amüsanter und lehrreicher Abend! Ein besonderer Gruß galt den Gründungsmitgliedern Hanni Lins, Andrea Scherrer, Annelies Scherrer, Alexandra Vogt, Monika Scherrer und Nicole Obkircher. Lesereise im Kindergarten Frau Barbara Schwarz besuchte die Kinder und erzählte ihnen die Geschichte von der Farbe rosa und dem Bleistift. Anschließend konnten die Kinder ausprobieren, wie die Farben selbst ein Bild malen können. „Büacher und handgmachts“ Bei einem tollen Ambiente konnten 22 Aussteller ihre kunstvoll gefertigten Unikate dem zahlreichen Publikum präsentieren. Kinder konnten unter Anleitung von Frau Erika Nußbaumer Blumen mit Strickgabeln fertigen. Ein Büchertisch mit einer Vielfalt an Themen animierte viele Besucher, das eine oder andere Buch zu erwerben. Kulinarisch verwöhnten wir unsere Gäste mit Imbissen und hausgemachten Kuchen. Sommerlesen „Sei wild und lies was das Zeug hält“ - das Motto der Bibliotheken im Sommer 2014! Den Gewinnern dieser Aktion, Timo Speckle, Tobias Lins und Moritz Huber wünschen wir viel Freude mit dem Büchergutschein! „Österreich liest“ – das größte Literaturfestival des Landes In dieser Woche konnten die Schüler in unserer Bücherei allerhand Märchenhaftes erleben, wie z. B: der Froschkönig als Tischmärchen, Schneewittchen als Mitmachmärchen oder Erarbeiten eines Märchen als Pictogramm. Als Belohnung winkten Golddukaten aus der Schatztruhe! Herzlich gratulieren wir den Gewinnern der Märchen-Ralley, Carina Lins, Fabian Pfitscher und Linus Höfl . Erfreulicherweise nutzten 271 Leser unser Angebot von 2416 Büchern, 189 Spielen, 551 Zeitschriften, 385 DVD, unsere online Recherche und die Mediathek. Ein herzliches DANKE allen Leser/Innen , sowie den Besuchern unserer Veranstaltungen. Wir freuen uns, euch auch 2015 wieder während den Öffnungszeiten oder bei einer unserer Aktivitäten begrüßen zu dürfen.

Seite 16

Gemeinde Info


Fußballclub Übersaxen Mit dem Fasching begann für den FC Übersaxen das Jahr 2014. Als Hippie verkleidet und mit einem als VW Bus umgebauten Schlepper, nahmen wir mit 5 Mitgliedern am Umzug teil.

Am 05.04.2014 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Mit einigen Mitgliedern des Vorstandes, der Kampfmannschaft und den Alt Herren wurde am 12.04.2014 das Clubheim und der Sportplatz für die neue Saison wieder auf Vordermann gebracht.

Am 26.04.2014 fand die diesjährige Landschaftsreinigung statt.

Im Zeitraum vom 12.06. – 13.07.2014 hatte unser Clubheim täglich geöffnet um die Spiele der Fußball-WM anzuschauen.

Ein besonderes Highlight für unseren Nachwuchs war die 100 Jahrfeier des SC Austria Lustenau am 05.07.2014. Bei den Freundschaftsspielen der Austria Lustenau gegen TSV 1860 München und Red Bull Salzburg gegen den FC Kaiserslautern, durften unsere Burschen und Mädchen als Ballkinder agieren.

Beim Finaltag der Vorarlberger Hobbymeisterschaft in Thüringerberg am 14.09.2014 konnten unsere U10 und U13 Mannschaft beide Titel nach Übersaxen holen.

Am 05.11.2014 wurde von einigen Mitgliedern unser Clubheim eingewintert und im Anschluss noch einmal der Grill angefeuert . An der Stelle möchten wir uns bei allen bedanken die uns auch dieses Jahr in irgendeiner Form unterstützt haben.

