Gb hs märz 2018

Page 1

März 2018

Gemeindeblatt HĂśhenkirchen-Siegertsbrunn



inhaltsverzeichnis

Verwaltung____________________________________ 4 - 11 Notrufe____________________________________________12 Vorwort der Ersten Bürgermeisterin_______________14 Haushalt beschlossen_ ____________________________15 Lösung für Kreuzungen____________________________16 Kurz notiert________________________________________17 Geschwindigkeitsbeschränkung Bahnhofstraße____18 Ehrung verdienter Gemeindebürger_______________19 Wahl der Schöffen_________________________________21 Krautgarten/Straßenkehrung______________________22 Langjährige Mitarbeiter___________________________23 3. Ehefest__________________________________________24 Schadensmeldung_________________________________25 Zahlen, Daten, Fakten_____________________________26 Termine____________________________________________28 Wir gratulieren_ ___________________________________29 Dank/Kleines Warenhaus__________________________31 AK Energie und Umwelt___________________________32 AK Kind und Familie_______________________________34 AK ZusammenLeben______________________________36 Der Zwergerlbasar (Teil 1)_________________________40 März bis Mai 2018_________________________________42 Zwergerlstube_____________________________________46 Kinderkrippe Sternschnuppe______________________49 PariKita Kinderkrippe Farbenfroh__________________50 Integrativer Gemeindekindergarten_______________51

H.-S./März 2018

elefon-Nummern und Anschriften T Vorwort Aus dem Gemeinderat Aus dem Rathaus Unser Gemeindeleben Zukunftswerkstatt Ortschronik Veranstaltungskalender Kindergärten . Schulen . Hort

1


inhaltsverzeichnis H.-S./März 2018

Kindergärten . Schulen . Hort Jugend Unsere Senioren Weiterbildung Kulturelles Leben Pfarreien Vereinsnachrichten Medizinische Versorgung Service

Kath. Kindergarten Mariä Geburt__________________52 PariKita Kindergarten Farbenkiste_________________53 Evang. Kindertagesstättenverbund Arche Noah____53 AWO-Kinderhaus Pfiffikus_________________________54 Sigoho-Marchwar-Grundschule___________________55 Erich Kästner-Schule_______________________________56 Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn_ _______62 BlueBox____________________________________________63 Partnerschaftskomitee Montemarciano___________64 Demenzfreundliche Gemeinde____________________65 ASS-Veranstaltungen______________________________66 Gemeindebücherei________________________________68 vhs SüdOst/Tertulia________________________________69 Fotokreis___________________________________________71 Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn_________72 Bairische Singstund________________________________73 Leonhardi Ensemble_______________________________74 Katholischer Pfarrverband ________________________75 Evang.-Luth. Kirchengemeinde____________________81 Vereinsregister und Berichte ______________________88 Ärzte, Zahnärzte, Therapeuten__________________ 112 Notdienste ______________________________________ 114 Vor Ort__________________________________________ 117 Impressum ______________________________________ 116

2 Fachwerkstatt für alle Marken I Gebraucht- und Neuwagenverkauf

- KFZ An- und Verkauf - Finanzierung / Leasing - Reparatur und Wartung aller Marken - Unfallinstandsetzung - HU und AU Vorbereitung und Mängelbeseitigung - KFZ Aufbereitung und Veredelung - Reifenservice / Reifeneinlagerung

Autohaus D&D GmbH Rosenheimer Str. 35 85635 HöhenkirchenSiegertsbrunn Telefon 08102 801 00 35 Telefax 08102 801 00 33 info@autohaus-dd.de www.dd-autohaus.de


H.-S./März 2018

haben wir - Elektro Nestler - uns mit der Firma Elektro Tränkler GmbH zusammengeschlossen. Ab dem 01.08.2016 firmieren wir unter Elektro Tränkler GmbH

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Elektroinstallateur/-in zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Interesse? Nähere Informationen gerne telefonisch.

Unsere Kontaktdaten Telefon 0 81 02 / 77 81 73, Fax 0 81 02 / 77 98 54, E-mail: info@elektro-traenkler.de Geschäftsräume mit Werkstatt u. Lager befinden sich in der Faistenhaaarer Str. 6, 85635 Siegertsbrunn

3


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./März 2018

Gemeindeverwaltung

Amt 1 Hauptamt

Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn Rosenheimer Straße 26 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Sammelrufnummer 88-0 Fax 88 42 rathaus@hksbr.de www.gemeinde-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de

Geschäftsleiter: NN Vorzimmer: Sybille Grohmann

88 13 88 12

Bürgerservice Leiterin:

88 21

Auf der Gemeinde-Homepage finden Sie auch die E-Mail-Adressen der Mitarbeiter der Verwaltung.

Öffnungszeiten der Verwaltung: Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr Donnerstag: 15 bis 18 Uhr Erste Bürgermeisterin: Ursula Mayer 88-0 bgm@hksbr.de Vorzimmer: Elisabeth Czober 88 11 Sprechzeiten der Bürgermeisterin: jederzeit nach Vereinbarung Referentin: Christina Lorenz

88 33

e-Mail der Gemeindeblatt-Redaktion: gemeindeblatt@hksbr.de

Bürgermeister privat Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer 32 14 Zweite Bürgerm. Mindy Konwitschny 99 49 00 Dritte Bürgerm. L. Dittmann-Chylla 77 77 41

4

Sylvia Schmidt

Standesamt, Friedhofswesen, Wahlen, Straßenverkehrswesen, Feuerwehr, Kindergärten und -krippen: Sylvia Schmidt 88 21 Pass- und Meldeangelegenheiten, Führungszeugnisse, Soziales, Renten, Gewerbe, Fundamt, Wohngeld, Asyl: Barbara Mayer 88 20 NN Karin Duschner 88 23 Susanne Deuter 88 24 Obdachlose: NN

Registratur:

Maria Dobler

Klaus Arlt Steuerberater

88 17

Amt 2 Finanzverwaltung Leiterin: Christine Schmidt

88 30

Kämmerei, Steuern und Gebühren: Sylvia Pielmeier, Mi/Do 8–12 Uhr 88 28 Petra Jablonski, Mo-Fr 8–12 Uhr 88 36 Kasse: Christine Minsinger (Leitung) 88 27 Christian Hogen 88 25 Irene Heiss 88 26 Liegenschaften: Christine Schmidt

Dipl.-Kfm.

88 13

Personal, Hort, Mittagsbetreuung, Jugend, Schulen: Carolin Hölldorfer 88 15

88 30

Bahnhofstraße 7 85635 Höhenkirchen 08102 - 77 77 90 08102 - 77 77 91 info@steuerkanzlei-arlt.de www.steuerkanzlei-arlt.de


Klaus Rieger

88 48

Sekretariat, Straßenbeleuchtung, Feldgeschworene: Adelheid Bergemann 88 49 Bauanträge, Bauordnung, Bauleitplanung, Erschließungs- und Herstellungsbeiträge, Ausgabe genehmigter Bauanträge, Hausnummern: Markus Burkard 88 16 Technik, Hoch- und Tiefbau: Klaus Rieger

88 48

Baumfällungen, Baumschutz, Erschließungsund Herstellungsbeiträge, Hausnummervergabe, Straßenbenennung und Hausnummerierung, Vorkaufsrechtsanfragen Daniela Steindl 88 41 Elektronische Schließanlage 88 41 Rosi-Böckl (Donnerstag-Nachm. 15-18 Uhr) schliessanlage@hksbr.de Bauunterhalt, Energieberatung, Vergabe kommunaler Räume und Plätze: Hannes Kirchberger 88 43 hannes.kirchberger@hksbr.de Hausmeister Kommunale Liegenschaften Ernst Rummel 0151/62 44 8943

Gerätewart der Feuerwehren

Christian Filies

89 53 37 oder 63 46 christian.filies@hksbr.de

Bauhof 47 23 Leiter: Hans Wagner 0152/09 21 29 73 Stellvertreter: Christian Öttl Fax 77 37 76 bauhof@hksbr.de Wasserwerk: 49 57 Fax 89 76 42 Leitung: Hans Neumann 0170/4 50 60 56 Gerhard Lachner 0173/1 53 02 52 wasserwerk@hksbr.de

Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger GmbH

Telefon-Nummern und Anschriften

Leiter:

H.-S./März 2018

Bauhof und Wasserwerk

Amt 3 Bauamt

Geschäftsführung und Heimleitung: Irmgard Kaleve 78 444-0 Bahnhofstraße 8 Fax 78 444-44 kaleve@wohnen-am-schlossanger.de www.wohnen-am-schlossanger.de Geschäftsführung und Ambulantes Senioreninformations-und Servicezentrum: Elisabeth Oelschläger 0172/818 90 97 oder 78 444 25 Bahnhofstraße 8 Fax 78 444-44 ass@wohnen-am-schlossanger.de www.ass-hksbr.de

Ihr Partner vor Ort im Bereich Sanitär - Heizung - Solar

Badsanierung Solarenergie Sanitär Heizung Peter Schmidt Meisterbetrieb Leonhardistraße 3b 85635 Höhenkirchen Tel. 08102 / 77 95 530 Fax 08102 / 77 95 538 Mobil 0173 / 93 15 459 schmidtwaermewasser@yahoo.de

5


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./März 2018

Kindertagesstätten Kinderkrippe »Sternschnuppe« Bahnhofstraße 27a Tanja Riemer 874 29 23 e-Mail: info@elterninitiative-sonnenschein.de www.elterninitiative-sonnenschein.de Krippe Caritas 896 16 40 An der Gaarwiese Michaela Anders 0175/506 44 88 kinderbetreuung.hoesie@caritasmuenchen.de oder michaela.anders@caritasmuenchen.de Großtagespflege »kani-kids« Bahnhofstraße 21 a Kathrin Ostmeier 0160/939 026 67 Großtagespflege (GTP) Fortschritt gGmbH Bahnhofstr. 40 78 40 377 und GTP1 „Butzerl" Leitung: Barbara Unglaub 78 40 377 gtp.butzerl.hksbr@fortschritt-bayern.de GTP2 „Zwackerl" Leitung: Katrin Michalka 78 40 378 gtp.zwackerl.hksbr@fortschritt-bayern.de

6

Integrativer Gemeindekindergarten Bahnhofstraße 38 Martina Kufner 77 85 81 e-Mail: kindergarten@hksbr.de Hausmeister: Ernst Rummel 0151/62 44 89 43 www.hoehenkirchen-siegertsbrunn.de – Soziales – Kinderbetreuung Kath. Kindergarten Mariä Geburt Schulstraße 11 Jutta Deuter 715 85 e-Mail: Mariae-Geburt.Hoehenkirchen@ kita.ebmuc.de www.erzbistum-muenchen.de/kiga-mariaegeburt-hoehenkirchen

Kindertagesstättenverbund Arche Noah Altlaufstr. 44 Christa Ostermeyer 993 55 30 e-mail: leitung@kitavb-arche-noah.de www.kitavb-arche-noah.de

Kindergarten »Farbenkiste« Birgit Lackamp Kinderkrippe »Farbenfroh« Vanessa Marini Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung GmbH Südbayern Angerstraße 44a 74 51 91 (Krippe) 74 51 90 Fax 74 51 95 e-Mail: krippe.farbenfroh@paritaet-bayern.de e-Mail: kigafarbenkiste@paritaet-bayern.de www.farbenkiste.paritaet-bayern.de/kinderkrippe-farbenfroh/ www.farbenkiste.paritaet-bayern.de/kindergarten-farbenkiste/ AWO-Kindertagespflege 089/72 63 20 57 www.awo-kvmucl.de/awo-kindertagespflege/ AWO-Kindergarten »Wichtelrunde«, »Waldpädagogik« und AWO-Waldkindergarten Wichtelmäuse Rosenheimer Straße 26 Gretel Heinrich 0162/847 82 85 e-Mail: wichtelrunde@awo-kvmucl.de www.wichtelrunde.de AWO-Kinderhaus »Pfiffikus« Englwartinger Straße 3 Fax 99 87 45 - Kindergartenbereich 711 51 -H ortbereich 36 92 Carina Schäfer 711 51 e-Mail: kinderhaus.pfiffikus@awo-kvmucl.de www.awo-kvmucl.de/kitas/awo-kinderhauspfiffikus-2/

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt!

virtuelles Gemeindeblatt www.virtuelles-gemeindeblatt.de/hoehenkirchen-siegertsbrunn


Erich Kästner-Grundschule Erich Kästner-Mittelschule 89 61-80 Brunnthaler Straße 8 Rektorin: Hannelore Mathis 89 61-82 Konrektorin: Christina Schmidt 89 61-83 Vorzimmer: Petra Hoffmann 89 61-80 Fax 89 61-89 Hausmeister: Christoph Bauer 89 61-85 (auch Schulturnhalle) 73 92 75 Mobil 0151/72 72 72 25 www.volksschule-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de/

Kindertagesstättenverbund Arche Noah Bahnhofstr. 8 im Seniorenzentrum 89 66 24 Esterwagnerstr. 10 (evang. Kirche) 999 62 49 Leitung: Meike Cosboth mittagsbetreuung@kitavb-arche-noah.de

Sigoho-Marchwart-Grundschule Bahnhofstraße 10 Rektorin: Brigitte Gruber 745 18-11 Konrektor: Angelika Kronester-Bufler 745 18-13 Vorzimmer: Christine Ammon 745 18-11 Fax 745 18-25 Hausmeister Jürgen Schmidt 73 92 74 Mobil 0151/72 72 72 24 Mehrzweckhalle: 745 18-18 e-Mail: sekretariat@sigoho-marchwart-gs.de www.sigoho-marchwart-gs.de/

- A WO 745 18 17 Andromachie Antonopoulou e-Mail: mb.hoe-sie@awo-kvmucl.de www.awo-kvmucl.de/mb-hoesi

Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn Bahnhofplatz 4 Schulleiterin Claudia Gantke 99 35-0 Sekretariat 99 35-0 sekretariat@gym-hksb.de www.gym-hksb.de/ Schulweghelfer-Organisation Monika Gutmann Schulweghelfer@hksi.de

Laden Sie sich die kostenlose App des Gemeindeblattes auf Ihr Handy:

GB HOESIE

78 09 72

KJR Martin Schneider in der Blue Box bluebox-hoesie@gmx.de

74 88 20

Sigoho-Marchwart-Schule: - Caritas Neculai Stote (Leiter der Mittagsbetreuung, neculai.stote@caritasmuenchen.de, 0151 / 167 729 21

Telefon-Nummern und Anschriften

Mittagsbetreuung

H.-S./März 2018

Schulen

WORTREICH

7


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./März 2018

Weiterbildung und Kultur

Forstdienststelle

Gemeindebücherei Höhenkirchen Schulstraße 11 Elisabeth Reibnagl 77 40 50 Öffnungszeiten: Dienstag 16 – 19.30 Uhr Donnerstag 15 – 18 Uhr Freitag 10.30 – 13 Uhr

Bayerische Staatsforsten, Forstbetrieb München, Revier Höhenkirchen Ehamostraße 27 08095/872 43 22 85658 Egmating 0179/469 93 86 Franz Hörmann Fax 08095/872 43 23 Donnerstag: 11.30 – 13 Uhr und 17 – 18 Uhr e-Mail: franz.hoermann@baysf.de

Gemeindebücherei Siegertsbrunn Leonhardistraße 2 77 86 49 Öffnungszeiten: Montag 16 – 18 Uhr Donnerstag 16 – 19.30 Uhr Offener Bücherschrank Seniorenzentrum EG, Bahnhofstraße 8 Volkshochschule SüdOst Kulturkreis Ottobrunn

089/442 389 0 089/60 80 84-0

Ortschronisten Günther Schmid, Höhenkirchen Wolfgang Bethke, Siegertsbrunn

42 02 10 42

Jugendfreizeitstätte »Blue Box« Martin Schneider Sportplatzstraße 9

8

74 88 20 Fax 74 88 22

Forstrevier Brunnthal Privat- und Kommunalwald Karl Martin Einwanger 99 66 78 Münchner Straße 9 0170/6 32 33 81 85649 Brunnthal Mittwoch: 8 – 12 Uhr

Obdachlosenunterkunft Wohnwagen-Dorf Sportplatzstr. 6b Betreuung Wohnungssuche: Tanja Fees Hausmeister: Manfred Haug Betreuung durch das Rathaus: Susanne Deuter

784 51 31 784 51 31 88 24


089/15 30 16

Bahnauskunft 01805/118 61 Bundesweite Zugauskunft und Reservierung (60 Cent/Min.) Wertstoffhof-Zweckverband 089/60 80 91-0 Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn Montag – Donnerstag: 7 – 19 Uhr Freitag: 7 – 12 Uhr

Bezirkskaminkehrermeister Markus Resch 08031/23 05 31 Hölderlinstraße 14a, 83059 Kolbermoor

Deutsche Post AG Service-Nr. 0228/4333111 Postagentur bei Schreibwaren Squarra: Montag – Freitag: 8 – 12.30 Uhr, 14.30 – 18 Uhr Samstag: 8 – 12.30 Uhr

13 70

DHL-Paketshop inkl. Briefmarkenverkauf bei Schreibwaren Obermeier: 10 47 Montag – Freitag: 9.00 – 18.30 Uhr Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr

Wasserhärte 19,1° dH (Waschmaschine, Spülmaschine) Härtebereich hart (3 und mehr) 3,41 Millimol Calciumcarbonat je Liter (Waschmitteleinsatz)

Telefon-Nummern und Anschriften

Gaswerke München

H.-S./März 2018

Service-Stellen

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt!

virtuelles Gemeindeblatt www.virtuelles-gemeindeblatt.de/hoehenkirchen-siegertsbrunn

9


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./März 2018

Soziale Institutionen im Landkreis Landratsamt München 089/62 21-0 Mariahilfplatz 17 Mo – Fr: 8 – 12 Uhr, Do: 14 – 17.30 Uhr

Unser kleines Warenhaus Ahornstraße 2 Dienstag: 10 – 12 Uhr, Freitag: 16 – 18 Uhr jeden 1. Samstag im Monat 10 – 12 Uhr

Caritas Haus Ottobrunn Putzbrunner Str. 11 a, 85521 Ottobrunn Tel. 089/60 85 20 10 Fax 089/60 85 20 30 - Soziale Beratung 089/60 85 20 10 cz-Ottobrunn@caritasmuenchen.de - Freiwilligenzentrum 089/60 85 20 12 fwz-ottobrunn@caritasmuenchen.de - Schuldnerberatung 089/608 520 34 schuldnerb-tfk@caritasmuenchen.de www.caritas-taufkirchen.de - Migrationsberatung 089/608 520 60 Marijo.Suman@caritasmuenchen.de www-caritas-muenchenost-land.de

Fachstelle zur Verhinderung von Obdachlosigkeit im Landkreis München 089/40 28 797-20

Hand-in-Hand-Mehrgenerationengenossenschaft Ruth Niedermeier 0157/881 204 25

Telefonseelsorge Höhenkirchner Tisch Schulstraße 11 Freitag: 14 – 15.30 Uhr

Kath. 0800/11 10 222 Evang. 0800/11 10 111 089/60 85 20 10 (Caritas Büro)

Caritas Alveni Sozialdienst für Flüchtlinge Helferkreis Asyl (GU) 08102/77 84 11 Bahnhofstr. 16-18 Silke.Mueller-Arevalo@caritasmuenchen.de

10

Caritas Alveni Sozialdienst für Flüchtlinge Helferkreis Feel Home Rathaus: Susanne Deuter 88 24 Sozialberatung: Monika Lössl Karin Reinmüller 0170/303 38 98 Karin.Reinmueller@caritasmuenchen.de Ottobrunner Str. 7 089/724 499-220 0160/985 891 73 monika.loessl@caritasmuenchen.de

Hospizkreis Ottobrunn 089/66 55 76 70 Putzbrunner Str. 11 a Fax 089/66 55 76 72 85521 Ottobrunn Weißer Ring e.V., Kriminalitätsopferhilfe Andrea Hölzl, München 0151/55 16 46 87 Donum Vitae in Bayern e.V. 089/32 70 84 60 staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, Nebenstelle Haar Bahnhofplatz 4a, 85540 Haar info@donumvitae-haar.de Sprechzeiten: Montag, Mittwoch, Freitag: 8 – 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag 13 – 17 Uhr


wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt im Landkreis München 089/30 90 87 627 muenchen.landkreis@wellcome-online.de www.wellcome-online.de Familienstützpunkt Kinderhaus und Familienzentrum St. Bartholomäus Ödenpullacher Str. 23, 82041 Deisenhofen 089/613 35 88 oder 01573/035 81 56 Familienzentrum@st-bartholomaeus.de

Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ 08000 116 016 Alzheimer Gesellschaft Landkreis München eV. Selbsthilfe Netzwerk Demenz 089/66 05 92 22 Hauptstraße 42, 82008 Unterhaching Jobzentrale Landkreis München eV. www.jobzentrale-lkm.de 089/62 21-45 00 Sozialpsychiatrischer Dienst M-Land Süd Dajana Vujinovic 089/60 50 54 Dajana.Vujinovic@projekteverein.de Krisendienst Psychiatrie Täglich 9-24 Uhr

Telefon-Nummern und Anschriften

Familien-Team 08191/97248-00 info@familienhelfer.de, www.familienhelfer.de

Inklusionsberatung (Staatl. Schulamt) Frankenthaler Str. 2, München 089/62 21 17 62

H.-S./März 2018

AWO-Beratungsstelle 089/601 93 64 für Eltern, Kinder und Jugendliche Jägerweg 10, 85521 Ottobrunn Balanstr. 55, 81541 München

0180/65 53 000

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 12. März 2018, 12 Uhr

Rechtsanwalt

Friedrich Roth Lerchenstraße 6a 85635 Höhenkirchen Tel. 08102 / 74 89 29 Fax 08102 / 74 89 30

G

C

Gast & Collegen

R e c htsan w ä lt e F a c han w ä l t e

allg. Vertragsrecht Mietrecht priv. Baurecht Zwangsvollstreckungen

Rosenheimer Straße 27 85635 Höhenkirchen Tel. 08102/74 36-0

BEATE GAST FAin Familienrecht FAin Erbrecht (Zertif.Testamentsvollstreckerin u. Nachlassmanagerin (GJI) Mediation

Zweigstelle Neuhauser Straße 15 W. ERICH Raithel 80331 München FA Verwaltungsrecht Tel. 089/23 23 88 99-0 FA Bau- und Architektenrecht e-Mail: RAe@gastcollegen.de

MARTIN Mayr FA Steuer- u. Arbeitsrecht

11


Telefon-Nummern und Anschriften H.-S./März 2018

Notrufnummer Rettungsdienst und Feuerwehr

112

Polizeinotruf

110

Feuerwehr München-Land Service-Nummer Bürgertelefon Polizei

089/66 20 23 089/29 10 19 10

Ärztlicher Notdienst

116117

Unfallkrankenhaus Kreisklinik München-Perlach 089/67 80 21 Nothilfestation Krankenhaus M-Neuperlach 089/67 940 Giftnotruf Klinikum rechts der Isar Gleichstellungsbeauftragte

089/192 40 88 30

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Kommandant Sebastian Walch 87 44 77 Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen Kommandantin Nikola Schwaiger 0178/548 03 89 Polizeiinspektion 28, Ottobrunn Robert-Bosch-Straße 2 Riemerling 089/62 98 00 Kanalwache Zweckverband M-Südost Gaswache

089/60 80 91-0 089/15 30 16

Bayernwerk Tarifauskunft 0180/219 20 21 Zentrale Störungsannahme 0941 / 28 00 33 66

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 12. März 2018, 12 Uhr

12


Abholmark

Li ef er se r vi c e

t € 12,99

Pils

Weißbier

versch. Sorten

20 x 0,5 l

€ 13,99

versch. Sorten

20 x 0,5 l

Frühlingsbier

Hell 20 x 0,5 l

€ 12,99

20 x 0,5 l

versch. Sorten 12 x 1,0l PET

€ 4,99

€ 9,99

€ 14,99

ApfelKirschsaft 6 x 1,0 l

€ 8,99

Johannisbeerschorle

Karamalz 20 x 0,5 l

€ 11,99

20 x 0,5 l

€ 8,99

Angebote gültig von 01.–17.03.18

85635 Höhenkirchen . Rosenheimer Straße 25 a . Tel. 08102/3784 Mo – Fr 8 – 12 Uhr und 14 – 18.30 Uhr . Sa 8 – 13 Uhr


Vorwort H.-S./März 2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, der Verkehr ist im Moment in aller Munde, sei es in der Landeshauptstadt München oder auch hier bei uns. Stau auf allen Straßen und nerviges Warten. Letzthin war eine Veröffentlichung in allen Zeitungen, die feststellte, was allein die Münchner am Mittleren Ring Zeit ihres Lebens ver„warten.“ Es gibt Schöneres... Allerdings sind wir alle selbst mit an dieser Warterei beteiligt. Wir fahren halt alle auch mit dem Auto. Warum? Weil auch der ÖPNV nicht der Hit ist?

14

Selbst bei uns, die wir in der glücklichen Lage sind, einen eigenen S-Bahnanschluss zu haben, können viele unserer Bürger diesen nicht nutzen..... Oft höre ich auch warum. Mit „Unsere S-Bahn kommt nicht“ gibt es sogar bereits eine eigenen Whatsapp-Gruppe, die sich untereinander austauschen, wenn sie wieder irgendwo in München stehen und auf die S 7 warten....... Gottseidank gibt es zumindest eine Alternative, auch wenn man nicht nur nach München, sondern auch weiter wegfahren will. Die Gemeinde unterstützt seit etlichen Jahren, die sogenannte MIFAZ „Mitfahrerzentrale“, die

es sich als Ziel gesetzt hat, Autofahrer untereinander zu vernetzen, damit nicht wieder jeder allein im Auto von X nach Y fährt. Nach dem Motto „Kleinvieh macht auch Mist“ konnten im vergangen Jahr 91 Autofahrer zusammengefunden werden, die ihre Pendelstrecke nun zusammen zurücklegen. Zu finden ist das Angebot auf unserer Homepage unter: http://hksbr.de/index.php?id=0,24 Ich halte das jedenfalls für eine klasse Idee. Wir müssen jede Möglichkeit nutzen, um dem zunehmenden Verkehr nicht ganz ausgeliefert zu sein. Und bei sich selbst beginnen, ist schon mal der erste Schritt. Mit freundlichen Grüßen!

Ursula Mayer, Erste Bürgermeisterin


Die geplante Kreditaufnahme beläuft sich auf eine Höhe von 2,13 Millionen Euro. Die Steuerkraft der Gemeinde liegt nach statistischen Erhebungen bei 1.159,23 Euro pro Einwohner, d.h. von 29 Landkreisgemeinden liegt Höhenkirchen-Siegertsbrunn damit an der vorletzten Stelle. Die größten Investitionen werden der Neubau des Feuerwehrgerätehauses (ca. 4,5 Millionen Euro), ein neues Kinderhaus (2, 6 Millionen Euro), die Erweiterung und Erneuerung des Wasserwerkes (2 Millionen Euro, aufgeteilt in 2018 und 2019), sozialer Wohnungsbau (ca. 2 Millionen Euro), der Geh- und Radweg unter der S-Bahn an der Arnikastraße (ca. 1,4 Millionen Euro) und der Bau von Erschließungsstraßen (250.000 Euro) sein. Insgesamt hoffen Bürgermeisterin Ursula Mayer, ihre Kämmerin sowie die Fraktionen im Ausschuss auf die baldige Realisierung des Gewerbegebietes Siegertsbrunn Nord und die Aufnahme der Geschäftstätigkeiten, damit weitere Einnahmen in den Gemeindesäckel gespült werden. Der Haushalt 2018 sowie die Finanzplanung der nächsten fünf Jahre wurde einstimmig beschlossen. gmv

aus dem gemeinderat

Ein in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichener Haushalt in Höhe von 34.507.448 Euro wurde Anfang Februar von den Mitgliedern des Hauptverwaltungsausschusses diskutiert. Kämmerin Christine Schmidt warnte schon in ihrem Vortrag, dass zusätzliche freiwillige Leistungen wegen der Finanzlage der Gemeinde nicht mehr aufgenommen bzw. genehmigt werden sollten. Für Gesprächsstoff sorgte daher das große Konzert-Projekt „Carmen“ des Leonhardi-Ensembles. Erst nach Zusage deren Vorstands Bernhard Schmidt weitere Sponsoren zu suchen, ist ein auf 8.000 Euro gedeckelter Zuschuss bewilligt worden. In diesem Zusammenhang freute sich Kämmerin Christine Schmidt über die Spendenbereitschaft der Bürger an die Gemeinde für soziale Zwecke. „Damit kann man wirklich helfen, z.B. Geld für einen Schulausflug dazugeben, wenn das Kind aus sozial schwachen Familien kommt.“ In der Diskussion waren auch die Mieträder des MVG, dessen System sich die Gemeinde zwar nicht anschließen will, aber möglicherweise Grund für den Bau der Anmietstationen für den Nachbarn Brunnthal zur Verfügung stellen will. Denn Brunnthal ist sehr an dieser flexiblen Möglichkeit des Nahverkehrsanschlusses in seine Gemeinde gelegen.

H.-S./März 2018

Haushalt mit 34,5 Millionen Euro für 2018 geplant

15


aus dem gemeinderat H.-S./März 2018

16

Lösung für gefährliche Kreuzungen gesucht Die Kreuzung an der Friedenseiche (Münchner/Rosenheimer Straße – Bahnhofstraße) und die Kreuzung Brunnthaler/Rosenheimer Straße waren im Bauausschuss am 18. Januar 2018 im Gespräch. Bürgermeisterin Uraula Mayer begrüßte zu diesem Tagesordnungspunkt zwei Fachplaner aus dem Strassenbauamt Freising und zeigte sich als Anhängerin von Kreiselbauten: „Überall in der Welt beherrschen das Strassenplaner – nur bei uns haben sie sich noch nicht durchgesetzt.“ Nun hätte sie in dem anwesenden Fachplaner endlich einen Verbündeten gefunden und auch im Strassenbauamt sei möglicherweise ein Umdenken erkennbar. Im derzeitigen Zustand haben beide Kreuzungen eine Verkehrsqualität von F auf einer Skala von A bis F. Um diese Situation nach A zu verbessern, schlug der Fachplaner Silver Veit jeweils für beide Stellen die Errichtung eines Minikreisels vor. Alle anderen Szenarien, diesen Verkehrsbereich zu entschärfen, wie z.B. Umbau als T- Einfahrt , brächten keine wesentliche Verbesserung und scheitern von vornherein daran, dass die Radien für Sattelzüge immer zu klein sein würden.

Im Bereich der Friedenseiche würde auch durch die Bauabsichten des Grundbesitzers an der Ecke Bahnhofstraße/Rosenheimer Straße nun die Minikreiselvariante noch besser zu realisieren sein. Ebenso sieht es an der Kreuzung Rosenheimer/Brunnthaler Straße aus. Hier ist die Minikreiselvariante ebenso denkbar. Beide Varianten hätten parallel zur Entschärfung der Gefahrenlage insbesondere auch noch den Vorteil, ortsgestalterisch im Umgriff mehr Grün an diese Stellen zu bekommen sowie die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer zu erhöhen. Alle vorgestellten Varianten werden nach einer durchgeführten Simulation des Verkehrsflusses die Verkehrsqualität von A bzw. B erreichen. Da der Landkreis München an allen Kreuzungen mitbeteiligt ist, wird es auch bei der Realisierung auf eine Kostenteilung 2/3 für den Kreis zu 1/3 für die Gemeinde kommen. Die Mitglieder des Bauauschusses gaben dem Fachplaner Anregungen mit wie bspw. eine Fußgänger-Überquerung, die Radwegeführung und auch die Beleuchtung. Bis zur MaiSitzung werden weitere belastbare Planungen erarbeitet und vorgestellt. gmv

Wir wünschen unseren Patienten frohe Ostern.

Zahnarztpraxis Dr. Natascha Kluge Bahnhofstraße 32c . 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Telefon 08102/4292


zu vereinbaren. Die Korrektur des Zuschusses wurde notwendig, weil zum Zeitpunkt der Planung nicht klar war, dass u.a. das Areal rund um den Platz aus optischen Gründen weiter ausgebaut werden musste als angenommen, die Pumpe des Brunnens nicht tauglich und die Stabilität der zurückgebauten Betonmauer verbessert werden musste. Außerdem musste ein Telekommunikationskabel neu verlegt werden. gmv

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 12. März 2018, 12 Uhr

aus dem gemeinderat

12.000 Euro mehr für Martin-Luther-Platz Der gemeindliche Zuschuss für die Umgestaltung des Martin-Luther-Platzes, der im November 2017 feierlich eingeweiht wurde, sollte auf Antrag wegen gestiegener Kosten um 12.400 Euro auf 91.400 Euro erhöht werden. Letztlich beschloss das Gremium, die Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer zu beauftragen, mit der evangelischen Kirchengemeinde eine Beteiligung von 50% an den erhöhten Kosten

H.-S./März 2018

Kurz notiert

Wilson-Schläger, Schuhe, Taschen, Kleidung - Kinder und Erwachsene Sämtliche Schläger auch als kostenlose Testschläger!