Gemeinde Info

Seite 17


Obst und Gartenbauverein Mit der 80. Jahreshauptversammlung am 2.05.2014 begann heuer das Obstund Gartenbaujahr, bei der die Mitglieder von Obmann Heribert Breuss herzlich begrüßt wurden. Im Anschluss referierte Gebhard Bechter in einem sehr interessanten Vortrag über die Wichtigkeit der Bienen in unserer Natur. Zum Ende des Abends präsentierte OGV Obmann-Stellvertreter Aaron Nenning Fotos der letzten 80 Jahre. Wie im letzten Jahr bekam das Schulprojekt heuer wieder mit dem Thema Kartoffeln seinen Platz. Am 22.5.2014 durften die Kinder der ersten und zweiten Klasse im Garten bei Regine Ellensohn Kartoffeln stecken. Die Kinder staunten nicht schlecht als sie dann am 2.10.2014 mit Freude ihre Kartoffeln aus der Erde holten. Aus 6 Kg Saatkartoffeln konnten sie trotz nassem Sommerwetter 50 kg Kartoffeln ernten. Auch die Kindergartenkinder freuten sich am 15.10.2014 ihre Kartoffeln zu ernten die sie im Frühjahr ins Heubeet gelegt hatten. Gastgeber für die Kindergartenkinder waren Ingrid und Günther Breuß. Zusätzlich durften die Kinder an diesem Nachmittag Süßmost selbst pressen. Nach der schweren Arbeit genossen dann die Kinder ihre Ernte. Es gab "gsottne Grumpira" und frisch gepressten Süßmost zur Jause. Der diesjährige Ausflug führte uns am 14.06.2014 zum Gartenmarkt nach Alberschwende "Bluama, Blekta, Bsundrigs". Auf dem weitläufigen Gelände präsentierten sich 70 Aussteller aus der Region zum Thema Garten. Die Teilnehmer haben beim Rundgang das besondere Flair genossen und sich dabei mit den angebotenen Köstlichkeiten versorgt. Mit neuen Eindrücken, Ideen und gefüllten Taschen kamen die Teilnehmer wieder gut nach Hause. Am 25.7. fand der Garta Tratsch "Luaga Losa probiera" in drei verschiedenen Gärten statt. Gastgeber zur Gartenbesichtigung waren heuer Herta und Wernfried Lins, Bianca und Manfred Lins sowie Vroni und Josef Kröll. Sie stellten Ihre Gärten für Gartenfragen, Tipps und Empfehlungen an den Fachmann Hr. Helmut Hohengartner, der dazu eingeladen wurde, zur Verfügung. Anschließend wurden die Teilnehmer im Garten der Familie Kröll köstlich mit Brötchen, Kuchen, Säften und sogar einer musikalischen Begleitung bewirtet. Auf Anfrage von Teilnehmern der Jahreshauptversammlung im Mai wurde am 27.09.2014 ein Ausflug zum Permakulturbetrieb im Dünserberg organisiert. Nach einer herzlichen Begrüßung von Dorothea und Armin Rauch führten sie die Besucher in die Philosophie der Permakultur ein, die ein ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiges Wirtschaften mit allen Ressourcen ist. Nach der geselligen Stärkung kam der Wunsch, zur Zeit der Jungpflanzenzucht im neuen Jahr, für eine weitere Führung auf. Schlussendlich fand am Abend des 13.12.2014 die Preisverteilung des 36. Blumenschmuckwettbewerbes im Gasthaus Krone statt. 37 Häuser wurden von Gärtnermeister Markus Luger bewertet. Obmann Heribert Breuss bedankte sich für die schön geschmückten Häuser und Gärten. Der vor-weihnachtliche Abend wurde vom "Übersaxner Viergesang" begleitet

Seite 18

Gemeinde Info


Feuerwehr Das Jahr 2014 begann für die Feuerwehr Übersaxen traditionell mit der Jahreshauptversammlung, bei der auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2013 zurückgeblickt werden konnte. Im Zuge der Versammlung wurde Breuß Tanja angelobt und in die Feuerwehr aufgenommen. Auch in diesem Jahr musste die Feuerwehr Übersaxen zu zahlreichen Einsätzen ausrücken: • längere Ölspur bis nach Rankweil • Personenbergung • Unwetter-/Sturmschäden, abgedecktes Hausdach • Brand eines Freileitungsmasten Alpe Gulm Um für diese Einsätze gerüstet zu sein, braucht es eine Menge Übung und Ausbildung. Hierfür wendeten wir Übersaxner Feuerwehrmänner und –frauen im heurigen Jahr ca. 5664 Stunden an Freizeit auf. Um ausbildungstechnisch immer auf dem neusten Stand zu sein, wurden zahlreiche Übungen mit der gesamten Mannschaft aber auch mit einzelnen Gruppen durchgeführt. In diesem Jahr konnten wir eine Gemeinschaftsübung mit der Bergrettung Rankweil organisieren. Auch die Nachbarfeuerwehr aus dem Dünserberg wurde einmal eingeladen, um eventuelle Ernstfälle zu üben. Als Höhepunkt der diesjährigen Aus – und Weiterbildung wurde eine spektakuläre Herbstabschlussübung durchgeführt. Bei dieser Übung konnte die Dorfbevölkerung einen Verkehrsunfall mitten im Zentrum des Dorfes live miterleben. Um die eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug befreien zu können, wurde auch die Feuerwehr Rankweil mit dem Vorausrüstfahrzeug und der Bergeschere angefordert. Die Wettkampfgruppe hat auch heuer wieder an zahlreichen Bewerben teilgenommen, bei denen beachtliche Leistungen erzielt werden konnten. Beim Landesfeuerwehrbewerb wurde ein 5. und ein 8. Rang erzielt. Die Altersgruppe konnte an den Leistungen beim Nassleistungsbewerb des Vorjahres nicht ganz anknüpfen und musste sich in Göfis mit dem 2. Rang begnügen. Die Damengruppe des Löschkreises 44 mit unseren Kameradinnen Breuss Tanja, Pfitscher Ramona und Steiner Hanna konnte ihr Können mit beachtlichen Ergebnissen präsentieren. Verschiedene Aktivitäten der Feuerwehr im Jahr 2014: Wie in den vergangenen Jahren wurde wieder eine Blutspendeaktion durchgeführt. Nach längerer Pause konnte auch die Maiparty im Dorfsaal wieder abgehalten werden. Das im Rahmen der Gemeinde veranstaltete Ferienprogramm für Kinder war wieder ein toller Erfolg. Die Kinder konnten die Aufgaben der Feuerwehr spielerisch kennenlernen. Für die Kindergartenkinder stand zudem eine Besichtigung des Feuerwehrhauses auf dem Programm. Natürlich darf auch das Kameradschaftliche nicht zu kurz kommen. So konnten wir heuer einen 3 tägigen Feuerwehrausflug durchführen. Zu den Ausflugszielen zählte unter anderem die BMW Welt in München, das Kehlsteinhaus am Obersalzberg im Berchtesgadenerland und der Königssee mit der berühmten Wallfahrtskirche St. Bartholomä. Als Jahresabschluss wurde wieder das Feuerwehrhaus gereinigt und sämtliche Gerätschaften auf Vordermann gebracht. Im Anschluss an diesen Reinigungstag wurde eine Grillhennelepartie durchgeführt. Gemeinde Info

Seite 19


Wintersportverein Übersaxen Kinder Trockentraining: Am 25. November starteten Selina und Niklas Vogt mit dem Kinder Trockentraining in das neue Vereinsjahr. Insgesamt besuchten durchschnittlich 17 Kinder dieses Training. Vereinsschikurs: Leider konnte der traditionelle Schikurs wegen Schneemangel nicht während der Weihnachtsferien durchgeführt werden. Deshalb fand der Schikurs in den Semesterferien im Schigebiet Faschina, mit 4 Anfängern und 22 Fortgeschrittenen, statt. Schülervergleichskampf: Am 26. Januar führte der WSV den alljährlichen Schüler-Vergleichskampf der Berggemeinden Laterns, Fraxern, Viktorsberg und Übersaxen in Gapfohl durch. Mit ausgezeichneten Einzelergebnissen und einer geschlossen starken Mannschaftsleistung konnte der WSV Übersaxen ein weiteres Mal den 1. Rang in der Mannschaftswertung erringen. Zusätzlich konnte noch der 2., 5. und 7. Mannschaftsplatz erzielt werden. Oberländer Meisterschaft: Am 08. März war der WSV mit insgesamt 15 Läufer/innen in Laterns am Start. Hier konnten wir mit Andre Huber, Samuel Franz, Niklas Vogt und Günter Bärnthaler zum wiederholten Male den hervorragenden 2. Platz hinter dem WSV Koblach belegen. Schüler- und Vereinsrennen: Das Schüler- und Vereinsrennen konnte am 29. März erstmals in Laterns durchgeführt werden, insgesamt waren 53 Läufer/innen am Start. Schülermeister/in wurden Magdalena Vogt und Samuel Franz. Vereinsmeister/in wurden zum wiederholten Male Selina Vogt und Simon Vogt. Die anschließende Preisverteilung fand auf dem Dorfplatz in Übersaxen statt. Erfolge auf Landesebene und bei Nationalen Rennen: Samuel Franz und Andre Huber konnten sich durch Top-Platzierungen auf Landesebene für die ÖSV-Testrennen in Göstling Hochkar qualifizieren. Weiters nahmen sie erfolgreich bei den ÖSV-Schülermeisterschaften in St. Lamprecht teil. David Franz, David Burger, Florian Michelini, Pascal Längle, Maren Längle und Linus Breuss waren beim ÖSV Kidscup sehr erfolgreich. SCO-Cup: Durch eine konstant gute Mannschaftsleistung konnte der WSV den SCOCup für sich entscheiden. Mit 5.622 Punkten und einem Vorsprung von 57 Zählern auf den SK Rankweil, wurde der heiß begehrte Wanderpokal des Schiclubs Oberland ausgiebig gefeiert. An dieser Stelle noch einmal Gratulation an alle Kaderläufer und an die Erfolgstrainer Konrad Scherrer und Niklas Vogt.