17

Lagerräumung –

alles muss raus wegen Geschäftsveränderung!

Abverkauf von Schuhen, Kleidung und Schlägern

Jürgen Stich, Mesnerstraße 17, 85635 Höhenkirchen Telefon 08102/4819, Mobil 0151 /21 72 89 90, juergen.stich@gmx.net


aus dem rathaus H.-S./März 2018

Geschwindigkeitsbeschränkung in der Bahnhofstraße Vollzug der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO): Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h im Verlauf der Bahnhofstraße (M 1) Das Landratsamt München erlässt als zuständige Straßenverkehrsbehörde gemäß §§ 44, 45 StVO i.V.m. Art. 2 des Gesetzes über Zuständigkeiten im Verkehrswesen folgende verkehrsrechtliche Anordnung:

durch Zeichen 274-50 StVO.

1. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit wird in der Bahnhofstraße (M 10) zwischen den Einmündungen Schlossangerweg und Hofoldinger Straße von Montag bis Freitag zwischen 7.00 Uhr und 18.00 Uhr auf 30 km/h beschränkt.

Für die Änderung der Beschilderung hat der Landkreis München, vertreten durch das Staatliche Bauamt Freising, Servicestelle München, als Träger der Straßenbaulast zu sorgen. Um Vollzugsmitteilung wird gebeten.

2. Die Aufhebung der unter Nr. 1 genannten Geschwindigkeitsbeschränkung erfolgt jeweils

18

3. Zeichen 101 StVO und Zusatzzeichen „Altenheim“ ist in beiden Fahrtrichtungen abzubauen. 4. Die Beschilderung ist an den aus der Anlage ersichtlichen Stellen in geeigneter Art und Weise anzubringen/ zu ändern.

Diese Anordnung wird mit der Änderung der Beschilderung wirksam. Riedlaicher


Einsatzbereitschaft in kulturellen, caritativen und/oder sozialen Organisationen besondere Verdienste erworben haben. 2.4. Geehrt werden Personen, die sich unabhängig von einem Verein durch jahrelange kulturelle, oder soziale, oder caritative, ehrenamtliche Arbeit um das Zusammenleben in der Gemeinde verdient gemacht haben. 2.5. Geehrt werden Einzelpersonen, Mannschaften und Gruppen, die auf internationaler, Bundes-, Landes- oder Bezirksebene herausragende sportliche Erfolge oder entsprechende Leistungen in anderen Bereichen erzielt haben.

2. Zu ehrender Personenkreis 2.1. Die Ehrungen gelten besonders für die Inhaber von Ehrenämtern in den sogenannten klassischen Vorstandschaften von Gemeinschaftsinstitutionen (Freiwillige Feuerwehr, Vereine, Verbände, Organisationen), das sind 1. und 2. Vorsitzende, Kassiere und Schriftführer, die das Ehrenamt 10, 15, 20, 25 usw. Jahre ausgeübt haben. 2.2. Sie gelten in gleichem Maß für Personen, die örtlich bedingte vereinsspezifische Funktionen erfüllen, oder ohne Funktion jahrelang ehrenamtlich für den Verein gearbeitet haben. 2.3. Geehrt werden Personen, die sich durch langjährige Ausübung einer herausragenden Funktion oder durch langjährige persönliche

3. Voraussetzungen für die Ehrungen 3.1. Die zu Ehrenden müssen ihren Hauptwohnsitz in Höhenkirchen-Siegertsbrunn haben oder in besonderer Beziehung zur Gemeinde stehen. 3.2. Herausragende Leistungen und Erfolge gelten als erzielt, wenn die Wettbewerbe von anerkannten Dach- bzw. Fachverbänden ausgeschrieben und veranstaltet wurden. 4. Vorschlagsrecht, Ablauf 4.1. Vorschläge für Ehrungen können von den örtlichen Vereinen, Verbänden und Organisationen, aber auch von jedem Gemeindebürger gemacht werden. 4.2. Sie sind schriftlich mit Begründung bis

Matthias Klaus

Reparatur von Schäden an Stahlemailwannen Acrylbadewannen BadewannenDuschwannen Antirutsch-Beschichtung Renovationstechnik keramische Oberflächen Am Hart 4 . 85635 Höhenkirchen Montage von Duschkabinen Te. (08102) 77 91 67 . Fax (08102) 77 91 66 und Trennwänden Mobil 0162 9 47 42 19 . klaus_matthias@t-online.de Wanne auf Wanne

aus dem rathaus

Richtlinien 1. Vorbemerkung 1.1. In der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn sind zahlreiche Vereine und Verbände und Einzelpersonen aktiv tätig, die maßgeblich das gesellschaftliche, sportliche, kulturelle und soziale Leben der Gemeinde mit gestalten. 1.2. Der Gemeinderat ehrt Personen und Gruppen, die sich in diesem Rahmen durch besonderen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit ausgezeichnet bzw. durch herausragende Leistungen das Ansehen der Gemeinde gemehrt haben.

H.-S./März 2018

Ehrung verdienter Gemeindebürger: Vorschläge bis 31. März 2018 einreichen

19


aus dem rathaus H.-S./März 2018

31. März bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. 4.3. Der Gemeinderat entscheidet nach sorgfältiger Prüfung über die eingereichten Vorschläge. 4.4. Die Ehrungen werden jährlich im Rahmen eines Empfanges, in der Regel im Mai, vorgenommen. 5. Ehrengaben 5.1. In der Anlage zu diesen Richtlinien ist festgelegt, welche Ehrengabe die zu ehrenden Personen erhalten. 5.2. Die Gemeinde behält sich Abweichungen bzw. Änderungen vor. 6. Schlussbestimmungen 6.1. Diese Richtlinien gelten ab 01. Januar 2010. 6.2. Gleichzeitig treten die Richtlinien für die Ehrung verdienter Gemeindebürger und außergewöhnlicher Leistungen in der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn vom 28. Juli 1994 außer Kraft. Höhenkirchen-Siegertsbrunn, 28. Januar 2010 Ursula Mayer, Erste Bürgermeisterin

20

Anlage zu Randnummer 5.1. der „Richtlinien für die Ehrung verdienter Gemeindebürger und außergewöhnlicher Leistungen in der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn“ vom 28. Januar 2010 Die Gemeinde vergibt eine Urkunde: 1. die Ehrennadel der Gemeinde (Anstecknadel) für 10 Jahre Einsatz (Randnummern 2.1.-2.4.) 2. die Ehrenmedaille der Gemeinde (Bronze) für 15 Jahre Einsatz (Randnummern 2.1.-2.1.) 3. die Ehrenmedaille der Gemeinde (Silber) für 20 Jahre Einsatz (Randnummern 2.1.-2.4.) 4. die Ehrenmedaille der Gemeinde (Gold) für 25 Jahre Einsatz (Randnummern 2.1.-2.4.) 5. die Ehrenurkunde (soweit Ehrenmedaille in Gold bereits erhalten) für 30 Jahre und mehr (Randnummern 2.1.-2.4.) 6. eine Gratulationskarte (statt Urkunde) + ein Sachgeschenk (Randnummer 2.5.) gmv


Die Vorschlagsliste soll alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigen. Zum Amt eines Schöffen sollen nicht berufen werden: 1. P ersonen, die bei Beginn der Amtsperiode das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, 2. P ersonen, die das 70. Lebensjahr vollendet haben oder es bis zum Beginn der Amtsperiode beenden, 3. P ersonen, die zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagsliste noch nicht ein Jahr in der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn wohnhaft sind und 4. P ersonen, die wegen geistiger oder körperlicher Gebrechen zu diesem Amt nicht geeignet sind. Interessieren Sie sich für die Übernahme eines Schöffenamtes? Dann können Sie sich weitergehend auf der Homepage der Gemeinde informieren. Ihre

Bewerbung geben Sie bitte bis spätestens 31. März 2018 bei der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Zimmer Nr. 9, Frau Sylvia Schmidt, Tel.: 88-21, ab. Dort erhalten Sie auch gerne die Anträge auf Aufnahme in die Schöffenvorschlagsliste in Papierform. Die Anträge gibt es zudem zum herunterladen auf der Gemeinde-Homepage. Wahl der Jugendschöffen Ebenfalls für die Amtsperiode 2019 – 2023 sind dem Amtsgericht für das Amt der Jugendschöffen und für das Amt der Hilfsjugendschöffen Personen vom Landratsamt München vorzuschlagen. Sofern Interesse an der Übernahme eines Jugend-Schöffenamtes besteht, können Sie sich auf der Homepage des Landkreises umfassend informieren: http://www.landkreis-muenchen.de/themen/ buergerschaftliches-engagement/jugendschoeffe-werden/ Die nötigen Vordrucke können Sie sich dort oder auch von unserer Gemeinde-Homepage herunterladen. Bitte geben Sie diese Bewerbung ebenfalls bis spätestens 31. März 2018 bei der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, EG, Zimmer Nr. 9, Frau Sylvia Schmidt, Tel.: 88-21, ab. gmv

Maria Elisa Freninger Staatl. anerkannte Physiotherapeutin Osteopathin DO COE, Heilpraktikerin

Pelkoverstraße 15 85635 Höhenkirchen Tel. 0174 662 11 77 lisafreninger@yahoo.com Neu: www.osteopathie-freninger.com

Osteopa thie Kostenü bernahm e du K rc rankenk assen m h die öglich

Termine nach telefonischer Vereinbarung

aus dem rathaus

Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn wurde vom Präsidenten des Landgerichts München I aufgefordert, 16 GemeindebürgerInnen für die Wahl der Schöffen für die Amtsperiode 2019 bis 2023 vorzuschlagen.

H.-S./März 2018

Wahl der Schöffen für die Amtsperiode 2019 bis 2023

21


aus dem rathaus H.-S./März 2018

Krautgarten 2018 Die Krautgärten in Höhenkirchen und in Siegertsbrunn haben Winterpause und die Vorbereitungen für die Vergabe der Parzellen laufen währenddessen auf Hochtouren. Wer sich erstmals für eine 50 qm-Parzelle zum Anbau von eigenem Gemüse hier vor Ort interessiert, kann sich gerne noch anmelden. Ansprechpartnerin im Rathaus ist Christina Lorenz, lorenz@hksbr.de, Tel.: 08102/88-33. Bitte dabei die vollständigen personenbezogenen Kontaktdaten inklusive Mail-Adresse angeben und den favorisierten Standort: Höhenkirchen am Waldfriedhof oder Siegertsbrunn Faistenhaarer Straße. Für alle Krautgartler aus 2017 gilt, dass Sie auch im neuen Jahr bei der Vergabe dabei sind, wenn Sie sich NICHT abmelden und rechtzeitig das Nutzungsentgelt einzahlen. Bei

Interesse für einen Parzellen- oder Ortswechsel per Mail bitte ebenfalls im Rathaus melden. Bitte vormerken: Die Parzellen werden am 12. März 2018, um 19 Uhr im Siedlerheim ausgelost. Voraussetzung dafür ist, dass bis 28. Februar 2017 das Nutzungsentgelt bei der Gemeindekasse einbezahlt wurde mit dem Verwendungszweck: Krautgarten 2018 - Kreissparkasse München-StarnbergEbersberg BIC: BYLADEM1KMS IBAN: DE94 7025 0150 0100 7573 01 - Raiffeisenbank Höhenkirchen BIC: GENODEF1HHK IBAN: DE43 7016 9402 0000 0204 43 - Postbank München BIC: PBNKDEFF IBAN: DE04 7001 0080 0019 9698 01 gmv

Vorankündigung: Straßenkehrung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn 22

Die Straßenkehrung im Frühjahr 2018 ist bei guter Witterung geplant in der Woche vom 16. bis 18. April. Der genaue Straßenkehrtermin kann aktuell der Tagespresse entnommen bzw. auf der gemeindlichen Homepage sowie auf der INFO-Tafel im Rathaus-Eingangsbereich nachgelesen werden. An den Ortseingangstafeln wird auch wieder auf die Straßenkehrung hingewiesen. Und auch über die Gemeindeblatt-APP werden Sie nochmal erinnert.

Bitte säubern Sie die Gehwege, damit die Kehrmaschine den Kehricht mit aufnehmen kann, und parken Sie die Fahrzeuge NICHT am Fahrbahnrand. Vielen Dank! 16.04.2017 Höhenkirchen 17.04.2017 Siegertsbrunn 18.04.2017 Rest und Außengebiete Die Gemeindeverwaltung HöhenkirchenSiegertsbrunn

Profi-Werkzeug-Markt (08102) 894-11/-43

Mo – Do 7.30 -17 / Fr -15 Uhr

Friedrich-Bergius-Str. 17 gegr. 1972 / seit 1992 in

Hohenbrunn-Gewerbegebiet

Besuchen Sie uns im Online-Shop: www.maschinen-stockert.de


Dienstjubiläen sind ein willkommener Anlass, den langjährigen, treuen Mitarbeitern zu danken. Eine Urkunde und ein Geschenk erwartet sie im Bürgermeisterin-Büro. Zweite Bürgermeisterin Mindy Konwitschny und Bauhof-Leiter Hans Wagner gratulierten Uli Tornow (Mitte), der seit mittlerweile 15 Jahren für den gemeindlichen Bauhof arbeitet.

Günter Wagner kann stolz auf (s)ein ViertelJahrhundert an Dienstjahren im Bauhof zurückblicken. Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer ehrte ihn dafür.

aus dem rathaus H.-S./März 2018

40 Jahre für die Gemeinde tätig

Vergelt’s Gott und alles Gute für die Zukunft. gmv

23


Am Mittwoch, 24. Januar 2018 empfing B체rgermeisterin Ursula Mayer vier Ehepaare, die 50 bzw. 55 Jahre verheiratet sind.

H.-S./M채rz 2018

aus dem rathaus

33. Ehefest

(von links): B체rgermeisterin Ursula Mayer, Tone und Zef Veseli (50. Hochzeitstag), Helga und Manfred Stockert (55. Hochzeitstag), Elisabeth und G체nther Schmid (50. Hochzeitstag) und Eva-Maria und Ernst Mack (55. Hochzeitstag). gmv

24


Schäden und Mängel an öffentlichen Einrichtungen entstanden sind. Wer einen Missstand bemerkt, wird gebeten, den hier abgedruckten Hinweiszettel auszuschneiden, entsprechend auszufüllen und im Rathaus abzugeben. Umso schneller werden die Probleme behoben! gmv ………………..............…….................................…............................…........………………….......… bitte abtrennen

Wir bedanken uns bereits im Voraus herzlich für die Mithilfe der Bürger, wenn sie uns von leider immer wieder vorkommenden Mängeln in Kenntnis setzen. Die Mitarbeiter von Gemeindeverwaltung und Bauhof sind bemüht, möglichst rasch Abhilfe zu schaffen, wenn

aus dem rathaus

Schadensmeldung

Verkehrszeichen / Straßenschild ist beschädigt / fehlt Straßenbeleuchtung ist ausgefallen (bitte Laternen-Nummer angeben) Fahrbahnmarkierung ist unkenntlich Fahrbahn / Radweg / Fußweg ist schadhaft starke Verschmutzung Gully ist verstopft Kanaldeckel ist locker / klappert wilde Müllkippe / Autowracks etc. mangelhafte Baustellenabsicherung überhängende Äste / überwachsende Hecken Straßeneinsicht ist versperrt Container ist überfüllt

H.-S./März 2018

Hinweis an die Gemeindeverwaltung Höhenkirchen-Siegertsbrunn Mir ist folgendes aufgefallen (Zutreffendes bitte ankreuzen!):

Sonstige Hinweise................................................................................................................................................. Datum: .................................... Absender: ................................................................................................... Telefonnummer (für Rückfragen): .................................................................................................................. Machen Sie ein Foto des Schadens mit Ihrem Smartphone und mailen es uns an Hannes.Kirchberger@hksbr.de

25


aus dem rathaus

Wenn Sie in der nächsten Zeit einen hohen Geburtstag (70., 75., 80., 85, 90., 91., 92. ...) oder ein Ehejubiläum (50, 55, 60 …) feiern und keine Veröffentlichung im Gemeindeblatt wünschen, so teilen Sie dies der Gemeindeverwaltung (Elisabeth Czober, Tel. 88 11) bitte bis spätestens 5. des Vormonats mit.

Junge Auszubildende (3. Lehrjahr) im Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger zur Altenpflege-Fachkraft

sucht ein Apartement oder eine kleine Wohnung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Umgebung zur Miete. Informationen an Günter Meining unter 08102/77 87 32


aus dem rathaus

Fundsachen 23/2018 Fahrrad hellgrün 24/2018 Fahrrad dunkelblau 26/2018 Kinderrad weinrot 27/2018 2 Schlüssel mit 1 Euroanhänger

Verlustanzeigen 03/2018 Reflexkamera Canon 05/2018 Geldbeutel schwarz 06/2018 Schlüssel mit orangen Band 09/2018 Damenlederhandschuh blau

Austräger fürs Gemeindeblatt gesucht Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn sucht immer wieder Austräger für das Gemeindeblatt in verschiedenen Verteilergebieten. Nähere Informationen erhalten Sie unter der Telefon-Nr. 08102/88 15. Bewerbungen senden Sie bitte an christina.lorenz@hksbr.de gmv

H.-S./März 2018

Fundsachen 07/2018 Ring silber 09/2018 2 Ohrstecker 10/2018 Fitnessuhr 14/2018 1 Paar Lederhandschuhe schwarz 15/2018 2 Schlüssel mit Anhänger (Stoffhund) 16/2018 Damenrad Sport Torrek 17/2018 2 Schlüssel klein 18/2018 1 Sicherheitsschlüssel 20/2018 Fahrrad dunkelblau 21/22018 1 Schlüssel klein mit Karabiner 22/2018 Damenrad weinrot

27


28

H.-S./März 2018

aus dem rathaus


Gemeindeblatt: Verbindlicher Redaktionsschluss für die Ausgabe April am Montag, 12. März 2018 um 12 Uhr Steuern: Im März 2018 fallen keine Steuern an. Sperrmüll- und Altstoffentsorgung: Bezirk 14 b: Donnerstag 01. März 2018 Bezirk 14 c, 15 a, b: Dienstag, 06. März 2018 Bezirk 15 c, 16, Mittwoch: 07. März 2018 Wertstoffmobil: In den Wochen, in denen keine Sperrmüllabfuhr erfolgt, kommt das Wertstoffmobil in die Gemeinde.

Jeweils Mittwoch 07.03., 14.03., 21.03. und 28.02.2018 in Siegertsbrunn und Jeweils Donnerstag 01.03., 15.03., 22.03. und 29.02.2018 in Höhenkirchen 07.30 - 09.30 Uhr: Höhenkirchen, Altlaufstraße 13.45 - 15.00 Uhr: Siegertsbrunn, Bogenhauserstraße beim Spielplatz Wertstoffsack, Wertstofftonne: - Bezirk 14, 15 a und 16 a am Montag, 12.03.2018 und 26.03.2018 - Bezirk 15 b und 16 b am Dienstag, 13.03.2017 und 27.03.2018 Giftmobil: Donnerstag, 15.03.2018 11.15 - 12.30 Uhr: Höhenkirchen, Altlaufstraße (Bitte gleich zu Beginn der Standzeit kommen!) Achtung: die neuen Öffnungszeiten für die Gemeindebücherei in Siegertsbrunn haben sich ab Januar 2018 geändert: Statt 10 bis 12 Uhr ist die Gemeindebücherei von 16 bis 18 Uhr geöffnet.

Wir modernisieren Ihre Heizung und Sie sparen Geld!

Heizung Wartung Reparaturen Sanitär

aus dem rathaus

Sitzungen (Sitzungssaal Rathaus) - Hauptverwaltungaausschuss: Donnerstag, 08. März 2018, 19 Uhr - Bauausschuss: Donnerstag, 15. März 2018, 19 Uhr - Gemeinderat: Donnerstag, 22. März 2018, 19 Uhr (Änderungen vorbehalten)

H.-S./März 2018

Termine

29

Innungsfach- und Meisterbetrieb Faistenhaarer Str. 7 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Telefon: (08102) 74 87 84 Fax: (08102) 74 87 85 Josef.Nehmer@t-online.de www.Josef-Nehmer.de


unser gemeindeleben H.-S./März 2018

30

Wir gratulieren… Maximilian Pfisterer

„Manchmal werden Träume wahr!“Mit diesem Satz motivierte der Trainer Rene Lohse seine Eistanzschützlinge vor der alles entscheidenden Kür bei den Bavarian Open in Oberstdorf. Die Bavarian Open ist ein internationaler Eiskunstlauf-Wettbewerb, an dem in der Eistanz Juniorenklasse der 20-jährige Siegertsbrunner Maximilian Pfisterer mit seiner Partnerin Charise Matthaei antrat, um die dringend benötigten 110 Punkte bei einem internationalen Wettbewerb in dieser Saison zu erreichen. Diese Punktzahl war ein Kriterium um für die Junioren Weltmeisterschaft in diesem Jahr überhaupt in Betracht zu kommen. Die deutschen Konkurrenten hatten diese Norm bereits im November geknackt. Obwohl Charise und Maximilian bei den Deutschen Junioren Meisterschaften im Dezember weit vor dem dritten deutschen Paar lagen und Deutsche Vizemeister wurden, würden wohl die anderen den begehrten 2. Startplatz erhalten, sollten nicht endlich auch international die 110 Punkte auf ihrer Ergebnisliste stehen. Der Shortdance in Oberstdorf, der erste Teil des Wettbewerbs lief zwar nicht schlecht, doch ließ kaum Hoffnung zu. Trainer Rene Lohse motivierte die beiden vor ihrer Kür mit folgendem Satz: „Manchmal werden Träume wahr und glaubt mir: Heute ist so ein Tag!“Er

... unserem Ortschronisten Günter Schmid und seiner Ehefrau Elisabeth zum 50. Hochzeitstag, zu dem sie zusammen mit anderen Paaren beim offiziellen Empfang bei der Bürgermeisterin geehrt wurden. gmv

sollte Recht behalten. Mit ihrer besten Kürleistung der Saison und sensationellen 70,30 Punkten erzielten Charise und Maximilian eine Gesamtpunktzahl von 115,57 und kamen damit noch auf den 3. Gesamtrang. Es war ein Traum, die 110 Punkte endlich geschafft und zum ersten Mal auch international auf dem Siegertreppchen. Jetzt nur noch abwarten, ob die Deutsche Eislauf Union auch die Nominierung ausspricht. Es waren lange, bange Tage, bis dann endlich am 8. Februar die offizielle Bestätigung kam. Unser Siegertsbrunner Maximilian Pfisterer wurde mit seiner Eistanzpartnerin Charise Matthaei für die Junioren Weltmeisterschaft vom 5. – 11. März in Sofia/Bulgarien nominiert. Wir drücken alle fest die Daumen! gmv


unser gemeindeleben

Anfang Januar ging meine Ausstellung „Kalter Süden“ zu Ende. Ich wollte Ihnen die unbeschreibliche Schönheit der Antarktis und Subantarktis zeigen: Spektakuläre Landschaften, klare Farben, unmittelbare Begegnungen mit der Tierwelt. Um diese Eindrücke zu vertiefen, lief während der Vernissage eine sich wiederholende, etwa 10-minütige Projektion weiterer Fotografien. Und der Ruf des kalten Südens kam als Tonaufnahme bis ins Rathaus: Schnarrende Pinguine, das Aneinanderklatschen der massigen Körper kämpfender See-Elefanten, eisiger Sturm, kreischende Vögel oder einfach nur das sanfte Brechen der Wellen an einem Sandstrand.

Über Ihren Besuch und Ihr positives Feedback habe ich mich sehr gefreut. Und vielen Dank der Gemeinde und dem Künstlerverein für die Möglichkeit, diese Ausstellung zu zeigen. Bärbel Braun

H.-S./März 2018

Kalter Süden - aufgewärmt

Unser kleines Warenhaus

Frühlingsware

Der Frühling naht, wir haben eine große Auswahl an Kleidung und Deko. Für Ostern ist die Auswahl ebenfalls groß. Wir sind weiterhin für Sie da, zu den bekannten Öffnungszeiten Dienstag: 10 – 12 Uhr, Freitag: 16 – 18 Uhr und jeden 1. Samstag im Monat: 10 – 12 Uhr

In den Osterferien vom 26. März bis 9. April 2018 haben wir geschlossen. Am Dienstag, 10. April 2018 sind wir wieder für Sie da. Helga Träger für das Warenhausteam

31

„Wir bringen Sie zum Lächeln, in jeder Hinsicht“ Bahnhofstr. 21 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Fon: 08102 - 9968200 Mail: praxis@kfo-siegertsbrunn.de Web: www.kfo-siegertsbrunn.de


zukunftswerkstatt H.-S./März 2018

32

AK Energie und Umwelt

Gemeinsames Netzwerkziel und Maßnahmenumsetzung Das Institut für Systemische Energieberatung hat nach bereits drei erfolgreichen Netzwerktreffen zum vierten Energieeffizienznetzwerktreffen geladen. Schwerpunkt des Netzwerktreffens war diesmal einerseits die Formulierung eines gemeinsamen Netzwerkziels auf Basis der im ersten Netzwerkjahr erfolgten Arbeiten sowie andererseits die Fragestellung, welche Fördermittel für die Maßnahmenumsetzung konkret von den Kommunen in Anspruch genommen werden können. Als gastgebende Kommune fungierte der Markt Arnstorf, welcher bereits einige Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz, wie beispielweise die Versorgung des Freibads sowie eines Kindergartens durch die Abwärme eines Blockheizkraftwerks, umgesetzt hat. Die vielfältigen Aktivitäten des Marktes wurden den Kommunen von Herrn Bürgermeister Sittinger vorgestellt. Frau Prof. Dr. Denk vom Institut für Systemische Energieberatung (ISE) stellte im Anschluss daran den aktuellen Stand der Netzwerkarbeit vor. Nach Abschluss des ersten Netzwerkjahrs sind die Erfassung der einzelnen kommunalen Liegenschaften sowie die Vor-Ort-Besichtigung dieser in den einzelnen Kommunen inkl. ggf. Durchführung von Ther-

mographieaufnahmen und die Steckbrieferstellung weitestgehend abgeschlossen. Auf Grundlage dieser Arbeitsschritte sind nun vom ISE für jede einzelne Liegenschaft Maßnahmenlisten erstellt und das jeweils maximal mögliche Einsparpotenzial sowohl elektrisch als auch thermisch aufgezeigt worden. Prof. Dr. Denk stellte auf Grundlage dieser ermittelten Einsparpotenziale die maximal mögliche Reduktion elektrischer und thermischer Energie je Kommune sowie im gesamten Netzwerk dar und erarbeitete auf Basis dieser Zahlen mit den Kommunen ein gemeinsames Netzwerkziel für die aufgenommenen kommunalen Liegenschaften. Dieses lautet: - 10 % Reduktion des elektrischen Energieverbrauchs in den nächsten zwei Jahren - 5 % Reduktion des thermischen Energieverbrauchs in den nächsten zwei Jahren Daraus ergibt sich eine Reduktion des gesamten aufgenommenen Energieverbrauchs im Netzwerk in Höhe von 7 %. Da im Anschluss an das vierte Netzwerktreffen die einzelnen umzusetzenden Maßnahmen mit den Kommunen definiert werden sollen, referierte Frau Zeiser (ISE) im Anschluss über mögliche Fördermittel, die in diesem Zusam-


zukunftswerkstatt menhang von den Kommunen für die vom ISE aufgezeigten Maßnahmen genutzt werden könnten. Abschließend wurde eine Evaluation des ersten Netzwerkjahres durchgeführt, wobei die

neun teilnehmenden Kommunen alle sehr zufrieden mit der bisher durchgeführten Netzwerkarbeit sind. In den kommenden zwei Jahren gilt es nun gemeinsam möglichst viele Maßnahmen umzusetzen. Architekturbüro Dragomir

H.-S./März 2018

Gastgeber des 4. Netzwerktreffens war die Gemeinde Arnstorf

33


zukunftswerkstatt H.-S./März 2018

34

AK Kind und Familie

Statusberichte aus den Gruppen Im Januar war der komplette Arbeitskreis Kind & Familie in die Räume der Feuerwehr Höhenkirchen geladen, um sich über den Bearbeitungsstand der einzelnen Untergruppen zu informieren. Brigitte Richter, Sprecherin des AK, begrüßte die Teilnehmer mit der positiven Nachricht, dass der AK seit seiner Gründung im Sommer letzten Jahres bereits eine breite Wahrnehmung erreicht hat. Zunächst präsentierte die Untergruppe „Gebühren“. Der Vergleich mit umliegenden Gemeinden zeigt, dass Höhenkirchen-Siegertsbrunn im Bereich der Kindergartengebühren bereits jetzt ein hohes Niveau erreicht hat. Letztlich ist der AK Kind & Familie auch aus

der Diskussion um die Erhöhung der Kindergartengebühren hervorgegangen. Die Gruppe „Gebühren“ stellte verschiedene Varianten der Ausgestaltung der Gebühren vor. Die Umstellung auf einkommensabhängige Gebühren wird abgelehnt, da diese einen zu hohen Verwaltungsaufwand mit sich brächten und nicht vermittelbar wäre. Des Weiteren haben die AK-Mitglieder Gebührenerhöhungen um 2%, 3% sowie 30% und deren Auswirkungen auf den Gemeindehaushalt berechnet und deren jeweilige Auswirkungen auf die Durchschnittsfamilie modelliert. Die Ergebnisse aus diesen umfassenden Berechnungen bilden die Grundlage für Diskussionen mit Bürgermeisterin Ursula Mayer, Gemeinderat und Fraktionen. Zum Thema „Ferienbetreuung“ wurde bereits im Gemeindeblatt vom Januar 2018 ausführlich berichtet. Neben der besseren Transparenz für Eltern, die sich die Untergruppe auf die Fahnen geschrieben hat, wäre mittelfristig eine Lizenz für das Tool „Feripro“ wünschenswert. Darüber können Angebote recherchiert und eingesehen sowie Buchung und Bezahlung abgewi-


Die Präsentation der Untergruppe „Platzvergabe“ macht wieder einmal deutlich, dass der Personalmangel ein wesentlicher Faktor dafür ist, dass aktuell keine ausreichende Zahl vor allem an Kindergartenplätzen vorhanden ist. In der folgenden Diskussion wird auch der fehlende Wohnraum für potenzielles Personal angesprochen. Es wird ein weiteres Mal deutlich, dass die Situation für die betroffenen Familien belastend ist, da sowohl die altersadäquate Förderung und die soziale Einbindung der Kinder leiden als auch häufig die Berufstätigkeit zurückstehen muss. Der AK Kind & Familie möchte die beteiligten Akteure unterstützen, gemeinsam und im Dialog lösungsorientierte Schritte zu finden und zu beschreiten. Silke Geißler

zukunftswerkstatt

Die Untergruppe „Vision 2020“ hat sich, wie im Februar-Gemeindeblatt ersichtlich, den Aufbau eines Leihoma-Netzwerks zum Ziel gemacht. Ein weiteres Thema dieser Gruppe, für die das Themenspektrum sehr weit gefächert ist, sind die Schulweghelfer. Von der Ausstattung der Schulweghelfer über eine denkbare Einbindung von Senioren über die Frage, wie die Wertschätzung für diese ehrenamtliche und unentgeltliche Leistung stärker zum Ausdruck gebracht werden kann, sind hier viele Aspekte zu betrachten. Abschließend wurde die Idee von Mottospielplätzen vorgestellt. Es gibt eine Vielzahl von Spielplätzen am Ort, die jedoch nicht immer gepflegt und gut in Schuss sind. Die Idee ist daher, zunächst den Status quo in Form von Begehungen festzustellen, um dann über künftige Gestaltungen nachzudenken. Denkbar sind dabei auch Mehrgenerationenspielplätze, die auf die Bedürfnisse verschiedener Altersgruppen eingehen und Jung und Alt zusammenbringen.

H.-S./März 2018

ckelt werden. Des Weiteren sollen natürlich auch die bestehenden Angebote ausgedehnt werden, um wirklich allen Familien die benötigte Betreuung zu ermöglichen.