Seite 20

Gemeinde Info


Wintersportverein Übersaxen Osterrock: Am Ostersonntag fand der traditionelle Osterrock im Dorfsaal mit der Band „ Moose Crossing“ statt. Das angepasste Konzept (Osterrock statt Ostertanz) wurde von Jung und Alt sehr gut angenommen und es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Rollerbladekurs: Im Rahmen der Ferienfaxn veranstalteten wir den Rollerbladekurs mit Jan, Bettina und unserem Sportwart Johannes Vogt. Vereinsausflug in Übersaxen: Beim diesjährigen Vereinsausflug nahmen über 100 Mitglieder bei strahlend schönem Wetter teil. Die Wanderroute führte von Übersaxen über den Rainberg und Lorex durch die Üble Schlucht. Nach einer kurzen Pause in Laterns kehrten wir mit dem Bus zum Fußballplatz Übersaxen zurück, wo wir den Tag gemütlich ausklingen ließen. Jahreshauptversammlung: Obmann Johannes Franz konnte rund 40 Vereinsmitgliedern zur 68. JHV im Gasthaus Krone willkommen heißen. Aus den verschiedenen Berichten ging deutlich hervor, dass beim WSV ausgezeichnete Nachwuchsarbeit geleistet wird und der Verein auch finanziell auf sehr gesunden Beinen steht. Nach insgesamt 8 Jahren als Obmann übergab Johannes Franz seine Funktion an Matthias Rinderer. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Johannes für seinen unermüdlichen Einsatz für den WSV Übersaxen. Erfreulicherweise konnte Hubert Lins als neues Ausschussmitglied gewonnen werden, der bestehende Ausschuss verlängerte um eine weitere Periode. Ehrungen: August Reiter (60 Jahre), Arnold Vith (50 Jahre), Reinhold Fritsch (50 Jahre), Kurt Nigsch (50 Jahre), Siegfried Vith (50 Jahre), Ludwig Scherrer (50 Jahre), Josef Muxel (25 Jahre) und Simone Rinderer (25 Jahre) wurden für ihre Vereinstreue geehrt. VSV-Ehrenzeichen in Silber: Johannes Vogt und Jürgen Huber wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft, davon viele Jahre im Ausschuss, vom Vorarlberger Schiverband mit dem VSV-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet.