35


zukunftswerkstatt H.-S./März 2018

Arbeitskreis ZusammenLeben

„Der Gläserne Mensch - neue Medien, neue Gefahren!?“ Die Sicherheit rund um das Internet, unser Smartphone, Social Media, ja selbst um den PC am Arbeitsplatz und zu Hause, ist ein brisantes Thema und betrifft unser mittlerweile alle. Die gute Nachricht ist: Sie können sich vor diesen Gefahren schützen – nicht vollständig, aber umfangreich! Wir konnten einen ausgewiesenen Experten für Cyber-Kriminalität gewinnen, uns Risiken und Wege zur Eingrenzung aufzuzeigen. Cem Karakaya, abgeordnet von Interpol, arbeitet seit 2008 als Sekretär der Internationalen Polizei Vereinigung (IPA) im Kommissariat 105 der Stadt München als Spezialist gegen Cybercrime. Kurzweilig und doch eindringlich führt er uns durch die Welt von Datensicherheit, Datendiebstahl, Social Media, Nutzen und Risiken

36

von Internet und Smartphones, die aktuellen Maschen der Hacker, Computerspiele-Missbrauch und vieles mehr. Er legt dar, wie leicht sich aus der explodierenden Menge gespeicherter Daten ein erschreckend komplettes Personenprofil erstellen lässt. „Facebook sammelt z.B. 20-mal mehr Daten als die NSA“. Wir lesen täglich E-Mails, suchen etwas im Internet und kaufen, bzw. verkaufen dort etwas. Überall dort lauern Gefahren. Nur wenn wir diese kennen, können wir uns dagegen schützen. Die Arbeitskreise der Zukunftswerkstatt „ZusammenLeben" und „Wirtschaft" der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn laden Sie zu diesem interessanten und garantiert kurzweiligen Vortrag ein. Termin ist der Freitag, 2. März 2018, 19.30 Uhr, im Gutsgasthof Inselkammer, Hohenbrunner Str. 8. Diana Müller


„Kreative Anbieter gesucht“ für den erster Kunsthandwerker-Markt in Siegertsbrunn am Sonntag, 6. Mai 2018, von 11 bis 18 Uhr! Das Team vom Arbeitskreis ZusammenLeben der Zukunftswerkstatt freut sich, dass die Wirtsleute vom Gutsgasthof Inselkammer in Siegertsbrunn, Hohenbrunner Str. 8, ihren Biergarten dem Arbeitskreis ZusammenLeben für den ersten Kunsthandwerker-Markt am 6. Mai von 11 bis 18 Uhr zur Verfügung stellen. Der Biergarten verwandelt sich in einen kleinen Marktplatz mit heimeligen Hütten und lädt zum Verweilen ein. Der Aufbau der Stände ist ab 9 Uhr möglich (Bitte nicht früher!). Um den Besuchern einen gemütlichen Aufenthalt zu bieten, gibt es viele kulinarische Schmankerl.

nur nach Rücksprache möglich). Für Rückfragen wenden Sie sich an kreativmarkthksbr@gmx.de oder Diana Müller Tel. 0162/1821263 und Sandra Hillinger Tel. 0173/370 92 86. Aktuelles entnehmen Sie bitte unserer Website www.zukunft-hksbr.de/ zusammenleben. Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Markttag! Vielleicht finden Sie auch noch ein Muttertagsgeschenk. Anmeldeschluss ist am 23. März 2018. Diana Müller

zukunftswerkstatt

Anbieter für ersten KunsthandwerkerMarkt gesucht

H.-S./März 2018

Arbeitskreis ZusammenLeben

VampirliftingPRP Lifting

Die Standgebühr beträgt 25 Euro für Anbieter; für diejenigen Anbieter, die ihren eigenen Stand dabei haben beträgt die Standgebühr 15 Euro. Die Einnahmen aus den Standgebühren werden an die Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn gespendet. Wir wünschen uns für unseren kommenden Markt ein attraktives Warenangebot und freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen, melden Sie sich mit Ihren kreativen Ideen an. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ermöglichen Sie es den Besuchern, gemütlich über den Markt zu schlendern. Ihre Produkte müssen von Ihnen gefertigt, bzw. Ihren Ideen entsprungen sein (Ausnahmen sind

100% biologisch und verträglich. Die PRP Eigenbluttherapie ist derzeit die innovativste und gefragteste Methode zur Faltenbehandlung und zur Hautregeneration ohne operativen Eingriff.

Behandlungskosten Gesicht 280 €, Paket von 3 Behandlungen 680 € Heilpraktikerin Anja Kauntz, Brunnthal, Tel. 0151/65 150 120, auch Dorntherapie; Mesotherapie; Tuina; Infusionen und noch mehr…..

www.heilpraktikerpraxis-kauntz.de

37


zukunftswerkstatt H.-S./März 2018

38

Arbeitskreis ZusammenLeben

Auf geht’s zum Kaffee-Kranz‘l Das Team des Arbeitskreises ZusammenLeben der Zukunftswerkstatt der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn lädt regelmäßig an jedem 3. Mittwoch im Monat von 14.30 bis 17 Uhr in die Gasträume der Pension Guggenberger, Harthauser Str. 17, zu einem netten Kaffee-Nachmittag ein. Dieses Mal am Mittwoch, 21. März. Die Inhaberin Christina Friesinger wird Tee, Kaffee und ihren leckeren

selbstgebackenen Kuchen gegen Spenden anbieten. ZusammenLeben heißt, kommunizieren und sich treffen. Deshalb freuen wir uns, wenn viele interessierte Bürger den Weg dorthin finden würden. Unser Ziel ist es, „Jung und Alt“ zusammenzubringen. Es warten viele leckere Kuchen auf Sie! Aktuelles entnehmen Sie unserer Website unter www.zukunft-hksbr. de/zusammenleben. Diana Müller

Blättern Sie im virtuellen Gemeindeblatt!

virtuelles Gemeindeblatt www.virtuelles-gemeindeblatt.de/hoehenkirchen-siegertsbrunn


Auch in diesem Jahr führt auf Initiative des „Arbeitskreises ZusammenLeben“ die Gruppe „HöSi-Radlspezl’n“ die beliebte jährliche Radreise durch. Nachdem wir ja bereits in den letzten Jahren die Ziele Riccione, Bozen/Ritten, das Piemont, die Trientiner Täler /Gardasee und in 2016 die Kärntner Seen zum Ziel hatten, waren wir im vergangenen Jahr zu zwei Terminen mit insgesamt über 70 Teilnehmern in Südmähren/Tschechien. Es war für alle Teilnehmer ein Erlebnis mit vielen bleibenden Eindrücken über das Land und seine Geschichte. In 2018 geht es am 29. Juli und 13. August in zwei Gruppen für jeweils 6 Tage ins malerische französische Elsass. Wir radeln wieder unter dem Motto „Radln, Kultur und Geniessen“, entspanntes Radln in schöner Landschaft. Wie in den vergangenen Jahren sollen unvergessliche gemeinsame Erlebnisse im Vordergrund stehen. Wir fahren wieder in zwei Gruppen, einer Cappuccino- und einer Espresso-Gruppe. Erleben Sie bei dieser sechstägigen Kultur- & Genussradreise alles, was diese einzigartige Region auszeichnet. Mit urigen Winzerdörfern im fruchtbaren Vorhügelland, gepaart mit sehenswerten Altstädten, Weinverkostung und kulturellem Hochgenuss bietet diese Radreise genau die richtige Mischung aus Radeln und Urlaub – und der fantastischen cuisine française, bien entendu! Wir wohnen in einem *** Hotel in Andlau . Von dort starten wir mit unseren kundigen Tourguides z. T. nach kurzer Anfahrt mit dem Bus, unsere ca. 40 – 70 km langen Tagesetappen. Interessante Stadtbesichtigungen in Colmar, Straßburg und Freiburg runden das Programm ab. Die Anreise erfolgt im modernen Reisebus. Der

Transport der eigenen Fahrräder oder E-Bikes ist sichergestellt. Tourguides und fünf Übernachtungen mit HP, Weinverkostung, Eintritt und Führung Hochkönigsburg und Stadtführungen in Colmar, Straßburg und Freiburg sind im Reisepreis von € 719 p.P. (+EZ-Zuschlag € 115), inbegriffen. Weitere Infos und Anmeldung unter www. zukunft-hksbr.de/zusammenleben/hösi-radlspez-ln. und telefonisch unter 08102/78 55 44. Aufgrund der großen Nachfrage fahren wir auch dieses Jahr wieder zu zwei Terminen. Der Termin 29.7. bis 3.8.2017 ist bereits ausgebucht! Zum Termin 13.8. bis 18.8.2017 sind noch wenige Plätze frei. Gerd Telischek

zukunftswerkstatt

HöSi-Radlspezl’n: 2018 ins Elsass

H.-S./März 2018

Arbeitskreis ZusammenLeben – „HöSi Radlspezl`n“

39


ortschronik H.-S./März 2018

40

Der Zwergerlbasar in Bild und Wort, Teil 1 Günter Schmid: Beim Stöbern in alten Fotografien bin ich auf eine Gruppenaufnahme aus dem Jahr 1988 gestoßen, die wir hier abdrucken. Ich habe Ende der achtziger Jahre im vorigen Jahrhundert mit einer Bilderserie begonnen, mit der ich Personen in der Gemeinde porträtiert habe, die im weitesten Sinne in unserer Gemeinde (manchmal auch nur im Hintergrund) für die Allgemeinheit tätig waren. Im hier vorliegenden Fall geht es um eine größere Zahl von Frauen, die den Zwergerlbasar ins Leben gerufen haben bzw. betreiben. Das sind nun 30 Jahre her und diese Einrichtung ist inzwischen zu einer festen Größe im Gemeindeleben geworden und nicht mehr wegzudenken. Und nicht wenige der hier abgebildeten Frauen haben dieser Institution lange Jahre die Treue gehalten bzw. sind immer noch dort aktiv. Sie, Frau Reiprich sind für mich gewissermaßen das Gesicht dieser Institution, denn schon in der Zeit, wo meine Frau den Basar mit und für unsere Kinder besucht hat waren sie dort präsent und in den späteren Jahren wo wir dann schon für unsere Enkel auf die Suche gingen waren sie immer noch im Mittelpunkt des Geschehens zu sehen. Anita Reiprich: Das stimmt, ich war ziemlich vom Anfang an damals als junge Mutter bei der Basargeschichte dabei, der erste Zwergerlbasar war im Frühjahr 1987, ich habe 30

Jahre aktiv mitgearbeitet davon hatte ich 25 Jahre lang die Leitung dieser Einrichtung inne. Mir hat diese Arbeit sehr sehr viel Freude gemacht, die Teamarbeit, die Zusammenarbeit mit bis zu 80 jungen Frauen und Müttern, die Organisation, der Kontakt, das alles hat uns mit viel Schwung durch die durchaus anspruchsvollen und anstrengenden Basarwochenenden getragen. Da waren ja feste Strukturen notwendig, um den ganzen Betrieb sinnvoll und rationell durchzuziehen. Als Räumlichkeit hatten wir in diesen Jahren den Saal beim Alten Wirt in Höhenkirchen zur Verfügung, wo es bald zu eng wurde, so dass wir ausweichen mussten in die Schulturnhalle an der Brunnthalerstraße, wo wir für einige Jahre eine Bleibe hatten, um dann endgültig die damals neue Mehrzweckhalle an der Bahnhofstraße“ in Besitz zu nehmen “. Im Frühjahr gab und gibt es einen Basar, der zweite findet dann jeweils im Herbst statt. Am Freitag ist Aufbau des Equipments, Anlieferung der Waren, Sortierung und Bereitstellung bzw. Herrichten zum Verkauf. Samstagvormittag dann der große Ansturm und anschließend am Nachmittag die Abrechnung der Entgelte und Bereitstellung der nicht verkauften Ware zur Abholung bzw. Weiterverwertung.

Logopädie Höhenkirchen Sprachtherapie, Sprech-, Schluck-, Stimmtherapie Kinder, Jugendliche u. Erwachsene in der Praxis u. als Hausbesuch Konzentrationstraining, Sprecherziehung, Entspannungstechniken

Claudia Wagner

Staatl. gepr. Logopädin

Rosenheimer Str. 28 (neben Rathaus) 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn behinTel. 08102 – 991 998 0 www.logopaedie-hoehenkirchen.com dertengerechter Alle Kassen und Privat Eingang

Manchmal braucht der Mensch Unterstützung, um etwas Fehlendes oder Verlorenes zu ergänzen.


Übrigens, der Zwergerlbasar schaut natürlich nach Frauenpower aus, aber ohne unsere fleißigen Männer, die im Hintergrund für Auf- und Abbau und eine ganze Reihe von sonstigen Arbeiten mitgewirkt haben, wäre der Basar auch nicht so ohne weiteres zu organisieren. Und selbst die größeren Kinder haben sich manchmal gern dienstbar gemacht. Die modernen Zeiten machen auch bei der Organisation des Basars nicht halt und so nutzen die heute Aktiven die digital gebotenen Mög-

ortschronik lichkeiten für die Anmeldung, Registrierung, Verkauf und Abrechnung der Ware per Computer. Bei der Masse der anfallenden Arbeiten ist das ganz sicher ein enormer Fortschritt gegenüber unseren früheren Möglichkeiten, wo wir alles „klein klein“ per Hand eintragen und verrechnen mussten. Günter Schmid

H.-S./März 2018

Bis zu 40 Frauen haben sich um diesen Abschnitt intensivst gekümmert. Das war immer eine super Teamarbeit, daneben gab es aber dann stets eine Zahl von guten Geistern die für die Versorgung und Stärkung der Aktiven im Hintergrund bemüht waren. Nach diesem „Sturm“ waren wir am Sonntag Abend dann meist total geschafft, aber hochzufrieden.

41


Veranstaltungskalender H.-S./März 2018

42

Veranstaltungskalender März bis Mai 2018 März 2018 1.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbr.

19 Uhr

1.

Stammtisch Künstlerkreis

Rathaus Keller

19 Uhr

2.

Tag der offenen Tür

Kindergarten Mariä Geburt

ab 15 Uhr

2.

Weltgebetstag der Frauen

St. Andreas Aying

19 Uhr

2.

Vortrag „Der Gläserne Mensch – neue Medien, Gasthof Inselkammer neue Gefahren" AK ZusL

19.30 Uhr

3.

Flohmarkt für Kindersachen

Kinderhaus Arche Noah

10-12 Uhr

6.

Treffen des Fotokreises

Seniorenzentrum, K 11 19 Uhr

ab 7.

Ausstellung des Fotokreises „Weltkulturerbe Krumau“

Seniorenzentrum

8.

Demenzfreundliche Gemeinde „Film"

WinziKino

10 Uhr und 19 Uhr

10.

Frühjahrsbasar der Zwergerlstube (Abgabe 9.3., 16-19 Uhr)

Mehrzweckhalle

10-13 Uhr

12.

Redaktionsschluss

gemeindeblatt@hksbr.de 12 Uhr

12.

Bairische Singstund mit Erich Sepp

Seniorenzentrum 2. OG 19.30 Uhr

12.

Auslosung der Krautgarten-Parzellen 2018

Vereinsheim der Siedler Faistenhaarer Str.

19 Uhr

13.

Ökumen. Seniorentreffen „Frühjahrssingen"

Pfarrheim St. Peter

14.30 Uhr

13.

Angehörigentreffen Demenz

Seniorenzentrum 2. OG 19 Uhr

14.

Vortrag „Indien“ Miserior Fastenaktion 2018

Kath. Pfarrzentrum

19.30 Uhr

15.

Mitgliederversammlung des TC Höhenkirchen

15.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

15.

Mitgliederversammlung des TC Höhenkirchen Taverna Ammos

19 Uhr

17.

Josefifeier Krieger- und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn

19.30 Uhr

Alter Wirt Siegertsbrunn

17.+18. Heimatwochenende mit Landsmannschaften

Mehrzweckhalle

18.

Besinnliches Passionskonzert

Mariä Geburt

19.

Frühjahrs-Schafkopfturnier des TC Höhenkirchen Clubheim

21.

Kaffee-Kranzl des AK ZusammenLeben

17 Uhr

Pension Guggenberger 14.30-17 Uhr


März 2018 21.

Kegeln für Senioren AK Senioren

Sportgaststätte Ammos

18 Uhr

23.

Anmeldeschluss für Teilnehmer am 1. Kunsthandwerker-Markt AK ZusL

kreativmarkthksbr@ gmx.de

23.

Palmbüschelbinden des Frauenklubs

Pfarrheim St. Peter

17 Uhr

23.

Abenflohmarkt des Kath. Kindergartens

Schulstraße 11

18-19.30 Uhr

23.

Jahreshauptversammlung der FFW Höhenkirchen Gerätehaus Mehrzweckhalle

19 Uhr/ 17 Uhr

26./27.

Schnupperkurse für Kinder und Jugendliche beim TC Höhenkirchen

Tennishalle TC (Anmel- 9-12 Uhr dung nötig)

28.

Selbsthilfegruppe Schlaganfall

Seniorenzentrum 2. OG 16 Uhr

30.

Steckerlfisch-Essen der Burschenschaft Höhen- Burschenhütte Sportkirchen e.V. (Vorbestellung!) platzstraße

H.-S./März 2018

19 Uhr

24./ 25. Frühjahrskonzerte der Blaskapelle

Stephanie Eder

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender März bis Mai 2018

Frederic Jost

Unterricht in Klavier Gesang Früherziehung

Unterricht in Klavier Gesang

43

Musikhaus Brunnthal Leitung: Christoph Amtmann Unterricht in Klavier


Veranstaltungskalender H.-S./März 2018

44

Veranstaltungskalender März bis Mai 2018 März 2018 30.

Steckerlfischessen bei den Burschen Siegertsbrunn

Burschenstadl Siegertsbrunn

10 Uhr

30.

Steckerlfischessen bei den Burschen Höhenkir- Burschenhütte chen (Vorbestellung!)

11 Uhr

30.

Lamento an Karfreitag

Mariä Geburt

19 Uhr

31.

Einreichfrist Vorschläge zur Ehrung verdienter Gemeindebürger

Rathaus

31.

Einreichfrist zur Wahl der Schöffen Amtsperio- Rathaus de 2019-2023

31.

Tertulia en español

La Bella Sicilia

20 Uhr

April 2018 3.

Treffen des Fotokreises

Seniorenzentrum, K 11 19 Uhr

5.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

6.

Babyempfang

Saal Feuer & Stein

16-18 Uhr

6.

Jahreshauptversammlung ETC

Clubheim

19 Uhr

9.

Redaktionsschluss

gemeindeblatt@hksbr.de 12 Uhr

10.

Angehörigentreffen Demenz

Seniorenzentrum 2. OG 19 Uhr

12.

Demenzfreundliche Gemeinde „Film"

WinziKino

10 Uhr und 19 Uhr

12.

Stammtisch Künstlerkreis

Rathaus Keller

19 Uhr

16.-18.

Straßenkehrung in der Gemeinde

18.

Kegeln für Senioren AK Senioren

Sportgaststätte Ammos

18 Uhr

17.

Ökumen. Seniorentreffen „Frühjahrssingen"

Pfarrheim St. Peter

14.30 Uhr

19.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

28.

Tertulia en español

La Bella Sicilia

20 Uhr

30.

Treffen des Frauenklubs

St. Peter

19.30 Uhr

1.

Saisoneröffnung mit Live-Musik beim TC Höhenkirchen

Club-Gelände

3.

Künstlerkreis Stammtisch

Rathaus Keller

19 Uhr

3.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr


April 2018 4.

Tanz in den Mai, Aktion Demensch, für als Senioren und Menschen mit und ohne Demenz

Pfarrzentrum

15-17 Uhr

5.

Radl- und Pflanzenflohmarkt Bündnis90/Die Grünen

Michl-Hof, Hofpechler- 9-12 Uhr gasse

5.

Kirchenführung und Besinnlich ins Wochenende

Leonhardikirche

8.

Angehörigentreffen Demenz

Seniorenzentrum 2. OG 19 Uhr

8.

Treffen des Fotokreises

Seniorenzentrum, K 11 19 Uhr

12.

Konzert „Jahreszeiten" Kammerchor Leonhardi Kreuz-Christi-Kirche Ensemble

14.

Redaktionsschluss

gemeindeblatt@hksbr.de 12 Uhr

16.

Kegeln für Senioren AK Senioren

Sportgaststätte Ammos

18 Uhr

17.

Offene Schafkopfrunde

Alter Wirt Siegertsbrunn

19 Uhr

21.

Ökumenischer Ortskirchentag „Hospiz“

Kreuz-Christi-Kirche

10 Uhr

26.

Tertulia en español

La Bella Sicilia

20 Uhr

15-/16.30 Uhr

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender März bis Mai 2018

H.-S./März 2018

19 Uhr

Wichtige Mitteilung der Gemeindeverwaltung ! Wir bitten bei Veranstaltungen zuerst mit der Verwaltung (Rosi Böckl) abzuklären, ob zu den gewünschten Terminen die Veranstaltungsorte (Mehrzweckhalle, Räume im Seniorenzentrum, Gaarwiese usw.) zur Verfügung stehen. Die bestätigten Termine können erst dann im Gemeindeblatt veröffentlicht werden.

Massgefertigte Möbel individuell nach Ihren Wünschen

Ihre Schreinerei. Friedrich-Bergius-Str.6 85662 Hohenbrunn Tel: 08102 - 99 99 070 Email: post@inofactur.de www.inofactur.de

Tanja Vogltanz und Matthias Schmadalla

45


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2018

46

Zwergerlstube

Für die Kleinsten In der Zwergerlstube (Angerstraße 44, im UG der Kinderkrippe Farbenfroh) gibt es die Mutter/Kind-Gruppen für Mütter mit Babys/Kleinkindern im Alter von wenigen Wochen bis zum Kindergartenalter und den Spielkreis für Kinder von ca. 1,5 bis 3 Jahren. Eine ideale Gelegenheit, andere Mamis bzw. andere Zwergerl aus der näheren Umgebung kennenzulernen!! Nähere Informationen findet Ihr auch auf unserer Homepage unter www.zwergerlstube-hksbr.de Aktuelles • Am 10. März 2018 findet wieder der beliebte Frühjahrsbasar der Zwergerlstube statt. Fleißige Helfer/innen aus dem Kreis der Zwergerleltern sind immer willkommen. Nähere Informationen im gesonderten Bei-

trag oder unter www.zwergerlstube-hksbr. de (Bereich „Zwergerlbasar“). Anmeldungen zur Mithilfe sind auch unter dieser InternetAdresse möglich. • Draußen ist es gerade kalt und ungemütlich – doch in der Zwergerlstube wird es unseren Zwergerln nie langweilig. Durch unser großes Angebot an Spielsachen können alle nach Herzenslust spielen, lesen, puzzeln und vieles mehr. • Es ist eine neue Mutter/Kind-Gruppe für Zwergerl, die im Winter geboren sind, ab Mitte/Ende März 2018 in Planung. Hier sind noch wenige Restplätze vorhanden und („Neu-“)Zwergerlmamas herzlich willkommen. Bitte meldet euch bei Interesse bei Christiane (Kontaktdaten siehe Ansprechpartner). Ansprechpartner Mutter/Kind-Gruppen: Christiane Voit, Mail: chefzwerg-hksbr@gmx.de Tel. 0177/482 18 35 Spielkreis: Britta Werhahn Tel. 08102/72 91 71 Sabine Junker

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 12. März 2018


7 jahre

yenoit.de

store

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

GmbH

28 jahre

PCs - Notebooks - Netbooks - Tablets Smartphones - Router Drucker - Scanner - Monitore Toner & Tintenpatronen - Software

GDS mbH Grasbrunn

Rosenheimer Straße

Unsere qualifizierten Mitarbeiter beraten Sie beim Kauf und erledigen für Sie: - Einrichtung & Konfiguration - Reparatur - Datenrettung - Virenschutz

aße r Str chne Mün

A99

Ausfahrt Ottobrunn/Brunnthal

Bahnhofstraße yenoit.de

Am Markt 2

Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Neue Datenschutzgrundverordnung: was ist zu tun?

Info-Veranstaltung am Do. 22.03.2018 von 18:00 bis 19:30

min. 5, max. 10 Teilnehmer, Unkostenbeitrag: 15€ pro Person

Wir bieten professionelle Geschäftskundenbetreuung für Ihre gesamte Firmen IT: regelmäßige Wartung 24/7 Echtzeitüberwachung & Support Private Cloud Netzwerke & Telekommunikations-Infrastrukturen Security-Lösungen Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 – 18.30 Uhr Sa geschlossen

Tel. 08102 - 78 45 906 I Am Markt 2 I 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn I www.yenoit.de


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2018

48

Zwergerlstube

Frühjahrsbasar 2018 der Zwergerlstube Es ist wieder soweit – die Zwergerlstube organisiert den weit über die Landkreisgrenzen bekannten und beliebten Basar für Kinder- und Jugendbedarf. Seit dem letzten Herbstbasar verwenden wir die Basarsoftware „easyBasar“. Dies bedeutet für Sie als Verkäufer grundsätzlich eine leichtere Handhabung. Zunächst ist es wichtig, dass Sie sich einmalig bei „easyBasar“ anmelden. Bei nachfolgenden Basaren können Sie sich dann schnell und einfach bei „easyBasar“ einloggen. Sie benötigen, wie bisher auch, eine Verkäufernummer, die Sie nun ganz einfach online abrufen können. Der Abruf der Verkäufernummer sowie die Artikeleingabe sind bis 9. März 2018 um 16 Uhr freigeschalten. Am besten besuchen Sie gleich unsere Homepage „zwergerlstube-hksbr.de“, auf der Sie alle erforderlichen Links für diese Schritte finden. Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise zum Ablauf weiter unten. Am 9. und 10. März 2018 findet dann der Frühjahrsbasar der Zwergerlstube in der Mehrzweckhalle, Bahnhofstraße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn statt. - Abruf Verkäufernummer und Artikeleingabe bis Freitag, 9. März, 16 Uhr - Annahme der Artikel Freitag, 9. März, 16 bis 19 Uhr - Verkauf Samstag, 10. März, 10 bis 13 Uhr - Abholung Samstag, 10. März 2018, 18 bis 19 Uhr Wir verkaufen für Sie in Kommission vor allem Frühjahrs-/Sommerkleidung bis Größe 164, Faschingskleidung bis Größe 164, Fahrräder, Roller und sonstiges Sportgerät für Kids, Schuhe für den reinen Sportbedarf (SAUBER!!! – auch die Sohlen), Trachtenbekleidung und

Trachtenschuhe (SAUBER!!! – auch die Sohlen), Kinderwagen, -sitze (Auto, Fahrrad), Babyartikel (Reisebett, Türgitter, etc.), Spielzeug, Bücher, CD’s und behalten von dem Erlös 10% ein. Für nicht verkaufte Waren müssen wir eine Bearbeitungsgebühr von 0,30 Euro pro Stück einbehalten! Pro Person können maximal 40 Artikel abgegeben werden. Die Kleidung muss saisongerecht, gewaschen, fleckenlos und unbeschädigt sein, ansonsten wird sie nicht zum Verkauf angeboten. Bitte prüfen Sie elektronische Geräte auf Funktion sowie Puzzles und Spiele auf Vollständigkeit. Bitte verwenden Sie ausschließlich die Barcode-Etiketten, die Sie über „easyBasar“ erhalten. Diese befestigen Sie bitte gut sichtbar mit Geschenkband an allen Artikeln, so dass sie mit dem Scanner einfach lesbar sind (keine Sicherheitsnadeln oder Tackerklammern!). Am besten eignet sich für die Etiketten weißes Papier ab einer Stärke von 160 g/qm, das nach dem Ausdruck laminiert oder auf Karton geklebt wird. Waren mit anderen Etiketten können leider nicht angenommen werden. Kommen Sie dann am Freitag, 9. März 2018 bei der Warenabgabe vorbei und geben Sie Ihre mit den Barcode-Etiketten versehenen Waren in einer unbeschädigten, beschrifteten Klappbox (Etiketten erhalten Sie über „easyBasar“) ab. Wir können leider keine Sachspenden mehr annehmen. Der Gesamterlös des Basars kommt der Zwergerlstube sowie gemeinnützigen Zwecken zugute. Nähere Informationen bzw. weitere Erläuterungen zum Ablauf über „easyBasar“ finden Sie auch auf der Homepage der Zwergerlstube (www.zwergerlstube-hksbr.de). Sabine Junker


Bücher sind toll … man kann sie alleine anschauen, zusammen mit den Krippenfreunden durchblättern oder sich etwas daraus vorlesen lassen. Es gibt viele Bilder zu entdecken, spannende Geschichten zu hören und Lieder zu singen. Sie sind prima, um nach einer atemraubenden Turnhallen-Runde wieder zu entspannen oder nach dem Mittagsschlaf gemütlich aufzuwachen. Wir haben die Erzieher gefragt, welche Bücher gerade hoch im Kurs stehen. In der Sonnengruppe haben die Kinder mit dem Buch „Der Löwe in dir“ festgestellt, dass auch das kleinste Wesen das Herz eines Löwen haben kann. Denn klein zu sein ist nicht immer einfach. Wer könnte das besser wissen als die unsichtbare Maus? Wenn sie doch nur so brüllen könnte wie der Löwe! Was dann passiert…. Sie fanden heraus, dass jeder von ihnen mal Löwe ist und mal Maus! „Die Flucht“ von Francesca Sanna beschäftigt die Mondkinder: Aus Sicht eines Kindes wird von einer Familie erzählt, die aus einem Kriegsgebiet flüchten muss. Welche Hindernisse müssen überwunden werden? Und auf welchem Weg gelangt die Familie in eine neue, friedliche Zukunft? „Das Buch bringt uns auf kindgerechte Weise das Thema Flucht

näher und veranschaulicht den Kindern, warum manche Menschen ihre Heimat verlassen müssen“, erzählt Gruppenleiterin Alexandra Horn. In der Sternengruppe geht es mit „Heule Eule“ von Paul Friester und Philippe Goossens mit den Gefühlen auf und ab. Das Buch erzählt die Geschichte einer kleinen Eule, die unaufhörlich weint. Die Waldtiere geben sich die größte Mühe das Eulenkind zu erheitern, mit Essen, Geschenken und Spielen. Und siehe da, plötzlich hört die Eule auf zu weinen und alle sind gespannt, was denn der Grund der Aufregung war. Aber die Heule Eule sagt: „Ich hab´s vergessen!“ Diese Geschichte ist für die Kinder so amüsant, dass das Buch immer auf unserer persönlichen „Bestenliste“ erscheint. Bettina Pöhlmann

Junge Familie sucht zum Kauf Reiheneckhaus, Doppelhaushälfte oder 4-Zimmer-Wohnung in Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Angebote bitte an 0173/687 27 07

kindergärten . schulen . hort

Bücher stehen hoch im Kurs

H.-S./März 2018

Elterninitiative Sonnenschein, Kinderkrippe Sternschnuppe

49


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2018

50

Kinderkrippe Farbenfroh

Farbenfroh durch die Faschingszeit! Der Name unserer Krippe war Programm, denn „Farbenfroh“ ging es beim buntesten Fest des Jahres zu: So feierten kleine Elefanten, mutige Ritter und tapfere Feuerwehrmänner ein schönes Fa s c h i n g s f e s t mit einem abwechslungsreichen Programm. Es wurde getanzt, geschminkt, gelacht, mit Luftballons gespielt und und und… Die Kleinen hatten einen riesen Spaß und konnten sich nach all der Anstrengung an dem tollen Faschingsbuffet mit Krapfen, Würsteln und Vielem mehr stärken. Aber nicht nur die Minis hatten viel Freude am Verkleiden, Tanzen und Feiern – auch die Erzieherinnen waren mit viel Spaß und Energie dabei und haben den kunterbunten Tag sehr genossen.

Auch sonst war viel los bei uns: Am 28. Februar war Tag der offenen Tür, bei welchem sich interessierte Eltern die Einrichtung in Ruhe anschauen und sämtliche offenen Fragen klären konnten. Viele nahmen dieses Angebot gerne an und konnten sich dadurch ein Bild über die Einrichtung machen. Wer es an diesem Tag nicht geschafft hat vorbeizukommen, kann sich gerne auch auf der Homepage der Krippe unter: www.parikita.de/de/kindertagesstaetten/muenchen/farbenfroh/ informieren. Maren Lowinger, Elternbeirat

20 % Winterware

auf die komplette Rosenheimer Str. 27 85635 Höhenkirchen …außerdem bereits eingetroffen

Neu ab 2018

h Radlverlei Haus bei uns im

alle neuen Radl Modelle 2018! Ob E-Bike, Mountainbike oder klassisches Hollandrad – wir sind startklar zum Probefahren!