Gemeinde Info

Seite 21


Musikverein Am Samstag, den 14.05.2014 nahm der Musikverein bei den Landeswertungsspielen in Dornbirn teil. In der Kategorie B mit „Marsch, Polka und Walzer“ gab der Musikverein unter der Leitung von Markus Tschohl das Beste und erreichte somit 85,25 Punkte. Der Kapellmeister gratuliert den Musikanten dazu recht herzlich . Auch heuer veranstaltete die Jungmusik zum Schulschluss ein OpenAir-Konzert. Aufgrund der schlechten Witterung wurde das Konzert in die Dorfbar verlegt. Die 22 Jungmusikanten unterhielten die zahlreich erschienenen Zuhörer mit Gesamtstücken sowie mit den einstudierten Einzeldarbietungen. Auch das im Anschluss geplante Sommernachtskonzert vom Musikverein Übersaxen musste aufgrund des unsicheren Wetters abgesagt werden. Stattdessen unterhielten „d’Übersaxner“ die Besucher mit böhmisch-mährischer Blasmusik in der Dorfbar. Neben zahlreichen Proben und Ausrückungen veranstaltete der Musikverein wieder den Musikball und das schon bereits legendäre Oktoberfest am 04.10.2014 mit Blech & Co. Mit dem traditionellen Herbstkonzert ging für den Musikverein ein äußerst erfolgreiches und arbeitsintensives Vereinsjahr zu Ende. Das Herbstkonzert stand unter der musikalischen Leitung von Markus Tschohl. Unter dem Motto „Riesig – Gigantisch – Einfach Groß“ konnte er das Publikum mit anspruchsvoller Blasmusik überzeugen. Im Rahmen des Konzertabends wurden Konrad Scherrer und Gerhard Matt nach 35-jähriger Vereinszugehörigkeit zum Ehrenmitglied ernannt. Martin Fritsch, Emil Pfitscher und Markus Tschohl erhielten beim Ehrungsabend des Blasmusikbezirkes Feldkirch das silberne Ehrenzeichen für 25-jährige Zugehörigkeit des Vorarlberger Blasmusikverbandes. Auch beim diesjährigen Herbstkonzert hatte der musikalische Nachwuchs unter der Leitung von Florian Kröll die Gelegenheit sich zu präsentieren. Sie zeigten dem Publikum, dass auch sie anspruchsvolle Blasmusik gekonnt und mit viel Freude darbieten können. Im Anschluss des Jungmusikantenauftritts hatte Jugendreferentin Sabine Tschohl die ehrenvolle Aufgabe an Julius Scherrer, Teresa Scherrer, Carina Lins, Lena Pfitscher, Julia Lins und Tobias Nigsch das Juniorabzeichen, an Annalena Prenn das Leistungsabzeichen in Bronze und an Anna Lins das Leistungsabzeichen in Silber zu überreichen. Der Musikverein gratuliert recht herzlich. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es ist wieder einmal Zeit all jenen, die den Musikverein Übersaxen im vergangenen Vereinsjahr in irgendeiner Form unterstützt haben, Danke zu sagen.