Am Freitag, 12. Januar lud das Team des Integrativen Gemeindekindergartens die Eltern und Kinder zum gemeinsamen Neujahrsfrühstück ein. Von 8 bis 9.30 Uhr hatten die Eltern Zeit und Gelegenheit mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und mit ihren Kindern zu spielen. Alle bedienten sich am selbst zusammengestellten FrühstückBuffet und verspeisten die Leckereien in den jeweiligen Gruppen. Die Kinder zeigten stolz, was sie gerade am liebsten spielten und so

verbrachten alle zusammen einen schönen Morgen im Kindergarten. Vielen Dank an alle Eltern für unser Frühstück und das Aufräumen. Martina Spitzentränker

Wir möchten zum Menschen wissen…… Mit diesem Thema sammelten die Vorkurs Deutsch Kinder viele Fragen, z.B. wir möchten was zu den Augen, dem Mund, den Händen, den Beinen wissen. Wo leben die Menschen, was essen sie... . Dies verbildlichten wir in einem MindMap. Bei unseren wöchentlichen Treffen erarbeiteten wir die Fragen und stimmten immer wieder ab, welche Frage wir als Nächstes ausarbeiten wollten, so dass wir schließlich bei dem Thema „Beine“ ankamen. Hier stellten sich viele Fragen: Was kann ich mit den Beinen alles machen? Wie heißen unsere Gliedmaßen? Wie lang sind unsere Füße?... Auch unser „Otto“ (der Name des Skeletts), kam zum Einsatz. Doch die Frage: „Wenn man die Beine bewegt, bewegen sich dann nur die Knochen?“ konnten wir nicht beantworten. Also schrieben die Kinder eine Einladung an eine Kindergartenmama, die von Beruf Ärztin ist, in den Vorkurs Deutsch zu kommen, um uns diese Frage zu beantworten. Am Donnerstag, 11. Januar war es soweit und Frau Syré kam zu uns. Sie beantwortete uns

kindergärten . schulen . hort

Neujahrsfrühstück

H.-S./März 2018

Integrativer Gemeindekindergarten Höhenkirchen-Siegertsbrunn

51 alle Fragen, brachte Bücher mit – hier konnten wir gut den Muskelaufbau sehen, zeigte uns am Otto den Ablauf der Beinbewegung und an ihrem kleinen mitgebrachten Skelett hatte jedes Kind nochmal genau schauen und fühlen. Im Vorkurs Deutsch erleben und lernen die Kinder die Deutsche Sprache in den Bereichen: Laute & Prosodie, Wörter und ihre Bedeutungen, Grammatik, Kognition und Kommunikation. Martina Kufner


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2018

Kath. Kindergarten Mariä Geburt Höhenkirchen

Faschingsfest Das Faschingsfest im Kindergarten stand unter dem Motto „Gestalten der Nacht“. Wie im Januar berichtet, machten die Kinder selbst Themenvorschläge und stimmten in einer geheimen Wahl über ihr Faschingsmotto ab. So kam es, dass die kleinen Hexen, Vampire und Nachtgespenster den ganzen Tag ein fröhliches Fest feierten. Sogar das Grusel-Buffet wurde von den Kindern selbst geplant, eingekauft und zubereitet. Gespenster-Bananen, Würstchenfinger, Paprikageister und gruselige Phantasie-Gemüsetierchen sorgten für das leibliche Wohl, danach wurde in der Turnhalle wild getanzt. Und wie sich das für eine richtige Party gehört, durften am nächsten Tag alle etwas länger schlafen und im Schlafanzug zur Pyjama-Party kommen.

Erfolg. Ein Clown sorgte für Unterhaltung und Dank der reichlichen und außerordentlich leckeren Kuchenspenden der Eltern hatten Jung und Alt einen schönen Nachmittag. Wir bedauern sehr, dass wir wegen der großen Nachfrage irgendwann den Einlass begrenzen mussten. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und dass nächstes Jahr alle mitfeiern können. Susanne Schapke

Auch das Kinder-Faschingsfest des Elternbeirats im Gemeindesaal war heuer ein großer

52

Abendflohmarkt des Katholischen Kindergartens Am Freitag, 23. März 2018 findet von 18 bis 19.30 Uhr wieder der beliebte Abendflohmarkt des kath. Kindergartens Mariä Geburt in Höhenkirchen statt. Angeboten wird Baby- und Kinderkleidung sowie Spielzeug, Zubehör und Umstandsmode. Ab 17.30 Uhr kann im Pfarrsaal, Schulstrasse 11, Höhenkirchen, aufgebaut werden. Die Standgebühr pro Leihtisch beträgt 6 Euro. Für zusätzlich mitgebrachte Kleiderständer beträgt die Gebühr 3 Euro. Der Erlös des Flohmarktes kommt dem Kindergarten zugute. Händler sind bei dem Flohmarkt nicht zugelassen. Anmeldungen und Tischreservierungen werden per email an kindergarten-mariae-geburt@gmx.de entgegen genommen. Wir freuen uns auf viele Käufer und Verkäufer. Tina Baumann, Mitglied des Elternbeirates


Wie jedes Jahr wurde in der Faschingszeit in unserem Kindergarten mit großer Freude gebastelt, getanzt, gesungen und gespielt! Alles drehte sich um den“ Karneval der Tiere“. Unsere Vorschulkinder (Riesenkleckse) haben einen riesengroßen Gorilla gebastelt, der unseren Bewegungsraum zierte. Hier fand eine lustige Kinderparty statt mit Konfettiregen, Wettlauf, Bewegung – Parcours im Dschungel, Schminkstationen und

lustigen Liedern und Tänzen. Doch nicht nur unsere Party fand Freude bei den Kindern, sondern auch die Wochen der Vorbereitung und die Vorfreude auf lustige Faschingstage! Birgit Lackamp

Flohmarkt für Kindersachen feiert 5. Geburtstag

kindergärten . schulen . hort

Karneval der Tiere

H.-S./März 2018

Kindergarten Farbenkiste

Am Samstag, 3. März 2018, feiert der Flohmarkt für Kindersachen im Kinderhaus Arche Noah 5. Geburtstag. Dies möchten wir feiern. Wir bauen unsere legendäre Erbsenbahn auf und es wird noch weitere Aktionen für Kinder geben. Der Flohmarkt öffnet um 10 Uhr seine Tore, ab dann kann gestöbert werden. Im Cafe gibt es Kuchen, Kaffee und Kaltgetränke und auf alle Kinder warten die Geburtstagsaktionen. Tische für Verkäufer können unter elternbeirat@kitavb-arche-noah.de angefragt werden. Der Tisch kostet 6 Euro, mitgebrachte Kleiderständer 3 Euro. Der Erlös des Flohmarkts kommt den Kindern des Kinderhauses zu Gute. Gewerbliche Händler sind ausgeschlossen. Der Elternbeirat freut sich auf einen schönen Vormittag. Peggy Schmidt

53


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2018

54

AWO-Kinderhaus Pfiffikus

Kindergartenkinder in der Lernwerkstatt In unserer heutigen Gesellschaft ist „Lernen“ ein lebenslanger Prozess, der schon mit der Geburt seinen Anfang nimmt. Unsere Aufgabe als Eltern und Pädagogen ist es, diesen optimal zu fördern. Da jedes Kind eine individuelle Entwicklung hat ist es wichtig, die unterschiedlichsten „Lern-Modelle“ anzubieten. Deshalb gibt es in unserer Einrichtung vom Freispiel über gezielte Angebote, Projekte und offene Angebote auch seit einigen Jahren die Lernwerkstatt. Zunächst einmal: Was ist eine Lernwerkstatt? Es ist ein Ort, an dem Kinder Zeit und Ruhe zum Forschen und Staunen finden und intensiv denken und experimentieren können, ohne dass ein Lösungsweg angeboten wird. Denn Selbsttätigkeit führt zur Selbständigkeit. Sie unterstützt das kindliche Lernen und begründet sich auf handlungsorientierte Lerntheorien. Da in der Lernwerkstatt Material für alle Altersgruppen zur Verfügung steht, kann sich jedes Kind entsprechend seinem Entwicklungsstand so lange dort beschäftigen wie es möchte – natürlich innerhalb der Öffnungszeit - und die Teilnahme beruht auf Freiwilligkeit. Es gibt nur drei Regeln: Ich räume meinen Platz auf, Ich kann bleiben,

solange ich möchte und Niemand stört den Anderen oder lacht ihn aus. Die Angebotsbereiche wechseln in gewissen Zeitabständen in gleichem Maße, wie sich die Interessen der Kinder wandeln. So gab es schon eine „Lernwerkstatt Kneten“, „Deutsch“, „Mathematik“, „Hände- und „Bücherwerkstatt“. Momentan ist die „Schreib- und Händewerkstatt“ aktuell. Als Pädagogin habe ich dabei „nur“ eine beobachtende und dokumentierende Funktion. Dies war anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, da ich es gewohnt war, den Kindern zu helfen und Fragen zu beantworten. Mittlerweile ist die Lernwerkstatt auch für mich ein Ort des Staunens geworden! Zu beobachten, wie jedes einzelne Kind eigene Lösungswege findet, kreativ das Material benutzt, immer sicherer damit umgeht und sich selbst organisiert – da kann auch ich noch viel von den Kindern lernen. Und durch meine Dokumentationen werden die Lernfortschritte der Kinder sichtbar. …. Und noch etwas bringt mich regelmäßig zum Staunen: Viele Kinder können sich über 90 Minuten lang intensiv und konzentriert in der Lernwerkstatt beschäftigen, obwohl sie selbst entscheiden dürfen wie lange sie bleiben möchten! Und häufig sind es Kinder mit Konzentrationsproblemen! Vielleicht bietet gerade diesen Kindern eine vorbereitete Umgebung mit strukturierten Materialien Orientierung, die hilft, sich auf eine Sache einzulassen und sich darin zu vertiefen. Gerade in der heutigen Zeit, in der Kinder überwiegend „bespielt“ werden und einer Flut von Freizeitkursen ausgesetzt sind, bietet die Lernwerkstatt eine Oase der Stille in der sich das Kind auf das konzentrieren kann, was ihm in seiner Entwicklung am Wichtigsten ist: dem Spiel! Darum können wir uns im Kinderhaus eine Lernpädagogik ohne Lernwerkstatt nicht mehr vorstellen! Dorit Köppl


Die Klasse 4d der Sigoho-MarchwartGrundschule besuchte am 25.01.2018 mit ihrer HSU-Lehrerin Frau Rempel das Rathaus der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Dort haben wir vieles gelernt. Die Bürgermeisterin Ursula Mayer erzählte uns, dass sie schon 16 Jahre lang dieses Amt hat und sich über viele weitere Jahre als Bürgermeisterin freuen würde. Außerdem erfuhren wir, dass die letzte Bürgerinitiative 2015 stattfand und dass es vielleicht ein Naturbad in Höhenkirchen geben soll. Danach machten wir einen Rundgang durch das Rathaus und durften viele Räume besichtigen, auch Frau Mayers Büro mit der wunderschönen Bürgermeisterkette. Sie zeigte uns

auch viele Geschenke der Partnerstädte in Frankreich und Italien. Es war der beste und schönste Besuch, den wir bisher gemacht haben! Annika (10) und Lina (9) aus der Klasse 4d

kindergärten . schulen . hort

Die 4. Klassen zu Besuch im Rathaus

H.-S./März 2018

Sigoho-Marchwart-Grundschule

Physio im Schlossanger Marlene Vogt • Krankengymnastik • Lymphdrainage

55

• Manuelle Therapie • Beckenbodengymnastik • Behandlung des Kiefergelenkes • Gerätegestützte Krankengymnastik • Wirbelsäulentherapie nach Dorn • Hausbesuche

Kurse: Rücken aktiv & Pilates Schlossangerweg 7b, 85635 Höhenkirchen, Tel. 08102/99 45 45 4 marlene@physio-im-schlossanger.de Termine nach Vereinbarung


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2018

56

Erich Kästner-Mittelschule

fit4future Ab dem Schuljahr 2017/18 nimmt die Erich Kästner-Grundschule und Mittelschule an dem Projekt „fit4future“ teil, das über drei Schuljahre hinweg den (Sport-) Unterricht der 1.–6. Klassen bereichern wird. „fit4future“ ist eine wissenschaftlich begleitete Initiative der Cleven-Stiftung, sponsored by DAK-Gesundheit, die einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und Prävention für Schulkinder im Alter von 6–12 Jahren leisten möchte. Schirmherr des gesamten Projekts ist Hermann Gröhe (Bundesgesundheitsminister), als Nationaler Botschafter hat sich Felix Neureuther (Skifahrer) zur Verfügung gestellt. Das gesamte Programm ist für alle teilnehmenden Schulen im Wert von jeweils 7.000 Euro kostenfrei. Es beinhaltet eine Spieltonne mit 20 verschiedenen pädagogisch wertvollen Spiel- und Sportutensilien, eine BrainfitnessBox mit Spiel- und Unterrichtsmaterialien, Aktions- und Spielekarten, 6 Workshops für 2 Lehrkräfte über jeweils einen ganzen Nachmittag, Lehrer- und Eltern-Broschüren sowie einen „fit4future“-Aktionstag an der Schule für Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte. Zusätzlich wird eine Evaluation durch die TU München angeboten. Der modulare Aufbau von „fit4future“ beinhaltet die Bereiche Modul 1: „Bewegung“ (Schuljahr 2017/18), Modul 2: „Ernährung“ (Schuljahr 2018/19), Modul 3: „Brainfitness“ (Schuljahr 2019/20). Das 4. Modul „Verhältnisprävention/System Schule“ läuft begleitend zu den ersten drei Modulen und beinhaltet verhältnispräventive Maßnahmen, die Schulen in ihrer Entwicklung zur gesunden Schule unterstützen. Ziele sind

die Förderung der Gesundheit der Lehrkräfte, pädagogischen Fachkräfte und der Kinder sowie die Erhöhung der Schulqualität. Zur Durchführung des Projekts stellt die Schule zwei Lehrkräfte als f4f-Coaches bereit, bildet ein „Schulboard“ (bestehend aus den beiden Lehrkräften und je einem Vertreter der Schulleitung und des Elternbeirats), nimmt in den drei Schuljahren an den angebotenen sechs Workshops teil, registriert sich auf der 4f4Website und wählt zwei Themenfelder aus dem Modul „Verhältnisprävention/System Schule“ aus. Im November 2017 „eröffneten“ die Klassen 3a und 5b der Erich Kästner-Schule die Spieltonne im Rahmen einer gemeinsamen Sportund Spielestunde in der Turnhalle. Anwesend waren auch alle Mitglieder des „Schulboards“: Christine Schmidt (Konrektorin) als Vertretung der Schulleitung, Herr Meister (Klassenleiter 3aG) und Herr Jägemann (Klassenleiter 5b) als „f4f“-Coaches und Birgit Doblhofer als Vertretung des Elternbeirats. Die TÜV-zertifizierten Spiel- und Sportgeräte sorgten nicht nur bei den Schülern für Spaß und Freude an der Bewegung, sondern auch bei den erwachsenen Mitgliedern des Schulboards. Klaus Meister, Klassenleiter 3aG


Unsere Klasse hatte eine Führung zur Ausstellung „Nur Müll?“ gebucht. Zwei Mitarbeiter des Museums empfingen uns und begleiteten uns durch die Räume. Es gab ganz viele spannende Dinge zu sehen und zum Ausprobieren. Am besten hat mir das Hinterteil eines Müllautos gefallen, auf das wir uns draufstellen durften und eine Mülltonne, in die man hineinkriechen konnte. An einer Station ging es um den Kompost, und man konnte mit einer Taschenlampe nach den Würmern suchen, die die Pflanzenreste zersetzen. Besonders schockierend fanden wir, dass in München jeden Tag über 250000 Coffee-toGo Becher weggeworfen werden. Dieser Müll ist besonders problematisch, weil die Becher innen mit einer Plastikhaut überzogen sind und nicht recycelt werden können. Deshalb eine Bitte von uns Kindern an euch Erwachsene: Trinkt euren Kaffee zu Hause oder nehmt einen Mehrwegbecher zur Kaffeebar mit!!! Wenn in München der Müll nicht von der Müllabfuhr weggebracht und entsorgt würde, ragten nur noch Gebäude von über 70 Metern Höhe aus den Müllmassen heraus, z.B. die Türme der Frauenkirche. Wir alle sollten noch mehr darauf achten, nicht so viel Müll zu produzieren und entstandenen Müll besser zu trennen. Klasse 4b

kindergärten . schulen . hort

Ein Vormittag im Kinder- und Jugendmuseum

H.-S./März 2018

Erich Kästner-Grundschule

57


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2018

Erich Kästner-Mittelschule

Erstes Adobe Teacher Training

(von links): Adobe Education Leader Stefan Schuch, Adobe Marketing Education Manager Matthias Hoepfl, Zweite Bürgermeistern von Höhenkirchen-Siegertsbrunn Mindy Konwitschny, Rektorin der Erich Kästner-Schule Hannelore Mathis, Konrektorin Christina Schmidt sowie Direktor des Schulamts München Land Alfred Bauernfeind An der Erich Kästner-Grund- und Mittelschule in Höhenkirchen-Siegertsbrunn fand gestern unter Teilnahme von rund 20 Lehrkräften das

58

erste Adobe Teacher Training (ATT) im Rahmen von Adobes Programm „Gemeinsam im Wandel“ statt.

Wir suc

hen drin

Kfz-Megend zur weiteren Unte chatron rstützung iker/in


Rektorin Hannelore Mathis nahm ebenfalls am Training teil und erklärte: „Wir freuen uns sehr, dass wir als Pilotschule für das Programm „Gemeinsam im Wandel“ zur Förderung der digitalen Bildung in Bayern ausgewählt wurden. Die Adobe-Initiative und damit das Lehrertraining ist für uns der erste Schritt zum Aufbau und zur Erweiterung eines neuen Medienkonzeptes in der Erich Kästner-Grundund Mittelschule." Auch Konrektorin Christina Schmidt zeigte sich begeistert über Adobes Initiative: „Wir möchten unsere Schülerinnen und Schüler bestmöglich für ihre Zukunft wappnen. Auf dem heutigen Arbeitsmarkt kann nur bestehen, wer nicht vor digitalen Anwendungen zurückscheut.“

Jede Schule in Bayern kann bei Interesse ein Adobe Teacher Training anfragen, entweder über das Kontaktformular auf www.gemeinsam-im-wandel.de oder über eine E-Mail an adobe@apcoworldwide.com. Copyright © 2017 Adobe Systems Sof

Jimmy Schulz, FDP-Bundestagsabgeordneter und Digitalpolitiker, weiß um die Bedeutung der Lehrerschaft im Kontext digitaler Kompetenzen: „Die Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern ist für die digitale Bildung ein wesentlicher Baustein. Ich freue mich, dass sich die Lehrkräfte der Erich Kästner Mittelschule dafür begeistern. Adobes Teacher Trainings sind ein wertvoller Beitrag, um den Unterricht noch kreativer zu gestalten, und für die Digitalisierung der Schulen in Bayern insgesamt. Ich wünsche mir, dass noch mehr Schulen auf dieses oder ähnliche Angebote zurückgreifen, um die digitale Bildung der Schülerinnen und

HNO-Privatpraxis

kindergärten . schulen . hort

Schüler zu verbessern.“ Auch Matthias Hoepfl, Education Marketing Manager bei Adobe, war zufrieden: „Die Digitalisierung in Schulen voranzubringen gehört heute zu den großen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Adobe möchte dazu seinen Teil beitragen. Jedoch kann Digitalisierung nur dann im Schulunterricht ankommen, wenn alle Beteiligten – allen voran die umsetzenden Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Politik und Wirtschaft – an einem Strang ziehen. Es ist deshalb toll zu sehen, mit welcher Motivation die Lehrkräfte an dem Training teilnehmen.“

H.-S./März 2018

Die Premiere der ATTs an der Erich KästnerGrund- und Mittelschule wurde von der Schulleitung auf Empfehlung des lokalen Bundestagsabgeordneten Jimmy Schulz initiiert, aber auch das Schulamt München Land und Vertreter der regionalen Politik nahmen an der Fortbildung teil. Der Leiter des Trainings Stefan Schuch, selbst Studiendirektor am ChiemgauGymnasium in Traunstein, führte durch drei je 90-minütige Module. An unterschiedlichen digitalen Instrumenten übte er mit den Teilnehmern, wie sich das Lernen kreativer gestalten und im Ergebnis der Lernerfolg steigern lässt.

in der

Praxisklinik Sauerlach Dr. med. David Saumweber Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Tegernseer Landstraße 8 · 82054 Sauerlach www.praxisklinik-sauerlach.de Sprechstunde nach Terminvereinbarung Telefon: 08104/66 84 54

59


Therapiezentrum München Süd-Ost

Physiotherapie

. Osteopathie . Ergotherapie . Medical Wellness

Fo k u s GESUNDHEIT

Unser Program für Sie im

m

Mär z:

Sie haben chronische Schulterbeschwerden, die nicht durch eine Verletzung oder degenerative Prozesse bedingt sind?

Michael Kasnitz Osteopath, Heilpraktiker und Physiotherapeut

Im Vortrag geht es um mögliche Ursachen einer solchen Symptomatik. Sie erfahren, was im Rahmen osteopathischer Untersuchung herausgefunden werden kann und welche ärztliche Diagnostik ebenfalls notwendig ist. Sie bekommen Infos, wann und wie oft osteopathische Therapie sinnvoll sein kann. Im Anschluss steht Ihnen der Referent gerne noch für Ihre Fragen zur Verfügung. Referent: Michael Kasnitz

Mittwoch, 21. März 2018 um 19.15 – ca. 20.15 Uhr Wir bitten um telefonische Anmeldung, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Neu

Sprechstunde

Physiotherapie und Training Raum und Zeit für Ihre Fragen rund um die Themen Faszien, Training und manuelle Therapie

Caro Caneri Physiotherapeutin

Häufig wünschen sich unsere Patienten mehr Information im Vorfeld über Therapieansätze und die verschiedenen Möglichkeiten in der Therapiegestaltung. Diesem Wunsch folgen wir gerne! Ab April organisieren wir eine kostenlose Sprechstunde für Ihre Fragen bei unseren spezialisierten Therapeuten in diversen Fachbereichen. Wir starten mit Frau Caroline Caneri, eine unserer sehr erfahrenen Physiotherapeutinnen. Frau Caneri ist unter anderem zertifizierte Manualtherapeutin. Weitere Schwerpunkte Ihrer Arbeit liegen in den Bereichen Faszien, medizinische Trainingstherapie, funktionelle Trainingsgestaltung, Pilates und Personal Training. Wir freuen uns auf Sie! Rufen Sie uns gerne an, um einen Termin zu vereinbaren und sich unverbindlich zu informieren!

Wir erfüllen in unserer separaten Praxis für Osteopathie die Qualitätskriterien für eine mögliche Kostenübernahme Ihrer Behandlung!

Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Tel.: 08102 - 77 38 74 Fax 08102 - 78 47 66 www.tz-muc.de


Physiotherapie

. Osteopathie . Ergotherapie . Medical Wellness Unser Foku

Therapiezentrum München Süd-Ost

s ist

IHRE GESUNDHE IT Für die hohe Qualität unserer Therapie stehen wir mit

• unserem erfahrenen und hochqualifizierten Therapeutenteam • unseren modernen und ganzheitlichen Behandlungsansätzen • den Rahmenbedingungen Ihrer Therapie – wir nehmen uns ZEIT für Sie! • Wir behandeln unsere Patienten vorwiegend

in einer Taktung von 30, 40 oder 60 Minuten!

Arnikastraße 2 / Ecke Haringstraße 85635 HöhenkirchenSiegertsbrunn Tel.: 08102 - 77 38 74 Fax 08102 - 78 47 66 www.tz-muc.de

Ihr starkes Team mit Herz und Kompetenz für Ihre Gesundheit und mehr Lebensqualität

Bei uns erwartet Sie:

• Höchster Komfort • Lichtdurchflutete Räume auf 400 qm • G roße, helle und geschlossene • •

Behandlungszimmer Modernste Ausstattung B este Parkmöglichkeit auf unserem Parkplatz direkt vor dem Haus

Profitieren Sie von unserer interdisziplinären Zusammenarbeit! wir freuen uns auf Sie!


kindergärten . schulen . hort H.-S./März 2018

Gymnasium Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Jugendoffizier der Bundeswehr Die Sozialkunde-Oberstufenkurse des Gymnasiums bekamen vor kurzem Besuch vom BundeswehrJugendoffizier aus Neubiberg, der über die Rolle der Bundesrepublik Deutschland bzw. der Bundeswehr in den internationalen Institutionen UNO und NATO referierte. Hauptmann Tim Plundke ging dabei einleitend auf die Grundstrukturen der NATO und der Vereinten Nationen ein, um anschließend den interessierten Schülerinnen und Schülern der Q12-Sozialkundekurse die Position der BRD in den jeweiligen Organisationen mit Beispielen zu verdeutlichen. Er thematisierte dabei auch die veränderten Anforderungen für die Bundeswehr. So versteht sich unsere „Parlamentsarmee“ keineswegs mehr als reine Verteidigungsarmee. Vielmehr müssen sich Deutschland und die Bundeswehr auf eine grundlegend andere und komplexere internationale Sicherheitslage einstellen: Hier stellen der internationale Terrorismus, asymmetrische kriegerische Konflikte, sog. „Cyberkriege“,

oder globale Epidemien heutige Beispiele für Bedrohungen für die nationale Sicherheit dar. Für unsere Schülerinnen und Schüler der Q12, welche sich im Rahmen des Sozialkundeunterrichts unter anderem mit „Frieden und Sicherheit als Aufgabe der internationalen Politik“ befassen, war der Expertenvortrag des Jugendoffiziers eine wertvolle Vertiefung ihrer gymnasialen politischen Bildung. Der Jugendoffizier ließ während seines informativen und schülergerecht gestalteten Vortrags den Zuhörern stets Raum für Fragen und kritische Diskussionen. Leo Kafke, Sozialkundekursleiter Q12

62 ERFAHRUNG. KOMPETENZ. VERTRAUEN. SEIT über 20 JAHREN. über 20 Jahre erfolgreich in

Verkauf und Vermietung von Wohnimmobilien in München und Umland

Sie möchten ein Grundstück oder Wohneigentum verkaufen, vermieten oder kaufen? Dann finden Sie in ANNETT HEYDE IMMOBILIEN einen kompetenten Partner!

Wir verkaufen und vermieten auch Ihre Immobilie erfolgreich! - Professionell, zuverlässig, schnell - Optimale Vermarktung durch langjährige Erfahrung - Sicherheit für Sie durch unsere Bonitätsprüfung - Hohe Kundenzufriedenheit

Für vorgemerkte Kunden suchen wir Grundstücke, Häuser, Wohnungen! Büro Arcone Business-Center Altlaufstr. 38, 85635 Höhenkirchen, Tel: 08102-78 42 992 info@heyde-immobilien.de, www.heyde-immobilien.de

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!


Frühling wird´s Tuesday is BlueBox-Day Ihr habt Lust auf coole Aktionen? Dann kommt in die BlueBox! Jeden Dienstag von 17 – 19 Uhr erwartet euch ein neues Programm: von Airbrush-Tattoos, über Kicker- oder Tischtennis-Turniere oder Light-Painting-Fotos ist für jeden etwas dabei! Wir freuen uns auf euch! Jeden Mittwoch Mädelstreff Immer mittwochs findet zwischen 17 und 19 Uhr unser Mädelstreff für alle Mädels von 10 bis 16 Jahren statt. An diesem Tag werden nur Aktionen veranstaltet, die ihr euch überlegt habt. Zum Beispiel haben wir die letzten Male zusammen herbstliche Deko in Glasvasen gestaltet oder zusammen Waffeln gebacken. Wenn du auch Lust hast, zu unserer MädelsGruppe dazu zu gehören, dann komm einfach vorbei! „Blue Reflection“- Hip Hop -Tanzgruppe für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren Wir laden euch ein, neue Moves zu den angesagtesten Songs zu lernen. Zusammen mit Anika Keller wollen wir euch die Möglichkeit geben, Teil einer neuen Tanzgruppe zu werden, mit welcher wir gerne starten würden, sobald sich genügend Neugierige gefunden haben! Wir suchen hierfür begeisterte Tänzer und Tänzerinnen ab 10 Jahren. Das Training würde immer montags von 18 bis 19 Uhr in der BlueBox stattfinden. Damit sich die Proben und das Training lohnen, könnt ihr bei verschiedenen Contests teilnehmen und zeigen, was ihr so drauf habt! Dieser Kurs ist für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen kostenlos und eine Schnupperstunde ist natürlich jederzeit möglich!

Anmeldung unter bluebox-hoesie@gmx.de oder telefonisch 08102/748820 in der Freizeitstätte BlueBox. Disco Bowling – Freitag, 23.03.2018 Poliert die Kugeln und zieht die Bowlingschuhe an – wir wollen mit Euch gerne wieder einmal ordentlich abräumen! Hast du Lust bei

I hr S pezialist für S chnitt und F arbe

Erfreuen Sie sich zum Osterfest an strahlenden Haarfarben und leuchtenden Strähnen! Wir beraten Sie gerne und wünschen Ihnen bereits vorab eine fröhliche Eiersuche! Doris Baumann und Natalie Meyer mit Team

Unsere Öffnungszeiten: Mo 8:30 - 18:00 Uhr Di - Fr 8:30 - 19:00 Uhr Sa 8:00 - 14:00 Uhr Münchner Straße 4 . Höhenkirchen Tel. 08102/39 21 . www.loitfelder.com

. hort kindergärten . schulen jugend

Aktionen im März

H.-S./März H.-S./März 2018 2018

Jugendfreizeitstätte BlueBox

63


. hort kindergärten . schulen jugend H.-S./März H.-S./März 2018 2018

cooler Beleuchtung und aktuellen Hits einen neuen Rekord aufzustellen? Dann komm mit uns zum Disco-Bowling. Treffpunkt: 19.30Uhr an der Freizeitstätte Bluebox Rückkehr: vsl. 22.30 Uhr an der Freizeitstätte Bluebox Alter: ab 11 Jahren Kosten: 10 Euro (inkl. Fahrt, Leihschuhe und Eintritt) Anmeldung: unter Tel. 08102 748820, oder bluebox-hoesie@gmx.de Anmeldeschluss: Montag, 19.03.2018 Osterbasteln - Montag, 26.03.2018 Der Osterhase kann kommen! Schon seit Generationen wird zu Ostern gebastelt. Eier werden ausgeblasen, Sträuße gesteckt, Osternester gebaut und selbst gebastelte Glückwunschkarten verschickt. Lasst euch überraschen, welche Bastelideen wir uns für ein stimmungsvolles Ostern ausgedacht haben – viele Dekorationen kann man nämlich ganz einfach selber machen!

Treffpunkt: 10 Uhr in der BlueBox Ende: 16 Uhr in der BlueBox Alter: ab 8 Jahren Kosten: 8 € inkl. Mittagessen Anmeldeschluss: 21.03.2018 Anmeldung unter: https://bluebox.feripro.de Frühlingsbasteln - Dienstag, 27.03.2018 Frühling in der BlueBox! Das große Frühlingsfest steht vor der Tür und wir laden euch zum großen Frühlingsbasteln ein. Denn selbst gemachte Frühlingsdeko kommt von Herzen und hat viel mehr Charme als gekaufte Accessoires. Der Fantasie sind beim Basteln keine Grenzen gesetzt und ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen. Lasst euch von unseren Ideen zum Frühlingsbasteln inspirieren! Treffpunkt: 10 Uhr in der BlueBox Ende: 16 Uhr in der BlueBox Alter: ab 8 Jahren Kosten: 8 € inkl. Mittagessen Anmeldeschluss: 21.03.2018 Anmeldung unter: https://bluebox.feripro.de

Partnerschaftskomitee Montemarciano

Pimpe deinen Lebenslauf 64

Urlaubsfeeling und Karrierekick in einem geht nicht? Geht doch! Sichere dir deine Chance auf ein Auslandspraktikum und schicke bis spätestens 15. Mai 2018 eine kurze Mail mit ein paar Angaben zu dir an nora.bergemann@gmx.net. Chi primo arriva, primo alloggia – wer zuerst kommt mahlt zuerst! Zwei junge Leute ab 18 Jahren bekommen dann die tolle Möglichkeit im Sommer zwei Wochen in unserer Partnergemeinde Montemarciano zu verbringen. Dort kannst du „la dolce vita“ live erleben mit allem was Italien

zu bieten hat: nette Leute, leckeres Essen, Sonne, Strand und Meer. Und ganz nebenbei pimpst du durch das Praktikum vor Ort deinen Lebenslauf. Du kannst kein Italienisch? Das ist keine Ausrede, denn du wirst es dort ganz schnell lernen – die Italiener sind Meister, wenn es darum geht etwas mit Händen und Füßen zu erklären. Und ein paar Basics in einer anderen Fremdsprache als Englisch können dir nur zu Gute kommen. Wir freuen uns auf deine Nachricht! Die drei Mädels vom Partnerschaftskomitee Montemarciano Nora, Anja und Sabi


Filmabend Wir laden herzlich ein zum Filmabend mit „Honig im Kopf“ – ein Film von Til Schweiger am Donnerstag, 8. März 2018 jeweils 10 Uhr und 19 Uhr im WinziKino, Seniorenzentrum, UG, Bahnhofstr. 8 in Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Eintritt frei. Der Film erzählt die Geschichte einer ganz besonderen Liebe zwischen der elfjährigen Tilda und ihrem Großvater, der zunehmend vergesslich wird und nicht mehr alleine klar kommt. Obwohl es der ganzen Familie das Herz bricht, ist der Weg ins Heim unausweichlich. Doch Tilda will sich auf keinen Fall damit abfinden und entführt ihren Großvater auf eine chaotische und spannende Reise, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: noch einmal Venedig sehen! Dieter Hallervorden, Emma und Til Schweiger spielen die Hauptrollen in diesem witzigen und herzerwärmenden Film. Elisabeth Oelschläger

unsere senioren

Landkreis München

H.-S./März 2018

Demenzfreundliches Höhenkirchen-Siegertsbrunn

65


unsere senioren

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunk

eine/n Hauswirtschaftsleitung in Vollzeit/Teilzeit

zur Vervollständigung unseres dynamischen Teams. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

H.-S./März 2018

Wohnen am Schlossanger GmbH Bahnhofstr. 8 in 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Tel.: 08102/78444-0 E-mail: info@wohnen-am-schlossanger.de www.wohnen-am-schlossanger.de

Umgang mit Demenz Schulung für Angehörige, Nachbarn, Bekannte und Freunde von Menschen mit Demenz

66

Im Rahmen des Förderprojektes „Demenzfreundliche Gemeinde HöhenkirchenSiegertsbrunn“ laden wir Sie herzlich zu einer kostenlosen Schulung zum Umgang mit Menschen mit Demenz ein. Die Sozialpädagogin Swantje Burmester vermittelt wissenswerte Hintergrundinformationen. Sie erhalten die Möglichkeit, ein anderes Bewusstsein und eine andere Einstellung zur Erkrankung zu entwickeln. Frau Burmester gibt Hilfestellung, wie Sie die konkreten Erkenntnisse im Alltag umsetzen können. Wann: Dienstag, 20.03.2018 von 19 - 20.30 Uhr Dienstag, 27.03.2018 von 19 – 20.30 Uhr Dienstag, 03.04.2018 von 19 – 20.30 Uhr Wo: Seniorenzentrum, Bahnhofstr. 8, 2. OG im Mehrzweckraum Verbindliche Anmeldung bis zum 14. März 2018 unter Tel. 08102/784 44 25 oder per Mail: ass@wohnen-am-schlossanger.de beim Ambulanten Senioren Service, Elisabeth Oelschläger


Zum Angehörigentreffen

am Dienstag, 13. März 2018, 19 Uhr laden wir betroffene Angehörige und Betreuer herzlich in das Seniorenzentrum, Bahnhofstr. 8 in Höhenkirchen, 2. OG, Gemeinderaum ein.

unsere senioren

Demenz – eine Herausforderung für Angehörige

Swantje Burmester, Sozialpädagogin, leitet fachkundig den Abend.

Selbsthilfegruppe Schlaganfall Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat zum Gedankenaustausch. Wer ? Betroffene, Angehörige und Interessierte Wo ? Im Seniorenzentrum Wohnen am Schlossanger, Gemeinderaum im 2. OG, Bahnhofstr. 8 in Höhenkirchen-Siegertsbrunn Wann ? Am 28. März 2018 um 16 Uhr

H.-S./März 2018

Für Rückfragen steht Ihnen Elisabeth Oelschläger von ASS unter Tel. 08102/784 44 25 oder 0172/818 90 97 gerne zur Verfügung.

67


Spannungs-Lektüre Krimis und Thriller! Liebhaber spannender Lektüre finden in der Gemeindebücherei immer frischen Lesestoff: Kriminalromane, Detektivgeschichten, Regionalkrimis, Psycho- und Polit-Thriller. Hier einige Beispiele aus unserem aktuellen Angebot.

H.-S./März 2018

weiterbildung

Gemeindebücherei

68 Nutzen Sie doch auch die Möglichkeit, eMedien online auszuleihen. Mit dem DownloadService der Onleihe LEO-SUED bieten wir Ihnen die zeit- und ortsunabhängige Nutzung digitaler Medien an. Das Portal www.leo-sued. de enthält eBooks, eAudios, eMagazines und

ePapers. Als angemeldeter Nutzer unserer Bücherei können Sie diese Medien ausleihen und herunterladen und das an 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an das Bücherei-Team. Wir sind auch in den Osterferien für Sie da. Das Bücherei-Team

Laden Sie sich die kostenlose App des Gemeindeblattes auf Ihr Handy:

GB HOESIE


Jede Menge Wissen – und Bewegung – finden Sie im neuen Programm der vhs SüdOst! Gemeinsam mit den Kursleiterinnen und Kursleitern haben wir Kurse, Seminare, Workshops und Veranstaltungen geplant, die Geist, Herz und Körper bewegen. Sie können dabei das Wissen aus vielen Ländern dieser Erde nutzen, denn unsere Kursleiterinnen und Kursleiter bringen Kultur und Wissen aus über 50 verschiedenen Ländern mit in das bunte neue Programm ein. Aber nicht nur unsere Kursleiterinnen und Kursleiter haben die unterschiedlichsten Herkunftsländer: In unserer Nachbarschaft im Landkreis München leben unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Kulturen und Sprachen zusammen. Die Volkshochschule SüdOst und der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. bieten einen kostenlosen Qualifizierungskurs für Menschen mit Migrationshintergrund als Kultur- Dolmetscher/in an. Wenn Sie einen eigenen Migrationshintergrund sowie gute Deutschkenntnisse haben und anderen helfen wollen, dann werden Sie ehrenamtlicher/e Kultur-Dolmetscher/ in! Der nächste Kurs startet im Mai. Gerne informieren wir Sie über Voraussetzung, Ablauf der kostenlosen Qualifizierung und Einsatzmöglichkeiten als Kultur-Dolmetscher/in.

Im Frühjahr und Sommer haben Sie noch viele weitere Möglichkeiten, um bei uns in den Genuss von Wissen zu kommen. Online und bequem von zuhause aus haben wir ein breites Angebot an Webinaren, Livestreams und Onlinekursen für Sie entwickelt. Egal, ob in den Fachbereichen Gesellschaft und Kultur oder Gesundheit, Beruf und Sprachen – neue Kursformen finden Sie im ganzen Programm! Wer es eher „klassisch“ mag, findet in über 70 Kursräumen sicher etwas Passendes: eine Veranstaltungsreihe zu den anstehenden Landtagswahlen, eine Fotoausstellung des Arbeitskreises Fotografie, Lesungen von nachdenklich bis kabarettistisch. Besonders aktuelle Themen werden in der „aktuellen Stunde“ behandelt – alt bewährtes finden Sie in verschiedenen Sprachkursen, Gesundheits- oder Kulturangeboten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter! Rufen Sie uns unter 089 / 442 389 – 0 an oder stöbern Sie online auf www.vhs-suedost.de schon mal in unserem Angebot. Andrea Veit

Tertulia en español ¿Queréis hablar español? Somos un simpático grupo de asiduos y espontáneos con diferentes niveles de conocimientos en español. Nuestros encuentros están abiertos a todos los interesados. Nos reunimos cada último viernes del mes para intercambiar ideas, hablar de temas actuales y, sobre todo, para charlar.

Todos los antiguos y algunos nuevos que quieran asistir a nuestra tertulia quedan invitados para el viernes, 31 de marzo 2018, a partir de las 20.00 horas en la pizzería "Bella Sicilia", Bahnhofstr. 21 de Höhenkirchen. Más información bajo: Jeannette Sánchez de Jorczik, Tel. 5785; Isabel Heyn, Tel. 8237 ¡Hasta entonces!

H.-S./März 2018 H.-S./März 2018

Wissen bewegt uns!

weiterbildung

vhs SüdOst

69


H.-S./März 2018

weiterbildung

vhs SüdOst

70

Neues Programm für Familien und Jugendliche Zeit ist knapp in unserer Gesellschaft. Oft hilft es dann, zu überlegen „Was ist wichtig?“ und dafür feste Termine einzuplanen. Das erweiterte vhs-Programm für Jugendliche und Familien bietet dafür viele Möglichkeiten. Für Familien gibt es z.B. einen Vater-KindClub, fortlaufende Kurse wie Pekip und andere Spielgruppen (deutschsprachig und international) oder Tanz-, Bewegungs-, und Turnkurse. Naturliebhaber kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Fledermauswanderungen, Flusstouren oder Camping-Wochenenden bieten Abenteuer und gemeinsame Erlebnisse für die ganze Familie. Auch für Jugendliche mit stressigem Schulalltag gibt es an der vhs Unterstützung: zum Beispiel in Form des Lernstudios, der Prü-

fungsvorbereitungen oder des individuellen Berufscoachings. Einen Ausgleich zum Lernen kann man gut mit Bewegung schaffen. Die neuen Kurse speziell für Jugendliche bieten dafür eine große Auswahl: Schwungvoll mit Zumba, Modern Dance oder Bellicon-Training auf dem Minitrampolin. Mit viel Action: Selbstverteidigung, Krafttraining an Geräten, Snowboard, Isarrafting. Oder ganz ruhig mit Yoga, Pilates oder Barre-Workout. Weitere Informationen, sowie das komplette Programm der vhs SüdOst finden sie bei der: Volkshochschule SüdOst, Haidgraben 1c, 85521 Ottobrunn, Telefon: 089/442 389-0, info@vhs-suedost.de, www.vhs-suedost.de Andrea Veit


umgebaut. Die Stadt war bis 1919 zu 80% Deutschsprachig, wurde dann aber der Tschechoslowakei zugesprochen und die Deutschen später fast vollständig vertrieben.

Direkt hinter dem Naturpark Bayerischer Wald liegt die Grenze zu unserem Nachbarstaat Tschechien. Eigentlich so nahe, aber über viele Jahre für uns durch die Grenze praktisch nicht erreichbar und fremd geworden. Nicht weit dahinter in Südböhmen liegt ein wirklich sehenswertes und geschichtsträchtiges Städtchen, das einen Besuch lohnt: Krumau, heute Kulturdenkmal des UNESCO Weltkulturerbes. Entstanden aus einer Burg der Witigonen an einer Flussschleife der Moldau um 1240, ziert die Rose dieser Herren von Rosenberg noch heute das Stadtwappen. Reich geworden durch Handel und Förderung von Silbererz, wurde bald die obere Burg gegründet und zu einem prächtigen Renaissance-Schloss

Durch großzügige Renovierungen wurden die meisten der historischen Gebäude des Schlosses und der Altstadt erhalten und sind heute das Ziel vieler Touristengruppen. Nach der Grenzöffnung ist das alles nun wieder für uns zugänglich und wurde zum Ziel einer mehrtägigen Exkursion des Fotokreises Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Dabei entstand eine Vielzahl schöner Bilder, die die Pracht der vielen historischen Bauwerke zeigen, aber auch für unsere Fotografen reizvolle Motive an der Moldau und der historischen Altstadt boten. Sicher wird Ihnen unsere neue Auswahl der Bilder gefallen und vielleicht selbst zu einem Besuch dieser wunderschönen Stadt anregen, die den meisten Leuten noch unbekannt, jetzt aber für uns doch recht leicht zu erreichen ist. Die neue Ausstellung ist zu besichtigen ab Mittwoch, 7. März bis Ende Juni 2018 im Seniorenzentrum Höhenkirchen-Siegertsbrunn an der Bahnhofstraße im Erdgeschoss, und ist wie immer tagsüber von innen und außen jederzeit zugänglich. Reinald Rode

H.-S./März 2018

Weltkulturerbe Krumau: neue Foto Ausstellung

kulturelles leben

Fotokreis

71


H.-S./März 2018

kulturelles leben

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn

72

36. Frühjahrskonzert Samstag, 24. März 2018, 19 Uhr, Sonntag, 25. März 2018, 17 Uhr Mehrzweckhalle, Bahnhofstraße 12, Höhenkirchen

Bella Italia

Werke von Rossini, Donizetti, Verdi, Arban, Tschaikowski, Denza, Delle Cese, Rachmaninow, Rota, Morricone, Van der Roost und Mangani sowie italienische Schlager Solist: Vjeran Ježek, Trompete Nachwuchs- und Jugendblasorchester, Leitung: Regina Kätzlmeier und Konrad Sepp Großes Blasorchester, Leitung: Sonja Weese Symphonisches Blasorchester, Leitung: Bernhard Willer „... das Land, wo die Zitronen blühn“ ist wie einst für Dürer, Mozart und Goethe noch heute für Künstler aus aller Welt Vorbild und Lehrmeister. In moderner Zeit wurde Italien für Urlauber und kulturbeflissene Touristen ein Traumziel, aus dem die Musik nicht wegzudenken ist. All das spiegelt sich im Motto des Frühjahrskonzerts „Bella Italia“. Auf dem Programm stehen Opernkomponisten wie Rossini, Donizetti und – natürlich! – Verdi, aber auch das bekannte neapolitanische Lied „Funiculì Funiculà“. Und wer kennt nicht die preisgekrönten Filmmusiken von Nino Rota und Ennio Morricone oder

die virtuosen Trompeten-Variationen über den „Karneval von Venedig“, die Vjeran Ježek, ein Trompetenlehrer der Blaskapelle, spielen wird? Zu den vielen Komponisten, die sich zu Werken im italienischen Stil anregen ließen, zählen z. B. die beiden Russen Tschaikowski und Rachmaninow. Selbstverständlich dürfen ein echter italienischer Marsch und einige beliebte italienische Schlager im Programm nicht fehlen. Verbilligter Kartenvorverkauf zu 12 Euro (erm. 6 Euro) bis Freitag, 23. März, abends • ab Montag, 12. März, bei Schreibwaren Squarra und Schreibwaren Obermeier • online über www.blaskapelle-hoehenkirchen-siegertsbrunn.de • beim Zentralen Kartenvorverkauf in München am Marienplatz (1. UG) und am Stachus (2. UG) über okticket (mit Zusatzgebühren) Karten an der Abendkasse zu 15 Euro (erm. 8 Euro) Einlass und Abendkasse jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn Freie Platzwahl. Platzreservierung nur für fördernde Mitglieder der Blaskapelle. Die Ermäßigung gilt für Kinder und Jugendliche, Azubis, Studenten und Freiwilligendienstleistende sowie für Schwerbehinderte. Ingrid Sepp


1. Preise beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Wir gratulieren! • Immanuel Tomasini, Trompete solo, Altersklasse V, 1. Preis, Weiterleitung* • Melanie Krieger, Tuba solo, Altersklasse IV, 1. Preis, Weiterleitung* • Rebecca Oestreich, Trompete solo, Altersklasse III, 1. Preis, Weiterleitung* • Dorothee Ulbricht, Querflöte solo, Altersklasse III, 1. Preis

• Julia Kehrer, Querflöte solo, Altersklasse Ib, 1. Preis* * Wir freuen uns über die Weiterleitung zum Landeswettbewerb und wünschen dazu viel Erfolg! In Altersklasse Ib gibt es leider noch keinen Landeswettbewerb. Ingrid Sepp

kulturelles leben

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Bairische Singstund mit Erich Sepp am Montag, 12. März, 19.30 Uhr. Vor einigen Jahren lud Erich Sepp in Höhenkirchen alle Singbegeisterten zu seiner 500. Bairischen Singstund ein. Nun will es der Zufall, dass er wieder ein Jubiläum in Höhenkirchen feiern kann: seine 600. Singstund! Seit 1987 ist Erich Sepp unermüdlich in Oberbayern, Schwaben und Niederbayern zu Offenen Singen unterwegs – zunächst im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit als Leiter der Abteilung Volksmusik beim Bayerischen Landesverein für Heimatpflege. Aber auch nach seiner Pensionierung wird er wegen seines reichen Liedrepertoires , seinem profunden Wissen um die Herkunft der Lieder und wegen seiner erfolgreichen Methodik beim Einlernen der Lieder gerne als Singleiter eingeladen. Zusätzlich zu den Offenen Singen für Erwachsene und Kinder sind weiterhin Erich Sepps Jodlersingtage und Jodlerwanderungen sehr

beliebte und bestens besuchte Singveranstaltungen, ebenso die Chorsingtage, bei denen Volkslieder im gemischten Chorsatz gesungen werden. Schnell ausgebucht sind jedes Mal die Jodlerkurse mit Erich Sepp, die die Volkshochschulen München und München Südost anbieten. Über 350 Liedblätter für die Singstunden sind im Laufe der Jahre entstanden, dazu rund 320 Liedsätze für Volkslieder im mehrstimmigen Chorsatz und eine große Anzahl von größeren und kleineren Notenausgaben. Am 12. März werden in Höhenkirchen leicht erlernbare bairische Volkslieder zu Passion und Frühling sowie Jodler gesungen. Der Eintritt ist frei, ein kleiner Unkostenbeitrag für die Liedblätter ist willkommen. Ort: Gemeindesaal im Seniorenzentrum, Bahnhofstraße 8, 2. Stock, Nebeneingang Ingrid Sepp

www.hotel-tannenhof-egmating.de

H.-S./März 2018

Wieder ein Jubiläum!

73


H.-S./März 2018

kulturelles leben

Leonhardi-Ensemble e. V.

74

„Die ganze Oper ist für mich ein Rausch der Sinne“ Im Juni führt das Leonhardi-Ensemble e. V. zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte eine Oper halbszenisch auf. Damit dieses Projekt gelingt, sind die Mitwirkenden derzeit vor allem damit beschäftigt, die Stücke aus der Oper Carmen auswendig zu lernen und viel zu proben. Unterstützt werden sie dabei von einer professionellen Regisseurin, denn Singen und Schauspielern gleichzeitig ist für Viele eine ganz neue Erfahrung, die es in sich hat. Karten für das Konzert sind ab Mitte März unter www.okticket.de erhältlich. Was gefällt dir an diesem Projekt besonders? Christine Andreas (Chor): „Mir gefällt die temperamentvolle und oftmals auch verzaubernde Musik sehr gut. Die Geschichte entführt mich während der Proben immer wieder in eine andere, fremde Welt. Das Singen, zu dem bei diesem Projekt szenische Darstellung kommt, ist sehr spannend. Die Arbeit mit einer Regisseurin ist etwas ganz Neues für mich, der erste Eindruck war schon sehr vielversprechend. Wie schaffen es die Opernsänger nur, immer auch den Dirigenten im Blick zu haben, während sie schauspielern und singen? Das ist ganz schön anspruchsvoll.“ Was ist für dich bei Carmen die größte Herausforderung? Herbert Palm (Chor): „Zum ersten Mal wagen wir uns im großen Chor des Leonhardi-Ensembles an eine szenische Aufführung. Und nicht

an irgendein Werk, sondern an eine Oper voller tiefgründiger, leidenschaftlicher Gefühle. Die Zerrissenheit zwischen Stolz, Leidenschaft, Freiheit und einem kulturellen Wertegeflecht wird nicht nur über die Solistenrollen sondern auch durch uns, den Chor und die dadurch verkörperten Personengruppen ausgedrückt. Da reicht es nicht aus, seinen Chorbeitrag auswendig singen zu können. Der Inhalt muss überzeugend schauspielerisch transportiert werden. Die größte Herausforderung hat für mich also einen Namen: ‚Multi-Tasking‘. Ob wir das schaffen? Wir werden sehen. Denn sicher ist nur eines: Wir geben unser Bestes!“ Welches Stück der Carmen gefällt dir am besten? Andreas Dörfler (Orchester): "Die ganze Oper ist für mich ein Rausch der Sinne, der farbenfroh die ganze Klaviatur menschlicher Empfindungen bedient. Am liebsten spiele ich aber die Ouvertüre. Hier gelingt es Georges Bizet, die Hauptpersonen der Oper vorzustellen und die fast dreistündige Handlung mitsamt ihres tragischen Endes auf wenige Minuten kondensiert musikalisch vorwegzunehmen. Meisterhaft komponiert!" Michaela Sepp

Redaktionsschluss für die April-Ausgabe ist am 12. März 2018


Fon 08102 - 77 40-0, Fax 08102 - 77 40 99, buero@pfarrverband-hoehenkirchen.de, www.pfarrverband-hoehenkirchen.de Bankverbindung: NEU!! IBAN: DE15 7116 0000 0009 6207 29 BIC: GENODEF1VRR Raiffeisenbank Pfarrzentrum Mariä Geburt Schulstr. 11, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn Pfarrheim St. Nikolaus Englwartinger Str. 6, 85649 Brunnthal Pfarrheim Heilig Kreuz Fichtenstr. 12, 85649 Hofolding Pfarrheim Sankt Peter Leonhardistr. 2, 85635 Siegertsbrunn Telefon: 77 40-0 Telefon: 77 73 10 Telefon: 77 40-12 / 78 35 26 (privat) Telefon: 77 40-0

Bitte vereinbaren Sie gerne telefonisch mit uns Termine! Montags, außer in den Ferien, können Sie in dringenden seelsorglichen Anliegen (außer Beerdigungen) einen Priester aus unserem Dekanat erreichen unter der Telefonnr.: 0151-63342955! Pfarrverbandsbüro: Elisabeth Partenfelder, Sonja Minsinger und Eva Erl Dienstag: 9.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr in Mariä Geburt, Schulstr. 11 Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr in Mariä Geburt, Schulstr. 11 In allen Schulferien ist das Pfarrverbandsbüro für Angelegenheiten der Verwaltung geschlossen! Mesner:

Zdenko Krizan

774020

Pfarrverband

Hausmeister/in: Vjekoslav Vilic´ Carmen Hartl

0160-5131345 Mariä Geburt+St.Nikolaus 711 97 Sankt Peter

Kirchenmusik:

Michael Burghart Eduard Hitzler

0173/350 65 63 Pfarrverband 72 95 83 Pfarrverband

Kirchenpfleger/in:

Georg Hauser Wilhelm Birkheuser Edeltraud Aechter

13 34 08104-1382 59 70

Pfarrgemeinderat:

Monika Bauer Stephan Birkheuser Heidi Scheuerer-Lachner

78 59 10 Mariä Geburt 08102/9969225 Sankt Nikolaus 49 11 Sankt Peter

Kindergarten Mariä Geburt: Jutta Deuter

Mariä Geburt Sankt Nikolaus Sankt Peter

715 85

Caritas Kindertagesstätte St. Nikolaus: Janett Toth 83 80 SA Eine Welt: Claudia Flynn

74 83 88

H.-S./März 2018

Seelsorger Pfarrer: Toni Wolf Pfarrvikar Jure Zirdum Pastoralreferent: Martin Soos Gemeindereferentin Claudia Laube

pfarreien

Kath. Pfarrverband Höhenkirchen, Schulstr. 11

Pfarrverband

Eine-Welt-Laden: Do: 16 – 19 Uhr im Pfarrhauskeller Sankt Peter Rudi und Frieda Erbesdobler 37 78

75


pfarreien

Caritaszentrum: Sabine Herbold 089/60 85 20 10 Soziale Beratungen und Putzbrunner Str. 11 a, 85521 Ottobrunn „Höhenkirchner Tisch“ Sozialstation 089/61 45 21 17 Hachinger Tal+Ottobrunn Von-Stauffenberg-Str. 39, 82008 Unterhaching Sozialer Hilfsring: Christine Ettmüller Brunnthal (SHB)

01573/4509767 jeden 2. Mo. im Monat 10-11 Uhr im Pfarrheim Brunnthal

Hospizkreis Ottobrunn: Ambulanter Hospiz- und palliativer Beratungsdienst 089/66 55 76 70 Anonyme Alkoholiker 0152/28643334 Mi. 19.30 Uhr und Al-Anon-Gruppe: „Willi“ Pfarrzentrum Mariä Geburt Pfarrbücherei: Elisabeth Reibnagl Öffnungszeiten in Mariä Geburt (Tel.: 774050): Di: 16.00-19.30 Uhr, Do: 15.00-18.00 Uhr, Fr: 11.30-13.00 Uhr Öffnungszeiten in Sankt Peter (Tel.: 77 86 49): Mo: 16-18 Uhr, Do: 16-19.30 Uhr Volksbücherei Hofolding: Elfriede Rother (08104/12 91)

H.-S./März 2018

Gruppen:

Kirchenchor St. Peter: Michael Burghart 0173/350 65 63 Mi., 20 Uhr im Pfarrheim Sankt Peter Kirchenchor St. Nikolaus Eduard Hitzler 72 95 83 Do., 19.30 Uhr Pfarrheim und Hl. Kreuz: Brunnthal und Hofolding im Monatswechsel (auch in den Ferien) Combo Mariä Geburt: Reinhard Rolvering 61 13 Combo Sankt Peter: Michael Burghart Gospelchor: Markus Kausch Singmäuse: Ingrid Blumoser

Für die Kinder: 76

Mi., 16 – 19 Uhr, außer in den Ferien

Musikgruppe: Susanne Yavuz

0173/350 65 63 46 56, 17 11 Do. 20 Uhr, Pfarrheim St. Peter 15 69 08095/87 57 30

Kiddy´s-Music (5-6 Jahre) Kiddy´s-Music (3-4 Jahre) Kiddy´s-Music (4-5 Jahre) Baby-Musikgarten (ab 6 Mon.)

Di. 13.00–13.45 Uhr Di. 14.00-14.45 Uhr Di. 14.45-15.30 Uhr Di. 15.30-16.15 Uhr

Bußsakrament immer vor und nach den Gottesdiensten! Taufen: Während der Sonntags- und Vorabendgottesdienste oder um 10 Uhr in St. Nikolaus und Hl. Kreuz, 12:30 Uhr in Mariä Geburt und 12:15 Uhr in St. Peter. Die Tauftermine werden auf Nachfrage festgelegt (2 Monate vorher!), max. ein Mal im Monat pro Pfarrei. Taufpaten benötigen eine Patenbescheinigung ihrer Wohnsitz-Pfarrgemeinde! Trauungen: Nach Vereinbarung (4 Monate vorher!) Die Brautleute benötigen aktuelle Taufscheine, die nicht älter als 6 Monate sein dürfen! Rosenkranzgebet: St. Peter: montags und mittwochs um 15 Uhr (ab Ostern in der Pfarrkirche) St. Nikolaus: samstags 17 Uhr


Unsere Gottesdienstordnung Freitag

02.03.2018 19:00 St. Andreas,Aying Weltgebetstag der Frauen

Samstag

03.03.2018 18:00 Mariä Geburt

Sonntag

04.03.2018 09:00 Sankt Nikolaus

Familiengottesdienst

11:00 Sankt Peter

Gottesdienst, anschl. Kirchencafé

19:00 Mariä Geburt

Gottesdienst für den Pfarrverband

Dienstag

06.03.2018 19:00 Mariä Geburt

Mittwoch

07.03.2018 08.30 Sankt Peter

pfarreien

Donnerstag 01.03.2018 16:00 Seniorenzentrum

Ökumen. Friedensgebet

Donnerstag 08.03.2018 16:00 Seniorenzentrum Freitag

09.03.2018 19:00 Sankt Georg

Bußgottesdienst „Der Zweifler“

Samstag

10.03.2018 07:00 Sankt Nikolaus

Morgenlob, anschl. Frühstück im Pfarrheim

18:00 Mariä Geburt 11.03.2018 09:00 Heilig Kreuz 11:00 Sankt Peter

Familiengottesdienst + Combo + Reisessen

19:00 Mariä Geburt

Gottesdienst für den Pfarrverband

Dienstag

13.03.2018 19:00 Mariä Geburt

Mittwoch

14.03.2018 08:30 Sankt Peter

Ölbergandacht – Kreuzweggebet

H.-S./März 2018

Sonntag

Bußgottesdienst „Der Zweifler“

Donnerstag 15.03.2018 16:00 Seniorenzentrum 19:00 Sankt Peter Freitag

16.03.2018 19:00 St. Peter u. Paul

Taizé-Gebet Jugendkreuzweg + Misereor

77

Seit über 50 Jahren – Ihr zuverlässig er Partner

Münchener Straße 12 . 85653 Aying Tel. 08095-389 . Fax 08095-2272 . www.schmiderer-heizung.de

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort

einen Anlagenmechaniker(in) in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik


pfarreien

Samstag

17.03.2018 07:00 Sankt Peter 18:00 Mariä Geburt

Sonntag

18.03.2018 09:00 Sankt Nikolaus 11:00 Pfarrzentrum

Dienstag

20.03.2018 19:00 Mariä Geburt

Mittwoch

21.03.2018 08:30 Sankt Peter

17:00 Mariä Geburt

Morgenlob Bußgottesdienst „Der Zweifler“ + Misereor Misereor Gottesdienst für den Pfarrverband + Combo + Misereor Passionskonzert Kreuzweg-Gebet

Donnerstag 22.03.2018 09:30 Seniorenzentrum Gottesdienst mit Krankensalbung, Segnung der Palmbuschen + Frühstück Freitag

23.03.2018 19:00 Sankt Georg

Palmsonntagsgottesdienst

Samstag

24.03.2018 07:00 Mariä Geburt

Morgenlob

18:00 Mariä Geburt

H.-S./März 2018

Sonntag

78

Mittwoch

25.03.2018 09:00 Heilig Kreuz

Gottesdienst mit kleiner Palmprozession + Passion Familiengottesdienst + Singmäuse

11:00 Sankt Peter

Familiengottesdienst

19:00 Pfarrzentrum

Familiengottesdienst für den Pfarrverband + Combo

28.03.2018 08:30 Sankt Peter

Salbungsgottesdienst

Donnerstag 29.03.2018 16:00 Seniorenzentrum Abendmahl-Gottesdienst 17:00 Pfarrzentrum

Abendmahl-Familiengottesdienst mit Fußwaschung + Combo

19:00 Sankt Nikolaus

Abendmahl-Gottesdienst und Übertragung des Allerheiligsten ins Pfarrheim zur Anbetung

21:00 Sankt Peter

Abendmahl-Gottesdienst mit Fußwaschung und Geistliche Nacht der Jugend bis 5 Uhr

Münchener Straße 17 82054 Sauerlach Telefon: 08104 / 63 98 25 www.sanitaetshaus-sauerlach.de


Samstag

Sonntag

Gebet durch die Nacht Karfreitagsfeier der Kinder

11:00 Sankt Nikolaus

Karfreitagsfeier der Kinder

11:00 Sankt Peter

Karfreitagsfeier der Kinder

15:00 Mariä Geburt

Karfreitagsliturgie-Feier

15:00 Heilig Kreuz

Karfreitagsliturgie-Feier + Kirchenchor

15:00 Sankt Peter

Karfreitagsliturgie-Feier + Schola

16:00 Mariä Geburt

Stilles Gebet am Heiligen Grab

16:00 Sankt Nikolaus

Stilles Gebet am Heiligen Grab

16:00 Heilig Kreuz

Stilles Gebet am Heiligen Grab

19:00 Mariä Geburt

Musikalische Besinnung am Hl. Grab + Streicher/Orgel

31.03.2018 09:00 Mariä Geburt

Stilles Gebet am Heiligen Grab

21:00 Pfarrzentrum

Auferstehungsfeier und Agape + Bläsergruppe

24:00 Sankt Peter

Auferstehungsfeier und Begegnung am Osterfeuer

01.04.2018 05:00 Sankt Nikolaus

pfarreien

30.03.2018 11:00 Mariä Geburt

Auferstehungsfeier

09:00 Heilig Kreuz

Osterfestgottesdienst + Kirchenchor/ Orchester

11:00 Pfarrzentrum

Kinderwortgottesdienst

17:00 St. Peter u. Paul

Österliches Abendlob + Schola

19:00 Mariä Geburt

Osterfestgottesdienst des PV + Bläsergruppe

H.-S./März 2018

22:30 Sankt Peter Freitag

79


Besinnliches Passionskonzert für Trompete und Orgel pfarreien

Am Sonntag, 18. März um 17 Uhr in Mariä Geburt Höhenkirchen. Werke von Bach, Loeillet und anderen. Es musizieren: Olivia Kunert (Trompete) und Michael Burghart (Orgel).

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Lamento Am Karfreitag, 30. März 2018 um 19 Uhr in Maria Geburt Höhenkirchen. Bei der Trauermette am Karfreitag wird in diesem Jahr affektbeladene Trauermusik, sogenannte „Lamentokompositionen“, für Instrumente und Orgel im Mittelpunkt stehen. Zu dieser musikalischen Meditation, verbunden mit einigen Texten sind alle ganz herzlich eingeladen.

H.-S./März 2018

Was hat Indien mit uns zu tun?