Seite 22

Gemeinde Info


Volksschule In einer guten Schule lernen Lehrer und Schüler vom Baum: Das Wurzelschlagen. Das gerade Stehen. Das Wachsen. Das Warten. Das Langsame. Das Absterben für den Frühling. Die Kälte ertragen. Das Blühen. Das Früchtebringen….. Dem Lehrerteam an unserer Schule ist es wichtig, dass wir Wurzeln schlagen, als Menschen wachsen, gerade stehen ( auch zu unserer Meinung), warten lernen, „aushalten“ und durchhalten können, Kälte und Hitze ertragen und dann vielleicht mit der Zeit Früchte ernten dürfen. Für uns in der Volksschule ist es eine Hauptaufgabe, den Kindern Wissensgrundlagen für ihr Leben mitzugeben: Basiskenntnisse in Mathematik, die lebenslang gebraucht werden, auch Basis Grundlagen in Wort und Schrift. Unsere Schüler sollen lernen hochdeutsch zu erzählen und frei zu formulieren. Auch auf das Lesen legen wir ein Hauptaugenmerk! Wir haben heuer 3 Klassen mit insgesamt 48 Schülern. Das Lehrerteam ist gleich geblieben: Die Klassenlehrer sind: Margit Gächter, Juliana Lampeitl und Otto Frick. Ich bin die Leiterin der Schule und unterrichte in allen Klassen, zudem noch unsere Werklehrerin Ruth Fritz und die Sprachenlehrerin Silvia Albrecht. Ich bedanke mich bei allen meinen Kollegen, die jedes Kind ernst nehmen und „abholen“, wo es steht und auch bei den Eltern unserer Schüler für das Interesse an der Schule und die gute Unterstützung! Unsere Highlights: Unsere vielfältigen musikalischen „Auftritte“: Wir haben sehr talentierte Sänger und Musikanten an unserer Schule. Wir proben unsere Lieder regelmäßig miteinander. Unsere monatlichen Schülermessen, die wir mitgestalten (z.B. Verabschiedung von Bruder Daniel, Begrüßung unseres neuen Pfarrers, Adventgottesdienst….) Die monatliche Gesunde Jause, die Mamas liebevoll vorbereiten. Wir freuen uns immer darauf!!! Gemeinsame Feste und Feiern mit allen Schülern: z.B. Weihnachtsfeier, Adventfeiern, der Spielenachmittag, aber auch das Faschingsfest zusammen mit dem Kindergarten…. Unsere Wandertage: Im Herbst erkunden wir unser Dorf, die Großen waren auf der Hohen Kugel und machten einen zweitägigen Ausflug mit einem Besuch des Heimatmuseums in Schruns und Kraftwerkbesichtigung. Rikki Umwelttag Verschiedene Verkehrssicherheitsaktionen: Gelbe Westen, Hallo Auto (Bremsweg erfahren), die Polizei war bei uns auf Besuch….. Wir waren im Landestheater in Bregenz: Ronja Räuberstochter und das Mozartensemble war live mit dem Feuervogel bei uns an der Schule. Ein junger Zauberer „bezauberte“ uns. Wir staunten…. Mit unserem Waldhirt Oskar setzten wir alle zusammen 190 Bäume (Weiß-, Rottanne und Bergahorn) Mit Heribert Breuß wurden Kartoffeln gesteckt und geerntet und unsere Bäume beobachtet. Herzlichen Dank! Teilnahme am Lesewettbewerb Selektissima mit der Bereitstellung aller Bücher von unserer Bücherei, regelmäßiger Besuch der Schüler in unserer Dorfbücherei, Märchenralley im Dorf….. Ein großes Danke an unsere engagierten Büchereifrauen! Unsere Viert- und Drittklässler sind die Paten unserer kleinen Schüler und versuchen sie im Schulalltag zu unterstützen, auch im Lesetraining, basteln, Begleitung, wenn wir gemeinsam unterwegs sind. Alle Schüler unserer Schule nehmen am Freifach English is fun teil.

Gemeinde Info

Seite 23


Agrargemeinschaft Derzeit zählt die Agrargemeinschaft 115 Mitglieder, erfreulicher Zuwachs von 6 Mitgliedern. Im Mai 2014 wurde im Rahmen der Vollversammlung der neue Aufsichtsrat gewählt. Es sind dies: Aufsichtsrat: Lins Lothar, Vogt Meinhard und Scherrer Konrad Ersatz: Lins Wolfgang, Duelli Ingo und Lins Roland. Ein Highlight war heuer sicher für die Volkschüler von Übersaxen das Setzen der jungen Tännele unter der Aufsicht von Oskar Türtscher und August Gstöhl. Weiters wurde auf der Alpe Gulm eine neue Rohrmelkanlage eingebaut um den Stall besser zu nutzen und auch mehr Mist zu machen. Alter und neuer Pächter der Alpe Gulm ist Fam. Martin Breuss mit Hirte Simon Breuss. Fam. Bernd Riedlinger sind die neuen Pächter der Alpe Schwemme und Alpe Portla. Der neue wie auch der alte Agrar Ausschuss mit allen Ersatzmitgliedern war bei der Besichtigung der Säge von Franz Welte dabei. Anschließend gab es noch ein gemeinsames Abendessen im Seeblick in Brederis. Über den ganzen Sommer hatte Kevin Mitter wieder Ziegen auf der Alpe Schwemme um dem Unkraut und den Dornen den Kampf anzusagen. Sehr gut angenommen wurde auch im Herbst der Schwendtag auf der Alpe Portla, bei der insgesamt 24 Personen teilnahmen. Er wird im Jahr 2015 sicher wiederholt werden. Im Herbst wurde auf der Alpe Schwemme durch die VKW der Strom zur Alpe gelegt. Größere Holzschlägerungen fanden in der Glath, beim Azwick, Bad Hüttenloch und ob dem Stöckweg statt. Die Bringung der Stämme erfolgte mittels Seilbahnen. Die Agrargemeinschaft Übersaxen bedankt sich bei Allen für ihre geleistete Arbeit.