Vortrag am 14. März 2018 um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum. Reiseeindrücke und Denkimpulse zur Misereor Fastenaktion 2018 Die Referentin Elisabeth Krutzsch war zur Vorbereitung der Misereor-Fastenaktion 2018 unter dem Motto „Heute schon die Welt verändert?“ Im November 2017 gemeinsam mit weiteren Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der Erzdiözese München und Freising in Indien, um vor Ort MisereorBeispielprojekte zu besuchen. An diesem Abend lässt sie alle Interessierten an ihren Erfahrungen teilhaben und möchte mit Ihnen in Austausch kommen.

80

Seit 20 Jahren nin Höhenkirche n un br ts er eg Si


Pfarramt: Martin-Luther-Platz 1 Tel: 08102/78 08 58, Fax: 08102/719 09 Mail: Pfarramt.hoehenkirchen@elkb.de Bürozeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8.30h - 11.00 h Donnerstag von 17.00h – 19.00h Gemeindezentrum: Martin-Luther-Platz 1 Pfarrer: Pfarrer Thomas Lotz 08102 / 999 14 00 Mail: pfarrer.lotz@web.de Homepage: www.kreuz-christi-kirche.de Vertrauensfrau des Kirchenvorstands: Ursula Breithaupt Sonnblick 13, 85658 Egmating, Tel: 08095/511, Mail: uschi.breithaupt@web.de

Kindertagesstättenverbund Arche Noah

Nachbarschaftshilfe Wir sind für Sie da, wenn Sie Hilfe brauchen - falls Sie bei einer Krankheit Unterstützung benötigen - falls Ihnen Einkaufsgänge schwerfallen - falls Sie Begleitung beim Spaziergang oder beim Gang zum Arzt oder zu einer Behörde brauchen - falls Sie alleine sind und gerne bei einer Tasse Kaffee mit jemanden plaudern wollen - falls Ihnen Formulare Schwierigkeiten bereiten. Genieren Sie sich nicht unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wir helfen gerne, kostenlos, egal in welchem Alter und welcher Konfession.

H.-S./März 2018

Pfarrverwaltung

pfarreien

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kreuz-Christi-Kirche

Altlaufstr. 44 Christa Ostermeyer 993 55 30 Mail: leitung@kitavb-arche-noah.de Mittagsbetreuung: Bahnhofstr. 8 Martin-Luther-Platz 1

81 08102/89 66 24 999 62 49

Pflegezentrum St. Michael Diakoniestation - Tagespflege Träger: Diakoniewerk Hohenbrunn An der Ottosäule 2, 85521 Ottobrunn Ambulante Alten- und Krankenpflege der Diakoniestation: Tel. 089/66 06 93-20 Tagespflege: Tel. 089/66 06 93-30


H.-S./März 2018

pfarreien

Wir feiern Gottesdienst

82

02.03. (Fr.) Kath. Kirche Aying

19:00 Weltgebetstag aus Surinam „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“

04.03.

17:00 Oculi – Gottesdienst mit AbendPfr. Dr. Liepold / mahl – Einführung Pfarrer Dr. Rainer Dekan Steinbauer / Liepold Pfr. Lotz

06.03.(Di.) Mariä Geburt

19:00 ökumenisches Friedensgebet

Team

09.03. (Fr.) Seniorenzentrum Aying

15:00 Gottesdienst mit Abendmahl

Prädikant Schröder

09.03. (Fr.) Seniorenzentrum Höhenkirchen

16:15 Gottesdienst mit Abendmahl

Prädikant Schröder

11.03.

10:00 Lätare – Gott esdienst Kindergottesdienst

Prädikant Schröder

18.03.

10:00 Judika – Gottesdienst mit Vorstellung der Konfirmanden

Pfarrer Lotz

18.03.

11.30 Judika – Krabbelgottesdienst

Pfr. Lotz / Team

25.03.

10:00 Palmsonntag – Gottesdienst

Prädikant Schröder

29.03. (Do.)

18:30 Gründonnerstag – Gottesdienst mit Abendmahl

Prädikant Schröder

30.03. (Fr.)

10:00 Karfreitag – Gottesdienst mit Abendmahl Kindergottesdienst

Pfarrer Lotz

01.04.

6:00 Ostersonntag – Gottesdienst mit Abendmahl (Saft) – Osternacht mit Taufe

01.04.

10:00 Ostersonntag – Gottesdienst mit Abendmahl Kindergottesdienst

Prädikant Eckel

01.04. St. Andreas Oberpframmern

11:30 Ostersonntag – Gottesdienst mit Abendmahl

Prädikant Eckel

Veranstaltungen Hauskreis: Wir lesen in der Bibel und versuchen gemeinsam die Texte auf unseren Alltag zu beziehen; wir singen und beten miteinander. Freitagabend vierzehntägig, nach Vereinbarung; Auskunft bei Fam. Schröder: 08102/3450

Pfr. Lotz / Pfr. Dr. Liepold / Prädikant Schröder

Kontemplationsgruppe: Montag, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr im Gemeindesaal (Seiteneingang) Kirchenband: Andreas Reppekus, Tel. 08102/786793 Gemeinsam ins Kino! Anschließend noch gemütliches Zusammensitzen und über den Film diskutieren.


dienstags, 14.30 Uhr, Gemeindezentrum, Martin-Luther-Platz 1 (wenn nichts anderes angegeben) Offenes Treffen: - Dienstag, 06.03. Vorstellung von Pfarrer Dr. Rainer Liepold - Dienstag, 20.03. Loki Schmidt, die Frau an der Seite von Helmut Schmidt – eine Biographie - 27.03. – 03.04. Osterferien – keine offenen Treffen Ökumen. Treffen: - Dienstag, 13.03. Frühjahrssingen mit dem Frauensingkreis, im Kath. Pfarrsaal Siegertsbrunn

pfarreien

Erwachsenenbildung ab 60

Die Erwachsenenbildung ab 60 wird von der Evang.-Luth. Kirchengemeinde überkonfessionell geführt und steht allen Damen und Herren ab 60 Jahren offen. Wir bedanken uns bei der politischen Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn für die großzügige Unterstützung. Verantwortlich für Erwachsenenbildung ab 60: Magda Protz Tel. 5479 Gisela Saliger Tel. 8202 und Team

Gruppen Jugendgruppen

Mittwoch, 19.00h – 20.30h für Jugendliche ab 13 Jahren Leitung: Katinka Wölling und Team Alle Treffen sind im Gemeindezentrum, Martin-Luther-Platz 1. Kinder und Jugendliche anderer Konfessionen sind zu allen unseren Angeboten herzlich willkommen.

Festliches

zu Ostersonntag und Ostermontag

H.-S./März 2018

Jeweils am 3. Dienstag des Monats; auf Ihren Anruf wegen Film, Kino, Abfahrt usw. freut sich Beatrice Wiehr, Tel. 08102/773719 oder 0151/26835145

83


Vereinsregister

3klang e.V. Gudrun Tomlinson

0174/31 300 62

84

Autorengruppe PUNKTUM Ilse Bub

81 16

Allgemeine Freie Wählergemeinschaft Josef Haneder 68 83

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. Florian Sepp 784 29 96

Arbeiterwohlfahrt OV Höhenkirchen-Siegertsbrunn e.V. Priska Weber 72 99 60

Boxerclub e.V. Gruppe Hachinger Tal Hundeausbildung aller Rassen Leo Aichholzer 089/601 16 83

Arbeitsgemeinschaft Waldlehrpfad Gisela Blech 74 85 60

Bund Naturschutz in Bayern e.V. Ortsgruppe Brunnthal – Höhenkirchen-Siegertsbrunn Angelika Bauer-Richter

H.-S./März 2018

vereinsnachrichten

Brauchtums- und Vereinsfeiern

Das Landratsamt München hat einen Planungsleitfaden zusammengestellt, der Vereinen und Organisationen eine Orientierung bei allen Fragen rund um die Planung einer Feier gibt. Die Ansprechpartnerin im Büro des Landrats steht telefonisch unter 089/6221-2321 und per Mail unter DrotleffG@lra-m.bayern.de zur Verfügung. gmv

67 08

Bündnis 90/Die Grünen Erik Lembke 0179/142 33 15 Jugend: Anna Schmidhuber 0160/92 97 63 81 Bürgerstiftung München-Land Günther Neuhard

Mobiler Rock, Pop, Oldies und Hits-von-Heute-DJ aus Höhenkirchen für den Großraum München

Burschenschaft Höhenkirchen e.V. Maximilian Altmann 01520/999 68 34 Burschenverein »Einigkeit« Siegertsbrunn Dominik Niedermeier 0178/50 70 232 Christkindlmarkt-Verein e.V. Höhenkirchen-Siegertsbrunn Reinhard Schreckinger

äum Jubil

Hochzeit

t ungsfes Einweih

Gebu

rtstag

Firme

nfeie r

www.o-live-r.de mobil: 0176-46136616

807 20

CSU-Ortsverband Roland Spingler Junge Union: Max Menzel Frauenunion: Birgit Spingler

42 89 89 78 84 7 23 96 89 78 84

DJK-Tanzsportverein HöhenkirchenSiegertsbrunn e.V. Oksana Romanova 78 08 86, 0151/23 28 54 06


Elterninitiative »Sonnenschein« e.V., Kinderkrippe »Sternschnuppe« Anja Klaus 874 16 71

Gewerbegemeinschaft HöhenkirchenSiegertsbrunn e.V. Gabi Wölfl 78 55 07

Förderverein Gymnasium-Höhenkirchen e.V. Frank Neubauer 77 38 69

Gospelchor Höhenkirchen-Siegertsbrunn Markus Kausch 46 56, 17 11

Förderverein des kath. Kindergartens Mariä Geburt, Höhenkirchen e.V. Kathrin Lochte 801 59 95

Hirschwinkler Bauernmusi Robert Feldmann 0175/108 67 05 Höhenkirchner Musikanten Erich Sepp

Förderverein Seniorenzentrum »Wohnen am Schlossanger« Christine Reischl

33 46

Frauenklub St. Peter Monika Pöttinger

Höhenkirchner Saitenmusi Peter Schreyer 089/67 97 32 00

37 21

Imkerverein Ottobrunn und Umgebung e.V. Ulrike Windsperger 089/811 48 26

99 84 38

Kabarett „Die BewegungsMelder“ Hugo Moschüring info@hugomosch.de

13 78

Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen e.V. Robert Loborec 0151/50 43 21 11

Kleintierzuchtverein HöhenkirchenSiegertsbrunn und Umgebung e.V. Heinrich Hess 80 15 730

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Leonhard Karl 0171/652 88 73

Konzertreihe »Musik im Pfarrsaal« Kath. Pfarrverband, Ingrid Sepp

Frauensingkreis Cäcilia Mayer Frauentreff Beate Mayer

42 38

vereinsnachrichten

Freunde der Siegertsbrunner Braukunst Lorenz Lachner 0177/452 50 40

H.-S./März 2018

ETC Siegertsbrunn e.V. Martin Loidl vorstand@etc-siegertsbrunn.de

42 38

85


vereinsnachrichten

Krieger- und Soldatenkameradschaft Höhenkirchen e.V. Fritz Schatz 44 03

Partnerschaftskomitee Montemarciano, Italien Nora Bergemann 0176/46 67 53 44

Krieger- und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn Hans Pöttinger 14 18

Pfeifenclub Siegertsbrunn Stefan Bockmeir 0151/12 12 47 13

Künstlerkreis Christl Kosow Leonhardi-Ensemble e.V. Bernhard Schmid Leonhardi-Komitee Hans Loidl

46 68 0170/63 5 17 47 12 68

Lohnsteuerberatungsverbund e.V. Susanne Felheim 78 07 68

H.-S./März 2018

Naturbad Höhenkirchen-Siegertsbrunn Arno Rieck 87 42 65 Offener Bücherschrank Bücherpaten im Seniorenzentrum Gisela Blech 74 85 60 Oberlauser Tanzlmusi Isidor Wäsler Papa-Singers Markus Kausch

86

66 11 46 56, 17 11

Partnerschaftskomitee Chéroy, Frankreich Dr. Katharina Schuster 0179/227 31 16 Mindy Konwitschny 99 49 00

Schützengesellschaft »Frohsinn 1884 Höhenkirchen e.V.« Dr. Rudolf Pauli 99 59 24 Vereinsheim 74 88 21 Schulweghelfer/Schulweghelferinnen Monika Gutmann 78 09 72 Siedler- und Eigenheimervereinigung Höhenkirchen und Umgebung e.V. Günter Götz 36 74 Siegertsbrunner Dorfmusikanten und Siegertsbrunner Bläser Franz Nachbichler

44 84

Skat-Club »Contra-Re« Gernot Hoffmann

4 6 24

SPD-Ortsverein Mindy Konwitschny

99 49 00

Spielvereinigung Höhenkirchen e.V. Karlheinz Neumayer 74 87 96 Square Dance Club »Smiling Trailers« Regine Dichtl 78 37 61

Untervermietung eines Büroraumes in der Bahnhofstraße Wir vermieten einen (teilmöblierten) Büroraum – 13 qm, inkl. Küchen- und Toilettenbenutzung, Reinigung, Strom, Wasser und Heizung in einer kleinen Bürogemeinschaft

für 300 Euro Warmmiete. typeo - Langer und Sieber GbR, Bahnhofstr. 7, Telefon: 08102/987 87 89, Mail: text@typeo.de


61 04

TC Höhenkirchen e.V. Dr. Clemens Preißner

0172/81 55 101

Unabhängige Bürger Ulrich Bug

78 56 63

VdK-Ortsverband Höhenkirchen u. U. Maria Künzel 60 10 92 Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Ortsverband Höhenkirchen-Siegertsbrunn Wolfgang Bethke 10 42 Wallnerbauer-Zwoagsang Uwe Schmidbauer Zwergerlstube Mutter-Kind-Gruppe: Christiane Voit Spielkreis: Britta Werhahn

34 67

0177/482 18 35 72 91 71

Zukunft trotz Handicap e.V. Andrea Hanisch

33 31

Zukunftswerkstatt Manfred Dziewas

44 89

Arbeitskreis Asyl Franz Dielmann

0179/815 20 72

Arbeitskreis Energie und Umwelt Manfred Dziewas

44 89

Arbeitskreis Kind und Familie Brigitte Richter 0171/609 37 81 Arbeitskreis Ortsentwicklung u. Mobilität Markus Pfuhler 80 12 102 Arbeitskreis Senioren Sigurd Duschek

78 67 36

Arbeitskreis Wirtschaft und Arbeit Rolf Gaertner 74 82 88

Bürgersolarprk Höhenkirchen-Siegertsbrunn eG Thomas Raab Fotokreis Reinald Rode

78 41 20 44 95

AT

vereinsnachrichten

Torpedo Siegertsbrunn e.V. Freizeitfußballverein Horst Willmann

Arbeitskreis ZusammenLeben Birgit Spingler 89 78 84 Diana Müller 0162/18 21 263

Raumausstattung & Polsterei

ARNE TAMM

Ihr Raumausstatter vor Ort

Wir führen: Gardinen Flächenvorhänge Plissee, Jalousien, Rollo Vorhangstangen sowie sämtliche Gardinenzubehör große Auswahl an Vorhang- und Polsterstoffen Neubezug Ihrer Möbel in eigener Werkstätte Aufmaß- und Montageservice Ahornstraße 1 . Siegertsbrunn Tel. 08102-99 57 70 www.tamm-raumausstattung.de Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30 - 12 Uhr und 14 -18 Uhr Mi 9.30 - 12 Uhr, Sa 9 - 12 Uhr

H.-S./März 2018

Race Team Wiedeck e.V. Siegertsbrunn Rolf Pasel 77 95 26

87


vereinsnachrichten

Freiwillige Feuerwehr Höhenkirchen Notrufnummer Feuerwehr

112

Kommandantin Nikola Schwaiger

0178/548 03 89

stellv. Kommandant Benjamin Schmid

0162/565 83 80

Jugendwart Alexander Loos

Tel. 0170/902 95 86

Vorstand Robert Loborec

0151/50 43 21 11

Bankverbindung -K reissparkasse München-StarnbergEbersberg IBAN: DE64 7025 0150 0100 9368 06 BIC: BYLADEM1KMS -V olksbank Raiffeisenbank RosenheimChiemsee eG, Höhenkirchen IBAN: DE38 7116 0000 0100 0203 38 Homepage: http://ffw-hoehenkirchen.de

H.-S./März 2018

Sirenenprobe Samstag, 3. März 2018 11.45 Uhr

88

Atemschutz Gr. B Maschinisten Motorsägen

20.03.18 26.03.18 10.03.18

Feuerwehraufgaben Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr nach dem BayFwG sind gesplittet in die Pflicht-und freiwilligen Aufgaben. Die Feuerwehr muss den abwehrenden Brandschutz sicherstellen. Zu den freiwilligen Aufgaben gehören zum Beispiel nicht alarmierte, aber durch die Gemeinde beauftragte Leistungen wie z.B. Verkehrsabsicherungsmaßnahmen bei diversen Straßenumzügen und Sicherheitswachen. Wenn eine Beauftragung erfolgt ist, muss die Feuerwehr tätig werden. Am 3. und 10. Februar waren die aktiven Feuerwehrdienstleistenden beim Kinderfasching der SpVgg Höhenkirchen und beim „Tanz der heißen Höschen“ des BV Siegertsbrunn im Rahmen der Sicherheitswache gefordert. Bei beiden Veranstaltungen haben die abgestellten Kräfte im Vorfeld eine sogenannte Sicherheitsbegehung mit dem Veranstalter

Zugübung Übung Gr. 3 Kinderfeuerwehr Jugendfeuerwehr

15.03.18 22.03.18 10.+ 24.03.18 03., 04., 14. + 28.03.18

durchgeführt, die dazu dient alle vorhandenen Feuerlöscheinrichtungen und vorhandene feuer- und rauchmeldende Anlagen auf Zugänglichkeit und Vollzähligkeit zu prüfen. Um im Falle eines Notfalls für eine schnelle und reibungslose Räumung der Mehrzweckhalle sorgen zu können, wurden auch Flucht- und Rettungswege und Türen auf ihre Gangbarkeit und Barrierefreiheit überprüft. Während den Veranstaltungen wurden diese auch regelmäßig kontrolliert. Eine weitere freiwillige Aufgabe im Rahmen der Sicherheitswache ist die Unterstützung des dort eingesetzten Sanitätsdienstes mit den Feuerwehr-First Responderkräften bzw. Ersthelfern. Kleine Wehwehchen wurden vor Ort behandelt und die Betroffenen betreut bis der Regelrettungsdienst übernahm. Beide Sicherheitswachen und Veranstaltungen liefen zur Freude von Veranstaltern und Feuerwehr ruhig ab. Ben Schmid


Kinderfeuerwehrjahr Das Kinderfeuerwehrjahr der Feuertiger hat erfolgreich begonnen. Im Januar und Februar waren wieder sieben neue Kinder zum Schnuppern da. Die Kinderfeuerwehr Höhenkirchen gibt es nun im dritten Jahr und die Gruppe wächst und gedeiht. Derzeit sind es 26 Kinder,

Geburtstagsgrüße Die Feuerwehr Höhenkirchen gratuliert seinen beiden langjährigen passiven Mitgliedern Rudi Glas und Sepp Pöttinger sehr herzlich zum Geburtstag. Rudi Glas trat vor 75 (!) Jahren unser Wehr bei und konnte im Februar seinen 92. Geburtstag feiern. Sepp Pöttinger feierte seinen 80. Geburtstag und es war eine große Freude, beide bei bester Gesundheit zu treffen und mit ihnen bei Kaffee und Kuchen vieles über die Höhenkirchner Geschichte und seiner Feuerwehr zu erfahren. Wir danken Euch sehr für Eure Gastfreundschaft und wünschen Euch noch viele Jahre bei bester Gesundheit! Jahreshauptversammlung 2018 Am 23. März 2018 findet die Jahreshauptversammlung aller Vereinsmitglieder statt. Bitte haltet Euch diesen Termin frei. Alle Vereinsmitglieder werden form-/ und fristgerecht schriftlich eingeladen. Die JHV findet im Saal unseres Gerätehauses statt. Beginn ist 19 Uhr. Robert Loborec

vereinsnachrichten

die begeistert jeden 2. Samstag von 14 bis 16 Uhr ins Gerätehaus kommen. Im Winter waren die Kinder beim Schlittschuhlaufen und zum Jahresbeginn gab es ein schönes Gruppenfoto mit dem neuen Kinderfeuerwehr-Banner des Landesfeuerwehrverbands Bayern e.V., bei dem unsere Kommandantin Nikola Schwaiger auch engagiert ist. Viel Spass bei den vielen lehrreichen und lustigen Feuertiger-Übungen. Nikola Schwaiger

H.-S./März 2018

Grundausbildung Im März wird am Standort der Feuerwehr Höhenkirchen wieder ein Praxis-MTA (Modulare Trupp Ausbildung) stattfinden. Im Herbst- und Winterhalbjahr 2017 waren 16 neue Nachwuchskräfte in der Theorieausbildung im Kreisausbildungszentrum Haar. Da es sich um so eine große neue Gruppe handelt, bildet Höhenkirchen in Zusammenarbeit mit einigen Abschnittsausbildern die Teilnehmer in einem eigenen Kurs am Standort aus. Einen zweiten Praxiskurs mit Teilnehmern aus Hohenbrunn, Hofolding und Siegertsbrunn gibt es ab April im Abschnitt. Alle MTA-Ausbilder helfen wehrübergreifend immer zusammen, üben und prüfen die Teilnehmer am Ende ihrer Praxisausbildung gemeinsam mit den Kreisbrandmeistern Deuter und Gragert. Wir freuen uns über so viel interessierte Feuerwehrkameradinnen und Kameraden und wünschen viel Freude bei der praktischen Ausbildung.

89


vereinsnachrichten

Freiwillige Feuerwehr Siegertsbrunn Notrufnummer Feuerwehr Kommandant Sebastian Walch

112

0170/548 60 02

Stv. Kommandant Leonhard Hörger Vorsitzender Leonhard Karl

0160/90 96 48 04 0171/652 88 73

Stv. Vorsitzender Josef Breu 0175/298 73 27 www.feuerwehr-siegertsbrunn.org

Für Freunde und Gönner unserer Wehr unsere Bankverbindung: - Kreissparkasse München Konto-Nr: 9050816 (BLZ 702 501 50) IBAN: DE33 7025 0150 0009 0508 16 (BIC BYLADEM1KMS) - Raiffeisenbank Rosenheim Konto-Nr: 545554 (BLZ 711 600 00) IBAN: DE77 7116 0000 0000 5455 54 (BIC GENODEF1VRR)

Sirenenprobe Samstag, 3. März 2018, 12 Uhr

H.-S./März 2018

Übungen im März: Gruppe 1: 26. März Gruppe 4: 12. März

90

Gruppe 2: 22. März Drehleiter: 6. März

Fortbildung Erste Hilfe Im Januar fand die jährliche Fortbildung zum Thema Erste Hilfe statt. An zwei Abenden versammelten sich 21 Kameraden und Kameradinnen im Schulungsraum, um sich unter fachkundiger Anleitung von Willi Feldmaier und Dominik Busch aus Hohenbrunn sowohl über Grundlagen sowie auch über spezielle Themen unterweisen zu lassen. Dem theoretischen Vortrag folgten mehrere praktische Übungen, damit im Ernstfall alle Handgriffe sitzen. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes oder eines First Responders übernimmt

Gruppe 3: 5. März Jugendfeuerwehr: 5. + 12. März

die Feuerwehr an der Einsatzstelle die Versorgung der Verletzten. Ein mehrtägiger Kurs ist Bestandteil der Feuerwehrgrundausbildung. Um die Kenntnisse auf dem aktuellen Stand zu halten und zu wiederholen, finden in unserer Feuerwehr jährliche Nachschulungen in Zusammenarbeit mit den Ausbildern der Feuerwehr Hohenbrunn statt. Ersatzbeschaffung für den hydraulischen Rettungssatz Um die Stabilität der Fahrzeuge immer weiter zu verbessern, verwenden die Fahrzeugher-


Atemschutzausbildung Wir begrüßen unseren Kamerad Marc Becker

in der Reihe der Atemschutzgeräteträger. In den letzten Wochen hat er den körperlich anstrengenden Lehrgang bewältigt und die abschließende Prüfung erfolgreich bestanden. Bei Einsätzen kann er nun mit einem Atemschutzgerät oder einer Filtermaske in Bereiche vorgehen, die aus Gründen der Gesundheitsgefährdung durch Atemgifte ansonsten nicht betreten werden dürfen. Siegertsbrunner Fasching 2018 Am Faschingsdienstag pünktlich um 13:13 Uhr kamen zahlreiche Besucher von nah und fern, um mit uns in Siegertsbrunn zu feiern. Bei frischen Temperaturen und sonnigem Wetter heizte unser DJ den Gästen in der verschneiten Allee am Stumbeckhof ein. Wie gewohnt gab es eine Auswahl an warmen und kalten Speisen und verschiedenen Getränken zu familienfreundlichen Preisen. Eine besondere Attraktion für Kinder war die Hüpfburg in Form einer Feuerwehrdrehleiter. Sascha Leyendecker

Manfred Steiner

Garten- und Landschaftsbau

Gartenneu- und -Umgestaltung Gartenpflege Zäune u. Sichtschutzwände Baumfällung/Wurzelstockfräsen Minibagger- und Kleinladerarbeiten

KorbinianWestermair-Str. 11 85635 Siegertsbrunn Tel. 08102/71276 Fax 08102/71286

H.-S./März 2018

steller immer mehr hochfeste und mehrlagige Werkstoffe. Das macht es für die Feuerwehr zunehmend schwerer, nach Verkehrsunfällen die Fahrgastzelle zu öffnen, um verunfallte Personen zu befreien. So ergab sich die Notwendigkeit, den mittlerweile in die Jahre gekommenen hydraulischen Rettungssatz durch eine neue, leistungsfähigere Einheit mit höherer Schneidkraft zu ersetzen. Um eine sinnvolle und nachhaltige Kaufentscheidung treffen zu können, wurden die Geräte mehrerer Hersteller besichtigt und ausprobiert. Die Entscheidung fiel schließlich auf einen zweiteiligen Rettungssatz mit Schere und Spreizer von Holmatro. Zusätzlich wurden zwei dazu passende Hydraulikzylinder, die zum Anheben von Lasten und zum Aufdrücken von Karosserieteilen eingesetzt werden können, angeschafft. Als Besonderheit wird der Arbeitsbereich durch integrierte LEDs beleuchtet, sodass auch bei Dunkelheit präzise gearbeitet werden kann. Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass beide Geräteanschlüsse gleichzeitig verwendet werden können. So entfällt im Einsatz das Umschalten an der Hydraulikpumpe, wodurch wertvolle Zeit eingespart werden kann. Das Gerät wurde vom Gerätewart inzwischen im Löschfahrzeug verbaut und kann nach der Einweisung von den Einsatzkräften eingesetzt werden.

91


SpVgg Höhenkirchen

H.-S./März 2018

vereinsnachrichten

Mitgliederversammlung

92

An die Delegierten, Gründungs-/Ehrenmitglieder und Mitglieder des Vereines ergeht hiermit die Einladung zur MitgliederversammVorgeschlagene Tagesordnung: 1. Begrüßung, Zustimmung zur vorgeschlagenen Tagesordnung 2. Verabschiedung des letztjährigen Protokolls (in der Internetseite einsehbar) 3. Berichte des Vereinsrates - 1. Vorsitzender - Abteilungs- / Jugendleiter - Schatzmeister 4. Bericht des Kassenprüfers 5. Bildung eines Wahlvorstandes, Entlastung der Vereinsleitung 6. Neuwahlen - Vereinsleitung - Ehrenrat - Kassenprüfer 7. Ehrungen

lung am Freitag, 9. März 2018 um 19 Uhr beim Feuer & Stein in Höhenkirchen (Saal)

8. Anträge 9. Verschiedenes Nach § 13 Abs. 4 der Vereinssatzung können Anträge, die nicht in der Einladung aufgeführt sind, als Dringlichkeitsanträge behandelt werden und sollten schriftlich (auch per Mail: karlheinz.neumayer@t-online.de) bis zum 26. Februar bei der Vereinsleitung eingegangen sein. Wir würden uns über Ihr zahlreiches Erscheinen sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Karlheinz Neumayer, 1. Vorsitzender Homepage des Vereines: http://www.spvgg-hoehenkirchen.de/


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Fußball

Am 20. Januar fand das erste Frauenhallenturnier der Spvgg Höhenkirchen statt. Trotz kurzfristiger Ansetzung des Turniers bestand das Teilnehmerfeld aus acht Mannschaften. Die erste Mannschaft der Frauen schlug sich beachtlich. Im Spiel um Platz 3 gegen den SC Lerchenauer See wurde ein 1:0-Sieg eingefahren. Somit stand man (Frau) beim Heimturnier erstmals auf dem Treppchen. Im Finale gewann der SV Pullach gegen DJK Taufkirchen 3:0.

schlagen geben. Das insgesamt sehr ausgeglichene und spannende Turnier kam bei allen Gästen sehr gut an, so dass sich alle schon auf das Turnier im nächsten Jahr freuen. Ein Dankeschön an dieser Stelle noch an alle Helfer (Eltern, Schiedsrichter, Jugendleitung). A. Reiner, 2. Jugendleiter

H.-S./März 2018

Am 27. Januar hatten wir unser D1-U13-Futsal Turnier. Mit einer tollen Leistung hat sich die D1-Jugend bei ihrem Heimturnier den 3. Platz erspielt. Im Halbfinale musste man sich leider trotz eines starken Auftritts und vieler herausgespielter Chancen mit 1:2 dem späteren Turniersieger, der Ottobrunner Leistungsmannschaft, ge-

vereinsnachrichten

Erstes Frauenhallenturnier

93

Bayern


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Feldhockey „Grasshoppers“

H.-S./März 2018

vereinsnachrichten

„Blickpunkt Sport“

94

Große Aufregung in der Sporthalle: Eines Mittwochs kam das Fernsehen ins Training zu den Grasshoppers. Das Team von “Blickpunkt Sport” drehte vor Ort eine Kurzreportage über unsere Hockeyabteilung, die dann in der Sendung am 11. Februar 2018 um 21.45 Uhr im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Eine wunderbare Gelegenheit, unsere Vereinsarbeit vor großem Publikum zu präsentieren und Werbung für den Hockeysport im Verein zu machen.

Eine kleine Delegation der Grasshoppers durfte live in der Sendung dabei sein und füllte die “Fankurve” in den Vereinsfarben Rot-Schwarz. Im Mittelpunkt des eingespielten Filmbeitrags standen vor allem unsere kleinen Grasshoppers, die sehr offen und spontan ihren Spaß am Hockeysport mit Freunden vor dem Mikrofon zum Ausdruck brachten. Das hat auch die BR-Redaktion überzeugt, die den Grasshoppers von der Spielvereinigung Höhenkirchen im Abspann kurzer Hand das Prädikat “coolster Verein Bayerns” verlieh. Petra Kohler


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Karate

Seit letztem Jahr werden die Bezirksmeisterschaften als offene Meisterschaften ausgetragen, um allen Athleten in Bayern eine Startmöglichkeit zu bieten. Daher kamen zwar die meisten Teilnehmer aus Oberbayern, aber auch aus Schwaben, Niederbayern, Oberpfalz

und Mittelfranken reisten viele Karatekas an. Die Karateabteilung der SpVgg Höhenkirchen war mit elf Kämpfern vertreten und konnte mit einem ersten und vier dritten Plätzen bei starker Konkurrenz ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Am Samstag traten Lina, Theodora, Nico, Daniel, Sammy, Cedric, Vincent (alle Schüler) und Dorian (Jugend) an. Trotz guter Leistungen in den Vorrunden haben es nur die Jungenmannschaft und Vincent auf das Treppchen geschafft. Die Kata Mannschaft mit Daniel, Nico und Sammy belegte bei den Schülern einen guten dritten Rang. Sie waren trotz sichtbarer Anspannung mit Begeisterung bei der Sache und liefen ihre Katas sehr synchron. Vincent konnte sich mit fünf technisch sehr gut ausgeführten Katas in der Vorrunde des Einzelwettbewerbs durchsetzen und trotz starker Konkurrenz am Ende einen dritten Platz ergattern. Er ist auch der einzige aus dem Verein der am Nachmittag noch im Kumite (Zweikampf) angetreten Siegerehrung von Sammy, Nico und Daniel (4.-6. von rechts)

Markus Jahn Meisterbetrieb für Ofenbau Erlenstraße 2 85662 Hohenbrunn Tel.: 08102 99 78 20 Fax.: 08102 99 78 19 Mobil: 0173 3 16 50 49

-Kachelöfen -Kaminöfen -Schornsteine -Heizkamine -Reparaturen

H.-S./März 2018

Am Wochenende des 27. und 28. Januar 2018 richtete die Sportgemeinschaft Moosburg die offene Bezirksmeisterschaft Oberbayern und das Nachwuchsturnier aus. Vor voll besetzten Tribünen zeigten 446 Athleten aus 54 Vereinen ihr Können bei insgesamt 761 Starts. Auch das Nachwuchsturnier erfreut sich mit über 200 Starts immer größerer Beliebtheit, und gibt auch Sportlern mit niedriger Gürtel-Graduierung eine Möglichkeit sich mit Gleichgesinnten zu messen.

vereinsnachrichten

Guter Start ins neue Wettkampfjahr

95


H.-S./März 2018

vereinsnachrichten

ist. Nach drei Kämpfen hat es zwar nicht für das Podest gereicht, aber unsere Wettkampftrainerin Maren war wirklich sehr zufrieden mit seiner Leistung.