Seite 24

Gemeinde Info


Kirchen– und Übichor Der Kirchenchor zählt derzeit 25 Mitglieder. Im vergangenen Jahr hatten wir 31 Proben und sangen bei 18 kirchlichen Anlässen. Faschingsumzug Am Faschingssonntag, den 02. März 2014 fand in Übersaxen der Faschingsumzug statt. Unter dem Motto „Wein, Weib und Gesang“ nahm der Chor verkleidet als Weintrauben am Umzug teil. Muttertagskonzert Der Kirchenchor und der Kinder- und Jugendchor „Übichor“ luden am 10. Mai 2014 zum Muttertagskonzert. Der Dorfsaal war bis auf den letzten Platz besetzt und Obfrau Marion Nigsch freute sich sehr, so viele Zuhörer begrüßen zu dürfen. Mit dem Einzug zu „Singing all together“ wurde das Konzert gemeinsam eröffnet. Danach folgten, passend zum Motto „Eine Reise um die Welt“ Lieder aus aller Welt in verschiedenen Sprachen und Rhythmen. Der Kirchenchor unter der Leitung von Margit Lins präsentierte sich mit Liedern in schwedischer, englischer, portugiesischer, afrikanischer und deutscher Sprache. Und auch der Übichor unter der Leitung von Silvia Lins beeindruckte mit Liedern aus vielen verschiedenen Ländern. Mit der gemeinsamen Zugabe „In Vorarlberg“ verabschiedeten sich die zwei Chöre an diesem gelungenen Konzertabend. In der Dorfbar ließen viele Besucher den musikalischen Abend noch gemütlich ausklingen. Chorausflug Am Sonntag, den 21. September 2014 trafen sich die Sängerinnen und Sänger des Chores zum Ausflug. Wir fuhren nach Bildstein und gestalteten dort mit unserem Gesang die hl. Messe. Nach einem köstlichen Mittagessen führte uns ein leichter Fußmarsch nach Farnach zur Mostschenke wo wir mit einer feinen Bretteljause verwöhnt wurden. Nach der Rückfahrt ließen wir den schönen Tag in Chorgemeinschaft im Gasthaus Krone ausklingen. Cäciliensonntag Die Messe am Cäciliensonntag, 23. November 2014, gestalteten wir auch dieses Jahr gemeinsam mit dem Übichor. In diesem feierlichen Rahmen wurde unser Ehrenmitglied Helga Haid für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Obfrau Marion Nigsch bedankte sich in ihrer Rede recht herzlich für ihren Einsatz und wünscht ihr weiterhin viel Freude am Gesang. Im Gasthaus Krone wurde anschließend die Jahreshaupt-versammlung des Vereines abgehalten. Obfrau Marion Nigsch freute sich, dass sie sich noch bei weiteren Sänger/innen bedanken durfte. Emma Breuß ist seit 55 Jahren Mitglied beim Chor, Andreas Haid wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt und Sandra Welte sowie Simone Rinderer sind seit 10 Jahren Sängerinnen beim Chor. Leider hat sich Claudia Scherrer entschlossen aus dem Chor auszutreten. Wir bedauern ihren Entschluss und bedanken uns bei Claudia für ihren Einsatz für den Chor. Marion Nigsch legte bei der Jahreshauptversammlung ihr Amt als Obfrau nach 2-jähriger Tätigkeit nieder. Anita Barbisch stellte sich der Wahl zur Obfrau und wurde einstimmig gewählt. Wir bedanken und bei Marion Nigsch recht herzlich Gemeinde Info