96

Am Sonntag mussten mit Selma und Freddy unsere kleinsten und mit Lisa (Nachwuchstrainerin) und Maren (Wettkampftrainerin) die Erwachsenen starten. Für Freddy war es die erste Teilnahme an einem Wettkampf überhaupt und daher besonders aufregend. Für Selma, die bereits an mehreren Meisterschaften teilgenommen hat und einige Erfahrung sammeln konnte, endete der Tag mit dem ersten Platz im Nachwuchsturnier sehr erfolgreich. Lisa belegte im Kata Einzel, sowohl in der Klasse U21, als auch in der Leistungsklasse jeweils den dritten Platz. Abgerundet wurde der Sonntag mit dem guten Ergebnis von Maren, die einen dritten

Siegerehrung Kata Wettbewerb mit Vincent (2. von rechts) Platz im Kumite-Einzel (TSV Grasbrunn) und mit ihrer Kumite Mannschaft (SC Eching) einen zweiten Platz erreichte. Wer Interesse an der Sportart gefunden hat, findet weitere Informationen auf der Homepage der Karateabteilung, des Hisatake Dojo: http://wordpress.hisatake-do.de/. R. Schreiber

SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Gymnastik

Faschingsturnen

Am 7. Februar konnten wir die MZH wieder in eine große Schaukel-Kletter-Sprunglandschaft verwandeln. An zehn verschiedenen Stationen konnten sich unsere zahlreichen kleinen Närrinnen und Narren z.B. beim Balancieren über die Slackline, beim Trampolinspringen oder an der Trapezschaukel austoben. Auch in diesem Jahr gaben sich unsere kleinen Gäste große Mühe mit ihren Kostümen – belohnt wurden sie dafür mit einem „Bonbonregen“. Eine kleine Kostprobe aus ihren Trainingsstunden gaben uns die Bubble Babes mit drei verschiedenen kurzen Tänzen in einer Showeinlage. Am Ende des närrischen Turnens wurden alle mit einer Polonaise aus der Halle geleitet. Dank der vielen fleißigen Helfer war diese pünktlich um 18.30 Uhr wieder sauber bereit für die nächste reguläre Gymnastikstunde.

Mein Dank gilt an dieser Stelle allen Trainern, Helfern und einigen Mamas aus dem Kinderund Jugendbereich der Abteilung für ihren Einsatz rund um unser Faschingsturnen! Ohne Eure freiwillige und ehrenamtliche Hilfe wäre dieser schöne Nachmittag nicht möglich. Karin Kindt, Jugendleitung Abt. Gymnastik


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Gymnastik

Sie sind Arzt, etwas sportlich und haben ab und zu etwas Zeit? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Seit einigen Jahren bietet die Abteilung Rehasport unter anderem vier verschiedene Herzsportgruppen an. Jede mit einer anderen Belastungsstufe. Nur was uns immer wieder mal dringend fehlt sind Ärzte, die Zeit und Lust haben ab und zu eine Gruppe zu betreuen. Dafür gibt es natürlich auch eine entsprechende Aufwandsentschädigung. Sollten Sie

kleine Kinder haben, können Sie diese selbstverständlich auch gerne mitbringen. Genauso suchen wir auch dringendst Herzsportübungsleiter, die uns unterstützen könnten. Unsere Trainingszeiten sind: montags 13.30 -– 15 Uhr und freitags 10 – 11.30 Uhr und 15 – 18 Uhr. Und Interesse? Dann bitte sofort melden bei: Susanne Hofmann,Tel. 37 27 oder per Mail an Susihofmann@web.de S. Hofmann

vereinsnachrichten

Rehasport

Faschingsauftritt und neue BB No. 3 und 6 Gruppen „Alaaf, helau – ahoi!“ hieß es Anfang Februar erneut für uns. Wie auch schon letztes Jahr durften einige unserer Gruppen auf dem Fußballerfasching in der Mehrzweckhalle einen kleinen Einblick in das aktuelle Repertoire geben. So tanzten die BB No. 16 beispielsweise zu Christina Aguileras frechem „Candyman“, die BB No. 18 auf den momentanen Ohrwurm „Havana“ und zwei weitere Wettkampfgruppen ihre beiden Wettkampfchoreos. Ja, im Februar war Einiges los bei uns! Wir freuen uns ganz besonders verkünden zu können, dass wir insgesamt mit drei neuen Gruppen starten konnten – mit zwei weiteren

BB No. 3 Gruppen (für 3- bis 5-Jährige) sowie einer weiteren BB No. 6 Gruppe (für 6- und 7-Jährige). Nachdem die Warteliste in den vergangenen Monaten stetig wuchs, hatte dieses Thema oberste Priorität für uns. Umso mehr freut es uns, dass wir nun so viel neuen Bubble Babes Nachwuchs willkommen heißen dürfen und im kommenden Jahr gemeinsam einige tolle Tänze erarbeiten können. P.S.: Da besonders die Kurse unserer Kleinsten von Wartelisten betroffen sind, bitten wir Sie uns bei Interesse für einen Start im September schon jetzt via bubbblebabes@gmx.de Bescheid zu geben. Tamara Gerstner

H.-S./März 2018

SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Gymnastik „Bubble Babes“

97


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Bogenschießen

H.-S./März 2018

vereinsnachrichten

Nachwuchslehrgang und Bayerische Meisterschaften

98

Nach der unterhaltsamen Rauhnachtsfeier wurde es wieder ernst für die Bogenschützen der SpVgg Höhenkirchen. Als erstes stand der Bezirkskaderlehrgang der Jungschützen an, zu dem Christina Rautenberg und Korbinian Hermann-Zimmermann eingeladen wurden. Die Bezirkstrainer wurden auf beide während der Bezirksmeisterschaft im Dezember aufmerksam und nominierten sie als zwei von 18 Schützen aus dem Bezirk München für den Lehrgang. Nach nur knapp einem Jahr „Leistungsgruppe“ im Nachwuchsbereich kein schlechtes Ergebnis. Der Bezirkskaderlehrgang fand am 21. Januar in der Halle des BC Ismanings statt. Im Mittelpunkt stand dabei das Techniktraining. Insgesamt wurden pro Schützen 170 Pfeile geschossen. Das ist eine bemerkenswerte Anzahl, die nicht nur viel Konzentration sondern auch Kraft erfordert, denn während eines normalen Trainings werden selten mehr als 100 Pfeile geschossen. Auch wenn es beim Kaderlehrgang um etwas ging, kam der Spaß nicht zu kurz. So sollten beispielsweise die Teilnehmer vor einer Schießübung ihr Ergebnis vorhersagen, was im Nachhinein für so manches Aha- Erlebnis sorgte. Insgesamt hatten die Nachwuchsschützen viel Spaß und es entstanden neue Freundschaften, die auf der Bayerischen Hallen-Meisterschaft vertieft wurden. Womit wir beim ersten rein sportlichen Höhepunkt des jungen Bogenjahres wären. Für die Bayerischen Hallen-Meisterschaften hatten sich unser Abteilungsleiter Michael Müller und unsere A-Jugend-Schützin Christina Rautenberg qualifiziert. Um es vorweg zu nehmen, auf einen Titel hatten beide keine Chance. Der Abstand zur Spitze war nicht nur auf dem Papier schon sehr groß, trotzdem haben beide Schützen die SpVgg Höhenkir-

chen hervorragend vertreten. Michael Müller blieb mit 536 Ringen nur drei Ringe unter seinem Bezirksmeisterschaftsergebnis und hatte damit eigentlich allen Grund zur Freude. Da er aber kurz vorher auf einem Wettkampf in Rosenheim schon 545 Ringe erzielt hatte, überwog die Erkenntnis, dass mehr möglich gewesen wäre, aber auf der Bayerischen Meisterschaft alles anders ist. Dennoch, der 37. Platz ist mehr als ein respektables Ergebnis. Einen bemerkenswerten 16. Platz belegte unsere zweite Teilnehmerin bei der Bayerischen Hallen-Meisterschaft, Christina Rautenberg. Mit 499 Ringen erzielte sie zwar einen persönlichen Bestwert, verfehlte aber knapp ihr selbstgestecktes Ziel von 500 Ringen. Trotzdem war sie sehr zufrieden, denn wichtiger als das Ergebnis war das Wiedersehen mit den anderen Kaderschützen. Für Abteilungsleiter Michael Müller war das harmonische Miteinander das Highlight der Meisterschaft: „Das freundschaftliche Verhältnis unter den Jugendlichen und Trainern, das sich auf dem Lehrgang entwickelt hat, hat sich auf der Bayerischen Meisterschaft nahtlos fortgesetzt.“ Wie selbstverständlich hätten sich die Jugendlichen aus dem Bezirk München gemeinsam aufgewärmt und sich im Wettkampf gegenseitig unterstützt. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass hier etwas zusammenwächst, was auch zusammen gehört“, so Michael Müller. P. Wintermayr


SpVgg Höhenkirchen – Abteilung Schach

Ausgewählt von Anton Königl und Rudolf Lamprecht Schwarz am Zug gewinnt Hikaru Nakamura ist ein US-Boy mit japanischen Wurzeln. Im Januar 2011 gewann der damals 23-jährige überraschend das topbesetzte Schachturnier im holländischen Wijk aan Zee vor WM V. Anand, M. Carlsen, L. Aronjan und W. Kramnik. Er besiegte Ex-Weltmeister Kramnik danach beim Schnellschachturnier

Beim diesjährigen mit 12 Spielern gut besetzten Schnellschachturnier setzte sich Rudi Lamprecht am Ende mit neun Brettpunkten klar gegen den zweitplatzierten Andreas Apelt mit 7,5 Brettpunkten durch. Rudi spielte ohne Verlustpartie. Er gewann sieben Partien und spielte vier Mal Remis. Auch Andreas gewann zwar 7 Partien, spielte aber ein Mal Remis und verlor drei Partien. Beim Schnellschachturnier hat jeder Spieler eine Bedenkzeit von 25 Minuten und einen Bonus von zehn Sekunden pro Zug, d.h. pro ausgeführten Zug bekommt der Spieler zu seiner Bedenkzeit 10 Sekunden gut geschrieben. Eine Partie mit 30 Zügen dauert damit pro Spieler genau eine halbe Stunde. Spiele mit Bonus lassen sich nur noch mit elektronischen Schachuhren spielen. Die Einführung einer Bonuszeit pro Zug ist bei den Spielern beliebt, weil man dadurch am Ende einer Partie weniger unter Zeitdruck gerät. Jeder ausgeführte Zug verlängert ja die Bedenkzeit um weitere zehn Sekunden. Langpartien mit einer Bedenkzeit von eineinhalb Stunden spielt man heutzutage mit einem Bonus von 30 Sekunden. hsc

Schnellschachturnier: Sieger wurde Rudi (rechts), vor Andreas (links hinten) und Oliver (links)

H.-S./März 2018

in Monaco. Wie gewann Nakamura als Schwarzer am Zug augenblicklich, bei zwei Freibauern eigentlich gar nicht so schwer, oder?

vereinsnachrichten

Schnellschachturnier

99


TC Höhenkirchen

vereinsnachrichten

Vorbereitung auf die Sommersaison

H.-S./März 2018

Die Juniorinnen und die Junioren (hier mit Trainer Wolf Kränzle) – zwei der elf Jugendteams des TC Höhenkirchen

100

Die Vorbereitungen für die Sommersaison 2018 laufen auf Hochtouren. Es wird eifrig trainiert und geplant beim TC Höhenkirchen. Mannschaften Sommer 2018. Im Erwachsenenbereich nimmt der TC Höhenkirchen mit folgenden Mannschaften am Wettspielbetrieb teil: Damen 40 Landesliga, Herren Bezirksklasse 1, Herren II Bezirksklasse 3, Herren 40 Bezirksklasse 2, Herren 50 Kreisliga, Herren 65 Bezirksklasse 1, Herren 70 Bezirksklasse 1, Herren 75 Bezirksliga Super, Damen 50 Bezirksliga Super, Freizeit-Herren Doppel 70 Bezirksliga. Eine Damenmannschaft wird in Spielgemeinschaft mit dem ETC Siegertsbrunn in der Bezirksklasse 1 antreten. Im Jugendbereich spielen folgende Teams im Sommer 2018 für den TC Höhenkirchen: Junioren 18 Bezirksklasse 1, Juniorinnen 18 Bezirksklasse 2, Knaben 16 Bezirksliga, Knaben 16 II, Bezirksklasse 2, Mädchen 16 Bezirksklasse 1, Knaben 14 Bezirksklasse 1, Mädchen 14 Bezirksklasse 1, Bambini 12 Bezirksklasse 2, Midcourt U10 Bezirksklasse 2, Dunlop Kleinfeld U9 Bezirksklasse 2, Dunlop Kleinfeld U9 II Bezirksklasse 2. Die Sitzungen für die Mannschaftsführer fin-

den im April statt. Für die Vereinsjugend werden in den Osterferien Trainingscamps zur Saisonvorbereitung angeboten. Schnupperkurs für Kinder und Jugendliche in den Osterferien Für Kinder und Jugendliche, die keine Vereinsmitglieder sind und den Tennissport einmal ausprobieren möchten, bietet die Jugendleitung einen Schnupperkurs in den Osterferien an: 26. und 27. März 2018, in der Tennishalle, von 9 bis 12 Uhr. Kosten (darin enthalten Trainer, Leihmaterial, Hallengebühr): 70 Euro, Anmeldung: laurachylla@msn.com. Die nächsten Schnupperkurse finden in den Sommerferien statt: 6. bis 7. August und 8. bis 9. August 2018. Tipps und Termine Die Mitgliederversammlung des TC Höhenkirchen findet am Donnerstag, 15. März 2018, um 19 Uhr im Nebenraum der Taverna Ammos statt. Am 20. April 2018 lädt der TC Höhenkirchen zum Frühjahrs-Schafkopfturnier. Die Saisoneröffnung wird am 1. Mai 2018 an der Tennishütte wieder mit Live-Musik groß gefeiert. Stephanie Borghoff


ETC Siegertsbrunn – Sparte Hauptverein

Wolle mer se reinlasse? – Selbstverständlich waren den ETC-Närrinnen und Narren auch diesmal wieder die Türen zum traditionellen Faschingsdienstag-Weißwurstessen geöffnet. Pünktlich um 11 Uhr eroberten Clowns, Seemänner, Cowboys und allerlei Getier das lustig dekorierte Clubheim, um zum Faschingsendspurt noch einmal so richtig ausgelassen zu feiern. Bei Weißwüsten, Krapfen und Bier wurde geschunkelt, gelacht, gesungen und wer noch nicht genug hatte, begab sich anschließend zum Siegertsbrunner Faschingstreiben in die Dorfmitte. Ein herzlicher Dank geht an Wirtin Maria für die hervorragende Bewirtung.

vereinsnachrichten

ETC-Narren erobern das Clubheim

Lustiger Narrentreff beim FaschingsdienstagWeißwurstessen

Mit 17 Mannschaften in die Tennissaison 2018 Der Tennisschläger ist bespannt, die neuen Schuhe stehen parat und eine verbesserte Taktik wurde beim Zuschauen der Australian Open zumindest gedanklich schon einmal durchgespielt. Bald hat das Warten auf die Freiluftsaison für die Tennisspieler ein Ende und es geht wieder los. Endlich! Die Begeisterung für den Tennissport ist im ETC groß: Sage und schreibe 17 Mannschaften, davon 8 Jugendmannschaften und eine Freizeitmannschaft gehen für den ETC in der Sommersaison 2018 ins Rennen: Herren (BK1), Herren II (BK2), Damen (BK1), Herren 30 (BK1), Herren 40 (KK1), Herren 50 (BL), Herren 65 (BL), Damen 40 (KL), Junioren 18 (BK1), Knaben 16 (BK1), Knaben 16 II (BK2), Knaben 14 (BK3), Bambini 12 (BK3), Bambini 12 II (BK3), Midcourt U10 (BL), Dunlop Kleinfeld U9 (BK2), Freizeit Herren Doppel 70. Drei Herrenmannschaften beteiligten sich an der BTV Winterrunde und sind somit schon bestens eingespielt. Einen großen Run gab

es diesmal auf das Jugend-Wintertraining in der Halle und gerade bei den kids ist der Tennishype zu spüren: Mit acht Jugendmannschaften wurden gleich drei Teams mehr als im letzten Jahr gemeldet. Egal, welcher Platz erreicht wird, dabei sein und Spaß haben ist alles! Allen Mannschaften eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2018!

H.-S./März 2018

ETC Siegertsbrunn – Sparte Tennis

101

Mit Teamgeist zum Erfolg lautet die Devise bei den ETC-Kids


ETC Siegertsbrunn – Sparte Eislauf

vereinsnachrichten

Die Meisterschale rückt näher Mit weiteren großartigen Erfolgen unterstreicht das ETC-Team seine Dominanz in der WHL und lehrt seinen Gegnern das Fürchten. Nichts zu lachen hatten die „Klostersee Pinguins“, die gleich zweimal mit 0:5 vom Eis geschickt wurden. Mehr als rund lief es auch gegen die „Attel Haie“, denen das ETC-Team mit 3:1 ordentlich den Zahn zog. Daumendrücken ist angesagt! Hält die Erfolgsserie an, haben

die ETCler beste Chancen, den Pott in dieser Saison wieder nach Siegertsbrunn zu holen. Alle Spieltermine und Ergebnisse sind auf www.whl-grafing.de einsehbar. Über zahlreiche Unterstützung und Fans würde sich das Team wie immer sehr freuen! Martina Bruglachner, Pressewartin

Termine:

H.-S./März 2018

23. März 19 Uhr Spartenversammlung Tennis 24. März Arbeitseinsatz (voraussichtlich) 06. April 19 Uhr Jahreshauptversammlung

102

Skat-Club „Contra-Re“

Wertungsturnier 2018 der Skatregion München gewonnen Ein großer Erfolg gelang dem Skatclub „Contra-Re“ Höhenkirchen beim 1. Wertungsturnier 2018 der Verbandsgruppe München, die von Neuburg/Do bis Rosenheim und von Fürstenfeldbruck bis Waldkraiburg reicht. Die 1. Mannschaft mit (von links) Andreas Moser, Michael Weigle, Gernot Hoffmann und Hans Montag gewann die Mannschaftswertung der 20 Clubs mit 13269 Punkten. Außerdem wurde Michael Weigle mit 3864 Punkten Vizemeister in der Einzelwertung. Nach dem Aufstieg in die Oberliga Bayern im letzten Herbst, ist das ein weiterer schöner Erfolg von „Contra-Re“

Gäste sind bei unseren Skatabenden, jeden Mittwoch ab 19 Uhr in der Taverna „Ammos“, Sportplatzstraße 11, jederzeit herzlich willkommen. Wer Näheres über den Club erfahren will kann sich unter www.skatclub-hoehenkirchen.de informieren. Gernot Hoffmann


Krieger- und Soldatenkameradschaft Höhenkirchen e.V.

Bei den Ehrungen durfte die Zweite Bürgermeisterin nicht nur gratulieren, sondern auch selbst bei der Auszeichnung mithelfen. Horst Eisenblätter, Altbürgermeister Rudolf Mailer, Klaus Spiekermann und Ehrenfähnrich Alois Spielberger erhielten neben der Ehrenurkunde das Ehrenzeichen des Vereins in Gold. Als Ehrung für 50 bzw. 60 Jahre überreichten Konwitschny und der Vorsitzende Fritz Schatz einen eigens bemalten Dachziegel mit entsprechender Beschriftung sowie eine Ehrenurkunde. Darauf freuen durften sich Heinz Staltmayr (50 Jahre) und Walter Radloff (60 Jahre). Letzterer gehört mit seinen 91 Jahren zu den ältesten Vereinsmitgliedern. Ein Novum dürfte für die Kameradschaft sein,

dass sie unter ihren Mitgliedern einen Geistlichen wissen darf. Bei der Jahreshauptversammlung wurde der evangelische Pfarrer i. R. Ulrich Wagner in den Verein aufgenommen und von den Anwesenden aufs Herzlichste begrüßt. In seinem Jahresrückblick zeigte der Vereinsvorsitzende auf, an welchen Veranstal-tungen der Verein über das Jahr hinweg durch seine Teilnahme beteiligt war. So gehört der Schützencup der Schützengesellschaft Frohsinn 1884 Höhenkirchen zu den festen Terminen. Er appellierte vor allem an die jüngeren Mitglieder, sich mehr ins Vereinsleben einzubringen. Dabei verwies er auch auf die 100-Jahr-Feier der Kameradschaft im Jahr 2021. Nur, wenn die Krieger- und Soldatenkameradschaft Höhenkirchen auch anderen Einladungen folgt, würden andere wiederum an der Feier des Vereins teilnehmen. Gut akzeptiert wurden der Vatertagsfrühschoppen in der Burschenhütte und der Vereinsausflug in die BMW-Welt. Ein wahrer Publikumsmagnet seien die weihnachtlichen Weisen am Heiligen Abend vor dem Kriegerdenkmal. Das Ausschenken von Glühwein und Kinderpunsch werde gerne angenommen. Dabei gebühre insbesondere den Familien Bußjäger und Gigl großer Dank für jede Unterstützung. Mit Wehmut blickte auch dieses Mal Fritz Schatz auf den Volkstrauertag zurück. Es sei am Vorabend zum eigentlichen Gedenktag eine wirklich würdige Veranstaltung gewesen, die durch einen ökumenischen Gottesdienst und die musikalische Gestaltung der Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn eingerahmt war. In der Bevölkerung werde die Not-

H.-S./März 2018

Für die Zweite Bürgermeisterin Mindy Konwitschny steht fest: Traditionen müssen auch heute noch gelebt werden dürfen. Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Kriegerund Soldatenkameradschaft Höhenkirchen appellierte sie an die Mitglieder, sich weiterhin für den Verein stark zu machen: „Bleibt dabei, nicht nur ein bisschen, sondern richtig.“ Die Kameradschaft sei aus dem öffentlichen Leben in der Gemeinde nicht wegzudenken und rege bei Festivitäten vertreten, insbesondere durch die Fahnenabordnung. Sie würde sich freuen, wenn viele junge Menschen den Weg in die Kameradschaft finden würden, erklärte die Vizebürgermeisterin. Es stehe keine Verherrlichung im Vordergrund der Vereinsarbeit, sondern das Gedenken, Aufmerksambleiben und Hinweisen auf den Frieden. Insbesondere die separatistischen Geschehnisse auf europäischer Ebene seien ein Indiz dafür, wie wichtig diese Arbeit für den Frieden sei. Traditionsvereine dürften und könnten gelebt werden. Das sei Heimat.

vereinsnachrichten

Traditionen müssen weitergelebt werden

103


vereinsnachrichten H.-S./März 2018

104

Staltmayr (von links): Hauptkassier Hans Gigl, Vorsitzender Fritz Schatz, Heinz Staltmayr und Zweite Bürgermeisterin Mindy Konwitschny

Radloff (von links): Vorsitzender Fritz Schatz, Zweite Bürgermeisterin Mindy Konwitschny und Walter Radloff

wendigkeit nicht mehr gesehen, sich daran zu beteiligen. „Viele sehen keinen Sinn darin.“ Schatz betonte: „Frieden geht nicht von selbst. Mancher hat schon die Hand auf dem roten Knopf, um einen Nuklearkrieg zu entfachen.“ Es sei falsch, sich einfach in Sicherheit zu wiegen. Insbesondere am Volkstrauertag werde für den Frieden gemahnt. Wie dies der jungen Generation vermittelt werden könne, wisse er nicht. Diese habe nur Interesse an einer reinen Spaßgesellschaft.

nicht zwingend erforderlich, Soldat gewesen zu sein, um Mitglied der Kameradschaft werden zu können. Mitglied des Vereins kann jede unbescholtene, natürliche Person (Frauen wie Männer) ab 18 Jahre werden, die sich zur Erfüllung der Aufgaben und Zielrichtungen des Vereins bekennt.

Die Krieger- und Soldatenkameradschaft e. V. ist ein so genannter offener Verein. Es ist

Totentafel für das Jahr 2017: Michael Waldhauser, 75, + 18. Januar 2017; Anton Mayer, 77, + 27. Januar 2017; Kurt Krautmann, 77, + 16. Juli 2017; Armin Markert, 93, + 21.08.2017 Wolfgang J. Rotzsche; Schriftführer


Krieger- und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn

Wie jedes Jahr veranstalten die Krieger und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Siegertsbrunn die Josefifeier. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 17. März 2018 in den Saal beim „Alten Wirt“ in Siegertsbrunn (Kurvenwirt) ein. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr und der Eintritt ist frei. Bei zünftiger Musi, Maßkrugstemmen und unterhalt-

samen Beiträgen wird es bestimmt ein griabiger Abend. Für das leibliche Wohl sorgt, neben dem Wirt Fritz Maurer und seiner Mannschaft, auch Lorenz Lachner, der extra für die Josefifeier wieder den süffigen Sigohonator gebraut hat. Alle Damen erhalten als Begrüßung ein Glas Sekt. Wir freuen uns auf viele Gäste und einen schönen Abend. Andreas Wicklein

vereinsnachrichten

Einladung Siegertsbrunner Josefifeier

Für den 14. Januar 2018 lud die Vorstandschaft der Krieger und Soldatenkameradschaft Siegertsbrunn ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung zum „Kurvenwirt“ ein. Der Einladung folgten knapp 50 Kameraden. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken informierte 1. Vorstand Hans Pöttinger bei seinem Jahresrückblick die anwesenden Gäste über die abgelaufenen Aktivitäten wie die Josefifeier, den erreichten 5. Platz beim Schützencup, die Teilnahmen am Eisstockturnier, die Leonhardifahrt mit eigenem Wagen, dem ersten Siegertsbrunner Dorffest mit Kaffee- und Kuchenverkauf. Nach dem Bericht des 1. Kassiers Georg Pöttinger und der dazugehörigen Kassenprüfung wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Die seit 1954 gültige Satzung wurde im Vorfeld in einigen Passagen angepasst und von den Mitgliedern verabschiedet. Mit der Begrüßung unserer sieben neuen Mitglieder Franz Festner, Jonas Gärtner, Philipp Westermair, Frederik Westermair, Manfred Kamp, Andreas Hautzenberger und Horst Willmann stieg die Mitgliederzahl auf nunmehr 94 an. Für ihre langjährige Zugehörigkeit wurden geehrt: Günther Weindl 15 Jahre; Bernhard

Fischer 15 Jahre; Martin Loidl 20 Jahre; Ulrich Tornow 20 Jahre; Helmut Hess sen. 25 Jahre; Herbert Hock 25 Jahre; Emmeran Lechner 25 Jahre; Hans Wagner 35 Jahre; Bernhard Bockmeier 35 Jahre Andreas Wicklein

H.-S./März 2018

Jahreshauptversammlung

105


Schützengesellschaft „Frohsinn“ 1884 Höhenkirchen e.V.

H.-S./März 2018

vereinsnachrichten

Proklamation der neuen Schützenkönige 2018

106

Es war wieder einmal so weit. Nach einem Jahr Amtszeit wechselten die Höhenkirchner Frohsinn Schützinnen und Schützen Ihre sportlichen Führungskräfte, die Könige. Die scheidenden Schützenkönginnen Stefanie Piller und Ramona Spitzenberger (Luftpistole) verabschiedeten sich mit einer zünftigen Brotzeit von ihren „Untertanen“ und bleiben damit in guter Erinnerung. Mit einem einzigen Schuß galt es, den besten Teiler und damit die Königswürde von links): Pistolenschützenkönig 2018 Ekkehardt Siegmund, Ju2018 zu erzielen. Musika- gendkönig 2018 Carlo Wendelberger und Schützenkönig 2018 lisch von einer Abordnung Herbert Eidkum der Höhenkirchner Blaskapelle begleitet, erfolgte der Einmarsch der Vorab war in einer separaten Veranstaltung Schützenköniginnen von 2017. Der 1. Schüt- der Jugendkönig Carlo Wendelberger (214 zenmeister Rudolf Pauli bedankte sich bei den Teiler) durch den 2. Schützenmeister Bukhard scheidenden Autoritäten für Ihre Repräsenta- Knall gekürt worden (Vizekönig wurde Alexantionsarbeit im vergangenen Jahr und prokla- der Sleath, gefolgt von Alexandra Fiegert als mierte dann die neuen Schützenkönige für Drittplatzierte). 2018. Nach der musikalisch untermalten ProklamatiAus der Hand der bisherigen Schützenkö- on als traditionellem Teil der Königsfeier feiernigin Luftpistole Ramona Spitzenberger er- ten die Schützen bei einer herzhaften Königshielt Siegmund Ekkehardt (322 Teiler) die vesper bis in den späten Abend und liessen Königsscheibe und als Zeichen der Krönung die frisch ernannten Könige wiederholt hoch die Schützenkette. Vizekönig wurde Richard leben. Herden, gefolgt von Josefine Gaar. Der neue Schützenkönig 2018 Herbert Eidkum (196 Tei- Die erste Möglichkeit den Verein zu repäsenler) empfing seine Schützenkette von Stefanie tieren, haben die Könige beim BezirksschütPiller. Vizekönigin wurde Marianne Grießer, zenball in der alten Messehalle an der Bavaria. Klaus Schokolinski gefolgt von Kathrin Fischer.


Burschenschaft Höhenkirchen e.V.

Nach kurzer Verschnaufpause fand dann satzungsgemäß die Neuwahl der Vorstandschaft statt. Die Mitglieder haben sich wie folgt entschieden. 1. Vorstand: Markus Vollmann 2. Vorstand: Maximillian Altmann Kassier: Boris Trenn Schriftführer: Alexander Klingl Steckerlfischessen Auch dieses Jahr war mit einer der aktuellsten Punkte, der Startschuss für das traditionelle Steckerlfischessen. Dieses findet wie immer am Karfreitag statt und fällt auf den 30. März 2018. Ab 11 Uhr geht´s dann an der Burschenhütt´n los. Wer vorbestellen möchte, der kann dies bis zum 25. März 2018 unter: steckerlfisch@bv-hoehenkirchen.de WWW: bv-hoehenkirchen.de Mail: info@bv-hoehenkirchen.de vorstand@bv-hoehenkirchen.de Boris Trenn

H.-S./März 2018

Die Höhenkirchner Burschen fanden sich auch dieses Jahr wieder zur Jahreshauptversammlung 2018 zusammen. Auf dem Programm standen u.a. der Jahresrückblick 2017, was lief gut, was kann man noch verbessern sowie ein Vorausblick auf die kommenden Aktivitäten des Vereines im Jahr 2018. Ihr dürft gespannt sein!

vereinsnachrichten

Aktuelles und Neues

107


Burschenverein „Einigkeit“ Siegertsbrunn

H.-S./März 2018

vereinsnachrichten

Tanz der heißen Höschen Am 13. Januar 2018 hielt der Burschenverein „Einigkeit“ Siegertsbrunn seine Jahreshauptversammlung in der Burschenhütte in Siegertsbrunn ab. Wie jedes Jahr wurde der Vorstand neu gewählt. 1. Vorsitzender ist nach wie vor Dominik Niedermeier, der mit Valentin Werner einen neuen Stellvertreter hat. Die Kassiere bleiben weiterhin Franz Guggenberger und Fabian (v.l.): Fabian Lechner, Franz Guggenberger, Valentin WerLechner. Neu in der Vorstandschaft ner, Dominik Niedermeier, Stefan Festner, Matthias Mayer) ist der 1. Schriftführer Matthias Wie jedes Jahr veranstaltete der BurschenverMayer und dessen Stellvertreter ein „Einigkeit“ Siegertsbrunn den legendären Stefan Festner. Wir bedanken uns bei Alexander Gruber und Tanz der heißen Hösschen, der dank vieler Claudio Zeeb, die beide aus dem Vorstand ausgelassen feiernden Besucher ein voller ausgeschieden sind. Freuen darf sich der Bur- Erfolg war. Ein besonderer Dank gilt den fleischenverein über eine Neuaufnahme. Wir be- ßigen Burschen und Madln, die dieses Fest durch ihren harten Einsatz möglich machten. grüßen Veit Neumair herzlich im Verein. Matthias Mayer

Pfeifenclub Siegertsbrunn

Gedächtniskegeln und Ausflug ins Bier- und Oktoberfestmuseum 108

Der PFC-Siegertsbrunn kann auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken und war bei zahlreichen Events der Gemeinde vertreten. Besonders hervorzuheben sei, dass es der Vorstandschaft seit vielen Jahren wieder einmal gelungen ist, einen Ausflug zu organisieren. Es ging ins Bier- und Oktoberfestmuseum, dem ältesten Bürgerhaus Münchens aus dem Jahre 1340. Dort ließen sich die Mitglieder nach einer nicht ganz reibungsfreien Bahnfahrt die geschichtliche Entwicklung der Münchner Braukunst und des Oktoberfestes erklären. Eine Bierverkostung und ein herzhaftes Abendessen in gemütlichen Ambiente des Museumsstüberls rundeten diesen Ausflug ab

Ausflug des PFC-Siegertsbrunn ins Bier- und Oktoberfestmuseums, hier Verkostung im Museumsstüberl


Der 1. Vorsitzende Stefan Bockmeir (rechts) freut sich mit seinen Schützlingen (von links nach rechts) Ralf Kameter, Willi Treffer und Tobias Egger

Der PFC-Siegertsbrunn möchte alle Leserinnen und Leser an das traditionelle „Steckerlfischessen“ am Karfreitag (30. März 2018) erinnern und freut sich über Ihr zahlreiches Erscheinen in der Zeit von 10-15 Uhr am Burschenstadl, Egmatinger Strasse, Ortsausgang. Fische können gerne wieder vorab via Mail über die Adresse pfc_siegertsbrunn@ yahoo.de oder telefonisch unter der Nummer 0151/196 41196 reserviert werden. Die Vorstandschaft

vereinsnachrichten

Zu Ehren der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder fand am 20. Januar 2018 das alljährliche Gedächtniskegeln in der „Taverna

Amos“ in Höhenkirchen am Sportplatz statt, bei dem 14 Mitglieder des PFC anwesend waren und den diesjährigen Champion auskegeln wollten. Willi Treffer konnte sich nach einem mehrstündigem Kegelkrimi mit 78 Punkten durchsetzen und die Herren Ralf Kameter mit 75 Punkten sowie Tobias Egger mit 74 Punkten auf die Plätze 2 und 3 verweisen.