Seite 25


Übersaxen vor 100 Jahren

alte Fotos

Sitzung vom 3. Februar 1914 Pkt. 3 Dem Hochw. Hr.Pfarrer wurde ein Beitrag zur abgehaltenen Mission von 200 Kronen aus der Gemeindekasse und dem Mesner Josef Bartholomäus Fritsch 20 Kronen zu zahlen, bewilligt. Pkt. 5 Der Mietzins für das Sennlokal soll pro 1914 auf 100 Kronen reduziert werden. Hier scheint Norbert Fritsch als Gemeinderat und Mitfertiger auf. Sitzung vom 17. März 1914 Pkt. 4 Besprechung betreff Deckung des Armenhauses. Hierüber wurde beschlossen, dasselbe mit Eternitschiefer zu decken. Pkt. 5 Beim Schulhausbrunnen erfordert es ein neues Brunnenbett. Es wurde beschlossen, dasselbe mit Zement zu erstellen. Diese Arbeit soll im Offertwege zur Erstellung ausgeschrieben werden. Pkt. 6 Nochmalige Anregung betreff des geplanten Telefons. Hierüber wurde beschlossen, die betreffende Direktion nochmals anzufragen. Sitzung vom 7. April 1914 Pkt. 1 Ansuchen des Josef Alois Breuß um Baubewilligung zur Erstellung eines neuen Wohnhauses auf der Grundparzellnr. 61. Diesem Ansuchen wurde nach vorgelegten Bauplänen und Einhaltung der Landesbauordnung die Baubewilligung erteilt. Pkt. 3 Besprechung wegen dem Feldweg verbessern hinter dem Hause der Geschwister Lins entlang. Hierüber wurde beschlossen, mit den betreffenden Grundbesitzern zu verhandeln. Hiezu wurde das Ausschussmitglied Josef Bartholomäus Fritsch gewählt. Pkt, 4 Ansuchen des Verschönerungsvereins um unentgeltliches Überlassen von Holz zu einigen Ruhebänken an geeigneten Plätzen. Diesem Ansuchen wurde entsprochen. Pkt. 7 wurde beschlossen, es soll eine Anschlagtafel gemacht und beim Haus Nr. 11 angebracht werden. Pkt. 8 Der Rinderstall auf der Schwemme soll im Taglohn weiter herunter gestellt werden, auch soll die Friedhofmauer an schadhaften Stellen ausgebessert werden.

Seite 26

Gemeinde Info


Übersaxen vor 100 Jahren

alte Fotos

Sitzung vom 4. Mai 1914 Pkt, 2 Öffnen der eingereichten Offerte betreff dem Armenhaus decken. Dasselbe wurde dem Offerten Foland und Erben zugesagt (mit Eternit). Pkt. 3 Das Brunnenbett beim Schulhaus wurde dem einzigen Offerenten Gebrüder Ganahl zugesagt, jedoch müssen dieselben Garantie leisten. Pkt. 5 Beschlussfassung betreff dem Weg durch das Feld nach Baschg wurde vertragt. Pkt. 6 Beschlussfassung wegen dem Telefon. Hierüber wurde schriftlich abgestimmt und wurde mit 5 Stimmen auf das Verlangen der Post- und Telegrafen-Direktion eingegangen. Pkt. 9 Dem Ansuchen des Ortsschulrates um einen Beitrag zum Schülerausflug. Hiezu wurden 30 Kronen aus der Gemeindekassa zu zahlen bewilligt.

Sitzung vom 14. Juli 1914 Pkt. 3 Über Ansuchen des Leopold Pirmin Breuß betreff einer Sprechstelle. Hierüber wurde beschlossen bei der K.K. Post- und Telegrafen-Direktion nach zu fragen, wie viel eine solche kosten würde. Fener wurde beschlossen, dass für jedes Gespräch 40 Heller zu bezahlen ist

Sitzung vom 18. August 1914 Pkt. 4 Besprechung wegen der Schwemmehütte. Hierüber wurde beschlossen, dass zwei fremde Maurer anzustellen sind und die Arbeit sofort in Angriff genommen werden soll. Pkt. 5 Bei Anforderung des Hohen Landesausschusses betreff der Nachtwacht wurde beschlossen, dass dies Wacht der Gemeindeordnung nach aus zu folgen habe. Fotos linke Seite: Feuerwehr vor dem GH Krone (Jahr ?) GH Krone GH Krone Sägeweg Blick zu Haus Arnold Vith (alte Tischlerei) Fotos rechte Seite: Personen vor dem alten Konsum Wäsche waschen beim einem Brunnen Gemeinde Info

Seite 27


Impressum: Übersaxner Gemeinde-Info Gemeindeamt Übersaxen Dorfstraße 2, 6834 Übersaxen Email: gemeinde@uebersaxen.at Für den Inhalt verantwortlich: Gemeindebeiträge: Bgm. Rainer Duelli / Vbgm. Erich Pfitscher Vereinsbeiträge: jeweilige Obfrau/Obmann

Gemeinde Info

Jahresinfo 2014 pub  
Jahresinfo 2014 pub  

Jahresbericht der Gemeinde Übersaxen mit vielen Vereinsbeiträgen.

Advertisement