H.-S./März 2018

und machten ihn für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis.

109


Termine :

BUND Naturschutz Bayern e. V.

H.-S./März 2018

vereinsnachrichten

Waldrodungen

110

In den vergangenen Wochen hat sich das Aussehen der Wälder in unserer Umgebung stark verändert. So wurden große Flächen mit stark geschwächtem Fichtenbestand gerodet. Hauptursachen für den kranken Waldbestand sind die Luftverschmutzung, Bodenversauerung und hohen Temperaturen im Zuge des Klimawandels sowie unnatürlicher Monokulturen und gleichaltriger Wälder. Durch die jetzt vorgenommene Abholzung will man die weitere Ausbreitung des Borkenkäfers verhindern, der einer der gefährlichsten Schädlinge in der Forstwirtschaft ist. Der Buchdrucker und der Kupferstecher sind die beiden hier am häufigsten vorkommenden BorkenkäferArten. Borkenkäfer finden nur in kränkelnden und absterbenden Bäumen günstige Entwicklungsbedingungen. Auch gesunde und vitale Bäume sind durch einen solchen Massenangriff des Borkenkäfers wie im vergangenen Jahr gefährdet. Die aktuelle Situation kann über das Borkenkäferportal der LWF (Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft) abgerufen werden. Die Käfer vermehren sich über den Schwärmflug. Innerhalb von 1-2 Wochen befallen sie hier vornehmlich Fichten und legen ihre Brut ab, indem sie sich durch die Rinde der Bäume bohren. Durch ihren eigenen Fraß und den der Larven wird dann das für den Baum lebensnotwendige Bastgewebe zerstört. Von der Eiablage bis zum fertigen Käfer dauert es etwa 4-6 Wochen. So können im Laufe eines Jahres bis zu 3 Käfergenerationen und 2 Geschwisterbruten entstehen. Ein Weibchen produziert in seinem Leben rund 5000 Nachkommen. Aus einem befallenen Stamm können bis zu 20.000 Käfer entfliegen, wobei gerade einmal 200 Kä-

05.05.20 18 Mangfa im Rahm llwanderung en Bayer nTourNat ur 12.0 Jahreshau 6.2018 p tv er sammlu mit Vortra ng g Christi an Hiern eis

fer ausreichen, um einen Baum zum Sterben zu bringen. In den gerodeten Gebieten wird ein Mischwald (Buchen, Eichen, Douglasie und Lärchen) angepflanzt, der gegenüber den Schädlingen weniger anfällig ist. Krötenwanderung Auch dieses Jahr werden unsere Amphibien (Erdkröten, Frösche und Molche) wieder zu ihren Laichgewässern wandern. Wie jedes Jahr werden unsere freiwilligen Helfer unserer Ortsgruppe den Tieren über die Straßen helfen, insbesondere in der Luitpoldstraße. Damit unsere Helfer nicht zusätzlichen Gefahren durch den Durchgangsverkehr bei der alljährlichen Krötenwanderung ausgesetzt sind, werden ab der Dämmerung Straßenabschnitte für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Luitpoldstraße wird ab der Münchner Straße bis zur Wächterhofstraße, ebenso die Sportplatzstraße ab den Sportplätzen für den Durchgangsverkehr bei feuchtwarmem Wetter in der Dämmerung gesperrt. Wer die Ortsgruppe bei der Krötenwanderung unterstützen will, wende sich bitte an die Ortsgruppe bei Angelika Bauer-Richter: Tel 08102/67 08, Petra Guggenberger: Tel 08102/ 729459 oder bn.hoesi@gmx.de. Darüber hinaus bittet der BN, Straßenabschnitte mit überfahrenen Amphibien zu melden, die dann besser geschützt werden können. Wenn Sie sich für Natur- und Umweltschutz in unseren Gemeinden interessieren, dann kommen Sie doch einfach zu einem der monatlichen Treffs, jeden zweiten Dienstag im Monat um 18.30 Uhr in der Taverna AMMOS in Höhenkirchen, Sportplatzstraße 11 Angelika Bauer-Richter


Hospizkreis Ottobrunn e.V.

schluss der Ausbildung erhalten Sie ein Zertifikat. Die Ausbildung beginnt mit dem Grundseminar am Wochenende vom 6. bis 8. Juli 2018. Das Hauptseminar startet am 4. Oktober und endet am 13. Dezember. Die Kosten für das Grundseminar betragen 70 Euro, für Mitglieder des Hospizkreises 50 Euro. Für das Hauptseminar betragen die Kosten 130 Euro und für Mitglieder 100 Euro. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen. Sie erreichen uns telefonisch Montag-Freitag von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer: 089/66 55 76 70 oder Sie schreiben uns eine Mail an: hospizkreis-ottobrunn@t-online.de Katrin Jaeger und Martina Neldel, Koordinatorinnen Hospizkreis Ottobrunn e. V.

H.-S./März 2018

Unter Hospizarbeit verstehen wir, Menschen auf ihrem letzten Lebensweg fürsorglich und würdevoll zu begleiten. Wir nehmen Rücksicht auf die Wünsche und Bedürfnisse der erkrankten Personen, bieten Ihnen Hilfe und Halt und sind einfach für sie da. Darum suchen wir Sie als ehrenamtlich tätige HospizbegleiterIn. Wir bieten Ihnen eine sinnstiftende Tätigkeit in der Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen und deren Zugehörigen. Sie begleiten und unterstützen die Menschen im häuslichen Umfeld und Zuhause oder in stationären Einrichtungen der Pflege. Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit suchen wir engagierte Menschen, die über eine qualifizierte Ausbildung durch unseren Hospizkreis, auf diese Aufgabe vorbereitet werden. Die Ausbildung erfolgt in unseren Räumlichkeiten und gliedert sich in zwei Kurse auf. Zum Ab-

vereinsnachrichten

Hospizbegleiter gesucht!

111


medizinische versorgung

Ärzte Dr. Walter Kratschmann Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur Schloßangerweg 9

H.-S./März 2018

99 88 99

Dr. Klaus Neumann 78 48 00 Kinder- und Jugendarzt, Notfallmedizin Bahnhofstraße 1 Dr. Michael Schäfer/ 33 00 Dr. Beate Schäfer/Dr. Angela Schnabel Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur Am Grenzweg 41 Christina Lewandowski Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Akupunktur Am Grenzweg 40

112

Zahnärzte

30 69

Gemeinschaftspraxis 42 44 Dr. Eduard Tutert Facharzt Innere Medizin, Notfallmedizin, Naturheilverfahren, Männergesundheit Dr. Christiane Schmid Hausärztin, Ernährungs- und Sportmedizin, Tauchmedizin, Gelbfieberimpfstelle Rosenheimer Straße 14 Dr. Armin Bodura 72 97 30 Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur – nur privat Am Markt 2

Kieferorthopädie Dr. Julian Klos Bahnhofstr. 21 Dr. Petra Matuschka-Aichmüller Esterwagnerstraße 34

996 82 00 53 73

Dr. Peter Aichmüller Dr. Christian Stieglbauer Esterwagnerstraße 34

53 73

Dr. Hans-Jürgen Graf Thomas Graf Angerstraße 14

31 12

Dr. Gregor Keinath Rosenheimer Straße 27

37 92

Dr. Natascha Kluge Bahnhofstraße 32c

42 92

Dr. Horst Riemensperger Bahnhofstraße 1a

55 66

Tierärzte „Dr. Tier“ Dr. Stefan Kuscha Arnikastraße 2 Dr. G. Schwarz Rosenheimer Straße 7

89 53 981 74 82 06

Heilpraktiker Christine Banzer 77 99 09 Klass. Homöopathie, Craniosacrale Osteopathie Ahornstraße 1 Birgitta C. Basl 72 89 63 Psychotherapie HP, Systemische Traumatherapie EMDR, Fußreflexzonentherapie Judith Brost 0151/17 01 73 75 Korean. Handakupunktur, Triggerpunktmassage, kinesiol. Taping, Brotmannstraße 25 Marco Bruhn 78 57 29 Naturheilkunde und Physiotherapie www.heilpraktiker-marco-bruhn.de Ilse Bub Birkenstraße 7 Stephanie Guggenberger Schloßangerweg 18

81 16 87 45 49

Anja Hillgärtner 897 99 18 Trad. Chin. Medizin (Akupunktur), Craniosakraltherapie, Farbpunktur, Altlaufstraße 22


Gesundheitszentrum München Süd-Ost GmbH 77 90 57 Konzepte für Prävention u. Leistungssteigerung Arnikastraße 2/Bahnhofstr. 8

Martina Peter, Familiencoach 0162/490 73 49 Marburger Konzentrationstraining, HP Psych.

Annette Hessel Krankengymnastik und Massagen Privatkassen, Tulpenweg 2

Egon M. Philipp 80 16 22 Ozon-Therapie, Kinder- u. Naturheilkunde www.naturheilpraxis-philipp.de – Münchner Str. 7

PhysioTeam Höhenkirchen Stefani Claus, Bahnhofstraße 7

Wilfried Rosenke 78 48 36 Osteopathie, Persönlichkeits-Coaching Zaunkönigweg 11 Karin Schnabel 0163/814 57 76 Osteopathie, Trauma-Arbeit, Familienaufst., www.praxis-lebensbewegungen.de Ahornstr. 1 Sylvia Seibl 089/43 57 05 45 Rücken- u. Gelenktherapie, Akupunktur, Kinesiologie, Spa-Massage, Rosenheimer Str. 27

Therapeuten

72 91 62

897 98 39

Physio im Schlossanger 994 54 54 Marlene Vogt Physiotherapie, Osteopathie, Krankengymnastik Schlossangerweg 7b Therapiezentrum München Süd-Ost Bettina Schäufler 77 38 74 Physiotherapie, Osteopathie, Ergotherapie Arnikastraße 2

Hebammen

Maria Elisa Freninger 0174/662 11 77 Heilpraktikerin f. Osteopathie, Physiotherapeutin

Marianne Hillen

99 88 59

Gudrun Hackl-Stoll 801 999 0 Ergotherapeutin, Hausbesuche; alle Kassen

Monika von Homeyer Wirtsbreite 8

77 81 70

Jutta Koenig-Kuske Dipl. Psych., 99 85 64 Psych. Psychotherapeutin; nur privat

Sabine Pischinger Englwartinger Straße 6

Hans Meining 74 80 71 ausschließlich für Psychotherapie HP

Katharina Werner Am Stiergarten 8

Privatpraxis für Spezialisierte Physiotherapie Heike Metzdorf 0171/848 26 94 Nicole Riedmair M.A. 892 11 80 Logopädie/Sprachtherapie/Lerntherapie Petra Vogel-Kern 78 48 47 Körperint. Psychotherapie, Trauma-, Familienth.

Katharina Wackermann 0176/28 666 883 Dipl. Psych.,Coaching, Syst. Ber., Trauerbegl. Claudia Wagner Logopädin 991 998 0 Sprachtherapie, Schluck- und Stimmtherapie

Lerchenstraße 4

65 69 717 44

Coaches Silke Grießhammer 0179/883 47 00 Business Coaching & systemische Beratung Dipl. Päd (Univ.), Ökonomin (M.A.), Holzapfelstr. 21 Gert Landauer Coaching 896 62 57 Rosenheimer Str. 28C 0160/96 78 03 66 Coaching – Wege und Lösungen finden www.deine-entfaltung.de

medizinische versorgung

Ruth Niedermeier 72 94 79 Yoga und Thai-Massage, Yogatherapie www.fitmityoga.de

Krankengymnastik

H.-S./März 2018

Petra Kratschmann 72 99 27 Klass./Miasma. Homöopathie, Bachblüten, Schüssler Salze, Matrix-Rhythmus-Therapie Schlossangerweg 9

113


medizinische versorgung

Ärzte-Notdienst Nachts, an Wochenenden und Feiertagen können Sie sich immer an den ärztlichen Notdienst wenden:

116 117

Von dort aus werden Sie an den entsprechenden Arzt weitervermittelt. Es handelt sich hierbei immer um Ärzte aus den Gemeinden Aying, Brunnthal und Höhenkirchen-Siegertsbrunn, die die Patienten entweder in der entsprechenden Praxis oder, falls erforderlich, auf einem Hausbesuch versorgen. Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen ist weiterhin die Rettungsleitstelle

112

H.-S./März 2018

zuständig (Notarzt, Hubschrauber, Feuerwehren). Dienstzeiten der Ärzte Samstag, Sonntag, Feiertag: 8 bis 8 Uhr Sollten Sie selbst einen Hausbesuch brauchen, erleichtern Sie den Ärzten das Auffinden Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses, wenn Sie die Hausnummer sichtbar machen und die Eingänge beleuchten.

Zahnärzte-Notdienst 114

089/723 30 93 Unter www.notdienst-zahn.de und die Notdienstnummer 089/723 30 93 erfahren Sie die zum Notdienst und Bereitschaftsdienst eingeteilten Zahnärzte. Dienstzeiten der Zahnärzte An Samstag, Sonntag, Feiertag in der Praxis anwesend: 10 – 12 Uhr und 17 – 19 Uhr. Ansonsten besteht Praxisrufbereitschaft.

Apotheken St.-Leonhards-Apotheke Bahnhofstraße 27c

81 62

Marien-Apotheke Rosenheimer Straße 24

81 10

Schloß-Apotheke Rosenheimer Straße 11b

13 79

Auflösung Schachrätsel:

1. ------ Lf1 und der a-Bauer wird zur Dame, oder 1. ------ a1D 2. TxDa1 Lf1 und der g-Bauer wird zur Dame


Apotheken-Notdienst im März 2018 Do. 01.03.

Anker-Apotheke Eschen-Apotheke

Fr. 02.03.

Marien-Apotheke Rosenheimer Str. 24, Höhenkirchen Rathaus-Apotheke Köglweg 2, Taufkirchen

08102/81 10 089/612 46 46

Sa. 03.03.

Apotheke am Bahnhof Roseggerstr. 34, Ottobrunn

089/601 59 23

So. 04.03.

Nikolaus-Apotheke Therese-Giehse-Allee 28, M-Neuperlach 089/670 88 61 Chiemgau-Apotheke Chiemgaustr. 144, München 089/68 39 06

Mo. 05.03.

Jagdfeld-Apotheke Jagdfeldring 87, Haar Apotheke am Kirchplatz Am Kirchplatz 8b, Oberhaching

089/461 49 40 089/613 58 38

Di. 06.03.

Apotheke am Pfanzeltplatz Putzbrunner Str. 1, M-Perlach St.-Alto-Apotheke Münchner Str. 109, Unterhaching

089/635 19 92 089/611 57 82

Mi. 07.03.

Sudermann-Apotheke Turm-Apotheke

Sudermannallee 22, M-Neuperlach Bahnhofstr. 5, Oberhaching

089/670 44 29 089/613 27 14

Do. 08.03.

Ursus-Apotheke

Waldheimplatz 56, München

089/601 03 86

Fr. 09.03.

Apotheke am Rathaus

Nauplia-Allee 8, Ottobrunn

Sa. 10.03.

Akazien-Apotheke Apotheke am Bahnhof

Therese-Giehse-Allee 70, M-Neuperlach 089/670 30 03 Hauptstr. 14, Unterhaching 089/611 66 11

So. 11.03.

St. Konrad-Apotheke Melusinen-Apotheke

Leibstr. 7, Haar Karl-Preis-Platz 7, München

089/46 96 95 089/40 07 84

Mo. 12.03.

Katharinen-Apotheke

Hauptstr. 27, Unterhaching

089/60 78 07

Di. 13.03.

Schloß-Apotheke Rosenheimer Str. 11b, Höhenkirchen

08102/13 79

Mi. 14.03.

St.-Leonhards-Apotheke Bahnhofstr. 27c, H-Siegertsbrunn

08102/81 62

Do. 15.03.

Luna-Apotheke Rosenheimer Landstr. 107, Ottobrunn 089/66 59 22 60

Fr. 16.03.

Brunnen-Apotheke

Sa. 17.03.

SaniPep Apotheke im PEP Ollenhauerstr. 6, M-Neuperlach Margarethen-Apotheke H.-Marschner-Str. 70, Baldham

089/670 09 60 08106/70 55

So. 18.03.

Palmen-Apotheke Solalinden-Apotheke

Ottostr. 47, Ottobrunn Truderinger Str. 304 a, M-Trudering

089/6 09 02 20 089/42 17 00

Mo. 19.03.

Merkur-Apotheke

Ottobrunner Str. 140, M-Perlach

089/670 14 30

Di. 20.03.

Rats-Apotheke

Hauptstr. 10, Neubiberg

089/601 40 34

Mi. 21.03.

Bienen-Apotheke St.-Andreas-Apotheke

Grimmerweg 4, Unterhaching Schmiedgasse 5, Aying

089/61 20 91 61 08095/416

Do. 22.03.

Jupiter-Apotheke

Haarer Str. 2, Putzbrunn

089/46 20 02 57

Ottostr. 5, Ottobrunn

089/62 98 71 40

089/609 12 80

medizinische versorgung

089/454 61 80 089/612 68 65

H.-S./März 2018

Waldluststr.1, Haar Eschenstr. 6, Taufkirchen

115


medizinische versorgung H.-S./März 2018

116

Fr. 23.03.

Arnika Apotheke

Sa. 24.03.

St.-Otto-Apotheke Rosenheimer Landstr. 53, Ottobrunn 089/62 99 88 88

So. 25.03.

Sonnen-Apotheke

Hauptstr. 63a, Neubiberg

Mo. 26.03.

SaniPep Apotheke Gleißenthal-Apotheke

Albert-Schweitzer-Str. 64, M-Neuperlach 089/40 28 79 40 Bahnhofstr. 37, Oberhaching 089/613 17 36

Di. 27.03.

Tannen-Apotheke

Ottostr. 80, Ottobrunn

089/609 96 44

Mi. 28.03.

Anker-Apotheke Eschen-Apotheke

Waldluststr.1, Haar Eschenstr. 6, Taufkirchen

089/454 61 80 089/612 68 65

Do. 29.03.

Marien-Apotheke Rosenheimer Str. 24, Höhenkirchen Rathaus-Apotheke Köglweg 2, Taufkirchen

08102/81 10 089/612 46 46

Fr. 30.03.

Apotheke am Bahnhof Roseggerstr. 34, Ottobrunn

089/601 59 23

Sa. 31.03.

Nikolaus-Apotheke Therese-Giehse-Allee 28, M-Neuperlach 089/670 88 61 Chiemgau-Apotheke Chiemgaustr. 144, München 089/68 39 06

So. 01.04.

Jagdfeld-Apotheke Jagdfeldring 87, Haar Apotheke am Kirchplatz Am Kirchplatz 8b, Oberhaching

089/461 49 40 089/613 58 38

Mo. 02.04.

Apotheke am Pfanzeltplatz Putzbrunner Str. 1, M-Perlach St.-Alto-Apotheke Münchner Str. 109, Unterhaching

089/635 19 92 089/611 57 82

Am Sportpark 5, Unterhaching

089/452 46 84 00 089/60 56 30

Herausgeber: Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Erste Bürgermeisterin Ursula Mayer, Rosenheimer Str. 26, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel.: 08102/880, rathaus@hksbr.de Redaktion: Karin Sieber (Redaktionsleitung), typeo - Kommunale Kommunikation, V. Langer und K. Sieber, Bahnhofstraße 7, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Tel.: 08102/987 87 89, gemeindeblatt@hksbr.de unterstützt vom Redaktionsteam: Mathias Mooz (CSU), Mindy Konwitschny (SPD), Luitgart DittmannChylla (Bündnis90/Die Grünen), Norbert Mayer (UB) und Max Lachner (AFW) Anzeigen, Satz, Druckvorstufe, Bildbearbeitung: typeo - Kommunale Kommunikation, Adresse siehe oben, Tel.: 08102/987 983-0, anzeigen@typeo.de Druck und Verarbeitung: Fibo-Druck, Fichtenstraße 8, 82061 Neuried Auflage: 5.550 Stück Titelbild: „Frühlingssonne im Schnee“ (Foto: Elmar Schätzlein) ) Redaktionsschluß: 2. Montag im Monat (siehe auch Hinweise im vorliegenden Heft) Hinweis: Die Redaktion behält sich Kürzungen der eingereichten Texte und die Auswahl der Fotos vor. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers wieder. Für den Inhalt der Anzeigen wird keine Haftung übernommen. Ein Nachdruck, die Reproduktion und Vervielfältigung von Fotos und Anzeigen aus dem Gemeindeblatt – auch auszugsweise – sind verboten. Das Gemeindeblatt HöhenkirchenSiegertsbrunn ist ein Druckerzeugnis im Sinne des Presserechts und kein offizielles Amtsblatt.


Handel - Handwerk - Dienstleistung - vor Ort Sind Sie an einer Anzeigenschaltung interessiert? Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen unter 08102/987 87 89

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren täglichen Planungen nachfolgend aufgeführte Firmen

Handel Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Auto Schmid GmbH 895 80 SUZUKI - KIA - ISUZU Sportplatzstraße 4 & Bosch Service Partner mit Werkstatt Betten Glufke 18 35 Verkauf von Bettwaren und Matratzen Kirchenweg 1 Bettenreinigung

ortsansässige firmen

Das Verzeichnis führt alle Unternehmen auf, die in der vorliegenden Ausgabe eine Anzeige geschaltet haben und damit die monatliche Erscheinung des Gemeindeblattes unterstützen.

Chiemgauer Markisen Rolladen Zentrum Rolläden/Rolltore, Terrassendächer, Pfarrer-Zauner-Str. 6 999 73 71 Sonnenschutz D & D Autohaus 801 00 35 Rosenheimer Straße 35

Fachwerkstatt für alle Marken, Gebraucht- und Neuwagenverkauf, Finanzierung und Leasing

Jürgens Sportshop 48 19 Mesnerstraße 17

Tennisschläger der Marke Wilson, Schuhe, Taschen, Kleidung - Damen, Herren, Kinder

Michael Gaar Landtechnik Friedrich-Bergius-Straße 2

Beratung, Verkauf, Reparatur, Einzelteile

710 10

Optik Herrmann 55 01 Brillen auch für Sport und Kinder, Sehtests, Münchner Straße 26 Kontaktlinsenanpassung Radl- und Ski-Eck 14 15 Fahrräder und Wintersportausrüstung, Rosenheimer Straße 27 Service, Ersatzteile

Handwerk Firma, Adresse

Tel. 08102-

Beschreibung

Anton Ambros GmbH 778 32 30 Bahnhofstr. 6

Holzhausbau – Energieeffizienz- bis Nullenergiehaus, von Beratung über Planung bis Ausführung

Bockmeir Schreinerei 81 93 Harthauser Str. 4

Maßanfertigungen, Änderungen, Reparaturen, Plattenzuschnitte, Bekantungen

H.-S./März 2018

Blumen Mattukat 78 55 07 Blumenfachgeschäft Rosenheimer Str. 11a Buchhandlung Kempter 45 51 Kinder- und Jugendbücher, Belletristik Bahnhofstraße 32a Reiseliteratur, Sach- und Schulbücher

117


Handwerk

H.-S./März 2018

ortsansässige firmen

Firma, Adresse

Tel. 08102-

Beschreibung

Elektro Huml 744 10 Projektierung, Elektrotechnik, Egmatinger Str. 9 Sicherheitstechnik, Wartung, Service Garten- und Landschaftsbau Manfred Steiner Neu- und Umgestaltung, Pflege, Zäune, Korbinian-Westermair-Str. 11 712 76 Sichtschutzwände, Baumfällung, Minibagger Gebäudetechnik Schwarz GbR 99 88 130 Hohenbrunner Str. 4

Elektro, Sanitär, Heizung, Energieberatung

Josef Nehmer 74 87 84 Faistenhaarer Straße 7

Innungsfach- und Meisterbetrieb Gas, Wasser, Heizung, Solartechnik

Kaspar Werner GmbH & Co. KG Kirchenweg 1 37 77

Heizung, Sanitär, Erneuerbare Energien, Kundendienst

Malermeister Siegfried Huber 81 57 Angerstraße 4

Gestaltung, Renovierungen, Fassaden, Trockenbau, Lackierungen, Dekorationsmalerei

Matthias Klaus Am Hart 4

77 91 67 Badewannen-Renovationstechnik, Reparaturen 0162/9474219 von Wannen aller Art, Duschkabinen (Verk./Montage)

Oliver Eigner Friedrich-Bergius-Str. 2d

99 76 57

Gartenbau

Peter Schmidt Meisterbetrieb 779 55 30 Badsanierung, Brennwerttechnik Leonhardistraße 3b 0173/9315459

118

Raumausstattung Arne Tamm 99 57 70 Ahornstraße 1

Vorhänge, Polsterstoffe, Vorhangstangen Sonnenschutzrollos, Aufmaß + Montage

Steinmetz Luibl 78 29 72 Friedrich-Bergius-Straße 2

Meisterbetrieb, Grabmale, Steine, Bildhauerei, Schriften

Werkstätte Creativer 74 88 99 Metallbearbeitung Andreas Schmidt Schulstraße 13

Meisterbetrieb für Metall- und Schlosserarbeiten

Dienstleistung Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Annett Heyde Immobilien 78 42 992 Altlaufstr. 38

Verkauf und Vermietung hochwertiger Immobilien in München und Umgebung


Dienstleistung

Bestattungshilfe RIEDL 998 68 77 Bahnhofstr. 5

Hausbesuche jederzeit möglich www.bestattungshilfe-riedl.de

Ch. Zimmer Immobilien 99 99 90 Am Markt 4

Vermittlung von Immobilien Beratung - Verkauf - Vermietung

ERGO Hauptagentur M. Hanel Münchner Str. 6a 99 82 61

www.manfred.hanel.ergo.de

Nürnberger Versicherung Christian Todt Ottobrunner Straße 3 809 26

Auto, Haus und Recht, Vermögensbildung

Rechtsanwalt Friedrich Roth 74 89 29 Lerchenstraße 6a

Allg. Vertragsrecht, Mietrecht, Privates Baurecht, Zwangsvollstreckungen

Rechtsanwälte Gast & Collegen Rosenheimer Straße 27 743 60

Familien-, Erb-, Verwaltungs-, Bau- und Architekten-, Steuer- und Arbeitsrecht

Reisebüro Kamhuber 74 50 80 Bahnhofstraße 5a

Beratung und Buchung – von der Bahnfahrt bis zur Weltreise

Steuerberater Dipl.-Kfm Klaus Arlt Bahnhofstraße 7 77 77 90

Steuererklärungen, Jahresabschlüsse, Finanzu. Lohnbuchh., betriebswirtsch. Beratung

Steuerberater Simon Hauser 80 61 90 Am Markt 4

Steuerberatung, Steuerdeklaration, Finanz- u. Lohnbuchhaltung und Jahresabschluss

typeo – 987 983-0 Kommunale Kommunikation

Anzeigenverkauf Gemeindeblätter, Flyer, Webseiten, PR-Ideen und -Konzepte

yenoit.de store 78 45 906 Am Markt 2

Beratung und Verkauf von Hard- und Software, Rundum-Service, Reparaturen

Energieberatung Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Dipl.-Ing. Volker Berg 72 95 42

Sachverständiger ZV EnEV, e-Mail: v.berg@ibberg.de

ortsansässige firmen

Tel. 08102- Beschreibung

H.-S./März 2018

Firma, Adresse

119


Gesundheit • Kosmetik • Wellness

H.-S./März 2018

ortsansässige firmen

Firma, Adresse

120

Tel. 08102- Beschreibung

Aloe & More – Jutta Haimerl 777 64 82 Zehetmaierstraße 4

Aloe Vera – die Pflege für die ganze Familie, Beratung, Verkauf, Onlineshop

Bühl – Lösungen sind möglich 0170/98 25 955 R. und A. Bühl: Rückentherapie, Pfarrer-Zauner-Str. 8 Naturheilkunde, Coaching und Supervision Cosmetic Duttler Rosenstraße 3

17 42

Kosmetikinstitut

Gesundheitszentrum München Süd-Ost GmbH Präventions- und Gesundheitskurse Arnikastr. 2 77 90 57 Markus Sander - Der Friseur 714 39 Am Markt 2

Typgerechte Haarschnitte und Verwöhnprogramme für Damen, Herren und Kinder

Salon Loitfelder 39 21 Münchner Straße 4

Ihr Spezialist für Schnitt und Farbe www.loitfelder.com

Vamos Yoga Bahnhofstr. 1

98 79 48 Studio für Yoga & Bewegung (mit AB) www.vamos-yoga.de

Essen • Trinken • Ausgehen Firma, Adresse

Tel. 08102- Beschreibung

Bäckerei Fiegert 45 59 Münchner Str. 17a, Höhenkirchen, Tel: 45 59 Brot- und Backwaren, Konditorei 089/609 87 95 Esterwagnerstr. 34, Höhenkirchen, Tel: 78 58 45 Bahnhofstr. 34, Siegertsbrunn, Tel: 45 86 DJ Oliver 78 29 83 Kistlerstraße 2 Getränke Geissler Esterwagnerstraße 1

37 84

Mobiler Rock, Pop, Oldies und Hits-von-Heute-DJ; Jubiläen, Feiern, Feste Getränke und Heimservice

Metzgerei Eberl 36 55 Rosenheimer Straße 10

Eigene Schlachtung und Herstellung, Wurst, Fleisch, Käse, Fisch, Party-Service

Metzgerei Melzner 72 98 57 Hohenbrunner Straße 8

Fleisch, Wurst, Käse, Party-Service eigene Produktion – EU-Betrieb

Voglrieder Getränkemarkt 81 81 Bogenhauser Straße 8

Fachgroßhandel für alkoholfreie Getränke, Biere und Heimdienst


n

he

sc

G ut

1

r

€fü

g in 31 ülti pr .0 g b o P 3. 20 is ers on 18

ff isc et h e

be

ge

ab

ng

llu

st e

Be

er

id

be

e bi tt he in sc ut G

5

Rosenheimer Landstr. 129, 85521 Ottobrunn/Riemerling, Tel.: 089/63819896 Öffnungszeiten: Täglich von 11.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 23 Uhr Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

da G u A sm t be s nd on c bu go h l e

Große Auswahl an warmen Speisen, Sushi, frischem Obst, Suppen, Salate, Nachspeisen und Eis. Beim Mongolischen Buffet stellen Sie Ihr Essen aus ca. 30 Sorten selbst zusammen und geben es dem Koch zur Zubereitung.

in

Reservieren Sie rechtzeitig! Täglich Mittags-Buffet Täglich Chinesisch-Mongolisches Abend-Buffet